Kurze Pause Cucumbertime

Es ist so weit. Keine Lust, über Klammern an Trikots zu schreiben, die für das Sponsorenlogo auf dem Mannschaftsbild sauber sitzen müssen. Die Trikots, nicht die Klammern. Keine Lust, über das Trikot an sich und solches zu schreiben. Keine Lust, die Alliteration “Krük an Krücken” zum x-ten Mal zu wiederholen.

Es ist Zeit für ein kurzes Lauftrainingslager. Nicht lange, nur ein, zwei Tage. Aktive Regeneration. Vorher natürlich noch der Beweis, das mit Pia nicht zu spaßen ist, wenn es darum geht, Möchtegern-Machos handzahm zu machen.

Foto: Stefan Krieger

Wie geht’s so, Heinz?

215 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. traber von daglfing

    Moin,

    gibts denn keine Menschenrechtskonvention, die für derlei Aktionen wenigstens ein SCHARFES Messer vorschreibt ?

    Ich denke das ist das mindeste was Mann verlangen kann.

  2. Die Säge konnten wir ihr gerade noch so ausreden.

  3. traber von daglfing

    Also Gurkenzeit, na dann ….

    passend vielleicht dann der folgende Artikel zu “anderen Gurken” :

    http://www.kicker.de/news/fuss.....el/380558/

    Späte Reue aus dem Lichtgestalten-Haus, das seinerzeit maßgeblichen Anteil daran hatte den bescheidenen Glanz des UEFA-Cups vollends ermatten zu lassen ?

    Das Zitat muss ich wohl nicht wiederholen …

  4. traber von daglfing

    Wie wusste doch schon Adenauer : “Was interessiert mich mein dummes Geschwätz von gestern..”

  5. Der Titel “Gurkenzeit” ist durchaus zweideutig zu verstehen. Heinz weiß, was ich meine. Siehe auch sein Griff mit der linken Hand auf dem Bild oben im Hintergrund.

  6. traber von daglfing

    Schon klar.

    Wollte jetzt aber nicht zu lange “drauf rum reiten” (auch n Kracher, oder?)

  7. Wieso, ist doch eindeutig. Das einzige was zur Lewwerworscht unn enn paar Eiern außer der Scheibe Brot noch fehlt is son legger, knackisches Gewürzgürksche (ohne Heinz damit Nahe treten zu wollen).

  8. traber von daglfing

    Das Wetter hier ist gerade wie meine Stimmung – etwas ungustlig.

    So ein Stechmücken-Mistvieh hat mir um 6 h endgültig den letzten Nerv geraubt und mich aus dem Bett getrieben.

    Immerhin ist sie jetzt seit einer Stunde tot und ich habe einen weiteren Blutfleck an der Wand !

  9. traber von daglfing

    Das Gürkchen muss aber erst schön eingelegt werden, damits richtig lecker wird …

  10. @Traber

    Wußtest Du ,das nur die Weibchen diese Geräusche machen und Blutsaugen. Irgendwie bezeichnend.

    Auch für mich war es eine grauenvolle Nacht..

  11. traber von daglfing

    @butch

    ich weiss, ich weiss….

    Die verdammten Viecher sind hier seit geraumer Zeit ne echte Landplage. Habe seit einer Woche nicht mehr richtig schlafen können und trotzdem noch ca. 25 Stiche abbekommen.

  12. @traber: Schraub Dir abends vorm schlafen gehen 1-2 Bembel rein und schon lässt dich das Geviez in Ruhe und schwenkt auf den Bettnachbarn um.

  13. traber von daglfing

    @ andy

    hab mir neulich durchaus einige Pilse reingeschraubt, mit dem Resultat, dass ich zwar wunderbar durchgeschlafen habe, die Viecher währenddessen allerdings freie Bahn hatten.

    Und das haben sie ausgenutzt …

  14. traber von daglfing

    Außerdem gehen sie IMMER auf mich.

    Stehe in deren Rangliste wahrscheinlich unangefochten auf Platz eins …

  15. traber von daglfing

    Immerhin bei einer Interessensgruppe TOP ….

  16. @traber: Vll. liegts an der Dinkelacker-Blörre, ich rate Dir nen Produktwechsel.

  17. Müsste es nicht heissen: “Vorher natürlich noch der Beweis, dass mit Pia nicht zu spaßen ist, wenn……”?

    ***grmpf***arghh***s***ss**SSS***ß ???

  18. Es sind Schulferien, hihi.

  19. traber von daglfing

    @ katten

    keine Sorge, Dinkelacker kommt mir nicht ins Haus, da müsste schon der Notstand ausbrechen…

    Es gibt hier die ein oder andere Lokalbrauerei, die ganz ordentliche Ware liefern.

    @ stefan

    Du meinst Pia hat jetzt “was Besseres” zu tun ..?

  20. @ traber: die Viecher gehen nur nach dem Geruch…;-)

  21. ahem, nein, sie gehen nicht…sie suchen aus

  22. @10

    Zitat:

    Wußtest Du ,das nur die Weibchen diese Geräusche machen und Blutsaugen. Irgendwie bezeichnend.

    fängt der schon wieder an …

  23. traber von daglfing

    @ bert hold

    kann ich das als Kompliment auffassen, oder wolltest Du damit meine Körperhygiene zur Disposition stellen, denn da könnte ich Dir sagen, auch frisch geduscht bin ich für die ein “Leckerbissen”! (*schenkelklopf*)

  24. traber von daglfing

    @ pia

    moin,

    …”fängt der schon wieder an …”

    das lässt allerdings Zweifel an der Wirksamkeit Deiner “einschneidenden Maßnahmen” aufkommen …;)

    Aber wir sind ja schon einen Schritt weiter bei den sauren Gürkchen…;)

    Sorry butch.

    *duck*

  25. @traber: tja, dann mußt Du Dir ein paar Frösche im Schlafzimmer halten oder probiers mal mit Duftkerzen, können die überhaupt nicht ab.

  26. traber von daglfing

    Tuns auch Räucherstäbchen, da hab ich nämlich noch nen Posten rumliegen ?

  27. traber von daglfing

    OT (wie eigentlich alles heut morgen)

    Seit kurzem nenne ich mich Besitzer von Windows Vista und das Outlook da ist gelinde gesagt ein Riesen-Sch…

    Kann mir jemand ein ordentiches Mail-Programm empfehlen ?

  28. @traber: in geschlossenen Räumen? In Ungarn haben die solche Stinker in den Biergärten, da fällt die Mücke vom Himmel und dir das Essen aussem Gesicht.

  29. traber von daglfing

    @ 28 katten

    lags vielleicht eher am “Unikum”, weswegen das Essen …?

  30. traber von daglfing

    @ 28

    aber gut, man muss halt auch Opfer bringen….;)

  31. Zitat:

    “@10

    Zitat:

    Wußtest Du ,das nur die Weibchen diese Geräusche machen und Blutsaugen. Irgendwie bezeichnend.

    fängt der schon wieder an …”

    Na klar, was soll mir denn jetzt noch passieren.

  32. @27: Thunderbird – ist der Mailclient von Mozilla und sehr ordentlich finde ich.

  33. @27 Alles was nicht von Microsoft ist ;-). Versuch es mal mit Mozilla Thunderbird. Gibt es auch für alle Betriebssysteme.

  34. @27: ich kann dir ein ordentliches Betriebssystem mit entsprechender empfehlen. Zusätzlich würde ich noch zur Verwendung freier Software raten. Thunderbird ist dabei auf jeden Fall ganz weit vorne.

  35. … es gibt noch leute die lust haben… ;)

    http://www.kicker.de/news/fuss.....el/380909/

  36. traber von daglfing

    @ 32+33

    Danke die Herren, hatte ich neulich schon auf dem Rechner und etwas vorschnell gleich wieder runtergehauen.

    Dann kommts jetzt halt wieder drauf…

  37. traber von daglfing

    @ richard kress

    erzähl – aber meine Präferenz liegt eindeutig auf simpel und solide ….

    und Vista runterzuhauen traue ich mich ehrlich gesagt nicht, ausserdem brauche ich excel

  38. ein anderer Stefan

    Zitat:

    “@ 32+33

    Danke die Herren, hatte ich neulich schon auf dem Rechner und etwas vorschnell gleich wieder runtergehauen.

    Dann kommts jetzt halt wieder drauf…”

    Und wenn du Terminverwaltung wie im “richtigen” Outlook willst, schau mal bei den Erweiterungen nach Lightning. Überhaupt mal in den Erweiterungen stöbern, da gibt es seeehr viel praktisches.

  39. ein anderer Stefan

    Oh nein, mir dünkt, dass eine OsX vs. Linux vs. Windows Diskussion aufkommt. Bitte bleibt sachlich Leute ;-)

  40. Keine Sorge. Ich schwinge schon die Zensur-Keule.

  41. traber von daglfing

    Cucumbertime eben – sagt doch schon alles.

    Aber an dieser Stelle möchte ichs dann mit den Software-Glaubenskriegen auch gut sein lassen ….

  42. traber von daglfing

    Ich glaube, der FF mag die nämlich alle nedd, sonst hätt er ja wenigstens den Linux schon mal spielen lassen…

  43. @traber (42):

    Wieso, der FF und Linux, die gehen doch ganz toll miteinander? Ganz anders als der IE und Linux.

    Haha. Ich bekomme eine Erkältung, deswegen sind meine Witze Käse. Ist ja auch Wurst. Damit bin ich wenigstens wieder on-topic.

  44. traber von daglfing

    Also ich mein schon, dass der den Linux jetzt mal bringen müsste, wo doch der Üüümit eh grad nedd kann ….

    Liiiinux….

