Saisonabschluss Austrudeln

Keiner versteht mich. Foto: Stefan Krieger.
Keiner versteht mich. Foto: Stefan Krieger.

Was für die Mannschaft von Eintracht Frankfurt gilt (meiner Schätzung nach noch maximal drei Punkte in dieser Spielzeit), sollte auch für mich Berechtigung haben: Lassen wir es locker ausklingen, es reicht ja auch so. Warum die Hände schmutzig machen.

Jetzt, da der Hals noch immer keinen Deut dünner ist als am Samstag, dachte ich mir, ich könne auch in den Sparmodus umschalten. Also ist erst einmal eine Woche Pause angesagt — das Spiel gegen die Bayern schenke ich mir sowieso; inzwischen schon traditionell.

Irgendeiner muss ja mal mit dem Boykott anfangen. Nicht immer nur schwätzen, sondern was tun. Ich ignoriere die erste der kommenden Klatschen also schon mal vorab.

Ich werde aber sicher ab und zu was hier reinschreiben. Es könnte allerdings sein, dass es recht wenig mit dem zu tun hat, was man Fußball nennt.

Da bin ich halt noch immer ganz Eintrachtler.

Schlagworte:

441 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Moin,

    wann gibts eigentlich die 5. Staffel von Game of Thrones im Free-TV?
    Im himmlischen Bezahlsender kommt es ja Ende des Monats.

  2. Geniesst den Frühling!

    Ich empfehle die Lahnsteiner Mühle. Frohe Ostern!

  3. Eintracht? Ochjoh!

  4. Bruno.Ulli.Kemel-HH

    Moin Moin,
    Frühling an der Ostsee,der ehemaligen Zwischenheimat vom treuen Charly. “Feiern konnte der auch”, sagen die Leut hier. Gern würde ich mal wieder ein Eintracht-Highlight feiern, evtl ab 2017 oder zuvor mal wieder A-Jugendmeister mit unserem nächstem Trainer-Duo Schui und Zico? Sportwart: FG Brinkmann, Platzwart Holger Fritz. Torwart-Trainer: Jüriens. (Die letztgenannten nicht ernst gemeint).

    Was bleibt mit Ernst? Wir holen dieses Jahr mehr Punkte, obwohl wir schlechter spielen. Und ich befürchte, es wird noch richtig schlecht und uns werden dies als individuelle Fehler verkauft, weil das System nicht schlecht sein darf. Und ich denke als ’71-geborener: so muss man sich in Leipzig gefühlt haben vor 1989. Is zwar so, darf aber nicht so sein, weil nicht sein darf. Nun gut. Ist ja noch Feiertag, schönen Restfeiertag, und der Diva eine anstrengende Reha, wenn Du noch da bist.

  5. Rheinland Adler

    Man hat sich abgewendet von der Eintracht.

    Guten Morgen Frankfurt.

  6. ZITAT:
    “Man hat sich abgewendet von der Eintracht”

    Nunja. Man vergrößert die Distanz.

  7. Am Gardasee ist zum Glück die Eintracht auch weit,weit weg und das ist gut so.

  8. Den Heri und den Thomas in ihrem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf.

  9. Besser: Den Heri und den Thomas in ihrem Lauf, hält weder Heinz noch Stefan auf.

  10. Lilien
    Schadenfreude über HSV/VfB
    CL-Halbfinalaus der Bayern

    Also ehrlich: Diese Saison hat noch so viel zu bieten. Nur eben nicht in Frankfurt.

  11. Schaedelharry63

    Der Schabowski wäre als Medienchef in Frage gekommen.

    Aber man hat sich wieder mal kleinmütig entschieden.

  12. Ich geh nächsten Samstag den FSV gegen Fürth supporten, die rennen wenigstens.

  13. Schaedelharry63

    Diese ungesunden Europa-Phantasien behindern nur eine geordnete und wirtschaftlich sinnvolle Entwicklung

    https://www.youtube.com/watch?.....55mQpAGNMc

  14. Och Gott, man ist kein Schwab und kein Hamburger. Es kann also noch wesentlich schlimmer kommen. Matz ab ist derzeit schon lesenswert..
    München , Blick nach vorne.. War mal das Spiel des Jahres, da sind sie alle etwas schneller gelaufen als sie mußten. Tempi passati.. Hat man schon unter Veh abgeschenkt, sehr zu meinem Leidwesen…
    Bin wirklich gespannt was wir da machen. An ein Abschenken glaube ich diesmal nicht, seltsamerweise.
    Unsere Offensive ist ja immer mal für ein Törchen gut.. Indes ist es halt immer fraglich, ob es sinnvoll ist den Stier über Gebühr zu reizen, dann ist nämlich auch ein Debakel hanseatischen Ausmaßes drin.
    Dies wiederum wäre aus psychologischen Gründen verheerend. Obwohl …vielleicht wäre es auch heilsam.. Merkwürdig was man so für komische Gedanken im Kopf hat.

  15. Schaedelharry63

    Es muß ja nicht immer Rock und Roll sein

    https://www.youtube.com/watch?.....wXs2XLAprM

  16. Schaedelharry63

    ZITAT:
    “Indes ist es halt immer fraglich, ob es sinnvoll ist den Stier über Gebühr zu reizen, dann ist nämlich auch ein Debakel hanseatischen Ausmaßes drin.
    Dies wiederum wäre aus psychologischen Gründen verheerend. Obwohl …vielleicht wäre es auch heilsam.. Merkwürdig was man so für komische Gedanken im Kopf hat.”

    Real hat 9:1 gespielt.

    Da werden wir ja wohl alles drangeben, unseren Spektakel-Vorsprung zu verteidigen, hoffe ich mal.

  17. Schaedelharry63

    ZITAT:
    “Och Gott, man ist (…) kein Hamburger. Matz ab ist derzeit schon lesenswert…”

    Find ich auch.

    Ob 1. oder 2. Liga, denen ist der Tuchel versprochen!

  18. ZITAT:
    “und der Diva eine anstrengende Reha, wenn Du noch da bist.”

    Danke! Bin noch da, allerdings ist das Knie wieder heile. Jetzt Rücken, Vorbeugung, Athletik,… Kampf dem Verfall!

  19. Fußballsachverständiger

    Fatal wäre ein errumpeltes 1:0 (für die Bayern) oder ein knappes 2:1 kurz vor dem Ende (Rode). – Dann wären die düsteren Wolken am Horizont gleich mal wieder rosarot.
    Haushohe Klatschen bis zum Schluss sind wünschenswert. Es muss richtig wehtun, damit auch die letzte Schlafmütze in Vorstand und AR endlich aufwacht.

  20. ZITAT:
    “Da werden wir ja wohl alles drangeben, unseren Spektakel-Vorsprung zu verteidigen, hoffe ich mal.”

    Locker! Gott sei Dank zählen beide Seiten der Bilanz. Kommen eigentlich Teams, die immer zweistellig verlieren auch in die Wertung? Ich wittere eine Marktlücke.

  21. Immer noch masslos enttäuscht. Ich bin bereit, jeden am Rande seiner Fähigkeiten zu unterstützen, wenn er rennt und kratzt und beisst. Auch wenn er verliert. Was mir den Blutschwamm ins Gesicht treibt, ist angstvolles, lustloses Rumgekicke mit Langhölzern, Hauptsache der Ball ist bei mir weg.

    Und dass andere noch schlechter dastehen, interessiert mich einen feuchten Kehrricht.

  22. ZITAT:
    “Ich bin bereit, jeden am Rande seiner Fähigkeiten zu unterstützen, wenn er rennt und kratzt und beisst. Auch wenn er verliert.”

    Geh ans Böllenfalltorstadion. Wobei: bekomm’st keine Karten mehr für die restlichen Heimspiele. Spektakel, ausverkauft, Ansätze von Dauersingsang — aber auch Support. Man kann auch noch das Beklatschen der einzelnen Szenen hören. Bis dann das neue Stadion kommt…

    Blöd halt, dass die weiter nicht verlieren. Nachdem sie das Saisonziel erreicht haben. Früher als die Eintracht, BTW.

  23. ZITAT:
    “Unsere Offensive ist ja immer mal für ein Törchen gut. Indes ist es halt immer fraglich, ob es sinnvoll ist den Stier über Gebühr zu reizen, dann ist nämlich auch ein Debakel hanseatischen Ausmaßes drin.”

    Das habe ich mir schon öfter bei Bayern-Spielen gedacht. Deshalb sollte das Törchen nicht zu früh im Spiel fallen. Ein 0:0 zur Halbzeit wäre gut.

  24. Heinzens Gedanken aus der 15 gehen mit meinen konform. Ich erinnere an ein 0:0aus der Vergangenheit….. (Herr Kid auf die Bühne bitte) mit 38:0 Torschüssen für die Bayern, das umichherum sitzende Bayernvolk vom Wahnsinn umjubelt war und sich in die Thekenkante verbiss sowie Oka sich unvergessen machte. Den DFB Pokal Auftritt in Lev wird Pep nicht abschenken und daher rechne ich mit einer guten B Mannschaft am Sa. Mit vlt. Weiser, Gaudino, Kurt und Seppl. Aber gerade diese werden heiss wie Frittenfett sein. Schätze von Remis mit sehr, sehr viel Glück bis deftige Klatsche ( 2stellig vermag ich nicht zu denken) ist alles drin. Man darf gespannt sein.

  25. ZITAT:
    “….Unsere Offensive ist ja immer mal für ein Törchen gut.. Indes ist es halt immer fraglich, ob es sinnvoll ist den Stier über Gebühr zu reizen, dann ist nämlich auch ein Debakel hanseatischen Ausmaßes drin.
    Dies wiederum wäre aus psychologischen Gründen verheerend. Obwohl …vielleicht wäre es auch heilsam.. Merkwürdig was man so für komische Gedanken im Kopf hat.”

    Das mit den komischen Gedanken geht den Menschen wie den Leut´ – Ich spinne hier gerade die schlechtgelaunte Phantasie, daß die Eintracht, wenn es (erwartungsgemäß) jetzt so richtig mies läuft, ja durchaus noch ein bisschen Relegation spielen könnte.

    Und wisst Ihr was, ich könnte dem – da Europa ja eh den Bach runter gegangen ist – sogar etwas abgewinnen: 1. würde es die Chancen deutlich vergrößern die Ruhe-Robbe loszuwerden und der Austrudelmodus wäre sowas von vorbei und es würde 2. endlich dieser ohne Ende nervige Lilienhype hier im blog aufhören.

    Und wenn es so richtig dolle beschissen liefe und die Eintracht das Ding verlöre (Negativlauf, Schwäche gegen die Kleinen und so) dann wäre es mir eine Freude wenn die ganzen Lilienfans hier endlich Ihren eigenen Bölleblog gründen und sich mit dem Herrn Schaaf verkrümeln würden. Darmstadt, my ass.

  26. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Unsere Offensive ist ja immer mal für ein Törchen gut. Indes ist es halt immer fraglich, ob es sinnvoll ist den Stier über Gebühr zu reizen, dann ist nämlich auch ein Debakel hanseatischen Ausmaßes drin.”

    Das habe ich mir schon öfter bei Bayern-Spielen gedacht. Deshalb sollte das Törchen nicht zu früh im Spiel fallen. Ein 0:0 zur Halbzeit wäre gut.”

    Hilft dort nicht immer, Lajos:
    http://www.eintracht-archiv.de.....-30st.html

    Ausgetrudelt. Allerdings erst nach einem Pokalsieg.

  27. ZITAT:
    “Geh ans Böllenfalltorstadion.”

    Die Lilien sind in der Tat ein gutes Beispiel, wie solch eine Mannschaft eine ganze Region euphorisiert. Weil sie kämpfen. Nicht primär weil sie vielleicht die Chance auf einen Aufstieg haben. Genau wie unsere in der Hinrunde unter Veh. Sowas schwächt sich wieder ab, keine Frage. Aber genau da muss aus meiner Sicht ein guter Trainer eingreifen. Streich in Freiburg gefällt mir hier gut. Keiner, der von Umbruch und grossem Masterplan und später wird alles besser schwafelt. Jessas, das sind doch nur Ausreden, nichts anderes. Ich erwarte noch nicht mal das hier oft beschworene System. Ich erwarte, dass die Jungs in jedem Spiel brennen und es versuchen. Jeder in einem Unternehmen kann nachvollziehen, was motivierte Mitarbeiter für einen Unterschied machen können im Vergleich zu denen, die am Ende des Monats sich über den Gehaltsscheck freuen.

    Fussball ist Saisongeschäft. Jedes Spiel zählt. Kann das bitte jemand mal allen bei der SGE erzählen. Und einen unsympathischen Selbstdarsteller als Mediendirektor einzustellen ist da für mich aktuell noch die Kirsche auf der Sahnetorte.

    Trage wie Stefan ebenfalls Krawatte, aber das schöne breite Modell aus den 80ern.

  28. ZITAT:
    “dann wäre es mir eine Freude wenn die ganzen Lilienfans hier endlich Ihren eigenen Bölleblog gründen und sich mit dem Herrn Schaaf verkrümeln würden.”

    Anhänger der SGE zu sein bedeutet für mich nicht, alles um mich herum shice finden zu müssen. Mag manchem die Komplexität der Dinge vereinfachen helfen. Sollte aber jeder für sich entscheiden dürfen. Nur so mal als Tipp.

  29. @Zuerisee
    “Geniesst den Frühling!

    Ich empfehle die Lahnsteiner Mühle. Frohe Ostern!”
    Ich bin immer für solche Tipps offen, aber eine “Lahnsteiner Mühle” gibt es nicht. Meintest Du die “Landsteiner Mühle”?
    http://www.apfelweinbistrorant......de/

  30. Da gibts kein Fisch.

  31. ZITAT:
    “ZITAT:
    “dann wäre es mir eine Freude wenn die ganzen Lilienfans hier endlich Ihren eigenen Bölleblog gründen und sich mit dem Herrn Schaaf verkrümeln würden.”

    Anhänger der SGE zu sein bedeutet für mich nicht, alles um mich herum shice finden zu müssen. Mag manchem die Komplexität der Dinge vereinfachen helfen. Sollte aber jeder für sich entscheiden dürfen. Nur so mal als Tipp.”

    Nur mal für die Akten: Ich find die genausowenig Shice wie z.B. die Mainzer.

  32. ergänzend zu meiner #32:.Mir geht nur der hiesige Hype auf den Keks

  33. Alles außer Eintracht ist Arsch!

  34. Eintracht !

  35. “Da gibts kein Fisch.”
    Betrug!

  36. Geärgert hat mich die Eintracht schon mehr als genug diese Saison. (Z. Bsp.: Beim FC Spiel vor Ort gewesen…) Trotzdem überwiegt noch das ungute Gefühl unne rein zu rutschen vor dem aktuell dicken Hals. Wenn das net mehr möglich ist, gehts mir zwar net gut, aber besser!

  37. ZITAT:
    “Da gibts kein Fisch.”

    Gibt’s doch.

    Und Lämmscher.

  38. Guten Morgen in die Runde. Samstag fahren trotzden wieder viele tausende SGE Fans zum Auswaertsspiel. Was bewegt die denn in Gottes Namen, sich diesen Mist ueberhaupt anzutun??

  39. Man muß ja kein Lilienfan sein.

    Als Beispiel von Spielfreude und nimmermüdem Einsatz taugen sie allemal.

  40. @ThorstenW
    Zum nächsten touristisch-österlichen Hotspot, um mich von der Sch… abzulenken:
    Thorsten, wo bist Du am Lago genau ??

  41. ZITAT:
    “Guten Morgen in die Runde. Samstag fahren trotzden wieder viele tausende SGE Fans zum Auswaertsspiel. Was bewegt die denn in Gottes Namen, sich diesen Mist ueberhaupt anzutun??”

    Das sind Osterrückreiseverkehrjunkies.

  42. ZITAT:
    “Guten Morgen in die Runde. Samstag fahren trotzden wieder viele tausende SGE Fans zum Auswaertsspiel. Was bewegt die denn in Gottes Namen, sich diesen Mist ueberhaupt anzutun??”

    Nach München?

    Alles Erfolgsfans.

  43. Hat bestimmt was mit SM zu tun..

  44. Auswärtssieg!

  45. 750 km vom Ort des Grauens weg zu sein ist sowas von entspannend. Läuft bei mir.

  46. ZITAT:
    “Guten Morgen in die Runde. Samstag fahren trotzden wieder viele tausende SGE Fans zum Auswaertsspiel. Was bewegt die denn in Gottes Namen, sich diesen Mist ueberhaupt anzutun??”

    Man kann sich rühmen den Orks zumindestens stimmlich alljährlich überlegen zu sein.

  47. Die fahren dahin, um anschließend drüber maulen zu können wie schlecht die Stimmung in diesem Konsumtempel doch ist (und das bei 5:0-Führung der eigenen Truppe), dass das alles Kunden sind und keine Fans, dass man selbst mindestens zwei Klassen besser ist als Fan, achwas, drei, und wie gut es im Stadtwald doch ist und man niemals tauschen würde nicht für viel Geld ….

    Kurz: aus Masochismus und Heuchelei.

  48. Scrapie

  49. Halbwegs OT
    Neues zur Kategorie: Was Frankfurt definitiv nicht braucht
    http://www.fr-online.de/frankf.....99058.html

  50. Austrudeln ist Arsch.

  51. Watz, vollstes Verständnis. Aber könntest du vor deiner Auszeit noch das Ekelbild im Eingangsbeitrag entfernen?! Das kannst du uns nicht eine ganze Woche zumuten, echt nicht.

  52. April und Mai sund doch eh die Monate, wo die Eintracht traditionell die “meisten” Punkte sammelt.

  53. Sind statt sund. Sorry

  54. ZITAT:
    “Da gibts kein Fisch.”

    Gibt’s doch.

    Mit Blutwurst, nee lassma. Aber da steht noch was von Lachsforellenseite.

    Wo findet man eigentlich die Kaschemme vom TBK. Der CE schwärmt davon meist. Warum in die Ferne schweifen wenn das Gute liegt so nah?

  55. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wo findet man eigentlich die Kaschemme vom TBK. “

    http://www.eat-and-art.com/

  56. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wo findet man eigentlich die Kaschemme vom TBK. “

    http://www.eat-and-art.com/

    Sehr schön, fußläufig….. da werde ich heut mal die Falschparker aufschreiben..

  57. Habe ich auch beinahe schon mal heimgesucht. Die Perle steht auf Tapas.

  58. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Da gibts kein Fisch.”

    Gibt’s doch.

    Mit Blutwurst, nee lassma. Aber da steht noch was von Lachsforellenseite.

    Wo findet man eigentlich die Kaschemme vom TBK. Der CE schwärmt davon meist. Warum in die Ferne schweifen wenn das Gute liegt so nah?”

    Wir sind im Dornbusch, aber als treue SGE´ler selbstverständlich auch im solidarischen Austrudelmodus (sprich heute leider zu) ;)

  59. Oh danke, dann werde ich mit Sichetheit fündig werden wenn ich nicht sogar schon mal da war schliesslich ists ja unmittelbare Nachbarschaft wo ich früher mal gewohnt habe und angenehmen Ruhetag weiterhin.

  60. Ihr habt sie ja wohl nicht mehr alle. So sehr mir der neuerliche Tiefpunkt auf die Nerven geht, so sehr verfalle ich meiner grundsoliden Naivität und glaube gegen die Bayern mindestens an eine couragierte Leistung. Die Trottel haben eine wankende Abwehr und die beiden Spieler, die die Punches entscheidend vorbereiten sind nicht dabei.

    Und ja – ich war schön sauer auf den von mir angebeteten Veh: Gegen die schwiegermotherfuckin’ Bayern gehört alles in die Waagschale geworfen, inklusive Spucken, Kratzen, Harre-ziehen.

  61. Ich werde zeitgleich auf einem anderen Feld Punkte sammeln, jedwede Standardkommunikationsgerätschaften ausschalten, treudoof Tulpen begutachten und hernach darf gerne irgendein Hotelflatscreenvideotext nicht für möglich gehaltene Euphorie auslösen.

  62. ZITAT:
    “Heinzens Gedanken aus der 15 gehen mit meinen konform. Ich erinnere an ein 0:0aus der Vergangenheit….. (Herr Kid auf die Bühne bitte) mit 38:0 Torschüssen für die Bayern, das umichherum sitzende Bayernvolk vom Wahnsinn umjubelt war und sich in die Thekenkante verbiss sowie Oka sich unvergessen machte. ….”

    Ganz ehrlich – bei diesem Spiel habe ich mich lediglich über Okas Leistung gefreut. Ein Nullnull mit 1.000 zu Null Torschüssen ist ein Witz und keinesfalls ein Erfolg.

