Eintracht Frankfurt Verloren, natürlich

Heimspiel. Foto: Stefan Krieger.
Heimspiel. Foto: Stefan Krieger.

Ich hasse Niederlagen. Ich hasse Niederlagen selbst dann, wenn sie so egal sind, wie die von gestern. Ich kann da einfach nicht aus meiner Haut. Ein ganz persönliches Ding.

Und so wundert es nicht, dass ich, ganz persönlich, wenig Freude an der Siegesfeier hatte. Was vielleicht daran liegt, dass mich die Szenen unmittelbar nach dem Ende der Partie gegen 1860 München (die – natürlich – verloren wurde, wie konnte ich Idiot auch nur eine Sekunde der Auffassung sein, Eintracht Frankfurt würde ein Spiel gewinnen, wenn Eintracht Frankfurt nicht unbedingt muss?) all zu sehr an ein Spiel erinnerten, das vor ca. einem Jahr an selber Stelle stattfand.

Natürlich war der Anlass ein anderer. Natürlich war man damals abgestiegen, diesmal kehrte man zurück ins Oberhaus.

Natürlich bin das nur ich, der sich in diesem Moment, unterstützt von den 90 Minuten zuvor, die Laune hat endgültig verderben lassen. Und deshalb kann ich auch nicht der sein, der auch nur einigermaßen sachlich über das schreiben könnte, was zuvor und danach noch so alles passiert ist.

Selbst nach der obligatorischen Nacht, die ich drüber geschlafen habe. Im Moment ist es halt noch immer so, dass es nicht weichen will, dieses Gefühl. Ja, zurück im Oberhaus. Ja, Delle ausgebeult. Ja, man ahnte es schon länger, und spätestens seit Montag vergangener Woche stand es dann auch fest. Ja, wunderschöne Choreo vor dem Spiel. Ja, Feier danach.

Aber für mich selbst war dann halt irgendwann mal genug. Kurz nachdem Schildenfeld lustig einer Feuerlöscher entlud, habe ich meinen Kram gepackt und habe sie in aller Stille verlassen, die Aufstiegsmannschaft.

Irgendwann ist dann halt auch mal gut. Für mich, ganz persönlich, der ich jeden verstehen kann, dem es nicht so geht.

Schlagworte:

No Comments
KOMMENTIEREN »

  1. Zitat: „Und so wundert es nicht, dass ich, ganz persönlich, wenig Freude an der Siegesfeier hatte.“

    +1

  2. Tja, Stefan, leider kann man deinem Eingangsbeitrag nur zu 100% zustimmen. Ich habe schon während des Spiels das k…. bekommen, als der monotone Support trotz Gegentors auch nicht eine Sekunde ausgesetzt hat. Zum Weglaufen.

  3. Ich bin halt eher die Spaßbremse.

  4. Schaedelharry63

    Genauso wie spielbezogenes Anfeuern (neudeutsch supporten) wohl zu altmodisch (old-fashioned) ist, genauso komme ich mit dem Feiern zurecht, wenn es zum Selbstzweck wird.

    Aachen – verständlich, da situationsgerecht wegen dem Aufstieg.

    Gestern – trotz des müden Kicks noch nachvollziehbar, letztes Heimspiel und man hatte ja für danach was vorbereitet (auch die Spieler, doch das wollte keiner mehr sehen).

    Karlsruhe – wohl unvermeidlich, hoffentlich friedlich.

    Römer – überflüssig, aber die haute vollaie möchte halt auch mal im Rampenlicht stehen. Hoffentlich haben die Kameras wenigstens da nichts zum Wegschwenken.

  5. Schaedelharry63

    Ach ja, gespielt wurde ja auch noch.

    War leider kaum der Rede wert.

  6. traber von daglfing

    Die Choreos sind ja meist recht schön und gut gemacht.

    Mir kommts allerdings langsam so vor, als ob der akkustische Support – und mit ihm auch beachtliche Teile der Anhängerschaft – sich schon zu ner Parallelveranstaltung entwickelt haben, die den Fussball und das Geschehen auf dem Rasen nur noch als periphere Grundlage für ihre eigene Show benötigen.

    Sorry, bin da halt oldschool.

    Und die Feuerlöschershow war ganz arg witzig.

    Meinetwegen kann er sich verpissen, ich brauch die Fresse nicht.

  7. ZITAT:

    “ Mir kommts allerdings langsam so vor, als ob der akkustische Support – und mit ihm auch beachtliche Teile der Anhängerschaft – sich schon zu ner Parallelveranstaltung entwickelt haben, die den Fussball und das Geschehen auf dem Rasen nur noch als periphere Grundlage für ihre eigene Show benötigen. „

    +1

  8. Hey Stefan,

    nachdem ich Deinen Text gelesen hab, ists mir auch wieder mal wie Schuppen von den Augen gefallen. Genau wie Du geschrieben hast, warum sollten sie noch gewinnen, wenn sie nicht mehr müssen…?!!

    Naja, man sah ja auch wohin uns diese Einstellung gebracht hat letzte Saison, in die 2. Liga….

    Manchmal ertappe ich mich , das ich natürlich die Mannschaft in Schutz nehme vor ihren Leistungen,

    doch dann wird mir wieder schlagartig klar : moment, des ist ihr JOB !!!

    Diese Einstellung muß sich grundlegend ändern, denn so kommen sie nicht weiter.

    Wenn ich einfach seh wie andere Mannschaften sich richtig durch beißen, obwohl es für diese um nichts geht…

    Wie der Pfaff im Heimspiel schon erwähnte, der Eintracht fehlt es einfach an einer konstanten Leistung.

    Heut spielen sie, da drehste durch was die ein geiles Spiel abliefern können und ne Woche später ist Ententanz auf dem Spielfeld.

    Das kann und darf einfach nicht so weiter gehn.

  9. Schaedelharry63

    Wenigstens gibt’s den blog hier zum Stadlern und Waldorffern.

    Refugium für die, die als old-fashioned keine Rolle mehr spielen

    Da kann man sich der Illusion hingeben, man gehöre noch dazu.

  10. „Schön gemacht“ hin oder her. Ich schließ‘ mich dem an, was Tscha gestern schon geschrieben hat (siehe @150):

    „wenn das der preis für die selbstverliebten choreos ist, schiebt sie euch dahin wo die sonne nicht scheint.“

    Trotzdem schönen Tach.

  11. ohne Enttäuschung weiss man seine Siege nicht zu schätzen. *Ironiemodus* aus.

    Ein schwacher Aufstiegsauftritt – so oder so gesehen.

  12. Wahre Worte im Eingangsbeitrag. Gestern war wieder einer dieser Tage an denen ich mich fragte, warum ich noch ins Stadion gehe.

    Meine persönliche Aufstiegseuphorie ist schon wieder verschwunden – danke Mannschaft, danke Kurve

  13. ZITAT:

    “ Wahre Worte im Eingangsbeitrag. Gestern war wieder einer dieser Tage an denen ich mich fragte, warum ich noch ins Stadion gehe.

    Meine persönliche Aufstiegseuphorie ist schon wieder verschwunden – danke Mannschaft, danke Kurve „

    +1

    Ich habe es auch nicht mehr ausgehalten und habe den Ort des Geschehens zur Halbzeit verlassen. Ich kann mit meiner Zeit was besseres anfangen als so einem lustlosen Auftritt beizuwohnen.

  14. Ja, ist schon ärgerlich: Volles Haus, schönes Wetter und die Gelegenheit, schönen Fussball zu zeigen. Und das alles ging mächtig in die (Unter)Hose.

    Irgendwie passt es zu diesem Möchtegernverein. Immer dann, wenn wir mal positiv überraschen könnten, stehen wir uns selbst im Weg. Das fing schon mit der Aufstellung von Caio an und endete mit Freudenfeuern auf dem Platz.

    Natürlich ging es um nichts mehr. Außer eben die goldene Ananas für die Zweitligameisterschaft. Aber um was, bitteschön, ging es denn für 1860 München?

    Eben.

  15. Was ist denn hier los?

  16. Danke, Stefan.

    Dein Beitrag trifft meine Gefühlslage ziemlich gut.

    „Ja, zurück im Oberhaus. Ja, Delle ausgebeult. Ja, man ahnte es schon länger, und spätestens seit Montag vergangener Woche stand es dann auch fest. Ja, wunderschöne Choreo vor dem Spiel. Ja, Feier danach.

    Aber für mich selbst war dann halt irgendwann mal genug ….“

    Genau so war das. Ich bin irgendwann einfach gegangen. Einfach so. Alle, mit denen ich gerne noch ein wenig gequatscht hätte, schienen, sorry, irgendwie, irgendwo von der Menge verschluckt worden zu sein. Wahrscheinlich hatte die Menge aber nur einfach mich verschluckt.

    Gedankenverloren einfach losgelaufen. Noch einmal quer durchs Stadion. An der Waldbühne, wo schon so viele großartige Interviews gehalten worden sind, war nur heiseres Idrissou-Gröhlen zu hören. „Gebt mir ein … Gebt mir ein … Wo ist der Djakpa???!!!“

    Man muss nicht (mehr) alles mitmachen. Alles hat seine Zeit.

    Das war es erst mal. Fortsetzung folgt.

    Schöne Grüße an alle.

  17. @Stefan bzw. Eingangsbeitrag:

    100% agree! Bin sofort nach dem Spiel nach Hause, als ich den „Platzsturm“ sah.

    Während der Begegnung habe ich mehrfach gegen meine innere Stimme gekämfpt die mir dauernd sagte: „Geh nach Hause, das wird heute nichts“.

    Natürlich freue ich mich auch riesig über den Aufstieg. Enttäuscht bin ich trotzdem nach so einer Leistung der Mannschaft gestern. Da sind 54.000 Zuschauer im Stadion und die Mannschaft liefert so ein Spiel ab. Dafür habe ich kein Verständnis, obwohl es um nichts mehr ging.

  18. ZITAT:

    “ Was ist denn hier los? „

    Was soll’n los sein? Business as usual.

  19. Moin. Ich bin angefressen. Immer noch. Wenn ein Spieler sagt

    „Die Mannschaft konnte keine Spannung in der Woche

    mehr aufbauen. Schwamm drüber“

    dann bekomme ich einen Hals.

    Einstellung zu ihrem Beruf gleich Null.

    Einstellung zu ihren Fans

    (die Geld dafür bezahlen diese Truppe zu sehen)

    gleich Null.

  20. ZITAT:

    “ Was ist denn hier los? „

    Altersdepressionen?

    Im Ernst – war sicher keiner meiner wichtigsten Fussballtage, aber nun freut Euch doch mal auf Bundesliga und das wenigstens etwas Euphorie zurück in Frankfurt ist.

  21. Exilfrankforder

    Das Beste am Fußballwochenende war der Auftritt des Freiburger Trainers im Aktuellen SpSt..

    Da wurde mir klar, AV ist kein Konzepttrainer. So ein bischen mehr in die Richtung und weniger Schelmerie täten ihm ganz gut.

    Für Caio-Aufstellung gab`s nun wirklich von vornerein keinen Grund mehr.

  22. Nee das bleibt jetzt so. Bis September.

  23. Da ich aufgrund der räumlichen Entfernung noch nicht mal im Stadion dabeisein konnte, bin ich doppelt angepisst; völlig inakzeptable Leistung der Spieler und keine Feier.

    Es wäre ja auch möglich gewesen zu sagen: es geht um nix, da lasst uns doch mal so richtig aufdrehen und Spass auf dem Platz haben, um hinterher umso besser feiern zu können. Aber da war nix!

  24. ZITAT:

    “ Nee das bleibt jetzt so. Bis September. „

    und dann geht alles von vorne los. so oder so.

  25. Ach Herrje!

    Man hätte es kommen sehen können…..

    So richtig sauer werde ich, wenn sie nächste Woche dem KSC die Relegation oder sogar den Klassenerhalt schenken!

    Ich bin gespannt, welch „geile“ Mannschaft in der nächsten Saison für Eintracht Frankfurt auflaufen wird.

    Wenn sie endlich mal die Tugenden einbringt, die ich auch dieses Jahr eher selten gesehen habe…..Kampf, Wille, Leidenschaft, dann freue ich mich. Dann darf man auch verlieren. Nehme den Rode da mal vollkommen raus, der zeigt das eigentlich immer.

    Zum Thema Stadionsturm mag ich eigentlich nichts sagen…..müde!

  26. ZITAT:

    „Aber um was, bitteschön, ging es denn für 1860 München?“

    Sie hatten noch eine kleine Mini-Rest-Chance für das Erreichen des Relegations-Platzes, die nach dem ersten Tor vorübergehend sogar zum Greifen nah war.

    Nachdem ich zuerst enttäuscht war, keine Karte mehr für das letzte Heimspiel gegattert zu haben, war ich nach der 1. Halbzeit vor dem TV froh, mir diese Leistung nicht vor Ort anschauen zu müssen und habe auf Konferenz umgeschaltet…

    Trotz des dieses Mal wieder bitteren Beigeschmacks freue ich mich über den Aufstieg. So ist das eben bei unserer Diva.

  27. Fährt eigentlich außer Schildenfeld jemand von uns zur EM?

  28. Freude über den Aufstieg ja, aber das gestern hat alle Freude mehr oder weniger wieder entfernt.

    Am meisten hat mich dieses Transparent „Diese Choreographie wurde Ihnen präsentiert vom Deutschen Randalemeister 2011“ geärgert. Allen Lippenbekenntnissen zum Trotz scheint die Kurve diesen Ruf ja klasse zu finden. Und diese 30-40 teils vermummten Kasper, die meinten, sich vor der Polizei aufzubauen und provozieren zu können bzw. die zwei mit den Bengalos gehören verdammt nochmal nicht auf und in die Nähe von Fussballplätzen.

    Zum Spiel: der Djakpa wird im ersten Abschnitt nahezu ignoriert und winkt sich ’nen Wolf und dann dieses völlig schwachsinnige Foul. Den brauche ich in der 1. Liga nicht. Das Abschiedsgeschenk (Spielzeit für Caio, Ümit und Habibsche) war auch sinnfrei, alle drei haben noch einmal grandios gezeigt, warum sie nie den Durchbruch geschafft haben …

    Ich glaube, am kommenden Sonntag schaue ich keinen Fussball im TV.

  29. ZITAT:

    “ Für Caio-Aufstellung gab`s nun wirklich von vornerein keinen Grund mehr. „

    Ich hab‘ ja gedacht, man wollte ihm noch einen schönen Abgang hier in Frankfurt verschaffen. Auswechselung in der 60. Minute, Ovationen der Fans und so. Aber dann hat man ihn sang- und klanglos in der Pause rausgeholt. Das fand ich echt daneben.

  30. ZITAT:

    “ Fährt eigentlich außer Schildenfeld jemand von uns zur EM? „

    Ich nicht. Ich boykottiere.

  31. ZITAT:

    “ Ich glaube, am kommenden Sonntag schaue ich keinen Fussball im TV. „

    Am kommenden Sonntag vielleicht nochma. Aber dann is erstma vorbei.

  32. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Ich glaube, am kommenden Sonntag schaue ich keinen Fussball im TV. „

    Am kommenden Sonntag vielleicht nochma. Aber dann is erstma vorbei. „

    Nee, alleine schon, weil ich für Karlsruhe Befürchtungen habe, dass da richtig was passiert.

  33. Ich bin da beim Watz, es ist schon grausam, dass die Eintracht am Schluss, wenn es nicht mehr wirklich um etwas geht, abkackt.

    @ Dr. Kunter, genau, auf Chappo lasse ich auch nichts kommen. (stand gestern im blog).

  34. traber von daglfing

    Zitat

    „Und diese 30-40 teils vermummten Kasper, die meinten, sich vor der Polizei aufzubauen und provozieren zu können bzw. die zwei mit den Bengalos gehören verdammt nochmal nicht auf und in die Nähe von Fussballplätzen.“

    Wie groß muss der Schaden in der Birne eigentlich sein, wenn man bei der eigenen Auftiegsparty schon so ne Nummer bringt ?

    (Dass der Kick nix war, tut hier nix zur Sache.)

    Lässt leider nix Gutes für nächsten Sonntag erwarten.

    Dass sie damit zuerst dem eigenen Verein, aber auch dem Fussball insgesamt und allen die den Sport noch halbwegs mögen, schaden, interessiert anscheinend nicht die Bohne.

  35. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Ich glaube, am kommenden Sonntag schaue ich keinen Fussball im TV. „

    Am kommenden Sonntag vielleicht nochma. Aber dann is erstma vorbei. „

    Nee, alleine schon, weil ich für Karlsruhe Befürchtungen habe, dass da richtig was passiert. „

    Die Befürchtungen muss man leider haben und der DFB statuiert an seinem Sorgenkind ein Exempel und lässt sie mit -6 Punkte in die neue Saison starten.

  36. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Für Caio-Aufstellung gab`s nun wirklich von vornerein keinen Grund mehr. „

    Ich hab‘ ja gedacht, man wollte ihm noch einen schönen Abgang hier in Frankfurt verschaffen. Auswechselung in der 60. Minute, Ovationen der Fans und so. Aber dann hat man ihn sang- und klanglos in der Pause rausgeholt. Das fand ich echt daneben. „

    Warum soll man irgendeinen unfähigen Ersatzspieler so verabschieden, als hätte er etwas für den Verein geleistet ?

