Niederlage Wo kommen wir her?

Foto: Stefan Krieger.
Foto: Stefan Krieger.

Eintracht Frankfurt kann auch das 10. Spiel in der Liga in Folge nicht gewinnen und unterliegt bei Borussia Dortmund vor allem aufgrund einer wenig überzeugenden zweiten Hälfte fast zwangsläufig mit 3:1.

Verliert gegen einen, aus absolut verständlichen Gründen, keinesfalls übermächtigen BvB. Wo man natürlich verlieren kann, logisch. Wie man auch gegen Ingolstadt verlieren kann, wie man gegen Bremen einen Punkt holt, wie man den Bayern einen abringt, wie man auch in Darmstadt verliert unter Umständen. Völlig normal soweit. Ist ja Sport.

Natürlich wäre es angesichts der inzwischen auch beim sachfremden Beobachter angekommenen Erkenntnis, dass es bei der Eintracht irgendwie nicht besonders gut läuft im Augenblick, ein leichtes, in Zynismus zu verfallen. Durchaus ein legitimes Mittel, die Situation, wie sie sich im Moment darstellt, so für sich zu verarbeiten. Genauso legitim übrigens, wie darauf hinzuweisen, dass man noch nicht abgestiegen ist, und dass man schließlich bedenken müsse, wo man herkommt. Ich meine das übrigens wirklich so, ganz ohne Ironie. Ich verstehe diese Argumentation.

Wahrscheinlich hätte ich sie auch, diese Ruhe, wenn Eintracht Frankfurt eine ganz normale Saison hingelegt hätte. Mit hier und da einer Überraschung, ein paar doofen Niederlagen, eingestreuten Remis, schön über die Saison verteilt. Vielleicht wäre ich sogar euphorisch, wenn die Halbserien andersrum gelaufen wären, mit katastrophalem Start und einer unglaublichen Aufholjagd als Endspurt. Ist aber nicht so. Und das ist irgendwie doof. Weil es jetzt so aussieht, als wäre das, was vor einem dreiviertel Jahr noch passierte, nicht viel mehr als Zufall gewesen. Und Glück. Oder was auch immer.

Genauso natürlich und legitim ist es sicher, Niko Kovac in Schutz zu nehmen, zu betonen, dass er immer gesagt habe, man wolle nur die Klasse halten, und dass vierzig Punkte das Ziel seien. Unverständlich ist halt mir, warum man seinem Vorgänger ähnliche Aussagen um die Ohren gehauen hat, als dieser auf Platz 12 stand, während Kovac das auf Position drei stehend betonte. Aber egal. Fan sein bedeutet niemals, rational zu denken oder zu handeln. Ich habe übrigens beide Übungsleiter nicht verstanden.

Eine Bilanz zieht man logischerweise erst am Ende der Runde. Erst dann ist man übrigens normalerweise wirklich abgestiegen. Oder erst dann gerettet. Bzw. erst dann weiß man abschließend, wie die Arbeit der Sportlichen Leitung (und damit meine ich keinesfalls ausschließlich den Cheftrainer) zu bewerten ist. Bilanz ist aber nicht das, was uns im Laufe der Saison beschäftigt oder unterhält. Das sind immer die Momentaufnahmen, logisch. Sonst bräuchte man im Stadion nicht zu jubeln, wenn man in der 10. Minute in Führung geht. Sagt ja nichts darüber aus, wie’s am Ende steht, nicht wahr. Im Moment, da beißt die Maus keinen Faden ab, läuft’s nicht so gut. Und das schon seit einiger Zeit. Ein paar ansehnliche Minuten hin, die ein oder andere gute Halbzeit her. Isso.

Auf dem Weg zur Bilanz steht jetzt das nächste Spiel gegen Augsburg auf dem Programm. Ein Sieg wäre da schon ganz beruhigend. Für die Nerven, und weil dann das Ziel erreicht wäre.

Und wenn am Ende der Saison Platz 13, 14 oder 15 in der Tabelle rauskommen sollte, muss halt ein jeder für sich selbst entscheiden, ob er dies für einen Erfolg hält, weil man von Platz 16 kam. Oder ob halt eben nicht, wenn man bedenkt, dass man am 20. Spieltag auf Platz drei war.

Denn da standen wir auch mal. Noch nicht so lange her wie Position 16 übrigens.

***

Ein kleiner, persönlicher Nachtrag zum Schluss noch: Vielleicht hört jetzt endlich mal dieses unsägliche „das gewinnen wir, weil die unter der Woche ein schweres Spiel hatten“ auf. Übler als den BVB in dieser Woche kann es kaum eine Mannschaft treffen. Und trotzdem reicht es, um Eintracht Frankfurt einigermaßen locker zu besiegen. Man sollte sich vielleicht daran gewöhnen, dass Mannschaften, die international spielen, im Normalfall mindestens eine Nummer zu groß für Eintracht Frankfurt sind. Egal wann sie vorher spielen.

Schlagworte: ,

354 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Super Eingangsbeitrag, Stefan.
    Leider überwiegt derzeit bei den meisten Fans der Frust. Und irgendwie ist die derzeitige Situation rational nicht so recht zu erklären.

  2. Fragen über Fragen und keiner wird sie beantworten können.
    Bleibt die Ratlosigkeit.
    Für Analysen bin ich Gott sei dank nicht zuständig und darf mir damit meine Ratlosigkeit zugestehen.
    Analysen müssen andere machen. Zum Beispiel diejenigen, die bei Eintracht Frankfurt in Verantwortung stehen.
    Konzepte übrigens auch. Aber das ist eine andere Geschichte

  3. ZITAT:
    „Leider überwiegt derzeit bei den meisten Fans der Frust.“

    Verständlich.

  4. schwarzwaldadler

    natürlich ist der erklärbar, es geht ncht darum woher wir kommen.

    Es geht mir jedenfalls darum, das wir 10 Spiele nicht gewonnen haben und keinerlei Besserung zeigen, ich erkenne keine Trainerhandschrift mehr. Normalerweise ist ein Coach der so eine Serie aufweist nicht mehr haltbar.

    Zudem sind die Sätze wir müssen demütig sein und 40 punkte sind das Ziel auch nciht gerade dazu angetan das die Spieler sich ansstrengen, das aber nur bebenbei.

    Bei diesem Negativlauf muss man nicht davon ausgehen, das Augsburg einfach wird.

  5. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Leider überwiegt derzeit bei den meisten Fans der Frust.“

    Wahrscheinlich nicht nur bei den Fans
    Auch Spieler werden sich Gedanken machen. Und frustriert sein. Was mich jetzt schon wieder für die kommende Transferperiode ankotzt

  6. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Leider überwiegt derzeit bei den meisten Fans der Frust.“

    Wahrscheinlich nicht nur bei den Fans
    Auch Spieler werden sich Gedanken machen. Und frustriert sein. Was mich jetzt schon wieder für die kommende Transferperiode ankotzt“

    Auf der anderen Seite zeigt es mal wieder, dass aus unserer Mannschaft fast jeder zu ersetzen ist. Ausnahme Abraham und mit kleinen abstrichen Fabian. Ich denke man kann auch mit geringem Geld eine vernünftige Mannschaft zusammenstellen.

  7. Mit der heute gezeigten Leistung holen wir nicht einen Punkt mehr. Kein Spieler der Eintracht hat Bundesliganiveau. Nach 3 Minuten schon zurückliegen ist eine absolute Bankrotterklärung. Dortmund hätte heute Mittag um 13 Uhr gegen Monaco spielen können und trotzdem gegen uns gewonnen.

  8. Es geht nicht darum wo man herkommt, sondern darum wo man hin will!!!!!

    Und ich will, dass man sich als Fussballverein das Ziel gibt jedes Jahr besser zu werden.

  9. ZITAT:
    „Es geht nicht darum wo man herkommt, sondern darum wo man hin will!!!!!
    Und ich will, dass man sich als Fussballverein das Ziel gibt jedes Jahr besser zu werden.“

    dann ist platz 15 ein erfolg. traue ich uns zu.

  10. ZITAT:
    „Mit der heute gezeigten Leistung holen wir nicht einen Punkt mehr. Kein Spieler der Eintracht hat Bundesliganiveau. Nach 3 Minuten schon zurückliegen ist eine absolute Bankrotterklärung. Dortmund hätte heute Mittag um 13 Uhr gegen Monaco spielen können und trotzdem gegen uns gewonnen.“

    Das ist ausgesprochener Blödsinn.

  11. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Es geht nicht darum wo man herkommt, sondern darum wo man hin will!!!!!
    Und ich will, dass man sich als Fussballverein das Ziel gibt jedes Jahr besser zu werden.“

    dann ist platz 15 ein erfolg. traue ich uns zu.“

    Nein, wir waren mal in der EL und ab da hätte man das Ziel vorgeben müssen, wir wollen das jetzt jedes Jahr.

  12. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Mit der heute gezeigten Leistung holen wir nicht einen Punkt mehr. Kein Spieler der Eintracht hat Bundesliganiveau. Nach 3 Minuten schon zurückliegen ist eine absolute Bankrotterklärung. Dortmund hätte heute Mittag um 13 Uhr gegen Monaco spielen können und trotzdem gegen uns gewonnen.“

    Das ist ausgesprochener Blödsinn.“

    Piefke, in den letzten 10 Spielen (keines gewonnen ) hat man befreit und relativ locker aufspielen können. Ab jetzt geht’s um etwas. Man kann theoretisch noch 16. werden. Zuhause Augsburg, dann in Hoffenheim. Wolfsburg, Mainz und Leipzig. folgen dann noch. Das Programm wird unfassbar schwer. Zumindest für diese Truppe.
    Das die Rückrunde 2011 noch in vielen Köpfen schwebt, macht’s nicht leichter.

  13. 3 punkte aus 30 möglichen. ist halt auch nicht wegzudiskutieren.

  14. ZITAT:
    „Das die Rückrunde 2011 noch in vielen Köpfen schwebt, macht’s nicht leichter.“

    Mal kurz das Mannschaftsbild 2010/11 durchzählen: Russ, Meier … Attila
    ok, das sind viele Köpfe

  15. diaspora | hanauer im exil

    der eingangsbeitrag ist eine gute analyse und bringt es auf den punkt.
    was für mich überhaupt nicht erkennbar ist, wo will man hin. und auch da hat krieger recht, bzw. beschreibt es richtig: man war auf platz 3 und ist wohl zufrieden, wenn man nicht absteigt.

    was will bobic und co.?

    neben darmstadt (7) hat die eintracht (6) die meisten ausgeliehenen spieler und damit kann man nicht wirklich planen.

  16. Guter Beitrag vom Watz.

    10 Spiele ohne Sieg lassen sich weder wegdiskutieren noch schönreden. Seit Tagen, Wochen und Monaten hört man, es würde besser, wenn dieses oder jenes. Bloss, es wird nicht besser. Und jetzt kommt Augsburg. Wenn das daneben geht, dann kriselts. Kovac muss eine Lösung präsentieren.

  17. Ich brauche Hilfe bei der Einordnung: Eine „Schande“ ist eine Rückrunde erst, nachdem man abgestiegen ist, oder?

  18. schwarzwaldadler

    er hatte Zeit genug eine Lösung zu präsentieren. Warum soll das gegen Augsburg gelingen. Er hat es nicht geschafft diese verunsicherte Mannschaft zu stabilisieren.

    Anderseits waren es ja oft Kleinigkeiten an für sich immer die „Verunsicherung des Schützen“ aus kurzer Entfernung. Und wenn er es nicht schafft, ist es in der heutigen Zeit möglich sich mit einem Mentalcaoch zu verstärken und das meine ich nicht zynisch, sondern im Ernst.

    Aber im Großen und Ganzen sieht es einfach so aus wie es zum Schluss unter Veh war.

  19. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Das die Rückrunde 2011 noch in vielen Köpfen schwebt, macht’s nicht leichter.“

    Mal kurz das Mannschaftsbild 2010/11 durchzählen: Russ, Meier … Attila
    ok, das sind viele Köpfe“

    Tja, Meier, seid x-Jahren Führungsspieler ohne die Mentalität.

  20. ZITAT:
    „Tja, Meier, seid x-Jahren Führungsspieler ohne die Mentalität.“

    du schämst dich wahrscheinlich nicht mal.

  21. schwarzwaldadler

    Super Spielbericht von Kilchenstein, echt genau wie es war.

    Der Eindruck über Hrgota ist einfach Weltklasse,

  22. 1.) Wenn man in der Vorsaison um Haaresbreite fast abgestiegen ist, dann nur 2.5 Mio investieren kann und dabei noch grob 5 Mio Transferüberschuss erwirtschaften muss, der kann nicht wirklich erwarten, dass automatisch eine EL-fähige Mannschaft auf dem Platz steht. Bobic hat die Herausforderung angenommen, dafür gebührt ihm auch weiterhin mein Respekt. Nicht mehr lesen kann ich daher auch nicht mehr, Herri hat uns einen kerngesunden Verein hinterlassen. Mitnichten.
    2.) Kovac hat letzte Saison in einer desaströsen Situation das Ruder übernommen und den Verein vor dem Abstieg bewahrt. Daher hat er deutlichen Kredit bei mir, ich halte ihn auch weiterhin für einen des bestgeeignetsten Trainer für uns. Ich würde sogar so weit gehen, dass er einen wesentlichen Anteil daran hat, dass wir in der Hinrunde solch ein Polster aufgebaut haben, dass uns jetzt vermutlich den Arsch retten wird. Natürlich ist auch Kovac berechnend und sieht mittelfristig die Eintracht als Sprungbrett zu besseren Vereinen, aber er macht einen vernünftigen Eindruck weiterhin. Auch das frühe Festhalten an der 40er Marke ist für mich rein politisch gewesen, da die Fallhöhe somit deutlich geringer ist zur Eigensicherung.
    3.) Die Mannschaft ist bei dem vorhandenen Budget der erwartete Zoo aus positiven Überraschungen, konstanten Leistungsträgern, Minderleistern und Totalausfällen. Für mich sogar eher in Richtung über dem Strich. Sehr negativ haben sich für mich die zahlreichen Ausfälle von Leistungsträgern ausgewirkt sowie dass wir halt vorne keinen Knipser haben, Ende peng. Meier hat uns mit seinen Buden halt die letzten Jahre Sand in die Augen gerieben und die SGE abhängig gemacht von Einzelereignissen. Auf der anderen Seite ist die Position auch am teuersten, hier trifft die „gesunde“ Vereinskasse auf die harte Wirklichkeit.
    4.) Aus meiner Sicht hat man daher auch nicht viel anders machen können. Klar ist der 3. Platz phantastisch und weckt Begehrlichkeiten nach mehr, aber die Spieler sind halt auch nur 2. oder 3. Wahl und aus meiner Sicht nicht in der Lage, einen solch hohen Motivations- und Leistungspegel durchgängig über eine komplette Saison zu halten. Mentale Ermüdung quasi. Das macht den Hauptunterschied zu den Topspielern, den kicken können die grundsätzlich alle. Kovac ist vielleicht vorzuwerfen, dass er vermutlich in der Winterpause dachte, jetzt mehr offensive Elemente einbauen zu können und die Leistungsfähigkeit überschätzt hat in der eigenen Euphorie. Ich vermute, dass man mit dem gleichen durchgespielten Spielsystem trotz „Entschlüsselung“ in der Rückrunde besser dagestanden hätte. Bleibt aber Spekulation.

