JHV Drei Millionen Miese

Herr Fischer, Präsident. Foto: Stefan Krieger.

Herr Fischer, Präsident. Foto: Stefan Krieger.

Gestern war einer dieser Tage, an denen nichts passierte. Weil gestern einer dieser Tage war, an denen nichts passierte, ist heute einer dieser Tage, an denen man höchstens darüber berichten könnte, dass gestern nichts passierte.

Zumindest passierte nichts bei dem Konstrukt, welches die meisten da draußen in Westerwald, Rhön, Vogelsberg und Taunus mit dem Namen Eintracht Frankfurt in Einklang bringen. Bei der AG nämlich, dem Ding, das für den Profifußball zuständig ist. Größter Anteilseigner der AG aber ist Dietmar Hopp der Verein Eintracht Frankfurt. Und der hat das Problem, dass er im letzten Geschäftsjahr mal eben so knappe drei Millionen Euro Miese erwirtschaftet hat.

Ich selbst war der Jahreshauptversammlung, auf der Präsident Peter Fischer diese Zahlen verkündete, nicht zugegen. Anwesende berichten davon, dass diese Summe auch auf Grund neuer und unerwarteter Steuerrückstellungen in Höhe von ca. 1,5 Millionen Euro sowie ausstehender Mitgliedsbeiträge in Höhe von 400.000 Euro zustande kommt. Ich selbst verstehe von dem Kram ja nichts und bitte darum, dass vielleicht jemand berichtet, der vor Ort war, und der Lust hat, uns Dummerle ein wenig aufzuklären.

Ob der Mann, dem Peter Fischer gestern per Live-Schalte nach Salzburg eine lebenslängliche Mitgliedschaft bei Eintracht Frankfurt anbot, ob also Sebastian Vettel seinen Beitrag zahlt, gilt es in den nächsten Tagen natürlich zu recherchieren. Von wem auch immer. Macht halt mal.

Herr Vettel wird zugeschaltet.’;

} else {

echo ‘‘;

} ?>

(Danke ABB für den Link zum Video per Brieftaube)

Schlagworte:

304 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Morgen. Ich stell die Frage auch mal hier (Tschuldigung dafür).

    400.000,00€ Aussenstände bei den Mitgliedsbeiträgen?

    Bei 17.000 Mitgliedern wäre das im Schnitt fast ein halbes Jahr Rückstand pro Mitglied (statistisch).

    Wer pflegt denn da die Kartei?

    Oder entfällt ein Großteil der Rückstände auf die bisherigen Fördermitglieder (lt. bisheriger Fassung § 10 Ziff. 3 – alt – juristische Personen und andere Personenvereinigungen, die jährlich mindestens ein Zehnfaches des Jahresbeitrags zu zahlen hatten) ? – Könnten ja auch ein paar klamme Körperschaften sein; Herr Hahn weiss ja z.B., wie man auch ohne Eintrittskarte ins Stadion kommt .

    Soll dafür diese Gruppe in einen neuen § 10 Ziffer 4, in dem die Mitgliedsbeiträge neu vereinbart werden?

    Soll weiterhin u.a. zum finanziellen Ausgleich dieser 400.000,00 € der neue § 10 Ziffer 3 mit den natürlichen Personen als stimmlosen neue Fördermitglieder eingeführt werden?

    Würde mich mal interessieren, wie sich die 400.000,00 € aufsplitten. Nur mal so.

    Die 1,5 Mio Steuerschulden kommen lt. Verwaltungsrat durch eine Anfag des Jahres überraschend aufgetauchte Steuergesetzänderung (? )zustande, die diese Nachforderung gebar. War dies nicht absehbar? Man will jetzt zwecks Grundsatzentscheidung die Finanzgerichtsbarkeit bemühen.

    Wie bewältigen denn vergleichbare Fußballvereine dieses Dilemma?

    Spricht man da als Verantwortlicher nicht untereinander drüber?

  2. Nee Stefan, Vettel hat Lebenslang for Free Du könntest mit Eintausendachthundertneunundneunzig Eus dabei sein, Lebenslang.

    Bei den Ultras iss Billiger, die nehmen für ein Jahr 1899 cent, das wären dann umgerechnet 100 Jahre Mitgliedschaft.

    was iss länger?

  3. Sicherheitseuro. Der Fan wird zum Partner der Sicherheit. Da ist aber jemand ganz nah am Puls des Volkes

  4. Passend dazu (?) hat ja Herr Pröckl schon am 11.11.(!)2011 verkündet, den am 30.06.2012 auslaufenden vertrag nicht verlängern zu wollen…

    Besteht da evtl. ein Zusammenhang?

  5. ZITAT:

    ” Passend dazu (?) hat ja Herr Pröckl schon am 11.11.(!)2011 verkündet, den am 30.06.2012 auslaufenden vertrag nicht verlängern zu wollen…

    Besteht da evtl. ein Zusammenhang? “

    Streng genommen sind das ja Angelegenheiten des Vereins. Und Pröckl war Finanzchef der AG.

  6. ZITAT:

    ” Streng genommen sind das ja Angelegenheiten des Vereins. Und Pröckl war Finanzchef der AG. “

    Stimmt schon.

    Der Verein ist ja Hauptanteilseigner der AG. Tauschen sich da die Verantwortlichen nicht aus?

    Der Verein wird doch auch so etwas wie eine steuerliche Beratung haben. So eine Gesetzesänderung und die damit verbundene Rückstellung für drohende Steuernachzahlungen ist doch absehbar, dann auch mit Auswirkung auf die AG, die sowas evtl. wieder mit ausgleichen muß.

  7. ein würdiges erstes lebenslangmitglied, der formel1ler.

    das nenn ich mal ne forderung, äh förderung (besonders ab 3:00)

    http://www.sky.de/web/cms/de/v.....5700687001

  8. ZITAT:
    ” Sicherheitseuro. Der Fan wird zum Partner der Sicherheit. Da ist aber jemand ganz nah am Puls des Volkes “

    Selbst bei der Blöd warn heut früh schon 65% dagegen. VB ist, ach nö.

  9. ” Ich selbst verstehe von dem Kram ja nichts und bitte darum, dass vielleicht jemand berichtet, der vor Ort war, und der Lust hat, uns Dummerle ein wenig aufzuklären. “

    Genau das erhoffte ich mir heute Morgen auch, Stefan. Aber nicht hier, sondern von der FR, als ich sie aufschlug. Aber da wird dem boulevardesken Teil mit Vettel mehr Raum gegeben als dem Minus des Vereins. (Für Nicht-Abonennenten der Link zum Artikel: http://www.fr-online.de/eintra.....easer.html )

  10. “Abonennenten” – es ist halt noch früh und ich schon wieder (oder immer noch) müde.

  11. Sicherheitseuro? Ist der nich besser für den Präser im (Brüller:) Puffje-dacht?

  12. Mitgliederversammlung Eintracht Frankfurt?

    Jeder Geflügelzuchtverein hat mehr Struktur und Vorbereitung in seiner, als das was da gestern gelaufen ist. Wenn ich nicht so sauer wäre würd ich ja lachen.

  13. Sicherheitseuro für Fußballtickets?!

    Wenn jetzt einer reinkommt und was Falsches sagt exploder ich gleich…

    gereizt…. heute … ich bin

  14. Griechische Verhältnisse im eV? Der Peter soll erst mal in seinem Haus für Ordnung sorgen, bevor er im schlumpfenblauen Anzug in der Blöd von Europa träumt.

  15. Ja. Und? Zahlen muss die Eintracht so oder so. Ist der Stichtag vorbei, als die aenderung absehbar war, dann muss man.halt eine Rueckstellung bilden. Hilft nichts. Gezahlt werden muss, wenn rechtmaessig.ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” Streng genommen sind das ja Angelegenheiten des Vereins. Und Pröckl war Finanzchef der AG. “

    Stimmt schon.

    Der Verein ist ja Hauptanteilseigner der AG. Tauschen sich da die Verantwortlichen nicht aus?
    Der Verein wird doch auch so etwas wie eine steuerliche Beratung haben. So eine Gesetzesänderung und die damit verbundene Rückstellung für drohende Steuernachzahlungen ist doch absehbar, dann auch mit Auswirkung auf die AG, die sowas evtl. wieder mit ausgleichen muß. “

    Ja. Und? Wenn der Bilanzstichtag vorbei ist zum Zeitpunkt der steueraenderung, dann muessen halt Rueckstellungen gebildet werden. Hilft nichts. Kommt immer wieder vor.

  16. Hauptanteilseigner. Steuernachzahlungen. Rückstellung. Gesetzesänderung. Bilanzstichtag.

    shouldn´t be my day.

  17. Flexibilisierung der Personaldecke…. Kommt heut auch noch,oder?

  18. Ich dachte das Minus beträgt mindestens 5 Millionen. So wurde es doch landauf/ landab kolportiert. Haben wir somit duch die kalte Küche etwa 2 Millionen weniger Verlust gemacht, also “fast” gewonnen?

    Anyway, für einen Proficlub sind das nun wirklich Peanuts-Beträge und die alten Sparbrötchen im AR wollen mal wieder an einem ausgeliehen Vorstopper sparen….Alles schonmal dagewesen!

  19. @Napoli

    Don’t mix VEREIN und AG

  20. ZITAT:

    ” Der Verein ist ja Hauptanteilseigner der AG. Tauschen sich da die Verantwortlichen nicht aus?”

    Was genau hat die AG mit der Finanzlage des Vereins zu tun?

    Mich interessiert ja viel mehr, weshalb das gestern offenbar alles im Chaos endete, wie es im Forum heute morgen angedeutet wird. Aber erstmal werde ich mein Mitgliedsbeitrag bezahlen…

  21. “Mich interessiert ja viel mehr, weshalb das gestern offenbar alles im Chaos endete, wie es im Forum heute morgen angedeutet wird.”

    Mich auch. Aber ich war leider nicht da. War jemand da bis zum (bitteren) Ende?

  22. ZITAT:

    ” @Napoli

    Don’t mix VEREIN und AG “

    Ei dann sinn’s ja 8 Mios oder haben die Gütertrennung?

  23. Chaos? Sind denn wieder Faeuste geflogen? Ist doch hslb so wild, oder? Ich hatte auch mit mehr Miesen getechnet nach der Unnerhos…

  24. ZITAT:

    “Mich interessiert ja viel mehr, weshalb das gestern offenbar alles im Chaos endete, wie es im Forum heute morgen angedeutet wird.”

    Mich auch. Aber ich war leider nicht da. War jemand da bis zum (bitteren) Ende? “

    Da isses: http://www.eintracht.de/meine_.....#f12902121

  25. 3 eVs plus 5 AGs = 8 Millionen = 1 x Helmes – oder was?

    Gut, dass der Knie hat.

  26. http://m.spiegel.de/sport/fuss.....70770.html

    ich bitte um polizeischutz. Zelte. Nacktscanner. Bis in die kreisklasse

  27. ZITAT:

    ” ZITAT:

    “Mich interessiert ja viel mehr, weshalb das gestern offenbar alles im Chaos endete, wie es im Forum heute morgen angedeutet wird.”

    Mich auch. Aber ich war leider nicht da. War jemand da bis zum (bitteren) Ende? “

    Da isses: http://www.eintracht.de/meine_.....#f12902121

    Prächtig. Manche Dinge ändern sich eben nie. Meine erste HV dürfte etwa 78/79 gewesen sein und insgesamt hatte ich mindestens 10-15 wahrgenommen, es war immer! wie im “Kasperle-Theater Kleinkleckersdorf e.V”.

    Ein Stück Tradition sozusagen.

  28. Mir fehlt leider die journalstische Ader um das zu Papier zu bringen. Aber das Ganze gibts ja demnächst auf Tonträger.

    Die Peinlichkeit wurde aufgezeichnet. Ein Tondokument welches der Welt wirklich noch gefehlt hat.

    Ich versuch trotzdem mal zu beschreiben wie ich das so erlebt hab.

    Bei geplantem Sitzungsbeginn stehen die Mitglieder in einer Schlange bis zur Konsti um überhaupt reinzukommen und ihre Stimmkarte zu bekommen.

    Man könnte ja die MA die für Presse und Kasse zuständig sind mangels Auslastung an der Einlassaktion beteiligen um die Situation, die natürlich völlig überraschen entstanden ist, in den Griff zu bekommen. Könnte man…

    Schlussendlich Beginn mit 45 min Verspätung ca. 19:45.

    Präsident Fischer begrüßt die im Raum inzwischen Anwesenden ca. 1h lang. In meinen Augen etwas konfus, die Rede. Aber wenn er sie frei gehalten hat, was ich vermute, was solls.

    Hier schon der Hinweis und auf die finanziellen Aspekte und der Versuch die Mitglieder bezüglich der anstehenden Abstimmungen einzulullen.

    20:45 Als erstes werden dann mal die Programmpunkte getauscht. Wichtiges zum Schluss. Zu der zu erwartenden späten Stunde schlafen die dann noch verbliebenen Mitglieder und bekommen nicht mehr so recht mit worüber sie abstimmen.

    Dann Berichte aus den Abteilungen. Heribert gibt, unschwer zu erkennen, den Oberlehrer. Aber das kennt man ja schon. Entlastungen von Gremien usw. übliches Vereinsblabla.

    21:45 Peter Fischer unterbricht die Versammlung um Vettel dann endlich gegen 22:10 bei einer Liveübertragung nach Salzburg die lebenslange Mitgliedschaft zu überreichen. Das Volk tobt.

