Eintracht Frankfurt Spielen wie Barcelona

Foto: Stefan OpitzEintracht Frankfurt trainiert wie Barcelona. Sagt Patrick Ochs, und der sollte das beurteilen können. Wenn der hessische Erstligist am Samstag so spielt wie Barcelona gestern gegen Stuttgart, reicht es allerdings nur zu einem Unentschieden. Denen, die nach oben wollen, dürfte das zu wenig sein. Die, die mit dem Erreichten zufrieden sind, nehmen eine solche Punkteteilung gerne mit. Wahrscheinlicher allerdings ist wohl, dass Eintracht Frankfurt trotz der gleichen Trainingsmethoden wie die Katalanen bei den Schwaben nichts holt. Sagt der zum Realismus neigende Pessimist. Immerhin hat man in Frankfurt auch die gleichen Methoden das Spielfeld mit Sonne zu fluten wie die Katalanen. Danke an den „anderen Stefan“ für den Fotobeweis (Großbild hier). Bangemachen gilt trotzdem nicht: Unser Lionel Messi heißt Benni Köhler.

Und sonst so?

Ricardo Clark plötzlich eine Option? What the hell? Der Ricardo Clark, der — wenn mich die Erinnerung nicht täuscht — eine Woche eher unauffällig im Mannschaftstraining war, von dem Skibbe dann sagte, er bräuchte sicher noch drei bis vier Wochen mit der Mannschaft, der sich dann verletzte, der anschließend in Frankfurt in den üblichen Reha-Gruppen nicht mehr gesehen wurde, Ende letzter Woche plötzlich wieder auftauchte, jetzt wohl einmal im Training mit dem Kader war, dieser Ricardo Clark soll eventuell am Samstag gegen den Verein für Bewegungsspiele auf der Bank sitzen? Echt jetzt?

Das ist aber mal ein Signal an die Jugend.

Schlagworte:

No Comments
KOMMENTIEREN »

  1. Steht auf, wenn ihr Adler seid.

  2. Spielen wie Eintracht und es gibt 3 Punkte.

    Es warnen in letzter Zeit erstaunlich wenige.

  3. Was soll man da warnen? Hat doch (fast) jeder gesehen, wie Stuttgart drauf ist.

  4. Einem Messi kann man doch nur so begegnen.

    http://www.messi-sofort-hilfe......;Itemid=31

  5. Stuttgart hat doch nur Barcelona im Kopf. Die Eintracht ist nur das Zwischenspiel. Das ist unsere Chance. Erst nach der 0:1-Niederlage merken die Stuttgarter, daß das eben ein Ligaspiel war.

  6. Das Rückspiel ist in drei(!) Wochen. Deren Gross-artiger Trainer wird denen schon heute erzählen, wer am Samstag zu Gast ist.

  7. 22. K.e.Remo am Dienstag, 23.02.10 07:36h

    Heute abend 1:1 und am Samstag geht für uns was da sind die platt.

    So. Teil 1 ist schon mal erfüllt.

  8. Die stecken das weg. Locker. Das Spiel gestern hat die eher beflügelt.

  9. Guten Morgen.

    Ich fand das blöd gestern abend. Der Verein für Belustigungen hat sich als echte harte Nummer herausgestellt. Meine Nichterwartungshaltung ist gewichen. Ich erwarte noch weniger.

    @Stefan: hast du mein Gesuch von gestern abend wahrgenommen? Gib mal meine E-Mail an UliSteinausWI weiter. Bedankt (mal wieder!).

  10. @Stefan: Danke für die Mail-Adresse.

    @korken: Ich melde mich gleich mal.

    @all: Guten Morgen

  11. Achtung Unkenwanderung! Bitte langsam und vorsichtig vorbeischreiben.

  12. @12

    Du hast doch gar nichts von dem Spiel gesehen.

  13. ZITAT:

    “ @zhs

    Wetten? „

    Wenn wir verlieren ist deine pessimistische Grundeinstellung schuld. Weniger unken, mehr positiv denken!

  14. Ich wiederhole: Wetten? (Du hast sowieso noch eine Wettschuld zu begleichen, hihi)

  15. ZITAT:

    “ Ich wiederhole: Wetten? (Du hast sowieso noch eine Wettschuld zu begleichen, hihi) „

    Was wie wo?

  16. Die Aufstellung gegen Hamburg…

  17. Da war ne Wette involviert? Ich seh schon. Muss ich jetzt den Gastbeitrag für Sonntag schreiben? :

  18. ZITAT:

    Wetten? „

    1 x 8er, wir verlieren nicht im Spätzleland.

  19. 1 x 8er, wir gewinnen nicht im Spätzleland.

  20. Guten Morgen

    Bin seit gestern Abend verunsichert. Die waren schon gut, die Schwaben.

    Ab in die Unken-Fraktion mit mir….

  21. ZITAT:

    “ @12

    Du hast doch gar nichts von dem Spiel gesehen. „

    Ich richte mich nicht nach dem Gegner.Ich binge mein Spiel durch.

  22. ein anderer Stefan

    Nix vom Spiel gesehen, aber Stuttgart macht Samstag Diva. Gegen Barca 1:1 und dann zu Hause 0:2 verlieren.

    Aber ich wette nicht darüber.

    Und mit Clark, das glaub ich erst, wenn er wirklich auf der Bank sitzt. Und dann schicken wir die Jugend da hin, wo er die letzten Wochen war.

  23. Ihr mit euerm Fußball..

    Mich treibt viel mehr die weltbewegende Frage um, ob UliSteinausWi sich denn dann in UliSteinausDa umbenennt, wenn er zukünftig mit Korken gemeinsam Durst löscht.

    Fußball, Pfft.

  24. Blog-G-Süd-Stammtisch in Gründung. Wenn ihr Frankforder uns schon net wollt, gelle Heinz? ;-)

  25. Also muss ich jetzt den Gastbeitrag schreiben Stefan?

  26. Nö. Da hat sich gestern bereits einer bereit erklärt.

  27. ZITAT:

    “ Blog-G-Süd-Stammtisch in Gründung. Wenn ihr Frankforder uns schon net wollt, gelle Heinz? ;-) „

    Sehr geil, da ich in Gerau wohne, kann ich sowohl nach der Arbeit an die Konsti bzw. ins bunte Haus, oder ich komme zum „Süd-Stammtisch“ nach Darmstadt. Yeah ;-)

  28. Muß ich Euch das hier wieder schönreden?

    Dieser Mendaaale Druck!

    Die haben doch gestern ihr Hochlicht der Saison gehabt. Haben Barca zugestellt und vorne teilweise ausgetanzt. Nur ein Punkt, aber sehr gute Haltungsnote.

    Die fallen ganz klar in ein MENTALES Loch und werden einer kompakt auftretenden Eintracht völlig überrascht nix entgegenzusetzen haben, sich nach dem 0:0 zur Halbzeit nach einer großen Kabinenabsprache max. ein paar übermotivierte Karten abholen. Aaaaaber, wir halten dagegen, zu dem mentalen kommt ein konditionelles (nicht bei UNS) Loch, Lehman greift daneben und El Presidente nickt ein (84.).

    Schlußpfiff.

    Fußballdeutschlanfd macht große Augen und bedauert – wenn auch nur halbherzig – den Verfall der Spielkultur „Kompakt schlägt die Barcaesken“. In der integrativen Kurve feieren die Schwaben den Barca-Streich und die Frankfurter den Auswärtssieg.

    So, Spielbericht ist fertig – Ihr könnt alle duschen gehen.

  29. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Blog-G-Süd-Stammtisch in Gründung. Wenn ihr Frankforder uns schon net wollt, gelle Heinz? ;-) „

    Sehr geil, da ich in Gerau wohne, kann ich sowohl nach der Arbeit an die Konsti bzw. ins bunte Haus, oder ich komme zum „Süd-Stammtisch“ nach Darmstadt. Yeah ;-) „

    Sehr schön, Blog-G, Sektion Darmstadt.

  30. „So, Spielbericht ist fertig“

    Danke! Den bringe ich dann Sonntag nochmal – merkt ja keiner.

  31. @CE: Da es sich um einen rein beruflichen Umzug und damit dann auch um einen steuerlich absetzbaren Arbeitsstammtisch handelt bleibt es beim WI…

  32. „Sehr schön, Blog-G, Sektion Darmstadt. „

    Klingt Fußball-Like. Gefällt.

    „steuerlich absetzbaren Arbeitsstammtisch“

    Du zahlst dann immer? Geil. :)

  33. ZITAT:

    “ Du zahlst dann immer? Geil. :) „

    Wie? Was? Zahlen? Was’n das?

  34. Zahlen? Das ist das was abends unter der Rechnung steht und was die Bedienung dann von DIR einfordert.

  35. ZITAT:

    “ Die stecken das weg. Locker. Das Spiel gestern hat die eher beflügelt. „

    Du bist der Mensch gewordene Negativismus!

  36. Geld wird überbewertet

  37. „Du bist der Mensch gewordene Negativismus!“

    Über vierzig Jahre Eintracht. Das bin ich.

  38. Ich reduzier das spiel dass ich nicht ganz gesehen habe mal auf ein paar Szenen: Lehmann ist schlecht drauf zur zeit und mal wieder kurz davor ne rote zu kassieren. wenn puyol in der schlussphase des spiels zur torauslinie durchgerannt wäre läge er jetzt im krankenhaus.

    Ziel muss also sein: ein tor schießen, lehmann rastet aus, geht duschen und dann isses vorbei mit südländischem getänzel.

