Bestürzende Zahlen Hey, hey, Spitzenreiter!

Wischtelefon-Beweis, exklusiv!

Wischtelefon-Beweis, exklusiv!

Endlich, gepackt. Was Eintracht Frankfurt sportlich nicht mal im Unterhaus erreicht hat, hat jetzt BILD (exklusiv!) aufgedeckt. Der sympathische, wenn auch etwas graumausig daher kommende Club vom schönen Main ist Tabellenführer. Und zwar, Trommelwirbel, in der “bisher geheim gehaltenen Liste” aus dem Bericht der “Zentralen Informationsstelle Sporteinsätze” der Polizei Nordrhein-Westfalen.

Zu diesem Bericht wurde ja schon alles gesagt in den letzten Tagen, nur halt noch nicht von jedem. Von mir zum Beispiel noch nicht. Ich aber habe den Bericht sorgfältig (d. h. länger als 30 Sekunden) studiert, und komme zu folgendem Schluss:

Ja, es wird immer brutaler in den deutschen Stadien.

Die friedliebenden Zuschauer mit ihrem feinem Gespür für gewaltbereite Strömungen merken dies natürlich — und mit ihnen die Vereine. So ist zum Beispiel in der Zuschauertabelle der bisherigen Begegnungen klar abzulesen, dass die am meisten mit Problemfans gesegneten Clubs teilweise deutlich unter dem kalkulierten Zuschauerschnitt zurück bleiben, namentlich:

– Mainz

– Leverkusen

– Wolfsburg

– Hoffenheim

Dort scheint es besonders brutal zuzugehen. Niemand kann in genannten Stadien sicher sein; das wirkt sich so langsam auch auf den Rängen aus. Die Gewalt fordert ihre Opfer.

Aber es besteht Hoffnung: Auch in Frankfurt ist nicht alles schlecht. Am Bornheimer Hang ist man sicher. Letzter Platz für den FSV, Nur 40 “gewaltbereite Fans”, davon nicht einer “gewaltsuchend”. Zum Vergleich die Kollegen aus dem Stadtwald: Platz 1, 500 “gewaltbereite Fans”, immerhin 130 auch auf der Suche.

Update

Die zahlen sind übrigens so “exklusiv und neu”, dass der FSV Frankfurt bereits vor genau einem Jahr Teile davon auf seiner Webseite veröffentlicht hat.

Bei all diesen Nachrichten traut man sich ja gar nicht, eine Sau durchs Dorf zu treiben. Oink und oink.

Schlagworte:

388 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Das war wieder Gedankenübertragung.Habs gerade an derTanke gesehen. das was kommt wird jetzt propagandistisch vorbereitett. geschieht uns recht.

  2. Liverpool hat keinen Äppler. ich wùrds lassen

  3. ZITAT:

    ” Liverpool hat keinen Äppler. ich wùrds lassen “

    Aber eine tolle Hymne.

  4. Liverpool? Ach. die dümpeln hinne rum und haben spielen dauernd das Mainzer Stadionlied.

  5. In Dresden äußert sich niemand.. In Frankfurt kriecht der Pressebeschimpfer dem Volkstümlichen Beobachter in den Arsch.

  6. Sandkastenstürmer

    Bruchhagen raus

  7. Am Samstag dann der Tabellenerste zu Gast beim Tabellendritten. Spitzenspiel.

  8. Eingangsbeitragsbelobigung, aber leider unvollständig. Liverpool, jenes von mir unerklärlich immer noch völlig vernostalgiertes Stück England, will ja laut Dreck auch Interesse an Großkreutz angemeldet haben. Den mag ich, nicht. Das interessiert jetzt hier, nicht.

  9. Bedeutet gewaltsuchend nur gewaltausteilend oder auch gewaltanschauend oder gewaltbeklatschend (nachdem gefundend was gesuchend)?

  10. Russ hält sich mir zu hartnäckig…

  11. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Liverpool hat keinen Äppler. ich wùrds lassen “

    Aber eine tolle Hymne. “

    Die aus Mainz, oder ?

  12. “Diese Zeitung ist ein Organ der Niedertracht. Es ist falsch, sie zu lesen. Jemand, der zu dieser Zeitung beiträgt, ist gesellschaftlich absolut inakzeptabel. Es wäre verfehlt, zu einem ihrer Redakteure freundlich oder auch nur höflich zu sein. Man muss so unfreundlich zu ihnen sein, wie es das Gesetz gerade noch zulässt. Es sind schlechte Menschen, die Falsches tun.”Max Goldt

  13. Wie legen wir nur die Meier-Millionen an?

  14. @13 Lass doch dieses FR-Bashing

  15. Kann es sein, dass diese Zahlen schon mehr als ein Jahr alt sind? Der FSV Frankfurt jedenfalls hat dazu schon im November 2011 eine PM herausgegeben

    http://bit.ly/SdrU7f

  16. Die Zahlen werden jedes Jahr nach politischen Vorgaben neu gewürfelt.

  17. ZITAT:

    ” Die Zahlen werden jedes Jahr nach politischen Vorgaben neu gewürfelt. “

    Und die Würfeln immer die gleiche Augenzahl?

  18. Nein, bei 1 bleiben sie gleich und bei 2-5 gibt es Anstiege.

  19. Verstehe. Und bei 36 bleiben sie auch gleich. Letztes Jahr hatte der FSV “exklusiv” die Zahlen.

  20. Nochmal zum anderen Thema—“to compliment (sic!) #LFC youth”, soll das jetzt heißen daß er das Jugendteam auffüllen soll? Oder haben die einfach so eine junge Mannschaft daß sie die geballte Eintracht-Erfahrung kaufen wollen?

    Falls das doch kein Rechtschreibfehler war und die ihm Geld dafür zahlen, daß er die Jugend lobt; das kann ich auch.

  21. ZITAT:

    ” Kann es sein, dass diese Zahlen schon mehr als ein Jahr alt sind? Der FSV Frankfurt jedenfalls hat dazu schon im November 2011 eine PM herausgegeben

    http://bit.ly/SdrU7f

    Die Zahlen der ‘Problemfans’ werden durch die Polizeibehörden geschätzt . Vermutlich fand sich für die neue Saison einfach keine Gelegenheit die Bornheimer Zahlen neu zu würfeln äh, zu schätzen.

  22. Wieso eigentlich 36 ?

  23. Ich geh jetzt an den Bornheimer Hang. Dann gewinnt der FSV einen “gewaltbereiten” Fan mehr und die Eintracht verliert einen.

    Wahrscheinlich definiert man das an dem Besitz einer Dauerkarte, die sind doch eh alle suspekt

    Soweit ich das verstehe orientieren sich diese Zahlen am Polizeibericht. Wird vermehrt eingegrifen hat man auch vermehrte Zahlen in der Statistik. Das sagt aber über das Thema Gewalt im Stadion rein gar nichts aus. Abgesehen davon wird auch nicht aufgeführt wo und wie es zu den “vermehrten” Verletzungen kommt. Pfefferspray ?

  24. Liebe Frankfurter,

    hört auf, euch die Ergebnisse schön- oder umzureden! Das ist meine Meinung zur Gewalt-Liste. Sie mag im Detail nicht jedem einzelnen Verein gerecht werden – aber ich schreibe aus Nürnberg. Als die Eintracht beim Club spielte, habe ich selten so hässliche Fratzen des Fußballs erlebt wie aus Frankfurt. Nazi-Grüße waren noch das Wenigste; ich habe viele nachher gesprochen, die entsetzt waren über die Eintracht-Fans, und Angst hatten. Tut nicht so, als wäre bei euch Friede, Freude, Eierkuchen und die “Bild” nur bescheuert. Sorry, echt.

  25. traber von daglfing

    Tja, wenn unsere Jungs so weiter spielen, werden wir uns wohl daran gewöhnen müssen, dass alle paar Tage einer unserer Helden wieder irgendwo bei irgendwem auf dem Wunschzettel steht.

    Wenn sie schlau sind, bleiben sie hier und greifen mit der sge die CL Plätze an. Wäre schön und wünschenswert.

  26. Ich habe etwas vergessen: Im übrigen, ich bin seit über 30 Jahren Eintracht-Fan, damit mich keiner missversteht. Aber so geht´s nicht weiter mit den Rabauken. Meine persönliche Meinung!

  27. @27

    Ich vermag dir nicht zu folgen . Wer redet denn hier schön oder um?

    Man muß aber meines Erachtens schon ziemlich blauäugig sein um nicht wahrzunehmen was mit diesem Artikel bezweckt werden soll. Am 12 Dezember wird abgestimmt.

  28. ich mag Beiträge, die mit “ich bin seit xx Jahren Eintracht-Fan, aber …”. Ist so wie “ich habe ja nix gegen Kärber, mein Nachbar ist ja auch einer, aber …”

  29. ZITAT:

    ” ich mag Beiträge, die mit “ich bin seit xx Jahren Eintracht-Fan, aber …”. Ist so wie “ich habe ja nix gegen Kärber, mein Nachbar ist ja auch einer, aber …” “

    Also ICH habe selbstverständlich was gegen Kärber.

  30. Das es um den 12 Dezember geht ist unschwer zu erkennen. Und das unser Stellungspapier nicht überall toll angekommen ist auch

  31. Es geht nicht darum, in welcher Zeitung die Liste abgedruckt worden ist – hätte sie in der FAZ oder der Süddeutschen gestanden, hätten die Unverbesserlich-Blinden eben gegen die FAZ oder die Süddeutsche gewettert! Es geht darum, wie Eintracht-Fans (selbst wenn es nur wenige sind) als Gesamtes bei den anderern WAHRGENOMMEN werden. Es wird medial ein Finger in die Wunde gelegt, die niemand wahrhaben will. Scheuklappen sind das Schlimmste. Egal, ob es zuerst in der Zeitung mit den vier Buchstaben stand…

  32. ZITAT:

    ” Ich habe etwas vergessen: Im übrigen, ich bin seit über 30 Jahren Eintracht-Fan, damit mich keiner missversteht. Aber so geht´s nicht weiter mit den Rabauken. Meine persönliche Meinung! “

    Seit über 30 Jahren? Und wie oft warst Du in dieser Zeit in einem Stadion?

    Selbst wenn es nur einmal pro Jahrzehnt gewesen sein sollte: Willst Du mir wirklich sagen, dass es heute schlimmer als in den 80er ist?

  33. Hier wird nix schöngeredet. Höchstens verschlimmert, oder mal differenziert.

  34. @Chokwe

    Hast du Dich mal gefragt warum diese Schätzliste eben NICHT in der FAZ oder SZ erwähnt wird?

  35. Es stand nicht zuerst in der Bild sondern vor 3 Tagen bei Kicker online und in “derWesten” allerdings ohne sportpolitische Stoßrichtung

  36. Falsch, Heinz. Die Liste ist “exklusiv” in der BILD. Steht da. Kann deshalb gar nicht woanders schon veröffentlicht worden sein.

  37. Die Liste ist dort ja nicht nur abgedruckt, sondern im gleichen Atemzug mal wieder hetzerisch bewertet worden.

    @Chokwe

    Ich empfehle Dir, mal den dazugehörigen Artikel in der 11Freunde anzuschauen. Dort kann man klipp und klar erkennen, dass es auch ganz andere Interpretationsmöglichkeiten gibt, respektive das Zahlenmaterial die BILD-Schlagzeilen garnicht hergeben kann.

    Zweifelsohne dürfte die Frankfurter Fanszene über viel Potential verfügen. Wir haben aber natürlich auch mit eine der größten Fanszenen. In der Relation ist das dann auch sicherlich wieder im Rahmen anderer Bundesligisten.

  38. Ich habe auch nicht gesagt, dass die Zahlen so stimmen, denn ich kann sie nicht überprüfen. Noch einmal: Ich möchte nur anregen, dass hier nun wirklich niemand den brutalen Stand der Dinge beschönigt und mit einem Händewisch abtut. Es geht darum, dass die Eintracht als “Randalemeister” mal wieder aufs Tollste im Fokus steht und so mancher Leser sagt, das habe ich auch schon immer so gesehen. Ich weiß, dass ich jetzt ein Buhmann bin, aber ich bins gerne… ich mag´s halt nicht, wenn jemand die Augen vor der Wahrheit verschließt. Und es ist egal, ob wir in der Tabelle auf Platz 1 oder Platz 5 oder 10 stehen – schon darin aufzutauchen, ist eine Schande. Und jetzt schlagt mich meinetwegen!

  39. wehret den Anfängen und kerkert diese bösartigen 3 Ingolstädter ein

  40. ZITAT:

    “Und es ist egal, ob wir in der Tabelle auf Platz 1 oder Platz 5 oder 10 stehen – schon darin aufzutauchen, ist eine Schande.”

    das hat die Bundesligazugehörigkeit eben so an sich.

  41. […] Blog-G kommentiert süffisant: Hey, hey, Spitzenreiter! […]

  42. ZITAT:

    ” Man muß aber meines Erachtens schon ziemlich blauäugig sein um nicht wahrzunehmen was mit diesem Artikel bezweckt werden soll. Am 12 Dezember wird abgestimmt. “

    Was, wenn es dort zu keinem Ergebnis kommt?

    Wenn, wie der Herr Innenminister angekündigt hat, die Politik dann das Heft des Handelns ergreifen will?

    Wird dann die Zeitung, für die sich (Zitat Volker Pispers) “jeder tote Fisch schämen müßte, würde er darin eingewickelt”, noch eine Schüppe drauflegen?

    Was wird sie fordern, um Ihrer in langen Jahrzehnten erworbenen Kompetenz zur “stürmischen” Volksaufklärung und -weiterbildung gerecht zu werden ? Die GSG 9 ? Giftgas ?

    Ich finde, da ist noch jede Menge Luft nach oben.

    Und es würde auch dann noch einige Demütige geben, die meinen, sowas relativieren zu müssen.

  43. Ist eigentlich die Statistik so zu interpretieren, wenn z. B. 6.000 Frankfurter am Samstag in Schalke aufschlagen, dass dann jeder 10. gewaltbereit ist? Spielt der FSV in Ingolstadt, dann sind die 20 Mitreisenden Bornheimer also doppelt gewaltbereit?

  44. ZITAT:

    ” Spielt der FSV in Ingolstadt, dann sind die 20 Mitreisenden Bornheimer also doppelt gewaltbereit? “

    und, Gott bewahre, die träfen auf die 3 Ingolstädter

  45. ZITAT:

    “… ich mag´s halt nicht, wenn jemand die Augen vor der Wahrheit verschließt. … “

    Okay, aber warum antwortest Du dann nicht auf meine Frage aus #35?

    “…Und es ist egal, ob wir in der Tabelle auf Platz 1 oder Platz 5 oder 10 stehen – schon darin aufzutauchen, ist eine Schande. … “

    Dann müssen wir uns vom Ligabetrieb abmelden. Eine andere Chance aus der Liste zu verschwinden gibt es nicht.

  46. Ooohh mein Gott! Nach Sonny Kittel (zum FSV), Sebi Jung (zu Arsenal oder einem italienischen Spitzenclub) und Seppl Rode (zu Dortmund, Schalke oder den Drecks-Bayern) wird uns nun auch noch auch noch Alex „Fußballgott” Meier in Richtung Liverpool verlassen? Na toll! Das war’s – wir sind erledigt!

  47. Morsche

    Bei uns sind immer so viele Uniformierte, da steigt der Anteil der Gewaltis schnell überproportional.

  48. Möchte jetzt vielleicht einer dort mitmachen?

    http://www.ich-fuehl-mich-sich.....er.de

  49. ZITAT:

    ” In Bayern machen sie’s richtig

    http://www.nordbayern.de/sport.....-1.2521769

    Und das bei 33. gegen 7.

    Am Samstag 1. – 3…. ich fordere Betretungsverbot für NRW, nein, für ganz Deutschland!! Sicherheit geht einfach vor!!!!

  50. ZITAT:

    ” ZITAT:

    “… ich mag´s halt nicht, wenn jemand die Augen vor der Wahrheit verschließt. … “

    Okay, aber warum antwortest Du dann nicht auf meine Frage aus #35?

    “…Und es ist egal, ob wir in der Tabelle auf Platz 1 oder Platz 5 oder 10 stehen – schon darin aufzutauchen, ist eine Schande. … “

    Dann müssen wir uns vom Ligabetrieb abmelden. Eine andere Chance aus der Liste zu verschwinden gibt es nicht. “

    Sorry, immer noch nicht kapiert: Es geht nicht darum, ob ich 1x, 30x oder 0x im Stadion war! Sondern es geht NUR um die Außenwirkung dieser Gewalttabelle, und dass man – wie in #51 – ganz wunderbar alles auf die bösen Polizisten schieben kann. Mir ist klar, dass unsere Positionen wahrscheinlich unvereinbar bleiben werden, weil Menschen/Fans nunmal individuelle Wahrnehmungen haben. Ich jedenfalls finde die BILD-Tabelle gut, denn sie regt zu weiteren Diskussionen an, und die sind dringend nötig, offenbar.

  51. ZITAT:

    ” In Bayern machen sie’s richtig

    http://www.nordbayern.de/sport.....-1.2521769

    “”Dabei spielt es für die Fürther Behörden keine Rolle, in welcher Form die Clubfans in Fürth auftreten. Kleingruppen, die aus Personen bestehen, bei denen es sich “optisch erkennbar um Anhänger des 1. FC Nürnberg” handelt, haben ebenso keinen Zutritt zur Innenstadt wie die Nürnberger Ultras, die in dem Amtsblatt als “aufwieglerische Fangruppierung” bezeichnet werden.””

    Das ist die nächste Stufe.

    Was die Feinstaubplakette für das Auto, ist der Fanschal künftig für den Fußballaffinen.

    Innenstadtverbote. Modisch provozierter Landfriedensbruch.

    Mal sehen, welche Felder noch so alles bestellt werden.

    Die Erde ist fruchtbar und es wird fleissig gesät.

  52. Sicherheitsrisiko Fußballstadion! Wann hat der Wahnsin ein Ende?

    http://www.fr-online.de/offenb.....19712.html

  53. Chokwe, um diese Außendarstellung geht es doch dem Großteil von uns hier. Hier verschließt sich doch auch keiner den Fakten, WENN sie richtig dargestellt werden.

    Und eine Aufstellung mit absoluten Zahlen hat noch nie etwas unverzerrt abgebildet, darum geht es und das wird hier kritisiert. So etwas dient nur dem billigen Populismus. Hier ist auch auf den Artikel der 11 Freunde zu verweisen….

