Eintracht Frankfurt Funkel gegen den Einstellungsstopp?

Der Trainer meint, bis Freitag sei ja noch Zeit. Und deshalb könne eine Überraschung durchaus möglich sein. Auch aus diesem Grund fliegt er heute nach Zagreb und schaut sich Bremen an. Damit vielleicht auch am Samstag eine Überraschung drin ist.

Es besteht also immer noch Hoffnung auf einen weiteren Stürmer. Warum der ausgerechnet bei Hajduk Split gesucht werden muss und nicht in den eigenen Reihen, wissen nur die Fachleute. Immerhin haben gestern im Trainingsspielchen in 500m Entfernung vom Waldstadion, bei Union Niederrad, sowohl Galm als auch Hess getroffen. Thurk natürlich auch. Sogar gleich vier Mal. Einschränkend sei erwähnt, dass es sich beim Gegner um einen Frankfurter A-Ligisten handelt. Muss aber auch erst mal geschlagen werden.

Michael Thurk jedenfalls ist angefressen. Er sieht seine Chancen auf einen Platz im engeren Kader schwinden, und diese Einschätzung teilt er mit vielen aus dem Umfeld von Eintracht Frankfurt. Er weiß, dass die Chance sich zu präsentieren so schnell nicht wieder kommen wird. Er hatte eigentlich keine große Möglichkeit, sich in den knapp zwei Stunden, die er diese Saison auf dem Platz stand, auszuzeichnen. Und es kam wie es kommen musste. Amanatidis wird am Samstag wieder fit sein, Takahara mit Sicherheit im nächsten Heimspiel gegen den HSV. Dann gibt es keinen Platz mehr für den gebürtigen Frankfurter – eventuell nicht mal für einen zweiten Stürmer in Funkels taktischen Überlegungen.

Wenn sich also ein Interessent findet, wird Michael Thurk wohl zur Winterpause Eintracht Frankfurt verlassen. Die Geschichte eines Missverständnisses wäre beendet. Mit ihm gehen dann wohl noch ein oder zwei Spieler aus dem defensiven Bereich, weil dort die Chance auf einen Platz in der Startelf noch geringer sind. Selbst die Eintracht spielt wohl auf Dauer nur mit zwei Innenverteidigern.

Schlagworte:

143 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. So isses halt. Wenn ein Stürmer keine Buden macht ist er kurz über lang raus und lt. FR Berichterstattung klappt es ja nicht mal im Training. Vielleicht ist Thurk einfach nur ein 2. Ligaspieler wie die vorherigen 10 Jahre seiner Karriere?

  2. Bleibt die Frage, ob dann sein neuer Verein auch sein Gehalt übernimmt. Tribünenhocken bei prall gefülltem Geldbeutel ist in diesem Alter bestimmt auch ne Alternative. Wie lange hat Michel eigentlich noch Vertrach?

  3. Ich weiß es nicht. Vielleicht braucht ja Hoppenheim noch jemanden?

  4. Ich glaube, der Thurk hat noch bis 2009 Vertrag. Wäre nicht schlecht, wenn wir ihn an Hoffenheim oder Wehen verscherbeln könnten. Die können wenigstens sein Gehalt zahlen und dort passt er auch besser hin, als zu uns.

  5. Thurk könnt’ sogar noch in den nächsten 3 Tagen gehen, vielleicht ist das FF’s “Überraschung”. Man sollt ihn mal in Hoffenheim anbieten, für vergleichsweise günstige 8,5 Mio.

  6. Aber nur, wenn wir dafür einen von den Kroaten bekommen können. Sonst wären wir wirklich ein bisschen sehr dünn im Sturm besetzt.

  7. Hoppenheim ist ambitioniert denen hilft Thurk nix.

  8. Wer hat eigentlich die Künste von Galm und Hess schon mal live begutachten können? Ich kann mir über die Jungs kein Urteil erlauben, aber ich denk ma, dass die VfB-Zöglinge was druff ham oder?
    Der U19 Rückkehrer von Aston Villa (wie heisst er nochmal?) ballert bei den großen “Kleinen” der SGE auch ein Ding nach dem Andern rein. Da muß doch mal was fürn Profikader drin sein.

    OK, FF und Talentförderung, das iss wie Wasser und Feuer.

  9. @Hoffenheim: dort kickt doch eh schon ein Missverständnis von uns, würd’ also passen.

    @keine Stürmer: Thurk wär’ so oder so keine Verstärkung, selbst wenn Ama und Taka ausfielen wären vielleicht die beiden Youngsters die besseren Alternativen, zumindest für Kurzeinsätze.

  10. Wenn HB am Ende noch alle beide holt (Kalinic scheinbar auch top im offensiven Mittelfeld) hat man zwar einiges an Geld angelegt, aber vielleicht auch mal eine Moeglichkeit die naechsten Jahre zu planen.
    Das wollten “Die da oben” doch eigentlich, mit jungen Leuten die Zukunft planen.

    Sonst sollte man Galm und Hess so schnell wie moeglich an die erste Mannschaft ranfuehren, da sie sicher noch gebraucht werden.
    Auf Dauer ist das mit Meier und Koehler keine Loesung in der Spitze.

    Wenn man weiter mir einer Spitze spielt wird das bitter fuer Taka, der meiner Meinung nach spielstaerker ist als Ama, aber schaetzungsweise das Nachsehen haben wird, da ja der Grieche auch den Kapitaen spielt.

  11. Moin. Stimmt, Meier und Köhler sind auf Dauer keine Lösung.

  12. Meier wird er zur Zeit kaum opfern. Bleibt, egal ob jemand kommt oder nicht, das System mit einer Spitze. Da bin ich mit donbigblack einer Meinung: Amanatidis hat die besseren Karten, einfach weil er lauter ist.

  13. Wenn tatsaechlich noch ein Stuermer aus Split kommen sollte, was ich natuerlich noch nicht abgehakt habe, da es da scheinbar nur um Geld geht, muesste Funkel aber umdenken.

