Eintracht Frankfurt Erste Liga: Köln 1 Frankfurt 1

Als Schiedsrichter Gräfe nach exakt 90 Minuten diese schlechte Karikatur einer Erstligabegnung beendete, atmeten wohl nicht nur die Zuschauer in Köln erleichtert auf. Auch dem FC-Schlussmann Mondragon fiel sicher ein Stein vom Herzen. Vorher hatte der Keeper sich nämlich anderthalb Stunden die Beine in den Bauch gestanden. Nicht auszudenken wie groß die Löcher geworden wären, wäre die übliche Nachspielzeit noch hinzugekommen.

Zuvor hatte Eintracht Frankfurt tatsächlich das Kunststück fertig gebracht den Ball genau einmal auf das Kölner Tor gebracht zu haben. Und dieser eine Ball war drin. Eine extreme Form des ökonomischen Fußballspiels, eine Art diesen Sport zu interpretieren, die kein Mensch braucht.

Aber auch der Aufsteiger war nur einen Hauch besser, auch den Kölnern gelang so gut wie nichts. Denn Oka Nikolov war ebenfalls große Strecken der Partie absolut beschäftigungslos. Am Tor gab es nichts zu halten, den Elfmeter der Kölner wehrte gnädigerweise der Pfosten ab. Eintracht Frankfurt hätte also zur Halbzeit 0:2 in Rückstand liegen können, ja müssen, ohne das der Gegner etwas dazu beigetragen hätte.

Erst mit der Einwechslung des Brasilianers Caio kam ein wenig Fahrt ins Spiel der Hessen, was daran lag, dass mit der Hereinnahme des Frankfurter Sorgenkindes endlich in der Zentrale eine Anspielstation vorhanden war. Vorher fielen sowohl Fink als auch Chris dadurch auf, dass sie nicht zu sehen waren. Aber damit waren die beiden zentralen Mittelfeldspieler nicht alleine: Auch Steinhöfer und Toski waren kaum zu sehen, womit praktisch das komplette Frankfurter Mittelfeld nicht stattfand.

“Ich denke aber, dass wir ein gutes Spiel sehen werden am Sonntag“ waren die Worte von Friedhelm Funkel zu seinem 400. Bundesligaspiel als Trainer. Ich denke, irgendwo auf diesem Planeten gab es ein gutes Fußballspiel an diesem Sonntag. Ganz sicher nicht in Köln-Müngersdorf um 17:00 Uhr Ortszeit.

Es war grausam.

Schlagworte:

74 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. “Es war grausam.”

    Und ich hab’s live im Livestream erleben dürfen!

    Kann mir jemand mal diese unmotivierten Fehlpässe erklären, diese 1 gegen 1-Schwächen, diese mangelnde Ordnung im Spielaufbau, diese allgemeine Strukturlosigkeit der ersten 70 Minuten?

  2. Stefan, ich bewundere Dich dafür, wie Du noch halbwegs gefasste — und sehr passende — Worte findest. Ich bin restlos bedient. Ich glaube, ich ziehe mich bis zum nächsten Grottenkick in meinen Schmollwinkel zurück.

  3. Wer das Spiel gesehen hat, Albert, kann nichts mehr erklären.

  4. Relativ selbstkritischer Spielbericht auf der Eintracht-Homepage, aber Schönreden wäre in diesem Fall ebenfalls grausam gewesen.

  5. Was macht eigentlich gerade der nette Herr Slomka??

  6. “Kann mir jemand mal diese unmotivierten Fehlpässe erklären…”

    Kontinuität. Unaufgeregtheit. Algarve.

  7. @Isaradler [7]

    “Algarve”????

  8. Der Spielbericht auf eintracht.de ist ja ausnahmsweise mal richtig gut. 100% agree!

  9. Zitat:

    “”Kann mir jemand mal diese unmotivierten Fehlpässe erklären…”

    Kontinuität. Unaufgeregtheit. Algarve.”

    Alle Wege führen zurück ins Zillertal. Ich sage es euch…Da sind die Erklärungen zu suchen! Der Sieg gegen Wigan hat uns blind gemacht…

  10. Bei dem Bullshit bin ich zufridde mit der Tatsache, dass ich heute etwas anderes vorhatte.

  11. traber von daglfing

    Eine Schangse in 90 min.-wenigstens drin, aber ein eindrucksvoller Beweis von offensiver Ratlosigkeit und die Fortsetzung vom Hertha Spiel.

