Eintracht Frankfurt Sorry

Die Tipprunde ist grad nicht verfügbar.
Und bevor da falsche Gerüchte auftauchen: Nein, ich hab die nicht gesperrt, um meinen Punktestand zu verbessern! *g*
Ich hoffe Kicktipp ist bald wieder am Netz. Immerhin haben einige noch keinen Tipp abgegeben und es geht um Karten für das Spiel gegen Hannover!

108 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Dir ist auch keine Ausrede zu billig, gelle? ;)

  2. Hey, ich wollte gerade die Tipps abgeben :-)

    Nehme an, dass Du die Tipprunde komplett bis Saisonende gesperrt hast. Es gilt dann der Punktestand nach dem 22.Spieltag :-)

    Naja, ganz unzufrieden wäre ich damit nicht :-)

  3. Hm, da ihr mir derart misstraut, schalte ich’s halt wieder frei!

  4. neee! lass doch.
    du gewinnst die tipprunde und lässt dich in der redaktion feiern.
    und ich nehme dann den sachpreis *g*

  5. Klappt einwandfrei. Schnell wieder abschalten, Isa!!!

  6. Keine “Privaten” absprachen bitte…

  7. Verdammt, falsche Taste gedrückt. Sollte doch keiner lesen ;-))

  8. Das war mir doch von Anfang an klar ;-)

  9. Bin ich der Einzige der auf Sieg für unsere Mannschaft tippt?

  10. Hennes, zumindest bist du der Einzige, der solche Witze macht! ;)

  11. Euch undankbarer Bande sag ich nochmal bescheid, wenn was nicht geht! *g*
    Und: Ihr habt doch das System gehackt – ICH hab auf die Eintracht getippt.

  12. Jaja, das sagst du doch nur, damit wir auch auf unsere Eintracht tippen. In Wirklichkeit haste auf Hamburg oder auf unentschieden getippt und willst dir die Punkte ganz allein einstecken… ;-)

    Aber ich will dir mal glauben und hoffe natürlich auch auf Frankfurt!

  13. Gut, dann will ich die Isabell und andere Berufs-Optimisten nicht alleine lassen. Mein Senf: nullnull. Mir will’s einfach nicht gelingen, gegen MEINE Eintracht zu tippen…

  14. Hhhhhmmmmmnahaha…ist das schwierig dieses Wochenende! Mein Bauch sagt, dass die Eintracht in Hamburg leider keinen Punkt holt. Leider! Deshalb 2:0 für den HSV.
    Wenn mein Bauch sich hoffentlich geirrt hat, weil er noch mit der Pasta von gestern Abend beschäftigt ist, dann freu ich mich und schreib die Tickets gegen Hannover in den Wind!
    Ich bin schon ganz aufgeregt! Für mich ist das Spiel morgen schon ein kleiner “letzter Spieltag”. Geht’s Euch auch so?

  15. Mir ging das schon vor dem Mainz-Spiel so. Seitdem macht sich, leider, Resignation breit.

  16. also ich glaub seit letztem Freitag auch an Nix mehr – so kann man immer nur positiv überrauscht werden. Überrauschen können zum Glück auch etliche Biere beim Kegeln oder nach dem Fußballtraining und nicht nur das üble Gekicke, das nur überraschenderweise besser werden kann und dann evt auch einmal die Birne überrauscht :-)

  17. Wichtig ist morgen vor allem, wie sich die Mannschaft präsentiert, ob sie ihr Gesicht wahrt (Stichwort “Eier”). Ich fürchte auch, dass wir verlieren, glaube aber an einen Sieg in O.. und mit dem im Sack (und einer ordentlichen Leistung in HH) an 3 Punkte vs H96. Wenn die Mannschaft morgen früh aufgibt, war’s das für FF, da bin ich ziemlich sicher. HB hat sicher schon Gespräche geführt, wie seinerzeit der HSV mit Huub Stevens, als Doll noch im Amt war.

  18. Morgen will ich Fußbodenleisten im Wohnzimmer verlegen und dabei schön auf hr1 den Spieltag verfolgen. Als ich das letzte Mal handwerklich in der Wohnung unterwegs war (beim Einzug), da hat die Eintracht in Gladbach sauber verloren (17.12.2005), die Pfeifen!

    Vielleicht sollte ich das mit den Fußbodenleisten verschieben, von wegen schlechtes Omen und so… Da gehe ich doch besser in die arena/premiere-Sportsbar und schaue mir das Desaster/Spektakel live an.

  19. @hamish:
    Bringt alles nichts. So langsam wächst in mir ein Verdacht. Das liegt alles gar nicht an uns.

  20. Ich glaube, dass wir noch nicht genug Daten gesammelt haben, um dies empirisch ausschliessen zu können.

    Um aber zur Datensammlung beizutragen, beschloss ich auch meine ganz persönlichen Beitrag zu leisten.

    Deshalb beschweren sich jetzt alle Kollegen bei mir, ob des üblen Odeurs, den meine seit Anfang des Saison nicht mehr gewechselte rechte Socke verbreitet. Denn seit ich diese Socke trage spielte die Eintracht mal schlecht und selten gut! Nun argumentiere ich für mich, dass Ausnahmen ja die Regel bestätigen, d.h. ich trage sie tapfer weiter um sozusagen die Ausnahme jeden Spieltag wieder zu provozieren! Andererseits weiss auch jeder keine Serie hält ewig, also vertraue ich gleichzeit sozusagen durch meine eigene Aufopferung in Form sozialer autoexcommunication per Geruchsbelästigung die Serie in eine Gegenserie zu wandeln…gleichzeitig hat der Schwager einer Bekannten von mir morgen Geburtstag und…

    Naja kurz es Stinkt! Und um es orakelesk zu formulieren:

    Morgen wird ein Traditionsverein seine Abstieg besiegeln!

  21. @pgsmith: Stimmt. Für Gladbach wird Schluss sein.

  22. Wenn ich mir die Bremer zur Zeit so anschaue, halte ich es nicht für sicher, dass die in Gladbach punkten. Und wenn Gladbach einen knackigen Dreier einfährt, treten wir evtl. mit der roten Laterne gegen den OFC und Hannover an. Tolle Aussichten.

  23. Und wenn, und wenn, und wenn…

  24. @Michael, @Stefan:
    If “ifs” and “ands” were pots and pans. We’d be washing up for ever.

  25. Die Zweiteilung der Eintracht-Fans in FF-Freunde und FF-Feinde.

    Ist es so wie folgt?

    FF-Feinde hoffen heimlich , dass die Eintracht die nächsten drei Spiele vergeigt, damit FF noch rechtzeitig fliegt?

    FF-Freunde hoffen, dass die Eintracht mit FF die Kurve kriegt.

