Wieder ungeschlagen Erneut Spektakel im Stadtwald

Wo ist eigentlich der Spieler, der vor mir spielen soll? Foto: Stefan Krieger.
Wo ist eigentlich der Spieler, der vor mir spielen soll? Foto: Stefan Krieger.

Kinder, tief durchatmen. Was für ein Spiel, welche Dramatik. Hand aufs Herz: Welcher Eintrachtfan, der sich in den letzten Wochen ein wenig mit diesem Verein beschäftigt hat, hätte gedacht, dass es nach der Führung noch zu einem Punkt reicht? Eben!

Mit einer ausgefuchsten Taktik ging mal dieses Mal ins Spiel. Möglichst ohne Bewegung und mit langen, hohen Bällen in die Zentrale der Hannoveraner wollte man den gebeutelten Club von der Leine bezwingen. Ein guter Plan, hat doch Hannover hinten in der Mitte nur drei Spieler, von denen jeder ungefähr drei Meter sechzig groß ist.

Zunächst ging der Plan sogar auf. Madlung, selbst drei Meter und siebzig lang, stand richtig und … SCHWUPS … einsnull. Zu einem Zeitpunkt, an dem man natürlich schon nullzwo, nulldrei hinten liegen muss. Das war, wie wir nicht erst seit heute wissen, der Anfang vom Ende.

Ein kluger Plan also auch der Hannoveraner. Die Eintracht in Führung gehen zu lassen, um zumindest einen Punkt zu entführen. Um sicher zu gehen, wurde den Hausherren kurz nach der Pause noch das zwonull geschenkt. Wieder eine gute Taktik.

Es kam, was kommen musste. Eintracht Frankfurt kann auch einen solchen Vorsprung nicht über die Zeit retten, spielt seit Wochen nur noch Grütze, nicht erst wenn man in Führung liegt, man kassiert den Ausgleich und kann am Ende froh sein, den Punkt zu hause (WEITERHIN UNGESCHLAGEN! HEY HEY HEY!) mitgenommen zu haben.

Die Fans feiern die Vorstellung erst mir Ruhe dann mit Pfiffen. Und fragen sich wohl, was genau der Plan der eigenen Mannschaft ist. Wie nennt man das, was da auf dem Rasen geboten wird? Welche Strategie verfolgen Team und Übungsleiter mit diesem Spiel? All das versteht er nicht, der gemeine Anhänger. Weil er nicht geschult ist.

Die Ernte wird man dann wohl bei den Bayern einfahren. Endlich ist er weg, der brutale Druck, gewinnen zu müssen.

Frohe Ostern reihum.

Anm.:
Die Überschrift dieses Beitrags ist inspiriert von den Worten, mit denen der Mediendirektor die PK nach dem Spiel einleitete. Ernsthaft.

Schlagworte:

462 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Weiß nicht ob die Pfiffe nicht eher dem Schiedsrichter halten, warum auch immer. Die Spieler haben einen warmen Applaus bekommen, warum auch immer.

  2. Guter Beitrag. Wie so oft bedarf es keiner weiteren Worte.

  3. Man muss sich halt damit arrangieren.

  4. mir lasse uns ned unner Druck setze

  5. Das Fazit meines Stobbe zum Spiel verkneif ich mir.

    Nachgerade beschämend, außer für ihn.

  6. Wer da war weiß Bescheid. Alles gut bei Eintracht Frankfurt

  7. Konfuse würde sagen:

    Diese Mannschaft braucht keine Führung !

  8. Geben ist seliger als nehmen!
    Den Sanftmütigen gehört der Himmel!
    Nicht vergessen das rechte Bäckchen hinzuhalten!

    Die Eintracht ist gelebte Kritik am menschenverachtendem Leistungsprinzip
    des Raubtierfussballs.

  9. Danke Stefan. So isses. “Neusprech”

  10. ZITAT:
    “Wer da war weiß Bescheid. Alles gut bei Eintracht Frankfurt”

    Oh ja. Vor allem die Reaktion von Seferovic als Inui den Ball verdaddelt.

  11. War in der Eiswanne. Hat nicht geholfen.

  12. Grandioser Eingangsbeitrag! Hat meine Laune deutlich gesteigert. Anmerkung zur Anmerkung: Jetzt ernsthaft?

  13. Thomas Schaaf meinte übrigens, man habe Fortschritte gemacht.

  14. @2
    Ja, so rum stimmt es eher, obwohl den Spielern sichtbar unbehaglich dabei war / sie sich jetzt nicht wirklich feiern lassen wollten.

    Spielerische Armut, bei den einen gepaart mit viel Kampf, bei den anderen mit dem bekannten, molassigen Austrudelmodus.
    (jaja, wollte man nicht einschleichen lassen, aber mit dem Vorsatz alleins ist es ja noch nicht getan)

    Habe mich -gefühlt wie akustisch wahrgenommen- mit dem Stadion zusammen fast von der 5. Minute an bis nach Abpfiff am Schiri-Team abgearbeitet; durfte dafür nicht über fehlende Wechsel meckern (wenigstens was, gebracht hat es dennoch nüscht), und freute mich besonders über Madlungs Tor.

    Im Dauerregen hin, im schönsten Sonnenschein, wenn auch schwer vermatscht wieder zurück, meanwhile spielte die halbe Liga für uns…es hätte also noch viel schöner kommen können.
    Die olle Fahrradkette kann mich jetzt mal gepflegt; Feiertage…so ganz was ohne Spektakel.

  15. ZITAT:
    “Thomas Schaaf meinte übrigens, man habe Fortschritte gemacht.”

    Klar, wenn man bei 2:0 Führung nicht mehr verliert, ist das doch ein Fortschritt.

  16. Geh fort Schritte.
    Meine Meinung.

  17. ZITAT:
    “Konfuse würde sagen:

    Diese Mannschaft braucht keine Führung !”

    Konfus. Das trifft’s.

  18. Bei aller Liebe zur Mannschaft, darf ein Team, unter welchem Trainer immer, so eine Serie von doofen Spielen abliefern, Fußball Profis?

  19. ZITAT:
    “Bei aller Liebe zur Mannschaft, darf ein Team, unter welchem Trainer immer, so eine Serie von doofen Spielen abliefern, Fußball Profis?”

    Gute Frage.

  20. ZITAT:
    “Geh fort Schritte.
    Meine Meinung.”

    Schritte wären ein Anfang.
    Meine Meinung.

  21. Zitat:
    “Die Überschrift dieses Beitrags ist inspiriert von den Worten, mit denen der Mediendirektor die PK nach dem Spiel einleitete. Ernsthaft.”

    Da will man mal sarkastisch sein (siehe @ 338 im vorherigen blog) und wird brutal von der Wirklichkeit eingeholt.

  22. Man könnte jederzeit noch die Armee Wenck einwechseln, aber die hält man zurück für wirklich schlechte Zeiten.

  23. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Thomas Schaaf meinte übrigens, man habe Fortschritte gemacht.”

    Klar, wenn man bei 2:0 Führung nicht mehr verliert, ist das doch ein Fortschritt.”

    Eben. Und zwischen den Toren waren mehr als drei Minuten. Fortschritt.

  24. Jeder wunderbare Rauswurf beginnt mit einem kleinen Arschtritt.

  25. ZITAT:
    “Man könnte jederzeit noch die Armee Wenck einwechseln, aber die hält man zurück für wirklich schlechte Zeiten.”

    Der Wenck weigert sich in aussichtlosen Situationen einzugreifen.
    “Da is eh nix mehr zu retten”

  26. Rinaldo Rinaldini !

    WIR wissen nix.

  27. Die Darmstädter Kneipe in der bis zu meinem letzten Besuch immer die Eintrachtspiele gezeigt wurden hat inzwischen auf Konferenz umgestellt. Die wissen warum. Dazu war der Laden aber auch komplett leer. Das war in den vergangenen Jahren anders, selbst bzw. gerade zur letzten Zweitligasaison.
    Wie sieht das denn mit den Frankfurter Wirten aus? Oder profitieren die vom Frustsaufen?

  28. ZITAT:
    “Thomas Schaaf meinte übrigens, man habe Fortschritte gemacht.”

    11 Schäfchen sollt Ihr sein.

  29. ZITAT:
    “Thomas Schaaf meinte übrigens, man habe Fortschritte gemacht.”

    Als Eintracht Fan muss einem da Angst und Bange werden. Ich seh mich in zwei Jahren schon wieder im Auswärtsblock in Aue.

  30. “Da hilft es nur die eigenen Erwartungen auf einem niedrigem Niveau zu halten, mit den Gedanken am Boden zu bleiben…”
    http://www.china-park.de/horos.....kop/#sheep

  31. ZITAT:
    ” Als Eintracht Fan muss einem da Angst und Bange werden. Ich seh mich in zwei Jahren schon wieder im Auswärtsblock in Aue.”

    So wenig ich mir das wünsche. Aber wenn schon, dann nächstes Jahr. Aus Gründen.

  32. Was ist blos mit dieser Mannschaft los?
    Was passt da nicht zusammen?
    Wie kann der MT000 heute Fortschritte gesehen haben?

  33. Das Schlimmste ist, dass dieser Trainer auch noch die falschen Schlüsse aus falschen Analysen zieht. Das nervt mich und ängstigt mich mehr als das Grauen-Gekicke selbst.

  34. Man weiß ja, was man bekommt, wenn ein professioneller Rosstäuscher engagiert wird. Und wird nur selten überrascht.

  35. Schaaf:
    …Es gab natürlich auch Positives zu vermerken, wir sind immerhin 2:0 in Führung gegangen. Leider haben wir die Führung nicht heimgebracht.“

    Ja, leider. Echt blöd, besonders da die Strecke heim diesmal nicht so lang war. Hat trotzdem zu lange gedauert, das Heimbringen, doof. Kann man halt nichts machen, weiter die Stellschrauben malträtieren, wir arbeiten dran, irgendwie.
    Und hoffen scheinbar weiter.
    Auf die 2. Garnitur, einen stolpernden Bock, die beiden Fußball-Götter, Austrudelwunder, was auch immer.

  36. Jetzt ist die Saison fast um. Und der Plan scheint wirklich zu sein, lange Bälle nach vorne zu schlagen. Und nicht mal das klappt.

  37. Wir wissen alle wie es kommen muss. Nächste Saison sind wir ein heisser Abstiegskandidat weil AM14FG nicht mehr zu knipsen wird. Schaaf hat hier längst fertig trotz Umbruchssaison. Leider sieht die Vereinsführung und der Sportdirektor dem sich jetzt schon ankündigenden Absturz tatenlos zu.

  38. Zuhause angekommen.
    Hier alles ruhig nehme ich an. SCHAAF hat ja gut gewechselt heute.
    Jemand AM14 FG, den Trikotpaten meines kleinen gesehen?

  39. Glücklicher, eigentlich unverdienter Punkt.

    Grauenhafter Fußball.

    Dieses Team mit diesem Trainer wird mich in der kommenden Saison nicht im Stadion sehen.

  40. Hab’ ich’s nicht gesagt? Kanterremis! Und dann auch noch mit Spektakel.

    Was den Übungsleiter und seine kruden Analysen angeht… dazu sag’ ich jetzt erstmal nix. Sonst wird’s unflätig.

  41. Austrudeln. What else?!

  42. Man könnte jedoch auch die meisten Gegner und deren Trainer kritisieren.
    Die Lämmer immer erst mal gewähren zu lassen, bevor es fast zu spät ist und endlich ernst gemacht wird.

  43. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Thomas Schaaf meinte übrigens, man habe Fortschritte gemacht.”

    Als Eintracht Fan muss einem da Angst und Bange werden.

    Wenn ich an die Kaderzusammenstellung denke für nachstes Jahr, dann wird mir schon etwas blümerant. Ich hoffe das geschulte Auge nimmt bis dahin die Binde ab.

  44. Schaaf glaubt echt an den Scheiss, den er spielen lässt. Und zieht aus den Grottenkicks tatsächlich die falsche Schlüsse. So verblendet muss man erst mal sein.

    Die Mannschaft ist TOT, da stimmt es hinten und vorne nicht mehr. Eventuell ist sogar der Punkt schon da, an dem die Spieler selber auf diese Scheisse keinen Bock mehr haben und Schaaf die Mannschaft nicht mehr erreicht. Weil auch der letzte Depp merkt, dass Schaafs “Pläne” einfach nicht funktionieren KÖNNEN.

    Raus raus raus. Macht doch nicht die gleichen Fehler immer und immer wieder. Der macht die Mannschaft kaputt. Kein System, kein Plan, keine Hierarchie, keine B-Elf, keine Jugendspieler, nichts. Nehmt die 35 Punkte und gebt Schur oder einem anderen bis Saisonende ne Bewährungsprobe. Weniger Plan und weniger Realitätsbezug wird kein anderer Trainer haben.

    Zum Kotzen. Und falls Schaaf bleibt, ist meine Dauerkarte weg. Nach 26 Saisons. Absiteg und 2. Liga habe ich mitgemacht, aber sehenden Auges in den Abgrund mit so einem Dummschwätzer ist mir einfach zu blöde.

  45. Bitte, bitte. Das ist eine brutale Saison des Umbruchs. Und wenn mir vorher einer gesagt hätte, wo wir in der Tabelle heute stehen … ausgelacht hätte ich ihn. Die leichten Spiele kommen jetzt. Es wurde gesät. Wir fahren die Ernte ein.

  46. Ich trainiere die aus der Alpenfestung am Telefon. Weniger Punkte als der Mannemer Süßwassermatrose werde ich so auch nicht holen.

  47. @47
    rischtisch,
    einfach noch ein bisschen mehr ruhe, dann werden wir eine spitzenmannschaft
    #ruhe bidde

  48. ZITAT:
    “(…) Und wenn mir vorher einer gesagt hätte, wo wir in der Tabelle heute stehen … ausgelacht hätte ich ihn.”

    Agree. Und wie wäre die Reaktion darauf gewesen, dass dazu Dortmund zu diesem Zeitpunkt hinter der Eintracht steht?!

  49. Was wollt ihr? Spektakel ist angesagt. Fertig!

  50. ZITAT:
    “@47
    rischtisch,
    einfach noch ein bisschen mehr ruhe, dann werden wir eine spitzenmannschaft
    #ruhe bidde”

    Fallen Sedative eigentlich unter das Dopingverbot?

  51. Wer interessiert sich denn schon für Fußball.
    Jetzt mal zu den wichtigen Fragen. Wie war denn der Pocher so privat?

  52. Pocher war nicht da. Angeblich im Stau.

  53. Und wenn man sieht wie der HSV da steht … #uebergluecklich

  54. ZITAT:
    “Spektakel ist angesagt. Fertig!”

    https://www.youtube.com/watch?.....tug7WqiNMg

  55. #rausrausraus

  56. Oder Stuttgart. Geht’s uns gut oder geht’s uns gut? Eben.

  57. Und jetzt: Gebt uns die Scheiß-Bayern.

  58. Boah. Hab ich ne Krawatte.

  59. ZITAT:
    “Anm.:
    Die Überschrift dieses Beitrags ist inspiriert von den Worten, mit denen der Mediendirektor die PK nach dem Spiel einleitete. Ernsthaft.”

    Finde Jaestedt hat tolle ideen, wieviel Zeit sich zum Beispiel mit der Aufstellung auf Twitter sparen laesst. Einmal pro Woche auf Retweet gedrueckt und schon steht die Aufstellung der naechsten Woche schon.

    Aber Hauptsache Herri ist gluecklich :)

  60. ZITAT:
    “Boah. Hab ich ne Krawatte.”

    Es ist Ostern.

  61. Kann man eigentlich mit 35 Punkten noch absteigen?

  62. nach dem spiel denkt man, jetzt geht es nicht schlimmer und dann tritt schaafs vor das mikro…. einfach unfassbar was der mann so analytisch zu bieten hat… also wenn er so zu den spielern spricht, da kann man wirklich um jeden punkt dankbar sein, den man schon hat… und für mich steht fest, wenn schaaf nächstes jahr noch trainer ist, dann ist bh und hb an sportlicher inkompetenz nicht mehr zu überbieten…

  63. Trabbi als Spielmacher. War das auch Teil des begnadeten Plans?

  64. ZITAT:
    “Trabbi als Spielmacher. War das auch Teil des begnadeten Plans?”

    Jep. Durchschaut.

  65. ZITAT:
    “Boah. Hab ich ne Krawatte.”

    Wir sollten uns mit der momentanen Situation arrangieren.

    Schlage für den Rest der Saison Diskussionen über Kätzchenbilder u.ä. vor.

    Oder wie wär’s mit diesen Selbstvorstellungsgedöns?

    Jeder erzählt sein ganz persönliches Schicksal, welches zum Herzensverein führte.

    Selbsthilfegruppe blog-g; #gemeinsam überglücklich

  66. Loewen gibts Ja auch noch, grade 2-1 im 2.ten Halbfinale vorne. Auch sonst brennt da das Eis, sauberes Play-Off hockey.

  67. Dass mal ein schlechtes Spiel vorkommt – geschenkt.

    Dass bei einem Mittelfeldverein vielleicht auch mal 2 aus 3 Spielen schlecht sind – geschenkt.

    Dass aber spätestens seit der Winterpause absolut kein Plan mehr zu erkennen ist und wir zig schlechte Spiele gegen Abstiegskandidaten nacheinander zeigen, in denen wir in Punkto Kampf, Willen, Spielfluss und inzwischen sogar Ballbesitz und Chancen deutlich hintendran liegen, ist eine Katastrophe. Und unser Titanic-Kapitän stellt sich hin und vertraut darauf, dass man nur schnell genug fahren müsse, um den Eisbergen zu entkommen.

  68. Ehrlich… ich hab den eigentlich am Boden liegenden aber kämpfenden Hannoveranern irgendwann sogar applaudiert. Was ist das momentan? Ich versteh´s einfach nicht. Das war heute das für mich schlechteste Heimspiel der Saison. Fortschritt? Sorry, ich sehe keinen – eher das Gegenteil. Aber ich bin ja unwissend.

  69. schlechter und schlechter und schlechter

  70. Jetzt mal so ein paar lose Gedanken.
    Muss das den Spielern nicht selbst elendig auf die Nerven gehen? Und wenn dem so ist, worauf warten die dann? Ist das eine passive Scha(a)fherde, die treudoof mit großen Augen in die Welt schaut und seufzt “ja ich weiß ja auch nicht… Trainer, was machen wir denn jetzt bitte nur?” ?!? Was ist denn mit so Stichworten wie “Eigenverantwortung”? “Erwachsen sein”? “Verantwortung auch für Kollegen übernehmen”?
    Das sind doch alles erwachsene Männer, die in ihrem Berufsleben stehen (und bis auf die paar Jüngeren auch nicht erst seit kurzem und von daher auch schon einiges erlebt haben und Erfahrungen gemacht haben müssten).
    Wenn die mit dem Trainer nicht können oder einfach nur unzufrieden mit den Ergebnissen sind, was hindert sie daran, sich zusammen zu setzen und sich was anderes zu überlegen? Und das dann entweder mit oder gegen den Trainer durchziehen? (Remember Hinrunde) Nicht nur wg Ostern denke ich in den letzten Wochen oft an den berühmten Satz von Oli K. “EIER! Wir brauchen Eier!”

    Ich stehe ehrlich ratlos davor. Die Mannschaft kommt mir vor wie die Lemminge von Josha Sauer…
    Oder ist das die Konsequenz daraus, dass die angehenden Profis ab der Jugend alles nachgetragen bekommen und verehrt werden und gepampert etc. pp. und daher eben *keine* im (Berufs)Leben Stehenden sind??

    Man hat einfach so das Gefühl “da stimmt doch irgendwas nicht”, ohne das (als Außenstehender) näher definieren zu können. Im Gegensatz zb zu anderen Saisons, wo man die Defizite klar benennen konnte, kommt mir das diesmal einfach nebulös vor.

    Wie gesagt, lose Gedanken nach einem merkwürdigen und ernüchternden Tag. Oder bin ich einfach noch zu naiv?

    Schöne Grüße an die Runde!

  71. Schaaf im Mutterschiff:
    “wir haben einen Punkt geholt. Es gibt einige Mannschaften, die haben heute gar keinen Punkt geholt.“

    Unser Anspruch ist inzwischen, gegen die kackigste Rückrundenmannschaft nach einer 2:0-Führung in der 69. Minute nicht zu verlieren? Ernsthaft?

