Herbst Verschnaufpause

April 1978: Bastia gegen Eindhoven im Pokal der Landesmeister. So war das früher. Von wegen besser! Foto: AFP.
April 1978: Bastia gegen Eindhoven im Pokal der Landesmeister. So war das früher. Von wegen besser! Foto: AFP.

Kurzes Durchatmen vom hektischen Ligabetrieb, der ja besonders in Liga 2 im Moment durchaus unterhaltsam daherkommt. Heute endlich startet die UEFA Champions League in die neue Saison. Gleich acht Partien kann sich der geneigte Fan schon am heutigen Abend geben.

Mit dabei solche Krachermannschaften wie FC Basel, Qarabag Agdam, Olympiakos Piräus, NK Maribor und Schachtjor Donzek. Mal ehrlich: Wer braucht da schon den 1. FC Köln, SC Freiburg, Hannover 96, Eintracht Frankfurt oder den HSV?

Zumal die Spiele der UEFA Champions League auch alle im richtigen Fernsehapparat kommen, nicht über so eine merkwürdige Internetleitung, die sowieso nie funktioniert, wenn man sie braucht! Ist doch wahr.

Ich jedenfalls freue mich auf die willkommene Abwechslung, bevor wir uns in der zweiten Wochenhälfte wieder in die Niederungen der Liga begeben müssen. Augsburg! Mei. Muss halt.

368 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Puuh… Ist das alles anstrengend.
    Gut, dass wir dieses Jahr noch nicht für die Champions League gemeldet haben.

  2. Es ist Dienstag und ich erwarte daher sehnsüchtig Tipps für die Höhe des Sieges am Samstag und natürlich Aufstellungsprognosen. Würde Jovic gerne mal auf dem Platz sehen.

  3. Herrschaften, zu seinem Geburtstage ein Hoch auf den ehrlichsten Deutschen
    https://www.youtube.com/watch?v=kQUJfpcSRQ0

  4. Eine Analyse der letzten Monate ergibt: Volltreffer grundsätzlich nur nach Unentschieden oder Niederlagen. Ist das eine feste Regel? Frage für einen Freund, der sich nicht mehr an den vorangegangenen Sieg erinnern kann.

  5. Moin. Dummerweise ist das Ende, in der alle diese Spiele aus der TV-Dose kommen, recht nah. Auch hier gilt ab kommender Saison: Wer alles sehen möchte (besonders in der K.O.-Phase exklusive Einzelspiele) benötigt ein Zweitabo mit guter Internetleitung. Gleichzeitig sagt diese Liga der Champions auch dem Free-TV Goodbye.

  6. Das macht mich wirklich betroffen.

  7. Furchtbar traurig, so ist das heutzutage.

  8. Schlimm.

  9. Und dann will der Herr Knopf zu all diesen traurigen Nachrichten auch noch den royalen Prince Helmut Sturm trennen, kaum dass dieser sich gefunden hat und glamourös brilliert. Tscha sagt ‚Pfui‘ zur #2.
    P.S. 3:1

  10. Schön wäre es, wenn man wenigstens einzelne Spiele im TV kaufen könnte. Aber vermutlich kommt da nicht genug rein.
    Guten Morgen!

  11. Bezog sich Beitrag Nummer 6 auf Nummer 4 oder Nummer 5? Ich frage für mich.

  12. Skurril. Mintzlaff (eine der Mateschitz-Marionetten) fordert strengere FFP-Auslegung. Ausgerechnet.

  13. ZITAT:
    „Skurril. Mintzlaff (eine der Mateschitz-Marionetten) fordert strengere FFP-Auslegung. Ausgerechnet.“

    Wirds dem Dosen-Didi sonst zu teuer?

  14. Augsburg muß halt…: ernst genommen werden.
    Heller und Finnbogason sind doch keine Obstfliegen.
    Das kann heller Wahnsinn werden.
    Irgendwie fühle ich mich da an Oliver Kahns
    „Sehstörungen“ alter Tage erinnert:
    Hradetzky scheint da doch gefordert, oder?
    Vergiftungsphantasien, wie gestern, sind vielleicht
    ehern fehl am Platze, oder was meinen Damen und Herren……?

  15. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Skurril. Mintzlaff (eine der Mateschitz-Marionetten) fordert strengere FFP-Auslegung. Ausgerechnet.“

    Wirds dem Dosen-Didi sonst zu teuer?“

    Rolex-Kalle hatte die strengere Handhabung des FFP gleichfalls schon mehrfach eingefordert. Die Bauern wissen schon länger, dass sie andernfalls gegen die Scheich-Klubs nicht mehr mithalten werden können. Lewa hat das ja kürzlich recht unverblümt auch so formuliert. Das nenn ich dann mal Druck, aber so richtig.

  16. Guter Artikel von KIL im Mutterschiff heuer. Sogar den wunderschönen Begriff Stopper hat er untergebracht. ;)

    http://www.fr.de/sport/eintrac.....-a-1348765

    Das wird man ja wohl noch sagen dürfen.

  17. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Skurril. Mintzlaff (eine der Mateschitz-Marionetten) fordert strengere FFP-Auslegung. Ausgerechnet.“

    Wirds dem Dosen-Didi sonst zu teuer?“

    Zu teuer? Möglich, jedoch ist die Forderung nach Einhaltung des FFP oder gar dessen Erweiterung eine sinnige Vereinspolitik zur Absicherung des Status quo und damit der eigenen Investitionen. Die gleiche Politik betreiben aus dem gleichen Interesse auch Real Madrid, Barcelona, aber auch Borussia Dortmund und der FC Bayern sowie einige andere Riesen im Markt.

    FFP verhindert auch einen möglichen Aufstieg Eintracht Frankfurts oder anderer und ist deshalb ein machtpolitisches Instrument zur Sicherung der Wettbewerbsposition. Wobei dies ja speziell der Eintracht egal sein kann.

  18. ZITAT:
    „Guter Artikel von KIL im Mutterschiff …“

    Ausgeschlossen.

    Soll an dieser Stelle auch vom Busbremser grüßen.

  19. Qarabag Agdam…spielt im Europapokal.
    Da muss man auch erst mal drauf kommen.

  20. ZITAT:
    „Herrschaften, zu seinem Geburtstage ein Hoch auf den ehrlichsten Deutschen
    https://www.youtube.com/watch?v=kQUJfpcSRQ0

    Der Kaiser hatte gestern Geburtstag.

  21. Dosen-Didi will halt überall die Nr. 1 sein bzw. werden, sonst verliert er die Lust dran. Stand ja auch in der Formel 1 im Raum, dass er hinschmeißt, wenn er keine besseren Motoren kriegt. Und wenn er im Fußball sieht, dass er zwar viel machen kann, andere aber doch ein größeres Geldbörserl haben, mit dem sie einfach noch mal drauflegen können, dann fuchst ihn das. Das entspricht nicht seinen Plänen.

  22. Dann machen wir es platt, diese FFP – ist eh nur was für Kommunisten.

  23. Apropos Altlasten entsorgen:
    Wann war eigentlich der Tritt Boatengs gegen Ballacks Wade oder Knöchel
    vor einer WM gewesen, den man ihm damals übel nahm?
    Das sollte vielleicht auch noch einmal durchgekaut werden,
    wäre mein Vorschlag, nicht daß es uns und die Eintracht vergiftet.
    Bewußtsein schützt nicht bewußtem Schulgefühl.
    #Verantwortungsethik

  24. Am End warn se doch alle dankbar, dass der olle Ballack fodd war. Danach wurds ja erst gut.

  25. ZITAT:
    „Guter Artikel von KIL im Mutterschiff heuer. Sogar den wunderschönen Begriff Stopper hat er untergebracht. ;)

    http://www.fr.de/sport/eintrac.....-a-1348765

    Das wird man ja wohl noch sagen dürfen.“

    Zustimmung. Allerdings verstehe ich nicht warum jetzt schon in zwei Artikeln sinngemäß geschrieben wurde, dass Radi in drei Spielen keinen einzigen schwierigen Ball zu halten hatte. War ich der einzige, der die Parade bei Stindls Weitschuß Weltklasse fand?

  26. ZITAT:
    „War ich der einzige, der die Parade bei Stindls Weitschuß Weltklasse fand?“

    gab sicher einen bonus für den lukas.

  27. Die Parade sah gut aus. Über so einen Ball freut sich jeder Keeper, sieht halt einfach gut aus.

  28. Ein Artikel von KIL oder DUR ist dann gut, wenn er die jeweilige Mehrheitsmeinung enthält. Oder alle wohlig tätschelt. Macht er das nicht, ist er schlecht.

    Egal, ob gut oder schlecht.

  29. Ist ABBs Mineralölfrage eigentlich geklärt? Dann hätte ich noch einen Kanister altes? Benzin? anzubieten, den ich in meiner Garage vorfand und beim Auszug großzügigerweise mitnehmen „durfte“. So 10 – 15 Liter. Vllt ist ja auch jemand hier, der mir die Flüssigkeit analysieren kann, was die Entscheidung der Entsorgung evtl erleichtern würde.

  30. @30
    In Deutschland ist die Mehrheitsmeinung doch grundsätzlich alternativlos. Das ist doch super praktisch!

  31. ZITAT:
    „Guter Artikel von KIL im Mutterschiff heuer. Sogar den wunderschönen Begriff Stopper hat er untergebracht. ;)

    http://www.fr.de/sport/eintrac.....-a-1348765

    Das wird man ja wohl noch sagen dürfen.“

    Finde auch, dass der Artikel das Wesentliche trifft. Und wenn es am Ende mehr werden soll als ein 9. oder 11. Platz, muss Kovac vermutlich schon noch was einfallen zum Thema „Ungleichgewicht zwischen Defensive und Offensive“. Gegen die Puppenkiste könnte er da guten Gewissens mal was ausprobieren, finde ich.

  32. Watz, Hostessen gucken bei Alfa später?

  33. ZITAT:
    „Watz, Hostessen gucken bei Alfa später?“

    Alfa ist nicht da. Wir müssen zu Ferrari.

  34. ZITAT:
    „Ein Artikel von KIL oder DUR ist dann gut, wenn er die jeweilige Mehrheitsmeinung enthält. Oder alle wohlig tätschelt. Macht er das nicht, ist er schlecht.

    Egal, ob gut oder schlecht.“

    Mehrheitsmeinung. So so. Da sprichst Du wohl von einem Phantom, oder?

  35. Rasender Falkenmayer

    Ist schon wieder diese Automesse? Tauscht man da noch „Nadeln“?

  36. Rasender Falkenmayer

    Di Mehrheit hat keine Meinung.

  37. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Watz, Hostessen gucken bei Alfa später?“

    Alfa ist nicht da. Wir müssen zu Ferrari.“

    Aber nur angucken, nicht berühren. Also die Hostessen natürlich.

