Gastbeitrag Wendepunkt

"Mach mal was mit Feuerwehr!" Foto: Stefan Krieger.
"Mach mal was mit Feuerwehr!" Foto: Stefan Krieger.

Nun ist es so, dass ich selbst ja danach gerufen habe. Da ich mich noch immer in der Frühjahrsfrische befinde, war ich auf der Suche nach einem Gastbeitrag rund um das Spiel gegen den FC Bayern und die Situation an sich.

Irgendwann nach dem zweiten Aufruf hat sich dann „Heinz Schenk“ erbarmt, wofür ich ihm herzlich danken möchte. Auf meine Frage, ob es sich bei diesem Beitrag um Satire handele, antwortete der Herr Schenk „Nö, Optimismus! Ein viel zu rar gesätes Gut in unserer Zeit ;-)“. Inkl. Zwinkersmiley, was mich noch unsicherer macht, ob das wirklich so ernst gemeint ist.

Nun gut. Die Geister, die ich rief und so. Hier jedenfalls, wie in den Wald hinein gerufen, der Gastbeitrag schallend heraus. Ungekürzt und nicht redigiert.

***

Wendepunkt (von Heinz Schenk)

Platz sechs nach 24 Spieltagen und das Halbfinale im DFB-Pokal erreicht. Wer eine solche Prognose zu Beginn der Saison gewagt hätte wäre vermutlich als Träumer abgetan worden.

Und obwohl jetzt bereits 5 Ligaspiele in Folge verloren wurden, unterbrochen von einem historischen Sieg gegen Bielefeld im Pokal, gibt es kaum Unruhe im Verein oder im Umfeld. Von den notorischen Nörglern einmal abgesehen.

Das Spiel am Samstag gegen die abgekochten Bazis offenbarte zwar erneut die eklatante Abschluss-Schwäche, dennoch gibt die Vorstellung unserer Buben keinen Anlass zur Sorge.

Einsatz und Kampfgeist haben gestimmt, auch spielerisch konnten die Adler überzeugen.

Auch wenn manche der Meinung sind, die vielen Glücksmomente zu Gunsten der Eintracht aus der Hinrunde würden jetzt ins Negative ausschlagen, so muss ich doch festhalten dass auch jetzt noch auf eines Verlass ist: die Mitstreiter hinter uns patzen immer noch zur rechten Zeit.

Die nächsten vier Spiele werden für die Urlaubsplanung des einen oder anderen hier entscheidend sein: HSV, Gladbach und Bremen zu Hause, gegen Köln auswärts.

Jetzt werden endgültig die Weichen gestellt, und mir ist nicht Bange.

Die Talsole ist durchschritten, der Kader füllt sich langsam wieder, die Einstellung stimmt, und es wird Frühling.

Für mich riecht es eindeutig nach Wende. Unsere nächsten Gegner, die uns jetzt allesamt unterschätzen, tun mir jetzt schon leid.

Schlagworte:

335 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Gumo, da hat er recht der Schenk Heinz, in seinem Kommentar sowie in seinem Kommentar. Daumen hoch.

  2. Grandios!
    Endlich mal ein Eröffnungsbeitrag der einen positiv in die Woche starten lässt.
    Danke Heinz!

  3. Guten Morgen.
    Das unterscheidet sich wohltuend von dem Gegrummel des anderen Heinz, der sich aber auch rar gemacht hat.
    Aber als langjähriger Eintrachtfan habe ich irgendwie meine Zweifel, ob dieser Optimismus berechtigt ist. Ich hoffe es aber.

  4. Optimismus ist immer berechtigt!

  5. Ein extra lautes pfeifen im Walde.

  6. Exilfrankfurter

    Mut und Freude, nur so kann`s gehen. Nach Festbeißen zählt jetzt:
    Dranbleiben!
    Und Abschluss-, Konzentrations- und Nerventraining

  7. Super, HeinzSchenk!
    Und die Forsythien kommen auch bald raus.
    Dann darf die Suche nach der goldenen Morchel beginnen!

  8. Guter Start in die neue Woche. Danke für den Eingangsbeitrag.

  9. Guten Morgen Frankfurt!

    Ich ärgere mich nach wie vor über die Niederlage in MUC und die nichterzielten Tore.

    Ein Heimsieg gegen Hamburg würde Ruhe in den Karton bringen.
    Wird aber ein hartes Stück Arbeit…denn wir müssen mit dem Runden in´s Eckige.

  10. Mich befremdet etwas das Lob, bloss weil man in München nicht so hoch wie andere verloren hat. Ist wie in der Schule, wenn Kevin-Karl-Heinz gelobt wird, weil er „Mama“ zwar nicht richtig geschrieben, sich dabei aber immerhin nicht den Finger gebrochen hat.

  11. Immer noch sechster? Muß ne bärenstarke Hinrunde gewesen sein! Danke, Heinz, für den positiven Eingangsbeitrag. Ich denke auch, daß es jetzt aufwärts geht. Dann schlagen wir halt den schei.. HSV.

  12. 5 Niederlagen am Stück und nur 9 Punkte bis zum HSV.

  13. Moin bei minus 2.
    Als Eintrachtfan ist man ja vor der Wahl, entweder eigentlich Daueroptimist oder die Sache ist nach drei oder vier Wochen beendet. Ich hab’s nun schon ein paar Jahrzehnte durchgehalten. Mir hilft zu den Bayern, obwohl ich ein 2:2 getippt hatte, die fast taufrische Erinnerung an andere Ergebnisse gegen diese. Anyway. HSV muß natürlich weg, ebenso die nächsten drei. Die 50 Punkte kommen.

  14. Busbremser (SDB)

    Gebt dem Mann einen Bembel!

  15. @11: muss dem Boccia mal Recht geben. Wer die Leistung nicht bringt, um ein Spiel zu gewinnen, aber sich nicht so schlecht verkauft wie allgemein befürchtet, sollte sich deshalb noch lange nicht in Selbstgefälligkeit suhlen.
    Der HSV ist ähnlich wie Ingolstadt, zurzeit nur leider besser.

  16. Die achtnull verloren, wir dreinull, macht ein lockeres Fünfnull für uns am Samstag.
    Feddisch.

  17. @11 @16
    Wenn ich einen Schüler mit stark begrenzten Möglichkeiten habe, der diese aber trotzdem zu 100% abruft, darf ich diesen dann nicht loben?
    Ist er nicht genug damit gestraft, dass er immer bei der Benotung im Vergleich zu seinen Mitschülern den kürzeren zieht, obwohl er sich mehr anstrengt?

  18. ZITAT:
    „Mir hilft zu den Bayern, obwohl ich ein 2:2 getippt hatte, die fast taufrische Erinnerung an andere Ergebnisse gegen diese. Anyway. HSV muß natürlich weg, (…). „

    Sollten die Wolfsburger irgendwie doch weiter runter stolpern (eingeholt werden) dann hätte ich auf einmal Schwierigkeiten mich zu entscheiden. Obwohl. Irgendwie dann doch nicht. Außerdem bin ich immer noch antizyklisch Unterstützer der Region. So lange es hinter der Eintracht ist.

  19. [Ergänzung zur #19] Die Eintracht soll natürlich im kommenden Spiel gewinnen. Falls das nicht ungeschrieben klar ist.

  20. @18: es geht nicht darum, dass Loben nicht der bessere pädagogische Weg wäre, sondern darum, dass man wegen dieses Lobes nicht in die narkotisierende Selbstgefälligkeit verfällt, wie es leider unsere Eintracht unserer Eintracht seit gefühlt 40 Jahren immer wieder passiert. Das Resultat, das harte Aufschlagen in der Realität, passiert immer dann, wenn man es am wenigsten erwartet. Nämlich bei vermeintlich schwächeren Gegnern.

  21. “ Das Resultat, das harte Aufschlagen in der Realität, passiert immer dann, wenn man es am wenigsten erwartet. Nämlich bei vermeintlich schwächeren Gegnern.“

    Richtig. Vermeintlich. Für wen hier ist denn der HSV im Augenblick ein schwacher Gegner?

  22. ZITAT:
    „Wer die Leistung nicht bringt, um ein Spiel zu gewinnen, aber sich nicht so schlecht verkauft wie allgemein befürchtet, sollte sich deshalb noch lange nicht in Selbstgefälligkeit suhlen.“

    Wer suhlt sich denn hier in Selbstgefälligkeit? Auf welches Zitat beziehst Du denn deine Aussage? So wie ich es wahrgenommen habe, ist der Tenor sehr stark in die Richtung, dass dieses eine Leistung sei, auf die man aufbauen könne. Wo siehst Du denn da Selbstgefälligkeit?

  23. Na ja, sooo gut war’s nun auch wieder nicht am Samstag. Von den TV Bildern her habe ich den Eidruck, dass unser Abwehrverhalten nicht bissig genug war. Die zwei ersten Tore hätten nicht zu fallen brauchen, um es vorsichtig zu sagen.

  24. ZITAT:
    „Na ja, sooo gut war’s nun auch wieder nicht am Samstag. Von den TV Bildern her habe ich den Eidruck, dass unser Abwehrverhalten nicht bissig genug war. Die zwei ersten Tore hätten nicht zu fallen brauchen, um es vorsichtig zu sagen.“

    +1

  25. Sorry, ich habe lediglich dazu aufgefordert sich nicht in Selbstgefälligkeit zu suhlen.
    Was in den Köpfen der Spieler, im Trainerstab etc. los ist, weiß ich nicht. Ist auch besser so.
    Natürlich kann und muss man auf alles aufbauen, was positiv ist. Aber was wird das wert sein, wenn man wie gegen Bielefeld antritt?
    Ich gestehe, meine Äußerungen sind Zweckpessimismus. Die Fallhöhe auf den Boden der Realität ist dann nicht ganz so hoch.

  26. Am Samstag gegen den HSV wird es auch ein völlig anderes Spiel geben als in München. Die Hamburger werden die Eintracht nicht so sorglos anrennen lassen, hinten nicht so offen sein. Und schon hat die Eintracht wieder ihre Schwierigkeiten, wenn sie das Spiel machen muss.
    Ich hoffe, dass es trotzdem zu einem Sieg reicht. Wie schwer das aber wird, hat man gestern im Spiel des HSV gegen Gladbach gesehen.

  27. Erster Eingangsbeitrag, den ich jemals gelesen habe!

  28. Gemäß meiner Fakten habe wir gegen Freiburg nicht verloren.

    Sprich: Hätten wir da mit Schiri gespielt, gäbe es diese 5-Nierdlagen am Stück-Serie gar nicht.

    Außerdem wurde das Alles-oder-Nichts-Spiel gegen Bielefeld gewonnen.

    Ich bin entspannt.

  29. Nach 5 Niederlagen in Folge immer noch auf dem sechsten Platz! Das nenne ich einmal festbeißen bzw. gebissen haben.

  30. Unser David Bowie
    -heißt-Heinz Schenk machts kurz und knapp und bringst aufn Punkt .
    Hofheim sagt Barvo!

  31. Morsche!

    So – nach einem langen Wochenende wieder gut in Frankfurt angekommen.

    Das Spiel war in der Tat mal wieder eines der besseren Art der Eintracht. Kampfgeist und Moral haben gestimmt und v. a. das Kombinationsspiel war endlich wieder da. Es wäre mehr möglich gewesen, gerade weil die Bayern nur bedingt motiviert waren, bis an die Leistungsgrenze zu gehen.

    Die Gegentore waren möglicher Weise vermeidbar. Hradecky rennt vor Müllers Flanke erst raus dann wieder zurück (richtig wäre gewesen, sich für eine Aktion zu entscheiden – z. B. konsequent rauslaufen – und die dann auch durchzuziehen). Chandler lässt Alaba ziehen, und und und.

    Aber offen gesagt, man hatte im Stadion immer den Eindruck, dass die Bayern – wenn es nötig gewesen wäre – auch schnell den Gang 2 Nummern hochzuschalten könnten.

    Stimmung war in der Arroganzarena nur in einem Block (…). Auf der Gegentribüne gab es nur eisiges Schweigen und von den Snobs auf der Haupttribüne will ich gar nicht reden. Kein Vergleich z. B. zur gelben Wand in Dortmund (oder eben der Laola im Waldstadion).

    Es wäre wichtig, jetzt mal wieder mit dem Siegen anzufangen. Dass der HSV derzeit wieder besser drauf ist, empfinde ich nicht nachteilhaft. Wenigstens ein Gegner der den Anspruch hat mitzuspielen und sich nicht hinten reinzustellen. Ein positives Erlebnis vor der Länderspielpause wäre wichtig für die Moral und ein Angriffssignal für das letzte Saisondrittel.

