Eintracht Frankfurt Einfach mal still sein

Statt vieler Worte Bilder vom Nachmittagstraining am 17.01.2008. Mit Dank an “Eel”.
 

 

Schlagworte: ,

143 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Manchmal fragt man sich ob der Stefan überhaupt schläft 05:07 Uhr !!!!!!!!!!

    Schöne Bilder, was haben die Stühle und die Kisten ( Wahlurnen ) zu bedeuten ? Wird Platz 9 nun ausgesessen ?

  2. Die sind Teile des “Zirkeltrainings”. Wer selbst mal gekickt hat, erinnert sich mit Grauen an diese Form der Folterung.

  3. guten morgen,

    die scheinen alle ja besonders gute laune zu haben. und unser neues “brasilian wunderkind” macht auch auf den bildern einen sehr sympathischen eindruck.

    allein aus dem trainingseindruck heraus, kann man wohl wirklich (wie auch die fr schreibt; jedenfalls lese ichs so) noch nicht viel fußballerischen honig saugen. will sagen: wie “gut” die beiden wirklich sind und wie gut sie mit der “rest”mannschaft harmonieren… mal schauen.

    das morgige (?) testspiel gegen paderborn wird uns schon ein wenig klarer sehen lassen, was die qualität der neuzugänge angeht.

    ich hab ein gutes gefühl.

    p’born 1 – 3 sge
    (sorry, bin schon etwas auf nichtgewinnorientiertem tippentzug)

  4. Caio hat gestern seiner ersten (!) Trainingstag gehabt. Da verbietet sich, für mich jedenfalls, eine Bewertung seiner “Leistung” von selbst. Da sehen andere leider offensichtlich anders.

  5. Die Fans die gestern da waren, haben bei den Trainingsspielen kein Tor und kein Torschuß von Fenin gesehen.Caio hatte auch keine guten Aktionen.Leichte Enttäuschung bei den 200 Zuschauern.Man kann nur hoffen,daß am 2.Februar die Temperaturen um die 15 Grad sind. Aber die Berliner haben ja auch Rasenheizung.
    Was macht FF wenn es in Berlin unter 10 Grad sein sollte?
    Caio auf der Reservebank sitzen lassen und später ein- wechseln? Bis der warm wird ist das Spiel längst vorbei.
    Oder Caio einfach bis zu seinem Einsatz in der warmen Kabine lassen? Es soll auch gute Heizdecken geben.Gibt es seriöse Wettervorhersagen für den 2. Februar?

  6. Sorry, was ich damit sagen will

    “Die Fans die gestern da waren, haben bei den Trainingsspielen kein Tor und kein Torschuß von Fenin gesehen.”

    Ich war vorgestern da. Da hat Fenin klasse gespielt und hat zwei sehenswerte Buden gemacht. Lernen wir daraus, dass er innerhalb eines Tages das Kicken verlernt hat?

  7. Auch wenn die Abstimmung (zB mit Ama) noch nicht klappt, Fenin, will, rennt, zeigt Einsatz, und kann auch einiges. Wie ist er im Abwehrverhalten?

    Caio muss sich erst an “deutsche Tugenden” gewöhnen, da erwarte ich erstmal GAR NICHTS. Aber wenn’s dazu führt, dass Meier schneller fit wird und Toska zulegt, hat sich’s auch gelohnt ;-) . Umwegrendite nennt man das.

  8. @ 7:

    ich bleib trotzdem dabei:
    das spiel gegen den scp wird etwas mehr klarheit in die sache bringen. auch wenns ein testspiel ist, ist es doch ein spiel unter “realeren” bedingungen als es ein übungsspiel gegen den zwoten anzug je sein könnte.

    das training bzw. der eindruck, den caio und maddin im training gemacht haben…. wen kümmerts (jetzt schon)?

    allerdings kann ich die journallie verstehen, wenn sie jetzt (tw etwas krampfhaft) versucht, jeden tag etwas über caio und maddin zu berichten. da muss dann eben auch mal ein “die zuschauer sahen keine guten aktionen” herhalten.

    im gegensatz zum leben gilt bei der presse “keine nachrichten sind schlechte nachrichten”.

    nur die subjektive meinung eines kleinen mannes.

  9. Für die Frankfurter Medienlandschaft sind die beiden Neuzugänge natürlich ein gefundenes Fressen. Warum nicht.
    Graue Maus war gestern. Die 15 Tage bis zum Berlinspiel gehen auch noch rum. Dann kann man sich wieder über Taktik und Aufstellung aufregen.
    Bei meiner Tageszeitung,HNA,war der Caio-Transfer nur eine kleine Randnotiz…

  10. Apropos Medien: Caio hätte sein Blondchen besser zuhause gelassen, bzw. sie nicht durch den VIP-Exit schleusen zu lassen.

  11. @12: frag mich das in 2 Monaten nochmal, dann sag’ ich’s Dir. Wenn’s dann nicht eh offensichtlich ist. Ich hab’ da so ein blödes Bauchgefühl.

  12. Boah – bist Du ‘ne Frau? ;)

  13. Zitat:
    Man kann nur hoffen,daß am 2.Februar die Temperaturen um die 15 Grad sind. Aber die Berliner haben ja auch Rasenheizung.

    Nur 8 Grad beim Training und gefrorene Füße. Man sollte für unseren neuen Star am Rande des Spielfelds ein paar CO2 Strahler aufstellen, wie sie in den Biergärten stehen. Ansonsten wäre das der brutalstmögliche Anfang für ihn.

