Der Alltag mal wieder Zurück aus Japan

Thomas Schaaf, Übungen leitend. Foto: imago/Jan Hübner.

So. Jetzt hat Thomas Schaaf also wieder das Kommando bei den Übungseinheiten von Eintracht Frankfurt übernommen. Fünf Tage weilte der Coach in Japan, man hat dies und das gemacht, ein Ausflug war die Reise mit Sportdirektor Bruno Hübner wohl nicht.

Und nach seiner Rückkehr stellt der Trainer, angesprochen darauf, wie es denn jetzt weitergeht mit der Eintracht, gleich mal fest: „Wir werden unseren Weg so weitergehen“. Welchen Weg genau er damit meint, bleibt offen. Den eher mutigen, wie gegen die Bayern, oder das, was in den Spielen zuvor angesagt war. Keinesfalls zu weit vorne angreifen, sich ab der Mittellinie postieren also.

Das Allesentscheidende ist, wie wir unsere Aufgaben erfüllen. Taktik ist nicht der Inhalt unserer Arbeit“, sagt Schaaf. Ein Satz, der sicher sehr aus dem Zusammenhang gerissen ist, ansonsten könnte man durchaus zu dem Schluss kommen, da habe einer grundlegende Aufgaben seines Berufs nicht ganz verstanden. Oder aber, auch das ist möglich, der unbedarfte Zuschauer geht von falschen Prämissen aus.

Der November ist noch nicht zu Ende. Aber das kommende Spiel gegen Borussia Mönchengladbach wird sicher ganz interessant. Nicht weil man unbedingt davon ausgehen darf, dass die Eintracht tief im Westen etwas holt — aber weil es spannend sein wird zu beobachten, wie man am Niederrhein auftreten wird. Gladbach ist ja bekanntlich nicht Bayern München. Aber auch nicht Paderborn.

Bruno Hübner, Sportdirektor bei der Eintracht, legt sich jedenfalls fest: “Die haben eine brutale Qualität da vorne”, sagte der Manager. Er empfiehlt eine ähnliche Taktik wie schon gegen die Bayern, also früh attackieren. “Sonst wird es schwer.”

Ob er damit auf Linie zu seinem Cheftrainer ist, wird die Zukunft zeigen.

Schlagworte:

591 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Schade um dem Ergänzungsspieler sein liebstes Möbelstück. Ja, der Taktiktisch hat ausgedient.

  2. …na jetzt wirds richtig albern, ich erwarte nix. Vielleicht haltem wir ja mal wieder 60 min mit.

  3. Laut einer gewissen Zeitschrift mit den großen Buchstaben und vielen Bildern ist sich Zambrano mit BMG einig.

    Störfeuer oder ist da was dran?

  4. ZITAT:
    “Laut einer gewissen Zeitschrift mit den großen Buchstaben und vielen Bildern ist sich Zambrano mit BMG einig.
    Störfeuer oder ist da was dran?”

    Da ist nichts dran. Das steht da nämlich nicht.

  5. es wäre fahrlässig von Bundesligamanagern, nicht an Zambrano interessiert zu sein.

  6. ZITAT:
    “es wäre fahrlässig von Bundesligamanagern, nicht an Zambrano interessiert zu sein.”

    Richtig. Aber er bleibt natürlich. Wie auch Trapp, weil die Perspektive stimmt.

  7. Zeitschrift mit vier Buchstaben?

    GALA!!!

  8. Ich mag keinen Veh-Fussball. Ich mag keinen Schaaf-Fussball.

  9. Die Worte von Sonny Kittel im letzten “HEIMSPIEL” sprechen Bände!

    “Viele waren es in den letzten Jahre gewohnt, vorne drauf zu gehen, dann ist der Weg zum Tor einfach kürzer. Der Trainer ist neu und hat seine Ideen, wir haben unsere Meinung, der Trainer sieht es, wie er es sieht. Differenzen mit Schaaf gibt es nicht. Er will nur das Beste, er will uns helfen, das macht er gut, er hat das Sagen.“

  10. Interessanter ist das was die FR bezüglich Zambrano schreibt. 4,5 Mios Jahresgehalt ist natürlich ne Hausnummer. Sicherlich muss man sich das zweimal überlegen ausgerechnet nach Kiew zu gehen… da man ja ob des netten Herren der neulich im TV interviewt wurde, nicht weiß, ob in Kiew nächstes Jahr noch Fußball gespielt wird und ob ich mein Geld pünktlich bekomme.. Ist eigentlich auch wurscht… um es mal neuschaaflich zu formulieren.
    Fakt dürfte sein, dass dies die Preisklasse ist, mit der ein Verteidiger dieser Qualität gehandelt wird. In Anbetracht des Weges der selbstverordneten Kasteiung sollten sich die Verantwortlichen dann auch nichts mehr vor machen und die Suche nach einem halbwegs qualifizierten Nachfolger forcieren. Irgendwas so in der Richtung Vasovski sollte sich doch in irgendeiner Balkan-Liga auftreiben lassen.
    Bedauerlich ist es nur für den gemeinen Fan. Auf der einen Position 3 Prozent weniger, auf der anderen Seite fünf Prozent etc.etc… Das läppert sich mit der Zeit.

  11. Gut, dass mit Zambrano kommt schon überraschend. Zum Glück ist Madlung da. Ein IV der neusten Prägung. Schnell, wendig und mit einer klasse Spieleröffnung. Also keine Sorgen machen. Gut auch, dass wir im Gegenzug einen Juniorennationalspieler auf der Position haben gehen lassen. Passt.

    Sorry, der Scheiss ist wirklich nur noch mit Sarkasmus zu ertragen.

  12. ZITAT:
    “Das läppert sich mit der Zeit.”

    Und das sind die Momente in denen man wieder denkt lasst es doch bleiben. Irgendwann zweite Liga, irgendwann…

  13. “Und das sind die Momente in denen man wieder denkt lasst es doch bleiben. Irgendwann zweite Liga, irgendwann…”

    Alle Jahre wieder frage ich mich nach dem “Warum?”. Der Heinz ist uns da schon einen Schritt voraus. Der bleibt einfach im Warmen sitzen.

  14. Aber andere machen es doch auch

  15. Ich noch nicht, Stefan. Aber die Gedanken werden deutlicher.
    Und ich befürchte und glaube immer noch daran, dass ich da nicht der Einzige bin. Und glaube auch, das man das glorreich wegignoriert beim Verein unseres Herzens. Die machen mit Allem unverändert so weiter und dann leert sich das Stadion und der allgemeine Zuspruch wird geringer.

  16. ZITAT:
    “Aber andere machen es doch auch”

    Als treusorgender Hausvater halte ich dir entgegen ” Es interessiert mich nicht ob dein Klassenkamerad AUCH eine 5 in Mathe abgeliefert hat!”

  17. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Aber andere machen es doch auch”

    Als treusorgender Hausvater halte ich dir entgegen ” Es interessiert mich nicht ob dein Klassenkamerad AUCH eine 5 in Mathe abgeliefert hat!””

    Reaktionär.

  18. Mir egal. Wir gehen unseren Weg.

  19. ZITAT:
    “Und ich befürchte und glaube immer noch daran, dass ich da nicht der Einzige bin.”

    Hab ich das richtig im Kopf? 11000 Zuschauer weniger in den bisherigen sechs Heimspielen?

  20. “11000 Zuschauer weniger in den bisherigen sechs Heimspielen?”

    Da hatte doch der Boccia referiert meine ich, und es ziemlich nachvollziehbar entkräftet (Terminierungen etc.). Kann natürlich auch ein erstes Indiz sein.

  21. ZITAT:
    “Aber andere machen es doch auch”

    Wer bekommt denn noch so die Spieler inflationär ohne Gegenwert weggekauft? Immer wieder mal einzelne Leistungsträger, klar das kann passieren. Aber in der Masse. Schwegler, Rode, Jung, Trapp, Zambrano. Das sit schon ne Ansage. Allenfalls Freiburg fällt mir da noch ein.

  22. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Aber andere machen es doch auch”

    Als treusorgender Hausvater halte ich dir entgegen ” Es interessiert mich nicht ob dein Klassenkamerad AUCH eine 5 in Mathe abgeliefert hat!””

    Eine 5 in Mathe ist aller Ehren wert.

  23. Ernsthaft, auf Dauer wird das rumgewurstele wirklich nichts. Es gibt zwei Punkte, wo wirklich was getan werden muss: Stadionfrage und Nachwuchszentrum. Und da tut sich – gefühlt – seit Jahren nichts außer Lippenbekenntnissen.

    Solange diese Baustellen nicht geschlossen sind, können wir uns zwar Jahr für Jahr 20 Millionen pumpen, aber es wird sich nichts grundlegend ändern. Egal in welcher Spielklasse.

    Meine Meinung.

  24. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Und ich befürchte und glaube immer noch daran, dass ich da nicht der Einzige bin.”

    Hab ich das richtig im Kopf? 11000 Zuschauer weniger in den bisherigen sechs Heimspielen?”

    Nein, ziemlich pari wenn man letztes Jahr die gleichen Mannschaften nimmt. Boccia hatte das mal hochgerechnet, mein ich….

  25. ZITAT:
    “11000 Zuschauer weniger in den bisherigen sechs Heimspielen?”

    Da hatte doch der Boccia referiert meine ich, und es ziemlich nachvollziehbar entkräftet (Terminierungen etc.). Kann natürlich auch ein erstes Indiz sein.”

    Ich sehe schon einige leere Plätze in meinem Block. Alles DK und gehen trotzdem nicht hin. Machen die bestimmt nicht ewig so. Fällt halt erstmal nicht ins Gewicht, weil ja bezahlt ist.

  26. + Scouting Stefan. Wobei man da jetzt schienbar in die Pötte kommt.

  27. ZITAT:
    “11000 Zuschauer weniger in den bisherigen sechs Heimspielen?”

    Da hatte doch der Boccia referiert meine ich, und es ziemlich nachvollziehbar entkräftet (Terminierungen etc.). Kann natürlich auch ein erstes Indiz sein.”

    Man müsste mal die Terminierungen nebeneinanderstellen. Aber ganz grundsätzlich zeigt sich in einer solchen Zahl (wir reden hier immerhin von ca. 2000 Zuschauern pro Spiel) schon eine Tendenz.

  28. ZITAT:
    “Und das sind die Momente in denen man wieder denkt lasst es doch bleiben. Irgendwann zweite Liga, irgendwann…”

    Alle Jahre wieder frage ich mich nach dem “Warum?”. Der Heinz ist uns da schon einen Schritt voraus. Der bleibt einfach im Warmen sitzen.”

    Ihr habt Klima im Büro einfach Hochdrehen das Thermostat.

  29. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Laut einer gewissen Zeitschrift mit den großen Buchstaben und vielen Bildern ist sich Zambrano mit BMG einig.
    Störfeuer oder ist da was dran?”

    Da ist nichts dran. Das steht da nämlich nicht.”

    Konnte hier (auf Arbeit) auch nur die Überschrift auf Google-News lesen, die Seite selber ist gesperrt…

    Hier:
    http://www.hr-online.de/websit.....t_41431325
    hört es sich auch schon weit weniger konkret an.

  30. Sehe ich das richtig, dass die Mannschaft intern und extern geäußert hat, dass sie mit dem System-Schaaf nicht klar kommt. TS sagt aber, dass alles wurscht ist. Meint er jetzt, dass die Spieler sein System bald verstehen oder ist er nur stur ?
    Klar hat man gegen die Bayern 4 Stück kassiert, wie war es denn gegen die Über-Schwaben von AV ?
    Spiele wie gegen Freiburg und Augsburg will wirklich niemand in der Weltmeisterliga sehen.
    Auf jeden Fall ist alles wurscht. Immer.

  31. ZITAT:
    Konnte hier (auf Arbeit) auch nur die Überschrift auf Google-News lesen, die Seite selber ist gesperrt…

    Auch in den Überschriften steht nur, dass sie an ihm dran sind, “heiß” auf ihn sind etc…

  32. Thema Stadion, die Breisgauer arbeiten zumindest dran und es könnte klappen, wenn der Bürgerentscheid im nächsten Jahr positiv ausfällt. 2018/2019 könnte das Stadion stehen. Nur hier tut sich nix, wie der Watz richtig anmerkt.

  33. Ich denke auch das ein paar “Alte ” Fans demnächst weg bleiben werden, wenn es nicht schon passiert ist. Insbesondere an den DKs wird man das in der nächsten Saison feststellen können.

    Und trotzdem wird die Hütte noch für einige Jahren voll sein. Seit 2006 wurde nämlich hier in Deutschland ein ganz neues Publikum generiert. Allerdings wird der Fußballboom im Lande des Weltmeisters irgendwann auch mal erledeigt sein, insbesonder dann wenn man im Unterhaus spielt. Ab da wirds schwierig überhaupt noch mal hoch zu kommen. Schwindende Zuschauer und keine Fernsehtöpfe mehr, dann fängt das kalte Grausen erst richtig an. Da kommt man nicht mehr so einfach wieder hoch. Weil auch dort diese ganzen Ingolstadts und Rasenbälle lauern. Und denen ist sowohl der Zuschauer, wie auch der Fernsehpott erst mal wurscht.

  34. Zambrano geht erst, wenn ich vor laufender Kamera behaupte er bleibt. So einfach ist das.

  35. ZITAT:
    ZITAT:
    Konnte hier (auf Arbeit) auch nur die Überschrift auf Google-News lesen, die Seite selber ist gesperrt…

    Auch in den Überschriften steht nur, dass sie an ihm dran sind, “heiß” auf ihn sind etc…”

    In der Überschrift, die ich heute morgen gelesen habe stand, dass sich BMG und Zambrano einig seien. Warum sollte ich zu einer BILD-Überschrift etwas hinzudichten?

    Ist aber ja eigentlich auch Wurscht / Wurst.

    Nahezu die ganze BL ist wohl “heiß” auf Zambrano und “an ihm dran”…

  36. Steht denn in irgendeinem der verlinkten Grünen Bild Artikel, was die Herren in Japan wollten?

  37. ZITAT:
    “Ich denke auch das ein paar “Alte ” Fans demnächst weg bleiben werden, wenn es nicht schon passiert ist. Insbesondere an den DKs wird man das in der nächsten Saison feststellen können.” … snip

    Mir sind ja inzwischen die Auswärtsspiele fast lieber. Drum versuche ich es auch mal wieder nächsten Samstag.

  38. “Wurscht” hat es geschafft innerhalb von 24 Stunden zum neuem Frankfurter Unwort zu werden. So schnelllebig ist das Business

  39. ZITAT:
    “ZITAT:
    “11000 Zuschauer weniger in den bisherigen sechs Heimspielen?”

    Da hatte doch der Boccia referiert meine ich, und es ziemlich nachvollziehbar entkräftet (Terminierungen etc.). Kann natürlich auch ein erstes Indiz sein.”

    Man müsste mal die Terminierungen nebeneinanderstellen. Aber ganz grundsätzlich zeigt sich in einer solchen Zahl (wir reden hier immerhin von ca. 2000 Zuschauern pro Spiel) schon eine Tendenz.”

    nein, zeigt sich nicht. Wenn man die gleichen Spiele gegeneinanderstellt, waren es ungefähr gleich viele Zuschauer. Die 11T weniger waren es, wenn man die ersten 6 Heimspiele gegeinanderstellt – und da waren letztes Jahr Bayern, Dortmund, Schalke, HSV, dieses Jahr aus diesen 4 grosssen Zuläufern bloss die Bayern, dazu Freiburg und Ausgburg. Also, rein die Zuschauerzahlen geben keinerlei Indiz, dass weniger Leute hingehen.

  40. Hoffentlich nicht einen 34 jährigen japanischen Rekordnationalspieler skauten.

  41. ZITAT:
    “Steht denn in irgendeinem der verlinkten Grünen Bild Artikel, was die Herren in Japan wollten?”

    Ist zwar nicht die grüne Bild, aber hier steht was dazu

    http://www.fnp.de/sport/eintra.....85,1134610

    Referate über das sportliche und wirtschaftliche Konzept. Als Anleitung wie man es nicht machen sollte vermutlich.

  42. Ich bin sicher kein BWLer, vielleicht kapier ich es auch deshalb nicht. Wenn ich das recht verstehe, wollen sie sich 20 Millionen besorgen, um damit Spieler halten zu können, bzw. Neue zu besorgen.

    Ich glaube allerdings, dass eine Firma im Arsch ist, wenn sie sich Geld pumpt, um die Gehälter der Angestellten zahlen zu können. Wenn man in die Infrastruktur auf Pump investiert, ist das doch eher sinnvoll, oder?

    Wurst.

  43. ZITAT:
    “Steht denn in irgendeinem der verlinkten Grünen Bild Artikel, was die Herren in Japan wollten?”

    ” Vorträge, Pressekonferenz, Empfänge, Schulbesuche. “

    http://www.fr-online.de/eintra.....92146.html

  44. ZITAT:
    “Steht denn in irgendeinem der verlinkten Grünen Bild Artikel, was die Herren in Japan wollten?”

    Das sagt die Eintracht selbst dazu

    http://www.eintracht.de/aktuel.....l/47601/

  45. Den Boom der Liga um und nach 2006 und die häufige Anwesenheit in Liga eins hat man in Frankfurt nicht genutzt, um sich gegenüber strukturell schlechter stehenden Vereinen wie Freiburg und Augsburg abzusetzen. Ich denke, Stefan hat die Knackpunkte Stadion und Leistungszentrum genannt.

    Dann wird man eben von den Werksclubs auch der zweiten Reihe überholt (Ingolstadt). Bei der Kaderplanung wird man getrieben und wenn man strategisch dachte, wie bei den Einkäufen in Freiburg, hat man sich halt in der tatsächlichen Qualität der Spieler verschätzt.

    Die z.Z. herrschende Schnappatmungsstimmung kann ich nicht nachvollziehen. All das ist seit Jahr und Tag offensichtlich und auch viel besprochen worden, sicher nicht nur hier im Blog. Es ist halt Zeit für einen größeren Umbruch. Das kann gut oder schlecht ausgehen. Ich persönlich hatte meine schönste Eintracht Zeit mit Ehrmantraut in Liga Zwei. Von daher schreckt und schockt mich hier nichts mehr.

  46. ZITAT:
    “Wenn man in die Infrastruktur auf Pump investiert, ist das doch eher sinnvoll, oder?”

    ja, wurde hier auch schon fast einstimmig so gesehen und ist somit Bloglinie.

  47. ZITAT:
    “Ich bin sicher kein BWLer, vielleicht kapier ich es auch deshalb nicht. Wenn ich das recht verstehe, wollen sie sich 20 Millionen besorgen, um damit Spieler halten zu können, bzw. Neue zu besorgen.

    Ich glaube allerdings, dass eine Firma im Arsch ist, wenn sie sich Geld pumpt, um die Gehälter der Angestellten zahlen zu können. Wenn man in die Infrastruktur auf Pump investiert, ist das doch eher sinnvoll, oder?

    Wurst.”

    In diesem Fall investiert man ja quasi in Betriebsmittel, wie andere eben in Maschinen. Die Frage ist, ob sich das viele Geld dafür auch lohnt. Zambrano zu halten und dann Russ oder Maldung als Partner ist wie ein Ultramoderner Computer der alte Anlagen steuert. Sinnvoller wäre es, den Kader insgesamt ausgeglichener zu besetzten. Wenn man dann noch Geld für Zambrano übrig hat, umso besser.

  48. Zambrano will doch unbedingt bleiben. Hat er in den letzten gefühlten 35 Interviews immer wieder gesagt. Wegen der tollen Fans und so…

  49. Danke Volker, danke Stefan. Manchmal ist keine Antwort einfach besser. “Vorträge, Pressekonferenz, Empfänge, Schulbesuche.”

    Als Unwissender finde ich das unfassbar nutzlos.

    Stefan – das ist das Konzept Schalke / HSV. Allerdings im Hartgeldbereich und ohne Systemrelevanz.

  50. “Wir leihen uns Kohle um Löcher zu stopfen” – so hat schon so manche legendäre Erolgsstory begonnen.

  51. ZITAT:
    “nein, zeigt sich nicht. Wenn man die gleichen Spiele gegeneinanderstellt, waren es ungefähr gleich viele Zuschauer.”

    Du hast (fast) zu 100% Recht. Es sind 900 Zuschauer weniger wobei ich als Vergleich zum Köln-Spiel dieses Jahr den FCN aus der letzten Saison genommen habe.

  52. Eigentlich tut sich schon was in Sachen Stadion. Vielleicht bräuchten wir aber als VV eher einen cholerischen Draufhauer? Vielleicht so einen Typ Wurstfabrikanten? Dann ginge es sicherlich schneller, weil die Karte Drohszenario-Stadion-im-Speckmantel ernsthafter und glaubwürdiger gegenüber der Stadt gespielt werden könnte.

    Ich gebe aber zu bedenken, dass selbst zu meiner Zeit bei der Eintracht (Jahrtausendwende), lange vor dem Bau der “WM-Arena”, schon versucht wurde die Karte Eschborn zu spielen (mit denen war man sich schon gedanklich einig), weil man schon immer mit den Konditionen der Stadt unzufrieden war. Damals war aber DFB-Lizenzbedingung, dass der Club im Stadion der Heimatstadt spielt, sofern taugliches Stadion vorhanden. Damit war die Idee schon schnell wieder vom Tisch. Ich kann mir vorstellen, dass die DFL diese Bedingung übernommen hat. Darmstadt in Mainz oder am Hang wäre ja auch nur eine zeitlich befristete Ausnahmeregelung. Mit sowas wird man seine Position gegenüber der Stadt also kaum gewichtiger machen können.

    Nachwuchszentrum? Da wurde zumindest am Riederwald was gebaut. Die Rechnung gibt es dann bei der nächsten JHV und der ein oder andere wird sich wieder über die zweite Etage aufregen. Ist halt doof, wenn ein solches Zentrum über Kredite und Anteilsverkäufe finanziert und von der AG offenbar argwöhnisch begleitet wurde. Da haben es Red Bull, Hoppelheim und Bei Fallersleben sicherlich einfacher. Aber das ist ein anderes Thema…

  53. Volksfront von Judäa

    ZITAT:
    “Ich bin sicher kein BWLer, vielleicht kapier ich es auch deshalb nicht. Wenn ich das recht verstehe, wollen sie sich 20 Millionen besorgen, um damit Spieler halten zu können, bzw. Neue zu besorgen.

    Ich glaube allerdings, dass eine Firma im Arsch ist, wenn sie sich Geld pumpt, um die Gehälter der Angestellten zahlen zu können. Wenn man in die Infrastruktur auf Pump investiert, ist das doch eher sinnvoll, oder?

    Wurst.”

    Was nützt einem denn die schöne, neue Infrastruktur (Stadion) auf Pump, wenn man kein wettbewerbsfähiges Produkt hat (Erstligamannschaft)? Das sollte schon passen.

  54. ZITAT:
    … Ich glaube allerdings, dass eine Firma im Arsch ist, wenn sie sich Geld pumpt, um die Gehälter der Angestellten zahlen zu können. Wenn man in die Infrastruktur auf Pump investiert, ist das doch eher sinnvoll, oder? … “

    Guter Punkt. Man sollte sich öfter mal die Namen “Octagon, Spotfive, Ohms” durch den Kopf gehen lassen. Sozusagen als Mantra des Schreckens.

  55. Wieviele von den 50Tsd kommen den wirklich wegen der Eintracht ins Stadion? Die DK-Besitzer mal ausgeklammert, kommt ein nicht gerade kleiner Tei, weil Fussball gerade omnipräsent ist und man dabei sein möchte. Die Leistung der Eintracht spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle, solange wie sie noch in der 1. Liga spielen wird das Stadion gut gefüllt bleiben.

  56. Ich hab mal Klötzchen ohne Klötzchen gemacht.
    Zuschauerzahlen 2013/14 ggü. 2014/15.

    Bayern München – Sa. 17.8.13 gg. Sa. 8.11.14 – je 51500.
    Borussia Dortmund – So. 1.9.13 gg. So. 30.11.14 – je 51500.
    Nürnberg / Köln – Sa. 19.10.13 gg. Sa. 4.10.14 – 48500 gg. 51500 – 3000 mehr.
    Augsburg – Fr. 20.12.13 gg. So. 14.9.14 – 46400 gg. 43500 – 2900 weniger,
    Stuttgart – So. 2.3.14 gg. Sa. 23.8.14 – 43200 gg. 49700 – 6500 mehr.
    Freiburg – So. 16.3.14 gg. Sa. 23.8.14 – 45400 gg. 46200 – 800 mehr.
    Mainz – Sa. 5.4.14 gg. Di. 23.9.14 – 50400 gg. 44100 – 6300 weniger.

    Summe bis jetzt (inkl. BVB): 1100 Zuschaer mehr als letzte Saison, wenn man die direkten Gegner annimmt und nicht die bereits gespielten Spieltage.

    Und jetzt her mit den Interpretationen.

  57. 20 Millionen langen erst mal nur um sich eine Stadionwurscht zu kaufen. Das Buffet im VIP Bereich ist da noch in weiter Ferne, bzw in unerreichbarer Ferne. Und wenn man schon die Stadionwurscht auf Pump kaufen muss, wirds demnächst noch nicht mal mehr für ne Eintrittskarte langen.

    Und dann brauch ich auch noch einen der mir meine Stadionwurscht tatsächlich finanziert. Nur mit lieb gucken, aber im Kartoffelsack gekleidet wirds schwierig. Da muss ich schon viele Leute beim Wach ansprechen. Möglicherweise finde ich sogar eine mitleidige Seele. Dank meiner tollen Kontakte

  58. ZITAT:
    “Man sollte sich öfter mal die Namen “Octagon, Spotfive, Ohms” durch den Kopf gehen lassen. Sozusagen als Mantra des Schreckens.”

    Klar. Und dann macht man besser gar nix als nach neuen Wegen zu suchen? Weil es früher mal schief gegangen ist?

  59. Morsche
    Wenn ich mir die bisherigen Leistungen so ansehe, scheint mir “so weiter machen” keine gute Idee. Allerdings halte ich nach wie vor nicht für relevant, was in Interviews steht. Mich besorgt mehr, was auf dem Platz geschieht.

  60. ZITAT:
    “Morsche
    Wenn ich mir die bisherigen Leistungen so ansehe, scheint mir “so weiter machen” keine gute Idee. Allerdings halte ich nach wie vor nicht für relevant, was in Interviews steht. Mich besorgt mehr, was auf dem Platz geschieht.”

    Das eine bedingt aber das andere. hat allem mit allem zu tun.

    So, wo ist das Phradenschwein, ich muss leider da was reinschmeißen.

  61. @Andy
    “Eigentlich tut sich schon was in Sachen Stadion. “

    Und was? Habe schon ewig keine Wasserstandsmeldung mehr vernommen.

  62. Die Baustellen Stadionvertrag, NLZ, Scouting hatten wir hier ja schon hinreichend erörtert. Da spare ich mir jetzt einen weiteren Kommentar. Eine weitere sehr bedeutsame Baustelle ist, dass im Vorstand und auch im AR der Fußball AG zuwenig fußballspezifischer Sachverstand vorhanden ist. Im fußballerischen Bereich existiert keine mittelfristige Planung und kein belastbares Konzept; jedenfalls ist das für mich nicht ersichtlich. Es wird von Saison zu Saison stets kurzfristig agiert, Personalentscheidungen fallen viel zu oft auf den letzten Drücker. Wie will man so eine Mannschaft entwickeln und formen? Und das hat nur partiell damit zu tun, dass dem Management relativ wenig Kohle zur Verfügung steht.

    Ein Wort noch zu Zambrano: Das Gehalt, was für den Carlos in Zukunft angeblich aufgerufen wird, würde ich nicht zahlen. Und Eberl wird das wohl auch nicht tun. Carlos wird bei anderen Vereinen deutlich mehr verdienen können als bei BMG und im Ausland zudem auch signifikant weniger Steuern zahlen.
    Glaube auch nicht, dass BMG ernsthaft an Zambrano interessiert ist. Zambrano ist in der Spieleröffnung eher durchschnittlich veranlagt, sein Kopfballspiel ist nicht besonders gut entwickelt und Carlos lebt in den Zweikämpfen sehr von seinen körperlichen Fähigkeiten. Favre ist aber jemand, der die Verursachung von Standards in der Nähe des Strafraumes fürchtet wie der Teufel das Weihwasser. Das ist bei BMG strikt untersagt. Favre hätte – überspitzt formuliert – keine ruhige Minute mehr auf der Bank, wenn Zambrano dort IV spielen würde. Das wird der sich ohne wirkliche Not nicht antun. Zambrano ist sicher ein überdurchschnittlicher IV, passt aber meiner Meinung nach nicht zur Spielweise von BMG.
    Sicher ist freilich nichts, und bei de Jong haben die Gladbacher ja auch erst sehr spät bemerkt, dass er nicht so recht ins Team passt.

  63. ZITAT:
    “Und jetzt her mit den Interpretationen.”

    Nürnberg ist falsch. laut Kicker 50200 Zuschauer. Damit 1700 mehr bzw. insgesamt 600 weniger.

    Und nun?

    Quelle Zuschauerzahl:
    http://www.kicker.de/news/fuss.....rg-81.html

  64. Uli, meine Quelle: Eintracht Archiv.

  65. Uli – es ist wirklich die Frage, was sie mit dem Geld machen. Sollten sie Zambrano mit hohem Gehalt halten und dafür einen langfristigen Verrag OHNE Ausstiegsklausel bekommen. OK. Dann besteht die Schangse mit ihm einen 20 Mio Transfererlös zu erzielen.

    Es mag am Wetter oder den traurigen Leistungen der Eintracht liegen: Ich rechne mit einem 1-Jahresvertrag oder meinetwegen 2 Jahre mit 3 Mios AK, oder so. Vom Restgeld wird Rosental abgefunden, japanische Altinternationale verpflichtet und der Fischer bekommt endlich sein Bernsteinzimmer.

  66. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Man sollte sich öfter mal die Namen “Octagon, Spotfive, Ohms” durch den Kopf gehen lassen. Sozusagen als Mantra des Schreckens.”

    Klar. Und dann macht man besser gar nix als nach neuen Wegen zu suchen? Weil es früher mal schief gegangen ist?”

    Hat das jemand gesagt? Da sieht man nu,r wie es nicht geht. Wie man als Fahrstuhlmannschaft wirtschaftlich und sportlich reüssiert, kann man als Frankfurter leider nur an anderen Standorten lernen.

    Die These vom leer gespielten Station halte ich für unrealistisch. Selbst in der tasmanischen Rückrunde kamen die Leute. In der merkelschen Ära des Fußballpatriotismus braucht man sich darüber am wenigsten Sorge zu machen.

  67. “Die These vom leer gespielten Station halte ich für unrealistisch. “

    Ich übrigens auch, womit ich nicht auf Blattlinie bin. Zumindest nicht auf den billigen Plätzen, Aber da, wo mit den Juwelen gerasselt wird (wer hat’s gesagt?) wird es sicher Probleme geben, wenn man auf Dauer mäßigen Sport abliefert.

  68. Passend gerade frisch aus dem Ticker

    “Der Freiburger Gemeinderat hat den Weg für ein neues Fußballstadion seines Bundesligisten frei gemacht. Wenn alles nach Plan läuft, könnte der Sport-Club zu Beginn der Saison 2019/20 in einer neuen Arena mit einem Fassungsvermögen von 35.000 Zuschauern spielen.”