  38. Mit einem Tor 4 Punkte aus drei Spielen muss uns erstmal einer nachmachen finde ich.

  39. lieber wären mit 3 Tore und 9 Punkte, was ja mehr als möglich war.

  40. ZITAT:
    „Mit einem Tor 4 Punkte aus drei Spielen muss uns erstmal einer nachmachen finde ich.“

    wir werden uns an die 1:0 und 0:0 und 0:1 Resultate gewöhnen (müssen).

  41. ZITAT:
    „Alfa ist nicht da. Wir müssen zu Ferrari.“

    Was muss, das muss.

  42. @Lehrerkind: Ich bin nicht wegen der Autos dort.

  43. ZITAT:
    „Mit einem Tor 4 Punkte aus drei Spielen muss uns erstmal einer nachmachen finde ich.“

    Das ist quasi der Geist der letzten Hinrunde. Schon damals war ich skeptisch, dass das lange tragen wird. Dieses Mal könnte es wegen einer personell verbesserten Offensive zwar besser klappen, weil ich bspw. dem Prinzen und Helmut auch mal erfolgreiche Einzelaktionen zutraue. Trotzdem sollte man in der Lage sein, in der gegnerischen Hälfte auch mal mit Kombinationsfussball zum Erfolg zu kommen und darauf auch mehr Wert zu legen.

  44. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Alfa ist nicht da. Wir müssen zu Ferrari.“

    Wie sagte der Andi damals: Hauptsache ItalienerInnen…oder so ähnlich :-)

  45. ZITAT:
    „Ich bin nicht wegen der Autos dort.“

    Ach.

  46. Wo wir gerade bei Autos sind, ABB, machst Du auch Autoversicherungen? Ich frage für einen Freund.

  47. Ihr könnt ja dort auf der Messe einfach ABBs Altöl in einem Ferrari entsorgen, bzw. die Reste, die er noch nicht verkaufen konnte.

  48. Gibts dorten denn auch E-Rollatoren?

  49. Da schicken wir den Bambus als Aussenreporter zur IAA. Und, was macht der Kerl? Twittert Bilder von Autos.

  50. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    „@Lehrerkind: Ich bin nicht wegen der Autos dort.“

    Ich fragte ja auch nach den Nadeln.

  51. ZITAT:
    „Wo wir gerade bei Autos sind, ABB, machst Du auch Autoversicherungen? Ich frage für einen Freund.“

    Nur in Verbindung mit der Altölpolice.

    @Boccia: Die Damen tragen mittlerweile Pluderhosen. Und rauchen darf man auch nicht mehr.

  52. Hach, der Nagelsbubi . Ist er nicht süß ?
    Bayern München spielt in seinen Träumen schon eine etwas größere Rolle, schliesslich kommt er ja aus Landsberg am Lech und die kleine Nagelsfrau mit den Nagelsgören zieht ja auch bald ein ins frisch gebaute Häuschen in München. Ja wer will denn diesem jungen Glück noch im Wege stehen ? Es ist ja schliesslich sein Traum, schon seit Kindheitstagen und das bis heute, jede Nacht vor dem Einschlafen.
    Gut, so ein Vertrag, den kann man kündigen, und bloss weil da momentan noch ein Anderer auf diesem einen, nämlich eigentlich SEINEM Traumstühlchen sitzt , heisst das doch noch lange nicht, dass man sich nicht öffentlich so alle zwei Wochen mal wieder interessiert zeigen darf an dem Job, den, durch ungünstige Umstände, irrtümlich noch ein Anderer macht. Der nimmt ihm das bestimmt nicht krumm, Trainer haben ja auch einen Ehrenkodex und der besagt natürlich, wenn einer schon immer davon geträumt hat, dann macht der Andere ihm natürlich bereitwillig Platz, ist doch Ehrensache, nicht ?

  53. Darf man dann die SAP Tochtergesellschaft eigentlich auch offiziell als Farmteam des grossen FC Bayern bezeichnen ? Man scheint ja nach wie vor in enger Freundschaft verbunden zu sein .

    #GolfplatzGspusis

  54. Knoddern hat Herri ja wohl hier gelernt. Könnte für den HSV erfolgreich sein; Eurosport denkt nach.
    http://www.fr.de/sport/fussbal.....-a-1349292

  55. Eurosport hatte doch Glück, dass der HSV zweimal Freitags dran war. Da dachten einige sicher noch, das seien keine Störungen, das sei die Spielweise vom HSV.

  56. HSV rüstet sich.Sejad Salihovic zum Medizincheck beim HSV
    http://www.kicker.de/news/fuss.....m-hsv.html

  57. Heiner Geißler
    RIP

    Den mochte ich wirklich sehr.

  58. ZITAT:
    „Heiner Geißler
    RIP

    Den mochte ich wirklich sehr.“

    Ja. Einer der wenigen die mal den Mund aufbekommen haben, ohne das Weichspüler raus kam. Egal ob einem das nun gepasst hat oder nicht.
    Sehr traurig.

  59. Das Lustige an sowas ist, zu dem Zeitpunkt da diese Sachen gesagt wurden haben sie immer nur wenigen gefallen. Spätestens ist jemand tot, wird ihm das vergeben.

  60. Rasender Falkenmayer

    De mortuis nil nisi bene.

  61. In 20 Jahren wird hier nur gelobt werden.

  62. „Der Gründel, wie gut der geduftet hat“

  63. „Phantastisch hat er immer ausg’schaut, der Kärber“

  64. „Keiner war so dynamisch wie der Concordia“

  65. „Der blog hatte keinen grösseren Fussballfachmannn als den SWA““

  66. „Das beeindruckendste am Watz war immer sein unerschütterlicher Optimismus“

  67. … gehen wir in den Park Tauben vergiften …

  68. ….. lach

  69. Und dieser charmante Österreicher.
    Nie ein böses Wort von ihm …

  70. der Geißler war (für mich) auch erst sympatisch, als er nicht mehr in Regierungsgeschäften tätig war – bin mir nicht sicher, ob er das schon vorher war, da gehörte er zur verbotenen Partei

  71. ZITAT:
    „In 20 Jahren wird hier nur gelobt werden.“

    In zwanzig Jahren gibt es kein Internet mehr. Das setzt sich niemals durch.

  72. ZITAT:
    „In zwanzig Jahren gibt es kein Internet mehr. Das setzt sich niemals durch.“

    Ich denke eher so in 2-3 Jahren hat Herr Maas das hier in Deutschland komplett abgeschafft.

  73. In 20 Jahren kann sich kein Mensch mehr an Herrn Maas erinnern.

  74. Ich kann mich spätestens ab 25.9. nicht mehr an ihn erinnern

  75. ZITAT:
    „Ich kann mich spätestens ab 25.9. nicht mehr an ihn erinnern“

    Hoffentlich…Ich habe da aber so meine Zweifel.

  76. Internet?
    Ich kommuniziere noch am liebsten ganz altmodisch oldschool mündlich, zur Not auch fernmündlich. So neumodisch Ferz brauchts nicht.

  77. Rasender Falkenmayer

    Ich find den Maas ja gut.

  78. Rasender Falkenmayer

    In 20 Jahren haben die Chinesen das Internet von den Amerikanern gekauft und das Ding fängt endlich an, zu funktionieren.

  79. ZITAT:
    „Ich find den Maas ja gut.“

    Er lässt sich jedenfalls von der braunen Mischpoke nichts gefallen. Allen Morddrohungen zum Trotz.

  80. Man muss nicht braun sein, um den Maas nicht zu mögen.

  81. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ich find den Maas ja gut.“

    Er lässt sich jedenfalls von der braunen Mischpoke nichts gefallen. Allen Morddrohungen zum Trotz.“

    Dass diese Selbstverständlichkeit positiv herausgehoben werden muss sagt eigentlich alles über diese ganzen anderen Gestalten.

  82. ZITAT:
    „Man muss nicht braun sein, um den Maas nicht zu mögen.“

    Hat das jemand behauptet? Oder ist das ein freudscher Abwehrreflex?

    Aber da der Blogchef ja die Politik hier raushalten möchte… Belasse ichs mal dabei.

  83. Also wenn man sich Titanic online aktuell ansieht, dann kann man behaupten, dass der schwarze Frankfurter Humor einen Vergleich mit dem Wiener nicht scheuen muss.

  84. ZITAT:
    „In 20 Jahren haben die Chinesen das Internet von den Amerikanern gekauft und das Ding fängt endlich an, zu funktionieren.“

    Bis dahin hat es der Isaradler doch längst verscherbelt. Zusammen mit dem Bohrturm in Paris und dem gotischen Shoppingcenter am Kölner Hauptbahnhof.

  85. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    „Aber da der Blogchef ja die Politik hier raushalten möchte… Belasse ichs mal dabei.“

    Gleichfalls. Ich habe mich auch nur auf die Frisur bezogen

  86. Wieviel Geld haben Sie denn dabei? Reicht doch. Ich habe da noch ein paar Spitzenoccasionen im Angebot. Mündelsicher sage ich nur.

  87. Die deutsche Automobilindustrie hat ein Problem. So wirklich innovativ ist da nichts auf der IAA. Das fällt uns noch auf die Füße.

  88. Wie, sämtliche denkbaren Assistenzsysteme bereits markteingeführt? Die siebzehnte Graustufe im Farbkatalog nicht interessant genug? SUV-Wachstum scheitert an der Kleinlastwagengewichtsgrenze?

  89. So ist es. Und der Chines steht davor und lacht.

  90. Man müsste mal laufruhige, großvolumige Sechszylinder erfinden, die kein Turboloch haben. Und in einen kleinen, leichten, bezahlbaren Sportwagen bauen. Würde ich glatt kaufen.

  91. ZITAT:
    „So ist es. Und der Chines steht davor und lacht.“

    Wie wir früher vor den DDR-Intershops.

  92. ZITAT:
    „… einen kleinen, leichten, bezahlbaren Sportwagen …“

    Muhahahahaha!

    Du würdest wohl auch gerne noch mit Vorstopper spielen, was?

  93. Kleines, leichtes Auto – zu amüsant.

  94. Mich interessiert da eh nur Italien.

    Das mit den blödsinnigen Assistenzsystemen verstehe ich ohnehin nicht. Benutze noch nicht einmal diesen seltsamen Tempomat. Sonst wäre es ja wie Bahn fahren.