    Ama wird nicht auf der Bank sitzen, und ein Neuer wird sich das, nachdem was da alles gelaufen ist, auch nicht gefallen lassen (wollen).

    Dann werden wir wohl mit 2 Spitzen spielen, das ist ein schoener Nebeneffekt eines Transfers, falls er denn noch klappt.

    FF fliegt nach Zagreb “um sich die Bremer anzusehen” ;-).

    Die Hoffnung stirbt bekanntlich immer zuletzt…

  14. Selbst wenn wir mit einer Spitze spielen, kann der andere (Taka / Ama) den Mahdavikia spielen, den brauchen wir vorerst mal hinten. Blöd ist’ s nur, wenn Taka und Ama über einen längeren Zeitraum (2+ Spiele) zugleich ausfielen. Das würd’ ICH nicht riskieren. Nein, es ist sogar mehr als fahrlässig!

  15. Wie weit ist es von Zagreb nach Split, nicht sooo weit wahrscheinlich. Da liegt es doch nahe, sich die beiden persönlich anzuschauen. Das heisst, wenn FF morgen nicht wieder zurück ist, dann ist der Einkauf doch noch nicht vom Tisch.
    Zu Meier und Köhler, beide zusammen nein, einzeln gesehen, eventuell.

  16. @ carlos:

    das sind 408,50 km von zagreb nach split… wenn friedhelm daher das hotel für 2 nächte gebucht hat, wirds verdächtig :-)

  17. Split ist dann schon in Genua. Aber gesehen haben sie die beiden ja schon. Man könnt’ natürlich auch Modric … (Die Autobahn zw. Zagreb und Split ist btw noch nicht fertig.)

  18. Hat denn irgendjemand hier gesicherte Infos über die beiden Kroaten? Taugen die wirklich was??

  19. Das sind zumindest Alternativen für Ama oder Taka. Solche haben wir nämlich jetzt nicht!

  20. Ok….Split in Genua.

  21. 1. Nikola Kalinić 5-0-5-0
    2. Ante Rukavina 3-0-3-0
    3. Florin Cernat 2-0-2-0
    4. Mladen Bartolović 2-0-2-0
    5. Goran Rubil 1-0-1-0
    6. Dario Damjanović 1-0-0-1
    7. Mirko Hrgović 1-0-0-1

    So sieht die interne Liste bei Hajduk aus.

    13 Liga Tore davon 8 von Kalinic / Rukavina

  22. @pivu: Durch den Karst ist die Autobahn aber schon ziemlich fertig (hab damals bei ca. 40 Km mitgewirkt), aber mitm Auto könnte es an der Küste gefährlich werden für FF, denn die heizen wie die Schweine. Ratz-Fatz liegt Fritze in der Adria…ohne Stürmer.

  23. @Andy: Aha, jetzt weiss ich auch, warum FF dorthin geschickt wurde! HB will die Abfindung sparen, ganz schön clever… ;-))))

  24. Köhler kann nur eine Notlösung sein. Der ist doch eigentlich auch nicht erstligatauglich. Also, evtl. einen der Kroaten jetzt und dann endlich ordentlich die eigenen Nachwuchsspieler an den Profikader rangeführt.

  25. Im Focus bezeichnet HB die Eintracht, in Anspielung auf die hohen Erwartungen des Umfeldes, von Vorstandsmitgliedern und Petra R., als Wal und es sei seine Aufgabe, dafür zu sorgen, dass das Tier nicht an Land schwimmt sondern den Weg zurück zur “hohen See” findet.

    Rätselhafter Todestrieb (Überschrift) bei der Eintracht. Isses wirklich sooo schlimm?

  26. Die Eintracht ist wegen der hohen Erwartungen des Umfelds ein Wal, und Petra Roth gehört zum Umfeld? Häh?

  27. @stefan: Wal wahrscheinlich wg. der größe des Umfeldes.

  28. Den Artikel muss ich mir mal besorgen. Man sollte wissen, was über einen selbst(Umfeld!) geschrieben wird.

  29. Vielleicht Wal-Hai, weil maßlos und gefräßig, das Umfeld??

  30. Iss glaub ich noch nicht online, da brandneu.

  31. Iss ja dolle…. jetzt wird hier auch noch “Bild am Montag” zitiert….Ihr schreckt auch vor gar nix zurück, unglaublich!

  32. @andy [30]
    Ich kann auch auf Papier lesen, keine Sorge! ;)

  33. Na dann…

  34. @Michael 24: Von wegen Kalinic jetzt und dann die Youngsters rangeführt. Mit Verlaub, der Adria-Bomber ist ja selbst erst 21. Und dass er in einer mörderstarken Liga kickt, kann man auch nicht unbedingt behaupten. Hat denn einer überhaupt die beiden mal kicken sehen?
    Und unser Rückkehrer aus GB heißt Tsoumou (nein! Nicht Madza). Und der andere Rückkehrer aus GB heißt Mario Pokar. Und gemeinsam demontieren sie derzeit eine U19 nach der anderen. Herrlisch.

    Modric?! Oh ja, würde ich sofort nehmen.

  35. warum sollen wir die zwei kroaten holen? damit funkel sie behutsam abbauen kann, sie in der oberliga versauern und ihre karriere ruinieren? das können wir doch auch mit unseren eigenen talenten.

    zu thurk: er hat wohl (wie zidan) stark von psyco-klopp gelebt (was er sich nie eingestehen würde) und den ham wir nun nicht. tut mir schon leid für ihn. nebenbei: die berichterstattung von dur bzgl. thurk finde ich nicht gut. ein journalist muss nicht so hämisch über einen spieler schreiben.

  36. @35 zu Thurk, finde ich auch. Da hatten wir schon ganz andere Kaliber in Frankfurt auf die lange nicht so eingehauen wurde, wie jetzt bei ihm.
    Klar, er polarisiert, doch einem Menschen gegenüber sollte ein gewisses Mass an Respekt entgegengebracht werden.

