Eintracht Frankfurt Gegen den Westen nichts neues

Am Tag nachdem NadW Schlacke ins Viertelfinale der Champions League geschossen hat, ziehen wir Bilanz einer trüben Woche.
Lucho setzt neue Maßstäbe im Bad-Hair-Contest. Stefan ist immer noch im Urlaub. Chris hat weiterhin Fuß. Mehdi laboriert an einem Hexenschuss. Caio “steht nicht zur Verfügung”. Ich frag mich langsam, ob der Mann dumm oder faul ist? Weissenberger hat sich erkältet. Haben bestimmt die Kinder aus dem Kindergarten mitgebracht. Scheint hoch ansteckend zu sein. Oder neigt Sotos zur Hypochondrie?
Der binäre Meier wurde erfolgreich operiert (ON). Heller ist seit dieser Woche wieder im Training und auch Pröll ward auf dem Übungsgelände gesehen. Ama hat gelernt ohne kleinen Finger zu kicken und Paddy darf wieder. Stefan wird noch vor dem Spiel aus Österreich zurück erwartet.
Er wird also das quälende Unentschieden (UAI 1) gegen Bochum mit folgender Aufstellung sehen können:

Oka
Paddy - Galindo - Sotos (Russ) - Spycher
Inamoto - Toski (2. HZ Caio) - Fink - Köhler
Fenin - Ama

Vor Ort dabei sein kann übrigens der Gewinner des Tippspiels: Stephan Graf – Herzlichen Glückwunsch! Wir freuen uns über Beweisfotos!

Schlagworte: ,

83 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. UAI auf 1??????
    Ich bin geschockt ob dieser Festlegung. Trauen wir unserer grauen Maus denn keinen glanz- und farbvollen Sieg mehr zu?
    Ich plädiere für die 3.

    Ben.

  2. … aber wir haben doch jetzt einen “frankfurter-problem-brasilianer”, einen FPB sozusagen…

  3. Die hier verbreitete Weltuntergangsstimmung kann ich offen und ehrlich gesprochen nicht nachvollziehen.

    Bochum wird mit 2 : 0 nach Hause geschickt und gut is.

  4. Wer den Schaden hat, spottet jeder Beschreibung. Unser Albert saß nicht mal auf der Bank gestern. Wie wär’s mit einem Ausleihgeschäft an die Eintracht bis Saisonende?

  5. Richtig Heinz (3). 2:0 hatten wir schon lange nicht mehr. Zustimmung. ;-)

  6. Wie Tut und Tat nix gestern erklärte hatte Albert Magen-Darm. Attilas Rache?

  7. Ich würd mich freuen, wenn ich unrecht hätte. Aber bei den vielen Verletzten, einem gut bewachten Fenin, angeschlagenem Ama und schlecht aufgelegtem Fink erwarte ich nur ein Unentschieden.

    Magen-Darm? Das fehlt uns noch, da passt AS doch prima ins Team!

  8. Wenn Magen -Darm Bedingung ist, dann darf ich ja am Samstag spielen;-)

  9. Danke Heinz, für die Unterstützung. Das 2:0 ist abgesegnet.
    Aber die Tatsache mit dem FPB sollte wirklich diskutiert werden. Ich empfehle die Zwangseinweisung in die Sendung “Teenager Außer Kontrolle”. Caio wird dann gelabelt mit “Brasilianer”, wahlweise auch “brasilianischer Fußballer”. Dann sind die Vorzeichen für jeden Zuschauer sofort erkennbar.

    Ben.

  10. ist jetzt der problem-brasilianer zum abschuss freigegeben? *klick-klack-durchlad*

  11. Wenn FF weiterhin die Aufstellung an der Trainingsleistung festmacht, wird das mit Caio kurz- bis mittelfristig wohl nix werden. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass ein Köhler einen Caio in die Tasche steckt oder warum hält unser ÜLD andauernd an dem kleinen Igel aus der Hauptstadt fest?
    Am Sonntag brachte mich Mecki durch sein rumgegurke wieder einmal zur Weißglut, doch meine Forderungen, FF möge den Vogel runternehmen und Caio bringen (spätestens nach dem zwonull) verhallten am 16:9er Bildschirm.
    Spielpraxis und Selbstvertrauen sammeln, indem man auf der Reservebank rumsitzt und mit den Zähnen klappert, bringt nix.

