Eintracht Frankfurt Eine kleine Randnotiz

Dietrich Weise, Foto: (c) Stefan BLOG-G

Der ältere Herr da oben auf dem Bild stand am Samstag bei der Partie Eintracht Frankfurt gegen Werder Bremen in der Halbzeitpause ganz alleine auf dem Balkon vor den Logen und schaute auf das Spielfeld herunter. Ich weiß es nicht sicher, weil ich in diesem Moment nicht mit ihm gesprochen habe, aber ich könnte mir vorstellen, dass das Treiben hinter den Glasscheiben, die Speisen und und exquisiten Getränke in der Loge nicht seine Welt sind. Vielleicht blieb er deshalb in der Pause draußen auf seinem Platz. Vielleicht hat er in diesem Moment darüber nachgedacht, was eigentlich so schwer daran ist, einen ruhenden Ball in den Strafraum zu schießen, bei einer Ecke, bei einem Freistoß, wo er doch nichts tut, der Ball, außer da zu liegen und zu ruhen.

Am Donnerstag vergangener Woche hatte ich die Gelegenheit, ein paar Worte mit Dietrich Weise zu wechseln. Ich sprach in darauf an, dass ich ihn im Herbst des letzten Jahres schon mal auf der Tribüne am Bornheimer Hang gesehen hätte, bei einem Regionalligaspiel des FSV Frankfurt. Darauf antwortete mir der ehemalige Eintracht-Trainer “Ach wissen Sie, junger Mann, wenn man über Fußball reden will muss man sich Fußballspiele anschauen”.

Recht hat er. Der Umkehrschluss aus dieser Aussage ergibt sich für mich aber trotzdem nicht. Selbst wenn man ein Fußballspiel gesehen hat, kann man nicht unbedingt darüber reden. Oder, wie in meinem Fall, darüber schreiben.

Zum Glück gibt es andere, die dies können. In der Nachbetrachtung des Spieles gegen Bremen hat sich wieder einmal Rüdiger hervorgetan. Seine Artikel zur Partie am Samstag und dem, was folgte, sind wohl das, was ich auch geschrieben hätte. Wenn ich denn etwas hätte schreiben können. Und wollen.

Zum Schluss noch eine Vermutung. Ich nehme an, Dietrich Weise hätte mir Recht gegeben: Wenn man nicht weiß, was man sagen soll, oder wie man es sagen soll, schadet es nichts, wenn man einfach mal die Schnauze hält.

Schlagworte:

109 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Morsche.

    Hatte ich schon erwähnt, dass Dietrich Weise mein Lieblingstrainer ist? ;-)

  2. Hattest Du. Wenn nicht, hast Du es jetzt. ;)

  3. Gut. Das war mir ausgesprochen wichtig. :-)

  4. Übrigens: Unsere U19, die bis vor wenigen Wochen noch von Frank Leicht trainiert wurde, hat gestern im Spiel gegen Kaiserslautern den Profis nachgeeifert: Wie die erste Mannschaft in den Spielen gegen Bielefeld und Bremen hat man bei eigener Führung nach etwas mehr als einer Stunde den Gegner “kommen lassen” und die eigenen offensiven Bemühungen darauf beschränkt, auf eine Kontergelegenheit zu warten. Im Ergebnis waren die Profis jedoch erfolgreicher: In der 87. Minute erzielte Lautern den sehenswerten Ausgleich und kurz vor Schluss beinahe bei einem Konter noch den Siegtreffer.

    Wollen wir über den Zeitpunkt der Auswechslungen bei der Eintracht diskutieren? ;-)
    http://www.eintracht-frankfurt.....p?id=22664

  5. Eine Nachbetrachtung des Spieles ist wohl kein Vergnuegen.
    Das Sehenswerte waren einzig der Kampf und die Spannung, vor allem weil wir wieder mal die grossartige Idee mit der Igel Taktik hatten, die schon so oft schiefgegangen ist. Es ist schon erstaunlich wie von einem auf den anderen Moment, eventuell auch bedingt durch gewisse Wechsel, allen Spielern der Mut abhanden kommt. Zu unserer besten Zeit haben damals aber auch den Ball im Strafraum umhergebolzt und Gegner oder Mitspieler angeschossen bis es endlich zum Gegentor kam, das blieb uns immerhin erspart.

    Das Urteil der “Weisen” aus der Fussballszene, die auch was zu sagen oder zu schreiben haben ist schon gefaellt.
    Es ist das alte Spiel. Erst werden wir hochgejubelt, da wir mit unseren “begrenzten” Mitteln und Kampf Punkte einfahren, und spaetestens nach dem Bremen Spiel sind wir in der Presse und in der oeffentlichen Wahrnehmung wieder mal die Buh-Maenner. Wenn ich mich an Spiele wie FCB gegen BVB oder FCB gegen Bremen erinnere war das Spiel am Samstag fast schon Kindergeburtstag.
    Daran konnte man sich aber all die Jahre schon gewoehnen.

    Also alles wie bisher.
    Trotz allem 3 Punkte, die ich mit von keinem mies machen lassen will.

    Und die Blumen – wie schee…

  6. Am besten richtet man um Diego und Ribery eine Schutzzone ein. Wer es sich wagt sich diesen Spielern näher als einen Meter zu nähern wird ohne Verwarnung vom Platz geschickt. Die Presse und Udo Latte können rumheulen wie sie wollen: Wir haben ein Tor mehr geschossen als Bremen und die 3 Punkte sind uns :-)))

    Sollen sie lieber darüber diskutieren, warum so A…geigen wie Kamikaze van Bommel nicht auch mal öfters vom PLatz fliegen mit ihrer assoialen Spielweise…

  7. “Die Presse…”
    Wo steht denn was böses über unseren Griechen?

