Rubrik Wissenswertes zu Alfred Finnbogason

Dies ist nicht Alfred Finnbogason. Foto: dpa.

Herrschaften, noch immer im Champions-League-Fieber? Komm komm, das geht uns da doch alles viel zu schnell. Runterkommen ist angesagt. Im herrlichen Herbstregen geht es jetzt wieder in die Bundesliga.

Wenn man mal die Spiele am heutigen Abend außen vor lässt. Normalerweise gehören wir ja da hin. Zu Sarja Lugansk, Korce, Braga, Rijeka, Limassol, zum FC Tescoma Zlin, Hapoel Beer Sheva, oder Vitoria Guimaraes.

Dagegen war der Intertoto-Cup mal gar nichts. Und Augsburg, der kommende Gegner der Eintracht, ein namhafter Verein. Sowieso. Der Sportinformationsdienst beliefert uns mit den nun folgenden Weisheiten:

Eine Funkstörung begünstigte den bislang einzigen Augsburger Sieg in Frankfurt, bei dem Raúl Bobadilla am 14. September mit seinem Tor zum 1:0 für die ersten Saisonpunkte sorgte. Wegen eines defekten Headsets empfing Schiedsrichter Manuel Gräfe den Hinweis des vierten Offiziellen nicht und verweigerte Frankfurt so einen berechtigten Elfmeter.

Die Eintracht blieb ohne Torerfolg in fünf der letzten neun Heimspiele, von denen sie nur eins gewann – am 22. April mit 3:1 gegen die Augsburger, die in jedem Gastspiel am Main mindestens einen Treffer erzielten.

In den Saisonspielen der Eintracht, die in diesem Jahr mit 15 die wenigsten Treffer aller Klubs bejubelte, fielen nur zwei Tore – ebenfalls Minusrekord der Liga. In allen Frankfurter Partien verliefen die zweiten Halbzeiten torlos. Die Schwaben blieben in der Fremde seit dem 2:1 in Darmstadt vom 25. Februar siebenmal in Folge sieglos und schossen dabei insgesamt nur zwei Tore, jeweils zum 1:0.

In den letzten beiden Begegnungen trafen sie aber insgesamt fünfmal ins Netz, viermal durch Alfred Finnbogason, der elf seiner 14 Ligatreffer zum 1:0 oder 1:1 erzielte.

Fazit: Das wird eine torarme Partie. Oder auch nicht. Hinterher wissta aber definitiv Bscheid.

Schlagworte:

359 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Insbesondere ist Finnbogason kein Finne.
    Und wenn schon, dann ehern die Finne (zugespitzte Seite)
    eines Hammers, und wenn der zurückkommt nach einem
    Hammerangriff der Eintracht, dann heißt es genau
    hingucken…..

  2. Mit dem Finnen machen wir das so, als wie früher, am Hartplatz. Wir stellen unseren Grobschlächter dagegen, der ihm in den ersten 5 Minuten 3 mal gegen das Schienbein tritt, sodass er raus muss (wegen Verletzung oder weil er dem Schienbeintreter eine aufs Maul gibt). Problem gelöst.

  3. Ein Festival der Tore.

  4. @3 das nannte man zur Frühzeit, als Schienbeinbrüche keine Seltenheit waren, in England ‚Holzen‘.
    Man hatte sogar, glaube ich, zur Erhöhung der Wirksamkeit Eisenkappen an den Schuhen angebracht.
    Dann wurde es verboten.

    @Schusch
    Du hast in beiden Punkten recht. Ich hatte mich lieber irren wollen und das Ganze nach 2006 verlegen,
    vielleicht wegem dem ‚Sommermärchen‘. Erst sieben Jahre, aber dann kann man es ja auch vergeben
    und sich etwas auf den Standpunkt des Bhagavathgita stellen, oder?

  5. Falls jemand vorhatte, heute Abend ins Museum zu Dieter Eckstein zu gehen, die Veranstaltung musste aus Krankheitsgründen leider abgesagt werden.

  6. Danke, Beve für die Info

  7. Nett zusammengefasst warum man die nicht leiden kann.

    http://www.zeit.de/sport/2017-.....are_link_x

  8. ZITAT:
    „Nett zusammengefasst warum man die nicht leiden kann.

    http://www.zeit.de/sport/2017-.....are_link_x

    Na ja… Vielleicht sollte sich mal die Frage stellen wer sie hat gewähren lassen.. Zudem,welche Juristen haben sie denn besiegt? Bis auf die Wappengeschichte ist mir kein Verfahren bekannt. Ansonsten gibt es da keine Klagen, auch nicht von sogenannten Konkurrenten
    Die Brausgeschichte, Jo mei, Ich glaube da verbindet jemand das Angenehme mit dem Nützlichen. Es ist nicht verboten eine Ware zu produzieren und sich gängiger Marketingmechanismen zu bedienen. Wo liegt eigentlich der Unterschied wenn RB Dosen verkauft und EF jubelnde Gartenzwerge?
    Obwohl, der Gartenzwerg ja auch ein schönes Vereins Maskottchen wäre.

    Gleichfalls nicht ueberzeugend finde ich den Hinweis PSG oder City hätten so etwas wie Tradition.Super oder? Es ist also verwerflich eine Mannschaft, unter Zuhilfenahme von Fachleuten und neuer Trainingsmethoden, aus dem Boden zu stampfen, gleichzeitig ist es aber halbwegs in Ordnung wenn ein Staatsfond einen Traditionstorso kauft und mit fussballerischer Anabolika vollpumpt
    Ich mag die auch nicht, indes, sportlich finde ich es ziemlich beeindruckend was die auf die Füße gestellt haben. Ob es einem gefällt oder nicht, die sind nicht nur gekommen um zu bleiben, sondern um zu siegen.. Das mag den Otto Normalfan aus Ffm erschüttern weil er vergessen hat was das ist, das ändert aber nichts an der Tatsache, daß Erfolg im Fußball bis zu einem gewissen Punkt doch planbar ist..
    Wir werden uns ebenso an die gewöhnen wie an Hoffenheim. Und wer in Zukunft Erstligafussball sehen will, der tut gut daran die Realität zu akzeptieren und darauf angemessen zu reagieren.

  9. Der LKW Fahrer ist doch Offenbacher oder Darmstädter und bei Ansicht der Beschriftung ausgetickt.

    http://www.fr.de/rhein-main/ve.....-a-1350623

    [Edit: Wann immer es meine Zeit zulässt, werde ich in Zukunft Links zu anderen Medienprodukten durch die zur FR ersetzen, wenn die Meldungen inhaltlich nicht groß voneinander abweichen. Danke fürs Verständnis.]

  10. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    „Gleichfalls nicht ueberzeugend finde ich den Hinweis PSG oder City hätten so etwas wie Tradition.Super oder? Es ist also verwerflich eine Mannschaft, unter Zuhilfenahme von Fachleuten und neuer Trainingsmethoden, aus dem Boden zu stampfen, gleichzeitig ist es aber halbwegs in Ordnung wenn ein Staatsfond einen Traditionstorso kauft und mit fussballerischer Anabolika vollpumpt.“

    BARVO.
    Vergangenheit allein ist kein Argument.

  11. Solange in Moskau eine perforierte Kniescheibe US$ 500,- kostet, lasse ich mir solche Fragen nicht gefallen, Gründel.

  12. ZITAT:
    „… sportlich finde ich es ziemlich beeindruckend was die auf die Füße gestellt haben. Ob es einem gefällt oder nicht, die sind nicht nur gekommen um zu bleiben, sondern um zu siegen.. Das mag den Otto Normalfan aus Ffm erschüttern weil er vergessen hat was das ist, das ändert aber nichts an der Tatsache, daß Erfolg im Fußball bis zu einem gewissen Punkt doch planbar ist. …“

    Hast Du nicht auch die Schalke Serienmeisterschaft vorher gesagt, nachdem Gazprom bei denen aktiv wurde?

  13. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Und wer in Zukunft Erstligafussball sehen will, der tut gut daran die Realität zu akzeptieren und darauf angemessen zu reagieren.“
    Und wie jetzt so genau ?

  14. ZITAT:
    „Und wie jetzt so genau ?“

    Der Erwerb eines oder mehrerer Gartenzwerge wäre ein Anfang.

  15. Und ich dachte bis eben, dass man immer den Vor- und Nachnamen bei diesem Spieler sagt.

    Finn Bogason

  16. Heinz hat recht….

    Der Kommerz hat den Fußball fest im Würgegriff. LEIDER wird man das Spiel mitspielen müssen, um nicht unterzugehen….

  17. @13

    zum Glück fehlen bei S06 die Leute, die dies richtig umsetzen könnten….

  18. Danke für die Weisheiten des Sportinformationsdientes.
    Eigentlich sollte man diese Tage der Veröffentlichung meiden, führt es einem doch meistens vor Augen,
    welch Gurkenverein man doch liebt. Gefühlt sind wir der Lieblingsgegner aller Vereine, bei den Statistiken, die hier Woche für Woche aufgelistet werden.
    Liest es sich, beispielsweise als Anhänger des FC Köln oder Werder Bremen eigentlich ähnlich desaströs vor Spieltagen? Und was bekommt ein Bayernkunde eigentlich Woche für Woche so zu lesen?

    Und nein, gegen keine Statistik der Welt würde ich tauschen wollen. Schon mal vorab, bevor hier Heckenschützen auftauchen.

  19. ZITAT:
    „Heinz hat recht….“

    Dieser Heinz ist ein Träumer, solange er nicht erzählt, woher die Investoren angesichts der Investorenstruktur im Profifußball kommen sollen. Welche Kapitalisierung nötig wäre, einen ausreichenden Hebel zu generieren, der die Eintracht auf höhere Stufe hebt und wie dies mit den gelten Reglements zu vereinbaren wäre?

  20. Außerdem, zu behaupten, die Eintracht spielt das Spiel nicht mit, ist ein Käse.

  21. ZITAT:
    „Und wer in Zukunft Erstligafussball sehen will, der tut gut daran die Realität zu akzeptieren und darauf angemessen zu reagieren.“

    Völlig richtig, lieber Heinz. Genau aus diesem Grund bin ich ausgestiegen.

  22. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    „… Dieser Heinz ist ein Träumer, solange er nicht erzählt, woher die Investoren angesichts der Investorenstruktur im Profifußball kommen sollen. …“

    Profilsüchtige Neureiche, Geldwäscher, Raubtierkapitalisten, politische und andere Kriminelle.
    Sollte es in Frankfurt doch geben.

  23. @21

    wenn sich deine Äußerung auf die @17 beziehen sollte, so kann ich sie nicht verstehen….

  24. Und: auch wenn Heinz gründelisch träumen sollte, Recht hat er trotzdem….

  25. Falke: Namen, Daten, Fakten….—–> liefern!

  26. Er hat nicht Recht. Schon aus Prinzip.
    Was ich so zutiefst verachte an RB ist ja nicht, dass sie mitspielen, zuweilen sogar besser als die Eintracht oder dass sie keinerlei Tradition oder Beziehung zum Sport haben. Was ich verachte ist, dass sie so tun als wären sie ein ganz normaler Verein und als würden sie gar nicht verstehen, warum man sie so hasst. Dass sie meinen, sie könnten einfach jeden anlügen und/ oder für blöd verkaufen.
    Herr Mateschitz, haben sie doch wenigstens die Eier und sagen sie es offen heraus: Der Fußball/ Leipzig/ der Osten/ die Fans ist/ sind mir scheißegal, diese Mannschaft ist ein reines Marketingvehikel.

    Bei PSG zB liegt der fall ja völlig anders. Das ist ein Hobby. Wenn ich mehrere Milliarden hätte, würde ich mir nebst Fußballverein zB die Firma Ducati kaufen und nur solche Motorräder bauen, die mir Spaß machen. Ich kann das den Scheichs nicht verdenken. Die lügen mir wenigstens nicht offen ins Gesicht.

  27. #27,da
    sehr gut. nur das mit ducati würde ich mir nochmal überlegen. sind und blieben dann halt trotzdem italiener.

  28. Ich würde den Vierzylinder sofort wieder einstampfen und eine eigene Rennserie gründen nur für Zweizylinder in der ich jedes Jahr Markenweltmeister werde und das dann gnadenlos vermarkten.

