Eintracht Frankfurt Kalt draussen, gelle?

Soso. Friedhelm Funkel fühlt sich wohl und will die Zukunft gestalten. Ein Anfang wurde wohl gestern im Freundschaftskick gegen Bad Vilbel gemacht.

Verfallen wir mal kurz in den Spochtreportertonfall

“In der ersten Hälfte stürmte neben Naohiro Takahara, dem etablierten Mann aus Japan, die A-Jugend Wunderwaffe Juhvel Tsoumou, der Junge aus Brazzaville (Kongo). Die Torausbeute war nicht so toll. Weder der eine noch der andere hämmerte das Runde dahin wo es hingehört, ins Eckige, meine Damen und Herren! Mit 3:1 ging es zum Pausentee, meine lieben Zuschauer!”

Dann wurde gewechselt, HessGalm aus der U23 kam für die beiden erfolglosen Spitzen, und siehe da:

1:4 Hess (50.)
1:5 Hess (55.)
1:6 Galm (59.)
1:7 Hess (69.)
1:8 Hess (81.)

Den Spieler HessGalm kann man sich am Sonntag am Riederwald live anschauen. Wenn man möchte.

Zurück zur Zukunft. Nicht nur Friedhelm Funkels Vertrag läuft im kommenden Sommer aus, nein, auch Albert Streit ist weg, Kyrgiakos redet nicht mit uns, Spycher steht auf der Liste, Markus Weissenberger und Mounir Chaftar… ja, der auch.

Viele offene Baustellen also. Man sollte schon im Winter buddeln.

Schlagworte: ,

175 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. guten morgen,

    um der fairness (fairniss?) vorschub zu leisten, kann allerdings ruhig erwähnt werden, dass der “junge aus brazzaville (kongo” zwei gute torschangsen herausgespült hat. sonst meint man noch, der könne nix.
    ;-)

    “Kyrgiakos redet nicht mit uns”
    das ist mal gleich sowieso ne frechheit, ne bodenlose. soll er wenigstens sagen, wenn er keinen weiteren vertrag will, aber einfach zu schweigen… neee.

  2. Hess/Galm sollen die kleine Eintracht in die Regionalliga schießen. Die werden wir demnach nicht im BuLi-Kader von FF sehen. Ich male mir gerade aus,die SGE holt vor der Winterpause noch 3 mögliche 0-0 oder 1-1 und
    gewinnt das letzte Spiel in Duisburg glücklich mit 1-0.
    Wir haben dann 24 Punkte und der Vertrag mit FF wird im Januar ohne irgendwelche Wiederstände um ein weiteres Jahr verlängert.

  3. @frankco: Bei dem Szenario sollte man ja eigentlich auf 4 Klatschen hoffen, aber vielleicht kommt HB ja auch so auf den Trichter, dass wir einen neuen ÜL brauchen, wenn wir uns weiterentwickeln wollen.
    *Schon gut, ich glaub ja selbst nicht dran…*

  4. Onkel Dagobert setzt niemanden vor die Tür, der zur Saisonhalbzeit 20+x Punkte hat.

  5. Die Bazis holen,laut Blödzeitung, eine 18-jährigen Verteidiger(!) aus Brasilien- für 14 Millionen. Und wir suchen einen offensiven Mittelfeldspieler. Kann langsam verstehen, daß HB nichts finden kann.

  6. immer diese Pseudofans. Das sind die Gleichen, die vor ein paar Jahren geschrien haben als die Eintracht Pleite und in der 2.BuLi war das der Vorstand nicht wirtschaften kann. Jetezt schreien Sie weg mit dem Trainer (mit dem Kader nicht abgestiegen, 1*HF und einmal Endspiel im Pokal etc.) macht Schulden und überhaupt. Man hat oft das Gefühl man hat es mit Hohlköpfen zu tun. Der Aufbau einer guten Mannschaft dauert halt wenn man nicht die Kohle der Bazis hat. Aber da beschweren sich die Fans ja auch das dem Hoeness die birne platzt (schön wärs). also machteuch locker und wir schun mal wo SGE in 2 Jahren steht. Dann könnt ihr immer noch rumkrakeelen.

  7. Umso wichtiger wäre es, wenn wir endlich einen kompetenten ÜL verpflichten würden, der unsere finanziellen Nachteile gegenüber der Konkurrenz ausgleichen kann, in dem er das Hauptaugenmerk auf Spielkultur, Taktik und Nachwuchsförderung legt.

  8. @8
    Ein Trainer, der die finanziellen Nachteile gegenüber der Konkurrenz ausgleicht, hört sich für mich so an, als würden wir jemanden suchen, der aus Blei Gold macht.

    Ob sich ein Trainer versucht, wo die Alchemisten gescheitert sind und die Goldsynthese unwirtschaftlich ist? ;-)
    http://de.wikipedia.org/wiki/G.....ldsynthese

  9. http://www.sport1.de/de/sport/.....24390.html

    … von aussen betrachtet sehen die dinge manchmal entspannter aus… ;)

    die eintracht hat zum ersten mal seit langem über die saison weg nix mit der zwotenliga zu tun.

    ein umbau kündigt sich an, mit der hoffnung auf spieler die sich von mittlerem niveau noch beweisen / steigern wollen, als ersatz für spieler, die mit ihrem mittlerem
    bis niedrigem niveau denken, sie seien reif für die cl.

    TOTAL UNAUFGEREGT …

  10. Wir brauchen keinen Zauberer als Trainer, sondern jemanden, der der Mannschaft spielerisch voran bringt, der Talente formt und vor allem weiterentwickelt. Wir haben angeblich finanziell bessere Möglichkeiten als Clubs wie Bochum, Bielefeld ect., aber wie spielen destruktiven Antifussball wie er schlimmer kaum noch geht…

    Ergo: Da wir zur Zeit nicht das nötige Kleingeld locker machen können, um gute Kicker zu holen bzw. die Guten zu halten, brauchen wir jemanden, der aus Talenten gute Kicker formt bzw. die vorhandenen Spieler weiterentwickelt und dem eine andere Taktik einfällt, als sich mit 10 Mann am den eigenen Strafraum zu verschanzen.

  11. @.Jürgen (6):
    ….Hohlköpfe…
    HB und Friedhelm haben eine Mär in die Welt gesetzt und ein Haufen Dickköpfe versucht einem Haufen Hohlköpfen diese zu verkaufen.
    Die Eintracht sei arm (Zuschauerschnitt mehr als 45000!)
    und deshalb müsse man so einen Mist spielen und das noch ein paar Jahre. Es ist jetzt die Kunst der Dickköpfe für jedes abgelaufene Jahr ein paar draufzulegen. So werden uns HB und Friedhelm und die Dickköpfe diese schauerliche Mär auch noch 2010 erzählen und das es gelte bis mindesten 2015 auszuhalten. Ich bin da gänzlich unbesorgt, wird Friedhelm zum Besten geben.

  12. … gääähn….

  13. “fühlt sich wohl und will die Zukunft gestalten”

    Wir können schon einmal ein Friedhelm-Denkmal fürs Vereinsgelände konzipieren, obwohl… er wird uns ja alle überleben, liebe Freunde. Die Eiszeit hat begonnen. :-(

  14. @ 12:
    … echt? eine verschwörung mit dem ziel unattraktiven fussball bis 2015 in der bundesliga durchzusetzen?!

    gewagte theorie…

  15. @6+7: recht habt ihr, wenn man bedenkt wo wir noch vor 3 jahren standen! (…und wenns so weitergeht in spätestens 2 jahren wieder stehen!!!)

