Eintracht Frankfurt Eine Frage des Systems

Ein guter Artikel verdient es diskutiert zu werden. Ich spreche auf das hier an. Darin stellt Jan Christian Müller die These auf, dass man gegen Stuttgart unter anderem deshalb verloren hat, weil von vorne herein mit der falschen Taktik gespielt wurde.

Das System mit Libero. Habe ich zuletzt am vergangenen Mittwoch im Länderspiel gegen Wales bei den Briten beobachten können. Ansonsten wird das noch in der Kreisklasse und von Altherrenkickern gespielt.

Aber die haben’s ja auch nie anders gelernt.

Schlagworte:

181 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Es koennt alles, so einfach sein…
    da faellt mir nur eins zu ein:
    modern ist, wer gewinnt :-)

  2. Genau das hab’ ich Samstag nach dem Spiel hier schon geschrieben. Unglaublich, wie man nur so stur sein kann, und das Verderben bewusst herbeiführet, indem man Versager wie Mehdi M. oder Michael T. durchspielen lässt und an dem Steinzeitsystem festhält.
    Der allergrößte Systemfehler ist aber, dass man selbst nach solchen Offenbarungen an diesem Trainer festhält.

  3. Eine Frage des Systems…

    …diese Frage stellt sich in den letzten Wochen in zunehmendem Maße. In der Tat ist in meinen Augen kein System erkennbar und wenn doch, dann geht dieses in ihren basalsten Grundzügen vollends in die Hose. Die Mannschaft scheint mit der Spielweise und den taktischen Kenntnissen zu stagnieren und ist trotz aller Bemühungsversuche im Motivationsbereich – wir erinnern uns: der Mentaltrainer – auf einem Nullpunkt. Nicht anders lässt sich der Samstag erklären.
    Möge ich mir Feinde machen: Ein Trainer- und damit einhergehend ein Systemwechsel erscheint mir die einzige Lösung zu sein.

    Ben.

  4. Ein weiteres Problem: Was ist das für ein System? Kann jemand, der im Stadion war, eines erkennen?

  5. Bravo Herr Müller! Besser kann man das nicht auf den Punkt bringen. Das letze Mal, dass ich diese Taktik im Waldstadion verfolgen durfte, was in der letzten Saison das Heimspiel gegen Werder. Herr Funkels Gedächtnis scheint schlechter zu sein als meines. Schon nach Präsentation der Manschaftsaufstellung war mir (und allen Nebenleuten im Stadion) klar, das das ein Tor-Festival wird. Als dann die Eintracht noch in Führung ging, war klar, dass es ein Desaster wird. Gehöre keineswegs zu den “Funkel raus”-Rufern. D.h. bis zum vergangenen Samstag jedenfalls.

    Kann gar nicht soviel fressen, wie ich kotzen könnte.

  6. Wer hat das mal gesagt? “Modern ist was erfolgreich ist!”
    War das nicht Rehagel? Die Waliser haben gegen uns im Rahmen ihrer Möglichkeiten ein recht attraktives Spiel gemacht. Ich denke das ist keine Frage von Dreier oder Viererkette, Fünfer- oder Vierermittelfeld, 2 oder 3 Stürmer sondern eine Frage ob die Spieler das System beherrschen. Wenn man aber wie FF das System ständig wechselt und Spieler immer von einem auf den anderen Platz stellt kann das System nicht verinnerlicht sein.
    Eine gute Mannschaft zieht sein System durch und versucht das eigene Spiel der gegnerichen Mannschaft aufzuzwingen. FF versucht aber immer das System an den Gegner anzupassen. Der Erfolg gibt ihm aber nicht wirklich recht….

  7. Eine sehr gute Analyse. Sie macht klar, warum das Spiel der SGE einfach nicht dynamisch und zielgerichtet sein konnte. Wie hilflos FF ist, zeigt sich auch in der zentralen Positionierung Thurks. Wenn man von einer Spielerkarrikatur sprechen will – Thurk ist genau das und darf es regelmäßig neu beweisen. Schlimm ist, dass nun auch Spieler, die bislang wenigstens Normalform zeigten (Inamoto), untergehen. Einziger Lichtblick war für mich jedoch nicht Köhler (viel zu unsicher und zumeist nicht durchsetzungsfähig), sondern Ochs. Pröll war ebenso schuldlos, wie überhaupt die letzten Punkte nur den Torhütern zu verdanken waren. Die Mannschaft hätte ohne deren Leistung in den letzten Spielen nullkommanull Punkte geholt. Gegen Wolfsburg wird man sich wieder alleine auf deren Leistungsfähigkeit verlassen müssen. Es ist deprimierend!

  8. System? Ein Schneckenrennen hat mehr System.
    11 kopflose Einzelkämpfer, was sag ich, -Statisten stehn da völlig planlos auf dem Geläuf.
    Und erst dieser dickköpfige Basaltkopp in blauer Jacke an der Linie. Gott sei Dank bin ich auf der Gegentribüne weit, weit weg von diesem Hirni.

  9. Ok. Überzeugt. Entgegen meinem Vorsatz schau ich mir das “System” gegen Schalke doch mal wieder live vor Ort an. Das mit dem TV ist auf Dauer nix.

  10. “Das System mit Libero. Habe ich zuletzt am vergangenen Mittwoch im Länderspiel gegen Wales bei den Briten beobachten können. Ansonsten wird das noch in der Kreisklasse und von Altherrenkickern gespielt.

    Aber die haben’s ja auch nie anders gelernt.”

    Na ja, es gibt auch andere Beispiele, auch wenn die schon etwas zurückliegen. Ich bin mir sicher, dass sich FF auf eine ganz bestimmte Serie bezieht und daraus bis heute sehr viele Systemfragen und Trainigsmethoden ableitet. Was früher gut war, kann ja heute nicht schlecht sein. Oder? Jogi hatte FF noch 2006 ausdrücklich für seinen “Jugendstil” gelobt. Genau. Sollte sich die Jugend hier nur annähernd wie unser Musterknabe entwickeln, würden sie bestimmt auch eine Chance bekommen..

    http://youtube.com/watch?v=Eer.....-RO4DzuQ

  11. Ich hab’ kein Problem mit einer Dreierkette, wenn man, wie analysiert, sich von vornehrein hinten einigeln will, wie die letzten beiden Male vs Bayeren. Dass das in München ein Erfolgsrezept war, ist natürlich Quatsch, da waern wir noch viel offener als vs VfB. Aber niemand hat’s gemerkt, dank Oka.

    Anyway, in einem Heimspiel vs einen Tabellennachbarn mit so einer Taktik anzutreten, ist selbstmörderisch, masochistisch, oder was weiß ich.

  12. Offensichtlich ist FF der meinung, Chris ist noch nicht soweit im Mittelfeld zu spielen. Kann man so sehen.

    Was aber spielen Thurk und Mahdavikia für eine Rolle?

  13. Ich glaub zuletzt hat die Eintracht im “Goldenen Herbst” 2005 (6:3 und 6:0) richtig schön (und schnell) gespielt, mit Copado.

    Subjektiv vielleicht, aber mit Copado in Bestform und mit einer motivierten Mannschaft waren diese Wochen die Schönsten seit dem Wiederaufstieg.

    Damals wurden fast alle Tore durch querschieben im 16er erzielt. Heute sind wir ja nicht mal mehr in der Lage 2 Stürmer aus dem Spiel heraus im 16er zu platzieren.

    Jetzt wird bestenfalls vorm eigenen 16er quergeschoben.

  14. @13

    Kann ich nur unterschreiben…

  15. @12: Die spielen die Rolle des “gestandenen Spielers”. Der Verkörperung der Überzeugung FFs, dass Erfahrung ein Wert an sich ist, der noch dazu weit höher zu bewerten ist als fußballerisches Talent. Vielleicht, weil er das auch auf sich bezieht. Er redet ja von sich selbst auch immer so als sei seine Erfahrung das einzige, was ihn als Trainer legitimiert.

  16. Mich wundert es nicht. Schon frühzeitig in der Saison z.B. Heimspiel gegen Karlsruhe, war zu erkennen das unsere Elf restlos überfordert ist wenn der Gegner schnell “spielt” oder es zumindestens probiert. Es ist aber auch unfair so schnelle Spieler wie Hilbert und Cacau einzusetzen, der erste hat uns doch schon im Februar auseinander genommen.