  14. @14: soviel ich weiß, nein ;-) . Sagen wir halt “Unterhalb-Bauchgefühl”, die Medien und so, sogar die klugen Köpfe zeigen jetzt bunte Bildchen. Und ob das dann gut für einen sich zu integrieren versuchenden Caio ist, bezweifle ich. Host mi?

  15. Ich folge Stefans Aufforderung und bin einfach mal still…

    Das muss reichen. :-)

    Mir wäre an Caios Stelle auch kalt.
    “4” und “7” stimme ich zu.
    Und jetzt bin ich wieder still… ;-)

  16. Also Pivu mir geht es ähnlich wenn ich diesen kleinen blonden brasilanischen Feger sehe, da krieg ich auch so ein Gribbeln im ” Unterhalb-Bauchgefühl” ;)

  17. 13 / 16 versteh ich leider irgendwie nicht… geht das etwas deutlicher? :-)

    ich hab gerade folgende szenarien:
    freundin verkraftet rummel nicht und
    a) lässt sich mit loddar ein
    b) lässt sich mit effe ein
    c) macht sich für die bild nakkich
    d) will wieder nach hause
    e) lenkt caio ab
    f) wird schwanger (von caio)
    (mehrfachnennungen möglich)

    oder lieg ich ganz falsch und du wolltest auf was anderes hinaus?
    :-)

  18. Ich versteh’s auch nicht. Hm.

  19. @19: wie gesagt, warten wir 2 Monate.

  20. @16. pivu
    “Unterhalb-Bauchgefühl”
    Bedeutet das, bei dir regt sich was unterhalb des Bauches, das lenkt dich ab und du befürchtest den Spielern der SGE geht das auch so??

  21. Um das Ganze mal von der weiblichen Seite zu beleuchten: Wahrscheinlich ist sie schwanger.

    @pivu: Das kann aber an diesen neumodischen Oberteilen liegen, die machen einen Bauch ;-)

    Gruss

    Godiva

  22. Ich hätte da was für unseren Neuzugang.

    http://www.thermopad.de/shop/i.....?cPath=197

    Vll. sollte sich das SGE-Merchandising mal nen Kopp drübber machen.

  23. Die Eintracht hat 3 Spieler abgegeben und Meier ist monatelang verletzt. Zwei wurden geholt. Einer sollte
    noch verpflichtet werden (Stürmer ). Kommt da noch was ?
    Was ist mit dem Griechen?

  24. Jay Jay klagte im Winter auch immer über kalte Füße sogar mal nach einem Buli Spiel gegen Köln.

  25. @Godiva [23]
    Danke. Da hätte man auch selbst drauf kommen können. Um die Sache zu verifizieren, habe ich mal in den eigenen Bildern nachgeschaut.

    Ich weiß ja nicht …

  26. @Dieter [25]
    Da sind mehrere Griechen im Gespräch. Der eine ist – angeblich – nur ein Freund vom Kapitän, der sich fit hält. Mit Laktattest. Nunja. Der andere ein Stürmer, der nicht spielt und nicht beobachtet werden kann. Nunja.

    Und Meier soll angeblich am Dienstag schon wieder mit der Mannschaft trainieren. Nunja.

  27. @ 23 / 27
    das muss aber frühstadium sein…

    was das aber mit den bunten bildchen und den integrationswilligen neuzugängen zu tun hat…

  28. Ich denk auch, dass HB das Geldsäckchen wieder fest im Kopfkissen vernäht hat. Schaunmermal.

  29. ich finde, den dritten neuzugang sollten wir jetzt einfach vergessen und galmhess zum vierten stürmer machen.

    die beiden griechischen kandidaten vermögen mich nämlich nicht zu überzeugen und der polnische kandidat scheint keiner zu sein.

  30. Genug Geld ausgegeben! Das idealistische Konzept „Junge Spieler aus der Region“ sollte nicht völlig aufgegeben werden. Mit steigender Volatilität sinkt irgendwo auch das Identifikationspotenzial.

  31. Das idealistische Konzept gab’s ja damals schon nur, weil kein Geld da war. Jetzt hat man mal vier Millionen rausgehauen und ihr fangt schon wieder an zu geizen. Tz tz tz…

  32. @31: Sehe ich genauso. Ein neuer Stürmer hätte nur Sinn, wenn es ein richtiger Kracher wäre. Und daran glaube ich nicht. Dann lieber einen jungen Regionalliga-Stürmer holen, der abwechselnd mit Galm/Hess auf der Bank bei der ersten sitzt oder die zweite in die Regionalliga schießt.

  33. Noch mal was zu grauen Mäusen. Bei der kicker-Umfrage trauen uns knappe 3% die Meisterschaft zu. Und im Kreise der pot. Abstiegskandidaten konnte ich uns nach 3maligem hingucken auch nicht finden. Hm.

    Jaja jetzt wird wieder in die Hände gespuckt, wir…

    http://www.kicker.de/news/fuss.....7/seite/2/

  34. “Jaja jetzt wird wieder in die Hände gespuckt, wir…”

    … manipulieren bis es juckt.

  35. Menno.

    Berlin-SGE, UAI: 3.

  36. Soll ich ihn gleich auf -9 hochsetzen oder warten wir erst das Wehen-Freundschaftsspiel ab? ;)

  37. Was haben wir doch einen gutherzigen Trainer und Manager.

    http://www.fr-online.de/in_und.....nt=1273734

  38. @ Stefan In Hr Text stand daß Meier monatelang ausfallt. Die Meldung daß er das Training aufnimmt
    überrascht mich denn doch. Nunja!