  29. Rasender Falkenmayer

    @ 26
    Als alternativer Gutmensch bewege ich mich in solchen Kriesen nicht. Frag` mal beim Ergänzungsspieler, der hat da bestimmt Affinität.

  30. Ich alter Maekler bin ja zu meinem eigenen Erstaunen zum ersten Mal seit dem Ende der Ära Beton z.Zt recht zufrieden mit dem Verein des Herzens, ich staune was die mit den lumpigen 20 Extra Milljoenchen auf die Beine gestellt haben.
    Klingt komisch, ist aber so.
    Könnt natürlich gern noch ein IV von Abrahams Format dazu kommen und ein 6er a la Hase in jung, aber das ist mimimi auf höchstem Niveau. Ich freu mich tatsächlich gerad wie Bolle über unsere Prinz Helmut Truppe.
    Ist ja fast schon langweilig nix zu meckern zu haben. ;)

  31. PSG ist alles, nur kein Hobby. Das ist ein Vehikel dieser Scheichs. Sonst nichts. Zu glauben, die täten das aus Interesse am Fußball ist ähnlich naiv wie zu glauben, man könne im Moment auf legalem Weg hohe Zinserträge generieren.

  32. ZITAT:
    „… ich staune was die mit den lumpigen 20 Extra Milljoenchen auf die Beine gestellt haben. …“

    Und ich wüsste noch immer irgendwie gerne, wo die ganze Kohle plötzlich her kommt. Und so ein paar Zukunftsfragen (Neubau Geschäftsstelle + Stadionvertrag, neue Aktionärsstruktur) würden mich auch interessieren.

    EFC Erbsenzähler

  33. ZITAT:
    „Und: auch wenn Heinz gründelisch träumen sollte, Recht hat er trotzdem….“

    Hast Du verstanden, was Heinz will? Er möchte die Eintracht entkernen und folgt der naiven Ansicht, lässt man alle Beschränkungen fallen, ist der Erfolg der Eintracht eine unumstößliche Determinante. Er tut einerseits geradewegs so, als ob das darin liegende Risiko keine nennenswerte Größe wäre – anderseits so, als ob die Eintracht ein dermaßen sexy Schnittchen ist, attraktiver als beispielsweise Valencia, Roma oder Marseille, und damit ein Objekt der Begierde, der potentesten aller potenziellen Investoren.

  34. @27 ich würde mir aus der Distanz nicht zutrauen einen so genauen Einblick in Mateschitz‘ Hirn zu haben.

  35. ZITAT:
    „Ich alter Maekler bin ja zu meinem eigenen Erstaunen zum ersten Mal seit dem Ende der Ära Beton z.Zt recht zufrieden mit dem Verein des Herzens, ich staune was die mit den lumpigen 20 Extra Milljoenchen auf die Beine gestellt haben.
    Klingt komisch, ist aber so.
    Könnt natürlich gern noch ein IV von Abrahams Format dazu kommen und ein 6er a la Hase in jung, aber das ist mimimi auf höchstem Niveau. Ich freu mich tatsächlich gerad wie Bolle über unsere Prinz Helmut Truppe.
    Ist ja fast schon langweilig nix zu meckern zu haben. ;)“

    …hast du spätestens nach dem Spiel am Samstag… ;o)

  36. ZITAT:
    „Hast Du verstanden, was Heinz will? Er möchte die Eintracht entkernen und folgt der naiven Ansicht, lässt man alle Beschränkungen fallen, ist der Erfolg der Eintracht eine unumstößliche Determinante.“

    aus welchem kommentar liest du denn das heraus? wenn es der heutige sein sollte, finde ich die interpretation mehr als gewagt. (determinante???)

  37. Was Mateschitz, Abramowitsch und die Scheichs betrifft, ist mir mittlerweile Wurst. Profifußball ist für Milliardäre zunehmend ein attraktives Hobby und keine UEFA und FIFA hat was dagegen.
    Interessanter wäre für mich zu erfahren, woher denn der neue Geldsegen unseres Herzensclubs für den Kauf von Haller, Willems usw. kommt. Aus dem hinterlassenen Sparsäckel von Heribert scheint er wohl nicht zu stammen.

  38. ZITAT:
    „ZITAT:
    „… ich staune was die mit den lumpigen 20 Extra Milljoenchen auf die Beine gestellt haben. …“

    Und ich wüsste noch immer irgendwie gerne, wo die ganze Kohle plötzlich her kommt. Und so ein paar Zukunftsfragen (Neubau Geschäftsstelle + Stadionvertrag, neue Aktionärsstruktur) würden mich auch interessieren.

    EFC Erbsenzähler“

    Beim Interesse an deinen Zukunftsfragen bin ich ja noch bei Dir, aber wo genau die Kohle herkommt könnt mir kaum egaler sein, bin doch kein Steuerfahnder sondern Fußballfan.
    Und selbst wenn man sich verschuldet haben sollte wäre das m.M. nach ein sinnvolles Risiko um zumindest zu versuchen die SGE auf ein höheres Level zu heben

  39. @36 was sollte ich nach einem 3:1 gross zu meckern haben?

  40. ZITAT:
    „aus welchem kommentar liest du denn das heraus? wenn es der heutige sein sollte, finde ich die interpretation mehr als gewagt. (determinante???)“

    Das lese ich selbstverständlich aus den gesammelte Werken @HeinzGründels heraus, in denen das Substrat seines Denkens hinreichend dokumentiert ist. Vielleicht wird er sich selbst dazu noch einmal äußern.

    Bei begrifflichen Unklarheiten empfehle ich übrigens die Verwendung geeigneter Suchmaschinen. So handhabe ich dies regelmäßig auch selbst und kann sagen, dieses Vorgehen hat sich durchaus bewährt.

  41. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Hast Du verstanden, was Heinz will? Er möchte die Eintracht entkernen und folgt der naiven Ansicht, lässt man alle Beschränkungen fallen, ist der Erfolg der Eintracht eine unumstößliche Determinante.“

    aus welchem kommentar liest du denn das heraus? wenn es der heutige sein sollte, finde ich die interpretation mehr als gewagt. (determinante???)“

    Versteht sich eigentlich von selbst, dass die Entkernung der Eintracht nur dann gerechtfertigt ist, wenn die Wahrscheinlichkeit eines Meistertitels oder eine mehrfache CL-Teilnahme recht hoch ist. Wäre Platz 7 bis 11 das Ergebnis, hätte sich die Entkernung wohl kaum gelohnt. Schon gar nicht, wenn es so endet wie mit Hasan Ismaik.

  42. „Bei begrifflichen Unklarheiten empfehle ich übrigens die Verwendung geeigneter Suchmaschinen. So handhabe ich dies regelmäßig auch selbst und kann sagen, dieses Vorgehen hat sich durchaus bewährt.“
    Kotz.

  43. @34
    okay A.B., so gut kenn ich gründel nicht und weiß nicht, was er genau ergründelt.

    Aber das, was du anführst, kann ich so aus dem Kommentar @9 so nicht herauslesen (Entkernung usw.)

    Aber ich habe ja eh keine Ahnung….

  44. @33 und 38

    ich gehe mal davon aus, dass die damals fest angelegten Detari-Millionen zur Auszahlung kamen…

  45. ZITAT:
    „Beim Interesse an deinen Zukunftsfragen bin ich ja noch bei Dir, aber wo genau die Kohle herkommt könnt mir kaum egaler sein, bin doch kein Steuerfahnder sondern Fußballfan.
    Und selbst wenn man sich verschuldet haben sollte wäre das m.M. nach ein sinnvolles Risiko um zumindest zu versuchen die SGE auf ein höheres Level zu heben“

    Wenn wir diese Saison 16ter werden und dann plötzlich irgendwer seine Kredite in Anteile umwandeln kann, ist das durchaus eine Zukunftsfrage.

  46. A.B.:
    Da du grade über „Begrifflichkeiten“ philosophierst. Was bedeutet denn aus deiner Sicht „Entkernung“? (auf den Fall unseres Vereins bezogen!)

  47. ZITAT:
    „Bei begrifflichen Unklarheiten empfehle ich übrigens die Verwendung geeigneter Suchmaschinen. So handhabe ich dies regelmäßig auch selbst und kann sagen, dieses Vorgehen hat sich durchaus bewährt.“

    danke, herzlichen dank.

  48. Wäre es eine „Entkernung“, wenn das Unternehmen „x“ anklopft, den Verein im großen Maße finanziell unterstützt, damit dieser mittel- und/oder langfristig sportliche Erfolg hat, um dann sein Produkt „y“ über die Plattform Eintracht Frankfurt zu vermarkten?

  49. @49 – ich hoffe, das hilft dir weiter, Karsten…. :-)))

    In der linearen Algebra ist die Determinante eine Funktion, die einer quadratischen Matrix bzw. allgemein einem Endomorphismus einen Skalar zuordnet.

    Mit Hilfe von Determinanten kann man beispielsweise feststellen, ob ein lineares Gleichungssystem eindeutig lösbar ist, und kann die Lösung mit Hilfe der Cramerschen Regel explizit angeben. Das Gleichungssystem ist genau dann eindeutig lösbar, wenn die Determinante der Koeffizientenmatrix ungleich null ist. Entsprechend ist eine quadratische Matrix mit Einträgen aus einem Körper genau dann invertierbar, wenn ihre Determinante ungleich null ist.

    Man kann die Determinante derjenigen quadratischen Matrix zuordnen, deren Spalten die gegebenen Vektoren bilden. Mit dieser Festlegung kann das Vorzeichen der Determinante, die einer Basis zugeordnet ist, dazu verwendet werden, den Begriff der Orientierung in Euklidischen Räumen zu definieren. Der Absolutbetrag dieser Determinante ist gleich dem Volumen des Parallelepipeds (auch Spat genannt), das durch diese Vektoren aufgespannt wird.

  50. …. jezz bin ich mal gespannt, wie A.B. „Entkernung“ definiert….

  51. Ich warne vor Entkernung. In meinem Sprachgebrauch hängt das mit Abriss und Plattwalzen zusammen.

  52. @53
    so in etwa habe ich das begrifflich auch noch im Hinterkopp

  53. ZITAT:
    „…. jezz bin ich mal gespannt, wie A.B. „Entkernung“ definiert….“

    Dein Ansatz in der #50 war schon ganz gut.

  54. @55
    oh, wenn das auf eine Entkernung hinausläuft, sollten wir uns im Amateurbereich ansiedeln.

  55. ZITAT:
    „Ich warne vor Entkernung. In meinem Sprachgebrauch hängt das mit Abriss und Plattwalzen zusammen.“

    Nicht wirklich, oder? Die Entkernung ist doch im Baugeschehen die Alternative zum Abriss oder zum Plattwalzen. Oder stammt Dein Sprachgebrauch nicht aus der Baubranche?

  56. @ 51 A R

    Stichwort „Cramersche Regel“. Der Napoleon?…-)

  57. ZITAT:
    „A.B.:
    Da du grade über „Begrifflichkeiten“ philosophierst. Was bedeutet denn aus deiner Sicht „Entkernung“? (auf den Fall unseres Vereins bezogen!)“

    Ein erheblicher Eingriff in die Eigentümerstruktur der AG zu ungunsten des Vereins.

  58. @58
    das kann ich dir leider nicht sagen.

    Asche auf mein Haupt, aber ich habe den Text ab dem Wort „Funktion“ eh net mehr kapiert…..(wollte ja nur Karsten helfen…. ;-))

  59. @59
    okay, damit kann ich was anfangen, danke A.B.!

    Aber: nicht jedes geldgebende Unternehmen will sich gleich Eigentumsrechte sichern…

  60. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ich warne vor Entkernung. In meinem Sprachgebrauch hängt das mit Abriss und Plattwalzen zusammen.“

    Nicht wirklich, oder? Die Entkernung ist doch im Baugeschehen die Alternative zum Abriss oder zum Plattwalzen. Oder stammt Dein Sprachgebrauch nicht aus der Baubranche?“

    Falls da was zu retten ist, hast du Recht. Ansonsten Plattwalze.