  12. Dass Caio kicken kann ist ja unbestritten. In Sachen Fitness sollte er mittlerweile auch Fortschritte gemacht haben. Bleibt nur das taktische Verständnis, die Defensivarbeit. Vielleicht hakt’s immer noch daran? Zuletzt hat er da nicht so überzeugt.

  13. Dürfte der Caio eigentlich auch mal bei der U23 mitkicken ? Oder wäre das unter seiner Würde ?

  14. @isabell: Mein Motto ist und bleibt nunmal “Angriff ist die beste Verteidigung”.

  15. 2:0 mit Caio und ohne Köhler – und gut isses. Das muss doch wohl möglich sein.

  16. @13: Eher ein anerkennder Akt ihm gegenüber.
    Oh je, ich merk schon, dass meine Erwartungshaltung gegenüber Caio mal grundsätzlich überdacht werden sollte.

  17. Es ist erst Donnerstag und hier herrscht schon “Die-haun-mer-wech”-Stimmung?

  18. @17: logisch, alles andere wäre Schnulli-Bulli.

  19. Interessant ist ja die Formulierung Caio „steht nicht zur Verfügung“ schon. Das klingt ja zunächst so, als wolle ER nicht. Noch interessanter wird es, wenn Funkel das sagt. Dann bedeutet das wohl, dass der große Trainingsvorsitzende substanziell an dem Mann zweifelt. Ich würde Caio ja mal spielen lassen, dann weiß man endlich mehr.

  20. Wer hat denn da wieder vollkommen diktatorisch ne 1 beim UAI eingetragen? Skandal!
    Ich bin für für eine offene Abstimmung. Wo ist sie nur hin, die Demokratie?

  21. Der Tag hat immerhin schon zwei Erungenschaften gebracht:
    – der kleine Igel aus der Hauptstadt
    – FPB
    Vielen Dank dafür, werde diese Ausdrücke in meinen Sprachschatz aufnehmen.
    UAI1? Völliger Skandal!
    Wenn schon kein 2:0 wechhaun, dann wenigstens einen Arbeitssieg.
    – Ama verbuche ich unter fit bis topfit (Finger? Gelächter!)
    – Paddy ohnehin
    Also schon einmal zwei deutliche personelle Veränderungen gegenüber HH. Dazu der Heimvorteil plus graue Maus – Weissenberger? Egal.
    Würde sehr gerne den FPB zumindest eine HZ sehen, rechne aber mit dem kleinen Igel aus der Hauptstadt.

    Also min. ARBEITSSIEG – UAI 3 (DREI)

  22. @ 7 Isabell Richtig sehe ich auch so. Wenn es ganz schlecht läuft geht es auch in die Hose. Das letzte
    Ergebnis war glaube ich ein 0:3. Und da hat vorher auch
    niemand dran geglaubt. Statt Sciencefiction sollt bei
    einigen Eintrachtfans mal wieder die Realität Einzug
    halten – auch wenn es schwerfällt.

  23. Science fiction, sehr geistreich!
    Ein Sieg gegen Bochum zu Hause mit diesem Personal ist ein muss und kein Hirngespinnst, deshalb UAI 3

  24. @22 – Dieter, was ist an einem schmutzigen 1:0 Arbeitssieg gegen Bochum SF?
    Klar ist – wenns dumm läuft- eine Niederlage möglich, aber Zielsetzung ist der durchaus mögliche Sieg.

    Das Umfeld hat doch z.B. gegen HH Realitätssinn an den Tag gelegt und noch nicht mal einen Punkt gefordert.

  25. @alle
    Ein Sieg gegen Bochum ist kein Hirngespinst, aber auch nicht Pflicht. Lasst mal schön den UAI auf 1, schliesslich müssen wir aus den Miesen raus :-)

  26. Also ich bitte euch: Was denn sonst als ne 3 im UAI, es geht gegen Bochum, in worten B-O-C-H-U-M, da wird ein Sieg erwartet und is auch Pflicht – Verletzte hin, Aufstellung her!

  27. Ich befragte FF zum Spiel gegen Bochum:
    “Bochum ist das drittbeste Rückrundenteam, sie haben einen vervorragenden Trainer, sie haben in Bremen gewonnen. Sie stehen sehr kompakt, gut organisiert, sind ungeheuer zweikampfstark und haben mit Sestak und Auer zwei brandgefährliche Stürmer. Wir müssen höllisch aufpassen und unser tolles Publikum wird sehr viel Geduld aufbringen müssen. Wir werden den Bochumern nicht den Gefallen tun, ins offene Messer zu rennen. Es wird ein sehr schweres Spiel für uns werden. Wir müssen versuchen Tempo zu machen und taktisch sehr diszipliniert spielen.”