  54. ZITAT:

    “… Sondern es geht NUR um die Außenwirkung dieser Gewalttabelle… “

    Richtig. Um was anderes geht’s der Blöd nicht. Und Du spielst dieses Spielchen ganz wunderbar mit, ohne auch nur im geringsten z.B. anhand eigener Erfahrungen zu reflektieren.

  55. @Schaedelharry63 Man könnte doch einfach allen mit fränkischem Dialekt den Zugang verweigern. Problem gelöst!

  56. ZITAT:

    ” Das ist die nächste Stufe.

    Was die Feinstaubplakette für das Auto, ist der Fanschal künftig für den Fußballaffinen.

    Innenstadtverbote. Modisch provozierter Landfriedensbruch.

    Mal sehen, welche Felder noch so alles bestellt werden.

    Die Erde ist fruchtbar und es wird fleissig gesät. “

    Ähm, nö: Stadtverbote gibt’s schon länger und wir durften uns dieser auch schon erfreuen.

  57. ZITAT:

    ” @Schaedelharry63 Man könnte doch einfach allen mit fränkischem Dialekt den Zugang verweigern. Problem gelöst! “

    Nix da, nur noch Muttis mit ihren Söhnen dürfen rein. Die Stimmung ist dann zum KREISCHEN.

  58. So. Lothar Matthäus hat sich von Joanna getrennt.

  59. ZITAT:

    ” Das ist ein Lott. “

    :)

  60. Ich merke schon, ich nehme die Gewalt zu ernst. Lothar Matthäus ist wichtiger (siehe #62). Genau wegen solcher Ablenkungsmanöver wegen geht´s bei der Gewaltdiskussion nicht weiter.

    Immer schön Nixsehen, Nixhören, Nixwissen.

    Zu guter Letzt: Im übrigen bin ich kein Franke, ich spreche keine fränkischen Dialekt. Um auch mal was Banales loszuwerden.

  61. nein, du nimmst das Blöd-Geblubber zu ernst und gehst denen auf den Leim. Genau das, was erreicht werden sollte. Und, da du scheints Angst vor Gewalt hast – bitte alle Volksfeste grossräumig meiden.

  62. Gestern das Geheimnis um Alex Fuss, heute eine geheime Liste. Die Bild kann jeden Tag exklusiv über ein Geheimnis berichten. Und das nur, weil sie es selbst zu einem gemacht hat.

    Heute im Blog: Das Geheimnis des Spitzenreiters. Exklusiv. Und sogar in Farbe.

  63. Lieber Chokwe: Die Bild ist doch der Hooligan unter den deutschen Zeitungen; die kann doch von ernsthaften Menschen bei ernsthaften Debatten nicht ernstgenommen werden. Die kann höchstens wahrgenommen werden. So wie man Müllhaufen wahrnimmt, oder Schlachtabfälle.

  64. @65

    Mein Lieber Chowkwe, ich weiß nicht ob du diesen Blog regelmäßig verfolgst. Falls nicht darf ich dir sagen, dass das Thema hier schon mehrfach behandelt worden ist. Durchaus kontrovers, manchmal befruchtend aber immer mit der nötigen Aufmerksamkeit. Indes wird es mit der Zeit auch mal langweilig . Warum Daniel jetzt ausgerechnet von irgendwas “abgelenkt” hat erschließt sich mir nicht recht..

    Was gedenkst du denn jetzt zu tun nach den wahrhaft sensationellen Neuigkeiten die uns die Prawda jetzt verkündet hat ?.

    Ich zB. halte die Idee mit diesen Zelten zum Beispiel für richtig zukunftsweisend.

  65. “Ich merke scon ich nehme Gewalt zu ernst.”

    Ach Du liebe Zeit,ein bildzeitunglesender Oberlehrer,Sachen gibt´s!

  66. ZITAT:

    ” Ich merke schon, ich nehme die Gewalt zu ernst. Lothar Matthäus ist wichtiger (siehe #62). Genau wegen solcher Ablenkungsmanöver wegen geht´s bei der Gewaltdiskussion nicht weiter.

    Immer schön Nixsehen, Nixhören, Nixwissen.

    Zu guter Letzt: Im übrigen bin ich kein Franke, ich spreche keine fränkischen Dialekt. Um auch mal was Banales loszuwerden. “

    Ich habe hier beides: ernste Diskussionen mit Beiträgen und Spass. Das ist der Unterschied zu manch anderem Blog.

    Die BLÖD mag ich nicht und interssiert mich wenig. Leider erzeugt sie damit Stimmung, meistens schlechte, das nervt. Gewalt ist kein Mittel, richtig, einverstanden, nur sind es halt teilweise feige Kerle, die sich in der Masse verstecken. Wie woanders eben auch. Es nimmt überall zu, das ist nicht unbedingt ein reines Fussballstadionbesuch-Thema, wird aber vom DFB gerne benutzt, damit wir demnächst eine so tolle Stimmung haben wie in der Arena.

  67. Keine Kirchweih Feste mehr im Fränkischen, wegen Schlägereigefahr!

  68. Ascheberscher_Bub

    ZITAT:

    ” Noch einmal: Ich möchte nur anregen, dass hier nun wirklich niemand den brutalen Stand der Dinge beschönigt und mit einem Händewisch abtut. Es geht darum, dass die Eintracht als “Randalemeister” mal wieder aufs Tollste im Fokus steht und so mancher Leser sagt, das habe ich auch schon immer so gesehen. Ich weiß, dass ich jetzt ein Buhmann bin, aber ich bins gerne… ich mag´s halt nicht, wenn jemand die Augen vor der Wahrheit verschließt. “

    Na dann schreib doch mal, was dir vorschwebt, was so konkret zu tun ist, so als Einzelperson, als Fanclub oder als Fanszene insgesamt.

    Zudem wäre eine Reflektion darüber, ob der Stand wirklich so brutal ist, wie du ihn hinstellst. Faktisch werden beim Fußball kaum Personen verletzt, gemessen an den Millionen Stadionbesuchern schon mal gar nicht. Außerdem dürfte es sich beim Großteil der Verletzten doch um Gewaltgeneigte/-suchende/-bereite handeln. Unbeteiligte sind doch äußerst selten betroffen.

  69. @27+34+41

    Mission Stimmung- und Meinungsmache geglückt; Danke für die Vorführung des mustergültigen Beispiels.

    So dir dein Leben lieb ist, bleib´ um Himmels Willen von den Weihnachtsmärkten weg.

    Offene Feuer, Menschengewühle, jede Menge Betrunkene und keiner der dich davor schützt.

    Es sei denn natürlich, du willst einfach nen netten Abend mit Familie/Freunden verbringen, dann kann man da schon mal hingehen (ausdrücklichst nicht als Tipp für die Ergänzungsmurmel gemeint!).

  70. Ich muss mich also als “bildzeitungslesender Oberlehrer” dafür entschuldigen, dass ich mir Sorgen um das Fan-Image der Eintracht mache? Geht´s noch?

    Ja, und falle gerne auf Kommentare wie #68 rein, da kriege ich das Kotzen. Ich ziehe mich jetzt hier zurück. Lieber “owladler”: Auch bei der BILD arbeiten Menschen, du solltest mal überlegen, was du hier schreibst.

  71. Watzi, magst Du mal bei der ZIS nach dem vollständigen Bericht fragen?

    Der ist leider nirgends im Netz zu finden.

    Kontakt:

    http://www.presseportal.de/pol.....012-ist-da

  72. ZITAT:

    ” Ähm, nö: Stadtverbote gibt’s schon länger und wir durften uns dieser auch schon erfreuen. “

    Stimmt. Dachte nur, das hier:

    “Dabei spielt es für die Fürther Behörden keine Rolle, in welcher Form die Clubfans in Fürth auftreten. Kleingruppen, die aus Personen bestehen, bei denen es sich “optisch erkennbar um Anhänger des 1. FC Nürnberg” handelt, haben ebenso keinen Zutritt zur Innenstadt …”

    wäre noch eins drauf.

    Oder wie @59 süffisant anmerkte: warum nur optisch, wenns akustisch noch viel sicherer wäre?

    Was kommt als Nächstes?

    An Spieltagen mit entsprechender Beteiligung keine Berliner mehr in Bäckereien, Fast-Food-Ketten haben zwecks Vermeidung von Provokationen an entsprechenden Tagen Ihre Hamburger umzubenennen, ganz zu schweigen von der provokanten Sprengkraft regionalbezeichneter Wurstprodukte?

    Als ultimative Präventivmaßnahme fordere ich eine generelle Ausgangssperre an Spieltagen.

  73. Ich verstehe die Sorgen von Chokwe durchaus. Und in der Tat hat die Fanszene ein Problem, das man nicht durch Wegsehen, Weghören oder Schweigen löst.

    Wenn allerdings die B*** dieses Thema aufgreift, dann schrillen bei mir die Alarmglocken. Dann weiss ich, da steckt ein Ziel dahinter…..und wenn ich dann um die derzeitige Diskussion weiss, empfinde ich das als sehr billigen Versuch, die Stimmung im Land zu beeinflussen.

    Das Beispiel mit den 20 gefundenen Messern ist wie alt?

    Und IM Stadion ist es nunmal wirklich relativ sicher. Was aber nicht bedeutet, dass es die gewaltbereiten und die gewaltsuchenden Fans nicht gibt. Mir ist generell auf dem Weg ins Stadion oder vom Stadion wesentlich mulmiger zumute.

  74. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Liverpool hat keinen Äppler. ich wùrds lassen “

    Aber eine tolle Hymne. “

    Wir auch.

    Außerdem kann er die ja auch z.B. Auswärts in Dortmund hören. :-)

    Ansonsten: Kein Fahnenmeer wie bei uns, keine schönen Choreos, kein Polizeichor, kein schwarz-weiss-wie-schnee, hingegen viel Opernpublikum, etc. was vergessen? :-)

    LFC mag ja Kult (gewesen?) sein, aber momentan sind die doch nur Mittelmaß.

    Der schöne Nuri reisst auch nicht wirklich was bisher.

    Lasst uns lieber den Suarez holen, dann ham die gar nix mehr! :-)

  75. ZITAT:

    ” Ich merke schon, ich nehme die Gewalt zu ernst. Lothar Matthäus ist wichtiger (siehe #62). Genau wegen solcher Ablenkungsmanöver wegen geht´s bei der Gewaltdiskussion nicht weiter.

    Immer schön Nixsehen, Nixhören, Nixwissen.”

    Tut uns leid, dass wir solchen Propagandazeitungen nicht so viel Beachtung schenken. Und hinsichtlich dieser “Gewaltdiskussion” wären wir schon längst weiter. Aber nein, Leut wie du hängen sich lieber an solch schlecht recherchierten Beiträgen wie jetzt aktuell in der Bild auf und betonen, dass die Diskussion nicht voran kommt.

    Sowas kann man nur mit Schulterzucken und Ironie beantworten, da es schwer ist gegen Totschlagargumente anzukommen, wenn man gar nicht daran interessiert ist sich mit dem Thema genauer auseinander zu setzen und lieber Boulevard-Meldungen diskutieren will.

    So what. Weshalb soll das dann unser Problem sein.

  76. ZITAT:

    http://www.polizei.nrw.de/medi.....ericht.pdf

    ABB, meinst Du den Bericht ? “

    Das ist der öffentliche Teil. ABB meint den detailierteren, der scheinbar auch der BILD vorliegt.

  77. Ascheberscher_Bub

    ZITAT:

    ” Ich muss mich also als “bildzeitungslesender Oberlehrer” dafür entschuldigen, dass ich mir Sorgen um das Fan-Image der Eintracht mache? “

    Von “Sorgen machen” ist noch nie was besser geworden. Wo sind denn deine Ansätze?

    ZITAT:

    ” Ich ziehe mich jetzt hier zurück. “

    Ah, wenn es konkret werden soll, zieht man den Schwanz ein. Wahrhaft überlegen…

    ZITAT:

    ” Lieber “owladler”: Auch bei der BILD arbeiten Menschen, du solltest mal überlegen, was du hier schreibst. “

    Ja, und wie man die am besten behandelt hat Max Goldt doch schon beschrieben:

    “Diese Zeitung ist ein Organ der Niedertracht. Es ist falsch, sie zu lesen. Jemand, der zu dieser Zeitung beiträgt, ist gesellschaftlich absolut inakzeptabel. Es wäre verfehlt, zu einem ihrer Redakteure freundlich oder auch nur höflich zu sein. Man muss so unfreundlich zu ihnen sein, wie es das Gesetz gerade noch zulässt. Es sind schlechte Menschen, die Falsches tun.”

  78. Ist die medial oft dargestellte Gewaltzunahme zB im Vergleich zu den 80er oder 90er (geringe Zuschauerzahlen)

    denn nun auch überproportional zu den inzwischen sehr hohen Zuschauerzahlen angestiegen?

    Ich fühl mich deutlich sicherer im Stadion als vor 20 Jahren !

  79. Der Teil dürfte aber VS NFD sein, somit wird auch der Watz den nicht bekommen. Warum die BLÖD den hat, dürfe ebenfalls Verschlußsache sein.

  80. ZITAT Ascheberscher_Bub (73):

    “Außerdem dürfte es sich beim Großteil der Verletzten doch um Gewaltgeneigte/-suchende/-bereite handeln. Unbeteiligte sind doch äußerst selten betroffen.”

    Der ZIS-Bericht schreibt, dass von den 1142 verletzten Personen in den ersten beiden Ligen 514 “Störer”, 235 Polizeibeamte und 393 Unbeteiligte (also ziemlich genau ein Drittel) gewesen seien

  81. Wer es nicht gesehen hat:

    Doku zum Thema Italien – Gewalt, Ultras, politische Gegenmaßnahmen, etc.

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek.....9Fball-(2)

    Warum sind denn nun (wirklich) in Italien die Stadion (inzwischen fast) leer?

  82. ZITAT:

    ” Ich muss mich also als “bildzeitungslesender Oberlehrer” dafür entschuldigen, dass ich mir Sorgen um das Fan-Image der Eintracht mache? Geht´s noch?

    Ja, und falle gerne auf Kommentare wie #68 rein, da kriege ich das Kotzen. Ich ziehe mich jetzt hier zurück. Lieber “owladler”: Auch bei der BILD arbeiten Menschen, du solltest mal überlegen, was du hier schreibst. “

    Kai Diekmann, bist Du es?

    Mal ernsthaft, um die psychologische und einkommenstechnische Zukunft der Bild-Mitarbeiter mache ich mir keine Sorgen.

    Wer unabhängig vom aktuellen Schlagzeilenthema ein derartiges Niveau etabliert hat, permanent das Volk beobachtet und stürmisch Meinung verbreitet, wer Politiker, Prominente und anders Etablierte einerseits hoffiert, andererseits bei Unbotmäßigkeit erpresst und vorführt, wer derart Macht erlangt hat und nutzt, der hat als allerletztes mein Mitgefühl zu erwarten.

    Friede auf Erden solange es der Friede Springer ein Wohlgefallen ist.

  83. ZITAT:

    ” Der Teil dürfte aber VS NFD sein, somit wird auch der Watz den nicht bekommen. Warum die BLÖD den hat, dürfe ebenfalls Verschlußsache sein. “

    Never go, never know.

    Aber eventuell haben sie das Teil in der ganzen Hektik auch einfach nur geschreddert. Kann ja mal vorkommen.

  84. Und außerdem:

    Wenn ich die bisherigen Auftritte von Nürnberger Fans hier in Frankfurt zugrunde lege, müsste ich eigentlich auch eine verheerende Meinung über den FCN haben. Wenn schon der eigene Präsident aus seiner Schnittchenloge kommen muss und über Stadionmikro 500 Menschen zur Vernunft zu bringen, weil die Böller Richtung Ordner und Spielfeld schmeißen.

    Und? Sehe ich deswegen den Ruf der Nürnberger in Gefahr? Weiß nur halt heutzutage keiner mehr. 4 Jahre vergangen, schon ist Gras über die Sache gewachsen. Das sind alles nur subjektive Wahrnehmungen, und verschiedene Pressedienste, die auf ne gute Schlagzeile aus sind, machen daraus eben die Meinungen hierzulande.

  85. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Ich habe etwas vergessen: Im übrigen, ich bin seit über 30 Jahren Eintracht-Fan, damit mich keiner missversteht. Aber so geht´s nicht weiter mit den Rabauken. Meine persönliche Meinung! “

    Seit über 30 Jahren? Und wie oft warst Du in dieser Zeit in einem Stadion?

    Selbst wenn es nur einmal pro Jahrzehnt gewesen sein sollte: Willst Du mir wirklich sagen, dass es heute schlimmer als in den 80er ist? “

    Never ever

  86. Von den 18 Vereinen kommen mE eh nur rd. 11 für eine solche Schlagzeile in Frage.

    Bayer, SAP etc. fallen per se schon mal raus!

  87. Ich bin schon in Kontakt mit der Polizei NRW. Hab ja sonst keine Hobbys.

  88. Tut mir leid, aber ich gebe Chokwe auch Recht.

    Wenn irgendwas über gewaltbereite Fans zu lesen ist, gehen einige instinktiv argumentativ auf die Barrikaden, da kann zu lesen sein, was wolle, auch wenn dieser Artikel der BILD wirklich blöd sein mag.

    Aber zu viele wollen von der Thematik lieber gar nichts wissen.

    Ich vermisse da oft eine klarere Distanzierung von denen, die sich gerne auch als Fussballfans bezeichnen.

  89. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” In Bayern machen sie’s richtig

    http://www.nordbayern.de/sport.....-1.2521769

    “”Dabei spielt es für die Fürther Behörden keine Rolle, in welcher Form die Clubfans in Fürth auftreten. Kleingruppen, die aus Personen bestehen, bei denen es sich “optisch erkennbar um Anhänger des 1. FC Nürnberg” handelt, haben ebenso keinen Zutritt zur Innenstadt wie die Nürnberger Ultras, die in dem Amtsblatt als “aufwieglerische Fangruppierung” bezeichnet werden.””

    Das ist die nächste Stufe.

    Das hat Wolfsburg schon vor drei Jahren so gemacht beim Spiel der Eintracht.