    22:30 Wahlen zu Ehrenräten, Wahlausschüssen, Revisoren ect. Beginnt natürlich mit dem Austeilen der Wahlunterlagen. Nicht dass man das schon mal in der Wartezeit hätte tun können. Nein vielleicht hätten einige ja Origami mit den Wahlzetteln gebastelt.

    Vorstellen der Kandidaten. Jeder der Selbigen hat 3 min Redezeit. Stöhnen in der Versammlung. Die Ersten verlassen selbige.

    Das Einsammeln der Wahlzettel der insgesamt 4 Wahlgängen ist nicht wirklich organisiert. Aber vermutlich war es einfach nicht absehbar dass so viele teilnehmen würden ….

    23:45 Wir kommen zum, in meinen Augen, Höhepunkt der Veranstaltung. Abstimmung über die Satzung. Die Hälfte der ursprünglich Anwesenden hat den Ort des Geschehens mittlerweile verlassen. Der Rest hat bezüglich der anstehenden Satzungsänderung Bauchschmerzen, hält aber wegen der Wichtigkeit der Sache weiter aus.

    Klarstellung. Die vorgeschlagenen Veränderungen werden verkündet und Redner aus der Versammlung sollen zu Wort kommen. Okay, dann organisieren wir das mal schnell.

    Jeder einzelne der 27 Änderungen soll vorgelesen, diskutiert und dann beschlossen werden. Vollkommen korrekt so zu verfahren, nur wann fährt nochmal die letzte U-Bahn?

    Beginn mit dem Vorschlag einer Präambel. Wer ist für die vom Ausschuss vorgeschlagene Variante?

    Der Versuch einer Wahl scheitert an der Mitarbeit der Mitglieder und an der Sichtbehinderung des Sitzungsleiters durch die Scheinwerfer. Eine genaue 2/3 Mehrheit ist notwendig, nur ist vom Podium aus nicht zu eruieren ob dafür genug ihr Kärtchen hochgehalten haben. Wer ist jetzt für den Vorschlag der ehemaligen Sportdezernentin? Die Sicht vom Podium ist unverändert. Auch jetzt nicht zu erkenn ob die 2/3 Mehrheit erreicht wurde. Na dann machen wir doch mal die Gegenprobe. Wer ist dagegen? Allgemeine Verwirrung in der Versammlung. 2/3 nicht ereicht, aber für was nochmal? Und das jetzt für alle 27 Punkte? Ich glaub ich bin morgen krank… Peter Fischer unterbricht für 5min. um sich mit dem Sitzungsvorstand zu besprechen. 10min später steht fest so geht das nicht, aber ein weiteres Jahr warten kommt nicht in Frage. Dass die Verabschiedung einer Präambel am Wahlablauf scheitert, ist für Herrn Fischer eine Unvorstellbarkeit sondergleichen. Der Präsi ist deutlich ungehalten, das Volk murrt …

    Also dann wird es halt eben in dieser finanziell angespannten Situation eine Sondermitgliedsversammlung für 25tsd Euro für die Satzungsänderung geben. Nein, der Präsi ist nicht beleidigt, nein überhaupt nicht… Sowas ihm, ihm, nein sowas passier ihm nicht mehr, nicht ihm. Dass noch nicht mal die Verabschiedung einer Präambel… und das zu seiner Präsidentschaft, also nein…

    Zum Abschluss doch dann bitte wenigstes die Verabschiedung der Mitgliedsbeiträge. Erhöhung der Beiträge für Rentner fällt höher aus als für die Anderen. Arbeitslose nicht mehr beitragsfrei, aber jeder Abteilungsleiter kann entscheiden ob nicht vielleicht doch. Aber wonach entscheidet der das eigentlich? Und wenn einer beitragsfrei dann doch bitte alle Arbeitslosen. Also wozu dann überhaupt einen Beitrag für selbige?

    Erklärungsbedarf.

    Die auf die Wand projizierte Änderungstabelle war besser zu erstehen als die diffuse Erklärung des Vortragenden, der offensichtlich während der Präsentation erst mal seine Unterlagen sortieren musste. Das Ganze wirkte eher wie ein Sketch von Loriot.

    Jeder Geflügelzuchtverein ist besser organisiert.

    Ich gebe auf. Es gibt ein Leben außerhalb von Eintracht Frankfurt.

  29. Jede hab ich auch den Bezug zum Gesicht:-)

  30. Die Bayern haben es da einfacher: “Plus 300 Milliarden. Freibier für alle”.

  31. ZITAT:

    ” Danke, Ursula. “

    +1!

  32. Die Präambel ging nicht durch? Die Schenk hatte Änderungen zur Vorlage des Vereins?

    Mitgliedsbeiträge erhöht?

  33. Wurde der Artikel von Pitt von Bebenburg hier eigentlich schon zerrissen? So speziell der Kontrast zwischen dem Bild und dem letzten Satz?

  34. ZITAT:

    ” Die Präambel ging nicht durch? Die Schenk hatte Änderungen zur Vorlage des Vereins?

    Mitgliedsbeiträge erhöht? “

    jep

  35. Wieso wird eigentlich von jedem Kaufmann der seine Ausbildung abschliesst erwartet, so eine Sitzung organisieren und leiten zu können? Der Abstieg hat nix gebracht. Da feiern sich leider immer noch die gleichen nutzlosen Amateure. Hoffentlich hat Veh dieses Armutszeugnis nicht mitbekommen.

  36. Morsche

    ZITAT:

    ” Sicherheitseuro”

    Da schlägt man gleich aus Solidarität zu.

  37. Zitat:” eintracht.de/meine_eintracht/forum/1/11193526… “

    Das ist ein Verein mit 17.000 Mitgliedern, in der Rede des Präsidenten war die Rede davon, dass man mitgliedermäßig zu anderen Vereinen, Gladbach, Lautern, aufschließen möchte, aber die Mitgliederversammlung, immerhin das höchste Gremium des Vereins wird vorbereitet wie beim Kasperle-Theater Kleinkleckersdorf e.V. “

    +1

  38. Wird die Maß auf der Wiesn jetzt eigentlich auch um einen Sicherheitseuro teurer?

  39. Schade, dass Potenzial nicht gleichbedeutend mit Perspektive ist, sonst könnten wir Veh, Rode, Jung etc. für ‘n Appel und ‘n Ei halten.

  40. ZITAT:

    ” Bitte lesen… das ist doch Vorsatz.

    http://www.hr-online.de/websit.....r_46848249

    Wundert mich ja, dass das immernoch nicht geändert ist.

  41. ZITAT:

    ” Bitte lesen… das ist doch Vorsatz.

    http://www.hr-online.de/websit.....r_46848249

    Das ist doch der Hamburger Hauptbahnhof in den ersten dreißig Sekunden vom Video?

  42. ZITAT:

    ” Bitte lesen… das ist doch Vorsatz.

    http://www.hr-online.de/websit.....r_46848249

    Harhar. Griff ins Klo.

  43. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Bitte lesen… das ist doch Vorsatz.

    http://www.hr-online.de/websit.....r_46848249

    Wundert mich ja, dass das immernoch nicht geändert ist. “

    Frühstückspause.

  44. Ich find’s ja gut, dass der Vettel jetzt Mitglied bei uns ist und jedes Jahr 1,899 Millionen Euro Mitgliedsbeitrag latzt.

  45. Jetzt mal ohne Flachs, das ist weder ein Schreibfehler noch eine Freudsche Fehlleistung

  46. ZITAT:

    ” Jetzt mal ohne Flachs, das ist weder ein Schreibfehler noch eine Freudsche Fehlleistung “

    Wo haben die sich denn wirklich getroffen?

  47. Das Ding heißt wohl “Schießhaus”.

  48. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Jetzt mal ohne Flachs, das ist weder ein Schreibfehler noch eine Freudsche Fehlleistung “

    Wo haben die sich denn wirklich getroffen? “

    Du hast den Teaser zum Video nicht gelesen, oder ?

  49. ZITAT:

    ” Jetzt mal ohne Flachs, das ist weder ein Schreibfehler noch eine Freudsche Fehlleistung “

    Hihi, der Bericht liest sich wie ein Aprilscherz:

    “die Poilzei hat einen zu hohen Aufwand und es wird randaliert, also sollen das die Fans slebst lösen.”

    Wieso wird das nicht auch für die Stadien so gehandhabt?

  50. Kasperle-Theater Kleinkleckersdorf und Schicehouse. Boah ne. Aber immerhin Skyline.

  51. “…Vertreter von Bahn, Polizei DFB und der Liga-Vereine trafen sich im Frankfurter Scheißhaus…”

    Frankfurt, das Klo der Nation. Alles fürn Arsch.

  52. ZITAT:

    http://www.stadionwelt.de/sw_s.....ite=top100

    Eintracht auf Platz 7 im Zuschauerranking. “

    Braunschweig mit einer Stadionauslastung von 102,58 %. Interessant.

  53. ” Kasperle-Theater Kleinkleckersdorf und Schicehouse. Boah ne. Aber immerhin Skyline. “

    Nur eine Stadt, nur ein Verein, Eintracht Frankfurt, Eintraaacht Fraaankfurt…

  54. Mal unabhängig von – selbstverständlich vollkommen unvorhersehbaren Steueränderungen – (und überhaupt, welche sollen das sein bei einem Verein?) – wie kann ein Verein so viele Miese machen? Ein Verein mit 17000 Mitgliedern von denen fast die Hälfte (z.B. FuFa) passiv sind, also nur zahlen, aber praktisch keine Kosten verursachen?

  55. ZITAT:

    http://www.stadionwelt.de/sw_s.....ite=top100

    Eintracht auf Platz 7 im Zuschauerranking. “

    Interessant finde ich dabei auch die Auslastung.

    Vor allem bei Braunschweig…..

    (Platz 20)

  56. ZITAT:

    ” Mal was für’s Auge https://www.facebook.com/pages.....4608240200

    Sind Fußballfreestylevideos auf Facebook jetzt im Trend? Gestern erst folgenden Link gesehen: https://www.facebook.com/photo.....38;theater

  57. @56

    Hmmm … ganz nett.

  58. @DA

    Wenn im BMF oder sonstwo in Berlin entschieden wird, dass Leistungssport mit sofortiger Wirkung und auch noch Jahre rückwirkend einer anderen Besteuerung unterliegt, kann man sehr wohl davon reden, dass sowas unerwartet kommt. Da ist ein Vorwurf an die Adresse des Vereins und des Präsidiums unangebracht.

  59. ZITAT:

    Wundert mich ja, dass das immernoch nicht geändert ist. “

    Steh auf dem Schlauch. Was seht Ihr da denn?

  60. Fehlende Perspektive:

    Tschö Armin!
    Tschö Sebi!
    Tschö Seppl!

  61. ZITAT:

    ” @DA

    Wenn im BMF oder sonstwo in Berlin entschieden wird, dass Leistungssport mit sofortiger Wirkung und auch noch Jahre rückwirkend einer anderen Besteuerung unterliegt, kann man sehr wohl davon reden, dass sowas unerwartet kommt. Da ist ein Vorwurf an die Adresse des Vereins und des Präsidiums unangebracht. “

    Ist dem denn so?

    Ich dachte, hier geht’s um eine vGA?

  62. Der Herr sid meldet

    “Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt hat auf die zum Teil heftig geführte Sicherheitsdebatte reagiert und im Verlauf der Jahreshauptversammlung einen neuen Passus in die Klubsatzung aufgenommen. „Der Verein und seine Mitglieder bekennen sich zu einer lebendigen und friedfertigen Fankultur und lehnen jegliche Form von Diskriminierung, Rassismus und Gewalt sowie die Gefährdung anderer Stadionbesucher, insbesondere durch den Einsatz von Pyrotechnik, ab“, heißt es in der neuen Passage. “

    Ist das Ding jetzt durchgewunken worden oder nicht? Verwirrt ich bin.

  63. ZITAT:

    ” Ein Verein mit 17000 Mitgliedern von denen fast die Hälfte (z.B. FuFa) passiv sind, also nur zahlen, aber praktisch keine Kosten verursachen? “

    Wenn sie denn zahlen. Es gibt wohl einen durchschnittliche Beitragrückstand von 6 Monaten. Warum das in einem Verein dieser Größe so ist, bleibt mir aber eine Sphinx.

    Keine Kosten? Strafen für Pyro, Ausschluß von Publikum. Das liegt zwar nicht nur an den Mitgliedern der FuFa, muss aber trotzdem Bezahlt werden.

  64. ZITAT:

    ” Der Herr sid meldet

    “Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt hat auf die zum Teil heftig geführte Sicherheitsdebatte reagiert und im Verlauf der Jahreshauptversammlung einen neuen Passus in die Klubsatzung aufgenommen. „Der Verein und seine Mitglieder bekennen sich zu einer lebendigen und friedfertigen Fankultur und lehnen jegliche Form von Diskriminierung, Rassismus und Gewalt sowie die Gefährdung anderer Stadionbesucher, insbesondere durch den Einsatz von Pyrotechnik, ab“, heißt es in der neuen Passage. “

    Ist das Ding jetzt durchgewunken worden oder nicht? Verwirrt ich bin. “

    nein, es hat keine Satzungsänderung gegeben

  65. “Keine Kosten? Strafen für Pyro, Ausschluß von Publikum.”

    Äh? Das zahlt doch nicht der VEREIN, oder?

  66. ZITAT:

    “Ist dem denn so?

    Ich dachte, hier geht’s um eine vGA? “

    Ich bin (zum Glück) kein Steuerexperte und kann das nur so wiedergeben, wie ich es verstanden habe. Ggfs. kann das noch jemand konkretisieren.