  37. @35: Bitte Kirche im Dorf lassen. FF fördert durchaus junge Spieler, so lange sie es drauf haben. Siehe Russ, Ochs, Meier.
    Durstewitz schreibt doch schon immer so polemisch, ist das jetzt was Neues?

  38. Ach so, eines noch: Trotzkopf Thurk – wollte Ingo endlich mal wieder einen Stabreim abwerfen? Da hätte Tunte Thurk oder Tucke Thurk noch besser gepasst und das Thurk-Bashing in den angenehm politically uncorrect Bereich geschoben…

    Nee, nee, sorry, ich weiß ja, auf welcher Seite ich mich hier befinde, aber es gibt immer mal wieder Anlass sich über die Berichterstattung von dur oder kil zu ärgern. Ich sach’ nur “Lulatsch”.

  39. @.Stefan(28):
    Guckst Du hier (inklusive Bild vom Originalartikel vom 20.08.):
    http://www.eintracht.de/meine_.....#f11868900

  40. @Johann [38]
    Hau immer drauf. Hier darf man das! ;)

  41. @Hubi [39]
    Danke für den Link. So so, die Frau Oberbürgermeisterin hält Galindo also für eine “gute Alternative in der Innenverteidigung”. Die hat ihn sicher schon kicken gesehen.

  42. Na, das ist ja mal wieder ein Bericht, der uns weiter bringt. Wortspielereien wie “Zwietracht statt Eintracht” zeugen von hohem journalistischen Können.(Oh Mann) Ansonsten eine Menge Phrasendrescherei. Ich bleibe bei meiner Meinung: Hier im Blog sind die besseren Schreiber

  43. “…Desillusionskünstler Bruchhagen…”

    Köstlich. Wir sind so weit von Glanz, Glamour und Diventum entfernt, so grau und klein war der SV Meppen nie.

  44. Ich sags doch:

    “Bild am Montag” oder auch

    “Spiegel ZERO”

  45. Ah, HB ist wieder in Topform… Nur wann ist in Frankfurt zuletzt ein Wal gestrandet? HB sieht weiße Mäuse durch die Katakomben laufen. Die Ideologie des Ballflachhaltens unter Buchhaltervorzeichen scheint eine ähnlich delirierende Kraft zu entfachen wie der kokainierte Größenwahnsinn eine Daums. Worum es geht? Wir wollen nur ein paar Glamourmomente, oder? Nicht im Stadionprogramm, nicht in der business-lounge, sondern auf dem Platz. Das Umfeld will eigentlich so wenig und wird aber weiter gedemütigt, sich über Thurk als Alternative im Sturm Gedanken zu machen. Das ist unverschämt.

  46. @34johann
    Deswegen schrieb ich ja auch: “jetzt EINEN Kroaten holen”…ansonsten bin ich der Überzeugung, dass genügend solcher Talente im näheren Eintracht-“Umfeld” ;-) zu finden sind, wenn nicht sogar im allernächsten…
    Da muss man nicht erst warten, bis das neue Nachwuchszentrum gebaut ist. Das ist doch eh mehr Fassade als sonstwas und nicht der ausschlaggebende Faktor.

  47. @Albert
    Unverschämt ist auch nach wie vor Uli Hoeneß. Nicht nur, dass er sieben oder acht Spieler des gegners vom Platz stellen will, nein, jetzt lässt er das eigene Sportgericht Spielstrafen gegen kommende Gegner aussprechen. Glaubt man nicht? Doch. Guckst Du hier.

    Screenshot von der FCB-Heimatseite. Absichtlich nicht verlinkt. Unterstreichung durch mich.

  48. Also Stefan, das Niewo scheint hier im Blog immer mehr zu sinken. Nicht nur das die Blöd-Zeitung zitiert wird; jetzt auch noch die Heimatseite des FCBäh. Ts-ts-ts
    ;-)

  49. Alles Mafiosi und Ulli ist der Ober-Pate. Wo soll das noch hinführen?

  50. Mark: Skandale müssen nicht nur knallhart recherchiert, sondern auch öffentlich gemacht werden.

  51. @ Stefan (47)
    Die Verschwörung ist dann wohl perfekt. Wie immer dachte ich, dass Uli nur das beste für die Gesundheit aller Spieler möchte, dem war wohl nicht so. Eine glatte Fehlinterpretation meinerseits…:-(
    Remo sagte es ja auch schon bereits, dass sich bei dem Thema alle irren außer Herr Wieland, unser Fachmann bei dem immer größer werdenden 11 Freunde-Imperium, dem sich nur eine kleiner gallischer Blog entgegen stellt! Respekt dafür, vor allem hinsichtlich der Tatsache, dass man für ein FR-Abo auch gleich ein Paar Ausgaben 11 Freunde bekommt. Blog-g geht konsequent eigene Wege, wie mir scheint! Well done.
    Trotzdem, das letzte Wort ist noch nicht gesprochen: Ich denke, dass der Streit zwischen Riberianern (Lenin hatte ja schon ein Bayern-Outing) und Funkelianern (Du, er und viele andere) das bestimmende Thema dieser Saison sein wird.

  52. Absolut richtig. Und das 11Freunde Thema ist eines, das ich gerne mal journalistisch aufbereiten würde. Wenn ich nur die handwerklichen Fähigkeiten dazu hätte. ;)

  53. @ 52
    Ah, du entdeckst das Understatement – ganz wie unser großer Vorsitzender? So ein Text will geschrieben werden…Do it! Ich helfe dir auch ;-)

  54. Ich kenne meine Grenzen, hihi.

  55. Vielleicht ist das ist eine Nummer zu groß für uns. Wir sind schließlich das Blog einer Mittelfeldmannschaft und sollten uns dementsprechend zurückhalten…;-)
    Also, spielt unser Turbo-Thurk bald wieder, oder nicht?

