Eintracht Frankfurt Wieder kein Katzenbild

Wieder kein Katzenbild. Foto: Stefan Krieger
Wieder kein Katzenbild. Foto: Stefan Krieger.

Ich kann nicht raus aus meiner Haut. Das Ergebnis der sympathischen Truppe aus Düsseldorf schmeckt mir gar nicht. Weil ich denke, dass bei den Unseren jetzt wieder der Schlendrian Einzug halten wird. Wir kennen das doch. Nur wenn sie unbedingt müssen, nicht wahr? Über Fürth müssen wir nicht reden. Da brennt nichts mehr an.

Update 13:20 Uhr

Die Pressekonferenz zum Spiel bei Union Berlin

Schlagworte: ,

No Comments
KOMMENTIEREN »

  1. Düsseldorf will nicht mehr so wirklich.

    Top Buli Teams haben Probleme. Das kann uns aber egal sein.

    Wir wollen kein Paderborn reloaded. Führungsetage, Trainerteam und letzendlich die Spieler werden dafür sorgen: Es wird mindestens ein Punkt. Oder kommt es anders als man denkt. Obwohl, es wäre ja nichts neues.

    Wichtig: Keine Homestorys -> keine Niederlagen.

    Einen schönen, sonnigen Sonntag.

  2. Neben dem direkten Aufstieg ist doch auch der Zeitpunkt des Vollzugs kriegswichtig, oder? Der Napoli hat mir versprochen, dass wir in Aachen aufgestiegen sein werden.

    Dazu müssen die lustigen Schwalben halt Federn lassen (HA!), obs dem Blogwart passt oder nicht.

    …ach ja; und gewinnen sollten wir auch noch.

  3. Gerade in Berlin sollte das – ohne den Druck der Schreihälse – durchaus möglich sein.

  4. Wie kommst du darauf die wären nicht vor Ort?

  5. 1.000 anstatt 5.000.

    Das verfünffacht unsere Siegschangsen. Zumal eher verstreut und ohne uniformen Ultraquatsch.

  6. Und ohne Dauersingsang. Und ohne Schreihals mit Megaphon.

  7. Das ist das schöne an aus der Luft gegriffenen Scheinargumenten: Man kann mit Vernunft nix gegen ausrichten.

    Wir gewinnen eben. Punkt!

    Mein Gott – wenn die Mannschaft auch nur annähernd ihre Qualitäten ausspielt, reichts doch für durchschnittliche Unterhaustruppen. Der Veh muss die zum Laufen bringen, das ist der Knackpunkt.

  8. Wenn der eiserne Mob auf Zack ist, singt er 90 Minuten lang monoton „Eintracht Frankfurt“ durch…und schon wirds eng.

  9. Ich mag ja die positive Gelassenheit des Blogschreibers. :-)

  10. Die Meise sollte gewarnt sein.

    Ansonsten droht Jammer.

    Das ist sehr wohl ein Katzenbild.

  11. Alles sehr ruhig und beschaulich hier, zwischen Mueggel-See und Köpenick, den einzigen Krach machen die Piepmaetze wie auf dem kein-Katzenbild.

    Jetzt einmal quer durchs Dorf ins Pergamon ..und hoffen‘ dass ich per Wisch-Handy mitbekomme wie hoch Paul verliert.

    Oder wäre das auch noch schlecht fuer uns?

    Neh ehrlich, wer bei unserem Restprogramm, bzw.dem der Konkurrenz sich schon fuer die höheren Weihen schonen wuerde, der will sie nicht wirklich.

    Will ich mir wiederum nicht vorstellen wollen.

    Schönen Sonntag noch!

  12. Euphorie weg, Angst da. Wann können wir frühestens den Klassenerhalt sichern? *zitter*

  13. Klassenerhalt ist bereits gesichert

  14. ZITAT:

    “ Klassenerhalt ist bereits gesichert „

    Das wollen wir doch nicht hoffen.

  15. Düdo hin Düdo her. Ich glaube nicht, dass es nochnal ein „Paderborn“ geben wird während des Saisonendspurts.

    Das heißt selbstverständlich nicht, dass jetzt nur noch gewonnen wird aber die Mannschaft wird mit dem nötigen Ernst an die jeweiligen Spiele herangehen.

  16. Sensationelle Denkweise beim DFB:

    „All diese Punkte sind der Grund dafür, dass der Deutsche Fußballbund an eine Reform der Strafen denkt. Das Ziel: Es sollen möglichst die Straftäter bestraft werden und nicht die fußballbegeisterten Fans.“

    Ach, echt?

    http://www.berliner-kurier.de/.....87774.html

  17. Pappenheimer. Unsere. Wir warnen und unken. Notiert.

    So, das haben wir jetzt hinter uns gebracht.

  18. Euphorie. Den Sack zumachen (ohne Katze drin). Die Beer schälen. Yeah.

  19. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ Sensationelle Denkweise beim DFB:

    „All diese Punkte sind der Grund dafür, dass der Deutsche Fußballbund an eine Reform der Strafen denkt. Das Ziel: Es sollen möglichst die Straftäter bestraft werden und nicht die fußballbegeisterten Fans.“

    Ach, echt?

    http://www.berliner-kurier.de/.....87774.html

    Dann werden sie eben wieder wegen den SVs weinen und Helden aus denen machen. Und der Smpathisantensumpf wird mitjaulen, wegen den armen ausgesperrten Kampf-Genossen und Brüdern im Pyro-Geiste..

