Eintracht Frankfurt Zum letzten Mal Streit

Was doch so ein ein einziges Tor alles ausmachen kann. Ein einziges Tor, erzielt in einem ansonsten eher grauenvollen Spiel. Geschossen von Ioannis Amanatidis am vergangenen Samstag in der Bundesligapartie beim MSV Duisburg. Dieses eine Tor, erzielt zum denkbar günstigsten Zeitpunkt der Saison, im letzten Spiel vor der Winterpause, brachte der Eintracht drei Punkte und einen einstelligen Tabellenplatz. Vieles hat sich durch dieses eine Tor geändert.

Fast schlagartig änderte sich in Anbetracht des sich daraus ergebenden Tabellenplatzes die Stimmung im Umfeld des hessischen Erstligisten. Standen vorher noch die mangelnden spielerischen Leistungen im Fokus der Diskussionen, die lange Zeit ohne einen Sieg in einem Pflichtspiel, der stetige Abwärtstrend in der Tabelle, der nur für die überraschend kam, die sich den Spielplan nicht genau angeschaut hatten, so war es plötzlich ein einstelliger Tabellenplatz zur Halbzeit einer Saison in der ersten Bundesliga. So gut wie seit ewigen Zeiten nicht mehr. Alles andere wurde von einem Tag zum anderen weitestgehend ausgeblendet. Über Nacht ging’s wieder – für viele weiter – voran. Zahlen Lügen nicht, und Schönspielerei, das weiß jeder, ist kein Garant für ein gefülltes Portemonnaie.

Nicht nur im Umfeld sondern auch beim Trainer von Eintracht Frankfurt veränderte sich durch dieses eine Tor einiges. Plötzlich war Friedhelm Funkel bereit, dem am Ende der Saison zu Schalke 04 wechselnden Mittelfeldspieler Albert Streit schon jetzt die Freigabe zu erteilen. “Ich würde lügen, wenn ich behauptete, der Sieg in Duisburg hat nichts mit unserer Entscheidung zu tun” wird er in der Frankfurter Rundschau grammatikalisch bedenklich zitiert. Zwei Millionen Euro + Summe X klingen auch in den Ohren des Vorstands der Jahreszeit entsprechend. Also machte man das, was man halt so macht, wenn man sowieso verloren hat: Man nimmt mit, was man kriegen kann.

Auch für den Spieler Albert Streit hat sich durch dieses eine Tor einiges getan. Vorausgesetzt er erholt sich schnell von seiner Verletzung, wovon man wie im Fall seines Vorgängers Jermaine Jones ausgehen kann, wird er bei Schalke 04 in kurzer Zeit in das Blickfeld von Nationaltrainer Joachim Löw rücken. Internationale Einsätze dürften ihm sicher sein, er wird sich bei Schalke durchsetzen. Übermächtig ist die Konkurrenz auf seiner Position beim besten Willen nicht – weder in Gelsenkirchen noch in der Nationalmannschaft. Und Jogi wird hinschauen. Schalke ist nicht Frankfurt, und der Zug zur EM 2008 noch nicht abgefahren.

Aus Sicht des Eintracht-Fans ist der Weggang von Albert Streit zu bedauern. Vorbei die Zeit, in der man jemanden im Adlerdress hatte, dem der Ball ein Freund war, der ein oder zweimal pro Spiel etwas machte, was einen mit der Zunge schnalzen ließ. Durch seinen Abgang wird auch ein Spieler wie Kyrgiakos wieder auf das Maß zurechtgestutzt, das seinem fußballerischen Können entspricht. An Ecken und Freistöße auf Kreisliganiveau konnte man sich ja schon in den letzten Spielen wieder gewöhnen. Eine weitere Kante ist abgeschliffen, die Maus wird ein Stück grauer.

Aus Sicht des Eintracht-Fans ist der Weggang von Albert Streit nicht zu bedauern. Die Mannschaft spielte in der Hinrunde nicht besser oder schlechter ohne ihn – aber sie trat wenigstens als Mannschaft auf. Andere können und werden sich nicht mehr auf die oftmals gesehene Taktik “ich schieb’ den Ball dem Ali zu, der macht schon was draus” verlassen. Jeder Einzelne muss ein Stückchen mehr tun, und mit Verantwortung kann man wachsen. War nicht letztendlich das “Wir sind ein Team” schon die zentrale Aussage im Sommermärchen?

Aus meiner Sicht ist der Weggang von Albert Streit ein Glücksfall. Denn deshalb besuchte ich nach Wochen der Abstinenz mal wieder das Eintracht-Forum. Ich hoffte darauf, einem meiner Lieblingsworte im Internet zu begegnen: “Standart(s)”. Meine Hoffnungen wurden erfüllt.

Was will man mehr, so kurz vor Weihnachten?

Schlagworte:

173 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Bei AS war das Wort Standart ja noch angebracht(die Kunst des Stehens,bzw des ruhenden Balles).Schade,daß die Eintracht nun gar keinen mehr hat,der die Freistöße oder Eckbälle über Kniehöhe schießen kann. Damals in der Kreisklasse konnte man das üben, über die Trainingsmethoden bei der SGE bin ich nicht informiert.
    Da geht wahrscheinlich die Taktikschulung vor.

  2. Ah. Jetzt auch hier. Dank! ;)

  3. Ars-Artis,die Kunst(Stand-art).Die Schreibweise bei AS,daher berechtigt.

  4. Hi Stefan,
    unterschreibe Dein Intro, finde die Argumentation (wirkönnenauchohnestreitgegendentabellenletztengewinnen) ebenfalls ziemlich bescheuert. Aber was soll’s. Er ist weg, wünsche ihm alles gute für die Zunkunft und aus meiner Sicht die alles entscheidende Frage schon seit Tagen und Wochen: WER KOMMT ALS (adäquater) ERSATZ?
    Und das die Eintracht hier was kompensieren muß, ist vermutlich auch allen 4 Eckfahnen im Stadion oder auf dem Trainingsgelände bewußt…

  5. Den Eckfahnen schon; FF und HB auch??

  6. Das ist in der Tat die Frage!

    Aber ich denke schon, die Herren wollen mal nur nix rauslassen, bis es unter Dach und Fach ist, macht ja auch Sinn.

    Und ansonsten: Dum spiro, spero

    ..gilt eigentlich für alles im Leben, auch im Hinblick auf die Frage nach den Weihnachtsgeschenken ;-)

  7. Hat HB nicht auch deutlich gesagt, er lässt unseren Frisurengott nur gehen, wenn es adäquaten Ersatz gibt?

    Wo ist der? Oder hab ich was verpasst?

    P.S. Hab gestern die Chance genutzt Chelsea gegen Liverpool live im Stadion zu erleben. DAS ist Fussball!!!
    Da läuft der Ball nach vorne. Das wird für die SGE ein weiter Weg. Aber ich wollte mich ja nicht mehr über den ÜL , dessen Aufstellungen, Auswechslungen und Taktik auslassen……

  8. Klar ist DAS Fußball. Aber so weit will ja selbst ich mich nicht mal aus dem Fenster lehnen. Aktuell würde mir schon sowas wie Karlsruhe reichen.

  9. Kompensieren? Ich frage gestern schon: Was interessiert es HB? Hauptsache Geld aufm Festgeldkonto.
    Man munkelt, es gab Menschen, die haben ein Vermögen mit ins Grab genommen. Man munkelt auch, dass Leute früh sterben, obwohl sie nie an einer Zigarette gezogen, noch einen Schluck Alkohol getrunken, noch sonst irgendwas ungesundes getan haben. Ganz einfach, weil sie nicht gelebt haben. Es gibt aber auch Leute, die werden 100 und trinken morgens erstmal ein Schnaps und rauchen am Tag ne Packung Zigaretten. Noch dazu haben sie ihr leben genossen – auch ohne “Nach-mir-die-Sinnflut”-Denken.