  39. Okok stefan. War wohl etwas zu viel aufs Euphorie-Gaspedal getreten. Ich dummes Umfeld aber auch.

  40. @Dieter
    Die hr-text Meldung ist aber auch nicht mehr die frischste, oder? ;)

    @Andy
    Nix da! Gib Gas! Weiter!

  41. Bin ja eigentlich Heimspiel-Hasser, aber das könnte doch ganz spannend sein:

    Ein Leckerbissen für alle Eintracht-Fans!!!

    Eintracht-Vergangenheit in Farbe

    hr-“Heimspiel!” zeigt einzigartige Filmaufnahmen

    Das erste “Heimspiel!” im hr-fernsehen im Jahre 2008 am 21. Januar um 23.00
    Uhr

    verspricht ein besonderer Leckerbissen zu werden, nicht nur für
    Eintracht-Fans.

    Erstmals überhaupt im Fernsehen werden Filmaufnahmen aus den Jahren 1959 und

    1960 zu sehen sein, die den Weg der Eintracht zur Deutschen Meisterschaft
    und

    die legendären Europapokalspiele zeigen. Und das in Farbe.

    Der Kinderarzt Dr. Ferdinand Höler begleitete die Eintracht seinerzeit mit

    seiner Super 8-Kamera zu ihren größten Spielen. So auch beim unvergessenen

    Endspiel um den Europapokal der Landesmeister 1960 gegen Real Madrid in
    Glasgow.

    Gesendet wird das “Heimspiel!” aus dem neu eröffneten Eintracht Frankfurt

    Museum. Inmitten der Schätze wie dem Endspielball von 1960 oder dem
    UEFA-Pokal

    1980 wird Moderator Volker Hirth zwei Eintracht-Legenden begrüßen:Dieter

    Lindner, Mitglied der Meistermannschaft von 1959 und Charly Körbel, den

    Rekord-Bundesligaspieler aller Zeiten.

    Hessischer Rundfunk

    Pressestelle

    Hessischer Rundfunk

    Pressestelle

    Telefon: 069/155-2290

    Fax: 069/155-3005

    Mail: hr-pressestelle@hr-online.de

  42. Off topic: Für “Euphoriebremse” gibt es bei google 2.120 Einträge, aber ratet mal wer die Pole inne hat…

  43. Zitat:
    “Genug Geld ausgegeben! Das idealistische Konzept „Junge Spieler aus der Region“ sollte nicht völlig aufgegeben werden. Mit steigender Volatilität sinkt irgendwo auch das Identifikationspotenzial.”

    Diese Aussage geistert seit einer Ewigkeit durch alle Fußballwelten. Mein Problem: Ich verstehe sie nicht.
    Warum sollte sich Fan mit einer Dialekt sprechenden Zweitligamannschaft mehr identifizieren können als mit einer international besetzten Spitzenmannschaft?

  44. @Andy [44]
    Bei mir Ralle Schumacher. Aber Fritze folgt dicht auf…

  45. @ 45:

    weil regionale typen (im besten sinne) eher als identifizierungspunkte sich eignen als austauschbare legionäre…?

    ist vielleicht ein blödes beispiel, aber mir gibt paddy ochs (menschlich gesehen) mehr als es zb ein van der vaart könnte.

  46. “EIN van der vaart” i.s.v. “IRGENDEIN” van der vaart.

    sogar im sprachgebrauch kommts unbewusst durch ;-)

  47. 1-Fridolin

    2-Ralle “the shadow-man” schumacher

    3-fudder freiburg

  48. Zitat:
    “Off topic: Für “Euphoriebremse” gibt es bei google 2.120 Einträge, aber ratet mal wer die Pole inne hat…”

    Da ich gerade am Fragen bin:
    Wie gewinnt man ein Autorennen?
    Nur mit Vollgas oder durch geschickte Bremsmanöver?

    Ich kann halt nicht aus meiner Haut, ich alter Funkel-Fan …

  49. @schaumermal: als erstes sollte man die Handbremse lösen…

  50. Zitat:
    “@schaumermal: als erstes sollte man die Handbremse lösen…”

    In die 1.Liga steigt man nicht mit “angezogener Handbremse” auf …

  51. @katten-andy: nochmal zur Kicker-Umfrage. Man konnte nur die ersten 9 Mannschaften der Tabelle für den Meisterschaftstipp anklicken und die letzten 9 für den Abstieg. Und da stehen wir ja nach dem glorreichen Sieg (war live dabei :-( ) in Duisburg nunmal n 9. Stelle, so dass man bei der Frage des Abstiegs unsere Eintracht garnicht wählen konnte.

  52. @43
    Zitat:
    “Bin ja eigentlich Heimspiel-Hasser, aber das könnte doch ganz spannend sein…”

    ich auch – heimspielhasser mein ich. aber da die sendung aus dem museum kommt bin ich vor ort und bei der aufzeichnung dabei.

    es wurde versprochen, dass es dieses mal eine reine eintrachtsendung wird. ins eintrachtmuseum würde man auch kaum leute aus der nachbarstadt bekommen ;-)

  53. @axel [53]:

    Damit bin ich soweit einverstanden. Aber den Meisterschaftstipp für die SGE habe ich mir dank gnadenlosem Realistmus dann doch verkniffen. Ist das jetzt schon ein Euphoriebremsmanöver?

  54. @55: Ein Euphoriebremsmanöver zur rechten Zeit. Du darfst ja auch nicht vergessen, dass unsere Neuzugänge ja laut Presse Totalversager sind. Die reißen ja nichtmal nach einer Trainingseinheit etwas, insofern wirds Zeit, dass wir uns nicht mehr auf die Rückrunde freuen…

  55. …wie konnte man nur den Thurk verkaufen…

  56. “Du darfst ja auch nicht vergessen, dass unsere Neuzugänge ja laut Presse Totalversager sind.”

