Das Umfeld Wer ist das Volk?

Eintrachtfans in Berlin. Foto: dpa
Eintrachtfans in Berlin. Foto: dpa

Wie jeder vernünftige Mensch gehe ich selbstredend und in aller Bescheidenheit davon aus, das Volk zu sein. Wer auch sonst? Dann und wann hat’s jedoch wie aus dem Nichts Situationen, in denen dieses ungemein bequeme Weltbild – wenn auch nur für beruhigend kurze Augenblicke – ins Wanken gerät.

So geschehen bei der Lektüre der eigentlich gar nicht so spektakulären Zitate von Eintracht Fans beim Besuch des Spieles in Berlin.

(Gepostet heuer in diesem Block und mir per Zufall per eMail geschickt von meinem Hamburger Freund Hans, den ich an dieser Stelle herzlichst grüße, obschon er doch dieser Tage andere Sorgen haben sollte).

Die von mir selbst und einer nennenswerten Anzahl User dieses Blogs (Alle / immer) kritisch gesehene Epoche Thomas Schaaf wird von den dort befragten Mehrheitlich neutral bis positiv gesehen. Lediglich einer formuliert seine Unzufriedenheit mit der Schaafschen Taktik nebst Auswechslungen. Trotzdem, der Tenor zumindest dieser Zitatsammlung ist positiv; und wir reden hier immerhin von Auswärtsfahrern. Also nicht von denen, die es sich einfach machen und vielleicht aus einer verrückten Laune heraus vom Nachbarort ins Waldstadion pilgern, um mal eine gute Wurst zu essen, an einem Bierstand Ballsportluft zu schnuppern, im Stadion diese heiteren Gesänge zu hören und um nebenbei auch ein bisschen Fußball sich anzusehen.

Von solchen maximal latent interessierten Menschen könnte man mit Fug und Recht behaupten, dass sie sich vor dem Spiel flüchtig die Tabelle ansehen, feststellen, dass diese Eintracht mehr oder weniger im gesicherten Mittelfeld daherdümpelt und das ja ob des epochalen Umbruches eine ordentliche Leistung ist. Das kann ja nur an dem erfahrenen Fahrensmann liegen, Doublesieger und Bundesligaikone, welcher jetzt die Geschicke der Mannschaft verantwortet. Alles gut. Man kann zufrieden sein.

Jetzt fährt aber der latent Interessierte keinesfalls hunderte von Meilen, um sich einen Kick der Eintracht anzusehen. Zumindest kein nichtiges Ligaspiel. Sicherlich verirrt sich der eine oder andere Hessische Besucher des crazy Touristenmagneten Berlin ins Stadion, wenn es der Zufall will und diese wilden Frankfurter sich gerade an diesem Tag anschicken, eines ihrer gerühmten Spektakel abzufackeln. Ich hielte es jedoch für einen noch viel größeren und damit nahezu ausgeschlossenen Zufall, wenn ausgerechnet diese Leute vor Ort in eine Umfrage gerieten. Ich zumindest gehe sicher davon aus, dass die Befragten Menschen sind, die sich über die komplette Saison und mutmaßlich all die Saisons davor mehr oder weniger intensiv mit dem Auftreten der Mannschaft beschäftigt haben.

Auch kann ich mir nicht vorstellen, dass eine positive Antiselektion stattgefunden hat, dass das befragende Team lediglich die glücklich Daherkommenden befragt hat. Der Bericht macht mir doch einen ernsthaften Eindruck und Ausdruck dieser Ernsthaftigkeit ist – nicht wäre -, ist die Ausgewogenheit des dargestellten Meinungsbildes.

Ebenso kann ich mir nicht vorstellen, dass kritische Geister schimpfend und wild gestikulierend an den Interviewern vorbei geeilt, nach wenigen Metern stehengeblieben sind, um die Lautstärke merklich unter zusätzlichem Drohen mit dem Regenschirm zu erhöhen. Nein. Denn gerade der Echauffierte liebt das ausgiebige Bad in seinem Publikum. Und einen bis zum Blutstau schimpfenden Frankfurter Rechtsanwalt (45) hätte man sehr sicher liebend gerne zitiert.

Ich glaube tatsächlich, wir haben hier eine verhältnismäßig repräsentative Meinung von Eintracht Fans. Vom Volk.

Aber wie kann das sein? Ich das Volk wüte doch schon seit Monaten in dieses Internet, dass die Saison mies ist. Dass die Spiele mies sind, wir die Schießbude der Liga sind, die Taktik nichts taugt, der Schaaf meine sich eben gerade durch Nicht-Einsätze zu grandiosen Legenden manifestierende Lieblinge mobbt. Und jetzt scheint’s auch noch sehr wahrscheinlich, dass nennenswerte Teile der Mannschaft den Trainer auch nicht mehr leiden können. Stand sogar in der Bild. Bei dieser Gemengelage ist es lediglich glücklicher Fügung, taktischer Eigeninitiative der Mannschaft und selbstverständlich dem Fußballgott (das ist der Alex Meier, Hans) zu verdanken, dass wir nicht in den verdienten Abstiegsstrudel geraten sind. Wie leicht könnten wir jetzt – den Europaatlas auf den Knien – dem letzten Spiel entgegenfiebern, bei dem ein albernes Unentschieden ausreichte. Stattdessen die Spektakellüge, Drecksspiele und am Ende 11ter. Tolle Wurst.

Die Unzufriedenheit ist also absolut fundiert und damit allgemein gültiges Naturgesetz. Fakten unterfüttert mit Emotionen ergibt: Kernkompetenz – (geklaut von Heinz Strunk).

Wie ordnen wir jetzt den Nackenschlag einer konträren mutmaßlichen Mehrheitsmeinung ernstzunehmender Leute ein? Mein erster Gedanke: Bruchhagen. Der hat uns jetzt dermaßen lange den Beton bunt geredet, dass es jetzt so weit ist, dass eine solch sperrige Saison zufrieden goutiert wird. Da sich hier der Kreis zu meinem Feindbild schließt, könnte ich mich jetzt wieder beruhigt den üblichen Tagespöbeleien widmen.

Aber wie mächtig müsste ein einzelner Mann sein, könnte er die Mentalität von Millionen Eintracht Fans auf diesem Planeten so unfassbar erfolgreich planieren? Sicherlich, sein nunmehr über eine Dekade andauerndes Wirken in unserer Stadt hat einen gewissen Effekt. Aber eine dergestalt durchschlagende Wirkung? Was hätte dieser Mann sonst noch alles bewirken können? Billigen wir ihm zu, eine Tendenz generiert zu haben. Diese Tendenz ist sicherlich der ihm zugeschriebenen Rückkehr des Vereins zur Seriosität geschuldet.

Haben wir uns, die wir uns doch allzu gerne als kritische Experten sehen, haben wir uns hier am End in diesem kritischen Denken selbstverliebt gegenseitig nach oben geschaukelt und von dieser verdient hohen Position scheinen 40 Punkte mager und nichtig, denn von dort oben blickt man bis nach Tel-Aviv, Nikosia, Bordeaux und an klaren Tagen sogar bis Porto! Und klar ist jeder Tag, der den Sieg uns bringt.

Ich habe keine Ahnung, bin noch immer unzufrieden, weiß genau, dass die fehlenden lächerlichen acht Punkte für Europa locker und vor allem wunderschön hätten erspielt werden können – denn ich bin das Volk.

Das andere Volk schaut sich übrigens am Samstag mit einer Quote von nicht unter 10 Millionen diesen unwürdigen European Song Contest an. Das ist bestimmt die Antwort. Echt jetzt.

Schlagworte: ,

410 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Schönen guten Morgen. Was früh, heute, der neue Eingangsbeitrag!

    „Volkes Stimme“ wundert mich nicht, nicht nur beim Interesse für den ESC. Ein Blick in die Programmzeitschrift reicht zur Erstellung eines Psychogrammes voll aus, täglich.

    Ein Aspekt blieb jedoch unerwähnt bei dieser Bestandsaufnahme:

    Die totale Überschätzung der 50+5 seitens des VV hinsichtlich deren Einfluss auf die Stimmung („Unruhe und Unzufriedenheit“).

    Taugt somit nicht als Feigenblatt für die teils schlechten Leistungen auf dem Platz, nicht nur vom VV, auch von den (Führungs?)-Spielern gerne angeführt. Und die Masse wiederum nasgeführt. Eigene Nase und so.

  2. Ein langer text so früh am Morgen – Respekt.
    Ich habe ihn sogar ganz gelesen.
    Die Frage, wer das Volk ist, wer dazu gehört und wer nicht, läst sich doch nur dadurch beantworten, dass das Volk aus einer inhomogenen großen Gruppe mit vielen Teilgruppen und -grüppchen besteht.

    Warum die interviewten Auswärtsfans die Lage der Eintracht soviel anders sehen und die Saison so wenig kritisch, lässt sich vielleicht mit der Fragestellung erklären. Sie wurden von einem wenig Eintracht-affinen Menschen gefragt, warum sie Eintrachtfans sind und zwar offensichtlich vor dem Spiel in Berlin. Als Durch diese Konstellation kommen natürlich viel positivere Antworten zustande, als wenn dieselben Menschen nach einem Spiel sich mit anderen Fans unterhalten.
    Dazu kommt noch, dass der Altersdurchschnitt der User dieses Blogs mehr im Bereich 40+ zu liegen scheint und dadurch gewisse jungverliebte Emotionen abgeklungen sind.

  3. Schöner, langer & fundierter Beitrag.
    Kann ich durchaus weitgehend unterschreiben, auch wenn ich nicht sicher bin ob ich eine abweichende Mehrheitsmeinung als „Nackenschlag“ ansehe.
    Viele sehen es anders als „wir“, uns unverständlich – aber kein Schlag ins Kontor. Soviel Selbstbewusstsein & Abgeklärtheit sollten wir uns erlauben.
    Bei aller von Dir richtig attestierten Selbstverliebtheit.
    Machen wir uns doch nichts vor, die DK-Mehrheit hat gerade mit kommunistischen Zustimmungswerten nicht einmal ansatzweise gemurrt, auch die Auswärtsfahrer sorgen für tolle Bilder, Umfragen wie die oben beschriebene zeigen mehrheitlich Zufriedenheit.
    Kein Wunder wenn HB nur eine Internet-Splittergruppe als kleines Dorf der Unzufriedenheit ausmacht. Er müsste schon sehr selbstkritisch und masochistisch veranlagt sein, um etwas anderes zu schlussfolgern.

  4. Der mühsame Kampf gegen die Windmühlen im Blog.

  5. Für jeden Fan wird es wieder ein Sommer der Geduldsprobe werden.

    „Es ist eine komplexe Situation mit viel Bewegung“, sagt der Manager, „im zweiten Trainingslager vom 18. bis 26. Juli wissen wir mehr und können auch dann noch reagieren.“ sagt unser Manager zum Thema Neuverpflichtungen.

  6. Ah, da hat jemand das Paralleluniversum betreten und wundert sich, ob der unterschiedlichen Realitäten. Die gibt’s sogar bei uns, denn obwohl Schaaf unbedingt raus muss, bin ich nie das Volk, wollte es auch nie sein. Den politischen Exkurs schenk ich mir an dieser Stelle, aber Volk allein definiert doch genau das, was dann zu erwarten ist. Alles völkische ist mir so fremd, dass ich mir maximal erlaube in einem Volkswagen mitzufahren. Im konkreten Fall kommt die Antwort natürlich aus Harsewinkel, denn wieviel der Auswärtsfahrer waren denn heute vor 35 Jahren schon im Stadion dabei? Eben. So sonne ich mich in den Triumphen meiner übrigens ewigen Jugend und konzentriere mich wieder auf das wesentliche: Last Exit Paderborn. Vielleicht steigt der VfB ja doch noch…

  7. Man lässt sich von Schaaf doch nicht seine Eintracht kaputt machen, den überleben wir auch, so wichtig ist ein Trainer auch nicht, lese ich heraus. Gleichgültig sind viele Aussagen. Und vom reflektierten Herrn Krieger bekomme ich mit, dass es evtl doch nur 50+5 sind, die meiner Meinung sind? Mmh, der Morgen kann besser beginnen, danke nach Hessen.

    Aber das sind schon bessere Gedanken, wie sie sich hier an der Elbe gemacht wird. Stimmung am Tiefpunkt, sogar mein Postbote hat sich die mögliche 2. Liga angeschaut und prüft… Warum? Lasogga ist nicht Jan-Age, und Krieger ist nicht mehr Krieger. Aber der Fischkopp ist immer noch einer. Moin Moin!

  8. „Und vom reflektierten Herrn Krieger bekomme ich mit, dass es evtl doch nur 50+5 sind, die meiner Meinung sind? Mmh, der Morgen kann besser beginnen, danke nach Hessen. „

    Das ist zwar meine Meinung – aber der Text ist nicht von mir.

  9. Da ich

    a) natürlich das Volk bin und
    b) unentschlossen nahezu stündlich zwischen „wird schon werden“ und „alles Mist“ schwanke

    ist doch egal, was Menschen meinen, die sich lediglich für das Volk halten.

    Des Volkes Meinung ist daher: „Weiß ich jetzt auch nicht. Muss man sehen.“

    Ist nicht abendfüllend, aber Fakt.

  10. „bis zum Blutstau schimpfenden Frankfurter Rechtsanwalt (45)“

    so etwas gibt es doch gar nie nicht!

    Lügenmurmel!

  11. Schöner Eingangsbeitrag, musste mir noch einen Kaffee machen.

    Viele Leute die Fußball sehen, manche über Dekaden, haben einfach keine Ahnung von dem Spiel. Die zählen einfach die Tore, essen und trinken. Brot und Spiele halt mehr kann man meist nicht erwarten.

  12. Solange der Dauersingsang nicht verebbt und ab und zu eine nice Choreo gezeigt wird ist doch alles gut.
    Oder nicht?

  13. Vielleicht liegt es wirklich daran, dass wir hier im Schnitt alle ein bisschen älter sind und eben auch schon andere Zeiten erlebt haben. Zeiten in denen wir für technisch sauberen Fußball standen, Zeiten wo Europapokalteilnahmen immer möglich waren und insgeheim die Meisterschaft das Ziel war. Wo die Bayern schiss hatten nach Frankfurt zu fahren und man ohne Frankfurter nicht Weltmeister werden kann.
    Diese Zeiten scheinen vorbei, wer es nicht miterlebt hat, der ist vermutlich mit Spektakel, Choreos und Nichtabstieg zufrieden.

  14. Im übrigen bin ich zwar nicht das Volk aber immerhin der Volker. Viel näher kann man dem Volk kaum kommen.

  15. Vox populi? 1 Millionen Fliegen können sich nicht irren?

  16. Oha, danke, Murmel.

    Berlin, hmm. Irgendwie weigere ich mich, das als „normales“ Auswärtsspiel und als „normalen Querschnitt“ zu bezeichnen. Berlin ist ja bekanntermaßen immer eine Reise wert, und auf Anhieb fallen mir etliche Nicht-Auswärtsfahrer ein, die jederzeit nach Berlin starten täten. Ob dies jedoch statistisch hier zurate gezogen werden kann, das vermag ich nicht zuverlässig zu beurteilen.

  17. 42(!) 42 sie Sacknase.

  18. Vielen Dank, Ergänzungsspieler. Deine Ausführungen regen tatsächlich zum Nachdenken an.

    Das ist halt das Kuriose: Fußball ist bekanntlich die schönste Nebensache der Welt. Und zugleich ist auch bekannt, dass Fußball keine Angelegenheit auf Leben und Tot ist — sondern viel wichtiger als das.

    Die Teile vom Volk, die eher zur zweiten Haltung neigen, rümpfen vielleicht gerne die Nase über die „1 Millionen Fliegen“, die sich „Brot und Spielen“ hingeben. Aber es sind möglicherweise eben genau die anderen, die mehr Vergnügen aus der Freizeitbeschäftigung Fußball ziehen.

  19. ZITAT:
    „Berlin ist ja bekanntermaßen immer eine Reise wert, und auf Anhieb fallen mir etliche Nicht-Auswärtsfahrer ein, die jederzeit nach Berlin starten täten.“

    Handheb

    „Ob dies jedoch statistisch hier zurate gezogen werden kann, das vermag ich nicht zuverlässig zu beurteilen.“

    Frag Kunibert

  20. Sehr schöner Eingangsbeitrag, Stefan..

    Ansonsten ist ja auch fast schon alles gesagt von den älteren bettflüchtigen Herrschaften. Nur eins noch: Wer in dieser Saison regelmässig auswärts fährt und dennoch zufrieden ist, interessiert sich vermutlich überhaupt nicht mehr für das Spiel auf dem Rasen. Ich hätte auch zusätzlich noch die eine oder andere Vermutung, die ich aber aus Gründen hier nicht reinschreibe..

  21. Gibt es eine Zusammenfassung. .. ich höre der Murmel im Stadion schon nicht zu

  22. ZITAT:
    „Sehr schöner Eingangsbeitrag, Stefan..“

    Ich geb’s weiter an den Autor.

  23. Murmel natürlich, nicht Stefan. Sorry

  24. ZITAT:
    „Was sagt ihr denn zu dem FR Artikel?

    http://www.fr-online.de/eintra.....45532.html

    Hetzer! Dabei hat Stefan doch gestern wiederholt gesagt, dass Schaaf bleibt.

  25. ZITAT:
    „Gibt es eine Zusammenfassung. .. ich höre der Murmel im Stadion schon nicht zu“

    Keine Ahnung. Ich hab’s natürlich nicht gelesen.

  26. ZITAT:
    „Hetzer! Dabei hat Stefan doch gestern wiederholt gesagt, dass Schaaf bleibt.“

    Ich glaube halt dem Vorsitzenden.

  27. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Hetzer! Dabei hat Stefan doch gestern wiederholt gesagt, dass Schaaf bleibt.“

    Ich glaube halt dem Vorsitzenden.“

    Ein Ehrenwort ist ein Ehrenwort! Speziell in HarseWINKEL

  28. Ich habe lange nach einer Erklärung gesucht, nun bin ich fündig geworden:
    http://de.wikipedia.org/wiki/D.....ger-Effekt

  29. vicequestore patta

    @16, Volker: Diese Zeiten sind vorbei. Da hast Du vollkommen recht. Glücklich, wer sie miterleben durfte.

  30. ZITAT:
    „Was sagt ihr denn zu dem FR Artikel?

    http://www.fr-online.de/eintra.....45532.html

    Hmm. Steht ja nicht wirklich was Neues drin, außer den üblichen „mal steht man hinter dem Trainer“ – „mal nicht“ – „mal macht man (grundsätzlich) keine Aussage zu sowas“. Aber das kennt man ja.

  31. Auswärtsfahrende sind nicht repräsentativ. Siege in Hamburg und Gladbach, hallo!! Wie kann man da nicht zufrieden sein?!

  32. Selbstverständlich war ich in Berlin, sogar mit einer gewissen Erwartungshaltung an Fußball. Aber ich stell mich doch net ins Internet.

    Der Chef-Dauersingsanger wär übrigens Stunden nach dem Spiel noch angepisst, „Kaan aanziger Torschuss!“, der hat nicht Mal Stendera gelten lassen.

    Wir alle beschäftigen uns auch mit Fußball.

    Was ich aber sofort unterschreibe ist, dass das Publikum hier nicht repräsentativ ist. Das hier ist schon ein spezielles Biotop.

  33. Morsche, re: Vox populi:
    Kann als Mitbetreiber einer Frankfurter Schankwirtschaft nach dutzenden diesbezüglichen Gesprächen mit den eintrachtaffinen unter meinen Gästen nur bestätigen daß `das Volk´ zu meiner größten Verwunderung trotz aller Medienschelte (und meinem eigenem Gemecker über ihn) es nahezu einstimmig immer noch begrüßt daß Schaaf Trainer der Eintracht ist und wohl auch bleiben wird.

  34. ZITAT:
    „ZITAT:
    ‚Ob dies jedoch statistisch hier zurate gezogen werden kann, das vermag ich nicht zuverlässig zu beurteilen.‘

    Frag Kunibert“

    :) Das ist in der Tat etwas kniffelig. Viele Menschen neigen unbewusst zu dem, was sich „Confirmation Bias“ nennt, also dem unbeabsichtigten Überbewerten von Eindrücken und Beobachtungen, die die eigene Überzeugung verstärken statt zu hinterfragen.

    Unter anderem deswegen finde ich den Eingangsbeitrag und die dort verlinkten Interviews auch so interessant, weil sie eine für viele vielleicht neue Sicht auf die Lage der Eintracht ziemlich prägnant in den Vordergrund stellen und so gegen den Confirmation Bias wirken.

  35. Wir sind das Blog!

  36. ZITAT:
    „Steht ja nicht wirklich was Neues drin“

    Also ich fand den Satz „Und keiner weiß genau, wie Thomas Schaaf die Diskussion um seine Person selbst wegsteckt und wie er nach dem finalen Saisonspiel am Samstag gegen Bayern 04 Leverkusen reagieren wird.“ schon überraschend. Bisher hatte ich den Eindruck als ob Schaaf so nach dem Motto was stört es die stolze Eiche wenn das Borstenvieh sich an ihr wetzt reagiert.

