Eintracht Frankfurt Hansa Rostock – Eintracht Frankfurt

Heute gegen 17:20 Uhr werden wir wissen, ob Eintracht Frankfurt ähnlich erfolgreich in die Rückrunde gestartet ist wie es zum Auftakt der Saison der Fall war. Damals™ schon hatten wir die sieben Punkte aus den ersten drei Partien völlig unaufgeregt als “das Soll” bezeichnet, damals™ schon warnten wir, den Trainer in dieser Funktion unterstützend, mit den Worten

Darum zieht BLOG-G, das Zentralorgan für miese Stimmung im Umfeld, skeptisch und mit Nachdruck mahnend eine Augenbraue nach oben.

Heute ist die Stimmung besser. Jedenfalls wird sie es bis zum Anpfiff sein. Und während der Kapitän der Eintracht mit der Phrase “Nur wenn wir unsere Kräfte bündeln, können wir in Rostock was holen” zitiert wird, wollen wir eine andere beliebte Floskel vermeiden:

“Ausgerechnet Rostock”.

Schlagworte:

237 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Ich war 92 dort Stefan, btw. Aber das ist lange her. In den letzten Spielen hat das Team seine Leistung verstetigt und die Schwächephase gegen Bielefeld war auf die – sagen wir mal – komische Auswechseltaktik von Fritze zurückzuführen. Ein Punkt muss mindestens her, weil Golfburg die Meister der Herzen geschlagen hat und uns auf die Pelle rückt.
    Dieses Ergebnis ist deshalb bemerkenswert, weil es beweist, dass nichts “zementiert” ist. So weit weg ist das Spitzenpeloton vom besseren Teil des Mittelfeldes nicht, das zeigen auch die unterirdischen Leistungen der Erstgenannten im UEFA-Cup diese Woche.

    Aber um oben mitzumischen, muss man gegen die grauen Mäuse punkten – also gemäß UAI muss mindestens einer her.

  2. “In den letzten Spielen hat das Team seine Leistung verstetigt…”
    Naja. Eine gute Leistung war ja erst gegen Berlin zu sehen. Gegen Bielefeld … das war ok, vor der Auswechslung zwar souverän aber nicht berauschend. Der Gegner hat ja nichts getan, ähnlich wie Rostock im Hinspiel.

    Nach zwei Spielen kann man noch nicht von einem Wandel sprechen, finde ich. Außer in der Empfindung.

  3. Guten Morgen zusammen.

    Rostock? 1991? Oder doch 1992? Industrielle Teilamnesie hervorgerufen durch traumatische Erlebnisse. Damals (das mit dem TM Zeichen bekomme ich als analog denkender Mensch digital nicht hin).

    “Der Traumsturm bleibt hungrig.”?

    Ja. Das ist keine Phrase. Das kommt leider sehr oft vor. Gebt ihnen bitte vor dem Spiel etwas anständiges zu essen.

    Und zu allem Überfluss, zwickt mein linkes Knie. Das Feinfühlige.

    Normalerweise kein gutes Zeichen. Aber was ist zur Zeit schon normal bei der Eintracht? Ich bin mir trotzdem nicht so sicher, ob wir die heute bezwingen können.
    “Das Zentralorgan für miese Stimmung im Umfeld.”

    Sieg oder Spielabbruch!

  4. Guten Morgen zusammen.

    Rostock? 1991? Oder doch 1992? Industrielle Teilamnesie hervorgerufen durch traumatische Erlebnisse. Damals (das mit dem TM Zeichen bekomme ich als analog denkender Mensch digital nicht hin).

    “Der Traumsturm bleibt hungrig.”?

    Ja. Das ist keine Phrase. Das kommt leider sehr oft vor. Gebt ihnen bitte vor dem Spiel etwas anständiges zu essen.

    Und zu allem Überfluss zwickt mein linkes Knie. Das Feinfühlige.

    Normalerweise kein gutes Zeichen. Aber was ist zur Zeit schon normal bei der Eintracht? Ich bin mir trotzdem nicht so sicher, ob wir die heute bezwingen können.
    (“Das Zentralorgan für miese Stimmung im Umfeld.”)

    Sieg oder Spielabbruch!

  5. Schon wieder doppelt. Sofort auswechseln, den Heini..:(

  6. So ist es. Der spielt mit zwei Spitzen.

  7. guten morgen allerseits,
    92 ist für mich vorbei. was soll`s, heute zählt!
    ein sieg und wir bleiben dran.
    wolfsburg hat vorgelegt.
    die schwereren spiele kommmen eh noch,
    werder, hsv.
    also auf geht`s eintracht kämpfen und SIEGEN!

  8. @Stefan, #2:
    Einspruch, euer Ehren. Beste Saisonleistung war m.E. im Heimspiel gegen Schalke. Den möglichen Sieg hat Thurk bekanntermaßen versaut. In Duisburg wurde die Pflicht erfüllt, war zugegebenermaßen unspektakulär. Aber man hatte nie das Gefühl, da brennt was an. Zieht man die letzten beiden Spiele hinzu, ist schon eine Verstetigung zu erkennen.

    Was mich froh stimmt, ist, dass des Gegners Innenverteidigung eines nicht ist: Erfahren.

  9. Morgen allerseits,
    in Frankfurt läuten die Glocken auf Sturm…..ich wünsche mir ein tolles Spiel heute bei der Hansa,denke die Mannschaft wird auch alles geben aber ehrlich gesagt ich traue unserer launischen Diva nicht ganz über den Weg
    währe auch zu einfach ihr wißt doch 3Pkt mehr und die Adlergemeinschaft flippt ganz aus!Aber genau das ist der Reiz an dieser Mannschaft nie zu wissen woran man ist.
    In diesem Sinne “Bembels go”

  10. Stefan zieht mahnend eine Augenbraue nach oben.

    Da ist Friedhelm aber optimisischer. So ändern sich die Zeiten. Der spricht zwar erst mal auch pflichtschuldig davon, dass Rostock “als geschlossene Einheit unberechenbar ist” und man “höllisch” aufpasen müsse.

    Aber den vierten Sieg in Folge schließt er beileibe nicht aus: “Meine Mannschaft ist fußballerisch gut drauf, zudem haben wir zuletzt gute Konter gefahren.”

    Na dann hoffen wir nur mal, dass Rostock uns kontern lässt. Der ein “wenig mürrische” Herr Pagelsdorf:
    “Die Eintracht ist auf vielen Positionen sehr gut besetzt”. Mit “viel Geduld”, also erst einmal defensiv wolle man dem hessischen Elan begegnen.

    Ja ja, wir haben uns schon Respekt erarbeitet. Und wir geraten zunehmend in den Fokus einer breiteren Öffentlichkeit, wenn das so weitergeht: In der Sportschau heute eine mit Weber und Möller nachgespielte “Rostock”-Reminiszenz, zuletzt die Spots über Fenin und Caio. Anscheinend sind wir wieder wer.

    Aber jetzt müsste tatsächlich der vierte Sieg in Folge her. Die Wölfe haben den ja auch schon eingefahren, sind also auch schwer im Kommen.

    Also wie immer: Nichts ist so wichtig wie das heutige Spiel. Jungs, versenkt die Hansa-Kogge !!

  11. traber von daglfing

    moin, bin auch der meinung, dass schon gegen schalke sehr gut gespielt wurde, bis auf das ergebnis letztendlich. trotzdem kann das heute auch eine enge kiste werden, da den koggen auch alles zu zutrauen ist, von schiffbruch bis … – aber ne die entern uns heute nicht, ein punkt müsste sicher sein und ansonsten hilft der wind…

  12. Wolfsburg macht sich so langsam. Geld schießt halt doch irgendwann Tore.

  13. Zitat:
    “Wolfsburg macht sich so langsam. Geld schießt halt doch irgendwann Tore.”

    FENIN? ;-) Der Felix hat ja auch wieder 15 (?) neue Leude geholt. Der rotiert so lange, bis die ersten Elf verletzungsfrei geradeaus laufen können.

