Punktgewinn gegen Nürnberg Und schon wieder ungeschlagen, SGE

Herr Veh rastet aus. Foto: Stefan Krieger.

Herr Veh rastet aus. Foto: Stefan Krieger.

Da ich morgen keine Minute Zeit habe entgegen meiner sonstigen Gewohnheit direkt nach der Partie ein paar Worte zu diesem Spiel.

Ich bin sprachlos. Mir fällt nichts ein.

Wenigstens kann man jetzt, angesichts des in der Endphase absolut glücklichen Unentschieden, nicht mehr von einer Ergebniskrise sprechen.

Das wird eine ganz, ganz schwere Saison. Da hilft auch kein Europapokal was. Diese Gegentore in der Schlussphase haben System, haben einen Grund. Und offensichtlich gibt es weder neben dem Platz noch auf dem Rasen jemanden, der etwas dagegen tun könnte.

Ein glückliches 1:1 gegen Nürnberg. Meine Fresse.

Schlagworte:

No Comments
KOMMENTIEREN »

  1. Es geht ums Klasse halten, mal wieder. Eine schöne, sorgenfreie Saison muss ja auch reichen für zehn Jahre…in dieser verdammten Stadt am Main.

  2. Erster?

    Ja, das ist leider keine Ergebniskrise. Wir können weder den Sack zumachen noch einen Vorsprung runterspielen. Unser Tor hat das Spiel komplett gedreht. Danach waren wir die, die mit dem Rücken zur Wand standen und nicht mehr wußten, wohin wir laufen sollten. Drittes Spiel nach gleichem Muster hintereinander. Da muß dem Trainer schnell was einfallen..

    Diese Saison bestreiten wir als graue Maus und Möchtegern-Nach-Oben-Schieler. Und werden im Niemandsland bleiben, solange wir nicht mal die schlagen, die unter Augenhöhe sein sollten.

    Bedient. Aber sowas von. Das darf einfach nicht passieren.

  3. Selbstverständlich ist das eine Ergebniskrise. Mehr nicht. Fälscht keiner gg den HSV ab, steht gg Freiburg einer am zweiten Pfosten, jubelt hier alles.

  4. ZITAT:

    “ Selbstverständlich ist das eine Ergebniskrise. Mehr nicht. Fälscht keiner gg den HSV ab, steht gg Freiburg einer am zweiten Pfosten, jubelt hier alles. „

    Natürlich.

  5. @ Jim ich hab sooooo einen Hals! Schließ mich deineem Kommentar einfach mal an. Das kann doch echt nicht wahr sein.

    Schönes scheiß Wochenende allerseits!

  6. Einfach ohne Worte. Kein Konzept, keine Linie. Grausam. Kotz!

  7. Zitat:“ Das wird eine ganz, ganz schwere Saison. Da hilft auch kein Europapokal was. Diese Gegentore in der Schlussphase haben System, haben einen Grund. Und offensichtlich gibt es weder neben dem Platz noch auf dem Rasen jemanden, der etwas dagegen tun könnte.“

    Sehe ich genau so !! Erschrekend!

    Hattte eigentlich gedacht unter Veh ändert sich was, aber…..?

    Wie kriegen wir die Kurve?

    Was haltet Ihr eigentlich von Russ? Irgendwie symbolisiert er für mich, trotz seiner Tore, irgendwie den Niedergang. Irgendwie typisch für das zurückhaltende Spiel nach einer Führuung.

    Liege ich hier tatsächlich so falsch?

  8. Was ich nicht verstanden habe ist der Systemwechsel. Kann mir jemand erklären, was das bringen sollte? Ok, Inui war auch nicht gerade gut in den letzten Spielen, aber ich hätte eher ihn als Lanig für Alex eingewechselt. Barnetta war doch eh meist in der Mitte, dann hätte er da auch gleich bleiben können.

  9. Wo ist die Mannschaft und der Trainer vom letzten Jahr? Immer nach vorne spielen, Gegner unter Druck setzen usw. Nichts mehr davon da, stattdessen Ergebnisverwaltungsscheiss und Angsthasen Auswechselungen.

  10. Schon eine Linie. Die wird aber durchgezogen, komme was da wolle. Im ersten Abschnitt hatten wir dreiviertel Ballbesitz, haben die Nürnberger aber mehr oder weniger in ein- und demselben Tempo bespielt. Kurz nach der Pause machen wir das 1-0 durch eine schnelle Aktion, die mal vom Schema F abweicht – und exakt dann stellen wir das Spielen ein, warum auch immer. Dann kommt Cellozzi, warum auch immer. Und dann war’s alles eine Frage der Zeit.

    Jetzt noch von „Ergebniskrise“ sprechen ist Kokketiererei.Okay, gegen den HSV war es vielleicht unglücklich, ein Störgeräusch. Die letzten beiden Spiele waren aber ein eindeutiges Signal.

  11. Grade dahahm gelandet …un immer noch restlos bedient.

    Wenn jetzt net sehr bald mal ein Heimsieg kommt, müssen wir uns halt an Abstiegskampf gewöhnen.

    Bitter, aber real. Stefan hat leider recht.

  12. Rufen wir die Krise aus.

    Nervenkrise, Alkoholkrise, Ergebniskrise.

    Ich hab diese, er hat jene, und sie? Sie hat sie.

    Sie, die Diva vom Main, hat eine Ergebniskrise.

    Das Remis kann man angesichts der Schlussphase glücklich nennen, „absolut glücklich“ aber halte ich dann doch für übertrieben, Stefan. Dieses vierte Unentschieden in Folge zeigt imho vor allem, dass sich diese junge Mannschaft für ihre guten Leistungen (noch) nicht mit einem Sieg belohnen kann. Da fehlen dem Team noch Killerinstinkt und Abgezocktheit. Klingt komisch, is aber so.

    Stichwort: ’nächster Entwicklungsschritt‘.

  13. Ich sehe den spielerischen Einbruch zum Ende hin auch als dramatisch an und hätte gerne mal jemanden, der mir das erklärt. Ist mir ein Rätsel. Sind das konditionelle Mängel? Will man sich für die EL schonen? Und warum haben wir den Elfer mal wieder nicht bekommen (aber das nur am Rande)?

  14. „Das Remis kann man angesichts der Schlussphase glücklich nennen, “absolut glücklich” aber halte ich dann doch für übertrieben, Stefan.“

    Nürnberg hatte, meiner Meinung nach, mehr und bessere Torchancen. Geschenkt. Streiche das absolut, wenn’s Punkte bringt.

  15. Kommentar vom Sebi eben in der ARD (auf den Inhalt verkürzt):

    „Och joh“.

    Ob das Schaulaufen in der EL für den „nächsten Schritt“, zu wem auch immer, reicht?

  16. ZITAT:

    “ „Das Remis kann man angesichts der Schlussphase glücklich nennen, “absolut glücklich” aber halte ich dann doch für übertrieben, Stefan.“

    Nürnberg hatte, meiner Meinung nach, mehr und bessere Torchancen. Geschenkt. Streiche das absolut, wenn’s Punkte bringt. „

    Also die erste Hälfte hatten die nicht wirklich eine, bis zum 1:0 auch nicht. Wir hingegen schon. Danach natürlich hätte es auch ganz kippen können. Letztlich gerechtes unentschieden. Auf Donnerstag hab ich null Bock im Augenblick.

  17. ZITAT:

    “ Kommentar vom Sebi eben in der ARD (auf den Inhalt verkürzt):

    „Och joh“.

    Ob das Schaulaufen in der EL für den „nächsten Schritt“, zu wem auch immer, reicht? „

    Und wenn schon. Ausser Trapp und Meier ist jeder zu ersetzen. Gehobene Bundesligaklasse bei einigen, aber sicher kein CL Niveau.

  18. Definitiv Nein, Boccia, auch wenn ich dein Urlaubsgefühl noch teilen kann. Aus der Spirale müssen wir raus und zwar dringend. Ganz bei Stefan bin ich auch nicht, aber wie man so dämlich eine Überlegenheit herschenken kann, ist unbegreiflich. Jim hat es treffend formuliert. Das ist in der Tat keine Ergebniskrise mehr. Regelmässig hört man auf, nachzusetzen, drauf zu gehen. Stattdessen wird der Ball nur geschoben. So gewinnt man keinen Blumentopf in der Liga und stirbt in Schönheit. Trinken ich auch werde.

  19. “ Nürnberg hatte, meiner Meinung nach, mehr und bessere Torchancen. Geschenkt.

    Streiche das absolut, wenn’s Punkte bringt. „

    Punkte bringt das freilich nicht, daher geschenkt. Das knappe Plus an Torchancen aber resultiert meiner Meinung nach aus diesen verflixten zehn Diva-Minuten am Schluss.

    In der ersten Halbzeit haben wir das Spiel klar bestimmt, dass Ergebnis zur Pause war glücklich für den Glubb, weil es für das Foul an Aigner im Strafraum keinen Elfer gab. Die 1:0-Führung war dann verdient.

    Danach fehlten Biss und Galligkeit, der absolute Wille, das zwo-null nachzulegen und alles klar zu machen. Ob die von Veh schon nach Freiburg ins Feld geführte mentale Müdigkeit wg Europa der Grund war oder ob dem länger verletzten Meier schlicht die Kraft fehlte, die Truppe in dieser Phase anders, erfolgreich anzuführen – keine Ahnung. Vielleicht hilft bei einem Eintorevorsprung ja wirklich ein Rückgriff auf die Hinrundentaktik der vergangenen Saison. Sowas wie überfallartige Konter, blizschnelles Umkehrspiel und vorn: Knipsen.

  20. ZITAT:

    “ Ganz bei Stefan bin ich auch nicht, aber wie man so dämlich eine Überlegenheit herschenken kann, ist unbegreiflich. „

    Wäre es nicht die Aufgabe z.B. des Kapitäns, hier auf dem Platz gegenzusteuern? Haben wir keine 1:0- Führungs-, sondern eine Führungsspielerkrise?

  21. Isaradler International

    Blok G. Vor mir sitzt eine Frau in einem Kleid mit dem Teppichmuster aus THE SHINING. Das ist doch alles nicht wahr hier.

  22. Oh Gott… Falscher Film?

  23. Bamba übrigens mit Verdacht auf Gehirnerschütterung im Krankenhaus. Quelle: Videotext

    Dazu schreibt der Kicker etwas von einem nicht gegebenen Elfmeter an Aigner. Klingt alles nach Pech. Aber gegen bis dato auswärts sieglose Hamburger (Platz 15), sieglose Freiburger (Platz 17) und sieglose Nürnberger (Platz 16) sollte mehr rausspringen als drei Punkte. Immerhin waren zwei Heimspiele dabei. Denn für die Beinahe-Möchtegern-Punkte gegen die Bayern und Dortmund können wir uns nix kaufen.

    Den Systemwechsel und Celozzi für Aigner hab ich auch nicht verstanden. Kann mir das nur so erklären, dass Aigner gegen Pinola große Probleme hatte und kaum einen Stich machte. Vielleicht wollte Veh daran was ändern. Meier war/ist übrigens noch nicht der Alte. Kein Anlaufen der gegnersichen Abwehrspieler. Stattdessen bei jeder Pause die Hände schweratmend in den Hüften ab der 70. Minute. Wieso da nicht der Lakic früher kommt oder veh mit Lanig dann das System nochmals umstellt, kapier ich auch nicht. Inui hätte ich auch draußen gelassen. Der hat als eingewechselter Spieler in den Schlussphasen zuletzt nicht gerade überzeugt. Und mehr als Celozzi, Lanig und eben Lakic hatte Veh als Alternativen nicht wirklich auf der Bank.

  24. ZITAT:
    “ Und mehr als Celozzi, Lanig und eben Lakic hatte Veh als Alternativen nicht wirklich auf der Bank. „

    Warum ist eigentlich Schröck in Ungnade gefallen?