  90. ZITAT:

    ” Ich bin schon in Kontakt mit der Polizei NRW”

    braver Watz

  91. ZITAT:

    ” Ich bin schon in Kontakt mit der Polizei NRW. Hab ja sonst keine Hobbys. “

    Du bist ein Engel. :-*

  92. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Ich muss mich also als “bildzeitungslesender Oberlehrer” dafür entschuldigen, dass ich mir Sorgen um das Fan-Image der Eintracht mache? “

    Von “Sorgen machen” ist noch nie was besser geworden. Wo sind denn deine Ansätze?

    ZITAT:

    ” Ich ziehe mich jetzt hier zurück. “

    Ah, wenn es konkret werden soll, zieht man den Schwanz ein. Wahrhaft überlegen…

    ZITAT:

    ” Lieber “owladler”: Auch bei der BILD arbeiten Menschen, du solltest mal überlegen, was du hier schreibst. “

    Ja, und wie man die am besten behandelt hat Max Goldt doch schon beschrieben:

    “Diese Zeitung ist ein Organ der Niedertracht. Es ist falsch, sie zu lesen. Jemand, der zu dieser Zeitung beiträgt, ist gesellschaftlich absolut inakzeptabel. Es wäre verfehlt, zu einem ihrer Redakteure freundlich oder auch nur höflich zu sein. Man muss so unfreundlich zu ihnen sein, wie es das Gesetz gerade noch zulässt. Es sind schlechte Menschen, die Falsches tun.” “

    @Ascheberger Bub: Bin ich JESUS? Wie soll ich die Lösung wissen? Weiß ich, warum hirnverbrannte Eintracht-Fans (und Nürnberger übrigens auch, JA) permanent so eine Sch… anstellen? Können die´s nicht einfach sein lassen? Kein Wunder, dass eine BILD (und andere Zeitungen auch) darauf reagiert: Wer als liebebedürftiger, deshalb schlägernder Depp so sehr in die Medien will, dass er ein Sportereignis als Bühne missbraucht, wundert sich dann umgekehrt, dass es in der Zeitung steht?! Und schimpft DANN auf die Zeitung? Da werden wohl Bock und Gärtner verwechselt, oder?

    Und nochmal: Nein, ich habe keine Lösung, weil das nicht meine Welt ist. Ich schlage mich nicht und werfe auch keine Pyro.

  93. ZITAT:

    ” Das hat Wolfsburg schon vor drei Jahren so gemacht beim Spiel der Eintracht. “

    Jepp. Und damit den Preis für das sinnloseste Betretungsverbot ever gewonnen.

  94. ZITAT:

    ” Liebe Frankfurter,

    Als die Eintracht beim Club spielte, habe ich selten so hässliche Fratzen des Fußballs erlebt wie aus Frankfurt. Nazi-Grüße waren noch das Wenigste; “

    Das waren 1,) Bayernspieler. Und 2.) irgendwas kroatisches und nichts Führer (Quelle: Überfliegen der Blöd beim Bäcker). Unabhängig davon, sind wir für Nazis linke Zecken und Dönerverkäufer. Ich würde jetzt gerne mal objektiv wissen, was wir eigentlich sind, von der politischen Gesinnung her, damit ich mich auch so verhalten kann.

  95. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Liebe Frankfurter,

    Als die Eintracht beim Club spielte, habe ich selten so hässliche Fratzen des Fußballs erlebt wie aus Frankfurt. Nazi-Grüße waren noch das Wenigste; “

    Das waren 1,) Bayernspieler. Und 2.) irgendwas kroatisches und nichts Führer (Quelle: Überfliegen der Blöd beim Bäcker). Unabhängig davon, sind wir für Nazis linke Zecken und Dönerverkäufer. Ich würde jetzt gerne mal objektiv wissen, was wir eigentlich sind, von der politischen Gesinnung her, damit ich mich auch so verhalten kann. “

    Linksradikale cisgender Nazis!!

  96. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Liebe Frankfurter,

    Als die Eintracht beim Club spielte, habe ich selten so hässliche Fratzen des Fußballs erlebt wie aus Frankfurt. Nazi-Grüße waren noch das Wenigste; “

    Das waren 1,) Bayernspieler. Und 2.) irgendwas kroatisches und nichts Führer (Quelle: Überfliegen der Blöd beim Bäcker). Unabhängig davon, sind wir für Nazis linke Zecken und Dönerverkäufer. Ich würde jetzt gerne mal objektiv wissen, was wir eigentlich sind, von der politischen Gesinnung her, damit ich mich auch so verhalten kann. “

    Ach so! Das waren also Bayernfans, die sich einen Eintracht-Schal umgehängt hatten? Das entschuldigt also alles? Schade für die Eintracht, echt…

  97. ZITAT:

    ” @Ascheberger Bub: Bin ich JESUS? Wie soll ich die Lösung wissen? Weiß ich, warum hirnverbrannte Eintracht-Fans (und Nürnberger übrigens auch, JA) permanent so eine Sch… anstellen? Können die´s nicht einfach sein lassen? Kein Wunder, dass eine BILD (und andere Zeitungen auch) darauf reagiert: Wer als liebebedürftiger, deshalb schlägernder Depp so sehr in die Medien will, dass er ein Sportereignis als Bühne missbraucht, wundert sich dann umgekehrt, dass es in der Zeitung steht?! Und schimpft DANN auf die Zeitung? Da werden wohl Bock und Gärtner verwechselt, oder?

    Und nochmal: Nein, ich habe keine Lösung, weil das nicht meine Welt ist. Ich schlage mich nicht und werfe auch keine Pyro. “

    Chokwe, stell’ die Frage die Bock-und-Gärtner-Frage doch mal anders herum: Warum jagen bestimmte Interessengruppen seit der WM 2006 permanent die ‘Fußballstadien sind lebensgefährlich’-Sau durch’s mediale Dorf, wenn sogar die DFL feststellt, dass die Sicherheit in deutschen Stadien aktuell auf dem höchsten Niveau ist?

  98. ZITAT:

    ” Ich vermisse da oft eine klarere Distanzierung von denen, die sich gerne auch als Fussballfans bezeichnen. “

    Tun wir doch. Wir distanzieren uns von der reißerischen Darstellung eines Nichtsachverhaltes, der zudem nur auf einer Schätzung beruht, die der dem verbreitenden Organ im Detail gar nicht bekannt sein kann – letztlich also Hörensagen.

    ZITAT:

    “ZITAT:

    “Außerdem dürfte es sich beim Großteil der Verletzten doch um Gewaltgeneigte/-suchende/-bereite handeln. Unbeteiligte sind doch äußerst selten betroffen.”

    Der ZIS-Bericht schreibt, dass von den 1142 verletzten Personen in den ersten beiden Ligen 514 “Störer”, 235 Polizeibeamte und 393 Unbeteiligte (also ziemlich genau ein Drittel) gewesen seien “

    Wobei man gestrost davon ausgehen darf dass die Mehrheit der Unbeteilgten durch Pfefferspray verletzt wurde.

  99. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” @Ascheberger Bub: Bin ich JESUS? Wie soll ich die Lösung wissen? Weiß ich, warum hirnverbrannte Eintracht-Fans (und Nürnberger übrigens auch, JA) permanent so eine Sch… anstellen? Können die´s nicht einfach sein lassen? Kein Wunder, dass eine BILD (und andere Zeitungen auch) darauf reagiert: Wer als liebebedürftiger, deshalb schlägernder Depp so sehr in die Medien will, dass er ein Sportereignis als Bühne missbraucht, wundert sich dann umgekehrt, dass es in der Zeitung steht?! Und schimpft DANN auf die Zeitung? Da werden wohl Bock und Gärtner verwechselt, oder?

    Und nochmal: Nein, ich habe keine Lösung, weil das nicht meine Welt ist. Ich schlage mich nicht und werfe auch keine Pyro. “

    Chokwe, stell’ die Frage die Bock-und-Gärtner-Frage doch mal anders herum: Warum jagen bestimmte Interessengruppen seit der WM 2006 permanent die ‘Fußballstadien sind lebensgefährlich’-Sau durch’s mediale Dorf, wenn sogar die DFL feststellt, dass die Sicherheit in deutschen Stadien aktuell auf dem höchsten Niveau ist? “

    Weil ein Drittel an verletzten Personen (falls die Zahl so stimmt!) Unbeteiligte sind. Leute, die einfach nur Fußball gucken wollen und nicht Prügeleien. JEDER Verletzte ist einer zuviel. Ist das Antwort genug?

  100. ZITAT:

    ” Ich bin schon in Kontakt mit der Polizei NRW. Hab ja sonst keine Hobbys. “

    In Polizeikreisen wird er auch Bullenwatz genannt.

  101. Da fehlt ein “außerdem” oder so zwischen “uns” und “von”

  102. ZITAT:

    ” Ich vermisse da oft eine klarere Distanzierung von denen, die sich gerne auch als Fussballfans bezeichnen. “

    Hiermit distanziere ich mich auf das allerklarste von Gewalttätern aller Art.

    Recht so?

    Ist es mir jetzt erlaubt, kritisch darüber nachzudenken, wie Gewalt begrifflich definiert, instrumentalisiert und herrschaftsdienlich benutzt wird ? Dies vielleicht sogar zu artikulieren, ohne mir Gedanken darüber machen zu müssen, ob ich damit der allgemeinen Wohlfahrt mehr schade als das auflagenstärkste Massenmedium unserer Republik?

    Danke.

  103. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Ich vermisse da oft eine klarere Distanzierung von denen, die sich gerne auch als Fussballfans bezeichnen. “

    Tun wir doch. Wir distanzieren uns von der reißerischen Darstellung eines Nichtsachverhaltes, der zudem nur auf einer Schätzung beruht, die der dem verbreitenden Organ im Detail gar nicht bekannt sein kann – letztlich also Hörensagen.

    ZITAT:

    “ZITAT:

    “Außerdem dürfte es sich beim Großteil der Verletzten doch um Gewaltgeneigte/-suchende/-bereite handeln. Unbeteiligte sind doch äußerst selten betroffen.”

    Der ZIS-Bericht schreibt, dass von den 1142 verletzten Personen in den ersten beiden Ligen 514 “Störer”, 235 Polizeibeamte und 393 Unbeteiligte (also ziemlich genau ein Drittel) gewesen seien “

    Wobei man gestrost davon ausgehen darf dass die Mehrheit der Unbeteilgten durch Pfefferspray verletzt wurde. “

    Sagt mal, in welcher WELT lebt ihr eigentlich? Die, die durch Pfefferspray verletzt wurden, hatten halt Pech, dass sie zufällig in der Nähe von raufenden Fans und Polizisten waren?! Sie hätten daheim bleiben sollen, dann hätten sie dieses Pech nämlich nicht gehabt. Und künftig sind die Stadien leer und bleiben denen als überdachtes Schlachtfeld überlassen, die ohnehin nur draufhauen mögen? Gewalt ist das Problem, nicht dummer Zufall.

  104. Am Ende der Seite kann man die veröffentlichten Berichte seit 1999 nachlesen.

    http://www.polizei.nrw.de/arti.....l__68.html

  105. Gewaltbereite allen Alters und jeglicher politischer Couleur ( asoziale Softhomos bevorzugt ) treffen sich übrigens heute um 16 Uhr zur Einnahme eines vergorenen Streuobstgetränks und zur Planung weiterer Verbrechen . Anschließend gemischter Chor ” Sagas Meisterwerke”. Messer bitte bei Wolfgang an der Theke abgeben.

  106. ZITAT:

    “JEDER Verletzte ist einer zuviel. Ist das Antwort genug?”

    Natürlich ist jeder Verletzte zu viel. Aber glaubst Du, dass es möglich ist, die Zahl der Verletzten auf Null zu reduzieren? Bei einer Massenveranstaltung, bei der sich zwei große Gruppen von jungen Menschen mit konträr angelegten emotionellen Vorlieben in einem eng umschlossenen Areal aufeinander stoßen? Glaubst Du wirklich, dass sich die Zahl der Verletzten bei diesem Typus von Ereignissen auf Null senken lässt?

    Ich nicht. Nur, wenn man diese Gruppen dem Ereignis fernhält. Und genau das ist die Sorge, die einem im Angesicht der momentanen Entwicklung befällt: Dass es das Ziel ist, diese Teile der Fanschaft aus dem Stadion zu verdrängen.

  107. Die blöden Eventies mit Pfefferspray aus den Stadien vertreiben. Keine schlechte Idee.

  108. Muss ich erst diese Zahlen der Verletzten in Relation zum Oktoberfest setzen? Oder wäre das jetzt zu billig?

  109. China führt übrigens weltweltweit die Liste der gewaltbefreiten an. . Gefolgt von Indien.

  110. ZITAT:

    “Wobei man gestrost davon ausgehen darf dass die Mehrheit der Unbeteilgten durch Pfefferspray verletzt wurde.”

    Keine Ahnung, ob das so ist. Die Mehrheit? Viele? Ein paar? In Einzelfällen? Wie auch in anderen Bereichen bleibt der Bericht ja stumm, wenn es um eine feinere Ausdifferenzierung geht.

  111. ZITAT:

    ” Sagt mal, in welcher WELT lebt ihr eigentlich? “

    Momentan geht es um die BILD.

    Die WELT geniert sich noch etwas ob der offensichtlich grobschlächtigen Propaganda. Selbsternannte Feingeister machen sowas subtiler, wenn sie ins Feld geführt werden.

    Bei Dir reicht offensichtlich der grobe Teil.

  112. Ich distanziere mich vom Gründel, wenn er mir sagt wo um 16 Uhr?

  113. Wenn Du die Zahlen hast: Mach es, Stefan.

  114. Ascheberscher_Bub

    Jetzt gerade Thema in HR3…

  115. #98 Also alle die über die polemischen Artikel der Bild schimpfen sind gewaltbereit und schmeissen Pyro? Aha.

    Es bestreitet doch niemand, dass die SGE über viel “Konfliktpotenzial” in ihren Reihen verfügt, aber mann muss es halt auch mal in Relation sehen.

    Es wird momentan die ganze Geschichte so hochgekocht, bis es zu gravierenden Einschränkungen für alle Fussballfans kommt. Genau die gleiche Hetzkampange wurde vor Jahren bei Hunden gemacht. Jetzt muss (fast) jedet Fiffi einen Maulkorb tragen, nur weil ein paar Halter ihre Hunde nicht im Griff hatten. Seit der Verabschiedung diverser Gesetze interessiert sich keine Sau mehr dafür.
    Und genau so wird es auch bei uns kommen.

  116. ZITAT:

    ” Ich distanziere mich vom Gründel, wenn er mir sagt wo um 16 Uhr? “

    3 Stoiber

  117. ZITAT:

    ” Ich distanziere mich vom Gründel, wenn er mir sagt wo um 16 Uhr? “

    Lies nochmal genau.

  118. ZITAT:

    ” Sagt mal, in welcher WELT lebt ihr eigentlich? Die, die durch Pfefferspray verletzt wurden, hatten halt Pech, dass sie zufällig in der Nähe von raufenden Fans und Polizisten waren?! Sie hätten daheim bleiben sollen, dann hätten sie dieses Pech nämlich nicht gehabt. Und künftig sind die Stadien leer und bleiben denen als überdachtes Schlachtfeld überlassen, die ohnehin nur draufhauen mögen? Gewalt ist das Problem, nicht dummer Zufall. “

    Ich bin sehr froh dass ich nicht in Deiner Welt lebe.

    Du hast doch nicht die geringste Ahnung worüber Du hier gerade diskutierst.

  119. ZITAT:

    ” Wenn Du die Zahlen hast: Mach es, Stefan. “

    Muss ich nicht. Haben andere schon erledigt:

    http://dfb-watch.blogspot.de/2.....leich.html

  120. ZITAT:

    ” Anschließend gemischter Chor ” Sagas Meisterwerke”.

    Gewaltbereites Gerontenrequiem. Das Ende ist nah.

  121. ZITAT:

    ” ZITAT:

    “JEDER Verletzte ist einer zuviel. Ist das Antwort genug?”

    Natürlich ist jeder Verletzte zu viel. Aber glaubst Du, dass es möglich ist, die Zahl der Verletzten auf Null zu reduzieren? Bei einer Massenveranstaltung, bei der sich zwei große Gruppen von jungen Menschen mit konträr angelegten emotionellen Vorlieben in einem eng umschlossenen Areal aufeinander stoßen? Glaubst Du wirklich, dass sich die Zahl der Verletzten bei diesem Typus von Ereignissen auf Null senken lässt?

    Ich nicht. Nur, wenn man diese Gruppen dem Ereignis fernhält. Und genau das ist die Sorge, die einem im Angesicht der momentanen Entwicklung befällt: Dass es das Ziel ist, diese Teile der Fanschaft aus dem Stadion zu verdrängen. “

    Das ist völliger Quatsch! Ich besuche auch häufig andere Sportarten – Volleyball, Basketball, Handball z.B., seit über 30 Jahren. Ich habe noch NIE dort eine Schlägerei zwischen Fans erlebt. Noch nie! Natürlich geht es dort auch lautstark zu – aber ich sah noch nie dort solche Prügelbereitschaft wie beim Fußball. Und warum? Weil diese Sportarten nicht so im Rampenlicht stehen. Es lohnt sich offenbar nicht, sich die Kauleiste einschlagen zu lassen, wenn keine BILD zuguckt.

  122. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Ich distanziere mich vom Gründel, wenn er mir sagt wo um 16 Uhr? “

    3 Stoiber “

    Steubern….Freud hätte seine Freud:-)))

  123. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Ich vermisse da oft eine klarere Distanzierung von denen, die sich gerne auch als Fussballfans bezeichnen. “

    Hiermit distanziere ich mich auf das allerklarste von Gewalttätern aller Art.

    Recht so?

    Ist es mir jetzt erlaubt, kritisch darüber nachzudenken, wie Gewalt begrifflich definiert, instrumentalisiert und herrschaftsdienlich benutzt wird ? Dies vielleicht sogar zu artikulieren, ohne mir Gedanken darüber machen zu müssen, ob ich damit der allgemeinen Wohlfahrt mehr schade als das auflagenstärkste Massenmedium unserer Republik?

    Danke. “

    Ich bin in dieser Diskussion sofort auf deiner Seite, aber ich denke vor allem daran, dass auch ein Schreiber der BILD diese Thematik nicht erfunden hat. Und das ist das Erste woran man denken sollte, selbst wenn ein dummer Artikel scheint. Hier ist einfach etwas mehr Demut angebracht.

  124. ZITAT:

    ” #98 Also alle die über die polemischen Artikel der Bild schimpfen sind gewaltbereit und schmeissen Pyro? Aha.