    Da gibt es viele, die haben nur in der Regel nicht so viel verdient.

  37. traber von daglfing

    @35 Nachtrag

    Aber eigentlich macht dieses (Dauer-)Thema nur noch müde.

  38. Moin Stefan,

    mir gings ähnlich.

    Vielleicht lags am fast identischen Blickwinkel.

  39. ZITAT:

    Am meisten hat mich dieses Transparent „Diese Choreographie wurde Ihnen präsentiert vom Deutschen Randalemeister 2011“ geärgert. „

    Echt jetzt? Wäre ich im Stadion gewesen und hätte das Plakat gelesen, wüsste ich, was ich getan hätte.

    Da wundert man sich nicht, dass man als Eintracht-Fan für solche Randgruppen in Sippenhaft genommen wird. Die nehmen einen auch noch in Sippenhaft.

    Contra jeglicher Choreographie in Liga 1!

  40. Was muss eigentlich passieren, damit die Masse endlich die Redelsführer ausgrenzt und ausschließt??

    Ach, ich war ja müde…..

  41. Da ich heute irgendwie recht matt bin, zitiere ich einfach mal meinen Beitrag aus dem Forum:

    „Ich habe ne Menge guter Pässe und auch recht flotter Kombinationen gesehen, es fehlte halt so am letzten Biss und der rechten Aufmerksamkeit; auch die Chancen waren da, nachdem man in HZ2 ja dann doch irgendwie angefangen hatte, Fußball zu spielen. Warum alle Torhüter ausgerechnet gegen uns regelmäßig über sich selbst hinauswachsen, begreife ich einfach nicht. Bei einem Keeper in Normalform wäre ein Unentschieden sicherlich noch drin gewesen.

    Kleiner Nachtrag zu unseren „Feierbiestern“: Auch Fürth tat sich nach dem feststehenden Aufstieg beim FSV sehr schwer, und wenn sie den (zugegebenermaßen berechtigten) Elfer nicht bekommen hätten, würden sie wohl heute noch um den Strafraum herumspielen. Das ist einfach nur menschlich, und daher kann ich auch unserer Mannschaft keinen Vorwurf machen. Dass Veh unsere Abgänge noch mal hat spielen lassen, finde ich sehr in Ordnung, aber dies ging natürlich zu Lasten der Spielqualität, gerade in Halbzeit 1 Dieses Spiel war eine hübsche Lehrstunde zum Thema Meier und Köhler.“

    Und ohne den bitteren „Nachschlag“ hätte es ein schöner Tag gewesen sein können, ungeachtet des Spielergebnisses. Ich für mein Teil habe mich nicht mehr zur Waldbühne begeben, sondern mit lieben Menschen und Freunden einen ganz persönlichen versöhnlichen Saisonabschluss hingelegt. Danke dafür.

    Im übrigen bin ich der Ansicht, dass wir in Karlsruhe wieder ordentlichen Fußball sehen werden; das sind wir dieser Kackliga zum Abschluss auch schuldig.

  42. „Dieses Spiel war eine hübsche Lehrstunde zum Thema Meier und Köhler.”

    Yeah ! Und alle Düsseldorfer singen : Hier kommt Alex.

  43. Morsche

    Aufstiegskater hier, oder was? Von mir aus kann im Fußballstadion jeder singen und schreien und Fahnen schwenken, wann und wie er will. Wo, wenn nicht hier?

    Ich fand unse B-Team spielerisch besser und die Niederlage unglücklich – hätte auch anders ausgehen können. Trotzdem ärgerlich – da kan ich auch nicht anders.

    Und Römer – mein Popo. Da gehen halt die Partypeople gern hin, zu so einem Event.

    Wir sollten besser was konstruktives machen und neue Toptalente scouten.

  44. ZITAT:

    “ Dieses Spiel war eine hübsche Lehrstunde zum Thema Meier und Köhler.“

    Ja, war auch mein Gedanke. Ohne diese beiden geht scheinbar gar nichts zusammen.

  45. Ich bin doch etwas überrascht, wie vielen es ähnlich geht wie mir. Ja auch ich bin eine Spaßbremese, war relativ früh weg vom GD und ich schließ mich dem Eingangsbeitrag an.

    Wenn ich darüber nachdenke könnt ich mich jetzt schon wieder….Nee, ich lass es.

    Und nee es geht nicht bis September weiter. Ich beruhig mich schon wieder.

  46. Wasserwerfer. Also manchmal fragt man sich wirklich…

  47. ZITAT:

    „Im übrigen bin ich der Ansicht, dass wir in Karlsruhe wieder ordentlichen Fußball sehen werden; das sind wir dieser Kackliga zum Abschluss auch schuldig. „

    Das allerdings bezweifel ich.

    Ich werd jetzt auch mal den 2.Lige Muff auswaschen gehen ;-)

  48. @ 29

    „Das Abschiedsgeschenk (Spielzeit für Caio, Ümit und Habibsche) war auch sinnfrei, alle drei haben noch einmal grandios gezeigt, warum sie nie den Durchbruch geschafft haben …“

    Vielleicht lag darin der Sinn….?

    Ich fand es schade, dass weder Butscher noch Amedick eingewechselt wurden. Ich kann des Warts Eingangsbeitrag nachvollziehen und verweise auf meine gestrige 158.

    http://www.blog-g.de/290412-ei.....ent-556925

  49. über das spiel bin ich zu angepisst um etwas drüber zu sagen, ich hab mir grad mal die zusammenfassung von union (für die auch um `nix´ mehr ging), gegen rostock angeschaut um mal zuzuschauen wie es ist wenn eine mannschaft mit leidenschaft nachgeht.

    ich trauer´, nach den lasch liegengelassenen punkten, auch ein wenig der angekündigten choreo der mannschaft hinterher, die wegen der `spontanen feierlichkeiten´ auf dem rasen ja ausfallen musste.

    da hat sich die mannschaft schon soviel mühe gemacht eine eigene choreo einzustudieren, daß wahrscheinlich deshalb nicht genug zeit für das training fürs spiel blieb und dann kommt die noch nicht mal zur aufführung *sarkasmus-modus off*

    aber das thema mangelnder respekt (vor eigenen spielern, vor gästefans, vor abmachungen) wurde ja schon ausreichend ausgewälzt.

  50. in meiner 50 fehlt im 1.absatz `ihrem job´…, sorry

  51. ZITAT:

    “ Wasserwerfer. Also manchmal fragt man sich wirklich… „

    wo standen die eigentlich?

  52. ach und soviel zur aussenwirkung in der bürgerlichen presse:

    http://www.faz.net/aktuell/spo.....35360.html

  53. in der Phantasie der B… wahrscheinlich

  54. Na da habt ihr euch aber gestern schön vor den Marketingkarren der Firma Hooligan spannen lassen.

    Das fette Banner letztes Jahr mit dem schönen Hooliganlogo, gestern die Show. Hat alles nix mit der Eintracht zu tun. Dient lediglich der Geldvermehrung:((

    Ihr saht aber gut aus und wart Teil von was Großem!!

  55. Mir ist das echt zu mühsam mich wegen dem Spiel und so manchem Deppenfan schon wieder aufzuregen. Ihr hättet einfach mehr trinken sollen. :-)

  56. ZITAT:

    “ Na da habt ihr euch aber gestern schön vor den Marketingkarren der Firma Hooligan spannen lassen.

    Das fette Banner letztes Jahr mit dem schönen Hooliganlogo, gestern die Show. Hat alles nix mit der Eintracht zu tun. Dient lediglich der Geldvermehrung:((

    Ihr saht aber gut aus und wart Teil von was Großem!! „

    ich würde eher sagen die firma hooligan war gestern nach abpfiff der ochse vorm (unfreiwilligem?) ultra-karren.

  57. ZITAT:

    “ Ich bin halt eher die Spaßbremse. „

    Bist Du nicht.

    Mir geht es ganz genau so.

    Mir fehlt einfach der Sinn zum 4. Mal „NIE mehr 2. Liga zu singen“

    Und mich ärgert, dass das Spiel verloren wurde.

  58. ZITAT:

    “ in der Phantasie der B… wahrscheinlich „

    Naja, auf Spiegel Online war auch von Wasserwerfern die Rede …

  59. Ich denke, man kennt sich in der Fan Szene. Warum macht man diese Rektalfiedeln nicht dingfest. Fotos, Filme Zeugen etc. sollten reichlich vorhanden sein.

    Dann bekommen Sie noch Ihre Aufmerksamkeit in den Medien – für mich ist das unverständlich.

  60. „Naja, auf Spiegel Online war auch von Wasserwerfern die Rede … „

    und, das macht die Sache glaubhafter?

    Ich hab keine im Stadion gesehen.

  61. Quetschemännsche

    ZITAT: „Dass Veh unsere Abgänge noch mal hat spielen lassen, finde ich sehr in Ordnung, aber dies ging natürlich zu Lasten der Spielqualität, gerade in Halbzeit 1 Dieses Spiel war eine hübsche Lehrstunde zum Thema Meier und Köhler.”

    Ja, war es. Und ich weiß gar nicht, wieso man sich darüber aufregt.

    Jahrelang mußten sich Meier und Köhler anhören, wie überflüssig sie doch sind.

    Jetzt hat Veh mal das aufgestellt, was dieses „Publikum“ sich sonst immer wünscht und es ist auch wieder nicht gut.

    Aber das sind – glaube ich – letztlich nur ein paar Kritikaster hier.

    Der Pöbel in der Kurve und später auf dem Rasen und an der Waldbühne hat sich doch prächtig amüsiert.

    Und macht jetzt nicht so ein Gejammer oder besser: heuchlerisches feine-Pinkel-Naserümpfen. Jede Menge Sympathie geht sonst auch von hier zu diesem Pöbel und seinen Choreos und Gebetsmühlengesängen. Ohne euch wären die niemals zum Problem ausgewachsen. Und ohne euren Größenwahn hätte es nie einen Skibbe und auch keinen Abstieg gegeben.

    Also freut euch und macht in Euphorie bis zur nächsten Saison, wenn es dann bald wieder allenthalben pfeift und tönt: „Meier schleicht nur ‚rum und macht sich über Vehs Töchter her“ (oder hat der Söhne oder Hunde? auch gut..), „Kreiselköhler“, „warum gewinnt man (im besten Fall !) schon wieder nur gegen die unten“ usw und es deshalb am Ende wieder am Eingang zum Fahrstuhl heißt: „Alles einsteigen, die Herrschaften.“

  62. Alles was nicht angebunden ist. :)

  63. Wow, der/die/das Blog ist inzwischen der Treffpunkt der verbiesterten alten Männer und Frauen. Dann wünsche ich euch weiterhin noch viel Spass beim Auskotzen noch einen schönen Lebensabend.

  64. Wer hat denn noch auf den Platz geglotzt, wenn die ganze Zeit die Haupt – Gegen – Osttribüne zum kreischen aufgefordert wird???

    So ma zwischendurch ists völlig ok, dient ja auch zum gegenseitigen hochpuschen, aber wenn des ne halbe Stund so geht…

    Wie gesagt, ich geh ins Stadion um die Mannschaft „spielen“ zu sehn un net ständig die Hände vor meiner Nase, so, das ich nix mehr sehn kann.

    THEMA „CAIO“ : da darf ich net drüber nachdenken, die faule S.. , ich hätt den im Training gescheucht, das ihm die Lunge raus kommt.

    FREUDE : Ich wüßte nicht, was wir ohne einen RHODE oder JUNG machen würden…die haben die Leidenschaft im Herzen, die rennen was se können, sind motiviert.

    UND genau das erwarte ich von der gesamten Mannschaft

  65. @62

    Sag mal..

    Bist du eigentlich das Quetschemännchen der damals im Backstage die Böllerwerfer und den „Pöbel“ so vehement verteidigt hat und dann mit Kid aneinanderzurasseln?

  66. das hat nix mit feine-pinkel-naserümpfen zu tun, wenn man die über die vermimmten Deppen und die mit den Beganlos auf dem Platz aufregt. Aber auch garnix!

    Aber Sensationsgeilheit ist menschlich – ich habe mich gestern dabei selbst ertappt. Als die Vollidiot im braunen T-Shirt zu den Münchnern zum provozieren vor den Block rennen wollte und dann unsanft von der Polizei in die Schranken verwiesen wurde. Das ging mir runter wie Öl.

  67. ZITAT:

    “ „Naja, auf Spiegel Online war auch von Wasserwerfern die Rede … „

    und, das macht die Sache glaubhafter?

    Ich hab keine im Stadion gesehen. „

    ah, Danke ich nämlich auch nicht.

  68. ZITAT:

    “ „Naja, auf Spiegel Online war auch von Wasserwerfern die Rede … „

    und, das macht die Sache glaubhafter?

    Ich hab keine im Stadion gesehen. „

    Ich auch nicht. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass das nicht aus der Fantasie der Bild-Redaktion kam. Ich schätze, die haben alle aus dem gleichen Agenturbericht abgeschrieben.

  69. Mein Bub hatte einen schönen Sonntag mit seinem Papa. Gutes Wetter, Freigetränke, Bratwurst und die Belustigung auf der Anzeigetafel mit dem 5:4 von Union. Die Idioten mit den Fackeln (oder was immer dieser Scheiss genau war) nahm er nur am Rande wahr, eher irritiert als beängstigt. Kein Wunder. Ich drängte zum raschen Aufbruch. Weniger aus irgendwelchen Befürchtungen, als dass ich diese Nase voll hatte. Für den Sport kann man so (Sommerfussball, meine Herren) und so (Penis zeigen vor den Ordnungshütern und den Gästefans) nicht gewinnen.

    Irgendwie bin ich froh, dass ich mich diese Saison auf drei Besuche im Stadion beschränkte. Die lustige Randnotiz mit je 1 Sieg, Remis, Niederlage nehme ich dabei nicht wichtig. Viel mehr wünsche ich mir mal wieder ein Spiel zu sehen, deren Zuschauer sich allesamt für den Sport interessieren – wohlwissend das auch früher nicht alles Gold war. Aber 19.000 gegen Bochum, die kopfschüttelnd den vergebenen Chancen beim 1-1 nachtrauern sind mir dann doch scheinbar lieber.

    Dankbar, dass die Option Glotze besteht und bestürzt über die eigene Naivität, dass die stimmungsvollen Gesänge beim Aachen-Spiel mich zu einer besonderen Stimmung motivieren würden, bin ich dann doch wieder bedient.

    PS Chappo. Genau. Oft gesehen aber nie genug bekommen.

  70. Vorzeitig aufsteigen macht kein Spaß. Bislang war noch kein Aufstieg so emotionslos wie dieser. Klar, Aachen hat schon einiges an Freude in mir geweckt…..aber jetzt, dieses geplänkel was noch kommt, wärs mir durchaus schon recht, wenn denn schon Sommerpause wäre

  71. ZITAT:

    http://www.youtube.com/watch?v.....e=youtu.be

    Meanwhile in England. „

    Und das hat jetzt mit gestern was genau zu tun?

  72. @64

    agree.

    Bei der FAZ gibt es den passenden Artikel zur Stimmungslage im Blog.

  73. ZITAT:

    „Und das hat jetzt mit gestern was genau zu tun? „

    Habe ich behauptet, dass es etwas mit gestern zu tun hätte?

  74. „Ich schätze, die haben alle aus dem gleichen Agenturbericht abgeschrieben“

    passt schon

    Die Spieler stellen das Spielen ein, geht ja um nix mehr

    und die Presse stellt das recherschieren ein, hat ja schon jemand was verzapft

  75. „Diese Choreographie wurde Ihnen präsentiert vom Deutschen Randalemeister 2011“

    Da hatte ich leider schon eine böse Vorahnung. Die ganze Veranstaltung ist gestern leider verdammt schlimm in die „Unnerhos“ gegangen. Hab‘ fluchtartig das Stadion verlassen, als vermummte Fackelträger in den Innenraum stürmten und eine Horde ca. 15-jährige sich sofort daran machten die Tornetze runterzureißen.

    Traurig und angewidert.

  76. ZITAT:

    “ ZITAT:

    „Und das hat jetzt mit gestern was genau zu tun? „

    Habe ich behauptet, dass es etwas mit gestern zu tun hätte? „

    Hat mich nur interessiert, ob das eine Aussage zu gestern war.

  77. Die Agentur ist, wie üblich bei lächerlichen Falschmeldungen über die Eintracht, der SID.

  78. ZITAT:

    „Hat mich nur interessiert, ob das eine Aussage zu gestern war. „

    Nö.

  79. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ @62

    Sag mal..

    Bist du eigentlich das Quetschemännchen der damals im Backstage die Böllerwerfer und den „Pöbel“ so vehement verteidigt hat und dann mit Kid aneinanderzurasseln? „

    Damals ging das erst los und ich hatte Verständnis für arme benachteiligte Vorstadtkids und ihre Verirrungen, ja.

