Eintracht Frankfurt Vergesst Caio

Foto: Stefan Krieger

Am gestrigen Dienstagabend trat der Bundesligist Eintracht Frankfurt, seit 14 Tagen ohne Spielpraxis, zu einem Freundschaftsspiel beim hessischen Gruppenligisten Hanau 93 an. Das Ganze bezahlt vom Hauptsponsor des Bundesligisten, veranstaltet im örtlichen Herbert-Dröse-Stadion, ohne Flutlicht aber dafür mit Football-Toren zu beiden Seiten des Spielfeldes. Immerhin 3.500 Zuschauer wollten sich das Ereignis nicht entgehen lassen. Was sie sahen, war der außer den Verletzten vollzählig angereiste Profikader, von denen auch die meisten Spieler im Laufe des kühlen Abends ein wenig die Muskeln auf Temperatur bringen durften. Lediglich die Stammkräfte Nikolov, Chris und Fink kamen nicht zum Einsatz.

Die Eintracht kam nur langsam in Fahrt, was unter anderem daran lag, dass sich der Gruppenligist in der ersten Halbzeit engagiert zur Wehr setzen konnte. Erst als die Kräfte der Amateure aus Hanau nachließen, konnte der Bundesligist fast jeden Angriff mit einem Treffer abschließen. So sah Trainer Funkel lediglich vier Treffer seiner Mannschaft, bevor er in der Halbzeitpause den Ort des Geschehens verließ um sich im Waldstadion die Begenung der U23 gegen Hessen Kassel anzuschauen.

Am Ende gewann die Eintracht deutlich mit 15:0 Toren. Die Treffer erzielten Martin Fenin (4), Alexander Meier (3), Nikos Liberopoulos (2), Markus Steinhöfer (2), Faton Toski und Patrick Ochs.

Und auch Caio César Alves dos Santos, Brasilianer im Diensten der Eintracht, steuerte zwei Treffer bei.

Wohlwollend kann man behaupten, Caio ist in diesem Spiel gegen einen Gegner aus der siebten Klasse im Fußballsport weder positiv noch negativ aufgefallen. Kritisch betrachtet muss man bilanzieren: Eben. Genau das ist das Problem des von vielen als Hoffnungsträger angesehenen Brasilianers.

Über die Vergangenheit des Mittelfeldspielers bei Eintracht Frankfurt an dieser Stelle zu schreiben hieße Tauben nach Venedig zu tragen. Das kann man sich getrost sparen. Was als Hoffnung blieb, waren die Ankündigungen, er habe verstanden, er wisse nun, warum es geht, er werde sich mehr reinhängen.

All diese Versprechungen ließen sich für einen Fußballer seiner Klasse so leicht in einem Testspiel wie dem gestrigen in Taten umsetzen. Wenn man davon ausgehen könnte Caio habe wirklich verstanden, wie dieses Spiel, genannt Fußball, außerhalb Brasiliens funktioniert. Offensichtlich hat er es nicht verstanden.

Wenn man gestern einmal beobachtet hat, wie unterschiedlich sich die direkten Konkurrenten um einen Platz im offensiven Mittelfeld, Alex Meier und eben Caio, in einem solchen Testspiel präsentieren, kann man ahnen wohin die Reise des 22-jährigen Brasilianers in Zukunft gehen wird.

Meier lief in fünfzehn Minuten wahrscheinlich mehr als Caio während der gesamten Begegnung, er hatte deutlich mehr Ballkontakte, war dynamischer, wacher und auch in einem völlig belanglosen Spiel stets präsent.

Caio hingegen war Caio. Körperlich zweifelsohne in einem besseren Zustand als noch nach der Sommerpause, aber vom Spielverständnis und der Art des Auftritts her wie in der Vergangenheit. Ein, zwei gute Aktionen, aber auch immer wieder unnötige Ballverluste gegen Kontrahenten, die für einen Kicker seines Anspruchs eigentlich keine Gegner sein dürften – besonders nicht dann, wenn man sich aufdrängen möchte. Über achtzig Minuten dieser Begegnung hat Caio kaum mehr gezeigt als ein leichtes Traben im Mittelfeld des Rasens vom Herbert-Dröse-Stadion.

Neun Monate dauert das Experiment Caio inzwischen an. Neun Monate, von denen knapp die Hälfte damit verbracht wurden, den Brasilianer in einen körperlichen Zustand zu versetzen, der es ihm erlaubt, wenigstens in Freundschaftsspielen über die volle Distanz gehen zu können. Neun Monate, in denen viel passiert ist, aber nicht der Eindruck entstand, er könne jemals zum Stammspieler bei Eintracht Frankfurt werden.

Der Vertrag des Caio César Alves dos Santos läuft bis zum 30.06.2012. Er ist ein Spieler, der durchaus in der Lage ist in das ein oder andere Spiel für eine Halbzeit einzugreifen, der eventuell dann auch mal Akzente setzen kann, der vielleicht sogar einmal ein Spiel alleine in einer solchen Phase gewinnen wird. Man darf gespannt sein, ob es sich die Eintracht leisten kann einen solchen Mann für die volle Laufzeit des Vertrages zu halten. Oder ob man es von Seiten der Verantwortlichen überhaupt will.

Die Rolle des Brasilianers in der Bundesliga scheint die eines Reservisten für den Notfall zu sein. Vielleicht ist der Mann mit der Rückennummer 30 sogar mit dieser Rolle zufrieden, vielleicht ist Lethargie sein Charakter.

Das wäre das Schlimmste.

Schlagworte: ,

197 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Mal was anderes:

    Steht der Blog-G-Business-Seat schief? Und lassen die Fenstergitter auf eine Inhaftierung schließen?

    Und wer war Herbert Dröse?

    Caio? Achja….naja. Ich weiß auch net weiter…

  2. Zitat:

    VERGESST CAIO

    Hätte ich längst getan, wenn er nicht immer so penetrant als Thema durch alle Threads geistern würde… ;-))

  3. Stefan: Nimms nicht persönlich, aber ich kann das Gejaule um den PB echt nicht mehr hören. Als ob bei der Eintracht keine anderen Kicker mehr mitspielen würden…

    @Fipps: Habe mal bei Frau Wikipedia nachgefragt..

    Herbert Dröse (* 3. Mai 1908 Lippehne (Pommern), † 24. September 1974 in Hanau) war vom 2. Mai 1962 bis zum 31.Dezember 1971 Oberbürgermeister von Hanau.

  4. Ich nehm’s nicht persönlich. Habe ich gejault? ;)

  5. das mag jetzt ja eine dumme frage sein, aber warum konnte man (hier: fritze und armin) denn unserem caio noch nicht so recht beibringen, wie “in deutschland” bzw. in der bundesliga fußball gespielt wird? das nämlich der mittelfeldstar kein mittelfeldstar ist (bzw sein sollte), sonderen eben nur das was alle anderen auch sind: ein rädchen in einer im idealfall gut laufenden maschinerie.

    fußballerisches können (und fast ebenso wichtig: wollen) zeigt sich nicht auf dem platz, indem bestimmte spieler eben nicht jedem ball hinterherlaufen müssen, sondern warten, bis ihre zuträger sie schön und gekonnt in sezene setzen. gerade bei einer mansnchaft wie der eintracht, die eigentlich jede saison zunächst mal gegen den abstieg und erst sekundär dann um nen platz im sicheren mittelfeld kämpft, muss jeder rennen und um jeden ball kämpfen, als wärs die letzte viertelstunde.

    ich finde, das ist doch nicht so schwer zu verstehen, oder? warum schaffen es also unsere trainer nicht, caio das so mit auf den weg zu geben, dass er diese “weisheiten” auch umsetzt?

    die größte befürchtung, die stefan in seinem artikel äußert, dass nämlich caio sich mit der rolle als edeljoker für 30 minuten alle paar spieltage zufrieden gibt und ansonsten (das füge ich an) bis 2012 seine lethargie versilbern will…. die ist so abwegig nicht.

    ich will ihn (noch) nicht loswerden, aber jetzt muss er was zeigen.

    mensch junge, wo ist dein ehrgeiz? tu was.

  6. Stefan: Zitat:

    “Ich nehm’s nicht persönlich. Habe ich gejault? ;)”

    Du doch nicht, aber generell ist das Thema sowas von ausgelutscht !!

    Viel mehr hat mich gefreut, dass uns Marco wohl seine Verletzung gut überstanden hat und wieder eine Alternative für das Spiel bei den Kremlwanzen ist..

  7. @moe

    “warum schaffen es also unsere trainer nicht, caio das so mit auf den weg zu geben, dass er diese “weisheiten” auch umsetzt?”

    Vielleicht aus dem gleichen Grund, aus dem es Einstein nicht geschafft hätte mir die Relativitätstheorie verständlich zu machen.

  8. @ 7:

    das der marco wieder wohlauf ist, hat mich auch mehr gefreut als das caio in seiner unbeweglichkeit verharrt… ist wohl auch logisch ,oder?

    ;-)

  9. @Holger

    Ich bin mal gespannt wer aus der IV auf die Bank muss. Ich tippe mal auf Russ – noch kann man es mit der Verletzung begründen.

  10. @ 8:

    tja. also hast du entweder kein talent für elementarphysik oder kein interesse oder schlicht keine lust, dich damit auseinanderzusetzen.

    alles nicht schön (auf caio übertragen)

  11. Es gibt noch eine Möglichkeit, moe.

  12. Um einem eine Botschaft rüberzubringen muß der der andere Teil bereit sein zuzuhören.

    Entweder ist er taub oder doof.