    (tja Leute, so siehts dann aus, wenn man um 6h aussm Bett gejagt wird …)

  45. @heinz: ich hoffe, dass Deine Familienplanungen abgeschlossen sind, obwohl, bei dieser mangelnden Durchblutung wär eh nedd mehr viel gegangen. *ähem*

  46. @katten-andy (45):

    Du hast recht, das ist schon recht bedenklich. So sollte das eigentlich aussehen:

    http://preview.tinyurl.com/5sa.....mtk

  47. traber von daglfing

    Stelle fest, die anderen Beiträge sind heute auch nicht viel besser als meine eigenen …;)

  48. traber von daglfing

    hab ich “heute” gesagt ? ….;)

  49. Das hat ja schon mit meiner Eröffnung angefangen.

  50. Soviel Würste am frühen Morgen – Leute, ich mache Diät!

  51. … irgendein torwächter in sicht?!

  52. traber von daglfing

    @49 stefan

    war halt ne Steilvorlage – und teamfähig wie wir nunmal sind, jagen wir der Kugel halt hinterher.

    Liiinux……

    der MUSS den bringe !

  53. Zitat:

    “… irgendein torwächter in sicht?!”

    ich seh’ keinen, aber ich bin fast sicher, dass schon fleissig gescoutet wird. Man sollte unseren neuen IV mal fragen, was er von seinem Semi-Landsmann Hamdi Kasraoui hält.

  54. traber von daglfing

    @ 53 pivu

    meinetwegen auch das noch – aber nen anderen Namen kriegt der auf alle Fälle – das iss sicher…

  55. traber von daglfing

    Also wenn Torwächter, dann muss man auf alle Fälle auf eine potentielle Nr.1 sichten, denn ne Nr.3 ist bloß rausgeschmissenes Geld.

  56. traber von daglfing

    Gibt’s denn eine seriöse Beurteilung, wie lange das mit Pröll diesmal dauert ?

  57. traber von daglfing

    Vielleicht möchte der Titan ja doch noch ne Saison dranhängen – ich meine solange er seine Kollegen nicht beisst …

    Eier – wir brauchen Eier !

    (Full-Topic !! – wollte ich an dieser Stelle nicht unerwähnt lassen…;)

  58. Obiges Foto löst bei mir folgende Assoziation aus: “Drückerkolonne in einem heruntergekommenen Landgasthof im Vogelsberg beim Früstück”. Kann auch am Wetter liegen.

  59. @Stefan

    Weißt Du von Deinen Kollegen, warum Fritze heute Vormittag am Riederwald trainieren ließ? Reine Laufarbeit?

  60. HenrietteGründel

    Zitat:

    “@heinz: ich hoffe, dass Deine Familienplanungen abgeschlossen sind, obwohl, bei dieser mangelnden Durchblutung wär eh nedd mehr viel gegangen. *ähem*”

    Ja, es tut auch gar nicht mehr weh.

  61. @ekrott (59):

    Laut Eintracht-Forum ist ein weiterer Lauftest angesagt:

    http://tinyurl.com/5uq82b

  62. traber von daglfing

    OT

    hab soeben die Tipprunde eröffnet. Wir starten mit 2-0 gegen Hertha, wobei der Titan einen Elfmeter verschuldet und gehalten hat (*duck*) und sind auf der ersten Tabelle gemeinsam mit Bochum und Bayern auf Platz 4.

    Geht doch -oder ?

  63. gegen alle Erwartungen kann der Torwächter von Nistru Otaci jedenfalls getrost von der Scoutingliste gestrichen werden, wie ich gestern eigenäugig feststellen konnte

  64. @kunibert [61]

    Jo, danke!

  65. …aaaah, dann mach ich auch mal meine Tipps.

    Man ist mir fad!

    1) Europapokal

    2) Menger RAUS

    3) UAI Hertha = DREI

    Macht was draus

  66. Zitat:

    “@ richard kress

    erzähl – aber meine Präferenz liegt eindeutig auf simpel und solide ….

    und Vista runterzuhauen traue ich mich ehrlich gesagt nicht, ausserdem brauche ich excel”

    Ich persönlich stehe sehr auf Mac OS. Simpel, schnell umfangreiche Softwarepakete. Davon abgesehen siehr es noch toll aus. Allerdings würde ich es nur in Verbindung mit entsprechender Hardware empfehlen. Das fällt bei dir denke ich mal flach da du gerade einen neuen Rechner gekauft hast.

    Viele Leute die ich kenne schwören auf Ubuntu. Zwar Linux, trotzdem easy zu installieren und einfach zu handhaben.

  67. ein anderer Stefan

    Zitat:

    “Man ist mir fad!”

    Oh ja.

    Wer könnte denn mal LDW sein?

    Und wie hoch hauen wir WAC St. Andrä wech?

  68. Jetzt is es offiziel. Eintracht gegen Real live im hr:

    http://tinyurl.com/6mr7rp

  69. Zitat:

    “Wer könnte denn mal LDW sein?”

    Meine Empfehlung: Fredi

    Für vorbildlichen Einsatz in der Gurken-Zeit

    S.t.e.f.a.n., übernehmen sie

  70. @57 wenn ich das ganze richtig interpretiere sind die Eier beim Herrn Gründel ja noch im vollem Maße vorhanden, nur das Exekutivwerkzeug wurde gekappt. In dieser Form übrigens typisch Anwalt :D

  71. Zitat:

    “…aaaah, dann mach ich auch mal meine Tipps.

    Man ist mir fad!

    1) Europapokal

    2) Menger RAUS

    3) UAI Hertha = DREI

    Macht was draus”

    1) I like!

    2) Stimmt, der mag den Pröll net, der verletzt den ja ständig. Den Zimmermann mag der auch net. Versteckt, provozierte Unfälle mit Rippe sind offenbar seine Spezialiät…wech haun!

    3) 1000% agree! Wech haun! Auch wenn deren Brasilianer, der zur Winterpause kam, funktioniert und es geht noch weiter: http://www.kicker.de/news/fuss.....el/214121/

    boah ey, is mir fad…

  72. @71 nächte Woche verabreicht die DFL wenigstens etwas Methadon in Form der 3. Liga.

    Bin schon in heller Aufregung ob des Schmankerls Erfurt – Dresden

  73. Vielleicht wirds ja doch noch was mit dem Kerl

    http://www.eintracht.de/meine_...../11148632/

  74. Sorry, ihr Langweiler, aber morgen beginnt die 3. Runde im UI-Cup!!!!! Weiß also nicht, was es zu jammern gibt.

    Sa, 19.07.08 15:30

    IF Elfsborg Boras – FK Riga

  75. @72 Bevor ich mir den Kram reinpfeife, hol ich mir doch lieber ein Mittelchen vom Heinz. Momentan hat der bestimmt ein paar Medikamente parat gegen Wundschmerz.

    Bei Erfurt-Dresden gibts allerdings gratis Adrenalin, wenn gewollt: Einfach Polizeikluft besorgen und zwischen den Fangruppen postieren, beliebigen Fan bepöpeln und schon geht sie los, die lustige Hatz…

  76. @Albert

    Besorgst Du die Tickets? Bist da doch im Fanclub, oder? ;)

  77. Ja, bei FFK Riga bin ich Mitglied. Ich frage mal nach Tickets, till.

  78. Du meinst FKK Riga, Albert!?!

  79. IF Elfsborg Boras – FK Riga – machen die Griesheimer ‘nen Bus. Ich bin dabei.

  80. @73 Du meinst bestimmt Mahdavikia:

    “Auffallend für mich der alte Mehdi….läuferisch sehr fit.” oder? ;)

  81. @till

    Nee, bei Anabolika Riga bin ich Mitglied, sehe ich gerade in meinen Unterlagen. Wird nichts mit den Tickets also.

    Das Blog steht heute ganz im Zeichen der Kastrationsangst, – archaisch irgendwie. Kann unser Bloganalytiker das bitte deuten?

  82. Kastrationsangs –

    Wahrscheinlich sind wir ebenso eng mit dem Fußball verwachsen wie mit unserem faltigen Sack.

    Fällt der Fußball als stabilisierendes Element weg, verliert der Sack an Körperhaftung.

  83. @82: Zitat:

    “Kastrationsangs –

    Wahrscheinlich sind wir ebenso eng mit dem Fußball verwachsen wie mit unserem faltigen Sack.

    Fällt der Fußball als stabilisierendes Element weg, verliert der Sack an Körperhaftung.”

    Diesen Satz hab ich gerade an meine Analytikerin gemailt, mal schauen was sie da sagt… ;-)

  84. gujuhu – sehr schön, der erste Schritt ist getan:

    Mein Karriereziel ist mich mit max. 40 für verrückt erklären zu lassen und ein Leben in Saus und Braus mit üppiger Frührente zu führen

  85. @Ergänzungsspieler: Das scheint mir eine richtig gute Entscheidung zu sein, pass nur auf, das du ein Heim erwischst, in dem auch Ebbelwoi ausgeschenkt wird!

    Dein Problem ist, wie mir meine Psychoanalytikerin (die strenge, die mit dem Dutt (schreibt man das so?)) gerade geschrieben hat, dass du eigentlich gar nicht mit deinem Sack verwachsen bist, du bist nämlich eine Frau (nur zur Info)!

    Laut Psychoanalyse ist Kastrationsangst ein Trauma, den Unterschied zwischen männlich und weiblich zu erkennen. Weil dem Mädchen ein Körperteil fehlt, wird es entweder denken, dass es dieses Ding mal hatte und es ihr jemand gestohlen hat (das wäre die gesunde Vorstellung und Erklärung für das kleine Mädchen) oder es könnte auch auf den Gedanken kommen, dass es dieses Ding einfach verloren hat, das wäre die künstlerische, romantische Perversion. Als letzte Möglichkeit bleibt dem Mädchen noch zu denken, dass der Junge nicht normal ist, weil er dieses Ding besitzt.