  61. ZITAT:
    „PSG ist alles, nur kein Hobby. Das ist ein Vehikel dieser Scheichs. Sonst nichts. Zu glauben, die täten das aus Interesse am Fußball ist ähnlich naiv wie zu glauben, man könne im Moment auf legalem Weg hohe Zinserträge generieren.“

    Jedenfalls tun sie es nicht um Geld zu verdienen. Davon haben sie unbegrenzte Mengen.

  62. ZITAT:
    „@59
    okay, damit kann ich was anfangen, danke A.B.!

    Aber: nicht jedes geldgebende Unternehmen will sich gleich Eigentumsrechte sichern…“

    Stimmt. Aber der Gründel träumt ja nicht von € 3,50 jährlich für einen Aufkleber auf einer Werbetafel oder von einer Spende für neue Trainingsanzüge. Der träumt von zusätzlich 60 bis 80 Mios jährlich, um mit den Radkappen konkurrieren zu können. Und im Normalfall ist das ohne substanzielle Gegenleistung nicht zu haben.

  63. Rasender Falkenmayer

    Ihr diskutiert nicht sehr kosnstruktiv. Alle immer.

  64. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    „ZITAT:
    „Beim Interesse an deinen Zukunftsfragen bin ich ja noch bei Dir, aber wo genau die Kohle herkommt könnt mir kaum egaler sein, bin doch kein Steuerfahnder sondern Fußballfan.
    Und selbst wenn man sich verschuldet haben sollte wäre das m.M. nach ein sinnvolles Risiko um zumindest zu versuchen die SGE auf ein höheres Level zu heben“

    Wenn wir diese Saison 16ter werden und dann plötzlich irgendwer seine Kredite in Anteile umwandeln kann, ist das durchaus eine Zukunftsfrage.“

    +11

  65. ZITAT:
    „Jedenfalls tun sie es nicht um Geld zu verdienen. Davon haben sie unbegrenzte Mengen.“

    Das kann sein, Vieles ist möglich. Aber die Betrachtung ist vom Grundsätzlichen her etwas schräg. Denn welcher Profiklub will – als Primärziel – eigentlich Geld verdienen?

  66. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Beim Interesse an deinen Zukunftsfragen bin ich ja noch bei Dir, aber wo genau die Kohle herkommt könnt mir kaum egaler sein, bin doch kein Steuerfahnder sondern Fußballfan.
    Und selbst wenn man sich verschuldet haben sollte wäre das m.M. nach ein sinnvolles Risiko um zumindest zu versuchen die SGE auf ein höheres Level zu heben“

    Wenn wir diese Saison 16ter werden und dann plötzlich irgendwer seine Kredite in Anteile umwandeln kann, ist das durchaus eine Zukunftsfrage.“

    Schon mal in Erwägung gezogen dass Geld in die Hand genommen werden muss um genau das zu verhindern, naemlich dass unsere lieben Mitbewerber die in ihrer Mehrheit frecherweise auch einfach alle mal mehr investiert haben diese Saison an uns vorbeiziehen und uns auf den 16. Platz verweisen könnten?.
    Vom Versuch einer Qualitätssteigerung will ich gar nicht erst anfangen, da habe ich auch leise Zweifel ob eine solche ganz ohne Kohle machbar wäre.

  67. ZITAT:
    „Ihr diskutiert nicht sehr kosnstruktiv. Alle immer.“

    Mit Deiner Beteiligung wird sich das ja jetzt schnell bessern…-)

  68. ZITAT:
    „Schon mal in Erwägung gezogen dass Geld in die Hand genommen werden muss um genau das zu verhindern, naemlich dass unsere lieben Mitbewerber die in ihrer Mehrheit frecherweise auch einfach alle mal mehr investiert haben diese Saison an uns vorbeiziehen und uns auf den 16. Platz verweisen könnten?.
    Vom Versuch einer Qualitätssteigerung will ich gar nicht erst anfangen, da habe ich auch leise Zweifel ob eine solche ganz ohne Kohle machbar wäre.“

    Das habe ich nirgends bestritten. Lediglich sehe ich die Herkunft des Geldes eben auch als Zukunftsfrage.

  69. Hier RF, Du hast elektronische Post.

  70. ZITAT:
    „Jedenfalls tun sie es nicht um Geld zu verdienen. Davon haben sie unbegrenzte Mengen.“

    Den Glauben, Menschen würde sich in der Regel nicht (mehr) für die Vermehrung ihres Vermögens interessieren, wenn sie mehr als genug Geld haben, finde ich rührend.

  71. Der ein oder andere von Euch ist ja nicht bei Twitter, daher:

    Stadionverbot nach mit Eis simuliertem Oralverkehr

  72. ZITAT:
    „Den Glauben, Menschen würde sich in der Regel nicht (mehr) für die Vermehrung ihres Vermögens interessieren, wenn sie mehr als genug Geld haben, finde ich rührend.“

    Geht mir ähnlich. Vor allem, da ich weiß, was der Kollege DA so beruflich macht. Was jetzt keinesfalls despektierlich sein soll.h

  73. ZITAT:
    „PSG ist alles, nur kein Hobby. Das ist ein Vehikel dieser Scheichs. Sonst nichts. Zu glauben, die täten das aus Interesse am Fußball ist ähnlich naiv wie zu glauben, man könne im Moment auf legalem Weg hohe Zinserträge generieren.“

    Word!

    Neymars Transfer ist katarische Außenpolitik (SZ)

    Warum der Neymar-Deal Weltpolitik ist (11 Freunde)

    Nur mal so auf die Schnelle gefunden…

    Ansonsten: ich dachte es geht demnächst gegen Augsburg?!

  74. „Der ein oder andere von Euch ist ja nicht bei Twitter…“

    Aus Gründen. Aber es hilft ja nüscht, so wie RSS-Unkenntnis nicht vor….ach, egal.

    Ich rätsele noch etwas ob der Bedeutung von „Ihre erhebliche Alkoholisierung war deutlich, jedoch zeitlich und örtlich orientiert“. Was ist damit gemeint, wenn ich mich schwer abschieße und das Raum-Zeit-Kontinuum Dellen bekommt?

  75. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Jedenfalls tun sie es nicht um Geld zu verdienen. Davon haben sie unbegrenzte Mengen.“

    Den Glauben, Menschen würde sich in der Regel nicht (mehr) für die Vermehrung ihres Vermögens interessieren, wenn sie mehr als genug Geld haben, finde ich rührend.“

    Das kann man dem Beitrag „so“ nicht entnehmen. Außerdem ist mein Eindruck, dass Menschen mit sehr viel Geld mehr als andere Menschen Interessen verfolgen, die mit der Vermehrung des Vermögens nichts zu tun haben.

  76. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Jedenfalls tun sie es nicht um Geld zu verdienen. Davon haben sie unbegrenzte Mengen.“

    Den Glauben, Menschen würde sich in der Regel nicht (mehr) für die Vermehrung ihres Vermögens interessieren, wenn sie mehr als genug Geld haben, finde ich rührend.“

    Vielleicht liest Du mal genauer was da steht, Du Clown. Das steht da nicht.
    Indes sind reiche Leute genau wie arme Leute tatsächlich nicht jede Sekunde damit beschäftigt nur ans Geldverdienen zu denken.
    Das ist wie ein Mann mit 3 oder 4 Vespen. Er kann immer nur eine fahren. Wahrscheinlich ist er mehr mit schrauben beschäftigt als mit fahren. Aber wenn er mal eine verkauft, ist es ihm scheißegal ob er mehr oder weniger Geld als vorher bekommt. Aber er verkauft gar nicht erst. Zum Geldverdienen beschränkt er sich hingegen auf seine Kernkompetenzen.

    Ach und UliStein, ich hatte auch die Spitze mit den legalen Zinserträgen verstanden vorher schon. Woraus ich messerscharf schließen darf, dass Du nicht die geringste Ahnung hast was ich mache.

  77. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    „Hier RF, Du hast elektronische Post.“

    Ups

  78. ZITAT:
    „Ich rätsele noch etwas ob der Bedeutung von „Ihre erhebliche Alkoholisierung war deutlich, jedoch zeitlich und örtlich orientiert“. Was ist damit gemeint, wenn ich mich schwer abschieße und das Raum-Zeit-Kontinuum Dellen bekommt?“

    Du bist besoffen, weißt aber noch, wo rechts und links ist.

  79. Die Scheichs machen auch keinerlei Hehl daraus, was es ist, anders als bei RedBull Leipzig – die wollen die Weltherrschaft im Sport, einfach die Nummer 1 in allem sein, Weltmeister in Handball, Fußball, Basketball und von mir aus Eishockey, folglich wollen sie auch die CL gewinnen, nun liegt Katarrh halt nicht in der EU, also müssen sie diesen Umweg machen.

    Aber doch nicht um Geld zu verdienen, Kinners.

  80. Ich würde sagen der W-A (@77) kennt mehr reiche Leute als zwei, drei andere Herren hier.

  81. @73
    Wenn die Person anstatt ein Eis eine andere Person für diese Aktion genommen hätte, wäre es vielleicht nur ne Anzeige wg. Erregung öffentlichen Ärgernisses geworden. Irgendwie doppelt blöd.

  82. ZITAT:
    „Ach und UliStein, ich hatte auch die Spitze mit den legalen Zinserträgen verstanden vorher schon.“

    Du hast das als Spitze(n) empfunden? Das tut mir leid, weil es wirklich so nicht gemeint war.

  83. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ach und UliStein, ich hatte auch die Spitze mit den legalen Zinserträgen verstanden vorher schon.“

    Du hast das als Spitze(n) empfunden? Das tut mir leid, weil es wirklich so nicht gemeint war.“

    Ich sage nur „naiv“

  84. Leude, hier ist ein Link zu einem Stadionverbot wegen mittels eines Eis angedeutetem Oralverkehr und ihr alle redet über Zinsen?

    Das Blog ist alt geworden.

  85. ZITAT:
    „@36 was sollte ich nach einem 3:1 gross zu meckern haben?“

    Was schon wieder ein Gegentor? ;o)

  86. Rasender Falkenmayer

    Für mich macht es keinen Unterschied, ob ein finanziell unfair spielender Mannschaftspimper aus direktem oder indirektem (durch Marketing) Gewinnstreben handelt, aus persönlicher Eitelkeit oder aus politischem Kalkül oder gar (das gibt es) aus einer gemischten Motivation heraus. Das kann man natürlich alles separat aufdröseln und bewerten. Gemein ist den Phänomenen aber, dass sie Geld in Mannschaften pumpen, ohne dass dafür ein aktuell adäquater Gegenwert steht, wie das bei einem Sponsor der Fall ist, der eine Werbeleistung erhält. Die ist ja schon kaum zu messen, aber zumindest irgend einem Markt unterworfen. Aber dadurch werden Mannschaften, die keinem entsprechenden Potentanten untertan sind, sondern sich auf ihre Mitglieder und Fans stützen, erheblich benachteiligt.

    Ich bin da radikal: wer sich nicht auf einen mitgliederbasierten Verein stützt, den mag ich nicht und den akzeptiere ich auch nicht

    Wahrscheinlich ist das Gewinnstreben noch das unschädlichste. Da sollte wenigstens am Ende eine Relation zwischen Aufwand und Ertrag stehen, also erfolgreicher Fußball für teures Geld. Nicht mal das hat PSG nötig (obwohl man natürlich gerne mal was gewönne).

  87. Bananenesser Obacht!

  88. RF, dann solltest dich auch von diesem Verein hier abwenden, denn die Stützen sind nimmer Zuschauer, sondern Fernsehgeld und dubiose Geldgeber. Im Grunde wie bei allen anderen, nur nicht in so grossen Dimensionen.

  89. Rasender Falkenmayer

    Besuschkow und da Costa malad
    http://www.eintracht.de/news/a.....aus-61817/
    Gute Besserung
    2 Kaderplaätze werden frei.

  90. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    „RF, dann solltest dich auch von diesem Verein hier abwenden, denn die Stützen sind nimmer Zuschauer, sondern Fernsehgeld und dubiose Geldgeber. Im Grunde wie bei allen anderen, nur nicht in so grossen Dimensionen.“

    Ich meine nicht die wirtschaftlichen Grundlagen, sondern wer das letzte Wort hat, zu entscheiden.