  63. Schaaf begründet die Nichtberücksichtigung von Flum weiterhin mit körperlichen Problemen aufgrund seiner Verletzung aus der Hinrunde.

    http://www.kicker.de/news/fuss.....ition.html

  64. ZITAT:
    “Oh danke, dann werde ich mit Sichetheit fündig werden wenn ich nicht sogar schon mal da war schliesslich ists ja unmittelbare Nachbarschaft wo ich früher mal gewohnt habe und angenehmen Ruhetag weiterhin.”

    Danke, wenns übrigens darum geht in Frankfurt heute nen ordentlichen Fisch zu erschwinglichen Preisen zu essen kann ich Euch die Sonne in Bernem empfehlen, hab da letzten Sonntag eine prima Forelle gegessen.
    http://www.zursonne-frankfurt......de/

  65. ZITAT:
    “Moin,

    wann gibts eigentlich die 5. Staffel von Game of Thrones im Free-TV?
    Im himmlischen Bezahlsender kommt es ja Ende des Monats.”

    12.04. auf HBO

  66. ZITAT:
    “Schaaf begründet die Nichtberücksichtigung von Flum weiterhin mit körperlichen Problemen aufgrund seiner Verletzung aus der Hinrunde.

    http://www.kicker.de/news/fuss.....ition.html

    Schöner Rückblick weiter unten im Kicker-Link auf die “Ära” Heynckes bei der Eintracht. “Ab jetzt gehen hier die Uhren anders.” Am Ende kläglich gescheitert an seiner kommunikativen Inkompetenz (sage ich) und an den Strukturen der Eintracht. Nicht ganz ohne Parallelen zu heute.

  67. @Tscha Bum

    Das Eat ‘n Art ist dein Laden ? Ist ja witzig, früher, so vor 10-12 jahren haben wir in unserem freundeskreis dort ziemlich viele rauschende Partys gefeiert, das dortige Personal war auch immer ziemlich witzig und hat sich öfter mal dazu gesetzt, alles in allem ein ziemlich cooler Laden. Irgendwann wechselte aber glaube ich der Besitzer (?) und es gab Coq au Vin und wir waren plötzlich die einzigen, die da nicht im Anzug sassen. Das Essen wurde gehobeneren Ansprüchen gerecht, die Preise auch, was ok gewesen wäre, wenn die Atmosphäre nicht so drunter gelitten hätte. Seitdem war ich nicht mehr da, aber es wäre cool wenn es unter deiner Regie wieder die alte, alternative Wendung genommen hätte, was ich mir durchaus vorstellen könnte. Das Essen war aber eigentlich immer gut :)

  68. @Egon

    +1

    Die Suspendierung von Antony und Gaudi war der Grundstein des Abstiegs. Seitdem hasse ich Osram

  69. Sylvester 2008 war ich glaub ich da. War ne goile Party :)

  70. @complainovic #68 & #70
    Jep, meine bessere Hälfte und ich machen das Ding jetzt schon im 14.Jahr – leider fällt es mir – aus Gründen – etwas schwer die Silvesterpartys chronologisch einzuordnen, aber einige waren in der Tat rauschend. ;)

    Und es tut mir leid daß dich bei einem Besuch mal andere Gäste erschreckt haben, wegen unserer strikten Anti-Diskriminierungspolitik bremsen wir auch für Anzugträger; die sind aber (ausser zur Weihnachtszeit mit den vielen Firmenfeiern so gut wie nie in der Überzahl.

  71. ZITAT:
    “Schaaf begründet die Nichtberücksichtigung von Flum weiterhin mit körperlichen Problemen aufgrund seiner Verletzung aus der Hinrunde.

    http://www.kicker.de/news/fuss.....ition.html

    Lächerlich.

  72. War aber oft im Kader für einen, der nicht fit ist.

  73. Haha cool, dann war das eher ne kognitive Wende.
    sollte auch keine Kritik sein, wir armen Schlucker haben eben auch keinen allzu grossen Umsatz gebracht, von daher ist das mit den Anzügen schon ok ;)
    Ich bin in Eschersheim aufgewachsen und da hatte man eben nur die Wahl zwischen Euch und dem Elfer, wenn man nicht in die Stadt fahren wollte. Meine Stimme ging eigentlich immer an euch, weil der Elfer mir zu muffig war um da wirklich JEDES Wochenende abzuhängen. Bei Sylvester bin ich mir übrigens auch nicht mehr so sicher, es könnte auch 2009 gewesen sein, auf jeden Fall hab ich mit meiner damaligen Freundin die Nacht durchgetanzt.
    Ich komme gerne mal wieder bei euch vorbei, ich mag den Laden und im Sommer ist der Garten sehr schön zum Sitzen :)

  74. @#74, sehr schön, dann gib dich mal zu erkennen wenn du vorbeikommst, dann trinke´mer nen Abbel zusammen, ich bin der langhaarische alte Typ der da meist überall rumrennt.

  75. hehe, machen wir ! Freu mich drauf :)

  76. Austrudeln klingt so nett… Dabei geht es eigentlich ums langwierige, mühsame, wochenlange Verarbeiten traumatischer Erlebnisse des Nachdensternengreifens und Aufdieschnauzefallens die uns in unsere Kindheit zurückwerfen, in Szene gesetzt von solch illustren Figuren wie Herrn Schaaf unter solch illustren Titeln wie “Spektakel”. Und ich habe den Verdacht, trotz Bayern und Co. kommen in diesem Jahr noch ein paar solche Erlebnisse dazu. Austrudeln ist eintrachtuntypisch.

  77. zurück zum Spocht:
    der arme Willi64 hat im gestrigen thread am Abend kurz vor Schluss noch die Frage nach Trappschen Torwartfehlern im vorgestrigen Gerumpel an den blog gestellt die unbeantwortet blieb; lieber Willi lies dazu einfach mal die Spielereinzelkritik (aus nem link den es schon gestern gab, in Zusammenhang mit einem treffendem Kommentar zum Trainer):
    http://www.90min.com/de/xposts.....nzelkritik
    Zitat:
    °Kevin Trapp: Irrte bei vielen der 20 Niedersachen-Flanken und Ecken durch den Fünfmeterraum, die Krönung war das Sechs-Meter-vor-dem-Tor-Stehen vor dem 2:2. Dazu immer eklatanter werdende Mängel im Aufbau-/Passspiel: Langholz, komme was wolle. Nur einmal gut auf der Linie reagiert. Ist nun offiziell Hüter des löchrigsten Erst-(und Zweit- und Dritt)liga-Tores.°

    Hoffentlich kommt der Trapp bald aus seiner Krise, sonst wird das Getrudel noch sehr viel bitterer als es ohnehin schon ist.

  78. Nun habe ich zeitgleich zum kommenden Spiel gegen die Bayern eine Einladung zu einer Kunstausstellung erhalten und entscheide mich wohl zum ersten Mal in meinem langen Fanleben gegen meine Eintracht, so weit ist es gekommen…

    Zu Trapp: seit er seine Kilos abtrainiert hat, schwächelt er. Ich weiß nicht, ob man da einen Zusammenhang sehen kann, vielleicht ist auch der mitgebrachte Torwarttrainer nicht so effektiv?

  79. Ich wiederhole mich. Glaube nicht an die Verletzungsverschwörung.
    Der hat anfangs noch aus dem Tarzan-Ehrmann-Akku geschöpft, welcher längst leer zu sein scheint.

  80. @ 79

    Kunstaustellung war schon immer Sch****. ;-)

    Unsere Diva wird gegen die Bayern ein letztes mal alles geben und sei es nur aus Schaufenstergründen.

    Danach beginnt tatsächlich das Austrudeln mit vorhersagbaren Klatschen und Lerneffekt im µ Bereich.

    Besser wird es erst wenn der ambitionsloseste Vorstandsvorsitzende ever und sein Wunschtrainer per Sidekick zum Mars geschickt sind
    #überglücklich

  81. ZITAT:
    “(aus nem link den es schon gestern gab, in Zusammenhang mit einem treffendem Kommentar zum Trainer):
    http://www.90min.com/de/xposts.....nzelkritik

    Liest der Autor des Artikels, Bjorn Wisker, hier mit?! Der Kommentar zum Trainer ist wirklich … interessant.

  82. ZITAT:
    “ZITAT:
    “(aus nem link den es schon gestern gab, in Zusammenhang mit einem treffendem Kommentar zum Trainer):
    http://www.90min.com/de/xposts.....nzelkritik

    Liest der Autor des Artikels, Bjorn Wisker, hier mit?! Der Kommentar zum Trainer ist wirklich … interessant.”

    Was ist dieses 90min eigentlich?

  83. Ja. Er liest hier mit und schreibt hier.

  84. ZITAT:
    “Ja. Er liest hier mit und schreibt hier.”

    Ich bins net. Ich hätte noch einiges Negative mehr zum TI 2 anzumerken gehabt ;)

  85. Dieses Internet ist nicht nur zum Reinschreiben gut. Man kann darin auch suchen, finden und lesen.

  86. Ich ziehe mir jetzt meinen Anzug an und gehe zu Tscha seinem Kiox.

  87. ZITAT:
    “Ich ziehe mir jetzt meinen Anzug an und gehe zu Tscha seinem Kiox.”

    Geschwister, tu das nicht, ich lieg nämlich in der Schogginhos´ auf dem heimischen Sofa, lese Deine Kommentare und überleg gerade selber in welchem Etablissement ich jetzt den Dorscht stillen werde.

  88. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ja. Er liest hier mit und schreibt hier.”

    Ich bins net. Ich hätte noch einiges Negative mehr zum TI 2 anzumerken gehabt ;)”

    Er hat nochmal nachgelegt ;-)

    http://www.90min.com/de/xposts.....ntwicklung

  89. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ich ziehe mir jetzt meinen Anzug an und gehe zu Tscha seinem Kiox.”

    Geschwister, tu das nicht, ich lieg nämlich in der Schogginhos´ auf dem heimischen Sofa, lese Deine Kommentare und überleg gerade selber in welchem Etablissement ich jetzt den Dorscht stillen werde.”

    Hier:
    https://www.facebook.com/event.....464938911/

  90. Interessante Seite, dieses 90min. So ohne Impressum und Bildnachweis. Zumindest finde ich nichts.

  91. ZITAT:
    “Interessante Seite, dieses 90min. So ohne Impressum und Bildnachweis. Zumindest finde ich nichts.”

    Zweitverwerter?

    Das Original ist hier, bitte um Beachtung.

    https://eintrachtinside.wordpr.....e-romanze/

  92. ZITAT:
    “Interessante Seite, dieses 90min. So ohne Impressum und Bildnachweis. Zumindest finde ich nichts.”

    Das “Impressum” findest du hier unten rechts:
    http://www.90min.com/de/contac.....t

  93. Danke Kid. Bin froh, dass ich nicht alles mache, was man mir so anbietet.

  94. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ja. Er liest hier mit und schreibt hier.”

    Ich bins net. Ich hätte noch einiges Negative mehr zum TI 2 anzumerken gehabt ;)”

    Er hat nochmal nachgelegt ;-)

    http://www.90min.com/de/xposts.....ntwicklung

    Sehr gute Analyse, da können dich die 11Freunde mehrere Scheiben abschneiden

  95. @Murmel: Schon drin oder auch in der Megaschlange?

  96. ZITAT:
    “Danke Kid. Bin froh, dass ich nicht alles mache, was man mir so anbietet.”

    Du musst ja auch nicht für die Ostsee-Zeitung in Rostock arbeiten.

  97. ZITAT:
    “Interessante Seite, dieses 90min. So ohne Impressum und Bildnachweis. Zumindest finde ich nichts.”

    Das Original des Kommentars liegt ja auch an ganz anderer Stelle, wie ich feststellen durfte.
    https://eintrachtinside.wordpr.....ess.com/

    In den Regeln der Platform steht: “Wir nehmen uns das Recht, Mitglieder auszuschliessen, die
    (…) Gegen das Gesetz verstossen oder illegales Handeln befürworten oder stillschweigend dulden. (…)Gegen das Urheberrecht verstossen.” Nix wg. Bildnachweis.

    Das Impressum findet sich via Kontakt:

    ” Impressum:
    6a Poland Street
    London, Greater London W1F 8PT, UK
    (+) 44 20 7437 8443″

  98. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Danke Kid. Bin froh, dass ich nicht alles mache, was man mir so anbietet.”

    Du musst ja auch nicht für die Ostsee-Zeitung in Rostock arbeiten.”

    Das muss Björn auch nicht (mehr).

  99. ZITAT:
    “@Murmel: Schon drin oder auch in der Megaschlange?”

    HÄ – Megaschlange? Bin noch zu Hause und werde in einer Stunde vor Ort sein…

  100. ZITAT:
    “ZITAT:
    “@Murmel: Schon drin oder auch in der Megaschlange?”

    HÄ – Megaschlange? Bin noch zu Hause und werde in einer Stunde vor Ort sein…”
    Guter Plan. Hier ist die Hölle los.

  101. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Danke Kid. Bin froh, dass ich nicht alles mache, was man mir so anbietet.”

    Du musst ja auch nicht für die Ostsee-Zeitung in Rostock arbeiten.”

    Das muss Björn auch nicht (mehr).”

    “Glückwunsch” wäre jetzt wohl nicht angebracht. Hoffe, er hat einen neuen Arbeit- bzw. Auftraggeber. Von “90min.” mal abgesehen.

  102. ZITAT:
    “Bin froh, dass ich nicht alles mache, was man mir so anbietet.”

    Ich hatte es einfach. Mir hat man nie viel angeboten. Ich schätze, bei dir ist es mittlerweile viel mehr.

  103. ZITAT:
    “Hoffe, er hat einen neuen Arbeit- bzw. Auftraggeber.”

    Oberhessische Presse, Lokalredaktion Marburg ist des Internets letzter Stand.

  104. ZITAT:
    Oberhessische Presse”

    passt aber nicht zu dem hier verwendeten Nick

  105. ZITAT:
    “ZITAT:
    Oberhessische Presse”

    passt aber nicht zu dem hier verwendeten Nick”

    Ich heiße ja auch nicht Harry und mein Schädel ist kahl.

  106. @ 91
    Ein Impressum gibt es:
    Impressum:
    6a Poland Street
    London, Greater London W1F 8PT, UK
    (+) 44 20 7437 8443

  107. Ich dacht Schädelharry hat ne Talentschmiede im Limburger Raum

  108. sorry, war zu spät

  109. Aber Marburg passt, Boccia.

  110. ZITAT:
    “Aber Marburg passt, Boccia.”

    stimmt.

  111. Für mich müssen wir uns aber mal einen anderen Nick einfallen lassen, Boccia.

  112. ZITAT:
    “Ich dacht Schädelharry hat ne Talentschmiede im Limburger Raum”

    Ich dagegen konnte mir nur eine schmale Miete im Thüriger Raum leisten.

  113. ZITAT:
    “Für mich müssen wir uns aber mal einen anderen Nick einfallen lassen, Boccia.”

    Faktenhuber

  114. ZITAT:
    “Für mich müssen wir uns aber mal einen anderen Nick einfallen lassen, Boccia.”

    Nur nicht zu nah am aktuellen Wohn- oder Straßennamen orientieren. Das wäre bei mir ein “Hundehügel” (ehemalige Streuobstwiese; als Ackerland in mittelalterlichen Zeiten so unergiebig, dass nur die armen Hunde dort siedelten).

  115. Einen neuen bitte, Heinz, nicht die ollen Kamellen.

  116. Opa Klappergass

  117. Das lachende Fallbeil.

  118. ZITAT:
    “Das lachende Fallbeil.”

    Eher das traurige Fallobst.

  119. Ah, das mit Samstag vor der Haustür checke ich ja jetzt erst. Gott sei Dank bin ich da noch knapp 3 Flugstunden weg und komme nicht in Versuchung.

  120. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Das lachende Fallbeil.”

    Eher das traurige Fallobst.”

    Also doch Streuobstwiese.

  121. ZITAT:
    “Also doch Streuobstwiese.”

    Nein, nur ganz nah an der Mannschaft.

  122. Wo ist mein Text? Habe eben einen sau langen Text geschrieben, euch allen zugestimmt, der Trainer soll weg, der hat keinen Führungsstil, lange fand ich euch zu negativ, habt euch gegen den Trainer festgefressen, heute stimme ich euch zu! Wer nicht kommunizieren kann, kann nicht führen! Aber danke für die guten Restauranthinweise, war verblüfft!

  123. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Also doch Streuobstwiese.”

    Nein, nur ganz nah an der Mannschaft.”

    Wenn man bedenkt, wie nahe Rausch(er) und Fallobst beieinanderliegen…

    Man bräuchte hat jemanden, der es vermag, die gewonnenen Früchte zu veredeln.

    Und ich rede nicht vom A.-kuchen.

  124. Tuchel sagt RB ab. Der HSV lechzt.

  125. ZITAT:
    “Tuchel sagt RB ab. Der HSV lechzt.”

    Sabbern bringt keine Punkte.

  126. Sabbern nicht. Tuchel unter Umständen schon.

  127. ein schlechter Trainer kostet mehr Punkte als ein guter bringt. Meine Meinung.

  128. Ja, Tuchel unter Umständen. Wobei … beim HSV …

  129. ZITAT:
    “Tuchel sagt RB ab. Der HSV lechzt.”

    Die wollen es wohl echt wissen. Im Grunde ein nettes Paralleluniversum. Es wird im Blog doch immer wieder mal moniert die Eintracht sei zu zufrieden und müsste sich gegen die neuen finanzstarken Truppen ordentlich aufstellen.
    Jetzt kann man vielleicht mal sehen wie das funktionieren würde, mit einem Traditionsklub, hoher Erwartungshaltung, etc. Unter Umständen mit einem Start vom Unterhaus aus, also einem ähnlichen Anlauf wie die Eintracht unter Veh. Ich würde jetzt gerne mal in der Zeitleiste nach vorne spulen und kurz spicken wollen.

  130. Ich halte Tuchel für einen guten Trainer – und für einen schwierigen Charakter. Keine Ahnung ob das beim HSV passt. Er wird es sich gut überlegt haben.

    Aber vielleicht kommt er ja auch zu uns. Hihi.

  131. Ich teile deine Einschätzung zu Tuchel. Und überlese deinen Abschlussscherz.

  132. ein Abstieg diese Saison wäre planungstechnisch ganz blöde, denn solange die Dosen noch in der 2.Liga kicken und angesichts deren massiver Investitionen (bereits getätiger und solcher, die noch kommen werden) meine ich, dass einer der beiden Aufstiegsplätze belegt sein dürfte. Und dann wirds eng, da nur 2 durch die Türe gehen dürfen.

    Daher, lieber noch ein Jahr warten mitm Abstieg, dann kommt man leichter wieder hoch.

  133. Tuchel zum HSV ?

    Wenn der in der 2. Liga übernimmt – Hut ab. Sollte er sich und dem Wunschkader einiges kosten lassen.

    Vor Saisonende kommt er eher nicht. Wer will schon als höchstmöglicher Absteiger in die Annalen eingehen.

  134. hat Tuchel denn Stollenschuh’ zu Haus?

  135. ZITAT:
    “Ja, Tuchel unter Umständen. Wobei … beim HSV …”

    … ist bisher noch jeder schlechter geworden.

  136. Unter Netzer hat der HSV eine gute Figur gemacht. Ok, der war kein Trainer.

  137. ZITAT:
    “Liebesgrüße von Müller

    http://www.abendblatt.de/sport.....uchel.html

    Der Text ist aber auch nicht mehr so ganz taufrisch.

  138. Schlecht verlieren zu können halte ich im Sport für eine Eigenschaft die Erfolg verspricht. Nett bin ich nämlich selbst. Der Trainer kann ruhig ein Arschloch sein. jaja ich weiß was da jetzt nicht steht.

  139. ZITAT:
    “Liebesgrüße von Müller

    http://www.abendblatt.de/sport.....uchel.html

    Man sollte den Hintergrund vorm Posten beachten, sorry.

    http://www.nullfuenfmixedzone......t-gelassen

  140. OK, beides nicht taufrisch. Bin ich ja auch nicht.

  141. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ich dacht Schädelharry hat ne Talentschmiede im Limburger Raum”

    Ich dagegen konnte mir nur eine schmale Miete im Thüriger Raum leisten.”

