Eintracht Frankfurt Sprecht mich nur nicht auf Fußball an

Scheisstag. Foto: Stefan Krieger
Foto: Stefan Krieger

Mit schöner Verlässlichkeit macht Eintracht Frankfurt dass, was man von Eintracht Frankfurt erwartet. So auch gestern, beim letzten Spiel dieses Jahres in Hamburg.

Wieder einmal hätte man die Möglichkeit gehabt die Tabellenführung zu übernehmen. Diesmal, vor der ewig langen Winterpause, zu einem psychologisch nicht gerade schlechten Zeitpunkt. Wieder einmal traf man auf einen Gegner, der spielerisch der Eintracht nicht das Wasser reichen konnte. Und wieder einmal, es geht hier schließlich um die Eintracht, und deshalb war das fast klar, hat man verkackt.

Weil vieles bei Eintracht Frankfurt so absehbar ist, fällt es nicht schwer, jetzt schon eine Prognose zu stellen, was in den nächsten Wochen passieren wird. Trainer Armin Veh, dem nach dem Spiel genauso wenig wie während der Partie einfiel, wird Verstärkungen fordern. Ist auch leichter, als sich die Arbeit zu machen aus dem bestehenden Kader, um den ihn wahrscheinlich 17 Zweitligatrainer beneiden, das Optimale herauszuholen.

Und jetzt möchte ich ganz gerne denen das Wort überlassen, die noch immer der Meinung sind, Platz drei zur Winterpause mit diesem, aus der Not geborenen und in der Eile zusammengestellten Team, wäre ja noch voll im Plan. Vielleicht haben die ja eine Idee, wie es weiter gehen kann. Ich habe sie im Moment nicht.

Schlagworte:

No Comments
KOMMENTIEREN »

  1. Gott sei Dank ist Winterpause. Mehr fällt mir heute morgen nicht ein.

  2. Da kann ich Meenzer nur zustimmen…

    Abstand…

  3. Das ist wie mit dem Schnee heute… wenn man ihn braucht, ist er wieder weg…

  4. Wie es weitergeht?

    Die Spieler gehen in die hart erarbeitete Weihnachtspause und wir freuen uns am Weihnachtsgeschenk, welches uns gestern unter den Baum gelegt wurde.

  5. Vielleicht wäre der suspendierte Balitsch eine Alternative. Er würde bei einer drohenden Niederlage nicht wehrlos mit untergehen, wie die verbliebenen tasmanischen Leistungsträger.

  6. Und weil es so vorhersehbar ist, wäre es typisch, in der Relegation nach einem 0:0 im Hinspiel (in dem man klar besser war, aber kein Glück im Abschluss hatte) im Rückspiel sang- und klanglos zu verlieren. Mit dem Ergebnis, dass man dann wieder keinen Plan B, keine Mannschaft und keinen Trainer für die 2. Liga hätte. Und erneut mit heißer Nadel alles zusammenstricken müsste.

    Aber das ist zukünftiges Mimimi. Aktuelles Mimimi ist, dass wir es erneut nicht geschafft haben, gegen eine bieder auftretende Kämpfertruppe, der zusehends die Kräfte ausgingen, unseren Ballbesitz in Chancen umzusetzen. Der Anfang vom Ende gestern war Systemumstellung auf 4-4-2 nach der Verletzung von Matmour. Weil Köhler auf links dringend mal ne Pause bräuchte und Rode auf rechts eben kein Flügelspieler ist. In der Folge ging nicht mehr viel nach vorne.

    Statt aber aus so einem Spiel dann wenigstens einen Punkt durch ein 0:0 mitzunehmen, kann man inzwischen die Uhr danach stellen, bis ein Abwehrspieler einen Bock schiesst.

    Hier mal die Schnipsel:

    – Nach Auswechslung von Matmour Bruch im Spiel, keine chance mehr für die Eintracht

    – Schildenfeld der neue Russ mit einem katastrophalen Bock in jedem 2. Spiel

    – Bis zum Gegentor Spiel im Griff gehabt, keine Chance für St. Pauli

    – Djakpa auf links auch nicht sicher und mit einigen wirren Aktionen

    – Wir spielen mal wieder ein System, für dass wir keine Spieler haben

    – 2. Gegentor wie das 0:1 in München: Überzahl in der IV, trotzdem setzt sich der Angreifer durch. Darf nicht passieren.

    – Veh im heimspiel!: „Da war kein Bruch. St. Pauli hat aus ner Standardsituation das Tor gemacht. So ist Sport. Wir haben unsere Gelegenheiten nicht konsequent ausgenutzt. Wir waren klar dominant und klar besser. Aber so ist eben Sport. und „Wir waren frisch und gut drauf und besser als letzte Woche gegen Fürth. Aber ohne Tor kannst Du kein Spiel gewinnen.“

    – Beim 0:1 kommt die Flanke zentral in den Fünfmeterraum. Kann ein Torwart auch mal haben, wenn er nicht auf der Linie klebt.

    – Beim 0:2 läuft Schildenfeld ins Nichts. Nicht zum Gegenspieler, nicht in den freien Raum, sondern ins Nichts.

  7. Ich bin fast geneigt, einen Verbleib im Unterhaus zu bevorzugen, wenn denn danach eine Mannschaft die nicht alles kann, aber alles gibt, mit einem kultigen Kobold an der Linie für Identifikation sorgt.

  8. „- Beim 0:2 läuft Schildenfeld ins Nichts. Nicht zum Gegenspieler, nicht in den freien Raum, sondern ins Nichts.“

    Djakpa und Anderson auch.

    „- Bis zum Gegentor Spiel im Griff gehabt, keine Chance für St. Pauli“

    Falsch. Der Slapstick kündigte sich schon durch die erste dicke Chance von St. Pauli an. Djakpa lässt sich links von Bruns austanzen, Bartels trifft freistehend denn Ball nicht richtig, der wäre als Bogenlampe ins Aus geflogen, aber Schildi entschließt sich dazu, das Ding von der Grundlinie zentral zurück in die Gefahrenzone zu köpfen. Dicke Chance für Pauli. Sehr dick.

  9. Mit der Hereinnahme von Gekas hat Veh die Partie vercoacht.

    Das war der Anfang vom Ende.

  10. ZITAT:

    “ – Nach Auswechslung von Matmour Bruch im Spiel, keine chance mehr für die Eintracht

    – Schildenfeld der neue Russ mit einem katastrophalen Bock in jedem 2. Spiel

    – Bis zum Gegentor Spiel im Griff gehabt, keine Chance für St. Pauli

    – Djakpa auf links auch nicht sicher und mit einigen wirren Aktionen

    – Wir spielen mal wieder ein System, für dass wir keine Spieler haben

    – 2. Gegentor wie das 0:1 in München: Überzahl in der IV, trotzdem setzt sich der Angreifer durch. Darf nicht passieren.

    – Veh im heimspiel!: „Da war kein Bruch. St. Pauli hat aus ner Standardsituation das Tor gemacht. So ist Sport. Wir haben unsere Gelegenheiten nicht konsequent ausgenutzt. Wir waren klar dominant und klar besser. Aber so ist eben Sport. und „Wir waren frisch und gut drauf und besser als letzte Woche gegen Fürth. Aber ohne Tor kannst Du kein Spiel gewinnen.“

    – Beim 0:1 kommt die Flanke zentral in den Fünfmeterraum. Kann ein Torwart auch mal haben, wenn er nicht auf der Linie klebt.

    – Beim 0:2 läuft Schildenfeld ins Nichts. Nicht zum Gegenspieler, nicht in den freien Raum, sondern ins Nichts. „

    Danke. Jetzt brauche ich ja nichts mehr zu schreiben.

  11. ZITAT:

    “ Djakpa und Anderson auch. „

    Djakpa läuft hinterher. Richtig. Da kann er aufholen, muss er aber nicht. Veh hat auch bestätigt, dass Djakpa den Zweikampf vorne nach der Ecke erst gar nicht verlieren darf. Und Anderson kommt von hinten mit hohem Tempo. Da reicht dann eine Körpertäuschung aus, um ihn ins Leere laufen zu lassen.

    Trotzdem: Überzahlsituation. 4 gegen 2. Und wie schon beim 0:1 bei 1860 setzt sich in der Mitte der Angreifer durch. Gegen zwei Abwehrspieler.

    Aber gut. Angeblich drückt uns ja nur vorne der Schuh. Gestern hätte ein dreckiges 0:0 gereicht. Aber mit dieser Abwehr ist das halt nicht möglich.

  12. ZITAT:

    “ Mit der Hereinnahme von Gekas hat Veh die Partie vercoacht.

    Das war der Anfang vom Ende. „

    genau das war der Knackpunkt. Vercoacht. Aber da Meistertrainer, somit denkunmöglich.

    Und, was hat die Presse denn eigentlich? Alle sahen ein gutes Spiel der Eintracht, überlegen, dominant, nur mit bissl Pech im Abschluss, keiner fragt kritisch nach, alle nicken die Worte des Veh ab.

    Gibts da ein stilles Übereinkommen, dass man nett zu denen ist? So wie die Blöd nix über der Präsidentengattinvorleben schreibt?

  13. ZITAT:

    “ So wie die Blöd nix über der Präsidentengattinvorleben schreibt? „

    Noch nicht.

  14. Ergänzung: Braucht die Blöd auch gar nicht. Da langen andere Sachen.

    http://www.bild.de/politik/inl......bild.html

  15. Bin immer froh, wenn solche Kackspiele einem nicht noch das ganze Wochenende versauen ! Das gute am Unterhaus sind Montagsspiele !

  16. Moin,

    Guter Eingangsbeitrag Stefan!

    Ohne Abwehr wirds dann doch schwer aufzusteigen…bei Bamba und Schildenfeld muss ich unweigerlich an „Schnarch“ und „Schleich“ denken….

    Das Schlimme ist ja, dass ich mittlerweile echt das Gefühl habe, eine Rückkehr Russ‘ wäre eine wesentliche Verstärkung…

  17. Die Einwechselung von Gekas hemmte das Offensivspiel. Dennoch: Bis zum 16er wurde ja noch recht gut kombiniert. Die Einfallslosigkeit am Strafraum ist das große Problem. Immer wird der Ball hoch in den 16er geschaufelt. Eins-zu-eins-Situationen werden stets vermieden. Es wurde so gut wie kein mal direkt aufs Tor geschossen. Über die Standards müssen wir schon gar nicht reden.

    Frage: Warum dieser Bruch in der spielerischen Anlage seit der Pokal-Niederlage gegen Lautern?

  18. ZITAT:

    “ Ich bin fast geneigt, einen Verbleib im Unterhaus zu bevorzugen, wenn denn danach eine Mannschaft die nicht alles kann, aber alles gibt, mit einem kultigen Kobold an der Linie für Identifikation sorgt. „

    Traurig aber wahr.

    Unmittelbar nach dem Abstieg und der Ungewissheit bezüglich der zusammenstellung von Mannschaft und Trainer sagte ich mir trotz „Betriebsunfall-“ und „Zwischensaison“-Gelaber der Verantwortlichen, dass es durchaus 2 Jahre bis zum Wiederaufstieg dauern könnte. Mit einer Mannschaft, die dann zumindest Teamspirit ausstrahlt. Von „Alleskönnern“ nicht zu träumen.

    Das Problem ist, dass einige immer noch nicht angekommen sind im Unterhaus.

    Das Potential wird trotz guter Bezahlung nicht von allen abgerufen und für einen Teamspirit, der fehlendes Potential ersetzen könnte, sehe ich sowohl auf Seiten der Spieler als auch der Verantwortlichen kein Leadership.

    Möge die Winterpause dafür genutzt werden, hier anzusetzen.

  19. „Möge die Winterpause dafür genutzt werden, hier anzusetzen.“

    Mit Basketball und Fußballtennis?

  20. Mit Erschrecken habe ich festgestellt das ich gestern

    genau den gleichen Gedanken hatte wie in der letzten Rückrunde :

    „Vielleicht schaffen wir ja noch den Relegationsplatz“

  21. Falls sich hier jemand von der geneigten Fachwelt ein Kopfzerbrechen über den Trainer machen sollte, empfehle ich die – gewiss anstrengende – Lektüre des Artikels im aktuellen Spiegel über den derzeitigen Fußballlehrer von Mönchengladbach .

  22. Nach nochmalihem Durchlesen des Eingangsbeitrages ergänze ich meine Forderung nach mehr Leadership mit einer Forderung nach mehr Realismus und weniger Verharmlosung. Letzteres mag ja während des Spielbetriebs, wenn nicht vertretbar so doch nachvollziehbar sein, keine Unruhe stiften und so.

    Aber jetzt ist Winterpause. Da sollte durchaus mal „auf den Tisch gehauen werden“ und sich jeder auch selbst hinterfragen, was er mehr leisten kann als nur (Mit dem teuersten Kader !!!) nach Verstärkungen zu rufen. Forderungen nach Verstärkungen sind ein Alibi für einen bislang nicht vollständig geleisteten Einsatz aller Beteiligten.

  23. ZITAT:

    “ „Möge die Winterpause dafür genutzt werden, hier anzusetzen.“

    Mit Basketball und Fußballtennis? „

    Genau das meinte ich. Zur mentalen Entschlackung während des Spielbetriebs vielleicht geeignet bei einem funktionierenden Mannschaftsgefüge. Hier bei uns fehlt aber Letzteres. Da wäre evtl. mal Basketball mit Medizinbällen mit anschließendem Austausch diverser Unstimmigkeiten gefragt.

  24. Rein vorsorglich an mein Umfeld. Ich bin etwa und mindestens die nächsten zwei Monate nicht mal annähernd in Weihnachtsstimmung. Und wer blöd kommt, bekommt Fresse. Danke. Bitte.

  25. ZITAT:

    “ Rein vorsorglich an mein Umfeld. Ich bin etwa und mindestens die nächsten zwei Monate nicht mal annähernd in Weihnachtsstimmung. Und wer blöd kommt, bekommt Fresse. Danke. Bitte. „

    ach, du musst doch nur mal den Mund abbuzze, Lebbe geht doch weidda

  26. bin auch klar für einen Verbleib im Unterhaus. angesichts der Vertrags- und finanziellen situation dürfte das Korsett der künftigen Mannschaft aus Oka, Meier, Köhler und Friend bestehen. Dazu Rappolder als Trainer.

  27. Rappolder. Kind der Bundesliga. Passt.

  28. ZITAT:

    “ bin auch klar für einen Verbleib im Unterhaus. angesichts der Vertrags- und finanziellen situation dürfte das Korsett der künftigen Mannschaft aus Oka, Meier, Köhler und Friend bestehen. Dazu Rappolder als Trainer. „

    Gut. Dann schaue ich mal, was es sonst für Sportarten auf der Welt gibt.

  29. Curling. Wir gehen alle geschlossen zum Curling.

  30. Guten Morgen.

    Immerhin der Abend war nett. Zusammengefasst ist das erlebte ja schon. Dafür hab ich heut‘ den Rotz. Aber auch das passt.

  31. ZITAT:

    „Immerhin der Abend war nett.“

    daraus schliesse ich, dass du nicht in der AL warst ;-))

  32. ZITAT:

    “ Vielleicht wäre der suspendierte Balitsch eine Alternative. Er würde bei einer drohenden Niederlage nicht wehrlos mit untergehen, wie die verbliebenen tasmanischen Leistungsträger. „

    Balitsch finde ich gut! Der ist supendiert? Wegen was denn?

  33. Schildenfeld! Ich vergaß Schildenfeld. Oka, Schildenfeld, Köhler, Meier, Friend!

    Eine (mir) furchteinflößende Achse

  34. ZITAT:

    “ (Mit dem teuersten Kader !!!) „

    Auch das wurde gestern von Veh im heimspiel! relativiert. Alles Altlasten, sagt er. der eigentliche Kader sei gar nicht so teuer.

  35. „daraus schliesse ich, dass du nicht in der AL warst ;-)) „

    Dir gehörts Visum entzogen ;)

  36. ZITAT:

    “ „daraus schliesse ich, dass du nicht in der AL warst ;-)) „

    Dir gehörts Visum entzogen ;) „

    und sowas zur Weihnachtszeit. Du herzloser Plastikstapler.

  37. ZITAT:

    “ Curling. Wir gehen alle geschlossen zum Curling. „

    http://www.blog-g.de/spielunte.....ent-499939

    Lieber nicht.

  38. „Du herzloser Plastikstapler.“

    Bussi :)

  39. Ach, und Schnee liegt auch noch draußen? Mit dem Rad ins Büro kann ich also auch vergessen. Guten Morgen.

  40. …und die faulen Nachbarn sind im Urlaub oder was? Jetzt fliege ich auch noch auf die Fresse, weil hier kein Schnee geschippt wird.

  41. Das Fahrrad rollt locker leicht durch das bissi Schnee! Kerle…

  42. Prima. Ich sehe die Niederlage ist – wie üblich – abgehakt.

  43. Nein, abgehakt ist die Schlappe frühestens nach einen Auswärtssieg in Düsseldorf!

  44. Nee, nicht mit meiner Laune.

  45. ZITAT:

    “ Ach, und Schnee liegt auch noch draußen? Mit dem Rad ins Büro kann ich also auch vergessen. Guten Morgen. „

    Klarer Fall von falschen Reifen. Winterreifen mit Spikes sind da angesagt.

    http://pagewizz.com/static/upl.....15;287.jpg

  46. „Prima. Ich sehe die Niederlage ist – wie üblich – abgehakt.“

    Nein. Siehe #6 und in deinem Eingangsbeitrag. Aber wie willst du lösen das der Tschauner nen Bombentag hatte? Und wie willst du unseren Djakenfeld, Schildakpa, Abwehrchaosverbund stabiler kriegen? Ich glaube nicht das es „nur“ am Formen der Spieler durch Trainer etc. liegt.

  47. Komisch. Seit ein paar Wochen hat gefühlt jeder Torwart / jede Mannschaft gegen uns einen „Sahnetag“.

  48. “ Komisch. Seit ein paar Wochen hat gefühlt jeder Torwart / jede Mannschaft gegen uns einen „Sahnetag“. „

    Das nennt man Motivation.

  49. Abgehakt ist das nicht, aber will ich mich schon wieder aufregen?

    Nein… die Mannschaft bleibt die selbe, scheinbar kannst da 8 Mann austauschen und trotzdem bleibt das trauriges gekicke.

    Das schlimme ist ja das die Gegner nur helle 10 Minuten brauchen um uns zu schlagen.

  50. ZITAT:

    “ Komisch. Seit ein paar Wochen hat gefühlt jeder Torwart / jede Mannschaft gegen uns einen „Sahnetag“. „

    Dachte ich gestern auch. Bis mir unsere spiele gegen Aachen und Ingolstadt wieder eingefallen sind.

    vielleicht ist es auch nur einfach so, dass die halbwegs guten Teams (Fürth, Pauli) eben einen halbwegs guten Torwächter haben. Und der dann schon für unsere Stürmer reicht.

  51. @47: War doch schon in der Tasmanen-Rückrunde so, oder? Oder habe ich das Gefühl exklusiv, dass Wiese gegen uns 12 Spielklassen besser war als am letzten Samstag in Schalke.

    Und meine Laune als „Spiel abgehakt“ zu interpretieren, finde ich mutig. Die Nummer gestern verdirbt mir die nächsten Wochen. Gewaltig. Aber einen Trost habe ich, denn nächste Saison wird es noch schlimmer. Also den Augenblick genießen. Aber nächstes Jahr habe ich auch keinerlei Etat-bedingte Ansprüche mehr. Dann ergebe ich mich und hoffe auf so eine 100.000 Euro-Truppe a la Kauz, die sich nicht von zwei Kiezkickern lächerlich machen läßt…

  52. Was sollte eigentlich gestern die Einwechslung von Kajo?

  53. ZITAT:

    “ “ Komisch. Seit ein paar Wochen hat gefühlt jeder Torwart / jede Mannschaft gegen uns einen „Sahnetag“. „

    Das nennt man Motivation. „

    einen Kessler könnte man motivieren, mal allen eine Saison zu zeigen, was er kann. (oder einen Fährmann) und ein Bell will sich sicher auch beweisen. wenn man aber lieber mit menuskusgeschädigten Spielern und der ruhe von Oka ins Spiel geht in, braucht man sich nicht zu wundern

  54. Diese Mannschaft hat einfach keine Siegergene. Ihr wird vom Trainer und Umfeld erzählt welches spielerische Potential doch in ihr steckt. Von Kämpfen und Gras fressen ist hier nicht die Rede. Deshalb meine

    düstere Prognose: diese Eintracht wird nicht aufsteigen!

    Sie hat mehrmals in entscheidenden Spielen wo es darum ging die Gegner auf Distanz zu halten versagt – warum

    sollte sich das ändern?

  55. irgendwie ein Déjà-vu wenn ich an aachen etc denke hmpf …….. ich weiss ja nciht warum aber rigendwie krieg ich schonwieder angst oder bin einfach mittlerweile einfach paranoid

  56. „wenn man aber lieber mit menuskusgeschädigten Spielern und der ruhe von Oka ins Spiel geht in, braucht man sich nicht zu wundern „

    +1

  57. Wie es weitergehen kann? Vielleicht wirklich nur mit Standards üben und einstudieren. Die Eintracht wird in jedem Spiel, außer vielleicht in Düsseldorf, das Spiel machen müssen. Und da der 16er blockiert ist, kommt es zu vielen Standardsituationen, Ecken und Freistöße.

    Hier mal das Eckenverhältnis aus den letzten 4 Spielen:

    12:4 (Pauli), 9:6 (Fürth), 7:2 (KSC) und 10:1 (1860), alles von eintracht.de. Es sind ja recht große Spieler vorhanden. Das ist auch etwas, das man in der Wüste oder wo auch immer die sein werden trainieren kann, weil unbeobachteter als in Frankfurt.

  58. Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen muss. 12 Ecken? Wie viele zwingende Chancen aus Standards? Ich kann mich an keine wirkliche erinnern. Bis zur Strafraumgrenze gefällig und danach harmlos wie der FSV. Und das seit Wochen. Es begann ja schon in Ingolstadt. Ich erinnere nur daran. Der teuerste Kader in Liga 2 hat kein Beaf, keinen Spirit. Eine satte Truppe mit einem Trainer der immer nur schreit: Ich will mehr Spieler. Und was macht Idrissou überhaupt die ganze Zeit auf den Außen? Gehört so jemand nicht ins Zentrum? Und was sollen diese ewig langen hohen Bälle? Ist das ein System? Ist das moderner Fußball? Und diese Konter 2:0! Niemals darf so etwas passieren. Nicht der Eintracht. Ich koche. Und: Ich mache mir Sorgen, ernsthafte Sorgen. Warum? Weil die entscheidenden Spiele in der Rückrunde bisher nicht gewonnen wurden.

  59. Aber gestern meinte der Reporter das war das erste Tor nach einem Kopfball gegen die Eintracht. Ist dem wirklich so?

  60. Was mich noch zusätzlich nervt, sind die Aussagen des Trainers, dass wir überlegen waren und nur unglücklich verloren haben. Wir haben verdient verloren, weil der Angriff völlig harmlos und die Verteidigung vogelwild waren. Da nützt ein gefälliges Mittelfeldspiel absolut rein gar nichts.

  61. „Wie viele zwingende Chancen aus Standards? Ich kann mich an keine wirkliche erinnern.“

    Kopfball Schildenfeld nach Freistoß Schwegler gestern. Eine der wenigen brenzligen Situationen.

  62. ZITAT:

    “ Aber gestern meinte der Reporter das war das erste Tor nach einem Kopfball gegen die Eintracht. Ist dem wirklich so? „

    Ich habe gestern kein Kopfballtor von St. Pauli gesehen.

  63. In ein Dienstzeugnis würde ich schreiben:

    Die Mannschaft war bemüht, den an sie gestellten Anforderungen gerecht zu werden.

  64. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Vielleicht wäre der suspendierte Balitsch eine Alternative. Er würde bei einer drohenden Niederlage nicht wehrlos mit untergehen, wie die verbliebenen tasmanischen Leistungsträger. „

    Balitsch finde ich gut! Der ist supendiert? Wegen was denn? „

    Wurde vom Dutt zum Bauernopfer für die mißratene Hinrunde der Pillendreher erklärt.

  65. Die angsterfüllten Masken die die Spieler gestern gegen 22 Uhr im Gesicht trugen erinnerten mich stark an die letzte Rückrunde. Dabei wollte ich einfach nur vergessen. Ich habe Angst. Leider sechs Wochen lang.

  66. Eckball, ich meine Eckball.

  67. ZITAT:

    “ Eckball, ich meine Eckball. „

    Durchaus möglich. Ich glaube sowieso nicht, dass da andere bedeutend gefährlicher sind als wir. Was nicht heißen soll, dass wir nicht daran arbeiten müssten.

  68. Das Spiel war eine Zumutung, Mo ist dazu übergegangen auf dem Feld redetechnisch den Alleinunterhalter zu geben, auch der sollte sich auf’s Spielen konzentrieren. Gut war auch das Heimspiel, Bruchagen und Veh, ein Traumpaar, die verstehen sich blind. Den Aufstieg sollte man zu 80% abhacken. Neue Leute braucht das Land!

