Eintracht Frankfurt Eintracht Frankfurt – Arminia Bielefeld

Foto: (c) Stefan, BLOG-G
Symbolbild: Heribert Bruchhagen, Westfale und Eintrachtler

Die Meldung des Tages für den geneigten Freund des launischen Umgangs mit dem runden Ding, das schon lange nicht mehr aus Leder ist, war gestern zweifelsohne die Vertragsverlängerung mit Heribert Bruchhagen.

Das ist gut so. Das ist sogar ausgezeichnet. In Frankfurt kann man sich inzwischen nämlich alles vorstellen. Den Abstiegskampf, ein volles Stadion gegen einen Gegner wie Bielefeld, eine ganze Saison mit einem Torhüter ohne Verletzung, ein Oka Nikolov zu den Bayern – aber die Eintracht ohne Heribert Bruchhagen wäre undenkbar gewesen.

Dieses Szenario ist dem Umfeld also nun zum Glück erspart geblieben. Und so sieht man sich an diesem Freitag mit einer Situation konfrontiert, die kuscheliger kaum sein könnte: Ruhe im Vorstand, Hektik im Umfeld, zwei Siege in Folge aus der Bundesliga, ein Flutlichtspiel im beachtlich gefüllten Stadion und ein Gegner vor der Brust, bei dem es zur Zeit nicht gerade berauschend läuft.

Und da haben wir den Salat. Man könnte das Phrasenschwein jetzt mit solchen Weisheiten wie “angeschlagene Gegner sind die gefährlichsten”, “das Ding muss erst mal gewonnen werden” oder “die werden um ihr Leben rennen” füllen. Muss man aber gar nicht, um aus gutem Grund skeptisch zu sein.

Skeptisch weil man Eintracht-Fan ist. Weil man weiß, dass man durchaus dazu in der Lage ist, genau dann zu kotzen, wenn man endlich vor der Apotheke angekommen ist. Weil man sich an drei! Siege! in Folge! aus Punktspielen! der ersten! Liga kaum noch erinnern kann, wenn man sich nicht gerade “Kid Klappergass” nennt. Und selbst der müsste höchstwahrscheinlich in den Archiven wühlen, um etwas vergleichbares auflisten zu können.

Ca. 45.000 Zuschauer vor Ort und ein paar Kicker im schwarz-roten Jersey werden heute Abend versuchen, das vor ein paar Wochen noch undenkbare wahr zu machen. Vielleicht klappt es ja diesmal.

BLOG-G, die Internetplattform in Sachen Haarpracht von [mypicref=553]Schalke-Spielern[/mypicref], geht von folgender Aufstellung aus

Nikolov
Ochs – Galindo – Kyrgiakos – Spycher
Chris
Fink – Weissenberger – Köhler
Amanatidis – Fenin

Klingt langweilig, weil in Berlin schon mal gehabt? Ist auch langweilig. Und das ist gut so.

Schlagworte: ,

473 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Vielleicht hat ja dem Martin Fenin noch keiner erzählt, wie das bei der Eintacht nach vorangegangenen guten Ergebnissen anschließend bei schwachen Gegnern läuft und schießt unbefangen seine Tore. Hinterher wundern sich dann alle, Infeld und Umfeld, dass das Spiel gewonnen wurde. Wär das nicht schön?

  2. Das wäre zu schön um Eintracht zu sein.

  3. Das Negative an jahrzehntelanger Erfahrung ist, dass man alle worst case Situationen bereits kennt und (wie auch im Fall der Eintracht) bereits x mal erlebt hat. Wir sollteb vielleicht kurzfristig unseren Erinnerungsspeicher ausschalten, und auf die Jugend der Protagonisten auf dem Spielfeld bauen. Vielleicht wird ja alles gut?

  4. Genau! Treffend gesagt.
    Guten Morgen Stefan und allen im Blog!

  5. Moin!
    Ich werde mir das Geschehen vor Ort anschauen und hoffe, dass es ein Vergnügen wird.
    Etwas Skepsis habe ich aber schon…

  6. Für irgend wen wird es ein Vergnügen. Und wenn es nur der Schatzmeister ist.

  7. “Wir sollteb vielleicht kurzfristig unseren Erinnerungsspeicher ausschalten,…”

    Das ist gefährlich, da dann die Enttäuschung noch größer wäre, als wenn man darauf vorbereitet ist.

  8. @ Stefan
    Das wäre zu schön um Eintracht zu sein

    Eben!

    Soll ich mein 2:1 doch noch auf das Standardergebnis 1:1
    ändern?

  9. Wenn sich im Unbewussten (der Akteure und des Umfelds) bereits manifestiert hat, dass es “schon immer schief gegangen ist”, wird es sehr schwer gegen das erwartete Desaster anzuspielen.

    Ach ja, Guten Morgen

  10. @Dieter
    Tipps ändere ich nie. Ich schau nicht mal zur Kontrolle drüber.

  11. guten morgen,

    die aufstellungsvermutung vertritt auch der hr in diesem (jetzt auch wirklich frischen! ;-)) artikel:

    http://www.hr-online.de/websit.....t_33799480

    laut gleichem artikel hatte maddin jetzt übrigens einen tag mehr (!) zum erholen als seine mitspieler… was für uns nur gut sein kann.

    schiedsrichter wird überigens ein herr schmidt aus stuttgart sein.. freut uns das?

  12. Naja… die Aufstellung ist nicht schwer zu tippen, oder? Und mit Herren die Schmidt heißen habe ich keine schlechten Erfahrungen. Näheres kann ich Dir dann morgen sagen, moe.

  13. er heißt aber ja nicht nur schmidt, sondern kommt auch aus stuttgart… das grenzt den kreis der verdächtigen ja schon etwas ein.

    es dürfte sich aber um diesen herrn handeln:
    http://www.kicker.de/fussball/.....on/2006-07

    bringt uns aber auch nicht weiter.

    ich warte dann stefans bericht morgen ab :-)

  14. Gott sei Dank nicht Fandel, sag ich nur.

  15. scheint allerdings den karton schnell bei der hand zu haben, wie mir scheint

  16. Sollte der Eintracht heute doch nützen, oder?

  17. lt. der Kicker-Seite hat der ja in dieser Saison noch kein Spiel gepfiffen. Ist wohl der kurzfristige Ersatz für Herrn Weimer, wie?

  18. ich finde die kombination aus schnellem zücken der gelben und roten pappen und der fehlenden bundesligapraxis nicht eben beruhigend.

    was wir im moment echt nicht gebrauchen können, ist, dass sich sotos oder ochs ne gelb-rote oder ne “lupenreine” rote einfangen.

    na, aber ich hoffe mal, dass der nicht die ganze zeit hektisch mit den karten wedelt und vor aufregung die pfeife verschluckt :-)

  19. Zitat:
    “was wir im moment echt nicht gebrauchen können, ist, dass sich sotos oder ochs ne gelb-rote oder ne “lupenreine” rote einfangen.”

    woran sie allerdings primär selber schuld wären dann.

    ich meinte eine karte aus einer fehlentscheidung heraus. sorry.

  20. Habe unzählige Male die gleiche Ausgangslage wie vor dem heutigen Heimspiel erlebt in den letzten Jahrzehnten. Bereit zum Sprung, federnd auf dem Trampolin, abgestürzt! Scheiße!
    Trotzdem oder deshalb? Wenn heute abend “Im Herzen von Europa” läuft ist alles vergessen und es wird gehofft das klappt.

  21. “Bereit zum Sprung, federnd auf dem Trampolin, abgestürzt!”

    Ein schönes Bild. ;)

  22. Moin, die Mitblogger.

    Hochmut kommt vor dem Fall. Daher erwarte ich ein spektakulaeres, ja berauschendes 3:0.

    Da ein Eintracht-Fan wahrscheinlich nicht aus Schaden klug wird – sonst waere er kaum mehr Eintracht-Fan – perlt das Thema “passt auf, das Spiel gegen Bertels Heimatverein (?) wird sauschwer” an mir ab wie an einem Lotus-Blatt.

    Ueberzeugender Sieg oder Spielabbruch. Alles andere ist schnullibulli wuerde Werner H. jetzt wohl sagen.

  23. neue überlegungen zu den spielzeiten /fr.,sa.,so.):
    http://sport.ard.de/sp/fussbal.....spiele.jsp

    kommt ein drittes sonntagsspiel?

  24. @Remo: Genauso siehts aus!! Nur dass wir heute den bösen Fluch brechen, ich weiss nicht warum, aber heute ich mir sicher!!!

    Wie war das, kleiner Blogger-Treff heute Abend am Aufgang Block 35? Wenn ich nachher nicht zu spät loskomme, schau` ich auch vorbei…

  25. Feningirlsweet16

    Ich sach nur ” Vorzeigeklub”— man glaubts nicht,
    meine Eintracht, die Skandalnudel, die Diva, die alte Schabracke, der Ludenclub, die Pleitegeier, VEB Rhein Main, nee nee, nee

    Wo soll das alles noch enden ?

    Zum Spiel.

    Wir werden verlieren. Es kann ja wohl nicht angehen das buchstäblich alles verloren geht was Eintracht Frankfurt einmal ausgemacht hat.

  26. moin, moin
    Die Uufstellung vom Stefan duut im Wesentlische so ausseehe, wie die, die wo ich gestern aussem SGE-Webseitsche im Blog eigestellt habb, bis uff klaane Umstellung im MF unn Aagriff. Ich denk, dess iss aach in Ordnung, genauso als wie in Bärlin zu spiehle. Nur habb ich bei so Vereine, bei dehne sich die ganz BULI die Punkte abholt wie im Suppermarkt, immer e bissy Angst. Weil, wennse dann geesche die Eintracht kicke uffaamaa wieder Fußball spiehle kenne. Abber ich hoff, dass unser “noi” Eintracht endlich emaa daribber weg iss unn die Bödefelder immmer noch nett kicke kenne, sodass in dem Supermarkt aaach fer uns noch was zu hohle iss.

  27. Noch 12 Stunden bis zum Anpfiff, ich bin schon ganz uffgerescht

  28. @ 26 rudi:

    dein wort in gottes ohr…

  29. @3Zitat:
    “Wie war das, kleiner Blogger-Treff heute Abend am Aufgang Block 35? Wenn ich nachher nicht zu spät loskomme, schau` ich auch vorbei…”

    me too, wann und wo genau?

  30. Am Gitter vor Block 35. Wann? Von 1 Stunde vorher bis kurz vor Anpfiff.

  31. seit (spieler-) generationen hoffe ich darauf, das die aktuellen spieler keine ahnung davon haben, was die altvorderen für gefühlsachterbahnfahrten bei den fans ausgelöst hatten. und immer wieder beweist jede generation, dass sich geschichte wiederholt.
    vielleicht liegts ja am umfeld?

    trotzdem: ich bin versucht meinen tipp von 4-1 auf 6-1 aufzublasen. skepsis ist morgen, heute ist zuversicht!

  32. 4:1 läuft bei Dir unter “Skepsis”?

  33. 4:1 ist heute! skepsis ist doch erst morgen;-)

  34. Dann mach aus Deinem angedachten 6:1 ein 6:0. Wenn schon, denn schon.

  35. @gujuhu: Und ich dachte schon, ich wäre optimistisch. Von dir kann man noch einiges lernen, Respekt… ;-))))

  36. @31
    Du maanst also, der der Suppermagt bleibt hoit Abend aach fer die Eintracht ausnaamsweise emaa uff?

  37. Oha. 6:0 Now we are talking.

    Sollte ich vielleicht doch mein Prinzip des One-Touch-Tippens ueberdenken…?

    In irgend einem Bielefeld-Forum (sollte es so etwas geben) wird dann wieder zu lesen sein: “…in Frankfurt wird nur noch ueber die Hoehe des Sieges diskutiert…”.

    Recht so. Weg damit. Heute ist vor dem Spiel und gegen die “krasse Hertha” (Zeigler) hat es auch geholfen.