  37. Niemand hat die Absicht, eine Bloggade zu errichten.

  38. @36

    Wenn der Herr angepisst war.. warum singt er dann weiter? Gibt es dafür einen speziellen Grund? Ist es verboten spontan auf den Spielverlauf zu reagieren ? Hat der auch keine Ahnung gehabt wie es auf den anderen Plätzen steht?

  39. @Eingangsbeitrag

    Sehr ansprechender und gut aufgebauter Beitrag!
    Ich denke, es gibt bei den Eintracht Fans/Wohlgesonnen zwei Gruppen. Hatten wir hier im Blog auch schon einmal angesprochen.
    Die einen lieben das Event, sie schauen weniger auf taktische Ausrichtungen, können ( wahrscheinlich kein Spiel „lesen“ und Entwicklungen sehen und bewerten ).
    Die anderen, wozu ich dich Stefan, deine Kollegen ID und TK, viele hier im Blog und auch mich zähle, sind
    die, die genauer hinsehen. Ich behaupte, schon viel vom Fußball zu verstehen, habe selber die B Lizenz.
    Ich bezeichne unsere Gruppe mal als Experten Gruppe.
    Es ist doch klar zu sehen, dass in dieser Saison ganz viel schlecht gelaufen ist.
    Die Entwicklung und mit Schaaf weiter zu wursteln, kann sehr gefährlich werden für die Eintracht.
    Ich denke darum geht es vielen hier im Blog bei den Diskussionen der letzten Tage.

  40. vicequestore patta

    Welche Schankwirtschaft ist das, Tscha?

  41. Morsche ins kleinen Dorf der Unbelehrbaren!

    So – zur Abwechslung greift jetzt mal wieder die FR die nicht vorhandene Trainerdiskussion auf. Warum eigentlich? Man liest Gedankenspiele der Autoren, aber – sorry to say – keine Fakten. Selbst die vermeintlich Unzufriedenen im Kader kommen nicht aus der Deckung. VS und AR kennen diese Spieler – ich frage mich, ist das wirklich so? Je mehr Zeit verrint und andernorts Fakten geschaffen werden – hoffen wir mal, dass am Sa. der erste Neuzugang zu verkünden sein wird, desto weniger finanzieller Spielraum bleibt den Verantwortlichen. Konsequenter Weise müsste man jetzt – in dieser Woche einen Schnitt machen und Schaaf am Sa. verabschieden – damit ein neuer Trainer in die Manschaftsplanung 2015/16 eingebunden werden kann, bevor neue Spieler verpflichtet oder Verträge mit alten Spielern verlängert werden. Insofern hätte der Artikel kurz gehalten werden können – Credo „Eintracht Frankfurt beugt sich den ihr eigenen Sachzwängen und geht nolens volens mit Schaaf in die neue Saison“.

    Persönlich glaube ich auch, dass diese Diskussion auch bei Schaaf Wirkung zeigen wird.

    MWA: warum verlegt man die beiden Trainingslager nicht nach hinten? Am ersten Trainingslager nimmt ja wohl die Hälfte der Mannschaft aus unterschiedlichsten Gründen nicht teil. Und erst im zweiten Trainingslager weiß Hübner, ob und ggf. wer noch an Neuverpflichtungen dazustoßen wird. Wie soll sich eine Mannschaft da finden und einspielen? Konditionstraining mit einer Rumpftruppe kann man auch zu Hause abhalten.

  42. „Man liest Gedankenspiele der Autoren, aber – sorry to say – keine Fakten.“
    Stimmt. Frage, weil es mich wirklich interessiert: Welche Fakten vermisst du?

  43. ZITAT:
    „Wenn der Herr angepisst war.. warum singt er dann weiter?“

    Man kann eine Beerdingung musikalisch so begleiten:

    https://www.youtube.com/watch?.....gw_RD_1_5I

    oder so:

    https://www.youtube.com/watch?.....pPn-Nnin2Y

  44. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Steht ja nicht wirklich was Neues drin“

    Also ich fand den Satz „Und keiner weiß genau, wie Thomas Schaaf die Diskussion um seine Person selbst wegsteckt und wie er nach dem finalen Saisonspiel am Samstag gegen Bayern 04 Leverkusen reagieren wird.“ schon überraschend. Bisher hatte ich den Eindruck als ob Schaaf so nach dem Motto was stört es die stolze Eiche wenn das Borstenvieh sich an ihr wetzt reagiert.“

    Das ist ein Eindruck. Aber keiner weiß es wirklich genau. Könnte auch eine Fassade sein, mit der er sich schützt.

  45. ZITAT:
    „@36

    Wenn der Herr angepisst war.. warum singt er dann weiter? Gibt es dafür einen speziellen Grund? Ist es verboten spontan auf den Spielverlauf zu reagieren ? Hat der auch keine Ahnung gehabt wie es auf den anderen Plätzen steht?“

    Es wurde weiter supportet, Spielverlauf gab’s keinen, und ja Heinz, nicht jeder reagiert und verhält sich wie Du. Ich auch nicht.

  46. Ich weiß, das ist Schnee von gestern, aber ich habe es doch erst heute so richtig zur Kenntnis genommen

    „die „meisten Spieler“ hätten sich „für den Trainer ausgesprochen, nur ein paar Kleine nicht“, sagte Russ noch“

    Darf ich fragen was der Herr Russ sich einbildet? Er ein Großer, Spieler x und y Kleine? Muss der eigentlich für so eine Respektlosigkeit beim Chef antanzen?

  47. Guten Morgen, liebe Tastaturhelden. Ich freue mich auf den ESC!

  48. @45: Gedankenspiele der Autoren oder Wiedergabe einer Quelle?
    Für mich liest es sich eher so, als hätte da jemand im Club Interesse Schaaf weiter anzuzählen und füttert daher einen Journalisten.

    Ist aber nur meine Interpretation, denn eigentlich war dieses ganze Thema durchgekaut. Jetzt kommen plötzlich sogar Trainernamen in die Diskussion. Sehr merkwürdig das.

  49. ZITAT:
    „Guten Morgen, liebe Tastaturhelden. Ich freue mich auf den ESC!“

    Ja klar Albert. Ich selbstverständlich auch.

  50. Es läuft eben bei Russ.

  51. ZITAT:
    „Es läuft eben bei Russ.“

    Ich finde das eine Unverschämtheit den Kollegen gegenüber.

  52. ZITAT:
    „ZITAT:
    „@36

    Wenn der Herr angepisst war.. warum singt er dann weiter? Gibt es dafür einen speziellen Grund? Ist es verboten spontan auf den Spielverlauf zu reagieren ? Hat der auch keine Ahnung gehabt wie es auf den anderen Plätzen steht?“

    Es wurde weiter supportet, Spielverlauf gab’s keinen, und ja Heinz, nicht jeder reagiert und verhält sich wie Du. Ich auch nicht.“

    Das verlange ich auch nicht. Ich wundere mich nur warum man im kaum weniger leidenschaftlichen Schalke so komplett anders reagiert.

  53. ZITAT:
    „Guten Morgen, liebe Tastaturhelden.“

    Aus dem Bett gefallen? ;)

  54. ZITAT:
    „Ich weiß, das ist Schnee von gestern, aber ich habe es doch erst heute so richtig zur Kenntnis genommen

    „die „meisten Spieler“ hätten sich „für den Trainer ausgesprochen, nur ein paar Kleine nicht“, sagte Russ noch“

    Darf ich fragen was der Herr Russ sich einbildet? Er ein Großer, Spieler x und y Kleine? Muss der eigentlich für so eine Respektlosigkeit beim Chef antanzen?“

    Das habe ich mich auch gefragt. Zudem interpretiere ich so eine Aussage stark so, dass es um die Charakterstärke und Einigkeit der Mannschaft längst nicht so bestellt ist, wie es immer vorgegaukelt wird. Es sollte eigentlich Aufgabe der Führungsriege sein für so etwas wie Teamzusammenhalt zu sorgen. Hier sind u.a die feinfühligen Kommunikationsstärken eines Trainers gefragt. Hust

  55. So, jetzt habe ich auch noch den Eingangsbeitrag verdaut. Klasse Beitrag. Und ich glaube tatsächlich, dass in Diskussionsforen wie diesem (ich weiß, es ist kein Forum) ein gewisses gegenseitiges Hochschaukeln erfolgt, prinzipiell in beide Richtungen, in den letzten Wochen eher in eine Richtung. Ein wenig mehr Abstand und Unaufgeregtheit ist manchmal gar nicht schlecht.

  56. ZITAT:
    „Vielleicht liegt es wirklich daran, dass wir hier im Schnitt alle ein bisschen älter sind und eben auch schon andere Zeiten erlebt haben. Zeiten in denen wir für technisch sauberen Fußball standen, Zeiten wo Europapokalteilnahmen immer möglich waren und insgeheim die Meisterschaft das Ziel war. Wo die Bayern schiss hatten nach Frankfurt zu fahren und man ohne Frankfurter nicht Weltmeister werden kann.
    Diese Zeiten scheinen vorbei, wer es nicht miterlebt hat, der ist vermutlich mit Spektakel, Choreos und Nichtabstieg zufrieden.“

    So wird’s wohl sein. Andere womöglich in der 2.Liga sozialisiert, sehen die Lage dann womöglich anders.

    Geiler Beitrag, Stefan!

  57. ZITAT:
    „Ich finde das eine Unverschämtheit den Kollegen gegenüber.“

    Ohne jeden Zweifel. Unkollegial, überheblich und dreist finde ich das.

  58. „Geiler Beitrag, Stefan!“

    Ich richte es dem Autor aus.

  59. ZITAT:
    „Das verlange ich auch nicht. Ich wundere mich nur warum man im kaum weniger leidenschaftlichen Schalke so komplett anders reagiert.“

    Es besteht ja immer noch die Möglichkeit, dass man aus deiner (und auch meiner Sicht in diesem Belang!) der Dinge woanders – ich nenne es jetzt mal bewusst provozierend so – reflektierte und weniger „abgerichtet“ handelt.

  60. „Geiler Beitrag, Stefan!“

    …korrigiere: Ergänzungsspieler

  61. Herr Russ ist Führungsspieler und um ihn herum wird jetzt eine neue Mannschaft aufgebaut.
    So hab ich seine Aussagen verstanden

  62. ZITAT:
    „Herr Russ ist Führungsspieler und um ihn herum wird jetzt eine neue Mannschaft aufgebaut.
    So hab ich seine Aussagen verstanden“

    Mit ein paar Kleinen, oder sind die verzichtbar?

  63. @Blogwatz
    „Darf ich fragen was der Herr Russ sich einbildet? Er ein Großer, Spieler x und y Kleine? Muss der eigentlich für so eine Respektlosigkeit beim Chef antanzen?“

    Beim Chef antanzen???
    Muahaha, der war jetzt gut!
    Ernsthaft: Natürlich sagt dies einiges über das Binnenklima der Mannschaft aus, mindestens aber über die Denke vom Russ. Wenn man es sehen will, wollen aber die wenigsten.
    Im Gegenteil, es wird eher als Beleg für die gute Beziehung zwischen Trainer und Stammspielern gesehen.

  64. ZITAT:
    „Ich finde das eine Unverschämtheit den Kollegen gegenüber.“

    Wie wurde gestern hier geschrieben. Man darf nicht alles, was der Herr Russ der Presse gegenüber sagt auf die Goldwaage legen. Wär ich Teamkollege, würde ich aber schonmal hingehen und fragen, was er sich denn einbilde. Aber so ist das halt, wenn man des Trainers Liebling ist.

  65. Das ist aber recht viel von Russ in letzter Zeit, das man nicht auf die Goldwaage legen sollte.

  66. In Schalke ist man CL gewohnt. Die sind definitiv ganz weit unter den Erwartungen und wurden vom Tabellenletzten fast vorgeführt. Da ist die Unzufriedenheit etwas größer. Wir waren einfach nur gelangweilt.

  67. ZITAT:
    „So, jetzt habe ich auch noch den Eingangsbeitrag verdaut. Klasse Beitrag. Und ich glaube tatsächlich, dass in Diskussionsforen wie diesem (ich weiß, es ist kein Forum) ein gewisses gegenseitiges Hochschaukeln erfolgt, prinzipiell in beide Richtungen, in den letzten Wochen eher in eine Richtung. Ein wenig mehr Abstand und Unaufgeregtheit ist manchmal gar nicht schlecht.“

    Ich glaube ich schrub an dieser Stelle nach dem 1:0 Heimspielsieg gegen Freiburg „Schaaf raus“. Also mich musste keiner „hochschaukeln“.

    In der Bundesliga mit Loch im Mittelfeld? Ohne mich.

  68. schusch, „Wir waren einfach nur gelangweilt.“ – gab es bei anderen Auswärtsspielen, an denen „quasi“ noch mehr nach oben (oder auch unten) gegangen wäre, ein anderes Verhalten, als es noch nicht „Langweile“ war?
    Das interessiert mich jetzt wirklich!

  69. ZITAT aus der FNP:
    „ZITAT:
    Die Eintracht wird zunächst einmal „auf Zeit“ spielen. Und steht dabei wie im letzten Jahr erneut vor einer komplizierten Vorbereitungsphase.

    Heisst also wieder nur Resterampe und damit zu 99% Schrott.

  70. @Stefan:

    nachdem HB gestern auf Sky ja ein klares Statement abgegeben hat, verwundert es schon, dass heute schon wieder ein Bericht über die Trainerdiskussion folgt.

    Frage: ist denn seit gestern noch irgendetwas geschehen oder wurde etwas verlautbart, was man als „Fakten“ heranziehen könnte, welche die Trainerdiskussion befeuern? Inhaltlich hätte dieser Artikel unverändert auch vor einer Woche geschrieben und gepostet werden können.

    Für mich ist der neueste Fakt die Aussage von HB auf Sky. Seitdem hat sich doch niemand von EF zu diesem Thema noch einmal geäussert, oder?

    Während es mehr oder weniger klare Aussagen von Russ, Trapp und Meier gibt – wie immer man diese auch interpretieren dürfte – habe ich noch nirgendwo ein Statement der „Unzufriedenen“ gehört.

    Insofern hätte ich (in Sachen Presse eher ein Ahnungsloser) diesen Artikel so heute nicht mehr rausgebracht (gestern vor dem Sky Interview vielleicht noch).

  71. ZITAT:
    „Das ist aber recht viel von Russ in letzter Zeit, das man nicht auf die Goldwaage legen sollte.“

    Was erwartest du von Jemandem, der eidesstattlich beim Gericht verkünden lässt, dass er krank sei und stattdessen bei einem Freundschaftskick aufläuft?

  72. ZITAT:
    „Während es mehr oder weniger klare Aussagen von Russ, Trapp und Meier gibt – wie immer man diese auch interpretieren dürfte – habe ich noch nirgendwo ein Statement der „Unzufriedenen“ gehört.“

    Wer sagt, denn dass Trapp oder Meier zu den Zufriedenen gehören?

  73. Vielleicht hat es einfach damit zu tun das Herr Russ in seinen rhetorischen und sonstigen Möglichkeiten etwas …sagen wir eingeschränkt ist. Und gleichzeitig aber genau weiß wer ihn da aus dem bösen Loch Wolfsburg zurückgeholt hat und ihn als verlorenen Sohn wieder in die Arme geschlossen hat. Dafür gibts lebenslange Solidarität. Auch wenn er wieder mal nicht merkt das er aufs falsche Pferd setzt. Und es sich dazu noch mit den Mannschaftskollegen versaut

  74. Russ meint mit klein nur Stendera, Djakpa usw. und nicht Meier, Madlung oder Flum. Also Quasi alles über 1,85

  75. ZITAT:
    „Das ist aber recht viel von Russ in letzter Zeit, das man nicht auf die Goldwaage legen sollte.“

    Nimm halt ne große Waage. Er hält sich ja wohl auch für einen großen Spieler. Was ja körperlich durchaus stimmen mag.

  76. @flrn – ich sage nur, dass diese Herrschaften sich aus der Deckung gewagt haben und Statements abgegeben haben und sich – in welche Richtung auch immer positioniert haben. Dies kann man dann interpretieren und in der Presse entsprechend verwerten.

    Alles andere (und damit meine ich v. a. die „Unzufriedenen, die dem AR bekannt sind“) ist äusserst nebulös…

  77. ZITAT:
    „Das ist aber recht viel von Russ in letzter Zeit, das man nicht auf die Goldwaage legen sollte.“

    Eine Goldwaage braucht’s dafür auch nicht. Da genügt auch eine Obstwaage, wie sie die Marktfrauen auf dem Erzeugermarkt verwenden, um zu erkennen, dass das, was der Kerl so von sich gibt reicht, um ihm teamintern mal ordentlich den Kopf zu waschen.

  78. ZITAT:
    „schusch, „Wir waren einfach nur gelangweilt.“ – gab es bei anderen Auswärtsspielen, an denen „quasi“ noch mehr nach oben (oder auch unten) gegangen wäre, ein anderes Verhalten, als es noch nicht „Langweile“ war?
    Das interessiert mich jetzt wirklich!“

    Die Spieler kommen nach dem Spiel ja in die Kurve. In Mainz z.B. gab’s auf die Ohren. Was willst du denn aber in einem fremden Stadion „Wir ham die Schnauze voll singen“? Da wirst Du doch nur ausgelacht und verhöhnt. Während des Spiels ist der maximale Ausdruck von Unzufriedenheit Stille und Banner einrollen. Halten unsere Gästefans genauso.

  79. Wirr ist das Volk.

  80. Zum Maggo fällt mir nur Elzer Berg ein. Die Murmel hat ne schöne Schreibe.
    Zum FR-Artikel: Leider werden wir in absehbarer Zeit nicht erfahren, wer die Spieler sind, die mit TS nicht können. Mir gefällt, dass sie Schmierfinken am Thema Trainer dranbleiben.

  81. ZITAT:
    „Ich glaube ich schrub an dieser Stelle nach dem 1:0 Heimspielsieg gegen Freiburg „Schaaf raus“. Also mich musste keiner „hochschaukeln“.“

    Zugegeben. Du hast aber die anderen „hochgeschaukelt“, weil Du sozusagen Fundamentalopposition der ersten Stunde bist ;) Und in dieser Frage kein CE produziert hast.

    An alle die es sich leisten können: Nach der Saison mal eine Woche nicht ins Internet schauen, das entspannt ungemein ;)

  82. ZITAT:
    „Heisst also wieder nur Resterampe und damit zu 99% Schrott.“

    Ok. Das hieße dann wir haben letzte Saison 200 Spieler geholt. Weil wenn man zu Grunde legt dass nur Hasebe und Seferovic eingeschlagen sind und somit das eine Prozent darstellen…

    gez. EFC GenervteKlugscheisser

  83. Mission Wiederaufstieg 2017

    Ein langer und launiger Eingangsbeitrag, lesenswert am frühen Morgen.

    Aber ernsthaft, Stefan, du läufst doch auch nicht blind durchs Leben und daher sind dir ähnliche Phänomene ganz sicher schon dann und wann begegnet.

    Abgesehen davon, wie diese Umfrage gestaltet wurde (und mit welchem Ziel), Fragestellung, wann (vor, nach dem Spiel), welche Personen angesprochen wurden und ob auch ALLE Aussagen gleichermaßen eingeflossen sind, sprich kein Filter angewendet wurde, etc, etc…ganz nach dem Grundsatz „traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast“ …

    …kommt es doch ganz darauf an, WELCHEN Personenkreis du befragst.

    Beispiel: Frag mal in den Altersheimen dieser Republik nach, wie die Politik vom Hosenanzug bewertet wird.

    Ist das dann die wissenschaftliche Bestätigung einer einwandfreien Politik? Haben damit dann alle Kritiker unrecht und die Klappe zu halten?

    Sprich: Man befragt Auswärtsfahrer, also Hardcorefans. Die – bei allem Respekt – ganz sicher nicht (alle/immer) wegen des tollen Sports da sind. Freizeit, Ritual, Action, Saufen, Kumpels – es kommt doch nicht von ungefähr, dass viele Auswärtsfahrer zumindest behaupten, dass es ihnen egal ist, in welcher Liga die Eintracht kickt, sie würden immer dabei sein. „Echte“ Fans halt. Da lehne ich mich mal aus dem Fenster und behaupte, dass da nicht immer nur rational rangegangen wird. Was ja auch ok ist. Und wenn der Ausflug mit den Kumpels auch noch in der ersten Liga stattfinden kann, ist das für viele vielleicht genug.

    Aber Einschätzungen zur (über alles geliebten) Eintracht von diesen verliebten Fans als Maßstab für nüchterne (=weniger verliebt?) und realistischere (=weniger fanatisch?) Betrachtungen zu nehmen?