    Ich muss lockerer werden. Ich weiß gar nicht, warum ich mich über diesen Bericht so aufrege … ich kann ja nichts dafür. ;)

  57. @58: Ich ärgere mich massiv und halte mich noch dezent zurück. Noch einer dieser Art und ich explodiere.

  58. @Stefan [4]
    Das Mutterschiff macht bezüglich “nicht zufriedenstellender Trainingseindrücke” bei Caio einen raffinierten Schlenker und gibt vor, sich dabei auf “die Anwesenden” zu beziehen. Dem war gestern Morgen aber nicht so. DIe Kiebitze wissen, dass auf den jungen Mann in den lezten Tagen viel Neues eingestürzt ist und dass er sich erst mal eingewöhnen muss (siehe Kälte), d.h. mental aber auch physisch. er konnte seinen Jetlag wahrscheinlich nicht ausschlafen oder auskurieren. Die Kiebitze sahen aber auch die feine Technik bei ihm.

  59. @59 / @60
    Sagt’s bitte nicht mir. Ich explodiere sonst.

  60. @62: Utopisch, aber Albert C. würde es “sexy” nennen.

  61. Hihi. Und über Links zur BILD hat man sich aufgeregt…

  62. klasnic wär doch was…

    den müsste man halt erstmal auf herz und nieren prüfen

  63. @64: Bald fängt man an, sich hier über Links zur FR zu beschweren… ;-) Okay, okay, ich höre schon auf…

  64. Zitat:
    “@ 45:

    weil regionale typen (im besten sinne) eher als identifizierungspunkte sich eignen als austauschbare legionäre…?

    Und “regionale Typen” sind der Gegensatz zu “austauschbaren Legionären”?
    War da in der jüngeren Eintracht-Geschichte nicht was …?

  65. “Bald fängt man an, sich hier über Links zur FR zu beschweren”
    Und womit? Mit …

  66. @pivu
    Das ist gemein! Erst machst Du uns bezüglich Bruna neugierig, dann trittst Du auf die Bremse. wir sind doch hier unter uns. Du kannst Dich ruhig aussprechen, also auch mal eine Vermutung oder eine Prognose oder Prophezeiung äußern. Meinst Du etwa, dass er sehr auf sie aufpassen muss???

  67. @Philipp [65]
    Leicht fiese Anspielung.

  68. Bezüglich Klasnic: Der könnte sich prima mit Fenin verständigen!

  69. @ekrott: Aufpassen…nunja, FF ist wieder solo gell.

  70. @70: ach quatsch ;-)

    im ernst, klasnic wär ne riesenverstärkung, aber das is eindeutig ne ente. der is unbezahlbar und hat andere ansprüche, als die eintracht die (NOCH!!!) bieten kann.

  71. Bei allem Mut auf dem Transfermarkt, den HB in jüngster Zeit aufgebracht hat. EINEN Klasnic können wir uns nicht leisten. Im Lebbe net.

  72. Vor allem, weil der Wahrheitsgehalt nicht bei 7 oder 9%, sondern bei genau 8% liegt.

  73. @69: genau das ist es, das Umfeld und damit die Medien sind JETZT auf Bruna neugierig, das lässt sich verkaufen und schnell gibt’s G’schichterln mit Wahrheitsgehalt gleich Null. Und das ist für einen jungen, nicht integrierten Spieler GIFT. Fürchte ich halt.

  74. naja, bei tm.de ist der marktwert 4.000.000 -> ist doch mittlerweile unsere kragenweite, oder?

  75. @76: Dann sollten wir zumindest aufhören, Gerüchte, es könnte Gerüchte geben zu streuen und uns auf Fußball konzentrieren, oder… ;-)?

    @77: Ich denke auch eher an Gehalt+Handgeld als an die Ablösesumme…

  76. @ 67 schaumerma:

    Zitat:
    “Und “regionale Typen” sind der Gegensatz zu “austauschbaren Legionären”?
    War da in der jüngeren Eintracht-Geschichte nicht was …?”

    ein hund ist auch nicht der “gegensatz” zu einer schlange und trotzdem wüsste ich, welches tier mir als hausgenosse lieber wäre. :-)

    nein, im ernst:
    das war nicht so schwarz-weiß gemeint, wies vielleicht geklungen haben mag.

    ich kann mich halt (subjektiv!) eher mit “regionalen typen” identifizieren als mit “austauschbaren legionären”.

    ich beziehe mich hierbei nicht ausschließlich auf die herkunft eines spielers. regionalität kann auch aus sich selbst erwachsen, der spieler muss nicht aus bonames oder hoechst kommen, um als “regionale” identifikationsfigur zu dienen”.

    ist aber – wie gesagt – nur mein höchstsubjektives empfinden, nicht wahr….

  77. @78:
    war auch eher nicht ernst gemeint. nochmal 4 millionen raushauen fänd ich auch ein bisschen gewagt. für den erwarteten dritten neuzugang, denke ich, wird es höhstens 2 millionen geben, und auch nur, wenn das gehalt stimmt.

  78. Bei Klasnic könnt’ ich mir nur ein Leihgeschäft für die Rückrunde vorstellen. Sonst nichts. Hilft aber allen.

  79. Der Herr Hellmann war aber nicht zufällig auch für die Überschrift in Durstis Artikel verantwortlich, oder?

    pivu: Ach Gott, das Umfeld hat’s auch nicht gestört, dass Ama angeblich einer Frau eine gelatzt hat. Da muss Bruna schon einiges anstellen, um hier Unruhe reinzubringen. Perfides Unruhestiften betreibt aktuell eh eine andere Zeitung.