    In Summe natürlich enttäuschend nach der Hinrunde wie Stefan schrieb, ich hätte auch gern Flüge gebucht, aber ich finde es schlichtweg schade. Ich würde sogar sagen, dass wir jetzt den Preis für die sehr gute Hinrunde zahlen. Geld schiesst dann halt doch Tore.

  23. Wenn uns der HSV noch überholt, bin ich echt angepisst.

  24. Bin mittlerweile schwer beeindruckt vom Kovac. Was für ein Kunststück mit der Truppe überhaupt so lange so weit oben zu stehen. Und das alles ohne Stürmer.

  25. Danke, Zampano. Wie ein rational-logisches Licht in dunkler Nacht… Gegen diese ganzen Schwarzmaler, Übertreiber und Emotionalität.

  26. @ Zampano: sehr guter Beitrag mit dem ich zu 100% einverstanden bin.
    Hoffe, wir spielen die Saison vernünftig zu Ende, dass heißt 1 Tabellenplatz hinter Köln und 6 vor Augsburg, um mehr TV Geld zu bekommen. Das wichtigste in jedem Verein ist die Scoutingabteilung(wichtiger als der Tainer sogar) denn die Cheftrainer kann nur mit dem arbeiten was er eingekauft bekommt. Deshalb bin ich der Meinung, man sollte all diejenigen verkaufen die ordentliche Summen bringen um mal auch 2-3 Qualitätsspieler zu bekommen. Wir haben nur einen vernünftigen Weg: eine Achse von 5-6 Spielern und dahinter sehr gute Talente bzw. Spieler aus der 2 bzw. 3. Liga bzw. aus der eigenen A-Jugend.
    Deshalb geht mir der ganze Poker um Hradecky bzw. Rebic auf die Nerven.
    So wie unsere #1 heute gespielt hat, verdient er keinen Cent mehr an Gehalt! auch Rebic hat heute wieder seinen „Ich bin beleidigt“ Modus an den Tag gelegt. Die Spieler sollen zu unseren Konditionen bleiben und nicht den Weg auf eine (bessere) Zukunft verbauen. Sie haben es ja letztendlich selber in der Hand durch Prämien in der Liga, Pokal und eventuell Europa mehr an Prämien zu verdienen. Übrigens den Wolf fand ich heute ganz passabel, kann ein Versprechen für die Zukunft sein.

  27. schwarzwaldadler

    ZITAT:
    „Danke, Zampano. Wie ein rational-logisches Licht in dunkler Nacht… Gegen diese ganzen Schwarzmaler, Übertreiber und Emotionalität.“

    wenn man in einer Rückrunde mal gewinnt, mal verliert und immer zwischen sieben und zehn pendelt, dabei also
    immer ein wenig konstant ist, dann bin ich bei dir.

    Aber hier gibt es enen Sog, der ganz klar nach unten, andere Teams auch Augsburg fangen sich dann doch mal in der Krise und gewinnen ein Spiel, das fehlt bei uns und daher ist es einfach an der Zeit das hier die Leute mal
    sagen, das es ganz eng werden kann.

  28. Die ach-so-tollen Leistungen gegen Freiburg, Bayern, Gladbach und die Aufholjagd gegen Bremen wären allesamt geeignet gewesen, um den Bock umzustossen. Allein, er blieb stehen. Und die Leistungen der Eintracht waren/sind weiterhin mau.

  29. #22 – keiner hat auf Anhieb eine El-fähige Mannschaft erwartet. Aber wenn man jüngst noch auf Platz 3 war und seitdem 10 Spiele ohne Sieg hat,muss man eruieren, woran es krankt.

    Und wenn Kovac einen wesentlichen Teil an der Hinrunde hat, dann hat er doch auch einen wesentlichen an der Rückrunde, oder?

  30. @zampano 1+

    ich möchte dir aber in einem Punkt widesprechen:
    4.) Aus meiner Sicht hat man daher auch nicht viel anders machen können.
    In der Winterpause wurden wieder mal die falschen Signale gesetzt. Auf der einen Seite das superluxus Trainingslager, dass zumindest zu der „wir haben ja kein Geld“ Attidüde nicht passt, in die Mannschaft wird nicht nennenswert Investiert, ein wichtiger Spieler aber ohne Transfererlös abgegeben. Nach der tollen Vorrunde hätte man sich ja auch mal etwas trauen können ( im Jahr 0,5 nach HB). Hier wurde meines erachtens mal wieder eine grosse Chance verschlafen.

  31. schwarzwaldadler

    die Niederlage in Dortmund ist ja normal und wenn heute einer der unten drin stehenden Teams verloren hätten, wäre ja auch hier weniger Pessimismus.

    Aber eben weil die anderen Teams unten Mittel und Weg finden Ihre Krise zu beenden und wir nicht, ist die Angst durchgereicht zu werden sehr verständlich, weil sich ja von Woche zu Woche kein Sieg einstellt.

  32. Dortmund war heute nicht Dortmund. Für einen lockeren Sieg gegen uns im Trainingsmodus hat es trotzdem gereicht.

  33. schwarzwaldadler

    lese gerade Ballhorn ging heute zu weit.

    Er schrieb Frankfurt machte keinen Terror

    steht in der Bikd, nach Beschwerden der FR Leser wurde es gelöscht

    Das hätte aber echt nicht passieren dürfen.

  34. @zampano
    Sehr guter Beitrag von Dir.
    Besonders:
    „1.) Wenn man in der Vorsaison um Haaresbreite fast abgestiegen ist, dann nur 2.5 Mio investieren kann und dabei noch grob 5 Mio Transferüberschuss erwirtschaften muss, der kann nicht wirklich erwarten, dass automatisch eine EL-fähige Mannschaft auf dem Platz steht. Bobic hat die Herausforderung angenommen, dafür gebührt ihm auch weiterhin mein Respekt. Nicht mehr lesen kann ich daher auch nicht mehr, Herri hat uns einen kerngesunden Verein hinterlassen. Mitnichten.“
    trifft es wie Arsch und Friedrich.

    Wir sind noch immer ein armseliger schuldenfreier Sparverein. Und mich dünkt, dass nicht wenige Fans das weiterhin so wollen.

  35. Ich hab‘ so die Schnauze voll davon, zu versuchen, das Positive zu sehen.

  36. Lese die FR-Berichte ja wahnsinnig gerne. Aber der persönliche Feldzug von Kilchenstein gegen Gacinovic ist für mich unverständlich. Ihn gar wie heute in eine Ecke mit Hrgota zu stecken, geht gar nicht. Ich finde, Gaci spielt engagiert und macht das beste aus der für ihn ungewohnten Position. Ein Spieler mit viel Potential und viele haben wir davon nicht. Meine Meinung.

    Ansonsten alles Kacke deine Elli.

  37. Diese Abschlußschwäche ist niederschmetternd. Ich an Kovac’s Stelle würde da echt Sonderschichten mit gescheitem Torschusstraining anordnen. Wie Fabian das Ding verdaddelt, geht gar nicht. Der Ball muss gegen die Laufrichtung ins lange Eck, dann hat der Tormann keine Chance.
    Und ich behaupte mal dreist, dass mit einem gesunden Alex Meier und seinen nachgewiesenen Knipserqualitäten längst die 40 Punkte im Sack gewesen wären.
    Jetzt muss der Bock halt gegen Augsburg umgestossen werden.

  38. ZITAT:
    “ Unser Freistoß, Dortmunds Tor.“
    Kwelle: Ballhorn

    Solange das (oder so ähnlich) mehrfach berechtigt über den Verein des Herzens geschrieben wird, haben alle Kritiker einen Grund zur Kritik. In jedem Verein.
    Und das ist nur ein Pünktchen auf einer längeren Liste. Unter jedem x-beliebigen Trainer. In jedem x-beliebigen Verein. Halt auch in unserem Verein des Herzens.

  39. schwarzwaldadler

    hat jemand von euch die Dinge gesehen die bei Hoffenheim im Trainig von den Abwehrspielern über Computertechnik verlangt werden. Das weiss doch bei uns keiner.

    Das ist eben beeindruckend gewesen.

  40. Nach MT2.0 nun Rückrunde der Schande 2.0.
    Fehlt noch HB2.0.

  41. man hat den ernst der lage erkannt – Trainer Niko Kovac: „Die Serie ärgert mich auch. Jetzt müssen wir schnell die Kurve kriegen.“

  42. ZITAT:
    „#22 – Und wenn Kovac einen wesentlichen Teil an der Hinrunde hat, dann hat er doch auch einen wesentlichen an der Rückrunde, oder?“

    Stimme Dir da auch zu. Nur sehe ich im Gesamtbild noch relativ relativ wenig Anteile bei Kovac. Die Mannschaft ist trotz der Niederlagenserie jede Woche aus meiner Sicht weiterhin gut eingestellt und versucht es und fällt nicht in sich zusammen. Alleine die Fähigkeiten reichen nicht und dies wird im Sturm nun eklatant deutlich. Das, was Kovac und die Truppe in der Euphorie den Abstieg hat abwenden lassen, hat sie dann in der Hinserie so weit nach oben gespült. Aus meiner Sicht vergleichbar mit der Runde unter Veh nach dem Aufstieg, da sind am Schluss auch merklich die mentalen Körner ausgegangen. Alleine reicht es diesmal offenbar wieder nicht, dieses Niveau dauerhaft zu halten. Unter anderem weil Meier nicht mehr seine 10+ Buden macht.

    Hragota war einen Versuch wert. Favre ist ja kein Vollblinder in seiner Bewertung. Leider dennoch ein Totalausfall, tja. Das Netzen kann man halt nicht vom Rand coachen, wie die gwfühlten Milliarden Versuche mit Sefe zeigen. Wenn man sich die anderen anschaut wie Köln, Berlin oder Hoffe, dort herrscht einfach mehr Qualität vorne und das macht bei knappen Spielen dann den Unterschied.

  43. Und vielleicht ist Kovac von seiner Art her tatsächlich ein defensiver Trainer, der besonders in der Verteidigung seine Stärken hat und vielleicht nach vorne zu wenig Verständnis mitbringt aufgrund seiner eigenen Historie. Da fehlt mir das Fachverständnis. Aber ich tendiere hier dem alten Spruch zu folgen, dass Verteidigung Handwerk ist, was Du den Jungs beibringen kannst, und Sturm die Kunst ist, in der viel stärker Talent, Instinkt und Begabung eine Rolle spielen.

    Und noch ein letztes: Alle, die nicht mehr mit dem Kopf zu 100% bei der Sache sind und sich ggf zu etwas höherem berufen fühlen, würde ich sofort veräussern. Lukas, Sefe beim Gladbach Angebot und auch Husti mit seiner dubiosen China on/off Nummer. Man muss auf dem Level mit vollem Kopf dabei sein, sonst reicht es nicht mehr. Und verkaufen/kaufen muss noch viel stärker wieder das Motto in der alten Handelsstadt Frankfurt am Main werden. Ich habe nämlich nicht das Gefühl, dass im Moment draussen am Markt Töpferwaren aus der grossartigen Stadt am Main einen besonderen Handelswert haben.

    Ich wünsche Euch allen ein frohes Osterfest heute, denn es gibt wichtigere Dinge im Leben als die Eintracht. Believe me, it’s true.

  44. Und nochmals Dankeschön. Wenn wir uns fiel Körpersprache von Lukas die letzten Spiele anschauen, dann erkennt jeder noch nicht ganz blinde, dass da nicht mehr die volle Motivation da ist.

  45. ZITAT:
    „man hat den ernst der lage erkannt – Trainer Niko Kovac: „Die Serie ärgert mich auch. Jetzt müssen wir schnell die Kurve kriegen.““

    Wäre ganz schlimm, wenn dies den Trainer nicht ärgerte.

  46. Frohe Ostern.

  47. @ Zampano: Ich sehe das ähnlich wie du Und man darf in Dortmund auch verlieren, wenn man net vorher 9mal verlorn hat. War gestern unnötig, aber die Qualität des 3:1 hat diese Mannschaft immer, auch gestern.

  48. Moin Moin, frohe Ostern!
    Wir spielen, was wir können, wenn man Hin- und Rückrunde zusammennimmt.
    Wir kaufen Spieler, die andere nicht wollen, besonders in der Winterpause. Andere Teams lassen den einen oder anderen mal mittrainieren oder in der Reserve sich entwickeln… wir holen Spieler, welche Zweitligisten für aktuell nicht zielführend ansehen.
    Und wir sind immer noch von den Toren am14fg abhängig, aus guten Gründen.

    Alles in allem müssen wir froh sein, mit so viel Schwung und sich empfehlen wollenden Leihspielern und rehabilitierten Chandlers, Fabians, Otsches & co durchgekommen zu sein. In der Winterpause haben die Herren vieles versäumt, im Sommer haben Sie das notwendige Budget nicht beigeschafft, dass den Worten Taten folgen lassen könnte. Meine Meinung. Jetzt gilt es die Mios zusammenzuraffen und einen erneuten Neuanfang mit 5-6 Stellschrauben zu stellen.

  49. Wenn ich hier die Vergleiche zur Rückrunde der Schande lese kann ich nur lachen. Damals waren wir ganz offensichtlich auch spielerisch die schlechteste Mannschaft der Liga, der einzige Plan war den Ball lang auf Gekas zu schlagen. Diese Rückrunde sind wir in so ziemlich jedem Spiel dem Gegner überlegen (Gladbach, Bremen) oder erarbeiten uns zumindest ein Chancengleichgewicht (sogar gegen Bayern und mit Abstrichen gegen den BVB).
    Wir sind nur leider offensichtlich nicht in der Lage die klarsten Chancen zu verwerten während unsere Gegner zum Teil aus eineinhalb Chancen zwei Tore machen. Soll Kovac die Dinger selbst reinstumpen?

  50. Das klingt nach einer sehr einfachen Begründung. Aber das ist mMn wirklich der Hauptgrund. Ich mach mich mal auf die Suche nach einer Übersicht über die Chancenverteilung in diesen ominösen 10 Spielen.

  51. ZITAT:
    „Wenn ich hier die Vergleiche zur Rückrunde der Schande lese kann ich nur lachen. Damals waren wir ganz offensichtlich auch spielerisch die schlechteste Mannschaft der Liga, der einzige Plan war den Ball lang auf Gekas zu schlagen. Diese Rückrunde sind wir in so ziemlich jedem Spiel dem Gegner überlegen (Gladbach, Bremen) oder erarbeiten uns zumindest ein Chancengleichgewicht (sogar gegen Bayern und mit Abstrichen gegen den BVB).
    Wir sind nur leider offensichtlich nicht in der Lage die klarsten Chancen zu verwerten während unsere Gegner zum Teil aus eineinhalb Chancen zwei Tore machen. Soll Kovac die Dinger selbst reinstumpen?“

    Gerade diese denke ist es, die die aktuelle Situation so gefährlich macht und der ich zugegeben auch erlegen war. Am Ende ist es völlig egal ob ich gut spiele und verliere oder ob ich schlecht spiele und verliere. Unterm Strich stehen 10 Spiele ohne Sieg mit nur 3 Punkten. Und sind wir mal ehrlich, wenn es ein Verein schafft die Rückrunde der Schande noch zu toppen, dann ja wohl wir. Ich jedenfalls würde nicht mehr kategorisch ausschliessen, dass wir gar keinen Punkt mehr holen und mit 38 Punkten in die Relegation müssen. Dafü habe ich mit diesem Verein schon zu viel erlebt. Ohne wenn und aber, gegen Augsburg müssen sie liefern. Da will ich auch nichts von Pech gehabt und gut gespielt hören. Nur drei Punkte zählen, egal wie.