    Wahre Eintracht-Fans glauben daran, dass sich die Eintracht durchwurschtelt hoffen auf ein echtes Zitterfinale am letzten Spieltag.

  26. Stefan,
    ist ER weg bei einer Niederlage in Hamburg?

  27. Ich glaube FF bleibt trotz des 0-3 in HH (tja, leider). HB ist Stoiker und ich glaube nicht, dass er bereits einen Plan B geschmiedet hat. Seien wir ehrlich, wer könnte uns gerade auch wirklich weiter helfen? FF ist momentan vielleicht doch der einzig mögliche Dompteur unseres mittelmäßigen Kaders, oder? Berger meint. “Die Mannschaft muss erst einmal lernen, mit der Situation umzugehen. In den letzten Spielen wurde das junge Team von der Entwicklung überrollt. Die Unbeschwertheit ist verloren gegangen.” Das mag stimmen (so allgmein gesprochen), nur soviel Zeit ist ja nicht mehr…

  28. Eben, Albert
    nur soviel Zeit ist ja nicht mehr…
    Vielleicht kriegen sie ja wirklich selbst die Kurve. Es sind zwar keine Auflösungserscheinungen feststellbar, aber wir stecken in einer veritablen Krise.

    Abgesehen von manchmal berechtigter Kritik an Trainer, Aufstellung und Taktik, was natürlich enorm wichtig ist.

    Mir fehlen in der jetzigen Situation – die schon oft angesprochenen – Leader im Team, die richtige Hierarchie; das sind ja durchaus – teilweise – gute Fußballer, aber es ist in keinem Mannschaftsteil einer, der die anderen mitreißt, Kommandos gibt, notfalls auch mal zusammenscheißt und brüllt, wie es Pröll gelegentlich in der Vorrunde gemacht hat.

  29. Bin weder FF-Freund noch -Feind. Finde halt nur, dass die Arbeit die HB/FF BISLANG in Frankfurt abgeliefert haben sooo schlecht nicht ist. Wenn aber Friedhelm die Mannschaft nicht mehr erreicht resp. ihr kein Leben mehr einhauchen kann, bin ich da auch ganz leidenschaftslos. Bloß handstreichartige Trainerwechsel sind ja anerkanntermaßen nicht immer der Weisheit letzter Schluss, ansonsten stimm’ ich auch Albert C. weitgehend zu. Wobei, Bergers Geschwafel von der verlorenen Unbeschwertheit ist ja echt albern. Wer im Abstiegskampf noch unbeschwert ist, der hat wahrscheinlich lustige Zigaretten geraucht…

  30. Berger hat, laut eigener Aussage, die Eintracht diese Saison einmal über 90 Minuten gesehen. Da würde ja nicht mal ICH ein Urteil abgeben… ;)

  31. Der braucht wohl Kohle und/oder ‘n neuen Job…

  32. Geb dir Recht, Michael
    HB und FF haben in der Tat gute Arbeit geleistet in den letzten beiden Jahren. Aber die jetzige Talfahrt haben sie nun mal auch zu verantworten. Und so ganz emotionslos kann ich das dann nicht sehen.

    Die Frage ist nicht nur, ob FF die Mannschaft noch erreicht, sondern ob ER die richtigen Mittel und Wege raus aus der Krise findet. Die Mannschaft ist von sich aus – aus den oben genannten Gründen – selbst nicht fähig, sich aus dem Sumpf zu ziehen. Das ist nun mal die Aufgabe des Trainers. HANDSTREICHARTIGE Trainerwechsel sind sicher kein Allerheilmittel, aber sehenden Auges in die 2. Liga marschieren kann’s auch nicht sein.

    Natürlich hat auch Berger recht mit seinem Geschwafel. Solange es gut läuft, spielt man natürlich unbeschwerter.

    Jetzt zeigt sich, ob die Truppe ein Team ist und den Kampf annimmt. Um nichts anderes geht es in Hamburg.

  33. Stefan,
    wiederhole meine Frage: Ist ER weg bei einer Niederlage in Hamburg?
    Ich sage nein. Offenbach ist das Schicksalsspiel.

  34. Ich gehe noch eins weiter. Selbst wenn in HH und OF verloren würde, wäre erst mit einer Niederlage zuhause gegen Hannover Götterdämmerung.

  35. Reicht’s dann noch? Du hattest doch nen Dreier eingeplant gegen die Niedersachsen.

  36. Das, lieber Fredi, wissen die Götter. Und ich hatte den Dreier, wie bei allen Heimspielen, auch sehr “unter Vorbehalt” eingeplant. Heimspiel. Heimspiel. Heimspiel!

  37. …and how is Tirol? vielleicht solltest du auch mal die lustigen Zigaretten auspacken ;-) Bergers bekiffte Weisheiten mal dahingestellt, einfach unbeschwert Kette rauchen a’la Pal Cernai geht im Abschiedkampf eben auch nicht so leicht…Also nur ein einziges Eintracht-Spiel gesehen ist nicht soooo schlecht, sag ich mal…

  38. Tirol is erst morsche – warm ist’s da. Und grün! ;)

  39. Hoffe auf einen 3-er beim H$V und auf einen Sieg im Pokal.Wenn wir dann das Pokalendspiel gegen den VfB gewinnen kann FF gerne bleiben und ich würde mich auch über Platz 15 in der Liga freuen. Würde auch Disaster beim H$V nehmen, wenn dann Fjörtoft kommt und wir dann gegen den VFB im Endspiel gewinnen… Leider werden wir in Hamburg ein sch… 1-1 holen, im Pokal nach tollen Kampf rausfliegen und uns mit FF weiter so durschlagen.
    Schöne graue Welt.

  40. Bei unseren Nachbarn läuft’s zur Zeit aber auch nicht so…

  41. ui – ich kann morgen keine 3 Bier vor 15 Uhr packen – kommt schlecht während der Arbeit… wenn das mal kein schlechtes Omen ist. ich schäme mich, morgen nicht alles geben zu können. es wird dann wohl an mir liegen, wenn Vasi wieder nen Bock schießt und Ochs und Streit und überhaupt alle wieder versagen… sorry auch.

  42. 6 Änderungen in der Startaufstellung!

    Oh man ff hat die Würfel ausgepackt!

  43. ff würfelt und die sge findet nach 7 min den erwarteten weg ins spiel. spitze!

  44. oh man und es müsste eigentlich schon wieder 3:0 stehen, nur hat der HSV zum Glück keinen Gomez sondern Sanogo!

  45. So schlecht spielt die Eintracht nicht, obwohl sie vorne außer bei Standards relativ harmlos sind.

    Kapitaler Bock von Preuß vorm 1:0 und Sotos hat die Situation zu spät erkannt. Bei Freistößen von vV kann man auch mal einen Spieler an den Pfosten stellen. Ohne Nikolov stünde es schon 3:0.