    Da ich den Vorstandvorsitzenden allerdings NOCH nicht völligst zu Dagobert Duck mutiert haben sehe, glaube ich nicht, dass er einen Transfer zugestimmt hätte, wenn nicht jemand da wäre, der kommt. Kompensieren werden wird der das wohl nicht. Aber jemand kommt… vielleicht ein Volksheld, wie Mahdavikia. Oder ein erfahrener Spieler mit viel Erfahrung, wie Weissenberger. Vielleicht aber auch ein junges Talent, das durch Einsätze an die erste Mannschaft rangeführt wird.
    Auserdem haben wir mit Chris ja quasi einen Neuzugang. Und dann kommt ja wieder Preuß – der Neuzugang schlecht hin. Ach und der Marcel Heller erst… das ist ja auch ein Neuzugang. Also Haben-Seite 3. Soll 2. Passt, oder? Noch dazu 2 Millionen gemacht und noch ein bisschen tiefer in die Egalitäten des deutschen Profi-Fussballs eingetaucht. Da will man ja hin, wie der Verein dem Umfeld immer verklickert. Ohne Risiko, ohne Spielkultur. Es gibt wenige, die sich nicht blenden lassen, von der schönen Punktzahl. 23! Jeder weiss, was die 23 ist. Richtig. Und ich sage nur “Auge”, Auge…ja. Das hatte der junge Rumäne. Sonst noch jemand? Chris hatte immer Rücken, Preuß hat immer Körper und Pröll Rippe.
    Wenn ich ehrlich sein muss, sehe ich diesen Teufelskreis seit Jones “nein” gesagt hat.
    Man hat sich vorher alle Mühe gemacht, dass Spieler (“Säulen der Mannschaft” nannte man sie damals in den Eintracht-Meldungen) verlängern und man somit viel Zeit hat für einen Wiederaufbau. In der Tat hatte man klasse Spieler, mit gutem Talent. Doch der eine geht, der andere bleibt nicht, der andere verschmort.

    Es wurden die Verträge von Amanatidis, Ochs und Pröll vorzeitig verlängert. Ganz ehrlich ich dachte damals eher, dass uns der Pröll verlässt und es schwierig wird mit IHM zuverlängern. Bei JJ war ich mir sicher, der bleibt. Das ist doch schon hinterum alles klar. Nix wars. Ein Schlag ins Gesicht. Jones war bis dato eine Leitfigur – das kann man ihm nicht absprechen, egal wie er dann gegangen ist.

    Man hatte Sotos geholt, der klar gesagt hat, warum er da ist und wo er hinwill. Als er kam sah man, dass Potenzial da ist. UEFA-Cup, nen guten Fussballer, große Namen, langfristige Verträge der Top-Spieler…und man hatte ja noch die 2-3 Neuzugänge aus dem eigenen Team in der Winterpause je weiter das Jahr fortgeschritten war, desto schlimmer wurde es.

    Ljubicic ist den meisten schon vor 2 Jahren aufgefallen. 10 Minuten Bundesliga gab es seit dem. Bei anderen Vereinen wäre er schon längst ins kalte Wasser geworfen worden. In anderen Länder, wäre er im jetztigem Alter sogar kein Talent mehr. Da werden potenzielle Topspieler mit 16 in die erste geholt um sich zu aklimatisieren. Learning-by-doing. Und gibts auch mal ein schlechtes Spiel. Druff ge… ;) Lebbe geht weider. Aber wen man nicht ins Wasser wirft, der kann auch nicht schwimmen (lernen).
    Hier sehe ich nur Angsthasen, die keinen Verein in der Eintracht sehen, sondern ein Geschäft. Und bei Geschäften riskiert man ja nichts, denn dort heisst es Geld oder kein Geld.

    Stefan sagte:
    “Also machte man das, was man halt so macht, wenn man sowieso verloren hat: Man nimmt mit, was man kriegen kann.”

    Sehe ich auch so. Der Plan der “Resozialisierung in der Bundesliga” ist gescheitert. Einer alten Diva wird es NIE gelingen normaler Durchschnitt zusein. Es gelingt ja nicht mal Wolfsburg oder Bielefeld, die keine Weltmetropole, Meisterschafte, Pokalsiege, Jahrhunderstspiele, Rekordspieler und ganz wichtig: Geschichte und Vereinskultur haben.
    Also macht man es wie das Eichhörnchen und bunkert alle Nüsse, die man finden kann. Schließlich wird der Winter kalt und die Gesellschaft nicht gerade atraktiver.

  10. …den ewigen Neuzugang Preuß zu präsntieren wäre wirklich reichlich frech – ggf. liegts an Weihnachten, aber ich rechne in meiner kindlichen Naivität fest mit einer Verpflichtung deutlich oberhalb von Roger oder Rodschä oder was

  11. Ich hoffe das Wow dient keiner negativen Zustimmung. ;)

    Für mich hat sich diese Saison jedenfalls ein riesen Loch aufgetan am Riederwald. Die Farbe dürft ihr raten. Grün ist es nicht…

  12. Nein, Christian. Das “Wow” sollte Respekt ausdrücken.

  13. Jetzt wartet doch mit der Panikmache mal ab. HB sagte, er würde Funkel folgen wenn er sagt, Streit darf nur gehen, wenn Ersatz kommt. Auch HB und Funkel sind ja nicht blind und sehen, dass ihre letzten beiden Kracher am Ende nur ein halber (ich glaube noch an Inamoto) waren. Die werden auch ihre Lehren aus der Leistung von MM ziehen.

    Ich bin mir sicher, es wird mindestens ein Transfer folgen, mit dem wir gut leben können. Wenns ein junger Tscheche sein sollte (übrigens eine Fußballschule, bei der der Ball fast immer der Freund ist), schön. Wenns Roger ist, ein Brasilianer (mit Sicherheit auch nicht in Feindschaft mit dem runden Leder verbunden) auch gut. Vielleicht auch beide, vielleicht auch andere. Aber ich wette, es werden zwei Leute kommen, bei denen man zumindest von etwas wie Spielkultur ausgehen kann. Ganz einfach, weil HB auch sieht, dass es genau daran mangelt. Ich hoffe und glaube jedenfalls, dass wir zum Rückrundenbeginn einen Kicker mehr haben, der Fußball spielen kann. Vielleicht ja sogar StandARTs.

  14. @11 Christian
    Auch Wow!!
    Du hast nur noch den Neuzugang Thurk vergessen. Der steht (STEHT) auf dem Platz, als wäre es das erste Mal, dass er Fußball spielt, sozusagen ein Dauerneuzugang.

  15. @17 Auch hier echte Stand-art

  16. @Uwe Bein [16]
    “HB sagte, er würde Funkel folgen wenn er sagt, Streit darf nur gehen, wenn Ersatz kommt.”

    Das war, so weit ich mich erinnere, bevor die drei Punkte in Dusiburg eingefahren wurden, die ja jetzt alles verändert haben. Oder liege ich da falsch?

  17. @19: Ich meine, das noch gestern gelesen zu haben, in Zusammenhang mit der Verkündigung. Aber beschwören würde ich es nicht. Ich dachte, vorher hieß es: Er darf gar nicht gehen und nach dem Duisburg-Spiel: Er darf gehen, aber nur mit Ersatz. Oder irre ich da?

  18. “Oder liege ich da falsch?”
    “Oder irre ich da?”

    Tja. Wer hilft?

  19. @ Stefan
    vor den 3 punkten in Duisburg wollte Funkel AS ja auch nicht gehen lassen :-)

  20. Dieser Artikel erschien definitv nach dem Duisburg-Spiel. Okay, nicht das Mutterschiff, aber dennoch heißt es dort: “Dabei ist klar geworden, dass Streit nur gehen darf, wenn im Gegenzug sofort ein Ersatz verpflichtet werden kann. „Der Trainer hat dies so präzise gefordert“, sagt Bruchhagen, „und in aller Regel folge ich dem Trainer.“
    http://www.rhein-main.net/sixc.....=eintracht

  21. HB hat mit Sicherheit noch jemand in der Hinterhand. Vor Montag werden wir aber davon nichts hören, weil AS ja “vorbehaltlich der medizinischen Untersuchung” ja letztlich morgen erst richtig weg ist.

  22. Während das Mutterschiff ja schon nebulös von irgendwelchen Hochkarätern fabuliert…

  23. Ich verstehe beim besten Willen nicht, was diese 3 Punkte für einen Unterschied machen. Wenn sie in einem überlegenen Spiel mit 4:0 Toren erkämpft worden wären, o.K., aber bei dieser verkrampften Spielweise bei einem Gegner höchstens auf Hühneraugenhöhe??

