Eintracht Frankfurt Kantersieg

Foto: Stefan Krieger
Foto: Stefan Krieger

Nicht nur in der Türkei fand gestern ein Spiel statt, in dem es um nichts ging. Nein, noch weitaus unbedeutender war der 18:0 Triumph von Eintracht Frankfurt bei SH Huttengrund. Aber auch das muss erst mal gewonnen werden.

18:0! Das ist mal eine Marke. Und so verwundert es nicht, dass sich die sportliche Leitung am Ende zufrieden gab: “Es ist schön, dass das Wetter dieses Mal gehalten hat und es ist einfach toll, welche Gastfreundlichkeit uns auch heute hier wieder entgegengebracht wurde. Natürlich tragen die 18 Tore auch zum Selbstvertrauen der Spieler bei.”, sagte Eintracht Co-Trainer Reiner Geyer nach der Partie lt. Eintracht-Homepage. Da schließen wir uns natürlich an, freuen uns über jedes Tor, das wir leider nicht gesehen haben, und sind der Chronistenpflicht nachgekommen.

Und jetzt könnten die so langsam mal wieder zum richtigen Fußball übergehen, wie ich finde.

Schlagworte:

275 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. “Und schon wieder ungeschlagen, SGE!”

    Also langsam werden die mir ja richtig unheimlich. Morsche!

  2. Es ist doch nur eine Frage der Zeit bis es Tote gibt.

    http://www.spiegel.de/sport/fu.....50,00.html

  3. Fußballfans sind keine Verbrecher.

  4. @2: Da wird Fußball nicht nur gelebt, sondern zur Not auch gestorben. Meine Fresse!

  5. Eine Eintwicklung, die auch zu uns kommen wird. Da bin ich mir ziemlich sicher.

  6. Kann ich mir beim schlimmsten Willen nicht vorstellen.

  7. ZITAT:

    ” Es ist doch nur eine Frage der Zeit bis es Tote gibt. “

    Ein Glück, dass unsere nur Deutscher Randalemeister werden wollen.

    *Zynismusmodus off*

  8. Ist Geyer der bessere Veh?

    Caio is back!

    Durchbruch bei Trainer #5.

    Und noch wichtiger: Die Sonne scheint!

  9. ZITAT:

    ” Kann ich mir beim schlimmsten Willen nicht vorstellen. “

    DEnk mal an die Nürnberger Fans mit der Pyro im Block. Das hatte für mich eine ähnliche Schwachsinnsdimension.

  10. @ 5, 6:

    Ich glaube (hoffe), das ist bei aller Befürchtung nicht vergleichbar.

    Bei den Vorkomnissen gestern in Griechenland wird wohl auch ein Stück weit die Wirtschaftskrise ein “befeuerndes” Element gewesen; das Spiel ein “willkommener” Anlass, Randale zu machen.

    Sollte die vollends ausbrechen, ist sowas nicht auf Fußball beschränkt bzw. nur den Fanszenen immanent (siehe Unruhen in England).

    Bin mal gespannt, was zur Endrunde in Polen/Ukraine passiert.

    Das Ganze auf “Fußballfans sind keine Verbrecher” zu begrenzen greift da wohl zu kurz.

  11. Werfe ein “sein” und ein “war” hinterher.

  12. Note to myself: Ironie kennzeichnen.

  13. ZITAT:

    ” Note to myself: Ironie kennzeichnen. “

    Ich glaube, hier liegt das Problem ganz auf Schaedelharrys Seite … ;-)

  14. dass ein spiel bei dem ein molotow-cocktail gezündet wird, nicht abgebrochen wird, ist nur sehr schwer zu verstehen.

    ich hoffe, es ging bei der begründung (und nicht nur bei der offiziellen) nur darum weitere und schlimmere ausschreitungen mit toten zu verhindern und nicht nur um wirtschaftliche interessen.

    quo vadis, fußball?

  15. Entschuldigung, wenn ich keine Ironie verstanden habe.

    Will meinen Ansatz aber ironiefrei verstanden wissen.

    Bei dem, was bei einer Verschärfung der Währungs-/Wirtschaftskrise zu erwarten ist, ist das “Problem Fußballfan” aber sowas von pillepalle.