    Milliarden von Leuten glauben an ein überirdisches Wesen. Existiert es deshalb mehr, als wenn nur eine Handvoll Spinner dran glauben würden?

    Und nochwas: Die Sozialisierung. Oder die Bruchhagenisierung.

    Ein Beispiel, Achtung: kein (!) Vergleich (!), diesbezüglich leicht erregbare Gemüter mögen sich bitte zurückhalten:

    Es gab mal eine Zeit, da wuchs die Jugend ziemlich beeinflusst von ständig wiederholten „Wahrheiten“ auf. Und obwohl – ganz und gar für jeden offensichtlich – dieses Experiment im wahrsten Sinne verheerend und krachend gescheitert ist, gibt es heute noch (!) gar nicht mal wenige, die meinen, dass damals nicht alles schlecht war.

    Da bin ich doch lieber in der Minderheit mit meiner kritischen Meinung, als der Mehrheit mit einer ganz anderen Meinung hinterherzurennen.

  84. @Ronny B

    Ist es nicht etwas blauäugig zu erwarten, dass ein Spieler jetzt namentlich vor die Öffentlichkeit tritt und seinen Chef kritisiert? Natürlich wirst du da niemanden finden. Und natürlich wird kein Journalist sagen, diese oder jene Info habe ich von diesem oder jenem Informanten.

    Dann könnte man gleich einpacken. Das gilt für den Journalisten genauso wie für den Informanten. Und beschränkt sich nicht nur auf das Thema Eintracht.

  85. „Aber ernsthaft, Stefan, du läufst doch auch nicht blind durchs Leben und daher sind dir ähnliche Phänomene ganz sicher schon dann und wann begegnet.“

    Sind sie. Hatte ich schon darauf hingewiesen, dass der Beitrag NICHT von mir ist?

  86. Wenn ich den Artikel in der grünen Bild richtig gelesen habe wird das demnächst nix nehr mit Trainerstabil. Möglicherweise ist der Trainer selbst nicht mehr trainerstabil.

  87. ZITAT:
    „Wirr ist das Volk.“

    Da hilft auch kein Weckruf 2015.

  88. Seltsamer ESC-Diss am Ende des Textes. Kannst du die Passage bitte löschen, Stefan?

  89. Dann bleibe ich dabei – dass es seit dem gestrigen Sky Interview keine neuen Fakten gibt.

  90. Morsche.
    Mit dem Eingangsbeitrag hat man ja eine Weile zu tun. Berlin eignet sich mM nach nicht für eine repräsentative Umfrage. In meinem Umfeld fahren :
    A- etliche zu jedem letzten Auswärtsspiel.
    B- langes Wochenende wurde für einen Hauptstadt Kurzurlaub genutzt.
    Regelmäßige Auswärtsfahrer traf ich in Bremen. Dort war keine Zufriedenheit anzutreffen. Der Dauersupport beschränkte sich in der letzten halben Stunde auf Fußballgott Alex Meier.
    Trotzdem stimmt es natürlich, daß ich bei von mir geäußerten Kritik an TS und dem leichtfertig vergebenen Erreichen eines einstelligen Tabellenplatzes regelmäßig vom Volk angefeindet wurde.

  91. Btw, Schöner Eingangsbeitrag. Kennt man so gar nicht.

    Danke Stefan

  92. Du das Volk? Eine unter Bohemiens weit verbreitete Fehleinschätzung..

  93. ZITAT:
    „Der Dauersupport beschränkte sich in der letzten halben Stunde auf Fußballgott Alex Meier.“

    Stellt sich die Frage, warum man nicht einfach mal ruhig ist, anstatt jemanden zu feiern, der gar nicht da ist. Als ob die Spieler auf dem Platz mitbekommen würden, was da gesungen wird. Die merken nur, dass es laut aus dem Auswärtsblock ist. Also alles super!

  94. Mit den Mehrheitsverhältnissen hier im Blog ist es scheinbar so ähnlich wie in den Foren von T-Online. Da sind offenbar 80 bis 90 % der Kommentierer bzw. derjenigen, die sich an Umfragen beteiligen, pro Pegida. Im gesamten Volk ist es tendenziell wohl eher umgekehrt.

  95. Ungarische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass 25-35 Leute nötig sind um eine LaOla Welle im Stadion zu entfachen.

    http://m.heise.de/tp/artikel/1.....-classic=1

    Mein Lieblingssatz: Die Studie soll dazu beitragen, künftig besser zu verstehen, wie und unter welchen Umständen eine relativ kleine Gruppe von Personen eine Masse von Leuten manipuliert…

    Anders ausgedrückt: Eine mediale Welle kann man nur mit einer medialen Gegenwelle stoppen?

    Und ich sag einfach: Ausserhalb des Stadions, Kopf einschalten und cool bleiben.

  96. @Heinz

    Nachtrag: In Berlin wurden keine Zwischenstände eingeblendet und während des Spiels gucken die meisten Leute auf den Platz und nicht aufs Telefon. Dass „mehr drin“ gewesen wäre, hab ich auch nur aus der Zeitung, und da bin ich anscheinend nicht alleine, behaupte aber, da ich die ganze Zeit auf den Platz geguckt habe und nicht aufs Telefon, dass da eh nicht mehr drin war.

  97. Leider gut, Gründel.

  98. Wieder viele gute Beiträge bis jetzt.
    43, 45 und 58 sind mir besonders positiv aufgefallen.

    Und zu Schaaf: Je öfter er von BH gestärkt wird, desto mehr glaube ich an ein Ende im Sommer.

  99. ZITAT:
    „Seltsamer ESC-Diss am Ende des Textes. Kannst du die Passage bitte löschen, Stefan?“

    Ich relativiere meine den ESC betreffende Aussage dahingehend, dass diese Maschinerie immerhin der ohne jeden Zweifel wundervollen Conchita Wurst eine eindrucksvolle Bühne bereitet hat.

    Ansonsten bin ich als Reihenhausrockundroller wahrscheinlich zu wenig glamour, um diese Veranstaltung adäquat würdigen zu können.

    Ich bedanke mich für die durch und durch positiven Kritiken.

  100. Von wem stammt der Eingangsbeitrag? Der ist so lang, dass ich mittendrin abgebrochen habe. Naja, vielleicht heute abend.
    Neuverpflichtungen: hier wird schon wieder kritisiert, dass erst spät verpflichtet wird. In der grünen Bild wird doch Reinartz schon als fix vermeldet und von den deutschen Spielern geschrieben, die demnächst bei Eintracht Frankfurt spielen werden.
    Man sollte den Tag doch nicht vor dem Abend verunglimpfen.

  101. „Anders ausgedrückt: Eine mediale Welle kann man nur mit einer medialen Gegenwelle stoppen?“

    Das mag sein. Aber wie sieht es mit der Kausalität aus? Was verursacht die „mediale Welle“? Das Medium? Einfach mal so? Weil ihm danach ist? Kann sein – muss aber nicht.

    Ich lehne mich mal aus dem Fenster, obwohl ich, wie schon mehrfach gesagt, der Meinung bin, man geht mit Schaaf in die neue Saison: Sollte dem nicht so sein, wird die Presse, der „mediale Druck“, als Begründung herhalten müssen.

    Vielleicht weil’s bequemer ist.

  102. Was soll Russ den von Mannschaftskameraden halten, die ihre (nicht mal konkret dargelegte) Unzufriedenheit mit Schaaf der Presse stecken? Solche Mannschaftskameraden hätten bei mir einen äußerst schweren Stand. Und wie soll denn zukünftig innerhalb der Mannschaft mal „offen“ gesprochen oder Klartext geredet werden, wenn zu befürchten ist, dass das an die Presse durchgesteckt wird. Spieler, die das machen, ruinieren das Vertrauensverhältnis innerhalb der Mannschaft. Dies hätte man durchaus noch deutlicher herausstellen können, als Russ dies getan hat, meine Meinung.

    Was mir in der FR-Berichterstattung zum Thema „Unzufriedenheit“ noch aufgefallen ist, dass zunächst „nur“ ein Teil der Mannschaft (Singular) Schaaf „kritisch“ gegenübersteht. Dann waren es „Teile der Mannschaft“ (Plural), im heutigen Artikel ist es dann bereits der „Großteil“ der Mannschaft, der Schwierigkeiten mit Schaaf habe. Die Zahl der Unzufriedenen müßte danach in den letzten Wochen stetig gewachsen sein. *Lügenpresse*?

  103. ZITAT:
    „Leider gut, Gründel.“

    Sollte ne 100 werden aber solange konnte ich natürlich das Wasser nicht halten

  104. ProstaGutt Forte. Weniger müssen müssen, Heinz.

  105. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Der Dauersupport beschränkte sich in der letzten halben Stunde auf Fußballgott Alex Meier.“

    Stellt sich die Frage, warum man nicht einfach mal ruhig ist, anstatt jemanden zu feiern, der gar nicht da ist. Als ob die Spieler auf dem Platz mitbekommen würden, was da gesungen wird. Die merken nur, dass es laut aus dem Auswärtsblock ist. Also alles super!“

    Dir ist schon klar, dass wir Alex Meier einiges zu verdanken haben, er diese Saison herausragend war und dass es evtl. seine letzte große Saison war?

  106. endlich mal wieder ein richtig guter und schön geschriebener Eingangsbeitrag, diesmal les ich den vielleicht sogar. ein Hoch aufs Watzl !

  107. Vielleicht muss er mit dieser teilweise verbalen Fäkaliensprache und Kraftausdrücken seine Unsicherheit bei Interwiews überspielen: er kann kaum in die Kamera schauen, eher nach links und rechts an der Kamera vorbei, dann noch Haare richten. In jedem Fall ein grandioser Beitrag, ein Mannschaftsgefüge zu stabilisieren.
    Arrogantes …………..

  108. ZITAT:
    „Was soll Russ den von Mannschaftskameraden halten, die ihre (nicht mal konkret dargelegte) Unzufriedenheit mit Schaaf der Presse stecken? Solche Mannschaftskameraden hätten bei mir einen äußerst schweren Stand. Und wie soll denn zukünftig innerhalb der Mannschaft mal „offen“ gesprochen oder Klartext geredet werden, wenn zu befürchten ist, dass das an die Presse durchgesteckt wird. Spieler, die das machen, ruinieren das Vertrauensverhältnis innerhalb der Mannschaft. Dies hätte man durchaus noch deutlicher herausstellen können, als Russ dies getan hat, meine Meinung.

    Ist nicht Marco Russ der Loddar Maddäus der SGE? Oder hab ich was verpasst.

  109. ZITAT:
    „Aber ernsthaft, Stefan, du läufst doch auch nicht blind durchs Leben und daher sind dir ähnliche Phänomene ganz sicher schon dann und wann begegnet.“

    Sind sie. Hatte ich schon darauf hingewiesen, dass der Beitrag NICHT von mir ist?“

    Von wem ist denn dieser Text Stefan?

  110. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Aber ernsthaft, Stefan, du läufst doch auch nicht blind durchs Leben und daher sind dir ähnliche Phänomene ganz sicher schon dann und wann begegnet.“

    Sind sie. Hatte ich schon darauf hingewiesen, dass der Beitrag NICHT von mir ist?“

    Von wem ist denn dieser Text Stefan?“

    HB

  111. ZITAT:
    „Wenn ich den Artikel in der grünen Bild richtig gelesen habe wird das demnächst nix nehr mit Trainerstabil. Möglicherweise ist der Trainer selbst nicht mehr trainerstabil.“

    Ja, sehe ich ähnlich. Ich finde überhaupt, dass die beiden Schmierfinken recht deutlich werden. Ob da was dran ist, wird sich zeigen. Ich hoffe es jedenfalls.

    Die angesprochene Variante „Cheftrainer-Veh-für-ein-Jahr-baut-jungen-Nachfolger-Schur-auf“ finde ich übrigens ganz sexy. Das hätte mal was von „Wir haben einen Plan, eine Idee wo es hingehen soll, wir haben eine Vereins-Philosophie!“. Könnte mir – glaub‘ ich – gefallen.

  112. Dieser Herr Russ. Ist das nicht der, der in WOB zum bedeutungslosen Fußballzwerg geworden ist? Und DER reist hier jetzt den Mund auf und schaut auf andere herunter?

  113. „Von wem ist denn dieser Text Stefan?“

    Jaja. Ist gut jetzt.

  114. pardon, 112 bezieht sich auf Stefan Krieger: Russ, “ die Kleinen“

  115. Reinartz ist aber schonmal ein ganz guter erster Transfer, finde ich. Soll er noch seinen Ex-Trainer mitbringen und ich werde langsam zufrieden. Der Eingangsbeitrag ist leider viel zu lang, aber der erste Satz ist gut.

  116. Augsburg. Uneinholbar. Eigenkapital. Stadionanteile. Die haben einen Plan.

    http://www.kicker.de/news/fuss.....insch.html

  117. Mal ne Frage an die Experten: Ich finde Stefan Reinartz ja auch ok, aber ein Sprinter ist er nicht gerade, oder? Habe ich das richtig in Erinnerung?

  118. Die Rundschau haut mit Sicherheit nicht ohne Grund so einen kritischen Artikel raus und das just nachdem der Vorstandsvorsitzender am Tag vorher Friede, Freude, Eierkuchen verkündet hat.
    Noch weniger unterstelle ich der Rundschau eine persönliche Motivation Politik gegen Vorstandsvorsitzender, Trainer oder Mannschaft zu machen.
    Also geh ich von aus das hinter den Kulissen von EF irgendwas gravierendes in Gange ist und wir das auch zeitnahe erfahren werden.

  119. @WA:
    Russ hat sich aber nicht darüber mokiert, dass andere Spieler ihre Unzufriedenheit der Presse gesteckt haben, sondern die Spieler, die mit Schaaf nicht zurechtkommen, als „kleine Spieler“ bezeichnet. Ist eine ganz andere Message.

  120. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Was soll Russ den von Mannschaftskameraden halten, die ihre (nicht mal konkret dargelegte) Unzufriedenheit mit Schaaf der Presse stecken? Solche Mannschaftskameraden hätten bei mir einen äußerst schweren Stand. Und wie soll denn zukünftig innerhalb der Mannschaft mal „offen“ gesprochen oder Klartext geredet werden, wenn zu befürchten ist, dass das an die Presse durchgesteckt wird. Spieler, die das machen, ruinieren das Vertrauensverhältnis innerhalb der Mannschaft. Dies hätte man durchaus noch deutlicher herausstellen können, als Russ dies getan hat, meine Meinung.

    Ist nicht Marco Russ der Loddar Maddäus der SGE? Oder hab ich was verpasst.“

    Selbst wenn es so wäre, ändert das in der Sache doch nichts.

  121. ZITAT:
    „Mal ne Frage an die Experten: Ich finde Stefan Reinartz ja auch ok, aber ein Sprinter ist er nicht gerade, oder? Habe ich das richtig in Erinnerung?“

    Glaube in etwa so schnell wie Marco „Usain Bolt“ Russ.

  122. upps…… ziehe mein Lob ans Watzl in der 112 zurück und werfe es dem Ergänzungsspieler ins Gesicht.
    Schullischung, hatte keine Zeit mir euer ganzes Gesabbel durchzulesen bevor ich meiner Begeisterung ob des schönen Textes Ausdruck verleihen musste. Aber heeeey Stefan gut ausgesucht hast du da…..wirklich !

  123. Mission Wiederaufstieg 2017

    ZITAT:
    „Aber ernsthaft, Stefan, du läufst doch auch nicht blind durchs Leben und daher sind dir ähnliche Phänomene ganz sicher schon dann und wann begegnet.“

    Sind sie. Hatte ich schon darauf hingewiesen, dass der Beitrag NICHT von mir ist?“

    Klar, aber erst in den späteren Kommentaren. Mir schien dieser Eingangsbeitrag so gelungen, dass ich direkt drauflos kommentieren und mich nicht erst durch die Kommentare arbeiten wollte..

    Mittlerweile habe ich auch gesehen, dass da ganz oben der Ergänzungsspieler steht.

    Ich bitte daher um Nachsicht.

  124. ZITAT:
    „ZITAT:
    Selbst wenn es so wäre, ändert das in der Sache doch nichts.“

    Andersrum halt auch nicht. Ich glaube nicht das die anderen Spieler nach der Russchen Aussage jetzt alle 100% hinter Ihm stehen. Zudem wird in der Presse von Stammspielern geredet, und Russ nennt kleine Spieler. Somit gibt es schon hier ein gewaltiges Problem, oder MR hat null checkele was im Team abgeht.

  125. „Schullischung, hatte keine Zeit mir euer ganzes Gesabbel durchzulesen bevor ich meiner Begeisterung ob des schönen Textes Ausdruck verleihen musste.“

    Deshalb steht der Autor des Textes seitdem es diesen Blog gibt direkt beim Titel des Beitrags.

  126. ZITAT:
    „Ich weiß, das ist Schnee von gestern, aber ich habe es doch erst heute so richtig zur Kenntnis genommen

    „die „meisten Spieler“ hätten sich „für den Trainer ausgesprochen, nur ein paar Kleine nicht“, sagte Russ noch“

    Darf ich fragen was der Herr Russ sich einbildet? Er ein Großer, Spieler x und y Kleine? Muss der eigentlich für so eine Respektlosigkeit beim Chef antanzen?“

    Vollkommen richtig, hab ich mir gestern auch gedacht aber nicht so schön in Worte packen können. Dem Russ fehlt etwas außerhalb des Platzes, wenn ihm die Worte ausgehen und er aber meint, was klares sagen zu müssen. Versucht sich als harter Hund zu positionieren, als ehemaliger Liebling der Schwiegermamas, so eine Art Philip Lahm 2.0…

  127. Reinartz hatte noch keinen Rücken, dafür Ferse.

    http://www.transfermarkt.de/st.....eler/43274

  128. ZITAT:
    „Schullischung, hatte keine Zeit mir euer ganzes Gesabbel durchzulesen bevor ich meiner Begeisterung ob des schönen Textes Ausdruck verleihen musste.“

    Deshalb steht der Autor des Textes seitdem es diesen Blog gibt direkt beim Titel des Beitrags.“

    ich weiss, aber mir gings so wie der #129
    wollte nur schnell mal Beifall klatschen :)
    andererseits hätte ich schon aufgrund der Länge des Textes misstrauisch werden müssen, mein Fehler, mea culpa.

  129. ZITAT:
    „Die angesprochene Variante „Cheftrainer-Veh-für-ein-Jahr-baut-jungen-Nachfolger-Schur-auf“ finde ich übrigens ganz sexy.“

    Veh als lame duck verpflichten und danach in den Job bringen, für den er nicht wirklich gemacht ist, wie die Murmel gestern so schön erläuterte?
    http://www.blog-g.de/nur-noch-.....ent-620690

  130. Übrigens, was ich schon gestern mal anmerken wollte: Wenn hier Kommentare von kleineren Bloggern kommen, ist das nicht so wichtig!

  131. ZITAT:
    „@WA:
    Russ hat sich aber nicht darüber mokiert, dass andere Spieler ihre Unzufriedenheit der Presse gesteckt haben, sondern die Spieler, die mit Schaaf nicht zurechtkommen, als „kleine Spieler“ bezeichnet. Ist eine ganz andere Message.“

    @ Jim Knopf
    Schon richtig. Aber die Wut im Bauch von Russ über die „Informanten“ mag ihren Teil zum Statement beigetragen haben. „Kleine Spieler“ sind in den Augen von Russ vielleicht auch solche, die „keine Eier“ haben und nicht offen Klartext sprechen. Russ hatte das bereits getan, als er mal von den „vier da vorne“ sprach, die die Defensivabteilung schlecht aussehen ließen.

    Und mich verwundert es sehr, dass man sich hier zwar näher mit der Wortwahl des Herrn Russ beschäftigt, das Verhalten der „Informanten“ und dessen Auswirkungen innerhalb der Mannschaft jedoch kaum hinterfragt werden. Für mich hat Letzteres aus den genannten Gründen allerdings eine ganz andere Dimension als die Worte des Herrn Russ.

  132. Ich bin hier zwar nicht in der Stammelf aber den Watz mag ich meistens trotzdem.

    Russ weiß schon wie man sich im Team Freunde macht. Mit Russ als selbsternannten und vom Trainer gestütztem Führungsspieler wirds meiner Meinung nach Eng mit dem Team Spirit nächste Saison.