  13. “Entweder ist er taub oder doof.”

    das hab ich etwas diplomatischer umschreiben wollen mit mangelndem talent (doof) bzw. mangelndem interesse (taub)

  14. Zitat:

    “Es gibt noch eine Möglichkeit, moe.”

    das einstein halt nicht mit dir redet? oder wie?

  15. @stefan(10): Stimmt, das ist die wahrscheinlichste Variante. Aber wenigstens steht Marco bereit, wenn einer der IV`s ausfallen sollte. Dann kann Chris bleiben, wo er eigentlich hingehört.

  16. @moe

    Nö. Ich bin einfach zu blöd es zu kapieren.

  17. Zitat:

    “@moe

    Nö. Ich bin einfach zu blöd es zu kapieren.”

    also mangelndes talent… sag ich ja :-)

    das kann man caio aber ja eigentlich nicht vorwerfen, oder? immerhin ist er der “weiße ballack” oder nicht?

  18. @Holger

    Ich prophezeie jetzt mal etwas – spätestens in der Rückrunde erleben wir Europaweit die Rückkehr des Liberos. Nennt man dann Dreierkette. Das zeichnet sich ja – nicht nur bei den Bayern – jetzt schon ab.

    Chris wird dann Pezzey.

  19. Caio bleibt auf der Tagesordnung, weil er der entscheidende Stein auf der Waage der kostenträchtigen Neuverpflichtungen ist. Schau ich mir Inamoto, Mehdi, Galindo, Fenin, und Caio an, also nur die, die schon eine Weile bei uns und deshalb beurteilbar sind, dann ist Caio das Zünglein an der Waage.

    Er ein Totalausfall, Onkel Dagoberts Geiz wäre verständlich; denn die Seinen überführt mit Geld

    nicht umgehen zu können.

  20. @Hubi

    Den letzten Satz versteh ich net…

  21. Zitat:

    Chris wird dann Pezzey.”

    Niemals, es kann nur Einen geben… ;-))))

  22. “Nö. Ich bin einfach zu blöd es zu kapieren. “

    Du musst nur wollen, wenn du dir einredest: “das kapier ich nie” kapierst du das auch nicht.

    Dazu kommt natürlich noch, dass sich Einstein hartnäckig weigert, mit dir zu sprechen, obwohl ihr noch nicht einmal einen Doll-matcher braucht. Und er hat dich noch nicht einmal auf die Ersatzbank gesetzt, dann kannst du natürlich keine Leistung zeigen. ;-))

  23. Ich bin zu blöd. Das ist Fakt.

  24. Zitat:

    “Ich bin zu blöd. Das ist Fakt.”

    :-)

    “Sprachgeschichtlich leitet sich Blödheit von althochdt. blodi = schwach, kraftlos bzw. mhdt. blœde = schwach, zart ab. Im dänischen Wort blød hat sich die Bedeutung „weich“ bis heute erhalten.” (wiki)

    Stefan=Softi

  25. Zitat Stefan (21):

    “@Hubi Den letzten Satz versteh ich net…”

    Es wurde einmal richtig Geld in die Hand genommen, was haben auch wir gejubelt, und damit Caio und Fenin gekauft, für was weiß ich 8 Mio €. Wenn Caio nun ein Schuß in den Ofen ist, laufende Kosten sonst nichts, dann steht dieser Summe und sicher saftigen Gehältern nur Fenin gegenüber. Daraus schließe ich, solchen Einkäufern darf Dagobert kein Geld in die Hand geben oder Geiz ist – angebracht.

  26. Das Pummelchen muss wohl wirkllich nicht ganz helle sein…

    O.K. in seinem Dorf ist er der Held. Die Kohle, die er

    bis 2012 macht reicht bis zum Lebensende und jeden Tag ist ein großes Grillfest drin. Spätestens nächste Saison spielt er dann bei Paderborn, Trier, Augsburg oder Braunschweig und die Eintracht zahlt den Rest des Gehalts zu. Ab 2012 gehts ablösefrei in die 3 brasilianische Liga. Standfussball mit 110 Kilo.

    Ein Kumpel hat mir mal erzählt, er wäre im Januar mit T-shirt in Frankfurt angekommen und das SGE-Empfangskommitee musste ihn erst schnell mit einen Anorak ausstaffieren. Caio und Frau traf die Kälte hier vollkommen unvorbereitet. – Das sagt doch alles, falls es wirklich stimmt…

  27. “Seelig sind die, die da schwach sind im Geiste, denn ihrer ist das Himmelreich.”

  28. Eieiei, der Holz als Scout tut mir leid. Sollte sich das alles so bewahrheiten müsste man zukünftig sich nicht nur vom fußballerischen Talent blenden lassen sondern auch Intellekt und Auffassungsgabe mit einbeziehen.

    Aber als Umfeld macht ihr mir wieder zu viel trouble! :-D

    Calm down.

  29. Ich bin kein Experte, aber ich würde davon ausgehen, dass für jede Tätigkeit auf professionellem Niveau nicht nur Talent für diese Tätigkeit, sondern auch “Intellekt und Auffassungsgabe” notwendig sind. Das klingt in meinen Ohren nach einer Selbstverständlichkeit.

    Warum sollte das für Fußballer nicht gelten?

  30. @hubi

    Die Zeiten ändern sich, auch was die Transfers anbelangt. Wenn ich mir mal den “harten Kern” anschaue

    Chris – ablösefrei

    Ochs – ablösefrei

    Pröll – ablösefrei

    Russ – eigene Jugend

    Spycher – 275.000 EUR

    Amanatidis – 1.800.000 EUR

    Meier – 650.000 EUR

    Fink – ablösefrei

    Toski – eigene Jugend

    Galindo – ablösefrei

    Da hast Du fast eine ganze Mannschaft für die Hälfte eines Caio oder Fenin. Erschreckend.

  31. “Aber als Umfeld macht ihr mir wieder zu viel trouble! :-D”

    Nach diesem Auftritt gestern Abend, finde ich den Beitrag von Stefan mehr als gerechtfertigt.

  32. @ad acta [31]

    Irgendwann musste ich – ganz persönlich – einfach mal mein Fazit ziehen. Das hat nichts mit “Umfeld” oder sonstwas zu tun. Natürlich kann alles ganz anders kommen. Würde mich freuen. Aber ich meine, dass man auch bei den Verantwortlichen ein ähnliche Bilanz gezogen haben könnte. Beweise habe ich keine. Nur so ein Gefühl.

  33. ein anderer Stefan

    Wie? Soll hier heute etwa über Fußball(er) geredet werden?

    Caio – ach was weiß ich. Ich hoff einfach, dass nach einiger Zeit das Joker-Dasein ihm nicht reicht. Der Vergleich mit Einstein ist aber auch nicht von der Hand zu weisen – minimale Schulbildung, das ganze Leben nur Fußball als Kapital. Irgendwie auch kein Wunder, dass ihm dann das Fremdsprachenlernen nicht so leicht von der Hand geht.

    Mich ärgert in dem Zusammenhang (vom finanziellen) Mehdi immer noch mehr – ich denke nicht (HOFFE), dass Caios Grundgehalt so üppig ist, da man nicht wissen konnte, ob das was wird.

    Warum war Fink draußen? Der war doch zuletzt auch noch nicht in End-Rückrunden-Form?

    Ansonsten stimmen die Torschützen optimistisch für Samstag. Vielleicht bleibt Meier ja mal gesund.

  34. Moin auch, ich weiß nicht, ob das Spielsystem der Eintracht bzw. das von Onkel Friedhelm einen Typ wie Caio generell verträgt. Was soll der Caio machen ? Hinten abgrätschen, dann 5 Mann im Mittelfeld ausspielen und vorne dann das Ding in den Winkel knallen ? Und bloß keinen Fehlpass spielen, sonst droht gleich die Auswechslung und die Verbannung. Ich kenne keinen Spieler, der das erfüllen kann. Das sind andere Spielertypen, die müssen ihre Freiheiten und Kunstpausen behalten, um dann ein Spiel zu entscheiden. Das wird ein Meier nie, selbst wenn er 90 Minuten muskelbepackt neue Laufrekorde aufstellt,

    die Frage ist, was will man eigentlich in Frankfurt oder warum sieht unser Fußball unter Friedhelm so wenig nach Fußball aus ?

  35. @AnthonySabini

    Nenne mir doch mal eine Bundesligamannschaft, deren Spielsystem zu Caio passen könnte. Nur eine.

  36. … bin für neuen hoffnungsträger. die caierei nervt. auch ein guter scout irrt sich mal. die finanzen scheinen ja in ordnung zu sein. no guts, no glory. diesmal no glory, das führt aber hoffentlich nicht dazu, daß gar nix mehr gewagt wird. verbeiß mich folgend auf MEIEEEEEEER!

  37. Zitat:

    “@AnthonySabini

    Nenne mir doch mal eine Bundesligamannschaft, deren Spielsystem zu Caio passen könnte. Nur eine.”

    Tennis Borussia

  38. Zitat:

    “Ein Kumpel hat mir mal erzählt, er wäre im Januar mit T-shirt in Frankfurt angekommen und das SGE-Empfangskommitee musste ihn erst schnell mit einen Anorak ausstaffieren. Caio und Frau traf die Kälte hier vollkommen unvorbereitet. – Das sagt doch alles, falls es wirklich stimmt…”

    Da haben wir es schon wieder … das stille Post syndrom.