    Ich denke mal Frauen wie die Pia, oder Du, oder auch bald Henriette Gründel, tendieren zur letzten Variante.

  86. Zitat:

    “Me too!”

    dacht ich mir… ;-)

  87. Diese Rumgegurke der MitGlieder geht mir ganz schön auf den Sack!

    Und von wegen Kastrationsangst, das ist doch Rainer Penisneid!

  88. @85 – bin bereit der These zuzustimmen, zumal sich alles Verlorene bei mir nach einigen Wochen in der Schublade des alten Schrankes in der Garage wiederfindet.

    Bis dahin irre ich halt noch ein bischen durch’s Sommerloch.

  89. Heute nur Beiträge zum Thema, Respekt!

    Also weiter: Ein Leben ohne Outlook ist möglich. Genauso wie ein Leben ohne Strom, Fleisch und die Eintracht.

    In Sachen Kalender habe ich gesucht & gefunden. Das Problem: Spieltermine, die erst im Laufe der Saison festgelegt werden, ohne eigene Arbeit in den Kalender bekommen. Die Lösung: zwar kann man auf der Eintracht-Heimseite einen Kalender abonnieren, aber dann wird Outlook vollgemüllt mit dem Namenstag von Armin Kraaz, Kraftraumtermin der U19 und ähnlich wichtigen Daten.

    Hier gibt es nur die Pflichtspieltermine, kostenlos, angeblich wird upgedated bei Neuansetzungen, keine Ahnung, ob es taugt, wird man sehen. Empfehlung: abonnieren und den neuen, separaten Kalender in den eigenen einblenden:

    http://www.sportsinoutlook.com.....undesliga/

  90. Wenn es gar nicht mehr geht, mit der Suchtbewältigung, dann gibt es hier zumindest ein Beruhigungsprogramm:

    http://www.myp2p.eu/competitio.....e=football

    V.

  91. herrje, kastrationsangst.

    nun gut, ich fahr mal ne woche in urlaub. das nimmt der henriette sicher die ängste.

    ich fahr nach rostock – auch traumabewältigung. jedem das seine, oder das ihre.

    bleibt sauber :-)

  92. Kerle, wir kriegen doch keinen neuen Jürgen-Lajos-Uwe…

    “Caio César Alves dos Santos hat am Freitag erneut einen Laktattest abgebrochen. Dieses Mal stieg der untrainierte Brasilianer des Bundesligisten Eintracht Frankfurt nach dreimal drei Runden über 400 Meter in unterschiedlichem Tempo aus, eine Runde eher als beim ersten Versuch. Den vierten Durchgang verfolgte er erschöpft von der Ersatzbank aus.”

    Des wird doch nix mehr mit dem Burschen?!!

  93. 3x400m? Er hat 3x400m nicht bis zu Ende geschafft? Nicht mal bis ans Ende…?

    Also mir feheln irgendwie die Worte…

  94. Tja, net nur Dir ….

  95. Zitat:

    “3x400m? Er hat 3x400m nicht bis zu Ende geschafft? Nicht mal bis ans Ende…?”

    3 x 3 Runden – jede Runde 400m = insgesamt 3.600m!

    Die FNP spricht von geschafften 3.800m im Vergleich zu geschafften 4.200m beim letzten Laktattest!

    Was soll man da noch sagen?

  96. Sowas kommt von sowas:

    http://preview.tinyurl.com/685.....6yo

    Bleibt zu hoffen, dass wir, nachdem er einmal markerschütternd “Bruunaaaa!” in die Arena gebrüllt hat, eine anderen Caio sehen werden.

    Wahrscheinlich bleibt er aber einer von der Tankstelle.

    Leider.

  97. Irgendwie passt das mathematisch nicht zusammen!

    Beim Laktattest laufen die Jungs, laut FR, FNP und BILD vom 04.07., 4 x 3 Runden a 400m und 1 x 4 Runden a 400m, was insgesamt eine Strecke von 6.400m (16 x 400m) ergibt.

    Caio soll da, laut FR 4.800m geschafft haben. Die FNP schreibt, dass er nach der letzten 3er Serie schon weit hinterher lief und nach der ersten Runde der 4er Serie aufgab, was ca. 13 Runden oder 5.200m bedeutet! Die BILD nannte keine Zahlen (welch Wunder)!

    Heute schreibt die FR, dass Caio nach dreimal 3 Runden a 400m, also 3.600m ausgestiegen wäre. Die BILD berichtet von „12 Runden in allmählich gesteigertem Tempo – abgebrochen, wie vor zwei Wochen! Gestern sogar noch eine Runde früher…“.

    Was denn nun? Ist er heute nun nach 3.600m ausgestiegen, dann sind das 1.200m weniger als beim letzten Test, was aber wiederum deutlich mehr ist als eine Runde?

    Aufklärung wäre schön!

  98. Was ist ein Laktattest?

    http://preview.tinyurl.com/6z6.....s9f

    Auch wenn es um anderes als reine Ausdauer geht: Einen Feldtest abzubrechen, heißt, die geforderte Strecke nicht bei Maximalpuls zu schaffen. Ja, das ist eine gewisse Willensfrage. Jedoch ohne direkte Bedeutung über den tatsächlichen Zustand (für den Test ist es egal, ob die Strecke in 5 oder 15 Minuten zurückgelegt wird). Interessanter wäre die individuelle anaerobe Schwelle. Aber die ist wahrscheinlich Vorstandsgeheimnis.

  99. Die “individuelle anaerobe Schwelle” sollte eigentlich kein Geheimnis sein: Einfach Durchlaufen.

    Mir dünkt, hier will ein Spielerberater noch schnell (wenig) Geld machen mit seinem “Schützling”. Die BILD-Berichterstattung hat auch merklich umgeschlagen.

  100. traber von daglfing

    stelle fest, die Eingangsthemen waren besser. Ende.

  101. Aus der FAZ von heute .

    Oje.

    Willenlos und ermattet – Caio verpasst den Anschluss

    Laktattests sind nicht die Sache des Brasilianers. Auch im zweiten Anlauf muss Caio abbrechen. Trainer Funkel ist erschüttert. Von Josef Schmitt

    FRANKFURT. Es war des Dramas nächster Akt. Zum zweiten Mal innerhalb von fünfzehn Tagen hat der Frankfurter Fußballprofi Caio einen Laktattest vorzeitig abgebrochen. Bei diesem Test müssen die Spieler insgesamt 6400 Meter laufen, zunächst viermal drei Runden (also viermal 1200 Meter), danach einmal vier Runden, also 1600 Meter. Kurz nach dem Trainingsstart am 3. Juli hatte Caio, wenn auch mit Mühe, bei der letzten Serie immerhin noch eine Runde geschafft, sank er diesmal sogar noch eine Runde früher ermattet auf die Bank. Trainer Friedhelm Funkel war erschüttert.

    Das gute Zureden in den letzten beiden Wochen hat nichts genützt, auch die dosierten zusätzlichen Trainingseinheiten und die verordnete Diät haben nichts gebracht. “Das ist alleine eine Sache des Willens”, glaubt der Trainer, “es liegt ganz alleine an ihm.”

    Dem 22 Jahre alten Mittelfeldspieler fehle es ganz offensichtlich an der Willensstärke, die ein Fußballprofi aufbringen muss, um seiner gutbezahlten Arbeit erfolgreich nachgehen zu können. Mit Willen lasse sich viel erreichen, sagt der Trainer. Viele Spieler seien in der Vergangenheit an der fehlenden Willensstärke gescheitert. “Und andere”, so Funkel, “haben mit viel weniger Talent 300 Bundesligaspiele gemacht.” Vielleicht hat der Frankfurter Trainer da auch an sich selbst gedacht.

    Caio, im letzten Winter für fast vier Millionen Euro von Palmeiras São Paulo geholt, gelingt es nicht, den Eindruck zu vermitteln, dass er wirklich alles gibt, um sich aus seiner von ihm selbst verursachten misslichen Lage zu befreien. “Sie haben es ja selbst gesehen”, antwortete Trainer Funkel auf Nachfragen der Medienvertreter. In der Tat war Caios Leistung auf der Laufbahn im Stadion am Riederwald bemitleidenswert. Auch das gute Beispiel einiger anderer Kollegen konnte den Spieler nicht aus der läuferischen Reserve locken. So hat Aaron Galindo, gerade erst aus dem Urlaub zurückgekehrt, den Test ebenso durchgestanden wie Neuzugang Nikos Liberopoulos, der den Trainer zuvor sogar noch informiert hatte, dass er im Urlaub kaum etwas für die körperliche Konstitution getan hat. Doch der bald 33 Jahre alte Grieche hat ebenso wie Galindo auf der Laufbahn gekämpft, Caio nicht. Vor Galindo müsse er den “Hut ziehen”, lobte der Trainer. Der Mexikaner habe ja auch noch die Zeitumstellung zu verkraften gehabt. Und bei Liberopoulos habe man eben den Willen gespürt, nicht zu versagen. Bei Caio nicht. Wie es weitergeht mit dem Brasilianer? “Wir werden weiter versuchen, ihn ganz behutsam heranzuführen”, versichert der Frankfurter Fußball-Lehrer. Funkel will ihn also noch nicht aufgeben, den Kampf um Caios körperliche Verfassung. Nur ein guter Fitnesszustand würde es dem Brasilianer erlauben, seine fußballerischen Qualitäten gewinnbringend einzubringen. Wie lange Funkels Geduld noch reichen wird, ist unklar. Bei den Mitspielern herrscht Mitleid vor. Kapitän Ioannis Amanatidis hat Caio gestern auf der Bank kurz abgeklatscht und ihm aufmunternd auf die Schulter geklopft. Der stellvertretende Spielführer Christoph Spycher sagt, “dass wir ihm jetzt helfen müssen, damit er die Moral nicht verliert”. Es gibt allerdings Anzeichen, dass dies längst geschehen ist und Caio als ein teures Missverständnis in die Annalen der Eintracht eingehen wird. Vielleicht bietet sich Caio schon in den nächsten Tagen die letzte Chance, den Anschluss noch zu finden. Von heute an üben die Frankfurter im zweiten Trainingslager in Kärnten vor allem im technischen und taktischen Bereich. Mit dem Ball wird Caio mehr Spaß und weniger Probleme haben.