    Zum Gurkenkönig suche ich übrigens noch eine Position.

  91. Diese unsägliche Verkniffenheit

  92. Also ich pampere die Eintracht mit Käufen von Trikots und anderem Quatsch sowie Eintrittskarten. Gemäß Lehrerkind steh ich damit auf einer Stufe mit Mateschitz.

    Pimpern ist übrigens was anderes.

  93. ZITAT:
    „Zum Gurkenkönig suche ich übrigens noch eine Position.“

    Die Krux an der Sache ist, es gibt Situationen wie in Hamburg, in denen hat das Wort des solvente Minderheitsgesellschafters mehr Gewicht als das des klammen Mehrheitsgesellschafters.

    Ein Dilemma , in dem sich die Eintracht befindet, ist zudem, ähnlich wie im Kosmos binden massereiche Objekte mehr Materie als massearme – hier eben in Form von Kapital.

    So ist es für einen Ausrüster profitabler dem Klub A 100 Mio für die gleiche Leistung mehr zu bezahlen als Klub B, was ersterem natürlich einen erheblichen Wettbewerbsvorteil verschafft.

  94. ZITAT:
    „Also ich pampere die Eintracht mit Käufen von Trikots und anderem Quatsch sowie Eintrittskarten. Gemäß Lehrerkind steh ich damit auf einer Stufe mit Mateschitz.

    Das hat Falke nicht gesagt und ist auch nicht an dem. Zuerst hast Du trotz Deiner Konsumtion nichts zu melden bei der AG, dann hat Mateschitz Leipzig wohl nie etwas geschenkt.

  95. ZITAT:
    „… dann hat Mateschitz Leipzig wohl nie etwas geschenkt.“

    stimmt, die haben sich alles selbst erarbeitet.

  96. ZITAT:
    „stimmt, die haben sich alles selbst erarbeitet.“

    Weißt Du, wie er es gemacht hat?

  97. Uh, Grant Hart (Hüsker Dü) ist tot.

  98. Das ist doch Haarspalterei. Zumal ihn der Laden zu 100% gehört.

  99. Die Rennbahn-Räumung naht, Herr Krieger aufgepasst:

    http://www.fr.de/frankfurt/ren.....-a-1350781

  100. ZITAT:
    „Die Rennbahn-Räumung naht, Herr Krieger aufgepasst:

    http://www.fr.de/frankfurt/ren.....-a-1350781

    Ha…der WA hat sich Mühe gegeben:-)

  101. Das bringt mein Weltbild ins wackeln. Ich esse jetzt eine Gurke. Lasziv.

  102. ZITAT:
    „Das bringt mein Weltbild ins wackeln. Ich esse jetzt eine Gurke. Lasziv.“

    Das gibt Post, Herr Krieger!
    Dafür verpass ich dir ein deutliches Blogverbot!

  103. Rasender Falkenmayer

    Wißt Ihr, was ich mich frage? Ich lese ständig, in der BuLi seien alle viel fitter, jünger, besser ausgebildet und überhaupt total geiler als anderswo. Nicht nur im Prinzinterview (FR). Warum, frage ich mich, sind die deutschen Vereine dann international so mittelmäßig? Warum rennen die gutausgebildeten topfitten Supertalente denn die fußlahmen Italiener, Engländer oder Spanier nicht einfach über den Haufen, sondern kacken regelmäßig ab?

  104. Nur kurz, weil ich jetzt ins Meeting muss. Mateschitz hat Leipzig komplett ohne Sicherheitsleistungen kreditfinanziert, zu einem Zinssatz von 1% pro anno. Sein Risiko war aber trotzdessen einigermaßen überschaubar, weil er zum einen genug liquide Mittel zur Sicherung seiner Anfangsinvestition hat und hatte, zum anderen wäre im Falle einer Insolvenz die Darlehnssumme als uneinbringlich abschreibungsfähig zu betrachten gewesen. Sein Gewinn resultiert dabei sowohl aus der zwar vergleichsweise geringen Verzinsung als auch aus dem Vermarktungswert, den der Klub für seine Brause generiert.

  105. ZITAT:
    „Leude, hier ist ein Link zu einem Stadionverbot wegen mittels eines Eis angedeutetem Oralverkehr und ihr alle redet über Zinsen?

    Das Blog ist alt geworden.“

    Oral ist nicht mehr Trainer beim FSV, warum sollte mich das denn noch interessieren?

  106. Ja und? Was tut das zur Sache? Abgesehen davon, dass dieser marktunübliche Niedrigzins den österreichischen Steuerzahler bescheißt?

  107. Ich find den Blog ja noch viel toller, seit es hier eine tägliche BWL Vorlesung gibt.

  108. Das Thema Eintracht wurde heute nicht gestreift, oder?

  109. ZITAT:
    „Ich esse jetzt eine Gurke. Lasziv.“

    Jetzt schnell noch ein Selfie und das Photo für den nächsten Eingangsbeitrag ist schon im Kasten.

  110. Der Ösikollege hat ja auch eine Bank im Portefeuille. Macht man gerne so als imperialer Herrscher. Oettger, IKEA, usw… Da muss man nicht lange um eine Finanzierung betteln.

  111. ZITAT:
    „Das Thema Eintracht wurde heute nicht gestreift, oder?“

    Den Eingangsbeitrag hast du offensichtlich nicht gelesen.

  112. ZITAT:
    „Das Thema Eintracht wurde heute nicht gestreift, oder?“

    Doch, doch. Siehe #92. Die Verletzungen wurden allerdings auch schon gestern erwähnt…

  113. ich bin sehr froh, dass mir a.b. jeden tag die welt erklärt. kostenlos, wohlgemerkt. dringend nötig nach dem abgang von el prinizipiell, der wahrscheinlich immer noch auf die bestätigung der uefa wartet, dass jesus nicht für real spielen darf und somit wieder zur eintracht kommt.

  114. ZITAT:
    „Ich find den Blog ja noch viel toller, seit es hier eine tägliche BWL Vorlesung gibt.“

    BWLer werden überschätzt: die wissen nix, können aber alles berechnen.

  115. @Mark – durchaus.

    Stefan´s Blog-Intro ist das Highlight am Morgen!

  116. Christian Dingert (SR)
    Tobias Christ (SR-A. 1)
    Alexander Sather (SR-A. 2)
    Mark Borsch (4. Offizieller)
    Daniel Siebert (VA)

  117. Der 4. Offizielle hat schonmal den richtigen Vornamen. 😁

  118. ZITAT:
    „Denn welcher Profiklub will – als Primärziel – eigentlich Geld verdienen?“

    Die Eintracht Frankfurt Fußball AG. Die muss das sogar. Steht im Gesetz.

  119. ZITAT:
    „Der 4. Offizielle hat schonmal den richtigen Vornamen. 😁“

    Der hat aber so gut wie nix zu sagen:-)

  120. ZITAT:
    „Uh, Grant Hart (Hüsker Dü) ist tot.“

    Granatapfelgrau. Bob Mould lebt hoffentlich noch.

  121. @karsten

    Was für ein Zufall, mein Lieber, da bin ich gerade dran, warte allerdings noch den weiteren Forschungsfortschritt innerhalb der Quantenmechanik ab. Vielleicht möchtest Du mir zwischenzeitlich erklären oder hast einen Literaturverweis zur Frage, warum wir uns nicht an die Zukunft erinnert? Fragte ich übrigens gestern schon einmal. Passt aber heute auch ausgezeichnet, da olle Albert bildlicher Gegenstand des Eingangsbeitrags ist.

  122. @122
    Für unsere Eintracht wurde extra ein Gesetz geschrieben? ;-)

    Ich bin zwar weder BWLer oder Jurist, aber so wie ich das bisher verstanden habe, und auch durch Wiki bestätigt wird, ist eine AG eine Kapitalgesellschaft. Und für diese gilt in Deutschland: „Kapitalgesellschaften können zu jedem gesetzlich zugelassenen Zweck betrieben werden.“ https://de.wikipedia.org/wiki/Kapitalgesellschaft

  123. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Der 4. Offizielle hat schonmal den richtigen Vornamen. 😁“

    Der hat aber so gut wie nix zu sagen:-)“

    Da geht es ihm wie mir.

  124. ZITAT:
    „Uh, Grant Hart (Hüsker Dü) ist tot.“

    Ich flenn schon den ganzen Tag rum und meine empfindliche Nachbarin hat heute Abend hoffentlich was auswärtiges vor.

  125. @126
    Die Aktiengesellschaft vereint in der Regel eine große Anzahl von (vielfach passiven) Aktionären, die ihr Kapital in die Unternehmung investiert haben, um aus den von der Gesellschaft erwirtschafteten Erträgen Dividenden zu erhalten.“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Aktiengesellschaft

  126. Rasender Falkenmayer

    Keine Regel ohne Ausnahme.

  127. ZITAT:
    „Die Aktiengesellschaft vereint in der Regel eine große Anzahl von (vielfach passiven) Aktionären, die ihr Kapital in die Unternehmung investiert haben, um aus den von der Gesellschaft erwirtschafteten Erträgen Dividenden zu erhalten.“

    Manchmal stehen bei Wiki echt komische Sachen.

  128. @126
    Daraus ergibt sich aber keine gesetzliche Verpflichtung, Erträge zu erwirtschaften. Da steht nur, dass Aktionäre erwarten, dass ihre Investitionen Dividenden abwerfen.

  129. Kann man diese Kölner heute irgendwo im frei empfangbaren Farbfernsehen schauen?

  130. ZITAT:
    „Kann man diese Kölner heute irgendwo im frei empfangbaren Farbfernsehen schauen?“

    Sport 1
    https://www.tz.de/sport/fussball/fc-arsenal-gegen-1-fc-koeln-europa-league-live-im-tv-und-im-live-stream-8679288.html

  131. Bedankt.

  132. Ich erwarte übrigens, dass meine Lebenszeitinvestition Gewinne abwirft in Form von tollen Spielen und Siegen unserer Eintracht, einen gesetzlichen Anspruch hierauf habe ich aber leider nicht.

  133. Das wäre mein Spiel gewesen.

  134. ZITAT:
    „Ich flenn schon den ganzen Tag rum und meine empfindliche Nachbarin hat heute Abend hoffentlich was auswärtiges vor.“

    Soll ich rum kommen?

  135. Lasst mich.

  136. ZITAT:
    „Das wäre mein Spiel gewesen.“

    Ich bin auch neidisch. Was ich dem Gelangweilten auch gerade kund getan habe.

  137. Da hätte ich sogar den Gelangweilten ausgehalten.

  138. ZITAT:
    „Da hätte ich sogar den Gelangweilten ausgehalten.“

    Lies nach bei Hornby

  139. Ich bin kein Romantiker.

  140. ZITAT:
    „Ich bin kein Romantiker.“

    Ich schon:-)

  141. Ich bin ja schon neidisch dass die bleede Hertha jetzt gegen Bilbao spielen darf.
    Und dann verlieren sich gerad mal 25000 Hanseln im Olympiastadion. Die habens doch alle net verdient, menno..

  142. ZITAT:
    „Ich bin ja schon neidisch dass die bleede Hertha jetzt gegen Bilbao spielen darf.
    Und dann verlieren sich gerad mal 25000 Hanseln im Olympiastadion. Die habens doch alle net verdient, menno..“

    Exakt meine Worte. Wirklich. Hab ich gerade auch so gesagt.

  143. Hertha hat es aber auch mit einem schweren Umfeld zu tun. Hohe Fluktuation, die Zugereisten sind zumeist schon gebunden, der Osten Berlins hat seine eigenen Gurken, in Brandenburg reicht’s Hartz IV nicht auch noch für’s Stadion und die Boheme rümpft über Fußball nach wie vor nur die Nase, hinzu kommt ein umfangreiches Kulturangebot, was dem Bildungsbürger gewichtiger Alternativen bietet. Arme Tante Hertha.

  144. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ich flenn schon den ganzen Tag rum und meine empfindliche Nachbarin hat heute Abend hoffentlich was auswärtiges vor.“

    Soll ich rum kommen?“

    Ich werf jetzt gleich als letztes Geleit meine DVD vom 1985er Auftritt im Camden Palace ein, mit der großartigen Coverversion von „Ticket to Ride“ in der Zugabe.

