Eintracht Frankfurt Heimspiel

BayArena
Die BayArena zu Leverkusen. Alle Bilder: Stefan (blog-g.de) und der Mitfahrer

Wenn man am Freitag kurzfristig Lust verspürt, die Eintracht am folgenden Tag live zu sehen, muss man hoffen, dass ein Auswärtsspiel auf dem Programm steht. Fürs Waldstadion Tickets zu ergattern dürfte in so einem Fall nämlich schwieriger sein, als eine Audienz beim Heiligen Vater in Rom gewährt zu bekommen.
 
BayArena Panorama

Will man die SGE z. B. in Leverkusen sehen, geht das ohne Probleme. Anruf beim Servicenter von Bayer. Frage nach zwei Karten. Auskunft der freundlichen Dame, das sei selbstverständlich möglich. Hinweis darauf, dass man sicher Verständnis dafür habe, das wenn man aus Frankfurt käme, man einen Platz im Gästebereich zugewiesen bekomme. Die Tickets (versehen mit dem Namen des Ticketinhabers) werden an einer leicht zu findenden Kasse gegen Vorlage des Personalausweises ausgegeben. Vorher wird man über den besten Anreiseweg, kostenfreie Pendelbusse und die genaue Lage des Platzes informiert. Freundlich, kompetent, stressfrei.

Also mache ich mich am Samstag gegen 11.30 Uhr auf den Weg ins Rheinland. Die Fahrt ist genauso entspannt wie die Bestelllung der Eintrittskarten, und bereits gegen 13.00 Uhr wird der P+R Parkplatz an der A3 angesteuert. Busse fahren noch nicht ab, so entschliesse ich mich, die paar Kilometer durchs schöne Leverkusen zur BayArena zu gehen. Dort angekommen, geht dem Gleisdreieck- und Sportfeld-erprobten Eintrachtfan nur eines durch den Kopf: “Wie schnuckelig, wie sauber, wie geordnet!”

[inspic=111,left,fullscreen,thumb][inspic=110,left,fullscreen,thumb][inspic=109,left,fullscreen,thumb]

Ums Stadion alles fest in Eintracht-Hand. Gestärkt wird sich in einer amerikanischem Fast-Food Kette, dessen Laden direkt in die Tribüne integriert ist. Bedient wird man von freundlichen jungen Menschen, die der Landessprache mächtig sind. Verwunderlich. Der Kaffee am Cateringstand ist in Ordnung und kostet 1,10 EUR. Man merkt: Hier bedient Aramak nicht.

[inspic=112,left,fullscreen,thumb]Im Unterschied zu Frankfurt füllt sich die Arena in Leverkusen erst ca. 10 Minuten vor Spielbeginn mit erstaunlich emotionslosen Zuschauern. Das Warm-Up Programm des Stadionsprechers findet vor etwas statt, was wohl der Bayer-Fanblock sein soll. Dort sind zu diesem Zeitpunkt ca. 200 “Supporter”, die sich völlig lautlos langweilen. Verwunderlich auch dies.

Im krassen Gegensatz dazu die Eintracht-Ecke. Da wird gesungen, gehüpft und gejubelt das es eine Freude ist. Und zwar ab einer halben Stunde vor dem Spiel. Ich sehe, höre, folgere: “Das ist ein Heimspiel!”, und mir schwant Böses.

[inspic=108,left,fullscreen,thumb][inspic=107,left,fullscreen,thumb][inspic=106,left,fullscreen,thumb]

Dann das Spiel mit der erwarteten Aufstellung. Die Eintracht dominiert, Jonesi köpft das Tor des Jahres, Kyrgiakos wuchtet das Runde ins Eckige, Meier erzielt aus dem Nichts die Führung, die Eintracht-Gemeinde skandiert “Auswärtssieg”, ich denke “Heimspiel! Das ist ein Heimspiel ihr Narren!”, und unsere Elf macht das, was sie am besten kann: sie vermasselt alles.

Erwartet irgend jemand von mir eine Analyse des Spiels? Das war meine Analyse.

[inspic=105,left,fullscreen,thumb][inspic=104,left,fullscreen,thumb][inspic=103,left,fullscreen,thumb]

Das Spiel ist aus, die Pendelbusse stehen bereit, die Eintrachfans schütteln den Kopf über die SGE, die Menschen in Bayer-Outfit auch, zehn Minuten später ist man auf der Autobahn und noch vor 20.00 Uhr wieder in Frankfurt. Der Tag ist rum, die Mission gescheitert, man hat gesehen wie schwach die Liga auch in der Ferne ist, man weiß, nie war es so leicht wie in diesem Jahr und man ahnt, dass einem das am Ende nichts bringen wird.

War was? Igendwas?

Update:

Ein kleines Filmchen der Anreise

Schlagworte: , ,

72 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. stefan, schöner bericht, zum spiel habe ich mich schon ausgelassen. was mich tatsächlich NEIDISCH werden ließ, waren die allgemeinen umstände (ticketing/bewirtung/allgemeines erscheinungsbild) deines ausfluges. ein bisschen was könnten wir uns davon abschneiden!