  56. Ich glaube Power-Michi hat ausgespielt. Und ich find’s schade, weil ich wirklich der Meinung bin, dass zumindest seine zwei letzten Einsätze keine wirkliche Chance für ihn waren.

  57. Von dem Sportgericht des FCBäh hatte ich vorher noch nie etwas gehört, aber man kann ja auch Bildungslücken haben.
    Ich habe jetzt aber knallhart recherchiert und folgende erstaunliche Tatsachen herausgefunden:
    Dieses Gericht kennt den Straftatbestand der Majestätsbeleidigung, der z.B. dadurch eintritt, dass ein Spieler vor dem Tor seiner Majestät, König Oliver, auftaucht. Als mögliche Strafe wird eine Würgung oder ein Halsbiss vorgesehen.
    Kritik am Kaiser wird als Gotteslästerung angesehen und mit 200 Ave Maria geahndet.
    Die Kritik am Geschäftsgebahren des FCBäh wird mit mindestens 10 Artikeln in der Hofzeitung, der Blödzeitung, geahndet.
    Der Körperkontakt mit einem der Renditeobjekte (Spieler genannt) wird mit sofortigem Platzverweis bestraft, die Annäherung an eines der Renditeobjekte gilt als versuchte schwere Körperverletzung.

  58. Wenn das berühmt-berüchtigte Umfeld mal endlich seinen größten Einkaufsflopp wegzaubern könnte, wäre HB höchstwahrscheinlich glücklich. So muß er weiterhin die Adriaten als komplett überteuert bezeichnen, um den letzten Rest an Sinnfälligkeit des Thurk-Einkaufs zu verteidigen. Vielleicht gibts ja bald ne Thurk-Mobbing-Prämie für Blog-G, damit endlich Bewegung in die Sache kommt. Ich fang mal an: Thurk hatte bei mir nie eine Chance. Und die hat er hundertprozentig genutzt.

  59. Hat jemand gestern das Testspiel gesehen? Hat sich Thurki da verletzt, denn er war heute nicht im Training. Die Jungs dort – außer FF – sind locker drauf; aber fleißig, fleißig bei der Sache: Abschluss. Mehrere kleine Mannschaften, wenig Speilzüge und Abschluss suchen. Taka knallt wieder gutund genau. Soto, der Hund, ist noch blass und zurückhaltend. Ina, hat, glaube ich jetzt Feuer gefangen. Er probierts immer öfters aus der zweiten Reihe.Er lacht jetzt auch bei der “Arbeit”. Der Unterschied (nicht das Niveau – das aber auch) zwischen den Torhütern ist enorm. Wissen wir ja. Pröll bebt förmlich – Oka schwebt und hat dabei unglaubliche Reflexe, taumelt aber auch schon mal vor dem Tor herum. Über Köhler möchte ich nichts sagen. Er tut mir leid. So ein guter Drippler, aber… Wie kann ein Mensch nur so lange in gleicher Haltung bei immer gleichem Gesichtsausdruck 90 Minuten lang am Spielfeldrand stehen? Vielleicht ist das für FF ja auch eine Art Autogenes Training. Ähnlich stoisch ist der Lange: Wenn er abzieht, merkt das vorher keiner. Er kann den Ball so scharf fast nur aus dem Fußgelenk dreschen. Hubi ist immer noch dabei. Warum auch nicht? Sympathischer Typ und beliebt bei den Kameraden.

  60. schade dass es manche leute nicht verstehen, aber wenn man
    in der bundesliga weiter hoch steigen möchte braucht man einen tiefen kader um varieren zu können, dh. 3-4 innenverteidiger und auch 3-4 stürmer (die dann aber auch treffen.
    der thurk darf auf jeden fall weg aber nur mit ama und taka wird es diese sasion wieder nur zum klassenerhalt reichen.

  61. Mal wieder DANKE, ekrott. Thurki also nicht im Training? Interessant.

  62. Heute Abend spielt die Tradi-Elf in Kronberg vielleicht ist er da im Aufgebot. “Unsere Nummer 4” fordert dort als Trainer totale Fitness.

  63. Auch wenn ich kein großer Thurkversteher bin – ich bin kein Fan von ihm, das gebe ich zu – , gehe ich davon aus, dass er bleibt und hin und wieder auch Einsätze bekommt. Eine Joker-Rolle ist doch nicht das schlechteste! Das wäre für mich in Ordnung. Die hat er sich auch irgendwie verdient, wenn man bedenkt, welche Kandidaten des ungepflegten Passspiels sich noch bei uns tümmeln. Außerdem: Ich weiß ja, wie hart es ist, wenn manchmal sinnlos und gemein auf Spielern rumgehackt wird. Ich denke nur an Streit. Oh, Albert, verzeih’ diesem Umfeld…;-)

  64. @franz ferdinand [35]
    Schließe mich Dir an. Der weiß wohl nicht mehr, wo die journalistische Gürtellinie ist. Er liegt mit dem Thurk-Artikel m.E. darunter, weil er sich den Spieler als Mensch vorknöpft und knickt und das sollte der Sportjournalist tunlichst unterlassen, wenn die bekrittelten Verhaltensweisen von Thurk mit der sportlichen Thematik nichts zu tun haben.

  65. Vll. packt der Michel seine Koffer um mit FF nach Hrvatska zu reisen. Mit Thurk am Händchen könnte der Preis für den Adria-Bomber ggf. etwas gedrückt werden, wer weiss.

  66. …wenn das mit dem Thurk-beschimpfen so weiter geht, dann ist bald das tiefe Niveau des Eintrachtforums erreicht. Halte ich für nicht nötig.

  67. @carlos:

    Ich sehe hier eher mehr Leute, die ihn in Schutz nehmen. Welche “Beschimpfungen” meinst Du jetzt konkret?