  32. Danke Heinz. Wir sind gestern Abend erst wieder aus München zurück gekommen. Mit den vergebenen Chancen hadere ich noch immer. Aber die Apokalypse muß noch lange nicht ausgerufen werden. Noch immer Platz 6, man hat es in eigener Hand(und Fuß),den Europaplatz zu halten. Auch wenn es ganz schön eng geworden ist, mit dem Abstand nach unten.
    Übrigens hatte ich ein interessantes Gespräch mit einem Einheimischen , er wünschte uns alles Glück gegen die Drecks Roten. Als 60er wollte er nicht mehr bezeichnet werden. Das sei nicht mehr sein Verein. Danach wurde mir klar, wie reich gesegnet man als Fan von Eintracht Frankfurt immer noch ist.

  33. also sind wir optimistisch: 8-10 punkte in besagten 4 spielen, wobei ein 3er vs hsv wichtig fürs momentum wär‘, platz 6 abgesichert. über mehr mag ich erst danach spekulieren, evt. reicht sogar platz 5 fürs big business, dank red bull.

  34. mit dem szenario, was passiert bzw passieren muss, wenn es auch gegen den hsv nicht klappt, beschäftigt sich hier niemand so wirklich, oder täuscht das?

  35. ZITAT:
    „Danach wurde mir klar, wie reich gesegnet man als Fan von Eintracht Frankfurt immer noch ist.“

    Hast Du daran je gezweifelt, liebe Vatmier? ;)

  36. Karsten – der Himmel wird uns nicht auf den Kopf fallen und ein paar Punkte bis zum Saisonende werden auch dann noch eingespielt werden.

    Mit einem 3er im Rücken in die Pause gehen wäre halt wichtig, um noch einmal einen Schub zu bekommen, ein höheres Saisonziel anzugreifen.

    Mit einer Niederlage gegen den HSV ist die Richtung auch klar – dann werden im letzten Saisondrittel Eichhörnchengleich die notwendigen 40 Punkte eingefahren und danach ist die Luft dann wohl raus.

    Abstieg ist für mich eher kein Thema. Es geht immer noch darum, vielleicht doch noch den Platz 7 am 34. Spieltag halten zu können.

  37. ZITAT:
    „mit dem szenario, was passiert bzw passieren muss, wenn es auch gegen den hsv nicht klappt, beschäftigt sich hier niemand so wirklich, oder täuscht das?“

    Warum sollte man das als optimistischer Anhänger der Eintracht tun? Ne, mal im Ernst, ich glaube die spielen gerade einen richtig ekligen Ball, das wird kein schönes Spiel werden. Dennoch bin ich wirklich optimistisch, Fabian kommt zurück, Russ ist wieder eine Alternative zur IV, ich fand das Zusammenspiel in der Offensive in München schon deutlich besser, das kann was werden gegen die Sklaven des Sauerkrautbarons.

  38. ZITAT:
    „mit dem szenario, was passiert bzw passieren muss, wenn es auch gegen den hsv nicht klappt, beschäftigt sich hier niemand so wirklich, oder täuscht das?“

    2 wks pause und danach durchstarten, was natürlich ungleich schwerer wird. wobei man schwarzmalen könnte: max. 1 pts gegen fc und gladbach und schon ist man mitten im relegationsstrudel.

  39. ZITAT:
    „Es geht immer noch darum, vielleicht doch noch den Platz 7 am 34. Spieltag halten zu können.“

    Defätist! Platz sechs und Pokalsieger. Minimum.

  40. ZITAT:
    „mit dem szenario, was passiert bzw passieren muss, wenn es auch gegen den hsv nicht klappt, beschäftigt sich hier niemand so wirklich, oder täuscht das?“

    Was soll denn passieren müssen? Willst Du den Trainer auf Rang 6/8 entlassen?

  41. Ob man sich die Euroleague für nächste Saison wirklich wünschen sollte…

  42. Auch für Eintrachts Spieler gilt – leider: Ultra posse nemo obligatur!

  43. So, ohne Eingangsbeitrag oder einen Kommentar gelesen zu haben, fiel mir beim Anschauen der Tabelle auf, dass es 9 Punkte bis zur Relegation sind.

    Da frage ich mich natürlich, ob dieses Jahr 40 Punkte überhaupt reichen werden.

    Aber jetzt möchte ich erstmal warnen: vor dem HSV! *ungläubiges, im Hals steckenbleibendes Gelächter*

  44. Was ist das hier mittlerweile ein frecher, dummer und arroganter Blog geworden. Teilweise agressiv bis in die Haarspitzen. Sachlich bleiben ist ja hier scheinbar ein absolutes Fremdwort. Fragen werden grundsätzlich mit Gegenfragen beantwortet usw….

  45. Westend-Adler unterwegs

    ZITAT:
    „Da frage ich mich natürlich, ob dieses Jahr 40 Punkte überhaupt reichen werden.

    Das fragt man sich andernorts noch mehr.

  46. Wie man aus einer in der 2.Hz voellig ungefaehrdeten 3:0 Niederlage so viel Honig saugen kann ist mir echt schleierhaft, bei allem Respekt vor Zweckoptimismus. Gute 30 Minuten hatten wir bisher in jedem Spiel.
    Nur dass die Abwehrkette wieder steht und Fabian zurueck ist macht mir persoenlich etwas Hoffnung auf eine echte Wende

  47. nein, ich will keinen trainer entlassen. ich habe nur, aus erfahrung mit der eintracht, ein ganz und gar beschissenes gefühl. dieses „wir müssen den bock nur mal umstossen“ gefühl, dieses „das wird schon“, das uns mindestens einmal schon gewaltig einen in die fresse gegeben hat, weil man zu spät aufgewacht ist. ich möchte einfach, dass man, ganz unaufgeregt, den tatsachen ins auge schaut. nach unten wird es immer enger. und man darf nicht den fehler machen, zu denken, dass es automatisch schon wird, wenn fabian und russ wieder mitmachen können. die werden keinesfalls sofort auf hundert sein. auch wenn ich mir das als fan natürlich wünsche. es ist nur ein gefühl. entscheiden kann ich natürlich gar nichts.

    ich wünsche mir dass man kritisch bleibt. kritisch das hinterfragt, was geschieht. dass man anerkennt, was bis zur winterpause passiert ist, aus welchen gründen auch immer, aber dass man die augen nicht davor verschließt, dass immerhin die möglichkeit besteht, dass man zur letzten saison dann doch noch keinen großen schritt nach vorne getan hat. jedenfalls nicht so groß, wie wir es alle gerne hätten und viele wohl meinen.

    knallharter realismus ist vielleicht hilfreicher als eventuell nicht angebrachter optimismus.

  48. ZITAT:
    „Was ist das hier mittlerweile ein frecher, dummer und arroganter Blog geworden. Teilweise agressiv bis in die Haarspitzen. Sachlich bleiben ist ja hier scheinbar ein absolutes Fremdwort. Fragen werden grundsätzlich mit Gegenfragen beantwortet usw….“

    Konkret aktuell wer? Danke.

  49. Einen positiven Beitrag, passend zum schönen Wetter. Merci vielmals!

    Selbstgefälligkeit? Komisch, da sah und sehe ich keinen, der das tat. Weder hier noch unter den Verantwortlichen.
    Der HSV und was sonst noch ansteht, ist alles keine Laufkundschaft nicht, und hat sich über die Monate und Wochen auch sehr genau angesehen, wo es bei uns hakt.
    Das wird – selbst mit ein paar Fähigen mehr an Bord – noch schwierig genug, und das dürfte wohl jeder selbst genau wissen.
    Soviel Realtitätssinn traue ich einfach mal jedem hier zu.
    Nur weil man selbst nicht motzt oder täglich den Bedenkenträger gibt, heißt ja nicht, dass man sich das alles einfach nur stur *schönsäuft*, und von andern erst über den tatsächlichen Stand belehrt werden muss.

    Etwas Aufbauendes oder wie oben etwas mit bewusst breit auftragenem positivem outlook ist da ein (zumindest mir) sehr willkommenes Gegengewicht für die momentan nicht wirklich rosigen Fakten.

  50. ZITAT:
    „…Nur dass die Abwehrkette wieder steht und Fabian zurück ist macht mir persönlich etwas Hoffnung auf eine echte Wende.“

    Naja. Ob Fabian nach der langen Pause schon wieder der Alte ist. Und die Abwehrkette ist momentan immer noch ohne Jesus und eventuell auch ohne Hasebe am Wochenende. Allerdings ist der HSV auch keine Übermannschaft. Wird halt knapp wie (fast) jeden Spieltag.

  51. Fabian hat in den wenigen Minuten in München schon wieder gezeigt, dass er den Ball halten und verarbeiten kann und immer ein Auge für den Mitspieler hat. Der war für mich z. B. sofort als stärker und präsenter hinterlegt, als z. B. Gacinovic

  52. ZITAT:
    „Der war für mich z. B. sofort als stärker und präsenter hinterlegt, als z. B. Gacinovic“

    Den fand ich aber auch deutlich verbessert und präsenter im Vergleich zu den letzten Spielen.

  53. Ich meine aber irgendwo gelesen zu haben, dass er noch konditionellen Nachholbedarf hat. Das kicken wird er in den zwei Monaten ja nicht verlernt haben.

  54. Weiss man eigentlich schon Genaueres ueber die Schwere der Hase-Verletzung?

  55. ZITAT:
    „Ich meine aber irgendwo gelesen zu haben, dass er noch konditionellen Nachholbedarf hat. Das kicken wird er in den zwei Monaten ja nicht verlernt haben.“

    Ich kenne keinen Spieler, der nach einer Pause von mehr als drei Wochen sofort bei der alten Leistungsstärke war. Ich meine Funkel hätte mal über Chris gesagt, dass es im Normalfall genauso lange dauert den alten Status wieder herzustellen, wie die Verletzungspause war. Und ich meine, dass hätte man auch beobachten können.

  56. BeidenBayernspielenmüssen-Wochenende erfolgreich überlebt, und alles wie erwartet:
    – Die Mannschaft hochmotiviert, weil es ja gegen die großen Bayern ging.
    – Die Chancen (überraschend in der Anzahl) wurden nicht genutzt.
    – Am Ende steht es 0:3, weil den Bayern ein paar gute Aktionen reichen und sie die Dinger machen.
    – Allenthalben lobt man die Eintracht, sogar der große Carlo Ancelotti findet respektvolle Worte. YEAH!
    – Aber dafür gibt es dooferweise keine Punkte. Tja, blöd irgendwie.

    Trivia zum FR-Artikel „Eine Schlappe als Stimmungsaufheller“ der lautete vorher wohl „Eine Niederlage, die Mut macht“ Erschien beim zweiten Lesen evtl. zu optimistisch und wurde deshalb geändert? :-) Aber Thomas Kilchenstein dürfte es auch realistisch sehen und benennt es in einem weiteren Artikel ja auch, die Krux mit der Chancenverwertung. Die inzwischen halt unabhängig von Namen erscheint, irgendwie trifft keiner mehr so richtig. Ein Tor in 5 Ligaspielen….puh.
    Ich bin beim Tscha, eine Weile schön gespielt beim Rekordmeister, aber viel Honig ziehe ich da auch nicht raus. Auch wenn es natürlich besser ist, als wenn wir sang- und klanglos ohne eine gute Aktion und mit 0:6 (0:4) untergegangen wären. Natürlich, immerhin.

    @Eingangstext
    Nach der Watzschen Einleitung habe ich ja das Schlimmste befürchtet. Aber auch wenn ich die Wende nicht zu riechen vermag, so extrem naiv-verträumt war der Text nun nicht, da gibt es weitaus schlimmeres hier. Deshalb und auch unabhängig vom Inhalt: Bedankt für den Gastbeitrag!

  57. @57
    Ja Stefan, so habe ich das auch in Erinnerung.
    Aaber, oft ist es so, dass nach der Rückkehr 1-3 Spiele überraschend gut laufen und der Spieler erst dann in ein post-pausisches Loch fällt.
    Wir werden sehen…

  58. Na die 55 passt ja zur 45 wie die Faust aufs Hühnerauge.

  59. ZITAT:
    „Weiss man eigentlich schon Genaueres ueber die Schwere der Hase-Verletzung?“

    Laut HR, die sich mal wieder auf die Bild berufen, könnte es eng werden für Hasebe am Samstag. Ein tiefer Cut bis zum Knochen, unterhalb der Kniescheibe.

  60. Hallo, kleiner Hinweis. Das Klassenbuch ist als reine Galerie, ohne textliche Einschätzung veröffentlicht.

  61. Westend-Adler unterwegs

    Ich finde die #55 derart geschmacklos, dass ich sie löschen würde.

  62. Ich werde doch unsere erstklassigen Koteletts nicht für so etwas verschleudern.

  63. ZITAT:
    „Ich finde die #55 derart geschmacklos, dass ich sie löschen würde.“

    Flennbremme.