  2. Wenn wir vielleicht in ein paar Jahren wieder dort spielen, fahr ich definitiv erneut hin. Wir müssen noch viel lernen. Nicht nur in Punkto Spielbetrieb.

  3. “…in ein paar jahren…” jaja, sieht übel aus. aber die messe ist noch nicht gesungen. bin gespannt, wie lange bruchhagen sich das noch anguckt. habe das gefühl, er rückt in letzter zeit etwas von seinem coach ab. und ich denke, bevor er wieder in liga 2 geht (das nähme er persönlich), wird er handeln. hoffentlich nicht zu spät!

  4. Ich klammere mich auch daran, dass Cottbus, Aachen, Bochum noch mehr Federn lassen. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Allerdings frage ich mich, wie wir die Spiele gegen die (allesamt zuhause!) gewinnen wollen. Wenn nicht gestern, wann dann?

  5. Stefan
    gelegentliche Kopfballtore von Sotos oder Vasoski, Freistöße von Streit, Thurk aus dem Gewühl, Meier aus Zufall, Takahara schlitzohrig, Amanatidis aus Frust, Heller sein erstes beim Konter. Sie wursteln schon ab und zu eins rein.

    Ganz leichter Optimismus bei mir seit gestern trotz des unglücklichen Endes. Die Leistung war doch ganz OK, oder? Chris wird bissiger. Jones wird ballsicherer. Oka als Ersatz gewohnt ruhig und sicher. Die Mannschaft wirkt insgesamt stabiler und spielerisch leicht verbessert. FF MUSS jetzt vielleicht doch mal Reinhard oder Chaftar bringen nach Spychers Sperre. Oder wieder Ochs auf links?

    Gegen Stuttgart ist was drin. Die spielen im Moment so stark, dass keiner mit einem Eintracht-Sieg rechnet. Außerdem stellen die sich sicher nicht zu acht hinten rein. Könnte ein schönes Fußballspiel werden am Freitag mit völlig offenem Ausgang.

  6. Ochs wird sicher auf links spielen. Chaftar war gestern nicht mal im Kader, den wirft er nie und nimmer gegen Stuttgart rein.

    Apropos Ochs: was ich so lese, kommt der ja in der Einzelkritik ganz gut weg. Ich habe das im Stadion ein wenig anders gesehen. 60 Minuten jede Menge Platz, ohne sichtbares Ergebnis. Nur sieht man vieles am TV besser. Täusche ich mich?

    Hoffnung gegen Stuttgart? Ich werde wohl nicht im Stadion sein. Das sollte Hoffnung geben.

  7. Auch aus der TV-Perspektive teile ich deine Meinung bei Ochs , insgesamt durchschnittliche Leistung. Defensiv stand er ganz gut. Bei Kießlings Ausgleich kam er einen Schritt zu spät.

    Abgesehen von der Vorbereitung des Führungstreffers waren seine Vorstöße eher selten und – wie immer, aufgrund der Schwäche beim Flanken bzw. Anspiel in die Spitze – nicht sehr effektiv.

    Wie hast du Jones und Chris gesehen?

  8. Beide stark. Chris war platt, Jones nach vorne nicht konzentriert genug. War aber ok.

  9. Jetzt haben wir die beiden 6er, nach denen wir uns in der Winterpause geseht haben.

    Fehlt noch der starke 10er. Meier spielt nicht schlecht, schießt auch ab und zu wichtige Tore und gelegentlich tolle Pässe, aber an seine Form im letzten Jahr kommt er irgendwie noch nicht ran.

    Streit ist ähnlich wie Takahara auch noch nicht in Glanzform. Was mir bei Streit übrigens – neben seinen genialen technischen Fähigkeiten – positiv auffällt: seine abwertenden Gesten pflegt er immer noch, aber er meckert nicht mehr bei jedem Schiedsrichterpfiff. Lob!

  10. Problem bei Streit: Er ist ein Einzelspieler. Standards sind ok, aber was kommt an Pässen? Oftmals zu ballverliebt. Meier versucht immer, das Spiel schnell zu machen. Da geht auch mal was schief.

  11. Völlig richtig. Das vermisse ich bei Streit auch, dass er mal “einen durchsteckt” nach vorn auf Takahara. Seine Freistöße aus 25/30 m und seine Eckbälle sind gank OK. Sowas fehlte uns in der gesamten letzten Saison – für mich im Nachhinein unbegreiflich. Seine Freistöße in Strafraumnähe waren aber in letzter Zeit eher harmlos.

    Heller ist auf seinem guten Weg noch nicht in der BL angekommen, oder?