  80. Muss ich diese Zeitung jetzt nach 20 Jahren abbestellen. Obwohl sie so ein schönes neues Format hat ???

  81. Ach ja, da war ja auch noch das Thema mit Ama. Ist das wohl schon im Sande verlaufen, man hört ja so gar nichts mehr dazu.

    Gott sei Dank.

  82. @pivu [76]
    Das ist durchaus möglich. Man kann nur hoffen, dass die Rogon-Boys/Girls ihre “Langzeitbetreuung” so seriös durchziehen, wie sie es öffentlich verkünden und Chris die Spielchen, die auf die beiden zukommen werden, durchschaut. Aber, fällt mir gerade ein, der hat aber leider selbst gar nichts gegen eine scheinbar für ihn gute Homestory. Es gab in der unaussprechlichen Zeitung derer mehrere!

  83. klasnic zur sge, kann ich mir nicht vorstellen, würde es aber auch sexy finden.

  84. Zitat:
    “ich beziehe mich hierbei nicht ausschließlich auf die herkunft eines spielers. regionalität kann auch aus sich selbst erwachsen, der spieler muss nicht aus bonames oder hoechst kommen, um als “regionale” identifikationsfigur zu dienen”.

    ist aber – wie gesagt – nur mein höchstsubjektives empfinden, nicht wahr….”

    Da sind wir uns doch einig.
    Der Held meiner Kindheit war übrigens Cha-Bum. Und wir kommen wahrlich nicht aus der gleichen Ecke …

  85. Thema regionale Typen:

    Man kann nicht nur mit einer Art “Typen” und einem Konzept gewinnen. Man braucht die Mischung. Man kann auch nie voll auf die Jugend setzen, ohne ein paar alte dabei zuhaben, die Erfahrung mitbringen.

    Was haben diese gemeinsam:
    Russ, Ochs, Chaftar, Kreso, Oka, Zimbo und Preuß ?

    Alles Hessen!

    Dann kommen Toski, der in Frankfurt seid seiner Kindheit lebt und kickt, Galm, Hess, Heller und vielleicht auch Mössmer. Was haben die gemeinsam? Alles junge u21-Inländer.

    Meier ist zwar nicht aus Region aber auch noch vorm besten Fussballer Alter und ein “Inländer”. Er ist gerade 25 geworden und hat schon 3-4 Saisons hinter sich… der war so einer.
    Fink passte weitgehend vor 2 Jahren auch in das Muster.

    Sehe ich alles andere als ein Problem. Verlassen haben uns halt die (3), die sich nicht durchsetzen konnten (Cimen, Huber, Reinhard).

    Dann hat man noch die Erfahrenen Mahdavikia, Weissenberger, Sotos, Spycher und Inamoto.

    Einzig Entdeckung Chris, Vasoski (der uns seit 5 Jahren beste Leistung bietet) und Amanatidis passen in kein Schema F. Trotzdem sind sie wichtige Teile der Mannschaft und waren gute Einkäufe.

    Jetzt kamen ein tschechisches “Jahrhunderttalent” hinzu und ein brasilianischer (nein nicht “brauner Ballack”) “Europäer mit brasilianischer Schule”.
    Sprachbarrieren gibt es nur bei 2 Leuten

    Hab ich jemanden vergessen? Ja: Stefan.

    Danke für die Bilder.

  86. Zum Thema Klasnic und ausleihen… seid wann kann man Spieler ausleihen, die einen auslaufenden Vertrag haben?

  87. @89: ich sprach vom Ausleihen für die Rückrunde (81), da hat er Vertrag (bei Werder). Und da ich davon ausgehe, dass er gerne in Klagenfurt vs Mertesacker spielen möchte, tät’ ihm Spielpraxis ganz gut. Die er bei uns eher (nicht mehr!) als bei Bremen bekommt.

    Wir würden auch nie das ganze Gehalt übernehmen, genauso wie ich glaube, dass Thurk von Augsburg auch weniger bezahlt bekommt als von uns – da ist vielleicht noch eine ABlöse an MT geflossn.

  88. Ich meinte auch in der Rückrunde :)

    Seit (jetzt rischdisch) wann kann ein Spieler ausgeliehen werden bis zu seinem Vertragsende? Ist mir neu…meine das ernsthaft. Ich rede auch nicht über “warum sollte er” oder “warum sollte man ihn ausleihen” – sondern. Ist es überhaupt möglich ?!

  89. @91: Warum sollte es nicht möglich sein?

  90. Weil er über sein Vertragsende hinaus ausgeliehen wäre?

  91. Wird eigentlich jemand von euch auch morgen in Paderborn sein?
    Um Nachfragen vorzubeugen: ich werde zwar dort sein, besitze aber keine Digital-Kamera sondern nur ein analoges Model und kann deshalb nicht mit Bildern dienen.

  92. @91/92: haben wir nicht selbst Spieler mit gültigen Verträgen bis zu deren Vertragsende ausgeleiht? Huber z.B.

  93. @93: Sein Vertragsende ist doch Ende der Saison. Wieso sollte man ihn bis dahin nicht ausleihen können?

  94. @93: warum??? Die Ausleihe endet spätestens mit dem Vertragsende.

  95. Eine analoge Kamera, Mark? Hach …

  96. @98
    Kleinbild-Spiegelrelex (mit lichtstarkem Objektiv)

  97. So eine habe ich hier auch noch rumliegen…

  98. @94/98 ich finde analoge “Models” besser als als Digitale

  99. Damit kann man sogar gute Bilder machen, aber das war wahrscheinlich vor deiner Zeit. ;-))
    ja, ja, wie die Zeit vergeht

  100. Naja … viel Spaß bei Sportfotografie analog ohne Autofocus. Das kann ein teurer Spaß werden.

    Wieso soll das vor meiner Zeit gewesen sein?