    So kann man auf Dauer nichts reissen, wenn vorne nur Alibi Bälle gespielt werden, oder solche über die sich jeder Abwehrspieler freut.

    Die Offensiv-Aufstellung ist mangels Verletzungen, Formschwäche, etc. SO nicht mehr schlüßig. An der Mittellinie ist Schluß mit Ideen, die auch mal funktionieren. Das ist noch ein Stück Arbeit.

    Hoffe, dass Caio sich weiter steigert, Meier und die anderen fit werden, damits nicht so ratlos weiter geht.

    Btw. und das soll keine Entschuldigung sein, die Radkappen haben eine Stunde lang denselben Mist abgeliefert, obwohl da noch einiges mehr an Kohle auf dem Platz steht….

  12. So what, abhaken, positiv ist ein Heimspiel im Pokal. Dort verlieren bekanntlich nur gegen den späteren Sieger bzw. UEFA Cup Profiteur, Hansa wird’s nicht sein. Btw, LDL die Lottofee?

  13. markige worte….hat heute vormittag onkel moe zu mir gesagt. markige worte auch von dir, stefan. naja, worte zum trainer verkneife ich mir einfach, deinen sätzen zu caio pflichte ich voll und ganz bei. was ich mich schon seit letztem sonntag frage: warum machen wir 6 wochen vorbereitung? gib den spielern einen zettel mit, wie sie sich fit machen und laß uns zum ersten spiel beizeiten treffen….

  14. ““Algarve”????”

    Algarve.

    Der seit 37 Jahren unveränderte Trainings- und Weiterentwicklungsanreiz “Trainingslager”. Verträge, die dort genau so traditionell mit Handschlag verlängert werden.

    Siehe auch: “Zillertal”

  15. Es sind solche Sonntage, die mir den Montagmorgen versauen. Dieses mir dann entgegengebrachte Mitleid ist schwerer zu ertragen als der Fakt Daum Beihilfe zu seinem dusseligen Kommentar geleistet zu haben. Friedhelm hat es seinen Kölner Kritikern aber so was von gezeigt :-)

  16. traber von daglfing

    Ich glaube (weil wissen tu ich nix) dran, dass wir uns noch steigern werden. Vermute aber, dass es noch viele “enge” Spiele geben wird, da die BuLi ausgeglichen wie lange nicht mehr ist.

    Und da müssen wir noch ein paar Schippen drauf legen – vor Allem in der Offensive – um kein böses Erwachen zu bekommen und um öfter mal wieder ein bißchen Spaß zu haben.

  17. Zwei Bundesligaspiele mit einer einzigen Torchance. Zwei Spiele. Eine einzige Chance. Mein Gott…

  18. traber von daglfing

    Interessant war auch der Premiere Reporter, der Daum das Mikro entgegenhalten durfte und der 60 Minuten lang eine haushoch überlegene Kölner Mannschaft gesehen haben will. Da war fast Daum selbst baff. Aber wer weiss, bzw. will es wissen, was sich der Dilletant so ales eingepfiffen hat….

  19. Wir brauchen jetzt einen Aufbaugegner unter der Woche. Der FSV soll mal kommen, zum Trainingsspiel….

  20. Sag nichts gegen den FSV. Diese Leistung hätten die locker gebracht.

  21. Habe 2Karten für das Spiel,in dem ER von Anfang an mitspielt, zu verschenken:Sitzplatz Gegentribüne, Block 26,Reihe 13, Platz 1+2.Eine Erwachsenenkarte und eine Kinderkarte(bis 15 Jahre).Wert:28,- und 19,-€.

    Samstag in Wolfsburg. Blogmaster soll entscheiden, wo ich die Karte hinschicken soll. “Carlos” hatte gestern Interesse bekundet. Würde Ihm die Karten zuschicken,denn er hat als Erster und Einziger Interesse bekundet.

    Bitte daher den Blogmaster um die Adresse von “Carlos” per e-mail. Dies gehört bestimmt nicht zu deinen Aufgaben,lenkt aber von dem “Spiel” von heute ab.

    Die Wende in Wolfsburg werde ich zwar verpassen,aber beim Pokalsieg in Berlin bin ich wieder live dabei. Man muß schließlich Prioritäten setzen.

  22. Woher soll ich die Adresse von “Carlos” haben? ;)

    Sorry – aber ich habe heute frei…

  23. “Sag nichts gegen den FSV. Diese Leistung hätten die locker gebracht.”