    Eins wurschteln wir noch rein.

  46. Versprochen?

  47. Versprochen! Takahara!!!!!

  48. 17. Zwei Fehler von Russ.

  49. So,
    jetzt will ich keine Ausflüchte mehr hören:
    Frankfurt auf 17 mit einer Tordifferenz von -13.
    Kapitale Schnitzer in der Abwehr und vorne schafft
    es die Mannschaft nicht aus 3 M den Ball ins Tor zu zirkeln: Funkel geh heim!

  50. miboe
    Kapitale Schnitzer in der Abwehr und vorne schafft
    es die Mannschaft nicht aus 3 M den Ball ins Tor zu zirkeln: Funkel geh heim!

    Was kann Funkel für die Böcke hinten. Warum macht Meier nicht das 2:2 mit dem Knie oder Sotos?
    Die Mannschaft ist nicht tot, sondern intakt, kämpferisch überzeugend; aber ich gebe zu so spielen Absteiger.

    Die Einwechslung und die Leistung Thurks muss Funkel auf seine Kappe nehmen. Unterirdisch.

  51. @miboe:
    FF wird nicht nach Hause gehen – WO soll er hin? Fuers ueber Tor schiessen kann er auch nichts, fuer die schlechte Tordifferenz kann er auch nichts, fuer “da komm tkeiner drauf!” kann er auch nichts – nach dem H96-Spiel haben wir keine Verfolger mehr.

  52. Was haltet ihr vom Wetter oder den neuesten Kochrezepte aus der Brigitte? Ich will mich nicht mehr über zwischenzeitliche Ausgleiche, kurzfristige Führungen oder unnötige Gegentore in letzter Minute aufregen. Also lasst uns neue Themen ausprobieren, da steckt viel Potential drin. Esst ihr auch so gern tiefgefrorenes Geflügel, also ich schon! Am besten schmeckt das wenn ihr es ins 18. oder 17. Regalfach zum Kühlen legt, probierts mal aus.

  53. Leute,
    irgendwas stimmt doch nicht in der Mannschaft. Natürlich steht Funkel nicht auf dem Platz, aber mit der Einstellung, der kann nichts für das und der kann nichts für dies, sind wir bald in der 2. Liga.

    Er kann aber zumindest für die zusammengewürfelten Mannschaften und dass jede Woche ein anderer Kapitän ist, was. Das untergräbt doch jede Moral und das Entstehen einer Hierarchie.
    Preuß: gegen Mainz gut gespielt, dann wieder auf der Bank.
    Chaftar: Spielt absolut unterirdisch gegen VFB, wird nicht ausgewechselt.
    Heller: gut gegen Mainz, dann wieder auf der Bank.
    Laut Augenzeugen keinerlei Torschusstraining. Ein Tor wie das von Trochowski könnte bei unserer Eintracht allein wegen technischer Unzulänglichkeiten niemand schießen. Funkel holt aus dem Kader einfach nicht das Letzte raus. Die Mannschaft hat im Verglech zur letzten Saison abgebaut – obwohl sie allen Fachleuten zufolge dieses Jahr besser aufgestellt ist.
    Und das sind alles Gründe, die leider der Trainer zu verantworten hat.

    Und Bruchhagen muss sich mit seiner Einkaufspolitik auch Kritik gefallen lassen – Fink sitzt fasst nur auf der Bank, in der Winterpause niemand geholt… sehr mutig bei dem Verletzungspech von Jones… aber Hauptsache das Stadion voll und Geld auf der hohen Kante.

  54. Gut spielen und nicht gewinnen ist, das schlechteste Zeichen von allen! Die Mannschaft verliert dadurch den Glauben an die eigene Siegfähigkeit.

    Das kann man meiner Meinung nach nur mit einem externen Reiz überwinden nämlich Trainerwechsel spätestens nach Hannover.

  55. Unglaublich! Wenn man mal daran denkt wo z.B. Mainz und
    der HSV vor Wochen standen – und wo damals noch die
    Eintracht stand. Vorstand und Manager bitte sofort die
    nötigen Konsequenzen ziehen! Denn viel tiefer geht es nicht mehr! Vor allem sehe ich nicht die Begeisterung
    und das spielerische Potential in der Truppe die signalisiert daß sie imstande wäre das Ruder herumzureißen.Soviele sieglose Spiele ( 4 Siege) das kann nicht nur Pech sein – um niemanden zu ärgern will
    ich hier kein anderes Wort benutzen.Trotz allen Frustes
    hoffe ich daß die Eintracht in der 1.BL bleibt!!!!!!

  56. Friedhelm Funkel, du bist der beste Mann! (Bitte sinden; Melodie ist ja bekannt)

  57. 16., 17. oder 18., in dieser Region ist unsere heutige Leistung nicht anzusiedeln.

    Fakt 1: wenn wir weiterhin, wie bei den Gegentreffern dieses Jahr zu sehen, uns mit 9 Mann in der Defensive auf den Füssen stehen und dadurch keiner mehr den Überblick hat, stehen wir da unten.

    Fakt 2: wer richtig hingeschaut hat, der wird auch bemerkt haben, dass bei unserem Offensivspiel, was teilweise auch gute Kombinationen beinhaltete, der Gegner nur noch selten die Chance hat uns so wie bei Fakt 1 geschildert stehen zu lassen.

    Resumee: Nicht gleich den Trainer rauskicken, sondern hoffen, dass er mal bei ner Manowar CD einschläft, etwas positives Denken erlernt und dann die Mannschaft wie bei Fakt 2 geschildert ein- und aufstellt.

    Let´s kick Offebach!

  58. Die Zeit von FF ist spätestens seit dem letzten Wochenende definitiv vorbei. Er hat hier zweieinhalb Jahre ordentliche Arbeit geleistet, aber jetzt kann er der Mannschaft keine Impulse mehr geben. Daher muss noch heute ein Trainerwechsel her!!
    Momentan könnte er noch mit einem bisschen Respekt bei seinem Abschied rechnen, aber bei einer Niederlage gegen die Ghettoratten sollte er sich lieber verkleiden und den Hinterausgang nehmen….

  59. @ Katten-Andy

    Ob das natürlich ein gutes Rezpt ist, die Ober-Poser von Manowar einzulegen um wieder oben auf zu sein…

  60. Platz 17 – mir fällt nichts mehr ein. Doch, Spieltag 23 und die 23. Mannschaftsaufstellung. Völlig unverständlich. Nur der Trainer spielt(noch)immer.

  61. Leisten sind verlegt! Eintracht ist Vorletzter! Ich kotz’ im Strahl! So ein mieser Samstag! Und Mainz hat auch noch gewonnen! Eieiei! Ich bin feddisch! Am meisten ärgert mich, dass ich mich ärgere! Eigentlich müsste mir die Truppe von Vollpfeifen, die ein offenes Scheunentor aus fünf Metern nicht treffen egal sein… Isse aber nicht!