    Einen Anorak hat er bekommen. Wohl war, auf dem folgende Bild am Tag der Ankunft verbirgt sich zumindest ein dickeres Jäckchen.

    http://p3.focus.de/img/gen/S/K....._311xA.jpg

    Insofern nehme ich an das er zwar vorbereitet war, es jedoch nicht ausgereicht hat. Eventuell wollte man ihn auch nur so schnell in Sponsorenkleidung sehen, man weiss es nicht. :D

    Btw .. es gibt noch andere Fotos auf dem er sich und seine Schnegge mit dickem Parker zeigte. ( auch am Tag der Ankunft)

    Meiner einer nimmt ab und an in den Sommerurlaub unnötigerweise zu viele warme Sachen mit. Zumindest passiert mir das speziell in Ländernn in denen ich noch nie war. Das ist euch sicherlich auch schon passiert.

  39. Zumal es weder um Spielsysteme, noch Funkel oder etwas in dieser Richtung geht. Es geht vielmehr um den Willen oder Fähigkeit eines Spielers, sich aufzudrängen, etwas zu zeigen, seinen Willen.

    Spielsystem gegen einen Gruppenligisten aus Hanau, anyone?

  40. “Da hast Du fast eine ganze Mannschaft für die Hälfte eines Caio oder Fenin. Erschreckend. “

    Was erschreckt dich denn? Dass C: und F. so teuer oder dass die Anderen so billig waren. Der Einkauf einer BuLi-Mannschaft ist immer eine Mischkalkulation und insgesamt hat HB gut eingekauft, soweit ich das beurteilen kann. Leider wirst du es nie vermeiden können, dass es Fehlinvestitionen gibt und vielversprechende Einkäufe nicht zur Entfaltung kommen. Da gab es in der Vergangenheit genug Beispiele. C. ist nur eben leider sehr teuer eingekauft worden, da tut eine Fehlinvestition (nach der es aussieht) natürlich mehr weh.

  41. @Mark

    Erschreckend finde ich, dass man das offensichtlich “glücklichere Händchen” hatte, als keine Kohle da war. Warum auch immer.

  42. “Was soll der Caio machen ? Hinten abgrätschen, dann 5 Mann im Mittelfeld ausspielen und vorne dann das Ding in den Winkel knallen ? “

    Wie wäre es denn mit so banalen Dingen wie bewegen, sich anbieten und nachsetzten.

  43. das kann man pauschal nicht sagen. Natürlich könnte man jetzt Cottbus, Bochum, Bielefeld nennen oder doch Eintracht ? Entscheidend ist was der Trainer mit ihm anfängt und wie er den Spieler aufbaut. Denke ein Typ wie

    Klopp würde das hinbekommen.

  44. Zitat:

    “Ich bin kein Experte, aber ich würde davon ausgehen, dass für jede Tätigkeit auf professionellem Niveau nicht nur Talent für diese Tätigkeit, sondern auch “Intellekt und Auffassungsgabe” notwendig sind. Das klingt in meinen Ohren nach einer Selbstverständlichkeit.

    Warum sollte das für Fußballer nicht gelten?”

    Tjo in sofern würde mir Holz halt sehr leid tun. Hat man überhastet agiert? …. Man weiss es nicht :D

    Eventuell zieht man nur das durch was die Eintracht immer gern gemacht hat. Rohdiamanten schleifen bis sie blitzen und dann abgeben. Da freuen sich alle anderen.

    Ahhh war des gut und so günstig!!!

  45. “Eventuell zieht man nur das durch was die Eintracht immer gern gemacht hat. Rohdiamanten schleifen bis sie blitzen und dann abgeben.”

    Huber, Cimen, Stroh-Engel, Reinhard, Chaftar … um nur einige zu nennen.

  46. Zitat:

    @ Stefan:

    “@Mark

    Erschreckend finde ich, dass man das offensichtlich “glücklichere Händchen” hatte, als keine Kohle da war. Warum auch immer.”

    Eintracht Frankfurt ist jetzt mit der finanziellen Gesundung in die Tretmühle geraten die HB schon immer angekündigt hat. Alle Händler wissen jetzt gibt es wieder was zu holen. Da bekommst du keinen mehr für 400.000 verkauft da geht es richtig in die vollen.

  47. in Köln hat er sich bewegt, angeboten und nachgesetzt,

    dann war er gleich wieder draußen.

    Wäre Friedhelm mit Lajos Detari oder Uwe Bein klargekommen ? das waren auch Stehgeiger gegenüber Meier.

  48. “Wäre Friedhelm mit Lajos Detari oder Uwe Bein klargekommen ?”

    Kann ich nicht beantworten. Ich kann nur das schildern, was ich sehe. Und die Vermutung aussprechen, dass Uwe Bein heute mit seiner Spielweise von früher nicht erste Liga kicken würde.

    Aber ich habe keine Ahnung, gebe ich zu.

  49. Ich habe die Gurke fünfmal im Training gesehen, der soll froh sein das er überhaupt noch mit machen darf.

  50. Zitat:

    “Erschreckend finde ich, dass man das offensichtlich “glücklichere Händchen” hatte, als keine Kohle da war. Warum auch immer.”

    Da müsste man jetzt aber auch die Spieler heranziehen, die in der Vergangenheit gekauft wurden und die sich nicht durchsetzen konnten. Gefühlsmäßig würde ich behaupten, dass ca. ein Viertel der unter Vertrag genommenen Spieler sich nicht so bewährt haben. Sprintschwacher Stadtmeister wäre so ein beispiel.

  51. denke einfach, das Caio kapituliert hat, da er extrem verunsichert ist. Als Gurke würd ich ihn nicht bezeichnen. Ihm fehlt einfach der Rückenwind, um durchzustarten. Friedhelm hat das schonmal so gemacht,

    der Spieler, der demontiert wurde, hieß Copado und konnte

    richtig was am Ball !

  52. Ach Du herrje der Copado…

  53. Mir scheint die Verpflichtung von Pummel hat zumindest bei

    Toski einiges bewirkt. Es hat ihn unter Druck gebracht und plötzlich hat er einen Stammplatz im Team…

    Auch er ist ja nicht der Antritt- und Zweikampfstärkste.

    Aber was man mit Spielstärke und etwas Verständnis erreicht, zeigt Toski jetzt und bald haben sich damit die Kosten für Caio amortisiert.

  54. Copado. Stimmt. Wie alt ist der und wie viele Erstligaspiele hat er in seiner Profilaufbahn eigentlich gemacht? Alles blinde Trainer in dieser Spielklasse.

  55. Einen verunsicherten Eindruck macht er nicht. Nur einen etwas trägen.

    Ich vermute dieses Phlegma ist ein Charakterzug den du auch mit noch soviel Training nicht abstellen kannst.

  56. Zitat:

    “Ich habe die Gurke fünfmal im Training gesehen, der soll froh sein das er überhaupt noch mit machen darf.”

    Vielleicht sollte AnthonySabini das Training und solche Spiele wie gestern Abend auch einmal besuchen, um sich von seinem vorgefertigten Meinungsbild zu verabschieden.

  57. “Copado und konnte richtig was am Ball !”

    … und sitzt jetzt in Hoppenheim auf der Bank.

  58. @pillepalle

    mit Toski gebe ich Dir recht, das wird bzw. ist schon einer, der den Unterschied machen kann. Hat ein ganz feines Füßchen.

  59. Zitat:

    “”Copado und konnte richtig was am Ball !”

    … und sitzt jetzt in Hoppenheim auf der Bank.”

    Gegen uns wird der den bringen.

    War Copado nicht in jungen Jahren bei Unterhaching monatelang suspendiert wegen Disziplinlosigkeit, hat sich aber später noch durchgesetzt?

    Man sollte junge Spieler nicht voreilig abschreiben.

  60. Zitat:

    “Copado. Stimmt. Wie alt ist der und wie viele Erstligaspiele hat er in seiner Profilaufbahn eigentlich gemacht? Alles blinde Trainer in dieser Spielklasse.”

    Copado 1 Liga 46 Spiele Tore 6

    2. Liga: 160 Spiele Tore 52

    Regionalliga: 64 Spiele Tore 38

    Die Daten sprechen eher für einen guten Spieler aus der 2. Liga

  61. Meint ihr Schalke würde uns Caio abkaufen, sozusagen als Streit-Alternative *hüstel* Weiß denn jemand was mit Streit ist, laut Transfermarkt hat der im August bei den Amateuren mal mitgekickt. Dafür aber 90min. Arme Sau

  62. Kurze Recherche:

    Copado – 25 Bundesligaspiele für Eintracht Frankfurt, 21 für insgesamt drei andere Vereine. In 15 Jahren als Profi.

    Das Thema sollte wirklich durch sein.

  63. ein anderer Stefan

    Zitat:

    “Copado. Stimmt. Wie alt ist der und wie viele Erstligaspiele hat er in seiner Profilaufbahn eigentlich gemacht? Alles blinde Trainer in dieser Spielklasse.”

    Und wie lange hat Funkel an ihm festgehalten? Und wie “gut” waren beispielsweise seine Ecken und Freistöße?

    Hab gestern in der Herbstmelancholie das 6-0 nochmal angeschaut. Glaube das war DER Höhepunkt in Copados Karriere.

    Und wo hier schon Klopp und Zidan erwähnt wird. Wir wollen doch erstmal abwarten, wie lange sich der Effekt in Dortmund hält. Und wann er dort bei Zidan überhaupt erst eintrifft.

    Von Heesen, anyone?

  64. Mal was anderes, was ist ein Gruppenligist?

    “Der Bundesligist gewann ein Testspiel beim Gruppenligisten FC Hanau 1893 vor 3500 Zuschauern im Hanauer Herbert-Dröse-Stadion standesgemäß mit 15:0 (4:0).”

  65. Zitat:

    “Mal was anderes, was ist ein Gruppenligist?