  95. Lieber als mit verbrauchsoptimierten, generischen Multifunktionsgraupen, die nichts richtig gut können.

  96. Heutzutage wiegt eine Tür so viel wie ein kompletter Lotus in den 1960ern.

  97. Oberhalb 1400kg nur mit Lastwagenführerschein. Meine Meinung.

  98. SUV-Käufer im Schnellverfahren entmündigen. Freie Fahrt für freie Bürger, uswusf.

  99. ZITAT:
    „Oberhalb 1400kg nur mit Lastwagenführerschein. Meine Meinung.“

    Ohne Türen ist aber auch irgendwie doof.

  100. IAA?
    Da muss ich immer an Flatsch! denken…..

  101. ZITAT:
    „Heutzutage wiegt eine Tür so viel wie ein kompletter Lotus in den 1960ern.“

    … dafür ist in dieser auch mehr Technik drin als in einem kompletten R4.

  102. Rasender Falkenmayer

    Also keine Nadeln mehr?

  103. ZITAT:
    „Also keine Nadeln mehr?“

    Ich sammele den Kram ja tatsächlich noch.

  104. ZITAT:
    „Die deutsche Automobilindustrie hat ein Problem. So wirklich innovativ ist da nichts auf der IAA. Das fällt uns noch auf die Füße.“

    Was meinst du denn genau?

  105. ZITAT:
    „Mich interessiert da eh nur Italien.

    Das mit den blödsinnigen Assistenzsystemen verstehe ich ohnehin nicht. Benutze noch nicht einmal diesen seltsamen Tempomat. Sonst wäre es ja wie Bahn fahren.“

    Hier nicht, ok. Aber in Nord-Amerika nacht der Sinn. Gerade wieder in Kanada erlebt: Ohne Tempomat sind 800km schleichen kaum zu ertragen. Und was Innovationen anbetrifft: Genau zwei Tesla gesehen: 1x in Toronto, 1x in New York. In NY sind aber immerhin fast alle Taxis Hybride, auch da schläft der deutsche Petrolhead, alles Toyota oder Ford…

  106. Das Hobby ist aber leider vom Aussterben bedroht, was u.a. auch an den Automobilkonzernen liegt. Früher haben die aus ganz Deutschland ihre Verkäufer auf die Messe gekarrt und diese hatten dann auch eine gewisse Bindung zu ihrem Haus und sich daher auch für die Anstecknadeln dieses Interessiert – da konnte man sogar mit dem Zetsche Tauschgeschäfte angehen.

    Heute hast da irgendwelche gecasteten Flachpfeifen, die dir nicht mal mehr sagen können, ob der eigene Hersteller einen Roadster im Angebot hat….

  107. ZITAT:
    „Heute hast da irgendwelche gecasteten Flachpfeifen, die dir nicht mal mehr sagen können, ob der eigene Hersteller einen Roadster im Angebot hat….“

    Sehen sie denn wenigstens besser aus?

  108. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    „Ich sammele den Kram ja tatsächlich noch.“

    Ich müßte irgendwo noch die Kollektion aus den 80ern haben. Wenn die nicht mein Bruder übernommen hat.

  109. ZITAT:
    „Wenn die nicht mein Bruder übernommen hat.“

    Da würde ich sofort juristische Schritte einleiten. ;)

  110. ZITAT:
    „Ah, Hagel.“

    Schon vorbei, im Westend jedenfalls.

  111. ZITAT:
    „Schon vorbei, im Westend jedenfalls.“

    Nichts hat mehr Bestand in diesen Zeiten!

  112. Die Bildunterschrift im Eingangsbeitrag stimmt übrigens nicht: Dies war nicht der Europapokal der Landesmeister, sondern das Hinspiel im UEFA-Cup-Finale.
    Eindhoven mit den van de Kerkhof-Zwillingen; kurioserweise Bastia mit Johnny Rep .

  113. Meine Tochter kam aus der Schule und fragte, ob wir Ocerhead-Folien hätten. Sie solle eine Präsentation „wer bin ich“ vorbereiten.
    Overhead – WTF?????
    Wie sollen die ohne Power-Point-Präsenrationen im Leben zurecht kommen?

  114. Den Apfelweinlandbauer freut das Wetter nicht.

    Den Bergsteiger auch nicht.

    Und zum Waldstadion laufen wir durch den Knatsch.

    Aber es soll ja Leute geben, die noch schlechteres Wetter haben. Trump wurde sein Golf-Wochenende versaut.

  115. Samstag scheint die Sonne.

  116. ZITAT:
    „… Trump wurde sein Golf-Wochenende versaut.“
    Selbst Katastrophen sollen ja für wenigstens eine Kleinigkeit gut sein, hat meine Omma früher gemeint. Allerdings hieß die nicht Irma.

  117. Hey, der ist jetzt unleidlich und startet einen Weltkrieg! Aber erstmal wird der Chef vom Wetteramt gefeuert.

  118. ZITAT:
    „Hey, der ist jetzt unleidlich und startet einen Weltkrieg! Aber erstmal wird der Chef vom Wetteramt gefeuert.“

    Wieso?

    ‚Irma – SO BIG! Biggest storm ever! Obama only had Sandy. Very small. Total looser. So sad! #MAGA!‘

  119. Ich warte ja nur bis der Hurrikan mal Heinz heißt…
    Dann würde ich an eurer Stelle jedenfalls keine Familienpackung Klopapier mehr kaufen.

  120. Er konnte nicht am Wochende golfen gehn.

  121. ZITAT:
    „Ich warte ja nur bis der Hurrikan mal Heinz heißt…
    Dann würde ich an eurer Stelle jedenfalls keine Familienpackung Klopapier mehr kaufen.“

    Trampolin schon austariert?

  122. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ich warte ja nur bis der Hurrikan mal Heinz heißt…
    Dann würde ich an eurer Stelle jedenfalls keine Familienpackung Klopapier mehr kaufen.“

    Trampolin schon austariert?“

    .. Obacht. Ich habe nur noch den Tanga an

  123. Oh Gott….schnell das Kopfkino…aus aus aus!

  124. Nach der Flutkatastrophe 2016 gabs von Merkel ein Dank an die Helfer. Für die Harvey-Opfer hat Trump 1 Mio. USD gespendet (no tax money). So viel zum golfen in USA und Deutschland.

  125. Da zieh ich mir doch mein Regencape an und komm anfeuern, Pyro. Keine Angst, nix verlässt die Hand.

  126. ZITAT:
    „Nach der Flutkatastrophe 2016 gabs von Merkel ein Dank an die Helfer. Für die Harvey-Opfer hat Trump 1 Mio. USD gespendet (no tax money). So viel zum golfen in USA und Deutschland.“

    Also so viel, wie der Hinflug mit Entourage nach Mar del Lago kostet? Klar, fällt ja diesmal nicht an.

  127. Allerdings steht zu befürchten, dass selbst 1 Mio USD nicht ausreicht, um auch nur zB zwei meiner sunshinestate Lieblings-Strandbars (Mucky Duck, Captiva, und Lagerheads, Key West) wieder aufzubauen.
    Beide weg. Komplett.
    Wie vieles mehr.
    Und ob AM14FG seinen Weihnachtsurlaub wieder bei Miami verbringt …

  128. ZITAT:
    „Nach der Flutkatastrophe 2016 gabs von Merkel ein Dank an die Helfer. Für die Harvey-Opfer hat Trump 1 Mio. USD gespendet (no tax money). So viel zum golfen in USA und Deutschland.“

    Also bitte! Die paar lumpigen Dollar hätte Donald auch aus dem Portemonnaie Ivanas stibitzen können, ohne dass die es bemerkt hätte. Im Gegensatz zu Frau Merkel, denn bei deren mickrigem Grundgehalt zerfleddert eine solche Summe locker das gesamte Haushaltsbudget für die nächsten drei Kalenderjahre. Die kennt den Wert der Westmark noch.

    Außerdem ist Angela nicht blöd, die kennt schließlich die SRT und weiß im Gegensatz zum allgemeinen Otto, was diese hinsichtlich des Sein bedeutet.

  129. Ich glaube um die deutsche Autoindustrie braucht ihr euch keine Sorgen machen. Es sei denn wir ruinieren sie in gewohnt deutscher Manier selbst. Oder die MLPD gewinnt die Wahl.

  130. Pflichttermin fürs Publikum hier:
    Der Unrasierte aus Würselen erklärt im zwoten die Mietpreisbremse.

  131. ZITAT:
    „Der Unrasierte aus Würselen.“

    Künftiges Synonym für Don Quichote.

  132. von wegen Sky kann es besser: unmöglicher Ton auf SkySport2 HD

  133. Ton brauch‘ ich net.

  134. ZITAT:
    „Ich glaube um die deutsche Autoindustrie braucht ihr euch keine Sorgen machen. Es sei denn wir ruinieren sie in gewohnt deutscher Manier selbst. …“

    Du meinst, so wie wir hier beim Diesel betrogen oder alternative Antriebe verpennt haben?

  135. Wer hat denn wen beim Diesel betrogen?
    Wer hat denn tolle alternative Antriebe und wen interessiert das? Tesla Käufer?

  136. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ich glaube um die deutsche Autoindustrie braucht ihr euch keine Sorgen machen. Es sei denn wir ruinieren sie in gewohnt deutscher Manier selbst. …“

    Du meinst, so wie wir hier beim Diesel betrogen oder alternative Antriebe verpennt haben?“

    Darüber unterhalten wir zwei uns mal in Ruhe und nicht hier :-)

    Saludos Amigos

  137. Geld schießt doch Tore. Neymar, Mbappe und Cavani = 3:0 für PSG bei Celtic Glasgow.

  138. die Trikots von Sporting tun ja nur den Augen weh……

  139. ZITAT:
    „Wer hat denn wen beim Diesel betrogen?
    Wer hat denn tolle alternative Antriebe und wen interessiert das? Tesla Käufer?“

    Die Käufer haben da VW echt ganz übel unter Druck gesetzt. Nötigung.VW hätte ja gerne realistische Werte angegeben…

  140. Abb.
    Wer wurde denn betrogen? Politisch willkürlich festgesetzte Grenzwerte werden nicht eingehalten. Und?

  141. Aber wie HG schrieb. Besser nicht hier.

  142. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Das mit den blödsinnigen Assistenzsystemen verstehe ich ohnehin nicht. Benutze noch nicht einmal diesen seltsamen Tempomat. Sonst wäre es ja wie Bahn fahren.“

    Hier nicht, ok. Aber in Nord-Amerika nacht der Sinn. Gerade wieder in Kanada erlebt: Ohne Tempomat sind 800km schleichen kaum zu ertragen. Und was Innovationen anbetrifft: Genau zwei Tesla gesehen: 1x in Toronto, 1x in New York.“

    Wenn man viel fährt auch in Europa nicht ohne zu ertragen. Macht aber nur als Abstandsregel-Tempomat wirklich Sinn. Und dann ist das etwas wirklich feines. Nicht nur bequem sondern auch ein Sicherheitsgewinn. Würde mir das auch im PKW Bereich verstärkt wünschen, und dass LKW wie PKW Fahrer es auch einsetzen. Zu viele Unfälle wegen zu wenig Abstand.
    Ich bin ein großer Freund der Assistenz Systeme. Alles nur eine Frage der Gewöhnung.