    Eben, war eher provokativ gemeint. Man wird sich ja jetzt nicht gerade mit dem FSV messen wollen, wenn da auch eine Niederlage möglich wäre….

  24. traber von daglfing

    DFB Pokal für Nachzügler :

    Kickers Offenbach – Karlsruher SC

    FC Oberneuland Bremen – VfL Wolfsburg

    FC Erzgebirge Aue – Werder Bremen

    FC Carl Zeiss Jena – FSV Frankfurt

    Energie Cottbus – Bor. Mönchengladbach

    FSV Mainz 05 – 1. FC Köln

    FC Schalke 04 – Hannover 96

    SV Wehen Wiesbaden – Alemannia Aachen

    Eintracht Frankfurt – Hansa Rostock

    VfB Stuttgart – Arminia Bielefeld

    Bayern München – 1. FC Nürnberg

    TSV 1860 München – MSV Duisburg

    SC Freiburg – 1899 Hoffenheim

    Borussia Dortmund – Hertha BSC

    FC Augsburg – Bayer Leverkusen

    Hamburger SV – VfL Bochum

    Da scheiden mindestens 5 Bundesligisten aus, man sollte die Kogge also schon versenken….

  25. “Leichtfüßigkeit” und “Caio” in einem Satz,ohne Ironie, im Eintracht-Spielbericht.Ich denke FF und sein Team haben ganze Arbeit geleistet. Danke.

  26. Hey, Stefan hat seinen Boykott gebrochen. Es geht aufwärts!

  27. @Isaradler [15]

    Dabei ist/war das so ein wundervoller Weltenort. ;-)

  28. Im Hertha-Spiel gab es doch vor dem 0-1 eine Chance von Russ ans Außennetz und eine von Ama per Kopf am langen Pfosten vorbei. Gegen Ende dann noch mal Meier alleine vor dem Torwart. Auch wenn das Spiel grottig war und alle keine 100%igen, muss man die nicht einfach unter den Tisch fallen lassen.

    Erscheckend dennoch, dass man die Chancen aus 2 Spielen an einer Hand abzählen kann.

  29. nabend, die damen und herren,

    bin jetzt auch zurück vom stadion. hab die kölner live gesehen. allerdings regionalliga. köln II gegen den bv cloppenburg. cloppenburg mit dem führungstreffer in der 9.minute. dann doch noch 1-3 verloren.

    das spiel der bundesliga um 1700 dann in der sportkneipe gesehen und ich muss sagen: die blau-gelben aus cloppenburg haben besser gespielt als unsere hochdotierten fußballer…

    schade.

    ach ja: falls interesse besteht, kann ich noch drei bilder vom regionalligaspiel liefern. mein objektiv ist aber noch schlechter als stefans, da im handy integriert… nein? dann nicht.

    wie gesagt: schade…

  30. Das Glück ist nicht immer lustig – mit diesem Satz bereitet Fassbinder die Zuschauer auf den Film vor

    “Angst essen Seele auf “

    mit der Elf von Eintracht Frankfurt in der Hauptrolle.

    Die erste Halbzeit war in der Tat noch schlimmer als gegen Berlin. Von zwei schlechten Teams waren wir wirklich das schlechtere. Unangenehm, so etwas zu schreiben….

    So ein Tor wie das 1:0 darf nicht passieren. Russ wird wahrscheinlich ziemlich schlecht schlafen.

    Offensichtlich darf man Ochs nicht kritisieren, sonst ist er gänzlich übermotiviert. Er hatte Glück bei dem Elfer nicht die rote Karte zu sehen.

    Bellaid hat mir übrigens wieder gut gefallen. Ein fairer und guter Verteidiger.

    Also. Ich fand die zweite Halbzeit war gar nicht so schlecht. Zumindest ab der 60. Minute.

    Caio hat mir gut gefallen. Im Gegensatz zu unserem anderen Brasilianer. Irgendwie spielt der momentan ” Ball verkehrt”.

    Ich bin noch nicht ganz sicher ob das an der Stärke von Caio lag oder an der schlechten Leistung von Toski.

    Ich bin lieb und sage Caio war so stark. Jedenfalls wurde ab seiner Einwechselung so etwas wie Fußball gespielt. Auch FF wird dies nicht entgangen sein.

    Mit eine bischen mehr Zug wäre auch noch mehr als ein Punkt drin gewesen. Letztendlich leistungsgercht.