    So isses. Er sagt die Wahrheit. Trotzdem gewinnen wir das Spiel 2:0.

  28. @.Isabell (12):
    Taktisches Verständnis und Defensivarbeit, das sind in der Tat die Defizite, die unser Trainergespann Caio vorhalten. Nun kann und wird jeder selbstkritische Mensch so was hinnehmen. Meist werden aber solche Hinweise zu Recht problematisch, wenn man sich dann sogenannte Vorbilder hernimmt, die das Beklagte angeblich beherrschen. Das sind bei uns u. a. Köhler und Weissenberger. Ehrlich gesagt, da kommen mir dann doch Zweifel, ob Caio dafür 6 Monate in ein Umerziehungslager muss.

  29. @25: “Lasst mal schön den UAI auf 1, schliesslich müssen wir aus den Miesen raus :-)”

    -3 Sieht zwar nicht so rosig aus, aber der UAI ist keine Beauty-Farm.

  30. Hub_oldie (12), ich glaube, es sind vor allem die körperlichen, konditionellen Defizite, die Caio vorgehalten werden, weswegen er dann auch der Defensivarbeit nicht (mehr) so intensiv nachgehen kann, wie man sich das von Seiten des Trainerteams vorstellt.

    Ich finde Caios eigene Äußerung, dass er sich selbst erst bei 20-30% seines Leistungsvermögens sieht (hr nach dem Bremenspiel) sehr interessant. Wenn dem so ist, können wir noch einiges erwarten. Für mich umso erstaunlicher, dass er trotzdem gegen Bremen (beim Stand von 0:0) eine ganze HZ durfte, wenn er doch nicht so fit ist.

    Weissenberger und Köhler als Vorbilder in Sachen Defensivarbeit hinzustellen, ist sicher falsch, Köhler arbeitet sich noch mehr nach hinten als der Österreicher, verstolpert und vergeigt aber auch die eroberten Bälle genauso schnell wieder.

    Ich würde ihm wieder eine ganze HZ gönnen, er kann gar nicht schlechter als Köhler oder Inamoto nach vorne spielen.

  31. … mal offtopic:
    hat jemand schlacke gestern gesehen? bisher war ich immer ziemlich unaufgeregt ob des “verrats”. aber wenn ich jones mit seinen neu erworbenen stahlknochen beobachte, krieg auch ich “plack”…

  32. @31: Ja hab ich gesehen. Verhältnismäßig mieses Gekicke seitens Schalke, dafür mit einem glänzenden Manuel Neuer und einem brasilianischen Porto-Torwart, der vom
    Schiedsrichter in der 60. Minute um seine wohlverdiente rote Karte gebracht wurde. Jones hatte bei seinem Elfer für meine Begriffe Glück, dass der Ball nicht an die Latte ging. War aber nicht entscheidend, Neuer hatte schon 2 gehalten.

  33. der uai auf -3 entspricht schon der realität. das umfeld ist nur ein klein bisschen nervös, die angst vor einer niederlage und dem abrutschen hinter grönemeyer und wen noch alles geht um, aber die internationalen plätze noch fest im blick, diehaumerwech hab ich auch schon gelesen, das ist uai-3!
    benny ist, wie fredi oben schon sagte, sicherlich der om, der am besten nach hinten (gegen den ball!!) arbeitet, aber seine offensivleistungen sind nervig schwankend und torgefahr sieht anders aus. vielleicht ist bei ihm eine umschulung zum innenverteidiger, ääh aussenverteidiger gar keine verkehrte massnahme, spart geld und freut unsern üld.
    mir fehlt der binäre an allen ecken und enden. caio zu fordern ist richtig und vergleichbar mit ypsilanti wählen: es kann nur besser werden und hauptsache nicht lippe!

    und fredi: was machst du eigentlich hier um die zeit? feiertag in bayern? lässt du eine deudscharbeid schreiben und surfst nebenbei mitm i-phone während die klasse schwitzt? hat du fusssohle, finger, schleimbeutelfalte?

  34. Der UAI ist auf 1 gesetzt, die Entscheidung ist gefallen und kann nicht revidiert werden. Rechtsmittel stehen nicht zur Verfügung.
    Wie steh ich denn vor Stefan da, wenn ich einknicke? Der lässt mich ja nie mehr mit euch alleine.

