Eintracht Frankfurt Alles beim alten?

Während wir uns hier bei eisigen Temperaturen die Zeit totschlagen, weilen die Kicker der Eintracht im portugisischen Vale do Lobo unter südlicher Sonne im Traininslager. Mit dabei und voller Tatendrang die Langzeitverletzten Chris, Jones und Preuß sowie der einzige Neuzugang, Marcel Heller. Der Konkurrenzkampf im Kader wird also härter, mehr als elf dürfen nicht gleichzeitig auf dem Platz sein. Zeit, ein wenig über das Gesicht der Mannschaft in der Rückrunde zu spekulieren.

Als Vorgabe muß dabei natürlich die grundsätzliche Einstellung des Übungsleiters Friedhelm Funkel dienen, die der FR-Mann Ingo Durstewitz vor Ort so beschreibt:

Die taktische Grundordnung stellt der Coach jedoch nicht in Frage, am System wird sich nichts ändern, das heißt: Die Viererkette, die so genannte Doppel-Sechs im defensiven Mittelfeld, die zwei hängenden Spitzen, die den einzigen echten Stürmer flankieren, sind vorerst unantastbar.

Alles beim alten also? Die selbe Tapete, nur ein wenig neue Farbe drauf? Nach dieser Vorgabe könnte eine Stammelf möglicherweise wie folgt aussehen


Pröll
Ochs – Vasoski (Russ) – Kyrgiakos – Spycher (Preuß)
Jones – Chris
Streit – Meier – Köhler (Thurk)
Amanatidis (Takahara)

Wie bringt man den mit viel Vorschusslorbeeren bedachten Marcel Heller in einer solchen taktischen Formation unter? Werden sich Spieler wie Amanatidis/Takahara, Ochs/Preuß/Spycher, Köhler/Thurk auf Dauer damit abfinden können, nicht zur Stammelf zu gehören? Oder sollte man nicht eventuell auch mal darüber nachdenken, die Spielphilosphie nach dem Spielerangebot auszurichten?

In Portugal gibt es für den Trainer weit mehr zu tun, als bei den Aktiven die körperlichen Voraussetzungen für eine schwere Rückrunde zu schaffen. Eine Idee muß her, eine Vision, wie die Eintracht der (nahen) Zukunft Fußball spielen wird.

Schlagworte:

34 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Naja, ein guter Spieler sollte sich in jeder Formation durchsetzen. Zumal im alltäglichen Trainingsbetrieb ja jeder die gleiche Chance hat. Fact ist, dass in diesem System beinahe jeder Spielr mit Defensivaufgaben betraut ist, und das ist gut so.

    Zu einzelnen Spielern / Fragen:

    – Preuß sehe ich eher auf der rechten Seite, auch statt dem manchmal schwächelnden Ochs, im defensiven MF tummeln sich zu viele.
    – Chris ist sicher auch ein Kandidat für die IV.
    – Köhler und Thurk sehe ich nicht in der Stammelf, Taka wird offensiv rechts (Streit links) spielen. Taka und Ama werden auch rotieren bzw. manchmal werden auch beide im Zentrum spielen.
    – Heller wird bei Ausfällen schon mal im Kader stehen und dann wird man sehen. Schauen wir mal, wie er sich in der U23 macht.
    – Ohnehin wird der Kamf ums Leibchen auch über die U23 erfolgen, Reinhard, Chaftar, Heller etc. werden sich dort beweisen MÜSSEN.

  2. Ich gebe zu bedenken, dass Takahara nur dann wirklich gut war, wenn er alleine in der Spitze gespielt hat. Ich glaube kaum, dass dies FF entgangen ist.

  3. sgeforeverone ulrich

    Folgende Stammelf könnte ich mir gut vorstellen:
    Pröll
    Ochs-Vasoski(Russ)- Kyrgiakos-Spycher
    Streit-Meier(Heller)-Jones-Chris
    Amanatidis-Takahara

  4. Also dann auch meine Stamm- / Lieblingself für die Rückrunde –

    Pröll
    Ochs (Preuß) – Russ (Vasovski) – Kyrgiakos – Spycher
    Jones – Chris
    Takahara – Meier – Streit
    Amanatidis

    – mit genügend Flexibilität im System (1 oder 2 Spitzen, wesentlich aktivere “6er” als im Herbst) und einer fast gleichwertigen Bank (Vasovski, Preuß, Huggel, Fink, Thurk, Köhler, Weißenberger) und hungrigen Nachwuchsspielern (Heller, Reinhardt, Chaftar, Toski, …). Komisch nur, dass Rehmer nicht mehr auftaucht, vielleicht ist er ja während der gesamten Rückrunde verletzt ;-) .