    WOB ist wieder ein anderes Spiel. Die haben sich heut wahrlich auch nicht mit Ruhm bekleckert.

  31. Sch**ss drauf, Punkt is’ Punkt! Mir kommen schon noch ins Rollen!

  32. @onkel moe [30]

    Ich wusste gar nicht, dass die von Peek&Cloppenburg eine Werksmannschaft haben!? ;-)

  33. Zitat:

    “@onkel moe [30]

    Ich wusste gar nicht, dass die von Peek&Cloppenburg eine Werksmannschaft haben!? ;-)”

    :-)

    nee nee .. der bv ist diese saison zum ersten mal in der regionalliga. die vereinsführung hat auch gleich den etat in etwa halbiert. soviel erfolg war denen wohl unheimlich… und die spieler haben die signale verstanden: das erste spiel ging 1-5, dieses jetzt 1-3 verloren. ich war also am richtigen ort bei dem spiel.

    berühmtester sohn des bv übrigens: ansgar brinkmann…

  34. @31

    mag sein, aber mit der Leistung aus den heutigen 60 min sieht WOB vermutlich besser aus

  35. Funkel kann sich heute bei Oka, Caio, Ama und Fenin bedanken, dass seine immergleiche Angsthasentaktik nicht völlig in die Hose gegangen ist. Bis zur 60 Min. gab’s keine einzige gefährliche Szene und das gegen eine nicht gerade gross aufspielende Mannschaft. Köln hat Funkel nicht den Gefallen getan und ist nicht losgestürmt, wie auch, mag sich manch einer fragen. Dann bleibt bei der anfänglichen Ausrichtung nichts anderes, als ein Grottenkick mit Fehlpässen und null Torraumszenen gegen einen Gegner, den man schlagen muss, um irgendeine Rolle in dieser Liga zu spielen.

    Völlig richtig gesehen, Stefan. Das Mittelfeld fand (wie gegen die Hertha) nicht statt. Chris und Fink sind ein Schatten ihrer selbst, Toski ist für mich aktuell keiner, der von Anfang an spielen muss. Darüber hinaus sieht die Abwehr auch nicht gerade stabil aus. Da könnte einer mit gutem Stellungsspiel helfen: Galindo.

    Ich behaupte mal, dass wir heute mit der Aufstellung der letzten 20 Minuten von Beginn an, gewonnen hätten. Aber das geht natürlich nicht, unser Coach ist noch nicht soweit. Gegen die Auswechselungen gibt’s diesmal aber nicht viel zu sagen, ausser, dass sie zu spät kamen, für einen Sieg.

    Letztendlich muss man aber mit einem Punkt nach so einer Vorstellung zufridde sein. Ob eine ähnliche Punktausbeute über die Saison reicht, darf stark angezweifelt werden.

  36. wasauchimmer… wir haben einen punkt mehr als gestern. ist ja auch schon was…

    der zweite spieltag und ich hab schon wieder die nase voll. ne ordentliche frustrationstoleranz sollte man als sge-fan zwar von haus aus mitbringen, aber ob ich das nächste spiel mir in irgendeiner form antue weiß ich noch nicht.

    am 13.09. gibbet wieder regionalliga (p&c werkself gegen trier). bis dahin… geh ich ins bett.

    gute nacht allesamt.

  37. Kann Stefan nur zu 100% zustimmen. War selber oben in Müngersdorf vor Ort.

    Ein Spiel höchstens auf Zweitliganiveau. Köln wäre heute normalerweise locker zu schlagen gewesen aber die Eintracht mit Nichtangriffsfussball war noch schlechter.

    Die einzigen zwei klitzekleinen Lichtblicke waren Bellaid und Caio. Thats it.

    Good night

  38. hhmm, wassen gekicke.

    positiv: ich hab mit dem 1:1 meinen ersten volltreffer im tippspiel …

    ich hab noch am donnerstag auf der konsti gesagt: höchstens 1 punkt aus den beiden auswärtsspielen. und wob traue ich am nächsten spieltag einen dreier eher zu. so leid mir das tut.

    danke. bitte.

  39. Tja, ich sage das schon ein Jahr gebetsmühlenartig und

    ernte hier Hohn und Spott und Agressionen. Nochmals:

    Das ist Friedhelm Funkels Auffassung von Fussball.

    Das ist Eintracht Frankfurt heute – die ehemalige Diva.