  64. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Was ist das hier mittlerweile ein frecher, dummer und arroganter Blog geworden. Teilweise agressiv bis in die Haarspitzen. Sachlich bleiben ist ja hier scheinbar ein absolutes Fremdwort. Fragen werden grundsätzlich mit Gegenfragen beantwortet usw….“

    Konkret aktuell wer? Danke.“

    Du liest hier doch auch mit. Merkst Du nicht, wie agressiv diverse Strategen sind?

  65. ZITAT:
    „Konkret aktuell wer? Danke.“

    Du liest hier doch auch mit. Merkst Du nicht, wie agressiv diverse Strategen sind?“

    Hattest nicht Du dich gerade darüber beschwert, dass Fragen mit Gegenfragen beantwortet werden?

  66. Das ist doch ganz normale Frankfurter Herzlichkeit für meinen Geschmack … ;-)

  67. „Du liest hier doch auch mit. Merkst Du nicht, wie agressiv diverse Strategen sind?“

    Merke ich. Schön, dass Du meine Frage beantwortet hast und Dich selbst in Deinen Vorwurf einbeziehst.

  68. ZITAT:
    „Was ist das hier mittlerweile ein frecher, dummer und arroganter Blog geworden…..“

    Von den Eliten unserer Gesellschaft lernen heißt Siegen lernen.

    Nebenbei bin ich gerne frech, dumm und arrogant.

    Also: wenn es dir hier nicht gefällt: Verpiss dich! Suche dir doch eine für dich passende Seite in den unendlichen Weiten des Internets.

  69. ZITAT:
    „Gude
    Punkt wäre o.k.?“

    Gegen wen?

  70. Nach meiner Meinung ist der HSV in seiner zu erwartenden Spielanlage aufgrund vorhandener Qualität seiner Spieler nicht mit Ingolstadt zu vergleichen. Ich erwarte ein spannendes Spiel und einen knappen Ausgang. Selbstverständlich zu Gunsten der SGE, soviel Optimismus muss sein.
    Schon weit weg, trotzdem: Als noch aktiver SR versuche ich immer wieder, mich in die Lage des jeweiligen Spielleiters zu versetzen, um Entscheidungen nachvollziehen zu können. Bei Herrn P. ist mir das gründlich misslungen. Meine Halswirbelsäule ist noch heute in Schwingungen ob des ständigen Kopfschüttelns.

  71. ZITAT:
    „@57
    Ja Stefan, so habe ich das auch in Erinnerung.
    Aaber, oft ist es so, dass nach der Rückkehr 1-3 Spiele überraschend gut laufen und der Spieler erst dann in ein post-pausisches Loch fällt.
    Wir werden sehen…“

    Ja, das kommt häufig vor.

  72. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Gude
    Punkt wäre o.k.?“

    Gegen wen?“

    HSV?

  73. ZITAT:
    „HSV?“

    Attila hat Recht. Schon wieder eine Gegenfrage.

  74. Ob die mit muss, ist schön und gut, aber das blöde Runde will eben nun mal nicht in das Eckige. Und wenn es mal im Eckigen, muss der DFB was dagegen haben. Iss so bleibt so Ro(hr)stock eben. Immer noch nicht überwunden, bleibt so. Zementiert in B35

    Es soll halt nicht sein…die Gegner können auch ohne Tor sein Hüter spielen… wir ham seit Jahren keinen „Sturm“ der mal konnte stant auch das Runde in das Eckige… Wie ein Fluch… andere machen halt aus Nichts Tore, und wir schaffen es halt nicht-mal mehr das Netz zu strapazieren.

    Wichtig iss das Dadoo aufm Körper, ein wichtiges mürrisches Gesicht, was oben auf, noch eine Frisur durch die Gegend trägt… VOKUHILA ich fordere VOKUHILA… und Dauerwelle für ALLE…

    Dann diese Ballett-Pömps mit Stollen an de Huf… wichtig ist Leuchtfarbend … schämen würde ich mich, schämen, diese Gender-Pömps überhaupt und so zu tragen. Zeit genug hat man ja, sich auch noch was auf die Unterwäsche zu malen. „SCHULZ ich liebe DICH“ oder eben einfach nur „TUGCE“

    Blöd halt nur, wenn das Runde nicht in das Eckige will. Nur dann kann man Omma Obba Mudda Vadda Kind Enkel Ur-Enkel Opfer des Systems oder sonst was huldigen. Wid-Men quasi… was nichts mit Wit-wen zu tun haben soll.

    Schluss ich spiele Curling

  75. Alkohol halt auch nur zur rechten Zeit. Meine Meinung.

  76. ZITAT:
    „unverschämt, dumm und arrogant“

    Auf diese Stellenanzeige bewerbe ich mich hiermit. Allerdings unter 10.000€ monatlich (netto) würde ich meinen Waldmann-Füller nicht zücken.

  77. ZITAT:
    „wir ham seit Jahren keinen „Sturm“ der mal konnte stant auch das Runde in das Eckige…“

    Stimmt, das mit der Torjägerkanone für AM14FG haben wir alle nur geträumt.

    ZITAT:
    „Schluss ich spiele Curling“

    Das ist auch besser so.

  78. ZITAT:
    „Alkohol halt auch nur zur rechten Zeit. Meine Meinung.“

    und wann wäre die genau?!

  79. ZITAT:
    „und wann wäre die genau?!“

    Zum Beispiel dann, wenn kein Internetzugang zur Verfügung steht.

  80. Frankfurter Arroganz fand ich immer ganz………………….dufte, wenn sie angebracht ist.

  81. UliStein

    –>Stimmt, das mit der Torjägerkanone für AM14FG haben wir alle nur geträumt.“

    Stimmt, das ist eben das was ich meine… der war ja selber überrascht davon. Der AMFG14, aber egal. Zählt ja eh nicht.

  82. ZITAT:
    „ZITAT:
    „und wann wäre die genau?!“

    Zum Beispiel dann, wenn kein Internetzugang zur Verfügung steht.“

    ich hab hier wo ich wohne immer HighSpeed zur Verfügung.

  83. Ich bin weg von dem Zeug.

    Davon abgeshen hat der Meier seine Abgebrühtheit bei den letzten Einsätzen nicht gezeigt. Hat er in der Vergangenheit. Im Moment halt nicht. Mal sehen, ob er’s in Zukunft wieder tut.

  84. ZITAT:
    „Mercato
    http://www.transfermarkt.de/to.....340/page/1

    Ein Australier aus der schweizer Liga. Im Grunde genommen DIE Standardparameter für einen erfolgreichen Transfer.

  85. Den Türkenbomber vom Hof gejagt, bei anderen, die Einsatz gekostet hätten, die Einstiegsablösesumme nicht gewagt, Angebotenicht angenommen, als sie kolportiert noch da waren und jetzt bitte nicht den China_Millionen für den dunklen Schlagstürmer hinterher/vorneweg……
    Sorry, das sind echt anstrengende Jobs, die hiesiges Geheul und Gemährenicht brauchen können !

  86. @92

    Sorry, aber auch nach mehrmaligem Lesen verstehe ich nicht, was du ausdrücken möchtest.

  87. ZITAT:
    „Ein Australier aus der schweizer Liga. Im Grunde genommen DIE Standardparameter für einen erfolgreichen Transfer.“

    4 Tore. Sogar dickes Caio hat 9.

  88. ZITAT:
    „ZITAT:
    „4 Tore. Sogar dickes Caio hat 9.“

    Bring him back home.

  89. ZITAT:
    „überzeugt“

    natürlich

  90. ZITAT:
    „ZITAT:
    ich hab hier wo ich wohne immer HighSpeed zur Verfügung.“

    Nähe zur tschechischen Grenze?

  91. Ziehen die „gefühlten Fakten“ jetzt auch hier ein? Bitte nicht, diese ganzen gefakten Fakten egal aus welcher Ecke, Länderei, Provinienz gehen mir sowieso mehr als gehörig auf den Senkel. Auch außerhalb der Kickerei.

    Wir hatten am Samstag beim FCBäh einen Gegner, der teils im Halbschlaf rumtrabte, was immer noch ausreichend war, eben keinen Treffer von uns schlucken zu müssen. Weil’s bei den unsrigen halt nicht so geklappt hat, wie es vielleicht noch in der Hinrunde geklappt hat. Weil halt ein paar Zentimeterchen gefehlt haben, weil, weil, … Fakt ist halt dieses 3:0 für das Kreuz des Südens. Als Ergebnis eines recht ansehnliches Spiels der unsrigen (wie zu lesen und hören war, gesehen habe ich immer noch nur Fitzelchen).
    Und Fabian konnte/durfte wieder ein par Minuten mittun, Maggo sogar noch ein bißchen mehr.
    Otsche ist zum nächsten Spiel nicht gesperrt, Vadder Abraham darf wieder und Jesus kann wieder.
    Der nächste Gegner heißt HaEssVau und wir spielen im Waldstadion. Muss reichen.
    Klar, die Hanseaten sind kein Fallobst (mehr), aber mit Obstsalat haben wir es ja eh‘ nicht so.
    Daher danke für den Gast-Eingangs-Dingens und nein, das ist kein Pfeifen im Wald, wenn ich eine spannende Partie mit leichten Vorteilen für uns erhoffe und erwarte. Warum? Darum.
    Weil die unsrigen schon gezeigt haben, dass sie das können.
    Und wie sie das können sollen, werden Kovac² dann schön ausklabüstern und in die Köppe der Stollenschuhträger einimpfen.
    Muss halt „nur noch“ der DFB einen fähigen Schiri-Tross auf den Rasen schicken, aber irgendwas ist ja immer.

  92. leute ehrlich, wir können noch jahrzehnte über den herren aus pullach jammern (dass wir das können beweisen wir ja mit dem lamento über den aus konz), wir können uns noch wochen vormachen, wir hätten bei den bayern was holen können (selbst wenn alle chancen reingegangen wären hätten die wohl halt eben zwei, drei mehr gemacht), bringt nix.

    schlüsselspiel gegen den hsv. leider.

  93. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    ich hab hier wo ich wohne immer HighSpeed zur Verfügung.“

    Nähe zur tschechischen Grenze?“

    Im Süden von mir 12 km entfernt ist Hessen, im Westen von mir, ca 30 km ist NRW im Osten von mir ca. 25 km ist Thüringen. Und das liegt dann auch an der tschechischen Grenze… so gesehen ja.

  94. Göttingen? Nun gut, in einer Studierendenstadt ist trinken auch vor 14Uhr gestattet…

  95. ZITAT:
    „… wir können noch jahrzehnte über den herren aus pullach jammern …“

    Sollte der „Schiri-Tross“ [99] als Gejammer aufgefasst werden, nö, war nicht, ist nicht.
    Bei einem zu erwartenden engen Spiel wünsche ich mir schlicht DFB-Profis, über die berichtet werden kann: Gut gemacht.

  96. Wir wollen hier keine Göttinger.

  97. ZITAT:
    „Göttingen? Nun gut, in einer Studierendenstadt ist trinken auch vor 14Uhr gestattet…“

    :D yep… aufm Dorf im Speckgürtel eh. ;D Ändert aber leider nichts am Umstand, dass meiner lieben SGE es vorne an Qualität mangelt.

  98. ZITAT:
    „Wir wollen hier keine Göttinger.“

    Scheixx Nazi ;D

  99. Westend-Adler unterwegs

    ZITAT:
    „Wir wollen hier keine Göttinger.“

    Manche Göttinger Gelehrte haben schon vor 180 Jahren Rückgrat und Moral bewiesen.

  100. Göttingen? Mescalero!!!

  101. Göttinnger Gejammer gebiert gerne Gefasel.

  102. @102

    Thüringen liegt an der tschechischen Grenze???

  103. mwa – wenn Hasebe am Samstag ausfallen sollte, bedeutet dass dann zwangsläufig 4er-Kette?

  104. ZITAT:
    „mwa – wenn Hasebe am Samstag ausfallen sollte, bedeutet dass dann zwangsläufig 4er-Kette?“

    Nein. Russ.

  105. ZITAT:
    „@102

    Thüringen liegt an der tschechischen Grenze???“

    Göttingen=Zonenrandgebiet, also quasi tschechische Grenze.

  106. ZITAT:
    „ZITAT:
    „mwa – wenn Hasebe am Samstag ausfallen sollte, bedeutet dass dann zwangsläufig 4er-Kette?“

    Nein. Russ.“

    Nicht zwangsläufig. Otsche kommt ja auch zurück und Vallejo vielleicht eventuell möglicherweise auch.

