Eintracht Frankfurt Bitte mal kurz Ruhe!

Danke. Und jetzt alle!

Im Herzen von Europa liegt mein Frankfurt am Main
Die Bundesliga gibt sich hier gar oft ein Stell-dich-ein
Hier gibt es eine Eintracht, die spielt Fußball ganz famos
Man kennt sie nicht nur am Mainestrand – nein auf der ganzen Welt
Und wenn sie gewinnt im Waldstadion, dann ist die Stimmung groß.

Eintracht vom Main, nur du sollst heute siegen!
Eintracht vom Main, weil wir dich alle lieben

Schieß noch ein Tor, dem Gegner in den Kasten rein!
Jeder wird sagen, ohne zu fragen
In dieser schönen Stadt am Main
Eintracht aus Frankfurt, du schaffst es wieder,
Deutscher Meister zu sein!

Schlagworte:

22 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. lieber stefan, das befürchtete debakel blieb aus – aber schön war`s auch nicht. deshalb bin ich auch nicht bereit, meine stimme zum gesange zu erheben.
    das schönste heut abend waren (logisch) die bayern und der jubel von varela, slomka muss doch im erdboden versunken sein.

  2. Wenn es je ne öffentliche Klatsche für nen Trainer gab, dann die gestern von Varela.

  3. Natürlich war auch dies kein schönes Spiel. Aber trotzdem: Welch ein Unterschied zum Ballgeschiebe gegen Gladbach! Da waren Torchancen, Spielzüge, Zweikämpfe und Emotionen zu sehen. Ein Spiel, das ohne weiteres auch 3:4 oder 4:5 hätte ausgehen können, wobei ich die Eintracht immer ein Stück abgeklärter und überlegener sah.

    Weiterhin aber das in dieser Saison vorhandene Problem der mangelnden Zuordnung bei hohen Bällen in den eigenen Strafraum, sowie der fehlende Spielaufbau aus den zentralen Defensivpositionen.

    Gut gefallen hat mir Nikolov, Funkel hat ein Luxusproblem, wenn Pröll wieder fit ist. Auch Meier kommt wieder in Fahrt, auch wenn seine Torgefährlichkeit noch nicht wieder da ist. Streit wie seit Wochen der beste Frankfurter.

    Leider hat Ama im Moment ein kleines Problemchen – er ist zwar stets anspielbar, wirkt aber vor dem Tor zu unentschlossen und manchmal fehlt ihm das Auge für den besser platzierten Mitspieler. Wesentlich besser als letzte Saison unsere Standards – ich kann mich gar nicht mehr erinnern, wann zuletzt ein Tor nach einer Ecke gefallen ist (Nickel gegen den Hühnersepp damals?).

    Der Dreier war wichtig – fürs Selbstbewusstsein, im Kampf gegen den Abstieg und als Beweis dafür, das man’s noch kann. Gerade in Hinblick auf die anderen Ergebnisse.

    Nur, verdammt nochmal, wann muss man bei solch einem Spiel mal nicht mehr zittern? Macht doch endlich mal den zweiten Treffer, bitte, bitte.

  4. in der spielanalyse gebe ich dir bei den individuellen kritiken weitestgehend recht.
    den spielverlauf als solchen, habe ich nicht so gut wie du gesehen. steigerung gegenüber gladbach is klar, was anderes wär ja fast nicht vorstellbar. ich habe passable erste 35 minuten der eintracht gesehen, da hätten wir wenigstens 2:0 führen müssen. die letzten 10 minuten vor der pause ging es schon los – die mannschaft hat ja um den ausgleich gebettelt.
    nach derm wechsel keine große spielerische linie mehr, als fink (100%ige steigerung gegenüber sonntag) rausging und kyrgiakos kam, war klar, was kommt: nur noch hinten raus blasen. keine ruhe mehr am ball, null souveränität, dazu unvermögen bei den kontern und glück, dass cottbus vorne so schwach war.

    bei dem “luxusproblem” kann ich dir auch nicht zustimmen. pröll ist ein top-torwart, für mich unter den top 5 der liga. nikolov wird immer nur durchschnitt – mit tendenz nach unten – bleiben.
    albert streit finde ich auch richtig klasse. frage mich, was der mann für eine phgysis hat. sucht in der 85. minute immer noch das dribbling und den abschluss, alle andern bitte ein beispiel nehmen!

