Eintracht Frankfurt Hamburger SV – Eintracht Frankfurt

Wachwechsel. Bin gerade, also wirklich im Moment aus dem Ski-Urlaub gekommen. Fernseher läuft schon. Kann mich mal schnell einer informieren? Mir ist, als ob es viele Verletzte bei der SGE gibt.

217 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Weclome back, Isabell. Funkel setzt auf Emma im Sturm! ;-)

  2. schön, daß du wieder da bist isabell.
    lassen wir uns einfach von ff überraschen.

  3. Hallo Isabell, ich hoffe du bist ohne Verletzungen, Fußsohlen-Entzündungen, ohne “Rippe” und ohne “Leiste” aus dem Urlaub gut erholt zurück.
    Die Verletzten-Situation bei der SGE ist sehr unübersichtlich, da kann man sogar mit Bänderriss am Fuß spielen, während der Einsatz durch einen Bänderriss am Kleinfinger gefährdet ist.

  4. Offizielle Aufstellung:
    Hamburg: Rost – Demel, Reinhardt,
    Mathijsen, Boateng – de Jong, Jarolim,
    Trochowski – van der Vaart – Guerrero,
    Olic

    Frankfurt: Nikolov – Russ, Galindo,
    Kyrgiakos, Spycher – Inamoto – Fink,
    Köhler – Mantzios – Fenin, Toski

    Schiedsrichter: Kinhöfer (Herne)
    Zuschauer: 52.000

  5. Danke, ja, bin unverletzt.

    Aber was ist denn da mit der Aufstellung los? Kein Ama, Galindo außen…

    Und von wegen kleiner Finger: Wir stellen uns das mit dem modernen Fußball offensichtlich immer noch viel zu einfach vor.

  6. in schwarz mit weißen stutzen gefällt mir gut.

  7. Immerhin auswärts mit zwei nominellen Spitzen und der Raute dahinter. Das hätte ich Funkel nicht zugetraut.

  8. 5. Minute meine ganze Erholung ist vorbei. 1:0 für Hamburg.

  9. Erst mal ruhig und entspannt beginnen, mit einem kleinen Gegentor. Aua.

  10. auweia. geht ja gut los.

  11. 1:0 Guerrero
    SSSSSCCCCCCHHHHHHHEEEEEEEEEIIIIIIIIISSSSSSSSSEEEEEEE

  12. 4 min und schon hinten.

  13. Muß man positiv sehen. Genug Zeit um es umzubiegen ist da.

  14. Toll. Vier Minuten gespielt und das Spiel ist gelaufen. Oka hat verwachst. Spektakulär. Sieht man bei Torhütern eigentlich nie. Mantzi ist Mehdi auf Valium, Kopf unten und festrennen. Fink wieder mit abgesägter Schrotflinte. Mein Beileid gegenüber allen, die das vor Ort sehen müssen.

  15. Laut Ticker war Oka nicht unschuldig… Na ja, wer will da jetzt nachtragend sein.

    Das ist erste Saisiontor von Guerrero, oder? ;-)

  16. Und die Verletzten sind auch für was gut: Elli freut sich über den Einsatz von Russ.

  17. Hab das Gegentor nicht gesehen. War gerade in der Küche. Werde ich mal wieder hin gehen :)

  18. Oka sah nicht glücklich aus, ja. Und wie da der HSV von links frei flankt, gefällt mir auch nicht.

  19. @ Albert C.

    Falsch, das ist schon das dritte Saisontor dieses Wunderstürmers…

  20. @Flippie: Aber die Misere fing schon an, weil Fenin von drei Hamburger bedrängt wurde und Trochowski dann frei zum Flanken kam. – Und wehe du verlässt deinen Fernsehsessel!

  21. Ich lunze ja immer mal wieder rein zwischen Nudeln umrühren und Soße probieren :)

  22. der hsv ist viel bissiger!

  23. Riesen-Glück: Oka stand genau richtig, um einen harten Kopfball abzuwehren. Die Hand hat er auch richtig gehoben.

    @Albert: Stefan verinnerlicht? *g*

  24. unsere neue nummer 8 ist nicht buli tauglich… zum glück ist der nur ausgeliehen

  25. @ Isaradler
    Noch ist das Spiel nicht vorbei.
    Es geht sogar, einen 1:3 Rückstand in einen 4:3 Sieg umzuwandeln, wie O****bach heute demonstriert hat.

  26. “Der HSV spielt aggressiv und mit viel Tempo, dagegen sieht die Eintracht ziemlich alt aus.” (ARD)

    :-(

  27. “Beide Mannschaften zeigen bislang eine rasante und äußerst ansehnliche Partie.”
    (yahoo-ticker)

  28. Der Oka ist so lässig – Der lässt einen Ball hinter sich, Richtung Tor abtropfen…

  29. Was der Mantzios da zusammenspielt, ist gruselig. Stroh-Engel Reloaded. Jetzt weiß ich auch, warum immer wieder als Spezialität “Bälle behaupten” genannt wurde. Mehr ist bei der Spielweise nicht drin. Der sieht nur den Quadratmeter vor seinen Füssen. Keinerlei Dynamik, kein Blick für den Nebenmann. Höchstens abstauben kann der. Wieviel wollten die für den haben? Zum Glück nur geborgt.

    Alle zwei Minuten eine Ecke gegen uns. Ein schöner Tag zum Schadenbegrenzen.

  30. Zitat:
    “@ Isaradler
    Noch ist das Spiel nicht vorbei.
    Es geht sogar, einen 1:3 Rückstand in einen 4:3 Sieg umzuwandeln, wie O****bach heute demonstriert hat.”

    Das sogar gegen den anderen Profiverein aus Hamburg ;)

  31. Das wird heute wohl eher nichts…
    Köhler lässt sich ständig den Ball wegnehmen, Mantzios überzeugt mich auch noch nicht und wenn Sotos nun schon Freistösse aus dem Mittelfeld schiesst (und das sogar ganz ordentlich), läuft irgendwas verkehrt.

  32. @ 24 schweissfuss Aber den wollte die Eintracht doch
    haben – oder? Jetzt hat sie ihn. Dem war ja schon vorher ein gesundes Pfleghma unterstellt worden. Mit der Ersatztruppe- ohne einen gesunden Ama -wird das nichts!Was ein Geschwafel – er M. wollte unbedingt zur Eintracht – um hier in Ruhe weiter zu schlafen ?!

  33. @Jason: Genau. Und Inamoto kann sich wieder nur durch Fouls helfen.

  34. So, aufwachen jetzt!

  35. Toski mit super-fehlpass und fenin sticht nicht mehr

  36. Schade, Spycher im Alleingang mit schönem Abschluss – das hätte beinahe gepasst. Und Fenin war wieder zum Nachschuss da, aber auch er trifft nicht. Statt dessen der HSV sofort wieder vorm Eintracht-Tor und Oka klärt zur Ecke. Hätte er auch mal fangen können.

  37. Spycher zieht in die Mitte und prüft Rost. Wer weckt mich auf?

  38. …”der Eintracht ist es noch zu früh, um auf zu machen.” (sport1 ist richtig nah dran am Spiel, wie mir scheint.)

  39. Was hat der Toska eigentlich heute für eine Aufgabe? Die neuen Asics-Töppen einspielen oder auch mal effektiv was für die Offensive tun?

  40. Ballbesitz H$V 69%
    Genauer Pass:
    H$V 127 – SGE 45
    Das sagt einiges über das Spiel. :-((

  41. Köhler = Ballverlust heute.

  42. @42. wenn es denn NUR köhler wäre….

  43. @43: bei dem ist’s heute aber ganz extrem. Bester Mann bisher ganz klar Sotos.

  44. Hat da gerade jemand “Stand up and…” gerufen?

  45. Hat Rost seine Pillen vergessen?

  46. War es Abseits?

  47. Hier ist die Siegtaktik für die zweite Hälfte:
    Genauso weitermachen. Dem HSV durch mangelhaftes Zweikampfverhalten Räume lassen. Beten und hoffen, daß kein Tor mehr fällt. Den HSV so langsam einschläfern. Kurz vor Schluß dann ein Wunder durch einen individuellen Riesenfehler oder glückliche Standerdsituation. Und das gleiche dann nochmal.