  24. @Mark [26]
    Ich verstehe es auch nicht. Habe ich ja oben im Beitrag angedeutet.

  25. Ich weiß, es ist Transfermarkt.de. Aber man wird doch noch hoffen dürfen… Wird da Platz gemacht für den Superknaller?

    http://www.transfermarkt.de/de.....zeige.html

  26. @26: Mark, Genauso isses. Den Sieg gegen die Zebras haben wir zum grösstne Teil dem Pass von Fink, Amas Tor und Pröll zu verdanken. Dazu dann noch Glück und Unvermögen des Gegners in der 2. Halbzeit. Wäre es ein souveräner Sieg gewesen, könnte ich noch den einen oder anderen Spruch aus dem rosa FunkelUniversum verstehen … Sollte dieser Sieg als Begründung für ‘weiter so, alles ist gut’ herhalten, war das ein Phyrrussieg.

  27. @28
    Quelle ist der “kicker”. Immerhin.

  28. @30: Die Quelle Kicker wird in der Quelle genannt. Das heißt da noch nicht zwangsläufig, dass es auch drin steht… ;-)

    Aber falls es so kommen sollte hieße das: Ein neuer Stürmer kommt garantiert.

  29. “Aber falls es so kommen sollte hieße das: Ein neuer Stürmer kommt garantiert.”
    Morgen in der BILD: “Heller wieder fit!”

  30. Was hat der Sieg in Duisburg augemacht ?

    Es sind drei Punkte und es ist realistisch nach oben zu schielen. Vielleicht auch mit einem verstärkten Mittelfeld; bei aller Liebe zum Ball, AS ist keiner, der das Ruder rumreißt.

  31. traber von daglfing

    Die Ausführungen und Sichtweisen zur Lage der sge von seiten hbs und ffs -vgl u.a. vor und nach dem Duisburgkracher- lassen bei mir manchmal doch hartnäckige Zweifel aufkommen, ob wir über denselben Verein reden oder einfach nur ziemlich weit auseinander sind, vorallem in punkto Selbstzufriedenheit und Zukunftsambitionen.

  32. @28
    Würde passen. Zu Zeiten, als Michael Thurk im G-Block stand, bestand noch eine enge Fan-Freundschaft zwischen der SGE und den Zebras ..

  33. traber von daglfing

    MT nach Duisburg ? Gerne, ich fahre ihn hin wo immer er hin will….

  34. @Uwe Bein [16]
    Uwe, ich finde es ehrenwert, dass Du Dich gegen die Panik , den Zynismus und die Depression hier stemmst. Wenn ich aber aus dem Munde der Eintracht das Wort “ERSATZ” höre, denke ich an den Sachverhalt, auf den in den letzten Tagen hier schon hingewiesen wurde, dass Mehdi ja als Ersatz für Ali, falls man ihn denn in der vergangenen SOmmerpause hätte ziehen lassen müssen, geholt wurde. Allein die Tatsache, dass Hamburg Mehdi sang- und klnglos abgab, musste die Verantwortlichen hier doch schon stutzig machen. Was machte der HSV bereits ein Tamtam um Meier, der ja zuerst nur leihweise hier war. Wie sorgfältig hat die Eintracht denn Mehdi beobachtet? Deshalb hinterlässt der Begriff “Ersatz”, der kommen soll, bei mir einen schalen Geschmack im Mund. Ich ziehe mich an Deinem festen Optimismus ein bisschen hoch und mit einer Tasse guten Espresso geht der schale Geschmack gleich ganz weg.

  35. Bild: “Kommt jetzt der Tschechen-Kracher?”
    Montag in Bild… bild dir deine Meinung.

  36. traber von daglfing

    @38 ekrott

    Genau ! Wir brauchen keinen Ersatz – wir brauchen gute Spieler !

  37. @37
    Aber dann nett den Ailton mitbringe.

  38. Einfach vorm Ordsschild rauslassen und aufm Rückweg in Leverkusen verfahren ;)

  39. Ord mit d… ich lach mich aus.

  40. traber von daglfing

    So gigantisch waren die Fußstapfen der letzten Helden (NadW, AS) die uns verlassen haben auch wieder nicht, als dass sie nicht durch andere Leute vergessen gemacht werden können. Vor allem die letzte Saison des Unaussprechlichen war doch sagenhafter Murks in Kombination mit dummfrecher Unverschämtheit. Ich bin ehrlich froh, dass ich den nicht mehr im sge-dress sehen muss, auch wenn er noch ein paar Einsätze in der N11 kriegen sollte, falls er nicht vorher über eine Sporttasche stolpert und wieder das macht, was er am besten kann – Verletzungspause und mit dämlichem Gesicht in der Regionalsportsendung hocken.

  41. traber von daglfing

    @41 rudi

    nene, ich schau nur, dass der eine auch wirklich aussteigt und verriegle die Karre dann sofort und starte mit quietschenden Reifen Richtung A3 durch und dann wird vor Frankfurt nicht mehr gehalten….

  42. @45
    Uff de A3 nett halte, des musste mer maa vormache *g*

  43. Dann verdrängst du aber gut. Ich kann mich noch dran erinnern, wie er Meter für Meter gerobbt hat und gefigtet hat und angefeuert hat. Ich bin “Manns” genug zusagen, dass er Leistung gebracht hat – WENN ER FIT WAR. Egal, wie er gegangen ist. Und ich weiss auch, dass Albert seit Skela der letzte war der direkt per Freistoß getroffen hat. Ist euch sowas klar? Wir waren 2 Jahre lang in Standard-Situationen Liga-Spitze. Vorher und wahrscheinlich nächstes Jahr wieder, werden wir vom DSF und Co wieder so kommentiert. “Eine Ecke für die Hessen. Da sind die Frankfurter mit 1 Tor aus 19 Spielen Ligaschlusslicht.”
    Oder:
    “Ein Freistoß aus guter Position. Normalerweise eine Angelegenheit für Markus Pröll.”

  44. Der Abgang von As kann mich nun auch nicht mehr aufregen.
    Wie von Christian unter 11 beschrieben, gab es ja mal ne Zeit da dachten viele, hier wird um Pröll, NdW, Streit herum eine Mannschaft aufgebaut, aber der Zug ist schon lange abgefahren.
    Das liegt aber eben nicht nur an HB und FF, sondern eben auch an den Spielern.
    Fragt sich ja auch, ob man mit einem AS als festen Bestandteil der Mannschaft wirklich erfolgreich geworden wäre. Da habe ich die gleichen Zweifel wie Stefan. AS war zu oft das Alibi für Angsfußball. Erstaunlich, dass es sogar ohne seine STANDARTS besser läuft, obwohl er doch der beste Vorlagengeber der Liga sein soll.

    Was solls. Er ist weg und Reisende soll man ja nicht aufhalten. Da hat sich meine Einstellung seit der Vorbereitung nicht verändert.

    Ärgern tut mich was anderes:
    Wenn man in die N11 will, geht das scheinbar nicht von der SGE aus. Das finde ich ist doch der eigentliche Hammer. Aus der Domststadt kann man es sogar noch als Zweitliga Spieler schaffen, sonst gehts nur über die reichen Adressen, die eine Karriere und damit ihr Gewinnpotenzial anschieben (um sich dann über die Termine zur Ausleihe an die N11 zu beschwehren).

    Wenn immer über Mittelfeld gesprochen wird, wo die SGE hin soll, frage ich, mich was das sein soll.
    Ab Platz fünf spielten in den letzten Saisons alle Mannschaften (mal) gegen den Abstieg.
    Es gibt ein finanzielles Mittelfeld, aber kein spielerisches.
    Mit anderen Worten, wenn eine Buli-Mannschaft wie Dortmund und Leverkusen einen Lauf hat, träumt man vom internationalen Fußball, wenn nicht geht es mit einer Truppe von Söldnern ohne Zusammenhalt gegen den Abstieg und Ruin.
    Mit anderen Worten, jedes der Teams hinter Bayern, Bremen, Stuttgard und Schalke kämpft nicht nur um gute Leistungen und Konstanz, sondern wenn es nicht läuft eben auch gegen den Abstieg. Irgendwie sind wir also schon ein Teil des Mittelfeldes – eben nur nocht nicht finaziell.
    Der Schluß daraus gefällt mir nicht (mehr), aber FF und HB machen es richtig. Kriegskasse auffüllen und sich nicht zu sehr von Spielerpersönlichkeiten abhängig machen. Schlecht für den Fan – wirtschaftlich richtig.