  52. Dem Schreiber sei gesagt, das die Liga nunmal 34 Spieltage hat, und keine 20. Sollte mal halt in den Träumereien einkalkulieren. Kovac hat immer gewarnt, das das nicht das Platz 3 nicht level des Teams ist. Gegen Augsburg sollte man allerdings gewinnen, da es sonst nach unten wirklich nochmal eng werden könnte.

  53. ZITAT:
    „Super Spielbericht von Kilchenstein, echt genau wie es war.

    Der Eindruck über Hrgota ist einfach Weltklasse,“

    Ich finde den persönlichen Feldzug von Herrn Kilchenstein gegen Hrgota einfach nur noch zum Kotzen.

  54. Also mich haben gestern die grotesk albernen Gegentore zwei und drei weitaus mehr geärgert als die Unzulänglichkeiten in der Offensive.

    Erst stehen Mascarel und der neue Südamerikaner dergestalt Spalier, dass Sokratis den Ball fast reinhämmern muss … und beim 3. (laut Sky Moderator angeblich ein brillanter Konter – Blödsinn) haben wir drei zu zwei Überzahl, was aber nix nutzt, wenn sich ALLE drei zum ballführenden Spieler orientieren und – oh Wunder – der einen einfachen Pass zum völlig alleine gelassenen Stürmer spielt.

    Unsere angeblich wettbewerbsfähige Defensive war also gestern in mindestens zwei Situation eklatant scheiße. So scheiße, dass auch ein pumpergsunder Meier und auch ein schwächeres Augsburg nicht geholfen hätte.

  55. @ Butsch : Ich net, er hat einfach nur recht! Da versteh ich den Kovac auch net, dass der so oft spielt. Egal wen den und Sefe bitte net mehr.

  56. Funfact zum Thema… wo kommen wir her?

    Hoffenheim war letztes Jahr 15. Kann mich allerdings auch nicht daran erinnern, das Nagelsmann andauernd gesagt hat, wir gehören da oben nicht hin.

    Fohe Ostern…

  57. „Wenn ich hier die Vergleiche zur Rückrunde der Schande lese kann ich nur lachen. Damals waren wir ganz offensichtlich auch spielerisch die schlechteste Mannschaft der Liga, der einzige Plan war den Ball lang auf Gekas zu schlagen. Diese Rückrunde sind wir in so ziemlich jedem Spiel dem Gegner überlegen (Gladbach, Bremen) oder erarbeiten uns zumindest ein Chancengleichgewicht (sogar gegen Bayern und mit Abstrichen gegen den BVB).“

    Da muss ich mal wieder einhaken und einwenden, was ich hier schon des Öfteren tat: Wir hatten auch in dieser ominösen Rückrunde solche Spiele. Z.B. in Freiburg (Chancenverhältnis laut Kicker 8:3 für uns), gegen den VfB (10:4) oder gg. Bremen (9:6). In allen diesen Spielen sowie auch in Hoffenheim (6:6 Chancen) war der gegnerische Torwart jeweils in der Kicker-Elf des Tages. Offenbar trügt da so manchen etwas die Erinnerung.

  58. @50
    Das, was so mancher fälschlicherweise als Chance(n)übergewicht wahrnimmt, trügt. Unter Torchance sollte man nicht jeden Schuss Richtung Tor verstehen, herausgespielte klare Dinger haben wir – mit Ausnahme Gladbach – jedenfalls quasi keine mehr. Seit Monaten. Und in puncto spielerischer Einfältigkeit ist das 2017 tatsächlich nicht weit weg von 2011. Machen wir uns doch nix vor, 25 Meter vorm Tor ist Feierabend und grundsätzlich geht nur dann und wann was, wenn Fabian irgendwas gelingt.

    17. der RüRu-Tabelle, schlechteste RüRu-Offensive der Liga und 12. in der RüRu-Defensive. Ja, im Normalfall, bei einer durchschnittlichen Punktausbeute in der Hinrunde, gebe es jetzt einen Trainerwechsel.
    Gegen Augsburg wirds wohl ähnlich wie letztes Jahr gegen Bremen: irgendwie ein 0:0 ergraupen. Ich glaube man kann sich darauf einigen, dass Kovac angesichts dieser lange nicht gesehenen Serie ziemlich entzaubert ist. Feuerwehrmann konnte er, wie viele andere vor ihm, vor allem wegen dem Defensivfokus (den jeder Trainer in der Situation wählt). Sonst ist da offenkundig nicht viel. Schade. Und frustrierend. Hoffentlich nicht tragisch/peinlich.

  59. Frohe Ostern launiges Wetter hier in München 5 helle Tegernseer gestern und weiter gehts
    Alles richtig was ich in der Runde gelesen habe wie
    „wo kommen wir her “ witzig von Platz 16 Relegation das ist der Ausgangspunkt “
    wo wollen wir hin auf Platz 15 mit 40 Punkten das ist der Status jetzt
    so geht das in frankfurt seit Jahren wo ist die Weiterentwicklung
    Wo ist der Ehrgeitz wenn ich auf Platz 3 stehe diese Position zumindest im focus zu behalten.
    Stattdessen wird Demut und sagen wir mal die Komfort Zone für jeden Spieler gewählt 40 Punkte schaut wo wir herkommen und für mich blödeste Satz “ wir gehören da nicht hin“ na toll
    Fakten sind kein Hauptsponsor derzeit für die kommende Saison und bei der Leistung und dem bild was die Führung von SGE zeigt wird der Sagen für wenig Geld bekomme „ich ein Trikot “
    Fakten der letzten Spiele
    gewonne Zweikämpfe
    BVB 65% SGE 41%
    Bremen 55% SGE 45%
    Köln 55%. SGE 45%
    Gladbach 60%. SGE 40%
    HSV 52%. SGE 48%
    Bayern 56%. SGE 44 %
    Spiele 2017 12 / Tore 7 / Punkte 9 Tore bekommen nach 18 gesamte Hinrunde 15
    „wo kommen wir her „?“ Was haben wir gemacht um besser zu werden “
    Frohe Ostern plus 5 Schoppe in de buchscheer am beste

  60. Und noch was: Kovac musste gleich am Anfang einen unglaublichen Kraftakt leisten. Das Gelingen dieses Kraftaktes hat die Mannschaft die Hinrunde hinweg beflügelt. Jetzt scheint die Magie verpufft.

    Ist es möglich, dass Kovac am Anfang einen großen Teil seiner Halbwertszeit verballern musste? Kann es sein, dass man sich (analog zu Veh – Aufstieg / Europa) nach der Saison von ihm trennen sollte?

  61. Unsere angeblich wettbewerbsfähige Defensive war also gestern in mindestens zwei Situation eklatant scheiße. So scheiße, dass auch ein pumpergsunder Meier und auch ein schwächeres Augsburg nicht geholfen hätte.

    Genauso ist es.

  62. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Super Spielbericht von Kilchenstein, echt genau wie es war.

    Der Eindruck über Hrgota ist einfach Weltklasse,“

    Ich finde den persönlichen Feldzug von Herrn Kilchenstein gegen Hrgota einfach nur noch zum Kotzen.“

    „Branimir Hrgota, der in Dortmund im Abseits seinen zweiten Wohnsitz gefunden zu haben schien“

    Was ist an dem Satz falsch? Der stand wirklich permanent im Abseits. Und die Buden macht er im Moment auch nicht, woran man auch einen Stürmer mal messen darf. Vielleicht sollte man einfach mal durchatmen und den Text nochmals lesen, und sich dazu ein paar Spielszenen von gestern nochmal anschauen. Dann kommt man vielleicht drauf, das bissi Wahrheit im dem Text steht.

  63. „Kann es sein, dass man sich (analog zu Veh – Aufstieg / Europa) nach der Saison von ihm trennen sollte?“

    Nur mal so: Kann es sein, dass jedem Trainer bei EF relativ schnell die Puste ausgeht? #atemlos
    Muss sich EF darum vielleicht einen anderen Fußball-Planeten suchen, wo Trainer nicht so schnell verpuffen?

  64. ZITAT:
    „@ Butsch : Ich net, er hat einfach nur recht! Da versteh ich den Kovac auch net, dass der so oft spielt. Egal wen den und Sefe bitte net mehr.“

    Wieso hat er recht? Hrgota hat so schlecht nicht gespielt. Er ist schnell, muss an der Kante zum Abseits stehen
    und das war 2-3 mal denkbar knapp. Dass er Fabian eine 100% Chance vorm leeren Tor auflegt war natürlich auch nur Zufall. Okay ist klar, mit Meier hätten wir das Ding locker gewonnen. So einfach ist das.

  65. Ich unterschreib hiermit die #55 und #56, Hrgotas Dauerabseits erinnerte an Gekas in seinen schlechteren Spielen, leider noch gepaart mit einer fuer einen klssischen Stuermer fast schon grotesken Ungefährlichkeit.

    Eine Kilchensteinsche Kampagne seh ich allerdings bei Gacinovic, der, obwohl er wie immer auf der ungeliebten DM Position spielen musste, neben Fabian der Einzige war von dem wenigstens etwas Torgefahr ausging.
    Dessen vergebene Chancen waren nämlich, im Gegensatz zu der von Fabian in der 3. Minute, sehr viel schwieriger zu verwerten, weil in Bedrängnis. Würde mir wirklich inständig wünschen ihn wieder vorn spielen zu sehen.
    Das Experiment mit Wolf, der gefühlt jeden Zweikampf und jedes Laufduell verloren hat, ist gestern für mich jedenfalls gescheitert.

    Boah, was tut das Fehlen von Hasebe weh.

    Und noch eine Anmerkung, nach 10 sieglosen Spielen ist Relegationsalarm und keine Ergebniskrise mehr.
    Das Augsburg- und das Mainzspiel entscheidet darüber ob es eine zweite Rückrunde der Schande oder nur eine der Enttäuschung wird.

  66. “ … und beim 3. (laut Sky Moderator angeblich ein brillanter Konter – Blödsinn) haben wir drei zu zwei Überzahl, was aber nix nutzt, wenn sich ALLE drei zum ballführenden Spieler orientieren und – oh Wunder – der einen einfachen Pass zum völlig alleine gelassenen Stürmer spielt.“

    Ja. Genau das hat mich auch geärgert. Wobei der Auba diesen „brillanten Konter“ ja mit einem etwas verunglückten Befreiungsschlag, der beim Mitspieler landete, selbst eingeleitet hat. Sein Sprint über’s gesamte Feld war dann allerdings schon beeindruckend. Aber solche Sprints müsste man von ihm ja kennen.

  67. @63: In der Regel steht man nicht im Abseits, sondern man läuft bzw. sprintet rein. Manchmal kommt auch das Abspiel nur Bruchteile zu spät. Hrgota hat wenigstens Tempo und etwas Zug zum Tor. Wüsste nicht, wer ihm vorzuziehen wäre. Seferovic oder Tarashaj? Es gibt immer zwei Wahrheiten.

  68. kilchenstein ist schuld. woran auch immer.

  69. @66: „Das Experiment mit Wolf, der gefühlt jeden Zweikampf und jedes Laufduell verloren hat, ist gestern für mich jedenfalls gescheitert.“
    Sorry, aber allein das Statement zeigt mir, dass Dein Verständnis für ein Fussballspiel ein völlig anderes sein muss
    als meines.

  70. Wolf muss noch viel lernen. Ich gönne ihm Einsätze. Aber zum Stammspieler reicht es bei Weitem noch nicht.

  71. Hrgota ist kein Bundesligastammspieler, sonst hätte Gladbach bzw Eberl ihn nicht ziehen lassen. Und von der Sorte Spieler haben wir aktuell ein paar zu viel. Was aber typisch ist für Teams um Platz 12 ff. Uns mit Hoffenheim messen zu wollen bei deren Jugendsystem, ist nach Bruchhagen einfach vermessen. Vor der Runde wäre ich mit Platz 9 sehr zufrieden gewesen, und absteigen werden wir nicht. Es ist halt schade, weil es wohl selten so leicht war, international zu spielen. Unsere Meisterschaft wird auch in den nächsten Jahren der „Nicht-Abstieg“ sein, befürchte ich.

  72. „Hrgota ist kein Bundesligastammspieler, sonst hätte Gladbach bzw Eberl ihn nicht ziehen lassen.“
    Auch diese Logik erschließt sich mir nicht. Macht aber nix. Dann setzt Hrgota doch auf die Bank oder auf die Tribüne. Wir haben ja genug Alternativen.

  73. ZITAT:

    Boah, was tut das Fehlen von Hasebe weh.

    Ich kann mich dunkel erinnern, dass Hasebe gegen Leverkusen,Ingolstadt,Hertha,Freiburg und Bayern noch mitgewirkt hat.

  74. Boah, was tut das Fehlen von Hasebe weh.
    Ich kann mich dunkel erinnern, dass Hasebe gegen Leverkusen,Ingolstadt,Hertha,Freiburg und Bayern noch mitgewirkt hat.“

    Das ist richtig. Auch mit HaseB wurden in diesem Jahr nicht wirklich viele Punkte geholt.

  75. ZITAT:
    „@63: In der Regel steht man nicht im Abseits, sondern man läuft bzw. sprintet rein. Manchmal kommt auch das Abspiel nur Bruchteile zu spät. Hrgota hat wenigstens Tempo und etwas Zug zum Tor. Wüsste nicht, wer ihm vorzuziehen wäre. Seferovic oder Tarashaj? Es gibt immer zwei Wahrheiten.“

    Hrgota steht (die Betonung leg auf stehen) des öfteren im Abseits. Genauso wie Seferovic und Meier. Hat der Gegner den Ball laufen unsere Stürmer schnell genug zurück um bei Balleroberung nicht im Abseits zu stehen. So ist ein schneller Konter bei Ballgewinn nicht möglich. Darüber ärgere ich mich schon lange.

  76. In der Rückrunde hat die Eintracht die schlechteste Offensive, nur knapp jedes zweite Spiel ein Tor, weniger Tore als Darmstadt. Damit ist alles gesagt, und das wesentliche Problem klar.

  77. @55 ergänzungsspieler
    sehr richtig. gestern hat uns die defensive einen punkt gekostet. mehr war wohl sowieso nicht drin, warum auch immer gegen diese dortmunder. gerade wenn man die beiden spiele gegen die tucheltruppe in dieser saison vergleicht sieht man eklatante unterschiede zwischen hin und rückrunde. dabei macht man es sich zu leicht, dies auf das fehlen von hasebe und meier (beides übrigens schon spieler im gesetzten alter) zu schieben. eine krise kann man jeder mittelmäßigen mannschaft im laufe einer saison zugestehen. unsere dauert jetzt schon ein paar spiele zu lange an. es ging ja nicht immer gegen dortmund. es ging ja auch gegen teams, die vorher weit hinter uns standen in dieser zeit. lösungen wurden bisher keine gefunden. ich kann aber auch nicht erkennen, dass außer mehr oder weniger im sande verlaufenen personalwechseln groß was geändert wurde. ok – gegen bremen wurde in der zweiten hz auf 4er kette umgestellt. zumindest einen teilerfolg brachte das. aber sonst? es scheint so als baue man darauf, dass man die ominösen 40 punkte auch so irgendwie erreicht. nur – was dann?

  78. Personalwechsel bieten sich ja nicht wirklich an. Ein Blick auf die Bank zeigt das. Stendera vielleicht, aber ich kann seine Form nicht beurteilen. Das muss der Trainer sehen. Sefe, Tarashaj oder auch Besuschkov? sind nicht wirklich Alternativen. Wen also nehmen? Man hat nix.