  39. Wichtig ist vor allem, dass Chris und Schwegler fit und in guter Form sind. Wenn nicht, wirds bitter..

  40. Bitter? Mit Clark in der Hinterhand?

  41. Disclaimer: Ich fand Schwegler gegen den HSV nicht gut.

  42. ZITAT:

    “ „Du bist der Mensch gewordene Negativismus!“

    Über vierzig Jahre Eintracht. Das bin ich. „

    Schon mal über Suizid nach gedacht?

  43. „“Sehr schön, Blog-G, Sektion Darmstadt. ”“

    ok, ich mach dann die Enklave/Exil/Sektion in Bonn auf. Jeweils Di Abend. Meldungen an mich !

  44. @Remo

    Nein. Ich habe mich damit arrangiert.

  45. ZITAT:

    “ „“Sehr schön, Blog-G, Sektion Darmstadt. ”“

    ok, ich mach dann die Enklave/Exil/Sektion in Bonn auf. Jeweils Di Abend. Meldungen an mich ! „

    Und wie heißt das dann genau? Blog-BonnG?

  46. „Blog-BonnG“

    kling doof, ich überlege mir gleich mal was in meinem SAP Meeting :-)

  47. SAP Meeting? Mein Beileid, gute Nacht, und Gut-Denk.

  48. Blog-G Stammtisch Süd. Wäre evtl. auch an gelegentlichem Sammelglotzen interessiert. Wohne in Griesheim.

  49. ZITAT:

    “ @Remo

    Nein. Ich habe mich damit arrangiert. „

    Nur Tote Fische schwimmen mit dem Strom.

    Jetzt oder nie, mer müsse dran bleibbe.

  50. Festbeißen müssen wir uns. Nur wie? Stuttgart spielt zur Zeit Gross auf.

  51. ein anderer Stefan

    ZITAT:

    “ Blog-G Stammtisch Süd. Wäre evtl. auch an gelegentlichem Sammelglotzen interessiert. Wohne in Griesheim. „

    Das wird ja immer besser. Melde auch Interesse an.

  52. Wurde Puyols 80er Jahre Matte hier schon gewürdigt?

    Nein? Banausen!

  53. ZITAT:

    “ Wurde Puyols 80er Jahre Matte hier schon gewürdigt?

    Nein? Banausen! „

    Das is doch keine 80er Jahre Matte. Das is ne Puyol Matte. Der Mann hat Patent.

    @Krieger: GROSSartiges Wortspiel. Ich freu mich auf die Spielberichte nächsten Montag. Nicht.

  54. ZITAT:

    “ Stuttgart spielt zur Zeit Gross auf. „

    Gross? Gefährlicher Mann. „Perfekte Ballannahme und nicht minder perfekter Abschluss“.

    http://4.bp.blogspot.com/_DRwv.....n+Bann.JPG

  55. Ich bin absolut gegen flache Wortspiele am frühen Vormittag. Wir sind hier nicht in einer Werbeagentur.

  56. Wortspiele werden ab sofort geskipped

  57. Zu Stuttgart bin ich der Meinung, dass die Bewegungsportler noch vom Glanz der Gloria geblendet sein werden und wir sie mit unserem Zementnebel paralysieren. Denen graut es doch vor uns Mäusen. Altintop wird exakt siebeneinhalb Ballkontakte haben.

    Ich stoß soeben auf den Klassenerhalt an und: wir gewinnen 2:1.

  58. Ich kann den Gross net leide. Und jetzt, nach dem Link vom Kid, noch viel weniger…

  59. „Wohne in Griesheim. „

    Gerau, Griesheim, Büttelborn, demnächst DA statt WI – wir sind mehr als ich dachte :)

  60. Der Grobaz macht sich so rein vorsorglich schon mal wieder in seine Hose.

    Die stehen hinter uns. Die werden weggehauen und gut is.

  61. Wir sollten nicht den gleichen Fehler wie Barcelona machen und Henry … äh … Caio zu spät einwechseln.

  62. Grossterbloggerallerzeiten

  63. Nimm.Die.Hand.Aus.Dem.Sei.Ner.Hose!

  64. Selbst wenn wir gegen Stuttgart verlieren, ist das doch scheissegal. Gegen die verlieren wir gefühlt sowieso immer. Dafür verpassen wir dann den Schachtkriechern eine Abreibung.

  65. Bin ich hier im Private Secrets Blogg?

  66. Es kommt halt immer drauf an _wie_ man verliert. Bitte nicht wie gegen Leverkusen oder die Bayern im Pokal. Und nicht wie gegen die Stuttgarter – im Hinspiel.

  67. …eher so wie gegen Kölle? Quasi alles selbts in die Hand nehmend, oder wie wäre es dem Herren recht?

  68. Ich glaubs gehts los. Der ist doch komplett vom Wahnsinn umjubelt. Es kommt mitnichten darauf an wie man verliert. Neulich erzählt er uns was davon, dass es keine “ unglücklichen“ Niederlagen gibt und jetzt läßt der Kerl so was ab. Es geht ums Gewinnen. Mannoman!

    Laß dich einsargen.

  69. Dummkopf. Ich sagte es gibt keine „glücklichen“ Niederlagen. Oder hast Du jemals nach einer Niederlage gelacht?

  70. So geht sie dahin, die Blog G vorzeige Ehe.

  71. Ergänzungsdingens, raus aus dem Blog, rein in Deine privaten Mails.

  72. Nein, das Gestreite und Gekeife gehört zur Ehe dazu.. ;-)

  73. ZITAT:

    “ Dummkopf. Ich sagte es gibt keine „glücklichen“ Niederlagen. Oder hast Du jemals nach einer Niederlage gelacht? „

    Kommt halt drauf an wie man verliert, gelle. Näh forschtbar.

  74. ZITAT:

    “ Ergänzungsdingens, raus aus dem Blog, rein in Deine privaten Mails. „

    Studiere diese gerade – sauber. Vielen Dank. Werde das fisch erworbene Wissen in meine Konzeption einfließen lassen.

  75. ZITAT:

    “ „Wohne in Griesheim. „

    Gerau, Griesheim, Büttelborn, demnächst DA statt WI – wir sind mehr als ich dachte :) „

    Subba Idee, isch wär auch debei.

  76. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Dummkopf. Ich sagte es gibt keine „glücklichen“ Niederlagen. Oder hast Du jemals nach einer Niederlage gelacht? „

    Kommt halt drauf an wie man verliert, gelle. Näh forschtbar. „

    Idiot an Dummkopf: Weiterbohren. Er ist kurz vorm einknicken und schreibt seinen Spielbericht um.

  77. „Subba Idee, isch wär auch debei.“

    So langsam muss isch mer des uffschreibe, isch mit meim Alzheimer.

  78. Genau korken, sei unser unser Teamchef..

  79. „Genau korken, sei unser unser Teamchef.. „

    Bin schon dabei. Erlaubt dem Blogwatz mal die Weitergabe Eurer E-Mail-Adressen. Dann kommt von mir in Bälde mal was.

  80. Leute – sorry. Ich habe noch ein wenig mehr zu tun als E-Mail Adressen rauszusuchen und rumzuschicken.

  81. ZITAT:

    “ Festbeißen müssen wir uns. Nur wie? Stuttgart spielt zur Zeit Gross auf. „

    Wir sind nicht mehr BOCHUM!

  82. Ich erlaube dem Blogwatz hiermit offiziell, dass er uns zu Diensten sein darf, bei der Gründung der Sektion Südhessen.. ;-))

  83. Bochum ist in der Tabelle der letzten sieben Spiele auch VOR UNS!

  84. Da die haben auch einen Heinz und einen schlauen dazu.

    http://forum.stuttgarter-zeitu.....038;t=5995

  85. ZITAT:

    “ Bochum ist in der Tabelle der letzten sieben Spiele auch VOR UNS! „

    Blablabla. Das ist doch völlig willkürlich.

    http://www.stadionsuche.de/tab.....p?liga=BL1

  86. – „Deren Gross-artiger Trainer“ –

    – „Stuttgart spielt zur Zeit Gross auf.“ –

    Babbel net!

  87. „Blablabla. Das ist doch völlig willkürlich.“

    Natürlich ist es willkürlich. Aber es regt dich auf!

  88. 21. DrHammer am Mittwoch, 24.02.10 08:06h

    ZITAT:

    Wetten? “

    1 x 8er, wir verlieren nicht im Spätzleland.

    Zitieren

    22. Stefan am Mittwoch, 24.02.10 08:07h

    1 x 8er, wir gewinnen nicht im Spätzleland.

    Dann habt ihr euch ja früh auf ein Unentschieden geeinigt. Sehr früh. Für mich persönlich ist der nächste Spieltag kaum tippbar. Zu viele Überraschungseier. Auch die Eintracht kann überraschen. Mit einem 6-Punkte-Spiel gegen den Bewegungsverein. Und wenn wir verlieren *sollten*, dann bleiben wir 7-ter. Alles gut. So kanns weiter gehen.

    Off-topic:

    HB und Skibbe sollten endlich sich wie erwachsene Männer verhalten. Das ist nicht zu viel verlangt. Imho. ;-)

  89. Mit einem Unentschieden könnte ich auf jeden Fall sehr gut weiter leben. ;-) Sehr gut sogar.

  90. ICH BIN DIE RUHE SELBST !

  91. @Stammtisch Süd

    Ich stelle mal die E-Mail euf mailueberfall de zur Verfügung. Es gibt dann Antwort von einer echten Adresse. Die obige werde ich dann nach ein paar Tagen loeschen (wenn es mit Spam zu bunt wird)

  92. off-topic

    Der Ebbelwoi (Gastgeschenk vom Nordendler) aus dem „Gemalten“ iss e Gedischt. :-)

    2 Liter fehlen schon. Brauch Nachschub. :-)

  93. „HB und Skibbe sollten endlich sich wie erwachsene Männer verhalten.“

    Die verhalten sich wie erwachsene Männer. Sie streiten sich in aller Öffentlichkeit.