  48. Das war doch kein Foul von Galindo!

  49. @48. ziemliche deutlich sogar

  50. Spycher mit 2 Topvorlagen. Egal, Standard durch Toska und Mantzios / Soto machen es. “Da ist noch einiges drin” sagt Krombacher,

  51. Klar…45 Minuten haben die Jungs noch Zeit. Schluss ist wenn der Schiri abpfeift :)

  52. Wie wäre es mit Caio für Köhler für die 2.?

  53. Mein Gott, mein Gott, Köhler schließt nahtlos an seine letztwöchige Leistung an, ach was er legt noch ne Schippe Dreck drauf.
    Ein Caio würde in Wladiwostok besser spielen.
    Wechseln Herr Funkel!!!

  54. Mein Tip 2:1 . Bis jetzt sind wir voll im Plan…

  55. mein fazit:
    da kann noch was gehen in hz2.
    so doll ist der hsv auch nicht.
    die sind zwar optisch überlegen, viele ecken, außer dem 1:0 war aber auch nix.
    ich will euch kämpfen sehen!

  56. Kennt ihr den schon? Noch ist nicht aller Tage Abend. ;-)

  57. Dieser HSV ist keine Übermannschaft. Wir werden unsere Chance noch bekommen und dann auch nutzen

  58. HSV lässt unsd eine Chance, also nutzen. EIgentlich müssten die HSV’ler es zu nde spielen, aber die machen’s so wie wir. Aber drehen? I don’ believe.

  59. Nein drehen werden wir das Ding nicht,, aber ein Unentschieden ist drin. ( Schon wegen meinen Fingernägeln, da ist ja jetzt schon nix mehr.)

  60. Solange Köhler beim HSV spielt holen wir keinen Blummetopp. Jeder Ball, aber auch JEDER Ball, den er spielt landet beim Gegner. Reinhard sollte ihm nach Abpfiff nen Blumenstrauß überreichen.

    Köhler=Halsschlagader bei mir.

  61. Die ersten 20 min gepennt. Stellungsfehler von Sotos, Oka bleibt im Rasen hängen. Die letzte Viertelstunde war ganz OK. Da könnte noch was gehen. Ein Punkt ist drin.

    Spycher, Galindo und Fink gefallen mir ganz gut. Ansonsten viel Behäbigkeit. Das Mittelfeld ist zu schwach: Inamoto schwach, Köhler muss raus. Mantzios fehlt die Bundesligatauchlichkeit. Fenin macht eins.

  62. kein wechsel

  63. @Katten-andy
    Laut Spielstatistik hatte Köhler 12 genaue und 6 ungenaue Pässe. Spycher 17 genaue und 9 ungenaue.
    Vom Verhältnis Pass/Fehlpass geben die sich somit nichts. Eine Fehlpassquote von einem Drittel ist bei Spielern in der ersten Liga jedenfalls nicht akzeptabel.

  64. Was wäre ich froh, wenn der Jarolim mal gegen einen Materazzi spielen würde und der ihm mal wirklich eine Gelegenheit zum fallen geben würde.

    Das ist ja nur noch lächerlich was der macht.

  65. ich will einen schmutzigen punkt!

  66. @Mark: Das hat sich aber echt anders angefühlt. Vielleicht weil Köhler auch sonst wenig auf die Reihe kriegt.

  67. Russ tankt sich durch zum 16er….HALLO KÖHLER AUFWACHEN…das wäre ihr Job.

  68. Interessanter wäre beim Köhler auch eher, wie hoch der Prozentsatz an Bällen ist, die er verliert.

  69. Die wollen nicht :(

  70. @71: Köhler und durchtanken passt ja auch nicht so wirklich zusammen…

  71. So, das war’s ja dann jetzt wohl.

  72. Tjoar….so gehts..

  73. “Amanatidis-Ersatz Mantzios macht bislang eine sehr unglückliche Figur. Der Neuzugang ist sehr bemüht, läuft viel – gelungen ist ihm bislang gar nichts.”
    (yahoo-ticker)

  74. Übrigens das erste vom Käskopp in der Saison

  75. Und den hab ich ehrlich gesagt, auch drin gesehen.

  76. @ 75 exakt.

  77. Nee, ich nehm’s zurück.

  78. @80: Und Weissenberger wird’s auch nicht rausreißen.

  79. We haven’t yet seen the end of the matter. But almost.

    Weissenberger nun!

  80. Nun kommt höchstens noch Schadensbegrenzung.
    Abhaken und an Bochum denken.

  81. scheisse, bochum führt.

  82. Ah, das Kopfballungeheuer schlägt zu. 2:1.

  83. tooooooooooooooooooor sotos!!!!!!!

  84. es geht also auch ohne albert

  85. Aha, der Standard, was sonst? Jetzt noch einzwei Wunder… Würde ein Caio anstelle des spazierentrabenden Mantzios uns defensiv wirklich so schwächen (Fenin dann zentral)?

  86. …Soooooooootooooooooo !!! Danke !!!

  87. Zidan für Olic. Hamburg schwächt sich, das ist angenehm.

  88. Glaube nicht, das der Treffer jetzt noch viel bringt, mh, will aber nicht unken- .
    Immerhin Sotos Berwerbungs-/ Abschiedsrunde zeigt noch einmal alle Dinge, die man an ihm schätzen lernte.

  89. fenin eigensinnig und köhler ist eben köhler

  90. Köhler, KÖHLER, KÖÖÖHHHLEEEEEER!!!

  91. …oh maaan, was’n gekicke !!!

  92. noch 15 min da geht noch was!

  93. ob köhler das tor auch noch mal trifft? natürlich nicht heute, nur so hypothetisch.

  94. hääää???? was isn das jetzt??? Funkel wohl irre geworden?

  95. und schwupps, das wars

  96. Herrgottnochma, kann der Mann auch mal einen Ball fangen?!

  97. Oka wieder ganz der Alte.

  98. Gut, wir haben also keinen zweiten Anzug.

  99. PENNER!!!!!!

  100. Jetz kommt die Demontage.

  101. Man schaue sich nur einmal die Torschützen an.

  102. und Bochum gewinnt! Das wird doch nächste Woche wieder nix!

  103. jetzt wird`s peinlich!

  104. Erinnert mich an das Spiel in Nürnberg… eins fehlt noch

  105. Funkel raus Funkel raus ;-)))))) (Weil es das hier so lange nicht mehr gab)

  106. @ 110 Überleg halt mal warum.

  107. Oje, der Adler landet wieder mal ganz hart. War’s das schon mit Europapokalträumen?

  108. Chaftar???!!! Für Fenin…….

    Hä?????

  109. Der schlaue Oka macht seine Fehler, wenn’s eh egal ist. Bochum 20, und Chaftar statt Fenin, das bringt’s …

  110. Ach, in der 89. Minute können wir sogar mal Fussball spielen?

  111. 4:1 !!!!
    Das klingt nur bei Heimspielen gut. :-((((((((((((((

  112. Huh, war das schön!!! Das will ich öfter sehen.

  113. @ 112 ja. Schielen und Träumen ja, erreichen nein. Erstmal müssen eben 45 Punkte geschafft werden.

  114. Chaftar für Fenin in der 88. Das muß man mal so wirken lassen. Was macht man nicht alles für 30 Sekunden weniger.

    Sehe ich das falsch oder können wir nächste Woche bereits 12. sein?

  115. Heute hat sich mal wieder gezeigt, wie limitiert unsere Mannschaft ist! Da ist absolut keiner dabei, der gehobenes Bundesliga Niveau hat, dazu kommt, das Sie nicht kämpfen, wie z.b. Bochum.

  116. Abpfiff. Die Erlösung. Naja, März ist irgendwie November.

  117. mund abputzen bochum schlagen!

  118. Oka: “War ein Scheisstag heute … das dritte geht auf meine Kappe”

  119. Wie? Das ist eine unglaubliche Leistung des VfL heute. Diese mannschaftliche Geschlossenheit, dieser Einsatz, diese Kaltschnäuzigkeit – das ist schon bemerkenswert.