    So gesehen ist meine Donquichotterie hier und drüben im Forum auch nur pillepalle.

    Dient zumindest der Unterhaltung, immerhin.

  16. “Bei dem, was bei einer Verschärfung der Währungs-/Wirtschaftskrise zu erwarten ist, ist das “Problem Fußballfan” aber sowas von pillepalle.”

    Richtig. Aber da ist auch Fußball an sich pillepalle. Und da ich auch erwarte, dass es in den nächsten Jahren wirtschaftlich heftigst kracht gehe ich davon aus, dass solche Sachen nicht in Griechenland bleiben. Das schwappt über. Spätestens dann, wenn auch wir im Arsch sind.

  17. Quetschemännsche

    ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Note to myself: Ironie kennzeichnen. “

    Ich glaube, hier liegt das Problem ganz auf Schaedelharrys Seite … ;-) “

    Ja, unter solchen gesellschaftlichen Verhältnissen sind derartige Ausbrüche nachvollziehbar. Vom Feuxgeot zum Feuxfan ist es dann nur ein kleiner Schritt. In Deutschland herrscht aber verhältnismäßig (!) Fettlebe. Daher ist das, was unsere Ultras bieten, eher ein Abklatsch dessen, was uns sonst blühen würde. Da würdest dann selbst du nicht mehr ins Stadion gehen wollen.

    Aber dieser Unterschied macht das Gehabe u n s e r e r Ultras ja gerade so extra blöde.

  18. Wobei ironische Running-Gag-Dauerverwendungen solcher Allgemeinplätze wie “Fußballfans sind keine Verbrecher”, “Der braucht nur mal 5…am Stück” u.a. anlässlich solcher Ereignisse auch mal leicht ins Zynische abrutschen können.

    Da brauchts nur mal 5 Molotows am Stück, dann ist aber Schluß mit lustig ;-).

  19. Guten Morgen,

    nebenbei eine Meldung für unsere IKEA Gemeinde;

    (Quelle: Kölner Express)

    http://www.express.de/koeln/ko.....75906.html

  20. Flughäfen.

    Ort tragischer Ereignisse.

    Muß jetzt auch da hin.

    Schwiegermutter abholen.

    Werde so 6-8 Wochen andere Probleme haben, als mich nur ungeschickt auszudrücken.

    Die treibt mir mein Teilzeit-Tourett-Gehabe schon aus!

    (Wer Ironie erkennt, darf sie behalten. Ihr könnt mich aber auch gern bedauern):-).

  21. Ikea Kalbach. Ich fahr da jetzt hin. Ohne Flachs…

  22. ZITAT:

    ” Ikea Kalbach. Ich fahr da jetzt hin. Ohne Flachs… “

    Na hoffentlich nur zum Einholen Herr Gründel :)

  23. ***warning*****warning*****warning*****warning****warning*

    der nicht durch grosse mengen hochprozentiger alkoholika geschützte konsum schwedischer hot dogs kann zu ernsthaften beeinträchtigungen des physischen wohlbefindens führen!

  24. Übrigens – heute gibts auch RICHTIGEN Rasenspocht:

    http://www.kicker.de/news/fuss.....-5836.html

    Wenn die Herren Softschnecken ihre IKEA Fron abgearbeitet haben sollte das eine ernsthafte Freizeitalternative sein.

  25. Die Hot Dogs bei Ikea decken meinen Cola-Bedarf der ganzen Woche.

  26. “Softschnecken “

    Herrlich, nicht? Bei allem Gurkengequatsche wird doch immer wieder klar, wie sich das alles in Wahrheit so verhält.

    Eileik.

  27. ZITAT:

    ” Eileik. “

    +1 ;-)

  28. ZITAT:

    ” “Softschnecken “

    Herrlich, nicht? Bei allem Gurkengequatsche wird doch immer wieder klar, wie sich das alles in Wahrheit so verhält.

    Eileik. “

    Volle zustimmung!