  79. Tawatha und Varela sind noch da. Aber deren Positionen sind gut besetzt.

  80. Alles in allem einfach keine Qualität für mehr als PLatz 15. Wie es zu dem 3.Platz an Spieltag 20 kam ist unerklärlich. Und unsere Torungefahr ist einfach nur noch erbärmlich.

  81. ZITAT:
    „Alles in allem einfach keine Qualität für mehr als PLatz 15.“

    Halte ich für falsch. Ich glaube eher dass es in erster Linie ein Problem der Konzentration über 90 Minuten ist. Die Spieler schalten zu schnell ab.

  82. Ein frohes Osterfest wünsche ich euch…

    ….Und den Türken heute einen klaren Kopf.

    Und der Eintracht die Meisterschaft!

    Und mir ein rosaroter Einhorn!

    Bescheiden wie ich nun mal bin.

  83. Erinnert sich der eine oder andere der hier anwesenden älteren Mitschreiber noch an den Fluch der 86. Minute?

  84. Klar. Schlechte Kondition unter Veh. Wurde offiziell immer abgestritten.

  85. Ist aber unter den Kovacs kein Thema. Die Kondition stimmt.

  86. ZITAT:
    „Ist aber unter den Kovacs kein Thema. Die Kondition stimmt.“

    Die körperliche mit Sicherheit.

  87. Direkter Abstieg wäre sogar auch noch möglich:
    http://www.directupload.net/fi.....49_png.htm

  88. Die Fehlersuche kommt leider zu spät Es sind noch 5 Spiele mit Herzinfarktgefahr. Wie Volker es schon schrieb, ist es nicht ausgeschlossen, dass man keinen Punkt mehr holt. 38 Punkte reichen nicht aus. Leider ist unser Prunkstück, die Abwehr, auch nur noch ein Hühnerhaufen. Ausgenommen Abraham.

  89. Das Geschwätz von Krise und das Niedermachen einzelner Spieler geht mir nun doch zu weit, die Mannschaft zeigt sich seit den letzten drei Spielen doch deutlich verbessert.
    Klar, Ergebniskrise und eklatante Mängel in der Chancenverwertung unterschreibe ich.
    Gestern hatten wir noch 3 Riesenchancen, zwei davon (Gacinovic) unglücklich vergeben, eine (Fabian) unterirdisch verdaddelt.
    Vom Spielverlauf wäre in Köln ein Punkt, gegen Gladbach ein Dreier und auch gestern ein Punkt verdient gewesen.

  90. @73 Butsch: Genau da gehört er hin. Alteenative habe ich keine, Kovac wohl auch net. Aber schlechter als er machens andere auch net,wie auch. Übrigens die Riesenchance von Fabian hat er mit verdaddelt. Er hat erst gezögert, ihm fehlen die Automatismen vor dem Tor, dann ein Haken, dann erst abgespielt.So wurde es für Fabian net leichter, obwohl er den mit seinem Linken machen muss!

  91. Wir haben momentan drei Punkte zum 6. Platz und sechs Punkte zum 16. Alles ist noch möglich. Europa, Pokalfinale, Relegation und Abstieg.

    Wenn ich Trainer wäre, würde ich von Dienstag bis Freitag ins Trainingslager fahren. Sinne schärfen, die Gruppe einschwören und auf die kommenden Aufgaben vorbereiten.

  92. ZITAT:
    „Also mich haben gestern die grotesk albernen Gegentore zwei und drei weitaus mehr geärgert als die Unzulänglichkeiten in der Offensive.

    Erst stehen Mascarel und der neue Südamerikaner dergestalt Spalier, dass Sokratis den Ball fast reinhämmern muss … und beim 3. (laut Sky Moderator angeblich ein brillanter Konter – Blödsinn) haben wir drei zu zwei Überzahl, was aber nix nutzt, wenn sich ALLE drei zum ballführenden Spieler orientieren und – oh Wunder – der einen einfachen Pass zum völlig alleine gelassenen Stürmer spielt.

    Unsere angeblich wettbewerbsfähige Defensive war also gestern in mindestens zwei Situation eklatant scheiße. So scheiße, dass auch ein pumpergsunder Meier und auch ein schwächeres Augsburg nicht geholfen hätte.“

    Nein bei allen 3 Toren, denn. Ein ersten bleiben alle einfach stehen und hoffen , dass der Ball ins Aus geht. Dieses Zögern war mehrmals zusehen und jedes Mal hatte dann der BVB den Ball.

  93. ZITAT:
    „Wir haben momentan drei Punkte zum 6. Platz und sechs Punkte zum 16. Alles ist noch möglich. Europa, Pokalfinale, Relegation und Abstieg.

    Wenn ich Trainer wäre, würde ich von Dienstag bis Freitag ins Trainingslager fahren. Sinne schärfen, die Gruppe einschwören und auf die kommenden Aufgaben vorbereiten.“

    Sorry, Uli Stein. Aber es kann mit dieser Truppe nur noch ein Ziel geben. Den 15. Platz zu erreichen. Das Halbfinale erreicht zu haben, ist schon fast wie ein Pokalsieg. In Gladbach geht es nur noch um Schadensbegrenzung. Hoffentlich blamiert man sich dort nicht. Spiel wird ja live übertragen. 2

  94. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Wir haben momentan drei Punkte zum 6. Platz und sechs Punkte zum 16. Alles ist noch möglich. Europa, Pokalfinale, Relegation und Abstieg.

    Wenn ich Trainer wäre, würde ich von Dienstag bis Freitag ins Trainingslager fahren. Sinne schärfen, die Gruppe einschwören und auf die kommenden Aufgaben vorbereiten.“

    Sorry, Uli Stein. Aber es kann mit dieser Truppe nur noch ein Ziel geben. Den 15. Platz zu erreichen. Das Halbfinale erreicht zu haben, ist schon fast wie ein Pokalsieg. In Gladbach geht es nur noch um Schadensbegrenzung. Hoffentlich blamiert man sich dort nicht. Spiel wird ja live übertragen. 2″

    Mir muss irgendwann mal jemand die psychische Störung erklären, die eine Person haben muss, um solche Ansichten über den Verein des Herzens in die Welt hauen zu müssen.

    Tut mir leid um das Vollzitat, welches der emotionalen Reaktion geschuldet ist.

  95. ZITAT:
    „Aber es kann mit dieser Truppe nur noch ein Ziel geben. Den 15. Platz zu erreichen.“

    Bist du es, Heribert?

  96. ZITAT:
    „@73 Butsch: Genau da gehört er hin. Alteenative habe ich keine, Kovac wohl auch net. Aber schlechter als er machens andere auch net,wie auch. Übrigens die Riesenchance von Fabian hat er mit verdaddelt. Er hat erst gezögert, ihm fehlen die Automatismen vor dem Tor, dann ein Haken, dann erst abgespielt.So wurde es für Fabian net leichter, obwohl er den mit seinem Linken machen muss!“

    Dass Hrgota ne Gurke ist, steht wohl außer Zweifel, aber die vergebene Chance von Fabian ihm auch noch mit in die Schuhe zu schieben, geht zu weit, bei aller Liebe

  97. Ich kann den Frust verstehen bei 10 Spielen ohne Sieg.
    Wir sollten aber nicht hysterisch werden und jetzt komplett alles in Frage stellen.
    Bei mir hat Kovac auch noch Kredit.
    Vor allen Dingen deshalb weil er uns letzte Saison wie schon hier erwähnt gerettet hat und es schafft unter schweren Bedingungen jedesmal eine Mannschaft aufs Feld zu schicken die mithalten und streckenweise sogar das bessere Team ist. Wenn ich mich an die letzten Gastspiele in Dortmund erinnere, da wurden wir lächerlich gemacht und waren nicht mal Ansatzweise in der Lage dem Tempo der Dortmunder zu folgen.
    Für mich ist nicht die Frage wo kommen wir her sondern wo wollen wir hin.
    Mir ist ein Entwicklungsprozess über die Saison hinaus mit Kovac lieber als wenn man jetzt wieder alles über den Haufen wirft.
    Natürlich ist auch klar das die Negativspirale eine Dynamic bekommt die schwer aufzuhalten ist und da ist das Spiel gegen Augsburg ungemein wichtig. Sollte das auch in die Hose gehen heißt es wieder knallhart Abstiegskampf. Aber unsere Nerven sind ja gestählt gerade durch die letzte Saison.

  98. Die Idee, ein Kurztrainingslager durchzuführen finde ich gar nicht mal so schlecht – vor dem Augsburgspiel, um wichtige 3 Punkte zu holen und dadurch Selbstvertrauen für das Pokalhalbfinale.

  99. wo liegt eigentlich dieses Europa wo wir immer hin wollen ? Irgendwo zwischen Agdam und Coimbra oder ?

  100. In Bremen zeigt sich wieder mal, dass der hirnlose Pöbel vor allem zum Fußball geht.

  101. Und dann wird ihnen von anderen Hirnlosen gratuliert und man prostet sich an den Containern dieser Republik mit Billigbier aus Polen zu

  102. Schade. Einfach. Nur. Schade.

    Und ich möchte dieses 40-Punkte-Dingens, dann reden wir über neue Ziele, nie wieder hören.

    Einfach mal das Herz in die Hand nehmen, die Schangse ergreifen und sich nicht kleiner machen, als man ist….

  103. „Dass Hrgota ne Gurke ist, steht wohl außer Zweifel, aber die vergebene Chance von Fabian ihm auch noch mit in die Schuhe zu schieben, geht zu weit, bei aller Liebe“

    Wenn er da früher spielt wird’s für Fabian deutlich leichter. Meine Meinung.

    Ansonsten läuft halt die Rückrunde so, wie man es eigentlich für die gesamte Saison befürchten musste. Von Platz 16 kommend, kerngesund 6 Millionen Überschuss erwirtschaften müssend und mit den meisten Leihspielern (6) hinter D98 (7).
    Mit Hoffenheim können wir uns niemals nicht vergleichen, genauso wenig mit Leipzig. Wenn die einen Spieler wollen, kaufen die den halt. Trotzdem war die Hinrunde toll. Dazke dafür.
    Irgendwo her brauchen wir einen Stürmer nächste Saison- Egal für welche Liga

  104. @98
    “ Wenn ich mich an die letzten Gastspiele in Dortmund erinnere, da wurden wir lächerlich gemacht und waren nicht mal Ansatzweise in der Lage dem Tempo der Dortmunder zu folgen.“

    Unter normalen Voraussetzungen hätte das wohl auch gestern nicht geklappt. Bitte nicht vergessen, was Dortmund in dieser Woche mitgemacht hat.

    @99
    „Die Idee, ein Kurztrainingslager durchzuführen finde ich gar nicht mal so schlecht – vor dem Augsburgspiel, um wichtige 3 Punkte zu holen und dadurch Selbstvertrauen für das Pokalhalbfinale.“

    Die Mannschaft hat jede Woche ein Kurztrainingslager. Ich glaube nicht, dass irgendwo in den Taunus einen zusätzlichen Kick bringen könnte.

  105. @105
    „Irgendwo her brauchen wir einen Stürmer nächste Saison- Egal für welche Liga. “
    Ich denke wir brauchen eher zwei.

  106. Malente bei Wasser und Brot. Medizinbälle. Lieder am Lagerfeuer. Und als renne lasse.

  107. ZITAT:
    „In Bremen zeigt sich wieder mal, dass der hirnlose Pöbel vor allem zum Fußball geht.“

    Die netten Bremer haben das im Mai mit uns auch abgezogen. Leider wird das öffentlich kaum wargenommen.

  108. ZITAT:
    „Die Mannschaft hat jede Woche ein Kurztrainingslager. Ich glaube nicht, dass irgendwo in den Taunus einen zusätzlichen Kick bringen könnte.“

    Selbstverständlich würde es im Taunus einen zusätzlichen Kick geben.

  109. Ich befürchte leider, das der ablösefreie Hrgota in Sachen Gehalt und Handgeld so teuer ist, das man ihn in der Hoffnung auf eine Steigerung noch ein Jahr ertragen muss. Zumindest sofern die Verantwortlichen ihm diese irgendwie zutrauen.

  110. ZITAT:
    „Ich denke wir brauchen eher zwei.“

    Und mindestens einen Kracher. So ein Stürmer, der für zehn, fünfzehn Tore gut ist, hätte uns dieses Jahr wahrscheinlich mindestens die EL gesichert.

  111. So einen bekommst du nicht. Das wäre einer der Klasse Meier. Nicht finanzierbar.

  112. Und einen 6er/8er.

  113. Jetzt bekommen wir erstmal eine schöne neue Geschäftsstelle. Sonst sind wir nicht wettbewerbsfähig.

  114. Den Drmic würden die Pillen uns wahrscheinlich schenken. Beim Club war der mal gut. Ob man den wieder hinkriegen kann?

  115. schwarzwaldadler

    ZITAT:
    „Den Drmic würden die Pillen uns wahrscheinlich schenken. Beim Club war der mal gut. Ob man den wieder hinkriegen kann?“

    selbe Hausnummer wie Hrgota.

  116. Ist keine psychische Störung bei mir. Ich hoffe nur, dass man sich halbwegs vernünftig in Gladbach präsentiert. Hab mich da etwas unglücklich ausgedrückt. Desweiteren stehe ich dazu, Platz 15 als Ziel auszugeben, da die nächsten Aufgaben ziemlich knackig werden. Die weiteren Gegner haben mittlerweile alle kapiert, wie die Eintracht zu knacken ist. Augsburg freut sich jetzt schon auf uns. Man wird mit aller Macht auf den 3er gehen. Die brauchen noch nicht mal einen grossen Plan dafür. Dann geht’s nach Hoffenheim. Will ich noch gar nicht drüber nachdenken. Nochwas ist mir aufgefallen. Nach dem 0:1 in der 3. Minute konnte man gestern in jedem Eintracht Spieler nur noch die pure Resignation sehen. Die Körpersprache ging da schon gg. Null. Es fehlt komplett am Selbstvertrauen. Kein Wunder nach dieser negativserie. In den letzten 5 Spielen wird sich das auch nicht mehr ändern.

  117. Das ist Quatsch. Nach dem Tor bis zum 2:1 hatte die Eintracht ihre beste Phase.

  118. ZITAT:
    „Malente bei Wasser und Brot. Medizinbälle. Lieder am Lagerfeuer. Und als renne lasse.“

    ich nicke anerkennend

  119. schwarzwaldadler

    HSV führt momentan geht alles gegen uns.

  120. Man kann halt nicht ewig mit dem Mitleid der anderen kalkulieren. Irgendwann ist Schluss mit lustig.

  121. schwarzwaldadler

    ja klar, man darf nie auf die anderen schauen, man muss seine Punkte selber holen.

  122. @119:Auf die 3 drauf gehen und dann auf den Ball zur 1 spekulieren der wird noch ein paar Raben drin haben.

  123. ZITAT:
    „ZITAT:
    Dass Hrgota ne Gurke ist, steht wohl außer Zweifel, aber die vergebene Chance von Fabian ihm auch noch mit in die Schuhe zu schieben, geht zu weit, bei aller Liebe“.

    Das sind die Mechanismen, die dann irgendwie greifen. Herr Kilchenstein fördert diese ja auch nur zu gerne.

  124. ZITAT:
    „Das ist Quatsch. Nach dem Tor bis zum

    2:1 hatte die Eintracht ihre beste Phase.“

    Die Eintracht hat bisher in jedem Spiel gute Phasen gehabt… Nur blöd, dass es meistens nicht lange angedauert hat.