  16. @12:

    … aber so verschmitzt wie der bruchhagen immer guckt…
    … da steckt bestimmt die russische oligarchie dahinter,
    die wollen keine konkurrenz zur premier league…
    langsam wirds mir klarer…

  17. @11
    Wir stehen doch auch in der Tabelle vor den von dir genannten Clubs wie Bochum und Bielefeld. ;-)
    Spielerisch ist allerdings tatsächlich noch Luft nach oben. Andererseits habe ich die Eintracht unter Funkel auch schon gut spielen sehen. Ist zwar schon ´ne Weile her, muss jedoch nicht unbedingt – nur – an ihm liegen.

    “Wir brauchen keinen Zauberer als Trainer, sondern jemanden, der der Mannschaft spielerisch voran bringt, der Talente formt und vor allem weiterentwickelt.”
    Und dieser jemand heißt?

  18. Steppi?

  19. Ich denke Zwischenbilanz – nicht Bewertung der Spielweise – kann gezogen werden, wenn alle Gegner einmal gespielt sind. Dauert ja nicht mehr lange.

  20. @18: “Und dieser jemand heißt?”

    Ich weiß nur, wie er nicht heisst. Aber bevor ich eine 5., 6. Saison unter Funkel erleben muss, würd’ ich’s mit jemanden wie Thomas von Heesen probieren. No risk – no fun.

  21. So ist es pivu. Ein Konzept muss her. Und zwar so früh wie möglich. FF darf seinen Vetrag erfüllen, aber ein funftes Jahr ist des Guten nun wirklich zu viel. Von Heesen soll es dann machen und schon im Januar heimlich in die Pläne eingeweiht werden, so dass wir in der Sommerpause gleich loslegen können.

  22. @ vielen… Der Friedhelm bringt sich ins Gespräch und kann sich gut vorstellen, hier noch ein paar Jahre weiterzurumpeln. Tolle Aussichten….

    Hier mal die Fakten:

    Ali weg, Soto weg (was für mich überhaupt nicht schlimm ist). Ansonsten ausser Pröll, Galindo, Chris (wenn er mal fit bleibt) und mit Abstrichen Ama und Taka (wenn die denn mal gescheite Vorlagen aus dem Mittelfeld “bekämen, nur beliebig austauschbarer Durchschnitt. Das Mittelfeld findet nicht statt. Die vermeintlichen KRACHER (Thurk, letzte Saison, Mehdi und Inamoto (obwohl ich dem noch ein paar Spiele gönne, ihm fehlen halt auch ein paar (spiel)intelligente Nebenleute…) alles Ausfälle.

    Tolle Bilanz. So kommen wir richtig vorwärts. Erfrischender Offensivfusball und wenn wir dann den ex Eintrachtler Aazagouahhhh oder wie der auch immer geschrieben wird noch holen, dann wird alles Gut…..

    Mein Fazit:
    Danke für diese Perspektiven. Mir tut das wirklich in der Seele weh, wie ich selbst ohnmächtig bin gegen diese Entwicklung, die so kommen wird. Der ÜL wird wieder verlängern und HB wird wieder lamentieren, dass das Geschäft doch so erbärmlich geworden ist, dass es für einen Dagobert immer schwieriger wird einen UEFA Cup Truppe für lau zusammenzustellen. Er wird auf alle Berater schimpfen und sich als edler Ritter weiterversuchen.

    Toll, dass wir wieder ein paar Jahre verschenken, bis sich auch diese Personalien irgendwann einmal von selbst erledigen.

    Ob dann aber die Zuschauer noch so wollen, wie man sich das vorstellt wage ich zu bezweifeln. Selbst bei den Eventfans brodelt es ja mittlerweile und das nicht nur bei uns. Auch dem grössten Eventfan und Logenheini wird es irgendwann mal langweilig, weil das Beiwerk mit Schampus, Schnittchen und Menü auch mit der Zeit immer dasselbe, die Gesichter im VIP Bereich auch mit der Zeit langweilig werden und sich auch diese Leute bereits anfangen zu fragen, wofür sie 100.000 Euro und mehr im Jahr hinlegen, wenn das auf dem Rasen, nämlich das was abheben soll, Emotionen wecken soll, Begeisterung bringen soll einfach nur noch vor sich hindümpelt.

    “Time lag” nennt man das auf Neudeutsch. Wir sind bereits in der Entwicklung in die falsche Richtung, wenn das auch noch nicht gefühlt wird, da die VIP Verträge und Dauerkarten halt noch ein bis 2 Jahre Restlaufzeit haben…….

  23. Apropos “Im Winter buddeln”
    Danijel Ljuboja ist im Winter zu haben. Der könnte ien Anfang sein. Ist zwar kein einfacher Spieler – sorgt gerne für Unruhe, ist geldfixiert und spielt häufig schlecht – , aber wir sollten den hier haben, denke ich. So als Sicherheit, quasi im Hintergrund wegen unseres Strumproblems.

  24. Es ist schon richtig, dass es zu leicht ist, FF alleine für den schlechten Fußball verantwortlich zu machen. Ich habe es schon mehrfach gesagt und sage es wieder: Schaut Euch unseren Kader an. Wo soll da denn bitte der gute Fußball herkommen? Es wird sich erst dann herauskristallisieren, ob Friedhelm wirklich nichts drauf hat, wenn wir eine kickfähige Mannschaft haben und dann immer noch nichts dabei rauskommt.

    Viel wichtiger ist mir, dass HB jetzt mal mutiger wird. Ich meine keine Verschuldung, aber ein bisschen weg von der Übervorsicht sollten wir transfertechnisch jetzt schon mal kommen. Zwei technisch gute Mittelfeldspieler (einer außen, einer Mitte) und ein Knipser. Und schon sieht die Sache anders aus. Vielleicht.

  25. @ 24:

    “… Ist zwar kein einfacher Spieler – sorgt gerne für Unruhe, ist geldfixiert und spielt häufig schlecht – , aber wir sollten den hier haben, denke ich. So als Sicherheit, quasi im Hintergrund wegen unseres Strumproblems.”

    … mit DER einkaufspolitik, würden wir bestimmt viel besser dastehen ;)

  26. @25
    Tatsache bleibt aber, dass Funkel Leute wie Inamoto, Thurk, Mehdi und und und verpflichtet und teilweise als “Kracher” verkauft hat.

  27. … @ 25:

    … als “ablösefreie Kracher” (bis auf thurk, natürlich)
    ich denke, es wird zeit den bruchhagen-fond ein wenig zu öffnen und auch mal über ablösesummen zu guten spielern zu kommen. nur so kann man eine mannschaft gestalten. also agieren, anstatt auf ablösefreie spieler zu reagieren… auch da beginnt die krativität im fussball.

  28. @ 25… aber WER ist denn für die Zusammensetzung des Kaders (auch des jetzigen) verantwortlich? DU glaubst doch nicht im Ernst, dass HB die Jungs einfach mal so zusammensammelt, ohne sich mit dem ÜL abzustimmen. Ausserdem WER ist denn für die Weiterentwicklung der Spieler verantwortlich, wenn nicht der ÜL.

    Klar können wir keinen Luca Toni oder sonstwen kaufen, aber die sogenannten “Perspektivspieler” die wir uns leisten können und wollen (und da ist der ÜL in der Auswahl sicherlich maßgeblich beteiligt) selbst die entwickelt er ja nicht wirklich weiter…. (Meier etc.) und die Jugend bekommt auch kaum eine Chance…. Sorry der ÜL ist in der Weiterentwicklung DER zentrale Faktor und dass es da bei uns an einigen Ecken und Enden klemmt (s.auch taktischer Ausrichtung, mal abgesehen vom Betonanmischen) da seh ich keine Entwicklung….

  29. … sorry 28: @27!

  30. @28
    “ablösefreie Kracher” habe ich als Zitat nirgendwo gefunden.