  94. Ich sehe in Gross das Problem. Ich hätte nie gedacht, dass der so einschlagen würde (war ja auch bei uns im Gespräch im Sommer).

    Wir werden inzwischen auf Augenhöhe gesehen von Teams wie dem VFB, vielleicht nicht vom Umfeld, aber vom Trainer mit Sicherheit.

    Ich befürchte, dass die Ballfetischisten ähnlich konzentriert in das Spiel gehen, wie gegen Barca.

    Un dann hammer den Salad!

    Wenn die ins rollen kommen, wird es nahezu unmöglich dem entgegezuwirken.

    Sorry für das geunke, aber ich muß mich heute mal der skeptischen Meinung des Blog Vorsitzenden anschließen.

  95. Ach ja,

    herzlichen guten Tag, allerseits!

  96. ZITAT:

    “ @Stammtisch Süd

    Ich stelle mal die E-Mail euf mailueberfall de zur Verfügung. Es gibt dann Antwort von einer echten Adresse. Die obige werde ich dann nach ein paar Tagen loeschen (wenn es mit Spam zu bunt wird) „

    Ääähm, hä?

  97. Und während ihr hier über Fußball redet, gönnen sich die Jungs vor dem VfB-Spiel ein bißchen Kunst und schauen sich Botticelli an… Falls jetzt einer fragt, wo der spielt: Im Städel! ;o)

    http://bit.ly/bKAWSz

  98. @ 102 sehe ich auch so! Denn diesmal haben wir leider nicht das Glück auf einen Gegner mit „weichen Knien“

    wie dem HSV nach nur 2 Tagen Ruhe zu treffen. Und wie

    stark Schlacke auswärts ist wissen wir alle.

  99. Botticelli scouten mit der Mannschaft. Geil. Wäre denn ein Italiener was für uns?

  100. Hab mir gerade mal die Zusammenfassung von gestern angesehen.

    Soviel Platz, wie Gebhart bei der Flanke zum 1:0, bekommen die gegen uns aber nicht. Wirklich nicht!

    Auch wenn wir wie Barca trainiern… ;o)

  101. ZITAT:

    “ Genau korken, sei unser unser Teamchef.. „

    und gib ort und zeitpunkt für samstag bekannt….

    Danke

  102. GibsdennkeinePresseheude?

  103. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ @Stammtisch Süd

    Ich stelle mal die E-Mail euf mailueberfall de zur Verfügung. Es gibt dann Antwort von einer echten Adresse. Die obige werde ich dann nach ein paar Tagen loeschen (wenn es mit Spam zu bunt wird) „

    Ääähm, hä? „

    Ich versteh es auch nicht..

  104. Der Äppler aus dem Gemalten ist dem Essig sehZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ @Stammtisch Süd

    Ich stelle mal die E-Mail euf mailueberfall de zur Verfügung. Es gibt dann Antwort von einer echten Adresse. Die obige werde ich dann nach ein paar Tagen loeschen (wenn es mit Spam zu bunt wird) „

    Ääähm, hä? „

    Ich versteh es auch nicht.. „

    Verschiebt mal das @ hinter den Stammtisch und bastelt dann mit dem Rest eine Mail-Adresse.

    Kinder, Kinder…

  105. Alles keine Digital Natives hier.

  106. Digital is so 2009.

  107. Aber Native ist 2011 (gesprochen TwentyEleven). Dann passt’s wieder.

  108. ZITAT:

    “ Bochum ist in der Tabelle der letzten sieben Spiele auch VOR UNS! „

    Mit Verlaub Herr Präsident das ist doch Mummpitz!

    Auch wenn ich jahrzente langes sportliches Siechtum hinter mir habe. Es gibt Sachen die gibt es nicht.

    Wir sind nicht Bochum.

    Mainz ist immer noch gefühlte Oberliga Südwest.

    Wehen ist mir so egal wie der FSV.

  109. BOCHUM! Das regt wenigstens auf!

  110. Ich kann nicht mehr.

    Ich hatte Hoffnung.

    Ein Bochumnist hat sie zerstört :-((

  111. „Verschiebt mal das @ hinter den Stammtisch und bastelt dann mit dem Rest eine Mail-Adresse.

    Kinder, Kinder… „

    Hä???????? (Mein Hirn lässt solche Rätsel irgendwie heute nicht zu.)

  112. „Ich kann nicht mehr.

    Ich hatte Hoffnung.“

    Du bist doch auch schon seit über vierzig Jahren dabei. Du machst Dir doch nichts mehr vor. Muss ich Dir die Buli erklären?

  113. Man, bin ich schon wieder müd geschafft.

    Ich sehe, ihr beschäftigt euch wieder mit Bochum?

    Gut.

    Dann scheint ja alles andere in Ordnung zu sein.

  114. @119

    Ich denke wir sollten hier einen Exorzismus durchführen.

    Ist dieser Exorzist genehm?:

    http://www.germanblogs.de/pub/.....vic_de.jpg

  115. ein anderer Stefan

    ZITAT:

    “ Digital is so 2009. „

    Macht halt ne Facebook-Gruppe

  116. @48

    wie war das mit der enklave im rheinland.

    bin jeden dienstag zum hallenkick im bundesdorf

  117. Bundes Dorf, Bundes Haus…

    fehlt nur noch die Bundesgartenshow

  118. @104 Stell Dir einfach ein at an der ersten und einen Punkt an der zweiten Stelle vor.

  119. Ich versuche es mal so:

    euf (at) mailueberfall (punkt) de

  120. @Lajos_Detari: you have mail. Danke!

  121. gruppe bei facebook heißt:

    blog-g süd

  122. Seperatistenpack

  123. „Seperatistenpack“

    Deine Schuld!

  124. „Seperatistenpack „

    16/17 Uhr FFM geht net. Du willst uns ja auch nicht unter der Woche da ;-)

  125. Ok, ich gründe dann hiermit den militärischen Arm des Blog-G. Interesse ?

  126. Habe ich das alles lizenziert?

  127. ZITAT:

    “ Seperatistenpack „

    Vielfalt in der Einfalt

  128. hat jemand Darmstadt gesagt?

  129. ZITAT:

    “ Habe ich das alles lizenziert? „

    ui, jetzt wirds eng

  130. Viele Wege führen zur Meisterschaft.

  131. ein anderer Stefan

    sind wir jetzt g-blog oder blog-g?

  132. Macht was ihr wollt. Ich bin Bochum.

  133. Prima. Dann gratuliere ich dem Kickers Watz zum 90.

  134. Du regst dich auf, gelle?

  135. Oft bemerken Sie die Erhöhung des Blutdrucks gar nicht. Dies ist eine große Gefahr. Denn der zu hohe Blutdruck schädigt Gehirn, Nieren, Herz und Augen, ohne dass Sie sich überhaupt krank fühlen. Erst die geschädigten Organe senden erste Warnhinweise.

    Zu den möglichen Beschwerden gehören:

    Kopfschmerzen

    Schwindel

    Nasenbluten

    Brustschmerzen

    Kurzatmigkeit

    Sehbehinderung

  136. Was anderes: Was gibt’s heute zu Mittag bei Gericht?

  137. ZITAT:

    “ Was anderes: Was gibt’s heute zu Mittag bei Gericht? „

    Bei mir gab es Lachs-Spinat-Feta-Quiche von Gestern, allerdings nicht bei Gericht, sondern im Büro.

  138. ZITAT:

    “ hat jemand Darmstadt gesagt? „

    Ja! Viele. Siehe weiter oben.

  139. Vorüberziehender Bratenduft/ Gemüse von 2 Erbsen und einer Bohne /1 Zwetschgenkern

  140. Tut Dir auch gut mal nichts zu essen.

  141. Blog G: G für Glocalisation.

    (Aber bitte nicht die Stammkneipen in den Blog G Enklaven anmalen ;o)

  142. ZITAT:

    “ Tut Dir auch gut mal nichts zu essen. „

    Sehnen einer Zehe.

  143. Sehnen einer Zehe. „

    Wortspiel des Tages

  144. ZITAT:

    “ Sehnen einer Zehe. „

    Wortspiel des Tages „

    Bedankt!

  145. ZITAT:

    “ Vorüberziehender Bratenduft/ Gemüse von 2 Erbsen und einer Bohne /1 Zwetschgenkern „

    Wird Zeit das du zu Tisch gehst!

  146. Kaum geht’s ums’s Essen, ist die Sektion Frankreich wieder am Start.

    @neeko: Natürlich. Allzeit bereit!

  147. Mahlzeit

    zum Spiel brauchen wir nach Ergängungskerkles Beitrag #32 ja nix mehr zu sagen und können gleich vollständig zu den kontroversen Themen übergehen

  148. ZITAT:

    “ Kaum geht’s ums’s Essen, ist die Sektion Frankreich wieder am Start.“

    Das könne mer halt am beste :-)

  149. ” “Wohne in Griesheim. ”

    Gerau, Griesheim, Büttelborn, demnächst DA statt WI – wir sind mehr als ich dachte :) “

    Raus aus Frankfurt Darmstadt ist kleiner.Ich bin dabei.

  150. ZITAT:

    “ Tut Dir auch gut mal nichts zu essen. „

    2 Meter Fleischwurst und und 4 Kilo Karoffelpüree

    Das sagt gerade der Richtige

  151. Gestern sah ich noch „verhärmt“ aus.

  152. Dann halt wampert verhärmt.

  153. Ich weiß warum Du mich nicht leiden kannst: Weil ich Dir so ähnlich bin.

  154. ZITAT:

    “ Ich weiß warum Du mich nicht leiden kannst: Weil ich Dir so ähnlich bin. „

    Also, äusselich eher weniger:-)

    Aber es zählen ja nur die inneren Werte und der Appetit.