  102. Als im Kreis, rundherum, immer wieder. Hört sich nach Nascar an. Kicken sollen die.

    Laktattests = Autobahn.

  103. Allmählich glaube ich, daß es an der Einstellung dem Willen fehlt. Hier arbeitet jemand – so sieht es jedenfalls aus- zielstrebig auf seinen Abschied hin.

    Es stellt sich allerdings die Frage: wer nimmt solch

    einen Spieler?? Er ist jetzt über ein halbes Jahr hier und war noch nicht einmal 100% körperlich fit. Seltsam!

  104. Natürlich kann man den Verdienst eines Profi Fußballers nicht mit normal sterblichen vergleichen etc. schon oft und viel diskutiert. Aber der Bub verdient wohl im Monat mehr als ich im ganzen Jahr.

    Angesichts der Tatsache, dass die meisten Hobby Marathoniken 2-3 Mal im Jahr härter und intensiver trainieren als dieser vermeintliche Profi, ist jeder Euro bezahltes Gehalt in meinen Augen Geldvernichtung.

    Meine bisherige Skepsis schlägt in blankes Ensetzen um, hoffentlich ist diese Posse bald ausgestanden.

  105. “Mer muss nur wolle!”, sagte meine Oma selig immer.

    Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, warum ein begabter, junger Spieler, der mit Vorschusslorbeeren hier und einem schönen Gehalt empfangen wurde, der einen Karriereschritt machen kann, nicht WOLLEN WILL.

    Das ist doch Fritzes primitive Schwarz-Weiß-Weltsicht: Die einen kommen ins Töpchen – die anderen ins Kröpfchen. Vogel friss oder stirb.

  106. Caio fehlt der “Wille zur Macht.” Aber ist das schlimm? Wir müssen ihn als Melancholiker begreifen. Er hat eine fatalistische Ader, aber auch viel Herz. Der Profisport macht solche sensiblen Persönlichkeiten leider kaputt. Wir sollten ihm die Zeit geben, damit er sich entscheiden kann, ob ihm der Profizirkus überhaupt zusagt. Was wir davon haben? Wir beweisen humanity und kultivieren die Figur der Diva.

  107. Meier ist bei seinem ersten Besuch der Mannschaft vor Wochen mit ausdauerndem Händeschütteln, Schulterklopfen und Gesprächen vom Trainergespann empfangen worden. Diese Zuwendung habe ich (als Außenstehender!!) von diesen “Experten” gegenüber Caio noch nie beobachten können. Meier steht wunderbar in vollem Saft, austrainiert, höchstmotiviert. Er wird am ersten Spieltag auflaufen , garantiert! Er wird die Gegner das Fürchten lehren.

    Ich habe Hals.

  108. Ich war heute Morgen 20 Minuten Laufen. Weiß jemand wie anstregend das ist? Ich finde das unmenschlich. Verstehe Caio da auch ein wenig. Der denkt bestimmt innerlich, dass die Deutschen sie doch nicht mehr alle haben: Was nützen Pferdelungen, wenn man Füße aus Malta hat, dachte er wohl.

  109. @Albert C. [108]

    Das habe ich auch schon überlegt, Albert, ob er eine andere “Lebensentscheidung” treffen sollte. Man lacht sich zur Zeit ja auch uber Ronaldo kaputt, das Pummelchen, das keinen Verein hat und ständig von Paparazzis irgendwo am Strand liegend fotografiert wird. Muss er denn einen Verein haben? Er ist doch so unabhängig, dass er alle Transen Rios vernaschen und alle schönen Strände der Welt genießen könnte. Der kann doch absolut souverän sein Leben gestalten, wie er es mag und essen so viel und deftig wie es ihm beliebt. Caio ist noch nicht in dieser Lage. Sein Pech: Mit seiner Persönlichkeitsstruktur (wie von Dir angedeutet) und seinem eingeschränkten Background ist er auf eine unwissende, bornierte, unsensible Truppe gestoßen, die auch noch einen Riesenbatzen für ihn ausgegeben hat.

  110. Irgendwie deutet alles darauf hin, dass das “ziemlich dicke Kind” kurz davor ist, mit einem gewaltigen Bauchplatscher in den Brunnen zu fallen. Die große Frage ist jedoch, ob man ihn noch erreichen kann, bevor es soweit ist, bzw. die Saison startet? Sollte dies nämlich nicht der Fall sein, könnte dies in einer weitaus problematischeren Situation enden.

    Man stelle sich einfach mal vor, dass Caio nicht fit wird:

    Soll ihn der Trainer dann auf die Tribüne setzen? Das würde dem “Sensibelchen” sicherlich nicht helfen, sondern eher noch mehr schaden und es tief in seine Höhle treiben.

    Soll ihn der Trainer auf die Bank setzen? Das würden wohl die Spieler, welche im Moment deutlich besser abschneiden und dann für ihn auf die Tribüne müssten, nicht gerade toll finden. Das Verständnis, welches die Spieler im Moment wohl noch für ihn aufbringen, wäre dann sicherlich ebenfalls schlagartig beendet.

    Soll er ihn, nach seiner bisherigen beinahe Nullleistung, gar spielen lassen? Damit würde der Trainer wohl jegliche Autorität verlieren. Denn wenn er einen Spieler spielen lässt, welcher bisher weder bei Spielen, noch im Training irgendetwas geleistet hat, dann wäre die Eskalation wohl vorprogrammiert. Sicher wäre wohl auch, dass damit die “Cucumbertime” (müsste es nicht eigentlich “Picklestime” heißen?) definitiv zu Ende wäre und man seitenweise Schlagzeilen über teure Gehälter bei wenig Gegenleistung, unfähige Trainer, usw., zu lesen bekommen würde.

    Was kann man also überhaupt noch tun? Wie kann man das dicke Kind noch so schaukeln, dass es vielleicht doch noch in Wallung kommt?

    Wahrscheinlich besteht die einzige Hoffnung wirklich darin, dass alle Beteiligten, ob nun die Spieler (insbesondere Chris), der Trainerstab, der Vorstand oder auch seine Berater das Pummelchen an der Hand nehmen und ihm ein Gefühl der Geborgenheit und des familiären Zusammenhalts zu vermitteln, um dann, über diese Schiene, seinen Ehrgeiz zu wecken. Wichtig wird ebenfalls sein, dass er ganz schnell die Sprache lernt, aber auch das ist eine Frage des Willens und genau diese Willensfrage scheint er ja derzeit nur negativ zu beantworten.

    Greifen diese Maßnahmen jedoch nicht, bzw. auch nicht in kürzester Zeit, wovon ich leider ausgehe, dann wird es wohl nur eine Konsequenz geben, welche zu ziehen bleibt. Die Trennung!

    Ausleihen, mit dem Plan ihn irgendwann zurückzuholen, halte ich für absolut unsinnig, denn eine Rückholaktion würde immer mit einer erheblichen Belastung für den Spieler, ob der derzeitigen Situation, verknüpft sein.

    Ich hoffe jedenfalls, dass sich doch noch alles zum Guten wendet, aber auch wenn es Wunder ja immer wieder geben soll, fehlt mir hier leider der Glaube!

  111. Albert, ich bin schockiert!

    A gentleman will walk but never run.

    http://preview.tinyurl.com/5u4.....vpj

  112. Der Fitnesswahn hat mich leider auch für Minuten in den Bann ziehen können, Isaradler. But my boots were made for walking!

  113. Ich freue mich schon auf das Happy End der Geschichte.

    Vom Heilsbringer zum Totalversager und dann wie Phönix aus der Asche.Ständig dabei,sein treuer Freund Chris und

    sein väterlicher Freund mit der harten Schale,Friedhelm.

    Meistens haben aber solche Dramen Überlänge…

    Freue mich trotzdem auf das offensichtliche Happy End

    am 34.-ten Spieltag,der letzte Freistoß aus 25 Metern, natürlich in der letzten Sekunde der Nachspielzeit.

    Caiooo

  114. traber von daglfing

    Ich habs befürchtet, jeden Tag ein neuer Caio-Artikel in der Zeitung und jeden Tag die gleichen Diskussionen in den Blogs/foren.

    Dabei ist alles schon von allen Seiten beleuchtet und gesagt.

    Irgendwie bin ich Caio-müde. *gähn*

    @107 ekrott

    Von Fitzes schwarzweiss Sicht konnte ich in dem Artkel nichts entdecken, eher das :

    ..“Wir werden weiter versuchen, ihn ganz behutsam heranzuführen”, versichert der Frankfurter Fußball-Lehrer. Funkel will ihn also noch nicht aufgeben, den Kampf um Caios körperliche Verfassung. …”

    Also, man sollte als Spieler wenigstens für eine Stunde Kondition haben, denn “Buffy Ettmayr’s” haben heute keine Chance mehr aufzulaufen.

  115. @traber [116]

    Traber, das ist reiner Opportunimus, weil Fritze bestimmte, sehr einflussreiche Herren, die Schande von der Eintracht abwenden wollen und an das investierte Kapital denken, auf die Füße gestiegen sind. Hinter seinen Worten versteckt sich völliges Unverständnis, Nichtverstehenwollen und -können und Abneigung und Ablehnung. “Der kann den net leide.”, so billig sich das auch anhört. Das Kind ist m.E. schon in den Brunnen gefallen.

    Mir kommt alles hoch, weil ich vorgestern – ausnahmsweise – mal Käfig-Viewing gemacht habe und das Elend gesehen habe.