  72. @jojema

    Kluge Gedanken, die eigentlich nur einen Schluss zulassen. Es muss halt nur ausgesprochen werden.

  73. ZITAT:
    “@jojema

    Kluge Gedanken, die eigentlich nur einen Schluss zulassen. Es muss halt nur ausgesprochen werden.”

    = Wir sind in Wirklichkeit eine Frauenmannschaft?

    ;-)

  74. @73, das erinnert spontan an die Analyse von FF vom grauenhaftesten 0:0 aller Zeiten gg denselben Verein, viele werden sich an diesen Freitagabend erinnern, sowie an einen gewissen Herrn Fanz “immerhin haben wir die zweite Halbzeit gewonnen”

  75. ZITAT:
    “Nein.”

    Sorry. Scherz ging daneben. Auch das klappt dann heute wohl nicht mehr.

  76. Wurde zwar schon gemacht, aber ich erinnere trotzdem gerne noch mal: Platz 8 in der Tabelle, 35 Punkte. Viel besser als vor dieser schwierigen Umbruchsaison erwartet. Der Trainer liegt über dem Soll. Alles ist super, alles ist fein!

    #überglücklich

  77. Also ich freue mich auf das Gladbach Spiel Freitag Abend.
    Hoppenheim lass ich dann aus und dann noch die Pillen. Am Wäldchestag.
    Und schon ist DREI Monate Pause.

  78. Platz acht. Halten wir locker, bei dem Fallobst, das jetzt kommt. #happy

  79. Mit Misserfolgen umgehen zu können ist nicht nur von mir zu viel verlangt.

  80. ZITAT:
    “Platz acht. Halten wir locker, bei dem Fallobst, das jetzt kommt. #happy”

    #overhappy

  81. ZITAT:
    “Wurde zwar schon gemacht, aber ich erinnere trotzdem gerne noch mal: Platz 8 in der Tabelle, 35 Punkte. Viel besser als vor dieser schwierigen Umbruchsaison erwartet. Der Trainer liegt über dem Soll. Alles ist super, alles ist fein!

    #überglücklich”

    Das ist wirklich aberwitzig, dass wir da noch stehen. Aber so nicht mehr lange. Am Ende der Saison zählt, wo man steht. Und ich glaube, dass das nicht Platz 8 sein wird.

  82. ZITAT:
    “Platz acht. Halten wir locker, bei dem Fallobst, das jetzt kommt. #happy”

    Hihi

  83. ZITAT:
    “(…) Und schon ist DREI Monate Pause.”

    Der einzige Lichtblick.

  84. Hallo in die Runde. Hab eben aus Frust übers heutige spiel fast meinen PC zerstört. Muss uebers Handy schreiben. Bin masslos enttäuscht ueber diese Leistung unserer SGE. Hab das Spiel in unserer kneipe verfolgt. Es hat an ALLEM gefehlt. Ausser Sonny Kittel haette man alle auswechseln muessen.

  85. Thomas Schaaf wird für mich immer rätselhafter. Meine Geduld und meine Versuche, ihn zu verstehen, sind am Ende angelangt. Nur werden wir uns an den Gedanken gewöhnen müssen, dass Eintracht Frankfurt (und vermutlich auch kein anderer Verein) einen Trainer mitten in der Saison feuern wird, solange das Team auf Platz 8 steht und nicht in ernsthafter Abstiegsgefahr ist. Ich erinnere mich in der Bundesliga-Geschichte an keinen Fall, wo der Trainer eines relativ gesicherten Tabellenachten gefeuert wurde. Like it or not.

  86. @72
    Gute Gedanken!
    Ob ich vollumfänglich zustimmen kann, muss ich mir noch überlegen.

    Als Alternativprogramm zum schlechten Spiel guck ich mir jetzt lieber Motörhead auf zdf.kultur an – zum Abreagieren bestens geeignet bei der richtigen Lautstärke.

  87. Was mich im Stadion Kopfschütteln lies waren die stetigen Jubler bei Toren von gladbach gegen hoffenheim, unglaublich wieviele offenbar ernsthaft noch auf eine Chance auf Platz 7 glauben.

  88. Hach…was für ein Spektakel. Bin begeistert.

  89. ZITAT:
    “@jojema

    Kluge Gedanken, die eigentlich nur einen Schluss zulassen. Es muss halt nur ausgesprochen werden.”

    Eintracht Frankfurt ist eine lame duck.

    Die, die nach der Saison 16/17 das Sagen haben sollen, sind noch nicht auf dem Tapet, die aktuellen wollen so einfach wie möglich über die Runden kommen.

    Und über Allem diese sirupschwere “Wir sind im Umbruch und stehen trotzdem gut da”-Soße.

    Da ist keiner, der Verantwortung für die Zukunft übernimmt. Nicht in der Führung, nicht im Trainerstab und nicht in der Mannschaft.

    Alles Untote.

  90. 88
    Wie oft noch? Schaaf wird nicht entlassen. Warum auch, für seine Vorgesetzten sind wir über Soll. Dieses katastrophale Gekicke sehen die auch, aber der wird nach “Erfolg”bemesssen nicht danach ob es uns gefällt.

  91. 88
    Wie oft noch? Schaaf wird nicht entlassen. Warum auch, für seine Vorgesetzten sind wir über Soll. Dieses katastrophale Gekicke sehen die auch, aber der wird nach “Erfolg”bemesssen nicht danach ob es uns gefällt.

  92. Wir sind völlig egal. Stimmt. Aber die Mannschaft ist es nicht. Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich habe nicht das Gefühl, dass sich da einer für den Coach den Arsch aufreißt. Inzwischen bin ich sogar der Meinung: im Gegenteil. Das wird Gründe haben.

  93. ZITAT:
    “Wir sind völlig egal. Stimmt. Aber die Mannschaft ist es nicht. Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich habe nicht das Gefühl, dass sich da einer für den Coach den Arsch aufreißt. Inzwischen bin ich sogar der Meinung: im Gegenteil. Das wird Gründe haben.”

    absolut auch mein Gefühl!!!!! und ich kann es sogar verstehen….

  94. Irgendwann werden das auch Hübner und Bruchhagen merken.

  95. ZITAT:
    “Das ist wirklich aberwitzig, dass wir da noch stehen. Aber so nicht mehr lange. Am Ende der Saison zählt, wo man steht. Und ich glaube, dass das nicht Platz 8 sein wird.”

    Richtig. Aber auch Platz 13 wird an dieser Haltung nichts Grundsätzliches ändern. Möglicherweise wird man bei dem Gedanken an die durch die Lappen gegangen TV-Gelder ein bisschen Magenverstimmung bekommen. Den “erfolgreichen” Übungsleiter wird man deshalb aber sicherlich nicht vom Hof jagen.

  96. ZITAT:
    “Irgendwann werden das auch Hübner und Bruchhagen merken.”

    Hübner vielleicht, aber Bruchhagen???

  97. ZITAT:
    “Irgendwann werden das auch Hübner und Bruchhagen merken.”

    oh, wie wäre ich dann überglücklich… aber ich traue diesbezüglich den beiden nicht so viel zu…

  98. Nein da reißt sich keiner für den Trainer den Arsxx auf, ist bei Profis aber auch nur in Extremsituationen zu beobachten. Nicht auf Platz 8.
    Mehr Sorgen macht mir dass es in der Mannschaft nicht stimmt. Das sieht aus wie 11 Profis wo jeder für sich kickt,sich glaube ich auch anstrengt aber es ist keine Mannschaft mehr.

  99. Geht mir auch so, in der Hinrunde wurde auch schon Grütze gespielt, aber du hattest eine Mannschaft auf dem Platz, der niemand den Willen absprechen konnte. Dieser Geist scheint im Wüstensand verloren gegangen zu sein.

  100. Nächste Gegner: Bayern, Gladbach und Dortmund.
    Zum Glück stehen die in der Tabelle nicht hinter uns.

  101. Der 8. Tabellenplatz uebertuencht nach wie vor ganz viele Dinge. Es stimmt in der Mannschaft irgendetwas nicht. Oder wie ist das alles zu begeifen?. 37 % Ballbesitz sprechen baende. 19 Ballkontakte von Alex Meier….Unfassbar. usw…..

  102. ZITAT:
    “Irgendwann werden das auch Hübner und Bruchhagen merken.”

    Solange das Stadion voll ist und die Kurve sich feiert, passiert da garnix.

    Eintracht Frankfurt bleibt vertragstreu…

    Der stolze Adler ist, wie gesagt, derzeit eine lame duck.

  103. @95 Stefan
    Also das Gefühl habe ich auch ganz stark- obwohl weiter weg von der Mannschaft als Du. Aigners Wasserflaschenfolter und der Blick auf Schaaf während dieser Aktion – da war mehr dahinter als nur Frust über eine Auswechselung.

  104. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Irgendwann werden das auch Hübner und Bruchhagen merken.”

    Hübner vielleicht, aber Bruchhagen???”

    Dies ist doch alles abgesprochen. Die beiden bekommen es sicher mit, aber wollen es doch nicht sehen. Es kann mit doch auch niemand erzählen das ein BH bei solchen Transfers wie medo oder Iggy Popp nicht mitverdient. Anders kann ich es mir nicht erklären.
    Auch die Tatsache das es keine b elf gibt oder Spieler Systematisch ignoriert

    Ich bin mir auch nicht ganz sicher, aber ich meine ich hätte heute die erste “anti TS” fahne gesehen. So nach und nach kann ich mich diesem Gefühl nur anschließen.

  105. Gegen den Trainer spielen ist doch absurd. Macht ueberhaupt keinen Sinn .

  106. Das eigentlich Lächerliche ist doch mit einer solchen Saisonleistung am 27.ten Spieltag auf Platz 8 zu stehen. Wenn die Saison so weiter geht, werden vielleicht 33 Punkte zumKlassenerhalt reichen.

  107. Da sitzt jemand im Apfelkuchenturm über der persönlich wahrgenommenen ewigen Budgettabelle und weiß, daß die historische Ungerechtigkeit eines derzeitigen 8. Platzes eigentlich nur durch einen Abstieg korrigiert und so das kosmische Gleichgewicht wieder hergestellt werden kann. Der rechnet nicht mit Niederlagen. Der ist erst dann tief im Inneren zufrieden, wenn sie eingetreten sind (vgl. “5 am Stück”) und die Weltordnung wieder stimmt. Und weil man nicht dauernd wegen solcher Lappalien wie im Abstrakten bedeutungsloser Fußballspiele Trainer feuern kann, macht er es auch aus Prinzip nicht. Nicht einmal wenn die Konsequenz die sportliche Katastrophe ist. Weil es ja in Wirklichkeit nur um das Eigenkapital geht. Und nur daran wird einen die Geschichte dereinst messen..

  108. Dieser Satz ist das einzige was mir Hoffnung macht

  109. Möglicherweise will Schaaf gar keine Spieler die sich für *ihn* den Arsch aufreißen sondern das von sich aus tun, weil sie geil auf Siege sind. Wer das nicht macht ist dann nächste Saison weg oder aber kaltgestellt wie ein Flummi. Vielleicht ist das Problem, dass hier ein Trainer — der ja weiß wie Meister geht — etwas grundsätzlich ändern möchte, damit man nicht schlechter und schlechter und schlechter wird. Remember Heynckes.

    Was dagegen spricht: ich denke kein Spieler hat dieses Spiel als seinen Beruf, bzw. seine Berufung gewählt weil er gerne verliert, oder grottig spielt. Da geht Spaß verloren.
    Viele von uns kennen es aber, dass man in einer Situation ist wo man merkt, dass man (wiederholt) Mist baut, dies einem nicht gefällt aber selber keinen Plan hat wie man dort raus kommt. In dem Fall braucht man Beratung. Verbal oder in der Anleitung zur Verhaltensänderung.
    Sei es, dass dies vom Chef kommt, von Freunden, vom Doc oder Lifecoach.
    Die Frage also: was kommt vom Chef oder seinem Team?

    Bruchhagen hat erwähnt, dass er selber Trainer war und deswegen aus der Erfahrung weiß wie wichtig Rückendeckung ist. Andererseits erinnert er sich bestimmt an den Moment wo er den Trainer — nach eigener Aussage — zu spät ausgetauscht hat. Oder an Belek, was immer da auch geschehen sein mag.
    Mainz hat einmal seinen Aufstiegstrainer kurz vor Saisonbeginn gefeuert. Magath ist nach einem Double nicht mehr weiter beschäftigt worden. Es gibt sicherlich noch andere Beispiele.
    Aber selbst wenn man bei der Eintracht so visionäre wäre, bis zum Saisonende wird sich nichts ändern.
    Es sei denn Trapp fällt beim 0:5 zu Hause wie eine Bahnschranke.

  110. @109: Jap. Normalerweise stehst du mit der Punktzahl im Niemandsland.

  111. Sehe jetzt gerade Gladbach. Freue mich nicht mehr auf Freitag Abend.

    Vor den drei Spielen in der Hinrunde sah es auch nicht gut aus aber die Spieler schienen mir füreinander oder wenigstens als Mannschaft zu agieren. ALLES WEG.

  112. Die Klubführung verwaltet nur. Von “Führung” kann keine Rede sein. Das ist alles sehr traurig und mündet hoffentlich nicht in die erneute Katastrophe.

  113. ZITAT:
    “Die Klubführung verwaltet nur. Von “Führung” kann keine Rede sein. Das ist alles sehr traurig und mündet hoffentlich nicht in die erneute Katastrophe.”

    +1

  114. Mensch Leute, hier geht ja mal wieder die Welt unter

  115. Zudem verstehe ich die Rolle des Sportdirektors nicht. Der muss das doch auch sehen. Ein paar unangenehme Fragen müsste er sich stellen lassen müssen.

    Diese Auftritte sind einfach nur desolat. Vielleicht kommt nach den vorhersehbaren Klatschen doch ein wenig Bewegung rein…

  116. Für den normalen TV Schauer ist alles o.k.. Wir haben eine Serie von acht Heimspielen ohne Niederlage und Hannover Moral bewiesen.
    Weiter gehts.

  117. Ich hab auf diese schaaf scheiße kein Bock mehr. Ich glaube das war heute mein letztes Spiel für die Saison

  118. Es ist so klar, was da passiert. Und schon seit geraumer Zeit. Und die lassen diesen Alptraum einfach weiterlaufen. Es ist nicht zu fassen.

  119. ZITAT:
    “Es ist so klar, was da passiert. Und schon seit geraumer Zeit. Und die lassen diesen Alptraum einfach weiterlaufen. Es ist nicht zu fassen.”

    Zustimmung!

  120. Freut euch doch, in 3 Wochen hängen wir wieder unten drin, dann wird die Stimmung hier auch wieder besser;)

  121. ZITAT:
    “Thomas Schaaf wird für mich immer rätselhafter. Meine Geduld und meine Versuche, ihn zu verstehen, sind am Ende angelangt. Nur werden wir uns an den Gedanken gewöhnen müssen, dass Eintracht Frankfurt (und vermutlich auch kein anderer Verein) einen Trainer mitten in der Saison feuern wird, solange das Team auf Platz 8 steht und nicht in ernsthafter Abstiegsgefahr ist. Ich erinnere mich in der Bundesliga-Geschichte an keinen Fall, wo der Trainer eines relativ gesicherten Tabellenachten gefeuert wurde. Like it or not.”

    Ich hätte gerne einen Riesling Spätlese, bevorzugt Geheimrat J und einen fetten Weissburgunder-Spätlese gerne natürlich auch einen Chassagne Montrachet, der allerdings würde das Budget unserer Wette wohl bei weitem sprengen.

  122. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Es ist so klar, was da passiert. Und schon seit geraumer Zeit. Und die lassen diesen Alptraum einfach weiterlaufen. Es ist nicht zu fassen.”

    Zustimmung!”

    nochmal Zustimmung ;O)

  123. ZITAT:
    “Ich hab auf diese schaaf scheiße kein Bock mehr. Ich glaube das war heute mein letztes Spiel für die Saison”

    Mausi, zumindest wenn Boccia seine 48 Gebinde abliefert, werden wir doch noch mal kommen? Können ja nach dem GD wieder nach Hause gehen.

    Ich habe auch null Bock mehr auf die Schaaf-Kacke. Ist mittlerweile im UE eigentlich auch so aber die tausendfachschreiber halten Schaaf noch hoch. Sind nur ca. 10, schreiben aber ohne Ende.

  124. ZITAT:
    “Ich hab auf diese schaaf scheiße kein Bock mehr. Ich glaube das war heute mein letztes Spiel für die Saison”

    Mit. Das war mit Sicherheit heute mein Saison-Finale. Danke dafür @TS & sicht-und hörbarer restverbliebener Teilzeit-claquerender Anhang. “Platz 8!!!”

    Da angesichts des live heimisch dargebotenen “Spektakels” (HÄH?) mir sowohl Sprache als auch Spucke wegblieb, turnte ich im Netz im EU-Gekicke rum und fand
    http://www.mirror.co.uk/sport/.....ed-5455134

    Ochjo. Hat grad noch gefehlt. Die Laune war ja eh’ schon …

  125. ZITAT:
    “(…) und mündet hoffentlich nicht in die erneute Katastrophe.”

    Es wird münden. Solange die so weitermachen. Die Frage ist nur: Wann?

  126. Wie kommt es, dass wir in der Abwehr diese Saison so sauschlecht sind? Auch heute wieder. Hinten offen wie ein Scheunentor. Wenns dumm laeuft, geht H96 in Führung. Siehe die Doppelchance in der 1. Haelfte. Ueber 50 Gegentore bis jetzt, wohlgemerkt. Kommen ja noch 7 Spiele hinzu. Hochgerechnet wirds ein fast schon dramatischer munusrekord. Wenn kein wunder passiert.

  127. Eric Clapton in Arte.

    Goil, einer oder gar der begnadeste Gitarrenspieler.

    Nicht, dass einer glaubt, ich schaue ständig Arte aber mei Fraasche hat gezappt. Und das ist schon geile Musik.

  128. Eintracht im ZDF-Studio. Jetzt.

  129. die Eintracht führt und keiner weiß genau warum…geiler Kommentar ;O)

  130. ZITAT:
    “Eintracht im ZDF-Studio. Jetzt.”

    Ich bin doch nicht irre.

  131. ZITAT:
    “Eintracht im ZDF-Studio. Jetzt.”

    Uuups … jetzt hab’ ich die Spektakelzusammenfassung doch glatt verpasst. Clapton sei dank!

  132. Ich wiederhole gern nochmal meine fundierte Analyse: Was für ein Dreck.

  133. Gerade erstmals die Tore gesehen – die zahlen dem Trapp ernsthaft 3 Millionen?

  134. ZITAT:
    “Thomas Schaaf wird für mich immer rätselhafter. Meine Geduld und meine Versuche, ihn zu verstehen, sind am Ende angelangt. Nur werden wir uns an den Gedanken gewöhnen müssen, dass Eintracht Frankfurt (und vermutlich auch kein anderer Verein) einen Trainer mitten in der Saison feuern wird, solange das Team auf Platz 8 steht und nicht in ernsthafter Abstiegsgefahr ist. Ich erinnere mich in der Bundesliga-Geschichte an keinen Fall, wo der Trainer eines relativ gesicherten Tabellenachten gefeuert wurde. Like it or not.”

    Gabs sogar recht häufig. Ok die Bayern klar. Levrkusen ist oft dabei, Schalke, HSV und Hoffenheim.
    Mal die letzten paar Saisons. Nur Trainerwechsel während der Saison. Keine Trainerwechsel am Ende der Saison oder freiwillige Abgänge. Auch die Interimstrainer sind nicht dabei.

    13/14
    Leverkusen/Hyypiä/5.
    12/13
    Schalke/Stevens/7.
    11/12
    Hoffenheim/Stanislawski/8.
    Leverkusen/Dutt/7.
    10/11
    Bayern/van Gaal/4.
    Rangnick/Hoffenheim/8. (Ein Jahr später als 9. bei Schalke auch relativ gesichert der Abgang)
    HSV/Veh/8.
    09/10
    HSV/Labbadia/7. (Ein Jahr davor als 9. bei Leverkusen)
    08/09
    Bayern/Klinsmann/3.
    HSV/Jol/5.
    Schalke/Rutten/8.

  135. Der Trapp und Nationalmmannschaft. Läscherlisch.

  136. Beim 1. Gegentor muss Trapp rauskommen. Was ist nur mit dem los?

  137. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Clapton sei dank!”