  133. Dürfen wir dir wenigstens zum gelungenen Lektorat gratulieren, Stefan?

  134. i>“ZITAT:

    Andersrum halt auch nicht. Ich glaube nicht das die anderen Spieler nach der Russchen Aussage jetzt alle 100% hinter Ihm stehen. Zudem wird in der Presse von Stammspielern geredet, und Russ nennt kleine Spieler. Somit gibt es schon hier ein gewaltiges Problem, oder MR hat null checkele was im Team abgeht.“

    Ich kann mich nur wiederholen. Der Marco ist unendlich dankbar nach seinem unrühmlichen Ausflug in die Autostadt, hier wieder mit offenen Armen empfangen worden zu sein. Und der Marco weiß zu schätzen wer ihn hier wieder zurück genommen hat. Nach dem Abstieg der Schande. Der eckt nicht mehr an, also nach oben. Bei den Mannschaftskollegen ist es ihm offensichtlich scheißegal

    Ich wiederhole

  135. Interessanter Eingangsbeitrag und mit SIcherheit viel Wahres drin. Ein Freund von mir schreibt seine Doktorarbeit über assoziative Öffentlchkeit und die Auswirkungen des Internets auf den Diskurs. Das Phänomen, welches er darin beschreibt, stellt in etwa jenes dar, was im Eingangsbeitrag aufgeworfen wird. In diesem Blog, wie auch im Eintracht-Forum, sammeln sich Fans von Eintracht Frankfurt, keine Fußballfans im Allgemeinen (also Fanz von Mainz+BVB etc). DAs grenzt schon einmal gewisse Leute aus. Solche Blogs entwickeln Eigendynamiken und eine davon ist das Phänomen, dass ich mich eher in jenen virtuellen Öffentlichkeiten tummel, in denen ich meine eigene Meinung wiederfinde. Daraus folgt kein Determinismus, sprich, hier sammeln sich nicht nur Geister, die Schaaf kritisch gegenüber stehen. Aber eine Tendenz entwickelt sich sehr wohl und ich bin eher bereit, hier öfters reinzuschauen und zu schreiben, als im Eintracht-Forum. Im Eintracht-Forum können wir dasselbe Phänomen beobachten, nur überwiegen und „sammeln“ sich eben dort die HB-Unterstützer. Das ist die Folge von digitalen Öffentlichkeiten, aus denen ich mich per Mausklick zurückziehen kann. Und das ist weder gut noch schlecht, man sollte sich nur dessen bewusst sein. So wie dies auch im Eingangsbeitrag dargelegt wird. Trotz alledem habe ich sehr stark Zweifel an der Repräsentativität des Vice-Beitrags. Sich vor ein Stadion zu stellen und Fans von EF zu interviewen, nein, so bekomme ich kein repräsentatives Ergebnis. Ich behaupte gar nicht, dass das Stimmungsbild unter EF-Fans nicht doch so positiv ist und hier eine Minderheit vertreten ist, aber die Vice-Leute haben sich sicherlich nicht mit Kontrollvariablen etc auseinandergesetzt, um eine Repräsentativität zu gewährleisten. Zweifel wecken bei mir anekdotische Evidenzen wie jener interviewter Thomas, der angeblich 2011 beim Abstiegsendspiel in Hamburg war…..Da muss er sich am Freitagabend im Januar sehr warm angezogen haben, als Petkovic als linker „Verteidiger“ dilettieren durfte…..

  136. ZITAT:
    „@Heinz

    Nachtrag: In Berlin wurden keine Zwischenstände eingeblendet und während des Spiels gucken die meisten Leute auf den Platz und nicht aufs Telefon. Dass „mehr drin“ gewesen wäre, hab ich auch nur aus der Zeitung, und da bin ich anscheinend nicht alleine, behaupte aber, da ich die ganze Zeit auf den Platz geguckt habe und nicht aufs Telefon, dass da eh nicht mehr drin war.“
    Das mehr drin ist, habe ich schon in der Woche vor dem Spiel hier geschrieben. Ich bin erstaunt, dass das so vielen nicht bewusst war. Den Fans kann man das verzeien, der sportlichen Leitung defintiv nicht. Grober Handwerksfehler.

  137. ZITAT:
    „Übrigens, was ich schon gestern mal anmerken wollte: Wenn hier Kommentare von kleineren Bloggern kommen, ist das nicht so wichtig!“

    „Kleine“ Blogger? Wer soll das sein? Etwa die 50 + 5? Also die, die mit TS unzufrieden sind? Hm, könnte passen….-)

  138. @142: Interessanter Beitrag.

  139. ZITAT:
    „Bei den Mannschaftskollegen ist es ihm offensichtlich scheißegal
    Ich wiederhole“

    Sorry, dafür gibt es null Faktenlage. Wie willst du denn ausschließen, dass es „bei den Mannschaftskollegen“ nicht welche gibt, denen Russ buchstäblich aus der Seele spricht?

  140. Sportliche Leitung ist was anderes. Im Block war es aber den meisten nicht bewusst. Und der Vorwurf hier ging ja an Martin Stein, von wegen der hätte ja mal usw….

  141. Hätten die mich mal interviewt, ich hätte den Meinungsdurchschnitt derart in die Tiefe gezogen… Diese Umfrage passt aber zu dem Moment, als die Mannschaft nach dem Spiel in die Kurve kam und von der Mehrzahl der Adler gefeiert wurde. „HEY, HEY!“. Meine beiden Mittelfinger Richtung Mannschaft gingen da leider total unter….

  142. ZITAT:
    „Sportliche Leitung ist was anderes. Im Block war es aber den meisten nicht bewusst. „

    Was mich echt erstaunt. Ohne jetzt einen Vorwurf daraus zu machen.

  143. ZITAT:
    „ZITAT:
    „@Heinz

    Nachtrag: In Berlin wurden keine Zwischenstände eingeblendet und während des Spiels gucken die meisten Leute auf den Platz und nicht aufs Telefon. Dass „mehr drin“ gewesen wäre, hab ich auch nur aus der Zeitung, und da bin ich anscheinend nicht alleine, behaupte aber, da ich die ganze Zeit auf den Platz geguckt habe und nicht aufs Telefon, dass da eh nicht mehr drin war.“
    Das mehr drin ist, habe ich schon in der Woche vor dem Spiel hier geschrieben. Ich bin erstaunt, dass das so vielen nicht bewusst war. Den Fans kann man das verzeien, der sportlichen Leitung defintiv nicht. Grober Handwerksfehler.“

    Man muss doch nicht auf Telefon gucken, um vor dem Spiel zu realisieren, dass Gladbach Bremen und Wolfsburg Dortmund besiegt. Das will mir einfach nicht in den Kopf.

  144. Wäre ich einer von den kleinen, würde ich Russ mal schön verhungern lassen in nächster Zeit. Einen Ball würde der von mir höchstens schlampig zugespielt bekommen.

  145. Was wohl Meier oder Aigner davon halten, von Russ als „kleine“ Spieler bezeichnet zu werden?

  146. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Sportliche Leitung ist was anderes. Im Block war es aber den meisten nicht bewusst. „

    Was mich echt erstaunt. Ohne jetzt einen Vorwurf daraus zu machen.“

    Hab ich weiter oben erklärt.

  147. ZITAT:
    „ZITAT:
    „@WA:

    Und mich verwundert es sehr, dass man sich hier zwar näher mit der Wortwahl des Herrn Russ beschäftigt, das Verhalten der „Informanten“ und dessen Auswirkungen innerhalb der Mannschaft jedoch kaum hinterfragt werden. Für mich hat Letzteres aus den genannten Gründen allerdings eine ganz andere Dimension als die Worte des Herrn Russ.“

    Und wenn die Imformanten aber das Gefühl hätten, demjenigen, dem sie es sagen (zB dem Bruno) der macht daraus gar nichts, andere im Umfeld wie im AR „labern“ nur und sie merken dann trotzdem, sie fahren sehenden Auges trotz „Revolte“ um das Bayernspiel herum mit vollem Tempo auf eine Wand zu. Haben Sie dann nicht ein Recht dazu? Iwas hätten sie sonst machen sollen?

    Ich bin übrigens fest davon überzeugt, dass die „kleinen“ Spieler innerhalb des Teams die ganz Großen von der Leistung her sind, aber das wäre zu viel der Spekulation… Das stecken aber nicht die Flums und Inuis dieser Welt dahinter, sonst würden auch die „Schmierfinken“ nicht auf diesen Zug draufspringen und dem Herri seine letzte gute Laune rauben. Glaub ich nicht! Wenn ich mir die langen Interviews der SGE-Spieler in dem Jahr anschaue, die KIl und Durste führten, da sind die bestimmt dabei, die den A… in der Hose hatten, dem Herri seinen Abschied nicht zu kuschelig werden zu lassen. Weil es dem Verein und dem eigenen Wert schadet, der Vertrag noch läuft oder erst verlängert wurde unter anderen Vorzeichen.

    Der Maggo hat Haus und Kind in FFM und will da bleiben, der passt sich an, Nati ist nix für ihn, noch nicht mal in Croatia. Und ich wäre echt froh, wenn der nur Fußballspielen würde und im Training das Maul aufreißen würde.

  148. ZITAT:
    „Kleine“ Blogger? Wer soll das sein? Etwa die 50 + 5? Also die, die mit TS unzufrieden sind? Hm, könnte passen….-)“

    Jeder, der nicht meiner Meinung ist. Außer, ich hätte dieses Killeragument mit den kleineren Spielern falsch verstanden. ;)

  149. Westend Adler. Wie stellst du dir eigentlich so einen „Informanten“ vor?
    Einer der im schwarzen Mantel nächtlich die Rundschau anruft und schmierige Details aus der Mannschaftskabine erzählt?
    Oder auflistet wie viele Spieler für und gegen den Trainer sind?

    Das bestimmte Aussagen vollkommen harmlos in einem vertrauensvollen Gespräch fallen können, ohne Spektakel drumherum, ohne bewußt jemanden schlecht machen zu willen, sindern der Situation geschuldet sich nicht wohl zu fühlen und dem Wissen das es anderen auch so geht.
    Man redet doch miteinander. Die Spieler untereinander. Die Spieler mit ihrem Umfeld. Und naturlich auch die Spieler mit der Presse.

    Es gibt keine gehässig Informanten. Ich stelle mir das eher so vor dass das ein oder andere ganz normal im Gespräch fällt. Und zwar von vielen Spielern. Nicht von vereinzelten Bankdrücker. Unzufriedene gibts immer. Das hier scheint mir aber über Unzufriedenheit einiger „kleinen Spieler“ (der Russ ist ab der Aussage bei mir unten durch) weit hinauszugehen.

  150. These: Die sportliche Leitung wollte unbedingt NICHT in den UEFA-Cup weil da in den ersten Runden eh keine Geld zu verdienen ist und mit dieser Mannschaft ohnehin nach der Quali-Runde Schluss gewesen wäre.

  151. These: Quatsch.
    Gruppenphase kannst du immer planen, zumal du jetzt durch die guten Punkte letztes Jahr auch sicher gesetzt sein wirst.

  152. Egal ob wir das Volk sind oder nicht, wie sind auf alle Fälle die Bezahler. 24 Mio Fernsehgelder und die Eintrittskarten machen einen Großteil des Budgets aus.
    Auch wenn ich -nicht mehr- ein besonders großer Fan von Schaaf bin: Auch die beiden Artikel heute in der FR sind grenzwertig:
    1. Hat der Reinartz schon unterschrieben?
    2. Wer sind denn die Führungsspieler, die nicht zu Schaaf stehen. Trapp und Russ können es ja nicht sein.
    3. Ist das etwa schon ein Machtkampf um HB und der Trainer nur ein Bauernopfer?
    4. Der Artikel „Das große Mißverständnis“ ist an sich goldrichtig, den letzten Satz hätte man sich sparen können. Oder anders formulieren.
    Das ständige Rumgehacke auf dem Trainer ist sogar für einen Obernörgler wie mich ermüdend. Schweeeeere Kost….
    5. Wie soll das denn erst ab Samstag 17:25 abgehen….

  153. ZITAT:
    „Mal ne Frage an die Experten: Ich finde Stefan Reinartz ja auch ok, aber ein Sprinter ist er nicht gerade, oder? Habe ich das richtig in Erinnerung?“

    Dafür kommt doch der Oddonkor!? Habe ich doch hier gelesen, vor ein paar Tagen……

  154. ZITAT:
    „Was wohl Meier oder Aigner davon halten, von Russ als „kleine“ Spieler bezeichnet zu werden?“

    Meier und Aigner werden mit Schaaf nicht unzufrieden sein. Die offensive Ausrichtung der Schaaf’schen Spielweise kommt den beiden doch sehr entgegen. Beide haben persönlich eine sehr erfolgreiche Saison gespielt.
    Und mit Veh-Fußball wäre der Fußballgott nicht mal in die Nähe der Kanone gelangt. Von daher müsste der Fußballgott dem MT2 zu tiefstem Dank verpflichtet sein.

  155. In der Gefahr wieder hinnerher zu sein (an die 70 Posts schaffe ich vor 9Uhr noch nicht)

    Meinen Dank an den Verfasser, sehr interessante Morgenlektüre!

    Ich bin und war nicht das Volk; freiwillig, ebenso wie seit Jugend von Teilaspekten desselben immer wieder so abgestempelt.
    Habe aber im großen Ganzen meine verschiedenen Nischen, auch gerne solche, die im ziemlichen Gegensatz zueinander stehen. Einfach, aber nicht nur, weil ich glücklicherweise die Freiheit dazu habe.

    Und klar empfindet jeder (siehe immeralle!) sein eigen ausgewähltes Planquadrat als das Richtigste.
    Am nähesten am eigenen Bauch und Hirn, Stallgeruch. Das ist vom Konservativen bis zum Revoluzzer ein und das selbe Modell.
    Hinzukommend, seit Pi-mal-Daumen meiner Generation, das Internet als immer globaler werdender Marktplatz. Wo man (noch leichter als sonst) schnell und bequem die, welche am lautesten und häufigsten schreien mit einer Mehrheitsmeinung verwechseln kann.

    Schnurzegal, dass diese (recht bunt gecheckte) Mehrheit sich überhaupt nicht auf diese vereinzelt vortretende Art äußert, sondern eher durch ihre gemeinschaftlichen Taten.
    Wie sich jetzt wer wo äußert, ist für das Gros imho nur -wenn überhaupt- kurzfristig Trend-setzend; ein Kiesel im Teich, Kreise ziehend und dann verschwunden. Wirklich aussagefähig sind die 40.000 bis 51.000 im Stadion.

    Und selbst diese Masse ist nicht das Volk, sondern haben ihre erstaunlich unterschiedlichen Gründe, weshalb sie da sind. Und einer der wesentlich selteneren darunter, behaupte ich mal aus eigener Erfahrung heraus, ist wer nun denn Recht hat was Trainer oder Verantwortliche betrifft.

  156. ZITAT:
    „Anders ausgedrückt: Eine mediale Welle kann man nur mit einer medialen Gegenwelle stoppen?“

    Das mag sein. Aber wie sieht es mit der Kausalität aus? Was verursacht die „mediale Welle“? Das Medium? Einfach mal so? Weil ihm danach ist? Kann sein – muss aber nicht.

    Ich lehne mich mal aus dem Fenster, obwohl ich, wie schon mehrfach gesagt, der Meinung bin, man geht mit Schaaf in die neue Saison: Sollte dem nicht so sein, wird die Presse, der „mediale Druck“, als Begründung herhalten müssen.

    Vielleicht weil’s bequemer ist.“

    Das ist das Spiel. Nach allen Seiten absichern und wenn es schief läuft: Wer hat den schwarzen Peter? Das spielen Steubing, Bruchhagen und auch die Spieler nebst Beratern.

    Meine Hoffnung ist, dass alle erstmal ihre persönlichen Ambitionen zurückstecken und sich gemeinsame Ziele stecken.

    Auf alle Fälle werden die Karten neu gemischt, wenn neue Spieler da sind. Bis dahin heißt es Aussitzen und neue Spieler sind doch immer eine Meldung wert?

    Freue mich schon auf die Kommentare in den großen Medien als hier im kleinen Blog.

    Können Reporter eigentlich noch unabhängig sein wenn sie sich immer nur mit einem Thrma beschäftigen?

    Ansonsten Danke für den nachdenklichen Wellenbrecher Eingangsbeitrag. Heisenberg lässt grüßen;)

  157. ZITAT:
    „Es gibt keine gehässig Informanten. „

    @ polterpetra

    Du weißt halt mehr als ich. Da kann ich nichts machen…..

  158. ZITAT:
    „Meier und Aigner werden mit Schaaf nicht unzufrieden sein. Die offensive Ausrichtung der Schaaf’schen Spielweise kommt den beiden doch sehr entgegen. Beide haben persönlich eine sehr erfolgreiche Saison gespielt.
    Und mit Veh-Fußball wäre der Fußballgott nicht mal in die Nähe der Kanone gelangt. Von daher müsste der Fußballgott dem MT2 zu tiefstem Dank verpflichtet sein.“

    Achtung, persönliche Meinung

    Aigner wäre es vielleicht lieber, wenn er nicht nur ständig hohen Bällen hinterher rennen müsste. Wenn er mal gescheit angespielt würde. Wenn ein Spielsystem erkennbar wäre.

    Meier ist eine allgemeine gute Stimmung in der Mannschaft, ein „herzlicher Draht“ zum Trainer, wichtiger, als vier oder fünf Tore mehr in seiner Vita.

    Wie gesagt: Meine Meinung. Beweisen kann ich das genauso wenig wie du deine These.

  159. ZITAT:
    „Meier und Aigner werden mit Schaaf nicht unzufrieden sein.“

    Westend-Adler, Du hast aber schon eine gesunde Fähigkeit Dinge auszublenden, oder? Also nach den Äußerungen von Meier, er wisse warum sich Hübner so geäußert habe, und Aigners Ausraster nach der Auswechslung davon auszugehen dass diese beiden nicht unzufrieden seien finde ich großes Kino.

  160. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Meier und Aigner werden mit Schaaf nicht unzufrieden sein.“

    Westend-Adler, Du hast aber schon eine gesunde Fähigkeit Dinge auszublenden, oder? Also nach den Äußerungen von Meier, er wisse warum sich Hübner so geäußert habe, und Aigners Ausraster nach der Auswechslung davon auszugehen dass diese beiden nicht unzufrieden seien finde ich großes Kino.“

    Aus einer Äußerung, die den SD betraf, eine grundsätzliche Unzufriedenheit mit dem Trainer ableiten zu wollen, ist doch an den Haaren herbeigezogen. Und ein Ausraster nach einer Auswechslung ist nicht mehr als eine Momentaufnahme. Das können Indizien sein, mehr aber auch nicht. Großes (Kopf-) Kino ist es für mich, aus solchen vereinzelten Situationen generelle Rückschlüsse ziehen zu wollen.

  161. Der LORD freut sich über jede Auswechslung!

  162. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Heisst also wieder nur Resterampe und damit zu 99% Schrott.“

    Ok. Das hieße dann wir haben letzte Saison 200 Spieler geholt. Weil wenn man zu Grunde legt dass nur Hasebe und Seferovic eingeschlagen sind und somit das eine Prozent darstellen…

    gez. EFC GenervteKlugscheisser“
    Wenn dann vielleicht 100, den Hasebe wurde am 2.6.14 verpflchtet, also nix mit Resterampe und „Zeit“

    gez EFC GenervteKlugscheisserHoch2 :)

  163. ZITAT:
    „Und mit Veh-Fußball wäre der Fußballgott nicht mal in die Nähe der Kanone gelangt. Von daher müsste der Fußballgott dem MT2 zu tiefstem Dank verpflichtet sein.“

    Nun ja, 17 (?) Tore als Mittelfeldspieler war ja so schlecht auch wieder nicht.

  164. Hat Ilse nicht auch irgendwann mal gesagt, er habe einen Krampf im Nacken von dem Hinterherschauen der über ihn hinwegfliegenden Bälle?

  165. ZITAT:
    „Hat Ilse nicht auch irgendwann mal gesagt, er habe einen Krampf im Nacken von dem Hinterherschauen der über ihn hinwegfliegenden Bälle?“

    Aus der Emotion heraus.

  166. @Petra – ich befürchte, die Wirkung seiner Statements auf Mitspieler ist ihm noch nicht einmal so richtig bewusst.

    Russ trägt sein Herz auf der Zunge, da wird auch gern mal ein Ehrenspielführer „en passent“ vors Schienbein getreten.

    Ich hab aber noch Hoffnung bei Russ. Moderne Rhetorik-Intensiv-Schulungen haben sogar bei Oli Kahn ihre Wirkung nicht verfehlt. Der Mann kann jetzt fehlerfrei ganze Sätze ohne zu stammeln in die Kamera flöten.

  167. ZITAT:
    „Der LORD freut sich über jede Auswechslung!“

    Wohl eher doch EINwechslung, oder?

  168. Re. heutiger FR-Artikel

    Was habe ich den unter einem Großteil zu verstehen? Bzw. wie kommt man darauf?
    Eigene Einschätzung oder Fakt? Und was soll ich mir unter Schwierigkeiten vorstellen?
    Etwas fundamental Negatives in Richtung geht-mal-garnicht-zusammen, oder eher ein nicht abgeschlossener, eben schwieriger Prozess?
    Dass man nun gerade das Augenmaß für die nächste Saison auf willensstarke Spieler legt, spricht für mich eher gegen die (bisherige) Mentalität der Mannschaft (nicht gegen die einzelner Spieler) als gegen den Coach.