    Ein Boot das wo zieht.

  69. ZITAT:
    “Ein Boot das wo zieht.”

    Also nicht vorbei. Sondern eher die Wurst vom Brot. Damit ich nochmal “wurst” gesagt habe.

  70. ZITAT:
    “Die These vom leer gespielten Station halte ich für unrealistisch. Selbst in der tasmanischen Rückrunde kamen die Leute. In der merkelschen Ära des Fußballpatriotismus braucht man sich darüber am wenigsten Sorge zu machen.”

    Das mag in der ersten Liga stimmen. Da kommen die Leute eben auch wegen dem Event, dem Gegner usw.
    Aber wehe, Du steigst in Liga 2 ab und nicht gleich wieder auf. Da kommen die ganzen merkelschen Fußballfans nicht mehr und die eingefleischten Eintrachtanhänger haben die Schnauze voll. Dann wird’s bitter.

  71. Zuscheuer – ich behaupte: Das erste Jahr 2-Liga geht gerade noch so. Ab dem 2. brechen die Zahlen drastisch ein. Das Niveau der Logen sinkt von Schnitzel auf Mettbrötchen und auf den billigen Plätzen wird jedwedes Restniveau verschwinden.

    Übrig bleiben ein paar greise Enthusiasten um Block 32B, zu denen ich mich bei schönem Wetter ab und an geselle.

  72. Sorry, B***-Link. Das Foto von TS und BH ist aber echt gut.

    http://www.bild.de/bundesliga/......bild.html

  73. ZITAT:
    “Ich gebe aber zu bedenken, dass selbst zu meiner Zeit bei der Eintracht (Jahrtausendwende), lange vor dem Bau der “WM-Arena”, schon versucht wurde die Karte Eschborn zu spielen (mit denen war man sich schon gedanklich einig), weil man schon immer mit den Konditionen der Stadt unzufrieden war. Damals war aber DFB-Lizenzbedingung, dass der Club im Stadion der Heimatstadt spielt, sofern taugliches Stadion vorhanden. Damit war die Idee schon schnell wieder vom Tisch. Ich kann mir vorstellen, dass die DFL diese Bedingung übernommen hat. Darmstadt in Mainz oder am Hang wäre ja auch nur eine zeitlich befristete Ausnahmeregelung. Mit sowas wird man seine Position gegenüber der Stadt also kaum gewichtiger machen können.

    § 6
    Infrastrukturelle Kriterien
    Die Erfüllung der infrastrukturellen Kriterien setzt Folgendes voraus:
    1. Der Bewerber muss an seinem Sitz oder in dessen angrenzendem Umland im Bereich des DFB über ein Stadion verfügen, in dem die Spiele seiner Lizenzmannschaft ausgetragen werden können.

    http://www.bundesliga.de/media.....Stand_.pdf

  74. Wie immer beim Herrn Krieger “England” und “Lennon”.
    Dabei ist die Konnotation von Liebe, die man nicht kaufen kann, und der Anhängerschaft der SGE in der Tat gelungen.

  75. ZITAT:
    “Ich glaube allerdings, dass eine Firma im Arsch ist, wenn sie sich Geld pumpt, um die Gehälter der Angestellten zahlen zu können. Wenn man in die Infrastruktur auf Pump investiert, ist das doch eher sinnvoll, oder?

    Wurst.”

    Vertrag verlängern, hohe AK einbauen von der Spieler, Eintracht und Geldgeber profitieren und den Spieler nach 1 oder 2 Jahren verkaufen. Könnte zumindest etwas Geld in die Kasse spülen und man müsste die Rodes und Zambranos dieser Welt nicht ablösefrei ziehen lassen. Gute Spieler werden dann aber auch nicht ewig hier kicken, wegen der fehlenden Perspektive und so.
    Soll Moppes einen Galindo oder Vasi scouten oder Daum jun. soll mal die Datenbank durchstöbern, in der alle Kicker bis Liga 3 oder 4 mit Videos drin sein sollen.

  76. @63:
    Zustimmung. Solange wir in Frankfurt mehr mit uns selbst beschäftigt sind (z.B. AG vs. Verein usw.) sind halt nur kurzfristige Notlösungen auf den letzten Drücker möglich. Daher halte ich es für unwahrscheinlich, dass sich in Sachen Leistungszentrum, Stadion, Scouting tatsächlich Besserung ergeben wrid.

  77. ZITAT:
    “@Andy
    “Eigentlich tut sich schon was in Sachen Stadion. “

    Und was? Habe schon ewig keine Wasserstandsmeldung mehr vernommen.”

    Irgendeine Politik der kleinen Schritte und hinter verschlossenen Türen. So lange der Vertrag läuft, ist man ja leider auf das Good Will der Stadt angewiesen. Beispielhaft zu sehen anhand der Allmosen Namensrechte, wo es dann in Zukunft wenigstens 500.000 Euro statt Nix im Jahr gibt (nebensächlich zu erwähnen, dass Hannover oder Hamburg, angeblich fast auf Augenhöhe mit uns, den sechs- bis achtfachen Betrag aus Namensrechte pro Jahr ziehen…).

    Wie gesagt, falls noch Lizenzbedingung, dass in der Stadt gespielt werden muss, wo der Club (bzw. neudeutsch Kapitalgesellschaft) beheimatet ist, ist nicht viel mit Drohen. Da hatte es der DFB mit “dann gehen wir halt nach Köln oder Berlin” deutlich einfacher.

    Selbst wenn es keine Lizenzbedingung mehr wäre, gibt es noch viele weitere Stricke (besonders politischer Natur), über die Eintracht-Verantwortliche ungern stolpern möchten.

    Was – ich wiederhole mich – tatsächlich helfen würde, wäre ein finanziell unabhängiger Choleriker, der einen Markus Frank oder wen auch immer bei der Stadt, gehörig die Ohren langziehen würde. Mit Sparkasse Gütersloh wird das nicht funktionieren… (http://www.fr-online.de/eintra.....16078.html)

  78. vicequestore patta

    @Andy: Glaube nicht, dass die DFL es zur Auflage macht, dass ein Stadionneubau zwingend in der Stadt zu erfolgen hat, wo die Mannschaft angesiedelt ist.

    @Ergänzungsspieler: Bin da ganz bei Dir….Hier brennt die Hütte und die Arschgeige Schaaf fliegt für nix 5 Tage nach Japan? Entlassen, den Mann!

    Kadermäßig kann die Lösung nur die sein, dass man dank eines neu aufgestellten Scoutings (Herr Legien!) dann tatsächlich mal bessere, billigere Spieler holt und jene, die nicht bleiben wollen, ziehen lässt. Dass man mit einer zweiten Mannschaft wieder in den hohen Amateurbereich kommt und dann irgendwann einmal anfängt, junge Spieler in eine erfahrene Mannschaft einzubauen (-> Freiburg). Die nächsten 2-3 Jahre sind durchzuhalten, danach kann man angreifen. Stadionneubau oder der Stadt das Waldstadion für einen symbolischen Euro abgekauft (denn das Stadion wird ohne Eintracht nicht rentabel zu bewirtschaften sein). Wenn man bis dahin allerdings absteigt, ist alles im Arsch. Weil Abstieg Arsch ist.

  79. Nach Hoffenheim ist es nur ‘ne Stunde. Da kann der bürgerliche Fußballsportbegeisterte bald Meisterliga bestaunen.

  80. ZITAT:
    “Die Erfüllung der infrastrukturellen Kriterien setzt Folgendes voraus:
    1. Der Bewerber muss an seinem Sitz oder in dessen angrenzendem Umland im Bereich des DFB über ein Stadion verfügen, in dem die Spiele seiner Lizenzmannschaft ausgetragen werden können.

    http://www.bundesliga.de/media.....Stand_.pdf

    Hört sich ein bisschen nach einer Lex Hoffenheim an, oder?

  81. ZITAT:
    “Vertrag verlängern, hohe AK einbauen von der Spieler, Eintracht und Geldgeber profitieren “

    warum profitiert Zambrano von einer hohen AK? Für den ists jetzt am besten – ablösefrei.

  82. ZITAT:
    “der sgevolker – guter Mann.”

    Hehe. Die Murmel CE’t. Was kann es besseres geben :-)

  83. In Liga Zwei geht es der Eintracht dann wie Kaiserslautern, Nürnberg oder Köln. Also viel mehr als der Rest der zweiten Liga und gleichviel wie unteres Fünftel 1 Liga. Das ist zur Zeit keines und auch nicht in der Zukunft das Problem.

  84. Ah, vielen Dank @74. Angrenzendes Umland war wohl damals nicht in den DFB-Bedingungen, sonst hätte man die Karte Eschborn weiter spielen können oder war – alternativ – einfach zu doof dafür…

  85. ZITAT:

    Das mag in der ersten Liga stimmen. Da kommen die Leute eben auch wegen dem Event, dem Gegner usw.
    Aber wehe, Du steigst in Liga 2 ab und nicht gleich wieder auf. Da kommen die ganzen merkelschen Fußballfans nicht mehr und die eingefleischten Eintrachtanhänger haben die Schnauze voll. Dann wird’s bitter.”

    Exakt so siehts aus Volker. Ein Abstieg ist mittlerweile kein Betriebsunfall, oder sowas wie ein Neuanfang, hatten wir alles schon. Ein Abstieg jetzt und auch in den weiter folgenden Jahren ist eine Katastrophe, finaziell wie auch Imagemäßig. Zumindestens für einen Verein der so aufgestellt ist wie wir, eventuell noch Hamburg und Bremen. Da kommt man nicht einfach so wieder hoch, nur weil man Eintracht Frankfurt heißt.

  86. @80:
    Das, was bei unserem “besseren Scouting” rauskommt, ist sowas wie Kadlec. Seit Jahren wird da Besserung gelobt. Passiert ist nix. Oder haben wir aktuell Spieler unter Vertrag, die wir für 6-8 Mio. oder mehr Ablöse verkaufen könnten? Nö. Stattdessen werden sonderbare AK in die Verträge eingeflochten, um die Spieler überhaupt verpflichten zu können. Womit wir wieder bei Flickschusterei wären.

  87. Der letzte Abstieg soll ja 50 Millionen gekostet haben, sagt Hellmann. Das glaube ich als Blauauge einfach mal. Noch einer geht dann wohl nicht.

  88. ZITAT:
    “Der letzte Abstieg soll ja 50 Millionen gekostet haben, sagt Hellmann. Das glaube ich als Blauauge einfach mal. Noch einer geht dann wohl nicht.”

    klar geht noch einer, nur kann man dann nicht mehr die mit Abstand teuerste Zweitligamannschaft aller Zeiten zusammenstellen, mit der sogar Veh den Aufstieg geschafft hat.

  89. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Vertrag verlängern, hohe AK einbauen von der Spieler, Eintracht und Geldgeber profitieren “

    warum profitiert Zambrano von einer hohen AK? Für den ists jetzt am besten – ablösefrei.”

    Er soll etwas davon bekommen, also aufteilen die Kohle.

  90. ZITAT:
    “Was – ich wiederhole mich – tatsächlich helfen würde, wäre ein finanziell unabhängiger Choleriker”

    Warum brauchts dafür einen Choleriker. Es braucht einen mutigen der es endlich mal anpackt und eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gibt. Natürlich muss der auch Öffentlichkeit herstellen. Man kann aber aus Eintrachtsicht durchaus sachliche Argumente vorbringen.

  91. Richtig Boccia. Und man kann nicht immer davon ausgehen, dass man auch wieder hoch kommt. Siehe the Nürnberg. (Die der CE ja noch immer für stärker als Bremen hält, hihi).

  92. Der ABB. Immer wieder aktuell. ;)

  93. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Vertrag verlängern, hohe AK einbauen von der Spieler, Eintracht und Geldgeber profitieren “

    warum profitiert Zambrano von einer hohen AK? Für den ists jetzt am besten – ablösefrei.”

    Er soll etwas davon bekommen, also aufteilen die Kohle.”

    aufteilen? *Gelächter*

    Handgeld bei einem jetzigen Wechsel bekommt er alleine. Nix mit teilen. Warum sollte er das auch machen?

  94. ZITAT:
    “Siehe the Nürnberg. (Die der CE ja noch immer für stärker als Bremen hält, hihi).”

    Oder Lautern, oder 1860. Oder Köln die auch etwas Zeit benötigt haben.

  95. ZITAT:
    “@80:
    Das, was bei unserem “besseren Scouting” rauskommt, ist sowas wie Kadlec. Seit Jahren wird da Besserung gelobt. Passiert ist nix. Oder haben wir aktuell Spieler unter Vertrag, die wir für 6-8 Mio. oder mehr Ablöse verkaufen könnten? Nö. Stattdessen werden sonderbare AK in die Verträge eingeflochten, um die Spieler überhaupt verpflichten zu können. Womit wir wieder bei Flickschusterei wären.”

    Also laut Peter Fischer hätten wir Millionen ( Millionen!) für diverse Spieler bekommen…

    “…..Wir hätten Sebastian Rode oder andere Spieler ebenfalls für viele Millionen verkaufen können. Aber wir wollten ja auch in der Euro League was erreichen. Und das haben wir eindrucksvoll……”

    Ich zitiere hier nur mal kurz, will nicht den ganzen B…zeitungsartikel verlinken. Muss ja nicht immer sein

  96. “…..Wir hätten Sebastian Rode oder andere Spieler ebenfalls für viele Millionen verkaufen können. Aber wir wollten ja auch in der Euro League was erreichen. Und das haben wir eindrucksvoll……”

    Wir haben was erreicht? Ich krieg auch nix mehr mit!

  97. ZITAT:
    Warum brauchts dafür einen Choleriker. Es braucht einen mutigen der es endlich mal anpackt und eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gibt. Natürlich muss der auch Öffentlichkeit herstellen. Man kann aber aus Eintrachtsicht durchaus sachliche Argumente vorbringen.”

    Kann man. Aber wer sagt, dass es Hellmann und Co. nicht gerade machen? Weil es nicht in der Zeitung steht? Oder Peter Fischer nicht über die Bild droht? Wie gesagt, es gibt gerade laufende Verträge. Und die AG sieht sich offenbar aktuell nicht in der Postion, ein Szenario aufzubauen, was die Stadt dazu bewegen könnte diese Verträge zu eigenen Ungunsten anzupassen. Der lange Hebel ist da nicht bei der Eintracht. Und zu einem anderen kreativen Hebel fehlt der Mut. Daher brauchts einen Choleriker. ;)

  98. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Aber andere machen es doch auch”

    Wer bekommt denn noch so die Spieler inflationär ohne Gegenwert weggekauft? Immer wieder mal einzelne Leistungsträger, klar das kann passieren. Aber in der Masse. Schwegler, Rode, Jung, Trapp, Zambrano. Das sit schon ne Ansage. Allenfalls Freiburg fällt mir da noch ein.”

    Es spricht vor allem für unser Scouting und gegen unsere Fähigkeit, ordentliche Verträge auszuhandeln. ich weiß, das ist ein völlig neuer und revolutionärer Gedanke. Dankt mir nicht.

  99. ZITAT:
    Handgeld bei einem jetzigen Wechsel bekommt er alleine. Nix mit teilen. Warum sollte er das auch machen?”
    Weil ein feiner Kerl ist. :-)
    Klar müsste sein etwaiger Anteil so hoch wie ein Handgeld sein.

  100. ZITAT:
    “Der ABB. Immer wieder aktuell. ;)”

    Hatten wir schon? Ich leg’ mich wieder hin… ^^

  101. Natürlich kann man sich mal entscheiden, einen Spieler zu halten und dann ohne Ablöse ziehen zu lassen, wenn man ihn noch ein Jahr braucht. Aber bei uns ist das Methode. Das ist dumm.

  102. ZITAT:
    “Und die AG sieht sich offenbar aktuell nicht in der Postion, ein Szenario aufzubauen, was die Stadt dazu bewegen könnte diese Verträge zu eigenen Ungunsten anzupassen. Der lange Hebel ist da nicht bei der Eintracht. Und zu einem anderen kreativen Hebel fehlt der Mut. Daher brauchts einen Choleriker. ;)”

    Einziger Mieter in einem Mietobjekt und auch keine anderen Mieter in Sicht. Wenn das kein langer Hebel ist, was dann?

  103. ZITAT:
    “20 Millionen langen erst mal nur um sich eine Stadionwurscht zu kaufen. Das Buffet im VIP Bereich ist da noch in weiter Ferne, bzw in unerreichbarer Ferne. Und wenn man schon die Stadionwurscht auf Pump kaufen muss, wirds demnächst noch nicht mal mehr für ne Eintrittskarte langen.

    Und dann brauch ich auch noch einen der mir meine Stadionwurscht tatsächlich finanziert. Nur mit lieb gucken, aber im Kartoffelsack gekleidet wirds schwierig. Da muss ich schon viele Leute beim Wach ansprechen. Möglicherweise finde ich sogar eine mitleidige Seele. Dank meiner tollen Kontakte”

    In der Tat. Mit 20 Mio richtest Du gar nichts aus. Da kann man es auch gleich bleiben lassen. Lieber ohne Schulden absteigen. Mit 20 Mio Schulden am Hacken bleiben wir gleich unten.

    Ich habe aber nix dagegen, Zambrano 4,5 Mio Gehalt zu zahlen. Wenn die Laufzeit und die AK stimmen (oder noch besser gar keine drin ist). Sonst nicht.

  104. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Und die AG sieht sich offenbar aktuell nicht in der Postion, ein Szenario aufzubauen, was die Stadt dazu bewegen könnte diese Verträge zu eigenen Ungunsten anzupassen. Der lange Hebel ist da nicht bei der Eintracht. Und zu einem anderen kreativen Hebel fehlt der Mut. Daher brauchts einen Choleriker. ;)”

    Einziger Mieter in einem Mietobjekt und auch keine anderen Mieter in Sicht. Wenn das kein langer Hebel ist, was dann?”

    Die Stadt lässt an 365 Tagen Helene Fischer auftreten, da muss man sich über die Auslastung keine Sorgen machen.

  105. Mir stellt sich bei unserer Mannschaft schon die Frage, ob man (gefühlte) 4 Mios p.a. für einen einzelnen Spieler ausgeben sollte. Und dann für einen Innenverteidiger.

  106. Wenn Herri das liest, haben wir bald einen neuen Trainer ;-)

    “Ein weiteres Jahr Zweite Liga würde dem Umfeld guttun”
    “Wenn du immer sofort den nächsten Schritt machst, bekommst du keine Demut”, sagte der Coach.
    “Sportlicher Erfolg wird als normal angesehen.”

    und so was vom Dosen Trainer.

    http://www.sport1.de/de/fussba.....85780.html

  107. ZITAT:
    “Die Worte von Sonny Kittel im letzten “HEIMSPIEL” sprechen Bände!

    “Viele waren es in den letzten Jahre gewohnt, vorne drauf zu gehen, dann ist der Weg zum Tor einfach kürzer. Der Trainer ist neu und hat seine Ideen, wir haben unsere Meinung, der Trainer sieht es, wie er es sieht. Differenzen mit Schaaf gibt es nicht. Er will nur das Beste, er will uns helfen, das macht er gut, er hat das Sagen.“”

    Nicht gut. Wird immer deutlicher, dass der Trainer andere Vorstellungen hat als die Mannschaft.

  108. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Und die AG sieht sich offenbar aktuell nicht in der Postion, ein Szenario aufzubauen, was die Stadt dazu bewegen könnte diese Verträge zu eigenen Ungunsten anzupassen. Der lange Hebel ist da nicht bei der Eintracht. Und zu einem anderen kreativen Hebel fehlt der Mut. Daher brauchts einen Choleriker. ;)”

    Einziger Mieter in einem Mietobjekt und auch keine anderen Mieter in Sicht. Wenn das kein langer Hebel ist, was dann?”

    und dann sagt man: Wenn ihr uns nicht entgegenkommt dann ziehen wir nach … ähm … an den Rossegger.
    Ich weiss ja nicht.

  109. ZITAT:
    “Ich habe aber nix dagegen, Zambrano 4,5 Mio Gehalt zu zahlen. Wenn die Laufzeit und die AK stimmen (oder noch besser gar keine drin ist). Sonst nicht.”

    Macht es wirklich Sinn soviel Geld für einen Spieler zu investieren, wenn der Rest gar nicht in der Lage ist sein Niveau mitzugehen? Beim Torwart ist die Antwort für mich eindeutig, zumal mit Wiedwald in der Hinterhand. Was bringt mir ein Zambrano, wenn Russ oder Madlung an seiner Seite stehen?

  110. ZITAT:
    “und dann sagt man: Wenn ihr uns nicht entgegenkommt dann ziehen wir nach … ähm … an den Rossegger. Ich weiss ja nicht.”

    Richtig. Wer mit dem Schwanz wedelt, sollte auch bellen können.

  111. ZITAT:
    “Mit 20 Mio richtest Du gar nichts aus. Da kann man es auch gleich bleiben lassen.”

    Und auch wenn ich mich wiederhole: so lange ich keine Strategie sehe die über ‘wir halten Trapp und Zambrano’ hinausgeht halte ich die Aufnahme jedes einzelnen Euros für grob fahrlässig. Wenn eine nachvollziehbare Strategie da wäre und wir wie auch immer 100 Millionen zusammen bekommen, bitte gern.

  112. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Und die AG sieht sich offenbar aktuell nicht in der Postion, ein Szenario aufzubauen, was die Stadt dazu bewegen könnte diese Verträge zu eigenen Ungunsten anzupassen. Der lange Hebel ist da nicht bei der Eintracht. Und zu einem anderen kreativen Hebel fehlt der Mut. Daher brauchts einen Choleriker. ;)”

    Einziger Mieter in einem Mietobjekt und auch keine anderen Mieter in Sicht. Wenn das kein langer Hebel ist, was dann?”

    Die Stadt lässt an 365 Tagen Helene Fischer auftreten, da muss man sich über die Auslastung keine Sorgen machen.”

    Die Eintracht kontert dann mit einem Auftritt von Peter Fischer in der Bezirkssportanlage Schwalbach/Limeshain.

  113. ZITAT:
    Einziger Mieter in einem Mietobjekt und auch keine anderen Mieter in Sicht. Wenn das kein langer Hebel ist, was dann?”

    Als Stadt würde ich dann Herr Bruchhagen fragen, wo die Eintracht in Zukunft gedenkt zu spielen. Bieberer Berg?

    Glaubt Ihr alle wirklich, dass das Thema nicht täglich von vorne bis hinten bei der AG durchgekaut wird? Hellmann hat den Auftrag sich um die Stadion-Mietverträge und Verhandlungen mit der Stadt zu kümmern. Reschke (Justitiar bei der Eintracht), hat schon vor knapp zwei Jahren im Fgv-Interview gesagt, dass man ständig mit der Stadt zu dem Thema im Kontakt steht. Aktuell ist es dann halt so, dass an den laufenden Verträgen schwer zu rütteln ist, wenn “Machbarkeitsstudien” schwerlich ernsthafte Alternativen aufzeigen können. Und nur weil was nicht in der Zeitung steht, heißt das nicht, dass das Thema verschlafen wird…

  114. ZITAT:
    “ZITAT:
    “und dann sagt man: Wenn ihr uns nicht entgegenkommt dann ziehen wir nach … ähm … an den Rossegger. Ich weiss ja nicht.”

    Richtig. Wer mit dem Schwanz wedelt, sollte auch bellen können.”

    Zeit genug in den letzten Jahren für einen Plan zum vorlegen hätte man ja wohl gehabt. Vor allem weil das Problem ja lange genug bekannt war. So einen netten Finazierungsplan mit entsprechenden Grundstück in der Hand kann schon alleine ordentlich Druck ausüben. Egal wie es ausgegangen wäre, hauptsache man hätte mit so einem Papier rumwedeln können

  115. ZITAT:
    “Natürlich kann man sich mal entscheiden, einen Spieler zu halten und dann ohne Ablöse ziehen zu lassen, wenn man ihn noch ein Jahr braucht. Aber bei uns ist das Methode. Das ist dumm.”

    Jep. Dortmund hat Lewandoski nicht ziehen lassen, damit er die Bayern nicht eher verstärkt und weil sie ihn in der CL benötigt haben. Die Bayern haben Kroos für gutes Geld verkloppt, obwohl sie die Kohle nicht dringend brauchen.

  116. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Natürlich kann man sich mal entscheiden, einen Spieler zu halten und dann ohne Ablöse ziehen zu lassen, wenn man ihn noch ein Jahr braucht. Aber bei uns ist das Methode. Das ist dumm.”

    Jep. Dortmund hat Lewandoski nicht ziehen lassen, damit er die Bayern nicht eher verstärkt und weil sie ihn in der CL benötigt haben. “

    Dortmund ist schwer zu vergleichen mit uns. Wenn die Kohle erstmal wurscht ist, dann versuche ich auch die Spieler ertmal zu halten.

  117. ZITAT:

    Die Stadt lässt an 365 Tagen Helene Fischer auftreten, da muss man sich über die Auslastung keine Sorgen machen.”

    Die Eintracht kontert dann mit einem Auftritt von Peter Fischer in der Bezirkssportanlage Schwalbach/Limeshain.”

    und als Vorgruppe vom Peter kommen die AMIGOS.

  118. ZITAT:
    Die Eintracht kontert dann mit einem Auftritt von Peter Fischer in der Bezirkssportanlage Schwalbach/Limeshain.”

    Ich habe das durchaus gelesen und weiß es einzuordnen.

  119. ZITAT:
    “Und nur weil was nicht in der Zeitung steht, heißt das nicht, dass das Thema verschlafen wird…”

    Sinn und Zweck der Machbarkeitsstudie ist ja, der Stadt zu zeigen, dass man auch eine Alternative realisieren kann. Das geht natürlich auch hinter den Türen, viel mehr Effekt hat es aber, wenn man das Thema an die Öffentlichkeit trägt und Druck macht. Das hätte durchaus passieren können in der Zwischenzeit. Insofern glaube ich durchaus, dass man das Thema verschläft, zumindest was die Option Stadionneubau angeht. Und ohne diese Option wird uns die Stadt am Nasenring durch die Manege ziehen.

  120. ZITAT:
    Zeit genug in den letzten Jahren für einen Plan zum vorlegen hätte man ja wohl gehabt. Vor allem weil das Problem ja lange genug bekannt war. So einen netten Finazierungsplan mit entsprechenden Grundstück in der Hand kann schon alleine ordentlich Druck ausüben. Egal wie es ausgegangen wäre, hauptsache man hätte mit so einem Papier rumwedeln können”

    Andy hat ja schon was zu den Verhandlungen gesagt. Aber wie soll denn so ein Plan aussehen? Eschborn ist sogar fraglich wegen der DFL Statuten. Was angrenzendes Umland bedeutet, müsste man in dem Fall wissen. Ob es nur für Hoffenheim eingefügt wurde? Ich weiss es nicht. Laut wiki ist Hoffenheim ein Stadtteil Sinsheims und daher ist deren ihr Stadion schon am selben Sitz (und auch näher von Sitz des eV als der Riederwald zum Waldstadion, aber das nur nebenbei).

  121. ZITAT:
    “Wer mit dem Schwanz wedelt, sollte auch bellen können.”

    Und das am Weltmännertag.

  122. ZITAT:

    Dortmund ist schwer zu vergleichen mit uns. Wenn die Kohle erstmal wurscht ist, dann versuche ich auch die Spieler ertmal zu halten.”

    Den Bayern ist die Kohle auch wurscht und sie haben Kroos verkauft. Das Problem für Bruno ist, dass er selten schon früh genug Planungssicherheit hat. Die Vertragsverlängerung von Carlos hätte schon in der letzten Saison geklärt werden müssen, damit dieses Thema “ablösefrei” gar nicht erst aufkommt. Funktioniert bei der Eintracht aber nicht.

  123. vicequestore patta

    @ Stefan: In den 50 Millionen, die Hellmann für den Abstieg vorgerechnet hat, sind mit Sicherheit zum größeren Teil entgangene Einnahmen enthalten. Wieviel war es, was tatsächlich hineingebuttert werden musste? 8 oder 10 Millionen?

    Bessere, Billigere findet man vermutlich in der zweiten Liga. Man muss nur genau hinschauen. Neulich sah ich das Spiel 1860-Fortuna. Ich war beeindruckt. Da hatten viele mal mindestens das gleiche Niveau wie unsere fußlahme Truppe. Kosten aber nur die Hälfte. Sach ich mal…

    Ansonsten kann man, wie der Heinz anrät, ja mal auf dem Balkan nachschauen….

  124. ” Eschborn ist sogar fraglich wegen der DFL Statuten. Was angrenzendes Umland bedeutet, müsste man in dem Fall wissen. “

    Naja, wenn Eschborn nicht “angrenzendes Umland” ist dann gibt es das nicht.

  125. Richtig was los, heute morgen….

    Darf ich kurz erwähnen, dass die Eintracht an der Namensvergabe des Stadions in Zukunft mitverdient, oder wurde das schon erwähnt?

    Wenn hier davon gesprochen wird, der letzte Abstieg hätte 50.-Mio gekostet……was sind das für 50.-Mio? Entgangener Gewinn, Umsatz. Ich als naiver nicht BWL´er habe da so meine Probleme, wenn mir irgendjemand erzählt, dass dies oder jenes Ereignis einen Schaden von x,y,z Mio verursachen wird….oder verursacht hat.

    Im übrigen sollten wir es gelassener sehen. Natürlich möchten hier alle – immer – den nächsten Schritt gehen, der da bedeuten würde, häufiger in diesem Verlierer-Pokal, auf internationaler Ebene, mitspielen zu dürfen. Aber die Luft wird halt dünner, die Begehrlichkeiten von Konkurrenten und eigenen Spielern größer….und Wachstum scheint endlich zu sein….zumindest hier, zumindest mit der Mentalität, die in der Führungsetage von Eintracht Frankfurt herrscht. Und ein Stück weit spielt da sicher auch die Vergangenheit eine Rolle, in der die Eintracht ja schon einmal dem Tod von der Schippe gesprungen ist.

    Letztlich halte ich es für einfacher, eine schlagkräftige Zweitligatruppe in die Bundesliga zu führen als eine Durschnittsbundesligatruppe in der oberen Hälfte der Tabelle zu etablieren. Ist aber nur meine Meinung.

    Und grundsätzlich würde ich zustimmen, dass es bedenklich ist, wenn man bsw. 20 Mio. geliehene Gelder in Angestellte investiert. Aber im Fußball gibt es da wohl eine Art “Lex Specialis”. Denn hier ist der Arbeitgeber in ganz besonderem Maße und eigentlich fast ausschließlich vom Erfolg der Angestellten abhängig.

    Ach, wie gut, dass ich am Samstag keinen Fußball sehen kann…..

  126. ZITAT:
    “Das geht natürlich auch hinter den Türen, viel mehr Effekt hat es aber, wenn man das Thema an die Öffentlichkeit trägt und Druck macht.”

    Das glaube ich nicht. Da ist in der Vergangenheit zu viel Porzellan zerschlagen worden. Sobald einer von der Eintracht etwas öffentlich macht versteifen sich die Politiker und verhindern jede sinnvolle Diskussion.

  127. Ah, Thema Stadion baun Mal wieder. Kann ich mich ja wieder hinlegen.

  128. ZITAT:
    “Ah, Thema Stadion baun Mal wieder. Kann ich mich ja wieder hinlegen.”

    Die Freiburger sind schuld.

    http://www.badische-zeitung.de.....olfswinkel

  129. jo mei, und wenn die wollen, dass das Stadion am Vereinsitz steht, dann stellt man halt in Eschborn, oder wo auich immer, einen Briefkasten hin.