  67. okay ich bin da kein Experte, aber wenn es die Abteilung Fußball AG bezahlt oder Kosten in der AG anfallen taucht das in der Bilanz des Gesamtvereins wieder auf. Oder?

  68. ZITAT:

    ” okay ich bin da kein Experte, aber wenn es die Abteilung Fußball AG bezahlt oder Kosten in der AG anfallen taucht das in der Bilanz des Gesamtvereins wieder auf. Oder? “

    Nein.

  69. ZITAT:

    ” Fehlende Perspektive:

    Tschö Armin!

    Tschö Sebi!

    Tschö Seppl! “

    Papperlapapp, dafür kommen neun billigere, bessere.

  70. @65 Erzähl, was für eine Steuer soll das denn sein? Davon habe ich nämlich nichts mitbekommen bei uns im Verein. Ist es vielleicht eher so, dass man jahrelang was falsch gebucht oder gemacht hat und einem das jetzt auf die Füße gefallen ist?

  71. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” @DA

    Wenn im BMF oder sonstwo in Berlin entschieden wird, dass Leistungssport mit sofortiger Wirkung und auch noch Jahre rückwirkend einer anderen Besteuerung unterliegt, kann man sehr wohl davon reden, dass sowas unerwartet kommt. Da ist ein Vorwurf an die Adresse des Vereins und des Präsidiums unangebracht. “

    Ist dem denn so?

    Ich dachte, hier geht’s um eine vGA? “

    vGA von wem an wen? Kannst du näheres erzählen 3B?

  72. Ist denn bekannt, ob der Verein an die AG zahlt, oder von ihr bekommt? Die letzten Jahre vor dem Abstieg hat die AG doch z.T kräftig an den Verein abgeführt, so weit ich mich erinnere. Kein Wunder, dass der in die Miese fällt, wenn das inzwischen wegfällt und – mal unterstellt – sonst alles beim alten ist.

  73. Die Fußball AG ist keine Abteilug des Vereins, Ursula, das steht mal fest. Und zahlt ihre Strafen selber.

  74. ZITAT:

    ” Wurde der Artikel von Pitt von Bebenburg hier eigentlich schon zerrissen? So speziell der Kontrast zwischen dem Bild und dem letzten Satz? “

    Der letzte Satz ist mir auch sauer aufgestossen.

  75. ZITAT:

    ” Der Herr sid meldet

    “Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt hat auf die zum Teil heftig geführte Sicherheitsdebatte reagiert und im Verlauf der Jahreshauptversammlung einen neuen Passus in die Klubsatzung aufgenommen. „Der Verein und seine Mitglieder bekennen sich zu einer lebendigen und friedfertigen Fankultur und lehnen jegliche Form von Diskriminierung, Rassismus und Gewalt sowie die Gefährdung anderer Stadionbesucher, insbesondere durch den Einsatz von Pyrotechnik, ab“, heißt es in der neuen Passage. “

    Ist das Ding jetzt durchgewunken worden oder nicht? Verwirrt ich bin. “

    Nö, soweit kamen wir gar nicht. Nur der sid war da wohl schon daheim.

    Und natürlich zahlt die Pyro-Strafen die AG, nicht der e.V.

  76. ZITAT:

    ” Ist denn bekannt, ob der Verein an die AG zahlt, oder von ihr bekommt? Die letzten Jahre vor dem Abstieg hat die AG doch z.T kräftig an den Verein abgeführt, so weit ich mich erinnere. Kein Wunder, dass der in die Miese fällt, wenn das inzwischen wegfällt und – mal unterstellt – sonst alles beim alten ist. “

    Natürlich zahlt die AG an den e.V., beispielsweise für die Nutzung der Markenrechte (Name, Logo) und den Betrieb des Leistungszentrums.

    Nur sind diese Zahlungen mittlerweile nicht mehr steuerfrei (auch rückwirkend), daraus ergibt sich die Misere.

  77. Max, die waren bestimmt noch nie steuerfrei. Das hört sich nach einer klassischen Falle an, in die viele Vereine schon gelaufen sind. Ab einer bestimmten Einnahmehöhe sind die nicht typischerweise aus dem Vereinsbetrieb stammenden Einnahmen umsatzsteuerpflichtig.

    Das schließe ich aus dem “rückwirkend”, rückwirkende Steueränderungen für vergangene Jahre sind nämlich sehr, sehr selten. Eigentlich habe ich noch nie von einer gehört.

  78. Aber rückwirkende SteuerFESTSETZUNGEN gibt es.

  79. Eben, @87, weil man vorher Scheiße gebaut hat. Das ist aber idR nicht die Schuld des Gesetzgebers.

  80. Ach, da darf die AG einfach mal wieder was ausschütten, dann stimmt es wieder beim eV.

  81. Wenn es wirklich um die Umsatzsteuer aus den Markenrechten und dem Betrieb des Leistungszentrums geht, dann heißt es aber schnell die Rechnungen korrigieren und in der AG die Vorsteuer zurückholen…

  82. ZITAT:

    ” Ach, da darf die AG einfach mal wieder was ausschütten, dann stimmt es wieder beim eV. “

    Ich dachte, die AG hat das Eigenkapital aufgebraucht. Dann ist da erstmal nichts mehr mit Aussschüttungen.

  83. @ DA

    wir sind d’accord.

    mwa:

    Herri habe gestern (erstmals?) die Erwartung eingeräumt, Spieler zu verlieren.

    http://www.transfermarkt.de/de.....07111.html

    Klar: Schrottquelle. Aber wörtliches Zitat und plausibel. Hat das gestern noch wer gehört?.

  84. ZITAT:

    ” @DA

    Wenn im BMF oder sonstwo in Berlin entschieden wird, dass Leistungssport mit sofortiger Wirkung und auch noch Jahre rückwirkend einer anderen Besteuerung unterliegt, kann man sehr wohl davon reden, dass sowas unerwartet kommt. Da ist ein Vorwurf an die Adresse des Vereins und des Präsidiums unangebracht. “

    DANKE.

    Ob es genau so war, keine Ahnung. Aber die Ausführungen dazu klangen für mich schlüssig gestern.

    Aber hauptsache der Verein hat sicher schuld, klar.

    Wie könnte es anders sein, gell?

  85. (Anm. d. Red.: Bei einer vorherigen Version ist hr-online bei der Videobeschreibung ein Fehler unterlaufen. Wir bitten dies zu entschuldigen!)

  86. mh – hab ich grad bei gmx gelesen – wurde das schon hier gepostet? passt zu dem Beitrag vom letzten Freitag -> Pfeife:

    “Ein 41 Jahre alter Linienrichter ist nach einer schweren Prügelattacke durch drei junge Amateurfußballspieler aus Amsterdam gestorben. Die jungen Amateure hatten den Familienvater am Sonntag nach einem Spiel in Almere angegriffen…..Sie sollen den ehrenamtlichen Linienrichter gegen den Kopf geschlagen und getreten haben, so dass er schwere Hirnverletzungen erlitt.

    “Er flüchtete, doch die Jungs liefen ihm hinterher und misshandelten ihn weiter”, teilte ein Polizeisprecher mit. Einige Stunden später sei er zusammengebrochen.”

    weiter lesen: http://www.gmx.net/themen/spor.....#.A1000146

  87. “mh – hab ich grad bei gmx gelesen – wurde das schon hier gepostet? passt zu dem Beitrag vom letzten Freitag -> Pfeife:”

    Ich habe keine Ahnung in wie weit das “passen” sollte.

  88. ZITAT:

    “mh – hab ich grad bei gmx gelesen – wurde das schon hier gepostet? passt zu dem Beitrag vom letzten Freitag -> Pfeife:”

    Ich habe keine Ahnung in wie weit das “passen” sollte. “

    naja es hat ein Amateur-Schiedsrichter von seinen Erfahrungen geschrieben und die Sicht aus seiner Perspektive dargestellt… sei nicht so pedantisch…

  89. vielleicht passt es auch zu nix . ich find es trotzdem schrecklich…

  90. ..und Kloppo ist Schuld!

  91. Sieht so aus als wäre alles gesagt

  92. ZITAT:

    ” @ DA

    wir sind d’accord.

    mwa:

    Herri habe gestern (erstmals?) die Erwartung eingeräumt, Spieler zu verlieren.

    http://www.transfermarkt.de/de.....07111.html

    Klar: Schrottquelle. Aber wörtliches Zitat und plausibel. Hat das gestern noch wer gehört?. “

    Ich halte das für kein bisschen plausibel. Natürlich werden wir auch mal Spieler verlieren, das ist im Profisport nun mal so.

    Aber das mit den Fernsehgeldern zu begründen ist Humbug. Denn neben den eher ungewöhnlich vielen Plätzen, die wir in der Fernsehtabelle gutmachen, entfällt bei uns ab 2013 die Zahlungsverpflichtung aus dem ISPR-Darlehen, die mit rund 2,2 Mio wie 2 weitere Fernsehgeldplätze wirkt.

    Wir können also nächstes Jahr mit zusätzlichen Erträgen von knapp 7,5 Mio rechnen. Ich bezweifel stark, dass Vereine in unserer Reichweite auch nur annähernd in dieser Größenordnung zulegen werden, so dass wir ausgehend davon, dass die Etats meist ausgereizt sind, überprportional zulegen können.

  93. Richtig, das “Plausibel” sollte sich nicht auf die Begründung beziehen, CE.

    Aber wenn UlliH oder Zork oder Völler ausreichend scharf auf Rode oder Jung oder Trapp sind, kriegen die sie auch. Alles andere als das nicht zuzugeben fand ich immer etwas albern.

  94. ZITAT:

    ” Richtig, das “Plausibel” sollte sich nicht auf die Begründung beziehen, CE.

    Aber wenn UlliH oder Zork oder Völler ausreichend scharf auf Rode oder Jung oder Trapp sind, kriegen die sie auch. Alles andere als das nicht zuzugeben fand ich immer etwas albern. “

    Klar bekommen die die Jungs, die sie haben wollen. Das steht außer Zweifel.

    Ich fand ja nur die Begründung albern.

  95. fr schrub:

    ” Im Verlauf der Sitzung nahm Eintracht Frankfurt diesbezüglich einen eigenen Passus neu in die Klubsatzung auf:”

    tja, da ist auch einer früher heim. das ist schlicht falsch. gott, die veranstaltung, die berichterstattung – das ist echt unwürdig.

  96. @Beve: Das ist schon geändert.

  97. ui, aber eben grad? immerhin :-)

  98. Tja .. ich hab mich halt erst mal informiert bevor ich drin rumschmiere. Das kann unter Umständen einen Moment dauern.

    Aber man weiß ja wie’s ist: Dauert es, schreit das Volk nach schneller Info. Bringt man schnelle Info, kann’s sein dass die falsch ist.

    Wo ist eigentlich das Video zur PK vom kommenden Freitag? Immer noch nicht online.

  99. ZITAT:

    ” …Ich fand ja nur die Begründung albern. “

    Ein echter Herri.

  100. @ stefan

    du hast den artikel doch gar nicht geschrieben. also kein vorwurf an dich. aber der autor hat dinge geschrieben, die er nicht erlebt hat, die nicht stattgefunden haben. das ist nicht die schuld des volkes.

    seis drum, peinlicher wars gestern.

  101. @Beve

    Doch, Vorwurf von mir an mich. Weil ich ihn heute in der früh online gestellt habe. Da wusste ich allerdings noch nicht, was passiert ist und was nicht. Eigentlich hätte ich bis gegen 10 oder 11 warten müssen. Eigentlich.

  102. Wer ist eigentlich aus diesem elitären Kreis morgen im Museum ?

    Gibt es da eigentlich was zu essen ? Oder muss ich vorher nochmal zum Kultimbiss ?

  103. Dass Führungsspieler eines Wirtschafismagnaten zu heutigen Zeiten konservativ sein müssen, leuchtet mir ja durchaus ein; wenn sie neokapitalistische Arschlöcher anfurzen, ist das trotzdem geil.

  104. ZITAT:

    ” Wer ist eigentlich aus diesem elitären Kreis morgen im Museum ?

    Gibt es da eigentlich was zu essen ? Oder muss ich vorher nochmal zum Kultimbiss ? “

    ich bin da. frage zwei beantworte ich mit: beides.

    stefan, wenn da ein augenscheinlicher zahlendreher oder rechtschreibfehler drin ist, dann könntest du dir den schuh anziehen. ansonsten sollte man davon ausgehen, dass dinge beschrieben werden, die auch tatsächlich passiert sind. sonst kann man ja gleich alles selbst machen.

  105. ZITAT:

    “stefan, wenn da ein augenscheinlicher zahlendreher oder rechtschreibfehler drin ist, dann könntest du dir den schuh anziehen. ansonsten sollte man davon ausgehen, dass dinge beschrieben werden, die auch tatsächlich passiert sind. sonst kann man ja gleich alles selbst machen. “

    Früher wurde an solchen Stellen im Text dann ja schon mal auf den Redaktionsschluß verwiesen. Das ist für den Leser zwar nicht schön, aber wenigstens ehrlich.

  106. “Früher wurde an solchen Stellen im Text dann ja schon mal auf den Redaktionsschluß verwiesen. Das ist für den Leser zwar nicht schön, aber wenigstens ehrlich.”

    Naja. Im Netz ist es weder das eine noch das andere.

  107. ZITAT:

    “Früher wurde an solchen Stellen im Text dann ja schon mal auf den Redaktionsschluß verwiesen. Das ist für den Leser zwar nicht schön, aber wenigstens ehrlich.”

    Naja. Im Netz ist es weder das eine noch das andere. “

    Wortklauberei, oder?