  20. Das Spiel gegen Eisern Union muss gewonnen werden (zumindest unentschieden).

    Und deswegen war ja das 3:0 gegen Dresden im eigenen Stadion letzte Woche schön und nett. Aber: ich lass mich nicht mehr blenden, bei mir ist kein Schönwetter; ich bin kein Verdrängungskünstler; ich bin kein Edelfan – ich als gebürtiger Frankfurter guck´ mir die an und frage mich: Schlappekicker oder net?

    Morgen gegen Union müssen drei Punkte her – wenn man aufsteigen will. Jawoll, da ist Druck im Kessel. Die Bübelsche verdienen ja ihre Kohle damit, es ist kein Hobby.

    Und hochgejazzte Spieler wie z.B. Schwegler, deren Vertragsverlängerung mancher hier groopiemäßig herbeisehnt als wärs der Heiland höchstselbst, müssen halt zeigen, was sie bringen. Und zwar in solchen Spielen wie morgen gegen Eisern Union. Nicht im Phantasialand.

    Und das ist das, was mich am Fußball so interessiert: die Wahrheit ist auf´m Platz – und morgen, nach dem Spiel, wissen wir mehr.

  21. Wort der Woche: „Sympathisantensumpf“

  22. ZITAT:

    “ Neben dem direkten Aufstieg ist doch auch der Zeitpunkt des Vollzugs kriegswichtig, oder? Der Napoli hat mir versprochen, dass wir in Aachen aufgestiegen sein werden.“

    Versprochen ist versprochen!

  23. Ergänzungsspielr hat’s auf den Punkt gebracht:

    „Der Veh muss die zum Laufen bringen, das ist der Knackpunkt.“

    Und in der Beziehung sind und waren uns die Ferdder noch überlegen: in Sachen Lauf- und Einsatzbereitschaft.

    Spielerisch ist das, was wir spielen, teilweise ganz ansehnlich, aber morgen wird’s auf diese angesprochenen Tugenden ankommen. die Truppe ist gefordert.

    Binsenweisheiten. Phrasenschwein. Ich weiß. Dass die Spieler es auch wissen, bezweifle ich nicht. Aber sie müssen’s beweisen. Verdammt nochmal.

  24. Das gilt wohl auch für die Eintracht:

    „Das Spiel gegen den Ball ist das wichtigste. Das haben die Bayern mittlerweile auch erkannt. Wenn Toni Kroos nach dem Halbfinale in Gladbach sagt, sie hätten viel besser verteidigt als in den beiden Ligaspielen gegen Gladbach, deutet das daraufhin, dass sie daran gearbeitet haben, eine stabilere Defensive zu bekommen. Die ist der Grundstein dafür, dass sie jetzt wieder besser spielen. Spiele werden in der Regel gewonnen, weil man dem Gegner so wenig Chancen lässt, dass er den Glauben daran verliert, noch etwas holen zu können.“

    http://www.welt.de/sport/fussb.....ht-ab.html

  25. @Eingangsbeitrag

    Nur mal gesetzt den Fall, dass bei unseren der Schlendrian einsetzen würde, dann wärs doch immer noch besser als wenn dir Rheinländer gewonnen hätten und wir auch. Dann wäre der Abstand der gleiche und dann käme der Schlendrian ;)

  26. Kurzer Korrespondentenbericht vom Bahnhof Friedrichstraße:

    Alles ruhig, der Mob hält sich noch versteckt.

  27. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ Das gilt wohl auch für die Eintracht:

    „Das Spiel gegen den Ball ist das wichtigste. Das haben die Bayern mittlerweile auch erkannt. Wenn Toni Kroos nach dem Halbfinale in Gladbach sagt, sie hätten viel besser verteidigt als in den beiden Ligaspielen gegen Gladbach, deutet das daraufhin, dass sie daran gearbeitet haben, eine stabilere Defensive zu bekommen. Die ist der Grundstein dafür, dass sie jetzt wieder besser spielen. Spiele werden in der Regel gewonnen, weil man dem Gegner so wenig Chancen lässt, dass er den Glauben daran verliert, noch etwas holen zu können.“

    http://www.welt.de/sport/fussb.....ht-ab.html

    Damit kann man dem harlemisierten Frankfurter „Sachverstand“ nicht kommen.

    HeinzGlobetrotter malt gleich Blümchen „für“ den Ball mit „Hach, wie kann man nur „gegen“ Dich sein..“

  28. Ich komm grad von der HundeRunde, da babbeln die über tolles Freiburg. Da muß ich doch noch was los werden zur letzten Grottenrunde. In Freiburg fing`s nämlich an: Da standen wir noch nicht so schlecht, aber wir haben angefangen, sichere Punkte liegen zu lassen. Wir waren die klar bessere Manschaft und so um die 60., wo du dann auch mal Spiele entscheiden mußt, wurde zurückgezogen. Motto: mit einem Punkt können wir leben. Da hab ich das erste Mal geahnt, wo das endet. Und diese Hinhalterei (Abwarten) ist immer noch drin (Paderborn). Wahrscheinlich braucht jede Mannschaft mehr Wachklopfer /Taktgeber).

  29. O-Ton Olli Reck: „war ja mein privater Computer, da war natürlich keine Datensicherung“

    Ähm…

  30. Ich habe mal eben die PK von heute in den Beitrag des Tages reingefrickelt.

  31. ZITAT:

    “ Ich habe mal eben die PK von heute in den Beitrag des Tages reingefrickelt. „

    Merci!