  145. So, ich bin jetzt zu Hause und habe Zen Arcade auf dem Plattenteller liegen, natürlich in voller Lautstärke. Mal sehen, wann die Nachbarn sich beschweren.

  146. Atalanta !

    So geht Euroleaguedingens. Herrlich,wenn die Kurve nachm Tor runtersuppt….

  147. warum tut sich die Bundesliga in der EL jedes mal so schwer, wo sie doch die stärkste der Welt sein soll.

  148. Ich freu mich auf Samstag!

  149. ZITAT:
    „Kann man diese Kölner heute irgendwo im frei empfangbaren Farbfernsehen schauen?“

    Lass dir Zeit.
    Der FC twittert, Anpfiff 1 Stunde später. Die Fans sind wohl bißchen zu hibbelisch dort.

  150. Meldet jetzt auch Sky News UK.

  151. Da wollen wohl mehr ins Stadion, als Karten vorhanden.
    Tja…

  152. Brigadier Lethbridge-Stewart

    https://twitter.com/WolffFuss/status/908398417650515969

    Bei 25 Jahren kann man ja auch ein bissi länger warten.

  153. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ich flenn schon den ganzen Tag rum und meine empfindliche Nachbarin hat heute Abend hoffentlich was auswärtiges vor.“

    Soll ich rum kommen?“

    Zu Land Speed Record wäre es Express-Vögeln. So oft kannst Du nicht wie ich jetzt Hüsker höre.

  154. Der Kölner ansich und der Fan im Speziellen ist dem Einzeller schon recht nahe

  155. Der Boccia ist ein echter Einzeller. Kann ich bestätigen. :-)

  156. Fangen die dann irgendwann um halb 10 endlich an – jeder sitzt brav auf einem Platz und 7.000 kartenlose Ziegen stehen vor einem halbleeren Stadion?

  157. Boah…22.00 Uhr. Was würde mir das jetzt vor Ort auf den Sack gehen!

  158. Aber mal davon abgesehen: Alles andere als eine Klatsche, selbst von Arsenals B-Elf, würde mich schwer beeindrucken. Ist ja auch noch unser nächster Gegner, also nach Augsburg. Stichwort: Englische Woche!

  159. Aha, der wahre Fan (30-50 von 15.000 Kölnern) verlangt Einlass ohne Ticket.

  160. ZITAT:
    „Boah…22.00 Uhr. Was würde mir das jetzt vor Ort auf den Sack gehen!“

    Yep. Sieht der FC-Fan auch so, Sieht dann so aus:
    https://sport.sky.de/fussball/arsenal-vs-koeln/live/384341

  161. Die dürfen nicht rein obwohl soe Karten haben

  162. Schöne Visitenkarte

  163. ZITAT:
    „Die dürfen nicht rein obwohl soe Karten haben“

    angeblich ohne Ticket, laut Köln Fan auf Sport1

  164. Hair Eymold alias D-Latten Holger

    ZITAT:
    „Jetzt hat Daum wirklich Zeit zum Angeln
    http://www.fr.de/sport/fussbal.....-a-1350989

    Die Rumänien sind doch im Denkgefängnis!

  165. ZITAT:
    „Der ein oder andere von Euch ist ja nicht bei Twitter, daher:

    Stadionverbot nach mit Eis simuliertem Oralverkehr

    Hoppla. Nicht, dass ich Stadionverbot wegen dämlicher Frisur bekomme. Gehe Samstagvormittag noch mal flux zu meinem Hairstylisten.

  166. Ja, die Nachbarin.

    Das erste Mal richtig die Tür eintreten wollte sie, als ich eines frühen Morgen voll verstrahlt nach Hause kam und Hüskers New Day Rising voll aufgedreht habe und schreiend „She’s the Girl who lives on Heaven Hill“ gebrüllt habe.

    Ich gebe zu, das ist ein Anlass. Seitdem ist das Verhältnis so angespannt, dass sie schon zur Feierabend-Zeit bei moderatem Nothern Soul gewaltsam eindringen will.

    Gute Reise, Grant Hart, großer Mann!

  167. @Mark 126

    ZITAT:
    „@122
    Für unsere Eintracht wurde extra ein Gesetz geschrieben? ;-)

    Ich bin zwar weder BWLer oder Jurist, aber so wie ich das bisher verstanden habe, und auch durch Wiki bestätigt wird, ist eine AG eine Kapitalgesellschaft. Und für diese gilt in Deutschland: „Kapitalgesellschaften können zu jedem gesetzlich zugelassenen Zweck betrieben werden.“ https://de.wikipedia.org/wiki/Kapitalgesellschaft

    Eine AG ist Handelsgesellschaft. Handelsgesellschaften sind Gewerbetreibende. Gewerbe ist definiert durch Gewinnerzielungsabsicht. Der Wille MUSS also da sein. Geld zu verdienen, sportliche Erfolge sind optional, auch keine Muss-Option.

  168. ZITAT:

    Gute Reise, Grant Hart, großer Mann!“

    Wird er in Minneapolis begraben? Dann muss ich doch noch nach Minnesota pilgern, kann ich gleich Twins gucken, geht das in einem hin.

  169. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Der ein oder andere von Euch ist ja nicht bei Twitter, daher:

    Stadionverbot nach mit Eis simuliertem Oralverkehr

    Hoppla. Nicht, dass ich Stadionverbot wegen dämlicher Frisur bekomme. Gehe Samstagvormittag noch mal flux zu meinem Hairstylisten.“

    Ich glaub ein Friseur reicht da nicht. Vielleicht mal hier vorbei schauen?
    http://dr-przybilski.de

  170. ZITAT:
    „Schöne Visitenkarte“

    Ist das so?
    Weiß ja noch keiner, was passiert ist; und die Krawallmedien sind seltsam still. Mir fällt zwar auch kein friedliches Szenario ein aber wirklich geknallt scheint es da nicht zu haben.
    Ein Land, dass Hillsborough erlebt hat, reagiert ggf. – übrigens völlig verständlich – sehr sensibel auf Unregelmäßigkeiten bei Veranstaltungen.

  171. ZITAT:
    „Boah…22.00 Uhr. Was würde mir das jetzt vor Ort auf den Sack gehen!“

    Naja, das ist ja dann erst 21 Uhr

  172. Sind doch auch selber schuld stadion halb leer dann setze ich doe Kölner in eine Ecke wie bei uns in Bordeaux. Verlaufen die Karten lieber teuer über Schwarzmarkt und wumodern sich dann.

  173. Ich wumodere mich auch gerade.

  174. Habens dich ausm Bierkönig geschmissen?

  175. Naja, die Videoschnipsel auf Twitter geben schon den Anlass zu glauben, dass einige Fans nicht absolut friedlich und in Vorfreude auf das Spiel waren. Zwar nicht die Kategorie „Hilfe Hilfe, die bösen Deutschen überfallen uns“ was die englischen Sensationsmedien sicher schreiben werden, aber besonders klug wars halt auch nicht.

    https://twitter.com/AwayDays_/status/908407366139416576

  176. Mehr als 4 tage halte ich es im bierkönig nicht aus

  177. ZITAT:
    „ZITAT:

    Gute Reise, Grant Hart, großer Mann!“

    Wird er in Minneapolis begraben? Dann muss ich doch noch nach Minnesota pilgern, kann ich gleich Twins gucken, geht das in einem hin.“

    Ich habe so langsam das Gefühl, Dir geht so ein bisschen was an Feingefühl mit im Umgang anderen Menschen ab. Irgendwie kommst du immer blöd rüber. Bei jeder Gelegenheit.

    Soll mir aber egal sein. Ich widme mich jetzt dem Spätwerk von Grant. Intolerance ist ein großartiges Album.

  178. Arsenal hat sich auch strikt geweigert den Kölnern mehr Tickets zur Verfügung zu stellen als die vorgeschriebene UEFA-Kapazität, trotz des Wissens, dass das Stadion vielleicht mal halbvoll wird. Ist halt auch von Seiten Arsenal unnötig gewesen.

    http://www.kicker.de/news/fuss.....-fans.html

  179. 185 – selbstverständlich ist es dämlich. Auch wenn es (laut welt.de) nur 50 von 15.000 waren. Logo.

    Die Blödheit dieser Menschen war jedoch bei einem Verhältnis von 15.000 Leuten zu 3.000 Tickets recht einfach prognostizierbar. Warum kreieren die dann eine solche Situation, wenn doch bei einem mutmaßlich recht leeren Stadion eine Lösung möglich scheint?

  180. ZITAT:
    „Arsenal hat sich auch strikt geweigert den Kölnern mehr Tickets zur Verfügung zu stellen als die vorgeschriebene UEFA-Kapazität, trotz des Wissens, dass das Stadion vielleicht mal halbvoll wird. Ist halt auch von Seiten Arsenal unnötig gewesen.

    http://www.kicker.de/news/fuss.....-fans.html

    Eben. Wenn die denn wenigstens Kommerzialisierung könnten, könnte man die Kröte ja fast schlucken.

  181. Scheiße. Das Ding scheint voll. ich hätte zu gerne auf denen da oben rumgehackt,

  182. Da hat unsere AG-Spitze damals mit Bordeaux besser verhandelt als die Kölner Verantwortlichen mit Arsenal.

  183. Okay. Voll.

  184. Muss man den jede verkackte Grundregel unter dem Hinweis von einer natürlichen Anzahl ignoranter Idioten in Frage stellen? Kein Ticket – kein Einlass. Keine Handtasche – keine Competition.

  185. Einsnullköln

  186. Okay, den kann man mal machen. Ich bin einigermaßen beeindruckt. Ein Tor hätte ich denen gar nicht zugetraut.

  187. Schönes Tor!
    Mit den hässlichen Trikots haben sie das eigentlich nicht verdient.

  188. Cordoba bringt unsere hässliche Schwester in Führung

  189. Da lohnt sich selbst 1 Stunde warten. Vor allem, wenn man FC-Fan wäre. Netter Treffer.

  190. ZITAT:
    „Wer stellt das wo in Frage?“

    Du in der 189 oder nicht?

  191. Da hat mich doch glatt die Zeitabstandshaltung beim Wummsen ausgebremmst.

  192. Hair Eymold alias D-Latten Holger

    Die Spaniockels raus! Danke Slowenien..

  193. Ein englischer Torwart taugt auch dann nichts, wenn er Kolumbianer ist.

  194. „Kölle Alaaf“ im Emirates Stadium: Da sind sie, die oben (wieder mal) diskutierten Welten.

  195. 20.000 kölsche Fans in London. Das ist schon mal ne Hausnummer, sach ich mal. Respekt. Und die paar Chaoten, na ja.

  196. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Wer stellt das wo in Frage?“

    Du in der 189 oder nicht?“

    Ich habe mir über die Ursachen Gedanken gemacht und mir auch eine eventuelle Lösung herbeigewunschdacht, die sich allerdings in Anbetracht des recht vollen Stadions zerschlagen hat.
    Eine Rechtfertigung sollte das auf keinen Fall sein.

  197. ZITAT:
    „“Kölle Alaaf“ im Emirates Stadium: Da sind sie, die oben (wieder mal) diskutierten Welten.“

    Scheinen mehr Kölle-Fans in London zu sein, als zuvor Dorfbewohner & Gäste bei Hoffenheim (<15T).

  198. Gerade reingeschaltet. Die Trikots sind aber nicht der Ernst von den Kölnern, oder?

  199. der Dahlmann redet einen Mist, Arsenal will doch gar nicht gewinnen, 7 Stammkräfte draußen, da war doch klar das da was geht.

    Wenger hat gesagt, dieser Wettbewerb ist eine Dekradierung für uns……, und man legt nur drauf.

  200. ZITAT:
    „Eine Rechtfertigung sollte das auf keinen Fall sein.“

    Äähhmm.

  201. ZITAT:
    „Gerade reingeschaltet. Die Trikots sind aber nicht der Ernst von den Kölnern, oder?“

    Siehe 199.