  12. Kann man nach dem Spiel gestern schlecht sagen. Einsatz zu kurz, nicht richtig reingekommen.

  13. Ich habe gestern während des Spiels gefordert. Wenn das Ding nicht gewonnen wird gehört der Trainer entlassen, dazu stehe ich weiterhin.
    Das die Mannschaft auf Positionen verändert werden muss auf der die Spieler verletzt oder gesperrt sind ist klar. Aber gleich auf 5 Positionen? Warum der einzige Aktivposten vom M1 Spiel Heller, Thurk (die Leistung möchte ich nicht kommentieren, ich hätte ihn nach 30 Min. ausgewechselt) weichen muss ist mir unklar, daß weiß nur FF. Schonung? Von was? Für mich unverständlich, wäre Karl Heinz Körbel immer geschont und langsam aufgebaut worden hätte er es nur auf 300 Bulispiele gebracht. Für mich ist das Schwachsinn.
    Warum köpft Ochs, der muss raus das kann man sich nicht mehr anschauen, ohne Not den Ball vor Jonesis “Tor des Jahres” zur Ecke? Und das Tor dann selbst, unbedrängt unter die Latte??
    Rote Karte für Spycher korrekt, weil er den Ball weiter Stoppt als ich schiessen kann und dann zum Foul gezwungen ist. Unterirdisch schlecht.
    Das Duo Weissenberger/Soto in Verbindung mit dem Traumpass von Vasi hat echtes Zweitligaformat aber in Österreich.
    Meier für mich ein Totalausfall trotz seines Glückstores oder lese ich gleich das das gewollt wahr? Traumpass von Ochs ha, ha, ha. Unser Ama soll sich sein Gestolper nach der Einwechslung mal auf Video anschauen vielleicht ist er dann auch nicht mehr beleidigt, sehr uninspiriert der Gute.
    Das war die schlechteste L´kusener Mannschaft seit Jahren. Die hätten so leicht wie noch nie abgeschossen werden müssen und trotz einer permanenten Überlegenheit haben wir es nicht gepackt Tore zu schiessen. Da muss der Trainer schon frühzeitig Signale setzen, schon in der ersten HZ handeln durch Wechsel oder Umstellung. Schwach. Schwach. Schwach.
    Und Spieler von uns in Zusammenhang mit der Nationalmannschaft zu erwähnen ist für mich eine Beleidigung der selbigen.

  14. gut – das 2-2 war ein schöner Abwehpatzer gefolgt von einem Traumpass und nicht selbstverständlichem Toreinschuss. Pech gehabt, dass die Pillendreher genau in der letzten Minute einmal schönen Fußball hinbekommen haben. Fehler passieren nunmal im Fußball und entscheiden die Spiele. Dumm gelaufen.

    enttäuschend finde ich mal wieder den Auftritt gegen 10 Mann – da muss doch einfach mehr kommen.

    per Zufall dann das 2-1 (Meier wie immer einmal im Spiel glücklich durchgesetzt) und, weil Heimspiel, musste ja das 2-2 folgen.

    na ja – es gab schon schlimmere Spiele, aber man könnte so ein Scheiß Spiel auch einmal gewinnen.

  15. Und wir haben auch dafür gesorgt das Kießling mal wieder ein Erfolgserlebnis hat. Im Gegner aufbauen sind wir spitze. Wer stärkt uns den Rücken?

  16. Niemand. Was hat Funkel eigentlich nach dem Spiel gesagt?

  17. Das übliche: “Ich lasse mich von meíner Meinung nicht abbringen, diese Mannschaft wird…..!”

    …die nächsten drei Spiele nicht gewinnen, daß sagt aber Remo.

  18. Eine Initialzündung muss her. Kloppo an den Main. Oder Finke.

  19. M1 war klinisch tot. 11 Pkt. und dann vier Spiele 10 Pkt. und bei uns wird rumgeseiert: “Ich habe immer gesagt wir können nur gegen bla, bla, bla wir müssen uns bis zum Ende bla, bla, bla”
    Das ist für mich alles nicht mehr tragbar.
    Das Spiel gestern und gegen M1 waren wie Freundschaftsspiele da gab es für keinen Schmerzen, ich denke wir haben Abstiegskampf.
    Habt ihr wenigstens alle schon eure Eintrittskarten gegen den VfB gekauft. Viel Spass!

    Vielleicht Quälix, dann rinnt mal wieder richtig Schweiss und Tränen. Wo wir jetzt so einen schönen Sprinthügel haben.

  20. außer bei magath (er ist ein a…), remo, gebe ich dir in allen punkten 100% recht. sachs ja schon seit längerem: ff macht die mannschaft so lang schlecht, bis er da ist, wo er hinwill: ABSTIEGSKAMPF! am ende noch mit glücklichem ausgang und er läßt sich feiern – unfassbar – das gibts nur bei uns!