    Wie wohl die Partie gegen die netten Nachbarn aus dem Südosten wird? Wenn gegen DIE nicht gewonnen wird, dann muss echt was passieren. Sonst kann man sich auf Aue und 1860 freuen.

  62. Seit Wochen spreche ich FF die Fähigkeit ab. die Wende zum Positiven zu schaffen.
    Seit Wochen werfe ich Ihm Konzeptlosigkeit vor.
    Seit Wochen fordere ich einen Trainerwechsel.
    Heute schreibe ich nichts zu dem Spiel gegen den HSV.
    Ich wiederhole doch nicht, was ich bereits dutzende
    Male geschrieben habe !
    Am Dienstag geht es so weiter. Es ist zu spät.
    Schönes Wochenende Allen.
    Áchim

  63. Das Dumme ist nur, dass Bruchhagen bei einer Entlassung von Funkel auch geschwächt ist – schließlich ist er für die Einkaufspolitik mit verantwortlich. Daher wird er wohl – um seinen Posten nicht zu gefährden – erst mal an Funkel festhalten. Und dann die nächsten Spiele: zu Hause gegen Hannover, danach auswärts in Nürnberg, dann zu Hause gegen Bayern. Man sollte jetzt ernsthaft für die 2. Liga planen oder halt den Schnitt wagen.

  64. @ hamish: “Am meisten ärgert mich, dass ich mich ärgere”

    Genau, genau, wo bitte ist der Schalter zum Ausschalten?
    O-Ton meiner Frau (inzwischen ziemlich regelmäßig): “such Dir doch einen anderen Verein!” Sie versteht es nicht, dass das nicht geht.

  65. Kyrgiakos schafft`s nicht von ca. 561 Versuchen den Ball, sobald der den Boden verlässt, von hinten raus an den Mann zu bringen. Welche Note wäre es denn, wenn er die 100 %ge als Volleyschlänzer ins lange Eck verwandelt hätte?

  66. Scheiße, ich hab echt gedacht, Hamburg wär zu schaffen. Hab das Spiel nicht sehen können. Hat es IRGENDEINE Verbesserung im Vergleich zum Stuttgart-Spiel gegeben?

    Ich hab sowas von keinen Bock auf Dienstag. Ich glaub, ich geh da früh schlafen und in der nächsten Woche allen Sportnachrichten aus dem Weg…

  67. @ hamish: du hast doch gewusst, dass das mit dem leistendrandengeln keine gute idee ist. und trotzdem hast du das gemacht. deshalb kann man friedhelm funkel nur den einen vorwurf machen: dass er dir das nicht ausgeredet hat.

    bist du jetzt eigentlich so weit durch mit dem heimwerken oder hast du auch an den nächsten wochenenden was vor? dann, nichts für ungut, gute nacht bundesliga.

  68. @Isabell:
    Die Eintracht war nicht ganz so dilletantisch in der Abwehr wie gegen Stuttgart, allerdings hat der Russ vor dem 1:2 nicht weit genug rausgehauen, der ging nur bis zum sechzehnereck und dann war der für totgehaltene Trochowski da. Aber darin sind wir ja gut: In Gegenspieler aufbauen. In Leverkusen wars Kießling, heute der besagte Trochowski und Olic.
    Wir waren in der zweiten Halbzeit besser, haben aber nach dem Ausgleich wieder aufgehört, waren da nicht konsequent genug… Da waren die Hamburger aber sowas von zu packen…
    Also war besser als gegen Stuttgart, war auch Kampf zu sehen(wobei meiner Meinung noch zuwenig Kampf dabei war) aber verloren ist verloren.
    Naja jetzt könnte die FR doch wieder n Artikel mit Headline “Die Angst geht um” rausbringen, vielleicht so langsam Angst mit Panik austauschen.
    Jetzt hoffe ich auf ein Erfolgserlebnis im Pokal und das dann in die Bundesliga übertragen.

    Die Hoffnung stirbt zuletzt…

  69. Wie man sehen konnte:

    Die totale Überraschung – ich war von der Aufstellung her platt. Aber was hat sich geändert? Net viel – unsere Adler werden auch wieder in der “Bilt” (sorry, aber das bekomme ich immer zu hören am Wochenanfang) die Noten zwischen 4 und 6 bekommen …

    Und warum? Weil NIX passiert, die Leute rotieren rein und raus, es ist kein Konzept da, und die Eintracht spielt nur auf, wenn se mal ein Tor fangen – leider nur für ein paar Minuten! Es ist nur traurig :(

    Auch ich bin von meiner Frau gefragt worden, warum ich nicht Fan von einem Verein bin, der auch mal gewinnt! Und nach dem Spruch hab ich mich mit dem 5Liter-Fässi von Licher in Keller gesetzt und schreib das jetzt.

    Funkel hat ausgedient – der ist zu lang hier um was zu reißen. Wir brauchen einen neuen Trainer, der die Sache aus anderer Perspektive sieht und evtl. auch da anpackt, wo es weh tut. Immer das Gelabere von “wir sind da, wo wir nicht hinwollten” reißt unsere junge Mannschaft nicht aus der Lethargie (richtig geschrieben?) raus.

    Wer das Spiel gesehen hat, weiß was ich meine: Unsere Spieler können das spielen, was gebraucht wird, nur machen die das nicht! Und wer ist dafür verantwortlich? Ich net, HB net, Angela Merkel auch net! Also wie schon vor Wochen angedeutet und kurze Zeit drauf später unzählige Male wiederholt:

    FUNKEL RAUS !!!

  70. PS: Um nochmal die heiße Nadel in das ein oder andere Fleisch zu treiben:

    Vielleicht sollten wir die ganzen Ultras wieder ins Stadion lassen und den ganzen Spielerberatern, Scouts, Bundestrainern und Nationalmannschaftstrainern Hausverbot erteilen! Mer weiß halt net, wer da mehr kaputt macht …

  71. Die Fans waren super! Man hat gesehen, dass die Spieler theoretisch das Potenzial hätten! Man hat aber auch gesehen, dass die nicht einmal flüssig von hinten durchs Mittelfeld kombinieren können, um eine Torchance zu erarbeiten! Das ist aber klare Sache des Trainings also ff Job, den er oofenkundig nicht mehr in der Lage ist zu leisten!

  72. Ich fand zum Beispiel gegen Stuttgart die Unterstützung der Fans auch in Ordnung. Gut, die Enttäuschung und der Ärger ist ab und an zu hören. Aber “wir wollen euch kämpfen sehen” und so kommt dann schon noch an den richtigen Stellen.