  107. Russ sicher nicht.

    Dafür meinte Kovac ja nach dem Spiel schon dass er im Training sehe, dass noch einiges fehlen würde….
    Eher mit Otsche neben Tawatha….
    Am Ende ists aber egal, hauptsache Hector spielt nicht….hatte echt auf die 5. Gelbe gehofft, das Spiel gegen den HSV ist echt wichtig…..

  108. @115

    Ach so. Ich hab ja ganz vergessen das es sich hier um einen Kalauer-Blog handelt ;-)

  109. ZITAT:
    „Am Ende ists aber egal, hauptsache Hector spielt nicht….hatte echt auf die 5. Gelbe gehofft, das Spiel gegen den HSV ist echt wichtig…..“

    Lass mal den eingewechselten Hector in der Nachspielzeit das 2:1 Siegtor erzielen.

  110. Der Göttinger Physiker Georg Christoph Lichtenberg war eine Leuchte der Philosophen.
    Eines meiner Lieblingsaphorismen von ihm: (Leider immer noch viel zu aktuell, obwohl von 1799)
    Ist es nicht sonderbar, daß die Menschen so gerne für die Religion fechten, und so ungerne nach ihren Vorschrifften Leben?

  111. Falls dieses „Testspiel“ gegen die Bayern dazu gedient haben sollte, die nächsten Gegner wie in der Hinrunde wieder früher zu attackieren, fände ich das gut, weil meiner Ansicht nach dadurch zumindest wieder mehr Torchancen erspielt werden. Übung macht den Meister.

    Weiß immer noch nicht, was eine Flennbremme ist. Wahrscheinlich ein Insider da ich bei Google nur auf Einträge von blog-g verwiesen werde.

  112. Dann also so:

    Hrgotta – Meier
    Rebic – Mascarell – Fabian – Blum
    Otsche – Abraham – Hector – Chandler
    Hradecky

  113. @119

    Das kann er meintewegen gerne tun. Aber hinten richtet er über 90 Minuten leider viel zu viel Schaden an….

  114. der niko wird schon die richtigen entscheidungen treffen.

  115. Kurze Frage an die Onliner – gibt es einen Grund wieso solche Crowdfunding Sachen nicht per direktem Link hinterlegt werden?

    http://www.fr.de/rhein-main/al.....-a-1154512

  116. Erinnert sich noch einer an Lothar Sippel ?!

    Nein ?! also dann eben nicht Göttingen

  117. ZITAT:
    „Erinnert sich noch einer an Lothar Sippel ?!

    Nein ?! also dann eben nicht Göttingen“

    Is das der mit den Bussen? ;-)

  118. Schon irgendwie ironisch, jetzt ham wer schon mal ein echt geiles Trainerteam ( denn an dem liegt die aktuelle Krise am wenigsten, m.M.) das auch noch probiert die Mannschaft ais ihrer AMFG Abhaengigkeit zu loesen und trotzdem setzt sich trotzalledem das uralte Gesetz durch:
    Gehts Alex gut und trifft er gehts auch der Eintracht gut….

  119. Merke gerade, dass seit drei Wochen keine FR Eintracht Artikel mehr in meinem RSS-Reader (Feedly) auftauchen. Dachte schon D. & K. sind im Jahresurlaub.

  120. ZITAT:
    „Merke gerade, dass seit drei Wochen keine FR Eintracht Artikel mehr in meinem RSS-Reader (Feedly) auftauchen. Dachte schon D. & K. sind im Jahresurlaub.“

    man relaunch

  121. Lothar Sippel hat übrigens irgendwann Anfang der 90er Stefan Freund während eines Fußballspiels das Leben gerettet, der hatte die Zunge verschluckt nach einem Schuss an den Hals. Das sind wahre Heldentaten. Da ist eine versiebte Meisterschaft zu verkraften.
    Aber die Mannschaft mit Yeboah, Bein, Sippel, Gründel und Stein war schon genial.

    (Jetzt klinge ich schon wie so ein Rentner, der vom Krieg erzählt) ;-)

  122. Laut transfermarkt.de hat Huszti gestern, am 2. Spieltag der Chinesischen Super League, 90 Minuten komplett gespielt. Spielbericht
    Der hätte uns gegen den Bayern den Sieg gebracht, Fakt! Aber die Idioten haben ihn ja ziehen lassen…..

  123. Dieter Bohlen hat in Göttingen studiert.

  124. ZITAT:
    „Dieter Bohlen hat in Göttingen studiert.“

    Dieter Bohlen hat studiert? Bleib mer fort mit deine Fakenews.

  125. ZITAT:
    „Dieter Bohlen hat in Göttingen studiert.“

    BWL. Auch das noch.

  126. Bohlen ist wahrscheinlich cleverer als wir hier immer alle zusammen.

  127. ZITAT:
    „Schon irgendwie ironisch, jetzt ham wer schon mal ein echt geiles Trainerteam ( denn an dem liegt die aktuelle Krise am wenigsten, m.M.) das auch noch probiert die Mannschaft ais ihrer AMFG Abhaengigkeit zu loesen und trotzdem setzt sich trotzalledem das uralte Gesetz durch:
    Gehts Alex gut und trifft er gehts auch der Eintracht gut….“

    Aus dem Trainerteam ist heute Armin Reutershahn im Heimspiel des HR. Fast schon ein Eintracht-Urgestein, der in einem früheren Leben schon das Gehirn von Friedhelm Funkel war. Ein weiterer kluger Kopf, dabei schon immer bescheiden im Hintergrund werkelnd. Ich finde auch, am Trainerteam liegt es nicht, die tun, was in ihren Kräften steht.

    In der Tat kurios, dass wir eigentlich mit unseren Offensivkräften immer variabler werden und diese eigentlich auch immer besser. Ante Rebic’s Formkurve geht stabil nach oben, er steht heute in der kicker-Elf des Tages. Ich wüsste nicht, was er bei seinem Lattentreffer gegen Manuel Neuer falsch gemacht hätte. Gegen Freiburg traf er, das Tor wurde fälschlicherweise nicht gegeben. Bei Blum sieht es ähnlich aus, auch er sah in München nicht schlecht aus, sein Treffer gegen Bielefeld brachte uns ins Halbfinale. Branimir Hrgota machte im Grunde doch auch so gut wie alles richtig und scheitert nur hauchdünn an einer Weltklassegrätsche von Mats Hummels. Bei 99,9 % vergleichbarer Versuche anderer Verteidiger hätte es hier todsicher ein Foul nebst roter Karte und Elfmeter gegeben. Der grippegeschwächte Alex Meier hat gegen Freiburg im Grunde eine ganz starke Szene als er sich gegen eine massierte Abwehr technisch fein freie Schussbahn verschafft und nur an der Ferse von Freiburg Keeper Schwolow scheitert.

    Unter dem Strich machen wir aber eben in 6 Rückrundenspielen bislang nur 4 Tore und sind Tabellenletzter. Dabei weiß hr-online zu berichten, dass sich die Zahl unserer Großchancen im Vergleich zur Vorrunde sogar erhöht habe. Aber wir treffen eben nicht mehr. der kicker spricht heute von einer Chancenverwertung von nur noch 14,3 % („Torschusspanik“), so schlecht wie kein anderes Team: „Vorne fehlt ein kaltschnäuziger Knipser.“ Hinten hapert es allerdings auch. Zitat: „In diesem Jahr hat die Eintracht bereits 3 Treffer mehr kassiert als vor der Winterpause. Selbst wenn man die hohe Qualität der Bayern-Offensive als mildernden Umstand berücksichtigt, verhielten sich einzelne Verteidiger bei den Gegentoren amateurhaft.“ In der Tat sah das bei den Gegentoren schon ziemlich einfach, locker, leicht aus, wie sich die Abwehr aushebeln ließ.
    Solche Patzer dürfen wir uns gegen den HSV nicht erlauben.

    Noch ist alles offen, vieles möglich nach oben, aber eben auch nach unten. Die Liga rückt zusammen, es wird spannend, zumindest im Kampf um Europa, Platz 6 ist in jedem Fall noch zu vergeben. Auch unten scheint das Gerangel zumindest um den Relegationsplatz derzeit völlig offen. Nur noch 9 Punkte trennen den Tabellensechsten Eintracht vom HSV, der binnen Wochenfrist seinen Rückstand von vorher 12 Punkten halbieren kann. Für die anderen Teams gilt aber selbstredend auch, dass es nach oben, aber eben auch nach unten gehen kann. Köln etwa ist meines Wissens auch schon seit 6 Spielen sieglos. Leverkusen dümpelt weiter vor sich hin; selbst Rückrundenspitzenreiter Gladbach scheint bei der Dreifachhatz allmählich ins Straucheln zu kommen. Und Glück braucht es allemal. Auch bei Gladbach war es ohne Stindl und Raffael schnell vorbei mit der Herrlichkeit.

    Wichtig wird es jetzt sein Ruhe zu bewahren und das Gute aus München für die Köpfe mitzunehmen. Das Trainerteam wird das schon richten. Zweimal sah man jetzt auch, dass bei Heimspielen schon einiges zusammenkommen muss an Pleiten, Pech und Pannen, damit wir erfolglos bleiben. Das wird nicht immer so sein, das Glück wird auch zu uns zurückkommen. Es soll sich ja angeblich immer alles ausgleichen. Ich bitte darum.

    Es wird auf jeden Fall spannend. Aber wir schaffen das.
    Den Sand in den Kopf zu stecken ist auf jeden Fall keine Option.

  128. ZITAT:
    „Bohlen ist wahrscheinlich cleverer als wir hier immer alle zusammen.“

    Da ist wirklich was dran…

  129. 1983, 28. August Mit 4:2 bezwingt [Göttingen] 05 den Bundesligisten Eintracht Frankfurt in der ersten DFB-Pokal-Hauptrunde und macht noch einmal bundesweit auf sich aufmerksam.

    Nun möchte ich mal in die Runde die Frage stellen, wer war da?!

  130. @tom
    „Das wird nicht immer so sein, das Glück wird auch zu uns zurückkommen. Es soll sich ja angeblich immer alles ausgleichen. Ich bitte darum.“

    vielleicht, tom, ist das mit dem glück noch nicht ausgeglichen. diese von dir gerne zitierten statistiken kann man ja auch anders interpretieren. vielleicht hatten wir in den hinrunde halt auch unverhältnismäßig viel glück, aus wenigen chancen was zu machen. und vielleicht sind wir jetzt gerade dabei, normal zu werden. etwas, was übrigens kovac stets betont hat.

  131. http://hessenschau.de/sport/fu.....r-100.html

    „Aus dem Trainerteam ist heute Armin Reutershahn im Heimspiel des HR.“

    Außerdem HB im Interview.

    Und wenn er uns sogar Platz 6 zutraut, dann kann ja nichts mehr schief gehen.

  132. „….und trotzdem setzt sich trotzalledem das uralte Gesetz durch:
    Gehts Alex gut und trifft er gehts auch der Eintracht gut….“

    Boah, Tscha – ich mag den Alex sehr, wirklich. Auch diese Saison hat er z.B. mit 2 Toren die 6 Punkte gegen Schalke praktisch allein gesichert (Klar, er spielte nicht allein, geschenkt). Aber manchmal sollte man auch fair zum Rest der Mannschaft sein, selbst wenn man nur die Tore betrachtet. Und übrigens auch fair zum Spieler Meier.

    Trifft er, dann geht es uns gut?
    Unterm Weihnachtsbaum waren wir alle zufrieden, 16 Spieltage, 22 Tore, Platz 4 – uns ging es gut, oder nicht?
    Alex Meier war mit 4 Buden der Beste, natürlich. Aber daneben gab es halt auch noch 18 andere Treffer, Erfolge von anderen Spielern.
    Und jetzt, 8 Spieltage später haben wir gerade 4 Treffer mehr, ein Tor davon vom Fußballgott.
    Aber eben auch 15 Gegentreffer, drei mehr als in der gesamten Zeit bis Weihnachten.

    Kurz gesagt:
    Uns ging es gut, weil viele getroffen haben und hinten extrem wenig zugelassen wurde.
    Und uns geht es jetzt nicht so prall, weil vorne kaum keiner trifft und es hinten klingelt.
    Damit bin ich wieder beim Fußballgott und der Fairness ihm gegenüber: Am „Niedergang“ (2 Plätze abgerutscht) hat er sicher nicht mehr Anteil als all die anderen im Kader.

  133. Erbitte die Löschung meiner # 143 und sage: +1 @Tom.
    Klingt kryptisch und nach IT-Nerd, ist aber so :-)

  134. ZITAT:
    „Bohlen ist wahrscheinlich cleverer als wir hier immer alle zusammen.“

    Frei nach Sheldon:
    Wir müssten 60 IQ Punkte weniger haben, um clever genannt zu werden.