    Das hier schon:

    ‘… dabei habe die Eintracht in Junichi Inamoto und eben Mahdavikia zwei “internationale Klasseleute” geholt, “das sind Idole in ihrer Heimat, das sind Knaller”, wetterte Funkel, gerade nach Mahdavikia hätten sich viele europäische Vereine “die Finger geleckt”, aber die Eintracht habe ihn bekommen.’

  31. @27: Das ist allerdings richtig. Den Schuh muss er sich anziehen, wenngleich ich Inamoto immernoch für eine Rakete halte. Bei Thurk und MM hätte er allerdings vorher nur mal uns fragen müssen, was das für Kracher sind…

    @29: Der Kader hat als Grundstock immernoch unsere Zweitligatruppe. Für den damaligen Zweck war das eine gelungene Zusammenstellung. Insofern weigere ich mich, die Grundzusammenstellung des Kaders als Kritikpunkt an FF zu richten.
    Das der Umbruch hin zu einer passablen Bundesligatruppe eher schleppend verläuft, okay, s.o.

  32. Und diese Legende von der fehlenden Weiterentwicklung der Spieler ist das “wo standen wir vor 3 Jahren” der anderen Seite. Ihr tut immer so, als seien alle Spieler mit unbegrenztem Potential ausgestattet. Die sind fast alle an ihrem Limit, so sieht das aus.

  33. @21 und 22
    Thomas von Heesen also.
    Den Namen höre ich immer wieder mal. Was ist denn nun genau sein Konzept, das Funkel nach Meinung von @22 nicht hat?

    Ich habe gerade mal nachgeschaut: Viel erreicht hat von Heesen bisher nicht. Trainer in Bielefeld und Saarbrücken, zwei Mal aufgestiegen, zwei Mal Platz 13 und ein Mal Platz 12 in der ersten Liga.
    http://www.fussballdaten.de/sp.....thomasvon/

    Lag an der Mannschaft, dass er nicht über Platz 12 hinaus kam? Möglich.
    Funkel hat mit dem MSV Ende der 90er zwei 8. und einen 9. Platz geschafft. ;-)
    http://www.fussballdaten.de/sp.....friedhelm/

    Bei Funkel werden ähnliche Daten irgendwie anders gewertet, nicht wahr? “Zweitligatrainer, gut, um aufzusteigen, in der ersten Liga nur Mittelmaß, für eine Weiterentwicklung nicht brauchbar…”

    Ging von Heesen bei Bielefeld nicht vorzeitig nach neun sieglosen Spielen, nachdem er Wochen vorher bereits seinen Abschied zum Saisonende verkündet hatte?
    Middendorp hielt die Arminia dann nach dem missglückten Intermezzo mit Frank Geideck in der ersten Liga.

    Auf das Konzept Thomas von Heesens bin ich gespannt. In Bielefeld scheint es nicht recht aufgegangen zu sein. Von wegen Weiterentwicklung und so. ;-)

  34. Es ist immer wieder schön die Aufgeregten und die Unaufgeregten hier im BLOG am BL-freien WE miteinander immer und immer wieder dasselbe diskutieren zu sehen – darum liebe ich den Fußball ;-)

    Und wenn wir vorhin schon beim Jahr 2015 (@12) waren (Logbuch des BLOG-G), so bin ich gespannt, was dann die fußballerische Sternzeit schreibt, sprich, ob es dann hier immer noch um die selben Themen geht, vorausgesetzt, von Heesen ist bis dahin immer noch nicht Trainer der Eintracht geworden :-))))

    By the way, nettes Interview von Jones alias NadW in der FR heute!!!

  35. Kid (34),
    all right, all right. Fakten, Fakten, Fakten…Lass sie sprechen ;-)
    Es stimmt. Fakten werden unterschiedlich interpretiert. Fakten produzieren auch eine unterschiedliche Affektbindung. Anders gesagt: Thomas von Heesen hat nicht den historischen Ballast wie FF. Seine Daten machen mich eher neugierig. Das führt aber nicht zu einer Verklärung. Er ist für mich kein Heilsbringer, kein Messias, aber jemand, der dem modernen Fussball näher steht als FF, der uns Woche für Woche weiss machen möchte, dass er doch wie bei der WM 2006 spielen lässt, z.B. zuletzt in Dortmund doch sehr offensiv ausgerichtet gewesen sei. Fakt ist für mich in diversen Schattierungen: der Funkelsche Rumpelfußball. Und das wirft uns immer wieder auf die Frage des Systems und der Spielphilosophie zurück. Es ist allerdings auch richtig, dass die Spieler vielleicht schon ihren Leistungshorizont erreicht haben, dass der Stamm der Mannschaft gehobenes Zweitligaformat hat (siehe Uwe) und demnach am Rumpel-Stil eifrig mitbeteiligt ist. Uns steht auch daher ein Umbruch des Kaders bevor. Und ich denke, dass wir mit unseren bescheidenen Mitteln trotzdem modernen Fußball zelebrieren könnten. Von Heesen bedeutet ja nicht CL oder UEFA-Cup, sondern eine Zäsur in der Frage des Stils. Es geht jetzt darum, etwas zu riskieren, nicht allein finanziell, sondern spielphilosohisch. Es bedarf einer Erneuerung!

  36. … und es wurde wenigstens nicht unter die Rubrik Eintracht Frankfurt in der FR-Online eingestellt ;-)

  37. @36: Aber auch darin liegt eine Verklärung. Von Heesen hat ja mit Bielefeld nicht moderenen=schönen Fußball gespielt, sondern modernen=effizienten Fußball.
    Die standen auch nur hinten drin, haben dann allerdings dreimal im Spiel sehr gut gekontert. Attraktiver wird unser Fußball mit ihm auch nicht, höchstens effizienter.
    Investorenfußball, wenn man so will. Und das passt dann vermutlich wirklich besser in das Jahr 2007.

  38. @Albert C. (36)
    “Es stimmt. Fakten werden unterschiedlich interpretiert. Fakten produzieren auch eine unterschiedliche Affektbindung. Anders gesagt: Thomas von Heesen hat nicht den historischen Ballast wie FF. Seine Daten machen mich eher neugierig. Das führt aber nicht zu einer Verklärung. Er ist für mich kein Heilsbringer, kein Messias, aber jemand, der dem modernen Fussball näher steht als FF, (..)”

    Wunderbar erklärt. Ich kann diese Sicht der Dinge, die ja nicht nur deine ist, gut nachvollziehen.
    Für mich steht allerdings gerade Funkel dem modernen Fußball – zumindest so, wie ich diesen verstehe und beklage ;-) – besonders nahe.

  39. trainerdiskussion? schpn wieder oder immer noch? ;-)

  40. Uwe (38)
    Das höchste Verklärungspotential haben für mich vor allem diejenigen, die den Status Quo erhalten wollen. Also, wo soll die Reise hingehen, Uwe? Lieber einen effizienten Investorenfußball (ohne Geld auszugeben oder zu haben – interessanter Widerspruch – deine Beschreibung klingt eher nach Cottbus in der letzten Saison als nach von Heesen ) oder die uns bekannte “Die Null muss stehen, auch wenn es nicht immer klappt”-Strategie?

  41. @moe [40]
    Trainerdiskussion, klar. Aber diesmal wenigstens aus gegebenem Anlass. ;)

  42. @42: Beides nicht. Ich möchte FF die Chance geben, eine Mannschaft mit einem gewissen Potentail zu betreuen. Und wenn es dann nicht klappt, dann kann meinetwegen der chronisch überschätzt von Heesen ran.

  43. Wobei diesmal FF mit seinem jüngsten Statement à la “will weiter aufbauen”, “noch lange hierbleiben”, “finanziell gibt’s keine Probleme” die Trainerdiskussion höchstpersönlich angezettelt hat. Wer erinnert sich nicht an seine Worte vom letzten “UEFA Cup – das ist nicht meine Welt” (wie wahr!), hoffentlich der Aufsichtsrat.