  101. Autofocus habe ich, aber auch mit manueller Scharfstellung kriege ich scharfe Bilder zustande. Das klappt sogar bei Aufnahmen von meinem Sohn, der Stunt-Inliner fährt und dabei schneller ist, als so mancher Fußballspieler.

    “Wieso soll das vor meiner Zeit gewesen sein?”
    Weil meine Kamera noch aus dem vorigen Jahrhundert stammt. ;-)

  102. @45 schaumerma
    Ist zwar schon länger her, trotzdem Antworten:
    Weil die Verbleibdauer des – sagen wir mal – Fußballegionärs aus allen möglichen Gründen (Angebote, Vertragsgestaltung etc.) oft a) nicht berechenbar und b) meist kürzer ist (steigende Volatitlität).
    Weil Typen wie Binde, Schui oder Ochs für eine Mannschaft immer unersetzbar waren und bleiben.
    Weil wir jetzt m.E. interessante neue Spieler haben (Fenin, Caio) – ich aber nicht nur Fenins, Caios etc. will, sondern auch Ochs, Russ etc.
    Was die komplette Kommerzialisierung und damit Spielereinkaufstechnisch Internationalisierung und bringt, siehst du ja auf der Insel. Die Fans sehen immer weniger Identifikationspotenzial und wenden sich ab.

  103. “Weil meine Kamera noch aus dem vorigen Jahrhundert stammt.”
    Genau wie ich. Und die Nikon FE, die hier noch rumliegt…
    Klar kann man auch mit manueller Scharfstellung was machen. Aber versuche das mal z.B. beim Basketball. Viel Glück. Hoffentlich spielt einer den Ball dahin, wo Du scharf gestellt hast.

  104. @105 Zitat:
    ” [Binde, Schui oder Ochs vs. neue Spieler (Fenin, Caio)]

    Die Fans sehen immer weniger Identifikationspotenzial und wenden sich ab.”

    Wirklich??? gerade die Premier League boomt, wie auch der Zustrom zur SGE. Vielleicht haben wir es jetzt mit anderen Fans zu tun.

  105. die Premier League boomt? Wirklich?

  106. So ist es, pivu. Es soll sogar SGE-Fans geben, die nicht mal Hessen sind… ;)

  107. @107 pivu
    Sorry pivu, aber so kannst du mich nicht zitieren.
    Und DIE Fans wenden sich auf der Insel tatsächlich ab.
    Zum Thema „andere Fans“ genügt ein Blick zu den Bayern.

  108. Nochmals die Frage:
    Wird eigentlich jemand von euch auch morgen in Paderborn sein?

  109. @ 109 – ja, und das ist gut so. Ich halte Internationalisierung für nix generell Schlimmes. Söldnder hat es doch immer gegeben, nur haben sie es heute bedeutend einfacher als vor 10-15 Jahren. Identifikation mit einem Verein fällt vielleicht leichter, wenn man aus derselben Gegend kommt, andererseits aber sagt die “Herkunft” auch nicht viel aus. Bei Fans ist es, finde ich, recht ähnlich, “support your local team” stand für mich immer ein bißchen im Ruch der Blut-und-Boden-Politik. Wieso sollte da ein Mechanismus zwischen Herkunft und Lieblingsverein bestehen?

  110. “Es soll sogar SGE-Fans geben, die nicht mal Hessen sind…”
    So wie ich, auch wenn ich einige Jahre in Frankfurt gelebt habe.
    Nach Ansicht mancher ist man nur dann ein echter Hesse, wenn die Familie seit mehreren Generationen in Hessen lebt, am Besten sogar von den Katten abstammt.
    Bezüglich der Söldner: Fjörtoft kann ich z.B. nun wirklich nicht als Eigengewächs bezeichnen, eine Söldnermentalität hatte er aber sicherlich nicht.

  111. @114: Und vor allem finde ich es falsch, heute einzelnen Spielern diese Menatlität zuzuschreiben und vorzuwerfen. Fußball ist ein Geschäft (und war es übrigens schon immer, wenngleich auf anderem Niveau). Insofern ist es weder überraschend noch sonderlich schlimm, wenn sich Fußballer als “homo oeconomicus” begreifen. Vielmehr ist es eine kollektive Söldnermentalität des gesamten Systems Fußball. Die Frage ist eben nur, ob man diese mit Stil (Fjörtoft) oder ohne Stil (NadW) lebt. Das entscheidet darüber, ob jemand sympathisch und beliebt ist oder eben nicht.

  112. @116
    das meinte ich auch damit. Es ist völlig in Ordnung, das die Spieler sich dort verdingen, wo sie das meiste Geld bekommen. Aber ich erwarte trotzdem, das sie versuchen, wenn sie schon so viel Geld bekommen, für die Mannschaft das Optimale zu leisten. Manche zeigen deutlich, dass ihre einzige Bindung zum Verein das Geld ist und Andere knien sich total rein.

  113. Sanfter Grusel zum Wochenausklang: Der offizielle Trikotwettbewerb Away 08/09.
    Braucht man für weißes Hemd/schwarze Hose einen Wettbewerb? Empfindliche Naturen sollten sich die Vorschläge lieber nicht ansehen, wir haben es größtenteils mit Kinderkirmes zu tun.