    Heute bin ich relativ ruhig, fast siegesgewiss. Hauptsache die Buben spielen (wäre jetzt fett markiert) Fußball. Gutes Spiel allerseits.

  14. traber von daglfing

    @ 12 stefan

    wie bei uns auch, gottseidank…

  15. Guten Morgen allerseits!

    Ich hab heute ein gutes Gefühl! Das gibt ein Fest heute. Hoffentlich liegen wir zurück und drehen mal wieder ein Spiel. Wann haben wir das das letzte mal gemacht?

  16. Wolfsburg ist in der Hinsicht so eine Mannschaft wie die Eintracht, als sie von den oberen Fünf gerne unterschätzt wird. Aber das ist auch das einzige, was wir mit denen gemeinsam haben.

    Na, vielleicht noch dies: Wie bei der Eintracht ist die spielerische Klasse da, die voll zum Tragen kommt, wenn der Gegner auch mitspielt (= wie Schalke).

    Ich glaube heute nicht an einen mitspielenden Gegner. Ich glaube aber auch an einen Foulelfmeter für die SGE. Mal gucken, ob es so kommt.

  17. Zitat:
    “Wolfsburg macht sich so langsam. Geld schießt halt doch irgendwann Tore.”

    Guten Morgen zusammen.

    Den o.g. Spruch habe ich meinem Kumpel gestern abend auch entgegnet, als der mir das Ergebnis des Freitagsspieles gesagt hat. Er war der Meinung, andersrum wäre es für uns besser gewesen. Bis ich meinte, dass wir so bis auf 3 Punkte an Schalski 06 heranrücken können. Da war er wieder froh.

    Auf gehts, die haun mer weg!

  18. Zitat:
    “Im September 2006.”

    Gegen wen? Aber ist ja auch egal, September 06 ist viel zu lange her.

  19. Leverkusen. 3:1 Heimsieg nach 0:1 Rückstand.

  20. 92 ist nie vorbei. Niemals. Die Wunde ist zwar oberflächlich verheilt, aber ab und zu eitert es noch ein bissle. Tage wie dieser sind dafür bestens geeignet. Traumwetter,grenzenloser Optimismus im Umfeld,eine an sich unschlagbare Mannschaft etc.Alles schon mal dagewesen. Man hat mir damals buchstäblich die Förmchen geklaut.

    Naja, ich will hier nicht die Bundesunke geben.

    Es wird eine schwere Partie heute. Ich vermute das Hansa das Messer zwischen den Zähnen hat. Mal sehen wie die Buben drauf reagieren. Sollten wir ein frühes Tor machen werden wir das Spiel gewinnen. Hoffentlich.

  21. Stefan.

    Wolfsburg hat zwar Tore geschossen, doch ganz und gar nicht überzeugt. Grafite war der einzige mit guter Form bei denen gestern. Und der Torwart war auch nicht ganz blind.
    Schalke hat sich gestern selbst geschlagen – wie im Jahr zu vor, und im Jahr davor, und das Jahr davor…und achja: Im Jahr davor. Bei Streits Freistoß in der 84. Minute, habe ich nur trocken gelacht.

    Und jetzt zu unser aller Heiligtum:
    FF überrascht mich die Tage immer wieder. Diesmal ist es wieder ein Kontrastpunkt. Sagte er doch letztes Jahr fast zur selben Zeit, “Amanatidis ist nicht gesetzt”, hören wir nun folgendes. Das ist Balsam für die Seele eines griechischen Frankfurters. Man beachte den gekennzeichneten Satz und die Verbindung der Wormser Zeitung des Verbes “loben” und dem Nomen äh Namen Funkel in gleichzeitigem Erwähnen der Präposition “vor”, die sich _vor_ dem Objekt (der Begierde)

    “Es ist zwar noch zu früh, unser Sturmduo in der Bundesliga einzuordnen. Aber Amanatidis kommt meinem Ideal von einem Stürmer derzeit sehr nahe (!). Und Fenin hat sehr gut eingeschlagen”, lobte Funkel vor der Partie am Samstag.

  22. “die sich _vor_ dem Objekt (der Begierde) BEFINDET”
    Nur mal den groben Schnitzer ausbessern.

  23. Zitat:
    “Guten Morgen allerseits!

    Ich hab heute ein gutes Gefühl! Das gibt ein Fest heute. Hoffentlich liegen wir zurück und drehen mal wieder ein Spiel. Wann haben wir das das letzte mal gemacht?”

    Richtig “gedreht” wurde zuletzt gg. Leverkusen, aber in Wolfburg (Ende der Hinrunde) wurde 2mal ein Rückstand ausgeglichen, was m.A. nach auch schon ganz gut ist.
    Auch für mich ist das eine entscheidende Frage: Wie präsentiert sich die Mannschaft, wenn sie in Rückstand gerät? Sollte sie z.B. in Rostock erst 0:1 hinten liegen und in der Nachspielzeit noch den Siegtreffer erzielen, dann, und nur dann, würde ich vielleicht auch mal kurz “UI-Cup” denken..vielleicht aber auch länger, ich bin ja Fan, ich darf das!

  24. Irgendwie komisch, mit dem Rostock Drama verbinde ich immer Herbert Fandel statt Alfons Berg. Aber Fandel pfeift ja erst seit 1996.

  25. Zitat:
    “Wolfsburg macht sich so langsam. Geld schießt halt doch irgendwann Tore.

    Wenn es eine Tabelle, der letzten 5 Jahre, für´s Geld verbrennen gäbe, wären die Radkappen doch sicherlich auf einem CL-Platz, oder liege ich da falsch.

    Und zum gestrigen Sieg bei Schlacke (für ältere Leser immer noch die Meineid Schweine) die werden m.E. völlig überschätzt.

  26. Gegen uns kriegt Wolfsburg die Bude voll!!!!
    Schalke ist doch mal wieder an sich selbst gescheitert, genau so wie immer!!!
    Vielleicht hatte Stefan doch recht, als er schrieb:”Streits Weggang ein Glücksfall für die Eintracht”!
    Jetzt hat Schalke die Schlaftablette…

  27. Zitat:
    “Irgendwie komisch, mit dem Rostock Drama verbinde ich immer Herbert Fandel statt Alfons Berg. Aber Fandel pfeift ja erst seit 1996.”

    alfons berg aus konz.

    dieser satz ist in meinem hirn eingebrannt. undeletable.

  28. @26: remo, ich vermisse ein K.e….! was hat das zu bedeuten?

  29. Zitat:
    “Richtig “gedreht” wurde zuletzt gg. Leverkusen, aber in Wolfburg (Ende der Hinrunde) wurde 2mal ein Rückstand ausgeglichen, was m.A. nach auch schon ganz gut ist.”

    Nicht zu vergessen das Hinspiel bei Blödefeld, da stand es bis kurz vor Schluss noch 2-0, bekanntlich ging es 2-2 aus.
    Das war ein gefühlter Sieg!

  30. Hat jemand hier mitbekommen, warum Ali gestern so spät eingewechselt wurde?

  31. slomka meinte vor dem spiel, er sei noch nicht soweit (streit selbst meine das auch) und deshalb habe es noch keinen sinn gehabt, ihn von anfang an zu stellen.

  32. Zitat:
    “slomka meinte vor dem spiel, er sei noch nicht soweit (streit selbst meine das auch) und deshalb habe es noch keinen sinn gehabt, ihn von anfang an zu stellen.”

    Das dauert halt bis die Frisur richtig sitzt. Und in Schlacke liegt die Rundbürste auch an einem ganz anderen Platz als in Frankfurt. Da muß man halt Geduld haben.

    Ich weiß auch gar nicht was ihr habt. Der Schiri hatte die Haare doch auch schön,oder?

  33. Bin schon gespannt wie ein Flitzebogen. Schönes Wetter. Alles gerichtet für ein gutes Spiel und den Angriff auf die vor uns liegenden Teams. Euphoriemodus ist bei mir immer noch(!) auf on.