    Tesla sehe ich übrigens täglich auf den Autobahnen, und die Zahl nimmt stetig zu.

    Gruss vom LKW fahrenden Informatiker(vielleicht liebe ich den Assistenz Schnick-Schnack deshalb so).

  143. Unser Seve – schon wieder

  144. Die Bayern spielen wie… eine alternde, bräsige, überhebliche Fußballtruppe.

    Gefällt.

  145. Seferovic wird da halt auch besser gefüttert.

  146. Bayern scheitert in der Vorrunde aus und Nagelsmann übernimmt zu Weihnachten

  147. Bei Sefe hat doch auch irgendwer irgendwie betrogen.

  148. Da muss ich immer an Berlin denken. Trifft der geht dem BVB der Arsch auf Grundeis.

  149. ZITAT:
    „Da muss ich immer an Berlin denken. Trifft der geht dem BVB der Arsch auf Grundeis.“

    „Alle meine Träume am Berliner Pfosten zerschellen lassen und dann kurz darauf in der Champions League Tore schießen. Seferovic, ey. #SGE“

    Quelle: https://twitter.com/sonjariegel/status/907693438308638720

  150. Ich habe mal eine Frage. Im Kicker Ticker steht „Kums wird wegen seiner Notbremse vom Platz gestellt“ und es gibt einen Strafstoß. Ich dachte diese „Doppel-“ Bestrafung hätte man abgeschafft. Gelb und 11er. Oder zählt das nur in der BuLi?

  151. ja wurde nur in der Liga abgeschafft.

  152. Der Sefe hat ja bei uns auch im ersten Halbjahr seine beste Zeit gehabt.

  153. Einen Wettbewerb in dem selbst der FC Bayern gewinnt kann ich nicht als premium Produkt ernst nehmen

  154. ZITAT:
    „ja wurde nur in der Liga abgeschafft.“

    Okay, danke. Wieder was gelernt.

  155. ZITAT:
    „Pflichttermin fürs Publikum hier:
    Der Unrasierte aus Würselen erklärt im zwoten die Mietpreisbremse.“

    Meinst du etwa den Zweifachsitzenbleiber und Schulabbrecher? Was sollte der erklären können?

  156. ZITAT:
    „Nach der Flutkatastrophe 2016 gabs von Merkel ein Dank an die Helfer. Für die Harvey-Opfer hat Trump 1 Mio. USD gespendet (no tax money). So viel zum golfen in USA und Deutschland.“

    Ja es ist schade, dass unsere Manchester Kapitalisten nicht in die Politik gehen.

  157. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Nach der Flutkatastrophe 2016 gabs von Merkel ein Dank an die Helfer. Für die Harvey-Opfer hat Trump 1 Mio. USD gespendet (no tax money). So viel zum golfen in USA und Deutschland.“

    Ja es ist schade, dass unsere Manchester Kapitalisten nicht in die Politik gehen.“

    Ich meinte mit dem Hinweis „no tax money“ eigentlich, dass die Merkel wenigstens etwas Steuergeld hätte werfen können. Das ist ja sonst ihre Kernkompetenz.

  158. OT: Ist es eigentlich „fairer“, erst eine Schwalbe zu produzieren und diese dann zuzugeben, als gar nicht erst zu schwalben?

  159. Sehr schön. „Zweifachsitzenbleiber und Schulabbrecher“ ist exakt so stichhaltig wie „der hat noch nicht einmal gedient.“

  160. Fototermin mit Gummistiefeln auf der Sandsackbarriere reicht. Da schwärmen die in der Zone heute noch von.

  161. ZITAT:
    „Sehr schön. „Zweifachsitzenbleiber und Schulabbrecher“ ist exakt so stichhaltig wie „der hat noch nicht einmal gedient.““

    Nicht meine Meinung. Für manche Berufe ist das für mich absolut stichhaltig. Bewerb dich doch Mal als Zweifachsitzenbleiber und Schulabbrecher :-)

  162. Für manche Berufe reicht das.

  163. ZITAT:
    „Fototermin mit Gummistiefeln auf der Sandsackbarriere reicht. Da schwärmen die in der Zone heute noch von.“

    Wurde nicht so der Schröder nochmal Kanzerlin?

  164. Besorgter Gutsherrenblick in die mittlere Distanz und ein wenig Antiamerikanismus und zack. Gas for ife.

  165. Nach Siegen muss man immer voll lang auf „volltreffer“ warten. Hat das System? Oder verwirren Siege? Stimmen da die Laufwege nicht, zwischen ki und du?

  166. ZITAT:
    „Fototermin mit Gummistiefeln auf der Sandsackbarriere reicht. Da schwärmen die in der Zone heute noch von.“

    Ich bevorzuge Ivanka in HighHeels

  167. ah … no tax money als Hinweis auf Steuergelder. Dass ich darauf nicht gekommen bin.

  168. Echte Gewinner zahlen keine Steuern.

  169. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Sehr schön. „Zweifachsitzenbleiber und Schulabbrecher“ ist exakt so stichhaltig wie „der hat noch nicht einmal gedient.““

    Nicht meine Meinung. Für manche Berufe ist das für mich absolut stichhaltig. Bewerb dich doch Mal als Zweifachsitzenbleiber und Schulabbrecher :-)“

    ah … nicht Deine Meinung. Auch darauf hätte ich kommen müssen. Ich gehe jetzt mal ins Beet.

  170. ZITAT:
    „Ich bevorzuge Ivanka in HighHeels“

    Was für ein hochwertiger Beitrag.

  171. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Fototermin mit Gummistiefeln auf der Sandsackbarriere reicht. Da schwärmen die in der Zone heute noch von.“

    Wurde nicht so der Schröder nochmal Kanzerlin?“

    War es Kohl oder Callmund, der die Elbe per Sitzblockade blockte?

  172. Ich bitte allseits um Nachsicht für nächtlich trunkenes Geschwärme – aber hey, kanns mir einfach nicht verkneifen:
    Der PRINCE! Bei uns! LEGENDÄR, – danke Nikowatsch dass du deinen multifunktionalen Homie nach Frankfurt gebracht hast, damit z.B. der Helmut sich nicht so einsam fühlt, oder der Boateng im Zweifelsfall auch einfach mal allein das spielentscheidende Tor schiesst, oder endlich jemand da ist der alle 480 Sprachen in der Kabine versteht und spricht.
    Eintracht Frankfurt International!
    .

  173. Besser als der Lord der Taxis!

  174. So langsam glaube ich da nicht mehr an einen Zufall.
    http://www.fr.de/panorama/deut.....-a-1349494

  175. Aus der 179:

    „Der Zug kam hinter dem Bahnsteig zum Halten und konnte zurücksetzen“

    Hoffentlich mit Piptönen wie beim LKW.

  176. Der Lokführer hat einen VW Diesel und protestiert auf seine Weise.

  177. ZITAT:
    „So langsam glaube ich da nicht mehr an einen Zufall.
    http://www.fr.de/panorama/deut.....-a-1349494

    Die Vögel fliegen ja auch nur auf dem Rücken über WOB.

  178. Ist das da draußen dieser Spätsommer? Frage für einen Apfelbaum.

  179. NairobiAdler in HH

    So viele spannende knappe Spiele in der CL gestern.
    #diebestenderbesten #onlychampions #premiumprodukt

  180. Russ. 13 Minuten lang plus siebeneinhalb Minuten Nachspielzeit stemmte sich der 32 Jahre alte Routinier erfolgreich gegen den Gladbacher Druck, er führte vier Zweikämpfe, hatte sieben Ballkontakte und damit nur acht weniger als Fernandes in 77 Minuten.

    http://www.fr.de/sport/eintrac.....-a-1348765

    Da ist Russ also alle 5 Minuten auf einen Gegenspieler getroffen, und er hat sieben Mal gegen den Ball getreten. Das ist auch so eine Art Sport, für den es erheblicher Fitness bedarf.

  181. Nochmal mein vehementer Appell, dass gegen Augsburg nicht in weißen Trikots aufgelaufen wird.
    Das Resultat hat man gestern bei Celtic gegen Paris wieder eindrucksvoll bestätigt bekommen.

  182. ZITAT:
    „Das ist auch so eine Art Sport, für den es erheblicher Fitness bedarf.“

    Was möchte uns der Schreiber mit diesen Zeilen sagen?

  183. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Das ist auch so eine Art Sport, für den es erheblicher Fitness bedarf.“

    Was möchte uns der Schreiber mit diesen Zeilen sagen?“

    Dass Golfen erheblich mehr Ballkontakte aufweist. Und Basketball mehr Zweikämpfe. Dass Fussball sozusagen ein Faulenzersport ist, wenn man damit durchkommt, alle drei Minuten den Ball zu berühren.

  184. Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich.

  185. Ich empfehle dem Herrn Pärsching einmal so 11km nur mit Kurzsprints innerhalb von 90 min zu laufen. Danach frage ich ihn nochmal, was er von der Belastung beim Fußball hält.

  186. ZITAT:
    „Dass Golfen erheblich mehr Ballkontakte aufweist. Und Basketball mehr Zweikämpfe. Dass Fussball sozusagen ein Faulenzersport ist, wenn man damit durchkommt, alle drei Minuten den Ball zu berühren.“

    Wie oft hat der Hoffenheimer Dich eigentlich berührt, als er Dich verwamst hat?

  187. ZITAT:
    „Ich empfehle dem Herrn Pärsching einmal so 11km nur mit Kurzsprints innerhalb von 90 min zu laufen. Danach frage ich ihn nochmal, was er von der Belastung beim Fußball hält.“

    Loooite. Gaanz furchtbare Strapazen. 11km pro Spiel. Das sind pro Halbzeit 5500 Meter (danach wird ja erholt). Dafür brauchen die Profisportler 45 Minuten, ergibt einen Schnitt von 7,3 Stundenkilometer. Das schafft ein zügiger Wanderer. Selbst im Baseball ist da mehr gefragt an Sprints.

  188. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Dass Golfen erheblich mehr Ballkontakte aufweist. Und Basketball mehr Zweikämpfe. Dass Fussball sozusagen ein Faulenzersport ist, wenn man damit durchkommt, alle drei Minuten den Ball zu berühren.“

    Wie oft hat der Hoffenheimer Dich eigentlich berührt, als er Dich verwamst hat?“

    Ich leide jetzt noch an erheblichen Kopfschmerzen – je nach Beitrag.