    #HingehenwoSwehtut ;)

  142. ZITAT:
    “@complainovic #68 & #70
    Jep, meine bessere Hälfte und ich machen das Ding jetzt schon im 14.Jahr – “

    Ah, gute Idee, da könnten wir mit unserer Freitagsrunde auch mal wieder aufschlagen. Erinnere mich an eine coole, einzigartige Athmosphäre, lecker Essen, ein sau nettes, ein bisschen chaotisches Team und nen großen Hund. War ein gelungener Abend :)

    Reserviere dann am besten auf meinen nick name ;)

    Gruß
    eSGeEla

  143. @Tscha-Bumm galt das natürlich

    ZITAT:
    “ZITAT:
    “@complainovic #68 & #70
    Jep, meine bessere Hälfte und ich machen das Ding jetzt schon im 14.Jahr – “

    Ah, gute Idee, da könnten wir mit unserer Freitagsrunde auch mal wieder aufschlagen. Erinnere mich an eine coole, einzigartige Athmosphäre, lecker Essen, ein sau nettes, ein bisschen chaotisches Team und nen großen Hund. War ein gelungener Abend :)

    Reserviere dann am besten auf meinen nick name ;)

    Gruß
    eSGeEla”

    ZITAT:
    “ZITAT:
    “@complainovic #68 & #70
    Jep, meine bessere Hälfte und ich machen das Ding jetzt schon im 14.Jahr – “

    Ah, gute Idee, da könnten wir mit unserer Freitagsrunde auch mal wieder aufschlagen. Erinnere mich an eine coole, einzigartige Athmosphäre, lecker Essen, ein sau nettes, ein bisschen chaotisches Team und nen großen Hund. War ein gelungener Abend :)

    Reserviere dann am besten auf meinen nick name ;)

    Gruß
    eSGeEla”

  144. Ergänzungsspieler

    Wenn ein Arschloch unser Arschloch wird, duften Fürze nach Lavendel. Meine Meinung.

    Pro Tuchel, pro Schuster, pro Schur, pro so ziemlich jeder.

  145. Arg, sorry, blödes Händie

  146. ZITAT:
    “Wenn ein Arschloch unser Arschloch wird, duften Fürze nach Lavendel. Meine Meinung.

    Pro Tuchel, pro Schuster, pro Schur, pro so ziemlich jeder.”

    Die Matzabber orakeln Gisdol zu RB und Tuchel zu Hoffenheim.

  147. Ergänzungsspieler

    Schade. Tuchel und die böse alte Frau hätten uns eine schöne Show geliefert.

    Hoffenheim ist ja inzwischen fad established. Tuchel und der Gurkenkönig hätte auch was.

    Bruchhagen plus wen auch immer ergibt in Summe so oder so nix Turbolentes. Was jetzt gar kein so abartiger Nachteil sein muss.

  148. Dem Gisdol sein Zauber verblasst auch langsam. Mein Eindruck.

    Und so wie Schaaf nicht in Frankfurt zu funktionieren scheint, muss Tuchel nicht in HH funktionieren.

  149. mir komplett egal, wer ab Sommer unser Trainer wird

  150. mir komplett egal, wer ab Sommer unter mir Trainer wird

  151. ZITAT:
    “mir komplett egal, wer ab Sommer unter mir Trainer wird”

    Ich verrate Dir wer’s ist: Thomas Schaaf.

  152. Der Heinz besitzt scheint’s 2 Schuhkartons.

  153. ZITAT:
    “mir komplett egal, wer ab Sommer unser Trainer wird”

    Das ist dir immer egal. Und dann isser da und du willst ihn wieder weg haben.

  154. ZITAT:
    “Das lachende Fallbeil.”

    Gab es den wirklich? Wenn ja war er wohl an ca20 Examen am Tag beteiligt. Nach den Erzählungen wurde jeder 2. hessische Jurist von dem geprüft

  155. Wieso kommt denn heute Tatort, aber keine Lindenstraße? Was’nn das für’n Dreck?

  156. ZITAT:
    “Und so wie Schaaf nicht in Frankfurt zu funktionieren scheint, muss Tuchel nicht in HH funktionieren.”

    Ich bezweifele, dass der Tuchel irgendwo nochmal so funktionieren wird wie in Mainz. Lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.

  157. ZITAT:
    “Wenn ein Arschloch unser Arschloch wird, duften Fürze nach Lavendel. Meine Meinung. Pro Tuchel, pro Schuster, pro Schur, pro so ziemlich jeder.”

    Ein Arschloch bleibt ein Arschloch. Und Fürze stinken. Und der nächste Trainer ist immer besser. Bis er dann unser Trainer ist. Dann kommt er aus der Distanz in die hauseigene Mühle, in der die unvermeidlichen Wiederholungen und Widersprüche des Alltags langsam zermahlen werden. So ist das Geschäft und so will es der Brauch.
    Schur würde ich allein deswegen schon nicht wollen. Den mag ich nämlich. Und ich würde es ungern sehen, wenn er hier als Profi-Trainer scheitert. Und das, sagt mein Bauch, wird er.
    So gesehen wäre mir mittlerweile Tuchel sehr recht. Um zu sehen, wie er hier kleine Wunder vollbringt oder entmystifiziert wird. Das wird aber nicht passieren.

  158. Ich bezweifele, dass Schaaf nochmal so funktionieren wird wie in Bremen.

  159. ZITAT:
    “So gesehen wäre mir mittlerweile Tuchel sehr recht. Um zu sehen, wie er hier kleine Wunder vollbringt oder entmystifiziert wird. Das wird aber nicht passieren.”

    Heribert will ja nichtmal den Schur, dann soll er den Tuchel wollen? Nix da. Schaaf. Stollenschuh. Platz 8. Alles bestens.

  160. ZITAT:
    “Ich verrate Dir wer’s ist: Thomas Schaaf.”

    Ebenau! Wir sollten uns also darauf konzentrieren, welche aggressive leader ab Sommer die Mannschaft mental umkrempeln.

  161. ZITAT:
    “Ich bezweifele, dass Schaaf nochmal so funktionieren wird wie in Bremen.”

    Wenn ich mir das Torverhältnis anschaue, bin ich geneigt, dir zu widersprechen. :-) So hat er in seinen drei Runden vor uns auch in Bremen “funktioniert”.

  162. Er wird hier aber noch was draufsetzen.

  163. ZITAT:
    “Ich bezweifele, dass Schaaf nochmal so funktionieren wird wie in Bremen.”

    Schaaf hat auch die letzten Jahre in Bremen nicht mehr funktioniert und bei wirtschaftlichen Verlusten von fast 40 Mio aus einem CL-Teilnehmer eunen Abstiegskandidaten “geformt”.

  164. ZITAT:
    “Er wird hier aber noch was draufsetzen.”

    Das ist nicht mehr schwer. Bei den erzielten Treffern hat er es mit 51 bereits jetzt geschafft. Und die 66 Gegentore übertrifft er sicher auch noch.

  165. Schaaf in Bremen war ähnlich Funkel hier – aus Dank für vergangene Verdienste hat man viel zu lange an diesem und jenem Trainer festgehalten. Und hier hat man Schaaf nicht geholt, weil er gestern gut war, sondern vorgestern.

  166. Einen Diktator als Coach……. hatten wir doch schon.

  167. ZITAT:
    “Einen Diktator als Coach……. hatten wir doch schon.”

    Und wenn, dann mach ich das gleich selbst. Oder ein Österreicher….

  168. c-e (165), und das hat er ganz allein geschafft? Allofs war dann in Bremen das, was Hübner hier angeblich unter Veh gewesen sein soll?

  169. planlose Offensive, konzeptlose Defensive, immer die gleichen 11 Mann auf die Tafel schreiben und den Scheiss danach schönreden, bekomme ich sicherlich auch hin. Solange aber der Bremsanker sich an seinen Stuhl klammert, stehe ich nicht zur Verfügung.

  170. Und noch eines verstehe ich nicht, c-e: Inwieweit haben die wirtschaftlichen Verluste, die du angibst, etwas mit dem Trainer zu tun? Zumal in dem Zeitraum von 09/10 bis 12/13 im Transfergeschäft ein Überschuss von rund 35 Millionen Euro erzielt wurde, wenn ich die Zahlen auf tm auf die Schnelle richtig addiert habe.

    Aber das ist ja auch egal. Wenn es mit Schaaf hier nicht passt, muss er weg. Aber dann müssen die Spieler beim Vorstand und die Journalisten in der Öffentlichkeit halt auch mal mit dem rausrücken, was sie auf der Pfanne haben. Und sich nicht nur untereinander ihr Leid klagen.

  171. ZITAT:
    “Und noch eines verstehe ich nicht, c-e: Inwieweit haben die wirtschaftlichen Verluste, die du angibst, etwas mit dem Trainer zu tun? Zumal in dem Zeitraum von 09/10 bis 12/13 im Transfergeschäft ein Überschuss von rund 35 Millionen Euro erzielt wurde, wenn ich die Zahlen auf tm auf die Schnelle richtig addiert habe.”

    Ich hatte dazu gelegentlich mal eine Idee präsentiert. Die wird aber beharrlich ignoriert. Die ewig postulierte These vom Schaaf, der die millionen verbrannte, ist halt schmissiger und passt besser ins eigene Weltbild.

  172. ZITAT:
    “Und noch eines verstehe ich nicht, c-e: Inwieweit haben die wirtschaftlichen Verluste, die du angibst, etwas mit dem Trainer zu tun? Zumal in dem Zeitraum von 09/10 bis 12/13 im Transfergeschäft ein Überschuss von rund 35 Millionen Euro erzielt wurde, wenn ich die Zahlen auf tm auf die Schnelle richtig addiert habe.

    Aber das ist ja auch egal. Wenn es mit Schaaf hier nicht passt, muss er weg. Aber dann müssen die Spieler beim Vorstand und die Journalisten in der Öffentlichkeit halt auch mal mit dem rausrücken, was sie auf der Pfanne haben. Und sich nicht nur untereinander ihr Leid klagen.”

    Transfererlöse bringen herzlich wenig, wenn sie nicht die Verluste aus den hohen Spielergehältern decken.

    Google einfach mal nach Werder Bremen Verluste oder Bilanzen. Schaaf hat bei seinem Abfang nicht nur einen Trümmerhaufen hinterlassen sondern auch eine Mannschaft, die fast 50 Mio kostete, Bremen sich aber ohne internationale Spiele nur einen Spieleretat von 30 Mio leisten kann.

    Und zu Deinem vorherigen Post: Ja, das hat Schaaf im Wesentlichen alleine geschafft. Ich glaube nicht, dass Allofs Schaaf die Transfers aufgezwungen hat.

    Letztendlich versucht Schaaf etwas zu spielen, was voraussichtlich mit ca. 99% aller Mannschaften nicht klappen kann. Im Übrigen lehne ich es ab, einen Trainer ernst zu nehmen, der 12 Spiele lang (bis zur Spielerrevolte) tatsächlich glaubte, heutzutage ohne Mittelfeld spielen zu können. Das Stopfen dieses Loches durch das Hochziehen der AV klappt übrigens auch nicht, wie man aktuell sieht.

  173. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Und noch eines verstehe ich nicht, c-e: Inwieweit haben die wirtschaftlichen Verluste, die du angibst, etwas mit dem Trainer zu tun? Zumal in dem Zeitraum von 09/10 bis 12/13 im Transfergeschäft ein Überschuss von rund 35 Millionen Euro erzielt wurde, wenn ich die Zahlen auf tm auf die Schnelle richtig addiert habe.”

    Ich hatte dazu gelegentlich mal eine Idee präsentiert. Die wird aber beharrlich ignoriert. Die ewig postulierte These vom Schaaf, der die millionen verbrannte, ist halt schmissiger und passt besser ins eigene Weltbild.”

    Es wäre ausgesprochen empehlenswert wenn Du Dich vorher informieren würdes, bevor Du solch einen Scheiß schreibst.

  174. http://www.sportschau.de/fussb.....en100.html

    Da kommen aktuell noch einmal 10 Miese dazu, weil Bremen die irren Gehälter einfach nicht schneller losbekam.

    Aber einfach mal drauf los schwadroniert, gell Diva.

  175. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ich verrate Dir wer’s ist: Thomas Schaaf.”

    Ebenau! Wir sollten uns also darauf konzentrieren, welche aggressive leader ab Sommer die Mannschaft mental umkrempeln.”

    Vielleicht können sie ja Thorsten Legat klonen, mit dem hat die aggressive leader Strategie ja schon einmal so gut funktioniert unter dem anderen Trainer, der auch so gut funktioniert hat.

  176. c-e, und die Spielergehälter hat auch Schaaf verhandelt? Und sich selbst ein höheres Budget genehmigt? Sorry, c-e, das ist mir zu einseitig. Die haben das in Bremen doch wohl eher gemeinsam in den Sand gesetzt: Präsidium, Manager, Trainer. Für mich haben die über ihre Verhältnisse gelebt, das jahrelange Transferglück hatte sie verlassen und durch den ausbleibenden sportlichen Erfolg blieb die eingeplante Kohle aus den internationalen Wettbewerben aus. Kennt man ja.

  177. ZITAT:
    “Es wäre ausgesprochen empehlenswert wenn Du Dich vorher informieren würdes, bevor Du solch einen Scheiß schreibst.”

    Ah, der sachliche Herr Anwalt wird plötzlich unsachlich. Auch interessant!

    Dann schau doch mal im Werder-Forum. Guckst Du hier und suchst dort mal nach Beluga:
    http://forum.werder.de/archive.....-p-24.html

    Und zum Hintergrund kannst Du dich bspw. hier informieren:
    http://www.faz.net/-gvf-d8v

    Ich hatte auch bei vorherigen Diskussionen schon andere Quellen bemüht. Dass man da ein bisschen suchen muss, versteht sich aufgrund der politischen Dimension von selbst. Bin kein Verschwörungstheoretiker aber wer ein bisschen darüber weiß, wie im hohen Norden, Schiffsindustrie, Politik und Banken “verzahnt” sind, der muss schon sehr blauäugig sein, um zu glauben, dass der eben so gut verdrahtete Hr. Lemke ganz weit davon weg ist.

    Ein Jeder mache sich sein eigenes (Welt-) Bild. Ist ja ein freies Land.

  178. Und im Gegensatz zu Dir, lieber CE, habe ich nur darauf hingewiesen, dass der Misserfolg mehrere Väter gehabt zu haben scheint, was meiner etwas geringeren Lebenserfahrung nach der deutlich wahrscheinlichere Fall ist.

  179. Wenn ein paar Hansel von uns nach München fahren ist das doch voll in Ordnung. Finde es daneben, die gleich abzuqualifizieren.

  180. Muss jetzt essen. Später gerne weiter…

  181. Diva, Du hattest das geschrieben:

    “Die ewig postulierte These vom Schaaf, der die millionen verbrannte, ist halt schmissiger und passt besser ins eigene Weltbild.”

    Und das ist mit Verlaub gesagt:

    a) Blödsinn

    und

    b) unverschämt,

    da Du suggerierst, dass -in dem Fall ich- mir alles so zurechtbiege, wie es in mein (ich denke mal noch ein “einfaches” hinzu) Weltbild passen würde.

    Und Kid, natürlich und zwingend sind da auch Manager und Präsidium mit verantwortlich. Aber Schaaf hat einen sauteuren Kader die letzten Jahre sukzessive schlechter gemacht und die Transferflops alle abgenickt. Und durch diese Kombination ist er aus meiner Sicht der Hauptverantwortliche.

    Und sukzessive schlechter……..das kommt mir irgendwie bekannt vor.

  182. Ich kann deine Sicht nachvollziehen, c-e. Doch aus der Distanz – ich weiß zu wenig über Werder – hätte ich in diesem Bereich eher auf Allofs als Hauptverantwortlichen getippt. Aber – ich schreib es ja bereits – das ist ja auch egal.

    Deine taktischen Ausführungen kann ich dann schon eher teilen. :-) Wobei ich nach dem Spiel gegen Paderborn tatsächlich die Hoffnung hatte, es würde besser werden. Ist es aber nicht geworden. Im Gegenteil.

  183. Wenn am 2.Absatz der 172 irgendwas dran ist, das über das Binnenklima aussagt, dann würde mich das schon interessieren. Dafür würde ich mir auch mal die FAZ, FNP oder sagen wir die…..Abendpost/Nachtausgabe kaufen…….

  184. Gut, wenn man Einstein kapiert hat.
    Relativitaet: Nach einer deutlichen Ueberdosis Ostereier drueckt mich die Eintracht nunmehr vergleichsweise wenig.

  185. ZITAT:
    “vorgestern.”

    Ein Wort und durch keine Enzyklopädie zu entkräften.

  186. http://www.abendzeitung-muench.....a474a.html

    FCB-1860 in der Reg Süd, und sieht aus wie im Bürgerkrieg, unglaublich.

  187. http://livetv.sx/de/eventinfo/.....player_ifr|275566|296088|275566|31|1|de

    Anschaungsmaterial … was mit Willen, System, Ziel und teils ungewöhnlichen Maßnahmen möglich ist

  188. ZITAT:
    “http://www.abendzeitung-muenchen.de/gallery.fc-bayern-ii-gegen-tsv-1860-ii-amateur-derby-bald-fussball-ohne-zuschauer.73da10a7-4721-46ba-a1bc-81202d4a474a.html

    FCB-1860 in der Reg Süd, und sieht aus wie im Bürgerkrieg, unglaublich.”

    Bürgerkrieg?

  189. Bürgerkrieg. Wie damals in Jugoslawien.

  190. Der Tatort ist scheisse.

  191. ZITAT:
    “Der Tatort ist scheisse.”

    Das schruben schon TV-Spielfilm, SPON und SZ in seltener Einstimmigkeit.

    Aber ich schaue GI Joe und das ist auch scheisse, allerdings ganz unterhaltsame.

  192. finde ihn gut, besser als diese Sozial Problem Tatorte dies es sonst gibt, warum gibt es keine richtigen Krimis mehr in alter Manier wo man bis zum Ende ncihts weiß wer es ist ………

  193. Das Ding kann sich nicht entscheiden was es sein soll. Und ist nichts richtig.

  194. da hatte ich Preston North End, Shrewsbury, Southend, Grimbsy Town, Malmö, Jonköping und Wigan richtig und jetzt spielt Besiktas nur untentschieden und macht mir den Tipp kaputt.

  195. ZITAT:
    “http://www.abendzeitung-muenchen.de/gallery.fc-bayern-ii-gegen-tsv-1860-ii-amateur-derby-bald-fussball-ohne-zuschauer.73da10a7-4721-46ba-a1bc-81202d4a474a.html

    FCB-1860 in der Reg Süd, und sieht aus wie im Bürgerkrieg, unglaublich.”

    Meine Rede. Die sollen alle nach Hause gehen und ihre Frauen verprügeln

  196. Fraa schaut Tatort, ich amusiere mich über die Schaaf-Getreuen drüben. Und, CE, morgen bringe ich die heiligen 48 nach Hessen.

  197. Es gibt sie noch, die Getreuen?

  198. Löblich.

  199. Tatorts habe ich vor geraumer Zeit austrudeln lassen (Ausnahme: Münsteraner). Das verkrampfte Streben nach Anspruch nervt. Halt! zufällig das Ende des abgefahrenen hessischen neulich gesehen. Mit dem Erzähler – das war dann ja mal ganz was Anderes – gut!
    Ergötze mich stattdessen seit Neuestem an Heinz Baumann und Tilo Prückner in Wiederholungen von “Adelheid und ihre Mörder”. Auch “Kottan ermittelt” würde ich (natürlich!) jederzeit wieder nehmen.

    Leider beim Fußball kein gangbarer Weg, die Wende zur Komödie.

  200. Die Hard als Tatort. Gleich läuft sie noch barfuß über die Glasscherben.

  201. Ich befürchte aber wir sind überwiegend ne Sozial-Problem-Dingsda Gesellschaft. Ich war heut morgen ziemlich geschockt und sauer nach der Lektüre der Leserbriefe im neuen Spiegel. Sauer auf die überwiegenden Problemversteher die sich mokieren, dass diesem Amokpiloten nicht genügend Opferstatus zugestanden wird.
    War fassungslos, aber was sollen da die Hinterbliebenen erst denken..

  202. ZITAT:
    “Wenn am 2.Absatz der 172 irgendwas dran ist, das über das Binnenklima aussagt, dann würde mich das schon interessieren. Dafür würde ich mir auch mal die FAZ, FNP oder sagen wir die…..Abendpost/Nachtausgabe kaufen…….”