    @hubi: Vielleicht ist die Theorie, dass bei Köhler und Weissenberger eh alles verloren ist und dass man bei Caio diesmal alles richtig machen will? Der Weg zur Hölle… *g*

    @fredi: Eine Einwechslung kann ich mir auch gut vorstellen.

    @rumpelfuss, lajos: Hab das Spiel laufen gehabt, war aber nicht sonderlich konzentriert. Jones Elfer war doch Unterseite Latte, da hat er echt Glück gehabt. Ich krieg auch immer Halsschlagader, wenn ich den seh!

  35. UAI=-3

    Eintracht Frankfurt : Bochum 0:4

  36. @34
    Eingentlich freue ich mich ein wenig darüber, dass
    die Mannschaft der Eintracht sympathischer geworden ist,
    seit Jones weg ist. Wenn alle fit sind, fehlt er auch nicht wirklich. Nur dumm, das Chris so verletzungsanfällig ist.
    @alle Ich würde gerne Ina mal in einer offensiveren Rolle sehen – so wie bei der WM 2002. Der kann das.

  37. @35..fürchte du hast recht!

  38. @35,@37
    Ganz so schlimm wird’s nicht werden, schliesslich haben wir Oka. Nur dumm, dass meine Prognosen in jüngster Vergangenheit nix taugten.

  39. Zitat:
    “@alle Ich würde gerne Ina mal in einer offensiveren Rolle sehen – so wie bei der WM 2002. Der kann das.”

    .. ach ja, diesen frommen Wunsch hege ich auch schon seit geraumer Zeit ..

  40. @ Petra Hermann
    Zitat:
    “UAI=-3

    Eintracht Frankfurt : Bochum 0:4″

    Forderst du das oder ist das dein Tipp??????

  41. @38
    “Ganz so schlimm wird’s nicht werden, schliesslich haben wir Oka.”
    Hatten wir den nicht auch in Hamburg im Tor?
    Beruhigen kann mich deine Aussage nicht: Oka ist eine Wundertüte, du kannst nie wissen, was du kriegst.

  42. @isabell(34): Ich hoff ja, dass unsere Abfahrtslegende Steffinator wieder heil zurück kommt.

    http://lustich.de/videos/sport.....skifahrer/

  43. @katten-andy: Oh mein Gott, ich hab ja schon allerhand bedenken gegen diese Sessellifte. Hauptsächlich, wenn die Leute den Sicherheitsbügel zu früh hochmachen. Aber das … !

  44. @ 40 Mark

    Das ist meine (psychische) Befindlichkeit, wenn ich mir die (Motz-) Beiträge der letzten 48 Stunden durchlese.
    Ich boykottiere ab sofort auch die FR-Beiträge zur Eintracht, ich kann diese negative Schwarzmalerei nicht leiden.

    Ach ja, mein Lieblingszitat ist: “I love beautiful objects. Negative people upset me.” Steve Jobs Co-Founder of Apple.

    (Pipimelodie) HEY EINTRACHT FRANKFURT…

  45. @44: Also wenn Steve Jobs sowas sagt, bin ich stolz ein Schwarzmaler zu sein ;-)

    Ach der NadW, der hat sich gestern schon alleine mit seiner Frisur disqualifiziert und Schlake kickt sich mit Riesendusel ein Runde weiter. Generell find ich’s gut, immerhin sind die Gasmänner noch die letzten Deutsch-Russen in der CL.

    Aber zurück zum lokalen Geschehen: Den Bochum-Kick werde ich mir im Stadion anschauen und hoffe nach wie vor auf (meinetwegen 30%) Caio. Ich kapiere ebenso wie katten-andy nicht, wie er im Training Erfahrung sammeln soll. Und schlechter, als das vorhandene Personal kann er nicht kicken, das geht einfach nicht. Caio muss angesichts der Personalsituation im Mittelfeld von Anfang an spielen, ansonsten haben wir keinen Problemfall Caio, sondern eine Katastrophenfall in der Spielereinkaufsabteilung. Die Eintracht kann es sich nicht leisten, so einen Einkauf zu verstecken.

    Ich schliesse mich der vorsichtigen Haltung von Isabell, und anderen hier an. Gegen Bochum könnte es richtig schwer werden. Meine Forderung ist aber ein ganz klarer Heimsieg. Wenn’s schief geht finden wir uns einbetoniert unterhalb der grauen Maus Grenze wieder.