    Guter Mann, ist echt überragende Musik. ich vergesse gerade die Eintracht komplett.

  138. Leider kann ich sie nicht vergessen. Zu sehr enttäuscht ich bin.

  139. ZITAT:
    “Beim 1. Gegentor muss Trapp rauskommen. Was ist nur mit dem los?”

    Wiedwald fehlt ja laut super kompetenten Meinung unseres SD die Ausstrahlung…

  140. Obwohl ich mit einer Niederlage gerechnet habe.

  141. ZITAT:
    “Leider kann ich sie nicht vergessen. Zu sehr enttäuscht ich bin.”

    Schalte Arte ein. Du bist doch auch unsere Generation. Hilft, wirklich.

  142. Verrückt.

  143. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Clapton sei dank!”

    Guter Mann, ist echt überragende Musik. ich vergesse gerade die Eintracht komplett.”

    Bin ja generell eher für die härtere Gangart. Aber den ollen Erich mochte ich schon immer. Einfach ein großartiger Musiker. Der lebt und fühlt das, was er spielt. Und so etwas finde ich immer bewundernswert.

  144. ZITAT:
    “Es ist so klar, was da passiert. Und schon seit geraumer Zeit. Und die lassen diesen Alptraum einfach weiterlaufen. Es ist nicht zu fassen.”
    Ich verstehs auch net, überhauptnet.

  145. ZITAT:
    “Eric Clapton in Arte.

    Goil, einer oder gar der begnadeste Gitarrenspieler.”
    Alle Regler auf 11. Ich sehs zum dritten Mal. Wizzisch find ich den Schlagwerker.

  146. ZITAT:
    …”Remember Heynckes. [san in 112]

    ZITAT:
    “Vor 20 Jahren endete Frankfurts Missverständnis
    Heynckes: “Der Verein und ich passen nicht”
    http://www.kicker.de/news/fuss.....archresult

    Vielleicht ist es wirklich so. Wirklich so einfach.
    Es passt nicht. Weder hinten, noch vorne.
    Und vielleicht sieht’s die Mannschaft auch so. Daher die Langhölzer: ‘Bloß weg damit.’ Mit dem Ball.

  147. @ce: eigentlich wollte ich zu Dr. RingDing ins Bett gehen. Aber jetzt bin ich zu betrunken und hier läuft Grzimek in der Mediathek. Ich kann den Tukur nicht mehr sehen. Und die Eintracht bald auch nicht mehr. Grmf. Außerdem bin ich noch unter 45. Auch wenn ich mich gerade älter fühle.

  148. Come down off your throne and leave your body alone / Somebody must change
    You are the reason I’ve been waiting so long / Somebody holds the key

  149. ZITAT:
    “Vielleicht ist es wirklich so. Wirklich so einfach.
    Es passt nicht. Weder hinten, noch vorne. …”

    Ich stimme dir vollumfänglich zu. Schaaf und Eintracht passt nicht. Und man wird es auch nicht passend machen können. Meine Meinung.

    Und jetzt langt’s mir für heute … gute N8 allerseits!

  150. Ich wollte ja heute auch vor den 35er kommen. Habe es aber leider nicht geschafft und war erst zur sechsten Minute im Block. Nächstesmal.

  151. Wofür hat eigentlich Bamba Anderson eigentlich seinen vertrag verlaengert? Wie wird Bamba sich momentan fuehlen? Der ist doch mittlerweile jedesmal fix und fertig nach den letzten Spielen, wo er tatenlis draussen sitzen mzss. Was betreibt dieser Trainer hier in Gottes namen? Will er Jupp Heynckes kopieren?

  152. Die (gefühlte) Niederlage heute hatte aber recht wenig mit dem Trainer zu tun, hatte sie? Und der Jästedt ist ein Unsympath, meine Meinung. Ach Scheiße.

  153. Ich finde Eric Clapton übrigens furchtbar fad.

    Erheiternd heute lediglich die Liste der Trainerentlassungen – der HSV schmiss dereinst auf Platz 7 bis 8 stehend die Trainer raus. Allerliebst.

    Ich finde es ja sehr gefährlich, eine Person lediglich aufgrund von Eintracht Vergangenheit auf den Trainer Thron zu heben. Aber wenn ich mir das Desaster ansehe und an die Saison ohnehin schon ein roter Haken gemacht wurde, kann man den Schur tatsächlich mal testen.

    Zumal wir mit Schaaf in der kommenden Saison sicher absteigen werden.

  154. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Eric Clapton in Arte.

    Goil, einer oder gar der begnadeste Gitarrenspieler.”
    Alle Regler auf 11. Ich sehs zum dritten Mal. Wizzisch find ich den Schlagwerker.”

    Ja, unglaublich, dass er noch schlagen kann.

  155. ZITAT:
    “Ich finde Eric Clapton übrigens furchtbar fad.”

    Deine Bemerkung zeigt mal wieder, dass Du null Ahnung von Musik hast.

  156. Ihr hört nicht viel Reggae, oder? Da ist der Clappie ein Jungspund!
    Oder, Dieter?

  157. ZITAT:
    “Die (gefühlte) Niederlage heute hatte aber recht wenig mit dem Trainer zu tun, hatte sie? Und der Jästedt ist ein Unsympath, meine Meinung. Ach Scheiße.”

    Ne – es lag an diesem Umbruch, von dem alle schwafeln.

  158. ZITAT:
    “Come down off your throne and leave your body alone / Somebody must change
    You are the reason I’ve been waiting so long / Somebody holds the key”

    Madison Square Garden, plus Winwood

  159. Ja. Umbruch.

  160. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ich finde Eric Clapton übrigens furchtbar fad.”

    Deine Bemerkung zeigt mal wieder, dass Du null Ahnung von Musik hast.”

    Jaja – vorhersehbar ohne das immens wichtige bizarre Element.

  161. Schaaf rausschmeißen geht nicht, zu kostspielig. Wenn er geht, müssen seine Co-Trainer auch gehen. Wer soll das bezahlen.
    WARTEN. Noch ein Jahr. Wahrscheinlich zittern. Die Spieler haben doch keinen Bock, kann nicht sein, dass sie ihn nicht verstehen. Die wollen nicht. Veh hat es auch nicht geschafft, denen kurzfristig, was neues, anderes bei zu bringen.
    Und mit den Spielern hat man auch noch die Verträge verlängert oder hat längerfristig Vertrag wie mit Meier, das Interview sagt doch alles.
    Ach ich heul in mein Kopfkissen,das ist alles durchgekaut.
    Interessant wäre, was kann ich oder wir machen als zahlende Deppen.Wir wollen doch auch nur dabei sein, Wir wollen halt was gewinnen, die andern wollen singen und das will HB gewährleisten.
    KOPFKISSEN.

  162. Das Bizarre an Clapton, wenn es dies denn gibt, ist die Geschichte mit seinem Sohn. Musikalisch vernachlässigbar. Mein Empfinden.

  163. ZITAT:
    “Schaaf rausschmeißen geht nicht, zu kostspielig. Wenn er geht, müssen seine Co-Trainer auch gehen. Wer soll das bezahlen.

    Häh? Die kosten das immense Geld eh. Die Mehrkosten eines neuen Trainers hängen also nur von den Kosten des Nuen ab. Ich denke mal ein Krämer wäre jetzt nicht so teuer.

    Aber jeder unterdurchschnittliche VV sichert sich durch eine bekannte Verpflichtung ab: “Ich habe ja alles getan.”

    Da hat sogar Kind mehr Arsch in der Hose.

  164. Und… all doors in park…

    ZITAT:
    “Die (gefühlte) Niederlage heute hatte aber recht wenig mit dem Trainer zu tun, hatte sie?

    Das war ja jetzt ganz lange auch mein Argument. Aber obwohl ich nur die erste Halbzeit sehen konnte, muss ich konstatieren, dass die jetzt schon ziemlich lange so spielen, als wenn sie gar keinen Trainer hätten. Daher schließe ich mich vorerst mal der Fraktion “passt nicht” an. Verteidigen werde ich den jedenfalls baw nicht mehr. Das Leistungsprinzip sollte schon noch gelten.

    Und der Jästedt ist ein Unsympath, meine Meinung. Ach Scheiße.”

    Mit!

  165. …Zumal wir mit Schaaf in der kommenden Saison sicher absteigen werden.”

    Erstmal starten wir mit ihm in die neue Saison, soviel scheint leider sicher.
    Und wenn man da nicht rechtzeitig die Notbremse zieht, dann auch ab.
    Boah, bin fast mehr geladen als nach dem Stuttgartspiel.

  166. ZITAT:
    “Häh? Die kosten das immense Geld eh. Die Mehrkosten eines neuen Trainers hängen also nur von den Kosten des Nuen ab.”

    Eh wurscht. Neue Mannschaft ist teurer.

    Hatte ich neulich mal mit dem pösen Adi diskutiert. Wenn sie es schaffen, 3 oder 4 Neue auf schaaf-Linie zu verpflichten und die ein paar Wendehälse auf ihre Seite ziehen, könnte es klappen. Ist aber so ein heißer Ritt. Da ist der Trainerwechsel wohl doch billischer.

  167. Sorry Ce, aber Eric Clapton ist der Thomas Schaaf der Popmusik

  168. ZITAT:
    “Sorry Ce, aber Eric Clapton ist der Thomas Schaaf der Popmusik”

    Deine Bemerkung zeigt mal wieder, dass Du keine Ahnung von Fußball hast,

    Und von Musik noch viel weniger.

    Aber Du hast ja auch Schaaf noch lange verteidigst, ich verzeihe Dir also die Wirrungen ;-)

  169. Diva Capricieuse – wie definierst Du denn einen Spieler auf Schaaf-Linie?

  170. Diese schwemme langhaariger Königssöhne in Herr der Ringe III finde ich völlig geil. Zwei oder drei von denen würde ich gerne mal abstrafen. Oder so einen Elben.

  171. Am End gibt es “Ahnung von Musik” genau so wenig wie Ahnung vom Fußball. *Phrasenschwein*

  172. ZITAT:
    “Diva Capricieuse – wie definierst Du denn einen Spieler auf Schaaf-Linie?”

    Verstehe ich auch nicht so recht, sorry.
    Frage mich echt langsam wie ein Spieler aussehen soll mit dem Schaaf menschlich und sportlich kann.
    Und auch “…könnte es klappen…” erschließt sich mir nicht ganz.
    Also alles auf Schaaf ausrichten und sein System (wie immer es aussehen mag) trägt Früchte?
    Weiß nicht ob ich dies erleben will.

  173. Am End brauchts eine aus Naldos, Micouds, Özil und Diegos bestehende Mannschaft. Dann braucht der Isaradler aber noch nicht einmal einen Fernsprecher sondern trainiert die mit einer Rolle Pergament und einem Stapel Briefmarken.

  174. ZITAT:
    “Diva Capricieuse – wie definierst Du denn einen Spieler auf Schaaf-Linie?”

    Das musst Du Schaaf fragen. Die Legende, dass er in Bremen nur anhand unbegrenzter finanzieller Mittel erfolgreich war, kaufe ich nicht. Dass er von der Zeit überrollt wurde? Möglich aber nicht zwingend. Scheint mir eher ein zwischenmenschliches Problem zu sein, wo ich mich aus Gründen auf keine der beiden Seiten stellen mag. Und sicher gibt es ein paar Spieler, die sich in jede Richtung mitziehen lassen, daher “Wendehälse”.

    Da er mal recht erfolgreich war, im Gegensatz zum Trainerimitat, nehme ich an, dass es auf diesem Planeten Spieler geben muss, die zu ihm passen – von der Spielanlage aber vor allem wohl auch vom Charakter. Vielleicht sind das ja sogar welche, die besser als die Unsrigen sind.

    Dummerweise dürfte es aber in jedem Fall zu teuer werden, ihm eine Mannschaft zu kaufen. Irgendwer schrub ja heute schon weise: “Remember the Heynckes”

  175. ZITAT:
    “Am End brauchts eine aus Naldos, Micouds, Özil und Diegos bestehende Mannschaft. Dann braucht der Isaradler aber noch nicht einmal einen Fernsprecher sondern trainiert die mit einer Rolle Pergament und einem Stapel Briefmarken.”

    Sorry, aber das ist Käse. Bremen war sehr lange sehr gut. Das schaffst du nicht als vollblinder, egal wie gut die Spieler sind. Unsere eigene Historie kann da ganz gut als Beleg herhalten.

  176. 180 – was Du da aufzählst summiert sich in der Qualität.

    Davon abgesehen ist er am End tatsächlich nicht mehr zeitgemäß … und funktionierte nur in Bremen.

  177. Egal! Hab eh’ Megahals! Ich stell’ mich “Schaaf raus” jedenfalls nicht mehr in den Weg. Ob die nicht wollen oder können oder Schaaf nicht kann oder sie nicht erreicht ist letzten Endes müßig und von außen nicht ergründelbar. Sollte schon die Aufgabe eines Trainers sein, das Maximale raus zu holen.

    Anyway, hier is ja noch später. N8!

  178. ZITAT:
    “Davon abgesehen ist er am End tatsächlich nicht mehr zeitgemäß … und funktionierte nur in Bremen.”

    Weiß nicht… scheint so. Meine Meinung.

  179. Suche jetzt auf Erotikportalen ein wenig nach Elbensex und spreche dann eventuell ein bisschen mit mir selbst. Ein würdiger Abschluss für einen durch und durch unbefriedigenden Spieltach.

  180. Ich glaube auch, dass es am (zu selten vorhandenen) Können der Spieler liegt. Trotzdem wird das mit Schaaf nix mehr, wie es scheint.
    Es ist in der Tat so, dass es im Stadion mehr darum geht, Freunde zu treffen, als darum, ein gutes Spiel zu sehen. Egal…

  181. “ZITAT:
    ….Dummerweise dürfte es aber in jedem Fall zu teuer werden, ihm eine Mannschaft zu kaufen. Irgendwer schrub ja heute schon weise: “Remember the Heynckes””

    Es ist viel besser, wir verlängern gerade für gutes Geld die Mannschaft mit der er nicht zurecht kommt.
    So geht Planung!

  182. Er holt das Maximale raus

  183. Frankfurter Applaus bei Grzimek:-)

  184. ZITAT:
    “Da angesichts des live heimisch dargebotenen “Spektakels” (HÄH?) mir sowohl Sprache als auch Spucke wegblieb, turnte ich im Netz im EU-Gekicke rum und fand
    http://www.mirror.co.uk/sport/.....ed-5455134

    Rotten Ball United?

  185. Nach Führung 23 Punkte abgegeben. Der Mediendirektor hat recht. Das schafft weder Real noch Barca.
    Ich habe immer gedacht, die Zeiten des primitiven Agitprop in der hungernden Bevölkerung ein weiterer Sieg in der Ernteschlacht in den Weiten der Ukraine verkündet wurde seien vorbei. So kann man sich täuschen.

  186. Mir grauts vor nächsten Samstag. Das gibt ein Debakel.

  187. ZITAT:
    “Mir grauts vor nächsten Samstag. Das gibt ein Debakel.”

    Das heißt Spektakel!

  188. Nö. Das gibt eine ganz normale 0:4-Niederlage.

  189. ZITAT:
    “Nö. Das gibt eine ganz normale 0:4-Niederlage.”

    Da ist dann das Wetter besser. Petra kann endlich die Terrasse machen und ich den Garten walzen. Oder man kann tanzen…

  190. Bei gefühlten 24° könnte man auch das Hausener Schwimmbad nutzen.

    Schöne Ostern Frankfurt.

  191. ZITAT:
    “Mir grauts vor nächsten Samstag. Das gibt ein Debakel.”

    Da wird sich wieder reingehängt, alles gegeben und ein Einsatz gezeigt, der gegen die “unwürdigen” Gegner wahrscheinlich zu mehr Punkte geführt hätte.
    Ist allerdings auch schon vor Schaaf oft so gelaufen.
    Dennoch stimmt natürlich die Weissagung in Vers 194, wir sind weder Barca noch Real, nicht einmal Gladbach.

    Ansonsten Frohe Oster allerseits!
    Was ist eigentlich mit dem Wetter los? Dachte es soll heute so bescheiden werden?

  192. Debakel hatten wir in Freiburg, Mainz, Köln, Stuttgart. In München gibt es tatsächlich eine nüchterne Niederlage, für die die Bayern nicht mal ins Schwitzen kommen werden. Und weil es diese Niederlage gegen die Bayern gibt, wird genau einer wieder gute Ansätze und eine Verbesserung gesehen haben.

  193. ZITAT:
    “Was ist eigentlich mit dem Wetter los? Dachte es soll heute so bescheiden werden?”
    Auf morgen verschoben. Wahrscheinlich will der Wettergott einen guten Blick auf die größte Sonnenterrasse der zweiten Liga.

  194. Verbesserungen sah der Trainer ja gestern schon.

  195. Wolkenlos aber frostig. Gar net schlecht, wärmer wird es schließlich von ganz alleine.

  196. Hat sich eigentlich ein Spieler unter den neuen Trainern (inklusive Torwarttrainer) weiterentwickelt. Wie denkt Ihr darüber.?

  197. Ich hab immer noch Hals. Und das mag ich gar nicht, so aufzuwachen.
    RAUS! So was von.

  198. Stendera und Kittel würde ich eine Weiterentwicklung attestieren. Vielen anderen aber einen Rückschritt.

    Kann es sein, dass unser Spiel alleine mit Hasebe steht und fällt? Spielt der gut, haben wir einigermaßen Struktur. Läßt Hasebe nach, läuft so ziemlich gar nichts mehr.

  199. ZITAT:
    “Hat sich eigentlich ein Spieler unter den neuen Trainern (inklusive Torwarttrainer) weiterentwickelt. Wie denkt Ihr darüber.?”

    Stendera und Kittel wurden an die Mannschaft geführt. Zambrano versucht sich zu ändern, Inui hat ansatzweise Fortschritte gemacht.

  200. ZITAT:
    “Läßt Hasebe nach, läuft so ziemlich gar nichts mehr.”

    Na wenigstens sind wir dann von Meier nicht so abhängig.

  201. ZITAT:
    “Ich hab immer noch Hals. Und das mag ich gar nicht, so aufzuwachen.
    RAUS! So was von.”

    Sieh es mal so: Ohne Hals würdest Du echt scheiße aussehen.

  202. “Stendera und Kittel wurden an die Mannschaft geführt. Zambrano versucht sich zu ändern, Inui hat ansatzweise Fortschritte gemacht.”

    Stendera stimmt. Kittel war vor Jahren schon mal soweit. Zambrano ist, egal wie er spielt, völlig überschätzt. Und Inui macht alle 10 Spiele mal eines, was gut ist. Das war schon zu seiner Bochumer Zeit so.

  203. vicequestore patta

    Morsche,

    beim 2:2 habe ich gestern das Radio ausgeschaltet. Wollte keinen Gedanken an diese Versager verschwenden und habe mir lieber was Leckeres mit der Dame des Herzens gekocht.

    Tja, da macht sich schon allenthalben Fatalismus breit.

    Daher ceterum censeo carthaginem esse delendam: Schaaf raus!

  204. Bauer, König, Jungfrau: alle nackt.

  205. Nach einer relativ kurzen Nacht mal so mein paar Gedanken, ungeordnet und ohne Anspruch auf Logik:

    Die Mannschaft hat gestern gespielt nach dem Motto ist doch eh Wurst. So lange man da unbeschadet durchgekommen ist, aka kein Gegentor bekomme hat wurde hat weiter gemacht. Gut, dann wurden die zwei Tore geschossen, aber es wurde weder die Spielweise auf eine 2:0 Führung angepasst noch ging irgend ein Zug durch die Truppe nach dem Motto wir haben was zu verteidigen. Und so fängt man noch zwei von einer Mannschaft die (fast) ohne Stürmer spielt.

    Abgesehen von der Position rechts hinten ist das übrigens mMn kein Qualitätsproblem. Das ist zu 70% Einstellung und zu 30% System.

    Schaaf raus.

  206. “Die Mannschaft hat gestern gespielt nach dem Motto ist doch eh Wurst.”

    Ja.

  207. Eins noch, da ich denke dass die Mannschaft latent gegen den Trainer ist könnte ich mir vorstellen, dass bei einer Entlassung von Schaaf alle Dämme fallen und die wirklich noch in den Europapokal kommen.

  208. ZITAT:
    “Zambrano ist, egal wie er spielt, völlig überschätzt.”

    Der geht doch eh nach Osten, oder? Was war es? Moskau? Kiev?