    Als ich anfing zu schreiben wollte ich eigentlich was anderes sagen -.

  45. traber von daglfing

    @47 christian

    wenn du aufmerksam gelesen hättest, haättest du gemerkt, dass da steht, die LETZTE SAISON. Okay ?
    Nichtsdestotrotz war er mir noch nie sympathisch.
    Im übrigen war ich auch nie ein Freund von EFFE oder BÖRTI – alles Nationalspieler immerhin, aber die Freiheit nehm ich mir !

  46. @48
    Volle Zustimmung. Es gibt kein Mittelfeld mehr und nach ganz oben ist die Luft extrem dünn. Deswegen muss man mit dem Erreichten zufrieden sein.

  47. Wie, es gibt kein Mittelfeld mehr? Das ist doch das, wo wir uns lt. HB langfristig etablieren wollen…

  48. @38: Hamburg hat auch sang- und klanglos Sanogo abgegeben. Mehdi hatte sich eigentlich immer gut durchgesetzt in Hamburg, die Kritik finde ich insofern nicht gerechtfertigt. Vielleicht isser ja nur einfach mal außer Form. Abschreiben würde ich Ihn noch nicht. Ballak war auch schon länger als 1/2 Jahr schlecht, wobei ich Medhi nun auch nicht mit Ballak vergleichen möchte.

    Noch ein Kommentar: Wer behauptet (Herr Funkel!) daß Streit nur gehen durfte weil wir gegen Duisburg gewonnen haben, der redet doch unsinniges Zeug. Alis Weggang war in meinen Augen immer beschlossene Sache. HB will die Kohle, Schalke braucht mehr denn je Verstärkung (allein schon wie dem Weiterkommen in der CL)und Ali wollte immer weg.

    In meinen Augen isses ein ideales Geschäft, weil gute für alle Seiten: HB hat die Kohle, Ali Chancen für die EM und Schalke etwas auf der rechten Seite was auch mal schön spielen kann.

  49. Auf dem Fußballplatz ist es doch ähnlich, da gibt es die Verteidigungszone und die Angriffszone und diese gehen ineinander über. Deshalb gigt es doch auch keine echten Mittelfeldspieler sondern nur offensive und defensive.
    Auf die Liga übertragen heißt das, entweder du kämpfst um die Meisterschaft oder gegen den Abstieg.

  50. @Uwe Bein (16)
    Jetzt wartet doch mit der Panikmache mal ab.

    Ich warte ab. Warten kann ich. Aber das ist ja bekannt. :-)

    Wahrscheinlich werde ich nicht einmal panisch, wenn der “Neue” kein “Kracher” sein sollte. Streit war in meinen Augen auch keiner. Ein guter Kicker, der brauchbare Standards drauf hat und vor dem Tor Benjamin Köhler an Ungefährlichkeit in nichts nach steht.

    Der Mann ist Ende Zwanzig und die beste Platzierung in der ersten Liga hat er mit unserer Eintracht in der letzten Saison erreicht: Platz 14.

    Wenn´s nun bei Schalke für mehr reicht, ist das doch schön für ihn. Mehr Geld gibt´s obendrein. Fein. Ob sein Wechsel ein sportlicher Verlust ist oder ein Gewinn, wird man sehen.

    Schön ist auch, dass das Geld – über das bei der Eintracht gesprochen wird – auch wirklich der Eintracht gehört und nicht wie früher jemand anderem, der es zurück haben möchte. (Schulden sind so ein böses Wort…)

    Die Diskussion darüber, was man mit dem Geld, das andere erwirtschaftet haben, anfängen könnte, kenne ich aus der Politik nur zu gut. Da sind der Phantasie auch keine Grenzen gesetzt. ;-)

    Wobei ich fairerweise sagen muss, dass diese Diskussion hier eher weniger stattfindet als an einem anderen Ort.

    Aber die angeblichen 10 Millionen auf der hohen Kante scheinen auch hier nicht so recht zu gefallen. Tja, hätte HB in den letzten Jahren mehr auf das “Umfeld” gehört, hätte er dieses Problem heute nicht – dann wäre die Kohle bereits für einen “Kracher” wie Valdez oder Guerrero drauf gegangen. Ist wohl auch der “Fluch der guten Tat”…
    (Für den entsprechenden Artikel mein Kompliment an die Herren Durstewitz und Kilchenstein.)

  51. @Rolandist [52]
    “Hamburg hat auch sang- und klanglos Sanogo abgegeben”
    Soweit ich mich erinnere, gab’s da gute Gründe die nicht im sportlichen Bereich lagen.

  52. Wer nach einem Abgang von Streit, von einem Glücksfall für Eintracht Frankfurt spricht, der hat wahrscheinlich die letzten Spielzeiten verpasst. Streit war es doch, der oftmals den Unterschied ausgemacht hat. Sicherlich ist er auch ein bißchen eigensinnig und gibt Mitspielern oftmals ein Alibi, doch auf seine Klasse verzichten zu müssen, ist sicherlich KEIN Glücksfall für Eintracht Frankfurt!!!

  53. Nee, ein Glückfall ist üübertrieben. Aber wie heisst es, Spieler kommen, Spieler gehen.

    Und nebst seinen Assists ist er auch keiner, der ein Spiel irgend lenken kann oder Torgefahr ausstrahlt.

    2+x Mios sind Ok. Da können wir uns zeitig auf die Post-AS-Zeit einstellen.

    Bin gespannt, wer uns beglückt…

  54. Unsere Lieblingszeitung lehnt sich schon mal weit aus dem Fenster:
    http://www.bild.t-online.de/BI.....21996.html

    Sollte es der tatsächlich werden, fände ich das schonmal ziemlich gut. Einfach nur so, ohne den je kicken gesehen zu haben.

  55. @maik (56)
    Wer außer Stefan spricht von einem Glücksfall?
    Und Stefan schrieb folgendes und meinte etwas anderes als du:
    Aus meiner Sicht ist der Weggang von Albert Streit ein Glücksfall. Denn deshalb besuchte ich nach Wochen der Abstinenz mal wieder das Eintracht-Forum. deshalb besuchte ich nach Wochen der Abstinenz mal wieder das Eintracht-Forum.

    @Stefan
    Du wirst doch gelesen. :-)

  56. Thema Mittelfeld:

    Bruchhagen will den Fussball neu erfinden, Chance für eine Revolution. Fussball ist doch Leidenschaft, Fussball ist doch der unbedingte Wille jedes verdammte Spiel zu gewinnen. Oder war er das nur mal?
    Ein Mittelfeld gibt es nur finanziell.

    Thema Streit:

    Weg ist weg…ich find mich von Stunde zu Stunde besser damit ab. Ich (bzw viele hier) hab schon schlimmere Situation gesehen. Aber irgendwie gabs bei denen immer ein Ziel: Erfolg. Selbst mit einem David Montaro, Geri Cipi, Rada und was weiss ich wem. Ich habs ja oben schon gesagt. Im Fussball kann man sich nicht im Mittelfeld festsetzen (!). Man spielt ja nicht alleine. Wenn alle sagen, gut wir setzen uns fest und ab, dann könnte man vielleicht auf Dauer irgendwo rumgeistern. Da aber jeder normale Verein aufstrebend ist, wird das nix. Mal davon abgesehen, dass die Mittel fehlen, und das Restpotenzial abgestoßen wird.

  57. Ich bitte im Streitfall auch zu bedenken, dass AS gegen Ende der letzten Saison durch seine Selbstgefälligkeit beinahe den Abstieg mit verursacht hätte. Das war nicht alles so super, was er hier geboten hat. Spätestens seit diesem Zeitpunkt (aber eigentlich schon vorher) bin ich der Ansicht, dass man sich auf diesen Spieler nicht wirklich verlassen kann. Streit ist die SGE scheissegal, also kann er uns auch scheissegal sein.