    Wenn etwas dran ist, wirst du dich wie bei Skibbe bis zu dem Tag gedulden müssen, an dem die Entlassung / Trennung bekannt gegeben wird. Bis dahn kannst du den Journalisten dankbar sein, die ihren Kopf so weit aus der Deckung strecken wie die beiden hier:

    “Die Mannschaft versteht sich zwar untereinander gut, aber es gibt dennoch Grüppchen. (..) Fest steht: Die Hierarchie ist nach dem Abgang von Kapitän Pirmin Schwelger ins Wanken geraten. Zudem: Es kommen einige Spieler mit der Art des Trainers nicht wirklich klar.”
    http://www.fr-online.de/eintra.....tem,1.html

    Ich weiß so viel wie du. Also nichts. Wäre ich noch Blogger, würde ich dir meinen Reim anbieten über das, was ich sehe und lese. Und dieser Reim ginge ungefähr so:

    Aigner und Meier, die beide anfangs ihren Stammplatz länger einbüßten, als es ihnen aufgrund ihrer Verletzungen notwendig erschien, hatten in ihrer Karriere Trainer, mit denen sie besser auskamen. Und so glaube ich nicht, dass Aigner über seine Leistung sauer war, als er nach einem Wortgefecht mit Schaaf ausgewechselt wurde und die Flasche weggetreten hat. So wie ich nicht glaube, dass Meier etwas falsch verstanden hat, als er auf Hübners überflüssige und zudem inhaltlich falsche Kritik sagte: “Er äußert sich schon seit längerer Zeit negativ meiner Person gegenüber, wenn er die Möglichkeit dazu hat. Ich weiß, warum das gemacht wird. Aber dazu möchte ich nichts sagen”?

    Deshalb glaube ich übrigens ebenfalls nicht mehr, dass es Zufall war, dass Russ, den Schaaf bekanntlich sehr schätzt, sich nach der Niederlage in Freiburg öffentlich wütend über Mannschaftskameraden beklagte. Und zwar konkret über “die vier da vorne”, die zu wenig laufen würden – und so auch den Einsatzwillen von Aigner und Meier öffentlich anprangerte.
    Und nun beklagt der von Schaaf bestimmte Kapitän Trapp, die Mannschaft sei zu wenig gelaufen. Konditionelle Probleme schließt der Trainer aber bekanntlich aus. Bleibt die Frage, warum sie nicht laufen, seine Spieler, wenn sie doch körperlich könnten? Zufrieden? Im Austrudel-Modus? Und das auswärts schon seit Freiburg? Oder wollen sie einfach nicht mehr? Nicht mehr laufen – für diesen Trainer? Oder ist es, weil keiner zu wissen scheint, wo er wann hinlaufen soll. oder es tut, wie es ihm gerade in den Sinn kommt?

    Heribert Bruchhagen hat in der Sendung „Doppelpass“ erklärt, warum die Eintracht gegen stärkere Kontrahenten weniger Gegentore kassiert: Dort nämlich werde man dadurch, dass der Gegner das Spiel mache, „in eine Kompaktheit gedrängt“ – eine, die der Mannschaft sonst fehlt. Und die sie, so meine ich, ausschließlich mit ihrem – mittlerweile nicht mehr vorhandenen – Offensivspiel kompensieren soll. Weil ihr Trainer das so will. Und wie viele Spieler (noch) mit ihm?

    Das erfahren wir vielleicht, wenn er weg ist, der Trainer. Oder nie. Weil es nicht stimmt. Und ich mir alles nur zusammengereimt habe.

  203. Wenn ich nicht diese Distanz hätte, würde ich sagen, Kid hat recht.

  204. Wißt ihr was. Ich mach jetzt ins Bett

  205. Ja, die Zusammenfassung von Kid klingt ausgesprochen schlüssig.

    Und Boccia, fahr mir schön vorsichtig. Nicht das dem Stöffche was zustößt.

  206. ZITAT:
    “Wißt ihr was. Ich mach jetzt ins Bett”

    Vergiß die Windel nicht!

  207. ZITAT:
    “Ja, die Zusammenfassung von Kid klingt ausgesprochen schlüssig.”

    Ist es sogar, klingt nicht nur so. Im Primzip ist damit auch alles erklärt und man könnte hier zu machen für den Rest der Saison. Oder halt austrudeln lassen.

  208. Apropos Laufen: Nachdem mein Sohn am Samstag nach Hause kam, berichtete er, er habe die Eintracht läuferisch sehr stark gesehen. Hä??? Achso, ja ich musste ihm Recht geben: Tesfaye, Krause, die Sujews.
    Nur! Die taktische Vorbereitung… Hätte der gute Tesfaye gewusst, dass der Streckenrekord nur vier Sekunden entfernt war, hätte er wohl noch etwas früher Gas gegeben und einen Tausender Prämie
    extra eingestrichen.

  209. ZITAT:
    “Diva, Du hattest das geschrieben:

    “Die ewig postulierte These vom Schaaf, der die millionen verbrannte, ist halt schmissiger und passt besser ins eigene Weltbild.”

    Und das ist mit Verlaub gesagt:

    a) Blödsinn

    und

    b) unverschämt,

    da Du suggerierst, dass -in dem Fall ich- mir alles so zurechtbiege, wie es in mein (ich denke mal noch ein “einfaches” hinzu) Weltbild passen würde.”

    Wenn du es nur auf diesen Satz beziehst, ok. Dann magst du mit a) recht haben – du kennst dich ja schließlich besser. Was b) betrifft, so suggeriere ich das nicht, sondern gebe meinen Eindruck wieder, der darauf beruht, dass von dir, ausschließlich beim Thema Schaaf und abseits von Diskussionen über Taktik, deutlich weniger sachlich und differenziert argumentiert wird, als sonst üblich und hier nicht nur von mir hochgeschätzt.

    Bei dem vorliegenden Thema hast Du nun schon mehrfach, einfach in de Raum geworfen, wieviel Kohle er verbrannt hat, ohne die anschließende Diskussion wirklich differenziert weiterzuführen. Im Gegensatz z.B. zum Thema Loch im Mittelfeld. Und das vom Tag der Bekanntgabe, dass er Trainer wird

    Das finde ich zum Einen sehr schade und zum Anderen finde ich, dass meine Vermutung zwar falsch sein kann aber der Vorwurf der Unverschämtheit ins Leere geht. Dass der Verdacht aufkommt, Du seist da ein wenig, nun ja, befangen, hast du dir meiner bescheidenen Ansicht nach durchaus verdient. Dass das dennoch Blödsinn sein kann, bleibt natürlich unbenommen. Nix für ungut!

  210. ZITAT:
    ” hier zu machen für den Rest der Saison.”
    *sing* “und dann, und dann, fängt das Ganze wieder von vorne an”?

  211. @Kid 205: ja, das klingt schlüssig. Die Frage, die ich mir da die ganze Zeit stelle, und zwar vollkommen abseits jeglicher Bewertung, wer was gut oder schlecht macht, ist, ob diese Mannschaft vorher zu viele Trainer hatte, die zu nett waren und sie es nicht gewohnt sind, mal härter angefasst zu werden. Was es natürlich nicht sinnvoller machen wùrde, ihnen einen autoritären Knochen vorzusetzen. Vielleicht wollten die Verantwortlichen da den “Umbruch”? Dann kann ich nur hoffen, dass sie irgendwann einsehen, dass Brechstangen zu viel zerstören. Im Umkehrschluss stellt sich mir die bange Frage, welcher Trainer eine solche Gratwanderung hinbekäme.

  212. Härter anfassen?
    Ich wäre gerade frei.

  213. 12 Stunden Brunch. So geht Feiertag, Ihr jämmerlichen Amateure!

  214. ZITAT:
    “…Bis dahn kannst du den Journalisten dankbar sein, die ihren Kopf so weit aus der Deckung strecken wie die beiden hier: …”
    Bin ich auch; und da bin ich sicherlich nicht alleine.

    ZITAT:
    “Und ich mir alles nur zusammengereimt habe.”
    Ach. Ist halt nur so, dass ich mir (und einige andere, die hier weder mitlesen noch -schreiben sich selbst) das auch so oder sehr ähnlich zusammengereimt haben.

    Und das gefällt mir nicht. Ganz und gar nicht.
    Mir hat das Gerumpel nach dem “Sommer-Trainingslager”, nach der “Herbst-Länderspielpause”, nach der “Weihnachtspause” und nach der jetzt erneuten “Länderspielpause” nicht gefallen – merkwürdigerweise alles Zeiten, in denen eine Mannschaft besser aufeinander eingestimmt und abgestellt werden soll(te).
    Raus kam immer eine Mannschaft, die im SGE-Trikot steckt, aber nicht wie Eintracht Frankfurt Fußball spielt.
    Ich gönne den Eintracht Frankfurt-Kickern – vermutlich saisonal endend 13-15 – einen ausgiebigen Urlaub.
    Und vor dem ‘Danach’ grausts mich. Jetzt schon. Und auch da scheine ich nicht alleine zu sein :(

  215. @Diva, um das abzuschließen:

    Schaaf war an nicht völlig unmaßgeblicher Stelle nicht gänzlich unbeteiligt an dem Verbrennen der Millionen bei gleichzeitigem Absturz in der Tabelle.

    Ist das so ok?

    Ich meine, dass er die Verträge nicht ausgehandelt und abgesegnet hat, war/ist doch klar. Aber es ging ja hier nicht um Allofs oder Born (oder wie deren Präse auch immer hieß) geschweige denn um Lemke als AR.

  216. ZITAT:
    “http://www.abendzeitung-muenchen.de/gallery.fc-bayern-ii-gegen-tsv-1860-ii-amateur-derby-bald-fussball-ohne-zuschauer.73da10a7-4721-46ba-a1bc-81202d4a474a.html

    FCB-1860 in der Reg Süd, und sieht aus wie im Bürgerkrieg, unglaublich.”

    Ich will mal bagatellisieren. Ein Foto von Bengalos im Stadion – nun gut. Min drei Fotos von Rauch über einer Menschenmenge (ggf. nur ein Bild, jedoch mit mehreren Vergrößerungen des zentralen Motivs). Später ein Bild mit drei Töpfchen irgendwas-bunten Pyros an denen Passanten mehr oder weniger achtlos vorbeilaufen.
    Der Rest stinknormale Menschenmengen und ein paar mit spurtenden Bull…

    So ein Fickdreck ärgert mich – auch die Bildunterschrift, irgendwas mit Bengalos / Chinaböller / Rauchbomben und 1.000 Polizisten … ein überbordender Personaleinsatz der Polizei kennzeichnet eigentlich genau was?

    Wahrscheinlich war einfach mal nix besonderes – Derby, viele Zuschauer, noch mehr Polizei, Rauchbombe (ja Blöd), Bengalo (ja auch blöd) und zwei drei Kracher (auch blöd) zur Potenzsteigerung des harten Kerns. Im Artikels zu den Bildern ist von ein paar zerbrochenen Bierflaschen und Böllern während des Marsches die Rede. “… Wenn die aufeinander losgehen, kann man sie nicht mehr stoppen“, sagt der Leitende Polizeidirektor Günter Süßbrich. …” ist der dramatischste Teil des Textes. Allerdings wird nicht erwähnt, dass sie tatsächlich aufeinander losgegangen sind – aber der Völkische Beobachter* macht daraus ein Riesending. Wahrscheinlich für die Auflage, hoffentlich nicht um CSU Law & Order Hardliners Futter zu geben.

    * ich verwende diese politisch zurecht hochaufgeladenen Begriff um zu meinen Verdacht zu unterstreichen, dass in solchen Fällen seitens einer Zeitung ein für den Stadtteil zwar aufregendes, faktisch aber banales Ereignis bewusst zu einer tatsächlichen Bedrohung gemacht wird, um wessen Zwecke auch immer zu unterstützen.

  217. ZITAT:
    “Lilien
    Schadenfreude über HSV/VfB
    CL-Halbfinalaus der Bayern

    Also ehrlich: Diese Saison hat noch so viel zu bieten. Nur eben nicht in Frankfurt.”

    Doch. Frankfurt hat vielleicht den nächsten DEL2-Meister zu bieten…

  218. Alex Meier Ostern 2015 im FR-Heimspiel, vor dem Hannover-Spiel:

    “Die Stimmung (in der Mannschaft) ist gut.”

    Punkt.

  219. Gute Güte DC, wie Du angesichts wohl überlegter Beurteilungen, die auf mehr als plausiblen Schlüssen aus Beobachtungen von Spielern und Verantwortlichen immer noch meinst, die Verantwortung für den unsäglichen Fußball, den die SGE diese Saison so oft spielt, der Mannschaft zu zuschieben, erschließt sich mir nicht.

  220. Tom kann auch kurz. Sehr kurz.

  221. Nelson Valdez am 23. Februar 2015 in einem Interview mit dem kicker:

    Frage: War Thomas Schaaf das Hauptargument, nach Frankfurt zu wechseln?

    Antwort: ” … als mich Schaaf anrief, sagte ich meinem Berater, dass er alles andere auf Eis legen soll, damit ich nach Frankfurt gehen kann.

    Frage: Ist er so wie Sie ihn in Erinnerung haben?

    Antwort: “Nein, er ist jetzt ein anderer Mensch. Wenn ich den Jungs erzähle, dass er früher in der Kabine manchmal nicht mal guten Morgen gesagt hat, können sie sich das nicht vorstellen. Mittlerweile gibt er jedem die Hand. Das waren einfach andere Zeiten damals in Bremen. Der Trainer ist auch leidenschaftlicher geworden. Im Spiel rastet er manhcmal komplett aus, fast wie Jürgen Klopp. Er lebt den Fußball sehr stark mit und liebt seinen Job. Ich glaube, er ist morgens schon um sieben da und geht erst abends um neun Uhr nach Hause. Solche Trainer gibt es selten. Mir macht es sehr viel Spaß, mit ihm zu arbeiten.”

  222. “Ich brauche einen Trainer, der mir in den Hintern tritt, wenn es nötig ist. Herr Schaaf ist streng mit mir.”

    Haris Seferovic im “kicker” am 2. April 2015

  223. Eigentlich ist Schaaf ein Super- Trainer, hatte aber keinen Bock auf die Eintracht. Da er kein anderes Angebot bekam fasste er ein teuflischen Plan: Er zerstört die Hierarchie in der Mannschaft und lässt sie absichtlich ein “System” spielen, dass nicht funktionieren kann in der Hoffnung, spätestens zur Winterpause wegen akuter Abstiegsgefahr entlassen zu werden und zwei Jahre Gehalt für sechs Monate “Arbeit” zu kassieren. Leider machten ihm die Spieler mit ihrer Revolte vor dem Bayern-Spiel einen Strich durch die Rechnung.
    So muss es gewesen sein, denn das Schaaf einfach nur ein Trainer von gestern ist, das wäre zu simpel.

  224. sorry für die dass/das Fehler

  225. .ZITAT:
    “ZITAT:
    ” hier zu machen für den Rest der Saison.”
    *sing* “und dann, und dann, fängt das Ganze wieder von vorne an”?”

    Naja, wenns echt nur noch maximal drei Punkte gibt, wäre es eine 15-Punkte-Rückrunde. Mit, bis jetzt, kaum Verletzten. Wäre schon ein Grund für nen Trainerwechsel. Vielleicht sogar für HB, der wird kaum absteigen wollen am Ende seiner “Ära”. Und die Gefahr sollte dann für alle nachvollziehbar sein. Auch und gerade für die “Achterplatzallessubba” -Fraktion.

  226. Gespräch mit Thomas Schaaf am 7. Februar 2015 in der FAZ:

    Frage: Wie gehen Sie mit den Spielern im Alltag um?

    Antwort: “Die jungen Spieler sind heute viel anspruchsvoller, die hinterfragen fast alles und fordern Erklärungen. Heute erkläre ich der Mannschaft vor jedem Training, was ich vorhabe. Das habe ich früher nicht gemacht.”

    Frage: Muss der Trainer die Erziehungsaufgabe übernehmen?

    “Er ist zusammen mit dem Sportdirektor vielleicht der Einzige, der den Spielern auch mal kritisch gegenübertritt. Ich muss den Spielern schon gelegentlich sagen, so geht das nicht. Da kommt es dann schon zu Konfrontationen, die Spieler sonst nicht erleben.”

  227. Der Balogun. RV, kickt vor der Haustür, nigerianischer Nationalspieler. Anfang der Hinrunde von den Lilien als Vereinsloser geholt. Schätze, der geht erst nach Mainz oder Augsburg, dann zu Gladbach.

  228. @Kid:
    Für diese analytische Bewertung danke ich herzlich. Sie fasst alles zusammen, verquickt Aussagen und Eindrücke auf die meines Erachtens einzig zulässige Weise.
    Nur eine einzige Sache spricht dagegen: Die vielen Vertragsverlängerungen, gerade mit vielen von jenen, die unter Schaaf und dessen “Spielweise” am wenigsten zufrieden sein dürften (wo ich sogar den von mir lange gescholtenen Oczipka hinzu zähle).

  229. @Tom
    Sorry, sollte ich Dir mit der #223 auf den ‘Schlips’ getreten habe; nichts lag mir ferner. Tschullischung.
    Nur: Ich habe in der Vergangenheit hier ua Deine Sicht auf den Fußball der Eintracht hier schätzen gelernt. Jaja, verwöhnt ich bin. Ich weiß. Wenigstens das weiß ich, wenn auch ich ansonsten zu denen gehöre “Sie wissen nichts”.
    Nur: Wie siehst Du das kickende Kuddelmuddel im SGE-Trikot, das derzeit wahlweise Fragezeichen und/oder Angstschweiß beim geneigten Anhang hervorbringt?

  230. ZITAT:
    “Gute Güte DC, wie Du angesichts wohl überlegter Beurteilungen, die auf mehr als plausiblen Schlüssen aus Beobachtungen von Spielern und Verantwortlichen immer noch meinst, die Verantwortung für den unsäglichen Fußball, den die SGE diese Saison so oft spielt, der Mannschaft zu zuschieben, erschließt sich mir nicht.”

    Tue ich nicht. Lies mal genauer oder sag mir wo du das rausliest. Die Mär von der ach so tollen Mannschaft, die um Platz 5 mitspielen müsste, allerdings genauso wenig.

  231. Man könnte manchmal den Eindruck gewinnen, Schaaf sei im wensentlichen damit beschäftigt, seine Spieler zu “enteiern”.

    Warum Schaaf Flum wenig bis gar keine Spielpraxis einräumt weiß ich nicht und verstehe es auch nicht. Mir ist aber nicht in Erinnerung, dass er Flum in der Öffentlichkeit persönlich kritisiert hätte. Umgekehrt verteidigt er etwa den jungen Stendera demonstrativ gegen Kririk nach dem Köln-Spiel (FAZ vom 10. März 2015):

    “Stendera soll nicht frisch gewesen sein? Das sehe ich völlig anders. Er war bester Mann unserer Mannschaft, er war präsent und hat sich gewehrt. Ihm gelang nicht alles, aber zeigen sie mir einen, dem am Sonntag alles oder viel gelungen ist. Das wird schwer.” Seine Fehler begehe er aus Unerfahrenheit heraus, aber er habe viel Initiative gezeigt. “Wenn sie die Laufdaten von ihm sehen, sehen Sie, dass er die meisten Meter gemacht und am meisten geackert hat.”

    Stendera legt beim darauffolgenden Heimspiel gegen Paderborn eine prima Leistung hin.

    Gegen Hannover bleibt Stendera draußen. Schaaf bringt Kittel. Ob das taktisch dem Spiel der Eintracht gut tat, bleibe dahingestellt. Der junge Mann legt jedenfalls einen couragierten Auftritt hin und hat offensiv einige gute Szenen, Zieler muss sich mächtig strecken, um einen Einschlag zum vorentscheidenden 3:1 zu verhindern..

  232. @Tom:
    Ich bin da eher beim kid. Das, was die Mannschaft auf dem Platz zeigt, ist keine leidenschaftliche Hingabe für den Trainer. Das ist bloß das Minimum, das angesichts fehlenden Konkurrenzkampf noch notwendig ist, um nicht den Eindruck der völligen Lustlosigkeit zu vermitteln. uaa betont ja auch immer, dass Schaaf so ein toller Trainer sei. Und ce meinte mal treffend, dass ein toller Trainer noch lange kein guter Coach sein müsse. Und so sehe ich das bei Schaaf und seinem aktuellen Wirken bei uns.

    Ich hatte mich ja auch schon des Öfteren hier mal laut gefragt, wann der Punkt komme, an dem die Spieler auf diesen Trainer keinen Bock mehr hätten. Und ich denke, dass der Punkt inzwischen erreicht ist. Wenn die Stimmung innerhalb der Mannschaft “gut” und die taktischen Vorgaben des Trainers vorhanden wären, hätten wir nicht nacheinander nach dem gleichen Muster gegen die Abstiegskandidaten Freiburg, Mainz, Köln und Stuttgart verloren sowie einen glücklichen Sieg gegen Hamburg und ein am Ende gar glückliches Unentschieden gegen Hannover geholt, sondern mindestens 3 dieser Spiele , in denen wir ja jeweils in Führung lagen, gewonnen.