  189. Ich empfehle auch mal andere Sportarten auszuprobieren. Beim Boxen z.B. läuft man gar nicht so viel innerhalb einer Runde, und wirklich getroffen wird man auch nicht so oft. Ein Triathlon kommt ganz ohne Ballkontakt aus, diese faulen Hunde! Beim Ballett trifft man nichtmal Gegner!

  190. ZITAT:
    „Ich leide jetzt noch an erheblichen Kopfschmerzen – je nach Beitrag.“

    Ja, die #193 kann man nicht ohne körperlichen Schmerz lesen.

    Trottel.

  191. Pärsching, geh einfach zum Wanderer- oder Golfblog und verschone uns hier mit deinen Weisheiten.

  192. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ich leide jetzt noch an erheblichen Kopfschmerzen – je nach Beitrag.“

    Ja, die #193 kann man nicht ohne körperlichen Schmerz lesen.

    Trottel.“

    Sonst fällt dir nichts ein? Damit unterbietest du selbst mein Niveau.

  193. ZITAT:
    „Beim Ballett trifft man nichtmal Gegner!“

    Es sei denn beim „Pas de Deux“

  194. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ich empfehle dem Herrn Pärsching einmal so 11km nur mit Kurzsprints innerhalb von 90 min zu laufen. Danach frage ich ihn nochmal, was er von der Belastung beim Fußball hält.“

    Loooite. Gaanz furchtbare Strapazen. 11km pro Spiel. Das sind pro Halbzeit 5500 Meter (danach wird ja erholt). Dafür brauchen die Profisportler 45 Minuten, ergibt einen Schnitt von 7,3 Stundenkilometer. Das schafft ein zügiger Wanderer. Selbst im Baseball ist da mehr gefragt an Sprints.“

    Das Wort Kurzsprint nicht gelesen? Anaerob? Du kriegst keinen Kilometer mit Stop an Go-Kurzsprintintervallen hin. Vermutlich hast Du noch nie in Deinem Leben ernsthaft Sport getrieben.

  195. GD-Info – am Samstag gibts wieder Versorgung mit diesem ekelhaften dunkelbraunen Gesöff des commander und mit feinem ausländischen Bierchen. Vielleicht bringt der Bambus auch sein Altöl vorbei. Oder paar Messehostessen.

  196. Schade, dass ich zu der angekratzten Stimmung nix beitragen kann….

  197. ZITAT:
    „Das Wort Kurzsprint nicht gelesen? Anaerob? Du kriegst keinen Kilometer mit Stop an Go-Kurzsprintintervallen hin. Vermutlich hast Du noch nie in Deinem Leben ernsthaft Sport getrieben.“

    Falsch vermutet, lieber Schusch, nur so viel, ich spiele aktiv Wasserball. Sofern du Ahnung hast, weißt du, dass das Spiel aus „Kurzsprintintervallen“ besteht. Drum meine mangelnde Bewunderung für die Laufleistung.

  198. Ich würd se laafe lasse. Als laafe.

  199. @pärsching

    Was willst du uns eigentlich mitteilen?
    Dass sich unsere Jungs nicht den Arsch aufgerissen haben?
    Oder was?

  200. „Schade, dass ich zu der angekratzten Stimmung nix beitragen kann….“

    Geht mir ähnlich, tja.
    Aber einen, leider negativen, Veranstaltungsservice kann ich bieten:
    Tradition zum Anfassen mit Dieter „Eckes“ Eckstein fällt leider aus
    Wäre ja schade, wenn am Ende des morgigen Tages jemand vor verschlossener Museumstüre stehen würde, gerade bei dem Wetter.

  201. ZITAT:
    „Die Bildunterschrift im Eingangsbeitrag stimmt übrigens nicht: Dies war nicht der Europapokal der Landesmeister, sondern das Hinspiel im UEFA-Cup-Finale.
    Eindhoven mit den van de Kerkhof-Zwillingen; kurioserweise Bastia mit Johnny Rep .“

    Wie erkennt man derlei Dinge ?

  202. ZITAT:
    „Meinst du etwa den Zweifachsitzenbleiber und Schulabbrecher? Was sollte der erklären können?“

    Ich kenne ein paar sehr erfolgreiche Zweifachsitzenbleiber und Schulabbrecher, die auch Dir noch eine ganze Menge erklären könnten.

  203. … mir kannsde jedenfalls die Freude über den Heimsieg nicht vermiesen….

  204. Rasender Falkenmayer

    Morsche
    wenn`s nicht anstrengend wär`, so ein Fußballspiel, für den Spieler, dann müßte er nicht vorher so viel trainieren und würde gegen Ende nicht langsamer. Wenn sich die Laufleistung durch mehr Fitness steigern liesse, würde das garantiert gemacht.

  205. Wer so eine Blödsinnsrechnung wie oben aufmacht, kann keine Ahnung von Sport haben, schon gar nicht vom Fußballsport.

  206. Pärsching, zu Sport gehört auch Sportsgeist und Respekt vor anderen Sportlern. Danach braucht man bei dir wohl nicht zu suchen.

  207. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ich empfehle dem Herrn Pärsching einmal so 11km nur mit Kurzsprints innerhalb von 90 min zu laufen. Danach frage ich ihn nochmal, was er von der Belastung beim Fußball hält.“

    Loooite. Gaanz furchtbare Strapazen. 11km pro Spiel. Das sind pro Halbzeit 5500 Meter (danach wird ja erholt). Dafür brauchen die Profisportler 45 Minuten, ergibt einen Schnitt von 7,3 Stundenkilometer. Das schafft ein zügiger Wanderer. Selbst im Baseball ist da mehr gefragt an Sprints.“ Nicht dein ernst oder?
    Die 5500m läuft man in effektiv 30 Min. Spielzeit der Rest der Zeit ruht der Ball. …..und 11km mit apstoppen und wieder anziehen ist gewiss etwas anstrengender als 11km in gleichmäßigem Tempo runter zu spulen trotz Erholungspausen..

  208. @211

    und es ist ja nicht nur das Laufen. Moderner Fussball fordert auch noch mental. Als Beispiel das Mitdenken beim Praktizieren der 3/5-er Abwehrkette…

  209. Mal wieder was zum eigentlichen Thema.
    Das war ein 100%ig verdienter Erfolg mit einer wieder sehr guten ersten Halbzeit und einer befriedigenden zweiten Hälfte. Letzteres aber nur, weil der Gegner kein Tor geschossen hat. Was wäre hier gepoltert worden, wenn Gladbach in der 97. Minute noch das Remis geschafft hätte?
    Ein bisserl Wasser in den Wein, wir sehen weiterhin eine deutliche Schwäche im Torabschluss. Es müssen endlich mal wieder 2 oder 3 Tore geschossen werden, am besten schon gegen die Puppenkiste.

  210. Muss man denn beim Wasserball viel laufen?

  211. Ich denke mal, beim Wasserball wird auch allerhand vonner Brüh geschluckt. Das würde wiederum Pärsching´s Gedankenströme erklären…

  212. @216

    *…Letzteres aber nur, weil der Gegner kein Tor geschossen hat…*

    woran das wohl gelegen hat?

  213. Mein Spieler der Saison ist bisher Gacinovic. Der wird immer stärker und ist aus der Startelf nicht mehr wegzudenken.

  214. @220
    liegt auch daran, dass er endlich seine Position im OM hat und nicht mehr auf außen kleben muss…

  215. ZITAT:
    „Loooite. Gaanz furchtbare Strapazen. 11km pro Spiel. Das sind pro Halbzeit 5500 Meter (danach wird ja erholt). Dafür brauchen die Profisportler 45 Minuten, ergibt einen Schnitt von 7,3 Stundenkilometer. Das schafft ein zügiger Wanderer.“

    Jetzt weiß ich auch endlich, warum Doping im Fußball nix bringt.

  216. „woran das wohl gelegen hat?“

    Du kannst wirklich komische Fragen fragen, der Gegner war schlecht und wir hatten pures Glück.

    Kommen wir aber mal zu den wirklich wichtigen Fragen:
    Ist der Seifenspender im Klo vorm Stehblock repariert worden?
    DARAN mache ich den Aufschwung bei der Aktiengesellschaft der Herzen fest!

  217. @223

    der Gegner war nicht schlecht, sondern sah schlecht aus

  218. @223: Du legst aner auch immer den Finger in die Wunde, wie schaffst Du das nur?

  219. Die gestrigen CL-Konferenz war ja nun auch eher eine Verschnaufpause, um nicht zu sagen Langeweile pur. Sogar den SKY-Reportern ist aufgegangen, dass es eine ziemliche Schieflage im Fußball gibt. Da scheint man sich Sorgen um das Produkt Fußball zu machen…

  220. Zwei Jahre. Zwei Jahre ist er schon kaputt. Ich meine, es wird Zeit für eine Mietminderung.

  221. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Die Bildunterschrift im Eingangsbeitrag stimmt übrigens nicht: Dies war nicht der Europapokal der Landesmeister, sondern das Hinspiel im UEFA-Cup-Finale.
    Eindhoven mit den van de Kerkhof-Zwillingen; kurioserweise Bastia mit Johnny Rep .“

    Wie erkennt man derlei Dinge ?“

    Eine Möglichkeit: Die Bildunterschrift. „April 1978: Bastia gegen Eindhoven im Pokal der Landesmeister.“ Entweder man weiß auf Anhieb, dass das nicht stimmt, weil man sich erinnert oder so etwas wie „Europapokal-Experte“ ist, oder man schaut nach, weil es einen interessiert oder neugierig gemacht hat. Dann entdeckt man auf verschiedenen Seiten im Internet, dass es der UEFA-Pokal war und nicht der Landesmeisterwettbewerb und nur das Hinspiel im April, das Rückspiel jedoch im Mai stattgefunden hat.

    Eine weitere Möglichkeit: Man vergleicht das Foto mit anderem Bildmaterial, zum Beispiel dem hier:
    https://youtu.be/DA2-3OyZ9Kg?t=1m24s

  222. ZITAT:
    „Zwei Jahre. Zwei Jahre ist er schon kaputt. Ich meine, es wird Zeit für eine Mietminderung.“

    Kontrollierst Du die Herrenklos, wenn gerade sonst nichts zu tun ist?

  223. Hey kid, schön dich zu lesen. Nette Schlammschlacht, die du da verlinkt hast;)

  224. ZITAT:
    „Pärsching, zu Sport gehört auch Sportsgeist und Respekt vor anderen Sportlern. Danach braucht man bei dir wohl nicht zu suchen.“

    Nene, Uli, ich respektiere alle Sportler, die ohne Tier oder Motor unterwegs sind, inklusive Skat und Schach Treibende. Aber mir kann keiner weismachen, wie überirdisch diese 11 km sind. No, Sir.