    Es bestreitet doch niemand, dass die SGE über viel “Konfliktpotenzial” in ihren Reihen verfügt, aber mann muss es halt auch mal in Relation sehen.

    Es wird momentan die ganze Geschichte so hochgekocht, bis es zu gravierenden Einschränkungen für alle Fussballfans kommt. Genau die gleiche Hetzkampange wurde vor Jahren bei Hunden gemacht. Jetzt muss (fast) jedet Fiffi einen Maulkorb tragen, nur weil ein paar Halter ihre Hunde nicht im Griff hatten. Seit der Verabschiedung diverser Gesetze interessiert sich keine Sau mehr dafür.

    Und genau so wird es auch bei uns kommen. “

    ABSOLUT RICHTIG: Ich mag´s ja gar nicht prophezeien, aber wenn das so weitergeht, wird Fußball in fünf oder zehn Jahren so nicht mehr stattfinden.

  125. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Sagt mal, in welcher WELT lebt ihr eigentlich? Die, die durch Pfefferspray verletzt wurden, hatten halt Pech, dass sie zufällig in der Nähe von raufenden Fans und Polizisten waren?! Sie hätten daheim bleiben sollen, dann hätten sie dieses Pech nämlich nicht gehabt. Und künftig sind die Stadien leer und bleiben denen als überdachtes Schlachtfeld überlassen, die ohnehin nur draufhauen mögen? Gewalt ist das Problem, nicht dummer Zufall. “

    Ich bin sehr froh dass ich nicht in Deiner Welt lebe.

    Du hast doch nicht die geringste Ahnung worüber Du hier gerade diskutierst. “

    @DA: Warum sprichst du mir die Kenntnisse ab? Weil ich das sage, was viele nicht hören wollen? Der Überbringer schlechter Botschaften wurde schon immer geköpft, ich weiß.

  126. ZITAT:

    ” Weil ein Drittel an verletzten Personen (falls die Zahl so stimmt!) Unbeteiligte sind. Leute, die einfach nur Fußball gucken wollen und nicht Prügeleien. JEDER Verletzte ist einer zuviel. Ist das Antwort genug? “

    Nein.

    1. Gibt es wohl keine Massenveranstaltungen, bei denen lediglich 0,005% der Teilnehmer verletzt werden.

    2. Müsste dann schon lange das Oktoberfest verboten sein, da es dort wirkliche Probleme gibt.

    Bleibt also nur eine andere Motivation.

  127. Dann guck ich eben Rhönrad.

  128. ZITAT:

    ” Das ist völliger Quatsch! Ich besuche auch häufig andere Sportarten – Volleyball, Basketball, Handball z.B., seit über 30 Jahren. Ich habe noch NIE dort eine Schlägerei zwischen Fans erlebt. Noch nie! “

    Im Gegensatz zum DFB rühmen sich Volleyball-, Basketball- und Handballbund auch nicht damit, dass ihr Sport *alle* Gesellschaftsschichten fasziniert. Vermutlich ist das schon das Problem, dass unsere Gesellschaft auch Schmuddelkinder beinhaltet.

  129. Erst mal muss man die Zahlen aus dem ZIS ableiten. Alle pi mal Daumen:

    “Die geschätzten Angaben der Polizeibehörden über Personen der Kategorie B

    (bei Gelegenheit gewaltgeneigt) und der Kategorie C (gewaltsuchend/zur Gewalt

    entschlossen) in den Anhängerschaften beider Profiligen summieren sich

    auf 11.373 Personen (Vorjahr ca. 9.685):”

  130. Tatsächlich habe ich schon Gewalt von Zuschauern bei Handball- und Eishockeyspielen erlebt; auch bei Boxveranstaltungen, sogar beim Ringen im Spessart.

  131. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Das ist völliger Quatsch! Ich besuche auch häufig andere Sportarten – Volleyball, Basketball, Handball z.B., seit über 30 Jahren. Ich habe noch NIE dort eine Schlägerei zwischen Fans erlebt. Noch nie! “

    Im Gegensatz zum DFB rühmen sich Volleyball-, Basketball- und Handballbund auch nicht damit, dass ihr Sport *alle* Gesellschaftsschichten fasziniert. Vermutlich ist das schon das Problem, dass unsere Gesellschaft auch Schmuddelkinder beinhaltet. “

    Völlig richtig, da nicke ich. Das Publikum bei den anderen Sportarten ist sehr spezifisch, das stimmt. Aber das heißt dohc nicht, dass man die Randale, die von größeren Bevölkerungsschichten beim Fußball ausgeht, toleriert und dann eben so als Gottgegeben hinnimmt… aber ich glaube, da sind wir uns hier in der Diskussion doch sicher alle einig. Hoffe ich.

  132. ZITAT Chowke (129):

    “Das ist völliger Quatsch!”

    Danke.

    “Ich besuche auch häufig andere Sportarten – Volleyball, Basketball, Handball z.B., seit über 30 Jahren. Ich habe noch NIE dort eine Schlägerei zwischen Fans erlebt. Noch nie! Natürlich geht es dort auch lautstark zu – aber ich sah noch nie dort solche Prügelbereitschaft wie beim Fußball.”

    Eine schnelle Recherche zeigt, dass etwa im Basketball der Zuschauerschnitt 2010/11 bei ungefähr 4000 Besuchern lag. Das ist etwa ein Zehntel dessen, was wir in der Fußballbundesliga als Schnitt haben. Ich glaube nicht, dass man das miteinander vergleichen kann.

    “Und warum? Weil diese Sportarten nicht so im Rampenlicht stehen. Es lohnt sich offenbar nicht, sich die Kauleiste einschlagen zu lassen, wenn keine BILD zuguckt.”

    Polemisch könnte man sagen, dass also die BILD Schuld ist an der Gewalt im Stadion, richtig?

    Du blendest völlig aus, dass die Identifikation von vielen Fußballfans mit ihrem Verein weit über das hinaus geht, was man bei den meisten anderen Sportarten beobachten kann. Beim Fußball gibt es Menschen, die ihren Verein mit jeder Faser ihres Körpers lieben, für die ein Spruch wie “Mein Verein — mein Leben” keine Floskel ist. Auch deswegen erreicht die Bundesliga zehnmal größere Besucherzahlen. Viele dieser Fans reagieren nicht rein rational, so wie es nun einmal ist, wenn Liebe im Spiel ist.

    Was willst Du also machen, um die Anzahl an gewalttätigen Vorfällen auf Null zu senken — diese Menschen ausschließen?

  133. Monsieur En bois de Jambe

    Genug jetzt mit diesem Toleranzschwellenlimbo im 2stelligen IQ-Bereich. Schick’ einer den Chokwe in den den Bild-blog. Basta!

  134. ZITAT:

    ” Tatsächlich habe ich schon Gewalt von Zuschauern bei Handball- und Eishockeyspielen erlebt; auch bei Boxveranstaltungen, sogar beim Ringen im Spessart. “

    Das streite ich gar nicht ab. Aber gerade WEIL Fußball so sehr im Licht der Öffentlichkeit stattfindet, wäre doch ein mächtiges Mehr an Zurückhaltung doch gefordert, oder? Wei gesagt, ich weiß nicht, welche Vorschläge gut sind. Ich kann auch nicht die Gewalt aus der Welt zaubern. Aber SO geht Fußball vor die Hunde.

  135. kachaberzchadadse

    ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” In Bayern machen sie’s richtig

    http://www.nordbayern.de/sport.....-1.2521769

    “”Dabei spielt es für die Fürther Behörden keine Rolle, in welcher Form die Clubfans in Fürth auftreten. Kleingruppen, die aus Personen bestehen, bei denen es sich “optisch erkennbar um Anhänger des 1. FC Nürnberg” handelt, haben ebenso keinen Zutritt zur Innenstadt wie die Nürnberger Ultras, die in dem Amtsblatt als “aufwieglerische Fangruppierung” bezeichnet werden.””

    Das ist die nächste Stufe.

    Das hat Wolfsburg schon vor drei Jahren so gemacht beim Spiel der Eintracht. “

    Hat Wolfsburg eine Innenstadt?

  136. Einmal

    http://www.beveswelt.de/?p=548.....6

    Zweimal

    http://www.schwatzgelb.de/2012.....still.html

    Dreimal

    http://www.spiegel.de/sport/fu.....57992.html

    Viermal

    http://www.derwesten.de/sport/.....62011.html

    Beispiel für Kunibert, so stand es tagelang in der Presse

    http://www.welt.de/sport/fussb.....rfurt.html

    und dann stellte sich das heraus

    http://www.faz.net/aktuell/rhe.....28479.html

    Wobei ich mich aufs Schärfste von Darmstädtern, Erfurtern und sonstigen Gewaltsuchenden distanziere.

  137. ZITAT:

    ” @DA: Warum sprichst du mir die Kenntnisse ab? Weil ich das sage, was viele nicht hören wollen? Der Überbringer schlechter Botschaften wurde schon immer geköpft, ich weiß. “

    Weil es nur zwei Möglichkeiten gibt. Du bist unwissend. Oder unfassbar dumm. Letzteres passt aber nicht zu dem Duktus, mit dem Du hier auftrittst.

  138. ZITAT:

    ” Genug jetzt mit diesem Toleranzschwellenlimbo im 2stelligen IQ-Bereich. Schick’ einer den Chokwe in den den Bild-blog. Basta! “

    DANKE. Du bist leider genau der Beweis für jene, um die´s mir geht.

    So, und bevor ich jetzt weiter hier Prügel einstecke, war´s das von mir. Bei manchem hier bin ich echt froh, dass ich ihm nie leibhaftig begegne.

  139. ZITAT:

    ” Aber SO geht Fußball vor die Hunde. “

    Stimmt mit solchen Idioten wie Rhein und Friedrich geht der Fussball vor dir Hunde. Und die Krawalle findet dann woanders statt.

  140. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” @DA: Warum sprichst du mir die Kenntnisse ab? Weil ich das sage, was viele nicht hören wollen? Der Überbringer schlechter Botschaften wurde schon immer geköpft, ich weiß. “

    Weil es nur zwei Möglichkeiten gibt. Du bist unwissend. Oder unfassbar dumm. Letzteres passt aber nicht zu dem Duktus, mit dem Du hier auftrittst. “

    Vielleicht bin ich einfach nur intelligent genug, um mich gekonnt zu verstellen.

  141. @143: “…wäre doch ein mächtiges Mehr an Zurückhaltung doch gefordert,…”.

    Sehe ich auch so. Von den Gewalttätern. Und von der Bild.

  142. ZITAT:

    ” …aber ich denke vor allem daran, dass auch ein Schreiber der BILD diese Thematik nicht erfunden hat. Und das ist das Erste woran man denken sollte, selbst wenn ein dummer Artikel scheint. Hier ist einfach etwas mehr Demut angebracht. “

    Die Thematik hat er nicht erfunden. Versteht er sie?

    Jedenfalls behandelt er die Thematik nicht entsprechend.

    Erschreckend ist vielmehr die Systematik, mit der eine Thematik begleitet, fehlinterpretiert und bewußt manipulativ eingesetzt wird, um Gefahren zu suggerieren, die wohl herhalten sollen für eine Akzeptanz künftiger Maßnahmen, die auch ausserhalb des Fußballs anzuwenden gedacht sind.

    Aber wer für ein paar Feierabendprügler, die es nicht nur beim Fußball gibt, gerne bereit ist, wesentliche Bereiche einer freiheitlichen demokratischen Grundordnung zugunsten repressiver Maßnahmen in allen (!) Bereichen der Gesellschaft zu opfern, nur zu.

    Ich sehe aber ein, es ist nur die Demut, die mir fehlt. Ich suche schon mal den Flagellantenkatalog für den Fall, dass die erkenntniss über mich kommt.

  143. 0,005 %.

    In Wort(en): Nullkommanullnullfünfprozent.

  144. Warning: Vorsicht mit diesen Chokwes dieser Welt. Die schlagen dich mit ihrer Erfahrung…

  145. Ascheberscher_Bub

    ZITAT:

    ” Völlig richtig, da nicke ich. Das Publikum bei den anderen Sportarten ist sehr spezifisch, das stimmt. Aber das heißt dohc nicht, dass man die Randale, die von größeren Bevölkerungsschichten beim Fußball ausgeht, toleriert und dann eben so als Gottgegeben hinnimmt… “

    Wie bereits geschrieben, nur “sich Sorgen machen” hat noch nie irgendetwas zum Besseren verändert. Und um Lösungsansätze für ein erkanntes Problem beizusteuern muss man wahrlich nicht Jesus sein.

    Was tust du denn um das nicht hinzunehmen?

  146. ZITAT:

    ” 0,005 %.

    In Wort(en): Nullkommanullnullfünfprozent. “

    6,9 Millionen Besucher beim Oktoberfest. Es gab 793 Freiheitsentziehungen. Ergibt 0,115 %. Ist im Vergleich zum Fußball also wievielmal gefährlicher? Kunibert?

  147. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” @DA: Warum sprichst du mir die Kenntnisse ab? Weil ich das sage, was viele nicht hören wollen? Der Überbringer schlechter Botschaften wurde schon immer geköpft, ich weiß. “

    Weil es nur zwei Möglichkeiten gibt. Du bist unwissend. Oder unfassbar dumm. Letzteres passt aber nicht zu dem Duktus, mit dem Du hier auftrittst. “

    Vielleicht bin ich einfach nur intelligent genug, um mich gekonnt zu verstellen. “

    Nö.

  148. Ascheberscher_Bub

    ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Tatsächlich habe ich schon Gewalt von Zuschauern bei Handball- und Eishockeyspielen erlebt; auch bei Boxveranstaltungen, sogar beim Ringen im Spessart. “

    Das streite ich gar nicht ab. “

    Ach, dein Statement sollte nicht so zu lesen sein, dass es Gewalt und Randale bei anderen Sportarten nicht gibt? Aha…

    ” Aber SO geht Fußball vor die Hunde. “

    Quatsch, so ist der Fußball schon immer und so wird er auch die nächsten Jahre und Jahrzehnte sein, vielleicht ein paar Wellenbewegungen unterworfen aber im Großen und Ganzen so wie die letzten Jahrzehnte auch.

    Nur mal so zum Nachdenken:

    Es gab in den 80er / 90er Jahren richtige Vorfälle mit üblem Ausgang, sogar Toten und Schwerverletzten (z.B. Daniel Nivel bei der EM 2000), sind die paar Fackeln und die wenigen (Leicht-)Verletzten die es heutzutage beim Fußball gibt wirklich der Grund so ein Fass aufzumachen?!?

    Oder könnte vielleicht doch im wesentlichen was anderes dahinter stehen…?

  149. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Völlig richtig, da nicke ich. Das Publikum bei den anderen Sportarten ist sehr spezifisch, das stimmt. Aber das heißt dohc nicht, dass man die Randale, die von größeren Bevölkerungsschichten beim Fußball ausgeht, toleriert und dann eben so als Gottgegeben hinnimmt… “

    Wie bereits geschrieben, nur “sich Sorgen machen” hat noch nie irgendetwas zum Besseren verändert. Und um Lösungsansätze für ein erkanntes Problem beizusteuern muss man wahrlich nicht Jesus sein.

    Was tust du denn um das nicht hinzunehmen? “

    Oh Himmel, was soll ich jetzt antworten? Beten?

    Ich schreibe hier in einem tollen Blog und hoffe, dass ich nicht gleich gesteinigt werde. Wir tun alle so, als könnten wir die gesellschaftlichen Probleme, die hinter den Krawallen stecken, IN einem Fußballstadion gelöst werden. Das können sie sicherlich nicht.

    Aber ich bin nicht die Gesellschaft und nicht die Politik. Ich bin selbst seit vielen Jahren in einem Sportverein engagiert und versuche, Jugendlichen und Kindern beizubringen, dass Konflikte und Frust ohne Gewalt gelöst werden. Nicht mehr und nicht weniger. Und wem das jetzt nicht reicht, der mag mich weiter beschimpfen.

    Es tut mir mittlerweile fast schon leid, dass ich mich hier eingemischt habe.

  150. ZITAT:

    “Ist im Vergleich zum Fußball also wievielmal gefährlicher? Kunibert?”

    Oh… Ich muss gleich weg, aber das schreit geradezu nach einer Berechnung des “Odds Ratio”, also dem Verhältnis zwischen der Quote, bei einem Fußballspiel verletzt zu werden, und der Quote, eine Verletzung beim Oktoberfest zu erleiden. Das mache ich, wenn ich wieder zurück bin! :)

  151. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Tatsächlich habe ich schon Gewalt von Zuschauern bei Handball- und Eishockeyspielen erlebt; auch bei Boxveranstaltungen, sogar beim Ringen im Spessart. “

    Das streite ich gar nicht ab. “

    Ach, dein Statement sollte nicht so zu lesen sein, dass es Gewalt und Randale bei anderen Sportarten nicht gibt? Aha…

    ” Aber SO geht Fußball vor die Hunde. “

    Quatsch, so ist der Fußball schon immer und so wird er auch die nächsten Jahre und Jahrzehnte sein, vielleicht ein paar Wellenbewegungen unterworfen aber im Großen und Ganzen so wie die letzten Jahrzehnte auch.

    Nur mal so zum Nachdenken:

    Es gab in den 80er / 90er Jahren richtige Vorfälle mit üblem Ausgang, sogar Toten und Schwerverletzten (z.B. Daniel Nivel bei der EM 2000), sind die paar Fackeln und die wenigen (Leicht-)Verletzten die es heutzutage beim Fußball gibt wirklich der Grund so ein Fass aufzumachen?!?

    Oder könnte vielleicht doch im wesentlichen was anderes dahinter stehen…? “

    Was denn? Was steckt denn dahinter? Jetzt bin ich aber neugierig.

  152. ZITAT:

    ” Was denn? Was steckt denn dahinter? Jetzt bin ich aber neugierig. “

    Denken musst Du schon selbst.

  153. Meine Theorie ist ja, dass die, die beim Oktoberfest Platzverbot bekommen, jetzt vermehrt zum Fußball gehen.

  154. Die Zentrale Informationsstelle Sporteinsätze lässt sich mit ihrem Rückruf übrigens Zeit. Man habe jede Menge Anfragen zu beantworten.

  155. Die kann man doch schon am Dirndl erkennen

  156. Messegäste. Von denen haben wir viele. Die versauen uns den Schnitt.

  157. ZITAT:

    ” Ich bin selbst seit vielen Jahren in einem Sportverein engagiert und versuche, Jugendlichen und Kindern beizubringen, dass Konflikte und Frust ohne Gewalt gelöst werden. “

    Basisarbeit. Respekt und Anerkennung.

