Eintracht Frankfurt Da! Der Text zum Bild!

EM-Logo

Ola!

Es gibt die ersten Verletzten. Nicht unter den Nationalspielern, deren Muskulatur sich laut Mannschaftsarzt Doc Müller-Wohlfahrt in bestem Zustand befindet und die zudem täglich abwechselnd Oberkörper- und Beinmuskeltraining absolvieren müssen, sondern unter den Berichterstattern. Die haben sich im Badeort Paguera zur deutschen Journalisten-Beachsoccer-Nationalmannschaft zusammengeschlossen, aber bislang nur sich selbst als Gegner gefunden. Das ging nicht gut. Mehrere Mitglieder des Teams verletzten sich an verschiedenen Stellen. Es gibt bereits schmerzhafte Fußverletzungen nach überhöhtem Einsatz, tiefe Schrammen im Bauchbereich und offene Blasen.

Außerdem wurde der 5,50 Euro teure Ball bei einem Pressschlag zerstört. Eine Naht riss, die Blase drückte sich heraus (siehe Foto). Der Ball wurde vom Händler inzwischen ersetzt. Es handelt sich offenbar um mindere Qualität.

Derweil hat der Deutsche Fußball-Bund das Sitzproblem hinter zu hoch installierten Mikrofonen gelöst. Während Oliver Bierhoff am Vortag noch auf zwei Frotteehandtüchern hocken musste, saß Joachim Löw bei der Pressekonferenz mit einem weichen Kissen unterm Hintern auf seinem Stuhl und präsentierte sich außerordentlich guter Laune.

Löw ließ durchblicken, dass Jens Lehmann zwar weiter seine Nummer eins sei, dies aber im Training und im Spiel gegen Weißrussland am kommenden Dienstag in Kaiserslautern beweisen müsse. Lehmann, 38, ist also gewissermaßen die Nummer eins unter Vorbehalt. Und viele fragen sich: Hätte nicht Rene Adler bereits jetzt verdient, für Deutschland zwischen den Pfosten zu stehen? Was sagen die FR-Blogger?

Bis die Tage, viele Grüße von der Insel

Jan

Schlagworte:

16 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Schöne Grüße zurück auf die spanisch-deutsche Insel und ein bisschen Schlaumeiern muss erlaubt sein:

    Ola = Die Welle (vergl. im Stadion La Ola = die Welle)

    Hola = Hallo

    ;-)

  2. Richtigstellung (der Druckfehlerteufel hat zugeschlagen?

    “Außerdem wurde der 5,50 Euro teure Ball bei einem Presseschlag zerstört.” ;)

  3. warum erwerben gebildete Journalisten einen von amren unterbezahlten Kindern hergestellten Ball aus China oder Indien für 5 Euro? Pfui! Schämt Euch!

    Außerdem hätte der Bundesjogibär den Adlerm, den Neuer und den Rensing nehmen sollen und dann für 15 Jahre Ruhe vor Torwartdiskussionen.

  4. Adler hat´s verdient, Hildebrand hat´s verdient, Rost hat´s verdient. Aber was zählt schon die Meinung des Umfeldes?

  5. Nichts, wenn sie so diffus ist. Adler ist eindeutig die Nr.1.

  6. Da geb ich dir recht, Albert, aber ich hab´ ja auch die Würfel noch nicht ausgepackt. ;)

  7. Sich für den/einen Adler zu entscheiden ist per se immer richtig.

    Ich dachte die (Trink-) Sportgemeinschaft auf dem Foto habe dem Ball eine Kappe aufgesetzt…aber wenns die Blase ist…

  8. so sehr der Bundesjogi auch an Torwächterdenkmälern rüttelt, Lehman wird er nich zur 1b machen – auch wenn’s von den Leistungen her wahrscheinlich angebracht wäre. Was ich mitbekommen habe, hat Lehmann kaum für Londonium gekickt und seine N11 Einsätze waren am End’ eher schwach.

    Es halten ihn lediglich Standing, Erfahrung und sein Spielverständnis als Libero im Rennen. Er wird aber selber wissen, dass EIN Patzer in den Testspielen ihn wahrscheinlich seinen Startplatz kosten wird.

    Von den Leistungen her müsste eher Adler eröffnen – zu Hildebrand kann ich nix sagen, nur: Er sieht noch immer verdammt gut aus.

    Rost wäre ein zusätzliches Problem, halten tut er ja gut – aber die 1b Rolle würde er altersbedingt nur äußerst stinkstiefelig ausfüllen.

    Also wenn schon Lehmann degradieren, dann doch weigstens perspektivisch.

    Mein Tipp: Eklatanter Lehmannpatzer beim übermotivierten Rauslaufen gegen Belarus – danach alibiverletzungsbedingtes temporäres Bankdrücken bis zum Karriereende – ansonsten ist er wohl gesetzt.