  108. 103 ce;

    desdeweche isr mir ja auch die Kraft gewichen, wie ich hörte, das unser Präsi aus eigener Tasche dem klammen Autofahrer die Lebenszeitmitgliedschaft schenkt, mit besten Wünschen, das muß mer sich mal vorstellen, nicht mit vielem Dank.

    Ich hätt ihm gratuliert und ein Anteilspaket angeboten, um für die nächsten Jahre angemessene Löhne zahlen zu können – + Helmes.

  109. Nein, peewee, durchaus ernst gemeint.

  110. ZITAT:

    ” Wer ist eigentlich aus diesem elitären Kreis morgen im Museum ?”

    u.a. ich

  111. ZITAT:

    ” Nein, peewee, durchaus ernst gemeint. “

    Es geht aber doch (zumindest mir) nicht um die Art der Veröffentlichung, sondern um die Art des Schreibens.

    Wie Beve es schon schrieb, sollte man sich im Text an das halten, was tatsächlich passiert. Und wenn ich Dich einigermaßen richtig einschätze, findest Du das meistens eigentlich auch besser.

  112. Kann mir übrigens mal jemand erklären, warum z.Zt. dauernd von ca. 11/13 mille Investitionen die Rede war, obwohl der Armin doch monatelang damit unterwegs war, die Mannschaft mit 7/8 mille verstärkt zu haben.

    Die verarschen uns doch, wo sie nur können.

  113. ZITAT:

    ” Kann mir übrigens mal jemand erklären, warum z.Zt. dauernd von ca. 11/13 mille Investitionen die Rede war, obwohl der Armin doch monatelang damit unterwegs war, die Mannschaft mit 7/8 mille verstärkt zu haben.

    Die verarschen uns doch, wo sie nur können. “

    mille= tausend (nur mal so)

  114. http://www.hr-online.de/websit.....t_41431325

    Butscher im Training in der A-Elf. Scheint nicht so, als würde Veh nicht alles probieren.

  115. @peewee

    Ich meinte das mit der Wortklauberei. Einen Redaktionsschluss sollte es im Netz nicht geben.

  116. Der Vettel zahlt schon keine Steuern, warum sollte er Mitgliedsbeiträge zahlen?

  117. ZITAT:

    ” Der Vettel zahlt schon keine Steuern, warum sollte er Mitgliedsbeiträge zahlen? “

    An sich ist das wahnsinnig geschickt von PeFi. Einerseits bekommt die Eintracht positive Publicity, andererseits ist das die beste Werbung und Bekanntgabe, dass es jetzt die Möglichkeit der lebenslangen Mitgliedschaft gibt. Die Meldung ist ja gestern Abend/ heute Morgen als Dreizeiler über alle Sportseiten gelaufen.

    Ohne Vettel wäre die lebenslange Mitgliedschaft vlt. eine halbsätzige Bemerkung in den Berichten der HV gewesen, sonst nichts…

  118. ZITAT:

    ” @peewee

    Ich meinte das mit der Wortklauberei. Einen Redaktionsschluss sollte es im Netz nicht geben. “

    Der “Redaktionsschluß” stand eigentlich als Synonym für irgendeine Formulierung, die dem Leser deutlich macht, daß der Autor das Ergebnis aus bestimmten Gründen nicht mehr im Text präsentieren kann. Kann ja auch das Erreichen der letzten U-Bahn sein, nur ist das eher selten als Begründung zu finden.

    Dachte, das wäre Dir verständlich. Offenbar nicht.

  119. “Der Vettel zahlt schon keine Steuern”

    Gibt’s dafür einen Beleg?

  120. Yep. Andere zahlen Kohle, damit Vettel für sie wirbt. So gesehen schlau.

  121. ZITAT:

    “Der Vettel zahlt schon keine Steuern”

    Gibt’s dafür einen Beleg? “

    “Wohnt” jedenfalls in der Schwitz.

    http://www.motorsport-total.co.....81203.html

  122. ZITAT:

    ” Yep. Andere zahlen Kohle, damit Vettel für sie wirbt. So gesehen schlau. “

    Deshalb wäre es aus Eintracht-Sicht auch gut, die angedeutete Bereitschaft Vettels zu einem Probetraining aufzugreifen und das im Januar in der Vorbereitung (bevor seine Testfahrten losgehen) mal einen Tag zu machen. Wäre ebenfalls kostenlose, bundesweite Medienpräsenz…..

  123. @ Jimmy.

    Dass er als prominenter und jederzeit bekennender Eintracht-Fan die kostenfreie Ehrenmitgliedschaft bekommt, damit habe ich überhaupt kein Problem. Sie wurde ihm ja auch angetragen. Dass dieser reiche junge Mann sich aber davor drückt, in D Steuern zu zahlen, das widerspricht meinem Gerechtigkeitsempfinden gewaltig.

  124. ” Dass dieser reiche junge Mann sich aber davor drückt, in D Steuern zu zahlen, das widerspricht meinem Gerechtigkeitsempfinden gewaltig.”

    Warum? Der wohnt nicht in D. Ich würde hier auch keine Steuern zahlen, wenn ich im Ausland leben würde.

  125. ZITAT:

    ” ZITAT:

    “Der Vettel zahlt schon keine Steuern”

    Gibt’s dafür einen Beleg? “

    “Wohnt” jedenfalls in der Schwitz.

    http://www.motorsport-total.co.....81203.html

    Ah. Und da zahlt er keine Steuern, wie ich lese?

  126. Nein er wohnt ganz allein wegen der schönen Berge in der Schweiz. Und dem frischen Grün auf der Alm.

  127. Zitat Peter Fischer:

    Präsident Peter Fischer äußerte einen ambitionierten Weihnachtswunsch: “Wir hätten den fünften Platz gerne noch unter dem Weihnachtsbaum. Da würden wir ein besonderes Schleifchen dranmachen”.

    Naja ne 10 sieht doch auch goldig aus. Aber er ist eben ein TT!

  128. ZITAT:

    ” Nein er wohnt ganz allein wegen der schönen Berge in der Schweiz. Und dem frischen Grün auf der Alm. “

    Sagt wer? Vielleicht tut er das. Ist das nicht fürchterlich egal?

  129. Ja natürlich ist das egal – genauso egal wie auch jeder Grieche nicht mehr als 10,000 Euro im Jahr steuerfrei verdient.

  130. ZITAT:

    ” @ Jimmy.

    Dass er als prominenter und jederzeit bekennender Eintracht-Fan die kostenfreie Ehrenmitgliedschaft bekommt, damit habe ich überhaupt kein Problem. Sie wurde ihm ja auch angetragen. Dass dieser reiche junge Mann sich aber davor drückt, in D Steuern zu zahlen, das widerspricht meinem Gerechtigkeitsempfinden gewaltig. “

    Sorry, aber das ist wieder so eine typisch deutsche Diskussion….

  131. Er wohnt wegen der niedrigen Steuern in der Schweiz Davon gehe ich fest aus. Und das finde ich auch unmoralisch.

  132. Neiddebatte. Habe ich keinen Bock drauf. Vettel zahlt in der Schweiz. Völlig ok. Das hat nichts mit Griechenland zu tun. Null.

  133. Ich nenne es Verantwortungsdebatte, Stefan. Muss man aber keinen Bock drauf haben.

  134. eEs sind doch immer zwei Paar Schuhe, wenn zwei das Gleiche machen

    Geh ich in die Schweiz ist es wegen der schönen Berge und dem Grass. Macht es ein gut verdienender Sportler ist es Flucht vor Steuerzahlungen in D.

    So einfach macht man sich das.

  135. Wegen dem Grass geht man ja eher nach Norden über die Grenze…

  136. ZITAT:

    ” Er wohnt wegen der niedrigen Steuern in der Schweiz Davon gehe ich fest aus. Und das finde ich auch unmoralisch. “

    Kann durchaus sein, dass Steuern auch ein Teilaspekt sind/ waren. Allerdings glaube ich den Herren (auch Schumacher) dass es auch um die Ruhe und Abgeschiedenheit geht. Würde der Vettel hier irgendwo in der Region wohnen, eines hätte er sicher nicht: Ruhe. Der Junge kann ja nicht mal einen Kaffee trinken gehen. Klar, muss man vlt auch mit leben können, ich verstehe es aber trotzdem. Grade wer so viel durch die Gegend reist will die wenigen Tage zu Hause in Ruhe genießen. Da wären wir nicht anders.

  137. Doch. Wir wären da moralischer. Ganz klar. Also wir. Ich nicht. ;)

  138. Ich glaube, das war gestern ziemlich verwirrend. Die Leute sind ja heute noch verwirrt.

    Vettel kann zumindest nicht lebenslanges Mitglied werden, denn dafür bräuchte es erstmal eine Satzungsänderung.

    Sylvia ist Schuld, dass Sebi nicht wie der Peter gesagt hat……und so.

  139. Kann der e.V. denn nicht in die Schweiz umziehen? Dann wär das mit den Steuern vielleicht einfacher.

  140. Na ja. Idyllische Pätzchen gäbe es auch in diesem unserem Schland. Er zieht halt die günstigere Besteuerung in der Schweiz vor. Das kann man für clever und moralisch okay halten, muss man aber nicht.

  141. ZITAT:

    ” Er wohnt wegen der niedrigen Steuern in der Schweiz Davon gehe ich fest aus.”

    un? Recht hat er. Würde doch jeder so machen, wenns denn möglich wäre.

  142. Lächerliche Diskussion. Als ob irgendeiner hier leben würde wenn er das nicht müsste, zumal wenn es woanders besser und billiger wäre.

  143. http://www.zug.ch/behoerden/fi.....uerrechner

    Da können die Auswanderer in spe schon mal seine Steuern für den Kanton Zug ausrechnen. :-)

    Die Schweiz gefällt mir, nur etwas teuer im Moment für normale Eurobürger. Bei Käse stimmt das Preis/Leistungsverhältnis noch halbwegs.

  144. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Er wohnt wegen der niedrigen Steuern in der Schweiz Davon gehe ich fest aus. Und das finde ich auch unmoralisch. “

    Kann durchaus sein, dass Steuern auch ein Teilaspekt sind/ waren. Allerdings glaube ich den Herren (auch Schumacher) dass es auch um die Ruhe und Abgeschiedenheit geht. Würde der Vettel hier irgendwo in der Region wohnen, eines hätte er sicher nicht: Ruhe. Der Junge kann ja nicht mal einen Kaffee trinken gehen. Klar, muss man vlt auch mit leben können, ich verstehe es aber trotzdem. Grade wer so viel durch die Gegend reist will die wenigen Tage zu Hause in Ruhe genießen. Da wären wir nicht anders. “

    +1 – sehe ich ähnlich … da spielen einige Aspekte eine Rolle – Die Höhe der Steuern würde jeder an seiner Stelle Sparen wollen und die Schweiz ist halt auch ein schönes Land. Und solange das legal ist, braucht man sich nicht aufregen. Beckenbauer wohnt auch in der Schweiz!

    Gibt es nicht eine Regelung, dass Sportler und Künstler auch dort Steuern zahlen, wo sie auftreten / Preisgelder kassieren?

  145. ZITAT:

    ” Doch. Wir wären da moralischer. Ganz klar. Also wir. Ich nicht. ;) “

    Das stimmt. Am besten aber die Moralprediger, die dann nachher noch schnell einen Termin beim Steuerberater haben, der einem die neusten Steuersparmodelle vorstellt. Aber man zahlt ja hier Steuern, von daher alles gut :)

    Bin mir sowieso sicher, dass es bei den Großverdienern mitnichten ein großer Unterschied ist, ob sie hier oder in der Schweiz leben. Effektiv werden sie auch hier nicht viel zahlen, da eben doch einiges im Ausland geparkt oder Schlupflöcher ausgenutzt werden…..

  146. ZITAT:

    ” Kann der e.V. denn nicht in die Schweiz umziehen? Dann wär das mit den Steuern vielleicht einfacher. “

    Die Meisterschaft wäre auch leichter zu gewinnen. Also Umzugskartons packen..

  147. @158:

    Ich meine mal gelesen zu haben, dass es da in den Verträgen mit Ecclestone als Veranstalter der Grand Prixs Klauslen gibt, in denen die gastgebenden Länder auf eben diese Preisgeldversteuerung “freiwillig” verzichten.

  148. at 158

    Die Finanzverwaltung wird garantiert überprüfen, ob alle Voraussetzungen für die Besteuerung im Ausland vorliegen. Unser Bobbele hatte da mal richtige Probleme. Selbst bei “normalen” Bürgern ist man da sehr genau.

  149. ZITAT:

    ” Ein wenig Realsatire? Hoffenheim ist immer wieder geil…

    http://www.1899aktuell.de/slid.....ler-laenge

    Leute, ist mir warm !

  150. ZITAT:
    ” Max, die waren bestimmt noch nie steuerfrei. Das hört sich nach einer klassischen Falle an, in die viele Vereine schon gelaufen sind. Ab einer bestimmten Einnahmehöhe sind die nicht typischerweise aus dem Vereinsbetrieb stammenden Einnahmen umsatzsteuerpflichtig.
    Das schließe ich aus dem “rückwirkend”, rückwirkende Steueränderungen für vergangene Jahre sind nämlich sehr, sehr selten. Eigentlich habe ich noch nie von einer gehört. “

  151. Gibt auch reiche Leute, die in D wohnen und Steuern zahlen. Aus grundsätzlichen Überlegungen und einfach, weil sie es sich leisten können. Hopp zum Beispiel.