  69. ZITAT:

    “ Die angsterfüllten Masken die die Spieler gestern gegen 22 Uhr im Gesicht trugen erinnerten mich stark an die letzte Rückrunde. Dabei wollte ich einfach nur vergessen. Ich habe Angst. Leider sechs Wochen lang. „

    6 Wochen werden wohl leider nicht reichen. Meiner Befürchtung nach wird das bis zum Ende der Saison so weitergehen.

  70. Hinten ist das Problem. Unsere IV ist defensiv schwach und spielt nach vorne kaum einen gescheiten Ball. Djakpa ist halt Djakpa. In den meisten Spielen sah man einfach nicht, wie schwach er defensiv ist. Und Jung müht sich. Schwegler als einziger 6er versucht da, die Lücken zu schließen. Ausserdem muss er das zentrale MF kontrollieren, Bälle verteilen, Ecken und Freiszöße schiessen und soll nach vorne stossen. Klar. Am besten, der macht auch gleich noch TW mit.

    Wenn wir hinten stabil wären, würde sich nach vorne auch mehr Spiel entwickeln. Meine These.

    Mut zum Umbruch!

    (Das klingt nicht ganz so defätistisch wie „Alle raus“)

  71. Danke Eintracht für das tasmanische Weihnachtsgeschenk. Zwei Big Points verkackt in den Spielen gegen Fürth und Pauli, punktgleich mit Paaaderboooorn. Toll, ganz toll, Shicendreck.

  72. ZITAT:

    „Gut war auch das Heimspiel, Bruchagen und Veh, ein Traumpaar, die verstehen sich blind. Den Aufstieg sollte man zu 80% abhacken. Neue Leute braucht das Land! „

    Ich zahle zwar brav meine GEZ, koste es aber leider nicht so richtig aus. Daher die Frage, wie sich das „Traumpaar“ konkret bemerkbar machte. Dein Fazit lässt aber nichts Gutes erahnen…

  73. Ja, es erinnert leider einiges an die Hinrunde der vergangenen Saison:

    Ein fester Kern von 13, 14 Spielern.

    Kaum Konkurrenzkampf.

    Der Einsatz verletzter und untrainierter Spieler.

    Das Geschrei nach neuen Spielern.

    Das wochenlange Schönreden der eigenen Nicht-Leistung. Der fehlende Esprit auf dem Spielfeld.

    Siege/Punkte nach grottenschlechter Leistung.

    Die unnötige 0:x-Niederlage im letzten Spiel vor der Winterpause.

    Und aus der Rückrunde:

    Ein Kapitän, der keiner ist.

    Rangeleien im Training.

    Viel Ballbesitz, aber wenige Chancen.

    Gekas.

  74. @ 68 und 72

    HR VT schreibt: starke Eintracht – anderes Spiel gesehen?

    Bruchhagen saß da als wenn er bereits in Leichenstarre

    verfallen wäre.

    Wie gesagt Rückrunde letzte Saison läßt grüßen!

  75. Ach ja AV sagt: wir haben das Spiel klar dominiert. Ja wenn ein Trainer solche Rückschlüsse nach einem solchen

    Spiel schlie0t dann ist Hopfen und Malz verloren!

  76. „Den Aufstieg sollte man zu 80% abhacken.“

    Mit ’ner Axt? ;)

  77. So, habe mal gelesen, dass Ihr auch auch Hals habt…

    ZITAT:

    “ Was sollte eigentlich gestern die Einwechslung von Kajo? „

    Schaufenster.

    ZITAT:

    “ Komisch. Seit ein paar Wochen hat gefühlt jeder Torwart / jede Mannschaft gegen uns einen „Sahnetag“. „

    Das war allerdings bereits zu Saisonbegin vorausgesagt.

    ZITAT:

    “ „Wie viele zwingende Chancen aus Standards? Ich kann mich an keine wirkliche erinnern.“

    Kopfball Schildenfeld nach Freistoß Schwegler gestern. Eine der wenigen brenzligen Situationen. „

    Da war noch einmal Gestocher nach einer Ecke.

    ZIZAT:

    „Und was macht Idrissou überhaupt die ganze Zeit auf den Außen? Gehört so jemand nicht ins Zentrum? „

    Wenn auf den Aussen jemand anderes wäre, der ihn im Zentrum anspielte, schon.

    Bin gespannt, was Hübner im Winter zustandebringt, da er nun ordentlich Vorlaufzeit hatte.

  78. Bin ich der einzige der der Ansicht ist, dass, mehr als das zweite Tor, vielmehr das erste eine Schande war? Ein nicht besonders fest geschossener der ungefähr auf Brusthöhe in den 5er segelt? Es gibt in der 2. Buli mindestens 18 Torhüter die den weggepflückt hätten. Zum Kotzen, ich kann das nicht mehr sehen.

    Ich glaube, da ist ein „s“ zuviel im ersten Halbsatz des schönen Eingangsbeitrags.

  79. 5cm Neuschnee. Yeah! Yeah! Yeah!

    Selbst schuld, dass man HZ1 verschlafen hat, HZ war dann gut, leider unglücklich.

  80. Und die Krönung des Wochenendes: 2 (zwei) Punkte im Tippspiel.

  81. Die Ausführung der Standards bringt mich noch um!

  82. @ 78. DA

    Das erste war ein Schildolov.

  83. moin,

    mag so sein, daß wir ein problem mit ecken, freistößen ect. haben. das größere problem ist aber die hintermannschaft! angefangen beim torwart, über Schildenfeld bis zu Jung. Jung ist für mich eine einzige enttäuschung. von dynamik und „1 gegen 1“ ist da nichts mehr zu sehen. Schildenfeld: hatte Veh nicht mal behauptet, der wäre garnicht soooo lahm!? Schildenfeld spielt wie ein klassischer libero – wie vor 30 jahren. erinnert mich auch stark an Gledson, oder Klitzpera. grauslich. tja – und diesen spruch „Oka ist eben Oka“ mag ich auch nicht mehr hören. er hat nichts von einem modernen torwart, nichts. andere torhüter „sch….“ ihre vorderleute zusammen, sind inzwischen mehr feldspieler, als torwart. „abschläge“ und strafraumbeherrschung von Oka sind unglaublich. bleiben noch Anderson, der sichtlich unfit ist (den ich immernoch nicht richtig einschätzen kann) und Djakpa. ich behaupte mal, daß Djakpa garnicht Djakpa ist….das ist ´ne persiflage.

    ecken, standards, freistöße kann man trainieren, dann wird es vielleicht besser. der rest hat etwas mit qualität zu tun. diese qualität fehlt einigen spielern.

  84. Befürchte, dass die letzten Spiele auch mentale Folgeschäden bei den Spielern hinterlassen haben.

    Fußball ist bekanntermaßen auch Kopfsache.

    Was viele spielen, ist Alibi-Fußball (ohne Selbstvertrauen, Überraschungseffekte und v.a. ohne Leidenschaft). Bloss keine Fehler machen, den sicheren Pass spielen, auf keinen Fall mal Offensivzweikämpfe suchen. Es fehlt die Kreativität und die spielerische Leichtigkeit.

    Jeder Gegner hat schon geschnallt, wie gegen die „Millionentruppe vom Main“ zu spielen ist: Hinten reinstellen, agressiv im Mittelfeld, viel laufen/ Räume eng machen und Konterfußball spielen.

    Hätten wir nicht schon einige Spiele zum Schluss glücklich gewonnen, wären wir nur im gesicherten Mittelfeld und der Aufstieg jetzt schon futsch.

    Ich behaupte, dass man erstmal die Primärtugenden des Zweitligafußballs annehmen und dem Gegner hier Paroli bieten muss: Rennen, weite Wege gehen und leidenschaftlich bis zur Erschöpfung kämpfen.

    Sicher werden auch dann nicht alle Spiele gewonnen – aber das schweißt die Mannschaft zusammen und die Fans identifizieren sich wieder mehr mit dem Team.

    Die Philosophie, Siege „spielend“ erreichen zu wollen, ist nicht zeitgemäß. Wenn man sich die oben platzierten Mannschaften anschaut, dämmert es einem, welche Art Fußball gespielt werden muss. Wenn man das als Grundvoraussetzung begreift und sich dann noch technisch von den Ligakonkurrenten abhebt, hat man die besten Aufstiegschancen – sonst wohl keine!

  85. ZITAT:

    “ Selbst schuld, dass man HZ1 verschlafen hat, HZ war dann gut, leider unglücklich. „

    Bis auf das zweinull. Das war grottig. Und ein paar andere Szenen war hinten. Im Grunde alle Szenen hinten. HZ2 war letztlich besser, weil wir weniger in der Abwehr waren.

  86. @78

    Nicht die Ecke an sich brachte mich in Rage, sondern die Entstehung. Köhler und Djakpa hatten den Ball schon sicher, Schlampereien führten zum Eckball.

    So ein Konter ist schwer zu verteidigen. Passiert.

  87. Was mir Sorge macht, ist dass die Mannschaft trotz zahlreicher neuer Spieler das gleiche Mentalitätsproblem hat wie in der letzten Saison: Bequemlichkeit + den unbedingten Willen, nie mehr zu tun als unbedingt nötig. Beim allem Verschiebegelaber a la Tuchel: In erster Linie gehts halt beim Kicken noch um Rennen (wohin UND wieviel). In der guten Phase der Siaosn sind wir gefühlt auch schon weniger gelaufen als der Gegner, das dann aber wenigstens qualitativ richtig. Jetzt laufen wir genauso wenig aber das falsch, deshalb verlieren wir. Ich fand es gestern im Fernsehen lustig, die Lücken zwischen unseren Mannschaftsteilen zu sehen. Da hat Mo vorne den Ball und man sieht nicht einen Frankfurter Mittelfeldspieler im Bild. Und das liegt halt am Laufen. Fertig.

  88. @eel

    Erstaunliche Analyse, wenn man bedenkt aus welcher Familie du stammst. ;)

  89. So immer noch in Hamburg…

    Spiel war im Stadion noch beschissener als im Fernsehen.

    Stimmung im Block nicht vorhanden.

  90. Ich erwarte jetzt 45 Punkte bis Saisonende. Alles andere würde meine bisher immer noch vorhandene Gunst erheblich sinken lassen. Genauso wie meine Gunst gegenüber dem Benny, den ich 2006 noch kurz vorm Sprung in die Nationalmannschaft wähnte, gestern zum ersten Mal in all den Jahren ganz erheblich gesunken ist.

  91. „So ein Konter ist schwer zu verteidigen. Passiert.“

    Der aber nicht.

  92. Djakpa kann sich pro Spiel für 15 Minuten konzentrieren. Und die streut er häppchenweise willkürlich über die gesamte Spielzeit.

    Jung hat sich wieder gefangen und war zu Saisonbeginn schlechter. Gestern kamen die gefährlichen Angriffe über die Djakpa-Seite. Find ich.

    Schilderson in der IV machen mehr schlecht als recht. Wie RF gestern schon sagte: Die Spieleröffnung fängt hinten an. Vom angeblich technisch versierten Anderson hab ich 19 Spiele lang nix gesehen. Und Schildenfeld ist echt ne Schildkröte, dazu noch schwach im Stellungsspiel. Der hat uns auch schon einige Punkte gekostet. Dazu eine Prise Oka und schon ist das Gegentor perfekt.

  93. @ 87 Uwe Bein

    Yep. Zuordnung, Laufwege, Abstimmung – nix.

  94. @88

    und erstaunlich, wenn man uns mal kicken gesehen hat! ;-)

  95. ZITAT:

    “ @88

    und erstaunlich, wenn man uns mal kicken gesehen hat! ;-) „

    Wir haben’s immerhin mal versucht.

  96. Die HZ 2 war bis zum 0:2 gut. Danach war es aus.

    Die Abwehr war eine gesamte Katastrophe.

    Anderson mit unerklärlichen Fehler usw. usf.

  97. @Uwe Bein: Richtig, Laufbereitschaft und die Fähigkeit mit dem Ball umgehen zu können, sind die Grundvoraussetzung für Erfolg. Egal, in welcher Liga.

    Aber anscheinend sind den Spielern die ersten leichten Siege und das dabei vorhandene Glück nicht gut bekommen. Die denken unbewusst vermutlich, dass sie damit über die komplette Saison kommen werden.

    Wird sehr schwierig werden, die Mannschaft jetzt wieder auf ne andere Schiene zu setzen. Und ob Veh dafür der richtige Mann ist, wage ich zu bezweifeln.

    Oder es ist wie immer bei uns. Man spielt 10 Spiele lang über die eigenen Verhältnisse und bekommt anschliessend kein Fuss mehr auf den Boden.

  98. Holen wir halt den Bindingcup oder wie das heißt.

  99. ZITAT:

    “ Streit zu Funkel.

    :-) „

    Dutt nach Leverkusen

  100. Was mich bedenklich stimmt ist die Tatsache das die Ersatzbank nicht so gut sein kann wie AV immer behauptet, sonst würden einige wie Meier, Köhler etc. trotz ansehnlicher Formkrise nicht spielen. Was nützt mir eine nur scheinbare Überlegenheit, wenn seit einigen Wochen aus Freistößen und Eckbällen null Gefahr ausgeht. Ich gehöre nicht zu den Schwarzmalern, aber es ist seit Aue zu sehen das aufgrund vermeintlicher Top-Kader keine spielerischer Dominanz ausgeht. Obwohl nur „3 Punkte“ zu Düsseldorf sind, wird es keine Einbrüche geben wie man immer zu glauben denkt von Fürth + Paderborn. 1860 als Sechster ist nicht soweit weg wie es aussieht.

  101. @95

    diesen „versuch“ kann man der Eintracht hintermannschaft ja auch nicht absprechen. ;-)

  102. ZITAT:

    “ „So ein Konter ist schwer zu verteidigen. Passiert.“

    Der aber nicht. „

    Natürlich wurden da Fehler gemacht. Klar, hätte man das verteidigen können, aber wenn man aufmacht, wird es zwangsläufig gefährlich. Da ärgert mich die ersten 45min viel mehr als dieses Gegentor.

  103. @ 84

    Bin von Jung ebenfalls entsetzt!

  104. Ich fürchte, ich bin hier falsch heute.

    Schlecht gespielt haben wir gestern m.E. nicht.

    Warum wir eine dermaßene Menge individueller Fehler machen ist mir allerdings ein Rätsel. In der Abwehr hat inklusive Torwart jeder Einzelne mindestens einen Riesenbock geschossen.

    Das Mittelfeld war bis zur Systemumstellung richtig gut, dann wurde es -wie immer- zu eng, weil alle in die Mitte drängten.

    Mo war sehr bemüht und auch nicht schlecht, zu Gekas erspare ich mir jeden Kommentar.

    Um einmal mit der Legende aufzuräumen, dass Gordon am 2. Tor schuld gewesen sein soll. Nein. Die IV doppelte völlig richtig Kruse, Gordon vor ihm, Bamba hinter ihm. Als Djakpa keine Lust hatte den Außenspieler zu attackieren und stehen böieb, rückte Gordon völlig richtig raus, um den Außenspieler zu stellen. Wenn überhaupt hätte in dem Moment Bamba sich vor Kruse stellen sollen, die Zeit war aber verdammt kurz. Das Tor war Djakpas.

    Wir waren in fast jeder Beziehung besser, haben aber viel mehr unforced erorrs gehabt und vorne nicht getroffen. Veh hätte Korkmaz oder wen auch immer für Matmour bringen müssen. Gekas war jedenfalls eine denkbar schlechte Alternative.

  105. @eel:

    zu Oma Oka sach ich nix mehr. Wenn die Standards mich nicht umbringen dem sein Spiel packts.

  106. ZITAT:

    “ Prima. Ich sehe die Niederlage ist – wie üblich – abgehakt. „

    Ich gebe offen und ehrlich zu – gestern hab ich mich etwas aufgeregt, aber das war es auch. Diese Liga zerreißt mein Herz nicht wirklich. Dafür hat diese unsägliche Rückrunde mit dem Ergebnis Abstieg gesorgt.

    Ich habe keine Lust über diese Niederlage zu schimpfen weil es meine kostbare Lebenszeit verkürzt. Ich gebe mich mit der Aussicht zufrieden, dass noch lange nicht alles verloren ist, wie vielerorts ausgerufen wird. Mich darüber aber aufzuregen über das Warum und Wieso, dafür fehlt mir persönlich in diesem Unterhaus einfach die Lust.

    Deswegen: Abgehakt, aber sowas von.

  107. C-e

    sign.

    Ich habe meiner Eindrücke noch gestern reingeschreiben.

  108. „Das Tor war Djakpas.“

    Und zwar gleich mehrfach.

  109. @ce

    es geht hier doch genau um diese „unforced erorrs“, die es seit dem Kaiserlautern spiel gibt. in jedem spiel…und nichts ändert sich. aus underschiedlichsten gründen.

  110. Ich bin geneigt mich CE anzuschließen.

    Unsere einzige echte Torchance war übrigens als mal einer die Eier hatte, sich eins zu eins einzusetzen und auch durchsetzte, Rode, Nachschuss Mayr. Keineswegs überraschend, so wie das Zusammenspiel funktioniert. Außerdem finde ich dass Mayr tlw. sehr schön die Bälle verteilt hat.

  111. Wir sind einfach planlos…stellen das System um, „nur“ weil sich ein Spieler verletzt…nicht aufggrund des Spielverlaufs oder aufgrund des Gegners…

    als ob wir nur 11 Mann hätten. Das verstehe ich nicht, und wahrscheinlich alle Ersatzspieler auch nicht.

  112. @CE: Nicht schlecht spielen, reicht in dieser Liga nicht. Das brauch ich Dir doch nicht zu sagen? Gras fressen ist angesagt! Wie viel haben das gestern getan?

    Und vielleicht sollte man in der Rückrunde (-2) es wirklich mit Kessler versuchen und hoffen, dass er ähnlich ehrgeizig ist wie einst Pröll, der letztendlich der Schlüssel bei unserem letzten Aufstieg war (neben Vasi und Jones).

  113. da schaut man hier zum ersten Mal direkt in Sachsenhausen den Verein seines Herzens mit der Chance die Tabellenführung einzuheimsen und verliert dann ausgerechnet gegen die Mannschaft, mit deren Fanutensilien in der Exilheimat jeder Möchtegernhipster rumläuft…

  114. ZITAT:

    “ @ce

    es geht hier doch genau um diese „unforced erorrs“, die es seit dem Kaiserlautern spiel gibt. in jedem spiel…und nichts ändert sich. aus underschiedlichsten gründen. „

    Tja aber wie willst Du die abstellen? Ich vermute einfach mal, dass Bell im Training noch mehr Fehler macht als Gordon, Bellaids Aussetzer sind Legende, Kessler wirkte auch keinesfalls souverän, Schorsch machte gleich einen Riesenbock und stellte danach die Trainingsarbeit ein……

    @112 Emma Peel, wen hättest Du denn gebracht, als Matmour ausfiel? Korkmaz, der schon auf „seiner“ Seite nicht überzeugte?

  115. ZITAT:

    „Das Mittelfeld war bis zur Systemumstellung richtig gut, dann wurde es -wie immer- zu eng, weil alle in die Mitte drängten.“

    Die Frage, die sich mir dann aber aufdrängt ist, warum merkt das niemand da unten auf dem Platz?

    Auch wenn es keinen interessiert, geb‘ ich jetzt mal eine Prognose ab, wie es nach der Winterpause aus meiner Sicht weitergehen wird: Wir eiern, ohne neue Spieler aber mit Gekas, weiter so durch die Rückrunde, sammeln auch noch Punkte, die am Ende aber nicht ausreichen werden um wenigstens die Relegation zu erreichen, landen auf dem undankbaren vierten Platz und verbringen auch die Saison 2012/2013 im Unterhaus.

  116. ZITAT:

    “ @CE: Nicht schlecht spielen, reicht in dieser Liga nicht. Das brauch ich Dir doch nicht zu sagen? Gras fressen ist angesagt! Wie viel haben das gestern getan?“

    Rode und Mo. ferdisch.

  117. morsche liebe mitmentalmasochisten!

    erstmal glückwunsch an die doch zahlreichen vertreter hier im blog, die sich gestern vor dem spiel eine niederlage wünschten um nicht mit trügerischer zufriedenheit in die winterpause gehen zu müssen, ihr solltet doch eigentlich keine schlechte laune haben!

    zum spiel:

    neben einigen seltsamen blackouts der defensive im allgemeinen, dem abwehrverhalten von dj beim 0:2 konter im besonderen, dem bekannten `oka bleibt bei ecken immer auf der linie´-syndrom und der schon mehrfach gedutteten auflösung der doppel-sechs nach matmours verletzung, war das hauptproblem gestern vor allem die fehlende durchschlagskraft.

    in der ersten hz. gab es grad mal einen(!) schuss aufs tor (meier aus spitzem winkel) der die bezeichnung verdient hätt´, ansonsten nur die kopfballverlängerung eines schwegler-freistosses von schildenfeld und den schlenzer von rode.

    in der 2.hz kam bei dem ganzen, wieder spielerisch überlegenem angerenne auch wieder nur ein(!) plazierter und harter schuss von idrissou der das ziel erreicht hätte und ein ding von caio (knapp neben das tor) heraus, ansonsten waren alle abschlussversuche kläglich weit verzogen oder harmlose kullerbällchen- bzw. köpperchen.

    so kraftlos kann man gegen niemand gewinnen (ausser gegen den ffc vielleicht;);

    das machte das zusehn als fan auch sehr quälend und führte (auch bei mir) zu manch unsachlicher kritik.

    aber um abschliessend der gerechtigkeit genüge zu tun, bleibt auf der positiv-seite auf alle fälle festzuhalten, dass das spielerisch schon in vielen phasen recht ansehnlich, ja z.t. dominant ausschaute.

    perspektivisch:

    für die rr sehe ich die mannschaft, mit frischen mentalen und körperlichen kräften, einem fitten idrissou und matmour, plus dem neuen mf-spieler abu und einem wiedergenesenem kittel, mit kessler im tor und einer defensiveren ausrichtung mit doppel-sechs, zwar nicht gerade als topfavorit, aber auf alle fälle mit einer reellen chance auf den aufstieg. (selbst ohne schwegler und gekas).

  118. ZITAT:

    “ ZITAT:

    „Das Mittelfeld war bis zur Systemumstellung richtig gut, dann wurde es -wie immer- zu eng, weil alle in die Mitte drängten.“

    Die Frage, die sich mir dann aber aufdrängt ist, warum merkt das niemand da unten auf dem Platz?

    Auch wenn es keinen interessiert, geb‘ ich jetzt mal eine Prognose ab, wie es nach der Winterpause aus meiner Sicht weitergehen wird: Wir eiern, ohne neue Spieler aber mit Gekas, weiter so durch die Rückrunde, sammeln auch noch Punkte, die am Ende aber nicht ausreichen werden um wenigstens die Relegation zu erreichen, landen auf dem undankbaren vierten Platz und verbringen auch die Saison 2012/2013 im Unterhaus. „

    Könnte so kommen. Meine einzige Hoffnung liegt darin, dass die Konkurrenz nicht eine ähnliche Konstanz zeigt wie in der abgelaufenen Hinrunde. Das sich bei der Eintracht viel ändert glaube ich auch nicht. Vielleicht eins, zwei Spieler weniger, aber das ändert ja nichts.

  119. @ Fordern neuer Spieler:

    Ich sehe in darin, bzw. im Verpflichten, nicht nur im Fordern, die einzige noch verbleibende Chance auf das sichere Erreichen des Zieles.

    WENN dieses Ziel, also der Wideraufstieg soooo wichtig ist – genaue Zahlen werden ja immer erst dann veröffentlicht, wenn der Insolvenzverwalter übernommen hat – dann sollte man JETZT in die Vollen gehen.

    In 6 Monaten ist sowieso Zahltag, da muss sowieso kräftig das Konto überzogen werden, um aus dieser Trümmertruppe wenigstens so etwas wie einen konkurrenzfähigen Abstiegskämpfer zu machen.

    Dann also eben 6 Monate früher verschulden, darauf kommt es dann auch nicht mehr an.

    Die Karteileichen entsorgen, zur Not, verschenken – und aufrüsten. Aber richtig. Stürmer (Gekas zur Not verschenken), OFFENSIVES MITTELFELD, mind. 1 Abwehrspieler.

    Und alle von bundesligatauglichem Format, sonst braucht man erst gar kein Geld zu leihen und schonmal für mehrere Jahre 2. Liga planen.

    WENN (ich wiederhole die Betonung) der Wiederaufstieg sooo wichtig ist, dann ist JETZT der Zeitpunkt, sämtliche selbstauferlegten Regeln zu brechen.

    Bei der Gelegenheit wäre es mir auch sehr recht, wenn der Herr Meistertrainer irgendwo im Oberhaus unterkommen würde. Wenn dieses Trainerimitat schon 2 Angebote (selbst wenn nur gerüchteweise) hat, dann müssten sie sich doch bei Veh die Klinke in die Hand geben.

    Wenn der Wiederaufstieg allerdings doch nicht sooo wichtig ist, dann kann man alles so belassen, wie es ist. Vielleicht den einen oder anderen Tribünenhocker verschenken und durch jemanden erstzen, der günstig zu haben ist und sich auf seiner Position gegen den schwachen Stammspieler nicht durchsetzen kann.