  58. Meine Güte – er ist weg, ein paar Spieltage bevor er sowieso gegangen wäre. Ist doch nicht tragisch, oder? Hey – wir haben Grabowski, Pezzey, Cha Bum etc. gehen sehen und haben’s überstanden. Who the f*ck is…

  59. Und mal ganz ehrlich: Hat man denn in den Spielen ohne ihn außer ein paar netten Spielereien für die Galerie einen Unterschied gesehen? Nichts gegen Ali, das ist ein wirklich guter Kicker, aber keiner, der einer Rumpelmannschaft seinen Stempel aufdrückt. Ich kann mir vorstellen, dass es ihm auch fußballerisch gut tut, in einer Mannschaft zu kicken, die ich insgesamt auf höherem Niveau bewegt. Der spielentscheidende Mann in einer Durchschnittstruppe war er nie.

  60. @63: So siehts mal aus! Wir krigen auch wieder neue Lieblinge…?!

  61. @Uwe Bein [64]
    Uwe, geh mal auf die Schalker Website. Die Verantwortlichen dort sehen das ganz anders. Sie arbeiten auch mit Zahlen.

  62. @62-65: Sicher habt ihr Recht, Auch ich bedauere den Abgang nicht unbedingt. Jedoch stimmt mich nachdenklich das keinerlei Möglichkeit besteht einen Spieler der den Ball stoppen kann (AS) oder einen der über Biss u. Dynamik verfügt (NadW) in Frankfurt zu halten. Beide sind sicherlich keine unglaublichen Kracher, aber irgendwie geht bei uns gar nichts und nur die bleiben die kein anderer glaubt gebrauchen zu können. So bleibt es weiterhin im besten Fall bei grauer Maus. Es kotzt mich an.

  63. @Rolandist [52]
    Da hast Du wahrscheinlich recht. HB würde das eine “Win-Win-Situation” nennen. Zumal der KICKER Ali von gestern Abend so zitiert: “Ich habe nicht auf einen Wechsel gedrängt” (!! d.V.), ” aber ich wollte die große Herausforderung annehmen, jetzt schon Champions League zu spielen.”

  64. @66: Ja sicher, der kann Freistöße schießen. Ich sage ja, guter Kicker. Aber aus dem Spiel heraus? Wie viele Hütten hat er denn bei uns vorbereitet, wenn nicht gerade der große Grieche im Strafraum rumtanzte?

  65. Nene, Bremen z.B. musste auch Ailton, Pizzaro etc. abgeben. Dann haben sie neue geholt.

  66. @Uwe B. : Naja, die Flanken, Ecken, Freistösse kamen über Kniehöhe raus.
    Taktik von HB:
    Geld aufs Konto, für was auch immer.
    Hoffen,dass die Verletzten wieder fit werden. Hier wäre das Geld gut angelegt……
    In der Rückrunde irgendwie die absolut notwendigen Punkte
    (17)einfahren, je früher desto besser.
    Nicht schön, aber effektiv. Fertig. Mehr ist nicht drin.

  67. “Ja sicher, der kann Freistöße schießen. Ich sage ja, guter Kicker”

    *lol*
    wo ist das anspruchsdenken hin…:-)

  68. @72: Ach, Beckham hat sich auf dieser Basis eine super Karriere er”arbeitet”…

  69. @73: Der is aber ein anderes Kaliber gewesen …

  70. @74: Wirklich? Oder war er nicht vielleicht nur “hübscher”?

  71. @74: Naja, der AS wird auch schon 28, dafür hat er auch noch nicht viel gerissen…

  72. Albert Streit, 11 Spiele, 4 Vorlagen, 90% aller Ecken und Freistöße in diesen 11 Spielen geschossen. Gähn.

  73. @Stefan (63)
    Cha musste gehen, nachdem ihm des Vizepräsidenten Zenkers Bauherrenmodelle einen Pfändungs- Überweisungbeschluss eingebracht hatten, um die Lizenz zu retten und er bekam zum Abschied nicht einmal Blumen:
    http://kid-klappergass.blogspo.....lumen.html

    Bruno wurde unter unwürdigen Umständen – er saß mit einer Platzwunde am Kopf in der Kabine – mitgeteilt, dass er zu gehen habe, obwohl er auf ein Drittel seines Gehaltes verzichten wollte, damit man neue Spieler verpflichten konnte:
    http://kid-klappergass.blogspo.....isers.html

    Und Grabi ging auch nicht, der wurde von einem fränkischen Dampfplauderer einfach so niedergetreten…

    Warum ich das schreibe? Weil ich es überstanden, aber nie überwunden habe, vermute ich…

    Hätten wir damals vernünftig gewirtschaftet, hätte ich mir Bruno und Cha noch eine ganze Weile aus der Nähe ansehen können.

  74. “Und Grabi ging auch nicht, der wurde von einem fränkischen Dampfplauderer einfach so niedergetreten…”
    Erinnere mich nicht daran. Ich stand in Block-L.

  75. @28 – Uwen Bein, Infos zu Thurk aus der Trenfermarktgerüchteküche:

    http://www.transfermarkt.de/de.....rofil.html

    Verein (RN): Eintracht Frankfurt
    Position: Sturm
    Positionsdetails: Offensiv-Allrounder
    Vertrag bis: 30.06.2009
    Marktwert: 2.000.000
    Spielerberater: Gerster / Koutsoliakos

    …schätze die Wissen wovon Sie reden: Marktwert / Positionsdetails – Respekt

  76. Reden wir uns jetzt ein, wie Scheisse doch die Ex-Frau / Freundin war? ;)

    “Ja ey… also von ihrer Art her war sie richtig schlimm. Und die hat genervt!

    … aber im Bett war sie ne Bombe.”

    Wir haben so wohl ohne als auch mit Streit schlecht gespielt und gut gespielt, werden es auch ohne ihn wieder tun.
    Ich bleibe aber dabei: Er ist der einzige (der ran darf), der einen doppelten Übersteiger oder eine Zidane (ich nenne sie Basler-) Drehung alias Marseille Roulette, ohne dass der Ball sich ins nichts befördert.

    Genauso war er aber auch der einzige, der wegen meckern ständig gelb-rot gefährdert war und der einzige der wenn es schlecht lief ne riesen Fresse zog.

    “Ich finde mich mit der Siuation von Stunde zu Stunde besser ab” – morgen tanz ich Sirtaki.

    Gibts irgendwas neues im Presseverteiler?

  77. @81: Mag sein, dass ich Alis sexuelle Fähigkeiten überschätze, aber was haben uns seine Übersteiger denn effektiv gebracht?

  78. Lieber Uwe,

    Ich würde mal sagen: Schöne Momente, Applaus und Spaß am Fussball.

  79. @85: Naja, klar einige schöne Momente. Aber ich möchte lieber ein Kollektiv sehen, dass mit Mut spielt und keinen, der sich (um im Bild zu bleiben) künstlerisch selbst befriedigt. Nicht falsch verstehen. Ich mag den Ali und glaube, dass er mit guten Mitspielern aufblühen wird. Aber uns bringt er nichts, solange der Rest der Truppe zu oft nicht ansatzweise mitmacht. Da ist er, wie von Stefan richtig dargestellt, nur zu oft das Alibi für die anderen. Soweit, dass wir uns Kicken für die Galerie leisten können, ist halt dummerweise der rest der Mannschaft noch lange nicht.

  80. Unsere Mannschaft kann Kollektiv nichtmal buchstabieren, aber ich sehe auch lieber ein Team, als ein Einzelspieler, der 2 mal in 10 Spielen einen Trick macht.

    Fakt ist:
    Wir haben im Sommer schon nach einem Stürmer gesucht, da wir im Mittelfeld ausgelastet sind.
    Das war so im Falle, dass Streit bleiben sollte.
    Wenn nicht, war der Plan klar:
    Kreativspieler für den offensiven Mittelfeldbereich.
    Streit blieb, aber ein Stürmer kam nicht.
    Nun geht Streit und wir stehen da.
    2 Millionen mehr in der Tasche (obwohl ich an der Zahl zweifel).Amanatidis hat seit 4 Spielen schon den Alleinunterhalter gemacht.