  25. Nochwas: Trotz 304% Ballbesitz gerade in HZ1 gab es wieder einmal kaum richtig gute Torchancen. Dinger, die mal reingehen können – ja. Aber Dinger, die man machen muss – nein. Dazu war Nürnbergs einzige Ecke gefährlicher als unser fünf Ecken zusammen. Trotz Barnettas angeblicher Qualität bei Standards. Seine Ecken heute hätten auch von Köhler sein können. Zwei mal halbhoch auf den kurzen Pfosten oder dann eben gerne geschaufelt in den Fünfmeterraum. Was mich an Oczipkas Flanken erinnert, die leider auch grausam waren.

    So. Spielt die Mannschaft tatsächlich weiter so und lernt irgendwann noch das Chancen generieren und Tore schiessen (und Abwehrverhalten), könnte es ne ganz ansehnliche Saison werden. Lernt sie das aber nicht bzw. bekommt nen Knick, weil sie ja will, aber nicht kann, dürfte es noch ziemlich ärgerlich werden. Da vermutlich Gladbach, Wolfsburg, Schalke oder Hannover eben nicht Stuttgart, Hamburg, Freiburg, Nürnberg sind.

  26. Ich kann mich an keinen Eintracht-Spieler erinnern, der sich je hätte gegen Pinola durchsetzen können. Jung ist sicherheitshalber gleich ganz weg geblieben.

  27. “ Nochwas: Trotz 304% Ballbesitz gerade in HZ1 gab es wieder einmal kaum richtig gute Torchancen. Dinger, die mal reingehen können – ja. Aber Dinger, die man machen muss – nein. „

    Nun, bis zum Kadlec-Tor spielte der Glubb defensiv, konzentrierte sich auf Halten des null-null. Gegen so eingestellte Teams tun sich in der BuLi quasi alle Vereine schwer (außer den Top-Drei). Kein Wunder also.

    “ … bekommt nen Knick, weil sie ja will, aber nicht kann, dürfte es noch ziemlich ärgerlich werden. Da vermutlich Gladbach, Wolfsburg, Schalke oder Hannover eben nicht Stuttgart, Hamburg, Freiburg, Nürnberg sind. „

    So sieht’s leider aus.

    Aber Meier wird zu seiner Form zurück finden, und auch Russ hat neben Rode mehr drauf als er heute zeigte. Mein Glas ist knapp halb voll.

  28. Wenn ich Stefan folge, hat die Eintracht also eine Krise. Die Art und Weise, wie das 1:0 vorbereitet wurde, gibt mir aber trotz allem die Hoffnung, dass die Krise evtl. von kurzer Dauer sein könnte. Vielleicht bin ich auch nur ein verliebter Narr.

  29. Die obligatorische Rückrunde ist halt diese Saison schon in der Hinrunde.

  30. ZITAT:

    “ Ich kann mich an keinen Eintracht-Spieler erinnern, der sich je hätte gegen Pinola durchsetzen können. Jung ist sicherheitshalber gleich ganz weg geblieben. „

    Jung und Rode zeigen in solchen Spielen eindrucksvoll, warum es eben nicht zu mehr reicht.

    Zambrano übrigens stark heute. Wenn die Anderen seinen Einsatz gezeigt hätten, wären wir als Sieger vom Platz gehangen.

  31. Zambrano war überragend. Bester Mann.

  32. ZITAT:

    “ Die obligatorische Rückrunde ist halt diese Saison schon in der Hinrunde. „

    Wir starten also in der Rückrunde so richtig durch….soeinaufholprogramm!

    Gut, kann ich mit leben.

  33. Spiel nicht gesehen. Muss daher mal nachfragen, ob der Fallrückzieher als Foul geahndet wude?

    Wenn Arnold oder Huszti mit Rot vom Platz gehen, weil rohes Spiel, wie war das bei Andersons Gehirnerschütterung?

    Bin der Meinung, wenn jemand einen anderen Spieler ins Krankenhaus tritt, sollte zwingend Rot erfolgen…

  34. Stimmt, überragend. Aber sein Einsatzwille bei allen anderen wäre nur Grundvoraussetzung gewesen für den Sieg. Um das zweite Tor zu machen braucht’s mehr als nur das. Tödliche Päässe wie die a la Meier auf Kadlec.

  35. Verschenke ein ä und tausche ein die gegen den.

  36. a la gibt’s für lau obendrauf ;)

  37. ZITAT:

    “ Zambrano war überragend. Bester Mann. „

    Ironie oder ernsthaft?

    Zambrano, Trapp und Kadlec waren meiner Meinung nach stark. Anderson OK. Meier nachvollziehbar noch mit Durchhängern. Der Rest im Grunde nicht besser als die biederen Gegenspieler.

  38. Übrigens Zambrano erst am Freitag wieder zurück aus Südamerika(!). So viel zum Thema Belastung.

  39. ZITAT:

    “ Ernsthaft. Fand ich. „

    ZITAT:

    “ Spiel nicht gesehen. Muss daher mal nachfragen, ob der Fallrückzieher als Foul geahndet wude?

    Wenn Arnold oder Huszti mit Rot vom Platz gehen, weil rohes Spiel, wie war das bei Andersons Gehirnerschütterung?

    Bin der Meinung, wenn jemand einen anderen Spieler ins Krankenhaus tritt, sollte zwingend Rot erfolgen… „

    Foul wurde gepfiffen, Fallrückzieher am Mann war dämlich aber natürlich ohne Verletzungsabsicht. Ob man da Rot geben muss?

  40. Und blöd ist, daß der doofe Löw dann auch noch Recht hat.

  41. Die Gladbacher Niederlage heute war bestimmt auch nicht förderlich.

  42. ZITAT:

    “ Und blöd ist, daß der doofe Löw dann auch noch Recht hat. „

    Womit?

  43. ZITAT:

    “ Übrigens Zambrano erst am Freitag wieder zurück aus Südamerika(!). So viel zum Thema Belastung. „

    Über eine drohende Abwerbung dieses Spielers würde ich mir den Kopf zerbrechen.

    Dir hier immer gehandelten Wechselkandidaten dagegen haben sich heute nicht als unentbehrlich präsentiert.

  44. ZITAT:

    “ Womit? „

    Nominierungskriterien für unsere Jungs.

    Mit sehr viel Glück liefern wir vielleicht den 3.Torwart.

  45. ZITAT:

    Foul wurde gepfiffen, Fallrückzieher am Mann war dämlich aber natürlich ohne Verletzungsabsicht. Ob man da Rot geben muss? „

    Musste man dan Huszti Rot geben? oder Arnold im 1. Spiel? die haben nach dem Ball geguckt und in den Gegenspieler getreten. Wer hat schon verletzungsabsicht? kaum einer – trotzdem wird das in Kauf genommen…

    also wenn ich jemanden gegen den Kopf trete und der dann ohnmächtig wird… finde ich schon überlegenswert…

  46. ZITAT:
    “ ZITAT:
    “ Womit? „

    Nominierungskriterien für unsere Jungs.
    Mit sehr viel Glück liefern wir vielleicht den 3.Torwart. „

    Löw. Ist das nicht der, der für beständiges Versagen mit immer neuen Verträgen belohnt wird? Was hat der gg den Niersbach eigentlich in der Hand?

  47. Ja, Yogi scheint Recht zu haben. Unser Übungsleiter hat es ja auch bereits in der PK angedeutet. Die Qualität, alle 3 Tage immer wieder über die gesamte Spielzeit voll konzentriert zu sein, unterscheidet einen guten von einem sehr guten Spieler. Ob seine Spieler diese Qualität hätten wisse er auch nicht, so sagte er doch. Jetzt wissen wir mehr.

    Derzeit haben diese Qualität imho nur Zambrano, Trapp, Anderson und viell. Meier und Beretta. Was den Rest betrifft, hoffen wir, dass sie es noch lernen. Bei Russ, Celozzi oder Lahnig wird das nix mehr. Da reicht es höchstens mal für ein paar Spiele. Der Rest könnte es vielleicht dahin bringen aber sicher nicht alle. Das wäre rein statistisch (auch ohne Klötzchen) zu unwahrscheinlich. Jedefalls sind bspw. Rode und Jung definitiv (noch) nicht so weit und sollten nicht so viel von N11, CL o.ä. faseln.

    Also Krise ja, wenn man den Anspruch hat, international zu spielen. Allerdings ist der ja erst durch den ungewohnten Erfolg letzte Saison erwachsen. Immerhin scheinen wir genug Qualiltät zu haben um nicht unmittelbar in den Abstiegskampf zu geraten. Das ist jedenfalls mein Saisonziel (und a bisserl Spaß in den Cup-Wettbewerben).

  48. ZITAT:

    “ ZITAT:

    Foul wurde gepfiffen, Fallrückzieher am Mann war dämlich aber natürlich ohne Verletzungsabsicht. Ob man da Rot geben muss? „

    Musste man dan Huszti Rot geben? oder Arnold im 1. Spiel? die haben nach dem Ball geguckt und in den Gegenspieler getreten. Wer hat schon verletzungsabsicht? kaum einer – trotzdem wird das in Kauf genommen…

    also wenn ich jemanden gegen den Kopf trete und der dann ohnmächtig wird… finde ich schon überlegenswert… „

    Ja, wenn man das als Maßstab und Vergleich nimmt kann man auch Rot geben.

  49. irgendwie muss man sich mal überlegen, warum „DIE DA OBEN“ da oben sind…

    Also Bayern, BVB und Leverkusen…

    die haben nicht nur Ballbesitz, sondern sie generieren Chancen im 5 Minutentakt.

    das schafft man entweder, in dem man dem Gegner in der Vorwärtsbewegung den Ball wegschnappt und so die Grundordnung überlistet und überfallartig kontert (Dortmund) oder eben im 1:1 oder eben mit Passspiel

    den gegner überlistet…(Bayern) so und nun überlegen wir uns, wer das denn gut kann… Seppl schafft es zwar gut gegen den Ball. verstolpert ihn aber auch gleich wieder…

    ich hätte gegen Nürnberg den INUI gebracht,der eben auch mal nen Gegner stehen lassen kann, auch wenn es ihm nicht immer gelignt. Gegen Bochum hat er das eindrucksvoll bewiesen. Kann Barnetta das etwa auch? oder kann der „nur“ Standards? ich hab ihn leider nicht so beobachtet, in letzter Zeit….

    Ansonsten kann den „tödlichen Pass“ unser AM14 und der verletzte Capitano…

  50. ZITAT:

    “ Löw. Ist das nicht der, der für beständiges Versagen mit immer neuen Verträgen belohnt wird? „

    Auch mit defizitärer Qualifikation wird, wer aus vollsten Krügen schöpfen kann, nicht mit seiner Kelle zum Brackwassertümpel krauchen.

  51. Ich würde mir ja auch gerne einreden, es wäre nur eine Ergebniskrise. Aber so mut- und willenlos habe ich die Eintracht unter Veh eigentlich noch nicht erlebt. Nach der Führung war niemand mehr anspielbar, keiner ist mehr richtig gelaufen und wollte den Ball haben und der Ballführende hat nicht gewusst, wohin damit und dann zurück zu Trapp gespielt. Die kamen mir alle irgendwie ratlos vor. Kann schon sein, dass das die mentale Müdigkeit ist, von der Veh am Saisonbeginn gesprochen hat. Aber wie wird man wieder frisch mitten in der Saison, wie gehts weiter?

    Vielleicht ahnt Veh ja auch, dass jetzt die Abwärtsspirale beginnt, dazu passend spricht er seit Neuestem ja von einem 2-Jahres-Vertrag. Gibt natürlich die deutlich höhere Abfindung..

    Nicht einmal auf die Nürnberger Fans kann man sich verlassen. Trotz tagelangem Insistieren durch Stefan, kein einziger Böller im Stadion. Was ein Scheißtag…

  52. ZITAT:

    “ Aber wie wird man wieder frisch mitten in der Saison, wie gehts weiter? „

    Öfters mal die Spieler tauschen und vor allem bei einem System bleiben das funktioniert.