    UAI bei mir auf -3 (da ich den UAI als Unaufgeregheitsindikator interpretiere ;). Ich bin aufgeregt ! Und werde immer aufgeregter, wenn ich Kommentare unseres ÜLs lesen muss.

  46. @44: mein lieblingszitat ist von dem unvergessenen george best: “Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben … Den Rest habe ich einfach verpraßt.”

  47. @44 Petra Hermann
    “Ich boykottiere ab sofort auch die FR-Beiträge zur Eintracht, ich kann diese negative Schwarzmalerei nicht leiden. “

    Ich mag negative Schwarzmalerei, denn die Negation von Schwarz ist weiß. ;-))

  48. …außerdem: “Optimisten haben gar keine Ahnung von den freudigen Überraschungen, die Pessimisten erleben.” Peter Bamm

  49. und weiter: “Pessimismus ist der Schatten, den der Optimismus werfen muss, um ernst genommen zu werden”. Frank Schätzing

    ;)

  50. Pessimisten haben es viel besser:
    Sie können sich freuen, sowohl wenn sie Recht, als auch wenn sie Unrecht hatten.

  51. @47 – ergo positive Weißmalerei – kann man überhaupt positiv schwarzmalen?

  52. Als Pessimist befürchte ich, Caio spielt die erste Halbzeit gegen Bochum, hat nach 15 Minuten Luftprobleme,
    muß dann zur Halbzeit raus. Toski kommt dann für Caio und hilft das 0-0 über die Runden zu bringen.Damals,als ich noch optimistischer war(Hinrunde:vor dem Auswärtsspiel in Bochum; Rückrunde: vor dem Auswärtsspiel in Rostock) hätte ich gesagt, der Caio kommt nach der Halbzeit für Toski rein und ist am entscheidenden 1-0 von Fenin beteiligt. Es gibt für einen offiziellen Pessimisten natürlich nicht schöneres,als von der Wirklichkeit am Samstag positiv überrascht zu werden.Natürlich UAI 1.

  53. UAI 3!

    Durch die permanente Caio-Diskussion bekomme ich nie wieder die penetrante Melodie der beliebten Super-RTL Kleinkinderserie Caillou (gesprochen Kaju) aus dem Kopf. Ja ja, welcher an Wochenenden zwischen 6:30 und 9:00 Uhr völlig überforderte Kindsvater liebt ihn nicht, den naseweisen Zeichentrickglatzkopf.

  54. @52
    “…kann man überhaupt positiv schwarzmalen? “

    Das hängt davon ab, ob positiv von der Farblehre oder vom philosophischen Kontext her vestanden wird.

  55. Für den Optimisten ist das Leben kein Problem, sondern
    bereits die Lösung. Pessimisten sind Menschen,
    die sich über den Lärm beklagen,
    wenn das Glück bei ihnen anklopft.

  56. @55 ich hatte den philosophische kontext gemeint; z.B. CAIO spielt, schiesst 3 Tore, aber Eintarch verliert nach sensationellem spiel 3:4 ist das positives schwarzmalen? habe aber jetzt gemerkt, dass auch ein chemischer kontext gegeben sein könnte.

  57. Ein Beispiel für positives Schwarzmalen:
    Durch die Klimakatastrophe steigt der Meeresspiegel. (Pessimismus)
    Dadurch geht das Oranje-Team auf Dauer unter. (Positivismus)
    ;-))
    (Sehr frei nach Mundstuhl)

  58. Nihao.

    Man erklimmt immer wieder neue Höhen (Optimist) bzw. stürzt in immer tiefere Tiefpunkte (Waldi/Pessimist), wenn man über die Fähigkeiten und Unfähigkeiten Dritter nachdenkt.

    Ein nicht gerader unbekannter chinesischer Gast-Philosoph, dem mithin auch die Verbreitung einer Kampfsportart zugesprochen wird, hat dereinst sinngemäss erwähnt, dass

    i) man mir sage, was ich zu tun habe und ich werde es vergessen
    ii) man mir zeige, wie ich es zu tun habe und ich kann es mir vielleicht merken
    iii) man es mich tun lasse und ich werde es erlernen…

    Nun ist es vielleicht nicht gerade an der Zeit, die alten Lehren von vor 2.500 Jahren auszubuddeln – keiner will mehr Udo Lattek als Trainer haben – und man sollte auch nicht sofort in eine hinlänglich bekannte “Fritze-kann-rein-gar-nix-und-gehört-schon-längstens- nach-Augsburg-verbannt” Polemik verfallen (diejenigen, die sich angesprochen fühlen und denen ich unrecht zuteil werden lasse: Pardon), aber: “lass’ bitte den Caio spielen, verdammt”.