    Dennoch beruhigend, dass man für die Ära nach Schaaf schon Wunschkandidaten ins Auge gefasst hat. Käme allerdings Armin (yeah!) wieder zurück – und nur selbst als Einjahres-Interims-ÜL-, hätte ich dann ein paar Fälle von spontaner DK-Selbstentzündung im Bekanntenkreis ;)

  169. Ilse sagte auch, dass in der zweiten Liga bessere Spiele laufen.

    Ich vermisse das Montagsspiel bereits.

  170. ZITAT:
    „Übrigens, was ich schon gestern mal anmerken wollte: Wenn hier Kommentare von kleineren Bloggern kommen, ist das nicht so wichtig!“

    Du bist ja nicht ma tätowiert.

  171. Ich konnte heute noch nicht quer lesen
    Ist die Rundschau nach dem heutigen Artikel wieder die Ausgeburt der Lügenboshaftigkeit die aus reinem Sensationsinteresse EF schaden möchte?

  172. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Und mit Veh-Fußball wäre der Fußballgott nicht mal in die Nähe der Kanone gelangt. Von daher müsste der Fußballgott dem MT2 zu tiefstem Dank verpflichtet sein.“

    Nun ja, 17 (?) Tore als Mittelfeldspieler war ja so schlecht auch wieder nicht.“

    16 Meier-Tore waren es in der Saison 2012 / 2013 (31 Spiele), Kießling schoss 25 Tore. Letztes Jahr waren es 8 Meier-Tore. Da war er in beiden Jahren wohl relativ weit weg von der Kanone. Das 16 Tore ein sehr guter Wert sind, habe ich gar nicht bestritten.

  173. ZITAT:
    „Aigner wäre es vielleicht lieber, wenn er nicht nur ständig hohen Bällen hinterher rennen müsste. Wenn er mal gescheit angespielt würde. Wenn ein Spielsystem erkennbar wäre.

    Meier ist eine allgemeine gute Stimmung in der Mannschaft, ein „herzlicher Draht“ zum Trainer, wichtiger, als vier oder fünf Tore mehr in seiner Vita.

    Wie gesagt: Meine Meinung. Beweisen kann ich das genauso wenig wie du deine These.“

    Genau das ist auch mein Eindruck. Wobei ich von viel ferner schaue.

    Auch Ozci scheint mit genervt von dem unorganisierten Rumpelfußball.

  174. @177
    Wie schrieb Isaradler gestern so treffend: „bauernbemalter Vollexperte“. Eine sehr schöne Formulierung, wie ich meine.

  175. @170
    Die bucklische Kröd ist lauffaul..Da kickste doch mit 10 Mann. Frag den Marco.

  176. @179

    Nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich.
    Wenn es dieses Jahr jemanden mit 25 Toren gegeben hätte, wäre Meier wieder nicht in die Nähe der Kanone gelangt….

  177. ZITAT:
    „16 Meier-Tore waren es in der Saison 2012 / 2013 (31 Spiele).

    Danke für die Korrektur, ich hatte aus der Erinnerung heraus geschossen.

  178. Zlatan Ibrahimowic hat ja auch mal gesagt den Trainer (Pep Guardiola) brauche man nicht, er und der Zwerg (Messi) würden das schon richten. Daher ist es für Herrn Russ völlig angemessen sich derart dezent (kleiner Spieler) zu äußern.

    Letztes Jahr fiel der ESC mit unserem Auswärtsspiel in Augsburg zusammen. Ich hatte dort mit einem ortsansässigen ehemaligen Studienkollegen so viel getrunken, dass ich am nächsten Morgen glaubte eine bärtige Österreicherin habe den Grand Prix de la Chanson de Eurovision gewonnen.
    Hoffentlich geht das dieses Jahr glimpflicher ab.

  179. ZITAT:
    „Ich konnte heute noch nicht quer lesen
    Ist die Rundschau nach dem heutigen Artikel wieder die Ausgeburt der Lügenboshaftigkeit die aus reinem Sensationsinteresse EF schaden möchte?“

    Diese Absicht unterstelle ich ausdrücklich nicht.
    Mir scheint es eher so zu liegen, dass sich in den Köpfen von Kilchenstein und Durstewitz Ausmaß, Intensität und Gewichtung der „Unzufriedenheit mit Schaaf“ ganz anders darstellen, als dies von manchen Spielern und manchem Verantwortlichem wahrgenommen und eingeschätzt wird. Das ist auch nicht weiter tragisch, kommt im sonstigen Leben ja auch des Öfteren vor. Beispielhaft verweise ich darauf, dass auch ein Herr Piech die „Unzufriedenheit mit Winterkorn“ falsch eingeschätzt hat.

  180. ZITAT:

    Hoffentlich geht das dieses Jahr glimpflicher ab.“

    Das trinken oder der ESC

  181. ZITAT:
    „@179

    Nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich.
    Wenn es dieses Jahr jemanden mit 25 Toren gegeben hätte, wäre Meier wieder nicht in die Nähe der Kanone gelangt….“

    Ohne die Verletzung vermutlich schon……häte, hätte Fahrradkette…

  182. Ergänze ein „t“.

  183. @Doc(185): Sehr schön, hab das Büro durch mein lautes Gelächter kurzzeitig in Aufruhr versetzt..

  184. „ZITAT:
    „Mir scheint es eher so zu liegen, dass sich in den Köpfen von Kilchenstein und Durstewitz Ausmaß, Intensität und Gewichtung der „Unzufriedenheit mit Schaaf“ ganz anders darstellen, als dies von manchen Spielern und manchem Verantwortlichem wahrgenommen und eingeschätzt wird.“

    bist du der meinung dass deine einschätzung zutreffender ist als die der beiden schreiber der fr, denen ich einfach mal unterstelle, dass sie recht nah dran sind? fände ich interessant.

  185. Mich erstaunt schon die relative Gewissheit der ortsansässigen Journalisten, dass es massiven Ärger gibt, von dem aber sonst fast nichts nach aussen drinkgt.

  186. L’enfer, c’est les autres

    Bzw. das Volk.

  187. Spät, aber trotzdem: Interessanter Eingangsbeitrag, Ergänzungsspieler.
    Ja, die Aussagen im Berlin-Pfideo hatten mich auch leicht irritiert, aber halt nicht mehr als nur leicht.

    Lassen wir mal die sogenannte Saisonvorbereitung und die ersten Stolperschrittchen mit neuem Trainerteam als „komplett sinnfrei“ außen vor.
    Vor ca. 1/2 Jahr klapperte auch ich hier ein „guck‘ ich anders?“ in die Tasten, fing massiv mit schimpfen an und kam zu nicht nur meinem Fazit: Passt nicht!
    Weil: Nach der ominösen ‚Mannschaftsbesprechung‘ im Herbst waren Fußballspiele angesagt. Zuvor waren es ‚Begegnungen‘ (der mE irritierenden Art). Dann kam die Länderspielpause. Wieder ‚Begegnungen‘, statt Spiele. Dann wieder Fußball. Weihnachtspause. Freiburg(A), Wolfsburg(H), Augsburg(A) = 2 Punkte.
    Kurz: Immer, wenn die Adlerkicker „Ligapause“ hatten, wurde es auf dem Platz schlimmer. Zufall? Spielplan-Laune? Konzentrationsmängel? Auswärtsfluch?
    Eher ist der Mond lila und die Erde eine Scheibe.
    Ja, ich gucke nicht (nur) auf die Tabelle. Sondern auf den Platz, den Fußballplatz. Und das nicht nur in einem Spiel, sondern über eine Saison. Und das seit weit mehr als einer Saison.
    Ich mag kein Gerumpel, ich mag keine ‚Begegnungen‘ – wenn ich Fußball gucke, will ich Fußball sehen.
    Bratwurst, Bier, Äppler & Gebabbel sind Beiwerk. Zum Fußball. Der darf auch mal Spektakel sein, muss aber nicht. Ein sauberes 0:0 kann auch Fußball sein.
    Bin halt kein Eventie, werde ich auch nicht mehr. Aus der Zeit gefallen? Vielleicht.
    Nur merkwürdig, dass mir im Nachhinein fast immer Recht gegeben wird, wenn ich vorher geschimpft habe.
    Ehrlich: Nichts, absolut nichts ist schlimmer, als dann Recht zu bekommen.
    Aber: Ich kann laut und öffentlich schimpfen, die EF-Spieler sollten es mE nicht.

  188. Kennt eigentlich jemand die Geschichte von dem Typ, der aus dem 80. Stockwerk eines Hochhauses fällt ?
    Während er Richtung Erdboden rast, wiederholt er bei jedem vorbeifliegenden Stockwerk den Satz „Bis hierher liefs noch ganz gut, bis hierher liefs noch ganz gut !“ aber was zählt ist nicht der Fall……….sondern die Landung.

  189. ZITAT:
    „bist du der meinung dass deine einschätzung zutreffender ist als die der beiden schreiber der fr, denen ich einfach mal unterstelle, dass sie recht nah dran sind? fände ich interessant.“

    Ja, dieser Meinung bin ich. Lupa in der #175 benennt dafür auch Gründe.

  190. zu dem Piazon Beitrag, er hat 6 Punkte geholt nicht 4

  191. Mal was erfreuliches:
    http://www.kicker.de/news/fuss.....r-fit.html
    ZITAT:
    „Waldschmidt hat das Lachen wiederentdeckt. Nach einer langen Leidenszeit wegen anhaltenden Leistenbeschwerden; sogar von einer Vorstufe zur Schambeinentzündung war die Rede. Das ist Vergangenheit.“

  192. ZITAT:
    „bist du der meinung dass deine einschätzung zutreffender ist als die der beiden schreiber der fr, denen ich einfach mal unterstelle, dass sie recht nah dran sind?“

    Call him the oracle from the Westend. ;)

  193. Jessas, so schnell kann ich gar net lesen wie ihr schreibt. Nur soviel zum Eingangsbeitrag: wärs vom Watz würd ich ihn loben. Ist vom Kärber, daher scheisse. Und zum Russ und seiner eingebildeten Grösse nur soviel – steht die Sonne tief, werfen auch Zwerge lange Schatten. Und jetzt geh ich drüben weiterlesen und mich amüsieren, welche Titulierungen man im Furor noch so findet für die beiden FR-Schreiberlinge.

  194. ZITAT:
    „zu dem Piazon Beitrag, er hat 6 Punkte geholt nicht 4“

    ?

  195. Das brasilianische Missverständnis:
    ZITAT:
    „Die Eintracht wird den Spieler zurück auf die Insel schicken, seine Verpflichtung war ein großes Missverständnis. Das hat nun auch Schaaf erkannt. Nach der Partie in Dortmund und einer unterirdischen Leistung rückte er von Piazon ab. Viel zu spät.“
    http://www.fr-online.de/eintra.....50968.html

    Ingo. Ganz ohne oracle und Glaskugel.
    ;-)

  196. Viel mehr interessiert mich der folgende Satz aus dem Artikel: “ Auch sein Lebenswandel war nicht profimäßig.“

    Hat er seinen schmächtigen Körper außerhalb des Platzes eingesetzt?

  197. ZITAT:
    „ZITAT:
    „zu dem Piazon Beitrag, er hat 6 Punkte geholt nicht 4“

    ?“

    Na der Artikel von der FR
    http://www.fr-online.de/eintra.....50968.html

  198. ZITAT:
    Na der Artikel von der FR
    http://www.fr-online.de/eintra.....50968.html

    Die Spiele wären sonst Unentschieden ausgegangen. Wären 2 Punkte gewesen.

  199. ZITAT:
    „zu dem Piazon Beitrag, er hat 6 Punkte geholt nicht 4“

    da irrst du. Ohne ihn wären es 2 Punkte gewesen, wegen seiner Tore wurden es 6. Jetzt frag mal den Dorfältesten, ob er es dir erklären kann.

  200. verdammt, vom Watz ce’t, bloss weil ich dem Westerwälder noch eine mitgeben wollte.

  201. Ich habe den Eingangsbeitrag immer noch nicht verstanden.

    Hilf mir bitte, Ergänzungsspieler.

  202. ZITAT:
    „ZITAT:
    Na der Artikel von der FR
    http://www.fr-online.de/eintra.....50968.html

    Die Spiele wären sonst Unentschieden ausgegangen. Wären 2 Punkte gewesen.“

    Das meinte ich.

  203. Boccia kannst du mir das nochmal erklären ?
    Wobei in einer Stunde wird CE mir auch antworten.
    Aber gut habe mit Westerwaldjoni gesprochen hat mir das erklärt.

  204. „Es geht für uns auch noch um ein bisschen Geld für den Urlaub.

    Puh, es wäre besser jemand würde ihn mal einbremsen, den gute Marco. In seinem eigenen Interesse

  205. Dummschwätzern darf man niemals das Wort verbieten. Im Gegenteil. Ist sehr illuminierend.

  206. ZITAT:
    „Puh, es wäre besser jemand würde ihn mal einbremsen, den gute Marco. In seinem eigenen Interesse“

    Ich finde ja, der Russ redet, wie er kickt..

  207. ZITAT:
    „Dummschwätzern darf man niemals das Wort verbieten. Im Gegenteil. Ist sehr illuminierend.“

    Sehe ich auch so. Außerdem brauchen wir Gesprächsstoff für die Sommerpause. Russ sollte im Blog-G eine wöchentliche Kolumne erhalten, Trapp auch, und ein oder zwei Kicker aus dem Kreis der „Unzufriedenen“. Auch der neue AR-Vorsitzende sollte sich hier regelmäßig zu Wort melden dürfen; Herri gleichfalls, sofern noch im Amt. Mein Vorschlag: Jeder von denen schreibt einen ergänzenden Eingangsbeitrag pro Woche bis zum Saisonbeginn.
    Ich will unterhalten werden, für Umme, nichts weiter.
    P.S.
    TS + Bruno dürfen nicht mitmachen, die sollen sich auf die Neuverpflichtungen konzentrieren.

  208. Von Kilchenstein und Durstewitz erwarte ich während der Sommerpause u.a., dass sie mal die Themen nacharbeiten, die vor der letzten Jahreshauptversammlung des Vereins diskutiert und teilweise auch zum Gegenstand der Tischvorlage gemacht worden sind. Ist Peter F. immer noch dabei, die Verbindlichkeiten des Vereins hochzuschrauben? Sollen zur Reduzierung der Schulden des Vereins auch zusätzliche finanzielle Beiträge der Fußball AG herangezogen werden? Wie ist der Sachstand in Sachen Nachwuchs-Leistungszentrum? In welchem Umfang ist der angekündigte Rückkauf von Anteilen an der Fußball AG realisiert worden? Etc. etc.

  209. ZITAT:
    „„Es geht für uns auch noch um ein bisschen Geld für den Urlaub“

    Interessant finde ich, dass die FAZ die Aussagen von Trapp als trainerstabilisierend einstuft.

    So lustig ich den Russ sonst finde; hier ledert er letztlich gegen Mannschaftskameraden und das ist für mich ein Nicht-Geh. Und er bestätigt damit letztlich,dass die Mannschaft keine Einheit ist.

    Gab es den Link dazu schon?
    http://www.faz.net/aktuell/rhe.....03864.html

  210. OT? Geschichte aus der Welt des Fußballs in Deutschland. Hat mir gefallen, auich, wenn es um einen Ex-Oxen geht.
    http://www.zeit.de/sport/2015-.....st.link.sf

  211. Eine kleine Wortmeldung von meiner normalerweise nur mitlesenden Seite:
    Ich als Dauerkartenbesitzer und Teilzeitauswärtsfahrer hann den „Berlin“-Artikel voll nachvollziehen. Im Gegensatz zu anderen schweren Phasen meines Vereins im Rahmen der diversen Abstiege oder in der Endphase von Friedhelm F habe ich gefüllt in meinem räumlichen Stadionumfeld keine/kaum Kritik am Trainer wahrgenommen. Und gerade bei Heimspielen habe ich ein paar sehr kritische Geister um mich herumsitzen!

    Gleichzeitig betrachte ich persönlich die Saison nicht als verlorene Spielzeit. In der Regel war das Spiel von Emotionen geprägt und gerade auch die Heimspiele gegen den VFB oder die Hertha. Ich kann mich noch an die Zeiten erinnern, wo hier vehment Spektakel gefordert wurde.Stichwort Funkel und Caio!
    Kann man mit dem Trainer unzufrieden sein?
    Ich kann zwar einige Kritikpunkte nachvollziehen – Stichwort System! Bei anderen Punkten fällt es mir schwer – Stichwort Flum. Ohne es jetzt belegen zu können, aber wie oft wurde hier im letzten Jahr gefragt, warum der Immerspieler den schon wieder spielt! Und auch der Kollege Veh hat Spieler links liegen lassen, siehe Inui und Kadlec zweite Saisonhälfte!

    Positiv finde ich, das unser Trainer schon jungen Spielern eine Chance gibt, siehe Stendera, Kittel und auch Piazon. Vielleicht wartet er zu lange, aber vor dem Hintergrund, dass unsere Budgets eher limitert sind, verstehe ich schon, dass er diesen Leuten eine lange Bewährungszeit einräumt – in der Hoffnung das aus dem häßlichen Entlein ein Schwan (sprich ein Reuss) wird.

    Ich bin zwar nicht glücklich mit dieser Saison, allerdings ist das hier gemalte Bild mir doch einfach zu schwarz.

    Und sorry so gerne ich auch mal eine Meisterschaft feiern würde, jedesmal wenn wir nach den Sternen griffen, ging es gnadenlos in die Hose und wir mußten im Anschluss umd die Existenz zittern. Ich möchte nie wieder zittern, ob eine Bürgschaft rechtskräftig unterschrieben ist oder nicht. Vor diesem Hintergrund bin ich dem Kollegen HB sehr sehr dankbar für die letzten 13 Jahre!

    Und nochmal sorry, gerade vor dem Hintergrund des Artikels Dunning-Kruger, hoffe ich das ihr hier alle in eurem eigenen Berufsleben solche Treiber seit, wie ihr von der lame duck HB fordert!

  212. Eine kleine Wortmeldung von meiner normalerweise nur mitlesenden Seite:
    Ich als Dauerkartenbesitzer und Teilzeitauswärtsfahrer hann den „Berlin“-Artikel voll nachvollziehen. Im Gegensatz zu anderen schweren Phasen meines Vereins im Rahmen der diversen Abstiege oder in der Endphase von Friedhelm F habe ich gefüllt in meinem räumlichen Stadionumfeld keine/kaum Kritik am Trainer wahrgenommen. Und gerade bei Heimspielen habe ich ein paar sehr kritische Geister um mich herumsitzen!

    Gleichzeitig betrachte ich persönlich die Saison nicht als verlorene Spielzeit. In der Regel war das Spiel von Emotionen geprägt und gerade auch die Heimspiele gegen den VFB oder die Hertha. Ich kann mich noch an die Zeiten erinnern, wo hier vehment Spektakel gefordert wurde.Stichwort Funkel und Caio!
    Kann man mit dem Trainer unzufrieden sein?
    Ich kann zwar einige Kritikpunkte nachvollziehen – Stichwort System! Bei anderen Punkten fällt es mir schwer – Stichwort Flum. Ohne es jetzt belegen zu können, aber wie oft wurde hier im letzten Jahr gefragt, warum der Immerspieler den schon wieder spielt! Und auch der Kollege Veh hat Spieler links liegen lassen, siehe Inui und Kadlec zweite Saisonhälfte!

    Positiv finde ich, das unser Trainer schon jungen Spielern eine Chance gibt, siehe Stendera, Kittel und auch Piazon. Vielleicht wartet er zu lange, aber vor dem Hintergrund, dass unsere Budgets eher limitert sind, verstehe ich schon, dass er diesen Leuten eine lange Bewährungszeit einräumt – in der Hoffnung das aus dem häßlichen Entlein ein Schwan (sprich ein Reuss) wird.

    Ich bin zwar nicht glücklich mit dieser Saison, allerdings ist das hier gemalte Bild mir doch einfach zu schwarz.

    Und sorry so gerne ich auch mal eine Meisterschaft feiern würde, jedesmal wenn wir nach den Sternen griffen, ging es gnadenlos in die Hose und wir mußten im Anschluss umd die Existenz zittern. Ich möchte nie wieder zittern, ob eine Bürgschaft rechtskräftig unterschrieben ist oder nicht. Vor diesem Hintergrund bin ich dem Kollegen HB sehr sehr dankbar für die letzten 13 Jahre!

    Und nochmal sorry, gerade vor dem Hintergrund des Artikels Dunning-Kruger, hoffe ich das ihr hier alle in eurem eigenen Berufsleben solche Treiber seit, wie ihr von der lame duck HB fordert!

  213. Urlaub ist das Stichwort. Das könnte man in der Sommerpause mal machen.

  214. Ich kann die 222/223 sehr gut nachvollziehen. Es ist die eine Seite der Medaille…….

  215. Danke Mr. Seltsam, deshalb habe ich es auch gleich zweimal gesendet ;-)

  216. @ Rainer
    Du mußt Dich für Deine irrigen Ansichten nicht entschuldigen.
    ;-)

  217. ZITAT:
    „Urlaub ist das Stichwort. Das könnte man in der Sommerpause mal machen.“

    Ich bin wieder auf Ibiza!