    Rode kann nicht LM oder RM und wenn Barnetta keinen Bock auf Aussenspiel hat, bleibt er eben erstmal auf der Bank. Das was uns letzte Saison so stark gemacht hat spielen wir jedenfalls nicht mehr.

  53. ok. Ich habe nach Kommentar 14 oder 17-18 aufgehört zu lesen.

    Es ist kollektiver Lemmling angesagt.

    Viel Spaß.

    Man könnte natürlich auch einfach mal akzeptieren, dass diese Saison 14 mehr oder weniger gleichstarke Mannschaften um die Plätze 4-17 spielen. Muss man aber natürlich nicht. Eigentlich ist es selbstverständlich, dass die Eintracht grottenschlechte Braunschweiger, Bremer, Hamburger, Freiburger, Stuttgarter, Nürnberger, Berliner oder wer auch immer da außer Lev, Bayern oder Dortmund kommt, abschießt.

    Vielleicht aber auch nur vielleicht sind die gar nicht so schlecht sondern mehr oder weniger gleichwertig. Ist natürlich Majestätsbeleidigung.

    Aber wenn ich hier mitlese frage ich mich schon, wie wir mit einem Trainer, der immer falsch und zu spät wechselt, einem LV, der vorne nix und hinten wenig bringt, einem unfitten Meier, einem Watschlaff, der am Spiel nicht teilnimmt, den katastrophalen Standards eines Barnetta, den ständigen Unfairnissen eines Carlito, den Unkonzentriertheiten eines frisch verliebten Trapps auch nur irgendeinen Verein schlagen könnten.

    Einerseits ist alles scheiße, andererseits müssten wir aber die grottenschlechten Mannschaften (merke: das sind eigentlich alle, selbst Dortmund und Bayern waren ja noch nicht eingespielt und eigentlich grottenschlecht) reihenweise masakrieren.

    Na gut, nehme noch ein Flens und ein Korn und überlasse Euch der gerechten Selbstkasteiung.

  54. ok. Ich habe nach Kommentar 14 oder 17-18 aufgehört zu lesen.

    Es ist kollektiver Lemmling angesagt.

    Viel Spaß.

    Man könnte natürlich auch einfach mal akzeptieren, dass diese Saison 14 mehr oder weniger gleichstarke Mannschaften um die Plätze 4-17 spielen. Muss man aber natürlich nicht. Eigentlich ist es selbstverständlich, dass die Eintracht grottenschlechte Braunschweiger, Bremer, Hamburger, Freiburger, Stuttgarter, Nürnberger, Berliner oder wer auch immer da außer Lev, Bayern oder Dortmund kommt, abschießt.

    Vielleicht aber auch nur vielleicht sind die gar nicht so schlecht sondern mehr oder weniger gleichwertig. Ist natürlich Majestätsbeleidigung.

    Aber wenn ich hier mitlese frage ich mich schon, wie wir mit einem Trainer, der immer falsch und zu spät wechselt, einem LV, der vorne nix und hinten wenig bringt, einem unfitten Meier, einem Watschlaff, der am Spiel nicht teilnimmt, den katastrophalen Standards eines Barnetta, den ständigen Unfairnissen eines Carlito, den Unkonzentriertheiten eines frisch verliebten Trapps auch nur irgendeinen Verein schlagen könnten.

    Einerseits ist alles scheiße, andererseits müssten wir aber die grottenschlechten Mannschaften (merke: das sind eigentlich alle, selbst Dortmund und Bayern waren ja noch nicht eingespielt und eigentlich grottenschlecht) reihenweise masakrieren.

    Na gut, nehme noch ein Flens und ein Korn und überlasse Euch der gerechten Selbstkasteiung. Viel Spaß.

  55. Sorry für den Doppelpost, habe nix gemacht.

  56. @Volker(54): Über Barnetta bin ich mir auch noch nicht im Klaren. Vielleicht wäre der Beginn mit Inui auf links besser gewesen. Und Barnetta für Russ. Russ ist ein ordentlicher Abräumer, aber ihm fehlt ganz klar die Technik und das Ballgefühl. Was der teilweise für „Pässe“ in die Spitze spielt, ist haarsträubend. Und nicht nur heute..

    Ansonsten wirds schwierig mit dem Rotieren. Aigner war heute nicht besonders stark, AM14 logischerweise auch nicht nach der Verletzungspause. Was mit Schröck ist, das frage ich mich auch. Er mit seiner giftigen Art hätte bestimmt besser dagegen gehalten, als die meisten heute.

    Andererseits kann man darüber ewig lamentieren. Der Trainer sieht die jeden Tag im Training und nicht wir..

  57. ZITAT:

    “ Sorry für den Doppelpost, habe nix gemacht. „

    mehr CE geht nicht :-)

  58. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Sorry für den Doppelpost, habe nix gemacht. „

    mehr CE geht nicht :-) „

    Leider ja.

  59. CE: gut, ab Platz 4 ist alles sehr dicht beisammen und jeder kann jeden schlagen etc. Allein würde ich nachdem, was ich heute von Nürnbergs Spielkünsten gesehen habe, schon sagen: die waren sausauschlecht, schlechter als das breite Mittelfeld. Die gehören zuhause tatsächlich geschlagen, wenn man mit ganz unten nichts zu tun haben will. Zumindest diesen Anspruch sollten wir auch haben. Ich würde auch nicht erwarten, den HSV, Nürnberg, Freiburg und und und reihenweise abzuschießen. Aber zumindest in einem der drei Spiele sollten wir in der Lage sein, die drei Punkte einzufahren – zumal bei einer eigenen Führung bis kurz vor Schluss.

    Das breite und dichte Feld erklärt auch nicht, warum wir nach der Führung fast gänzlich aufhören, zu spielen.

  60. ZITAT:

    “ Sorry für den Doppelpost, habe nix gemacht. „

    mehr CE geht nicht :-) „

    CE sorgt mit seinem CE wenigstens für ein bisschen mehr Traffic. Wieso isses hier eigentlich heute so ruhig? Hätte mit wesentlich mehr Aufregung gerechnet..

  61. @HolgerM

    Dreifachbelastung schlaucht vermutlich nicht nur die Spieler.

  62. ZITAT:

    “ CE: gut, ab Platz 4 ist alles sehr dicht beisammen und jeder kann jeden schlagen etc. Allein würde ich nachdem, was ich heute von Nürnbergs Spielkünsten gesehen habe, schon sagen: die waren sausauschlecht, schlechter als das breite Mittelfeld. Die gehören zuhause tatsächlich geschlagen, wenn man mit ganz unten nichts zu tun haben will. Zumindest diesen Anspruch sollten wir auch haben. Ich würde auch nicht erwarten, den HSV, Nürnberg, Freiburg und und und reihenweise abzuschießen. Aber zumindest in einem der drei Spiele sollten wir in der Lage sein, die drei Punkte einzufahren – zumal bei einer eigenen Führung bis kurz vor Schluss.

    Das breite und dichte Feld erklärt auch nicht, warum wir nach der Führung fast gänzlich aufhören, zu spielen. „

    Auch diese grottenschlechten Nürnberger habe von 9 Spielen nur 3 verloren.

    Es sind halt IMMER ALLE grottenschlecht und das ärgert mich. Schlicht, weil es nicht stimmt. Oder anders, wir sind halt nicht so gut. Punkt.

  63. ZITAT:

    “ Dreifachbelastung schlaucht vermutlich nicht nur die Spieler. „

    kann natürlich sein.. ;-))

    Gut, dann als Betthupferl noch die Pressekonferenz. Aber danach bitte schnell ins Bett und ausschlafen. Am Donnerstag kommt schon das nächste schwere Spiel..

    http://www.sportschau.de/fussb.....odiepresse

  64. ZITAT:

    “ Wieso isses hier eigentlich heute so ruhig? Hätte mit wesentlich mehr Aufregung gerechnet.. „

    Bei diesem desolaten Spielverlauf verschlaegt es allen die Sprache…

  65. ZITAT:

    “ ok. Ich habe nach Kommentar 14 oder 17-18 aufgehört zu lesen.

    […] Man könnte natürlich auch einfach mal akzeptieren, dass diese Saison 14 mehr oder weniger gleichstarke Mannschaften um die Plätze 4-17 spielen. „

    Hättste mal weitergelesen… ich behaupte aber 7-14. Wir sollten das mit dem Europadingens erst mal wieder vergessen und uns freuen, dass wir da überhaupt mitspielen. Diese „letzte Minute-Ausgleiche“ sicken mich allerdings tierisch an!

  66. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ CE: gut, ab Platz 4 ist alles sehr dicht beisammen und jeder kann jeden schlagen etc. Allein würde ich nachdem, was ich heute von Nürnbergs Spielkünsten gesehen habe, schon sagen: die waren sausauschlecht, schlechter als das breite Mittelfeld. Die gehören zuhause tatsächlich geschlagen, wenn man mit ganz unten nichts zu tun haben will. Zumindest diesen Anspruch sollten wir auch haben. Ich würde auch nicht erwarten, den HSV, Nürnberg, Freiburg und und und reihenweise abzuschießen. Aber zumindest in einem der drei Spiele sollten wir in der Lage sein, die drei Punkte einzufahren – zumal bei einer eigenen Führung bis kurz vor Schluss.

    Das breite und dichte Feld erklärt auch nicht, warum wir nach der Führung fast gänzlich aufhören, zu spielen. „

    Auch diese grottenschlechten Nürnberger habe von 9 Spielen nur 3 verloren.

    Es sind halt IMMER ALLE grottenschlecht und das ärgert mich. Schlicht, weil es nicht stimmt. Oder anders, wir sind halt nicht so gut. Punkt. „

    Hamburg, Freiburg und Nürnberg waren schlechter als wir und das obwohl wir nicht sonderlich gut waren oder zumindest nur phasenweise. Kann sein, dass wir alle noch vom letzten Jahr geblendet sind, kann sein das wir jetzt die wahre Leistungsstärke sehen (die ist trotzdem immer noch gehobene Bundesligaklasse), ich zumindest bin halt angefressen, dass wir nicht mehr geholt haben aus diesen Spielen.

  67. ZITAT:

    “ Auch diese grottenschlechten Nürnberger habe von 9 Spielen nur 3 verloren.

    Es sind halt IMMER ALLE grottenschlecht und das ärgert mich. Schlicht, weil es nicht stimmt. Oder anders, wir sind halt nicht so gut. Punkt. „

    Das ärgerliche ist doch, daß es jetzt 3 Mal nach dem gleichen Muster lief. Mit einem Tor geführt, nicht nachgelegt und dann 5 Minuten vor Schluß…

    …direkt vorm AB…

    …doch noch in die Hos‘!

  68. „Das breite und dichte Feld erklärt auch nicht, warum wir nach der Führung fast gänzlich aufhören, zu spielen.“

    Die Nürnberger haben nach unserem Führungstreffer auch mehr riskiert und uns mehr unter Druck gesetzt. Und Unsere haben dann auch durch nervöses Rückpass-Spiel und einige Abspielfehler selbst bei denen die Hoffnung geweckt, dass sie hier noch was holen können. Das Gegentor lag dann förmlich in der Luft und am Schluss waren wir mit dem Punkt gut bedient.

  69. ZITAT:

    “ „Das breite und dichte Feld erklärt auch nicht, warum wir nach der Führung fast gänzlich aufhören, zu spielen.“

    Die Nürnberger haben nach unserem Führungstreffer auch mehr riskiert und uns mehr unter Druck gesetzt. Und Unsere haben dann auch durch nervöses Rückpass-Spiel und einige Abspielfehler selbst bei denen die Hoffnung geweckt, dass sie hier noch was holen können. Das Gegentor lag dann förmlich in der Luft und am Schluss waren wir mit dem Punkt gut bedient. „

    So isses. Nachdem wir 3 mal eine Führung verspielt haben, ist Angst da. Nur noch Sicherheitspässe, die bekanntlich gerade dann überhaupt nicht klappen.

