Eintracht Frankfurt Erst DSF, dann Gruppenphase

[inspic=10,left,fullscreen,thumb]Nach einer Minute und vierzig Sekunden hätte alles vorbei sein können. Da vergab der Schweizer Huggel alleine vor dem Tor die Chance zur frühen Führung der Eintracht. Der fällige Eckball wurde nicht gegeben.

Sechs Minuten später war es dann soweit. Ecke Weissenberger, Kopfball Waschoschki (wie der DSF – Kommentator nicht müde wurde zu betonen), 0:1. Aus, aus, aus. Das Spiel war aus. Ein Tor nach einem Eckstoß, man stelle sich das mal vor.

Anschließend bestand die Spannung zu größten Teilen darin, ob der Berichterstatter des Deutschen Sport Fernsehens irgendwann merkt, dass die SGE eben kein Auswärtsspiel am Samstag gegen den HSV hat, und dass die AOL-Arena folgerichtig an diesem Tag höchstwahrscheinlich auch keine Bundesligapartie beheimaten wird.

In der 53. Minute (Waschoschki hatte soeben das 1:2 erzielt, wieder nach einem Standard, ein Freistoß, man glaubt es kaum), wurde die Partie von Thomas Herrmann dann nach Frankfurt verlegt. Danke, DSF.

Zwischendurch sah man, was “Totale Dominanz” der Schalker international bedeutet, und was das DSF unter einem Gewinn von “EUR 3.500 sicher” versteht: Man hat den Gewinn sicher, wenn man gewinnt. Das sollten sich vielleicht auch Hertha BSC und Schalke 04 mal auf die Fahne schreiben.

In der 91. Minute wurde dann auch der Name des Mazedoniers korrigiert. Danke DSF und gute Besserung, Asa!

Schlagworte: , ,

10 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. hoffentlich gehoert der sender mit den kartenspielen, a.k.a. dsf niemals nicht zu den gez-empfaengern. ohne worte…

  2. …was kann man vom D eutschen S trip F ernsehen schon noch erwarten ausser “wöiches audooo suach ma denn” !?!?

    …aber das herr herrmann nach schalke 06’s pleite dann meint “tja, auch wenn es nicht einfach ist, so freuen wir uns eben mit der eintracht aus frankfurt” schlaegt ja wohl dem bembel den boden aus !!!

    … schoen das der mann wenigstens wusste, das da nicht die eintracht aus braunschweig gespielt hat !!!

  3. DSF Kommentarqualität: Unterirdisch schlecht, Note 6 setzten.
    Jedoch, durch das Ausscheiden von Hertha und Schlacke 06 steigen ja die Chancen auf weitere TV Übertragungen. Vielleicht wirds ja dann etwas besser…

  4. Freddy_the_Eagle

    Und nicht zu vergessen hat der gute Herrmann permanent über Hertha geredet! Ist der Hertha-Fan? Wie ein kleines Kind ob der Niederlage der Hauptstädter geheult, wenn er mal nicht den Waschoschky (“Hackel-Schorsch”) über den grünen Klee gelobt hat. Zum Haare-Raufen!

  5. Weiter war es auch angenehm zuhören, daß Brutalby im Hinspiel in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft gewesen sei, die nur dank Pröll nicht führte.
    Soweit ich noch weiß, hatten die Dänen im gesamten Spiel keine eine Torchance…

  6. Muss ja ganz großes Kino gewesen sein, der Kommentar vom DSF. Macht es das nächste Mal doch so wie wir: Bild vom DSF, Ton über 90 min von hr-info.
    Am Schluss musste man zwar auf Bilder komplett verzichten, aber das Gesabbel vom DSF mussten wir uns nicht antun.

  7. Nee, nee, nee, ChaBum. Feige sein gilt nicht. Da muss man durch. Mit allen Gewinnspielen, Handy-Games, Laufbändern durchs TV-Bild und Fachkommentaren. Schlimmer als Litti während der WM auf RTL kann’s eh nicht mehr kommen. Ist ja schließlich “Free-TV”.

  8. @ Maabootsche

    jetzt bin ich richtig froh, das du das auch gehört hast. erst dachte ich mein gehörgang wäre vereitert und ich hätte das missverstanden…..aber tatsächlich: laut diesem dummschwätzer war BIF in Frankfurt in der ersten halbzeit die bessere mannschaft und nur dank Pröll…..

    unglaublich!

  9. Souveräne abgeklärte Leistung der Funkel-Elf. Was sich der DSF-Kommentator gedacht hat, würde mich auch mal interessieren. Ein ganz klein wenig Vorbereitung auf seinen Job dürfte man schon von einem erfahrenem Reporter erwarten.

  10. Der T.Hermann kann halt nur die Bayern hochjubeln und ein bisschen die 60er bedauern, vielleicht…