  120. So, mit Chaftar geht nun mein Fernseher aus. Bleibt die Frage warum Köhler zur zweiten Halbzeit noch kicken durfte.
    Aber wenigstens konnte ich Mantzios mal längere Zeit beobachten, mein Eindruck: Schlaftabletten haben ne bessere Reaktionsfähigkeit, schnelles Abspiel ist nicht sein Ding, dafür hübsche Ali-Vertendler. Fenin scheint sich in Berlin eine zu aufgeblasene Brust geholt zu haben, er hätte Scorer zu zwozwo werden können, naja sei’s drum.
    Oka hatte zudem wohl seine Hallenschuhe an, shit happens.

    Der Herr Träääner, über den will ich nix verliern, weil schlechter geworden isser ned. Denn der Beweis waren wieder mal die vorzüglich daneben gegriffenen Auswechslungen und vor allem der Zeitpunkt Dieser. Besser warer selten, schlechter geht wie immer, nimmer.

    Die angestrebten 0 Punkte sind erreicht, Glückwunsch.

  121. Hat HB nicht nach dem 6. Platz geschielt? Vorsicht
    lt. Augenarzt kann das zu Augenstillstand bestimmt aber
    zu Realitätsverlust führen!

  122. “Das ist eine unglaubliche Leistung des VfL heute.”
    Häh, ich dachte, wir haben gegen den H$V gespielt.

    Reife Leistung von “stefangraf”, er hat es gleich in der ersten Teilnahmerunde beim Tippspiel auf einen souveränen Sieg gebracht. Herzlichen Glückwunsch!!

  123. oh kinners, die niederlage war doch eingeplant. und ein Remis war drin. So ist halt fußball. Ich fand das Spiel vor allem in HZ. 2 gar nicht so schlecht. Ist halt Oka wie Eintracht konstant Unkonstant. Bochum ist wichtiger…

  124. Macht Fenin das Ding, drehen wir die Partie.

    Spiel ist schnell erzählt.
    4 Minute, erster Schuss, erstes Tor und dann anlaufen. Klassicher Fehlstart. Langsames Rantasten, doch nur die Abwehr spielt auf Bundesliga-Niveau. Der Wechsel, der den Putsch bringen sollte, wie gegen Schalke, löst diesen aus – für den Gegner. 2:0 weil dann auch noch die Abwehr sich dem Rest anpasst und pennt. Bis dahin Köhler, Fink und Mantzios ein Totalausfall. Lediglich Fenin und Inamoto bewegen sich. Mantzios und Köhler verlieren nicht nur jeden Zweikampf und haben die Fallsucht, nein der in der Hinrunde so solide Fink verpasst jegliches Abspiel. Der liebe Weissenberger bringt ne Flanke rein, nachdem sonst jeder Abschluss verweigert wurde. Sotos hat die Faxen dicke und hält den Kopf hin. Spycher macht viel nach vorne, schafft so raum. Hamburg rückt nach und nach. Wir lauern und haben mehr vom Spiel nach gut 65 Minuten. Macht Fenin das Ding oder legt quer stets 2:2 oder sollte es so stehen und das geht anders aus. Kurz darauf merkt man den Willen. Wir wechseln wieder und die Konzentration – wieder wie gegen Schalke, ist weg. Nikolov legt Guerrero das Ding nach gutem Vaart Schuss auf. 3:1 das wars. Leichtes auslaufen und ein Sonntagsschuss mit Okas Gutmütigkeit geht rein. 4:1. Ende. Unglaublicher Spielverlauf.

    “Scheisstag.” Sagt Oka. “Scheiss Spiel” sage ich. Die Wahrheit liegt dazwischen.
    Wir hatten die Chancen – und machen sie wie so oft einfach nicht. Köhler hat sich heute ne 6- verdient. Fink ne glatte 6. Inamoto, Spycher und Sotos haben als einziges Bundesligatauglich gespielt. Spycher hat heute das gemacht, was Ochs sonst macht. Also wenn s ein Liebling geben sollte, dann er, weil man auch nach 3 Jahren Frankfurt nicht zementiert ist.

    Einwechslungen schenk ich mir als Kritikpunkt heute…was solls. Wechselt man beim 1:0 einfach mal das schwache Mittelfeld-Duo (Fink und Köhler) aus, geht da ein Ruck durch das Team wenn man Weisse und Caio bringt. Gerade Caios Schussstärke auf dem Boden … Ich brech ab. System overloaded.

  125. “Bochum ist wichtiger… ”
    Aber durch ihren Sieg heute werden sie stärker aufspielen und es wird nicht leicht sein, gegen sie einen Heimsieg einzufahren.

  126. Nachtrag. Auf dem Spielbericht stand ein gewisser “Toski”. Ich habe so einen Spieler nicht im Spiel gesehen. Ähnlich wie einen gewissen “Russ”.

    B-Elf gegen Wolfsburg hat mir besser gefallen…

  127. Tom, Eigenlob stinkt. Hatten wir doch so recht. Oft sind es die Kleinigkeiten, die ein Spiel entscheiden: ein Freistoß van der Vaarts, ein Ausrutscher, ein Fehlgriff von Oka, Fenin passt nicht nach rechts zu Mantzios. Ob der ihn reingemacht hätte? Mein hartes Urteil: nicht BL-tauglich. Der darf auch noch durchspielen.

    Die Auswechslung Chaftar für Fenin ein paar Minuten vor Schluss ist mir völlig rätselhaft und war sinnfrei. Warum darf Köhler so lange? Wenn Ama einsatzfähig ist, warum nicht für Matzios zu Beginn der 2. HZ?

    Absolut verdiente Niederlage. Das war ein Gegner auf Stirnhöhe, nächste Woche kommt wieder einer auf Augenhöhe. Mit normaler Aufstellung (Chris, Paddy, Ama) haben wir eine Chance.

  128. Das war leider ein richtungweisendes Spiel ins Nirgendwo des Mittelfeldes. Platz 12 ist nächste Woche tatsächlich schon wieder drin. Für einen UEFA-Cup-Platz reichen aber auch keine schmutzigen Siege, da muss man tatsächlich über ein ganze Saison gut spielen und hier und dort für handfeste Überraschungen bei sog. “großen Teams” sorgen. Das haben wir heute verpasst, bin etwas enttäuscht, obwohl es ja schon vorher sehr unwahrscheinlich war, dass wir mit Schalke gleich ziehen…

  129. Zitat:
    “Tom, Eigenlob stinkt. Hatten wir doch so recht. Oft sind es die Kleinigkeiten, die ein Spiel entscheiden: ein Freistoß van der Vaarts, ein Ausrutscher, ein Fehlgriff von Oka, Fenin passt nicht nach rechts zu Mantzios. Ob der ihn reingemacht hätte? Mein hartes Urteil: nicht BL-tauglich. Der darf auch noch durchspielen.

    Die Auswechslung Chaftar für Fenin ein paar Minuten vor Schluss ist mir völlig rätselhaft und war sinnfrei. Warum darf Köhler so lange? Wenn Ama einsatzfähig ist, warum nicht für Matzios zu Beginn der 2. HZ?

    Absolut verdiente Niederlage. Das war ein Gegner auf Stirnhöhe, nächste Woche kommt wieder einer auf Augenhöhe. Mit normaler Aufstellung (Chris, Paddy, Ama) haben wir eine Chance.”

    Realitätsfremder Post…
    Einfach nochmal drüber lesen bitte.

  130. @ Christian
    Wieso realitätsfremd?
    “Absolut verdiente Niederlage. Das war ein Gegner auf Stirnhöhe, nächste Woche kommt wieder einer auf Augenhöhe. Mit normaler Aufstellung (Chris, Paddy, Ama) haben wir eine Chance.”
    Entspricht völlig der Realität.

  131. “Realitätsfremder Post…
    Einfach nochmal drüber lesen bitte. “

    Ach, ja? Dann kläre uns doch bitte mit einer realitätsnahen Analyse auf, was an Fredis Comment so realitätsfremd ist, du Schlaumeier. Bisschen voreilig gepostet, was? Einfach nochmal drüber lesen, genau. Macht das mal.

  132. ich hab die niederlage, die nicht nötig, aber verdient war abgehakt.
    neues spiel neues glück gegen bochum.
    auf geht`s eintracht kämpfen und siegen!

  133. Ergebnis ist zu hoch ausgefallen und spiegelt nicht den tatsächlichen Spielverlauf wieder, spielt Fenin rechtzeitig aus Manzios dann steht es 2 zu 2.

