Eintracht Frankfurt Ein freier Platz

Die Mannschaft der Frankfurter Eintracht stellt sich am Samstag wohl fast von selbst. Chris zwickt es mal wieder im Rücken, was dem Taktikfuchs Friedhelm Funkel nach des Brasilianers durchwachsener Leistung gegen Mönchengladbach fast sogar ein wenig in die Karten spielen dürfte. Oka Nikolov kann wieder laufen, und wer laufen kann, kann auch unter der Latte stehen. Kyrgiakos, der sich den gelb-roten Karton in Anbetracht seiner Spielweise für vergleichsweise lächerliche Vergehen geholt hat, ist gesperrt. Funkel hat sich da schon recht früh auf Marco Russ als Ersatz festgelegt.

Gegen Cottbus wird wohl Meier wieder auflaufen, damit wenigstens ab- und zu mal etwas in die Spitze kommt. Und da, in der Spitze, da könnte ein freier Platz zu besetzen sein.

Michael Thurk ist nie wirklich in Frankfurt angekommen. Er rackert, er kämpft. Aber er fällt zu früh und hat wenig bis gar keine Durchsetzungskraft. Seine Gala im Spätsommer gegen Bröndby hat er nie mehr bestätigen können – auch wenn er hier und da mal trifft. Der sprichwörtliche Knoten konnte dadurch nie platzen. Amanatidis ist motiviert und fit, wahrscheinlich wird er den Ex-Cottbuser ersetzen. Zwei zentrale Spitzen gegen die in der Innenverteidigung geschwächten Lausitzer? Warum nicht? Also könnte die Mannschaftsaufstellung am Samstag gegen 15.30 Uhr wie folgt aussehen:

Nikolov
Ochs – Russ – Vasoski – Spycher
Streit – Fink – Meier – Preuß
Amanatidis – Takahara

Bitte, Friedhelm, biete uns ein offensiv ausgerichtetes 4-4-2. Ein Sieg ist so wichtig.

Schlagworte:

47 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Jörg (Harmony Suporters)

    Ama und Taka, zu schön um war zu sein.
    Klasse FF Aussage:
    Ohnehin erwartet Trainer Friedhelm Funkel nicht unbedingt ein rassiges Spiel, “wir und die Zuschauer werden viel Geduld aufbringen müssen.

    Mein Komentar dazu kennt ihr ja.

    Hoffentlich zieht sich Rehmer noch eine von seinen unheimlichen Verletzungen zu…………….

  2. Die Aufstellung gefällt mir, trotzdem tippe ich auf Köhler statt Ama.

  3. Das wäre auch möglich. Oder Rehmer statt Meier…

  4. Oder Alvarez für Chris…..??

  5. huggel als defensivere variante wäre auch denkbar für meier.
    nicht von mir bevorzugt, aber denkbar…

  6. @onkel moe: das ist ja schwarzmalerei², allein wenn ich nur dran denke muß ich mich über Ostern im Keller einschliessen lassen.

  7. ich sag ja nicht, dass ichs so will (und selbst wenn^^), sondern nur, dass es denkbar wäre. immerhin gabs ja auch diverse andeutungen in die richtung (“geduldspiel”, “fans müssen geduld haben” …), die alle nicht so recht nach der offensiv-variante klingen, oder?

  8. Gegen Huggel spricht FFs Aussage in der FR

    FR: Benjamin Huggel ist zurzeit eher außen vor. Weil die anderen stärker sind?

    Funkel: Ja, klar. Fink hat seine Chance genutzt, er spielt ganz gut. Und jetzt muss Huggel wiederum auf seine Chance warten.