    Ich hab sogar am Anfang welche von denen in Verfahren verteidigt und rausgehauen. Würde ich natürlich nie mehr machen.

  80. Die einzige würdige Maßnahme: Aufstiegsfeier am Römer absagen.

  81. @82: Aber vor gestern wäre Römer ok gewesen?

    Der Römer ist das, was mir den Spaß am Aufstieg nimmt. Völlig unabhängig was gestern passiert oder auch nicht passiert ist.

  82. ZITAT:

    “ @82: Aber vor gestern wäre Römer ok gewesen?

    Der Römer ist das, was mir den Spaß am Aufstieg nimmt. Völlig unabhängig was gestern passiert oder auch nicht passiert ist. „

    Gute Miene zum bösen Spiel? Das kann’s nicht sein.

  83. Danke für den Eingangsbeitrag. Und falls es dir ein Trost ist, lieber Blog-Watz, du bist nicht allein.

  84. Hatten wir das schon? Veh raus!

  85. ZITAT:

    “ Wow, der/die/das Blog ist inzwischen der Treffpunkt der verbiesterten alten Männer und Frauen. Dann wünsche ich euch weiterhin noch viel Spass beim Auskotzen noch einen schönen Lebensabend. „

    Sowas hier kann ich natürlich nachvollziehen. Hätte ich vermutlich vor 20 Jahren auch so ähnlich geschrieben. Aber ich frage mich wirklich (mal abgesehen von den Randerscheinungen), wo ich was aus tiefstem Herzen feiern soll. Der Aufstieg war mit dem schönen 2-0 von Mo in Aachen durch. Kurze, echte Freude.

    Sonst? Seit bald 40 Jahren geh ich zur Eintracht und ca 35 davon Bundesliga. Woran soll ich mich also orientieren? Den 4. Aufstieg feiern? Ich hab es versucht, aber ich freu mich mehr über jedes Tor aus dem Spiel heraus, als (auch noch nachträglich) über den Aufstieg. Natürlich kann ich die Leistung über die Saison würdigen und die Tatsache, dem Druck widerstanden zu haben. Aber 4facher Aufsteiger ist dann doch ein wenig scheissiger als 4facher Pokalsieger*.

    *“Die Älteren untern ihnen werden sich…“

  86. Danke an Stefan Krieger für den Eingangsbericht! Ich dachte schon, dass ich der einzige bin, der sich über dieses Gewürge geärgert hat. Sauer bin ich auch heute noch. Der Bericht beschreibt meine Gemütslage bis ins kleinste Detail vortrefflich!

  87. Ich kann dem Beitrag von Herrn Krieger nur zustimmen. Mir ist auch nicht ganz klar, warum man das so zelebriert, was doch letztlich nur das Ausbessern einer bösen Delle oder wie es die Vereinsoberen so schön sagen, „das Beheben eines Betriebsunfalls ist“. Aachen, im Stadion, vor dem Stadion und nächste Woche in Karlsruhe und auf dem Römer. Und das für einen Wiederaufstieg. Ohh, ihr Leut‘, es wird noch einen bösen Kater nächste Saison geben.

    Aber was mich am meisten ankotzt, dass in Frankfurt, bei Spielen der Eintracht regelmäßig, die Polizei auf den Platz marschieren muss, weil diese Supporter-Roboter mit ihren schlechten Algorithmen (Ist ein Gegentor gefallen? Egal, Routine geht weiter) und ihrem nervigen Hang zu Randale und Bambule mir nur noch so auf die Nerven gehen. Ihr macht der Eintracht keine Ehre, Ihr macht die Eintracht kaputt!

    Und Schildenfeld müsste man für sein Feuerlöscher-Aktion eigentlich sofort den Vertrag kündigen. So viel Dummheit vertrag ich nicht.

  88. Was mir am meisten stinkt ist ja folgendes.

    Der Bruchhagen, dieser Geldverschwender ,hat ja jedem von diesen Randalinskis-ich habe exakt 51.500 gezählt zwei Freigetränke nach Wahl ausgegeben.

    Ich finde das skandalös. Jetzt fehlt wahrscheinlich wieder genau dieser Betrag um Helmes zu holen.

    Mit solchen Aktionen gefährdet man den Fortbestand der Eintracht. Da kann es aus meiner Sicht nur eine Konsequenz geben

  89. Quetschemännsche

    Uli, es gab damals auch noch nicht den Zustand, daß sich die Funkel-raus-Pöbler im Internet und dann im Stadion mit denen verbinden und diese „Ultras“ in Horden komplett in schwarz in der Kurve mit gestreckten Armen „Funkel raus“ grölten.

    Dieses Szenario hat sich bei mir eingebrannt, ähnlich wie bei meinen Vorfahren die Tätowierung auf dem Arm.

    Und alles, was ihnen und ihren Choreos danach noch Zuspruch und Sympathie entgegenbringen will, erscheint vor meinem geistigen Auge nunmehr wie der strahlende Pöbel vor dem Reichsparteitag. So, jetzt weißt du’s.

  90. ZITAT:

    “ … Dieses Szenario hat sich bei mir eingebrannt, ähnlich wie bei meinen Vorfahren die Tätowierung auf dem Arm. … „

    Ah, Godwin.

  91. Och nee, Leute. Nicht diese Nummer bitte. Danke.

  92. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ … Dieses Szenario hat sich bei mir eingebrannt, ähnlich wie bei meinen Vorfahren die Tätowierung auf dem Arm. … „

    Ah, Godwin. „

    Drüben ist es auch nett. Da will man den Leuten die Scheiße aus dem Leibe prügeln.

  93. Da ist das Umfeld halt wie die Mannschaft: Wenn’s drauf ankommt geht’s oftmals in die Hose. Mit Ansage.

  94. Schulterzucken, da ist es wieder :-) Weil man ein null-und-nicht-Spiel unglücklich verlor und weil ein paar Hirnheimer unter 50 000 ihre Unterschichten-Show abziehen.

    Schön, dass sich die paar tausend Leute gestern auf dem Rasen bzw. vor der Bühne ganz anders verhalten haben: Freudig, fröhlich und ohne Missmut. Da gab es später sogar viele „Heribert,Heribert“-Sprechchöre – etwas, das hier glaube ich ebenso wenigen über die Lippen käme wie ernste Bekentnisse der Zufriedenheit, Freude, Optimismus oder einfach mal kein Dauergeweine.

    Muss sicher nicht jeder gestern halbnackt über die Trainingsplätze gerannt sein vor Freude. Dass mit einem weiteren 4:0 sich das ganze noch schmackhafter angefühlt hätte? Gekauft. Aber wenn man sich nicht mehr losgelöst von der Situation über etwas Größeres freuen kann, lässt das schon sehr tief blicken.

  95. ZITAT:

    Drüben ist es auch nett. Da will man den Leuten die Scheiße aus dem Leibe prügeln. „

    Wo?

  96. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ … Dieses Szenario hat sich bei mir eingebrannt, ähnlich wie bei meinen Vorfahren die Tätowierung auf dem Arm. … „

    Ah, Godwin. „

    Du hast den falschen Absatz zitiert.

    Warum nur habe ich gerade an dich gedacht, als ich den abschickte.

  97. Wie will man so neue Sponsoren und Geldgeber generieren? Bei diesen Bildern?

  98. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ … Dieses Szenario hat sich bei mir eingebrannt, ähnlich wie bei meinen Vorfahren die Tätowierung auf dem Arm. … „

    Ah, Godwin. „

    Drüben ist es auch nett. Da will man den Leuten die Scheiße aus dem Leibe prügeln. „

    Obwohl ich ja selbst zu den unzufriedenen Nörglern gehöre, stelle ich gerade (mal wieder) eine gewissen Belustigung fest. Man versuche sich einfach mal in den gemeinen Fortuna-Fan hineinzuversetzen, der uns im Siebten Himmel wähnt und dann hier einen Blick riskiert.

  99. @96 Middelhesse: Du hast meine Zustimmung. Auch wenn mir die „Hirnheimer“ die Freude kurzfristig verdarben.

  100. Gewissen-Belustigung ist auch nicht übel.

  101. ZITAT:

    “ Schulterzucken, da ist es wieder :-) Weil man ein null-und-nicht-Spiel unglücklich verlor und weil ein paar Hirnheimer unter 50 000 ihre Unterschichten-Show abziehen.

    Schön, dass sich die paar tausend Leute gestern auf dem Rasen bzw. vor der Bühne ganz anders verhalten haben: Freudig, fröhlich und ohne Missmut. Da gab es später sogar viele „Heribert,Heribert“-Sprechchöre – etwas, das hier glaube ich ebenso wenigen über die Lippen käme wie ernste Bekentnisse der Zufriedenheit, Freude, Optimismus oder einfach mal kein Dauergeweine.

    Muss sicher nicht jeder gestern halbnackt über die Trainingsplätze gerannt sein vor Freude. Dass mit einem weiteren 4:0 sich das ganze noch schmackhafter angefühlt hätte? Gekauft. Aber wenn man sich nicht mehr losgelöst von der Situation über etwas Größeres freuen kann, lässt das schon sehr tief blicken. „

    +1

  102. Herri-bert!, Herri-bert!

  103. „Aber wenn man sich nicht mehr losgelöst von der Situation über etwas Größeres freuen kann, lässt das schon sehr tief blicken.“

    Einfach ignorieren. Auch ne Methode.

  104. Konnte nicht ins Stadion, familiär verhindert. Was bin ich dankbar… meine schlechte Stimmung bleibt. Schwach spielen, okay. Kotzt mich an, aber leb ich mit. Das Ultra Banner – dämlich ohne Ende. Bengalos im Innenraum zur Feier… da äußer ich mich nicht zu da es weit unter die Gürtellinie gehen würde. Langsam wirds Zeit.

  105. Offenbar haben nicht alle begriffen, was Pedro uns da in der 91 sagen will. Oder man teilt die Ansicht. Beides höchst bedenkenswert. Ich bin dann mal weg.

  106. ZITAT:

    “ Naja, auf Spiegel Online war auch von Wasserwerfern die Rede … „

    Irgendwo vor (oder hinter) dem Stadion werden schon (vorsorglich) Wasserwerfer gestanden haben, wie immer halt. Vielleicht sind sie sogar auch „in Position“ gerollt. Ich weiß es nicht.

    Es wird eben inzwischen in Frankfurt auch jedes solcher Details breitgetreten. Das haben wir unseren überaus intelligenten und hochkreativen Choreographen zu verdanken. Vor allem das Randale-Meister-Transparent war ein göttlicher Einfall. Voller Stolz und damit das auch ja keiner vergisst, haben sie gemeint, das noch einmal in Erinnerung rufen zu müssen, gestern.

    Das hätten die aber gar nicht gebraucht. Das wird uns ohnehin ewig verfolgen und bei jeder kleinsten sich bietenden Gelegenheit wieder um die Ohren gehauen.

    (Von den Bomben auf Dynamo ganz zu schweigen). Danke dafür!

    Und noch eins: Ich bin 30 Jahre lang selbst zu jedem Spiel hingerannt, zumindest zu den Heimspielen. Heute ist das nicht mehr meine Welt. Einpeitscher mit Megaphon. Monotoner spielverlauf-unabhängiger Dauer-Singsang. Alle zwei Minuten Aufstehen, wenn Ihr Adler seid. Welle. Ja: Man fragt sich, was man da vom Spiel überhaupt noch mitbekommt.

    Nee. Ich ziehe den Sessel und die Glotze vor.

    Motto: Lieber Blog G als Block G!

    Das war das Wort zum Tag der Arbeit.

  107. *HERIBERT,HERIBERT,HEY,HEY!!!*

    Bedankt euch bei einem alten, verbiesterten Sympathisanten! So!

  108. ZITAT:

    „Aber 19.000 gegen Bochum, die kopfschüttelnd den vergebenen Chancen beim 1-1 nachtrauern sind mir dann doch scheinbar lieber.“

    Anscheinend, „sind mir dann doch anscheinend lieber“, sonst ist die Bedeutung grad andersrum.

  109. Habt Ihr schon mal was von „furchtbaren Juristen“ gehört?

  110. ZITAT:

    “ ZITAT:

    „grad andersrum.“ Also 1-1 statt 1-1. Danke ;-)

  111. ZITAT:

    “ Offenbar haben nicht alle begriffen, was Pedro uns da in der 91 sagen will. Oder man teilt die Ansicht. Beides höchst bedenkenswert. Ich bin dann mal weg. „

    Die meisten lesen wahrscheinlich nach dem Nick nicht weiter. DFT.

  112. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ Habt Ihr schon mal was von „furchtbaren Juristen“ gehört? „

    Ja und soweit muss es noch kommen, daß du hier deren Opfer verhöhnst, indem du diesen Begriff hier verdrehst.

  113. ZITAT:

    “ Habt Ihr schon mal was von „furchtbaren Juristen“ gehört? „

    Willst Du darauf hinaus, dass Hellmann der Nachfolger vom Pröckl wird?

    ;-)

  114. ZITAT:

    “ Offenbar haben nicht alle begriffen, was Pedro uns da in der 91 sagen will. Oder man teilt die Ansicht. Beides höchst bedenkenswert. Ich bin dann mal weg. „

    Ich habe es begriffen, und kann die Ansicht teilen.

  115. ZITAT:

    “ Wie will man so neue Sponsoren und Geldgeber generieren? Bei diesen Bildern? „

    Jo, ganz schlimme, grausame Bilder.

    Äh, welche jetzt genau?

  116. Ich hatte es tatsächlich nicht gelesen, bis DA meine Aufmerksamkeit auf 91 gelenkt hatte. Quetsche, Du bist ernsthaft krank. Aber sowas von…

  117. Oha, ich bin Jurist und habe Funkel raus gerufen. Was bin ich jetzt für Quetsche ?

  118. @116: Ein „Funkel raus“ ist also quasi gleichzustellen mit einem „Judas verrecke“?

    Watz, Du tust mir ernsthaft leid, dass Dein Blog das selbe Schicksal erleidert wie das Forum. Das Niveau sinkt. Ich geh jetzt an die Luft.

  119. @Korinthenkacker: Also der Unterschied zwischen „anscheinend“ und „scheinbar“ erschließt sich mir nicht wirklich.

  120. Gibts eigentlich schon konkretes im Hinblick auf Neuzugänge für die kommende Saison?

  121. Ich tue mir nicht leid.Ihr könnt raus, ich halt nicht. Ich werde es mir schon verdient haben. Der Herr ist gerecht.

  122. Stefan, du schreibst mir aus der Seele. Wirklich schade, dass die Aktueure auf dem Platz den 50.000 nicht mehr geboten haben…

    Respekt an Fürth & Union Berlin, die sich haben NICHT hängen lassen.

  123. Hessenadler Attila

    Morsche – was ist denn hier los???

    Stimmung wie nach dem Köln-Spiel letztes Jahr.

    Der gestrige Spieltag war doch erwartungsgemäß ein 90-Minuten langes Warten auf den Apfiff und die Party danach.

    Gut, dafür muss man nicht unbedingt 200 Euronen auf dem Schwarzmarkt hinlegen.

    Persönlich hatte ich gleichwohl gehofft, dass wir die „Serie“ gegen 1860 brechen und mal für klare Verhältnisse sorgen.

    Die Aufstellung hatte dann wohl auch Auswirkungen auf die Einstellung mancher Spieler zum Spiel. Vielleicht hätte man Caio seine Standing-ovations besser bereits nach 30 Minuten, denn zur Hz. gegönnt.

    Und schließlich: das Problem mit den Problemfans kann man lösen, wenn man es mit letzter Konsequenz lösen will. Das will aber niemand.

    Insofern war gestern für mich mal wieder Murmeltiertag. Und es wird (ganz sicher) nicht der letzte gewesen sein.