  21. Was lässt dich eigentlich an einen “am Ende glücklichen Ausgang” hoffen, franz? Ich habe mir in einer längeren Zusammenfassung das Spiel von Stuttgart gegen Bremen von gestern angesehen, das lässt für Freitag das Schlimmste befürchten! Und dann geht’s zum HSV, der jetzt augenscheinlich genauso viel Glück hat, wie er vorher vom Pech verfolgt war. Und wenn die erst mal in einen Lauf kommen, geht’s denen wie Mainz. Und wir schiessen uns selbst in die Beine und verschenken zwei Punkte um zwei Punkte! Irgendwann sind wir auf dem Abstiegsplatz, und dann kann es zu spät sein, das Ruder nochmal rumzureissen!

  22. Also beim Tor von Jones hab ich mich auch den Kopf gegriffen, wie sowas geht, der wurde ja von den Leverkusenern sträflich frei stehen gelassen ;).
    Schade, durch zwei Geschenke für den Gegner zwei wichtige Punkte hergegeben.
    AAAAber, Stutgart überschätzt sich jetzt, weil sie so toll gespielt haben, und unterschätzt unsere SGE, dann müssen nur unsere Spieler mal besser treffen als die Bremer (normal, oder?), und dann sind das 3 Punkte, wer hätte das auch letzte Saison in Stuttgart erwartet?
    Kann ja nicht immer so weitergehen, man hat auch wiedermal Glück, und auch noch ohne Spycher, hoffentlich nicht Huggel dafür ! Naja, bei FF weiß man nie.
    Was Mainz betrifft, erinnere ich mich an den letzten Abstieg der SGE, als am Anfang der Hinrunde auch einige Spiele unerwartet gewonnen wurden (bei Hertha und L’kusen), am Ende hats doch nicht gereicht, also ich denke, wenn die Mainzer die schweren Gegner bekommen, wird deren Serie auch wieder reißen, und dann müssen sie sehen, das sie wieder in die Spur kommen, was sie in der Hinrunde nach gutem Start auch nicht geschafft haben.

    3 Punkte gegen Stuttgart, dann haben wir noch die schächeren Mannschaften bei uns, also ist am Ende FF der Held, weil wir sind endlich wieder Pokalsieger sind. ;-)

  23. Ich bin froh, dass wir im Cup auswärts spielen dürfen. Zumal die auch jemand haben, der zuhause nicht trifft. Spätestens der Einzug ins Semifinale wird also die “Initialzündung”.

    Und nächsten Freitag: machen wir’s doch genauso wie unser Gegner, der in der Hinrunde zur gleichen Zeit zuhause mit roten Auswärtstrikots auflief.

  24. Nochmal zu gestern: klar hab ich fast geheult nach der Sportschau. Tat schlimm weh. Aber mal einen Schritt zurück: Wenn mir Freitag abend einer gesagt hätte wir holen einen Punkt in L’kusen — ich hätt’s echt OK gefunden. Bringt uns weiter. Oder?

  25. Mich nicht, Jochen. Die Eintracht auch nicht. Guckstu Tabelle.

  26. Jojo, war das ne scheiße… 3 Sekunden vorm Abpfiff der Ausgleich dazu in Überzahl scheiße gespielt.
    Wenn ich dann auch noch VOR dem Spiel einen “Arena”-Kommentatoren höre, der FF interviewt und sagt:”Die Eintracht spielt ja immer guten Fußball, nur treffen sie das Tor nicht” und FF dann sagt “wir spielen in der Tat guten Fußball”, dann versteh ich die Welt nicht mehr.
    Wenn man 1,2 mal im Spiel n guten Spielzug hat, ist das noch lange kein guter Fußball. Stuttgart spielt guten Fußball, Bremen spielt guten Fußball(die zumindest in der Hinrunde).
    Wir haben in jedem Spiel eine Halbzeit, die is ganz passabel und eine, die is grottenschlecht.

    Und wenn man solche Spiele wie gestern aus der Hand gibt, dann steigt man auch mal ab.

  27. @franz: Das mit Magath war ein Scherz ;-) habe mir gedacht das erschreckt vielleicht mal die Spieler.

    Seit seinem unsäglichen Abgang bei uns, ich meine die 0:5 Klatsche gegen Köln mit voller Trainerabsicht. Er ließ seiner Zeit den ca. 43jährigen Houbtchev Manndecker spielen, der war mit 25 schon zu langsam. O Wunder sein Gegenspieler hat drei Stück gemacht. Und er saß grinsend auf der Bank….

  28. Ich wünsche mir von Herrn Funkel auch so ein schönes Korsett in das ich mich jedes Wochenende quetschen darf und das meine vornehme Blässe noch verstärkt. Ich würde ein bißchen damit tanzen üben und dann nächstes Jahr in Köln, Aue, Offenbach etc. zum Maskenball anmelden. Will jemand mitkommen, ist doch ein verlockendes Angebot, oder?