  9. ich sag ja:
    huggel für meier… nicht für fink.
    fink kann ja gleichzeitig auch spielen. ich mein ja nur, dass defensivere variante denkbar ist mit huggel für meier…

    (und vielleicht ist das cottbus-spiel ja huggels schangse…)

  10. Ich könnte mir Köhler für Preuß vorstellen, weil der gute Christoph hat nicht gerade geglänzt bei den Ponnies. Vorne Taka und Ama, ich weiss das hört sich unglaubwürdig an, aber FFFF lässts krachen mit der Aufstellung. Überraschungseffekt…

  11. Wenn man das Interview (dass ich übrigens in weiten Teilen als angenehm unaufgeregt empfand, von wegen ‘bleib mer weg mit komische Stadisdigge etc.) als Prämisse nimmt, denn geh ich zumindest von einer defensiven Anfangsformation aus. Also eher eine Spitze. Ich denke, der Herr F. wird’s eher vom Spielverlauf abhängig machen, ob er’s Team offensiver ausrichtet. Schätze, Friedhelm wird wohl einen Punkt keinem Punkt vorziehen. Nach dem Motto: Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Wenn’s mehr wird, dann heißt’s frei nach Niko S.: “Des war heut en ganz unnötiche Siech” ;-)

  12. Ach ja, zu der erneuten Verletzung von Chris fällt mir langsam auch nix mehr ein. Wenn ich mir die ganzen Verletztengeschichten (Pröll, Jones, Preuß, Chris…)der jüngsten Vergangenheit betrachte, lässt das nur einen Schluss zu: die medizisch-physiotherapeutische Versorgung bei der Eintracht scheint eine Vollkatastrophe zu sein.

  13. Jörg (Harmony Suporters)

    @ Michael….Spieler verletzen sich nicht weil die Betreuung schlecht ist sondern weil der Körper aufgrund von Fehlbelastungen reagiert.

    Natürlich ist die Geschichte mit Pröll schon hart aber das haben die meisten anderen mediziner auch nicht rausbekommen……

  14. Genauso isses Micha, ich glaub bald das der alte Tattergreis Klaus-Jürgen Wussow bessere Diagnosen hinkriecht wie unsere Anfängeralchemisten.

  15. @ Michael

    …angenehm unaufgeregt war auch die Stimmung vor dem Untergang der Titanic, gelle? HB gilt auch als angenehm unaufgeregt. Eintracht “angenehm unaufgeregt” Frankfurt. Cool ist immer gut, weil angenehm unaufgeregt und souverän. Nur cool absteigen geht halt nicht…Mehr Aufregung bitte! Oder einfach mal cool bleiben, oder wie? ;-)

  16. @katten andy: Nicht nur das, vor allem die Betreuung bzw. Reha nach den Verletzungen scheint wohl nicht viel zu taugen, so dass sich die Rekonvaleszenz ewig hinzieht und es oft wieder Rückfälle gibt. Da kann was nicht stimmen…

  17. @Albert C.
    Ja, is ja gut. Was ich damit meine ist, dass er keine Panik macht und einen Sch… auf so manche Störfeuer von außen gibt bzw. nicht in opportunistische Dampfplauderei verfällt. Das hammer doch genuch in der Liga und anderswo und bringt garnix, außer dasses mir extrem auf die Nerven geht.
    Klar ist auch, dass im Team natürlich Feuer resp. der unbedingte Wille da sein muss, zu punkten und es ist logo die Aufgabe von FF, der Mannschaft das auch zu vermitteln.

  18. Dann sollen die Jungs mal ein Masagestudio im Bahnhofsviertel aufsuchen, vielleicht hilfts ja…

  19. Och hier bei uns um die Ecke gibt’s auch so’n nettes Etablissemeng ;-)

  20. @ Michael 18

    Okay, beruhige mich wieder, bin ganz unaufgeregt. Wollte nur ein kleines Störfeuer an dich und die Mannschaft herantragen. Ist mir gelungen! ;-) Im Ernst, du hast bis zu einem gewissen Grad ja Recht von wegen Dampfplauderei etc.. Was mir aber nicht gefällt ist, dass FF das Drama nicht annimmt, auch die Fehler der Spieler mal öffentlich anspricht und vor allem auch mal selbstkritisch ist. Stichwort: “blöde” Einwechslungen, falsches taktische Konzept hin und wieder. (FF: “Ich lerne dazu!”) Das wäre mal angenehm, unerwartet und sympathisch. Stattdessen monotones unaufgeregtes Gerede. Ist vielleicht notwendig, okay. Nur langweilig, nichtssagend in der Außenwirkung. Hoffentlich gibt es zumindest intern eine Spur mehr Hysterie, die sich dann Samstag auf’m Platz entläd…