  202. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Gerade reingeschaltet. Die Trikots sind aber nicht der Ernst von den Kölnern, oder?“

    Siehe 199.“

    Ein klarer CE.

  203. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Eine Rechtfertigung sollte das auf keinen Fall sein.“

    Äähhmm.“

    Ja bitte?

  204. Sehen aus wie die Kölner Stadtreinigung.

  205. Ich Unterstütze das Lehrerkind mal bei der Entscheidungsfindung bezüglich der Gurkenkönig / HSV Situation:

    Sie entspricht vollumfänglich dem traditionellen Mäzenatentum. In der Provinz ist es der Großmetzger oder der gewichtige Bauunternehmer. In Hamburg halt ein Logistiker, der sich polternd und gänzlich ahnungslos ins Operative einbringt.
    Noch wundervoller wird das ganze noch durch die Mitwirkung der Bruchlandung.

    Fazit: Wir mögen das.

  206. Hertha in der EL mit ner Null-Nummer und Kölle in der EL macht bisher jedenfalls gute Laune.
    Und der war ja auch noch beteiligt an diesem 5-Jahres-UEFA-Ko-Effizienten (oder wie immer das heißt):
    https://sport.sky.de/fussball/artikel/wagner-braga-war-keine-uebermannschaft-fuer-uns-hat-es-aber-gereicht/11035737/34355?wkz=WXTNL1

  207. Da hats gescheppert im Karton

  208. wenn ein deutscher Club selbst gegen eine B Version aus Arsenal verliert, Hoffenheim gegen einen Club aus Portugal verliert der dort achter ist , fühle ich mich gestärkt in meiner Meinung das die Bundesliga in Europa niemals die Nummer 1 sein kann.

    Hertha nehme ich aus Bilbao hat den Stolz der Basken immer die Topelf zu bringen.

  209. Beim 1:1 musste ich an poldi denken.

  210. Wer sagt das denn überhaupt das die Bundesliga die stärkste Liga der Welt ist?

  211. 224

    schau mal alle Sendungen egal ob Sport 1 oder Sky diese Runden, lies mal den Kicker,,,,,

  212. Arsenal hat schon nen ziemlich guten Kader. Ich find die Bezeichnung B-elf nicht treffend. Und die Aussage von Wenger „sie wurden degradiert“ kann man auch so interpretieren das sie sich für nen titelkandidaten halten.

  213. Ich würde sagen Köln in der Winterpause auf nem Abstiegsplatz.

  214. Dieser Treffer tut den Kölnern weh.

  215. alle englischen Teams sagen immer, das sie selbst in den beiden anderen Cup-Wettbewerben mehr Kohle einfahren als in der EL.

    Mourinho ist am DI in der PK gefragt worden, ob er froh sei in der CL zu spielen , da antwortet er, nein, denn man
    habe es ich nicht erarbeitet, sondern hab einen Wettbewerb gewonnen, wo sonst nur Teams mitspielen, die im internationalen Fussball nichts verloren haben , damit meint er die EL.

  216. ZITAT:
    „Ich würde sagen Köln in der Winterpause auf nem Abstiegsplatz.“

    Kölner Aussichten:
    Am Sonntag in Dortmund. Am Mittwoch gegen uns.
    5 Spieltage, 0 Punkte.

  217. den Schuss von Sanchez muss Horn mit der Kappe halten.

  218. 230

    jede Wette das wir da klar verlieren. Wir verlieren immer gegen solche Teams.

  219. Ist schon wieder Ausgang in der klinik

  220. Niemals.
    In Anbetracht der letzten Ergebnisse in Köln habe ich mir gedacht, da musst sich was ändern.
    Ich werde also vor Ort sein und den grandiosen Auswärtssieg bejubeln.

  221. Pre-Matchday.

    Und wie es scheint kein einziges Heimspiel bei wärmendem Sonnenschein. Ihr werdet also schon jetzt mein Kältegejammer ertragen müssen.

  222. Für morgen ist gutes Wetter avisiert. Hör auf zu flennen, Kärber.

  223. 17 Grad, heiter.
    Feinstes Fußballwetterchen.

  224. Heiter? Dann verlass ich das Haus besser nicht.

  225. Kleiner 23°C = Kältegejammer
    Schrecklich dieser Kerl, soll er halt die Übergangsjacke zumachen.

  226. Rasender Falkenmayer

    Morsche
    als ich gestern den Bericht vom Hoppspiel sah, kam mir ein Gedanke: Vielleicht ist es nicht nur Sinn eines Fußballvereins, Titel und Trophäne zu gewinnen, sondern auch, möglichst viele Leute zu begeistern und die Idee des Sportsgeists bestmöglich zu verbreiten.
    Wo rockt denn das, internationale Meriten zu sammeln, wenn man sich dabei mit ein paar verstreuten Tausend im Stadion verliert, von denen die Häfte wahrscheinlich noch gesponsorte Karten hat?
    Ich kann verstehen, dass der Nagelsmann da weg will. Und über das Ergebins habe ich mich glatt gefreut.

    Und zu Köln: Ohne den Sonntagsschuß am Anfang wäre das eine ganz dröge einseitige Angelegenheit gewesen. gut gekämpft, aber sonst ehrlich gesagt eine Klasse schlechter gewesen. Immerhin ganz tolle Fans. Yo.
    Wobei Arsenal eine andere Hausnummer ist, als Braga. Da kann man schon mal unter die Räder kommen.

  227. Heiter / 17° mag Fußballwetter sein.
    Der verweichlichte Waldbesucher hätte es gerne etwas wärmer und sonniger.

    239 – yes, ab 23° + beginne ich zu verhandeln.

    Danke DFB.

  228. Fußballschauen macht erst ab Minusgraden so richtig Spass.
    Meine Meinung… ;o)

  229. Morsche, wie gerne hätte ich gestern Abend in London gefroren.
    Oder im Waldstadion. Ist schon etwas Anderes, als Samstag gegen die Puppenkiste.
    Schnief.

  230. „Stratege Makoto Hasebe vor Comeback“
    ID um 7:03 Uhr
    http://m.fr.de/sport/eintracht.....-a-1350835

  231. Sehr richtig, vatmier.

    Noch eine Frage zum Bild im Eingangstext:
    Wieso sitzt da eigentlich eine Rudi Völler Puppe in einem Bötchen und paddelt durch die Kulisse?

  232. ZITAT:
    „Wieso sitzt da eigentlich eine Rudi Völler Puppe in einem Bötchen und paddelt durch die Kulisse?“

    Die Stefan Reuter Puppe war aus.
    Und sonst so: die Kölner sind ein wenig wie wir. Sportlich nix geholt, aber die Stimmung war geil, wie man liest. Was natürlich wichtiger ist.

  233. Alles eine Frage der Präferenz – der eine will gewinnen, der andere schön singen.

  234. Zum aktuellen Stand der Rennbahn-Prozesse:

    http://www.fr.de/frankfurt/str.....-a-1351188

    Das muss man auch erst mal schaffen (und bezahlen können), bzgl. einer einzigen Immobilie mit ein paar Vertragspartnern mehr als zehn juristische Verfahren loszutreten.

  235. Es soll Leute geben, die gerne EL-Spiele mit der Eintracht erleben würden und gleichzeitig dabei sogar gewinnen wollen. Klingt verrückt, aber es gibt da tatsächlich Mischformen.

  236. ZITAT:
    „Es soll Leute geben, die gerne EL-Spiele mit der Eintracht erleben würden und gleichzeitig dabei sogar gewinnen wollen. Klingt verrückt, aber es gibt da tatsächlich Mischformen.“

    …und irgendwie haben wir das vor 4 Jahren auch ganz gut hinbekommen… Die blöden Heimgegentore warens wenn ich mich recht erinnre.

  237. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    „Es soll Leute geben, die gerne EL-Spiele mit der Eintracht erleben würden und gleichzeitig dabei sogar gewinnen wollen. Klingt verrückt, aber es gibt da tatsächlich Mischformen.“

    Und singen wollen welche noch zusätzlich. Die kriegen den Hals nicht voll.

  238. Rasender Falkenmayer

    Von aussen sieht es so aus, als wären diese Rennbahner ziemliche Querulanten.

  239. ZITAT:
    „Von aussen sieht es so aus, als wären diese Rennbahner ziemliche Querulanten.“

    Kann sein. Verstehe vor allem die wirtschaftliche Zielsetzung der Pächter / Betreibergesellschaft nicht. Die hatten doch schon Jahre vor dem Beginn der rechtlichen Auseinandersetzungen keine Kohle mehr verdient, wenn man der öffentlichen Berichterstattung Glauben schenken darf.

  240. Tja aber AFD’ler ist der Herr Präsident.

  241. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Es soll Leute geben, die gerne EL-Spiele mit der Eintracht erleben würden und gleichzeitig dabei sogar gewinnen wollen. Klingt verrückt, aber es gibt da tatsächlich Mischformen.“

    Und singen wollen welche noch zusätzlich. Die kriegen den Hals nicht voll.“

    Stimmt. Wobei wann ich singew und was ich singe bestimme ich! …und nicht so’n Animatör mit Megaphon. Damit das klar ist.

  242. ZITAT:
    Das kann sein, Vieles ist möglich. Aber die Betrachtung ist vom Grundsätzlichen her etwas schräg. Denn welcher Profiklub will – als Primärziel – eigentlich Geld verdienen?“

    Arsenal London unter Stan Kroenke

  243. Rasender Falkenmayer

    Bevor ich mich ereifere, lieber wieder Sport: Gaci ist mein dezeitiger Held und auf dem besten Weg zur Identifikatinsfigur. Wie der sich durchgebissen hat: Respekt.
    Zieht vermutlich allerdings im Sommer für zig Millionen gen Albion.
    http://www.fr.de/sport/eintrac.....-a-1351226

  244. ZITAT:
    „Von aussen sieht es so aus, als wären diese Rennbahner ziemliche Querulanten.“

    AfD-Calle von und zu hat halt soimst nicht viel zu tun.

  245. Skurrios.

  246. ZITAT:
    „ZITAT:
    Das kann sein, Vieles ist möglich. Aber die Betrachtung ist vom Grundsätzlichen her etwas schräg. Denn welcher Profiklub will – als Primärziel – eigentlich Geld verdienen?“

    Arsenal London unter Stan Kroenke“

    Irgendetwas Konkretes oder eine Quelle?

  247. Phrasendreschmaschine Kovac. War das nicht schon mal besser, auch in der PK vorm Spiel? Ausserdem haben wir nicht gut trainiert.

  248. Mittagsruhe? Dann Werbung in eigener Sache. Nach dem Kick ist vor dem Kick. Genosse UliStein orakelt.
    Bitte hier entlang: https://maintracht.blog/2017/09/15/sgefca-mmv-maintrachtmatchdayvorschau/

  249. ZITAT:
    „Phrasendreschmaschine Kovac. War das nicht schon mal besser, auch in der PK vorm Spiel? Ausserdem haben wir nicht gut trainiert.“

    Einmal. Als sie ihn vorgeschickt haben, sich über die Duschen zu beschweren. Ansonsten austauschbar.

  250. Aber heute war das ja besonders unergiebig. Hasebe wertvoll, Barkok hinne dran, müssen immer arbeiten, Augsburg brav.

  251. ZITAT:
    „Ansonsten austauschbar.“

    Der Darsteller hat halt im Kaffee gerührt, Veh war halt manchmal amüsanter, so what? Ich habe manchmal das Gefühl, dass das für beide Seiten phasenweise eine ermüdende Nummer ist.

  252. Warum genau macht man das eigentlich? Erkenntnisgewinn ist doch 0

  253. Vorgabe der DFL. Die macht noch ganz andere Sachen die unsinnig sind.

  254. Gladbach, Nürnberg, Bremen und Hannover sind raus. …also beim DFB Euro 2024 und so…

  255. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    „Warum genau macht man das eigentlich? Erkenntnisgewinn ist doch 0“

    Hammer schon immer so gemacht.

    Und die Wand hinter dem Trainer ist vollgebabbt mit Sponsorenbildern. Die bezahlen dafür.

    Wenn ich kein Talent oder keine Bereitschaft zum Unterhalter hätte, würde ich das auch absitzen und bestimmt nichts preisgeben.

