Eintracht Frankfurt Halbe Kraft zurück

Caio macht Lust auf mehr” klingt schon mal anders als “Ballacks Doppelgänger droht die Bank”. Sehr hübsch übrigens das Bild des frierenden Brasilianers auf der Bank. Was macht er wohl, wenn’s im März so richtig kalt sein sollte?

Einzig des Trainers Aussage “Manchmal müssen Spieler zu ihrem Glück gezwungen werden” bereitet mir im Moment ein wenig Kopfschmerzen. Immerhin droht Patrick Ochs im ersten Rückrundenspiel die fünfte Gelbe. Dann wäre für die Heimpremiere gegen Bielefeld für Martin Fenin oder Caio ein Platz frei. Hinten, als rechter Verteidiger.

Schlagworte:

77 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. guten morgen,

    “Was macht er wohl, wenn’s im März so richtig kalt sein sollte?”

    ich warte eigentlich schon lange darauf, dass die bundesliga den damen und herren aus dem bereich eisschnelllauf nachzieht und das ganzkörpertrikto (wieder) einführt. das dürfte dann für frostköttel auch gerne aus neopren sein…

  2. Die Abschaffung der “Winter”pause zumindest wird ja im Moment ernsthaft diskutiert.

  3. Wie der ÜLD mit den beiden “Künstlern” umgehen wird, darauf bin ich auch gespannt. Und ob die beiden in einem halben Jahr dann noch Bock haben, für uns zu kicken, ist noch viel spannender…

  4. die zeiten, in denen der rasen hartgefroren oder schneeschuhe aufgrund hoher nachfrage zu teuer waren, um die ganze mannschaft auszurüsten, sind ja auch vorbei…

    an der witterung solls daher nicht liegen.

  5. Zitat:
    “Wie der ÜLD mit den beiden “Künstlern” umgehen wird, darauf bin ich auch gespannt. Und ob die beiden in einem halben Jahr dann noch Bock haben, für uns zu kicken, ist noch viel spannender…”

    ich gehe jetzt erstmal davon aus, dass fritze die beiden nicht ins tor stellen oder tatsächlich zu paddy-substituten umfunktionieren wird.

    das die beiden nicht die ersten spiele in der anfangsformation spielen, ist für mich auch klar und nachvollziehbar. maddin hat selber über die angeblich härtere und schnellere spielweise in der bundesliga geklagt und caio muss ert noch auftauen.

    ich sehe – beim besten willen – in der derzeitigen vorsicht von fritze keinen fehler.

    und schon gleich mal gar keinen, der die beiden sofort wieder vergraulen würde.

  6. “…und caio muss ert noch auftauen.”

    Das ist gut.

    Im Waldstadion könnte man ja ein paar Flutlichtstrahler gegen Infrarotstrahler austauschen. Aber auswärts..?

  7. Vielleicht kann Peter Fischer ihn mal mit ins Solarium nehmen

  8. Dass die beiden langsam herangeführt werden sollen ist auch kein Fehler. Ich bin nur mal gespannt, ob sich die beiden hier wirklich spielerisch weiterentwicklen und weiterhin Spass am Fussball haben werden oder ob auch hier wieder die “Veruerdingenisierung” praktiziert wird.

  9. Fenin wird denk’ ich in Berlin in der Startelf stehen, es fehlen die ALternativen im MF, sicheraber im Heimspiel vs Bielefeld.Bei Caio ist’s wie ich gedacht hab’, er hat Defizite im Defensivverhalten – was hat da Meier beispielsweise dazugelernt -, dann fehlt ihm, no na, nochdas Verständnis zu den Mitspielern, ist aber wohl in der Vorwärtsbewegung eine Bereicherungund auch körperlich robust. Nur wer spielt statt Caio bis er’s gelernt hat? Bitte Toska und nicht Weißenberger!

  10. “Einzig des Trainers Aussage “Manchmal müssen Spieler zu ihrem Glück gezwungen werden” bereitet mir im Moment ein wenig Kopfschmerzen.”

    mir auch, denke ich doch sofort an Takahara der dann vor lauter Glück lieber weg wollte!