  29. Gut. Und jetzt bitte Fenster putzen, die Damen.

  30. Für was haben diese Hühner eigentlich gestern den Friedensnobelpreis gekriegt?

  31. ABB: Günther’s und dann EFII?

  32. ZITAT:

    ” Für was haben diese Hühner eigentlich gestern den Friedensnobelpreis gekriegt? “

    Seit wann bedarf es dafür einer bestimmten Leistung?

  33. Ich würde jetzt gerne interviewt werden um ganz klar zu artikulieren, dass ich die zart angedeuteten Gewaltphatasien vom Ergänzungsspieler gegen Matze Knop (siehe gestern) mehr als deutlich teile. Aber mich fragt ja keiner. Back2Breakfast.

  34. ZITAT:

    ” ABB: Günther’s und dann EFII? “

    Bestätigt !

  35. Jetzt bin ich doch kurz mal erschrocken;)

    http://www.eintracht.de/meine_.....#f12705059

  36. Hihi. Sehr gut, der gereizt! ;)

  37. @16,11

    Wird das zum Dauerzustand dass wir diesen Mist jetzt auch hier lesen müssen ?

  38. ZITAT:

    ” Für was haben diese Hühner eigentlich gestern den Friedensnobelpreis gekriegt? “

    und wofür hat obama noch mal den friedensnobelpreis bekommen?

  39. Moin,

    Stefan bitte korrigieren: SG Huttengrund….

  40. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Für was haben diese Hühner eigentlich gestern den Friedensnobelpreis gekriegt? “

    und wofür hat obama noch mal den friedensnobelpreis bekommen? “

    Der Obama schreibt hier aber nicht….

  41. Über den Tellerrand zu schauen hat noch nie geschadet. Zumal der Rand beim Fussball nicht allzu hoch ist.

    Ich gehe auch davon aus, dass wir in zukunft mehr Randale erleben werden. Wünschen würde ich mir aber, dass das so abläuft wie bei S21 oder gerade in New York. Intelligenter Widerstand ist gefragt. Das wird schwer für Leute, die immer noch ihren Alltagsfrust in’s Stadion bringen, anstatt aus dem Frust, Kraft zu sammeln und diese nützlich einzubringen.

    Diese Hühner haben sich was getraut, Heinz. Ob man dafür gleich den Friedensnobelpreis bekommen muss, sei dahingestellt, aber gönn den Mädels doch auch mal was;)

  42. ZITAT:

    ” @16,11

    Wird das zum Dauerzustand dass wir diesen Mist jetzt auch hier lesen müssen ? “

    Hier muss doch keiner was lesen!?

  43. OT: ich war ja gestern im Kino:

    Herrschaften, Kirsten Dunst spielt schon fast wie eine Deutsche!

  44. Die braucht nur mal 5 Filme am Stück.

    Wer ist denn jetzt noch bei der U23 anzutreffen ?

  45. Quetschemännsche

    ZITAT:

    ” Jetzt bin ich doch kurz mal erschrocken;)

    http://www.eintracht.de/meine_.....#f12705059

    Ich hab da auch was altes vom Hellman. Allerdings nicht ganz soo alt. Seine umfassende Sicht der Dinge 2005. Daraus:

    “Und das ist der entscheidende Punkt: Wir haben erst mal akzeptiert bei Eintracht Frankfurt, dass die wirtschaftliche Konsolidierung vor den sportlichen Möglichkeiten Vorrang hat. Diese Haltung wird allerdings, das ist auch klar, in der Zukunft so nicht mehr durchzuhalten sein – vor dem Hintergrund der Refinanzierung des Stadions und auch der Erwartungshaltung, die hier in Frankfurt herrscht.”

    Daraus entnehme ich zu glauben, wer wirklich hinter dem “nächsten Schritt” steckte, den – so vindiziere ich aus dem Zitat raus – Bruchhagen veranlasst wurde, mitzugehen. So erkläre ich mir auch seinen gewürgten Spruch vom “Prinzip, daß solange gilt bis es nicht mehr gilt”. Der Mann tat wie ihm aufgetragen, muß es jetzt aber allein ausbaden, weil er nicht hinwarf, sondern faktisch mittrug. In Wahrheit aber war der folgende Großeinkauf ein Schuss in den Ofen der Konsorten aus Hell’s kitchen.

    http://www.fanabteilung.de/por.....38;thold=0

  46. Also ihr werdet jetzt überrascht sein da ich ja allgemein als Dauerpessimist bekannt bin. Aber: eigentlich sehe ich nur 2 Spiele wo die Möglichkeit einer Niederlage einkalkuliert werden kann! In Düsseldorf und in St. Pauli alle anderen Spiele

    sollten, wenn die Eintracht so weiter spielt gewonnen

    werden. Einspruch?