    Zeige Ihnen den Bild-Artikel und arbeite mit den Anvertrauten in lockerer Runde heraus, wie man Konflikte und Frust ganz frei von körperlicher Gewalt anheizen und befördern kann und anschließend in verantwortlicher gesellschaftlicher Position hierfür unbedingt nötige Lösungsansätze vorzuschlagen und durchzusetzen in der Lage sein wird.

    Dann lernen sie was fürs Leben und haben vielleicht sogar später in verantwortlicher Position ein geregeltes Auskommen und sind damit im Gegensatz zu den Horden abertausender gewaltbereiter asozialer und gesellschaftsgefährdenter Fußballfans ein nützliches Mitglied der Gesellschaft.

  158. ZITAT:

    ” Die kann man doch schon am Dirndl erkennen “

    neulich war so eine im solzer. als bedienung! man stelle sich das vor. und keine einsatzkräfte weit und breit.

    ich fordere hier ein generelles verbot im stadtgebiet. wir sind da viel zu tolerant.

  159. Messegäste sind keine Verbrecher!

  160. ZITAT:

    ” Messegäste sind keine Verbrecher! “

    Stimmt natürlich.

    Aber vor lauter Stoiber, Steuber, Söder, Solzer kammer schon mal den Überblick verlieren.

  161. Bei dem hier versammelten Gewaltpotential schlage ich vor wir gründen einen Fight Club.

  162. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Ich habe etwas vergessen: Im übrigen, ich bin seit über 30 Jahren Eintracht-Fan, damit mich keiner missversteht. Aber so geht´s nicht weiter mit den Rabauken. Meine persönliche Meinung! “

    Seit über 30 Jahren? Und wie oft warst Du in dieser Zeit in einem Stadion?

    Selbst wenn es nur einmal pro Jahrzehnt gewesen sein sollte: Willst Du mir wirklich sagen, dass es heute schlimmer als in den 80er ist? “

    Seit 63 gehe ich ins Stadion. Hat sich von der Gewalt nicht viel geändert. Früher gabs mehr Böller, heute gibts mehr Pyros. Aber wenn man bedenkt, wieviel Zuschauer heute mehr kommen als vor 20 Jahren, ist der Anteil der Randalebereiten eher kleiner geworden. Ob da die Leibesvisitationen am Eingang eine Rolle spielen, bezweifle ich mal.

  163. Die Sicherheit IN deutschen Stadien ist auf hohem Niveau. Keine Frage. Wenn trotzdem mal ein paar Gästefans und ein paar Einheimische aneinander geraten, dann ist das meistens nicht der Erwähung wert. Mir ist da eine Schlägerei oberhalb des Gästeblocks im UEFA-Cup gegen Newcastle in Erinnerung, einige Sitzschalen gegen K´lautern. Und dann gab es noch diesen ominösen Platzsturm, bei dem niemand ernsthaft verletzt wurde, was ich allerdings durchaus der Polizei zuschreibe, die eine Kette um die Gästeblöcke gelegt hat. Aber vielleicht wollten diese Jungs gar nicht zu den Kölnern, sondern nur zu den Polizisten. Einige Tatoos ließen das vermuten….

    Es ist aber eine sehr starke Häufung von Ereignissen ausserhalb des Stadions zu beobachten. Nicht nur, aber auch in Frankfurt. Mir fallen spontan einige Vorfälle ein.

    Fußball ist heute in der Gesellschaft nunmal das, was den Römern ihre Gladiatorenkämpfe waren und was auf dem Dorf vielleicht wirklich noch in einer “zünftigen” Kirmesschlägerei mündet.

    Ein Phänomen, ohne Frage. Lösungen gibt es nicht. Miteinander reden wäre sicher ein Ansatz. Aber mir ist auch klar, dass Leute für die Respekt gegenüber Mitmenschen, am Tragen von Dienstkleidung oder Fankutten unterschieden wird, wenig Interesse daran haben, dass die eine oder andere Forderung wirklich umgesetzt wird. Man wird neue Forderungen (er-)finden, um sein eigenes Verhalten zu rechtfertigen.

    Genauso wie umgedreht der Staat, oder besser die verantwortlichen Politiker, weiss, dass ein Vorgehen gegen Fußballfans durchaus für Wählerstimmen sorgen kann. Vor allem in Zeiten, in denen ihnen die eigentliche Macht des Handelns schon längst von Bänkern, Industriellen und sonstigen Lobbyisten aus den Händen genommen wurde.

    Mal eine andere Theorie: vielleicht sorgt Gewalt, bzw. Gewaltbereitschaft rund um den Fußball ja sogar zur Befriedung unserer Gesellschaft bei. Was würden gewaltbereite Menschen tun, nehme man ihnen ihren Treffpunkt?

  164. “Es tut mir mittlerweile fast schon leid, dass ich mich hier eingemischt habe.”

    @Chokwe: Genauso, wie ich dich hier mit aller Geduld ertrage und lese, erwarte ich das von dir auch! Basta

  165. Dieses Blog hält verschiedene Meinungen aus. Auch bei diesem Thema!

  166. ZITAT:

    ” Meine Theorie ist ja, dass die, die beim Oktoberfest Platzverbot bekommen, jetzt vermehrt zum Fußball gehen. “

    http://www.youtube.com/watch?v.....jDLYJeiBD4

  167. Für unseren Nürnberger aus der heutigen Sport-Bild die Überschrift:

    Fan-Krieg in Franken

    Fürth gegen Nürnberg, 109 Jahre Rivalität. Samstag steigt das erste Duell in der Bundesliga. Die Angst vor Randale steigt. Dafür gibt es Gründe.

    Hmmh, gut recherchiert. Greuther Fürth existiert seit wieviel Jahren?….

  168. Ascheberscher_Bub

    ZITAT:

    ” Was tust du denn um das nicht hinzunehmen? “

    Oh Himmel, was soll ich jetzt antworten? Beten? “

    Nein. Wenn Beten helfen würde, wäre es schon längst verboten. ;)

    ” Ich schreibe hier in einem tollen Blog und hoffe, dass ich nicht gleich gesteinigt werde. Wir tun alle so, als könnten wir die gesellschaftlichen Probleme, die hinter den Krawallen stecken, IN einem Fußballstadion gelöst werden. Das können sie sicherlich nicht. “

    Na, da bist du doch schon auf dem richtigen Weg. Seltsam nur, dass du anderen mittlerweile mehrmals vorgeworfen hast, sie würden ja nichts gegen das Problem tun obwohl du ja eigentlich erkannt hast, dass die Lösung wohl nicht im Fanblock erreicht werden kann. Da brauchst du dich über die ein oder andere Reaktion dann nicht zu wundern…

  169. Jaja, in einen Frankfurter Blo(ck)g stürmen, alle anwesenden als potentielle Pyrowerfer und Gewaltbereite bezeichnen ohne auch nur eine der vielen vorhandenen Diskussionen zum Thema auf dieser schönen Seite gelesen zu haben und sich dann übers Echo wundern.

    Da würde mir auch nur noch die Bitte um Unterstützung von oben einfallen.

    Dieses Internet ist im G-Blog angekommen. Irgendwie traurig.

    Wenns hier demnächst zugeht wie auf spon oÄ., dann sollte das Mutterschiff wirklich über eine Bezahloption nachdenken. Ich wär bereit dazu.

  170. Ascheberscher_Bub

    ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Was denn? Was steckt denn dahinter? Jetzt bin ich aber neugierig. “

    Denken musst Du schon selbst. “

    Mr.Seltsam hat dir ja schon einen Großteil abgenommen und du hast doch auch schon angeschnitten, dass das Problem nicht eines des Fußballs ist (was du allerdings oben noch ganz anders dargestellt hast – im Vergleich mit den anderen Sportarten).

    “Brot und Spiele”-Thematik:

    Wir haben mittlerweile in Deutschland ein ordentliches Problem im Niedriglohnbereich, Millionen laufen da auf Altersarmut zu, die Sicherheitsorgane haben jahrelang nichts gegen eine halb Deutschland durchstreifende Mörderbande getan, riesige Schulden werden vergesellschaftet aber die Schlagzeilen beherrschen ein paar leuchtende Fackeln und ca. 1000 Leichtverletzte bei 20 Mio Teilnehmern?!?

    Und wann wurde nochmal die letzte Mehrwertsteuer-Erhöhung durchgewunken?

    Von solchen Ablenkungsmanövern lasse ich mir meinen Spaß am Fußball sicher nicht verderben!

  171. Testet die Rundschau hier grad den Contentgenerator “Chokwe”, mit dem die Redakteursstellen eingespart werden sollen ? Der muss aber noch konfiguriert werden!

  172. ZITAT:

    ” Jaja, in einen Frankfurter Blo(ck)g stürmen, alle anwesenden als potentielle Pyrowerfer und Gewaltbereite bezeichnen ohne auch nur eine der vielen vorhandenen Diskussionen zum Thema auf dieser schönen Seite gelesen zu haben und sich dann übers Echo wundern.

    Da würde mir auch nur noch die Bitte um Unterstützung von oben einfallen.

    Dieses Internet ist im G-Blog angekommen. Irgendwie traurig.

    Wenns hier demnächst zugeht wie auf spon oÄ., dann sollte das Mutterschiff wirklich über eine Bezahloption nachdenken. Ich wär bereit dazu. “

    Darf ich nach der Motivation dieses Eintrags fragen?

  173. ZITAT:

    ” Messegäste sind keine Verbrecher! “

    Mir scheint die Messe gelesen zu sein.

  174. Zitat

    “Wenns hier demnächst zugeht wie auf spon oÄ., dann sollte das Mutterschiff wirklich über eine Bezahloption nachdenken. Ich wär bereit dazu.”

    Mit.

  175. Ich muss gestehen, ich war in der Sommerpause nicht angetan das der Karim bleibt. Aber inzwischen mag ich ihn doch behalten.

    http://www.fr-online.de/eintra.....easer.html

  176. ZITAT:
    ” Die Zentrale Informationsstelle Sporteinsätze lässt sich mit ihrem Rückruf übrigens Zeit. Man habe jede Menge Anfragen zu beantworten. “

    So behandeln die Anfragen aller Art.

  177. Kommt das Karusell jetzt endlich in Fahrt…?

    Dass man Djapka und Friend loshaben möchte, ist nichts neues. Da Friend lieber hier sein gutes Gehalt weiter beziehen möchte, kann man in seinem Fall nicht wirklich von “Karusell” oder “in Fahrt kommen” sprechen.

    Tsja – über Benny K. wurden schon viel geschrieben. Der ist sauer, hat aber auch einen guten Vertrag und wird sich in seinem Leben nicht mehr verbessern.

    Marco Russ? Lt. Hellmann vertraut man dem aktuellen Kader und die Finanzlage ist sowieso angespannt. Und für umme wird er ja wohl nicht kommen.

    Also halte ich mal fest – im Stadtwald nix neues…

  178. ZITAT:

    ” Die Zentrale Informationsstelle Sporteinsätze lässt sich mit ihrem Rückruf übrigens Zeit. Man habe jede Menge Anfragen zu beantworten. “

    ja, scheint auch mehrere anfragen zu geben:

    http://www.stadionwelt-fans.de.....ws_id=5629

  179. ZITAT:

    ” Ich muss gestehen, ich war in der Sommerpause nicht angetan das der Karim bleibt. Aber inzwischen mag ich ihn doch behalten.

    http://www.fr-online.de/eintra.....easer.html

    Geht mir genauso.

  180. Sehr unergiebig der Rückruf. Kurzform: Die Gewalttabelle wollen sie nicht kommentieren. Sie haben diese Tabelle nicht veröffentlicht. Auf meine Frage, ob die Zahlen stimmen würden, die gleiche Antwort: Kein Kommentar zur Tabelle.

  181. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Ich muss gestehen, ich war in der Sommerpause nicht angetan das der Karim bleibt. Aber inzwischen mag ich ihn doch behalten.

    http://www.fr-online.de/eintra.....easer.html

    Geht mir genauso. “

    Ich schließe mich hier auch an, meine Meinung zu ihm hat sich innerhalb kürzester Zeit komplett gedreht.

    Und überzeugt hat er mich erst als Stürmer, der im Moment einfach sehr gut in diese Mannschaft passt.

    Mich stört dabei sehr, wenn jetzt immer gesagt wird, dass das keine Lösung für die ganze Saison sein kann.

    Warum kann sich nicht plötzlich herausstellen, dass wir einen guten Stürmer haben (vielleicht trifft er auch noch), mit dem keiner gerechnet hat.

    BIn jedenfalls nicht sehr angetan, dass vielleicht Occean gegen Schalke spielen soll.

  182. ZITAT:
    ” Sehr unergiebig der Rückruf. Kurzform: Die Gewalttabelle wollen sie nicht kommentieren. Sie haben diese Tabelle nicht veröffentlicht. Auf meine Frage, ob die Zahlen stimmen würden, die gleiche Antwort: Kein Kommentar zur Tabelle. “

    Das ist so in etwa wie wenn man dort anfragt, ob man in der Datei GS steht.

  183. @Mr.Seltsam:

    Die Motivation meines obigen Beitrags ist eine leicht angenervte Frustration über die mittlerweile übliche Diskussionsführung auf den meisten öffentlichen Plattformen.

    Ständiges Wiederholen der eigenen(selten fundierten) Thesen, ohne sich auch nur ein einziges mal konstruktiv mit Gegenargumenten, geschweige denn gegenteiligen Ansichten des Gegenübers auseinander zu setzen.

    Diese “Kultur” ist in diesem Blog bisher glücklicherweise die Ausnahme und wird maximal in Form von Ironie und/oder Sarkasmus aufgegriffen. Sollte sich das ändern und die Entwicklung hin zu ähnlichem Diskussionsverhalten wie bspw. auf spon führt, so wäre ich bereit einen preislich reglementierten “Einlass” in diesen Blog in Kauf zu nehmen.

    In der Hoffnung, dass die meisten Dummschwätzer davon abgeschreckt werden.

  184. In der Tat ist dieses Thema in diesem Blog schon in einer beeindruckenden Gründlichkeit aufgearbeitet und kontrovers diskuttiert worden.

    Hinsichtlich des Unterhaltungswertes weiterer Aufarbeitungen sehe ich hier einen durchaus abnehmenden Grenznutzen…

  185. Fieldmountain die Unke

    ZITAT:

    ” Genug jetzt mit diesem Toleranzschwellenlimbo im 2stelligen IQ-Bereich. Schick’ einer den Chokwe in den den Bild-blog. Basta! “

    Was für ein scheiß Kommentar.

  186. Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren das schlagende Mob das Kommando in der Diskussion übernommen hat, und uns allen ein Lehrstunde in Sachen Meinungsfreiheit erteilt.

  187. Ich weiß nicht, obs ein Dutt ist, aber die Doku auf zdf info war echt erschreckend. Vielleicht sollte man das mal den Verantwortlichen des DFBs und der DFL zeigen. Wenn sie die Fußballfans komplett ausschließen, dann siehts hier auch bald so aus:

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek.....ßball-(2)

  188. Wir brauchen einen Atombutton!

  189. Langweilig hier. Ich geh Mal im Forum randalieren.

  190. Na, habt Ihr den Fremden fottgejacht?

  191. hr1 hat das Thema auch aufgenommen.

    Aber weder Kommentar von den Zahlengebern bekommen noch von Herri.

    Interessant fand ich nur die Aussage, dass diese Zahlen auf Einschätzungen von szenenkundigen Beamten – also durchaus subjektiv – basieren, aber eben auch mit den Vereinen abgesprochen seien.

  192. Man sollte nicht vergessen, dass viele Unbeteiligte am Baseler Platz rumstehen.

  193. ZITAT:

    ” Man sollte nicht vergessen, dass viele Unbeteiligte am Baseler Platz rumstehen. “

    Das ist doch die Keimzelle der Gewalt. Meine Meinung, sorry!

  194. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Man sollte nicht vergessen, dass viele Unbeteiligte am Baseler Platz rumstehen. “

    Das ist doch die Keimzelle der Gewalt. Meine Meinung, sorry! “

    Die Keimzelle liegt in Bad Vilbel oder Ginnheim ;-)

  195. @Heinz

    16:00 Uhr – confirmed?

  196. Wo ist der eigentlich , der Quartalsirre?

  197. ZITAT:

    ” @Heinz

    16:00 Uhr – confirmed? “

    Yep

  198. ZITAT:

    ” Wo ist der eigentlich , der Quartalsirre? “

    wer soll das sein, hier sind doch ein ganzer Haufen irre

  199. Na der Murmelspieler mit dem Fettsteiß

  200. der fährt die Ingolstädter Gewaltsucher aufmischen

  201. ZITAT:

    ” Na der Murmelspieler mit dem Fettsteiß “

    Ach so der.

  202. ZITAT:

    ” Na der Murmelspieler mit dem Fettsteiß “

    Ich bring mal einen Brüller, der wird doch nicht arbeiten sein.

  203. ZITAT:

    ” Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren das schlagende Mob das Kommando in der Diskussion übernommen hat, und uns allen ein Lehrstunde in Sachen Meinungsfreiheit erteilt. “

    Da kann ich dir nur aus ganzem Herzen zustimmen. Was sich Polizei, DFL/DFB, die Behörden und die gleichgeschalteten Medien inzwischen erlauben, ist wirklich hanebüchen.. ;-)

  204. Du hast verstanden, was gemeint war, Holger??

  205. Wer ist eigentlich heute noch im Museum ?

  206. Geplant ists, Scheibu.

    HolgerM, kommst du?

  207. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Man sollte nicht vergessen, dass viele Unbeteiligte am Baseler Platz rumstehen. “

    Das ist doch die Keimzelle der Gewalt. Meine Meinung, sorry! “

    Ach ja? Soll ich Dir mal aufzählen, wieviele Unbeteiligte auf der Zeil betroffen dreinblicken?

  208. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Das hat Wolfsburg schon vor drei Jahren so gemacht beim Spiel der Eintracht. “

    Jepp. Und damit den Preis für das sinnloseste Betretungsverbot ever gewonnen. “

    Wolfsburg hat eine Innenstadt?