  11. Das “Glück” wird dann letztendlich Schalke sein, wenn man den Ausführungen FF`s in Bezug auf JJ folgt.

  12. Den Gegebenheiten anpassen kann man sich im Spiel und nicht auf der Bank.
    Haben Spieler, die 3-4 Millionen kosten (und hoffentlich auch zurecht), den
    Fussball waehrend 2 Wochen verlernt ?
    Und war es nicht so, dass mann nur Leute holen wolle, die uns SOFORT weiterbringen und auf jeden Fall staerker sind als unsere aktuellen Spieler.
    Solange hier keiner konditionell zusammenbricht oder bei jedem Pass in die falsche Richtung startet, sollte man doch erwarten, dass sie spielen gegen Berlin, zumindest mal 45 Minuten.

    Fenin hat bestimmt auch nicht nur zum Spass mehrmals erwaehnt, dass er sich als Stuermer sieht und nicht als Aussenlaeufer.
    Aber wenn uns mal der eine oder andere IV oder DM ausgehen sollte ist da bestimmt eine Moeglichkeit…, denn wo ein Fritze ist, ist auch ein Weg.

    Und fuer Caio koennte man sich doch einen Borowski-Klon basteln, der ihm die boesen Zerstoerer vom Leib haelt, wie damals der FREUND vom MOELLER.

    Ich hoffe jedoch noch auf einen Stuermer, da es dann fuer FF schwierig werden sollte, gleich 2 neue Leute auf die Bank zu setzen.
    Dann koennte sich die Armut in der Spielkultur auch beseitigen lassen.

  13. Ja. “Ach du Schreck” beschreibt es ganz gut.

  14. jawoll, alter bogote, recht haste. ich kann das geschwätz von der eingewöhnungszeit auch nicht mehr hören – als wenn die n andern sport betrieben hätten.
    ein fußballer will fußball spielen und wenn er auf der bank sitzt, ist er frustiert. das ist in der b-klasse so und in der bundesliga nicht anders.

  15. @12 wardasnatürlich.

  16. @13/14: find ich nicht. einige entwürfe sind m.e. sehr gelungen. z.b. nr.1 mit dem großen adler auf dem ärmel, ist doch mal was neues.

  17. Bei der Nummer 1 gefallen mir die geschwungenen rot-schwarzen Applikationen auf der Frontseite aber mal ganz und gar nicht.

    Aber ich bin auch nicht die Zielgruppe.

  18. @17
    aber den Schnick-schnack-kram auf der vorderseite braucht doch niemand

  19. So lange die Jungs guten Fussball spielen, können sie von mir aus auch im Rock antreten. Ausserdem warum nicht mal Trikots, die ein bisschen aussergewöhnlich sind?

  20. @20 Oh ja, Soto im Röckchen stell ich mir toll vor, das passt denn auch zur Haarlänge! ;-)))

  21. Kleiner Hinweis: Ich werde heute Mittag der Aufzeichnung des “heimspiels” vom “hessischen rundfunk” im Eintracht-Museum als zuschauer beiwohnen. Falls sich jemand die Sendung heute Abend antun möchte… ;)

  22. Dabei hat der Brasilianer mit dem Wetter doch wirklich
    Glück. Hier fällt doch schon zum zweiten Mal der Winter
    aus. Und ob es im Februar oder März noch mal kaltwird darf bezweifelt werden. Im Winter 2006 da hätte er schön
    gefroren!

  23. Zitat:
    “”Einzig des Trainers Aussage “Manchmal müssen Spieler zu ihrem Glück gezwungen werden” bereitet mir im Moment ein wenig Kopfschmerzen.”

    mir auch, denke ich doch sofort an Takahara der dann vor lauter Glück lieber weg wollte!”

    War es nicht “Heimweh”?
    Oder vielleicht ein besonders gutes Angebot, das er nicht abschlagen konnte und wollte?
    Oder gibt es vielleicht mehr als einen Grund für einen Spieler, den Verein zu wechseln?

  24. ob die in brasilien / tschechien auch fußball spiele, ist nicht die frage.

    zu behaupten, fußball sei überall gleich und wer hier spielt, kann auch da spielen, weil der fußballer fußball spielen will, ist – sorry – ein wenig wenig.

    immerhin spielt im fußball – wie auch in jedem anderen mannschaftssport – die mannschaft eine wichtige rolle.

    wer neu in eine mannschaft (neu zu einem arbeitgeber, neu auf eine schule, neu in eine nachbarschaft, neu in irgendeine gruppe) kommt, hat es zwar leichter, wenn er ein gemeinsames interesse mit den anderen teilt, aber allein das wäre zu wenig. er muss nicht zuletzt auch erst seinen platz im gefüge finden (hiermit meine ich nicht “platz als stürmer”, sondern den platz in der hierarchie sowie seine eigene einstellung gegenüber der mannschaftsmentalität).

    das “geschwätz” von der eingewöhnungszeit ist m.e. kein “geschwätz”, sondern das zugestehen eines umstandes, den jeder einzelne hier bei einem neuen arbeitgeber (mit einer eigenen unternehmens- / geschäftsphilosophie bzw. -strategie) für sich ganz natürlich in anspruch nehmen würde.