  130. Ok. Nehmen wir an eine Machbarkeitsstudie resümiert, dass ein bundesligataugliches Stadion, dass vielleicht auch mal die ein oder andere EL-Saison erleben soll, für die AG finanzierbar wäre. Inkl. Infrastruktur, Baugrund und so nah an der Heimatstadt, dass auch die Lizenz nicht in Gefahr wäre.

    Die Stadt schaut sich das an und sagt, “oh Herr Bruchhagen, oh Herr Hellmann, Sie meinen das ja tatsächlich ernst? Na dann! Werden wir am besten unsere laufenden Verträge so anpassen, damit Sie ab sofort Zambrano und Trapp 10 Millionen Gehalt im Jahr zahlen können…”

    Oder ist es eher nicht so, dass gemeine Spielchen losgehen? Vielleicht ein Anruf aus dem Oberbürgermeisterbüro beim Vorstand der AG-Hausbank? Dass man die zugesagte Finanzierung gegenüber der AG doch noch mal überdenken solle? Es geht ja schließlich auch um das gute Verhältnis mit der Stadt. Uswusf.

    Hirngespinst? Vielleicht. Aber CE kann gerne bestätigen, dass über solche Spielchen die Finanzierung des neuen Riederwalds fast gekippt wurde. Es passieren nun mal im Umfeld der Eintracht ab und an so kleine Geschichten, die man nicht per Google recherchieren oder irgendwo nachlesen kann. Schade. Es würde der ein oder andere Kommentator hier jegliche Illusion verlieren…

  131. Also ich fass mal zu sammen:

    Wir brauchen:
    Besseres Scouting,
    Bessere Stationsituation;
    Bessere Jugendarbeit,
    Bessere Personalpolitik,
    Bessere Verträge,
    Bessers Auftreten,
    Bessere Verhandlungsführer,
    Bessere Spieler,
    Bessere Trainer,
    Bessere Zuschauer,
    Bessere Sponsoren,
    Bessere Einnahmen,
    Besseren Internetauftritt,
    Chuck Norris

    Wir dürfen nicht:
    Noch einmal Absteigen,
    Schlechte Verträge abschliessen,
    Schlechte Spieler holen,
    Schlechte Trainer holen,
    Schlecht spielen,
    20 Millionen holen, weil das zu wenig ist,
    100 Millonen holen, weil uns das abhänging macht,
    20 Millionen in Spieler stecken, sondern nur langfirstig in Infrastruktur – weil Geld weg, wenn Spieler weg,
    20 Millionen in Infrastruktur stecken, sondern nur in Spieler – weil Infrastrukur für Arsch ,wenn Liga 2,
    Keinesfalls für teuer Geld gute Spieler halten, wenn Nebenmann Lusche,
    Finanziell ins Risiko gehen, weil wir dann Pleite sind wenn´s schief geht,
    Finanziell nicht ins Risiko gehen, weil wir sonst nicht voran kommen,
    Im Waldstation weiterspielen, weil zu wenig Geld reinkommt,
    Eigenes Stationbauen, weil kein Geld da,
    Gute Spieler teuerer verkaufen, egal ob die gerade gebraucht werden, weil wir Geld brauchen,
    Auf keinen Fall gute Spieler teuer verkaufen die man gerade braucht, weil Abstieg Geld kostet,
    Die bisherige Linie weiterfahren, weil das alles total eingefahren ist,
    So weitermachen wie bisher, weil wir keine Klare Linie haben,
    Dass ganze verantwortliche Personal, einschlíeßlich Klofrauen weiterhin beschäftigen,

    Naja – das ist ja doch ein ganz klares Konzept. Wer sagst dem Vorstand?

  132. @137

    Leider nicht von mir:-))

  133. Wenn der Abstieg das worst case szenario ist, muss alles daran gesetzt werden, die Mannschaft schon zur Winterpause zu verstärken. Dies notfalls auch um den Preis, Zambrano und Trapp wegen solcher akut notwendigen Verstärkungen nicht halten zu können.
    Wenn wir bis zum Frühjahr den Klassenerhalt nicht relativ sicher haben, unterschreibt hier ohnehin kein einziger Leistungsträger einen neuen Vertrag. Diese Ungewissheit über den Klassenerhalt führt auch bei Neuverpflichtungen erfahrungsgemäß zu unsäglichen Hängepartien. Auch von daher spricht manches dafür, die Mannschaft schon zur Winterpause zu verstärken; dies auch mit Hilfe von Fremdkapital. Für mich ist es kaufmännisch durchaus vertretbar, zu versuchen, mittels einer Verschuldung von 5 bis 10 Mio. Euro für neue Investitionen einen drohenden Verlust in Höhe von 30 bis 40 Mio. zu vermeiden. Das sollte auch den außenstehenden Aktionären der Eintracht und etwaigen neuen Gönnern zu vermitteln sein.

  134. Ach, es gibt da noch ein neues Argument, warum die Eintracht sich nicht einfach so und so weiter, das hab ich ja noch gar nicht angebracht:

    Die übernächste EM wird wohl recht wahrscheinlich nach Deutschland vergeben, vermute ich. Da hätte der DFB wohl gerne an seinem Sitz ein repräsentatives Stadion. Für so etwas gibt es dann auch Mittel der öffentlichen Hand. Die gibt es aber nicht für ein Eintracht-Stadion in Eschborn.

  135. @137:
    Da ist was dran!

  136. “Die übernächste EM wird wohl recht wahrscheinlich nach Deutschland vergeben, vermute ich. “

    Ich dachte Europa richtet in Zukunft Europameisterschaften aus. Damit dürfte Frankfurt sowieso für alle Zeit raus sein.

  137. “Auch von daher spricht manches dafür, die Mannschaft schon zur Winterpause zu verstärken; dies auch mit Hilfe von Fremdkapital. Für mich ist es kaufmännisch durchaus vertretbar, zu versuchen, mittels einer Verschuldung von 5 bis 10 Mio. Euro für neue Investitionen einen drohenden Verlust in Höhe von 30 bis 40 Mio. zu vermeiden. “

    Für Erdnüsse (5-10 Millionen) bekommst du aber nur Erdnüsse.

  138. vicequestore patta

    @137: enthält viele Wahrheiten (hihi)

    Das mit dem Stadion nicht bauen dürfen sehe ein bisschen anders. Mit den ungefähr 10 Millionen, die Eintracht jetzt als Miete latzt, lässt sich ein Stadionneubau in weniger als 10 Jahren abfinanzieren. Stadion bauen ist auch billicher geworden, wie ich meine…

    Die Coface-Arena für 35.000 Zuschauer hat 55 mio plus 15 mio für Baugrund und Erschließung gekostet, die Rhein-Neckar-Arena für 30.000 60 mio all inclusive.

    Unter der Voraussetzung, dass Eschborn die Grundstücks- und Erschließungskosten trägt, würde ich die Errichtungskosten für ein Fußballstadion dort mit einer Kapazität von 60.000-65.000 auf etwa 70-80 Mio schätzen…andere Meinungen?

  139. @137:

    Sehr gelungen. Dies dem Vorstand zu sagen, wird aber nicht reichen. Dem Vorstand muss u. a. vor allem auch erklärt werden, was er in welcher Reihenfolge zu tun hat, mit wem er wann reden muss, wann man Öffentlichkeit herstellt und wann nicht, etc. etc. Es geht darum, die Umsetzung von “Wissen” zum “Können” hinzubekommen. Jedenfalls der Herri schafft das alleine nicht, vermute ich mal so.

  140. ZITAT:

    Unter der Voraussetzung, dass Eschborn die Grundstücks- und Erschließungskosten trägt, würde ich die Errichtungskosten für ein Fußballstadion dort mit einer Kapazität von 60.000-65.000 auf etwa 70-80 Mio schätzen…andere Meinungen?”

    Mer waases net. Die Freiburger z.B. reden von 70 Mio für ein Stadion für 35.000 Zuschauer.

    http://www.kicker.de/news/fuss.....adion.html

  141. ZITAT:
    “Auch von daher spricht manches dafür, die Mannschaft schon zur Winterpause zu verstärken; dies auch mit Hilfe von Fremdkapital. Für mich ist es kaufmännisch durchaus vertretbar, zu versuchen, mittels einer Verschuldung von 5 bis 10 Mio. Euro für neue Investitionen einen drohenden Verlust in Höhe von 30 bis 40 Mio. zu vermeiden. “

    Für Erdnüsse (5-10 Millionen) bekommst du aber nur Erdnüsse.”

    Wenn Du Dich auf die Suche machst, oder ich das tue, mag das so sein. Echte Profis finden auch kostengünstige Perlen. Herr Legien ist schon jetzt gefordert.

  142. @136
    Das Thema ist sicherlich nicht ganz so einfach wie wir es hier herunterschreiben und klar gibt es da Abhängigkeiten die zu beachten sind. Vielleicht sind wir auch zu blauäugig.

  143. ZITAT:
    “Die übernächste EM wird wohl recht wahrscheinlich nach Deutschland vergeben, vermute ich. “

    Ich dachte Europa richtet in Zukunft Europameisterschaften aus. Damit dürfte Frankfurt sowieso für alle Zeit raus sein.”

    Ne. Das war ne einmalige Idee. Aber da England ja das Endspiel in Wembley bekommen hat, ist das Kalkül, dass sie sich nicht für darauf bewerben werden, und da bleibt nach bisherigen Stand D als einzig ernsthafter Bewerber übrig. Also wird das Waldstadion mit Steuergeldern renoviert werden.

  144. @schusch #140
    Spricht bei erster Betrachtung eher gegen die Eintracht und ihrer Verhandlungsposition..
    Derzeit hat die Stadt vielleicht die Bedenken bezüglich hoher Sanierungskosten in den kommenden Jahren. Also könnte der Gedanke auftauchen “Verkaufen wir Anteile an die Eintracht und reduzieren damit unsere Kosten/Unwägbarkeiten”. (Natürlich auch die Einnahmen, klar).

    Wenn die Aussicht bestehen würde das DFB/Bund/Sonstwer im Rahmen einer EM Kohle für die Modernisierung locker macht, dann sinkt die Angst vor den Kosten (Weil man es nicht selbst bezahlen muss).
    Reine Mutmaßung (Deine EM-These & meine Schlussfolgerung), wie alles hier :-)

  145. vicequestore patta

    @146: Beim Freiburger Stadion ist aber auch noch Infrastruktur für die Uni (Mensa) mit dabei, auch das Grundstück dürfte erheblich teurer sein dort…

  146. ZITAT:
    “@146: Beim Freiburger Stadion ist aber auch noch Infrastruktur für die Uni (Mensa) mit dabei, auch das Grundstück dürfte erheblich teurer sein dort…”

    Stadion Gladbach, angebliche Kosten 86,9 Mio
    http://de.wikipedia.org/wiki/S.....ussia-Park

  147. Unser Problem, ist einfach dass wir immer einen Schritt zu spät sind!
    Wir haben, wie schon viele erwähnt haben keine Strategie und keine Philosophie.
    Schwegler, Rode, Jung – da hat man es verpasst rechtzeitig (letztes Jahr, oder vor 2 Jahren) zu verlängern, genauso wie mit Zambrano und Trapp.
    Klar, kann ich nicht sagen was intern abgelaufen ist, aber der Möller hat schon recht.
    Wenn ich sehe wie Schaaf agiert, dann ist es doch eine Frage der Zeit bis das Tuch mit der Mannschaft zerissen sein wird, es sei denn er spielt uns Oscarreif was vor. Aber man sieht doch auf dem Platz was los ist…
    Da hatten wir eine Saison Glück mit unseren Neuzugängen, und alles wird verscherbelt so gut es geht..
    Wir führen mit den Spielern Vertragsverhandlungen, wenn Sie stark sind, nicht wenn Sie schwächer sind..
    Bamba kommt ja auch noch dazu…
    Wo soll das alles enden?

  148. ZITAT (Blogwatz):
    “…..Für Erdnüsse (5-10 Millionen) bekommst du aber nur Erdnüsse.”

    Eher nicht, aber vielleicht war es auch Ironie?
    Für 5-10 Miolionen ist alles drin:
    – 5 Kicker mit Potenzial, die man in 2 Jahren für ein Vielfaches weitergibt.
    – 5 Kicker am Ende der Karriere, die hier austrudeln lassen.
    – 2 “Wunderkicker” die in Europa nicht zurechkommen, und dann frustriert weiterreisen.
    – Anzahl X solider Kicker, die im Spielbetrieb jedoch nur den Kader verbreitern, ohne Qualität zu bringen.
    – etc.

    Die These man bekomme nur Erdnüsse ist aber Quatsch, man bekommt was man dafür “kauft”. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Man kann aber auch alles unterhalb dem Bayern-Ni­veau zu Erdnussklasse erklären (Was Du glaube ich nicht machst).
    Und ja, 5-10 Mio ändern wenig an der Gesamtsituation, aber dies ist ja Blog-Linie wenn ich es richtig sehe.

  149. @143 SK
    Stefan, mir ist schon klar, dass 5 bis 10 Mio. Euro ein sehr überschaubarer Betrag sind. Aber die mit den “besseren Augen” schaffen es eben häufiger als andere, für solches Geld was Ordentliches einzukaufen. Das hier oft zitierte BMG hat in 2009 für Dante, Reus und Neustädter insgesamt rund 4,2 Mio. Euro an Ablöse gezahlt, wobei Dante zur Winterpause verpflichtet wurde.
    So ein Beispiel ist willkürlich, ich weiß das. Aber es zeigt, dass wir auch für Erdnüsse sofort brauchbare Spieler kriegen können. Wenn Legien zu denen gehört, die die “besseren Augen” haben.

  150. vicequestore patta

    LEGIEN!

  151. “Wenn die Aussicht bestehen würde das DFB/Bund/Sonstwer im Rahmen einer EM Kohle für die Modernisierung locker macht, dann sinkt die Angst vor den Kosten (Weil man es nicht selbst bezahlen muss).
    Reine Mutmaßung (Deine EM-These & meine Schlussfolgerung), wie alles hier :-)”

    Na dann ist doch alles super. Vermieter mach mal, ich nix verantwortlich…

    Blöd halt, wenn dann die Kosten nach Renovierung auf die Miete umgelegt wird, so wie das üblich ist.

  152. vicequestore patta

    Frage mich gerade, ob nicht sowieso zur Winterpause schon nachgelegt werden muss. Größerer Umbruch usw…
    Es laufen ja 10 Verträge aus.

    Piazon = weg mit dem, am besten schon zur Winterpause
    Taka = in Normalform ist er leider nicht bundesligatauglich = weg mit dem
    Gerezgiher = konnte sich noch nicht zeigen wg Verletzung, kostet gegen nix = darf bleiben
    Lanig = ich persönlich mochte ihn immer, aber klar, da kann ein laufstärkerer billigerer besserer ran = weg
    Otsche = wech, oder auf linkes Mittelfeld umgeschult (als LV zu langsam)
    Madlung = der ist solide. Ist er auch billich? Wenn nicht, dann = weg
    Bamba = Fraglich, ob man hier billiger besser als Ersatz bekommt = ?
    Carlos = also für mich ist der schon sowas von wech = weg
    Hilde = tät ich behalten, wenn er sich mal bewährt, ansonsten lieber Knopfauge wieder einstellen = weg
    Wiedwald = Stand jetzt = darf bleiben

    @152: Borussiapark fällt in den Bauboom der WM, da war das teurer…

  153. Die Uni Wien hat sich 2003 mal Gedanken über Kosten und Finanzierung von Fußballstadien gemacht.
    Die heutigen Baukosten dürften höher liegen, dafür müssten die Zinsen niedriger sein. Meine Meinung

    http://www.srf.tuwien.ac.at/lv.....ierung.pdf

  154. “Otsche = wech, oder auf linkes Mittelfeld umgeschult”

    har har!

  155. ZITAT:
    “ZITAT:
    Zeit genug in den letzten Jahren für einen Plan zum vorlegen hätte man ja wohl gehabt. Vor allem weil das Problem ja lange genug bekannt war. So einen netten Finazierungsplan mit entsprechenden Grundstück in der Hand kann schon alleine ordentlich Druck ausüben. Egal wie es ausgegangen wäre, hauptsache man hätte mit so einem Papier rumwedeln können”

    Andy hat ja schon was zu den Verhandlungen gesagt. Aber wie soll denn so ein Plan aussehen? Eschborn ist sogar fraglich wegen der DFL Statuten. Was angrenzendes Umland bedeutet, müsste man in dem Fall wissen. Ob es nur für Hoffenheim eingefügt wurde? Ich weiss es nicht. Laut wiki ist Hoffenheim ein Stadtteil Sinsheims und daher ist deren ihr Stadion schon am selben Sitz (und auch näher von Sitz des eV als der Riederwald zum Waldstadion, aber das nur nebenbei).”

    Ähm Leute, die Eintracht Frankfurt Fußball AG kann natürlich auf dem Müllberg oder in Darmstadt spielen. Denn der Sitz der AG ist, na, wo? Rischdisch, im Stadion daselbst. Das wäre ja dann zukünftig auch immer noch so. Ich würde das Stadion übrigens immer noch an den Kaiserlei bauen.
    Schwerer wiegt, dass auch das Leistungszentrum in der “Region” (nicht Umland(!)) sein muss. Da könnte man bei Darmstadt oder Mainz schon in Argumentationsschwierigkeiten kommen. Eschborn und Vilbel sollten kein Problem sein.

  156. Grandioser Beitrag, Elbaer (137).

    Dagegen.

  157. Angrenzendes Umland…hmmm…mir würde da was einfallen. Klingt so ähnlich wie Hoffenheim, ist natürlich viel schöner und hat auch weitaus angenehmere Menschen zu bieten. :-)

    Und Ackerland gäbe es da auch genug……

  158. Und schon ist da dieses schlechte Gewissen.
    Während Ihr hier fortdauernd die Eintracht am retten seid, lümmel ich mich ganz unverfroren beim Eintrachttraining rum.

    Deprimierendes Wetter, keiner der 2-3 Champagnerkiebitze vor Ort und dann noch dieser Notruf meines Wirtes, welcher mich nach 20 Minuten vom Ort des Geschehens abberuft.

    Drum entfällt der Trainingsbericht (WIB übernehmen Sie). Ich kann bloß mit ‘ner Anwesenheitsliste dienen:

    Einsatzfähige Akteure: 14
    Trainer- und Betreuerstab: 8

    Prost Mahlzeit.

  159. Volksfront von Judäa

    Gab es den Elfmetertrick aus Korea hier schon?

    https://www.youtube.com/watch?.....D2GiXJCdQM

  160. vicequestore patta

    Der Realismus von Ingo Durstewitz zieht mich mal so richtig runter…

  161. ZITAT:
    “Angrenzendes Umland…hmmm…mir würde da was einfallen. Klingt so ähnlich wie Hoffenheim, ist natürlich viel schöner und hat auch weitaus angenehmere Menschen zu bieten. :-)

    Und Ackerland gäbe es da auch genug……”

    Dafür. Streuobstwiesen :-)

  162. ZITAT:
    “Gab es den Elfmetertrick aus Korea hier schon?

    https://www.youtube.com/watch?.....D2GiXJCdQM

    wenn schon denn schon: https://www.youtube.com/watch?.....sEk61PRlFs

  163. Wenn wir irgendwo etwas ausserhalb ein neues Stadion bauen, sagt der Eigentümer des alten vielleicht “dankeschön”, reisst die Bude ab und baut lukrative Wohnungen auf das Gelände.

  164. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Angrenzendes Umland…hmmm…mir würde da was einfallen. Klingt so ähnlich wie Hoffenheim, ist natürlich viel schöner und hat auch weitaus angenehmere Menschen zu bieten. :-)

    Und Ackerland gäbe es da auch genug……”

    Dafür. Streuobstwiesen :-)”

    Du wärst doch bestimmt auch dafür:-)

    Wir könnten gemeinsam ins Stadion laufen…sensationell. Und den Schoppe pflücken wir uns direkt vom Baum.

  165. Volksfront von Judäa

    ZITAT:
    “ZITAT:
    “Gab es den Elfmetertrick aus Korea hier schon?

    https://www.youtube.com/watch?.....D2GiXJCdQM

    wenn schon denn schon: https://www.youtube.com/watch?.....sEk61PRlFs

    Ah, eine billige *bling-bling* Kopie aus Asien. Das Original kannte ich gar nicht ;)

  166. ZITAT:
    “Wenn wir irgendwo etwas ausserhalb ein neues Stadion bauen, sagt der Eigentümer des alten vielleicht “dankeschön”, reisst die Bude ab und baut lukrative Wohnungen auf das Gelände.”

    Keine schlechte Idee in der heutigen Zeit. Könnte sich vielleicht auch rechnen. Win-win-Situation für alle Beteiligten wäre möglich. Machbarkeitsstudie schon beauftragt?

  167. ZITAT:
    “Gab es den Elfmetertrick aus Korea hier schon?

    https://www.youtube.com/watch?.....D2GiXJCdQM

    Nett.

  168. ZITAT:
    “Gab es den Elfmetertrick aus Korea hier schon?

    https://www.youtube.com/watch?.....iXJCdQM“

    Daran gefallen mir die Details:
    – nicht gerade viel los im Stadion
    – auch keine Fotografen hinter dem Tor oder so was
    – der Trick anscheinend von 2 Südamerikanern ausgeführt
    – es gibt ein Stadionbanner, auf dem steht “Curva Nor…” (0:29)

  169. also das mit den Zuschauerzahlen is jetzt aber nich Ernst gemeint oder ? Die Eintracht hat nach wie vor eine enorme Strahlkraft und dabei ist es auch komplett egal ob sie in der 1. oder 2. Liga spielt, es gibt genug junge Menschen die gerne ins Stadion gehen und dafür sogar stundenlange Gruppenreisen aus ihren Käffern heraus auf sich nehmen. Die meisten Menschen die ins Stadion gehen, gehen ja auch nicht wegen dem Zuckerfussball dahin der da gekickt wird, sondern weil das eben ein Erlebnis/Ritual/Soziales Ereignis/KaffeKränzchen ist. nehemn wir doch mal die Ultras (ja ich weiss die sind zurecht nicht wohlgelitten hier) :

    die haben sich in den letzten 15 Jahren rasant vermehrt und denen ist es shice egal ob 1. 2. oder 7. Liga gekickt wird, die singen trotzdem.
    Jedes Kind was in Frankfurt aufwächst, wächst auch ein Stück mit der Eintracht auf, in meinem Bekanntenkreis warten einige Steppkes schon sehnsüchtig auf ihr erstes Stadionerlebnis, glaub nich dass sie die 2. Liga verschmähen würden.

    Ich kenn auch berufstätige Mittelständler, die gesagt haben : Jetzt wo die SGE in der zwoten spielt, hab ich endlich mal wieder die Chance an ne DK ranzukommen und haben das in die Tat umgesetzt.

    Ich persönlich war auch bei mehr Zweitliga-Spielen zugegen als Erstligaspielen, nich weil ichs irgendwie forciert hatte, sondern weil in meinem Freundeskreis da einfach Interesse und Bereitschaft herrschte.

    nur weil sich hier einige in ihrer “die EIntracht ist mir so egal, dass ich nicht mehr hingeh”-Haltung gegenseitig hochjazzen, heisst das nicht, dass im Rhein-Main Gebiet nicht ein SEHR lebhaftes Interesse an Live-Spielen der Eintracht herrscht. Und dafür brauchts auch keine Merkelschen Fussballpatrioten, sondern eher den klassischen Bembeltrinker von Nebenan. Das einzige was in der 2. Liga leidet sind die Logen.

  170. Können wir den Katarern nicht eines dieser tragbaren Stadien abkaufen.
    Die Eintracht könnte dann wie eine Wanderzirkus mal in Vilbel, mal in Eschborn, mal in Ginnheim auftreten.

    Darüber hinaus kann ich den Andynickandy schon verstehen. Wenn Du lospolterst stellen sich die Ansprechpartner bei der Stadt stur und es geht überhaupt nichts. Ich schätze mal, mir genau dieser Trotztaktik sind die zu ihren Jobs gekommen

    Sicherlich kommts da auf die Ballangse an. Es wäre trotzdem wünschenswert, wenn die Eintracht ihrer Verantwortung gegenüber den Aktionären gerecht würde und einen Alternativplan zum bestehenden Stadion andächte.
    Oder so.

  171. @164

    Das ist natürlich ein völlig unsinniger Vorschlag. Man baut keine Stadien in den Bergen , das bringt Unglück wie das Beispiel der Unaussprechlichen beweist . Zudem ist der Vorschlag aus zwei Gründen auf das schärfste zurückzuweisen.
    Zum einen müht sich die Eintracht schon seit Jahren den Stein der Weisen den Berg hochzurollen um dann kurz vor dem Ziel zu scheitern. Zum anderen geht es auch so schon seit Jahren Bergab, ohne das hierzu noch ein Umzug auf unwegsames Gelände voller Gestrüpp oder das Eindringen in Gebiete die noch kein zivilisierter Mensch vorher betreten hat , notwendig ist..
    Auch das vermeintliche Ackerargument überzeugt nicht. Wir sind hier nicht beim FCK.
    Überhaupt wäre es angebracht sich mit solchen Beiträgen, zumindest heute am Weltmännertag , mal zurückzuhalten.

    Wenn überhaupt sollte das Stadion im Niemandsland zwischen der Gemarkung Ginnheim und der Nordweststadt gebaut werden. Da haben dann Alle was davon. Ich weil ich dann Parkplätze vermieten könnte und Ich weil ich dann zu Fuß hingehen kann. Klassische Win-Win Situation

  172. Mag sein complainovic…mag sein

    Die Logen und der Buisinessbereich sind aber ein nicht zu unterschätztes Thema. Aus vielerlei Gründen. die hier auch schon erwähnt wurden. Und wie es dann nach einer zweiten oder dritten Saison in Liga 2 aussieht? Da ist das alles schon weitaus weniger sexy

  173. ZITAT:
    “Dafür. Streuobstwiesen :-)”

    Finger weg!!

  174. @Heinz: und dein Hochparterre-Wohnzimmer-Balkon ist die zentrale Loge, verstanden.

  175. @178 Na klar, der Gründel

    Da macht man einmal einen inovativen Vorschlag und wird natürlich nieder gebügelt. :-)

    Dabei gäbe es so gute Argumente dafür. Auch den Blogbetreiber wäre in Nullkommanix mit seiner schweren Kamera vor Ort. Auch der Rasende und der Herr Stein hätten enorme Vorteile. Selbst Ginnheim findet mittlerweile den Weg nach Hofheim blind.
    Dann baut doch euer Stadion nach Offenbach. Jeder das war er verdient. Da solls noch billig sein. Ich wende mich lieber gen Westen, statt gen Osten. Aus dem Osten kam noch nie was Gutes, im Westen wird auch der arme Tellerwäscher zum Millionär, hab ich mal gehört. Aber nein, dann halt weiter so wie bisher:-)

  176. Pro Ginnheim. Allerdings glaube ich nicht, dass der Provokateur Gründel Parkplätze vermieten könnte. Der blufft.

  177. ZITAT:
    “Mag sein complainovic…mag sein

    Die Logen und der Buisinessbereich sind aber ein nicht zu unterschätztes Thema. Aus vielerlei Gründen. die hier auch schon erwähnt wurden. Und wie es dann nach einer zweiten oder dritten Saison in Liga 2 aussieht? Da ist das alles schon weitaus weniger sexy”

    klar, die Logen sind ein Problem wenn längerfristig unterklassig gespielt wird, der durchschnittliche Manager will sich ja mit bunten Federn schmücken. Aber den normalen Zuschauer wird es IMMER ins Stadion treiben, das ist eigentlich der einzige wirkliche Vorteil den man als Traditionsclub noch hat.

    Mir ist neulich mal ein Merchandise-Katalog von Borussia Dortmund in die Hände gefallen. Unglaublich wofür die Leute so ihr Geld ausgeben, solange das Vereinswappen drauf ist – BVB-Toaster und ein Puderstreuer mit Wappen, dazu Gummibärchen und Billigschokolade zu horrenden Preisen weil in Schwatzgelb verpackt.
    Die Basis ist auch in ihrer Kaufkraft nicht zu unterschätzen, die meisten Produkte in diesem Katalog waren wirklich auf den eher einfach gestrickten Fan zugeschnitten ;)

  178. @complainovic

    Und um dir diesen Schmodder anzuschauen, musst du einen Fankatalog des BVB studieren? Wo das Gute doch liegt so nahe…

  179. “ublich wofür die Leute so ihr Geld ausgeben, solange das Vereinswappen drauf ist – BVB-Toaster und ein Puderstreuer mit Wappen, dazu Gummibärchen und Billigschokolade zu horrenden Preisen weil in Schwatzgelb verpackt.”

    Und? Gibts bei uns auch. Toaster, Ketchup & Co., alles was das Herz (nicht) begehrt.

  180. ZITAT:
    “Und wie es dann nach einer zweiten oder dritten Saison in Liga 2 aussieht? Da ist das alles schon weitaus weniger sexy”

    Echt? Da wär hier wohl keiner drauf gekommen. Na ja, vielleicht der eine oder andere von den Blog-Granden, nach längerem Nachdenken womöglich, zugegeben.

  181. ZITAT:
    “Pro Ginnheim. Allerdings glaube ich nicht, dass der Provokateur Gründel Parkplätze vermieten könnte. Der blufft.”

    Der will doch nur Falschparker aufschreiben.

  182. Ich behaupte, dass in der 2. Liga das Zuschauervolumen Stück für Stück bröckeln wird.
    Nach einem dann unwahrscheinlichen Aufstieg dauert es dann exakt so lange auf den alten Stand zu kommen.

    Schaut Euch den FSV an. Nach jahrelanger Versunkung werden Du min noch 10 Jahre brauchen, um auf Unterhausdurchschnitt zu kommen.

    Wie siehts denn bei den 60ern aus? Kann das mal einer der Tagesfreizeitanwälte prüfen. Danke.

  183. ZITAT:
    “Wie siehts denn bei den 60ern aus? Kann das mal einer der Tagesfreizeitanwälte prüfen. Danke.”

    Ich nehme an du selbst bist gerade damit beschäftigt den Hermelin zu kämmen?

  184. Tja, wir unterschätzen hier wahrscheinlich die Pplitiker, die eben nicht (alle, immer) nur Fans von Eintracht Frankfurt sind. Ich verweise da mal an die Kameradin Steinbach und ihre Twitter-Geschichte……Fähnchen, Wind…..
    Und ich verweise mal an die Hundertausende Menschen im Rhein-Main-Gebiet, die entweder nichts mit Eintracht Frankfurt (Bayern-Kunden) anzufangen wissen, oder die gänzlich nichts mit diesem Sport anfangen wollen. Die haben auch eine Meinung, und der gemeine Regionalpolitiker hat auch dieses Wahlvieh zu berücksichtigen. Am Ende fehlen ihm die Stimmen der Leute, die gegen die Bebauung der Streuobstwiesen mit einem Fußballpalast waren……..

  185. ZITAT:
    “@complainovic

    Und um dir diesen Schmodder anzuschauen, musst du einen Fankatalog des BVB studieren? Wo das Gute doch liegt so nahe…”

    ja hatte schon befürchtet, dass wir sowas auch haben. Eine Mitbewohnerin von mir ist BVB-Mitglied, die schicken ihr das halt jedes Jahr zu.