  38. Darf ich an dieser Stelle mal Hans Krankl zitieren:
    “Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär”

  39. die aufstellung wird so kommen – hoffe nur, dass sich weissenberger beim deutschlandspiel in happelstadt nen schnupfen geholt hat…;-)

  40. Die haun mer weg, basta!

    Natürlich bin ich aufgeregt, ja, ich habe sogar ein mulmiges Gefühl.
    Aber ich muss ja nicht auf dem Platz stehen…

    Was interessiert die Jungs auf dem Rasen denn unsere Angst?
    Garnicht!

    MF ist auch wegen des tollen Stadions zur Eintracht gegangen, dabei hat er es noch garnicht mit uns Fans erlebt!

    Aber eine Frage habe ich noch:

    Wer übersetzt dem Caio eigentlich den Gesang und die Sprechchöre?
    Chris kann’s nicht machen, der muss ja spielen…

    Mein Tipp:

    3 – 1

  41. Feningirlsweet16

    Das bemerkenswerte am hiesigen Volkscharakter ist die Tatsache ,dass der gemeine Hesse nie seinen Realitätssinn verliert.
    Im Allgemeinen zeichnet sich der Bewohner des Frankfurter Umlandes durch sein bescheidenes Wesen aus.
    Seine nüchterne ,geradezu trockene Weise, an die Dinge heranzugehen ist für die Bewohner andere Landstriche manchmal schwer zu verstehen. Himmelhoch jauchzend ,zu Tode betrübt ist seine Sache nicht. Von kurzfristigen Ereignissen läßt sich der Hesse und speziell seine ” sizialianische” Form der Südhesse nicht beeindrucken.

  42. Zitat:
    Himmelhoch jauchzend ,zu Tode betrübt ist seine Sache nicht. Von kurzfristigen Ereignissen läßt sich der Hesse und speziell seine ” sizialianische” Form der Südhesse nicht beeindrucken.”

    Oh doch, er lässt sich beeindrucken und wie!!!! ;-))))

  43. “seine ” sizialianische” Form der Südhesse”

    :-))

  44. @41
    Von deer Seit habb ich dess noch gaanett geseehe. Abber jetz, wo ich dess so lees, ich glaab dess stimmt.

  45. @41:

    Ich dachte, die Hessen seien die Serben Deutschlands?

  46. @41, wir hessen sind unfreundlich und unhöflich, …aaaaber: wir meinens auch so!
    (müsste jetzt eigentlich in rudis idiom rüberkommen, aber ich trau mich nicht, sonst gibts wieder ne watschen vom meister;-)
    Holger, von mir zu lernen heißt in der tipprunde gnadenlos nach unten durchgereicht zu werden;-)

  47. Guten Morgen!
    Hibbelisch! Hibbelisch!!! Gestern abend, eine Stunde vor Anstoßzeit schon richtig!
    Aber ich sehe, im Blog liegen die Nerven teilweise blank.
    Meldungen der Fernspäher beunruhigen zusätzlich:Neue Westfälische: „Der Klassenerhalt Bielefelds ist schon gesichert“
    Ja sagmal??? Geht das gegen uns??? Aber dann: „nicht in der Fußball-, sondern in der Solar-Bundesliga.“
    Hää??? Gucksdu weiter: 800 Solarmodule sollen auf´s neue Stadiondach… Lobenswerte Aktion der Hermannia, aber saublöden Gag draus gemacht.

    Ansonsten hört sich´s eher bescheiden (oder zweckpessimistisch?) an: „Fenin und die Eintrachtler gehen heute […] als klare Favoriten in ihr Heimspiel“.
    Lob von Linksverteidiger Schuler: „Fenin […] ist zwar nominell für rechts aufgestellt, aber bei den Frankfurtern wird vorne wie wild rotiert – ein richtig modernes Spiel also“.
    (Wobei ja in der Vergangenheit vor allem Amanatidis oft genug ins Rotieren kam (kommen musste), um überhaupt Bälle zu bekommen…)

    Ansonsten: Hibbelisch!!! Gestern abend, eine Stunde vor Anstoßzeit schon richtig! Jetzt noch viel mehr!!!

  48. Feningirlsweet16

    Zitat:
    “”seine ” sizialianische” Form der Südhesse”

    :-))”

    Wo liegt eigentlich dieses Sizialianien?
    Btw, kennt jemand einen guten Augenarzt. Bin für jeden Tip dankbar.

  49. +++ Breaking News +++

    Die Kutsche ist soeben vorgefahren.
    Klick

  50. @48: Sizialianien liegt gleich neben Transvestianien, glaube ich…

    Verdammt noch knapp 11 Stunden, bis es endlich losgeht. Mein Arbeitgeber hat heute richtig Freude an mir, so topmotiviert und -konzentriert wie ich gerade bin…

  51. @49: äußerst alberne radkappen! wenn räder als schuhe eines autos gelten, dann sind das wohl flipflops mit blümchen.

  52. Was ich hier alles so lese. 6:0, 6:1, 4:1 usw.

    Also ich sag mal wenn es 5:0 zur Halbzeit steht, geh ich heim ich muss morgen früh raus.

  53. @gujuhu
    Stimmt. Ich verzichte auch darauf, die Helden beim besteigen der Kutsche zu knipsen. Ist doch ein wenig kalt da draußen.

  54. @53:
    und jetzt schon zum Training oder erst zum Frisör?

  55. Abfahrt 10.15 Uhr. Angeblich zum Training. ;)

  56. … sagte jedenfalls der Busfahrer. Der für sich persönlich nicht mit einem Einsatz am Abend rechnet.

  57. Feningirlsweet16

    @50
    Geht mir ähnlich. Gott sei Dank bin ich mein eigener Arbeitgeber.

    (nervös durchs Büro lauf)

  58. @taka2hara: bist du eigentlich selbst der maler? (hat jetzt mal nix mit der sge zu tun, seh bitte mal drüber hinweg stefan, ist ne businessfrage!!)

  59. @46
    wir hessen sind unfreundlich und unhöflich, …aaaaber: wir meinens auch so!
    Mir Hesse sinnett froindlisch un aach nett heeflich, abber dadefer maane mer des aach so.

  60. @gujuhu (59)
    ja, bin ich, klassischer 1mannbetrieb mit klarer Hierarchie

  61. Zitat:
    “… sagte jedenfalls der Busfahrer. Der für sich persönlich nicht mit einem Einsatz am Abend rechnet.”

    Schuhe vergessen? ;-)

  62. @taka2hara: super, bin ich auch und deswegen schreib ich die mal ne mail!

  63. @kid
    Nein. Schuhe hatte er an. ;)

  64. @57 Zitat:
    “… sagte jedenfalls der Busfahrer. Der für sich persönlich nicht mit einem Einsatz am Abend rechnet.”

    Übergewicht? Bei wieviel % seiner Fahrkünste ist er denn?

  65. Wer ferden den Bus, de Russ?

  66. @66:
    also wenn es derselbe ist der in Berlin gefahren is, dann is er bei annähernd 100% so souverän wie der den Kaiserdamm im Stau gemeistert hat.

  67. Seid mal froh das der Hotte nicht mit der Stoppuhr dasteht….

  68. Also, ich sage voraus: Souveränes 2-0. Tore durch Ama und Köhler (jaha!). Ich werde in einer gemütlichen Fußballkneipe in Bochum wohl so viele Sympathisanten um mich herum haben wie selten, denn die Ostwestfalen sind hier nicht sonderlich wohl gelitten.
    Ich habe nicht mal den Fehler gemacht, den Kaffee aus der Eintracht-Tasse zu trinken. Es ist alles bereitet. Nennt mich naiv, aber da kann heute gar nichts schief gehen. Und wenn doch, ist eh das Umfeld Schuld.

  69. Man ist ja lange genug Eintrachtfan um zu wissen was heute abend alles möglich ist. Aber wenn daran denke, wie letzten Samstag vor Anpfiff ein Freund (Doktor der Physik) zu mir meinte, “Das wird ein klares 4:1 für uns” und sich in seinen Augen so ein optimistischer Glanz breit machte, der nur daher rühren konnte das er es WUSSTE, da hatte er mich alten Pessimisten doch arg verunsichert.
    Seit dem dann das Endergebnis fest stand, hat sich dieser überzeugte Gesichtsausdruck in mein Hirn gebrannt. Glaube versetzt Berge. Oder zumindest mich in einen anderen Zustand. Obwohl ich weiß was alles passieren kann, bin ich der Überzeugung das das wunderschöne deutsche Wort “Heimsieg” mich heute abend in den Schlaf wiegen wird.

    Physik versetzt Bälle.

  70. Zitat:
    “@kid
    Nein. Schuhe hatte er an. ;)”

    Dann muss man ihn auch bringen. Man kann ihn ja nicht im Bus erfrieren lassen…
    Und komme mir jetzt keiner mit der Ausrede “Standheizung”, auf der Bank gibt es ja auch Decken! Wahrscheinlich hat der Trainer den Busfahrer nicht gewollt. ;-)

  71. Das ist schon ein merkwürdiges Gefühl. Wir schreiben nicht den 32., sondern den 19. Spieltag, die Eintracht steht im sicheren Mittelfeld und nich auf nem Abstiegsplatz und der Gegner heißt nicht Bayern oder Schalke – es kommt Bielefeld. Und trotzdem liegt diese knisternde Spannung der Luft. Da wird sogar die Einfahrt des Mannschaftsbus zur Nachricht, die Tippgemeinde schwankt zwischen 6:0 und 0:1 und das Erste, an das ich heute morgen beim Aufwachen dachte war: “Geil, heut Abend endlich wieder ein Heimspiel, hab voll Bock drauf”.

    Was ist bloß los…? Hoffentlich ist bald 22:00 Uhr und endlich Licht im Dunkeln. Ist ja schlimm.

  72. @Rüdiger
    Was ist eigentlich mit der Lösung der Aufgabe, die ich Dir oben gestellt habe? Schwächelst Du? ;)

  73. apropos Orakel:
    in Berlin wars der mannschaftsbus der michin blanken optimismus versetzte, und heute hab ich ihn wieder gesehen..

  74. “@Rüdiger
    Was ist eigentlich mit der Lösung der Aufgabe, die ich Dir oben gestellt habe? Schwächelst Du? ;)”

    Welche Aufgabe? Sollte ich Dich überlesen haben? ;-)

  75. “Weil man sich an drei! Siege! in Folge! aus Punktspielen! der ersten! Liga kaum noch erinnern kann, wenn man sich nicht gerade “Kid Klappergass” nennt. Und selbst der müsste höchstwahrscheinlich in den Archiven wühlen, um etwas vergleichbares auflisten zu können.”

    Gib mir wenigstens eine Bestätigung dass Du es auch nicht weißt! ;)

  76. … das wird ein 3:1 heute. (PUNKT)… PUNKT!!!

  77. Zitat:
    “Skeptisch weil man Eintracht-Fan ist. Weil man weiß, dass man durchaus dazu in der Lage ist, genau dann zu kotzen, wenn man endlich vor der Apotheke angekommen ist.”

    Sehr schöner Satz, wie mir allgemein der gesamte Beitrag aus der Seele schreibt. Gerade weil man sich immer wieder das vor einigen Wochen noch Undenkbare ins Gedächtnis rufen sollte: Noch am 16. Spieltag war alles blasser als Grau. Einen mittelmäßigen und einen sensationellen Spieltag (mit “nur” einem Neuzugang im Team) später stehen wir gefühlt um 3 Klassen besser da.

    In Wirklichkeit ist nicht viel passiert, noch nicht.

  78. “In Wirklichkeit ist nicht viel passiert, noch nicht.”
    EGAL!;)

  79. “Was ich hier alles so lese. 6:0, 6:1, 4:1 usw.

    Also ich sag mal wenn es 5:0 zur Halbzeit steht, geh ich heim ich muss morgen früh raus.”

    @52
    Wie sagte Funkel sinngemäß: “Der (gemeine) Fan darf/soll euphorisch sein. Das kann der Mannschaft helfen.”
    Übersetzt: Euphorie kann beflügeln. Aber Euphorie erzeugt auch eine sehr hohe Fallhöhe. Wenn die Eintracht ihre Samstags-Leistung abrufen und bestätigen kann, dann ist alles gut. Wenn nicht wird es Tränen und Frust-Eskapaden geben.