  135. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Bohlen ist wahrscheinlich cleverer als wir hier immer alle zusammen.“

    Frei nach Sheldon:
    Wir müssten 60 IQ Punkte weniger haben, um clever genannt zu werden.“

    Das widerspricht aber dem Buchhändler und Wissenden SCHULZ, der Arbeitslosengeld Q einführen will.

  136. ZITAT:
    „…Ich finde auch, am Trainerteam liegt es nicht, die tun, was in ihren Kräften steht….“

    Ich neige auch zu der Ansicht, allerdings ist das ein reines Mitschwimmen im Meinungsstrom, unterfüttert mit guten Spielen in der Hinrunde. So richtige Belege, dass die nachhaltig gut arbeiten und nicht einfach einen Lauf haben, wie weiland auch Veh, habe ich nicht.

    Und Ihr so?

  137. ZITAT:
    „Erbitte die Löschung meiner # 143“

    Nix da. Dieser Beitrag ist richtig gut.

  138. Westend-Adler unterwegs

    ZITAT:
    „Bohlen ist wahrscheinlich cleverer als wir hier immer alle zusammen.“

    Kann schon sein, vieles ist möglich. Aber mich beschäftigt das nicht weiter, weil ich schon vor Jahrzehnten den Eindruck gewonnen habe, dass es sicher mehrere Millionen Menschen gibt, die cleverer sind als ich.

  139. ZITAT:
    „@tom
    „Das wird nicht immer so sein, das Glück wird auch zu uns zurückkommen. Es soll sich ja angeblich immer alles ausgleichen. Ich bitte darum.“

    vielleicht, tom, ist das mit dem glück noch nicht ausgeglichen. diese von dir gerne zitierten statistiken kann man ja auch anders interpretieren. vielleicht hatten wir in den hinrunde halt auch unverhältnismäßig viel glück, aus wenigen chancen was zu machen. und vielleicht sind wir jetzt gerade dabei, normal zu werden. etwas, was übrigens kovac stets betont hat.“

    Jedenfalls ist es nicht normal, wenn Du in einem Heimspiel gegen Freiburg so beschissen wirst, dass Du am Ende verlierst statt die 3 Punkte mitzunehmen. Wird dies berücksichtigt, ist die Ausbeute in der Tat normal.
    Ich weiß, dafür gibt es halt keine Punkte, es zeigt aber wie schmal der Grad sein kann.

  140. ZITAT:
    „Göttinnger Gejammer gebiert gerne Gefasel.“

    Geht ganz gut gell?

  141. ZITAT:
    „1983, 28. August Mit 4:2 bezwingt [Göttingen] 05 den Bundesligisten Eintracht Frankfurt in der ersten DFB-Pokal-Hauptrunde und macht noch einmal bundesweit auf sich aufmerksam.
    Nun möchte ich mal in die Runde die Frage stellen, wer war da?!“

    Weia, das ist 34(!!!!!!!) Jahre her und zu dieser Zeit war ich fast bei jedem Spiel anwesend…

    Grauenhafte Vorrunde, dafür umso genialere Auswärtsfahrten in der Rückrunde unter Dietrich Weise.
    Aber Göttingen war eine der zahllosen Blamagen, an die ich mich glücklicherweise nur noch sehr dumpf erinnern kann.
    Zum Abschluss gab es noch ein paar unschöne Szenen auf den Rängen, aber in diesen Jahren gab es die ja eigentlich dauernd..

  142. ZITAT:
    „1983, 28. August Mit 4:2 bezwingt [Göttingen] 05 den Bundesligisten Eintracht Frankfurt in der ersten DFB-Pokal-Hauptrunde und macht noch einmal bundesweit auf sich aufmerksam.

    Nun möchte ich mal in die Runde die Frage stellen, wer war da?!“

    Ich…

    und das war aber auch eine ganz gute Göttinger Mannschaft, die standen zwei jahre vorher noch in der (zweigleisigen) 2.Liga.

  143. „Ich weiß, dafür gibt es halt keine Punkte, es zeigt aber wie schmal der Grad sein kann.“

    Nicht kann. Er ist es. Das Abseitstor von Fabian gegen die Bayern, kein Rot für Abraham gegen etc, etc. Am Ende stehen wir wahrscheinlich da, wo wir hingehören. Wenn das Platz sechs sein sollte, fresse ich zwar keinen Besen, aber eventuell Broccoli, dieses grandios überschätze Gemüse.

  144. ZITAT:
    „ZITAT:
    „1983, 28. August Mit 4:2 bezwingt [Göttingen] 05 den Bundesligisten Eintracht Frankfurt in der ersten DFB-Pokal-Hauptrunde und macht noch einmal bundesweit auf sich aufmerksam.
    Nun möchte ich mal in die Runde die Frage stellen, wer war da?!“

    Weia, das ist 34(!!!!!!!) Jahre her und zu dieser Zeit war ich fast bei jedem Spiel anwesend…

    Grauenhafte Vorrunde, dafür umso genialere Auswärtsfahrten in der Rückrunde unter Dietrich Weise.
    Aber Göttingen war eine der zahllosen Blamagen, an die ich mich glücklicherweise nur noch sehr dumpf erinnern kann.
    Zum Abschluss gab es noch ein paar unschöne Szenen auf den Rängen, aber in diesen Jahren gab es die ja eigentlich dauernd..“

    :D ich war gerade 14 und war da… und ja, ich hatte noch keine Haare am Sack, aber war da… erinnern so richtig kann ich mich aber nicht mehr, was an dem Tag los. Ich hab halt nur meine SGE gesehen, zum ersten mal Live…

  145. Abseitstor für Hertha usw. Die Liste lässt sich lange fortsetzen. Fakt ist nur Platz 6 und 5 Niederlagen am Stück.

  146. ZITAT:
    “ … vielleicht, tom, ist das mit dem glück noch nicht ausgeglichen. diese von dir gerne zitierten statistiken kann man ja auch anders interpretieren. vielleicht hatten wir in den hinrunde halt auch unverhältnismäßig viel glück, aus wenigen chancen was zu machen. und vielleicht sind wir jetzt gerade dabei, normal zu werden. etwas, was übrigens kovac stets betont hat.“

    Schwankungen sind bei Mannschaften unserer Preisklasse sicher normal, gerade bei einem neu formierten Team wie wir. In der Vorrunde lief es dagegen über die Maßen gut. Da gehört auch Glück dazu.Jetzt allerdings mit 5 Niederlagen am Stück ist die Ausbeute über die Maßen schlecht. Dass wir Letzter der Rückrundentabelle sind, ist schon heftig. Auch da spielen eben viele Kleinigkeiten eine oftmals entscheidende Rolle. Ob man sich Glück wirklich erarbeiten kann? Man muss es jedenfalls immer wieder versuchen. Zumindest auf dem grünen Rasen …

  147. ZITAT:
    „ZITAT:
    „1983, 28. August Mit 4:2 bezwingt [Göttingen] 05 den Bundesligisten Eintracht Frankfurt in der ersten DFB-Pokal-Hauptrunde und macht noch einmal bundesweit auf sich aufmerksam.

    Nun möchte ich mal in die Runde die Frage stellen, wer war da?!“

    Ich…

    und das war aber auch eine ganz gute Göttinger Mannschaft, die standen zwei jahre vorher noch in der (zweigleisigen) 2.Liga.“

    Ja, mein Schulsitznachbar war einer der auf „Latermann“ gehört hat. Der Sohn von dem Trainer, der vorher erst die Schwarz Gelben 05 trainiert hatte, und nach einer Auszeit die Schwarz Weiße SVG Göttingen. Von dem hatte ich auch die Karte bekommen.

  148. ZITAT:
    „… Fakt ist nur Platz 6 und 5 Niederlagen am Stück.“

    Fakt ist (…) Platz 6 trotz 5 Niederlagen am Stück.
    Fakt ist auch, immer noch X – 5.
    Komische Sache, das mit diesen Fakten.

  149. Westend-Adler unterwegs

    @150 sgevolker

    Klar, Perl war grottenschlecht und hat uns mehrfach benachteiligt.
    Unterstellt, er gibt das Tor von Rebic und stellt Rebic in der 40 Min. mit Rot vom Platz, weiß ich aber nicht, ob die Eintracht drei Punkte eingefahren hätte. 50 Minuten in Unterzahl sind kein Zuckerschlecken, ein reguläres Gegentor nicht unwahrscheinlich.

    Und Rebic wäre vielleicht auch gegen den HSV noch gesperrt, falls Perl alles richtig gemacht hätte. Nur mal so.

  150. ZITAT:
    „“Ich weiß, dafür gibt es halt keine Punkte, es zeigt aber wie schmal der Grad sein kann.“

    Nicht kann. Er ist es. Das Abseitstor von Fabian gegen die Bayern, kein Rot für Abraham gegen etc, etc. Am Ende stehen wir wahrscheinlich da, wo wir hingehören. Wenn das Platz sechs sein sollte, fresse ich zwar keinen Besen, aber eventuell Broccoli, dieses grandios überschätze Gemüse.“

    Die Fabian Szene braucht man doch gar nicht erwähnen, da das Robben-Tor im selben Spiel auch Abseits war.
    Ich weiß, ich weiß, nur ein Beispiel. Finde es trotzdem unpassend, u.a. diese Szene mit unserem Nicht-Glück der Rückrunde aufzuwiegen.

  151. ZITAT:
    <iWenn das Platz sechs sein sollte, fresse ich zwar keinen Besen, aber eventuell Broccoli, dieses grandios überschätze Gemüse."

    Geschmacklich würde ich den Besen bevorzugen.

  152. ZITAT:
    „ZITAT:
    <iWenn das Platz sechs sein sollte, fresse ich zwar keinen Besen, aber eventuell Broccoli, dieses grandios überschätze Gemüse."

    Geschmacklich würde ich den Besen bevorzugen.“

    Wenn bloß das mit der Verdauung nicht wäre.

  153. Gewöhnt euch lieber dran. Broccoli wird auch gern mal als ‚das Gemüse für alte Leute‘ bezeichnet.

  154. ZITAT:
    „‚das Gemüse für alte Leute'“

    hier zeigt sich Kernkompetenz

  155. Ich nehm dann doch den Besen, bitte.

  156. Was wirst du denn essen, wenn es Platz 5 oder 4 wird, Stefan?

  157. Ich mag Übrigens Broccoli.

  158. Fischsuppe.

  159. ZITAT:
    „Ich mag Übrigens Broccoli.“

    de gustibus non est disputandum

  160. ZITAT:
    „Fischsuppe.“

    de gustibus non est disputandum

  161. ZITAT:
    „@150 sgevolker

    Und Rebic wäre vielleicht auch gegen den HSV noch gesperrt, falls Perl alles richtig gemacht hätte. Nur mal so.“

    Vielleicht ist Rebic bei 2:1 Führung nicht frustriert und lässt sich deshalb auch nicht zur Dummheit hinreißen.
    Wer weiß das schon.

  162. 147,RF: Hmm, ich versuche mir gerade vorzustellen, wie Veh mit den vielen Ausfällen umgegangen wäre und mit welcher Taktik er das Spiel gegen die Bayern angegangen wäre (Stichwort 8er-Kette). Klar, die Mannschaft hat seinerzeit damit im Heimspiel einen Punkt erzittert. Aber im direkten Vergleich (der natürlich auch ein wenig hinkt, weil die Mannschaft eine andere ist) ist mir Kovac 10x lieber, weil er auch gegen die Bayern mitspielen lässt.

    Ansonsten kann ich nach wie vor keinen Niedergang erkennen. Ja, wir haben in der Hinrunde weniger zugelassen, dies aber nicht nur wegen der guten Abwehrreihe, sondern weil unter Kovac jeder mit enorm hoher Laufbereitschaft gegen den Ball mitarbeitet und bereits im Mittelfeld und im Sturm dagegen gehalten wird. Allein die Laufbereitschaft und Fitness unter dem aktuellen Trainerteam: Wann ist denn unsere Truppe in den letzten Jahren über 90 Minuten ohne erkennbaren Substanzverlust derart viel gerannt und das meist mit einer guten Zweikampfquote? Auch deshalb war das kein reiner Lauf in der Hinrunde, sondern Erfolg, den man sich hart erarbeitet hat.

    Gut, das ist alles natürlich noch nichts für Feinschmecker wie Heinz Gründel;) Aber das kann noch kommen, wenn man sie machen lässt. Die Freiburger spielen z.B. für ihre Verhältnisse auch oft einen feinen Ball, aber Streich ist auch schon eine gefühlte Ewigkeit dort Trainer und konnte seine Vorstellungen über eine lange Zeit aufbauen, trotz wechselnder Spieler.

    Und Broccoli, wenn überhaupt, natürlich nur mit Käse überbacken!

