Eintracht Frankfurt Heimspielschwäche – Jetzt auch national

Angeschlagene Spieler von Bayern München (Poldi, Schweini, ich zähl der Einfachheit halber auch Michi noch mal dazu, dafür lass ich Philip Lahm weg – der hört nicht mit i auf) tanken ja bekanntlich in der deutschen Nationalmannschaft Selbstvertrauen. Immer wenn die total traurig (ooooch!) sind, weil’s im Verein nicht läuft, dürfen Sie mal kurz Jogi-Bär spielen. Wie gestern Abend sind ja dann genug andere da (Jansen!, Schneider, Mertesacker, Kuranyi), die das Spiel souverän gewinnen.
Bei Eintracht-Spielern verhält ist das ganz anders. Jogi-Bär spielen dürfen die schon mal gar nicht (ok, dafür gibt’s gute Gründe). Taka darf die Japaner wegen der noch nicht ausreichend fortgeschrittenen EU-Osterweiterung nicht für die EM qualifizieren (Kalauer aus gegebenem Anlass!). Und wenn dann mal zwei (Soto und Ama) durch erste Erfolgserlebnisse nach dem Abwärtstrend mental Gestärkte (nicht, dass Ama das nötig gehabt hätte) spielen dürfen, im qua Passkontrolle zu 100% mit Griechen gefüllten Stadion, dann – ja, dann verlieren die aber mal so richtig gegen die Türkei und kehren total geknickt zurück zum Verein.

31 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Na unsere Hellenen können sich vorher noch in Malta austoben. Der griechische Goalie ereinnerte nicht nur vom Namen an Oka mit grauen Haaren. Mit dem im Kasten hätte JogiBÄR gestern auch anders dreingeschaut.

  2. Ja, das stimmt. Der Torhüter war unterirdisch. Da waren doch mindestens zwei Tore dabei, bei denen er den Ball stundenlang regungslos hat kommen sehen.

  3. mit so nem trainer kann das bei den griechen auch nix werden. charisteas wurde doch ausgewechselt weil er auf grund seiner unerfahrenheit und jugend in dem hexenkessel nicht bestehen konnte.
    respekt den türken: DAS nenn ich mal nen echtes auswärtsspiel!

  4. Das hat wie Völkerball ausgesehen, knapp bevor der Ball kam, ist er zur Seite gesprungen, 2x. Und das Rauslaufen mit Grätsche beim 4. Tor erinnerte auch an Leibesübungen im Pensionistenheim.

  5. sach ich doch: VIER torwartfehler (vielleicht fehlt ihm noch die internationale erfahrung!
    tststs *kopfschüttel* 100% griechen! immerhin durften die türken noch 11 leute irgendwie ins stadion schmuggeln.
    die spinnen die griechen (die türken aber auch, gibt ja noch nen rückspiel)!

  6. Ein veraltetes Spielsystem (symbolisch die Spielweise unseres Sotos!), ein Trainer von gestern, ein Torwart von vorgestern. Bye bye Rehakles.

  7. Und wenn DIE Europameister werden konnten, können die Jogibären das auch! Man muss sich ja nur mal angucken, wie die anderen Favoriten so gespielt haben. Bei denen muss noch viel passieren!

  8. 4 Piblicas in einem Spiel…Athen liegt jetzt auch in der Lausitz!

  9. sagt mal, sind die nicht amtierendenr Europameister? was ein Riesen Kackhaufen Elend.

  10. wenigstens hat sich keiner verletzt !

  11. adhoc-Presse-Mitteilung:Rehakles ab sofort als neuer FF – Mehr als nur ein Schertz, ist ja bald 1. April ;-)

  12. Die Sonne scheint, das Herzchen lacht, in 6 Tagen werden die Pfohlen plattgemacht.

  13. Hallo Isabell,
    ich glaube den Soto kann man nicht “knicken”. Den kann nur ein Grippevirus oder so etwas Subversives umhauen. Er wird sich wahrscheinlich auch ein bisschen mit dem Ehrentreffer trösten, den er gemacht hat für die Hellenen.
    Heute Morgen habe ich hier im griechischen Cafe gemerkt, wie hoch die Griechen diese Partie gehängt haben und wie depri sie waren. Ama hingegen soll (ich selbst habe das Spiel nicht gesehen) gute Chancen gehabt haben, aber – und jetzt etwas fürs Phrasenschwein – das Runde wollte bei ihm mal wieder nicht in das Eckige. Bei dem könnte da was “hängengeblieben” sein und wir sollten ihm ein schnelles Erfolgserlebnis deshalb gönnen!