    Auch auf die Gefahr hin, dass ich als notorischer Wiederholungsmahner an den Blog-Pranger gestellt werde: Der wahre Wert des Wurstsieges vom Samstag wird sich in den nächsten WOCHEN zeigen. Ist die Eintracht stabil, kann sie ihr wahres Leistungsvermögen auch in einer Drucksituation abrufen? Es wird sich zeigen, heute Abend.

    Ich tippe auf einen dreckigen Arbeitssieg. Sic!

    2:1

    Frankfurt kassiert das Gegentor in der 12 Minute. Und läuft 70 Minuten gegen eine ostwestfählische Betonwand. In der 82 Minute macht Fenin den Ausgleich und wird damit zum Matchwinner. er wird zum Helden. Er sichert sich endgültig seinen Platz im Herzen der Eintracht-Fans.

    90 Minute: Elfer für die Eintracht. Ama verwandelt sicher. Schlusspfiff und (Arbeits-)Sieg erkämpft. Das wäre die NEUE Qualität der Eintracht. Solche Spiele sollten mit Einsatz, Leidenschaft und unbedingten SIEGESWILLEN gewonnen werden.
    Nach dem Motto: Mir san Eintracht.

    Rudi bitte übersetzen. ;-)

    Petra

  80. Weiß jemand, warum bei den voraussichtlichen Bienefelder Aufstellungen der Eigler nicht dabei ist? ? Zusammen mit Wichniarek, der beim Freundschaftsspiel gegen Tschechien Lt. KICKER “angeschlagen” ausgewechselt werden musste, haben die beiden im Spiel gegen die Eintracht ständig in der Offensive für Betrieb gesorgt. Ergebnis bekannt.

  81. Nach dem Motto: Mir san Eintracht.

    sollte heißen:

    Mir sin Eintracht!

  82. Drei? Lächerlich. ;-)
    Ich biete vier “erstklassige” Siege in Folge, Saison 1998/99, 31. – 34. Spieltag:
    http://www.eintracht-archiv.de.....8b.html#su

    Die letzten drei in Serie in der ersten Liga dürften aus der Saison 1999/2000 stammen, Spieltage 19 bis 21.
    http://www.eintracht-archiv.de.....9b.html#su

    Für die Richtigkeit meiner Angaben lege ich meine Hand aber nicht ins Feuer. Unter Druck arbeite ich schneller, aber nicht besser. ;-)

  83. Ich wusste auf Dich ist Verlass. Danke.

  84. Stefan, dank deines Inputs von gestern weiß ich, dass es nicht zu Beginn der Saison 2001/2002 war.

    Damals haben wir nach zwei gewonnenen Auswärtsspielen das darauf folgende Heimspiel gegen Bielefeld (!) verloren.

    Damals. Nicht heute. Denn Uwe trinkt aus DER Tasse.

    Und Kid muss auch suchen…;)

  85. @ekrott (83)
    Eigler war vreletzt und ist noch nicht soweit
    (stand jedenfalls im B`felder Fanforum)

  86. Petrasche, dess iss merr zu fiel. Ich muss neebebei aach noch was schaffe. Hatt die Eppelweibohl geschmeckt?

  87. Leute , Leute , Leute……. nach der letzten Heimniederlage vor nicht allzu langer Zeit gegen den VFB war hier im Blog Land unter selbst die 3 Punkte in Duisburg wurden zurecht kritisch beäugt und nach nur einem weiteren gewonnenen Auswärtsspiel gegen einen nicht sehr überzeugenden Gegner ist plötzlich der große Optimismus ausgebrochen, Ergebnisse von bis zu 6 : 0 werden gehandelt, nur noch die Höhe des Sieges gilt es zu bestimmen.
    Schaue ich mir die zu erwartende Mannschaftsaufstellung an, so stelle ich fest , dass sich bis auf die Position von Fenin absolut nichts geändert hat. Ich würde mich sehr freuen sollte heute Abend ein Heimsieg eingefahren werden, aber so einfach wird das sicherlich nicht.

  88. Es könnte einige Premieren geben:

    1. Wir drehen ein Spiel, holen einen Rückstand auf (zuletzt irgendwann vs LEV?).
    2. Wir spielen nach eigener Führung souverän weiter (wie schon gegen Hertha) und machen uns nicht in die Hosen.
    3. Direktes Freistoßtor – auch ewig nicht gesehen.

  89. guten morgen allerseits,
    ja auch ich kenne die vergangenheit.
    doch heute ist “wieder alles anders”
    4:0 für die schöne sge!

  90. @ Kid
    Wie lang war denn die längste Siegessträhne?
    (ich hoffe, dass sie diese Saison noch übertroffen wird)
    ;-)

  91. @DrHammer [90]
    Genau das sage ich ja in meinem hochkarätigen Beitrag da oben. ;)

    @pivu [91]
    Zu 1) Richtig, war gegen leverkusen
    Zu 2) Das wäre eine neue Eintracht, zumindest zuhause.
    Zu 3) Ich kann mich nicht mal an einen Freistoß in aussichtsreicher Position erinnern.

  92. zu 3) Hertha. 19.05.2007. Abschiedsspiel von Frisuren-Ali.

  93. Zitat:
    “Stefan, dank deines Inputs von gestern weiß ich, dass es nicht zu Beginn der Saison 2001/2002 war.

    Damals. Nicht heute. Denn Uwe trinkt aus DER Tasse.”

    ich dachte, dass geheimnis wäre, eben gerade NICHT aus DER tasse zu trinken…

    uwe?

  94. “1. Wir drehen ein Spiel, holen einen Rückstand auf (zuletzt irgendwann vs LEV?).”

    @91
    Ein Spiel zu drehen ist immer gut für die Moral. Das poliert den Glauben an die eigene Leistungsfähigkeit. Das kitzelt den Siegeswillen für die nächsten Aufgaben heraus. Es ist das beste für das Selbstbewußtsein.
    Ein Spiel zu drehen ist fast noch besser, als ein Spiel souverän zu gewinnen, weil nach souveränen Siegen (siehe Bayern) meistens mentaler Verschleiß einsetzt und Überheblichkeit dazukommt.

    Das ist fast wie ein Naturgesetz.

    Petra

  95. @90+94: es ist nicht die aufstellung, es ist der habitus! aussagen von ff, auswärtsspiele mit 2 stürmern, es ist das selbstbewusstsein, das ende der doppel6… es sind also die dinge die ich mir immer gewünscht habe, die mich optimistisch sein lassen. TROTZ weissenberger in der startaufstellung und nicht WEGEN ihm! kicken können die doch, wussten wir doch schon immer, aber jetzt dürfen se auch. (natürlich ist 6-0 überzogen, der von petra geforderte 2-1 arbeitssieg würde mich auch schon zufriedenstellen)

  96. @90/94:
    wie wärs damit :

    schneller Rückstand ((1) dann 2 Tore noch in vor der Pause(2) und in der 83. Minute das 3:1 durch direkten Freistoß (C..o)

  97. Bitte nicht abheben. Bielefeld kämpft schon jetzt gegen den Abstieg, allerdings mit einem Trainer, der das Motto ausgegeben hat “nur nicht nervös” werden, dabei sind dort alle schon hypernervös. Uns kann es nur recht sein, aber bitte auf dem Boden bleiben.

  98. “Petrasche, dess iss merr zu fiel. Ich muss neebebei aach noch was schaffe. Hatt die Eppelweibohl geschmeckt?”

    Guude. ;-)

    Ich wollte ja auch nur eine idiomatisch korrekte Übersetzung für den Satz:

    “Wir sind Eintracht” (“Mir sin Eintracht”?)

    Ich werde mir nämlich für das HSV-Spiel ein Eintracht T-Shirt drucken lassen mit diesem Satz, sic. Plus Adler-Logo. ;-)

    Und “Ebbelwoi”,… weiss gar nicht was das ist. ;-)

    Petra

  99. Der von Petra Herman beschriebene Spielverlauf würde mich auch zum vorzeitigen Stadion verlassen veranlassen, mei Nerve…. ;-)

  100. So, hab endlich mal wieder blog-g-tippt. Bleib bei einem glücklichen oder schmutzigen (pessimistisch) bis hochverdienten (optimistisch) eins null.

  101. “schneller Rückstand ((1) dann 2 Tore noch in vor der Pause(2) und in der 83. Minute das 3:1 durch direkten Freistoß (C..o)”

    Taka, das gefällt mir auch. Das wäre auch besser für die Nerven. Aber aus dramaturgischen Aspekten, und weil Eintracht noch ein bisschen DIVA, glaube ich an einen späten Ausgleich. (Nach gefühlten 20:2 Torchancen) und an den last minute Siegtreffer.
    Meinentwegen durch CAIO.

    Happy end.

    Petra

  102. Als Zeichen des guten Willens und um zu zeigen, worum es geht, habe ich mir soeben das sensationelle Eintracht-Autoteppich-Set bestellt. Mehr kann ich nicht tun.

  103. @Dr.Hammer(90): Das ist halt das Geniale an der Eintracht: Einmal ein überzeugender Sieg und die jahrelange Depression ist wie weggewischt. Ich freue mich wie mit 15 auf heute Abend und bin voller Euphorie. Und wenn`s tatsächlich danebengeht, so what, dann hatten wir hier wenigstens eine schöne Woche im Blog mit guter Laune und Vorfreude. Man muss halt auch manchmal mit wenig zufrieden sein. Alte Bruchhagensche Weisheit…

  104. @taka2hara [88]
    Dank Dir!

  105. nun hakts doch nicht immer alle auf dem weissenberger rum. so schlecht isser doch nun auch nicht.

    ich spreche mich an dieser stelle (als einsamer rufer im walde wohl) mal ausdrücklich für den weissi aus:

    “der weiisnerberg-markus istn netter typ und auch nicht so schlecht, wie er oftmals gemacht wird.”

    so.

  106. @Uwe Bein [105]
    Bei mir hat es nur zu einer – aber so was von genialen – Sonnenblende fürs Gefährt (von wegen Kostenkontrolle, du weißt ja…) gereicht.

  107. ich hoffe mal, daß caio spielt.

  108. @109: Ist ja auch super. Aber da ich eh gerade ein Auto kaufe und von daher sowieso einen Aufkleber bestellen musste, dachte ich mir, der Zeitpunkt sei perfekt. Die Sonnenblende habe ich glatt übersehen, gut für mein Konto… ;-) Gott sei Dank habe ich (noch) kein gemeinsames mit der Freundin, die hätte mir was erzählt… ;-)

    Kommt der Caio denn heute rein? Wenigstens für 20 Minuten oder so? Ich glaube schon.

  109. @onkel moe: ein netter typ ist vielleicht auch der busfahrer,… bei mw kommt als wundertüte zu oft ne niete bei raus, also wenn schon wundertüte, dann doch bitte ne annähernd ausgeglichene bilanz! oder ne brasilianische!!!

  110. @petra (104)
    du meinst so wie Schland – Polen bei der WM 2006 ?
    die komplette euphorische Entladung beim 1:0 in der Nachspielzeit ??
    ..mei nerve…

  111. @101
    “Wir sind Eintracht” bleibt wies iss, sonst geeht de Sinn von dem Spruch verlohrn. Weil “Mir sinn Eintracht”???, ich waas nett.
    Woast Du dess nett mitte Eppelwoibohl?

  112. @ Petra Hermann
    “Ich werde mir nämlich für das HSV-Spiel ein Eintracht T-Shirt drucken lassen mit diesem Satz, sic. Plus Adler-Logo. ;-)”

    Wie wäre es denn mit einem Blog-G-T-Shirt?
    Das ist stylisch und kleidsam!

  113. Meist ge-/missbrauchtes Wort im Blog derzeit: Euphorie?
    Wikipedia: “Abgeleitet von „euphoros“ („gesund“), welches sich aus „eu“ („gut“) und „pherein“ („[er]tragen[d]“) zusammensetzt.”