  124. @124:

    Wie hat Fürth in Spiel 1 nach ihrem fixen Aufstieg gleich wieder gespielt? Sekunde …. hmmm … doch nicht etwa 1:1 in Bornheim? Mit reichlich Dusel? Ja, stimmt, die haben sich keinen Deut hängen lassen, haben ihren mitgereisten – weil ja zahlenden und deshalb zurecht anspruchsstellenden Fans – richtig was geboten ;-)

  125. ZITAT:

    “ Stefan, du schreibst mir aus der Seele. Wirklich schade, dass die Aktueure auf dem Platz den 50.000 nicht mehr geboten haben…

    Respekt an Fürth & Union Berlin, die sich haben NICHT hängen lassen. „

    Bitte ist: Choreo gabs in Berlin auch. Auch mit dem gesamen Stadion. Anscheinend kann man also doch beides haben…

  126. ich zieh jetzt erstmal für mich fette schlussstriche unter die leidigen thema hools-selbstdarstellung, ärger über nichtstattfindenkönnende mannschafts-choreos und besoffene 15-jährige.

    zurück zum eigentlichen thema spocht, bleibt dann bei aller uffstiegsfreude die sich bestimmt bald wieder einstellen wird (neues spiel, neues glück), aber leider doch noch einiger frust vom sonntag übrig.

    bis auf wenige ausnahmen war das spiel der eintracht leider völlig ohne biss und tempo, mit wenig spielerischer linie und einige habens noch nicht mal ernst genommen.

    und die negativ-kirsche auf dem verdorbenen kuchen war die rote karte für den bis dahin noch am besten spielenden djakpa, der leider leider mit solchen wiederholungs-hirnlosigkeiten echt nicht professionell kicken sollte.

    sehr schade, um wirklich den gnädigen lappen des vergessens über die letzte vergurkte absiegssaison legen zu können, wäre für mich eine voll engagierte leistung bis zum schluss nötig gewesen, so ist die skepsis gegnüber der mannschaft wieder da, nicht wegen der niederlage sondern wegen der art und weise.

    auch ich hätte mir den jetzt doch alles andere als unerreichbaren ersten platz in der unnerhos als kompensation gewünscht – nicht wegen der bekackten radkapp´ (druff gesch…) und erst recht nicht wegen petra roth-jubelfeiern aufm römer, sondern wegen der stillen genugtuung des wissens, daß die mannschaft doch eine viel zu grosse qualität für die unnerhos hat.

    aber anscheinend muss man leider auch unter solche wünsche den schon oben erwähnten schlussstrich ziehen.

    sei´s drum, und ich hak´ das karlsruh´-spiel mental gleich mit ab.

    zum glück ist das ziel erreicht, die erleichterung ist sehr viel größer als die euphorie, aber zumindest kann ich mich jetzt entschlossen auf die suche nach einer vorfreude auf eine buli-saison im oberhaus begeben.

  127. ZITAT:

    “ Gibts eigentlich schon konkretes im Hinblick auf Neuzugänge für die kommende Saison? „

    Ich will Helmes.

  128. Mannomann, was für ein jämmerliches Rumgeflenne hier, das ist ja nicht zu glauben.

    Ich würde vorschlagen: dann geht halt alle zum FSV, da gibts keine Ultras, keinen Stress, keinen Dauersingsang, keine Stimmung. Ihr könnt sogar völlig gefahrlos eure Kinder und Opas mitnehmen. Die können auch bestimmt kein überflüssiges Geld für schlechte Caios, Meiers oder Köhlers ausgeben.

    Aufsteigen oder am Römer feiern werdet ihr dann allerdings bestimmt auch net, selber schuld!

  129. 128:

    ZITAT:

    “ …

    sehr schade, um wirklich den gnädigen lappen des vergessens über die letzte vergurkte absiegssaison legen zu können, wäre für mich eine voll engagierte leistung bis zum schluss nötig gewesen, so ist die skepsis gegnüber der mannschaft wieder da, nicht wegen der niederlage sondern wegen der art und weise…. „

    So geht es mir auch. Und der Gedanke, in die Bundesliga mit Idrissou, Djakpa und Schildenfeld zu ziehen, na ja….

    Und ich zweifele daran, dass man in der Buli jemand wie Djakpa im Kader haben sollte, bei dem im Zweikampfverhalten wohl so zwei-drei Aussetzer pro Saison einzukalkulieren sind; so etwas (Sperren wegen roter Karte) kann eine Saison/Spielverläufe auch mal zum Negativen entscheiden.

  130. @126 Middelhesse

    Ohne die Leistung von Fürth beim FSV jetzt besonders hervorheben zu wollen: Die haben gegen einen Gegner gespielt, der sich gegen den Abstieg gewehrt hat.

  131. ZITAT:

    “ Mannomann, was für ein jämmerliches Rumgeflenne hier, das ist ja nicht zu glauben.

    Ich würde vorschlagen: dann geht halt alle zum FSV, da gibts keine Ultras, keinen Stress, keinen Dauersingsang, keine Stimmung. Ihr könnt sogar völlig gefahrlos eure Kinder und Opas mitnehmen. Die können auch bestimmt kein überflüssiges Geld für schlechte Caios, Meiers oder Köhlers ausgeben.

    Aufsteigen oder am Römer feiern werdet ihr dann allerdings bestimmt auch net, selber schuld! „

    Tatsächlich gehe ich hin und wieder zum FSV. Tatsächlich gibt es da keinen Stress. Tatsächlich kann man da gefahrlos Kinder und Opas mitnehmen.

    Tatsächlich ist die Eintracht aber eine Herzenssache, da kann man nicht einfach mal „umswitschen“, nur weil einige beratungsresistente, unverbesserliche Vollhonks sich daneben benehmen. Schon gar nicht, wenn diese Personen scheinbar alles tun, um sehenden Auges, diesen Club kaputt zu machen.

    Und letztlich: tatsächlich könnte es passieren, dass eines Tages beim FSV sogar sowas wie Stimmung aufkommt, wenn sich nur genug von der Eintracht abwenden würden, weil sie von Randalemeistern und deren Jüngern genug haben.

  132. Warum ging es eigentlich gestern um nix mehr?

    Ist nicht jeder Platz entscheidend im Kampf um die Fernsehgelder?

    Konnte niemand Korkmaz sgaen, dass diese Humba Scheisse nach Mainz passt aber nicht hierher?

  133. ZITAT:

    Konnte niemand Korkmaz sgaen, dass diese Humba Scheisse nach Mainz passt aber nicht hierher? „

    Wieso das? Humba wird doch bei Auswärtssiegen schon seit Jahren gemacht…

  134. ZITAT:

    “ Und letztlich: tatsächlich könnte es passieren, dass eines Tages beim FSV sogar sowas wie Stimmung aufkommt, wenn sich nur genug von der Eintracht abwenden würden, weil sie von Randalemeistern und deren Jüngern genug haben. „

    Glaub ich net, die spielen jetzt fünf Jahre zweite Liga und trotzdem interessierts in Frankfurt eigentlich keine Sau.

  135. Tatsächlich gehe ich hin und wieder zum FSV. Tatsächlich gibt es da keinen Stress. Tatsächlich kann man da gefahrlos Kinder und Opas mitnehmen.

    Tatsächlich ist die Eintracht aber eine Herzenssache, da kann man nicht einfach mal „umswitschen“, nur weil einige beratungsresistente, unverbesserliche Vollhonks sich daneben benehmen. Schon gar nicht, wenn diese Personen scheinbar alles tun, um sehenden Auges, diesen Club kaputt zu machen.“

    geht mir ähnlich, deswegen gehe ich auch öfter zu Union und bin jetzt froh, dass es weniger Spieltagsüberschneidungen gibt. Und da gibts auch noch Stimmung…

  136. @Korinthenkacker: Das heißt aber doch nicht, dass die Verwendung des einen oder des anderen Wortes den Sinn eines Satzes in’s Gegenteil verkehrt!?

  137. ZITAT:“

    geht mir ähnlich, deswegen gehe ich auch öfter zu Union und bin jetzt froh, dass es weniger Spieltagsüberschneidungen gibt. Und da gibts auch noch Stimmung… „

    du kannst ja auch Union nicht ernsthaft mit dem FSV vergleichen.

  138. so, hab mir gerade die kommentare von gestern durchgelesen und entschuldige mich in aller form für die gestrige veranstaltung nach spielende. für ultra-aggro musik (tote hosen, udo jürgens, depeche mode, cock sparrer …) und für uli matheja, attila, binding squad, gerre und die mannschaft. schade, dass ihr euch fremdschämen musstet, kommt so schnell nicht wieder vor.

  139. ZITAT:

    Konnte niemand Korkmaz sgaen, dass diese Humba Scheisse nach Mainz passt aber nicht hierher? „

    Also die Humba wurde bei uns schon gemacht, da wußte in Mainz noch keiner wie man Bundesliga schreibt, nur mal so nebenbei.

    Uffstieg 2012 Euphorie bitte

  140. @Stefan:

    Ok, gekauft, das habe ich nicht bedacht. Dennoch ist es ja kein Geheimnis und wird jedes Jahr aufs Neue belegt, dass Spiel eins nach Erreichen des Ziels idR zu nichts führt.

    War das vor vier Jahren als Köln sehr frühzeitig aufstieg und dann due letzten 4,5 Spiele verlor? Völlig normaler Vorgang, das will ich damit nur sagen – nicht nur in Frankfurt, sondern überall. Gegen den KSC präsentieren sie sich wieder anders; obs zum Sieg reicht, weiß man nie, aber sie werden wieder besser spielen (und ich sage immernoch, dass sie gestern nicht schlechter waren als 1860)

  141. ZITAT:

    “ Also die Humba wurde bei uns schon gemacht, da wußte in Mainz noch keiner wie man Bundesliga schreibt, nur mal so nebenbei. „

    Genau! Da war de Ernst Neescher noch gar net geborn.

  142. ZITAT:

    “ so, hab mir gerade die kommentare von gestern durchgelesen und entschuldige mich in aller form für die gestrige veranstaltung nach spielende. für ultra-aggro musik (tote hosen, udo jürgens, depeche mode, cock sparrer …) und für uli matheja, attila, binding squad, gerre und die mannschaft. schade, dass ihr euch fremdschämen musstet, kommt so schnell nicht wieder vor. „

    ich fands klasse, Beve. du solltest nicht diese Stimmungkiller hier aus dem Blog mit der breiten Basis der SGE-Fans in einen Topp schmeissen.

  143. ZITAT:

    “ so, hab mir gerade die kommentare von gestern durchgelesen und entschuldige mich in aller form für die gestrige veranstaltung nach spielende. für ultra-aggro musik (tote hosen, udo jürgens, depeche mode, cock sparrer …) und für uli matheja, attila, binding squad, gerre und die mannschaft. schade, dass ihr euch fremdschämen musstet, kommt so schnell nicht wieder vor. „

    Also Beve ich habe mich nicht geschämt :-)

  144. Ich hab mich auch nicht geschämt

  145. ZITAT:

    “ ich fands klasse, Beve. du solltest nicht diese Stimmungkiller hier aus dem Blog mit der breiten Basis der SGE-Fans in einen Topp schmeissen. „

    ne, war ja glaub ich für fast alle anwesenden ne tolle sause und uns hat auch riesenspaß gemacht. aber als ich vorhin die kommentare von eagleirgendwas, schaumerma oder middelhesse durchgelesen habe, hab ich schon geschluckt.

  146. Huukbmba Huukbmba Huukbmba täterä.

  147. @141:

    Zu entschuldigen gibt es da gar nichts. Es war eine nette Geste und die Idee ansich war auch sehr gut. Ich für meinen Teil fand nur einige Dinge befremdlich, etwa das ständige Durcheinander-Gerede der Moderatoren (die junge Dame schrie geradezu unaufhörlich irgendetwas ins Mikro), die von der Wortwahl her unglückliche Vorführung der drei Ausgemusterten und die Pro-Pyro-Ansage.

    Bestimmt waren die Moderatoren sehr nervös (wer wäre das nicht?), aber das zu organisieren und sich mutig vor diese in Teilen seltsamen Leute zu stellen, das hat meinen Respekt – abgesehen von jeder Kritik, die ja letztlich der Reflexion dienen soll.

  148. Ich wüsste jetzt überhaupt nicht, wofür man sich da hätte schämen sollen.

  149. ZITAT:

    „die Pro-Pyro-Ansage.“

    Ein Witz als Reaktion auf einen Feuerlöscher? Das ist schlimm? Im Ernst jetzt?

  150. Sind Feuerlöscher nicht eigentlich Antipyrotechnik?

  151. @148

    Ich habs dir drüben schon geschrieben. Nölen geht halt leichter.

  152. @152:

    Das habe ich so nicht mitbekommen bzw. aufgefasst. Stand aber auch ein paar Meter hinter dem Mischpult, da war die Sicht nicht immer 100%ig. Falls das als Joke gemeint war, ist ja alles gut, dann will ich nichts gesagt haben.

  153. ZITAT:

    “ Die Choreos sind ja meist recht schön und gut gemacht.

    Mir kommts allerdings langsam so vor, als ob der akkustische Support – und mit ihm auch beachtliche Teile der Anhängerschaft – sich schon zu ner Parallelveranstaltung entwickelt haben, die den Fussball und das Geschehen auf dem Rasen nur noch als periphere Grundlage für ihre eigene Show benötigen. „

    Das Highlight waren die Fans und nicht die Mannschaft.

    Wie so oft.

    Schlimm.

    Sehr Schlimm!

  154. Es gab keinen Grund sich zu schämen. Außer den vermummten Chaoten.

  155. „Fremdschämen“ wird nach Karlsruhe neu definiert werden müssen.

  156. ZITAT:

    “ „Fremdschämen“ wird nach Karlsruhe neu definiert werden müssen. „

    Das könnte sein.

  157. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ „Fremdschämen“ wird nach Karlsruhe neu definiert werden müssen. „

    Das könnte sein. „

    Das steht zu befürchten.

  158. ZITAT:

    “ Es gab keinen Grund sich zu schämen. Außer den vermummten Chaoten. „

    Yep.

  159. @Beve(141): Wie ich schon in deinem Blog geschrieben habe: Nimm das Geschreibsel hier bloss nicht ernst. Das ist hier inzwischen eine ganz andere Welt. Haken dran bzw. vielleicht wirds ja auch mal wieder besser..

  160. Alle nach Karlsruhe. Auch ohne Randale.

  161. ZITAT:

    “ … etwa das ständige Durcheinander-Gerede der Moderatoren (die junge Dame schrie geradezu unaufhörlich irgendetwas ins Mikro), die von der Wortwahl her unglückliche Vorführung der drei Ausgemusterten und die Pro-Pyro-Ansage.

    Bestimmt waren die Moderatoren sehr nervös (wer wäre das nicht?), aber das zu organisieren und sich mutig vor diese in Teilen seltsamen Leute zu stellen, das hat meinen Respekt – abgesehen von jeder Kritik, die ja letztlich der Reflexion dienen soll. „

    nervös war ich keineswegs, obgleich wir nicht wussten, was passiert. was jetzt daran so schlimm ist, dass ich mich bei den drei jungs bedankt habe, die sich die sache anders vorgestellt haben, erschließt sich mir nicht. zum pyrospruch hat untouchable alles gesagt und ständiges durcheinandergerede klingt interessant, zumal ich ne ganze zeitlang gar kein mikro hatte, da ich es an die spieler weiter gegeben habe.

    und natürlich sind diese leute seltsam, sind ja eintrachtfans.

    jetzt geh ich was wegreflektieren.

    danke aber auch für den zuspruch :-)

  162. @Holger

    Das ist „hier“ eine genauso andere Welt wie die da draußen auch. Ich fahre hier im Normalfall keinem über den Mund. Und wenn, dann meist weil ich selbst genervt bin.

    Das war ich übrigens gestern auch. Habe ich oben probiert zu erläutern.

  163. Wir haben die geilsten Fans Deutschlands, die geilsten Choreos und sind nach ner geilen Saison verdient aufgestiegen. Da kann man auch mal einen auf dicke Hose machen, das Gefühl wird eh nächste Saison wieder anners sein. Und was bitteschön ist gestern groß passiert? Nix, rein gar nix! Alles total aufgeblasen, wie so oft.

  164. Oje. Das mit Karlsuhe hört sich übel an. Hoffentlich wird es nicht all zu schlimm.

    Könnte es eigentlich, je nach Vorfall, noch zu Punktabzug kommen?

    Ich hab mich lediglich für die 10 Deppen mit den Fackeln auf dem Rasen geschämt. Aber die Polizei fand ich doch auch befremdlich gestern. Das wollte ich mal loswerden.

  165. So Aufstieg wurde in Aachen klar gemacht. Sagte ich doch seit Monaten. Leider war ich etwas zu dünn angezogen (denn aufgestiegen wurde doch immer bei milden Temperaturen) und so hat es mich danach dahin gerafft. Somit entging mir gestern eine vorhersehbare und mir völlig gleichgültige Niederlage, eine komische Feier im Stadion, nette Bilder von der Waldbühne, Heribert sparte 2 Bier und 2 Fanta (da der Junior statt mit Mutti ins Stadion, den Kindergeburtstag des Kumpels vorzog) und nun ist Pause.

    Achso noch Karlsruhe. Aber dann ist Pause! Und das ist gut so. Jetzt kann sich jeder je nach Gusto entweder ein bißchen auf Sommer, Grillen, Weinfeste, Neuzugänge, Urlaub o.ä. freuen oder einfach die Gesellschaft, die Eintracht, die Fans, das Umfeld oder sonstwen in die Tonne kloppen. Mir ist’s egal, ich bin noch etwas müde und vor allem mit mir und meiner Eintracht im Reinen. Das war vor 350 Tagen deutlich anders….

    Grüße Napoli

  166. ZITAT:

    “ @Korinthenkacker: Das heißt aber doch nicht, dass die Verwendung des einen oder des anderen Wortes den Sinn eines Satzes in’s Gegenteil verkehrt!? „

    Ich meine schon.

    „Beim Platzsturm wurde anscheinend keiner verletzt.“ = Niemand wurde verletzt.

    „Beim Platzsturm wurde scheinbar niemand verletzt.“ = Es gab Verletzte.

  167. @Stefan(165): Das ist völlig okay, das ist dein Blog und du moderierst hier. Und warum du gestern gernervt warst, habe ich inhaltlich verstanden.