  116. traber von daglfing

    @117 ekrott

    aber das ist doch auch eine ganz schwache Nummer von Caio. Ich versteh das nicht. Dann muss er halt ein paar Wochen lang etwas mehr tun und dann geht das doch.

    Also der zu 90% Hauptverantwortliche an der Misere ist für mich Caio selbst. Aber ich habs ja letzte Saison schon geschrieben, irgendwie ist der Junge noch ein Kind.

  117. Zitat (116):

    “Ich habs befürchtet, jeden Tag ein neuer Caio-Artikel in der Zeitung….”

    Da würde ich aber ausnahmsweise mal die Medien in Schutz nehmen wollen.

    Nach der indiskutablen Vorstellung beim letzten Laktattest hat doch jeder sehr gespannt darauf gewartet, wie sich Caio nun präsentieren würde. Ich denke auch, dass jeder erwartet hat, dass zumindest eine kleine Leistungssteigerung, nach nun zwei Wochen des Trainings und der Aufbauarbeit, zu erkennen sein würde (so ging es mir zumindest und ich denke, dass selbst Funkel und Co. dies nicht erwartet hätten).

    Was wohl keiner erwartet hatte, ist aber, dass er nun gar noch früher abgebrochen hat, was im Vergleich mit dem alten Griechen, welcher im Urlaub, nach eigenem Bekunden, nicht an seiner Kondition gearbeitet hat, noch um einiges herber daherkommt.

    Das die Medien dies nicht ignorieren würden, meiner Meinung nach auch nicht sollten, ist doch nur verständlich. Dass die Fans darüber diskutieren und sich Sorgen machen, ist wohl ebenfalls verständlich.

    Selbst Leute wie ich, welche Caio, unabhängig der gezahlten Ablöse und der Tatsache, dass er ein Brasilianer ist, was für viele wohl schon als Argument reicht, nicht als Heilsbringer ansahen, sondern höchstenfalls als sehr talentierten Spieler und sich auch einer möglichen Problematik, ob der Zeit, welche eine Integration und das Kennenlernen einer neuen Kultur und Sprache, bewusst waren, haben wohl damit nicht gerechnet und machen sich nun schon Gedanken, wie es denn weitergehen könnte.

    Caio ist halt ein Thema – leider! Soll man dieses nun ignorieren? Kann man das überhaupt, wenn man denn Eintrachtfan ist?

    Die Situation ist halt unbefriedigend und, so befürchte ich zumindest, wird es auch noch eine ganze Weile bleiben.

    V.

  118. traber von daglfing

    @ 119 VfV

    Natürlich wird das nicht ignoriert und stellt auch keinen Angriff meinerseits auf die Medien dar (btw.-wie könnte das denn auch aussehen). Und das darüber diskutiert wird ist auch klar.

    Aber müde darf man davon schon werden, oder?

  119. @ekrott:

    Irgendwie befremdest Du mich ein bisschen. Gilt für Dich vielleicht auch einfach nur “Du kannst den einfach net leiden”?

  120. Zitat:

    “@ 119 VfV

    Aber müde darf man davon schon werden, oder?”

    Mir wäre es auch lieber, wenn man über andere und erfreulichere Themen diskutieren könnte!

  121. My friend Caio is a great eater!

  122. traber von daglfing

    Ich glaube das Essen ist bei ihm gar nicht das Problem, eher er mag sich halt nicht quälen, aber das wird ihm zumindest in Europa niemand ersparen.

    Und außerdem, für jeden Kreisliga-Kicker sind die ersten 4 Wochen nach der Pause hart. Anders gehts halt nicht, ausser vielleicht beim Schach-Spocht…

  123. Richtig, traber. Jetzt warten wir erstmal die Loveparade in Dortmund heute ab. Ich glaube, dass Caio da ganz gut abschneiden wird….

  124. traber von daglfing

    Genau Love-Parade in Dortmund, das passt. Mit Abordnungen aus Erckenschwick,Passau und Castrop-Rauxel.

    Hier was Positives für den geschundenen SGE-Fan :

    http://www.bundesliga.de/de/li...../index.php

  125. traber von daglfing

    man klicke auf den Artikel : ” Auf den Spuren von…”

  126. Ich wiederhole mich gerne: Man kann prima die Verantwortung auf den Jungen schieben und verständnislos mit dem FInger auf ihn zeigen. Man hat ja auch recht. Aber die Millionen sind dann halt weg. Kann sich das der Verein leisten?

  127. “Aber die Millionen sind dann halt weg. Kann sich das der Verein leisten?”

    Ja! Er sollte es sich leisten können, nein: müssen.

    Ich erinnere an das Problem des Warenfetischismus. Caio ist nur ein Mensch, keine wandelnde Anleihe. Und der Transfermarkt funktioniert wie ein Casino as we know. Es gibt keine Garantie für Erfolg: nirgendwo, nirgends und niemals.

  128. traber von daglfing

    Meinetwegen soll er ne zeitlang in der U23 spielen. Vielleicht hilft ihm das.

    Wenn Habib, Ümit und der Libero einschlagen, dann stimmt die Quote halbwegs.

  129. Oder eben doch einen Betreuer engagieren, einen Caio-Sonderbeauftragten, der sich Tag und Nacht um ihn kümmert. Das ist modernes Krisenmanagement, oder?

  130. traber von daglfing

    Meinetwegen auch noch ein Kindermädchen. Wenn’s hilft kommt’s darauf auch nicht mehr an.

  131. traber von daglfing

    kann der portugiesisch ?

  132. traber von daglfing

    Ich würde die empfehlen, denn da geht man vielleicht doch lieber laufen…

    http://www.myvideo.de/watch/28.....oaded_2005

  133. Drei Praktikanten in 8-Stunden Schichten, die ihm auf die Finger schauen. Was mag das kosten?

    Nochmal: ein Laktatstufentest ist kein TÜV. Er dient der Bestimmung der individuellen Trainingsintensität. Wurde anhand der ersten Werte richtig trainiert, dann sind die neuen Werte im Rahmen der individuellen Möglichkeiten besser geworden. Wenn nicht, dann wurde falsch trainiert! Das spektaküläre Abbrechen hat allein psychologische Bedeutung.

    Überhaupt: Daß seitens des Vereins diese Erläuterungen nicht erfolgen, sondern unter der Hand gezielt bzw. gespielt Enttäuschung durchsickert, zeigt nur, daß überhaupt nichts verstanden wurde. Ist der körperliche Zustand nicht besser geworden, dann liegt es an falschen Trainingsvorgaben (deshalb macht man ja den Test, hält man sich an die Ergebnisse, KANN es nur besser werden).

    In zwei Wochen geschehen keine Wunder. Den Nebenschauplatz “erneutes Abbrechen” in fahrlässiger Mißachtung von Sinn & Zweck der Tests jetzt als Enttäuschung zu inszenieren, in guter, deutscher, technokratischer cover-your-ass, wir-sind-nicht-schuld, das-war-schon-so Manier, ist peinlich. Die haben den Jungen jeden Tag im Training. Er macht, was sie sagen. Sie wissen, was dabei herauskommen kann. Es kann also keine Enttäuschung geben, es sei denn, man gibt zu, daß man die einfachste Traininsmethodik selbst nicht kapiert.

    Hier stimmt aber ganz gewaltig etwas mit der Verantwortung nicht. Sechs Wochen unbeaufsichtigtes Komafressen sind eine Sache. Alles, was jetzt passiert, liegt im direkten Verantwortungsbereich des Trainerstabs.

  134. Das ist doch der Toni Luca da vorne im Bild!

    Adriaaaaaaaaaaan!

  135. Mittlerweile wäre ich übrigens auch bereit, mit Eigenblut zu unterschreiben, daß bei der Eintracht nicht gedopt wird. Die wüssten gar nicht wie.

  136. Was soll die AG machen? Wenn er nicht will, was willste machen? Ich bin da ratlos. Man wird’s sich leisten können müssen und ob der erwartbaren positivien Entwicklung der anderen Neuzugänge, die allesamt nicht den Willen vermissen lassen, ist das auch möglich.

    Dumm nur, dass er als Messias gefeirt wurde (wird?). Dumm, dass so viel Geld gezahlt wurde. Dumm, dass man seine Einstellung nicht vorher kannte (wie auch?). Dumm von Caio sich die Chance in Frankfurt entgehen zu lassen. Dumm gelaufen…bisher, aber dum spiro spero. Die Situation spricht momentan dagegen.