  233. Platziere ein “teile ich” im 2. Satz in der 233 an geeigneter Stelle.

  234. Kann ein “Umbruch” für eine Mannschaft zu groß werden?

    Dazu Johannes Flum am 25. Juli 2014 (FAZ). Noch ist kein Spiel gespielt:

    “Lassen Sie es mich so formulieren: Es gibt sicherlich ein Risiko, aber eben auch eine Chance. Natürlich wiegen die Abgänge von Rode, Jung, Schwegler und Joselu schwer. Gleichzeitig haben nun aber auch die Spieler eine Möglichkeit, sich einzubringen, die in der Vergangenheit nicht ganz so oft zum Zuge kamen.”

    Bitter für ihn, dass er diese Möglichkeit trotzdem so gut wie überhaupt nicht bekommen wird.

    Von einem Umbruch spricht damals nicht nur er:

    “Die Achse mit Sebastian Jung, Sebastian Rode und Pirmin Schwegler gilt es zu ersetzen. “Das waren Charaktere – auch außerhalb des Platzes. Wie gefestigt die neue Eintracht ist, inwieweit andere Spieler (Trapp, Russ, Meier, Zambrano) in die Bresche springen und die Lücke der Ex-Platzhirsche schließen können, ist nicht abzusehen. Ohnenhin zeigt sich der Charakter eines Menschen und einer Mannschaft erst in Zeiten der Krise …” (Ingo Durstewitz am 29. Juli 2014 in der FR).

  235. ZITAT:
    “Alex Meier Ostern 2015 im FR-Heimspiel, vor dem Hannover-Spiel:
    “Die Stimmung (in der Mannschaft) ist gut.”
    Punkt.”

    Wenn die Stimmung so gut ist, super! Vermag ich aber kaum zu glauben (allerdings auch kaum sicher einzuschätzen, gebe ich zu)
    Wenn sie nicht gut ist, dann frage ich mich wieso Alex Meier so etwas sagt?
    Weil er es wirklich glaubt/als gut wahrnimmt?
    Nicht erkannte Ironie?
    Oder meint er eben nur die Stimmung in der Mannschaft, nicht jedoch die zwischen Mannschaft und dem Trainer?
    Letztlich vielleicht lediglich eine übliche Worthülse, bei der jeder weiß wie nichtssagend sie ist.

  236. Aber logisch doch, Exegese anhand von Plattitüden aus dem Grundwortschatz Fußballkommunikationssimulation.

    Die Rente ist sicher. Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort.

  237. ZITAT:
    “Nur eine einzige Sache spricht dagegen: Die vielen Vertragsverlängerungen, gerade mit vielen von jenen, die unter Schaaf und dessen “Spielweise” am wenigsten zufrieden sein dürften (wo ich sogar den von mir lange gescholtenen Oczipka hinzu zähle).”

    Ich habe jetzt nicht alle parat, aber mal so aus dem Kopf. Meier hat im März 2014 verlängert, Aigner Mitte September, nachdem er eine Woche zuvor ins Mannschaftstraining zurückgekehrt war und zuvor kein Pflichtspiel absolvieren konnte. Trapps Verlängerung steht meinem “Reim” gleichfalls nicht entgegen, der unterstützt Schaaf. Anderson, der zurzeit wenig Grund hat, den Trainer besondere Sympathien entgegen zu bringen, hat seinen Vertrag verlängert, bevor ihn Schaaf zum Reservespieler machte. Gerezgiher konnte verletzungsbedingt noch keine Rolle spielen und tut das intern auch nicht. (Außerdem kann er mit Blick auf Stendera einige Hoffnung in Schaaf setzen.) Bleibt noch der von dir ja bereits erwähnte Oczipka, oder?

    Ich glaube übrigens nicht, dass alle Spieler Probleme mit dem Trainer haben. Dafür, dagegen, unentschieden, egal – da ist wahrscheinlich alles dabei. Wie überall halt. Nur die Mischung stimmt nicht mehr, meine ich.

  238. Wenn der Trainer Mist spielen lässt, oder nicht den Eindruck macht, schmerzhaft offensichtliche spielerische Mißstände beseitigen zu können, dann ist jeder Spieler gegen den Trainer, außer denjenigen, die bei einem anderen Trainer keine Chance bekämen.

    Denn eines haben sie alle gemein: Sie gewinnen gern.

  239. Danke @Tom für die #234

    Den Einsatz von Schaaf für Stendera habe ich sehr wohl ebenfalls wahrgenommen, auch sehe ich den Einsatz von Kittel (ob jetzt in dieser Spielsituation auf dieser Position sei mal dahingestellt). Bleibt also: Schaaf versucht, den Nachwuchs in die Profis in den laufenden Spielbetrieb zu integrieren als Plus für TS.

    ZITAT:
    “Man könnte manchmal den Eindruck gewinnen, Schaaf sei im wesentlichen damit beschäftigt, seine Spieler zu “enteiern”.
    Jein. Mein Eindruck: Schaaf versucht, einen Teil der Spieler von einem Teil der bisher bestehenden Mannschaft zu separieren. Einen Teil, der – warum auch immer – anschließend nicht spielen “darf” oder nur zu marginalen Kurzeinsätzen kommt. Egal, welche Verträge bestehen. Egal, welche Verträge wann – wenn überhaupt – verlängert wurden. Egal, wer sich wann wie im Training anbietet und egal, wer im Kader steht, aber aus – ok, von außen nicht nachvollziehbaren Gründen – jedenfalls definitiv nicht eingewechselt, egal, wie sehr es sich anbietet.
    Öffentlich kommunizieren ist eine Sache, die Thomas Schaaf mal so, mal so handhabt.
    Was er daraus zum Spiel, im laufenden Spiel macht, – so sehe ich es – eine vollkommen andere.
    Das kann “enteiern” genannt werden. Ich nenne es “Keil in eine Mannschaft treiben”. Einen Teil, der spielen darf und einen Teil, der es eben nicht darf.

    ZITAT:
    “Nach dem Ausgleichstreffer der Stuttgarter brach die Eintracht-Mannschaft auseinander, sie implodierte förmlich. Nicht zum ersten Mal. Weshalb Trainer Schaaf aber darauf verzichtet hat, Impulse von außen zu setzen, bleibt schleierhaft. Der Fußballlehrer hat keine einzige von drei Wechseloptionen genutzt – dabei wäre es vielleicht keine schlechte Idee gewesen, schon direkt nach dem 1:1 zwei neue Spieler zu bringen, um mal ein Zeichen zu setzen, um dem eigenen Team zu signalisieren, dass man dieses Mal alles versuchen werde, um die bösen Geister zu vertreiben. Schaaf ließ es aber einfach laufen – und die Mannschaft rutschte teilnahmslos und wie ohnmächtig in die nächste Schlappe gegen ein fußballerisches Leichtgewicht. Dabei war für jeden klar, was nach dem 1:1 passieren würde.
    http://www.fr-online.de/eintra.....tem,0.html

    Theorie und Praxis. Wort und Tat. Scheinen mir derzeit diametrale Gegensätze bei der Eintracht.
    Huch, ist das spät.
    Austrudeln. Irgendwann lern’ ich das auch noch.

  240. Ich geh mir jetzt die Hände waschen. Gute Nacht.

  241. ZITAT:
    “@Tom
    Sorry, sollte ich Dir mit der #223 auf den ‘Schlips’ getreten habe; nichts lag mir ferner. Tschullischung.

    Nöö. Bist Du nicht. Kein Problem. Du hattest doch völlig recht: Das WAR kurz :-).

    Ich bin ansonsten natürlich genauso verärgert, frustriert wie alle anderen hier, bin mir aber einfach nach wie vor nicht sicher, ob die Misere nun wirklich einzig und allein dem Trainer anzulasten ist. Der natürlich ist wie er ist und als verantwortlicher Übungsleiter ein gerüttelt Maß an Verantwortung für die jetzige Situation mitträgt. Gleichzeitig sehe ich aber eben auch Dinge, die ich so oder so ähnlich auch schon in der Ära Veh oder auch Funkel schon erlebt habe. Und ob Armin Veh nun mit oder ohne System das erste Auswärtsspiel in Berlin mit 5:1 verliert, ist mir dann auch egal, zumal ich Dummerle die vielen Systeme eh nicht durchschaue. Und wenn einer viele Systeme drauf hat, ist es ja auch nicht recht, wie manch missgelaunte Kritik selbst am großen Bayern-Coach Pep zeigt.
    Die Stimmung innerhalb und zwischen Mannschaft und Trainer kann ich von außen nur schwer beurteilen. Da wabern so viel Andeutungen durch den Wald und nichts genaues weiß man doch nicht.
    Dass die Stimmung sooo schlecht ist, finde ich doch erstaunlich. Diese verpassten Chancen sind natürlich mehr als ärgerlich, aber das ist doch alles gar nicht vergleichbar mit vielen sehr viel mehr kritischen Situationen, in denen die Eintracht in diesem Jahr schon war. Da hätten wir das Hannover-Spiel übrigens mit Sicherheit verloren. Wenn ich an das grausige 0:0 gegen Hannover denke, das 0:3 in der Abstiegssaison 2010/2011 oder auch das 2:3 im vergangenen Jahr. Alles schon mal dagewesen.
    Und schon vergessen: In der Vorrunde haben wir vor dem Gladbach-Spiel 5mal hintereinander verloren.
    Danch war erst mal wieder alles soweit gut. Und jetzt ist alles schlecht.
    Schaaf hat den Laden so geerbt wie er eben ist und versucht jetzt wie weiland Veh die Statik zwischen Offensive und Defensive wieder einigermaßen hinzubekommen. Da er “Schaaf” ist und offensiv denkt, funktioniert das in der Tat nach vorne besser als nach hinten, so dass wir jetzt genau das umgekehrte Ergebnis produzieren wie in der letzten Saison. Da kassierte die Eintracht viele späte Gegentore, gab damit Punkte aus der Hand und erzielte gleichzeitig die drittwenigsten Treffer. Jetzt ist es eher umgekehrt.
    Ach, ich weiß nicht, alle haben Hals, alle sehen alles, nur der Trainer sieht gar nix und verdirbt es sich auch noch mutwillig mit seinen Führungsspielern. Ist mir persönlich nach wie vor etwas arg holzschnittartig.
    Aber vielleicht ist es ja tatsächlich so, aber dann sollte man es hier wirklich einfach austrudeln lassen unter traurig gebetsmühlenartigem Wiederholen von “Schaaf raus”.
    Aber es gibt halt m.E. eben auch Punkte, die in eine andere Richtung deuten und zumindest andere Schlüsse zulassen und die möchte ich dann zumindest einmal andeuten (siehe Zitate).
    Ansonsten: Da hier niemand eine Lösung hat, habe ich sie natürlich auch nicht. Gute Nacht.

  242. Tom, hier haben eigentlich außer Dir und Diva alle eine Lösung. Ein Geisterfahrer? Hunderte?

    Aber wahrscheinlich irren wir alle.

  243. ZITAT:
    “Tom, hier haben eigentlich außer Dir und Diva alle eine Lösung. Ein Geisterfahrer? Hunderte?

    Aber wahrscheinlich irren wir alle.”

    Auch eine Möglichkeit.
    Und, Tom und DC sind dabei durchaus nicht alleins; es macht sich nur nicht jeder schreiberisch so eine Mühe wie sie.

  244. ich finde es rührend, wie anhand der von der presseabteilung abgesegneten zitate und aussagen, die vom propagandaministerium formuliert wurden, eine verteidigung des trainers aufgebaut wird. deine naivität hätte ich gerne, tom.

  245. Mal ein bisschen Abwechslung von der Eintrachtsituationsdiskussion; Ist ja schon sehr spät, aber ich wollte nicht versäumen euch auf eine etwas andere Fussballdoku (von Ken Loach, ein bisschen pathetisch moderiert von Eric Cantona) aufmerksam zu machen:
    “Rebellen am Ball” – lohnt sich wirklich wenn man grad ein bisschen Zeit zuviel hat.
    http://www.arte.tv/guide/de/04.....autoplay=1

  246. ZITAT:
    “Tom, hier haben eigentlich außer Dir und Diva alle eine Lösung. Ein Geisterfahrer? Hunderte?

    Aber wahrscheinlich irren wir alle.”

    Jo.

    Man sucht dann dort, wo eigentlich nix zu finden wäre, um seine gefühlten Erklärungsansätze bestätigt zu sehen.

    Gestern im Heimspiel: Belangloses zur Eintracht (Djapkas Werdegang, seine Rekonvaleszens und wie wohler sich in Frankfurt fühlt); demgegenüber die Einschätzung Darmstadts von Uwe Bein (ansonsten ein Schweiger vor dem Herrn) als gefühlter Kontrapunkt ? zur derzeitigen Situation hier:

    “Da stimmt alles, die kämpfen bis zum Ende einer für alle und stehen geschlossen hinter ihrem Trainer”; ergänzt durch die Einschätzung des Darmstädter Balogun, nicht an das Erreichte “Klassenerhalt” zu denken, sondern den “Lauf” bis zum Ende auszukosten. Bein stellte nochmals das Relegationsaufstiegsspiel gegen Bielefeld als Erklärung und Initialzündung für diesen Lauf heraus.

    Und das Austrudeln gibt es ja nicht erst seit Schaaf. Monokausale Erklärungen reichen da wohl nicht bei einer “Ursachenforschung”.

  247. Mit anderen Worten:

    Ist allein ein Trainerwechsel ausreichend? Der Umbruch findet an der Führungsspitze mit dem Wechsel im VV in 2016/2017 statt.

    Gegen einen Umbruch in der Mannschaft scheint man sich durch das Festhalten an alte Angewohnheiten zu sperren, unabhängig von einer möglichen Fehlbesetzung des Trainers.

    Schaaf fixiert sich zuerst und ausschließlich an seiner Ausrichtung eines Hurrafußballs, koste es, was es wolle. Vielleicht der 2. Schritt vor dem 1. Vielleicht hätte man zuvor (mit einem anderen Trainer?) an der Grundeinstellung der Mannschaft (Geschlossenheit, Einsatz und Erfolgshunger über das Minimalziel hinaus, wenn die Gelegenheit sich schon bietet) feilen sollen.

  248. Djakpa natürlich, sorry.

  249. ‘Schaaf raus’ löst natürlich nicht alle Probleme. Aber in meinen Augen das größte. Mir bangt davor, Schaaf die KAderzusammenstellung der nächsten Saison machen zu lassen.

  250. Mir bangt vor der nächsten Saison vor allem, weil der 1. Schritt vom Trainer wohl nicht vorgesehen ist.

    Großartig fertige Spieler, die das mitbringen UND Schaafs Fußball verstehen können, werden wir uns wohl nicht leisten können.

  251. ZITAT:
    “Djakpa natürlich, sorry.”

    Du hast vergessen, den Teil von drüber zu kopieren, in dem Du ‘Djapka’ geschrieben hast….

  252. Den 23 hergeschenkten Punkten nach Führung sollte man die 7 gewonnenen Punkte auch fairerweise gegenrechnen:

    1 Punkt in Wolfsburg
    1 Punkt gegen Mainz
    3 Punkte durch Sieg in Gladbach
    1 Punkt gegen die Hertha
    1 Punkt in Augsburg

    Bleiben immer noch 16 Punkte. Und wenn nur die Hälfte davon eingefahren worden wäre (Fahrradkette), stünden wir mit 43 Punkten locker auf Platz 5. Auffällig ist, dass 6 dieser 7 Punkte in der Vorrunde geholt wurden. Da war unsere KonditionMoral/Willen/Reserven eher vorhanden.

  253. “gewonnenen Punkte nach Rückstand

  254. ZITAT:
    “ich finde es rührend, wie anhand der von der presseabteilung abgesegneten zitate und aussagen, die vom propagandaministerium formuliert wurden, eine verteidigung des trainers aufgebaut wird. deine naivität hätte ich gerne, tom.”

    Das spricht dann aber auch nicht gerade für die, die sich solche Aussagen in den Mund legen lassen.

    Nochmals: Mich stört nur der monokausale Erklärungsansatz etwas und das vor allem gerade auch zum jetzigen Zeitpunkt. Wenn’s denn so ist und ich habe eh keine Ahnung und es zwischen Trainer und Mannschaft gar nicht mehr gehen sollte, wird ohnehin alles seinen zwangsläufigen Weg gehen. Ein Trümmerfeld wird Bruchhagen nicht hinterlassen wollen. Jetzt geht es endgültig auch um sein Bild in der Geschichte.

    Die jetzige Lage ist stimmungsmäßig in etwa der Situation in der Vorrunde vergleichbar. Allerdings hatten wir da vor dem Gladbach-Spiel fünfmal hintereinander verloren und drohten wirklich nach unten durchgereicht zu werden. Schon in der Phase gab es aber auch geradezu flammende Statements pro Schaaf von den Herren Steubing und vor allem Peter Fischer, der da noch vor seiner Wiederwahl stand.

    Nochmals: Ich verstehe das alles einfach (noch) nicht und mich treibt da durchaus journalistischer Eifer.

    Frage: Wie kommt Fischer dazu, in einer wirklich heikleren Situation, viel heikler als jetzt Folgendes Statement in der FAZ vom 22. November 2014 abzugeben. Die These, dass er sich das vorher von der Preseabteilung hat absegnen lassen, würde ich nun wiederum für etwas naiv halten. Und vieles scheint mir nach wie durchaus aktuell zu sein.: Zitat:

    “Bei uns wird hinter verschlossenen Türen Tacheles geredet über die Situation, da sollte sich niemand falsche Vorstellungen machen. Durch die rosarote Brille schaut keiner. Ich schätze dabei an Thomas Schaaf und seinem Betreuerteam, dass sie nicht hektisch werden. Von ihnen geht eine professionelle Gelassenheit aus, die wohltuend ist. Da ist bei Siegen wie bei Niederlagen kein Unterschied zu spüren. Schaaf versteht es, in der psychologischen Steuerung der Mannschaft den richtigen Ton anzuschlagen, er ist ein glasklarer Analytiker. Er sucht keine Ausreden für die unschönen Ergebnisse oder hadert mit dem Schicksal, sondern hat einen grundsätzlichen Plan, was zu tun ist. Das sind gute Grundlagen, um in schwierigen Momenten, wie wir sie gerade ohne Zweifel durchleben, richtige Entscheidungen zu treffen. Aber ich kann es nicht wegdiskutieren, natürlich begleitet mich auch ein Stück Sorge.”

    Das ist einfach ein anderer Zungenschlag, von jemandem , der nun wirklich nah genug an der Sache dran sein sollte. Wobei ich selbstverständlich nicht weiß, ob er das heute noch genauso sagen würde. Eigentlich müsste ihm nach hiesiger mehrheitlicher Lesart ja schon klar gewesen sein, dass es mit Schaaf gar nicht nicht gehen kann.

    Es ging aber. Am 22. Dezember schreibt die Frankfurter Rundschau: “Eintracht schielt nach Europa. Frankfurter Bundeligist blickt auf eine gute Hinrunde mit 23 Punkten zurück. Die hungrige Mannschaft will noch mehr.”

    Die Mannschaft! Dieselbe Mannschaft, die jetzt drei Monate später charakterlich als zu labil eingeschätzt wird. Schaaf aber wollte offenbar nicht mehr und deshalb hat er in der Winterpause wieder die Macht an sich und alles eingerissen. Wenn man einmal von der soliden Punktebilanz in den Heimspielen absieht, die für Eintracht-Verhältnisse der vergangenen Jahre nach wie vor durchaus annehmbar ist.

    Also ich weiß nicht. Ja, die Enttäuschung ist riesengroß, weil mehr drin gewesen wäre.

    Das Ende ist offen. “Wir lassen die Mannschaft nicht in Ruhe.” Was hinter diesem etwas kryptischen Satz steckt, würde mich sehr interessieren. Auch Schaaf will mehr. Vielleicht ist es ja einfach zu viel und die Mannschaft ist überfordert. Zu Beginn der Saison war sie vollgestopft mit taktischen Vorgaben.
    “Wir bekommen viel mehr(!!) taktische Dinge vorgeschrieben”, so Kevin Trapp am 29. Juli vergangenen Jahres in der FR. Ist es das? Damals war die FR in ihrer Analyse übrigens weit davon entfernt, zu schreiben, Schaaf hätte keinen Plan. Nur, ob er funktionieren würde mit dieser Truppe, das wusste man natürlich nicht.