  120. Achja, wenn andere es nicht schaffen einem ein Bein zu stellen, dann stolpert man halt selbst drüber.

    *Den* spannenden Winter/Frühling 2012 hätte ich jetzt nicht gebraucht.

    Dass alle anderen Teams extra-motiviert sind den teuresten/besten/bayern-like usw. etc. pp Kader im Haus zu schlagen ist jedem lange vor jedem Spiel klar.

    Die Spieler und der Trainer inbegriffen.

    Weshalb man sich dann aber (trotz guter Leistung bis zum 16er) in einer wichtigen, letzten Begegnung durch die eigene Dunselei das Leben so schwer machen muss, da komm´ich nicht mehr mit.

    Gegen Fürth, das habe ich verstanden; das mit Pauli (da unnötig) nicht.

    Ansonsten: ja sehr schade, dass Lehmann/Hoffer nicht mitmachen konnten, große Sch*** (mMn) dass Matmour raus/Gekas rein musste; aber gegen ein harmloses Pauli muss das doch dennoch dicke reichen.

    Soweit man dass nicht nur denkt, sondern auch in der Konsequenz auf den Platz bringt.

    Kopf. bzw. Einstellungssache, mal wieder.

    Ich hoffe, dass daran gearbeitet wird.

    Ein Schildenfeld wird nicht schneller oder ein Djakba konzentrierter; doch nur wer vorne die Tore macht, kann mit so einer Abwehr auch bestehen.

    Naja, zmindest schneits ordentlich; Weihnachten kann kommen.

    Das lasse ich mir dadurch jetzt erst recht nicht verderben.

  121. Es ist schön zu sehen, dass es immer noch Menschen mit Optimismus gibt. Auch, wenn es nicht viele sind. Meiner ist inzwischen nahezu aufgebraucht.

    Aus diesem Grund schlage ich nun auch erneut vor, das Wort “Hoffnung” zum Blog-G-Unwort des Jahres 2011 zu erklären.

  122. @ CE

    http://www.blog-g.de/sprecht-m.....ent-505296

    Stimme zu. Bis auf die IV- Fehler. Die machen uns einfach schlecht.

  123. @115

    bin ich der trainer? habe ich die mannschaft zusammengestellt? ;-)

    ich möchte das nicht an Oka festmachen, trotzdem bleibt es mir ein rätsel, warum nicht Kessler im tor steht. Kessler hat die deutlich bessere perspektive und war die spiele nun wirklich nicht schlecht. Djakpa wurde über mehrere spiele „schlecht“ bewertet und Tzavellas bekam eine chance. EINE chance! er schoss einen bock und weg war er. wenn es konsequent nach diesem prinzip gehen würde, müsste Eintracht Frankfurt heute ohne mannschaft dastehen. ;-)

    meiner ansicht nach muß man einfach mal etwas riskieren. andere vereine tun das auch….auch auf die mögliche gefahr hin, nicht sofort wieder aufzusteigen. eines ist wohl inzwischen allen klar: mit dieser mannschaft macht die SGE in liga 1 keinen stich! also….

    ….weißes ja auch nicht! ;-)

  124. @120

    hey, ich bin mit dir d´accord, bis auf den trainer;

    wenn die mannschaft so wie von dir gefordert verstärkt würde, kriegt auch veh einen sicheren aufstieg hin.

  125. ZITAT:

     

    „In erster Linie gehts halt beim Kicken noch um Rennen (wohin UND wieviel). In der guten Phase der Siaosn sind wir gefühlt auch schon weniger gelaufen als der Gegner, das dann aber wenigstens qualitativ richtig. Jetzt laufen wir genauso wenig aber das falsch, deshalb verlieren wir. Ich fand es gestern im Fernsehen lustig, die Lücken zwischen unseren Mannschaftsteilen zu sehen. Da hat Mo vorne den Ball und man sieht nicht einen Frankfurter Mittelfeldspieler im Bild. Und das liegt halt am Laufen. Fertig.“

     

    @87: So ist es. Man läuft nicht mehr genug und zudem überwiegend falsch. Hinten wie vorne. Zuviel Gammelkreis und Basketball würde ich sagen. Grüße an meinen Namenvetter. :-)

  126. Zwei Spiele weiter (heim Braunschweig, Ausw..Düsseldorf) wissen wir mehr.

  127. ZITAT:

    “ Zwei Spiele weiter (heim Braunschweig, Ausw..Düsseldorf) wissen wir mehr. „

    Ah. Mein Lieblingsspruch seit der Heimniederlage im Januar 2011 gegen Hannover (0:3, wir erinnern uns). Immer zwei drei Spiele weiter, dann wissen wir mehr. ;)

  128. @ 118

    in HZ 2 ist die Chance von Rode nicht zu vergessen, obwohl es mir ein Rätsel ist wie man den aus der Entfernung nicht rein machen kann.

  129. Achso, das hatte ich heute Morgen vergessen:

    ZITAT:

    SPRECHT MICH NUR NICHT AUF FUßBALL AN

    Fußball, Fußball, Fußball, Fußball!

    ;-)

  130. Naja, immerhin lockt heute Abend ein barmherziges Gründel`sches Süppchen. Wenigstens Etwas.

    FUCK !

  131. ZITAT:

    “ erstmal glückwunsch an die doch zahlreichen vertreter hier im blog, die sich gestern vor dem spiel eine niederlage wünschten um nicht mit trügerischer zufriedenheit in die winterpause gehen zu müssen, ihr solltet doch eigentlich keine schlechte laune haben! „

    Auch wenn ich mich nicht dazuzähle, denke ich dass die Wahrscheinlichkeit für neue Spieler von 0% bei einem Sieg gestern auf, äh, mehr halt, gestiegen ist, und das ist gut. Das könnte dann nämlich mehr als drei Punkte wert sein, die gestern verloren wurden. Wobei ich befürchte dass HB und der Fürvchterliche das gar nicht so eng sehen weil nur mit einem Punkt gerechnet wurde, der jetzt „fehlt“. Und hey, wegen einem Punkt braucht man doch keine neuen Spieler, wo doch eh alles zementiert ist.

  132. ZITAT:

    “ Was mich noch zusätzlich nervt, sind die Aussagen des Trainers, dass wir überlegen waren und nur unglücklich verloren haben. Wir haben verdient verloren, weil der Angriff völlig harmlos und die Verteidigung vogelwild waren. Da nützt ein gefälliges Mittelfeldspiel absolut rein gar nichts. „

    +100

  133. Veh hat’s nach dem Spiel gesagt: Wir holen Neue und wir geben ab. Man darf gespannt sein, was zuerst kommt. Und wer zuerst geht.

  134. ach, ich will mich gar nimmer aufregen. War doch eh ein gutes Spiel, so der Meistertrainer. Und der muss es wissen.

    Mund abbuzze. Jawoll.

  135. ZITAT:

    „Vielleicht eins, zwei Spieler weniger, aber das ändert ja nichts. „

    Doch, das ändert was. Der ohnehin schon kaum vorhandene Konkurrenzkampf um die Startelf ist dann völlig tot.

    D.h. jeder weiß, so lange er nicht verletzt ist, wird er spielen.

    Den Spielern geht es am Arsch vorbei, was aus den Trümmern wird, die übrig bleiben, wenn die Mission mal wieder vergeigt wurde.

    Wir haben die gleiche Situation wie vor Kurzem: Die Spieler auf dem Platz sind zu schwach. Und obendrein nicht motiviert genug, noch 3 Schippen draufzulegen, um eine überzeugende Leistung abzuliefern. Weil sie wissen, dass die Nachrücker auf der Bank noch schwächer sind.

    Und das weiß auch Veh. Der stellt Köhler nicht, weil er so gut ist. Sondern weil die anderen NOCH schlechter sind. Tor, IV + Sturm ebenso.

    Dafür können allerdings die Kicker nichts. Die verpflichten sich nicht selbst.

    Zombie Bruchhagen, Provinz-Brüno und der Meistertrainer.

    Erinnert mich irgendwie an die SPD-Troika.

    Über so eine „Führung“ freuen sich dann auch höchstens die Gegner.

  136. ZITAT:

    “ Ich fürchte, ich bin hier falsch heute.

    Schlecht gespielt haben wir gestern m.E. nicht.

    @Concordia Eagle, 100% agree!

    O.k, wenn ich hier alles so lese: DANN STEIGEN WIR EBEN NICHT AUF. Nach der Saison werden uns dann mehr als die Hälfte aller Spieler verlassen ( u.a. Rhode, Jung ) und wir bekommen eine andere Mannschaft mit NO-Name Spielern, die dann wieder Rumpelfussball spielen. Dann haben viele hier wenigstens einen richtigen Grund, auf dieses Dilemma zu schimpfen. Können dann Spiele vor 15000 Zuschauern anschauen und Rumpelfussball sehen. So wird es kommen. Schade. Oder es wird aus diesem Blog heraus eine Expertenkommission gegründet, die den sportlichen Verantwortlichen ein Konzept für den Aufstieg vorlegt. Das könnte ein richtiger Trainingsplan für Veh sein, ohne Fußballtennis mit zwei Traininseinheiten jeden Tag. Zudem extra Training für die Reservisten, damit die endlich Schildenfeld, Anderson und Djakpa sowie Köhler und CO. 1:1 ersetzten können. Nur dann klappt es vielleicht mit dem Aufstieg.

  137. St. Pauli wird wegen unserer spielerischen Überlegenheit sicherlich stinksauer sein.

    Der Punkt ist doch tatsächlich die Durchschlagskraft. Da war ich echt froh, dass Matmour gekickt hat. Nach seiner Auswechslung wars doch das übliche Schaulaufen ohne ernsthafte Ambitionen.

    Das merkt doch der Gegner auch, lässt uns im Mitteldeld schön Ball spielen und wartet ab, was so passiert.

    Deswegen ist unsere motherfuckin spielerische Überlegenheit auch das Resultat gegnerischer Taktik.

    Was hat der arme Matmour eigentlich? Sah jetzt im TV gar nicht so drastisch aus.

  138. @ Klassenbuch

    Ich fand Mo unseren besten Spieler.

    Oka „Beim Gegentor machtlos.“? Nur beim zweiten.

    Für Djakpa und Schildi finde ich „schwächelnd“ sehr schmeichelhaft.

  139. Quetschemännsche

    @ 3zu7

    ZITAT: „Gras fressen ist angesagt! „

    Willste Funkel zurück ? Weißt du überhaupt noch was du eigentlich willst ?

    Ich dachte, du hälst Winterschlaf bis zum Aufstieg. Stattdessen wird mit wechselnden Teufeleien weitertasmanisiert.

  140. ZITAT:

    „…und wir bekommen eine andere Mannschaft mit NO-Name Spielern, die dann wieder Rumpelfussball spielen.“

    und was spielen wir derzeit? Das als Rumpelfussball zu bezeichnen wäre eine Beleidigung eines jeden Rumpelfussballers.

  141. „Da war ich echt froh, dass Matmour gekickt hat. Nach seiner Auswechslung wars doch das übliche Schaulaufen ohne ernsthafte Ambitionen.“

    Ernsthafte Frage: Wie viele nennenswerte Aktionen hatte Matmour eigentlich bis er raus musste? Er ganz persönlich, nicht „das System“?

  142. ZITAT:

    “ ZITAT:

    „Vielleicht eins, zwei Spieler weniger, aber das ändert ja nichts. „

    Doch, das ändert was. Der ohnehin schon kaum vorhandene Konkurrenzkampf um die Startelf ist dann völlig tot.

    Welchen Druck erzeugt den ein Caio, Clark oder Korkmaz auf Stammelf. In meiner Wahrnehmung keinen, daher können sich die Stammspieler ihres Platzes so sicher sein.

  143. Meiner Einschätzung nach war Matmour bis zu seiner Auswechselung noch nicht richtig im Spiel; ich habe jedenfalls nicht viele Aktionen von ihm in Erinnerung.

  144. das Beste am Spiel von Matmour war, dass Rode als DM spielte und somit die Mitte dicht. Warum dann der Meistertrainer den Standfussballer bringt (und nicht Korkmaz, den ich hier geworfen hätte), könnte ihn die Journaille ja mal fragen.

  145. ZITAT:

    “ das Beste am Spiel von Matmour war, dass Rode als DM spielte und somit die Mitte dicht. Warum dann der Meistertrainer den Standfussballer bringt (und nicht Korkmaz, den ich hier geworfen hätte), könnte ihn die Journaille ja mal fragen. „

    Man könnte auch fragen warum nicht Mo auf außen und Gekas in die Mitte.

  146. 143 – er hatt relativ zu Anfang ein Ding, wo er sich sehr schön den Ball erbissen hat. Wir haben meines Wissens einen Freistoß bekommen.

    Mah aber sein, dass ich einiges an postiven Vorurteilen gegenüber Matmour habe. Er ist Fkügelspieler, kann sich 1:1 durchsetzen und beist.

  147. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ das Beste am Spiel von Matmour war, dass Rode als DM spielte und somit die Mitte dicht. Warum dann der Meistertrainer den Standfussballer bringt (und nicht Korkmaz, den ich hier geworfen hätte), könnte ihn die Journaille ja mal fragen. „

    Man könnte auch fragen warum nicht Mo auf außen und Gekas in die Mitte. „

    man könnte vieles fragen, auch warum Oka und nicht Kessler, warum immer noch Djakpa, warum 2 Verletzte ran dürfen, warum die Ecken unter alles Sau sind, warum zur Belohnung nach Katar und nicht in ne nordhessische Jugendherberge, …

  148. Pedro, ich weiß was ich wollte. Im Sommer vor einem Jahr einen Perspektivplan, der nichts mit Gekas und nichts mit Deinem Kreuzzug zu tun hat. Ich hätte mich diesen Sommer über eine Foda-, noch besser, Schur-Lösung gefreut. Einen Meistertrainer, der die gleichen Reden schwingt wie sein Vorgänger, wollte ich jedenfalls nicht. Und dass die 2. Liga nichts für Schöngeister ist, weiß ich seit 1996. Aber ist ok, belle nur weiter gegen mich… Mit Funkel wären wir jetzt übrigens zweitklassig. Bei der Überzeugung bleibe ich.

  149. „warum zur Belohnung nach Katar und nicht in ne nordhessische Jugendherberge“

    Da habe ich so eine Ahnung …

  150. ZITAT:

    “ @ 3zu7

    ZITAT: „Gras fressen ist angesagt! „

    Willste Funkel zurück ? Weißt du überhaupt noch was du eigentlich willst ?

    Ich dachte, du hälst Winterschlaf bis zum Aufstieg. Stattdessen wird mit wechselnden Teufeleien weitertasmanisiert. „

    Pflaumenaugust – Laufbereitschaft und Kampf sind bei jeder Spielphylosophie absolute Grundlage. Beim Beddong und bei der Kurzpassschönspielerei.

  151. Ich plädiere für ein Training auf 4500m in den Anden, dann klappt es hinterher wenigstens mit der Kondition.

  152. ZITAT:

    “ „warum zur Belohnung nach Katar und nicht in ne nordhessische Jugendherberge“

    Da habe ich so eine Ahnung … „

    aha, und welche?

  153. An Tagen wie diesen bin ich froh, dass es einen Blog gibt, der mir aus meinem Eintrachtherzen spricht …

  154. ZITAT:

    “ WENN dieses Ziel, also der Wideraufstieg soooo wichtig ist – genaue Zahlen werden ja immer erst dann veröffentlicht, wenn der Insolvenzverwalter übernommen hat – dann sollte man JETZT in die Vollen gehen. „

    Magst Du nicht lieber im Forum spielen?

  155. ZITAT:

    “ @120

    hey, ich bin mit dir d´accord, bis auf den trainer;

    wenn die mannschaft so wie von dir gefordert verstärkt würde, kriegt auch veh einen sicheren aufstieg hin. „

    Genau darum geht es. Eine Mannschaft, die selbst mit einem Kasten Bier an der Seite 16 Spiele am Stück gewinnen würde.

    Die Mannschaft, die wir haben, benötigt einen Über-MotivatorTrainer, um dauerhaft die beste Leistung aus sich herauszupressen. Die gibt es, glaube ich, nicht allzu oft. Selbst Klopp hätte seine Probleme mit einigen Spielern, die bei uns im Kader sind.

    Das Problem sind aktuell die Spieler, allerdings bedingt durch Ex-SD + SD + Ex-Trainer + Trainer, die dieses Sammelsurium an Perspektivlosigkeit zusammengepfuscht haben.

    Frag mal den Gründel, selbst ein Meisterkoch wird aus ranzigen Zutaten mieser Qualität und über dem Verfallsdatum kaum ein schmackhaftes und bekömmliches Menü zaubern können.

  156. ZITAT:

    „aha, und welche? „

    Grünberg.

  157. ZITAT:

    “ ZITAT:

    „aha, und welche? „

    Grünberg. „

    ach, liegt da auch ein Deckel der Eintracht beim örtlichen Schankwirt?

  158. 39 Punkte zu diesem Zeitpunkt der Saison sind mehr als voll im Plan. Soweit ich die Tabelle lese, ist niemand davongezogen und es sind noch 15 Spiele auf der Uhr. Noch 45 Punkte zu holen – mehr als 75 davon wird man am Ende zum Aufstieg brauchen. Ich zweifele nicht am Aufstieg – und bin heilfroh, dass Winterpause ist. Alleine schon, um einige Wochen lang nicht das wöchentliche verbale Scherbengericht lesen zu müssen.

    Und ja, ich bin nach gestern auch zutiefst frustriert und kritisiere so einiges. Ändert aber nix daran, dass wir Pauli an die Wand gespielt und einfach zum Toreschießen zu dämlich waren.

    Ein schönes Fest sodann ;-)

  159. Man Middelhesse – ich bewundere Deine entspannte Art. Wenn die Restsaison nach Deinen Weissagungen verläuft und wir aufsteigen, werde ich Dich in Champagner baden.

  160. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    „aha, und welche? „

    Grünberg. „

    ach, liegt da auch ein Deckel der Eintracht beim örtlichen Schankwirt? „

    Keine Ahnung. Aber dörfliche Ödnis und Kondition bolzen, anstatt Business in die Emirate zu fliegen erscheint mir angemessen.

  161. ZITAT:

    „… dass wir Pauli an die Wand gespielt…“

    ich muss ein anders Spiel gesehen haben

  162. Seit Wochen lässt man sich von der guten Punkteausbeute blenden und verkennt die Leistungen auf dem Platz. Irgendwie erinnert mich das alles fatal an das 1. Quartal 2011.

  163. „Seit Wochen lässt man sich von der guten Punkteausbeute blenden und verkennt die Leistungen auf dem Platz.“

    Wer ist „man“?

  164. Was mir halt – im Vergleich zu Pauli, D´dorf und vor allem Fürth und Paderborn – auffällt. Dort sind bei Ballverlust, sofort mindestens 9 Feldspieler „hinter dem Ball“. Bei der Eintracht lassen sich aber mindestens 2,3 Spieler einfach überlaufen und fehlen in der Defensive. Diese Räume können immer wieder genutzt werden, vom Gegner. So kam es gegen Fürth zur Chance von Prib und so ähnlich auch die Szene vor dem Eckball, glaube ich zumindest.

    Das 0-2 war ein Konter……den man hätte besser verteidigen können.

    Soviel dazu. Ich gehöre nicht zu den Nikolov-Kritikern, aber den Eckball vor dem 1-0…….darf man abfangen, wenn man möchte.

  165. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    „aha, und welche? „

    Grünberg. „

    ach, liegt da auch ein Deckel der Eintracht beim örtlichen Schankwirt? „

    Keine Ahnung. Aber dörfliche Ödnis und Kondition bolzen, anstatt Business in die Emirate zu fliegen erscheint mir angemessen. „

    mir auch, nur der Watz vermutet zu wissen, warum Luxus und net Stockbett

  166. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ „warum zur Belohnung nach Katar und nicht in ne nordhessische Jugendherberge“

    Da habe ich so eine Ahnung … „

    aha, und welche? „

    Weil es für die Betreuer im Süden kuscheliger ist.

  167. ZITAT:

    “ Keine Ahnung. Aber dörfliche Ödnis und Kondition bolzen, anstatt Business in die Emirate zu fliegen erscheint mir angemessen. „

    Stichwort Bodenhaftung und Realitätsnähe! 100%agree

  168. Wie kann man einen Verbleib in der 2. Liga ernstlich als Option betrachten? Wenn wir da bleiben spielen wir eine Saison später 3. Liga. Bestenfalls.

  169. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ das Beste am Spiel von Matmour war, dass Rode als DM spielte und somit die Mitte dicht. Warum dann der Meistertrainer den Standfussballer bringt (und nicht Korkmaz, den ich hier geworfen hätte), könnte ihn die Journaille ja mal fragen. „

    Man könnte auch fragen warum nicht Mo auf außen und Gekas in die Mitte. „

    man könnte vieles fragen, auch warum Oka und nicht Kessler, warum immer noch Djakpa, warum 2 Verletzte ran dürfen, warum die Ecken unter alles Sau sind, warum zur Belohnung nach Katar und nicht in ne nordhessische Jugendherberge, … „

    Djakpa weil gegen Fürth sehr gut, und Tzavellas gegen 60 gebockt hat

  170. ZITAT:

    “ Das Klassenbuch

    http://www.fr-online.de/eintra.....easer.html

    Habe Mo deutlich stärker in Erinnerung.

    Übrigens machte Caio mal wieder einen guten Eindruck gestern. Man sieht ihn an, dass er den Unterschied machen könnte und bekommt Lust auf mehr. Dass Caio auf immer mit dem Spruch mit den 3 Spielen am Stück verbunden sein wird, ist jedenfalls kein Zufall.

    Ich finde übrigens die Vorwürfe an die Mannschaft ungerecht. Sie haben viel Aufwand betrieben, Chancen rausgespielt, St.Pauli eingeschnürt – und sich leider selbst um den Lohn gebracht. So etwas kommt vor. Im Kontext der letzten 3-4 Jahre ist es allerdings extrem besorgniserregend, dass wieder mal, das x-te mal, ein Bigpoint vergeigt wird. Der Fluch des Obenfestbeissens.

  171. Die fahren in dieses Arabien, weil es da keinen Allohol gibt und weil es den selben Leuten gehört wie unser großer Kooperationsbruder. Dafür kriegen wir dann auch deren Restposten billig.

    Oder so.

  172. ZITAT:

    „… Chancen rausgespielt…“

    ja, 2, oder 3, wohlwollend.

  173. ZITAT:

    “ Die fahren in dieses Arabien, weil es da keinen Allohol gibt und weil es den selben Leuten gehört wie unser großer Kooperationsbruder. Dafür kriegen wir dann auch deren Restposten billig.

    Oder so. „

    da gibt es sehr wohl Allohol. In grossen Mengen.

  174. @ 144

    „Welchen Druck erzeugt den ein Caio, Clark oder Korkmaz auf Stammelf. In meiner Wahrnehmung keinen, daher können sich die Stammspieler ihres Platzes so sicher sein. „

    Ich schrub ja: „kaum“

    Wenn die allerdings noch verkauft/verschenkt werden, dann üben sie nicht nur keinen Druck mehr aus, dann wird es selbst im Training mit den Spielchen eng.

    Hypothese: Die A-Elf schnickt und tanzt die B-Elf täglich mehr oder weniger locker und mühelos aus.

    Für Veh ist daher klar, wer in der Startelf spielt.

    Allerdings sind die Gegner von einem etwas anderen Kaliber als die völlig überforderten und absolut motivationslosen B-Elf-Kicker aus dem Trainingsspiel.

    Und deshalb bleibt (z.B.) Köhler an fast jedem Gegner hängen und hat trotzdem seinen Stammplatz sicher.

    Meiner Befürchtung nach wird das nicht besser, wenn die Korkmazens und Caios verschenkt und die B-Elf mit der A-Jugend oder U23 aufgefüllt wird.

    Oder etwas doch? Vielleicht hängen ja gerade die sich richtig rein und motivieren sich noch selbst?

  175. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ @ 3zu7

    ZITAT: „Gras fressen ist angesagt! „

    Willste Funkel zurück ? Weißt du überhaupt noch was du eigentlich willst ?

    Ich dachte, du hälst Winterschlaf bis zum Aufstieg. Stattdessen wird mit wechselnden Teufeleien weitertasmanisiert. „

    Pflaumenaugust – Laufbereitschaft und Kampf sind bei jeder Spielphylosophie absolute Grundlage. Beim Beddong und bei der Kurzpassschönspielerei. „

    Ist ja richtig. Nur stimmt es einfach nicht, daß es früher nur Beddong gab, wenn mal genügend Spieler gerade nicht verletzt waren. Dann wurde mit Laufbereitschaft und Kampf auch ordentlich gekickt.

    Aber lies auch mal die 948 von gestern.

  176. ZITAT:

    „Soviel dazu. Ich gehöre nicht zu den Nikolov-Kritikern, aber den Eckball vor dem 1-0…….darf man abfangen, wenn man möchte. „

    Sehe ich ähnlich…allerdings stand Schildenfeld zwecks Verteidigung der Ecke auch ziemlich gut.

  177. Aber kein Vergleich mit dem Kirchenwirt…

    http://www.hotelkirchenwirt.at.....file=armin veh 014.jpg

  178. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ „warum zur Belohnung nach Katar und nicht in ne nordhessische Jugendherberge“

    Da habe ich so eine Ahnung … „

    aha, und welche? „

    Weil es für die Betreuer im Süden kuscheliger ist. „

    Neven DuMont zahlt nur Buchungsklasse F, Umtausch ausgeschlossen.