    7. LIGA

  66. Nicht dass ich das oben im Beitrag geschrieben hätte, ach was …

  67. Zitat:

    “Einen verunsicherten Eindruck macht er nicht. Nur einen etwas trägen.

    Ich vermute dieses Phlegma ist ein Charakterzug den du auch mit noch soviel Training nicht abstellen kannst.”

    Wenn dem so ist, und ich ahne ähnliches, hat man aber gänzlich falsch agiert. Ich weise auf meine ersten Postings in diesem blog hin. Integration, Motivation und Psychologie. Wenn man einen Spieler mit solchen Defiziten holt sollte man auch keine Kosten scheuen die wahren Problemzonen anzugehen. Ansonsten ist es aus meiner sicht ein oberflächlich abgeschlossener Deal. Entweder so oder man lässt es.

    Der Junge hat nen fiesen Weberknoten. Vielleicht sollte Ralf mal ran um ihn zu lösen. Ach ne, der kann ja kein spanisch :D

  68. okay okay, immer mit der Ruhe. Bleib aber dabei, daß

    Copado bei der Eintracht spielerisch einiges bewegt hat,

    trotz seines fortgeschrittenen Alters. Und in Hoppenheim

    auf der Bank zu sitzen ist aus meiner Sicht auch keine Schande mehr, soviel zu diesem Thema.

    Vielleicht sollte ich wirklich mal wieder im Training vorbeischauen, beim letzten mal war der Berger noch Trainer. Ist halt ein bißchen weit für mich.

  69. ein anderer Stefan

    Zitat Drecksforum:

    “klaus68 / Heute 09:58

    Das schlimme am Fußball ist einfach nur, dass jeder noch so Ahnungslose (Heinz Gründel etc.) mitreden darf/will.”

    Made my day

  70. Zitat:

    “das kann man pauschal nicht sagen. Natürlich könnte man jetzt Cottbus, Bochum, Bielefeld nennen oder doch Eintracht ? Entscheidend ist was der Trainer mit ihm anfängt und wie er den Spieler aufbaut.

    Denke ein Typ wie Klopp würde das hinbekommen.”

    Klopp hat zumindestens in Mainz sehr laufintensiven Fussball spielen lassen. Ob das Pummelchen da Land gesehen hätte, wage ich zu bezweifeln..

    @Petra: Gruppenliga ist die neue Bezeichnung für die Bezirksoberliga.

  71. @Ad acta [71]

    “Integration, Motivation und Psychologie. Wenn man einen Spieler mit solchen Defiziten holt sollte man auch keine Kosten scheuen die wahren Problemzonen anzugehen.”

    Richtig. Jetzt mal, nur mal so, angenommen der Fall man hätte dies probiert und der Spieler bzw. sein Umfeld würden dies nicht annehmen – was wäre dann?

  72. Dann muss man noch weniger Kosten scheuen, um “Integration, Motivation und Psychologie” zu betreiben, ist doch klar.

  73. Zitat:

    Richtig. Jetzt mal, nur mal so, angenommen der Fall man hätte dies probiert und der Spieler bzw. sein Umfeld würden dies nicht annehmen – was wäre dann?”

    Dann wäre er gescheitert, wäre ganz alleine Schuld daran und niemand würde irgendwelche Verschwörungstheorien aufstellen können. Und wir hätten jede Menge Diskussionsstoff weniger…

  74. egal, denkt was Ihr wollt,

    ich nenn ihn ab heute Caiopado.

  75. und so wie es aussieht, wird Caiopado noch weniger Bundesligaspiele als das Original machen…

  76. Ach herrje, ich dachte, schaust mal was für Frisurentrends im Herbst anstehen und dann sowas… Caio hier und Caio da.

    Was richtig ist: Caio, Meier, Toski… die können ganz gut mit ihrem Arbeitsgerät umgehen.

    Was auch richtig ist: Caio, Meier, Toski… von allen dreien habe ich schon Spiele erleiden müssen bei denen ich mir gedacht hab, als Trainer würd ich denen in der Kabine Backpfeifen verteilen so unwürdig war deren auftreten.

    Das ist alles eine Einstellungssache und diese Einstellung, die kommt nicht von alleine. Aber wie sie kommt vermag ich nicht zu entscheiden, Tatsache ist, alle 3 sind eine Option und ich vertrau dem Trainer voll und ganz zu entscheiden, wann er welche Option zu ziehen pflegt. Momentan wird Meier die erste Wahl sein und ich wünsche ihm das ers mal so richtig Krachen lässt.

    Zu Copado: pfff. Der Begriff Copado-Ecke hat sich mittlerweile etabliert wenn der Ball am kurzen Pfosten bereits abgefangen wird.

  77. Zitat:

    “@Ad acta [71]

    “Integration, Motivation und Psychologie. Wenn man einen Spieler mit solchen Defiziten holt sollte man auch keine Kosten scheuen die wahren Problemzonen anzugehen.”

    Stefan [75]

    Richtig. Jetzt mal, nur mal so, angenommen der Fall man hätte dies probiert und der Spieler bzw. sein Umfeld würden dies nicht annehmen – was wäre dann?”

    Der Gedanke drängt sich mir natürlich auch auf.

    Ich nehme an, mit Umfeld meinst du seine Mitspieler die sich dann eventuell benachteiligt fühlen könnten.

    Also mal ehrlich, wenn man in einer Gemeinschaft zusammen etwas erreichen will, würde ich erwarten das dieses “team” auch kollegial/teambezogen denkt. Wenn dem nicht so ist, und es zeigen sich bei den Mitspielern Neid, Intoleranz, Gier oder starke Egozentrik, dann wäre der Ausdruck “blöd” genau auf solche Leute zutreffend.

    Wenn die Philosophie eines Vereines (vielmehr der Trainerstab) in diese Richtung zielt, wird ein Spieler die Bemühungen um die eigene Person schätzen lernen und sie automatisch annehmen.

    Grr, auch wenn ich nun über den unsympath Bayern labern muss. Ich glaube Klinsmann mit seinen Vorstellungen die Spieler individuell zu verbessern ( sportlich und mental) ist nicht ganz abwegig.

    Last but not least … wer gänzlich Hilfe ablehnt, hat es nicht anders verdient.

  78. Zitat:

    “und so wie es aussieht, wird Caiopado noch weniger Bundesligaspiele als das Original machen…”

    tja, das ist aber dann ganz alleine seine Schuld. Nur gute technische Veranlagung reicht halt nimmer, um in der Bundesliga dabei zu sein.

  79. @Raoul [80]

    “Ach herrje, ich dachte, schaust mal was für Frisurentrends im Herbst anstehen und dann sowas… Caio hier und Caio da.”

    Ja, sorry, Raoul. Wie weiter oben geschrieben … der Beitrag musste raus. Ist Teil meiner Selbsttherapie. Ich hatte mich in der Vergangenheit bei dem Thema zurückgehalten.

  80. @ad acta [81]

    “Ich nehme an, mit Umfeld meinst du seine Mitspieler die sich dann eventuell benachteiligt fühlen könnten.”

    Nein – ich hätte besser “persönliches Umfeld” formulieren sollen. Seinen Mitspielern ist es sicher egal, ob er eine Betreuung bekommt.

  81. @ Mr Bocia.

    Das ist das Problem mit den Brasilianern.

    Durchgestzt haben sich Typen sie eher “deutsche “Tugenden aufweisen. Gepaaart mit hohem technischen Können.

    Siehe Dunga , Bordon, Chris, Elber, Jourginho.

    Die Zauberer scheiten meistens. Erinnert sich noch jemand an Leverkusens teurersten Einkauf Franca?

  82. @HG

    Und Emerson nicht zu vergessen. Der war gut bei BASF.

  83. So schauts wohl aus – die “deutschen Brasilianer” setzen sich durch, die “brasilianischen Brasilianer” bleiben auf der Strecke. Und ich gehe mittlerweile immer weniger davon aus, dass ER seinen Reisepass wechseln wird oder kann oder will.

  84. Zitat:

    “Ach herrje, ich dachte, schaust mal was für Frisurentrends im Herbst anstehen und dann sowas… Caio hier und Caio da.”

    Wir sind doch mitten drin im Sumpf der Frisurentrends. ein wahrer Trendsetter wird dieses Model.

    Die herbstliche Sonderlocke Model Caio.

    http://www.elisabethas-night.d.....risur6.JPG

  85. @Mr.Boccia

    genau das ist und bleibt die Frage nach der “Schuld”

    an der Situation wie sie nun mal ist. Natürlich ist auch

    Caio selbst ein Faktor aber eben nicht alleine.

    Wie schon oben geschrieben kann vieles nicht zusammenpassen, Umfeld, Trainer, Mitspieler…

    Es ist oft wie ein Glücksspiel , ob ein talentierter

    Spieler wie Caiopado letztenendes den Durchbruch schafft

    oder nicht.

  86. 95% agree. Ich hoffe immer noch darauf, daß er ein idiot savant ist. Das ist das Problem, wenn man ihn live im Stadion nur gegen Cottbus gesehen hat.

    Jedem Hund kann man beibringen, hinter einem Ball herzurennen. Gut, schlechtes Beispiel. Aber diesseits von Taktik und Spielverständnis (welches bei Hochbegabten eh intuitiv ist), namentlich bei Laufbereitschaft, Aggressivität, etc., haben wir es nicht mit Intelligenzfragen zu tun. Freiwillig Rennen ist keine Quantenphysik. Bockig und unwillig scheint er auch nicht zu sein. Einen gewissen Willen (wenn auch dabei keinerlei hermeneutisches Verständnis), seine Vorstellungen zu vermitteln, setze ich beim ÜLD voraus. Warum also macht das eingesetzte Kapital nicht das, was man von ihm erwartet? Das Rätsel ist noch lange nicht gelöst.