    Nur noch widerlich – und jetzt haut wieder drauf.

    FF raus jetzt aber..

    Achim

  40. @41. Achim:

    Deswegen war Funkel nach dem Hertha-Spiel auch so glücklich, oder wie?

  41. “Tja, ich sage das schon ein Jahr gebetsmühlenartig …”

    Das könnte ein Teil des Problems sein.

    Eintracht Frankfurt ist nicht widerlich – nur grausam. Diven sind halt so. Mit oder ohne Funkel.

  42. Ich denke, gut, dass es zu Anfang richtig stottert und einige doch neben sich stehen.

    Das gibt die Chance zur Einsicht und Besserung. Warum einige geradezu wie falsche Fuffziger über den Platz stolpern bleibt ein Rätsel…

  43. Also Mädels und Jungs. Grade aus Köln zurück fühle ich mich vieler meiner Thesen und Theorien bestätigt.

    Das war das Duell zweier Abstiegskandidaten. Nur die Spieler und der ÜL der SGE haben das leider noch nicht mitbekommen. Wir sind das Nürnberg der letzten Saison.

    Es war noch schlechter als gegen Berlin. Kein Ball kam an, sinnloses Gebolze. Wirklich kein Spielzug. Mal wieder diese Aussetzer, wie der vor dem 1:0

    Erst als der ÜL in der 60. Min. IHN brachte, wurde es langsam besser. Ihr könnt sagen was Ihr wollt, ER hat uns den Punkt gerettet, denn die Aktion, sowie alle weiteren halbwegs gefährlichen Situationen gingen von IHM aus. Das einzig positive heute war wirklich, dass Fritze sich überwinden konnte, IHN zu bringen. Sonst wäre das Ding wieder in die Hose gegangen.

    Grundsätzlich ist aber die Frage nach wie vor offen, wo sich dieses Team seit der letzen Saison weiterentwickelt haben soll. Ich kann das leider nicht erkennen. OKA in Normalform, ER auch, mit Abstrichen der 2. Grieche. Der Rest grausam. Ama muss dringend mal ein paar Runden aussetzen. Er rennt zwar, aber irgendwie immer dahin wo es nix zu holen gibt. Chris spielt viel zu schlampig ab und die Zuspiele sind meisstens viel zu hoch. Solche Zuspiele kann -zumindest bei der SGE- keiner verarbeiten. Russ wackelt und ist ständiger Unsicherheitsfaktor. Toski dröge und lethargisch und der Rest ist kaum aufgefallen. Die Radkappen werden uns so auseinandernehmen…. Ich freu mich schon, damit das Drama endlich schnell ein Ende nimmt……FF raus!

  44. Ja genau! Haltet mal die Bälle flach! 2 Spiele sind nicht die Saison. Wer will jetzt ernsthaft über Entwicklungen und den Stand des Teams sprechen?

    Üblicherweise müssen sich alle Teams erst einmal in die Sasion reinfinden, den einen gelingt das besser, den anderen weniger gut.

    Insofern soll man sich gerne mit dem Dargebotenen auseinandersetzten, dies jedoch gleich auf die ganze Saison umzulegen verbietet sich.

  45. Die schlechten Leistungen zu Saisonbeginn bedeuten doch nur: es kann nur besser werden. Außerdem stehen wir 5 Plätze hinter dem FCBäh, wenn dieser Abstand auch am Saisonende bestehen bliebe, wäre ich völlig zufrieden.

  46. So schlecht wie in dieser Saison habe ich die Eintracht ja noch nie gesehen. Was haben die denn in ihren 2 x -ligen Trainingslagern gemacht? Was hat denn der Motivations-Coach gebracht? Und was bringen die NEUEN?

    Bisher ist nichts zu sehen! Das ist kein Bundesliga-Niveau und wenn sich nicht bald was ändert, spielt die Eintracht in dieser Saison gegen den Abstieg.

  47. @ 46 eintrachtsnob

    “Die Radkappen werden uns so auseinandernehmen…. Ich freu mich schon, damit das Drama endlich schnell ein Ende nimmt……FF raus!”

    Dazu fällt mir leider nichts kluges mehr ein.

  48. Mir schon:

    “I must be cruel, only to be kind. Thus bad begins, and worse remains behind.”