  17. habe gerade erst – nach überstandener ohnmächtiger Abkehr – die letzten beiden blogtage nachgelesen und sehr viele gute Kommentare entdeckt.
    In der Kneipe schon ging es während des Spiels ziemlich aggressiv zu. Fans des selben Teams schrien sich an und oft fiel der Begriff….keine Ahnung vom Fußball..usw…viel Frust halt.
    Der einzige jedoch der null Ahnung hat ist FF, es war nie deutlicher zu sehen als am Samstag.
    Gestern morgen habe ich dann die C-jugend von SV Empor Prenzlauer Berg angeschaut, die haben 3:8 verloren aber selbst die hatten ein System.
    Wenn es einen Identifikationsfaktor bzgl. unsrer Mannschaft gäbe so läge dieser bei mir aktuell bei 0,
    und das ganze gequassel bezgl. unsrer achso guten Fans
    erscheint einfach nur noch lächerlich angesichts der widerwärtigen Präsentation der Mannschaft

  18. Es brodelt. Bin mal gespannt, wann das bei den Verantwortlichen ankommt. Und ich bin über den Zeitpunkt erstaunt. War hier nicht allen vor Beginn der Saison klar, dass es im November krachen könnte? Mal ehrlich… überrascht das jemanden?

  19. Lieber Herr Funkel,
    ich gehe seit meiner Kindheit ins Stadion zur SGE.
    Mein Platz ist neben den Fans. Was da am Samstag im Stadion ab ging, ist einfach nur Geil! Auch bei 1:3 Rückstand wurde gesungen, die Fahnen wurden geschwenkt
    und nur Party bis zum Schluss. Wir haben alles gegeben,
    aber du leider nicht! Du bist das schwächste Glied der Mannschaft, und hast solche Fans nicht verdient!

    Hau endlich ab!

  20. Die Taktik ist das eine (Problem), das viel größere ist dann die Leistung.

    Veh sagt zu seiner Mannschaft ja auch, “..weil deren Außen defensiv nicht so besetzt sind.” Das ist untertrieben. Die Spieler dort haben z.Z. kein Bundesliga Niveau.

    Dann kommen die noch nach 11 Minuten motiviert aus der Pause, wo unserer Mannen seit einenm halben Jahr das Arbeiten prinzipiell verweigern und die die dritte – fünfte Demontage in Jahresfrist nimmt ihren Lauf.

    Egal welche Taktik, wenn sich Spieler bemühen sind sie nicht aufgrund des Systems schon verraten und verkauft, siehe eben Wales.

    Entscheidend sind eben auch Können und Leistungswille.
    Daran fehlte es geanuso wie an einer passenden Taktik.

    Abgesehen von den herausstechenden Leistungen von Nikolov und Pröll, zeigt sich die Mannschaft seit dem HSV Spiel als Absteiger. Das gilt für die Spieler und den Trainer.

    Schlimmerweise kennen wir das aber aucxh schon aus den Jahren zuvor. Der kalte November mit anderen Worten die übliche Herbst-Winterkrise unter FF.

    Stefan wenn Du Dir wirklich das Spiel gegen S04 abschauen willst, dann bewundere ich das. Ich habe bis zum Ende des Vertrages von FF fertig. Keine Minute und keinen müden Euro für so ein Produkt. Die einzige Sprache die man im Schatten der Commerzbankarena versteht.

  21. nein, DAS überrascht nicht wirklich, aber die Borniertheit derer die in der Verantwortung stehen was erkennen und verändern zu müssen, das überracht mich in dieser Schwere schon…

  22. @18: Es ist ja die Art und Weise, wie es kracht. Wenn wir nach großem Kampf 3-2 gegen Stuttgart verlieren und dabei alles versuchen, dann meckert keiner. Naja, zumindest weniger. Aber so, wie wir uns fußballerisch, nicht ergebnistechnisch seit Wochen präsentieren, ruft das in mir regelrecht Panik hervor. Denn mal unter uns: Wenn wir weiter so zocken, steigen wir auch ab.

  23. Noch habe ich die Hoffnung auf “da gibt’s drei, die sind noch schlechter” nicht verloren. Wie in den Jahren zuvor.

  24. Wir steigen ab und keiner merkts!

  25. Was mir seit Samstag immer wieder durch den Kopf geht ist FFs Spruch “Alles kalter Kaffee” über Jogis Philosophie.

    Baldrian, wo sinn mei Baldriandrobbe…

  26. Lieber FF schau mal beim KSC vorbei und lasse dir mal eine Trainerstunde von Ede Becker geben!

  27. genau, wir würgen uns auf 36 Punkte und steigen trotzdem nicht ab, das is ja richtig ekelhaft

  28. weiterhin ganz großer Eintrachtkater bei mir heute…
    Es ist einfach nur noch deprimierend. Ich fürchte wir müssen diesen limitierten Übungsleiter mit seinem Kader einfach aussitzen bzw. stehen…
    Auf uns hört ohnehin in dieser “Firma” niemand.
    Taktik hin oder her. Einfach nur noch mitleiderregend wenn man die vollkommen überforderten Kicker und Trainer sieht.
    Eventuell setzt ja die Fussball-AG auf den David/Goliath-
    Sypathie-Effekt um sich dauerhaft auf dem Markt zu positionieren…

  29. @17
    So sieht es aus, taka2hara. Auch das Gequassel über Thurk und Co geht nicht mehr. Zero Tolerance ist jetzt angesagt. Wir reden seit über einem Jahr davon, dass es nunmal einige bei uns nicht drauf haben, um ansatzweise ansehnlichen Bundesligafußball zu spielen. Das hat nichts mit Ressentiment zu tun, es ist eine objektive Tatsache. Nicht nur die Spielweise, der Kader ist und bleibt ein Ärgernis. Das haben wir im letzten Winter diskutiert, auch wieder im Sommer. Dann gab es den Super-Super-Superstart, von dem sich wieder einige haben blenden lassen, aber jetzt ist Schluss mit lustig. Entweder Restart in Liga 2, sprich: Ein schöner Neuanfang. Oder aber HB überlegt endlich, ob er in der Bundesliga ankommen möchte und dementsprechend etwas mehr tut als bislang. Ein Trainerwechsel gehört natürlich dazu.

  30. Ein Aufsteiger wie der KSC spielt schönen Fußball,
    und wir spielen Rumpelfußall. Das schlimme an der Sache ist ja nur, dass wir dies schon seit 3 Jahren spielen.
    Ich kann den Albert Streit verstehen, dass er sich diese Scheiße nicht mehr antun will!

  31. Der Trainerwechsel steht fettgedruckt im Pflichtenheft.
    Warum nicht mit Schui und Houbtchev in Liga 1, dazu
    ein paar von den Jungen aufn Platz, was soll den bitte daran schlechter sein…??

  32. @ 30. R.H

    Als wir noch ein Aufsteiger waren haben wir auch streckenweise ansehnlich (und erfolgreich) gespielt. Siehe 13. MatthiasK.

  33. … thurk und medi auf ihren wichtigen positionen totalausfälle… das kann sich kein bundesligaclub erlauben. hat jemand ernsthaft erwartet, man würde mit null investition an den internationalen plätzen knabbern?! die aussage “40 punkte plus” oder “45 plus” ist mit diesem kader realistisch, da kann auch kein trainer der welt was ändern. sehe also handlungsbedarf im “einkauf”. wit haben einige runden dfb-pokal hinter uns, wir haben spiele im uefa-cup hinter uns… für wen spart hb?!

  34. @31: Nee, wir brauchen externen frischen Wind. Schui ist ein extrem netter Typ, aber wirklich der Visionär, den wir gerne hätten? Ich weiß nicht. Ich will jemanden, dessen Namen ich noch nie gehört habe. Das wäre schonmal ein Anfang.

  35. @ Uwe 34:
    klar, das wär noch besser, nur erscheint mir im moment
    einfach IRGENDEINE veränderung schon als Licht im Tunnel….

  36. @35: Ja, da hast Du Recht. Ich habe Funkel ja weit länger Chancen gegeben als die meisten hier, und wenn jetzt selbst die Ex-Befürworter umfallen, kann man guten gewissen von der gekippten Stimmung reden. Irgendeine Veränderung. Du sagst es.