  87. @89 100% agree

  88. Nur soviel zu C: warum dann die Millionenschwere Verpflichtung? Wer hat da gepennt? Und vor allem wie

    wird die Eintracht ihn wieder los? Ich fürchte das wird

    für HB ein Abschreibungsmodell in der Eintrachtbilanz.

    Geld kriegen die für C. wohl kaum. Das einzige was sie sparen können wäre das Gehalt. Auf alle Fälle war die

    Eintracht im Falle C. sehr schlecht “beraten” worden!

  89. Also ich finde ihn gar nicht so teuer.

    Normaler Marktpreis.

  90. Das wird ein Ausleihgeschäft nach Brasilien und nach einem weiteren Jahr dort wird man ihn innerhalb Brasiliens verkaufen.

  91. Das Schöne am Fußball ist einfach nur, dass jeder noch so Ahnungslose (z.B. ich) mitreden darf/will.

  92. @dieter

    Du kannst, selbst wenn Du einen Spieler noch so lange beobachtest, nicht endgültig in den Menschen reinschauen.

    Jeden Tag werden Leute eingestellt, die sich als Fehlbesetzung erweisen. Jeden Tag werden Beziehungen eingegangen, in denen es nach einigen Monaten kracht.

    Sowas nennt man Leben.

  93. @ 96 100% agree … so, always look on the bright sight of life.

    Nur komisch, dass meist nur das negative beleuchtet wird :D

  94. Leben? Das ist die Eintracht… das ist Religion!

  95. vielleicht würde format C: helfen

    oder doch eher format F: ???

    B

  96. haha! den master boot record bitte nicht vergessen, dort hängt die Seele.

  97. Zitat:

    “@dieter

    Du kannst, selbst wenn Du einen Spieler noch so lange beobachtest, nicht endgültig in den Menschen reinschauen.

    Jeden Tag werden Leute eingestellt, die sich als Fehlbesetzung erweisen. Jeden Tag werden Beziehungen eingegangen, in denen es nach einigen Monaten kracht.

    Sowas nennt man Leben.”

    Vielleicht hätte man vorher fragen sollen.

    In etwa so

    “Un?”

  98. Zu dieser Diskussion noch einmal diesen verdienstvollen

  99. @Heinz

    Stimmt. In Hessen hätte das geholfen. ;)

  100. Forts.

    Artikel der beiden FR-Schreiber. Er weist bei aller berechtigten Caio-Kritik (siehe Stefan oben) auf die Versäumnisse der “anderen Seite” hin. http://fr-online.de/in_und_aus.....nt=1370568

  101. So ein Superschnicker ist Pummel übrigens nicht.

    Nimmt man mal brasilianische Kriterien, dann finde ich sein Repertoire doch sehr eingeschränkt. Der Übersteiger dürfte sich, trotz der wenigen Einsätze in der Buli bereits rumgesprochen haben…

    Da hat Toski mehr zu bieten und Meier kommt jetzt auch über seine Masse. :)

    Caio müsste mit Spielübersicht,Verständnis, tödlichen Pässen und Standards überzeugen. Das wird zumindest hier nix mehr… und jetzt kommt auch noch der böse Winter.

  102. vielleicht ist C: auch einfach falsch formatiert

    (in Fett32 ???)

  103. @ekrott

    Wenn Du mit “der anderen Seite” die Eintracht Frankfurt Fußball AG meinst – auf welche Versäumnisse weist der Artikel denn konkret hin?

  104. ein anderer Stefan

    Zitat:

    “vielleicht ist C: auch einfach falsch formatiert

    (in Fett32 ???)”

    Oder in NTFS – Nicht traben, Fussball spielen?

    Aber Raiser wäre auch nicht so gut. Da hätte Bruna nix zu lachen (einen für die Geeks hier).

  105. Zitat:

    “vielleicht ist C: auch einfach falsch formatiert

    (in Fett32 ???)”

    hehe, fein fein!

    eNTe iSt Fett … ist als Alternative wohl auch nicht besser.

  106. @109

    da hammers ja, dann sollte man ihn einfach von Fett32 auf NTFS umformatieren, schon sollte es laufen !

    Das war ja einfach, mir Deppe !

  107. ohoh ich stinke ordentlich gegen @109 ab .. das war eindeutig kreativer bzw. naheliegender. Respekt! *grins*

  108. Zitat:

    “vielleicht ist C: auch einfach falsch formatiert

    (in Fett32 ???)”

    Mit BMI 32 würde er 110,7kg wiegen, das Format hat er sicherlich nicht.

  109. @ekrott (105):

    Na denn, aus dem Artikel:

    “Für den Chefscout sind bei der Observation eines brasilianischen Kandidaten die Einzelkriterien Willensstärke und Ausstrahlung die entscheidenden.”

    Sind dann die Versäumnisse gewesen, nicht zu erkennen, dass es Caio an Willensstärke und Ausstrahlung fehlt? Oder gehst Du davon aus, dass die Eintracht sich nicht ausreichend um Caio gekümmert hat? Getreu dieser Aussage des Artikels: “Brasilianer müssen sich wohlfühlen, um gute Leistungen zu bringen”?

    Falls Du von letzterem ausgehst, steige ich aus der Diskussion wieder aus, denn zuviel Hamsterrad ist schlecht für meinen Blutdruck.

  110. @anderer Stefan (109)

    Zitat:

    “Aber Raiser wäre auch nicht so gut. Da hätte Bruna nix zu lachen (einen für die Geeks hier).”

    Weil Reiser über alles ordentlich Protokoll führt? Offenbar bin ich (zum Glück) nicht Geek genug…

  111. @Stefan

    nur mal so,

    hat die Bratwurst auf dem Foto eigentlich irgendwas

    mit der Überschrift zu tun ? Gibt es da böse Hintergedanken ?

  112. ein anderer Stefan

    Zitat:

    “Weil Reiser über alles ordentlich Protokoll führt? Offenbar bin ich (zum Glück) nicht Geek genug…”

    Der hat seine Frau “entsorgt”

  113. @116

    Die Interpretation des Bildes überlasse ich dem Betrachter. Das Foto jedenfalls entstand gestern – vor dem Spiel! ;)

    Mein Anwalt ist Zeuge.

  114. @anderer Stefan (117):

    Ahh… Danke… Da geht es uns ja noch ganz gut mit Charinho, äh, Caio.

  115. Die Worscht is gegesse, zumindest halb

  116. ein anderer Stefan

    Zitat:

    “Die Worscht is gegesse, zumindest halb”

    Man sieht nicht, ob das Glas halbvoll oder halbleer ist.

  117. Caio zu Wurstuli abschieben?

  118. @ 96 Stefan

    Zitat:

    @dieter

    Du kannst, selbst wenn Du einen Spieler noch so lange beobachtest, nicht endgültig in den Menschen reinschauen.

    Jeden Tag werden Leute eingestellt, die sich als Fehlbesetzung erweisen. Jeden Tag werden Beziehungen eingegangen, in denen es nach einigen Monaten kracht.

    Sowas nennt man Leben.

    Das stimmt alles aber eine unglückliche Entscheidung bleibt es allemal.

    siehe dazu auch:

    @ 102 Heinz Gründel

    Zitat:

    Vielleicht hätte man vorher fragen sollen.

    In etwa so

    “Un?”

    Vielleicht sollte die Eintracht versuchen die “Angelegenheit” schnell zu einem für beide Seiten befriedigenden Ende zu bringen. Nur: das dürfte sehr

    schwer werden. Denn Besserung ist von Seiten C. wohl

    kaum zu erwarten. Es scheint einfach an der Einstellung

    zu liegen!

  119. @kunibert [114]

    Für mich hat die Medaille 3 ( in Worten: Drei) Seiten: a)von Dir herausgestellt: Wer hat hat ihn wie gescoutet? Der alte Spruch: Wer schoutet die Scouts?

    b) Wie umgehen mit seiner Person/Persönlichkeit? Mangelhafte Betreuung durch die Eintracht. Calli, der Brasi-Erfahrene, hat sich indirekt schon zum Problem geäußert.

    c) Ja, halt eben Caios Phlegma. Der lässt es vom Typ her langsam angehen. Wenn auf dem Trainingsgelände Hütchen oder Leibchen aufgesammelt werden müssen, hat er eins, andere viel mehr (doofes, aber realistisches Beispiel).

  120. Der Hans Reiser is übrigens Ende August für 15 Jahre Knast verurteilt worden. Das wird nix mehr mit Fussballkarriere danach.

  121. Nachtrag; Die Schouts sollen natürlich nicht “geschoutet” werden, sondern “gescoutet”.

  122. “Mangelhafte Betreuung durch die Eintracht.”

    Annahme oder Fakt, ekrott?

  123. Angenommener Fakt

  124. Ist das nicht das gleiche?

  125. Zitat:

    “Angenommener Fakt”

    LOL

  126. ein anderer Stefan

    Mal was anderes:

    “wir empfehlen Ihnen, in diesem Fall auf das Mitführen der Kamera zu verzichten. Es sind ca. 100 Ordner im Einsatz und Sie müssen davon ausgehen, dass einige dieser Ordner diese Kamera durchaus als “Profi-Kamera” einschätzen.”

    Mhm… Probiere ich trotzdem den Ordnern was von “Aber die hat doch nur 6 Megapixel” zu erzählen? Schwierige Entscheidung.

  127. @124

    Du meinst indirekt, wenn Caiopado mehr Hütchen trinken

    und Leibchen einsammeln würde, dann käme das bei FF besser an ? Stammplatzgarantie ?