    Richtig peinlich ist auch, dass die Spieler da für jeden Scheiss als Model herhalten mussten (bei uns wahrscheinlich auch ?) . Aubameyang strahlt glücklich in die Kamera während er ein Stück Fleisch auf seinem BVB-Kugelgrill wendet, und dabei eine schwarzgelbe Schürze mit der Aufschfrift “Borusse” trägt. Fremdschämen PUR ! Ich wette DAS hat ihm keiner gesagt als er den Vertrag unterschrieben hat :)

  186. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wie siehts denn bei den 60ern aus? Kann das mal einer der Tagesfreizeitanwälte prüfen. Danke.”

    Ich nehme an du selbst bist gerade damit beschäftigt den Hermelin zu kämmen?”

    Der lässt den bestimmt kämmen. Mach ich bei dem Tigerfellbesatz auf meiner Robe auch so.

  187. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wie siehts denn bei den 60ern aus? Kann das mal einer der Tagesfreizeitanwälte prüfen. Danke.”

    Ich nehme an du selbst bist gerade damit beschäftigt den Hermelin zu kämmen?”

    Ne. Damit den tolpatschigen Kreteng anzubrüllen, den ich beauftrag habe diesen zu kämmen. Zwei linke Hände und lauter Daumen.

  188. ZITAT:
    “Ne. Damit den tolpatschigen Kreteng anzubrüllen, den ich beauftrag habe diesen zu kämmen. Zwei linke Hände und lauter Daumen.”

    Ich hab es doch gewusst (#193).

  189. ZITAT:
    “Tja, wir unterschätzen hier wahrscheinlich die Pplitiker, die eben nicht (alle, immer) nur Fans von Eintracht Frankfurt sind. Ich verweise da mal an die Kameradin Steinbach und ihre Twitter-Geschichte……Fähnchen, Wind…..
    Und ich verweise mal an die Hundertausende Menschen im Rhein-Main-Gebiet, die entweder nichts mit Eintracht Frankfurt (Bayern-Kunden) anzufangen wissen, oder die gänzlich nichts mit diesem Sport anfangen wollen. Die haben auch eine Meinung, und der gemeine Regionalpolitiker hat auch dieses Wahlvieh zu berücksichtigen. Am Ende fehlen ihm die Stimmen der Leute, die gegen die Bebauung der Streuobstwiesen mit einem Fußballpalast waren……..”

    Genauso wie es im Gegenzug aber auch einige Eintrachtfans geben wird die bei Wahlen mit abstimmen.

  190. Diesen Ansatz bezüglich AKs finde ich echt mal pfiffig:

    http://www.eintracht.de/meine_.....#f13181775

    Gibt’s das schon irgendwo?

  191. schliesse mich übrigens auch der PRO-Ginnheim Bewegung an, neben dem Wäldches is noch Platz, mit der Germania und Blau-Gelb hätte man zwei vielversprechende Farm-Teams (Emre Can hat bei Blau-Gelb angefangen) direkt vor der Nase und das Stadion wäre fußläufig zu meiner alten Heimat.

  192. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wenn wir irgendwo etwas ausserhalb ein neues Stadion bauen, sagt der Eigentümer des alten vielleicht “dankeschön”, reisst die Bude ab und baut lukrative Wohnungen auf das Gelände.”

    Keine schlechte Idee in der heutigen Zeit. Könnte sich vielleicht auch rechnen. Win-win-Situation für alle Beteiligten wäre möglich. Machbarkeitsstudie schon beauftragt?”

    Neubaugebiet direkt unter der Einflugschneise. Sowas würde es vermutlich nur in Frankfurt geben. Also realistisches Szenario.

  193. Wenigstens der Korken ist heut in Form!

  194. ZITAT:
    “Diesen Ansatz bezüglich AKs finde ich echt mal pfiffig:

    http://www.eintracht.de/meine_.....#f13181775

    Gibt’s das schon irgendwo?”

    Eines von den vielen Vertragsmustern bei Herri in der Schreibtischschublade, unten links, Fach “AK”. Der hat da nur schon länger nicht mehr reingeguckt, weil er sich nicht mehr so gut bücken kann, vermute ich mal so….

  195. ZITAT:
    “Wumms.”
    ZITAT:
    “Plönk.”

    Hier, korken, ist denn auch ein bisschen Taktik der Inhalt deiner Arbeit?

  196. Es soll auch Eintracht-Fans geben, denen Kita-Plätze oder intakte Radwege wichtig sind.

    Aus dem Ding ein Politikum zu machen halte ich für gewagt und unkalkulierbar.

  197. Worredau, das hängt von der gewünschten Taktik ab. Ich bin da dickköpfig.

  198. @ W-A

    stimmt, AKs kann man ja auch wirklcih sinnvoll strukturieren, bei Jedvaj von Leverkusen habe ich neulich mal gelesen wie da der Leihvertrag aussehen soll, davon profitieren nicht nur die beiden Vereine sondern sogar noch sein früherer Club Dinamo Zagreb, je nachdem wie oft er wo spielt usw. man kann im Vertragswerk wirklich einiges an Kreativität unterbringen um alle Parteien zufrieden zu stellen, es braucht halt nen pfiffigen Manager.

    Sollte Zambrano wirklich so umworben sein wird man ihn dennoch nur schwerlich halten können, ärgerlich daran ist halt dass man wieder einmal verpasst hat sich da rechtzeitig drum zu kümmern, sonst hätte man ihn vor der Saison verkaufen MÜSSEN.

  199. ZITAT:
    “Ich behaupte, dass in der 2. Liga das Zuschauervolumen Stück für Stück bröckeln wird.
    Nach einem dann unwahrscheinlichen Aufstieg dauert es dann exakt so lange auf den alten Stand zu kommen.

    Schaut Euch den FSV an. Nach jahrelanger Versunkung werden Du min noch 10 Jahre brauchen, um auf Unterhausdurchschnitt zu kommen.

    Wie siehts denn bei den 60ern aus? Kann das mal einer der Tagesfreizeitanwälte prüfen. Danke.”

    Die 60er erklären sich den Zuschauerschwund mit der ungeliebten Allianz Arena und sehnen sich zurück ins marode Grünwalderstadion.

  200. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wenn wir irgendwo etwas ausserhalb ein neues Stadion bauen, sagt der Eigentümer des alten vielleicht “dankeschön”, reisst die Bude ab und baut lukrative Wohnungen auf das Gelände.”

    Keine schlechte Idee in der heutigen Zeit. Könnte sich vielleicht auch rechnen. Win-win-Situation für alle Beteiligten wäre möglich. Machbarkeitsstudie schon beauftragt?”

    Neubaugebiet direkt unter der Einflugschneise. Sowas würde es vermutlich nur in Frankfurt geben. Also realistisches Szenario.”

    Losgelöst vom Waldstadion. “Flüsternden Flugzeugen” gehört die Zukunft.

    http://www.dlr.de/next/desktop.....ead-24002/

    Für Spekulanten kann das sehr attraktiv sein, wenn “verlärmte Flächen” nach und nach wieder bewohnbar werden.

  201. ZITAT:
    “Diesen Ansatz bezüglich AKs finde ich echt mal pfiffig:
    http://www.eintracht.de/meine_.....#f13181775

    Worin soll die Pfiffigkeit bestehen?
    Dass der Spieler über einen Teil seines Handgeldes mit dem neuen Verein nicht mehr diskutieren muss?

    Wenn man mal unterstellt, der Spieler holt das aus dem neuen Verein raus, was dieser bereit ist, in ihn zu investieren (bzw. 1€ mehr als der nächste Interessent), ist es wursch, wie sehr man die Zahlungswege verkompliziert.

  202. @206 complainovic

    Bei Zambrano ist wohl die “Rechte-Situation” recht komplex. Kann nicht einschätzen, wie frei die Eintracht da überhaupt agieren kann / letzte Saison konnte. Letzteres ist aber Voraussetzung, um überhaupt irgendwelche Vorwürfe erheben zu können.

  203. ZITAT (Ergänzungsspieler):
    “Ich behaupte, dass in der 2. Liga das Zuschauervolumen Stück für Stück bröckeln wird.
    Nach einem dann unwahrscheinlichen Aufstieg dauert es dann exakt so lange auf den alten Stand zu kommen…

    Zum ersten Satz Zustimmung, der Rest ist aus meiner Sicht falsch.
    Angenommen wir kicken 3-5 Jahre in Liga 2, da gehen eine Menge mit DK von der Fahne, OK. (Vorher nicht, denn 1-2 Jahre 2.Liga machen fast alle DKler mit, oder es gibt Nachrücker)
    Nicht die Steh-DK und kaum die günstigen Sitz-DK, die wird kaum einer zurückgeben, und wenn dann ist sofort jemand da der sie nimmt.
    Teure DK und teure Tagestickets werden ganz sicher weniger abgenommen.

    Aber sobald wir wieder 1. Liga kicken, dann sind die alle (Oder andere) zurück. Und zwar sofort.
    Niemals dauert dies dann wieder 3-5 Jahre bis die alten Zahlen erreicht sind.
    Selbst wenn die Liga mit RB, FC-AUDI etc. noch langweiliger geworden ist, es wird vermutlich genug geben die hingehen. Da mache ich mir keine Illusionen.

  204. Stichwort Toaster. Habe meinen vor ca. 2 Jahren von meiner Frau zu Weihnachten bekommen.
    Trägt nicht nur das SGE Logo sondern macht auch Toasts mit Eintracht-Adler drauf. Mag ich wirklich.

    Klare Kaufempfehlung. Grund? Na ganz einfach: Wenn Kids das sehen, werden sie früh Adler.
    Und ihr wisst ja … einmal Adler, immer Adler.

    (Basisarbeit … wie von Mutter Teresa empfohlen: Don’t wait for leaders, do it yourself, person to person.)

  205. ZITAT (schusch):
    “Es soll auch Eintracht-Fans geben, denen Kita-Plätze oder intakte Radwege wichtig sind.
    Aus dem Ding ein Politikum zu machen halte ich für gewagt und unkalkulierbar.”

    Absolut richtig.
    Und bei aller Eintracht-Liebe, ich erwarte von Politikern dass ihnen gewisse Dinge wichtiger sind als der örtliche Fußballverein.
    Daneben kann das Argument kommen:
    “Wieso sollen wir für die Bürger dieser Stadt auf signifikante Mieteinnahmen verzichten? Damit der Verein 3 Topspielern jeweils ne Mio. mehr pro Jahr in den A… schieben?”
    Und dagegen kann man schlecht argumentieren, sorry.
    Wenn es dumm läuft, dann wird diese Linie mehr oder weniger offen gefahren.

  206. Wie schon hundertmal dargelegt: Wir jammern und die Stadt hat ‘ne Unterdeckung. Die Maden dazwischen müssen raus!

    Ansonsten: Gute Radwege fände ich toll. Wenn ich mir die neu gebauten anschaue, behalte ich aber lieber die alten…

  207. @202, Westend-Adler:

    Irgendein Beispiel zum Thema oder wolltest nur ein bisschen Dreck werfen?

  208. ZITAT:
    “@206 complainovic

    Bei Zambrano ist wohl die “Rechte-Situation” recht komplex. Kann nicht einschätzen, wie frei die Eintracht da überhaupt agieren kann / letzte Saison konnte. Letzteres ist aber Voraussetzung, um überhaupt irgendwelche Vorwürfe erheben zu können.”

    wenn ich das richtig erinnere, hält da ein Schweizer (?) Konsortium einen gewissen Prozentsatz X an den Transferrechten. Heisst also, wenn CZ verkauft wird, profitieren die mit, was jetzt erstmal kein grosser Beinbruch ist, denn auch 50% von einem fiktiven Marktwert 8 Mio. sind noch mehr als 50% von 0 Euro. Es kann allerdings auch sein, dass die am Gehalt beteiligt sind, was die Situation verkomplizieren würde, da man natürlich dementsprechend mehr ausgeben müsste um Zambrano gerecht zu entlohnen. Dennoch will man ja augenscheinlich mit ihm verlängern und da drängt sich mir der Eindruck auf : Wenn man das jetzt kann, dann hätte man das auch früher in Angriff nehmen können, denn auch eine geschmälerte Ablösesumme ist besser als keine ;)

  209. Wenn dem Carlos sein Vetrag ausläuft und er woandershin zieht, müssen wir uns wenigtens nicht mehr mit diesen schwierigen Vertragsklauseln herumärgern. Hat alles sein Gutes!!

  210. Wie erfolgt denn eigentlich die Neuvergabe des Betreibervertrages?

    Muss das nicht öffentlich ausgeschrieben werden, also mit Konkurrenz, transparentes Verfahren, wirtschaftlichstes Angebot (aus der Sicht der Stadt natürlich) muss angenommen werden, unterlegener Bieter kann klagen, wenn da Schmuh läuft, und so?

    Dann wäre es ja keinesfalls sicher, dass die Eintracht den Zuschlag bekommt, wenn sie ein Angebot abgibt.

  211. Darf ich mal o.T. fragen, wie sowas überhaupt beim Lizensierungsverfahren durchgehen kann?
    http://www.faz.net/aktuell/spo.....73230.html
    Da dürften auch bald die Lichter ausgehen.

  212. wenn man den richtigen Trainer hat, der die Taktik spielt die man heute braucht sie Mainz und Paderborn als Bsp dann braucht man nicht die die große Kohle in die Hand nehmen. Thomsas Schaaf ist definitiv ein Coach der von modernen Kurzpassspiel und schnellem Überbrücken der Räume keine Ahnung hat.

    Trotzdem ist es an der Zeit das die Eintracht sich auf diese Art von Projekten einlässt. Und was die Vershcudung angeht die ist völlig uninteressant. Ich dachte auch immer so bis ich im vergangenen Winter Herrn Rauball wegen dem HSV im Doppelpass gehört habe. Wieviel Schulden ein Verein aufweist ist völlig egel das könnten auch 10 Milliraden sein, Hauptsache einer ist da, der das Kapital für die Aufrechterhaltung der Saison gibt. Dieses kann auch aus vorhandenen Spielern oder Grundstücken kommen.

    Und das dümmste was die Eintracht gemacht hat ist Spieler wie Rode nciht im Winter zu verkaufen, das machen gute Geschäftsleute für wenig holen, für viel verkaufen. Aber Herr Bhagen ist halt imme rnoch ein Mnager bei dem die Zeit in 1970 stehengeblieben ist.

  213. ZITAT:
    “Darf ich mal o.T. fragen, wie sowas überhaupt beim Lizensierungsverfahren durchgehen kann?
    http://www.faz.net/aktuell/spo.....73230.html
    Da dürften auch bald die Lichter ausgehen.”

    Es ist halt die Frage, wie sich die DFL so etwas im Lizensierungsverfahren nachweisen lässt, Im beschriebenen Fall wahrscheinlich nach dem Motto, wichtig für die Region, passt schon.

  214. ZITAT:
    “Da dürften auch bald die Lichter ausgehen.”

    Das sind die Spätschäden der Ära Beck. Da wird es über kurz oder (eher nicht so) lang knallen. Wie so was dann ausgeht kann man am Nürburgring (3,5 Jahre für den Ex-Minister Deubel) beobachten.

  215. ZITAT:
    “Wie erfolgt denn eigentlich die Neuvergabe des Betreibervertrages?

    Muss das nicht öffentlich ausgeschrieben werden, also mit Konkurrenz, transparentes Verfahren, wirtschaftlichstes Angebot (aus der Sicht der Stadt natürlich) muss angenommen werden, unterlegener Bieter kann klagen, wenn da Schmuh läuft, und so?

    Dann wäre es ja keinesfalls sicher, dass die Eintracht den Zuschlag bekommt, wenn sie ein Angebot abgibt.”

    Aus 2012.

    Der Mietvertrag zwischen der Eintracht und dem Stadionbetreiber, der seit 2005 gilt, läuft bis 2020. Der private Betreiber heißt Stadion Frankfurt Management GmbH (SFM), die hälftig zum Neu-Isenburger Facility-Management-Unternehmen HSG Zander und zum Hamburger Sportrechtevermarkter Sportfive gehört. Der Vertrag des SFM mit der Besitzgesellschaft der Stadt, der Sportpark Stadion GmbH, läuft ebenfalls seit Juni 2005 und gilt für 15 Jahre.

    http://www.fnp.de/sport/eintra.....785,533786

  216. ZITAT:
    “Und das dümmste was die Eintracht gemacht hat ist Spieler wie Rode nciht im Winter zu verkaufen, das machen gute Geschäftsleute für wenig holen, für viel verkaufen. Aber Herr Bhagen ist halt imme rnoch ein Mnager bei dem die Zeit in 1970 stehengeblieben ist.”

    Ich werde heute Abend einen leckeren Cheesburger essen.

  217. ZITAT:
    “Darf ich mal o.T. fragen, wie sowas überhaupt beim Lizensierungsverfahren durchgehen kann?
    http://www.faz.net/aktuell/spo.....73230.html
    Da dürften auch bald die Lichter ausgehen.”

    Mal ein Fall, wo das Gras nicht grüner ist. Und so ganz o.T. ist es ja aus meiner Sicht nicht, hier wird die Systemrelevanz ja bereits in Frage gestellt, von wegen mit dem FCK stirbt die Region, irgendwann ist da auch Ende der Fahnenstange.

    Lizenz wird erst problematisch, wenn man die Saison nicht mehr durchfinanzieren kann. Hier sind aber bereits alle Tricks gezogen, die müssen unbedingt aufsteigen.

  218. “Und das dümmste was die Eintracht gemacht hat ist Spieler wie Rode nciht im Winter zu verkaufen, das machen gute Geschäftsleute für wenig holen, für viel verkaufen. Aber Herr Bhagen ist halt imme rnoch ein Mnager bei dem die Zeit in 1970 stehengeblieben ist.”

    Nee. Bitte nicht immer wieder. Kein Schwein hätte Rode im Winter gekauft. Da war der längst klar mit den Bayern. Und die konnten locker das halbe Jahr auf Rode für lau warten. Nur weil es noch nicht jeder gesagt hat, wird es nicht unbedingt wahr. Danke.

  219. @ Ex-Ostend.

    Hast Du mir jetzt meine Frage beantwortet und ich bin nur zu doof, es zu verstehen?

  220. dann verkaufe ich ihn das Jahr vorher

  221. das ist nun mal kaufmännische Rechnung dann brauchen sie auch nciht Kamm ern wenn sie zu dumm sind ihr Tafelsilber zu verkaufen.

    Dann frage ich mich schon, warum bei Manz das immer geht und nicht der Kommentar kommt das geht nicht weil der Spiler sich bereits mit einig war……

  222. ZITAT:
    “Und das dümmste was die Eintracht gemacht hat ist Spieler wie Rode nciht im Winter zu verkaufen, das machen gute Geschäftsleute für wenig holen, für viel verkaufen. Aber Herr Bhagen ist halt imme rnoch ein Mnager bei dem die Zeit in 1970 stehengeblieben ist.”

    Falsch: Rode (siehe 226)

    Falsch: Bruchhagen (seit wann kann der so was alleine entscheiden?)

    Richtig: Es gibt eine Tendenz Spieler länger zu halten anstatt rechtzeitig Ablösen zu generieren.

  223. für die 226 vom Stefan gibts
    plus 111elfelfelf111 von mir.
    Das ist halt Bayern, wenn rauskommt dass sich ein Spieler mit denen einig ist, verschwinden andere Interessenten ganz leise durch die Hintertür.

  224. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Und das dümmste was die Eintracht gemacht hat ist Spieler wie Rode nciht im Winter zu verkaufen, das machen gute Geschäftsleute für wenig holen, für viel verkaufen. Aber Herr Bhagen ist halt imme rnoch ein Mnager bei dem die Zeit in 1970 stehengeblieben ist.”

    Falsch: Rode (siehe 226)

    Falsch: Bruchhagen (seit wann kann der so was alleine entscheiden?)

    Richtig: Es gibt eine Tendenz Spieler länger zu halten anstatt rechtzeitig Ablösen zu generieren.”

    und letzteres ist das was ein Verein in Liga zwei führt

  225. “Richtig: Es gibt eine Tendenz Spieler länger zu halten anstatt rechtzeitig Ablösen zu generieren.”

    Ja. Und das halte ich auch für vernünftig, wenn wir schon mal gute Spieler haben, bei denen man weiß, was man hat und woran man ist, diese zu behalten, anstatt Ablösesummen zu kassieren und diese dann wieder auszugeben, ohne die Spieler adäquat zu ersetzen.

  226. wenn ich in der Winterpause vier Millionen für einen wie Zambrano bekommen kannst der nur Gegner provoziert und foult und jede Woche man zittern muss, das wegen seiner Dummheit nicht vom Platz fliegt……..

    dann nehme ich das Geld………..

    Die Spieler die hier angeprießen wurden und werden sind doch nur bundesligauntaugliche Nummern die wir haben.
    Diesen Oczicpa jeder Angriff des Gegners läuft über seine Seite den häte ich sofort auf dem Markt angeboten, aber wer nimmt denn diese Blinden die wir uns halten.

    Außer Trapp, Meier und Seferovic haben wir doch nur Zweitligakicker, das ist doch das Problem.

  227. Kaiserslautern? Ich dachte, die seien aus dem Gröbsten raus?
    Nunja, sportlich gesehen, eine erhebliche Mitschuld der Eintracht…..so langsam entledigen sie sich der Altlasten….Occean, Idrissou…..Matmour folgt bei Aufstieg.

    Wenn Lautern Systemrelevant ist, dann darf sich ja nur noch die Frage stellen, wer neben denen aufsteigt.

  228. Also nochmal von vorn:

    Wie sieht das aus, wenn der jetzige Betreibervertrag ausläuft und eine neuer vergeben wird?

    Wird das ausgeschrieben werden müssen oder kann sich die Stadt frei aussuchen, mit wem sie verhandelt und abschließt?

  229. ZITAT:
    “wenn ich in der Winterpause vier Millionen für einen wie Zambrano bekommen kannst der nur Gegner provoziert und foult und jede Woche man zittern muss, das wegen seiner Dummheit nicht vom Platz fliegt”

    Was ein Unsinn. Erstens ist Zambrano in zwischenzeitlich 66 Ligaspielen noch nie vom Platz geflogen und zweitens warum sollte man ihn in der Winterpause abgeben wenn man noch die Klasse halten will?

  230. @ 234 Merseburger
    Das ist eine tolle Argumentation, die das ganze Dilemma bei uns aufzeigt: Zwar ist es im Allgemeinen ungünstig, besonders gute Spieler bis Vertragsende zu halten und dann ablösefrei ziehen zu lassen. Besser ist es, im Jahr vor dem Vertragsablauf zu verlängern oder sie zu verkaufen, damit man die Einnahmen reinvestieren kann. Das ist vernünftig.
    In unserem speziellen Fall ist aber (rückblickend betrachtet) überwiegend wahrscheinlich, dass wir die erzielten Einnahmen mit tscheschischen Danebeschiessern, brasilianischen Dickmöpsen oder andere Traumtänzer in den Wind blasen und dann ohne Geld und ohne guten Spieler dastehen. Also besser die Guten so lange behalten, wie irgend geht. Geld hilft ja nix. Das ist Eintracht.

    Ernsthaft: ich finde, es ist seit Hübner besser geworden mit den Verpflichtungen und man könnte mal wieder versuchen, etwas Mercado zu machen. Auf lange Frist ist die auf Vermeidung des größeren Schadens ausgelegte Eintrachtstrategie nicht konkurrenzfähig, das muss ich wohl nicht erklären.

  231. ZITAT:
    “Wird das ausgeschrieben werden müssen oder kann sich die Stadt frei aussuchen, mit wem sie verhandelt und abschließt?”

    Muss ausgeschrieben werden soweit ich weiß.

  232. Welcher Verein zahlt den 4 Mio für einen IV mit nur noch einem halben Jahr Vertragslaufzeit. Dem verspreche ich ein schönes Handgeld und verpflichte ihn ablösefrei im Sommer.

  233. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wird das ausgeschrieben werden müssen oder kann sich die Stadt frei aussuchen, mit wem sie verhandelt und abschließt?”

    Muss ausgeschrieben werden soweit ich weiß.”

    Heißt, die Eintracht kann ein Angebot abgeben, es ist aber nicht sicher, dass sie auch den Zuschlag erhält. Unter Umständen läuft die ganze Scheiße dann so weiter, ob mit neuem oder altem Betreiber, egal.

  234. ZITAT:
    “@ Ex-Ostend.

    Hast Du mir jetzt meine Frage beantwortet und ich bin nur zu doof, es zu verstehen?”

    Schulschung. Nach meinem Wissen gelten für kommunale Gesellschaften auch die Ausschreibungsregeln der Kommunen. In 97 ff GWB ist was geregelt. Ob die Vergaberegeln auch bei Vermietung greifen, weiß ich nicht, würde aber bei diesen Summen Sinn machen.

    Ohne die Maden dazwischen, wie es ABB so schön gesagt hat, könnte man sicherlich etwas sparen.

  235. ZITAT:
    “ZITAT (schusch):
    “Es soll auch Eintracht-Fans geben, denen Kita-Plätze oder intakte Radwege wichtig sind.
    Aus dem Ding ein Politikum zu machen halte ich für gewagt und unkalkulierbar.”

    Absolut richtig.
    Und bei aller Eintracht-Liebe, ich erwarte von Politikern dass ihnen gewisse Dinge wichtiger sind als der örtliche Fußballverein.
    Daneben kann das Argument kommen:
    “Wieso sollen wir für die Bürger dieser Stadt auf signifikante Mieteinnahmen verzichten? Damit der Verein 3 Topspielern jeweils ne Mio. mehr pro Jahr in den A… schieben?”
    Und dagegen kann man schlecht argumentieren, sorry.
    Wenn es dumm läuft, dann wird diese Linie mehr oder weniger offen gefahren.”

    Es verlangt ja keiner das das Stadion umsonst überlassen wird. Es sollte eine angemessene Miete herauskommen und was angemessen ist bei einem Stadion ist auch ein Stück weit Verhandlung. Ob die Stadt sich auf Dauer einen gefallen damit tut, dass die Eintracht nicht konkurrenzfähig ist, dass sei auch mal in Frage gestellt. In der zweiten Liga gibt es ja wohl nicht so viel.

  236. ZITAT:
    “ZITAT:
    “wenn ich in der Winterpause vier Millionen für einen wie Zambrano bekommen kannst der nur Gegner provoziert und foult und jede Woche man zittern muss, das wegen seiner Dummheit nicht vom Platz fliegt”

    Was ein Unsinn. Erstens ist Zambrano in zwischenzeitlich 66 Ligaspielen noch nie vom Platz geflogen und zweitens warum sollte man ihn in der Winterpause abgeben wenn man noch die Klasse halten will?”

    Mal ganz abgesehen davon, dass er selbst einer der meist gefoulten Spieler der Liga ist.

  237. Danke, Ex-Ostend, jetzt kann ich damit mehr anfangen ;-)

  238. “Besser ist es, im Jahr vor dem Vertragsablauf zu verlängern oder sie zu verkaufen, damit man die Einnahmen reinvestieren kann. Das ist vernünftig. In unserem speziellen Fall ist aber (rückblickend betrachtet) überwiegend wahrscheinlich, dass wir die erzielten Einnahmen mit tscheschischen Danebeschiessern, brasilianischen Dickmöpsen oder andere Traumtänzer in den Wind blasen und dann ohne Geld und ohne guten Spieler dastehen. .”

    Ja @RF, genau so ist das. Ich vertrete ja auch die Meinung, dass man sich letztes Jahr nicht rechtzeitig und nicht ausreichend bemüht hat, die auslaufenden Verträge mit den Leistungsträgern zu verlängern.

  239. ZITAT:
    “Und das dümmste … “

    Was ich mich frage: Gibt es da eigentlich noch einschlägige Fachliteratur zu dem Thema?
    Diese Südstaaten-Farmer waren doch auch keine Idioten. Die haben doch damals gewusst, wie die Preisentwicklung ihrer Arbeitskräfte ist (damals halt bezogen auf Erntezeiträume). Und so ein Negersklave (gibt’s dafür eine PC-Übersetzung?) musste bestimmt auch erst häufig durch ein geeignetes Bonusverfahren davon überzeugt werden, sich von seinem gewohnten Umfeld zu lösen.

  240. ““Und das dümmste … “” Teil II (zum Thema Stadion, Betreiber, Ausschreibung etc.)

    Hat sich schon mal jemand der Anwesenden die Mühe gemacht, die Komplexität dieses Geflechtes zu verstehen, soweit dies mit öffentlich zugänglichen Quellen möglich ist? Es gibt immerhin Pressemeldungen, veröffentlichte Abschlüsse, Webseiten usw.. Oder braucht’s sowas nicht, um zu wissen, dass eh alle (anderen) die Dümmsten sind?

  241. Fachliteratur? Oder Stadion?

  242. Ich habe keine Ahnung was du sagen willst. Liegt aber an mir.

  243. Nein, sorry, liegt an mir: War einmal ernst und einmal scherzhaft, ohne es jeweils zu kennzeichnen.
    Bei den (blonden) Sklaven kann man halt noch optimieren: Das MUSS unsere zukünftige Haupterwerbsquelle sein!

    Beim Stadion sind es hat alles Idioten, die im Kaiserleikreisel nicht einfach ein paar Stuhlreihen aufstellen – die änderste auch nich mehr.

  244. Gab es nicht mal im Forum einen sehr umfangrechen Beitrag zum Thema Stadion der sich mit allen Aspekten auseinander gesetzt hat? Vielleicht hat ja noch einer den Link? Boccia? ABB?

  245. ZITAT:
    “Diesen Ansatz bezüglich AKs finde ich echt mal pfiffig:

    http://www.eintracht.de/meine_.....#f13181775

    Gibt’s das schon irgendwo?”

    Klingt nach Fußballmanager. Scheint aber in der Tat alles andere als unüüblich zu sein in der Branche, ganz im Gegenteil. Einer der wenigen Fälle, bei dem genau dieses Konstrukt öffentlich wurde ist Mario Götze mit seinem Transfer nach München, er hat eben jene 10% der fixen Ablöse eingestrichen.

    http://www.spiegel.de/sport/fu.....52201.html

  246. ZITAT:
    “Gab es nicht mal im Forum einen sehr umfangrechen Beitrag zum Thema Stadion der sich mit allen Aspekten auseinander gesetzt hat?”

    Ich habe hier mehrmals umfangreiche Diskussionen zu dem Thema gelesen. Dass aber mal einer z.B. die Abschlüsse von Stadion- oder Betreibergesellschaft angeführt hätte, wäre mir neu. Um Rückfragen zuvor zu kommen: Ich kapiere das alles auch nicht, habe aber zumindest verstanden, dass es von einem Außenstehenden nicht zu verstehen ist.

    So mal aus dem Kopf:
    Die Stadiongesellschaft macht heftige Verluste, da sie die Kredite zu bedienen hat (bedeutet: formal kaum Spielraum, da sich diese Verluste erhöhen würden).
    Die Betreibergesellschaft macht fast keinen Gewinn (1% vom Betriebsergebnis), weil das so im Betreibervertrag steht.
    Fette Brocken wie Signing Fee Aramark landeten direkt bei der Stadiongesellschaft (Krombacher wäre spannend zu wissen, was da lief.)