  8. … war im block und habe mich für die elende, unbegründete auspfeiferei von diego geschämt… was sollte das?

  9. @rumpelfuss
    Vielleicht war man der Meinung der Diego hätte die Fallsucht. Sowas ist halt im Stadion immer schwer zu beurteilen. Obwohl es immer wieder Menschen gibt, die das können. Die sehen auch ein Abseits aus 200m Entfernung gegen die Sonne. Da habe ich immer einen riesen Respekt.

  10. @Stefan
    Mannheimer Morgen, Kommentar und Spielbericht

  11. @Nummer10

    Da halte ich das “Hamburger Abendblatt” gegen. Klick.

  12. guten morgen,
    jetzt hast Du eine woche lang gefragt, wie ist Bremen zu schlagen, hast Du es gesehen, ganz einfach –
    man lässt einen Riesen von einem Zwerg umschubsen, lässt den Gegner 250 Pässe spielen (ohne selbst auch nur einen einzigen Spielzug hinzulegen) und wartet ab – ein Fehlpass wird bei so vielen Pässen schon dabei sein und hofft, dass der Konter aus dem Fehlpass sitzt (was ja nun passiert ist) SO EINFACH KANN FUSSBALL SEIN !!!

  13. War auch im Block und sehe das Spiel natürlich aus meiner Perspektive. Und aus der heraus betrachtet finde ich, dass Diego sich am Samstag ein bisschen zu oft hingelegt hat. Daher die Pfiffe, nicht weil der Fritze da was angeheizt hätte. Bei Diego merkte man die Absicht, ein paar schöne Freistöße zu erhalten. Was ja auch gelungen ist. Den ein- oder anderen Freistoß hätte man aber auch umgekehrt geben dürfen, weil Diego durchaus – wie sagt man: nickelig – bei der Sache ist.

  14. Richtig, Willi. So einfach IST Fußball. Und trotzdem kann man herrlich drüber reden.

    Schöner ist allerdings der Fußball, den wir in Berlin gespielt haben. Aber da sind sich ja die meisten einig.

  15. Das Bremer Geheule ist unerträglich.
    Schließlich hat Dr.Fleischer von Beginn an jede Kleinigkeit von uns abgefiffen und gelbe karten gabs auch schon. Herr Diego hätte bloß ein wenig durchhalten müssen dann wäre zumindest Ina auch bald geflogen.
    Desweiteren haben die herren fisch mit Herrn Mertesacker und Baumann ebenfalls kernige Tretbolzen in ihren Reihen die am Samstag durchaus großzügiger behandelt wurden

  16. Moin moin die Herren, ich wär dann auch wieder mal im Lande.

    @stefan: die Sonne knallt einem ja voll in die Sehschlitze auf der H-Tribüne. Ist das die Strafe für die verwöhnten Logen-Kunden?

  17. off topic: Stefan, was ist eigentlich mit dem Reinhard Sogl vom Mutterschiff los? Er schreibt in der heutigen Ausgabe von Karlsruher “Kuttenträgern”, die in Stuttgart Leuchtraketen geschossen hätten.
    Kuttenträger??? Befindet der sich auf einer Zeitreise durch die Siebziger oder ist der in den Sportteil strafversetzt worden??

  18. @HolgerM
    Vielleicht gibt es sie noch in Karlsruhe, die Kuttenträger? Wer weiß? Ich habe in Rödelheim am Samstag auch einen gesehen.. ;)

    @Andy:
    Das mit der Sonne ist ein Skandal. Wäre ich zahlender Logengast (gibt es die?), würde ich Klagen.

  19. @stefan: wen willst Du verklagen? Petrus, weil er’s Licht angelassen hat? Ich bin nur froh, dass die Gegentribüne Gegentribüne heisst und gegenüber der Haupttribüne im Süden liegt.
    Dafür kann man sich da an Sonnentagen schonmal den Ast abfrieren. Alles hat Vor- und Nachteile.
    C’est la vie.

  20. Die Pfeiferei hatte sicher einen gewissen Anteil an der roten Karte. Die Bremer und insbesondere Diego wurden schon von Beginn an ausgepfiffen, nicht erst durch Funkels Einsatz. Natürlich ist das nicht besonders fair, aber es war für die Bremer ja auch ein Auswärtsspiel, da können sie ja nicht erwarten, für jedes Dribbling Beifall zu bekommen. Oft wird ja von den Fans als “zwölfter Mann” gesprochen, und das war Samstag weitestgehend der Fall, denn die Pfiffe hatten an dem Ausraster sicher so viel Anteil wie Kyrgiakos’ angebliche Worte.

    @Stefan: Gestern wurde, für dich sicherlich erfreulich oft, auch wieder “Kämpfen, Eintracht, Kämpfen” angestimmt. Aber wirklich überzeugend kam das nicht rüber, da klingt auch das “Wir sind die Fans der SGE” nicht monotoner. Merke: es kommt auf die Intensität und die Lautstärke an, und weniger auf den Text. :)

  21. @Andy: Wofür müssen denn die Logenbesitzer was sehen können. Die sind doch mit Fressen und Saufen vollends ausgelastet und falls sie wirklich mal ausnahmsweise zwischendurch ein bisschen Fussball sehen wollen, haben die doch drinnen Fernsehen.