    Meier und Köhler sollen ja ganz vorne sein bei diesen

    Disziplinen !

  128. @ HolgerM

    Danke für die nette und höfliche Aufklärung. Ich kann nicht immer alles wissen. Und wieder was gelernt. ;-)

    Thema Caio–

    Ich persönlich mache mir keine Gedanken wegen Caio. Ehrlich nicht. Je länger er da ist, desto weniger interessiert mich diese Personalie. Fehleinkauf, Fehleinschätzung, Enttäuschung? Na und? Davon geht die Welt nicht unter. Es ist ein Teil des (Berufs-)Lebens. Im Gegenteil solche Missverständnisse spornen an, es das nächste Mal besser zu tun.

    Ausserdem: Die kolportierte Summe von 4 Millionen ist im nationalen Vergleich auch keine Summe, über die es sich lohnt, lange nachzudenken. Das ist lediglich der Einstiegspreis. The entry level. Wie hat jemand hier vor einiger Zeit gesagt: Für vier Millionen kriegt man einen Caio, you get what you pay for. Verdoppeln wir die Summe kriegen wir vielleicht einen (younameit). Verdreifachen wir, kommt (younameit). Man sollte hier wirklich den Ball flach halten.

    Wie wohl alle hier (und noch mehr im Eintracht-Forum), dachte ich, dass Caio, ein junger brasilianischer Fussballer und Rohdiamant, hier schnell einschlagen und die Bundesliga von hinten aufmischen würde. Ja, ich habe mich blenden lassen. Von der Presse, ich hätte es aber besser wissen müssen. Nach 6 Monaten sollte indes wieder Realismus einkehren. Die fussballerischen Qualitäten von Caio sind in etwa das, was man für 4 Millionen erwarten darf. Nicht mehr und nicht weniger. Charakterliche Qualitäten aber sind unbezahlbar.

    Ich will nicht anmassend sein, aber bei Caio würde ich sagen, er hat nicht den Charakter für gehobene Ansprüche. Er ist noch ein Kind. Ein verspieltes, quengeliges Kind, unzufrieden, pflegmatisch, das sich darüber ärgert, nicht dabei zu sein, wenn andere auf den Spielplatz dürfen. Aber selbst nie auf die Idee käme, mal alleine auf den Spielplatz zu gehen, um zu gucken, was passiert. Oder etwas eigenes auszuhecken.

    Fehlt ihm der Wille, es allen zeigen zu wollen? Das kann man nicht mehr lernen.

    Fehlt ihm der Ehrgeiz, sich ständig verbessern zu wollen? Das kann man nicht lernen. Ist aber Grundvoraussetzung in jedem Job. In jedem Job!

    My2cents

  129. @133:

    Ich denke schon das es darum geht. Ehrgeiz. Ich hab mich auch schonmal zum Hütchen trinken zwingen lassen müssen. Und FF ist dem bestimmt nicht abgeneigt. Zumindest Ende Februar.

  130. Nachtrag zu 134

    Bottom line: Vergesst Caio.

    Uhm, ist ja der Blog-Titel für heute. ;-)

  131. Hast du den Beitrag von heute gelesen, Petra? ,)

  132. @Anthony [133]

    “Hütchen trinken” :-))

    Das ist natürlich nur ein marginales Beispiel. Er ließe sich durch eine Reihe weiterer ergänzen, was aber nur zeigt, dass er ein gemütlicher Typ ist. Mich stört das eigentlich nicht. Er müsste das Phlegmatische auf dem Paltz aber endlich mal ablegen. Man sagt ja auch von einem Kerlchen wie Maik Franz, dass er außerhalb ein sympathischer, ruhiger Typ sei. Mit dem Pfiff wird er aber zum Pitbull. Könnte ER nicht auf dem Grün ein bisschen (!!) zum Fila Brasileiro o.ä. werden?

  133. @138:

    Mit diversen Mitteln geht das ganz einfach. Ich ruf mal grad den Herrn Daum an…

  134. Vielleicht müßte man ihn gegen Maik Franz spielen lassen?

  135. @Stefan

    Kannst Du das Geschwätz von JJJ gegen die Eintracht-Fans heute in Sport-Bild hier verlinken? Ich finde das Interview online nicht. Oder übergehen wir das? Übler kalter Kaffee.

  136. Ja, fand ihn schön geschrieben. ;-)

  137. Ich frag nur so. Weil Du nach der Gruppenliga gefragt hast. Die ich im Artikel erkläre. ;)

    @ekrott

    Wenn ich einen Link hätte könnte ich. Aber wieso sollte ich etwas finden, was auch Du nicht findest? Anders gesagt: Was nicht online ist, kann ich nicht verlinken.

  138. ein anderer Stefan

    Noch was anderes:

    http://www.n-tv.de/Selbstverma.....24742.html

    HB greift “Pisser” an

  139. Jo und grauslig sind, die da offensichtlich kein Thema mehr haben, über was sie schreiben können.

    “… All diese Versprechungen ließen sich für einen Fußballer seiner Klasse so leicht in einem Testspiel wie dem gestrigen in Taten umsetzen …”

    Sorry, aber das ist Bullshit …

    Ich werde den Verdacht nicht los, dass du da relativ unüberlegt was rausgehausen hast, Stefan. Da muss ich jetzt auch einen raushauen, die Provokation ist dir zumindest gelungen …

    Ich verstehe hier was nicht: Ihr wollt doch nicht ernsthaft die Leistung eines Spielers auf Basis eines Trainingsspielchens gegen Hanau ver-/beurteilen ? Wer immer wieder sucht, wird immer wieder Krümel finden ?

    Wirklich schade. Caio hat wohl keine Chance in Frankfurt. Die eine Fraktion will in ihm einen Heilsbringer sehen, die andere Fraktion sieht sich provoziert und gezwungen, ihn bei jedem einzelnen

    Fehler zu kritisieren. Dazwischen gibt’s (offensichtlich zu wenige) besonnene Leute, die wissen, dass 4 Mio. in diesem Geschäft nicht viel Geld ist und die Hoffnung nicht aufgeben und Geduld zeigen. Geduld mit einem, der aus einer anderen Kultur kommt und als Fussballer (nicht als geistiger Höhenflieger!) hier in Europa bestehen will.

    Wieso jetzt so ein Kommentar, Stefan ? Ich kapier das nicht. Gerade jetzt, da sich das Thema endlich ein wenig gelegt hat, ist so ein provokant mit ‘Vergesst Caio!’ betitelter Text ziemlich daneben. Wahrscheinlich hast du aber sogar Recht mit deinem Gefühl, dass es im Verein Leute gibt, die mitterweile auch so denken und den guten Holz am liebsten gleich mit vor die Tür setzen würden. Das fände ich erschreckend, wenn es so wäre.

    Und zu deiner hübschen Aufzählung(33): Du nennst da Dinge, die einige Jahre zurück liegen. Damals hatte die Sge noch nicht das Geld. Also wieso dann so ein hinkender Vergleich ? Warum um Himmels Willen lässt man den jungen Caio nicht einfach in Ruhe ? Warum fühlen sich einige Leute immer wieder bemüht, auf die vergleichsweise lächerlichen 4 Mio. hinzuweisen ? Ja, ihre Fussballkunst ist das einzige Kapital, was die Jungs haben und das vermarkten die so teuer es geht, das ist doch völlig normal ! Diese Aufregung über 8 Mio. für Caio und Fenin finde ich zutiefst provinziell und ziemlich lächerlich angesichts der gigantischen Unterschiede zu den meisten Vereinen in Europa. Was ist das ? Sozialneid ? Ich weiss es nicht und werd’s wohl nie verstehen.

    Und nochwas:

    ‘ … Und die Vermutung aussprechen, dass Uwe Bein heute mit seiner Spielweise von früher nicht erste Liga kicken würde …’

    Ein Uwe Bein würde heute anders spielen, aber ähnlich technisch versiert und genauso erfolgreich, vielleicht nicht in Cottbus oder unter einem Funkel, aber mit Sicherheit in der ersten Liga.

    ‘Aber ich habe keine Ahnung, gebe ich zu.’

    Das zu betonen, macht den Text nicht besser. Wenn du wirklich keine Ahnung hast, dann geh mal bitte tief in dich und überleg dir mal in aller Ruhe, ob du einen Eintracht-Blog mit so einer Einstellung weiter betreiben kannst. Ein Blog im Web wird heutzutage genauso Ernst genommen, wie ein Artikel eines echten Sportreporters, als welcher du dich ja nicht sehen willst. Wach auf: Du wirst schon lange so gesehen. Das ist keine Comedy-Show hier, alles was du hier schreibst, wird Ernst genommen. Wilkommen in 2008, wo TV-Serien zu 75% über’s Web geschaut werden, wo News nur noch als relevant angesehen werden, wenn sie in irgendeinem Blog bestätigt werden. Wilkommen in der online-Welt, wo man neuderdings für schlappe 2,50 den ganzen Tag lang mobil surfen kann und das Web oft das einzigste Informations- und Kommunikations-Medium ist.

    Ich mag deine oft recht provokanten Texte, aber diese billige Meinungsmache zum Thema Caio (sorry, das kann ich nicht anders verstehen) ist doch nicht wirklich dein Stil. Aber wenn Selbsttherapie dazu führt, dass schon Mittags über 100 Kommentare stehen, dann kannst du natürlich zufrieden sein und hast alles richtig gemacht.

  140. Zitat:

    “@Stefan

    Kannst Du das Geschwätz von JJJ gegen die Eintracht-Fans heute in Sport-Bild hier verlinken? Ich finde das Interview online nicht. Oder übergehen wir das? Übler kalter Kaffee.”