    Wenn nicht jetzt, wann dann? Du hast mit deiner Truppe nach 22 Runden bereits 32 Punkte auf’m Konto. Mehr werden es nächstes Jahr auch nicht. Eher weniger. Und dann spielt der ja NOCH seltener.

    Trau dich, Fritze. Spring über deinen Schatten.

    Die ist kein Funkel-Bashing-Beitrag, aber der Versuch, mit diesen Quatsch “der ist noch nicht soweit” zu brechen.

    Ich möchte nicht, dass die Tage des Transfers im Januar und seine Umstände, die aufregendsten Momente im Fußballerleben des Herrn Caio César Alves dos Santos bei Eintracht Frankfurt bleiben.

    Rein mit ihm. Jetzt. Gegen Bochum und zwar von Beginn an. Meine Bochumer-Jungs sollen Augen bekommen, lang wie Stiele, wenn sie mit mir im Wald feiern. Was auch immer…Sieg oder Spielabbruch.

    Gute Nacht.

  59. @59. Tassiedevil
    “Nun ist es vielleicht nicht gerade an der Zeit, die alten Lehren von vor 2.500 Jahren auszubuddeln – keiner will mehr Udo Lattek als Trainer haben. ”
    LOL
    “Ein nicht gerader unbekannter chinesischer Gast-Philosoph”
    Du meinst sicherlich Cha Bum-kun-fuzius. ;-)

    Insgesamt ein schöner, treffender Beitrag, aber wieso “Gute Nacht” um diese Tageszeit?

  60. @60 …in China ist es jetzt nach Mitternacht

  61. @61 Zitat:
    “@60 …in China ist es jetzt nach Mitternacht”

    und hier an der West Coast Morgen ;-) . Gruß aus der Bay.

  62. @62 …hier in Bad Vilbel eher vorgestern.
    Maaahlzeit

  63. @61-63
    Mensch! Richtig international hier!!

  64. So wie die SGE auch, nicht mehr nur Talente aus der Region :) .

  65. wir in darmstadt befinden uns frisurtechnisch gerade im jahre 1993. wir steuern weltraummissionen und entdecken elemente, wie andere pickel, aber halten birkenstock immer noch für einen designerschuh!

    @tassie: schlaf gut und glaube nicht, das die positivisten auf den satz “Die ist kein Funkel-Bashing-Beitrag, aber”… hereinfallen.
    forderungen sind per se pessimistisch, da sie die positive entwicklung des teams in frage stellen.

    wie auch immer, ich möchte hier einmal klar stellen, das “kein freund von funkel sein” nicht zwingend bedeutet, funkel nach augsburg zu wünschen. die mentalität, wer nicht für mich ist, ist gegen mich, klingt mir zu amerikanisch und negiert die graustufen in der gesellschaft.
    kritik am trainer bedeutet, dass man sich mit ihm auseinandersetzt. einfache funkel-raus rufe sehe ich hier wenige bis keine (obwohl ich zugeben muss, dies in diesem forum auch schon abgelassen zu haben, ist aber schon ca. 1jahr her).
    eine trainerentlassung macht sinn, wenn ein neues konzept aufgestellt wird, eine mannschaft gebaut wird, ein ziel erarbeitet wird. dies ist momentan nicht notwendig und unter dem großen vorsitzenden so schnell nicht zu erwarten (die trainerentlassung). …und diese kontinuität ist ja auch gut so. denn wenn ich denn zauber/wunderheiler kennen würde, wäre ich ein gemachter mann. die auch hier hoch gehandelten trainer vonheesen, favre bekleckern sich derzeit ja auch nicht gerade mit ruhm. koller ist vielleicht ein guter, vielleicht auch nur eine eintagsfliege, wer weiss das schon, ich mit sicherheit nicht.

    funkel soll ruhig bleiben, aaaaber er soll verdammt nochmal mehr mut haben, die hasenpfötchen gegen die 18er alus austauschen, mum, eier, caio, grasfressen, attacke…

    …aber da hat er sich ja auch schon bewegt, wenn ich an die unseeligen 4231 zeiten erinnere.

  66. Hauba Tassi. Guter Beitrag von der anderen Seite der Erde. Wirst du Samstag dann das Spiel auf CCTV5 schauen ?

    Wie auch immer, schönen Gruss in’s Land der aufgehenden Sonne.