    Ha! Ho! He!
    Was also ist schlecht daran?
    Hibbelisch!!!

  114. @ gujuhu:

    wir haben aber doch jetzt ne neue mannschaft, nen besseren teamgeist und sowieso ist jetzt alles besser.

    da hat doch auch eigentlich der markus ne amnestie verdient, denk ich. vielleicht findet er sich jetzt (mit halbanderem system und mitgerissen von der euphorie der ersten tage) besser ins geschehen und gleicht seine wundertütenbilanz aus…

    gebts ihm noch ne schangse :-)

    (und der busfahrer ist ja eh über jeden zwofel erhaben. das ist klar.)

  115. “mitgerissen von der euphorie”
    Da! Schon wieder! Gesund! Gut! (Er)tragen(d)!
    Weiter hibbelisch euphorisch!

  116. @ 113. taka2hara

    Ja, das ist gut für die Dramaturgie. (Ich weiss, es ist schlecht für die Gesichtshaut und die Haarfarbe.;-))

    Ich glaube es wird von der ersten Sekunde ein Spiel auf ein Tor. Die Arminia kommt wahrscheinlich gefühlte einundhalb Mal in den Frankfurter Strafraum – und schießt das 1:0. Der sprichwörtliche Spielverlauf wird auf den Kopf gestellt. ABER die Eintracht verliert nicht den Kopf. Sie wird ruhig und souverän ihr Spiel (Betonung auf SPIEL) durchziehen. Geduldig, abgezockt, eiskalt. Sie wird den 11 Betonmischern den Schneid abkaufen. Wenn der Ausgleich in der 48-55 Minute fällt, dann wird die Arminia völlig demoralisiert zusammenbrechen. Dann könnte es ein Debakel werden (5:1 oder 6:1).

    Wenn die Arminia aber dem Frankfurter Druck (nur mit Glück) standhält, dann wird es schwer, dann muss die Eintracht ab der 75. Minute gegen die Zeit spielen. Guter Zeitpunkt für Caio?
    Caio wird die Arminia weiter demoralisieren. Caio wird Räume schaffen. Räume für Fenin und Ama. Ausgleich in der 82. Minute.

    Das Stadion bebt. Noch 8 Minuten. Die Eintracht peitscht alles nach vorne, spielt auf Sieg. DAS und genau DAS ist der UNTERSCHIED zur Eintracht in der Vorrunde.

    Die Eintracht WILL gewinnen und nicht verwalten. DAS ist das was ich am Samstag nach dem 2:0 gesehen habe. EINTRACHT will gewinnen. Sie hat jetzt die Chance diesen Siegeswillen zu verinnerlilchen und eine SIEGERMENTALITÄT zu entwickeln.

    Das ist das was ich sagen will. ;-)

    Petra

  117. wir müssen heute was für`s torverhältnis tun.
    das kann noch wichtig sein im kampf um den ui-cup platz.

  118. Keine Euphorie im mBeitrag von Petra?
    Nicht explizit, aber guckt doch hin: Inplizit in jedem Satz! Zweimal!

  119. @121: Wenn es ums Torverhältnis ginge, müsste dummerweise vor allem Bödefeld was tun.

  120. @ Rudi
    “Woast Du dess nett mitte Eppelwoibohl?”

    Doch wer sonst? ;-) Abber!!! Mir deffe hir nimmer so ibber diiise thematig babbele wimes uns so angewöhnt habbe. ;) Hir is Hochprozentiges gefracht. Äh… Hochkarätiges, waaaste was isch meine tu?

    Petra

  121. ex-fan: uefa-cup-platz, uefa-cup-platz!

  122. @118. onkel moe
    Ja :-)

  123. @Hir is Hochprozentiges gefracht.

    Eppelkornbohl?

  124. @moe: isch waas ja net, vor der amnestie muss dann aber die amnesie kommen! ich hoffs natürlich auch, wo er doch so wichtig für den “spirit” ist, also unsere antwort auf powerklinsi ;-)
    @franz ferdinand: … und nicht einen platz weniger! endlich mal einer der das ziel formuliert.
    titel, ich will titel!!!

  125. Zitat:
    “@121: Wenn es ums Torverhältnis ginge, müsste dummerweise vor allem Bödefeld was tun.”

    müssen schon, aber können?
    Zitat:

    “ex-fan: uefa-cup-platz, uefa-cup-platz!”

    entschuldigung franz

  126. logo, gujuhu, ich halt mich ja schon zurück – was mir sonst noch alles durch n kopp geht….ich liebe euphorie (schmeckts pils NOCH besser).

  127. @ 128 Seit wann hat das Erreichen des UEFA Pokals etwas mit Titeln zu tun?

  128. das is dann der näxte schritt, liegt doch auf der hand, gleb.

  129. @128 das unterschreibe ich sofort

  130. Und ich dachte ich hätte heute Nacht schon das höchste Euphori-Level erreicht, als ich von vier Siegen in Folge geträumt habe. ;)

  131. @130: “ich liebe euphorie (schmeckts pils NOCH besser).”

    Da sind wir uns ja mal komplett einig… ;-)

  132. da fehlt leider ein “e”: Euphorie – Level

  133. Nix Amnesie, nix Amnestie – Euphorie!
    Ich sag´s nochmal: Der Gegner auf Augenhöhe … mit unseren Schienbeinschonern!
    Heute passiert´s!

  134. Eintracht Frankfurt
    Nikolov – P. Ochs, Kyrgiakos, Galindo, Spycher – Chris – M. Fink, Köhler – Fenin, Weissenberger – Amanatidis

    das ist die aufstellung vom kicker,sind die bindestriche falsch gesetzt oder sind wir jetzt so flexibel ne
    4-1-2-2-1 ???? zu spielen, der friedhelm, der taktikfuchs.

  135. @131: das ist der nächste schritt, aber ich kann keine titel fordern, wenn wir in keinem wettbewerb sind! und meister werden wir so schnell nicht. also: remember 1980!

  136. @132: uups, ich bin schon ganz wuschisch und hibbelig und hab deine antwort überlesen, franz!

  137. ich fasse zusammen:
    ein fetter sieg heute und der kampf um die uefa-cup
    plätze ist ab sofort aufgenommen!

  138. Der Eintracht-Bus fährt gerade beim Hotel vor. Jetzt geht’s lohoos!!!!

  139. Also wenn die Theorie Funkels von der flügelverleihenden Wirkung der Euphorie des Umfelds auf die Manschaft stimmt, warum starten wir dann nicht gleich den Angriff auf die CL – Plätze ?

  140. @gleb: wenn das mal nix mit den hb´schen kleinen schritten zu tun hat:
    1. nicht abstieg: abgehakt
    2. mittelfeld: status quo
    3. uefa-cup: kurzfristiges ziel
    4. …

    ich bin schon hb-konditioniert.

  141. @144: Sehr schön! Sollte der neue Leitbegriff sein. ;-)

  142. Und ich Tor wäre vor Saisonbeginn mit einem 9. Platz am Saisonende mehr als glücklich gewesen.

  143. @142:
    wie, ne halbe Stunde Training ??
    dann hättense doch auch tischkicker im Hotel spielen können.

  144. so jetzt werde ich die sonne genießen, vor dem fetten sieg heute abend!!!

  145. 8 Stunden vor Spielbeginn und das Umfeld beginnt verrückt zu spielen… ;-))))

  146. Besser als sich in Untergangsphantasien zu ergehen. In Sack und Asche gehen können wir später immer noch!

  147. …uffgerächt simmer ! Aber wie !!!

  148. @144 Michael
    “Europhorie!”
    Saubere Wortschöpfung! Hat `nen Eintrag bei Wikipedia verdient.

  149. Psst, mal kurz leise! Es knistert!

    O.k. wieder laut weiter.

  150. Boah, wenn man hier nach zwei Stündchen wieder reinliest, könnte man meinen, wir spielten um die Meisterschaft am heutigen Abend.

    Der Bogen spannt sich unaufhaltsam in Richtung Klimax. [Pause] 0:0

    @ Uwe, onkel. Was’n jetzt: mit oder ohne Tasse?

  151. Würde eher auf Adlerphorie tippen!

  152. @157: Auf jeden Fall mit Tassie. ;-)

  153. Tach allerseits,

    mir ist gerade an der Messe der Arminia-Bus begegnet – der musste an einer roten Ampel halten. Noch mehr Vorzeichen für heute Abend braucht es wohl nicht!

  154. Ist denn der Maitre eigentlich vor lauter Durchdrehen jetzt hinterm Schreibtisch zusammen gesackt? So komisch still um ihn geworden…;)

    Oder trommelt er im Plaza den Protagonisten die Umfeld-Marschroute für heute abend ein? Und zwar richtig, diesmal. Powervortrag statt Sitzstreik im Kalten.

  155. @160: Der war nicht schlecht… ;-)

  156. @ Millhouse

    Hatten die die Hosen voll? Roch es streng?

  157. @161: Ich denke, er singt sich ein.

  158. was lese ich hier dauernd: Euphorie, UEFA-Cup, fetter
    Sieg. Mir würde ein “dürrer” Sieg reichen.

  159. @165: Na klar, deswegen finde ich auch, dass das Torverhältnis völlig egal ist. Wie schon in den letzten Tagen mehrfach anklang: ein schmutziges 1-0 durch unberechtigten Elfer in der 89. Minute reicht doch.

  160. Zur Feier des gestrigen Tages (Vertragsverlängerung) und gegen die Aufregung, was zum Lesen:

    http://www.anstoss-gw.de/seite.....80207i.php

    Sollte dieser Link schon gepostet worden sein, bitte ich die Doppellung zu entschuldigen.

  161. @165
    Du hast CL vergessen,wurde aach schoo erweehnt.

  162. da kriegt man ja augenkrebs… mit ner ordentlichen form würd ich mir das schon durchlesen, aber so ein langer text ohne format is mir zu anstrengend.

    exzerpt?

  163. @167
    Eeh, bissmerr dess geleese hat, isses Spiehl vobbei. Dess kammmer sich emma am Sonndaach neiziehe, wenn die Lindebaumstraoss leeft.

  164. Zitat:
    “da kriegt man ja augenkrebs… mit ner ordentlichen form würd ich mir das schon durchlesen, aber so ein langer text ohne format is mir zu anstrengend.

    exzerpt?”

    “Entweder hat man eine blonde Frau oder eine schwarzhaarige.”

  165. Hi, ich platz mal kurz rein, um anzumerken, dasss der Sonnenschein unserem neuen Brasilianer gefallen dürfte. Die Copa Cabana liegt jetzt eh am Main.

  166. Zitat:
    “Entweder hat man eine blonde Frau oder eine schwarzhaarige.”

    ich hab ne brünette… aber ich versteh net was du meinst

  167. @173: hihi, genau den gleichen Satz wollte ich auch gerade reinkopieren, weil ich sehr gelacht habe.

  168. @174:

    gelacht? wieso? ick steh uffm schlauch.

  169. @175: Na, ich finde den Satz lustig. Und richtig.

    Gut auch der: “Ja, aber es hat seine Grenzen. Wenn sonntags um 14 Uhr die Konferenz der 2. Liga beginnt, wünsche ich mir manchmal, dass meine Frau zu ihrer Mutter fährt (lacht). Meist ist der Respekt vor meiner Frau aber zu groß und ich gehe mit spazieren. Und ich muss auch noch so tun als würde ich das gerne machen”

  170. Leider habe ich nicht die Zeit, ein Exerpt des (ausgedruckt 9-seitigen) Interviews zu erstellen. Nur soviel: Lese es! Es lohnt sich!

    (Nigeria-Benin: Welchen Spieler könnte Holz genannt haben?)

  171. So, ich gehe von einem souveränen Sieg aus. Die Lage ist sehr gübstig, sich auf und davon zu machen, das sollte man unbedingt nutzen und alte Marotten ablegen.

