Eintracht Frankfurt Bleibt alles gleich

Wenn es darum geht, dem Abschneiden der Frankfurter Eintracht in der kommenden Saison etwas Positives zu prognostizieren, wird oftmals die These gebracht, man ginge ja mit einem fast unveränderten Kader und somit einem eingespielten Team in die nächste Bundesligasaison.

Wer so argumentiert muss sich die Frage stellen, was eigentlich so erfolgsversprechend daran sein soll, mit einer Mannschaft anzutreten, die ein paar Monate zuvor erst kurz vor Schluss der Spielzeit dem Abstieg entkommen ist. Mit einem Aufgebot, das bis zum Ende maximal eine Ansammlung von Kickern war – aber eben kein Team.

Jetzt wird versucht mit Mentaltrainern und Motivationkursen, mit klettern und balancieren so etwas wie ein Gemeinschaftsgefühl herzustellen. Von oben verordnet und somit fast zwangsläufig zum Scheitern verurteilt. Wenn der von Friedhelm Funkel neu bestimmte Mannschaftskapitän Ioannis Amanatidis nach der Klatsche gegen den Zweitligaaufsteiger SV Wehen nunmehr fordert, man müsse sich jetzt vielleicht mal zusammensetzen, so klingt dies zu einem so frühem Stadium der Saison weniger nach einer möglichen Lösung als vielmehr nach Verzweiflung.

Nur zwei neue Spieler sind mehr oder weniger zufällig als Verstärkung verpflichtet worden. Der eine, Mehdi Mahdavikia, war bis jetzt nur zur offiziellen Pressekonferenz in Frankfurt. Der zweite Neuzugang, Junichi Inamto, hat derzeit “Grippe” (Grippe? Wohl eher das hier.) und ist neu in der Bundesliga und im Land – mit allen daraus folgenden Anpassungsproblemen.

Zwei Neue, von denen der Eine nicht da ist und der Andere aus verständlichen Gründen noch fremdelt. Dies ist mit Sicherheit zu wenig, um frischen Wind in das fragile Gefüge einer nicht gefestigten Truppe zu bringen. Auch um die gruppendynamischen Effekte innerhalb des Kaders positiv anzukurbeln wäre deshalb die ein oder andere Verstärkung – eben nicht nur im spielerischen Bereich – nötig gewesen. Oder man hätte, zugegebenermaßen aufgeregt, den Kopf austauschen müssen um ein neues Denken zu erreichen. Beides ist, aus welchen Gründen auch immer, nicht geschehen. Deshalb bleiben auch die Aussichten gleich. Die Mannschaft hat keinen richtigen Kopf – und leider auch keine Seele.

Die Eintracht ergraut weiter.

119 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. “so klingt dies zu einem so frühem Stadium der Saison weniger nach einer möglichen Lösung als vielmehr nach Verzweiflung.”

    die neue saison ist m.e. noch in keinem stadium, hat noch nicht angefangen. die angelegenheit wird etwas entspannter, wenn man sich vorzustellen versucht, dass die vorbereitung eher noch (obacht: paradoxon!) zur alten saison gehört, also nichtmal ein zwischenschritt ist… seht es also so:
    “zum abschluss der saison (soll heißen, vor der neuen saison) setzen wir uns zusammen”

    “Die Mannschaft hat keinen richtigen Kopf – und leider auch keine Seele.”
    und ich hatte immer gedacht, dass wir die seele sind… so kann man sich täuschen.

    wo bleibt die “die haun wir wech!”-stimmung vor dem grioßen spiel gegen oberrhoden (o.ä.)? wir haben letzte saison schlimmeres erlebt, da sollten wir nicht jetzt wegen ein paar mieser freundschaftsspiele den sand in den kopf stecken.

    mut! wir kriegen sie!

  2. Was haben die eigentlich bei Theresa gemacht? Haben die da nicht zusammen gesessen? Und darf man das Trainingslager im Zillertal also nach dieser Definition als eine Art Abschlussfahrt werten, wie damals, zu Schulzeiten?

  3. Es gibt Mannschaften die in der Vorbereitung schon ein beachtliche Frühform an den Tag legen. Da das bei uns ganz und gar nicjt der Fall ist und ich auch bis jetzt nicht viel positives lese, regiert bei mir schon wieder das Prinzip Hoffnung. Wenn es richtig losgeht wird es hoffentlich besser. Trübe Aussichten.

  4. 1. was bei theresa genmacht wurde, weiß ich nicht. vermutlich trainiert (wasr doch auch diversen fachzeitschriften zu entnehmen, oder?).

    2. zusammengesessen hat man da auch, allerdings war da die (bislang) niese leistung noch nicht so akut. man hatte “immerhin” gegen den ösi-verein gewonnen und lediglich gegen einen “rumänischen meister” und “spitzenclub” verloren. da bestand also nicht ein so großer bedarf für gesprächskreiskerze…
    ausserdem sag ich mal so:
    eben weil der eine “neuzugang” (kl) noch ein ganz junger ist und evtl. schon jetzt verunsichert ist durch die schlechte leistung der mannschaft und auch eben weil der eine neuzugang “noch ein wenig fremdelt” und auch eben weil früher (nahezu) immer besser ist als später, sollte man jetzt handeln. auch wenns nur ein zusammensetzen und sprechen ist.

    3. warum denn nicht? ich hab kein problem dabei, mir fußballer als große kinder vorzustellen und an schulfahrten sehe ich nichts verwerfliches.