  68. Äh, entschuldigt, lieber Ekrott, lieber Franz Ferdinand. Aber was ist an dem Text unter der Gürtellinie? Welche Ethik wird da verletzt? Welche Verwechslung soll da im Spiel sein? Wird Thurk zur politische Situation in Darfur befragt? Und wird er dann im nächsten Satz mit seinem schlechten Spiel konfrontiert? Natürlich ist der Spieler auch Mensch – aber darum geht es in dem Text doch gar nicht. Ich habe den Text jetzt 3mal gelesen. Kann das einfach nicht erkennen, was euch da aufstößt. Das ist ein ganz normaler kritischer Artikel. Nicht mal international Härte…Bitte klärt mich auf!

  69. @67

    z B die @58

    es sind so viele unterschwellige Anspielungen gegen ihn.

    Sarkasmus ist eine Form von Gewalt, die ich nicht für gut heisse, sie zieht die Gesellschaft in die Tiefe!

    Hugh

  70. Ohne Sarkasmus könnte ich einpacken…

  71. @70

    ich sehe da kleine aber feine Unterschiede zwischen einer These die “nur” provozieren soll, heisst, uns zu unserer Meinungsbekundung auffordert, im Gegensatz zu scharfen Äusserungen, die sich gegen Menschen wie Thurk richten, die ích als Sarkasmus bezeichne. Und da unterscheide ich ebend, weil es zuweilen respektlos erscheint und das ist der Punkt, weshalb ich das nicht mag!

  72. @ 69
    Das stimmt nicht. dkdone ist ein Meister des subtilen Wortwitzes, ein Performer des grotesken Wortspiels, ein pointierter Denker, der einen Sachverhalt zuspitzt. Ich kann da nichts Böses erkennen. Jetzt bitte nicht in falsche Sentimentalitäten verfallen, carlos. Thurk ist doch noch da! Die Taschentücher sind zwar schon griffbereit, aber er ist noch hier…

  73. Micha Thurk wird hier m.A. nach, wenn überhaupt, kritisiert (positiv wie negativ). Beschimpfungen sehe ich keine, eine Diskussion in den letzten Wochen war sogar der Auslöser dafür, dass das “TdS” im Wikipedia-Eintrag verschwand, was ich sehr löblich fand.
    Meine positive Meinung zum Menschen Thurk habe ich hier auch schon öfters geäußert (auch wenn man mir “Sentimentalität” vorgeworfen hat).
    Zum Spieler Thurk kann man nach den gezeigten Leistungen geteilter Meinung sein ;-)

  74. Ich war das damals mit dem Vorwurf!!! ;-)

  75. Ich weiß, scheint ja dein “Lieblingsvorwurf” zu sein. Noch schlimmer scheinen “falsche Sentimentalitäten” zu sein. ;-)

  76. Was mich gerade bewegt hat, war diese Meldung:

    http://www.11freunde.de/newsti.....ker/103999

  77. @carlos: Power-Mischi soll endlich mal ein paar Tore ballern, die seine utopische Ablösesumme rechtfertigen. Dann fang ich auch wieder an ihn als Fussballa (Stürmer) zu respektieren.
    Gegen den Menschen MT hab ich rein gar nix, im Gegenteil.

  78. In diesem Sinne

  79. @ schaumerma (75/76)

    Hey, überall lauert Sentimentalität. Auch bei mir. Ist das wirklich mein Lieblingsvorwurf? Vielleicht, zumindest manchmal, vor allem beim Thurk-Thema, weil mir Sentimentalität da die Sicht auf die Realität versperrt und Sentimentalität dann schnell ein erlahmender Flügel des Fühlens wird, der sich niederlässt, weil er nicht weiter kann. Das ist dann alles etwas low intense und a bisserl regressiv. Kein guter Kitsch eben. ;-)

    ——
    OFF TOPIC
    Das bewegt mich allerdings auch sehr: die Everton-Hymne an der Anfield Road!

    Was mich noch mehr bewegt, Betis und FC-Sevilla-Fans trauern gemeinsam um Puerta. Was mich aber auch wütend macht ist die Frage: Wie kann so etwas passieren?

    http://www.sueddeutsche.de/spo.....37/130212/

  80. Sorry for being off topic, aber
    Elly bestätigt, was ekrott über Taka gesagt hat. Indem sie die Nachrichten seines, Takaharas, Blog übersetzt. Thanks a lot, Elly!

  81. @79

    Ich wage es ja kaum auszusprechen, aber Nebenwirkungen von Leistungssteigernden Mitteln greifen durchaus den Körper an.

    Ein anderes Beispiel ist Asamoah. Er spielt seit 9 Jahren auf eigene Gefahr, da er einen chronischen Herzschaden hat.

    Wenn man sich mit so etwas nicht gründlich schont und auskuriert, dann kann es zu Herzrhythmusstörungen kommen. Welche im schlimmsten Fall zum Tod führen.

  82. @ carlos
    In Memoriam Matthias Beltz: „Der Hesse sagt nicht nur bös, der meints auch so.“
    @ 72 Albert C.
    Uih!

  83. @ carlos
    In Memoriam Matthias Beltz: „Der Hesse sagts nicht nur bös, der meints auch so.“
    @ 72 Albert C.
    Uih!

  84. Was ist bloß mit dem neuen Rechner los????
    Sorry

  85. Das ist ein Spam-Rechner :)

  86. Ergänzungsspieler

    zu 76 – die Engländer haben ab und an tatsächlich Etikette, schöne Geste.

    Sarkasmus – sarkastisch wäre es anzuregen, MT nach Cottbus auszuleien.

  87. der thurk text enthält zwar keine tiefschläge etc. und wahrscheinlich war power mischi auch nicht gerade charming;

    trotzdem soll man nich auf leute trete, die eh schon am boden liegen. das hat mir einen schalen beigeschmack gegeben.