    Bin heute Strohwitwer ohne Kinder und werde mir das Spiel in aller Ruhe (?) bei uns um die Ecke in “Sam’s Sportsbar” in Sachsenhausen anschauen.

    PS: Habe spontan einen zweiten Platz reserviert. Der ist noch zu haben.

  34. Ich hatte meinen Sieg gestern schon. Klick.

  35. wo haste den sieg denn errungen (blaue treppe?)?

  36. bestimmt in de blechbüx an der a66…

  37. Zitat:
    “Zitat:
    “Irgendwie komisch, mit dem Rostock Drama verbinde ich immer Herbert Fandel statt Alfons Berg. Aber Fandel pfeift ja erst seit 1996.”

    alfons berg aus konz.

    dieser satz ist in meinem hirn eingebrannt. undeletable.”

    Bei mir sogar einfach nur alfons b. aus k.
    So schrecklich können sonst keine 11 Buchstaben und zwei Punkte sein.

    Andi

  38. …Rostock ??? DA war doch was 1992 !!!!… Grrrr !!! 0:2 – Darum !!!

  39. 0:2?

    Heute wird ein verheerender Eintracht-Sturm die Hansa-Kogge zum kentern bringen!!!

  40. Zitat: “alfons berg aus konz.
    dieser satz ist in meinem hirn eingebrannt. undeletable.”
    Kopf nich thängen lassen, das ist doch gar nicht mal ein Satz. Dafür fehlt doch das Prädikat. Ja, o.k. schwacher Trost… :[

  41. @21 HeinzGründel
    Ja, mit den alten Wunden ist das so `ne Sache, wie Axel Kruse auch festgestellt hat: “Je länger das Spiel vorbei ist, umso mehr schmerzt es. Ich habe letztens zufällig eine Wiederholung gesehen. Und plötzlich fieberte ich mit, dass das Spiel vielleicht doch anders ausgegangen sein kann. Ist es aber nicht.“ (Quelle: http://www.bild.de/BILD/sport/.....fussball/…)
    Trotzdem: Heute ist Samstag, der 16.02.2008. Heute ist alles anders!

  42. Samstag Nachmittag.

    Kurz vor 15.30 Uhr. Habe mich soeben mit SGE-Trikot und Schal bewaffnet. Das Trikot mit der Beflockung, das uns schon die letzten drei Spieltage zum Sieg verholfen hat.

    Schenke mir zudem gerade ein schönes, kaltes Bier in ein großvolumiges Glas. Das macht man so, dort wo ich wohne.

    Und ich bin mir – warum auch immer – mittlerweile sehr sicher, dass wir heute gewinnen.

    Samstg Nachmittag. Kurz vor 15.30 Uhr. So wie damals [TM]. Kann es etwas schöneres geben?

  43. Dem Stefan scheint es bei Brita ja richtig gut zu gefallen. Ist denn die Liebe zum FSV schon abgekühlt?

  44. auf welchem livestream kommt das spiel im www?

  45. Alle noch völlig unaufgeregt? Was ist denn mit “Die haun mer wech” passiert?

  46. is hier… ;)

    ist aber zu konzentriert um große reden schwingen zukönnen…

  47. Zitat:
    “Alle noch völlig unaufgeregt? Was ist denn mit “Die haun mer wech” passiert?”

    die haun mer völlig unaufgeregt wech!

  48. die haun mer sowas von wech!
    wechhaun, sach ich!
    Wechhaun!

  49. @45: Ist halt ein Erfolgsfan…

    @47: “Die haun mer wech” hat ja immer so etwas Trotziges. Aber wir brauchen keinen Trotz mehr. Wir spielen ja jetzt Fußball. Insofern sage ich: Die spielen wir an die Wand!

  50. “Die Polen Rostocker stehen mit dem Rücken an der Wand, und da hauen wir die durch?” oder wie hat der Klinsi gesagt? *g*

  51. ich frag noch mal völlig unaufgeregt, weiß jemand wo ich die schöne sge im www anschauen kann?

  52. @ex-fan: Ich kann dir da leider nicht helfen. Sorry!

  53. schade, na dann radio ein.

  54. so, jetzt gehts gleich loooos! Bestes Wetter in Rostock.

  55. Live-Ticker mal wieder. Nervig, nervig.

    Leverkusen bekommt nach 30 Sekunden schon die erste gelbe Karte. Da geht es rund :P

  56. Cooler Einwurf von Amanatidis auf Fenin!

  57. Cool weil richtig?

  58. Chris wie immer sehr souverän, ansonsten leichte Überlegenheit der Eintracht.

  59. Cool, weil gute Vorlage für Fenin, der im Strafraum eine gute Chance hatte.

  60. Die Rostocker stören aber früh und energisch.

  61. Torchance für Rostock. Abseits, man sieht es trotzdem nicht gerne.

  62. Irgendwie beschleciht mich das Gefühl, dass das ein lahmes Spiel wird. Viele Stockfehler auf beiden Seiten…

  63. Das könnte heute ein 90minütiges Abtasten werden. Die Mannschaft spielt auf EINS und vertraut auf die überlegene Spielkultur. Warum auch nicht?

  64. Die Rostocker nehmen auch grad das Heft in die Hand, oder?

  65. Irgendwie geht auf den anderen Plätzen auch nicht viel mehr.

    Nürnbergs Saenko bekommt innerhalb von 3 Minuten gelb und gelb-rot. Das war es aber auch schon größtenteils.

    3 Spiele mit 1:0 und sonst nichts. Langweiliger Spieltag bisher.

  66. oh man, ein dünnes Gekicke.

  67. Und noch ‘ne Gelbe. Vielleicht können wir bald gegen 10 spielen.

  68. Huch, Bartels alleine vorm Tor. Gut dass der Pass so hoch kommt und Oka den Ball weggefaustet kriegt.

  69. Isabell hat recht, die Rostocker werden stärker.

  70. Und die Fehlpässe (jetzt auch von Chris!) werden bei der Eintracht mehr. Überhaupt irgendwie nachlässige Spielweise heute.
    Und Sotos muss gelb kassieren.

  71. Zum System: Das gefällt mir heute nicht besonders. Nominell (denke ich mal) hängt Fenin auf dem Flügel und hat ein Pendant in Weissenberger. Das führt zu wildem Rochieren, bei dem es Fenin zu selten nach vorne zieht und Linksfuß Weissenberger sich viel zu oft im ROM wiederfindet. Köhler und Fink (wieder offensiver) sind free agents zentral hinter den Spitzen. Die Linksfüsse sind also verschenkt, die Flügel zu schwach, die Spitze zu dünn (denn Ama ist wieder überall). Im Großen & Ganzen ist das nah dran am alten 4-2-3-1. Druck entsteht so nicht. Einzwei vielversprechende Vorteile wurden uns allerdings abgepfiffen. Rostock drückt, wir sind zu unkonzentriert. So wird das nichts.

  72. Scheint mir das klassische “wir haben 3 Spiele in Folge gewonnen, da machen wir das doch hier mit halber Kraft”-Syndrom zu sein.

  73. das muß rumpeln in der halbzeit!

  74. Der Agali ist so ein ekliger Typ…

  75. Vor der Halbzeitpause noch eine Gelbe Karte (Agali), eine blutende Wunde (Sotos) und eine Torchance für die SGE. Das wird noch hässlich in der 2. Hälfte, noch hässlicher.

  76. Sotos schon wieder mit Kopfwunde?

  77. ach, nicht schoen und nicht selten. egal, das wird schon noch. arbeitssieg mit kratzen und beissen! langsam und muehselig ernaehrt sich das eichhoernchen…

  78. @wolf gang: Ja, eine neue. Sieht aber nicht so schlimm aus wie die letzte.

  79. Was ein lahmer Spieltag…

  80. Weissenberger ist heute wieder der alte.

  81. @Anthony: Die Zweikämpfe waren aber bisher auch nicht souverän.

  82. @ yes Franz , das war nix. Der Gegner muß an die Wand genagelt werden.