  5. Ich glaube, man muss es ganz nüchtern sehen. Unsere Ersatzspieler sind knapp zweitligareif und die Stammelf knapp bundesligareif. Und mehr wird von unserem Kassenwart und dem Übungsleiter-Darsteller auch gar nicht erwartet und gewollt. Also immer schön unaufgeregt bleiben…

  6. Ich bin unaufgeregt bis zur Grenze zum Tiefschlaf. Ich dachte nur in meiner grenzenlosen Naivität, dass nach der letzten Saison sowas wie ein Ruck durch die Truppe gehen würde. Irgendwie ruckt da aber nichts.

  7. Sach mal, Benjamin Huggel habt ihr doch nach Basel vertickt, oder? Ist das der, der dieses Kopfballtor nach Standard gegen Bremen machte?

    Zur eigentlichen Sache. Wie auch Huggel, tu Dir die Ruhe an. Saisonvorbereitung ist Vorbereitung, da kann man auch mal gegen Wehen verlieren.
    Ich gehe auch davon aus, das die Eintracht in diesem Jahr besser abschneidet, ihr müsst euch die Donnerstage nicht mehr um die Ohren schlagen, durch Duisburg und Rostock ist die Qualität in der Liga nicht höher geworden und tatsächlich, eure Mannschaft bleibt größtenteils zusammen. (Nein Stefan, Streit auch)
    Schau Dir mal Wolfsburg an, die verticken ihren kompletten Sturm plus ihren Abwehrchef, schau nach Berlin, die verticken alles und jeden. Ich finde da habt ihr es in Frankfurt noch gut.
    Der einzige Fehler ist vielleicht, einem eher emotionalen und wenig bedachten Menschen wie Amanatidis die Aufgabe des Kapitäns zu übertragen. Aber das ist ja nicht das erste Mal…

  8. alles wie immer; gefühlter abstieg diesmal halt schon bevor es wirklich losgeht.
    da hat man sein saisonziel gleich fest im griff und das herz in der hose.
    ansonsten würde ich 5 holger voll zustimmen.
    besser ist die truppe nicht, was man der vereinsführung auch nicht dauernd vorwerfen muß, cshließlich hat sie für ihr verhalten (wie war das gestern mit tasmania -.) gute gründe.

    ich fühl mich ohne jede anstrengung sofort zuhause in der neuen saison, denn die beginnt mit den vorbereitungsspielen. alle anderslautenden theorien sind eben genau das: theorien.

  9. Wenn begeisterte Fußballer eine kritische Masse bilden, entsteht Teamgeist und Siegeswille. Da müssen schon Bremsstäbe am Werk sein, damit am Ende dann doch so eine schnöselige Mannschaft rauskommt. Ohne jede Begeisterung spult jeder seinen Part runter. Nachher ewig wehklagend es wäre nicht vorgesehen gewesen, dass der Gegner sich auch hinten rein stellt, wird zur Tagesordnung übergegangen und die Leier beginnt von vorne. Um es klar zu sagen hier geht es nicht um die individuelle Klasse der einzelnen Spieler sondern um den Unwillen eine Mannschaft zu bilden.
    FF hat zum Ende der letzten Saison gerade diese Kritik am losen Spielerverbund abgewehrt und Persilscheine verteilt. Die Neuverpflichtungen hat er als verstärkend und quantitativ ausreichend bezeichnet. Damit hat er sich die Möglichkeit verbaut die Spielerkarte doch noch zu ziehen. Es sind die Schäfchen seines Vertrauens, die zur Hammelherde mutierten.
    Der Nichtabstieg hat uns die Augen verklebt. Nach den Absteigern waren wir es doch, die unzuverlässigst und unorganisiert auftraten.
    FF ist mit seinem ‚immer weiter so’ am Scheideweg und HB teht vor einer schwierigen Entscheidung.
    Es ist interessant und frustierend zugleich von fußballbegeisterten Neutralen zu erfahren, dass sie aus Frankfurt in der kommenden Saison gar nichts erwarten.
    Hoffnung und Glaube beherrschen dann meine Verteidigungsrede, mehr Munition habe ich zur Zeit nicht.
    Schlusssatz für die aufstöhnenden Zufriedenen: Die Privilegien der Verantwortlichen sind nur gerechtfertigt, wenn notwendig, um eben diese Verantwortung wahrzunehmen. Wer sie nicht wahrnimmt, geniest den Schutz und Respekt eines einfachen Mitglieds.

  10. @kurtspaeter [7]

    Natürlich ist das DER Huggel. Aber auch dies ist nicht das erste Mal: Kommt ein Hoffnungsträger zu uns, verliert er seine Form und die Perspektive (Beispiel: Fink). Geht er, trumpft er groß auf (Ausnahme: Jones) ;).

    Gut möglich, dass viele andere noch schlechter sein werden. Gut möglich, dass Wolfsburg und vielleicht sogar Berlin zu den Abstiegskandidaten zu zählen sind.

    Ich habe aber keine Lust, jedes Jahr darauf zu hoffen, dass drei oder vier noch schlechter sind als wir.

  11. “Es sind die Schäfchen seines Vertrauens, die zur Hammelherde mutierten.”

    Schön.

  12. Na gut, die Hoffnung ist vielleict wirklich nicht dolle, aber wie gesat, so schlimm wirds nicht.

    Im Übrigen, das Spieler als Hoffnungsträger kommen und dann Gurken werden, das habt ihr nicht exklusiv. Erinnert sich noch jemand an Fabian Ernst? Der war mal bester defensiver Mittelfeldspieler bevor er zu Schalke kam. Oder Ailton?
    Ausnahme war Lincoln, in den hatte man aber keine Hoffnung gesetzt. Das könnte ein Fall für Jermaine Jones werden.