    Die SGE spielte heute mit zu großem Respekt und verschenkt einen möglichen Punkt. Oka spieltee sehr unglücklich und sah bei drei Gegentoren nicht unbedingt gut aus.

    Die Abwehr mit Spycher , Russ , Sotos & Galindo mit einigen Stockfehler jedoch auf durchschnittlichen Niveau.

    Das Mittelfeld mit einem überforderten Köhler & Toski, Fink unglücklich und Inamoto mit Licht und Schatten.

    Im Angriff ein Mazios der sehr statisch spielte und nach dieser Leistung in der Buli eigentlich nichts verloren hat, Fenin wollte viel erreichte brachte jedoch nichts zustande.

    Nach der Einwechslung von AMA konnte man erkennen welcher wichtigen Spieler und Leader er für die Mannschaft ist.

    Man kann in Hamburg verlieren, aber diese Niederlage wäre mit den fehlenden Stammspielern, so denke ich, nicht passiert.

  134. Mantzios hat sich zum Schluss gesteigert und kann noch eine Verstärkung werden. Es war sein erstes Spiel in der Buli, da kann man nicht gleich 3 Tore schiessen ;-).

  135. naja, der Tag hat auch etwas gutes… wir können froh sein, das wir Mantzios nicht gekauft haben… das war es dann aber auch schon.

  136. Kleines Ratespiel:
    Wer bin ich?
    Ich bin ein Mittelfeldspieler bei einer Mittelfeldmannschaft der 1.Bundesliga. Kommt der Ball zu mir mach ich eine Körperdrehung, bin ich damit fertig, ist der Ball weg. Wer bin ich?

  137. traber von daglfing

    so da hätten wir’s : Wer war schuld am verlorenen Spiel :

    Flippie ! @21 ist der doch während des Spiels am NUDELN kochen !

    Man redet anscheinend nur noch gegen Wände -Kein Wunder !

  138. Sicherlich unnötige, aber verdiente Niederlage.

    Zwischen dem 1-2 und dem 1-3 war die Chance da, sogar eventuell was mitzunehmen. Das FF dann alles riskiert, fand ich doch erstaunlich. Schade, dass Fenin Mantzios nicht gesehen, dann hätte das Spiel nochmal richtig Würze bekommen.

    AFAIK mindenstens 1 Tor zu hoch.

  139. Zitat:
    “Die Abwehr mit Spycher , Russ , Sotos & Galindo mit einigen Stockfehler jedoch auf durchschnittlichen Niveau.”

    Sehe ich anders. Galindo möchte ich bitte auf der rechten Seite nicht mehr sehen. Ich weiß, war eine Notlösung… Aber da waren 2 – 3 unglückliche Situationen, bei denen er und Russ sich mehr störten als sich halfen (u.a. der “elfer”).
    Und wenn Spycher von 2 Außenverteidigern der offensivere ist, sagt das einiges über den anderen aus. So oft ich in den vergangenen Spielen Galindo von meinem Sessel aus 2-Daumen nach oben hielt… Nein, das war heute nix.
    Sonst ein vergleichsweise gutes Spiel von der Eintracht. Trotz der ungerecht hohen Niederlage.

  140. Highlights der “ungerecht hohen Niederlage”…

    http://www.dailymotion.com/rel.....ankf_sport

  141. wemm Mantzios noch eine Minute Bundesliga spielen darf gebe ich meine Dauerkarte zurück. Und ebenso bei Köhler und Fink…

  142. Zitat:
    “wemm Mantzios noch eine Minute Bundesliga spielen darf gebe ich meine Dauerkarte zurück. Und ebenso bei Köhler und Fink…”

    Ich nehme sie
    LG Uli

  143. laut Kicker – erster Satz im Spielbericht – fehlten bei uns heute Chris, Ochs und Ama. Also unsere drei derzeit besten. Also haben wir verloren. So isses wohl. War halt immerhin der langweilige aber nicht ganz schlechte HSV. Habe das Spiel in weiser Vorausahnung nicht gesehen. Nächste Woche ist viel wichtiger, da werde ich auch wieder dabei sein. Mittelfeld halt. Samstag gewinnen und alles ist normal. Besser als letztes Jahr. Viel besser. Wenn wir nicht gewinnen, darf gerne neu diskutiert werden. Mehr muss man aber im Moment, glaub’ ich, nicht sagen.

  144. Eine wie ich finde auch in dieser Höhe verdiente Niederlage.

    Mit zweitklassigen Spielern wie Köhler (Kreisklasse vor dem Tor) oder heute auch Mantzios gehts halt nur gegen schwache Mannschaften wie Hertha und Duisburg mal gut. Gegen Topmannschaften gehen wir regelmässig unter. Gegen Werder hätte das auch so ausgehen können, wenn die ihre Chancen so konsequent genutzt hätten, wie heute der HSV. (Gegen die Bayern hätten wir im übrigen auch minimum 0:4 verlieren müssen, Oka hat da gut gehalten, ja, aber das waren alles haltbare Bälle).

    Ich verstehe mal wieder unseren Fritze nicht. Wir liegen 0:2 hinten und er lässt einen heute völlig deplazierten Köhler immer weiterspielen und bringt MW, während fette Millionen auf der Bank sitzen. Ich bin richtig sauer, Mannomann. Wenn ich noch einmal einen Spruch von wegen ‘Caio ist noch nicht so weit’ höre, bekomme ich die Krätze. Bei jedem anderen Trainer wäre Köhler heute spätestens zur Halbzeit ausgewechselt worden, schlechter kann es kein Caio machen. Aber unser Fritze ist und bleibt ein sturer Bock, der nicht in der Lage ist, über seinen Schatten zu springen. Aber es stimmt, Andy (125), was soll man zu FF noch sagen. Er wird weder schlechter noch besser, er bleibt, was er ist, ein Nichtabstiegstrainer.

    In Hamburg kann man in dieser Saison verlieren, kein Ding. Aber heute war deutlich mehr drin als eine 1:4 Klatsche.

    @Isarradler: Das siehts du ganz richtig. Noch ein Spiel dieser Art und wir sind auf dem 12. Platz. Der HSV hat den Nichtabstieg geschafft, wir noch nicht.

  145. 129. Christian am Sonntag, 02.03.08 19:03h

    ;-)

    Genau so wars. Super Zusammenfassung.

    Ich hätte geschrieben, die ersten 30 Minuten: keine Eintracht auf dem Platz. Leider. Die Eintarcht war gedanklich immer einen Schritt langsamer als der HSV, der bei weitem nicht besonders gut war.

    Nach 30 Minuten wühlt sich die SGE nach vorne und hat sogar die eine Großchance, Fenin? Ging mir zu schnell.

    Was mir bis dahin auffiel, wir hatten kein Mittelfeld. Ja, genau. Fink Köhler, Toski? Nichts. Am ehesten noch Köhler, der manchmal noch den Ball behaupten konnte, aber nichts draus machte. Nichts. Stattdessen versucht er es mit sinnlosen Dribblings. WARUM? WEIL SICH KEINER SEINER KOLLEGEN FREI LÄUFT! Keine Bewegung.

    Toski war nichts.
    Ina hat mir ganz gut gefallen. Er hat gut gekämpft. Und auch immer wieder ein paar gute Pässe gespielt.
    Manzios? Leider nichts.
    Fenin, da bin ich mir unsicher. Später mit AMA, (als es zu spät war), hat man deutlich gesehen, dass die beiden super zusammen spielen können.

    2HZ:
    Unglaublich. Eintracht kämpft und findet über ihre neue Bissigkeit auch zum Spiel. Und das sieht streckenweise gut aus. Das Hamburger Tor ist aber wie vernagelt. Das 2:0 fällt in einer Phase, als die Eintracht drückt und dem 1:0 näher dran war, als der HSV dem 2:0. Aber so ist es halt (Realitätsprinzip).
    Nach dem 2:0 ein kurzer Knacks. HSV gewinnt leicht Oberhand, aber Eintracht kämpft und spielt sich zurück. Mit Weissnberger kommt sofort Schwung ins Spiel. Der Mann ist (wenn er Lust hat) phantstisch. Die Eintracht drückt. Wir haben ein Mittelfeld. Umkehrschluss: Toski war heute nicht bundsligatauglich.
    Soto macht das 2:1 und alles ist wieder offen.
    Danach ist die Eintracht die spielbestimende Mannschaft. Versagt aber kläglich vor dem HSV-Tor. Das 3:1 wieder wie aus dem nichts. Demoralisiert. Sie gibt sich nicht auf, kämpft und spielt, es gelingen tolle Spielzüge. Aber dann fällt das 4:1, irre. Ungerecht. Zu hoch.