  70. Nachdem der Jörn Andersen gerade auf Sky darauf hingewiesen hat, habe ich in der gefühlt 231. Wiederholung des Phantom-Tors erst gesehen, dass der Schiri ja eine optimale Sicht auf die Szene hatte. Faktisch eine genauso gute Sicht wie der Schütze des Untors selbst und auch noch ein weiterer Leverkusener Spieler, der noch dazwischen stand.

  71. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ „Das breite und dichte Feld erklärt auch nicht, warum wir nach der Führung fast gänzlich aufhören, zu spielen.“

    Die Nürnberger haben nach unserem Führungstreffer auch mehr riskiert und uns mehr unter Druck gesetzt. Und Unsere haben dann auch durch nervöses Rückpass-Spiel und einige Abspielfehler selbst bei denen die Hoffnung geweckt, dass sie hier noch was holen können. Das Gegentor lag dann förmlich in der Luft und am Schluss waren wir mit dem Punkt gut bedient. „

    So isses. Nachdem wir 3 mal eine Führung verspielt haben, ist Angst da. Nur noch Sicherheitspässe, die bekanntlich gerade dann überhaupt nicht klappen. „

    + Sicherheitsauswechselungen. Die waren leider auch kein gutes Signal. Zumal Aigner mit seiner Schnelligkeit bei dem Spielstand hilfreich gewesen wäre und auch nicht schlechter als andere war. Aber so ist das, da kommt dann eins zum anderen.

  72. Ich erinnere mich auch noch gut an den verständnislosen Blick von Barnetta, als der in der 87. Minute die Ecke ausführen wollte und plötzlich eine Auswechslung signalisiert wurde.

  73. „Mein Glas ist knapp halb voll.“

    Meins ist schon wieder leer. Aber ich mach’s gleich wieder voll.

    Gerade übrigens zwei norwegische Ex-Frankfurter auf Sky.

  74. „Wieso isses hier eigentlich heute so ruhig? Hätte mit wesentlich mehr Aufregung gerechnet.“

    Der Blog ist nicht mehr – bzw. noch nicht wieder – der, der er mal war.

  75. Nun ja, wer eine Neigung zum kollektiven Selbstmord hat……..

  76. Ein gutes Essen mit Freunden , und ein paar Gläschen helfen zwar sehr viel, ändern aber leider nichts am Ergebnis.

    Da ich ein gute Bogenschützin bin: wenn jemand dieses ergebnis-krisende Murmeltier findet, bitte mir vor die Sicht treiben; es wäre mir ein Herzensbedürfnis…

    Ehrlich, ich wäre heute abend gerne mal so richtig angefressen; generell und auf alles.

    Stattdessen aber tut mir einfach nur die Mannschaft leid; ist irgendwie sogar noch schlimmer.

  77. Hat noch wer von den stänkernden PayTV-Couchkartoffeln das zum Spielende künstlich eingespielte und vernehmlich hochgejazzte Pfeifkonzert vernommen ?

  78. Ich kann auch alle 34 Spiele am Ende relativieren und sagen: Yo mei, ist halt alles ausgeglichen, sind wir halt 16. geworden,hätte jedem passieren können. Sorry, das sehe ich so entspannt nicht. Stand jetzt erlebe ich eine Eintracht, die von Woche zu Woche spielerisch abbaut (das heute war zu 90 Prozent richtig richtig schlecht) und eben nicht gewinnt, egal wie und was sie spielt. Alarmierend war das heute, wir hatten einen (!) Spielzug und der führte zum 1:0. Sonst war da nichts, gar nichts zwingendes. Im Gegenteil, ich habe Nürnberg in der Tat besser im Spiel gesehen. Nicht in punco Chancen (Latten-Rakete …) aber die schienen wesentlich lauffreudiger, bissiger.

    Irgendwann wünschte ich mir, dass sie den Kerl vom Halbzeitspiel verpflichten würden, der fast den Alfa Romeo geschossen hätte. Das sah mir nach mehr Fußball aus als das, was fast alle SGEler heute verbrochen haben. Erebniskrise, Spielkrise, was-auch-immer-Krise: Uns fehlen Siege. Und das hat Konsequenzen auf lange Sicht. Ganz blöd gefragt: Wen wollen wir denn noch schlagen, zumal mit solchen Auftritten? Das war schlecht, ergebnistechnisch und spielerisch. Und das darf man ruhig beim Namen nennen.

  79. ZITAT:

    “ Sorry für den Doppelpost, habe nix gemacht. „

    Das macht der doch mit Absicht !!! :-[

  80. wie wir leichtfertig bei eigenem Ballbesitz unbedrängt (im Mittelfeld aber auch und gerade (!) vor dem 16er) den Gegner ins Spiel bringen geht mir schon seit einigen Spielen auf den Sack!

    Und ein Herr Roohde sollte nicht den zweiten Schritt vor dem ersten tun wollen!

    Wem heute, genauso wie schon u.a. gg. Freiburg, nach 60 Minuten nicht klar war dass wir noch einen fangen werden, der hat den Schuß nicht gehört!

  81. ich will übrigens trotz gebashe den inui von letzter saison wiederhaben auch wenn der spieler wahrscheinlich ein bissel schwierig im umgang ist. ein erfolgreicher inui machte nämlich letzte saison mit seinen unberechenbarkeiten zusammen mit aiges energie und willen und meiers großem können den offensiven unterschied bei der eintracht aus.

    und es ist wohl doch ganz schön schwierig eine neue einheit aus dem verbreitertem kader zu formen, vor allem ohne den ersten capitano.

    wäre wichtig in der buli nicht auf die direkten abstiegsränge zu rutschen bis pirmin und stendera wiederkommen.

  82. ZITAT:

    “ Nun ja, wer eine Neigung zum kollektiven Selbstmord hat…….. „

    Du machst es dir aber auch ziemlich leicht, ce. Dieses Spiel hat doch nichts mit „alle ab Platz vier sind gleich“ oder dem Phrasenschweinsatz „jeder kann jeden schlagen“ zu tun.

    Die Eintracht ist Qualitativ besser als Nürnberg, basta. Packt es aber nicht, auch nur ein dünnes 1:0 über die Zeit zu bringen. Das ähnlich wie in den Spielen zuvor. Aber während man da, mit ein wenig verliebten Herz, von einer Ergebniskrise sprechen konnte, konnte man das gestern beim besten Willen nicht mehr.

    Da fehlte es an Laufbereitschaft, Mut (Jung), dem Willen da zu spielen, wo einen der Trainer gerne gesehen hätte (Barnetta), und können (Russ, Rode).

    Meine Fresse, was der Rode da an Schüssen aufs Tor abgibt hat kreisliganiveau, teilweise.

    Das ist so, und hat nichts mit „kollektivem Selbstmord“ zu tun, null, wie ich finde. Und genauso finde ich, dass man das sagen darf. Rechtzeitig. Denn wenn ab Platz vier wirklich alle mehr oder weniger gleich sind, dann steigt man halt auch unter Umständen mal ab. Jedenfalls ….

    Meine Fresse. Nürnberg! Die sind doch noch schlechter als Bremen.

  83. huch, da ist ja noch einer wach. Oder schon wieder.

  84. der Fehler lisgt im ausweckseln. Falsche Bankbesetzung und dann auch noch selten blöde gewechselt. wo ist Schröck

  85. ZITAT:

    “ huch, da ist ja noch einer wach. Oder schon wieder. „

    Schon wieder. Arbeit, Wille, Einsatz.

  86. bin schon ganz aufgeregt, morgen gibts das Urlaubshochlicht

    http://www.capecoraloktoberfes.....t.com/

  87. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ huch, da ist ja noch einer wach. Oder schon wieder. „

    Schon wieder. Arbeit, Wille, Einsatz. „

    vorbildlich. Da sollten sich die hochbezahlten Balldanebentreter mal ne Scheib von abschneiden.

  88. Die haben Angst. Weil der Trainer endlich Ergebnisse sehen wollte. Oder so.

  89. wenn sie Angst haben, sollen sie Greenkeeper werden. Oder den Vereinsbus fahren.

  90. Der geschätzte ce erklärt es mit Angst, die Pässe auffrisst. In der 71

  91. ich denke die mannschaft sollte sich wirklich zusammensetzen und offen den kampf gegen das abrutschen auf die abstiegsplätze annehmen.

    klingt komisch, ist aber so.

  92. ich aus meiner Froschperspektive, ohne etwas vom heutigen Spiel gesehen zu haben, glaube ja, dass die korrekte Einschätzung irgendwo zwischen deiner und der des CE liegt. Wohin das Pendel ausschlagen wird, wird sich zeigen. Wobei ich da eher zum CE tendiere.

  93. Nach dem Führungstreffer agierten die Nürnberger wie ein angestochenes Wespennest. Planlos. Hektisch. Aggressiv. Für eine organisierte Mannschaft wäre das ein gefundenes Fressen gewesen.

    Fazit: Wir sind nicht organisiert.

  94. aber ich bin ja auch bloss ein verliebter Narr

  95. ZITAT:

    “ Nach dem Führungstreffer agierten die Nürnberger wie ein angestochenes Wespennest. Planlos. Hektisch. Aggressiv. Für eine organisierte Mannschaft wäre das ein gefundenes Fressen gewesen.

    Fazit: Wir sind nicht organisiert. „

    vielleicht sind wir aber auc bloss arrogant und überheblich und glauben, es geht alles so locker und leicht wie letztes Jahr. Und es ist keiner da, der ihnen in den verwöhnten Arsch tritt. Wie denn auch, wenn alle schwärmen, wie toll der Zypriot besiegt wurde. Und erst die Fans, alle ganz toll.

  96. Ich habe gar keine Einschätzung abgegeben, Boccia. Ich weiß nicht wo die stehen. Schreibe ich doch oben. Das ist ja mein Problem. Ich kann das nicht einschätzen. Ich kann nur sagen, dass das Spiel murks war.

  97. ZITAT:

    “ Ich habe gar keine Einschätzung abgegeben, Boccia. „

    doch, du schreibst Das wird eine ganz, ganz schwere Saison, was ja doch eine Einschätzung ist

  98. Da bin ich aber mit ce einer Meinung. Wenn er sagt, dass alle ab Platz vier außer Braunschweig gleich sind, heißt das auch, dass man durchaus auch um den Abstieg spielt. Bzw. dagegen. Eine Binse sozusagen.

  99. zu Braunschweig ist auch NBG zu zählen. Die spielen gleich grottig und werden das ganze Jahr da unten nicht rauskommen.

  100. und gegen die spielen wir gefühlt im Heimspiel immer Unentschieden, auch wenn wir verlören oder gewännen

  101. Eine „schwere Saison“ auch deshalb, weil so viele Vertragsverhandlungen anstehen. Und sollten wir bis zur Halbzeit nicht da unten raus sein, stärkt das Brunos Position keinesfalls.

  102. zu 95

    die Organisation wurde mit der ersten Auswechselung aufgegeben. Wo ist Schröck

  103. Was will man denn mit Schröck in der Partie gestern? Verteidigen?

  104. Aigner ersetzen, mit drive nach vorne, statt Ballhalten

  105. Aha. Und das zeichnet Schröck aus? Ok.

  106. Kämpfen

  107. Kämpfen

    wie im Spiel gegen bayern und Dortmund

  108. Schon traurig, wenn`s sekbst der Trainer nicht weiß.

    Ich tät mal sagen, dass die Kreativität im Mittelfeld fehlt, Einzelaktionen, Inui.

    Und dann Aigner auswechseln und Akex viel zu lang dringelassen.

    Nur Kraftmeierfußball ist halt zu wenig.