  13. Du vergleichst Lincoln mit Jones?

  14. Als Lincoln kam war ich entsetzt. Der hatte bei Lautern nix gerissen und war nur unangenehm aufgefallen. Also ja.

  15. Ah, okay. Dachte in spielerischer Hinsicht.

  16. “ich fühl mich ohne jede anstrengung sofort zuhause in der neuen saison, denn die beginnt mit den vorbereitungsspielen. alle anderslautenden theorien sind eben genau das: theorien”

    die neue saison beginnt mit dem ersten spieltag. das ist ein faktotum. alles andere ist theorie und eigenes empfinden. wir befidnen uns im saisonalen niemandsland (auch wenns mir besser gefällt, die vorbereitung der alten saison zuzuschlagen, weil man die [die vorbereitung] mit dem ersten spieltag der neuen saison dann leichter abhaken kann).

    müßige diskussion aaber…

  17. Die ersten 3 Spieltage sind entscheidend. Sollte gg. Bielefeld und die Koggen nix brauchbares rauskommen, wird der Hirte heim geschickt. Diesmal gibts kein Treueschwur, zumal auch der Druck von den Rängen nach zwei verkorksten Heimspielen wie ein Blizzard in FFs Gesicht peitschen wird. Schaun mer mal…

  18. Bleibt alles gleich…

    “Die Eintracht ergraut weiter”…

  19. @andy: da ist wohl der wunsch der vater des gedankens.

    ich befürchte,
    dass einige unentschieden zu beginn die leistungsfähigkeit der mannschaft und die zurechnungsfähigkeit des üld vernebeln und das gegurke und geeire bis tief in die nächste saison schieben.

    ich hoffe,
    dass ein extrem eintritt:
    a: mannschaft super, 1stelliger tabellenplatz
    b: mannschft schlecht, üld raus.
    endlich mal fisch oder fleisch!

  20. Hier hilft nur noch der Klassiker “Die Hoffnung stirbt zu letzt”.
    @kurtspaeter [7]: Fabian Ernst hat sicherlich auch noch Luft nach oben. Er spielt aber auch in einer Mannschaft die unter den ersten fünf angesiedelt ist. Also keinesfalls mit unseren Gurken vergleichbar.

  21. @16 onkel moe
    die neue saison beginnt mit dem ersten spieltag. das ist ein faktotum

    Na onkel moe, bitte erkläre mir mal, warum, der erste Spieltag so eine Art merkwürdiges Mädchen für alles ist.

  22. Die bisherigen Ergebnisse bestätigen nur daß die SGE
    noch 3 Spieler braucht: 1 TW, einen AWS und einen
    Stürmer – der auch den Namen verdient – und nicht nur
    5 Tore pro Saison erzielt. Die SGE hat zwar alle diese
    Positionen besetzt aber mit wem denn?? Das hat doch die
    letzte Saison gezeigt! Von Oberbuchhalter HB ist wohl
    kaum noch ein Einkauf zu erwarten.

  23. @gujuh: ÜLD ist ein netter Ausdruck, der ist sofort gekauft!!! *lach*

    Ich glaube eher, dieser Zustand zwischen Fisch und Fleisch ist vom Kassenwart bewusst gewollt. Der lässt den ÜLD mit einer Gurkentruppe immer gerade so die Klasse halten und nutzt den nicht mehr nachvollziehbaren Hype um die Liga noch ein paar Jahre, um richtig viel Geld auf die Seite zu legen. Und am Tag X wird gnadenlos die Mannschaft aufgemöbelt und der ÜLD gekickt. Bis dahin gibts halt Fussball zum Abgewöhnen.
    Halten wir durch, der jetzige Zustand dauert bestimmt nur noch ein paar Jahre….

  24. @16 onkel moe:

    Für mich beginnt die Saison mit der Niederlage gegen Union Berlin :-(
    Danach folgt gleiches gegen die Hertha, sowie ein glückliches Unentschieden gegen Bielefeld. Das darauf folgende Heimspiel gegen Rostock Zitat FF:” Wir tun uns immer noch schwer gegen tiefstehende Mannschaften …..”
    Auswärts gegen Bremen, kein Kommentar!
    etc…..

  25. @ 21. dkdone

    kein mädchen für alles, aber psychologisch ist es für mich einfacher, wenn ich sagen kann:
    “saisonvorbereitung war großer mist, alle spiele verloren, aber was solls? neue saison, neues glück… die freundschaftsspiele zählen für nix, punkte müssen her. ab jetzt

    kann ich nicht erklären, ist aber auch nur mein persönlicher eindruck. kann jeder sehen wie er will. ich habe auch in keinem beitrag meine sicht als allgemeingültig darzustellen. in nr. 1 wars nur ein vorschlag und in nr.3 die darstellung eines eigenen befindens und in nr. 16 die darstellung der abneigung gegnüber einer als absolut gesetzten meinung (nichtslutz, nr.8)

    nicht mehr, nicht weniger.

  26. Ist eigentlich schon entschieden, ob es wieder eine Tipp runde gibt?

  27. @schweissfuss [26]

    Wir können eine anbieten. Noch nicht entschieden ist, ob es etwas zu gewinnen geben wird. Wäre eine Tipprunde trotzdem erwünscht?