  114. Fun fact: Ja, es ist wahr: auch Isaradler ist kein Hesse. Dank Google Earth und viel zuviel Zeit hat er aber unlängst herausgefunden, daß der Anstoßpunkt im Waldstadion sage & schreibe 100 Meter(!) näher an seinem Elternhaus liegt, als der im Müngersdorfer Stadion. Knapp aber letztlich unvermeidbar: schon im analogen Zeitalter instinktiv alles richtig gemacht!

  115. off topic:
    eine Meldung über einen genialen und ziemlich verrückten Künstler einer anderen Sportart:
    Bobby Fischer ist heute gestorben.
    http://www.sueddeutsche.de/,tt.....28/153237/

  116. @118 schwarz weiß erinnert mich an alte, erfolgreiche
    zeiten.
    außerdem sieht es meiner meinung nach edeler aus.
    das rot schwarze erinnert mich immer an leverkusen.

  117. @119: Sehr schöne Anekdote… ;-) Übrigens finde ich, dass bei dem Trikotwettbewerb eher erstaunlich viele zumindest erträgliche Varianten dabei sind für eine solche Aktion. Wobei natürlich manche so hanebüchen sind, dass man Schmerzen in den Augen bekommt.

  118. Offtopic:

    Selbst mit Urlaub verfolgt einen die Eintracht, wenn auch nur durch aktuelle Spielernamen:

    http://picasaweb.google.de/sch.....1645570834

  119. Hallo Mark. Hatte zu einem anderen Beitrag schon gepostet ob mich jemand von Bonn aus mitnehmen kann. Mittlerweile habe ich eigentlich auch schon was anderes vor, aber beim richtigen Angebot …… . Nur, wie sag ich´s meiner Frau? Ach ja, das Angebot Fotos zu machen (digital) hatte ich auch gemacht.

  120. @schweissfuss [123]
    Aufi gehts! Fahr doch mal mit dem Spycherlift und versuche uns das per Foto zu übermitteln, aber aufpassen beim fotografieren.

  121. Hallo KID,
    wie kann ich herausbekommen, wann in Frankfurt das Benefizspiel des FC Bayern und des SSC Neapel zu Gunsten (üble Zeiten!)der Eintracht stattfand?

  122. @124. axelsge
    Ich wohne in Lippe, nicht sehr weit von Paderborn entfernt. Dich in Bonn abzuholen wäre also “etwas” umständlich.

  123. traber von und zu ...

    @ bis 53

    habe gerade mal (man beachte die Uhrzeit) bis @53 gelesen und bin fast schon wieder versöhnt. Das hört sich doch schon mal wieder viel mehr nach meiner mir vertrauten und liebgewordenen blog-g Stammkneipe an, als nach dem schreierischen Bierzelt nach 23h – Lob, für den schönen Vergleich, der nicht von mir stammt, sondern die Tage mal gefallen ist – in das sich das Umfeld in letzter Zeit gern mal verändert hat incl. virtueller Handgreiflichkeiten, bzw. Rudelbildung…..

    Ich red gern von und über die sge, aber alles etwas unaufgeregt, in meiner “kneipe” halt und auch nicht den ganzen Tag, da man ganz gern auch mal etwas abschweift, da die Zeiten, wo uns der Herr Lehrer das Thema zum Aufsatz vorgegeben hat doch schon etwas vorbei sind und ich deswegen ab und an halt einfach was zum Leben ansich (neben der sge) von mir gebe (auch meistens ungefragt – wie die meisten hier gottseidank)

  124. Zitat:
    “Hallo KID,
    wie kann ich herausbekommen, wann in Frankfurt das Benefizspiel des FC Bayern und des SSC Neapel zu Gunsten (üble Zeiten!)der Eintracht stattfand?”

    Hallo ekrott,

    auf Anhieb fällt mir nur das Benefizspiel gegen die Bayern am 22. April 1997 ein:
    http://www.eintracht-archiv.de.....-22st.html

  125. gab es überhaupt ein benefiz-spiel gegen neapel???

    ich glaube, gaetano patella hatte nur so ne art partnerschaft mit neapel eingefädelt. geplanter austausch von jugendspielern oder sowas in der richtung?
    war vielleicht ein benefizspiel geplant und kam nie zustande?

    ich weiß es nicht mehr … :-(

  126. @# 4,7,17,61,68

    Kurzum: Wäre auch fast explodiert. Nachdem ich nach mehrfachem Lesen und vor allem, von Freunden, hören durfte, dass ähnlich empfunden wurde, geht es besser ;). Unverständnis, Kopfschütteln bleiben. *Stürmersuche tut stocken*, zumindest ähnlich, war zu lesen. Eine journalistische Perle. Bin auch nicht perfekt, aber eben auch kein gelernter Journalist.

    Stefan: Deine Headline ‘Einfach mal still sein’ war genau an diesem Tag so treffend. Nach all den überaufgeregten Tagen. Halte mich also vornehm zurück. Alleine der Hellmannsche Beitrag von heute könnte den Leser an der Lust und Liebe des Schreibers zur Eintracht zweifeln lassen.

  127. Die Headline habe ich auch bewusst gesetzt. Und eines ist meine Überzeugung: Man muss weder Lust noch Liebe für einen Verein empfinden, um über ihn zu berichten. Das kann sehr oft sogar hinderlich sein.

  128. Zitat:
    “Die Headline habe ich auch bewusst gesetzt. Und eines ist meine Überzeugung: Man muss weder Lust noch Liebe für einen Verein empfinden, um über ihn zu berichten. Das kann sehr oft sogar hinderlich sein.”