    Wer wo woran verdient – keine Ahnung. Aber Modelle zur Steigerung dieses Verdienstes gibt es – nicht nur hier – reichlich.

  247. ZITAT:
    “Wer wo woran verdient – keine Ahnung. Aber Modelle zur Steigerung dieses Verdienstes gibt es – nicht nur hier – reichlich.”

    Vermutlich verdient der Hersteller unserer genialen Dachkonstruktion sich dumm und dusselig.

  248. ZITAT:
    “@202, Westend-Adler:

    Irgendein Beispiel zum Thema oder wolltest nur ein bisschen Dreck werfen?”

    @ABB (215)
    Letzteres natürlich, kennst mich doch.

    Bei der Vereinbarung von Ausstiegsklauseln herrscht nahezu unbeschränkte Vertragsfreiheit. Dem entsprechend bunt und vielfältig sind solche Klauseln; der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt. Chancen und Risiken sind der Sache nach frei verhandelbar. Und der ganz überwiegende Teil solcher Klauseln ist in zahlreichen Variationen schon lange “marktgängig”. Jeder mit Vertragsverhandlungen befasste Vorstand einer Fußball AG im In- und Ausland sollte ein Repertoire solcher Klauseln im Schrank und im Kopf haben. Wie Spielerberater selbstredend auch. Das ist das eine (“Schublade unten links, Fach AK”).

    Das andere ist, dass jemand aus einem Forum meint, eine – speziell auf den Fall Zambrano gemünzte (!) – vermeintlich besonders pfiffige Ausgestaltung einer Klausel posten zu müssen. Insoweit hat der Samariter (#209) den Finger schon ein wenig in die Wunde gelegt. Aber vor allem ist das nur dann auch nur halbwegs ernst zu nehmen, wenn die Interessenlage der Beteiligten sowie ihre wirtschaftliche Zielsetzung bekannt sind. Und wer kennt die, gar verlässlich? Klauseln ins Blaue hinein zu posten, ist das Gegenteil von pfiffig. Um es höflich zu formulieren. Frei nach dem Motto: Egal, mit welcher Krankheit der Patient zum Arzt kommt, er wird jedenfalls mit dem bereits präparierten Holzhammer behandelt.

    Das Dritte ist mein Eindruck, dass Herri schon seit geraumer Zeit nicht mehr auf der Höhe seiner Schaffenskraft ist. Meine sarkastische Bemerkung “kann sich vermutlich nicht mehr richtig bücken” sollte dies zum Ausdruck bringen. Wenn ich mich irre, lasse ich mich gerne korrigieren.

  249. vicequestore patta

    @254, US: Das täte ich gerne mal zur Kenntnis nehmen

  250. ZITAT:
    Wenn ich mich irre, lasse ich mich gerne korrigieren.”

    Also ich korrigiere Dich da nicht.

  251. ZITAT:
    “Gab es nicht mal im Forum einen sehr umfangrechen Beitrag zum Thema Stadion der sich mit allen Aspekten auseinander gesetzt hat? Vielleicht hat ja noch einer den Link? Boccia? ABB?”

    Der war von @gereizt. es gab da sogar 2 oder 3 sowohl zur Stadionhistorie als auch zu den Verträgen. Aber ohne noch die Überschriften zu kennen würde ich mich dumm und dämlich suchen. Und das möchte ja hier sicher keiner.

  252. ZITAT:
    “Und das möchte ja hier sicher keiner.”

    Ich habe eben selber mal geschaut. Das findet man nicht außer es hat jemand den Link abgespeichert.

  253. Einfach mal die ausgetretenen Pfade verlassen. Man sollte vielleicht mal an den Stellschrauben drehen.
    Der Fischer übernimmt das Konditionstraining. Schaaf übernimmt die Rolle des Volkstribuns auf der Mitgliederversammlung.
    Heribert Bruchhagen übernimmt das Referat Charmeoffensive und Visionen , vorläufiger Arbeitstitel …Eintracht 3000 und schreibt zudem den täglichen Presseartikel über die Eintracht selbst und verbindlich für alle drei Tageszeitungen
    Axel Hellmann übernimmt die Abteilung Bremsen ,Zement , Grounding Downsizing und Baussparverträge. Hübner verleiht Hemden und Stefan Krieger als zukünftiger Mäzen , bekommt als Zeichen der Wertschätzung seiner Verdienste um die Eintracht ,diese ,nach ihm benannte Halle ,,direkt vor der Nordwestkurve.

    http://t2.ftcdn.net/jpg/00/44/.....dMsNxH.jpg

    Is doch eh wurscht.

  254. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Und das möchte ja hier sicher keiner.”

    Ich habe eben selber mal geschaut. Das findet man nicht außer es hat jemand den Link abgespeichert.”

    Bitte die Herren, da findet ihr alles drin. Ist aber unfangreich

    http://www.eintracht.de/meine_.....#f12699672

  255. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Gab es nicht mal im Forum einen sehr umfangrechen Beitrag zum Thema Stadion der sich mit allen Aspekten auseinander gesetzt hat? Vielleicht hat ja noch einer den Link? Boccia? ABB?”

    Der war von @gereizt. es gab da sogar 2 oder 3 sowohl zur Stadionhistorie als auch zu den Verträgen. Aber ohne noch die Überschriften zu kennen würde ich mich dumm und dämlich suchen. Und das möchte ja hier sicher keiner.”

    Es gibt sowas wie eine Forensuche:-)

  256. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wer wo woran verdient – keine Ahnung. Aber Modelle zur Steigerung dieses Verdienstes gibt es – nicht nur hier – reichlich.”

    Vermutlich verdient der Hersteller unserer genialen Dachkonstruktion sich dumm und dusselig.”

    Kriegt der einen Bonus für die Tage, an denen das Cabriodach nicht genutzt wird?

  257. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Und das möchte ja hier sicher keiner.”

    Ich habe eben selber mal geschaut. Das findet man nicht außer es hat jemand den Link abgespeichert.”

    Nö, falls ihr den meint

    http://www.eintracht.de/meine_...../11170068/

  258. ZITAT:
    “Helden ;)

    http://www.eintracht.de/meine_...../11170068/

    Das wird der von CE gemeinter sein. Aber wie man sieht wiederholt sich das Thema drüben auch immer wieder

  259. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wer wo woran verdient – keine Ahnung. Aber Modelle zur Steigerung dieses Verdienstes gibt es – nicht nur hier – reichlich.”

    Vermutlich verdient der Hersteller unserer genialen Dachkonstruktion sich dumm und dusselig.”

    Kriegt der einen Bonus für die Tage, an denen das Cabriodach nicht genutzt wird?”

    Nur von O bis O….Oktober bis Ostern…

  260. ZITAT:
    “Es gibt sowas wie eine Forensuche:-)”

    Ist bekannt aber da muss man schon in etwa wissen nach was man sucht. Und nur Stadion eingeben fördert mir zu viele Threads hoch. Dafür habe ich ja Dich.

  261. Und damals wie heute die Frage, was an dem Dreckding war eigentlich so teuer? Das ist nämlich der eigentliche Grund für die hohe Miete, irgendwie muss die Stadt ja den Kredit bedienen.

  262. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Es gibt sowas wie eine Forensuche:-)”

    Ist bekannt aber da muss man schon in etwa wissen nach was man sucht. Und nur Stadion eingeben fördert mir zu viele Threads hoch. Dafür habe ich ja Dich.”

    Da hast Du Recht. Auf “gereizt” und “Sportfive” muss man erst mal kommen.

  263. Steht da auch drin, wie die SFM zu dem Vertrag kam? Ausschreibung? Bieterverfahren? ;-)

  264. Mist. Jetzt wollte ich mal glänzen und Euch auf den Beitrag von @gereizt im Forum vom 15.1.10 hinweisen. Aber ich brauch’ halt zu lang. Ich konnte es auch nur feststellen, weil ich mir diesen Beitrag nebst Kommentaren irgendwann sogar mal ausgedruckt habe. So Leute gibt’s noch!

  265. Habt ihr euch eigentlich nie gefragt, warum zB die hessische Polizei zufällig immer Opel und Moppets von BMW fuhr? Und in Niedersachsen VW? Und in Bayern BMW?

    Warum ein Stadion, das 230 Mio kostet den Zuschlag bekommt?

    Ausschreibung. Wenn ich das schon höre.

  266. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Es gibt sowas wie eine Forensuche:-)”

    Ist bekannt aber da muss man schon in etwa wissen nach was man sucht. Und nur Stadion eingeben fördert mir zu viele Threads hoch. Dafür habe ich ja Dich.”

    Da hast Du Recht. Auf “gereizt” und “Sportfive” muss man erst mal kommen.”

    Der von Dir verlinkte Thread ist aber in dem gewünschten Zusammenhang zu umfangreich, anders der von Petra aufgefundene Post.

    Womit bewiesen wäre, dass es eindeutig für meine Ressourcen schonender ist, wenn ich suchen lasse.

  267. @237 Schusch, @240 UliStein, @243 Ex-Ostend07

    Zur Ausschreibungspflicht von “Betreiberverträgen”:
    Wenn es sich um einen Dienstleistungsvertrag handelt, könnte der nach den §§ 97 ff. GWB (in Verbindung der Vergabeordnung und der sog. VOL/A EG) europaweit auszuschreiben sein, wenn sog. EU-Schwellenwerte überschritten werden (Auftragswert 200.000 Euro und höher; dürfte hier locker der Fall sein). Wenn die Stadt, eine von ihr beherrschte gemischtwirtschaftliche oder rein kommunale Gesellschaft als Auftraggeber agiert (§ 98 Nr. 1 + Nr. 2 GWB), läge die Ausschreibungspflicht in aller Regel vor.
    Dann hätte womöglich schon der ursprüngliche Betreibervertrag europaweit ausgeschrieben werden müssen. Gilt auch für jede wesentliche Änderung oder Verlängerung eines solchen Vertrages, die im Ursprungsvertrag nicht angelegt war.

    Denkbar und naheliegend ist es aber, dass der Betreibervertrag in Form einer Dienstleistungskonzession abgeschlossen wurde. Das meint vor allem, dass der Betreiber in signifikantem Maße wirtschaftliche (Ertrags-) Risiken übernimmt, bspw. aus der Vermarktung der Immobilie, die einem “normalen” Dienstleistungsvertrag nicht eigen sind. Läge es so, würden die §§ 97 ff. GWB womöglich keine Anwendung finden; eine förmliche Ausschreibungspflicht würde derzeit nicht bestehen. Allerdings wird auch die Vergabe von Dienstleistungskonzessionen in absehbarer Zeit gesetzlich geregelt werden. Eine entsprechende EU-Richtlinie ist schon in Kraft, bedarf aber noch der Umsetzung in deutsches Recht.

    Selbst dann aber, wenn keine spezialgesetzliche, förmliche Ausschreibungspflicht vorliegt, muss eine Kommune aus haushaltsrechtlichen Gründen heraus (sparsame und wirtschaftliche Haushaltsführung) in der Regel ein nicht-förmliches Auswahlverfahren durchführen und zumindest ein paar vergleichbare Angebote einholen (auch zwecks Korruptionsvermeidung / Unterbindung von Vetternwirtschaft etc.). Für kommunale oder gemischt-wirtschaftliche Unternehmen gilt das allerdings “so” nicht.

    Der Abschluss von grundstücksbezognen Mietverträgen (Stadt oder kommunale Gesellschaft als Vermieter) ist hingegen nicht formal ausschreibungspflichtig.

    Ergebnis: Wenn ich den Sachverhalt richtig überblicke und der sich zukünftig nicht ändert, muss ein neuer oder wesentlich geänderter Betreibervertrag ab ca. 2016 europaweit ausgeschrieben werden. Egal, ob als Dienstleistungsvertrag oder als Dienstleistungskonzession. Wird gegen die Pflicht zur europaweiten Ausschreibung verstoßen, können übergangene potentielle Konkurrenten auf Unwirksamkeitsfeststellung des neuen Vertrages klagen. Solche Fälle sind auch schon entschieden worden.
    Alles vorbehaltlich näherer Prüfung natürlich…-)

  268. ZITAT:
    “Steht da auch drin, wie die SFM zu dem Vertrag kam? Ausschreibung? Bieterverfahren? ;-)”

    Ich vermute mal stark, dass dieses Konstrukt – der Betreiber macht keinen Gewinn – so gewählt wurde, damit es eben keinen Wettbewerb gab. Die Frage ist: Wo wird der Gewinn gemacht?

    Ich könnte mir vorstellen (Spekulation!), dass der Benefit darin lag, dann mit der Eintracht einen weiteren Vertrag zeichnen zu dürfen (Sponsoring/Logen).Was zumindest die allseitige Knebelung erklären könnte.

  269. 230 Millionen? Frankfurt ist halt etwas teurer als Freiburg. Dafür haben wir auch Bankentürme.

  270. Bei Eintracht Frankfurt kursiert eine Erkältungswelle. Slobodan Medojevic, Aleksandar Ignjovski und Vaclav Kadlec fehlen aufgrund einer Bronchitis beziehungsweise eines Fiebers im Training.

    http://www.kicker.de/news/fuss.....-trio.html

  271. Sollte die Eintracht das Stadion 2016 übernehmen, muss sie nix ausschreiben. Sie kann auch durch eine eigene (zu gründende) Gesellschaft betreiben lassen.

    Das ist für mich immer noch die einzige zumindest im Ansatz realisierbare Lösung.

  272. Danke Westend-Adler für die 278.

    Und allen für die Links ins Forum… ;)

  273. Danke W-E.

    Das Vergabeverfahren muss sich ja dann nach transparenten, nachvollziehbaren Kriterien richten,

    z.B. wirtschaftlichstes Angebot sticht.

    Das für die Stadt wirtschaftlichste Angebot muss ja nicht zwangsläufig das für die Eintracht wirtschaftlichste sein.

    Ich gehe davon aus, das bei der Eintracht über ein “Modell Hannover” nachgedacht wird, und sie sich entscheiden könnten, ein eigenes Angebot zum Betrieb des Stadions abzugeben.

    Wenn jetzt Sportfive trotzdem zwofuffzich mehr bietet, kriegen die den Zuschlag.

    Gedankenexperiment: Wie kann man so ein Ausschreibungsverfahren gestalten, dass tatsächlich mit dem gewünschten Partner (Eintracht) abgeschlossen wird, und zwar auf legale Art und gerichtsfest?

    Alles guckt ja auf das Jahr 2020 aber das muss ja nicht heißen, dass es danach unbedingt besser wird.

  274. “Bei Eintracht Frankfurt kursiert eine Erkältungswelle. Slobodan Medojevic, Aleksandar Ignjovski und Vaclav Kadlec fehlen aufgrund einer Bronchitis beziehungsweise eines Fiebers im Training.
    http://www.kicker.de/news/fuss.....-trio.html

    Hihi.

    “Bei den Frankfurtern hakte es zuletzt Offensiv wie Defensiv”

    Ja. Und in der Mitte lief’s auch nicht so. Aber ansonsten prima.

  275. Damit man versteht, was ich da eigentlich schwafel (aus dem SFM-Abschluss):

    “Die Geschäftstätigkeit der Stadion Frankfurt Management GmbH ist darauf ausgelegt, die Commerzbank-Arena unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu betreiben und zu vermarkten. Für jede vertragsgegenständliche Saison (dabei gilt der Zeitraum vom 01.07. bis zum 30.06 des Folgejahres als Saison) zahlt die SFM an die SSF eine Pacht in Abhängigkeit von der Ertragslage. Diese Pacht beträgt 99% des vorläufigen Ergebnisses (Ergebnis vor Pacht) der SFM, detaillierte Regelungen zur Ermittlung des Pachtbetrages sind im Betreibervertrag festgelegt. “

    Ergab 2012 die sensationelle Rendite von 41.822,68 €. Also ca. 8 Bengalos.

  276. ZITAT:
    “Wenn jetzt Sportfive trotzdem zwofuffzich mehr bietet, kriegen die den Zuschlag.

    Gedankenexperiment: Wie kann man so ein Ausschreibungsverfahren gestalten, dass tatsächlich mit dem gewünschten Partner (Eintracht) abgeschlossen wird, und zwar auf legale Art und gerichtsfest?”

    Ich habe in der jüngeren Vergangenheit häufiger mit Ausschreibungen einer einem bestimmten Bundesministerium nachgeordneten Behörde für wissenschaftliche Untersuchungen zu tun. Da wird eine solche Ausschreibung gerne dergestalt ‘gewürzt’ dass Fachkenntnisse nachgewiesen werden müssen oder bestimmte Assets (z.B. eigenes Labor) gefordert werden. So kann man die (normalerweise bestehende) Bestpreispflicht aushebeln.

  277. Warum sollte die
    “Sportpark Stadion Frankfurt am Main Gesellschaft für Projektentwicklungen GmbH”
    eine Ausschreibung machen müssen?

  278. @287
    Heißt das die Ausschreibung sollte die Klausel “Die Betreibergesellschaft muss eine professionelle Fußballmannschaft betreiben” enthalten? Wer hält uns dann den FSV vom Leib?

  279. ZITAT:
    “Warum sollte die
    “Sportpark Stadion Frankfurt am Main Gesellschaft für Projektentwicklungen GmbH”
    eine Ausschreibung machen müssen?”

    Siehe 278

  280. ZITAT:
    “@287
    Heißt das die Ausschreibung sollte die Klausel “Die Betreibergesellschaft muss eine professionelle Fußballmannschaft betreiben” enthalten? Wer hält uns dann den FSV vom Leib?”

    Das könnte eine Klausel sein. Man könnte es aber auch folgendermaßen fassen: “Die Betreibergesellschaft muss eine professionelle Fußballmannschaft betreiben die üblicherweise in schwarz-roten Trikots spielt”.

  281. Der jetzige Betreiber hat fachliche Eignung ja bereits nachgewiesen.

  282. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Warum sollte die
    “Sportpark Stadion Frankfurt am Main Gesellschaft für Projektentwicklungen GmbH”
    eine Ausschreibung machen müssen?”

    Siehe 278″

    Danke. Jetzt habe ich auch noch diesen §98 gelesen und überlasse es nun den jur. Gutachtern darüber zu befinden, ob das mit der SFM GmbH umgangen wurde oder nicht.

  283. Wir hatten es ja neulich mit dem HSV. Der Kicker hat ein paar aktuelle Zahlen.

    2013/14:

    ein weiteres Minus von 5 Mio (halte ich für optimistisch)

    2014/15:

    Transferminus 6,13 Mio

    Spieleretat 48 Mio statt 38 => 10 Mio

    Hinzukommen Abfindung für Slomka und Stab.

    (Ob Beiersdorfer, Knäbel und Konsorten da schon eingepreist sind, ist offen).

    2015/16 sind definitiv schon 6,5 Mio für Holtby weg (Kaufoption griff nach 3 Einsätzen, gemacht damit die Bilanz 14/15 nicht belastet wird.

    Da sind die 25 Mio von Papa Kühne schon mehr als weg. Momentane Verbindlichkeiten 127 Mio (bis Kühnes Darlehen umgewandelt ist).

  284. ZITAT:
    “ZITAT:
    “@287
    Heißt das die Ausschreibung sollte die Klausel “Die Betreibergesellschaft muss eine professionelle Fußballmannschaft betreiben” enthalten? Wer hält uns dann den FSV vom Leib?”

    Das könnte eine Klausel sein. Man könnte es aber auch folgendermaßen fassen: “Die Betreibergesellschaft muss eine professionelle Fußballmannschaft betreiben die üblicherweise in schwarz-roten Trikots spielt”.”

    Oh gott, der Club wird uns übernehmen.
    Im Ernst, so ne Klausel dürfte doch wohl unwirksam sein?

  285. Beim HSV wird es aber nur knallen, wenn die absteigen. Sonst geht’s als weiter.

  286. ZITAT:
    “Im Ernst, so ne Klausel dürfte doch wohl unwirksam sein?”

    Das kommt drauf an. Es müsste jemand dagegen klagen. Und vor Gericht und auf hoher See bist Du in Gottes Hand.

  287. ZITAT:
    “Beim HSV wird es aber nur knallen, wenn die absteigen. Sonst geht’s als weiter.”

    Joa, wollte ja nur darauf hinweisen, dass selbst 25 Mio “nichts” sind.

  288. Wenn man abends, nach einem Tag an dem nichts passierte, in einer Woche wo sich nix ereignete (ein Tor gegen Spanien vielleicht) , hier bald 300 Kommentare vorfindet, guck´ich schon mal erstaunt …bis ich merkte, dass mal wieder ums Stadion geht.
    Ach ja, da mir ja keiner eins um Eschborn herum bauen möchte, schlage ich noch mal Nieder-Erlenbach vor.
    Noch FFM, und die Taunus- wie die Wetterau-Agrarwirte könnten direkt mit dem Traktor vorfahren.

    @255 re. AKs: Also, wenn man nicht ganz blöd ist, dann müsste dies doch ein (längst schon) sehr gängiges Modell sein, bzw. erst recht je höher die Ablösesumme angesetzt wird.

    @294 Wow, gesunde Summe.
    Ist dass denn nicht langsam die Größenordnung wo man sich als Gläubiger jeglicher Art schnell einig wird, dass man sie nicht völlig fallen lassen kann, weil man sonst garnichts mehr für sein Investment herausholen kann?

  289. korken?

  290. Haste mal einen Taktiktisch?

  291. ZITAT:
    “*Seufz*”

    Schullischung.

  292. ZITAT:
    “Danke. Jetzt habe ich auch noch diesen §98 gelesen und überlasse es nun den jur. Gutachtern darüber zu befinden, ob das mit der SFM GmbH umgangen wurde oder nicht.”

    @Samariter
    Da kann man in der Tat geteilter Meinung sein, ob die Stadiongesellschaft dem § 98 Nr. 2 GWB unterfällt.

    Nach meinem Verständnis ist die Anwendbarkeit der Vorschrift aber zumindest naheliegend, wenn das Insolvenzrisiko letztlich bei der Stadt als (alleiniger) Gesellschafterin der Stadiongesellschaft liegt. Käme noch hinzu, dass öffentliche Haushaltsmittel in den Stadionbau geflossen sind, wäre die Stadiongesellschaft wohl öffentlicher Auftraggeber im Sinne dieser Vorschrift. Die Rechtsprechung legt die Vorschrift recht weit aus, damit sich die öffentliche Hand nicht allein durch die Gründung von Unternehmen des Privatrechts ihren Ausschreibungspflichten entziehen kann.

    @Schusch
    Dein Hinweis, dass das wirtschaftlichste Angebot bei Abschluss eines neuen Betreibervertrages aus der Perspektive der Stadt zu sehen ist, trifft ins Schwarze. Auf die wirtschaftliche Interessenlage der Eintracht kommt es da bestenfalls mittelbar an.

    @282RF
    Zustimmung meinerseits. Wenn die Eintracht die Stadionimmobilie zu akzeptablen Konditionen erwerben könnte, wäre das der vorteilhafteste Weg.

  293. ZITAT:
    “Wenn die Eintracht die Stadionimmobilie zu akzeptablen Konditionen erwerben könnte, wäre das der vorteilhafteste Weg.”

    Ist das realistisch?

  294. ZITAT:
    “Wir hatten es ja neulich mit dem HSV. Der Kicker hat ein paar aktuelle Zahlen.”

    @CE
    Stimmt, das hatten wir neulich. Deine Zahlen scheinen auch realitätsnah, dass hatten wir beide vor ein paar Tagen auch schon mal so recherchiert (was der kicker kann, können wir schon lange…-)).

    Allerdings ist der HSV Eigentümer des Stadions und die Bude ist weitgehend abbezahlt. Die Rothosen hätten also die Option, das Stadion an die freie Hansestadt oder an eine eigens gegründete Stadiongesellschaft (50% Stadt / 50% Sport five oder ähnlich) zu verkaufen und so zumindest einen Großteil ihrer Schulden auf einen Schlag zu tilgen. Auch wenn das nur eine Option ist und das Verfrühstücken der Zukunft bedeuten würde, schläft es sich da schon ein wenig ruhiger.

    Damit will ich aber keineswegs das Finanzgebaren des HSV schönreden. Im Gegenteil: Man kann wohl getrost behaupten, dass die in den letzten 6 bis 7 Jahren – salopp formuliert – in einem Ausmaß Kohle verbrannt haben, das eigentlich nicht zu fassen ist. Kontinuierliche sportliche Talfahrt bei kontinuierlich steigendem Schuldenstand. Supersupergut.

  295. Westend-Adler, ich hab jetzt keine Zeit zum recherchieren, aber der HSV hat eine Stadiongesellschaft. Ich muss mir das mal beim ebundesanzeiger ansehen wenn ich Zeit habe. Sieht aber so aus als ob Sportfive da schon die Finger drin hat. Ich habe eben nur den Abschluss 12/13 überflogen und einen Vermerk zur Übernahme von Verbindlichkeiten in Höhe von 12.183 TEUR gefunden…

  296. @WA,

    woher weißt Du dass das Stadion weitgehend abgezahlt sei?

    Ich habe da nur gefunden, dass der Umbau ursprünglich 91,52 Mio betragen sollte und es Zuschüsse in Höhe von 21,3 Mio gab. Macht also netto ca. 70 Mio. Dann aber hätte es eine “Kostenexplosion” gegeben.

    Wieviel auch immer “Kostenexplosion” bedeutet. Selbst wenn der HSV jährlich 2% tilgt, sind nach 15 Jahren nur etwas mehr als 1/3 getilgt.

    Warten wir mal die erste echte Bilanz ab, dann sind wir schlauer.

  297. Uli, Sportfive ist da nur mit 1% beteiligt.

  298. ZITAT:
    “Wenn die Eintracht die Stadionimmobilie zu akzeptablen Konditionen erwerben könnte, wäre das der vorteilhafteste Weg.”

    Ist das realistisch?”

    Du kannst Fragen stellen. Ich bin doch kein Hellseher.

    Auf Seiten der Stadt wäre der Verkauf der Stadionimmobilie bzw. Verkauf der Anteile an der Stadiongesellschaft – Wirtschaftlichkeit / Preis hin oder her – in erster Linie eine politische Entscheidung; da bin ich mir relativ sicher. Man muss die Stadt in die Lage versetzen, nach außen verkaufen zu können, dass der Stadionverkauf (auch) im öffentlichen Interesse liegt. Da spielt nicht nur Geld eine Rolle.

    Dafür muss man nicht nur Argumente, sondern stadtintern auch Mehrheiten finden, ggf. auch Widerstände brechen. Bei der insoweit erforderlichen Lobbyarbeit (Kamingespräche etc.) sollte man verstärkt auf Leute aus dem Kreis der Freunde der Eintracht zurückgreifen. Die könnten für solch ein sensibles Projekt vielleicht den Boden bereiten. Die müssten das ja letztlich auch nicht umsonst tun, weil die Freunde ja auch einen Teil der Finanzierung übernehmen könnten. Nicht ausgeschlossen ist auch, dass einer der Freunde der Stadt was bieten oder beschaffen kann, was die Stadt gerne hätte. “Deals” kommen nach meiner Erfahrung im politischen Raum oft auf einer höheren “Tauschebene” zustande. Welche Möglichkeiten da konkret bestehen, entzieht sich natürlich meiner Einschätzung.

    Erneut Bruchhagen und Bender an die Front zu schicken, wird meiner Meinung nach nicht zielführend sein. Habe den Eindruck, dass die bei der Stadt irgendwie “verbrannt” sind. Ist aber nur eine Einschätzung aus dem Bauch heraus.

  299. ZITAT:
    “Uli, Sportfive ist da nur mit 1% beteiligt.”

    So wenig? Ich fand diese Aussage im Geschäftsbericht 12/13:

    “Die Darlehensverbindlichkeit von TEUR 12.399 gegenüber der SPORTFIVE GmbH & Co. KG, Hamburg, wurde im Berichtszeitraum mit schuldbefreiender Wirkung gegen Leistung einer sonstigen Einlage durch die HSV Sport AG übernommen.”

    Quelle: https://www.bundesanzeiger.de/.....exsservlet

    Ich hoffe der Link funzt.

  300. ZITAT:

    @Schusch
    Dein Hinweis, dass das wirtschaftlichste Angebot bei Abschluss eines neuen Betreibervertrages aus der Perspektive der Stadt zu sehen ist, trifft ins Schwarze. Auf die wirtschaftliche Interessenlage der Eintracht kommt es da bestenfalls mittelbar an.

    Es kommt natürlich darauf an, dass diese Bühne dauerhaft bespielt wird. Es muss klar sein, dass nur eine prosperierende Eintracht dauerhaft die gewünschten Einnahmen für die Stadt erzeugen kann. Das muss auch in die Ausschreibung rein.

    Immerhin sind wir soweit. Als das Stadion in Auftrag gegeben wurde, waren wir so gut wie tot und die haben mit Frankfurt Galaxy, 20x Madonna im Jahr und Mainz 05 kalkuliert.

  301. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wenn die Eintracht die Stadionimmobilie zu akzeptablen Konditionen erwerben könnte, wäre das der vorteilhafteste Weg.”

    Ist das realistisch?”

    Kommt darauf an, wer es realisieren will.

    Das wäre ein Weg, die Eintracht mit einer einmaligen Zuwendung nachhaltig zu fördern. Kostet halt mehr als 20 Nüßchen.

  302. Uli, ich habs ganz auf blöd über Wiki nachgeschaut. Da heißt es:

    ” Rechtlicher Eigentümer des Stadions ist die HSV-Stadion HSV-Vermögensverwaltungs GmbH & Co. KG, eine 100%-ige Tochtergesellschaft der HSV Fußball AG. Diese wird wiederum zu 99 % vom Hamburger SV e.V. und 1 % (treuhändisch bis 2015) vom Vermarkter Sportfive gehalten.”

    http://de.wikipedia.org/wiki/I.....tech_Arena

  303. Was das Stadion angeht: Im Gegensatz zu Westend-Adler kann ich da sehr wohl hellsehen. Die Eintracht und die Stadt werden sich zeitnah zum Vertragsende auf einen neuen Vertrag mit etwas reduzierter Miete (ich schätze mal etwa 2 Mio Euro weniger) einigen, mit einer Laufzeit von 15 Jahren. Endepeng, mehr wird sich da nicht ändern.

  304. So, jetzt baggert also nach Kiew auch Gladbach am Carlos. Hübners Aussichten, den zu halten, tendieren dann wohl gegen null.
    Und bei Trapp hat Hübner auch keine Asse im Ärmel.
    Als weiter so, vorhandene Qualität abgeben und auf der Resterampe des Transfermarktes auf womögliche Knaller hoffen. Jesses.

  305. ZITAT:
    “So, jetzt baggert also nach Kiew auch Gladbach am Carlos. Hübners Aussichten, den zu halten, tendieren dann wohl gegen null.
    Und bei Trapp hat Hübner auch keine Asse im Ärmel.”

    Ah. Die Leute mit den Glaskugeln sind wieder unterwegs.

  306. Kunibert, dir glaube ich ohne Klötzchen gar nix. ;)

  307. Manches kommt, wie es scheint.

  308. Das glaube ich Kunibert aber auch so.

  309. ZITAT:
    “Das könnte eine Klausel sein. Man könnte es aber auch folgendermaßen fassen: “Die Betreibergesellschaft muss eine professionelle Fußballmannschaft betreiben die üblicherweise in schwarz-roten Trikots spielt”.”