  29. Warum eigentlich habe ich das dumme Gefühl, daß mich die SGE in dieser Saison nicht auch mal positiv überrascht? Es gab mal Zeiten, da hat man auch mal ein Spiel gegen eine in der Tabelle besser postierte Mannschaft gewonnen (auch NACH “Fussball 2000”). Das hält man doch heutzutage für völlig ausgeschlossen. Was fehlt nur? Qualität? Vielleicht – wobei ich glaube, daß die Qualität tatsächlich so schlecht nicht ist und es da keinen so großen Unterschied zum Tabellenfünften gibt. Die muß nur abgerufen werden (wollen). Also Leidenschaft? Wille? Motivation? Wenn es so weitergeht, hilft alle Qualität nichts. Und im übrigen: wieviele Absteiger sagen über sich, sie hätten nicht die Qualität gehabt um die Klasse zu erhalten…?

  30. So, Heribert. Von Heesen ist frei…

  31. @Stefan: “So, Heribert. Von Heesen ist frei…”

    nur fürcht’ ich hat man das in Dortmund auch schon mitgekriegt. Weil deren Interimscoach grad auch nicht sonderlich erfolgreich ist. (Ob der Röber im Falle des Falles dann überhaupt wieder einen Job bekommt?)

  32. Wenn, dann bitte bitte nicht bei uns!

  33. Jörg (Harmony Suporters)

    Moin Jungs, was für ein Glück das Spycher endlich die rote Karte bekommen hatt.

    Ich sage ganz deutlich im Namen vieler Fans:

    Funkel und die Schweizer raus……………..

  34. Setze mein nicht vorhandenes Vermögen auf Ochs links, Preuß rechts gegen Stuttgart. Hält wer dagegen?

  35. Achtung mir habbe noch´n Rehmer? Irgendwo.
    Oder Dreierkette Russ, Vasi, Soto aber dazu ka… sich FF zu sehr in die Hosen.

  36. Guter Gedanke Remo, und dazu noch schnell vorher
    der Trainerwechsel.

    Nicht in dieser kaum auszuhaltenden
    Harmonie mit FF absteigen !!

    Finke sucht sicherlich eine neue Herausforderung
    im Sommer Herr, Bruchhagen !

    Und als Interimslösung bis dahin,ist jede Lösung
    besser als die bisherige.
    Er kann es einfach nicht, der Anghsthase.

  37. Es wird so sein wie immer: xy spielt, weil er die Woche gut trainiert hat! Preuß als RV sollte aber gesetzt sein, links ist alles möglich: Ochs, Reinhard, Chaftar, auch Köhler und Fink (!) wären Alternativen! Besonders beruhigend klingt das aber nicht.

  38. @w.h. (nr.21): ich wollte damit nicht meiner hoffnung ausdruck verleihen, sondern ein szenario entwerfen, wie (ich glaube) funkel so tickt…

    im übrigen würde ich es für ein großartiges husarenstück halten, quasi über nacht von heesen zu verpflichten und funkel den stuhl vor die tür zu setzen. allein der glaube fehlt…den mumm und die tatkraft/entscheidungsfreudigkeit traue ich herrn bruchhagen nicht zu!

    gegen stuttgart sehe ich uns mal wieder völlig chancenlos. überlege mir jetzt schon, wie ichs meinem sohn erklär (tolles geburtstagsgeschenk).

    die einzelkritik der fr wird auch immer wunderlicher: meier in der zweitbesten (!) kategorie – dabei schreibt der autor selbst, meier hatte nur 2 (!) gute szenen. aber arena steht in nix nach: meier in der elf des tages. fußballdeutschland gute nacht.

  39. zum tippspiel: kriegt isabell die karten oder gehen sie an miller? und, stefan, hab grad deinen tipp vom bayern-spiel gesehen und mußte herzlich lachen!

  40. Könnte von Heesen uns Hessen helfen?
    Vielleicht ein wenig überbewertet der liebe Tommy, wenn er auch vorrüber gehend saubere Arbeit abgeliefert hat.
    Ich erkenne bei den Arminen nur ein System 9 Mann am eigenen Strafraum, auf den Fehler des Gegners warten und dann kontern.
    Die werden sich in Kürze auch wieder da einordnen wo sie her gekommen sind.

  41. lieber remo, das ist schon MEHR system als bei uns. außerdem macht er auf mich einen sehr souveränen eindruck. er labert in interviews keinen scheiß und gibt immer klar und scharf auskunft. gefällt mir der mann – ich sach, der taugt was!

  42. @39, franz: Antizyklisch tippen. Ich dachte mir, wenn ich für die Bayern tippe, kriegen sie einen drauf. Klappt genauso wenig wie gegen die Eintracht zu tippen.

    Isabell kriegt nix außer meiner uneingeschränkten Bewunderung für ihre Tipps. Mail an “Miller” ist raus. Strafe muß sein.

  43. @franz: Wir haben das *ichweissnichtwerdiesewoche welchepositionspielensolllanhänger zurweissglutbringendegarantierterfolglos funkelscherotationssystem* ;-)

    Wenigstens lese ich jetzt schon mal von leiser Kritik seitens HB, es geht voran.

  44. Wo steht denn diese leise Kritik, Remo?

    P.S.: Musste ein wenig an deinem Bandwurmwort rumdoktoren, sonst verhaut’s hier das Layout.