  5. Naja, es geht hier ja nicht um ein Wunschkonzert, sondern darum, Funkels Aussage “die zwei hängenden Spitzen, die den einzigen echten Stürmer flankieren, sind vorerst unantastbar” in eine Aufstellung umzusetzen. Und da geht wohl nur Amanatidis oder Taka, leider!

  6. @pivu: Hach der Rehmer, stimmt, sowas verdränge ich gerne. Ob man allerdings Reinhard im Moment als “hungrigen Nacchwuchsspieler” bezeichnen darf? Wenn ich mir da seine Leistung beim Hallenturnier anschaue, können einem schon Zweifel kommen.

    @W.H.: Richtig, mein Wunschkonzert sähe auch anders aus.

  7. Ok, dann geht’s ja eh nur mehr um eine vakante Position. Ganz vorne sollte Ama (bzw. Taka) gesetzt sein, dahinter Streit und Meier dito. Meine Kandidaten wären also Taka (hat das nicht vs Newcastle? gut funktioniert mit Ama?), Thurk, Köhler, vielleicht Heller, aber auch Chris und Preuß (Rechts) oder Fink und Reinhard, wenn er sich erholt (links).

  8. Also ich könnt’s mir so vorstellen (wenn man mit dem Funkel-System 4-2-3-1 oder 4-2-1-2-1 leben muss):
    Pröll
    Ochs-Kyrgiakos-Vasoski(Russ)-Spycher
    Jones-Chris
    Meier
    Streit-Amanatidis(Taka)-Taka(Köhler)

    Die is wohl den anderen von euch sehr ähnlich…
    Amanatidis würde ich nur spielen lassen, wenn er nach seiner Verletzung wieder 100pro fit ist, sonst Takahara als “Sturmführer”. Würde auch eher die Variante mit 2 echten Spitzen bevorzugen, dann mit Ama/Taka. Der Taka hat seine besten Spiele, wie schon oben irgendwo richtig gesagt wurde, ganz vorne drin gemacht und da kommen seine Qualitäten auch besser zum tragen als aufm Flügel. Eigentlich würde ich sagen, der FF hat keine andere Wahl, als mit den beiden als zwei echte Spitzen zu spielen, aber da wird mich der FF eh eines besseren belehren und wie er gesagt hat nur eine echte aufstellen.
    Hoffe der Heller wird ein guter Einkauf und eine super Alternative sein, aber da heissts erstma abwarten, wie er sich so macht. Und die Bank sieht ja dann auch nicht so schlecht aus, wenn da dann alle mind. in Normalform sind (besonders für Thurk wirds mal wieder Zeit in Form zu kommen).
    Am ersten Rückrundenspieltag sehen wir dann die Früchte des Trainingslagers…

  9. Faszinierend. Auch ein gesunder Preuß scheint bei den meisten keine Stammplatzgarantie zu haben, an Spycher wird totz einer eher durchwachsenen Hinrunde festgehalten, der wenig überzeugende Vasoski steht noch immer höher im Kurs als der hoffnungsvolle Nachwuchsmann Russ, und Rehmer wird am Ende spielen und keiner hat’s geahnt.

  10. @stefan: preuß hat das problem, eher ein 6er sein zu wollen. die 6 ist aber mit chris und jones gut besetzt (abgesehen davon hoffe ich immer noch auf fink!) alternativ könnt er eher rechts spielen, was er ja auch schon des öfteren mit mäßigem erfolg getan hat. links werden aber zum schwächelnden spycher alternativen gesucht, und da seh ich ihn nich gerade. als rechtsfuß einen verkappten lahm geben, dafür fehlt ihm ein bisschen die dribbelstärke, um offensiv was machen zu können. defensiv kann er meiner meinung nach überall spielen und vielleicht ist ja auch gerade das sein problem. preuß ist ein guter ergänzungsspieler und kann außer libero alles spielen (aber das mit dem libero ist hoffentlich geschichte).
    meine mannschaft:
    pröll
    ochs, russ, kyrgiakos, spycher (wer sonst?)
    jones, chris
    meier
    streit, heller
    takahara

    iss doch nen wunschkonzert hier, oder?;-)

  11. ja – Spycher, wer sonst. Einzige Alternative: Preuß rechts, Ochs links, auch als Rechtsfuß. Die Flanken sind eh nix! ;)
    WUNSCHKONZERT!