    Diese taktische Schwäche find ich auch bezeichnet. Ich hab ja eigentlich nix gegen FF, aber so geht’s nicht weiter.

  73. Ich bin fertig mit der WOHNUNG! Also keine handwerklichen Übungen während Eintrachtspielen (schon gar nicht am Dienstag!). Ich kann und will mir nicht vorstellen, dass am Dienstag verloren wird! Geht gar nicht! Die Aufstellung ist wirklich eine Überraschung gewesen! Aber wir sind hier nicht bei Ferrero und verkaufen Überraschungseier, sondern ICH will am Saisonende nicht auf einem Abstiegsplatz UND vor den Mainzern stehen. So einfach ist das. UEFA-Cup und solche Sachen, das war wirklich Träumerei (wie man sieht). Da muss man sagen, haben HB und FF zu Recht immer die Handbremse gezogen.
    Wenn es am Dienstag wieder nicht klappt mit einem Sieg, dann ist allerdings jeglicher Kredit aufgebraucht. Ich befürchte nur, dass ein Trainerwechsel nicht unbedingt Besserung bringen wird. Wer soll es denn richten? Klaus Kinski? Homer Simpson? Der weisse Gartenstuhl von Horst Ehrmantraut?

  74. Originalton FF:”Wir haben über 90 Minuten gefightet, andere Mannschaften hätten sogar noch höher verloren.”

    Mir fehlen die Worte!Kann man da noch Hoffnung haben?

  75. @pgsmith
    Du bringst die Defizite auf den Punkt, es sind noch 11 Buli-Spiele – Wer sorgt denn bei den Spielern für Verunsicherung? wer soll diese Defizite jetzt abstellen? Wer gibt den Spielern ihr Vertrauen in ihre Stärke zurück? Dass ist die Aufgabe von FF – nur:
    Wer FF heute abend gesehen hat: da ist doch die blanke Angst ins Gesicht geschrieben – keine Inspiration, keine Idee, keine Vision – bei 42 Gegentoren, 3 Punkten aus der Rückrunde und dann diese Gelassenheit…

  76. Komisch, habe mich heute gar nicht so aufgeregt wie letzte woche, bei einer niederlage gegen offenbach breche ich wahrscheinlich schon in jubel aus :-(

    zu den zitaten von funkel und seiner körperhaltung fällt mir schon seit einiger zeit auf der Mann ist mit seinem Latin am Ende.

    also HB bitte um erlösung nach dem offenbach-spiel vorher denke ich gehts eh nicht.

    Problem ist nur: Es gibt auch neg. Beispiele: Daum und L-irgendwas von gladbach, dass auch ein trainer-wechsle nix bringt. oder auch Bielefeld.

  77. So wie FF gebetsmühlenartig seine Durchhalteparolen herunter betet, genauso wiederhole ich mich (nicht alleine) an dieser Stelle seit Wochen:

    Europapokalgefasel = Lächerlich
    Nationalmannschaftsambitionen = Lächerlich
    Wechselabsichten = Lächerlich
    Bundesligaleistungen = Lächerlich
    Trainerleistung = ………

    Jetzt fehlt nur noch der Supergau gegen Oxxebach und dann ganz “unaufgeregt und besonnen” absteigen!

  78. Jetzt gesellt sich zu dem großen Zittern auch die ein oder andere Milchmädchenrechnung (bei mir jedenfalls). Wieviel Punkte brauchen wir eigentlich zum Klassenerhalt? Lässt sich das wie immer mit um die 40 Punkte beziffern oder reicht es zum Klassenerhalt diese Saison eventuell auch mit weniger…? Wäre ein schwacher Trost momentan, aber immerhin…Das bedeutet: Wir müssen von den noch 11 ausstehenden Spielen wohl mindestens 4-5 gewinnen und auf noch schwächere Mannschaften hoffen (so wenige gibt es ja davon nun auch nicht)…

  79. hab jetzt mal die neusten Kommentare noch nicht gelesen. ein Kumpel warnte mich gestern Abend vor dem SGE Forum – “guck da bloß net rein – nur Funkel raus freds – grausam”

    wer nach dem Spiel gestern Funkel raus fordert, der hat sie in meinen Augen nicht alle, weil…

    1) die Mannschaft gekämpft hat bis zum Umfallen.

    2) die Mannschaft 70 Minuten den HSV an die Wand gespeilt hat.

    3) die Mannschaft genug Torchancen hatte, um evt 3-1 zu gewinnen.

    das einzige war mal wieder, dass wir vorne selbst das leere Tor nicht treffen (Soto, Meier) und der HIV den Ball aus unmögliche Winkeln ins lange Eck gezaubert hat.

    unfassbar.

    ich bin pro Funkel, denn ein neuer Trainer kehrt auch nicht besser.

  80. @Albert C.: Bei unserer Bilanz jetzt auf 4-5 Siege zu hoffen, dazu fehlt mir inzwischen der Glaube.

    @gonzofant: Wie wird es besser?

  81. Nur noch ein Verfolger!

    @gonzofant:
    Kämpfen:o.k., an die Wand spielen o.k., Torchancen haben:o.k., nur: dass ist zu wenig! Dass reicht nicht! Damit hast du keinen Erfolg!

    – 42 Gegentore, die mieseste Tordifferenz,die wenigsten gewonnenen Zweikämpfe:

    da muessen dir doch alle beide Augen aufgehen – wie kannst du da pro FF sein, verstehe ich nicht,
    das sind alles Aufgaben des Trainers, die hat er nachweislich (nur noch ein Verfolger!) nicht erfuellt,
    und dass seit über 22 Spieltagen!

  82. Albert C.
    In den letzten Jahren haben in der Regel 36/37 Punkte und eine ordentliche Tordifferenz zum Klassenerhalt gereicht. Allerdings befürchte ich, ist dies keine Garantie für diese Saison ist, weil es keine abgeschlagene Mannschaft gibt. D.h. 15 Punkte (bei noch 33 zu vergebenden und Spielen in Bremen, in Nürnberg, gegen Bayern) müssen wahrscheinlich MINDESTENS her, vielleicht wirklich noch 17. Das ist schwierig, aber nicht völlig aussichtslos.

    Phrasenschwein: es müssen Erfolgserlebnisse her, dann spielt die Mannschaft auch wieder besser. Wir kommen einfach nicht raus aus der Abwärtsspirale, vergeben zuviele Einladungskarten zum Toreschießen (Preuß, Russ) und treffen vorn die Kiste nicht.

    Wenn man dem gestrigen Spieltag was Positives abgewinnen will, dann war’s das Unentschieden zwischen Bochum und Aachen.