    Ich sehe das größte Problem nicht in dem (voraussichtlich) verlorenen Geld. Es ging leider auch nie um die Person Caio, es geht um Caio als Symbol. Er kam als Messias für die Öffentlichkeit und weite Teile der Presse. Er kam als Hoffnungsträger, um endlich wieder an alte (gefühlte!) Glanzzeiten anknüpfen zu können. Wieder den Uwe-Gedächtnispass, ein Jay-Jay-Dribbling und jede Menge Yeboah-Buden…er kam als personifiziertes Versprechen bald wieder ganz weit oben mitzumachen. Die entstandene Dynamik, die wohl maßgeblich übers Internet (durch die bekannten utube-Videos und die Lobeshymnen in den Foren) entstand, ist eine Hypothek für die Eintracht geworden. Die daraus entstehende Enttäuschung wird Unruhe provozieren und irgendwann wirds Opfer geben. Die SGE und seine Verantwortlichen werden nun an einer Person gemessen. Ich fürchte, man hat die Dynamik und die Symbolträchtigkeit eines solchen Transfers im Eintracht-Kontext bzw. Umfeld unterschätzt. Hoffen wir auf einen positiven Verlauf der Hinrunde ohne Caio, wenn nicht, wirds hässlich…

    Darüber hinaus fürchte ich Caio ist auch in der Mannschaft zum Symbol geworden. Er ist jener, der kam und gefeiert wurde, ohne etwas zu leisten. Er verkörpert wohl genau das Gegenteil der Tugenden, die die Eintracht derzeit auszeichnen und die sie dahin gebracht haben wo sie jetzt sind. Es ist die Einstellung, der Wille im Spiel und im Training alles zu geben und das ist in Funkels (und auch in meinen) Augen der einzige Weg, um erfolgreich zu bestehen. Es ist verständlich wenn das Team, inklusive der Trainer, sagen: Man wird versuchen zu helfen, aber es liegt alleine an ihm. Richtig! Er muss sich ändern, wobei man ihn gerne unterstüzen darf. Sonderbehandlung im Sinne von Nachsicht ist aber kontraproduktiv, denn dann wandelt sich Mitleid schnell in Unverständnis und dann Ablehnung. Lieber 3,8 Mille weniger und ohne Messias, dafür aber ein funktionierendes Team. Es gab leider von Beginn an Integrationsprobleme und das ist bekanntlich immer eine Sache aller Beteiligten. Die Schuld ist verteilt und dennoch ist Caio selbsverantwortlich für seinen Urlaub und seine Einstellung im Training. Jogi würde jetzt wohl sagen, er hat eine Bringschuld. Ich sage, er muss lernen Verantwortung für seine Situation zu übernehmen oder man tauscht das a mit dem i seines Namens und ENDE.

  137. “Hier stimmt aber ganz gewaltig etwas mit der Verantwortung nicht. Sechs Wochen unbeaufsichtigtes Komafressen sind eine Sache. Alles, was jetzt passiert, liegt im direkten Verantwortungsbereich des Trainerstabs.”

    Ich glaube nicht, dass man Wille und Einstellung auf dem Platz trainieren kann. Es geht doch wohl weniger um den Laktatwert, als das wie des Tests bzw. den Abbruchs des Tests und die 20-30cm die Caio immer hinter den anderen herläuft, die wohlgemerkt das gleiche Traning absolvieren.

  138. @esszett [121]

    Phasenweise trifft das aus verschiedenen Gründen zu, obwohl ich für mich die Saison mit Jockels Ausspruch “Mer sinn zufridde” versöhnlich abschloss.

    Bild Dir Deine Meinung: Schau mal beim Training zu, wenn es Dir möglich ist.

  139. @ekrott

    Mich verwundert, dass einerseits Caio wohlwollend analytisch betrachtet wird und dabei eine durchaus empathische Einschätzung seiner Person herauskommt, und andererseits Adjektive wie borniert, unwissend und unsensibel benutzt werden. Wäre nicht vielleicht das Verhalten der anderen mit derselben Offenheit und Blick für Hintergründiges betrachtenswert?

    Mal ganz abgesehen von den Gesetzen des Marktes natürlich, die bei diesem Konflikt mit Sicherheit eine genauso große Rolle spielen wie alles andere.

  140. @esszett [142]

    Caio ist Opfer. Dazu hat er auch seinen Teil beigetragen, das hat schon Albert C. [108] auf den Punkt gebracht. Über die Rolle der Medien, der Fans, der Berater dabei ist hier ja schon ausführlich diskutiert worden. Der Junge tut mir leid, wobei ich aber auch ein bisschen Unverständnis verspüre.

  141. An welcher Stelle Caio zum Opfer wird ist mir nicht so recht klar. Opfer von was eigentlich?

    Ein Leistungssportler der es trotz Verletzungsfreiheit nicht schafft einen halbwegs fitten Einruck zu hinterlassen und ein bisschen Willensstärke zu demonstrieren, der kann wohl kaum sein Umfeld dafür verantworlich machen. Trotzdem tut Caio auch mir leid, denn zu beneiden ist der Junge im Moment sicher nicht.

  142. Auch Funkel tut mir gerade leid, weil er nicht weiß, was er tun soll, wie er Caio helfen kann. Das beweist ja sein Statement, in dem er die Kategorie des freien Willen wiederentdeckt, diese in den Vordergrund hebt und der Wille darin zur scheinbar letzten, unbeeinflussbaren, inneren Instanz des Sportlers im Hochleistungssport stilisiert wird, an die nicht heranzukommen wäre.

    Wir brauchen tatsächlich eine psychologische Abteilung! Oder einen Nietzsche-Lesekreis…

  143. …oder einen Trainer/ CO-Trainer, der einfühlsamer ist. Bei Taka funktionierte das gut mit Reutershahn, was Taka selbst äußerte. Aber die beiden kannten sich von Hamburg her. Reutershahn strich ihm im Training gelegentlich schon mal liebevoll über den Rücken. Konnte aber auch das Heimweh nicht vertreiben. Oder war in Wirklichkeit auch Funkel daran schuld? ;-)

  144. Soft skills, wir brauchen mehr soft skills. Find ich gut.

    @ekrott: irgendwie haben wir halt alle unsere Brille auf, oder?

  145. @darkman [144]

    Caio tat/tut sich in Frankfurt, mit der deutschen Sprache, dem Frankfurter Fußball, dem Wetter schwer. Er benötigte umfassende Integrationshilfe, die man ihm scheinbar nicht gab. FF: “Da muss er sich einfach durchbeißen.” Nun ist er aber von der Persönlichkeit kein Durchbeißer. MIt Hilfe wäre er vielleicht weiter gekommen. Marcelinho und CO. sind andere Typen, die aber auch ihre Eskapaden treiben. Die vereine wie Werder, BAyer betreiben zwecks Integration der Südamerkianer nicht umsonst so einen hohen Aufwand. Calli weist immer auf dessen Notwendigkeit hin.

    Wenn dann auch noch die Person Caio von vielen Fans als Symbol für einen technisch glänzenden , offensiven Fußball verstanden wird und in Situationen, wo der Trainer auf dem Spielfeld scheinbar “Zement angerührt” hat, “Caio,Caio”-Rufe gegen den Trainer ertönen, dann wird der Brasilianer unbeabsichtigt auch noch zum Spielball in diesem Spannungsbereich (also Fangruppen/Trainer).Berüchtigt ist auch die Äußerung Funkels, die er in der FR bezüglich Caio tat: ” Vogel friss oder stirb.” Dieser “Sozialdarwinismus” ist doch veraltet (diplomatisch formuliert). In der Schule ist der Lehrertyp, der nur fordert, am Aussterben, bzw. isoliert. Das Fördern, auch das individuelle Fördern ist genauso wichtig und daran fehlte es m.E. bei Caio. Deshalb sehe ich in ihm ein Opfer. Ich hoffe noch immer für ihn, den Trainer und alle Fans, dass er – trotz allem – mit Hilfe aus dem schon tiefen Loch heraus findet.

  146. @esszett [147]

    Deshalb ist es gut, dass es diesen Blog gibt, damit man auch mal durch die Brille eines Anderen gucken kann. :-)

  147. OT: Ein kurzer Beitrag zum Thema “Die ach so starke Bundesliga.”

    “Der VfB Stuttgart hat sich beim UI-Cup bei Saturn Ramenskoje eine 0:1-Niederlage eingefangen.” (kicker)

  148. @Isaradler [136]

    Du hast ja mal richtig Ahnung von was. Chapeau! ;-)

  149. Mal was anneres.

    Wir haben 4 :0 gegen den FC Paradeiser gewonnen

    Und Bellaid, das Gegenmodell zu Private Paula, trifft wieder mit dem Kopf. Der hat den Kopf übrigens nicht nur für das Fußballspielen. Das ist ein Mann über den sich reden lohnt.

  150. Mal was Andreas: Hertha, unser erster Gegner hat gestern

    gegen eine zugegeben sehr schwache Moldawische Mannschaft 8:1 gewonnen. Trotzdem: den Pantelic und Raffael sollte die Eintracht nicht aus den Augen verlieren.

    Der Algerier bei der SGE macht ja offensichtlich

    einen ganz guten Eindruck. Ich weiß daß man dies gegen

    diese Gegner nicht überbewerten soll – aber immerhin!

  151. Pantelic ist kein Problem, der geht doch zur Dopionade..

  152. Uwe! How is it? I hope you are fine!

    Habib Bellaid ist ein talentierter französischer Eintracht-Spieler, Wiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii

  153. traber von daglfing

    jetzt iss Sonntach – das nehm ich mir mal raus !

    ff.

  154. traber von daglfing

    ich bin auch für Softskills.

    Wenn ich ne Jahresgage von 1,5 Mio Euro habe, habe ich gefälligst auch Anspruch darauf, dass mir der Arsch gewischt wird, sobald mich das Nass-Gefühl überkommt.

    Gehts noch ?

  155. traber von daglfing

    Meinetwegen darf das brasilianische Kind in unsere Annalen eingehen, als der teuerste Kasper bisher, andererseits bin ich nicht bereit unser Team nur noch unter diesem Aspekt zu sehen.

    Wie gesagt, es ist schön zu sehen, dass ihm von Mannschaftsseite geholfen wird, aber wenn er’s selber nicht begreift wie der Hase hier läuft, dann darf er beizeit hingehn, wo der Pfeffer wächst…

    (erklär bitte nochmal wie Du sowas änderst Isaradler….)

  156. traber von daglfing

    Zitat:

    “ich bin auch für Softskills.

    Wenn ich ne Jahresgage von 1,5 Mio Euro habe, habe ich gefälligst auch Anspruch darauf, dass mir der Arsch gewischt wird, sobald mich das Nass-Gefühl überkommt.

    Gehts noch ?”

    In diesen Fällen bin sogar ich bereit “gegen Eisenbahnschwellen zu treten..”

  157. traber von daglfing

    obwohl sich das “Aua” für mich nicht auszahlt…..N8

  158. traber von daglfing

    Ja, ich schon wieder, aber der Bub (u.a.) lässt mich einfach nicht schlafen, bzw. er schon, aber der Gedanke an ihn nicht.