  37. Diego Buchwald ist frei, viel schlimmer kanns nicht werden.

  38. keine ahnung, warum ihr meckert. der verein orientiert sich jetzt doch wieder mehr an seinen fans und kommt den wünschen der geneigten anhänger nach.

    alles wurd gut
    http://www.eintracht.de/aktuel.....l/22815/

  39. Zettel-Ewald wird sich wohl selbst frei machen. Es kommt Bewegung ins Karusell…

  40. ueber was soll man sich hier denn zuerst auslassen…

    thurk mehdi ama – schlimm bis indiskutabel

    ochs stand rum wie falschgeld – was wohl auch daran lag, dass er seine
    rolle (hatte er eine ?) nicht interpretieren konnte.
    fast alles was gefaehrlich kam, kam ueber unsere rechte abwehrseite.
    bei spycher sah es aber auch nicht besser aus.

    mittelfeld ist wahrscheinlich auf kur gewesen, konnte keine
    taktik erkennen, gab es eine ausser angsthasenfussball.

    laut ff sollten sich die beiden aussen dann zurueckziehen
    und einen 5er riegel aufbauen – haha

    in der fr steht, dass man ohne hinzusehen nicht sicher gewesen sein konnte,
    wer hier nun fuehrt, da das publikum sich selbst feierte,
    allerdings war es noch schlimmer – unsere kicker haben 30 minuten
    ansoluten alibi fusball gespielt ohne auch nur einen funken leidenschaft,
    waehrend der vfb noch richtig gas gegeben hat.
    das sah aus, als haetten wir mit 2 toren vorsprung vorne gelegen.

    frueher haben wir eine halbwegs gute halbzeit gehabt und dann verloren,
    jetzt scheint es nur noch fuer die ersten 10 minuten zu reichen.

    wer bis dahin nicht betrunken ist, hat pech gehabt.

    allein wegen der verkrustung im kader, in dem einige einen persilschein besitzen,
    wuensche ich mir viel aufregung im umfeld, und wenn es nicht anders geht
    vielleicht auch mal eine dicke packung gegen duisburg.
    scheint ja sonst niemand im verein zu merken, dass was schief laeuft.

    ich kann mich ausser an das hamburg spiel immer noch nicht an eine andere
    partie ueber 90 minuten erinnern, bei der mir nicht angst und bange war.

  41. Vielleicht ist es realistisch betrachtet einfach nur so, dass sich bei uns der deutlich erkennbare Wille der Verantwortlichen zur absoluten Mittelmäßigkeit durchsetzt. Insofern wäre das Konzept hundertprozentig erfolgreich realisiert. Man kann eben auch mal verlieren wollen!

  42. Wie im letzten thread schon gesagt, wir sollten nicht zu lange warten mit der Trainerwahl. Auch andere sind schon oder demnächst auf der Suche. Das macht’s weder einfacher noch billiger. Auch aus dieser Perspektive eine Fahrlässigkeit des Vorstands.

  43. @38
    Tolles Beispiel, onkel moe. Die Eintracht-Fans machen die Arbeit, für die ein Designer normalerweise teuer entlohnt werden muss.

    Als Dankeschön gibt’s eine warme Suppe.

    Zitat:
    “Mit der Einsendung eines Vorschlages erklärt sich der Urheber damit einverstanden, dass sämtliche Rechte auf die Verwendung und Vermarktung seines Designs an die Eintracht Frankfurt Fußball AG übergehen.”

    Kopfschüttel.

  44. @43
    Das ist ja öffentlich propagierter Ideenklau! Ein weiteres Zeichen dafür, wie weit die Arroganz mittlerweile geht.

  45. …und nen feuchten Händedruck vom hb. Nach dem Spiel kannste dann schnell verduften unn gut…

    Sklaverei ist nicht weit weg.

  46. @ 43
    Das ist so lächerlich. Der Verein verbraucht und gebraucht seine Fans. Statt immer nach München zu schauen, sollte die Kritik hier endlich im eigenen Laden beginnen.

  47. Zutiefst mittelmäßig und dennoch zugleich arrogant – vielleicht sind das die richtigen Termini zur Beschreibung der Außenwirkung der SGE zurzeit.

  48. also ich für meinen teil habe mich heute nicht gewundert, als ich das gelesen habe.

    andererseits hatte ich aber ein statement von dagobert erwartet. dass man geradin in dieser situation und in dieser schwierigen phase, in welcher die mannschaft nichts so sehr braucht wie konstanz, den schulterschluss mit dem trainer friedhelm funkel gesucht und dessen vertrag um ein weiteres jahr bis 2015 verlängert hat…

    wenigstens haben wir dann bald schöne trikots… wenn schon untergehen, dann doch bitte stilvoll.

  49. Wäre nicht schlimm, wenn mit so einem Design nicht richtig Geld verdient würde. Aber, das kann ich Euch sagen, damit wird richtig Kohle gemacht.

    Und es finden sich sicher genug, die sich die Arbeit machen. Passt zum Eintracht Premium Partner “manpower”. Auch so ein Laden…

  50. Ihr seid uns scheißegal,
    Ihr seid uns scheißegal,
    Ihr seid, ihr seid uns scheißegal.

  51. Klassische Peter Hartz-Haltung: Brot für die Welt, Kaviar für mich!

  52. @43 + 44

    Natürlich ist das scheiße aber was regt ohr euch auf.

    Einfach nicht mitmachen…

  53. Das Duelle zweier bereits abgestiegener Mannschaften darf der Preisträger dann in der Geschäftsführungsloge beobachten… na ganz tolle Sache!

    Solche fadenscheinigen Wettbewerbe sind ein reiner Fake
    und nehmen wirklich überhand.

    Letztendlich müssen wir Designer dann den Karren sowieso wieder aus dem Dreck ziehen… Gerade beim Trikot kommen soviele Kriterien, die nichts mit Geschmack zu tun haben hinzu. leider…

  54. @Darmstädter [52]

    “Einfach nicht mitmachen, was regt ihr euch auf” ist zwar eine Haltung, aber keine besonders kreative, wie ich finde.

    Das hat was von “Wenn’s Dir hier nicht passt, geh doch nach drüben”.

    Ich möchte aber meinen Unmut artikulieren. Und nicht still zuschauen.

  55. Na gut, ich beteilige mich doch mit einem kleinen Entwurf…Schließlich gehts um das Trikot, mit dem wir unsere vielen Auswärtssiege einfahren werden.

    http://www.planet-wissen.de/pi.....odel_g.jpg

  56. @54

    das hat was von passivem Wiederdstand

  57. @ 38:

    … schön vor allem: “…”Ehrengast”….”

  58. @albert: hübsches Design. Nach dem Motto: “Da müssen sie bei Biernot fragen” (Werner-Film).

    Stell mir grad den Power-Michel in dem Lappen vor…*hüstel*

  59. zum Schluss knallen sie dann das Logo vom Luftverpester Nr.1 größtmöglich drauf und aus ist es mit dem tollsten Design…

  60. Funkel raus

  61. der einzige grund weshalb die fans hier gefragt werden, ist doch der wunsch, noch mehr trikots verkaufen zu wollen.

    nachdem in der vergangenheit die profi designer die nachfrage nicht bedient hatten, sprich viele sich beschwert hatten über das design.

    wenn die idioten selber designen kaufen sie dann sowieso, egal wo die truppe dann steht und wie sie spielt.

  62. Noch was, was mich aufregt und wo ich keine Lust habe, einfach mitzumachen.

    “In der zweiten Halbzeit ist es uns nicht gelungen, den Spielfluss und die Spielfreude des Gegners einzudämmen“, sagte Eintracht-Trainer Funkel.
    (Quelle: FAS vom 25.11.2007, Seite R12)”

    Gefunden vom Trüffelschwein Kid Klappergass, der das völlig richtig so kommentiert:

    “Auf der anderen Seite frage ich mich, welche Einstellung und welches Selbstvertrauen eine Mannschaft entwickeln soll, deren Trainer ihr Scheitern nicht im eigenen, nur bruchstückhaft vorhandenen Aufbauspiel begründet sieht, sondern im Versagen, das Spiel des Gegners erfolgreich gestört zu haben”

  63. und zwar raus nach dem Spiel in Vigo………Seitdem gehoert der Mann gefeuert.

  64. @63
    Guter Kommentar. Der Grund kann nur emotional sein: FF hasst nichts so sehr, wie Spielfreude. Egal ob bei den anderen oder bei uns!