  81. Da ist er der Neuzugang. Ein Neuzugang typisch für die Eintracht. Genialer Schachzug.
    http://www.sport1.de/de/apps/n.....66668.html

  82. @87: Na klar brauchen wir neue offensive Leute. Und ein Neuzugang reicht nicht. Da sind wir uns wohl einig.

  83. @88:

    Kann ja durchaus positiv sein, z.B. könnte durch die vorzeitige Verlängerung ja eine Sonderzahlung laufen oder sowas…. Halte das für ne gute Nachricht.

  84. @Christian (88)
    Na, also: 4 Millionen mindestens, ein “Global Player” zudem, regionaler Bezug ist auch da – wenn das kein Grund zum Abheben ist?! ;-)
    Gibt´s im Vertrag ´ne Ausstiegsklausel? :-)

  85. “Bekannt wurde lediglich, dass die Bezüge leistungsbezogen sein werden”

    was hat sich berte nur dabei gedacht??
    das wird uns an den bettelstab bringen…

    oder ist es ein fuchsiger schachzug? erst den sponsor zwei drei jahre mit mittelmaß einlullen, sportliche lethargie vorgaukeln, dann eine leistungsbezogene sponsorenzahlung aushandeln und… paff! … u-u-eeefa-kapp??

  86. nur das in anführungszeichen stehende sollte eigentlich kursiv. sorry, blog…

  87. Finde ich auch gut.
    @92 Natürlich ein fuchsiger Schachzug, um die zum Schweigen zu bringen, HB ginge es immer nur ums Geld.

  88. @95
    es fehlt: die behaupten

  89. Also für mich ist der Ali auch kein Gott, den man nicht ersetzen kann. Standarts die konnte er wie kein andrer.
    Aber aus dem Spiel heraus war er auch kein guter! Oft hat er versucht noch einen auszuspielen. Tore hat er auch keine geschossen (weil zu schwach für einen Abschluß). Und wenn man für solch einen Spieler noch 2 Mio bekommt, dann einfach weg mit ihm und einen Ersatz holen. Alex Maier wurde auch angesprochen, wenn der Trainer ihn da einsetzt wo er wertvoll ist, dann schießt er auch Tore!

  90. Also jetzt hammer den Kursivsalat, onkel moe hat die blogsoftware gehackt ;)

    Also irgendwie sammelt die Eintracht gerade alles an Kohle ein, was geht. Grandios, wenn das für Fenin wäre.

  91. Net nur für den, nehme an, de Roger kommt auch, und der Rukovina, nebst einem zusätzlichen südamerikanischen Ballzauberer, der Granate schlechthin…

    I freu mi so!

  92. ich mach dann kursiv mal zu.

  93. Ach schad’ …

  94. Ein grandioser 4:0 Auswärtssieg bei S06 mit NadW/AS … Haaahhh … schön wärs

  95. Die ganze Welt ist kursiv jetzt bei mir.
    DANKE MOE und fröhliche Sonnenwende allerseits

  96. Hier ist nix kursiv. Jetzt nicht mehr.

  97. …ah eben ist’s wieder normal – dem Herre’n sei’s gedankt und es lebe das Auslassungszeichen

  98. Nie mehr Streit. Weg isser. Traurig, daß Talent und Ambition den Verein verlassen (wie soll so eine Weiterentwicklung stattfinden?), weit weniger schwer wiegt der Verlust des Spielers Streit in der derzeitigen Truppe.

    Ein zu Alleingängen gezwungener (eh zu ihnen neigender) Spieler, der im herrschenden Defensivkorsett nie mit der Mannschaft zusammen spielen konnte, sondern alle Bälle bekam, mit denen keiner etwas anzufangen wusste und mit denen er dann widerum nichts anfangen konnte, weil alle potentiellen Anspielpartner entweder seinen Ansprüchen nicht genügten oder irgendwo in Sicherheit standen. Da sich diese Rahmenbedingungen nicht zu ändern scheinen, können wir ihn tränenfrei für viel Geld gehen lassen.

    Sorgen machen mir eher die Rahmenbedingungen. Es braucht einen Nachfolger mit echtem Drang zum Tor, wenn sich die Geschichte nicht wiederholen soll. Und Standards (Standarten?) treten können sollte er besser auch.

  99. @98: Sammelt ein? Alle Kohlen? Wer brauch schon nen Trainer – ab dafür! Stefan und Jockel ziehen das durch, Isabell massiert und gibt den Mannschafts-Arzt. Wenn sie dann ganz nett ist,gehts den Spielern von allein besser.

  100. Also wenn der Fenin kommen würde, dann wäre das sicher ein absoluter Knaller. Auch wenn ich die Befürchtung habe daß er sich unter FF nicht unbedingt weiter entwickeln würde.

    Und die Transfergerüchte zu Thurk, da glaube ich nicht dran obwohl es sicherlich auch für Thurk das Beste wäre, wieder in die zweite Liga zu wechseln, da gehört er leider nunmal hin.

    Und all diejenigen die einen Grabi oder einem Bein (zu Recht!) nachweinen: Fußball ist leider nicht mehr so wie Er in den 80er oder in den 90ern gewesen ist. Ein Uwe Bein hätte es heute sicherlich sehr sehr schwer. Den tödlichen Pass kannst du eigentlich nur gegen eine Manndeckung spielen. Bei der heutigen extrem athletischen Spielweise mit Raumdeckung sind eher schnelle, kleine und junge Spieler die Helden. Siehe hierzu nur Ribery, Lahm, Diego und wie Sie alle heißen.
    Und genau da hapert es bei der Eintracht wie ich finde. Bis auf wenige (wie z.B. Ochs, ganz selten auch Köhler oder Taka wenn er mal in Form/gesund ist) sind doch viele Eintracht Spieler etwas zu behäbig. Oder Sie versauern viel zu lange auf der Bank, siehe Galindo.

    Wenn also investiert wird, dann bitte in etwas junges, schnelles und bitte bitte technisch ansprechendes.

  101. “Also wenn der Fenin kommen würde, dann wäre das sicher ein absoluter Knaller.”
    Hand hoch, bitte: Wer hat den je kicken sehen?

  102. @107: Genau, den Trainer macht aber dann lieber der Franz Ferdinand ;) Und die Mannschaftaufstellung wird jeweils eine Woche vorher hier ausdiskutiert, versteht sich von selbst, gell …

  103. @109: Das ist doch völlig egal. Der hat mit 20 schon Nationalmannschaft gezockt. So ganz blind wird der schon nicht sein. Ich habe auch Messi noch nicht oft genug live kicken sehen, um ihn danach zu beurteilen.

  104. Ich kann mich nicht mal dran erinnern, den im TV gesehen zu haben. Den Messi allerdings schon.

  105. Hallo ???

    Wer rief noch vor 2 Tagen nach einem unbekannten Spieler, der bei der Eintracht groß raus kommt ?
    Die Voraussetzungen stimmen: Noch nicht zu bekannt (sonst würden wir ihn gar nicht kriegen), hat aber schon erste Meritten verdient.
    Das beste Geschäft in der Hinsicht bei Eintracht bekannt geworden und mit Gewinn verkauft dürfte Detari gewesen sein (dass musste ich jetzt einfach mal erwähnen).
    Der kam immerhin aus der gleichen Ecke Europas wie Fenin.

  106. @112: Ich bin naiv. Wenn die Welt Fenin als Talent feiert, dann feiere ich mit.

  107. *Hand runter* Ne, hab ich auch nicht, aber ich bin kein Fussballgott und muss mich auch mal auf Expertenaussagen verlassen können. Der Verein (scouts) selbst sollte ihn natürlich schon gecheckt haben. Die Zahlen aus der Liga, seine Alter, die offensive Ausrichtung sprechen für Fenin. Das klingt für mich alles so, als ob er wunderbar zu uns passen könnte.

    Aber klar, kann auch ein fürchterlicher Reinfall werden. Nur ohne Mut und ohne Risiko geht mal gar nichts, Stefan, jetzt mach mal nicht den HB :)

  108. @114

    Gut so,

    …, denn ihnen gehört das Himmelreich.