  163. Fischsuppe mit Fischen von Verleihnix, hmm, jamjam.

  164. ZITAT:
    „Fischsuppe.“
    de gustibus non est disputandum“

    Davor ekele ich mich mit Sicherheit mehr als vor dem Besen.

  165. ZITAT:
    „Fischsuppe.“

    Dann doch lieber eine leckere Bouillabaisse als eine profane Fischsuppe.

  166. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Fischsuppe.“

    de gustibus non est disputandum“

    LOL :D

    Komischerweise entsteht aber aus Gustibus der Disput LOL aus dem dann die Advokaten ihr Ars vivendi, oder das, dolce Vita verwirklichen können. CE GUSTIBUS ;D

  167. ZITAT:
    „Komischerweise entsteht aber aus Gustibus der Disput LOL aus dem dann die Advokaten ihr Ars vivendi, oder das, dolce Vita verwirklichen können. CE GUSTIBUS ;D“

    Das muss Dadaismus sein.

  168. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Komischerweise entsteht aber aus Gustibus der Disput LOL aus dem dann die Advokaten ihr Ars vivendi, oder das, dolce Vita verwirklichen können. CE GUSTIBUS ;D“

    Das muss Dadaismus sein.“

    Nenn es wie du möchtest, ich weiß nur aus leibhaftiger Erfahrung heraus, dass die Advokaten immer die lachenden Dritten sind und isch auch leisten können ;D

  169. ZITAT:
    „Und Broccoli, wenn überhaupt, natürlich nur mit Käse überbacken!“

    Mit Tortellini, Schinken und Sahnesauce … da merkste den Brocoli garnet.
    Darfst halt nur nicht hingucken, wenn was grünes rausguckt.
    Jedenfalls besser als Besen. Zubereitung egal.

  170. Fischsuppe frühstens ab direkt CL-Quali.

  171. Fischsuppe?
    Noch nicht mal bei direkter Meisterschaft.

  172. ZITAT:
    „Noch nicht mal bei direkter Meisterschaft.“

    Banausen. Alle hier immer.

  173. „Wendepunkt.“ als Aufmacher – da wusste ich sofort: Heute geht es um Mathematik. Kurvendiskussion – heijeijei! … Aber nein – wie ich mich doch getäuscht haben sollte: „Die Talsole ist durchschritten“ Aha, Sole! Es geht also um Kuren und so. Nein? Auch falsch?
    Hm. Kommunikationsproblem.

    Um ähnlichen Effekten unter allen Umständen aus dem Wege zu gehen, sage ich daher in aller Deutlichkeit:
    FISCHSUPPE IST JA SOWAS VON WIDERLICH!

  174. Broccoli ist die geschmacklose italienische Variante des Blumenkohl, der – guter Koch (nicht Günther) vorausgesetzt – ausgezeichnet sein kann.
    Ich schätze, mit Platz 6 oder 7 oder league wirds dieses Jahr nix. Kommt noch ein Jahr zu früh.

  175. X-5 wie gemeißelt. Einerseits. Mit fünf Niederlagen in Folge immerhin EL-Platz. Unsere Sorgen möchte ich haben. Da faseln hier manche vom Abstand zum Relegationsplatz. Dabei ist zB Leipzig näher an der Meisterschaft als Darmstadt an der Relegation. Also ich bin gelassen. Je öfter wir verlieren, desto wahrscheinlicher wird es, dass wir das nächste Spiel gewinnen. Diese Aussage ist zwar stochastisch falsch, aber fussballtechnisch richtig.

  176. “ fussballtechnisch“ = Synonym für „gefühlt“?

  177. ZITAT:
    “ fussballtechnisch“ = Synonym für „gefühlt“?“

    Gefühlte Empirie. Bei Schlacke und Gladbach war auch nach fünf Mal die Wende da.

  178. Ah, eine Diskussion über latrinische Sätze.
    Moribundi te salutant.

  179. Da hat diese Theresa May (Nachfolgerin der „I-want-my-money-back“-Maggie) doch tatsächlich ausnahmsweise mal Recht: „Politics is not a game“.
    Bei Fußball bin ich mir da auch manchmal nicht (mehr) so sicher.

    Und Fischsuppe kann richtig lecker sein:
    Fischfond, Paprika- und Karottenwürfelwürfel, Frühlingszwiebelringe, Pfeffer, Salz, Chilliflocken, Schellfisch, Lachs und Gambas, evtl. bissi Worcestersauce, mit Baguette und Chablis.
    Und kein Broccoli.
    Ihr wollt nach Europa und streikt bei Broccoli und Fischsuppe? MannMannMann.

  180. Niemand hat die Absicht, eine Fischsuppe zu essen

  181. ZITAT:
    „Niemand hat die Absicht, eine Fischsuppe zu essen“

    Nein. Noch nicht mal zu riechen.

  182. ZITAT:
    „Niemand hat die Absicht, eine Fischsuppe zu essen“

    Dann gibt’s auch keinen Chablis, ätsch.

  183. ZITAT:
    „Moribundi te salutant.“

    Morituri?

  184. Westend-Adler unterwegs

    Schaut jemand FA Cup?
    Chelsea – Man United 1:0 (51.), letztere in Unterzahl durch eine harte, aber äußerst dämliche gelb-rote Karte. Pogba führe nur seine teure Frisur spazieren, heißt es in einem Kommentar von irgend einem Lord. Beim Tor von Kante hat Pogba allenfalls Begleitservice geleistet und spielt ansonsten unauffällig. Bin mal gespannt, ob Man United jetzt mal mehr riskiert, so rund 10 Min. vor Schluss.

  185. Chablis ist mir zu schade zum in die Fischsuppe schütten. Er trink sich recht gut ohne irgendwelche Suppe.

  186. @194
    Nein, moribundi war so gewollt.

  187. ZITAT:
    „Ihr wollt nach Europa und streikt bei Broccoli und Fischsuppe? MannMannMann.“

    Ha! Da darf ich nun doch dezent an die hessische Kulturoffensive à la Rodgau Monotones erinnern:
    München stöhnt entsetzt: Oh mei – Oktoberfest mit Äppelwoi.
    Hamburgs heller Stern versinkt, wenn die Fischsupp – äh, der Fischmarkt – erst nach Handkäs stinkt.
    Die ganze West-Berliner Scene gibt sich Kraut und Rippchen hin
    und sogar das Ruhrgebiet kaut Hartekuche statt Pommes frites.

    So muss das! *träummitkovac*

  188. FA? BTSV. Lieberknecht wird mir entschieden zu wenig gewürdigt. Wieder ein Auswärtssief.

  189. ZITAT:
    „@194
    Nein, moribundi war so gewollt.“

    ok.

  190. ZITAT:
    EINTRACHT!

    FETT, ABB!

  191. ZITAT:
    „FA? BTSV. Lieberknecht wird mir entschieden zu wenig gewürdigt. Wieder ein Auswärtssief.“

    Es gibt nur 1 Eintracht !
    Bei Nennung von „Eintracht“ in Kurznachrichten (wenn die von Lieberknecht gemeint ist) neige ich zu unkontrollierten Zuckungen. Unschön.

  192. Reality Check:
    Gibt es eigentlich eine noch unfähigere Berufsgruppe als Headhunter?

    Und man komme mir nicht mit Maklern, da zahlt man zwar Geld für nichts, aber am Ende hat man eine Wohnung.

  193. ZITAT:
    „ZITAT:
    „FA? BTSV. Lieberknecht wird mir entschieden zu wenig gewürdigt. Wieder ein Auswärtssief.“

    Es gibt nur 1 Eintracht !
    Bei Nennung von „Eintracht“ in Kurznachrichten (wenn die von Lieberknecht gemeint ist) neige ich zu unkontrollierten Zuckungen. Unschön.“

    Gaasnz ruhig. Drum habe ich nur von BTSV gesprochen. Was machst du im Übrigen mit den Fußballern aus solch bedeutenden Städten wie Hildesheim, Trier oder Wald-Michelbach? Lebbe un lebbe lasde.

  194. Fischsubb ist doch lecker!
    Ich empfehle zur Huldigung Surströmming.

  195. ZITAT:
    „Reality Check:
    Gibt es eigentlich eine noch unfähigere Berufsgruppe als Headhunter?

    Und man komme mir nicht mit Maklern, da zahlt man zwar Geld für nichts, aber am Ende hat man eine Wohnung.“

    Was du am Ende hast, interessiert doch gar nicht.

  196. Ballhorn. Irgendwo ‚lost in space‘ im Raum-Zeit-Kontinuum. Aber wieder aufgetaucht.
    http://www.fr.de/sport/eintrac.....56?GEPC=s3

  197. Beamer ist kaputt. Das waren bestimmt diese Klyngonen :(

  198. ZITAT:
    „Beamer ist kaputt. Das waren bestimmt diese Klyngonen :(„

    Remolaner!

  199. Klingonisch-Romulanische Allianz

  200. ZITAT:
    „Das waren die Frogs!“

    Nichts als Ärger mit den Franzosen.

    Immerhin können sie kochen.

  201. Alkohol erhitzen ist kein Kochen

  202. @Watz, bzw. sonstige FRler:

    Zur Werbung im neuen Design:

    – der Kasten oberhalb des Artikels : absolut okay
    – das Kästchen rechts im Artikel: absolut okay
    – die Hintergrundwerbung: Eigentlich okay, aber aktuell blinkt diese. Nervt, ist aber noch in Ordnung.

    Was gar nicht geht, ist die als Artikel verkleidete Werbung zwischen den ‚Das könnte Sie auch interessieren‘-Leseempfehlungen.

    Überraschenderweise tummeln sich auf diesen unseriösen Plätzen auch unseriöse Anbieter, a la ‚12.500€ jeden Tag ! Deutsche werden reich mit amerikanischem System. Wie es auch heute noch bei ihnen funktioniert.‘

    Das ist der FR nicht würdig, schadet Eurem Ansehen und schädigt Eure Leser, so sie denn den Anzeigen folgen.

  203. ZITAT:
    „Alkohol erhitzen ist kein Kochen“

    .. erklingt es aus der Heimat der Jagertees und Lumumbas.

  204. MWA: da kann man ihm nur zustimmen:

    ZITAT:
    „Reif: Dieses ständige Gezetere bei jedem Einwurf, das andauernde Simulieren, der Ellbogeneinsatz beim Kopfball – das haben wir in Deutschland inzwischen auf einem ziemlich exklusiven Level. Das sind für mich klare Zeichen für den mangelnden Respekt vor dem Spiel, den Schiedsrichtern und den Kollegen. In England wäre ein solches Verhalten schon bei den eigenen Fans verpönt. Bei uns dagegen ist es inzwischen schlimmer als in Italien oder Spanien.“

    http://www.sport1.de/fussball/.....1489420550

  205. Nur als Hinweis: So richtig funktioniert der Ballhorn noch nicht. Beim mobilen Zugriff (Safari) steht als Überschrift in dem Kasten: Feste Dachzeile, darunter: Feste Headline darunter dann Ballhorn und die jeweiligen Minuten. Darunter gibt es dann nur vier Einträge, also bis: Minus 22. Minute
    Hoffe, das ist einigermaßen verständlich.

  206. Am Samstag gibt es 3 Punkte.
    Schon deshalb, weil ich das Spiel nicht sehen kann. Weder im Stadion noch am TV.
    Sch….e

  207. Morsche
    Fischsupp ist was für Liebhaber und Geniesser. Wie die Eintracht.

  208. Der liebe Herr Reif, da vergisst er wohl, dass auch seine Spezies mit ihrem „DA GAB ES EINEN KONTAKT!! ELFMETER!!!“-Gebrülle ihren Anteil an diesem Rumgeliege hat. Auch könnte man seitens des Kommentators das Rumliegen, Zeitschinden und Spielverzögern anprangern.

  209. Bitte 1 mal „Rumliegen“ durch passendes Vokabular ersetzen.

  210. @221: Richtig. Wo ist der Weiser denn ausgebildet worden???

  211. ZITAT:
    „Der liebe Herr Reif, da vergisst er wohl, dass auch seine Spezies mit ihrem „DA GAB ES EINEN KONTAKT!! ELFMETER!!!“-Gebrülle ihren Anteil an diesem Rumgeliege hat. Auch könnte man seitens des Kommentators das Rumliegen, Zeitschinden und Spielverzögern anprangern.“

    Barvo!

  212. MwA: ich frug mich gerade, was genau der Unterschied zwischen schwarzer und roter Asche ist (wie es sich anfühlt, weiß ich noch). Weiß die Schwarmintelligenz da mehr als Tante Google?