    So. Schluss. Jetzt aber endgültig: Tom raus!

    Egal. Muss ohnehin arbeiten. Wünsche eine anregende Zeit. :-)
    Nur nicht austrudeln lassen!

  255. @Tom.

    Ich kann dir leider nicht zustimmen.
    Wenn du den heutigen Kommentar in der FAZ von Peter Heß zum Maßtab nimmst, ist die Lage leider nicht so rosig. Herr Heß hat das mal vorgerechnet. Hätte die Eintracht alle Führungen nach Hause gebracht, so hätte die Eintracht 58 Punkte und wäre zweiter. Nun ist mir auch klar, dass man nicht alle Spiele gewinnen kann in denen man führt, die Eintracht gleich gar nicht. dennoch, komme nicht umhin das Versagen der Mannschaft und des Trainers als desaströs zu bezeichnen.
    Es ist ja derzeit viel von Tabellen die Rede. ein Meister der Kommunikation hat sogar die ” Unterhaltungswerttabelle” erfunden und die Eintracht auf Platz 1 gesetzt ohne dabei allerdings zu beachten, das die die Eintracht eigentlich immer die Rolle des Watschenmannes einnimmt.. Für den neutralen Zuschauer mag das ja unterhaltsam sein, ich bin aber nicht neutral, ich bin Fan, im Gegensatz zu deinem Geistesriesen von Mediendirektor.
    Jemand im EF-Forum hat sich mal die Mühe gemacht einen Vergleich anzustellen welche Teams wieviel Punkte liegen ließen

    http://www.eintracht.de/meine_.....#f13223080

    Sorry ich finde das beschämend.. Nicht mal 5 Punkte haben wir uns diesbezüglich gesichert.. nein, wir lassen 23 liegen..

    Wenn dann jemand sagt die Stimmung ist gut.. Ja dann gibt es für mich zwei Möglichkeiten. Entweder zieht der Falschluft oder er schwindelt.. aus welchem Grunde auch immer. Ich weiß es nicht, habe aber eine Vermutung..

    Das ist eine Irrsinnsumme Geld das man liegen läßt. Geld das man investieren könnte..
    Weiter lese ich in der FAZ das geplant ist 5 neue Spieler zu holen.
    Einen Rechtsverteidiger, einen Innenverteidiger, einen defensiven Mittelfeldmann ( Etikett ” Führungsspieler), außerdem noch ein Stürmer und einen Offensvispieler für die linke Seite.

    Da weiß ich auch was mich dann nächstes Jahr erwartet, ein weiterer Umbruch, gelle…. Noch mehr Tore.. noch mehr Spektakel , auf welcher Seite auch immer

  256. Solange das Stadion voll ist und die Kurve laut singt ist doch alles in Ordnung. Früher wären nach einer solchen Saison höchstens noch 13.000 Zuschauer im Stadion gewesen. Die Leistung auf dem Platz ist für Stadionbesucher heute nur noch partiell wichtig, Wichtiger ist die gute Stimmung.

  257. ZITAT:
    “@Diva, um das abzuschließen:

    Schaaf war an nicht völlig unmaßgeblicher Stelle nicht gänzlich unbeteiligt an dem Verbrennen der Millionen bei gleichzeitigem Absturz in der Tabelle.

    Ist das so ok?.”

    Pascht scho! Ich würde es halt eher so formulieren, dass er aus dem Kader zu wenig rausgeholt hat, gemessen an dessen Martwert, oder dass er die falschen Spieler für gut befunden hat. Ja, das sicherlich. Schließlich war er ja für das Sportliche verantwortlich.

  258. http://www.fr-online.de/eintra.....53558.html

    ” ausschließlich Langholz, spielerische Armut” finde ich sehr treffend

  259. ZITAT (Kid):
    “Ich glaube übrigens nicht, dass alle Spieler Probleme mit dem Trainer haben. Dafür, dagegen, unentschieden, egal – da ist wahrscheinlich alles dabei. Wie überall halt. Nur die Mischung stimmt nicht mehr, meine ich.”

    Das finde ich übrigens die plausibelste Begründung von allen. Für den fußballsachverstandfernen Einfachfan wie mich ist das einfach das Logischste. Ich gehe davon aus, dass in so einer Manschaft um die 70% ihr Fähnchen schön nach dem Wind hängen (warum sollte das anders sein, als in beliebig zusammengewürfelten anderen Menschenhaufen auch?). Das meinte ich neulich mit Wendehälsen. Und dann gibt es eben 2 Lösungen:

    a) der Trainer korrigiert das (da bin ich mittlerweile auch mehr als skeptisch) oder wird gefeuert, wenn er es nicht schafft

    b) mehr Spieler holen, die auf der Linie des Trainers liegen (das ist wohl die wahrscheinlichere Variante, wenn man sich Brünos Äußerungen ansieht.)

    Mal abgesehen von dem was sich ein Jeder wünscht, kann man sich ja mal Gedanken machen, welches die wahrscheinlichere Variante ist, von dem was pasieren wird.

    Ich drücke derweil mal die Daumen, dass b) funktionieren wird.

  260. Morsche!

    Ohne T. Schaaf nachhaltig in Schutz nehmen zu wollen, muss ich gleichwohl ein altes hessisches Zitat bemühen:

    “… wie mer´s merscht, mer mechts verkehrt…”

    Alle die jetzt fordern, dass Schaaf nach dem 2:0 auf kontrollierte Defensive hätte umstellen sollen sei gesagt, dass die verbleibenden 30 Minuten lang dem Gegner Ball und Feld zu überlassen auch nach hinten losgehen kann und es gute Gründe gibt, warum man nach Führng versuchen sollte, den Sack zuzumachen, sprich das entscheidende dritte Tor zu erzielen.

    Wenn man die erste Halbzeit sich noch einmal vor Aufgen führt, dann muß man sagen, dass war schon spielerische Armut, was EF seinen Zuschauern vorgesetzt hat. Das bedenkliche sind nicht die verlorenen Punkte, sondern eine derzeit erschreckende spielerische Qualität im Team. Diese Langhölzer erinnern frappierend an das Abstiegsjahr und dort v. a. die zweite Hälfte der Saison.

    Dass es im Sommer einen weiteren “Umbruch” im Team geben wird, ist für mich eher zwingende Notwendigkeit denn ein Umbruch des Umbruchs wegen. Bei einigen Spielern muß man konstatieren, es reicht einfach nicht für die 1. Liga – und dann ist es nur konsequent, diese Positionen auch neu zu besetzen.

  261. ZITAT:
    “@Tom.

    Ich kann dir leider nicht zustimmen.
    Wenn du den heutigen Kommentar in der FAZ von Peter Heß zum Maßtab nimmst, ist die Lage leider nicht so rosig. Herr Heß hat das mal vorgerechnet. Hätte die Eintracht alle Führungen nach Hause gebracht, so hätte die Eintracht 58 Punkte und wäre zweiter. Nun ist mir auch klar, dass man nicht alle Spiele gewinnen kann in denen man führt, die Eintracht gleich gar nicht. dennoch, komme nicht umhin das Versagen der Mannschaft und des Trainers als desaströs zu bezeichnen.”

    Ja, aber nach der Ansicht des zitierten Blattes eben auch das der Mannschaft:
    “Mit einem Heimerfolg über Hannover und dann 37 Punkten hätte sie im Schlussspurt der Saison einen Angriff auf die Europa-League-Plätze starten können. Es wäre noch einmal Schwung in die Sache gekommen. Womöglich hätte sich eine gewisse Eigendynamik hin zu mehr Behauptungswillen der Spieler und größerer Konzentration entwickelt. ”
    http://www.faz.net/aktuell/rhe.....24522.html

  262. Nachdem die Saison nun fast rum ist (#autrudeln), kann ich nur erneut feststellen, was ich zuletzt schon ein paar mal geschrieben hatte: Eintracht Frankfurt und Thomas Schaaf passt nicht.

    Jede Neuverpflichtung, egal ob Spieler oder Trainer, ist in den allermeisten Fällen zunächst einmal ein Experiment, ein Versuch, verknüpft mit der Hoffnung es könnte funktionieren und die Mannschaft und den Verein voranbringen. Garantien gibt es jedoch keine. Manchmal klappt es, manchmal klappt es eben nicht. In unserem Fall muss man wohl von einem Scheitern des Schaaf-Experiments ausgehen. Meine Meinung.

    Sollte sich in der nächsten Saison nichts Grundlegendes ändern, könnte es sehr düster werden. Ich sehe hier aktuell nur zwei Lösungen: 1. Totalumbau des Kaders nach den Vorstellungen des Trainers oder 2. Entlassung von Thomas Schaaf und Versuch eines Neustarts mit einem anderem ÜL.

    Ersteres ist aus finanziellen Gründen nicht machbar, Letzteres wird es selbst dann nicht geben, man die Saison auf dem 13. Tabellenplatz beendet. Eintracht Frankfurt ist schließlich vertragstreu.

    Was bleibt also bzw. was dürfen wir erwarten? Vermutlich eine sehr trübe Saison 2015/2016 mit der immer währenden Hoffnung auf Besserung. Freut euch also, solange ihr könnt über das bisher Erreichte. Es wird mittelfristig nicht besser werden. Meine Meinung.

  263. @Ronny B.:
    “die verbleibenden 30 Minuten lang dem Gegner Ball und Feld zu überlassen” hat es nicht gebraucht, da wir in den 60 Minuten davor dem Gegner bereits Ball und Feld überlassen haben. Siehe auch: -> Ballbesitz, 37%

  264. @Ed:
    Zumal es ebenfalls keine Garantie dafür gibt, dass Schaaf selbst mit einem totalumgebauten Kader funktionieren würde. Schau Dir mal an, was er in Bremen an Spielern und Geld zuletzt verbraten hat. Gut, könnte natürlich sein, dass er in seinem Sabbatjahr den Stein der Weisen gefunden hat. Könnte aber auch nicht sein.

    Und zuletzt macht ein guter Trainer das beste aus dem Kader, den er hat. Schaaf macht Langholz und spielerische Armut mit welchen, die schon bewiesen haben, dass sie ganz gut spielen können.

  265. @Jim
    Sehe ich auch so. Deshalb bin ich auch nach wie vor für die Entschaafung der Eintracht.

  266. vicequestore patta

    Mannschaft?
    Trainer?
    Leute, es langt sowas von!

  267. Volksfront von Judäa

    ZITAT:
    “@Ronny B.:
    Ballbesitz, 37%”

    Tatsächlich. Wahnsinn. Aber seh jetzt endlich mal das Positive! Nach 2 Tore Führung nicht verloren und zudem in den letzten 3775 Spielen selbst ein Tor erzielt.

  268. Vielen Dank, lieber Kid, für deine Ausführungen.

    So oder so ähnlich sind auch meine Vorstellungen.

    Normal ist, dass Ersatzspieler mit dem Trainer unzufrieden sind. Aber wenigstens die 11 bis 14, die immer spielen, sollten mehr oder weniger hinter dem Trainer stehen. Das scheint mir nicht der Fall. Und da sind wir dann bei den Grüppchen, die ich jetzt gar nicht zuordnen will, schon gar nicht namentlich.

    Und wenn ich dann an nächste Saison denke, schwant mir, dass dieses Gebilde implodieren könnte. Dazu braucht es dann gar keine Eskapaden a la 2011.
    Es könnte aber auch gut gehen. Der Erfolg, auch wenn er nur optisch an der Tabelle zu erkennen ist, heilt alle Problemchen. Oder er verdeckt sie nur.

    Aber, um es nochmal zu wiederholen: remember Rode! Wer im Training nicht 100% gefordert wird, hat offenbar Probleme, sich im Spiel dieser Forderung zu stellen. Da hapert es ganz gewaltig. Da helfen auch keine wöchentlichen Testspiele, auch nicht bei Niederrodenbach oder Unterquetschenmembach. Und da kann der Trainer dann heissen, wie er will.

    DAS ist für mich die eigentlich Erkenntnis dieser Saison. Ein Profi braucht dauernd eine Leistungsgrenze, die er nach oben schiebt.

  269. Was ich nicht verstehe: Schaaf weiß um unsere Schwäche bei eigener Führung. Warum ZUM TEUFEL, ist die Order dann nicht nach dem 2:0 mit 5 Mann hinten rein, Ball halten und SAUBER runterspielen. NEIN, wir werden zum Hühnerhaufen und Bolzen die Bälle in E-Juigendmanier hinten raus.

    Wo ich gerade bei raus bin….SCHAAF RAUS! Das ist ja Skibbe reloaded.

  270. @Jim – es ging mir hier vielmehr um die Forderung – die z. B. gestern Abend im hr auch Uwe Bein vertreten hatte – dass man nach dem 2:0 nicht mehr bedingungslos weiter offensiv spielen musste sondern sich vielmehr hätte hinten reinstellen sollen und den Gegner kommen lassen.

    Klar hätte man Anderson (gerne auch Flum) bringen können und das DM verstärken können. Gerade hinten raus ist aber bei EF diese Saison die spielerische Qualität sehr begrenzt. Wenn sich Zambrano und Madlung die Bälle zuschieben, wird mir regelmäßig Angst und Bange. 30 Minuten lang dann eine Abwehrschlacht zu überstehen kostet Nerven und ist wie gesagt auch keine Garantie dass es gut geht.

    mwa – Alex Meier hat 70% seiner Zweikämpfe verloren. Ich frage mich wirklich, ob er sich da ganz vorne wirklich wohl fühlt oder ob man nicht Sefer als einzige Spitze aufbieten sollte und AM eine Reihe zurückziehen sollte? Spiele in welchen man ihn nicht gesehen hatte, er aber ein bis zwei Tore geschossen hat, haben wir schon einige gesehen. Aber umgekehrt? Bei welchem Spieltag hies es denn hinterher: “Alex Meier hat ein überragendes Spiel abgeliefert – nur ein Tor zur Krönung seiner Leistung blieb ihm verwehrt”? Die richtig “guten” Spiele hatte AM m. E.n. unter Veh im Mittelfeld absolviert. Nicht im Sturm.

  271. ZITAT:
    “mwa – Alex Meier hat 70% seiner Zweikämpfe verloren. Ich frage mich wirklich, ob er sich da ganz vorne wirklich wohl fühlt oder ob man nicht Sefer als einzige Spitze aufbieten sollte und AM eine Reihe zurückziehen sollte? Spiele in welchen man ihn nicht gesehen hatte, er aber ein bis zwei Tore geschossen hat, haben wir schon einige gesehen. Aber umgekehrt? Bei welchem Spieltag hies es denn hinterher: “Alex Meier hat ein überragendes Spiel abgeliefert – nur ein Tor zur Krönung seiner Leistung blieb ihm verwehrt”? Die richtig “guten” Spiele hatte AM m. E.n. unter Veh im Mittelfeld absolviert. Nicht im Sturm.”

    Was Meier angeht, habe ich den Eindruck, dass der mittlerweile nur noch Dienst nach Vorschrift macht. Klar, er läuft viel, aber 19 Ballkontakte ist schon erbärmlich wenig. Und dass er bei dieser offensiv ausgerichteten Spielweise derzeit kaum Torgefahr ausstrahlt, spricht auch für sich.

    Vielleicht ist es ja wirklich so, dass er sich auf der ihm zugedachten Position unwohl fühlt und dort nicht spielen will. Da er aber kein Typ ist, der Ärger macht, sagt er sich vielleicht „Wenn der Trainer will, dass ich so spiele, dann spiele ich eben so. Dass dabei so wenig rumkommt, dafür kann ich nix.“

    Ist aber reine Spekulation. Was weiß ich schon.

  272. ZITAT:
    “Klar hätte man Anderson (gerne auch Flum) bringen können und das DM verstärken können.”

    Flum war doch nicht mal im Kader.

  273. Thema Flum hatten wir ja schon des öfteren – da gibt es wohl nichts neues / erhellendes hinzuzufügen.

    Um auch mal was positives festzustellen, mir gefällt, wie sich Sonny Kittel entwickelt. Er traut sich was zu, nicht alles gelingt, aber er ist gleichwohl ein Aktivposten der mittlerweile in pucto Dynamik deutlich zugelegt hat und an Spielern wie z. B. Inui vorbeigezogen sein dürfte.

  274. ZITAT:
    “Thema Flum hatten wir ja schon des öfteren – da gibt es wohl nichts neues / erhellendes hinzuzufügen.

    Um auch mal was positives festzustellen, mir gefällt, wie sich Sonny Kittel entwickelt. Er traut sich was zu, nicht alles gelingt, aber er ist gleichwohl ein Aktivposten der mittlerweile in pucto Dynamik deutlich zugelegt hat und an Spielern wie z. B. Inui vorbeigezogen sein dürfte.”

    Ich halte ihn jedoch für noch nicht so weit, dass er auf der ihm angedachten mysteriösen Position der schaafschen zweiten Sechs spielen kann. Seine Zweikampfführung ist letwas überstürzt und ungeschickt. Auf der Halbposition für Inui würde er mir besser gefallen. Im Gegensatz zu Inui hat er auch einen ordentlichen Abschluss.

  275. Kein Widerspruch – Tausch Kittell für Inui, dürfte etwas mehr Belebung auf der Aussenbahn bringen. Ein 6er ist er definitiv nicht.

  276. “..mysteriösen Position der schaafschen zweiten Sechs..”

    Das ist in der Tat ein Mysterium und möglicherweise auch der Grund, warum Flum keine Chance bekommt. Neben Hasebe darf bei Schaaf anscheinend ausschließlich ein “spielender” 6er ran, der im Grunde mehr ein 8er ist. Dass er davon nicht mal abrückt, wenn man mal hinten dicht machen könnte, z.B. nach einer 2:0 Führung, ist und bleibt mir ein Rätsel…

  277. Die Luft ist raus? Nicht für mich! 3 Punkte noch? Mich würde es nicht überraschen da nochmal deutlich mehr zu holen. Und es würde mich Auch nicht überraschen wenn 2 Spieltage vor Schluss die Tabellensituation ähnlich aussieht wie jetzt. Und dann gegen Hertha und Leverkusen…da wird es kein Austrudeln geben. Wir haben noch immer eine gute Position.

  278. Die Botschaft hör ich wohl…

  279. Das die Luft raus ist merkt man ja an der Frequenz der Beiträge.

  280. Irgendwie muss ich ständig an 1999 und Nürnberg denken. Die waren ja auch sicher…Bis irgendwer gegen Kaiserslautern 5:1 gewonnen hat….Weiß aber nicht mehr wer das war….

    Schaaf ist unser UNTERGANG!

  281. ZITAT:
    “Schaaf ist unser UNTERGANG!”

    der, des Abendlandes ?
    Egal,auf jeden Fall ist es JETZT Zeit, schreiend im Kreis herumzulaufen !

  282. ZITAT:
    “Das die Luft raus ist merkt man ja an der Frequenz der Beiträge.”

    Das liegt natürlich an der außerordentlichen Performance des neuen Mediendirektors. Die Leute sind bestens informiert, da braucht’s keinen Debattierclub mehr.

  283. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Schaaf ist unser UNTERGANG!”

    der, des Abendlandes ?
    Egal,auf jeden Fall ist es JETZT Zeit, schreiend im Kreis herumzulaufen !”

    Nicht nur der des Abendlandes!
    Kann man auch ander, als schreiend im Kreis, rumlaufen?

  284. ZITAT:
    “Das die Luft raus ist merkt man ja an der Frequenz der Beiträge.”

    Saison… is done. Mich interessiert eigentlich nur noch was Pauli und der HSV machen.

  285. ZITAT:
    “Das die Luft raus ist merkt man ja an der Frequenz der Beiträge.”

    Ich trudel aus.

  286. “Ich trudel aus.”

    Der Watz hat es ja vorgegeben, und dann noch so ein Bild als Abschreckung, wen wundert es.

  287. Über was sollte man auch schreiben, die Probleme sind umfassend beschrieben, jedoch ist auch jedem hier bewußt, dass es notwendige Änderung frühestens ab 01.07.2016 geben wird.

  288. http://www.sueddeutsche.de/spo.....-1.2423714

    Launig geschriebener Kommentar in der SZ mit einigen Perlen :-)
    “Kommerzens-Angelegenheit” vs. Herzensangelegenheit.
    “…Ob Selke aber die letzte Rettung für eine aussterbende Art darstellt, können nicht mal die Produktentwickler bei RasenBall (gesprochen: RedBull) Leipzig wissen.

    Tenor des Kommentars kann man so sehen, mitnehmen was geht von den “Brause-, VW- und SAP-Klubs” und damit das eigene Überleben in Liga 1 noch ein paar Jahre sichern.
    Oder den eigenen Niedergang etwas hinauszögern.
    Letztlich nur ein Unterschied in der Formulierung, das Ergebnis bleibt identisch.