  83. Zitat Liveticker: das Angriffsspiel der Eintracht wirkt
    reichlich ideenlos. Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen. Ob FF den Brasilianer bei der Kälte
    bringt muß ich allerdings bezweifeln!

  84. bestimmt kommt medhi

  85. Für wen könnte denn Caio kommen um mit dem Tor des Monats die Partie zu entscheiden?

  86. Zitat:” Ob FF den Brasilianer bei der Kälte
    bringt muß ich allerdings bezweifeln!”
    Im Baumarkt gibt es mobile Heizdecken…

  87. Katastrophale 1.HZ, die schlechteste in der Rückrunde. Schlafwagenfußball, unnötige Ballverluste, kein Zug zum Tor. Wenn sich die Eintracht nicht steigert, vergeigt sie das Spiel.

    Caio bringt nichts, solange sioch die anderen nicht bewegen.

  88. Fehlpassfestival bis jetzt. Nach vorne geht nix. Agali sollte man zum Baumfäller umschulen, das war für mich ne rote Karte. Ansonsten hoffe ich auch auf den ordentliche Ansprache in der Kabine, das ist zu wenig bis jetzt.

  89. Das Problem scheint wirklich der Rasen… der sieht schlimm aus und wenn sogar Chris der Ball verspringt ;)

  90. Oka auch wieder ganz der Alte bei hohen Bällen.

  91. @Christian: Gerade bei einem technisch anspruchsvollen Spiel, wie dem der Eintracht oder der brasilianischen Nationalmannschaft, fällt das natürlich immens ins Gewicht! *g*

  92. “Kein Abseits, aber Weissenberger.”

    Schöner Kommentar.

  93. Zitat Fredi Streng:

    Caio bringt nichts, solange sich die anderen nicht bewegen.”

    …müssten Sie doch nur noch zum gratulieren, direkt verwandelte Ecke, Freistossaufsetzer rechts unten, Fernschuss, irgendwie sowas halt,vor allem (Baldrian) Raute sag ich,Raute.
    Obacht wenn Nikolov zur alten Form findet, sach nur: Fernschuss

  94. Aus dem Live-Ticker der ARD
    50. Min. Wachen die Gäste aus Hessen nun doch wieder auf? Zumindest der Wille in Rot-Schwarz ist erkennbar.

  95. Also in Wiesbaden waren die Standards von Caio nicht so überzeugend.

  96. @Mark: Kam mir auch mal kurz so vor. Bin aber nicht sicher, ob es Wunschdenken war.

    Doppelwechsel bei Rostock: Agali raus, versteh ich. Aber Bartels? Seltsam.

  97. Zitat Isabell:
    “Also in Wiesbaden waren die Standards von Caio nicht so überzeugend.”

    …da gabs aber auch keinen Freistoss, die Ecken waren aber hart getreten, nur ungenau halt.

  98. Gott sei Dank ist Agali vom Platz.

  99. Aaaah, Gott sei Dank hat Kern vorbei geschossen.

  100. so ein Spiel hat man auch schnell 0:1 verloren. Die SGE könnte so langsam mal aufwachen.

  101. Das wird nichts mehr. Heute sind wir irgendwie Weissenberger. Gut, daß Mehdi sich schon warmläuft.

  102. Live-Ticker:
    Abseits von Köhler. Auch Frankfurt überzeugt hier nicht. Der Beweis, dass die jüngsten Erfolge kein Strohfeuer sind, ist (noch) nicht zu erkennen. Nur das Prädikat “auswärts schwer zu schlagen” bleibt erhalten.

  103. Oh weia, mir wird schlecht

  104. Und gut, daß Oka auf der Linie der Alte ist.

  105. Was hat Galindo denn da gemacht? Blöder Ballverlust, Foul, Gelbe Karte. Und beim Freistoß kann Oka eine Parade zeigen. Mit Nachschuss abwehren!

  106. Hansa Rostock : Eintracht Frankfurt
    71. Min. Riesenchance für Rostock: Nikolov hält seine Frankfurter im Spiel. Gleich dreimal verpassen die Rostocker die Führung. Zweimal pariert der Eintracht-Keeper, der letzte Nachschuss geht drüber.
    Bei sowas sinkt mein persönlicher UAI auf minus 20

  107. Dilettantenball. Das Zittern beginnt mal wieder. Was ist los? 74. Minute und noch kein seltsamer Wechsel?

  108. Scheeeeeiiiiiißßßßßßeeeeeeee

  109. das war klar.
    und nu?

  110. ….jetzt passiert was !!!!

  111. Zitat:
    “so ein Spiel hat man auch schnell 0:1 verloren. Die SGE könnte so langsam mal aufwachen.”

    Wie wahr…

  112. @Isaradler: Est mal sehen für wen Mehdi kommt. *g*

    Shit. Rostock trifft.

  113. aha, die diva still alive! ich werd auch glei launisch…

  114. So viel also zum Thema Europhorie…

  115. Und da stand Oka, Spycher und wer noch dabei?

    Jetzt aber aufpassen, das war ja fast das 2:0!

  116. Die Rostocker kämpfen wenigstens, die Eintracht ist schwach – den Ausgleich sehe ich nicht

  117. Unfassbar. Was haben die gefrühstückt? Was für ein sediertes Gestolpere. Ich kann mich an kein Spiel erinnern, in dem wir derart viele Bälle unbedrängt ins Aus gebolzt haben. Mahdavikia für Weissenberger, jetzt will der ÜLD es aber wissen!

  118. @Largo: Ich sach ja, da muss ein Rostocker raus. Ich bin für Langen.

  119. ob MM was aendern kann…..

  120. verdient. so ein fehlpassfestival habe ich noch nicht gesehen…

  121. Mahdavikia für Weissenberger, das ist Offensive pur…

  122. stürmer gegen stürmer? bei Rückstand? den Knipser raus? nenenene

  123. Spycher und Köhler waren es, die Kopfballmonster, die zusahen. Sotos spielt Linksaußen, ich kann nicht mehr hinsehen. Mantzi/Caio für Fenin/Fink. Wenigstens spielt Köhler wieder auf Links, gute Idee eigentlich.

  124. 2 echte spitzen jetzt…

  125. Auch mit Zauberfussball ist HEUTE nix mehr zuholen… vergebene Liebesmühe.

  126. *bumm batsch*
    …da bin ich wieder, auf dem Boden der Tatsachen…

  127. Ich will ja nicht unken, wegen der Caio-Freistöße…

    *kreisch, wimmer* Amanatidis!

  128. Noch 2 Minuten… Ich will den Ausgleich sehen! *trotzig-mit-dem-Fuß-aufstampf*

  129. Diese Fehlpässe … ich werd narrisch.

  130. so, alles wieder auf Anfang. So können wir es also auch noch.

  131. Düsseldorfer Jung

    Na danke,

    endlich wieder auf dem Boden der Tatsachen…
    Tut eigentlich ganz gut. War doch alles in den letzten 14 Tagen irgendwie zu euphorisch.

  132. Naja, der Ausgleich wär auch unverdient gewesen. Zugegeben. Blöd!

  133. Zitat:
    “so, alles wieder auf Anfang. So können wir es also auch noch.”

    Nix neues von der Eintracht :-(

  134. 18 Uhr ManU gegen Arsenal….Da gibt es eventuell mal wieder Fussball zu sehen.

    Das Gekicke eben war ja grauenhaft. Rostock….die Stadt, die es nicht geben sollte.

  135. Zitat:
    “verdorbenes WE”

    Findest du? Ich finde lieber jetzt hier ne Niederlage, die verdient ist um mal zwischen zuhausen, als ne unglückliche Niederlage gegen HSV/Bremen. Das Spiel war …wie sagt HB…”zementiert”.

  136. So, überraschende Erkenntnis: Wer nicht will, der bekommt auch nichts. Hannover Reloaded. Unterirdisch. Indiskutabel. Scheußlich. In der Verfassung geht es ganz schnell wieder in Richtung Stammplatz 14.

  137. @Düsseldorfer Jung: Ich hab mich eigentlich ganz gut dabei gefühlt.