  213. Westend-Adler unterwegs

    @ 221 Boccia

    Dein Hinweis auf das Kontakt-Gebrüll spricht mir aus der Seele. Zumal sicher mehr als 95% der Kontakte mit einem Gegenspieler im Strafraum keine elfmeterwürdigen Fouls sind. Das Geschwafel vom Kontakt ist oft unerträglich.

  214. Zumal der Kontakt oft noch vom Angreifer bewusst gesucht wird.

  215. Westend-Adler unterwegs

    ZITAT:
    „Zumal der Kontakt oft noch vom Angreifer bewusst gesucht wird.“

    Korrekt.

  216. Guten Morgen, Frankfurt, Hessen, Deutschland, FR!

    Gerade den Artikel von Arno Widmann gelesen, über 82000 auswandernde Millionäre……und mich dabei gefragt, ob Herr Widmann weiss, dass diese Studie, auf die er sich bezieht, schon mal Gegenstand von….sagen wir………. Zweifeln waren.

    http://www.indiskretionehrensa.....llionaere/

    Der FR-Artikel scheint noch nicht online zu sein. Zumindest nicht für lau.

    Nur mal so, weil ich es kann.

  217. ZITAT:
    „Nur mal so, weil ich es kann.“

    Danke dafür. Nicht uninteressant.

  218. ZITAT:
    „Reality Check:
    Gibt es eigentlich eine noch unfähigere Berufsgruppe als Headhunter?

    Und man komme mir nicht mit Maklern, da zahlt man zwar Geld für nichts, aber am Ende hat man eine Wohnung.“

    Mein lieblings Headhunter Interviwe endete mit der Frage, ob ich denn für die Stelle bereit wäre nach Frankfurt umzuziehen. Mit meiner Antwort „auf keinen Fall“ war mein Gegenüber zunächst überfordert.

  219. Headhunter kenne ich nur aus Western…….

  220. ZITAT:
    „Headhunter kenne ich nur aus Western…….“

    Die haben wenigstens Jobs freigeschaufelt.

  221. ZITAT:
    „Headhunter kenne ich nur aus Western…….“

    Westworld !!

  222. Ihr müßt berücksichtigen, dass das traditionelle Ziel der Kopfjagd die Herstellung von Schrumpfköpfen ist.
    Das kriegt man nur schwer aus ihnen raus.

  223. Der HSV kann den Rückstand auf Eintracht Frankfurt am Samstag auf 6 Punkte schmelzen lassen

  224. Und die Eintracht kann den Abstand auf sagenumwobene 12 Punkte hochkatapultieren.

    Dieser Fußballsport ist schon der blanke Wahnsinn.

  225. Klingt nach einem 6-Punkte-Spiel…es gibt sie also doch …. :-)

  226. Westend-Adler unterwegs

    ZITAT:
    „MwA: ich frug mich gerade, was genau der Unterschied zwischen schwarzer und roter Asche ist (wie es sich anfühlt, weiß ich noch). Weiß die Schwarmintelligenz da mehr als Tante Google?“

    Vielleicht hilft ein Anruf bei einem Baustoffhändler, beim Fraunhofer- Institut für Bauphysik oder beim Wirtschaftsverband Mineralische Nebenprodukte e. V. Das Thema Asche ist ein weites Feld.

  227. Denkbar wäre auch, dass der Abstand bei neun Punkten bleibt, und zwar mit einem dieser legendenumwobenen sogenannten „Unentschieden“. Ja da brat mir doch einer einen Storch!

  228. ZITAT:
    “ Das Thema Asche ist ein weites Feld.“

    Dann ziehe ich die Frage zurück. Schwarze Asche tut mehr weh und gibt schlimmere Schürfwunden, wenn man drüber rutscht. Das reicht mir für die praktischen Belange.

  229. NUR 6 Punkte Abstand auf den ruhmreichen HSV würden mir etwas Sorge bereiten, weil das schon einmal …damals… mit dem „Bock umstoßen“ und dem „Gekas“ und so … schon mal nicht so gut geklappt hatte….

  230. Westend-Adler unterwegs

    ZITAT:
    „NUR 6 Punkte Abstand auf den ruhmreichen HSV würden mir etwas Sorge bereiten, weil das schon einmal …damals… mit dem „Bock umstoßen“ und dem „Gekas“ und so … schon mal nicht so gut geklappt hatte….“

    Angst fressen Seele auf. Nicht auf die Tabelle schauen, immer nur das nächste Spiel im Kopf. Es kann so einfach sein.

  231. @ selbst bei einer Niederlage gegen die Rothosen sollte es möglich und wahrscheinlich sein, dass die Eintracht in 9 Spielen noch 5 Punkte holt und den Klassenerhalt fest macht.

  232. ZITAT:
    „ZITAT:
    “ Das Thema Asche ist ein weites Feld.“

    Dann ziehe ich die Frage zurück. Schwarze Asche tut mehr weh und gibt schlimmere Schürfwunden, wenn man drüber rutscht. Das reicht mir für die praktischen Belange.“

    Kommt es bei Graden von Wunden nicht eher auf Körnung und Härte an als auf die Farbe?

  233. @FR-Interview
    DFB-Richter Hans Eberhard Lorenz: „Die Vereinsstrafen sind mir so lieb wie Bauchweh“

    Ich fand die Sichtweise der anderen Seite wirklich interessant, auch wenn ich bei vielen Dingen nicht zustimmen kann. Solche Interviews machen Zeitungen wie die FR eben auch aus, danke dafür!
    Letztlich hält er an Kollektivstrafen fest, da erkenne ich wenig Einsicht bezüglich der Sinnlosigkeit. Auch interessant: Lorenz sagt die (damals festgelegten und inzwischen zurück genommenen) personalisierten Auswärtstickets waren nicht die Idee des Sportgerichtes, auf Nachfrage: „In der mündlichen Verhandlung kam das Urteil einverständlich zustande, ohne dass die Frage mit den personalisierten Tickets vom Verein problematisiert worden wäre.“
    Für mich unlogisch, irgendwer muss doch diese Idee in den Raum geworfen haben, die Eintracht war es hoffentlich nicht. Wirklich gewehrt hat man sich aber auch nicht – nach seiner Darstellung. Ich finde da redet er sich etwas raus.
    England als Vorbild für Deutschland will er so nicht sagen, aber wie er einen Zusammenhang zwischen reinen Sitzplatzstadien in England und der friedlichen Stimmung dort („..ohne dass die Stimmung dadurch nachhaltig gelitten hat“) herstellt – da ist klar wohin die Reise aus seiner Sicht gehen sollte.

  234. „Was gar nicht geht, ist die als Artikel verkleidete Werbung zwischen den ‚Das könnte Sie auch interessieren‘-Leseempfehlungen.

    Überraschenderweise tummeln sich auf diesen unseriösen Plätzen auch unseriöse Anbieter, …

    Das ist der FR nicht würdig, schadet Eurem Ansehen und schädigt Eure Leser, so sie denn den Anzeigen folgen.“

    Das sehe ich auch so.

  235. ZITAT:
    „Kommt es bei Graden von Wunden nicht eher auf Körnung und Härte an als auf die Farbe?“

    Absolut! Drum frug ich mich ja, ob schwarze Asche grundsätzlich eine andere Konsistenz hat. Wir hatten sowas auf dem Ausweichplatz aber das könnte sich ja um eine statistische Insignifikanz gehandelt haben…

  236. ZITAT:
    „Zumal der Kontakt oft noch vom Angreifer bewusst gesucht wird.“

    Leider am Samstag nicht von Hrgota.

    So wurde die Abwehraktion von Hummels zur Weltklassegrätsche, die Rettungstat des Jahres, leider auch von KIL so bezeichnet, nur noch übertroffen vom Heimspiel, wo sogar eine Jahrhundert-Grätsche erkannt wurde.

    Darf’s ein wenig mehr sein?

  237. @ekrot(250) ein CE ;-)

    http://www.blog-g.de/wendepunk.....ent-803067

    4 Tore + 4 Vorlagen. Das ist immerhin Fabian-Niveau. Und einen Aussi hatten wir auch noch nicht, oder?

  238. ZITAT:
    „Und einen Aussi hatten wir auch noch nicht, oder?“

    Ned Zelic?

  239. @sgeHorst [253]
    *sackbeiß*

  240. ZITAT:
    „Mercato
    http://www.transfermarkt.de/al.....344/page/1

    Cohen, der Barbar? Der rockt das Stadion.?

  241. zum Aussi:
    Gabs nicht mal einen Dave Mitchell oder so in den 70er des letzten Jahrtausends? War glaube ich Mittelstürmer. Spielte aber nur ganz kurz bei uns.

  242. zum Aussi: Nein nicht ganz, laut Wikipipi.
    Dave Mitchell spielte bei uns von 84 bis 85, schoß nach 20 Sekunden gegen FC Homburg (Ehrmanntraut?) das damals schnellste Tor und war der erste Aussi in der Liga, ging dann nach Holland und England.

  243. In meinem Wiki steht: 1985-87, 35 Bundesligaspiele, 5 Tore

  244. …da hab‘ ich mich vielleicht verlesen.

  245. Wikipipi, Kwelle, Himmel läuft, HaeSVau, Geburzeltag – manchmal bin ich doch für die Prügelstrafe.

  246. ZITAT:
    „Wikipipi, Kwelle, Himmel läuft, HaeSVau, Geburzeltag – manchmal bin ich doch für die Prügelstrafe.“

    Auahaua!

  247. einfach das Eintarcht-Archiv befragen:
    http://eintracht-archiv.de/mit.....chell.html

  248. Jesus ist zurück !
    Ist denn schon Ostern.

  249. Dave – das Känguruh!

  250. Unser Ritter ohne Furcht und Tadel wird uns schon richten.

  251. Also der hier genannte T.J. entspricht exakt den BH Vorstellungen, kostet nicht viel und schießt Tote wie am Fließband und ist auch noch kroatischer Abstammung -paßt! Da iat ja Severovic ne Granate gegen. Genauso solll die Eintracht an einem 6-er vom FCI interessiert sein.(Cohen) Ich könnte bestimmt 5-6 Spieler aufzählen die keine Bundesliegatauglichkeit besitzen und als Erbe von BH auf der Bank sirtzen. Spieler die den Personal
    etat belasten und die Eintracht nicht weiterbringen. Ich werde nen Teufel tun und die Namen nennen jeder hier
    im BLOG kann sich vorstellen wen ich meine – ausgenommen von einigen Hardlinern die sich jeder Kritik an der SGE verschließen

  252. Ich bin ja immer noch gespannt, wen Ben Manga so alles aus dem Hut zaubern wird …

  253. ZITAT:
    „Was e Hitz“

    Hast Du schon wieder Wallungen?

  254. @ Dieter, #269
    Aus dem derzeitigen Kader kommen nur Regäsel, Medo und Bamba Anderson als Spieler in Betracht „die keine Bundesliegatauglichkeit besitzen und als Erbe von BH auf der Bank sirtzen“, wobei die beiden Letztgenannten dauerverletzt sind. Das sind nicht viele und bestimmt nicht 5 – 6.
    Hab‘ ich wen übersehen?

  255. ZITAT:
    „Wikipipi, Kwelle, Himmel läuft, HaeSVau, Geburzeltag – manchmal bin ich doch für die Prügelstrafe.“

    Veganer sind einfach furchtbar humorlos.

  256. @269: …kostet nicht viel und schießt Tote wie am Fließband …
    Macht das bitte weg.

  257. ZITAT:
    „Hab‘ ich wen übersehen?“

    Bei Tawatha, Tarashaj und Wolf würde ich zum momentanen Stand zumindest ein Fragezeichen hinter die dauerhafte Bundesligatauglichkeit machen.

  258. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Zumal der Kontakt oft noch vom Angreifer bewusst gesucht wird.“

    Leider am Samstag nicht von Hrgota. So wurde die Abwehraktion von Hummels zur Weltklassegrätsche, die Rettungstat des Jahres, leider auch von KIL so bezeichnet, nur noch übertroffen vom Heimspiel, wo sogar eine Jahrhundert-Grätsche erkannt wurde. Darf’s ein wenig mehr sein?“

    Gerne.

    „Für mich war die Chance wie ein Elfmeter. Es war ein Super-Tackling von Mats“ (Manuel Neuer)

    „Eigentlich habe ich das gut gemacht .. Hummels kommt von hinten. Ich habe ihn gar nicht gesehen. Er kommt sehr schnell und macht eine perfekte Grätsche.“ (Branimir Hrgota)

    „Branimir macht das fantastisch, aber dann läuft ein Weltmeister hinterher. Deswegen ist der Mats Hummels hier bei Bayern München, weil er nie abschaltet, weil er durchläuft und versucht, das Tor zu verhindern …“
    (Niko Kovac)

    „Als Verteidiger ist das für mich eine ähnliche Kategorie, wie selbst zu treffen. Das ist für mich wie ein Tor. Es gab kurz diese Lücke, um reinzugrätschen. Es war riskant. Wenn ich es nicht schaffe, ist es Rot und Elfmeter.“ (Mats Hummels).