    Ein 2:2 wäre okay gewesen. Ein 2:1 für den HSV aufgrund der ersten überlegenen Halbzeit auch, aber 4:1 ist grausam.

    My2cents

  146. Meinte natürlich: dem 2:1 näher dran war…

  147. 139. DrHammer am Sonntag, 02.03.08 19:43h

    Ergebnis ist zu hoch ausgefallen und spiegelt nicht den tatsächlichen Spielverlauf wieder, spielt Fenin rechtzeitig aus Manzios dann steht es 2 zu 2.

    Ja graussam. Abbuzze. ;-)

  148. @150. sgeghost:
    “Gegen Topmannschaften gehen wir regelmässig unter.”
    An welchen der folgenden Ergebnisse gegen die Top 4 der Tabelle machst du das denn fest?
    Werder Bremen – SGE 2:1
    SGE – Hamburger SV 2:1
    SGE – Bayer Leverkusen 2:1
    Bayern München – SGE 0:0
    SGE – Werder Bremen 1:0
    SGE – Hamburger SV 1:4

  149. sicher ist ein 4:1 grausam! aber: OKA hat Tor 1,3+4 auf
    dem Gewissen oder sah zumindest sauschlecht dabei aus.
    Dem “agilen M.” traue ich zu daß wenn er den Ball vom
    Fenin bekommen hätte das Ding versiebt hätte.

    Auf alle Fälle wird das Spiel gegen Gröölemeyer nicht
    einfach. Da muß erheblich mehr Agressivität im Spiel
    sein.

  150. Ich ärger mich mehr über die Niederlage in Rostock…Weil gegen den HSV kannst du auswärts immer mal verlieren…das unterscheidet uns leider noch von den top-mannschaften: So ein Spiel auswärts ersatzgeschwächt nach dem Anschlusstor noch zu drehen….
    Aber die Schalker holen wir noch ein und Karlsruhe müssen wir schlagen dann können wir die auch hinter uns lassen….Wenn wir bis dahin wieder einen Torwart haben….

  151. Hallo Isabell and everybody,

    Ja, you know it, Isabell :), Marco’s appearance made me smile.
    BUT… SGE got a huge defeat…orz
    I think Russ seemed to have slept during the game… orz
    (I watched the game via the Internet even though it was 1-3 AM in Japan… now I’m working and am fighting against the sandman…^^; )
    I hope Russ and SGE buddies will play well at the next game…!

  152. … so. ich glaube das wars mit der meisterschaft….

  153. Naja, die wäre diese Saison auch zu früh gekommen.

  154. #158 Rumpelfuss, …. aber Champignon Liga ist doch wohl noch drin ? … oder etwa auch nicht … ??????

  155. Ach ja , und Les Humpries ist auch gestorben.

    “I’ve got the blues “

  156. @rumpelfuss…der beste kommentar heute morgen :)

    was hier schon wieder los ist! mir fehlen die worte, da entringt sich einem nur ein heftiges kopfschütteln.

    was glaubt ihr denn wer wir sind. hehe…die u.h. theatralik, kann man schriftlich nur schwer immitieren ;).

  157. Nix ist verloren, ich sagte schon vor Bremen, die kommenden 3 Spiele sind wichtig, da sind 9 Punkte drinnen. Wichtig ist v.a. das Spiel in Karlsruhe, die müssen doch mal verlieren (so wie wir gegen sie im Herbst). Und Pröll sollte ja demnächst auch wieder an Board sein, wer weiß mehr?

  158. @pgsmith: Was hier schon wieder los ist, frag’ ich mich auch.
    Doch den Kopf schüttel ich net. Weder leicht noch heftig, auch wenn ein 1:4 vom Resultat her weh tut und wegen der vergebenen Großchance vor dem 1:3 schade ist.

    Aber wenn sich ein Herr Durstewitz von Momentaufnahmen blenden lässt und in der FR schreibt, wir hätten Dortmund und Wolfsburg überholt und stünden auf Augenhöhe mit Leverkusen, dann ist der Tenor hier verständlich.
    Von der BLÖD will ich gar net reden.

    Fakt ist, dass wir reelle Chancen auf Rang 9-12 haben. Und deshalb gilt es in den kommenden 3 Spielen zu punkten, möglichst zu siegen.
    Falls es in Karlsruhe ein 1:4 gibt, kann der aktuelle Blog kopiert werden und die Heulerei hat ne Daseinsberechtigung.

    So aber net.

    Sportliche Grüße!
    Blue99

  159. @Blue99 [164]
    Zitat:
    “Fakt ist, dass wir reelle Chancen auf Rang 9-12 haben. Und deshalb gilt es in den kommenden 3 Spielen zu punkten, möglichst zu siegen.”

    oh, wie ambitioniert. Also Rang 8 z.B. wär’ locker drin, wenn man davon ausginge, dass a) Stuttgart uns überholt, b) wir Karlsruhe nicht überholen, und c) WOB, Hertha & Co hinter uns bleiben. Und wer nach 3 möglichen Siegen nicht auch mehr als Rang will, dem ist nicht zu helfen.

  160. “mehr als Rang 8 will” war gemeint, eh klar.

  161. outing:
    ich will mehr als rang 8!!!

  162. @ 167 … dann schließ dich der Fangemeinde vom H$V an ; )

  163. Ich kann die teilweise vorhandene gereizte Stimmung hier im Blog nicht verstehen. Die Niederlage war verdient und war in Anbetracht der Personalsituation zu erwarten gewesen, daeshalb war der UAI auch auf Null eingelogt. Über die Höhe der Niederlage kann man sich ärgern, aber was solls. Insgesamt liegen wir doch eigentlich noch im Soll.
    Lebbe gehd weider
    Beim nächsten Spiel wird wohl wieder mehr Personal verfügbar sein und es werden bessere Siegchancen bestehen.

  164. @154, darkman: Ich mache das nicht an den Ergebnissen fest, sondern am Spiel. Ok, ‘untergehen’ ist das falsche Wort, ich war einfach stinksauer gestern. So früh nach dem Spiel sollte ich nicht kommentieren …

    Aber ich bleibe dabei, dass die genannten Ergebnisse imho Augenwischerei sind. Gerade gegen die Topmannschaften erkennt man, dass es uns noch einiges an Cleverness, Kaltschäutzigkeit und auch an spielerischer Klasse fehlt. Und ich bleibe dabei, dass ich nicht verstehe, warum Köhler bei so einer desolaten Vorstellung nicht ausgewechselt wird. Wenn FF Caio schützen will, warum tut er das nicht bei Köhler ?

  165. Und wer wird jetzt LdW? Stefan vielleicht?

  166. Zitat:
    “Und wer wird jetzt LdW? Stefan vielleicht?”

    Sehr sehr gute Idee!!!

    STEFAN = LDW

  167. Zwei Betonmischmaschinen treten gegeneinander an und am Ende stehen fünf Tore auf der Anzeigetafel. Schon komisch. Ein Spiel ohne gelbe Karten, da sich hätten unsere Jungs für den Abend in Hamburg auch beim Begleitservice anmelden können. Typisch eigentlich nur die Tore zum 2:0 und 2:1, die nach Standards fielen. Beim 1:0 war Galindo noch Innen- statt Außenverteidiger, Sotos hat sich wohl gefragt, wieso der Guerrero Haarband statt Zopfgummi trägt und Oka hat nicht die Achtzehner aufgeschraubt. In unserer stärksten Phase vergeigt Fenin vorne die Überzahlsituation und Oka kann vdVs strammen aber tormittigen Schuss nur zu der Seite abwehren, wo schon wieder Guerrero seinem eigentlich nur rudimentär entwickelten Torriecher Abbitte leistet. Spiel entschieden. Das vierte Tor dann wieder der Beweis für Frankfurter Hobbypsychologie, schwer verunsicherten Stürmern auf die Sprünge zu helfen. Sollten sie denen in Rechnung stellen. Und Guerreros “Frisur” geht gar nicht.

