Eintracht Frankfurt Synchronschwimmen: Eintracht – Bayern (U19)

[inspic=583,left,fullscreen,thumb,:u19]Es gibt etwas, das gehört sich nicht, meinte auch der neben mir stehende kid klappergass: Man verliert nicht gegen die Bayern. Tut man leider doch ab und zu. Aber wenn, dann wenigstens standesgemäß. Nämlich ohne ein Tor zu erzielen. Dafür hat man aber auch nur eines bekommen. Ansonsten war’s kalt, unser Nachwuchstalent fiel dadurch auf, das es nicht auffiel und ich habe ein paar mal auf den Auslöser der Kamera gedrückt.

Wer kennt all die Namen? Na?

[inspic=582,left,fullscreen,thumb,:u19][inspic=581,left,fullscreen,thumb,:u19][inspic=580,left,fullscreen,thumb,:u19][inspic=579,left,fullscreen,thumb,:u19]

[inspic=585,left,fullscreen,thumb,:u19][inspic=577,left,fullscreen,thumb,:u19][inspic=576,left,fullscreen,thumb,:u19][inspic=575,left,fullscreen,thumb,:u19][inspic=586,left,fullscreen,thumb,:u19][inspic=584,left,fullscreen,thumb,:u19]

Einen ausführlichen Spielbericht gibt’s drüben beim Kid. Und auch einen Hinweis darauf, was der Krankenwagen sollte, der mich auf meinem Weg nach Hause fast über den Haufen gefahren hätte. Gute Besserung auch von mir, Juvhel!

Schlagworte: ,

14 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Kraaz, Fischer,……., Möller, Schui, Juvhel….., aber wer is der mit der Kapp ?

  2. Petr Houbtchev trägt die Kapp.

  3. Ah, danke,klar! Und der Mölli ist schon ein Tag vorher angereist wegen Klima-und Zeitumstellung, oder wie?!

  4. Wahrscheinlich. Immerhin gilt es eine Grenze zu überschreiten.

  5. Ich probiers mal:

    (v.o.n.u.) Kapitän Agovic, Mannschaft mit Schui, Kraaz, Fischer, Houbtchev, Hofmann, Möller, Tietsch-Rivero, Schui, Juhvel..

    Aber das letzte Bild, sorry.

  6. Die “8” ist Albert … ups, nee: Abdessamad Fachad.

  7. Herr Fischer kam wohl direkt ausm Cocoon, so wie der aussieht, hihi…

  8. Naja, kalt war’s halt.

  9. @7 Beim Spiel gegen die Bayern in München kamen er, seine Gattin und seine Vorstandskollegen zufällig in die selbe Gaststätte einmarschiert in der mein Fanclub und ich unseren Frühschoppen hielten.

    Er lies es sich natürlich nicht nehmen, sich in der proppenvollen Gaststätte bei uns ein paar Plätze zu schnorren.

    Als er seinen Mantel auszog und der zerknitterte Anzug und das Hemd zum Vorschein kam, dazu diese Augenringe und erst die heisere Stimme dachte ich: Moin, ganz schön gut durchgezecht und dann auch noch in Klamotten gepennt…

    Der Kicker hatte danach übrigens in der “Kicker-Kulisse” geschrieben, dass die Herren es sich nach dem 0:0 im P1 erst richtig besorgt haben. Ich will nicht wissen wie das dann am nächsten Morgen aussah…

  10. aber im duften Porsche und Assi-Toaster-braungebrannt sieht der Herr Fischer doch sonst immer äußerst gediegen aus :-)

  11. Unser Peter nahe am Volk einer von uns.

  12. Bild 8 erzählt von einer gelb-roten Karte, oder? Erinnert mich an E-Jugend-Spiele. Da zieht jemand einen ganzen Betreuerstab an sich, im schlimmsten Fall kommen noch die Eltern auf den Platz, weil sich jemand kaum beruhigen kann. Sieht aber trotzddem sehr sympathisch aus, dieser Tietsch-Rivero, aber vom weinerlichen Gestus her, ist das schon so Streit-mäßig, aber damit auch: der Anfang einer Profikarriere. Wie war die Situation denn wirklich, die ich hier falsch interpretiere?

  13. Die Situation, die zum Platzverweis führte, war sehr undurchsichtig. Leider steht mir keine Zeitlupe zur Verfügung. Die Eintracht-Spieler jedenfalls behaupten Stein und Bein, Titsch-Rivero wäre nicht derjenige gewesen, der völlig grundlos 40 Meter vor dem eigenen Tor einem Gegenspieler in die Beine sprang.

    Filmreif war jedenfalls die Aufführung “sterbender Schwan” des Bayern-Nachwuchskickers. Bis fest stand, dass einer der Adlerträger vom Platz musste.

  14. ABER, 0:1 eben! Mit FF als ÜL wärs anders gelaufen, das muss man mal festhalten!