  152. @163: Der hat gesagt, ” …wir nehmen das Messer zwischen die Zähne…”. Damit kommt er nicht durch. Der wird schon sehen.

  153. ZITAT:

    “Früher wurde an solchen Stellen im Text dann ja schon mal auf den Redaktionsschluß verwiesen. Das ist für den Leser zwar nicht schön, aber wenigstens ehrlich.”

    Naja. Im Netz ist es weder das eine noch das andere. “

    Oh, da machst Du es Dir aber etwas einfach.

    Da hat jemand einfach mal einen vorgefassten Text abgeschickt, oder sich gedacht “Hab keinen Bock mehr, die werden die Satzung schon durchwinken”. Traurig aber vermutlich wahr.

    Sich über eine Begrifflichkeitsdebatte aus der Affäre zu ziehen klingt nach lahmer Ausrede.

    Manche würden dies als einen Beleg für den Niedergang der FR deuten, meine Deutung: Fehler passieren, aber sowas ist schon recht übel und kein Flüchtigkeitsfehler, sorry.

  154. ZITAT:

    ” Gibt auch reiche Leute, die in D wohnen und Steuern zahlen. Aus grundsätzlichen Überlegungen und einfach, weil sie es sich leisten können. Hopp zum Beispiel. “

    Es gibt ja auch einige Millionäre, die die Bundesregierung aufgefordert haben, die Steuern zu erhöhen. Ab einer gewissen Summe auf dem Konto ist es sicher schwer, das ganze Geld auszugeben. Also ist man auch bereit, ws abzugeben – nur würde ich mir wünschen, dass unsere Politik und die “Verantwortlichen”, die unser Geld verwalten es nicht sinnlos verschwenden, wie das der Bund der Steuerzahler immer wieder offen legt. Dann würde sicherlich auch die Bürger eine höhere Akzeptanz zu Steuern hegen!

  155. ZITAT:

    ” … Vettel kann zumindest nicht lebenslanges Mitglied werden, denn dafür bräuchte es erstmal eine Satzungsänderung. … “

    Interessiert doch keine Sau. :)

  156. ZITAT:

    ” Gibt auch reiche Leute, die in D wohnen und Steuern zahlen. Aus grundsätzlichen Überlegungen und einfach, weil sie es sich leisten können. Hopp zum Beispiel. “

    Zahlt Hopp als Privatperson wirklich so viel Steuern in Deutschland? Alleine seine Golfclub St. Leon GmbH & Co. KG hat im Jahr 2010 ein Minus von 82 Millionen “erwirtschaftet”. Hopp erhält da den Verlustanteil angerechnet. Soviel zu versteuerndes Einkommen, bleibt danach auch bei einem Hopp nicht mehr übrig.

    (Und wer meint, dass das ein §15a EStG Fall sein könnte, möge mir bitte erklären, von wem die 250 Mio. neue Rücklagen stammen).

  157. Ja, Schusch (164)? Fandest Du den Beitrag so schön oder wolltest Du was dazu sagen?

  158. Ladies and Gentlemen, man kann im Falle der Steuervermeidung unseres Mit-Eintrachtfans Sebastian Vettel zu unterschiedlichen Bewertungen kommen. Lassen wir’s einfach dabei.

    Soll er doch machen was er will, solange er nicht für Rassismus, Gewalt und vor allem Pyrotechnik eintritt.

    Ich für meinen Teil kann werde jetzt ins Café Maldaner gehen und daselbst eine Schwarzwälder Kirschtorte und einen Capuccino zu mir nehmen.

    Den erwerbsaktiven Steuerzahlern wünsche ich noch einen erfolgreichen Tag.

    Egon Loy, Rentner aus Leidenschaft.

  159. Oho, vom Golfclub St. Leon kann Eintracht Frankfurt e.V. ja noch was lernen!

  160. ZITAT:

    ” Oho, vom Golfclub St. Leon kann Eintracht Frankfurt e.V. ja noch was lernen! “

    Erstmal sollte man von den Lernen (oder auch nicht) wie man zu 1 Milliarde Euro Rücklage im Eigenkapitalbereich kommt. Dann kann man auch gerne 82 Millionen Euro Verlust machen…

  161. Ach, da lernt mer ja in diesem blog, zahlt keine Steuern in D. Ein neuer BB. Na, dann har der auch keine Kohle füt erfolgsschwangere Fremdfinanzierung übrig.

    Peewee:

    ich hab das Latinum. Aber ne mille ist ne mille, geh doch weiter an der Saalburg grubbern.

  162. Fingerspitzengefühl, schon mal gehört?

  163. ZITAT:
    ” Ja, Schusch (164)? Fandest Du den Beitrag so schön oder wolltest Du was dazu sagen? “

    Wollte ich. Hantiere aber mit dem Wischtelefon.

  164. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Ja, Schusch (164)? Fandest Du den Beitrag so schön oder wolltest Du was dazu sagen? “

    Wollte ich. Hantiere aber mit dem Wischtelefon. “

    Wenn Du ihn scheiße fandest, sag es nicht.

  165. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Ja, Schusch (164)? Fandest Du den Beitrag so schön oder wolltest Du was dazu sagen? “

    Wollte ich. Hantiere aber mit dem Wischtelefon. “

    Schade, ich hätte es gerne gehört…

  166. Ist er das? ;-)

    Ich hätte gerne des Steuerdingens, in dem drinsteht, dass der Leistungssport nachträglich versteuern muss. Steuerberater anwesend?

  167. Ascheberscher_Bub

    ZITAT:

    ” Kann der e.V. denn nicht in die Schweiz umziehen? Dann wär das mit den Steuern vielleicht einfacher. “

    Schlags doch einfach auf der nächsten Mitgliederversammlung vor. Vielleicht kann man den Spaß von gestern sogar noch steigern… ;)

    ZITAT:

    ” mwa:

    Herri habe gestern (erstmals?) die Erwartung eingeräumt, Spieler zu verlieren.

    […]

    Hat das gestern noch wer gehört?. “

    Ja, hat er. Aber sicher nicht erstmals.

    Grundtenor: Unsere guten Spieler können von zahlungskräftigeren Vereinen abgeworben werden, so wie wir Bochum Inui weggekauft haben oder 60 München Aigner nicht halten konnte.

    Also eher schon hundertmal gehört. Danach hat er aber bekräftigt, dass Rode nicht abgegeben wird und die Hoffnung geäußert, dass er verlängert.

  168. Also ich hab nicht den Anspruch, dass alles, was im Internet steht, richtig ist. Selbst wenn es auf den Seiten der FR zu finden ist. Nach bestem Wissen und Gewissen eben. Und da können dann bei übernommenen Texten auch Fehler drin sein.

    Who cares?

  169. ZITAT:

    ” Ist er das? ;-)

    Ich hätte gerne des Steuerdingens, in dem drinsteht, dass der Leistungssport nachträglich versteuern muss. Steuerberater anwesend? “

    Von welcher Steuer reden wir eigentlich? Ist es tatsächlich die USt, die DA vorhin angeführt hat? Oder geht es doch um KSt als Ertragssteuer für den Verein? Fragen über Fragen?

    Und welche schlüssige Ausführungen, die der Eintracht-Laie vorhin angeführt hat, hat PF denn eigentlich dazu gemacht?

    Ohne detailliertere Angaben sind Antworten schwierig…

  170. Ascheberscher_Bub

    ZITAT:

    ” ” Ich selbst verstehe von dem Kram ja nichts und bitte darum, dass vielleicht jemand berichtet, der vor Ort war, und der Lust hat, uns Dummerle ein wenig aufzuklären. “

    Genau das erhoffte ich mir heute Morgen auch, Stefan. Aber nicht hier, sondern von der FR, als ich sie aufschlug. Aber da wird dem boulevardesken Teil mit Vettel mehr Raum gegeben als dem Minus des Vereins. “

    Das Minus kommt zum einen daher, dass der Bau vom Riederwald noch ein wenig teurer war, als man nach der letzten Teuerung veranschlagt hatte (“wer schon einmal gebaut ht, weiß, dass man den vorgegebenen Rahmen so gut wie nie einhalten kann…”), Änderung beim Brandschutz war wohl die Hauptsache.

    Dazu kommt, dass man mal die Mitgliederkartei entstaubt hat und, wohl zum ersten Mal seit langem, Mitglieder, die schon eine längere Zeit nicht zahlen und auf mehrere Anschreiben nicht reagiert haben, auszubuchen. Was man da also noch an ausstehenden Beiträgen in der Bilanz hatte musste abgeschrieben werden.

    Der dritte Punkt ist dann die Steuersache. Im wesentlichen geht es da wohl wirklich um die Einnahmen aus dem Lizenzvertrag mit der Fußball AG und anderen Geschäftstätigkeiten. Das würden neue Kräfte in der Frankfurter Finanzverwaltung, mit Weisung aus Berlin, nun ganz anders sehen als es die letzten Jahre der Fall gewesen sei. Da es noch kein richterliches Urteil dazu gibt, wird man sich wohl auf den Klageweg begeben müssen, flls man unterliegt hat man nun aber “vorsorglich” anderthalb Millionen zurückgestellt.

  171. es gibt einerseits die Zahlungen für Lizenz- und Markenrechte. Das ist Ust. (ermäßigt oder nicht?). Und dann gibt es Ausschüttungen an die Eigentümer. So was hatten wir vor zwei Jahren.

  172. Irgendwas mit der Gemeinnützigkeit?

  173. “Kurz” meine Erlebnisse von gestern. Bitte korrigieren wenn ich mich bei Punkten falsch erinnere.

    Einlass:

    Bin 20 vor sieben rein, da war die Schlange überschaubar.

    Los ging es erst viertel vor acht, was genau los war und ob und wie schlecht es am Einlass organisiert war kann ich nicht sagen. Vermutlich war es eher schlecht, weil die Verspätung schon extrem war.

    Schlecht war auch dass es innen keine Durchsagen mit Erklärungen gab wieso es noch dauert mit dem Start, wäre ja wirklich kein großes Ding gewesen.

    Änderung Tagesordnung: Wahlen wurden vorgezogen, damit mehr Zeit zur Stimmauszählung war. Hätte man natürlich auch vor Drucklegung des Programms drauf kommen können.

    Rede/Äußerungen Peter Fischer

    Sicherlich etwas lang, wobei ich einem Präsidenten schon mehr als nur 20 Minuten zugestehe. Vom Inhalt: Viel Verständnis für die Kurve/Ultras (“Selbst einen Jungen an die Ultras verloren”), Sprach vom Abschied der Schande, klare Medienschelte Sinngemäss: Bürgerkrieg? Was fällt den Medien ein, ich würde gerne jemanden 48 Stunden nach Syrien schicken.

    Sehr klare Botschaft von ihm diesbezüglich.

    Heribert Bruchhagen

    Widersprach klar seinem Präsi bezgl. “Abstieg der Schande”!

    Stellte sich sehr (für mich zu sehr) vor die damaligen Spieler und Trainer. Natürlich auch Selbstschutz. Sprach gewohnt sachlich.

    Widersprach Peter Fischer auch bezüglich “Mal Sch… bauen” und hatte als Beispiel Ingolstadt, die mit 180 Hanseln ankommen und mit “Schweine!” rufen bedacht wurden.

    War ziemlich genervt, und fragte (aus meiner Sicht zu recht):

    “INGOLSTADT!? Die kommen mit 180 Hanseln…was soll sowas. Dies konnte mir auch kein Stein erklären”

    (Ist ja auch in meinen Augen kein Hassverein, bin da schon bei ihm.)

    Hat sich also durchaus nicht versteckt und nur nach Stimmung im “Volk” geredet.

    Finanzbericht

    Nunja, man darf hoffen das die Finanzen des Vereins besser geführt werden als das Auftreten am Rednerpult. Stottern ist kein Thema, aber man sollte schon vorbereitet sein.

    Wenn bei einer Folie die Überschriften der wichtigsten Zahlen verwechselt wurden, Fehler passieren aber es ist schon peinlich.

    Zur Steuergeschichte, klang für mich schon plausibel, soweit man es überhaupt einschätzen konnte. Lobbyarbeit diesbezüglich auch von Peter Fischer, wobei im Saal kaum jemand überzeugt werden musste.

    Berichte der verschiedenen Bereiche, u.a. Museum. Nichts besonderes.

    Aussprache zu den Berichten.

    Keine Wortmeldungen, auch nicht von den Fussballfans, also waren wohl alle einverstanden mit dem was vorne gesagt wurde *Ironie-aus*

    Wahlen

    Etwas chaotisch das Ganze

    Kann und muss man besser organisieren.

    Vettel

    Für Rennsportfans vielleicht ganz nett, auf der Eintracht-Mitgliederversammlung soviel Zeit dafür zu verschwenden geht in meinen Augen nicht. Schön dass sich Peter Fischer sehr gefreut hat, die meisten fanden es vermutlich nicht so prall (mein Eindruck).

    Satzungsänderung

    Der zu erwartendede Ablauf trat ein, es war viel zu spät.

    Abstimmung ob über die gesamte Satzungsänderung zusammen, oder in Einzelschritten abgestimmt werden soll war schnell entschieden (keine Gesamtabstimmung).

    Debatte über Präabel war ein Witz, eine Dame wollte unbedingt das 3.Reich erwähnen, ihr Vorschlag hat dazu aber eigentlich auch nichts gesagt. Große Frage wieso das Ganze überhaupt?

    Einfach mal Widerspruch?

    Versammlungsleitung war mit der Sache überfordert, hat abstimmen lassen ohne 2/3 Mehrheit für einen Vorschlag, dann nochmal abstimmen etc.