  45. remo, da sind ein paar silben verlustig gegangen, das erste wort kann ich nicht vollständig lesen – bei …funkelscherota hört es auf, weil da der rote rand beginnt. wie hast du das gemacht?

  46. aaaahh!

  47. Kritik in FNP.

    ” Da hätten wir mit mehr Risiko spielen müssen. Aber nur hinten rum so kommt man nicht zum Erfolg “

  48. Naja. Das ist sehr “leise”. Das hat ja ‘n Blinder mit Krückstock gesehen.

  49. Der unaufgeregte Westfale….

  50. Da Bruchhagen wohl integer ist, wird er auch einen Teufel tun, Funkel und Co. in der Öffentlichkeit platt zu machen. Das kennt man ja in Frankfurt auch ganz anders. Bin auch der Meinung, jetzt Funkel über Nacht zu “entsorgen” und Klopp o.ä. zu verpflichten genau das Gegenteil von Stärke und/oder Mut etc. ist, nämlich eher populistischer Aktionismus. Dass ein von Heesen auch kein Übertrainer ist, sieht man in Bielefeld doch gerade deutlich. Und Dampfplauderer Kloppos Meenzer würden ohne Zidan, Andreasen und Soto immer noch wunderbar das Tabellenende zieren. Also, wo sind die Alternativen? Dass Jones der/das Tor des Monats wird/köpft und Thurk statt ins lange Ecke ca. zehn Zentimeter zu weit nach rechts zielt ist wohl kaum Funkel Schuld. Ganz klar zu bemängeln ist der Auftritt bei elf gegen zehn. Bloß, sagt mir eine – vergleichbare – Mannschaft die mit dem “Spiel-machen” zurzeit keine Probleme hat. Bielefeld kann’s nicht, Mainz noch weniger, Leverkusen erst recht nicht. Um’s auch mal ganz klar zu sagen: Ich bin kein Funkel-Fan, aber das bei jeder möglichen und unmöglichen Gelegenheit ausbrechende Funkel-raus-Gerede geht mir doch zunehmend auf den Geist.

  51. dann schlag mal was besseres vor, lieber michael! abgesehen davon, sind die “funkel RAUS”-rufe mit reichlich guten argumenten garniert. bei dir hör ich immer nur “naja, so kann man das jetzt nicht sehen” und “auf der andren seite ist es ja so und so”. wo ist deine strategie?

  52. zustimmung von mir, Michael. man kann FF sicher fehlende handschrift vorwerfen, aber nicht das die eintracht unfähig ist, gegen einen mausetoten gegner ein 2:1 über die zeit zuschaukeln.
    als vorort zuschauer kann ich sagen, das FF zumindest in Leverkusen alles richtig gemacht hat. aufstellung und auswechslung waren völlig ok! das problem der SGE ist die fussballerische qualität der spieler. Ochs spielt 60 minuten ohne gegenspieler und schafft es nicht, auch nur einen einzigen vernünftigen flügellauf mit abschließender flanke zustande zu bringen. Streit ist im moment ein einzelspieler, kein mannschaftsspieler. Vasi, Soko und Jones sind zerstörer und mit spielaufbau völlig überfordert. Spycher kann keine bälle nach vorne spielen, er spielt ausschließlich quer oder zurück. Thurk gibt es nicht, ebenso Amana, Taka (zumindest am samstag) ebenfalls nicht, Heller war nicht im spiel….Meier sieht man von 90 min ca. 10 minuten, ansonsten versteckt er sich in der nähe der mittellinie….man kann im stadion wunderbar beobachten: wenn die eintracht den ball hat, wie die “beiden reihen” vor der abwehr stehen – da ist keine bewegung, nichts passiert….also wird der ball in handball manier quer und zurück gespielt. keine bewegung, keine kreativität. stellt sich die frage: was kann FF machen? ist ER schuld? muß er aus diesen gründen ausgewechselt werden?
    @ Stefan. frage doch bitte einmal bei deinen kollegen der “einzelkritik” nach, ob die wirklich in Leverkusen waren!!! das ist ja der hammer…… ;-)

  53. auch für dich, e, nochmal: der trainer wird dafür bezahlt, was samstags aufm platz stattfindet. wenn die mannschaft nicht kreativ ist und sich nicht bewegt, trägt er sehr wohl dafür die verantwortung! und an der qualität der spieler zweifele ich nicht.

  54. @E:
    Ich habe die zwei “Herren der Einzelkritik” auf der Tribüne gesehen. Vor Ort waren sie definitiv. Welches Spiel sie gesehen haben, entzieht sich meiner Kenntnis.

    Einzelkritik in der FNP zu Spycher: “Die Formkurve … zeigte klar nach oben.”

    Dagegen finde ich die FR-Kritik richtig gelungen.