  289. ZITAT:
    “Das die Luft raus ist merkt man ja an der Frequenz der Beiträge.”

    Herr Gründel, diese Kommentarlosigkeit wird doch von oben vorgelebt. Wenn schon der Blog-VV Beiträge mit Titel “Austrudeln” schreibt und er darin offen zugibt, in den (Harsewinkels’schen?) “Sparmodus” umzuschalten, wo soll denn da die Motivation für rechtschaffende Blogger sein, ihrerseits an die Leistungsgrenze zu gehen?

  290. Was könnte denn noch spannend sein?

    Schafft der HSV den Klassenerhalt und kommt dann Tuchel?
    Fängt Dortmund am Ende Augsburg doch noch ab und qualifiziert sich für die EL?
    Schafft Darmstadt den Aufstieg in die 1. Liga?
    Kommt Pauli in Liga 2 da unten noch raus?

    Das war’s dann aber auch schon an spannenden Themen. Meier würd ich die Torjägerkanone gönnen. Ich befürchte bloss, dass der nicht mehr oft treffen wird.

  291. Moment mal…Meier = Torjägerkanone = Autokorso = #überglücklich!

  292. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Das die Luft raus ist merkt man ja an der Frequenz der Beiträge.”

    Herr Gründel, diese Kommentarlosigkeit wird doch von oben vorgelebt. Wenn schon der Blog-VV Beiträge mit Titel “Austrudeln” schreibt und er darin offen zugibt, in den (Harsewinkels’schen?) “Sparmodus” umzuschalten, wo soll denn da die Motivation für rechtschaffende Blogger sein, ihrerseits an die Leistungsgrenze zu gehen?”

    Barvo ! :-)

  293. Den letzten Volltreffer könnte man ja im Prinzip auch per copy&paste neu einstellen. Schnell das Datum und den Spieltag anpassen, aus Auswärts- ein Heimspiel machen, fertich, passt. Die Kernaussage trifft immer noch zu: “Sehen wir’s positiv. Sie waren mal an der frischen Luft”.

  294. Die Darmstädter Idylle bekommt erste Risse.

    http://www.kicker.de/news/fuss.....stadt.html

  295. ZITAT:
    “Die Darmstädter Idylle bekommt erste Risse.

    http://www.kicker.de/news/fuss.....stadt.html

    Flut, Boote.

  296. Behrens? Kenn ich nich und will ich nich….So einfach kann alles sein.

  297. Krieger raus!

  298. ZITAT:
    “Krieger raus!”

    Raustrudeln?

  299. Der träumt in der 3. französischen Liga von der einstigen Frankfurter Idylle !! Armer Maddin, wenn so seine Wahrheit aussah.
    http://m.11freunde.de/detail/3.....24345

  300. So – Sonny und Stenda heute gemeinsam auf der Doppel-6 im Trainingsspiel.

    Ich seh das alles positiv – der Trainer lässt nichts unversucht…

  301. Keine Panik, wir holen zwar keinen Punkt mehr bis zum letzten Spieltag, aber das reicht für Platz 16. Runter geht’s dann erst in der Relegation gegen RedBull Leipzig.

  302. Ich versuche mal die Stimmungslage und Erwartungshaltung der gefühlten Blog-Mehrheit zusammenzufassen:

    diese Saison:

    In den nächsten 4 Spielen kriegen wir das Fell über die Ohren gezogen, wir werden durchgereicht, am Ende Platz 13 bis 15, egal, was solls, austrudeln.

    nächste Saison:

    Präsident: Fischer
    VV: Bruchhagen (leider)
    Trainer: Schaaf (sehr leider)
    SD: Hübner (leider?)
    Plazierung am Ende: 13. bis 18.
    Neuzugänge: kracherlos von den Resterampen
    Stimmungslage: am Anfang mit leisen Hoffnungen, es könnte besser werden, obwohl man nicht so recht weiss, worauf man die gründeln (!) soll. Dann Enttäuschung, Kopfschütteln, mit Übergang zur Abstiegsangst.

  303. Wär halt schön, wenn der Herr Trapp nicht nur noch am Mikro groß auftrumpft, sondern auch mal wieder ein paar gescheite Bälle hält oder gar mal ein Spiel alleine gewinnt, so wie z.B. ein Herr Wiedwald gegen Dortmund. Bewerte Trapp´s Leistung auch gegen Hannover leider als äußerst bescheiden gemessen an seinen Ansprüchen.

  304. ZITAT:
    “Keine Panik, wir holen zwar keinen Punkt mehr bis zum letzten Spieltag, aber das reicht für Platz 16. Runter geht’s dann erst in der Relegation gegen RedBull Leipzig.”

    Das die Eintracht keinen Punkt mehr holt, erachte ich als nicht unwahrscheinlich, die Wahrscheinlichkeit aber, dass auch nur einer aus den glorreichen drei auf den Abstiegsplätzen noch mindestens 35 Punkte erreichen wird, sehe ich als noch geringer an.

  305. @305
    Klingt einigermaßen realistisch.

  306. @305

    Klingt einigermaßen realistisch.

  307. Oh … selbstgeCE’t … Klasse! Wenigstens das klappt.

  308. @305
    ob das in Gänze auf was- auch-immer für eine messbare *Mehrheit* zutrifft, bezweifele ich sehr.
    Ich persönlich finde mich (außer in einem Punkt so in etwa) dort überhaupt nicht wieder, worüber ich auch sehr froh bin, sogar ganz ohne depperten hash tag.

  309. Zu einem Punkt bis Saisonende wird es wohl noch reichen, aber zu viel mehr kaum.
    Auch das Zentralorgan kann spekulieren: http://www.kicker.de/news/fuss.....mmelf.html

  310. ZITAT:
    “@305
    ob das in Gänze auf was- auch-immer für eine messbare *Mehrheit* zutrifft, bezweifele ich sehr.
    Ich persönlich finde mich (außer in einem Punkt so in etwa) dort überhaupt nicht wieder, worüber ich auch sehr froh bin, sogar ganz ohne depperten hash tag.”

    Dass Du Dich da nicht wieder findest, finde ich gut. Ich sehe es auch nicht so pessimistisch. Mehrheiten in diesem Blog kann man nicht messen. Das von mir geschriebene ist das, was ich nach Lesen der letzten Wochen herauszuhören meine. Es entspricht imho der Stimmung/Erwartungshaltung der meisten, zumindest vieler posts.

  311. Meine Stimmungslage: müde, einfach müde, weil zum xxxten Mal Punkte verschenkt wurden, trotz “großartiger Konzepte” und Ankündigungen. Den Titel einer Diva hat sich die Eintracht in der Rückrunde wieder hart erarbeitet.

  312. Bruchhagen muss weg,
    besser früher als Saison 2016/2017, wieviel Tage noch, Murmel?

  313. Trudel…trudel…streusel…trudel…

    Darmstadt… my ass!

  314. ZITAT:
    “Keine Panik, wir holen zwar keinen Punkt mehr bis zum letzten Spieltag, aber das reicht für Platz 16. Runter geht’s dann erst in der Relegation gegen RedBull Leipzig.”

    Was mir noch mehr auf den Senkel geht als der Rotzkick von Samstag, ist so ein Dummgebabbel.

  315. ZITAT:
    “Bruchhagen muss weg,
    besser früher als Saison 2016/2017, wieviel Tage noch, Murmel?”

    http://www.webcountdown.de/?a=.....038;k=Epup

  316. ZITAT:
    “Was mir noch mehr auf den Senkel geht als der Rotzkick von Samstag, ist so ein Dummgebabbel.”

    Aber so was von!

  317. Habe mir gerade überlegt, dass Tuchek nach Dortmund geht. Klopp kommt dann Weihnachten zu UNS.

    Ansonsten werden wir diese Saison schon noch min 2-3 Punkte holen. Trotzdem ein trauriger Mist. Für die kommende Saison muss man wohl mit einem sperrigen Abstiegskampf rechen.

    Wann erwarten wir eigentlich den Start des Possenspiels um die Bruchhagen-Nachfolge? Ich befürchte einen Volker-Bouffier-look-alike-contest.

  318. Frohe Frühlingsgrüße aus Nürnberg liebe Eintrachtfans.

  319. Na toll. Im Land der Hellenen hingegen ist es kalt und regnerisch…

  320. ZITAT:
    “Na toll. Im Land der Hellenen hingegen ist es kalt und regnerisch…”

    Die haben die Heizkostenvorauszahlung nicht geblecht.

  321. Ah – Geschwister Krieger trudelt am Abgrund aus.

  322. ZITAT:
    “Klopp kommt dann Weihnachten zu UNS”

    Und wir stellen nach dem Abstieg konsterniert fest, dass Klopp und seine Art, wie er Fußball spielen lässt, sich überholt haben. Davon abgesehen, dass die ans Schweigen gewöhnten Spieler mit seiner extrovertierten Art nicht zurechtkamen. Allen voran AMFG…

  323. ZITAT:
    “Die haben die Heizkostenvorauszahlung nicht geblecht.”

    Nicht komisch! Viele heizen schon nur noch mit Holz oder gar nicht. Und das sind Leute mit einem ganz normalen Job, die ganz normal ihre Steuern zahlen.

  324. ZITAT:
    “Ah – Geschwister Krieger trudelt am Abgrund aus.”

    Ich schnuppere schon mal Unterhausluft.

  325. ZITAT:
    “Frohe Frühlingsgrüße aus Nürnberg liebe Eintrachtfans.”

    Notiert

  326. Barvo! In der einen (1.) Halbzeit auf Wackelstream fand ich den auch den einzigen Lichtblick – wenn auch nicht überragend:
    http://www.fr-online.de/eintra.....99848.html

  327. ZITAT:
    “Meine Stimmungslage: müde, einfach müde, weil zum xxxten Mal Punkte verschenkt wurden, trotz “großartiger Konzepte” und Ankündigungen. Den Titel einer Diva hat sich die Eintracht in der Rückrunde wieder hart erarbeitet.”

    Sorry, aber ich kann nichts divenhaftes an der Eintracht erkennen. Die Zeiten sind lange vorbei. 1996 wurde die Diva begraben und ist seither auch nicht auferstanden oder reinkarniert. Da konnte auch ein Caio nichts ausrichten.
    Bauerntrampel ist die Entsprechung.

  328. Darf ich mal maulen? Die Überschrift zu dem Artikel über Sonny Kittel klingt nach “Er war stets bemüht.”

  329. Kurze Randbemerkung. Hier scheint die Sonne. Bin mittlerweile nicht mehr anspruchsvoll. Ich lebe von den kleinen Dingen die mir geboten werden. Samstag hab ich verdrängt und ansonsten fucking austrudeln, was sonst?

  330. ZITAT:
    “Der träumt in der 3. französischen Liga von der einstigen Frankfurter Idylle !! Armer Maddin, wenn so seine Wahrheit aussah.
    http://m.11freunde.de/detail/3.....24345

    Um die Häuser ziehen, scheint Bestandteil des Profidaseins unserer Kicker zu sein.

  331. ZITAT:
    “Kurze Randbemerkung. Hier scheint die Sonne. Bin mittlerweile nicht mehr anspruchsvoll. Ich lebe von den kleinen Dingen die mir geboten werden. Samstag hab ich verdrängt und ansonsten fucking austrudeln, was sonst?”

    Das hat Großtante Trudel zu mir (damals Vorschulalter) auch immer gesagt, wenn wir bei ihr zu Besuch waren.

  332. Eine schlaue Dame, deine Großtante
    Ich sitze auf der Terrasse (immer noch nicht gekärchert) trinke Weißweinschorle und denk mir mein Teil.
    Sooooooo schlecht ist das Leben als Eintrachtler nicht. Lässt man mal die Eintracht weg;-)

  333. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Bruchhagen muss weg,
    besser früher als Saison 2016/2017, wieviel Tage noch, Murmel?”

    http://www.webcountdown.de/?a=.....038;k=Epup

    Sehr Schön,
    mit Napfküchlein im Hintergrund strotz vor Symbolik, bedankt

  334. ZITAT:
    “Darf ich mal maulen? Die Überschrift zu dem Artikel über Sonny Kittel klingt nach “Er war stets bemüht.””

    Du meinst den Kilchenstein-Artikel in der heutigen Printausgabe?
    Deshalb lautet der Untertitel ja auch: “Wie sich Sonny Kittel um Spielkultur bemüht” :-)
    Ich fand den Artikel ganz OK und dem Spieler sehr gewogen, kann man so sehen.

  335. Freiburg schlägt sich gut in der ersten HZ. gegen Wolfsburg.

  336. Auf die Idee, neben den NIcht-Sechser Stendera den Noch-Weniger-Sechser Kittel zu stellen und Hasebe dafür rauszunehmen, muss man erst mal kommen. Außer eben, man hat nur Offensive im Kopf und hält Defensive(n) für fremdländische Währungsmittel.

    Bin übrigens für Meier als IV (kopfballstark mit großem Hang nach vorne) sowie Aigner als RV, damit im rechten MIttelfeld Platz für Piazon ist und wir noch mehr Drang nach vorne entwickeln können. Trapp darf fortwährend alle Standards schlagen, womit unser etatmäßiger Standardschütze in unsere Offensivpower aufgehen kann.

    Auf Jahre hinaus unschlagbar. Dankt mir nicht.

  337. Heute wird im Halbstundenrhythmus rumgetrudelt.
    Ihr spielt hier doch alle gegen den Blogbetreiber. Habt ihr immer noch nicht dem sein System erkannt, ihr Luschen.

  338. So, auf meine Kraichgauer Freunde.

    Würg.

  339. Btw: Wenn die Fußballkuh Humor hätte, hätte sie Hoffenheim – Wolfsburg geschissen.

  340. ZITAT:
    “Auf die Idee, neben den NIcht-Sechser Stendera den Noch-Weniger-Sechser Kittel zu stellen und Hasebe dafür rauszunehmen, muss man erst mal kommen.

    Wo?
    Doch nicht etwa in einem der Teams des 1. Trainingsspielchen in dieser Woche?
    Was erlaubt sich der Mann!

    Ich sehe gerade erst, dass der Sebi garnicht im Pokal mitspielen darf; hätte er auch hier haben können…

  341. @340
    Der Blogbetreiber hat ein System?

  342. Ich bin ja eher dafür, den Meier komplett draußen zu lassen. Den freien Platz bekommt ein Flum oder Medo. Dann noch den Inui raus und dafür den Kittel. Zentraler Stürmer eine Halbzeit der Nelson, die andere Seferovic.

    Stendera dann ab der 60., um mit einem Fieldgoal den Sack zuzumachen.

    So läufts Business.

  343. ZITAT:
    “@340
    Der Blogbetreiber hat ein System?”

    Ja schon. Versteht halt keiner hier:-) Alles Banausen.

  344. Hoppla. Wenn man sich die BVB Verteidigung anschaut könnte man denken, die hätten einen Umbruch gehabt.

  345. Ich fühle mich angemessen unterhalten.

  346. Wir können ab Weihnachten mit Klppp planen.

  347. Slapstick Neven

  348. Interessante Diskussion über unsere Adler, Barvo. Der Blog ist reger im Kopf als der MT2. Und ich stelle fest, dass wir uns als Fans echt bemühen, den Karren nicht in den Dreck fahren zu lassen, in dem er auch nach fast einhelliger Meinung hineinrast. Nur die Verantwortlichen zweifeln Damn lieber an den bösen Geldverteilern in der Liga und den unfähigen Spielern, die ein Konzept suchen und dann abgestraft werden, dass die “Ruhe” fehlt… Määääh. Ich bleibe dabei: selbst der nicht von allen gemochte MT1 wusste, dass Laufwege einzutrainieren und studieren sind. Und das haben dann trotz Verletzungspech auch bzw. gerade die Nachrücker verstanden und gespielt. und einem Flum wird ein Rückstand nachgesagt, soso, nach wie vielen Wochen.

    OkaTitan, Du hast recht: Schaaf raus, alles andere ist höchstens der realistischen Sichtweise geschuldet, dass der notwendige Schritt nicht vollzogen wird.

    Bzw: der Subotic wär doch einer für uns… Nicht nur wegen “Fahrradkette”…

  349. ZITAT:
    “Ich fühle mich angemessen unterhalten.”

    Da gibt es nur ein Wort: Spektakel, Spektakel, Spektakel.

  350. Spielt der Kloppo jetzt das Schaaf’sehe System?

  351. Schaaf’sche natürlich. Scheiß Autokorrektur.

  352. Hoppla. Morgen Frauenländerspiel. Ich muss daran denken, halbtrockenen Schaumwein einzuholen.

  353. Es ist wirklich ganz unterhaltsam. Als Neutraler ist das nackte Chaos eindeutig angenehmer anzusehen.

  354. Habe ich Euch eigentlich schon von der allerersten Word Rechtschreibkorrektur erzählt?

    Muss im alten Jahrtausend gewesen sein. Ich arbeitete damals in einer Fünf-Mann-Bude. Markierte Wörter konnte man mit der rechten Mouse-Taste anklicken und bekam u.a. immer “In Wörterbuch aufnehmen” vorgeschlagen.

    Da meine abertausenden Wörterbuch-Neueintragungen selbstverständlich gleich auf Work Group Ebene gebucht wurden, war der Scheiß nach noch nicht einmal eine Woche für die komplette Firma unbrauchbar.

  355. ZITAT:
    “Spielt der Kloppo jetzt das Schaaf’sehe System?”

    Der hat echt ein Problem, dass seine “Jungs” nicht mehr so viel laufen (können) wie früher. Und dann gibts Lücken. Und der BVB hat auch überbezahlte, überbewertete Spieler wie den Subotic und den Schmelzer, Spieler außer Tritt wie Blasidings, Weide, Kagawa… Und deren System AMFG14 war mit Lewandowski gedeckt. DerFluch der guten Tat, würde Bruno sagen, wenn er nicht vor seiner Haustür sooo viele Probleme hat. Eigentlich hat er ja nur eins, aber das dürfte er auch nicht lösen, wenn er es wüsste. Der Herri ist da ja eigen, die Luftpumpe

  356. @Hubi-oldie [333]
    Einige scheinen da keine Bremse zu finden, andere sind gemäßigter und wenden sich dem Tierschutz zu Ochs, Russ). Eine feste Beziehung scheint hilfreich zu sein, den Großverdiener zu erden, ist aber keine Garantie (siehe Enke, Hannover).

  357. Dortmund hat im Gegensatz zu den Bayern auch die schlechtere Ersatzbank und den qualitativ schlechter besetzten Kader, aber die gleiche Erwatungshaltung. Die stecken einen Ausfall von Reus eben nicht so einfach weg wie die Bayern Ribery ersetzen können. Dazu kommt bei Dortmund das Problem einer dauerhaft schlechten Chancenverwertung. Und schon gibt es eine Saison, in der sie nur im oberen Drittel, aber eben nicht ganz vorne stehen.

  358. Tagesthemen. Die könnten zu meinem Vergnügen auch einfach mal durch kicken.

  359. ZITAT:
    “Dortmund hat im Gegensatz zu den Bayern auch die schlechtere Ersatzbank und den qualitativ schlechter besetzten Kader, aber die gleiche Erwatungshaltung. Die stecken einen Ausfall von Reus eben nicht so einfach weg wie die Bayern Ribery ersetzen können. Dazu kommt bei Dortmund das Problem einer dauerhaft schlechten Chancenverwertung. Und schon gibt es eine Saison, in der sie nur im oberen Drittel, aber eben nicht ganz vorne stehen.”

    Stimmt, wobei die Ihre Bank nicht mit Fallobst gefüllt haben, wenn ich mir das durchlese…
    Wenn ich mir Hoppel anschaue, dann meine ich, Fimino und Volland spielen vor beim BVB, wenn die das heben können.

  360. Den Hype um Mkhitaryan hab ich persönlich übrigens nie verstanden, wurde dafür aber bei dessen Wechsel nach Dortmund vom Blog nicht verstanden. :)

  361. Na, die Biene Maya kommt ja aus der Kabine wie der VfB früher unter dem Freiburger Professor…

  362. @274.

    Meier ist also lustlos, weil er wenig Ballkontakte und schlechte Zweikampfwerte hatte. Aha.

    Gut, Meier hat die Chance seines Lebens, Torschützen-König zu werden, das ist ihm aber egal, weil der Trainer ihm vor dem Spiel nicht über den Kopf gestreichelt hat. Nee, dann lieber nicht Torschützen-König, der Trainer ist doof.

    Im allgemeinen haben Stürmer auch eine eher negative Zweikampfbilanz, Verteidiger meistens eine positive. Ob es da einen Zusammenhang geben könnte? Auf Ihr Forscher, der Nobelpreis winkt!