  218. dem FR-Artikel entnehme ich, daß ein Teil der Belegschaft mir ihrem Chef nicht auskommt.

    In solchen Fällen, wenn man den Chef halten will, weil er z. B. fachlich kompetent ist, richtet man die Belegschaft neu aus. Macht ne klare Ansage und stellt u. U. den einen oder anderen frei.

  219. @220 RA
    Meineine kann kein Ledern (also negativ sich ablassen) herauslesen, dass es einige Abgänge gab/geben wird, ist ja eh bekannt.
    Die Crux ist halt auch, dass man nie bis seltenst das zu lesen bekommt was man selbst hören möchte, sondern das was der Andere einem mit seinem eigenen Wortlaut sagen will.
    Oder aber, da ja alles gerne hin- und her gedreht und zu Tode interpretiert wird, man ergeht sich tunlichst nur in so unverbindlich als nur möglichen Hülsen; letzteres immer öfters, aus Gründen.

  220. @rasender falkenmayer

    War halt ein iluminierender Ausgenblick in Zeiten der von Inkompetenz geprägten kognitiven Verzerrung!

  221. Scusi, Falke…falsche Buchstaben-Combi ;)

  222. ZITAT:
    „ZITAT:
    „So lustig ich den Russ sonst finde; hier ledert er letztlich gegen Mannschaftskameraden und das ist für mich ein Nicht-Geh. Und er bestätigt damit letztlich,dass die Mannschaft keine Einheit ist.“

    Völlig richtig, so sehe ich das auch. Die Aussage zeigt den Riss innerhalb der Mannschaft auf.

  223. ZITAT:
    „Danke Mr. Seltsam, deshalb habe ich es auch gleich zweimal gesendet ;-)“

    Ich sehe und kenne aber auch die andere Seite der Medaille. Und ich fürchte, hier im Blog wird nächstes Jahr um die Zeit so mancher nur schreiben:“Siehste!“

    Aber ich lasse mich gerne von den Spielern, dem Trainer, den sonstigen Verantwortlichen eines besseren belehren. Denn auch wenn es einige Meinungsmacher im Eintracht-Forum, bei Facebook und in den Kommentarspalten (Marcus Müller bei der FAZ) anders sehen, so weiss ich, dass alle (immer) Blogger und auch die Journalisten, die gerne Schmierfinken genannt werden (möchten), den Verein der Herzen in selbigem tragen und ihm nichts wirklich Böses wollen. FAKT!

  224. Was hat man eigentlich dem Reinartz in den Tee geschuettet, das dieser hier allem Anschein nach anheuern moechte?

    Spass beiseite:
    Wenn es klappt waere das ein feine Sache und sicherlich eine brauchbares Argument auch andere, potenzielle Neuverpflichtungen locken zu koennen.

    Was spielt der gute denn so? Achter/Sechser/Doppelsechs? eher LM(6) oder RM(6) Weiss da jemand mehr? In Anbetracht der Tatsache das Hase B nicht mehr der Juengste ist (und wir Glueck hatten das er die Saison ‚durchspielen‘ konnte), waere Reinhartz Verpflichtung eine ziemlicher Volltreffer. Zum Ende der Saison gabs sogar ganz gute Kicker Noten!

    Jetzt noch ein offensiven, brauchbaren Linken Mittelfeld Spieler (halt a bisserl ueber der Fliegengewichtsklasse), und bei mir kommt wieder soetwas von Vorfreude auf die kommende Saison auf

  225. Wenn man ein einziges Mal nur von den Demütigen und Zufriedenen einen Kommentar zum gespielten Fußball bekäme statt relativierender Aussagen zu persönlichen Wahrnehmungen abstrakter Gesamtsituationen.

    Das wäre doch mal was.

  226. ZITAT:
    „dem FR-Artikel entnehme ich, daß ein Teil der Belegschaft mir ihrem Chef nicht auskommt.

    In solchen Fällen, wenn man den Chef halten will, weil er z. B. fachlich kompetent ist, richtet man die Belegschaft neu aus. Macht ne klare Ansage und stellt u. U. den einen oder anderen frei.“

    Genau so läuft das. Und da das hier nicht so läuft kann man davon ausgehen, dass da nichts dran ist. Oder dass man es sich nicht leisten kann, weil es halt nicht nur „Kleine“ sind. Oder dass man es noch machen wird.

    Suchs dir aus.

  227. Wenn Euch die Eintracht nicht gefällt, esst doch Kuchen.

  228. Unter diesem Aspekt wird jeder Abgang beäugt werden.

    Reinartz -> DM, Alternativ IV

  229. ZITAT:
    „Viel mehr interessiert mich der folgende Satz aus dem Artikel: “ Auch sein Lebenswandel war nicht profimäßig.“

    Hat er seinen schmächtigen Körper außerhalb des Platzes eingesetzt?“

    War Piazon nicht mit Zambrano bei der Geschichte am Jahresanfang mit Yaffa zugegen?

  230. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Puh, es wäre besser jemand würde ihn mal einbremsen, den gute Marco. In seinem eigenen Interesse“

    Ich finde ja, der Russ redet, wie er kickt..“

    So schlimm ist sein gebabbel auch wieder net.

  231. ZITAT:
    „Unter diesem Aspekt wird jeder Abgang beäugt werden.

    Reinartz -> DM, Alternativ IV“

    Korrekt. Ein zentraler Spieler, der sich am wohlsten als alleiniger Sechser fühlt aber auch als Doppelsechser den defensiven Part übernehmen kann. Nicht schnell aber mit gutem Stellungsspiel, gutem Kopfball und sehr ordentlicher Spieleröffnung. Daneben ein guter IV.

    Für unsere Verhältnisse schon ein bisschen „Kracher“.

  232. @Rainer
    Wenn man immer vom aller schlimmsten ausgeht, dann passt das was Du schreibst. Es soll aber auch möglich sein seriös und erfolgreich zu arbeiten. Siehe Gladbach, Augsburg und Mainz um nur ein paar zu nennen.

  233. Okay Isaradler, ich wollte aus den Eingangsartikel reagieren.

    Aussagen konkret zum Fussball und was ich positiv empfinde
    – Wahrscheinlich Torschutzenkönig aus unserer Mannschaft
    – Noch zwei Spieler mit annäherend zweistelliger Toranzahl
    – Mit Stendera ein Eigengewächs in die Stammmannschaft integriert
    – Mit Kittel war ein zweiter m.E. bis zu seiner Verletztung unterwegs. Und ich bin mir sicher der Sportskamerad Waldschmidt bekommt nächstes Jahr seine Chance
    – Mit Hasebe einen vernünftigen 6 gekauft

    und das überwiegt m.E. das Negative „Schießbude der Liga“. Und vielleicht, und ich kann leider nicht in den Kopf von TS schauen, hat er genau dieses Strategie auch gewählt, weil er gesehen hat, dass er keinen zweiten vernünftigen 6er an Bord hat, respektiv die, die für diese Rolle angedacht waren, entweder nicht 100% fit waren auf anderen Positionen aushelfen mußten oder einfach im Auge des Trainers (und das recht gestehe ich im zu, so sehr ich den Flum auch mag) nicht in die Mannschaft passen (und bitte jetzt nicht mit dem Lanig verkauf kommen).

  234. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „So lustig ich den Russ sonst finde; hier ledert er letztlich gegen Mannschaftskameraden und das ist für mich ein Nicht-Geh. Und er bestätigt damit letztlich,dass die Mannschaft keine Einheit ist.“

    Völlig richtig, so sehe ich das auch. Die Aussage zeigt den Riss innerhalb der Mannschaft auf.“

    Wenn es denn so wäre: was sind die Ursachen und was soll die Konsequenz sein?

  235. @ Lupa
    Andere als „Kleine“ zu bezeichnen ist deutlich und wenn er behauptet, dass die maßgeblichen Spieler zufrieden sind, stempelt er jeden Unzufriedenen als unwichtig ab.

    Davon unabhängig: Kann das sein, dass er speziell die südamerikanische Partycrew meint, die ja tatsächlich nächstes Jahr ganz oder teilweise weg sein wird?

  236. @sgevolker,
    ich glaube nicht, dass ich vom schlimmsten ausgehe! Was mainz angeht, wo sind den die irgendwo nachhaltig besser als wir! Augsburg möchte ich erstmal erleben, dass die mit dem Internationalen Wettbewerb nächstes Jahr ihre Saison wiederholen. Und bei Gladbach akzeptiere ich, dass die sich mit dem eigenen Stadion einen nachhaltigen wirtschaftlichen Vorteil geschaffen haben auf den wir aber aufgrund unserer Vergangenheit nie eine Option hatten. Und ich akzeptiere, dass die mit dem Herrn ME anscheinend einen mann haben, dessen Trefferquote über unserem Manager liegt. Der aber nach dem Reussglückgriff auch mehr Potential für einen Fehlgriff hatte.

  237. @245
    Die Konsequenz muss sein ,dass man umgehend diesen Konflikt bereinigt. Wenn wir das in die nächste Saison mitnehmen wird es nicht gut ausgehen.

  238. ZITAT:
    „@245
    Die Konsequenz muss sein ,dass man umgehend diesen Konflikt bereinigt. Wenn wir das in die nächste Saison mitnehmen wird es nicht gut ausgehen.“

    Mit.

  239. Es ist alles gut. Ich habe keine Truppen gesehen.

  240. ZITAT:
    „@245
    Die Konsequenz muss sein ,dass man umgehend diesen Konflikt bereinigt. Wenn wir das in die nächste Saison mitnehmen wird es nicht gut ausgehen.“

    Und ausserdem sich zusammensetzt und analysiert warum und weshalb es überhaupt zu einen Konflikt kommen konnte. Hat man zu lange weggeguckt? Hat msn zuwenig geredet? Hätte man intern früher eingreifen müssen? Usw usw….

  241. ZITAT:
    „Wenn Euch die Eintracht nicht gefällt, esst doch Kuchen.“

    Ogogttogott, es lebt noch

  242. @246
    Kleine und/oder unzufriedene?
    Ist der FAZ-Artikel, den du verlinkt hast, zwischenzeitlich geändert worden, oder bin ich nur gleitsichtbrillen-blind?

  243. Die IT arbeitet mit Hochdruck an der Beseitigung der Probleme.

  244. ZITAT:
    „@sgevolker,
    ich glaube nicht, dass ich vom schlimmsten ausgehe! Was mainz angeht, wo sind den die irgendwo nachhaltig besser als wir! Augsburg möchte ich erstmal erleben, dass die mit dem Internationalen Wettbewerb nächstes Jahr ihre Saison wiederholen. Und bei Gladbach akzeptiere ich, dass die sich mit dem eigenen Stadion einen nachhaltigen wirtschaftlichen Vorteil geschaffen haben auf den wir aber aufgrund unserer Vergangenheit nie eine Option hatten. Und ich akzeptiere, dass die mit dem Herrn ME anscheinend einen mann haben, dessen Trefferquote über unserem Manager liegt. Der aber nach dem Reussglückgriff auch mehr Potential für einen Fehlgriff hatte.“

    Du hast sinngemäß geschrieben (korrigiere wenn es nicht stimmt), dass wir froh sein sollen, dass HB hier Seriösität und Ruhe reingebracht hat. Ich habe sinngemäß geschrieben, dass es durchaus auch Beispiele gibt die sich mit Seriösität und Mut weiterentwickelt haben und uns inzwischen überholt haben.
    Das trifft imho auf Mainz, Augsburg und Gladbach zu. Ob das auf Dauer so bleibt, steht natürlich in den Sternen. Ich wollte nur damit ausdrücken, dass wir ohne HB nicht automatisch wieder die Skandalnudel der vor HB Zeit werden müssen.

  245. ZITAT:
    „ZITAT:
    „@245
    Die Konsequenz muss sein ,dass man umgehend diesen Konflikt bereinigt. Wenn wir das in die nächste Saison mitnehmen wird es nicht gut ausgehen.“

    Mit.“

    Ich auch mit.

  246. Was ich immernoch nicht kapiere: gibt bzw. gab es jetzt Probleme oder nicht?

  247. ZITAT:
    „Was ich immernoch nicht kapiere: gibt bzw. gab es jetzt Probleme oder nicht?“

    Steht doch in der Zeitung?

  248. @234
    Marcus Müller hat sich schon als „Scharfschütze“ bei den Kommentaren zu den FR Artikeln hervorgetan. Kaum einer „schoss“ schärfer als er auf die Autoren der Artikel und auf alle Schaaf-Kritiker. Kein kritischer Beitrag blieb von ihm unkommentiert, ja wurde förmlich zerrissen. Nur seine Meinung galt.

  249. ZITAT:
    „Was ich immernoch nicht kapiere: gibt bzw. gab es jetzt Probleme oder nicht?“

    Nur mit den kleinen Spielern, soweit ich informiert bin.

  250. Ja klar, steht in der Zeitung. Aber das stimmt ja nicht, lese ich. Und dann lese ich, dass nur die Kleinen motzen. Und jetzt frag ich mich, ob das stimmt. Und wenn das stimmt, wovon man natürlich ausgehen muss, warum das nicht schon vor Wochen so gesagt wurde, Mund abbuzze, Lebbe geht weidä?

    Und nein, ich rede hier ausdrücklich NICHT davon, ob Schaaf Trainer bleiben soll oder nicht. Sondern nur davon, ob an den atmosphärischen Störungen was dran war oder nicht. Das hätte man doch schon längst lösen können, ja müssen.

    Oder bin ich da zu naiv?

  251. ZITAT:
    „Und nein, ich rede hier ausdrücklich NICHT davon, ob Schaaf Trainer bleiben soll oder nicht. Sondern nur davon, ob an den atmosphärischen Störungen was dran war oder nicht. Das hätte man doch schon längst lösen können, ja müssen.

    Oder bin ich da zu naiv?“

    Wie willst Du das lösen?

  252. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Wie willst Du das lösen?“

    Naja. Die FAZ hat ja vor einiger Zeit Namen genannt. Gehen wir mal davon aus, diese waren richtig. Dann hole ich mir die Jungs, rede mit ihnen, gebe anschließend eine Erklärung ab, dass man sich zusammengesetzt hat, dass man professionell bis zum Ablauf der jeweiligen Verträge (laufen ja alle aus) miteinander arbeitet, dass der Rest der Mannschaft zu keinem Zeitpunkt was zu motzen hatte, gut ist, Ende Gelände und auf nach Seulberg.

  253. Naiv. Ich weiß.

  254. Inui meckert? Kann der inzwischen denn Deutsch?

    Rainer: Stimmt ja alles, hätte noch schlimmer kommen können. Und die Jugendförderung finde ich auch klasse. Aber hast Du die Spiele dieses Jahr gesehen? Dass die alle keinen Plan hatten, nicht zusammengespielt haben, keine Passwegen und keine Laufwege in der Abwehr stimmten? Ich habe gesehen, dasss die Mannschaft Punkte holen konnte, wenn sich die Spieler richtig reingehängt und den Gegner niedergekämpft haben. Aber nicht mit koordiniertem Fußball. Kann man machen, ist aber eigentlich nicht unser Ansatz. Das zeigt aber, dass die Spieler durchaus können, für sich betrachtet. Selbst bei den Erfolgen waren richtige Spielzüge Mangelware und ein System nicht zu erkennen. Nach einem Jahr.

    Die Mannschaft ist auf ihrem Tabellenplatz, weil sie gute Spieler hat.

    Das hat mich den Glauben an Schaafs Können verlieren lassen. Wie es aussieht hat er noch eine Saison, mich zu überzeugen und ich lasse mich gerne belehren. Aber dazu muss es anderen Fußall geben.

  255. ZITAT:
    „Naiv. Ich weiß.“

    Völlig. Auch weil es ja keinesfalls nur die von der FAZ genannten Namen sind.

  256. „Naiv. Ich weiß.“
    Völlig. Auch weil es ja keinesfalls nur die von der FAZ genannten Namen sind.“

    Dann würde Russ ja Mist erzählt haben.

  257. Kannganzschnellgehn

    ZITAT:
    „dem FR-Artikel entnehme ich, daß ein Teil der Belegschaft mir ihrem Chef nicht auskommt.

    In solchen Fällen, wenn man den Chef halten will, weil er z. B. fachlich kompetent ist, richtet man die Belegschaft neu aus. „
    Wow. Quelle? Und was soll werden, wenn man an Herrn Festerling festhält?

  258. „Aussagen konkret zum Fussball und was ich positiv empfinde
    …“

    Das sind Statistiken, Personalansichten und historische Daten.

    Wie wäre es mit Aussagen zur vormodernen Spielanlage, zur Positionierung der AV, zum Spiel mit zwei Stürmern, zu offensichtlichen Fehlbesetzungen im LM/ZM, die insbesondere katastrophale Defensivauswirkungen hatten, dem Loch, Wechselfehlern, Ausbootungsversuchen, Immerspielern, Niemalsspielern, Langholz, e-jugendlichem Verhalten in Ballnähe, selektivem Bewegungswillen, Alibiflankenabwehrversuchen, Schrotflintenpässen, etc. etc. etc., ca 500 konkrete Situationen in jedem Spiel, in denen man nur noch frustriert schreien kann, weil offensichtlich ist, daß jeglicher Plan fehlt und jegliche einst vorhandene Fähigkeit nachhaltig ausgetrieben wurde? Wie ist es damit?

    Es ist mir völlig egal, ob jemand Junges aus dem Bundesland in der Startelf steht, wenn ich nach Anpfiff 90 Minuten lang ohne Erbarmen gefoltert werde.

  259. ZITAT:
    „Naiv. Ich weiß.“
    Völlig. Auch weil es ja keinesfalls nur die von der FAZ genannten Namen sind.“

    Dann würde Russ ja Mist erzählt haben.“

    Das würde ich vermuten. Aber natürlich weiß ich nichts.

  260. ZITAT:
    „ZITAT:
    „dem FR-Artikel entnehme ich, daß ein Teil der Belegschaft mir ihrem Chef nicht auskommt.

    In solchen Fällen, wenn man den Chef halten will, weil er z. B. fachlich kompetent ist, richtet man die Belegschaft neu aus. „
    Wow. Quelle? Und was soll werden, wenn man an Herrn Festerling festhält?“

    Steht doch da. Man richtet die Belegschaft neu aus.

  261. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Naiv. Ich weiß.“
    Völlig. Auch weil es ja keinesfalls nur die von der FAZ genannten Namen sind.“
    Dann würde Russ ja Mist erzählt haben.“
    Das würde ich vermuten. Aber natürlich weiß ich nichts.“

    Dann erzähl nix von es wären keinesfalls nur die von der FAZ genannten Namen. Bitte. Das ist doch Agitation.

  262. Kannganzschnellgehn

    ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „dem FR-Artikel entnehme ich, daß ein Teil der Belegschaft mir ihrem Chef nicht auskommt.

    In solchen Fällen, wenn man den Chef halten will, weil er z. B. fachlich kompetent ist, richtet man die Belegschaft neu aus. „
    Wow. Quelle? Und was soll werden, wenn man an Herrn Festerling festhält?“

    Steht doch da. Man richtet die Belegschaft neu aus.“

    Na das geht ja noch.

  263. Wenn jetzt morgen die komische Abschlusspressekonferenz der Eintracht Live auf EintrachtTV übertragen wird, und das auch noch für lau, darf man dann mit überraschend hochwertigen, hochtrabenden und interessanten Informationen rechnen?

  264. Die 269 gefällt mir, zumal wir von der 1. Bundesliga im Land des Weltmeisters reden.

  265. Nachm HR wollen Aigner und Russ am Samstag für die Fans spielen. Ick dachte fürn Heeribert. Nun freu ick mir aber janz dolle.

  266. ZITAT:
    „OT? Geschichte aus der Welt des Fußballs in Deutschland. Hat mir gefallen, auich, wenn es um einen Ex-Oxen geht.
    http://www.zeit.de/sport/2015-.....st.link.sf

    @Falke: Danke für den Link. Daumen hoch ;)

  267. Mmmh korken, du weißt aber schon, wer da teilnimmt?

  268. ZITAT:
    „Mmmh korken, du weißt aber schon, wer da teilnimmt?“

    Ja.

  269. ZITAT:
    „Wenn jetzt morgen die komische Abschlusspressekonferenz der Eintracht Live auf EintrachtTV übertragen wird, und das auch noch für lau, darf man dann mit überraschend hochwertigen, hochtrabenden und interessanten Informationen rechnen?“

    Definitiv. Auf der letzten PK der Saison richtet Herri traditionell sein Wort an die Presse.