  125. ZITAT:
    „ja klar, man darf nie auf die anderen schauen, man muss seine Punkte selber holen.“

    Eben. Dazu war reichlich Gelegenheit. Jetzt wird’s plötzlich wieder arg eng. Mit all den doofen Folgen für die Zukunft. Planungunsicherheit, verpasste Gelder, etc.

  126. Fazit: „Mir habbe ka Geld!“ Wieder mal. Wie holte Bremen eigentlich Kruse und Gnabry? Als Beigabe Pizzaro.

  127. Oder ist Hrgota unser Risiko Invest?

  128. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ja klar, man darf nie auf die anderen schauen, man muss seine Punkte selber holen.“

    Eben. Dazu war reichlich Gelegenheit. Jetzt wird’s plötzlich wieder arg eng. Mit all den doofen Folgen für die Zukunft. Planungunsicherheit, verpasste Gelder, etc.“

    Es ist halt die Eintracht und es bleibt die Eintracht. Egal wie Führung und Trainer heißen.

  129. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ja klar, man darf nie auf die anderen schauen, man muss seine Punkte selber holen.“

    Eben. Dazu war reichlich Gelegenheit. Jetzt wird’s plötzlich wieder arg eng. Mit all den doofen Folgen für die Zukunft. Planungunsicherheit, verpasste Gelder, etc.“

    Quo vadis Eintracht? Dieser Verein bringt mich noch um den Verstand.

  130. schon pervers irgendwie. vor drei monaten noch el-träume, dann wenigstens die hoffnung auf mehr fernsehgelder, und jetzt spricht einiges dafür, dass es mal wieder nur um den klassenerhalt geht.

  131. ZITAT:
    „Fazit: „Mir habbe ka Geld!“ Wieder mal. Wie holte Bremen eigentlich Kruse und Gnabry? Als Beigabe Pizzaro.“

    Verstergard 12,5 Millionen, Ujah 11,5 Millionen. So geht’s.

  132. „Verstergard 12,5 Millionen, Ujah 11,5 Millionen. So geht’s.“

    eben. während wir noch immer darum bemüht sind auf teufel komm raus mit einem torhüter zu verlängern. bis zur schmerzgrenze und darüber hinaus.

  133. Hradi für 20 Mio, Hrgota 14 Mio nach England.
    Dann können wir im Sommer einkaufen.

    ;-))

  134. Das Unentschieden in dem Dorf mit Straßenbahn gefällt mir. So kann das bleiben.

  135. ZITAT:
    „Hradi für 20 Mio, Hrgota 14 Mio nach England.
    Dann können wir im Sommer einkaufen.

    ;-))“

    Na komm, Hrgota darf auch für 13,5 Mio gehen.

  136. ZITAT:
    „Na komm, Hrgota darf auch für 13,5 Mio gehen.“

    Von mir aus auch für 3,5 Millionen.

  137. Bitte melde Dich

    Suche Stürmer biete – Millionengehalt plus Prämien (Euro)
    Mindestanforderung 1 bis 2 Buden während der wöchentlichen durchschnittlichen 90min. Arbeitszeit
    Bewerbung an Freddy und Hübi

  138. „ZITAT:
    Von mir aus auch für 3,5 Millionen.“

    Für 3,5 Mio geben wir doch einen so starken Stürmer nicht her.

  139. Jetzt muss doch der HSV noch eines machen.

  140. ZITAT:
    „Jetzt muss doch der HSV noch eines machen.“

    Tja, schön wärs

  141. und gleich noch Schalke an uns vorbei. Mann ist das frustrierend

  142. ZITAT:
    „und gleich noch Schalke an uns vorbei. Mann ist das frustrierend“

    Jo. Durchgereicht. Hoffentlich nicht bis ganz hinten.

  143. Nicht mehr so viele hinter uns. Aber gegen 3 von denen spielen wir noch. Man hat also alles noch selbst in der Hand.
    Die Hoffnung stirbt zuletzt.

  144. ZITAT:
    „Nicht mehr so viele hinter uns. Aber gegen 3 von denen spielen wir noch. Man hat also alles noch selbst in der Hand.
    Die Hoffnung stirbt zuletzt.“

    Wer hat’s in der Hand, wir oder die anderen 3?

  145. Wer hat’s in der Hand, wir oder die anderen 3?

    Sowohl als auch.

  146. Also wenn Schalke heute verliert würde ich keine großen Beträge mehr auf den Verbleib von Weinzierl setzen.

  147. Schon pervers wenn man sieht, was Schalke da liegen lässt.

  148. Wenigstens wird mal nicht der Torwart unseres Gegners in die Elf des Tages geschrieben.

  149. schwarzwaldadler

    habe getippt S04 gewinnt Ü1,5 Tore, das einzige Spiel was noch zum Gewinn fehlt, ein 2-1 für S04 reicht ja schon……

  150. ZITAT:
    „habe getippt S04 gewinnt Ü1,5 Tore, das einzige Spiel was noch zum Gewinn fehlt, ein 2-1 für S04 reicht ja schon……“

    Mit Verlaub, mir ist es lieber, die Russenmafia bleibt hinter uns.

  151. schwarzwaldadler

    ja klar, das ist ja wieder was anderes…..

  152. Der Elfer war berechtigt. Aber ein Heimschiedsrichter ist der gute Mann nicht gerade.

  153. ZITAT:
    „(…) Aber ein Heimschiedsrichter ist der gute Mann nicht gerade.“

    Yep. Und ein guter Schiedsrichter ist der Mann heute auch nicht gerade.

  154. Bumms. Da warens nur noch 4 (dahinter).

  155. Kein Problem, wir müssen doch nur sehen, dass wir 3 hinter uns lassen…bin dann mal weg!

  156. Totgesagte leben länger, oder so …
    (Jaja 3 Oiro)

  157. ich bin ja prinzipiell gegen solche lebensverlängernde maßnahmen ohne aussicht auf erfolg.

  158. Uiui. Wieder 5. Isch glaabs ja ned.

  159. Sogar die Lilien gewinnen mal ein Spiel.

  160. Mich würde mal interessieren, ob in Schalke genauso viel vom Abstieg gesabbelt wird wie hier in diesem Blog.

  161. Äh, „auf“ natürlich.

  162. ZITAT:
    „Mich würde mal interessieren, ob in Schalke genauso viel vom Abstieg gesabbelt wird wie hier in diesem Blog.“

    Vorschlag: in den einschlägigen Foren schauen.

  163. Ruf den Weinzierl doch mal an.

  164. Funfact Rückrundentabelle: es wird enger.

  165. Denen fehlt einfach das Balkan-Gen. Sofortiger Trainer- und Sportdirektortausch mit uns. Hohe einstellige Aufwandsentschädigung für uns & Commission in gleicher Höhe für mich, Win-Win.

  166. Bei allem Pessimismus ist das Treter-Truppen-Image auf der Strecke geblieben.
    Die Galligkeit und das aggressive Verteidigen war unser Pfund in der Hinrunde.
    Führte halt leider zu der ein oder anderen Sperre.
    Und wären nicht die behämmerten, sprich unnötigen Karten gewesen, hätte man so weiter spielen können.
    Jetzt wird’s auf einmal eng und es fällt schwer, den Hebel wieder umzulegen…

  167. @Isaradler
    Ich will beteiligt werden.

  168. vicequestore patta

    Wie wird diese Rückrunde retrospektiv benannt werden, geht man von der 2011er „Rückrunde der Schande“ aus?

    Die „Rückrunde der Torlos-Deppen“? Die „Rückrunde der ungefährlichen Idioten“? Oder Ähnliches. Man darf gespannt sein.

  169. vicequestore patta

    Ich verweise auf die Einlassungen des Vorzeigesportlers Hrgota vor einigen Tagen in der roten Zeitung, wo er (vor dem Anschlag) einen Sieg gegen den BVB in Reichweite hielt.

    Der braucht eine Therapie, der Mann….

  170. Locker bleiben Jungs & Mädels. Wir können Relegation. Seferovic rettet uns zum Abschied.

  171. #178
    es gibt mit sicherheit gründe hrgota zu kritisieren. aber deine wortwahl finde ich – nicht zum ersten mal – einfach widerlich einem spieler von eintracht frankfurt gegenüber. einem menschen gegenüber, der dir persönlich wahrscheinlich nichts getan haben dürfte.

  172. Relegation gegen den VfB. Man sollte nicht beim Brennpunkt einschlafen und von Golgatha träumen.

  173. schwarzwaldadler

    na ja einen Mentalcoach hätte man mal überlegen können,

  174. ZITAT:
    „Relegation gegen den VfB. Man sollte nicht beim Brennpunkt einschlafen und von Golgatha träumen.“

    Uargh. Üüübel. Brauchen Sie Hilfe?
    Wir gewinnen gg Augschburg. Dann noch zwei Mal. Alles wird gut.

  175. „Uargh. Üüübel. Brauchen Sie Hilfe?“

    na ja einen Mentalcoach hätte ich mal überlegen können

  176. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Relegation gegen den VfB. Man sollte nicht beim Brennpunkt einschlafen und von Golgatha träumen.“

    Uargh. Üüübel. Brauchen Sie Hilfe?
    Wir gewinnen gg Augschburg. Dann noch zwei Mal. Alles wird gut.“

    Ich hoffe es mal. Augsburg hat so viel Ausfälle, irgendwann müssen wir das doch auch mal nutzen.
    Ich würde Gacinovic vorziehen und entweder Russ oder Stendera an die Seite von Mascarell stellen.

  177. Wie nennt man das nochmal, wenn man – von jeglichen objektiv und nachweislichen Fakten absolut ungetrübt – ausschließlich an vermeintlich als verantwortlich deklarierten Symptomen herumspekuliert und als Reflex auf diese eigenen Spekulationen eine Handlungsdirektrive als alleinseligmachend verkündet?

    Nö, das ist nicht meine Welt.
    Und zB ein „Mentalcoach“ kann immer nur ein Angebot sein. Ob dieses Angebot angenommen wird, lässt sich nicht durch einen Arbeitsvertrag oä. regeln.
    Und ob dieses Angebot nicht zum „Standard-Repertoire“ eines Fußball-Bundeligisten (wie zB Eintracht Frankfurt) gehört, weiß hier keiner.
    Kommt mal wieder runter. Bitte.

  178. ZITAT:
    „na ja einen Mentalcoach hätte man mal überlegen können,“

    vielleicht hat man längst einen. kein grund, hier eine diagnose aufgrund von einem nicht passenden aussagen auszusprechen.

  179. Drei Punkte mehr und wir wären immer noch sechster. Unfassbar.
    Wenn gg Augsburg gewonnen wird haben die Jungs nix mehr zu verlieren. Dann kann man gg M1 und Wob relativ locker aufspielen. Im Finale gg Leipzig ist alles drin.
    Das Schlüsselspiel ist Augsburg.

  180. ZITAT:
    „na ja einen Mentalcoach hätte man mal überlegen können,“

    Und der gleicht die fehlende Klasse aus? Na das ist ja einfach.
    Hrgota 4 Torjägerkanone 2018!

  181. ZITAT:
    „Drei Punkte mehr und wir wären immer noch sechster. Unfassbar.
    Wenn gg Augsburg gewonnen wird haben die Jungs nix mehr zu verlieren. Dann kann man gg M1 und Wob relativ locker aufspielen. Im Finale gg Leipzig ist alles drin.
    Das Schlüsselspiel ist Augsburg.“

    Hat jemand Deinen Account geknackt? Ist ja fast so, als hätten wir getauscht ;-)

  182. diaspora | hanauer im exil

    ZITAT:
    „Drei Punkte mehr und wir wären immer noch sechster. …“

    genau. und hät der hund nett geschissen, hätt er nen hasen gekrischt.

  183. Nein, ich bins wirklich.
    Gegen Augsburg ist was drin. Da muss gewonnen werden.

  184. Um uns rum sind doch alle genau so dämlich wie wir.

  185. ZITAT:
    „Um uns rum sind doch alle genau so dämlich wie wir.“

    Ebent.

  186. Es ist wirklich erstaunlich wie eng das Mittelfeld diese Saison nach 29 Spieltagen ist. Vom Relegations- bis zum EL-Platz sinds nur neun Punkte. Da wirds sicher noch Überraschungen geben.

  187. ZITAT:
    „Es ist wirklich erstaunlich wie eng das Mittelfeld diese Saison nach 29 Spieltagen ist. Vom Relegations- bis zum EL-Platz sinds nur neun Punkte. Da wirds sicher noch Überraschungen geben.“

    Solange wir die Positive sind, solls mir recht sein.

  188. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Mich würde mal interessieren, ob in Schalke genauso viel vom Abstieg gesabbelt wird wie hier in diesem Blog.“

    Vorschlag: in den einschlägigen Foren schauen.“

    Hab ich mal gemacht. Von Abstiegssorgen ist bei maximal 5-10% zu lesen. Die kotzen auf Weinzierl, ihre Mannschaft, heidel und die ganze Welt, sind aber auch teilweise ganz lustig.

    Von „gegen Darmstadt kann man mal verlieren“ bis zu „die im Ajax Forum hatten wohl recht, als sie schrieben, wir wären schlechter als Heerenveen“.

    Ganz nett auch: „Immer wenn ich denke : Das letzte Spiel war ein neuer Tiefpunkt , dann Schalke so : Hold my beer and watch this ! „

    Oder zum Abschluss den hier: „Team hat wohl eingesehen, dass solche peinlichen Auftritte in Europa nicht mehr vorkommen dürfen. Wie es bei den Spielern zu erwarten war, entscheiden sie sich nicht für bessere Leistungen, sondern für den Verzicht auf Europa.
    Konsequent „

  189. Ich hätte kein Problem damit, wenn Schalke das neue Stuttgart wäre.

  190. Gebrannte Kinder mit Angst vorm Feuer wir sind.
    Aber beileibe kein Anlass und/oder Grund zur Hysterie.

  191. schwarzwaldadler

    HSV spielt jetzt D98, Augsburg, M05 und Wolfsburg schon interessante diese Gestaltung.

  192. ZITAT:
    „Gebrannte Kinder mit Angst vorm Feuer wir sind.
    Aber beileibe kein Anlass und/oder Grund zur Hysterie.“

    Hysterisch war ich nicht mal beim ersten Abstieg. Und der tat noch weh.

  193. Das ist das Interessante dort unten. Alle nehmen sich noch gegenseitig Punkte weg. Und noch haben wir 6 Vorsprung. Wenn man sich gegen Augsburg nicht in die Hose scheißt, ist der Käse gegessen.

  194. schwarzwaldadler

    ZITAT:
    „ZITAT:
    „Gebrannte Kinder mit Angst vorm Feuer wir sind.
    Aber beileibe kein Anlass und/oder Grund zur Hysterie.“

    Hysterisch war ich nicht mal beim ersten Abstieg. Und der tat noch weh.“

    da war aber auch das gleiche wie heute, keiner im Umfeld hat damit gerechnet, auch als es jeder sah, das es kommt.Hölzenbein sagte immer, diese Mannschaft kann nicht absteigen, sie ist viel zu gut…..

    Klar heute ist die Situation besser, aber diese Negativserie ist halt der Minuspunkt gegen uns im Vergleich zu den anderen, die auch mal gewinnen.

  195. ZITAT:
    „Das ist das Interessante dort unten. Alle nehmen sich noch gegenseitig Punkte weg.“

    das sagen die anderen über uns halt auch.