  28. @ stefan
    klar… geht schlisslich immer noch um ru(h)m und ehre

  29. Naja, moe, da solltest Du mal die Zuschriften derer lesen, die sich darüber beschweren, wenn wir nicht mindestens zwei Top-Tickets pro Spiel anbieten, zur Not aus meiner Privatkasse finanziert. Hatten wir alles schon.

  30. Kann mich sogar noch an einen Fall erinnern – der hat sich beschwert, weil es NUR 2 Karten gab. Das erinnert einen an die schlimme Mitnahmementalität eines gewissen Teils der „typisch deutsch“ Gesellschaft.

  31. Auf alle Fälle muß ne Tipprunde 07/08 her. Von mir aus kann es anstatt zweier Karten auch ein virtueller schwitziger Händedruck vom stefan sein. Die eingefleischten Tibb-Exberde machen das mehr aus prestige unn spass an de freud, oder?

  32. DFB-Boggal wär net schlecht.

  33. Ich fänds ganz nett, wenn es wieder eine Tiprunde gäbe. Da ich sowieso nie gewinne, mache ich mir um eventuelle Preise eh keine Gedanken und es tippt sich auch entspannter, wenn es um nichts geht.

    –> s.a. Unaufgeregtheit

  34. Na gut, na gut. Dann muss ich nur noch die Teilnahmebedingungen anpassen. Nicht das mir rechtliche Probleme entstehen, wenn hier noch irgendwo etwas von einem Gewinn steht.

  35. @ 33. u. 34.

    Liga-Boggal ist nicht nötig, DFB-Boggal wäre nett
    (als Preis natürlich Karten fürs Endspiel :-D)

  36. VIP-Karten natürlich ;-)

  37. @38: Natürlich und noch die Anreise und eine Übernachtung im First-Class-Hotel dazu….

  38. @ 30. Blog-G Autor Stefan

    stimmt, da war mal was…

    po-karl kann ruhig dabei sein. dann krieg ich auch mal punkte… irgendwie tipp ich in der bl auch immer so, als hätte der pokal eigene regeln… oder so..

  39. Ok. Für Eilige:

    Die Tipprunde.

    Achtung: Kann sein, dass nicht alle User in die neue Tipprunde übernommen wurden. Dann bitte neu registrieren. Für die anderen sollten Name und Passwort gleich geblieben sein.

    Die Tipprunde gilt nur für die erste Runde DFB-Pokal und wird zum Bundesligastart wieder ins Datennirwana geschickt.

    Offizielle Mitteilung folgt irgendwann. Gewinne: KEINE! ;)

  40. Mein Tibb is drin.

    @stefan: da muß noch n Breiten-Scroll dran.

  41. bin dafür ! Für die Tipprunde ohne Preise natürlich und wenns dann doch was geben sollte (z.B. mal wieder einen Sommerkick ;-), nehmen wir das erfreut aber bescheiden mit.
    Was die momentane Stimmungslage i.d. Vorbereitung betrifft, bin ich mir nicht sicher, was ich denken/fühlen soll … Einerseits habe ich auch Bedenken, ob diese Mannschaft ein echtes Team ist, andererseits denke ich auch, dass es zu früh für solche Aussagen ist. Eins ist klar für mich: Die Erwartungen sind gestiegen und die Toleranz gesunken, das wird auch der Unaufgeregteste zugeben. Was daraus resultiert könnte wirklich zum Problem werden. Auch ich habe keine allzu grosse Hoffnung, dass wir Richtung einstelligen Tabellenplatz marschieren. Es wird vermutlich wieder ein zähes Geduldsspiel diese Saison, nur ist die Strapazierfähigkeit der ewigen Unaugeregtheit dünner geworden, nicht nur bei mir.

    Warum der Ama jetzt schon meint, man müsste sich zusammensetzen, verwundert mich allerdings schon sehr. Ich vermute, es will schon mal zeigen, was er für ein toller Capitano ist. Meister Spycher hätte da entspannter reagiert, wenn das mal gut geht mit dem Ama. Ich würde mir die Risikobereitschaft bei der Wahl des Kapitänes auch bei der FF’schen Aufstellung wünschen …

  42. Also ich denke bei einem Freundschaftspiel bei 37 Grad im Schatten und einer harten Vorbereitung, hatten die einfach keinen Bock.

    Aber ich denke auch, wir spielen wie immer um den Abstieg mit. Die Mannschaft ist einfach zu schwach!
    Vor allem der zweite Anzug passt überhaupt nicht.
    Das fängt im Tor an und hört im Sturm auf.
    Mehr wie Platz 11 wird es nicht geben!

  43. Uops, da isse ja schon, die Tipprunde, Mensch, was seid ihr wieder fix heute ….

  44. flotter kerl, der stefan… mein tipp ist drin. wenns so kommt, werden einige überrascht sein… :-)

  45. @katten-andy [43]

    Sollte jetzt alles sichtbar sein. Sieht zwar sch… aus, ist ja aber nur für das eine Mal. Wenn nicht sichtbar, Strg-F5.