    @Stefan: Ich glaube eher, der Kollege sollte sich die von dir angesprochene Weisheit (Wenn man nicht weiß, was man sagen soll, oder wie man es sagen soll, schadet es nichts, wenn man einfach mal die Schnauze hält) einfach mal zu Herzen nehmen. ;-)))

  22. @11
    der bericht in der hamburger zeitung gefällt mir gut.
    mir geht das gejammer auch auf der wecker!
    ich freu mich immernoch über die drei punkte .
    und zwar sehr, sehr sehr.

  23. @holger: so isses. Getönte Scheiben ham die auch noch, dazu Klima wenns zu warm wird. Immer dieses nörgelnde VIP-Logen-Umfeld. *kopfschüttel*

  24. @ stefan: da siehst du mal, dass Logenkunde sein auch kein Wunschkonzert ist und die dicken Sonnenbrillen, die da teilweise vorgefuehrt werden, auch nicht immer nur Modegags und COOLIOS sind… :-)

    Ich weiss ja nicht in welcher Loge du warst, aber bei uns ist es Pflicht, spaetestens ab der Hymne des Frankfurter Polizeichores auf dem Balkon zu stehen und die Schals zu praesentieren…. :-) Dafuer sorge ich immer persoenlich.

    Ansonsten hoffe ich, dir hat das Essen geschmeckt.. Die Rouladen waren fuer meinen Geschmack nicht schlecht !

    Nochwas in eigener Sache: warst du nicht gestern beim Frauenfussball in Roedelheim und hast Fotos geschossen? Ich war mir nicht sicher, ob Du das warst, kenne dich ja nicht persoenlich. Wenn ja haette ich eine Bitte: Meine Tochter war als Maedel beim Einlauf der Mannschaften dabei. Wenn Du vom Einlauf Fotos geschossen hast, dann waer ich ueber ein paar davon sehr dankbar. Ich war mit meiner kleinen Digicam viel zuweit weg, um Brauchbares Bildmaterial zu produzieren….

    Wie Du siehst, sind auch die hier meist kritisch beurteilten Logenfuzzis oder wie Ihr hier so schoen sagt, die Eventfans, durchaus auch in den exotischeren Fussballereignissen praesent und mir hat’s auch ohne VIP und Businessgedoens Spass gemacht. Sogar der Kaffee fuer 1,– Euro, Bar and der Bude, ohne Paycleverpass hat ordentlich geschmeckt…. :-)

  25. @crusher [20]
    Ich habe es auch gehört. Ganz ganz leise, da oben, in Lichte der Sonne. ;)

  26. @ stefan:

    ja, faszinierend… ich hatte eher gesehen, daß diego alls
    auf die füße bekommen hat und wenn das sotos ist, dann ist ein fallen allein schon den abhängigkeiten von trägheit und masse geschuldet. diego ist kein faller sondern vielmehr jemand der alls weiter spielt, solange es geht.
    ich jedenfalls bin grundlegend dankbar die eintracht in einer liga zu sehen, in der mannschaften mit spielern wie diego auflaufen.
    nichtdestotrotz habe ich nen termin beim optiker zwecks kontrolle meiner sehstärke ;)

  27. @crusher: die wurden aber eigentlich erst ausgepfiffen, als klar wurde, dass der Schiri dem Diego jeden Zweikampf in vorauseilendem Gehorsam schenken wollte und im Gegenzug die Pfeife bei Fouls gegen Frankfurter auch mal still blieb.
    Der Schiri hat einfach in den ersten 30 Minuten viel zu kleinlich gepfiffen. Ich hatte ein paar Plätze weiter einen Bremer sitzen, der auch meinte, dass der Schiri einfach nur schlecht war. Ich habe ihm dann gratuliert, dass Werder endlich auf Augenhöhe mit den Bayern ist, was die Schiris anbelangt.
    Ich habe mir das Spiel am Samstag abend dann nochmal auf Premiere angeschaut. Klar, das waren Fouls gegen Diego, aber in meinen Augen nicht so gravierende, als dass es nötig gewesen wäre, andauernd Freistoss zu geben und grosszügig gelbe Karten gegen SGE-Spieler zu verteilen.

    Diese Unausgewogenheit hat das Publikum zum Pfeifen aufgestachelt.

  28. @eintrachtsnob [24]

    Ich war beim Frauenfußball. Und ich habe auch Bilder gemacht. Klick Dich doch einfach mal durch die Fotos im FR-Artikel.

    Klick. Wenn Du mehr oder bessere Qualität brauchst, schick mir ne Mail.

    Zum Thema Essen: Ich habe mich sehr zurückgehalten. Samstag 15:00 Uhr ist nicht die Zeit, zu der ich vier Gänge zu mir nehmen könnte.

  29. Zitat:
    ” Klar, das waren Fouls gegen Diego, aber in meinen Augen nicht so gravierende, als dass es nötig gewesen wäre, andauernd Freistoss zu gebe”
    ????
    Kläre mich mal jemand auf. Gibt es Fouls, die nicht freistosswürdig sind ? Das wäre mir neu. (Der Schiri kann natürlich entscheiden, dass alles regelkonform ist, aber dann ist es kein Foul)

  30. Jetzt gibt es auch noch auspfeiffen von Gegenspielern? Das ist ja wirklich die Höhe.

  31. Danke…. Wenn ich Bild 4 nochmal in besserer Qualitaet bekommen koennte waere das toll..

    zum Thema Essen: Mayers Blechkuchen und Frankfurter in der Pause gehn doch eigentlich immer oder? :-)

  32. @eintrachtsnob
    Das geht immer. Ohne die Frankfurter. ;).
    Ich schicke Dir das Bild wenn ich zuhause am Rechner sitze.