  196. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Gebrannte Kinder mit Angst vorm Feuer wir sind.
    Aber beileibe kein Anlass und/oder Grund zur Hysterie.“

    Hysterisch war ich nicht mal beim ersten Abstieg. Und der tat noch weh.“

    Das gilt auch nicht für dich, Stefan, aber das weisst du auch.
    Und mir tat jeder (unserer) Abstiege weh, ich will keinen weiteren. Nicht einen. Es reicht. Mir.
    Nur sollte auch das hiesige „Umfeld“ (aka blog-g-Gemeinde) bitte nicht in Hysterie ausbrechen.
    Noch (!) gibts dafür weder Grund noch Anlass. Grund und Anlass zum Meckern und Schimpfen ja, zur Panik nicht.
    Und zum Punktesammeln (notwendig) gibts verflixt viele Gründe. Und Anlässe. Blick auf die Tabelle reicht.
    Aber das weiß jeder.

  197. Wenn man die Abstiegsgefahr ignoriert, verliert sie bestimmt das Interesse und geht von allein weg. Wie Wespen.

  198. Hier ist keiner hysterisch. Angepisst, ja. Oder gar pessimistisch. Aber das wars dann schon.

  199. ZITAT:
    „Hier ist keiner hysterisch. Angepisst, ja. Oder gar pessimistisch. Aber das wars dann schon.“

    Ach ja?
    Und wie habe ich dann Posts zu interpretieren wie
    – wir gewinnen kein Spiel mehr
    – gegen wen wollen wir noch gewinnen
    – ohne Tore kein Sieg (ok, stimmt, bitte streichen)
    – direkter Abstieg wäre auch noch möglich
    – realistisch gesehen wäre Platz 15 drin
    … (and so on) ???
    Und jetzt erwarte bitte keiner, dass ich die entsprechenden Links zu diesen Posts hie raussuche.

    Meine Fresse.
    Wir haben eine Hinrunde absolviert, die jeden, absolut jeden begeistert hat. Ob Spieler, Zuschauer, SGE-Personal, Blog-Schreiber, sonstige Schreiberlinge, Nachbarn, Liga-Interessierte, Fußball-Fans … egal. Und nun: Plumps.
    Wir sind erstaunlicherweise nicht Leicester. Oups.
    Schade.
    Wie sind auch (dem Himmel sei Dank!) nicht Lautern, aus Liga 2 auf den Thron und dann ins Fast-Nirwana.
    Wir sind, wer wir sind.
    Finanziell klamm, mit geliehenem Personal und hoffentlich Interesse und Ambitionen in Liga 1. Auf dem Papier immer e bissi mehr wollend, als am Ende auf dem Papier steht.
    Und? Was ist daran schlimm?
    Wir haben/hatten eine Chance. Auf wieder mal mehr Einnahme/Kohle/Renomeé. Wie so oft.
    Ich würde mir halt sehr wünschen, dass wir die uns unverhofft gegebene Chance, ein kleines Fitzelchen „mehr“ zu wollen, auch umsetzen können.
    Scheinbar nein.
    OK, dann halt net. Wieder mal. Blöd. Sehr blöd.
    Aber kein Grund zur Hysterie und/oder Panik.
    Aber das ist ja nur meine Meinung … ;)

  200. ZITAT:
    „Hier ist keiner hysterisch. Angepisst, ja. Oder gar pessimistisch. Aber das wars dann schon.“

    Ich lass mir doch von Dir nicht vorschreiben, wann ich hysterisch zu sein habe. Schnapp!

  201. schwarzwaldadler

    gibt es eigentlich Mannschaften die ausser Schalke in Darmstadt verloren haben…. wisst ihr da was????

  202. ZITAT:
    „gibt es eigentlich Mannschaften die ausser Schalke in Darmstadt verloren haben…. wisst ihr da was????“

    Dortmund auf jeden Fall. Die Lilien schlagen grundsätzlich nur Topmannschaften.

  203. ZITAT:
    „ZITAT:
    „gibt es eigentlich Mannschaften die ausser Schalke in Darmstadt verloren haben…. wisst ihr da was????“

    Dortmund auf jeden Fall. Die Lilien schlagen grundsätzlich nur Topmannschaften.“

    Gnihihi… ;)

  204. schwarzwaldadler

    gut geantwortet Respekt euch

  205. Spielchen gefällig?

    #WOB soll bereits konkrete Kontakte zu #RMA aufgenommen und sie gebeten haben die Rückkaufklausel für #Mascarell zu ziehen. [@marca] #SGE

    #WOB und #RMA könnten so die Bedingungen eines möglichen Transfer von Omar #Mascarell (24/DM) aushandeln. [@marca] #SGE #Bundesliga 

    (via Twiitter @Fussballeck)

  206. ZITAT:
    „ZITAT:
    „gibt es eigentlich Mannschaften die ausser Schalke in Darmstadt verloren haben…. wisst ihr da was????“

    Dortmund auf jeden Fall. Die Lilien schlagen grundsätzlich nur Topmannschaften.“

    Wolfsburg ist nun wirklich keine Topmannschaft.

  207. ZITAT:
    „Wolfsburg ist nun wirklich keine Topmannschaft.“

    *räusper*
    Frag‘ mal den, der die Kasse verwaltet.

  208. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Wolfsburg ist nun wirklich keine Topmannschaft.“

    Ehrlich gesagt würde ich Malli, Gomez, Rodriguez, Arnold und Didavi mit Kusshand nehmen.

  209. schwarzwaldadler

    Gomez würde bei uns auch keins machen der steht doch auch nur vorne rum und trifft nur wenn der Ball auf dem Kopf oder Fuss kommt ohne das er sich bewegen muss.

    Uns fehlt ein beweglicher Stürmer der unberechenbar ist.

    Sorry Gomez ist für mich kein guter Stürmer.

  210. Meine unmaßgebliche Meinung, denn ich habe, wie oftmals bekundet, von Fußball keine Ahnung:

    Aber als gebürtiger Frankfurter verfolge ich die Eintracht seit ewig (Kindesbeinen). Ich kann es einfach nicht begreifen, wie es ein Profi-Bundesligaverein im Herzen der Wirtschaftsregion Europas nicht schafft, mit den von mir von Anfang an heiß geliebten Kovac-Brüdern nun einfach mal aus dem trüben Mittelmaß aufzutauchen. Man hätte das diese Saison mal reißen können, mit den wenigen Mitteln, die man hatte. Die Sterne standen gut.

    Stattdessen: wieder mal hessische Mama Hesselbach-Tristesse („Éi Kall´, Kall´ meo Drobbe“). Man wird halt 15. Und nächste Saison geht diese Frankforter Melanche all´s weidder so. Warum sieht das in so einem Kaff wie Hoffenheim annners aus? Ich fass´es net. – Aber: ich habe ja auch keine Ahnung von Fußball. Ich weiß nur: diese Saison hätte man es mal reißen können (=Hinrunde). Das kommt so schnell nicht wieder.

  211. 218: korrigiere: „Kall´ mei Drobbe.“

  212. Habe wie E auch keine Ahnung vom Fußball und bin schon mit Kindesbeinen ins Stadion geradelt. Nickel, Pezzey, Tschabum, Augentaler 50 Meter Tor, nach Block G Besuch Konfetti in der Unnehos, alles live erlebt.
    Kovac für die Miesere verantwortlich zu machen, ist Quatsch. Er hat uns vor dem sicheren Abstieg gerettet und mti einer Gurkentruppe eine Traum-Hinrunde gespielt. Warum es derzeit nicht läuft, kann ich nicht sagen. Ich glaube aber, dass da viele kleine Ursachen eine Rolle spielen. Hustzi als Führungsspieler weg, Ordonez zahlt als Neuling in der Bundeliga Leergeld, viele Spieler haben Formschwankungen, wie Chandler, Okapi, Abraham, Mascarell, Hradeki oder starke Formschwankungen wie Blum oder Rebic oder fallen verletzungsbedingt aus, wie Fabian, Meier Hasebe oder auch mal Jesus. Konstanz ist aber eben ein Qualitätsmerkmal. Bei Stuttgart war das im übrigen auch immer so, dass die die Hinrunde komplett verschlafen haben und die Punkte in der zweiten Saisonhälfte geholt haben.
    Fazit: Weiter kämpfen, jeder Punkt zählt für die Fernsehgeldwertung, zum Geld verdienen ins Pokalfinale einziehen. Nächstes Jahr mit hoffentlich mehr Geld als letztes Jahr Qualität zukaufen. Gacinovic sehe nicht so schlecht wie Kil. Hrgota hat meiner Meinung nach auch seine Qualitäten. Er ist aber eher der Typ Mitläufer.

  213. Skurril. Der Beitrag, der die Hysterie anprangert, ist der einzig hysterische Beitrag. Ausser die von Attila, die zitiert werden.

    Empfehle an die Luft zu gehen.

  214. Vicequestore Patta

    Kilchenstein wohl nicht allein. Bild gibt Gaci Note 5.

  215. Es schneit. Wo ist die Klimaerwärmung wenn man sie mal braucht?

  216. ZITAT:
    „Skurril. Der Beitrag, der die Hysterie anprangert, ist der einzig hysterische Beitrag. Ausser die von Attila, die zitiert werden.

    Empfehle an die Luft zu gehen.“

    Oder zumindest die Postingfrequenz ein wenig zu reduzieren. Gerne auch mehr als ein wenig.

    Ansonsten muss jetzt gegen Augsburg gewonnen werden, sonst war die Niederlage in Dortmund nichts wert.

  217. An die Luft, statt in die Luft gehen, gute Idee.
    Obwohl das Wetter ist gerade so berauschend wie die derzeit gebotene Leistung unserer Eintracht.

  218. Habs mir überlegt. Nach dem Sieg gegen Augschburg spielen unsere nicht befreit auf und greifen nochmal oben an gg M1 und Wob, sondern lassen mit 41 Punkten gepflegt austrudeln.
    So geht Eintracht.

  219. Nicht rumheulen!
    Mit ein wenig Anstrengung und Glück ist Platz Fünf drin!
    Europa Pokal, wir kommen!

  220. Vicequestore Patta

    Da hat doch der Karsten etwas nicht richtig verstanden. Und der Schwarzwaldadler auch. Der genannte Spieler braucht Therapie nicht in Form eines Mentalcoaches (okay, vielleicht auch das). Der braucht mal jemand, der ihn auf den Boden der Tatsachen herunterholt. Wenn ich kicke wie eine Graupe, dann lass ich mich doch in der roten FR nicht zitieren mit „warum sollten wir Dortmund nicht schlagen?“ und ähnlichem Unsinn.

    Und Karsten: Wer in der Öffentlichkeit steht, darf sich berechtigte Kritik gefallen lassen. Und ich bediene mich keinesfalls hier eines Wortschatzes, der in Foren wie diesem unüblich ist.

    Du selbst hast eingeräumt, dass Kritik berechtigt sein kann in diesem Fall.

    Ich habe einfach keine Lust, mir Deinen Stuss weiter durchzulesen. Überlies doch einfach meine Beiträge, wenn sie Dir nicht gefallen. :-)

    Das ist doch keine Strick- und Häkelgruppe hier….

  221. ZITAT:
    „… Nochwas ist mir aufgefallen. Nach dem 0:1 in der 3. Minute konnte man gestern in jedem Eintracht Spieler nur noch die pure Resignation sehen. Die Körpersprache ging da schon gg. Null….“

    Das ging mir auch so. Bei einem Gegentreffer stellt man sich die Frage, wie soll das Team 2 Tore schiessen? Rein statistisch erzielt die Eintracht in der Rückrunde pro Spiel 0,58 Tore. Resignation ist da zunächst ein normaler Reflex…

  222. Ups, hier bin ich richtig.
    10 Spiele ohne Sieg. Willkommen bei Eintracht Frankfurt – hier wird jeder Trainer entzaubert. Garantiert und schnell.

  223. Frank N. Furter

    Wessen Kopf rollt denn jetzt eigentlich…?

  224. Wirklich kein Grund zur Hysterie, Alles gaaanz normal und wie immer bei Eintracht Frankfurt:
    Wir sind, völlig unabhängig davon wer uns gerade zufällig trainiert, einfach nur im gewohnten Königsdisziplinmodus: Austrudeln in der Rückrunde.
    Mit leerem Portemonnaie.

  225. ZITAT:
    „Wessen Kopf rollt denn jetzt eigentlich…?“

    Der des Fans, nachts auf dem Kissen herum wenn er von der Eintracht träumt…

  226. Frank N. Furter

    Hihi… Schlechte Aussichten für Eintracht Fans…

    http://www.hr-inforadio.de/pro.....n-100.html

  227. Stell Dir vor, Schalke steigt ab und keiner merkt´s.

  228. ZITAT:
    „Stell Dir vor, Schalke steigt ab und keiner merkt´s.“

    Nun, das ist ja schon ein bisschen typisch für Mannschaften, die Heidel managt. Es gibt immer wieder extreme Ausschläge. Sowohl nach oben aber eben auch nach unten…

  229. Enttäuschend ist einfach, dass typischerweise wieder einmal eine große Chance vertan wurde, finanziell einen Schritt nach vorne zu machen, wo doch permanent die sportliche Tristesse mit dem beschränkten finanziellen Rahmen begründet wird.

    Die EL hätte es ruhig sein dürfen. Hertha, Freiburg, Köln, Bremen sind – zumindest finanziell – doch bitte unsere Augenhöhe. Die spielen um die EL-Plätze. Doch uns wird gesagt, wir gehörten da oben nicht hin.

    Und in der Winterpause wurde – ähnlich wie vor der Rückrunde der Schande – erneut kein Risiko mit 1-2 Spielerverpflichtungen gegangen wurde. Man will also eine Chance beim Schopfe packen, ohne die Chance nutzen zu müssen. Funktioniert bloß leider nicht.

    Und am Ende stellen wir wieder einmal eine tor- und sieglose Serie auf, die ihresgleichen sucht. Und werden damit vertröstet, dass unser Bemühen doch recht ansehnlich wirke und irgendwann, ja irgendwann sich ganz sicherlich der Erfolg einstellen werde. Während die halbe Liga siegesfro grinsend an uns vorbeizieht.

    Und das ist einfach nur ätzend.

  230. Wenn man 10x erklären muß das die Mannschaft gut gespielt hat aber leider die Chancen nicht verwerten konnte dann hat man entweder lauter Graupen in der Mannschaft oder sollte als Trainer sein Patent zurückgeben. Wenn gegen die Giganten aus Ausgsburg nicht gewonnen wird könnte es ungemütlich werden.
    Bisher haben sich ja die Fans noch zurückgehalten…..

  231. Und in der Winterpause wurde – ähnlich wie vor der Rückrunde der Schande – erneut kein Risiko mit 1-2 Spielerverpflichtungen gegangen wurde. Man will also eine Chance beim Schopfe packen, ohne die Chance nutzen zu müssen. Funktioniert bloß leider nicht.

    Absolut richtig. Alles wie bei HB.

  232. Eine Vereinsikone von Eintracht Frankfurt wird bei clubfans-united gewürdigt. Das kommt auch nicht alle Tage vor…

  233. concordia-eagle

    ZITAT:
    „An die Luft, statt in die Luft gehen, gute Idee.“

    Komme gerade vom Hundespaziergang und glaube mir, das ist nicht nur keine gute Idee, das ist eine ausgesprochene Scheißidee.

    Ich bin dermaßen durchgefroren.

  234. ZITAT:
    „Eine Vereinsikone von Eintracht Frankfurt wird bei clubfans-united gewürdigt. Das kommt auch nicht alle Tage vor…“

    Ein Link wäre nett…

  235. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Relegation gegen den VfB. Man sollte nicht beim Brennpunkt einschlafen und von Golgatha träumen.“

    Uargh. Üüübel. Brauchen Sie Hilfe?
    Wir gewinnen gg Augschburg. Dann noch zwei Mal. Alles wird gut.“

    Ich hoffe es mal. Augsburg hat so viel Ausfälle, irgendwann müssen wir das doch auch mal nutzen.
    Ich würde Gacinovic vorziehen und entweder Russ oder Stendera an die Seite von Mascarell stellen.“

    Man sollte eher darüber nachdenken, wen man statt Mascarell einsetzt.