  138. Euphorie-Modus Ende. Diva, wir lieben dich.
    Völlig verdiente Niederlage gegen einen Gegner auf Nasenhöhe. Das lag weder am Platz oder am Schiri noch an Funkel. Grottenschlechte Leistung.

  139. So ein lustloses Gekicke bei so einem limitierten Verein. Bitte FF das gibt doch bestimmt Sondertraining!!!!

  140. Mich rettet nur der Gedanke: Keine Idioten mehr die ERNSTHAFT einen UEFA Cup Platz anpeilten.

  141. Ich kenn doch meine Pappenheimer! Jetzt wissen wir
    was die Siege wert waren!Da war mir viel zuviel Euphorie im Spiel. Nach 3 Siegen kann es jetzt leicht
    3 Klatschen geben! Gegen Werder und HH wird es so auch
    nicht einen Punkt geben! Hatte 2:1 für Rostock getippt.
    Leider hat der Trend gestimmt!

  142. “Der ADLER ist gelandet” . Ein aufgeschreckter Hühnerhaufen ohne Plan und Ziel versucht pomadig gegen Rostock zu bestehen. Bis auf den Torschuss von AMA kurz vor Abpfiff , hatte man das Gefühl das man noch 2 Stunden hätte spielen können ohne ein Tor zu erzielen.
    Welcome back DIVA, ich träumte diese Woche dich nie wieder zu sehen, so schnell täuscht man sich.

  143. Boah… ade Wochenende !!!!

  144. …Spielbericht:

    “60 Minuten Grottenkick mit einer bestimmt 75% Fehlpassquote. Dann hat Hansa, wie von allen erwartet, den Kampf angenommen und wir nicht. Keine Bewegung, Bälle gingen direkt zum Gegner und ein Abwehrverhalten beim Tor, das mich an schlechte C Jugend Zeiten erinnert. Verdienter Sieg. Rostock ist kein schlechtes Team – haben viele vorher gewusst – und ein Zwangsoptimismus hat nichts gebracht. 9 ist ok. Stuttgart holt uns in den nächsten 2 Wochen defenintiv ( ;) ) ein, so dass wir da sind, wo wir auch hingehören. Mittelmaß. Heute allerdings war es unterirdisch…”

  145. …Und ich hatte so ein gutes Bauchgefühl. (Was mache ich jetzt mit dem Riesenteil?)

  146. Düsseldorfer Jung

    @ Isabell

    Ich sehe es genauso wie Christian. Verdiente Niederlage, Bodenhaftung wieder hergestellt, 40 Punkte un´ dann ma gugge!

  147. “jetzt sind es nach zwei Spielen schon sechs …” ??? Meine Fresse.

  148. Eintracht

    Der neue Frankfurter Traumsturm

    VON THOMAS KILCHENSTEIN

    HiHi

  149. Mittelmaß kann ja sooo schlecht sein.

  150. bye, bye euphorie!

  151. @Dieter [160]

    Am Sturm lag’s heute am allerwenigsten. Wir haben ganz einfach so gespielt wie die ganze Saison, wenn man mal von zwei, drei Ausnahmen absieht.

    Der Adler ist gelandet und ich liebe ihn.

    Weiter wie immer.

  152. VERCOACHT

    Wenn Spieler schlecht sind, sich nicht an die Marschroute halten, keine Laufbereitschaft zeigen, müssen sie raus. Wenn Weißenberger und Fink schon in der 60. ausgewechselt worden wären, wäre das Spiel vielleicht nicht verloren gegangen. Wobei: Die Außenverteidigung hat ja auch strukturell versagt.

    Sehr fies von Funkel, in der 80. Mehdi, Mantzios und Caio zu bringen, die keine echte Chance haben, noch ins Spiel zu kommen.

    Naja – Fansein ist kein Wunschkonzert. Oder wie, Stefan?

  153. Ich weigere mich auch diese Leistung der Spieler mit zu spätem auswechseln (worüber man diskutieren könnte) zu entschuldigen.

    Das war Schrott, von Nikolov über Chris bis Funkel. Nur der Kapitän zeigte so etwas wie Biss.

  154. traber von daglfing

    das war heut Angst vor der eigenen Courage. Manhatte Rostock am Anfang gut im Griff ohne zwingend zu sein. Wobei man heute hätte sagen können, warum geben wir nicht Gas und nehmen die Kogge auseinander ? Angst vor was ? Nein lieber warten und warten bis die Hansa langsam merkt – ach die lassen uns ja auch mitmachen und dann reichen eben die letzten 10 Min. nicht mehr. Schade, heute hätte man Selbewusstsein zeigen müssen, -egal wie’s dann ausgeht. Remember, nach dem mal wieder ängstlichen Gekicke stehen wir zum x-ten mal mit null Punkten da. Schade – Rückfall – Eintracht – und jetzt machen wir uns bestimmt wieder ins Höschen wenn Werder kommt. Schade – das Selbewusstsein hat sich noch nicht durchsetzen können.

  155. @ 164 by the way , die Einwechslung von Caio wurde vom Kommentator von Premiere komplett verpennt.
    Plötzlich war er auf dem Platz, keine Info für wen eingewechselt nur Infos vom Zettel über Ablöse, Nationalität usw. usw . dafür zahlt man dann auch noch Kohle, wenn der Kommentator in den 90 Minuten wo er wach sein sollte tief und fest schläft.

  156. Zitat:@165. Stefan
    “Das war Schrott, von Nikolov über Chris bis Funkel. Nur der Kapitän zeigte so etwas wie Biss.”

    Hast Du Nikolov wirklich so schlecht gesehen?

  157. Ich war auch kurz davor einzuschlafen. Man möge es dem Herren vom Premiere verzeihen.

  158. DIE NIEDERLAGE GEHT HEUTE AUF DIE KAPPE VON FUNKEL;DER DAS TEAM FALSCH EIN- UND AUFGESTELLT HAT……SOEINFACHISTDAS
    ER HEULT RUM DASS SOTO KEIN DEUTSCH LERNT DABEI MUSS MAN IHM NUR EIN WORT BEIBRINGEN…”SPIELAUFBAU”
    FENIN LÄSST ER IM MITTELFELD RUMGURKEN WÄHREND WEISSI UND KÖHLER AUFGRUND MANGELNDER PHYSIS NICHTS AUF DIE BEINE STELLEN KONNTEN___UND AMA UNSER “IDEALSTÜRMER” NAJA___WIE GEHTS WOHL TAKA

  159. @168
    Ja, habe ich. Den Ball bevor er den er aus kurzer Distanz hält muss er fangen oder zur Seite klären. Die üblichen Unsicherheiten bei hohen Bällen. Ansonsten kam ja kaum was aufs Tor. Beim Tor… naja, es gibt Torhüter die haben ihren Fünfer besser im Griff. Darüber kann man allerdings streiten. Nur … wozu?

  160. @ Nee Stefan und wenn wir alle schlafen und das gesamte Stadion, der Typ hat wach zu sein !!!!!!