  44. Ich wollte damit ja auch nur sagen: Packender, dominanter und schöner werden unsere Kicks auch mit dem nicht. Vorausgesetzt, er hat die gleiche Truppe.

  45. Wie es schon angedeutet wurde, onkel moe. Alles ist sehr aktuell: FF droht eine Helmut Kohl-Ära beginnen zu wollen. Das macht mir angst. ;-)

  46. @ stefan 43

    der anlass ist m.e. noch gar nicht gegeben. gut, es kommen irgendwann demnächst vertragsverhandlung zwischen bertel und fritze auf uns zu, aber ich sehe nicht, dass auch nur der hauch einer möglichkeit besteht, dass wir einen neuen trainer bekommen… ich wäre sogar bereit zu wetten, dass fritzes vertrag ohne probleme verlängert wird…

    deshalb ist auch eine trainerdiskussion müßig. aber immer wieder interessant zu lesen :-)
    (wobei ich allerdings den hier stattfindenden hype um tvh immer noch nicht verstehe. die bloße behauptung, dass tvh moderneren fußball spielen lässt als friedhelm überzeugt mich nicht, kkann ich aber auch nicht wiederlegen… )

    freundlichst
    onkel moe, erklärter fan von eisen-ede^^

  47. @ albert 47:

    wäre aber spannend zu wissen, wo wir mit friedhelm in 12 jahren wären ;-)

  48. @moe [48]

    “ich wäre sogar bereit zu wetten, dass fritzes vertrag ohne probleme verlängert wird…”

    Ich auch, siehe hier.

  49. … wofür steht eigentlich “NadW”, danke.

  50. Mein Einsatz! ;)
    “NadW” steht für “Nichts als die Wahrheit”

  51. Nichts als die Wahrheit, so wahr mir …. Gerster … helfe ;-)

  52. … ah, sehr schön,danke!

  53. Wobei NadW nichts mit Gerster zu tun hat.

  54. Er is ein ROGON-Mann.

  55. Sehe im übrigen kein Ende der Trainerdiskussion aus gegebenen Anlass, solange FF Verträge immer wieder “bloß” um ein Jahr per handclap verlängert werden – bin deshalb für einen Vertrag bis 2015 ;-)

  56. @ stefan:
    von einsatz hab ich nix gefunden… aber wenn wir eh aufs gleicve pferd setzen, brauchen wir noch wen, der gegenhält.

    albert? andy? ^^

  57. @ 55: Da sieht man mal wieder, wie schnell man hier bei den Markennamen durcheinander kommen kann – ob ROGON oder Gerster, mit Schalke werden auch die nicht “Erster” :-)

  58. Onkel (58)
    Ich würde liebend gerne, onkel moe, nur befällt mich gerade schon die Trägheit der Kohl-Ära, die nie enden wollte. Ich glaube, dass FF bleibt – über 2008 hinaus, einfach DA. :-(

  59. @60: Aber der Trägheit der Kohl-Ära folgte ja die Ära der schröderschen medialen Schaumschlägerei. Insofern, wenn man das mal weiterspinnt, gibt es für uns nur einen Nachfolger für Fritze. Und der trägt den Vornamen Lothar.

  60. Lothar? Du meinst wohl Lodda, oder?

  61. @62: Ich wette, in seinem Ausweis steht Lothar… ;-)

  62. Warum ist es im Blog auf einmal so wortlos, seit ihr alle auf Trainersuche?

  63. Also ich habe gerade Kloppo an der Leitung…

  64. ALso modern und mit Libero?

  65. FF wird gegangen, dem seine Afa läuft aus. Seid net immer so pessimistisch. eieiei

  66. Natürlich mit Libero. Man muss das Spielsystem den Fähigkeiten des Kaders anpassen. Wenn man nicht in der Lage dazu ist, einen Kader nach einem modernen Spielsystem zusammenzustellen.

    Es scheitert aber wohl an den Gehaltsforderungen.

  67. ICh hätte ja keinFroblem mit unserem ÜL wenn eine gewisse Entwicklung zu sehen wäre, aber diese findet einfach nicht statt. Im Gegenteil, das spieleriche niveau wird immer schlimmer. Die Partie in München ist das beste Beispiel. So eine Beton Taktik hätte es selbet in der Aufstiegssaison nicht gegeben.

    Es mag sein dass einige Spieler schon an ihrem obersten Limit angekommen sind. Das ist ja auch nicht weiter schlimm, nicht jeder kann mit einem großenn Talent gesegnet sein, aber man sollte das dann auch benennen und versuchen abhilfe zu schaffen indem man mal jemand von den Amateuten holt oder einen neuen Spieler verpflichtet anstatt jeden Sommer uns Winter zu sagen der Kader wäre gut besetzt. Jeder weiß dass das nicht der Fall ist.

    Außerdem sollte ein Spieler, der sich selbst Profi nennt, in der Lage sein einen Ball zu stoppen oder einen Pass über 10 Meter zum EIGENEN Mann zu bringen. Wenn er das nicht kann muß man das üben und wer ist dafür verantwortlich? Wer sollte mit den Spielern Laufwege und Standards üben? Wenn man unsere Spiele sieht hat man nicht das Gefühl dass diese Sachen geübt werden. Solche Dinge haben auch nichts mit Talent oder Geld zu tun, sondern sind die Grundlagen des Fußballs und eine Frage der Übung. Das sollte man vom ÜL und den Spielern auch erwarten können, da dass ihr Job ist.

  68. Also diese elendige Schwazmalerei, grausig. Man kann es ja auch übertreiben. Wärs jetzt besser, wenn wir vielleicht noch zwei im Vorfeld vielversprechende Leute geholt hätten, wie den Tchechen?

    Ein Kader muss sich langsam qualitativ entwickeln, es sei denn man findet einen Goldesel und kann richtig klotzen.

    Diese polarisierende und undifferenzierte Betrachtung als.

    Und junge Talente müssen nun einfach eine gewisse Qualität haben, damit ich sie ranführen kann. Aus einem Rumpelfüssler kann man keinen Ronaldinho machen.

    So sehr ich mir andereZeiten wünschen würde, die Zeit brauchts so oder so.

  69. Na wenn wir schon mitten in der Trainerdiskussion sind: dass wir die beiden letzten Spiele nicht haushoch verloren haben, ist nur Glück, Glück, und guten Torhüterleistungen zuzuschreiben. Möchte nicht wissen, wie die Stimmung im Verein bzg. FF nach 1:5 (Club), 0:0 (H96), 0:3 (Bayern) und erneut 0:3 (BVB) wäre? So schaut’s aus!

  70. “Wärs jetzt besser, wenn wir vielleicht noch zwei im Vorfeld vielversprechende Leute geholt hätten, wie den Tchechen?”

    “Diese polarisierende und undifferenzierte Betrachtung als.”

    Merkst Du was?

  71. @73: Oh, ahem, noe. Leitung. Stehen. Ich?!

  72. @72: Wäre, wenn, aber. Glück brauchts und gute Torhüterleistungen gehören dazu.