  259. @Falke: bei Regäsel hatte ich zumindest schon den Eindruck, dass Kovac seine weitere Entwicklung abwarten will. Medo und Bamba sind natürlich vom Tisch.

  260. ZITAT:
    „Bei Tawatha, Tarashaj und Wolf würde ich zum momentanen Stand zumindest ein Fragezeichen hinter die dauerhafte Bundesligatauglichkeit machen.“

    Sind aber eher keine Erben von BH und den Etat belasten sie vermutlich auch nicht sonderlich.

  261. Mitchell und Zelic, stimmt, Aussis. Bedankt, der Blog weiß einfach immer alles.

  262. ZITAT:
    „@269: …kostet nicht viel und schießt Tote wie am Fließband …
    Macht das bitte weg.“

    Tote braucht man nicht zu schießen, die sind schon tot.

  263. ZITAT:
    „ZITAT:
    „@269: …kostet nicht viel und schießt Tote wie am Fließband …
    Macht das bitte weg.“

    Tote braucht man nicht zu schießen, die sind schon tot.“

    The Walking Dead!

  264. @280: Übrigens: „schon tot“, wohnst du in der Dreihasenfensterstadt? Hast du samstagabend Zeit für SGE-HSV ?

  265. ZITAT:
    „@280: Übrigens: „schon tot“, wohnst du in der Dreihasenfensterstadt? Hast du samstagabend Zeit für SGE-HSV ?“

    Ich wohne jetzt in Bad Pyrmont, da ist es zwar ziemlich tot, aber ich bins noch nicht.
    Auch wenn es nicht so weit bis zur Stadt mit dem kürzesten Fluß Deutschlands ist, habe ich am Samstag keine Zeit, da ich in der Sumpfblume sein werde zu dieser Veranstaltung: http://grohnde.gelderblom-hame.....ln.de/

  266. „Es gab kurz diese Lücke, um reinzugrätschen. Es war riskant. Wenn ich es nicht schaffe, ist es Rot und Elfmeter.“ (Mats Hummels).

    Aus der subjektiven Sicht eines Eintracht-Anhängers:

    Grätsche von hinten.

    „“Rücksichtslosigkeit “ liegt vor, wenn ein Spieler ohne Rücksicht auf die Gefahr oder die Folgen seines Einsteigens für seinen Gegner vorgeht.
    Rücksichtslose Fouls ziehen eine Verwarnung nach sich.“

    Unter „Ohne Rücksicht auf die Gefahr seines Einsteigens“ verstehe ich, man muss den Gegenspieler noch nicht mal treffen.

    http://de.fifa.com/mm/document....._47381.pdf

    In unserem Strafraum wäre die gleiche Aktion eher als Blutgrätsche bezeichnet worden.

    „Darf’s ein wenig mehr sein“ bezog sich auf die sensationsheischende Darstellung in den Medien.

    Zur Erinnerung.
    Um 18:30 spielt unser Endspielgegner.

  267. Ok., auch nicht schlecht. Grohnde, das AKW an der S5, auf dem Weg zum Niedersachsenstadion. Dann ein andermal.

  268. Wie jetzt, immer noch Hummels-Grätsche?
    Na gut, dann passt ja auch das offizielle Schiri-Gejammere vom Scheich in Paris
    http://www.fr.de/sport/fussbal.....-a-1213424

  269. ZITAT:
    „In unserem Strafraum wäre die gleiche Aktion eher als Blutgrätsche bezeichnet worden.“

    Unsinn. Klar den Ball getroffen, einfach gut gemacht. Ich weiß wirklich nicht, warum man meint, da irgendwelche Verschwörungstheorien aufbauen zu müssen. Wenn Jesus, Abraham oder Russ so etwas gelungen wäre würden wir sie bejubeln.

  270. ZITAT:
    „Durst.“

    Mit!

  271. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Durst.“

    Mit!“

    Prost die Herren.

  272. „Klar den Ball getroffen, einfach gut gemacht.“

    Das habe ich nicht bezweifelt, Abwehrstellungsfehler (Hummels?)-technischer Fehler Hrgota-Standardgrätsche.

  273. ZITAT:
    „Durst.“

    3 Steubern, Sie Trottel. Wo bleibst.Du?

  274. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Durst.“

    Mit!“

    Prost die Herren.“

    Mach ich mit. Ein schönes “ Maria Hilf“ in der Sonne im Allgäu
    Lebbe is schee!

  275. „Wir müssen wieder eine Festung werden.“ Und „bis zum letzten Augenblick fokussiert sein, bis der Ball die Linie überschritten hat.“ (Niko Kovac).

    Der Trainer hat wieder alle wichtigen Spieler an Bord und rechnet auch mit Hasebe. Spannend bleibt die Frage, ob der Japaner als Libero in der Dreierkette agieren wird, oder ob er im defensiven Mittelfeld gefragt ist, falls sich Kovac für eine Viererkette entscheidet …

    http://www.kicker.de/news/fuss.....erden.html

  276. Westend-Adler unterwegs

    @ 294 Tom

    Für mich hängt bzgl. der „Kettenfrage“ viel davon ab, ob es bei Vallejo und Fabian für einen Startelf-Einsatz reichen wird.

  277. Und sehr viel hängt davon ab, wie gut oder schlecht das Selbstvertrauen der Spieler sein wird.

  278. ZITAT:
    „Wie man aus einer in der 2.Hz voellig ungefaehrdeten 3:0 Niederlage so viel Honig saugen kann ist mir echt schleierhaft, bei allem Respekt vor Zweckoptimismus. Gute 30 Minuten hatten wir bisher in jedem Spiel.
    Nur dass die Abwehrkette wieder steht und Fabian zurueck ist macht mir persoenlich etwas Hoffnung auf eine echte Wende“

    Gute 30 Minuten in jedem Spiel? Da muß ich zumindest gegen Bielefeld gerade Bier holen gewesen sein! ;-)

  279. Westend-Adler unterwegs

    ZITAT:
    „Und sehr viel hängt davon ab, wie gut oder schlecht das Selbstvertrauen der Spieler sein wird.“

    Die Tabelle lügt nicht. Das sollte bei einem Heimspiel für’s Selbstvertrauen schon reichen.

  280. ZITAT:
    „Gute 30 Minuten in jedem Spiel? Da muß ich zumindest gegen Bielefeld gerade Bier holen gewesen sein! ;-)“

    Da sieht man mal, wieviel Bier du benötigst, um so ein Spiel zu ertragen. ;-)

  281. Brigadier Lethbridge-Stewart

    Lotte hat eine Chancenauswertung wie die Eintracht in München…

  282. Puh, Lotte ist ganz schön stark. Wie gut, dass die in einer anderen Liga spielen.

  283. ZITAT:
    „Ein schönes “ Maria Hilf“ in der Sonne im Allgäu“

    Ich hätte ein Pils von Thurn und Taxis zu bieten.

  284. Hair Eymold alias D-Latten Holger

    Mit Lotte und Eintracht nach Berlin!

  285. Langholz aus Lotte. Das schmeckt mir. Fast so lekker wie Rügenwalder Mühle.

  286. Hair Eymold alias D-Latten Holger

    Es Bembele..

  287. Kommt mer heim, pfeift der Schiri ab. Timing ist alles :(

  288. Hair Eymold alias D-Latten Holger

    Und ich hab mich vor der Haustür auf die fresse gelegt. Ganz toll..
    Mein Sohn kommt gleich und hilft mir. Shit

  289. ZITAT:
    „Shice“

    Hab heute versucht Dich zu erreichen Petra. Schulter tut wieder weh :-(

  290. Hair Eymold alias D-Latten Holger

    Die Kniescheib wie beim flumi. Nur net so dolle. Zum Glück!

  291. @Hair Eymold [310/311]
    Hiesiges Daumendrücken. Meine „net so dolle“ angebl. Sportverletzung im August 16 bedarf im April 17 nochmals operativer Nachhilfe. Alles, was Knie ist, ist doof, wenns kaputt ist, durfte ich inzwischen mehrfach hören.

  292. Hair Eymold alias D-Latten Holger

    Danke Nidda Adler! Lieg jetzt in der Wohnung und wart mal ab..

  293. Weg vom Lazarett (sorry @H E), hin zum DFB …
    ein Hesse (Daniel Fischer, FFH, Kurzzeit-HR, jetzt wieder FFH) wird DFB-Stadionsprecher.
    ZITAT:
    „… Fischer eckte an, zumal Kritiker eine Verflachung des Programms feststellten. Nach einigen Monaten ging er zurück zu FFH, wo er nachmittags durch eine Sendung führt. …“
    http://www.fr.de/frankfurt/fus.....-a-1213670
    Flachpass sozusagen. Reicht für DFB.

  294. Daniel Fischer? Und ich dachte, wenigstens hier bleibt mir dieser H2O-Kopf erspart.

  295. „Verflachung“ passt doch bestens zum Bierhoff.

  296. von wegen im englischen Fussball gibt es keine Schwalben, Frechheit von Vardy

  297. Die Spieler scheinen das 11m-Schießen echt verlernt zu haben.

  298. ZITAT:
    „Frechheit von Vardy“

    Oder eben auch clever von Vardy und dumm von Nasri.

  299. 321

    das ist ohne Zweifel richtig, aber jedes WE müssen wir uns anhören, in England würde das nie passieren…….

  300. Westend-Adler unterwegs

    ZITAT:
    „321

    das ist ohne Zweifel richtig, aber jedes WE müssen wir uns anhören, in England würde das nie passieren…….“

    Wer sagt das denn?

  301. Das war noch damals, als Nobby Stiles vor dem Spiel sein Gebiss aus dem Mund genommen hat.

  302. jede Woche hörst du Schauspielerei, Elferschinden da würdest du in England von den eignenen Fans ausgepfiffen….das hörst du in jeder Fussball Sendung, Schwalbe etc….

  303. Westend-Adler unterwegs

    Sevilla hat im Hinspiel viele Chancen ausgelassen und im Rückspiel kein klares Konzept verfolgt. Ein dummes Gelb-Rot und ein schlecht geschossener Elfmeter sind dann die Sargnägel für’s Ausscheiden.

  304. Westend-Adler unterwegs

    ZITAT:
    „jede Woche hörst du Schauspielerei, Elferschinden da würdest du in England von den eignenen Fans ausgepfiffen….das hörst du in jeder Fussball Sendung, Schwalbe etc….“

    Hm, scheint so, dass ich vieles nicht mehr mitbekomme. „In jeder Fussballsendung“, und ich weiß von nichts. Das stimmt mich sehr nachdenklich.

  305. Wieder ein Problem für die, die aus zeitlichen Gründen leider nicht jede Sendung sehen können.

  306. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Shice“

    Hab heute versucht Dich zu erreichen Petra. Schulter tut wieder weh :-(„

    Bin beim Skifahren . Erreichbar erst wieder nächsten Montag, frisch und ausgeruht ( hoffe ich mal)

  307. ZITAT:
    „Wieder ein Problem für die, die aus zeitlichen Gründen leider nicht jede Sendung sehen können.“

    Ich bedanke mich bei Bill Gates für die Erfindung von F5. Sonst hätte ich jetzt einen gnadenlosen CE geliefert.

  308. Wenn was krass ist, ist es das:

    „Ei jo, ich hab meine Ex ermorden und an die Hunde verfüttern lassen, jetzt bin ich aber (wegen irgendeines juristischen Formfehlers) wieder frei, Gott öffnet uns Türen. Ich freue mich, dass ich diese neue Chance erhalten habe. “

    Hat nen Vertrag bekommen, jetzt kickt er wieder.

    http://derstandard.at/20000541.....en-Moerder

  309. ZITAT:
    „Wieder ein Problem für die, die aus zeitlichen Gründen leider nicht jede Sendung sehen können.“

    Manchmal scheint es (mir) nicht ganz blöde, eben nicht jede (Sport-)Sendung zu sehen.
    Sollte die Mediathek es hergeben: Tipp „Ach, Europa!“, Arte. Fakten samt Historie. Und ungewisser Zukunft.
    Wären sie doch beim Fußballspielen geblieben, die Europäer. Oder wenigstens wieder dahin zurückkehren. Gruß @Niederlande. Morgen. Dann klappts vielleicht auch wieder mit der Kickerei. In Europa.

  310. Mal was wirklich schönes aus England, sie haben lang darauf gewartet:

    https://www.theguardian.com/fo.....tch-report

  311. Der echte Wendepunkt ist wenn wir mal mehr tore als der gegner erzielen – m.M.