  168. ZITAT:

    „Ich hab mich lediglich für die 10 Deppen mit den Fackeln auf dem Rasen geschämt. Aber die Polizei fand ich doch auch befremdlich gestern. Das wollte ich mal loswerden. „

    Das war ein bißchen rumgepose von denen, als der erste Bullenknüppel auftauchte war sofort Ruhe. Meine Güte, junge Leutz halt, seit froh dass soviele junge Leute zur Eintracht kommen, die sorgen für Stimmung und stecken damit wieder neue an, auch mal mitzukommen.

  169. traber von daglfing

    Zitat

    „Könnte es eigentlich, je nach Vorfall, noch zu Punktabzug kommen?“

    Rückwirkend auf diese Saison vermutlich nicht mehr, da Auf- und Absiege nicht am grünen Tisch entschieden werden sollen. Wenigstens war das bisher so.

    Aber es ist durchaus denkbar, dass man mit Punkteabzug in eine neue Saison startet.

    Gabs alles schon, meist jedoch im Zusammenhang mit Lizenzeriungsmauscheleien oder anderen Gaunereien.

  170. ZITAT:

    “ ZITAT:

    „Ich hab mich lediglich für die 10 Deppen mit den Fackeln auf dem Rasen geschämt. Aber die Polizei fand ich doch auch befremdlich gestern. Das wollte ich mal loswerden. „

    Das war ein bißchen rumgepose von denen, als der erste Bullenknüppel auftauchte war sofort Ruhe. Meine Güte, junge Leutz halt, seit froh dass soviele junge Leute zur Eintracht kommen, die sorgen für Stimmung und stecken damit wieder neue an, auch mal mitzukommen. „

    Ich bezweifle dass die für die gute Stimmung verantwortlich sind. Und vorallem bei der Aufstiegsfeier im eigenen Stadion. Superdumm

  171. ZITAT:

    “ Offenbar haben nicht alle begriffen, was Pedro uns da in der 91 sagen will. Oder man teilt die Ansicht. Beides höchst bedenkenswert. Ich bin dann mal weg. „

    Du liest das wirklich noch?

  172. ZITAT:

    “ ZITAT:

    „Ich hab mich lediglich für die 10 Deppen mit den Fackeln auf dem Rasen geschämt. Aber die Polizei fand ich doch auch befremdlich gestern. Das wollte ich mal loswerden. „

    Das war ein bißchen rumgepose von denen, als der erste Bullenknüppel auftauchte war sofort Ruhe. Meine Güte, junge Leutz halt, seit froh dass soviele junge Leute zur Eintracht kommen, die sorgen für Stimmung und stecken damit wieder neue an, auch mal mitzukommen. „

    Ohne Worte…

  173. Jessasna. Ein unwichtiges Spiel geht verloren, ein paar Deppen schaukeln sich die Eier vor den Bullen. Und hier wird gejammert was das Zeug hält. Was ein Umfeld.

  174. @164:

    Bis jetzt wusste ich nicht mal, dass du auf der Bühne warst :D Wie gesagt, ich habe damit meinen Eindruck und den wiedergegeben, der in den paar Metern um mich rum zu herrschen schien. Ist sicher nicht nur Schulterklopferei von mir, zugegeben. Außerdem hast du eine eMail.

  175. Stefan, danke für deinen Blog. Du machst das hier so gut, wie ich es niemals könnte. Mein Temperament wäre mir im Weg.

    concordia-egale, nachträglich alles Gute zum Geburtstag. Entschuldige, ich hab’s verpeilt. Der nächste Schoppen geht natürlich auf mich.

    Stichwort Schoppen: 3zu7, net vergesse, gelle?

    Und an MyHeinz, noch einmal vielen Dank für die Karte! In der zweiten Halbzeit musste ich allerdings dem schreienden Dauerpöbpler hinter mir kurz die Meinung geigen. Kann halt meine Klappergassenklappe nicht halten. Der Schreihals blieb allerdings unbeeindruckt und es fällt ja ohnehin nicht auf dich zurück.

  176. Wenn ihr Euch schon hier alle fremdschämt aus den eigenen Wohnzimmersesseln… könnt ihr Euch vielleicht ja auch mal drüben bei Beve fremdloben.

    Die Wald-Tribüne war wirklich eine gelungene Veranstaltung und der versöhnliche Abschluss dieser „Leistungs-Delle.“

    Das sag ich Euch einfach mal so, wenn es eine überall verbratene DPA oder SID-Meldung wäre, würdet ihr es ja auch sofort glauben…

  177. Gebührenfinanzierte Nachrichten:

    +++ Helmes will in Wolfsburg bleiben +++

    Der von Eintracht Frankfurt umworbene Stürmer Patrick Helmes sieht seine Zukunft offenbar doch weiterhin beim VfL Wolfsburg. „Es ist eine positive Situation für mich im Moment. Ich fühle mich mittlerweile in der Stadt sehr wohl“, sagte der 28-Jährige im „NDR-Sportclub“. Nachdem ein Wechsel des zwischenzeitlich ausgemusterten Angreifers zur Eintracht in der Winterpause nur haarscharf gescheitert war, hat Helmes nach einer starken Rückserie (9 Tore in 9 Spielen) nun sogar beste Chancen auf eine Nominierung für die Europameisterschaft. Der nunmehr ohnehin nicht mehr für die Frankfurter finanzierbare Torjäger besitzt in Wolfsburg einen Vertrag bis 2014. „Ich denke, ich werde das jetzt erfüllen“, so Helmes.

    Tagesgeschäft, anyone? Wie schnell das mit dem Wohl-/Unwohlfühlen doch geht …

  178. ZITAT:

    “ Das war ein bißchen rumgepose von denen, als der erste Bullenknüppel auftauchte war sofort Ruhe.“

    Es gibt genügend junge vernünftige Fans, die zu Ihrer Mannschaft stehen und alles geben. Auf die Vollidioten kann ich trotzdem gerne verzichten.

    Im übrigen war ein Großteil der Ultras nach meinen Beobachtungen lange noch im Block und nicht auf dem Rasen.

    Der Platzsturm hat jedenfalls in Block 42 begonnen.

  179. ZITAT:

    „…Und was bitteschön ist gestern groß passiert? Nix, rein gar nix! Alles total aufgeblasen, wie so oft. „

    Zum Beispiel ist ein Irrer ist mit ’ner brennenden Magnesiumfackel übers Spielfeld gerannt, wo auch viele andere unterwegs waren. Das habe ich zumindest im TV gesehen. Das nervt. Vor allem wegen der Penetranz und Vorhersehbarkeit. Und, weil es mit Unterstützung oder Freudenfeier nichts zu tun hat, sondern primär der Selbstdarstellung dient.

    Klar ist das keine Schwerkriminalität. Aber effektiv verhindern der Typ und seine Genossen, dass die Mannschaft mit den Fans unbesorgt feiert.

    Und es wurde glaubhaft berichtet, dass ein Teil der Platzbetreter gezielt provokant gegenüber den 60er-Fans auftrat, und zwar noch nach dem Spiel. Das empfinde ich als sehr unsportlich. Schön wäre es gewesen, den Löwen zu zwei Siegen gegen den Aufsteiger zu gratulieren, ihnen einen „Aufsteiger-Angstgegner-Pokal“ in Form eines Bembels zu überreichen und sie auf einen Apfel einzuladen.

    Aber vermutlich habe ich sehr romantisch-unrealistische Vorstellungen vom Sport und seinem Geist.

  180. @Pillepalle: Das reicht doch wirklich, dass die Fremdschämer hier ihr Unwesen treiben. Musst du sie jetzt auch noch auf Beves Seite hetzen?

  181. traber von daglfing

    Über den Kick hab ich mich gestern nicht (mehr) aufgeregt. Hab das so oder so ähnlich erwartet, zumal nachdem ich die Aufstellung gesehen habe.

    Ich kann sogar nachvollziehen, dass sie nach dem erfolgten Aufstieg am Montag keine ordentliche Spannung mehr aufbauen konnten.

    Da muss man jetzt nicht das Lied „die Mannschaft hat keine Moral“ etc. anstimmen.

    Wunschlos glücklich geht aber auch anders.

  182. ZITAT:

    “ Schön wäre es gewesen, den Löwen zu zwei Siegen gegen den Aufsteiger zu gratulieren, ihnen einen „Aufsteiger-Angstgegner-Pokal“ in Form eines Bembels zu überreichen und sie auf einen Apfel einzuladen.“

    Nee danke, wirklich net. Schmusen mit dem Gegner ist nicht.

  183. Stellt euch vor, am Anfang der Saison hätte man euch folgendes angeboten:

    Die Eintracht ist am vorletzten Spieltag bereits sicher aufgestiegen, hat die meisten Tore geschossen und kein einziges Heimspiel verloren. Es ist wunderbares Wetter, es geht um nix mehr, das Stadion ist ausverkauft, der Herri gibt zwei Freigetränke aus (!!!), die Eintracht vergeigt erwartungsgemäß das erste unwichtige Spiel der Saison, die Fans feiern ausgelassen, auf der Waldtribüne gibt es lustiges und peinliches zu bewundern, selbst ein Armin Veh hat fast Pipi in den Augen usw.

    Wer hätte da nicht sofort eingeschlagen?

    Ich schon. Und ich konnte den Tag gestern sogar richtig genießen.

    Der einzige Wehrmutstropfen waren die paar Schwachköppe. Deren Verhalten ist nicht zu tolerieren und sollte weder verharmlost noch verherrlicht werden.

    Die bekommen wir aber nur weg, wenn wir uns alle dagegen wehren und nicht jammern und uns von der Eintracht abwenden.

    Wenn neben mir einer die Fackel zünden würde, wüsste ich, was ich täte.

    Forza SGE!

  184. ZITAT:

    „… Schmusen mit dem Gegner ist nicht. „

    Ich schon (wenn Du es so nennen willst). Das ist Sport. Rivalität UND Respekt.

  185. Was mich an diesen Helden nervt (egal ob sie ne Fackel hochhalten oder ihre Eier zeigen), ist die Tatsache, dass sie dabei ihre Fresse verstecken müssen. Gerade Eier zeigen geht doch auch mit offenem Visier. Wie man gerade bei der Eintracht weiß.

  186. Autsch. Sorry, CE. Du hast auch einen Schoppen bei mir gut. Alles Gute nachträglich.

  187. ZITAT:

    “ ZITAT:

    „…Und was bitteschön ist gestern groß passiert? Nix, rein gar nix! Alles total aufgeblasen, wie so oft. „

    Zum Beispiel ist ein Irrer ist mit ’ner brennenden Magnesiumfackel übers Spielfeld gerannt, wo auch viele andere unterwegs waren. … „

    Es muss erst etwas passieren (leider) – Magnesiumfackel + Alkohol + Menschenmenge in Polyestertrikots. Erst dann wird man umdenken: dann wird es keine Stehplätze mehr geben; die Preise für die Karten, insbes. die Dauerkarten, werden drastisch erhöht werden; Unterstützung seitens des Stadionverwaltung für Dauer-Singsang (Lautsprechanlage für diesen „Animateur“und Choreos, die einen gewissen Abnutzungs-, weil Gewöhneffekt haben, wird gestrichen werden.

  188. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Das war ein bißchen rumgepose von denen, als der erste Bullenknüppel auftauchte war sofort Ruhe.“

    Es gibt genügend junge vernünftige Fans, die zu Ihrer Mannschaft stehen und alles geben. Auf die Vollidioten kann ich trotzdem gerne verzichten.

    Im übrigen war ein Großteil der Ultras nach meinen Beobachtungen lange noch im Block und nicht auf dem Rasen.

    Der Platzsturm hat jedenfalls in Block 42 begonnen. „

    Der Platzsturm ist nicht mein Problem. Das fand ich in Ordnung. Wenn man aufsteigt brauchen das die Fans wohl. Ich habs nicht gemacht. Aber bei einer Aufstiegsfeier mit Benaglos auf den Gästeblock zuzurennen finde ich einfach total für den Arsch. Ich schaue jedes Spiel von der Eintracht, lese so gut wie jeden Artikel. Ich bin wirklich ein Fan. Aber es ist einfach shice wenn man im Büro direkt auf diese Schmoks angesprochen wird. Denn das ist numal das was von den Anderen wahrgenommen wird. Sie rücken unseren Verein einfach in ein schlechtes Licht. Auch wenn es nur 10 waren. Es macht mich wirklich wütend. Und das war ja nur ein scherz, wenn man so hört was wohl nächste Woche wieder in Karlsuhe abgeht. Und man kann einfach nichts tun. Very sad.

  189. ZITAT:

    “ ZITAT:

    „die Pro-Pyro-Ansage.“

    Ein Witz als Reaktion auf einen Feuerlöscher? Das ist schlimm? Im Ernst jetzt? „

    waren genug da die den Spruch bejubelt haben weil der Spruch in deren Augen(Ohren) kein Witz war sondern eine politische Ansage…

  190. ZITAT:

    “ ZITAT:

    „… Schmusen mit dem Gegner ist nicht. „

    Ich schon (wenn Du es so nennen willst). Das ist Sport. Rivalität UND Respekt. „

    Vergiss es Falke. Respekt ist nicht in deren Vokabular.

  191. ZITAT:

    „Stichwort Schoppen: 3zu7, net vergesse, gelle?“

    Nein. Ich mache den Tisch ca. 2 Wochen davor im Solzer klar. Für alle drei Gruppenspiele. Benötige dann noch von den beiden Ulis eine Aussage, wie viel Leute die noch mitbringen.

    @Beve: ich bin mittlerweile auch so weit, dass ich auch das machen werde, was viele von uns schon vor 5 Jahren gemacht haben. Den ganzen Internetmaulhelden den Rücken kehren. Ist besser für meinen Blutdruck. Schade ist nur, dass viele Leute mittlerweile extrem nerven, die man eigentlich persönlich kennt und geschätzt hat…

  192. @194

    ich bringe mich mit. Das reicht.

  193. ZITAT:

    “ Was mich an diesen Helden nervt (egal ob sie ne Fackel hochhalten oder ihre Eier zeigen), ist die Tatsache, dass sie dabei ihre Fresse verstecken müssen. Gerade Eier zeigen geht doch auch mit offenem Visier. Wie man gerade bei der Eintracht weiß. „

    Bei manchen Menschen will man gar nicht sehen wie hübsch die sind. Pro Eintrachtburka.

  194. Der, der immer blank zieht, und dabei keine Burka trägt, ist ja auch nicht gerade ein Adonis.

  195. traber von daglfing

    Am besten man schickt sie gleich dahin, wo die Burkas erfunden wurden.

  196. ZITAT:

    “ @194

    ich bringe mich mit. Das reicht. „

    Stimmt. :)

  197. ZITAT:

    “ Der, der immer blank zieht, und dabei keine Burka trägt, ist ja auch nicht gerade ein Adonis. „

    Aber die einzige Fackel, die der Adeldonis anzündet, ist ne Ernte 23;)

  198. ZITAT:

    “ Jessasna. Ein unwichtiges Spiel geht verloren, ein paar Deppen schaukeln sich die Eier vor den Bullen. Und hier wird gejammert was das Zeug hält. Was ein Umfeld. „

    Ohne Vorgeschichte würde ich genauso schreiben….

  199. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Das war ein bißchen rumgepose von denen, als der erste Bullenknüppel auftauchte war sofort Ruhe.“

    Es gibt genügend junge vernünftige Fans, die zu Ihrer Mannschaft stehen und alles geben. Auf die Vollidioten kann ich trotzdem gerne verzichten.

    Im übrigen war ein Großteil der Ultras nach meinen Beobachtungen lange noch im Block und nicht auf dem Rasen.

    Der Platzsturm hat jedenfalls in Block 42 begonnen. „

    Der Platzsturm ist nicht mein Problem. Das fand ich in Ordnung. Wenn man aufsteigt brauchen das die Fans wohl. Ich habs nicht gemacht. Aber bei einer Aufstiegsfeier mit Benaglos auf den Gästeblock zuzurennen finde ich einfach total für den Arsch.“

    Ich find des auch net toll, aber ehrlich gesagt, wenn es wirklich soo lebensgefährlich sein sollte, hätten sie den Bengalo-Typ doch ganz schnell hops nehmen können, der hätte doch nie ne Chance gehabt unentdeckt aus dem Stadion zu kommen.

  200. ZITAT:

    „Ich find des auch net toll, aber ehrlich gesagt, wenn es wirklich soo lebensgefährlich sein sollte, hätten sie den Bengalo-Typ doch ganz schnell hops nehmen können, der hätte doch nie ne Chance gehabt unentdeckt aus dem Stadion zu kommen. „

    Das wird er auch nicht….