  49. @ Petra: muss auch nicht, aber ich hab einfach Angst, dass wir wie Nürnberg seelenruhig und unaufgeregt in die zweite Liga schlittern. Ich kann leider nichts mehr positives an den Auftritten unserer SGE finden und ich finde schon seit längerem, dass sich unser ÜL einfach überlebt hat.

  50. Also bei dem Thema dünkt mir, dass es einige gibt, die meinen FF hätte sich schon bei Amtsantritt überlebt…

  51. @Andreas… Zu denen gehöre ich nicht. Er war der richtige, zum damaligen Zeitpunkt. Er war genau der Trainer, den es brauchte, die Mannschaft aus der 2. Liga zu holen und in der BL zu stabilisieren. Spätestens ab letzter Saison, war er nicht mehr der Richtige. Das habe ich aber schon damals immer betont und mir auch hier oft Prügel dafür abholen müssen. Aber die letzten 9 Spiele der letzten Saison haben bereits das gezeigt, was sich jetzt leider fortsetzt, trotz vermeinlich qualitativer Verbesserung und Verbreiterung der Kaders.

  52. Die Leistungen, die unsere Spieler derzeit bringen, lassen sich aber nicht mit einem Überleben des Trainers erklären. Das sind alles hochbezahlte Profis, die sich weigern, dei Leistung zu bringen, für die sie bezahlt werden.

    Eintrachtsnob, wenn in deiner Firma Mitarbeiter keine Leistung bringen, wird dann der Abteilungsleiter entlassen?

  53. Und ER hat IHN auch wieder nicht richtig gelobt. Manno, böse, böse…;-)

    “Nur Lehrmeister Funkel wollte partout keinen Satz über die Leistung Caios verlieren. Er hält ihn noch immer nicht für richtig fit, dazu hat er noch immer taktische Defizite. Caio ist noch zu ballverliebt, zu gerne streut er überflüssige Übersteiger in sein Spiel ein.” (FR)

  54. @55 Mark, JA, wenn es daran liegt, dass es daran liegt, dass er sein Team falsch aufstellt und keine richtige Strategie hat und deshalb die Angestellten in die Irre laufen und unkoordiniert arbeiten.

    und @ Albert, dass er IHN gebracht hat, das war doch der eigentliche Offenbarungseid. Damit hat er gegen ALLE seine Überzeugungen und permanenten Statements gehalten, wie du ja selbst oben zitierst….

    Mehr muss man dazu auch nicht mehr sagen.

  55. Naja, in den letzten 9 Spielen hatte sich ja der Kader in Quantität und Qualität nicht geändert.

    Genau wie letzte Sasion haben wirauch dieses Mal einige Verletzte. Ich meine, lassen wir einmal die Leistung aussen vor, wir wechseln MM, Libero und Caio EIN…

    Wir haben noch Korki, Köhler, Bajramovis in der Hinterhand.

    Ich denke bei allem Ärger sollten wir die Bälle in der Gesamtbetrachtung flach halten – bei ZWEI gespielten Begegnungen.

  56. … es werden immer wieder Spieler verletzt sein, dafür kann keiner was. Aber es sind eben nicht nur 2 Spiele. Es war in der letzten Saison am Ende genau dasselbe.

  57. Hab das Spiel im englischen Livestream gesehen.

    Kommentar dort: Amanatidis gut, Bellaid gut,

    Fenin grottenschlecht trotz Tor, Caio zu selbstverliebt, Chris+Russ :-(, der Rest – no comment.

    Dem schliesse ich mich an. Caio und Fenin hier zu loben spottet dem Spiel. Die hatten zig’ Gelegenheiten entscheidende Pässe zu spielen und sind am Unvermögen gescheitert. Beim Fenin kann man sagen, der Ball ist sein Feind und warum Caio lieber noch einen Gegenspieler auspielen will statt links zum freistehenden Liberopoulos zu passen, kann der Fettsack im Flieger nach Brasilien erzählen, wo man in schleunigst reinsetzen sollte.

  58. Ich habe mir eben nochmal den letzten Jockel angesehen, da kann ich doch noch entspannter ins Bett gehen. Das kann ich euch allen auch empfehlen: Jockel sehen ersetzt so manche Meditationsübung um ins innere Gleichgewicht zu findem.