  65. Heute abend mit Drillerpfeife ins Casino der Stadtwerke zur Mitgliederversammlung. Wer kommt mit?

  66. “Drill”erpfeife? Ein freudscher Vertipper, Andy? ;)

  67. Hier eine email.
    Live bericht aus dem Stadion:

    Servus mein Lieber,

    es war mal wieder eine absolute Frechheit, was der Trainer taktisch am Samstag veranstaltet hat. Eine Spitze, Thurk als Spielmacher, Dreierkette mit Libero, der Iraner als halbrechter Verteidiger.
    Das geht mir so auf den Sack, dass ich es mir kaum noch anschauen kann. Aber die Stimmung schwankt… beim dritten anstimmen von „Fuuunkel raus“ habe ich breite Unterastützung erfahren, sogar der Alte in der Reihe vor uns hat mit gemacht, natürlich gab es auch Pfiffe und Beschimpfungen gegen den Präsidenten. Dies wird ihn aber nicht davon abhalten beim nächsten Heimspiel ein Plakat mit dem Motto des Fanclubs (FF raus) aufzuhängen.
    Falls der HB den Vertrag mit FF verlängert, gebe ich an dem Tag meine Dauerkarte zurück und kündige den Fanclub schriftlich an HB.
    Aber eins war stark, nämlich die Fans, die haben die gesamte zweite Halbzeit durch supportet, obwohl die Lage aussichtslos war.
    Gruss

  68. Die SGE hat keine erkennbare Taktik. Sie hat vor dem Spiel und in der Halbzeit einige Vorgaben von FF bekommen. Die werden halt soweit umgesetzt, wie der Gegner das zuläßt.Die Mannschaft ist als solches keine,denn Sie kann von sich aus im Spiel nicht reagieren. Keinen Häuptling,Keinen auf den die Mannschaft wirklich hört.Ich erinnere mich an eine Szene
    vom BuLi-Spiel in Dortmund. Ama läuft in der generischen
    Hälfte von einem Verteidiger zum Anderen. Er will offensichtlich Pressing spielen. Er hat gemerkt,daß die Dortmunder verunsichert sind. Als er merkt,er bekommt null Unterstützung,gibt er sein-löbliches- Vorhaben mit einer resignierenden Geste auf. Eine Mannschaft,die erkennbar in einer tiefen Krise steckt, kommt nur mit einem taktischen Konzept aus selbiger. Beton ist zwar auch ein Rezept,führt aber nicht aus einer Krise.Blutauffrischung von der U23 findet auch punktuell
    nicht statt. Es bleiben immer die selben 18-19 austauschbaren Verdächtigen. Mann kann aber sehr wohl den Spielern Beine machen. Ein simples Beispiel vom Bund:
    Test vom Stuffz: 11 Vereinsfußballer gegen 11 Antifußballer. Die Vereinsfußballer ohne Trainer,die Antis mit Stuffz als Trainer/Einpeitscher. Dreimal darf man raten, wer gewonnen hat. Wenn ich von FF höre, Mehdi hat er nicht ausgewechselt, weil er sich durchbeißen sollte, fehlen mir die Worte. Ich verstehe FF einfach nicht. Sind den unsere Fußballer alle wirklich so schlecht,wie sie mommentan spielen. In jedem Spiel sind 3-4 Spieler die BuLi-Niveau haben und der Rest macht Dienst nach Vorschrift, wenn überhaupt. Als letzte Hoffnung bleibt mir nur Heribert. Der muss FF endlich ins Gebet nehmen. Nicht öffentlich,aber so,daß die Fans
    in Wolfsburg endlich mal eine positive Reaktion sehen.
    Noch ein letztes Mal: Verantwortlich für die Taktik,Auf-und Einstellung der Spieler ist der Trainer Punkt
    Eigentlich könnt ich ja auch mit einer Wand reden,wird sich unter FF ja doch nichts ändern.

  69. @rumpelfuss [33]
    Du fragst, für wen oder was HB eigentlich spare. An andere Stelle wurde schon öfters vermutet/ersehnt, dass Onkel Dagobert irgendeinen Masterplan in der Tasche habe. Ich hatte schon öfters die Vision, an die ich aber selbst nicht glauben kann, dass HB mit Fritze diese Saison irgendwie noch durchziehen will und einen neuen Trainer für kommende in der Hinterhand hat. Der neue Trainer will ja neu aufbauen – oder besser: muss. Der Trainerneuling ist dann mit mehr Elan bei der Arbeit, wenn ER die neuen Spieler aussuchen darf und dazu brauch er (möglichst viel) Geld. Das spart Hb jetzt an. Wenn man liest, was HB so über seinen Wunschfußball äußert und Fritzes Treiben beobachtet, so kommt man zu dem Schluss, dass HB mit geballter Faust, Zähneknirschen und Brustschmerzen dem kritiklos zuschaut (und evtl. an seinem Masterplan tüftelt) oder
    dass er schizophrene Schübe hat. Wahrscheinlich ist das aber wirklich nur eine absurde Vision, das mit dem neuen Trainer. Bis jetzt zumindest.

  70. Peinlich, wie sich im KICKER heute die VfB-Spieler ihrer Taten rühmen, betonen dass alles, wie geplant, umgesetzt werden konnte und dass der Marica sogar zu seinem ersten Buli-Tor kam (galt er doch bislang als teuerer Fehleinkauf) und Cacau endlich auch mal wieder getroffen habe.Fehlt nur noch ein Dankesschreiben an die Eintracht. Widerlich das.

  71. Das ist nicht wiederlich. Die haben gewonnen, waren Meister und spielen manchmal einen geilen Fussball.
    Die duerfen das……..

  72. Wir dagegen entwickeln uns null seit Jahren …immer der gleiche Rotz. Naja wenigstens stehen ja 2 Nationalspieler in der Pipeline (Realitaetsverlust?)

  73. Im Prinzip wurde alles vom Samstag durchgekaut, nur was ich wirklich erschreckend fand ist das wie.
    Was erzählt denen der Funkel in der Pause? Kriegen die Beruhigungstee?
    Vielleicht wird dieser Eindruck nur im Stadion vermittelt, k.A. die haben gespielt als ob die 2 Wochen englische Woche hinter sich hatten.
    Gerade die 2.te Halbzeit, null Biss… man kann ja gegen eine starke Stuttgarter Elf verlieren.
    Aber nicht ohne zu kämpfen.
    Kann natürlich so aussehen bei taktischer Fehlausrichtung und nicht stattfindender Zuordnung das man unmotiviert auf dem Platz rum joggt.
    Was hat denen Funkel erzählt? Nicht provozieren, dann lassen die uns in Ruhe?

    Und diese Fan Diskussion ist peinlich, absolut in Ordnung das man die Eintracht feiert mit der man sich sein Leben lang identifiziert, nur die stand halt an dem Tag nicht auf dem Platz.
    Und feiern kann manchmal tiefer wirken als auspfeifen.

  74. @63
    In der Zeit, als ich noch Zeit hatte jedesmal ins Stadion zu gehen, spielten ein Uwe Bein, Anthony Yebhoa, Gaudino, Okocha und als Trainer ein Stepanovich..

    damals hatte die Eintracht noch den Ruf als DIVA, launenhaft aber immer zu Höchstleistungen und Leidenschaft fähig, (und damit ein Angstgegner Bayerns) –
    heute würde man die Mannschaft wohl eher in die Kategorie Omafussball einordnen – trainiert von einem Trainer, dessen einziger Verdienst es zu sein scheint auch den letzten verbliebenen Spielern mit Bundesliganiveau ihre Bemühungen um einen offensiven Fussball aus zu treiben..

  75. @ 70 ekrott
    als ich das las kam erst hoffnung und dann resignation.

    wenn HB einen masterplan hätte, wäre FF seit einem jahr vergangenheit.

    das schlimme ist: es ist so beschissen wie es aussieht.

  76. Ich habe mich entschieden. Nach den Worten “Wir waren…”, “Wir standen…”, “Die Stuttgarter…” …

    Ich frage: Warum?

    Dies sollte definitiv FFs letze Sasion sein. Kein Konzept, keine Organisation, keine Struktur, keine Spielidee, keine Philosophie.

    Sorry, ich mag FF, aber er nutzt seine Chance nicht.

  77. @77
    hab auch kein bock mehr auf funkel. aber wer soll den kommen? Neururer???
    na toll

  78. Neururer, Buchwald? Nein. Ich weiss es nicht. Ein Mann wie de Bruno? Ob jemand vor Saisonende kommt?

    Ich denke das Thema FF ist so oder so durch. Ich kann mir nicht vorstellen, dass noch ein Wunder passiert und wir kräftig Punkte sammeln.