  33. Ich versteh auch nicht so ganz, was daran so schlimm ist, wenn der Gegner ständig ausgepfiffen wird. Könnte ich auf zwei Fingern pfeiffen, hätt ichs am Samstag auch gemacht. O.K., bei Diego hätte es auch ein sanftes Lied auf den Punkt gebracht, z.B. “kommt ein Vöglein geflogen”.

  34. Outing: Ich war in meiner Reihe der Einzige, der bei der Roten Karte aufgestanden ist und applaudiert hat. Muss ich gestehen. Komische Blicke wurden mir zugeworfen.

  35. Zitat:
    “Zitat:
    ” Klar, das waren Fouls gegen Diego, aber in meinen Augen nicht so gravierende, als dass es nötig gewesen wäre, andauernd Freistoss zu gebe”
    ????
    Kläre mich mal jemand auf. Gibt es Fouls, die nicht freistosswürdig sind ? Das wäre mir neu. (Der Schiri kann natürlich entscheiden, dass alles regelkonform ist, aber dann ist es kein Foul)”

    Sorry, da habe ich mich missverständlich ausgedrückt. Ich meinte, dass Diego sicherlich immer wieder angegangen wurde, es aber nicht in allen Fällen strafwürdige Aktionen waren.

  36. @ 7 Stefan

    Lies doch mal bitte den Kommentar von Herrn Runde “Verständnis für Diego” durch.

    Da kann man nur den Kopf schütteln.

    Ich glaube Rüdiger hat sich in seinem Blog darüber treffend geäußert. Den Link zu Kid´s Blog kennt ihr ja. ;-)

  37. @stefan(34): Muss ein ganz seltsames Gefühl sein, unter lauter Unbeteiligten ein Fussballspiel seines Lieblingsvereins zu sehen…
    Darf man dort eigentlich pfeifen oder laut fluchen, oder verstösst das gegen die Etikette?

  38. Zitat:
    “Outing: Ich war in meiner Reihe der Einzige, der bei der Roten Karte aufgestanden ist und applaudiert hat. Muss ich gestehen. Komische Blicke wurden mir zugeworfen.”

    Rote, gelb-rote, gelbe Karten des Gegners werden grundsätzlich mit Applaus bedacht. Oder habe ich was verpasst?

  39. Ich habe es getan, Holger. Ich glaube, die Damen und Herren um mich herum haben das ganz gerne gesehen. So eine Art exotischer Farbklecks am grauen Nachmittag. ;)

  40. @stefan: Wow, da kommt so ein bisschen Hofnarr-Feeling auf, oder? Ich könnte mir vorstellen, die haben sich gegenseitig angestossen und getuschelt: schau mal da drüben, der hat Emotionen bei einem Fussballspiel und lebt sie auch aus, total uncool…
    Warst du denn wenigstens standesgemäss im Lumpen-Proletariat-Look angezogen?

  41. @Holger
    Die Bewertung des Outfits überlasse ich dem Leser. Klick.

  42. @ Stefan… mit so einem Benehmen gehörst du auch nicht in die Loge . Husch, Husch beim nächsten mal wieder auf die Gegengerade zum Mob und zu deinesgleichen ; )

  43. Zitat:
    “@stefan(34): Muss ein ganz seltsames Gefühl sein, unter lauter Unbeteiligten ein Fussballspiel seines Lieblingsvereins zu sehen…
    Darf man dort eigentlich pfeifen oder laut fluchen, oder verstösst das gegen die Etikette?”

    Naja, so ein wenig übertrieben wird das ja hier schon dargestellt…
    Ich gestehe, ich war am Samstag ziemlich in der Nähe von Stefan, das waren um mich herum fast ausschliesslich Leute, die mitgefiebert haben und ich wurde auch nicht schief angeguckt, als ich meine Meinung zum Schiedsrichter mehrfach lautstark zum Besten gegeben habe.
    “Da oben” sitzen beileibe nicht nur Uninteressierte, die was zum Abschreiben von der Steuer benötigen.

  44. Stefan hat die Haare schön – wie eine Mischung aus Albert Streits und Sid Vicious’ Frisurenstyle.

  45. Danke Albert. Ich selbst sehe das etwas anders… ;)

  46. @Jason
    “Naja, so ein wenig übertrieben wird das ja hier schon dargestellt…”
    Natürlich! ;)

  47. Zitat:
    “@Jason
    “Naja, so ein wenig übertrieben wird das ja hier schon dargestellt…”
    Natürlich! ;)”

    Dann ist’s ja gut.

    Ich kam mir schon fast schäbig vor…

  48. @41 Stefan
    Dein Outfit ist völlig standesgemäß und die Frisur ist wirklich top! Diesen gekonnt zerstrubbelten Wild-Look kriegt man nicht so leicht hin, das sieht wirklich lässig aus.