  46. Cool, kaum ist das Tipspiel ein paar Minuten eröffnet, ist das erste halbe Dutzend Mitstreiter schon am Start gewesen. Von wegen unaufgeregt… ;-))))

  47. Was gibt das erst nach der Niederlage gegen Union… ;)

  48. Also unsere knapp erstligataugliche Mannschaft wird wenigstens bei Union gewinnen, da bin ich mir ganz sicher. Schliesslich sind wir auf einem sehr guten Weg (lt. Aussage ÜLD) ;-)))

  49. Wie wichtig Endergebnisse in Freundschaftspielen sind, kann man in Mainz erfragen, Stichwort “Liverpool”.

    @ Stefan (10.-13.):
    Zu Jones: Ma’kucken.
    Jedenfalls wird „JermaineJuniorJones“ nicht in unserem Forum schreiben
    ;-)

  50. @Herr Wieland [52]

    Ok. Ich seh’s ein. Wir kommen in CL-Endspiel. Mindestens. Weil wir gegen Wehen verloren haben. ;)

  51. mal was anderes: Die FR macht doch wieder ihren Liga-Test. Die Eintracht war noch nicht dran, aber alle Plätze zwischen 11 und 18 sind schon vergeben, außer 16 und 18. Ist die FR so mutig, das Kind beim Namen zu nennen, und uns als Absteiger zu sehen, oder so wahnsinnig, die SGE auf Platz 10 oder besser zu setzen ???

  52. Mal ne ganz andere Sache: Ich find ja supergeil, das Zico und Schui jetzt endlich ein Abschiedsspiel bekommen. Aber WARUM um aller Welt hat das die Eintracht eigentlich nicht selbst organisiert? Irgendwie mal wieder ein Zeichen mieser Vereinskultur. Die wichtigsten Spieler des letzten Jahrzehnts gehen – Blumestrauss, Bembel unn ab dafür.

  53. @dkdone: so können die beiden aber noch ein kleines trinkgeld mitnehmen, was sonst die SGE kassiert hätte. 9 € X 10.000 (?) Besucher abzgl. Organisationskosten. Net schlecht, oder? Ich gebbs auch gerne für die zwei aus, denn die SGE kassiert schon genug bei mir.

  54. @katten-andy

    Falls das so ist, sei die Kohle den beiden gegönnt. Ich denke halt manchmal daran, wie andere Vereine mit solchen Spielern umgehen würden. Ich halt ja nix von Bayern – aber da sind die ein definitives Vorbild.

  55. @Steffen [54]

    Die Redaktion wird die Eintracht nicht auf 16 setzen. Dann gibt’s wieder Presseboykott. ;)

  56. Schui kriegt langfristig sicher einen Job bei der Eintracht.

  57. Genau, U 19 Co-Trainer. Irgendwann könnt ich mir Alex auch bei den Profis vorstellen. Vll. im Tandem mit dem Bommersch Rudi…. träum-modus aus….

  58. Also Platz 10… alles wird gut

  59. @ 59, 60: Schön wärs. Und richtig wärs auch.

  60. Schui hat schon nen Job bei der SGE. Guckst Du Frage 16.

    http://www.zico24.de/17.html

  61. Guckstu 63, Andy, musst Du 64 net schreiben.

  62. Uuups, der stefan läuft heute wahrscheinlich auch die 100m unter 10 sec.

  63. Mir reichen die 5km heute abend unter 27 Minuten ;)

  64. Japan führt im Liveticker mit 4-1 gegen Vietnam, leider kein Tor von Taka

  65. hallo onkel moe,

    die vorbereitung zu diskutieren ist zwar müsig – wie du ja auch sagst, aber sie wirkt sich direkt auf die saison aus – auch wenn man wie die eintracht nur nur bedingt die mannschaft zur verfügung hat.

    felix magath wäre nicht entlassen worden, hätte seine mannschaft nicht schon in der vorbereitung glorreich gegen karben verloren (meine ich mich erinnern zu können).

    dementsprechend dürften die meisten funkel gegener der vorbereitung und ihren ergebnissen doch noch was gutes abgewinnen können.

    und deshalb sind für mich vorbereitung und saison nicht zu trennen.

  66. Bleibt alles gleich? Es sieht im Moment so aus, Stefan. Ich geb dir völlig recht.

    1. Die Mannschaft hat offensichtlich keine Struktur, keine Hierarchie, keinen Leader und keinen Teamspirit, wie wir bereits in der letzten Saison festgestellt haben. Dieses Gemeinschaftsgefühl kann nicht künstlich von außen kommen. Das liegt an den einzelnen Spielern selbst Es muss sich (u.a. durch das psychologische Geschick FFs) intern entwickeln. Solange man einigermaßen erfolgreich ist, d.h. ausreichend punktet, kann man auch mit 11 Individualisten auskommen. Wenn man nach ein paar Niederlagen mit dem Rücken zur Wand steht, wird’s schwierig. Dass Ama jetzt schon vor Saisonbeginn von “Zusammensetzen” spricht, erscheint mir äußerst bedenklich.

    2. Das fehlende Spielverständnis bzw. die Mängel beim Einspielen der Mannschaft sind offensichtlich hausgemacht und waren vorhersehbar, aber größtenteils kurzfristig nicht behebbar. Einen 10er braucht man offensichtlich im modernen Fußball nicht mehr. Das ist OK. Vieles wird von der Wahl der richtigen MF-Spieler und deren Form abhängen. Bin sehr gespannt, was Inamoto kann. Trotz allem hat man doch offensichtlich nach wie vor gewaltige Probleme im Spiel nach vorne bei tiefstehenden Gegnern.

    Es ist noch Zeit da, um die Mannschaft körperlich frisch zu machen, ob das auch für Taka und Mehdi gilt, bleibt abzuwarten; fürs Spielverständnis wird’s knapp. Meine doch recht optimistische Grundstimmung beim Sommerkick ist inzwischen einer gesunden Skepsis gewichen. Lassen wir uns überraschen.

  67. @Fredi [70]

    “Es ist noch Zeit da, um die Mannschaft körperlich frisch zu machen, ob das auch für Taka und Mehdi gilt, bleibt abzuwarten; fürs Spielverständnis wird’s knapp.”