  109. Abgesehen davon ist das ja kein Schnellschuss diesmal. Wenn wir den schon im Sommer auf der rechnung hatten, werden die Leute ihn sich schon ein paar mal angesehen haben. Ich kannte auch Okocha nicht, bevor er kam…

  110. Und ich weigere mich, schon von einem Flop auszugehen, bevor er auch nur verpflichtet wurde. So dunkel ist selbst mein Herz (noch) nicht… ;-)

  111. @109 Stefan:
    Ich, Ich! Hier, hier! Noch dazu live im Stadion!
    Wurde angeblich beim legendären 0:3 gegen die Tschechen in München kurz vor Schluß eingewechselt. Habe ich allerdings seinerzeit nicht gemerkt und aufgefallen ist der Neue auch nicht mehr. Also haben ihn wohl schon viele von uns gesehen. Ach, Wissen wird überschätzt.

  112. > … Ach, Wissen wird überschätzt

    Hihi, der war gut …

  113. … für fenin spricht eigentlich nur, daß werder ihn haben wollte, (allerdings als perspektivspieler, und nicht als leistungsträger: bitte nicht verwechseln, der kerl ist erst 20)
    und turin dran sein soll, darüber hinaus ist er wohl zwoter der torjägerliste in tschechien (glaube mit sieben treffern)
    ich denke das alles macht ihn zum interssanten PERSPEKTIVSPIELER, zu mehr allerdings auch nicht.
    aber vielleicht schafft die eintracht es ja so mal zu einem Wechselerlös zu kommen…

  114. Das is’ nen Knaller! Ganz sicher! Man kann nicht fordern mal einen zu entdekcen, rauszubringen und dann sagen, nee, den hab’ ich noch net gesehen, will ich nicht.

    Abgesehen davon wird das wohl bei allen möglichen Knallern von sonstwo sein… die Bekannten Namen sind ja cash-tabu.

  115. Stefan (109) Hand hoch, bitte: Wer hat den je kicken sehen?

    Beim 0:3 gegen Tschechien in München ist er ca. 20 min. vor Schluss für Koller eingewechselt worden. Machte einen ordentlichen Eindruck, laufstark, technisch gut, robust. 20 min können natürlich kein Maßstab sein gegen so einen Gegner erst recht nicht.

  116. @Lajos Detari (113)
    Wenn Fenin kommt und er in den ersten Monaten in den Zeitungen so sehr sein Fett wegbekommt wie einst Detari, braucht er aber gute Nerven.

    Schade, dass es damals kein Internet gab. Man hätte heute seine Freude daran, wie früh manche “hellwache” Fans diesen “Fehleinkauf” als den “ungarischen Stehgeiger” entlarvt hatten. ;-)

    Allgemein:
    Wir werden immer schneller. Früher war man ein Fehleinkauf nach einer Saison (wie Jörn Andersen bei uns), heute schon vor Ende der Hinrunde. Wir sollten es doch auch schaffen, einen Spieler zum Fehleinkauf abzustempeln bevor er verpflichtet wird. Haut rein. ;-)

  117. Ich breche eine Lanze für Uwe Bein. Panikmache ist wohl vollkommen unnötig. Ich gehe davon aus, dass ein neuer offensiver Spieler kommt. Fenin wäre gut, weil er auch außen spielen kann. Roger kann man durchaus auch als Verstärkung werten. Und das die Mannschaft gut genug ist, um im vorderen Mittelfeld mitzuspielen, hat sie mehrfach in dieser Saison bewiesen (1.HZ Nürnberg, Gazprom 06). Woran es mangelt, ist Unkonzentriertheit und Kontinuität. Und wenn man jemanden immer wieder einredet, er sei nur eine graue Maus, dann verhält er sich irgendwann auch nur noch so. Und dass die SGE keine graue Maus ist, hat sie in den letzten Jahren mehrfach bewiesen. Und die These, dass Hackentricks und Ballverliebtheit automatisch mehr Punkte bringen, als ein funktionierendes Kollektiv, wurde meines Wissens noch nicht bestätigt.
    Viel mehr Sorgen mache ich mir um unseren iranischen Freund, der von Spiel zu Spiel mehr abbaut. Da besteht m.E. der größte Handlungsbedarf. Oder sollte MM in der Winterpause zu seiner alten Leistung zurückfinden?
    9. Platz, 23 Punkte – alles wird gut!

  118. Nachtrag:

    Gerade bei Wikipedia gefunden (http://de.wikipedia.org/wiki/M.....rtin_Fenin)

    Martin Fenin begann mit dem Fußballspielen im Alter von sechs Jahren beim FK Teplice. Dort schaffte er, 16-jährig, im Sommer 2003 den Sprung in die erste Mannschaft. In der Saison 2003/04 wurde er fünfmal eingesetzt und schoss ein Tor. Nach und nach spielte er sich in die Stammformation der Nordböhmen, in der Saison 2006/07 kam er auf 28 Einsätze und schoss vier Tore. Im Dezember 2007 verhandelte Fenin mit Eintracht Frankfurt und wird zum 1.1.08 dort einen 4-Jahresvertrag unterzeichnen.

    Großartig! ;-)

  119. Hier könnt Ihr Ihn sehen:http://www.youtube.com/watch?v.....t-4lyYOmXQ

    Youtube macht es möglich1

  120. Kid (124), wahre Worte ;-).

    Erst mal verpflichten den Burschen, Akklimatisierung, dann mal tüchtig und verletzungsfrei trainieren, Laufwege etc. Spätestens wenn er das erste mal getroffen hat, ist er angekommen.

  121. Ich bin mal gespannt auf die Kommentare,
    wenn er mal drei Spiele auf der Bank sitzt (was ich nicht besonders schlimm fände). Also Vorfreude ist angesagt.

  122. und wo wir gerad schon beim wechselgerüchteköcheln sind:

    ein aufstrebender junger trainer mit ambitionen und visionären trainingsansätzen “wird frei” … wäre der nichts für uns?

    klack

  123. nochmals sorry wegen der html-schwierigkeit vorhin… war keine absicht… :-(

  124. @131:

    neeee, iiis klaaar… ;)

  125. @131 Der kann dort bleiben wo er ist und 3x am Tag Karnelval feiern. Wir brauchen Menschen mit Sachverstand, keine Dampfplauderer!

  126. @Fredi Streng [128]
    Was für Laufwege????

  127. @Lajos_Detari [113]
    “Wer rief noch vor 2 Tagen nach einem unbekannten Spieler, der bei der Eintracht groß raus kommt ?”

    Ja, wer? Keine Ahnung. Sag mir’s bitte.

    @Andreas [122]
    “Man kann nicht fordern mal einen zu entdekcen, rauszubringen und dann sagen, nee, den hab’ ich noch net gesehen, will ich nicht.”

    Tut, wer? Sag Du mir’s bitte?

  128. apropos dos Santos: In den Fußballer-Datenbanken des Webs wird er als DEFENSIV-Spieler geführt. Komisch.

  129. 1. Jeder wünscht sich wohl einen jungen Spieler der bei der Eintracht groß rauskommt und
    2. Trotzdem sollte man sich Fenin vorm Hurra schreien angucken/ Infos einholen.

    Konsens? oder worüber reden wir hier?

    Ivica Mornar klang auch toll..

  130. @ 136
    ich glaube, ich habs auch mal gesagt…

    und wenns nun doch erstmal der rochér wird? ausgeliehen für schmales geld und gegen kleines salär? und dann vielleicht doch ein (evtl auch bekannter) knaller zum saisonende…?

    vielleicht ja sogar doch eben doch dieser gewisse poldi…
    http://www.tagesspiegel.de/spo.....26,2442103

    müsste vielleicht ein wenig gehalt nachgeben, aber wäre vermutlich wohl als stürmer gesetzt. und das will er doch, oder?
    (in die n11 kommt er aber wegen frankfurt-malus dann trotzdem nicht…)

    vielleicht lieber doch fenin und rochér zur winterpause…

  131. @Moe
    Frag mal ekrott was der von dem Roger hält. Der hat ihn glaub ich ein paar mal mehr gesehen als ich.

  132. ja schon… aber ekrott meinte eigentlich auch, dass er eher sehr unauffällig war. das aber nicht in dem guten sinne wie galindo.

    roger scheint mir ein mysterium. oder ein lahmer vogel.

    ich wills rausfinden. der ist brasilianer, ziemlich jung, würde zumindest taktisch die ali-lücke füllen und neu isser auch für alle hier (nehm ich an).

    ich wills jetzt wissen.

    roger her. fenin her. was kost’ die welt?