  225. Wenn es möglich wäre, die Laufleistung wesentlich zu steigern, warum macht das keiner, zumindest auf dem Top-Niveau? Sollen sie alle so fünf Kilometer mehr sprinten, dann hätte man doch einen Vorteil? Sollte dann doch einfach sein, vor allem bei der optimalen Betreuung der Spieler.

    Warum gilt dann ein Gesamtkilometerleistung von so 230 km als laufintensives Spiel einer Mannschaft? Vielleicht, weil es das ist?

  226. Die Diskussion ist müßig – denn die Laufleistung einer Fußballmannschaft korreliert leider nicht mit dem Erfolg derselbigen.

    Der FC Ruhmreich ist laufmäßig immer so im Mittelfeld unterwegs, während in Freiburg wahre Laufwunder unterwegs sein müssen, gleichwohl unterscheidet sich der sportliche Erfolg der beiden Teams doch signifikant.

  227. 230 war wohl wirklich etwas laufintensiv ;-)

  228. Der Ball muss laufen, nicht der Kicker

  229. ZITAT:
    „230 war wohl wirklich etwas laufintensiv ;-)“

    Aber nur ein wenig. ;)

  230. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    „Die Diskussion ist müßig – denn die Laufleistung einer Fußballmannschaft korreliert leider nicht mit dem Erfolg derselbigen….“

    Sehe ich nicht generell so. Gerade bei Mannschaften mit technischen Defiziten kann über den Einsatz viel wettgemacht werden. Natürlich wird Freiburg mit noch so viel mehr Kilometern nicht auf Dauer den FCB überflügeln und natürlich muss die Rumrennerei gut koordiniert sein. Aber gerade Freibug ist ein Beispiel, dass ein laufintensives Spiel sich für Mannschaften lohnt, die weniger „Qualität“ haben. Schließlich erzielen die dauerhaft Ergebnisse über der eigentlichen Erwartung (was auch andere Gründe hat).

    Wenig laufen kannst Du mit Ballbesitzexperten. Aber wer hat die schon? Und auch der FCB sah zuletzt schlechter aus, wenn er, eben auf seinem Niveau, z.B. von Athletico bissig angegangen wurde.

  231. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    „Eine weitere Möglichkeit: Man vergleicht das Foto mit anderem Bildmaterial, zum Beispiel dem hier:
    https://youtu.be/DA2-3OyZ9Kg?t=1m24s

    Wie konnten die damals bei so einer trüben Sicht gescheit kicken?

  232. Ja aber Kid, ich meine die Kicker. Ich hatte das so verstanden dass der auch die Spieler erkannt hat.

  233. ZITAT:
    „Der FC Ruhmreich ist laufmäßig immer so im Mittelfeld unterwegs, während in Freiburg wahre Laufwunder unterwegs sein müssen, gleichwohl unterscheidet sich der sportliche Erfolg der beiden Teams doch signifikant.“

    Korrelation muss nicht zwangsläufig auf einen ursächlichen Zusammenhang hinweisen. Möglich wäre es, dass spielerisch technische Schwächen ein Stück weit über den Einsatz sowohl in den Zweikämpfen als auch in der Laufleistung kompensiert werden können. Dies halte ich für nicht unwahrscheinlich. Allerdings könnte sich ein dadurch bedingter erhöhter Ressourcenverbrauch zum Ende einer Saison negativ auf die Ergebnisse auswirken.

  234. @RF(237): Argumente passend zum Nickname, sauber;)

  235. Die Laufleistung hängt (auch) wesentlich vom jeweiligen Spielsystem ab. Ich habe die Laufleistung beim BVB unter Klopp regelmäßig verfolgt. Da waren einige Highlights dabei. Vor allem in umkämpften und knappen Spielen konnte man eine gefühlte Korrelation zwischen BVB-Erfolg/Misserfolg und Laufleistung nicht gänzlich von der Hand weisen. Beim Bayern-Spielsystem (und Qualität) scheint der Erfolg vergleichsweise nicht stark von der Laufleistung abhängig zu sein wie damals beim Klopp-BVB.

  236. Es nützt ja bekanntlich auch nichts, wenn man da zehn Leichtathletiker auf dem Platz rumrennen lässt. Wusste schon Jan-Aage.

  237. Rasender Falkenmayer

    Aber Magaths Männer hätten den Titanicuntergang ünerlebt…

  238. Gegenpressing ist sehr laufintensiv, vor allem im Sprint. Aber keine Mannschaft der Welt hält das über die komplette Spieldauer durch, die müssen alle Kunstpausen nehmen. Wenn man in der Schlussphase keinen Sprint mehr anziehen kann, weil die Beine voller Laktat sind, gewinnt man keinen Ball mehr und verliert das Spiel.

    Aber angeblich lässt sich das ja steigern, die sind ja alle nicht voll belastet.

  239. @Eingangsbeitrag: Interessant auch, dass da schon mit einem „Tangoball“ gespielt wurde. Wurde dieser nicht erst bei der WM im Sommer 1978 in Argentinien eingeführt?

  240. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    „Mal kurz zur Politik:“

    Hihi.
    Ist die „BILD auf englisch“ auf vergleichbarem Niveau?

  241. @247: Ja, ja, wie sich Peter, Paul and Mary die Lösung vorstellen. Das wird ein unglaublich harter Aufprall im März 2019. Und die Kollegen, mit denen ich gesprochen habe, sind schon der nackten Panik nahe, die arbeiten nämlich seit langem International und wissen, dass das nicht so geht wie sich das die naive Theresa so vorstellt.

  242. Im Vergleich zu MrBoccia ist Rundschau Sekretär Blogwatz ein Modell der freundlich Flexibilität, Anstand und Professionalität

  243. ZITAT:
    „Ist die „BILD auf englisch“ auf vergleichbarem Niveau?“

    Ja. Und leider ein fast ebenso gutes Abbild des gesunden Volksempfindens.

  244. Ich sage nur, wer solche Links bietet hat einen ausgesprochenen schwarzen Humor, der auf eine gewisse britische Infiltration schließen läßt. Aber das nächste Mal mit Gebüsch, Pursche!

  245. Laufleistung?

    Der Holz hat schon vor Jahrzehnten mit seinem Sitzkopfball die richtige Antwort darauf gegeben.

  246. @247

    Ich möchte diesen Teppich nicht kaufen.

  247. ZITAT:
    „woran das wohl gelegen hat?“

    Du kannst wirklich komische Fragen fragen, der Gegner war schlecht und wir hatten pures Glück.

    Kommen wir aber mal zu den wirklich wichtigen Fragen:
    Ist der Seifenspender im Klo vorm Stehblock repariert worden?
    DARAN mache ich den Aufschwung bei der Aktiengesellschaft der Herzen fest!“

    Wie kann eigentlich etwas kaputt sein, dass ohnehin nicht genutzt wird?

  248. ZITAT:
    „Wie kann eigentlich etwas kaputt sein, dass ohnehin nicht genutzt wird?“

    Ein durchaus bekanntes Phänomen. Ich sach nur BER. Und eine Antwort auf Deine Frage kennen die auch nicht.

  249. ZITAT:
    „Mal kurz zur Politik:

    Se sun wonts to rietsch görmon spiecking rieders!

    Dies zeugt von der Überzeugung:

    „Es obliegt einzig der Regierung ihrer Majestät, unter welchen Bedingungen das Vereinigte Königreich die Länder des Kontinents aus der Union entlässt. Die Abschlussrechnung wird derzeit vom Schatzkanzler vorbereitet. Nach deren Aushändigung wird alsbaldiger Zahlungseingang auf den Konten der Bank of England erwartet.“

  250. Die Diskussion um die Bewertung der Laufleistung erinnert mich wieder an ein Vorkommnis im alten Waldstadion.
    Gegengerade, der Außenspieler kommt gerade zurück von einem Spurt zum gegnerischen Strafraum, da brüllte ein recht beleibter Herr „lauf du faule Sau!“.Bei der relativen Stille im Stadion war das sher gut zu hören und der betroffene Spieler guckte ganz entgeistert zu dem proletenhaften Rufer.

    Zum Pärsching: Im Wasser wiegt man ja fast nichts. Die physikalische Arbeit ist dann sehr gering.

  251. kachaberzchadadse

    ZITAT:
    „ZITAT:
    „woran das wohl gelegen hat?“

    Du kannst wirklich komische Fragen fragen, der Gegner war schlecht und wir hatten pures Glück.

    Kommen wir aber mal zu den wirklich wichtigen Fragen:
    Ist der Seifenspender im Klo vorm Stehblock repariert worden?
    DARAN mache ich den Aufschwung bei der Aktiengesellschaft der Herzen fest!“

    Wie kann eigentlich etwas kaputt sein, dass ohnehin nicht genutzt wird?“

    Sollte man ein Spenderkonto eröffnen?

  252. Rasender Falkenmayer

    Die Seife liegt auf dem Boden. Wo sie hingehört.
    DAS ist fortschrittlich.

  253. @Old Peter 258

    ZITAT:„Zum Pärsching: Im Wasser wiegt man ja fast nichts. Die physikalische Arbeit ist dann sehr gering.“

    Mit Verlaub, hast du das je versucht, mal ein Viertel mitzuhalten? Anekdote dazu:

    Wegen Urlaubszeit waren wir in den Sommerferien weniger Sportkameraden im Training. Die Hallenhandballer (die permanent rennen, anders als Fußballer) haben in den Sommerferien keine Halle. Also luden wir die ein, sich bei uns fit zu halten. Nach einer Viertelstunde schrien diese Schränke nach Pause. Bisserl Leistung ist bei Wasserball schon gefordert.

  254. Die Handballer, die bei jedem Angriff komplett wechseln, so wie Eishockeyspieler? Die rennen dauernd?

  255. Die, deren maximale Laufstrecke vom Kreis zur Bank und zurück besteht? Die während laufender Angriffe den Aktionsradius eines Bierdeckels haben?

  256. @262, 263

    Die Handballer, die bei jedem Angriff komplett wechseln, so wie Eishockeyspieler? Die rennen dauernd? Die, deren maximale Laufstrecke vom Kreis zur Bank und zurück besteht? Die während laufender Angriffe den Aktionsradius eines Bierdeckels haben?

    Case closed. Vergleichendes Sportartenbashing führt zu nix. Hauptsache, ein Tor, vier Punkte, egal ob gerannt, geschüttelt oder gerührt.

  257. Lustig. Wer hat noch gleich mit krummen Vergleichen angefangen?

  258. @261 Pärsching:
    Wo bleibt Dein Humor?
    Natürlich weiß ich, dass Schwimmen anstrengend ist. Besonders bei mir, da ich ein hundsmiserabler Schwimmer bin und ältere Damen an mir vorbei ziehen lassen muss, für die es offensichtlich keine Anstrengung ist.