  155. ZITAT:

    “ Ich weiß warum Du mich nicht leiden kannst: Weil ich Dir so ähnlich bin. „

    das wird mit der Zeit so…

    http://1fachtiere.files.wordpr.....rrchen.jpg

  156. „Aber es zählen ja nur die inneren Werte und der Appetit.“

    So ist es, liebe Petra.

  157. Die Beine von Jessica

    zitat: „Unser Lionel Messi heißt Benni Köhler.“

    das hört sich ja schrecklich an! unser messi heißt natürlich korki…

  158. ZITAT:

    “ Ich weiß warum Du mich nicht leiden kannst: Weil ich Dir so ähnlich bin. „

    Ihr kommt mir gerade vor wie die zwei Ollen aus der Muppet Show ;-)

  159. @166

    mmmuuuuuaaahahaha

  160. ZITAT:

    “ Ich weiß warum Du mich nicht leiden kannst: Weil ich Dir so ähnlich bin. „

    Falsch. Ich will Meister werden und ich werds auch noch.

  161. und unser Zlatan heißt Halil?

    Ich komme da durcheinander

  162. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Ich weiß warum Du mich nicht leiden kannst: Weil ich Dir so ähnlich bin. „

    Ihr kommt mir gerade vor wie die zwei Ollen aus der Muppet Show ;-) „

    Heinzdorf und Kriegler ;)

  163. Stimmt. Im Curling. Du Phantast.

  164. Das hier ist traurig, bin ganz schockiert als ich eben darüber gestolpert bin.

    Vielleicht kennen den einige von euch noch.

    http://www.fnp.de/fnp/sport/ue.....369.de.htm

  165. Wenn unser Messi Alex Meier heißt, haben wir sogar einen doppelten

  166. Ich vertrau da ganz auf HB.

    Man muß das Pflänzchen nur ordentlich gießen, etwas Dünger hinzu, ab und an das Unkraut jäten, dann wird man im Herbst auch Erntedankfest feiern.

  167. Unser David Bowie heißt Heinz Schenk. Soviel steht schonmal fest.

  168. Ich muß gestehen, dass ich Jürgen Tschauder nicht kannte. Trotzdem mein Beileid.

  169. ZITAT:

    “ Muß ich Euch das hier wieder schönreden?

    Dieser Mendaaale Druck!

    Die haben doch gestern ihr Hochlicht der Saison gehabt. Haben Barca zugestellt und vorne teilweise ausgetanzt. Nur ein Punkt, aber sehr gute Haltungsnote.

    Die fallen ganz klar in ein MENTALES Loch und werden einer kompakt auftretenden Eintracht völlig überrascht nix entgegenzusetzen haben, sich nach dem 0:0 zur Halbzeit nach einer großen Kabinenabsprache max. ein paar übermotivierte Karten abholen. Aaaaaber, wir halten dagegen, zu dem mentalen kommt ein konditionelles (nicht bei UNS) Loch, Lehman greift daneben und El Presidente nickt ein (84.).

    Schlußpfiff.

    Fußballdeutschlanfd macht große Augen und bedauert – wenn auch nur halbherzig – den Verfall der Spielkultur „Kompakt schlägt die Barcaesken“. In der integrativen Kurve feieren die Schwaben den Barca-Streich und die Frankfurter den Auswärtssieg.

    So, Spielbericht ist fertig – Ihr könnt alle duschen gehen. „

    -: uǝllǝʇs ɟdoʞ uǝp ɟnɐ uǝʇsıɯıssǝd ǝıp ɥɔıs uǝuuöʞ ɐp ˙uǝɯɯoʞ sǝ pɹıʍ os ‚ʇıɯ ɥɔı ǝqıǝɹɥɔsɹǝʇun ˙˙˙˙˙ɹıɯ ʇlläɟǝƃ sɐp

  170. ZITAT:

    “ Macht was ihr wollt. Ich bin Bochum. „

    Du erklärst mir die Bundesliga nicht. So nicht.

  171. ZITAT:

    “ Unser David Bowie heißt Heinz Schenk. Soviel steht schonmal fest. „

    Genau. Wir sollten uns auf unsere bewährten hessischen Tugenden besinnen.

    Wir brauchen auch keinen Riggö Clark. Hessi James würde uns deutlich mehr als 20% stärker machen.

    http://www.myvideo.de/watch/20.....s_Badesalz

  172. ZITAT:

    “ Ok, ich gründe dann hiermit den militärischen Arm des Blog-G. Interesse ? „

    Ah! Endlich geht´s zur Sache.

    Ich sehe schon alles vor mir:

    Die Konsti-tutionierende Versammlung,

    die nachfolgenden Konsti-rativen Treffen etc., etc., alles in virtuellen Räumen.

    Wo steht der Feind?

  173. …aber zu der Entwicklung im Fall Ricardo Anthony Clark fällt mir nun wirklich auch nichts ein.

    Weil die Zeit langsam drängt???

    Und die Jungen ja noch viel Zeit haben???

    Glauben könnte ich eigentlich nur die Meldung, dass das Ganze eine Falschmeldung ist.

  174. …das Jahr 2010 darft also durchaus als historisch betrachtet werden und ging als Jahr der Blogspaltung in die Geschichte ein. Während konservative Kreise weiterhin altbewährte Dogmen fokussierten, zum Beispiel das tägliche Abendmal zu Ehren des zu Tode gefolterten Sohn des Apfels – bei dem das Blut des auserwählten Obstes unter den Gläbigen mittels des blauen Grals verteilt wurde, immer und immer wieder, bis die Gemeinde tief durchdrungen von Religiösität die weisen Worte salbungsvoll zu künden im stande waren.

    Haupgrund für die Blogspaltung war weniger das Ritual als solches, sondern viel mehr die Auffassung der Blogpäpste, diese lediglich in den heiligen Grenzen des Zentrums des Universums zu zelebrieren und diesem Ritual alle weltlichen Dinge unterzuordnen.

    Im März 2010 wurde das Apfelritual also erstmalig von progressiven Kräften außerhalb der heiligen Stadt durchgeführt. Anfänglich belächelt, erkannte man jedoch später die Gefahren einer möglichen völligen Abspaltung – reagierte jedoch gewohnt unaufgeregt mit Blogbann, Ketzerschauprozessen und Scheiterhaufen…

  175. Virtual Bembeling!

  176. Clark – Der Mann ist immerhin US-Nationalspieler. Der wird schon was können, wenn er fit ist. Da müssen die jungen erst mal dran vorbei.

    Was für junge überhaupt ausser Jung?

  177. @ 185

    :-)))

    Ich wohne genau in der Mitte zwischen Ffm und Da. Lasse mich also gern von beiden Sektionen umwerben.

  178. „Was für junge überhaupt ausser Jung?“

    Niemand konkretes. Ich schrub und schrob ganz allgemein von einem Signal an die Jugend. Das können heute noch B-Jugendliche sein.

  179. „Ich wohne genau in der Mitte zwischen Ffm und Da.“

    Da wo’s 360 Tage im Jahr schneit, gelle?

  180. ZITAT:

    “ @ 185

    :-)))

    Ich wohne genau in der Mitte zwischen Ffm und Da. Lasse mich also gern von beiden Sektionen umwerben. „

    Geht mir genauso *hihi*

  181. > „Ich wohne genau in der Mitte zwischen Ffm und Da.”

    Mörfelden-Walldorf…

    SKV oder Rot-Weiss?

  182. ZITAT:

    “ @ 185

    :-)))

    Ich wohne genau in der Mitte zwischen Ffm und Da. Lasse mich also gern von beiden Sektionen umwerben. „

    Um dann wieder das Rumfummeln dem Stift zu übertragen.

    Liegt eigentlich noch Schnee?

  183. @Ergänzungsdingens: Sehr schöner Text. Jedoch ein sachlicher Fehler ist enthalten: Es geht nicht um Spaltung, sondern um Verbreitung im gesamten Abbel-State.

    Schafft viele Blog-G Stammtische…

  184. @ Bruder Ergänzungsspieler:

    Es ist ja nicht nur die Beschränktheit des Ortes, die die Jünger spaltet, es ist auch die Tageszeit, die viele der Sektenmitglieder daran hindert, ihre heidnischen Schreibmaschinen zu verlassen, um den rituellen Zeremonien um den blauen Gral beizuwohnen.

    Ich selber sehe mich eher als Laienbruder, der erst sein Feld bestellen muss, bevor er am Götzendienst teilhaben darf.

    Viele hungrige Mäuler gilt es zu stopfen, ehe der Körperzellenrock getanzt werden will.

  185. Schlage gg. den VfB die Wassily Kandinsky -Taktik vor.

    http://tinyurl.com/Laufwege

  186. Nehmetund trinket alle davon. Das ist das Blut des Apfels, das vergossen wird zur Hebung der Stimmung.

  187. ZITAT:

    “ @ 185

    :-)))

    Ich wohne genau in der Mitte zwischen Ffm und Da. Lasse mich also gern von beiden Sektionen umwerben. „

    Hier wird nicht umworben. Hier wird ein Platz zugeteilt. Den kann man nehmen oder net. Schließlich hat die Dame lange genug in die Speisekarte geguckt.

  188. „Schließlich hat die Dame lange genug in die Speisekarte geguckt.“

    Hihi.

  189. Schafft drei, vier, viele Günter’s;

    fangen wir in Darmstadt an!

  190. @198: Da war sie wieder, die berüchtigte Frankfurter Höflichkeit.. ;-)))

  191. „Da war sie wieder, die berüchtigte Frankfurter Höflichkeit..“

    Das war (fast) ein Originalzitat des Kellners gestern.