    Sollte es sich dabei wieder (Thurk) um ein kleines Missverständnis (vgl. auch Miss-Germany, Miss-Universe, Miss-Erfolg) handeln, dann höchstens – aber dennoch – dergestalt, dass man dachte man habe einen Profi verpflichtet, dabei isses ein Rookie….

    Und dann muss ich (jawohl ich, der ich ja eigentlich eher zur grossen Vorsitzenden-Fraktion gehöre) sagen, man hat jetzt einen Rookie zu Profi-Gagen verpflichtet.

    Aber gut, flüstert mir grad Miss-Brasil ein, wer weiss wozu es gut iss…

    (jaja, Recht hatse, wer weiss das schon…)

  159. traber von daglfing

    Unn ich sach noch, bleibt mir weg von den Casting-Shows…..

  160. traber von daglfing

    ….aber nee, unn jetzt hammer halt den Salat (mit Putenstreifen, fein gegrillt)…

  161. mensch traber,

    nimm dir das doch nicht so zu Herzen.

    Selbst wenn es ein teures Mißverständnis war/ist, na und??, kann passieren….

    ..und aller Tage Abend ist auch noch nicht!

  162. @traber: Heut Nacht waren wohl die Stechmücken wieder sehr aktiv, wie?

  163. Jetzt hat ihn wohl der Schlaf der gerechten übermannt:-)

  164. “Der Bub lässt mich einfach nicht schlafen”

    Caio ist ziemlich nachtaktiv, wie mir scheint.

  165. So. Wieder da. Wie ich lesen kann, hat sich nichts getan. Gut so.

  166. Richtig, Stefan. No news is good news.

    Keine weiteren Verletzten. Caio trainiert unermüdlich. Stechmücken stechen. Meier nach wie vor in beängstigender Frühform. Habib – neuer Liebling (Habib for LdW!!)Funkel unaufgeregt. In Österreich scheint die Sonne. Gut so.

  167. Gut. Dann verlängern wir mal das Sommerloch.

  168. @Stefan

    Warst Du beim Abschlusstraining vor dem Mittagessen und dem Flug?

  169. Nein. Ich war nicht beim Abschlusstraining, hatte am Freitag kein Mittagessen und seit längerem keinen Flug.

  170. Das soll ja auch gar nicht gesund sein, wenn man zuviel isst.

  171. Das sehe ich auch so. Zumal ich mich im Aufbautraining befinde.

  172. “(erklär bitte nochmal wie Du sowas änderst Isaradler….)”

    Endlich die Kommunikation aufnehmen. Auf den Jungen zugehen, Probleme ansprechen, gemeinsam Lösungen finden, ihn an der Ehre packend auf die Erreichung dieser verpflichten, Motivation durch kleine Erfolgserlebnisse bieten, mehr als Alibi-Deutschstunden, Integrationsaktivitäten durch Aufbrechen der Chris-Fixierung, und vor allem: dauerndes Feedback.

    Und nicht etwa: Mit verschränkten Armen und grimmigem Gesicht am Rand stehen und murmeln, man könne jederzeit mit einem reden, wenn man denn unbedingt will.

  173. Ich würde auch sagen, einfach an den FC Bayern ausleihen ;)

  174. Hat jemand noch Hotelgutscheine von euch? Mir ist gerade so nach Wellness-Erlebnisweekend in Saalbach-Hinterglemm…

    Ach hätten wir nur den UI-Cup geschafft. Heul. Schluchz…

  175. Na , da mach ich mal das Ekelpaket.

    Euren Einwand, dass es dem Trainerteam an Einfühlungsvermögen fehlt , um mit “fremden” Kulturen umzugehen, teile ich nicht.

    Wir haben derzeit Spieler aus Japan, Iran , Schweiz, Griechenland, Mazedonien, Mexico, Frankreich, Brasilien, und sogar einen Exoten aus Österreich.

    Bis jetzt gab es da eigentlich keine größeren Schwierigkeiten.

    Im Gegenteil, die mannschaftliche Geschlossenheit war letztes Jahr unser großes Plus.

    Caio ist im Obligo. Er hatte es versprochen.

    Wenn er es bis zur Winterpause nicht schafft, dann ab mit Schmerzen.

  176. Du bist ganz schön autoritär, Heinz.

  177. Könnte man Caio nicht als Ersatz für Diego nach Peking schicken, der olympische Geist verursacht zumindest ähnliche Symptome bei Werder!

  178. Das ist kein interkulturelles Problem. Da fehlt die Phlegmatikerkompetenz. An einen einzigen haben sie in den letzten Jahren widerspruchslos geglaubt und der macht uns viel Freude. Wenn er gerade an ist. Es wurden schon andere phlegmatische Reinhardts und Chaftars schulterzuckend fallen gelassen und auch die haben immerhin ihre Ausbildung gekostet. Mir ist völlig klar, was der ÜLD von Caio erwartet. Von sich aus wird das aber nie geschehen. Also muß man es ihm beibringen. Oder sich noch ein wenig an den brennenden Millionen wärmen.

    Klar kann ich mir einen Plasma kaufen und ihn dann mit alten Klingeldrahtkabeln und analogem Signal betreiben, wie meine anderen Geräte seit 30 Jahren. Taugt nur weniger als nichts. Ich kann mich dann mit verschränkten Armen davor setzen und öffentlich erklären, ich erwarte mehr. Oder ich lese die Anleitung, kaufe ein HDMI-Kabel und schließe HD-Quellen an. Dann bekomme ich das, wofür ich bezahlt habe. Bei letzterer Option muß ich halt auf die Situation reagieren und nicht darauf warten, daß sie auf mich reagiert.

  179. Ist Caio nicht eher Autist?

  180. Zitat:

    “Du bist ganz schön autoritär, Heinz.”

    Mitunter.

  181. Morsche Stefan,

    einen schönen Gruß an Thomas Kilchenstein – “never trust the feick”. ;-)

    Drei Testspiele stehen im Rahmen des Trainingscamps auf dem Programm, WAC St. Andrä (19. Juli), Wigan Athletic (22. Juli) und US Palermo (26. Juli).

    http://www.eintracht.de/aktuel.....gel/24601/

    (FR, 19.7.)

    Die Pressestelle der Eintracht hatte auch noch am 17.7. verkündet:

    Am 22. Juli (18:30 Uhr) geht es in Bad Bleiberg gegen den englischen Premier-League-Klub Wigan Athletic (..)

    http://www.eintracht.de/aktuel.....l/24607/

    Der 22. ist ein Dienstag, im Spielbericht zum Spiel gegen St. Andrä schreibt Feick nun:

    Am kommenden Mittwoch (18:30 Uhr in Bad Bleiberg) misst sich die SGE mit dem englischen Premier-League-Klub Wigan Athletic (..)

    http://www.eintracht.de/aktuel.....l/24607/

    Na ja, in der Einleitung seines Berichtes zum 4:0-Sieg schreibt er auch Alex Meier das Tor zu, das Fenin erzielt hat und das Ergebnis in fetter Schrift ist auch sehenswert:

    “WAC/St. Andrä – Eintracht Frankfurt 3:0 (0:1)”

    Aber wer aus Mitschriften von Pressekonferenzen eigene Interviews macht…

  182. ““WAC/St. Andrä – Eintracht Frankfurt 3:0 (0:1)””

    Erst zurückgelegen und dann noch 4-0 gewonnen! So wird’s gemacht.

  183. @Stefan [174]

    Da hast Du ja schön die Kurve zu unserem “Lieblingsthema” gekriegt, hähähä.

    Übrigens, das Training hat nicht stattgefunden, obwohl ca. 100 Besucher mit Kind und Kegel aus nah und fern warteten. O-Ton eines Stadion-Angestellten: “Die Arena darf von der Eintracht heute nicht benutzt werden, denn wir haben hier den Einlauf von 3.500 Frauen des Women’s Run.” Nur die Pressemeute ist wohl noch kurzfristig informiert worden.

  184. Hi Kid,

    ich freue mich, dass wenigstens Du meine Steilvorlage aus dem Forum aufnimmst. Also ist das Spiel doch am Dienstag? Was hat der Herr Feick vor Verfassen des Berichtes nur zu sich genommen?

  185. Hallo Spessartadler,

    woher soll ich wissen, wann das Spiel statt findet – Michael Feick weiß es ja offensichtlich auch nicht. ;-)

  186. @Isaradler [177]

    *voll unterschreib*

  187. So, Spessartadler, in der Hoffnung, dass die Jungs bei Wigan wissen, was sie schreiben: :-)

    Latics next face Bundesliga side Eintracht Frankfurt on Tuesday evening.

    http://www.wiganlatics.premium.....wsDetail/0,,10429~1347374,00.html

  188. @isaradler 183: der Vergleich gefällt mir gut, auch wenn Caio vielleicht den nachweis von 100Hz nie bringen wird, denn vielleicht ist er ja auch nur ne sw-Röhre von Telefunken.

    Richtig ist jedoch, dass das ohne das richtige Kabel und Eingangssignal nie rausgefunden werden wird.

    Ps.: ich steh auf analog!!!

  189. @Isaradler

    Ab Dienstag bin ich für ein paar Tage in Obb. Werde am Sylvenstein mit dem Fernglas nach Dir Ausschau halten. ;-)

  190. Danke Kid,

    hoffen wir mal, dass wenigstens die Engländer bzw. “Die kleine Zeitung” keine Falschmeldungen verbreiten. Wann das Testspiel stattfindet wäre für mich normal egal, aber wir wollen uns dieses Spiel vor Ort anschauen. :-)

    Die Ausführungen von Isaradler klingen zwar plausibel, sind aber für mich nur theoretischer Natur. Gerade das von ihm genannte Beispiel Reinhardt zeigt doch, dass Talent alleine nicht ausreichend ist. Auch bei dem so hoch gelobten Trainer Ede Becker hat er es auch nicht geschafft und hat den KSC bereits wieder verlassen. Hat Reinhardt da überhaupt ein Pflichtspiel bestritten?