  209. VW ist doch auf der Suche nach einem IV…

    Ich glaube nicht das die Mannschaft “gegen” den Trainer spielt. Weshalb? Ich vermute eher eine enorme Verunsicherung, mangels klarer Ansagen. Und ob ein Trainerwechsel sofort etwas bewirkt, sehe ich auch nicht. Hat bei den meistens Vereinen bisher auch nichts gebracht.

  210. Fußballsachverständiger

    Echte Spektakel gabs übrigens damals auch unter dem Griesgram.

    Und solange weiterhin +/-49600 likes regelmäßig für so einen Mist an der Kasse abgegeben werden, wird sich auch nichts an der Qualität des Dargebotenen ändern.

  211. ZITAT:
    “”Stendera und Kittel wurden an die Mannschaft geführt. Zambrano versucht sich zu ändern, Inui hat ansatzweise Fortschritte gemacht.”

    Stendera stimmt. Kittel war vor Jahren schon mal soweit. Zambrano ist, egal wie er spielt, völlig überschätzt. Und Inui macht alle 10 Spiele mal eines, was gut ist. Das war schon zu seiner Bochumer Zeit so.”

    Ja, das kann man so sehen und es unterscheidet sich nicht sehr von meiner Sichtweise. Trotz dass Zambrano überschätzt ist (auch von mir): er versucht es langsam ohne Mätzchen; = Verbesserung. Und ich meine Spiele gesehen zu haben in denen Inui begonnen hat nachzusetzen. Aber auch ich habe Bochum und die Einschätzung von Funkel immer im Hinterkopf. Deswegen messe ich Schaaf unter anderem auch an der Entwicklung von Inui.
    Jetzt Eintracht im Gutscheinsender

  212. Kannganzschnellgehn

    ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ich hab immer noch Hals. Und das mag ich gar nicht, so aufzuwachen.
    RAUS! So was von.”

    Sieh es mal so: Ohne Hals würdest Du echt scheiße aussehen.”

    Und die Bemessung der Kragenweite (s. auch -> Augenhöhe) wäre reine Glückssache.

  213. ZITAT:
    “VW ist doch auf der Suche nach einem IV…

    Ich glaube nicht das die Mannschaft “gegen” den Trainer spielt. Weshalb? Ich vermute eher eine enorme Verunsicherung, mangels klarer Ansagen. Und ob ein Trainerwechsel sofort etwas bewirkt, sehe ich auch nicht. Hat bei den meistens Vereinen bisher auch nichts gebracht.”

    Jeder Trainerwechsel hat irgendwann irgendwas gebracht. Wenn man es allerdings nicht versucht, kann man es nicht mit Sicherheit sagen, klar. Und eine Mannschaft kann dann gegen den Trainer spielen, wenn sie mit ihm nicht klar kommt. Ist doch logisch.

  214. Auf jeden Fall spielen sie nicht für diesen Trainer. Himmel noch mal, das sieht doch einfach jeder, oder?
    Vielleicht sind das alle charakterlose Weichbubis, kann ja sein. Dann brauchen sie halt einen anderen Kindergärtner/Diktator/Märchenonkel was auch immer! Aber so geht es halt nicht.

  215. Gestern haben sie’s meiner Meinung nach einfach laufen lassen. Das war ganz klar ein “scheißegal”. Keine klare Verweigerung, aber ein “wofür sollte ich mir den Arsch aufreißen”. Und das ist für mich eine Anti-Haltung.

  216. Und das kam doch auch rüber. Nicht umsonst gab es reichlich Pfiffe am Ende, und die waren ganz sicher nicht für den Schiri bestimmt.

  217. ZITAT:
    “…Abgesehen von der Position rechts hinten ist das übrigens mMn kein Qualitätsproblem. Das ist zu 70% Einstellung und zu 30% System.
    Schaaf raus.”

    Und für 30% System werden 100% Kopf und Kragen riskiert? Wobei ich die 211 (US) unterschreibe.
    Die 70/30 halte ich für realistisch. An der vermeintlichen/gezeigten Einstellung dieser Mannschaft wird
    dieser Trainer mE nicht relevant irgendwas ändern können, dazu ist zuviel zerdeppert worden.
    Durch Nicht-Reden, wie mehrfach von verschiedenen Spielern zu lesen war. Kann man auch ignorieren nennen. Wird nach einer gewissen Zeit dann auch vom Gegenüber praktiziert. Der Rest ist Schweigen. Zwischen Trainer und (einem Teil der) Mannschaft.
    Aber wir haben ja einen neuen Kommunikationsfuzzie. Der erklärt uns dann, dass alle überglücklich sind.
    Und der Mond ist lila, die Erde eine Scheibe und Schweine können fliegen …

    Es besteht die latente Gefahr, dass ich heute einige Ostereier durch den Garten kicke. Immer noch Hals!
    Wünsche allen! immer! hier! eine bessere Laune. Frohe Ostern.

  218. Glaubt ihr Schaaf hat Inui bewusst jeglicher defensivarbeit entbunden? Aufgrund der sich dort bietenden Räume lief Gefühlt jeder Angriff der Hannoveraner über die Seite, sogar der FG musste dort zweimal aushelfen. Der MT2 sah aber keine Veranlassung auch nur irgendwas zu ändern.

  219. ZITAT:
    “Und das kam doch auch rüber.”

    Für mich schon. Und auch bei denen, mit denen ich mich unmittelbar nach dem Spiel unterhalten habe.

  220. “Glaubt ihr Schaaf hat Inui bewusst jeglicher defensivarbeit entbunden?”

    Keine Ahnung. Aber er muss es sehen und muss ihn rausnehmen. Genau wie er sehen muss, wie Inui seine Position nicht hält und ständig die Räume anderer Mitspieler besetzt. Gestern wieder ganz extrem. Keine Ahnung, warum er sich das so lange anschaut.

  221. ZITAT:
    “”Stendera und Kittel wurden an die Mannschaft geführt. Zambrano versucht sich zu ändern, Inui hat ansatzweise Fortschritte gemacht.”

    Stendera stimmt. Kittel war vor Jahren schon mal soweit. Zambrano ist, egal wie er spielt, völlig überschätzt. Und Inui macht alle 10 Spiele mal eines, was gut ist. Das war schon zu seiner Bochumer Zeit so.”

    Deine Meinung zu Oczipka?

  222. ZITAT:
    “Und das kam doch auch rüber. Nicht umsonst gab es reichlich Pfiffe am Ende, und die waren ganz sicher nicht für den Schiri bestimmt.”

    Seh ich auch so..

  223. ZITAT:
    “Glaubt ihr Schaaf hat Inui bewusst jeglicher defensivarbeit entbunden? Aufgrund der sich dort bietenden Räume lief Gefühlt jeder Angriff der Hannoveraner über die Seite, sogar der FG musste dort zweimal aushelfen. Der MT2 sah aber keine Veranlassung auch nur irgendwas zu ändern.”

    Die Hannoveraner werden gewusst haben weshalb.

  224. Oczipka? Solider Linksverteidiger, der dann gut spielt, wenn er Unterstützung von seinem Vordermann bekommt. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

  225. Der nächste, der mir so ein launiges Osterhasibildvideo o.ä. schickt, kriegt meinen geballten RAUSFrust ab! Mann ey.

  226. Jetzt mal abgesehen davon daß ich, angesichts der seltsamen lethargischen Endphasen unserer Spiele, auch der Meinung bin daß Schaaf nicht so recht zur Mannschaft passt ist mir noch etwas aufgefallen;

    Wir waren letzte Buli-Saison nicht erfolgreich (man erinnere sich an den sogenannten `86.Minuten Fluch´, der unzählige Punkte kostete, auch so ein Psychoding dessen Gründe hier rauf und runter diskutiert wurden (Trainer, mangelnde Konzentration, mangelnde Rotation, mangelnde Kondition, fehlende Klasse) und wir sind diese Buli-Saison auf höherem tabellarischem Level wieder nicht erfolgreich und haben den `Aufbaugegner der Kleinen Fluch`, wieder ein Psychoding, dessen Gründe hier rauf und runter diskutiert werden (hier vermutete Gründe siehe oben) – schon auffällig.

    Und noch einen hab ich: in der letzten wirklich erfolgreichen Buli-Saison, der vorletzten, wurden richtig viele Punkte geholt weil Trapp über sich hinausgewachsen ist und viele knappe Spiele für uns gerettet hat, diese Saison heißt es fast durchgängig (zu Recht, wie ich meine) daß er bei den meisten Gegentreffern nicht gut aussah.

    Meine frommen Wünsche für die neue Saison:
    1. Man hole bitte einen neuen Trainer der a) nach aussen etwas mehr sichtbare Leidenschaft mitbringt als der jetzige, b) eine bessere Balance zwischen Offensive und Defensive hinkriegt und c) trotzdem soviel Erfahrung und Erfolg hat daß er sich genug Respekt bei der Mannschaft verschaffen kann (meine Favoriten wären übrigens Daum oder Keller.Und ich habe übrigens so ein Gefühl daß so ein gehypter Typ wie Tuchel die Unseren maßlos überfordern würde)
    2.Man nehme bitte Trapp die Kapitänsbinde wieder ab, der ist damit mental überfordert und soll sich lieber wieder zu 100% aufs Goalkeeping konzentrieren.
    3. Man nehme bitte Geld in die Hand und kaufe bitte echte Verstärkungen, mindestens einen `Aggressiv Leader´ a la Mbia oder Jones fürs DM und einen spielerisch guten und etwas schnelleren rechten AV. Jemand für links vorn wäre schön aber wahrscheinlich budgetmäßig schwierig zu stemmen.

  227. ZITAT:
    “Gestern haben sie’s meiner Meinung nach einfach laufen lassen. Das war ganz klar ein “scheißegal”. Keine klare Verweigerung, aber ein “wofür sollte ich mir den Arsch aufreißen”. Und das ist für mich eine Anti-Haltung.”

    Wenn mal als Fußballprofi mit seiner Mannschaft so wenige Punkte hinter einem EL Platz steht und sich dann Fragt wozu man sich den Arsch aufreißen soll, wäre eine berufliche Umorientierung angebracht. Ich glaube nicht ,dass das “Schwächeln” eine bewusste Handlung ist.

  228. Die standen zwar hinter einem EL-Platz, sind sich aber aufgrund der kommenden Spiele durchaus darüber im Klaren, dass dies eine Momentaufnahme war. Vergesst doch bItte die Platzierung im Moment. Das wissen die doch auch, dass das so nicht bleibt.

  229. Denke schon das Persönlichkeiten wie z.B. Hasebe Dinge sehen, einordnen und benennen können.
    Aber Trainer fällt als Ansprechpartner weg, da er das Problem ist. Bzw. nicht einsichtig ist.
    Also könnte sich ein Mitarbeiter an die nächste Ebene wenden, so er dazu den Mut und auch den Glauben hat es könnte etwas bewirken.
    Da wären wir auch schon bei Punkt 2 des Problems. Sowas muss die Leitung der AG sehen und gegensteuern, nicht die “kleinen” Angestellten.
    Die Spieler sind froh nette Verträge zu haben (nicht kritisch gemeint) und reagieren sonst wie wir. Grummeln, aber letztlich sagt keiner richtig was.

    Und die Fans?
    Wir sind Staffage, die Hütte ist oft genug voll, die DK wird auch nächstes Jahr brav gekauft…könnte ja demnächst aufwärts gehen. Selbst wenn 10% keine mehr nehmen, da warten genug andere.
    Und viele stört das “System” nicht mal, ist halt die Eintracht, immer so gewesen die Diva.

  230. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Gestern haben sie’s meiner Meinung nach einfach laufen lassen. Das war ganz klar ein “scheißegal”. Keine klare Verweigerung, aber ein “wofür sollte ich mir den Arsch aufreißen”. Und das ist für mich eine Anti-Haltung.”

    Wenn mal als Fußballprofi mit seiner Mannschaft so wenige Punkte hinter einem EL Platz steht und sich dann Fragt wozu man sich den Arsch aufreißen soll, wäre eine berufliche Umorientierung angebracht. Ich glaube nicht ,dass das “Schwächeln” eine bewusste Handlung ist.”

    ich schon, man macht einfach die paar entscheidenden meter mehr nicht…. und das nicht erst seit gestern…

  231. Nach dem gestrigen Spiel muss ich aber sagen, dass es nicht nur die Einstellung ist, der Mannschaft fehlt es auch an Qualität, vor allem was Gedankenschnelligkeit betrifft. Erschreckend, wenn es gegen eine Mannschaft wie Hannover so auffällig wird.

  232. ZITAT:
    “Die standen zwar hinter einem EL-Platz, sind sich aber aufgrund der kommenden Spiele durchaus darüber im Klaren, dass dies eine Momentaufnahme war….”

    Das Verhalten zeigen sie ja nicht erst seit gestern. Auch schon früher, als in der Tabelle mehr drin war, lief es ähnlich.

  233. @235

    Viele Fans haben gestern deutlich gegrummelt..Sollten die nächsten Spiele richtig in die Hose gehen- was nicht unwahrscheinlich ist – kann die Stimmung schnell kippen. Dann wird man es auch in der Chefetage hören.

  234. Die Mannschaft spielt weder gegen den Trainer noch für ihn. In der Hinrunde hatten sie das Heft noch selbst in Hand genommen. Jetzt ist es ihnen scheinbar schnuppe. Die Alarmglocken sollten bei HB und BH schrill läuten.

  235. Die Spieler würden die EL schon gerne nehmen. Aber ich meine auch zu spüren, dass sie für Schaaf ganz bestimmt nicht durchs Feuer gehen würden. Vielmehr wirken sie genervt und lustlos. Womöglich, weil sie die Anweisungen und Ideen des Trainers für Blödsinn halten. Im Herbst hatten sie rebelliert und spielten besser. In der Winterpause hat Schaaf wieder das Ssgen übernommen und seitdem läuft es nicht mehr. Gut möglich, dass die Spieler zu wenig Einheit für eine zweite Rebellion sind und/oder von Hübner o.ä. damals die Leviten gelesen bekommen haben. Meiers Zwist mit Hübner kann in diese Richtung interpretiert werden.

  236. vicequestore patta

    Auf der anderen Seite. Eintracht Frankfurt ist ja vertragstreu…

  237. @HG
    Ich bin bei Dir!
    Und ich werfe es niemanden vor bei uns, der Unmut war und ist berechtigt..
    Nur es bringt nichts. Der VV geht demnächst in Rente, der Präsident ist mit großer Mehrheit gerade gewählt worden. Akute Abstiegsangst hat keiner wirklich.
    Die Saison wird ausgetrudelt und auf die nächste gehofft, Augen zu und durch. So funktionieren die Verantwortlichen, daran ändert auch das Umfeld nichts. Die haben eh unrealistische Vorstellungen, heißt es ja oft genug.

  238. völlig ohne Grund das Gehaltsgefüge zu sprengen und Trapp 3 Mio zu zahlen respektive Zambrano anzubieten, entspricht auch nicht wirklich intelligentem Handeln… man hätte Trapps Ablöse reinvestieren sollen, Wiedwald ist gut genug… und Zambrano sehe ich auch völlig überschätzt….

  239. ZITAT:
    “System Larifari”

    Oder Kokolores.

  240. Da habt ihr euren Pocher (kotz)

  241. Heri handelt nie proaktiv. Da muss der Karren schon am Baum hängen…

  242. Fußballsachverständiger

    Wer Zement sät, wird Ambitionslosigkeit und entspanntes Austrudeln ernten.

    HB wird nicht der Einzige sein, der #uebergluecklich ist und immer noch nicht fassen kann, mit derart beschränkten Mitteln so weit gekommen zu sein.
    Gleich und Gleich gesellt sich gern.

    Nicht nur HB wähnt sich auf dem Gipfel der Möglichkeiten, mehr geht einfach nicht – er hat es ja schon immer erklärt und weisgesagt.

    Nur ihr, das völlig unrealistische Umfeld, wollt mehr. Wie die Raupe Nimmersatt. Träumt von Europa, singt von Meisterschaft.

    Die Spieler haben das längst begriffen.

  243. Die Stimmung wird halt immer beschissener. ich habe auf dem Gesichtsbuch gepostet das ich einen neuen Trainer möchte. Kommentar eines Users* der auch hier unterwegs ist…

    “Einen neuen Trainer gibts erst dann, wenn die Karre richtig im Dreck steckt. Die Situation wäre übrigens nicht ganz so schlimm, wenn wir keine Blinden und Feigen als Vorstandsvorsitzenden bzw. Sportdirektor hätten. Aber das ist ja ne Binse..”

    * den Namen hab ich mal weggelassen. Wenn musst Du dich selber zu erkennen geben… ;)

  244. ZITAT:
    “Nur ihr, das völlig unrealistische Umfeld, wollt mehr. Wie die Raupe Nimmersatt. Träumt von Europa, singt von Meisterschaft.

    Die Spieler haben das längst begriffen.”

    Du weißt aber schon, dass die Raupe Nimmersatt am End’ nicht vom Vogel gefressen wird? Sondern als Schmetterling durch die Gegend fliegt?

    Und ich hatte sehr wohl den Eindruck, dass AM14FG von der “verlorenen” Masse an Punkten nach einer Führung überrascht war (Interview Mutterschiff). Kann mich auch täuschen. So, wie derzeit der Tabellenplatz täuscht.

  245. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Nur ihr, das völlig unrealistische Umfeld, wollt mehr. Wie die Raupe Nimmersatt. Träumt von Europa, singt von Meisterschaft.

    Die Spieler haben das längst begriffen.”

    Du weißt aber schon, dass die Raupe Nimmersatt am End’ nicht vom Vogel gefressen wird? Sondern als Schmetterling durch die Gegend fliegt?

    Und ich hatte sehr wohl den Eindruck, dass AM14FG von der “verlorenen” Masse an Punkten nach einer Führung überrascht war (Interview Mutterschiff). Kann mich auch täuschen. So, wie derzeit der Tabellenplatz täuscht.”

    Die Stimmung ist gut… Hat er gesagt.. Doch doch…

  246. Fußballsachverständiger

    Da offenbar weitestgehend Konsens herrscht, dass Trapp nicht die ideale Besetzung der Position des Kapitäns ist, frage ich mal in die Runde, wer denn als geeigneterer Kandidat betrachtet wird.

    Mir fällt es schwer, mich auf eine Personalie festzulegen. Trapp ist es sicher nicht. Aber ich würde auch nur raten, wenn ich Hasebe nennen würde. Keine Ahnung, ob er außer ständigem Lamentieren mit dem Schiedsrichter noch andere Anführereigenschaften mitbringt.

    Möglicherweise sieht Schaaf in Trapp etwas ähnliches wie in Frank Baumann. Das würde dazu passen, dass er 110% von seiner Bremer Vorgehensweise hier auch umzusetzen versucht.

  247. ZITAT:
    “Da offenbar weitestgehend Konsens herrscht, dass Trapp nicht die ideale Besetzung der Position des Kapitäns ist, frage ich mal in die Runde, wer denn als geeigneterer Kandidat betrachtet wird.”

    Hasebe

  248. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Da offenbar weitestgehend Konsens herrscht, dass Trapp nicht die ideale Besetzung der Position des Kapitäns ist, frage ich mal in die Runde, wer denn als geeigneterer Kandidat betrachtet wird.”

    Hasebe”

    dito. Hasebe.
    Vielleicht sogar Russ. Oder Madlung(!).

  249. Das war der Klassenerhalt. Urlaub buchen.

  250. Ich könnt mir ja vorstellen, dass eine Persönlichkeit wie Hasebe dieses Kapitänsgedöns ohne Einfluss auf seine Leistungen mitnehmen könnte. Als Vertretung meinetwegen der Buckel.

    Wenn es jedoch so ist, dass dem Trabbi das Kapitänsamt von der Torwächterei ablenkt, wird ihn der Entzug dieses mutmaßlichen Privileg ebenso zurückwerfen.

    Ist aber wohl augenscheinlich nicht das wichtigste Problem. Wenn die Mannschaft den Trainer nicht versteht, kann sie ihm und damit sich selbst nicht vertrauen – da ist es völlig egal, ob sie für oder gegen ihn spielt.

  251. Primera Division

    Real Madrid – Granada zum Lunch ab 12:00 Uhr live:

    http://www.laola1.tv/de-de/liv.....06709.html

  252. Fußballsachverständiger

    ZITAT:
    “Du weißt aber schon, dass die Raupe Nimmersatt am End’ nicht vom Vogel gefressen wird? Sondern als Schmetterling durch die Gegend fliegt?