    Ausser dem altbekannten eingebauten Bremsmechanismus in solchen Situationen sehe ich keinen Grund warum wir die Gunst der Stunde diesmal nicht nutzen sollten!

  172. @177: Auf jeden Fall. Ich habe mich durch die schreckliche Darstellungsform durchgequält. Das ist einerseits sehr lustig, andereseits aber auch hochinteressant, weil man schon etwas mehr als sonst von HBs Sicht der Dinge mitbekommt.

  173. Ok, soviel gute Laune geht ja mal gar nicht. Dann geb ich mal den Untergangsphantasten, einer muss ja:

    Alles klar (souverän rausgespieltes 2:0, Ama, Fenin) bis zur 81. Minute.

    82.Min.: 30 Meter Verzweiflungs-Schuss von Böhme, Oka (vom Flutlicht geblendet) greift daneben und pautz! 2:1

    85.Min.: FF wechselt, Inamoto für Fenin, Kucera nutzt den Freiraum und hält aus 25 Metern drauf, der Ball wird noch unglücklich von Ina abgelenkt und landet unhaltbar im Torwinkel. 2:2

    88.Min.: Rückpass MW auf Sotos, Sotos tritt über den Ball, beschleunigt diesen aber in einer hektischen Rückwärtsbewegung massiv mit der Hacke nach hinten, Oka machtlos, 2:3

    90. Min.: Während auf der Sge-Bank noch hektisch die Einwechslung von Mantzios vorbereitet wird (Die Ultras singen immer noch shalalala) dann plötzlich der Abfiff,
    20 Sekunden zu früh …

    Gellendes Pfeiffkonzert von der Haupttribüne, FF fuchelt wie wild in der Luft rum und beschwert sich beim 4. Schiri lauthals über den zu frühen Abpfiff. Caio verlässt die Ersatzbank mit gesenktem Kopf. Das Umfeld kann es nicht fassen und geht einen Saufen.

    Und bevor ich jetzt mit Bananschalen beworfen werde: ‘habe 3:1 getippt, für uns :-)

  174. @179: z.b. dass er mitglied bei schlacke ist!!! nachtigall…
    vielleicht kann er denen ja mal den weissenberger für 4mios andrehen (sorry onkel moe)

  175. @181: Na, aber das wusste man als wohlinformierter, erfolgreicher und gutaussehnder Fan ja schon… ;-)

  176. @180: Diesen Beitrag werde ich mit Ignoranz strafen… ;-)

  177. @Uwe: Ist ok, ich nehm’s auch nicht persönlich :-)

  178. Ich wäre dafür HB auch als Trainer einzustzen, immerhin ist er studierter Sportlehrer – dann hätten wir einen zweiten Magath in der Liga schlechter als bei Wolfsburg wird es ja kaum laufen :-)

  179. @183
    Warum, so waas doch frieher geweese. Unn er hatt ja 3:1 getibbt. Es waar e wunnerschee Wintermeerschen. Mir hatts gefalle. Abber nett, dasses hoit abend so bassiert.

  180. Nee, nee, der sollsich amaa schee um die Eurone kimmern. Unsern Friedhelm mescht dess momentan rischtisch guud.

  181. @184: schade, dabei wars persönlich gemeint… ;-)

  182. Das klang vor ein paar Monaten aber noch anders :-)

  183. Ich du emaa Feierabend mache. Bis heut abend.

  184. @182: soso, dann bin ich leider nicht so wohlgeformt, erfolgreich und schön! ;-)

  185. @192: Doch, bist Du sicher. Ich bin nur ob der ganzen Euphorie in totaler Blödinn-Laune. ;-)

  186. @ 167: wenn das mal nicht die feier des gestrigen ereignisses ein wenig trübt…

    “Nachtsheim: »Wenn der Fußball-Gott sagen würde: ›Heribert, du darfst dir einen Verein aussuchen…‹«
    Bruchhagen: »Da gibt es nur einen. Ich bin nur bei einem Verein Mitglied, dem FC Schalke. Wenn ich einen Wunsch frei hätte, würde ich Trainer bei einem Spitzenverein der Bundesliga sein. Aber das wird selbst der Fußball-Gott nicht schaffen.«”

  187. @ 167: aber da geht einem dann doch scho wieder des herz uff:

    “Bruchhagen: »Mir gefällt es hier schon gut. Ich hab Frankfurt lieben gelernt. Vor 15 Jahren, als ich mit Schalke und dem HSV nach Karlsruhe gefahren bin, hab ich von der A5 die Türme gesehen und gedacht, ich möchte hier nie leben. Heute sieht das anders aus. Das Gesamtgebilde Frankfurt ist spannend. Was mir besonders gefällt, ist, wie hart die Hessen miteinander ins Gericht gehen in einem normalen Biergespräch. In der hessischen Mundart schlagen die nicht die feine Klinge. Die gehen mit dem Säbel aufeinander los, ohne dass sie sich böse sind. Die rohen Umgangsformen, aber eine über den Dingen stehende innere Verbindung. Das gefällt mir.«

  188. @ 180 sgeghost

    Du wirst erkennen, dass auch du Wahrens geschrieben hast.

    “Das Umfeld kann es nicht fassen und geht einen Saufen.”

    Das trifft zu. So oder so…;)

    Es sei denn, das Umfeld, oder ein Teil dessen, ist bereits dicht.

  189. hihi, gugg mal uwe, rumpelfuss ist auch nicht so schön! (s.194)

  190. …@alle: Caio wird heute ein kracher landen ! Ich habs im gefühl, hier passiert was !!!
    Und Fenin setzt da noch einen drauf ! Ui Ui Ui…

  191. ich bin dann wohl auch eher nich so’n hüscher…

    aber jetzt verstehe ich auch, warum HB in der winterpause den geldbeutel geöffnet hat. es war das schlechte gewissen, weil er der gazprom NadW und sogar schon vorzeitig AS zugeschustert hat.

  192. ama macht zwei tor – ihr werdet sehen…

  193. Jep, Prost! dem Umfeld, isch hab auch schon mächtig Dorscht

    @Danke Rudi, wenigstens einer versteht mich ;)

    Also dann bis später, Heimsiech oder Spielabbruch !

  194. @202: Durst habe ich auch schon. Das wird ein Fest heute Abend.

  195. …Zitat @201 NoelsieW:
    “ama macht zwei tor – ihr werdet sehen…”

    …plus Caio und Fenin sind 4 !!! Let’s get ready to Rumble…

  196. Für die Blog-G-Veteranen, die sich noch an Thomas B. usw. erinnern können, hätte ich wider mal einen Link zur taz:
    http://www.taz.de/1/wahrheit/a.....d36abcbcdd

  197. .. sollte “wieder” heißen

  198. @205: Sehr schön. Besonders die “Informationen” zu Berti Vogts sind sehr amüsant.

  199. Des Berti kriegt ganz schön was ab …

  200. @205:Von Jürgen Roth kann ich übrigens das wunderbare Buch “Kotzbrocken” empfehlen. Siehe hier: http://www.amazon.de/Kotzbrock.....3203815516

  201. Schaumerma (167) und Sachsenhäuser (205):

    Danke, das sind Links zu Klasse-Hintergrundinformationen.
    Thomas B. fegt unaufgeregt den Glorienschein von den Köpfen derer, die zu den Göttern aufgestiegen schienen.
    Onkel Dagobert dagegen hat selten seine Sichtweisen so umfassend zum Besten gegeben. Langsam gelingt es mir, ihn zu verstehen, obwohl ich zu vielen Punkten eine ganz andere Meinung habe.
    Wenigstens weiß ich jetzt, wo er seinen Hang zum Aussitzen her hat.

  202. Zitat:
    “Und weil man als Freund des Fußballs diese Suppe permanent auslöffeln muss, ereilt einen nebst der morgendlichen auch noch die abendliche Schwermut, kauernd vor der Stammkneipenglotze, aus der das nichtige Moderatoren-, Experten- und Kommentatorengesabber herausschwappt, bis sich die Seele der Sintflut des Schwachsinns hingibt.”
    Der Satz aus der TAZ von Jürgen Roth hat mir besonders gut gefallen

  203. @211: Und das ganze von mir genannte Buch ist nichts anderes als eine Häufung dieser Sätze. ;-)

  204. …oh man, passt bloss auf mit dem LINKS ! Wenn DAS der Blogwart sieht, dann gibs aber was !!! Ich bin jetzt ganz brav, kein *?* oder @ oder sonst was !!! ;-)

  205. Wieso? Was ist denn mit den Links?

  206. Wo ist denn da bitte das Copyright verletzt? Sind doch alles frei zugängliche Texte.

  207. Zitat:

    “Wenigstens weiß ich jetzt, wo er seinen Hang zum Aussitzen her hat.”

    Das habe ich auch gedacht ..

    Ich werde aber sicher später von der “Ära” Bruchhagen reden (und hoffentlich schwärmen), beim dicken Altkanzler kommt mir dieser positiv konnotierte Begriff für seine Regierungszeit nicht über die Tasten ..

  208. @Hubi_Oldie [210]
    An einer anderen Stelle (weiß leider nicht mehr wann, wo) hat sich HB ähnlich sinnierend, persönlich über seine Anfangsjahre als Gymnasiallehrer ausgelassen. Sehr interessant, weil ehrlich!! Die schon intensiven negativen Erfahrungen mit schnöseligen, aggressiven Pubertätern und Spätpubertätern haben eine Prägung hinterlassen und ihn auch den Beruf wechseln lassen.

  209. @schaumerma [218]
    Deine Anmerkung zur Anmerkung über den Dicken kann ich nur unterstreichen.

  210. olli pocher tippt auf B***.de ein 4:1 für die eintracht mit 4 toren von feminin.

    damit könnte ich ganz gut leben…

  211. Pocher is 1. H96-Fan und 2. unerträglich

  212. @222: Und damit hast Du wirklich alles über die Spacknase gesagt, was man wissen muss.

  213. @uwe
    danke, genauso seh ichs auch

  214. Es ging, glaube ich, weniger um den Pochi Oller, sondern um das Ergebnis. :)

  215. @225 worredau:

    danke. über pocher kann man geteilter meinung sein. ich gestehe, dass ich manchmal über ihn lachen muss. allerdings eben eher über ihn als über seine witze.

    und es ging tatsächlich um das ergebnis. und ja, er ist H96-Fan. und gerade deshalb ist seine einschätzung wesentlich mehr wert als europhorie-motiviertes 6:0 wunschdenken einiger schreiber hier im blog.

  216. @225: Das Ergebnis wissen wir doch schon. Und nur, weil Pocher zufälligerweise mal Recht hat, heißt das noch gar nichts… ;-)

  217. Wenn Pocher Ahnung von Fußball hätte würde er nicht alle 14 Tage in dieser langweiligen Stadt diese langweilige Truppe anschauen.

  218. @ 228 Schmunzel, Schmunzel

  219. Wobei er als Prinz-Poldi-Parodie schon ne echt gute Figur macht. Falls es überhaupt eine Parodie ist…

  220. das hier is auch lustig, wie ich finde…

    wenn es zu OT sein sollte, bitte wieder löschen.
    http://www.youtube.com/watch?v.....0jVSm8c0pI

  221. Wenn Pocher so unbedeutend ist, sollten wir ihm nicht so viel wertvollen Blog-Platz einräumen – Lasst und wieder “einträchtig” ;) reden!

  222. und=uns – Logisch!

  223. So, jetzt mach´ich erstmal `nen Entspannungsspaziergang bei schönstem Caio-Wetter.
    Trotzdem: Hibbelisch!

  224. Alles wird gut! Alles wird gut! Alles wird gut! Alles wird gut! Alles wird gut! Alles wird gut! Alles wird gut! Alles wird gut! Alles wird gut! Alles wird gut! Alles wird gut! Alles…

  225. @235: Verdammt nochmal, das wird es auch. Es kann nicht sein, was nicht sein darf.

  226. (ich hoffe, diese Entschlossenheit zeigt die Mannschaft heute auch)

  227. … achgoddachgodd…

    gehe heute zum spiel und werde das gefühl “entspannteineintrachtspielgucken” zum zweiten mal hintereinander vollstens genießen!

    alles ist gut!