  179. ZITAT:

    “ Wie kann man einen Verbleib in der 2. Liga ernstlich als Option betrachten? Wenn wir da bleiben spielen wir eine Saison später 3. Liga. Bestenfalls. „

    Hat aber dann auch Vorteile. Dann finden die Spiele gegen Darmstadt, Ochsen, Wehen und den immermalwieder Zweitligisten FSV im ÖR-TV statt. Dann brauch ich kein Sky mehr und habe Kohle für ein FR-Abo übrig. :-)

  180. Was mir bei Düsseldorf / Fürth / Paderborn (!) auffällt ist die Dynamik in der Offensive wenns gilt.

    Durchschlagskraft und Zielstrebigkeit.

  181. Ich fordere die mentale Paderbornisierung ! Gras fressen in Grünberg statt Austern schlürfen in Katar !

  182. ZITAT:

    “ „Seit Wochen lässt man sich von der guten Punkteausbeute blenden und verkennt die Leistungen auf dem Platz.“

    Wer ist „man“? „

    Leider diejenigen, die etwas verändern könnten.

  183. ZITAT:

    “ Was mir bei Düsseldorf / Fürth / Paderborn (!) auffällt ist die Dynamik in der Offensive wenns gilt.

    Durchschlagskraft und Zielstrebigkeit. „

    Die haben auch mehr Platz.

  184. ZITAT:

    “ da gibt es sehr wohl Allohol. In grossen Mengen. „

    Echt??? Aber keine Schwulen, oder?

  185. Übrigens haben die Jungs, die Rückrunde der vergangenen Saison, sehr ähnlich gespielt. Oft den Gegner kontrolliert………….und dann verloren. Freiburg, Gladbach,in Hoffenheim, Stuttgart, in Köln. Habe ich ein Spiel vergessen?

  186. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ da gibt es sehr wohl Allohol. In grossen Mengen. „

    Echt??? Aber keine Schwulen, oder? „

    ne, die müssen sie selbst mitbringen.

  187. Schönes Symbolfoto, ist auf dem Pressetisch der FR auch die „BZ“?

    Jedenfalls scheint die Malaise der Berliner S-Bahn genauso schicksalhaft-unaufhaltsam „den-Bach-runter2-Nähe zu sein wie die von Eintracht Frankfurt. Womit der ganze ganze Eintracht-Funkel-Skibbe-Hertha-Mikrokosmos erklärlicher wird.

    Heut´ kauf ich mir ne neue kleine Digitalkamera, nachdem die „alte“ nach acht Monaten versagt; aber ich will die weiße Pracht fotografieren, da kann ich mich auf lange Reklamationsprozeduren nicht einlassen; noch bekommt man ja was für den Euro.

  188. 189: muss heißen:

    in „den-Bach-runter-Nähe“ zu sein….

  189. Herbert von Karajan

    Sorry, wenn ich die depressive Stimmung hier kurz mit einem optimistischen Zwischenruf unterbreche, aber bei nüchterner Betrachtung sieht doch eigentlich vieles nicht schlecht aus — die Eintracht hat die drittbeste Abwehr und den zweitbesten Sturm der Liga und nach dem 19. Spieltag genauso viele Punkte gesammelt wie Hertha als Tabellenführer am 19. Spieltag der letzten Saison. Jetzt kommt die Winterpause, und ab Januar wird wieder angegriffen. Bin mir absolut sicher, dass die Eintracht am Schluss wieder aufsteigen wird.

  190. ZITAT:

    “ Wie kann man einen Verbleib in der 2. Liga ernstlich als Option betrachten? Wenn wir da bleiben spielen wir eine Saison später 3. Liga. Bestenfalls. „

    Wenn die EFAG, so aufgestellt ist, dass sie bei einem Nicht-Aufstieg noch eine Etage abrutscht, wie kann man dann davon ausgehen, dass es bei einem Aufstieg alles wieder in Butter ist???

  191. „Die haben auch mehr Platz. „

    Das liegt mit Sicherheit auch an der Defensivtaktik einiger unserer Gegner. Gut.

    Aber es gab in jedem Spiel einige Situationen, in dem man sich durch zügiges Umschalten den Platz hätte haben können.

    Aber unsere Jungs neigen da zu oft zu ballsichernden Kurzpassorgien. Da sind wir wieder bei der Zielstrebigkeit.

    Eine weitere Option Platz zu schaffen sind halt auch Einzelaktionen. Da kommt aber auch nur ab und an der Rode, Schwegler oder eben Matmour in Frage.

  192. „Sorry, wenn ich die depressive Stimmung hier …“

    Depressiv ist ungleich wütend. Aber schön, dass du optimistisch bist. War ich letztes Jahr zu der Zeit auch.

  193. ZITAT:

    “ Pedro, ich weiß was ich wollte. Im Sommer vor einem Jahr einen Perspektivplan, der nichts mit Gekas und nichts mit Deinem Kreuzzug zu tun hat. Ich hätte mich diesen Sommer über eine Foda-, noch besser, Schur-Lösung gefreut. Einen Meistertrainer, der die gleichen Reden schwingt wie sein Vorgänger, wollte ich jedenfalls nicht. Und dass die 2. Liga nichts für Schöngeister ist, weiß ich seit 1996. Aber ist ok, belle nur weiter gegen mich… Mit Funkel wären wir jetzt übrigens zweitklassig. Bei der Überzeugung bleibe ich. „

    Stimme ich zu. Das mit Funkel ist hypothetisch. War aber auch erleichtert, als er endlich ging (gehen mußte).

  194. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Was mir bei Düsseldorf / Fürth / Paderborn (!) auffällt ist die Dynamik in der Offensive wenns gilt.

    Durchschlagskraft und Zielstrebigkeit. „

    Die haben auch mehr Platz. „

    Sie brauchen mit ihrem einfachen Spiel auch nicht so viel davon.

    Der Anspruch, alles spielerisch lösen zu wollen, ist das Ergebnis der Vorgaben des Umfelds.

    Das Ergebnis hat man gestern gesehen.

    Deshalb ist das Gejammer hier ja so heuchlerisch.

  195. 196 – Boah Quetsche. Offline kann ich Dich echt gut leiden.

  196. ZITAT:

    “ — die Eintracht hat die drittbeste Abwehr …“

    Statistiken lügen nie.

  197. Herbert von Karajan

    ZITAT:

    „Aber schön, dass du optimistisch bist. War ich letztes Jahr zu der Zeit auch.“

    Na und? Das bedeutet doch nicht, dass dieses Jahr alles nach der Winterpause zusammenbricht. Die Umstände sind doch ganz andere, insbesondere wenn man davon ausgeht, dass sich nicht wieder die gesamte Innenverteidigung verletzt und der Trainerdarsteller ein anderer ist.

  198. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ — die Eintracht hat die drittbeste Abwehr …“

    Statistiken lügen nie. „

    Richtig. weil die Statistik lediglich besagt, dass die Eintracht die drittwenigsten Gegentore kassiert hat. Nicht, dass sie die drittbeste Abwehr hat. Fußball ist da schon ein wenig komplexer. Eine gute Abwehr eröffnet zum Beispiel ein Spiel. Ein gutes Mittelfeld verhindert, dass die Abwehr überhaupt was zu tun bekommt. Usw.

  199. „Na und? Das bedeutet doch nicht, dass dieses Jahr alles nach der Winterpause zusammenbricht.“

    Habe ich auch nicht behauptet. Es bedeutet aber gleichzeitig auch nicht, dass wir diesmal das Saisonziel erreichen.

  200. Was mich ärgert, ist die Tatsache, daß wir seit Wochen nicht zufrieden stellend spielen. Trotzdem spielen wir immer in der gleichen Aufstellung und dem gleichen System. Fällt dem Trainer eigentlich gar nichts ein?

    Gebe einem meiner Vorschreiber recht. Hätte mir auch etwas anderes gewünscht als Veh. Der reiht sich für mich in Reimann, Funkel, Skibbe nahtlos ein.

    Bin fast froh über die Niederlage. Kann mir nämlich vorstellen, dass hinter den Kulissen der Baum brennt, bei dem Zwang zum Aufstieg, dem sich die Führung verschrieben hat.

  201. das Umfeld. genau. Ach, Pflaumenaugust, geh raus, Schneemann bauen, das beruhigt.

  202. Was mich fast so stark beunruhigt wie das Spiel Geastern ist der Unterschied zwischen meiner Wahrnehmung des Spiels und der in FR/FAZ beschriebenen.

    Ist es ausschließlich meinem Abstiegstrauma zuzuschreiben, dass ich ab der (minuten nach dem Ausscheiden des verletzten Spielers erfolgten) Einwechselung von Gekas beim besten Willen kein System und keine Ordnung erkennen konnte?

    Spätestens nach der Einwechselung von Caio hatte ich den Eindruck es handelt sich um einen Strandkick und nicht um ein Spiel im Profifußball.

  203. 202 – naja. Gestern war ja mal Matmour als Schmankerl in der Startaufstellung.

    Und ob Kessler der bessere Oka ist? Weissichnich.

  204. ZITAT:

    „Der Anspruch, alles spielerisch lösen zu wollen, ist das Ergebnis der Vorgaben des Umfelds.

    Das Ergebnis hat man gestern gesehen.

    Deshalb ist das Gejammer hier ja so heuchlerisch. „

    Also, ich, als Teil des Umfeldes, habe niemals irgendwas von spielerisch lösen gefordert.

    Erfolgreich – ja.

    Siegen – ja.

    Durch Kämpfen, Kratzen und Beißen – von mir aus.

    Bei Funkel war NICHTS davon zu sehen während seiner viel zu langen Abschiedstournee.

    Mir scheint, du saugst dir krampfhaft irgendwelche Legenden aus den Fingern.

    Deine Argumente sind genauso ausgelutscht wie es dein Traineridol zu jener Zeit war. Manche schaffen es eben nicht, einen sauberen Abgang zum richtigen Zeitpunkt hinzulegen.

  205. Herbert von Karajan

    ZITAT:

    „Fußball ist da schon ein wenig komplexer. Eine gute Abwehr eröffnet zum Beispiel ein Spiel. Ein gutes Mittelfeld verhindert, dass die Abwehr überhaupt was zu tun bekommt. Usw. „

    Ach so, klar, hast natürlich recht, das wusste ich nicht. Ich korrigiere meine Aussage: Die Eintracht hat eine völlig unzureichende Abwehr, und der Sturm taugt auch nichts (Gekas! Friend!). Eigentlich unerklärlich (jedenfalls aber unverdient), dass man auf Platz 3 steht. Außer Schwegler sollte man alle nach Hause schicken. Zum Glück haben die gestern verloren, sonst hätte die Tabellenführung doch den Blick darauf verstellt, dass man kurz vor dem Abgrund steht!

  206. Es ist recht einfach geworden gegen uns zu bestehen. Alles sehr berechenbar, was die Mannschaft so macht.

    Bin mal auf Spiele gegen das untere Drittel der Tabelle (Aachen etc.) in der Rückrunde gespannt. Ich sehe nicht schwarz, glaube aber, dass es sehr, sehr eng wird mit dem Aufstieg.

  207. @ „die Eintracht hat die drittbeste Abwehr (…) der Liga“

    Nein hat sie nicht. Wenn man nämlich die erkennbare Leistung und nicht die Gegentore zählt. Letztere haben aber auch mit der meist dann doch bestehenden Dominanz im MF zu tun. Verkleiche ich aber, Spiel für gesehenes Spiel, unsere Abwehr mit der jeweils gegnerischen, kriegt unsere bestimmt keinen Preis.

  208. Sehe gerade, das #209 ein klassischer CE ist (#200). Mist.

  209. Quetschemännsche

    ZITAT: „Also, ich, als Teil des Umfeldes, habe niemals irgendwas von spielerisch lösen gefordert.“

    Und weilst du nicht rauchst, gibt es auch keinen Krebs auf der Welt.

  210. Die Abwehr war gestern wirklich schlimm. Die Spieleröffnung war nicht mehr als ein hilfloses Gebolze nach vorne. Das Stellungsspiel war stark verschwommen. Und als wenn das alles nicht schon schlimm genug wäre, gab es noch eine Reihe von Blackouts. Dieser kurze Rückpass von Schildenfeld links hinten in den freien Raum zum Beispiel. Meine Güte, es wurden Spieler schon für weniger ausgewechselt.

  211. @191

    Nöh, weder wütend noch depressiv.

    Zwischen dem beiden und lockerem Zurücklehnen gibt es zum Glück ja noch einige Abstufungen.

    Allerdings, am einfachen Verständnis mangelt es mir schon sehr bzw. an der (langmütigen) Bereitschaft, das sofortigst und mal wieder als -kann mal passieren- abzutun.

    Dafür steht zu viel auf dem Spiel.

  212. Bald ist Weihnachten. Die Wiesbadener City ist nicht zu empfehlen.

  213. Leise rieselt der Schnee…

  214. Wir müssen ja noch nach Paderborn. O je.

    Muffensausen.

  215. Fussball ist überbewertet!

  216. War das Caios letztes Spiel?

    Es war wie immer bei mir. Riesige Freunde bei der Einwechslung, danach nur noch betretenes Schweigen und die Feststellung, dass es diesmal ja nicht so doll gelaufen sei, aber sicherlich das nächste Mal alles viel, viel besser laufen werde…Seit 3 Jahren geht das schon so.

  217. Balitsch könnte ausgeliehen werden. Warum nicht….

  218. ZITAT:

    “ ZITAT: „Also, ich, als Teil des Umfeldes, habe niemals irgendwas von spielerisch lösen gefordert.“

    Und weilst du nicht rauchst, gibt es auch keinen Krebs auf der Welt. „

    Funkel war bereits vor seinem letzten Amtsjahr auf dem absteigenden Ast.

    Das ist doch aber nichts Schlimmes. Abgesehen, von einer Handvoll Ausnahmen kann kein Trainer der Welt dieselbe Qualtät über viele Jahre hinweg abliefern.

    Irgendwann ist halt der Punkt erreicht, an dem die besten Zeiten nur noch in der Vergangenheit liegen.

    Diesen Zeitpunkt gilt es für sich selbst nicht vertreichen zu lassen, um einen würdigen Abgang zu erreichen.

    Und auch die Chefs müssen sehen, dass sie diesen Zeitpunkt nicht verpassen.

    Aber genau hier liegt das Problem: Bruchhagen glaubt ja immer noch daran, dass etwas immer noch gut sein muss, nur weil es irgendwann mal funktioniert hat.

    Pioniergeist oder auch nur ständige Weiterentwicklung sieht anders aus.

    Und über Bruchhagen scheint es auch Ewiggestrige zu geben, die krampfhaft am „Sanierer“ festhielten, obwohl längst ein ganz anderer Typus gefragt war.

    Hölzenbein passt hier auch ganz gut ins Gemälde.

    Funkel steht deshalb heute so schlecht da, weil er viel zu spät gegangen ist.

    Vieles könnte heute anders sein, hätten die Unfähigen jeweils obendrüber rechtzeitig eine Nachfolge für die Ebene untendrunter aufgebaut.

    EF reagiert (oder eben nicht) seit Jahren auf die Situation (du magst es das Umfeld nennen) statt zu agieren und selbst den Weg zu bestimmen.

    DAS unterscheidet Erfolg von Misserfolg.

  219. ZITAT:

    “ War das Caios letztes Spiel?

    Es war wie immer bei mir. Riesige Freunde bei der Einwechslung, danach nur noch betretenes Schweigen und die Feststellung, dass es diesmal ja nicht so doll gelaufen sei, aber sicherlich das nächste Mal alles viel, viel besser laufen werde…Seit 3 Jahren geht das schon so. „

    Also Caio sollte man weiterhin in Ruhe lassen. Ich halte es schon für ein starkes Stück, ihn von der Tribüne zu holen und 17 Minuten vor Schluß in einem verlorenen Spiel gegen eine Kampfmannschaft einzuwechseln.

    Ich frage mich eher, wie es Köhler schafft gestern 73 Minuten auf dem Platz zu bleiben. Über links habe ich außer Ecken prakzisch nichts gesehen.

  220. Caio hatte gestern eine bessere Einstellung als Köhler.

  221. Liebe lieber Weihnachtsmann: Bitte schenk den Gekas weg!

  222. Balitsch? Hat der sich nicht schon mehrmals geweigert, das Trikot der Herzen zu tragen?

    Meinetwegen soll er, aber eigentlich spielt er Positionen, auf denen keine Not besteht.

    Dieser 221 stimme ich durchaus zu. Ein Rezept fürs Bessermachen habe ich aber auch nicht wirklich.

  223. Balitsch?

    Hat der sich nicht mal hässlich über die Eintracht geäußert?

  224. Ah. Ich sehe – auch hier verfällt man in den Reflex, neue Spieler zu fordern. Als wäre unser Kader schlechter als der von Düsseldorf, Fürth, St. Pauli oder Paderborn(!).

  225. „Hat der sich nicht mal hässlich über die Eintracht geäußert?“

    Egal. Ist ein richtiger Arbeiter und sehr dynamisch. Perfekt für Liga 2. Verteilt die Bälle im Mittelfeld, geht auch mal 1 gegen 1, grätscht, foult, stochert. Das volle Programm eben.

  226. „Ah. Ich sehe – auch hier verfällt man in den Reflex, neue Spieler zu fordern. Als wäre unser Kader schlechter als der von Düsseldorf, Fürth, St. Pauli oder Paderborn(!).“

    Stefan. Ich weiß ja nicht: Aber dieses Gerede vom besten Kader der Liga…Wir sind keine Einheit, dass ist das Problem, ich weiß. Nur wie sagt Klopp. Spieler, die keine Spielintelligenz haben, kann man auch nur wenig beibringen. Einigen fehlt das bei uns. Darum Balitsch.

  227. Ich hab einfach keinen Bock mehr, mir über diese Mannschaft den Kopf zu zerbrechen. Sollense doch machen was sie wolllen, in Katharrh oder wo immer. Penner, allesamt. Atomhals!

  228. Übrigens. Die Aussage von Schwegler nach dem Spiel.

    Ab Min 4:03

    http://www.sky.de/web/cms/de/s.....tart=false

  229. Außerdem erfüllt H. Balitsch noch eine Vorgabe von

    Fischer ,er kommt von der Bergstrasse.

  230. ZITAT:

    “ „Ah. Ich sehe – auch hier verfällt man in den Reflex, neue Spieler zu fordern. Als wäre unser Kader schlechter als der von Düsseldorf, Fürth, St. Pauli oder Paderborn(!).“

    Stefan. Ich weiß ja nicht: Aber dieses Gerede vom besten Kader der Liga…Wir sind keine Einheit, dass ist das Problem, ich weiß. Nur wie sagt Klopp. Spieler, die keine Spielintelligenz haben, kann man auch nur wenig beibringen. Einigen fehlt das bei uns. Darum Balitsch. „

    Apropos Bock: Balitsch und Spielkultur??

    Sie konnten es doch. Es war doch in einigen Spielen zu sehen, in denen ich dachte: ManoMan, für die zweite Liga eigentlich viel zu gut!

    Passt man sich der Klasse an?

    In die Mischung aus Fatalismus und Depression möchte ich hier eigentlich gar nicht einstimmen, aber die Frage darf erlaubt sein: welcher Spieler ist in den letzten Jahren bei der Eintracht richtig aufgeblüht? Und die Gegenfrage: wer hat denn bei der Eintracht die Erwartungen überhaupt nicht erfüllen können? Und wenn ja, woran liegt es?

    Überzogene Erwartungen?

  231. ZITAT:

    “ „Hat der sich nicht mal hässlich über die Eintracht geäußert?“

    Egal. Ist ein richtiger Arbeiter und sehr dynamisch. Perfekt für Liga 2. Verteilt die Bälle im Mittelfeld, geht auch mal 1 gegen 1, grätscht, foult, stochert. Das volle Programm eben. „

    Ich habe damit auch kein Problem. Lieber Krawall als noch einer wie Schwegler, Köhler, Meier, Oka.

    Balitsch spielt dann DM? Wäre eine Verstärkung, vllt. die Rolle, die Lehmann nicht hinbekommt.

    Was in eigener Sache:

    Habe gestern vier Tickets bestellt, Zahlung per Rechnung. Nun möchte ich stornieren. Geht das und ja wie?

    Besten Dank.

  232. ZITAT:

    “ Ah. Ich sehe – auch hier verfällt man in den Reflex, neue Spieler zu fordern. Als wäre unser Kader schlechter als der von Düsseldorf, Fürth, St. Pauli oder Paderborn(!). „

    Der Kader ist besser, allein die Mannschaft ist es nicht.

  233. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ Ah. Ich sehe – auch hier verfällt man in den Reflex, neue Spieler zu fordern. Als wäre unser Kader schlechter als der von Düsseldorf, Fürth, St. Pauli oder Paderborn(!). „

    Richtig, aber Du selbst wolltest gestern auch einige nicht mehr.

    Es wurden hier seit gestern von verschiedenen Usern bisher folgende Akteure in die Wüste gewünscht:

    Djakpa, Schildenfeld, Anderson, Jung, Köhler, Meier, Caio, Gekas, Oka und der Trainer.

    Weiter sollen nach weit verbreiteter Auffassung gehen: Clark, Korkmaz, HB.

    Haben sich die diversen Aussortierer hier schon mal überlegt, möglichst rasch selbst zu den Bauern oder nach Oxxenbach zu wechseln ?

  234. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Ah. Ich sehe – auch hier verfällt man in den Reflex, neue Spieler zu fordern. Als wäre unser Kader schlechter als der von Düsseldorf, Fürth, St. Pauli oder Paderborn(!). „

    Der Kader ist besser, allein die Mannschaft ist es nicht. „

    Genau. Alle raus, außer Mutti und du.

  235. „Djakpa, Schildenfeld, Anderson, Jung, Köhler, Meier, Caio, Gekas, Oka und der Trainer.

    Weiter sollen nach weit verbreiteter Auffassung gehen: Clark, Korkmaz, HB.“

    Da bleibt ja niemand mehr übrig. :-(

    Außer Bell auf der Bank.

  236. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Ah. Ich sehe – auch hier verfällt man in den Reflex, neue Spieler zu fordern. Als wäre unser Kader schlechter als der von Düsseldorf, Fürth, St. Pauli oder Paderborn(!). „

    Was ist daran verwerflich in der Winterpause neue Spieler zu holen. Bei nahezu allen Aufstiegen hat man im Winter entscheidende Leute geholt. 98 kamen mit Westerthaler und Brinkmann 2 Spieler, die u.a. das Schlüsselspiel bei den Stuttgarter Kickers entschieden. 03 war der Verkauf von Gue-Mien und der Beierle-Kauf eher ein wirtschaftlicher Erfolger. 2005 holte man mit Vasoski und Jones ganz wichtige Säulen für den Aufstieg.

    Warum sollte man darauf nun verzichten? Weil andere Trainer einen um den Kader beneiden, weil der Etat höher ist? Verstehe ich nicht. Kaufen, aber auch verkaufen (!!) oder verleihen halte ich für sinnvoll. Und beim Verkauf sollte es keine No-Gos geben. So gut waren Rode und Jung in der Hinrunde nun auch nicht..

  237. Unser Kader ist sicherlich fußballerisch besser als der von Paderborn und Düsseldorf. Wenn ich mir aber anschaue, wie die sich in jedem verdammten Spiel reinhauen, dann komm ich auch zu dem Schluß, dass wir den einen oder anderen neuen Kicker brauchen. Ich meine, an der Mentalität der Truppe haben sich ja schon einige Trainer die Zähne ausgebissen. Vielleicht liegts ja doch an der so charakterstarken Mannschaft selbst. Ich glaube, auch darin liegt der Grund, warum wir mit Chris immer besser waren als ohne Chris. Der war ja auch kein Weltfußballer, aber er hat den einen oder anderen dann doch mal mitgerissen mit seiner Spielweise.

  238. Wer kann hier helfen?

    http://kid-klappergass.blogspo.....t.com/

    Sie wurden anscheinend nicht zum Lesen dieses Blogs eingeladen. Wenn Sie meinen, dass hier ein Fehler vorliegt, wenden Sie sich an den Autor des Blogs und bitten Sie um eine Einladung.

    Was muss man tun um als Leser eingeladen zu werden?

    Mein „Blogger“ Name: „Iluv“

  239. „Richtig, aber Du selbst wolltest gestern auch einige nicht mehr.“

    Raus ist nicht rein.

  240. @237

    Alles klärchen.

  241. Und ganz ehrlich: Wenn ich das Gekicke von gestern sehe, weiß ich wirklich nicht, warum ein limitierter aber verbissender Grätscher wie Clark so völlig außen vor ist.

  242. ZITAT:

    “ Ah. Ich sehe – auch hier verfällt man in den Reflex, neue Spieler zu fordern. Als wäre unser Kader schlechter als der von Düsseldorf, Fürth, St. Pauli oder Paderborn(!). „

    Nein, die Konkurrenz hat keine „besseren“ Spieler als wir.

    Aber die Konkurrenz schafft es (die Spieler selbst oder der Trainer) mehr aus „weniger“ herauszuholen.