  5. Respekt an die gesamte Mannschaft, den 2 ten “Sechser” in 4 Tagen. Ist doch geil, oder? Ich er-innere mich an Zeiten da haben wir immer solche Spiele verloren. Ich finde es klasse wie sich Oka immer wieder seinem Schicksal fügt muss aber ganz klar sagen das Pröll natürlich stärker ist. 2 klasse Paraden von Oka gestern aber was mir immer wieder eklatant auffällt ist das er echt auf der Linie klebt und sich gerade bei den Flanken, wo wir ja wissen das unsere Abwehr Probleme hat, einfach auf der Linie klebt. Aber egal denn gestern hat auch er ein super Spiel abgeliefert und bei dem Abschlag auf Ama eine Reaktionszeit entwickelt die für Oka nicht Normal ist. Unglaublich finde ich die Zuordnung bei Ecken oder bei dem einen Freistos, also bei Standards. Da haben wir uns in der C-Jugend schon 1-1 jedem Spieler zugeordnet, auch eine Sache des Torwartes wenn es schon die Jungs selber nicht sehen. Ist ja echt nicht schwer jedem einem zuzuordnen. Egal, Hauptsache Sieg. Funkel sollte seinen Ofensivleuten mal eine Trainingseinheit wo man trotz dem ball am Fuß auch nach links und rechts schauen kann, dann wären gestern sicher ein paar Tore mehr gefallen.
    Also ich bin stolz auf die Jungs.
    Ich hoffe nur dass wir mit dem Fan Protest am Samstag die Jungs nicht zu sehr verunsichern denn die brauchen uns genauso wie wir sie.

    Gruß Jörg (Harmony Suporters)

  6. Ich sing mit, weil Sieg ist Sieg. Scheißegal wie. Da muss man leider manchmal ne gewisse Weißwurst-Mentalität haben!
    Gegen Bielefeld und Bochum 4 Punkte und wir stehen gut da…

  7. @Franz:
    Das mit dem “Luxusproblem” Oka ist eher so zu verstehn, dass es schwer sein dürfte ihm zu vermitteln, dass Pröll wieder spielt wenn er fit ist. Bin auch der Meinung Pröll gehört ins Tor – schon alleine der Perspektive wegen.

    @Jörg
    Die Sache mit den Fanprotesten gegen Bielefeld wäre eigentlich einen eigenen Beitrag wert. Habe leider nicht genug zeit, mich richtig in die Materie einzuarbeiten. Schade finde ich, dass am Samstag die Mannschaft für etwas “bestraft” werden soll, was weder sie noch der Verein zu verantworten hat.

    Wenn jemand einen gescheiten Gastbeitrag zu diesem Thema schreiben und hier veröffentlichen möchte, gerne! E-Mail steht oben unter “Aufstellung”.

  8. Hallo Jungs,

    warum immer noch so mäkelig ? Lieber 1:0 gewonnen nach Kampf & ein wenig Krampf als schööön gespielt und alles Palermo. So wird´s zur Winterpause ruhig bleiben.
    Singen macht Spass und hilft den Buben auf´m Rasen.
    Sagt was Ihr wollt, aber ich find´s derzeit nur noch schöööööööön

  9. Singe ebenfalls mit. Das pharisäerhafte Gekrittel von franz ferdinand kann ich nicht ganz nachvollziehen.

    Die Mannschaft hat sich enorm gesteigert und bis auf ein paar Minuten vor der Pause und die letzte Viertelstunde teilweise sehr gut gespielt. Herauszuheben sind sicher der überragende Streit und der erstmals überzeugende Meier neben Nikolov. Auch Ochs und Spycher gefielen mir viel besser als am Samstag. Sogar Huggel war OK. In großen Teilen sah das sehr souverän aus. Das Tor von Takahara macht auch nicht jeder BL-Stürmer. Ich will die Truppe nicht in den himmel loben, aber ich hab kein besseres Auswärtsspiel der Eintracht in dieser Saison gesehen.