    Und genau da komme ich ja ins Grübeln. Was will man eigentlich einer Mannschaft, die mehr oder weniger in der selben Zusammensetzung seit zwei Jahren fünfmal die Woche gemeinsam trainiert, da noch vermitteln?

    Vielleicht können sie’s ja einfach nicht?

  68. Kann sein, Stefan.
    Dann ist die große Kreisfrage: liegt’s an der Qualität der Spieler? Kann man’s ihnen auch nicht beibringen, weil sie in ihren technischen, mentalen Fähigkeiten begrenzt sind?

    Oder liegt’s an FF, der es nicht schafft, sein Konzept / seine Ideen (sofern vorhanden) umzusetzen. Wenn’s wirklich an den Spielern läge, müsste man sich nach anderen, neuen umsehen. Wenn’s Funkel nicht schafft, ein System im Training bzw. auf dem Platz auch umzusetzen, dann müsste man sich nach einem neuen geeigneten Trainer umsehen. Lauter Konjunktive wohlgemerkt. Ich versuche meine Kritik gerecht auf Spieler und Übungsleiter zu verteilen. HB ist natürlich auch teilweise Schuld. Er hat die Verantwortung.

  69. Unser Kader ist nicht schlecht besetzt, was fehlt ist eine klare linie, ein team-spirit (einer für alle, alle für einen). ÜLD ist schüld.

    Ama hat es erkannt und m.E. ist es auch besser sich lieber jetzt nochmal tief in die augen zu sehen und einzuschwören, wie die ersten spiele als hühnerhaufen zu bestreiten und dementsprechend federn zu lassen. mal richtig auf die kacke haun und durchstarten.

  70. Andy
    Selbstzerfleischung bereits vor Saisonbeginn? Und… Wer sagt denn, dass es nach dem “Einschwören” besser wird. Die Kacke ist ja nicht mal am Dampfen bei der Hitze.

    Hühnerhaufen ohne Hahn. Zu viele Indianer mit kleinen Federn, kein Häuptling “Schlauer Fuchs” oder “Schwarzer Adler”.

    Fußsoldaten, kein General “Blücher”. War das nicht der mit “Macht mir den rechten Flügel stark” oder war’s vielleicht “Ich wollt es wär Nacht und die Verstärkungen kommen.”

  71. Mourinho, der alte Taktikfuchs gibt Blücher im kicker recht: “Ich will zurückkehren zu Flügelstürmern und Angriffsfußball spielen lassen”, kündigte Mourinho am Rande des Trainingslagers der “Blues” in Kalifornien an. Also 4-3-3. Wer spielt Linksaußen bei uns?

  72. Ballack? Für den dürfte dann ja da kein Platz mehr sein. Ich hätte noch ein paar, um die man sich im Winter kümmern könnte

    – Podolski
    – Schweinsteiger
    – Schlaudraff

    etc.

  73. Ausleihgebühr sprengt den Finanzrahmen, mal ganz abgesehen davon, ob die (Poldi und Schweini) überhaupt wollen. Schlaudraff wäre evtl. finanzierbar und würde vielleicht passsen, v.a. als Bandscheibengeschädigter auf der Bank neben Chris. HB, übernehmen Sie.

  74. Nicht nur das. Schlaudraff hat auch Erfahrung mit Strafversetzungen auf die Tribüne.

  75. @Stefan 10

    Welcher Eintrachtspieler hat denn bisher nach seinem Abgang richtig aufgetrumpft? Lexa? Huber? Cimen?

    Erfolgreich bestrittene Vorbereitungsspiele waren bei unserer Eintracht bisher meistens ein Garant für eine Grottensaison, von daher hoffe ich zur Zeit auf den Umkehrschluß.

    In der Tat gibt einen die Teamproblematik zu denken und der Sorgenpegel steigt. Jedoch bin ich immer noch nicht bereit, die gesamte Vereinspolitik (Trainer, Zielsetzung, Transfers, etc.) als verfehlt anzusehen, solange nichts zählbares vorliegt!

    Die Ziele liegen auf der Hand:

    1. deutlich mehr Punkte aus Heimspielen!
    2. früher Klassenerhalt bzw. Mittelfeld!
    3. konstantere Spielkultur/-system!

    Die Plausibilität der Erfüllung dieser Zielsetzungen muß die Mannschaft in der Hinrunde durch Ergebnisse dokumentieren, ansonsten ist es in der Tat an der Zeit einiges in Frage zu stellen. Aber meiner Meinung nach auch erst dann.

    Klar ist die Entschuldigungen (keine Teambildung, mangelnde Kreativität, Schwächen gegen defensive Gegner) der letzten Saison sind verbraucht, denn man hatte eine komplette Transferperiode mit ausreichenden finanziellen Mitteln als auch eine komplette Saisonvorbereitung Zeit an diesen bekannten Defiziten zu arbeiten.

    Das zählbare gilt es abzuwarten. Vorher gilt ganz klar:

    Don’t Panic! :)

  76. Bin zwar nicht Stefan, geb dir aber trotzdem recht, pgsmith.
    Beim Punkt 3. würde ich das konstant einklammern.
    Natürlich isses viel zu früh für Panik, aber “Don’t worry, be happy” kanns auch nich sein angesichts der sich andeutenden Probleme und – wie du selbst schreibst – verbrauchten Entschuldigungen, oder?

    Wir können ja dann auf unsere Warnungen verweisen, wenn’s wirklich schlecht läuft.