  270. Wenn da nicht noch der Armin ums Eck kommt sollte das eher eine staubtrockene Veranstaltung werden….

  271. Die Murmel soll einfach die Konferenz entern und übernehmen.

  272. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Was ich immernoch nicht kapiere: gibt bzw. gab es jetzt Probleme oder nicht?“

    Nur mit den kleinen Spielern, soweit ich informiert bin.“

    Wo ist denn da die Grenze? Ich meine, bis 170 cm? Oder sogar bis 175 cm? Oder doch nur die ganz kleinen bis 165 cm? Mit den richtigen Selektoren, könnte man ja die entsprechenden Schlüsse ziehen.

  273. ZITAT:
    „o.T.
    Da redet aber einer Tacheles.

    http://www.welt.de/sport/fussb.....views.html

    Uns gehts doch gar nicht so schlecht.. Gar nicht so deppert was der da sagt. Insbesondere was Führung betrifft

  274. ZITAT:
    „ZITAT:
    „o.T.
    Da redet aber einer Tacheles.

    http://www.welt.de/sport/fussb.....views.html

    Uns gehts doch gar nicht so schlecht.. Gar nicht so deppert was der da sagt. Insbesondere was Führung betrifft“

    Ein Volleyballer redet Klartext. Das wäre so als wenn hier die Wasserballer aus Spandau (158-facher Deutscher Meister) über die Hertha reden. Kann man aber machen, klar.

  275. Im Übrigen ist es ziemlich diskriminierend von Russ, die kleinen Spieler derartig auszugrenzen. Meine Meinung.

  276. Wie lange brauchen wir wohl noch solche Stars wie Russ? 20 oder 30 Jahre?

  277. ZITAT:
    „Naiv. Ich weiß.“
    Völlig. Auch weil es ja keinesfalls nur die von der FAZ genannten Namen sind.“

    Dann würde Russ ja Mist erzählt haben.“

    Wieso? Er hat nur von kleinen spieler geredet. Wer weiß was schon nach seiner Auffassung ein kleiner Spieler ist

  278. Manchmal erinnert mich Maggo an einen Straußen-Hahn.
    Ziemlich groß (wenn er vor einem steht), recht imposant, schön schwarz-weiß, guter Tritt (egal, ob er trifft oder nicht), manchmal laut auch wenn nix los ist … und dann fällt mir immer wieder ein, dass das Gehirn eines Straußen-Hahns ungefähr so groß ist wie eines seiner zwei Augen.
    Weiß auch nicht, wie ich da jetzt drauf komm …

  279. Und auch Marco Russ interessiert das aktuelle Thema nicht: „Jede Woche wird irgendein Blödsinn geschrieben“, sagt der Defensivmann. „Wir sind zufrieden mit dem Trainer. Ich weiß nicht, wer immer erzählt, dass alles schlecht ist oder der Trainer diese oder jene Charaktereigenschaften besitzt“, fährt er fort. „Jetzt haben sich schon so viele schon für den Trainer ausgesprochen. Und wenn das Spieler sind, die zum Stamm gehören, mit denen man in die Zukunft gehen will, dann sind andere Meinungen vielleicht weniger wichtig.“
    http://www.kicker.de/news/fuss.....-fall.html

    So wird Russ im Kicker wiedergegeben. Falls diese Wiedergabe so richtig ist, erkenne ich daran keinen Skandal, aber vielleicht bin ich auch einfach nur blind oder er hat bereits wieder etwas Neues rausgehauen. Welche Aussage von Russ ist denn jetzt de facto tatsächlich erfolgt?

  280. Straußen-Hahn..gefällt mir:-)

  281. ZITAT:
    „Definitiv.

    Auf der letzten PK der Saison richtet Herri traditionell sein Wort an die Presse.“

    Und dankt der anwesenden Journaille für die vertrauensvolle Zusammenarbeit während der Spielzeit.

  282. ZITAT:
    „Wenn jetzt morgen die komische Abschlusspressekonferenz der Eintracht Live auf EintrachtTV übertragen wird, und das auch noch für lau, darf man dann mit überraschend hochwertigen, hochtrabenden und interessanten Informationen rechnen?“

    Vor dem Spiel? Hochwertige Informationen? Wovon träumst Du so nachts??

  283. ZITAT:
    „Straußen-Hahn..gefällt mir:-)“

    Sehr nettes Bild. In der Tat. ;)

  284. Zuerst las ich ja Strauß-Kahn…

  285. ZITAT:
    „Ein Volleyballer redet Klartext. Das wäre so als wenn hier die Wasserballer aus Spandau (158-facher Deutscher Meister) über die Hertha reden. Kann man aber machen, klar.“

    Ein sehr erfolgreicher Sporttrainer, auch Mentaltrainer, der den HSV kennt. Scheint mir Kompetenzausweis genug.

  286. Hausaufgaben vergessen

    ZITAT:
    Naja. Die FAZ hat ja vor einiger Zeit Namen genannt.

    Könnte man meinem Gedächtnis bitte nochmal auf die Sprünge helfen? Danke

  287. ZITAT:
    „[…] Welche Aussage von Russ ist denn jetzt de facto tatsächlich erfolgt?“

    Wie wäre es denn mal mit dem O-Ton?
    http://www.hr-online.de/websit.....t_55470163

  288. @269 Isaradler

    Ziemlich knackige Zusammenfassung. Da war sicherlich das Rattern der Tastatur bis weithin zu hoeren…

    Du musst bestimmt Gruendungsmitglied der 50+5 sein?

  289. 175.043 Mitglieder des größten deutschen Vereinsforums abzüglich idealerweise 51.500 Waldler ergibt 123.543 Ahnungslose. Wenn das mal net aussagekräftig ist.

    Könnte man doch bloß die anonyme Menge derer erfassen und in die Statistik mit einbeziehen, welche der Eintracht zugetan zu sein behaupten und noch net mal geneigt sind, sich wie auch immer geartet virtuell zu positionieren, würden die Mehrheiten ja noch repräsentativer.

  290. ZITAT:
    „@269 Isaradler

    Ziemlich knackige Zusammenfassung. Da war sicherlich das Rattern der Tastatur bis weithin zu hoeren…

    Du musst bestimmt Gruendungsmitglied der 50+5 sein?“

    Jedenfalls argumentiert er auf deren Niveau….-)

  291. Geil!

    Na dann:
    Exakt zum Einjaehrigen allerherzlichsten Glueckwunsch! ;)

  292. Habe ich die Spiele gesehen, ja ich habe alleine Heinspiele gesehen und habe mir zusätzlich noch einige Auswärtsspiele angetan, u.a. Köln (weil nicht lernfähig – habe nach dem Spiel zu meinem Sohn gesagt, wenn ich da noch mal hin will soll er mich erschlagen)

    Kein System – Ich sehe die Systemfrage nicht ganz so! Fande schon, dass sich das 442 oder genauer 4132 immer besser herauskristallisiert hat, und ich kann mich auch gerade über die rechte Seite, wenn Kollge Chandler mal einen guten Tag hatte an sehr schöne Spielzüge erinnern und auch an Kickerschlagzeilen, wie „kongenial“ AM und HS doch zusammenspielen! Und die vielen Tore von AM lag nicht zuletzt an seiner neuen Positionierung, die AM m.E. sehr gut getan hat.

    Was allerdings ein Problem war/ist, das egal was für ein Scheisssystem ein trainer auch aussucht, wir eben auf Links hinten (und hätte ich vor der Saison niemals so gesagt) nur eine 1b Nachbesetzung haben und das gleiche gilt leider für vorne rechts – Piazon hat halt nicht eingeschlagen und Inui blühte halt nur 6 Monate – auch unter Veh! Das sind m.E. die Probleme.

    Dazu kam dann, das wir in der Innenverteidigung zu oft auf einen zu langsamen Madlung zurückgreifen mußten (und ich bin Gott froh, das wir ihn hatten), das war die dritte Baustelle.

    Nicht das System ist schuld! Mit zwei Sechsern, war es defakto auch nicht besser, da standen wir zwar stabiler aber dafür war vorne nichts los.

    Sprich aus dem Spielermaterial hat TS aus meiner Sicht das Optimum rausgeholt

  293. ZITAT:
    „“Du musst bestimmt Gruendungsmitglied der 50+5 sein?“

    http://www.blog-g.de/habemus-s.....ent-188760

    Und im Beitrag 50 hab ich jetzt auch die Antwort gefunden wessen Topfavorit TS war:-)

  294. ZITAT:
    „“Du musst bestimmt Gruendungsmitglied der 50+5 sein?“

    http://www.blog-g.de/habemus-s.....ent-188760

    Ein Jahr später…..und alles wie damals :-)

  295. ZITAT:
    „http://www.blog-g.de/habemus-schaaf/#comment-188760“
    Und im Beitrag 50 hab ich jetzt auch die Antwort gefunden wessen Topfavorit TS war:-)“

    da gabs ein paar Jubler. Ob die das jetzt auch noch so sehen?

  296. @269
    Hab‘ ich auch eben erst gesehen. Ich nicke anerkennend mit dem Kopf. BARVO!

  297. ZITAT:
    „Nicht das System ist schuld! Mit zwei Sechsern, war es defakto auch nicht besser, da standen wir zwar stabiler aber dafür war vorne nichts los.

    Sprich aus dem Spielermaterial hat TS aus meiner Sicht das Optimum rausgeholt“

    Und den zweiten Absatz würde ich eben verneinen. Aus Gründen. Da verweise ich auf einen Link, der hier vor Wochen schon gepostet und diskutiert wurde. Weil er nämlich genau jenen Aspekt rausgreift, den du auch im zweiten Satz anmerkst. Und nach Lektüre des Artikels ist mir schleierhaft, wie man diesen Fakt nicht dem Trainer und seinem System anlasten kann. http://spielverlagerung.de/201.....er-bremen/

  298. ZITAT:
    „Und im Beitrag 50 hab ich jetzt auch die Antwort gefunden wessen Topfavorit TS war:-)“

    Ich habe jedenfalls ein reines Gewissen.
    http://www.blog-g.de/habemus-s.....ent-188789

  299. ZITAT Rainer:
    „Kein System – Ich sehe die Systemfrage nicht ganz so! Fande schon, dass sich das 442 oder genauer 4132 immer besser herauskristallisiert hat, und ich kann mich auch gerade über die rechte Seite, wenn Kollge Chandler mal einen guten Tag hatte an sehr schöne Spielzüge erinnern (…).

    Was allerdings ein Problem war/ist, das egal was für ein Scheisssystem ein trainer auch aussucht, wir eben auf Links hinten (und hätte ich vor der Saison niemals so gesagt) nur eine 1b Nachbesetzung haben und das gleiche gilt leider für vorne rechts – Piazon hat halt nicht eingeschlagen und Inui blühte halt nur 6 Monate – auch unter Veh! Das sind m.E. die Probleme.“

    orne rechts spielt Aiges, einer unserer besten und hinten links Otsche, wenn in Form ebenfalls Leistungsträger. Da verstehe ich dich nicht. Vorne links, da ist mau. Und hinten eher rechts.

    Mit System meinte ich auch nicht, ob die im 442, 4132 oder sonstwie rumlaufen, sodnern, wie sie miteinander koordiniert, also systematisch, zusammenspielen. Da haperte es nach meier Beobachtung ziemlich durchgängig. Die spielerisch guten Spiele kann ich an einer halben hand abzählen.

    Im Ernst: So eine Wut auf eine Scheißspielerei wie dieses Jahr hatte ich seit Jahren nicht mehr. Nach irgend einem Spiel war ich eine Woche lang heiser. Das mag mit meiner Präferenz für italienischen Defensivkunst zusammenhängen, ging aber anderen auch so. Und ich glaube, dass es das ist, was viele Spielern auch nervt.

    Meinen Vater (Generation Grabi) kann ich gar nicht mehr mitnehmen, der kriegt sonst Herzinfarkt, wenn der das sieht.

    Jetzt habe ich die letzten 2 Spiele nicht gesehen und mich etwas beruhigt (sic!), aber ich weiß genau: wenn nächstes mal der 10. Ball irgendwohin gespielt wird, wo keiner hinläuft, platze ich wieder. Ich kann nicht anders. Kein Sorry.

  300. ZITAT:
    „Ich habe den Eingangsbeitrag immer noch nicht verstanden.

    Hilf mir bitte, Ergänzungsspieler.“

    Im Grunde genommen eine ungelenke Reminiszenz an das poor but sexy Berlin.

  301. qrasender Falkenmayer
    hast du wahr, habe rechts mit links im Eifer des Gefechts verwechselt!

  302. ZITAT:
    aber ich weiß genau: wenn nächstes mal der 10. Ball irgendwohin gespielt wird, wo keiner hinläuft, platze ich wieder. Ich kann nicht anders. Kein Sorry.“

    Exakt. Wer das verneint oder bestreitet, der möge sich doch bitte noch einmal ganz exemplarisch die 90 Minuten des Heimspiels gg Hannover reinfahren. Das spottete bisweilen jeglicher Beschreibung. Und an alle, die wie c-e vor einem Jahr den taktischen Rotz vorhergesehen haben, meinen Respekt. Ich dachte, vermutlich mehr aus Hoffnung, dass Schaaf nach dem Sabbatjahr seine taktische Marschroute überdacht hat. Hat er nicht.

  303. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ich habe den Eingangsbeitrag immer noch nicht verstanden.

    Hilf mir bitte, Ergänzungsspieler.“

    Im Grunde genommen eine ungelenke Reminiszenz an das poor but sexy Berlin.“

    Jetzt verstehe ich es! Merci!

  304. ZITAT:
    „ZITAT:
    „“Du musst bestimmt Gruendungsmitglied der 50+5 sein?“

    http://www.blog-g.de/habemus-s.....ent-188760

    Und im Beitrag 50 hab ich jetzt auch die Antwort gefunden wessen Topfavorit TS war:-)“

    @ polterpetra:
    Lies ergänzend mal meinen damaligen Beitrag #155:
    ZITAT:
    ” Nur eines kann auch TS nicht: Aus einem Esel ein Rennpferd machen. Wir haben derzeit keinen Kader, mit dem man unter die ersten Sieben der BL kommt. “
    @144: Bin Deiner Meinung. Der Kader reicht vermutlich nicht mal für Platz 9 bis 11; ein einziger neuer “Hochkaräter” wird daran auch nichts ändern. Da dürfen wir nicht zuviel erwarten.

    Dem ist auch aus heutiger Sicht nichts hinzuzufügen…..-)

  305. „Exakt. Wer das verneint oder bestreitet, der möge sich doch bitte noch einmal ganz exemplarisch die 90 Minuten des Heimspiels gg Hannover reinfahren.“

    Bist du irre? Freiwillig?

  306. ZITAT:
    „“Bist du irre? Freiwillig?“

    Pardon. ;-)

  307. ZITAT:
    „Wir haben derzeit keinen Kader, mit dem man unter die ersten Sieben der BL kommt.“

    Stimmt. Wenn nur die Hälfte der leichtfertig verschenkten 24 Punkte eingefahren worden wären würden wir uns heute vier Punkte vor Schalke auf Rang fünf liegend auf eine sichere EL-Qualifikation und die Feier derselben im Rahmen des letzten Heimspiels freuen.

  308. Ich wünsch das dem Fussballgott so sehr am Samstag!

  309. ZITAT:
    „@36

    Wenn der Herr angepisst war.. warum singt er dann weiter? Gibt es dafür einen speziellen Grund? Ist es verboten spontan auf den Spielverlauf zu reagieren ? Hat der auch keine Ahnung gehabt wie es auf den anderen Plätzen steht?“

    Mich beschäftigt das auch noch.

  310. ZITAT:
    „Ich wünsch das dem Fussballgott so sehr am Samstag!“

    und sein grösster Fan sitzt dann neben mir. Ich packe schon mal die Grosspackung Taschentücher ein.

  311. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „“Du musst bestimmt Gruendungsmitglied der 50+5 sein?“

    http://www.blog-g.de/habemus-s.....ent-188760

    Und im Beitrag 50 hab ich jetzt auch die Antwort gefunden wessen Topfavorit TS war:-)“

    @ polterpetra:
    Lies ergänzend mal meinen damaligen Beitrag #155:
    ZITAT:
    ” Nur eines kann auch TS nicht: Aus einem Esel ein Rennpferd machen. Wir haben derzeit keinen Kader, mit dem man unter die ersten Sieben der BL kommt. “
    @144: Bin Deiner Meinung. Der Kader reicht vermutlich nicht mal für Platz 9 bis 11; ein einziger neuer “Hochkaräter” wird daran auch nichts ändern. Da dürfen wir nicht zuviel erwarten.

    Dem ist auch aus heutiger Sicht nichts hinzuzufügen…..-)“

    Das ist doch nicht Dein Ernst.

    Klar, Bayern, Wolfsburg, Gladbach, Leverkusen, Schalke und Dortmund haben auf dem Papier bessere Kader. Aber danach brauchen wir uns mit unserem Kader ganz sicher vor keinem verstecken. Man muss nur die PS auf den Boden bekommen.

  312. Augsburg hat ja auch einen saustarken Kader.

    Es geht mir aber nicht um Platz 5 oder 7 oder 9, sondern darum, wie gespielt wird. Siehe oben.

    @ Rainer, hatte ich fast gedacht. Trotz unserer sonst unterschiedlichen Sicht, gibt es da wohl keine Diskussion.

  313. Während ihr euch auf hohem Niveau austauscht solltet ihr wie ich mal auf die Werbung klicken!

    Im übrigen: ALDI ruft Rollatoren zurück weil ein Haltegurt morsch sein kann, da macht der Reiter plumms! Wollt nur mal drauf hinweisen.

  314. ZITAT:
    „Während ihr euch auf hohem Niveau austauscht solltet ihr wie ich mal auf die Werbung klicken!

    Im übrigen: ALDI ruft Rollatoren zurück weil ein Haltegurt morsch sein kann, da macht der Reiter plumms! Wollt nur mal drauf hinweisen.“

    Die Teile kaufe ich nur bei Aldi Süd. Der Rückruf ist von Aldi Nord.

  315. ZITAT:
    „Ich wünsch das dem Fussballgott so sehr am Samstag!“

    Grad die neue fan geht vor aus dem Briefkasten geholt – auf der Rückseite wird AMFG14 mit großem Foto zum Gewinn der Torjägerkanone gratuliert. Damit wäre das also Fakt!!!

  316. Sonst würde man das ja nicht machen. Das wäre ja, wie wenn man vor dem letzten Spieltag schon Postkarten drucken lassen würde, auf denen „Eintracht Frankfurt – Deutscher Meister 1992“ stehen würde.

  317. ZITAT:
    „Während ihr euch auf hohem Niveau austauscht solltet ihr wie ich mal auf die Werbung klicken!

    Im übrigen: ALDI ruft Rollatoren zurück weil ein Haltegurt morsch sein kann, da macht der Reiter plumms! Wollt nur mal drauf hinweisen.“

    Halbiert wahrscheinlich die Besucheranzahl am Samstag am Gleisdreieck.

  318. ZITAT:
    „Sonst würde man das ja nicht machen. Das wäre ja, wie wenn man vor dem letzten Spieltag schon Postkarten drucken lassen würde, auf denen „Eintracht Frankfurt – Deutscher Meister 1992″ stehen würde.“

    Arghhhhhhhh…..und wieder diese Jahreszahl erwähnt. Und schön den Finger in die Wunde gelegt

  319. Öha. Die TS-Verkünd(ig)ung hat Geburtstag. Möchte jemand ein Kerzchen … nein? Dann halt net.
    Jedenfalls danke für den Link.

    Heinz hatte vor 1 Jahr den Spiegel-Artikel von Frank Hellmann verlinkt
    http://www.spiegel.de/sport/fu.....70866.html
    Nicht nur da klingeln mir heute (noch) heftigst die Ohren:
    ZITAT:
    „Kritik am Kommunikationsstil
    Es ist eine merkwürdige Liaison, die da nun in Frankfurt zustande kommt. Denn Schaaf hat sich in seinen letzten Jahren als Cheftrainer nicht gerade als fortschrittlich erwiesen. Die Vorwürfe: zu wenig Kommunikation, zu wenig Innovation. Gerade die latenten Versäumnisse, der fußballerisch durch die Sparzwänge begrenzt begabten Bremer Truppe ein vernünftiges Defensivkonzept beizubringen, erwiesen sich als fatal.“

    Kommt mir irgendwie bekannt vor. Zeitschleife, Hamsterrad, Murmeltierjahr. Schade.

  320. Die Teile kaufe ich nur bei Aldi Süd. Der Rückruf ist von Aldi Nord.“

    Informiert is er schon! Ich weis halt was euch wirklich beschäftigt.

  321. Meine Güte….danke Nidda Adler

    Dieser Artikel von vor einem Jahr hat fast hellseherische Qualität . Das ist in der Tat beeindruckend. Allerdings beweist es auch, wer aufmerksam beobachtet hat, konnte schon viel im Vorfeld erkennen.
    Und diese ewige Leier von “ Trainerstabil“ wurde auch noch mal extra erwähnt.