  25. Zitat:
    “@13/14: find ich nicht. einige entwürfe sind m.e. sehr gelungen. z.b. nr.1 mit dem großen adler auf dem ärmel, ist doch mal was neues.”

    da stimme ich allerdings zu.
    den spielerischen streifen könnte man allerdings weglassen.

    nr. 8 hat irgendwie auch was… ich kann nur noch nicht sagen, was es ist.

    der rest sieht allerdings etwas sehr nach … milchtüten oder ähnlichem aus.

  26. Nicht zu vergessen, dass sich ein Neuer auch innerhalb der Mannschaft erst mal durchsetzen muss. Und leicht wird ihm das von seinen Arbeitskollegen sicher nicht gemacht – immerhin ist er erst mal Konkurrent im Kampf um Einsatzprämien.

  27. @ 12 u.f.

    … eien platitüde, aber wohl angebracht: fussball ist ein mannschaftsport, deswegen ist eingewöhnung, abstimmung einfach notwendig; die beiden sind anfang zwanzig, von sofort helfen war nie die rede, jedenfalls seitens des ÜL, muss fairer weise auch mal erwähnt werden…

    also: RUHIG BLUT

  28. dafür gibts einen trainer und eine vorbereitung. 4 wochen sind da m.e. völlig ausreichend. verweis donbigblack:”…sofort weiterbringen…”
    wenn die jungs bei uns auf der bank versauern, hätten wir uns das geld sparen können. wir wollen doch, dass die beiden unserem fußball ein neues gesicht geben, quasio den stempel aufdrücken. also lass ich sie spielen – und die anderen sollen sich an den neuen orientieren! ansonsten wirds wie immer. die jungs fügen sich in funkelverhinderungstaktik und wir schütteln alle den kopf, wie man so viel geld für das gleiche ausgeben kann, was wir schon haben.

  29. … sorry: von nix ne ahnung, aber eifrig nach kassandra rufen… wenns euch spass macht… die armen jungs haben bei DEM umfeld garnatiert keine lust ihre langzeitverträge zu refüllen, da geb ich euch recht!

  30. Das Ganze hier ist doch eine Schattendiskussion, ab dem 2.2. werden wir schlauer sein und frühestens am dritten Spieltag der Rückrunde wird man fundiert eine Aussage treffen können, wie gut sich die Neuen in der Mannschaft eingelebt haben.

  31. @ Stefan:

    Nimm doch dein Video-Telefon mit ;) Kann die Sendung heute nicht sehen und der Video-Podcast ist ja immer ohne Filmaufnahmen (1959/60 und so)…naja, werd mal Kollegen fragen, ob das nicht jmd aufzeichnen kann.

    Wollte an dieser Stelle nur noch mal einen dezenten Hinweis zum Dresscode geben: Blau-weiße Jacke geht gar nicht! :)

  32. Reden über Fußball ist wie schreiben über Musik. Das ist immer eine “Schattendiskussion”.

  33. @till
    Die Sendung steht meist ab Dienstag im Netz bei “hr-fernsehen” bereit.

  34. “und die anderen sollen sich an den neuen orientieren! “

    genau. das wird klappen… sotos, pröll, spycher, ochs, ama… alles tanzt nach caios pfeife…

    da stimme ich wohl eher rumpelfuss in 30 zu (obwohl ich wohl allerdings (auch) gemeint gewesen sein dürfte)…

  35. Caio wird schon deshalb spielen, weil die Alternative Weissenberger heisst und Köhlers/Mehdis Ecken regelmäßig vom 1,60 m großen Spieler vor dem ersten Pfosten weggeköpft werden.

    Fenin wird nicht spielen, weil wir nur mit einem Stürmer auflaufen werden. Ist doch alles völlig offensichtlich… Kein Grund, um zu streiten… ;-)

  36. richtig, das ging an dich. im übrigen stimme ich herrn rumpelfuss auch absolut zu. statt “garnatiert” hätte ich nur GRANATIERT besser gefunden.

  37. @30:”die armen jungs haben bei DEM umfeld garnatiert keine lust ihre langzeitverträge zu refüllen, da geb ich euch recht”

    Über das Umfeld (zumindest im Stadion) äußern sich die meisten recht begeistert.