  192. ZITAT:

    “ @Ergänzungsdingens: Sehr schöner Text. Jedoch ein sachlicher Fehler ist enthalten: Es geht nicht um Spaltung, sondern um Verbreitung im gesamten Abbel-State.

    Schafft viele Blog-G Stammtische… „

    Die Saat geht auf, der Frühling kommt, jeder Abbel fängt mit einer Blüte an…..

  193. ‚Da musste Dich hinne anstellen‘ habe ich auch irgendwann gehört.

  194. @neeko(135): Konspirativer Treff, wann und wo?? ;-))

  195. ZITAT:

    “ „Da war sie wieder, die berüchtigte Frankfurter Höflichkeit..“

    Das war (fast) ein Originalzitat des Kellners gestern. „

    Grossartig.. ;-))

  196. Ich glaube die Szene war wie folgt

    Die Dame studiert die Speisekarte. Der Kellner kommt und fragt nach der Bestellung. Die Dame äußert einen Wunsch, der Kellner dreht ab, die Dame, ganz Dame, ruft „… oder Moment, vielleicht doch eher …“, der Kellner dreht sich um und sagt: „Nix da, jetzt haste zwei Stunden Zeit gehabt in die Kadd zu glotze“.

  197. Es ist so schwer heutzutage gutes Personal zu bekommen.

  198. Blog-G-Kreiswehrersatzamt (Günther´s)

    Da machen wir dann erstmal Gehrinsturm wie man am Besten so stadtguerillamässig in Erscheinung treten kann.

    Aktionen werden dann vor Ort geplant.

    Bitte Schal fürs Gesicht nicht vergessen !

    @Stefan: Könnten wir auch eine Camouflage-Edition von Blog-G Shirts bekommen ?

  199. @Isaradler

    Das IST gutes Personal!

  200. „@Stefan: Könnten wir auch eine Camouflage-Edition von Blog-G Shirts bekommen ?“

    Als Punk noch gelebt hat haben wir uns sowas selbst gemacht.

  201. Da war Domestos aber auch noch Domestos.

  202. Codewort für jede revolutionäre Aktivität sollte immer „Kajoooo“ sein.

    *Kommando Kajo*

  203. @Stefan(207): Jammerschade, dass ich das Gesicht der Dame nicht gesehen habe. *Brüller*

    @neeko(209): Bembel im Camouflage-Look reicht fürs erste..

  204. Nix da Domestos. Worn-out vom Straßenkampf. Verweichlichte Jugend!

  205. „Das IST gutes Personal!“

    Immerhin überhaupt Personal. Hier darf man sich zumindest sommers/draußen alles selbst holen und dann der geringsten Gebindegröße 1l süße Plörre beim Abstehen & Warmwerden zusehen. Da lobe ich mir einen stinkigen Köbes, der umsatzorientiert funktioniert.

  206. Hmm. Vielleicht haste ja noch eine fight-worn Schlaghose im Schrank. Bitte mitbringen.

  207. Pfeife! Die Schlaghosen waren Pre-Punk.

  208. Da waren die Gummistiefel noch aus Holz.

    Nix. Das Bier war aus Holz, die Gummistiefel waren aus Blei.

  209. Das saß, hm?

  210. Euch fehlt doch der ideologische Überbau. Ich ruf jetzt mal Pedro an.

  211. 195 – gujuhu, zu Deinem Thema Zwang heidnischer Schreibmaschinen: „und diesem Ritual alle weltlichen Dinge unterzuordnen.“

    194 – Geschwister Holger: Alles auch nur ein Jota von der reinen Lehre abweichende wird vom Inquisitionsrat als Ketzerei gebrandmarkt. Punkt!, Fakt und feddisch.

    *kreischmode* SPALTER

  212. Das ist eine schlimme Drohung.

  213. @Heinz: Stimmt, ein Politbüro darf nicht fehlen..

  214. Das hier ist nicht das Politbüro?

  215. Nee, perfekt. Pedro macht unser Manifest. Dann zerstreiten wir uns heillos und zersplittern in 5-8 Unterkommandos. Passt.

  216. ein paar bilder von wib vom heutigen training:

    http://www.facebook.com/?ref=l.....1177246814

  217. ZITAT:

    “ Revolutionskleidung 2010

    http://farm5.static.flickr.com.....1db2_b.jpg

    Jawoll, ja. Das bringt mich auf die Idee, dass wir unsere revolutionäre Kampfkluft von Abaci(!) machen lassen. Des hat Stil.

  218. ZITAT:

    “ … Da lobe ich mir einen stinkigen Köbes, der umsatzorientiert funktioniert. „

    Komm mal vorbei und sag‘ Köbes zu ihm.

    Danach wirst Du froh sein, Deine Getränke selbst holen zu dürfen.

  219. Keine Kundenorientierung mehr da draußen.

  220. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ … Da lobe ich mir einen stinkigen Köbes, der umsatzorientiert funktioniert. „

    Komm mal vorbei und sag‘ Köbes zu ihm.

    Danach wirst Du froh sein, Deine Getränke selbst holen zu dürfen. „

    der frankfurter hulk.

  221. Dem Bitten einiger Genossen nach einer intensiven Auffrischung der ideologischen und theoretischen Grundlage der Blog G Ideologie komme ich gerne nach. Es ist mal wieder bitter nötig.

    Es ist für unsere Partei eine lebenswichtige Frage, ihre Mitglieder und alle anderen Werktätigen zuverlässig mit der Blog Ideologie auszurüsten. Im folgenden möchte ich auf einige damit im Zusammenhang stehende Fragen eingehen.

    1

    Die Erziehung in der Blog G Ideologie bedeutet für unsere Partei die einheitliche ideologische Erziehung. Dabei geht es darum, die Parteimitglieder und alle anderen Werktätigen mit der blog G Ideologie, der leitenden Ideologie unserer Partei, fest auszurüsten und sie zu wahren Revolutionären des Blog G Typs zu erziehen. Die Eintrachtler sind wahre Revolutionäre, die sich von der Blog GIdeologie unbeirrt leiten lassen und aufopferungsvoll um die Vollendung des Werkes ringen. Die intensive Erziehung der Parteimiitglieder und aller anderen Werktätigen im Geiste der Blog G Ideologie beflügelt sie dazu, sich die ideologischen und moralischen Qualitäten und die Eigenschaften eines hessischen Revolutionärs vom Typ Blogger zu eigen zu machen und mit Hingabe für die heilige Sache zur Durchsetzung unseres Spielsysthems kämpfen.

    Die Blog G Ideologie ist die unerschütterliche Leitideologie unserer Partei, die unser revolutionäres Werk zum Sieg führt. Allein auf ihrer Grundlage können wir das revolutionäre Werk unserer Partei vollenden. Der revolutionäre Charakter einer Ideologie wird dadurch bestimmt, wie entschlossen die durchgesetzt wird wie wissenschaftlich sie den Weg zu dessen Verwirklichung weist. Sie stellt eine in sich geschlossene revolutionäre Lehre dar, die den Weg weist, um entsprechend dem gesellschaftlichen Wesen des Menschen, ein souveränes Leben führen und sich weiterentwickeln zu wollen die Natur, die Gesellschaft und den Menschen selbst konsequent zu verändern und so die Menschen zu ungeteilten Herren der Welt und ihres eigenen Schicksals zu machen und der Menschheit Glück und Gedeihen für alle Zeiten zu gewähren.

    Die Blog G Ideologie ist eine überaus wissenschaftliche revolutionäre Lehre für die Befreiung des Menschen. Das liegt vor allem darin begründet, daß sie auf einer Weltanschauung basiert, die den Menschen in den Mittelpunkt rückt. Der große Führer Genosse HeinzGründel(wer kennt ihn nicht) hat erstmalig in der Geschichte eine philosophische Weltanschauung begründet, die den Menschen in den Mittelpunkt stellt, sie setzt den Menschen in die Position des Herren der Welt und zeigt das Wesen der Welt und die Gesetzmäßigkeiten ihrer Veränderung und Entwicklung auf.

    Unsere Auffassung, daß die ML Ideologie eine Weltanschauung ist, die den Menschen in den Mittelpunkt rückt, interpretieren manche so, als ob wir dabei die objektive Welt ignorierten und das subjektive Verlangen und die Wünsche des Menschen einseitig in den Vordergrund stellten. Das ist ein großer Irrtum. Wir vertreten die Ansicht, daß man bei der Betrachtung der Welt den Fußballer im Mittelpunkt behalten muß, sind jedoch niemals davon ausgegangen, nur den Menschen zu sehen.

    Weshalb ist es denn notwendig, die Welt zu betrachten und dabei den Eintrachtler in den Mittelpunkt zu rücken? Weil der Eintrachtler das höchstentwickelte materielle Wesen ist, die Stellung des Herren in der Welt einnimmt und bei der Gestaltung der Welt und des Schicksals der Menschheit die entscheidende Rolle spielt.

    Auch der Mensch ist ein materielles Wesen, das im Verlaufe einer langen Evolution der Natur entstanden ist. In dieser Hinsicht besitzt er Gemeinsamkeiten mit anderen Arten von Lebewesen. Doch im Niveau der Entwicklung bestehen qualitative Differenzen. Deshalb sind die Stellung und Rolle des Menschen in der Welt ganz anders als die von anderen materiellen Wesen.