  67. @sgeghost [45]
    Er ist sich für nichts zu schade: http://www.google.de/search?q=.....tnG=SuchIK

  68. Sorry, geht mal bei Google auf die ersten beiden Links.

  69. @68 Ich mag ihn auch nicht, aber das schockt mich jetzt nicht. Dass er noch ein bisschen geldgeiler als die meisten seiner Berufskollegen ist, war ja bekannt. Nicht jeder, der Werbung macht, tut dies, weil das beworbene Produkt die Welt besser, lebenswerter oder schöner macht.

  70. 63. Ergänzungsspieler am Donnerstag, 06.03.08 16:27h

    @62 …hier in Bad Vilbel eher vorgestern.
    Maaahlzeit”

    Hahahahahhahahhhha! Thanks.

  71. NadW ist also so aktiv, vielseitig und erfrischend anders wie eine Blechdose! “Den Durst nach dem Spiel kann ich am besten mit einer kühlen Dose löschen,” so Jones. Es verbietet sich jeglicher Flasche-leer-Witz.

  72. Ich darf die geneigte Leserschaft nochmals an den UAI erinnern. EINS???

    Eine EINS stand da selbst gegen Bremen und der nächste Gegner heißt Bochum, nicht Bayern. Für mich als ein-Mann-Umfeld kann ich bereits jetzt ankündigen, bei weniger als einem Sieg, egal wie schmutzig, stinksauer zu sein. Etwaige Gründe kann ich auch schon jetzt nennen, die könnt Ihr aus meinen Rostock-Nachbetrachtungen rauskopieren. Ein Spiel gegen einen solchen Gegner kann neben epischem Pech nur durch Lustlosigkeit nicht gewonnen werden und die werde ich nicht vorab blanko erlauben.

    Ich fasse zusammen:
    Wir sind heimstark. Die Abwehr ist fit & bestbesetzt. Der Sturm ist fit & bestbesetzt. Wir haben genug Sechser, um nicht in Panik zu verfallen. Ein Mittelfeld haben wir ohne Meier schon die gesamte Saison nicht. Der Rasen ist in gutem Zustand. Einige Herrschaften haben nach Hamburg etwas gutzumachen. Der Gegner heißt Bochum. Wenn der UAI da nicht auf DREI steht, dann können wir das Saisonziel auch gleich wieder auf “Nichtabstieg” ändern.

    @66 Gujuhu
    Die unseligen 4-2-3-1-Zeiten sind schon seit Rostock wieder da. Fenin hängt seitdem zu tief am Flügel. Seitdem trifft er auch nicht mehr. Zufall?

  73. Zitat:
    “Ein Spiel gegen einen solchen Gegner (..)”

    Gegen einen solchen Gegner?
    http://www.stadionsuche.de/tab.....p?liga=BL1

    UAI=1!, 3 sind Kür.

  74. Gegen einen solchen:
    http://www.fussballdaten.de/bu.....getabelle/
    Punkte: 1853 zu 1302

    Tut mir leid, aber wer vor Bochum Angst hat, die mit Schiedsrichterhilfe einen kleinen Lauf haben und am obersten Limit spielen, der hat auch Bielefeld vor ein paar Monaten als ernsthaften Bayernjäger gesehen.

    Leute! Bochum!!!

  75. 1 Punkt Erwartungshaltung in einem Heimspiel gegen ein Team aus dem unteren Tabellendrittel (das (s.o.) permanent in der Abstiegszone einzementiert ist), ohne nennenswerte Sonderfaktoren?

    Was wäre das für ein Saisonziel? So um die 12 Punkte?

  76. Gegen Bochum erwartet “das Umfeld” keinen Sieg? Dass ich das noch erleben muss… ;-)

    Also, ich halte ein Unentschieden gegen Bochum ja durchaus für möglich, aber dass die Mehrheit keinen Sieg erwartet, überrascht mich schon.