  236. ZITAT:
    „Stell Dir vor, Schalke steigt ab und keiner merkt´s.“

    Na, der ein oder andere in Dortmund würde das vermutlich schon mit wohlwollendem Nicken begleiten.

  237. Frank N. Furter

    ZITAT:
    „Und in der Winterpause wurde – ähnlich wie vor der Rückrunde der Schande – erneut kein Risiko mit 1-2 Spielerverpflichtungen gegangen wurde. Man will also eine Chance beim Schopfe packen, ohne die Chance nutzen zu müssen. Funktioniert bloß leider nicht.

    Absolut richtig. Alles wie bei HB.“

    Wer trägt denn jetzt für solche Entscheidungen die Verantwortung. Oder wurde wirklich keine sportliche Notwenigkeit gesehen, im Winter nachzubessern? Dass unsere Stürmer keine Tormaschinen sind, war ja schon in der Hinrunde bekannt. Von Husztis Abgang ganz zu schweigen. Scheiß auf die schwarze Null…

  238. ZITAT:
    „Na, der ein oder andere in Dortmund würde das vermutlich schon mit wohlwollendem Nicken begleiten.“

    Vereinzelte Ausnahmen, sei dir sicher.

  239. Husztis Rolle im Team hat man absolut unterschätzt. Zumal niemand sonst für diese Position da war.
    Und für den sportlichen Bereich sind Bobic, Hübner und der Trainer verantwortlich.

  240. Huszti wollte man wohl mit Besuschkow ersetzen…………was ist mit dem eigenlich ?

  241. Frank N. Furter

    ZITAT:
    „Husztis Rolle im Team hat man absolut unterschätzt. Zumal niemand sonst für diese Position da war. Und für den sportlichen Bereich sind Bobic, Hübner und der Trainer verantwortlich.“

    Ich meine mich zu erinnern, dass im Winter doch um ein paar weiter Spieler gebuhlt wurde, diese aber angeblich nicht finanzierbar waren. Ich denke, die sportliche Leitung wusste schon um das fragile Gebilde… Ich kann mich natürlich auch täuschen.

  242. Wenn man das wusste, ist es um so schlimmer.
    Man hätte dann trotzdem mal in die Tasche greifen müssen. Andere machen das doch auch.

  243. ZITAT:
    „Ich meine mich zu erinnern, dass im Winter doch um ein paar weiter Spieler gebuhlt wurde, diese aber angeblich nicht finanzierbar waren. Ich denke, die sportliche Leitung wusste schon um das fragile Gebilde… Ich kann mich natürlich auch täuschen.“

    Jupp, ich habe auch das Gefühl, dass dies an den finanziellen Gegebenheiten gescheitert ist.

    Wir scheinen absolut nicht kreditwürdig zu sein, siehe auch: ‚Genussscheine, gescheiterte‘.

  244. Frank N. Furter

    Wenn dem so sein sollte, heißt das dann im Umkehrschluss, dass der Kassenwart mehr Macht hat als der Sportvorstand?

  245. Ist nach dem Abgang von HB nicht der Hellboy der, der das letzte Wort hat?

  246. concordia-eagle

    ZITAT:
    „Ist nach dem Abgang von HB nicht der Hellboy der, der das letzte Wort hat?“

    Nein, das hat bei Ausgaben über 500.000 Euro der AR.

  247. Hellboy verantwortete die Aufgabenbereiche ‚Bekanntgabe positiver Ereignisse‘ und ‚angenehme Repräsentation‘.

  248. Wenn Hellmann und Steubing einer Meinung sind, sind die restlichen Mitglieder dann nicht nur noch Abnicker?
    Ich weiß, dass Hellmann nicht zum AR gehört.

  249. ZITAT:
    „Hellboy verantwortete die Aufgabenbereiche ‚Bekanntgabe positiver Ereignisse‘ und ‚angenehme Repräsentation‘.“

    :-))

  250. Ich denke, man wollte ohne sportliche Notwendigkeit keine finanziellen Hypotheken durch Spielerkäufe in der Winterpause eingehen, die wieder die Kaderplanung im Sommer erschwert hätten. Außerdem muss man erstmal einen Spiele finden, wo man meinen, dass der weiterhilft und dann auch finanzierbar ist. Insofern kann ich die Entscheidung schon auch verstehen und, auch wenn die Entscheidung hier nach dem Motto safety first gefällt wurde.

  251. Safety first war hier schlecht. Mit einem Ausfall eines Stammspielers muss man immer rechnen. Man sieht, wohin das führen kann. Mit einigem Pech noch in Liga 2.
    Man hat Huszti und diese Position einfach klar unterschätzt.

  252. Irgendwie bekomme ich das Gefühl nicht los, dass Leverkusen nach Saisonende eine stattliche Ablöse für die Kovac Brüder zahlen wird.
    Sollte es so kommen müssen wir einen neuen Trainer suchen. Rebic‘ Option müsste dann nicht gezogen werden, da sein Mentor nicht mehr da sein wird bzw. könnte man die Ablöse aufs Minimum drücken.
    Der Kreilach aus Berlin wäre doch einer für uns genauso wie Gondorf für das DM und stattt Hradecky nehme ich gerne Schwäbe oder Esser. Ob Gacinovic und Mascarell bleiben ist auch offen. So oder So ein neuer, großer Umbruch steht auch hervor…

  253. Die Pillen favorisieren doch den Fabre. Ob der kommen will, ist natürlich eine andere Sache.

  254. Leute jetzt hört doch mit Huzsti auf. Letzte Saison haben hier die Leute aus Ihm eine Salami gemacht.
    Der gute Ingo hat sich bei jeden Volltreffer über ihn lustig gemacht. Was uns fehlt ist eine Philosophie , ein Konzept das unabhängig von Personen im Club verankert ist. Solange das der Fall ist wird’s immer bei uns Flickschusterei geben. Eine Saison besser, eine Saison schlechter. Das Huzsti abgegeben wurde ist total in Ordnung und verständlich.. im übrigen war er bis zu kurzem verletzt. Wieviele Spiele hätte er bei uns bis Saisonende noch gemacht? 4-5? Seine Hausaufgaben muss man immer im Sommer machen. Im Winter kannst du Spieler abgeben, die du selber nicht brauchst, dafür aber andere mehr bezahlen als Sie Wert sind,das war bei Huszti der Fall.

  255. Wenn es denn tatsächlich unverhältnismäßig teuer ist in der Wintertransferperiode ordentlich zu verpflichten, sollte man im Umkehrschluss in dieser Zeit keine Spieler abgeben, die für die Mannschaft wichtig sind, oder?

    Und wenn der kinesische Interessent den Spieler unbedingt sofort unter Vertrag nehmen möchte, ist das dann halt teuer. Wenn ich Transfermarkt.de richtig verstanden habe, hat Huzsti heuer immerhin vier Spiele gemacht.

    Er muss schon wirklich gute Argumente gehabt haben, warum man ihn für eine albere Mio (?) hat ziehen lassen.

  256. Zwischen Huszti als Linksaussen und Huszti als ZM auf der 8 gibts aber schon nen Unterschied, oder ?
    Und zwischen Ingo im Volltreffer und jedem x-beliebigen Schreiber hier im Blog auch, oder ?

  257. „Leute jetzt hört doch mit Huzsti auf. Letzte Saison haben hier die Leute aus Ihm eine Salami gemacht. …“

    Diesen Fehler bin ich in Zeiten der Wachstumspause nonchalant bereit einzugestehen.

  258. Rebic‘ Option müsste dann nicht gezogen werden, da sein Mentor nicht mehr da sein wird bzw. könnte man die Ablöse aufs Minimum drücken.(Zitat)

    die Option für Rebic wird – soweit ich gelsen habe – noch diesen Minat gezogen

  259. Huszti WAR eine Salami als LA unter Veh. Auch wenn ich das nicht so kritisch gesehen habe wie manch anderer. Es war daher ein kluger Schachzug Kovacs ihn auf die 8 zu ziehen, da war er nämlich alles andere als eine Salami sondern EIN wichtiger Baustein unseres Mittelfelds. Dass man ihn im Winter abgegeben hat weil ihn „nicht brauchte und jemand anderes mehr bezahlt hat als er wert ist“ sieht man jetzt sehr schön daran, dass nun Gacinovic da aushelfen muss und die Position nach wie vor eine unserer grössten Schwachstellen ist. Der Trick klappt halt nicht zweimal Niko.

  260. Gloriose Vorrunden sind im Grunde das Übel. Nur durch solche werden Rückrunden welche der Schande.

  261. Stimmt. man hat halt die Kohle genommen mit dem Wissen dass der Spieler eh verletzt ist und wann er wieder spielen kann war zu dem Zeitpunkt nicht abzusehen. Zweitens könnte der Spieler hier theoretisch einen Italienischen Streik veranstalten und miese Stimmung machen.Was Vertragsverhandlungen machen sieht man ja im Moment an Lukas. alles spekulativ aber man kriegt nirgends eine Garantie auch bei 2 neuen 6ern nicht, dass Sie adhoc funktionieren. Wie immer gibt eine Garantie nur dafür ,dass man eines Tages auf dem Friedhof landet.
    Nur um klar zu stellen: Der Grund für unsere Misere ist nicht der Verkauf von Szabolcs Huszti, Flum etc. unser Problem liegt daran das wir Spieler haben die sich mit wenig zufriedengeben und denken man könnte weniger tun und auf einmal kriegt man den Schalter nicht mehr gedreht. Hoffe allerdings das wir am Samstag davon verschont werden.

  262. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ist nach dem Abgang von HB nicht der Hellboy der, der das letzte Wort hat?“

    Nein, das hat bei Ausgaben über 500.000 Euro der AR.“

    Ich steige mal in meinen Rotweinkeller hinab ob sich für den Mittag was findet. Sollte ich dort einen der Herren treffen frag ich mal nach der Transferpolitik der Winterpause.

  263. Angeblich neue Gerüchte um Mascarell

    http://hessenschau.de/sport/fu.....r-100.html

    Wenn das stimmen sollte, würde ich ihn für 4 Mio abgeben. Er ist ein guter Zerstörer, aber nach vorne geht fast nichts. Und er sammelt jede Menge gelbe Karten.

  264. ZITAT:
    „Skurril. Der Beitrag, der die Hysterie anprangert, ist der einzig hysterische Beitrag. Ausser die von Attila, die zitiert werden.

    Empfehle an die Luft zu gehen.“

    Bin kein bischen hysterisch. Kommt nur so rüber. Bin nach wie vor mit Platz 15 zufrieden. Nächste Saison geht es dann sowas von gegen den Abstieg. Dann mal wieder mit einem neuen Trainer.

  265. Ich verstehe nicht, was Wolfsburg mit Mascarell will. Er hat null Qualitäten im Spielaufbau, spielt immer nur quer oder zurück und ist extrem häufig zu spät am Gegenspieler wodurch er extrem häufig Fouls begehen muss. Vier Millionen für Ihn? Her damit.

  266. Die Spieler können am wenigsten für die jetzige Situation. Für mich ist das ein Managementproblem. Wie in jeder anderen Firma auch wo es nicht läuft.
    So wie unser Management, Vorstand und AR, sind so stehen wir da.
    Nicht wirklich schlecht, andere sind in den Jahren in Liga zwo, drei und schlimmer verschwunden. Mit eigenem Stadion und ohne. Unternehmer und Verwalter.
    Aber halt auch nicht richtig gut. Wenig innovativ, kreativ und kaum erfolgshungrig.
    Die Luft in der Buli ist allerdings auch extrem dünn. Der ein oder andere, der noch hinter uns steht hatte sich die Saison mit Topmanagern und tollen Verstärkungen sicher anders vorgestellt oder wähnte sich sicher einen Schritt weiter.
    So lassen die Herren eben die Chancen liegen, machen aber auch keine ganz katastrophalen Fehler und das Ergebnis ist Mittelmaß.

  267. Übrigens, fand ich den Huszti nicht als den großen Brüller. Statt Gacinovic im DM zu positionieren könnte man ja jetzt wo Varela wieder dabei ist diesen dort testen. Auch Chandler hätte das Zeug für eine gute 6.
    Vielleicht auch Fabian. Reutershahn hatte seinerzeit die Idee JJ umzuschulen, hat prima geklappt.
    haben wir keinen passenden Kandidaten im Kader?

  268. „… Zweitens könnte der Spieler hier theoretisch einen Italienischen Streik veranstalten und miese Stimmung machen. …“

    Der Begriff „italienischer Streik“ ist mir neu. Gemeint ist wahrscheinlich das schmollende Aussitzen des Vertrages auf der Tribüne, richtig?

    Gibt es außer stadtbekannten Soziopaten wie Albert Streit Beispiele für dieses in meinen Augen lediglich als Legende existierende Verhalten?

  269. ZITAT:
    „Angeblich neue Gerüchte um Mascarell

    http://hessenschau.de/sport/fu.....r-100.html

    Wenn das stimmen sollte, würde ich ihn für 4 Mio abgeben. Er ist ein guter Zerstörer, aber nach vorne geht fast nichts. Und er sammelt jede Menge gelbe Karten.“

    Ich trage ihn hin. Ohne Schubkarren …

  270. Es steht für die neue Saison der grösste Umbruch aller Zeiten bevor. Viele Spieler werden die Eintracht verlassen. Diverse Spieler werden neu hinzu kommen. Alles wie gehabt. Gute Spieler zieht es nicht zur Eintracht. Nur bereits aussortierte. So wird man natürlich niemals auf einen grünen Zweig kommen. Kein Konzept erkennbar . Liegt wahrscheinlich auch daran, dass das Festgeldkonto komplett leergeräumt ist.

  271. Frank N. Furter

    Geil, von den 4Mios für Omar kaufen wir dann Schwegler und Rode…

  272. ZITAT:
    „Alles wie gehabt. Gute Spieler zieht es nicht zur Eintracht. Nur bereits aussortierte. So wird man natürlich niemals auf einen grünen Zweig kommen. Kein Konzept erkennbar . Liegt wahrscheinlich auch daran, dass das Festgeldkonto komplett leergeräumt ist.“

    Und Du sagst, Du bist nicht hysterisch? Gelächter.

  273. @280 richtig. Ein Italienischer Streik bedeutet normale Anwesenheit aber keine Arbeitsverrichtung.
    Es geht ja nur mit 100%, bei manchen sind 99% schon zu wenig. mag mich wiederholen aber Hradecky ist das beste Beispiel.
    Bei Ihm fehlt mir in den letzten Spielen die Überzeugung, seit er Verhandlungen über seinen Vertrag führt.
    Übrigens.. Albert Streit ist ein korrektes Beispiel. Bei Schalke hat er sich so verhalten, oder?.

  274. Albert Streit? Klar gesetzt zu dem Thema. Ich würde mal den Fußballexperten T.Berthold befragen.
    Glaube, auch da kennt der sich bestens aus.

  275. ZITAT:
    „Ich verstehe nicht, was Wolfsburg mit Mascarell will. .“

    Pssssst!

  276. ne RonS – Hradecky lasse ich nicht gelten. Mag sein, dass er etwas nachgelassen hat aber bei weitem nicht so wie der Rest der Mannschaft.