    Gonzofant
    Punkt 1) ist richtig
    Punkt 2) den HSV 70 min an die Wand gespielt, ist etwas übertrieben; wir waren 20/25 min die bessere Mannschaft in der 2.HZ, haben aber in dieser Phase nicht zwingend genug gespielt und
    Punkt 3) die Torchancen, die wir nicht genutzt haben, kamen erst nach dem abermaligen Rückstand, als man aufmachen musste; so ganz leer war das Tor bei den Chancen auch nicht.

    Das 2:1 kam v.a. durch einen katastrophalen Fehlpass von Russ zu stande, der ansonsten sehr gut gespielt hat. Wir haben einfach die Seuche an den Füßen. So is es, wenn man hinten drin steht. Die anderen Mannschaften haben im Prinzip auch nicht mehr Torchancen als die eintracht, machen diese aber meistens rein, bei uns gehen die Dinger drüber oder vorbei.

    Hoffen wir auf die Wende in Offenbach, wo es sicher schwerer wird als manche sich momentan vorstellen angesichts der kleinen Krise der Offenbacher.

  83. @fredi
    “Fehlpass von Russ zu stande, der ansonsten sehr gut gespielt hat. Wir haben einfach die Seuche an den Füßen. So is es, wenn man hinten drin steht.”

    ja – und da ändert ein Doll, von Heesen oder Magath auch nichts – siehe die anderen Trainerwechsel in der BL.

    schmeißt Mainz den Klopper in der Vorrunde raus, dann stehen sie jetzt immer noch hinter uns.

    wir werden schon wieder punkten, weil wir außer gegen Stuttgart nie wirklich schlecht spielten.

    Die Spiele wie auch die Absteiger werden durch zu viele Gegentore entschieden und da kann man der Mannschaft gestern echt kein Vorwurf machen. Kampf war vorhande und jeweils individuelle Fehler vor den Toren: Fehlpass und dann “Not”-Foul von Russ=vV Freistoßtor. zu kurze Klärung von Russ zu Trochowski=Traumschuus ins lange Eck. Ballverlust Streit im gegnerischen 16 er und Kontertor von Olic.

    was soll man da machen? da klebt einfach die Seuche in der Psyche der Spieler. leider gewinnen wir halt im Moment solche Spiele nicht, aber früher oder später gewinnen wir auch wieder.

    ein Finke, Rehhagel haben doch in 12 Jahren bei einem Verein auch immer wieder mal verloren und sind gar abgestiegen.

    hilft da ein eneuer Trainer? ich sage: nei-ein!

    wir werden wieder siegen – spätestens wenn uns Fandel mal wieder pfeifft :-)

  84. Im Vergleich zu anderen Spielen, die ich mir gestern phasenweise angeschaut habe, bin ich mir nicht so sicher, ob man das mit dem “Kämpfen bis zum umfallen” bei uns so stehen lassen kann. Irgendwas fehlt; der unbedingte Wille vielleicht? Sorry, aber wenn ich mir z.B. den Andreasen von M1 anschaue (z.B. letzte Woche in Berlin), dann ist das für mich der Inbegriff des Wollens (ok, gestern wars dann des Guten zuviel). Wenn ich dann in die Gesichter einiger unserer Leute schaue, sehe ich zuviel Phlegma, Lethargie oder ähnliches.

  85. Wenn ich im 23. Saisonspiel das erste mal spiele, mah ich halt auch Fehler, also den Russ würde ich mal aus der Schusslinie ziehen. Wenn der vom ersten Spiel der Saison an regelmässig gespielt hätte, wär der heute eine Bank!

    Aber genau das ist ein Versäumnis des Trainers, ff setzt die jungen Leute nur ein, wenn er muss! Vorher kommen lieber irgendwelche Huggels, so wurde das in den letzten Jahrzehnten BuLi immer gemacht und das ist die Schule durch die ff gegangen ist!

    Stuttgart, Berlin, Nürnberg, Hannover u.v.a zeigen, dass das bei geringem Budget anders zu lösen ist, nämlich mit Jungvolk, dass man geduldig entwickelt und denen man auch die Chancen zum Fehler machen gibt, ohne dass sie dann erst mal eine Saison lang nicht mehr eingesetzt werden.

    Funkel hat dazu jedoch überhaupt keine beziehung, entweder lässt er den Chaftar 90 Minuten spielen, obwohl man sehr deutlich merkt, dass der Tag eine Nummer zu gross war für ihn, was bei jungen Spielern aber auch durchaus mal vorkommt, oder er setzt ihn halt gar nicht ein!

    Am liebsten hätte funkel einen Kader mit lauter Durchschnittssicherheitskickern wie Spycher, Huggel, Vasoski, etc. … er sehnt eigentlich die Zeit der Skelas zurück!

  86. Gegentore fallen meistens durch/wegen individuelle(r) Fehler und die sind seit Mitte der Vorrunde bei uns unverhältnismäßig hoch angestiegen.
    Und obwohl diese Situation schon lange, viel zu lange, ansteht packen wir es nicht eine Formation zu finden die wenigstens in der Lage ist mal ein Unentschieden in einem solchen Spiel über die Runden zu bringen.
    Wenn man dann auch noch das erste Gegentor kassiert bevor alle Zuschauer sitzen (Stuttgart, HSV) wird es natürlich umso schwerer wieder ins Spiel zu kommen.

    Und für die Psyche, Einstellung, Aufstellung, Taktik und Abstellen der individuellen Fehler ist nun mal der Trainer verantwortlich. Oder muss ich mich vielleicht doch damit abfinden das das Spielermaterial, wie hier auch schon oft beschrieben, eben nicht für mehr reicht.

  87. @ anthony sabini

    Da gehe ich absolut d’accord. Einige Eintrachtspieler halten Phlegma für eine Revolte. Was mich allerdings wirklich wütend macht, ist nicht alleine die FF-Frage, sondern diese schlafmützige Winterpause in Portugal. Dass man da niemanden geholt hat (außer Heller) ist völlig unverständlich, wenn wir gerade nebenan sehen wie zwei Spieler alles durcheinanderwirbeln können (Zidan und Andreasen) Man will wohl erst regieren, wenn man in der zweiten Liga aufwacht…Das ist eben wirklich strange…

  88. Gonzofant
    “aber früher oder später gewinnen wir auch wieder.”
    Später kann ZU SPÄT sein. Nur ein paar Siege könnten
    zu wenig sein.

    anthony_sabini
    Hast völlig recht. Jones wäre der einzige, der Andreasen in seinem Einsatzwillen gleicht. Vielleicht ist es auch der Schock über den Ausfall von Jones, der Mannschaft und Trainer lähmt oder die Erkenntnis, dass es der “Fußballgott” in dieser Saison nicht gut mit dem Team meint, dass einem die Sch… an den Füßen klebt.

    Was die Mannschaft – in Ansätzen – gestern kämpferisch gezeigt hat, hätte sie schon viel früher zeigen müssen.