  209. “Die am heutigen Tag zitierte Darstellung, dass Eintracht Frankfurt aufgrund des Fanverhaltens zu dem unsympathischsten Vereinen Deutschlands gehört, ist von mir weder in dieser Form, noch in diesem Zusammenhang so gesagt worden und spiegelt nicht die Meinung des Vorstands wider.”, so der Vorstandsvorsitzende von Eintracht Frankfurt, Heribert Bruchhagen, zur heutigen Berichterstattung.

  210. ZITAT:

    Wolfsburg hat eine Innenstadt? “

    @144: sorry, hätte erstmal alles lesen sollen….

  211. ZITAT:

    ” Testet die Rundschau hier grad den Contentgenerator “Chokwe”, mit dem die Redakteursstellen eingespart werden sollen ? Der muss aber noch konfiguriert werden! “

    Der war gut!

    Die ersten Versionen wurden übrigens bei den B*** Kommentaren getestet. Sind übrigens immer noch im Einsatz.

  212. Watzi, was mer ohne disch mache sollte, waas ich echd nedd!

    Zur Zis: Den vollständigen Bericht wollten die wohl nicht raus rücken, oder?

  213. Man hat mich gerufen?

    Pech gehabt.

  214. “Zur Zis: Den vollständigen Bericht wollten die wohl nicht raus rücken, oder?”

    Richtig.

  215. ZITAT:

    “Zur Zis: Den vollständigen Bericht wollten die wohl nicht raus rücken, oder?”

    Richtig. “

    Kann man sowas über das Informationsfreiheitsgesetz einfordern? (dauert vermutlich lange, aber wieso sollte das nicht gehen?)

  216. ZITAT:

    ” @Mr.Seltsam:

    Die Motivation meines obigen Beitrags ist eine leicht angenervte Frustration über die mittlerweile übliche Diskussionsführung auf den meisten öffentlichen Plattformen.

    Ständiges Wiederholen der eigenen(selten fundierten) Thesen, ohne sich auch nur ein einziges mal konstruktiv mit Gegenargumenten, geschweige denn gegenteiligen Ansichten des Gegenübers auseinander zu setzen.

    Ich weiss nicht, ob ich das dem User “Chokwe” so vorwerfen kann. Er ist in seiner Absicht sicherlich aufrichtig und macht sich sicherlich Sorgen. Und wo er alle für Gewaltbereit oder Pyrotechniker gehalten hat, entzieht sich auch meinen Augen.

    Man kann auch anderer Meinung sein, aber warum sich jetzt von Einzelnen über diesen User lustig gemacht wird, verstehe ich nicht.

    Der Film, der hier verlinkt wurde, ist mir in Ausschnitten bekannt. Da war auch von der rückläufigen Zuschauerzahl im Allgemeinen und der rückläufigen Anzahl von Ultras im Speziellen die Rede…..

    Ich empfand ihn sehr subjektiv aus der Ecke der Fans dargestellt, aber das sollte wohl auch gar nicht objektiv sein.

    Eine Vespa, die aus dem Oberrang geworfen wird….das hatten wir in Deutschland auch noch nicht…..

  217. ZITAT:

    ” … Eine Vespa, die aus dem Oberrang geworfen wird….das hatten wir in Deutschland auch noch nicht….. “

    Die Sabine hängt halt so an ihrem fahrbaren Untersatz.

  218. ZITAT:

    “Zur Zis: Den vollständigen Bericht wollten die wohl nicht raus rücken, oder? “

    Zielsetzung erreicht, genaueres Nachfragen wird stets mit übergeordneten Sicherheitsaspekten abgeblockt.

    Würde mich zudem nicht wundern, wenn es denn detalliertere Erhebungen und/oder Auswertungen geben würde. Wozu auch? Wurde ja nicht bestellt.

    Im übrigen machen wir und mit dem vielen Nachfragen und den versuchten Differenzierungen, also alles, was dem gewollten Eindruck widersprechen könnte, mit den Gewalttätern gemein, ja wir symphatisieren doch geradezu!

    Dieser Sumpf gehört trockengelegt!

    Ergo: wenns bei künftigen Maßnahmen wieder eine kollateral gefühlte Schadenswirkung geben sollte: Es trifft schon die Richtigen!

    Ich würde ja gerne sehen, was die Zwangsneurotischen sich alles einfallen lassen, wenn das DFL-Papier nicht oder nur unzureichend zustandekommt. Und wie man sich die drohende Eskalation bzw. deren Verlagerung auf anderes öffentliches Leben dann erklärt.

    Wird dann bestimmt wieder eine aussagekräftige Statistik geben.

  219. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” … Eine Vespa, die aus dem Oberrang geworfen wird….das hatten wir in Deutschland auch noch nicht….. “

    Die Sabine hängt halt so an ihrem fahrbaren Untersatz. “

    Dieser neeko oder wie der Assi heißt.. der hat doch auch so ein Ding. Könnte der nicht mal?

  220. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” … Eine Vespa, die aus dem Oberrang geworfen wird….das hatten wir in Deutschland auch noch nicht….. “

    Die Sabine hängt halt so an ihrem fahrbaren Untersatz. “

    Dieser neeko oder wie der Assi heißt.. der hat doch auch so ein Ding. Könnte der nicht mal? “

    wer Schwechater säuft, dem ist alles zuzutrauen

  221. Schluss mit der Novemberdepression!

    “Ich liebe München. Ich kenne 1860 und die 2. Liga. Natürlich wäre es schön, mich auch in Deutschland als Trainer zeigen zu dürfen”, sagte der Rekordnationalspieler am Mittwoch, um kurz darauf nachzuschieben: “Aber ich bin ganz sicher nicht derjenige, der sich beim TSV 1860 anbietet. Man weiß ja, welche Trainer frei sind. Dazu gehöre ich auch.”

  222. ZITAT:

    ” Dieser neeko oder wie der Assi heißt.. der hat doch auch so ein Ding. Könnte der nicht mal? “

    Mit Vollgas auf den Oberrang.

  223. @237

    Danke für den kleinen Stimmungsaufheller.

    Der Lothar ist wie die ZIS-Statistik: Allgegenwärtig, jedoch ohne Substanz.

  224. Prozess gegen Bruno vertagt

    http://www.sport1.de/de/fussba.....42135.html

    Zum Glück nicht unser Bruno. Der muss ja noch die Kühlschränke am Nordpol an den Eskimo bringen.

  225. @234

    Anders als bei chokwe weiß ich bei Dir dass Du außerordentlich gut informiert sein müsstest, da Du bereits seit geraumer Zeit an solchen Diskussionen teilnimmst und in jeder Diskussion derartiges Geschwurbel absonderst. Folglich sortiere ich Dich fortan in die Kategorie 2 ein und lese und beantworte keinen Deiner Beiträge mehr.

  226. Drüben werden schon Transparente gehandelt:

    “Jetzt auch von der seriösesten Tageszeitung bestätigt: Randalemeister”

    oder

    “Randalemeister grüßt Presseratsrügerrekordinhaber”.

    Hoffentlich bleibt es bei Transparenten.

  227. ZITAT:

    ” @234

    Anders als bei chokwe weiß ich bei Dir dass Du außerordentlich gut informiert sein müsstest, da Du bereits seit geraumer Zeit an solchen Diskussionen teilnimmst und in jeder Diskussion derartiges Geschwurbel absonderst. Folglich sortiere ich Dich fortan in die Kategorie 2 ein und lese und beantworte keinen Deiner Beiträge mehr. “

    Nur für Dich:

    Ironiesmiley: ;-)

  228. ZITAT:

    ” Drüben werden schon Transparente gehandelt:

    “Jetzt auch von der seriösesten Tageszeitung bestätigt: Randalemeister”

    oder

    “Randalemeister grüßt Presseratsrügerrekordinhaber”.

    Hoffentlich bleibt es bei Transparenten. “

    Auswärts sicher nicht!

  229. Nix da, eine italienische Dame wirft man nicht. Höchstens aufs Bett.

  230. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” @Mr.Seltsam:

    Ich weiss nicht, ob ich das dem User “Chokwe” so vorwerfen kann. Er ist in seiner Absicht sicherlich aufrichtig und macht sich sicherlich Sorgen. Und wo er alle für Gewaltbereit oder Pyrotechniker gehalten hat, entzieht sich auch meinen Augen.

    Man kann auch anderer Meinung sein, aber warum sich jetzt von Einzelnen über diesen User lustig gemacht wird, verstehe ich nicht.

    Ich will dem guten User keine positive Intention absprechen, aber bevor ich irgendwo poste, setze ich mich zumindest mit der grundsätzlichen Struktur der Plattform auseinander.

    Dieser hier schien aber doch eindeutig mit Gegenwind zu rechnen und machte mir einen erfreuten Eindruck endlich auf welchen zu treffen um seinem angesammelten Leid über die Frankfurter Fans Luft zu verschaffen, statt die eine oder andere Albernheit als solche zu erkennen.

    Aus dem Kontext und der Kritik an dem Bildartikel geht die 99 in eine stark verallgemeinernde Richtung. Weil ich auf dieses Blatt schimpfe, sympathisiere ich mit Schlägern oder Pyrotechnikern?

    Ich weiß, ich weiß, auch da kann man anderer Meinung sein und der User es anders darstellen wollen, aber ich habe mich dadurch zu einem überspitztem Beitrag leiten lassen.

  231. Auch andere haben Schwierigkeiten Stellungnahmen zu bekommen:

    http://www.spiegel.de/sport/fu.....68231.html

    Wobei ein Anstieg von 0,03 % auf 0,04% de facto nicht “geringfügig” ist – es ist nur beides sehr klein.

  232. SPON-Kommentar zur ZIS-Statistik:

    http://www.spiegel.de/sport/fu.....68231.html

    Stellt die richtigen Fragen, bekommt aber auch keine Antwort.

  233. Oinkoink

    “Álvaro Morato”

    Quelle? Internet.

    Das geht aus wie das Hornberger Schießen, diese ganze Sicherheitskoniferenz oder wie das heißt. Nachher macht die Polizei wieder, was sie will.

  234. Mist. Das kommt davon, wenn man erst liest und dann verlinkt. Ein CE-Dutt ;-)

  235. 16 Uhr…der gemeingefährliche Frankfurter Anhang, samt Blogbetreiber gibt sich dem Äppler hin.

    Heute Abend gibts wieder unsägliche Saga-Diskussionen:-)

  236. ZITAT:

    “ZITAT:

    ‘0,005 %.

    In Wort(en): Nullkommanullnullfünfprozent.’

    6,9 Millionen Besucher beim Oktoberfest. Es gab 793 Freiheitsentziehungen. Ergibt 0,115 %. Ist im Vergleich zum Fußball also wievielmal gefährlicher? Kunibert?”

    Also. Ich habe mal unter Zuhilfenahme von bundesliga.de (für die Besucherzahlen der ersten und zweiten Liga), weltfussball.de (für DFB-Pokal, Europa-Pokal und Champions League) und dfb.de (für die Länderspiele) die Zuschauerzahl für den Zeitraum ermittelt, auf den sich der ZIS-Bericht bezieht. Insgesamt komme ich auf eine Summe von 22.000.858 Zuschauer.

    Laut ZIS-Bericht kam es während dieses Zeitraums zu 7.298 freiheitsentziehenden Maßnahmen (ZIS, S. 1). Es waren also 0,03 Prozent aller Zuschauer von solchen Maßnahmen betroffen. Verletzt wurden 1142 Personen, also 0,005 Prozent (wie Alibamboo ja schon schrieb). Insgesamt wurden 8143 Strafverfahren eingeleitet, also 0,0004 Strafverfahren pro Zuschauer.

    Der Schlussbericht 2012 der Stadt München schätzt die Besucherzahl auf dem Oktoberfest in 2012 auf 6,4 Millionen. Der im von Stefan in (126) verlinkten Blogeintrag zitierte Polizeibericht schreibt von 793 freiheitsentziehenden Maßnahmen (etwa 0,01 Prozent), 439 Anzeigen wegen Körperverletzung sowie 1470 angezeigten Straftaten. Das heißt also, dass etwa 0,007 Prozent der Besucher Opfer einer Körperverletzung wurden, und etwa 0,0002 Straftaten pro Besucher wurden registriert.

    Diese Abbildung stellt die relativen Zahlen unter Verwendung roter und schwarzer Klötzchen grafisch dar. Auf der Y-Achse sind die jeweiligen Vorfälle pro Besucher abgetragen. Die roten Klötzchen entsprechen den Vorfällen in Fußballstadien, die schwarzen Klötzchen auf dem Oktoberfest.

    Ohne irgendeine Aussage über Ursachen zu machen, stelle ich aufgrund der relativen Zahlen fest: Es ist etwas wahrscheinlicher, auf dem Oktoberfest Opfer einer Körperverletzung zu werden als in einem Fußballstadion. Es ist wesentlich wahrscheinlicher, im Stadion wegen einer Straftat angezeigt zu werden oder von einer freiheitsentziehenden Maßnahme betroffen zu werden als auf dem Oktoberfest.

  237. ZITAT:

    ” Nix da, eine italienische Dame wirft man nicht. Höchstens aufs Bett. “

    Da wird meine Rolle zum Geräusch, sagte der Buffo, als er die Sou aufs B(r)ette warf.

  238. Danke kunibert, mit solchen Abbildungen komme ich immer weitaus besser zurecht wie mit Zahlen:-)

  239. @Stadionbrat: da kann man mal sehen, ich habe das so nicht rausgelesen. Auch habe ich seine Meinung nicht als Provokation angesehen. Da hätte er schon besser direkt ins Wespennest gestochen…..

    Oder anders: wen wollte er hier denn provozieren? die ganzen links-liberalen Ex-Spontis hier?

    Die ehemaligen Steinewerfer, die heute selbst Gewaltfreiheit propagieren?

    Nein, höchstens die paar Relativierer, die Gewalt zwar ablehnen, aber mit der Fanszene sympathisieren. Aber die lassen sich nicht aus der Reserve locken und kommen höchstens reflexartig mit den immer wieder kehrenden Argumenten…..:-p

    Das macht auf die Dauer auch keinen Spass….

    Sehr guter SpOn-Bericht, übrigens.

  240. ZITAT:

    ” Es ist etwas wahrscheinlicher, auf dem Oktoberfest Opfer einer Körperverletzung zu werden als in einem Fußballstadion. Es ist wesentlich wahrscheinlicher, im Stadion wegen einer Straftat angezeigt zu werden oder von einer freiheitsentziehenden Maßnahme betroffen zu werden als auf dem Oktoberfest. “

    Um dieses Mißverhältniss anzugleichen, müßte man entweder auf dem Oktoberfest neue Straftatbestände schaffen (z.B. falscher Dialekt, Glas Mineralwasser bestellen) oder aber darüber nachdenken, ob es überzogene Straftatbestände bei Fußballspielen geben könnte ;-).

  241. ZITAT Schaedelharry63:

    “überzogene Straftatbestände bei Fußballspielen”

    Das wäre eine Möglichkeit, diese Verteilung zu erklären. In der Tat.

  242. Toto war ja eigentlich viel besser als Saga.

  243. Lotto.

  244. ZITAT:

    ” ZITAT Schaedelharry63:

    “überzogene Straftatbestände bei Fußballspielen”

    Das wäre eine Möglichkeit, diese Verteilung zu erklären. In der Tat. “

    Ich habe keine Ahnung wieviele ” Ordnungswiedrigkeiten” im Stadion unter Straftaten laufen, genauso wenig wieviele Bengalos so bei einem Oktoberfest gezündet werden und wie das dort gehandhabt wird

  245. ZITAT:

    ” Toto war ja eigentlich viel besser als Saga. “

    Nicht besser, anders.

    Auch Danke an Kunibert.

    Gibt es eigentlich Zahlen darüber, was aus den vielen Anzeigen rund um Fußball geworden ist. Wie viele Anzeigen führen zu einer Verurteilung usw.

  246. ZITAT:

    ” Toto war ja eigentlich viel besser als Saga. “

    Finde ich auch. Noch besser war aber das hier: http://www.tape.tv/vid/2277

  247. Ah….da stehst ja, ich Dummerle

    “….Der seit einem Jahr von der Polizei besonders ausgerichtete Fokus auf Pyrotechnik (über die Hälfte aller eingeleiteten Strafverfahren wurde durch den Einsatz von Feuerwehrksutensilien ausgelöst) verschärft die Zahlen noch weiter……”

    Über die Hälfte der Straftaten im Stadion……aha

  248. ZITAT Polterpetra (260):

    “Ich habe keine Ahnung wieviele ” Ordnungswiedrigkeiten” im Stadion unter Straftaten laufen”

    Im Abschnitt 5.2 des ZIS-Berichtes wird beschrieben, was es mit diesen Strafverfahren auf sich hat: 22,5 Prozent der 8143 Verfahren waren wegen “Körperverletzungen”, 4,6 wegen “Widerstand”, 7,6 Prozent wegen “Landfriedensbruch”, 8,9 Prozent wegen “Sachbeschädigung”, 17,8 Prozent wegen “Verstößen gegen das SprengG” und 1,2 Prozent waren Straftaten.

    Über die restlichen 37,4 Prozent habe ich nichts Detailliertes gefunden, vermutlich, weil sie nicht “anlasstypisch” sind, wie es im Bericht heißt. Vielleicht so was wie Taschendiebstahl oder Zechprellen?

  249. Jetzt stellt sich noch die Frage, was sind Straftaten beim Oktoberfest?

  250. Huch. Dein Zitat ist aus dem Spiegel-Bericht, Polterpetra (264)? Da ist mir nicht klar, worauf dieses “über die Hälfte” bezieht.

  251. ZITAT:

    ” Jetzt stellt sich noch die Frage, was sind Straftaten beim Oktoberfest? “

    Damit das Ganze nicht so moralinsauer doherkimmt, eine kleine Fortbildung. Ich hoffe, man kann atizipieren ;-)

    http://www.youtube.com/watch?v.....QjHD2n-yGU

  252. antizipieren

  253. ZITAT:
    ” Huch. Dein Zitat ist aus dem Spiegel-Bericht, Polterpetra (264)? Da ist mir nicht klar, worauf dieses “über die Hälfte” bezieht. “

    Ja, seltsamer Widerspruch

  254. Der Abschlussbericht der Münchner Polizei zum Oktoberfest 2012 ist übrigens hier zu finden:

    http://www.polizei.bayern.de/m.....tml/164355

    Da werden die 1470 Straftaten etwas genauer aufgeschlüsselt. Sie beinhalten unter anderem die 439 Körperverletzungen sowie 483 Taschendiebstähle, 206 Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz, 10 Raubdelikte und 17 Sexualdelikte.