    Statt einfach zu sagen: Keine Mehrheit, es bleibt bei der jetztigen Regel.

    Peter Fischer hat dann die Präambel quasi ausgeklammert.

    Dann nach kurzer Beratung, die gesamte Satzungsänderung zurückgezogen. Sehr angefressen angekündigt dass eine außerordentliche Mitgliederversammlung im Frühjahr für EUR 25.000,- darüber befinden soll.

    Jemand hat ihn gebeten keine Mitglieder zu beleidigen, er hat dann klar erklärt dass er weit davon entfernt wäre jemanden zu beleidigen blabla von beiden Seiten.

    Beleidigung konnte ich auch nicht erkennen, angefressen ja.

    Ist allerdings klar seine Schuld, war so absehbar! Fand schon er hat sich wirklich angestellt, da muss er nicht die beleidigte Leberwurst spielen.

    Ende war komisch, da es auch hier keine Ansage gab wie es weitergeht, bzw. wurde die Veranstaltung bis 00:40 Uhr (da bin ich gegangen) nicht richtig beendet. Alle, die noch da waren, standen dumm rum, babbelten noch etwas.

    Irgendwie komischer Ausklang, Fischer hatte wahrscheinlich keinen Bock mehr.

    Div.

    Wortmeldung von Fansseite bezüglich dem Pyrobezug in der neuen Satzung, sinngemäss: “Pyro in einem Atemzug mit Rassismus, Diskriminierung & Gewalt zu nennen ist unverhältnissmässig und ein Schlag ins Gesicht aller Opfer”

    Verein hat sich auch nochmal klar zur 50+1 Regel bekannt.

    Hoffenheim und auch Kind haben ihr Fett wegbekommen von Vereinsseite.

  174. ZITAT:

    ” Irgendwas mit der Gemeinnützigkeit? “

    Gemeinnützigkeit hängt mit der USt zusammen. Zuviele “nichtgemeinnützige” Einnahmen = ust-pflichtig. War aber schon immer so. Nichts nachträgliche rückwirkende Änderung.

    Ausschüttungen an Eigentümer eigentlich problemlos nach § 8b KStG zu 95% steuerfrei.

    Geht es tatsächlich “nur” darum, ob die Lizenz- und Markenrechte steuerfrei sind oder nicht, dann hat die AG daraus auch den Vorsteuerabzug. Bleibt für den”Konzern” in Summe höchstens ein Zinsverlust…

  175. Bwahaha – die Linke fordert ein SV für Hahn, wegen Zutritt ohne Ticket.

  176. Zitat:

    “Zur Steuergeschichte, klang für mich schon plausibel, soweit man es überhaupt einschätzen konnte.”

    Was hat er denn plausibel gesagt, wo sich die Einschätzung des Finanzamts plötzlich geändert hat?

  177. Ascheberscher_Bub

    ZITAT:

    ” Von welcher Steuer reden wir eigentlich? Ist es tatsächlich die USt, die DA vorhin angeführt hat? Oder geht es doch um KSt als Ertragssteuer für den Verein? Fragen über Fragen?

    Und welche schlüssige Ausführungen, die der Eintracht-Laie vorhin angeführt hat, hat PF denn eigentlich dazu gemacht?

    Ohne detailliertere Angaben sind Antworten schwierig… “

    Gab keine detaillierten Angeben, eben nur “wird jetzt von der Finanzverwaltung anders gesehen als bisher”. Um welche Steuer es da genau ging wurde nicht gesagt und halt auch nicht nachgefragt. Vielleicht waren ja wirklich zu wenig Steuerberater anwesend – das ich das mal sagen würde…

    War wohl auch alles recht kurzfristig, in der Bilanz die mit der Einladung zur Versammlung verschickt wurde, stand davon noch nichts. Mit der Tischvorlage am Eingang bekam man dann die aktuliesierte Fassung.

  178. Ascheberscher_Bub

    ZITAT:

    ” Ach, da darf die AG einfach mal wieder was ausschütten, dann stimmt es wieder beim eV. “

    Will man ja in Zukunft geschickter machen. Statt immer direkt bei der Fußball AG mit gesenktem Haupt anklopfen zu müssen und um Kohle nachzufragen wendet man sich direkt an die Kunden der AG, die bitte in Scharen kommen sollen und als Fördermitglied in den Verein eintreten.

    Warum die das tun sollten, wurde nicht dargelegt, nur “man wolle sicher keinen zwingen”.

    Bis dahin hat man sich die fehlenden 3,5 Mio. mal irgendwo geliehen und als Sonstige Verbindlichkeiten in die Bilanz eingestellt.

  179. Also geht es darum, ob die Lizenzeinnahmen “gemeinnützig” sind oder nicht und die Rückstellungen sind dann für nachgefordete Ust- Abfuhr?

  180. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Irgendwas mit der Gemeinnützigkeit? “

    Gemeinnützigkeit hängt mit der USt zusammen. Zuviele “nichtgemeinnützige” Einnahmen = ust-pflichtig. War aber schon immer so. Nichts nachträgliche rückwirkende Änderung.

    Ausschüttungen an Eigentümer eigentlich problemlos nach § 8b KStG zu 95% steuerfrei.

    Geht es tatsächlich “nur” darum, ob die Lizenz- und Markenrechte steuerfrei sind oder nicht, dann hat die AG daraus auch den Vorsteuerabzug. Bleibt für den”Konzern” in Summe höchstens ein Zinsverlust… “

    Ich habe immer gedacht, wir reden hier über ein Multi Millonen Euro Untenehmenskonstrukt, hört sich aber eher nach Teckelzuchtverein an!

    Gibt es in dem ganzen Unternehmen keinen Fachmann für Steuerrecht? Keinen Finanzexperten, der den Namen auch verdient?

    Schlimm, schlimm, ein Armutszeugniss!

  181. Ascheberscher_Bub

    ZITAT:

    ” Bis dahin hat man sich die fehlenden 3,5 Mio. mal irgendwo geliehen und als Sonstige Verbindlichkeiten in die Bilanz eingestellt. “

    Berichtigung:

    Die fehlenden 2 Mio. hat man sich mal irgendwo geliehen (im Bericht steht Privatdarlehen), die restlichen 1,5 Mio sind die Steuerrückstellungen.

  182. ZITAT:

    ” Bwahaha – die Linke fordert ein SV für Hahn, wegen Zutritt ohne Ticket. “

    Ich finde es gut wenn man mal gegen solche Problemfans vorgeht.

  183. Nach den Aussagen gestern war die Steuergeschichte so wirklich nicht absehbar und andere Vereine ebenfalls betroffen. Eintracht Frankfurt hat es halt als einer der Ersten erwischt.

    Nunja, wir werden sehen ob es anderen vereinen ähnlich geht und was da noch kommt.

    Vielleicht findet sich noch ein Blog-Steuerexperte der was Erhellendes dazu beitragen kann.

    Viel Rätselraten hier ist.

  184. @ 188 Ich vermisse den Schlagabtausch um das Rednermikrofon!

  185. Ascheberscher_Bub

    ZITAT:

    ” Ich habe immer gedacht, wir reden hier über ein Multi Millonen Euro Untenehmenskonstrukt, hört sich aber eher nach Teckelzuchtverein an! “

    Du machst den Fehler die Fußball AG und den Breiten- und Amateurleistungssportverein durcheinanderzuwerfen. Der Verein hat wirklich nur eine Bilanz von 17. Mio.

  186. Ascheberscher_Bub

    Nochmal hierzu:

    http://www.fr-online.de/eintra.....easer.html

    “Im Verlauf der Sitzung wollte Eintracht Frankfurt diesbezüglich noch einen eigenen Passus neu in die Klubsatzung aufnehmen: „Der Verein und seine Mitglieder bekennen sich zu einer lebendigen und friedfertigen Fankultur und lehnen jegliche Form von Diskriminierung, Rassismus und Gewalt sowie die Gefährdung anderer Stadionbesucher, insbesondere durch den Einsatz verbotener Pyrotechnik, ab.“ Zu mitternächtlicher Stunde ist der Club mit der geplanten Satzungsänderung vorerst gescheitert. Da beim Votum am Montagabend keine klare Zweidrittel-Mehrheit auszumachen war, soll nun im März kommenden Jahres bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung erneut darüber abgestimmt werden.”

    Da wird meiner Meinung nach der Eindruck erweckt, dass die Satzungsänderung an dem Pyro-Dingens gescheitert ist. Die direkte Nacheinanderreihung lässt eigentlich keinen anderen Schluss zu. Denn dass der Grund, warum die Satzungsänderung verschoben wurde ein ganz anderer war wird einfach nicht erwähnt.

    Das lässt bei mir Erinnerungen an “20 Messer” von FCB, Bild & Co. aufkommen. Auch wenn ich Herrn Kilchenstein da keine manipulierende Absicht unterstellen will.

    Aber journalistische Sorgfalt ist halt auch was anderes…

  187. ZITAT:

    ” Lassen wir’s einfach dabei…..”

    Nein, das muss jetzt ein für alle mal abschließend und mit allgemeingültigem Ergebnis ausdiskutiert werden.

  188. Also ich bin auch nicht immer moralisch einwandfrei. Bei der Steuer schon….

    Es gehört für mich einfach zum Teil unseres Staates, da mag ich altmodisch, bescheuert, kauzig oder naiv sein, aber für mich heisst Steuern zahlen, Teil einer Solidargemeinschaft sein, von der ich ja auch profitiere, hin und wieder……aber was tut unser Staat schon für seine Bürger…..??!!??

    http://www.youtube.com/watch?v.....bOedZN3Sb4

  189. @195

    Ich bin mir sicher, dass man neben dem eigenen, im Präsidium zuständigen Personal noch externes Know-How für die jeweiligen Jahresabschlüsse dazugeholt hat. Die Wirtschaftsprüfer haben ja auch zu jedem Abschluß das Testat erteilt, ebenso hat das zuständige Finanzamt wohl immer ohne Einwände abgenickt. Insofern kann ich hier kein fahrlässiges Verhalten feststellen.

    Stellt sich eher die Frage, ob man dem Urteil der Finanzämter generell nicht trauen darf, und/oder Bedarf besteht Alles und Jedes noch ein drittes Mal von unabhängiger Stelle prüfen zu lassen.

    Wie gesagt: Ich kann mich nur auf die Aussagen der Gremien verlassen, habe aber keinen Anlaß, daran zu zweifeln.

  190. Habe nochmal kurz den Sachverhalt überflogen. Vermutlich geht es bei den Steuerrückstellungen, darum ob für die Lizenz- und Markeneinnahmen von der AG der ermäßigt Steuersatz von 7 % aufgrund des § 12 Abs. 2 Nr. 8 Buchstabe a UStG angewendet werden kann. Da wurde ab 2008 Satz 3 eingefügt. Vermutlich will das FA da jetzt 19% anstatt 7% USt haben. Ist für den Verein natürlich ärgerlich. Jedoch hat die AG bei berichtigter Rechnung danach auch den Vorsteuerabzug daraus. Verbleibt aus Konzernsicht lediglich der Zinsnachteil. Und da kriegt das FA halt dummerweise immernoch 6 % per anno.

  191. ZITAT:

    ” @195

    Ich bin mir sicher, dass man neben dem eigenen, im Präsidium zuständigen Personal noch externes Know-How für die jeweiligen Jahresabschlüsse dazugeholt hat. Die Wirtschaftsprüfer haben ja auch zu jedem Abschluß das Testat erteilt, ebenso hat das zuständige Finanzamt wohl immer ohne Einwände abgenickt. Insofern kann ich hier kein fahrlässiges Verhalten feststellen.”

    Alte Wirtschaftsprüfer-Weisheit: “Ist dir etwas ungeheuer, buche gegen Umsatzsteuer!” ;-)

  192. ZITAT:

    ” Alte Wirtschaftsprüfer-Weisheit: “Ist dir etwas ungeheuer, buche gegen Umsatzsteuer!” ;-) “

    Ich bekenne, dass die Steuerthematik ein Greuel für mich ist. Ich habe davon keine Ahnung und will die auch garnicht haben :)

  193. @bertifux

    Da scheint der Hund begraben zu liegen.

    Vom Vorsteuerabzug der AG hat der e.V. erstmal nix, Cash muss er ans FA schieben.

  194. neeko, meine Aussage bezog sich auf Steueränderungen, sowas sollte man vorher wissen. Wenn sich wirklich die Behandlung durch die Veranlagungsstelle o.ä. geändert hat, kann man keinem einen Vorwurf machen. Und sonst hat das ja auch keiner getan. Alles gut?

  195. ZITAT:

    ” @bertifux

    Da scheint der Hund begraben zu liegen.

    Vom Vorsteuerabzug der AG hat der e.V. erstmal nix, Cash muss er ans FA schieben. “

    Ja, für den e.V. ist das natürlich blöd.

    Für HB, der schon bei der letzten Ausschüttung fast Amok gelaufen ist, ist das natürlich ein Festakt. Sagen wir die 1,5 Millionen Rückstellung beinhaltet ca. 500k Zinsen, dann generiert die AG daraus trotzdem ratzfatz 1 Mio € Liquidität vom Finanzamt. Nette Sache für die AG…

  196. ZITAT:

    ” neeko, meine Aussage bezog sich auf Steueränderungen, sowas sollte man vorher wissen. Wenn sich wirklich die Behandlung durch die Veranlagungsstelle o.ä. geändert hat, kann man keinem einen Vorwurf machen. Und sonst hat das ja auch keiner getan. Alles gut? “

    Ich schrub auch @195 :)

  197. 206 klingt jetzt aber eher doch wieder so, als hätte man was verpennt.