  32. traber von daglfing

    Mit Kaugummi ?

  33. Eiei, wer war denn der Frager nach der „Vorentscheidung“?

  34. Geil danke.

    Ich schätze den Pressekonferenz-Service von euch sehr.

  35. ZITAT:

    “ Eiei, wer war denn der Frager nach der „Vorentscheidung“? „

    Kollege Kilchenstein. ;)

  36. Ah. Ich vertrau dem MSV. ;-)

  37. jetzt noch ein Tor vom Dauergeselligen, dann passt alles

  38. Paderborn verweigert sich dem Ausgleich

  39. Song zum heutigen Titelbild ist übrigens „I like Birds“ von den Eels.

    Danke. Bitte.

  40. Launige Angelegenheit, so eine Pressekonferenz ;)

  41. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Das gilt wohl auch für die Eintracht:

    „Das Spiel gegen den Ball ist das wichtigste. Das haben die Bayern mittlerweile auch erkannt. Wenn Toni Kroos nach dem Halbfinale in Gladbach sagt, sie hätten viel besser verteidigt als in den beiden Ligaspielen gegen Gladbach, deutet das daraufhin, dass sie daran gearbeitet haben, eine stabilere Defensive zu bekommen. Die ist der Grundstein dafür, dass sie jetzt wieder besser spielen. Spiele werden in der Regel gewonnen, weil man dem Gegner so wenig Chancen lässt, dass er den Glauben daran verliert, noch etwas holen zu können.“

    http://www.welt.de/sport/fussb.....ht-ab.html

    Damit kann man dem harlemisierten Frankfurter „Sachverstand“ nicht kommen.

    HeinzGlobetrotter malt gleich Blümchen „für“ den Ball mit „Hach, wie kann man nur „gegen“ Dich sein..“ „

    Hast du es gelesen? Das “ Spiel“ gegen den Ball. Aber wenn man auf Komsomolzengestümper steht,dann ist eh Hopfen und Malz verloren.

  42. ZITAT:

    „Komsomolzengestümper“

    watndas?

  43. ZITAT:

    “ ZITAT:

    „Komsomolzengestümper“

    watndas? „

    http://de.wikipedia.org/wiki/K.....omsomolze

  44. ah. Danke. Also sowas wie gewerkschaftlich organisierte Lehrer – nie was schaffe, immer nur fordern, und selbst dazu zu unfähig.

  45. ZITAT:

    “ watndas? „

    Kein Geschichtsunterricht in der Alpenrepublik?

  46. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ watndas? „

    Kein Geschichtsunterricht in der Alpenrepublik? „

    ach, man kann doch net jede popelige kommunistische Vorhut kennen

  47. ZITAT:

    “ Komsomolzengestümper“

    watndas? „

    Das zweite Wort der Woche, hinter „Sympathisantensumpf“.

  48. ZITAT:

    “ Paderborn verweigert sich dem Ausgleich „

    nochmal

  49. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Paderborn verweigert sich dem Ausgleich „

    nochmal „

    Irgendwann geht’s dann nicht mehr

  50. 1:1

    „Gut“, weil Druck für D.-Dorf.

    Kampf um Platz 3.

  51. G-Man’s Vorstellung von “Spiel gegen den Ball“ ist wohl nicht Deckungsgleich mit der von vielen hier im Blog.

  52. Die Floskel „Spiel gegen den Ball“ finde ich pervers.

  53. PANNEN-OLLIEEEEE!

  54. Duisburg ist durch oder so..

  55. Die Ergebnisse sind diesen Spieltag einfach zu gut, dass wir morgen gewinnen…

  56. Akzeptabel.

  57. Booah ey! Wer hätte vor diesem Spieltag gedacht, dass die Konkurrenz um Platz 2 zusammen 7 von 9 Punkten liegen lässt.

  58. Stefan schmecken diese Ergebnisse wahrscheinlich so gar nicht.

  59. Der Spieltag ist bis jetzt ganz erträglich.

  60. Ich hoffe, dass wir morgen gut gegen den Ball arbeiten.

  61. ZITAT:

    “ Ich hoffe, dass wir morgen gut gegen den Ball arbeiten. „

    Nein! Im Gegenteil!

  62. Keine lustigen Katzenbilder. Scheißblog!

  63. „Eisern durchhalten“: Düsseldorf gegen Braunschweig, Fürth gegen den KSC, Paderborn gegen Duisburg und St. Pauli gegen Cottbus — da darf man nicht auf all zu viele Ausrutscher hoffen.

    I kiss Football.

  64. ZITAT:

    “ Btw – auch nett, Profis bei der Arbeit:

    http://www.bbc.co.uk/news/worl.....t-17491344

    :) „

    I love Kuwait!

  65. Niemand ist durch. Alle können noch so ziemlich alles verlieren. Zu weiteren Einzelheiten siehe dank Stefan PK mit Armin Veh. Der erklärt dort auf Frage auch, dass man in Berlin gehobenen Zweitligafußball spielt und daher mitnichten einfach die Punkte mal so mitnimmt.

    Wenn die Mannschaft alles abruft, ist ein Sieg machbar. Alles Tagesgeschäft. Und ein Dreier wäre dann laut dem knochigen Trainer mehr als ein Schritt in die richtige Richtung.

    Die Aussage muss er nach den Sonntagsspielen wohl nicht revidieren. Alles weitere sehen wir morgen.