  259. Alles ist Sport. Und somit anstrengend. Bis auf Synchronschwimmen.

  260. @267 MrBoccia:

    :-)))

  261. ZITAT:
    „Die Handballer, die bei jedem Angriff komplett wechseln, so wie Eishockeyspieler? Die rennen dauernd?“

    Bei jedem Angriff wird nicht komplett gewechselt. Es wird vielleicht mal ein Spieler herausgenommen, aber normalerweise spielen die gleichen in Abwehr und Angriff. Wie gesagt, es gibt wenige Ausnahmen die sich komplett spezialisiert haben. Ansonsten sind die Handballer schon permanent in Bewegung und die guten kommen auch auf 50 Minuten Spielzeit pro Partie. Die Belastung ist aber nur bedingt vergleichbar mit Fußball. Ist eben eine andere, eher kurze intensivere Läufe.

  262. Rasender Falkenmayer

    Nur weil was anstrengend ist, ist das noch kein Sport.

  263. ZITAT:
    „Die Seife liegt auf dem Boden. Wo sie hingehört.
    DAS ist fortschrittlich.“

    Der war fies!
    Nein uns auf der Insel sagt man da ‚Soap Dropper‘

  264. Tausche ein Nein gegen ein ‚bei‘

  265. „Die Belastung ist aber nur bedingt vergleichbar mit Fußball. „

    Ebent. Und erst recht nicht mit Wasserball. Oder Synchronschwimmen.

  266. Und schon gar nicht mit Golf.

  267. ZITAT:
    „Besonders bei mir, da ich ein hundsmiserabler Schwimmer bin und ältere Damen an mir vorbei ziehen lassen muss, für die es offensichtlich keine Anstrengung ist.“

    Das kenne ich vom Radfahren.

    Wenn ich denn mal Rad fahre und dann noch die Eiger Nordwand hoch, also fast, aber jedenfalls die Mörderwand Oeder Weg bergauf dann ziehen ältliche Damen zwischen 70 und 80 auf etwa gleich alten Holland-Fahrrädern lächelnd an mir auf meinem 21 Gang Mountainbike vorbei, während mir der Kopf und die Muskulatur zu platzen drohen.

    Deswegen fahre ich Motorrad.

  268. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    „… ziehen ältliche Damen zwischen 70 und 80 auf etwa gleich alten Holland-Fahrrädern lächelnd an mir auf meinem 21 Gang Mountainbike vorbei, während mir der Kopf und die Muskulatur zu platzen drohen…..“

    Ich habe gehört, dass alten Damen heutzutage ein Elektromotor ins Gesäß implantiert wird, der das Pedaletreten übernimmt. Zumindest habe ich das so verstanden.

  269. Beim Wasserball wäre ich spätestens in der dritten Minute ertrunken.

  270. @275
    Du hast da was nicht verstanden, man muss sich mit älteren Damen vergleichen, nicht mit jüngeren, damit es lustig ist.

  271. ZITAT:
    „:.. dann ziehen ältliche Damen zwischen 70 und 80 …“

    Also Mädels im Alter deiner Enkelin?

  272. ZITAT:
    Ich habe gehört, dass alten Damen heutzutage ein Elektromotor ins Gesäß implantiert wird, der das Pedaletreten übernimmt. Zumindest habe ich das so verstanden.“

    Du musst nur schneller als 25 km/h trampeln, dann lässt du die elektrifizierten Hollandräder hinter dir.

  273. Rasender Falkenmayer

    Ich habe auch so einen Hügel auf meinem Weg. Früher fuhren da Schüler an Omis vorbei, heute ist es umgekehrt.

    Als aristokratischer Mensch verwende ich natürlich keinen Esel (aus Draht), sondern meine Rappen (vom Schuster).

  274. ZITAT:
    „@261 Pärsching:
    Wo bleibt Dein Humor?“

    Humor? Ich? Dass ich nicht lache…

    Und was Radeln angeht, mir sind Menschen bekannt, die den Oeder Weg hoch schieben.

  275. ZITAT:
    „Deswegen fahre ich Motorrad.“

    Und lässt dich jetzt von den Mofas spatzen?

  276. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Deswegen fahre ich Motorrad.“

    Und lässt dich jetzt von den Mofas spatzen?“

    Die habe ich gerade noch so im Griff, ganz knapp halt.

  277. Übrigens, Karte für Samstag krankheitsbedingt abzugeben.

    Block 35E, Reihe 1, 30 Euronen plus 50 Euro Pfand für die DK.

    Übergabe aus Krankheitsgründen leider nur in Mainz möglich.

    Bei Interesse: ulistein1968 ät web.de

  278. ZITAT:

    Übergabe aus Krankheitsgründen leider nur in Mainz möglich.

    Es geht noch schlimmer. Ich bin Samstag den ganzen Tag in Offenbach.

  279. ZITAT:
    „ZITAT: Es geht noch schlimmer. Ich bin Samstag den ganzen Tag in Offenbach.“
    ich setze einen drauf: bin im stadion.

  280. Fußballgucken strengt wie Sau an. Motorradrennen geht so.

  281. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT: Es geht noch schlimmer. Ich bin Samstag den ganzen Tag in Offenbach.“
    ich setze einen drauf: bin im stadion.“

    Danke für euer Mitgefühl.

  282. Rasender Falkenmayer

    Gute Besserung, hoffentlich nix schlimmes.

    Melde mich vllt später wg Karte.

  283. @ 239: Adrie van Kraay habe ich erkannt; das ist der Abwehrspieler, der auf dem Bild die Arme weit ausgebreitet hat. Das er mir den Zwillingen van de Kerkhoff den UEFA-Cup gewonnen hat, habe ich gewusst und den Rest nachgesehen. Gespielt bei PSV hat damals auch ein gewisser Huub Stevens.

  284. Mwa: Bei SAT1live-Regionalmagazin lief gerade ein TV-Bericht über die „Chinesische Fußballakademie“ in Dreieich, bei der ja wohl in der Fläche die Kleingärtner weichen müssten (hoffe, es wird sich hier an diverse Vorberichte erinnert).
    Nur: Die hacken in dem TV-Beitrag ausschließlich auf Eintracht Frankfurt rum. Die beiden „privaten Investoren“ wurde so quietschknapp nebenbei ohne Namen erwähnt.
    Tendenz des Berichts: Eintracht Frankfurt ist schuld, wenn die Kleingärtner weichen müssten. Unschön.

  285. Landkreis Offenbach.

  286. Vielleicht ist ja für die „Chinesische Fußballakademie“ auf dem Rennbahn-Gelände noch Platz. Vorausgesetzt, es klappt mit der Räumung. Hm, steht da nicht noch die Entscheidung des Bundesgerichtshofes aus?

  287. Heute fragte ich meine Jüngste, ob sie wieder herumsitzt. Nein sagte sie, natürlich nicht. Aber ich sehe Dich doch, Du sitzt hier, ohne etwas zu tun, erwiderte ich. Nun, antwortete sie, das mag Dir so erscheinen, weil Du herumstehst, würden Du Dich bewegen anstatt herumzustehen, könnte Du eventuell sehen, dass ich gerade hart arbeite.

    Also ging ich etwas konsterniert, drehte mich nach ein paar Schritten jedoch noch einmal um. Schneller, Du musst schneller gehen, hörte ich sie, viel schneller. In meinem Arbeitszimmer angekommen führte diese Szene nun dazu, dass ich darüber nachdachte, warum wir uns wohl an die Vergangenheit erinnern, nicht aber an die Zukunft?

  288. ZITAT:
    „… steht da nicht noch die Entscheidung des Bundesgerichtshofes aus?“
    Yep. Weiß aber nicht, wann.

  289. „Zwei Jahre. Zwei Jahre ist er schon kaputt. Ich meine, es wird Zeit für eine Mietminderung.“

    Ich interpretiere einmal: Eher nicht repariert :-) Tja….Hellmann raus!
    Wobei, vielleicht auch Taktik – bei der Neuverhandlung der Stadionverträge reduzieren sie alleine mit diesem Mangel die Jahresmiete um einen sechsstelligen Betrag. #rebicnegotiation

    Ansonsten habe ich evtl. in den letzten Tagen etwas verpasst, deshalb die Frage:
    Gibt es inzwischen mehr Details zu den Investoren/Geldsegen bei der Eintracht?

    @Dreiech
    Auch was die Akademie angeht, vielleicht wurde es ja schon durchgekaut:
    http://www.hessenschau.de/spor.....h-100.html

    Ist von letzter Woche, finde ich ganz interessant.
    Wenn man mir als lokalen Entscheider / Bürger nette Bilder mit chinesischen Kickern + Eintracht-Legende zeigt, Hellmann von Dreieich als eine von drei Säulen spricht….ich aber wenig konkretes gesagt bekomme, dann wäre ich auch nicht unbedingt begeistert.
    Keine Ahnung ob der TV-Bericht unfair ist, aber natürlich ist man als Bundesligist, der sich da eben auch verwirklichen und profitieren will, im Fokus. Sagen wir es einmal so, im Zweifel bin ich eher für mehr als weniger Transparenz und Aufmerksamkeit, was solche Entscheidungen auf lokaler Ebene angeht. (Und nicht nur dort).

  290. ZITAT:
    „ZITAT:
    „… steht da nicht noch die Entscheidung des Bundesgerichtshofes aus?“
    Yep. Weiß aber nicht, wann.“

    Kann nicht mehr lange dauern, was den Vollstreckungsteil anbelangt. Die Stadt geht – wenn der BGH nicht noch dazwischen funkt – wohl davon aus, irgendwann nächste Woche räumen zu dürfen.
    Quelle nicht erinnerlich.

  291. Der ehrenwerte Herr Krieger hat ja zur Zurückhaltung bei politischen Beiträgen aufgerufen. Gilt das eigentlich auch für Eigentore?
    http://www.faz.net/aktuell/pol.....96885.html

  292. ZITAT:
    „Kann nicht mehr lange dauern, was den Vollstreckungsteil anbelangt. Die Stadt geht – wenn der BGH nicht noch dazwischen funkt – wohl davon aus, irgendwann nächste Woche räumen zu dürfen.
    Quelle nicht erinnerlich.“

    Vollstreckbar ab 21.09. Aber der BGH-Entscheid soll abgewartet werden.
    http://www.fr.de/frankfurt/ren.....3g61jm2fa3

  293. ZITAT:
    „Der ehrenwerte Herr Krieger hat ja zur Zurückhaltung bei politischen Beiträgen aufgerufen. Gilt das eigentlich auch für Eigentore?
    http://www.faz.net/aktuell/pol.....96885.html

    Das schlimme ist, dass interessiert der ihre Wähler nicht. Lügenpresse…weißte Bescheid. :-(

  294. ZITAT:
    „Der ehrenwerte Herr Krieger hat ja zur Zurückhaltung bei politischen Beiträgen aufgerufen. Gilt das eigentlich auch für Eigentore?
    http://www.faz.net/aktuell/pol.....96885.html

    Ich weiß ja, dass der ehrenwerte Westend-Adler nie auf Artikel der Rundschau verlinkt, auch wenn in denen exakt das gleiche drinsteht. Geschenkt. Aber in dem Fall eventuell direkt auf die Originalquelle? Ich fände das einfach angebracht.