  47. Oho ! Sehr optimistisch, Dieter :) Als positiver Mensch hier aber kein Einspruch meinerseits !

  48. Auf Pauli zuu verlieren ist keine Option! Keine! Gar keine! Schon gar nicht, wenn ich vor Ort bin.

  49. Alle Spiele gewinnen. Damit kann ich leben.

  50. Ein Siegertyp, der Krieger.

  51. Kein Weg zu weit.

  52. Noch ein Siegertyp: Ben Becker. Für alle, die immer noch nicht von der alten Untugend “Lesen” lassen können, sei sein Buch (autobiogr.) “Na und, ich tanze” hier empfohlen.

  53. Hier wird nicht getanzt!

  54. ZITAT:

    ” Hier wird nicht getanzt! “

    Nein, die Lage ist ernst.

  55. Auch ne stolze Summe.

    Der europäische Fußball-Verband UEFA hat den FC Barcelona für zwei Vergehen während des 2:0-Erfolges im Supercup-Spiel gegen Europa-League-Sieger FC Porto zu einer Strafe von 110.000 Euro verurteilt. Das gab der betroffene Verein am Freitag (07.10.11) bekannt.

    Die UEFA bestrafte den spanischen Meister und Champions-League-Sieger zum einen dafür, dass das Team bei der Partie am 26. August in Monaco zwei Minuten zu spät zur zweiten Halbzeit aufs Feld gekommen war. Zum anderen wurde geahndet, dass im Fanblock der Spanier zehn bengalische Feuer gezündet worden waren. Der Klub hat drei Tage Zeit, gegen die Strafe Einspruch einzulegen.

  56. @56

    Hier wird nicht gelesen!

  57. @Ed Kul

    Wir sind kein Kulturvolk mehr, das andere Völker geistig beglücken kann. Die wollen höchstens unser Geld oder unsere Frauen

  58. ZITAT:

    ” … So erkläre ich mir auch seinen gewürgten Spruch vom “Prinzip, daß solange gilt bis es nicht mehr gilt”. “

    Richtig zitiert? Er hat doch bestimmt vom “Prinzip, das … gilt” gesprochen.

  59. Im Garten gibt es gerade jetzt, da die Tage kürzer und die Stimmung melancholischer wird, einiges zu tun. Hach, da gilt es zu schneiden und zu kürzen, zu lichten und den Unrat wegzufahren dass es eine Freude ist.

  60. Eben gelesen:

    ” … Gerade war die Mannschaft aus der Fußball-Bundesliga abgestiegen, die Spieler liefen weg …”

    (Aus der Eröffnung zum Interview mit AR-Chef Bender in der FR von gestern)

    “Ich habe diese Aufgabe gerne angenommen und spiele gerne hier … Es ist kein Problem, dass ich bleiben muss …”

    (Pirmin Schwegler gestern in der FNP, “Angebot für den Kapitän”)

    Man sieht: Ganz so war es nicht.

    DIE Spieler sind beim Abstieg nicht weggelaufen.

    Einige, wenn man so will, ja (Franz, Russ, Chris). Einer war praktisch schon vorher weg (Ochs). Der ein oder andere musste weg (etwa Amanatidis, Altintop, Bajramovic, Heller). Einer durfte wie eben gelesen nicht weg (Schwegler). Der ein oder andere ist sogar – mehr oder weniger – freiwillig geblieben. Von den Älteren/Alteingessesen (Nikolov, Meier, Köhler) und sogar von den Jüngeren/Hoffnungsträgern (Jung, Rode, Kittel).