  77. Keiner seit Bernd Schneider hat was gerissen. Aber was hätte ich kurtspaeter denn antworten sollen? ;)

  78. …@pg: Aber genau die Entschuldigungen kommen doch schon wieder…. Wehen hat hintendringestanden, wie schon so manche andere Mannschaft und wir finden kein Mittel… Mann, das ist ein Zweitligaaufsteiger, genauso in der Vorbereitung und die haben sogar noch munter durchgewechselt. Egal wer von uns da auf dem Platz steht, die müssen einfach weggeputzt werden.
    Fakt ist, mit unserer Truppe gewinnen wir keinen Topf.
    Ich kann HB nur dringend raten, endlich die Schatulle aufzumachen und nicht auf den Ablösesummeneinsparertitel zu hoffen….. Sonst gehn wir straight in Liga 2….

  79. Schnix war damals auch eher ein Zufalls-Transfer. Hätte er die Optiker damals nicht mit zwo null gg uns in führung gebracht, wäre keiner unsrer Top-Scouts drauf gekommen, jede wette.

  80. …ich zähle mich ja eher zu den optimistischen Geschöpfen, aber langsam bräuchte ich mal wieder ein bisschen Munition in der Richtung.

    Eine gute Nachricht, sowas wie

    “Es sind die Kleinigkeiten, die einen aufhorchen lassen. Zum Beispiel als Tranquillo Barnetta in der vergangenen Woche am freien Abend im Mannschaftskreis nachfragte, wer Lust habe, mit ins Restaurant nach St. Gallen zu kommen. Es meldeten sich 20 Kollegen, der Schweizer musste einen Bus chartern. Gleiches Bild am freien Abend nach der Niederlage gegen den FC Zürich. Wieder war fast der gesamte Kader gemeinsam unterwegs.”

    So geschrieben über Leverkusen: http://www.kicker.de/fussball/.....el/132047/

    Statt dessen feiert der Kapitano ohne Team dafür mit Schönheiten der Nacht [was ihm ja an sich zu gönnen ist…]

    Wenn doch schon die beiden Siege gegen Berlin im Sack wären!!

  81. Mein Gott: Saisonvorbereitungs freundschaftsspieleinderProvinz…
    Ich kann mich an viele Präparationen und ebensolche Spiele in meiner aktiven Zeit erinnern. Besonders aber an eine: Neuer Trainer, der auch mal richtig gut kicken konnte, super Vorbereitung mit der Hessenmeisterschaft einer Spezialturnierrunde als Krönung. Dann ordentlicher Saisonstart mit sang- und klanglosem Abstieg. Soviel zur Bedeutung von o.g. Spielen.

  82. meine rede… gar nix bedeuten die spiele. und der trainer wird deswegen schon mal gleich gar nicht in jedem fall entlassen. da spielen ne menge faktoren mehr mit rein.

    ich bleib bei meiner meinung. wird schon alles…

  83. @katten-andy (83):
    Die Wette haste glatt gewonnen!

  84. @ Michel | Moe

    Wenn das alles so normal ist, warum schlägt Amanatidis dann vor, sich “vielleicht mal zusammensetzen zu sollen”? Alles in Butter?

  85. Die vielleicht alles entscheidende Frage ist, ob Amanatidis zum Leitwolf taugt?

    Ich denke, dass dies zwischen Wohl und Wehe der nächsten Saison entscheiden wird. Denn der Mangel an Führung bzw. im Team anerkannten Führungspersönlichkeiten auf dem Platz in schwierigen Situationen war aus meiner Sicht das Hauptdefizit der letzten Saison. Weswegen FF glaube ich auch so verkrampft an Rehmer und Weissenberger festzuhalten versuchte.

    Auch das wird man als außenstehender leider erst nach den ersten 5 – 10 Spielen wirklich entscheiden können.

  86. Ein weiterer Knackpunkt (<- boah!): Die Rippe der Region.

  87. Ob eines läppischen Satzes von Ama, der sich ja mal gerne aus dem Fenster lehnt, alles in ranziger Butter ist, möchte ich halt bezweifeln, und zwar stark. Ich denke aber auch, dass es bei einigen an der Einstellung hapert. Was ja auch der Herr F. irgendwie angesprochen hat, meine ich, mich erinnern zu können. Ob Ama als Käpt’n taugt, wird die Saison zeigen. Jetzt kann er noch üben und evtl. auch an seinen Aussagen feilen. Is ja auch ne neue Rolle für ihn. Feilen kann man jetzt immer noch genug an der Truppe, auch dafür is ne Vorbereitung da. Aber alle diese Spiele, ob sie Lieschen-Müller-Wander und/oder Ligapokal oder noch besser Super-Fuji-Cup heißen, sind ja sowas von unbedeutend. Von mir aus könnten die auch komplett unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. Ab 11. August zählt’s (meinetwegen auch schon gegen Union), aber alles andere is Geplänkel.

  88. @Stefan90: Zimmermann is’n Jahr älter, dann muss es der halt richten. Wichtiger ist noch’n Stürmer, da isses immer noch zu mau. Und das hat nix mit der Vorbereitung zu tun…

  89. Na gut. Ich gebe mich geschlagen. Freue mich auf die breite Brust, mit der wir dann zu Union fahren. Und FF wird vorm starken Gegner, der natürlich TIEF steht, warnen; und unsere fragen sich, wo sie eigentlich stehen, und wie das werden soll, wenn sie schon in den Testspielen nicht…

    Alles ist gut.