  228. Toll. Da macht man das schon Jahrzehnte mit und ist immer noch hibbelisch wie’n kleiner Bub.

  229. Herzrasen, Schweißhände … kann keinen klaren Gedanken mehr fassen. Nur noch 2 Std und 55 Minuten.

  230. Aber, aber – so entspannt, wenn auch freudig erregt, habe ich schon lange keinem Spiel der Eintracht mehr entgegen gesehen.

  231. [http://www.anstoss-gw.de/seiten/anstoss_seite.php?ANSTXT=20080207i.php]

    Zitat:
    “Leider habe ich nicht die Zeit, ein Exerpt des (ausgedruckt 9-seitigen) Interviews zu erstellen. Nur soviel: Lese es! Es lohnt sich!”

    [OT]: auf einem Mac kann man solche Texte mittels der Software ‘Tofu’ mehrspaltig, oder mittels ‘Lectura’ im Vollbild anzeigen lassen. Dann kann man auch einmal längere Texte am Bildschirm lesen.

    Ich mache mich jetzt einmal an das Lesen und danke schon im voraus für den bzw. die Links (auch taz und so).

  232. Bin auch “hibbelisch” und breche gleich auf ins Stadion.

    Heute schlägt die Stunde der Wahrheit. Nach Stuttgart (0:4), Bochum (0:3) und Hannover (0:0) will ich heute endlich wieder mal Tore und ein schönes Spiel “meiner” Eintracht sehen.

    Einen Grottenkick wie mein letztes “livehaftiges” Heimspiel, das grausige 0:0 gegen 96, wird es heute nicht geben. Da bin ich ganz sicher !!!! Heute rappelt es im Karton. Oder?

    Mann, bin ich aufgeregt. Nur noch 137 Minuten bis zum Anpfiff.

  233. Alles wird gut ( hoffentlich !!! ) nur noch 125 Minuten.

  234. Nur noch 2 Stündscher, isch mach misch uff die Socke. Irgendwie komisches Bauchgefühl.

  235. Wie wärs mit nem nicht-ganz-so anonymen Fussballoliker Gruppe, die sich vor jedem Eintracht spielt austauscht?

    *sich umguck* Na Prima.

  236. *zappel*

    In 40 Minuten mache ich mich dann auch mal auf den Weg.

    Ich bin weiterhin positiv aufgeregt.

  237. ei wass e uffreschung. Bleibt dochemaa logger. Was merr heut alles zusammefilosoviert habbe, dess muss doch erschendwie uff die Mannschafft ibberstreeme. Un wenn dess funktioniert, dann iss des Spiehl doch schoo gelaafe. Noch 2 Stundte, jetz werr oich aber aach kribbelisch. Ich hoff, dass dess mit dem Leifstriem funktioniert.

  238. Guten Abend!

    Heute könnte es einen sehr schönen Abend geben. Die Unaussprechlichen von der anderen Mainseite liegen im Erzgebirge zurück und die SGE wird heute Abend mal ordentlich Dampf ablassen.

    Hoffe ich. Wünsche ich. Denke ich.

    Viel Spaß allen Live-vor-Ort-Guckern.

    Werde es mir mal auf der Leinwand anschauen und mich über die viele Lichteffekte freuen dürfen :(

  239. mensch rudi… livestream?

    kannste nich ins stadion? dann doch wenigstens ab inne schee äbbelwoi-gneibbe un mitt deene annere eintracht-fanaadigern zusamme gugge.

  240. na wat läuft? wat is der tipp? schreibt mal an worredau

  241. Tschuldischung – war der Nachwuchs …

  242. @251
    Hatt ich ja vor, abber 20:30 Uhr Spiehlbeginn, da simmer nett vor halber zwelf dehaam. Unn dess brauch ich nemmer.
    Mei Fraa unn ich habe morje beide frei unn da wolle mer was unnernemme. Abber es komme ja aach widder Spiehldaache die zuner huhmaane Zeit aagefiffe wern. Unn wenns widder e bissy wermer wertt, dann geen merr aach widder ins Waldstadion, wie gesacht, gehe, von de Remerstadt.
    Schaffe mer in 2 Stund unn 10 Minütscher bis zum Kiosk an de Haltestell.
    Also Daumme trigge. Heut kenne mer de Schalthebel umlesche, in Richtung Unaufgeregtheit. ((Odder merr fange widder aa zu zittern)) Hoffentlich nett.

  243. ich wünsche dem ofc ein sieg. schließlich sind sie hessen und sollen der 2. liga erhalten bleiben. ist schon recht…unbegründeter hass: nein! gesunde rivalität: ja!

  244. Gut. Schon mal eine unaufgeregte nicht volle Bim erwischt… Eine Stunde noch.

  245. Joar Christian, so denke ich normalerweise auch. Aber nicht heute. Weiß auch nicht warum.

  246. Zitat:
    “…unbegründeter hass: nein! gesunde rivalität: ja!”

    Absoute Zustimmung!

  247. 3:0 Aue…wird nichts mehr mit Sieg.

    Allerdings verstehe ich nicht warum mein Beitrag mit Hass assoziiert wird.

  248. Zitat:
    “Absoute Zustimmung!”

    kaufe ein “l”

  249. Aue führt mittlerweile 3:0, Jena führt zu zehnt 2:1 auf St. Pauli und Lautern 1:1 gegen sechzg. Nicht so der Tag für den gesunden Rivalen.

  250. Zitat:@259. Flippie
    “Allerdings verstehe ich nicht warum mein Beitrag mit Hass assoziiert wird.”

    Das war auch mit Sicherheit nicht auf Deine Person bezogen.

  251. Ich wünsche Offenbach immer eine Niederlage. Und jetzt ab in die Kneipe meines Vertrauens, mich für den Sieg aufwärmen. Ama macht heute zwei Dinger.

  252. @262

    Dann habe ich das falsch interpretiert :)

    Auf jedenfall wünsche ich der SGE jeden Spieltag einen Sieg und so auch heute.

    So entspannt wie letzten Samstag. Das wäre schön :)

  253. …hiiiiibbeliiiiisch !!! 30min noch !!!

    Oooooohmmm !!!

    Caio kommt – macht ein Kracher !
    Fenin/Ama machen ein paar Buden !
    Die DIVA kommt mit dem Presslufhammer !

    4:0 – Armes Bielefeld *?*

  254. Zitat:
    “So entspannt wie letzten Samstag. Das wäre schön :)”

    Absolute Zustimmung!

  255. Was denn los SB1? Nur noch 13 Minuten…

  256. jetzt muß nur noch der livestream klappen, damit ich den sieg live sehe.

  257. Bin aufgeregt, das aber extrem unaufgeregt.

  258. …Doppelter Kommentar wurde gelöscht. Anscheinend hast du das schon einmal gesagt! !!!

  259. Hee ex-fan, was für’n Livestream?

  260. …Zweifacher Kommentar wurde gelöscht. Anscheinend hast du das schon einmal gesagt! !!! Hi Hi Hi…

  261. @sb1 bei mir steht was von 22.30 uhr.
    hast du ne info?

  262. …Einfacher Kommentar wurde gelöscht. Anscheinend hast du das schon einmal gesagt! !!!…4min noch !

  263. …Ein Kommentar wurde gelöscht. Anscheinend hast du das schon einmal gesagt! !!!..Ha !

  264. @281 sb1 hat gestern was ringestellt.
    sb1 gib uns noch mal ne info.

  265. @sb1
    Hibbelisch, was? Aber pass auf, dass Du nicht wegen Comic-Blogging rausgeworfen wirst ;)
    (“Autsch”, Du erinnerst Dich?)

  266. So, durch schiere Willenskraft haben wir eine Art Endspiel um die Gefühlslage herbeigeschrieben. Könnte schlimmer sein (hab gerade Lautern gesehen).

    Lustige Aufstellung, die Premiere da eingeblendet hat. 4-2-3-1

  267. Köhler Freistoß….nene….der lernt das nicht mehr.

  268. So sieht also SGE-Fußball mit Selbstvertrauen aus. Und Bielefeld hat die Chance. Hier ist heute alles drin von 0:1 bis 6:0.

  269. und ich hab gesgt 4:0?

  270. Sehr variables Angriffsspiel. Unsere Offensiven sind jetzt schon mehr gelaufen als der ganze DFB zusammen am Mittwoch.

  271. Den muß Chris machen.

  272. Chris….Brasilianer….schießt das Ding aus dem Stadion…Karl, mei Drobbe.

  273. Andere hätten sich den Ball erstmal zurecht gelegt und dann abnehmen lassen…

  274. ….DIIIIIIVAAAAAAAAAAA !!!

  275. laaaangsam wird`s besser

  276. Von der Spielanlage gefällt mir das ganz gut

  277. @300: Man spielt auch nicht jede Woche gegen so ne desolate Truppe wie Hertha. Dafür, dass wir das Spiel machen müssen, bin ich durchaus angetan. Grad ne schöne Kombination über rechts.

  278. @281 hat`s geklappt?

  279. ….Frankfurt – The Eagles !!!

  280. Ein ziemliches dahingeplätscher, die Eintracht müsste das Tempo erhöhen.

  281. Aha…Arminia hat bei der Eintracht das Ecke schießen abgeschaut.

  282. der beste “frankfurter” ist bis jetzt der schiri

  283. …there was contact !!!

  284. …there was a contact !!!

  285. Kazääm :) Der Ama. Macht doch Spass zuzugucken bislang.

  286. Und so spielt man Fußball. Ein echter Konter. Drin. Ich kann mich nicht an den letzten erinnern. Nirwana!

  287. Fenin wird von Gabriel bisher gut abgeschirmt. Alles durch die Mitte bringt nichts. Wo bleiben Caio und Mantzios?

  288. …Goooooooooooooooooooooaaaaaaaaaaaaaaaaaallllllllllllll !!!! Ammmmmmmmmmaaaaaaaaa !!!

  289. toooooooooooooooooooooooooooooooooooor ama!!!

  290. Hibbeliiiiiiiiiiiiiisch!

  291. nur noch drei.
    wo bleibt denn das 2:0!

  292. Ochs schön gemacht. Geht doch.

  293. ….Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaammmmmmmaaaaaaaaaaaaaaaaaaa !!!

  294. Mir macht das Spaß da zuzuschauen. Sieht gut aus wie sie sich verkaufen.

  295. Na, livestream wieder mal zwei Minuten hinterher? Der Mob singt Brazil, das sieht recht souverän aus, schauen wir mal, was im Kühlschrank wartet.

  296. Das hätte aber das zweite sein müssen von dem Herrn Fenin.

  297. …..fenninnn ! Halbzeit 1:0 Ama !!!!

  298. nach der pause gleich das 2:0 machen.
    dann war`s das!

  299. Ich bin leider auf Live-Ticker angewiesen und sehe nichts vom Spiel. :-(
    Ballbesitz der Statistik nach SGE 64%, Bielefeld 36%
    Torschüsse 6:2

  300. ich will den caio sehn,
    ich will den caio sehn
    ich will, ich will den caio sehn!!!

  301. 7. Platz!
    Es knistert. Aber `n bisschen was darf noch kommen!
    Weiter wie zuletzt!

  302. Und GOLTV featured sogar das Wappentier.

  303. @Mark

    Gab ein paar schöne Spielzüge von der SGE, Bielefeld irgendwie nicht wirklich auf Abstiegskampf getrimmt und Nikolov bei seiner einzigen Tat im Glück, dass unser Koloss das Bein dazwischen gehalten hat.

  304. Jetzt nur kein Gegentor kurz nach Wiederanpfiff!
    Das hatten wir früher leider viel zu oft, aber jetzt haben wir ja eine neue Mannschaft mit der richtigen Einstellung.

  305. Absolut unter Kontrolle das Spiel, kein blindes Nachvornerennen. Bielefeld lebt noch, nach einem 2:0 sollten die Dämme aber brechen. Wenn das nicht schnell fällt, wird es interessant.