  109. Vielleicht wäre auch das Spiel gegen den FSV ein Beispiel. RM mit Druck nach vorne. nur mal so als Idee

  110. ZITAT:

    Und dann Aigner auswechseln und Akex viel zu lang dringelassen.“

    Aigner hat gegen Pinola keine Schnitte gemacht. Die Auswechslung war logisch. Über die Einwechslung kann man streiten.

  111. Jetzt geht der Zusammenhang verloren. die Auswechselungen waren falsch. Brachten keinen neuen Impulse. ein Kämpfer wie Schröck rechts oder links vorne hätte vielleicht noch was bewegt. celozzi wirkt nach der Einwechselung als Bremse.

  112. Jo. Schröck. Hab’s jetzt kapiert.

  113. ZITAT:

    “ ZITAT:

    Und dann Aigner auswechseln und Akex viel zu lang dringelassen.“

    Aigner hat gegen Pinola keine Schnitte gemacht. Die Auswechslung war logisch. Über die Einwechslung kann man streiten. „

    Ok., dann aber Celozzi ganz nach hinten und Jung vorziehen, der müsste einfach mehr Druck entwickeln.

  114. Mit Jung, der gestern aber auch mal garnix auf die Reihe gebracht hat? Jo.

  115. ZITAT:

    “ Mit Jung, der gestern aber auch mal garnix auf die Reihe gebracht hat? Jo. „

    genau das mein ich doch, da muß mer halt eingreifen, die rechte Seite war total auseinandergerissen,

    und Rode, Russ, Barnetta als Zentrale einfach zu bieder.

  116. Was zur Hölle reitet denn den Rode, da was vom „nächsten Schritt“ zu faseln? Der geht doch völlig unter, wohin auch immer er wechseln möchte. Rennen allein reicht irgendwie nciht, finde ich.

  117. Lass ihn doch gehen, weg – unter – oxxenbach

  118. Bin da bei HolgerM. Man kann sich jedes einzelne Spiel erklären und schönreden. Wenn es aber in Summe gegen die Kellerkinder selbst zu HAuse nach Führung nicht reicht, hat das leider System. Und paßt zu unserem Spiel, das beileibe nicht mehr so frech, forsch und offensiv ist wie in der letzten Saison. Da muß doch deutlich mehr Fussball gearbeitet werden und zu viel geht durch die Mitte bzw. hoch&weit, statt überfallartig über die Flügel zu kommen. Überhaupt scheinen wir das Kontern völlig verlernt zu haben.

  119. „Da muß doch deutlich mehr Fussball gearbeitet werden und zu viel geht durch die Mitte bzw. hoch&weit, statt überfallartig über die Flügel zu kommen.“

    Das war doch das Problem. Die rechte Seite war zu, weil Pinola alles weggeräumt hat, und links war verwaist, weil dort entweder keiner spielen sollte oder aber Barnetta sich eher zentral sah. Warum auch immer.

  120. Morsche, ich denke mal, dass sich nunmehr das Fehlen vom Cpitano nicht mehr kompensieren lässt. Russ schafft das hohe Niveau nicht über viele Spiele und ist zudem ideenlos. Rode kann nur abräumen und auf den Capitano spielen (ja, auch keine Ahnung, vielleicht hilft ihm ja sein nächster Schritt – vergossene Milch). Wenn man die hinten anläuft wird zu Trapp gespielt und der kann nur noch hoch nach vorne bolzen. Das ist schon seit mehreren Spielen so aber gestern fand ich es besonders eklatant. Dann brauchste nur noch die Außen zu stellen und ausdiemaus.

    Der Trainer? Ja, was soll er machen? Was mit den Alternativen ist, haben wir ja gesehen… OK, Schröck als Strohhalm. Allein mir fehlt der Glaube…

  121. Werfe noch ein „a“ für „Capitano“

  122. Hab mal ein bischen orakelt, wo die Eintracht zur Winterpause stehen könnte.

    Gladbach – SGE 2:2 (Gladb. ohne Stamm-Innenvert. Stranzl, Dominguez)

    SGE – Wolfsburg 1:1 (WoB is ne andere Hausnummer als der Club)

    Mainz – SGE 1:1 (wenns gut läuft nach Donnerstagsbelastung)

    SGE – Schalke 1:2

    Hannover – SGE 2:1

    SGE – Hoffenh. 2:1

    Leverk. – SGE 3:1

    SGE – Augsburg 2:1

    Das wären 19 Punkte und irgendwo in der zweiten Tabellenhälfte.

    Der Zug fährt leider nicht wieder nach Europa, man wird sich in der Endabrechnung wohl mit Platz 10 bis 15 zufridde gäwwe müsse.

    Hoffentlich kapieren alle, dass Bundesliga oberste Priorität hat, EuroLeague und Pokal sollte Trainingsvorbereitung für das nächste Punktspiel sein.

  123. ZITAT:
    “ Schon eine Linie. Die wird aber durchgezogen, komme was da wolle. Im ersten Abschnitt hatten wir dreiviertel Ballbesitz, haben die Nürnberger aber mehr oder weniger in ein- und demselben Tempo bespielt. Kurz nach der Pause machen wir das 1-0 durch eine schnelle Aktion, die mal vom Schema F abweicht – und exakt dann stellen wir das Spielen ein, warum auch immer. Dann kommt Cellozzi, warum auch immer. Und dann war’s alles eine Frage der Zeit.

    Jetzt noch von „Ergebniskrise“ sprechen ist Kokketiererei.Okay, gegen den HSV war es vielleicht unglücklich, ein Störgeräusch. Die letzten beiden Spiele waren aber ein eindeutiges Signal. „

    Ich sehe schon, ich brauche nichts hinzuzufügen.

  124. Trainer-Latein am Ende? Spieler ohne Saft? Wo sollen denn die Punkte herkommen, wenn nicht beispielsweise vom Club? Mir sind drei Siege in der Liga lieber als einer in Europa.

  125. ZITAT:

    “ Was zur Hölle reitet denn den Rode, da was vom „nächsten Schritt“ zu faseln? Der geht doch völlig unter, wohin auch immer er wechseln möchte. Rennen allein reicht irgendwie nciht, finde ich. „

    Der wechselt nicht. Wann kapiert Ihr das endlich.

  126. Ob ein Mentaltrainer helfen koennte?

    Ist zwar gegen meine Ueberzeugung, aber vielleicht einen Versuch wert, man klammert sich ja schon wieder an jeden Strohhalm.

  127. Mentaltrainer ist die Basisaufgabe des Trainers.

    Obwohl ich fast glaube, dass der Veh das kann.

  128. Armin Knows!

    Da habe ich die geringsten Zweifel.

  129. Da habe ich nicht den geringsten Zweifel!

    So sollte es heißen.

  130. Stefan, ich denke wir sind im wesentlichen einer Meinung. In der ausgeglichenen Liga muss man extrem aufpassen nicht ganz unten reinzurutschen. Das Risiko sehe ich auch, bin allerdings der Meinung, dass wir mit Schwegler und Meier (wenn er denn wieder fit ist, wir wissen, dass das bei ihm immer dauert) 2 Trümpfe in der Rückhand haben, die andere Mannschaften nicht haben.

    Ich vermute daher, dass wir eine bessere Rückrunde spielen werden.

    Allerdings habe ich auch den Vorteil im Urlaub zu weilen und ein Grottenspiel mit Flens und Korn wegzuspülen und gleich einen ausgedehnten Strandspaziergang zu machen. Das mildert den Ärger enorm.

    Was mich nur immer ärgert, ist dieses „die annern waren grottenschlecht“. Das ist Quatsch und liegt nur daran, dass wir spielerisch halt besser sind. Andere Mannschaften stehen dafür z.B. kompakter oder sind Kopfballstärker oder haben bessere Standards oder bessere Nerven oder was auch immer. Spielstärke allein gewinnt nicht unbedingt Spiele. Ich vermisse den Respekt gegenüber dem Gegner.

  131. @ce

    Nürnberg ist für mich das, was Bremen für dich ist. Da reg ich mich doppelt auf, wenn die nicht den Gong kriegen.

  132. AM hält die späten Gegentore für Zufall.
    Eine Einschätzung die er wohl exkludiv hat.

  133. ZITAT(@Grauer Adler):

    “ Nach dem Führungstreffer agierten die Nürnberger wie ein angestochenes Wespennest. Planlos. Hektisch. Aggressiv. Für eine organisierte Mannschaft wäre das ein gefundenes Fressen gewesen. Fazit: Wir sind nicht organisiert. „

    So sehe ich das auch (hatte ich ja auch gestern Abend bereits ähnlich geschrieben – siehe @70).

    Mitte der 2. Halbzeit habe ich gedacht, gegen so eine vogelwild angreifende Truppe muss man doch in der Lage sein, noch nachzulegen.

    Das Gegenteil traf ein.

  134. moin,

    immernoch schlechte laune! ich ahne langsam dass die schöne zeit (europa, ?vorderer tabellenplatz?) nach der saison vorbei ist. und wir dann wieder in der versekung verschwinden. da hilft dir europa nicht wirklich wenn du in der liga so leichtfertig punkte verschenkst. zudem gegen wen wollen wir denn dann punkten? bvb fcb pillen spielen wir brav mit holen aber nichts und gegen die gegen die wir eig. gewinnen müssten um etwas weiter vorne mitzuspielen, stellen wir uns an wie ne schülermannschaft…

    boah nee. da ist europa irgendwie nur noch halb so schön…

  135. “ In der ausgeglichenen Liga muss man extrem aufpassen nicht ganz unten reinzurutschen. Das Risiko sehe ich auch, bin allerdings der Meinung, dass wir mit Schwegler und Meier (wenn er denn wieder fit ist, wir wissen, dass das bei ihm immer dauert) 2 Trümpfe in der Rückhand haben, die andere Mannschaften nicht haben.

    Ich vermute daher, dass wir eine bessere Rückrunde spielen werden.

    Spielstärke allein gewinnt nicht unbedingt Spiele. Ich vermisse den Respekt gegenüber dem Gegner. „

    Ich denke auch, dass die RR besser werden kann als die Hinrunde.

    Nein, werden muss.

    Dabei bleibt abzuwarten 1) wie lange wir in Europa mitmischen und 2) ob in der Winterpause personell nachgelegt wird und wer. Aber auch dann werden wir diese Saison kaum um Platz 6 miteifern.

    Ein sicherer Mittelfeldplatz, gern einstellig, nenne ich ein realistisches Saisonziel.

    Und wir müssen aufpassen, dass Schwegler nicht als Messias ausgerufen wird, mit dem automatisch alles gut wird. Verletzte Spieler brauchen in der Regel genauso lange, wie sie pausiert haben, um wieder in Normalform zu sein.

  136. @CE: Amrum, Sylt oder Föhr?

  137. ZITAT:

    “ AM hält die späten Gegentore für Zufall.

    Eine Einschätzung die er wohl exkludiv hat. „

    Solche „Serien“ – positiv wie negativ – beginnen vielleicht mit einer Verkettung von Zufällen. Sie verselbständigen sich dann aber gerne. Und man kriegt dann selbst das Flattern. Und der Gegner weiß das ja auch und versucht, sich das zu Nutze zu machen.

    Vielleicht sollten wir es im nächsten Spiel mal umgekehrt versuchen. Also erst den Gegner in Führung gehen lassen…..

  138. “ … man kriegt dann selbst das Flattern. Und der Gegner weiß das ja auch und versucht, sich das zu Nutze zu machen. „

    Dazu passt:

    „Wir haben vorgehabt, körperlich präsent zu sein, um dann in der zweiten Halbzeit, wenn die Frankfurter Abwehrspieler ein bisschen müde sind, mit unseren schnellen und wendigen Spielern zu kommen. Das ist aufgegangen. “ Roger Prinzen, Interims-Coach des 1. FC Nürnberg

  139. Erinnere mich gerade witzigerweise an die Hochphase der letzten Saison.

    Da hat uns der Trabbi einige Punkte in den letzten Minuten festgehalten. Oder anders herum: Unsere Gegner hatten regelmäßig in der Schlussphase die Schangse, uns min 2 Punkte zu klauen.