    Da fehlen einfach die Argumente. Und das wird man bei der SGE auch so sehen…

  79. Zum Beispiel macht der FSV-Trainer ja offensichtlich einen guten Job. Der Trainer von Sandhausen schafft es, diesen Club als Aufsteiger auf Platz 2 der RL zu halten. Ich bin mir sicher, wenn man unter diesem Typ Kandidaten mal schaut, wird man den ein oder anderen klugen, ordentlich ausgebildeten Trainer mit einer klaren Philosophie finden. Nicht immer nur die Standard-Lösung wählen. HB entzieht sich doch in vielen Punkten auch dem “Mainstream”. Warum nicht auch bei der Wahl des nächsten Trainers?

  80. raus fliegt der eh wenn es zu spaet ist
    fruehestens mitte zweite saisonhaelfte.

    ps diese namens und trainerdiskusion hatten wir schon oefters, nur das bei diesem Thema wohl der Druck des Umfelds nicht ausreicht.

  81. noch ma ne anmerkung
    http://www.trainerkarussell.de...../
    da steht das funkel der 8. beste trainer im deutschen fussball wär. schon wärs

  82. Thomas von Heesen und Onkel Dagobert kennen sich aus Arminia Bielefelds Zeiten.

  83. @81
    “Zum Beispiel macht der FSV-Trainer ja offensichtlich einen guten Job.”

    Hihi. Ich stelle mir unsere Eintracht-Mimöschen gerade unter Hitzkopf Tomas Oral vor. Da hätten wir auf einen Schlag noch fünf Kniekranke.

  84. @85: Keine Ahnung, ich kenne den ja nicht. Das waren ja nur Beispiele, wo man suchen sollte… ;-)

  85. @84 ekrott

    Was willst du denn mit dem? Wie lange war er denn Trainer in der Stadt die es nicht gibt? Und ein Konzept hat er auch nicht. Er hat versucht so weiter zu machen wie Rapolder vor ihm, nur leider hat er nicht den Sachverstand um das umzusetzten. Ne Ne Ne! Bleib mir weg mit dem Knilch.

  86. @83: Immerhin hinter Udo Lattek.

  87. Die Frage: Gehts schief bis zur Pause, reagieren dann die Verantwortlichen? Vielleicht…

    Kommen noch ein paar Punkte muessen wir warten was die RR bringt und was sich am Personal tut…

  88. System hin oder her.Problem ist das ein Hr.Funkel wie ein Diktator über Frankfurt herscht.Ein Selbstdarsteller ohne jegliche Einsicht auf eigene Fehler sei es die Aufstellung oder das Sytem.Mal ehrlich wann hat die Eintracht in dieser Saison mal gut gespielt.1mal gegen den HSV und mit Abstrichen gegen LEV.Die restlichen Heimsiege waren gegen ganz schwache Gegner an den jeweiligen Spieltagen.Auswärts wurden mit viel Dussel einige Pünktchen eingefahren sonst nichts.Hr.Funkel ist ein Trainer fürn Aufstieg/Klassenerhalt aber auf keinen Fall jemand der dauerhaft eine Mannschaft an die Internationalen Plätze bringt.Bestes Beispiel seine bisherige Trainerlaufbahn.
    Ein weiteres riesiges Problem ist die nicht erst seit dieser Saison schlechte Personalpolitik.Neuzugänge wie Thurk,Mahdavikia,Inamoto dazu mit Abstrichen Takahara,Kyriakos,Fink,Meier etc. sind Fehleinkäufe oder völlig ausser Form und damit nur bedingt brauchbar.

    Wir alle in Frankfurt schreien nach einem 10er und nach neuen Stürmern.Geld ist auch da.Woran scheiterts? Einzig und allein an Herrn Funkel der den Druck eines 3-4 Mio.Einkaufs nicht standhalten möchte.Lieber spielt er als Beispiel mit Meier auf der 10er Position.Dieser hält die Klappe und ist froh das er überhaupt 1. Liga spielt.Es fehlt an Leadern ( z.B. Galasek )einem Spielmacher ( z.B. Hajnal ) und oder vor allem an einem Trainer der solche Spieler will oder duldet.Weiterhin sollte er auch mal gewillt sein einen durchaus vorhandenen Jungen Spieler ( Lujbicic,Hess,Galm,Taski etc. )zubringen.Und nicht die Leute für Dumm verkaufen diese Spieler seien noch zu jung etc..Sorry ein Kroos ist erst 17 und kriegt bei einer Mio.Truppe wie Bayern Spielzeit.

    Fazit:Herr Bruchhagen sie sind auf dem besten Weg wieder einer miesen Saison entgegenzusteuern,deshalb handeln und Herrn Funkel den Abschied nahe legen.Sonst bleibts dabei Fortschritt ist Rückschritt !!!

  89. Bigfieldmountain

    Volker Finke wäre eine Alternative. Er hat bewiesen das er junge Spieler an die Bundesliga heranführen kann

  90. @ 90

    Tolles Fazit, es trifft den Nagel auf den Kopf!

  91. … @ 70:

    ich glaube da ja immer noch dran. was mich bestätigt, ist die tatsache , daß hb noch niemals einen laufenden vertrag mit einem ül vorzeitig aufgelöst hat (bis auf reimann).
    ich denke er wird den betrag mit ff nicht verlängern und stimme mit dem rest mit dir über ein.
    nur ist es fast ein wenig mies, daß funkel nicht die möglickeit des einkaufs hatte, sondern lediglich sonderangebote in sein team einbinden musste. das sollte man in der bewertung seines könnens nicht außer acht lassen, will man fair bleiben.

  92. Ich will den Nachfolger Finkes, nicht den Breisgau-Diktator. Der ist nämlich der vermutlich einzige Trainer, der noch sturer ist als unserer.

  93. Moin, volle Zustimmung zu Jan Christian Müller’s Artikel. Speziell die Steinzeit-Taktik in Verbindung mit der Spielerauswahl auf den jeweiligen Positionen zeigt, dass unser Fritze komplett den Überblick verloren hat. Da kommen jetzt zwei Dinge zusammen: Ein mittelmässiger Kader (aus dem imho durchaus mehr rausholen ist) und ein völlig überforderter Trainer, der ausser reiner Abwehrhaltung (bei der Aufstellung und im persönlichen Auftreten) nichts mehr zu bieten hat.

    Zum Thema kalter November:
    Nein, wirklich überrascht bin ich nicht von den Niederlagen. Habe auch nicht mit mehr Punkten aus den letzten Spielen gerechnet und rechne weiterhin nicht mit einem einzigen Punkt bis zur Winterpause.
    Ich hoffe auch nicht mehr.
    Ihr habt hier alles geschrieben, was mir in meiner Sprachlosigkeit zum Teil auch durch den Kopf ging. Alles andere wären Wiederholungen von dem, was schon oft geschrieben und gesagt wurde. Mit fällt echt nichts mehr ein zu dieser Taktik, ausser:
    So VERLIERT man die Fans, egal welche, auch die Singenden haben irgendwann zu Ende gefeiert.

    Achja, doch nochwas du schöne SGE: Das Design der Eintracht-Trikots interessiert mich nicht die Bohne. Ihr und eure tolle Marketingabteilung können mich mal kreuzweise. Spielt mit Jako-Trikots oder meinentwegen halbnackt, das ist mir völlig Worscht. Spielt endlich wieder Fussball, dann nehme ich euch auch eine Niederlage nicht krumm, aber so ist das eine einzige Katastrophe.

    This is the end, my friend ? Zumindest das vorläufige Ende meiner Lust auf Fussball der Marke SGE. Nein, nicht das Ende bis zum nächsten Sieg, auch nicht bis zum nächsten Designer-Trikot, sondern bis zum nächsten Trainer.

  94. Es bringt gar nichts, den Vertrag einfach nicht zu verlängern. Kein Spieler reagiert mehr auf einen Trainer, von dem er weiß, dass er sowieso keine Zukunft hat. Vielleicht ist dies auch ein Grund für das schwache Auftreten unserer Kicker?