    Caio hat seine Tauglichkeit im Profisport auch nur bedingt nachgewiesen und zwar im Spiel gegen Cottbus. Alles andere was ich von Caio zu sehen bekam war eher nichts. Zum guten Fußballer gehört außer einer guten Technik auch Fitness (diese kann man sich auch ohne Trainer selbst aneignen), Zweikampfstärke, mentale Stärke sowie Teamfähigkeit.

    Manche Fans machen es sich meiner Meinung nach zu einfach. Im Zweifelsfall ist halt immer der unfähige Funkel schuld oder wie einer im Forum schrieb: “der Oberspiesser” Funkel. Das nenne ich mal eine fundierte Aussage.

  191. @Isaradler/ekrott

    Aber wieso sollte einer, der selbstverschuldet in diese Situation gekommen ist denn nun eine Sonderbehandlung bekommen? Der, der als Messias kam und noch nicht einmal bewiesen hat, dass er dies auch sein kann? Schreibt doch endlich mal den Glauben an den Jungen (und damit leider auch das Geld) ab! Wer zu introvertiert ist, um im Supermarkt einkaufen zu gehen, wer sich nicht auf dem Trainingsplatz quält, wer Versprechungen macht die er nicht einhält, wird sich im europäischen Profifußball nur schwer durchsetzen. Um in der Metaphorik zu bleiben: Dem schicken Plasma fehlen offenbar die richtigen Anschlüsse. Das Gerät taugt nicht das, was ihm auf die Verpackung geschrieben wurde.

    Ich teile die Gründelsche Autorität weitgehend. Keine Extrawurst für Caio! (Oder eben eine für alle). An Stelle der Trainer würde ich nicht die Geschlossenheit der Mannschaft riskieren, nur damit der arme Kleine Bundesliga spielen kann. Was sollen die anderen denken, die die harten Wettbewerbsregeln annehmen und sich durchbeissen um in den Kader zu kommen? Was soll ein Toski denken, der sich auch ohne Einzelbetreuer durchbeisst und dann kommt einer daher, der im Training immer hinterherläuft und bekommt Nachhilfe, nur weil er teuer war?!? Nö, Puderzucker im Arsch hat noch keinem Fußballer geholfen fit zu werden. Macht nur dick das Zeug. Wenn dann muss er das von sich aus schaffen. Helfen bringt nix, wenn der dem geholfen werden soll das nicht nachfragt. Sollte er sich auf den Weg machen, wird ihm keiner Knüppel zwischen die Beine werfen, im Gegenteil man wird ihn unterstützen. Harte Worte, ich weiss, aber mich nervt das Thema.

  192. traber von daglfing

    In der Frage der Sonderbehandlung für Caio gibt es für beide Positionen gute Argumente. Allerdings könnte der Brasilianer imho von sich aus erheblich mehr tun und da dies offensichtlich nicht in ausreichendem Maße passiert, halte ich eine Sonderbehandlung eher für unwahrscheinlich.

  193. traber von daglfing

    Frage der Team-Räson, Tenor : “Wo kämen wir denn hin …”

    Aber wir habens ja auch nicht zu entscheiden und auch nicht zu verantworten.

    Egal, wie die Entscheidung letztlich ausfällt, man wird dran rummäkeln können.

    Also der “Stoff” wird uns vorerst nicht ausgehen …

  194. @148. ekrott:

    Okay, in dieser Hinsicht kann man möglicherweise von Caio als Opfer reden. Für seine schlechte Fitness würde ich die Schuld aber schon deutlich auf seiner Seite ansiedeln. Oder hätte die SGE ihm für den Heimaturlaub einen Aufpasser mitschicken sollen? Jemandem der ihn jetzt den ganzen Tag überwacht und bei der Hand nimmt? Würde so etwas einem Charakter wie Caio helfen?

    Ich denke übrigens, dass sich die Verantwortlichen bei der SGE so ihre Gedanken gemacht habe, wie man Caio am besten weiterhelfen kann. Darüber, dass dies nicht passiert sein könnte, möchte ich lieber nicht nachdenken…

  195. Perfekte Lösung, Till. Klingt prinzipientreu, sozial gerecht und doch irgendwo leistungsorientiert. Macht den Aussprechenden unangreifbar. Ganz wichtig: man braucht in der Situation demnach nichts zu tun, außer entsprechende staatstragende Statements abzugeben und das Problem somit auf andere zu verlagern. Ist ja auch nur das Geld anderer Leute. Damit verbessern wir zwar nichts, lösen aber das wichtigste Problem, selbst völlig unschuldig dazustehen. So wird die Republik seit Jahren einer blühenden Zukunft entgegenregiert. Bei Christiansen.

    Es gibt in deutschen Unternehmen einen bewährten Brauch der Menschenführung. Vorgesetzte und Mitarbeiter verstecken sich voreinander und sitzen sich einmal im Jahr im beliebten Mitarbeitergespräch gegenüber. Dort (und erst dann) erfährt der Mitarbeiter, daß der Vorgesetzte mit ihm die ganze Zeit unzufrieden war. Dies wird gerne mit irgendwelchen Zahlen belegt, damit erst gar keine Diskussion aufkommt. Demütig verlässt der Mitarbeiter das Büro des Chefs mit “Zielen” für das neue Jahr und dem Wissen, wieder ein Jahr lang Ruhe zu haben. Der Chef wiederum trägt auch keine Verantwortung mehr, denn er hat sie ja gerade abgegeben. Ein Traum. Man nennt dieses hochentwickelte Instrumentarium gerne “Motivation” und es hat die deutsche Wirtschaft erst dorthin gebracht, wo sie heute steht.

    Mich nervt das Thema auch. Weil nichts passiert und sich alle beteiligten Parteien in goodwill statements erschöpfen.

  196. Isar, Du willst Taten statt Worte, oder? Unser Problem wird sein, dass wir weder das eine noch das andere realistisch einschätzen können. Ich meine, was tatsächlich getan und intern gesagt wird, wissen wir nicht. Der Eindruck das “nix” gemacht wird ist allerdings da, bzw. wird (ungeschickt) so nach außen vermittelt. Aber nochmal, um Bewegung in die Sache zu bringen, muss sich in meinen Augen momentan Caio bewegen (am besten im Training). In Sachen Kommunikation gebe ich Dir grundsätzlich schon recht. So manchem Unternehmen würde eine entsprechende Gesprächskultur, die Konflikte nicht scheut und ernsthaft an der Verbesserung der Situation interessiert ist, durchaus angebracht. Auch bei der Eintracht, aber dann bitte mit allen. Ich bezweifle allerdings, dass Plasma-Caios Karriere alleine dadurch gerettet wird. Es liegt in erster Linie an ihm. Er hat die Verantwortung für seine Karriere, seine Vorgesetzten tragen die Verantwortung für den gesamten Verein.

    Ach so, ich guck keine Christiansen und bin auch nicht daran interessiert jemals dort staatstragende Statements von mir zu geben. Da beschränke ich mich lieber auf dieses blog ;)

  197. Till, ich wäre auch entspannter wie in der Causa Reinhardt, wenn nicht dieser Haufen Geld über die Theke gegangen wäre. Ich kann es nicht mit ansehen, wenn Geld brennt.

  198. Es war wenigstens das Geld der Eintracht. Das war auch schon mal anders.

    Eigentlich ist es doch ganz nett, das nix passiert. Das war auch schon mal anders.

    http://www.eintracht.de/meine_...../11148639/

    So, jetzt habt ihr eine Woche Ruhe vor mir. ( Es sei denn ich entdecke auf Elba ein hübsches kleines Internetcafe.) Hihi

    Saluti a tutti

  199. Exil, mon Général?

  200. Und dann kommt die Herrschaft der 100 Tage :-)

  201. Verstehe Isar, ein Freudenfeuer sieht tatsächlich anders aus.

    Heinz, lass Dir gutgehn in Tunesien und glaub mir, da gibts Cybercafés. Der Strand ist allerdings entspannender. ;) Ciao

  202. PN unbeantwortet lassen und auf Elba Zuflucht suchen, Heinz.

    Isch meggs mer…

  203. Zitat:

    “PN unbeantwortet lassen und auf Elba Zuflucht suchen, Heinz.

    Isch meggs mer…”

    Ei ,Du hattest ja recht. Was soll ich denn darauf noch antworten. :-)

    So, jetzt bin aber wirklich weg..

  204. Und nicht wieder Grouchy bei Wavre ins Leere schicken!

  205. Zitat:

    “So, jetzt bin aber wirklich weg..”

    Mach´s gut und danke für den Fisch. :-)

    Während du Urlaub machst, sitze ich hier und plage mich mit einer 1:3-Niederlage in Bochum. Als Tabellenführer, versteht sich. Nach drei Auswärtssiegen in Folge und dem höchsten Bundesligaheimsieg unserer Geschichte. Ja, goldene Zeiten das. Kunststück – an das Blech erinnert sich ja fast keiner mehr.

  206. @211

    Toll wäre, wenn der gesuchte Allrounder auch im Tor einsetzbar ist…

  207. @212 till

    Genau, denn die TW Frage ist noch eine offene Baustelle. Deshalb überrascht mich die Suche nach einem

    Allrounder schon etwas! So etwas haben wir doch mit BK,

    wenn er wieder fit ist – oder?

  208. preuß nicht zu vergessen ;)

  209. Im Mutterschiff steht was von Spielsystem ändern und so. Mir fehlt der Glaube, des les ich morchen früh nochmal nüchtern und in Ruhe, Gute N8

    http://tinyurl.com/6le6tu