  21. Die von Spiegel-Online werden auch immer schwächer. Berichten von einem Spiel, das nie stattgefunden hat.

    http://www.spiegel.de/sport/fu.....86,00.html

  22. Wenn sich die Hysterie nicht auf dem Platz entläd, dann tut sie´s auf den Tribünen. Frankfurts-Fuchs-Für-Filigrane-Fussballtaktiken-Fritze-Funkel (FFFFFFF)hat bei mir eine Halbzeit lang Gurkenkredit und ich denke, da bin ich nicht alleine…

  23. @stefan: lebt eigentlich der Alfongs noch oder ist er unter falschem Namen in Chile abgetaucht?

  24. sehr schöner Artikel und die Antwort auf deine Frage:

    http://www.11freunde.de/bundes.....gen/100956

  25. Oh, die Post war da mitm Stadionmagazin, werd mich mal zurückziehen…

  26. Ist Manfred Binz ein stilsicherer Schreiber und Dokumentarist seiner Zeit? Möchte bei solchen Texten dann doch immer gerne wissen, wieviel Arbeit eigentlich “aufgezeichnet von XY” bedeutet, sprich: Wieviel Textsalat musste wie lange in eine Textform gegossen werden bis…

    Apropos Anekdoten. Die ist auch nicht ohne und zeigt eine andere Facette des Spiels In Rostock !

    “Am Abend vor dem entscheidenden Spiel um die Meisterschaft in Rostock zogen sich die Spieler des Tabellenführers in Grüppchen zurück. Scheinbar hatte man den Gegner unterschätzt und zu viele alkoholische Getränke zu sich genommen. Am nächsten Morgen traf man neben Lizenzspielerbetreuer Rainer Falkenhain mehrere Spieler (auch Nationalspieler) im kreidebleichen Zustand an. Ein langjähriger Eintracht-Angestellter und ein die Eintracht seit Jahren begleitender, vertrauenswürdiger Journalist bestätigten dies. Nach dem Meisterschafts-Aus wurde auf dem Rückflug weitergefeiert, wobei dies so heftig verlief, daß sich mehrere Spieler übergeben haben. Nach der Landung wurde auch noch im Frankfurter Sheraton weitergefeiert. Der beurlaubte Ex-Manager Gerster erscheint und wird von Präsident Ohms rausgeschmissen.”

    so steht’s jedenfalls bei “Fan geht vor”

    http://fan-geht-vor.de/pages/p.....200124.php

  27. das ende vom lied ist und bleibt aber:

    “Natürlich hat es auch in diesem Spiel keinen Elfmeter gegeben. Verwirrt blieben die neun Türken zurück.”

  28. Apropos Elfmeter: Wer kann sich an den letzten für uns in einen Bundesligaspiel erinnern? Ich nicht …

  29. ganz interessante seite. kennt ihr mal sicher schon alle, aber ich stell die oben trotzdem mal linkmäßig ein.

  30. @ Stefan
    ich glaube in der VR gegen Nürnberg hatten wir nen Handelfer – Ama!

  31. Wg. Spiegel online: Hab das letzte Heimspiel gegen Bremen im Waldstadion erleben dürfen. Glaubt mir, Binz und Co waren da schon kreidebleich und hatten die Hosen voll, ganz ohne Alkohol.
    Wusste auch gar nicht, dass der Manni so klare Gedanken fassen und formulieren kann ;-)

  32. @ Michael
    Der Manni kann es, wenn er will. Der hat eben keine Angst vor dem leeren Word-Dokument… ;-)

    @ Onkel Moe (30)
    Ja, interessante Daten, jedenfalls für mich, da ich selten, fast nie DSF schaue. Ingesamt 147 Torchancen diese Saison – pro Spiel: 5,3. Unser E-Jugend macht ja im Schnitt 5,3 Tore pro Spiel (denke ich mal nach dem Video von gestern) ;-) Aber sind wir insgesamt tatsächlich bevorteilt worden wie es da berechnet wurde? + 5 Punkte? Na ja, das sehe ich etwas anders…

  33. ich war da auch etwas skeptisch… bei den angeblich geschenkten punkten wusste ich nicht so recht, die benachteiligungen waren mir allerdings alle in guter bzw schlechter erinenrung geblieben ;-)

  34. Die Herren Statistiker haben die unberechtigten Platzverweise nicht mit eingerechnet, bestes Bsp. war der letzte Samstag, jede Wette, daß Soto dem Insua nen Strich durch die Rechnung gemacht hätte.