    Besser: Die Betreibergesellschaft muß den örtlichen Erstligavereinen das Stadion unentgeltlich zur Nutzung überlassen. Wenn jemand anders mitbietet und gewinnt, wärs egal.

  310. UliStein, dieses Zukunftsbild sehe ich ganz klar vor mir, so, als stünde dahinter reinste Mathematik. Du wirst schon sehen, wir lesen uns dann spätestens 2019 wieder. :-)

  311. Und des ganze Gelersch dadezwische? Eintracht und Stadt sind ja keine unmittelbaren Vertragspartner.

  312. Die Stadt hat ja scheinbar eine Hausnummer genannt. Nahe zu Neupreis. Was waren das? 180 Mio?

  313. schusch, dann wird sich die Eintracht einigen mit dem Gesprächspartner, mit dem der Hellmann halt so spricht

  314. ZITAT:
    “Das glaube ich Kunibert aber auch so.”

    Bist Du aber leichtgläubig. ;)

  315. ZITAT:
    “Du wirst schon sehen, wir lesen uns dann spätestens 2019 wieder. :-)”

    Ich trag es mir in den Kalender ein. ;)

  316. ZITAT:
    “schusch, dann wird sich die Eintracht einigen mit dem Gesprächspartner, mit dem der Hellmann halt so spricht”

    Diese Diskussion heute habe ich ja nicht umsonst los getreten. So einfach scheint es mir nicht zu sein.

  317. Ich muss zugeben, dass ich mich etwas gewundert habe, was der Hintergrund zu Deiner Frage war, schusch. Falls da tatsächlich noch etwas anderes im Busch ist, lasse ich mich gerne positiv überraschen.

  318. kunibert, das hat mit Kommune, öffentlicher Hand, Politik und so zu tun. Da gibt es komische Regeln und komische Leute, die Dinge komisch sehen und komische Fragen stellen.

    Solche Geschäfte regelt man halt nicht auf Zuruf zwischen Tür und Angel, zumindest nicht vordergründig.


  319. Diese Diskussion heute habe ich ja nicht umsonst los getreten. So einfach scheint es mir nicht zu sein.”

    Besteht die Möglichkeit zu schreiben worum es Dir genau geht?

  320. schusch, meine eigene recht kurze und eher frustrierende Erfahrung mit Kommune, öffentlicher Hand und Politik (allerdings in einer anderen Stadt) haben bei mir den Eindruck hinterlassen, dass es vor allem entscheidend ist, ob etwas politisch gewollt ist und ob sich dafür Mehrheiten finden lassen. Der Rest schien sich dann immer irgendwie zu fügen.

  321. Okay, ich fass mich nochmal zusammen.

    • Bestehender Stadionvertrag scheiße

    • Momentan schlechte Position Verträge zu ändern, alle anderen verdienen ja gut.

    • Verträge laufen dann halt Mal aus

    • Es soll neuen, besseren Vertrag geben.

    So. Wir alle gehen davon aus, dass mit dem neuen Vertrag alles besser wird.

    Und da hat mich interessiert, wie so ein neuer Vertrag denn zustande kommt?

    Ich vermute europaweite Ausschreibung, wurde mit „Ja“ bestätigt, und nicht, dass der Sportdezernent auf Hellmanns Kosten in der Diva Mal ne Rechnung macht und dann geht das schon.

    Da ist eben gar nichts sicher.

  322. Ich habe ja in jungen Jahren in einer kleinen Marketingagentur gearbeitet. Wir hatten tatsächlich ab und an Anfragen von kommunalen Kunden. Einer von deren Einkäufern beklagte sich einmal, dass er ja drei Angebote einholen müsse. Was ‘ne Arbeit.

    Wir haben dann für diese Kunden einen wundervollen Service eingerichtet: Die bekamen direkt drei Angebote:
    – eines von uns
    – eines von unserer Tochterfirma
    – eines nach Absprache von unserem Lieferanten

    Jetzt ratet mal welches das beste war?

    Was will Euch der weise alte Mann damit sagen: Wer glaubt, diese lustigen Ausschreibungsverfahren funktionierten wie sie sollten, der ist auch naiv genug zu glauben, irgendwelche Antidiskiminierungsgesetze schützten Minderheiten – oder wen auch immer die schützen sollen. Verstehe den Unsinn ohnehin nicht. Ich glaube, ich bin meine eigene Minderheit. So siehts doch mal aus.

  323. @317,322 Ich denke auch, man wird versuchen, die in der Bundesliga übliche Größenordnung zu treffen. Ob das in der genannten Höhe liegt, kann ich nicht beurteilen. Das würde ich von Bruchhagen immerhin erwarten und ihm zutrauen, dass er da geeignete Vergleichszahlen beischafft.
    Eine politische Vergleichszahl ist natürlich die Miete, die der FSV gezahlt hat.
    Aktuelle Höhe der Eintracht-Miete, multipliziert mit der FSV-Zweitligamiete, geteilt durch Eintracht-Zweitligamiete.
    Das fände ich fair und ließe sich auch in der Stadt verkaufen.

  324. ZITAT:
    “@317,322 Ich denke auch, man wird versuchen, die in der Bundesliga übliche Größenordnung zu treffen. Ob das in der genannten Höhe liegt, kann ich nicht beurteilen. Das würde ich von Bruchhagen immerhin erwarten und ihm zutrauen, dass er da geeignete Vergleichszahlen beischafft.
    Eine politische Vergleichszahl ist natürlich die Miete, die der FSV gezahlt hat.
    Aktuelle Höhe der Eintracht-Miete, multipliziert mit der FSV-Zweitligamiete, geteilt durch Eintracht-Zweitligamiete.
    Das fände ich fair und ließe sich auch in der Stadt verkaufen.”

    Der FSV hatte die genau selben Bedingungen, wie die Eintracht. Es war für ihn nur deshalb nicht teuer, weil der Mietpreis an die Zuschauerzahl gekoppelt ist.

    Genau das ist ja das Problem. Die Stadt und die Einracht waren bei der Kalkulation von (glaube ich) 33.000 Zuschauen ausgegangen. Das wären dann so zwischen 5 und 6 Mio gewesen. Und die Eintracht hat dann verschlafen eine Obergrenze in den Vertrag einzubauen. Das wäre seinerzeit wohl von allen akzeptiert worden, weil keiner mit solchen Zuschauerschnitten, wie seit der WM gerechnet hatte.

  325. Wenn sie weiterspielen wird der Zuschauerschnitt von 33.000 bald erreicht. Hiermit schließe ich die 48 .Stadiondiskussion. Auch diese war fruchtlos.

    So laßt uns denn ein Apfelweinchen trinken.

  326. Wäre es also besser, wenn keiner hingeht? Die Mietminderung ist größer als der Verlust durch nicht verkaufte Eintrittskarten. DK Verbrennen für die Eintracht.

  327. ZITAT:
    “Okay, ich fass mich nochmal zusammen.

    • Bestehender Stadionvertrag scheiße

    • Momentan schlechte Position Verträge zu ändern, alle anderen verdienen ja gut.

    • Verträge laufen dann halt Mal aus

    • Es soll neuen, besseren Vertrag geben.

    So. Wir alle gehen davon aus, dass mit dem neuen Vertrag alles besser wird.”

    Ich geh davon nicht aus. Warum sollte die Stadt ohne jede Art von drück sich bewegen? Einzig ein Abstieg und längerer Verbleib könnte evtl. zum Umdenken führen, aber wer will das schon?

  328. ZITAT:
    Ich geh davon nicht aus. Warum sollte die Stadt ohne jede Art von drück sich bewegen? Einzig ein Abstieg und längerer Verbleib könnte evtl. zum Umdenken führen, aber wer will das schon?”

    Ich auch nicht aber wenn man ohne Machbarkeitsstudie in Verhandlungen geht, wird es nicht aussichtsreicher sein, als mit einem Messer zu einer Schießerei zu gehen.

    Ob, wie und wo ein Stadionbau möglich wäre, muss schon deshalb eruiert werden, weil das auch für die Stadt der perfekte Erklärungsgrund für eine Mietzinsherabsetzung wäre. Argument: “Lieber 5 mio als 0 Mio. Im Interesse der Stadt.” Verstehen auch die nicht Fussballaffinen potentiellen Wähler.

  329. @336 Ergänzungsspieler

    Die Welt hat sich da schon ein wenig gedreht. Was früher im Kleinen ging, geht deshalb heute im Großen noch lange nicht.

    @Schusch + Kunibert

    Richtig ist auf jeden Fall, das bei Verhandlungen im politischen Raum Besonderheiten gelten (vgl. auch schon meine #312). Da braucht es auf Seiten der Eintracht Leute, die sich auf diesem Parkett sicher bewegen können und auf eine hohe Akzeptanz treffen.

    Davon unabhängig wäre mal zu prüfen, ob die Stadt / die Stadiongesellschaft nicht eine Monopol-Stellung hat. Kartellrechtlich kann das auch Einfluss auf die Preisstellung haben. (Zu) hohe Preise (Mietzins etc.) könnten als Ausfluss des Mißbrauchs einer marktbeherrschenden Stellung zu begreifen sein. Die Eintracht hat ja keine Ausweichmöglichkeit, ist dem Angebot der Stadt bzgl. der Nutzung des Stadions faktisch ausgeliefert. Da könnte sich was machen lassen, wenn die Stadt sich allzu unbeweglich zeigt.

  330. Es gibt da irgendwas dazwischen. Irgendwas, wo es Kitas und Radwege für alle gibt und die Eintracht im Europapokal spielen kann.

    Man kann es finden, wenn man will, wenn alle wollen.

    Meine Überzeugung.

  331. @WA,

    danke für die Auführungen. Ich gestehe gerne, dass ÖR und Kartellrecht (u.a.) nicht gerade zu meinen Stärken gehört.

  332. Wenn die Eintracht aufgrund stadionbedingter Nachteile dauerhaft im Unterhaus landen sollte kostet das mehr als Kitas und überflüssige Radwege,

    Fahrräder sind ohnehin nur etwas für Kommunisten.

  333. ZITAT:
    “Fahrräder sind ohnehin nur etwas für Kommunisten.”

    Unbedingt. Ich fahre selbst den knappen Kilometer mit dem Mopped.

  334. ZITAT:
    “Ich auch nicht aber wenn man ohne Machbarkeitsstudie in Verhandlungen geht, wird es nicht aussichtsreicher sein, als mit einem Messer zu einer Schießerei zu gehen.

    Ob, wie und wo ein Stadionbau möglich wäre, muss schon deshalb eruiert werden, weil das auch für die Stadt der perfekte Erklärungsgrund für eine Mietzinsherabsetzung wäre. Argument: “Lieber 5 mio als 0 Mio. Im Interesse der Stadt.” Verstehen auch die nicht Fussballaffinen potentiellen Wähler.”

    CE, das sehe ich auch so.
    Wenn man der Stadt keine Argumente liefert, dass ein Entgegenkommen gerechtfertigt oder gar notwendig ist, macht es schon fast keinen Sinn mehr, sich an den Verhandlungstisch zu setzen. Politische Entscheidungsträger bekommen doch vom politischen Gegner sofort ein Messer in den Rücken, wenn es heißen würde, dass Geschenke an die Eintracht verteilt werden, damit der Zambrano 4,5 Mio. Gehalt kriegen kann. Mehrheiten im Stadtparlament oder im Magistrat werden so nicht zu generieren sein.

  335. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wenn die Eintracht die Stadionimmobilie zu akzeptablen Konditionen erwerben könnte, wäre das der vorteilhafteste Weg.”

    Ist das realistisch?”

    Das ist zumindest wesentlich realistischer als ein Stadionneubau in Ginnheim.

  336. @Westend-Adler

    Heute hast Du ja wirklich einen inhaltlichen Beitrag zur Diskussion geliefert.

    Wenn Du so weiter machst, fang ich ja noch an, Dich zu mögen. Gott bewahre!

    Muss ja meine Feindbilder pflegen.

    Aloha!

  337. Jo WA,

    wer jemals selbst verhandelt, weiß, dass man der Gegenseite etwas bieten muss. Und politisch sind das vor allem politisch relevante Argumente, Geld ist da eher zweitrangig. Deshalb ist mir die Handlungsarmut unserer Verantwortlichen so unverständlich.

    Wer sich wirklich intensiv mit der Materie beschäftigt, mag ja durchaus berechtigte Zweifel an einem Stadionneubau haben aber es muss doch ein Jeder verstehen, dass man auch der Stadt ein Argument liefern muss.

  338. c-e,

    es weiß aber auch jeder, wirklich jeder, dass die Eintracht nicht so mal ein eigenes Stadion in die Streuobstwiesen knallt. Das ist keine Verhandlungsposition.

    Es ist einzig ein kooperatives Modell denkbar.

    Und jetzt muss die Ausschreibung (Ha! Mein Thema heute!) so gestaltet werden, dass nicht irgendeiner daherkommt und einfach mehr Geld bietet und aus dem Ding eine Hanfplantage macht, die Lampen stehen ja eh schon da.

    Für irgendwas hat Hellmann ja seinen langen Vertrag bekommen.

  339. Das Argument ist doch klar und wurde auch schon u .a. v om Ergänzungsspieler genannt: Ändert sich nichts an der Stadionsituation, gehen der Stadt die Einnahmen aus der ersten Liga verloren.

    Das Drohen mit einem Neubau ist dagegen leicht als Bluff zu erkennen. Auch eine von der Eintracht in Auftrag gegebenen Machbarkeitsstudie würde daran nicht viel ändern, befürchte ich.

  340. Ei warum soll die Eintracht kein eigenes Stadion in Eschborn bauen? Es sind doch schon einige Unternehmen aus Frankfurt dahin gezogen.

  341. ZITAT:
    “Das Argument ist doch klar und wurde auch schon u .a. v om Ergänzungsspieler genannt: Ändert sich nichts an der Stadionsituation, gehen der Stadt die Einnahmen aus der ersten Liga verloren.

    Das Drohen mit einem Neubau ist dagegen leicht als Bluff zu erkennen. Auch eine von der Eintracht in Auftrag gegebenen Machbarkeitsstudie würde daran nicht viel ändern, befürchte ich.”

    Uns ist das klar, der Mehrheit der Wähler nicht unbedingt.

    @350: +1

  342. ZITAT:
    “c-e,

    es weiß aber auch jeder, wirklich jeder, dass die Eintracht nicht so mal ein eigenes Stadion in die Streuobstwiesen knallt. Das ist keine Verhandlungsposition.

    Es ist einzig ein kooperatives Modell denkbar.

    Und jetzt muss die Ausschreibung (Ha! Mein Thema heute!) so gestaltet werden, dass nicht irgendeiner daherkommt und einfach mehr Geld bietet und aus dem Ding eine Hanfplantage macht, die Lampen stehen ja eh schon da.

    Für irgendwas hat Hellmann ja seinen langen Vertrag bekommen.”

    Nein Schusch, das weiß eben nicht jeder und ich schon gar nicht. Bis zu 100 Mio Kosten sollten durchaus zu stemmen sein. Dazu kommen Namensrechte, Catering und die Loslösung von dem Knebelvertrag mit Sportfive, Eigenvermarktung des Stadions e.t.c.

    Das Problem ist alleine der Standort. Und im Übrigen ist genau dafür eine Machbarkeitsstudie gedacht. Geht es oder nicht. Ich würde die Möglichkeiten sofort selbst eruieren und glaube sogar, damit erfolgreich sein zu können. Man müsste mich nur beauftragen.

    Wieso Du im vorauseilendem Gehorsam weißt, dass es auf keinen Fall geht, weiß ich nicht. Für mich jedenfalls ist das ein ergebnisoffene Sache.

    Aber wenn Du mehr weißt, bin ich für jede Info dankbar. Und meine Milchmädchenrechnug willst Du gar nicht wissen.

  343. ZITAT:
    “Ei warum soll die Eintracht kein eigenes Stadion in Eschborn bauen? Es sind doch schon einige Unternehmen aus Frankfurt dahin gezogen.”

    Nee. Wegen Dir fang ich nicht noch Mal von vorne an.

    Oder ich stelle Dir Frage anders rum:

    Es geht doch darum, mehr Geld für die Mannschaft zu haben, oder?

    Bei den hiesigen Grundstückspreisen, ohne die Unterstützung der öffentlichen Hand (die haben schon Mal für ein modernes Großstadion in Frankfurt bezahlt), d.h. Erschließung, Verkehrsanbindung, was hast Du da an Kosten? Bisschen mehr als die Gladbacher, wo die Kommune halt Mal ein erschlossenes Areal für umme zur Verfügung hatte und ein Stadion bauen wollte, was Frankfurt mittlerweile auch besitzt.

    Ich kann diesen Mist nicht mehr lesen, bauen wir halt ein eigenes Stadion.

    Die Eintracht wird kein eigenes Stadion in Eschborn bauen 1111!!!!einself!!!!

  344. Ahh, ABB und Schusch mal wieder in trauter Zweisamkeit. Mich würde mal interessieren, was Euch zwei treibt.

  345. War eine anregende Diskussion heute.
    Ich geh’ jetzt was trinken, gute Nacht.

  346. ZITAT:
    “Ahh, ABB und Schusch mal wieder in trauter Zweisamkeit. Mich würde mal interessieren, was Euch zwei treibt.”

    Gemeinsame Feindbilder, haben die Beiden doch schon gesagt…-) Jetzt aber.

  347. Wir machen zusammen einen guten Apfelwein.

  348. ZITAT:
    “Ahh, ABB und Schusch mal wieder in trauter Zweisamkeit. Mich würde mal interessieren, was Euch zwei treibt.”

    Hä? Wo haste das denn aus meinen Beitrag raus gelesen? Ich plädiere in diesem ja gerade für eine Machbarkeitsstudie.

  349. ZITAT:
    “Wir machen zusammen einen guten Apfelwein.”

    Den besten!

    Der CE gehört aber doch zur Traubenfraktion…

  350. ZITAT:

    Wieso Du im vorauseilendem Gehorsam weißt, dass es auf keinen Fall geht, weiß ich nicht. Für mich jedenfalls ist das ein ergebnisoffene Sache.

    Für mich halt eben nicht. Und das ist eigenes Nachdenken. Vielleicht kann man sogar ein Stadion in die Streuobstswiesen hinein bauen, kaufmännisch wird das noch beschissener sein.

    In den Verhandlungen Kampflinie zu fahren, finde ich taktisch unklug. Aber da sind wir bei Taktik wie wir beim Fußball bei Taktik sind.

    Es wird darum gehen, dass eine konkurrenzfähige Eintracht im Waldstadion spielt, damit ist allen langfristig am meisten gedient. Wenn alle zu dieser Einsicht kommen und die Verträge mit wem auch immer wasserdicht sind, ist das der Weg.

  351. “Die Eintracht wird kein eigenes Stadion in Eschborn bauen.”

    Und auch nicht in Hofheim oder am Kaiserlai.

  352. ZITAT:
    “Ich plädiere in diesem ja gerade für eine Machbarkeitsstudie.”

    Mainz sagt barvo! ;)

  353. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ei warum soll die Eintracht kein eigenes Stadion in Eschborn bauen? Es sind doch schon einige Unternehmen aus Frankfurt dahin gezogen.”

    Nee. Wegen Dir fang ich nicht noch Mal von vorne an.

    Oder ich stelle Dir Frage anders rum:

    Es geht doch darum, mehr Geld für die Mannschaft zu haben, oder?

    Bei den hiesigen Grundstückspreisen, ohne die Unterstützung der öffentlichen Hand (die haben schon Mal für ein modernes Großstadion in Frankfurt bezahlt), d.h. Erschließung, Verkehrsanbindung, was hast Du da an Kosten? Bisschen mehr als die Gladbacher, wo die Kommune halt Mal ein erschlossenes Areal für umme zur Verfügung hatte und ein Stadion bauen wollte, was Frankfurt mittlerweile auch besitzt.

    Ich kann diesen Mist nicht mehr lesen, bauen wir halt ein eigenes Stadion.

    Die Eintracht wird kein eigenes Stadion in Eschborn bauen 1111!!!!einself!!!!”

    Sorry Schusch, ich verstehe diese ‘es geht nicht weil’ Argumentation nicht. Wie es schon andere geschrieben haben, es geht erstmal um eine Machbarkeitsstudie. Lass doch die Eintracht einmal prüfen, ob der Bau eines eigenen Stadions irgendwo anders nicht möglich ist.

    Die Alternative übrigens zeigst du u.a auf. Wir ergeben uns ins erfurcht gehenüber der stadt, Zahlen weiter 7-9 Mio pa Stadionmiete und bekommen keine Einnahmen aus dem Catering.
    Ehrlich gesagt habe ich keine Lust die langfristige Folge dieses’Modells’ zu erklären.

  354. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ahh, ABB und Schusch mal wieder in trauter Zweisamkeit. Mich würde mal interessieren, was Euch zwei treibt.”

    Hä? Wo haste das denn aus meinen Beitrag raus gelesen? Ich plädiere in diesem ja gerade für eine Machbarkeitsstudie.”

    Nö. Du hast geschrieben, dass Du befürchtest, dass auch eine Machbarkeitsstudie nichts daran ändert.

    Und wieso Schusch schreibt, kaufmännisch wäre ein eigenes Stadion Unsinn, erschließt sich mir auch nicht. Aber ein wirkliches Argument habe ich da eh noch nie gelesen, außer ein “es geht halt nicht”.

    Na gut, ich schließe mich dem WA an und trinke auch mal was. Kapituliert ihr halt brav.

  355. ok, dass ich zu langsam bin ist jetzt nichts Neues.

  356. concordia-eagle, ich war das, der befürchtet, dass sich die städtischen Verhandlungspartner nicht von einer Machbarkeitsstudie beeindrucken lassen und einen Bluff wittern würden.

  357. Ich schätze den c-e über allen Maßen, lange dabei, ich kenn ihn persönlich, mag ihn.

    Es ärgert mich nur eins wirklich: Ich schreibe mir in der Stadion-Thematik die Finger wund, dies das und jenes, wiederholt, und im gleichen Thread, wiederholt, und dann sagt er, er hätte noch kein Argument gelesen, was gegen eine neues Stadion irgendwo draußen sprechen würden.. Und er nahm nicht ein einziges Mal Bezug auf meine kleinen bescheidenen Einwände, die davon handeln, dass es eben kein Stadion irgendwo da draußen geben könne,

    Was aber vollkommen scheißegal ist.

    Es wird kein Stadion irgendwo in den Streuobstwiesen geben. Hirngespinst. Wolkenkuckucksheim.

    Ferddisch. Ab. Aus.

  358. ZITAT:
    “Ich schätze den c-e über allen Maßen, lange dabei, ich kenn ihn persönlich, mag ihn.

    Es ärgert mich nur eins wirklich: Ich schreibe mir in der Stadion-Thematik die Finger wund, dies das und jenes, wiederholt, und im gleichen Thread, wiederholt, und dann sagt er, er hätte noch kein Argument gelesen, was gegen eine neues Stadion irgendwo draußen sprechen würden.. Und er nahm nicht ein einziges Mal Bezug auf meine kleinen bescheidenen Einwände, die davon handeln, dass es eben kein Stadion irgendwo da draußen geben könne,

    Was aber vollkommen scheißegal ist.

    Es wird kein Stadion irgendwo in den Streuobstwiesen geben. Hirngespinst. Wolkenkuckucksheim.

    Ferddisch. Ab. Aus.”

    Mein lieber Schusch, siehst Du wirklich in der Behauptung “dass es eben kein Stadion irgendwo da draußen geben könne,” ein Argument?

    Ich nicht. Ich kenne auch die Argumentation dass jeder wisse, es sei nur ein Bluff und dafür gäbe sich keine Gemeinde her. Aber woher kommt diese Info? Dass die Eintracht aktuell knapp 10 Mio stemmt ist hingegen gesichert. Dass Eschborn keine wirkliche Angst davor hat, prominente Unternehmen aus Frankfurt abzuwerben auch nicht. Sei mir net bös Schusch, ich sehe keine Argumente, die von vorneraus absolut, für immer und definitiv einen Stadinneubau ausschließen.

    Und ich glaube eigentlich ein aufmerksamer Leser zu sein. Ich vesuche es zumindest.

    “Ferddisch. Ab. Aus.” Ist jetzt auch argumentativ nicht so stark. Mag ja sein, dass Du im Ergebnis recht hast aber was bitte macht Dich so sicher?

    Ich bitte ja nur darum, dass Du mir die offensichtlich Dir vorhandenen Infos weitergibst. Gerne auch per PN drübbe.

    Kunibert, mag ja durchaus sein aber wenn man es nicht probiert, steht das Ergebnis fest.

  359. ZITAT:

    Es wird kein Stadion irgendwo in den Streuobstwiesen geben. Hirngespinst. Wolkenkuckucksheim.

    Ferddisch. Ab. Aus.”

    Blöde Diskussionsgrundlage. Wie schon jemand schrub, vielleicht weißt du mehr. Weshalb man als Verein die Option eines stadionbaus nicht in Betracht ziehen sollte erschließt sich mir aktuell nicht. Selbst wenn dieser aktuell sehr unwahrscheinlich erscheinen sollte…

    Nur mal Rande ohne das ich da irgendein Hintergrundwissen habe- wie hat damals eigentlich die Stadt reagiert als Gladbach ein neues stadion bauen wollte?

  360. @ 371
    Selbstverständlich geht das:

    Berkersheimer Feld

    downgrade

    über 80.000 Zuschauer

    ohne Dach, mit Bier, Nierenspiess und Schaschlik

    man muss nur noch mal wollen

    http://de.wikipedia.org/wiki/S.....eststadion

  361. c-e, ich bin müde, ich habe das alles schon immer so geschrieben, habe heute sogar ein neues Argument mit der EM 2024 reingebracht. Ich leg mich fest: Die Eintracht spielt im Waldstadion. Wenn sich das für alle ausgeht, seh ich auch nichts falsches drin.

  362. ZITAT:

    Nur mal Rande ohne das ich da irgendein Hintergrundwissen habe- wie hat damals eigentlich die Stadt reagiert als Gladbach ein neues stadion bauen wollte?”

    War einfach. Ein brachliegendes, erschlossenes Gründstück am Arsch, ehemalige Kaserne der Briten, dafür der Bökelberg begehrte Wohngegend. Außerdem ham die nix außer der Borussia.

  363. “Und wieso Schusch schreibt, kaufmännisch wäre ein eigenes Stadion Unsinn, erschließt sich mir auch nicht. Aber ein wirkliches Argument habe ich da eh noch nie gelesen, außer ein ‘es geht halt nicht’.”

    Dann hast Du meine Kommentare zu diesem Thema nie gelesen. Die Idee des Baus eines eigenen Stadions mit Kosten in dreistelliger Millionenhöhe durch einen maroden Verein an der Grenze zur Zweitklassigkeit als Konkurrenzobjekt zu dem bereits vorhandenen kommunalen Stadion ist völlig abwegig. Weil Du einfach niemanden finden wirst, der so etwas Abwegiges finanziert. Ohne kommunale Bürgschaften.

    Da bin ich einfach voll bei Schusch: “Hirngespinst. Wolkenkuckucksheim. Ferddisch. Ab. Aus.”

  364. Gladbach ist und war das Manchster Deutschlands.
    Die haben sonst nichts, lungern an der Autobahn nach Köln rum.

    Was ein Langweiler.

  365. Machbarkeitsstudie und Reales Auseinandersetzen mit einem neuen Stadion vs Status quo erhalten, was uns mittelfristig in die 2. Liga führten wird.

    Ich weiß für was ich mich entscheiden würde.

  366. ZITAT:
    “Gladbach ist und war das Manchster Deutschlands.
    Die haben sonst nichts, lungern an der Autobahn nach Köln rum.

    Was ein Langweiler.”

    Mit Verlaub. Was ist Frankfurt sportlich gesehen? Eishockey – tot. Basketball – nicht wettbewerbsfähig . Handball – nie vorhanden. Frauenfußball – top. Triathlon + Marathon – Top.

    Da ist sicherlich noch Platz für einen erstklassigen Mannschaftssport

  367. ZITAT:
    “”Und wieso Schusch schreibt, kaufmännisch wäre ein eigenes Stadion Unsinn, erschließt sich mir auch nicht. Aber ein wirkliches Argument habe ich da eh noch nie gelesen, außer ein ‘es geht halt nicht’.”

    Dann hast Du meine Kommentare zu diesem Thema nie gelesen. Die Idee des Baus eines eigenen Stadions mit Kosten in dreistelliger Millionenhöhe durch einen maroden Verein an der Grenze zur Zweitklassigkeit als Konkurrenzobjekt zu dem bereits vorhandenen kommunalen Stadion ist völlig abwegig. Weil Du einfach niemanden finden wirst, der so etwas Abwegiges finanziert. Ohne kommunale Bürgschaften.

    Da bin ich einfach voll bei Schusch: “Hirngespinst. Wolkenkuckucksheim. Ferddisch. Ab. Aus.””

    Ach, toll noch so ein Argumentationsgewaltiger.

    Ganz stark die Argumentationskette, beeindruckt. Hast Du auch irgendetwas sustantiell einzuwenden?

    Wieso sollte zB die Coba, die offensichtlich bereit scheint für die nächsten 10 Jahre 35 Mio zu zahlen nicht an einer Finazierung interessiert sein? Oder der Premiumpartner 1822?

    Könnntet ihr Stadiongegner mal irgendetwas substantielles beitragen? Wäre echt hilfreich. Ich sage ja nicht, dass dies ein Kindergeburtstag wäre aber Eure Selbstsicherheit, dass dies niemals nicht funktionieren könne, das erschließt sich mir nicht und ich lese alles.

    Im Übrigen noch mal, die Alternative ist die bedingungslose Kapitulation. Ok. mögen vielleicht städtische Bedienstete bevorzugen. Ich nicht.

  368. Manchmal habe ich den Eindruck, die Kapitulation ist schon vollzogen. Und das nicht bei der Eintracht.

  369. c-e, da ich mich ungern wiederhole und Du ja keine Argumente gelesen haben willst, kommen wir hier nicht mehr zusammen.

    Oder so: Ich hätte gerne eine Machbarkeitsstudie, was ein neues Stadion ohne irgendwelche finanzielle Beihilfe der öffentlichen Hand kosten würde, also Grundstückserwerb zu Marktpreisen mit Baurecht hier im Umland, Erschließung, Verkehrsanbindung usw., also den Scheiß ohne Rücksicht einfach Mal so Cash hingelegt. Sicherlich ein wenig mehr als so die Gladbacher bezahlt haben.

    Es wird mehr kosten. Keine 50 Mios, eher 150 Mios. (Und wir gehen ja immer noch davon aus, dass es dafür politisch eine Genehmigung gibt, wo ich ja auch meine Zweifel habe)

    Also bitte, c-e, das ist keine Drohkulisse, das ist keine Verhandlungsbasis, wenn Du daher kommst “Dann bau isch halt mein eischen Stadion, könnt er ma gugge, abbä so was von”, dann entbinde ich Dich von dem Mandat.

  370. Selbst wenn man, sagen wir mal, 6 Milliönscher pro Jahr mehr in die Mannschaft stecken könnte, weil irgendwas mit der Stadionsituation günstiger wird, bringts das überhaupt noch heutzutage? Sind doch eh nur Peanuts?
    Klar, besser wärs, aber verbessert das substantiell noch die Zukunftsaussichten?