  73. Ach, der stefan ist doch nur betrübt , weil seine grosse trainerikone Wolfgang Frank alles hingeschmissen hat, so ne art lafontaine der trainergilde, am 23.11. kommt noch ein hier im blog hochgehandelter trainer zum anschauen, uwe( eine spitze)rapolder mit koblenz nach wehen + koreanischen antifussballer

  74. Echt? Der Hausherr ist glühender WF-Fan? Naja, ob das der richtige wäre?

    Wundert mich aber schon…

  75. Um noch mal auf das Vilbeler Spiel zurückzukommen. Auf der hr-Seite habe ich gelesen, dass die Eintracht sich keine Blösse (ergebnistechnisch) gegeben habe. Ist das so? Ein 3:1 nach der 1.Hz gegen einen Landesligisten, in der unsere etatmäßige Spitze Taka nicht mal ein Tor beigesteuert hat. Dann kommen die beiden Hess und Galm und zeigen den Etablierten wie`s geht?
    Hat das unserem ÜL ein wenig die Augen geöffnet, woran es hapert? Dass die beiden (Hess/Galm) uns im Profikader nicht zur Verfügung stehen werden, ist das Eine. Gute Spieler kaufen, das Andere. Aber der Kauf guter Spieler muss nicht unbedingt von Erfolg gekrönt sein, siehe Bayern…

  76. Ergänzungsspieler

    @78 so gerne wir auf der Wurst rumhacken – er strebt immerhin einen gesunden Mix – wenn auch auf deutlich höherer Ebene an – neben dem Mann aus Italigen, dem Mann aus Frankreich und wo Sie alle herkommen, haben die aber auch Ottls, Lells und Schweinsteigers im Kader.
    Da liegt doch wie immer im Leben auch bei uns die Wahrheit in der Mitte.

  77. … @ 71:

    im prinzip danke…

    anmerkung / kritik:

    … diese nörgelige grundhaltung hier im blog scheint gesetzt. auch in den anderen beiträgen…
    aber in nem land in der der satz “da kann man nicht meckern…” schon als ausdruck großer wertschätzung gilt, ist nichts anderes zu erwarten.

    offenbar gibt es viele, die sich zu schade für einen job mit entscheidungskompetenz sind, oder wie ist sonst zu erklären, daß nur die größeten volldeppen (wie hier im blog vielfach dargestellt) bei der eintracht immer die falschen entscheidungen treffen?! ;)

    fakt ist: der verein war vor drei jahren kurz davor auf ewig adschö zu sagen und befindet sich momentan im gesicherten mittelfeld der liga (übrigens erste bundesliga) mit drei punkten abstand zum uefa cup.
    köln (mit ähnlichem etat / spielt übrigens in der zwoten)

    nur so. wünsche weitere freudvolle nörgelrunden!

  78. Mag den Uli, schreib mal an den fcb wegen artikel für ne weihnachtsfeier, da kommt immer was :-)

  79. @79: Du meinst eine Mischung mit Eigengewächsen wie Streit, Russ, Ochs, Preuß?

  80. @79 Der “gesunde Mix” wird aber eher durch die Ausländerregelung des DFB (DFL) diktiert. Aber ich wollte Bayern eigentlich als Beispiel heranziehen, dass superteuere Einkäufe, wie z.T. von Foristen gefordert, nicht unbedingt die Heilsbringer sind.

  81. @80 rumpelfuss
    “fakt ist: der verein war vor drei jahren kurz davor auf ewig adschö zu sagen”

    Was hat das damit zu tun, dass Ama keinen Ball richtig stoppen kann, dass Mehdi eben kein “Knaller” ist, dass wir in Nürnberg (“sowas wie das 0:4 passiert garantiert ncht mehr”) mit 1:5 abschlachten lassen etc. pp.?

  82. Ergänzungsspieler

    @82 – ob die jetzt formaljuristisch als Eigengewächse bezeichnet werden dürfen – speziell die unsteten Wechsler Preuß und Streit – sei mal dahingestellt.
    Aber die Antwort lautet trotzdem Ja – AS ist ja leider weg, aber Ox und Russ sind ein guter Anfang – bei Preuß bin ich sehr skeptisch.
    Aber – ich meine das im Blog zwischen den Zeilen herausinterpretiert zu haben – sollte langsam das eine oder andere Eigengewächs nachgelegt werden

  83. @85: Und ich wollte nur mal klarstellen, dass FF offensichtlich kein grundsätzlicher Ablehner von Eigengewächsen ist.

  84. Ich kann dieses ewige Genörgel hier bald nicht mehr ab. Was wollt ihr denn?

    1. Jahr Aufstieg
    2. Jahr Uefa Cup
    3. Jahr CL

    …und immer mit hurra nach vorne.

    Ich denke wer so was erwartet ist realitätsfremd. Mir hat natürlich das trostlose Gekicke gegen Hannover auch nicht gefallen, aber manchmal geht’s halt nicht besser. Vor allem dann, wenn wir noch einen Mittelstürmer haben der den Ball nicht stoppen kann usw.

    @70 glaubst Du wirklich wir könnten bei den Bazis mitspielen??? Hurra nach vorne, gut gespielt und hoch verloren.

    Letzte Saison insgesamt nur 5 Heimsiege, jetzt schon 4 und die Vorrunde ist noch rum = für mich Fortschritt
    Diese Saison vom ersten Spieltag bis jetzt zu keiner Zeit auf oder in der Nähe eines Abstiegsplatzes = für mich Fortschritt
    Von den gefühlten 100 mal in den letzten Jahren bei denen eine 2:0 Führung in den letzen Minuten vergeigt wurde und dieses Jahr schon 2 x ein 0:2 in den letzten Minuten aufgeholt = für mich Fortschritt

    Ich glaube Entwicklung heißt bei HB jedes Jahr im Schnitt 2 neue stärkere Spieler verpflichten und dafür 2 schwächere Spieler abgeben. Dafür brauchst du aber 5-6 Jahre bis sich der Stamm einmal umgeschlagen hat und du insgesamt (hoffentlich) vorne mitspielen kannst.

  85. Als das gleiche. Zutun hat das damit, dass wir schlechte Voraussetzungen hatten und dafür letztlich ordentlich dastehen. So im gesamten mal.

    Das wird wohl keiner ernsthaft bezweifeln wollen.

    Darus ergibt sich auch für die nähere Betrachtung zum. die Erkenntnis, dass der Kader mehr Qualität haben könnte, wenn z.B. im Aufstiegsjahr schon mehr Kohle da gewesen wäre.

    Daneben is’ auffem Platz natürlich auffem Platz.
    Das ist es aber immer.

    Ich bin mir eigenlich nicht wirklich sicher, wer hier was wie sieht.

    Is das alles nur Schrott bei der SGE und den Verantwortlichen? Wer ist Schuld?

  86. @86 “dass FF offensichtlich kein grundsätzlicher Ablehner von Eigengewächsen ist”.

    Ist er mit Sicherheit nicht. Wobei wir natürlich auch nicht die Internas des Vereins kennen. Welche Auflagen hat FF evtl. von höherer Stelle, über die wir nichts wissen.

  87. @hotte:

    Kennst Du die Gegenargumente?

    – Letzte Saison Auswärtssiege, bis jetzt noch keinen
    – Zweimal einen Rückstand in ein Unentschieden verwandelt, gefühlte 100x einen Vorsprung nicht gehalten
    – 2 stärke Spieler geholt, zwei schwächere abgeben. Wer war das in diesem Jahr?

    Du schreibts:

    “1. Jahr Aufstieg
    2. Jahr Uefa Cup
    3. Jahr CL”

    1 und 2 hatten wir. Drei sicher nicht. Wir erreichen im dritten Jahr die zweite Runde DFB-Pokal, spielen nächstes Jahr sicher nicht International. Und das bringst Du als Beweis einer Entwicklung nach vorne?

  88. “Is das alles nur Schrott bei der SGE und den Verantwortlichen? Wer ist Schuld?”

    Es ist weder alles Schrott, noch ist alles toll.

  89. … noch sagt das jemand.

  90. @92: naja, bei aller Sympathie für das Blog und die handelnden Protagonisten, aber es gibt hier schon ne Menge Vertreter der “alles Schrott”-Schule… ;-)

  91. Echt? Ich habe hier noch nie von jemanden gelesen, der FFs Anteil am Aufstieg oder HBs Anteil an der finanziellen Konsolidierung (das gehört ja wohl zu “alles”) in Frage gestellt hätte.