  161. @Stefan: Deine Kollektivbetrachtung sei dir gelassen. Ich sehe es aber ähnlich. Fink und Weissenberger waren heute langsam, unsicher, schwach im Zuspiel und schlecht in der Positionierung. Warum man aber nicht von selbst mal das Spiel der Flügelspieler variiert hat, wundert mich. Es kam en nur hohe Bälle auf Köhler und Weissenberger oder Spycher auf der linken Seite. Da hat doch Langen alles weggerotzt. So kurz vor dem Tor dachte ich mir: “Am besten alle Fehlpässe aufnehmen und den Spielern ein vormittag lang vorspielen. Das war deletantisch. Ich habe Caio direkt ins Spiel eingebunden gesehen. Anders Mantzios. Sieht doch nicht nach Holzbein aus bei ihm, aber was soll er denn machen? Das Mittelfeld war ein Komplettausfall. Chris hat wenigstens Zweikämpfe gewonnen, doch die Pässe gingen ins Nirvana oder an Köhlers Rücken/Hüfte/Bein. Super Überleitung zu Köhler selbst: Den “TRICK!” mit dem 360°-Kreis am Fuß und dann Flanken hat er ausm Yps-Heft oder? Sollte man ihm vielleicht auch die BDA dazu hinlegen. Ergebnis war immer: Drehung Köhler, Kopf hoch, Ball weg.
    Spycher. Sau schwach. Nix nach vorne. Hinten unsicher.
    Sotos. Ohne Ihn wären wir manchmal besser dran. 10 Lange Bälle verschenkt, verunsicherte Querschläge/Kerzen.
    Galindo. 1 Fehler – War der kleine Querbalken, der das Kartenhaus 60 Minuten zusammenhielt. Dann hat die Nervosität auch ihn angesteckt.
    Ochs. Er wollte, konnte nicht, weil Fink SAU SCHLECHT war.
    Amantidis. Der Treffer wäre typisch für ihn gewesen. Ich hab ihn 90 Minuten rennen sehen.
    Oka. 3-4 mal konnte er halten, als die Abwehr abgeschaltet hat. Beim Tor kann er nichts machen. Er ist nicht der schnellste und wenn er auf der Linie bleibt – was richtig war – dann muss die Abwehr auch mal den “Kopf hinhalten”. Hat sie leider nicht getan…
    MM, Mantzios und Caio. Blieben halt wirkungslos. Was bringt einem Autor ohne Motor auch ein neuer Lack?! Richtig: Sieht die restliche Zeit besser aus.
    Berlin – Rostock. Zwei Welten.

  162. @170
    Warum schreist Du so?

  163. @ stefan ich hab doch nur gross geschrieben
    @ christian… und du hast wirklich keine ahnung

  164. @176
    Das gilt im Internet aber als schreien.

  165. Rückfall in die Zeit vor Fenin.
    Das war wieder Funkels Augenhöhe…..

    Er hat immer Recht gehabt und vor zuviel
    Euphorie gewarnt. Großer Trainer ! und ein 0:0
    war angestrebt und wäre verdient gewesen.
    Ich könnte k.
    Achim

  166. “Der Adler ist gelandet und ich liebe ihn.”

    Ja, ich auch.

    Ein Frage hab ich aber noch: Was bitte ist ein Rostock? Ihr schreibt schon den ganzen Tag so komisch Zeug hier…war doch Spielfrei heute, oder?

  167. @Till
    Die Eintracht hat auch nicht gespielt.

  168. Zusammenfassung des Spiels durchs Mutterschiff:
    http://www.fr-online.de/in_und.....nt=1289494

  169. @170

    Man kann es sich auch einfach machen. Etwas anderes als Funkel Bashing kommt von dir leider nicht.

    @Rest

    Ich denke nicht, dass Funkel groß was anders gemacht hat als vor den letzten beiden Spielen. Die späten Auswechslungen sind ein Kritikpunkt. Ob es mehr geholfen hätte, wenn er früher wechselt? Wer weiß es schon.

    Funkel steht nicht mehr auf dem Platz. Den Ball müssen seine Jungs reinmachen, dass sie das können haben sie bewiesen.

    Rostock ist nicht leicht zu spielen. Auch die Bayern hatten da riesige Probleme. Die haben sich nur dank individueller Klasse durchgesetzt, welche dann doch noch etwas besser ist als die unsere.

    Über die Leistung der Protagonisten braucht man nicht reden. Jedes Wort ist zuviel, da keine Leistung erbracht wurde. Ich hoffe, dass gegen Bremen eine andere Einstellung auf dem Platz vorhanden ist, sonst endet es wie letztes Jahr im Heimspiel gegen die Grün-Weißen.

  170. bleibt nur die hoffnung, dass bremen wieder so ne leistung wie über 70 minuten gegen 10 nürnberger bringt, halbtot ist vom uefa-cup und die eintracht das spiel heute ganz schnell vergisst. dann is vielleicht was drin…

    ein glück war der UAI nur auf eins ;-)

  171. Wo bin ich? Was war denn das?

    War das dieselbe Mannschaft die ich am letzten Freitag gesehen habe? Wo ist die Spielkultur geblieben?
    Warum hat Kyrgiakos die Taktik für das heutige Spiel ausgeben dürfen (“Wir spielen nur mit langen Bällen”). Wer war der Chris-Imitator auf dem Platz?

    Ich fasse es nicht. Die Eintracht ist wieder eine Diva.

  172. @Stefan

    Ach ja, ist ja grad Trainingslager an der Ostsee. Den Ort hab ich aber vergessen. Komisch, irgendwie ausgeblendet. Aber gute Sache das – professionell vorbereiten und quasi akklimatisieren für die Bremer und Hamburger von der Nordsee…

  173. ich betreibe kein bashing ich mach lediglich auf seine fehler aufmerksam(aber ich gebe zu ein starker kritiker zu sein)

  174. schweissfuss…tipp!!!noch 2 chancen!

  175. Irgendwie geht mir die ganze Zeit seit Anpfiff der schlechtesten zweiten HZ seit Nürnberg, welche der übelsten ersten HZ seit Cottbus fogte, der Singsang

    “…die SGE, die SGE, die SGE ist wieder da….”

    nicht mehr aus dem Kopf.

    Was sollte das? Warum springen die Herren nicht einmal ansatzweise über ein sich vor ihnen auftürmendes gaaaaanz flaches Hindernis, sondern stolpern geradewegs drüber? Nach all’ der Euphorie? Nach all’ dem Selbstbewußtsein?

    Ich verstehe das nicht einmal in den Grundzügen. So schwach. Ohne einen Ball zu stoppen, ohne Raumaufteilung, ohne Passspiel im Aufbau, ja ohne Willen. Hühnerhaufen, aufgeschreckter in der zweiten HZ.

    Nochmal: was sollte das?

    “…die SGE, die SGE, die SGE ist wieder da…”

    Scheiße.

  176. Hatte jemand den Ton laut? Ich nehme an der “Support” war wieder 1a, oder? Hat man “Eintracht, kämpfen!” gehört?

  177. @THE_TRUTH (186):
    Mach dich jetzt bitte nicht noch lächerlicher. Die Mannschaft falsch aufgestellt? Wie sah sie denn seit Berlin aus? Genauso…

  178. Die Erde hat uns wieder! Die Eintracht-Normalität ist zurückgekehrt: Man hat eine Mannschaft, die am Boden liegt , gepampert. Die Möglichkeit , mal ein bisschen “Höhenluft zu schnuppern” wieder mal vertan.
    Bleed finde ich von Fritze – wie die Bayern-Spieler in Aberdeen – den Boden dafür verantwortlich zu machen. Außerdem sei Rostock eine Mannschaft gewesen, die schwer zu spielen sei! Was ist denn dann mit den Trupps, die da noch kommen??

  179. Zitat:
    “Hatte jemand den Ton laut? Ich nehme an der “Support” war wieder 1a, oder? Hat man “Eintracht, kämpfen!” gehört?”

    Jaja. Das war wieder 1a.

    “…lala, wir sind die Fans der SGE…lala, lalala…” usw. usw. usw.

    Ich habe mir heute das volle Programm gegeben. Mit Ton. Mit “Surround” und allen Ferz un Kricke.

    Aber nach dem Nulleins wars still. Ganz still. “Eintracht kämpfen” wäre imo aber auch fehl am Platze gewesen. Die hätten heute nicht gekämpft. Nicht um alles Geld der WElt.

    Ich bin sowas von geladen, dass ich mir gerade wünsche einmal im Leben Trainer sein zu dürfen. Grillfeste würde ich feiern, Grillfeste.

    Scheiße, sowas.

  180. @darkman
    also an diesem tag hätte jeder berlin bezwungen….und nur weil eine mannschaft mal erfolgreich spielt heisst es nicht, sie nicht auch mal zu ändern.es gibt mehr als 11 mann im team und die aktuelle form muss ausschlaggebend für ein platz auf dem rasen sein.und ausserdem ist jeder gegner anders auf den man immer neu eingestellt werden muss.und ausserdem und ausserdem…aber lach du nur

  181. @ Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit [193]

    Darkman ist wahrhaft nicht der einzige der lacht.