    Dass man in Cottbus mal unter Druck gerät, ist doch ganz normal. Auch die Bremer sind in Nürnberg gehörig unter Druck geraten. Welche Ansprüche stellst du an diese Mannschaft?

    Natürlich lag das bessere Spiel hauptsächlich daran, dass man die Räume zum Spielen hatte und dass die Cottbusser Defensive (McKenna fehlte)umgebaut und dementsprechend nicht eingespielt war. Insgesamt war ich überrascht wie schwach Cottbus war. Hatte sie stärker eingeschätzt. Aber man hat die Cottbusser auch durch die häufigen Positionswechsel und das Tempo auch gehörig durcheinander geschüttelt. Das Einzige,was man der Mannschaft wirklich vorwerfen MUSS, ist die klägliche Chancenverwertung bei den Kontern in der 2. HZ. So etwas rächt sich normalerweise, wenn man solche Bretter reihenweise vergibt.

    Man sieht, es geht, wenn man das entsprechende Tempo geht und Räume da sind. Die Räume werden am Samstag gegen Bielefeld sicher wieder fehlen.

  10. Daaanke Eintracht, Du hast mir meinen Bundesliga-Tipp gerettet :-)

  11. Schwarz und weiß wie Schnee,

    so, ihr Berufspessimisten und/oder Zahlungsempfänger ungedeckter Checks arbeitsloser Trainer.
    Das gestern war eine sehr solide Leistung.
    Das Spiel wurde verdient, wenn auch vielleicht mit einem Tor zu wenig, gewonnen. Cottbus war lediglich 5 Miuten vor der Pause und zehn Minuten vor Abpfiff ein gleichwertiger Gegner.
    75 Minuten wurde (hoch überschätzten) Cottbusser
    Balltertern gezeigt, wo der Hammer hängt.
    Beste Auswärtsleistung dieser Saison.
    Ihr seid Pessimisten.
    Wäre ich Friedhelm Funkel und würde vor einem Spiel eure Kommentare lesen, würde ich gar nicht nicht erst antreten.
    Überlegt euch mal:
    Wir gewinnen am Samstag gegen Bielefeld,
    verlieren nicht in Bochum (dreier möglich !)
    und schlagen anschl. Dortmund.
    Macht 23/25 Punkte nach 14 Spieltagen.
    Noch Fragen ???

    Ich singe mit !!!

  12. naja fredi, pharisäerhaft…, habe nur meine meinung über das spiel kund getan. anspruch? ich stelle immer den anspruch, dass die mannschaft ihr potential abruft (du merkst, wir drehen uns im kreis). und damit, dass sie guten fußball spielt (kann sie). deine spielbeurteilung kann ich nicht teilen. ich habe ein team gesehen, dass zunächst auf dem besten weg war, den arg limitierten gegner zu beherrschen, aber vor der halbzeit noch den faden verlor. dann baute die eintracht zusehends (ich denke vor allem im mentalen bereich) ab, die konter wurden nicht verwertet (wobei es nicht mal nötig gewesen wäre, auf konter zu spielen, bzw. es war FALSCH) und am ende wurde der sieg über die zeit gezittert. SOUVERÄN ist für mich was ganz anderes.
    insgesamt war es eine partie zweier mannschaften, die beide ähnliche probleme im spielaufbau haben – letztlich haben sich die besseren fußballer durchgesetzt. bin gespannt auf samstag – und wenn mir einer einen ausgibt, sing ich auch mit.

  13. Ich singe mit und habe mir heute mit Freude den Kicker gekauft. Ich freue mich über 16 Pkt. und Platz 7 mit guter Perspektive in den nächsten Spielen. Natürlich gibt es immer was zu verbessern, nur würde ich nicht so hohe Maßstäbe wie Franz Ferdinand anlegen. Ich bin der Meinung, wir haben ein eher insgesamt durchschnittliches Team mit einzelnen, wenigen überdurchschnittlichen Spielern (Streit, Meier, Pröll). Wir spielen einen ergebnisorientierten Fußball und das zur Zeit eher erfolgreich, oder? Außerdem kann man nicht eine ganze Saison sein optimales Leistungsvermögen hintereinander abrufen. Das macht noch nicht mal der FC Barcelona.