  95. Da HB den Rausschmiss eh wieder verschläft, werden wir selbst bei T.v. Heesen zu spät dran sein, er wird sich’s wohl aussuchen können. (Und zum HSV oder BVB wechseln.) Aber war in der Diskussion um den Stevens-Nachfolger nicht auch ein Norweger im Gespräch, so jemanden könt’ ich mir gut vorstellen. Und einen Manager aus gleichem Land (Jan-Age) darf er gleich mitbringen.

  96. @96: Soll das heissen, Du plädierst für eine vorzeitige Demissionierung?

  97. @93
    ????????
    Funkel ist seit ca.3,5 Jahren hier Trainer.Diese Mannschaft ist mittlerweile seine komplette Handschrift.Wo durfte er bisher nicht einkaufen? Und da Mahdavikia zu den Topverdienern gehört kann man wohl nicht von Sonderangebot sprechen.

  98. @98
    Das soll heißen, das ich im Moment nicht in Dagoberts Haut stecken möchte. Welche Motivation sollten Trainer UND Spieler haben, wenn FF von HB als Weihnachtsgeschenk den Laufpass zum Ende der Saison bekommt?

  99. @100: Also noch keine klare Aussage?

  100. Klare Aussage? Von wem zu welchem Thema?

  101. Machen wir uns keine Hoffnungen. HB zieht das mit FF durch, solange wir uns nicht im freien Fall auf einem Abstiegsplatz wiederfinden. Horrorszenario wäre ein sagenwirmal 12. Platz am Saisonende mit 40+x Punkten. HB ist eine zu ehrliche Haut, als daß er einen ÜLD gehen ließe, der genau das Mittelmaß, das er immer predigt, nach Hause gebracht hat. Freiwillig geht FF nie, denn unter den gegebenen Machtverhältnissen hat er hier den Job bis zur Rente sicher, das gibt es sonst nirgends. Wir müssen also die Katastrophe herbeisehnen, um wieder Hoffen zu dürfen. Das Licht am Ende des Tunnels … ist ein Zug. We’re f*****!

  102. Pro oder Contra FF! Soll er gehen? Jetzt?

  103. FUNKEL RAUS!!!!
    FUNKEL RAUS!!!!
    FUNKEL RAUS!!!!
    FUNKEL RAUS!!!!
    FUNKEL RAUS!!!!
    FUNKEL RAUS!!!!
    FUNKEL RAUS!!!!
    FUNKEL RAUS!!!!
    FUNKEL RAUS!!!!
    FUNKEL RAUS!!!!

  104. @104
    Andreas – meine Meinung dazu steht seit dem November des Vorjahres. Damals, als wir in der fast gleichen Situation waren. Ich bin der Meinung – rein privat, subjektiv und völlig undifferenziert, dass der Trainer die Mannschaft (3 Euro ins Phrasenschwein) nicht erreicht. Warum soll ich diese, meine ganz private Meinung, täglich wiederholen?

  105. @104: Demzufolge soll FF gehen?

  106. @103
    Leider wirst du recht behalten.Also bleibt die Hoffnung auf Neuzugänge? Ganz ehrlich,ich glaub unter FF nicht dran.Warum? Dann müsste er komplett von seiner Linie(System)weggehen.(Beispiel wozu einen Stürmer verpflichten wenn doch sowieso immer nur einer spielt).Und genau dies wird von diesem uneinsichtigem Sturkopf niemals passieren.Bleibt also nur die Hoffnung auf Becker&Co..

  107. Ich schmier ihm persönlich ein Bütterken für die Fahrt nach Lautern. Genau so einen brauchen sie da jetzt. Stallgeruch und Erfahrung im Abstiegskampf.

  108. Dass der tapfer neue Trikots nähende Fan auf die Mitbestimmungsagenda des “Vereins” gesetzt wird, gilt dort bestimmt als Zeichen von innerer Demokratie, spricht aber die Sprache des outgesourcten Sweatshops. Nibelungentreue macht irgendwie doof. Sich so Spieltag für Spieltag verarXXXXX zu lassen, ist einfach stulle. Trotzdem weiternähen?

    Wir leben in Zeiten des Casinokapitalismus. Und nirgendwo anders, als in den Fußball-Wirtschaftsunternehmen ist das sichtbarer. Das ist sicherlich schlimm, aber wenn dem so ist, auch eine Realität mit der wir umgehen müssen. Ich formuliere mal das Unsagbare und das nach all den Verdiensten von HB zur Rettung des Unternehmens, äh, Vereins aus der Finanzmisere:
    Fußball bedeutet Krise. Sie kommt und geht, schwebt aber immer über dem Platz.
    Bei uns aber ist die spielerische Krise ein Normalzustand geworden, wir haben uns darin eingerichtet. Wir sollten nichts unversucht lassen, um das zu ändern. Es ist richtig, begeistert auf den KSC zu schauen, wo ohne großes Geld etwas aufgebaut wurde… aber noch besser ist es wohl gerade, sich wieder auf das Diva-Image zu besinnen und richtig maßlos Geld ausgeben, um auch mal eine Party auf dem Platz zu erleben und nicht nur auf den Rängen. (Es gibt dann auch vielleicht etwas Geld für prekäre Designer…) Ich jongliere mal mit Zahlen; 20 Millionen müssen her (10 Millionen liegen wohl auf dem Festgeldkonto, der Rest muss geliehen werden. Sorry, so ist das leider.)

    Ich würde mit Sagnol und Ismael im Winter anfangen, dann ein Mittelfeld aufbauen, 2-3 Leute auf dem Level von Raktic, Federico holen, einen 6er, der passen kann und im Spielaufbau kreativ ist, im Sommer dann noch einen Stürmer auf dem Level von Huntelaar und: viele Verträge nicht verlängern, aber die Jungen mit auf die Reise nehmen: Toska, Galm, Hess etc.

    Und schon wäre das Geld weg.
    Und der Erfolg lässt auf sich warten? Wird dann wie in Dortmund hier? Echt?

    Lasst uns es doch mal ausprobieren mit einem NEUEN Trainer im Winter.

    PS: Wenn wir finanzielle Sorgen bekommen, hilft uns die Stadt Frankfurt und das Land Hessen aus der Patsche, oder? Schließlich ist Fußball Kultur. Damit ist Dortmund immer durchgekommen. Und wir nähen auch gerne dann die Trikots, wenn es wieder eng wird. Aber zumindest wüßten wir dann warum: Weil der neue Trainer offensiven und geilen Fußball spielen lassen wollte und dafür in anderes Personal investieren mußte….

  109. Finanzielle Sorgen kriegen wir wohl so schnell nicht, ist meine Einschätzung. Ausser even. Altlasten haben wir keine Kredite laufen.

    Das die ganze Sache nicht immer einfach ist sieht man am BVB. Dolli labert schon wie beim HSV, als die gleichen Parolen…

  110. Macht was ihr wollt – ich jedenfalls nähe kein Trikot. Das das mal gleich klar ist!

  111. Albert C.(111), Trainerwechsel zur Winterpause ist OK, MUSS sein, investieren für die richtigen Spieler(v.a. im Mittelfeld und Offensivbereich, Fenin und ein Brasilianer)und ausmisten (Sotos, Thurk, Mehdi) auch.
    Aber die Jungen auf die Reise mitnehmen nach dem Einkaufen wird wohl nicht funktionieren, oder?

    Oder meinst du, der Neue wirft sie ab und zu ins kalte Wasser, wenn die Qualität der Einkäufe passen sollte?

    Wie soll der finanzierbare und willige Neue heißen? Das ist die wichtigste Frage.

  112. @Fredi
    “Oder meinst du, der Neue wirft sie ab und zu ins kalte Wasser, wenn die Qualität der Einkäufe passen sollte?”

    Ja, so sehe ich es. Denke da an Slomkas Pushen von Özil auf Schalke z.B..

    “Wie soll der finanzierbare und willige Neue heißen? Das ist die wichtigste Frage.”

    Jürgen Klinsmann? ;-)

  113. Mit Klinsmann werden wir nur Dritter. Das ist zu wenig.

  114. Dritter ist nicht soooooooo schlecht…. ;-)
    Ich stricke schon mal Eintrachtsocken für den Weihnachtsmarkt, um die LA-Flüge anzahlen zu können…

  115. “Dritter ist nicht soooooooo schlecht….”
    Da geht die Tiefstapelei doch schon los. So wird das nichts, Albert.

  116. Klinsmann ist weder willig (weil er nach England geht) noch finanzierbar, v.a. wegen des mitgebrachten Trainerstabs und der Berater.