  201. ZITAT:

    “ @194

    ich bringe mich mit. Das reicht. „

    naja mich kannst du auch noch mitbringen…

  202. Was macht eigentlich die Suche nach einem neuen Hauptsponsor? Auch ein Aspekt, für den der gestrige Tag und das Fanverhalten beim kommenden Auswärtsspiel gegen den KSC Bedeutung haben dürften.

    http://www.faz.net/aktuell/wir.....34866.html

  203. ZITAT:

    “ Ich find des auch net toll, aber ehrlich gesagt, wenn es wirklich soo lebensgefährlich sein sollte, hätten sie den Bengalo-Typ doch ganz schnell hops nehmen können, der hätte doch nie ne Chance gehabt unentdeckt aus dem Stadion zu kommen. „

    Wer hätte den Hops nehmen sollen? Die Polizei hat meiner Meinung nach so wenig wie möglich getan um eine Eskalation zu verhindern. Waren ja auch am Anfang gar nicht auf dem Platz.

  204. ZITAT:

    „Beim Platzsturm wurde scheinbar niemand verletzt.“ = Es gab Verletzte. „

    Ich hatte von der Haupttribüne eine gute Sicht. Als die Polizei sich aufgebaut hat, ist für eine kurze Zeit ein Teil der Fans wieder Richtung Westribüne gelaufen. So eine Massenpanik hätte ganz böse enden können, zum Glück ist nicht viel passiert.

  205. Übrigens nur mal so: die Eintracht hat doch selber die Tore zum „Platzsturm“ aufmachen lassen, wen wunderts wenn dann massig Leute auf den Platz rennen. Und das dann halt auch nen paar Idioten dabei sind ist irgendwie auch klar. Aber wie gesagt, nix passiert alles halb so schlimm.

  206. ZITAT:

    “ Aber wie gesagt, nix passiert alles halb so schlimm. „

    Den Umkehrschluss aus dieser Aussage möchte ich aber nicht erleben. Und die Kommentare derjenigen, die jetzt alles relativieren, auch nicht.

  207. Und nur nochmal zur Klarstellung: kein Fremdschämen, kein Problem mit einem Platzsturm an sich, auch wenn ich die Begeisterung nicht teilen kann.

    Es geht um Feuerwerk und Schwanzmesse(n) auf dem Platz!

  208. traber von daglfing

    Zitat

    „Aber wie gesagt, nix passiert alles halb so schlimm.“

    Muss man sich dann vermummen, wenn man gar nix Böses will ?

  209. ZITAT:

    „Muss man sich dann vermummen, wenn man gar nix Böses will ? „

    hey das sind Kiddies, die guckst du mal böse an, dann rennen die wie die Hasen. Das kann man doch nicht ernstnehmen.

  210. Und wenn ich sehe, dass Leute mit ACAB-Tattoos auf dem Hals direkt auf Polizisten zulaufen, kann ich nicht glauben, dass die nur dort waren, um ihre Begeisterung über den Aufstieg zu zeigen.

  211. ZITAT:

    “ Huukbmba Huukbmba Huukbmba täterä. „

    *g*

    War einfach schee vor der Waldtribüne. Vorher und hinterher.

  212. traber von daglfing

    ZITAT:

    “ ZITAT:

    „Muss man sich dann vermummen, wenn man gar nix Böses will ? „

    hey das sind Kiddies, die guckst du mal böse an, dann rennen die wie die Hasen. Das kann man doch nicht ernstnehmen. „

    Die, die ich auf den Fotos gesehen habe, waren definitiv KEINE Kiddies, die „bloß bißchen spielen“ wollten.

  213. @209:

    Richtig. Als sich die Masse in Bewegung setzte, hielt ich aufm Rang kurz die Luft an – das war haarscharf, da muss nur jemand stolpern und die Sache nur ein wenig länger andauern und schon endet das mit Verletzten, im schlimmsten Fall Toten. Und daran tragen nur die Provokateure schuld, niemand sonst. Seien es auch nur 10, 20 oder 30.

  214. @Frankfurter Bub [186]

    Wenn Massen emotional unterwegs sind mit politischen oder sportlichen Zielen, so zieht das nach meiner persönlichen Erfahrung auch immer unglaublich gestörte Menschen an. Sie nutzen die Menge entweder um sich durch Rhetorik oder action zu profilieren oder nach und während krimineller Aktionen in der Menge zu verstecken. Angesprochen zeigen sie keinerlei Schuldbewusstsein, weil sie angeblich im Interesse der Vielen agieren. Gut ist es für sie, wenn ein eindeutiges Feindbild schon vorhanden ist – im Zweifelsfall halt: „die Bullen“. Meiner Erfahrung nach kann man diese Burschen nur zurückdrängen, deaktivieren, wenn möglichst viele – angeblich ja „Gleichgesinnte“ ihnen den Stinkefinger zeigen und ganz deutlich zu verstehen geben: „Verpisst euch!“

    Deine Zivilcourage in Ehren, aber da müssen aus Deiner Umgebung im Stadion/Deinem Freundeskreis Entschlossene mitmachen, sonst gefährdest Du Dich direkt selbst. Das Problem ist, dass es bei Fußballfans kaum Organisationsstruktur gibt, über die man so etwas vorab besprechen und organisieren kann. So etwas gab es damals bei den Bürgerinitiativen gegen den Bau der Startbahn West durch unseren verehrten Noch-Sponsor. Das hat auch da nicht immer funktioniert, zumal dann 1987 ein völlig Durchgeknallter während einer Demonstration zwei Polizisten erschoss, was letzlich viele „Vernünftige“ total resignieren ließ.

  215. Ein Blick auf das Mutterschiff, bzw. deren Zwischennetz-Auftritt würde beim Identifizieren einiger Hohlroller helfen….

  216. Ein wirksames Mittel, den Kollegen den Spaß zu versauen ist, einfach das Stadion zu verlassen. Wie langweilig mag es denen sein, wenn sie keine Zuschauer bei ihrem Treiben haben. Wäre zum Beispiel auch letztes Jahr gegen Köln ein probates Mittel gewesen. Aber das will ja dann auch keiner, nicht wahr?

    Grad gestern war das gar kein Problem. Raus gehen in die Sonne, Beve begrüßen und ganz ohne Stress bei der Waldbühne auf die Mannschaft warten.

  217. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ich fands klasse, Beve. du solltest nicht diese Stimmungkiller hier aus dem Blog mit der breiten Basis der SGE-Fans in einen Topp schmeissen. „

    ne, war ja glaub ich für fast alle anwesenden ne tolle sause und uns hat auch riesenspaß gemacht. aber als ich vorhin die kommentare von eagleirgendwas, schaumerma oder middelhesse durchgelesen habe, hab ich schon geschluckt. „

    Hey Beve,

    dann will ich das nochmal klarstellen, das ging keineswegs gegen dich.

    Ich war extrem angepisst, hatte, wie ich gestern schrieb, einen Typen hinter mir, der nach einer gespielten halben Stunde noch nicht gemerkt hatte, dass Alex Meier gar nicht kickt, aber trotzdem gegen ihn wetterte.

    Dann die Niederlage, da geht es mir wie Stefan.

    Dann der Platzsturm, den ich eigentlich gar nicht schlimm finde, nur gehen mir die Idioten halt tierisch auf den Senkel.

    Und als ich danach durch den Wald ging und die Moderatorin mit ihrer Micky-Maus-Stimme „Nie mehr 2.Liga!“ quikte, fand ich das in dem Moment halt irgendwie scheisse.

    Es freut mich, dass ihr `ne schöne Sause gemacht habt und zolle dir und deinen Mitstreitern meinen höchsten Respekt, auch für das, was ihr die ganze Saison auf der Waldbühne veranstaltet.

    Eintracht!

  218. ZITAT:

    “ Beim Platzsturm wurde scheinbar niemand verletzt.“ = Es gab Verletzte. „

    Hä?

  219. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Beim Platzsturm wurde scheinbar niemand verletzt.“ = Es gab Verletzte. „

    Hä? „

    Wahrscheinlich vom Wasserwerfer weggeblasen worden

  220. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Beim Platzsturm wurde scheinbar niemand verletzt.“ = Es gab Verletzte. „

    Hä? „

    Die stritten da nur um Formulierungsfragen. Das ist nämlich ein intellektuell-akademisch dominierter Blog hier.

  221. scheinbar = es wirkt so, ist aber nicht so

    anscheinend = es wirkt so

  222. Wasserwerfer wirken jedenfalls. Auch wenn sie scheinbar, oder anscheinend?, gar nicht zu sehen waren.

  223. @ schaumerma

    ok, wenn einige dinge zusammenkommen, dann kann man auch mal scheiße drauf sein – und dann reicht ein tropfen.

    ich hab nix mitbekommen, was auf dem platz los war, weil ich früher raus bin. war wohl ganz gut fürs wohlbefinden :-)

  224. „Wasserwerfer wirken jedenfalls. Auch wenn sie scheinbar, oder anscheinend?, gar nicht zu sehen waren.“

    Mir scheint so, als seine 99% aller bundesweit verfügbaren Wasserwerfer gerade hier bei mir. Gestern noch Frankfurt, heute Berlin.

  225. Wasser marsch

  226. Wasserweck

  227. Schulschung, die Hitz

  228. Wurde eigentlich auch von der Schußwaffe Gebrauch gemacht?

  229. ZITAT:

    […]

    Die stritten da nur um Formulierungsfragen. Das ist nämlich ein intellektuell-akademisch dominierter Blog hier. „

    ich hab’s ja die ganze Zeit befürchtet…

  230. @228

    So isses. Peace!

  231. Der regt mich noch mehr auf als so eine Niederlage, der Gründel. Nicht mal zur Halbzeit ist man vor dem sicher.

  232. Wasserpistole

  233. Mal was anderes: Kann man den Unterhaus-Hooligan-Jogginganzug auf Bild 39 hier noch bestellen?

  234. lieber appelkuchen als wasserweck!

  235. ZITAT:

    “ Mal was anderes: Kann man den Unterhaus-Hooligan-Jogginganzug auf Bild 39 hier noch bestellen? „

    http://bit.ly/JMgqWm

    http://bit.ly/JX6UAS

    Nichts zu danken.

  236. Schlüsselverlierer und des wo der feine Herr angeblich net verlieren kann

  237. ZITAT:

    “ lieber appelkuchen als wasserweck! „

    Jetzt bitte keine heimtückische Bruchhagendiskussion. Ich hatte gestern gerade meinen Frieden mit der ganzen Situation gemacht

  238. ZITAT:

    “ Schlüsselverlierer und des wo der feine Herr angeblich net verlieren kann „

    SchlüsselAnEinemOrtSteckenlasserWoManIhnWiederFindet, bitte

  239. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ lieber appelkuchen als wasserweck! „

    Jetzt bitte keine heimtückische Bruchhagendiskussion. Ich hatte gestern gerade meinen Frieden mit der ganzen Situation gemacht „

    Es gibt auch keine Wasserstandsmeldungen!

  240. Vom Angstschweiß getrieben an mir vorbeigestürmt.. Wußt gar net das der so schnell laufen kann. Er kann ja, wenn er muß.. aber wenn er net muß ruft er die Leistung einfach net ab. Immer wieder dasselbe mit dem Kerl. Ärgerlich.

  241. so ein huhligan will doch auch einfach nur mal lieb gehabt werden.

  242. traber von daglfing

    Wasserköpp ?

  243. ZITAT:

    “ Vom Angstschweiß getrieben an mir vorbeigestürmt.. Wußt gar net das der so schnell laufen kann. Er kann ja, wenn er muß.. aber wenn er net muß ruft er die Leistung einfach net ab. Immer wieder dasselbe mit dem Kerl. Ärgerlich. „

    Wasserlasser. Den Rest verschweige ich.

  244. Der war gut. Verdammt gut:-)

  245. Wassertropfen?

  246. Btw.

    es wurde mehr fach hier angefragt, ob jemand etwas über die Gesamtsumme der Strafen des DFB-Sortgerichtes wisse. DAS Zentralorgan hat sie heute in einem lesenswerten Artikel „Wer bin ich? Und wie lange?“ über Eintracht Frankfurt und die Perspektiven auf 200.000 Eurönchen addiert. Leider sagt M.Ebert nichts über den Zeitraum aus, auf den er sich dabei bezieht.

    Dutti?

  247. Die Beine von Jessica

    so oder so – nächsten sonntag haben wir eine weitere gelegenheit, viele viele menschen zu eintracht-hassern zu machen:

    entweder in aachen (viele neue) oder in karlsruhe (viele alte).

    und wenn aachen wg. einer unprofessionellen eintracht absteigen würde, könnte ich deren „ärger“ bestens verstehen…

    verflixt!

  248. Ich mag ja grundsätzlich keine organisierten Fröhlichkeiten.

    Da hat eine weitgehend humorfreie Kappensitzung ähnliche Substanz wie eine eine nahezu komplette Woche nach dem Erreichen des Aufstieges ausgerichtete Feierlichkeit.

    Aber da die Menschen halt verschieden.

    – für mich sollte jeder Spieler, derwo bei irgendwelchen einstudierten Jubelchoreographien mitwirkt direkt rot bekommen

    – Stadionverbot für jeden Zuschauer, derwo an dieser unfassbar dämlichen Welle sich beleiligt

    – um Gottes Willen keine Wellen und sonstige albernen Tanzspielchen der Mannschaft nach Spielen vor der Fankurve. Ich fordere für diese Fälle Punktabzug

    – diese komischen Ultra Pappschilder Hochhaltchoreos mögen ja kreativ sein – ich verstehe aber im Ansatz nicht, was der Scheiß soll

    Ehrliche Freude ist immer spontan. Alles andere sind organisierte Events nach stalinistischem Vorbild.

  249. ZITAT:

    “ Ich mag ja grundsätzlich keine organisierten Fröhlichkeiten.

    Da hat eine weitgehend humorfreie Kappensitzung ähnliche Substanz wie eine eine nahezu komplette Woche nach dem Erreichen des Aufstieges ausgerichtete Feierlichkeit.

    Aber da die Menschen halt verschieden.

    – für mich sollte jeder Spieler, derwo bei irgendwelchen einstudierten Jubelchoreographien mitwirkt direkt rot bekommen

    – Stadionverbot für jeden Zuschauer, derwo an dieser unfassbar dämlichen Welle sich beleiligt

    – um Gottes Willen keine Wellen und sonstige albernen Tanzspielchen der Mannschaft nach Spielen vor der Fankurve. Ich fordere für diese Fälle Punktabzug

    – diese komischen Ultra Pappschilder Hochhaltchoreos mögen ja kreativ sein – ich verstehe aber im Ansatz nicht, was der Scheiß soll

    Ehrliche Freude ist immer spontan. Alles andere sind organisierte Events nach stalinistischem Vorbild. „

    Beitrag des Tages, ich kann mich abmelden.

  250. ZITAT:

    “ Wasserweck „

    die sinn all‘ all‘ ;)

  251. ZITAT (@226):

    Ah. Ich beginne zu begreifen. Okay. Dann müsste man m.E. aber das Wörtchen „scheinbar“ durch das Wörtchen „nur“ ergänzen, um zu verdeutlichen, was man meint (Also „nur scheinbar“ gab es keine Verletzten).

    Na ja. Hauptsache Uffstiech.

  252. Sagte Veh wirklich:

    „Wir werden eine geiiiiile Mannschaft auf die Beine stellen!“ ?

  253. „Ich mag ja grundsätzlich keine organisierten Fröhlichkeiten.“

    Dann dürftest Du ja an keiner Party Spaß haben.

    Und das war es doch – eine Party. Deshalb bin ich hin, nicht wegen des Sports. Und ich fand die Party auch gelungen, vor allem an der Bembelbar. Vielen Dank dafür.

  254. Habe leider die Choreographie nicht sehen können, da ich drunter stand. Fühle mich aber vom Text her mißbraucht.

    Nach langer Anreise mit dem Bus konnte ich die Feier nicht genießen. Das Spiel war grottenschlecht.

    Wieder haben die Akteure alles versaut.

    51.000 Zuschauer wollen Feiern aber unsere Spieler haben das nicht gespürt. Ich habe einfach keine Lust,

    mir das nochmal anzutun, so enttäuscht bin ich.

    Mit der Einstellung können Sie gleich wieder absteigen.

    Mein Hals ist so dick das ich mein T-Shirt nicht drüber kriege. Es wird leider etwqs dauern bis ich mich von dem Schock erholt habe.

  255. ZITAT:

    “ Ich mag ja grundsätzlich keine organisierten Fröhlichkeiten.

    Glückwunsch, dann bist du hier goldrichtig

  256. ZITAT:

    “ Wurde eigentlich auch von der Schußwaffe Gebrauch gemacht? „

    Heute nur Spritzpistole

  257. Wer den Aufstieg feiern wollte, mußte nach Aachen. Das war klar, seit vielen Monaten meine Herren! Wer einfach Party wollen, konnte gestern ins Stadion. Das war ne vorgezogene Saisoneröffnungsparty mit Bierduschen. Den diese müssen um diese Jahreszeit sein, wenn eine Fußballmannschaft was erreicht hat – egal ob mit der 3. Mannschaft die D-Klassenmeisterschaft oder was anderes.

    Wobei ich wohlwollend bemerkte, dass man in Frankfurt eher mit Schaumwein spritzt. Das doch mehr Niveau. Oder halt gleich mit dem Feuerlöscher, aber da hatte der Gordon bestimmt nur Angst vor den ganzen Pyro-Wahnsinnigen und ihrem Anhang jenseits der Vierzig;))

  258. Oha. Knappes Ding.

  259. 260 – die Bembelbar ist eine beliebige Tanzveranstaltung. Quasi eine Feier mit Bezug zur Eintracht – wenn daraus gute Stimmung nebst Fröhlichkeit erwächst ist das ja phantastisch.