  38. Prima, der Caio bringt Selbstbewusstsein mit und ein (!). Wenn das Zitat aus der Unaussprechlichen zutreffend ist, meinte bezüglich der Verständigungsprobleme:”DIe MAnnschaft weiß, dass ich immer den Ball fordere. Da muss man nicht viel sprechen.” Diese Einstellung hebt doch schon mal das Niveau, finde ich fast wichtiger als Standards, die wie “kanonenschläge” kommen.

  39. @kid (24)
    schon richtig Kid, aber er wurde davor auch nur noch im Mittelfeld eingesetzt was er aber nich so wirklich kann, der taka….

  40. Die Jungs sind doch jetzt schon gekauft worden, weil man 23 Punkte hat und man ihnen ein halbes Jahr Eingewöhnungszeit gönnen möchte. So sollten wir das auch betrachten. Sch….egal ob die jetzt schon spielen oder nicht, wir müssen erstmal 40 Punkte kriegen, dann sehen wir weiter und dann werden die Einsatzzeiten auch mehr. Es sei denn, das dauert wieder bis zum 34. Spieltag. Und für die neue Saison, da kann man dann ganz neue Massstäbe ansetzen.

  41. eben taka2hara, japaner sind höfliche menschen und sagen nix böses über ihre näxten. hätte takahara im sturm gespielt, hätte er auch kein heimweh gehabt.

  42. “japaner sind höfliche menschen und sagen nix böses über ihre näxten.”

    Und ich esse nur Kartoffeln und wasche samstags den Wagen. ;)

  43. machst du NIE, stefan.

  44. Passt aber ins Bild, franz.

  45. Zitat:

    Und ich esse nur Kartoffeln und wasche samstags den Wagen. ;)”

    Dann wird die Karosserie deines Wagens ja gar nicht mehr vom Dreck zusammengehalten!

  46. Zitat:
    “@kid (24)
    schon richtig Kid, aber er wurde davor auch nur noch im Mittelfeld eingesetzt was er aber nich so wirklich kann, der taka….”

    Wurde er das wirklich?
    Nach den taktischen Aufstellungen des kicker spielte er auch in dieser Hinrunde einige Male im Sturm:

    http://www.kicker.de/news/fuss.....aviindex/1
    http://www.kicker.de/news/fuss.....aviindex/1
    http://www.kicker.de/news/fuss.....aviindex/1
    http://www.kicker.de/news/fuss.....aviindex/1

    Im ersten dieser vier Spiele wurde er in der 75. Minute eingewechselt und erhielt keine Note, in den restlichen drei Spielen als Stürmer erhielt er vom kicker die Note 5.

    Die Note 2 erhielt er vom kicker dagegen für sein Spiel beim Club, in dem er auch sein einziges Ligator dieser Saison erzielte. In diesem Spiel hat ihn der kicker neben Streit als einer der beiden “Außen” gesehen:

    http://www.kicker.de/news/fuss.....aviindex/1

    Auch gegen Wolfsburg wollte Funkel Takahara lat FNP vom 30.11.2007 wieder neben Amanatidis stürmen lassen:

    “Fast notgedrungen wird der Coach deshalb wieder zum 4-4-2-System zurück kehren. (..) den beiden Spitzen Naohiro Takahara, der wie erhofft durch die Systemumstellung in die Startformation zurück kehrt, und Ioannis Amanatidis ”
    http://www.eintracht.de/aktuel.....gel/22904/

    Dazu kam es dann nicht, weil Takahara erkrankte.

  47. gut stefan, nehme den ersten satz zurück und laß nur den zweiten stehen.

  48. “Die Sendung steht meist ab Dienstag im Netz bei “hr-fernsehen” bereit.”

    Danke für den Hinweis. Aber das meinte ich doch, da sind die bewegten Bilder, also die Filmausschnitte, meist durch Standbilder ersetzt…wegen der Rechte und so.

    Zur Diskussion um die Mannschaft: Ob und wo die Neuen spielen, hängt auch von den anderen ab! So ist Fink momentan offenbar in Bestform und im Mittelfeld gesetzt. Chris dürfte ebenso gesetzt sein. Also, zwei Sechser – dann stellt sich also die Frage drei offensive im Mittelfeld (4-2-3-1) und eine Spitze oder zwei Sürmer und zwei Außen (4-4-2). Variante eins bietet Platz für Caio im OM, Variante zwei braucht Fenin im Sturm.