  133. @129. R.H.:bei ju-tjup sind aber die leute die fenin bei juve willkommen heißen in der mehrzahl!? wenn ich wählen sollte…
    also forget it! leider.

  134. @onkel moe [141]
    Der ÜLD hatte ja auch keinen guten Eindruck von dem jungen Spieler, meinte aber dann, dass der so extrem gute Referenzen habe (also andere als “Calli” oder “Ansgar”), dass man sich unbedingt weiter mit ihm beschäftigen müsse. Bei einer Ausleihe – so bin ich sicher – bräuchte der eine lange Eingewöhnungszeit (schon wegen der Temperaturen, denn der fror gehörig draußen im Wald). Stutzig machte mich jetzt die Tatsache, dass er als Defensivspieler in den Datenbanken geführt wird.
    Nebenbei, Onkel Moe, Du erinnerst mich so stark an einen Freund, dass ich den jedes Mal, wenn wir uns treffen, traktiere, endlich zuzugeben, dass er hier im Blog mitmacht. Er verneint beharrlich, was ich ihm abnehme, weil er sich kaum für Fußball interessiert, nur begierig darauf ist noch zu erleben, dass aus der grauen Maus wieder eine Skandaldiva wird, so mit Rotlichtmilieu-Geschichten (Ohms), Korruption und so. Sachen gibts!

  135. Oder bist Du es doch, Stevie?

  136. Schlaudraff, Stefan?
    Ich hab´s auch mit der Bandscheibe, bin aber ablösefrei… ;-)

    Nicht alles, was etwas kostet, hat auch einen Wert. :-)

  137. ich kann versichern, dass ich vermutlich nicht besagter freund bin. schon allein deswegen, weil ich mich tatsächlich für fußball interessiere und mich mit der “grauen maus vom main” wesentlich mehr verbindet als die unbefriedigte lust am medienvoyeurismus. das geht durch die aorta bis in die koronar-arterien und die haarspitzen.

    aber ich nehms als kompliment ;-)

  138. Ich lach mich schlapp, soeben bei Wikipedia gefunden:

    http://de.wikipedia.org/wiki/M.....rtin_Fenin

    “Im Dezember 2007 wechselte er für 3,6 Millionen Euro zu Eintracht Frankfurt. Er unterschrieb einen Dreieinhalb-Jahresvertrag bis zum 31.7.2011. Er soll zirca 1,8 Millionen Euro im Jahr verdienen.”

    looooool

  139. Auf gehts, gleich mal die Beiträge für Luca Toni und Franck Ribery ändern…….

  140. @136: Ja Du doch, permanent! Kaum zum vertragen, immer diese Widersprüche!

    Schlaudraff, nee, aus dem wird nix. Mornar wäre frei ..
    Ach, Roger hier in der Kälte, was soll man da gross zeigen?

    Hat der doch garnet nötig.

  141. Ist halt ne open-Source. Nicht umsonst ist wikipedia bei Referaten, Presentation und Klausuren nicht zulässig.

    So viel wird Bruchhagen nicht zahlen. Es hies doch, dass der Spieler “bescheidenens” Gehalt wollte. 1,8 Millionen als Forderung und Bruchhagen hätte schneller aufgelegt als Jockel “Apfelwein” sagen kann.

  142. @153. Trotzdem bin ich dafür den Eintrag zu Ribery “anzupassen”

  143. @ 150 Schau, und jetzt Ronaldhino gelle. Wer da alles bei wiki seine infos reinstellen kann.. wisst ihrs?

  144. ach watt… der fenin hat im moment besseres zu tun als mit bertel um dukaten zu feilschen…

    http://www.martinfenin.cz/uplo.....nin-01.jpg

  145. @152
    Andreas, tu mir einen Gefallen bitte: Lies, bevor Du sowas behauptest. Ich habe von keinem der hier genannten Spieler behauptet ich wolle ihn nicht. Ansonsten zeige mir bitte, wo ich das gesagt habe. Danke.

  146. @156 onkelmoe, ich bin empört, keine der schlampen (sorry für die political incorrectness, aber bei dem foto?!) hat den adler auf der brust, ich seh juve, arsenal, real! pfui der grosskopferte von fk teppichboden, pfui auch!
    den will ich jetzt nicht mehr ;-)

  147. @ 158
    näää… ich auch nicht. sollerdoch zu barfuß barcelona oder altmetall london… mirdochegal.

    ich will den jetzt auch nicht mehr. lieber was bodenständiges, was aus der globalregion.

    poldi… schlaudi… toni…
    ;-)

  148. Ballack her!

  149. ach was… der ballack ist doch auch ständig kaputt. wir brauchen was stabiles… wir brauchen nen brecher für den strafraum. einen mit nem feinen füßchen und nem antritt wie einst die turbo-oma vom heintje anno tuck. mit präzisen pässen, harten platzierten schüssen und krachenden kopfbällen

    was macht eigentlich carsten jancker?

    aber so einer fällt mir nicht ein…

  150. @161
    Fussballspielen ist so ungesund…

  151. Gibt es in der Winterpause auch einen LdW ? Wie wärs mit dem Adler Attila, dem Busfahrer oder sonstigen verdienstvollen Leuten ?

  152. der busfahrer hat bestimmt keine schuhe!
    keine schuhe – keine kekse
    ldw muss doch das umfeld werden, so wie sich das wieder mal kümmert und schreibt und uffreschd und tut und macht.

  153. die fr schreibt zum thema streitabgebe: “Funkel erwägt, den Verlust an fußballerischer Qualität durch eine andere taktische Ausrichtung aufzufangen…”
    das hört sich in meinen ohren nach der variante 3ter sechser alex meier an. also ab durch die mitte, vom prinzip nicht falsch, denn da steht ja auch das tor.

    flügelspiel wird generell überbewertet. (besonders wenn die flügelspieler mm und bk sind!)

  154. @142: Der kommt. Habe ich doch schon vor Wochen vorhergesagt. Und ich irre mich schließlich immer… ;-)

  155. @157: Ich behaupte garnix, ich stelle nur fest.

    Ausserdem musst Du doch am besten wissen was Du geschrieben hast, da such ich doch nicht hier alles wieder durch.

  156. Direkt aus der Redaktion einer Frankfurter Qualitätszeitung:

    21.12.2007 – LH3259, 2xC, gebucht von Eintracht Frankfurt Fußball AG

  157. Zielort: Prag
    Abflug 9:55

    aktuelles Gefühl:
    “Wie ein kind vor der Bescherung”

    Gute Nacht und träumt vom Kracher ;-)

  158. http://www.bild.t-online.de/BI.....30026.html

    Wir sehen uns in zwei Jahren Albert!

    Total arrogantes Interview. Steht noch bei uns unter Vertrag und sülzt schon los, wie ein Laster Butter!
    Pfui.

  159. @ Stefan (112) und die anderen die Fenin nich nicht haben spielen sehen:

    Gebt doch bei YouTube mal den Namen Fenin ein. Schaut euch z.B. mal das 1:0 aus dem U20 Finale gegen Argentinien an.

    Natürlich kann ich nicht sagen ob der so gut ist und ob er sich durchsetzen wird. Aber Fußball spielen, das kann er und das sieht man auch. Und das reicht mir auch erst mal.

  160. I´m too sad to tell you. Ich habe immer noch Tränen in den Augen. Ich vermisse Albert Streit. Alles Gute auf deinem Weg, Albert!

    PS: Ich habe all deine unterschiedlichen Frisurenmodelle noch immer in meinem Ferienhaus in Kitzbühel hängen, wo ich immer über Weihnachten verweile, um mit Howard Carpendale und Band an meinem Handicap zu arbeiten. Es schneit ein wenig und auf dem Golfplatz liegt eine feine Puderzuckerdecke. Über Lautsprecher wurde eben verkündet, dass der Bundestagspräsident die hohen Gehälter einiger Fußballprofis anprangert. Unverschämt, dachten wir da alle. Nur noch auf dem Goldplatz sind wir frei, sagte da der Franz.

  161. Wird doch nicht alles gut? ;-)

    Jingle Bells!