  88. @.Stefan (70):
    Noch ist es Ironie: Sarkasmus hoffentlich noch lange nicht angesagt. Galgenhumor war schon anwesend und ist, so meine ich, ein Hilfsmittel, wie Friedhelms ‘weißer Blouson’, zu gegebener Zeit.

  89. @87 NichtsLutz
    Ich erinnere an Thurks Tritte gegen den 2-Ligisten M1 auf dem Weg in die 1. Liga nach Cottbus. An Thurks dramageschwängerte reuige Rückkehr zum 1-Ligisten M1 vom vermeintlichen 1-dannaberdochleider2-Ligisten Cottbus. An Thurks Tritte gegen M1 auf dem Weg zur Eintracht. Danke. Bitte.

  90. @.NichtsLutz (87):
    Läge Thurk am Boden, dann wäre Hilfe angesagt. Bekommt er die und von wem, wenn er sich wie ein Trotzkopf benimmt. Letzteres steht in dem Artikel und sonst nichts, ohne Polemik. Sollte hier ‚Nachgetreten’ werden,
    ließe besonnenes Gegensteuern nicht lange auf sich warten.

  91. @ 89. dkdone

    das manche leute (eben auch der power m.) sich zu zeiten schlecht benehmen, kann doch wohl keine bgründung für das eigene verhalten sein.

    wie auch oben gesagt, wahrscheinlich hat thurk sich mit seinem verhalten viel der häme selbst zuzuschreiben.

    aber es ist immer billig gegen die zu treten, die schon unten liegen. und thurk dürfte sich selbst aus dem engeren kreis der mannschaft gespielt haben.

  92. Bin ich eigentlich der Einzige, der der Meinung ist, dass Thurk in den letzten zwei Spielen keinesfalls schlechter als Ama in seinen war?

  93. Ama hat schon mal eingenetzt, Stefan. MT hat Senfschuhe, welche das Runde noch nicht im Eckigen versenkt haben.

  94. Hmja, klar. Das war das Quentchen Glück, das der Frisuren-Grieche dem Power-Michi voraus hat.

  95. Hauptsach drin das Ding unn wenn ern reingepubst hätte.

  96. 95. katten-andy

    so ne nummer möchte ich mal sehen, egal von welchem spieler …

  97. @steff-hahn
    ich hab am Sonndach gesagt: der Ama hat keine gescheite Aktion gehabt – er war vom jungen und guten Sebastian komplett abgemeldet.

    der Power Michel hat wenigstens 1 x aufs Tor gezielt und das in weniger Minuten.

    aber der Power Michel könnte eh, wie auch der Meier, 12 Tore in einem Spiel schießen und es würde immer noch über ihn gemeckert.

    persönlich mag ich ihn auch gern den Michel, aber seine 30 Jahre und seine 2 guten Mainzer Bundesliga Jahre rechtfertigen in meinen Augen immer noch keine 1,5 Mio Ablöse. Evt hat er sie ja auch eingespielt mit seinen Buden gegen Bröndby, aber danach war dann auch bitterbös Schicht im Schacht. Für mich ein Totalausfall, aber ich hätte ihn auch nie geholt.

  98. Lieber nicht.

    Was ich damit sagen wollte ist, dass Stürmer immernoch in erster Linie an ihren Toren gemessen werden und da hat der Lönnebergers Michel noch gehörigen Nachholbedarf.

  99. @91 NichtsLutz
    Ich hab den schon getreten, als er oben war

  100. 99. dkdone

    wie gesagt verstehn kann ich das alles.

    nur mir tut er halt leid, wie jeder der einen lebenstraum begraben muß.
    mit 31 bei einem verein wie der eintracht nur noch zweite wahl und auf der abschußliste, macht klar, dass es nun in richtung 2 liga zwei gehen wird.

    aber wahrscheinlich ist mitleid noch schlimmer als treten.

  101. Als gestern hier alle fleissig 3er in den Spielplan der Vorrunde eingetragen haben, da habe ich mich schon gefragt, wer die Buden eigentlich machen soll, wenn Ama, Taka und Meier mal ausfallen oder einen schlechten Tag haben. So langsam wird mir klar, dass Thurk immer noch bei einigen als ein Hoffnungsträger mit kleineren bis größeren Anlaufschwierigkeiten betrachtet wird, dem irgendwann mal der Durchbruch gelingen könnte. Diese Geduldsprobe wird langsam zur Zerreißprobe. Sollten wir wirklich diese Saison etwas mehr wollen, also 45 + X, dann können wir uns so einen virtuellen Hoffnungsträger – ja, auch wenn er ein Frankfurter Junge ist – leider nicht mehr leisten. Das müsste doch allen einleuchten. Er muss jetzt die Joker-Rolle nutzen, wie einst Valdez bei Werder vor vielen, vielen, sehr vielen Spieltagen…

  102. @92 wahrscheinlich ja! Denn Ama war verletzt. Der Ver-
    gleich hinkt also!

  103. Das ist meine Hoffnung für die näxten Jahre. Von den Rovers kam er zurück nicht von Villa wie ich heute morgen schrieb.

    http://www.bild.t-online.de/BT.....gland.html

  104. Von den Rovers? Den würde ich gerne sofort sehen! Unbedingt jetzt schon nach Bremen mitnehmen, diesen Juvhel Tsoumou! Da wird nicht lange gefackelt, der muss hin und wieder spielen und nicht erst in ein paar Jahren, wenn er ein ewiges Talent geworden ist….

  105. Nachtrag(103): Leider hab ich die Befürchtung, daß der Herr Tsoumou schon längst bei nem andern Verein spielt, bevor jemand der SGE-Verantwortlichen sein Talent (?) entdeckt hat (siehe Marin).
    Die Schnittstelle zwischen Jugend/Amateur-Bereich und Profikader liegt bei der Eintracht leider in einer fernen Galaxie, schade.