  66. ZITAT:

    “ Schmeckt mir gar nicht „

    Läuft zu gut:-(

  67. ZITAT:

    “ Schmeckt mir gar nicht „

    Es wird gegessen, was auf den Tisch kommt. :-)

  68. Aaaah! Im Ginnheimer Wäldches lässt’s sich auch gut aushalten. Proppevoll.

    Noch leckeres Bier, bitte. Danke.

  69. Die Beine von Jessica

    die union-spieler sitzen beim eishockey (berlin – köln) und trinken bier…

    das entspannt und gibt stärke – ich warne!

  70. ZITAT:

    “ Schmeckt mir gar nicht „

    Nimm etwas Koriander. Und einen Spritzer Limettensaft. Das hebt sogar den Geschmack einer alternden Taunusblutwurst.

  71. „die union-spieler sitzen beim eishockey (berlin – köln) und trinken bier…“

    Wir wurden auch schon mal ernster genommen. Damals…

  72. OT. Mit 69 noch mal Vater – Jobs beim Zwangsgebührenfernsehen sind ein kraftschonender Jungbrunnen; wenn die Kinder 18 sind, ist Papa 87 Jahre alt. Krass.

    http://www.fr-online.de/leute/.....87048.html

  73. „wenn die Kinder 18 sind, ist Papa 87 Jahre alt. „

    Wie beim Heinz also.

  74. ZITAT:

    “ OT. Mit 69 noch mal Vater – Jobs beim Zwangsgebührenfernsehen sind ein kraftschonender Jungbrunnen; „

    Als ob er da Kraft benötigte…

  75. Für die Eintracht waren die Ergebnisse toll für mich

    grausam – bisher 7 Points. Da hat doch einer 25(!) Points – jedes Spiel richtig, Unglaublich! Wenn die

    Eintracht das morgen verkackt komme ich persönlich zum Training um jedem mal kräftig in den A… zu treten!

  76. Es ist derart offensichtlich, daß die indenschoßgefallene Generallage nun zum Versagen führt, daß ich davon ausgehe, daß wir es nicht tun und einen entspannten Sieg ohne ernsthafte Gegenwehr einfahren werden. Eher aus Planlosigkeit als aus Trotz, aber hey.

  77. „Wenn die

    Eintracht das morgen verkackt komme ich persönlich zum Training um jedem mal kräftig in den A… zu treten!“

    Endlich!

    Darauf wartet der Verein und das Umfeld seit Jahren. :-)

  78. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Schmeckt mir gar nicht „

    Läuft zu gut:-( „

    kauft euch ein Seil, ihr zwei Dauerbedenkenträger

  79. Man staunt. Bei den Frauen lassen Potsdam und Duisburg auch zusammen 6 Punkte liegen. Da muss die Eintracht ja morgen „nur“ noch gewinnen, um den Spieltag aus Frankfurter Sicht perfekt zu machen.

  80. ZITAT:

    “ „wenn die Kinder 18 sind, ist Papa 87 Jahre alt. „

    Wie beim Heinz also. „

    :-)

  81. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Schmeckt mir gar nicht „

    Läuft zu gut:-( „

    kauft euch ein Seil, ihr zwei Dauerbedenkenträger „

    Man weiß ja wo sie herkommen. Die Angst bekommt man dort mit der Muttermilch.

  82. Außerdem wüßten sie nicht was sie mit dem Seil anfangen sollten.. wahrscheinlich die die Ziege anbinden. Kordeldepp allez.

  83. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Schmeckt mir gar nicht „

    Läuft zu gut:-( „

    kauft euch ein Seil, ihr zwei Dauerbedenkenträger „

    Man weiß ja wo sie herkommen. Die Angst bekommt man dort mit der Muttermilch. „

    dank an alle, dass ich nicht mit Taunusvergangenheit gestraft bin

  84. Also mir gefällt die. Ich verzeihe ihr sogar meine Komafehler

  85. Ob jetzt der Berg oder der Hügel ruft ist auch egal.

  86. Den Berg und den Petric tät ich kaufen von den Kajo-Millionen.

  87. 92 – der hätte von mir sein könen*.

  88. * dramaturgischer Rechtschreibfehler. Diesmal.

  89. ZITAT:

    “ 92 – der hätte von mir sein könen*. „

    Ja gelle. Und einen hübschen Pulli hat sie. Mich deucht, alles echt. Findet man ja selten heutzutage. Also gutes Personal mein ich.

  90. Also eins muß ich ja sagen. Männer um die fünfzig wirken ungemein souverän. Muß mal einen Imagewechsel in Erwägung ziehen.

  91. „Männer um die fünfzig wirken ungemein souverän. Muß mal einen Imagewechsel in Erwägung ziehen.“

    Mit 87 auf 50 machen ist voll Unterhaus.

  92. Ich habe jedenfalls vorgesorgt: schwanke nur noch zwischen Remis und 2;1 Pleite weil ich die Pappenheimer kenne!

  93. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Schmeckt mir gar nicht „

    Läuft zu gut:-( „

    kauft euch ein Seil, ihr zwei Dauerbedenkenträger „

    Man weiß ja wo sie herkommen. Die Angst bekommt man dort mit der Muttermilch. „

    http://www.kennstdueinen.de/er.....-1563.html

    ;)

  94. „Ja gelle. Und einen hübschen Pulli hat sie. Mich deucht, alles echt. Findet man ja selten heutzutage. Also gutes Personal mein ich.“

    Jaja, ich sags ja immer: „Die Bewerbungen von Frauen werden bevorzugt berücksichtigt.“

  95. ZITAT:

    “ „Männer um die fünfzig wirken ungemein souverän. Muß mal einen Imagewechsel in Erwägung ziehen.“

    Mit 87 auf 50 machen ist voll Unterhaus. „

    Notiert ALBERT! Notiert!