    Aber irgendwie waren wir doch letztes Jahr besser, oder?

  140. ’ne Mütze Schlaf tut gut und schützt vor Selbstkasteiung;) Eins muß man den Nürnbergern lassen: Die haben gestern defensiv viel gearbeitet, gebissen und gekämpft, was das Zeug hält und somit den Punkt verdient. Respekt dafür. Es müsste uns gelingen, solchen spielerisch unterlegenen aber bissig auftretenten Gegnern den Schneid abzukaufen. Wie das geht, hat man beim 1:0 gesehen. Ein paar Szenen mehr dieser Güte und das Ding ist vorzeit durch. Stattdessen wird auf Halten gespielt und Punktverluste risikiert. Ich möchte nicht wissen, was los wäre, wenn wir auch noch das 1:2 reinbekommen hätten…

    Evtl. ist das wirklich reine Kopfsache. Die leichten Siege in der EL waren da wohl auch eher kontraproduktiv. Wobei ich da was nicht verstehe: Die EL-Siege sollten eigentlich Sicherheit geben. Was ist das nun? Überheblichkeit aufgrund der EL oder Unsicherheit wegen der letzten last-minute verschenkten Punkte in der Liga? It’s a thin line between? Irgendwie merkwürden das Ding mit dem Kopf…

  141. ZITAT:

    “ Ich möchte nicht wissen, was los wäre, wenn wir auch noch das 1:2 reinbekommen hätten… „

    Hätte mich genauso aufgeregt. Mehr geht nicht!

  142. „…Aber irgendwie waren wir doch letztes Jahr besser, oder? „

    In der Vorrunde ja, in der Rückrunde eher nicht.

  143. ZITAT:

    „Der wechselt nicht. Wann kapiert Ihr das endlich. „

    Kann gut sein! Aber unersetzlich ist eh anders! (Wenn’s das überhaupt gibt.)

  144. Jetzt nagelt mich ans Kreuz, aber sportlich hat die EL noch gar nicht angefangen.

    Unsere Gruppenphase ist nicht anderes als sechs DFB-Pokal Erstrundenspiele gegen Illertitten. Ein großes Fest fürs Volk aber sportlich ohne jede Bedeutung.

    Wake me in Tottenham.

  145. „Und wir müssen aufpassen, dass Schwegler nicht als Messias ausgerufen wird, mit dem automatisch alles gut wird.“

    Ich erinnere mich an die Spiele, die Pirmin vor seiner Verletzung gemacht hat. Das war auch Nichts. Ein formschwacher Pirmin nützt uns nix. Wenn er spielt, muss er auch in Form sein, weil das Spiel dann auf ihn zugeschnitten ist.

    Übrigens gestern wieder „klassisch“: der 11er für die Bayern und der „Nicht-11er“ für uns. Das Murmeltier lässt grüßen.

  146. „Angst, die Pässe auffrisst“ (Hochlicht)

    Der Nürnberger Trainer hat gestern im Interview erwähnt, er wollte mit seinen Einwechslungen und dem Systemwechsel auf die zu erwartende, nachlassende Kraft der Eintracht setzen.

    Das hat mich doch ziemlich irritiert. Eigentlich hätte bei einigen Leuten der Akku ganz gut geladen sein müssen. Vom Langen und den Nationalspielern abgesehen.

    Gestern hatte ich das erste Mal den Eindruck, dass ein Kopf der Mannschaft fehlt und bei der Auswechslung von Aigner ein Fragezeichen wer denn jetzt entsprechend kommen soll.

    Zambrano hat teilweise sehr weit vorne agiert, hat mir prima gefallen. Trotzdem fand er selten gute Anspielstationen. Da fehlten die Ideen der Mitspieler. Oder die Laufbereitschaft, Kondition (s.o.).

    Und Armin soll sein „ichmagdasabernicht“ ablegen und Ecken eintrainieren. Dann haben die Jungs auch genügend Zeit für die Regeneration.

    Und Rode: naja, der soll erst gehen wenn der Pirmin wieder fit ist. Aber dann bitte mit Schubkarre, falls er die gestrige Leistung, während und nach dem Spiel weiterhin zeigt.

  147. Alwin (@140) nennt das von mir erwähnte Zitat (@148), danke.

  148. Frage an Radio Eriwan: wo liegt der Unterschied zwischen Heimkomplex und Heimschwäche?

    Antwort: es gibt keinen!

  149. “ Aber irgendwie waren wir doch letztes Jahr besser, oder? „

    Irgendwie schon, aber nicht viel besser. Da hatten wir das Überraschungsmoment auf unserer Seite.

    Das Problem ist, dass sich die anderen seit Beginn RR der letzten Saison auf Vehs Überfalltaktik eingestellt haben. Darum auch seine Versuche, eine neue Taktik zu installieren, denke ich.

  150. “ Frage an Radio Eriwan: wo liegt der Unterschied zwischen Heimkomplex und Heimschwäche?

    Antwort: es gibt keinen! „

    Nope.

    „Heimkomplex“ ist Heimschwäche durch psychische Blockade bei der Heimmannschaft.

    Heimschwäche also der Oberbegriff.

  151. Der Gutaussehende(146) hat wohl Recht. Die EL war bisher zu einfach, ein Selbstläufer mit viel verliebtem Spektakel. Das Umschalten auf harte Arbeit in der Liga (und auch später gegen Tottenham) muss die Mannschaft noch lernen.

  152. auffällig war doch auch daß trotz spielerischer überlegenheit wenig zwingende torchancen herausgespielt werden konnten, das lag zum einen daran daß pinola aigner ziemlich im griff hatte,(bis auf den kopfball und die szene die eigentlich einen elfer hätte geben müssen) und daß die linke seite verwaist war, hallo die linke seite, hier wollen es zwar manche wahrscheinlich nicht gern hören aber wir brauchen für unsere alte gefährlichkeit aus der letzten saison nun einfach mal inui, er ist leider gottes bei uns (ausser vlt noch rosi) der einzige der immer wieder 1.1.situationen für sich entscheiden kann und barnetta war zumindest gestern auf links keine alternative – so er denn überhaupt da spielen sollte.

    ausserdem glaube ich zwar auch nicht daß schröck jetzt eine wunderwaffe ist, aber wenn nach dem führungstor nachgelegt werden sollte wäre er für aigner bestimmt der aggressivere ersatz gewesen als celozzi – sag ich nach den guten eindrücken die ich von schröcks leider zu seltenen einsätzen für uns hatte. warum er so in ungnade gefallen ist daß er noch nichtmal mehr im kader ist war, stattdessen aber lanig und joselu versteh ich nicht so recht.

    tja und die ordnende und beruhigende hand unseres capitanos vermisse ich von bulispiel zu spiel immer schmerzlicher. hoffentlich kann flum in diese schuhe weiter hineinwachsen (wie schlimm ist der eigentlich verletzt?)

  153. ZITAT:

    “ flum in diese schuhe weiter hineinwachsen (wie schlimm ist der eigentlich verletzt?) „

    Flum war gestern gesperrt.

  154. Flum? Der bislang mehr als genug Probleme mit sich selbst und seinem Spiel hatte?

  155. Nehmen wir die EL mit wird für lange Zeit ne „Eintagsfliege“ sein. Ach ja Düsseldorf hatte am 17. Spieltag 21

    Punkte und sind abgekackt. Ich sehe bei uns noch keine 21 Punkte nach der Vorrunde. Also 3 Siege und zwei Remis. Ich glaube AV System funktioniert nur wenn alle Mann an Bord sind (also keine Verletzungen) und keine Zusatzbelastungen wie Pokal oder EL an den Kräften zehren. Denn diese unnötigen Punktverluste

    sind ein Beleg von mangelnder Konzentration und vor allem Kraft (Kondition). Mit schwindender Kraft

    geht auch die Konzentration flöten. Als ich sah wie der Russ gestern aufstand mußte ich annehmen der ist

    total platt.

  156. Es ist nicht die Stadt……es ist der Verein …… die Stadt hat etwas besseres verdient !

  157. ZITAT:

    “ Flum? Der bislang mehr als genug Probleme mit sich selbst und seinem Spiel hatte? „

    flum ist halt der spieler der von der sportlichen leitung als back–up fürs dm geplant ist, das fussballerische potential dazu hat er auch, nur streut er leider immer wieder mal haarsträubende fehler ein, aber er ist wahrscheinlich einfach noch zu jung und unerfahren um ohne nervositäten zu spielen, vermute ich mal, ich möchte flum jedenfalls nicht so einfach abschreiben.

  158. @155 danke.

  159. ZITAT:

    “ @CE: Amrum, Sylt oder Föhr? „

    Weder noch. Zwischen Gelting und Kappeln auf dem Festland.

  160. Gegen HSV und in Freiburg hatten wir über lange Phasen neben der Ballkontrolle auch ein gefälliges Spiel über die Aussen und entsprechend guten Torchancen. Gestern gab es nur selten ein Spiel über die Aussen.

  161. ZITAT:

    Was mich nur immer ärgert, ist dieses „die annern waren grottenschlecht“. Das ist Quatsch und liegt nur daran, dass wir spielerisch halt besser sind. Andere Mannschaften stehen dafür z.B. kompakter oder sind Kopfballstärker oder haben bessere Standards oder bessere Nerven oder was auch immer. Spielstärke allein gewinnt nicht unbedingt Spiele. Ich vermisse den Respekt gegenüber dem Gegner. „

    Es fällt mir halt schwer, eine Mannschaft gut zu babbeln, die in einer Halbzeit es schafft genau einen Torschuss nach einem Standard abzugeben. Bei der kein Pass ankommt und die in der ersten Halbzeit genau 3 mal in unserem Strafraum war. Kompakt stehen und in die Zweikämpfe gehen, dass können in der Tat alle. Das ist für mich Grundvoraussetzung und kein Qualitätsmerkmal. Bis zum 1:0 war da nix und da wäre auch nicht mehr gekommen, wenn wir die weiter bespielt hätten.

  162. Neues von Satan. Sehet und genießt:

    http://deadspin.com/zlatan-ibr.....1448391117

    Echt schade, dass der gegen Yogi nicht mitspielen durfte.

    Und die anderen Arschlöcher spielen tatsächlich in Camouflage? Bitte sagt mir, dass ich eine Sehschwäche habe.

  163. Bin gerade als FCN-Fan über eure Seite gestolpert. Ist schon interessant wie Ihr anscheinend ähnliche Probleme „Ergebniskrise“, keine konstanten Spiele etc. pp wie der Club habt. Mit einem Unterschied, bei Euch scheint es ja meistens in der Schlussphase die Ergebnisse zu verhageln. In Nürnberg muss die Mannschaft erst einmal mit 1:0 oder 2:0 hinten liegen um anfangen Fußball zu spielen. War gestern ja wieder ganz ähnlich. Mit Ausnahme des HSV Spiels war bei uns auch noch keine richtig heftige Niederlage dabei. (Waren in dieser Saison sowieso erst drei an der Zahl).

    Bin mal gespannt wie das bei Euch weitergeht. Hoffe man sieht sich nächstes Jahr noch in der ersten Liga.

  164. Ah, andere Seite, dann noch eine schöne Zeit CE.

  165. Hertha, der Aufsteiger, hat zu Hause Hamburg (1:0) und Glabbach (1:0) geschlagen. Und uns natürlich. Und steht damit in der Liga plötzlich auf Rang 4. Und wir reden uns die verspielten Führungen gegen Freiburg und Nürnberg schön.

  166. Rasender Falkenmayer

    Mahlzeit

    11ter. Das sind wir.