    Das verstehe ich jetzt nicht. Kritische Objektivität:ja. Aber sollte ein Reporter/Journalist nicht auch mit einer Freude an seine Arbeit gehen? Sogar mit einer gewissen Liebe zu seinem Verein/Arbeit? Oder siehst Du das inzwischen leider rationaler, nüchterner?

  129. Warum leider? Freude an der Arbeit: Allemal. Liebe zu einem bestimmten Verein? Warum? Ein Reporter, ein Journalist, ist nicht deshalb ein schlechter, weil er kein Fan ist. Ein guter Gerichtsreporter muss ja kein Freund des Verbrechens sein, um gut berichten zu können.

  130. @132: Ich glaube, das spielt eigentlich keine Rolle. Man ist meines Erachtens entweder guter Journalist oder eben nicht. Man kann genauso “gut” berichten, wenn der Verein einem selbst etwas bedeudet wie man es als nicht Verbundener tun kann. Gleiches gilt natürlich umgekehrt.

  131. Richtig, Uwe Bein. Bei uns in der Sportredaktion gibt es Eintracht-Fans, Bremen-Fans, einen der Bayern und sogar einen der … lassen wir das. Es gibt sogar welche, die sich nicht besonders für Fußball interessieren.

  132. Ich finde das HB-Zitat in dem FR-Artikel klasse:

    “Wir wollen ja keine Privatbank werden”.

    Schade eigentlich. Wer von Euch hätte denn seine Ersparnisse bei der “Privatbank Eintracht” deponiert ?

    Der Satz “Stocken tut die Stürmersuche” sieht so aus, als habe jemand mit Gewalt den Text um einige Zeichen kürzer machen wollen, damit er in die Lücke passt. Ein Glück, dass BLOG-G nicht in gedruckter Form erscheint und wir solche Probleme nicht haben :-)

  133. Zitat:
    “(..) sogar einen der … lassen wir das.”
    Ich ahne übles.

    Zitat:
    “Es gibt sogar welche, die sich nicht besonders für Fußball interessieren.”
    Das ist ja in Ordnung, aber die müssen doch dann nicht “ausgerechnet” über Fußball schreiben. ;-)

  134. @Kid
    “Ich ahne übles.”
    Richtig!

    Zum Rest: hihi

  135. @138: “Das ist ja in Ordnung, aber die müssen doch dann nicht “ausgerechnet” über Fußball schreiben.”

    Das denke ich allerdings auch. Ein grundsätzliches Interesse an seinem professionellen Untersuchungsgegenstand halte ich schon für sinnvoll… ;-)

  136. Man muss weder Lust noch Liebe für einen Verein empfinden, um über ihn zu berichten. Das kann sehr oft sogar hinderlich sein.

    Nochmals: Lust und Liebe braucht man zu jeder Tätigkeit, um sie glücklich auszufüllen. Auch ein Schuster braucht Hingabe zu seinem Beruf.

    Sicher kann eine rosarote Brille hinderlich sein. Aber, was hindert Eure FR-Mannen daran, sachlich, nüchtern, mit einem Schuss Freude über ganz offensichtlich, gute Neuzugänge zu berichten? Einfach nur freundlich, ohne Wertung. Caio friert. Fenin auf dem Weg. Beide müssen sich noch ‘reinfummeln’. In Mannschaft, Kultur, Sprache, etc.

    Ärgere mich doch nur über negative/seltsame/destruktive Berichterstattung, kurz nachdem die jungen Burschen überhaupt deutschen Boden betreten haben.

    Hellmann hat nicht nur berichtet, um auf Deinen Beitrag zu kommen. Hellmann zieht, für mein Empfinden, runter.

    Es geht mir um den Verein. Diese Art von Presseberichten ist weder objektiv, noch förderlich.

    Einfach schade. Habe doch nichts gegen die FR, nur die letzten Berichte hatten nichts mehr mit ‘Freude’, Fußball als Freizeitbeschäftigung, zu tun. Dröge, pessimistisch kamen die Berichte, zumindest bei mir, an.

    Vor ein paar Tagen wurde ein Funken gezündet. Unerwartete, perspektivisch sehr tolle Einkäufe. Riesending für Maus Eintracht. HB for President.

    24 Stunden später hat der Retter kalte Füße. Keine spektaktulären Aktionen am ersten Tag mit der Mannschaft. Hat sich HB verkalkuliert?

    Eigentlich wollte ich auch nur ‘Einfach mal still sein’ -Geniale Headline (!) – klappt wohl nicht :).

  137. @141: “Ärgere mich doch nur über negative/seltsame/destruktive Berichterstattung, kurz nachdem die jungen Burschen überhaupt deutschen Boden betreten haben.”

    Ich glaube, dieser Ärger eint uns alle, oder? Zumal ich vor allem das “wieso” überhaupt nicht nachvollziehen kann. Naben die Eintracht-Verantwortlichen bei der FR etwa alle gemeinsam zum 1.1. mit dem Rauchen aufgehört?

  138. Zitat:
    “Warum leider? Freude an der Arbeit: Allemal. Liebe zu einem bestimmten Verein? Warum? Ein Reporter, ein Journalist, ist nicht deshalb ein schlechter, weil er kein Fan ist. Ein guter Gerichtsreporter muss ja kein Freund des Verbrechens sein, um gut berichten zu können.”

    Huuuh. Krass. Denke darüber nach. Ob man Eintracht-Journalisten mit Gerichtsreportern vergleichen kann? Aber einen guten Sportjournalisten zeichnet auch aktuelle Informiertheit aus. Wenn, warum auch immer, Quellen versiegen, dann sieht es dumm aus. Betrifft weder Eintracht/FR/FNP/BILD. Generell.