    Nicht die Natur, sondern der Mensch nimmt die Stellung eines Herren in der materiellen Welt ein. In ihr ist der Mensch das einzige souveräne Wesen. Ein OFXler muß sich der Natur anpassen, um existieren zu können. Daher kann es nicht als Herr seines Schicksals bezeichnet werden. Ein OFX ist ein Bestandteil der Natur, dessen Dasein durch die Gesetze der Veränderung und Entwicklung der Natur bestimmt wird. Der Eintracht-Fan jedoch stellt den machtvollen Beherrscher der Welt dar, der die Natur auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse über die Gesetze ihrer Veränderung und Entwicklung seinen Bedürfnissen entsprechend umgestaltet und für seine Interessen bezwingt. Er ist kein Wesen, das sich dem Gesetz der Veränderung und Entwicklung der Natur fügt und sein Schicksal der Natur überläßt, sondern er ist ein gesellschaftliches Wesen, das gemäß den der menschlichen Gesellschaft eigenen gesellschaftlichen Bewegungsgesetzen sein Schicksal souverän und schöpferisch gestaltet. Je größer die schöpferische Rolle des Menschen bei der Umgestaltung der Natur wird, desto mehr erhöht sich seine Stellung als Herr der Welt, und die materielle Welt außer dem Menschen wird mehr und mehr in eine Welt verwandelt, die diesem dient.

    Der Eintracht Fan ist das einzige schöpferische Wesen, das die Welt entsprechend seinem Anliegen zielbewußt umgestaltet. Dementsprechend nimmt er in der Welt nicht nur die Stellung des Herren ein, sondern er spielt auch bei ihrer Umgestaltung und Entwicklung die entscheidende Rolle.

    Das ist eine vom Blog G ausgehende Auffassung zur heutigen Welt, in der die Menschen leben. Welchen Entwicklungsgrad die Welt erreicht hat und in welcher Richtung sie sich entwickeln wird, kann man losgelöst von der Stellung des Herren, die der Mensch in der Welt einnimmt, und von der schöpferischen Rolle des Menschen in bezug auf deren Umgestaltung nicht verstehen.

    Das Schicksal des Menschen wird in seinen Beziehungen zur Welt bestimmt. Daß die Eintracht-Fans in der Welt die Stellung der Herren einnehmen und die entscheidende Rolle bei deren Entwicklung spielen, bedeutet daher, daß sie als Herren ihres eigenen Schicksals bei dessen Gestaltung die entscheidende Rolle spielen. Demnach ist der auf Blog G orientierte philosophische Grundsatz, der die Stellung und Rolle des Menschen in der Welt veranschaulicht, ein Grundprinzip, das den Weg der Gestaltung seines Schicksals aufdeckt.

    Die Hauptaufgabe einer philosophischen Weltanschauung besteht darin, den Weg zur Gestaltung des Schicksals des Menschen aufzuzeigen. Das Hauptziel aller Erkenntnis und praktischen Tätigkeit des Menschen liegt schließlich darin, sein Geschick zu gestalten. Ziel und Aufgabe der Philosophie können hierbei keine Ausnahme bilden. Wenn der Mensch danach strebt, das Wesen der Welt zu erkennen, so geschieht das nicht zum Selbstzweck, sondern letzten Endes deshalb, um den Weg zur Gestaltung seines Geschicks zu erfassen. Das heißt, der Mensch kann von seinem eigenen Schicksal nichts wissen, solange ihm unklar ist, wie die Welt beschaffen ist. Das ist der Grund, weshalb er stark daran interessiert ist, die Welt zu erkennen. Folglich kann gesagt werden, daß die Fortschrittlichkeit und die Lebenskraft einer Weltanschauung schließlich dadurch bestimmt werden, wie eindeutig und klar sie den Weg der Gestaltung des Schicksals des Menschen aufzeigt. Das Hauptmerkmal der philosophischen Blog G Weltanschauung und ihre unvergleichliche Überlegenheit bestehen darin, daß sie auf der Grundlage des philosophischen Grundsatzes, auf die Stellung und die Rolle des Eintracht-Fans in der Welt hinzuweisen, den Hauptweg der Gestaltung seines Schicksals auf höchst wissenschaftliche Weise verdeutlicht.

    Wenn Stellung und Rolle des Eintrachtlers in der Welt geklärt werden sollen, ist es unerläßlich, neben den allgeineinen Merkmalen der materiellen Welt die wesentlichen Besonderheiten des Adlers zu kennen. Erfaßt man nur einen dieser beiden Faktoren, so ist es nicht möglich, die Stellung und die Rolle des Menschen in der materiellen Welt darzulegen.

    Die bisherige philosophische Weltanschauung deckte das Prinzip des Materialismus auf, wonach die Welt aus Materie besteht, und das der Dialektik, wonach die Welt sich ständig verändert und weiterentwickelt. Diese dienen zwar dazu, die allgemeinen Merkmale der materiellen Welt zu klären, reichen aber nicht aus, um die Stellung und Rolle des Menschen in der Welt darzulegen.

    Überhaupt ist es die Hauptaufgabe der Weltanschauung, die Stellung und Rolle des Menschen in der Welt zu klären. Daher sollten der Materialismus und die Dialektik, wenn sie ihrer Mission als Weltanschauung gerecht werden wollen, sich nicht auf die Erklärung beschränken, daß die Welt aus Materie besteht und sich ständig verändert und weiterentwickelt, sondern auch darlegen, daß der Eintracht-Fan, die höchstentwickelte Materie der Welt, die Stellung des Herren einnimmt und die entscheidende Rolle in der Entwicklung der Welt spielt. Natürlich ist es allein mit den allgemeinen Grundsätzen der materialistischen Dialektik nicht möglich, die wesentlichen Besonderheiten des eintracht Fans und seine Stellung und Rolle in der Welt klar herauszustellen. Es ist jedoch auch ausgeschlossen, losgelöst von den Grundsätzen der materialistischen Dialektik diese Frage richtig zu klären.

    Manche Funktionäre vertreten jedoch gegenwärtig die falsche Auffassung, daß die ML Philosophie keinerlei Zusammenhang mit den allgemeinen Prinzipien der materialistischen Dialektik habe, da sie eine Philosophie ist, in deren Mittelpunkt der Adler als solcher steht. Die Blog G Philosophie betrachtet den Menschen nicht losgelöst und isoliert von der materiellen Welt, sondern in seiner Beziehung zur Materie, die weniger entwickelt ist als er, und klärt seine wesentlichen Merkmale, seine Position und Rolle. Es ist klar, daß die Auffassung, der Eintrachtler nehme als höchstentwickeltes materielles Wesen die Position des Beherrschers über das weniger entwickelte materielle Wesen ein und die Bewegung des Menschen als der höchstentwickelten Materie spiele in der Entwicklung der Welt eine größere Rolle als die des weniger entwickelten materiellen Wesens, den Grundsätzen des Materialismus und der Dialektik entspricht. Die Blog G-Philosophie rückte von diesen Grundsätzen nicht ab, sondern unterzog ausgehend von ihnen die besondere Position und Rolle des Menschen in der materiellen Welt einer wissenschaftlichen Untersuchung, wodurch die materialistische Dialektik weiter vervollkommnet worden ist.

    So muß die Sache betrachtet werden.

  222. „Frollein“ ist übrigens ein schöner Rufoberbegriff für jegliches Servierpersonal.

  223. @HG

    Du hast ein ML vergessen ;)

  224. @233

    Ungelesen. Dafür! Jetzt noch folgende Frisur und ich folge überall hin.

    http://4.bp.blogspot.com/_6Uzd.....G_0490.jpg

  225. ZITAT:

    “ „Frollein“ ist übrigens ein schöner Rufoberbegriff für jegliches Servierpersonal. „

    Das wiederum hört ein Köbes meist ganz gerne.

  226. Heinz

    wer 1. sagt sollt auch 2. sagen

    Bin gespannt

  227. Ich sehe, MyHeinz™ kann auch lang. Meine von mir selbst auferlegte Leseobergrenze in der Internetsituation beträgt allerdings max. 50 Wörter. Mit der freundlichen Bitte also einer Zusammenfassung.

    (Es geht um die Eintracht, soviel habe ich schon begriffen.)

    :-)

  228. ZITAT:

    “ Ich sehe, MyHeinz™ kann auch lang. Meine von mir selbst auferlegte Leseobergrenze in der Internetsituation beträgt allerdings max. 50 Wörter. Mit der freundlichen Bitte also einer Zusammenfassung.

    (Es geht um die Eintracht, soviel habe ich schon begriffen.)

    :-) „

    Der Fisch muß ins Netz. Und zwar bald.

  229. @233: Pedro, bist du es???

  230. Vielleicht so:

    2

    Bei der Erziehung der Parteimitglieder und aller anderen Werktätigen in der Blog G Ideologie kommt es in erster Linie darauf an, daß sie sich in klarer Erkenntnis zum Subjekt der Revolution die revolutionäre Anschauung zum Blogwatz zuverlässig aneignen.

    Ihre Aufgabe ist es vor allem, das Subjekt der Revolution klar zu erkennen, wenn sie der revolutionären Sache treu bleiben wollen.

    Die Fans stellen nicht immer das souveräne Subjekt des Fußballs dar, das sein Schicksal selbständig und schöpferisch bestimmt, auch wenn sie das Subjekt der Geschichte sind. In der Bundeliga, in der die wahren Vereine von den sich in der Minderheit befindlichen Bayern ausgebeutet und unterdrückt werden, waren sie außerstande, die Stellung des Tabellenführers einzunehmen. Gewiß hing auch in dieser Gesellschaft der Verlauf der Saison von den Torerfolgen ab. Die Vereine waren jedoch gezwungen, die schweren Lasten auf sich zu nehmen, d.h., die Spiele in den meisten Fällen nicht nach ihrem eigenen Willen, sondern nach dem Willen der Bayern zu machen. Deshalb kann keine Rede davon sein, daß die Vereine souveränes Subjekt der BuLi geworden sind.

    ….

  231. @ 241 gujuhu

    „Huch!“

    Ja, „Huch!“ da guckste, hä. ;-)

    Gerade das Satzfragment „Befreiung des Menschen“ selektiert.

    (Ich will nicht befreit werden.)

  232. Ja Juche passt;)

    Dennoch.