  295. ZITAT:
    „Der ehrenwerte Herr Krieger hat ja zur Zurückhaltung bei politischen Beiträgen aufgerufen. Gilt das eigentlich auch für Eigentore?
    http://www.faz.net/aktuell/pol.....96885.html

    Wieso Eigentor?

    Die Schwarzarbeiterin wird von der CSU-liken SVP wegen „vorbestraft“ ausgewiesen werden können.

    Parteiziel erreicht und dabei schön sauber geblieben.

    (Ironie aus)

  296. Äh. Nee. Eben nicht. Egal.

  297. ZITAT:
    „Äh. Nee. Eben nicht. Egal.“

    O-Ton (Zeit + kostenpflichtig mag ich nicht). Aber wenn die Junge (Syrierin) dafür die Zeche zahlen muss (Ausweisung), dass die Alte (AfD-Trulla) Mist gebaut hat, ist’s weit mehr als schäbig. Passt aber ins Konzept. Zumindest in deren Konzept.

  298. ZITAT:
    „Aber in dem Fall eventuell direkt auf die Originalquelle? Ich fände das einfach angebracht.“

    Stimmt. Pardon.

  299. Wenger stelt laut Interview mit Sport 1 morgen die Reserve, EL hat in England keinen Stellenwert für Vereine die direkt über die Meisterschaft in die CL wollen.

    United sei letztes Jahr eine Ausnahme sagt er, da sie in der Liga keine Chance hatten, sich für die CL zu qualifizieren.

  300. die Aussagen sind komplett von Wenger.

  301. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Äh. Nee. Eben nicht. Egal.“

    O-Ton (Zeit + kostenpflichtig mag ich nicht). Aber wenn die Junge (Syrierin) dafür die Zeche zahlen muss (Ausweisung), dass die Alte (AfD-Trulla) Mist gebaut hat, ist’s weit mehr als schäbig. Passt aber ins Konzept. Zumindest in deren Konzept.“

    Wo ist denn genau das Problem? Und was ist Schwarzarbeit bei einer Asylbewerberin?
    Sozialabgaben können ja keine anfallen. Von fehlender Arbeitserlaubnis steht im Text jedenfalls nichts.

  302. Jo. Danke.

  303. ZITAT:
    „Jo. Danke.“

    Jo. Danke für das Gespräch @[312]. Oder so.

  304. ZITAT:
    „Wo ist denn genau das Problem? Und was ist Schwarzarbeit bei einer Asylbewerberin?“

    Lass bitte beim nächsten Mal den Schirm zu, wenn es Hirn regnet.

  305. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Wo ist denn genau das Problem? Und was ist Schwarzarbeit bei einer Asylbewerberin?“

    Lass bitte beim nächsten Mal den Schirm zu, wenn es Hirn regnet.“

    Hallo Hirn, du meinst der Sachverhalt „Putzfrau ohne Arbeitsvertrag“ ist Schwarzarbeit?

  306. Trotz deren Unwählbarkeit:
    Mal schaun was noch so an altem Kram bis zur Wahl hochkommt. Sieht so ein wenig nach Kampagne aus.
    Hier im Landkreis fänden sich viele, die für 22€ die Stunde gerne putzen.

  307. ist doch egal was noch alles rauskommt. nazis wählen nazis, weil nazis nazidinge tun. ist so.

  308. DaCosta und Beschuschkov fallen aus

  309. Oh. Das bringt meine Planung aus der Bahn.

  310. Die obige Frage nach dem Sachverhalt war Ernst gemeint. Ansonsten liest sich der Zeitungsbericht eher als ideales Bewerbungsschreiben für eine Vorzeige-Linke und nicht wie von einer Nazi-Schlampe: Lesbe in interracial relationship hat eine Asylbewerberin als Putzfrau und entlohnt diese auch noch fürstlich. Gibt es eigentlich sonst noch einen Politiker in Deutschland, der in einer interracial relationship lebt, d.h. interkulturelle Toleranz wirklich lebt? Wenn Bashing, dann mit Argumenten. Egal, ob lechts oder rinks.

  311. Endlich wieder Fußball.

  312. Einsnulltottenham

  313. in der Gruppe ist nicht mehr wie Platz drei drin, Tottenham hat eine überragende Mannschaft und Real wird erster,

  314. Zwoeinstottenham

  315. Ganz schön flotter Beginn. Wenn die so weiter machen steht’s zum Schluss 7: 6 oder so ähnlich

  316. International wird halt nicht jede Scheiße abgepfiffen, da glotz er blöde dem gegnerischen Stürmer hinterher und wartet auf den Foulpfiff der jeweilige Dortmunder.

  317. Leipzig – Monaco, so stelle ich mir Fussball vor, dass ich mal wieder gerne ins Stadion gehe. Und bitte ohne Stehtribüne.

  318. Tosun wieder…

  319. Einschaltzeit 25. min. Irgendwie scheine ich was verpasst zu haben. zB 3 Tore in Engeland.
    „Wer zu spät kommt …“ Wenigstens selbst schuld :(

  320. EinsnullRB.
    Endlich.

  321. Die Zukunft des deutschen Fussballs hat zugeschlagen.

  322. Darauf ein RedBull!

  323. ups, auch nicht besser als der BVB

  324. Einseinsmonaco.
    Endlich.

  325. Aber einen besseren Torhüter haben wir.

  326. Unterhaltsamer Spieltag.

  327. Wir haben die Spielzeit 2017/18. Ich bin als SGE-Anhängerin so viele Tore nicht (mehr) gewohnt. Das prangere ich an. *Ironie off*

  328. Nächstes Jahr fallen da weniger Tore.

  329. 16. In 8 Partien. Nach 45 Minuten.
    Nicht übel.

  330. Ich bin für den Frosch. Ein seltsamer Tag. Wobei der Monegasse ja noch nicht einmal ein richtiger Frosch ist.

  331. ZITAT:
    „Nächstes Jahr fallen da weniger Tore.“

    +1

  332. schon wieder zwei Verletzte bei Eintracht Frankfurt. Langsam glaube ich nicht mehr nur an Pech…

  333. Nur weil da Jürgen Grabowski erwähnt wird, „Johan Cruyff, for example, would have been sliced and diced if he played at full-back against a winger like Jurgen Grabowski“.

    https://www.theguardian.com/football/2017/sep/13/what-formation-did-hollands-total-football-side-actually-play

  334. Die fangen sich die Tore aber arch einfach, die gelben Zähne.

  335. damit ausgeschieden nach dem ersten Spieltag.

  336. „Rosebud“, sagt der Dortmunder.

  337. Gebt uns Dortmund. Die Trottel ballern wir einsnull wech.

  338. Freut mich für die „Spurs“ . Audere est Facere wie der Nordlondoner so sagt

  339. Der Engländer wirkt recht schnell.

  340. Der Götze wirkt recht lächerlich…

  341. ZITAT:
    „damit ausgeschieden nach dem ersten Spieltag.“

    Kuckuck mit Frühstart. Abwarten.

  342. Die Spurs haben einen Versicherer auf der Brust.

    Da solltet ihr mal drüber nachdenken!

  343. Ich wurd schon besser unterhalten als in der zweiten Halbzeit.

  344. ZITAT:
    „Die Spurs haben einen Versicherer auf der Brust.

    „Da solltet ihr mal drüber nachdenken!“

    Jo. Ging schnell. Ohne Herrn Kaiser.
    https://www.youtube.com/watch?v=YxhTgWNO8U0

  345. Der Herr Veh als Sky-Experte?!?!

  346. Dieser Tuchel Nachfolger hat schon etwas. In kürzester Zeit ein formidables Torso geschaffen, Respekt!

  347. Bayern schwächelt, Dortmund ein Torso, Leipzig mit ungewohnter Belastung, Leverkusen hat Herrlich und Gladbach Hecking. Wann, wenn nicht jetzt. Lasst uns einen auf Leicester machen.

  348. ZITAT:
    „Lasst uns einen auf Leicester machen.“

    Verzichte lieber auf das vorangegangene Zweitligaerlebnis.

  349. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Lasst uns einen auf Leicester machen.“

    Verzichte lieber auf das vorangegangene Zweitligaerlebnis.“

    Der war gut.

  350. ZITAT:
    „Jo. Ging schnell. Ohne Herrn Kaiser.
    https://www.youtube.com/watch?v=YxhTgWNO8U0

    Ein Comic-Werbe-Clip. Ja, so habe ich mir dieses Nachdenken vorgestellt.

  351. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Jo. Ging schnell. Ohne Herrn Kaiser.
    https://www.youtube.com/watch?v=YxhTgWNO8U0

    „Ein Comic-Werbe-Clip. Ja, so habe ich mir dieses Nachdenken vorgestellt.“

    Na dann passt’s ja. ;)
    Nee ernsthaft: War erwartest du? Ein Versicherung ist eine Absicherung von mittleren und größeren „Katastrophen“ auf viele Schultern, von denen jede einzelne hofft, dass es sie nicht trifft.

    Wie soll ich anders damit umgehen? In einem Hochwassergebiet lässt sich schlecht/gar nicht eine Hochwasser-Versicherung abschließen. Hast du schließlich doch eine solche, biste nicht gegen Sturmflut versichert.. Die dir dann – so versicherungsdefiniert (samt Haus obendrüber) – mitteilt, dass sie da nicht zuständig sei. Oder bei einem – mitversicherten – Leitungswasserschaden mitteilt, dass dieses kein Leitungswasserschaden, sondern ein Abwasserleitungsschaden sei. Der dann wiederum nicht versicherbar sei. Oups.
    OK, einen Abstieg versichern kann wohl keiner. Selbst nicht den einer BuLi-Mannschaft.
    Nur: Manchmal wünsche ich mir eine Versicherung, die sich für den Komplett-Abstieg von eigentlich rundum-versicherten Familien eintritt.
    Bleibt dann halt nur Sarkasmus, Oder ein Werbe-Comic. Mea culpa.

  352. Gehört aber mE nicht hierher. Angefangen hab‘ ich aber nicht….
    Wobei: So eine Versicherung gegen einen Abstieg … Nö, brauchen wir (derzeit) nicht. Gut so.