    Was ich in den Gesichtern lese, ist staunende Ungläubigkeit über die Realität, die Krise; damit weiß man nicht umzugehen; ein Großteil der Spieler hat wohl tatsächlich zu lange von UEFA-Cup Auftritten geträumt.

    Diese unbedingte Willenskraft Woche für Woche aufzubringen, ist natürlich eine Frage des Charakters, aber, da hat Remo recht: “für die Psyche, Einstellung, Aufstellung, Taktik und Abstellen der individuellen Fehler ist nun mal der Trainer verantwortlich”.

    Insofern hat sein konstantes Gerede vom Klassenerhalt durchaus Sinn gemacht, ist aber offensichtlich nicht bei den Spielern angekommen.

    Die Diskussionen drehen sich zunehmend im Kreis. Die entscheidenden Fragen:

    – Ist die Mannschaft qualitativ ausreichend besetzt für die 1. BL? Das wird der 34. Spieltag zeigen.

    – Wäre die Mannschaft unter einem anderen Trainer besser? Diese hypothetische Frage lässt sich nur bei einem Trainerwechsel beantworten.

  89. Fredi
    – Ist die Mannschaft qualitativ ausreichend besetzt für die 1. BL? Das wird der 34. Spieltag zeigen.

    @Fredi: Trotz aller Höhen und Tiefen in über 30 Jahren Eintracht, daß ist nicht gut für meine Nerven. Warten bis zum Schluss.

  90. Remo
    Geht nicht anders. Ein echter Eintrachtfan ist doch durch so viele Stahlbäder so gehärtet, dass einem so “ne kleine Krise” nichts mehr ausmacht, Remo. Sind wir doch ehrlich. Gesicherte Mittelfeldplätze sind doch (auf Dauer) langweilig, oder.

    Ich hatte in der Winterpause auch die Hoffnung, dass es in dieser Saison nicht ganz so spannend wird. Umsonst.

    Ich will den Teufel nicht an die Wand malen, aber im schlimmsten Fall müssen wir gar nicht bis zum letzten Spieltag warten. Vielleicht stehen wir schon früher als Absteiger fest. Auch das ist leider möglich

  91. Lieber Fredi, also Abstieg geht wirklich gar nicht, sorry! Die Konsequenzen sind immens. Wir sind dann der Inbegriff der Fahrstuhlmannschaft: Die Stagnation wäre fatal, der Kader würde noch schlechter werden, die Begegnungen eher grau und unattraktiv: ach ja und Karten für ein Spiel gegen den TUS Koblenz gewinnen, ist auch nicht so dolle, liebe blog-g-Tipper, nicht? Also, jetzt tief Luft holen und raus aus dem Keller!!!

  92. Voraussichtliche Aufstellung für das erste Spiel unter Trainer Funkel in der 2. Liga:
    Nikolov
    Ochs – Russ – Cimen (wird zurückgeholt) – Reinhard
    zwei Jugendspieler – Huggel – Chaftar
    Meier – Heller

    Ersatzbank: Toski, Zimmermann, Jones (nach beidseitigem Kreuzbandriss, Preuß (nach erneutem Bandscheibenvorfall); zwei Jugendspieler

    Wir können noch so viel Luft holen. Die Mannschaft muss beißen und treffen.

  93. Oh Gott, dein pessimistisches Zukunftsszenario scheint mir leider ganz realistisch zu sein. Nur Thurk hast du vergessen…

  94. “Voraussichtliche Aufstellung für das erste Spiel unter Trainer Funkel in der 2. Liga”

    Wessels … Sinkiewicz … Scherz
    Freuen wir uns auf Daums Interview huete nachmittag …

    Sorry Leute, mit FF steigen wir nicht ab, entweder gewinnen wir am Samstag (und danach beim Club) oder er ist Samstag Abend Geschichte.

  95. es ist nur noch doof! h96 wird uns auseinandernehmen, und durch ein kopfballtreffer von kutzop verlieren wir am ende noch gegen o. ich gugg am dienstag mit meiner frau desperate housewifes!

  96. Auch wenn uns das Argument letztendlich keine Punkte bringt: die Qualität der Mannschaft ist m.E. absolut ausreichend für Liga 1. Wie FF in einem Interview kürzlich gesagt hat, ist die individuelle Klasse gegenüber der letzten Saison höher, woraus aber noch nicht folge, daß die Qualität der Mannschaft besser geworden sei (wodurch er m.E. (unbewußt?) zugegeben hat, entweder bei der Zusammenstellung des Kaders oder beim Training / der Motivation der Mannschaft Defizite zu haben).

    Abgesehen davon ist es fahrlässig, qualitative Mängel auch nur anzudeuten, denn das ist dann ja mal wieder ein neuer Freibrief für den Abstieg.

    Ich bleibe dabei (nicht nur wegen des obigen Arguments), daß die fussballerischen Fertigkeiten der Mannschaft für einen Platz in der ersten Tabellenhälfte ausreichen. Wenn der Kopf richtig mitspielt.

  97. @gonzofant nr.88: wollte mich an der diskussion eigentlich gar nicht weiter beteiligen, es ist eh alles gesagt. nur, wenn ich so was lese…da wird mir doch der kragen eng. “…weil wir außer gegen stuttgart nie wirklich schlecht gespielt haben.” hm. jetzt frag ich mich: hab ich keine ahnung? war ich auf andern sportplätzen? muß ich zum optiker, vielleicht hat sich meine sehschwäche verschlechtert? wieauchimmer, diese unsere mannschaft spielt seit über einem jahr mist, scheiß, bullshit, wasauchimmer. und dafür gibt es einen grund, und der heißt funkel. die argumente, lieber gonzofant, scheinst du einfach nicht zur kenntnis zu nehmen. und deinen beispielen, von wegen trainerwechsel, kann man ebensoviele positive “neue besen” entgegenhalten. schönen gruß an martin!

  98. Komme grade vom Ort des Grauens zurück. Es war einfach nur fürchterlich und erinnerte an den letzten Abstieg in Hamburg im Mai 2004. Feixende und lachende Hamburger Fans und eine überforderde Eintracht-eleven, die einem biederen Gegner nicht nicht wirklich Paroli bieten kann. Und gekämpft wurde meines Erachtens nicht wirklich. Nicht wie man es muss, wenn man da unten steht… Die Huggelsierung der Eintracht ist nicht mehr aufzuhalten… Alle wirken, als hätten sie etwas von Okas Valium bekommen. So steigen wir ab, Hannover wird uns schlachten… Apropo Huggel: Da macht er gegen Stuttgart einmal ein gutes Spiel – zack, darf er nicht mehr ran. Funkel würfelt – und er hat weder ein taktisches Konzept noch kann er die Mannschaft erreichen. Aber ich denke, auch für eine Entlassung ist es schon zu spät. Wir werden absteigen und dann endgülig eine Fahrstuhlmannschaft sein. Und wenn es mit diesem Kader und den Euro-Millionen nicht klappt, dann werden wir und nie mehr in der 1. Liga etablieren. Wir spielen seit Januar 2006 nur Mist, sind letztes Jahr nur wegen der Hinrunde dringeblieben. es war genug Zeit, zu reagieren. Jetzt ist es zu spät und wir müssen die Früchte genießen, die FF und HB säten.