  59. Also. Offenbarungseid. Der Trainer wechselt einen Lizenzspieler ein…

  60. Ein wenig Nachhilfe für Caio gibt es hier: Der Freistoß von Deco yesterday…

    http://www.101greatgoals.com/v.....y/1503531/

  61. Nur zur Erinnerung: Kontinuität!

    Wird immer wieder stolz betont, wie doch der Kern der Aufstiegsmannschaft noch beisammen ist, der über die Jahre behutsam und unaufgeregt verstärkt und weiterentwickelt wurde. Wie lange der ÜLD seine Magie schon walten lässt. Wie sehr doch alle am gleichen Strang ziehen. Seit immer & ewig.

    Wenn es ein seit Jahren eingespieltes Team gibt, dann sind wir das. Während alle anderen, aufgeregten, sich zu diesem Zeitpunkt erst noch finden müssen.

    Nur mal darüber nachdenken. Und Sprüche in Sachen “Ruhe bewahren” bitte wieder in die dafür vorgesehene Mottenkiste packen. “Am Anfang der Saison” war 2004.

  62. @60. Benny:

    Mit deiner Meinung dürftest du ziemlich alleine dastehen. Mit deiner Wortwahl im letzen Satz tust du das ganz bestimmt.

  63. Zu den letzten Spielen der vergangenen Saison ist eigentlich genug geschrieben worden. Für mich stellt sich da kein Zusammenhang dar.

    @Benny: Die 30 behalten wir vorerst noch.

  64. “Nur Lehrmeister Funkel wollte partout keinen Satz über die Leistung Caios verlieren. Er hält ihn noch immer nicht für richtig fit, dazu hat er noch immer taktische Defizite. Caio ist noch zu ballverliebt, zu gerne streut er überflüssige Übersteiger in sein Spiel ein.”

    Woher weiß die Rundschau das denn, wenn er doch partout keinen Satz dazu sagen wollte?

  65. Am Ende eines langen Tages noch der Versuch eines versöhnlichen Abschlusses: Die Aktion nenne ich “touch of class” bzw. “Pro Fußball” (Deco yesterday)

    http://tinyurl.com/4f4agt

  66. Start-Elfen:

    2005/2006

    Markus Pröll, Patrick Ochs, Marko Rehmer,Aleksandar Vasoski, Christoph Spycher, Christoph Preuß, Alexander Meier, Benjamin Huggel, Jermaine Jones, Du-Ri Cha, Arie van Lent

    2006/2007

    Markus Pröll, Marko Rehmer, Aleksandar Vasoski, Marco Russ, Christoph Spycher, Albert Streit, Daniyel Cimen, Benjamin Köhler, Alexander Meier, Ioannis Amanatidis, Michael Thurk

    2007/2008

    Markus Pröll, Patrick Ochs, Sotirios Kyrgiakos, Marco Russ, Christoph Spycher, Mehdi Mahdavikia, Junichi Inamoto, Alexander Meier, Michael Fink, Albert Streit, Ioannis Amanatidis

    2008/2009

    Oka Nikolov, Patrick Ochs, Marco Russ, Habib Bellaid, Christoph Spycher, Markus Steinhöfer, Chris, Junichi Inamoto, Faton Toski, Nikos Liberopoulos, Ioannis Amanatidis

  67. @66: Die FR weiss alles!

    ;-)

  68. “Woher weiß die Rundschau das denn, wenn er doch partout keinen Satz dazu sagen wollte?”

    Die Rundschau behauptet ja gar nicht, dass Funkel das gesagt hätte.

  69. Waren das nicht Erkenntnisse aus anderen, “älteren” Interviews? Man wühlt öfter mal gerne in der Vergangenheit.

  70. 47.Andreas

    “Üblicherweise müssen sich alle Teams erst einmal in die Sasion reinfinden, den einen gelingt das besser, den anderen weniger gut.”

    Komisch, das z.Bsp. der Aufsteiger Hoffenheim das in einer Weise präsentiert, das einem jetzt schon Angst und Bange werden kann, im Hinblick auf unsere SGE.

    Bin ebenfalls der Meinung das mit diesem Kader, der aber wie jedes Jahr vom ÜL klein-und schlechtgeredet bzw. nicht entsprechend motiviert wird, eigentlich schon letzte Saison ein UEFA-Platz dringewesen wäre. Aber unser Fritze macht dem Team ja schon vor jedem Spiel klar, das man gegen so eine “chtarke Mannchafft” ja auch ruhig mal verlieren oder nur einen Punkt holen darf.

    Zum Thema “Angsthasenfussball” erspare ich euch meinen Senf. Und ansonsten gilt: Ballannahme und präzises Paßspiel üben bis der Arzt kommt.