    Natürlich fliegt sie als Schmetterling durch die Gegend. Weil sie eben nicht genügsam ist und sich mit dem Erreichten zufrieden gibt.

    Wäre Heribert der Autor der Geschichte, wäre die Raupe nicht dick und rund, sondern mittelschlank mit eng geschnalltem Gürtel, ständig zeternd, dass die dicken fetten Raupen so viel von den Leckereien wegfressen und ansonsten überglücklich, dass sie überhaupt noch am Leben ist und noch nicht gefressen oder zertreten wurde.
    Ein solches Kinderbuch würde allerdings bestenfalls Mitleid oder Tränen auslösen, bzw gar nicht gelesen werden.

    Und so bestaunen 49600 nimmersatte Raupen fassungslos alle 2 Wochen die Tragödie, die 11 und noch ein paar mehr pappsatte, genügsame und mit sich sehr zufriedene Raupen auf dem saftigen grünen Rasen aufführen.

    Wo sie doch alle so sehr auf den Schmetterling hoffen..

  253. ZITAT:
    “Primera Division

    Real Madrid – Granada zum Lunch ab 12:00 Uhr live:

    http://www.laola1.tv/de-de/liv.....06709.html

    Real… Ich bitte Dich.. pfft..

  254. ZITAT:
    “Wo sie doch alle so sehr auf den Schmetterling hoffen..”

    LOL. Made my day.

  255. Bruno.Ulli.Kemel-HH

    Wenn HB der Fleming wäre, hätte er nie das Penicillin gefunden. Der guckt stur darauf, was er vorher gedacht hat und zieht das durch. Ein bißchen mehr Heynckes in dessen letzter Saison stünde ihm / uns gut. Es war noch nie so einfach, TV-Geld für Platz 7 und EL-Teulnahme zu bekommen.

    Jetzt passiert nix, weil die Vereinsführung ja sagte, es mangele an Führungspersönlichkeiten im Team. Und wer sich jetzt motzend äußert gehört zu denen, die gehen müssen/dürfen.

    Ostern, Auferstehung. Ich befürchte leider, das sind unsere Tage des Niedergangs. Tabellarisch werden wir uns diese Zeit noch wieder wünschen, weil nun mind 15 Monate nix passiert außer Kaderumstellungen und Mio-Verbrennung.

  256. ZITAT:
    “Wenn die Mannschaft den Trainer nicht versteht, kann sie ihm und damit sich selbst nicht vertrauen – da ist es völlig egal, ob sie für oder gegen ihn spielt.”

    Couldn’t agree more.

    Und ich bete inbrünstig, dass die beobachtete Langholzklopperei der Verzweiflung geschuldet war. Sowas kann doch kein Trainer ernsthaft wollen.

    Erinnere mich schmerzerfüllt an eine Situation in der 1. Hz wo Otsche statt dem startenden Inui in den Lauf zu passen einen völlig sinnfreien 40m Diagonalpass auf Aigner versucht, der nicht mal frei war. Oder warum kloppt Trapp alles nach vorne auf fas Kopfallungeheuer Hase B, der im Mf die einzige Anspielstation ist, weswegen auch mindestens 3 der gegnerischen Hampferer ihn bei der Ballannahme begleiten…

    Oh, merke gerade, ich komme in Schwung, höre besser auf…

  257. ZITAT:
    “Ist aber wohl augenscheinlich nicht das wichtigste Problem. Wenn die Mannschaft den Trainer nicht versteht, kann sie ihm und damit sich selbst nicht vertrauen – da ist es völlig egal, ob sie für oder gegen ihn spielt.”

    Guter Gedanke. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob das tatsächlich eine Mannschaft ist. Und darüber komme ich zu der Frage, ob die teils abgewanderte, teils abgelöste Hierarchie durch eine funktionierende neue ersetzt wurde. Und lande dann doch erneut auch beim Thema Kapitän. Und beim Trainer. Den ich allerdings nur entlassen würde, wenn sein Verhältnis zu wichtigen Teilen der Mannschaft zerrüttet ist.

  258. ZITAT:
    “I…Wenn die Mannschaft den Trainer nicht versteht, kann sie ihm und damit sich selbst nicht vertrauen – da ist es völlig egal, ob sie für oder gegen ihn spielt.”

    Sehe ich auch so.

  259. ZITAT:
    “Den ich allerdings nur entlassen würde, wenn sein Verhältnis zu wichtigen Teilen der Mannschaft zerrüttet ist.”

    Oder wenn er nicht bald einen Weg findet, sie zu erreichen.

  260. Dieser Trainer ist unerträglich! Habe gestern bei der Mannschaftsaufstellung wie üblich bei Thomas, Ar….och skandiert. Bekomme inzwischen einige Unterstützer dafür von der Nachbarschaft. Es wird nicht mehr lange dauern bis auch unsere zementierte Vorstandsetage das wahrnehmen muss.

  261. ZITAT:
    “Dieser Trainer ist unerträglich! Habe gestern bei der Mannschaftsaufstellung wie üblich bei Thomas, Ar….och skandiert. Bekomme inzwischen einige Unterstützer dafür von der Nachbarschaft. Es wird nicht mehr lange dauern bis auch unsere zementierte Vorstandsetage das wahrnehmen muss.”

    also ich bin wirklich überhaupt kein Schaaf Fan… Denke sogar er ist mit das Schlechteste, was die Liga zurzeit zu bieten hat… aber ein bisschen mehr Niveau darf es auch bei berechtigtem Ärger für meinen Geschmack dann schon sein!!!!!!!!!

  262. Mensch ist das Gras schön grün in Mainz! (Heidel im TV)

  263. Heidel eben ihm Doppelpass:”Bei Mainz 05 hat kein Spieler eine Ausstiegsklausel”.

    Ich denke das ist dann auch der Grund, warum die regelmäßig höhere Ablösen kassieren wie wir.

    Bei uns geht sowas ja nicht.

  264. Ich denke im Vorstand weiß man, dass Mannschaft und Trainer nicht zusammen passen. Entweder man ist vom MT überzeugt und ändert Teile des Teams oder man ist von der Mannschaft überzeugt und entlässt den Trainer. So wie es aussieht ist wohl ersteres der Fall. So interpretiere ich zumindest Hübners aussagen.

  265. ZITAT:
    “Heidel eben ihm Doppelpass:”Bei Mainz 05 hat kein Spieler eine Ausstiegsklausel”.

    Ich denke das ist dann auch der Grund, warum die regelmäßig höhere Ablösen kassieren wie wir.

    Bei uns geht sowas ja nicht.”

    Und: bei uns ist kein Spieler unverkäuflich.

  266. ZITAT:
    “Heidel eben ihm Doppelpass:”Bei Mainz 05 hat kein Spieler eine Ausstiegsklausel”.”

    Genau. Bei uns wurde ja auch nur einmal eine Abfindung an einen entlassenen Trainer gezahlt.

  267. Die sind so davon überzeugt das Vorstand und Trainer topp zusammen passen, das ihne das mit der Mannschaft schnuppe ist. Die wollen nicht sehen!

  268. ZITAT:
    “Die sind so davon überzeugt das Vorstand und Trainer topp zusammen passen, das ihne das mit der Mannschaft schnuppe ist. Die wollen nicht sehen!”

    Liebe macht blind…

  269. Wenn sie die Mannschaft austauschen und Schaaf sie in die CL führt, soll’s mir recht sein.

  270. ZITAT:
    “Ich denke im Vorstand weiß man, dass Mannschaft und Trainer nicht zusammen passen. Entweder man ist vom MT überzeugt und ändert Teile des Teams oder man ist von der Mannschaft überzeugt und entlässt den Trainer. So wie es aussieht ist wohl ersteres der Fall. So interpretiere ich zumindest Hübners aussagen.”

    Ja, das kann man so interpretieren. Ich glaube aber nicht, dass Aigner und Meier im Sommer gehen werden.

  271. @ eiderdaus
    Mein Niveau ist bei diesem Trainer nicht vorhanden. Wer über solch einen langen Zeitraum nicht in der Lage ist einer Mannschaft irgend ein System zu vermitteln der bekommt von mir auch keinen Respekt.
    Es kommt mir vor als würde jeder Ansatz von Spielkultur sofort bestraft.

  272. ZITAT:
    “Ich denke im Vorstand weiß man, dass Mannschaft und Trainer nicht zusammen passen. Entweder man ist vom MT überzeugt und ändert Teile des Teams oder man ist von der Mannschaft überzeugt und entlässt den Trainer. So wie es aussieht ist wohl ersteres der Fall. So interpretiere ich zumindest Hübners aussagen.”

    #Angst

  273. Ich gehe mal davon aus, daß die Leute im Vorstand professioneller arbeiten als vor etlichen Jahren, als die Eintracht eine Skandalnudel war.
    Warum sollten die Verantwortlichen zum jetzigen Zeitpunkt Schaaf entlassen? Er hat (lt.Tabelle) die Vorgaben erfüllt. Zweifellos hat die Spielkultur gelitten, aber unterhaltsam im Sinne von “Spektakel” waren die Spiele immer. Nicht immer zur Freude der Eintracht-Fans. Und das wird zum Problem.
    Ich persönlich glaube, man wird die Saison zu Ende spielen und abschließend bewerten, was zu tun ist.
    Könnte also sein, dass man sich trennt. Erklärungen für einen solchen Schritt gibt es immer, und in Paderborn wird ein geeigneter Trainer frei. Jedenfalls glaube ich nicht, dass wg. Vertragstreue das Erreichte der letzten Jahre geopfert wird.

  274. Diesen Heidel mal unverbindlich angraben ?
    Der wäre für mich der Königstransfer.

  275. ZITAT:
    “@235

    Viele Fans haben gestern deutlich gegrummelt..Sollten die nächsten Spiele richtig in die Hose gehen- was nicht unwahrscheinlich ist – kann die Stimmung schnell kippen. Dann wird man es auch in der Chefetage hören.”

    Man wirds nicht hören wollen.

  276. Die Kapitänsfrage stellt sich imho nicht. Was sollte sich ändern, wenn ein anderer die Binde trägt? Ne, das geht am Problem vorbei und wäre, wenn überhaupt, nur ein kleines Mosaiksteinchen, was man am Ende, wenn alles andere sortiert ist, einfügt.

    Schaaf hat der Truppe das Fußballspielen abgewöhnt, was sie nach Veh intus hatte. Stück für Stück wird irgendein “Umbruch” durchgezogen, komme was wolle. Da wird eine Mannschaft zum Experimentierfeld eines Trainers gemacht, der selbst in alten Strukturen und Denkweisen hängengeblieben ist. Dieser ominöse “Umbruch” ist wohl vielmehr ein Abbruch auf Raten. Dabei wird die aktuelle Saison abgehakt und dient mit Unterstützung der sportlichen Leitung einzig allein der Schaafschen Forschung und Lehre.

    Neue Entwicklungen brauchen Zeit und viel Geduld, insofern könnte man das durchaus verstehen und nachvollziehen. Allerdings müssen auch neue Entwicklungen prototypisch ihre Wirkung nachweisen, ansonsten landet alles in der Schublade der Vergänglichkeit, Deckel drauf und tschö. Da man aber im gesicherten Mittelfeld steht, bleibt das Experimentierfeld trotz mangeldem Nachweis geöffnet und es geht weiter und immer weiter…

    Was bleibt, ist die Erkenntnis, dass wir alle keine Ahnung haben und nur zuschauen können. Immerhin entweder im schniecken Stadion mit toller Atmo oder in FullHD am TV. Das muss reichen, eat it or leave it!

    *seufz*

  277. Diva Capricieuse – es geht doch schon mal damit los, dass so unfassbar viele Bälle zum Trabbi zurückgespielt werden. Die haben dem echt die Spielmacherrolle aufgebürstet – dass der nicht zwei drei Gegner aussteigen lässt und dann einen kontrollierten Angriff aufbaut, weiß sogar Schaaf.

    Rückpässe zum Torwächter sind also nichts anderes als Aufgabe des Ballbesitzes zweiten Grades.

    Wählen Spieler also diese Option, sind sie der Meinung, dass ein konstruktiver Angriff ohnehin nicht funktionieren wird.

    Kid – ich kann im Ansatz nicht beurteilen, ob und welche funktionierende Hierarchie unsere Mannschaft vor dem Trainerwechsel ausgemacht haben könnte. Personell ist zumindest wenig passiert. Es kann doch nur die Aufgabe eines Trainers sein, diese Hierarchie zu schaffen oder zu formen. Genau DAS sollte doch ein erfahrenes Kind der Bundesliga beherrschen.
    Ich hatte und habe auf meinem beruflichen Weg einen Sack voll Vorgesetzter. Nach kurzer Zeit konnte man deren Stärken und Schwächen sehr exakt definieren. Bis auf einen habe ich jeden aufgrund mindestens einer herausragenden Stärke respektiert und wie alle anderen meinen Beitrag geleistet, die Schwächen zu kompensieren.
    Den einen – ohne nennenswerte Stärken – haben wir ignoriert und damit schlichtweg ausgesesen. Das ist in internationalen Unternehmen sehr einfach: All seinen Scheiß erstmal zum Compliance Officer nach London, der dann durch einen eMail Befreiungsschlag den Ball irgendwo ins Niemandsland befördert hat.

  278. ZITAT:
    “@ eiderdaus
    Mein Niveau ist bei diesem Trainer nicht vorhanden. Wer über solch einen langen Zeitraum nicht in der Lage ist einer Mannschaft irgend ein System zu vermitteln der bekommt von mir auch keinen Respekt.
    Es kommt mir vor als würde jeder Ansatz von Spielkultur sofort bestraft.”

    Mal aus dem Konjunktiv: er sieht die Schwächen in Mentalität und Konzentrationsfähigkeit bei den Spielern, kann aber in der Kaderzusammenstellung nichts mehr ändern, wurschtelt sich mit dem “System” durch, auf Nichtabstieg und baut dann mit neuen Spielern um und führt ein System ein was in der kommenden Saison einschlägt.
    Ich würde zu den Leuten gehören die Abbitte leisten müssten.

    Warum aber wird dann mit Anderson verlängert — und er ist dann außen vor? Warum setzt er dann auf Madlung der sich überraschenderweise zu einem wirklich interessantem Transfer entwickelt hat — und dieser muss wahrscheinlich gehen?

  279. ZITAT:

    Ja, das kann man so interpretieren. Ich glaube aber nicht, dass Aigner und Meier im Sommer gehen werden.”

    Das kann ich mir auch nicht vorstellen, und es ist meine einzige Hoffnung, dass die Oberen die richtigen Schlüsse daraus ziehen,dass die zwei nicht “überglücklich” über den Trainer sind.

  280. ZITAT:
    ” Und darüber komme ich zu der Frage, ob die teils abgewanderte, teils abgelöste Hierarchie durch eine funktionierende neue ersetzt wurde.”

    ich denke diese Frage lässt sich nicht erst seit Gestern mit einem klaren “NEIN” beantworten.
    Kommt Trudeln eigentlich von des Apfels Trudel ? Manche mögen den ja so gern. Ich bin eher so der Streusel-Typ.

  281. ZITAT:
    “ZITAT:
    ” Und darüber komme ich zu der Frage, ob die teils abgewanderte, teils abgelöste Hierarchie durch eine funktionierende neue ersetzt wurde.”

    ich denke diese Frage lässt sich nicht erst seit Gestern mit einem klaren “NEIN” beantworten.
    Kommt Trudeln eigentlich von des Apfels Trudel ? Manche mögen den ja so gern. Ich bin eher so der Streusel-Typ.”

    Ausstreuseln. Auch schön.

  282. ZITAT:

    Warum aber wird dann mit Anderson verlängert — und er ist dann außen vor? Warum setzt er dann auf Madlung der sich überraschenderweise zu einem wirklich interessantem Transfer entwickelt hat — und dieser muss wahrscheinlich gehen?”

    Das ist ein wirkliches, fernab von System oder Kapitänsfragen bestehendes Mysterium. Das kann man doch eigentlich gar nicht bringen. Das kapier ja sogar ich, dass das überhaupt keinen Sinn macht.

  283. Ich stelle also einen leitenden Angestellten ein, der mit meinem Maschinenpark und meinen Produkten nichts anfangen kann und setze darauf, im neuen Geschäftsjahr mit äußerst begrenztem Budget auf einem umkämpften Markt ein paar neue teure Produktionsanlagen auf dem Wühltisch zu ergattern, um somit meinem Schönwetterkapitän eine adäquate Infrastruktur zu bieten?

    Bitte sagt mir nicht, dass Ihr auch nur im Ansatz daran glaubt, dass wir die Mannschaft schaafkompatibel aufrüsten, auf dass der Mann Erfolg haben wird. Das ist an Naivität nicht zu überbieten.
    Wie viele Leistungsträger müssten wir denn mal so eben verpflichten? Drei / sechs / acht / elf? Da wären wir wieder bei den € 100 Mio.

  284. Die sitzen den Bruchhagen in Tateinheit mit dem Schaaf aus und hoffen, dass in der kommenden Saison der Abstieg vermieden werden kann.

    So klingt sie, meine Verbitterung.

  285. Kein Dissens, Ergänzungsspieler. Die funktionierende Hierarchie zu schaffen, ist eine der Aufgaben des Trainers. Hat er nicht, schrieb ich ja. Teils ist sie (an dieser Stelle bin ich anderer Meinung als du) im Sommer abgewandert, teils hat Schaaf sie abgelöst. Und Trapp ist eine Fehlbesetzung. Auf dem Platz und wohl auch daneben. Zudem hatte ich bei Meier beobachtet, wie ihn dieses Amt positiv verändert hat. Das sehe ich bei Trapp nicht. Eher das Gegenteil. Und Meier ist auf dem Platz wieder der, der er vor Veh war.

    Ein Satz noch zur hier erwähnten Spielkultur unter Veh. Die hat ich in der 1. Liga kaum eine komplette Hinrunde überstanden. Ebenso gut könnte ich der Phase nachtrauern, in der Funkel zuerst in der 2. und dann auch in der 1. Liga offensiv hat spielen lassen.

  286. #290 Murmel, ich sehe das ja ähnlich. Meine alternativen Überlegungen basieren nur auf dem Wissen, dass ich vom Fußball überhaupt keine Ahnung habe.

  287. @Kid: Welchen Vorteil sollte es haben, weiterhin an Schaaf festzuhalten? Ich sehe keinen. Der hatte 27 Spieltage Zeit, der Mannschaft ein Gesicht zu geben. Stattdessen vernichtet er alles, was sie mal ausgemacht hat, bis diese Mannschaft (?) ein “ist mir doch egal” spielt. Da ist jede Woche, jeder Tag verlorene Zeit.

  288. Kid – in einer perfekten Welt wäre Veh nach der zweiten Saison ersetzt worden.

    Wobei ich aber auch nicht der Vorstand gewesen wäre, der den Vater des bemerkenswerten Erfolges kurz nach der euphorischen Bilanzpressekonkerenz umstrukturiert hätte.

  289. ZITAT:
    “Diva Capricieuse – es geht doch schon mal damit los, dass so unfassbar viele Bälle zum Trabbi zurückgespielt werden. Die haben dem echt die Spielmacherrolle aufgebürstet – dass der nicht zwei drei Gegner aussteigen lässt und dann einen kontrollierten Angriff aufbaut, weiß sogar Schaaf.

    Das ist natürlich auch ein Problem, das es bei uns schon länger gibt, dass die IV keinen Spielaufbau können. Da sahen wir schon bei Veh schlecht aus, wenn sie uns dann noch auf außen zugestellt haben. OK, weiß schon, ein weit aufgerücktes MF macht’s auch nicht gerade besser…

    Ich will Trapp ja auch keinen Vorwurf machen. Wahrscheinlich fällt ihm nix mehr ein und dann halt lang nach vorne, wo wir keinen haben, der den Ball erobern kann. Habe aber gestern in der SZ ein Interview mit Badstuber gelesen, wo er betont, wie wichtig es für sie ist, mit Neuer einen Torwart zu haben, der gleichzeitig als Libero agiert, da fiel es mir wie Schuppen aus den Haaren, wie weit Trapp davon derzeit weg ist.