  117. Wie Taka, Paddy und Prölli wohl gucken würden wenn der ÜL statt den üblichen (“nur nicht verlieren”) Sprüchen sowas sagt wir das hier:

    “Wir müssen denen auf die Fresse geben!”

  118. @ Stefan (118)
    So wird das nichts? Aber ich habe mir doch zumindest ein kleines schickes Konzept designt! Klingt traumwandlerisch, aber ist doch was?
    Und Du? Wartest auf den Trainer, der aus Thurk Thurkinho macht? Hm, nun, ja…

  119. Du sprichst etwas an, was mir sehr unangenehm ist, wozu ich mich aber bekenne: Mir fällt keine realistische Alternative ein. Leider.

  120. @122
    Wir können uns doch die tollsten Sachen einfallen lassen. Aber umsetzen muss es Onkel Dagobert. Wir können nur träumen, wie es wäre, wenn unsere Ideen Wirklichkeit würden.

  121. Man sieht ja, wo der HSV mit einem neuen Trainer ist!

    Lieber HB schmeiß den endlich raus!

    Und der VFB hat es ja auch vorgemacht, mit jungen Wilden
    Meister geworden. Die hatten auch kein Geld! Aber bei uns dürfen die Jungen nicht spielen.

  122. Die einzig realistische, weil finanzier- und umsetzbare Variante: ein relativ Unbekannter.

    Es sollte doch in Deutschland ein paar junge Trainer mit Lizenz und Konzept geben, für die (trotz aller vielleicht fehlenden Erfahrung) die Eintracht eine Herausforderung darstellt und die Möglichkeit bietet, in der 1. Liga Fuß zu fassen. Die Winterpause gäbe genügend Zeit.

    Ob HB das wagt? Ich glaube es nicht. Da hält er lieber an FF fest. Die gängigen verfügbaren (ob willige?), wie Wolf, Lienen, Augenthaler, Kohler etc. scheinen mir auch nicht die passenden.

    Also doch zunächst weiterwursteln und mit neuen Spielern in der Pause für frischen Wind sorgen.

  123. Ach ja noch was Dagobert!
    Wenn du den Soto in der Winterpause verkaufen kannst,
    wird dein Festgeld auch wieder mehr. Du bist ja noch geiziger wie ein Schwabe! Mit 10 oder 15 Mio in die zweite Liga. Bin zwar abgestiegen aber hab schön mein Konto gefüllt!

  124. @126: Na, dass er SEIN Konto füllt, will nicht hoffen. Wäre ja ein Rückfall in ganz alte Zeiten… ;-)

  125. @R.H. [126]
    “Ich lass mir meine Liquidität doch nicht nehmen!”

  126. @Ffmler [109]
    Ich habe gehofft, dass Fischer in den Vorstand geht. Heute hat er leider abgesagt, fordert zwar, dass jemand aus dem Verein nachrückt für Beeck. Aber nur der Fischer hätte im Vorstand wirklich Gewicht und ich traue ihm auch eine Liebe zum guten Fußball zu. Er beißt sich halt nach jedem Spiel auf die Zunge, weil er schon gerügt wurde, als er kritische Anmerkungen machte, da “STillschweigen gegenüber den Medien” vereinbart ist zwischen Aufsichtsrat und Vorstand und Sportlicher Leitung. Der Fischer ist zwar ein Lebemann, aber zwischen Parties, Shopping und Urlauben kümmert er sich intensiv um den Verein, ist u.a. zumindest bei jedem Heimspiel der U23 am Riederwald und hat sich für das neue Ausbildungszentrum dort sehr engagiertund es auch durchgedrückt, wofür Onkel Dagobert ja Liquidität rausrückem musste.

  127. Aber Klinsi hat wenigstens ne Vision und nen Masterplan!!!!!!

  128. Wenn er bei der Eintracht ist, dann hat er einen. Wieder! Vielleicht bringt er noch einen Hockey Trainer mit – Britta Kerner?! Und Johannes Kerner wird Pressesprecher? Dann gehts ab!!!

  129. Genau. Und vielleicht bezahlt uns der DFB auch seinen Trainerstab. Wie anno ’06… ;)

    Ich weiß, ich bin ein Kleingeist.

  130. @132: Wenn Kerner bei uns einen Posten bekleidet, dann war das die längste Zeit mein Verein. Kerner ist schlimmer als Autobahn.

  131. Uwe ist zuzustimmen. Es kann auch jemand sein, der unbekannt ist, aber nicht notwendig unbekannt sein muss und auf den Spuren von Löw und sagen wir Ajax Amsterdam wandelt. Bitte keine mittelmäßigen bis schlechten deutschen Lösungen, die Fredi sie ja auch ex neagtivo aufgeführt hat: Wolf, Lienen, Augenthaler, Kohler, Buchwald, Rapolder, Neururer, Toppmöller u.a. – die sind defintiv nichts. NO! Orientieren wir uns lieber am Spiegel, der auf der Suche nach einem Nachfolger für Aust keine mittelmäßige Interimslösung sucht – mit dem Unterschied, dass FF im Vergleich zu Aust die Latte nicht besonders hochgelegt hat und dass es vielleicht etwas sinnlos war Aust vor die Tür zu setzen, was man bei uns ja über FF nicht sagen könnte!
    Klinsmann ist natürlich nicht realistisch, Dennis Bergkamp, den ich gestern erwähnte, wird es wohl auch nicht machen wollen, aber von Heesen mit dem ich mich ab und an anfreunden konnte, ist mir gerade irgendwie auch etwas zu riskant geworden. Wer ist von Heesen? Ein Phantom…
    Eher doch jemand wie Dutt, mit etwas mehr Erfahrung, das wäre viellecht EINER…
    Vielleicht.
    Mir fällt gerade auch niemand ein :-(

  132. Das haette dann auch den Vorteil, dass der DFB die Trikots designen laesst. Sehen genauso schei.. aus, aber werden toll vermarket und jeder kaufts, weil man es haben muss…. Naja und auf der Autobahn bewegt sich heutzutage auch nix mehr

  133. @135: naja, darüber wie hoch Aust die Latte gehängt hat, kann man trefflich streiten… Ich denke, da kann der Friedhelm durchaus mithalten… ;-) Zum Rest ist Dir zuzustimmen. kein Wunder, den Du hast ja auch mir zugestimmt… ;-)

    Und wir sollten nicht zu viel von uns verlangen: Wir müssen den Kandidaten auch nicht kennen. HB muss. Und irgendeiner seiner Lakaien wird doch mal die Regionalligen durchgehen können. Auch einen Trainer kann man ja scouten.

  134. ups, da fehlt aber ein peinliches “n”.

  135. Aber nicht bei “Latte”, oder?

  136. Milan Sasic. In vier Jahren mit einem bankrotten, unbekannten Verein aus der Ober- in die zweite Liga. Größtdenkbarer Pragmatiker, persönlich bei der SGE bekannt, billig, verfügbar.

    Nur leider auch keine Offensivlichtgestalt, “Kompaktheit” hätte er erfunden haben können. Aber wer weiß, was unsere Truppe leisten könnte, wenn ihr mal jemand beibringt, wie einjeder auf dem Platz zu laufen hat?

  137. nein, bei “Friedhelm”.

  138. @129
    Was e.V Präsi Fischer und den Riederwald ( U23,Jugend ) betrifft gebe ich dir recht.Allerdings wäre er mir nicht seriös genug gewesen was Internas betrifft.Damit meine ich das bei der ein oder anderen Auswärtsfahrt an Raststätten oder Schiffen( MZ ) bei Bier,Weib und Gesang ihm schon manches Interna rausgerutscht ist.Gut für die anwesenden Fans aber wohl eher nicht bestimmt.Mein Vorschlag für diese Position wäre ein Fussballmanager der sich ausschließlich um Zu und Abgänge,Sichtung,Verhandlung etc.kümmert.HB bleibt natürlich weiter Chef und damit Vorstandsvorsitzender.Ziel wäre ein glücklicheres Händchen zu haben was Zugänge betrifft als bisher.

  139. Labbadia oder Wollitz…

  140. Och nöö… Immer diese Ex-Kicker…

  141. Wie keine Ex-Kicker? Ui, dann würd ichs machen!

  142. Ich will Sander als neuen Trainer, spätestens zur Winterpause….. Mal als Anfang…der hat ne Idee von Fussball und immer auch aus kleinem Budget viel gemacht….