  96. ZITAT:

    “ „Ja gelle. Und einen hübschen Pulli hat sie. Mich deucht, alles echt. Findet man ja selten heutzutage. Also gutes Personal mein ich.“

    Jaja, ich sags ja immer: „Die Bewerbungen von Frauen werden bevorzugt berücksichtigt.“ „

    Meine Fresse ja und? Wie hört sich das denn an. Ergänzungsspieler zum Diktat..geht gar net.

  97. ZITAT:

    “ „Männer um die fünfzig wirken ungemein souverän. Muß mal einen Imagewechsel in Erwägung ziehen.“

    Mit 87 auf 50 machen ist voll Unterhaus. „

    Rolf Eden macht das auch.

  98. „…geleitet wird die Party…nicht gepfiffen“

    :-)))

    gepfiffen wird am Schluss.

  99. ALLE haben für uns gespielt dieses Wochenende. ALLE. Bis auf Greuther Fürth, aber die sind ja eh schon durch.

    Also können wir morgen wirklich zwei große Schritte machen.

    Könnten – ich sag nur Schlendrian.

  100. ZITAT:

    “ Bei hr heimspiel sind wohl eher fünf Schiedsrichterinnen und der Greenkeeper von Blau Gelb im Studio als einer vom FSV. „

    Die trauen sich net.

  101. “ ZITAT:

    “ Schmeckt mir gar nicht „

    Läuft zu gut:-( „

    ihr müsst keine angst haben, daß es mal zu gut laufen könnte: mal im ernst, selbst wenn wir es ausnahmsweise wider erwarten schaffen würden eine steilvorlage auch mal souverän zu verwerten, wirds bestimmt noch genug grund zum normalen frankfurter zittern geben – wenn net jetzt, dann spätestens ab dem 25.august.

    schon vergessen – eintracht frankfurt

  102. Dieser blog ist heute vollkommen entgleist….ab in die Sonne, meine Herren….Traumwetter draussen.

    Ich habe mir gerade aus Seilen einen Hängematte geknpüft, zu was anderem taugt der Kordelkram ja nicht

  103. AV: „Montagabend ist keine Fussballzeit“ – dann tue verdammt noch mal alles, um das zu ändern!

  104. @tscha-bumm [113]

    „Läuft zu gut“

    Ja, Veh muss gewaltige Motivationsarbeit leisten bis morgen.

  105. ZITAT:

    “ Als Förster müßte man doch morgen reinkommen …… „

    :-))

  106. Das ist nicht das, was ich mir unter Frühling vorstelle. Daß es gleich so herunterbrezeln muß. Dieser Rausgehzwang. Da draußen ist doch nichts.

    Ich bevorzuge ein zögerlicheres Hineintasten ins Jahr. Gerne auch mit Regenbögen und romantischen Stürmchen.

    Jetzt ist es so, als hätte einer einfach eine Lampe angeknipst.

    Ich habe aber ein Anrecht darauf, daß mir der Wechsel der Jahreszeiten als Geschichte erzählt wird.

    Jaja, die trüben Tage kommen noch früh genug, wird man nun einwenden…

    Gut. Ich gehe jetzt ein Eis essen. Ich spiele das Spiel mit.

  107. Übrigens ist das im Eingangsbild eine Kohlmeise.

    Ist in Frankfurt mitte eher selten zu sehen, bevorzugt ländliche Idylle.

    Schönen Gruß vom Förster!

  108. ZITAT:

    “ Es ist derart offensichtlich, daß die indenschoßgefallene Generallage nun zum Versagen führt, daß ich davon ausgehe, daß wir es nicht tun und einen entspannten Sieg ohne ernsthafte Gegenwehr einfahren werden. Eher aus Planlosigkeit als aus Trotz, aber hey. „

    Zwei Fragen:

    1. Sch?!#$ der Bär in den Wald?

    2. Ist der Papst katholisch?

  109. Bisher sieht es nicht schlecht aus, dass Rhein nicht OB wird. Nach 50 ausgezählten Wahlbezirken 59,5% für Feldmann…

  110. ZITAT:

    “ Bisher sieht es nicht schlecht aus, dass Rhein nicht OB wird. Nach 50 ausgezählten Wahlbezirken 59,5% für Feldmann… „

    58,4% nach 320 von 461. :)

  111. Mal eben einen neuen Kühlschrank eingebaut. Passt schon am Sonntag.

  112. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Bisher sieht es nicht schlecht aus, dass Rhein nicht OB wird. Nach 50 ausgezählten Wahlbezirken 59,5% für Feldmann… „

    58,4% nach 320 von 461. :) „

    Das wird so bleiben. I like. :)

  113. Sieht nach einem Sahnehäubchen auf’s mediterrane Wochenende aus. Mit jenen, welche dieses morgen mit dem Arsch noch einreißen könnten, beschäftige ich mich heute erstmal nicht.