  290. ZITAT:
    “Diesen Heidel mal unverbindlich angraben ?
    Der wäre für mich der Königstransfer.”

    plus 111elf1
    wird aber ewig Wunschtraum bleiben, erstens ist er mit Mainz verheiratet und zweitens hat er dort eine Wohlfühloase mit komplett freier Hand. Hier müsste er sich von Bruchhagen einarbeiten lassen, eine Demütigung die er sowas von überhaupt nicht nötig hat.

  291. ZITAT:
    “Ich stelle also einen leitenden Angestellten ein, der mit meinem Maschinenpark und meinen Produkten nichts anfangen kann und setze darauf, im neuen Geschäftsjahr mit äußerst begrenztem Budget auf einem umkämpften Markt ein paar neue teure Produktionsanlagen auf dem Wühltisch zu ergattern, um somit meinem Schönwetterkapitän eine adäquate Infrastruktur zu bieten?”

    Klingt nach meiner beruflichen Erfahrung ziemlich realistisch. Bis auf den Wühltisch…

  292. ZITAT:
    “wird aber ewig Wunschtraum bleiben, erstens ist er mit Mainz verheiratet und zweitens hat er dort eine Wohlfühloase mit komplett freier Hand.”

    Jeder der ihn nur ein bisschen kennt weiß das er erstens diesen Job nur in Mainz macht und zweitens wenn erstens nicht gilt die Eintracht mal so was von gar nicht in Frage kommt.

  293. Wer immer Bruchhagen Nachfolger werden wird – wenn er sich von Heribert einarbeiten lassen sollte, würde er sich als unfassbare Pfeife outen.

  294. “@235

    Viele Fans haben gestern deutlich gegrummelt..Sollten die nächsten Spiele richtig in die Hose gehen- was nicht unwahrscheinlich ist – kann die Stimmung schnell kippen. Dann wird man es auch in der Chefetage hören.”

    Naja, es hört -wie auch hier- halt jeder am liebsten auf das, was der eigenen Meinung am nähesten ist.

    Dementsprechend hörte ich gestern um mich herum im Stadion/ÖPNV nicht mehr als das übliche Gegrummele nach einem Unentschieden.
    Noch sah ich eine Mannschaft, die sich nicht über die Gegentore ärgerten / denen dies eh egal war.
    Dass es innerhalb der Mannschaft auf dem Feld an Führung und Struktur bei Gegenwind fehlt, ist jedesmal ersichtlich.

    Wenn man aber nun dem Team die Absicht unterstellen will, gegen den Coach, oder zumindest nicht in seinem Sinne spielen zu wollen, wird es für mich zu lächerlich; sorry.
    Soviel Paralleluniversum, selbst für mich.

    Dass sie das, was Schaaf von ihnen fordert, nicht (oder nur stückweise) auf den Platz bringen können, das ist eine andere Sache.
    Da nehme ich den Trainer in die Verantwortung, die richtige Balance zwischen fordern und fördern zu finden (besser: schon längst gefunden zu haben).
    Jetzt, und nicht sich erstmal so lala durchwurschteln* bis Saisonende, und auf diffus-hoffnungsvolle- Verstärkungen im Sommer setzen.
    Allerdings wird wohl genau das* auch die Denke der anderen Verantwortlichen sein; die, wenn ich sie richtig einschätze, Gegrummele -egal aus welcher Fanrichtung- bestensfalls “zur Kenntnis nehmen”.

  295. ZITAT:
    “Wer immer Bruchhagen Nachfolger werden wird – wenn er sich von Heribert einarbeiten lassen sollte, würde er sich als unfassbare Pfeife outen.”

    Jo mei, gegen eine verdiente Pause spricht ja nichts. Wegen mir dürfte er sich ruhig zeigen lassen, wo das Apfelkuchenbesteck liegt.

  296. Aigner & Co im Zentralorgan
    “”Wir hätten ruhiger agieren müssen und hatten zu viel Risiko in den Pässen nach vorne”, analysierte Trainer Thomas Schaaf. Aus Sicht von Torhüter Kevin Trapp hat die Eintracht “viel zu wenig fürs Spiel getan und überhaupt keinen Fußball gespielt. In der zweiten Halbzeit war es ein Spiel auf ein Tor”.”

  297. Gut, nur die Zusammenfassung gesehen.
    Es ist Ostern. Man sollte es positiv sehen: gegen einen direkten Konkurrenten nicht verloren.
    Wie das zustande kam….. ich bin müde, über strategische Fehler, taktische Missgeschicke oder Klassenerhalt oder EL-Platz zu diskutieren.
    Deshalb nur mein Kommentar zum Kommentar über Eishockey-Playoffs. Das ist zweitklassig. Insofern kann der eine oder andere sich ja mal blicken lassen….. zum dran gewöhnen vielleicht?……. Mittwoch, 19:30Uhr.

    Und nun guck ich mir mal die beste 2.Liga der Welt an….

  298. als Torwart mit dem Ball in der Hand, hab ich ja auch so ein bisschen Einfluss darauf ob Fussbal gespielt wird, oder ob nur in die Luft gekuckt wird um die Abschläge aus den Weiten des Frankfurter Osterhimmels zu holen.

  299. @302
    Mit Gegrummle meine ich … die Leut gehen einfach nicht mehr hin.

  300. ZITAT:
    “@302
    Mit Gegrummle meine ich … die Leut gehen einfach nicht mehr hin.”

    Wäre ja ein sehr leicht verständliches Zeichen.
    Darauf setzen würde ich aber nicht.
    Dafür ist die rein sportliche Vorstellung mittlerweile für zuviele nur noch einer unter vielen anderen Punkten, weshalb man zur Unterhaltung ins Stadion geht.
    Das eigentliche Fußballspiel an sich kann -auf viele verschiedene Möglichkeiten- genauer, detailierter und näher dran von der Coach/der Kneipe ect. aus sehen; oder es eben sein lassen.

  301. Hier würde sich manch einer möglicherweise bei näherer Betrachtung wundern, wie viel Heidel mit Bruchhagen gemein hat. Vom “Sprachkleid” mal abgesehen. Dass Heidel besser “verkaufen” kann als Bruchhagen, ist allerdings auch von meiner Seite unbestritten.

  302. ZITAT:
    “Dass Heidel besser “verkaufen” kann als Bruchhagen, ist allerdings auch von meiner Seite unbestritten.”

    Und er trifft Entscheidungen wenn sie notwendig sind. Siehe die Entlassung des Aufstiegstrainers fünf Tage vor Saisonbeginn. Das würde HB mMn nie tun.

  303. Lilien!

  304. Hübner trifft gegen den FSV.

  305. Ha! Klandt als Nummer 2 zur Eintracht?

  306. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Dass Heidel besser “verkaufen” kann als Bruchhagen, ist allerdings auch von meiner Seite unbestritten.”

    Und er trifft Entscheidungen wenn sie notwendig sind. Siehe die Entlassung des Aufstiegstrainers fünf Tage vor Saisonbeginn. Das würde HB mMn nie tun.”

    Wir sind mal wieder einer Meinung. Wie langweilig.

  307. @Kid, ich rede jetzt nicht vom Erfolg aber selbst in den 1,5 Jahren nach der famosen Hinrunde 2012 hatte die Mannschaft unter Veh (bei all seinen zugestandenen Fehlern) in einem Spiel mehr Ballstaffetten als in 4 unter Schaaf.

  308. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Dass Heidel besser “verkaufen” kann als Bruchhagen, ist allerdings auch von meiner Seite unbestritten.”

    Und er trifft Entscheidungen wenn sie notwendig sind. Siehe die Entlassung des Aufstiegstrainers fünf Tage vor Saisonbeginn. Das würde HB mMn nie tun.”

    Wir sind mal wieder einer Meinung. Wie langweilig.”

    ich geselle mich (mal wieder) dazu, Triumvirat der Gleichstimmigkeit. Wird Zeit, dass wir uns mal den richtigen Reizthemen zuwenden damit hier ordentlich Feuer in die Debatte kommt : Apfel oder Streusel ?

  309. ZITAT:
    “Und er trifft Entscheidungen wenn sie notwendig sind. Siehe die Entlassung des Aufstiegstrainers fünf Tage vor Saisonbeginn. Das würde HB mMn nie tun.”

    Heidel wird – wohlgemerkt hinterher – dafür gelobt, weil Tuchel erfolgreich war. Und Bruchhagen würde in ähnlicher Situation nicht nur hier dafür kritisiert werden, dass er diese Entscheidung erst vor fünf Tage vor Saisonbeginn getroffen hat und nicht viel früher, damit ein neuer Trainer den Kader zusammen stellt und die Mannschaft die Mannschaft im Trainingslager auf die Saison vorbereiten kann.

    Sorry, ich kann all diese Betrachtungen ja verstehen, aber in meinen Augen greifen sie zu kurz.

    Ich habe Heidel auf der Waldtribüne zugehört. Zement, Höhe des Festgeldkonto bei geplantem (sic) Abstieg, die eigene, verfälschende Geschichtsschreibung (angeblich sofortiger Wiederaufstieg unter Klopp) und die Journalistenschelte (Trennung von Tuchel war eine mediale Sache und die Journalisten sind für die Wunden verantwortlich). Kennt man alles so oder so ähnlich von Bruchhagen. Nur halt nicht so jovial verpackt.

    Wenn Heidel angesichts des sich wiederholenden Alleingangs der Bayern und der seit Jahren selben deutschen Clubs in der Champions League das Zement der Liga beklagt, das sich noch verfestigen werde, hört sich das zwar verdächtig nach Heribert Bruchhagen an, doch Heidel erntet Reaktionen wie die von Frank Hellmann in der FR im Kommentar „Hintertürchen“. Heidel äußere auch dieses Mal „seine Kritik“ wie „zumeist plakativ“, „aber in der Sache fast immer konstruktiv“, heißt es da. Hellmann meint außerdem, Heidel tue das „in der Regel nicht“, „um seinem Arbeitgeber zu helfen“. (Nein, nein, natürlich nicht, Gott bewahre, kein Gedanke!) Und Heidel spreche dann „wie der Fan von den Stehplatzrängen“ und „vielen Anhängern aus der Seele“. Jo, und Bruchhagen kriegt von den eigenen Fans am Spieltag zugerufen: “Bruchhagen, gib’ uns unseren Fußball zurück” …

    Andererseits bekommt Heidel bisweilen natürlich auch Feuer wie Bruchhagen, nämlich dann, wenn der Erfolg ausbleibt. Wie viele blickten im Sommer neidisch nach Mainz, weil die schon einen jungen, unverbrauchten Trainer hatten und – so schien es – alle Transfers unter Dach und Fach? Doch nachdem die Mainzer zu Beginn der Saison erneut in der Qualifikation zur Gruppenphase der Europa League an einem sportlich schwächer eingeschätzten Gegner scheiterten und nach nur einem Sieg in den letzten 13 Spielen an die Tür zum Tabellenkeller klopften, wurden Heidels Machtfülle und Kompetenz in Frage gestellt wie einst bei Heribert Bruchhagen vor und nach dem Abstieg 2011.
    „Nach wie vor laufen beim Manager alle Fäden zusammen, und möglicherweise sind das in einem Fußball-Unternehmen der höchsten deutschen Spielklasse inzwischen zu viele Fäden“, kommentierte Jan Cristian Müller in der FR und fand, Werder Bremen, in der Winterpause noch ein heißer Abstiegskandidat, „kann in diesem Fall Mainz 05 als Vorbild dienen.“ „Dort wurde Thomas Eichin der vormalige Fürther Sportdirektor Rouven Schröder als kompetenter Partner für Vorstand und Trainer zur Seite gestellt“, meinte Werder-Fan Müller und schloss: „Der Fußball 2015 verlangt nach umfassenderen Lösungen, als das noch vor 14 Jahren der Fall war.“

    Lösungen? Philosophie? Mumm? Nein. Gut ist, was erfolgreich ist. Und für den Erfolg, gibt es keinen Ersatz. Das ist alles.

  310. ZITAT:
    “Ha! Klandt als Nummer 2 zur Eintracht?”

    Würde passen – ambitionslos. Trapp könnte sich noch mehr um Dinge abseits des Fussballs kümmern.

  311. ZITAT:
    “Ballhorn schwächelt. Die Eintracht auch. Zumindest ab der 68. Minute. Klicken Sie sich durch gepflegte Fieberträume. Danach haben auch Sie die Nase voll.”
    http://www.fr-online.de/eintra.....tem,0.html

    Nase voll? Klappt derzeit ganz prima auch ohne Schnupfen und Fieber. :(
    Schönen Urlaub @Thomas Stillbauer.
    Gute Besserung @Georg Leppert. Und dankeschön.

    @complainovic: Apfel oder Streusel? Apfelstreusel. Ohne Sahne. Untergequirlte Luft brauchts nicht.

  312. ZITAT:
    “@Kid, ich rede jetzt nicht vom Erfolg aber selbst in den 1,5 Jahren nach der famosen Hinrunde 2012 hatte die Mannschaft unter Veh (bei all seinen zugestandenen Fehlern) in einem Spiel mehr Ballstaffetten als in 4 unter Schaaf.”

    Du weißt, welchen Fußball ich favorisiere, und kannst deswegen genau einordnen, wenn ich antworte: Tore zählen, nicht Kombinationen.

    Ich gerate aber – wie einst bei Funkel – gerade irgendwie in die Rolle desjenigen, der den Trainer oder den Vorstand verteidigt. Daran habe ich kein Interesse. Und deswegen halte ich mich jetzt wieder raus.

  313. OT: Die Hübners sind heute treffsicher. Nur sollte man mit dem einen nochmal darüber reden in welches Tor… ;)

  314. @Kid: das Ganze spricht aber nicht dagegen, dass mir Heidel besser gefällt; im Gegentum. Denn grundsätzlich bin ich der Meinung, dass Bruchhagen wie auch Heidel in ihrer Betrachtung (“Zement”) recht haben. Auch bin ich Fan von einem Backup (‘Festgeldkonto’), halte nichts davon übermäßig(!) ins Risiko zu gehen. Deswegen war ich auch lange Fan von HB.
    Was mir an Heidel gefällt ist die Bereitschaft risikoreiche Entscheidungen zu treffen, wenn er es wohl überlegt hat, und im Gesamtkonstrukt Probleme sieht. Und eben, dass er eine Gesamtkonzeption im Verein mit aufgebaut hat. Das geht HB ab. Vielleicht auch wegen der anderen Strukturen und eingeschränkten Kompetenzen.

  315. Weckt mich wenn die Saison 16/17 los geht. Vorher werden wir weder den Bremser noch das Aufsichtspersonal (denn Training kanns ja nicht sein, was TS macht).

    Keine Lust mehr.

  316. Yessssssss! 2:0

  317. Kid, Du schriebst:

    “Ein Satz noch zur hier erwähnten Spielkultur unter Veh. Die hat ich in der 1. Liga kaum eine komplette Hinrunde überstanden”

    Und das sehe ich eben anders. Ich sah eine Mannschaft, die zumindest teilweise Fußball SPIELTE. Und das macht unsere jetzt definitiv nicht mehr. In dem Zusammenhang ging es mir nicht um Erfolg oder Effizienz.

    Und ja, grundsätzlich zählen Tore. Ich vertrete aber die Auffassung, dass man oder jedenfalls ich erkennt, ob eine Art Fußball zu praktizieren langfristig Erfolg haben kann. Und ich bin mir sicher, dass wir, wenn wir so weiter Fußball würgen, absolut keinen Erfolg haben werden. Schon bei einer Verletzung von Meier, wären wir auf den Abstiegsrängen.

  318. CE, es ehrt dich, in Zusammenhang mit dem aktuell Dargebotenen von “Fussball” zu schreiben.

  319. Und ja, grundsätzlich zählen Tore. Ich vertrete aber die Auffassung, dass man oder jedenfalls ich erkennt, ob eine Art Fußball zu praktizieren langfristig Erfolg haben kann. Und ich bin mir sicher, dass wir, wenn wir so weiter Fußball würgen, absolut keinen Erfolg haben werden. Schon bei einer Verletzung von Meier, wären wir auf den Abstiegsrängen.

    so ist es…über Schaafs Mängel könnte man locker ein Buch schreiben… nicht nur dass er in seinen Interviews hochgradig inkompetent erscheint, kein Spielsystem, von Varianz und Flexibilität will ich gar nicht anfangen, Kondition scheint wohl auch defizitär wird aber im Gegensatz zu Veh nicht korrigiert, Mannschaftsführung unter aller Sau, es spielen immer dieselben andere werden wie im Kindergarten in die Ecke abgestellt… usw….

  320. Bei allem Frust sollte man nicht vergessen, dass vor einem Jahr die Abstiegsangst umging und Veh alles tat um nur bloß nicht abzusteigen. Und keiner konnte Flum mehr sehen, der heute gefordert wird.
    Evtl. liegts doch an der Mannschaft?

  321. Letztes Jahr spielten auch immer die selben, nur andere als heute.
    Ich weigere mich zu glauben das beide Trainer Vollblinde sind.

  322. ZITAT:
    “@complainovic: Apfel oder Streusel? Apfelstreusel. Ohne Sahne. Untergequirlte Luft brauchts nicht.”

    Zustimmung, Sahne auf dem Kuchen ist nur was für Nimmersatte ;)

  323. ZITAT:
    “Letztes Jahr spielten auch immer die selben, nur andere als heute.
    Ich weigere mich zu glauben das beide Trainer Vollblinde sind.”

    der eine der beiden Volblinden hat sich immerhin noch die Mühe gemacht, Ausreden für die Minderleistungen zu erfinden.

  324. ZITAT:
    “Letztes Jahr spielten auch immer die selben, nur andere als heute.”

    Nö. Alleine wegen der vielen Verletzten kam fast der ganze Kader zu nennenswerten Einsatzzeiten. Allein in der Rückrunde spielten Lanig und Flum zu nicht geringen Teilen im DM.

    Wie es ohne die vielen Verletzten gewesen wäre, bleibt Hypothese.

  325. @328:
    Das ist so nicht richtig. Johannes Flum wurde von vielen Zuschauern in der ersten Hälfte / den ersten zwei Dritteln der Hinrunde 2013/2014 böse, übertrieben böse, angefeindet. Doch plötzlich spielte der Mann richtig gut, war in der Rückrunde eine absolute Stütze. Es kann daher niemandem ersichtlich sein, wieso er – wie so mancher von diesem Trainer/Sportdirektor – derart schnell und schonungslos enteiert worden ist (eine Masche, die man bei Meier ja auch versuchte).

    Diese Mannschaft hat, unter Veh zumal, aber selbst unter dem heutigen Hampelmann, bewiesen, dass sie strukturiert nach vorne spielen kann und gleichsam nicht die Hütte vollbekommt. An der unzureichenden Qualität der meisten Spieler (ich nehme die Herrn Inui und Chandler heraus), hängt es nicht; man kann ja Dreiviertel des Teams in den meisten Partien nicht mal eine schlechte Einzelleistung attestieren. Es funtkioniert nicht im Kollektiv, im System, in der Abstimmung, in Laufwegen, Stellungsspiel, Kombinationsfluß, aufrücken/tief stehen.

    Übrigens erkenne ich keinen Makel an Vehs 2014er-Haltung, bloß nicht absteigen zu wollen. Er hat den Ernst der Lage immerhin geschnallt und so gehandelt, wie es nötig war. Veh war, bei allen Dingen und Fehlern die man ihm vorhalten kann, recht schnell lernfähig, er analysierte Spiele korrekt und zog zumeist die richtigen Schlüsse.
    Mich erinnert einiges von dem, was Schaaf schwätzt jedenfalls deutlich mehr ans Trainierimitat als mir lieb ist. Das Positive werde zu wenig gewürdigt, es gebe gute Ansätze und Entwicklungen etc. (alles Dinge, die die Spieler selbst bestreiten; und das nicht erst seit diesem Spieltag). Nüchterne Arbeitsbeziehung – im besten Fall.

  326. Ich fand diverse Darbietungen, auch gestern, grauenvoll. Aber evtl. ist bei der Mannschaft nicht mehr drin? Mal sehr gut wie in Gladbach und mal grauenhaft.
    So kommt halt ein Platz um zehn herum raus. Für ne Saison auf dem Niveau der besseren Spiele reicht halt nicht.

  327. Veh hatte eine richtig gute Hinrunde. DANN MIT Glück nach Europa. Dann die dreifachbelastung die hier zum Rundung Gag wurde. Um gegen Ende waren hier viele froh das er ging.
    Angeblich haben wir jetzt den nächsten Nixkönner.
    Und die Millionäre auf dem Rasen?
    Wer übernimmt Verantwortung,hat Ehrgeiz,reißt die anderen mit?
    Keiner. Aber wenn einer drei gute Spiele macht von der N11 schwafeln.