  49. @Mark [48]
    Den kriegt man dann hin, wenn man versucht von dort oben den Fotografen am Spielfeldrand auf sich aufmerksam zu machen und sich an de Kopp greift, warum der nix sieht! ;)

  50. @49 Stefan
    Dann ging es mit dem Fotografen so wie mit manchen Schiedsrichterentscheidungen oder mit einigen Spielaktionen der Mannschaft – da kann man sich auch nur an den Kopf fassen.
    ;-)

  51. Im übrigen bin ich der Meinung, dass Herrn Weises Frisur viel besser ist. So!

  52. @51
    Der Frisur-Experte hat gesprochen!

  53. Off topic:

    Nochwas zum Thema Aramark-Service:

    Ich bin am Samstag vom Flughafen direkt ins Stadion und stand schon um 11:30 vor verschlossenen Stadiontoren. Alles klar, iss halt noch früh, hab ich mir gedacht und bin vom Eingang an der B43 entlang der Gleise gen Gleisdreieck gepilgert. Dort angekommen verspürte ich einen recht trockenen, staubigen Hals oder andersrum, ich hatte Dorschd wie’n Gaul. Es dauerte noch eine Weile bis sich die erste Theke der dort abgestellten grünen Licher-Aramark-Subunternehmer-Getränke-Anhänger mit MR aufm Nummernschild öffnete. Endlich, dachte ich mir und schleppte meinen dehydrierten Körper (mein letztes Getränk war ein kostenloser überzuckerter 100 ml Catering Konzentrat O-Saft irgendwo überm Atlantik) zu diesem Gefährt hin.
    Nach erfolglosem Suchen in meinem Geldbeutel stellte ich fest, dass ich meine Aramark-Zinslos-Guthaben-Karte nicht mit mir führte. Alles was mir blieb war eine Bargeldzahlung, die an den Aussenständen ja durchaus möglich ist.
    “Eine Apfelschorle bitte”, sprach ich zu dem Herren hinterm Tresen und zückte meinen einzigen Schein, einen 50 Euro Schein.
    “Neeeeee junger Mann, auf des Ding kann isch der ned rausgewwe, hastes ned kleiner?”, sprach er.
    “In Dollar ja, aber Euro sieht schlecht aus”, antwortete ich.
    “Dann haste Pech gehabt, komm in ner Stund widder, dann gehts vielleicht”, entgegnete er mir mit weit ausladenden Handflächen.

    Da stand ich nun, mit staubiger Kehle und machte mir so meine Gedanken über die Zinsen meines Aramark-Guthabens auf der Galaxy-Karte, welche irgendwo zuhause verstaubte.

  54. Guten Morgen!

    Nettes Outfit das. Immerhin mit der funkelschen (oder reimannschen?) Gedächtnisjacke, die sich allerdings farblich nicht ganz mit dem hellblauen Jersey darunter verträgt. Ich habe auf der Haupttribühne 5M gesessen und als ich vor allem Chris angebrüllt habe, weil der in Hälfte 2 teilweise unterirdisch gespielt hat, musste mich meine Freundin sehr ermahnen, weil ich schon ein paar verwunderte Blicke auf mich zog. Frage mich, wie das wohl in den Logen gekommen wäre…

  55. Zitat:
    “… war im block und habe mich für die elende, unbegründete auspfeiferei von diego geschämt… was sollte das?”
    wenn man 40 min malträtiert wird, kann man irgendwann schon mal durchdrehen

  56. @ 48 Mark

    … und die Sonnenbrillöe nicht vergessen. ;-)

    Moin.

  57. Zitat:
    “Im übrigen bin ich der Meinung, dass Herrn Weises Frisur viel besser ist. So!”

    gott sei dank, war da kein buchstabendreher drin – im namen. dann hätt ich nämlich veto eingelegt.

    tja stefan, ich glaube herr weise hätte gerne auf der gegentribüne gesessen. ich kann mir das gut vorstellen, dass er mit den mampfenden vips nicht viel anfangen kann.
    im übrigen finde ich das immer wieder sehr erstaunlich, wie komplett leergefegt die haupttribüne in der halbzeit ist. so 15 min sonnenbad auf nem bequemen sessel – chilling time – wär doch auch nicht schlecht.

  58. @Andy [53]
    Hihi. Da bist Du ja, wenn Du aus dem Amiland gekommen bist, ganz schnell wieder mit dem Thema “Service in Deutschland” bekannt gemacht worden. ;)

  59. @pia
    Das Problem ist aber, dass Du nach dem Spiel nicht mehr alle Speisen bekommst, sondern “nur noch” Snacks. Da muss man sich in den knapp 15 Minuten Pause schon ganz schön ranhalten… ;)

  60. @stefan: korrekt, bei den Amis (bei mir wars Orlando) gibts so hübsche Brünnchen, wo sich der verschwitzte Passant kostenlos erfrischen kann. Bei Aramark darfste wahrscheinlich noch nicht mal das Spülwasser für lau saufen.

  61. @59
    irgendwie gut zu wissen, dass diese buffet-all-inclusive metalität auch bei den haupttribünlern herrscht. in der loge wird man ja direkt gefüttert, wenn ich das richtig verstanden hab.

    ach nee, nix für mich. ich hab übrigens ein becks in der straßenbahn abgetreten, an einen netten älteren herren aus bremen. ich hab zu ihm gesagt, er bekommt das bier und ich die punkte. ich glaub in dem moment war er sogar einverstanden ;-)

  62. @Stefan [7]
    Richtig, Stefan, das Mutterschiff lässt sogar eine schöne Laudatio auf Soto los: “In diesen Situationen (permanenter Druck des Gegners aufs eigene Tor) ist er für die Eintracht unentbehrlich.” Eine Boulevardzeitung vergaß nicht zu beschreiben, dass Fritze nach dem Spiel auf den Platz eilte und Soto “innigst” (!!) umarmte.
    Latte sagte übrigens aber auch gestern im DSF: “Wenn ein Gericht, die Sprüche, die ich als Trainer auf dem Platz losgelassen habe, geahndet hätte, würde ich heute noch im Zuchthaus sitzen – nicht im Gefängnis.” Den Hamburger Artikel finde ich ok.