  168. @pivu: Ich habe mir im Laufe der Zeit angewöhnt, mich mit meinen Ambitionen an der Realität zu orientieren. Als am Beginn der Saison das Ziel “45 + x Punkte” ausgegeben wurde, habe ich das für ambitioniert gehalten angesichts dessen, was andere auf dem Transfermarkt ausgegeben haben.
    Aber auch net für unrealistisch.
    Und mit 45 Punkten landete man in den vergangenen Bundesliga-Saisons überwiegend zwischen Rang 9 und 11.

    Wer aber meint, Rang 8 sei LOCKER drin, der verkennt, dass z.B. Hannover nur zur Zeit keinen Lauf hat (im Heimspiel gab’s übrigens ein 0:0 mit leichten Vorteilen für die 96er) und bei Wolfsburg allmählich die Rädchen ineinander greifen.
    Und dass wir uns in der Winterpause insgesamt net erheblich verstärkt haben.

    Sportliche Grüße!
    Blue99

  169. @Blue99 [175]: d’accord, aber müssen Mannschaften wie H96, WOB oder KSC vor uns stehen? Einzig beim VfB würd’ ich’s akzeptieren, die haben aber das eine oder andere Problem, u.a. auch im Tor, ihr Erfolg in Duisburg war nur Glück. ANyway, wer auch immer am Ende 6ter wird, man würd’ sich fragen, warum die und nicht wir. Und in Berlin, WOB, Dortmund macht man’s genauso. Und dann wird man weniger den Punkten beim HSV, sondern den Punkten aus den kommenden Spielen nachweinen. Die Chance ist da, erst recht nach 3 erfolgreichen Spielen, die wir in der Hinserie ziemlich versaut haben.

  170. ChrisB: Zitat:
    “… Und Guerreros “Frisur” geht gar nicht.” war aber spielentscheidend;-)
    @175:
    richtig ist, dass die von dir genannten vereine, zzgl. hetha, bvb und auch der amtierende meister ähnlich konfiguriert sind, wie die sge. das ist sicherlich “augenhöhe”.
    den unterschied machen taktik, wille und psychische belastbarkeit aus. und da habe ich manchmal meine zweifel, wenn auf willenssiege wie gegen bremen, abgeschenkte spiele wie gegen den hsv folgen. die niederlage als solche ist sicherlich kein beinbruch, wenn nicht immer die angst vor einer abwärtsspirale mitschwingen würde. aber auch dies spielt bei den genannten mitbewerbern um den grauen mittelfeld-oskar latent mit. wer möchte heutzutage schon fan vom bvb sein?

  171. Mantzios ist gestern eine Zumutung gewesen. Ich frage micht nur, wieso der Kasper 3 Millionen kosten sollte!?
    Diese Leistung war nur schwer ertragbar…Warum bringt Funkel dann nicht Ciao? Schlimmer als Toski hätte der auch nicht gespielt, vorallem im 1 gegen 1, ist Ciao viel stärker! Alles in allem, g

  172. Alles in allem, eine ganz schwache Leistung der Kompletten Mannschaft, inkl. Trainer, Betreuer, Ärtzte, Spieler usw.!!!

  173. Ich bin, wie bereits angegeben, dafür, Stefan zum LdW zu küren, insbesonders da sich kein Spieler hierfür eignet.
    Da sich STEFAN = LdW nur durchsetzen lässt, wenn er im Urlaub ist, müssten noch mehr dafür stimmen.Ich bitte deshalb um Meinungsäußerungen dazu.
    STEFAN = LdW! STEFAN = LdW! STEFAN = LdW! STEFAN = LdW!

  174. @LdW: vom Team am ehesten Spycher, der überraschte mich gestern vor allem in der Offensive. Oder Isabell, quasi als Ansporn, einen neuen thread zu eröffnen.

  175. @sgeghost [171]
    Köhler hat doch zum wievielten Male gezeigt (von ganz wenigen Spielen einmal abgesehen), dass der Anzug 1. Bundeliga für ihn definitiv zu groß ist.

  176. ich bin dagegen!

  177. motz net ;)

  178. Hier ist schon alles zum Spiel gesagt worden, deswegen möchte ich mich mal über etwas anderes äussern:

    Hat jemand von euch gestern das Spiel auf Premiere verfolgt? Also, wenn man manchereiner schon Geld ausgibt um exklusiv live Fussball sehen zu können, dann derjenige doch auch einen gewissen Qualitätsanspruch an die Übertragung stellen. Was Premiere gestern bewiesen hat: Gute Kommentatoren gibt es nur in anderen Sprachen. Das war furchtbar. Marcel Reif bei einem Bayernspiel ist eine Sache, dieser Hanswurst von gestern und sein HSV eine noch viel schlimmere. Nicht, das sein Verein das Spiel 4:1 gewinnt, nein, er muss auch noch über “den nicht gegebenen Elfmeter” laventieren, beim Tor von Guerrero seine Stimme vor Ekstase überschlagen lassen und überhaupt sowas von parteiisch sein, das hat meine Wut von der eigenen Mannschaft mal wieder auf das Berufsfeld der Fussballkommentatoren im gebracht. So ein XXXXXXX.

    Dann lieber Beckmann bei der EM. Mir ist jetzt schon schlecht.

  179. @185: genau aus dem Grund habe ich auf Stadion-Atmo geschaltet…

  180. @Isaradler [119]
    Mensch, Isaradler, du hast Recht – Platz 12 – wenn alle Stricke am nächsten Wochenende reißen, ist drinne. Mensch, und ich schiele immer auf Platz 6. ;)

  181. @183. jay-jay
    Wogegen?

  182. @187 Ekrott:

    Jaja, den Gipfel im Auge, den Abgrund im Nacken. Dafür, daß alles zementiert ist, ist noch eine Menge drin. Und Bochum ist unser Angstgegner…

  183. @185
    absolute Zustimmung. Das war eine Frechheit. Hörte sich an wie bei einem HSV-eigenem Sender. Unerträglich.
    Und bei jedem Schubser gegen vdV wollte er Elfmeter, dabei hätte es für die eine Schwalbe Gelb geben müssen

  184. … echt? bochum ist unser angstgegner? seit wann?

  185. http://www.fussballdaten.de/ve.....vflbochum/

    Zumindest auswärts Angstgegner Nr.1. Daheim sah es meistens besser aus. In Summe jedoch eine negative Bilanz. Die Sorte Gegner, die wir traditionell unterschätzen und nie daraus lernen.

  186. pivu (163) “Und Pröll sollte ja demnächst auch wieder an Bord sein, wer weiß mehr?”

    Also ich weiß, dass ich nichts weiß, aber Pröll spielt wohl vor Mitte April noch nicht bei normalem Heilungsverlauf. Eher noch später, wenn überhaupt noch in der Saison. Anschließende,Wehwechen,Folgeverletzungen und evtl. Fehlgriffe u.ä. müssten wohl auch eingeplant werden.

    Fürchte, wir werden uns längere Zeit mit Oka zufrieden geben müssen. Zimmermann ist wohl eindeutig die Nr. 3.

    Spycher hat mich auch positiv überrascht. Da geb ich dir recht, pivu.

    9 Punkte aus den nächsten drei Spielen ist etwas hoch gegriffen. 5 oder 6 wären auch OK, oder simmer dann ned zufridde?

  187. @192
    Dann wollen wir mal hoffen, dass die Bilanz in Summe
    ab Samstag ausgeglichen ist..

  188. Zitat:
    “http://www.fussballdaten.de/vereine/eintrachtfrankfurt/vflbochum/

    Daheim sah es meistens besser aus.”

    Daheim sah es meist besser aus? Meist? Also die Bilanz zeigt doch das wir zu Hause fast so eine Bilanz wie in Bochum haben, also rein statistisch die Chancen für einen Heimsieg ausgesprochen gut stehen. Ich verstehe Deinen Pessimismus, der jedoch durch die von Dir verlinkte Bilanz keine Grundlage erhält. Eher das Gegenteil ist der Fall, aufgrund dieser Bilanz müsstest Du verdammt optimistisch sein ;-)

  189. “zu Hause fast so eine Bilanz wie Bochum zu Hause gegen uns”

    …müsste es eigentlich heissen und wollte ich sagen.