  328. warum auch, wenn das Mittelmaß von oben vorgelebt und gepredigt wird.

  329. Ich bin kein Schaf Freund, glaube aber mittlerweile das ein Nobody Konzepttrainer mit der Truppe verloren wäre.
    Und über den Umbruch machen wir uns hier immer lustig. Im Kern sind es die selben Spieler die auch unter Veh gegen den Abstieg spielten.

  330. ZITAT:
    “Wer übernimmt Verantwortung,hat Ehrgeiz,reißt die anderen mit?
    Keiner. Aber wenn einer drei gute Spiele macht von der N11 schwafeln.”

    Plus1
    Miiiieeef !

  331. @334 / 335:
    Ich für meinen Teil wäre mit Platz 10 als solchem nicht unzufrieden – nicht mal in Anbetracht des Kontexts, dass man im lahmstmöglichen Europa-Schneckenrennen mehr hätte erreichen müssen.
    Das ändert aber nichts daran, dass Eintracht Frankfurt unter Schaaf keinen Fußball spielt, ich daher an der Eignung dieses speziellen Coachs, jedenfalls für diesen Verein, zweifele. Das ist purer Zufall und Zerfall, offensiv ist es – zu Saisonbeginn und seit Rückrundenstart – Roulette und defensiv ist es – die ganze Saison – Scheunentor. Dieser Trainer hat es in nun 30 Pflichtspielen, in zwei Vorbereitungen und ohne all zu große Verletzungsmisere nicht geschafft, diesem Team ein Mindestmaß an Sicherheit zu vermitteln, im Gegenteil, er schafft – auch durch systematisches Enteiern, siehe Kadlec, Flum, Bamba etc. – aktiv Verunsicherung. Und in diesem Punkt reden wir von Basics, von Handwerk, von Kommunikationsgeschick, von Analyse-, Lern- und Anpassungsfähigkeit, nicht von einem Hauch Kür.

  332. Ist doch völlig wurst ob auch unter Veh (übrigens mit weitaus mehr Verletzten) gegen den Abstieg gespielt wurde oder nicht. Jedenfalls war, wie auch immer, ein System erkennbar. Und eine Mannschaft, die was versucht hat.

    Beides ist unter Schaaf nicht der Fall. Es sei denn, lange Schläge ins Nirwana sind ein System.

  333. ZITAT:
    “Ist doch völlig wurst ob auch unter Veh (übrigens mit weitaus mehr Verletzten) gegen den Abstieg gespielt wurde oder nicht. Jedenfalls war, wie auch immer, ein System erkennbar. Und eine Mannschaft, die was versucht hat.

    Beides ist unter Schaaf nicht der Fall. Es sei denn, lange Schläge ins Nirwana sind ein System.”

    Barvo!

  334. Und komme mir keiner mit “die haben es nur nicht verstanden”. Ich glaube der Trainer hat noch nicht mal erklärt, was er eigentlich will.

  335. die haben es nur nicht verstanden

  336. die wollen das gar nicht verstehen, wieso auch ? reicht doch auch so fürs Minimalziel Nichtabstieg.

    #überglücklich #Strudeltime

  337. Soll ich es Ihnen etwa erklären?

  338. ZITAT:
    “Und komme mir keiner mit “die haben es nur nicht verstanden”. Ich glaube der Trainer hat noch nicht mal erklärt, was er eigentlich will.”

    Ein “gehts naus und spuilt” reicht doch, dachte ich…`!

  339. ZITAT:
    “Soll ich es Ihnen etwa erklären?”

    Boomstick ?

  340. ZITAT:
    “Ist doch völlig wurst ob auch unter Veh (übrigens mit weitaus mehr Verletzten) gegen den Abstieg gespielt wurde oder nicht. Jedenfalls war, wie auch immer, ein System erkennbar. Und eine Mannschaft, die was versucht hat.

    Beides ist unter Schaaf nicht der Fall. Es sei denn, lange Schläge ins Nirwana sind ein System.”

    Schon richtig, wobei, wenn man es so Revue passieren lässt, dennoch interessanterweise auch unter Schaaf in dieser aktuellen Rückrunde vor noch nicht mal 4, 5 Wochen und nicht nur zuhause phasenweise ordentlicher Fussball gespielt wurde, gegen Wolfsburg, Schalke und Augsburg z.b. und gegen einem am Spieltag gegen uns gut aufgelegten HSV, hmmm. Versteht mich nicht falsch, ich will hier kein pro-Schaafplädoyer halten, aber es ist schon komplex, das Problem.

  341. @348

    Aber die Lösung ist einfach:-))

  342. ZITAT:
    “Und komme mir keiner mit “die haben es nur nicht verstanden”. Ich glaube der Trainer hat noch nicht mal erklärt, was er eigentlich will.”

    Vielleicht könnten wir uns auf ein neutrales “der Trainer hat noch nicht mal so erklärt, was er eigentlich will, dass es die Mehrzahl in der Mannschaft verstanden hat” einigen? Da wäre ich dabei. Ich weiß, es koingt nach Korinthenschiss. Worauf ich hinaus will, ist aber, dass es egal, ob die Mannschaft doof ist oder nicht, unbestreitbar die Aufgabe des Trainers ist, es ihnen so zu erklären, dass sie es kapieren. Sonst ist er tatsächlich fehl am Platz.

    Die Diskussion, welche von beiden Parteien die Dümmere ist, ist hingegen fruchtlos und kann von außen auch nur schwer beurteilt werden, wenn überhaupt.

  343. @ C-E ;126

    ZITAT:

    “Ich hätte gerne einen Riesling Spätlese, bevorzugt Geheimrat J und einen fetten Weissburgunder-Spätlese gerne natürlich auch einen Chassagne Montrachet, der allerdings würde das Budget unserer Wette wohl bei weitem sprengen.”

    Aha, mit dem Glauben an den eigenen Erfolg wachsen die Ansprüche! ;-) Man kann über alles reden. Aber erstmal abwarten. Im Moment glaube ich besteht die größte Chance, dass DU gewinnst darin, dass Schaaf zum Saisonende den Heynckes gibt und von sich aus zurücktritt nach dem Motto “Eintracht Frankfurt und ich passen nicht zusammen.”
    Nochmal zu unserer Wette. Sollte ICH gewinnen, so wäre mein Anspruch: erstens natürlich hervorragender Alkohol und zweitens würde ich meinen Gewinn um einige Flaschen aufstocken und vorschlagen, dass wir diesen Pool erstklassigen Alkohols gemeinsam vernichten, Du und ich sowie der eine oder die andere BloggerIn Deiner Wahl. Das wär’ dochmal was.

  344. Es ist deshalb nicht egal (Wurst) was unter Veh war, weil es da im letzten Jahr nicht unähnlich zu heute war. Und daraus schließe ich das es nicht nur an den beiden Trainern liegt. Blöderweise vielleicht weniger als wir glauben.

  345. Augsburg vs. Schlacke: die spielen alles viel schneller. Oder ist das Zeitraffer?

  346. 353 ist ne andere Sportart als gestern.

  347. […] ist ne andere Sportart als gestern

    Qualitätsunterschied oder Trainingszustand

  348. Mal so gefragt: Warum wird eigentlich mehrheitlich davon ausgegangen, dass wir am Ende der Saison irgendeinen Mittelfeldplatz belegen?

    Wenn ich die letzten Spiele Revue passieren lasse und mir gleichzeitig das Restprogramm anschaue (darunter Bayern, Leverkusen, Dortmund), tippe ich noch auf 3 bis 6 Punkte, die wir holen. Könnten auch dero Null sein, denn “machbare” Gegner wie Bremen oder Hertha sind Auswärtsspiele und die haben ja bei uns einen besonderen Reiz.

    Und wenn ich das gestrige Spiel als Referenz nehme, lasse ich alle Hoffnung fahren. Das war in meinen Augen das schlechteste Spiel der Saison. Eine spielerische, kämpferische und taktische Bankrotterklärung.

  349. Hohe Fehlerquote aber ein schön dynamischer Schlagabtausch dort in Augsburg.

    Keine Ahnung, ob es mir lediglich wegen der mir fehlenden Emocion so gut gefällt.

  350. Nach Joschka schießt jetzt der zweite große Frankfurter Experte gegen Schaaf:

    “Ich bin skeptisch, ob Thomas Schaaf der richtige Trainer für die Eintracht ist….”

    http://www.fr-online.de/rhein-.....easer.html

  351. ZITAT:
    ” Du und ich sowie der eine oder die andere BloggerIn Deiner Wahl. Das wär’ dochmal was.”

    Sehr gerne Egon, da bin ich dabei. Egal wer gewinnt, wir vernichten den Wetteinsatz gemeinsam.

  352. ZITAT:
    “ZITAT:
    ” Du und ich sowie der eine oder die andere BloggerIn Deiner Wahl. Das wär’ dochmal was.”

    Sehr gerne Egon, da bin ich dabei. Egal wer gewinnt, wir vernichten den Wetteinsatz gemeinsam.”

    Ich hätte da was für euch.. Und der ist auch noch sehr gut trinkbar!

    http://www.rocking-riesling.de.....icle_id=11

  353. ZITAT:
    “Nach Joschka schießt jetzt der zweite große Frankfurter Experte gegen Schaaf:

    “Ich bin skeptisch, ob Thomas Schaaf der richtige Trainer für die Eintracht ist….”

    http://www.fr-online.de/rhein-.....easer.html

    Und Zambrano überschätzt, wo er recht hat.

  354. ZITAT:
    “@348

    Aber die Lösung ist einfach:-))”

    Mag sein, hat nur einen Schönheitsfehler: die Wahrscheinlichkeit ihrer Durchführung ist höchst gering

  355. “ZITAT:
    ” Du und ich sowie der eine oder die andere BloggerIn Deiner Wahl. Das wär’ dochmal was.”

    Sehr gerne Egon, da bin ich dabei. Egal wer gewinnt, wir vernichten den Wetteinsatz gemeinsam.”

    Klasse. Ich freu mich.

  356. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    ” Ich hätte da was für euch.. Und der ist auch noch sehr gut trinkbar!

    http://www.rocking-riesling.de.....icle_id=11

    Für meinen alternden Organismus ist Riesling, so es nicht eine Spätlese ist, leider meist mit zu viel Säure ausgestattet.

  357. Was mir neulich moch so durch den Kopf ging: in Bremen hatte Schaaf ja von König Otto übernommen, der mehr oder weniger als Diktator galt (womit er ja in München krachend gescheitert ist .- gedankliche Analogien zur Eintracht an dieser Stelle durchaus erwünscht). D.h., es ist davon auszugehen, dass Schaaf a) ähnlich tickt, b) eine Mannschaft vorfand, die derlei Umgang gewohnt war und in die sich c) jeglicher Neuzugang entsprechend einordnete. Das gibt es bei der Eintracht natürlich nicht und ist auch vermutlich, da nicht mehr zeitgemäß und wir nicht von ganz unten neu aufbauen, nicht mehr installierbar.

    Wie ich’s auch drehe und wende. Das Wort “inkompatibel” drängt sich mir immer mehr ins Bewusstsein. In dessen Kernschatten, lauert mir hartnäckig der Name “Heynckes” auf.

    Ob die Mannschaft jedoch bereit für einen sogenannten Konzepttrainer ist? Nun ja, da habe ich leider auch erhebliche Zweifel.

  358. Ich finde Riesling sehr lecker:-)

  359. ZITAT:
    “Aber erstmal abwarten. Im Moment glaube ich besteht die größte Chance, dass DU gewinnst darin, dass Schaaf zum Saisonende den Heynckes gibt und von sich aus zurücktritt nach dem Motto “Eintracht Frankfurt und ich passen nicht zusammen.”

    Warum denn bis zum Saisonende warten? Morgen wäre besser…

  360. ZITAT:
    “…aber es ist schon komplex, das Problem.”

    Das sehe ich anders, da bin ich recht einfach gestrickt. Der Trainer ist in meinen Augen nicht für die individuelle Qualität der Spieler verantwortlich, da diese dieselbige über die Jahre zum aktuellen Stand entwickelt haben. Bei der SGE ist dieser mittelprächtig beim vorhandenen Budget, fertig. Was ich als Trainer als auch als Manager in einem Unternehmen etc. machen muss, ist, aus dem vorhandenen Material das Maximale rauszuholen und extrem motivatorisch zu arbeiten. Damit lasse ich Spieler brennen oder eben nur mittelmässig spielen. Und das kann ich bei Schaaf nicht feststellen, dass er einen beaonderen motivatorischen Mehrwert schafft. Einen Versuch war es wert, aber scheint nicht zu funktionieren. Schaaf raus!

  361. Die Lilien. Relegationsplatz mit drei Punkten Vorsprung auf den KSC. Und dann den HSV rauskegeln.

  362. Sehe grade dass Real Madrid Granada mit 9:1 weggerumpelt hat. Wird eng mit der Spektakel-Meisterschaft.

  363. @ Uli 367
    Uli, selbst wenn man einen sofortigen Rauswurf für richtig hält: Bei Eintracht Frankfurt wird kein Trainer entlassen, solange die Mannschaft nicht in allerhöchster Abstiegsnot ist. Fact of life.

  364. “Veuve Durst.”

    Ha! Habe gerade ein Fläschchen kalt gelegt, um den morgigen wieder nicht vor Mitternacht endenden sog. “Brunch” mit der Gastgeberin auf hohem Niveau einzupegeln, bevor die geladenen Gattinen wieder zuhauf mit süßlichem Pennerglück á la Freixenet antanzen (“Was ich hier trinke? Das magst Du nicht.”). Stößchen!

  365. @373
    Ja, das wissen wir.

  366. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    ” Ich hätte da was für euch.. Und der ist auch noch sehr gut trinkbar!

    http://www.rocking-riesling.de.....icle_id=11

    Für meinen alternden Organismus ist Riesling, so es nicht eine Spätlese ist, leider meist mit zu viel Säure ausgestattet.”

    Hallo CE, versuch mal deinen alternden Organismus damit zu konfrontieren. Deliziös!!

    http://www.garagewinery.de/ind.....;Itemid=26

  367. ZITAT:
    “@373
    Ja, das wissen wir.”

    und deswegen müssen wir auch alle unsere Verzweiflung in Foren quasi gruppentherapeutisch aufarbeiten

  368. Schulschung.

  369. Schön ist ja, dass man den Gurken den billigen Pappkram mit roter Klebe zu einem SPRIZZ (kreisch) veredeln kann. Fünf Sterne erhält der Mist durch ein Bambusschirmchen und schon wähnt das Pack sich schnatternd im Gourmethimmel, während man selbst hinter der Küchentür fleißig Veuve nachschenkt.

    Das Leben als Privatiersgattin ist kein leichtes.

  370. Ach was. Riesling, perlende Witwe, Freixenet usw. Jetzt erstmal ein gepflegtes Pils.

  371. Ach was. Riesling, perlende Witwe, Freixenet usw. Jetzt erstmal ein gepflegtes Pils.

  372. ZITAT:
    “@373
    Ja, das wissen wir.”

    Tja, jetzt simmer uns also einig, aber was machen wir nun?
    Ne Demo? Zaunfäh´cher im Businessbereich? Symbolisches Schafscheren vor der Waldtribüne?

  373. ZITAT:
    “Sie wissen nichts.”

    Doch..

  374. Da muss man sich zur Stimmungsaufhellung so einen Zweitligakick geben. Es ist weit gekommen mit mir und meiner Eintracht.

  375. Die anderen sind alle einfach alle noch schlechter. Solange das so bleibt, bleibt auch Schaaf.

  376. Hertha-Paderborn ist eine sehr interessante Partie. Kann man viel lernen. Schaut euch das mal an.

  377. Habe gestern Nacht beim Teleshopping ein wundervolles Produkt entdeckt;

    Flexi-Wonder, der Blutpenis unter den Schläuchen. Atemlos begeistert!
    https://www.youtube.com/watch?.....V_ytA#t=15

  378. Die Praktikanten der Sportredaktion des “Hessischen Rundfunks” haben in ihrem neuesten gebührenfinanzierten Epos die Diktion der Eintracht-Offiziellen bereits übernommen: Es gab einen “großen Umbruch im Sommer”.
    Um sich die Verbreitung dieses sportdirektorischen und übungsleiterischen Unfugs zu klemmen, braucht es nicht mal kritische Journalisten, es reichen informierte. Aber man darf von einigen Leuten auch nicht zu viel erwarten – was aber immerhin die Vorfreude auf die kommenden Werke der Profis aus dem Rundschau-Haus steigert.

  379. ZITAT:
    “Tja, jetzt simmer uns also einig, aber was machen wir nun?
    Ne Demo? Zaunfäh´cher im Businessbereich? Symbolisches Schafscheren vor der Waldtribüne?”

    Nichts machen wir, gar nichts. Wir meckern rum, was niemanden interessiert. Wichtig ist am Ende, und das meine ich völlig ohne Sarkasmus, der Tabellenplatz. Da ist man fein raus, weil man bis auf die wage Aussage “Klassenerhalt” keine Ziele gesetzt hat.

    Natürlich wird bei Eintracht Frankfurt niemand den Trainer in Frage stellen, wenn man am Ende dieses Ziel erreicht. Und schon mal gar nicht, wenn der Pöbel so was fordert.

    Nur die Mannschaft selbst kann etwas bewegen. In dem sie das Heft des Handelns (nochmal) selbst in die Hand nimmt. Entweder auf dem Platz, oder halt hinter den Kulissen.

    Genau deshalb hätte ich mir einen starken Kapitän gewünscht.

  380. “was aber immerhin die Vorfreude auf die kommenden Werke der Profis aus dem Rundschau-Haus steigert.”

    Danke für die Blumen. Aber da wird nicht viel kommen. Es regiert die Lustlosigkeit. Und der Urlaub bei einigen Protagonisten.

  381. ZITAT:
    “Die anderen sind alle einfach alle noch schlechter. Solange das so bleibt, bleibt auch Schaaf.”

    wie viel schlechter Hannover zum Beispiel ist, hat man ja schon sehen können… und es geht nicht um den Tabellenplatz, sondern um all die anderen Dinge, die hier schon völlig richtig rauf und runter geschrieben wurden… ich wiederhole es deshalb nicht…. wenn Schaaf bleibt, liegt das an der Inkompetenz und Feigheit der SGE Führung..

  382. Hertha – Paderborn zeigt mir, dass es noch schlechter zu gehen scheint. Trost?
    Und bei der FR wird Urlaub gemacht? Kaum geht es der Zeitung etwas besser, kommen alte, sozialistische Sperenzchen auf….:-p

  383. Nur mal zur Erinnerung ein Artikel von Thomas Kilchenstein aus dem Juni des letzten Jahres:

    “Eintracht Frankfurt ist eine halbe Mannschaft weggebrochen, und das schon jetzt, da die Spielerakquise für die neue Saison erst beginnt. (..) Eintracht Frankfurt steht vor einem gewaltigen Umbruch, vor einer Zäsur.”
    http://www.fr-online.de/eintra.....95836.html

  384. @Kid [396]
    Das hielt ich damals schon für übertrieben.

  385. Die Hertha ist auch durch.

  386. ZITAT:
    “@Kid [396]
    Das hielt ich damals schon für übertrieben.”

    Ich auch, Stefan. Mir geht es auch nicht darum, Björn oder Thommy vorzuführen. Aber du weißt ja, worum es mir geht und weshalb ich meine Klappe manchmal nicht halten kann.

  387. Ich halte das dauernde Gerede über den ach so großen Umbruch für die Spinne aus der Yukka Palme, aka modernes Märchen.

  388. OT

    Auch einer der es wohl nicht schaffen wird.. aus Gründen.

    http://www.faz.net/aktuell/spo.....17804.html

  389. ZITAT:
    “Genau deshalb hätte ich mir einen starken Kapitän gewünscht.”

    Aber wer hätte das denn sein sollen ? und bitte in die Überlegung miteinbeziehen, dass Hasebe hier Neuzugang war am Anfang der Saison. Es bleiben : der introvertierte FG, der jedes dritte Training wegen Aua versäumt, der Motzki aus Hanau, der eh schon meint, dass er hier zu wenig verdient oder einer dem man grad ne Vertragsverlängerung schmackhaft machen muss. Das ist alles ganz grosser Murks auf allen Ebenen. Es fehlen einfach Führungsspieler.