  198. ZITAT: ” 1 Mio € Liquidität vom Finanzamt. Nette Sache für die AG… “

    Helmes!

  199. ZITAT:

    ” 206 klingt jetzt aber eher doch wieder so, als hätte man was verpennt. “

    Würde ich gar nicht sagen… komplizierter Sachverhalt. Dienen die Einnahmen der Aufrechterhaltung des gemeinnützigen Geschäftsbetriebs, dann ist der ermäßigte Steuersatz in Ordnung. Auslegungssache… darum auch der Gang vor die Finanzgerichte.

  200. Dann haben wir es anscheinend aufgeklärt. Warum müssen wir das eigentlich selbst machen?

  201. Wer betreibt eigentlich bei den anderen Proficlubs die Nachwuchszentren? Die eVs oder die KapGesellschaften? Wenn da einer der Konkurrenten 19% Umsätze erbringt, dann können die Einnahmen der Aufrechterhaltung des gemeinnützigen Geschäftsbetriebs dienen und aufgrund § 12 Abs. 2 Nr. 8 Buchst. a S. 3 UStG ist trotzdem der Regelsteuersatz fällig sein. Ganz interessanter Fall eigentlich. Am besten in Zukunft einfach 19% nehmen. Dann kann es dem Verein egal sein und der AG tut es auch nicht weh, die kriegt es ja als Vorsteuer zurück…

  202. mwga: Mourinho betreibt angeblich seine Entlassung bei Real. Ob Hopp ihn schon angerufen hat?

  203. ZITAT:

    ” Wer betreibt eigentlich bei den anderen Proficlubs die Nachwuchszentren? Die eVs oder die KapGesellschaften? Wenn da einer der Konkurrenten 19% Umsätze erbringt, dann können die Einnahmen der Aufrechterhaltung des gemeinnützigen Geschäftsbetriebs dienen und aufgrund § 12 Abs. 2 Nr. 8 Buchst. a S. 3 UStG ist trotzdem der Regelsteuersatz fällig sein. Ganz interessanter Fall eigentlich. Am besten in Zukunft einfach 19% nehmen. Dann kann es dem Verein egal sein und der AG tut es auch nicht weh, die kriegt es ja als Vorsteuer zurück… “

    Aber erst nach einer verbindlichen Auskunft des FA, welcher Steuersatz denn anzuwenden ist. Nicht, dass die dann doch wieder 7% meinen. Dann hätte die AG nämlich nur aus 7% Vorsteuerabzug und die USt wäre trotzdem mit 19% abzuführen. Zum Glück haben wir so ein einfaches Steuerrecht…

  204. Ascheberscher_Bub

    ZITAT:

    ” Dann haben wir es anscheinend aufgeklärt. Warum müssen wir das eigentlich selbst machen? “

    Hm… Hat man es uns nicht erklärt, weil man es uns nicht zutraut dass wir das verstehen oder weil PF es selbst nicht verstanden hat?

    Suchs dir aus…

  205. Ascheberscher_Bub

    ZITAT:

    ” Wer betreibt eigentlich bei den anderen Proficlubs die Nachwuchszentren? Die eVs oder die KapGesellschaften? “

    Das ist ganz unterschiedlich. Es gibt ja sogar Klubs bei denen der Juniorenfußball an die Kaptalgesellschaft ausgegliedert wurde.

  206. ZITAT:
    ” ZITAT:
    “Früher wurde an solchen Stellen im Text dann ja schon mal auf den Redaktionsschluß verwiesen. Das ist für den Leser zwar nicht schön, aber wenigstens ehrlich.”
    Naja. Im Netz ist es weder das eine noch das andere. “

    Oh, da machst Du es Dir aber etwas einfach. “

    Nein. Mache ich nicht. Nochmal : mir ging es um den Redaktionsschluss, den es meiner Meinung nach fürs Netz nicht geben dürfte. Nicht mehr, nicht weniger.

  207. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Wer betreibt eigentlich bei den anderen Proficlubs die Nachwuchszentren? Die eVs oder die KapGesellschaften? “

    Das ist ganz unterschiedlich. Es gibt ja sogar Klubs bei denen der Juniorenfußball an die Kaptalgesellschaft ausgegliedert wurde. “

    Wenn dem so ist, dann würde ich mich auf 19% USt festlegen. Da kein Wettbewerbsvorteil aufgrund des ermäßigten Steuersatzes bestehen soll/darf…

  208. ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” Dann haben wir es anscheinend aufgeklärt. Warum müssen wir das eigentlich selbst machen? “

    Hm… Hat man es uns nicht erklärt, weil man es uns nicht zutraut dass wir das verstehen oder weil PF es selbst nicht verstanden hat?

    Suchs dir aus… “

    Soo kompliziert ist des alles ja net. Des wird man doch in drei Sätze packen können, die die meisten verstehen.

  209. Wurde auf der MV klar gesagt, dass es um die umsatzsteuerliche Behandlung der Lizenzgebühren geht?

  210. ZITAT:

    ” Soo kompliziert ist des alles ja net. Des wird man doch in drei Sätze packen können, die die meisten verstehen. “

    Ne, schusch – Umsatzsteuerrecht ist nun tatsächlich Raketentechnik. Aber Raketentechnik ohne gesicherte physikalische Grundlagen.

  211. Das mit den Leistungszentren ist interessant.

  212. ZITAT:

    ” Das mit den Leistungszentren ist interessant. “

    Vorsicht, ich schreibe hier unter nur beschränkter Kenntnis der Faktenlage. Vielleicht erzähle ich hier auch völligen Mumpitz… aber wenn es um die Lizenzzahlungen, dann wäre das eben eine mögliche Argumentation des FA, warum es 19% USt nehmen möchte.

  213. ZITAT:

    Nein. Mache ich nicht. Nochmal : mir ging es um den Redaktionsschluss, den es meiner Meinung nach fürs Netz nicht geben dürfte. Nicht mehr, nicht weniger. “

    Nicht geben dürfte es Artikel mit “Sachverhalten” die einfach veröffentlich werden ohne sicher zu sein dass es wirklich so passiert ist.

    Nen mich altmodisch, aber dies hat was mit gutem Journalismus zu tun, egal ob es einen Redaktionsschluss gibt, das Ende des Internets oder nenne es wie Du willst.

    Ich kann verstehen warum Du hier in Verteidigungsstellung gehen musst, die Argumente verstehe ich allerdings weniger. Sei es drum, wir werden einander nicht überzeugen :-)

  214. Es ist einfach nur ein interessanter Gedanke. War mir gar nicht bewusst, es damit was geben könnte.

  215. off topic

    müller (sap):

    “Es tut trotzdem weh, wenn man einen loyalen Mensch und richtig guten Typen gemeinsam mit seinem Co-Trainer entbinden muss.”

    tolle leistung für einen erwachsenen mann, die mädels kriegen ja immer nur babys.

  216. ZITAT:

    ” ….

    Stellt sich eher die Frage, ob man dem Urteil der Finanzämter generell nicht trauen darf, und/oder Bedarf besteht Alles und Jedes noch ein drittes Mal von unabhängiger Stelle prüfen zu lassen.

    Wie gesagt: Ich kann mich nur auf die Aussagen der Gremien verlassen, habe aber keinen Anlaß, daran zu zweifeln. “

    Sehe ich ähnlich, wenn Wirtschaftsprüfer immer abgesegnet haben, und das Finanzamt bisher nicht gemeckert hat…..möchte den sehen der jahrelang Rückstellungen gebildet hätte.

    Jetzt im Nachhinein ist man natürlich schlauer.

    ich bin der letzte der den verein oder die AG immer verteidigt, da passiert genug amateurhaftes, aber hier sehe ich es bisher ein wenig anders.

  217. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Soo kompliziert ist des alles ja net. Des wird man doch in drei Sätze packen können, die die meisten verstehen. “

    Ne, schusch – Umsatzsteuerrecht ist nun tatsächlich Raketentechnik. Aber Raketentechnik ohne gesicherte physikalische Grundlagen. “

    Dabei sagt man doch, das Umsatzsteuer die einfachste und logischste Steuerart sei…

  218. ZITAT:

    ” Dabei sagt man doch, das Umsatzsteuer die einfachste und logischste Steuerart sei… “

    Das sind die gleichen Leute die auch sagen, Offenbach sei toll, oder?

  219. 0-4 in Düsseldorf?

    Geht’s noch? Der ganze Vorsprung ist dahin…

  220. Ich wuerde gerne einen Schabernack machen

  221. Baseler Platzbesteuerung.

  222. ZITAT:

    ” Ich wuerde gerne einen Schabernack machen “

    Los, los, los

  223. ZITAT:
    ” ZITAT:
    Ich kann verstehen warum Du hier in Verteidigungsstellung gehen musst, die Argumente verstehe ich allerdings weniger. Sei es drum, wir werden einander nicht überzeugen :-) “

    Nee, du verstehst glaube ich nicht. Ich verteidige gar nichts. Im Gegenteil. Du redest von Fehlern, die nicht passieren dürfen. Richtig, sehe ich auch so. Ich rede von einem Redaktionschluss. Ganz andere Sache.

  224. ZITAT:
    ” Ich wuerde gerne einen Schabernack machen “

    Ok. Der war gut.

  225. ZITAT:

    “ich hab das Latinum. “

    @Exilfrankfurter:

    Ja, wozu auch was dazulernen wollen, wenn man schon alles zu wissen glaubt.

  226. 1mille = 1000 Tausies, odder?

    alles besteuern !

  227. ZITAT:

    ” Wurde auf der MV klar gesagt, dass es um die umsatzsteuerliche Behandlung der Lizenzgebühren geht? “

    Offensichtlich nicht “klar” genug, sonst würden wir hier ja nicht forschen.

    Aber nach Anwendung von Ockham’s Razor bleibt für mich nichts anderes plausibles übrig. Es liegt sicher nicht daran, dass in China des Jahr des Drachens begonnen hat.

    ich dreh da erstmal auch keinem einen Strick draus. Die AG gibt es ja länger als 2008 und davor gab es nur den ermäßigten Steuersatz. Danach hat man dann so weiter gelebt und jetzt kommt auf einmal einer vom Finanzamt daher und will auf einmal Geld. Da gibt es also was zu klären und deshalb auch nur eine Rückstellung. Wär das einfach, wär das Geld ja sofort fällig.

    Ist halt blöd. Und wenn dann am Ende 19% festgelegt werden, das muss zukünftig die AG ja dann auch reinholen, Vorsteuerabzug hin oder her, also dann von uns. Also wird für uns auch noch aus einem dritten Grund alles teurer.

  228. Ascheberscher_Bub

    ZITAT:

    ” Wurde auf der MV klar gesagt, dass es um die umsatzsteuerliche Behandlung der Lizenzgebühren geht? “

    Nein. Es wurde gesagt, dass anders “behandelt” werden würde als in früheren Jahren. Um welche Steuerart es da ging wurde meines Wissens nicht erwähnt…

  229. ZITAT:
    ” ZITAT:
    Ist halt blöd. Und wenn dann am Ende 19% festgelegt werden, das muss zukünftig die AG ja dann auch reinholen, Vorsteuerabzug hin oder her, also dann von uns. Also wird für uns auch noch aus einem dritten Grund alles teurer. ”
    USt ist bei der Ag erfolgsneutral. Zahlung an eV; Vorsteuererstattung vom FA. Da gibt es keinen Grund teurer zu werden. Es sei denn, die Lizenzgebühren werden erhöht. Und das glaube ich erstmal nicht.

  230. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ZITAT:

    Ist halt blöd. Und wenn dann am Ende 19% festgelegt werden, das muss zukünftig die AG ja dann auch reinholen, Vorsteuerabzug hin oder her, also dann von uns. Also wird für uns auch noch aus einem dritten Grund alles teurer. “

    USt ist bei der Ag erfolgsneutral. Zahlung an eV; Vorsteuererstattung vom FA. Da gibt es keinen Grund teurer zu werden. Es sei denn, die Lizenzgebühren werden erhöht. Und das glaube ich erstmal nicht. “

    Hmmm, jetzt Mal laut denken. Bis jetzt gehen 107% raus, demnächst 119%, rein kommen 119%. Ist da nicht ein erhöhter Liquiditätsbedarf?

  231. Das ist doch der Sinn von unserem USt- Allphasen Netto System. Auf Ebene der Unternehmer keine USt Belastung. Bisher zahlt die AG 107 % an den eV. 7% kriegt sie im Rahmen der USt Erklärung vom FA zurück. Bleiben bei der AG 100 % Abfluss. Zukünftig gehen 119% an den EV und 19% kommen von FA zurück. Bleiben 100% Abfluss bei der AG. Kein Unterschied.

  232. Na denn. Offenbach ist toll.

  233. USt wirkt sich erst aus, wenn einer Beteiligten nicht Vorsteuerabzugsberechtigt ist. Der zahlt dann USt und kriegt nichts zurück. In der Regel der Endverbraucher. Wäre das nicht so, dann wäre ziemlich vieles unbezahlbar. Man Stelle sich ein Produkt vor, dass über Großhandel, Zwischenhandel und Einzelhandel beim Endverbraucher ankommt. Da wären dann schon 57% USt drauf.

  234. ZITAT:
    ” Abfluss. “

    Sorry. Inzwischen auf Wischtelefon umgestiegen. Da ist mir LiquiditätAbfluss zu blöd zu schreiben.

  235. Aber Du verrechnest doch Vorsteuer gegen erhaltene Umsatzsteuer. Dadurch ergibt sich, was als Unternehmen an Ust abführst oder zurück bekommst.