  114. Es kommt, wie es kommen muss.

  115. ZITAT:

    “ Mal eben einen neuen Kühlschrank eingebaut. Passt schon am Sonntag. „

    In der Redaktion? Weil da gab es ja letztens nur lauwarmes Bier.

  116. Nachdem ich in der Redaktion war. Wär ja sonst langweilig.

  117. ZITAT:

    “ Nachdem ich in der Redaktion war. Wär ja sonst langweilig. „

    Oh oh, Erlass von der Regierung. Kenn ich.

  118. Gott, jetzt hab ich nen Sozen zum Bügermeister gewählt.

  119. ZITAT:

    “ Gott, jetzt hab ich nen Sozen zum Bügermeister gewählt. „

    Du hast den anderen verhindert. Musst es dir nur einreden.

  120. „Oh oh, Erlass von der Regierung. Kenn ich. „

    Regierung? Ich lebe in einer Monarchie.

  121. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Gott, jetzt hab ich nen Sozen zum Bügermeister gewählt. „

    Du hast den anderen verhindert. Musst es dir nur einreden. „

    Die Stadt wird unregierbar, trotzdem war es die einzige Wahl, die man hatte.

  122. Die Saarländerinnen und Saarländer.

  123. ZITAT:

    “ „Oh oh, Erlass von der Regierung. Kenn ich. „

    Regierung? Ich lebe in einer Monarchie. „

    God save the Queen. *hihi*

  124. Die Toilettenbenutzerinnen und Toilettenbenutzer.

  125. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Bisher sieht es nicht schlecht aus, dass Rhein nicht OB wird. Nach 50 ausgezählten Wahlbezirken 59,5% für Feldmann… „

    58,4% nach 320 von 461. :) „

    Ich bin betrübt.

    Nach Dynamit-Rudi, Märchen-Hauff und dem schönen Andreas jetzt also wieder ein Roter; dabei bin ich aus dem arm und unsexy-Stadt Berlin zurück in meine Geburtsstadt zurückgekehrt, von der ich dachte, das sie Wirtschaftswachstum und Wohlstand noch zu schätzen weiß.

    Mir war Rhein leider auch absolut unsympathisch (und es spricht nicht für die CDU, einen solchen aalglatten Technokraten als Roth-Nachfolger positioniert zu haben), aber ich habe ihn dennoch gewählt; es ging ja um die Sache (für mich).

    Nun denn, Frankfurt wird so schnell keinen CDU-OB mehr haben, das andere Spektrum (rot-grün-Piraten-dunkelrot) ist zu übermächtig. Stellt mich unter Artenschutz, bitte.

    P.S. Und Saarland: eine völlig unbekannte Partei wie die Piraten, die zu wesentlichen Politikfragen gar keine Meinung hat, gleich auf 8 %. Mich gruselt.

  126. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Gott, jetzt hab ich nen Sozen zum Bügermeister gewählt. „

    Du hast den anderen verhindert. Musst es dir nur einreden. „

    Die Stadt wird unregierbar, trotzdem war es die einzige Wahl, die man hatte. „

    Lieber Thorsten. Den Satz hau ich dir nochmal um die Ohren..:-)

  127. ZITAT:

    “ Nun denn, Frankfurt wird so schnell keinen CDU-OB mehr haben, das andere Spektrum (rot-grün-Piraten-dunkelrot) ist zu übermächtig. Stellt mich unter Artenschutz, bitte. „

    Es mag Dich trösten, dass Karrie mit gut einem Drittel der Stimmen gegen SPD, Linke, Piraten und Grüne mit zusammen fast zwei Dritteln weiterhin Ministerpräsidentinnen-Imitat bleiben darf.

  128. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Gott, jetzt hab ich nen Sozen zum Bügermeister gewählt. „

    Du hast den anderen verhindert. Musst es dir nur einreden. „

    Die Stadt wird unregierbar, trotzdem war es die einzige Wahl, die man hatte. „

    Lieber Thorsten. Den Satz hau ich dir nochmal um die Ohren..:-) „

    Macht das, ich habe noch einen: Deutscher Meister wird nur der BVB !

  129. Am schlimmsten finde ich die niedrige Wahlbeteiligung (etwas über 30 %).

    Der neue OB ist dann de facto von etwas über 15 % aller Wahlberechtigten gewählt worden.

    Mal beim Sonntagsspaziergang für drei Minuten im Wahllokal vorbeizuschauen, kann doch nicht so schwer sein…

  130. ZITAT:

    “ Es mag Dich trösten, dass Karrie mit gut einem Drittel der Stimmen gegen SPD, Linke, Piraten und Grüne mit zusammen fast zwei Dritteln weiterhin Ministerpräsidentinnen-Imitat bleiben darf. „

    Das Saarland gehört eh schon längst an Rheinland-Pfalz angegliedert (genauso wie die Fusion Bremen-Hamburg-SH und Berlin-Brandenburg); diese Zwergenstaaten kosten eh nur Geld.

  131. Das Saarland gehört an die Franzosen zurück gegeben.

    Wir nehmen dafür das Elsass oder eine der Karibik-Inseln.

  132. ZITAT:

    “ Das Saarland gehört eh schon längst an Rheinland-Pfalz angegliedert. „

    Dann wäre Karrie erst recht weg.

  133. ZITAT:

    “ Das Saarland gehört an die Franzosen zurück gegeben.