  390. http://www.90min.com/de/xposts.....dium=share

    Thomas Schaaf: Den zuletzt stagnierenden Stendera herauszunehmen, war richtig. Dafür, auf diese Position Kittel zu bringen, war (erwartbar) falsch. Der junge Spieler zeigte, dass er auf dem Flügel für Inui mehr bewegen kann (auch das war erwartbar). Auch wenn es an der Innenverteidigung gegen Hannover wahrlich nicht scheiterte: Wieso genau ist Bamba Andersons Vertrag – zu Millionenkonditionen – nochmal verlängert worden, wieso soll Madlung hingegen (ablösefrei) gehen? Der Trainer, dem diese Mannschaft offensichtlich nicht folgen will oder kann, hat keine Ahnung, wie er das Spiel von außen beeinflußen könnte. Seine Statements, seine Analysen, sind haarsträubend. Er hat weder Interesse noch das Handwerkszeug etwas andere als eine Schießbude der Liga aufzustellen. Die Chemie, und darüber täuscht der Noch-8.-Platz die Kenner nicht hinweg, zwischen den meisten Spielern und diesem Trainer(team) stimmt nicht.

  391. Traurig, wenn nur einer in einem Profikader überhaupt in Frage kommt Kapitän zu sein. Genauso traurig übrigens, wenn dieser nicht aus dem Kreis der Mannschaft bestimmt wird, sondern vom Trainer. Ist aber praktisch.

  392. ZITAT:
    “Die Hertha ist auch durch.”

    Jetzt ja.

  393. @401 US
    Am 27. Spieltag ist es wirklich schon lange lachhaft. Wenn man sagt:”Die Saison war nicht mehr drin als Platz X, weil Umbruch” OK, egal ob es wirklich einer war.
    Trotzdem erwartet man aber eine Entwicklung nach so vielen Spielen, eine erkennbare Ausrichtung.

    @Talentreport
    Auch wenn diese Gründel sie hier ständig verlinkt…wider Erwarten lesenswert.
    Natürlich nur eine Version der Geschehnisse, aber interessant die menschliche Geschichte zu sehen.
    Ähnlich wie die Fenin-Story in der vorletzten 11Freunde Ausgabe…man erahnt was alles schief gehen kann.

    Bei Jugendspielern umso wichtiger konstant und ehrlich zu den Jungs zu sein, auch wenn das Scheitern dazu gehört und nicht ausgeblendet werden sollte.

  394. ZITAT:
    “Traurig, wenn nur einer in einem Profikader überhaupt in Frage kommt Kapitän zu sein. Genauso traurig übrigens, wenn dieser nicht aus dem Kreis der Mannschaft bestimmt wird, sondern vom Trainer. Ist aber praktisch.”

    ja traurig ist es, aber mir fällt eben auch kein anderer ein als Hasebe, was vor der Saison schwierig zu vermitteln gewesen wäre. Dass Trainer den kapitän bestimmen gibt es allerdings wirklich zuhauf, auch wenn ich das ebenfalls noch nie verstanden habe, the special one macht es, soweit ich weiss, auch so.

  395. Ah halt, einen wüsst ich noch : Valdez !
    Problem : alt, Neuzugang, schwere Knieverletzung und im Moment kein Stammspieler, aber ansonsten…..

  396. Jep. Und Schaaf-Vertrauter. Der hätte auch gepasst.

  397. ZITAT:
    “Jep. Und Schaaf-Vertrauter. Der hätte auch gepasst.”

    Das scheint wichtig zu sein.

  398. Wie wird man das eigentlich.. ? Machen die dann Wettschweigen im Autistenklub?

  399. Logisch ist das wichtig. Wer legt sich schon gerne ein Ei ins Nest?

  400. ZITAT:
    “Traurig, wenn nur einer in einem Profikader überhaupt in Frage kommt Kapitän zu sein. Genauso traurig übrigens, wenn dieser nicht aus dem Kreis der Mannschaft bestimmt wird, sondern vom Trainer. Ist aber praktisch.”

    Maggo wär natürlich Hauptanwärter, ich fänd den Aiges mittlererweile auch für das Amt geeignet, und der Alex hat das damals eigentlich – wider mein Erwarten, ehrlich gesagt – auch gut gemacht.

  401. ZITAT:
    “Wie wird man das eigentlich.. ? Machen die dann Wettschweigen im Autistenklub?”
    Der war gut :-))

  402. Ich glaub ich käme mit dem Schaaf gut aus. Der ist wie Ich..die Ruhe selbst ,ausgeglichen und läßt sich nicht durch irgendwelchen Tanderadai vom Wege abbringen

  403. ZITAT:
    “der introvertierte FG, der jedes dritte Training wegen Aua versäumt”

    Quark. Erstens war er in seinem Jahr Kapitän unter Veh gefühlt ein Führungsspieler, zweitens war auch Amanatidis garantiert nicht bei jedem Training dabei. Von Schwegler ganz zu schweigen. Und bei denen hat keiner bestritten dass sie Führungsspieler seien, oder?

  404. ZITAT:
    “Wie wird man das eigentlich.. ? Machen die dann Wettschweigen im Autistenklub?”

    vor ein paar Jahren hab ich mal gelesen, dass Valdez, aus ziemlich armen Verhältnissen kommend, in Deutschland ankam und auch im Kopf eher Bad Boy war als er noch jung war. Eine autoritäre und kühle Vaterfigur wie Schaaf sie darstellte war also prädestiniert für ihn.

  405. wenn ich hier lese die Hertha ist durch,,,,, dreht sich bei mir alles……

    Was haben wir denn alles schon im Abstiegskampf zum Schluss für Punkte geholt.

    Und wenn mann unseren Spielplan sieht die Ergebnisse aus der Hinrunde in diesen Spiellen einmal weglässt, das kommt so nicht wieder´, sehe ich uns bei 0 Punkten und dann sind wir abgestiegen oder in der Reli.

  406. ZITAT:
    “wenn ich hier lese die Hertha ist durch,,,,, dreht sich bei mir alles……

    Was haben wir denn alles schon im Abstiegskampf zum Schluss für Punkte geholt.

    Und wenn mann unseren Spielplan sieht die Ergebnisse aus der Hinrunde in diesen Spiellen einmal weglässt, das kommt so nicht wieder´, sehe ich uns bei 0 Punkten und dann sind wir abgestiegen oder in der Reli.”

    Gebt uns die Bayernschweine. Jetzt!!

  407. @Uli

    touché, dennoch war man sich am Anfang wohl nicht so sicher, ob, und wenn ja, wo er denn spielen soll. Der Wille zur Entmachtung des FG ist zwar Spekulation, könnte dennoch seinen Teil beigetragen haben.

  408. Wir sind genauso durch wie die Hertha.

  409. Stefan und wenn wir die befürchteten null Punkte holen????

  410. ich ahbe den Tabellenrechner des Kicker bemüht 35 punkte Platz 18.

  411. Bayern gestern mit der schäwchsten Passquote seit 4 Jahren!!!!!!!!!!

    Ich rechne mir Chancen aus!!!!!!

  412. ZITAT:
    “Ich rechne mir Chancen aus!!!!!!”

    Albert, bist Du vom Sektfrühstück gleich zum Dämmerschoppen übergegangen? ;)

  413. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ich rechne mir Chancen aus!!!!!!”

    Albert, bist Du vom Sektfrühstück gleich zum Dämmerschoppen übergegangen? ;)”

    Ich fiebere einfach jetzt schon mit. Und du bist doch eh für die Bayern!!!!!!

  414. Stuttgart ist 12 (!) Punkte hinter uns d.h. sie müssen von den 7 Spielen schon mindestens 4 gewinnen, um überhaupt punktgleich mit uns werden zu können. Das traue ich denen bei bislang 5 Siegen in der gesamten Saison nicht zu.

    Paderborn ist 11 Punkte hinter uns d.h. sie müssen ebenfalls mindestens 4 der ausstehenden 7 Spiele gewinnen. Die spielen noch u.a. in Dortmund, auf Schalke, daheim gegen Wolfsburg. Schaffen sie also auch nicht.

    Somit ist die Relegation für uns gesichert. Und selbst auf Platz 16 werden wir bei 0 Punkten aus den verbleibenden Spielen nicht abrutschen. Nur die TV-Trilliarden gehen uns eben flöten.

  415. Mir ist’s eher unbegreiflich, dass weder VV noch SD noch Aufsichtsrat des Trainers Wirken kritisieren wollen. Da muss es doch mindestens einen Sehenden geben.

  416. ZITAT:
    “Ich habe den Tabellenrechner des Kicker bemüht 35 Punkte Platz 18.”

    Dann hast Du eine falsche Eingabe gemacht, die werden 13ter mit 37 Punkten.
    VfB Reli, HSV 17ter und Paderborn 18ter.

    Lindenstraße gabs auch keine, Tatort ist eine Wdhl. aber dafür schmeckt der Riesling aus dem Weinanbaugebiet Mosel – Saar- Ruwer ganz köstlich. Guten Abend.

  417. sind noch Ferien?

  418. @429
    Scheinbar nein, traurig aber wahr.

  419. Zum wiederholten Male scheisse gespielt und trotzdem in Soll?

    “Hannover stand mit dem Rücken zur Wand und hat nicht unbedingt vor Selbstbewusstsein gestrotzt. Aber die waren über 90 Minuten im Spiel. Wenn man sich das selbst eingestehen muss, dann ist schon viel falsch gelaufen”, so Trapp.

    (…)

    Nun spiele man eine “den Umständen entsprechend gute Saison”, meinte Trapp. Immerhin hat man trotz des großen Umbruchs im Sommer mit 35 Punkten nur einen Zähler weniger auf dem Konto als zum Abschluss der vergangenen Spielzeit.

    http://www.hr-online.de/websit.....t_55016619

  420. 404
    Die Madlung Anderson Nummer versteh ich auch nicht.

  421. ZITAT:
    “sind noch Ferien?”

    Ja. Wieso?

  422. 433
    Unglaublich.
    Entweder sind hier alle irre oder unser Kapitän.
    Eine den Umständen entsprechend gute Saison???
    So sehen die das aber, nicht nur er.

  423. ZITAT:
    “ZITAT:
    “wenn ich hier lese die Hertha ist durch,,,,, sehe ich uns bei 0 Punkten und dann sind wir abgestiegen oder in der Reli.”

    Gebt uns die Bayernschweine. Jetzt!!”

    Jetzt bin ich verwirrt, waren nicht wir die Bayernschweine?

  424. was ein Blödsinn, selbstverständlich werden wir nicht 0 Punkte holen aus den letzten 7 Spielen.

  425. ZITAT:
    “sind noch Ferien?”

    Ja. Und das Matriarchat nötigt Stobbe und mich nach Holland. Holland ! My ass.

  426. Real hat es übrigens dem NEUEN MD gezeigt!
    9-1 Spektakel im Heimspiel!

  427. ZITAT:
    Zum wiederholten Male scheisse gespielt und trotzdem in Soll?” Jim Knopf [433].

    Yep. Und genau das ist (m)ein Problem. Und scheinbar nicht nur meins.
    Dieser Tabellenplatz vernebelt. Derzeit. Tabellarisch ist die Fußball-AG der SGE mehr als im Soll. Nach wie vor verblüffend. Nicht nur für mich.
    Ein Tabellenplatz ändert sich allerdings rapide schneller, als ein Spiel”system”, eine Spiel”auffassung”, eine Spiel”einstellung” etc.pp. Dieser derzeitige Tabellenplatz ist mE – tschullischung – Zufall. Sonst nix.

    ‘Zufälligerweise’ sind derzeit von der Spielveranlagung, vom Kader, vom finanziellen Aufwand, von der Einstellung her – vor der bisherigen Saison – eigentlich höher einzuschätzende Teams in der Tabelle hinter uns. Noch. Eine geringe Anzahl dieser gegnerischen Teams wird – so steht mE zu vermuten – auch in dieser verrückten Saison an Pfingsten hinter uns stehen bleiben. ‘Zufällig’.
    Der MT1 wurde mit dem VfB ‘zufällig’ zum MT. 92.
    Ich kann ‘Zufälle im Fußball’ seit 92 ums Verrecken nicht leiden. (Sorry, Kilchi!)
    Ich kann aber noch weniger absehbare Katastrophen leiden, die keine ‘Zufälle’ sind, sondern eben absehbar.
    “Wenn man sich das selbst eingestehen muss, dann ist schon viel falsch gelaufen”, so Trapp.”
    Stimmt.

  428. Betr. Tabellenplatz möchte ich sinngemäß wiederholen was Stefan weiter oben geschrieben hat. Vergesst ihn. Nach den nächsten drei Spieltagen mit Bayern, Dortmund und M’Gladbach wird das deutlich anders aussehen.

  429. ZITAT:
    “Sehe grade dass Real Madrid Granada mit 9:1 weggerumpelt hat. Wird eng mit der Spektakel-Meisterschaft.”

    0:10 gegen die Orks und wir sind wieder im Soll.

  430. Und er ist entschlossen, den Weltmeister raushängen zu lassen.
    Könnte doch ganz spaßig werden.

  431. ZITAT:
    “Betr. Tabellenplatz möchte ich sinngemäß wiederholen was Stefan weiter oben geschrieben hat. Vergesst ihn. Nach den nächsten drei Spieltagen mit Bayern, Dortmund und M’Gladbach wird das deutlich anders aussehen.”

    Tabellenrechner bemüht – Platz 15. Jessas. Wir werden alle sterben.

  432. ZITAT:
    Tabellenrechner bemüht – Platz 15. Jessas. Wir werden alle sterben.”

    Ja, aber vorher würden wir gerne noch ein wenig guten Fussball sehen.

  433. ZITAT:
    “ZITAT:
    Tabellenrechner bemüht – Platz 15. Jessas. Wir werden alle sterben.”

    Ja, aber vorher würden wir gerne noch ein wenig guten Fussball sehen.”

    Im SGE-Trikot? Träumerle ;)

    Wobei … schöner Traum.
    Auch wenn er auf Platz 15 platzt … Wenn’s geht, mit nem sehr lauten Knall!

  434. ZITAT:
    ” Platz 15. “

    14 zu schlecht.

  435. Fußballsachverständiger

    @ Kid
    Heidel vs. Bruchhagen.
    Verkäufer vs. Oberlehrer.
    Die können zehnmal das inhaltlich völlig identische erzählen, bei dem einen klingt das nach Hand und Fuß, bei dem anderen kriegt man Ausschlag.

    DAS ist der alles entscheidende Unterschied. Fußball-Bundesliga ist Entertainment, Showbusiness – Kommunikation ist ALLES. Fußball ist keine Wissenschaft und Ingenieure für ein perfektes Produkt braucht es auch nicht.
    Verkaufen (Träume, Ziele, Ambitionen, Emotionen,… Und zwar dem Verein, den Spielern, den Mitarbeitern, den Fans, den Sponsoren, etc…) muss man können, nicht besserwisserisch belehren mit dem erhobenen Zeigefinger.
    Mainz ist mittlerweile auf Augenhöhe mit Frankfurt. Aber Mainz kam aus der Regionalliga und ewigen Zeiten 2. Liga. Völlig andere Voraussetzungen.
    Lass einen wie Heidel mal unter solch vergleichsweise üppigen Voraussetzungen wie in Frankfurt arbeiten, dann ist auch dem Letzten klar, dass Heidel so weit weg von Bruchhagen ist wie der Mond von der Erde. Egal, ob er auch von Zement spricht oder nicht.

    Nein, ich hege keinerlei Sympathien für Mainz und ich schwimmen auch nicht rüber.

  436. OT:
    Daily-Mail-verbreitete-Gummibärenplörre-Leeds-Dementi zur letzten Nacht
    http://ardtext.de/index.php?pa.....ge=207#
    _________________
    Weitermachen.

  437. ZITAT:
    “@Talentreport
    Auch wenn diese Gründel sie hier ständig verlinkt…wider Erwarten lesenswert.
    Natürlich nur eine Version der Geschehnisse, aber interessant die menschliche Geschichte zu sehen.
    Ähnlich wie die Fenin-Story in der vorletzten 11Freunde Ausgabe…man erahnt was alles schief gehen kann”

    Ja, extrem spannnendes Thema. Hab da in der Reha einen kennen gelernt, der hat mal 2. Liga gespielt und ein paarmal in diversen U-Nationalmannschaften. Einer der sagt was er denkt. Bestimmt kein einfacher Typ, aber ein souveräner Trainer sollte damit doch umgehen können, zumal wenn die Leistung stimmt. Pustekuchen! Dann noch verletzungsanfallig, weil er immer voll reingeht. Da wurde er nach erneuter Verletzung auf der Bank belassen, konnte sich nicht mehr zeigen, Vertrag nicht verlängert. Das war’s. Kickt jetzt mit 30 in der 3. Liga und muss sich parallel um ne Berufsausbildung kümmern, damit es später weiter geht.

    Dass sich da wer wundert, dass es kaum Aggressive Leaders gibt, verwundert mich wiederum. Schon ein komischer Kosmos, dieses Fußballdingens.

  438. ZITAT:
    ” Lass einen wie Heidel mal unter solch vergleichsweise üppigen Voraussetzungen wie in Frankfurt arbeiten, dann ist auch dem Letzten klar, dass Heidel so weit weg von Bruchhagen ist wie der Mond von der Erde. Egal, ob er auch von Zement spricht oder nicht.”

    Das habe ich mit einem achtlos hingeworfenen, völlig entschwurbelten Zweizeiler, nichts ahnend welche eindrucksvollen Doktorarbeiten das auslösen würde, auszudrücken versucht.

  439. ” Es fehlen einfach Führungsspieler.”

    Mir würden schon teamfähige Spieler reichen.

  440. Die 356 von willymos trifft den Nagel auf den Kopf. Das war unser schlechtester auftritt zuhause seit langer Zeit. Kommt in den nächsten 7 Spiele keine 100 %ige Steigerung geht es steil nach unten. Kampflos, system los, Kopflos…selbst bei dem ein oder anderen technische Maengel.inui sprang der Ball einmal 6m vom Fuss. Dadurch wurde es übrigens brandgefaehrlich. Man hat niemand, der mal das heft in die hand nimmt. Keiner bei der Eintracht ist in der Lage das Spiel je nach Spiel stand mal schnell oder auch mal langsam zu machen. Es fehlt e gestern wirklich aber auch an ALLEM.

  441. mal ne Frage na alle Experten hier auch Stefan bitte. Warum steht Trapp beim zweiten Tor so weit vorm Tor……
    Für mich ein klarer TW Fehler, warum stehen die Torhüter generell immer so weit vorm Tor…….

  442. Heidel raus.

  443. Sollten unsre in München aussergewöhnlich mehr kämpfen,versuchen konzentriert zu sein,sollten sie es wagen die Diva at it’s best geben zu wollen.

    Ich würde es als Beleidigung des gemeinen Fans ansehen.

    Das will ich jetzt auch nicht mehr sehen.

  444. Die kleinste Brauerei der Welt. Elf Flaschen in einer Woche produziert.

  445. Pauli schlägt wohl das Düsselpack, und rennt und geht in Zweikämpfe – das konnten unsre doch auch mal, bevor sie sich den Spaß an der Freud haben nehmen lassen. Hach, Platz 8 ist nicht alles.

  446. Puh, auslaufen lassen. So stell ich mir die Kommunikation von TS mit den Spielern 13-18 vor. Nix direktes, von gar nichts zu viel, nur an alle und doch keinen. Tja, dann holen wir lieber Spieler, die den TS von früher kennen. Muss er nicht so viel reden, der Thomas… Hätte deshalb auf Prödl gewettet, aber der Kelch ging ja an uns vorbei.

    Und Pauli führt die Dussel schön vor, die lassen wohl auch die Saison auslaufen. Nur der DJ Akpa wird uns gleich seine hellen weißen Zähne zeigen, aber nix Neues sagen. so, ich lass dann mal den Abend auslaufen. Gut Nächtle!

  447. Was ich nicht verstehe: Schaaf weiß um unsere Schwäche bei eigener Führung. Warum ZUM TEUFEL, ist die Order dann nicht nach dem 2:0 mit 5 Mann hinten rein, Ball halten und SAUBER runterspielen. NEIN, wir werden zum Hühnerhaufen und Bolzen die Bälle in E-Juigendmanier hinten raus.

    Wo ich gerade bei raus bin….SCHAAF RAUS! Das ist ja Skibbe reloaded.

  448. FF, Du bist der beste Mann!!!