  92. Aber Rumpelfußball ist doch kein Schrottfußball. Da gibt es eine Differenz, wenn auch nur eine sehr geringe…;-)

  93. @ stefan:

    das mit dem “Kracher” scheint dir nachzuhängen…

    das alte lied: halb voll oder halb leer. wer nörgeln will, findet selbst bei den münchnern was, wie in den letztn tagen eindrucksvoll zu beobachten war. (das war übrigens das erst mal, daß mir hoeneß symphatisch war)

    kann man das thema “der jugend eien chance” nicht so beleuchten, daß man ihr wirklich eine chance gibt? (spielbeobachtungen / Beschreibung / Stärken / Schwächen) oder ist es zwingend notwendig auch bei diesem eigentlich interssanten thema wieder und wieder und wieder auf den (alten) funkel und seiner angeblichen abneigung der jugend gegenüber abzudriften?! so hat die jugend wirklich keine chance, auch nicht die, hier mal gscheit in den blickpunkt zu kommen.

  94. Gabs irgendwo wiedermal rosarote Brillen im Sonderangebot?
    Was man alles als Fortschritt bezeichnen kann.

    Wenn man sich rumdreht, macht man auch Fortschritte – Richtung Abgrund.

  95. @ 90

    die Auswärtssiege werden noch kommen, bin ich mir ganz sicher :-)

    mit UEFA Cup habe ich eigentlich die normale Qualifikation über die Buli Platzierung gemeint und die hatten wir noch nicht.

    Mehdi und Ina sollten wohl in diesem Jahr die Verstärkungen sein

  96. @rumpelfuss 96

    Wer Jubeln will, findet vielleicht auch bei Cottbus was. Klar.

    Jetzt weiß ich aber immer noch nicht, was das mit der angeblich bedrohlichen Situation von vor “drei Jahren” zu tun hat. Und auch damit, das es immer nach vorne geht.

    Am Rande: schaut mal nach, welchen Tabellenplatz wir in der Fast-Abstiegssaison 2006/2007 am 13. Spieltag inne hatten.

  97. @Hotte

    “Werden noch kommen…”
    “Sollten Verstärkungen sein…”

    Alles klar! ;)

  98. … @ 99:

    … klar, will dich ja auch gar nicht von deinem frust abhalten… und auf basis deiner rhetorischen frage werde ich es auch nicht schaffen, dich von deinen unkenrufen abzubringen. will ich auch gar nicht, ehrlich. jedem das was ihm gefällt. mir geht das dauergenörgel nunmal auf den sack, und das will ich hier einfach nur kundtun, bevor ich konsequenterweise aus beschriebenen gründen diesen blog nicht weiter verfolgen werde.

    sollte nur ne kritik sein.

  99. Ich bin Eintrachtfan, Rumpelfuss. Mit Leib und Seele. Ich würde nur gerne Argumente hören. Gegen Kritik habe ich nichts einzuwenden. Welche rhetorische Frage meinst Du?

  100. … “Am Rande: schaut mal nach, welchen Tabellenplatz wir in der Fast-Abstiegssaison 2006/2007 am 13. Spieltag inne hatten.”

    ok, grammatikalisch keine frage….

    warum bist du fan?

  101. Weil ich hier geboren bin, hier lebe, und nicht anders kann und will, warum?

  102. Das ist doch jetzt mal ne interessantere Wendung in der Diskussion. Warum ist man Fan? Bei allen unterschiedlichen Meinungen haben wir ja offensichtlich alle etwas gemeinsam. Und nur die bloße Herkunft wird es nicht sein.

  103. Ordentliches rumgenörgel gehört dazu.

  104. Bei mir kommt noch hinzu, dass ich zum ersten Mal im Stadion war, als ein Grabowski, ein Nickel, ein Hölzenbein, ein Neuberger spielten. Da konnte der FSV nicht mithalten. Und Lokalpatriotismus spielt für mich schon eine Rolle. Aber über das “warum” habe ich mir noch nie Gedanken gemacht. Ich mache mir ja auch keine Gedanken über meine Augenfarbe. Das ist halt so. ;)

  105. ich bin es weil ich da geboren bin, dort gelebt habe, schon länger nicht mehr dort lebe und trotzdem nicht anders kann und will

  106. Zwei Dinge kann man sich im Leben nicht aussuchen: Seine Eltern und seinen Fussballverein…

    (ich hab vergessen von wem es im Original ist, aber so ist es ;-))

  107. @104 … weil du wenig gutes haar an der eintracht lässt.

  108. ..und die Augenfarbe, Schuhgröße, Fingerlänge und und und….

  109. @Stefan (107)
    “Das ist halt so. ;) ”
    Ich würde noch hinzufügen: Und das ist auch gut so. :-)

  110. @Kid 112
    …sehr gut!..sacht unser chef hier auch immer

  111. @110
    Dafür hätte ich gerne ein paar Belege. Danke.

  112. @110: Enttäuschte Liebe macht aggressiv oder depressiv oder was auch immer. Ist bei jedem verschieden. Im Endeffekt wollen wir sicher alle das Gleiche: Schönen Fussball und Siege unserer Eintracht, an jedem Spieltag in jedem Jahr… ;-))

  113. Für mich gehört halt auch dazu, offen Kritik zu üben. Was der Liebe keinen Abbruch tut. Sieht halt nicht jeder so.

  114. … der heimatfaktor ist auch bei mir sicherlich ein entscheidender. als kind (und bis heute) war ich schwarz-rot-affin. und schwarz-weiß (;)).
    eintracht = absolute wundertüte, so lange ich denken kann. gibt es einen abwechslungreicheren verein: nein.
    deshalb.

  115. @87

    nein, nicht mitspielen und Hurra nach vorne, das mit sicherheit nicht. Ich denke aber das die beste Verteidigung noch immer ist den Gegner möglichst weit vom eigenen Tor fern zu halten und das erreichst du nur wenn du den Gegner auch mal unter Druck setzten kannst oder du wenigstens mit dem einen oder anderen Konter den Eindruck erweckst dass du in der Lage und willens bist auch ein Tor zu schiesen. Wenn du dich nur nur in deinem Strafraum einkesseln lässt fällt zwangsläufig mal ein Tor. Das es hier niocht passiert ist lässt sich nur auf 3 Faktoren begründen:

    1. Oka hatte einen Verdammt guten Tag wie er ihn so schnell bestimmt nicht wieder haben wird.

    2. Da war oft genug Glück mit dabei.

    3. Die Bayern waren an diesem Tag unfähig den Ball im Tor unter zu bringen.

    Unter normalen Umständen kannst du so keinen Fußball spielen, zumindest keinen halbwegs erfolgreichen…

  116. Hm, die wo alles richtig sehen, wie z.B. ich oder andere, werden hier als von den Nörglern und Schwarzmalern abgewatscht.
    Schlimm ist das!

    ;-)

  117. @114:
    naja, in Beitrag nr. 27 kommen vier (mehr oder weniger) zentrale personen nicht gerade gut weg.

  118. Gelle, Andreas? Und das auch noch mit Zahlen und Fakten. UNFASSBAR! ;)

  119. Es gab Zeiten, da hat man uns den guten Herrn Cipi als Kracher verkauft…

  120. @stefan 116: Zumal wir ja auch hier unter uns sind;
    gegenüber irgendwelchen Bayern-Deppen würde ich mir mit Sicherheit eher 100mal auf die Zunge beissen, als offen Kritik an der Eintracht zu äussern.
    Soviel Fanatismus muss sein!!! ;-)))

  121. … in beitrag 99, wird ein inhaltlicher zusammenhang zwischen eintracht und cottbus angedeutet… ;)

  122. @120:

    In #27 kritisiere ich eine Aussage von Funkel und die Leistung von drei Spielern bisher. Ob das “zentrale” Spieler sind, lassen wir mal dahingestellt sein.