    Wir nehmen dafür das Elsass oder eine der Karibik-Inseln. „

    Endlich wieder schnelle Sprinter im Land oder eine Rugby Nation werden – coole Idee ;-)

  134. Jetzt kriegt auch noch Kölle die Fresse voll. Perfekt.

  135. Welchen Mannschaften ist es eigentlich seit Dezember 2010 gelungen, Dortmund zu schlagen?

  136. ZITAT:

    “ Welchen Mannschaften ist es eigentlich seit Dezember 2010 gelungen, Dortmund zu schlagen? „

    diese saison hoffenheim, berlin und hannover. letzte rückrunde hoffenheim, gladbach und bremen

  137. Jetzt kommt gleich der nächste Depp und sagt. “ Danke Micha.“

    Naja.

    Jedes Jahr erwischt es einen der nicht damit rechnet. Ich tippe wirklich mal auf den HSV. Es wäre schade drum.

    Eigentlich sind nur die Werksclubs und die Bayern unabsteigbar. Wenns klemmt drücken die Kapital rein ohne Ende

    Alles andere lebt wirklich in prekären Verhältnissen. Völlig unabhängig davon wer sie trainiert.

    Ich glaube wirklich es hat nix mit „Strukturen“ und Leistungszentren usw zu schaffen. Was heute gut ist, ist morgen shice. Insofern kann man auch Schimpansen ans Ruder lassen. Polier polier.. oder so

  138. Schimpansen können immerhin theoretisch Meister werden.

  139. ZITAT:

    “ Schimpansen können immerhin theoretisch Meister werden. „

    Na sagen wir ein Schimpanse krakeelt wenigstens ab und zu noch, wir haben einen Orang Utan am Ruder. Rote Haare, häßlich, fett und ängstlich. Eine aussterbende Art. Nicht alles an der Evolution ist blöde.

  140. Bevor hier Affen an die Macht kommen, mach ichs lieber. Schimpansin klingt auch netter:-)

  141. So, ab sofort Zahlen wir nur noch die halbe Stadionmiete!

  142. Schimpansinnen und Schimpansen.

  143. ZITAT:

    “ So, ab sofort Zahlen wir nur noch die halbe Stadionmiete! „

    Absolut sicher. Und die Kinderarmut sinkt auch. Und der Lärm. Danke Micha.

  144. Die Kinderarmut steigt mit zunehmendem Wohlstand proportional an.

  145. Ahh, ein Tatort für Vegetarier oder solche, die es werden wollen.

  146. Der Wohlstand ist zunehmend dis­pro­por­ti­o­nal verteilt.

  147. Kein schlechtes Wochenende.

    Schimpagner für alle !

  148. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ So, ab sofort Zahlen wir nur noch die halbe Stadionmiete! „

    Absolut sicher. Und die Kinderarmut sinkt auch. Und der Lärm. Danke Micha. „

    Stuttgart baut ja auch keinen Bahnhof;) Ich finde man sollte mehr in die Binneschifffahrt investieren. Hochkulturen sind seit jeher an Flüßen entstanden. Und es gibt einen der Stadt, der kennt sich mit Booten aus!

  149. 140 – E.

    Meine Föderalismusreform geht noch weiter:

    Bayern / BW = Südland

    Niedersachsen / Schleswig / Meckpomm / HH / HB = Nordland

    NRW = bleibt

    Sachsen / Sachsenanh / Brandenburg / Berlin = SBZ

    Hessen / Thüringen / Pfalz / Saarland = Mittelerde

    Ggf geht das Saarland an den Franzos. Der Rest bleibt. Punkt!

  150. @162. NC

    Ah, jetzt verstehe ich. Am Main wartet man immer noch auf den Tidenhub. Na dann wünsche ich viel Geduld. Die Polkappen schmelzen nicht ganz so schnell.

  151. Saarland gegen das Elsass halte ich kulinarisch für einen Coup! Gerne noch die Pfalz obendrauf und Thüringen ist traditionell Teil der SBZ und Mittelerde in Hessen-Nassau umgetauft;))

  152. „Schimpagner für alle ! „

    Schimpanzer für alle!

  153. eigentlich morgen irgendwo Sammelglotzen ?

  154. ZITAT:

    “ eigentlich morgen irgendwo Sammelglotzen ? „

    Nee, Glotzensammeln.

  155. Förderalismus.

    Ist das diese Fama von intelligenten Lebensformen jenseits des einstigen Umlandverbandes ?

  156. ups. überfödert

  157. @166: Matzenalarm!

  158. ZITAT:

    “ eigentlich morgen irgendwo Sammelglotzen ? „

    Wie immer. Ohne dich.Ätsch

  159. Nachdem es letzte Woche so gut klappte, sehe ich nochmal. Morgen in einer Woche werden wir am 02.04.2012 mit 61 Punkten ganz entspannt auf das Montagsspiel schauen, wenn Düsseldorf (53 Punkte) und St. Pauli (51 Punkte) die Klingen kreuzen. Da Düsseldorf nicht gewinnen kann und wird, haben wir in 8 Tagen einen 7-Punkte-Vorsprung auf Platz 3). Wenn ich es recht bedenke, wird das nix mit einem Aufstieg in Aachen. Wir steigen am Mo. 16.04. auf der Couch und vor dem Laptop auf, wenn Düsseldorf in Dresden verliert….

  160. ZITAT:

    “ Narren. „

    Depp.