    Nochmal: Ich halte die „italienische Streik“ These für eine völlig haltlose Legende.

  277. Ich wollte damit nur sagen dass es wenig bringt einen Spieler, der mit den Gedanken woanders ist, zum bleiben zu zwingen..Diese Situation kennt doch jeder von uns, oder?

  278. Frank N. Furter

    ZITAT:
    „…Nochmal: Ich halte die „italienische Streik“ These für eine völlig haltlose Legende.“

    Sehe ich auch so. Wobei; bei Sefe könnte man doch glatt …;-)

  279. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Alles wie gehabt. Gute Spieler zieht es nicht zur Eintracht. Nur bereits aussortierte. So wird man natürlich niemals auf einen grünen Zweig kommen. Kein Konzept erkennbar . Liegt wahrscheinlich auch daran, dass das Festgeldkonto komplett leergeräumt ist.“

    Und Du sagst, Du bist nicht hysterisch? Gelächter.“

    Kannst Du ruhig darüber lachen. Ist halt meine Meinung .

  280. ZITAT:
    „https://www.op-online.de/sport/eintracht-frankfurt/alarm-eintracht-frankfurt-ploetzlich-wieder-absteigbar-8148393.html

    da wird angedeutet das intern einiges nicht passt……“

    Das lese ich da nicht raus.

  281. ZITAT:
    „ZITAT:
    „https://www.op-online.de/sport/eintracht-frankfurt/alarm-eintracht-frankfurt-ploetzlich-wieder-absteigbar-8148393.html

    da wird angedeutet das intern einiges nicht passt……“

    Das lese ich da nicht raus.“

    Lese ich auch nicht daraus. Aber alles in Allem eine gute Analyse.

  282. ZITAT:
    „ZITAT:
    „https://www.op-online.de/sport/eintracht-frankfurt/alarm-eintracht-frankfurt-ploetzlich-wieder-absteigbar-8148393.html

    da wird angedeutet das intern einiges nicht passt……“

    Das lese ich da nicht raus.“

    Zumindest der Trainingspart geht in die Richtung.

  283. schwarzwaldadler

    genau das meinte ich damit

  284. Kollege Heidel sollte sich noch mehr Sorgen machen:

    http://fs5.directupload.net/im.....5flhec.png

    :-))

  285. ZITAT:
    „Ich wollte damit nur sagen dass es wenig bringt einen Spieler, der mit den Gedanken woanders ist, zum bleiben zu zwingen..Diese Situation kennt doch jeder von uns, oder?“

    Und ich sehe das anders. Der Mann wollte – so ist es überliefert – unbedingt aus China weg und hat Vertrag unterschrieben. Punkt. Es ist ja nicht so, dass man ihn zur Malloche auf Plantagen zwingen wollte sondern lediglich verlangt, dass er seinen Teil des Vertrages einhält. Darüber darf er dann gerne ein paar Tage sauer sein – das war es dann aber auch.
    Für mich wird dieses „Dienst nach Vorschrift“ viel zu oft als unreflektiertes Totschlagargument verwendet.

  286. ZITAT:
    „Ich wollte damit nur sagen dass es wenig bringt einen Spieler, der mit den Gedanken woanders ist, zum bleiben zu zwingen..Diese Situation kennt doch jeder von uns, oder?“

    Und nochwas: Ne, kenne ich nicht. Wobei es bei normalen Arbeitsverträgen kein größer Akt ist, bis z.B. zum Ende des Quartals zu bleiben und seine Aufgaben zu erledigen.

  287. ZITAT:
    „SCHNUPFI“

    Gesundheit !
    Hochansteckend der Mann. Deswegen wollte man den un-be-dingt loswerden, bevor er nur noch rotzkotzend auf der Tribüne die Rekonvaleszenten ansteckt.

    #Männergrippe

  288. ja, im großen und ganzen hast du recht, nur: Es kommt immer wieder auf den Charakter des Spielers bzw. Arbeitnehmers an. diesen mag ich nicht einschätzen zu können.

  289. Ernüchternd ist, dass wir ja praktisch nix haben. Kein Geld, keine heißbegehrten Spieler, kein Stadion. Und das als etablierter Erstligist. Über Jahre hinweg hatten wir kaum Einnahmen aus Verkäufen, waren meist für Negativserien berühmt, haben keine Jugendspieler entwickelt und nichts/kaum in Infrastruktur investiert. (Un)Schöner Scheiss.

  290. Meine Theorie ist ja, dass wir im Winter mangels klammer Kassen Huszti ohne Ersatz haben gehen lassen. Da er verletzt war, sah man das sportliche Risiko als überschaubar und den finanziellen Gewinn als angenehm an. Der Chinese hätte gerne mal 2,5 Mio. locker machen können. Für den doch Peanuts, wenn Huszti tatsächlich die kolportierten 3 Mio p.a. an Gehalt einstreicht.

    Tja, und so stand man wohl vor der Entscheidung, nach einer überragenden und euphorischen Vorrunde, in der uns die Sonne aus dem Allerwertesten schien, erneut auf die Sommermillionen vorzugreifen und ungewissen sowie überteuerten sportlichen Mehrwert zu verpflichten oder eben mit Augen-zu-und-durch auf eine EL-Qualifikation zu hoffen.

    Dann kam die Verletzungen von Vallejo und Hasebe, die rote Karte von Abraham sowie die miserable Chancenverwertung im Sturm und schon war sie dahin, die Euphorie und Hoffnung.

    Dennoch darf sich Kovac gerne fragen lassen, warum er auch ohne Hasebe an der Fünferkette festhält und nicht auf 4-4-2 umstellt. Und die sportliche Leitung darf sich ankreiden lassen, das tatsächliche Leistungsvermögen des Kaders sowie mögliche Engpässe in der Winterpause nicht erkannt und nicht entprechend gehandelt zu haben.

    Sehr ernüchternd.

  291. Nicht schlecht, die „Theorie“ von Jim Knopf [305]. Machts halt leider auch nicht besser.

  292. Es sollte doch keine Überraschung gewesen sein, dass es im Winter für Huschti keinen Ersatz gibt – für eine Mio. Aber eventuell für fünf.

  293. YES – Hessen Kassel geht einsnull gegen Koblenz in Führung.

    Live auf Sport1.

  294. concordia-eagle

    ZITAT:
    „YES – Hessen Kassel geht einsnull gegen Koblenz in Führung.

    Live auf Sport1.“

    Toll!

  295. Frank N. Furter

    ZITAT:
    „…Live auf Sport1.“

    Zum Glück sind die Privaten nur noch per PayTV mit technischer Servicepauschale zu empfangen…

  296. Zählt Sport1 zu den geächteten privaten?
    Was’n für ’ne technische Servicepauschale?

  297. ZITAT:
    „Ernüchternd ist, dass wir ja praktisch nix haben. Kein Geld, keine heißbegehrten Spieler, kein Stadion. Und das als etablierter Erstligist. Über Jahre hinweg hatten wir kaum Einnahmen aus Verkäufen, waren meist für Negativserien berühmt, haben keine Jugendspieler entwickelt und nichts/kaum in Infrastruktur investiert. (Un)Schöner Scheiss.“

    Sehr guter kommentar von Dir. Die Perspektive ist schon sehr ernüchternd.

  298. Frank N. Furter

    Über DVB-T2 gibt es die Privaten nur noch als HD+. Dafür muss man aber bezahlen. Kostet 60,-€ technische Servicepauschale.

    http://www.hd-plus.de/

  299. 314 – ah, verstehe. Danke. Bin allerdings willenloser Kabelkunde.

  300. Was habt ihr eigentlich alle?
    Es läuft doch.
    Zwar rückwärts und bergab – aber es läuft.

  301. concordia eagle

    Ich bin dankbar, dass mich die Adlerapp rechtzeitig über Haris Autogrammstunde informiert hat.

  302. Frank N. Furter

    So ne Autogrammkarte sollte man sich holen. Wenn er erst Torschützenkönig in der CL ist, wird das Ding ne Menge wert sein…

  303. Da frag ich mal meine Langener Freundin, ob sie mit mir am Mittwoch mit zur Autogramm Stunde geht ;-)

  304. ZITAT:
    „Da frag ich mal meine Langener Freundin, ob sie mit mir am Mittwoch mit zur Autogramm Stunde geht ;-)“

    Das würde ich mir dann nicht entgehen lassen.

  305. ZITAT:
    „Das würde ich mir dann nicht entgehen lassen.“

    Ich bring Popcorn mit.

  306. Handkäs-Popcorn zum Apfelwein könnte eine Marktlücke sein.

  307. ZITAT:
    „Die Spieler können am wenigsten für die jetzige Situation.i>

    Makes my night. Brüno sowenig wie Fredi haben einen Ball gespielt, und selbst Hellboy blieb ohne Fehlpass.

  308. ZITAT:
    „Handkäs-Popcorn zum Apfelwein könnte eine Marktlücke sein.“

    Jetzt wo du das sagst…

  309. schwarzwaldadler

    was ein super Tor von Terodde.

  310. ZITAT:
    „https://www.op-online.de/sport/eintracht-frankfurt/alarm-eintracht-frankfurt-ploetzlich-wieder-absteigbar-8148393.html
    da wird angedeutet das intern einiges nicht passt……“

    Gute Güte. Für inhaltlich den gleichen Text würden wir gesteinigt werden. Guter Artikel. Von wem auch immer.

  311. Stefan, heißt das, dass ihr euch nicht traut, in euren Artikeln auch mal Kritik am Trainer zu üben?

  312. Laut den Zuschriften unserer Leser und derer, die uns sowieso nicht lesen, tun wir genau dies völlig unbegründet

  313. Obwohl jede(r) die Tabelle lesen und rechnen kann…. Alles ist offen.
    Und wir sind nach wie vor klar im Abwärtstrend.
    Und wir wissen: The trend is your friend.

  314. Es fällt vielen nicht gerade leicht von anderen zu hören, dass die geliebte Mannscahft nicht ganz so gut ist. Das war schon immer so. Ist wohl so eine Art Schutzmechanismus.

  315. Ich verstehe euch ja. Aber in euren Artikeln habe ich bisher eigentlich nicht mal die leiseste Kritik an den Kovacs finden können. Und anscheinend gibt’s ja durchaus Kritikwürdiges.

  316. schwarzwaldadler

    letzendlich sind es ja die selben Profis, die in der Vorrunde gesagt haben, so hoch professionell wurde noch nie gearbeitet……

  317. Laut dem Artikel in der OP geht es um eintöniges Training. Von mangelnder Professionalität habe ich noch nichts gelesen.

  318. schwarzwaldadler

    das meinte ich ja auch, dass das Trainig so toll und professionell ist und jetzt ist es plötzlich eintönig.

  319. Guter Artikel wie ich fand auch eine sehr gelungene Dortmunder Tatort mit einem großartigen Faber Darsteller und dann in arte tosca mit Berliner Philharmoniker in Baden-Baden. da lohnen sich doch mal die Rundfunkgebühren.

  320. Eintöniges Training hatten wir schon mal unter Skibbe. “Jeder wusste was als nächstes kommt und hatte keinen Bock drauf“.
    Aber Skibbe war auch unzuverlässig und faul. Das sind die Kovacs ganz sicher nicht.

  321. Da steht aber nichts vom Training. Da steht
    “ Zudem gibt es auch Hinweise, dass Teilen der Mannschaft die ewig gleichen Abläufe in der Trainingswoche ziemlich auf die Nerven gehen.“

  322. Kritik an Kovac? Hui, wenn das die Schönredner ausm Forum mitbekommen, dann geht’s aber rund.

  323. Gehts da nur ums gemeinsame Frühstück und gar nicht um den Trainingsinhalt?

  324. Keine Ahnung. Ich lese nur was da steht.

  325. ZITAT:
    „Kritik an Kovac? Hui, wenn das die Schönredner ausm Forum mitbekommen, dann geht’s aber rund.“

    Das sagt der Stefan ja indirekt.

  326. ZITAT:
    „Keine Ahnung. Ich lese nur was da steht.“

    OK.
    :-))

  327. schwarzwaldadler

    ok, wenn es das Frühstück und so weiter ist, volles Verständnis, das hast du ja in keinem Betrieb.

    Frühstücken tust zu Hause und mittags zwingt dich keiner in die Kantine zu gehen, man kann raus spazieren gehen.

    Aber wenn es sich darum handelt dann hat Meier das ja zuerst gesagt, damit stellt sich die Frage, ob Meier andere beeinflusst…….ja wieder mal eine Theorie von mir, sorry…….

  328. ZITAT:
    „Gehts da nur ums gemeinsame Frühstück und gar nicht um den Trainingsinhalt?“

    Wenn wir die Brötchen nicht mehr sehen können, dann gehen wir mal zu einem anderen Bäcker. Schon ist das Frühstück wieder OK.

  329. Jo, das ist wohl die AM14FG-Sache mit dem Frühstück. Alles in Allem nix neues.
    Ich fand uns in Dochtmund übrigens nicht so unterirdisch (phasenweise schon, insgesamt nicht) und hatte im Vorfeld nicht mit einem Sieg gerechnet. Wie aber die Tore von Dortmund zustande gekommen sind war echt ein Witz, der Befreiungsschlag von wem auch immer direkt zum Mann, ich bitte euch.
    Außerdem gehen mir die Schiedsrichterleitungen mehr und mehr auf die Nerven, da hatte der BVB ganz klar einen Bonus m.E.
    Egal, wurde alles ja schon geschrieben hier, nur:
    Ich würde die Jungs noch nicht abschreiben. Bei Misserfolg wird natürlich spekuliert, dass es jetzt unter Kovač skibbeesk oder schaafsmäßig zuginge glaube ich nicht.
    Wünsche Frohe Ostern gehabt zu haben!

  330. Die ewig gleichen Abläufe in meiner Arbeitswoche machen mich auch unzufrieden.
    Werde mich gleich morgen an die Presse wenden.

  331. schwarzwaldadler

    ZITAT:
    „Die ewig gleichen Abläufe in meiner Arbeitswoche machen mich auch unzufrieden.
    Werde mich gleich morgen an die Presse wenden.“

    ich glaube schon, das es einem auf die Nervne fällt ständig mit den anderen zusammen zu sein, in Momenten wo es nicht nötig ist.

    Frühstücken kann man zu Hause und Mittag essen auch. Da fällt man sich irgendwann auch die Nerven, das ist menschlich.

  332. Morgens, halb zehn in Frankfurt.

  333. Gefängnis gefällt den Wenigsten… Und „glücklicherweise“ darf ja die Trainingsabläufe, etwaige Monotonie niemand beobachten. Ein Hoch auf das Geheimtraining.

  334. Nonsens. Nur noch nicht nonstop. Gefängnis. Palim-Palim.

  335. @346 „Befreiungsschlag“

    Ich hoffe, du meinst nicht das Ding von Schahin. Einen Ball aus 30m Höhe unter vorherigem Schauen nach dem freien Mann über 40m mit der Innenseite genau dahin zu spielen
    … Und das gegen Spielende…

    War für mich die bezeichnenste Situation des Spiels.

  336. Ich lese da auch was von einem Europacup Anwärter. Das man in der Hinrunde vom Glück verfolgt wurde, aber dennoch kaum besser als jetzt spielt wird irgendwie gerne ausgeblendet. Die schlechtesten Spiele haben wir eigentlich im Pokal abgeliefert mit dem besten Ergebnis. Jeder der von Europa spricht sollte wissen, das dazu für ein Team unserer Klasse einfach auch ne Menge Glück dazu kommen muss.

  337. Steinhöfel im Sportkalender.