  106. Warum so skeptisch ? Vielleicht haben wir es hier ja mit der von FF angedeuteteten Überraschung zu tun.

  107. Dein Wort in Gottes Ohr, Lajos.

  108. Ich vermute ja, dass es sich bei der angedeuteten Überraschung eigentlich nur um Samuel Eto’o handeln kann. Der ist hinter Henry und Messi zurückgefallen, also nur Nr.3, wie Thurk bei uns.

  109. Vorher bringt FF nen grauen Davor Suker mit.

  110. Wenn das Umfeld das Wort “Überraschung” hört, mutiert es zum Walross. ;-)

  111. Und wer bringt das Tierchen dann wieder auf Kurs? Na?

  112. Cpt. Ahab aus Ostwestfalen…

  113. Der große Vorsitzende!

  114. Eben. Deshalb seid mal lieber schön brav, am Ende der Woche wird uns Marcel Heller, der ja wieder rennt wie ein Hase, als Neuzugang präsentiert.

  115. Haben wir eigentlich ein Sturmproblem?
    Ama, Taka, Michel, Heller, Galm, Hess, Tsoumou (Torschützenkönig 2011, wo weiss ich ned) und last but not least Sotos.
    Da geht was!

  116. @ 115

    Nein, haben wir nicht wenn es nur um das Quantum geht, deshalb wird ja auch keiner gesucht.
    Qualitativ jedoch…

  117. Überraschung – was, wie, wo? Echt? Endlich!!! Drogba kommt.

  118. Berisha wäre es gewesen. Ich trauere dieser verpassten Chance immer noch nach…Nun ist es zu spät. Jetzt müssen wir wieder eine Saison mit Power-Mischi hoffen. Wie gesagt, das ist etwas demütigend…

  119. @116: wie würde wohl ein Henry im FFschen 4231 aussehen? Ebbes besser, ja. Aber den einstelligen Tabellenplatz würde er uns als verlassene Spitze auch nicht rausballern.

  120. @119 Correcto!

    Darum will ich ja auch den zweiten Stürmer auf dem Platz und nicht nur auf der Bank, Tribüne oder U23.
    Und zwar zur (chronisch angekündigten) FF-Überraschung aller: bereits bei den grünen Fischen am Samstag. Jawollja, einstellig!

  121. Die FF-Überraschung wird ein BL-Novum sein.
    Ein Spiel ohne Spitzen. Was sollte es sonst sein?

  122. Ist kein Novum. Kotzbus spielt so schon eien ganze Saison…

  123. @ 117 und alle:

    drogba? hä? tsoumou? wie?
    was hab ich verpasst?

    (btw: mein trikot ist heute hier eingetroffen, wodurch bremen auf der rechten aussenbahn keine sonne sieht. da ist kein durchkommen mehr jetzt…)

  124. drogba? tsoumou? was geht denn hier ab?^^

  125. @Albert C [68]
    Thurki macht schwere Zeiten augenblicklich mit. Das kann er nicht verbergen und antwortet deshalb dem Journalisten scheinbar nur unwillig. Dieser belässt es nicht dabei, das so zu benennen sondern breitet genüsslich (mehrere Zitate) aus, wie bockig sich Thurki geäußert hat und welche Körperhaltung (!) er dabei eingenommen hat. Das Ganze dient als Einleitung zu einem Artikel mit dem Titel “Trotzkopf Thurk”. Der wird doch dadurch extrem lächerlich gemacht. Das ist wirklich: Auf jemanden eintreten, der schon am Boden oliegt. Ich mag Ingo D’s Berichterstattung, weil er es öfters schon wagte, kritisch über die Eintrachtführung zu texten, wo andere
    Zeitungskollegen noch in so einer Art “Schleimspur” waren. An dieser Stelle bin ich innerlich irgendwie sehr solidarisch mit dem Thurki und wünsche ihm, dass bald bessere Tage kommen mögen.

  126. @moe: Tsoumou ist der näxte Kandidat für “Das wär ihr Preis gewesen”.
    Für Drogba fehlt etwas Kleingeld.

    Sind wir nicht alle etwas “Moby Dick”?

  127. arrrhhh… da bläst er….

  128. da steppt ja richtig der bär bei unserem nächsten buli-gegner… nicht schlecht…

  129. so werder hats geschafft. jetzt können die gegen uns auflaufen und pomadig-arrogant mit 1-2 untergehen.

  130. @ Onkel Moe: Dein Trikot ist jetzt erst gekommen? Das hat aber gedauert! Aber wenigstens hast Du es jetzt. Wahrscheinlich muss man immer noch ein paar CLP-Tage dazurechnen… :-)

    Ich denke auch, dass wir am Samstag in Bremen gut aussehen werden. Wir haben – neben unserer spielerischen Klasse – auf jeden Fall den besseren Torwächter. 2 Elfmeter hätte unser Prölli niemals hinter sich einschlagen lassen. Außerdem heirate ich am Samstag. Sind das – neben dem neuen Trikot von Onkel Moe – genug irrationale Gründe, um Bremen zu besiegen? Ich denke schon.

  131. Werder ist im Kommen. Das Selbstbewußsein dürfte nach dem heutigen Abend wieder da sein. Das wird schwer am Samstag. Im Grunde genommen kommen wir denen gerade recht, um die Verhältnisse in der Liga aus ihrer Sicht wieder ansatzweise gerade zu rücken.

    Werder will, Werder muss nach oben. Das haben die Voeberichte zum heutigen Spiel einmal mehr gezeigt. Nur mit den Champions-League Einnahmen bleibt Werder auf Dauer Konkurrenzfähig. Ein Spitzenplatz in der Liga ist Pflicht.

    Da wird sich weisen, was unsere wiedergewonnene Stabilität in der Abwehr (Pröll, Russ, Inamamoto, Fink) wirklich wert ist. Das wir es können, haben wir im Frühjahr schon bewiesen. Und Werder spielt mit offenem Visier. Das kommt uns entgegen.

    Also: Einfach wird es auch für die Herren von der Weser nicht. Mein Tipp: 1:1.