  14. franz ferdinand
    Die Quadratur des Kreises oder der Beweis der Unmöglichkeit deiner Forderungen.

    – Zu Cottbus
    Der arg limitierte Gegner hatte immerhin 15 Punkte und letzte Woche hochverdient in Bremen einen Punkt geholt; das war vielleicht das Gute für die Eintracht. Wahrscheinlich hat sich bei denen doch unterbewusst das Gefühl breit gemacht, dass sie besser sind als sie selbst dachten, nachdem sie so gelobt wurden. Sie dachten wohl gegen die eintracht geht’s von alleine. Also geb dir teilweise recht: die waren nicht so stark wie erwartet u.a. aufgrund der Umstellungen in der Abwehr etc.
    Probleme im Spielaufbau der Eintracht konnte ich in dem Spiel beileibe nicht erkennen, eher im Abschluss.

    – Zum Potential der Eintracht.
    Es hat noch nie ein Team gegeben, das sein Potential dauerhaft / über einen längeren Zeitraum in vollem Umfang abruft. Selbst die Großen haben ab und zu einen “kleinen Hänger”,selbst wenn sie noch so perfekt am Ball, taktisch optimal auf-und eingestellt und topfit sind. Siehe Barca, siehe Chelsea, siehe Lyon; und etwas kleiner: Bremen und Bayern. Wie schwer sich die Bayern gegen Hannover taten, hat man gesehen. Sie hätten sich auch gegen die Eintracht sehr schwer getan, wenn wir nicht “aufgemacht hätten”, weil die Mannschaft die Chance zur Führung nicht genutzt hat und dann hinten gepennt hat. Und da wären wir beim Punkt.

    Der Unterschied zu den “Kleinen” besteht meistens nur darin, dass die “Großen” – aufgrund ihrer Cleverness – in der Regel die “kleinen Hänger” und schlechtere Spiele punktemäßig gut überstehen, will sagen, eben auch mal ein Spiel mit 1:0 oder 2:1 unverdient heimschaukeln oder ein glückliches 1:1 machen, wie z.B. Bremen gegen Cottbus und in Nürnberg. Aus 5 Spieltagen machen sie dann doch noch 12 Punkte.

    Die Eintracht macht halt dann aus 5 Spielen 5 Punkte, weil ihnen jene Cleverness und Abgebrühtheit fehlt. Selbst ein abgezockter wie Streit macht eben das zweite Tor in Cottbus auch nicht. Der Mannschaft fehlt aufgrunddessen vielleicht die Souveränität. Die kann aber nicht von heute auf morgen kommen, sondern muss wachsen, wahrscheinlich über Jahre hinweg. Ob sie dieses Potential schon hat, bezweifle ich eben. Schau dir doch die jungen Hüpfer an: Ochs, Meier, Russ, etc.
    Es kann nur eine Schlussfolgerung geben: die Eintracht ist auf dem besten Weg, eine Spitzenmannschaft zu werden. Wer aus zwei solchen Spielen 6 Punkte holt, ist über kurz oder lang in der oberen Mitte dabei.

    Die Frage, die sich mir stellt: Hat die Eintracht in dieser Saison ihre Krise mit den 7 Unentschieden schon hinter sich oder erst noch vor sich ? Sie hat erst ein Spiel verloren. Die letzten beiden 1:0 deuten eher einen Aufschwung an. Die 6 Punkte haben unheimlich gut getan und die Mannschaft sollte – genauso wie wir – stolz auf den Sieg in Cottbus sein. So schlecht war das doch nicht. Ich weiß, du hast dich gefreut wie ein König über die 3 Punkte, genauso wie ich, willst es nur nicht zugeben.

    Mail mir deine Kontonummer; ich geb dir einen aus!