  306. Zitat aus dem Kicker:

    “In einem bislang schwachen Spiel ohne viele Höhepunkte führt die Heimelf etwas schmeichelhaft 1:0.”

    Sehen die ein anderes Spiel? Was ist an der Führung schmeichelhaft?

  307. Kamper kommt. Wie war Oka noch bei Distanzschüssen…?

  308. Schmeichehaft? Völliger bs.

  309. Zwonull, Fenin. HA! Blitzsauberer Konter trotz Weissi.

  310. toooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooor
    das war`s
    danke, bitte

  311. Genau als Weissenberger gegen den Ball tritt crasht mein Bild….ich könnte….

  312. puh, das war knappppppp!

  313. Na prima, was will man denn mehr. So entspannt war ich schon lange nich mehr bei nem Spiel…es sieht wirklich nicht so aus als bekämen sie da noch Probleme. Fein fein.

  314. Rat mal, was mit dem Schuß von Weissenberger passiert ist, hihi…

  315. Von mir aus kann das Ergebnis so bleiben, ich hatte auf 2:0 getippt. ;-))))

  316. wir führen 2:0.
    kein gedanke an ein 2:2
    ich will noch zwei!
    für uns!

  317. Konter. Weissenberger. Pfosten. WAAAAHHH!!!

  318. Ist Weissenberger endlich aufgewacht?

  319. Laut ARD Pfostenschuss von Ama

  320. pfosten booaaaaaahhhhhhhhhhhh!

  321. Weissenberger, Amanatidis, die sehen sich so ähnlich. Spätestens am Ergebnis der Aktion sollte man sie aber unterscheiden können. Er ist schon wach, der Mann vom Vorarlberg, das Tor aber bleibt nicht sein Freund.

  322. ich will den caio sehen!

  323. Wenn jemand beim DFB Rückgrat hat, dann bekommt Chris am Montag einen deutschen Pass.

  324. wo bleibt denn das 3:0!

  325. @355
    Der DFB vergibt die Staatsbürgerschaft?
    Ich dachte das machen Schily und sein Amt.

  326. ochs gefällt mir.

  327. Gelbe Karte für Fenin wegen Meckerns!?

  328. @180 sgeghost
    hey, bis zur 81. minute hast du recht. hoffe nicht, dass der rest zutrifft. aber ehrlich gesagt glaube ich nicht… ich habe der eintracht heute 5 dinger zugetraut.

  329. Jetzt kommt Mantzios

  330. @357 Schily?
    Es ist eine Angelegenheit nationalen Interesses. Auch Schäuble hat am Mittwoch die Pausenclowns zwischen Netzer & Delling gesehen. Mir kann keiner sagen, daß das nicht sofort klappt, wenn der Zwanziger anruft.

    Mantzi kommt für Weissenberger. Auf Anhieb zwei Köpfe größer das Team.

  331. Mantzios kommt endlich!

  332. Fritze, gib Caio endlich die Heizdecke…

  333. Caio läuft sich warm

  334. Schäuble, stimmt, kleiner Fehler

  335. Wieviel Tore macht Fenin in der Saison noch?

  336. Ich dachte eigentlich, dass bei dem geilen Wetter heute unser Brasilianer heute kommt. Aber in Griechenland scheint die Sonne ja auch öfters mal.

  337. Ich sach mal noch 8

  338. @366
    Wo ist der Unterschied?

  339. @367
    Na die Torjägerkrone für KloseToni ist allemal in Gefahr!

  340. bielefeld bringt doch nix.
    los noch zwei tor jungs.

  341. Einer im Rollstuhl, einer Fußgänger. Politisch kaum. :-)

  342. 3 Stürmer auf dem Platz, bei einer 2:0 Führung für uns. Karneval ist vorbei.

    Was ist mit Fritze los?

  343. Scheiiiiiiiiiißßßßßßßeeeeee!!!!!!
    Tor für Bielefeld!

  344. Oh oh, Wichniarek zum 2:1. Abseitstor. Also doch doch business as usual. Noch 15 Minuten.

  345. Was’n das für ‘ne scheiße?

  346. Soto mit Platzwunde am Boden!
    Jetzt kommts dicke!!!!

  347. Das ist die neue Eintracht – wir werden das locker gewinnen, und zwar 3:1

  348. Russ für Soto, der mit Dieter-Hoeneß-Memorial-Schädelverband den Platz verlässt.

  349. Klares Abseits….was ist denn mit den Schiris los in der Beziehung in letzter Zeit?

  350. @381 genau mio.

  351. ok. Spannung muss sein.

  352. Fritze rührt wieder Beton an…

  353. ich höre das Ding nur im Radio, und das hört sich richtig schlecht an
    Ist das auch so?

  354. bielefeld drückt

  355. Mahdavikia für Ochs. Der ÜLD setzt in der Schlußphase auf überflüssige Ballverluste.

  356. Warum M.M. und nicht Caio. Für den wird Ochs geopfert.

  357. Wir geraten unter Druck; ich als Ostwestfale mit intimen Arminia-Kenntnissen kann Euch aber versichern, dass wir das Spiel gewinnen werden!

  358. Das verstehe wer will.

  359. Ja, das ist jetzt wieder routiniertes Zittern. Das wird schon. Wir wackeln, aber Bielefeld hat nicht die Mittel echten Druck aufzubauen.

  360. wo bleibt das 3:1?

  361. mein livestream mag nicht mehr, super.

  362. Bei mir läuft der Stream super, danke für den Tipp, ex-fan!!

  363. Bei Bielefeld kommt Leonidas. Dessen Ende ist bekannt.

  364. Endlich wieder Zuschauer-Support.

  365. jetzt noch mal ein standart von Caio! Wo bleibt er? Und wenns nur ein taktischer wechsel ist.

  366. Wenigstens 3 Points…

  367. Für mich das optimale Ergebnis. 3 Punkte geholt und trotzdem ein kleiner Dämpfer bevor die Euphorie nicht mehr zu bremsen ist.

  368. Dieses war der dritte Streich und der vierte folgt sogleich…

  369. Es ist vollbracht. 9 Punkte, 6:1 Tore aus den letzten 3 Spielen, Platz 7. Die Welt ist schön.

  370. Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!!!

  371. Gut angefangen, aber die Schwachstelle auch offenbart.

    Nach dem klaren Abseitstor totale Verunsicherung. Schade.

    Aber drei Punkte sind drei Punkte. Mund abwischen und nächste Woche den nächsten Erfolg in der nächsten Stadt, die es auch nicht gibt :)

  372. Das war der richtige auf den Bodenzurückholer gegen eine virtuelle Stadt…

  373. Hat der Mantzios eigentlich einen Ballkontakt gehabt?

  374. mund abputzen rostock schlagen!

  375. Juuuhuuuu! Ich war mir ganz sicher! Auf Bielefeld kann man sich verlassen!

  376. Noch 16 Punkte

  377. achja wir haben gewonnen.
    logo oder?

  378. Ein bißchen mehr hatte ich mir schon erwartet. Egal, 7.Platz.

  379. @412
    !!!!!!
    hatte ich vergessen.

  380. Der Hype war natürlich übertrieben, aber wie verschiedentlich gesagt, ärgern kann man sich ein ander Mal. Heute nicht! Gewonnen, drei Punkte, o.k.
    Ausbaufähig!

  381. Ja, da habbemers. Doch widder Zitterspiel, obwohl Offensiveinwechslung, hatt abber trotzdem gereicht. Ich glaab die DIVA is back. Unn next Woch kimmt de Schock fer die Koogge. Da leeft unsern Caio uff un verdreht dene die Kepp, abber so was von. *g* Ich kann heut Nacht guud schlaafe. Bis morje.
    Abber vom EM hatt mer ja nix gesehe, da hätt aach de Weissenberger drin bleibe kenne.
    Gute Nacht

  382. Hallo, SB1, da waren doch wieder Motivationsclips dabei oder? Und ich würde sogar den dazuzählen, als Markus W. das Ding an den Pfosten setzt! ;)

  383. @ mio
    Wohnst du noch in Ostwestfalen?

  384. @420 Mark
    In Ostwestfalen wohnen mehr, als man meint, auch wenn´s da Potemkinsche Städte gibt!

  385. °/
    °/
    °/,°/,°/,°/,°/
    SIEG!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  386. Zitat:
    “In Ostwestfalen wohnen mehr, als man meint, auch wenn´s da Potemkinsche Städte gibt!”

    HiHi

  387. @ 421 worredau
    ich weiß, ich wohne in Ostwestfalen-Lippe, sozusagen die verschärfte Version; ich lege aber Wert darauf, dass ich nur zugezogen bin.

  388. Potemkinsche Städte gibt es auch anderswo, z.B O****bach. ;-)

  389. @408. Der Mantzios war echt schwach, da lief nix mehr, naja, der ist nur geliehen als dritter stürmer und braucht vielleicht noch ein bisschen.

  390. @426: Der kam in ne ziemlich verunsicherte Mannschaft und dazu zum ersten Mal überhaupt auf den Platz. Was soll da groß sonst sein?

  391. @425 Mark
    Schicksal, Genosse… Aber auch: Schicksalsgenosse! Herzlichen Glückwunsch! :)

  392. @ Mark

    Nein, ich bin in OWL aufgewachsen und habe in Bielefeld studiert, wohne jetzt aber in Oldenburg (Oldb.) und arbeite in Bremen; habe aber noch viele Freunde in Ostwestfalen, die Arminia-Fans sind und sich nun schön ärgern. Morgen früh fahre ich nach Bünde und besuche mein Patenkind – das wird eine herrliche Ankunft als Sieger!

  393. @428, worredau
    Ich wohne in Blomberg, und du?

  394. naja, auch wenn es nur ein 2:1 war,
    obwohl es lange 3:0 stehen muß, sieg ist sieg!

  395. Wirklich Lippe isses nicht ganz, aber 500 Meter vor meiner Haustür geht die Grenze vorbei. Ortsrand Bad Lippspringe (preußisch) – Schlangen (lippisch) -heftige Grabenkämpfe…

  396. Ein 2:1 finde ich eigentlich ganz o.k., da steigt die Europhorie nicht ins unermessliche; etwas Bodenhaftung muss sein. Torverhältnis ausgeglichen und Platz 7, das ist doch gut! :-))

  397. @427. Habe nur kundgetan, wie ich Ihn heute in der relativ kurzen Zeit gesehen habe, das er gleich zwei Tore macht hab ich nicht erwartet.

    Ausserdem fand ich die Einwechslung nicht gelungen, 3 “echte” Stürmer, hätte lieber Caio oder Inamoto für Weissenberger gesehen.

  398. Meine Vorfahren bis dokumentiert Minimum 1750 kamen aus Lübbecke. Aber vor zwei Generationen sind sie entkommen. Es besteht Hoffnung.

  399. Tabelle sieht ganz hübsch aus. Hannover kriegt von Karls nicht viel Ruhe gegönnt und nur einen Punkt, behält das schlechtere Torverhältnis. – Platz 7 gebongt!

  400. @ Isaradler: Aus Lübbecke! Da steht doch die fiese Blitzampel wenn man aus Richtung Kirchlengern kommt. Und dann gibt es dort das wirklich bemerkenswerte Hiller Moor, wo ich immer gern mit dem Hund spazieren gegangen bin!

  401. So, muss schlafen.

  402. Zitat:
    “So, muss schlafen.”

    Auch. Bis demnäxt.

  403. gute nacht blogger,
    auf einen neuen sieg.

  404. Zitat:
    “So, muss schlafen.”
    Ich leg mich dazu…

  405. Auf jeden fall die Ätzschwaben (und amtierenden Meister) bleiben hinter uns.
    Ja Isaradler (404) die Welt ist tatsächlich schön!

  406. Mio, ich kenne das nur aus Kriegskinderlandverschickungserzählungen und genealogischen Fundstellen. Kirchlengern, Hüllhorst… habe den Eindruck, da kann man billig Land kaufen.

  407. By the Way: neuer Rekord bei den Blog-Beiträgen.

    Gute Nacht und träumt schön von weiteren Siegen der SGE.