    Ganz steile These von mir noch: Meier hatte wenig Ballkontakte, weil es kein flaches Spiel in die Spitze gab und drei Leute um ihn rum standen, die sogar noch größer warn als er.

    Aber Meier ist ja lustlos.

  363. ZITAT:
    “Den Hype um Mkhitaryan hab ich persönlich übrigens nie verstanden, wurde dafür aber bei dessen Wechsel nach Dortmund vom Blog nicht verstanden. :)”

    Der muss halt in einem Team spielen, in dem funzt und er mitschwingen kann.

  364. Fallobst im Fernseher. Sechs sichere Punkte noch für uns.

  365. 367
    Ich bin eher Meier Fan,aber Samstag war ne Katastrophe. Gefühlt nicht ein Zweikampf gewonnen und zweimal den eigenen Konter abgewürgt.

  366. ZITAT:
    “367
    Ich bin eher Meier Fan,aber Samstag war ne Katastrophe. Gefühlt nicht ein Zweikampf gewonnen und zweimal den eigenen Konter abgewürgt.”

    … und so fängt der Satz an, wenn man einen Stürmer bewertet, wenn der dann in Minute 88 oder vorher nur einen brauchbaren Ball bekommen hätte, außer dem genialen Freistoß. Der Alex braucht bei seiner Rolle Vorlagen, und der hat sofort gemerkt, in welche Richtung das Spiel läuft. Unsere Kröte nehme ich am SA aus der Kritik fast raus, nur sagen könnte er endlich mal, wie es besser laufen könnte. Wissen tut er es…

  367. Toll war er nicht, gross im Spiel war er aber auch nicht bei dem Spielaufbau. Drei Kühlschränke als Abwehr hat Hannover gereicht.

  368. Hat zum sonstigen Spiel gepasst. Enttäuscht war ich aber doch von ihm. Wie der 5er von Hanoi ihn jedesmal abgekocht hat. So ein muskulöser 1,98 grosser Spieler ohne Chance an den Ball zu kommen, kein Zweikampf gewonnen – bitter.

  369. ZITAT:
    “Meier ist also lustlos, weil er wenig Ballkontakte und schlechte Zweikampfwerte hatte. Aha. …”

    Hatte das irgendwer geschrieben? Kann mich nicht erinnern.

    Im Übrigen kann “Dienst nach Vorschrift” ja auch bedeuten, dass der Spieler genau das tut, was sein Vorgesetzter von ihm verlangt, nämlich vorne darauf warten, dass er gescheite Anspiele bekommt. Und dass es daran gelegentlich etwas hapert, hast du ja selbst schon festgestellt: “Meier hatte wenig Ballkontakte, weil es kein flaches Spiel in die Spitze gab und drei Leute um ihn rum standen, die sogar noch größer warn als er.” Ergo könnte man zu dem Schluss gelangen, der FG kann gar nichts dafür, dass er kaum am Spiel teilnimmt. Könnte man, wenn man will.

    Und hier noch eine steile These von mir: Wenn AM14FG die Chance zu einem Tor bekommt, wird er immer versuchen es zu machen. Dabei bin ich mir ziemlich sicher, dass er in diesen Momenten weder an die Torjägerkanone, noch an den doofen Trainer denkt.

  370. ZITAT:
    “Hat zum sonstigen Spiel gepasst. Enttäuscht war ich aber doch von ihm. Wie der 5er von Hanoi ihn jedesmal abgekocht hat. So ein muskulöser 1,98 grosser Spieler ohne Chance an den Ball zu kommen, kein Zweikampf gewonnen – bitter.”

    Als Käptain hat er sich wegen fehlenden offensichtlichen Dagegenstemmen jedenfalls nicht beworben…

  371. Leider werden die anderen Mannschaften nicht auch von einem ehemaligen MT trainiert, der stur an seinem Verständnis von Offensivspektakel festhält. komme was wolle. Die richten sich hier und da auch mal nach dem Gegner aus und so schwer ist das System Meier dann auch nicht zu durchschauen. Mal schauen wieviele Ballkontakte Meier gegen Gladbach bekommt, vielleicht bleibt er mal unter zehn.

  372. Da habe ich noch ein paar muskulösere Typen auf dem Platz gesehen, allerdings in weiß. Daher ärgert mich das einfallslose Spiel ja so auch.

    Die warn echt kacke, selbst die 2:0-Führung mehr als glücklich, und jeder im Stadion weiss, das wars ja noch nicht.

    In jeder normalen Saison, hätte man ein 2:2 gegen Hannover als “kommt vor, normal, war halt leistungsgerecht” abgehakt.

    Das ist wirklich keine normale Saison.

  373. Ich würde ihm nicht vorwerfen vorne rumgestanden zu haben. Er war sogar mehrmals an der eigenen Grundlinie.
    Aber auch da konnte er sich nicht durchsetzen und das wirkt bei seinem Körperbau bestenfalls unglücklich.
    Wenn Inui solche Zweikämpfe nicht gewinnt verstehe ich das.

  374. jajaja

    we interrupt this programme for a public service announcement:
    https://www.youtube.com/watch?.....jDQsQpFIqA

  375. 380
    Jetzt lass uns doch mal.

  376. Mal was anderes: wenn der 7. jetzt 7 Spiele vor Schluss 37 Punkte hat, wie viele braucht man dann wohl zum Ende hin dafür? 49? 50?

  377. ZITAT:
    “380
    Jetzt lass uns doch mal.”

    Genau!

  378. @ Ergänzungsspieler
    ZITAT:
    “Habe ich Euch eigentlich schon von der allerersten Word Rechtschreibkorrektur erzählt?”

    Die gehn mir sowas auf den Geist, diese sämtlichen Maschinen, die meinen, sie wüssten, was ich vorhabe oder tun sollte oder gar müsste. Beispiel Auto: Ich, ich entscheide ja wohl noch, wann ich das Licht anmache und wann den Scheibenwischer und alles andere. Nein, nein, hier ist doch -von Umweltschutz-Verbesserungen mal abgesehen- das ABS die einzig nützliche Errungenschaft, die seit den frühen Siebzigern zu verzeichnen ist.

    Und dann der Computer und… Word! Ich weiß doch selber, wann ich einen Brief schreiben möchte, oder was? Und -Nein! Nein! Nein!- ich brauche dabei keine Hilfe! Und am aller-erbärmlichsten ist das, was ebenjenes “Word” mir an Verbesserungsvorschlägen aufdrängt, wenn es meint, meinen eingetippten Nachnamen korrigieren zu müssen. Emotional weniger gefestigte Menschen würden es als persönliche Demütigung werten. Das alles kommt als Standard-Einstellung daher und ich soll dann wertvolle Lebenszeit opfern, um die ganzen Gimmicks auszuschalten?
    Pffff…

  379. Isar, sehr hübsch.

  380. Da tragen die alle diese schweineteuren Fussballsocken in grellen Farben und sind trotzdem nicht in der Lage den Ball auf das Tor zu bekommen.

  381. Eigentlich ist Thomas Schaaf das Rechtschreibkorrekturprogramm der Eintracht, das fast keiner versteht und haben will. Nur wie man es ausstellt, das weiß man als User nicht so einfach.

  382. Schade, das armenische Phantom geht runter. Muss nun doch ein anderer den entscheidenden Elfer versieben.

  383. liebster CE, ich und 42 Kollegen sind gut angekommen

  384. ZITAT:
    “(…) Nur wie man es ausstellt, das weiß man als User nicht so einfach.”

    Och … ich hätte da eine Idee.

  385. ZITAT:
    “liebster CE, ich und 42 Kollegen sind gut angekommen”

    Dieter hatte bestimmt anderes gehofft

  386. Den Boccia, den c-e und die 42 Zwerge würde ich ja auch gerne mal live sehen.

  387. ZITAT:
    “ZITAT:
    “(…) Nur wie man es ausstellt, das weiß man als User nicht so einfach.”

    Och … ich hätte da eine Idee.”

    Wenn Du User wärst, dürftest Du es wissen. Bist aber als Fan nur “Unwissender”

  388. ZITAT:
    “Den Boccia, den c-e und die 42 Zwerge würde ich ja auch gerne mal live sehen.”

    Willst das wirklich? :-))

  389. ZITAT:
    “Wenn Du User wärst, dürftest Du es wissen. Bist aber als Fan nur “Unwissender””

    Wenn das so ist, dann schweige ich und “genieße” weiter.

  390. ZITAT:
    “Den Boccia, den c-e und die 42 Zwerge würde ich ja auch gerne mal live sehen.”

    Ei dann komm mal ans GD, wenn wir den 42 Zwergen den Gar aus machen.

    Sehr schön Boccia.

  391. Und der Ball trudelt ins…

  392. ich hätte gerne Elfmeterschiessen

  393. ZITAT:
    “Mal was anderes: wenn der 7. jetzt 7 Spiele vor Schluss 37 Punkte hat, wie viele braucht man dann wohl zum Ende hin dafür? 49? 50?”

    Vermutlich sogar weniger. Hier die Punkte des Tabellen-7. am 34. Spieltag der letzten Saisons:
    2013/14: 53 Punkte
    2012/13: 48 Punkte
    2011/12: 48 Punkte
    2010/11: 46 Punkte
    2009/10: 52 Punkte

    Und hier die Punkte des Tabellen-7. in den letzten Saisons. Hoffeheim liegt mit 37 Punkte unter all diesen Werten:
    2013/14: 41 Punkte
    2012/13: 39 Punkte
    2011/12: 39 Punkte
    2010/11: 40 Punkte
    2009/10: 38 Punkte

    Platzierung am 27. Spieltag der letzten 5 Saisons bei mit Punkten und Torverhältnis -3. Es wäre niemals Platz 7 (so wie diese Saison) geworden):
    2013/14: Platz 9
    2012/13: Platz 11
    2011/12: Platz 9
    2010/11: Platz 8
    2009/10: Platz 11

    Könnte also sogar sein, dass weniger als 46-48 Punkte dieses Mal für Platz 7 reichen. Es ist so unglaublich: Mit Siegen gegen Stuttgart und Hannover hätten wir schon 41 Punkte. Bei noch 7 ausstehenden Spielen …

  394. ZITAT:
    “…Tor-Aus!”

    Wenn der Beck erst mal in der Trainingsgruppe 2 ist, holt der Bruno das Kopfballungeheuer zu uns. Tobias Weis 2.0

  395. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Mal was anderes: wenn der 7. jetzt 7 Spiele vor Schluss 37 Punkte hat, wie viele braucht man dann wohl zum Ende hin dafür? 49? 50?”

    Vermutlich sogar weniger. Hier die Punkte des Tabellen-7. am 34. Spieltag der letzten Saisons:
    2013/14: 53 Punkte
    2012/13: 48 Punkte
    2011/12: 48 Punkte
    2010/11: 46 Punkte
    2009/10: 52 Punkte

    Und hier die Punkte des Tabellen-7. in den letzten Saisons. Hoffeheim liegt mit 37 Punkte unter all diesen Werten:
    2013/14: 41 Punkte
    2012/13: 39 Punkte
    2011/12: 39 Punkte
    2010/11: 40 Punkte
    2009/10: 38 Punkte

    Platzierung am 27. Spieltag der letzten 5 Saisons bei mit Punkten und Torverhältnis -3. Es wäre niemals Platz 7 (so wie diese Saison) geworden):
    2013/14: Platz 9
    2012/13: Platz 11
    2011/12: Platz 9
    2010/11: Platz 8
    2009/10: Platz 11

    Könnte also sogar sein, dass weniger als 46-48 Punkte dieses Mal für Platz 7 reichen. Es ist so unglaublich: Mit Siegen gegen Stuttgart und Hannover hätten wir schon 41 Punkte. Bei noch 7 ausstehenden Spielen …”

    Ich liebe diese Statisiken, vielen Dank. Und ich könnte schreien, wenn ich sehe, wie nah wir dran waren

  396. Ich muss ehrlich sagen, ich bin über Aytekin überrascht. Seine Assis 2 mal mit falscher Abseitsentscheidung aber er war ein besonnener, gut pfeifender Schiri. So hatte ich ihn noch gar nicht wahrgenommen.

  397. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ich liebe diese Statisiken, vielen Dank. Und ich könnte schreien, wenn ich sehe, wie nah wir dran waren”

    Mach Dir keine Sorgen. Am Saisonende sind wir dann schon weit genug weg, um sich nicht mehr ärgern zu müssen.

  398. ZITAT:
    “Und ich könnte schreien, wenn ich sehe, wie nah wir dran waren”

    Aah, verstehe…

  399. Bruno.Ulli.Kemel-HH

    ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ich liebe diese Statisiken, vielen Dank. Und ich könnte schreien, wenn ich sehe, wie nah wir dran waren”

    Mach Dir keine Sorgen. Am Saisonende sind wir dann schon weit genug weg, um sich nicht mehr ärgern zu müssen.”

    Das klingt weise und leider wahr…

  400. ZITAT:
    “(…) Könnte also sogar sein, dass weniger als 46-48 Punkte dieses Mal für Platz 7 reichen. …”

    Keine Sorge. Das betrifft uns in dieser Saison nicht mehr.

  401. Bruno.Ulli.Kemel-HH

    ZITAT:
    “ZITAT:
    “Und ich könnte schreien, wenn ich sehe, wie nah wir dran waren”

    Aah, verstehe…

    :-))

  402. Defätistenpack. Lest im Forum, da wird euch erklärt, wie gut der Thommy das macht, trotz Umbruch.

  403. ZITAT:
    “ich könnte schreien, wenn ich sehe, wie nah wir dran waren”

    Knapp daneben ist auch vorbei (alte chinesische Weisheit)

  404. Bruno.Ulli.Kemel-HH

    Da schreibt doch die PR Abteilung der Eintracht mit. Oder der TS selbst, sonst wäre es mir ein Rätsel, trotz 14 Jahre Hamburg…

  405. Nah dran warn wir aufm Papier.
    Grau is alle Theorie – wat zählt is aufm Platz.
    RIP Adi Preißler

  406. Bruno.Ulli.Kemel-HH

    ZITAT:
    “ZITAT:
    “ich könnte schreien, wenn ich sehe, wie nah wir dran waren”

    Knapp daneben ist auch vorbei (alte chinesische Weisheit)”

    Hätte sich vom Lehrmeister des TS, König Otto sein können…

  407. boah Scholl im Rollkragenpulli, das seh ich ja jetzt erst. Der denkt schon auch er wäre Sartre.
    Gruslig die ÖR, aber Sky ist ja noch schlimmer, von “Sport” 1 brauch mer gar net redde. Wann holen sich Arte und 3Sat endlich die Bundesliga-Rechte ?

  408. ZITAT:
    “Defätistenpack. Lest im Forum, da wird euch erklärt, wie gut der Thommy das macht, trotz Umbruch.”

    Das ist wirklich unerträglich drüben.

    Es wird auch nicht argumentiert, Schaaf ist toll, weil wir Achter sind. Punkt. Basta.

  409. ZITAT:
    “Hätte sich vom Lehrmeister des TS, König Otto sein können…”

    Wenn er dessen Ergebnisorientierung übernommen hätte, wär’s mir mehr als recht…

  410. ZITAT:
    “Es wird auch nicht argumentiert, Schaaf ist toll, weil wir Achter sind. Punkt. Basta.”

    Die Tabelle ist das stärkste aller Argumente, c-e.

  411. ZITAT:
    “Die Tabelle ist das stärkste aller Argumente, c-e.”

    Hm. Aber für was?

  412. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Die Tabelle ist das stärkste aller Argumente, c-e.”

    Hm. Aber für was?”

    Ich erlaube mir, meine Sicht einzubringen: Das stärkste Argument ist, wie man spielt. Die Tabelle ist immer nur ein Augenblick und leider vergänglich.

  413. Für schön spielen gibt es aber auch nicht notwendigerweise Punkte. Nicht mal am langen Ende. (Frei nach Sun Tzu).

  414. Übrigens … der LORD im Pokal-Halbfinale! Sensation!

  415. ZITAT:
    “Eigentlich ist Thomas Schaaf das Rechtschreibkorrekturprogramm der Eintracht, das fast keiner versteht und haben will. Nur wie man es ausstellt, das weiß man als User nicht so einfach.”

    Sehr schön. Made my … night, da ich jetzt erst zum Nachlesen kam.
    Gibt halt Tage, wo das Häkchen richtig sitzen muss.
    Nachgewiesenermaßen gilt das auch bei Rechtschreibkorrekturprogrammen.
    Bei Trainern? Gerüchtehalber soll das entsprechende Formular im Stadtwald irgendwo versteckt sein.
    Suchen halt nur zu wenige. Schade.
    Vorerst.
    Punkt.

  416. Ich spiel jetzt Mal auf meiner großen Ukulele.

  417. ZITAT:
    “Für schön spielen gibt es aber auch nicht notwendigerweise Punkte. Nicht mal am langen Ende. (Frei nach Sun Tzu).”

    Nein nicht notwendig aber spielst Du gut Fußball, ist die Chance langfristig besser zu stehen, als wenn Du schlecht spielst denknotwendigerweise höher.

  418. ZITAT:
    “Die Tabelle ist immer nur ein Augenblick und leider vergänglich.”

    Ha! Jetzt hab ich´s: “Die Tabelle nach dem 34. Spieltag.”
    Die hat Ewigkeitswert.

  419. ZITAT:
    “Ha! Jetzt hab ich´s”

    Und dennoch… also irgendwie…
    Ach, ich muss ins Bett.

  420. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Die Tabelle ist immer nur ein Augenblick und leider vergänglich.”

    Ha! Jetzt hab ich´s: “Die Tabelle nach dem 34. Spieltag.”
    Die hat Ewigkeitswert.”

    Eine Momentaufnahme für die, die in der Vergangenheit leben. Die Vergangenheit ist für gestrige, die Zukunft liegt vorne.

  421. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Eine Momentaufnahme für die, die in der Vergangenheit leben. Die Vergangenheit ist für gestrige, die Zukunft liegt vorne.”

    Eben.

  422. Kannganzschnellgehn

    ZITAT:
    “ZITAT:
    Ich erlaube mir, meine Sicht einzubringen: Das stärkste Argument ist, wie man spielt. Die Tabelle ist immer nur ein Augenblick und leider vergänglich.”

    Auch die Spielweise ist vergänglich. Alles ist eitel hernieden und ein Haschen nach Wind.

  423. Vergangenheit, Zukunft… papperlapapp.
    Ich bin ein Kind des Augenblicks.

  424. Ich hab vorgestern Konz an der Mosel vernunstaltet. Ganz aus meiner Haut kann ich ja auch nicht.

    Ich bemühe mich und will nur nach vorne schauen.

  425. Ich werde 2016 Konz an der Mosel verunstalten.
    *EFC Zukunftsorientiert*

  426. dann spielen wir jetzt halt gegen die beste mannschaft der welt
    so whaT?
    https://www.youtube.com/watch?.....eG1sUh911o

  427. ZITAT:
    “Ich hab vorgestern Konz an der Mosel vernunstaltet. Ganz aus meiner Haut kann ich ja auch nicht.

    Ich bemühe mich und will nur nach vorne schauen.”

    Ups, nur wenige Kilometer weiter wohnt Herr Berg. Im Tälchen wie der Einheimische sagt. Schusch geht auch dahin wos weh tut.

    Guten Morgen Frankfurt.

  428. Moin Moin,
    Die FNP fragt:”ändert Schaaf in München die Taktik?” Und ich frage mich, welche Taktik die gesehen haben wollen.
    Und hier für TS die Definition von Taktik laut Wiki:
    “Die Taktik ist bei der Sportart Fußball die festgelegte Spielweise einer Mannschaft. Die richtige Taktik anzuwenden, kann spielentscheidend sein und hängt von vielen Faktoren ab: den Fähigkeiten der einzelnen zur Verfügung stehenden Spieler (wie Fußballtechnik, Beweglichkeit, Schnelligkeit, Ausdauer etc.), der Mannschaftsstruktur, ihrer mannschaftlichen Entwicklung und ihrem Ausbildungsstand usw. sowie insbesondere auch von der Anpassung an den jeweiligen Gegner. Da Fußball ein Mannschaftssport ist, ist es wesentlich komplizierter, eine erfolgbringende Taktik zu finden als in einer Individualsportart.”

    Noch Fragen? Hamburg trauert um seinen HSV, da sogar, “Phrasen-Peter” den Dino abschreibt… Und jubelt euphorisch mit Choi… Abstiegskandidat setzt mehr Emotionen frei als ein (vegessener) Kampf um die EL…