    Eine Party als solche hat erstmal gar nix mit Frohsinn zu tun. Der kommt oder kommt nicht. Spontan.

    Wellen, Humbas, Pappschilder und sich eine Woche lang vornehmen aufm Platz zu rennen ist bestenfals fad.

  260. @ 258. Merseburger

    Richtig: „nur“ würde das klarstellen. Auch meine Ansicht (Goethe Gymnasium Ffm, Deutsch Leistung. Aber die von irgendwelchen Hintertaunuseliteerziehungs-undwasweißichnoch-anstalten wissen’s bestimmt besser.)

    Fröhlichkeit ist grundsätzlich verdächtig. Vor allem im Zusammenspiel mit Alkphol.

  261. Hau doch ab nach München du alte shice

  262. und da möchte ich mich auch gleich wieder anmelden..

    ZITAT:

    “ Deshalb bin ich hin, nicht wegen des Sports.“

    Ich geh mal davon aus, dass dies für Dich anscheinend scheinbar nur in Bezug auf den gestrigen Tag gelten soll. Aber m.E. ist das die Standardeinstellung vieler. Bitte noch ein paar Cheerleader mit einplanen. Orgel. Eine Orgel fehlt auch noch. und. Erdnussbutter.

  263. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Ich mag ja grundsätzlich keine organisierten Fröhlichkeiten.

    Glückwunsch, dann bist du hier goldrichtig „

    Da ist was dran. Die kommt meist dergestalt spontan aus der tiefschwarzen Hüfte hier – die Fröhlichkeit. Das erklärt meine quasi ständige Anwesenheit.

    Erzähl Du mir aber nicht, Du stündest auf Wellen und ähnliche Faschingspossen?

  264. ZITAT:

    “ Hau doch ab nach München du alte shice „

    Yo. Frohsinn in Dackelzüchteruniformen. Das sieht Dir ähnlich.

  265. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Wasserweck „

    die sinn all‘ all‘ ;) „

    Sinn die Weck weg?

    Die sinn all‘ all’…

    wer war’en do do?

    nur der vollständigkeithalber

  266. ZITAT:

    “ Habe leider die Choreographie nicht sehen können, da ich drunter stand. Fühle mich aber vom Text her mißbraucht.

    Nach langer Anreise mit dem Bus konnte ich die Feier nicht genießen. Das Spiel war grottenschlecht.

    Wieder haben die Akteure alles versaut.

    51.000 Zuschauer wollen Feiern aber unsere Spieler haben das nicht gespürt. Ich habe einfach keine Lust,

    mir das nochmal anzutun, so enttäuscht bin ich.

    Mit der Einstellung können Sie gleich wieder absteigen.

    Mein Hals ist so dick das ich mein T-Shirt nicht drüber kriege. Es wird leider etwqs dauern bis ich mich von dem Schock erholt habe. „

    Es war alles angerichtet…aber die Mannschaft hats mal wieder verbockt!

    That´s Eintracht Frankfurt!

  267. ZITAT:

    “ O.T.:

    http://www.gmx.net/themen/spor.....l-berthold

    Schuster bleib bei Deinem Leisten.

  268. Wie ist es eigentlich dem Djapka gegangen bei der Feierei? War der schon außen vor, des arme Kerlchen?

    Ich finde schon etwas tragisch, er bekommt entsprechenden Bäck-Up wegen unkonzentrierten, schwächeren Spielen, er spielt dann hochkonzentriert(und ich finde ihn echt stark, wenn er stark ist), aber es passieren solche Aussetzer.

    Im psycho-, sozio- oder was auch medizinischen Bereich sollte die Eintracht in Zukunft etwas weniger suboptimal oder gar nicht reagieren als beim Maddin!

  269. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Ich mag ja grundsätzlich keine organisierten Fröhlichkeiten.

    Glückwunsch, dann bist du hier goldrichtig „

    Da ist was dran. Die kommt meist dergestalt spontan aus der tiefschwarzen Hüfte hier – die Fröhlichkeit. Das erklärt meine quasi ständige Anwesenheit.

    Erzähl Du mir aber nicht, Du stündest auf Wellen und ähnliche Faschingspossen? „

    Logisch, ich bin Karnevalsprinz der Herzen.. ;-)

  270. ZITAT:

    “ 4 Spiele Sperre für DJ

    http://www.eintracht.de/aktuel.....l/37895/

    Hat er sich redlich verdient.

  271. Wenn wir jetzt in der Relegation wären, wären schon mal 2 Spiele vom DJ weg, die er in BL1 nicht fehlte…

  272. DJ hat auf jeden Fall die weltdümmste rote Karte erhalten. Auch ein Rekord.

  273. Ein Schwan hat 20.000 Federn am Hals.

    Wer zum Teufel zählt Schwanenfedern?

  274. Mir tut’s e bissi um den Eintrachtkumpel leid, der die originelle Wette mit einer Bayernnase, daß wir in der Unnerhos mehr Punkte holen als die im Oberhaus, obwohl das ganze Jahr sehr aussichtsreich im Rennen, jetzt wohl doch verlieren wird.

    Und das aus den immergleichen Gründen.

  275. ZITAT:

    “ Topquelle, Topname, Topmann, Topgerücht:

    http://www.transfermarkt.de/de.....eite1.html

    Der kannnix

  276. ZITAT:

    “ Ein Schwan hat 20.000 Federn am Hals.

    Wer zum Teufel zählt Schwanenfedern? „

    Wenn eine oder zehn blau oder grün sind, fallen die auf und sind dann leicht zu zählen.

  277. Quetschemännsche

    ZITAT: „Ehrliche Freude ist immer spontan. Alles andere sind organisierte Events nach stalinistischem Vorbild.“

    Genau. Choreos und Wellen sind stalinistisch und hunderte schwarze Kapuzensweats mit erhobenen Funkel-raus-Armen und Fackeln fascho.

    Folglich gehören diese Ultras auf den Müllberg der Geschichte in Oxxenbach und ihre Sympies am besten gleich mit.

  278. Aber duppfig.o (288) — wenn ich mir die Startaufstellungen der Bayern vom 33. und 32. Spieltag anschaue, muss ich doch feststellen, dass bei diesem Verein doch sogar ganz offensichtlich nicht mehr mit Volldampf und Hundertprozent gespielt wird, seit klar ist, dass Dortmund Meister ist.

    Der Unterschied ist: Bei den Bayern reicht das dann immer noch aus, um gegen Stuttgart und Bremen zu gewinnen.

  279. 292 – naja Pflaumenaugust. Diesen Choreographimist hats doch zunächst bevorzugt bei Großveranstaltung hinterm eisernen Vorhang gegeben, oder?

    Gut. Welle ist Tennis …und wohl Mexikanisch. Trotzdem fad.

    „…hunderte schwarze Kapuzensweats mit erhobenen Funkel-raus-Armen und Fackeln fascho.“

    Meinungsäußerungen gegen die herrschende Klasse ist ganz typisch für Faschos. Da haste natürlich absolut Recht.

  280. Morsche,

    fühle mich ziemlich leer seit gestern; Saison ganz offensichtlich zuende, aber immer noch kein Abpfiff…

    Keine Ahnung ob es an dem verschenkten Spiel oder an dem Platzsturm (bescheuertes Wort) lag, den ich persönlich sehr enttäuschend fand, der aber aus mir noch nicht erklärten Gründen Naturgesetz und damit wohl unausweichlich war.

    Anyway, gut, das dabei nichts passierte außer allgemeinem Gefleddere (und, Helaba-werbeelemente als Trophäe mitgehen lassen? Wenn man über 10 Jahre alt ist? Ich meine, Rasen, ja das kann ich noch nachvollziehen ;)

    Von der Party nachher bekam ich nicht viel mit, da die Meinigen schon früh weg wollten, und mir selbst das Ganze auch zu laut, voll und gröhlig war.

    Bin leider kein Partymensch, und fühle mich bei so was immer sehr außen vor und arg deplaziert.

    Aber ich sah eine Menge Menschen die Spaß hatten und zusammen (und gemeinsam mit der Mannschaft) feierten, was ja Sinn der Übung war.

    Merci vielmals also für die Orga, und die ganze Arbeit, die dahinter steckt!

    Karlsruhe kann mir gestohlen bleiben, hin –und weg so schnell und geräuschlos als möglich, und gut ist das endlich mit dieser Saison.

    Römer-Feier, hmm…ist vielleicht was für die, welche nicht nach Aachen/gestern ins Stadion kommen konnten.

    Ansonsten weiß ich nicht was da dann zum wievielten Male gefeiert werden soll (das zu 100% mit der Eintracht zu tun hat).

    Djakpa und seinen eindeutig verdienten Rot-Sperren: jaja, LV und deren Seltenheit, aber unbedingt behalten will ich den jungen Mann nicht; für mich *der* Aufreger gestern.

  281. ZITAT 148:

    “ ZITAT:

    “ ich fands klasse, Beve. du solltest nicht diese Stimmungkiller hier aus dem Blog mit der breiten Basis der SGE-Fans in einen Topp schmeissen. „

    ne, war ja glaub ich für fast alle anwesenden ne tolle sause und uns hat auch riesenspaß gemacht. aber als ich vorhin die kommentare von eagleirgendwas, schaumerma oder middelhesse durchgelesen habe, hab ich schon geschluckt. „

    Da möchte ich mich als Angesprochener keinesfalls vor drücken:

    Wie ich auch gestern geschrieben habe, war die Tribüne als Schlussfeier eine gute Idee (gestern schrieb ich lieb und nett gemeint). Und ich hätte gerne mehr von der guten Musik und weniger Gebabbel gehabt. Denn das hat für meinen Geschmack den Tag komplettiert. Ich konnte mich der Feierstimmung nicht wirklich anschließen. Auch wenn ich nun als trübsalblasenden Miesepeter da stehe, aber es wirkte für mich in dem Moment etwas übertrieben. Das Dargebotene der 90 Minuten und die 2,3 Hansels die sich unbedingt mit den Cops anlegen wollten haben zusammen mit meinem Pegel meine Stimmung einfach verhagelt. Dass man generell der Bitte von der Eintracht den Platz nicht zu stürmen gnadenlos ignorierte – dazu hat jeder seine eigene Meinung. Ich finde, es hätte nicht sein gemusst und man hätte genauso gut feiern können – eben draußen hinterm Stadion. Vermutlich hat die Köln-Stürmung bei mir einfach eine größere Narbe hinterlassen.

    Und wahrscheinlich habe ich auch einige Versprecher oder unglückliche Formulierungen, die bei so ner Live-Aktion natürlich passieren können, zu ernst genommen. Weshalb ich den Feierwilligen dann auch nicht länger im Wege stehen wollte.

    Dass ich dies gesammelt dann auf eure Arbeit auf der Tribüne runtergebrochen habe:

    Sorry Beve, sorry an die sonstigen Beteiligten.

    Dieser Aufstieg an sich (weil unnötiger Abstieg) zusammen mit der Entwicklung diverser Fans in unseren eigenen Reihen – nö. Da war/bin ich vom Feiern ziemlich weit entfernt.

  282. ZITAT:

    “ ZITAT 148:

    “ ZITAT:

    “ ich fands klasse, Beve. du solltest nicht diese Stimmungkiller hier aus dem Blog mit der breiten Basis der SGE-Fans in einen Topp schmeissen. „

    ne, war ja glaub ich für fast alle anwesenden ne tolle sause und uns hat auch riesenspaß gemacht. aber als ich vorhin die kommentare von eagleirgendwas, schaumerma oder middelhesse durchgelesen habe, hab ich schon geschluckt. „

    Da möchte ich mich als Angesprochener keinesfalls vor drücken:

    Wie ich auch gestern geschrieben habe, war die Tribüne als Schlussfeier eine gute Idee (gestern schrieb ich lieb und nett gemeint). Und ich hätte gerne mehr von der guten Musik und weniger Gebabbel gehabt. Denn das hat für meinen Geschmack den Tag komplettiert. Ich konnte mich der Feierstimmung nicht wirklich anschließen. Auch wenn ich nun als trübsalblasenden Miesepeter da stehe, aber es wirkte für mich in dem Moment etwas übertrieben. Das Dargebotene der 90 Minuten und die 2,3 Hansels die sich unbedingt mit den Cops anlegen wollten haben zusammen mit meinem Pegel meine Stimmung einfach verhagelt. Dass man generell der Bitte von der Eintracht den Platz nicht zu stürmen gnadenlos ignorierte – dazu hat jeder seine eigene Meinung. Ich finde, es hätte nicht sein gemusst und man hätte genauso gut feiern können – eben draußen hinterm Stadion. Vermutlich hat die Köln-Stürmung bei mir einfach eine größere Narbe hinterlassen.

    Und wahrscheinlich habe ich auch einige Versprecher oder unglückliche Formulierungen, die bei so ner Live-Aktion natürlich passieren können, zu ernst genommen. Weshalb ich den Feierwilligen dann auch nicht länger im Wege stehen wollte.

    Dass ich dies gesammelt dann auf eure Arbeit auf der Tribüne runtergebrochen habe:

    Sorry Beve, sorry an die sonstigen Beteiligten.

    Dieser Aufstieg an sich (weil unnötiger Abstieg) zusammen mit der Entwicklung diverser Fans in unseren eigenen Reihen – nö. Da war/bin ich vom Feiern ziemlich weit entfernt. „

    Das hört sich alles aber sehr Depressiv an…lauter Emos hier oder was?

    Der Platzsturm war doch klar abzusehen und es war auch schön mit sovielen leuten auf dem Rasen zu stehen,die Choreo war gigantisch,das Programm an der Waldbühne war einsame Spitze (und hier war für jeden was dabei)die Eintracht hat sich mit 2 Freigetränken für jeden Besucher auch nicht lumpen lassen,und die Feier am GD nach dem Spiel war auch sehr schön und gemütlich.

    Ob im Eintracht Forum oder hier es wird alles immer so verbittert gesehen…und aus kleinen Mücken werden Elefanten gemacht,dabei werden die wichtigen Sachen die die Eintracht ausmachen oftmals vergessen.

  283. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ 292 – naja Pflaumenaugust. Diesen Choreographimist hats doch zunächst bevorzugt bei Großveranstaltung hinterm eisernen Vorhang gegeben, oder?

    Gut. Welle ist Tennis …und wohl Mexikanisch. Trotzdem fad.

    „…hunderte schwarze Kapuzensweats mit erhobenen Funkel-raus-Armen und Fackeln fascho.“

    Meinungsäußerungen gegen die herrschende Klasse ist ganz typisch für Faschos. Da haste natürlich absolut Recht. „

    Den Choreografiekack gibt’s heute noch in Nordkorea bei Stalins Nachfahren.

    Und das lustige daran ist, daß diejenigen, die Choreos hier im Stadion gut finden, sofort entsetzt aufschreien, wenn sie die Koreos in Pjöngjang in der Glotze sehen.

    Da wird also schön mit zweierlei stalinistischem Maß gemessen.

    Und Welle oder sonstiger ähnlicher Mist ist natürlich ebenfalls aktive Gleichschaltungsoptik.

    Bloß hat Funkel allenfalls einkommensbezogen etwas mit der herrschenden Klasse zu tun.

    Im Gegenteil. Hast du net mitbekommen, wie der von den Schnittchenfressern hinter seiner Trainerbank damals angegiftet wurde ?

    Funkel hat in einem Interview den von den Ultra-Führern nach HJ-Art geköderten Kids in der Kurve „wenigstens Herzblut“ unterstellt, aber den Schnittchenfressern hinter ihm dagegen reine Dummheit Bosheit und Größenwahn.

  284. PLATZSTURM!! :)

  285. Hmpf – so schön den Platzsturm vorbereitet und dann grätscht die Rassisten-Pflaume rein.

    Ausgerechnet.

  286. rote kadde

    http://hamlethamster.files.wor.....pinion.jpg

    Wenn’s heute keine Nachrcht vom Vehrtrag gibt, mach‘ ich mir wieder Sorgen um meinen 8er.

  287. Ah, Funkel. Ich sehe, es werden wieder brandaktuelle Themen diskutiert. Immer schön nach hinten schauen, so kommt man vorwärts.

  288. Offene Tore ABB. Keiner muß drängeln.. Kinder, laßt doch mal die Wasserwerfer nach vorne…_)

  289. @304

    I hate you too:-)

  290. Funkel ist in meinem Gleichnis die Marionette des herrschenden Heribert.

  291. OT:

    http://wm-trikot.com/em-trikot.....ubersicht/

    – mit Rudi-Völler-Gedächtnisunterschrift beim Trikot der Iren

    – rot dominiert

    – Italien wie immer am elegantesten

  292. Ach ja, und was hat das mit dem *Wasserwerfer* auf sich.

    Insider-Joke?