    Fenin wird noch in dieser Saison Torschützenkönig werden!!

  408. Der Adler schwebt majestätisch am Firmament und richtet seinen Blick gen Norden. An der Ostseeküste wird Attila sein nächstes Opfer fokussieren, feninieren und filettieren. Ach ja, habe nach dem Spiel eine sms mit folgendem Inhalt bekommen: “Nur 2:1 gewonnen?” Euphorie? Scheißdrauf. Unaufgeregt in den UEFA-Cup ist angesagt.

  409. Habs mir jetzt net alles durchgelesen. Wichtig fand ich, dass die Eintracht als bessere Mannschaft nicht wieder Entwicklungshilfe geleistet hat, wie so oft davor. So kanns weitergehen

  410. Kurzes Fazit:

    Überragender Chris, mutiger Funkel (bringt den dritten Stürmer), Ochs raus weil verletzt (nicht schon wieder hetzen, gelle), Teilweise schöne Spielzüge aber nicht so zwingend wie gegen Berlin.

    SB1: letzte Verwarnung wegen #267 – #271. Ich habe es gestern bereits angedroht.

    Danke und gute Nacht.

  411. nabend Allerseits, bis zur 70. Minute teilweise sehr schöner Fussball, mit brasilianisch angehauchten schnellen Pässen, es wurde versäumt das 3. Tor zu schießen. Mit der Auswechselung von MW , riss der Faden ohne Grund.
    3 Stürmer ist einer zu viel, zumal Manzios noch die Bindung fehlt.
    Mund abputzen, 3 Punkte eingefahren auf nach Rostbock.
    LDW Chris ohne Frage.

  412. Witzig fand ich, dass die Tore durch Konter im eigenen Stadion gegen einen Abstiegskandidaten fielen, Weißenbergers Stangentreffer wär’ der nächste Konter gewesen. Schwach in der Spielgestaltung, keine Ideen im Mittelfeld, die Stürmer selten anspielbar Aber Geduld hat sich ausgezahlt.

    Zum Gegentreffer: wir waren zuvor im Mittelfeld (bes. Fenin und Weißeneberger) zu wenig aggressiv, Mantzios noch ein Fremdkörper. Bei Fink fehlte mir die Dynamik heute.

  413. So, zurück aus dem Stadion.

    Teilweise absoluter Zauberfussball der Eintracht, nicht ganz so effektiv, 3! Stürmer!… Fenin wird ein ganz grosser, das sage ich Euch.
    Und jetzt: dass der Weissenberger raus musste, hat unserem Spiel nicht gut getan.
    Dass ich sowas mal sagen würde. *gaga*

  414. Also, gerade recht angetrunken aus der Kneipe zurück, daher nicht in der Lage, alles zu lesen. Fakt ist: Eigentlich ein gutes Spiel gegen sehr defensive Bödefelder. Wichtige Szene war das vergebene 3-0 von Weissenberger. Bis dahin lief alles, aber auch alles nach Plan. Macht der da die Bude, gewinnen wir zweistellig. So war mir ab dieser Sekunde bewusst, dass es ein Zittern gibt bis zum Ende.

    Und dann muss ich sagen: Dass Funkel nach meinem Empfinden zu OFFENSIV wechselt, hätte ich niemals erwartet. Trotzdem bin ich zufrieden. Die beiden Tore waren deluxe rausgespielt.

  415. @447: Das habe ich doch noch gelesen. Auch am Fernseher: Chris eine absolute Granate!

  416. Chris ist zur Zeit sowas von überragend, da kann man nur hoffen, dass er endlich mal gesund bleibt.

  417. Chris, eindeutig bester Mann.
    Ama, Fenin überdurchschnittliches Sturmduo
    Galindo sehr gut und absolut unaufgeregt.
    Die Auswechselung von Weißenberger war der Bruch im Spiel, weil 3 Stürmer einer zu viel sind.
    Insgesamt verdienter Sieg, ohne voll zu überzeugen. Kein Grund abzuheben, aber es sind noch mehr Siege zu erwarten.

  418. @453: Der spielt so umsichtig, so intelligent und dabei so bissig. Wenn man selbst am Fernseher erkennt, wie gut der 6er ist, dann ist er richtig gut.

  419. Mantzios hat sich übrigens nicht gerade empfohlen, nach meinem Eindruck. War der mal am Ball?

  420. Zitat:
    “Mantzios hat sich übrigens nicht gerade empfohlen, nach meinem Eindruck. War der mal am Ball?”

    Er kam, als das ganze Spiel hektisch wurde. Es gab ab diesem Zeitpunkt keinen klaren Ball mehr in die Spitze.

  421. Ich fand, dass Mantzios ein paar zu ruppige Szenen hatte, der hatte ein wenig zuviel Motivation…

  422. @457: Das stimmt ja, aber dennoch habe ich Fenin und Ama danach noch an der Pille gesehen. Defintiv ist aber, – und darüber sollte Glcükseligkeit herrschen – dass der Klassenerhalt seit heute sicher ist.

  423. @458: Vielleicht war ich auch einfach nicht mehr aufmerksam genug, um das wahrzunehmen.

  424. Und wie der Fenin einen Bielefelder und den Schiri getunnelt hatte, was der absolute Knaller.

  425. Ich mach jetzt mal den SB1:

    http://www.myvideo.de/watch/33.....75970

    easy peasy ;-)

    Drei Sieg in Folge, Platz sieben, genießt es, Leute. ich tu´s.

  426. @462: “Drei Sieg in Folge, Platz sieben, genießt es, Leute. ich tu´s.”

    Ich auch!

  427. Dito.

    Ich schaue gerade das Spiel nochmal auf Premiere.

  428. Jedenfalls hat sich mein neues tschechisches Trikot als Nachfolger des japanischen ja bewährt. ;-)

  429. Auch zurück aus dem Stadion.

    Was für ein Unterschied zu dem Spiel gegen Hannover, das ich zuletzt gesehen habe. Wie Chris es neulich gesagt hat: Wir “spielen” jetzt Fußball.

    Klappt noch nicht immer alles, aber stets der Wille erkennbar, eine spielerische Lösung zu suchen.

    Bis zum Anschlusstor eine absolut souveräne Vostellung. Sonderlob für den vielgeschmähten Markus Weissenberger. Vielleicht fehlte zum Schluss auch das letzte bischen Kraft und Kondition bei den Nationalspielern, etwa bei Ama und Fenin, die bis dahin richtig gut waren.

    14 Punkte weg von den Abstiegsplätzen. Dort wurden in der Vorrunde überhaupt maximal nur 15 Punkte geholt. Ich glaube, dass können wir abhaken: Diese (!) Mannschaft steigt nicht ab.

    Richtig gute Stimmung im Stadion. Ich denke, das Spiel hat den Zuschauern gefallen.

    Was ist nur seit “Hannover” passiert? In der FR las ich heute, Funkel hätte die Partie gegen 96 nachträglich ungewohnt drastisch als “Scheiss-Spiel” eingestuft. So konnte es wirklich nicht mehr weitergehen. Und jetzt wird auch nach vorne gespielt.

    Nein, wir ziehen uns zur Halbzeit nicht zurück und kassieren gleich ein Gegentor. Wir schießen selber eins.

    “Faszinierend”, dass der “Bruch im Spiel”, wenn man ihn denn so nennen will, auf die mutige Einwechselung des dritten Stürmers folgte.

    Wer weiss, wofür es gut ist: Wenn der Pfosten das 3:0 nicht verhindert hätte, wäre die Euphorie wohl noch größer geworden. Die Bielefelder wären dann möglicherweise endgültig ausgeknockt worden und mit vier bis sechs Stück im Gepäck nach Hause geschickt worden.

    Martin Fenin strahlt für sein Alter schon eine kaum glaubliche Souveränität auf dem Platz aus. Obwohl er jetzt ja im Grunde bereits auf dem absteigenden Ast ist: Letzte Woche noch “Ein Spiel drei Tore”, heute:
    “Zwei Spiele, vier Tore”. ;)))

  430. Wa mir noch aufgefallen ist:

    – Auf einmal können wir auch wieder Einwürfe, weil die Spieler sich freilaufen, weil da Bewegung ist.
    – Der Fenin hat gut auf die Socken bekommen, da ist er ein ganz anderer Typ als Thurk zum Beispiel.

  431. Insgesamt geht der Sieg in Ordnung. Allerdings hätte man sich nicht so aus dem Rhythmus bringen lassen dürfen.

    Nachdem Gegentor ging ja gar nichts mehr und man hat Bielefeld unnötig stark gemacht.

    Na ja, was soll’s! 3 punkte Platz 7 und mit dem Abstieg haben wir nix mehr zu tun…

  432. @466 … ich kann das “wir spielen Fußball” nur bestätigen. Erstaunlicherweise war Hannover auch mein letztes live erlebtes SGE-Spiel und die unterschiede waren mehr als augenfällig.

    Bis zur 74 Minute war ich glücklich. So hab ich die Eintracht lange nicht mehr gesehen. Danach hab ich mich in alte zeiten versetzt gefühlt.

    Das schöne ist:
    Vor 2 jahren hätten wir das Ding noch verloren.
    Vor nem Jahr wärs ein unentschieden gewesen.
    Und heute ham mirs einfach nach Hause gebracht.

    Unabhängig von einem tollen Chris sind ja bisher weder die italienisch-falsch ausgesprochene Begrüßung noch der deutsche Einheitsname im Einsatz. Man könnte da ja durchaus noch was erwarten …

  433. Alles in allem können wir zufrieden sein; klar stellt sich nach dem Gegentor erstmal Verunsicherung ein. Vorher haben wir teilweise Hacke-Spitze-1-2-3 gespielt und waren derart überlegen, daß tatsächlich der dritte Stürmer eingewechselt wurde (ich weiß nicht, wann ich das zuletzt gesehen habe). Wenn eines dieser netten Kabinettstückchen geklappt hätte (oder Weissenberger das Tor schießt), dann schießen wir die richtig aus dem Stadion…

  434. Im Spielbericht auf der Arminia-Homepage wird übrigens umstandslos eingeräumt, dass beim Anschlusstreffer beim Pass von Kauf sowohl Torschütze Wichniarek als auch Kamper im Abseits standen.

    Sehr gut erkannt. Ging mir im Stadion viel zu schnell. War völlig verblüfft. Die Szene wirkte leicht unwirklich, nachdem die Eintracht vorher so dominant war.

    Arminen-Coach Frontzeck war durchaus erleichtert, dass man in der Phase nach dem 2:0 nicht ordentlich einen auf die Mütze bekommen hat. Friedhelm Funkel kritisiert demgegenüber doch vergleichsweise harsch, dass man sich nach dem 2:0 zu weit zurückgezogen habe.

    Kurioser Unterschied zu meinem letzten Spiel gegen 96: Da war Frust und Entsetzen im Publikum über das Gebotene, aber ofiziell lobte der Trainer hinterher die gute defensive Organisation. Gestern genau umgekehrt: recht große Begeisterung und richtig gute Stimmung im Stadion auch nach dem Schlusspfiff, aber der Trainer spricht von mangelnder Reife und gibt sich vergleichsweise vergrätzt, dass man – im übertragenen Sinne – Bielefeld nicht aus dem Stadion geschossen habe.

    Antizyklisches Verhalten nennt man das wohl und massiver Tritt auf die Euphorie-Bremse.

  435. Echt Abseits? Konnte ich nicht sehen im Stadion. Übrigens, Tom: es geht “oben” weiter… ;)

  436. Zitat:
    “Zitat:
    “Mantzios hat sich übrigens nicht gerade empfohlen, nach meinem Eindruck. War der mal am Ball?”

    Er kam, als das ganze Spiel hektisch wurde. Es gab ab diesem Zeitpunkt keinen klaren Ball mehr in die Spitze.”

    Sein Bewegungsablauf werte ich als leichten Trab.Darf er in seinen schönen blauen Schuhen nicht mal einen Sprint hinlegen wie z.B. Ama ?