  55. @Stefan: har har
    @E.: Genau!
    @franzferdi: Das heißt, alle haben Qualität, nur der Trainer (und evtl. HB) nicht, oder was??
    Auch für Dich noch mal: Mindestens die halbe Liga hat zurzeit Schwierigkeiten, wenn’s darum geht, das Spiel zu machen. Das ist KEIN spezifisches Eintracht-Problem. Ein spezifisches Eintracht-Problem, besonders im Umfeld, scheint aber zu sein, Realitäten (zweites Jahr 1. Liga nach gefühlten 25 Jahren Missmanagement, Chaos und Großkotzigkeit) richtig einzuschätzen und vor allem in kribbeligen Situationen aufm Teppich zu bleiben. Der Name Ehrmantraut fiel in dieser sog. Trainerdiskussion doch auch schon mal. Der war ja einigen auch zu bieder und “uninspiriert”. Was danach gefolgt ist, brauch ich wohl keinem nicht-masochistisch veranlagtem Eintracht-Fan mehr näher zu bringen.

  56. “… nicht-masochistisch veranlagtem Eintracht-Fan …”
    Ein Paradoxon? Welcher Eintracht-Fan ist nicht masochistisch?

  57. Ach sooo, na dann verstehe ich jetzt ALLES ;-))

  58. zitat: “Dagegen finde ich die FR-Kritik richtig gelungen.”
    Stefan, das macht die sache nicht besser! ;-)
    @ Franz, ich verstehe schon was du meinst. wir müssen uns aber damit abfinden, das die SGE nicht besser ist, als ihr derzeitiger tabellenplatz. da hilft auch kein neuer trainer. der größte teil der mannschaft ist unteres bundesliga-mittelmaß. nicht mehr, aber auch nicht weniger und daraus schöpfe ich die hoffnung nicht abzusteigen.

  59. Wir müssen geduldig sein, dann dauert es nicht mehr lang…

  60. Auch ich bin der Meinung, dass der FF am wenigsten dafür kann, wenn Jones` Verfolgungswahn im eigenen 16er zu einer wirklich nicht nachvollziehbaren Aktion führt, und statt des Tores nur der Pfosten getroffen wird. Unser Trainer ist kein Zauberer a la Toppmöller und hat auch das Charisma eines halb vollen Bierbechers, aber trotzdem – vorwerfen kann man ihm m.E. nichts gravierendes.

  61. so, michael. 1. interessiert es mich einen feuchten…, ob die halbe liga probleme hat, das spiel zu machen (meines erachten hat mindestens die halbe liga auch n schlechten trainer). 2. welche “realitäten”? realität ist für mich, dass die eintracht sich rückwärts entwickelt, beschissen kickt und der trainer das alles okay findet. das ist NICHT okay! und darüber kann man reden und standpunkte vertreten. deiner ist mir nach wie vor völlig unklar. 3. die “kribbelige situation” ist selbst verschuldet und wird mit diesem mann nur noch kribbeliger. 4. weiß nicht wie du jetzt auf “ehre” kommst, für mich ein klasse trainer. seine entlassung war ne sauerei. abgesehen davon zieht die argumentation nicht, da die situation damals eine andere war und ehrmanntraut aus hinterfotzigen (bildzeitungs)gründen gefeuert worden ist. 5. ebenso unsinnig dein “was danach gefolgt ist” – andere leute, andere zeit, andere situation – schlicht nicht zu vergleichen.

    @E: mag mich nicht wiederholen. sehe ich anders.

  62. @ff: mag mich auch nicht wiederholen…

  63. Na klasse, jetzt steht FF wenigstens zur Diskussion.

    Natürlich kann er nichts für Jones Aussetzter.
    Natürlich kann er nichts für Sotos Aussetzter.
    Natürlich kann er nichts für das miese Spiel in L.kusen.
    Natürlich kann er nichts für die Verletzung von Jones
    – über Monate.
    Natürlich kann er nichts für die Verletzung von Chris
    – über Monate.
    Natürlich kann er nichts für die miese Leistung von Meier – über Monate.
    Natürlich kann er nichts für die miese Leistung von Ochs – über Monate.
    Natürlich(?) kann er nichts für den Verlust der guten Form von Vasowski.
    Natürlich(?) kann er nichts für den Verlust der guten Form von Thurk.
    Natürlich(?) kann er nichts für den Verlust der guten Form von Fink und Reinhart.
    Natürlich(?) kann er nichts dafür, das er versäumt bei
    11 gegen 10 noch eine Offensiv-Kraft zusätzlich in das
    Spiel zu wechseln. Zuviel Risiko …
    Natürlich(?) kann er nichts für den Verlust der Selbstsicherheit der ganzen Mannschaft.

    Für was ist dieser Mann eigentlich zuständig ????
    Für Unentschieden ??

    Manchmal liebe ich die modernen Rechnersysteme :
    Copy,paste and change a few words until you support a
    team in the 2nd division. Very fast.

    Stop it and him.

  64. thanx.