  371. Dann liefere ich mal ein Argument dagegegen:
    Das Waldstadion ist “für die Eintracht” mit Steuermitteln errichtet worden (abgesehen von anderen Hilfen der öffentlichen Hand in der Vergangenheit). Die Stadt wird eine Verlängerung zu einem marktgerechten Preis anbieten.

    Sollte die – ehemals subventionierte – Eintracht nun stattdessen mit einem weiteren Stadion das Waldstadion zum Geistertempel machen und darüber hinaus noch die Stadt verlassen, wäre das ein so gewaltiger und irreparabler Imageschaden, dass es sich niemand in der Öffentlichkeit mehr leisten könnte, mit ihr zu sympathisieren. Wahrscheinlich nicht mal die Ultra.

  372. ZITAT:
    “c-e, da ich mich ungern wiederhole und Du ja keine Argumente gelesen haben willst, kommen wir hier nicht mehr zusammen.

    Oder so: Ich hätte gerne eine Machbarkeitsstudie, was ein neues Stadion ohne irgendwelche finanzielle Beihilfe der öffentlichen Hand kosten würde, also Grundstückserwerb zu Marktpreisen mit Baurecht hier im Umland, Erschließung, Verkehrsanbindung usw., also den Scheiß ohne Rücksicht einfach Mal so Cash hingelegt. Sicherlich ein wenig mehr als so die Gladbacher bezahlt haben.

    Es wird mehr kosten. Keine 50 Mios, eher 150 Mios. (Und wir gehen ja immer noch davon aus, dass es dafür politisch eine Genehmigung gibt, wo ich ja auch meine Zweifel habe)

    Also bitte, c-e, das ist keine Drohkulisse, das ist keine Verhandlungsbasis, wenn Du daher kommst “Dann bau isch halt mein eischen Stadion, könnt er ma gugge, abbä so was von”, dann entbinde ich Dich von dem Mandat.”

    Mein lieber Schusch,

    Du schreibst es selbst, die Nebengeräusche für eine Kommune werden mit rund 50-100 Mio bezffiffert (ich suche Dir gerne Quellen raus (aber erst morgen), warum sollten da nicht Umlandgemeinden interessiert sein?

    Ich bleibe dabei, Du hast immer nur Vermutungen dargestellt. Ich auch aber im Gegesatz zu Dir behaupte ich nicht, aus meine Vermutungen das Egebnis vorhersagen zu können.

    Deine Vermutung läuft Richtung “geht net”, meine in Richtung “geht”.

    Aber Stefan schrieb es in #382, eine Alternative ist alternativlos. Also zieht Euch den Hur übern Kopp und zahlt, was immer die Stadt verlangt. Ich hoffe inständig, dass Ihr nicht verhandlungstechnisch unterwegs seid.

  373. ZITAT:
    “Dann liefere ich mal ein Argument dagegegen:
    Das Waldstadion ist “für die Eintracht” mit Steuermitteln errichtet worden (abgesehen von anderen Hilfen der öffentlichen Hand in der Vergangenheit). Die Stadt wird eine Verlängerung zu einem marktgerechten Preis anbieten.

    Sollte die – ehemals subventionierte – Eintracht nun stattdessen mit einem weiteren Stadion das Waldstadion zum Geistertempel machen und darüber hinaus noch die Stadt verlassen, wäre das ein so gewaltiger und irreparabler Imageschaden, dass es sich niemand in der Öffentlichkeit mehr leisten könnte, mit ihr zu sympathisieren. Wahrscheinlich nicht mal die Ultra.”

    Ah ja. Überzeuend.

  374. ZITAT: “Das Waldstadion ist ‘für die Eintracht’ mit Steuermitteln errichtet worden …. “

    Das stimmt nicht.

    ZITAT: “….. (abgesehen von anderen Hilfen der öffentlichen Hand in der Vergangenheit).”

    Welche?

  375. plus “g”

  376. Ich sollte mir eine Gleitsichtbrille zulegen. Bei der Entfernung zum Laptop ist es Glücksache, welche Taste ich treffe, selbst beim Nachlesen, finde ich die Fehler nicht, ich entschuldige mich dafür.

    Ich hoffe, es stimmt jetzt halbwegs.

  377. Wenn man jetzt frei miteinander verhandeln könnte (meine Frage bezüglich der Ausschreibung hat das ja bewusst relativiert) wäre der einzig vernünftige Ansatz:

    Also Leute: Ihr habt da ein Stadion, da muss jemand drin spielen, es gibt außer Helene Fischer 365x im Jahr niemanden sonst der das kann, und wir brauchen ein Stadion.

    Also lasst uns was finden, wo wir drin guten Fußball spielen können und die Bude damit voll machen, habt Ihr was von, ham wir was von.

    An sich wäre das ja noch einfach, wenn man das unter sich ausmachen könnte.

    Ich habs ja noch kompliziert gemacht mit der Ausschreibung. Das war ja mein Punkt heute: Inwiefern kann man frei verhandeln.

  378. Noch was letztes c-e: “Gehen” tut das bestimmt, wenn man genug Cash hinlegt. Hier wird das halt teuer, nicht nur Geld sondern auch gestörte Beziehungen zu Leuten, die man vielleicht noch Mal brauchen könnte. Was war das eigentliche Ziel? Zwei Mios mehr in den Kader stecken zu können? Dann geh ich lieber erstmal mit Dir auf ne Zigarettenpause.

  379. Pro Rauchfreies Stadion. Diesen Aspekt bitte bei einem eventuellen EU- Verfahren mit einbeziehen.

    Guten Morgen Frankfurt.

  380. @Schusch

    Es geht doch erstmal nur um eine Machbarkeitsstudie. Unter welchen Umständen könnte man wo bauen.
    Dann hat man mal einen Vergleich zu den heutigen Kosten und wenn der günstiger ist, was viele vermuten, kann man in die Verhandlungen mit der Stadt gehen, hat das dabei was andere Vereine für ein vergleichbares Stadion zahlen und was so ein Neubau kostet. Dazu noch das Argument, dass eine wettbewerbsfähige Eintracht auf Dauer für alle Beteiligten besser ist als eine die in der zweiten Liga spielt. Dann schaut man mal was passiert. Ich denke jeder hier möchte gerne im Waldstadion bleiben, aber zu den derzeitigen Konditionen ist es inakzeptabel.

  381. Ich möchte einmal darauf hinweisen, dass ein Stadion – und mag es auch so eine architektonische Schönheit wie das Waldstadion sein – eine durchschnittliche “Lebenserwartung” von 25 Jahren hat. In ziemlich exakt diesem zeitlichen Rhythmus ist auch das Waldstadion in großem Rahmen immer wieder neugestaltet worden. Die italienischen Stadien der WM 1990 waren damals Stand der Dinge und sind heute schrottreif. Das Waldstadion hat jetzt 10 Jahre hinter sich. Eine Neugestaltung steht spätestens in 10 – 15 Jahren an.

  382. Was soll denn da noch neugestaltet werden? Der dritte Rang? Ich denke die heutigen Stadien halten wesentlich länger.

  383. Wozu brauchen wir eigentlich diese Stadt Frankfurt?

  384. vicequestore patta

    Morsche,

    habe mir mal den ganzen Quatsch der gestrigen Nacht im Überblick reingedrückt.

    Die Eintracht kommt um ein eigenes neu gebautes Stadion gar nicht herum, das ist meine Conclusio.

    1. Stadionneubau, das ist mach- und finanzierbar. Fahre 3 x die Woche an der Coface-Arena vorbei, die Rhein-Neckar-Arena sehe ich auch öfters von der Autobahn aus. Die Umlandgemeinden werden sich darum reißen, einen Bauplatz anzubieten, denn so ein Stadion verspricht Kommerz.

    2. Strategisch besteht die Anforderung, sich in einer Liga von Plastik-Klubs zu behaupten. Dazu muss Eintracht Frankfurt alle bestehenden Einnahmemöglichkeiten erschließen. Wenn Eintracht nicht mehr durch die Knebelverträge gebunden ist, muss sie aus diesem Umstand den größtmöglichen Nutzen ziehen. Das geht nur mit einem eigenen Stadion.

    3. Es besteht überhaupt keine moralische Verpflichtung, weiter mit der Stadt in der Stadionfrage zu kooperieren. Die Stadt hat die Eintracht in den letzten 10 Jahren brutalst abgemolken. Das weiß auch jeder. Ich denke, es gibt genügend Leute in Vorstand und Aufsichtsrat, die der Stadt ihr Stadion in ihren gierigen Hals drücken wollen.

    4. Die Commerzbank-Arena ist ein Stückchen zu klein.

    5. Bei einem Stadion-Neubau kann Eintracht trotz Zinsen und Tilgung vom ersten Moment an mehr verdienen als jetzt.

    So, das waren meine 5 cents

  385. ZITAT:
    “Was soll denn da noch neugestaltet werden? Der dritte Rang? Ich denke die heutigen Stadien halten wesentlich länger.”

    Noch nie auf der Frauentoilette gewesen?:-)

  386. Eschborn. Oder Karben.

  387. ZITAT:
    “Noch nie auf der Frauentoilette gewesen?:-)”

    EFC Iranische Lösung

  388. vicequestore patta

    “Oder Karben”.

    gnihihi

  389. Ich las im ersten Moment Ironische Lösung. Autsch.

  390. ZITAT:
    “Wozu brauchen wir eigentlich diese Stadt Frankfurt?”

    Murmel, wir nehmen Mal Geld in die Hand und bringen den FV Bad Vilbel nach vorne. ABB macht das Catering.

  391. ZITAT:
    “Ich las im ersten Moment Ironische Lösung. Autsch.”

    Bei manchen Sachen im Iran denke ich “Sowas muss schlechte Ironie/Satire sein”.
    Von daher, verständlicher Lesefehler.

  392. Was kostet denn eigentlich so eine Machbarkeitsstudie? Berechnet sich das auf Grundlage des zu untersuchenden Investitionsumfangs, oder gibt man so was mit einem Pauschalpreis in Auftrag?

    Wenn es um, sagen wir mal, 5000, 10000 EUR oder so etwas geht, dann spricht in der Tat nicht viel dagegen, dass die Eintracht einfach mal machen sollte (das wäre dann in der Kostengegend einer Japan-Reise). Je nach Resultat kann man das stillschweigend in der Schublade versinken lassen oder auf einer Pressekonferenz der Öffentlichkeit präsentieren.

    Aber was, wenn es schon längst eine Machbarkeitsstudie mit negativem Resultat gibt, die die Eintracht aus naheliegenden Gründen nicht veröffentlicht hat? Wäre so etwas durchgesickert?

  393. ZITAT:
    “Aber was, wenn es schon längst eine Machbarkeitsstudie mit negativem Resultat gibt, die die Eintracht aus naheliegenden Gründen nicht veröffentlicht hat? Wäre so etwas durchgesickert?”

    bei der Eintracht? Undenkbar.

  394. ZITAT:
    “Eschborn. Oder Karben.”

    Auch (gerade da) leben jede Menge Wutbürger. Die lassen sich nicht einfach ein Stadion vor die Nase setzen. Im übrigen wurde Eschborn ja bereits und nicht nur vom Fußball, als Druckmittel benutzt. Die haben nicht einmal ein eigenes Sportzentrum, mit neuem Fußballplatz hinbekommen. Momentan formiert sich Widerstand gegen ein neues Notfallzentrum. Und da wollt ihr ein Stadion mit einer Kapazität von mindestens 50000 Zuschauern hinstellen? Lol!

    Und ich wette, in jeder anderen Stadt im Umland wird der Widerstand groß sein.

    Vielleicht einfach etwas näher an den Flughafen……was ist eigentlich mit dem alten Ticona-Gelände?

    Nein, das meine ich nicht ernst.

  395. wenn man denn wirklich möchte, fände sich auch ein passender Standort für ein neues Stadion.

  396. Jeder will, dass die Feuerwehr kommt, niemand die Feuerwache in der Nachbarschaft.
    Jeder will ein Handy nutzen, niemand die Masten in der Nachbarschaft.
    Jeder will Fußball sehen, keiner ein Stadion nebenan.
    Schöne neue Welt.

  397. ZITAT:
    “….bei der Eintracht? Undenkbar.”

    Das Beauftragen der Machbarkeitsstudie, oder das Nicht-Durchsickern?
    OK….ich erahne die Antwort bereits.

  398. vicequestore patta

    @408, 409: Nähe Flughafen wäre das Logischste außerhalb von Eschborn (oder Karben).

    Und noch etwas an die zweifelnde Fraktion: Sogar die Oxxen haben ein ultramodernes Stadion und in DA wird über das Böllenfalltor nachgedacht….

  399. Morsche
    immer noch Stadion? Wo es doch Breaking News gibt: Wontorra fottgejacht!
    Was soll man jetzt sonntags bei Kater machen?

  400. @412: Aber im Einvernehmen mit den jeweiligen Kommunen und nicht im Krieg dagegen.

  401. ZITAT:
    “Was soll man jetzt sonntags bei Kater machen?”

    Einen Helmer aufsetzen.

  402. vicequestore patta

    @414: Die Kommune, in der ein neues Stadion entstünde, heißt mit Sicherheit nicht Frankfurt

  403. Was passiert eigentlich mit dem Neckermann Gelände?

  404. Euch ist schon klar, dass ich alles um das Stadion noch viel besser weiß, als ihr. Aber Ihr seid ja eh unbelehrbar.

  405. ZITAT:
    “Einen Helmer aufsetzen.”
    :-))

  406. Erst Grabi, dann Berthold, dann Möller und nun Körbel. Ich bin besorgt, dass sich soviele ehemalige ausgerechnet bei der unaussprechlichen Zeitung, äh Schmierenblatt ( damit der ABB nicht wieder schimpft) so besorgt zeigen.

  407. vicequestore patta

    @413, RF: Shice, ich habe es immer sehr geschätzt, das salbadernde Gequassel von Wonti, wenn ich mir morgens beim Doppelpass eine Konterhalbe reingezogen habe. Fottgejacht ist wohl nicht ganz richtig. Der wohnt ja in Marbella und hat deswegen einfach keinen Bock mehr.

    Fühlt sich vermutlich auch nicht mehr so wohl, seit dem der andere Schwurbler nicht mehr dabei ist. Wie hieß der noch gleich? Lattek?

  408. Pro 3.Rang!

  409. ZITAT:
    “Fühlt sich vermutlich auch nicht mehr so wohl, seit dem der andere Schwurbler nicht mehr dabei ist. Wie hieß der noch gleich? Lattek?”

    Hätte vermutet, daß die jetzt gemeinsam an der Trinkhalle stehen.

  410. Was ist denn mit der Lärmbannmeile in und um Flörsheim? Durch den krach verdürrt da sogar Getreide und wohnen kann man da ohnehin nicht mehr.

  411. ZITAT:
    “Was passiert eigentlich mit dem Neckermann Gelände?”

    Bebaut Galatasaray…..oder Fenerbahce….oder Besiktas.

  412. ZITAT:
    “Was ist denn mit der Lärmbannmeile in und um Flörsheim? Durch den krach verdürrt da sogar Getreide und wohnen kann man da ohnehin nicht mehr.”

    Man könnte ja spät abends oder nachts spielen. Sky könnte dadaurch neue Werbeblöcke verkaufen und Live-Übertragungen in Amerika zur besten Sendezeit vermarkten. Etwas mehr Kreativität bitte….

  413. Also wenn ich den Artikel im Mutterschiff lese sollten wir uns lieber Sorgen machen wie die Mannschaft am Sonntag aussieht…

    http://www.fr-online.de/eintra.....easer.html

  414. ZITAT:
    “Also wenn ich den Artikel im Mutterschiff lese sollten wir uns lieber Sorgen machen wie die Mannschaft am Sonntag aussieht…

    http://www.fr-online.de/eintra.....easer.html

    Wer spielt denn am Sonntag, unsere U23?–)

  415. Völlig unerheblich welche Mannschaft die sechste Niederlage in Folge kassiert.

  416. ZITAT:
    “Wer spielt denn am Sonntag, unsere U23?–)”

    Noch verfügbar:

    TW: Wiedwald, Hildebrandt

    AW: Anderson, Madlung, Oczipka, Chandler, Kinsombi

    MF: Russ, Hasebe, Flum, Meier, Stendera, Kittel, Inui, Aigner

    ST: Piazon, Seferovic

    Hab ich jemand vergessen?

  417. ZITAT:
    “Völlig unerheblich welche Mannschaft die sechste Niederlage in Folge kassiert.”

    So isses.

  418. Äh – mal so ganz nebenbei. Ob neue Arena möglich ist oder nicht und wo auch immer die stehen würde: Hat schon mal jemand auf den zeitlichen Rahmen geguckt?

    Mal von dem Fall ausgehend man findet einen Bauplatz für das Ding und ist im besten Falle alleiniger Bauherr, hat also den ganzen administrativen Krembel mit öffentlichen Geldern nicht an der Backe und fängt im Januar 2015 an. Dann braucht man:
    – Architektenwettbewerb (ca. 1.Jahr)
    – Genehmigungsverfahren (ca. 5-7 Jahre) – Normales Genehmigungsverfahren kann man hier wohl ausschließen – es gibt faktisch im Rheinmaingebiet kein Großprojekt ohne Prozesse von belästigten Bürgern bis zur letzten Instanz. Und das ist auch gut so.
    – Bau (ca. 2 – 3 Jahre)

    Wir sind also locker in 2024, realistischer in 2028.
    Und da sind jetzt alle Dinge wie Verkehrsanbindung, Finanzierung, Zusage irgend einer Kommune (und ich glaube nicht dass es da im Speckgürtel eine gäbe, die wahnisnnig genug wäre sich denn Streß anzutun, vom Umlandverband gar nicht zu reden), schon perfekt gelaufen, und aller Kleinkram wie Ausschreibung und Baumängel noch gar nicht berücksichtigt.

    Wie bei dieser Zeitschiene Verhandlungsdruck für bald anstehende Verhandlungen aufgebaut werden kann, erschließt sich mir nicht.

  419. ZITAT:
    “Völlig unerheblich welche Mannschaft die sechste Niederlage in Folge kassiert.”

    Elender Defätist! ;)

  420. Ich kann mich an eine PK mit Veh erinnern, in der er mal gemeint hat, dass man erkennt, dass es in einer Mannschaft nicht läuft, wenn viele Spieler mit kleineren und größeren Wehwehchen ausfallen.

  421. ZITAT:
    “Ich kann mich an eine PK mit Veh erinnern, in der er mal gemeint hat, dass man erkennt, dass es in einer Mannschaft nicht läuft, wenn viele Spieler mit kleineren und größeren Wehwehchen ausfallen.”

    Wie bei den Bauern halt, da läuft es überhaupt nicht, schon lange nicht mehr. Die wissen schon, warum sie einen wie den Veh nicht als Trainer verpflichten. Leute wie Rummelfliege oder Sammer würden Ohrenschmerzen bekommen, wenn sie den in der PK hören müssten.

  422. Es gibt schon ein Unterschied, ob ein Spieler wegen eines Bruchs des Sprunggelenk ausfällt oder wegen Magen-Darm bzw. einer Erkältung.

  423. “Wieso sollte zB die Coba, die offensichtlich bereit scheint für die nächsten 10 Jahre 35 Mio zu zahlen nicht an einer Finazierung interessiert sein? Oder der Premiumpartner 1822?”

    Z.B. weil die eine interne und eine externe Revision haben. Eine solche Finanzierung ohne öffentliche Bürgschaften, ohne Eigenkapital und ohne nachvollziehbares Konzept im Verein, vergesst es. So etwas ginge nur im Einvernehmen mit und mit 80%igen Bürgschaften der öffentlichen Hand.

  424. #437 bezieht sich auf #435

  425. ZITAT:
    “Also wenn ich den Artikel im Mutterschiff lese sollten wir uns lieber Sorgen machen wie die Mannschaft am Sonntag aussieht…

    http://www.fr-online.de/eintra.....easer.html

    Das mache ich eh jede Woche.

  426. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wer spielt denn am Sonntag, unsere U23?–)”

    Noch verfügbar:

    TW: Wiedwald, Hildebrandt

    AW: Anderson, Madlung, Oczipka, Chandler, Kinsombi

    MF: Russ, Hasebe, Flum, Meier, Stendera, Kittel, Inui, Aigner

    ST: Piazon, Seferovic

    Hab ich jemand vergessen?”

    Medo, Katze

  427. ZITAT:
    “Medo, Katze”

    Ich sollte vielleicht mal die FR lesen.

  428. ZITAT:
    “Ich sollte vielleicht mal die FR lesen.”

    Pflichtlektüre. Morgens beim Kaffee. ;)

  429. ZITAT:
    “Pflichtlektüre. Morgens beim Kaffee. ;)”

    Wenn ich Kaffee trinke, ist der ganze Shice noch gar nicht online ;)

  430. @432: Disagree wg zeitlichem Rahmen. Andere haben es vorgemacht.

  431. ZITAT:
    “Äh – mal so ganz nebenbei. Ob neue Arena möglich ist oder nicht und wo auch immer die stehen würde: Hat schon mal jemand auf den zeitlichen Rahmen geguckt?”

    Ja, concordia-eagle hat das vor ein oder zwei Jahren schon mal gemacht und da dargestellt, dass man sich jetzt intensiver um die Idee eines Stadionbaus kümmern müsse, damit dieses Argument noch im Zusammenhang mit dem neuen Mietvertrag eine Rolle spielt. Seine genauen Schätzungen über die Dauer des Verfahrens habe ich nicht mehr im Kopf, sie lagen aber deutlich niedriger als die von Dir veranschlagten 10 bis 14 Jahre, die mir auch eher hoch gegriffen vorkommen. In Aachen zum Beispiel lagen (zumindest laut Wikipedia) zwischen Planungsbeginn und Eröffnung fünf Jahre.

  432. So ein neues Stadion käme auf die grüne Wiese, also in ein Gwerbegebiet, und nicht in ein Wohngebiet. Am Autobahnring rund um Frankfurt sind Dutzende Gewerbegebiete ausgewiesen….

  433. Der Armin hat letzte Saison bei den Pillen mit einem “vielbeinigen Mittelfeld” spielen lassen. Da war kaum ein Durchkommen für Leverkusen. Das war zwar eine recht destruktive Spielanlage, sah aber konsistent aus. Vielleicht bietet sich ein ähnlicher Matchplan auch bei BMG an. Der Mainzer Karnevalsverein hat mit einer sehr defensiven Grundausrichtung bei BMG einen Punkt geholt. Am Ende recht glücklich, aber immerhin.

  434. “Das war zwar eine recht destruktive Spielanlage …”

    Destruktiv können wir.

  435. ZITAT:
    “Der Armin hat letzte Saison bei den Pillen mit einem “vielbeinigen Mittelfeld” spielen lassen. Da war kaum ein Durchkommen für Leverkusen. Das war zwar eine recht destruktive Spielanlage, sah aber konsistent aus. Vielleicht bietet sich ein ähnlicher Matchplan auch bei BMG an. Der Mainzer Karnevalsverein hat mit einer sehr defensiven Grundausrichtung bei BMG einen Punkt geholt. Am Ende recht glücklich, aber immerhin.”

    Das wäre eine Ausrichtung, die sich sogar bis zur Winterpause anbieten würde. Ich habe aber meine Zweifel, ob es der Philosophie von Schaaf entspricht.

  436. @447 Und du glaubst das würde das Gehnehmigungsverfahren entscheidend verkürzen? Auch in einem Industriegebiet wäre das eine Umwidmung. Hier geht es immerhin um eine Sportstätte.
    Und ich stelle mir gerade vor, wie der Bürgermeister von Sulzbach seinen Bürgern vermittelt, dass am Samstag 50 000 Zuschauer ihre Äcker platttreten, möglicherweise 200 Hooligans und 500 Bullen durch das Dorf walzen und die Gemeinde – im Vergleich zu achtzig Briefkastenfirmen die man da ansiedeln könnte und die vermutlich das 100fache an Gewerbesteureinnahmen eintragen – davon was an Gewinn einträgt? Den Ruhm?
    Und du meinst das ginge ohne Gerichtsverfahren?

    Und wer hat das denn vorgemacht? In der dichtbesiedelsten Region Deutschlands, mit den höchsten Gewerbeeinnahmen und Grundstückskosten? Alle Vereine in NRW schon mal nicht. Das sind fast alles Städte die entweder mitunterstütz haben oder tatsächlich die Investtion brauchten
    Selbst in München fallen ausserhalb der engen Stadtgrenzen die Preise schon gewaltig – Frötmanning war Brache und dahinter die Pampa. Das findest du in RM nur schwer. Und selbst bei den Bayern brauchte es vier Jahre bis zum Bürgerenscheid (den es in Hessen in der Form wie in Bayern gar nicht gibt) der verfahrensverkürzend wirkt, und dann noch einmal fünf bis zur Eröffnung – bei Unterstützung der Stadt und des Landes.

  437. ZITAT:
    “”Das war zwar eine recht destruktive Spielanlage …”

    Destruktiv können wir.”

    Ein Tor reicht. Sonntagschuß oder Eigentor.

    Im übrigen könnte ja man sich ja wieder mal einen Schnauzer stehen lassen bis die Eintracht wieder gewinnt. Das ist jetzt wieder modern und in Anbetracht des Zeitablaufes kommt bestimmt ein schöner Taras Bulba heraus.

  438. ZITAT (polterpetra):
    “Erst Grabi, dann Berthold, dann Möller und nun Körbel. Ich bin besorgt, dass sich soviele ehemalige ausgerechnet bei der unaussprechlichen Zeitung, äh Schmierenblatt ( damit der ABB nicht wieder schimpft) so besorgt zeigen.”

    Besorgt wäre das falsche Wort bei mir, die Altvorderen müssen selbst einschätzen zu wem sie sich ins Bett kuscheln. Geld dürfte eine Antriebsfeder sein, Aufmerksamkeit eine andere.
    Der Verbreitungsweg entwertet in jedem Fall ihre Botschaft, so es da eine geben sollte.
    Ergo wird es von mir weitgehend ignoriert. Wer die Dinge sehen will, der sieht sie….ganz ohne Ehemalige in der BILD.

  439. Du meinst sowas wie Movember, Heinz?

  440. Jesses. Das kann sich ziehen.

  441. Besorgt Euch ordentlich Bartwichse.

  442. Am Saisonende kann man sich den Bart dann ja als Schal dekorativ lässig im Peterle-Style um den Hals wickeln.

  443. ZITAT:
    “Jesses. Das kann sich ziehen.”

    Das schon.. aber jeder ist aufgerufen der Allgemeinen Wurschtigkeit etwas entgegenzusetzen. Und außerdem…Vielleicht beflügelt eine kleine Veränderung an der richtigen Stelle wieder das eingefahrene Liebesleben. Tirili.

    Wenn dir das Leben eine Zitrone gibt, frag nach Salz & Tequila .Mann hat nur zu gewinnen

  444. ZITAT:
    “Das wäre eine Ausrichtung, die sich sogar bis zur Winterpause anbieten würde. Ich habe aber meine Zweifel, ob es der Philosophie von Schaaf entspricht.”

    Die Zweifel sind berechtigt, zumal ja auch Hübner diese Woche schon herausposaunt hat, dass man in Gladbach “vorne draufgehen solle”. Befürchte, dass eine solche Spielweise jedenfalls in Gladbach kein gutes Ende nehmen wird.

  445. Ich befürchte, Hübner hatte sich da nicht mit seinem Trainer abgesprochen. Der klang destruktiver.

  446. ZITAT:
    “Besorgt Euch ordentlich Bartwichse.”

    Kunden die Bartwichse kauften, kauften auch: Jaguar Rasiermesser, Bart- und Lockenperle, Pferde Mähnengummis, TATTOO CREME Pegasus

    http://jetzt.sueddeutsche.de/t.....uften-auch

    Btw: Günther’s -6:04h

  447. soso, das abstimmungsergebnis nach zweitägiger lebhafter diskussion des blogaufsichtsrats hat also ergeben daß es eine knappe mehrheit für eine stadionneubaumachbarkeitsstudie als neues verhandlungsargument mit der stadt frankfurt gibt.

    und nun? wer bringt jetzt einen der zuständigen herrn im verein dazu das umzusetzen?
    ich kenn leider niemanden der mich dort anhören würde.

  448. @ 460

    Fortes fortuna adiuvat!

  449. ZITAT:
    “… Mann hat nur zu gewinnen”

    Nazi!

    http://www.welt.de/debatte/kom.....siert.html

  450. ZITAT:
    “Btw: Günther’s -6:04h”

    Negativ. Elternabend.

  451. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Btw: Günther’s -6:04h”

    Negativ. Elternabend.”

    Dein Beitrag beweist wieder einmal das du keine Ahnung vom Fußball hast!

  452. @451: Bei Dir noch alles gut, ElBaer?

    Ich habe einige Beispiele genannt, wo das Stadion im nullkommanix auf einmal auf der Wiese stand.

    Bitte glaube weiter heftig daran, dass das in Frankfurt/Umland nicht geht….

    Freundliche Grüße

  453. Du gehst auf Elterabende? Wahnsinn.

  454. ZITAT:
    “Der Armin hat letzte Saison bei den Pillen mit einem “vielbeinigen Mittelfeld” spielen lassen. Da war kaum ein Durchkommen für Leverkusen. Das war zwar eine recht destruktive Spielanlage, sah aber konsistent aus. Vielleicht bietet sich ein ähnlicher Matchplan auch bei BMG an. Der Mainzer Karnevalsverein hat mit einer sehr defensiven Grundausrichtung bei BMG einen Punkt geholt. Am Ende recht glücklich, aber immerhin.”

    Erfahrungsgemäß geht das nur 86 Minuten gut.

  455. ZITAT:
    “@451: Bei Dir noch alles gut, ElBaer?

    Ich habe einige Beispiele genannt, wo das Stadion im nullkommanix auf einmal auf der Wiese stand.

    Bitte glaube weiter heftig daran, dass das in Frankfurt/Umland nicht geht….

    Freundliche Grüße”

    Kinners, die Zeitschiene ist doch egal. Man kann ja auch noch mal um x Jahre den Mietvertrag verlängern. Allerdings hätte man auch schon viel früher anfangen können.

  456. Feasibility study für einen Stadionsneubau?
    Aber immer, wenn ich dran denke wieviele Praktikanten ich alleins für die Datenerhebung da einsetzen könnte ;)
    Im Ernst, so lange man nicht die üblichen Verdächtigen damit betraut, die dir am Ende oftmals nur das liefern, von dem sie glauben, dass du es so gerne hättest/bräuchtest (und das man dann – ohne nochmalige seriöse(re) Einschätzung – so nicht wirklich validieren kann), machet et.
    Wäre auf alle Fälle ein erstes Zeichen, dass man sich nicht in mach´-Männchen-Pose in die Verhandlungen begibt.

  457. Im Hintertaunus könnte ja auch mal so’n Kasten hinzementiert werden. Pro kurze Wege für den Watz!

  458. ZITAT:
    “Im Hintertaunus könnte ja auch mal so’n Kasten hinzementiert werden. Pro kurze Wege für den Watz!”

    Königslösung: Taunus einebnen, Stadion hingebaut, Rest werden Parkplätze.

  459. Ich bin gegen diese vielbeinige destruktive Scheiße. Heißt vielbeinig eigentlich, daß das dritte Bein zum Einsatz kommt?
    Auf alle Fälle gäbe das unsansehnlichen Mist mit dem Gladbacher Siegtor in der 86. (abgefälschter Weitschuss, flach).