  190. Wäre da nicht die letzte Saison gewesen. Bochum ist bei mir halt im Unterbewußtsein verankert mit “muß man immer & überall schlagen, gelingt nur zu selten”. Und ehe Zweifel aufkommen: UAI natürlich DREI!

  191. Hab’ mir grad die Kicker-Noten angesehen: unsere beiden Stürmer kommen besser (3,5!) weg als Hamburgs Olic (4!) :) . Auch besser als Spycher btw.

  192. Also die Notenvergabe der FR, ist ein absoluter Witz!!!
    Ich frage mich, wo Spycher gute offensiv Aktionen hatte, da war ich bestimmt Bier holen. Ich kann mich daran erinnern, dass Spycher ständig hängen geblieben ist!!! Die FNP Noten kommen er hin…

  193. Das kommt wohl ungefähr auch hin.
    Und: Wer das Spiel im Stadion gesehen hat, hat vor allem auch eines gesehen:
    Dass die Eintracht erst mit Weisse ein Mittelfeld hatte, das bundesligatauglich war, und dass dadurch endlich aus dem Mittelfeld Druck erzeugt wurde. Genau das haben die Hamburger in der 1. Halbzeit prima gemacht. Druck aus dem Mittelfeld. Indes, die Hamburger Abteilung Attacke war eher abgemeldet. (Bis auf die dumme 5. Minute, kollektiver Tiefschlaf, plus Ausrutschen, plus nasser Ball, blablabla) Deswegen auch die eher schlechte Bewertung von Olic. Hatte der einmal den Ball? Hm.

    Untentschieden wäre okay gewesen aufgrund der zweiten stark verbesserten, druckvollen HZ. Das “Zweite-Halbzeit-Ergebnis” von 3:1 entspricht überhaupt nicht dem Spielverlauf. Die Hamburger haben ihre halben Chancen eiskalt genutzt. Ist das die Cleverness, die wir NICHT haben. Ich weiss nicht. Im Stadion sieht man auch immer, dass etwas (viel) Glück dabei ist. Dass Nikolov an den Toren eine gewisse Mitschuld trägt habe ich auf dem Rang nicht sehen können. Aber er hat auch 3-4 super Paraden gehabt. Warum wird das nicht erwähnt. It all boils down to “Ausgeglichenes Karma”. Was solls, hätte, wenn und aber gelten nicht. Jetzt kommt Bochum. HSV abhaken. Punkt.

    Eintracht, isch liebe Disch.

  194. Was macht eigentlich Mannschaftsarzt Dr. Seeger so den ganzen Tag?

    Wie kann es denn bitte sein, dass Unmengen unserer Spieler einen Hexenschuss erleiden? Warum stellt sich kurz vor der Rückkehr von Meier heraus, dass die Verletzung nicht auskuriert ist? Wieso wird ein Rippenbruch bei Pröll erst Wochen später diagnostiziert?

    Ich habe nen Kumpel, der früher mal für die Ochsenbacher gekickt hat – bei dem hat er erst nach Wochen und diverser Spritzen endlich festgestellt, dass die Achillissehne angeknackst ist.

  195. @ petra: das hatte nix mit cleverness zu tun. wenn man den gegner nicht attackiert spielt er wenn er kann (der HSV kann) und erzeilt zwangsläufig seine tore (auch mehr als vier). hatte das gefühl, unsere jungs dachten, selbst mit fehlenden leistungsträgern “mitspielen” zu können. irrtum. kämpfen wäre angesagt gewesen. an den mann, an den ball, zur not auch auf die füße. gerade bei einer eigentlich ausgepumpten mannschaft. aber da kam nix, dat war nix, abhaken, gegen bochum wieder: alls druff!

  196. Petra (200)”Dass Nikolov an den Toren eine gewisse Mitschuld trägt habe ich auf dem Rang nicht sehen können. Aber er hat auch 3-4 super Paraden gehabt.”

    Die guten Paraden hatte er. Richtig. Beim 1.Tor ist er schlichtweg mit dem rechten Fuß ausgerutscht und kam nicht mehr an den Ball. Pech. Den Schuss von van der Vaart (3. Tor) MUSS er zur Seite abwehren oder weit fausten. Das geht auf seine Kappe, was er unmittelbar nach Schlusspfiff auch zugegeben hat. Beim Gegentreffer Nr.4 hat er wohl den Ball sehr spät gesehen und sah nicht so toll aus. Kein Vorwurf. An guten Tagen hält er ihn.

    Die angebliche druckvolle zweite HZ der Eintracht hat nur bis zum 2:0 gedauert. Die entscheidende Szene war Fenins / Köhlers vergebene Chance zum 2:2, als er auf Mantzios hätte passen müssen.

    Das Mittelfeld war m.E. gestern auch nach der Einwechslung Weissenbergers nur bedingt BL-tauglich.

  197. Nach den super Spielen von Nikolov musste irgendwann mal ein schwächeres kommen. Das kennen wir ja. Trotzdem bleibt er ein Großer – vor allem, wenn er gegen die Ruhrmäuse wieder so hält wie zuvor.

  198. Zitat:
    “Nach den super Spielen von Nikolov musste irgendwann mal ein schwächeres kommen. “

    Davon bin ich auch ausgegangen, immerhin hat er 3 Patzer in einem Spiel gehabt, besser so als jeweils ein entscheidender in den nächsten 3 Spielen. Dazu kommen zumindest 2 Aussetzer gegen Bielefeld und Bremen, die aber noch gutgingen. “Super-Spiele” hab’ ich keine von ihm gesehen, er hielt, was er halten MUSSTE, auch gegen Bremen. Gestern hat er das 3 (DREI) x nicht getan.

  199. @rumpelfuss [202]
    In dieser Hinsicht haben mir im Pokalspiel die 60iger gefallen, die sind während der gesamten Spielzeit + Verlängerung auf den ballführenden Bayernspieler gegangen, mit einem Elan, das war sagenhaft und hat ja auch etwas bewirkt (fast). Ja, das war Pokal. DIe Rostocker haben gegen Frankfurt ja so etwas erreicht. In solchen Situationen fehlt in unserem Mittelfeld ein “”Hund”, der diesem Druck standhält bzw. die Wende sucht so wie Soto in der Abwehr.

  200. @205
    Gegen Bayern war Nikolov 1A und gegen Bremen ebenso. Da kann man nicht dran rütteln, finde ich. Das musste er beileibe nicht alles halten – zumindest soweit ich ihn seit Jahren sehe. Umso schöner ist, dass er es getan hat. Ansonsten bin ich deiner Meinung. Besser 3 Fehler gestern und am Samstag wieder konzentriert, als drei mal 1 Fehler in aufeinanderfolgenden Spielen.

  201. bei oka bin ich immer wieder überrascht wie gut er (meistens) ist. gefühlt sind solche leistungen wie gestern die regel. umso besser, wenn er leistungen wie gegen bremen, bayern, bielefeld zeigt! ich bin niki okalov-fan; welcher ersatztorwart lässt schon so wenig rufe nach der echten nummer 1 zu?

  202. @jay-jay,
    der Spycher hatte tatsächlich einige feine Aktionen nach vorne. Normalerweise spielt er mir zu bieder, aber gestern war das in Ordnung. Zum Beispiel der Weitschuss in der 30. Minute, den Rost nur nach vorne abwehren kann, den Abpraller vermasselt dann Fenin.

    Überhaupt: Fenin! Dem sein Berater hat ihm wohl geflüstert “Gib den Ball nicht mehr ab!”. In den vergangenen drei Spielen hat der mehrfach besser postierte Mitspieler nicht angespielt (wohlgemerkt: nicht übersehen, sondern nur nicht angespielt). Der Kerl nervt so langsam.

  203. Zitat: 208. gujuhu
    “ich bin niki okalov-fan; welcher ersatztorwart lässt schon so wenig rufe nach der echten nummer 1 zu?”

    Genau. Man sollte nicht vergessen, der Mann ist die Nummer 2. Welche andere Mannschaft kann einen Keeper vorweisen, der so mannschaftsdienlich als 2er auf der Bank sitzt und wenn er gebraucht wird, solche Leistungen zeigt. Das bringen manche 1er in der Liga nicht in dieser Konstanz.
    Mir erschien er gestern etwas verunsichert nach dem frühen Führungstor der Hamburger. Mag aber auch an den permanenten Unsicherheiten seiner Vorderleuten gelegen haben. Aber ihn wegen der vier Gegentore so nieder zu machen, finde ich nicht so den Bringer.
    Freund Rost hatte nämlich auch so seine Mühe mit dem nassen Ball, nur dass wir ausserstande waren, daraus Kapital zu schlagen.
    Oka rulez !