    Wo sollen wir aber einen Trainer herbekommen, der unseren Trümmerhaufen jede Woche immer wieder zu Höchstleistungen bringt???

    Und im diesen Zusammenhang darf man auch in Frage stellen, ob unser Kader tatsächlich „besser“ ist als der der Konkurrenz.

    Wenn die nämlich von den Namen her (für una allemal) unbekannter, sprich unbedeutender, sprich „schlechter“ sind, aber gleichwertig spielen – oder sogar „besser“ weil effektiver/motivierter, dann IST unser Kader schlechter als der von Düsseldorf, Fürth, St. Pauli oder Paderborn(!).

    Ich sag es immer wieder: Köhler, exemplarisch. Bundesligaspieler, lange Jahre Erfahrung.

    So einer MUSS eine Führungsrolle haben, so einer MUSS vornagehen und so einer MUSS (in der 2. Liga) IMMER deutlich zu den besten gehören!

    Statt Führungsrolle ist er aber nur Mitläufer.

    Köhler ist „besser“ als alle Spieler aller Konkurrenten. Auf dem Papier. Was nichts nützt, wenn er an einem 19-jährigen Gegenspieler, der sein allererstes 2.Liga Jahr macht, hängen bleibt. Oder wenn sein Pendant beim Gegner nie BuLi gespielt hat, aber unsere Abwehr schwindelich spielt.

    Ist denn jeder einzelne unserer Spieler für sich betrachtet und im Kollektiv wirklich „besser“ als die in den von dir genannten Vereinen? Ich meine, so ganz ohne rosa Eintracht-Brille und ohne natürliche Überheblichkeit, weil man ja schließlich lange in der Bundesliga gespielt hat und einige der Spieler sogar schon gegen die Bayern oder Dortmund gewonnen haben…?

    Ich sehe seit einigen Spielen keinen nennenswerten Unterschied zwischen unseren und einer 08/15 Unterhausmannschaft.

    Sie sind teurer. Ja, das ist wahr.

    Und so lange sie ihr Potenzial, dass du mit deiner Aussage unterstellst, nicht abrufen, sind sie eben nicht besser, sondern eventuell sogar schlechter und bestenfalls nur gleichwertig.

  243. „Mit zunehmender Länge einer Eintracht-Diskussion nähert sich die Wahrscheinlichkeit für den Vorschlag rüberzuschwimmen dem Wert Eins an.“

    – DA

  244. ZITAT:

    ” War das Caios letztes Spiel?“

    Er ist erst 25.

    Zumindest was die IV angeht könnte ein neuer Spieler durchaus aus dem Kader kommen. Ach was, könnte: MUSS.

    Ich denke auch, dass der Kader für den Aufstieg reichen muss und im Übrigen auch wird. Aber ein perspektivisch sollten die Fehleinkäufe der Vergangenheit kontinuierlich ausgetauscht werden. Dazu haben wir doch einen Sportdirektor. Stillstand ist Rückschritt, auch beim Kader.

  245. Ähm, einer der bekanntesten Eishockey-Trainer Deutschlands hat für solche Effekte, wie sie Paderborn, Fürth, oder Pauli gestern, zeig(t)en, einen immer und immer wieder richtigen Spruch:“ Wille schlägt Talent!“

  246. Und ich dachte, sowas gehört zum Fußball.

    Der BVB hatte bestimmt keinen besseren Kader als der FCB. Meister sind sie trotzdem geworden.

  247. ZITAT:

    “ …

    Aber die Konkurrenz schafft es (die Spieler selbst oder der Trainer) mehr aus „weniger“ herauszuholen.

    Und im diesen Zusammenhang darf man auch in Frage stellen, ob unser Kader tatsächlich „besser“ ist als der der Konkurrenz.

    …. „

    Sehr, sehr weise Worte!

    Ja, man darf diese Frage stellen. Und man darf sie verneinen: dieser Eintracht-Kader ist nicht besser, er ist eben nur teurer.

    Denn was teuer ist, muss auch besser sein, oder? So die verzweifelte Logik all jener, die den Realitäten nichts ins Auge blicken wollen, weil sie Verantwortung tragen (HB und Konsorten).

  248. @ 246 (Dombrowski)

    D’accord!

  249. ZITAT:

    “ „Richtig, aber Du selbst wolltest gestern auch einige nicht mehr.“

    Raus ist nicht rein. „

    Rhein raus.

  250. Die Mannschaft ist genau dort, wo sie hingehört. Platz 3 in Liga 2. Ganz ehrlich. Ohne die richtige Einstellung wird es sehr schwer unter die ersten zwei zu kommen, oder gar noch den Relegationsplatz zu halten. Lösungsansätze? Entweder neue Spieler oder einen neuen Trainer, der aus den vorhandenen Kader das Optimum (Aufstieg) rausholt.

  251. Und bis zum Pokalspiel (so Pi mal Daumen)hat die Einstellung also gestimmt?

  252. @ Blogwart:

    Im Vorspann des Klassenbuches muss es heißen: „unserer Sportreporter“. Soviel Zeit muss sein.

    Korrekturleser v.D.

  253. ZITAT:

    “ Und bis zum Pokalspiel (so Pi mal Daumen)hat die Einstellung also gestimmt? „

    Jo. Zumindestens bei Köhler.

    Meier ist seit Wochen ein Chancentod, bemüht sich aber. Bamba ist nicht fit. Rode ist ausgepumpt. Und schon kippt die Leistung.

  254. Köhler. Meier. Ja, ich weiß.

  255. @Stefan: Zumindest was die Laufarbeit angeht, uneingeschränkt ja. Aus der besseren Laufarbeit resultierten jede Menge Torchancen. Seit Lautern tut sich die Mannschaft mit dem Herausspielen richtiger Torchancen sehr schwer.

  256. So rein vom Feeling her hatte ich gestern nicht den Eindruck, dass es an der Laufbereitschaft gemangelt hätte.

  257. @255 Bis zum Pokalspiel war irgendwas besser. Was genau, weiss hier wohl keiner so genau. Ich suche mal was Positives: Die Situation jetzt ist nicht schlechter als in der Sommerpause. Wir fangen mehr oder weniger bei 0 an, nämlich auf Augenhöhe mit der Konkurrenz. Trainer und Manager haben hoffentlich gesehen, wo es klemmt und an welchen Stellschrauben sie jetzt drehen können. Ob das neue Spieler sind, verbessertes/anderes Training etc., mögen die beiden beurteilen. Wenn die Mannschaft so aus der Winterpause rauskommt wie aus der Sommerpause könnte es reichen. Ein Selbstläufer ist es nicht, das sollte inzwischen auch jedem klar sein. Vielleicht hilft diese Erkenntnis ja beim Bewältigen der anstehenden Aufgaben.

  258. @255: jein. Die Gegner hatten mehr Respekt vor uns, wir waren selbstsicherer. Mehr gelaufen sind wir meiner Einschätzung nach aber schon damals nicht. Und ja, die Einstellung hat auch etwas damit zu tun, sie über 34 Spieltage aufrecht zu erhalten. (vgl. letzte Saison). So ein Spiel wie gestern haben wir jedenfalls aus keinem anderen Grund als der Einstellung verloren. Ich meine, St. Pauli war echt alles andere als gut.

  259. ZITAT:

    “ Meier ist seit Wochen ein Chancentod, bemüht sich aber. Bamba ist nicht fit. Rode ist ausgepumpt. Und schon kippt die Leistung. „

    Und wenn man dann noch dazu addiert, dass Idrissou ebenso wenig fit ist und Jung (schon die ganze Hinrunde) und Köhler (seit einigen Wochen) unter ihren Möglichkeiten spielen kommt halt sowas raus.

    Und das hat in meinen Augen nix, aber auch gar nix mit Köhlerbashing zu tun.

  260. Die stimmte nur in der Phasen vor der Einwechselung von Gekas und nach der Pause bis zum 0:2.

  261. @260: Gibt es denn veröffentlichte Zahlen, wie viel wir gestern im Vergleich zum Marketing-Club gelaufen sind?

  262. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ Die Mannschaft ist genau dort, wo sie hingehört. Platz 3 in Liga 2. Ganz ehrlich. Ohne die richtige Einstellung wird es sehr schwer unter die ersten zwei zu kommen, oder gar noch den Relegationsplatz zu halten. Lösungsansätze? Entweder neue Spieler oder einen neuen Trainer, der aus den vorhandenen Kader das Optimum (Aufstieg) rausholt. „

    Man hat sich doch für diese Spielzeit einen Sportdirektor gewünscht, der diesen Kader und den Trainer dazu holte.

    Soll der jetzt mit seinen Einkäufen (Trainer oder Spieler oder alle zusammen..) gemeinsam auch weg, oder darf der weitermachen ?

  263. „Gibt es denn veröffentlichte Zahlen, wie viel wir gestern im Vergleich zum Marketing-Club gelaufen sind?“

    Wieder 14 Kilometer weniger bestimmt. Der Reporter hat das alle zwei Minuten wiederholt, so dass ich an diese Zahl -14 einfach glaube.

  264. ZITAT:

    “ Köhler. Meier. Ja, ich weiß. „

    Sorry, aber zur Zeit entspricht es der Wahrheit.

    Meier vergibt alle Torchancen, Köhler legt eine Einstellung zu Tage wofür Caio wahrscheinlich geteert und gefedert worden wäre.

  265. „Soll der jetzt mit seinen Einkäufen (Trainer oder Spieler oder alle zusammen..) gemeinsam auch weg, oder darf der weitermachen ?“

    Wulff raus!

  266. Ich halte es ja mit Nena:

    Irgendwie fängt irgendwann, irgendwo die Zukunft an.

  267. Irgendwann und irgendwo … ja. Nur nicht bei uns.

  268. Der Mannschaft fehlt ein aggressiver Leader. Alle zu brav. Ich war der Hoffnung, dass der Lehmann in diese Rolle schlüpfen würde. Da bin ich bestimmt nicht alleine. Rode spielt mir zu konfus. Schwegler ist überfordert. Köhler und Meier wiedermal gemeinsam im Leistungstief.

    Hierauf sollte man bei einer etwaigen Neuverpflichtung achten.

  269. „Der Mannschaft fehlt ein aggressiver Leader.“

    Allheilmittel oder was?

    Wo ist der bei Barca, wo beim BVB und wo bei Paderborn?

  270. ZITAT:

    “ Köhler. Meier. Ja, ich weiß. „

    So ne Offensivabteilung ist ein Gesamtkunstwerk. Und bei Mo läuft es verletzungsbedingt nicht so gut. Könnte das nicht ein Grund sein, weshalb die beiden etwas glücklos sind?

    Womit wir wieder bei Gekas und seinem Einfluß auf die Spielweise wären.

    Spieler abzugeben, die keine oder eine unglückliche Rolle im Kader spielen, fände ich sinnvoll. Auch aus wirtschaftlicher Sicht.

    Von dem Geld dann einen robusten Innenverteidiger zu holen, der besser als Schildenfeld ist, wäre sicherlich auch nicht verkehrt. Die Frage ist da natürlich ob sich einer finden läßt.

  271. ZITAT:

    “ Soll der jetzt mit seinen Einkäufen (Trainer oder Spieler oder alle zusammen..) gemeinsam auch weg, oder darf der weitermachen ? „

    Wenn wir ehrlich sind komt dem seine Bewährung erst jetzt. Im Sommer war es ja eher ein Feuerwehreinsatz.

    ZITAT:

    “ So rein vom Feeling her hatte ich gestern nicht den Eindruck, dass es an der Laufbereitschaft gemangelt hätte. „

    Der Einsatz stimmte schon. Das Defizit war strukturell. Und die Verteidigung.

  272. @273: Da bringen die Spieler von Hause aus eine gewisse Grundaggressivität mit. Natürlich auch eine Frage von Qualität.

  273. @ 273

    Beim BVB:

    Kehl bringt von der Tribüne aus mehr Aggro in die Mannschaft als unsere ganze Truppe auf dem Platz. Sahin war ein Anführer. Der „Leader“ muss ja nicht foulen.

  274. Quetschemännsche

    ZITAT: „Der Mannschaft fehlt ein aggressiver Leader. Alle zu brav.“

    Tja..Ochs ? Franz ? Chris ? Jones ? Streit ?

    Alles Verräter oder „Tasmanen“..

  275. Kehl + Sahin?

    Ich weiß nicht.

  276. Ich glaube nicht an dieser „Aggressiv-Leader-Ding“. Wir bräuchten nur mal ein paar Jungs, die nicht beim ersten Gegenwind in Selbstzweifel verfallen und nahezu gelähmt sind.

  277. @280 Dafür wurde Idrissou geholt. Und er hat die Rolle ganz gut ausgefüllt – solange er fit und gesund war.

  278. Wir haben an die Wand St.Pauli gespielt.

    Ob Aachen, Bochum, Cottbus, Duisburg in der RR wieder so leicht wegzufiedeln sein werden? Ob wir wieder soviele TW-Geschenke erhalten werden? Der Paulikeeper war ja gestern auch kurz davor, freiwillig mit dem Ball hinter die Linie zu springen. Hat aber, wie man hört, ansonsten ein ü-ber-ra-gendes Spiel gemacht, der Teufelskerl.

    Ein Spiel, in dem man nur zwei, drei intelligente, zwingende Strafraumaktionen kreiert ist und bleibt ein Kackspiel.

    Und für Benni ist kein Platz mehr in meinem Leben, tut mir leid. Auch nicht an seinen sog. ‚guten Tagen‘. Wenn er ‚klug die Bälle verteilt‘. Brauch ich nicht auf der Position. Da will ich einen sehen, wo sich einem das Gleichnis vom heißen Messer und der Butter aufdrängt.

  279. Absolut. Mo ist einer. Wahrscheinlich auch der Grund, weshalb der Trainer ihn bringt, auch wenn er kaum laufen kann.

  280. ZITAT:

    “ „Der Mannschaft fehlt ein aggressiver Leader.“

    Allheilmittel oder was?

    Wo ist der bei Barca, wo beim BVB und wo bei Paderborn? „

    Bei den ersten beiden ist es der Trainer. Von Paderborn weiß ich rein gar nichts.

  281. M.M.n. war der Systemwechsel nach der Verletzung von Karim ein Wendepunkt und dann waren Gorden, Köhler und Anderson (leider) sehr formlos. Dann kannst du nicht gewinnen…..

  282. @WehmFeeling

    Armer „Teufelskerl“ ! Gute Genesung.

    http://www.abendblatt.de/sport.....e-aus.html

  283. dieses bashing, das seit gestern (schon während dem Spiel) hier umgeht, ist wirklich ermüdend.

    Es scheint doch klar, dass die Manschaft zur Zeit platt ist, aber sie hat wacker gekämpft, nur der Spirit, der letzte Wille, der den Ball dann ins Goal treibt, fehlt eben. Dann jeweils im falschen Moment (und auch ebenfalls durch die fehlende letzte Willenskraft nicht verhinderbar) die Gegentore gekriegt. So ist das eben in so einer blöden Saison (der frühe Anfang, die erst einzuspielende Truppe).

    Aber habt ihr vergessen, wie überraschend schnell der Erfolg da war. Ein Erstligaabsteiger geht meistens mit mehr Ballast ins Ende der Vorrunde. Das wäre in dieser 2.ligasaison fatal. Also: Schluss mit Unken, was ist wirklich zu verbessern.

    Der Trainer muß sich in der IV-Angelegenheit erklären. Das, und nicht Mo war das wirklich Ärgerliche. Erst babbelt er, er könne Bell und Bellaid jederzeit bringen und dann muß man zusehen, wie ein total gehändicapter Bamba sich durchquält. Wie sehr das Erinnerungen wachruft, kann mer gar net bringen.

  284. „Von Paderborn weiß ich rein gar nichts.“

    Leader und Topspieler bei Paderborn?

    Bitte sehr:

    http://www.kicker.de/news/fuss.....-meha.html

    Den muss man kennen.

  285. ZITAT:

    “ Ein CE, ein CE… ;-) „

    Bei einem klassischen CE muss mindestens eine halbe Stunden zwischen des Posts liegen.

  286. Auf den aggressiven Leader kann man dann verzichten, wenn die jeder Spieler sich am Pressing beteiligt. Dieses hat hat die Mannschaft bis zum Pokal-Aus exzellent umgesetzt. Danach: Fehlanzeige.

    @281: Stimmt. Das mit Mo sehe ich auch so. Aber auch das Festhalten an Gekas. Hoffer hatte einen sehr guten Lauf, bis ihn Veh grundlos aus der Mannschaft genommen hat.

  287. ZITAT:

    “ Bei einem klassischen CE muss mindestens eine halbe Stunden zwischen des Posts liegen. „

    Schulligung. Werde mich bessern.

  288. ZITAT:

    “ dieses bashing, das seit gestern (schon während dem Spiel) hier umgeht, ist wirklich ermüdend. „

    Ich fand das letzte halbe Dutzend der Spiele dieser Mannschaft ermüdend. Solange man basht, ist einem die Mannschaft ja noch nicht egal. Die nächste Stufe ist dann: Gleichgültigkeit.

  289. ZITAT:

    “ MWA: Respekt.

    http://www.kicker.de/news/fuss.....ulter.html

    So einen haben wir übrigens auch nicht, vom Leader mal abgesehen. Mir ist nicht aufgefallen, dass Friend eingewechselt worden wäre. War der mal am Ball?

  290. „War der mal am Ball?“

    Muss man denn immer am Ball sein? Wichtig ist doch dabei zu sein.

  291. Wenn ich 50% mehr für meinen Laden ausgebe als der Nächstbegüterte, dann erwarte ich, ganz vorne zu sein. Immer. Ganz zu schweigen von Am Ende. Und dann haben wir noch kein Wort darüber verloren, wie es dabei spielerisch aussieht und ob es in irgendeiner Form auf dem Platz „verdient“ wurde. Ganz einfach nur souverän vorne. Und wenn es nicht so ist, dann habe ich irgendwo Mist gebaut und muß daraus schnellstmöglich Konsequenzen ziehen. Und je länger nichts passiert, desto höher sind die Konsequenzen zu verorten.

    Ende.

    Es kann da überhaupt keine Diskussion geben. Jedes Relativieren ist Vernebelung von Nebenschauplätzen, auf denen saturierte Individuen ihre gemütlichen Pfründe verteidigen. Zero Tolerance!

  292. Die olympische Idee…

  293. Kessler zurück, wir haben Oka for ever.

  294. Jetzt erstmal alle in den wohlverdienten Urlaub.

    http://www.spiegel.de/fotostre.....483-4.html

  295. Ist eigentlich noch einem aufgefallen, wie angefressen HB gestern Abend im Heimspiel war?

    Der sollte echt mal Luft ablassen, dass tut gut.

    Veh raus!

    So, geht schon besser.

  296. hab mal ne Frage an Euch – ärgere ich mich eigentlich alleine darüber, dass wir bei Abstoß die Bälle vom Opa immer blind nach vorne schlagen, wo doch dort gefühlte Überzahlsituation des Gegners herrscht und wir ca. 30% der Bälle nur bekommen und statt dessen beginnen müssen, wieder zu verteidigen? warum gibt es bei der Eintracht keinen Spielaufbau von Hinten? ist ja schließlich kein American Football. … mich nervt der Oka – kann es nicht oft genug betonen – kein Ball aus Zentraler Position, der mal gehalten wird…

  297. Die Mannschaft braucht keinen aggressive Leader, sondern einen Trainer, der ähnlich wie in Gladbach, seine Spieler zum Teil deutlich verbessert. Warum kann das ein Meistertrainer nicht ??

  298. 303. schwarzerPeter

    Das betrifft ja nicht nur Okas Abschläge sondern 90% der Pässe von hinten raus. Um hinten raus zu spielen müßte das über die IV laufen…

    Und ja: da ärgere ich mich auch darüber.

  299. @ yosh

    vielleicht weil die Stuttgarter Mannschaft einfach keinen großartigen Trainer brauchte – gutes Mittelfeld, Gomez als Torfabrik.. als sie dann Meister waren, haben sie im Anschluß ja auch nix mehr gerissen… und Gomez an die Bayern verkauft…

  300. @306 du meinst wir habe heiße luft auf der trainerbank ?

  301. Veh ist gerne Trainer. Und sausympathisch. Das muß reichen.

  302. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ „Der Mannschaft fehlt ein aggressiver Leader.“

    Allheilmittel oder was?

    Wo ist der bei Barca, wo beim BVB und wo bei Paderborn? „

    Bei den ersten beiden ist es der Trainer. Von Paderborn weiß ich rein gar nichts. „

    Beim BVB laut Sammer: Kehl und Bender!

  303. mann kann ja von Taschentuchel halten, was man will – bin mir sicher, dass er mehr Taktikverständnis hat als Veh… frag mich aber, weil ja gerne Mönchengladbach als Beispiel genannt wird, ob Favre, den ich irgendwie nicht verstehe, wenn er was äussert und mir suspekt vorkommt, ohne M. Reus mit seiner Mannschaft auch da oben stünde… ohne Spieler, die mal 1 gegen 1 gehen können, die 2-3 andere an sich binden und dann den klugen Pass spielen, läufts halt oft nur auf Zufall.

    Anfangs hatten wir öfter mal solche Situationen – ein gewonnener Ball im Mittelfeld und die Abwehr ausgehebelt. dann klappt das. aber da muss man pressen und schnell umschalten – das funktionierte in letzter zeit selten…

  304. ZITAT:

    “ @306 du meinst wir habe heiße luft auf der trainerbank ? „

    Noch nicht mal das.

    Ernsthaft:

    Denkt hier einer, dass mit Veh ist ne dauerhafte Sache mit Perspektive?

    Das ist doch genauso eine Totgeburt wie mit Skibbe. Vielleicht schaffen wir mit ach und krach den Aufstieg (wenn überhaupt), dann kommt das Aus halt in der nächsten Saison.

    Von einem Konzept, von planvollen Arbeiten, von Struktur und von erkennen und angehen von Problemen sehe ich null. Veh macht seinen Job (mehr schlecht als recht) und schaut das er dabei möglichst wenige Fehler produziert die man ihm später ankreiden kann.

  305. ZITAT:

    “ 1730, bunt. „

    1930 AL

  306. Quetschemännsche

    Zitat: „Von einem Konzept, von planvollen Arbeiten, von Struktur und von erkennen und angehen von Problemen sehe ich null.“

    Als bei uns das alles vorhanden war, warst nicht zuletzt du es, dem dies nicht reichte.

    Nun hast du, was du wolltest. Jetzt ist es auch wieder nicht gut..

  307. @sgevolker,

    Ja die parallelen zur Skibbe zeit sehe ich auch. Für ihn scheint Frankfurt auch keine Herzensangelegenheit zu sein.

    Coole Joke’s bei der PK und die Hinwerf-Drohungen sind mir gut erinnerlich. Mir fehlt so ein Mann wie der Hotte aus Einöd auf der Trainerbank. Ein Bekloppter, der alle ansteckt.

  308. meine Güte, Pedro, du nervst mit deinem „Das Umfeld ist schuld, weil es den armen HB zwang, den tollen Friedhelm rauszuschmeissen“-Geflenne. Zwar immer neu verkleidet, aber im Grunde immer das gleiche.

  309. @311

    ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ @306 du meinst wir habe heiße luft auf der trainerbank ? „

    Noch nicht mal das.

    Ernsthaft:

    Denkt hier einer, dass mit Veh ist ne dauerhafte Sache mit Perspektive?

    Das ist doch genauso eine Totgeburt wie mit Skibbe. Vielleicht schaffen wir mit ach und krach den Aufstieg (wenn überhaupt), dann kommt das Aus halt in der nächsten Saison.

    Von einem Konzept, von planvollen Arbeiten, von Struktur und von erkennen und angehen von Problemen sehe ich null. Veh macht seinen Job (mehr schlecht als recht) und schaut das er dabei möglichst wenige Fehler produziert die man ihm später ankreiden kann. „

    Aber genau dafür wurde er doch geholt oder? Aufstieg und der Rest wird dann im Sommer geplant. Und nein, ich wälze nicht die Verantwortung vom Trainer auf die sportlichen Leiter, aber Veh wurde geholt um direkt wieder aufzusteigen und die Mannschaft auch dafür zusammengestellt. Das Anforderungsprofil war nicht, wie noch beim letzten Abstieg, eine Mannschaft (jung, aus der Region) zusammenzustellen um in 2 Jahren aufzusteigen.

  310. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ meine Güte, Pedro, du nervst mit deinem „Das Umfeld ist schuld, weil es den armen HB zwang, den tollen Friedhelm rauszuschmeissen“-Geflenne. Zwar immer neu verkleidet, aber im Grunde immer das gleiche. „

    Ich flenne nicht. Ich habe gerade auf Geflenne reagiert.

    Und zwar mit der Wahrheit. Die ist nun mal nicht neu. Da kann es nicht viele Varianten geben.

    Wenn dich das nervt, geh hoam, mach dir an Buckl und zieh dir oane Eitrige hinten rein.

  311. ZITAT:

    “ Wenn dich das nervt, geh hoam, mach dir an Buckl und zieh dir oane Eitrige hinten rein. „

    Bei manchen Beiträgen könnte ich nur k…..

  312. Ne Funkel-Diskussion ist jetzt genau das richtige…

    Ich fange gleich auch an zu flennen.