  63. @55
    Man kann vieles, aber ein BuLi Spieler von Diegos Format muss da drüber stehen. Grade der hat es wohl am wenigsten nötig auszurasten, weil er spielerisch allen anderen 21 überlegen ist. Soviel Profi erwarte ich dann schon.

  64. “in der loge wird man ja direkt gefüttert, wenn ich das richtig verstanden hab.”
    Draußen vor der Loge nur Getränke. Zum essen muss man sich rein begeben, wenn ich das richtig gerafft habe. Skandal eigentlich. ;)

  65. Ergänzungsspieler

    Zitat:
    “@stefan: korrekt, bei den Amis (bei mir wars Orlando) gibts so hübsche Brünnchen, wo sich der verschwitzte Passant kostenlos erfrischen kann. Bei Aramark darfste wahrscheinlich noch nicht mal das Spülwasser für lau saufen.”

    …latürnich nicht – das ist deren Hauptverkaufsprodukt. Oder was meinst Du, wie die den schalen Biergeschmack hinbekommen?

  66. Ich glaub ich muss mal wirklich mit einigen (Vor)Urteilen ueber die Logen, das Logenpublikum und das Catering und die Gepflogenheiten hier loswerden..

    Also: In der Loge gibts Menues, die man jeweils vorher (zumindest die Hauptgaenge) zusammenstellen kann. Die werden immer wieder aufgefuellt und man bekommt auch nach Spielende noch warmes Essen. Dazu gibts staendig die Vorspeisen, Nachspeisen und in der Halbzeit noch Frankfurter Wuerstchen, Currywurst und Meyers Blechkuchen sowie Broetchen aller Art vom Hausbaecker.

    Essen und Trinken geht sowohl innen, als auch auf der Tribuene, dort allerdings nur (wie im Rest des Stadions) aus Sicherheitsgruenden mit Papp- oder Plastikbecher, -Teller sowie Geschirr. Das ist auch gut so und fuer mich auch reiner Selbstschutz, denn sonst haette sicher der ein oder andere Porzellanteller als Wurfgeschoss seinen Weg Richtung Friedels Trainerbank (z.B. bei seinen manchmal unerklaerlichen Wechseln) gefunden. Da kommt halt immer mal wieder meine alte G-Block Vergangenheit durch.

    Zum Verhalten auf den Balkonen kann ich nur sagen, dass hier in Frankfurt (im Gegensatz zu anderen Stadien wie z.B. Berlin oder vor allem Muenchen, bei denen in den Businessbereichen nur versteinerte Lodenmanteltraeger vor sich hin trauern) durchaus gefeiert, gelitten, gefiebert und auch angefeuert wird. Das mag von Loge zu Loge unterschiedlich ausgepraegt sein, aber die Mehrheit hier haengt mit dem Herzen an der Eintracht und jeder mit dem ich hier spreche, erkennt die extrem gute Stimmung im Stadion an und traegt auch selbst mit dazu bei. Dresscode gibt es keinen und vom Anzugstraeger bis zum Tritkottraeger ist hier alles vertreten. Die meissten haben zumindest Schals und Caps der Eintracht vorzuweisen. Oft fehlt halt auch die Zeit, nach dem Buero (auch an Samstagen) sich noch umzuziehen, da muss es halt der Anzug mit Eintracht Schal tun…….

    Also durchaus Leute, die hier in erster Linie wegen der Eintracht hingehen, die Annehmlichkeiten (fuer mich ist das in erster Linie der Parkplatz unter der Arena und das geschmeidige Einlassprocedere) aber natuerlich gerne mitnehmen.

    Noch Fragen?

  67. @eintrachtsnob
    Ja, eine Frage noch: Wie hältst Du das mit der Sonne? Wie Herr Weise oben im Bild? ;)

  68. Ray Ban, verspiegelt… ansonsten ne Baseball Cap, da gibts meherere Modelle mit Eintracht Schriftzug im Fanshop…. :-)

  69. Du gehst noch in den Fanshop? Ich meine gesehen zu haben, dass der Fanshop bei den VIPs zu den Leuten kommt… ;)

  70. :-) nix da… Man bekommt am Anfang eine Eintracht Sporttasche mit von der Mannscaft handsigniertem Trikot, Wimpel und Ball, sowie eine Eintracht Wolldecke, Kaffeetasse, Cap und Schal. Das wars… Der Rest wird von uns eingenhaendig im Fanshop in der Schlage, wie jeder andere auch besorgt. Wir schicken im Uebrigen jeden Gast, der keine Eintracht Insignien vorweisen kann direkt in den Fanshop zum Schal oder Kaeppi Kaufen, bevor er ueberhaupt zum Essen bei uns Platz nehmen darf… :-)

    Das Eintracht Trikot wurde von mir persoenlich (und auf eigene Kosten) in einen Glasrahmen gesteckt und an der Logenwand aufgehaengt. Gleiches gilt fuer den Wimpel. Den Hammer hab ich da selbst geschwungen….. :-)

  71. Sauber. Aber ich dachte, ich hätte da einen Extra-Stand im Eingang unten gesehen. Damit man sich eben nicht in die Schlange stellen muss. Kann mich aber auch täuschen… ;)

  72. ich glaub ich nehm dich mal mit, dass du dir da mal ein richtiges Bild verschaffen kannst….