    (sorry, gestern/heute hier nicht alles gelesen)

  293. @309: die Italienischen finde ich für italienische Verhältnisse ehrlich gesagt etwas langweilig. Aber der Froschfresser überzeugt durch ungeahnte Ästhetik. Dies wird allerdings sicher anders, wenn der Ribery drinsteckt.

  294. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ Funkel ist in meinem Gleichnis die Marionette des herrschenden Heribert. „

    Der Herri ist altkonservativ bodenständig Harsewinkel. Natürlich sind solche damals Steigbügelhalter gewesen, aber heute ist das eher links einzuordnen, weil der Bodenstand globalisierungsfeindlich ist.

    Beide waren im Grunde so. Das war schon ganz ok für ein Globalisierungszentrum wie Frankfurt.

  295. ZITAT:

    “ @304

    I hate you too:-) „

    Du willst doch nur das Eine.

  296. @ 311

    das französische sieht aus wie ein Pyjama.

  297. ZITAT:

    “ OT:

    http://wm-trikot.com/em-trikot.....ubersicht/

    – mit Rudi-Völler-Gedächtnisunterschrift beim Trikot der Iren

    – rot dominiert

    – Italien wie immer am elegantesten „

    Nike gegen Adidas: 0-0

    Alle etwas fad, außer das Holland-Trikot.

  298. 314: Einigen wir uns auf einen schönen Pyjama.

  299. wobei ich mir jetzt Ribery im Pyjama vorstellen muss. Gibt deutliche Abzüge in der B-Note.

  300. ZITAT:

    „Nike gegen Adidas: 0-0“

    Aber nur weil 2 deutsche dabei sind.

  301. traber von daglfing

    ZITAT:

    “ @ 311

    das französische sieht aus wie ein Pyjama. „

    Dann passts doch.

    Fussball zum Einschlafen.

  302. Endlich geht es wieder um Mode. Das Thema „Hool-Jogginhose“ wurde vorhin viel zu schnell beendet, finde ich.

  303. traber von daglfing

    ZITAT:

    “ Endlich geht es wieder um Mode. Das Thema „Hool-Jogginhose“ wurde vorhin viel zu schnell beendet, finde ich. „

    Zurecht. Weil shicig aussehen tun se auch noch.

  304. „Zurecht. Weil shicig aussehen tun se auch noch.“

    Wie jetzt? Habe mir gerade extra einen bestellt, weil ich in der Fashion-Krise bin…

    http://images.thesartorialist......722Web.jpg

  305. ZITAT:

    „Wie jetzt? Habe mir gerade extra einen bestellt, weil ich in der Fashion-Krise bin…“

    Oh, das ist doof, die sollen nämlich im Schritt extrem eng ausfallen.

  306. traber von daglfing

    Bei den anstehenden Mai-Feierlichkeiten zu Kreuzberg fällst Du damit sicher angenehm auf, Albert …;)

  307. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Endlich geht es wieder um Mode. Das Thema „Hool-Jogginhose“ wurde vorhin viel zu schnell beendet, finde ich. „

    Zurecht. Weil shicig aussehen tun se auch noch. „

    Ausserdem läuft sie ein statt auf. Unbrauchbar.

  308. Was gibts’n zu essen ?

  309. ZITAT:

    “ Was gibts’n zu essen ? „

    Bordeaux.

  310. Un Mo’s neue Frisurfarbe? Ist das ’n Dutt?

    Skibbe zu LEV?

  311. Derdiyok hätte ich gerne bei uns gesehen. Dann eben Petric.

  312. ZITAT:

    “ Bordeaux. „

    Holla. ;-)

  313. ZITAT:

    “ Dann eben Petric. „

    Genau. Treu nach dem Konzept junge Spieler zu fördern. ;-)

  314. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Dann eben Petric. „

    Genau. Treu nach dem Konzept junge Spieler zu fördern. ;-) „

    Aus der Region ist der doch! Irgendwie EU-Region….

  315. Ich mochte seine Frisur nie.

  316. @ 328: Nachtisch

    „Rote Inge“

    eine Lage nicht zu fest geschlagene Schlagsahne

    eine Lage zerkrümelter Baiser

    eine Lage gefrorene Waldfrüchte

    das ganze noch ein bis zwei mal

    oben drauf noch mal Sahne

    Nach dem Schichten ca 1 Stunde im Kühlschrank stehen lassen. Entscheidend ist die Qualität des Baisers, das vom Konditor kommen darf.

    Auch für Küchendilettanten geeignet.

  317. „Ich mochte seine Frisur nie.“

    Petric‘ Haarpracht magst du nicht?

  318. Hauptsache ausgediente/ausrangierte Profis vom HSV holen.

    Damit sind wir immer gut gefahren.

  319. ZITAT:

    “ Hauptsache ausgediente/ausrangierte Profis vom HSV holen.

    Damit sind wir immer gut gefahren. „

    Heinz Gründel, Uwe Bein, Alex Meier…..ok, Furtok.

  320. „Heinz Gründel, Uwe Bein, Alex Meier…..ok, Furtok.“

    Medi!

  321. @336 RF

    Ist das Rezept hier reinkopiert?

  322. Petric ist ein verdammt hübscher Bengel und dieser zeitlos elegant-maskuline Kurzhaarcut passt ganz toll zu ihm.

    Und ich mag diesem Vornamen Mladen total. Ich kann den inzwischen auch recht gut aussprechen. Mladen. Mladen. Wenn mans erst mal verinnerlicht hat, ein wirklich schöner Name. Mladen.

  323. „Petric ist ein verdammt hübscher Bengel und dieser zeitlos elegant-maskuline Kurzhaarcut passt ganz toll zu ihm.“

    Aha, endlich sieht das auch mal jemand! Sexy Typ. Und kicken kann der auch.

  324. ZITAT:

    “ „Heinz Gründel, Uwe Bein, Alex Meier…..ok, Furtok.“

    Medi! „

    Uli nicht zu vergessen.

  325. Ich spreche der Murmel jede Kompetenz in Stilfragen ab.

  326. „…mit erhobenen Funkel-raus-Armen…“

    For the record: Ich möchte hier nochmals festgestellt haben, dass damals mein „Funkel raus!“ verbal und rein sportlich begründet war. :-)

    Petric? Wäre toll, aber wohl viel zu teuer…

  327. Batschkappträger aus BV. Liebt Motto T-Shirts mit Sinnsprüchen a la “ Wenns um die Wurst geht..“

  328. ZITAT:

    “ Ich spreche der Murmel jede Kompetenz in Stilfragen ab. „

    …und wie siehts mit Style aus – mit in die länge gezogenem, leicht kwängeligem „y“?

  329. Hat Caio jetzt eigentlich diesen Geschenkkorb mit leckeren Lebensmitteln aus der Region bekommen?

  330. Quetschemännsche

    Hinterlader-Marmeladen

  331. ZITAT:

    …und wie siehts mit Style aus – mit in die länge gezogenem, leicht kwängeligem „y“? „

    nur wenn du das Haupt dazu zur Seite neigst

  332. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ Hat Caio jetzt eigentlich diesen Geschenkkorb mit leckeren Lebensmitteln aus der Region bekommen? „

    Fette Chips aus Hesse, wern in Rio gern gegesse

  333. ZITAT:

    “ Batschkappträger aus BV. Liebt Motto T-Shirts mit Sinnsprüchen a la “ Wenns um die Wurst geht..“ „

    Die Kapp ist italienisches Desig und das T-Shirt wird nur getragen wenns wirklich um die Wurst geht.

  334. Italienisches Design soso.

    Frankfurter Fieß in Pariser Schuh…

  335. das muss man sich hier von einem schlesischen Kistekopp sagen lassen.

    Mladen

  336. „Fette Chips aus Hesse, wern in Rio gern gegesse“

    :-)

  337. Also ich fand es nett gestern nach dem Spiel, Beve du hast einen guten Job gemacht.

    „Bruno du hast die Haare schön.“

    Später am GD die nette Pia,den Beve, die Petra und Heinz persönlich kennen gelernt, schee wars.

    Ich war leider nur etwas überhopft :-)

  338. in dem mode-polizei zusammenhang fordere ich übrigens strenges friseurverbot für mo!

    immer wenn der frisch die haare schön hat, hat er irre viel damit zu tun sich gut zu finden und spielt shice.

  339. ZITAT:

    “ Also ich fand es nett gestern nach dem Spiel, Beve du hast einen guten Job gemacht.

    „Bruno du hast die Haare schön.“

    Später am GD die nette Pia,den Beve, die Petra und Heinz persönlich kennen gelernt, schee wars.

    Ich war leider nur etwas überhopft :-) „

    Ja war lustig. Lieber über als unterhopft!

  340. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Also ich fand es nett gestern nach dem Spiel, Beve du hast einen guten Job gemacht.

    „Bruno du hast die Haare schön.“

    Später am GD die nette Pia,den Beve, die Petra und Heinz persönlich kennen gelernt, schee wars.

    Ich war leider nur etwas überhopft :-) „

    Ja war lustig. Lieber über als unterhopft! „

    Dann warst du es also wirklich :-)

  341. Na klar:-)

  342. Hat mich wirklich gefreut.

  343. Braucht jemand was vom Rewe?

  344. ZITAT:

    “ Braucht jemand was vom Rewe? „

    Jepp – zwei Flaschen Magic Man bitte.

  345. ZITAT:

    “ Braucht jemand was vom Rewe? „

    ja, die fußballsammelkarten :-)

    hatte heute schon zweimal badstuber.

  346. Abb wie meine Frau: bestellt Zeug was ich nicht kennen tu.

  347. ZITAT:

    “ Hat mich wirklich gefreut. „

    mich auch :-)

    p.s. ich stelle dir doch keine falschen heinz gründels vor!

    p.p.s: alibamboo war der mit der dicken wampe, nachdem er sein shirt ausgezogen hat.

  348. ZITAT:

    “ Badstuber am Stück? „

    nein, geschnitten.

  349. Mist, jetzt hat die mir einen Löw eingepackt!

  350. ZITAT:

    “ p.p.s: alibamboo war der mit der dicken wampe, nachdem er sein shirt ausgezogen hat. „

    Da muss mich die Pia wohl verwechselt haben.

  351. Danke Pia, hat nur der berühmte silberne Golf gefehlt :-)

  352. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ p.p.s: alibamboo war der mit der dicken wampe, nachdem er sein shirt ausgezogen hat. „

    Da muss mich die Pia wohl verwechselt haben. „

    wohl wahr. Bamboo ist net dick. Schiach, aber net dick.

  353. ZITAT:

    “ wohl wahr. Bamboo ist net dick. Schiach, aber net dick. „

    Nachdem ich schiach gegooglet habe, werfe ich Dir ein gepflegtes Fick Dich zu. :)

  354. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ wohl wahr. Bamboo ist net dick. Schiach, aber net dick. „

    Nachdem ich schiach gegooglet habe, werfe ich Dir ein gepflegtes Fick Dich zu. :) „

    :-)

  355. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ p.p.s: alibamboo war der mit der dicken wampe, nachdem er sein shirt ausgezogen hat. „

    Da muss mich die Pia wohl verwechselt haben. „

    Kann nur so gewese sein :-)

    Ich hab nix gesehn.

  356. Ein kleiner Bub wundert sich, wieso das Sammelbildnschon aufgerissen ist…

    PS was isn Magic Man?

  357. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Braucht jemand was vom Rewe? „

    Jepp – zwei Flaschen Magic Man bitte. „

    mein Gott, du kannst das Teufelszeug doch auch mal in andere Flaschen füllen

  358. ZITAT:

    “ PS was isn Magic Man? „

    Sowas wie Red Bull nur ohne Fußballgebilde.

  359. So. Endlich Fussball heut Abend.

  360. ABB hatte gestern einen Anzug an. Und ein Herrenoberhemd. Kein Shirt. Also: Verwechslung.

  361. Ich mag das Wort Herrenoberhemd. Wird viel zu selten eingesetzt wie ich finde.

  362. du hast auch eher selten eines an

  363. Herrenoberhemd klingt irgendwie erhaben. Im Gegensatz zur Unnerhos.

  364. Ich finde halt dass man gerade bei ABB betonen muß, dass es sich auch farblich um ein Modell für den Herren handelte.

  365. Manche Herren mögen ja solche Farben. Ich habe auch so eins.

  366. ZITAT:

    “ Ich finde halt dass man gerade bei ABB betonen muß, dass es sich auch farblich um ein Modell für den Herren handelte. „

    war er schon wieder rosa unterwegs?

  367. Hatte seit Tagen keinen Stuhlgang. Nach diesem Grottenkick, DJ´s Roter und den Prols kam es dann heftig im Stadionklo. Hätte ich gerne dem Vogelwilden serviert. Oder dem Schild. Hoffentlich spielt der ne super EM und wird von Man City oder sonstigen Gestörten aus dem Vertrag rausgekauft.

    Dann spendiert Herri beim nächsten Heimspiel Frei-Diesel.

    DJ kann gerne Schauspieler in einem billigen Fernost-Kung-Fu-Film werden, nur kein Bundesligaspieler mehr.

  368. ZITAT:

    war er schon wieder rosa unterwegs? „

    Eben nicht.

  369. ZITAT:

    “ ZITAT:

    war er schon wieder rosa unterwegs? „

    Eben nicht. „

    aber schon overdressed…

  370. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    war er schon wieder rosa unterwegs? „

    Eben nicht. „

    aber schon overdressed… „

    gibts photografische Zeugnisse?

  371. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    war er schon wieder rosa unterwegs? „

    Eben nicht. „

    aber schon overdressed… „

    gibts photografische Zeugnisse? „

    Frag mal Pia, vielleicht vor der Waldbühne

  372. Die Welt blickt nach Manchester. Ohne Sky blick ich halt ins Glas und begebe mich in die Küche. Dort warte ich dann 4 (!) Monate.

  373. ZITAT:

    „gibts photografische Zeugnisse? „

    ich hab den anzug, ich hab das shirt und ich hab ohne shirt. genug material :-)

  374. ich schätze, die sich mir aufdringende Assoziation ist gewollt, Pia.

  375. @ fg-sge

    ganz meinerseits :-)

    @ eagleoli

    akzeptiert.

    war eben nochmal im stadion. irgendjemand hat sich rasen vor der 1860 ersatzbank mitgenommen. verräter

  376. Der Sport-Tipp: Bild-Live-Ticker zur Revolutionären-1.Mai-Demo.

  377. ZITAT:

    war eben nochmal im stadion. irgendjemand hat sich rasen vor der 1860 ersatzbank mitgenommen. verräter „

    Hat bestimmt der Aigner draufgestanden.

    Ist die geile Mannschaft jetzt eigentlich schon da oder fehlen da noch welche?

  378. Es fehlt noch ein Übungsleiter

  379. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ „Heinz Gründel, Uwe Bein, Alex Meier…..ok, Furtok.“

    Medi! „

    Uli nicht zu vergessen. „

    Und Taka-san.

  380. hach mann,ist doch geil – wir sind wieder 1.Liga ….

  381. Hab gerade noch mal in Videos zu Aachen und gegen Aue reingeschaut. Das kann uns keiner nehmen und sorgt gleichbfür gute Laune…

    Erste Liga ist schon geil. Endlich.

  382. ****herri (herri!!!) hat allen zwo drinks spendiert!***

    ***exzess!****

    :)))

    ***gude laune****

    ****uffstiesch****

    *****!1.liga!*****

    ******rock´n´roll************ ************************************************

    herri sagt daß armin seppel, sebi und sonny liebt!

    geil!

    http://www.hr-online.de/websit.....t_44632695

  383. In dem hr Artikel steht ja alles drin.

    Der Depp hat keine Ahnung von kaufmännischem Handeln.

    Vorgestern hat Stefan Kuntz auf SWR Flutlicht erzählt,

    wieviel die Kartoffeln p.a. in der ersten Liga an Stadionmiete bezahlen: 11 Millionen.

    http://www.ardmediathek.de/ard.....d=10337054

  384. ZITAT:

    „Karlsruhe – wohl unvermeidlich, hoffentlich friedlich.“

    Da winken 3x Platzsturm. Hurrah! Wenigstens die Schale holen wir uns.

    Aber im Ernst, ich weiß schon, was Du mit Selbstfeierei meinst, aber da sind wir in Frankfurt noch gut geerdet. Ich habe dieses Jahr vor allem Usswächtsspiele gesehen und da richtet sich die Stimmung voll nach dem Spiel. Und wenn das Gekicke so erbärmlich ist, dass man sich die Finger wund pfeifen müsste, feiert man sich selbst und zeigt, dass man einen guten Support (oho!) liefert, der auch in schlechten Zeiten besser ist als vom Rest der Liga.

    Was mich bei der Unterstützung (aha!) der Eintracht dieses Jahr vielmehr gestört hat, waren die Pfiffe in der Halbzeit, wenn es mal nicht so lief. Und die kamen hauptsächlich von den Rängen, wo Du Dir den Bauch streichelst. Entschuldige den Ausfall.

    Aber jetzt hör auf Dich darüber zu ärgern, dass Du alt bist und mach nicht so’n grimmiges Gesicht beim Äppler Trinken. *Cheers*