  65. Der Einfluß der Trainer wird meiner Meinung nach sowieso total überschätzt. Schießt der Thurk ein paar Zentimeter weiter links und der Jones köpft ein bißchen am (eigenen) Tor vorbei, fällt der Grieche in Ohnmacht und läßt den Weißenberger klären, geht das Spiel nicht verloren (gefühlte Niederlage). Was hat FF in diesen Szenen an Einfluß?? Gar keinen!! Das die SGE seit Jahren kein dominierendes Paß- und Laufspiel aufzieht liegt auch eher an der Qualität der vorhandenen Spieler bzw. an der eher durchschnittlichen Spielintelligenz (Meier, Ochs, Jones???).
    Am allerschlimmsten war, dass am Samstag um ca. 17.20 Uhr meine Laune für 2-3 Stunden rapide gesunken ist und ich mir doch fest vorgenommen hatte, mich auf keinen Fall mehr zu ärgern.

  66. Der Meinung bin ich allerdings nicht: ich glaube, daß der Einfluß der Trainer durchaus bedeutend ist. Die technischen Fertigkeiten vieler Spieler der Mannschaften in der Region von Platz 5 – 18 sind doch so schlecht nicht und unterscheiden sich auch sicher nicht so gravierend (Ausnahmen bestätigen die Regel). Der Trainer ist derjenige, der zum einen die Fertigkeiten der einzelnen erkennen muß und zum anderen auch manchmal die paar Prozente rauskitzeln muß, die dann ein Spiel entscheiden (können). Ich glaube, daß auf einem gewissen Niveau die Motivation den Unterschied ausmachen kann.

  67. FF will (und kann!) nicht besser sein als da unten herumkrebsen, weil (hier symbolisch) “UEFA-Cup ist nicht meine Welt” ist. FF bleibt noch bis Mai (weil zu frühes Auswechseln, siehe Dortmund, siehe Bielefeld, eher das Gegenteil bewirkt), aber dann brauchen wir einen erfolgsgeilen Trainer, der auch Reinhard & Co wieder zum Leben erweckt!

  68. die SGE gehört mit HB und dem Umfeld, dem Waldstadion und den Fans zu den ersten 10 Adressen der Liga 1 und so präsentieren wir uns nicht.

    was der Trainer dafür kann oder auch nicht kann, das wissen wohl nur die Spieler, die jeden Tag mit ihm arbeiten.

    aber was kann ein FF für einen stolpernden Thurk, einen B-Liga Ballannahme Niveau Ama und sonstige Stolperer, die wir im Moment jedes Spiel ertragen müssen.

    Die Einen sagen, gerade FF ist aufgrund Training und Nichtmotivation alla Kloppo daran Schuld und die Anderen denken, dass die Spieler Schuld sind, weil sie die Kacke auf dem Platz fabrizieren…

    wer hat nun rechter?

  69. Ich habs! Totale Erleuchtung: Bernd Schuster soll im Sommer kommen, ein paar spanische Spieler (Xavi, Torres u.a.) mitbringen, Federico holen, ein paar Ajax-Spieler dazu und die Eintracht in den nächsten Jahren – mittelfristiges Ziel – zwischen Platz 4 und 6 etablieren! Übrig bleiben Pröll, Streit und…Die Liga wird schwächer, aber wir würden plötzlich immer stärker werden und… jetzt nur noch schnell diese seltsame Saison überstehen, mehr ist nicht drin…

  70. Super! FF will ja garnicht UEFA-Cup…ahem, wer sieht unsere SGE in UEFA-Cup-Nähe???

    Von Heesen kommt über Nacht und dann geht die Post ab?
    Die Bayern haben zweimal das Double geholt und schwupps passt es nicht mehr wie sie es gerne hätten. Dann kommt ein Übermann wie Hitzfeld, und? Ein 0:3 und ein Jammer-1:0…

    Leutz so einfach ist das alles nicht…
    Ich wunder mich wirklich, zumal wir bei der SGE nun alles schon durchhatten. 3-4 Punkte mehr und alle würden ganz anders schreiben, nur sind wir im Sport, im Fussball, da gehts halt mal so. Wir torkeln doch nicht durch die Sasion wie HSV oder Gladbach.

    Als Fastabsteiger mit erheblichen Problemen haben wir uns doch in der HR tapfer geschlagen, jetzt läufts mal nicht so toll, ohne das irgendwas verloren ist.

    Also, ich verstehe das nicht. Und M1? Wir hatten uner Willi nach Neuverpflichtungen auch Hoffnung, am Ende aht es nicht gereicht. Alles normal, keine Wunder.

  71. @andreas

    bin da grundsätzlich Deiner Meinung, aber Im Falle Daum habe ich meine “Trainerwechsel nützt nix” Einstellung die letzten paar Speiltage revidieren müssen – Hitzfeld konnte auch erst im 2. Spiel wirken und das war schon ein ganz anders auftretendes Bayern, die hätten auch 4-0 gewinnen können gegen sehr schwache Bielefelder.