  35. quark. das tor war nicht zu verhindern. da waren 20 mann im strafraum und dann kam der ball und ging irgendwie ins tor. da konnte keiner was dran machen ^^

  36. Also gegen Bayern war ja defensiv oK. Aber gegen Cottbus doch bitte etwas offensiver. Sonst teilen wir uns die Punkte, da ja auch Cottbus defensiv Künstler sind. Ich hoffe nur, dass der Thurk endlich mal auf der
    Bank sitzt. Lieber Friedhelm lass es krachen.

    Taka, Ama, Heller

  37. “Taka, Ama, Heller”

    für die aufstellung wurde ich hier schon niedergebuht :-)

    4-3-3 wäre wünschenswert, aber ich gehe auch weiter von der aufstellung wie ganz oben mit huggel für meier als defensiv-variante aus.

  38. Mit der Aufstellung wird´s wahrscheinlich so wie beim Huggel, Benni-Memory. Probierts mal aus (oben).

  39. So, jetzt erst mal Frohe Oktern von meiner Seite und drei Punkte am Samstach.

  40. na ja – ob Meier oder Huggel – da bin ich relativ leidenschaftslos. der eine macht hinten mehr und nach vorne wenig und der andere anders herum.

    Hauptsache vorne stehen 2 Stürmer und die Abwehr hält. Streit und Fink wären bei mir gesetzt – der Rest erwürfelte sich aus Trainingsleistungen von Thurk, Preuß, Köhler, Heller, Meier, Hugginator. große Auswahl eigentlich…

    die Abwehr ist klar. Ochs, Russ, Vasi, Spychomat

    vorne: Taka mit Ama oder Thurk – mir Woscht, nur treffen sollen se :-)

    na ja – Cottbusen sollten wir packen.

  41. Stefan (29)
    Habe gerade versucht herauszufinden, wann der letzte Elfmeter für uns gegeben wurde. Wenn ich mich nicht irre, war es der 26. Spieltag in der letzten Saison beim 5:2 gegen Duisburg: Handelfmeter, von Copado verwandelt.

    Wird also Zeit, dass es mal wieder einen gibt gegen Cottbus. Wer schießt ihn? Streit? Meier? Thurk?

  42. Nee, Fredi, StevieSGE [31] hat einen aus der Vorrunde gefunden. Amanatidis in Spielminute 4 zuhause gegen Nürnberg. Klar, dass wir den Vorsprung nicht über die Zeit gerettet haben.

  43. wenn wir mal unsere normalen Chancen nutzen würden, dann bräuchten wir nicht immer über Elfer und schiris zu diskutieren.

    Taka the japanese Tormachine wirds richten :-)

  44. Ich finde unsere Chancenauswertung wirklich gut. Wenn man mal an die Spiele gegen Nürnberg und Bayern denkt…

  45. Abgesehen von dem Spiel gegen Bremen haben wir nur noch 1-0,1-1 oder 0-1 Spiele. Freue mich schon drauf. Mit der Taktik von FF kommen wir auf 37-40 Punkte. Das wird schon irgendwie reichen. Im Pokal hoffe ich auf Streit/Soto und auf kein Elfmeterschießen (Klewer!).
    Und wenn wir dann Im Endspiel sind, überrascht uns FF und läßt seine Jungs endlich SPIELEN. Wir gewinnen wie damals gegen Lautern sowas von verdient mit 3-1. Dann kann FF wegen mir weitermachen wie bisher,aber auch nur dann.

  46. @ 43
    Keine Gewähr auf diese Angabe :-)
    Vielleicht gab es danach ja noch einen. Bin die Spiele mal so grob durchgegangen und da ich bei dem Spiel im Stadion war, konnte ich mich zumindest an den gegen den Glubb erinnern.
    Dazu noch die beiden gegen Bröndby und das wars dann…
    Schönen Feiertag allerseits!
    StevieSGE