  204. @ 203. Fredi Streng

    “Die angebliche druckvolle zweite HZ der Eintracht hat nur bis zum 2:0 gedauert. Die entscheidende Szene war Fenins / Köhlers vergebene Chance zum 2:2, als er auf Mantzios hätte passen müssen.

    Das Mittelfeld war m.E. gestern auch nach der Einwechslung Weissenbergers nur bedingt BL-tauglich.”

    Sorry, habe ich anders gesehen. Warst Du da? Das 3:1 war der Genickbruch. Obwohl auch dann noch Frankfurt gekämpft UND mitgespielt hat. Bis zu dem Zeitpunkt war Frankfurt am 2:2 näher dran, als Hamburg am 3:1. So ist es gewesen.

  205. Zitat @ 203:

    Ja, Fredi, die Kleinigkeiten, wir haben es ja gesagt.

    War gestern bis abends unterwegs und konte nur die DSF-Zusammenfassung sehen, in der die Eintracht eigentlich recht gut weggkam (“Das ist schon eine starke Mannschaft mit Substanz, selbstbewußt auch, wenn sie zurückliegt”). Von Oka sah man neben seinen beiden Fehlern in der Tat auch eine Reihe guter Paraden.

    Bezeichnend, dass das 1:0 über die bei uns verwaiste rechte Seite vorbereitet wurde, als van der Vaart elegant und locker an Fenin vorbeiging und nach seinem Pass auf Trochowski den keiner an der Flanke hinderte. Galindo war in dieser Szene nicht zu sehen. Und während der Ball reinsegelte, sah man Oka schon straucheln.

    Dumm gelaufen, der HSV früh im Spiel, da war klar, dass es ganz eng wird.

    Die Schlüsselszene und Knackpunkt dann auch für Funkel die vergebene Konterchance zum 2:2. Er deckelte Fenin dafür vergleichsweise milde (“Junger Spieler … muss er noch lernen.”). Ich frage mich aber – wieder so eine Kleinigkeit – oder er den Pass nicht sofort gespielt hätte, wenn da Amanatadis statt Mantzios gelauert hätte. Also ob sich er auch beim großen Sturmpartner für ein “Das mach ich lieber selbst” entschieden hätte.

    Wäre aber umgekehrt auch spannend gewesen zu sehen, was der blasse Mantzios mit dieser einen Großchance gemacht hätte.

    In der Zusammenfassung kam das Spiel jedenfalls insgesamt von beiden Seiten als sehr flüssig und engagiert geführt rüber. HSV zwar technisch stärker (dank eines starken van der Vaart), aber die Eintracht hielt sich ganz wacker und blieb lange im Spiel.

    Gut kam Spycher rüber, der eine ganz andere Körpersprache als sonst hatte, viel dynamischer wirkte und richtig Zug zum Tor hatte, jedenfalls in den wenigen Szenen, die von ihm zu sehen waren.

    Fenin sah man ebenfalls in einigen guten Angriffsaktionen, vor seiner versiebten Konterchance eroberte er sehr schön den Ball. Nach dem Spycher-Schuss in der 30. Minute hätte er in “Berlin-Form” den Ball vielleicht zum 1:1 versenkt. Ansonsten siehe oben.

    Aber wie gesagt: der “kleine” Ausrutscher von Oka hat das Spiel vielleicht schon entschieden, da es dann eher auf offenen Schlagabtausch hinauslief und die Betontaktik, als vermeintlich schwächeres Team dem Großen den Spaß am Spiel zu nehmen, sofort dahin war. Und wenn du erst mal öffnen musst und dem Gegner Freiräume bietest, wird es halt schwer.

    Aber das 4:1 war dann schon um ein oder zwei Tore zu hoch.

    Ich hoffe nur, dass es jetzt gegen Bochum kein vorsichtiges Taktieren Marke “hier will keiner verlieren” gibt. Immerhin ist Bochum auf 12 jetzt nur noch drei Punkte hinter uns.

    Und mit den Bochumern haben wir nach dem 0:3 der letzten Saison noch ein kleines Hühnchen zu rupfen. Wie am Samstag war ich damals auch vor Ort. Das Spiel grenzte an Körperverletzung. Da ist Wiedergutmachung angesagt und drei Punkte sind – mal wieder – Pflicht, wenn man weiter oben mitspielen will.

  206. Noch ein Schlusswort zu Benny Köhler: Wenn jemand sich den Ball erobert/erkämpft, gibt es, je nach Spielsituation, eigentlich immer nur zwei Möglichkeiten: Tempo beschleunigen durch geschicktes offensives Zuspiel oder Tempo herausnehmen durch geschicktes defensives Zuspiel (Ball sichern, in den eigenen Reihen halten). Aber das scheint Benny zu banal zu sein. Er sucht nach der dritten Möglichkeit. Dadurch wirkt er verkopft, behäbig, pomadig, arrogant. Benny sucht immer den (meistens unnötigen) Zweikampf (gegen 2-3 Gegenspieler), was zwangsläufig zu einem Ballverlust bei ihm führt. Also das, was er sich vorher durch die Balleroberung geschaffen hat, verspielt er sich eine Sekunde später wieder. (Das hat man auch am Sonntag SEHR DEUTLICH gesehen!) Er ist in seiner Spielanlage kompliziert. Er sucht zu lange nach dem einen “genialen” Pass-Moment. Und übersieht dadurch die einfachsten Zuspielmöglichkeiten. Fussball kann so einfach sein, nicht für Benny. Man spürt förmlich seine Abscheu für den “einfachen Pass”, er hasst das Triviale. Er will Kunst und scheitert am Alltag. Seine Ballbehandlung ist super, aber hier noch ein Dreher, da noch einmal gestoppt, Übersteiger Nummer zwei, und jetzt der Pass! Aber nein, das wäre zu einfach. Zack ist der Ball weg. Wenn ich böse wäre, würde ich sagen, Benny ist ein begnadeter Freizeitkicker. So einen hätte man immer gerne in der Mannschaft beim gepflegten Park-Kick. Und danach 2-3 Bierchen und die Sportschau. So ist das mit Benny. Leider.

  207. Jetzt habe ich das eigentliche Schlusswort vergessen. ;-)
    Eintracht hat am Sonntag nicht wegen Nikos Patzer (ZU HOCH) verloren, sondern weil wir einen begnadeten Freizeitkicker haben, der der Mannschaft nicht helfen kann. Die Mannschaft funktioniert nicht (gut) mit Benny, DAS hat man auch am Sonntag gesehen.

  208. Zitat:
    “Er sucht nach der dritten Möglichkeit. Dadurch wirkt er verkopft, behäbig, pomadig, arrogant. Benny sucht immer den (meistens unnötigen) Zweikampf (gegen 2-3 Gegenspieler), was zwangsläufig zu einem Ballverlust bei ihm führt. ”
    Das hast Du eigentlich gut gesehen. Als Freizeitkicker würde ihn trotzdem nicht sehen. Sein Chancenverlust vor dem Tor ist schon wie von Dir beschrieben. Vielleicht würde ein Psycho ihn auf den richtigen Weg führen …

  209. @ Wolf Gang

    “Vielleicht würde ein Psycho ihn auf den richtigen Weg führen …”

    Ich als Trainer-Laie würde mit ihm Tag ein Tag aus das berühmte 5 gegen 2 spielen lassen. Maximal zwei Ballkontakte pro Spieler der 5-er Gruppe, sonst ab in die Mitte.

  210. Zitat:
    ” Maximal zwei Ballkontakte pro Spieler der 5-er Gruppe, sonst ab in die Mitte.”

    Fritze ist ja nicht doof. Der sieht ihn ja im Training, sonst würde er ihn ja nicht aufstellen. Aber irgendwie hat er ein Problem, den Abschluss erfolgreich zu suchen.
    Gegen Hamburg lag er sehr daneben. Übereifer oder was weiss ich, aber schlecht hat er ja bisher nicht gespielt, so wie in Hamburch.