  182. @194

    An einem solchen Abend lacht man als Eintracht-Fan
    über Nichts aber über überhaupt nichts.
    Es sei denn man denkt an Friedhelm Funkel und an
    sein Streben das Ziel 45+ punktgenau zu treffen.
    Wo holt er jetzt den heute verloren (einen) Punkt ?

  183. @164
    Warum fies ? Denen wird keiner einen Vorwurf machen, irgendwas muss der Träner (dem heute sicher die Tränen in den Augen standen) ja versuchen.

  184. sportschau, auaauaaua.

  185. Ihr schaut Sportschau bei so einem Ergebnis? Das kann ich nicht, hihi.

  186. es hat einfach von beginn an der 2. stürmer im zentrum gefehlt_es war schließlich nur rostock_over

  187. @200: Ich auch nicht. Elendig. Kein Biss. Divemhaft – wird schon werden, wir sind ja so gut. Pustkuchen.

    Und jetzt sind 6 Punkte nach 3 Spielen in der RR. Die Tabelle, die Konstellation – eine euphorische Momentaufnahme.
    Schade.

  188. Oh Mann. Und das gegen eine Mannschaft, die von Rainer Hunold trainiert wird. Deprimierend.

  189. ox assistiert ja ganz hervorragend zum 1null.

  190. “Und jetzt sind 6 Punkte nach 3 Spielen in der RR.”
    Und somit einer weniger als in der Hinrunde. Und es stehen Bremen und Hamburg an.

    Der Adler ist gelandet. Aber das sagte ich ja schon, wie im Prinzip alles schon gesagt wurde.

  191. @203: Nein, seinem Bruder! Schlimm. Mit Ansprüchen hätten wir einen Punkt holen muessen – auch mit Kampf…

  192. Spiel gerade in der ARD gesehen! Ich bin erschrocken
    wie schwach die SGE war. Eine Chance von Ama kurz vor Schluß war alles. Tut mir leid Rostock hat verdient gewonnen und hätte ab der 60. Minute noch höher gewinnen
    können. Mit der Einstellung und Spielweise gibt es gegen
    Werder und HSV ein böses Erwachen! Wie ich die SGE kenne
    werden sie gegen Werder besser spielen ob es allerdings
    für Punkt/e reicht muß bezweifelt werden!

  193. die leistung heute war schlecht. mehr muss man da nicht zu sagen. funkel hat keine schuld an dem spiel, wir hatten einfach einen schlechten tag.

    sowas passiert. das ist eben fußball und die eintracht unberechenbar.

    wie sagte man hier nach so einem spiel oftmals so schön:

    “mund abwischen, weitermachen”

  194. hi moe_wieso sagst du funkel hat keine schuld_hast du vergessen warum ein trainer da ist

  195. @209: Achja, die Siege davor waren Zufall und jetzt an der Niederlage mit exakt der gleichen Mannschaft ist Funkel wieder mal alleine Schuld? Ja, Du hast es echt kapiert…

  196. @ uwe… siehe 193
    stellt mich nicht falsch dar_es geht um neutrale kritik

  197. ich gehe davon aus, dass fritze das team eingestellt hat wie er es auch gegen berlin und gegen bielefeld eingestellt hat, es hat nur einfach nicht geklappt.

    ob die taktische ausrichtung die falsche war, weiß ich nicht. kann ich nicht sagen. ich weiß nur, dass die derzeit etwas offensivere aufstellung mir gefällt
    (wenigstens ist sie gefühlt offensiver).

    wegen eines verloren spiels (über die leistung der mannschaft brauchen wir nicht zu diskutieren! die war nicht besonders…) funkel als unfähig hinzustellen, halte ich für zumindest verfrüht, eher für falsch.

    immerhin (und dafür kassiere ich wohl einige schläge) stehen wir insgesamt gesehen nicht schlecht dar.

    man verliert halt mal ein spiel. das geht uns so, das geht den bayern so und das geht tus holzbein kmiel so.

    man solls halt nicht überbewerten.

  198. die eintracht hat heute einfach nicht stattgefunden!

    lebbe geht weider…

  199. Zitat:
    “die eintracht hat heute einfach nicht stattgefunden!

    lebbe geht weider…”

    genau das mein ich auch

  200. Zitat onkel moe:
    “wie sagte man hier nach so einem spiel oftmals so schön:

    “mund abwischen, weitermachen”

    Onkel. Dafür brauche ich mindestens noch ein paar Tage. Zur Zeit lecke ich noch die Wunden.

    Weil ich mich über derartige Niederlagen schon immer mehr aufgeregt habe, als über “normale”. Und weil ich sie nie begreifen werde. Obwohl ich schon mal etwas von einer “Diva” und von “Unberechenbarkeit” gehört habe.

    Hart ist es immer wieder aufs Neue….

  201. “Hart ist es immer wieder aufs Neue….”

    klar ist es immer wieder hart. und mich ärgert die niederlage (bzw eben die art der niederlage) auch massiv, aber so ist es eben.

    genauso wie die wirklich gute leistung gegen berlin (ganz gleich wie desolat die hertha war) nicht als maß aller dinge betrachtet werden kann, sollte man die schwache leistung gegen (die in der zweiten halbzeit wirklich guten) rostocker nicht überbewerten.

    wir haben ein lausiges spiel verloren. das ist alles.
    wir sind damit ja nicht abgestiegen…
    :-)

  202. Hätte mir gewünscht das 1:0 fällt früher. Vielleicht wäre dann noch ein Aufbäumen möglich gewesen.

  203. Vor dem Weltuntergang erstmal die Klarstellung: Eintracht Frankfurt gehört auch nach diesem Spiel weiterhin zu den 10 stärksten Mannschaften der Liga.

    Dennoch werfen sich einige Fragen auf:

    1. Hatte die Eintracht irgend ein Ziel für dieses Spiel?
    2. Wieso verfallen Profifußballer allgemein nach Erfolgen und Lob wie nach einem mathematischen Gesetz in Illusionismus, Demotivation und Überheblichkeit?
    3. Weiß Funkel, dass (pflichtmäßige) Auswechslungen auch vor der 80. Minute möglich sind?
    4. Wieso duldet der Ligaverband unbespielbare Plätze?

    Leider können Antworten das Ergebnis nicht ändern. Ist aber auch in keiner Weise schlimm, denn: Dass Spiel ist das Komplementär zum 1992er, da man es herrlich leicht als kurzftistigen Alptraum wegstreichen kann und es eher als hilfreicher Tritt ins Hinterteil für die kommenden Aufgaben des Projekts “Einstellig+” nutzt.
    Somit kann man konstatieren, dass die SGE vielleicht sogar paradoxerweise durch die Niederlage noch stärker geworden ist. Ich glaube, die Rückrunde wird dies zeigen.

  204. Das war heute schon enttäuschend und kam schon sehr überraschend. Wer kann schon sagen, woran es letzlich gelegen hat. Jeder trägt da sein Scherflein bei, natürlich auch der Trainer. Hätte es z.B. nicht die Möglichkeit gegeben, früher zu wechseln und vor allem das Mittelfeld zu stärken, wo alle Akteure weit unter Form agierten? Wer weiss.

    Zum zweiten Mal verpuffte die Einwechselung von Mantzios völlig, auch wenn hier in einer zerfahrenen Partie so kurz vor Schluss kaum noch was zu retten war.

    Aber wenn praktisch alle Spieler weit unter Form spielen, vor allem auch Schlüsselspieler wie etwa Chris, der maßgeblich zum spielerischen Aufschwung beigetragen hat und plötzlich maßgeblich an einem Fehlpassfesival beteiligt ist, bist du doch als Trainer die ärmste Sau. Kann mir auch nicht vorstellen, dass Funkel plötzlich die Anweisung gegeben hat, in “Kyrgiakos-Manier” nur noch mit weiten und dazu noch permanent ungenauen Bällen zu agieren.