    Wenn das für die Aussage “weil du wenig gutes haar an der eintracht lässt” reicht – ok.

  123. Apropos Kracher. Wer wäre denn z.B. ein Kracher, der den Namen verdient hätte und bei dem man sich vorstellen könnte er spielt für unsere SGE?

  124. @Andreas [126]
    Meiner Meinung nach gibt’s die nicht. Deshalb fand ich Funkels Aussage ja auch so bedenklich. Merkwürdig unaufgeregt und unnötig.

  125. Ich kann die Diskussion nur zum Teil nachvollziehen; natürlich müssen wir Kritik äußern, aber das gleich als Nörgelei abzuqualifizieren finde ich daneben. Ich bin Fan, das bedeutet aber doch nicht, dass ich zu allen Dingen begeistert sein muss.
    Bei aller Liebe, Beton ist nicht der Stoff, auf dem der Klassenerhalt steht. Bei dem Spiel in der Arroganz-Arena war das zwar in Ordnung, aber als Dauerzustand unerträglich.
    Ich bin Fan aus Zuneigung, aber nicht aus blinder Liebe.

  126. So sieht’s aus, Mark! Guter Beitrag.

  127. … nein nein, ich möchte dich nicht falsch verstehen, was ich wohl getan habe. bin auch neu hier und habe nur einen beschränkten überblick und möchte nichts unterstellen. beim lesen der letzten paar beitrage entstand bei mir der eindruck, dich würde die eintracht eher ankotzen. wie gesagt, persölicher eindruck, falsch, revidiert, entschuldige.

  128. @131
    Oh, kein Grund sich zu entschuldigen! Was meinst Du, wie oft mich die Eintracht in den letzten mehr als vierzig Jahren angekotzt hat! Aber sowas von, das kann ich gar nicht in Worte fassen. Recht hast Du!

    Und dann kommt alle Jubeljahre sowas wie – sagen wir mal das 4:0 gegen Aachen – und ich habe Herzchen auf den Augen.

    Der 1:0 Sieg gegen Gladbach gehört allerdings nicht in diese Kategorie. ;)

  129. Also, geht doch. Dann pack ich die Camelia wieder weg…

  130. @Mark (129)
    Die einen sind zugeneigt, die anderen verliebt. Das mag manche unterschiedliche Sichtweise erklären. ;-)

    Betonfußball als Dauerzustand kann ich aktuell noch nicht erkennen.
    Gegen die Bayern ein aus der Personalnot geborenes und am Ende erfolgreiches Mittel. Gegen Dortmund wurde – zumindest in der ersten Halbzeit – in meinen Augen ein anderer Fußball – na, sagen wir – versucht.

    Allgemein:
    “Schönbabbler” und “Nörgler” haben eins gemeinsam: die (jeweils) andere Meinung.

    Schubladen sind zwar bequem, aber – wenn man an der Meinung des anderen wirklich interessiert ist – nicht besonders hilfreich. :-)

  131. @128: Naja, vielleicht muss man das relativ sehen.
    Vor 2 Jahren haben sie hier in Fernwald den Tino Leifermann verpflichtet in der Pause.
    Das war ein Kracher, für die Verhältnisse hier.

    Und sagen wir ein Sotos würden doch viele auch als Kracher einstufen, gut Fussball “spielen ” kann er nicht, aber ihr wisst was ich meine, oder?

  132. In Annerod oder Steinbach?

  133. Beim FSV Fernwald ehemals Steinbach …

  134. Apropos FSV Fernwald….Meine Bahn kommt nicht. Weiß jemand was?

  135. Die werden doch nicht streiken, Albert?

  136. Also, nee. das glaube ich jetzt nicht…;-)

  137. Laufen ist gesund…

  138. Das stimmt, katten.-andy. Ich fühle mich nach dem Laufen plötzlich super-wohl, möchte sofort die Zukunft gestalten.,,

    Das war es wohl schon für heute?
    Achim, willst Du nicht noch etwas zu FF sagen? ;-)

  139. … ach so, da war ja na frage vorneweg:

    verdammt kalt!

  140. Saukalt… und dunkel! :-(

  141. … ich glaub da seh ich auch schwarz…

  142. rumpelfuss, du bleibst dem Blog demnach wohlgesonnen? Hast Du die Zornesröte, die dir ins Gesicht gestiegen war, wieder loswerden können?

    Sollte denn nun FF einen 5-Jahresvertrag bekommen?

  143. @albert: gibts schon irgendwelche Zukunftsvisionen nach deinem Hauptstadt-Spurt?
    Immer raus damit.

  144. Zukunftsvision? Nein, nicht unbedingt. Aber als mir beim Laufen kurz die Luft wegblieb, habe ich etwas gesehen. Ich konnte es selber kaum glauben, katten-andy, aber ich habe in diesem Moment eine junge, couragierte und technisch versierte Frankfurter Mannschaft im Emirates Stadion in London ein 2-2 erspielen sehen – ich glaube es war die CL-Saison 2010/2011, in die ich kurz blicken durfte. Friedhelm Funkel arbeitete in meiner viel zu kurz andauernden Vorsehung bei Premiere und auf der Bank saß… Ich konnte es leider nicht erkennen. Sorry.
    Werde aber wieder Laufen gehen!

  145. Kann nur Alex Schur gewesen sein, jede Wette.

  146. Schui schau ich mir morgen an.

  147. nix schui, nach dem 11freunde interview kann es nur de bruno gewesen sein. guggsdu konzept:

    “…Ich möchte, dass meine Mannschaft attraktiv und offensiv spielt. Man soll merken, dass das Team einen Plan hat. Wir reagieren nicht auf den Gegner, sondern wir agieren, das ist mir wichtig…”

    besonders die sache mit dem “plan” gefällt, das ist viel besser als philosophie, oder sonstige hochsterilisierten gestelzten worthülsen. einfach den plan haben, das wärs mal. ich freu mich schon auf die saison 10/11, incl. der revanche für 60 im endspiel;-)

  148. @Stefan (151)
    Langsam aber sicher beginne ich die Grundlage deiner Spielanalysen zu begreifen…
    Du sollst dir nicht den Co-Trainer anschauen, sondern das Spiel! ;-)

    Bis morsche! :-)

  149. Das tut weh: Ein Ex-Frankfurter Marko Marin lässt im U 21 Länderspiel gegen Island 5 Gegenspieler stehen und macht das 3:0. Er ist jetzt schon der beliebteste Spieler in Gladbach. Warum die Eintracht den nicht halten konnte gegen einen Zweitligisten???

  150. “Dann wurde gewechselt, HessGalm aus der U23 kam für die beiden erfolglosen Spitzen, und siehe da:

    1:4 Hess (50.)
    1:5 Hess (55.)
    1:6 Galm (59.)
    1:7 Hess (69.)
    1:8 Hess (81.)

    Den Spieler HessGalm kann man sich am Sonntag am Riederwald live anschauen. Wenn man möchte.” (stefan)

    tja, mit FF wäre das nicht passiert!!

    “In Abwesenheit von Cheftrainer Friedhelm wusste auch Tsoumous A-Jugendkamerad Titsch-Rivero zu gefallen. ” (sge4ever)

    und weil er nicht da war, wird das auch in Zukunft nix…

    Warum Testpiel, wenn Trainer net da? Vielleicht sollte die Mannschaft mal unbeschwert nach vorne spielen können …

    Wer is denn am Sonntag am Riederwald und schaut mal, ob die zwei nicht doch das Sturmduo für die Rückrunde bilden sollten?