    Ich nehme an, hier ergeben sich die Kopfschmerzen, denn wenn beide Neuen in diesen Systemen spielen sollen, dann muss bei Variante 1 Fenin auf die Außen, bei Variante 2 muss Caio dahin…immer vorausgesetzt, man bleibt bei den zwei 6ern im Mittelfeld.

    Ich würde eben weder auf Chris, noch auf Fink verzichten, auch weil beide gut integriert sind. Die Große Frage ist also, was macht man mit den Neuen und den Außenpositionen. Rechts Mehdi und links Köhler (oder Toski – hat aber Trainingsrückstand)…naja, das ist ja nicht unbedingt ideal – vielleicht doch nicht verkehrt, einen der Neuen dort einzusetzen? Nur ob das mit dem Zwingen und dem Glück immer so klappt…

  49. Ein Neuer der in den ersten 28 Minuten seines ersten Testspiels alle offensiven Standardts tritt,der bekommt seine Eingewöhnungszeit auf dem Spielfeld und nirgends anders.Wann ein Rädchen ins andere greift,weiß natürlich keiner,aber er hat dafür die ganze Rückrunde Zeit. Ein Detari hat auch eine ganze Vorrunde gebraucht.Klasse setzt sich durch, ob ein FF Caio nun langsam aufbaut oder nicht.Investition für die Zukunft heißt wohl eher,Angriff auf die UEFA-Cup Plätze in der nächten Saison. Das heißt nichts anderes als 17 Testspiele für die Saison 2008/09.Freue mich schon auf das Heimdebüt von Caio und Fenin gegen Bielefeld.Kann mich noch an das erste Heimspiel von Detari gegen Bochum (o-1) erinnern.
    Riesenentäuschung der 20.000Zuschauer.Gegen Bielefeld werden wohl einige mehr im Stadion, Ähh, in der Arena sein.

  50. @47:
    soweit so gut, dennoch sah das aufm Platz meistens anders aus…..

  51. @49: Ich denke, Fitze wird nicht gleich zur Raut greifen, das wird ihm zu offensiv sein. Man müsste ihm eine 3er-Mittelfeldkette (Fink, Chris, Inamoto) schmackhaft machen. Davor dann Caio plus zwei Stürmer. Offensiver wrden wir es zumindest auswärts in Berlin nicht erleben dürfen, aber so hätte man wenigstens die Neuen drin.

  52. @ franz:

    … granatiert das näxte mal ;)

  53. Gratiniert? Übrigens wird bei Transfermarkt wieder fleißig über Larsen spekuliert.

  54. sehr gut, rumpelfuss, damit bist du schon lernfähiger als unser trainer:-)))

  55. … geht das denn?! … das nehem ich als dickes kompliment!

  56. “Übrigens wird bei Transfermarkt wieder fleißig über Larsen spekuliert.”

    Womit die Anzahl der Spieler, über die bei transfermarkt bisher noch nicht spekuliert wurde, deutlich geringer ist als die der möglichen Neuzugänge.

  57. @57: Schon klar, aber umgekehrt gilt: Alle die kamen, wurden da auch gehandelt… ;-)

  58. @ 52

    Das wäre eine Möglichkeit! Aber wer bringt dann die Flanken und geht auf den Außen “steil”. Das braucht dann sehr felxible Spieler, zum einen die Außenverteidiger, die zwei “Außen” in der 3er-Mittelfeldkette, dem Offensiven im Mittlefeld und die Stürmer, die alle jeweils in den richtigen Momenten auf die Außen ausweichen bzw. vorpreschen und das möglichst koordiniert. Ein interessanter Ansatz, allerdings ein anspruchsvolles System, das eine eingespielte Mannschaft braucht. So auf Anhieb schwer vorstellbar, aber ein Versuch wär’s wert!

  59. @59: Wenn man einen guten Spielmacher hat, braucht man keine Flankengeber. Dann läuft das Spiel automatisch mehr durch die Mitte. Und ab und an flankt Ochs auf Fenin… ;-)

  60. Zitat:
    “@47:
    soweit so gut, dennoch sah das aufm Platz meistens anders aus…..”

    Wir sind einen Schritt weiter. In Deinem ersten Beitrag hast Du ja noch geschrieben, Takahara wäre “nur noch” im Mittelfeld eingesetzt worden. ;-)

    Einige Fragen habe ich jedoch noch an Dich
    In welchem der vier Spiele hast Du Takahara auf einer anderen Position gesehen als der kicker?
    Was sagst Du zu Takaharas Position im Spiel gegen Nürnberg?