  255. Geile Welt: +270 an einem öden Nov-Dienstag. Die Bild hat auch uns voll im Griff.

  256. ZITAT:

    “… unter Verwendung roter und schwarzer Klötzchen …”

    da, er hat Klötzchen gesagt. Klötzchent ihn.

  257. Prost in Richtung der Drei Steubern. Ich trinke allerdings Wasser.

  258. MrBoccia, ich dachte, das Klötzchenverbot bezieht sich nur auf die Eintracht. Oh je. Strafminderung wegen Missverständnis?

  259. Kein Ding, kunibert. Ich denke, du kommst mit einem 15er davon;)

    Für mich ist das eine klasse Aufarbeitung, Danke.

  260. ZITAT:

    ” Geile Welt: +270 an einem öden Nov-Dienstag. Die Bild hat auch uns voll im Griff. “

    Yepp…. Zeit das Thema zu wechseln.

    Heute Abend gönnen wir S04 ein schweres Stück Arbeit……..

  261. kunibert, danke für die Arbeit!

    Ich glaub ich muss das aufs Wischtelefon ziehen um in der nächsten Mittagspause den Kollegen mal die Wahrheit zu zeigen ;)

  262. kunibert, ich denke doch nur an das Watz’es schwaches Herz. Wenn der rote und schwarze Klötzchen sieht, rafft ihn der Infarkt dahin.

  263. Ähm, mit nem 12er natürlich;) Dieser Fauxpaus reicht natürlich auch für einen 12er Strafbembel….

  264. und selbstverständlich danke für die Auswertung. Somit ists ganz klar – wer von einem annern Gast aufs Maul will geht aufs Oktoberfest, wer von einem Bullen aufs Maul will geht zum Fussball.

  265. ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” Geile Welt: +270 an einem öden Nov-Dienstag. Die Bild hat auch uns voll im Griff. “

    Yepp…. Zeit das Thema zu wechseln.

    Heute Abend gönnen wir S04 ein schweres Stück Arbeit…….. “

    Zumal es schon Mittwoch ist. seufz.

  266. Heute hatte ich aus “logistischen” Gründen nicht BILD Frankfurt sondern BILD Mainz-Wiesbaden. Dort ist Eintracht normalerweise nur eine Randnotiz wert. Heute war das natürlich völlig anders.

    Unabhängig vom Wahrheitsgehalt der Tabelle (dass die Zahlen nur grob geschätzt sein können zeigen schon die meistens auf volle Hundert oder zumindest auf volle Zehn gerundeten Zahlen, während man sonst schon mal so abstruse Dinge liest wie “etwa 497”): Immerhin haben sich unsere ja selbst zum “Randalemeister” gemacht. Dass das jetzt bis zum St.Nimmerleinstag auf die Unsrigen zurückfallen wird, war abzusehen und hier auch schon des Öfteren prognostiziert worden.

    Mir persönlich ist das peinlich. Und ich muss zugeben, dass ich solche Dinge, wie sie Chokwe heute Morgen angesprochen hat, auch von vielen anderen Bekannten – Anhänger der Eintracht oder auch von anderen Vereinen – gehört habe.

    Für mich wirft das auf das Fansein von Eintracht Frankfurt immer wieder Schatten, obwohl sonst derzeit alles so schön sein könnte.

  267. ZITAT:

    “Mir persönlich ist das peinlich. Und ich muss zugeben, dass ich solche Dinge, wie sie Chokwe heute Morgen angesprochen hat, auch von vielen anderen Bekannten – Anhänger der Eintracht oder auch von anderen Vereinen – gehört habe.

    Für mich wirft das auf das Fansein von Eintracht Frankfurt immer wieder Schatten, obwohl sonst derzeit alles so schön sein könnte. “

    Wehr Dich, zeig Ihnen den Blog, benutze die hier zu auf vorhandenen Argumente.

    SEI EINFACH STOLZ EIN ADLER ZU SEIN

  268. ZITAT:

    Mir persönlich ist das peinlich. Und ich muss zugeben, dass ich solche Dinge, wie sie Chokwe heute Morgen angesprochen hat, auch von vielen anderen Bekannten – Anhänger der Eintracht oder auch von anderen Vereinen – gehört habe.

    Genau das ist doch “gewollt”. Das Groh der Menschheit setzt sich mit der Problematik nicht auseinander, wie auch, entweder schlecht informiert oder Desinteresse.

    Nur so Deppen wie wir, denen der Fußball wirklich etwas bedeutet tun das. Dazu kommt das man sich ständig verteidigen muss ohne das man tatsächlich vorkommenden Gewalt-und Straftaten befürwortet.

    Und das wird auf Grund solcher Blöd-und Konsortenberichten immer unglaubwürdiger

    Ich bin eine heftige Diskutiererin in meinem Freundes und Bekanntenkreis und da ich jetzt wirklich nicht wie ein stadtbekannter Hooligan bei den Leuten rüberkomme die mich auch ausserhalb der Fußballwelt kenne, fruchtet das insofern das meine Stimme zumindestens angehört wird, man weiß ja von wem es kommt. Und zumindestens gelingt es mir ab und an Menschen aus ihren vorgefassten Denkmustern rauszuholen. Oft ist denen wirklich keine Vorwurf zu machen, wer selten bis nie zum Fußball geht muss auf Grund der Berichterstattung der letzten 2-3 Jahren den Eindruck gewinnen, dass im Stadion sowas wie der 3 Weltkrieg tobt und sich dort die Ausgeburt der Gesellschaft tummelt.

    Und nein, peinlich ist mir das bis heute nicht. Sollte es auch nicht sein

  269. Die Mainzer haben Angst vor uns.

    Der Gästeblock im Oberrang bleibt nahezu leer.

  270. peinlich beim Fussball ists bloss am GD

  271. ZITAT:

    ” peinlich beim Fussball ists bloss am GD “

    Ja, weil ich dir da ständig begegnen muss, das verrate ich aber keinem:-)

  272. wie gehts eigentlich bei den Stoibers? Rennt der Heinz, Bengalos zündend, schon um den Tisch?

  273. Liebe Polterpetra, sei bedankt für Deine Unermüdlichkeit im Umgang mit den Fehl- und Desinformierten. So geht es wohl den meisten hier außerhalb des blogs im Bekannten- und Arbeitskollegenkreise.

    Kann aber auch die verstehen, die sich im Angesicht der stärkeren Multiplikatorfähigkeit einer Boulevardpresse im Kampf gegen Windmühlen wähnen.

    Trotzdem: Weiter, immer weiter.

  274. Don Quijote hat mir immer schon gefallen:-)

  275. ZITAT:

    ” Kuniber: Danke “

    Sollte das Kunibär heißen?:-)

  276. Kunibert. Der Heinz macht mich platt. Singt mir Toto (die noch schlimmer als Saga sind) vor.

  277. Treffend geschrieben, Polterpetra(285). Ich muss mir die vorgefassten Meinungen von Kollegen im Job (meine Freunde verstehen mich;) auch immer wieder anhören und versuche dagegenzuhalten. Aber es ist schwer geworden. Viele Leute wollen nicht in’s Detail gehen, viel zu anstregend, das Leben ist eh schon schwer genug, blabla…. Da packt man lieber so Argumente aus, wie “die Vereine sollten für die Polizeieinsätze bei Fußballspielen zahlen! Wieso soll ich als Steuerzahler dafür aufkommen?” Man grenzt sich ab, wird beliebig und lenkt mit anderen Schauplätzen ab. Das kann ich sogar manchmal verstehen, mir gehen solche Hamsterrad-Diskussionen oft auch auf den Keks. Jeder wünscht sich einfache Antworten. Hier im Blog wird das sehr differenziert diskutiert und nur diese Art und Weise führt überhaupt in Richtung Wahrheit.

    Weiter so, weiter dagegenhalten ohne die auch im Fußball existierende Gewalt zu verharmlosen oder realtivieren zu wollen. Oder mit Toto: Hold the line! ;)

  278. ZITAT:

    ” Kunibert. Der Heinz macht mich platt. Singt mir Toto (die noch schlimmer als Saga sind) vor. “

    Sind beide aber nicht auf der Liste.

    http://www.taz.de/!27302/

  279. ZITAT:

    ” Kunibert. Der Heinz macht mich platt. Singt mir Toto (die noch schlimmer als Saga sind) vor. “

    Was wenn er Munition für den ganzen Winter hat ? Foreigner, Styx, Boston, REO Speedwagon, …

  280. St. George & the Dragon.

  281. ZITAT:

    ” Nix da, eine italienische Dame wirft man nicht. Höchstens aufs Bett. “

    Ah ein Kenner

  282. ZITAT:

    ” ZITAT:

    “ZITAT:

    ‘0,005 %.

    In Wort(en): Nullkommanullnullfünfprozent.’

    6,9 Millionen Besucher beim Oktoberfest. Es gab 793 Freiheitsentziehungen. Ergibt 0,115 %. Ist im Vergleich zum Fußball also wievielmal gefährlicher? Kunibert?”

    Also. Ich habe mal unter Zuhilfenahme von bundesliga.de (für die Besucherzahlen der ersten und zweiten Liga), weltfussball.de (für DFB-Pokal, Europa-Pokal und Champions League) und dfb.de (für die Länderspiele) die Zuschauerzahl für den Zeitraum ermittelt, auf den sich der ZIS-Bericht bezieht. Insgesamt komme ich auf eine Summe von 22.000.858 Zuschauer.

    Laut ZIS-Bericht kam es während dieses Zeitraums zu 7.298 freiheitsentziehenden Maßnahmen (ZIS, S. 1). Es waren also 0,03 Prozent aller Zuschauer von solchen Maßnahmen betroffen. Verletzt wurden 1142 Personen, also 0,005 Prozent (wie Alibamboo ja schon schrieb). Insgesamt wurden 8143 Strafverfahren eingeleitet, also 0,0004 Strafverfahren pro Zuschauer.

    Der Schlussbericht 2012 der Stadt München schätzt die Besucherzahl auf dem Oktoberfest in 2012 auf 6,4 Millionen. Der im von Stefan in (126) verlinkten Blogeintrag zitierte Polizeibericht schreibt von 793 freiheitsentziehenden Maßnahmen (etwa 0,01 Prozent), 439 Anzeigen wegen Körperverletzung sowie 1470 angezeigten Straftaten. Das heißt also, dass etwa 0,007 Prozent der Besucher Opfer einer Körperverletzung wurden, und etwa 0,0002 Straftaten pro Besucher wurden registriert.

    Diese Abbildung stellt die relativen Zahlen unter Verwendung roter und schwarzer Klötzchen grafisch dar. Auf der Y-Achse sind die jeweiligen Vorfälle pro Besucher abgetragen. Die roten Klötzchen entsprechen den Vorfällen in Fußballstadien, die schwarzen Klötzchen auf dem Oktoberfest.

    Ohne irgendeine Aussage über Ursachen zu machen, stelle ich aufgrund der relativen Zahlen fest: Es ist etwas wahrscheinlicher, auf dem Oktoberfest Opfer einer Körperverletzung zu werden als in einem Fußballstadion. Es ist wesentlich wahrscheinlicher, im Stadion wegen einer Straftat angezeigt zu werden oder von einer freiheitsentziehenden Maßnahme betroffen zu werden als auf dem Oktoberfest. “

    Großer Sport. Respekt.

  283. Hold the line… jaja. Sehr schön

  284. # 285

    Polterpetra, beschreibst genau meine Situation. Danke für diesen Beitrag.

    Ich debattiere und erkläre beharrlich weiter. Hin und wieder sogar mit kleineren Erfolgen. Anstrengend isses halt manchmal (bei Nachrichtenlagen wie heute besonders).

    Und nein, peinlich ist mir das auch nicht.

  285. Brüller:

    In den Kommentaren zum Bild-Artikel bestreitet jemand, daß Hoffenheim 70 gewaltbereite Fans hätte.

    Er gab demgegenüber an, es handele sich hier um zu spät kommende SAP-Mitarbeiter, die Eintrittskarten zur Strafe übernehmen und aussitzen müssten.

  286. ZITAT:

    ” Boah. Gründel. “

    Also bitte. Wer war denn mit dem Flötisten auf der Hintertreppe? Ich vielleicht ? Nein. Ginnheim sagt … nichts mehr..

  287. Wurde sich denn schon mit der durchaus interessanten Frage beschäftigt, Quellenlage, Politik, Handwerk hin oder her, warum wir Nr. 1 sind? Und was wir ebendavon zu halten gedenken? Aber alle Scheiße außer uns, oder? Thema beendet. Na, dann ist ja gut.

    Desweiteren hätte ich jetzt gerne eine statistisch wasserdichte Auswertung über begangene Straftaten pro anzunehmendem Promillegehalt und Kopf im Vergleich Fußball (wo es unter anderem um Fußball gehen soll) zu Größte Sauferei Der Welt (wo es ausschließlich darum geht, sich mit medizinialkoholischer Hilfe jeden Rest Zivilisation schnellstmöglich aus den Schädeln zu hauen, wie jeder bestätigen kann, der die Wiesn einmal 30 Sekunden erlebt hat).

  288. Die Beine von Jessica

    ZITAT:

    @51

    “Morsche

    Bei uns sind immer so viele Uniformierte, da steigt der Anteil der Gewaltis schnell überproportional.”

    ===

    wenn man es in “uninformierte” ändert, ist es auch lustig…

  289. Wer erstklassigen Fußball spielt darf auch erstklassigen Krawall machen, basta!

  290. ZITAT:

    ” Wurde sich denn schon mit der durchaus interessanten Frage beschäftigt, Quellenlage, Politik, Handwerk hin oder her, warum wir Nr. 1 sind?”

    Wegen hin und her.

  291. @Isar
    Mir ist grad mal egal ob einer vom Weizenbier oder auf Grund der Hormone neben sich steht. Hier gehts nicht um die B-Note.

  292. Ich sehe, Dir fehlen die entscheidenden 30 Sekunden Einblick.

  293. Heute Bild, Toto und Saga, oh Gott. MILK AND HONEY sind aber auch nicht meine Tasse Tee. Da guck ich lieber dem Kerim beim Kicken zu.

  294. Ascheberscher_Bub

    ZITAT:

    ” Desweiteren hätte ich jetzt gerne eine statistisch wasserdichte Auswertung über begangene Straftaten pro anzunehmendem Promillegehalt und Kopf im Vergleich Fußball (wo es unter anderem um Fußball gehen soll) zu Größte Sauferei Der Welt “

    Das ist ja wohl eher so ein Marketing-Gag. Die veröffentlichten Zahlen sprechen jedes Jahr von ungefähr 1 Maß Bier pro Besucher (für alle Nichtbayern: 1 L) , auf jedem Dorf- oder Feuerwehrfest wird mehr getrunken. Bei unserer Kerb z.B. ca. 30.000 L Bier auf 12.000 Besucher (plus Barzelt), also in etwa das dreifache vom Wiesn-Konsum.

    Hat jemand belastbare Zahlen aus dem Waldstadion, was da so pro Spieltag ausgeschenkt wird?

    Könnte mir durchaus vorstellen, dass da auch mehr als zwei 0,5 l Becher Bier bzw. Äppler pro Person rausgehen.

    Kommt man dann noch in die Versuchung dazu zu rechnen was an den Ständen ums Stadion rum bzw. bei Auswärtsfahrten bei der Anreise in Bus & Bahn getrunken wird schlägt das Pendel sicher richtig um.

    ZITAT:

    ” (wo es ausschließlich darum geht, sich mit medizinialkoholischer Hilfe jeden Rest Zivilisation schnellstmöglich aus den Schädeln zu hauen, wie jeder bestätigen kann, der die Wiesn einmal 30 Sekunden erlebt hat). “

    Kulturbanause!

    Geh mal mit richtigen Münchnern hin…

  295. Die nehmen sich in der Zeit Urlaub.

  296. Ascheberscher_Bub

    ZITAT:

    ” Wurde sich denn schon mit der durchaus interessanten Frage beschäftigt, Quellenlage, Politik, Handwerk hin oder her, warum wir Nr. 1 sind? Und was wir ebendavon zu halten gedenken? Aber alle Scheiße außer uns, oder? Thema beendet. Na, dann ist ja gut. “

    Ok, jetzt ernst:

    Die Sozialisation in Frankfurt ist sicher eine andere als Stuttgart oder Münchnen, es gibt eine andere, gewachsenere Szene als in Leverkusen, Wolfsburg oder Hoffenheim.

  297. @307 Isaradler

    Auch mal ein ernsthafter Versuch:

    Es werden nicht die Anlässe negiert, es wird kritisiert, was daraus gemacht wird.

    Ansonsten siehe mein Geschwurbel in den Posts 109, 151, 166 und 234. Wichtiger Hinweis: im post 234 ist Ironie versteckt. Dafür fehlt dort ein “nicht” und es gibt ein paar Rechtschreibfehler.

  298. Da liegt sie, meine erste Bild-Zeitung. Heute morgen um halb acht (in völliger Unkenntnis des heutigen Blog-Themas, ich schwör!) spontan gekauft. Mit dem Titelbild haben se mich gepackt.

    Und dann: Eine geheime Liste! Nach Studium des Artikels sehe ich alle meine Vorurteile bestätigt.

    Über diese Zeitung.

  299. Ein echter Schlauedau:-)

  300. Btw, Das Interview mit Matmour geht unverdientermaßen völlig unter. Guter Typ.

  301. ZITAT:
    ” Wer erstklassigen Fußball spielt darf auch erstklassigen Krawall machen, basta! “

    solang nur die auf die mütze bekommen, die es auch wollen. dann haste recht. und was krawall ist, darüber will ich mich nicht streiten. für manche ist es ebenau krawall in der taunusanlage gegen die macht der banken mahnwachen abzuhalten. der rasen!

  302. Heute sind sie beide gekommen: die Auswärtskarten für Düsseldorf und Wolfsburg! Jetzt noch schnell die Messer wetzen!

  303. ZITAT:
    ” Btw, Das Interview mit Matmour geht unverdientermaßen völlig unter. Guter Typ. “

    ich glaub, da wurden von dem filterverkäufer ne ganze menge guter typen zusammengerufen. Ok. friend. sowas kann jedem passieren.

  304. Fehlen eigentlich nur noch Karten für Schalke. Aber der erfahrene Ebay-Zocker wartet einfach nur das Spiel ab und kauft dann im WSV….