  12. sgeforeverone ulrich

    Preuß; Huggel; Thurk; Köhler, Rehmer; Weißenberger; Fink; Reinhard; Chaftar und Toski stehen dicht dahinter und passen glänzend in die eine oder andere Lücke die unweigerlich kommen wird…

  13. Wie auch immer – Hauptsache Rehmer geht in den Ruhestand

  14. Wenn Heller einschlägt sehe ich am ehesten für Köhler schwarz, zumindest als Stammspieler. Rehmer sollte wirklich nur noch einspringen (dürfen), wenn absolute Not am Mann ist. Huggel, zweite Wahl. Von Fink erwarte ich auch eine klare Steigerung, sonst ebenfalls ab ins zweite Glied. Wichtig ist natürlich, dass Chris und Jones richtig fit werden und auch bleiben. Russ ist ne echte Alternative, aber noch’n bisschen instabil in seinen Leistung, ist ja auch noch jung. Falls sich Vasoski wieder fängt, könnte Russ auch eine Variante für’s defensive Mittelfeld sein. Reinhardt scheint sich wohl wirklich aufgegeben zu haben, was man so hört. Und wenn Pröll noch länger rumzockt, hätte ich auch nix gegen Zimmermann im Kasten.
    Also: Pröll(Zimmermann),
    Ochs, Vasoski(Russ), Kyrgiakos, Spycher
    Chris(Russ), Jones,
    Streit, Meier(Heller), Amanatidis,
    Takahara

  15. Es geht im 1. Spiel gegen Schalke. Also wird wieder Defensive (System 3-3-3-1) angesagt sein:

    Pröll

    Ochs, Kyrgiakos, Spycher
    Chris, Russ, Jones
    Takahara, Meier, Streit
    Amanatidis

  16. @Hennes: Zieh’ Russ zurück in die 4er Kette, dann ist es meine (Wunsch)Aufstellung.

    Wobei ich mir à la longue einen Wechsel bei den Außenverteigern wünsche: Preuß rechts und Reinhard (ich geb’s nicht auf)/Chaftar links. Und wenn schon Köhler mal als linker AV auflief, könnte Fink das auch. Und Chris vielleicht rechts hinten. Immer noch besser als Rehmer.

  17. @stefan: danke für den letzten absatz, spricht mir aus der seele. habe allerdings wenig (eher keine) hoffnung. ansonsten bin ich nach wie vor der meinung, dass wir mit ZWEI stürmern spielen sollten, wobei ich heller als kommenden mann sehe. und diese vermaledeite doppel-6…sag mir, wer sie erfunden hat, ich geh ihn besuchen und erkläre ihm das spiel noch mal ganz von vorne. sorry, jones und chris zusammen zentral? da nimmt der eine dem andren den ball weg, halt ich für absoluten blödsinn. bin tatsächlich auch der meinung, dass zuerst chris die 6 bei mir kriegt, und dann preuß. hat starke spiele auf der position gemacht und fühlt sich dort wohl. was bringt mir ein jones, der rennt wie n ackergaul, aber von 10 bällen, die er erkämpft, hat er vorher selber 8 verloren. fußballerisch viel zu blind für diese absolut wichtige schaltstation. meistüberschätzter spieler bei der sge.

    zu erwähnen: entgegen der aussage des netten herrn aus o.., der offensichtlich hier anschluss sucht, will das zdf nicht übertragen.

  18. Franz, lt. ZetDeEf aber schon. Siehe hier.
    In Sachen Jones gebe ich dir Recht. Ein Motivator, ein Kämpfer, ein Renner. Spielerisch eher schwach.

  19. ihr werdet sehen: am ende stellt FF sowieso Huggel und alle prognosen sind für den….. ;-)

  20. @ Wunschkonzert/Alptraum

    …im Sommer kommt Beckham zur Eintracht! Das habe ich zumindest geträumt. Er hat einen 2-Jahresvertrag unterschrieben. Die sportliche Perspektive war ihm dabei nicht so wichtig, wie er bei Kerner sagt. Attraktiv sei für ihn Frankfurt als Tor zur Welt. Er meint den weltbekannten Frankfurter Flughafen. Bequem könne er so alle Werbeshootings und Charityveranstaltungen wahrnehmen. Als Gegenleistung werde die Eintracht mit 50% seiner Werbeeinnahmen beteiligt, um international aufzuholen. Sehr gut verstehe er sich mit FF, besonders aber mit Huggel – ein großer Spieler – an dessen Position es sehr schwierig sei vorbeizukommen…

    Also im Sommer muss wirklich was passieren. Dabei bleibe ich. Extrem gespannt auf das Comeback von Jones und auf den neuen Shootingstar (?) Heller, der es scheinbar wirklich wissen will, auf keinen Fall in der Oberliga enden möchte. Ich glaube bei dem geht was!