    Hatte Takaharas Formschwäche nicht auch andere Gründe als seine Position? Asien-Cup, Verletzungen und Erkrankung?
    Meine Zusammenstellung kennst Du ja vielleicht:
    http://kid-klappergass.blogspo.....hieds.html

  61. @Rüdiger: LOS JETZT! Du hast einen Termin!

  62. Stefan, hetz´ mich nicht… :-)

  63. @61:
    1: meiner Meinung nach hat Taka immer wenn er mit Ama aufgestellt war hängend gespielt, da unser Großmeister ja Verfechter des 1mann-Sturmes ist

    2: kann es für seinen Abschied logischerweise viele Gründe gegeben haben

    3: habe ich lediglich festgestellt das Taka – wenn er als Mittelfeldspieler wirken sollte keine gute Figur machte, und dies war sichtbarerweise das Gegenteil des zum Glück gezwungenen…..und deswegen kriege ich Kopfweh wenn FF einen Neuen sofort umbasteln will…..

  64. @64: Ich vertraue da auch ein wenig auf HB. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er zusieht, wie “sein” größter Transfer, den er als Mittelstürmer verpflichtet hat, auf Dauer nach Außen “abgeschoben” wird.

  65. Interessant ist ja übrigens auch, dass Funkel Hessgalm “große Fortschritte” bescheinigt. Ihm wird auch klar sein, dass er damit gewisse Erwartungen weckt. Wirkt irgendwie so, als käme kein Stürmer mehr.

  66. oder fritze und bertel wollen damit den preis eines konklreten kandidaten drücken.
    (“3 millionen?… neee… wir haben sonst ja auch noch galmhess… eigebntlich brauchen wir euren kicker gar nicht so dringend.”)

    dabei würden allerdings unfairerweise hoffnungen vernichtet…

  67. Wer erstmal die ffsche 6er-Schule durchlaufen hat, der kann überall spielen, so ne Art Allrounder, der alles kann, aber nix so richtig.

  68. @67: Ja, ich denke auch, wenn es darum ginge, würde man eher externe Kandidaten wahlweise gut und schlecht reden. Aber Galm und Hess sind ja nunmal da. Die kann man ja schlecht einfach so vorführen.

  69. was ist denn eigentlich mit ihm hier?
    http://sport.ard.de/sp/fussbal.....080121.jsp

    auf 6 – 7,5 millionen kann man die bayern doch bestimmt noch drücken, oder nicht? wär der nichts? so als offensiver allrounder?

  70. @70: Ach, ich hätte nichts dagegen, aber auch wenn graue Maus gestern war: Dafür haben wir noch nicht genug Farbe… ;-)

  71. @70 moe: der sitzt das halbe Jahr noch gut bezahlt aus. Danach kommt ja doch California-Clinsi, der in N11 Zeiten schon auf ihn baute.

  72. @ 71 / 72:

    groß dagegen hätte ich wohl auch nichts. nur würde der – neben der fehlenden farbe – wohl auch das gehaltsgefüge ein wenig durcheinanderbringen.

    das er allerdings jetzt seinen zweiten sommer unter cleansman haben wird, bezweifle ich. in der n11 war einfach die (ernstzunehmende) konkurrenz nicht so groß, glaub ich.

  73. @ 70: … der soll nach köln, das passt schon…

  74. @70
    Die B??d schreibt da heute, dass Polti evtl. noch diesen Winter ausgeliehen wird. Manchester City ist schon lange an ihm interessiert. Da kann er dem FC Bäh nicht wehtun.
    Und uns auch nicht.

  75. schade eigentlich. hätte vielleicht wirklich ein wenig farbe an den main gebracht.

    allerdings: poldi wäre merkwürdigerweise eine gefühlt schwächere verstörkung als caio oder maddin.

    vielleicht kickt der exotenfaktor doch mehr als man meint.

  76. Wenn schon Bayern, dann denk’ ich eher an Schlaudraff, der wird wirklich keine Chance dort haben. Nur ob der wirklich besser als Toska / Ljubicic ist? Problem ist, dass die alle gehaltlich verdorben und viel zu teuer sind. Also entweder viel Geld kassieren und Vertrag absitzen (und die eigene Karriere vernichten) oder für weniger Geld woanders spielen, was immer noch besser ist, als nach Vertragsende einen gscheiten Vertrag zu bekommen.