  151. An Tagen wie diesem, weiß man, was man an seinem Blog-g hat. Schöne Diskussion, hier.

    (Pause)

    Die Karten sind angekommen. Danke. Ich freue mich jetzt schon auf das Spiel gegen Stuttgart. Ich Narr…

  152. Ist gegen Stuttgart der alte ÜL. auch nicht da ????
    Das wäre ja ein Segen !!

  153. @154: Das ist in der Tat extrem bitter. Die feiern ihn als Hoffnungsträger, offensichtlich zu Recht, und wir haben ihn gehen lassen. Da könnte man echt kot…
    Der würde uns nicht schlecht tun, gerade…

  154. wir alle hier lieben diesen verein… mehr oder weniger.
    sonst könnten wir uns nicht so über die dinge, die ihren
    unausweichlichen weg gehn (da wir das nunmal nicht ändern können) freuen, geniessen oder eben aufregen und ärgern.
    eine frau, die man mal geliebt hat, die verläßt man vielleicht doch mal, weil es halt rum ist, aber seinen verein,…näh, datt jeeht halt nitt, egal, wie man dazu gekommen ist. und so nehme ich den derzeitigen stillstand hin, wie viel schlimmere zeiten zuvor, in denen ich leiden musste, weil ich weiß, es werden wieder tage kommen wie 1984 in duisburg bei der 5:0-relegation oder dem 5:3 in kölle im nov.1989. wenn man sowas live erlebt hat, dann registriert man aktuelle diskussionen gelassen-läßt in der retrospektive höhen und tiefen revue passieren und kann nur zu dem ergebnis kommen: in so nem ruhigen fahrwasser ist das sge-schiff noch nie geschippert wie momentan unter HB + FF.48tsd.zuschauer im schnitt werdens zur winterpause sein…unfassbar.
    aber das geht auch rum, wenn der neue effekt der arena
    erstmal rum ist in ein paar jährchen. leider wirds nie mehr ganz so werden wie im alten waldstadion z.B.geg. uerdingen vor knapp 10tsd.-das hatte halt auch was. 20 min. vor spielbeginn parken, karte kaufen und zwischen den blöcken umherwandern zu können…

  155. @ekrott (154)
    “Warum die Eintracht den nicht halten konnte gegen einen Zweitligisten???”
    Weil die Gladbacher beim Wechsel Marins im Jahr 2005 noch Erstligist waren? ;-)

    @UweBein (155)
    “und wir haben ihn gehen lassen.”
    Hätten wir ihn festbinden sollen? ;-)

    Ernsthaft:
    Wer sich den Riederwald mal angeschaut hat, kennt einen der Gründe, warum sich junge Spieler – in der Vergangenheit – gegen den Verein Eintracht Frankfurt entschieden haben.

  156. äh,liebe Autoren, würd gern dem Tassiedevil zunm Expertentipp gratulieren, kommt da noch ein Blogartikel?

  157. @161
    Kann sein. Kann nicht sein. Wer weiß das schon? Aber gratuliert hast Du ja jetzt! ;)

  158. @Stefan
    Jetzt aber los! Das Spiel fängt um 11 Uhr an. :-)

  159. Brav. :-)
    Ich schlendere jetzt zu meinem “Heli”… ;-)

  160. @.Tassiedevil (156):
    Große Tat, 21 Punkte ohne Teilnahme am Freitagspiel und Tom hinter Dir gelassen. Das ist rekordverdächtig. Nicht nur deshalb herzlichen Glückwunsch und Anerkennung.
    Stefan: Bei solch Ergebnissen und der vollkommenen Pleite meinerseits, beantrage ich einen Untersuchungsausschuss. Mir scheint, hier wird nicht getippt, wie die Spiele ausgehen. Mehr denn je habe ich den Eindruck, hier wird gespielt, wie Tassie und andere getippt haben. Vielleicht sollten in den folgenden Spieltagen solche Tipps offengelegt werden, damit ich mich da dranhängen kann :-)

  161. @160: “Wer sich den Riederwald mal angeschaut hat, kennt einen der Gründe, warum sich junge Spieler – in der Vergangenheit – gegen den Verein Eintracht Frankfurt entschieden haben.”

    Das ist allerdings wahr. Ein recht deprimierendes Ambiente…

  162. @.Tassiedevil (156):
    und dein 3:1 für den VFB, allein dafür uneingeschränkter König der Tipper.

  163. @.Uwe Bein(167):
    Vielleicht hat man die Spannung darauf erhöhen wollen;-)
    http://www.commerzbank-arena.d.....m/cam1.jpg

  164. @ DMitchell

    Jaja, dass 5:0 in Duisburg im Juni ´84…

    War damals mit einer HONDA MTX 80 (!) in Duisburg. Hat 5 Stunden gedauert, bis wir im Wedau-Stadion waren. Aber wir habe das gerne in Kauf genommen. Trotz 16. Tabellenplatz und Relegation.

    Und warum? Neben der unerklärlichen Hingabe zum Verein des Herzens, zum Teil auch, weil damals so etwas wie Perspektive herschte. Ich war kurz vorher beim 2:2 in Stuttgart – nach 0:2 – und ich kann mich in meinem ganzen Leben nur an zwei Handvoll Emotionsereignisse erinnern, die ähnlich aufwühlend waren. Und damals waren viele Frankfurter Eigengewächse dabei, die Appetit auf MEHR machten.

    Das fehlt mir zur Zeit.

    @ Gratulanten

    Danke für die Blumen. Wenn ihr aber wüßtet, wie teuer diese Verschieberei ist…;)

    Ha! Stefan schreibt nix mehr darüber, denn ich habe ihn mit dem letzten Tipptag tabellarisch eingesackt…;). Hihi, CL ich komme. Fritze aufgepasst.

  165. @Kid Klappergass [160]
    Ja, klar, logo. Danke!

  166. @Uwe Bein [158]
    Da haste REcht! Dieser Zug zum Tor, das Suchen der 1:1-Situationen (wobei er oft noch ein Drippling zu viel macht,klasse.

  167. Hallo an alle Kommentatoren.

    Zurück von anderen Fronten und Baustellen bei Blog-G” Glückwunsch an die gesamte Gemeinde. “Nach wie vor kalt draussen, gelle?”, aber die Autoren von Blog-G auf der Höhe ihrer Schaffenskraft, angetrieben von der Frage aller Fragen nach der Zukunft des Lieblingsvereins im Allgemeinen und der des Übungleiters im Besonderen.

    Kritiker, Liebhaber, Nörgler, Frustrierte und Visionäre küssen und schlagen sich den ganzen Freitag über bis in den Samstag hinein und am Ende gibt es zwar kein Wildschwein, aber alle bleiben sie dem Blog (hoffentlich) wohlgesonnen (siehe @ 146).

    Tassiedevil (@ 156) ist fast (siehe 1) nichts hinzuzufügen. An Tagen wie diesem weiß man, was man an dem Blog hat.

    Sind wir nicht alle Narren, die sich doch wieder und warum auch immer auf das Spiel gegen Stuttgart freuen?

    1) “Tippspiel-Tassie”: “Hihi, CL ich komme. Fritze aufgepasst.” Das klingt aber verdächtig nach “Bye bye Bayern”. Und da ist das Ende bekannt ;)

  168. Tom, der Spruch erinnert mich eher an DEN hier =)

    http://community.sport1.de/f10.....91-40.html

    Obwohl der Herr mittlerweile ist wie Startbahn 18 W.

    Buaahhhh. Sch… Kälte. Dagegen muss jetzt endlich was getan werden.

    Wir (mauern)hauen alle weg, die noch kommen.

    (…muss ich jetzt zum Arzt?)

  169. Tassie, also für diese Runde ist das mit dem Fernglas wirklich nicht ganz falsch. Du bist uns einfach enteilt.

    Noch mal ganz herzlichen Glückwunsch. Carpe diem.

    Und beim Spiel gegen Stuttgart musst Du jetzt halt raus in die Kälte. Da gibt’s gar nix.