  73. Zitat:
    “Du gehst noch in den Fanshop? Ich meine gesehen zu haben, dass der Fanshop bei den VIPs zu den Leuten kommt… ;)”

    Naja, man muss sich ja doch noch ins Erdgeschoss begeben zum Spezial-Fanshop. Vielleicht machen die das ja auf Zuruf für die grossen Logen…

    Interessant fand ich am Samstag, dass die Eingangskontrollen am normalen Haupteingang irgendwie nicht konsequent waren. Unter der Jacke wurde ich ausgiebig abgetastet, aber um die Jackentaschen hat sich der gute Mann gar nicht gekümmert. Ob das am L auf dem Ticket lag? Ich hätte dort ja den einen oder anderen Feuerwerkskörper oder Ähnliches ins Stadion nehmen können.

  74. @eintrachtsnob [72]
    Sehr gerne. Dafür besorg ich Dir die Bilder Deiner Tochter! ;)

  75. @Jason
    Wenn Du einen Parkplatz im Parkdeck hast wirst Du überhaupt nicht kontrolliert…

  76. oh jeh…. :-) mal schaun was sich machen laesst, kommt drauf an, wenn mal was frei ist… Vielleicht ist gegen Cottbus was zu machen…. Ich meld mich dann….

  77. Das würde mich … natürlich … freuen.

  78. Zitat:
    “@Jason
    Wenn Du einen Parkplatz im Parkdeck hast wirst Du überhaupt nicht kontrolliert…”

    Ich weiss, mich hat’s nur gewundert, dass das auch genauso ist, wenn man mit dem gemeinen Volk zusammen das Stadion betritt, bisher wurde ich da immer komplett kontrolliert, auch wenn ich mal einen Buchstaben auf dem Ticket hatte.
    Am Merkwürdigsten fand ich aber, dass der mich einerseits komplett abgetastet hat, aber eben keinen Blick auf die Jacke geworfen hat.

  79. ui, der stefan hat seinen platz gefunden!?

    vielleicht gibt’s im welcome-package ja auch ne sonnenbrille, so dass du dir keine mehr leihen musst ;-)

  80. @78 … du wirst nicht wirklich kontrolliert… Du musst deinen Parkschein zeigen, das Fenster runterlassen und Sie wollen Sehen, ob alle im Auto ein Ticket haben. Das ist aber auch alles… Eigentlich unverstaendlich, wenn man bedenkt, was man da alles anstellen koennte…Man ist immerhin direkt unter dem Allerheiligsten…..

  81. amüsant amüsant der heutige blog! jede menge pöbel-, beleidigungs- bzw. kartenbeklatscheroutings und ich dacht schon ihr seid für so sache zu alt und logenmäßig seriös ;)

    mein hämisches grinsen beim lesen der artikel zum spiel, insbesondere der heuleinlagen der bremer verantwortlichen ist aber auch sehr breit und super diabolisch… :))

  82. Zitat:
    “@78 … du wirst nicht wirklich kontrolliert… Du musst deinen Parkschein zeigen, das Fenster runterlassen und Sie wollen Sehen, ob alle im Auto ein Ticket haben. Das ist aber auch alles… Eigentlich unverstaendlich, wenn man bedenkt, was man da alles anstellen koennte…Man ist immerhin direkt unter dem Allerheiligsten…..”

    Das hat mich auch immer gewundert, wenn ich mal mit dem Auto mitgenommen wurde. Ich bin da sonst immer der Exot, da ich eigentlich meistens mit der Strassenbahn komme – in der Tiefgarage ist ja leider keine geheime Strassenbahnhaltestelle…

  83. Ergänzungsspieler

    was die Eingangskontrollen beim Fußvolk angeht ist auch das extrem tagesformabhängig – wurde am Sa lapidar durchgewunken, obschon ich mir Mühe gab grimmig daherzukommen.
    Oder entwickelt sich das dortige Personal weiter und identifiziert mich inzwischen trotz Rock’n’Roll Kostüms richtigerweise als lammfrommem grundguten Familienvadder?

  84. Was Kontrollen taugen, hat man am Wochenende ja in Stuttgart gesehen.

  85. Noch eine Randnotiz: Die Oscars sind vergeben und wieder kein Lifetime Achievement Award für Udo Lattek. Im Grunde ein Skandal.

  86. Wenn die Security-Leute jeden so wie am Flughafen kontrollieren müssten, könnte man sich schon um 13.00 Uhr anstellen, um pünktlich zu Spielbeginn im Stadion zu sein.
    Ein Restrisiko bleibt immer und ich finde, gerade am Eingang Gleisdreieck sind die Ordner inzwischen sehr entspannt und freundlich.

  87. moin, moin,
    Wiemerr so lies iss ja alles enspannt und logger. Nett so bei de Fischkepp. Die habbe in ihrm vohrum e Seit, die da haast:”Ich bin schuld, weil…” Gans lustisch klickdu hier:
    http://forum.werder.de/viewtop.....;start=480

  88. Ich habb daa nochwass aus deene ihrn Vohrum unner de Rubrik Noten zum Spiel schreibt aaner: wir haben gut gespielt, allerdings gegen einen überragenden Nikolov.
    Dess hatter doch schee geschribbe, odder?