  322. es zeigt auch, dass Schaaf genau das geliefert hat was man erwarten konnte. Nicht mehr, nicht weniger. Solide Bundesligadurchschnittskost.

  323. ZITAT:
    „Solide Bundesligadurchschnittskost.“
    Schmeckt mir nicht, macht keinen Spaß, aber auch satt.

  324. ZITAT:
    „Du bist ja nicht ma tätowiert.“

    Aber rasiert!

  325. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Solide Bundesligadurchschnittskost.“
    Schmeckt mir nicht, macht keinen Spaß, aber auch satt.“

    Ich bin net satt. Da bin ich Anspruchsstabil.

  326. Auf die Gefahr hin, dass schon alles gesgt wurde: ich fand den Artikel in der grünen Bild heute extrem gut (im Gegensatz zu den meisten anderen mit dem gleichen Tenor). Habe ein wenig überlegt, woran das lag. Wohl daran, dass er – zumindest zwischen den Zeilen und das ist nur mein Gefühl – deutlich konkreter wurde als die anderen. Nachdem ich sehr lange relativiert habe, bin ich mittlerweile auch überzeugt, dass das Kind ganz tief im Brunnen liegt. Da gibt es imho nur noch eine Lösung.

    Interessant dabei ist, dass sich die Schmierfinken doch soo weit aus dem Fenster lehnen. Am Ende wissen die noch viiiel mehr. Was HB in dem Kontext sagt, interessiert mich nicht. Gegebenenfallss ist das nur ein genauso dreistes Rückzugsgefecht wie „Armin bleibt“ oder „Armin geht“. Mit der Tour ist er schon ein paar mal durchgekommen (die Älteren werden sich erinnern).

    Meine Kristallkugel sagt: Veh SD – somit kann HB im Vorstand machen, was er will. TS wird irgendwas erklären von den medialen Hetzkampagnen und der bankenturmhohen ungerechtfertigten Erwartungshaltung, die es ihm unmöglich macht weiterhin in Ruhe den Umbruch zu gestalten. Herri gibt ihm recht, sieht sich aber außer Stande etwas zu ändern. Schließlich hat er schon immer darauf hingewiesen, wie sehr das Ganze EF schadet. Und wir bekommen einen neuen Trainer, der als erstes den Maggo auf IV #4 zurückstuft.

    Es gibt Hoffnung, Kinners!

  327. ich mag es, Hoffnung zu haben

  328. Der Boccia hat mich da auf was gebracht, was vielleicht ein Baustein einer Antwort auf den heutigen Thread sein kann.

    Wir hatten es doch neulich mit Bohnensuppe. Weites Feld. Manch einer bezeichnet baked beans in Tomatensoße aus der Dose ja schon als Bohnensuppe. Unter Abwesenheit jeglicher Gewürze.
    Andere fangen mit Bohnensuppe unterhalb Chilie con carne gar nicht an. Wieder andere halten Lammeintopf mit grünen Bohnen für das Maß aller Dinge. Von Wachtelbohnen, Saubohnen und weißen Bohnen in Fenchelsud gar nicht erst zu reden. Alles Bohnensuppe.

    Vielleicht ist es mit Fußball unter/mit unserem Cheftrainer ähnlich. Soll ja Fußball sein. Auch ein weites Feld. Je unterschiedlicher/niedriger die Ansprüche, um so eher neigt der Gast zur Zufriedenheit.
    Manch einer geht liebend gerne zu McDoof. Und ist da glücklich. Auch ohne Bohnensuppe.
    Hier gibts halt ab und an Rezepte. Von mir aus auch mal Bohnensuppe, aber halt nicht ausschließlich.
    Nur so’ne Idee. Zurück zum Spocht.

  329. Tja, Hoffnung hatte ich vor einem Jahr auch noch…

    http://www.blog-g.de/habemus-s.....ent-188885

    Und wieder einmal die Erkenntnis: Ich weiß nichts, null, niente…

  330. Ich lese mir jetzt mal den Eingangsbeitrag durch. Lohnt sich das?

  331. ZITAT:
    „Ich lese mir jetzt mal den Eingangsbeitrag durch. Lohnt sich das?“

    Nö, ich habs auch gelassen.

  332. @344, Krieger: Nö. Wieso auch ;-)

  333. Warum stehen die aktuellsten Beiträge eigentlich am Ende? Kann man das nicht umkehren?

  334. Ich bin heute morgen schon mal in kurzer Form darauf gekommen.
    Wie sieht der anwesende Zuschauer ein Fussballspiel. Ich erdreiste mich als jemand der das 40zigste Lebensjahr noch in weiter Ferne müde winken sieht kurz zu referieren:
    Ich habe einen wirklich guten Freund (ich rede vom wirklichen leben). Mit ihm, seinem Vater, meinem alten Herrn war ich zusammen das erste mal im Stadion (12.08.1995).
    Der Vater hat mir eine Fahne für 10 D-mark gekauft die Sitzschalen auf der Hauptribuene waren scheiße heiß, es war ein 2:2 ich habe verbale Entgleißungen erlebt die mir bis zu diesem Zeitpunkt völlig fremd waren. Aber der alte Herr sagte hinterher: „Der Häßler war der beste Mann auf dem Platz.“
    Will sagen er (ich nicht war alles so toll) hat auf den Platz geschaut.
    Der Freund fährt viel mit, auch auswärts wo es mal länger dauert. Ist Mitglied im EV, macht in Fanclub und so, hat in seiner Stadt eine Kneipe zum Hort für verliebte Narren eingerichtet und und und. Ich freue mich auch darüber und fahre gerne mal hin.
    Wenn es aber um das Geschehen auf dem Platz geht ist alles schnell gesagt. Es geht wenn, nur um die Einzelaktionen der Spieler selbst, oder über die Einstellung und Kampfgeist.
    Primär geht es einfach um das eigene Erlebnis, die Choreo (auch von anderen Vereinen), die eingesetzten Stilmittel (alle Stilmittel) ich sag mal auch in Bezug auf den Gesang: Ich wurde gehört, die anderen waren schlechter.
    Ich möchte damit sagen das es vielen heute um die eigene Größe geht nicht um die der Spieler (des Spiels).
    Vielleicht auch deshalb weil dieser Ligabetrieb für viele halt doch einfach „zementiert“ ist und man sich schon an der Spitze fühlt da man dazu gehört.

  335. Im gesamten heutigen Blog ist heute nicht ein einziges Mal der Name Breitenreiter gefallen.
    Vielleicht erklären sich einige Merkwürdigkeiten in der Trainerdiskussion dadurch, daß man abwartet bis Paderborn tatsächlich abgestiegen ist.

    Nur so ’n Gedanke

  336. ZITAT:
    „Ich lese mir jetzt mal den Eingangsbeitrag durch. Lohnt sich das?“

    Mach mal, für eine Qualitätssicherung ist jetzt eh zu spät….

  337. ZITAT:
    „Warum stehen die aktuellsten Beiträge eigentlich am Ende? Kann man das nicht umkehren?“

    Kann man. Aber so unterliege ich halt immer mal wieder dem naiven Glauben, man würde sich erst die Kommentare der anderen durchlesen, bevor man selbst was schreibt. Ich Dummerle.

  338. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ich lese mir jetzt mal den Eingangsbeitrag durch. Lohnt sich das?“

    Nö, ich habs auch gelassen.“

    Eine gute, eine logische Antwort.

  339. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ich lese mir jetzt mal den Eingangsbeitrag durch. Lohnt sich das?“

    Mach mal, für eine Qualitätssicherung ist jetzt eh zu spät….“

    Qualität hatte ich nicht erwartet.

  340. ZITAT:
    „Warum stehen die aktuellsten Beiträge eigentlich am Ende? Kann man das nicht umkehren?“

    Verbrauchertipp: Die Tastenkombi Strg+Ende im Thread bringt dich an’s Ende. Ausserdem kannst du ja auf der Startseite rechts direkt auf den letzten Kommentar klicken und sparst dir das Gelaber der anderen. Dann darfst du dich aber nicht wundern, wenn du CE’s ohne Ende produzierst und/oder manch ein Highlight verpasst;)

  341. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Warum stehen die aktuellsten Beiträge eigentlich am Ende? Kann man das nicht umkehren?“

    Kann man. Aber so unterliege ich halt immer mal wieder dem naiven Glauben, man würde sich erst die Kommentare der anderen durchlesen, bevor man selbst was schreibt. Ich Dummerle.“

    Liest ja auch keiner den Eingangsbeitrag.

  342. ZITAT:
    „Qualität hatte ich nicht erwartet.“

    Aber bekommen. Chapeau Ergänzungsmurmel.

  343. Ich hab’s ja noch nicht gelesen.

  344. ZITAT:
    „Manchmal erinnert mich Maggo an einen Straußen-Hahn.
    Ziemlich groß (wenn er vor einem steht), recht imposant, schön schwarz-weiß, guter Tritt (egal, ob er trifft oder nicht), manchmal laut auch wenn nix los ist … und dann fällt mir immer wieder ein, dass das Gehirn eines Straußen-Hahns ungefähr so groß ist wie eines seiner zwei Augen.
    Weiß auch nicht, wie ich da jetzt drauf komm …“

    WAHRSCHEINLICH erreicht der Straußen-Hahn eine bedeutend höhere Lauf-Geschwindigkeit als RM

  345. ZITAT:
    „Eine gute, eine logische Antwort.“

    Hat hier also nichts verloren. Sofort löschen!

  346. ZITAT:
    „Ich hab’s ja noch nicht gelesen.“

    Hmm, alternativ könnte man natürlich ein richtig gutes Buch lesen:
    http://www.andyweirauthor.com/.....martian-hc

    „I’m pretty much fucked.
    That’s my considered opinion.
    Fucked.“

    So fängt das erste Kapitel an;)

  347. Samstag geht es um vier Millionen Euro… Schreibt die Bild.. TV Tabelle… Die Spieler wissen darüber Bescheid… Sagt Herr Hellmann..

    Man kann sich nur nochmal fragen was die am letzten Spieltag sich dabei gedacht haben..

  348. Figo und van Praag ziehen FIFA-Kandidatur zurück

    http://www.kicker.de/news/fuss.....rueck.html

  349. Nachdem man letztes Jahr Dreizehnter wurde, ist das dieses Jahr schon vor dem letzten Spieltag nicht mehr möglich. Man wird im schlechtesten Fall Zwölfter. Es geht steil bergauf in der Tabelle der TV Gelder!

  350. ZITAT:
    „Samstag geht es um vier Millionen Euro… Schreibt die Bild.. TV Tabelle… Die Spieler wissen darüber Bescheid… Sagt Herr Hellmann..

    Man kann sich nur nochmal fragen was die am letzten Spieltag sich dabei gedacht haben..“

    Die Bild schreibt? Ich glaube nichts!

  351. “I’m pretty much fucked.
    That’s my considered opinion.
    Fucked.”

    Mark Watney weiß sich aber zu helfen.

  352. Langt doch wenn die Spieler wissen das es noch um ein bisschen Geld für den Urlaub geht. Das sollte Motivation genug sein.

  353. Kannganzschnellgehn

    ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Was ich immernoch nicht kapiere: gibt bzw. gab es jetzt Probleme oder nicht?“

    Nur mit den kleinen Spielern, soweit ich informiert bin.“

    Wo ist denn da die Grenze? Ich meine, bis 170 cm? Oder sogar bis 175 cm? Oder doch nur die ganz kleinen bis 165 cm? Mit den richtigen Selektoren, könnte man ja die entsprechenden Schlüsse ziehen.“

    Da wurde definitiv die Vom-Hoof-gejaacht-Klasse angesprochen. Also eh nimmer relevant. Sollte ihm mal einer sagen.

  354. Hier wurde doch mal der Name Bregerie als ein Wunschzugang für die Eintracht genannt…

    „Es ist doch normal, dass durch so eine Saison Begehrlichkeiten geweckt werden. Leistungsträger wie Leon Balogun oder Romain Bregerie haben ihre auslaufenden Verträge noch nicht verlängert. Hanno Behrens hat unser Angebot schon abgelehnt“
    Quelle: Schuster: Schwere Zeiten, falls Aufstieg nicht klappt

    Wollte ich schon heute morgen posten aber ihr seid einfach zu schnell mit dem Kommentieren gewesen.

  355. Habe heute die Bohnensuppe hervorzuheben! Vielleicht noch ein paar Worte dazu: Offenheit und Kreativität und Leidenschaft! Durfte ich hier häufig erfahren, auch heute!

  356. Muss der FSV eigentlich, wenn er absteigt, die U23 in der B-Klasse neu aufstellen?

  357. ZITAT:
    „Samstag geht es um vier Millionen Euro… Schreibt die Bild.. TV Tabelle… Die Spieler wissen darüber Bescheid… Sagt Herr Hellmann..

    Man kann sich nur nochmal fragen was die am letzten Spieltag sich dabei gedacht haben..“

    Wir sind zufriedene liebe Jungs.

  358. Finde uebrigens, man sollte von nun an statt
    „leben wie Gott in Frankreich“
    „wie Fussballgott in Frankfurt“
    sagen.

  359. Mir scheißegal, wer das Volk ist, l’état jedenfalls: C’est moi!

  360. Soviel zu Gott in Frankreich.

  361. Das 2. Halbfinale vom ESC ist schwach bislang, oder?

  362. ZITAT:
    „Das 2. Halbfinale vom ESC ist schwach bislang, oder?“

    Oh Gott, jetzt fängt das wieder an.

  363. Nidda-Adler in Hochform heute…….gefällt :)

  364. Darts Premier-League Finale schaut der Sportinteressierte

  365. die 348 fand ich auch gut und schlüssig. Übrigens schön zu sehen, dass ich nicht der Einzige unter 40 bin hier Sekundäradler.

    Desweiteren verfolge ich eine Null-Toleranz-Politik gegenüber dem ESC.

  366. ZITAT:
    „Desweiteren verfolge ich eine Null-Toleranz-Politik gegenüber dem ESC.“

    Mit.

  367. ZITAT:
    „Samstag geht es um vier Millionen Euro… Schreibt die Bild.. TV Tabelle… Die Spieler wissen darüber Bescheid… Sagt Herr Hellmann..

    Man kann sich nur nochmal fragen was die am letzten Spieltag sich dabei gedacht haben..“

    Ich kann Dir lediglich sagen, was ich mir dabei gedacht habe… ersetze sunday durch saturday und Du weißt, warum ich an den letzten Wochenenden viel, viel Zitronenkuchen gebacken habe. Den mag hier auch keiner mehr …
    https://www.youtube.com/watch?.....a0vs1fhhNI

  368. ZITAT:
    „Nidda-Adler in Hochform heute…….gefällt :)“

    Der Post zu den Bohnensuppen-Variationen wird kulinarisch über Jahre hinweg unschlagbar bleiben. Man erkennt auf Anhieb, wo die Kernkompetenz liegt….-)

  369. Null Toleranz? Schämt euch.

  370. ZITAT:
    „Man erkennt auf Anhieb, wo die Kernkompetenz liegt….-)“

    der war böse, aber gut ;-)

  371. ZITAT:
    „Null Toleranz? Schämt euch.“

    Als Eintracht-Sympathisant steh ich sowieso schon in der Ecke.

  372. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Man erkennt auf Anhieb, wo die Kernkompetenz liegt….-)“

    der war böse, aber gut ;-)“

    Yep. ;)

  373. ZITAT:
    „Muss der FSV eigentlich, wenn er absteigt, die U23 in der B-Klasse neu aufstellen?“

    Die ham se ja abgeschafft. Aber vermutlich wird das der Fahrstuhl nach unten.

  374. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Desweiteren verfolge ich eine Null-Toleranz-Politik gegenüber dem ESC.“

    Mit.“

    Keinen Sinn für Trash, tststs…

  375. CE, zu deiner 325 und was mein – im wesentlichen bereits bekannter – Ernst ist, schreib ich vielleicht morgen was. Sonst heißt es wieder, dass ich mich alsbald verabschieden würde, nachdem ich „ausgeteilt“ hatte. Präferiere jetzt, was trinken zu gehen.

  376. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Desweiteren verfolge ich eine Null-Toleranz-Politik gegenüber dem ESC.“

    Mit.“

    Keinen Sinn für Trash, tststs…“

    Und das, obwohl ich ständig Eintracht Frankfurt-Fußball schaue?

  377. ZITAT:
    „Keinen Sinn für Trash, tststs…“

    2006 erste Staffel Bauer sucht Frau, aber die österreichische Version…..dagegen ist alles was auf RTL2 läuft Bildungsfernsehen.

  378. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Muss der FSV eigentlich, wenn er absteigt, die U23 in der B-Klasse neu aufstellen?“

    Die ham se ja abgeschafft. Aber vermutlich wird das der Fahrstuhl nach unten.“

    Aber ist es nicht so, dass die Befreiung von der Verpflichtung, eine zweite Mannschaft zu unterhalten, nur für Erst- und Zweitligisten gilt?

  379. Nee. Hab‘ gerade nochmal nachgesehen. Gilt wohl auch für Drittligisten. Aber noch ist der FSV ja nicht abgestiegen.

  380. schon wieder hat dieser langweilige Schotte gewonnen. Na ja, besser als ein Holländer.

  381. Vermutlich wird deren Mannschaft bei Abstieg so was wie ne U23.

  382. ZITAT:
    „CE, zu deiner 325 und was mein – im wesentlichen bereits bekannter – Ernst ist, schreib ich vielleicht morgen was. Sonst heißt es wieder, dass ich mich alsbald verabschieden würde, nachdem ich „ausgeteilt“ hatte. Präferiere jetzt, was trinken zu gehen.“

    Nimm bitte nicht alles wörtlich. Ist völlig ok, ich glaube auch zu verstehen, was Du meinst. Das Thema ist auch gar nicht abschließend zu beurteilen, das ist rein subjektiv.

    Alles gut und ein guts Nächtle.

  383. Ach da muss ich wohl:
    NUR

  384. Sekundäradler raus!

  385. ZITAT:
    „Sekundäradler raus!“

    Im Blog wird aufgrund von Leistung nicht gewechselt!

  386. ESC. Eine Taste ist Programm.

    Lilien statt Liedchen. Mein Wochenendmotto.

  387. der ESC ist mir Wurst

  388. ZITAT:
    „der ESC ist mir Wurst“

    Conchita!

  389. Der Witz hat langsam sooo’n Bart.

  390. HSV? Ist das nicht dieser andere Fußballverein neben St. Pauli, der auch demnächst in der 2. Liga spielt?

  391. ZITAT:
    „HSV? Ist das nicht dieser andere Fußballverein neben St. Pauli, der auch demnächst in der 2. Liga spielt?“

    Maa waas es nicht, irgendwie wird sich der „Dino“ erneut retten, fürchte ich.

    Schaun mer mal.

  392. ZITAT:
    „HSV? Ist das nicht dieser andere Fußballverein neben St. Pauli, der auch demnächst in der 2. Liga spielt?“

    Hängt alles davon ab ob die Bank über den aktuellen Spielstand informiert ist.

  393. ZITAT:
    „Vielleicht liegt es wirklich daran, dass wir hier im Schnitt alle ein bisschen älter sind und eben auch schon andere Zeiten erlebt haben. Zeiten in denen wir für technisch sauberen Fußball standen, Zeiten wo Europapokalteilnahmen immer möglich waren und insgeheim die Meisterschaft das Ziel war. Wo die Bayern schiss hatten nach Frankfurt zu fahren und man ohne Frankfurter nicht Weltmeister werden kann.
    Diese Zeiten scheinen vorbei, wer es nicht miterlebt hat, der ist vermutlich mit Spektakel, Choreos und Nichtabstieg zufrieden.“

    Naja aber aus der Tretmuehle kommen wir nur gemeinsam raus. Fordern ist einfach, hinterher besserwissen genauso. Aber keiner eurer alternativen Vorschlaege muss in der Realitaet bestehen, keiner von euch muss selbst den Kopf hinhalten und nur wenige wuerden sich offen eingestehen danebengelegen zu haben (denen aber ein dickes Kompliment), wenn es naechste Saisone besser laeuft.

    Aber trotz unterschiedlicher Meinungen sind wir alle Fans und alle entteuscht.
    Der Unterschied liegt nur darin, ob man den momentan Verantwortlichen voll vertraut oder nicht.
    Wie so oft liegt aber meiner Meinung nach die Wahrheit in der Mitte – unsere Verantwortlichen sind nicht schlecht, aber nicht die Besten. Punkt.

    Deshalb sehe ich auch das Risiko, dass durch die Entteuschung herbeigefuehrter/herbeigeschriebener Aktionismus sehr wohl nach hinten losgehen kann. Fuer mich haben ein RdM und ein Roger Schmidt (trotz Verlaengerung) erstmal nicht die hohen Erwartungen erfuellt. Das haette bei uns durchaus ins Auge gehen koennen.

    Also lieber das Schaaf in der Hand als den Mister X aufm Dach und Abstieg :)
    Denkt mal drueber nach, TS und BH sind IMHO nun wirklich kein schlechtes Team.