  313. ZITAT:

    “ Und zwar mit der Wahrheit.“

    Mit Deiner Wahrheit. Meine Wahrheit ist das nicht.

  314. Das einzige was meine Stimmung heute heben könnte, wäre ein ironisch, kompetentes Volltreffervideo….

  315. Der letzte Eintracht – Trainer mit einem Konzept hieß Dietrich Weise!!

  316. Warum sind wir eigentlich Deutscher Meister 1959, wenn es da noch gar keine Bundesliga gab?

  317. Ich seh’s ein. Quetsche hatte die ganze Zeit recht! Lasst uns im nächsten Heimspiel eine grosse Aktion starten, mit nem Riesenbanner in der Kurve:

    „Das böse Umfeld bereut! Friedhelm, bitte komm‘ zurück! (und bring‘ Deine Töchter mit)“

    *engelschöresing* ;-))

  318. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ meine Güte, Pedro, du nervst mit deinem „Das Umfeld ist schuld, weil es den armen HB zwang, den tollen Friedhelm rauszuschmeissen“-Geflenne. Zwar immer neu verkleidet, aber im Grunde immer das gleiche. „

    Ich flenne nicht. Ich habe gerade auf Geflenne reagiert.

    Und zwar mit der Wahrheit. Die ist nun mal nicht neu. Da kann es nicht viele Varianten geben.

    Wenn dich das nervt, geh hoam, mach dir an Buckl und zieh dir oane Eitrige hinten rein. „

    du bist ein armer Mensch, ich lasse dir mein Mitleid angedeihen.

  319. @ 324 Albert

    Weil es nicht Bundesligameister sondern eben deutscher Meister heißt.

    Vergangenheitsbewältigung hilft uns jetzt auch nicht weiter.

    So sehr ich Veh als Typ schätze komme ich in der fachlichen Bewertung immer mehr zu schlechten Noten. Sowohl das taktische Verhalten als auch die individuellen Spielweise der meisten Spieler gibt Anlaß zur Kritik. Da isst es unwahrscheinlich, dass es an einzelnen Spielern liegt.

    Dazu kommt das Festhalten an schwachen Spielern. Interessanterweise sinkt die Leistung der Gesamtmannschaft parallel dazu, dass man von Unzufriedenheiten hört.

    Wäre Veh ein Spieler, müßte man ihm eine Denkpause verordnen und ihn mal eine Woche auf die Bank setzen.

  320. Das Fest der Liebe naht.

  321. Quetschemännsche

    Ich mag dein Gedeih nicht. Grow some funk of your own.

  322. ZITAT:

    “ Dazu kommt das Festhalten an schwachen Spielern. Interessanterweise sinkt die Leistung der Gesamtmannschaft parallel dazu, dass man von Unzufriedenheiten hört.“

    Das Festhalten an schwachen Spielern erhöht das Unverständnis der Nr. 12-22, der „Teamgedanke“ könnte leiden. Und ich verstehe es auch nicht.

  323. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ Warum sind wir eigentlich Deutscher Meister 1959, wenn es da noch gar keine Bundesliga gab? „

    Diese Meisterschaft zählt um so mehr, als es sich damals nicht um Millionärskicker und ihre Zementliga handelte, sondern um Amateure und unter den Vereinen weitgehend gleiche Voraussetzungen bestanden.

  324. Satsumas, Nektarinen, Clementinen, Apfelsinen, Mandarinen – Das ist doch alles das Gleiche!

    Und die Hälfte gammelt mir immer weg. Einmal sind sie total gut schälbar, dann wieder friemelt man endlose Kilometer diesen weißen Zeugs herunter, mal schmecken sie okay bis gut, dann wieder wie eingeschlafene Füße und moddrig.

    Wie kann sich solch ein unzuverlässiges und namenhuriges Obst am Markt halten? Vermutlich, weil es hübsch aussieht.

    Und so vitaminig. Man kriegt auch immer gleich einen ganzen Sack voll.

    Und, weil sie snackiger daherkommt als ihre riesige, wild um sich spritzende Mutter: die Orange. Oder, ogott, die Pampelmuse. Die kann man, glaube ich, gar nicht schälen und in Einzelschnitzen verzehren.

    Kinder dazu zu bekommen, eine Pampelmuse zu essen, geht, bei mir war es jedenfalls so, nur mit der Erlaubnis, Unmengen Zucker draufstreuen zu dürfen.

    Da kamen den Eltern in den Siebzigern diese riesigen Netze mit den kleinen, lustigen orangenen Vitaminbällchen gerade recht.

    Bei mir hat das allerdings dazu geführt, daß ich im Supermarkt immer jammernd vorm Kühlregal stand und um diese verlockenden Netze mit Babybelkäse bettelte (Nein!)

    Naja, also, wenn ich wieder mal ‚beim Obst‘ stehe und mir ausrechne, daß man einmal die Hälfte eh wegwirft und es beim zweiten Mal gar nicht schmeckt, somit dann den effektiven Preis mal VIER rechnen muss, könnte ich mir überlegen, das Geld lieber am Käseregal auszugeben. Babybel hat einen festen Namen, hohe, gleichbleibende Schälbefriedigung und schmeckt so mittel bis nach gar nichts.

    Und dazu drei Pampelmusen.

  325. Was mich als Fan am meisten nervt, ist die Kontinuität der Enttäuschung – über Jahre, Jahrzehnte. Immer wenn Du hoffen kannst mit dem Verein Deines Herzens

    -jetzt werden wir Meister

    -jetzt beißen wir und oben fest (hahaha!)

    -stoßen wir den Abstiegsbock um

    -jetzt erreichen wir einen Meilenstein auf dem Weg zum Aufstieg,

    immer wenn’s gilt, immer wenn ein Pflock eingeschlagen werden könnte, wird’s nix. Immer. Enttäuschung. Immer.

  326. @ 333

    Bester Beitrag heute!

  327. Ich weiß nicht. Irgendwie glaube ich nicht, das Veh ein Skibbe 2.0 ist. Oder will ich es nicht glauben?

  328. @ 333

    Endlich ein beitrag, der uns weiter bringt.

    @ 334 EgonLoy

    Aufstieg 2005, das war schon eine Freude. Und ich weiß genau, dass Du Dich auch noch an Pokal 88 erinnerst.

  329. 333 sollte der Endpunkt der heutigen Diskussion sein…

  330. @333: lol

    Übrigens: Die Aktion „Friedhelm, bitte komm‘ zurück!“ wird von einem gewissen Kai Pflaume moderiert.

    Ein Schelm, wer Böses dabei denkt… ;-)

  331. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ Ich weiß nicht. Irgendwie glaube ich nicht, das Veh ein Skibbe 2.0 ist. Oder will ich es nicht glauben? „

    Zum Skibbe 2 fehlt es dem ein ganzes Stück an Können. Das wirste sehen, wenn der bei Hertha antritt. Dort hat er – im Gegensatz zu Frankfurt – die Voraussetzungen an Spielermaterial und Geld für sein Ballett. Leider.

  332. Ach und ich dachte, das sei die Aktion ’nur die Zwetschge zählt’…

  333. ZITAT:

    “ Ich weiß nicht. Irgendwie glaube ich nicht, das Veh ein Skibbe 2.0 ist. Oder will ich es nicht glauben? „

    Nee anders. Veh ist menschlich prima und bringt die nötige Direktheit, Distanz zu den Spielern und Strenge mit. Es fehlt ihm eher an fachlichem Detailkönnen und Theorie. Das kann Skibbe dagegen. Aber sonst nix.

  334. niederräder schwalbe

    So ein Mist wie so oft. Aber diesmal gibt’s die Ausbesserungschancen.

    Und was sich noch ganz weit oben ändert:

    In Wolfsburg wird gar bald gebabbelt,

    der Magath hat genuch gezabbelt.

    Der Skibbe kommt zu BSC

    und tut dort ganz bestimmt kei’m weh.

    Ach Dutt du Held in Leverkusen,

    Dich kann da keiner mehr verknusen.

    So laßt uns nun auf Heynckes schauen,

    dem Flick und Favre recht vertrauen

    und Labbadia nicht vergessen,

    dann ist der Braten bald gefressen.

    Merry x mas

  335. ZITAT:

    “ die Voraussetzungen an Spielermaterial und Geld für sein Ballett. „

    Genau. Du hast recht.

    http://www.bild.de/sport/fussb......bild.html

  336. Manche schmeckten Okay, manche nach eingeschlafenen Füßen. Das ist richtig! Aber es gab da auch welche, bei denen unangekündigt Kerne drin waren. Das hat mir immer den Rest gegeben. Und noch heute liebe ich die Kernlosen.

    Tipp: wenn die Schale nicht direkt an der Frucht liegt, sondern „Luft“ unter der Schale spürbar ist – Finger weg!

  337. @337 RF.

    Hmmm; mmmpfff; grrmmpfff.

    Ich w i l l mich aber ärgern!

  338. ZITAT:

    “ So sehr ich Veh als Typ schätze komme ich in der fachlichen Bewertung immer mehr zu schlechten Noten. Sowohl das taktische Verhalten als auch die individuellen Spielweise der meisten Spieler gibt Anlaß zur Kritik. Da isst es unwahrscheinlich, dass es an einzelnen Spielern liegt.

    Dazu kommt das Festhalten an schwachen Spielern. Interessanterweise sinkt die Leistung der Gesamtmannschaft parallel dazu, dass man von Unzufriedenheiten hört.

    Wäre Veh ein Spieler, müßte man ihm eine Denkpause verordnen und ihn mal eine Woche auf die Bank setzen. „

    Hmm,

    Du vermischst ein bisschen Training und Coachen.

    Was das Training betrifft und keine Verbesserungen bei Spielern sichtbar sei, mag das stimmen. Allerdings ist zu bedenken, dass eine Vielzahl Spieler nicht mehr verbesserungsfähig sind und eine Verbesserung einzlner Spieler schwer ist, wenn die gesamte Mannschaft unter ihrem Leistungsvermögen bleibt.

    Beim Coaching kann ich Veh nicht viele Fehler attestieren.

    Ein Fehler ist das zu häufige Aufstellen von Gekas. Ein weiterer mag am festhalten von gordon oder spielen lassen des angeschlagenen Bamba zu sehen sein, allerdings ist Bamba unser schnellster Abwehrspieler und im Vergleich zu Bell ist Gordon eine Rakete.

    Beim taktischen Verhalten erkenne ich wenig Fehler. M.E. hätte Veh früher zurück ins 4-2-3-1 wechseln müssen, da Raute nur funzt, wenn man soviel besser als der Gegner ist, dass man sich mit nur 4 Mittelfeldspielern gegen die gegnerischen 5 durchsetzen kann. Aber selbst das wollte Veh ja gegen Pauli ändern.

    Festhalten an den immer gleichen Spielern? Haben wir denn Alternativen? Wen hättest Du denn für Matmour gebracht?

    Gut eventuell hätte man früher Bell bringen können oder Kessler für Oka, allerdings dürfte sich damit die Qualität wenn überhaupt nur marginal verbessern.

    Aber sonst? Caio? Friend? Korkmaz? Alvarez? Titsch? Schmidt? Bellaid? Schorsch? Clark? Wenn einer von denen spielte, war das eine Verbesserung?

    Bleibt festzuhalten, dass Du beim Training möglicherweise recht hast, das kann ich nicht beurteilen. Beim Coachen habe ich eigentlich nur den Gekasfehler zu bemängeln.

  339. Quetschemännsche

    ZITAT; „Du vermischst ein bisschen Training und Coachen.“

    Coachen kann widerum Skibbe nicht. Das ist ein Fussball-Lehrer im eigentlichen Sinn.

  340. Ich entschuldige mich für heute Morgen. Sehe alles viel zu eng. Ok, das mit dem Schnee hat mich schon genervt. Das gestern stecke ich aber dafür weg wie nichts. Ich wünsche allen eine besinnliche Zeit.

  341. ZITAT:

    “ Gut eventuell hätte man früher Bell bringen können oder Kessler für Oka, allerdings dürfte sich damit die Qualität wenn überhaupt nur marginal verbessern.“

    Wenn Du dann noch Tzavellas für Djakpa dazunimmst fällt keines der beiden Tore gestern.

    Wobei das was Dj oder Schildenfeld da treiben ja immer unter individuelle Fehler abzuhaken ist, die mal passieren können, zumal die Spielsituationen immer verschieden sind.

    Bei Oka habe ich aber echt keine Geduld mehr. Der geht auch nächstes Spiel nicht von der Linie wenn ihm ein Ball in Kniehöhe in den Fünfer segelt. In der Hinsicht ist er schlicht lernresistent. Wieso der sich jedes Spiel so einen Klops leisten darf ist mir echt ein Rätsel.

  342. @ 334 EgonLoy

    Aufstieg 2005, das war schon eine Freude. Und ich weiß genau, dass Du Dich auch noch an Pokal 88 erinnerst. „

    dazu kommt der Klassenerhalt mit dem 5:1 gegen lautern und dem legendären Übersteiger vom sympatischen Norweger!

  343. Verzeihung, Nektarinen sind so ’ne Art Pfirsiche. Die sind ja noch schlimmer. Die sind immer erst zu hart und dann sofort matschig. Die mit der pelzigen Haut sind hübsch anzufassen, aber erzeugen ein verwirrendes Draufbeißgefühl.

    Heil Dir, o Rindswurst!

  344. @ 348

    sehe ich ähnlich.

    Veh wird die aufstellen, die er für die Besten hält.

    Was bedeutet, dass gerade im Sturm die Alternativen zu Gekas eben nicht vorhanden sind. Hoffer, Korkmaz und Friend sitzen garantiert nicht auf der Bank oder anderswo, weil Veh Gekas besonders ins Herz geschlossen hat.

    Wir haben – wieder einmal – nicht die Breite im Kader, die 1) wünschenswert wäre und b) dringend benötigt wird, um gewissen wunschlos Glücklichen mal richtig Feuer unterm Arsch zu machen.

    Was man Veh durchaus ankreiden kann, ist, dass er die Spieler, die er heute für nicht spieltauglich hält, vor ein paar Monaten haben wollte.

    Kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass Brüno die gegen die ausdrückliche Zustimmung Vehs verpflichtet hat.

    Wobei es mich allerdings auch nicht wundern würde, wenn Brüno dem Armin ein paar Spieler genannt hätte, deren finanzielle Machbarkeit er vorher mit dem Zombievorstand abgeklärt hat und von denen Leute wie Hoffer oder Schildenfeld dem Trainer gerade so ein genervtes „bevor ich gar keinen bekomme, dann nehmen wir halt den“ entlocken konnte.

  345. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ….Wenn Du dann noch Tzavellas für Djakpa dazunimmst fällt keines der beiden Tore gestern….“

    Diese These hatte ich bis zum Spiel bei bei den 60ern auch vertreten.

    Ich komme noch mal zurück auf dass was Stefan oder Ingo in irgendeinem Volltreffervideo gesagt hatte:

    Die A-Mannschaft schlägt immer völlig locker das B-Team (so sinngemäß). Das ist völlig pervers. Normalhin gewinnen die meist viel engagierteren 2. Mannschaften recht häufig. Wenn das bei uns nicht oder sehr selten der Fall ist dürfte bei Einigen im B-Team Qualität UND Einsatz fehlen.

    Was wiederum Vehs Festhalten an einem Stamm von rund 15 Spielern bestätigen könnte.

  346. ZITAT:

    “ Was wiederum Vehs Festhalten an einem Stamm von rund 15 Spielern bestätigen könnte. „

    Das mag ja sein. Aber warum Bell und Kessler nach relativ guten Spielen sofort wieder ins zweite Glied mussten brauche ich aber trotzdem nicht zu verstehen, oder?

  347. Gut, langsam kommen wir also drauf, dass der Trainer dran schuld ist, weil er aus dem vorhanden Material nicht das Beste macht, sondern ständig nur von Neuverpflichtungen faselt. So hat es Skibbe übrigens auch gemacht. Und beide suchen ständig Ausreden, warum ausgerechnet sie nicht dran schuld sind, dass es nicht läuft. Dabei fehlt mir unter Veh die Linie. „Hoch stehen und schnell spielen“ gab es bislang doch nur in der Theorie. Dabei hat Veh sich genau dafür Spieler wie Djakpa, Schildenfeld, Anderson, Hoffer und Idrissou geholt. So ganz kann er sich also nicht aus der Verantwortung ziehen.

    Ich kann entweder das System den Spielern anpassen oder die Spieler dem System. Veh versucht irgendwie letzteres.

    Andersrum: Wen sollte er denn für Köhler auf links, Rode auf rechts, Meier zentral stellen?

  348. Ich denke dass es, wenn vier, fünf in der B-Elf Qualität und Einsatz vermissen lassen, nicht mehr reicht, die A-Elf zu schlagen. Wir dürfen nicht die anderen mit jenen über denselben Kamm scheren. Ok, das sind dann die, die zum 15-er Kader zählen. Passt.

  349. So, Fußball geht weider:

    http://www.eintracht.de/aktuel.....l/36348/

    Wieso laden wir nicht richtige Vereine ein, die jemand sehen will (ausser den lokalen natürlich)?

  350. @ce:

    Wenn also nicht Veh dran schuld ist, wer ist dann dran schuld? Gut, wir haben vielleicht keine Alternativen in der Mannschaft. Also Hübner raus? Oder Veh? Warum sind eigentlich alle Neuverpflichtungen der letzten Jahre ein Griff ins Klo, wo man doch in allen Bereichen besser und besser werden wollte? Die Trainer haben da doch immer ihren Anteil dran. Funkel hat uns Altlasten wie Korkmaz, Bellaid und mit Abstrichen Caio hinterlassen. Skibbe haben wir Tzavellas und Gekas zu verdanken. Und Veh nun Schildenfeld, Lehmann und Friend.

  351. ZITAT:

    “ Gut, langsam kommen wir also drauf, dass der Trainer dran schuld ist, weil er aus dem vorhanden Material nicht das Beste macht, sondern ständig nur von Neuverpflichtungen faselt. So hat es Skibbe übrigens auch gemacht. Und beide suchen ständig Ausreden, warum ausgerechnet sie nicht dran schuld sind, dass es nicht läuft. Dabei fehlt mir unter Veh die Linie. „Hoch stehen und schnell spielen“ gab es bislang doch nur in der Theorie. Dabei hat Veh sich genau dafür Spieler wie Djakpa, Schildenfeld, Anderson, Hoffer und Idrissou geholt. So ganz kann er sich also nicht aus der Verantwortung ziehen.

    Ich kann entweder das System den Spielern anpassen oder die Spieler dem System. Veh versucht irgendwie letzteres.

    Andersrum: Wen sollte er denn für Köhler auf links, Rode auf rechts, Meier zentral stellen? „

    …….Kessler

    Jung Bell/Bamba Bellaid/Gordon Tzavellas/Djakpa

    Matmour Lehmann Schwegler Idrissou

    …………..Rode

    …………irgendwen von den vier restlichen Stürmern

  352. ZITAT:

    “ ZITAT:

    „Das mag ja sein. Aber warum Bell und Kessler nach relativ guten Spielen sofort wieder ins zweite Glied mussten brauche ich aber trotzdem nicht zu verstehen, oder? „

    Nö, brauchst du nicht zu verstehen. Ich hatte die 2 ja auch explizit als Kandidaten erwähnt. Aber ehrlich gesagt Quantensprünge würde ich mir davon auch nicht erwarten.

  353. Ohne Veh’s Trainigsmethoden zu kennen: Warum lässt man nicht ab und an einen „B-ler“ ins A-Team aufrücken? Würde das nicht kurzfristig die Motivation der Spieler in der zweiten Reihe erhöhen?

  354. Die Mannschaft ist trotz des hohen Budgets keine Übermannschaft, die alle Zweitligisten nach Belieben wegfidelt. Das hohe Budget ist eher der Tatsache geschuldet, dass man mit den Leistungsträgern (auch wenn das Wort jetzt zugegebenerweise etwas lächerlich klingt) der letzten Saison weitermachen wollte, weil alles andere die Chancen auf einen direkten Wiederaufstieg stark reduziert hätte.

    Die Mannschaft ist eigentlich im Soll, ich war vor Beginn der Saison wesentlich pessimistischer und fürchtete, dass wir mindestens 2-3 Runden in der 2.Liga drehen müssen. Ich kann nicht erkennen, dass der Mannschaftsgeist oder der Einsatz oder der Wille oder gar die Seele fehlen würden. Ich finde auch die Arbeit von Veh durchaus in Ordnung. Er versucht ja verschiedene Dinge, stellt das System auch mal um, probiert neue Leute und schürt den Konkurrenzkampf, gibt fast jedem Spieler wieder eine neue Bewährungschance, lernt aus gescheiterten Massnahmen. Ganz im Gegensatz zu Skibbe übrigens. Natürlich kann man überall Parallelen finden, wenn man nur lange genug sucht. Ich bleibe optimistisch, dass sich die Mannschaft über die Dauer der Saison einen der ersten beiden Plätze sichert, auch wenn ich mir wie jeder hier gewünscht hätte, dass sie das ohne Rückschläge und ganz souverän meistert.

  355. ZITAT:

    “ Ohne Veh’s Trainigsmethoden zu kennen: Warum lässt man nicht ab und an einen „B-ler“ ins A-Team aufrücken? Würde das nicht kurzfristig die Motivation der Spieler in der zweiten Reihe erhöhen? „

    Aber das macht er doch. Ich glaube gelesen zu haben, dass schon 24 verschiedene Spieler in dieser Saison aufgelaufen sind, mehr als bei den meisten anderen Teams. Tzavellas, Clark, Caio, Korkmaz, Schmidt – die haben alle schon gespielt und sich mit meist unterirdischen Leistungen gleich wieder rausgespielt.

  356. ZITAT:

    “ So, Fußball geht weider:

    http://www.eintracht.de/aktuel.....l/36348/

    Wieso laden wir nicht richtige Vereine ein, die jemand sehen will (ausser den lokalen natürlich)? „

    Weil wir da selbst nur eingeladen sind.

  357. Ich warte sehnlichst auf das „Volltreffer“-Video. Hoffentlich sind die all´ noch in der Redaktion.

  358. ZITAT:

    “ Ich warte sehnlichst auf das „Volltreffer“-Video. Hoffentlich sind die all´ noch in der Redaktion. „

    Nee. Die sitzen noch in Hamburg fest. Video kommt erst morgen.

  359. @365: Ich meine die Trainingspielchen. Wenn man im A-Team spielt, könnte deren Niveau auch mein eigenes steigern (natürlich auch mein niedrigeres Niveau bestätigen). Wir läuft das dort. Bitte um Aufklärung (Muss mir mal ne Teainingseinheit an der Arena reinziehen. War als Bub zuletzt am Riederwald. Da wackelten mir noch Nickel, Borchers und Holzenbein entgegen.).

  360. ZITAT:

    „Clark, Caio, Korkmaz, Schmidt – die haben alle schon gespielt und sich mit meist unterirdischen Leistungen gleich wieder rausgespielt. „

    Clark hat gegen St. Pauli m Hinspiel nicht so schlecht agiert. Seine Art zu spielen ist durchaus für die zweite Liga zu gebrauchen.

    Kessler

    Jung Bell Anderson Tzavellas

    Rode Schwegler

    Matmour Korkmaz

    Meier

    Idrissou

    Dazu noch Lehmann, Hoffer, Clark, Kittel (hoffentlich bald). Korkmaz hat seine schwächen, aber er ist einer der wenigen, dessen Spiel nicht ausrechenbar ist. Er braucht aber in der Tat Spielpraxis. Das wären meine 15 im Augenblick. Die linke Seite bleibt aber unsere Achillesverse. Ist aber auch nicht ganz so überraschend.

  361. @ 348. concordia-eagle

    Was ich sehe sind kaum einstudierte Spielzüge und Laufwege, die nicht abgestimmt sind. Schlechtes Stellungsspiel und Abstimmung hinten. Weiterhin schlechtes 2kampfverhalten, offensiv wie defensiv.

    Ausserdem keine eingeübten Standards.

    Das ist vom Trainer oder Coach – mir egal – zu beheben. Da komt es mir auf eine Gekaseinwechslung nicht an. Bzw.: doch, gerade. Genau der profitiert nämlich mMn besonders arg von koordinierten Angriffen, die ihn in Szene setzen. Zu sehen zuletzt vor etwa 1 Jahr.

  362. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Ich warte sehnlichst auf das „Volltreffer“-Video. Hoffentlich sind die all´ noch in der Redaktion. „

    Nee. Die sitzen noch in Hamburg fest. Video kommt erst morgen. „

    Wieso festsitzen? Wegen Spesensause auf der Reeperbahn? oder wegen Wetter? Auto, Bahn oder Flieger? Mehr Details, bitte.

  363. Basketball. Fußballtennis. Radfahren.

  364. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    „Das mag ja sein. Aber warum Bell und Kessler nach relativ guten Spielen sofort wieder ins zweite Glied mussten brauche ich aber trotzdem nicht zu verstehen, oder? „

    Nö, brauchst du nicht zu verstehen. Ich hatte die 2 ja auch explizit als Kandidaten erwähnt. Aber ehrlich gesagt Quantensprünge würde ich mir davon auch nicht erwarten. „

    Quantensprünge sind die kleinstmöglichen Bewegungen im atomaren Bereich. Möglichst wenig Bewegung bringt garantiert keinen Erfolg beim Fußball.