    Die Sprachlosigkeit hat ja zum Gück nicht lenge gedauert.

    Was uns fehlt, ist eine Linie, eine ordnende Hand, jemand, der die Verantwortung übernimmt, wenn es nicht läuft. Schwegler fehlt, AM14 ist noch nicht wieder so weit, hat aber gezeigt, dass er wieder kommt. Dahinter wird es dünn. Rode rennt zwar voran, führt aber nicht. Barnettaspielt gut mit. Russ fehlt dazu Klasse. Jung hat mit sich selbt zu tun, wie die ganze Abwehr.

  167. Fassen wir also mal kurz zusammen: Wir haben eine Ergebniskrise, die seit gestern bedrohliche Ausmaße angenommen hat, weil nicht mehr der Einzelne durch Unkonzentriertheiten für Punktverluste verantwortlich ist, sondern die ganze Mannschaft mut- und ratlos ist. Dazu Euopaleague-Spiele, die für das Umfeld zwar der hochverdiente Lohn für jahrzehntelanges Gerumpel sind, sich für die Mannschaft aber anscheinend zunehmend als Problem darstellen. Denn trotzdem, dass die Gegner offenbar Schoppentruppen sind, sogar Bordeaux, bedeuten die Spiele Kraft- und Konzentrationsverlust bei unseren Leuten. Für den DFB-Pokal gilt im Prinzip das Gleiche; keine wirklichen Gegner, aber Ablenkung vom Kerngeschäft Bundesliga.

    Spannend wird zu sehen sein, inwieweit Armin Veh in der Lage ist, diesen offensichtlichen Trend zu stoppen bzw. umzukehren. Gelingt dies nicht, müssen wir dieses Jahr tatsächlich mit dem Schlimmsten (Abstieg) rechnen, wird der Trend gestoppt, kann es nach wie vor noch eine tolle Saison werden.

    Ne Prognose wage ich zur Zeit nicht, aber daß die locker-flockig-unbeschwerte Zeit der letzten zwei Jahre erstmal vorbei ist, das dürfte wohl jedem klar sein..

  168. Man merkt leider derzeit, wie viel ein paar wenige Prozent ausmachen. Damit meine ich gar nicht im Vergleich zu anderen Vereinen, sondern die Verlagerung der Prioritäten im eigenen Spiel. Letzte Saison haben wir relativ bedingungslos nach vorne gespielt. Ohne Rücksicht auf Verluste, fangen wir noch eins, egal, müssen wir halt mehr schießen. War schön zum anschauen und hatte auch Erfolg, aber zugegenermassen war da auch viel Glück dabei. Es gab ja einige Spiele wo man zwar hinterher begeistert war, aber eben auch froh war nicht am Ende doch noch ein oder zwei gefangen zu haben.

    Da man Glück nicht planen kann hat Veh beschlossen das Ganze diese Saison etwas kontrollierter anzugehen. Sinnbildlich dafür ist dass Inui inzwischen meistens auf der Bank sitzt. Die Mannschaft spielt nicht wirklich defensiver, aber es gibt halt auch weniger Augen zu und durch. Leider reicht es am Ende trotzdem nicht die verdient rausgespielten Führungen über die Zeit zu bringen, warum auch immer. Um das zu analysieren hab ich zu wenig Ahnung und Einblick, deshalb schiebe ich es darauf dass uns jetzt das Glück fehlt das wir letzte Saison noch hatten.

    Lösungen? Ich mochte ja die unkontrollierte Offensive der letzten Saison, aber ob damit auch das Glückzurückkehren würde, wer weiß…

  169. Wie so oft… dass Fußball zu einem erheblichen Teil reine Kopf- und Nervensache ist, wusste ich schon; es verblüfft einen trotzdem immer wieder.

    Weniger überraschend ist, dass man das, was schief läuft halt nicht so leicht abstellen kann, egal wie sehr man selbst weiß, wo es hakt (gilt für Mannschaft+Trainer alike).

    Und erst nicht recht in einem (oder mehreren) Spielen gegen solche, bei denen einem das eigentlich am leichtesten gelingen sollte (muß).

    Dominanz an Spielanteilen und Ballbesitz ist erst mal Sicherheit, und täuscht auch mal leicht drüber weg, dass man am Grunde aber noch nichts erreicht hat (kein Tor geschossen).

    Nur, wer viel am Ball ist, der hat auch öfters die Geleghenheit, damit das Falsche zu machen.

    Und darauf warten die Gegner mittlerweile, während wir uns müde und schläfrig passen, und versäumen, die Chancen zu verwerten.

    Unsere aufwendige Spielweise mit wenig Ertrag spielt gegen uns, und jeder Nichterfolg bringt noch mehr Wunsch nach Sicherheit und Ballbesitz statt die Chuzpe sich nach vorne zu trauen.

    Und da habe ich nun all die anderen Fußangeln schon weggelassen wie Europa, den schlechtmöglichsten Saisonbeginn und die qualitative Aufstocken der Vereine um uns rum, deren Taufpaten wir unfreiwillig waren.

    Schade auch, dass Kadlec nicht die Vorbereitung mit Meier zusammen machen konnte, das machte gestern Lust auf mehr, und Schwegler als Stabilisator so lange fehlt; geschenkt.

    Was also tun… sich den Schiß vorm Gegentor aus den Klamotten laufen durch mal wieder ein drauf-sie-mit-Gebrüll, auf die Gefahr hin, dennoch eine Packung zu kassieren?

    Oder davon ausgehen, dass das in Freiburg und Hamburg blöde Zufälle waren, und gestern halt auch wieder ein Ausrutscher zur falschen Zeit war?

    Ich habe kein Problem damit, einzugestehen, dass wir nicht so gut sind, wie wir letzte Saison (eine HR lang) glaubten zu sein.

    Aber so schlecht, wie die Ergbnissse bisher anzeigen, sind wir auch nicht.

    Man darf allerdings keine Angst haben, die vorhandenen Stärken auch agressiv einzusetzen, statt nur das zu machen, was einem am leichtesten fällt/man sich sichersten mit fühlt.

    Mit Gegner, die dies alle nun mehrfach beobachten konnten, ist das so sicher wie ein Kartenhaus, bis einer mal ganz kurz das Fenster aus Versehen öffnet.

    Nein, ich bin sauer (far from it), aber zuzsehen, wie man sich immer wieder die Arbeit schwerer macht als sie eh schon ist, ist heftig.

    …huch, sorry fürs Gebabbel…

  170. …da fehlt ein ganz entschiedenes -nicht- vor dem *sauer* (nöh, Hr. Freud hat nix damit zu tun; Konzentrationsmangel am Ende halt)

  171. Hätten wir weniger Glück als letztes Jahr wären Tränengallonenkübel hier längst Verkaufsrenner.

    Die Schlußphasen in Stuttgart, und nach den Gegentoren auch HSV und Club hatten bestimmt nix mit Pech tun.

    Bestenfalls in Freiburg war der Nackenschlag nicht „zwangsläufig“.

  172. @174: Naja, die Gegner sind in den Schlussminuten nochmal angerannt und haben auch noch je eine Bude gemacht. Passiert, kann aber auch anders kommen, wie eben mehrfach letzte Saison. Über das jeweils ganze Spiel gesehen waren die Unentschieden für uns zumindest sicher nicht glücklich, oder täusche ich mich?

  173. ZITAT:

    “ @174: Naja, die Gegner sind in den Schlussminuten nochmal angerannt und haben auch noch je eine Bude gemacht. Passiert, kann aber auch anders kommen, wie eben mehrfach letzte Saison. Über das jeweils ganze Spiel gesehen waren die Unentschieden für uns zumindest sicher nicht glücklich, oder täusche ich mich? „

    Nein Du täuschst Dich nicht.

  174. daniel zlataniert

    Entweder fehlt die Abgezocktheit oder sie ist aus irgendeinem Grund nicht abrufbar. Das ist aus meiner Sicht das Problem im Moment.

    Wenn es eh läuft, wie letztes Jahr, dann fällt das eben nicht so auf.

  175. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ @174: Naja, die Gegner sind in den Schlussminuten nochmal angerannt und haben auch noch je eine Bude gemacht. Passiert, kann aber auch anders kommen, wie eben mehrfach letzte Saison. Über das jeweils ganze Spiel gesehen waren die Unentschieden für uns zumindest sicher nicht glücklich, oder täusche ich mich? „

    Nein Du täuschst Dich nicht. „

    Point of View…. Stuttgart kriegt in der 90. nen 11er den sie nicht verwandeln … Glück gehabt.

    Freiburg in HZ 2 besser – ein unglückliches Eigentor bringt uns die Führung und wir zittern uns zum 1:1

    lediglich das Spiel gg. den HSV war meiner Meinung wirklich unglücklich – wobei die zwar auch irgendwann „mitgespielt“ haben, aber das Tor nur durch Zufall fiel, weil sie so harmlos waren…

  176. Rasender Falkenmayer

    Abstieg? Also bitte. Da gibt es andere.

    Ist doch nicht so, dass wir total abkacken. Ballbesitz, Passquote, Zweikämpfe; stimmt doch im Großen und Ganzen. Es fehlt der Punch nach vorne und Sicherheit hinten. Wenn es so weitergeht werden wir Elfter. Wenn es schlecht läuft Vierzehnter. Es kann aber durchaus noch besser werden. Mit der Eurokohle kann man im Winter vielleicht noch mal auf dem Markt zuschlagen. Ich will nicht schönfärben: das war nicht gut gestern. Aber auch kein Grund, sich hinter den Zug zu werfen. Auf geht’s, Eintracht..

    Normalerweise, wir müssen diese Europa gewinnen.

  177. ZITAT:

    “ Normalerweise, wir müssen diese Europa gewinnen. „

    !!

  178. Hier wurde tatsächlich der Abstieg ausgerufen?

    Gut, dass ich mir dann gestern abend/heut´morgen hier nach alles durchlas.

    Ein Positiv-Erlebnis am Donnerstag, und Lust den Gladdies den Dreier zu entführen, das wünsche ich mir, durchaus realistischerweise.

    Und Bambas Schädel gute Besserung, was blieb mir da gestern die Luft weg…

  179. „Hier wurde tatsächlich der Abstieg ausgerufen?“

    Na ja, es wurde gesagt, dass die BuLi zwischen Pl. 4 und 17 sehr ausgeglichen ist und man da auch schnell mal hinten reinrutschen kann. Ganz so schlimm sehe ich es eigentlich auch noch nicht.

    Obwohl ich von Natur aus Zweckpessimist bin. Deshalb habe ich mich auch gestern maßlos geärgert, dass ich auf Sieg getippt hatte…..

  180. Mal was anderes: Also ich weis nicht ob das schon mal Thema hier war, aber nach dem 1 zu 0 fingen unsere Fans an diesen Brasil Klassiker in Endlosschleife zu singen. Da dreh ich schon durch. Das kann man machen wenn man 7:2 führt. Was ist denn das für ein Signal für die Mannschaft? Huch Party jetzt schon?

    Also ein Spiel bezogener Support wäre dann hilfreicher, denke ich.

  181. bruno hübner hat schon vor dieser saison gemutmaßt daß der schritt zurück aus der 2. liga direkt in die euroleague nicht nur freude sondern einige sorgen bereiten würde, da dies womöglich zu früh für die mannschaft sein könnte – da hatte er wohl recht.

    (finde das interview leider nicht mehr).

  182. „ein Spiel bezogener Support wäre dann hilfreicher“

    Gibt’s das denn heut‘ noch?

  183. Der HSV -> IST <- eine Gurkentruppe, gegen die wir gewinnen müssen. Und wenn es dann 3:1 oder 4:1 steht, kostet ein abgefälschter Schuss auch nicht mehr den Sieg.

  184. @nanana im quadrat deine #183

    na, was glaubst du wohl? darüber wurde hier schon ganze blogtagelang diskutiert.