    Was har denn gesagt? Damit ich mich ein bissi uffreesche kann

  141. @ 143

    Das Thema “Gruppenliga” hat sich geklärt. ;-) Hatte in der Tat zuerst den FR Artikel gelesen, dann sofort gepostet und erst DANN den Blog-Beitrag gelesen. So kann’s manchmal gehen. :-)

  142. @sgeghost

    “ich verstehe hier was nicht: Ihr wollt doch nicht ernsthaft die Leistung eines Spielers auf Basis eines Trainingsspielchens gegen Hanau ver-/beurteilen ? Wer immer wieder sucht, wird immer wieder Krümel finden ?”

    Wer immer wieder sucht, wird immer wieder Krümel finden. Richtig. Natürlich nehme ich so ein Spiel nicht zum Anlass, den Spieler abzuschreiben. Nur dieses eine Spiel.

    Ich war gestern vor Ort. Ich habe Caio mit Sicherheit mehr als 30 mal im Training beobachtet. Ich habe jede Minute gesehen, die er in der Bundesliga gekickt hat.

    Gestern ist, nach einer Nacht drüber schlafen, das Fass bei mir übergelaufen. Das ist alles.

    Meinungsmache liegt mir fern. Der Text ist und bleibt meine ganz persönliche Einschätzung – wohl wissend, das er gelesen wird. Meine Meinung steht da oben. Gemacht habe ich sie mir persönlich.

  143. Es ist so grässlich und viel, dass ich es hier nicht widergeben will. Er lässt sich zum Nachtreten benutzen. Im RTL-Videotext ist ein kurzer, leider aber auch unbedeutender Auszug.

  144. Das ist in meinen Augen (die eigentlich viel zu weit weg sind) ein individuelles Problem. Eine Persönlichkeit, die sich erst noch finden/bilden muss und ein Spieler der momentan nicht den Anforderungen des Profisports genügt. Ob Brasilianer oder nicht ist da Jacke wie Hose. Leider aber ein gern benutztes, weil scheinbar so einfaches (Vor-)Urteil. Passt ja auch fast immer. Ist immer was dran, irgendwie wenn z.B. der Calli schwadroniert. Ob erfolgreich oder nicht – immer liegt es an den nationallisierten Tugenden. Wie einfach! Dazu gehört auch, dass gern genommene Argument: der braucht halt “deutsche” Tugenden. Es geht hier um Fußballspieler und ihre persönlichen Eigenschaften, nicht um Nationalitäten. Eigenschaften sind benennbar und in Grenzen beobachtbar. Nationalitäten sind allzu oft nur Platzhalter (oft mit Anführungszeichen als solche kenntlich gemacht) für eine unbestimmte Anzahl von beliebigen Eigenschaften. Ich bin dafür die Dinge einfach direkt zu benennen.

    In diesem Sinne, lieber Stefan, ein klasse Text. Der sich eben nicht scheut das Problem beim Namen zu nennen: Kaum Laufspiel, leichte Ballverluste, traben statt galoppieren…also kein erkennbarer Ehrgeiz und Wille stattdessen Lethargie und Phlegmatik. Offensichtlich keine Schnellschußanalyse sondern nah am Gegenstand (am Spiel und dem Spieler) und doch im Kontext der Gesamtsituation (nach neun Monaten). Hinzu kommt der nachvollziehbare Vergleich mit den direkten Konkurrenten. Chapeau!

    Der Blog-Eintrag erinnert mich an meine Eindrücke nach dem Testspiel in Wiesbaden vor etwa neun Monaten: “Das wird schwer, wenn nicht sogar nix. Irgendwie lethargisch und nicht bei der Sache der Junge. Kaum Spielverständnis, schwache Laufwege etc. Ansätze als Techniker ja, aber…” Der erste Eindruck täuscht ja selten und der heutige Blogeintrag räumt Zweifel an diesem weitgehend in den Keller.

  145. Was da alles so reininterpretiert wird.

    Brasilinaer, Spanier, Italiener, Deutscher, Tunesier, Ukrainer, Bayer, Schwabe, Vogelsberger usw. alles Mist. Der Vochel will(kann?) net renne und sonst garnix.

    Der Buli Kader hat ca. 30 Mann, mal mehr mal weniger, 10-15 sind länger da. Der Rest wird immer ausgetauscht und ER ist halt einer davon.

  146. @ 152. K. e. Remo

    “… Der Buli Kader hat ca. 30 Mann, mal mehr mal weniger, 10-15 sind länger da. Der Rest wird immer ausgetauscht und ER ist halt einer davon.”

    Kurz und bündig. Bravo.

  147. Mahlzeit !

    natürlich kann so ein Spiel gegen Rudis Hanauer nicht ein Maßstab sein (hab das Spiel nicht gesehen, war er wirklich so lethargisch ?, er hat doch immerhin zwei Buden gemacht…).

    Ich habe Caio von Anfang nicht als Heilsbringer gesehen, sondern als echte Verstärkung fürs offensive Mittelfeld, weils da meiner Meinung nach besonders klemmt.

    Ich denke immer noch Caio könnte vom Typ her so einer wie Marcelinho werden, wenn er den Schalter zusammen mit FF umlegen kann. Das heißt aber auch es wird immer viel Leerlauf geben, dann aber kommt ab und zu der geniale Moment und keiner fragt mehr nach. Defensiv sehen solche Spieler immer lächerlich aus, weil sie in Gedanken schon wieder im Angriff sind.

  148. Zitat:

    “@AnthonySabini

    Nenne mir doch mal eine Bundesligamannschaft, deren Spielsystem zu Caio passen könnte. Nur eine.”

    HSV, Werder Bremen, siehe Diego, habt ihr euch mal das Spiel von dem angeschaut, das sieht ziemlich nach Caio aus. Vom ganzen Spiel hat er meistens nur 15 Minuten, wo er dann aber richtig glänzt!

  149. Mir geht es weniger um die Defensive. Wenn das so rüber gekommen ist, habe ich mich schlecht ausgedrückt. Mir geht es um die Bereitschaft sich anzubieten, das Spiel ohne Ball, die Dynamik, die Laufbereitschaft, das Fordern des Spielgeräts.

    All das, was ein Diego oder auch Marcelinho haben bzw. hatten. Ohne dabei zuzuschauen, wie ein Gegenspieler mit Ball einem Meter an einem vorbei läuft.

    @Oskar

    Sorry – wer den Stil eines Caio mit dem eines Diego vergleicht hat die Beiden noch nicht all zu oft gesehen.

  150. Also wirklich … Diego ist wohl an Dynamik selten zu überbieten. Zumal er noch so clever war und sich das ewig Ball halten ganz schnell abgewöhnt hat.

  151. danke Oskar ! wollte den Vergleich mit Diego bewußt nicht wählen, weil ich diesen für eine absolute Ausnahmeerscheinung halte ! Aber prinzipiell stimmt das

    mit den 15 Minuten, manchmal sogar wesentlich weniger.

    Er wird aber auch von den Mitspielern permanent gesucht,

    immmer wieder ins Spiel gebracht, der kann gar net lethargisch werden. Außerdem hat er 100%Rückendeckung vom Coach. Bei uns sieht das anders aus, weites

    Gebolze von hinten übers Mittelfeld weg, Caio kommt net ins Spiel, wird teilweise auch ignoriert. Richtig freilaufen kann man sich in der BL kaum mehr, er braucht Bälle wie in Kölle, dann macht der schon was und wenn er nur Freistöße rausholt.

    Aber wenn er gar net spielt oder im Kader ist, geht das halt nicht.

    Ich habe einen Diego noch nie trainieren sehen, glaube

    aber auch net daß der dort kratzt und beißt. Im Gegenteil, solche Spieler werden oft geschont, müssen nicht in die Zweikämpfe allein schon wg. dem Verletzungsrisiko im Training.

    Da ist schon was dran: die Wahrheit liegt auf dem Platz,

    nicht im Training oder bei Hanau 93.

  152. … von mir: boykott des themas.

  153. Diego ist jemand der auf dem Platz kämpft, beißt und kratzt und sogar den Koloss von Rhodos umgepumpt hat. Nebebei spielt er auch noch wunderbaren Fußball.

    Caio war , zumindest gestern , nicht lethargisch sondern eher lahmarschig. Und das sage ich obwohl ich micht nach wie vor darüber freuen würde wenn ers packen würde.

    Derzeit haben aber Meier und Toski eindeutig die Nase vorne.

  154. oder wie hat Stepi mal gesagt:

    “heute muß Donnerstag sein, der Uwe (Bein) kommt zum Training. ” Natürlich andere Zeit, sagt aber alles !

  155. Den Vergleich mit Diego sehe ich immer noch nicht, sorry. Kaum Schnittstellen, außer der Nationalität, und die ist, siehe Kommentar von Remo, völlig egal.

    “…obwohl ich micht nach wie vor darüber freuen würde wenn ers packen würde…”

    Ich auch. Und ich wäre der Erste, der dann ohne mit der Wimper zu zucken sagen würde: “Ich lag falsch, und das ist gut so”.

    Denn am Ende geht es immer um Eintracht Frankfurt.

  156. @ 162 Stefan

    “Ich auch. Und ich wäre der Erste, der dann ohne mit der Wimper zu zucken sagen würde: “Ich lag falsch, und das ist gut so”.

    Denn am Ende geht es immer um Eintracht Frankfurt.”

    Sehr gut. Same mindset. ;-)

  157. Da hat Harry völlig recht!!!

    Im Fussball schleicht sich immer mehr die Politik ein! Ich sage nur “Lobbyismus”!!!! Da noch ein paar Mark und da noch ein paar Mark…Solche Typen kriegen den Hals nie voll, dass zeigt schon sein arrogantes auftreten, aber wir sollen für 1000 EUR arbeiten bis zum umfallen.