  256. Rasender Falkenmayer

    EM 2024? Bis dahin bin ich ja ein alter Mann!

  257. That’s Business Freunde.
    Schön die Sponsoren Logos in die Kamera halten und in die Kamera lächeln. Noch ein paar hohle Phrasen ins Mikro und fertisch….. Andererseits könnte ja auch was Interessantes Passieren.
    Ma’waas es net.

    Ich sach nur „Flasche leer“ und „Des isch Wahnsinn….!“…..

  258. Rasender Falkenmayer

    Falls Ihr spannende Liveübertragungen mögt:
    https://www.facebook.com/IFeakingLoveScience/videos/1895258113828524/

  259. @275, vielen dank RF für dieses Hochlicht der Spannung

    http://community.eintracht.de/.....nen/128738
    weiß nicht, ob das schon hier verlinkt wurde, Ausflug in den Wedding Teil 2

  260. Noch einmal kurz zu den schlimmen Vorfällen in London:
    Scheinbar sind 20000 Kölner durch London gezogen, nur begleitet von ein paar Bobby-Nasen, nix Spezial/BFE-Einheiten. Und dennoch gab es weder Brandschatzungen noch Tote. Amazing, isn’t it?
    Wer mag, dem empfehle ich diesen Guardian-Artikel/Blogeintrag:
    https://www.theguardian.com/football/blog/2017/sep/14/cologne-fans-arsenal-english-football-taste-medicine

    „Tens of thousands of confused and anxious football supporters mingled on the concrete walkways around the ground without losing their heads or becoming violent or coming close to the kind of problems severe overcrowding can cause……..It really could have been so much worse given the numbers involved, and given the state of garrulous all-day intoxication of the Cologne fans who seemed to have spent most of Thursday drinking high-strength Belgian lager in various spots around central London….

    Vergleich zur Situation eine Woche zuvor, mit nicht einmal ein Zehntel an Millwallfans:
    „…Last week there were roadblocks and police horses in west London to tackle 1500 travelling Millwall fans. Here two hours before kick-off a lone officer could be seen energetically pointing an endless procession of chanting fans away from the wrong side street turning….

    War die Polizei vielleicht nicht überfordert, sondern am Ende gar nicht so doof? Selbst wenn es unbeabsichtigt passiert ist?

    Aber vielleicht war auch alles ganz schlimm, der Text verharmlost und der Guardian-Schmierfink ist ein verblendeter Fußballromantiker. Zumindest letzteres ist angesichts des Textendes fast zu vermuten:
    „…Many English grounds must seem bafflingly silent, colourless places to European fans raised on the idea of an English terrace culture. Sorry, chaps, but we sold that off a while back. And please, remember to exit via the gift shop.“

    Tja, was will man da sagen?

    Ansonsten wurde halt das Spiel um eine Stunde verschoben, ein klein wenig Sand im perfekt geschmierten UEFA-Getriebe. Wenn ich ehrlich bin, es ist mir sympathisch – Visitenkarte hin oder her.

  261. ZITAT:
    „@275, vielen dank RF für dieses Hochlicht der Spannung

    http://community.eintracht.de/.....nen/128738
    weiß nicht, ob das schon hier verlinkt wurde, Ausflug in den Wedding Teil 2″

    Merci, heb ich mir für’s Wochenende auf, bei einem Glas Wein.

  262. @ EL 277

    Sehe ich auch so, schrieb ich ja gestern schon. Und bzgl. der Vorkommnisse am Stadion hat Arsenal – Respekt – ja sehr schnell eingeräumt, dass man da nicht wirklich gut vorbereitet war.
    Im Übrigen hätte auch die deutsche Presse mal deutlicher herausstellen können, dass 20.000 Kölner in London weder vor dem Spiel in der Stadt noch nach dem Spiel negativ aufgefallen sind. Von Kleinigkeiten vielleicht abgesehen.

  263. Ja, Fußballfans sind Londons Hauptproblem.

  264. Rasender Falkenmayer

    Was haben denn die einen, die durch die Stadt ziehen, mit den anderen, die den Eintritt stürmen, zu tun? Die einen sind Fußballfan und die anderen Asoziale. Oder?

  265. ZITAT:
    „Was haben denn die einen, die durch die Stadt ziehen, mit den anderen, die den Eintritt stürmen, zu tun? Die einen sind Fußballfan und die anderen Asoziale. Oder?“

    Nein.

  266. Verbrecher alle weil Fussballfans

  267. Der Londoner soll sich nicht so anstellen, soll froh sein, dass der Kölner da war, schön gesungen und die Punkte brav abgeliefert hat. Und wenn sie das nächste Mal wo gratis rein wollen, sollen sie doch bei den unsrigen Proleten nachfragen, wie man das so macht mit Kassenhäuschensturm und freiem Eintritt.

  268. ZITAT:
    „Gladbach, Nürnberg, Bremen und Hannover sind raus. …also beim DFB Euro 2024 und so…“

    DFB Ranking der Stadien-Anforderungen
    https://www.dfb.de/fileadmin/_dfbdam/150274-POWERPOINT-CHARTS.pdf
    Knapp war’s für den Standort Frankfurt.

  269. ZITAT:
    „Der Londoner soll sich nicht so anstellen, soll froh sein, dass der Kölner da war, schön gesungen und die Punkte brav abgeliefert hat. Und wenn sie das nächste Mal wo gratis rein wollen, sollen sie doch bei den unsrigen Proleten nachfragen, wie man das so macht mit Kassenhäuschensturm und freiem Eintritt.“

    Das war mein 1 Gedanke. Unsere hätten den Sturm geschafft. Alles Weicheier in Köln.

    Arsenal hätte einfach ein paar mehr Gästekarten zur Verfügung stellen können und gut wärs gewesen. Ansonsten toller Auftritt der Fans in London.

  270. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Gladbach, Nürnberg, Bremen und Hannover sind raus. …also beim DFB Euro 2024 und so…“

    DFB Ranking der Stadien-Anforderungen
    https://www.dfb.de/fileadmin/_dfbdam/150274-POWERPOINT-CHARTS.pdf
    Knapp war’s für den Standort Frankfurt.“

    Gefällt. Visionen und Konzept Letzter…. Kommerz ebenso…… 😆

  271. „Vision und Konzept“: Letzter.

    Ach ja…

  272. Grossartig, die Mobilität reisst alles raus. Danke, RMV.

  273. ZITAT:
    „Grossartig, die Mobilität reisst alles raus. Danke, RMV.“

    Der RMV ist für den Rücktransport nach Österreich zuständig??? Gute Nacht Deutschland…..

  274. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Grossartig, die Mobilität reisst alles raus. Danke, RMV.“

    Der RMV ist für den Rücktransport nach Österreich zuständig??? Gute Nacht Deutschland…..“

    Austria wohl nur dann dabei, wenn keine Qualifikation gespielt wird.

  275. ZITAT:
    „Grossartig, die Mobilität reisst alles raus. Danke, RMV.“

    ZITAT:
    „Grossartig, die Mobilität reisst alles raus. Danke, RMV.“

    BMG hat da verkackt, weil das Stadiongelände bis heute nicht an die Bahn angebunden ist. Soll aber eine Bauauflage der Bezirksregierung gewesen sein. Die Nichterfüllung hat sich jetzt gerächt. Das sowas von sowas kommt….-

  276. Das Waldstadion ist an die Bahn angeschlossen?

  277. Rasender Falkenmayer

    Ich darf noch mal nachfragen: Ursache und Rechtfertigung für den Sturm auf das Stadion war also, dass Arsenal zu wenig Gästekarten ausgab?

  278. ZITAT:
    „Das Waldstadion ist an die Bahn angeschlossen?“

    Pardon, mein beitrag war wohl irreführend. Für den Bahnanschluss als solchen gab’s wohl keine Punkte. Maßgeblich war vor allem das Verkehrskonzept bei An- und Abreise etc., inkl. Parkplatzsituation und zeitliche Faktoren. Und das Wegkommen gestaltet sich in Gladbach enorm zeitaufwändig. Nur Busse im ÖPNV-Bereich, hoher PKW-Anteil bei den Fans. Mit dem Gleisanschluss sähe das alles ganz anders aus. ZITAT:
    „Ich darf noch mal nachfragen: Ursache und Rechtfertigung für den Sturm auf das Stadion war also, dass Arsenal zu wenig Gästekarten ausgab?“

    Sei nicht so penetrant, Kollege. Es gilt jetzt, sich auf ein schönes Wochenende einzustimmen.

  279. Ups, zwei Beiträge in einem versandt. Finger schneller als der Kopf, nicht so gut.

  280. Boah, alle 2 Stunden Wolkenbruch und Weltuntergang hier in Darmstadt, gefolgt von Sonnenschein! Kann man sich mal entscheiden? Zum Glück wird es morgen heiter, wehe nicht DocSnyder!

    @Rasender Falkenmayer
    Mir ging es um das Gesamtbild und wie der Guardian es sieht. Klar gab es bei den Kölnern auch Assis, ich meine, hallo??? Wir reden vom 1.FC Köln! Fünf haben sie auch zeitweise aus dem Verkehr gezogen – bestreite ich ja auch alles nicht, ist sicher auch völlig berechtigt entsprechend so zu handeln. Aber ich fand z.B. auch die Story mit dem Mob, begleitet nur von ein paar Bobbies, ganz interessant.
    Und nein, zuwenig Gästekarten rechtfertigen sicher keinen „Sturm auf das Stadion“ – macht aber doch auch niemand, oder?

  281. ZITAT:
    „… Und nein, zuwenig Gästekarten rechtfertigen sicher keinen „Sturm auf das Stadion“ – macht aber doch auch niemand, oder?“

    Och…

    Ich habe bis heute ja nicht verstanden, warum in Europa man ‚keine Karten an Deutsche‘ rechtmäßig, aber sich die EU anpisst, sobald mal irgendwer andeutet, dass er eventuell keine Muslime zuziehen lassen will.

    Nazi-Alarm in …

    3…
    2…
    1!

  282. Streich ein ‚Man‘ und ergänze ein ‚ist‘.

  283. ZITAT:
    „…Many English grounds must seem bafflingly silent, colourless places to European fans raised on the idea of an English terrace culture. Sorry, chaps, but we sold that off a while back. And please, remember to exit via the gift shop.“

    Sehr schön geschrieben.

  284. Die Ziegen ohne Hector gegen uns – erstes Opfer der 3fach Belastung.
    http://www.fr.de/sport/fussbal.....-a-1351509

    …und ich weiss nicht was ihr habt, von wegen leere Phrasen – der Kicker saugt journalistisches Edelmetall aus Nikowatsch´ PK. ;)

  285. oohttp://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/706286/artikel_kovac_gold-komplimente-und-hasebe.htmlpps, the missing link:

  286. 183/184: wunderbar, ganz wunderbar, ein wahres Gravitationszentrum!
    #Delle im Raumzeitkontinuum.

  287. Die Frage muss lauten, warum isst man in Europa nicht gerne Deutsche, wo es doch so viele davon gibt, sogar mehr als in ein Stadion dürfen. Sicher eine interessante Frage. Dass aber nun der Zuzug Angehöriger der muslimischen Glaubensrichtung hier Abhilfe schaffen könnte, würde ich bezweifeln, zwar verbietet meines Erachtens der Prophet den Verzehr des Deutschen nicht ausdrücklich, doch ruft er auch in keine Sure des Korans explizit dazu auf. Ich vermute sogar, dass der Muslim hier äußerst zurückhaltend wäre, könnte der verzehrfähige Deutsche ggf. noch Restalkohol enthalten, was den Bestimmungen der Heiligen Schrift zweifelsohne zuwiderlaufen würde.

  288. Hair Eymold alias D-Latten Holger

    Deshalb ist schulzchens Party bei 20% weil sie es nicht hinkriegen die PC zugunsten einer kümmererpolitik – ihr Anspruch- einzustampfen. Schröder der Fuchs hat’s erkannt: its the Flüchtlingspolitik stupid! Das bewegt die Leute, aber der ist auch noch 96er Fan..😣

  289. Ich will es mal so sagen.. Wenn wir Deutschen eines Tages den Islam annehmen werden, dann werden sich die Gläubigen aber umschauen.. Dann hoert das auf mit dieser Wahahabiten oder Schiitenschlamperei. Wir werden das mal so richtig perfektionieren…und was das bedeutet weiß wohl jeder.. Auf das kein Haar mehr irgendwo rauslugt.