    Oder dass er empfohlen hat, die Angriffe nicht mehr auszuspielen, sondern nur noch mit zunehmend verzweifelt anmutenden Weitschussversuchen zum Erfolg zu kommen. Wobei der Kyrgiakos-Versuch schon noch mal eine Nummer für sich am Rande der Lächerlichkeit war

    “Wir haben im Spielaufbau zu viele Fehler gemacht”, sagte Funkel. Da kann man ihm nicht widersprechen.

    Na ja. Es geht halt ernüchtert weiter. Immerhin können die Jungs ja nicht innerhalb von ein paar Tagen alles verlernt haben, was sie eben noch ausgezeichnet hat. Aber sie hben es eben anscheinend doch noch nicht konstant drauf.

  205. ich glaube friedhelm hat angst vor der championsleague…das ist alles :)
    schönen abend noch

  206. @219
    Ich bin für einstellig- ;-)

  207. verdient verloren: was die letzten beiden Wochen begeisterte, enttäuscht gegen einen kämpferisch 120 % motivierten Gegner auf ganzer Linie. Kein Spielwitz, wo sind die Direktpässe geblieben? Rostock war einfach immer einen Schritt schneller ud agressiver und wurde absolut zu Recht mit 3 Punkten belohnt. Für mich fiel heute nieman besonders schwachh ins Auge, aber es war einfach in der Summe gegen die Summe der anderen viel zu lau.

  208. @173 Christian, 219 Adlerauge: Unterschreibe ich 100%ig.

    @Stefan: Sportschau konnte ich mir auch nicht geben. Zu gruselig.

    @Lajos Detari: Die Einwechslungen waren fies, weil die Spieler nicht beweisen konnten, dass sie es besser hinkriegen als die Versager, die vom Feld gingen (wobei: Fenin hat nicht versagt, nur halt keine verwertbaren Bälle gekriegt). Man hätte die Jungs die Suppe voll auslöffeln lassen sollen.

    @Isaradler: Gereizt? MIT!

  209. Wenn ich einen Schwachen im Team nennen würde, dann Sotos, der gegen Agali einen auf Jammereule gemacht hat, nur weil er mal so auf die Backen kriegt, wie sonst die anderen von ihm. Dazu dann noch sein beschränter Fußball.

  210. @225: Das sehe ich anders. Sotos gibt doch nie jemandem auf die Backen. Der ist doch eigentlich viel zu brav und freundlich auf dem Platz und immer der erste, wenn es darum geht, einem Gegner hochzuhelfen etc. Sowas kann ich nicht haben. Ein Verteidiger muss entweder mitspielen können wie Galindo oder eben ein Dreckschwein sein, das dem gegner Angst macht. Und das ist mir Kyrgiakos viel zu wenig.

  211. ich hab`s heute “zum glück” nur im radio gehört.
    spochtschau brauche ich nach so einer “leistung” auch nicht.
    warum ist es seit jahrzehnten immer die gleiche sch…?
    weiß das einer?
    ich nicht!

  212. @226
    Sotos muss immer auf lieber guter Mann aus Griechenland machen, da er sonst beim böser Mann Spiel keine 90 Min überstehen würde. Da hat Otto Rehakles ihm gesagt: immer umtreten und dann Hand geben zum Aufstehen. Sieht gut aus bei Mann in Schwarz.

  213. Schön zu sehen, dass es hier ähnlich geistreich zugeht wie im Eintracht Forum. Das ist die Wahrheit und nichts als die Wahrheit…

    Da nützt auch der Abendgruß nicht viel.

    Es gibt aber auch wirklich schöne Beiträge.
    Chapeau @ 219. adlerauge am Samstag, 16.02.08 19:47h

  214. also gonzofant, ich geb an dieser stelle meinem vorredner ma recht und bezieh die aussage auf dich. so weit ich mich entsinne, hast du wohl auch das ein oder andere kind und denen solltest du vorbild sein. und ich hoffe für dich und deine kinder (und den rest der menschheit), dass, wenn sie dich sonntags beim stümpern aufm platz sehen und du mal wieder anstatt den ball des gegners beine getroffen hast, du trotzdem den großmut besitzt und dich entschuldigst, wie es sich für einen FAIREN sportler gehört – das bist du doch, oder?

  215. “Somit kann man konstatieren, dass die SGE vielleicht sogar paradoxerweise durch die Niederlage noch stärker geworden ist. Ich glaube, die Rückrunde wird dies zeigen.”

    @ 219 Adlerauge

    Diese Einstellung (und die Logik dahinter) ist klasse. Eintraaaaaacht.

  216. Aus dem MF kam zu wenig. Die Stürmer müssen sich die Bälle selber holen und dann fehlt die Kraft. FF muß
    dringend was im MF tun sonst sehe ich schwarz gegen
    die Nordlichter!Und an der Einstellung und Kampfbe-
    reitschaft hat es auch enorm gefehlt. Es war schon
    eine Riesenentäuschung der Auftritt der SGE in Rostock.
    Die Erwartungshaltung der Fans nach den Siegen und das
    Spektakel der Medien haben den Spielern offensichtlich nicht gut getan!! Was die beiden Rückrundensiege wert waren haben wir heute gesehen. Hertha hatte einen rabenschwarzen Tag und gegen die Almdudler tat sich
    die SGE auch schwer. Insofern war für mich die Nieder-
    lage keine Überraschung nur die Art und Weise der
    Niederlage war nicht zu ertragen.

  217. @231: Jaja, Lebbe geht weiter, wird schon werden. Alles ok. Aber die SGE-Gemeinde wartet auf mehr, auch die Demütigen wie ich. Einmal die Gunst zu nutzen.

    Die Rahmenbedingungen passen, die letzten Spiele gaben Hoffnung – dann das! Wieder mal! Uninspiriert, ohne Biss und Plan. Da darf man enttäuscht sein. Sehr sogar.

    Ich mag FF, aber die innovative Kraft ein schlecht laufendes Spiel durch personelle oder taktische Änderungen zu beeinflussen scheint er nicht zu haben…

    Ein Manko.

    Nun bleibt wie immer @231 …

  218. traber von daglfing

    ich meine, das war heute eine Kopfsache und da hat es bei keinem richtig gestimmt, denn so stark war Rostock wirklich nicht. Denen hätte man mit Mumm begegnen müssen und das Spiel in die Hand nehmen und wenn man dann doch mal nen Konter fängt -so what?. Aber so wars wirklich planlos und dilettantisch und dann geht auf einmal garnix mehr und der Gegner hat Blut geleckt. Naja, hat wenigstens gut zu meinem Arbeitstag gepasst, der war genauso besch…

  219. traber von daglfing

    Werde mal ganz unaufgeregt, aber leicht übellaunig und absolut disphorisch die näxten zwei, drei Spiele abwarten, denn da wirds sichs wohl zeigen wohin die Reise derzeit geht. Kann und will mir wirklich nicht vorstellen, dass die Jungs nochmal so uninspiriert auf den Platz gehen. Mit Erfolgen können sie anscheinend noch nicht richtig umgehen (vgl. auch VfB, 1.FcN). Die Euphorie hat ihnen nicht gut getan -höchstens insoweit, dass sie jetzt merken, dass es so nicht geht, auch nicht gegen Rostock. Habe aber die Hoffnung, dass sie es gemerkt haben. (Passe mich im Übrigen der Teamleistung an und mache keine Absätze mehr in meinen Beiträgen, wurschtel gerade lieber etwas lethargisch vor mich hin..)

  220. jetzt habe ich eine nacht drüber geschlafen, aber neue
    erkenntnisse habe ich nicht.
    es ist wie immer.
    immer und immer wieder.
    @233
    ist nichts hinzuzufügen.

  221. War 1992 auch Dort bei dem Spiel, war echt klasse. Würde heute auch gern häufiger bei den Spielen hingehen nur leider fehlt mir dafür die bare Münze :(