  158. “Denn am Ende geht es immer um Eintracht Frankfurt.”

    Damit bin ich auch 100 %bei Euch, und egal ob Caio, Meier, Toski, Copado oder Bindewald für die Eintracht trifft, am Ende liegen sich alle in den Armen, die Becher fliegen und man sagt sich zufrieden

    “ich habs doch immer gesagt !”

  159. ein anderer Stefan

    Zitat:

    “”Denn am Ende geht es immer um Eintracht Frankfurt.”

    Damit bin ich auch 100 %bei Euch, und egal ob Caio, Meier, Toski, Copado oder Bindewald für die Eintracht trifft, am Ende liegen sich alle in den Armen, die Becher fliegen und man sagt sich zufrieden

    “ich habs doch immer gesagt !””

    Alle? Nein, nicht alle. Eine kleine Gruppe Lederhüte hörte nicht auf, den Glücksseeligen Widerstand zu leisten.

  160. @164

    Nein. Du hast völlig recht. Die Argumentation ist stichhaltig und lückenlos. Du sollst Deine 1000 Euro geschenkt bekommen ohne Arbeit. Ganz unpolitisch.

  161. @Isaradler

    Ich habs rausbekommen. Es geht um OB.

    :)

  162. Ändert nichts an meinem post, Heinz. Alle Leute sollen für ihr Geld nicht mehr arbeiten müssen, während diejenigen, die ab einen Euro mehr besitzen, öffentlich enteignet werden. Ich werde eine Partei gründen, die … oh, die gibt es ja schon.

  163. Finger weg von meinem Revier.

  164. OB, die Obertucke !

  165. Jetzt kommts aber dicke für´n Oli.

  166. Thema Caio: Dem fehlt der Druck, ich würde ihm mal klar machen sich endlich voll reinzuhängen, ansonsten war’s das. Man müßte, wie im Berufsleben auch, eine Probezeit einführen, dann gäbe es auch weniger teure Mißverständnisse.

    Thema Rasen: Hat er gehalten gestern beim Spiel U23 gg. Kasselaner/läner/ler?

    Ich werd mich auf jeden Fall mal morgen mit der Rasen-Firma auf der Messe in Nümberch unterhalten, wie sie das ganze Geschehen beurteilen bzw. was im Vorfeld vereinbart wurde.

  167. @Andy

    Klingt gut. Berichte dann mal von dem Gespräch. Zum Zustand des Rasens kann ich Dir leider nichts sagen. Der FSV jedenfalls geht wohl davon aus am Sonntag spielen zu können.

  168. Man könnte ja mal Pia fragen.

    Ich brauch nur noch den Zauberspruch.

    Wo isser denn?

    Ach hier steht er.

    http://www.focus.de/panorama/b.....14772.html

  169. für den herrn, der schon alles gelesen hat, noch ein artikel:

    http://i8t.de/wo2vzwpn

  170. Danke, onkel moe, für diesen Link. Ich habe mir jetzt aber nur die Bilder angeschaut, und frage mich beim allerletzten Foto auf der Seite zwei Dinge.

    Erstens: Ist der Poldi ein Riese, oder ist der Uli etwas kleinwüchsig?

    Zweitens: Warum tätschelt ersterer letzterem den Bauch?

  171. “Warum tätschelt ersterer letzterem den Bauch?”

    Eine Chinesische Weisheit verspricht demjenigen Glück, welcher dem Buddha den Bauch streichelt.

  172. Zitat:

    “Zweitens: Warum tätschelt ersterer letzterem den Bauch?”

    vielleicht isser schwanger…

  173. so, ich mach feierabend.

    frohes schafen / debattieren noch.

  174. sollte natürlich “frohe schafe” heißen…

  175. Gute Nacht John- Boy

  176. Die Szene stellte sich am Spieltag so dar.. Poldi kam aus der Kabine und die Fans hinter der Bank der Bayern riefen nach ihm…wie halt das ganze Stadion am Sonntag. Und da lachte Poldi und in dem Moment passierte er WurstUli und zwinkerte ihm zu und “tätschelte” den Bauch.

  177. Wie auch immer — dem Uli gefällt’s.

  178. War aber ansich ne nette Situation – so nach dem Motto…”Siehst Uli, im Gegensatz zu Dir bin ich beliebt” ;-)))

  179. Zitat:

    “Man könnte ja mal Pia fragen.

    Ich brauch nur noch den Zauberspruch.

    Wo isser denn?

    Ach hier steht er.

    http://www.focus.de/panorama/b.....14772.html

    nunja, mit dieser tante lockst du mich nicht vom sportplatz weg … ;-)

    ja, der rasen. zwei stellen gab es definitiv in meiner sichtweite, wo der rasenteppich hochklappte, bzw. sich wölbte. war zwar zum ende der partie hin, aber wenn da einer mit dem kickstiefel hängen geblieben wäre …

    in der halbzeit und nach dem spiel wurde sofort mit ausbesserungsarbeiten begonnen. nach dem spiel wurde der rasen gesprengt. mit wasser – obwohl’s anders auch sinn machen würde. aus dem schönen grünen rasen ist ein regelrechter flickenteppich geworden. verschiedene grüntöne runden das bild des grauens ab.

    ich bin gespannt auf bielefeld. ach, ich vergaß, die herren eierwerfer spielen ja mit noppenschuhen.

  180. Vielen Dank.

  181. @148: Ja, Stefan und bei mir ist eben auch das Fass übergelaufen, als ich das hier gelesen habe. Es ist ja auch einiges wahr, was du und andere dazu schreiben, aber allein bei der Überschrift ist mir halt der Hut hochgegangen. Ich habe Caio gegen Köln mit aufsteigender Form gesehen und gerade deshalb finde ich den jetzigen Zeitpunkt für so eine Abrechnung völlig daneben, meine Meinung.

    Aber egal, das sind eh für mich die letzten Zeilen hier, andere haben ja bereits die Segel gestrichen. Macht aber nix, der Kern der Caio-Kritiker bleibt und es kommen ja immer wieder neue nach. Also viel Spass noch, alez SGE !

  182. @145/189. sgeghost:

    In welcher Parallelwelt lebst du eigentlich? Anscheinend gibt es dort andere Blogeinträge als in meiner. Auch dir viel Spaß noch.

  183. Ich denke du bist ein bissle eine Mimose.

  184. Ach scheisse, den letzten Absatz hätte ich mir komplett schenken können, ich weiss.

    >>Zitat:

    “Ich denke du bist ein bissle eine Mimose.”

    Ja, mag sein. Aber auch mit de Nerve am Ende, aus anneren Gründen … (bitte um Verständnis, Stefan). Dazu kommt halt noch der Abstiegsplatz und markige Sprüche zum falschen Zeitpunkt (für mich).

    Und da ich konsequent inkonsequent bin, hau ich hin und wieder doch nochmal einen raus, aber dann hoffentlich entspannter ;)

  185. Bissi reißerisch die Überschrift, wa? Aber es kann sich ja jeder seine eigene Meinung BILDen. ;) Wie auch immer, so lange Caio bei der SGE spielt, so lange bekommt er meine volle Unterstützung. Er ist ein exzellenter Fußballer, der unsere Mannschaft, egal ob als Joker (im Moment) oder hoffentlich irgendwann als Vollzeit-Kraft, definitiv bereichert. Abgesehen davon bin ich auch so ein Schönwetter- und Event-Fan der einfach gerne einen Spieler auf dem Platz hat bei dem ich nicht genau weiß was passiert, wenn er den Ball bekommt. Das macht Spaß.

  186. Ah, nix für Ungut. Ich meinte das auch nicht böse.

    Pass auf, ich hab mich über den Stefan auch schon aufgeregt. Immer dieser Pessimismus ;).

    Und wenn die Bube hier mal wieder ihre sarkastischen Anwandlungen haben würde sie am liebsten auf den …

    Ich bin auch Eintrachtler mit Leib und Seele. Ich kann es auf den Tod nicht abhaben wenn jemand was gegen mein ( unser) Team sagt.

    Dennoch ,manchmal spricht er unangenehme Wahrheiten aus.

    Aber der Mann ist Eintrachtler durch und durch. Und ein netter Mensch obendrein.

    Also bleib dabei. Der Blog lebt auch vom Meinungsaustausch. Das darf auch ruhig mal kontrovers sein.

  187. Also ich muss jetzt auch mal was loswerden, an alle die CAIO am liebsten in die Wüste schicken würden:

    Schaut euch einfach mal ein paar Videos von dem Mann und seinen Toren auf youtube an… solche Sachen hat der gesammte jetzige Kader der Eintracht sammt Trainer in ihrer gesammten Kariere nicht hingekriegt…

    Kein Wunder dass der beim HolzklotzMentaltrainer Funkel und seinen BetonMethoden kein Fuss in die Mannschaft kriegt und sich aus lauter Frust vor so viel Mittelmaß zuhause vollfrißt. Jeder der die Mentlität von Südamerikanern kennt (meine Frau ist auch eine) – weiß, das die anders ticken und eine persönlichere Atmosphäre auch gerne mit Leistung zurückzahlen.

    Das zu verstehen ist wirklichn nicht so schwer – nur der Herr Funkel weiß mit sowas leider nix anzufangen

  188. Genau, Funkel versteht mich nicht…

    FUNKEL RAUS!!!

  189. @ Uwe

    Deine persönlichere Atmosphäre kannst du dir in Zukunft sonstwohin

    ..

    Bin mit dem Dreitagebart über alle Berge!

    Tschüss!