  132. Ich, wie immer e bissy spät, will aach noche maa was saache. Also wie kann mer denn so uff den Thurk rumtrete, der is halt e bissy schlecht. Aber warum keeft mer denn nett den Auer dazu, des waor doch des Supergespann bei M1, oder nett? Der is doch doch bestimmt jetzt aach billisch, oder? Vieleicht binn ich da aach e bissy zu blauäuschisch. Uff Jedenfall sehn mer “unaufgeregt” in die Zukunft. Und was die Zukunft bringe werd, sehn mer wenn de Transeabschluss is. Ob se uns widder verarscht habe, oder doch eigekaaft habe.
    Des Umfällt werd halt immer zuletzt informiert, um uns unsere Unaufgeregtheit zu nehmen.

  133. @130

    Bist du sicher, dass du dich so offen vom Leben verabschieden willst?

    Desweiteren muss ich sagen, dass das Spiel in Zagreb nun wirklich nicht so dolle war von Bremen. Schulz will wohl mit aller Macht weg (wenn man seine dilettantische Spielweise mal objektiv betrachtet). Vorne können sie nicht und hinten wollen sie nicht.

    Ich bin ja durchaus zu einem Internationalen-Bremen-Fan geworden. In der CL haben die schon super Spiele abgeliefert. Aber heute. Naja. Die schönste Frau der Welt ( Wiese heute mal in gelb) hat einmal super gehalten und ansonsten nichts draufbekommen.

    Diego hat in der 89. Minute das erste Mal aus dem Spiel heraus auf das Tor geschossen.

    So dolle war das nicht.

    Ich bin für Samstag total optimistisch und vordere einen Sieg ( denke aber eher an ein Unentschieden).

    Ich bin Umfeld!

  134. Ich hab es ja die ganze Zeit gewusst. Der HB hat uns mal wieder übers Ohr gehauen. Von vorne bis hinten. Und versucht uns einen als Sturmkroaten getarnten Abwehrserben ins Boot zu holen. Cleverer Mistkerl!

    http://www.bildblog.de/2457/se.....-frankfurt

  135. @ Flippie (133)

    Ja, bin mir sicher. Muss unbedingt mal was Neues ausprobieren um der Eintracht zum Sieg zu verhelfen. So was Extremes habe ich noch nie für einen Eintracht-Sieg getan. Wird sich meine Eintracht am Samstag auch für mich so dermaßen hingeben?

  136. Es ist dir zu wünschen mio :)

    Alles Gute wünsche ich trotzdem :)

  137. Mio wünsche ich das natürlich.

    Die Eintracht gewinnt ja sowieso. Wer ist schon Bremen. Ist ja nicht so, dass unser nächster Gegner CL spielen würde. DANN würde ich mir natürlich Sorgen machen. Aber so….

  138. @ mio (135)
    Das ist mal eine ganz neue Dimension! Mal sehen, ob es wirkt. Wenn es klappt, setze ich es (bei der nächsten Punkteflaute) auch als letztes Mittel ein … und freue mich schon auf den Heiratsantrag:
    “Schatz?”
    “Ja”
    “Du hast doch mitbekommen, dass es der Eintracht in letzter Zeit nicht so gut geht?”
    “Mmh”
    “Wäre es nicht schön, wenn sie mal wieder gewinnen würde?”
    “Schon”
    “Hast du Samstag schon was vor?”
    “Du gehst doch ins Stadion, oder?”
    “Ich wollte dich fragen ob wir nicht, alternativ dazu, sozusagen parallel, im Grunde genommen für die gute Sache, ähm, heiraten könnten? Soll Glück bringen!”

    Der Rest ist Türe knallen, Koffer packen, Taxi rufen ..

    Wünsche euch (und natürlich der Eintracht ;-) aber auf jeden Fall alles Gute!

  139. Die FAZ titelt heute:

    Thurk vor einem Wechsel ins Ausland

    Artikel ist leider noch nicht zu verlinken.

    Bin mal gespannt, wohin es ihn verschlägt. “Ausland” ist ja ein dehnbarer Begriff. Estadio Balaidos oder Bersch?
    The Hawthorns oder der Halberg?

  140. Gibt es den Artikel?

    Thurk hatte seine Chancen, die er wenig genutzt hat. Zuviel selbstauferlegter Druck? Zu abhängig vom Guru Klopp? Keine Ahnung.

    Objektiv gesehen haben wir nur 2 Buli-taugliche Stürmer. Mehr nicht. Hess, Galm, Tsouma (?) ranführen und gut ist.

    No risk, no fun. Bei anderen Vereinen klappt das auch, warum nicht bei der SGE?

  141. Den Artikel gibt es, leider ist er kostenpflichtig:

    http://tinyurl.com/2xt429

  142. Schade. Hätte den ja gerne gelesen. Nunja…schaun wir mal was die Überraschung wird :)

  143. In der FAZ steht

    “Umso überraschender, dass die Frankfurter nun sogar bereit sind, einen weiteren Angreifer abzugeben. Der 31 Jahre alte Michael Thurk steht vor einem Wechsel ins Ausland. “Da ist was dran”, bestätigte der Vorstandsvorsitzende Heribert Bruchhagen widerwillig, “es laufen Gespräche.” Bruchhagen ärgert es immer, wenn mögliche Transfers im Vorfeld in der Öffentlichkeit bekannt werden, “weil dies diese Transfers maßgeblich beeinflusst und sie schwieriger macht”. Dementieren aber konnte der Eintracht-Chef die Gespräche mit einem Klub aus dem Ausland über Thurk nicht. Auch Thurks Manager Klaus Gerster gab zu, “dass es Interesse aus dem Ausland an Michael gibt”. Die beiden Vereine sollen sich schon über eine Ablösesumme geeinigt haben, an diesem Donnerstag werden nun noch intensive Gespräche zwischen dem Spieler und dem neuem Klub folgen.”