  21. wg. übertragung: was recherchiert der hellmann eigentlich für n zeug?!

  22. @ff@Stefan
    in Sachen Jones geb ich Euch nicht Recht. Jedenfalls nicht ganz: Jones ist spielerisch allemal besser als Huggel, Fink, Preuß und wer – außer Chris – sonst noch für die 6 in Frage kommt. Manchmal vielleicht etwas zu forsch und/oder ungestüm. Die Restbeurteilung unterschreib ich.

  23. du hast den farbfilm vergessen, mein michael…..

  24. …bei meiner Seel, wo ist da die sachlich/fachlich einwandfreie pc-Antwort??
    PS. Mir scheint, Du bist ein bisschen böse mit unserem Jonesi, weil sich wohl etwas zu weit aus dem Fenster lehnt.
    Oder erklär mir, wer von den dreien da oben genannten spielerisch besser is. Ich sag ja nicht, dass er Rastelli ist. Aber es muss ja nicht jeder so ein “Edeltechniker” wie der Albert sein, oder?

  25. Also Chris (und eigentlich auch Preuß) sind technisch schon stärker als unser Jonesi.

  26. Mit Chris hab ich’s ja auch so geschrieben (Nr.22). Bei Preuß bin ich mir halt nicht sicher, dazu hab ich ihn einfach zu wenig (durch)spielen sehen. Ist letztendlich ja auch ein bisschen müßig, die Diskussion. Die sollen alle erst mal wieder richtig fit werden und ihren (großen) Worten Taten folgen lassen. Dann haben wir vielleicht ein Luxusproblem…und so Leute wie Rehmer, Huggel & Co. sind definitv nur noch zweite Wahl.

  27. so ises pivu, preuß is besser.

    und ob ich böse bin, michael. zitat interview: “…dann kommt man an mir einfach nicht vorbei.” der NERVT mich. behaupte einfach mal, dass er froh sein soll, bei der eintracht untergekommen zu sein. ansonsten gehts ihm wie flick, hagner, anicic und co..

  28. Och nööö, also so ne Flitzpiepe wie speziell der “geworfene Ancici” is er nun mal wirklich nicht, auch wenn ich Deinen Ärger voll verstehen kann.

  29. Ich versteh euch nich in Bezug auf Jones.
    Noch vor der Winterpause habt ihr den ALLE als Heilsbringer gepriesen, ihr konntet das gar nicht abwarten bis der wieder fit ist. Und jetzt meint ihr plötzlich, dass der austauschbar is, der hat doch gar nicht so viel drauf. Kann es sein, dass da einige angepisst sind, weil der Jones seinen Vertrag noch nich verlängert hat?

  30. @MadMaik: Heilsbringer nicht, aber wenn man die angesprochene Kampf- bzw. Motivationssau braucht, ist er der Mann. Ich halte auch Preuß für spielerisch stärker.

  31. Ich muß meine persönliche Einschätzung nicht beweisen, Michi-Mausi. Ich habe tausende Ligaspiele auf dem Buckel. ;)

  32. @madmaik: never, habe ihn nie als heilsbringer gepriesen.

  33. Also ich weiss nich, auf jeden Fall geht’s alles viel zu schnell, erst hüh dann hott. Wenn der Jones wieder ein zwei gute Spiele gemacht hat, heissts wieder: “Boah der hat unserem Team sehr gefehlt”, macht er wieder ein schlechteres kommt wieder: “Oh, der is aber schwach überhaupt keine Verstärkung, da soll der FF lieber den Huggel spielen lassen”.

    Ich find der fehlt unserem Spiel wirklich, wir haben sonst nich so’n Kampfschwein im Mittelfeld, der gibt auch ma auf die Fresse wenn die Jungs nich so mitziehen und scheisse spielen. Und dass der technisch nich so beschlagen sein soll, sei mal da hingestellt… Klar der is kein Filigraner, aber er kann trotzdem was mit dem Ball anfangen.

    Nur: Ein Spieler alleine reicht nie, deshalb würde ich nie irgendeinen Spieler als Heilsbringer sehen. Er kann der Mannschaft weiterhelfen, nur man muss abwarten und Tee trinken, wie’s denn so wird.