    Ist das noch das Umfeld, das in dieser Saison gegen Karlsruhe und Hannover Heimsiege erwartet hat? :-)

    Das hier ist ein Thread im Forum “Unsere Eintracht”, der zum Thema passten könnte:
    http://www.eintracht.de/meine_.....#f11954549

    Ach ja, es wäre übrigens Bochums erstes Unentschieden auf fremden Platz in dieser Bundesligaspielzeit:
    http://www.fussballdaten.de/bu.....tstabelle/

  77. Wenn es nach dieser Tabelle gehen würde, könnten sich Gladbach, Köln und Lautern 3 Punkte gegen die SGE in ihr Pflichtenheft schreiben. Wenn sie gegen uns spielen dürften ..
    Bochum wird ähnlich spielen wie Bielefeld, nur eine Spur disziplinierter. Die Eintracht ist meines Erachtens von der Spielanlage noch nicht so weit, dass man das “Knacken” dieser flexiblen Abwehrreihen als Pflicht oder Selbstverständlichkeit annehmen könnte.
    Und: Einen Punkt zu fordern und vor Bochum Angst zu haben, sind zwei Paar Schuhe.
    Ich vermute bei der ständigen Forderung von 3 Punkten (ziemlich egal gegen wen) eher, dass hier ziemlich viele Leute die Eintracht als verhinderten Bayernjäger sehen.
    Aber zum Glück ist das Umfeld ja keine homogene Masse ..

  78. Mein vorheriger Beitrag bezog sich auf 75 (Isaradler), um Missverständnissen vorzubeugen.

  79. Tja, wie man es will, je nach Ziel schaut man sich halt nur ein paar Spiele an, oder ein paar Jahrzehnte. In knapp zehnfünfzehn Jahren könnte sich mit etwas Glück sogar das Thema Gladbach, Köln und Lautern in der ewigen Tabelle erledigt haben, Bochum hingegen wird nur noch weiter weg sein. Und an diesem Saisonende nicht CL spielen.

    Wenn das Umfeld Bochum (9 Punkte auswärts) auf eine Stufe mit Bremen stellt, dann ist das Umfeld kaputt oder der ÜLD schreibt hier unter falschen Namen. Dieses grundsätzliche auf-Augenhöhe-kann-man-gegen-verlieren-etc.-Kleinreden kann ich bei handelnden Personen ja verstehen, die reflexartig versuchen müssen, prophylaktisch ihren Hals zu retten. Aber das Umfeld? Ohne Not? Gegen Bochum?

    Und ja, es gibt Teams, gegen die muß man sogar ständig ohne nachzudenken drei Punkte (zuhause) fordern, um nicht am Ende mit 12 Punkten abzusteigen. Wer es dem Team zugesteht, es jetzt mal langsamer angehen zu lassen, weil wir doch ganz gut stehen, der darf es in zwei Jahren zum FSV begleiten. “Egal gegen wen” ist Unsinn, der UAI hat schon sehr präzise und realistisch gefordert, sonst wäre er nicht fast ausgeglichen.

    Kleiner reality check, funktioniert bei jedem Spiel: sich selbst(!) die Frage beantworten, wie sehr die eigene Gemütslage vom tatsächlichen Ergebnis abweichen würde. Wenn das Grinsen nach einem Sieg nicht mindestens 36 Stunden anhält, war er vielleicht doch nicht so unerwartet. Und umgekehrt.

    Ich persönlich würde nach einem Sieg gegen Bochum so schnell und emotionsfrei zur Tagesordnung übergehen, wie nach der Niederlage in Hamburg. Aber es ist schön, zu sehen, daß es Menschen gibt, die sich darüber riesig freuen würden, weil sie es niemals erwartet hätten ; )

  80. Mit Bochum sind wir auf der Augenhöhe mit ÜL FF.
    Was leider nur ein 0:0 oder ein 1:1 verspricht.
    Hautsächlich wir verlassen die Augenhöhe nicht !!
    Und das ist genau die Tragik. !
    Seine Augenringe haben das Gesicht auch noch verlassen !
    Klasse Trainer, jeder hats gewusst – ausser mir !!
    Gruss Achim

  81. @ Isaradler

    “Die unseligen 4-2-3-1-Zeiten sind schon seit Rostock wieder da. Fenin hängt seitdem zu tief am Flügel. Seitdem trifft er auch nicht mehr. Zufall?”

    Kleiner reality check:

    “Halbstürmer” Fenin – nebenbei, alles Halbgare ist mir ein Graus – trifft nicht mehr seit Rostock.

    Der Typ gehört mit Ama in die Spitze. Soweit sind wir einer Meinung.

    An systembedingte Ladehemmung aber glaube ich nicht, es sei denn, er hat in Hamburg bei seiner 100%igen sich sowas von geärgert, dass ihn Fritze nicht mehr ganz nach vorne schickt, dass er den Ball vor lauter Frust darüber lieber nicht reingemacht hat…;)

    Klingt eher nicht nach reality.