  89. @87/88

    aber im Spieltagthread steht bei denen richtig viel bösartiger Mist, unglaublich was so farbige Brillen ausmachen können, na ja, habs ja am Samstag auch am eigenen Leib erlebt – ganz schön arrogant, der Fisch

  90. Zitat:
    “Was Kontrollen taugen, hat man am Wochenende ja in Stuttgart gesehen.”

    und das bei der bekannten Derby Brisanz. Mit doppelt und dreifachem Ordner und Polizeiaufgebot. Sehr merkwürdig. Aber wer weiß wenn wir noch einmal nach Oxxebach müssten wenn es um richtige Buli Punkte ginge? Die zwei Pokalspiele waren ja nix ernsthaftes.

  91. Zitat:
    Aber wer weiß wenn wir noch einmal nach Oxxebach müssten wenn es um richtige Buli Punkte ginge? Die zwei Pokalspiele waren ja nix ernsthaftes.”

    @Remo: Ich glaube nicht, dass wir in den nächsten 30 Jahren nochmal absteigen werden… ;-))

  92. @91
    Unn Oxxebursch genausowenisch uffsteische werd.

  93. @ 91 Holger M.:

    Ich glaube nicht das ein Abstieg ausreichen würde um noch mal mit den Oxxen in der gleichen Liga zu spielen.

  94. na, bis jetz haltese sich ja grad noch so aus de Abstiegspätze (gradsoo).

  95. Ich sehe da eher ein zukünftigen 3. Ligisten, mittelfristig Regionalligisten.

  96. Wenn man sich die 2. Liga so anguckt, wird es eher zeit einen Rivalitätsvertrag mit den Wiesbadener wasserfiltern abzuschliessen.

  97. @Andy: Die können mit den Faschingsnarren eine Rivalität aufbauen. Das ganze geht sowieso nur so lange, bis der Wasserfilter-Heini stirbt oder keinen Bock/keine Knete mehr hat. Danach gehts dort genauso stetig bergab, wie es vorher bergauf geht.
    Das ist doch das normale Schema bei den gepamperten Plastikclubs –> siehe KFC Uerdingen

  98. @ Holger: Der Heinz macht das schon so lange ich glaube nicht das der aufhört und sein Sohn ist ja auch dabei. Des weitern sind WW und M05 irgendwie keine Bedrohung für mich, ich finde die haben eine andere Klientel. Die nehmen uns nichts weg.

  99. Nun gut, dann also doch die Oxxen und Kassler/äner/aner aus der Fuldaaue.

  100. @Remo und Andy: Bedrohung sowie von Keinem der Genannten. Rein fanmässig Rivalität zu den Oxxen, Rectal-City und Kassel, sehe ich auch so..

  101. @77
    stefan aus dir wird noch “was” hihi.

  102. Und ich dachte ich wäre schon “was”. Was auch immer. ;)

  103. K. Allofs macht den U. Hoeneß

    http://www.taz.de/1/sport/arti.....bdee37bf75

    Auf die Frage, ob er den Frankfurtern (Anm. till: Kyrgiakos und die Trainerbank) an dem Platzverweis schuld sein:
    “Nein, soweit würde ich nicht gehen. Es ist aber festzuhalten, dass es ein Markenzeichen der Frankfurter Bank ist, dass sie ständig aufspringt.”

    Dazu passt wunderbar die Antwort von Dr. Fleischer aus dem Mutterschiff FR:
    “Wenn Sie die Bundesliga-Schiedsrichter in Ihrer Gesamtheit fragen, dann werden Sie sehen, dass die Bremer Bank auch nicht als Kind von Traurigkeit bekannt ist. Also: Ich halte die Vorwürfe für völlig aus der Luft gegriffen.” Recht so!

    Bisher rangierten die Bremer auf meiner Sympathieskala ganz oben, aber bei dem was die momentan da ablassen…Sorry, aber sympathiemäßig sinken die grad fast auf Bayern-Niveau. Klingt alles so wie das Geheul der Südländer bei Pfiffen gegen Klose – aber da hatten die Nordmänner ja bekanntlich auch nix gegen…

    Ach, was soll’s völlig blödsinnige Diskussion und ausserdem die Punkte haben wir! hihihihihi – fühlt sich auch schon fast so gut an, wie ein geklauter Sieg gegen den FCBäh…
    Unser HB-Männchen hat alles richtig gemacht ;)

  104. @104
    ich fand bremen auch sympatisch.
    aber wenn`s so ist, danke.
    trotzdem, ihre spielweise gefällt mir immernoch am besten.
    wenn ich an das gemauere von anderen sehe die oben stehen.
    schön nach vorne spielen gefällt mir immer noch am besten.

  105. @ex-fan 106
    Da haste Recht!

    So’n Fisch stinkt ja bekanntlich immer vom Kopf her ;)

  106. @105
    Scheiß spät, trotzdem – genau. Außerdem nehmen wir den Südstaatlern die Punkte auch noch weg und die Bremer sollen nicht rumheulen und sich ihre Punkte woanders holen.

  107. Drecks Frankfurter Pack,absteigen sollten die…
    2 Liga , wo sie hingehören diese Treter und Schauspieler…

  108. … und du kriechst am besten wieder in dein Loch wo Du herkommst ;-)