    Btw, ich habe mir wirklich die Elf- Freunde gekauft… Und wer wirklich diesen Harlem Globetrottershice glaubt , der tut mir eigentlich nur noch leid. Was gut war, was genial war , wird niedergemacht. . Ich finde das ekelhaft. Es gibt ja hier auch Damen und Herren die später zur Eintracht gestoßen sind. Tja was soll ich sagen .Einerseits bewundere ich euren Mut,andereseits bedauere ich euch.

    Jaja..Tatort läuft. Das ist wirklich wichtig .

  161. Der Tatort ist aus dem Schifahrer-Land. Die verstehe ich eh nicht.

  162. ZITAT:

    “ Der Tatort ist aus dem Schifahrer-Land. Die verstehe ich eh nicht. „

    Aber die Kommisare heulen dauernd, wie der Boccia ;-)

  163. Ich krieg da Zorn. Ich wüßt wen ich einfriere.

  164. Mal was anneres, also Fußball.

    Wenn wir in der Dresdenaufstellung spielen, wäre für die Bank gesetzt:

    Kessler, Butscher, Friend, Kittel.

    Desweiteren wohl Matmour (Joker), Lehmann(Leader?)

    Und jetzt wirds spannend: Korkmaz, Caio oder Abu.

  165. ZITAT:

    “ Geflügel-Gründel „

    Inkasso-Heinzi.

  166. Ich verachte euch! Indes , ich glaube , ich krieg übehaupt ziemlich leicht Zorn

  167. Tatort herrje. Ihr meint das hier wirklich jede Woche ernst.

  168. Sonntags abends wird Tatort geschaut. Montags Fußball. Verlässlichkeit und Beständigkeit sind wichtige Werte. Nur wenn de Tatort aus den Bergen kommt -also aus Österreich oder dem Taunus- kann man mal einen auslassen;)

  169. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Der Tatort ist aus dem Schifahrer-Land. Die verstehe ich eh nicht. „

    Aber die Kommisare heulen dauernd, wie der Boccia ;-) „

    notiert

  170. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Der Tatort ist aus dem Schifahrer-Land. Die verstehe ich eh nicht. „

    Aber die Kommisare heulen dauernd, wie der Boccia ;-) „

    notiert „

    Uups, Dein Block wird überquellen.

  171. Wählerverdrossenheit. Ein neuer Trend.

  172. ZITAT:

    “ Wieder kein Katzenbild „

    Das Eingangsphoto ist doch eins von diesen vorher-nachher-Bildern.

    Das nachher-Bild fehlte noch:

    http://tinyurl.com/7e84t66

  173. Tja, es wird nur zwei erwischen, Düsseldorf oder St. Pauli sind zu schwach in der Relegation. Leider. Lautern ist durch, danach wird es spannend.

    Ansonsten gebe ich Napoli recht.

  174. ZITAT:

    “ Mal was anneres, also Fußball.

    Wenn wir in der Dresdenaufstellung spielen, wäre für die Bank gesetzt:

    Kessler, Butscher, Friend, Kittel.

    Desweiteren wohl Matmour (Joker), Lehmann(Leader?)

    Und jetzt wirds spannend: Korkmaz, Caio oder Abu. „

    Abu! Der ist die Zukunft!

  175. Iiiih, ein Sozi-Bürgermeister.

    Wir leisten uns hier sowas ja eher als praktischen Witz…

  176. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ Iiiih, ein Sozi-Bürgermeister. „

    Ein Jude als kleineres Übel. Respekt.

    Jetzt wird auch Heinz zum Subbotnik herangezogen.

  177. Also ich persönlich freue mich, dass die Mehrheit der Wahlwilligen offensichtlich die Schnauze voll hat von smart-großmäuligen Karrieristen und dem authentisch-langweiligen Sozen den Vorzug gab. Danke! Bitte!

  178. … auf Rhein. Rhein müsste schießen…..

  179. … was macht denn der da? Er stolpert, aus dem Hintergrund kommt Feldmann. ….

  180. Thor! Thor! Thor! Oder so. …

  181. Und übrigens : Juden hin, Feldmann her: MATCHDAY!!!

  182. Gegen den Rhein hätte sogar ich gewonnen.

  183. ZITAT:

    “ Abseits „

    Tatsachenentscheidung. …

  184. ZITAT:

    “ Gegen den Rhein hätte sogar ich gewonnen. „

    Meine Stimme wäre Dir sicher gewesen, aber so gings ja auch. …

  185. Ich vermute mal, Du bist SCHON wach, ich aber NOCH…. Daher trennen sich hier die Wege:

    AUSWÄRTSSIEG!!!!

  186. Pro schon wach, pro Auswärtssieg. Wobei im Moment die Prio noch stark auf Kaffee liegt.

  187. Gleisbauarbeiten. Sauber.

  188. Pack halt mit an. Geht der Montag auch schneller rum.

  189. Über Langeweile kann ich mich heute nicht beklagen.

  190. Na dann raus aus der S-Bahn und ab aufs Hollandrad. So, jetzt wird mich die Alte Försterei, die eher nach gutbürherlicher Küche als nach Ballsport klingt, erst wieder in ein paar Stunden interessieren – muss meinen internen Jetlag nach der Zeitmanipulation verarbeiten.

  191. Weiße Schuhe…und Strass am Po ..

  192. Was willst du denn jetzt schon wieder? Hol lieber deine Tickets.

  193. Ich bin ganz glücklich über die niedrige Wahlbeteiligung, weil in dem Fall die zuhause geblieben sind, die sowieso keinen Plan haben, weil sie nicht wissen was eine „Stichwahl“ ist. So what.