  15. @Fredi Streng: Verdammt guter Beitrag!!! Zuerst einmal sollten wir alle froh sein, dass wir mit den letzten beiden Siegen etwas Abstand zu den Abstiegsplätzen gewonnen haben. Wir sind erst im 2. Jahr wieder in der Liga und haben immerhin die Gruppenphase im UEFA-Cup erreicht und sind noch im DFB-Pokal dabei. Also läuft doch alles bestens und die weniger guten Auftritte sind immerhin (fast)immer mit mindestens einem Punkt belohnt worden. Ich denke, in der Truppe steckt noch Potential nach oben und wenn wir in der Winterpause noch zwei Reservisten abgeben und vielleicht noch zwei starke Spieler dazubekommen könnten, werden wir vermutlich eine noch stärkere Rückrunde erleben. Mit grosser Wahrscheinlichkeit ohne UEFA-Cup, aber ich spekuliere schon wieder auf Berlin… ;-))))

  16. gemach gemach, lieber fredi. ich habe keine forderungen gestellt, sondern du fragtest nach dem anspruch, den ich habe. ein kleiner, aber feiner unterschied. den einsichten/ausführungen über fußball im allgemeinen und besonderen deinerseits – du kannst es dir denken – kann ich nicht zustimmen. schön wärs ja, aber mein sachverstand hält dagegen. denke, die eintracht wandelt nach wie vor auf einem schmalen grat, das team ist nicht gefestigt und hätte gestern auch verlieren können.

    noch eins zum punkt “…dauerhaft potential abrufen…”: bin nach wie vor der meinung, dass die sge ihr potential in dieser runde noch GAR NICHT in vollem umfang abgerufen hat. insofern versteh ich auch die argumentation nicht (siehe hennes: optimales leistungsvermögen). wieauchimmer, am samstag sind wir wieder ein bisschen schlauer.
    freuen tue ich mich am meisten über die tabelle, was da alles möglich wäre….
    übrigens brauch ich noch deine mail-adresse, wg. kontonummer undso.

  17. Natürlich hätte die Eintracht AUCH verlieren können. Die großen Bayern haben – glaub ich – gestern gegen Hannover verloren. Die warn doch letzer bis dato, oder? Cottbus, Gladbach, Mainz, Bielefeld etc. – das sind die Teams, gegen die gepunktet werden muss. Und das ham die Jungs bisher ziemlich korrekt getan. Gestern sogar mit teilweise guten spielerischen Ansätzen gegen ein zuvor – auch von Dir – höher gehandeltes Team, franzl.
    Der nächste Rückschlag kommt bestimmt. Hab aber den Eindruck, dass wird die Kameraden nicht umhaun. Das ist doch auch ne Qualtität, finde ich.
    Bis Montag,
    M.

  18. franz ferdinand
    Widerspruch in deiner Argumentation !!
    “denke, die eintracht wandelt nach wie vor auf einem schmalen grat, das team ist nicht gefestigt und hätte gestern auch verlieren können.”

    “bin nach wie vor der meinung, dass die SGE ihr potential in dieser runde noch GAR NICHT in vollem umfang abgerufen hat.”

    Wie kann die Mannschaft auf schmalem Grat wandern bei einem von dir ihr zugebilligten großen Potential? FF ist natürlich verantwortlich für diesen Widerspruch, oder, weil er das Potential nicht rauskitzelt aus der Truppe? Ist ja langweilig.

    fredi.streng@t-online.de für die Überweisung. Die Höhe des Betrags richtet sich nach deiner Antwort.

  19. langweilig hin oder her, du hast sicher meine vorherigen comments gelesen, deshalb hast du selber die antwort auch richtig gegeben. ich halte ihn für keinen guten trainer, warum sollte sich das geändert haben?!
    ich habe aber keine lust mich ständig zu wiederholen und ihr wollt das gezetere von mir auch nicht ständig lesen/hören. würde meinen, die antwort ist gut und gerne 2 schoppen wert…

  20. Hoffentlich kommt bald eine neue Eintracht-Hymne.. im Herzen von Europa ist echt peinlich.

  21. franz ferdinand
    Alles klar. Kurze knackige Antwort. Was kostet denn der Schoppen?

    Würde mir trotzdem in Zukunft wünschen, woran sich deine Kritik an FF, die ich teilweise sehr gut nachvollziehen kann, konkret fest machen lässt.

    Bin auf heute nachmittag sehr gespannt, wie sie sich anstellen gegen Bielefeld. Noch ein Sieg und ich befürchte nicht angebrachte Euphorie. Was meinst du?