  14. @ekrott: Soto hat sogar noch eine Riesenchance gehabt und Amas Schuss konnte, musste aber nicht reingehen. Er wurde nach dem Spiel ja noch kurz interviewt, keine Spur von Geknickheit, hat eher sein Team runtergemacht. Ganz der Alte, der Gute.
    @Steffi: Wie wär’s mit “Lahmi” für unseren Rechtsverteidiger ;-)

  15. @Michi
    Autorin dieses Beitrags ist Isabell, nicht Steffi! Noch im Wochenende, wa?

  16. Oh jeee, meine Augen sind heuschnupfentechnisch wohl noch zu zugeschwollen!
    Also, @Isa: Wie wär’s mit “Lahmi” für unseren…. ;-)

  17. Nicht zu verwechseln mit “Lehmi”, dem im Tor.
    Hatte bei dem griechischen “Keeper” den Eindruck, dass er den Bällen eher ausgewichen ist. Sowas hab ich nicht mal in meiner Überkarriere als A-Klasse-Kicker erlebt. Einen kann man ja mal so fangen, aber gleich drei???

  18. @ Blatters, Platinis und Zwanzigers:
    Ich fordere, dass Länderspiele nur noch Mittwochs ausgetragen werden, um solch öde, langweilige Wochenenden zu vermeiden.
    Das schafft Raum für eine Liga mit 20 Teams, ich hätte an jedem 7ten Tag erhöhten Puls, weil meine Eintr8 in diesem Rythmus bessere Leistungen abruft.
    Was ein Fussballprofi alles leisten kann, zeigen uns die Jungs von der Insel ein aufs andre Mal und der “Boxing Day” ist auch ne Klasse Erfindung.

    Denkt mal drüber nach,
    mit erwartungsvollen Grüßen,
    Katten-Andy

  19. Sooo öde war’s doch gar net: Ein gutes Länderspiel der Deutschen, bei denen es wieder Spaß macht zuzugucken – und das ganz ohne das irrlichternde Rumpelstilzchen am Spielfeldrand. Dann die fantastische Torwartleistung von Athen, das überragende nullnull der Tommys gegen Israel, oder das Gewürge der Franzosen gegen die Litauvulkanier, die nur durch einen Glücksschuss ein einsnull zurecht gezittert ham. Großes Kino!!!

  20. @michael: trotzdem bin heiss auf die SGE, gerade nach dem Bayernspiel, da hätte auch ein fünfnull der Jogi-Bären nichts dran geändert.

  21. Ok, da haste Recht, wäre schöner gewesen, den Schwung mitzunehmen und den Bökel-Ponys den Garaus zu machen. Aber nur deswegen ;-)

  22. @michael: wahrscheinlich liegt meine mangelnde Begeisterung am DFB-Spiel daran, dass ich mich zu diesem Zeitpunkt auf nem Grottenkonzert in der Festhalle rumgedrückt habe.

  23. Reichel-war-mein-Mathelehrer

    @katten-andy: Hast du dir liebe das x-te Abschiedskonzert von Manowar gegeben, anstelle der Jogi-Bären? Hätte ich früher verstanden, aber heute? War es wirklich so schlecht? Erzähl doch mal bitte kurz was so grottig war!

  24. Aber bitte nur ganz kurz. “Manowar” sind immerhin mindestens genauso peinlich wie ich auf dem Fußballplatz in kurzen Hosen… ;)

  25. @reichel-w-m-M: normalerweise heisst es so schön, nem geschenkten Gaul schaut mer net ins Maul, aber das war ein Musical statt Rockkonzert. Meiner besseren Hälfte hats gefallen und die hört sonst den Roger vom weissen Acker.
    Vor ein paar Jahren in der Ballsporth. wars ein fetter Abend im Vergleich zur samstäglichen Lahn-Waschkies-Combo.

  26. Was tut man(n) nicht alles aus Liebe ;-)

  27. Hört sich schlimmer an, wie´s ist.

  28. Du meinst Manowar? ;-)

  29. Ich habe fertig mit Diskussion Manowar und Rodscher.

  30. Reichel-war-mein-Mathelehrer

    @katten-andy: Danke dir, da brauch ich mich auch nicht mehr ärgern das verpasst zu haben und freue mich umso mehr die Jogi-Bären gesehen zu haben!

  31. @Michael: Lahmi ist natürlich ‘ne Möglichkeit. Der Name war ja auch in nicht nur einer Situation im letzten Spiel Programm. Die Tschechen waren schnell. Das muss man denen lassen. Ich hab auch mit Philli geliebäugelt. Fand dann aber, dass hört sich wie ‘ne Krankheit an.
    @Michael, die 2.: Ich nehm das mal als Kompliment, dass du mein Geschreibsel auch dem Stefan zugetraut hättest. *g*