    {Klugscheiß-Modus off}

  365. ZITAT:

    “ Basketball. Fußballtennis. Radfahren. „

    Verstehe ich nicht.

    Aber ich muss auch nicht alles wissen.

  366. Recht ansehnlicher gebührenfinanzierter Artikel zur Niederlage inkl. Schwegler-Interview:

    http://www.hr-online.de/websit.....t_43471398

  367. Drüben werden interessante Planspiele angestellt:

    „Ideale Kandidaten für mich wären:

    Max Kruse, Takeshi Inui, Edgar Prib, Stephan Schröck, Sercan Sararer, Christopher Nöthe, Daniel Halfar, Stefan Aigner, Andreas Lambertz, Alban Meha, Nick Proschwitz. (…)

    Folgendes wäre für mich ein idealer Verlauf der Winterpause:

    Abgegeben werden:

    – Tzavellas für 2 Mio

    – Köhler für 1 Mio

    – Korkmaz für 500k

    – Gekas für 1 Mio

    – Friend für Umme

    Im Gegenzug junge, hungrige, deutschsprachige Spieler von der Konkurrenz oder aus der Jugend:

    – A.Jung

    – D. Halfar (zur Not irgendwie mit Bell verrechnen)

    – S. Sararer

    – C. Nöthe“

    http://www.eintracht.de/meine_.....#f12733550

  368. Trotz Niederlage verbleibt Eintracht vor Pauli und Co! Nur zwei Mannschaften stehen vor Ihr – zufällig die beiden welche nicht nur mit einem eingespielten Kader in diese Hinrunde gehen konnten (und eine längere Pause hatten), sondern zusätzlich noch die Fallsucht haben. Ich will die erschundenen Punkte gar nicht abziehen, aber viel besseren Fussball spielen weder die Fürther noch die Jungs aus D-dorf! Klar… ein wenig direkter, ein wenig cleverer… am Ende aber kommt es auf das Paket an! Hoffen das unsere Spieler alle wieder fit werden und dann weiter an der Abstimmung arbeiten. Das einzige Team das uns stoppen kann sind wir selbst, denn wo keine Wille ist…

  369. Nachtrag 377:

    Fraglich nur, wer für unsere Spieler Kohle rausrückt. Tzavellas 2 Mio – hahaha.

  370. O.K., mwa:

    „City looked at the offers and selected Frankfurt.“

    Deutsch: Ich freue mich sehr, zu einem Traditionsverein zu wechseln, bei dem ich in die Fußstapfen eines anderen großen ghanaischen Fußballer treten kann.

    http://www.thesun.co.uk/sol/ho.....again.html

  371. @377: die Liste klingt, als könne man damit ein ambitioniertes Zweitliga-Team formen, dass eventuell um den Aufstieg mitspielt. Kein Wunder, sie besteht ja auch nur aus Spielern, die gegen uns ganz gut gespielt haben. Klingt nach Uli-Hoeness-Casting der 90er. Nur halt eine Liga zu niedrig.

  372. Vielleicht ist Veh ja nicht Skibbe reloaded sondern (verzeih mir, Armin) Daum reloaded. Einer, der schon ganz oben angekommen war, das dann nur noch irgendwie wiederholen will. Einer, der einen zwar begleitet, aber es ist nicht der gleiche Weg. Für den das ganze kein Ereignis ist. Für Büskens und Meier wäre ein Aufstieg auch ein persönlicher Karrierequantensprung. Da existiert eine existenzielle Verknüpfung. Veh hat sich nicht als Spitzentrainer etablieren können, wirkt aber immer noch irgendwie ‚zu gut‘ für niedrige Aufgaben. Sowas ähnliches sehe ich auch beim Team. Irgendwie zu gut, aber halt auch nur irgendwie…Klar will man zurück, weil man da ja hingehört… irgendwie…

    Status-Quo-Wiederherstellung… das motiviert tief drin nicht sonderlich.

    Wieso heißt es, bzw. sagt man eigentlich ‚im Soll‘ sein? Das bedeutet doch ‚in den Miesen‘?!?

  373. Natürlich sind wir in den Miesen – in der Zweiten Liga!

    Erste Liga ist + Zweite ist –

  374. ZITAT:

    “ Vielleicht ist Veh ja nicht Skibbe reloaded sondern (verzeih mir, Armin) Daum reloaded. „

    Wenn ich sehe, wie Daum gerade wieder arbeitet, ist das nichts schlimmes.

  375. Ha! Ich hab‘ auch Quantensprung gesagt!

  376. „Quantensprung“ hat aber nichts mit Teilchenphysik zu tun, das kommt von den „Käsquanten“, mit denen man nämlich zum Sprung ansetzt.

  377. ZITAT:

    “ Nachtrag 377:

    Fraglich nur, wer für unsere Spieler Kohle rausrückt. Tzavellas 2 Mio – hahaha. „

    Köhler eine Million. Haha. Friend für Umme – geht nicht.

  378. ZITAT:

    “ Ha! Ich hab‘ auch Quantensprung gesagt! „

    vielleicht stimmt das ja bei Meier, der sein schauspieleriches Hochlicht ja schon hatte.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Q.....ntensprung

  379. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Vielleicht ist Veh ja nicht Skibbe reloaded sondern (verzeih mir, Armin) Daum reloaded. „

    Wenn ich sehe, wie Daum gerade wieder arbeitet, ist das nichts schlimmes. „

    Was ist so besonderes an Daums Arbeit im Moment?

  380. Ich hab hier noch Buchstaben übrig…, sowas!

  381. Da kriegen wir aber auch unser Fett weg. Naja. Wer den Schaden hat…

    http://www.spiegel.de/sport/fu.....88,00.html

  382. ZITAT:

    „…

    Was ist so besonderes an Daums Arbeit im Moment?“

    Das Lametta:

    http://d1.stern.de/bilder/ster.....35_490.jpg

  383. ZITAT:

    “ Da kriegen wir aber auch unser Fett weg. Naja. Wer den Schaden hat…

    http://www.spiegel.de/sport/fu.....88,00.html

    Und die Ablösesumme selbst bezahlen? Ich denke, ihm hat es in der Türkei so gut gefallen? Sagte er doch im Interview mit der Blöd?

    Skibbe und Hertha – das passt wie Axxxx auf Eimer! Der Berliner an sich kann sehr grob sein, das hält der Mischi net lang´ aus.

    Diese Bundesliga-Soap ist erfrischend.

  384. ZITAT:

    „Was ist so besonderes an Daums Arbeit im Moment? „

    Gar nicht sooo besonders. Aber anständige Trainerarbeit. Wie ich sie bei uns übrigens auch von ihm gesehen habe.

    Plus Lametta. das braucht’s für mich nicht unbedingt, ist aber auch kein Schaden.

    (Der Spiegelartikel zu Härtha trifft es genau. Die werden abkacken mit Skippy)

  385. Ich habe immer noch den Eindruck, als ob die Pokalniederlage gegen Lautern die Mannschaft erschüttert hat – beinahe wie letzte Saison diejenige in Aachen. Man dachte, durchaus gegen einen Abstiegskandidaten der 1. Liga mithalten zu können (oder mehr) und durfte erleben, dass ein talentfreies aber kampforientiertes lauffreudiges Lauterer Mittelfeld genügt, um der eigenen brillanten Spielkunst kontinuierlich den Zahn zu ziehen. Traumatisches Fazit: So gut sind wir spielerisch anscheinend also doch nicht. Seitdem haben alle Gegner mehr oder weniger das immergleiche Konzept gegen uns eingesetzt: Laufen, laufen, laufen. Dennoch wurde seitdem nicht erkennbar, dass man sich dann zumindest seinerseits auch um deutlich mehr kämpferische Elemente (ausgenommen Rohde) bemüht. Warum eigentlich nicht? Hat die Mannschaft nach wie vor ein Charakterproblem?

  386. Ja, da denkt ein Verein professionell-nachhaltig:

    „Als Hauptgrund dieses negativen Trends gilt im Verein die Tatsache, dass in den letzten Jahren keine Talente aus der eigenen Jugend die Qualität für die U23 besaßen. Dieser Stachel im Fleisch des Branchenführers soll entfernt werden. Nachhaltig. Deshalb soll gerade das Scouting-System verändert werden: Die Bayern wollen sich stärker auf deutsche Talente besinnen, auch auf Talente aus der Region.

    Die Bemühungen auf dem südamerikanischen Markt werden eingestellt.“

    http://www.sueddeutsche.de/spo.....-1.1239337

  387. Rode

    ohne h

    @ 397

    Hä? Schweini, Müller, Alaba u.a. sind doch aus dr Bauernjugend, oder?

  388. ZITAT:

    @ 397

    Hä? Schweini, Müller, Alaba u.a. sind doch aus dr Bauernjugend, oder? „

    Die wollen sich halt weiter optimieren. So ein Hoeness-Typ wär´ mal net schlecht für die Frankfurter. Ehrgeizig bis zum letzten Herzschlag. Und irgendwie doch grundgut.

  389. Scheiß Vierhundert.

  390. Quetschemännsche

    ZITAT: „Die Bemühungen auf dem südamerikanischen Markt werden eingestellt.”

    Der im Südamerikascouting versierte Erfolgsscout Holz macht das ab jetzt für sie outgesourced. Caio können sie schon mal direkt bei ihm abholen.

    ZITAT: „Hat die Mannschaft nach wie vor ein Charakterproblem?“

    Hat sie nicht. Weil das Attribut „Mannschaft“ schon nicht auf das Gebilde bei uns zutrifft.

  391. Wir ham doch jetzt auch den Riederwald ganz neu und geil und Rode, Bell (region), Jung und Kittel (Jugend) Wir sind in Wahrheit Hoeneß‘ Vorbild.

  392. Ah ja, das Bayern München der zweiten Liga eben.

  393. ZITAT (@51):

    “ @47: War doch schon in der Tasmanen-Rückrunde so, oder? Oder habe ich das Gefühl exklusiv, dass Wiese gegen uns 12 Spielklassen besser war als am letzten Samstag in Schalke. „

    In der Rückrunde waren vier gegnerische Torhüter in der Kicker-11 der Woche.

  394. Ich klage an: Den Niedergang der einstmals lustigsten Fernsehserie des Universums. Lange Zeit fiel es nicht so auf, weil die Sendezeit mit den grandiosen früheren Folgen gestreckt wurde. Es bricht mir das Herz es zu sagen, aber die Simpsons sind einfach nicht mehr anzusehen.

    „Homer, das war eine herausragende schauspielerische Leistung. Das riecht nach einem Oscar….Oscar, komm mal her!“

    „Ja?“

    „Du solltest unbedingt mal duschen“

  395. Zum Glück sinn unsere aus’m Pokal geflogen. Mer stelle sich vor, die Ärmsten hätten jetzt nochema spielen müssen, so fertisch wie die sinn.

  396. Matze du nervst. Und tschüss.

  397. ZITAT:

    “ Wir ham doch jetzt auch den Riederwald ganz neu und geil und Rode, Bell (region), Jung und Kittel (Jugend) Wir sind in Wahrheit Hoeneß‘ Vorbild. „

    Stimmt auch wieder. Das tüncht alles in ein mildes Licht. Weg mit all´ dem Zweifel! Wir gehen herrlichen Zeiten entgegen. Hurra! Hurra! Hurra!

  398. ZITAT:

    “ Matze du nervst. Und tschüss. „

    Ich mag irgendwie den – mir unbekannten – Matze. Erinnert mich an den Ernie aus „Stromberg“.

    Will sagen: dieser Blog ist real. Ein bunter Strauß voll Menschen aus Fleisch und Blut.

    Ausgrenzung ist ganz, ganz schlimm.

  399. Och, ich habe ihm genug Möglichkeiten gegeben. Es gibt aber Grenzen.

  400. Was ich sagen will: Spätestens dann, wenn einer ständig seinen Namen ändert, find ich’s halt nicht mehr lustig.

  401. ach, Watzi, der ist halt einsam, hat keine Freunde und vermutlich kein Geld, um mal ordentlich in den Puff zu gehen

  402. ZITAT:

    “ Was ich sagen will: Spätestens dann, wenn einer ständig seinen Namen ändert, find ich’s halt nicht mehr lustig. „

    Sind wir nicht alle multiple Persönlichkeiten? Es menschelt in diesem Blog.

    (P.S.: Verstehe das schon. Für einen Blog den Kopf hinzuhalten ist kein Ponyhof. Oder, um es im Politik-Neusprech zu sagen: nicht „vergnügungssteuerpflichtig“. Überhaupt sollten die Blogs dieses Landes eine Pauschale von der Kassenärztlichen Vereinigung erhalten: ist irgendwie auch therapeutisch und Gesundheitskosten-minimierend, so ein Blog…)

  403. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Was ich sagen will: Spätestens dann, wenn einer ständig seinen Namen ändert, find ich’s halt nicht mehr lustig. „

    Sind wir nicht alle multiple Persönlichkeiten? Es menschelt in diesem Blog.“

    Natürlich. Aber brauche ich dazu verschiedene Namen und ungültige E-Mail Adressen?

  404. Ich freu mich auf Heinzens angekündigten Gastbeitrag, den er sicher in der Winterpause fertigen wird.

    Ich glaub zwar, da ging es noch um 1. Liga aber ist ja egal.

  405. ZITAT:

    Ich glaub zwar, da ging es noch um 1. Liga aber ist ja egal. „

    Gings da nicht noch um Magath auf Schalke?

  406. ZITAT:

    “ ZITAT:

    Ich glaub zwar, da ging es noch um 1. Liga aber ist ja egal. „

    Gings da nicht noch um Magath auf Schalke? „

    Durchaus denkbar, ich habe es schlicht vergessen.

  407. Umso schöner. Eine Überraschung zu Weihnachten.

  408. ZITAT:

    Natürlich. Aber brauche ich dazu verschiedene Namen und ungültige E-Mail Adressen? „

    Ungültige E-Mail-Adressen geht gar nicht.

  409. ZITAT:

    “ ZITAT:

    Natürlich. Aber brauche ich dazu verschiedene Namen und ungültige E-Mail Adressen? „

    Ungültige E-Mail-Adressen geht gar nicht. „

    Geht schon. Interessiert mich normalerweise auch nicht. Ist halt doof, wenn man niemanden erreicht, wenn man was klären will. Egal.

  410. ZITAT:

    “ Geht schon. Interessiert mich normalerweise auch nicht. Ist halt doof, wenn man niemanden erreicht, wenn man was klären will. Egal. „

    Verstehe. Ruhig Blut. Nur net aufrege. Es ist bald Weihnachten. Und der Blog geht dann auch in eine verdiente Winterpause, denke ich.

    Jedenfalls Dankeschön für Dein Engagement. Ich lese hier sehr gerne!

  411. Ich rege mich aber auf. Allerdings nur über meinen Verein.

  412. Ups. Der Pokal. Eigene Gesetze.

  413. ZITAT:

    “ Ups. Der Pokal. Eigene Gesetze. „

    Ja. Die Eintracht-Kicker dürfen sich ja jetzt schon ausruhen.

  414. Benno Möhlmann wird FSV-Trainer.

  415. ZITAT:

    “ Benno Möhlmann wird FSV-Trainer. „

    Ich weiß

  416. Huch. Die 2. Liga.

  417. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Benno Möhlmann wird FSV-Trainer. „

    Ich weiß „

    Aber noch kein Dutt. Oder?

  418. Pokal. Gesetze. Da kann Kaiserslautern auch mal in Frankfurt gewinnen.

  419. Überall positive Überraschungen. Außer bei uns.

    Ich frage mich in diesen besinnlichen Minuten: Wann haben wir eigentlich zuletzt mal einen Spieler geholt, der so richtig eingeschlagen ist?

    Ist das Scouting von Fürth, Düsseldorf, Pauli wirklich so viel besseres als unseres? Heute habe ich ja gelernt, dass unser Kader zwar teurer, aber qualitativ nicht besser ist. Und da frage ich mich, wie Fürth es schafft, in der Breite so gut aufgestellt zu sein, um Ausfälle zu verkraften und dann nach nur drei Tagen Pause aus einem geschenkten 1:0 ein 5:0 zu machen, um wiederum nur nach drei Tagen Pause einen Erstligisten kalt zu erwischen.

    Irgendwas Grundsätzliches ist doch faul im Staate Eintracht.

  420. ZITAT:

    “ Irgendwas Grundsätzliches ist doch faul im Staate Eintracht. „

    Tja. Ein wahrhaft philosophisches Thema. Ich verneige mich da nur vor demutsvollem Nichtwissen. ich kenne nicht die Lösung.

    Die Tagesschau-Bilder von der Trauer über den großen Führer Nordkoreas und seinen Untertanen lassen mich aber sowieso an dem Verstand der Menschheit zweifeln.

    Vielleicht hat Hape Kerkeling einfach nur Recht: das ganze Leben ist ein Quiz.

    Oder Erich Kästner: Das Leben ist lebensgefährlich.

  421. Ein Spiel dauert 96 Minuten. Im Pokal auch mal länger.

  422. 2 Tage Urlaub, 1.000 Kilometer runtergerissen und ein verdammt kostspieliger Abend an der Hotelbar. Vielen Dank auch.

    Kaum zuhause sehe ich, dass Bochum und Fürth im Pokal gegen die Erstligisten führen. Eintracht, AUFWACHEN!!!

  423. Nach dem Spiel von gestern kann ich nur wiederholen Köhler raus. Mit dem werden wir nichts.

    Und warum werden wir so leicht ausgekontert.?

    Einige hier behaupten wegen unserer Abwehr, stimmt, aber die fängt schon im Mittelfeld an.

    Man sollte mal auf das Abwehrverhalten von Meier und Köhler achten. Wieviel Bälle haben die im Mittelfeld abgefangen?

    Keine, deren Zweikampfverhalten ist absolut unwürdig.

    Wieviel gelbe Karten haben die ?

    Es reicht nicht ala Meier den Ball sofort gut weiter zu spielen. Wieviel Driblings macht er, keine, nur den Ball und die Verantwortung an den nächsten weiterreichen ist zu wenig. Wir spielen klick klick nach vorne, bis der Ball dann beim Gegner landet.

    Es ist daher leicht für jeden Gegner zu kontern, das Mittelfeld ist frei, da kann man leicht kontern.

    Ich kann die beiden nicht mehr sehen, seit Jahren kicken die hier, wie lange muß man das noch ertragen.

    Alles beide Schönwetterfußballer, wenns nicht läuft kommt von denen garnichts.

    So jetzt ist mein Frust raus.

    Neuaufbau sofort, ohne diese Alibifußballer.

    Dann lieber noch ein Jahr zweite Liga mit hungrigen Fußballern.

    Mit den beiden können wir in Liga eins sicher nichts werden.

  424. @431: wer immer das Maximum erwartet, wird niemals positiv überrascht. Ist als Eintrach-Fan zugegebenermassen schwierig, in der 2.Liga weniger als das Maximum zu erwarten… Fürth, Düsseldorf, Paderborn oder Pauli haben alle keinen dollen Kader oder ein tolles Scouting. Das sind gute Zweitliga-Mannschaften oder Fahrstuhlmannschaften, die entweder gerade einen Lauf haben oder die eine Menge aus ihren begrenzten Möglichkeiten machen (ist nicht immer so leicht zu unterscheiden).

    Es mag ja einiges faul sein bei der Eintracht, aber so weit, sehnsuchtsvoll nach Fürth zu schauen, bin ich (noch) nicht und gehe auch davon aus, es niemals zu werden.

  425. Was hat Herr Veh in F bewegt. Eigentlich nixx. Wenn ich lese, die Jungs sind leer, kann ich nur lachen. Das wäre in anderen Vereinen ebenso, wenns so wäre.

    Ich habe mich nach dieser Hinrunde damit abgefunden, dass die SGE ein Stück weit für die 2 te Buli einigermassen ausreichend besetzt ist. Für den Aufstieg, nee nää…

  426. Zugegeben, Fürth scheitert seit Jahren am Aufstieg. Aber die bringen jedes Jahr Spieler heraus und verkaufen die für gutes Geld. Jedes Jahr. Nicht einmal in 20 Jahren einen Reus oder einen Gomez. Sondern jedes Jahr 2-3 Spieler, die teurer ver- als eingekauft werden.

    Und wir? Sind froh, dass wir nach dem Abstieg Altintop nicht mehr auf der Gehaltsliste haben. Und holen dann Schildenfeld für ne schlappe Million. Oder Lehmann für 500.000.

  427. Ah. Meier und Köhler. Verstehe.

  428. Beide. Immer. An allem Schuld. Nur die.

    Unverständlich!!

  429. Frag ihn doch mal, wer anstelle von Meier und Köhler spielen sollte. Caio und Korkmaz? Weil die dann defensiv stärker sind? Oder offensiv mehr bringen?

  430. ZITAT:

    “ Frag ihn doch mal, wer anstelle von Meier und Köhler spielen sollte. Caio und Korkmaz? Weil die dann defensiv stärker sind? Oder offensiv mehr bringen? „

    Nein. Ich werde nicht Fragen. Weil es mich inzwischen langweilt.

  431. Ah. Der erste Düsseldorfer stirbt.

  432. Ach, stimmt ja. Schildenfeld eine Mio. Uff.

  433. ZITAT:

    “ Köhler. Meier. Ja, ich weiß. „

    ein Déjà-vu…

  434. Gibt es keinen Meier Köhler Bashing Blog?

    Die beiden wären doch auch Schuld, wenn sie nicht mer bei der Eintracht spielen würden. Weil sie dann irgendwas hinterlassen haben, was die anderen ständig fertig macht.

  435. Fürth. Zu zehnt. Bei einem Erstligisten. Im dritten Spiel in acht Tagen.

    Ich sach nix.

  436. Dieser Abu spielt im Frühjahr Afrika-Cup.

    Weiß nicht, was ich davon halten soll.

  437. ZITAT:

    “ Dieser Abu spielt im Frühjahr Afrika-Cup.

    Weiß nicht, was ich davon halten soll. „

    Nix. Dann isser vier Wochen weg und kommt platt wieder. Für war brauchen wir den überhaupt? Heißt das, dass Schwegler oder Rode im Winter gehen?

  438. Gut gemacht von Rösler. Tja.

  439. ZITAT:

    “ ZITAT:

    Nix. Dann isser vier Wochen weg und kommt platt wieder. Für war brauchen wir den überhaupt? Heißt das, dass Schwegler oder Rode im Winter gehen? „

    Könnte man annehmen.

  440. ZITAT:

    “ Ein Spiel dauert 96 Minuten. Im Pokal auch mal länger. „

    91 haben gereicht.

  441. ZITAT:

    “ Ach, stimmt ja. Schildenfeld eine Mio. Uff. „

    Das ist schon hart. Profi-Fußball ist eine einzige Blase.

  442. Geil. Keiner feiert mit Robben. Der voll beleidigt. Muha.

  443. Wird lustig in Nürnberg heute.

  444. Es spricht auch für seine Qualität, Jim.

  445. Dann können wir uns ja entspannt zurücklehnen. Wir sind, wenn man die Ergebnisse gegen die Gegner sieht, besser als Nürnberg und die Bayern.

  446. ZITAT:

    “ Fürth. Zu zehnt. Bei einem Erstligisten. Im dritten Spiel in acht Tagen.

    Ich sach nix. „

    Die sind halt nochmal in einen echten Lauf gekommen.

    ZITAT:

    „Nix. Dann isser vier Wochen weg und kommt platt wieder. Für war brauchen wir den überhaupt? Heißt das, dass Schwegler oder Rode im Winter gehen? „

    Hmm, ein DM mit Linksfuß, der auch LM spielen können soll. Grübel…….

    Ich tippe, das bedeutet, dass Pirmin im Sommer geht und Abu sich schon mal an den deutschen Fußball gewöhnen soll.

  447. ZITAT:

    “ Pröll beendet Karriere

    http://www.rtl.de/cms/service/.....etext.html

    direkter Link auf 217 funktioniert wohl nicht…

  448. Dann müßte das Angebot für Schwegler/Rode schon gut sein. Oder die Not in der Kasse sehr gross. Bei einem Abgang von Schwegler hätten alle DAS ideale Argument, um nicht aufzusteigen. Und Rode kann ein Guter werden, wenn er denn mal auf seiner Position eingesetzt wird. Er war in der letzten Saison einer der wenigen Aktivposten in der Rückrunde.

    Mo Abu: Don’t like.

    PS: Und falls alle Stricke reissen, hätten wir da ja noch den Clark. Der eigentlich auch nicht so viel schlechter spielen kann als andere in der jetzigen Form.

  449. Köhler-Ecke von Dortmund. Die könnten das auch mal üben.

  450. ZITAT:

    “ Köhler-Ecke von Dortmund. Die könnten das auch mal üben. „

    sind es nicht. verdammt.

  451. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Pröll beendet Karriere

    http://www.rtl.de/cms/service/.....etext.html

    direkter Link auf 217 funktioniert wohl nicht… „

    Steht auch auf kicker online.