  305. ZITAT:

    ” Heute sind sie beide gekommen: die Auswärtskarten für Düsseldorf und Wolfsburg! Jetzt noch schnell die Messer wetzen! “

    Ich gehe davon aus das es japanische Kochmesser sind…..

  306. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Heute sind sie beide gekommen: die Auswärtskarten für Düsseldorf und Wolfsburg! Jetzt noch schnell die Messer wetzen! “

    Ich gehe davon aus das es japanische Kochmesser sind….. “

    Ich nehme mein bestes mit. Ein deutsches. Ein echtes Metzgermesser!!!

  307. Wir setzen massiv Polizisten ein, um Ausschreitungen und Verletzte zu verhindern. Trotzdem gibt es deutliche Steigerungsraten bei den Verletzten.

    ich würde da das “trotzdem” durch ein “deswegen” ersetzen

  308. Manchmal ist es gut, wenn die Presse nicht die Fresse hält, nicht wahr?

  309. ZITAT:

    ” Dem Spiegel wurde ausführlicher geantwortet

    http://www.spiegel.de/sport/fu.....68425.html

    Was soll man dazu noch sagen? Indes gibt es eine kleine Unkorrektheit auch bei Spon.. Das Zünden von Pyrotechnik wird zunehmend als Staftat geahndet. Zum einen als Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz zum anderen als qualifizierte Körperverletzung durch das Entfalten giftiger Gase

  310. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Heute sind sie beide gekommen: die Auswärtskarten für Düsseldorf und Wolfsburg! Jetzt noch schnell die Messer wetzen! “

    Ich gehe davon aus das es japanische Kochmesser sind….. “

    Ich nehme mein bestes mit. Ein deutsches. Ein echtes Metzgermesser!!! “

    Ein wahrer Patriot:-)

  311. OT ich schau mal so Schalke.

  312. Gut zu wissen. Aber recht dünn sind die Auskünfte schon. Und ich habe den Eindruck, dass sich Teile der Presse inzwischen bewegen.

  313. ZITAT:

    ” Gut zu wissen. Aber recht dünn sind die Auskünfte schon. Und ich habe den Eindruck, dass sich Teile der Presse inzwischen bewegen. “

    Jepp. Zum Glück. Und auch dank Dir (meine ich völlig ernst)!

    Kann noch wer die #230 beantworten?

  314. “Kann noch wer die #230 beantworten?”

    Holzschnittartig?

  315. ZITAT:

    Kann noch wer die #230 beantworten? “

    Das kläre ich noch.

  316. Ascheberscher_Bub

    “Wie viele der von der ZiS als “Unbeteiligte” klassifizierten Gewaltopfer wurden durch Tränengas verletzt?

    Eine spezifizierte Erfassung erfolgt nicht. “

    Ist es arg böse, wenn man sich fragt, warum wohl nicht?!?

    Und darf man daraus, dass derjenige der diese Statistik aufstellt, dies nicht spezifiziert erfasst schließen dass ihm das ganz recht ist, dass es das nicht gibt?

    Messer-analog: Die Pfeffersprayattacken der Polizei treffen immer wieder Unbeteiligte, letzte Saison wurden knapp 400 Unbeteiligte Personen beim Fußball verletzt… ;)

  317. ZITAT:

    ” …zum anderen als qualifizierte Körperverletzung durch das Entfalten giftiger Gase “

    Hoffentlich wird dieser Passus isoliert vom ursprünglichen Anlass nicht auch noch weiter verfolgt.

    Handkäs-mit-Mussig-Esser sind keine Verbrecher!

  318. ZITAT:

    ” ZITAT:

    Kann noch wer die #230 beantworten? “

    Das kläre ich noch. “

    Normalerweise wird sowas immer unter dem Hinweis auf sicherheitsrelevante Daten oder so abgebügelt, meine, abschlägig beschieden.

    Wenn es jemand schafft, dann Du!

  319. @285

    Ditto.

    In einem völlig Fußball-uninteressierten privaten Umfeld, wo es jedes Mal auch auf eine Grundsatzdiskussion / Rechtfertigung hinaus läuft.

    “Weshalb denn überhaupt Fußball,?” und wenn schon, dann warum ausgerechnet im Stadion/weshalb ich mit meiner Gegenwart dort diese “Zustände” ja noch billigen würde.

    Egal wie viel man erklärt, nach jedem neuen reißerischen Header kommt das selbe Feedback/die gleichen Fragen.

    Was besonders verstört ist, dass diese Leute sonst kein bisschen Boulevard-affin und immer zur Reflektion bereit sind; besonders auch in Dingen, bei denen ihnen selbst first hand – Erfahrungen fehlen.

    Fühlt sich weniger wie Windmühlen-Segel an, sonder eher wie ein Frachtzug, der einem da immer wieder überrollt.

    Egal, weiter; man wächst am Widerstand ;)

    P.S. Reuss kann kicken, und se Karimsche ist goldisch (kicken kann er sowieso)

  320. Ascheberscher_Bub

    ZITAT:

    ” Manchmal ist es gut, wenn die Presse nicht die Fresse hält, nicht wahr? “

    Ja! Danke dir für deine Hartnäckigkeit (in allen Bereichen)!

    ZITAT:

    ” Was soll man dazu noch sagen? Indes gibt es eine kleine Unkorrektheit auch bei Spon.. Das Zünden von Pyrotechnik wird zunehmend als Staftat geahndet. Zum einen als Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz zum anderen als qualifizierte Körperverletzung durch das Entfalten giftiger Gase “

    Um den Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz als Straftat zu werten müsste aber doch z.B. nachgewiesen werden, dass es sich nicht um eine Bangalfackel mit BAM-Nummer, die in Deutschland frei verkäuflich und von jedermann über 18 Jahren zu erwerben ist handelt. Das scheitert doch wohl regelmäßig, wenn man nicht gerade noch große Überreste der ausgeglühten Fackel (ggf. mit Fingerabdrücken) findet.

    Oder?

    Und die Sache mit dem Entfalten giftiger Gase ist ja wohl ein schlechter Scherz, muss ich jetzt fürchten bei einer Kippe im Stadion vom nächsten Polizisten angezeigt zu werden?

    Schließlich sind die doch verpflichtet Straftaten zu verfolgen.

    Da fällt mir auf, da könnte man auch großen Spaß mit haben, wenn sich beim nächsten Spiel einfach mal der halbe Block selbst bei den Freunden und Helfen anzeigt… ;)

  321. @342

    Hm, diejenigen die was zünden bemühen sich eher selten um die Einhaltung einer BAM.. In einschlägigen Foren wird auf ausländische Bezugsquellen hingewiesen. Und dann erklärt sich auch der Rest.

  322. Kicken kann er der Götze.

  323. Huch, Schalke. Warum sagt mir das keiner?

    Auf geht’s, meine blauen Freunde. Zeigt’s dem Griechen! Rennt, rennt – für den Sieg, für die Ehre! Rennt!!

  324. wäre es denn unsportlich, wenn ich jedem Schalker heute einen Muskelfaserriss wünsche, auf dass er 4 Tage nicht laufen kann?

  325. unfassbare Quote Käskoopdamm

    gespielte Pässe

    Ajax 330

    BVB 142

    Ballbesitz

    Ajax 70%

    BVB 30%

    Tore

    Ajax 0

    BVB 3

  326. ZITAT:

    ” wäre es denn unsportlich, wenn ich jedem Schalker heute einen Muskelfaserriss wünsche, auf dass er 4 Tage nicht laufen kann? “

    Nö. wär ok.

  327. Kein in dubio pro reo bei Sprengstoff? Man sollte doch schon nachweisen, dass es keine owi sondern eine Straftat war, oder?

  328. ZITAT:

    Wir setzen massiv Polizisten ein, um Ausschreitungen und Verletzte zu verhindern. Trotzdem gibt es deutliche Steigerungsraten bei den Verletzten.

    ich würde da das “trotzdem” durch ein “deswegen” ersetzen “

    Und die Begründung für diese Behauptung?

  329. ZITAT:

    ” ZITAT:

    Wir setzen massiv Polizisten ein, um Ausschreitungen und Verletzte zu verhindern. Trotzdem gibt es deutliche Steigerungsraten bei den Verletzten.

    ich würde da das “trotzdem” durch ein “deswegen” ersetzen “

    Und die Begründung für diese Behauptung? “

    einfacher Dreisatz

  330. ich würde da das “trotzdem” durch ein “deswegen” ersetzen “

    Und die Begründung für diese Behauptung? “

    einfacher Dreisatz “

    Antwort ist genauso ergiebig, wie die Antworten der ZIS auf die Fragen von Spiegel/spon.

  331. ZITAT:

    ” ich würde da das “trotzdem” durch ein “deswegen” ersetzen “

    Und die Begründung für diese Behauptung? “

    einfacher Dreisatz “

    Antwort ist genauso ergiebig, wie die Antworten der ZIS auf die Fragen von Spiegel/spon. “

    ich habe aber nicht den Anspruch, sinnvoll und objektiv Daten zu sammeln

  332. ZITAT:

    “Antwort ist genauso ergiebig, wie die Antworten der ZIS auf die Fragen von Spiegel/spon. “

    Ich finde die Antworten der ZIS im Übrigen höchst ergiebig. Daraus ergibt sich nämlich, dass die alles haben, nur keine Ahnung.

  333. 337 letzter Absatz. Reicht das als Argumentationsansatz?

    ZITAT:
    ” ich würde da das “trotzdem” durch ein “deswegen” ersetzen “

    Und die Begründung für diese Behauptung? “

    einfacher Dreisatz “

    Antwort ist genauso ergiebig, wie die Antworten der ZIS auf die Fragen von Spiegel/spon. “

  334. ZITAT:

    ” Ich finde die Antworten der ZIS im Übrigen höchst ergiebig. Daraus ergibt sich nämlich, dass die alles haben, nur keine Ahnung. “

    Und ob die Ahnung haben. Die wissen genau, was sie tun und was sie nicht tun. Was sie nicht haben, ist der Anspruch, aus den freigegebenen Daten irgendeine Notwendigkeit auf strengere Vorschriften ableiten zu können. Das macht dann die Meinungsbildungsmaschine.

  335. So, da haben wir es. Meine Frau (spielt offenbar in einer Liga mit chokwe und Schädelharry) hat mir verboten meinen Sohn mit ins Stadion zu nehmen. Es funktioniert also.

  336. ZITAT:

    ” So, da haben wir es. Meine Frau (spielt offenbar in einer Liga mit chokwe und Schädelharry) hat mir verboten meinen Sohn mit ins Stadion zu nehmen. Es funktioniert also. “

    Dann geh mit ihm doch zum FSV. Kannste Deine Frau mit der gleichen Statistik wieder beruhigen.

  337. ZITAT:

    ” So, da haben wir es. Meine Frau (spielt offenbar in einer Liga mit chokwe und Schädelharry) hat mir verboten meinen Sohn mit ins Stadion zu nehmen. Es funktioniert also. “

    Ich weis nicht, wer alles mit deiner Frau spielen darf. Inwieweit Du eine Spielgemeinschaft meinerseits mit chokwe ableitest, bitte ich dagegen um Mitteilung.

  338. ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” So, da haben wir es. Meine Frau (spielt offenbar in einer Liga mit chokwe und Schädelharry) hat mir verboten meinen Sohn mit ins Stadion zu nehme

    Gib ihn dann mir mit, so von Mutter zu Mutter:-)

    Da kann sie nichts dagegen haben

  339. ZITAT:

    ” So, da haben wir es. Meine Frau (spielt offenbar in einer Liga mit chokwe und Schädelharry) hat mir verboten meinen Sohn mit ins Stadion zu nehmen. Es funktioniert also. “

    Das geht gar nicht. Ich nehme meinen Sohn seit 2 Jahren regelmäßig mit, es gibt nichts schöneres für uns.

    Schule ist definitiv gefährlicher.

  340. Foreigner, Toto, Saga

    Fand ich alle mal gut.

    Geht den wenigstens Marillion durch?

  341. Bittebitte, Sohn des DA, bestehe darauf, mit ins Stadion gehen zu dürfen!

    Und berufe Dich bei Mutti ausdrücklich auf den Schädelharry!

    Blog von heute komplett von Ihr gelesen sollte genügen ;-).

  342. Elekric Light Orchestra

    Barclay James Harvest

    Gerry Rafferty

    :)

    Schade das der Watz schon schläft.

    Er würde ansonsten Alpträume bekommen..

  343. Watz stand bei Parties wahrscheinlich immer cool muffelig in der Ecke, Musik war sowieso immer scheisse, keiner versteht ihn und hat zugeschaut wie die andere die Mädchen beim Bluestanzen aufreissen

    Carpet Crawler

    I’m not in love

    :)

  344. Sperrstund.

    N8.

  345. Mannomann ihr seid alle voll uncool alt.

  346. Ascheberscher_Bub

    ZITAT:

    ” ich habe aber nicht den Anspruch, sinnvoll und objektiv Daten zu sammeln “

    Merkste was?

    Man müsste halt mal in die Köpfe reinbringen, dass die ZIS vor allem eines ist:

    Der Tätigkeitsnachweis, und damit die Rechtfertigung für Polizeieinsätze rund um den Fußball seit 20 Jahren. Was genau passiert etc. interessiert nicht / soll nicht interessieren, je höher die Gesamtzahlen umso besser.

    Dann schön der Bild zuspielen, damit die ne reißerische Schlagzeile draus macht (Anstieg der Strafverfahren & Verletztenm egal von wem = “Anstieg der Gewalt”) und man muss sich um die Mittel fürs nächste Jahr schonmal keine Sorgen machen…

  347. spocht:

    gerade die gazprom-vorführung studiert, einfaches fazit:

    guter tag von der sge: 3 punkte nach frankfurt

  348. ZITAT:

    ” […] 206 Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz. […] “

    Dafür haben die Zeit? Bayerische Polizei…

    (vermutlich eh alles Frankfurter)

  349. Schön auch: da werden Verletzte definierte daduch, dass sie verletzt sind:

    “Verletzte Personen sind im Zusammenhang mit dem ZiS-Jahresbericht Unbeteiligte, Störer und Polizeibeamte, die im Zusammenhang mit Fußballspielen verletzt wurden.”

  350. ZITAT:

    ” nächster Schritt in der perfiden Kampagne

    http://www.bild.de/sport/fussb......bild.html

    Dabei kann man beim Kokain ausnahmsweise festhalten, dass es nicht bei der Eingangskontrolle entdeckt wurde. Steht so im Polizeibericht. Ohne Spekulation. Anders gesagt: schlicht gelogen.

  351. Ein Eintracht-Fan (25) erzählt, was er in Block 40 des Frankfurter Stadions erlebte „Da wird nicht nur gekifft, sondern vor allem auch gekokst. Damit putschen sich die Jungs so richtig auf, werden unheimlich aggressiv. Ich habe schon gesehen, wie damit im Block gehandelt wurde.“

    Oh Gott, da bin ja ich auch dort.

    Hmm, Hat mir aber noch keiner dort nen Spiegel unter die Nase gehalten.

  352. ZITAT:

    Hmm, Hat mir aber noch keiner dort nen Spiegel unter die Nase gehalten. “

    Vielleicht im Pyro versteckt und Du wirst passiv versorgt?

  353. ZITAT:

    ” ZITAT:

    Hmm, Hat mir aber noch keiner dort nen Spiegel unter die Nase gehalten. “

    Vielleicht im Pyro versteckt und Du wirst passiv versorgt? “

    Aggressiv machen mich dort Schiedsrichter. Die würd ich gern Mal in der Pfeife rauchen.

  354. ZITAT:

    ” Hmm, Hat mir aber noch keiner dort nen Spiegel unter die Nase gehalten. “

    Traut dir wohl keiner die Kohle zu. Koks muss man sich halt leisten können, du Nase!

  355. Nicht schon wieder ein Tag mit der Haus- und Hofhetze der Bild. Wobei, vielleicht fällt uns dann etwas zum ein um die Gefährung durch Frauen einzudämmen? Als Headline noch vor den Kokskäfern der Gewaltfans: “Meine Freundin wollte mich mit ihrem Busen töten”.

  356. Der Willy-Brandt-Platz im Moment drogenfrei.

  357. ZITAT:

    ” Der Willy-Brandt-Platz im Moment drogenfrei. “

    Schlimm.

  358. nicht mehr lange, bin schon unterwegs

  359. ZITAT:

    ” nicht mehr lange, bin schon unterwegs “

    Ah, cardoso iss noch druff^^

  360. biertrinkende jugendliche in der b-ebene. Sicher Eintracht-Hools die sich gerade ihren Kick holen. ich flüchte besser von hier

  361. Aha hier word also wieder relativiert und verharmlost. ich bin froh das einen Mutigen gibt der die Wahrheit ausspricht.

  362. Bis zum 12.12. werden da noch ein paar veritable Borstentiere durch den Blätterwald getrieben werden.

    Wir hatten exklusiv in Deutschlands meister Kampagnenhaubitze bislang Messer und Lümmelliste, aktuell gefolgt von Designer- und Managerdrogen.

    Was kommt noch?

    Immerhin müssen neben der Fanverhetzung auch noch die Vorstandsmitglieder versorgt werden, die sich erdreistet haben, das Maßnahmenpapier in der ersten Lesung kritisiert zu haben.

    Müssen wir uns also demnächst auch über Harsewinkler Schafschänder und Frankfurter Szenegänger in minderjähriger Begleitung “aufklären” lassen?

    Zurück zu den Fans: Warum nicht kollektive schwarze Messen in der Kurve, gerne auch mit rituellen Schlachtungen von niedlichen Hundewelpen zum Antrainieren niedriger Hemmschwellen für anschließende Prügelorgien?

    Moment, die Abteilung Finanzen und Personal fehlt noch: Vielleicht eine herzerwärmende Story über unterbezahlte Angestellte, die als Hartz-IV-Aufstocker ausgebeutet werden?

    Schlagzeile: “Wie ich entlassen wurde, weil ich beim Abräumen in der VIP-Loge ein angebissenes Brötchen unterschlagen habe”, gefolgt von “Ich hatte nur Hunger” und “Jagdszenen beim Volunteer-Briefing”.

    Lassen wir uns also nicht mehr überraschen von derartiger Hetze, der voyeuristischer Hunger der Öffentlichkeit auf Verleumdungskampagnen wird weiter gestillt werden um den Verein bis zum 12.12. zu zermürben, damit er “richtig” abstimmt.

  363. Genug gesagt.

    Neuer Tagesblog offen seit 07:04 Uhr.