  99. “Wir spielen seit Januar 2006 nur Mist”

    @steffen & ermordeter Thronfolger von Österreich

    wenn ich so nen Blödsinn lese (noch schlimmer im offiziellen Forum), dann wird mir schlecht.

    als hätten wir seit Jan 2006 nur Mist gespielt. Im Dezember und die ganze Winterpause wird hier vom UEFA Cup geträumt und jetzt spielen wir seit 1,5 Jahren nur Mist.

    also so ein dummes Gelaber. zum Glück haben wir HB und nicht mehr die Taugenichtse von früher. ob FF oder TD oder FM.

    aber das hatten wir schon zu oft.

    wie Fredi in Nr 94 sagte:
    ” Wäre die Mannschaft unter einem anderen Trainer besser? Diese hypothetische Frage lässt sich nur bei einem Trainerwechsel beantworten.”

    ich hoffe, dass FF bleibt. die Masse will eben wie im alten Rom die Köpfe rollen sehen. die Plöt Zeitung freut sich über so viel Propaganda.

    warten wirs ab und schwafeln noch ein paar Runden :-)

  100. So schwer es auch fällt. Einfach Ruhe bewahren. Noch ist nichts, überhaupt nichts verloren. Es sind zwei Punkte bis zu Rang 11. Den anderen geht es also auch nicht besser. Anscheinend deutet sich einer der härtesten Abstiegskämpfe der letzten Jahre an und da steckt die Eintracht eben drin. Mit diesem Team müsse man mindestens auf Platz 10 stehen, meinte Aufsichtsrats-Chef Becker diese Woche. Ein Dreier gegen Hannover (so schwer der im Moment vorstellbar erscheint), und schon wäre diese Vorgabe erfüllt.
    Die hier mit Inbrunst geführte Funkel-Debatte ist völlig überflüssig und wird sich von selbst erledigen. Wenn es nächste Woche im Hannover-Spiel keine Wende gibt, ist der Vorstand ohnehin gezwungen zu handeln, um die “Dynamik des Misserfolges” mit dem dann letzten verbliebenen Mittel zu stoppen. Nach der erfolglosen Personalrochade dieses Wochenendes gibt es dazu keine Alternative mehr. Die einzige Option bleibt dann noch der Trainer, so bitter das ist, denn die Verdienste von Funkel sind Fakt.
    Gelingt die Wende gegen Hannover wird Funkel bleiben, da der Abstiegskampf letzlich reine Kopfsache ist. Wer einen Lauf hat, punktet, wer die “Seuche” hat, verliert, siehe jetzt Frankfurt, oder vorher der HSV der Vorrunde. Oder Bielefeld. Von der Qualität geben sich die Teams alle nicht viel. Man sollte sich von dem Gedanken befreien, dass die Eintracht besser als diese Mannschaften ist. Immerhin ist sie selbst in ihrem hypernervösen Zustand von Teams wie Wolfsburg, Leverkusen und Hamburg nur schwer zu schlagen. Nach der schnellen 1:0 Führung der Hamburger mit erneutem brutalen Abwehrbolzen in den Anfangsminuten hätte die Mannschaft auch total zusammenbrechen können. Fakt ist aber, dass das Spiel bis zur letzten Minute auf der Kippe gehalten werden konnte, warum auch immer. Ein 2:2 (und ich hatte es getippt !!!), wäre nicht unverdient gewesen, das war wohl allgemeiner Tenor der neutralen Spielbeobachter. Daran muss man sich einfach festhalten.
    Eins ist aber auch klar: die Lage ist ernst, mehr als ernst. Die im Ergebnis doch wirklich positive Entwicklung der letzten Jahre ist mehr als am Kippen. Hier ist doch wirklich etwas aufgebaut worden, nachdem die Eintracht in Frankfurt wirklich total abgewirtschaftet hatte. Okay, ich gehöre nicht zu denjenigen, die jede Woche ins Stadion gehen können (auch wenn ich es gerne wollte), aber es kann doch nicht von ungefähr kommen, dass die Hütte in noch Ende 2006 immer brechend voll war. Hier war doch noch vor kurzem Begeisterung da nach Klassenerhalt, DFB-Pokalfinale und UEFA-Cupteilnahme, Einheit zwischen Fans und der Mannschaft. Was will man eigentlich mehr von einem Aufsteiger erwarten ? Vielleicht zahlt man jetzt nur die Zeche dafür, dass man lange (recht erfolgreich) auf drei Hochzeiten tanzte. Wenn ich mich an das Hinspiel gegen den HSV erinnere: das war (nur ?!) ein 2:2, ja auch da wurde eine Führung durch Abwehrschwäche verschludert, aber als ich ins Stadion kam, habe ich nur gedacht: Zwei Tage nach einem UEFA-Cup-Spiel, kann das gut gehen ? So ganz so gut ging es nicht, aber das Publikum war zufrieden, so zumindest mein Eindruck. Alles vergessen und vorbei ?? Hoffentlich werden wir nicht alle Opfer unserer hochfliegende Träume vom internationalen Geschäft, wie sie im Herbst gerade auch von der Frankfurter Rundschau genährt wurden, waren wohl doch etwas voreilig. Diese Krise muss jetzt einfach überstanden werden. Es wäre jammerschade, wenn es anders käme…..

  101. Laut FF haben wir einen ausgeglichenen 18-er oder 20-er Kader. Er hatte 23 Spieltage Zeit eine eingespielte Mannschaft zu formen. Keine Führungsspieler, kein Trainer
    der Mut zum Risiko zeigt (nach dem 1-1 beim H$V). HB muss den nächsten Schritt machen. Hol einen Trainer mit Ausstrahlung, mit Akzeptanz bei den Fans. Hol einen jungen, unverbrauchten, schlauen, humorvollen Trainer-hol Fjörtoft. Die Spieler brauchen einen Typen. HB wird diesen Mut leider nicht haben und ich kann daher nur hoffen, doch noch den 15-ten mit FF zu schaffen. Allein mir fehlt der Glaube.

  102. FF wird uns nächste Saison nicht trainieren – so oder so. Von Heesen, Doll, Gerets oder eine Kombination Fjörtoft – Andersen in der 1., Möhlmann in der 2. Liga. That’s what I think.