  90. Och Stefan: Alles is schwarz oder weiß oder…

  91. Ich persönlich hätte gar nichts gegen ein Ausscheiden gegen Berlin. Denn dann läuft der Rest der Saison komplett ohne Ablenkung, Entschuldigung wegen Doppelbelastung oder sonstigen Eindrucksverwässerungen oder Möglichkeiten des Beschönigens.

    Dann zählt wirklich nur das Erreichen der Ziele in der Liga.

  92. Die alte Dame in Berlin hat vergleichbare Probleme und ein Umfeld mit ähnlichen Ansprüchen, genauso ungedultig. Da kommt ein neuer Trainer, der sich gnadenlos unbeliebt macht und dem halben Kader die Quali abspricht.
    Wenn, wie pgsmith meint, die Spieler und nicht der Trainer für unsere Defizite stehen, dann kommt ein interessanter Vergleich auf uns zu.
    Hier ein Coach, der es mit Weichspüler versucht und dort einer, der die Mannschaft komplett auseinanderreißen und wieder neu aufbauen will.
    Wie gesagt, unter vergleichbaren Bedingungen wird das ablaufen und im Waldstadion beginnen. Was man da aus Berlin hört, klingt ein wenig nach VFB (last season).
    Die Berliner Morgenpost schreibt dazu:
    http://www.morgenpost.de/desk/.....30775.html

  93. Wir sollten mal die Bälle flach halten. Wenn es holprig anfängt, endet es meistens gut! Wir werden einen einstelligen Tabellenplatz erreichen, ansonsten muss man wirklich über eine neue Mannschaft oder einen neuen Trainer nachdenken. Diese Saison muss endlich eine Steigerung her, denn sonst fange ich noch an, Funkel in Frage zu stellen…und das gab es in den letzten Jahren überhaupt nicht!!!

  94. Das kann was werden mit der Hertha. Kann genauso gut nach hinten losgehen. Aber es bewegt sich was.

  95. sommerloch. und doch gibbet 100 einträge im beitrag. sowas geht auch nur hier. wenn man sich da die anderen fußball-blogs ansieht…

  96. @onkel moe: von wegen sommerloch. I´m ready to rumble. Gerade wenn man sich die schmach gg wehen und das üld-gesülze mehrfach vor augen führt. bin ma gespannt wie der morgige test ausgeht.

  97. Falls es gegen beide Berlins schiefgeht, ist FF Geschichte. Falls nicht, umso besser. Und, wurde ein Trainer jemals vor Beginn der regulären Spielzeit entlassen … ?

  98. Novum. Aber wie war das, Ausnahmen bestätigen die Regel. hi

  99. @ andy:

    die haun wir wech!
    ein sattes 9-0 für uns. und tore von streit, thurk und ama

    morgen klappts…

  100. luca toni hat sich gegen landesligisten albstadt einen faserriss in der bizepssehne am wadenbeinköpfchen zugezogen… fällt 10 tage (minimum) aus. gut, dass wir den nicht geholt haben. scheint glasfasern zu haben ;-)

  101. @ moe: meinem blutdruck würde es helfen. Vll. pack ich dann auch wieder den besen aus und kehr die zwo wehener tore aus meinem gedächtnis. aber ein hohler, fragwürdiger blick in richtung erste pflichtspiele bleibt bestehen. weiowei…

  102. ah watt… dat shall woll bannig goud goaan. deei hebb kien schangs, de belliner… 3-0 !

  103. Laut medien soll ja der Breit Paulner nachfolger vom woscht-ulli werden. In verbindung mit dem müller-gerd ham die dann ein gläsernes hirn mit gläsernem blick. München setzt dieser tage alles aufs spiel. da sind wir mit ff noch ganz gut bedient.

  104. seh ich auch so. da lob ich mir doch den zement-fritze…

  105. btw. elly kommt nach frankfurt zur saisoneröffnung.

    @stefan: da könnte doch mal ein blog-g wimpel (sponsored by FR) rausspringen, oder? Die Guhde fährt ja wohl ma dodal ab…

  106. @ onkel moe, der ama schafft das 9 : 0 auch allein, aber nur in den Disziplinen Haarbandrücken, Arme werfen (Achtung sogar in verschiedene Richtungen) und streng falsche Laufwege einhalten.
    @ Stefan, die Namen sind sind mir auch in den Sinn gekommen, aber die Eintracht macht ja keine Leihgeschäfte, schade.

  107. Bin seit 10 Tagen in Frankreich und habe heute erstmals wieder ins Netz geschaut. Über die Entwicklung in Sachen Kapitänsbinde bin ich immer noch ganz sprachlos. Vielleicht noch so ein Deal, da Ama sich ja im Transfertheater ruhig verhalten hat.

  108. gelle onkel, das hat was. leider isser zu alt, uns wärna, um noch was zu reissen im heutigen “schwarzen loch” bundesliga. Meine spekulationen (masterplan) hab ich heute schon mal gebloggt= Rudi assisted by Alex. Kommt vll. noch (krieg ich gänsehaut).

  109. mütze du an was anderes denken.

    ich empfehle eindeutig vor dem schlafengehen:
    http://www.funnydubbing.de

    jab nen muskelkater in den schmunzelmuskeln. gute nacht.

  110. egal wie scheisse die SGE in der vorbereitung spielt. Ich komme nicht auf den Server für die Tickets. Die Leute wollen ins Stadion.

  111. Ich glaube ich habe jetzt Karten erworben, aber sicher bin ich nicht .Der Internet Kartenverkauf der SGE ist auf jedenfall nicht erstligareif.

  112. Auch da müssen die sich wohl erstmal in der Elite-Liga etablieren ;-)