  290. Bembel-Beduinen.

  291. Hair Eymold alias D-Latten Holger

    Man betet dann nicht mehr gen Mekka sondern äh z.B würselen 😂

  292. ZITAT:
    „Die Frage muss lauten, warum verzehrfähige Deutsche ggf. noch Restalkohol enthalten, was den Bestimmungen der Heiligen Schrift zweifelsohne zuwiderlaufen würde.“

    Ich hätte nicht gedacht, dass ich den Ergüssen des Principe mal sehnsüchtig nachtrauern würde. Nun ist es soweit.

  293. Bin gerade vom Stuhl gefallen.
    Es gibt gerade eine Doko im TV mit Titel “ die Zukunfstplaner“ und die spielt in Hasewinkel.
    Ich geh jede Wette ein das der Heinz die gerade guckt:-)

  294. In Harsewinkel kann es keine Zukunft geben.
    Muss daher scripted reality sein.

  295. Wahrscheinlich habe ich mich heute morgen blamiert:

    Es ist in Deutschland wohl nicht üblich, bei einer Beerdigung den Blumenstrauß hinter sich zu werfen,
    um zu sehen wer als nächster dran ist.

  296. Übrigens mal ne Frage an die Business-Elite dieses Blogs : Es kennt nicht zufällig jemand ne Kneipe in Tokyo, in der ich die Eintracht gugge kann ? Wir haben immerhin Hasebe und Kamada und angesichts des durchschlagenden Erfolgs unseres Auslandsmarketings dürfte das doch kein Problem darstellen, oder ?

  297. Weißer Brasilianer

    ZITAT:
    „Übrigens mal ne Frage an die Business-Elite dieses Blogs : Es kennt nicht zufällig jemand ne Kneipe in Tokyo, in der ich die Eintracht gugge kann ? Wir haben immerhin Hasebe und Kamada und angesichts des durchschlagenden Erfolgs unseres Auslandsmarketings dürfte das doch kein Problem darstellen, oder ?“

    Gibt ein paar Kneipen, die Bundesliga zeigen, hatte aber keine gefunden, die die Eintracht zeigen…trotz Hase. Konferenz als Alternative gab’s auch nicht.

  298. ZITAT:
    „Ich hätte nicht gedacht, dass ich den Ergüssen des Principe mal sehnsüchtig nachtrauern würde. Nun ist es soweit.“

    Kläre Du mal lieber den Sachverhalt der Gewinnerzielungsabsicht. Lernst Du was, weißt Du auch mal was.

  299. @weißer Brasilianer

    kannste eine empfehlen ? Am besten Nähe Nihonbashi :)

  300. Die Eintracht-Regenjacke hätt ich schonmal dabei um ein bisschen zu missionieren dort. Muss man denn alles selber machen ? Wenn ich Hasebe sage, müssten die doch ehrfürchtig auf die Knie fallen und mir Abertausende von Yen für ein paar Eintracht-Sticker hinterherwerfen, Kapitän der Nationalmannschaft und so.

  301. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    Das kann sein, Vieles ist möglich. Aber die Betrachtung ist vom Grundsätzlichen her etwas schräg. Denn welcher Profiklub will – als Primärziel – eigentlich Geld verdienen?“

    Arsenal London unter Stan Kroenke“

    Irgendetwas Konkretes oder eine Quelle?“

    Konkret nehme ich wahr, dass Arsenal seit Jahren nur noch den Status Quo (das war Platz 4 in der Premier League und damit die Quali für die Champions League) erhalten will. Das wird von Arsene Wenger auch als beachtliche Leistung hingestellt.
    Den Rest über Kroenke kannst Du im guardian nachlesen:
    http://tinyurl.com/yardlaeg

    Er ist wahrlich nicht der einzige Klubbesitzer, der so agiert, nur der erfolgreichste.

  302. Weißer Brasilianer

    ZITAT:
    „@weißer Brasilianer

    kannste eine empfehlen ? Am besten Nähe Nihonbashi :)“

    Leider nein…war nur ein Wochenende dort und habe das Aigner 2:1 in Darmstadt nur per Ticker verfolgen können.

    Zu empfehlen ist auf jeden Fall vom Flughafen per Bahn in die Stadt zu fahren. Taxi war um die 200€…

  303. @315
    stream: https://soccer.skyperfectv.co.jp/bundes

    Ansonsten Sportsbar oder Sportcafe mal googeln, da gibt es jede Menge, anrufen und nachfragen.

  304. ZITAT:
    „Er ist wahrlich nicht der einzige Klubbesitzer, der so agiert, nur der erfolgreichste.“

    @ wasserkocher

    Merci für den link. „portfolio of failure“. Schöne begriffliche Zusammenfassung, und Arsenal ist jetzt ein Teil davon. Vermutet hatte ich das schon länger.

  305. Läuft der Eurosport Player?

  306. Hannover:HSV, was ein fürchterliches Spiel (incl. Eurosport Kommentator), hoffentlich wird das im Ausland übertragen…. Passt zu den letzten internationalen Auftritten der Mannschaften des „Premiumproduktes Bundesliga“.

  307. „Wir spielen wieder im Europapokal“.., ist doch herzig und friedlich, die kölsche Fans verteilen sogar Kusshände an die Filmer aus dem Obergeschoss. Und interessant die Kommentare der Brits bei den diversen Youtube-Filmchen, dass es solche Fans bei den „Emirates“ halt nicht mehr gäbe…:

    https://www.youtube.com/watch?v=lSLT8-wl2yY

  308. Heute lohnt es sich wieder matz ab zu lesen. Kurzes querlesen und schon ist man bestens informiert, ganz ohne europlayer.

  309. ZITAT:
    „Von aussen sieht es so aus, als wären diese Rennbahner ziemliche Querulanten.“

    Sah schon früher (~15J) von „gegenüber“ auch so aus.
    Meine Meinung hierüber wäre aktuell dagegen justiziabel, Also belasse ich es dabei.

  310. Also der Frühjahrspreis des Bankhauses Metzler war immer ein schönes Ereignis.

  311. Zu Adi Furlers Zeiten?

  312. Hair Eymold alias D-Latten Holger

    Arnim Basche – Wolfhardt Kulins – Holger Obermann…
    Äonen unschlagbar

  313. Galopper des Jahres und die Gebrüder Pospisil. Das war noch Sport im TV!

  314. ZITAT:
    „Acatenango!“

    ZITAT:
    „2004 beendete der Hengst seine Zuchtkarriere und genoss seine Rente in seinem Heimatgestüt Fährhof (Gemeinde Sottrum), ehe er am 2. April 2005 nach einem Sturz eingeschläfert werden musste.“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Acatenango_(Pferd)

  315. Eiwei …
    Und wie jetzt wieder zurück zur Puppenkiste ? ;)

  316. ZITAT:
    „Galopper des Jahres und die Gebrüder Pospisil. Das war noch Sport im TV!“

    Also ich bin noch mit Rhönradfahren groß geworden. Jede Woche neu im HR. Das waren noch aufregende Zeiten

  317. Hair Eymold alias D-Latten Holger

    Hans-Joachim Rauschenbach

    #wiekonnteichdenvergessen

  318. Hair Eymold alias D-Latten Holger

    Reno Nonsens

    HR Sport?

  319. Abgesehen davon, dass Kuhlins wohl ein übles Fascho-Arschloch war, hat er für einen großen Lacher gesorgt. Er war tatsächlich ganz kurz bei uns Stadionsprecher. Den damaligen VfB Leipzig (a.k.a. Lok) hat er folgendermaßen angekündigt. „Die älteren unter uns werden sich noch erinnern, Deutscher Fußballmeister von 1903!“ Da lag natürlich alles flach.

  320. ZITAT:
    „Also ich bin noch mit Rhönradfahren groß geworden. …“

    Hihi, ich – unfreiwilligerweiser – ebenso. Deren erster „Bundesfachwart“ wohnte unter uns; sehr freundlicher, wissbegieriger und offener Mensch. Baute dann sein Häusle in Nieder-Brechen/Taunus. Habe ich nie verstanden. Gut, er halt auch nicht, warum ich fußball-affin war.

  321. Rhönradfahren kam gleich hinter Faustball auf meiner Beliebtheitsskala…

  322. ZITAT:
    „Rhönradfahren kam gleich hinter Faustball auf meiner Beliebtheitsskala…“

    Also bitte, Fausball ist extrem erfolgreich in Deutschland …immerhin Weltmeister 2017.
    Ging leider völlig an mir vorbei😀

  323. Wo wir gerade bei den guten alten Zeiten sind, vielleicht nicht ganz so lange her, aber fast relevanter für diesen Blog:

    https://www.youtube.com/watch?v=ciwA3Mi7btA&feature=youtu.be

  324. Außerhalb Deutschlands wird das ja auch wenig gespielt. Rhönradweltmeister sind wir bestimmt auch. Nur beim Radball haben uns die Tschechen auf ewig abgehängt. Das wird schwer aufzuholen.

  325. Hair Eymold alias D-Latten Holger

    „dass Kuhlins wohl ein übles Fascho-Arschloch war,“

    Das war was, glaube ne NPD Kandidatur?
    Laufender Meter und immer die Hände an der Hosennaht – Weltklasse! ;-)

  326. ZITAT:
    „Wo wir gerade bei den guten alten Zeiten sind, vielleicht nicht ganz so lange her, aber fast relevanter für diesen Blog:

    https://www.youtube.com/watch?v=ciwA3Mi7btA&feature=youtu.be

    Sing ich dann morgen im Stadion nach dem fantastischen 6:0 Sieg.

  327. ZITAT:
    „Außerhalb Deutschlands wird das ja auch wenig gespielt. Rhönradweltmeister sind wir bestimmt auch. Nur beim Radball haben uns die Tschechen auf ewig abgehängt. Das wird schwer aufzuholen.“

    Brasilien ist eine große Faustballnation.

  328. 322/323
    Danke für eure Tips !
    werde mal das HUB und die Bar297 anrufen wenn ich da bin. Und keine Sorge, mim Taxi fahr ich nirgendwo hin, Suica ist das Erste was ich hol wenn ich lande und wenn ich die letzte Bahn irgendwo verpasse nehm ich lieber ne Kapsel, is wahrscheinlich billiger ;)

  329. ZITAT:
    „https://www.youtube.com/watch?v=H1QEHE5fl3U“

    Der HR war damals schon sehr innovativ und seiner Zeit voraus. Katzen gehen immer ( im Netz) Und T…..frag mal den ABB

  330. @UliStein [345]
    Bitte nicht böse sein, das nach- und mitzusingen schaff ich nicht mal nach Petra’s 6:0 und 2 Achtern.
    🙉

  331. https://sport.sky.de/fussball/artikel/fan-knatsch-bei-hannover-96-anhaenger-skandieren-ultras-raus/11037595/34869

    Hanoi. Tabellenspitze.
    Gut, hat ja keiner mitbekommen #Eurosportplayer.
    Ab in den Keller. Zum Lachen. Fast.

  332. Matchday:⚽⚽⚽ HEIMSIEF! ⚽⚽⚽

  333. ZITAT: ABB
    „ZITAT:

    Och…“

    Man hat es in den letzten Monaten kommen sehen. Weit ist’s nicht mehr.

  334. Aha! Hier dreht es sich ja um vieles.
    Nun, wenn ab 15.30h die Konzentration auf dem Platze ist, sollte einem gepflegtem 6:2 nichts im Wege stehen.

  335. ZITAT:
    „Aha! Hier dreht es sich ja um vieles.
    Nun, wenn ab 15.30h die Konzentration auf dem Platze ist, sollte einem gepflegtem 6:2 nichts im Wege stehen.“

    2 Gegentore? Das wird Hradi sicher verhindern.

  336. ZITAT:
    <2 Gegentore? Das wird Hradi sicher verhindern."

    Gerne:-)
    Muss aber im neuen Thread noch mal bestätigt werden.