    Ich meinte das eher so

    Da nach der Blog Ideologie im der Mensch im Mittelpunkt aller gesellschaftlichen Entwicklungsprozesse steht, Herr über alles ist, schafft er durch sein Bewußtsein und Schöpfertum die geistigen und materiellen Voraussetzungen. Friedrich Funkel hat das in seinem Werk „Dialektik des Zements “ anschaulich nachgewiesen. .

    Es ist falsch, von der Praxis des Blog- G in Deutschland , in denen 1992/93 die Konterrevolution siegen konnte, Schlußfolgerungen auf die wissenschaftliche Theorie d zu ziehen und deshalb dem Blog G Begrenztheit nachzusagen. Man kann Bedingungen subjektiver und objektiver Art schaffen, ohne daß damit Gesetze aufgehoben oder neu definiert werden müssen. Das gilt gleichermaßen in der Natur wie in der Gesellschaft.

    Wenn in der Praxis das Prinzip der Einheit und Reinheit des Bloggens verletzt wurde, bedeutet das keinesfalls, daß der Blog G überholt oder begrenzt sei. Aber es ist richtig, daß die Verletzung dieses Prinzips der Einheit und Reinheit des G-Blogs in seiner praktischen Anwendung in der Bundesliga in denen 1992/93 die Konterrevolution einen zeitweiligen Sieg errang, eine entscheidende Ursache für diesen Sieg darstellt. Auch darin besteht die Dialektik vom erfolgreichem Aufbau oder Niederlage .

    Das sei allen bourgeoisen schweissfüssen dieser Welt ins Stammbuch geschrieben.

  233. @Heinz: „Dialektik des Zements“ *muahahaha*

  234. Kollege Heinz Gründel wies zum ersten Mal in der Geschichte darauf hin, daß es für einen Menschen neben seinem gastronomischen auch ein vereinspolitisches Leben gibt, das sich von dem ersteren unterscheidet. Das fortlebende vereinspolitische Leben ist losgelöst von der Ganzheit von Vorstandsvorsitzendem, Trainer und Fans, der Eintracht-Gemeinschaft, undenkbar. Nur die Zugehörigkeit zu dieser Gemeinschaft ermöglicht es dem einzelnen Menschen, ein immer bestehendes vereinspolitisches Leben zu erreichen.

  235. ich glaube was Heinz meint ist:

    In Versammlungen, durch Presse, Rundfunk, Flugblätter u.a. Agitationsmittel ist der Arbeiterklasse und der übrigen Bevölkerung klarzumachen, daß wir den Kampf um die Meisterschaft siegreich bestehen werden, weil wir die Stärkeren sind und das Recht auf unserer Seite haben!

    [..]

    Den Arbeitern ist zu sagen, daß es gegenwärtig nur eine Frage gibt, entweder Eurobabogaaal oder Mittelmass, das bedeutet Frieden oder Krieg.

  236. Mal was anderes: Wer von euch ist denn morgen im Museum?

  237. Meine Güte.

    Da sitzt du in ner Besprechung. Kommst zurück. Und Heinz macht lange Romane. Das muss ich später aufarbeiten.

    @ß:

    fühl dich umworben. :-)

  238. Ein Hoch unserm charismatischen Ideologen, der den Blog-G in eine ruhmreiche Zukunft führen wird

    http://www.youtube.com/watch?v.....0TwnhnMMV8

  239. ZITAT:

    „@ß:

    fühl dich umworben. :-) „

    Komm Du mir nach Hause…

    *nudelholzpolier*

  240. @233

    Kampf der intellektuellen Überforderung im Zwischennetz!

    Informationshoheit für alle!

  241. Wenn man euch nicht kennen würde (also wenigstens teilweise) und einfach mal durch Zufall hier in den Blog schauen würde, hätte ich Angst vor euch ;-)

  242. Ich habe Angst, WEIL ich verschiedene von den Gestalten hier kenne.

    ;)

  243. „Komm Du mir nach Hause…

    *nudelholzpolier* „

    Autsch’n :-)

  244. ZITAT:

    “ Ich habe Angst, WEIL ich verschiedene von den Gestalten hier kenne.

    ;) „

    Das wiederum ist eine andere Geschichte ;-)

  245. Ich weiß gar nicht von wem ihr sprecht. Ich mag den Heinz.

  246. blog-g süd wächst,

    wir sind schon zu zweit

    http://www.facebook.com/group......038;ref=mf

  247. ZITAT:

    “ Revolutionskleidung 2010

    http://farm5.static.flickr.com.....1db2_b.jpg

    Ich vermisse den Albert.

    Bin modisch am verwahrlosen – und das gerade jetzt, wo ich an meinem Frühjahrsstyle und meiner Bikinifigur feilen muß.

  248. @HanneBembel: Die Sektion Süd wird weiter wachsen, ich komm´ aber erst zu Hause dazu, mich anzumelden…

  249. ZITAT:

    http://www.spiegel.de/panorama.....03,00.html

    Mach nur. Dann siehst Du endgültig aus wie ein Liegeradfahrer.

  250. ich stelle gerade fest, daß ich in diesem Gesichtsbuch nicht existiere. Existiere ich überhaupt oder bin ich am 1. Jan 2010 auferstanden, weil dieses Gesichtsbuch total 2009 ist?

    Rettet mich mein Chatroulette Account?

  251. ZITAT:

    http://www.spiegel.de/panorama.....03,00.html

    Ich hasse Bärte. Ggf. monströse Backenbärte, aber das wars dann auch schon.

  252. „Dann siehst Du endgültig aus wie ein Liegeradfahrer.“

    Du willst provozieren. Das lasse ich aber nicht zu.

  253. @ 227 & 229 , wer von denen ist Schiedsrichter ?

    Ich ziehe keine Schiedsrichterkleidung an.

  254. Immer wenn ich arbeite und dann stundenlang hier nicht reinschauen kann, entgleitet dieser Block ins ideologische Nirwana.

    Der Eintracht-Fan leidet gern und viel und trinkt Unmengen von Äppler, fast tagtäglich in irgendwelchen bunten Häusern oder auf „de Gass`“, das ist die einfache und einzige Ideologie die ich hier erkennen kann!

    Alles andere ist Dummgeschwätz!

  255. Spielt Stuttgart heute nochmal?

  256. Harharhar

    Kicker wählt das Rexonamenteam. Da sind wohl die, die nicht schwitzen

    http://www.kicker.de/news/fuss.....exona.html

  257. „Ich vermisse den Albert.“

    Ich auch. Die Berlinale hat ihn verschluckt. Ich fürchte, er beugt sich der Blog-G-Ideologie nicht ganz und gibt sich all zu sehr der Kunst (oder so) hin.

    „Ich ziehe keine Schiedsrichterkleidung an.“

    Warum? Das kann ja durchaus reizvoll sein. Aber Neon-Klamotte ist schon extrem 19Hundert.

    In memory of Albert C. dazu ein link:

    http://stilinberlin.blogspot.c.....08-04.html

  258. Danke, till. Sehr schön.

  259. ZITAT:

    “ Harharhar

    Kicker wählt das Rexonamenteam. Da sind wohl die, die nicht schwitzen

    http://www.kicker.de/news/fuss.....exona.html

    Ich kenne die alle irgendwie nicht…

  260. Zuviel Manifesto zerstört mein Gusto. Jetz hab ich Durst auf Pils. Selbst denken? Nein danke. WIrd doch alles in der Internetsutuation vorgekaut.

    Ich folg einfach dem Gröbaz.

  261. Als selbsternannter Vertreter der George Best Fraktion möchte ich auch einmal einen Style-Beitrag leisten. Da bestehe ich drauf.

    http://img245.imageshack.us/im.....ersgc8.jpg

  262. @279

    Gefällt mir ausgesprochen gut. Ich schätze in ca 8 Wochen habe ich diese Länge erreicht.

  263. An den Schultern trägst Du sie schon länger, wie ich hörte.

  264. Das ist doch ein Brusthaare-Toupet, igitt!

  265. Es schüttelt mich immer noch…. *pfui*

  266. Die Damen mögen es nicht?

  267. Die Damen hier vertragen bestimmt allerlei, aber nee, da hört der Spaß auf, puh!

    Jona, ich sprech mal für dich mit:-)

  268. Die Damen mögen es. Sie geben es nur nicht zu.

  269. “ Damen“ gibts hier auch?

    Ich schlage diesen Blog für den total e-quality control Award vor.

  270. ZITAT:

    “ Die Damen mögen es. Sie geben es nur nicht zu. „

    Typische Männerphantasie.

  271. Der verehrten Anwaltsfraktion schlage ich zur besseren Mimikry an ihre Klientel folgende weniger lifestyle- dafür aber impactorientierte Variante vor:

    http://epicurienne.files.wordp.....-beach.jpg

  272. ZITAT:

    “ Die Damen hier vertragen bestimmt allerlei, aber nee, da hört der Spaß auf, puh!

    Jona, ich sprech mal für dich mit:-) „

    Darfst du gerne.

    @286 das konnte so wiederum nur von einem Mann kommen.

    Ich wiederhole mich gerne *pfui*

  273. „Typische Männerphantasie.“

    Dieses Bild ist doch keine Männerphantasie!

  274. „impactorientierte Variante“

    Der hat nicht wirklich einen Reißverschluss vor dem Sack? Ich bin schockiert! Wozu gibt es hier Spamfilter?

  275. ZITAT:

    “ „Typische Männerphantasie.“

    Dieses Bild ist doch keine Männerphantasie! „

    Nein, es ist Realität.

  276. ZITAT:

    “ „Typische Männerphantasie.“

    Dieses Bild ist doch keine Männerphantasie! „

    Beim DFB vielleicht schon, aber es ging hier ja um uns.