  143. @75
    wenn du noch einmal den namen yeboahs falsch schreibst….

  144. Diese Liste kennt ihr ja sicherlich, oder?
    17 Seiten Trainer.

    http://www.transfermarkt.de/de.....ainer.html

    Ehrmanntraut wäre zu haben. :)
    Hatte er nicht Tränen in den Augen bei seiner Abschiebung.
    Das war damals eine oberlinke Tour.
    Er hat aus einem Haufen Rumpelkickern das Optimum rausgeholt. Vielleicht geht da noch was beim jetzigen Kader…

    Ansonsten die üblichen Verdächtigem an NoGos.
    Götz
    Wolf
    Röber (gähn…)
    Augenthaler (schnarch…
    etc.

  145. Wir brauchen FRISCHEN Wind. Nichts, was auf dieser Liste stünde.

  146. Der Fisch stingt ja bekanntermaßen vom Kopf her. Der Tainer ist der Garant für den Abstiegskampf. Ein Sieg wiegt 3 Unentschieden auf. Was soll ein deffensive Aufstellung einer gutbezahlten Mannschaft die einfachste Taktik nicht begreifen kann, wenn man die von FF überhaupt zu begreifen ist. Leute guckt euch das Training mal an, da wird in vielen Bezirkligavereinen besser trainiert. Andere Trainer sollen mit ihren Spielern viele Motivationsgespräche führen. Wie soll FF mit seinen arg beschrängten Mitteln dies tun? Eintracht quo vadis…..

  147. Wir brauchen Einen der mal austickt, wenns nicht läuft, einen der die jungen heranführt, einen FRANZ FERDINAND.

    JAWOLL!!!

  148. Der Franz Ferdinand lässt aber auch mit Libero spielen. Will ich net sehen.

  149. Hauptsache es wird wieder geackert und es gibt wieder ein paar Winner-Typen aufm Platz. Der Einzige, bei dem FFs Weichspüler-Linie noch nicht richtig gefruchtet hat ist Paddy de Oxx.

    Ich bin bald an nem Punkt angelangt, wo ich selbst Firle Fanz für gut heissen würde.

    Was macht eigentlich Hotte, Hotte Heese?

  150. Wahrscheinlich wirds eh irgendein Schweizer. Das sind ja bekanntlich DIE Fußball-Visionäre schlechthin…
    Andermatt vielleicht mal wieder…? Der hatte auf jeden Fall die engsten Jeans.

  151. @uwe: der lag mir auch schon auf der Zunge.

  152. Wenn ein Schweizer, dann bitte den Huggel, Ben.

  153. …aber mein Blick geht weiter gen Duisburg. Rudi hat ja nur mündlich verlängert bekommen (?).

  154. Der Rudi, mit seinen hundert Jahren, der könnt bei uns anfangen. Als Kicker.

  155. endlich mal einig hier
    na danke

  156. Rudi als Spielertrainer, würde auch HB gefallen, spart schliesslich Geld. Schui als Co und gut.

    10x besser als Catweazle im blauen Anorak.

  157. @159
    Stimmt. Langweilig.

  158. Wie oft noch – Thomas von Heesen. Man kann über ihn denken wie man will, besser als FF ist er in der jetzigen Situation in jedem Fall. Oder dieser Super-Norweger. Bei Erik Gerets war HB zu spät. Keine Ahnonung, wann OM ihn feuert.
    Von den Jungen: Bruno Labbadia, der steht aber im Moment nicht zur Verfügung.

  159. Howard Carpendale wäre besser als FF. Der Mann ist für mich kein Maßstab mehr.

  160. Howard Caprendale hat ein unglaubliches Handicap.

    Beim Gold wohlgemerkt. Gefällt mir aber auch sehr gut.
    “Hello, again, will dich in der CL mal sehen, du schöne Stadt am Main.”

  161. Ihr fangt schon an das Fell des Bären zu verteilen, bevor er erlegt ist…

    Da kommt keiner mehr diese Saison. Frustration hin. Wehklagen her.

    HB hat aber hoffentlich den Plan B in der Tasche für nächste Saison. Wie hier schon mehrfach angemerkt worden ist. Hoffentlich.

    Der wünscht sich zuerst seine 35+ Punkte für den Nichtabsteig. So lange wird weitergemauert. Bis die Punkte da sind. Wolfsheim 1 Ptk., Meidrich 1 Pkt. = 20. Zuerst kehrt das Schiff in den Hafen. Basta.

    Wenn er dann aber nächstes Jahr wieder nicht handelt, ist er auch nicht der richtige Boss, der einen Verein weiterentwickelt. Genau wie sein Top-Angestellter. Zu unambitioniert, auf Dauer.

  162. Gold means Golf

  163. @albert: wo klemmts? Am samstag ist Krisensitzung im Croc. Ich könnte Dir ein Taxi anbieten, welches bis morgen noch im Havelland verweilt. Urlaub?

  164. TVH? Kann nix. Unsympathisch. Bruno wäre für Liga 1 sicher frei zu kriegen …
    Günni Güttler? War schon mim Loddar recht erfolgreich…
    Hamann von den Löwen?

    Mir schwebt ja auch so ein Sportdirekt vor. Berthold? Oder Niko Semlitsch?

  165. Habe gehört, dass ein Weltmeister mit japanischen Erfolgen zu haben wäre.

    Fände ich auch nicht übel :)

  166. Laut else’s (@83) Trainerkarussell ist an Position 65 ein gewisser F.B. frei. Der wurde auch schon Weltmeister, Stefan (@116).

  167. 320…

    Hamburg braucht spätestens im nächsten Sommer einen. Aachen eigentlich sofort, sofern Schmadtke keinen Spaß dran findet. In Frankfurt haben die Fans keine Lust mehr auf ihren. In Dortmund fordert der große Geschäftsführe…

  168. Heinzi am Montag

    Wenn es H.B. am Samstag immer noch nicht gemerkt hat, wie man die “Unseren” ganz schnell platt macht, aufgrund des FF`schen “Fehlsystems”,empfehle ich mal es mit Trick 17 zu probieren:

    Vielleicht sollte man den Versuch machen, nachdem Herr Fischer nicht in den Vorstand geht, eine Birgit Prinz zu überreden. Die könnte dann die Rolle der Gabriele Pauly übernehmen und unseren unbelehrbaren und stoischen Stoiber (FF) einfach wegmobben.

    Oje, Oje, ich glaub ich sollte besser ins Bett gehen.
    Aber das alles ist, sieht man sich z.B. einen Ede Becker an, nicht mehr zum aushalten. Das wär alles zu schön um wahr zu sein.

  169. Heinzi am Montag

    … die wird sich hinterher auch ganz sicher nicht als Domina ablichten lassen. Schließlich hat`s die Frau ja `drauf….

  170. und Ede Becker kann nach dem steilen Aufsteig auch nur ganz tief fallen… Onkel orakel lässt grüßen.

  171. Heinzi am Montag

    @ 172

    Ein weiterer Beweis! Das ist Weiterentwicklung und Motivation ala FF. Alle Spieler die unter seiner Ägide kamen sind meist schlechter geworden als sie es zuvor waren.

    Überhaupt: was macht eigentlich dieser sogenannte Motivationscoach????

    Na ja, vielleicht hat FF den schon “schwindelig” geredet.

  172. Heinzi am Montag

    @ 175

    Stimmt sicherlich! Einserseits. Andererseits spielen die Jungs aber im Gegensatz zu uns, relativ ordentlichen Fußball. Vielleicht nicht immer. Aber dennoch sie haben Selbstvertrauen, glauben an sich und haben den Willen etwas zu reißen.Wo ist der bei uns?

  173. traber von daglfing

    anscheinend wird den unseren immer bloß das mittelaß gepredigt (kann man schon mal verlieren, auf augenhöhe, usw.usw.) passt auch ganz gut zu den auftritten unmittelbar nach der hz-pause. von wegen motivation….

    für mich ist das thema durch.

  174. traber von daglfing

    mittelaß +m -dann wirds was !

    gute nacht ! (grüße von dr. s. freud, wien)

  175. denk ich an die eintracht in der nacht, bin ich um den schlaf gebracht ;-)

  176. katten-andy (167)

    Merci! Aber Urlaub ist gerade nicht drin. Trotzdem sehr nett, dass du mir spontan ein Taxi anbietest!