  452. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Pröll beendet Karriere

    http://www.rtl.de/cms/service/.....etext.html

    direkter Link auf 217 funktioniert wohl nicht… „

    http://www.kicker.de/news/fuss.....-mehr.html

  453. ZITAT

    Ich tippe, das bedeutet, dass Pirmin im Sommer geht und Abu sich schon mal an den deutschen Fußball gewöhnen soll. „

    Schwegler geht sowieso. Ich denke eher, dass sie versuchenfür Rode noch ein paar Euro zu schnappen.

  454. Erklärungsversuch:

    Wir gucken derzeit auf Fürth oder Düsseldorf oder sogar Paderborn (nur echt mit dem !)

    In der letzten Saison haben wir nach Hanoi oder Mainz geguckt.

    Immer mit der Gewissheit, dass die ihren festen Platz deutlich hinter uns haben.

    Was also haben die, was wir nicht haben?

    Auch letzte Saison waren wir schon überzeugt, dass weder H96 noch Mainz bessere Spieler haben.

    Bleibt eigentlich nur die Motivation.

    Während wir also Spieler mit Rentenverträgen wunschlos glücklich machen, müssen unsere Gegner auf immer niedrigerer Augenhöhe irgendwas machen, was aus (angeblich) limitierteren Spielern mehr Leistung herausholt.

    Schleppen also die anderen auch seit Jahren irgendwelche Korsettstangen mit sich herum?

    Setzen die anderen auch seit Jahren auf ausgelutschte Trainer aus dem Inzuchtbetrieb?

    Und: Freuen sich die anderen Manager auch ein Loch in den Bauch, wenn sie auf dem Transferwühltisch wieder mal ein ausgemustertes „Schnäppchen“ ergattern konnten?

    Ich meine, ein Blick über den Tellerrand könnte manchmal neue Eindrücke bringen.

  455. wenn ihr die kräfte unseres vereins mit denen der besseren zweitligisten vergleicht und gefrustet seid, solltet ihr einige fakten mit berücksichtigen:

    die spieler, die noch die tasmanenrückrunde gespielt haben, sind nach der extrem kurzen pause zwischen frustabstieg und 2.ligahinrunde bestimmt vor allem auch mental leer und die beiden neuen, die am besten eingeschlagen haben, bamba und mo spielten viele spiele verletzt und mit schmerzen.

    man hat so getan als ob die die laufende saison nix weiter sei als eine rückrunde der rückrunde um den `betriebsunfall´ sofort zu drehen, das ging mit viel glück, einigem können, hübners halbwegs erfolgreicher einkaufspolitik und veh´s charisma solange psychologisch und kräftemässig gut bis die knallende ohrfeige von lautern in der vorletzten minute der verlängerung dem konstrukt ein zutiefst frustrierendes ende gesetzt hat. jedes spiel danach war ein grosser physischer und psychischer kraftakt.

    ich habe ein gutes stück verständnis für die spieler und hoffe, daß die gut erholt aus der winterpause kommen.

    p.s: mein heimliche japanische hoffnung für unsere linke offensive mittelfeldposition wird nach dem heutigen pokalspiel wahrscheinlich noch viel teurer, schnüff :*)

  456. ZITAT:

    “ ZITAT

    Ich tippe, das bedeutet, dass Pirmin im Sommer geht und Abu sich schon mal an den deutschen Fußball gewöhnen soll. „

    Schwegler geht sowieso. Ich denke eher, dass sie versuchenfür Rode noch ein paar Euro zu schnappen. „

    Paßt aber nicht zur allseits kritisierten Rede von Herrn Fischer. Oka, Jung und Rode sind die Hessen im Team – habe ich jemanden vergessen ?

  457. Rösler, die linke Bazille … ;-)

  458. Wenn der nicht so ekelhaft vorher abheben würde, würd‘ ich’s den Düsseldorfern sogar gönnen. Fucker.

  459. Boah, Borussia, bist du langsam mal wach?

  460. Schwegler weg? Pfft. Egal. Kein Van Bommel. Ddorf BVB bringts nach gestern auch nicht. Empfehle mich und auf Sport 1 nachher Gary Anderson v Jyhan Artut.

  461. Holen sich Fürth und Düsseldorf gerade Probleme oder Selbstvertrauen ins Haus ?

  462. Boah, man darf sich bei Eckbällen bewegen, dass hätte mal einer unseren gestern sagen sollen.

  463. ZITAT: „Schwegler geht sowieso. Ich denke eher, dass sie versuchenfür Rode noch ein paar Euro zu schnappen. „

    Ehrlich? Abgesehen davon, dass ich mich dann als naiver Vollidiot fühlen würde, würde das die Mannschaft doch in einem Masse schwächen, die den Wiederaufstieg ernsthaft gefährden würde.

  464. ZITAT:

    “ ZITAT

    Ich tippe, das bedeutet, dass Pirmin im Sommer geht und Abu sich schon mal an den deutschen Fußball gewöhnen soll. „

    Schwegler geht sowieso. Ich denke eher, dass sie versuchenfür Rode noch ein paar Euro zu schnappen. „

    Abu könnte aber Rode weder als rechter DM noch als RM ersetzen.

    Und trotz aller pfeifenden Spatzen glaube ich nicht! dass wir im Winter einen Stammspieler abgeben. Wird aber vielleicht vom generellen Erfolg des Räumungsverkaufs abhängen.

  465. @469:

    Und an diesem Traumashit ist glaube wirklich was dran: Die können nur verlieren, ein Sieg ist verständlicherweise nur ein Schulterzucken wert, keiner freut sich, keine Anerkennung, sie müssen einfach nur abliefern, und dann klappt nicht mal das… verständlich, dass dann die Motivation gegen null geht. Und trotzdem kann ich (und möglicherweise weitere) nicht anders, als den Aufstieg als Selbstverständlichkeit einzufordern. Was die Spieler wiederum wahrscheinlich ahnen… das kann gar kein Spaß machen. Und trotzdem müssen sie’s machen. Müssen, müssen, müssen… usw.usf.

  466. @468 Dombrowski,

    da ist sicher einiges dran. 6 Jahre Wohlfühlkuschelmuschel ohne externen Antrieb haben sicher ihre Spuren hinterlassen.

  467. ZITAT:

    “ Holen sich Fürth und Düsseldorf gerade Probleme oder Selbstvertrauen ins Haus ? „

    Sollte einer der beiden Mannschaften die Bayern zu Hause bekommen, wird es das alles überlagernde Thema in Winterpause sein. Dabei kann der graue Ligaalltag schon mal vernachlässigt werden.

  468. Ich liebe diese dramatischen HZ-Rückblicke beim ZDF.

  469. @478 ce

    “ ZITAT

    Abu könnte aber Rode weder als rechter DM noch als RM ersetzen.“

    woher willst du das denn schon wissen bevor er auch nur einen ball für die sge getreten hat?

    hier waren auch gefühlte 80% bei der verpflichtung von mo recht ungustelig. ich würd da mal warten.

    ich glaub bei unserer gemengelage ist ein bisschen an- und verkauf von spielern garnet so eine schlechte massnahme, wenn gezielt schwachstellen repariert würden.

  470. Haben sich die Düsseldorfer ihren Hurra- und die Fürther ihren gepflegten Fußball überhaupt von ihrem jeweiligen Umfeld absegnen lassen ?

  471. @468 Dombrowski

    Mit HB wird sich nichts ändern, Hübner hin, Hellmann her.

    Ob es ohne Ihn besser wird, keine Ahnung. Vielleicht kurzfristig, da war es ja auch mit Skibbe gut.

    Was mich nur nervt, Mannschaften mit Schulden stehen besser da als wir und es spielt keine Rolle wieviel Schulden die haben, insofern ist HBs Priorität als falsch zu vermuten.

  472. ZITAT:

    “ @478 ce

    “ ZITAT

    Abu könnte aber Rode weder als rechter DM noch als RM ersetzen.“

    woher willst du das denn schon wissen bevor er auch nur einen ball für die sge getreten hat?

    hier waren auch gefühlte 80% bei der verpflichtung von mo recht ungustelig. ich würd da mal warten. „

    Einfach weil Abu ein Linksfuß ist. Da macht er sich normalhin nicht so gut als RM oder rechter DM. Es ging nicht um Abus Qualität sondern um die Position.

  473. Anzumerken ist, ich sehe HB und Magath als die extremen der Liga, beides ist nicht gut. Die Wahrheit liegt in der Mitte……5 EUR ins Phrasenschwein.

  474. „Haben sich die Düsseldorfer ihren Hurra- und die Fürther ihren gepflegten Fußball überhaupt von ihrem jeweiligen Umfeld absegnen lassen ? „

    Brauchen sie gar nicht. Die haben einfach Spaß an dem was sie tun, und die Zuschauer entsprechend auch.

    Prib. Was der letzten Montag vergeben hat, gibt’s eigentlich gar nicht, stellt sich danach aber hin, sagt, dass er mit Fürth jetzt noch zwei Spiele gewinnen will, fegt mit den Kollegen Union 5-0 vom Platz, und schießt im Pokal das entscheidende Tor. Das ist Lust am und mit dem Fußball.

    (Gönn‘ ich dem Prib übrigens von Herzen.)

  475. ZITAT:

    “ Anzumerken ist, ich sehe HB und Magath als die extremen der Liga, beides ist nicht gut. Die Wahrheit liegt in der Mitte……5 EUR ins Phrasenschwein. „

    HB ist vielleicht konserativ und arg vorsichtig, Magath hingegen hat sie nicht mehr alle.

  476. Wer ist dieser Mo Abu, ich kann hier keine Link finden??

  477. ZITAT:

    “ Wer ist dieser Mo Abu, ich kann hier keine Link finden?? „

    Sorry, hab es selbst gefunden, spielt in der Norwegischen Tippel-Liga, wäre was für Köhler….:-)

  478. http://www.sport1.de/de/fussba.....98416.html

    In Freiburg sind anscheinend paar Spieler zu haben.

  479. @ 486

    Das ist ja das Überraschende, daß fast jeder,

    einen linken Fuß hat. Manche auch einen rechten.

    Ich denke aber auch der Abu, de Abu, wie ich den

    nennen darf, der machts, de Abu.

  480. ZITAT:

    “ Wer ist dieser Mo Abu, ich kann hier keine Link finden?? „

    Bitteschön

    http://www.thesun.co.uk/sol/ho.....again.html

  481. Stark von Dorf. Mit einem Mann mehr gegen die Dreierkette Piszek – Hummels – Keffin das 0:0 gehalten.

  482. Düsseldorfer Pack!

  483. Air Fortuna ist wieder in der Luft.

  484. ZITAT:

    “ Air Fortuna ist wieder in der Luft. „

    „Das kennt man gar nicht von der Fortuna“ (ZDF-Kommentar)

  485. Die 2.Liga verfolgt der Wack auch nicht so genau. Mit unterklassigem Fussball gibt man sich beim ZDF nicht ab.

  486. d´dorf gibt dem dem begriff ´knallchargen´ neue dimensionen.

    und norbert meier ist ihr großer regisseur.

  487. die fünfhunnert, upps, na ja, ist ja weihnachtspause: ich wünsch mir eine schöne freie 100 für einen ´aufstiegswumms´ vom christkind.

  488. Diese Epidemie sterbender Schwäne überlagert deren im Prinzip neidlos anzuerkennende Qualität.

    Heute erstmals auf der großen Bühne.

    Durchaus vorstellbar, daß dieses alsbald ein überregionales Dauerthema sein wird.

  489. ZITAT:

    “ d´dorf gibt dem dem begriff ´knallchargen´ neue dimensionen.

    und norbert meier ist ihr großer regisseur. „

    https://www.youtube.com/watch?.....pd7gqAWbHY

  490. Ddorf macht das gut.

  491. @504

    :))

  492. aus dem skyfazit vom bochum-bayern-spiel:

    `Bei den kämpferisch und phasenweise auch spielerisch überzeugenden Gastgebern ragten Regisseur Takashi Inui(!) und Kapitän CHristoph Dabrowski heraus.´

  493. Auch ein Takashi Inui wird sich nicht gegen Köhler und Meier durchsetzen.

  494. Schöne Schwalbe vom Rösler. Wiedermal.

  495. Ich hoffe die Schiris bekommen im Winter ein Best of Düsseldorf….UNGLAUBLICH.

  496. wenn es die Reporter nicht tematisieren, weil sie blind sind und das tolle schuldenfreie Düsseldorf es ja verdient, aufzusteigen, solange können die Schwalben produzieren, wie sie wollen…

  497. Der ZDF-Schwätzer fand den Freistoß offenbar korrekt.

  498. Bitte, Dortmund, lass Brille nicht gewinnen!

    Die Hoffnung stirbst zuletzt…

  499. stirbst…na klar!

  500. Aha: Ohne Torwart wäre der BVB wahrscheinlich schon geschlagen (meint der ZDF-Schwätzer).

  501. Auch wenn ich den Klopp nicht mag, recht hat er.

  502. Diese Düssel machen einen mit ihrer Fallsucht, ihrer Theatralik und ihrem Nobbät einfach aggressiv.

  503. Und schon wieder 5 Elfer für Düsseldorf.

  504. Wie kann man da eigentlich einen verwandelten Elfmeter wiederholen lassen, weil der Torwart nicht auf der Linie stand? Da zählt doch praktisch der Vorteil für den Schützen.

    So, und nun verschiesst Düsseldorf und darf dann nochmal. Wegen was genau?

  505. Da läuft ja gerade ein Riesenbeschiss … :-(

  506. Wer oder Was will da diesen Pest-Verein noch oben schieben????

  507. Was iss’n, wenn der Weidenfeller jetzt während des 11er-Schießens Gelb-Rot kriegt?

  508. JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA

  509. ZITAT:

    “ Auch ein Takashi Inui wird sich nicht gegen Köhler und Meier durchsetzen. „

    is doch quatsch, der nipponese muss nur ein weilchen auf der bank warten, meier und köhler sind zusammen schon 60 jahre alt und inui erst 23 ;)

  510. Wird es da jetzt wiederholung geben?!

  511. boar ist Düsseldorf unsympathisch. Fallsucht und vom DFB bevorzugt.

  512. raus sind se, die Umfaller. YEAH!

  513. Danke!

    Bin weder Arzt noch Klempner, aber, dem hamse doch ins Gehirn geschissen.

  514. ZITAT:

    “ raus sind se, die Umfaller. YEAH! „

    +1+1+1+1+1+1+1+1+1+1+1+1+1+1+1+1+1+1+1+

  515. Inui und Abu. Drückt uns eigentlich im Mittelfeld der Schuh?

  516. Boah dieser Reporter zum k……

  517. Das Fallobst ist ausgeschieden. Gut so!

  518. Normalerweise müsste man ja dem Außenseiter die Daumen drücken. Aber das kann ich bei den Düsseln einfach nicht.

  519. Ausgeschieden gut so mein Arsch. Jetzt kann sich Düsseldorf voll auf die Liga konzentrieren,

  520. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ @469:

    Und an diesem Traumashit ist glaube wirklich was dran: Die können nur verlieren, ein Sieg ist verständlicherweise nur ein Schulterzucken wert, keiner freut sich, keine Anerkennung, sie müssen einfach nur abliefern, und dann klappt nicht mal das… verständlich, dass dann die Motivation gegen null geht. Und trotzdem kann ich (und möglicherweise weitere) nicht anders, als den Aufstieg als Selbstverständlichkeit einzufordern. Was die Spieler wiederum wahrscheinlich ahnen… das kann gar kein Spaß machen. Und trotzdem müssen sie’s machen. Müssen, müssen, müssen… usw.usf. „

    Widerlich.

  521. ZITAT:

    “ Ausgeschieden gut so mein Arsch. Jetzt kann sich Düsseldorf voll auf die Liga konzentrieren, „

    Es geht gerade mal um 3 (drei!) Spiele.

    Außerdem haben sie die letzten beiden Spiele verloren. Das ist gut fürn Kopp ;-)

  522. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ @469:

    Und an diesem Traumashit ist glaube wirklich was dran: Die können nur verlieren, ein Sieg ist verständlicherweise nur ein Schulterzucken wert, keiner freut sich, keine Anerkennung, sie müssen einfach nur abliefern, und dann klappt nicht mal das… verständlich, dass dann die Motivation gegen null geht. Und trotzdem kann ich (und möglicherweise weitere) nicht anders, als den Aufstieg als Selbstverständlichkeit einzufordern. Was die Spieler wiederum wahrscheinlich ahnen… das kann gar kein Spaß machen. Und trotzdem müssen sie’s machen. Müssen, müssen, müssen… usw.usf. „

    Widerlich. „

    wen oder was meinst du denn mit deinem widerlich?

  523. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ @469:

    Und an diesem Traumashit ist glaube wirklich was dran: Die können nur verlieren, ein Sieg ist verständlicherweise nur ein Schulterzucken wert, keiner freut sich, keine Anerkennung, sie müssen einfach nur abliefern, und dann klappt nicht mal das… verständlich, dass dann die Motivation gegen null geht. Und trotzdem kann ich (und möglicherweise weitere) nicht anders, als den Aufstieg als Selbstverständlichkeit einzufordern. Was die Spieler wiederum wahrscheinlich ahnen… das kann gar kein Spaß machen. Und trotzdem müssen sie’s machen. Müssen, müssen, müssen… usw.usf. „

    Widerlich. „

    wen oder was meinst du denn mit deinem widerlich? „

    Wenn du das nicht kapierst, ist dir auch nicht zu helfen.

  524. schade, ich hätt´s mir so gern von dir erklären lassen.

  525. Vergesst Kringe und Balitsch. Tobias Weis ist der Mann.

  526. ZITAT:

    “ Vergesst Kringe und Balitsch. Tobias Weis ist der Mann. „

    running dutt:

    der passt zu uns, 2 knie-op´s und ein innenband- und ein aussenmeniskusanriss.

  527. Immer öfter auch irgendwie gut, wenn so ein Fußballfernsehabend vorbei ist.

  528. ZITATE:

    “ Widerlich. „

    “ wen oder was meinst du denn mit deinem widerlich? „

    “ Wenn du das nicht kapierst, ist dir auch nicht zu helfen. „

    “ schade, ich hätt´s mir so gern von dir erklären lassen. „

    Ich hab’s auch nicht kapiert.

  529. Ehemaliger Nal-Spieler. Genau unsre Güteklasse.

  530. @ 546

    Tobias Weis + Abu, was ein Farbenspiel.

    schwarz weiß wie Schnee …

    Ich werde in der Winterpause verstärkt Kochsendungen

    schauen, + berichten.

  531. Kennst du Lafers Anfänge? Mettbrötchen macht der da. Jetzt Fantasierezepte.

  532. Waaaaaaaaaaahnsinn.

    die Silke schlägt jetzt ein Ei auf!

  533. schice,

    jetzt hat sich der funkel auch noch den albert unter den nagel gerissen!

    das wäre der knüller der winterpause gewesen …. ;-)

    obwohl, erstes spiel nach der winterpause : aachen – düsseldorf, albert – norbert,

    ein freund, ein guter freund …. *träller*

  534. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ schade, ich hätt´s mir so gern von dir erklären lassen. „

    Jemand schrieb gestern im Forum: „..die sind auf dem Blatt alle eigentlich ganz gut, aber so richtig spür ich da keine Leidenschaft, keinen Zusammenhalt und keine Freude. Die Mannschaft wirkt unterkühlt, distanziert und…ein Haufen von Individualisten.

    Der Abstieg wurde ja auch nie schonungslos aufgearbeitet. Da wurde immer schön um den heissen Brei geredet. Der einzige der mal etwas Emotion zu der Thematik gezeigt hatte, wurde mit 2 Mio Euro zum Stillschweigen gebracht.

    Und eine Mannschaft ist immer auch bisschen ein Spiegel von ihrem Trainer. Klopp und der BVB stehen für Leidenschaft. Die Bayern für Ordnung und System. Tja und Armin Veh hat eine gewisse süffisante Art drauf, die irgendwie zur Zeit von unserer Mannschaft ausgelebt wird. Sie spielen überheblich und ein bisschen arrogant. Alle in diesem Verein tun so, als ob man eigentlich gar nicht hier hin gehöre, als ob das eine völlig andere Welt sei. Bullshit. Die Eintracht muss sich strecken um überhaupt in Liga 1 spielen zu dürfen. DAS ist die Realität und wenn man das mal begriffen und verinnerlicht hat, dann tritt man auch anders auf. Aber das geht nicht mit einem Team, bei dem eigentlich jeder denkt, dass er EIGENTLICH in einer viel besseren Mannschaft spielen müsste und EIGENTLICH der Rest des Teams „ihn“ nur runterzieht. Von unseren Spielern versteht sich keiner als Zweitligaspieler. Die haben gerade alle das Gefühl im falschen Film zu sein und das strahlen sie aus.“

    Und wenn du jetzt den Post von Seeadler liest, den ich widerlich finde, könnte es vielleicht dämmern, wie dieses Gefühl der Spieler vom Aufenthalt im „falschen Film“ meiner Ansicht nach vor allem, aber mindestens zusätzlich getragen wird von Haltungen wie die von Seeadler, die vielleicht und leider auch die Haltung vieler sein mag. Die Spieler spüren dann eben keine Leidenschaft mehr, die ihnen diejenigen Flügel verleihen könnte, die sie in entscheidenen Spielen um den Aufstieg für jenes Quäntchen Motivation brauchen, um auch mal über sich in entscheidenden Situationen herauszuwachsen. Es handelt sich zwar um gut bezahlte Profikicker, aber auch um Sportler, die sich nicht als „Tasmanen“ fühlen dürfen, als die sie von falschen Propheten hier abgekanzelt werden, und auch nicht fühlen dürfen, um das nötige Selbstbewußtsein für ihr Vorhaben zu behalten.

    Wenn dann die Eintracht ihr Ziel nicht erreichen wird, dann sind es Fans wie Seeadler oder andere, die offen sich zur Verweigerung der Unterstützung der Mannschaft hier und anderswo bekennen, weil sie selbst als Fans und nicht nur – wie von dem User im Forum fälschlich angenommen – die Spieler sich im „falschen Film“ 2.Liga fühlen.

    Ich sage: es sind nicht vor allem die Spieler, die sich im falschen Film sehen, sondern es sind Fans wie Seeadler, die den Spielern dieses Gefühl, im falschen Film zu sein, ‚rüberbringen und es verhindern, den Spielern die Freude und Unterstützung zu vermitteln, die sie brauchen, um alles geben zu können.

    So wie Seeadler das beschreibt, handelt es sich für ihn um eine Art Strafvollstreckung zweite Liga, die die Spieler ohne sein Mitgefühl über sich ergehen lassen müssen. Kein Wunder also, wenn die Spieler dann nicht wirklich mit Begeisterung zu Werke gehen können, wenn man ihnen das vermittelt.

    Unter diesen negativen psychologischen Bedingungen kann es keinen Aufstieg geben. Und den haben wir uns mit dieser widerlichen Arroganz dann selbst auch nicht verdient.

  535. @ Pflaumenbube

    Du hast völlig recht, ich entschuldige mich hiermit

    bei allen Spielern von denen ich jemals behauptet habe,

    sie wären Söldner, wären Abzocker, Nichtskönner etc.

    Ferner entschuldige ich mich bei den Sopranistinnen Schäfer + Netrebko dafür, daß ich den Figaro 2004 in Salzburg Scheiße gefunden habe. Was nicht stimmt

  536. Weiter entschuldige ich mich bei dem Metzger, der mir eine schlechte Rindswurst verkauft hat.

    Ich erkläre hiermit, daß ich von Haus so blöd bin, daß ich für jeden Unrat mit Begeisterung bezahle.

    Silke hat das Eigelb vom Eiweiß jetzt getrennt, Waaaaaahnsinn.

  537. Quetschemännsche

    Ach was entschuldigen..Lass die Eintracht einfach in Ruhe. Im Gegensatz zur Rindswurst, bei der du eine Ware bestimmter Qualität erwarten kannst, handelt es sich bei sportlichen oder künstlerischen Darbietungen wie den Figaro in Salzburg oder ein Spiel der Eintracht um Leistungen, die einer Mängelrüge nicht zugänglich sind.

    Du kannst aber einfach deine DK verbrennen und stattdessen zu den Oxxen gehen, wie es sich für einen

    H a n swurst gehört, der die Eintracht mit einer

    R i n d swurst verwechselt.

  538. Pflaumenbube

    Du hast sie nicht mehr alle an der Klatsche.

    Die Sabine brät jetzt Jakobsmuscheln, Waaaaaaaaaaaahnsinn.

  539. Pflaumenbube

    Mir ist der Unterschied zwischen Werkvertrag + Werklieferungsvertrag bekannt.

    Ich erwarte Dich morgen, am 22.12., um 5 Uhr im Günthersburgpark. Du hast selbstverständlich die Wahl der Waffen.

    Der Norbert macht jetzt ein Crème brulée, leeeeeeeeeeecker.

  540. Quetschemännsche

    „Mir ist der Unterschied zwischen Werkvertrag + Werklieferungsvertrag bekannt.“

    Dir ist leider sehr wenig bekannt. Es wird nur immer schlimmer..Aber ganz Oxxenbach und seine Blogs freuen sich auf dich.

  541. Sag mal, säufst Du diesen Unrat vom Herzberger?

  542. Pflaumen im Armanac?

    Die Uschi setzt jetzt Kartoffeln auf, Waaaaaaaaaaahnsinn.

  543. Macht das doch in eurer Männergruppe klar, Jungs.