  277. Trotz oder wegen aller Proteste; Man muss das gendern:

    http://tinyurl.com/ygjbdvq

  278. ZITAT:

    “ „Typische Männerphantasie.“

    Dieses Bild ist doch keine Männerphantasie! „

    Hier gehts eher um die Phantasien von Männern die sich seltsame Sachen vorstellen auf was Frauen so stehen:-)

  279. „Hier gehts eher um die Phantasien von Männern die sich seltsame Sachen vorstellen auf was Frauen so stehen.“

    Petra, wir sollten mal reden.

  280. ZITAT:

    “ Ich wohne genau in der Mitte zwischen Ffm und Da. Lasse mich also gern von beiden Sektionen umwerben. „

    Warum in die Ferne schweifen? Verbinde das Berufliche mit dem Angenehmen, nimm den „fetten Spatz“ in der Hand – die Tauben sind doch ohnehin müde. ;-)

  281. Ihr seid einfach etwas festgefahren in Euren Geschlechterkonzeptionen. http://mycartoons.de/?s=machos.....0&y=0

  282. ZITAT:

    “ „Hier gehts eher um die Phantasien von Männern die sich seltsame Sachen vorstellen auf was Frauen so stehen.“

    Petra, wir sollten mal reden. „

    Morgen?:-)

  283. Große Dinge kündigen sich an

  284. ZITAT:

    “ Große Dinge kündigen sich an „

    Ach komm, du setzt dich doch wieder zwischen uns:-)

  285. Kein Parkplatz, kein Frisör.

  286. Und was sind dann „große Dinge“?

  287. Na euer Spitzengespräch morgen. Da mach ich mal Mäuschen.

  288. Da machst Du mal gar nichts.

  289. Graue Maus?

  290. Da mußt Du schon mit dem Bochumer reden.

  291. „Warum in die Ferne schweifen? Verbinde das Berufliche mit dem Angenehmen, nimm den “fetten Spatz” in der Hand – die Tauben sind doch ohnehin müde. ;-) „

    Hä?

  292. „Da mußt Du schon mit dem Bochumer reden. „

    Wird sie ja. Morgen.

  293. und das will sich jetzt niemand vorstellen:

    „Ich habe mir zwölf Runden lang die Eier aus meiner Hose gelaufen.“

    Eisschnelllauf-Olympiasieger Sven Kramer nach seinem Erfolg über 5000 Meter

  294. „… Frauenfantasien?“

    Mit der entsprechenden „medizinischen Unterstützung“ schaff ich das auch. Locker.

  295. ZITAT:

    “ „… Frauenfantasien?“

    Mit der entsprechenden „medizinischen Unterstützung“ schaff ich das auch. Locker. „

    Ach, lass mal, lohnt sich nicht.

  296. Ich frage mich gerade wie das gemeint ist…

  297. Und wieder geht ein Tag vorüber, an dem niemand über Caio spricht. Da muss man ja melancholisch werden.

  298. Ich hab Jahre gebraucht bis ich mir meinen Waschbärbauch antrainiert habe. Unterschätz das nicht.

  299. ZITAT:

    “ Ich frage mich gerade wie das gemeint ist… „

    Die netter Variante:-)

  300. + e hinter netter:-(

  301. ZITAT:

    “ Ich hab Jahre gebraucht bis ich mir meinen Waschbärbauch antrainiert habe. Unterschätz das nicht. „

    Es soll Männer geben die ihren Bauch nicht mögen….Caio ist es bestimmt nicht!

    So, da war er, der Herr aus Brasilien, unser aller Dono!

  302. Weiß jemand von den Experten wann Fenin wieder fit ist?

    Wenn nicht: Wer gibt einen Tipp ab wann er wieder im Kader steht?

  303. Fenin:

    nächste Saison

    Mit Leichenweisten ist nicht zu spaßen

  304. Die Aussagen die man im Netz findet sind echt nicht berauschend:

    „….Wir holen Punkt um Punkt in dieser Saison“, sagt Martin zufrieden nach dem Unentschieden beim HSV. „Es war ein gerechtes Ergebnis, weil wir stark gekämpft haben.“ Nach Meinung vieler Beobachter war sogar noch mehr drin im Norden, doch Martin macht deutlich: „Wir haben bei einem absoluten Spitzenclub der Liga gespielt und sollten jetzt nicht abheben.“ Zu dem Spiel war Martin nicht mitgeflogen. In Frankfurt arbeitete er weiter an seinem großen Ziel: dem Comeback!….“

    Er arbeitet….

  305. ZITAT:

    “ Fenin:

    nächste Saison

    Mit Leichenweisten ist nicht zu spaßen „

    ich lass mal nachfragen, habe heute einen Landsmann von Ihm kennengelernt. kann einen Tag oder 2 dauern.

  306. Servus Österreich!! Ich habe mal den heutigen Schreiberguss hier durchgelesen. Da möchte man doch argwöhnen, das da schon so mancher Apfel zu früher Stund‘ sich gegönnt wurde.

  307. „Der hat nicht wirklich einen Reißverschluss vor dem Sack?“

    Besser so als umgekehrt.

  308. Ja servus Blechhamster

  309. heute kommt die nächste

  310. ZITAT:

    “ Servus Österreich!! Ich habe mal den heutigen Schreiberguss hier durchgelesen. Da möchte man doch argwöhnen, das da schon so mancher Apfel zu früher Stund‘ sich gegönnt wurde. „

    Unsinn – einfach „die Internationale“ durch „Blog-G“ ersetzt. Anwalt eben, Templates über Templates, die sie immer wieder verwenden ;-))

  311. Das Olympia Logo 2012 sieht aus wie Lisa Simpson beim Oralverkehr

    http://www.schaezle.de/wordpre.....ss/?p=689

  312. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Servus Österreich!! Ich habe mal den heutigen Schreiberguss hier durchgelesen. Da möchte man doch argwöhnen, das da schon so mancher Apfel zu früher Stund‘ sich gegönnt wurde. „

    Unsinn – einfach „die Internationale“ durch „Blog-G“ ersetzt. Anwalt eben, Templates über Templates, die sie immer wieder verwenden ;-)) „

    den Heinz will ich da auch explizit ausschliessen

  313. „den Heinz will ich da auch explizit ausschliessen „

    den Heinz wieder ich niemals, irgendwo ausschliessen !

  314. „wieder „

    = würde

  315. „Besser so als umgekehrt. „

    Pfui! Dieser Gedanke ist Menschen verachtend.

  316. Super Mannschaftsergebnis

  317. jetzt curlen sogar die Mainzelmännchen – unglaublich

  318. aaaaah, heute ist ja Pilslieg in der einkommensschwachen Verteilung.

    Sauber.

  319. @korken und andere

    hier sammelglotzen in DA find ich ne gute Sache… bin des öfteren mal im Kessel un guck da die Eintracht…

  320. sehr schöne gelbe gegen Inter Heiland wegen mieser Schwalbe.

  321. Das hätte man besser üben sollen.

  322. ZITAT:

    “ 1:0 Milan „

    Milan hat grad 2:1 bei der Fionretian gewonnen.

  323. Fiorentina. So.

  324. ZITAT:

    “ Fiorentina. So. „

    die mit die lilane driggos halt.

  325. ausgelassene Partystimmung in einem verfickten Chefrolet Plastikkarnickelstall – man kan Werbung scheißig sein.

  326. So, ich bin für Inter Heiland. Mourinho sieht einfach zu gut aus.

  327. ZITAT:

    “ zurück zur Werbung:

    http://www.backstagefrankfurt......l#saturday

    Das ist nach dem Schalke-Spiel. Da hör` ich mal rein!

  328. „STEREOPHNIC RECORD FEVER“, soso.

  329. Verfl…!

    Vor lauter manifestem Blog-Gommunismus Chat mit Halil verpasst.

    http://www.eintracht.de/meine_.....okolle/47/

  330. ZITAT:

    “ Verfl…!

    Vor lauter manifestem Blog-Gommunismus Chat mit Halil verpasst.

    http://www.eintracht.de/meine_.....okolle/47/

    mag er Handkäs‘?

  331. M & Ms: Yea

    Äbbelwoi: Yea (1x)

    Schweinefleisch: Nea

    Handkäs: Missing :(

  332. Halil ist Philosoph. Er ißt kein Schweinefleisch und den Handkäs ess ich für ihn mit.

    Forza Schwarz-Weiß Gelsenkirchen

  333. „Halil ist Philosoph.“

    .. so wie Du, nee Sorry, Du bist ja Kommunist

  334. Du kommst gleich ins Umerziehungslager

  335. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ zurück zur Werbung:

    http://www.backstagefrankfurt......l#saturday

    Das ist nach dem Schalke-Spiel. Da hör` ich mal rein! „

    das ist vor dem Stuttgartspiel:

    http://www.backstage-frankfurt......de/

  336. ZITAT:

    “ Du kommst gleich ins Umerziehungslager „

    ok, gerne ! Wo machen wir das? Im Bunten? Nee, eher draussen, dann bei Günter’s :-)

  337. ZITAT:

    “ ein paar bilder von wib vom heutigen training:

    http://www.facebook.com/?ref=l.....1177246814

    Hä? wo is denn da wib zu sehen?

  338. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ zurück zur Werbung:

    http://www.backstagefrankfurt......l#saturday

    Das ist nach dem Schalke-Spiel. Da hör` ich mal rein! „

    das ist vor dem Stuttgartspiel:

    http://www.backstage-frankfurt......de/

    SALSA! Teufelswerk. Igitt.

  339. das nenn ich mal Motivation für Titsch:

    „Er oder Marcel Titsch-Rivero“, sagt Skibbe, „mehr Wahl habe ich nicht mehr.“

    Quellle: na klar, der beste Sportteil der Welt