    Vorne drauffgehen, in der Mitte nachsetzen und hinten dicht halten. Ansonsten Messer zwischen die Zähne und alle Regler nach rechts. So wühlt am End der Seferivc eine rein plus wegen mir noch einem Rechtsschlenzer vom Buckel. Fertig.

  460. ZITAT:
    “(…) Allerdings hätte man auch schon viel früher anfangen können.”

    Ich glaube, DAS ist ein ganz großes und grundlegendes Problem in diesem Verein. Ich habe jedenfalls den Eindruck, dass man bei allem, was hier an zukunftsweisenden Dingen geschieht, (gefühlt) IMMER schon viel früher hätte damit beginnen sollen/müssen. Man hinkt stets irgendwie hinterher, obgleich die jeweiligen Zeichen oft schon beizeiten erkennbar waren. Strategisches und vorausschauendes Handeln gehört jedenfalls nicht zum Standardrepertoire der Vereinsführung.

  461. On Topic (weil es inhaltlich gut passt und man sich die Meldung mal auf der Zunge zergehen lassen kann)…

    http://www.sueddeutsche.de/spo.....-1.2229576

  462. ZITAT:
    “Königslösung: Taunus einebnen, Stadion hingebaut, Rest werden Parkplätze.”

    Dann kriechen die ganzen Gestalten aus ihren Höhlen ans Tageslicht. Ich weiß nicht.

  463. ZITAT:
    “Soviel zum Thema Festgeldkonto:

    http://boerse.ard.de/aktien/co.....en100.html

    eieiiei,.. Die Welt gerät aus den Fugen. Wenn der das liest macht er erstmal die FR dafür verantwortlich….

  464. ZITAT:
    “eieiiei,.. Die Welt gerät aus den Fugen. Wenn der das liest macht er erstmal die FR dafür verantwortlich….”

    Mit Recht natürlich!

  465. ZITAT:
    “Soviel zum Thema Festgeldkonto:

    http://boerse.ard.de/aktien/co.....en100.html

    Das ist klasse.
    Ich sehe schon die Werbekampagne.

    Einzigartig Eintracht: Das Free Of Charge Invest
    Anders als andere verbrennen WIR Ihr Kapital völlig kostenlos.
    Jetsetten Sie mit uns durch die Champagnerwhirlpoole Europas und sparen dabei wertvolle Negativzinsen

    EINTRACHT – ein Verein wie Ich und du.

  466. Genial die Murmel… das wird bei der Eintracht aber noch ein bissi dauern bis die das spannen:-)

  467. Muss man euch denn alles erklären: Fußball ist Tagesgeschäft. Strategie und Vorausschau stört da nur. Und selbstverständlich ist die Rente das Festgeld sicher!

  468. ist die Ginnheim-Idee schon wieder verworfen ? ich fand die gut !

  469. Station Location? Skyline Plaza platt machen, stattdessen so’ne Art Main Bay Plaza hinstellen:
    http://bit.ly/1xt0bVY

    Attraktive Luxus-Neubauwohnungen mit Fahrstuhl in’s Stadion, Herrschaften! Think Big!

  470. http://www.sport1.de/de/fussba.....86261.html
    …sagte Favre, der trotz fünf Pflichtspielniederlagen in Folge vor den Hessen warnte: “Sie stehen defensiv sehr kompakt und uns erwartet ein schweres Spiel.”

    Ein höflicher Favre mit einer pre-Spieltags-Phrase.

    Kramer + Dahoud sind out.

  471. Sähr, sähr schwär. Favres Standard-Spruch.

  472. Heute ist der Deutsche Lebertag. Wohl bekomm´s!

  473. Sehr kompakt, wenn nur halt nicht die vielen Löcher wären.

  474. ZITAT:
    “Sehr kompakt, wenn nur halt nicht die vielen Löcher wären.”

    487 oder 489?

  475. Ist das eigentlich Hohn oder Mitleid, wenn man über eine Mannschaft, die in den letzten 4 Bl-Spielen 14 Gegentore bekommen hat sagt, sie stünde “kompakt”?

  476. ZITAT:
    “…. Hohn oder Mitleid….”
    Oder nur eine Sprechblase.

  477. Xhaka? Tschaka? Ist der auch mit dem Bushido befreundet.

    Zwischen Mörfelden und Walldorf wäre auch noch Platz. Aber nicht mehr lange, wenn die da so weiterbauen.

  478. ZITAT:
    “Ist das eigentlich Hohn oder Mitleid, wenn man über eine Mannschaft, die in den letzten 4 Bl-Spielen 14 Gegentore bekommen hat sagt, sie stünde “kompakt”?”

    Exakt meine Gedanken – verbunden mit der Gewissheit, dass man eigentlich keine “Kommentare” mehr lesen muss … sie labern eh alle den gleichen Müll. Geschult, gleichgeschaltet, taktierend, sinnentleert. *Kotz*
    Allerdings selten so offensichtlich wie hier.

  479. ZITAT:
    “Ist das eigentlich Hohn oder Mitleid, wenn man über eine Mannschaft, die in den letzten 4 Bl-Spielen 14 Gegentore bekommen hat sagt, sie stünde “kompakt”?”

    Einspruch. Unzulässige Suggestivfrage.

  480. Zurückgefragt: Was soll Favre denn sagen? “Die kacken im Moment so ab, die hauen wir wech”? Oder “Wir wollen nett sein und sie nicht so vorführen wie im Pokal”?

  481. “Sie stehen defensiv sehr kompakt”

    vielleicht meinte er das ja im tatsächlichen wortsinne von “stehen”. so slalomstangentechnisch.

  482. Er könnte sagen: “Wie jeder sieht, hat die Eintracht große Probleme. Das wollen wir wieder ausnutzen.” Oder: “Die taugen nix. Lästig, dass wir bei dem Wetter kicken müssen.”

  483. Diese ganzen PK sind doch nur unsägliche Veranstaltungen. Da muss man doch eigentlich Mitleid mit den Beteiligten Journalisten und Trainern haben.
    Ich fühle mich generell bestätigt, den Fernseher immer erst zum Anpfiff anzumachen und ihne nach Abpfiff gleich auszuschalten. Alles davor und danach ist doch nur Schnullibulli.

    Btw: Vettel jetzt auch bei Fiat.

  484. oder die worthülsenwarnung vom angeschlagenen boxer oder so. geht auch immer.

  485. “Diese ganzen PK sind doch nur unsägliche Veranstaltungen. Da muss man doch eigentlich Mitleid mit den Beteiligten Journalisten und Trainern haben.”

    Stimmt. Aber Favre ist schon noch ne Nummer härter als die anderen Luftblasenerzeuger.

  486. Der Favre hätte sich ja auch beim Peppi bedienen können. “Die Frankfurter wechseln häufig ihr System und sind schwer zu analysieren.”

  487. http://www.sueddeutsche.de/spo.....-1.2229576

    Die sind um einiges weiter beim Thema Stadion

  488. ZITAT:
    “http://www.sueddeutsche.de/sport/arena-in-froettmaning-fc-bayern-hat-sein-stadion-abbezahlt-1.2229576

    Die sind um einiges weiter beim Thema Stadion”

    Ah. Die Mittagspause ist vorbei in Hofheim. ;)

  489. ZITAT:
    “http://www.sueddeutsche.de/sport/arena-in-froettmaning-fc-bayern-hat-sein-stadion-abbezahlt-1.2229576

    Die sind um einiges weiter beim Thema Stadion”

    Und wir hier.

  490. ZITAT:
    “Er könnte sagen: “Wie jeder sieht, hat die Eintracht große Probleme. Das wollen wir wieder ausnutzen.” Oder: “Die taugen nix. Lästig, dass wir bei dem Wetter kicken müssen.””

    Das wäre vielleicht ehrlich, würde aber den Gegner anstacheln. Das allerletzte was ein Trainer beim Gegner verursachen möchte. Herr Guardiola hat das taktisch klüger formuliert:
    „Sie sind schwer zu analysieren, weil sie mit Thomas Schaaf viele Systeme benutzt haben“, meinte Guardiola. Dass die Eintracht zuletzt vier Spiele nacheinander verlor, spiele in seiner Beurteilung jedoch keine Rolle, ergänzte er.

  491. ZITAT:
    “”Diese ganzen PK sind doch nur unsägliche Veranstaltungen. Da muss man doch eigentlich Mitleid mit den Beteiligten Journalisten und Trainern haben.”

    Stimmt. Aber Favre ist schon noch ne Nummer härter als die anderen Luftblasenerzeuger.”

    Eigentlich könnte man das ad absurdum führen, in dem man die PK vom letzten Jahr wiederholt…..
    Neujahrsansprachen, Lottozahlen, Pressekonferenzen…..

  492. Jo. Da hat mich die Arbeit in einen CE geritten.

  493. ZITAT:
    “ZITAT:
    “http://www.sueddeutsche.de/sport/arena-in-froettmaning-fc-bayern-hat-sein-stadion-abbezahlt-1.2229576

    Die sind um einiges weiter beim Thema Stadion”

    Ah. Die Mittagspause ist vorbei in Hofheim. ;)”

    Ich hab schwer geschuftert, da kann ich hier nicht ständig dumm Zeusch babbeln:-)

  494. ZITAT:
    “http://www.sueddeutsche.de/sport/arena-in-froettmaning-fc-bayern-hat-sein-stadion-abbezahlt-1.2229576

    Die sind um einiges weiter beim Thema Stadion”

    Siehe 478

    Was wollen die mit dem ganzen Geld noch anstellen?

  495. ZITAT:
    “Ich hab schwer geschuftert, da kann ich hier nicht ständig dumm Zeusch babbeln:-)”

    Du sollst net babbele. Lesen langt. ;)

  496. Wie steht’s denn?

  497. ZITAT:
    “Zurückgefragt: Was soll Favre denn sagen? “Die kacken im Moment so ab, die hauen wir wech”? Oder “Wir wollen nett sein und sie nicht so vorführen wie im Pokal”?”

    Favre: “Die Eintracht steht definsiv eher vertikal, im Offensivbereich punktuell lateral mit konsequentem Wechselpressing. Wir werden versuchen diesen kompakten Wall durch konzentrierte Tempokurzpässe auszuhebeln. Das wird eine äußerst interessante Herausforderung.”

  498. @479
    Rasender, aufpassen!
    Besonders wenn Du zufällig an meinem Höhleneingang vorbeikommst, wie schnell ist eine Steinschleuder falsch abgefeuert…..

  499. ZITAT:
    “Wie steht’s denn?”

    Wir stehen defensiv sehr kompakt, schaut gut aus.

  500. ZITAT:
    “@479
    Rasender, aufpassen!
    Besonders wenn Du zufällig an meinem Höhleneingang vorbeikommst, wie schnell ist eine Steinschleuder falsch abgefeuert…..”

    Zu meiner traut der sich gar nicht erst. Würde ich ihm auch nicht raten:-)

  501. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wie steht’s denn?”

    Wir stehen defensiv sehr kompakt, schaut gut aus.”

    Na also! 0-0 ist doch okay soweit.

  502. ZITAT:
    “http://www.sueddeutsche.de/sport/arena-in-froettmaning-fc-bayern-hat-sein-stadion-abbezahlt-1.2229576

    Die sind um einiges weiter beim Thema Stadion”

    Hier in der “Bankenmetropole”, dem Finanzplatz Frankfurt. geht sowas nicht.
    Auf gar keinen Fall. Unmöglich. Völlig ausgeschlossen. Absurd.

    Und das ist Fakt!

    Hier ist nur Kapital im Überfluss vorhanden, ebenso wie jede Menge höchstbezahltes und -kreatives Fachpersonal, das sich tagtäglich mit den wahnwitzigsten Finanzierungskonstruktionen beschäftigt.

    Komplett bescheuert, wer auch nur daran denkt, dass hier ein Stadion für EF nicht nur finanzierbar sondern auch politisch realisierbar wäre.

    Besser weiter für’s Sparbuch sparen und schön brav vertragstreu bleiben!

  503. ZITAT:
    “ZITAT:
    “”Diese ganzen PK sind doch nur unsägliche Veranstaltungen. Da muss man doch eigentlich Mitleid mit den Beteiligten Journalisten und Trainern haben.”

    Stimmt. Aber Favre ist schon noch ne Nummer härter als die anderen Luftblasenerzeuger.”

    Eigentlich könnte man das ad absurdum führen, in dem man die PK vom letzten Jahr wiederholt…..
    Neujahrsansprachen, Lottozahlen, Pressekonferenzen…..”

    Deswegen freut es einen, wenn dann mal einer sagt, was er denkt. Mertesacker. Esgibtnurein Völler.
    Das ist dann so ungewöhnlich, dass es sogar in den Nachrichten als Sensation verkauft wird.

  504. ZITAT:
    “Zu meiner traut der sich gar nicht erst. Würde ich ihm auch nicht raten:-)”

    Eine gefrorene Mispel genau zwischen die Juristen-Augen, wirklich nicht ratsam! :-)

  505. @519 sauber !

    Aber man kann doch täglich mitverfolgen welche Mühselig und Beladenen das Thema zu beackern vorgeben.

  506. Bankenstadt. Yo.

    Gibt es was neues zu den Detari-Millionen?

  507. Ich bitte um Nachsicht für die Polemik.

    Alleine diese Diskussion in diesem Blog zeigt doch schon das Problem:

    Die Erwartungshaltung ist: Geht nicht.
    Dann sucht man Argumente, warum es nicht geht. Wer sich da nur etwas bemüht, findet Tausend gute Gründe, die ganz deutlich zeigen: Nein, geht wirklich nicht.

    Egal ob es um Stadion, Schritt nach vorne, Einnahmen, Investoren oder sonstwas geht.

    Ich behaupte mal ganz keck, dass Uli H. heute nicht im Knast säße und das langweilige Leben eines biederen Rentners führen würde, ohne dass die Öffentlichkeit irgendein Interesse an ihm zeigen würde, wenn er stets mit dieser Einstellung gefahren wäre.

    Mit Zauderern und Zögerern und Bedenkenträgern und Leuten, die immer noch die Hose voll haben, weil vor 15 Jahren mal was daneben gegangen ist, vielleicht noch ergänzt durch Verwaltungsbeamte und Funktionäre, wäre jedenfalls der FCB nicht dahin gekommen, wo er jetzt ist.

    Der eine ist seines eigenen Glückes Schmied. Der andere legt sein Schicksal in Gottes Hand und sich selbst entspannt zurück.

    Ich geh dann mal Apfelkuchen essen.

  508. ZITAT:
    ” Detari-Millionen?”

    Da müssen doch tatsächlich mal wieder die abgedroschenen Mainzer herhalten.
    Sowas haben die alle paar Saisons.

  509. @519
    Möglicherweise steigen die Chancen auf ein Stadionbau/Investitionen wegen den Minuszinsen.

  510. Die Negativzinsen werden unsere Bankentürme wegfressen. In ein paar Jahren stehen da Lehmhütten.

  511. ZITAT:
    “Ich behaupte mal ganz keck, dass Uli H. heute nicht im Knast säße und das langweilige Leben eines biederen Rentners führen würde, ohne dass die Öffentlichkeit irgendein Interesse an ihm zeigen würde, wenn er stets mit dieser Einstellung gefahren wäre.”

    Knast oder Rentner. Gelungener Vergleich.

  512. Naja – mit der Kernaussage hat der Wolfspirit schon Recht.

    Am End täuschen wir uns ja alle grandios und irgendeiner der Eintrachtoberen treibt im Hintergrund die Stadionfrage erklecklich voran. Echt jetzt.
    Nach den bisherigen Erfahrungen tendiert die Wahrscheinlichkeit dafür allerdings gegen null.

  513. ZITAT:
    “@519
    Möglicherweise steigen die Chancen auf ein Stadionbau/Investitionen wegen den Minuszinsen.”

    Selbst bei Nullzinsen, fast 10 Millionen Mietkosten bei fast 100 Millionen Umsatz und fast stets vollem Haus werden sich genug Frankfurter finden, die lang und breit erklären können warum das alles Unfug und Kappes ist.

    Eine sehr lebhafte Abneigung gegen Veränderung hat in Frankfurt lange Tradition.
    Kleinkrämerseelen, die schon immer erst von Außen zur Weiterentwicklung gezwungen werden mussten.

    Hoffnungslos.

  514. Is mir wurscht.

    Es gibt noch andere schöne Dinge

    http://www.youtube.com/watch?v.....7ys8qVZwAk

  515. @525 + 531
    Also mal davon abgesehen, dass gut die Hälfte hier für eine eigen Spörtstätte is…

    Es wird doch keiner daran gehindert den eigenen vorhanden Elan darein zu stecken, sagen wir mal, die Fanclubs zu kontaktieren und eine große Unterschriftenaktion “Eigene SGE-Arena” ins Leben zu rufen, vielleicht selbst mal ne Sammelaktion zu starten und bei Banken und Stiftungen Klingen zu putzen oder die vorhanden Medien zu nutzen und damit einfach mal Druck in die gewünschte Richtung auszuüben. Steter Tropfen höhlt die Leber, oder so…
    Man kann auch in den Verein eintreten und Funktionen dort übernehmen – das schlägt dann auch auf die AG durch. P.Fischer muss ja nicht ewig Präsi sein…

    Man kann sich natürlich auch im Blog über Leute aufregen, die in einige Punkten etwas andere Ansicht sind. Dabei ist der offizielle Tenor hier im Blog (auch meiner) doch schon seit Jahren, dass alles ganz schlimm ist und noch schlimmer wird und wir am Ende alle tot sein werden, wenn nicht radikale Änderungen greifen.

    Wer immer nur das selbe hören will und in seiner Meinung bestätigt werden, der sollte vielleicht nicht ´ne Diskussionsplattform besuche.

  516. @ElBaer,

    ich fürchte auch die radikalste Änderung wird nix daran ändern, dass wir am Ende alle tot sind.

    Hmm, wenn ich darüber nachdenke bin ich mir sogar sicher.

  517. ZITAT:
    “Naja – mit der Kernaussage hat der Wolfspirit schon Recht.

    Am End täuschen wir uns ja alle grandios und irgendeiner der Eintrachtoberen treibt im Hintergrund die Stadionfrage erklecklich voran. Echt jetzt.
    Nach den bisherigen Erfahrungen tendiert die Wahrscheinlichkeit dafür allerdings gegen null.”

    Wer soll denn dieser Eintrachtobere sein, den besonders hohe Triebkraft auszeichnet? Die Funktionärsbruderschaft? Der Winkeladvokat? Der Gernegroß mit den bunten Schals?
    Es wird so sein wie immer. Ein lauwarmer Kompromiss, der EF für ein paar Euro weniger weitere 10-15 Jahre an ein immer älteres Objekt bindet.
    Zur Vertragsunterzeichnung grinsen die Verantwortlichen von EF und der Stadt debil in die Kamera, schütteln sich die Hand und schlagen sich kumpelhaft auf die Schulter.
    Und dann zählt man wieder die Zeit runter bis der Vertrag endlich abläuft, weil dann, ja dann endlich…

    Aber es ist auch noch nicht zu spät. Durch Frankfurt muss ein Ruck gehen. Wir müssen Abschied nehmen von liebgewordenen Besitzständen. Alle sind angesprochen, alle müssen Opfer bringen, alle müssen mitmachen.

  518. “Ich bitte um Nachsicht für die Polemik.
    Alleine diese Diskussion in diesem Blog zeigt doch schon das Problem:
    Die Erwartungshaltung ist: Geht nicht.”

    Da gehört schon einiges dazu, zu dieser Feststellung zu kommen. Wenn ich mal unterstelle, dass das gelesen wurde, was hier in den letzten gut 12 Stunden geschrieben wurde. Hut ab.

  519. ZITAT:
    “Ich behaupte mal ganz keck, dass Uli H. heute nicht im Knast säße und das langweilige Leben eines biederen Rentners führen würde, ohne dass die Öffentlichkeit irgendein Interesse an ihm zeigen würde, wenn er stets mit dieser Einstellung gefahren wäre.

    Mit Zauderern und Zögerern und Bedenkenträgern und Leuten, die immer noch die Hose voll haben, weil vor 15 Jahren mal was daneben gegangen ist, vielleicht noch ergänzt durch Verwaltungsbeamte und Funktionäre, wäre jedenfalls der FCB nicht dahin gekommen, wo er jetzt ist.”

    Das ist doch mal wirklich eine überzeugende Ansprache. Zumal es ja noch mehr Beispiele als der FCB oder UH gibt: Der große FJS, die Camorra und die Mafia, zahlreiche russische Oligarchen, die Kim-Jong-Dynastie, aktuell IS und viele mehr. Es muss endlich Schluss sein mit diesen ängstlichen akribischen Analysen, animalische Instinkte sind gefragt (wobei mir so ein Wolfs-Säugetier fast noch zu domestiziert ist, ein Adler wär mir lieber).

    Fressen statt gegessen zu werden! Und sollte es wirklich schief gehen, fängt man eben neu an und ist binnen 4-5 Jahren wieder da (see OFX). Weniger, als 50 Jahre kein Meister zu werden, kann bei diesem Verfahren auch nicht rausspringen.

  520. 4-er im Lotto. Bin reich. Wo soll ich euch euer blödes Stadion hinstellen?

  521. ZITAT:
    “@ElBaer,

    ich fürchte auch die radikalste Änderung wird nix daran ändern, dass wir am Ende alle tot sind.

    Hmm, wenn ich darüber nachdenke bin ich mir sogar sicher.”

    Jetzt lass dich mal nicht so trübe hängen. Mit etwas Willen und dem richtigen Spirit geht da schon was !

  522. ZITAT:
    “4-er im Lotto. Bin reich. Wo soll ich euch euer blödes Stadion hinstellen?”

    Ginnheim. Dem Suppenkasper direkt vor die Einfahrt. Danke.

  523. ZITAT:
    “Naja – mit der Kernaussage hat der Wolfspirit schon Recht.

    Am End täuschen wir uns ja alle grandios und irgendeiner der Eintrachtoberen treibt im Hintergrund die Stadionfrage erklecklich voran. Echt jetzt.
    Nach den bisherigen Erfahrungen tendiert die Wahrscheinlichkeit dafür allerdings gegen null.”

    Ich plane ja unterklassig. Wir teilen uns einfach das Stadion in Bornheim mit dem FSV.

  524. Wenn ich den Kasper erwisch der gestern mit dieser Stadiongeschichte angefangen hat….

  525. @wolfspirit

    Die Erwartungshaltung hier im Blog nehme ich sehr viel heterogener wahr als Du. Hat sich gestern hier auch bzgl. der Stadion-Diskussion wieder gezeigt. Da hat der ehrenwerte Herr Krieger schon recht. Ist aber nicht so wichtig.
    Ansonsten weitgehende Zustimmung.
    Wer keine Träume mehr hat, der lebt auch nicht mehr. So gesehen ist Herri schon lange tot.

  526. ZITAT:
    “@479
    Rasender, aufpassen!
    Besonders wenn Du zufällig an meinem Höhleneingang vorbeikommst, wie schnell ist eine Steinschleuder falsch abgefeuert…..”

    Ich dachte du kommst aus der Region Sektion Süd. Wie der Korken. Deswegen war ich doch so nett.

  527. ZITAT:
    “Wenn ich den Kasper erwisch der gestern mit dieser Stadiongeschichte angefangen hat….”

    Was krieg ich denn zum Nikolaus von Dir?

  528. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wenn ich den Kasper erwisch der gestern mit dieser Stadiongeschichte angefangen hat….”

    Was krieg ich denn zum Nikolaus von Dir?”

    Stadion von Playmobil. Kann man auch vor Haustüren stellen

  529. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wenn ich den Kasper erwisch der gestern mit dieser Stadiongeschichte angefangen hat….”

    Was krieg ich denn zum Nikolaus von Dir?”

    Einen Stadtplan von Ginnheim und Umgebung; damit Du den Weg in das neue Stadion findest.

  530. ZITAT:
    “”Ich bitte um Nachsicht für die Polemik.
    Alleine diese Diskussion in diesem Blog zeigt doch schon das Problem:
    Die Erwartungshaltung ist: Geht nicht.”

    Da gehört schon einiges dazu, zu dieser Feststellung zu kommen. Wenn ich mal unterstelle, dass das gelesen wurde, was hier in den letzten gut 12 Stunden geschrieben wurde. Hut ab.”

    Ach du liebe Zeit, die Goldwaage kommt wieder zum Einsatz. Ja, gemessen damit hast du natürlich völlig recht.

  531. einen schönen Leberhaken. selbstgemacht aber von Herzen.

  532. “Die Erwartungshaltung ist: Geht nicht.”

    Meine schon;-)

  533. Isaradler unterwegs

    “dekorativ herumstehen (das kannst Du am besten)” sage ich einer alten Freundin immer wenn sie fragt ob sie was tun kann.

  534. Stadion…….ich meine wir sollten ein eigenes bauen

  535. Isaradler unterwegs

    Schade, daß die Bahn nicht mehr als strategischer Partner zu haben ist. Ich sehe gerade, daß es mir gelungen ist, mit einer vor Jahren abgelaufenen Kreditkarte Tickets zu kaufen.

  536. ZITAT:
    “Stadion…….ich meine wir sollten ein eigenes bauen”

    Und Carlos sollten wir in der Winterpause für 8+ Mio verkaufen.

  537. ZITAT:
    “Wenn ich den Kasper erwisch der gestern mit dieser Stadiongeschichte angefangen hat….”

    Hehe, gleich mal nachgeschaut wer’s war.

  538. Ich wars net. Ich hatte eine Frage zur Vergabe des Betreibervertrages für das Ding im Wald gestellt.

    Und der Gründel erwischt mich sowieso net, da ich heut net an der Konste bin.

  539. ZITAT:
    “Ich wars net. Ich hatte eine Frage zur Vergabe des Betreibervertrages für das Ding im Wald gestellt.

    Und der Gründel erwischt mich sowieso net, da ich heut net an der Konste bin.”

    Ich weiß wers war..

    Schad ich hätt so gern ein SW-Photo von dir geschossen

  540. Ich weiß gar nicht, was ich im Laufe der Jahre langweiliger finde soll:

    Die Gruppe der Thatcheristen oder die Gruppe der Vereinskuscheligen.

  541. Und es kam schlimmer: Berlin Ende Dezember. Ich muss da hin. Und nun?

  542. ZITAT:
    “Schad ich hätt so gern ein SW-Photo von dir geschossen”

    Wär ein wenig kontrastarm, so wie ich mich grad fühl.

  543. ZITAT:
    “Und es kam schlimmer: Berlin Ende Dezember. Ich muss da hin. Und nun?”

    SW-Fotos machen von Hundekacke im Schneematsch.

  544. ZITAT:
    “Und es kam schlimmer: Berlin Ende Dezember. Ich muss da hin. Und nun?”

    nimm den Heinz mit

  545. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Und es kam schlimmer: Berlin Ende Dezember. Ich muss da hin. Und nun?”

    nimm den Heinz mit”

    Da bin ich in London. Mein jährlicher Trip. Eine ganz wunderbare Stadt mit zivilisierten Menschen, guter Küche und gesundem Klima ohne Russenpeistche und schneidendem Ostwind.

  546. Dann buche ich um. Ich freu mich.

  547. Prima. Freut mich außerordentlich .Da ich ja fett genug bin habe ich geplant den Kanal schwimmend zu überqueren.

  548. Jesses. Kopfkino.

  549. Heinz spart die teure Anreise. Respekt.

  550. ZITAT:
    “Heinz spart die teure Anreise. Respekt.”

    Wenn er vorher eine Auslandsreisekrankenversicherung zur Absicherung bei Herzinfarkt abschließt…

  551. Jaja, der Eintracht fehlen halt paar “clevere” Kriminelle wie der Wurstuli, der baldige Freigänger.
    Is den scho Karneval, oder was ist hier los?!

  552. Der Blogwatz im Damensattel auf dem Heinz den Kanal überquerend….großes Kino.

  553. So, gerade eine Steinwand im Wohnzimmer gebaut. ‘wäre jetzt frei für den Stadionbau. Wann geht’s los?

  554. Der Golfstrom spült die dann bei Spitzbergen an.

  555. ZITAT:
    “So, gerade eine Steinwand im Wohnzimmer gebaut. ‘wäre jetzt frei für den Stadionbau. Wann geht’s los?”

    Echte Steinwand oder die aus Styropor. Letztere sehen ehrlich gesagt auch gut aus und sind e bissi leichter.

  556. “Und es kam schlimmer: Berlin Ende Dezember. Ich muss da hin. Und nun?”

    Ich muß da gerade dauernd hin. Das Gefühl, endlich wieder in TXL abzuheben – unbezahlbar.

  557. Das mit dem Stadion in Ginnheim tät ich mir ja nochmal überlegen.

    http://www.welt.de/vermischtes.....-fest.html

  558. ZITAT:
    “Das mit dem Stadion in Ginnheim tät ich mir ja nochmal überlegen.

    http://www.welt.de/vermischtes.....-fest.html

    So jung ist der Heinz nicht mehr.

  559. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Das mit dem Stadion in Ginnheim tät ich mir ja nochmal überlegen.

    http://www.welt.de/vermischtes.....-fest.html

    So jung ist der Heinz nicht mehr.”

    Sicher? (#568).

  560. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Das mit dem Stadion in Ginnheim tät ich mir ja nochmal überlegen.

    http://www.welt.de/vermischtes.....-fest.html

    So jung ist der Heinz nicht mehr.”

    Sicher? (#568).”

    Ganz sicher.Mein Alterspräsident.

  561. Mwa:

    Bastian Dankert (SR)
    Markus Häcker (SR-A. 1)
    René Rohde (SR-A. 2)
    Wolfgang Walz (4. Offizieller)

    Hätte schlimmer kommen können.

  562. ZITAT:
    “Mwa:

    Bastian Dankert (SR)
    Markus Häcker (SR-A. 1)
    René Rohde (SR-A. 2)
    Wolfgang Walz (4. Offizieller)

    Hätte schlimmer kommen können.”

    Yep, aber wir brauchen halbwegs objektive Schiris bei den Spielen auf “Augenhöhe”. In Gladbach kann auch Gagamann pfeifen. Da ist es eh wurscht. Genau so, wie die Taktik.

  563. ZITAT:
    “Da ist es eh wurscht. Genau so, wie die Taktik.”

    Es ist, als wenn TS sprechen würde, sowas aber auch…-)

  564. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Da ist es eh wurscht. Genau so, wie die Taktik.”

    Es ist, als wenn TS sprechen würde, sowas aber auch…-)”

    TS und ich sind halt Brüder im Geiste. Ich saach nur Mittelfeld.

  565. Wichtig ist das Loch. Vollkommen Wurst ob vorne oder hinten gepresst wird. Das ist der springende Punkt.

  566. Wer zu viel presst, dem geht es in die Hose

  567. Is noch immer kein Matchday, oder?

    Aber immerhin noch nullnull.

  568. In dem Zustand ist die Eintracht programmiert auf Abstieg!

  569. ZITAT:
    “In dem Zustand ist die Eintracht programmiert auf Abstieg!”

    Dagegen !

  570. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Da ist es eh wurscht. Genau so, wie die Taktik.”

    Es ist, als wenn TS sprechen würde, sowas aber auch…-)”

    Aus “100 beste Fußballsprüche” , T.Friedrich & L. Berndorff, ibook

    Nr. 75, Erich Ribbeck (7/68 – 6/73):

    “Konzepte sind Kokolores”

    In seinen 5 Saisons gab es diie Plätze 8./8./15,/5./8.