  9. http://sportblog.ard.de/euro20.....trost.html

    ich hoffe mal, dass ihr (also die herren müller und co) euer bestes geben werdet, um unseren n11-zweittitanen wieder aufzubauen. ich finde, ein paar autogrammanfragen oder “hui”-rufe beim training sollte man dem emotional jetzt sehr aufgewühlten michi doch jetzt demnächst gönnen.

  10. @ stefan:

    euer spam-filter ist aber schon etwas aggressiv, oder? :-)

  11. In der heutigen/gestrigen Stadtteilausgabe der FR findet sich unter dem Titel “Trainer der Ruhe” ein Artikel über den ehemaligen Eintracht-Profi Ralf “die Erbs” Falkenmayer, der heute den SV Niederursel trainiert.

    In einer immer wieder beliebten Rubrik wird da auch an einige Weggefährten und Vorgänger von Ralf Falkenmayer erinnert.

    “Was macht eigentlich …” (und jetzt kommt’s)

    Uwe Bein:

    Betreut Fußballschulen, spielt im Beachsoccer-Nationalteam(!!!)”.

    Im Beachsoccer-Nationalteam! Ist das nicht zur Zeit auch in “Malle”? Muss es nicht da sein, wo sonst sollte es sich auf die EM vorbereiten?

    Und unsere grandiose “Journalisten-Beachsoccer-Nationalmannschaft” hat “bislang nur sich selbst als Gegner gefunden”.

    Da tun sich doch ungeahnte Möglichkeiten auf, Verletzungspech hin oder her.

    Herr Müller, sie haben doch bestimmt auch heute noch Kontakte zu dem Mann mit dem “tödlichen (Beachsoccer-)Pass”. Ließe sich da nicht noch spontan was machen?

    Sie brauchen einfach Spielpraxis! Und das nicht gegen irgendein Feld-, Wald- und Wiesenteam. Ein Testspiel gegen das Beachsoccer-Nationalteam mit Live-Blogging in Blog-G. Das wäre es.

    Und einen Ball würden die sicher auch mitbringen .. :-))

    PS: Gibt es eigentlich etwas Neues von Markus Weissenberger? Ist er raus aus dem österreichischen Team oder geht da noch was?

  12. Das hat mir jetzt keine Ruhe gelassen und ich habe mal selbst auf der Web-Side des Österreichischen Fußballverbandes recherchiert, allerdings ohne großen Erfolg.

    In einer Teamübersicht ist Weissenberger zwar aufgeführt, aber die datiert vom 24. April. In den aktuellen News-Meldungen habe ich nichts gefunden. Die aktuellste befasst sich vielmehr mit dem ersten Gruppengegner:

    “Seit Mittwoch ist der 23-Mann-Kader von Österreichs erstem EURO-2008-Vorrundengegner Kroatien komplett im Trainingslager in Rovinj eingerückt. An Selbstbewussten mangelt es den Kroaten nicht. Wie alle anderen verströmte auch Mittelfeldspieler Danijel Pranji Zuversicht pur: “Wenn wir Österreich schlagen, erledigen wir auch Polen sowie Deutschland und dann können wir sehr weit kommen.”

    Diese Angeber! Da komme ich doch gleich in EM-Laune!

    Aber der gute Markus scheint schon kein Thema mehr zu sein?!

  13. Largo, vielen Dank für die Info. Na, da besteht ja noch Hoffnung für ihn.

    Aber es wird wohl schwer, denn der Blick in den “Standard” zeigt doch, dass der gute Markus in der Heimat nicht unumstritten ist:

    “weissenberger ist mit sicherheit einer der besten aktiven österreichischen kicker im technischen bereich. seine größten schwächen sind einfach der abschluss und auch seine verletzungsanfälligkeit. mit dem ball am fuß kann er sehr viel, auch bei hohem tempo.!”

    ” … ich wuensch niemandem eine verletzung und ich hoff er erholt sich wieder rechzeitig, aber ich glaube fuers team ist der moegl. verlust vom weissenberger nicht allzu schmerzlich (pogerl, stranzl, etc. waer da viel schlimmer).”

  14. Buffon für Italien, Casillas für Spanien, van der Saar für Holland, Czech für Tschechien und ….

    … Rene Adler für Deutschland ?!

    Fehlt da nicht einfach noch das ein oder andere Jahr an Erfahrung? Die spricht derzeit für Lehmann.

    Aber wer weiß …

  15. Wer in der Liga nicht spielt ,sollte auch in der Nationalmannschaft nicht auflaufen. Ganz einfach.

    Lehmann hatte seinen Spass.

    Also Enke oder noch besser Adler. Da stimmt wenigstens der Name.