  185. Bitte in Hamburg die 2. Hz. nicht mehr spielen. Ich brauche die 4 Punkte für das Tippspiel.

  186. @c-e: Du hast doch schon die 4 P. aus dem Phantom-Spiel!?

  187. Ist das eigentlich politisch korrekt, dass die Esther für Kia wirbt?

  188. ZITAT:

    “ @c-e: Du hast doch schon die 4 P. aus dem Phantom-Spiel!? „

    Ja aber ich will mehr, als mehr.

  189. Dann hätt’ste aber net für die Eintracht tippen dürfen.

  190. Das ewige Support-Thema. Ich bin da ja hin- und hergerissen. Einerseits gehen mir Dauersingsang und die durchs Stadion hallende Plärrstimme oft auf die Nerven, andererseits freue ich mich auch wenn ich sehe dass bei uns nicht nur zwei, drei Blocks hüpfen, sondern große Teile der Kurve, inclusive Oberrang und Gegengerade. Ganz losgelöst voneinander kann man es wohl nicht betrachten. Aber warum nicht nach so langer Zeit irgendwer bei den Ultras mal sagt „jetzt gib mal das Mikro her und las jemand anderen versuchen ob er’s besser kann“ versteh ich nicht wirklich…

  191. ZITAT:

    “ Der HSV -> IST <- eine Gurkentruppe, gegen die wir gewinnen müssen. Und wenn es dann 3:1 oder 4:1 steht, kostet ein abgefälschter Schuss auch nicht mehr den Sieg. „

    Stuttgart übrigens auch. :)

    OT: In Liga 2 gab’s n Fürht heute auch so ein Kung-Fu-Foul und der Schiri gab ohne zu zögern glatt rot. Der Bremer STürmer hat im Spiel gegen uns für so einen Tritt ebenfalls rot gesehen. Auch wenn es am Spielverlauf und Ergebnis gestern nichts geändert hätte, bleibt doch zu sagen, dass der Schiri nicht unbedingt für uns gepfiffen hat.

  192. Munteres Spielchen da in Hamburg.

  193. ZITAT:

    “ Dann hätt’ste aber net für die Eintracht tippen dürfen. „

    Das ist wohl wahr aber meine Tipps gehen ja eh gerade den Bach runner.

  194. Ich glaube übrigens ernsthaft, dass der Dauersingsang sich einlullend auf die Spieler auswirken kann.

    Nicht erst seit gestern.

  195. daniel zlataniert

    Mich nerven Dauergesänge in der Regel auch eher, aber die Idee, dass das was mit der Leistung zu tun hat halte ich für abwegig.

    Gibt doch auch genügend Aussagen von Spielern, dass man den Support während des Spiels gar nicht so wahrnimmt.

    Die Skyline ist natürlich trotzdem toll und die Fans sind die besten auf der Welt.

  196. Wie wahr, wünsche mir da einen Wechsel schon lange!!! Die Bedeutung der Wirkung für die Mannschaft weiß ich nicht einzuschätzen, aber meine Ohren wären jedenfalls begeistert…

  197. ZITAT:

    “ Mich nerven Dauergesänge in der Regel auch eher, aber die Idee, dass das was mit der Leistung zu tun hat halte ich für abwegig.

    Gibt doch auch genügend Aussagen von Spielern, dass man den Support während des Spiels gar nicht so wahrnimmt.

    Die Skyline ist natürlich trotzdem toll und die Fans sind die besten auf der Welt. „

    Versuch‘ mal deiner Arbeit nachzugehen während du permanent das Gleich im Kopf herumsummst. Du wirst unaufmerksam und träge. Zwischen bewusster und unbewusster Wahrnehmung ist eben ein Unterschied.

    Und das hat nichts damit zu tun, dass mich die Dauer(!)gesänge nerven. Dagegen ist es beeindruckend, wenn das ganze Stadion wechselseitig Eintracht zeigt.

  198. Warum sind die blöden Nürnberger von den Schlafliedern nicht müde geworden?

    Dauergesang bei Führung zwecks Beruhigung des Spiels ist ansich ein gutes Konzept. Bei Rückstand dann ensprechend krachende „EINTRACHT“s.

  199. Also dass Dauersingsang die eigene Leistung hemmen könnte, glaub‘ ich jetzt auch net grad. Aber umgekehrt wäre ein „spielbezogener Support“ manchmal durch aus hilfreich.

    Ich darf aber net meckern. Ich geh‘ selbst net (mehr) hin.

  200. ZITAT:

    “ Warum sind die blöden Nürnberger von den Schlafliedern nicht müde geworden? „

    Weil sie einen anderen Antrieb hatten der Rückstand hieß.

  201. Gerechtes Ergebnis da in Hamburg. Das Spiel hatte echt keinen Verlierer verdient (auch wenn mir tipptechnisch gesehen ein Heimsieg lieber gewesen wäre…..)

  202. daniel zlataniert

    In der Praxis läuft es doch so, dass die Mannschaft die Fans mitnimmt.

    Wenn unten was los ist sind auch die Ränge mit dabei, denke nicht dass wir da ein Problem haben.

    Wenn die Mannschaft aber nix anbietet gibt es auch keinen Grund seiner Begeisterung ständig Ausdruck zu verleihen.

    Und das gilt halt auch für die die immer singen, die werden eben leiser.

    Zuhause will man halt auch was sehen und diesen Anspruch sollte man auch haben.

  203. Was macht eigentlich zurzeit Patrick Ochs? Wahrscheinlich das selbe, was Rode nächstes Jahr um die Zeit macht. Kontoauszüge kontrollieren.

  204. Ach. Ich seh‘ grad: Er spielt ja.

  205. Genau der spielt mal wieder! Ziemlich sicher vermisst er aber den Eintrachtsingsang, Geld hin oder her!

  206. Der Ochs spielt ja tatsächlich. Freut mach ja irgendwie.

    Aber trotzdem … schwupps und schon liegen sie hinten.

  207. Augsburg gefällt

  208. ZITAT:
    “ Augsburg gefällt „

    Hm.

  209. Inui hat nicht gespielt und Aigner war noch angeschlagen. Aus meiner Sicht klar, dass unser Spiel dadurch statisch und ohne jegliche Überraschung ist. Das sind die Spieler, die den Unterschied machen können.

    Immer nur one touch Bällchen quer und zurück, wie will man da Lücken reißen? Und vorne läuft sich der junge Kadlec, der zweifelsohne ein Guter ist, die Hacken ab. Im Winter sollte noch ein zweiter Stürmer kommen,

    Lakic ist eine nette Ergänzung und Joselu wohl der 2. Rob Friend unter Veh.

  210. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Augsburg gefällt „

    Hm. „

    Ja, das war nach 30 min etwas verfrüht.

  211. Ha! Tagessieger, Tagessieger, hey, hey, hey!

  212. Abstiegskandidat !

  213. ZITAT:

    “ Abstiegskandidat ! „

    Immerhin,, Das können ja nicht alle von sich behaupten.

  214. Gerade wir Offenbacher wissen was das bedeutet!

  215. ZITAT:

    “ Gerade wir Offenbacher wissen was das bedeutet! „

    Es ist ganz offensichtlich das “ Wir“ Offenbacher das nicht wissen. Aber es bestehen ja durchaus noch Möglichkeiten noch weiter abzukacken. Ich bin da ziemlich guter Hoffnung.

  216. Jetzt das 99er Saison-Finale in Sport1 – mal sehen, wie es ausgeht.

  217. Schade, Erwin hat mehr verstanden!

  218. ZITAT:

    “ Inui hat nicht gespielt und Aigner war noch angeschlagen. Aus meiner Sicht klar, dass unser Spiel dadurch statisch und ohne jegliche Überraschung ist. Das sind die Spieler, die den Unterschied machen können.

    Immer nur one touch Bällchen quer und zurück, wie will man da Lücken reißen? Und vorne läuft sich der junge Kadlec, der zweifelsohne ein Guter ist, die Hacken ab. Im Winter sollte noch ein zweiter Stürmer kommen,

    Lakic ist eine nette Ergänzung und Joselu wohl der 2. Rob Friend unter Veh. „

    +1

    und bendtner wäres gewesen

  219. Es bleibt zur allabendlichen Gute Nacht noch zu bemerken: Hätte, hätte, Fahradk ä tte.

    Gute Nacht John Boy

    Gute Nacht Heribert

    Gute Nacht Armin

    Ach hör mich doch auf …

  220. ZITAT:

    “ Es bleibt zur allabendlichen Gute Nacht noch zu bemerken: Hätte, hätte, Fahradk ä tte.

    Gute Nacht John Boy

    Gute Nacht Heribert

    Gute Nacht Armin

    Ach hör mich doch auf … „

    jetzt aber licht aus

    ich sag nicht nochmal

  221. ZITAT:

    “ jetzt aber licht aus

    ich sag nicht nochmal „

    Ein bisschen noch?

  222. Och, Lisbeth … nur fünf Minude.

  223. Gude Morsche,

    mich regt immer noch auf, dass der Trainer bemängelt, dass durch die Führung kein stärkerer „Siegdrive“ entstanden ist, dabei hat doch er durch direkte Defensiveinwechslung die Richtung vorgegeben, den Schwung rausgenommen.

    Fraglich, wie das bei Rückstand wird, Sorge um den Teamgeist der letzten Saison.

  224. “ Gude Morsche,

    mich regt immer noch auf, dass der Trainer bemängelt, dass durch die Führung kein stärkerer „Siegdrive“ entstanden ist, dabei hat doch er durch direkte Defensiveinwechslung die Richtung vorgegeben, den Schwung rausgenommen. „

    Sehe ich anders. Veh hat Celozzi erst eine knappe Viertelstunde nachdem 1:0 eingewechselt, für Aigner, der gegen Pinola kaum einen Stich gemacht hat. In diesen 15 min war deutlich erkennbar, dass die Mannschaft nicht nachlegen kann (nicht nicht will), und auf diese Zeitspanne bezieht sich der Coach zunächst mal.

    O-Ton Veh: „Ich kann im Moment auch nicht erklären, dass wir nach der Führung aufgehört haben, weiter gut Fußball zu spielen. Normalerweise gibt Dir eine Führung noch mehr Selbstvertrauen.“

    Ergo hat er das Back-up für Ilse eingewechselt, der etwas defensivere Celo sollte wohl gegen die linke Außenbahn des Club absichernd wirken.

    Veh hat sich schon seine Gedanken gemacht vor dieser Einwechslung, sieht ein möglicherweise mentales Problem für die Mannschaft: „… Vielleicht hängt das mit den Spielen zuletzt zusammen, in denen wir besser als unser Gegner waren und die wir dennoch nicht gewonnen haben.“ und übt auch Selbstkririk „Jedenfalls haben wir falsch gehandelt nach unserer Führung, und das müssen wir ändern.“

    Das müssen Trainerteam und Mannschaft ändern.

    Vielleicht lässt sich mit einem Heimsieg gegen Tell-a-view am Donnerstag diese unnötigen Selbstzweifel wegballern. Damit es auch in der BuLi wieder klappt mit den drei Punkten im Wald.

  225. Mahlzeit,

    Stichwort Wechsel bzw. Nichtwechseltaktik besser gesagt . Man konnte durchaus den Eindruck gewinnen,

    das Alex Maier früher seine wohlverdiente Schonung hätte haben sollen . Er war einfach- verständlich nach der langen Pause-platt und hat teilweise mit Händen in der Hüfte stehend „gepumpt“. Hat man das von der Bank aus nicht gesehen? Das hilft doch keiner Mannschaft, zumal der Club dann auch noch 3 Frische bringt…

  226. JG526Pflichtspiele

    15 Pflichtspiele in dieser Saison mit der Quote 8/4/3 entbehren jedem Krisengeschwafel !

  227. Portugal – Schweden

    Ukraine – Frankreich

    Griechenland – Rumänien

    Island – Kroatien