  236. Richtig, die 12% zahlst Du ans FA, in andern Fall eben nix. So jetzt haben wirs.

  237. ZITAT:

    “Nee, du verstehst glaube ich nicht. Ich verteidige gar nichts. Im Gegenteil. Du redest von Fehlern, die nicht passieren dürfen. Richtig, sehe ich auch so. Ich rede von einem Redaktionschluss. Ganz andere Sache. “

    OK, und was tut der Redaktionsschluss zur Sache?

    Bedingt er den Fehler, die Brässigkeit einfach mal anzunehmen die Abstimmung wird schon so und so vonstattengehen, da brauche ich nicht zu bleiben?

    Will jetzt nicht Deinen Blog vollspamen…wahrscheinlich ist es zu hoch für mich.

    Genauso könnte jemand sagen: “Fehler ist passiert, sehe ich auch so. Aber in Südafrika fahren sie auf der linken Strassenseite”.

    Da gilt genauso: “Ganz andere Sache”

    Nur: Was bringt es dann hier?

    Es gibt unzähliche “ganz andere Sachen” in der Welt :-)

  238. Da will ich mich mal von den vielen Zahlen in meiner Arbeitszeit hier ablenken,

    da lande ich kurzerhand im FR-Finanzblog.

    bertifux: Daumen hoch!

  239. @249

    +1

    sonst wäre auch eine Doppelbesteuerung.

    Deswegen wird die Mwst. in den Rechnungen gesondert ausgewiesen. Oder anders: Brutto und Netto….

  240. werfe noch ein “es” nach

  241. Vielleicht kann mir das irgendwann mal irgendwer erklären. ;)

  242. ZITAT:

    ” Vielleicht kann mir das irgendwann mal irgendwer erklären. ;) “

    Ja, mir bitte auch!

  243. ZITAT:
    OK, und was tut der Redaktionsschluss zur Sache?

    Zu der Sache… nichts. Das versuche ich ja die ganze Zeit zu sagen.

  244. ZITAT:

    ” Vielleicht kann mir das irgendwann mal irgendwer erklären. ;) “

    Zur Kontrolle, ob ich es im Ansatz verstanden habe:

    Also der Verein muss USt auf seine Einnahmen zahlen (=”abführen”, igitt), die von der AG erzielt werden, weil die die Marke nutzt.Bisher waren das 7%, weil Spocht irgendwie subventioniert wird. Wie Brötchen. Jetzt sagt der Staat: Ätsch, wir nehmen doch 19%, weil, das ist kein richtiger Spocht sondern echtes Geschäft. Die 12% Differenz (vereinfacht) muss der eV jetzt nachzahlen.

    Die AG kann sich aber als Unternehmen jede USt, die sie BEZAHLT vom Staat wiederholen. Entweder sie verrechnet sie mit der USt, die sie von anderen Unternehmen kriegen würde, oder sie holt sie sich per Antrag direkt vom Staat wieder. Das heißt Vorsteuerabzug.

    Nach dem ersten Absatz ist jetzt ein Teil des geldes, dass die AG an Lizenzen an den Verein bezahlt hat gar kein Entgelt mehr, sondern USt, nämlich genau der Teil, den der eV. nachzahlen muss. Den kann sich die AG, die jetzt plötzlich rückwirkend mehr USt bezahlt als verrechnet hat, jetzt wiederholen.

    Theoretisch muss das insgesamt neutral sein.

    (Ich habe da rein formale Bedenken, weil der eV die USt, die die AG jetzt bezahlt haben soll, ja nie ausgewiesen hatte. Kann die dann überhaupt geltend gemacht werden?)

  245. Ausweisen. Find ich auch so unkorrekt.

  246. Ascheberscher_Bub

    ZITAT:

    ” ich dreh da erstmal auch keinem einen Strick draus. Die AG gibt es ja länger als 2008 und davor gab es nur den ermäßigten Steuersatz. Danach hat man dann so weiter gelebt und jetzt kommt auf einmal einer vom Finanzamt daher und will auf einmal Geld. Da gibt es also was zu klären und deshalb auch nur eine Rückstellung. Wär das einfach, wär das Geld ja sofort fällig. “

    Zumindest ein Teil des Geldes ist sofort fällig.

    Die Steuern betragen in der Gewinn- und Verlustrechnung die in der Einladung abgedruckt war ca. 740.000€, in der Tischvorlage von gestern standen dann 1.630.000€.

    Also die ersten 900.000 sind bezahlt worden…

  247. Was ich aber eigentlich meinte ist Liquidität.

    Also:

    Links komme 100 € an und rechts gehen 100 € raus. Netto. So weit so gut.

    In echt sieht das dann so aus:

    Dir drückt jemand 119,- € in die Hand. Die legste Dir in die Kasse. Dann nimmst Du aus der Kasse 107,- € raus und gibst sie nach rechts weiter.

    Guckst Du in die Kasse, siehst Du 12 Euro da drin liegen. Sind zwar nicht Deine 12 €, die gehören dem Finanzamt, das Finanzamt will die aber übermorgen erst haben.

    Jetzt kommt der Depp von nebenan “Hiä, isch kriesch noch 5 € von Dir!” Greifste in die Kasse, gibst dem 5€ damit er Ruhe gibt und abzieht. Morgen kriegst Du von woanders 5 € und übermorgen bezahlst Du 12 € ans Finanzamt.

    Im andern Fall: Depp von nebenan “Hiä, isch kriesch noch 5 € von Dir!” Guckst Du in die Kasse und siehst nur Staub und Spinnweben. Depp macht Ärger, Du gehst zur Bank und überziehst Deinen Dispo. Kostet Dich dann mehr als 5 €. Und bei nächsten Mal willst Du, dass von links 126,- € reinkommen, damit Du 119,- € weitergibst und 7 in der Kasse hast, 5 fürn den Depp zwei fürs Finanzamt.

    Auf “unsere” Größenordnungen hoch gerechnet ist das mehr an Liquidität. Vielleicht nicht die Welt, aber doch schon bissi was an Geld.

  248. ZITAT:

    “(Ich habe da rein formale Bedenken, …) “

    Zurecht. Der Vorsteuerabzug ist vom gesonderten Ausweis in der Rechnung abhängig, § 15 UStG.

  249. 6 €: fünf für den Depp, einer fürs Finanzamt. so grob ;-)

  250. USt voranmeldungszeitraum ist bei der Größenordnung monatlich. Zeitraum dazwischen hält sich also in Grenzen

    @RF

    Einwand berechtigt . Deswegen schrieb ich oben von einer berichtigten Rechnung. Das geht. Einziges Problem dabei ist, dass die USt für den Zeitraum zu zahlen ist, in dem die Leistung war. Die vorsteuer erst mit berichtigter Rechnung gezogen werden darf. Die verspätete Zahlung der USt verzinst das FA mit 0, 5% pro Monat. Für die vorsteuer gibt es aber keine Zinsen, da ja erst jetzt rechnungsberichtigung. Das ist der oben von mir genannte Zinsnachteil

  251. ZITAT:

    ” 6 €: fünf für den Depp, einer fürs Finanzamt. so grob ;-) “

    Eine aufs Maul für Depp, einer an Finanzamt, 5 für mich! :)

  252. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” 6 €: fünf für den Depp, einer fürs Finanzamt. so grob ;-) “

    Eine aufs Maul für Depp, einer an Finanzamt, 5 für mich! :) “

    Überzeugendes Konzept. Wir sollten einen Business-Plan aufstellen

  253. Was muß ich in HR Text lesen? OO spielt! Ich hatte doch ausdrücklich hier im BLOG darauf hingewisen das ich den vorerst nicht mehr auf dem Paltz sehen will. Ich bin fest davon ausgegangen das meine Bitte dem ÜL

    sofort weiter geleitet wird. Ich bin entsetzt!

  254. Ohne Volltreffervideo kann ich nicht pennen !!! :-(

  255. Ich bin übrigens immer noch fasziniert vom gestrigen Abend.

    Da denkt man, man kennt das Leben und weiß wie es läuft, und dann kommt aus dem Nichts Sylvia Schenk reingegegrätscht.

  256. Die kennt sich doch mit Korruption aus, die sollte sich mal um das ganze Spieler-Berater-Gedöns kümmern.

    Und der Vettel arbeitet doch überhaupt nicht in Deutschland, sondern weltweit für einen britisch-österreichischen Arbeitgeber. Da müssten die sich eher aufregen.

  257. Ich bin auch fasziniert. Ich habe heute Musik gehört , im Auto .Laut.. , Dem Stern sei Dank, ich bin beeindruckt. Es gibt ein Leben neben der Zimmerlautstärke. Ich glaube ich verstehe euch jetzt. . Musik wirkt sich auf die Stimmung aus. Ich bin guter Stimmung. Wahnsinnsgruppe. Müßt ihr mal hören Die heißt RADIOBOB. Komischer Name aber lohnt sich.

  258. ZITAT:

    ” Ich bin auch fasziniert. Ich habe heute Musik gehört , im Auto .Laut.. , Dem Stern sei Dank, ich bin beeindruckt. Es gibt ein Leben neben der Zimmerlautstärke. Ich glaube ich verstehe euch jetzt. . Musik wirkt sich auf die Stimmung aus. Ich bin guter Stimmung. Wahnsinnsgruppe. Müßt ihr mal hören Die heißt RADIOBOB. Komischer Name aber lohnt sich. “

    Geh da bloss net zum Konzert.

  259. Die SAT1-Nachrichten sollen auch ganz toll sein, HG.

  260. Schusch, im ZDF kommt was über verrückte, die in Bergseen tauchen.

  261. Verrückte natürlich groß geschrieben.

  262. Endlich Champions League. Zeit fürs Handelsblatt.

  263. ZITAT:

    ” Schusch, im ZDF kommt was über verrückte, die in Bergseen tauchen. “

    ich seh nur Opis mit Metallsuchgeräten.

  264. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Schusch, im ZDF kommt was über verrückte, die in Bergseen tauchen. “

    ich seh nur Opis mit Metallsuchgeräten. “

    Zu Beginn kam da ein Bier-Taucher.

  265. Die finden bestimmt auch das Nazi-Ufo.

  266. ZITAT:

    ” Ich bin auch fasziniert. Ich habe heute Musik gehört , im Auto .Laut.. , Dem Stern sei Dank, ich bin beeindruckt. Es gibt ein Leben neben der Zimmerlautstärke. Ich glaube ich verstehe euch jetzt. . Musik wirkt sich auf die Stimmung aus. Ich bin guter Stimmung. Wahnsinnsgruppe. Müßt ihr mal hören Die heißt RADIOBOB. Komischer Name aber lohnt sich. “

    Ich höre keine Musik. Schon allein, weil ich nicht wie ein mir bekannter Mittfünfziger mit Knopf im Ohr auf dem Fahrrad aussehen will ;-)

    @283 schusch, 84 mal den Begriff “vermeintliche” Bergfestung erwähnt. Vermeintlich? Die ist doch meines Wissens nach nie erobert worden? Wieso dann vermeintlich?

    @bertifux, muss man denn auch Verspätungszins zahlen, wenn die Finanzbehörde selbst ihre rechtliche Einschätzung ändert?

  267. ZITAT:

    ” Die finden bestimmt auch das Nazi-Ufo. “

    Die sind doch am Nordpol! Trottel!

  268. ZITAT:

    ” Vielleicht kann mir das irgendwann mal irgendwer erklären. ;) “

    Gerne. Du schreibst mir eine Pressemitteilung für 100€. Du stellst mir 100 Euro + Mwst 19€ in Rechnung. Ich zahle Dir also 119, 00Euro. Ok? Du musst 19,00 an die Finanzbehörde abführen. Aber ich muss doch die 19.00 nicht auch noch zahlen, oder? Denn dann wären es 38% =38€. Deswegen mache ich nachdem ich Dich bezahlt habe eine UST-Voranmeldung und bekomme dieses Geld von der Finanzbehörde zurück.

    Anders formuliert: Ich= AG; Du = eV.

  269. Für alle Steuerberater: Abbruch in Zagreb gegen Kiew! Schneeplatzsturm.

  270. @290

    unfair: Meine Frau ist WP und Stb….

    Selber Betriebswirt und Philosoph :-)

  271. Wenn ich die Alpenrepublik ausrufe, wird das mit den Steuern ganz anders geregelt.

  272. @291 unfair: war nur eine Spielunterbrechung wg Schneesturm.

  273. Umsatzsteuerzahllast heißt das Stichwort, Ihr Trottel.

  274. Meine berittenen Steuereinsammler werden jeweils zur Erntezeit die individuelle Zahllast vor Ort festlegen.

  275. Stefan… wir müssen reden… Es gibt wirklich miese Typen..

  276. Heinz hast Du die Tüte schon gebaut?

  277. Jaja. Im Gegensatz zu anderen bin ich klar wie eine Glocke. Und ich bin humorlos.

  278. Und wer gewann einen der Hauptpreise? Ex-FC-Profi Martin Lanig (28) (jetzt Eintracht Frankfurt) und Freundin Anna (26) – sie dürfen zum Urlaub nach Mallorca.

    http://www.express.de/fc-koeln.....27986.html

  279. @298

    Wer würde einem “Winkeladvokaten” widersprechen

  280. Darf man jetzt müde sein? #19%

  281. @302 Nix da. Raus aus den Federn!

  282. Ich hab mir grad das Video mit Vettel und Fischer angeschaut. Nee, nee, nee. Der Fischer [Edit: Gelöscht. Es sei denn du könntest das belegen] und der Wahlschweizer war peinlich berührt.