    Nicht alle liefen also weg. Sie spielen teilweise sogar weiter eine ganz wichtige Rolle. Und der ein oder andere kommt sogar aus der Region oder ist zumindest schon ein Weilchen da.

    Nikolov, Köhler, Meier, Jung, Rode, Kittel, Schwegler.

    Auf den Stamm ließe sich auch in Liga Eins bauen. Auf den Kapitän, dessen Vertrag als einziger der – ich nenne sie mal – “Kerntruppe” zum Saisonende ausläuft (Oka blende ich mal aus, bzw. habe eine Vertragsverlängerung schon verinnerlicht) ist der Verein offenbar bereits zugekommen.

    Wichtig wäre da natürlich, dass der Aufstieg so schnell wie möglich Konturen annimmt. Ganz entscheidend wird wahrscheinlich der Start in die Rückrunde sein: das Heimspiel gegen Greuther Fürth dürfte schon richtungsweisend sein, Hannover lässt grüßen.

    Dann St. Pauli auswärts, Braunschweig zuhause, Düsseldorf auswärts.

    Wenn man da erfolgreich ist, gäbe das schon eine gewisse Planungssicherheit.

    Dann starten wir durch. :-)

  61. ZITAT:

    ” Also ihr werdet jetzt überrascht sein da ich ja allgemein als Dauerpessimist bekannt bin. Aber: eigentlich sehe ich nur 2 Spiele wo die Möglichkeit einer Niederlage einkalkuliert werden kann! In Düsseldorf und in St. Pauli alle anderen Spiele

    sollten, wenn die Eintracht so weiter spielt gewonnen

    werden. Einspruch? “

    Dieter, bist du’s wirklich?

    Ich sehe allerdings noch ein paar möglichen Stolpersteine mehr, Bochum nächste Woche zum Beispiel oder auch 1860. Die meisten Stolpersteine trägt aber unsere Mannschaft selbst in ihren Sporttaschen. Wenn sie die mal schön eingepackt lässt, kann eigentlich nichts schiefgehen.

  62. ZITAT:

    “Im Garten gibt es gerade jetzt, da die Tage kürzer und die Stimmung melancholischer wird, einiges zu tun.”

    Gießen gehört für den Sachsenhäuser da aber nicht dazu.

    Hier reschnet es zur Zeit heftisch. :-)

  63. Rasender Falkenmayer

    Morsche

    Lieber reiner als runder Tisch.

    ZITAT:

    ” Note to myself: Ironie kennzeichnen. “

    Aber wie?

  64. Bäääh. So fühlen sich also 9 Grad Celsius mit starkem Wind und heftigem Regen an. Ich hatte es irgendwie vergessen.

  65. … und dann lass ich auc noch den Geldbeutel im Auto liegen und muss noch mal zurück.

    Bääh, bääh, bääh!

  66. Rasender Falkenmayer

    Ehlert. Belegu. Soll man sich die merken? Und wie?

  67. Aber das “h” hole ich jetzt nicht mehr.

  68. Wir haben die SG Hutten in Grund und Boden gespielt!

    Ich würde die Mannschaft so lassen!

    Zumindest Caio.

  69. @ 66 SchädelMatse

    Ja ich bins. Ich nehme meinen Optimismus aus der Tatsache das kaum eine Mannschaft so gut in der Offensive bestückt ist wie die Eintracht. Einziges Fragezeichen die Abwehr. Und dann die Auswechselbank

    die ist auch gut besetzt anders Vereine wäre froh die

    in der ersten Formation zu haben. Und ich hatte ja auch gesagt, wenn die Eintracht so weiter spielt! Das ist natürlich Voraussetzung!

  70. Die hätten mal den Heinz fragen sollen. Der war schon immer gegen diese Kästen, auf die die Architekten so stehen. Hier ein Fachwerk, dort ne Säule, ein schickes Gibeldach und ein wenig Stuck. So hätte Heinz das gemacht.

    http://www.spiegel.de/reise/st.....75,00.html

    Von Heinz lernen heisst siegen lernen.

  71. @74: Dieter, ganz deiner Meinung! Aber ein wenig Zweck-Pessimismus schützt vor Enttäuschungen ;-)

  72. U 23:

    SGE – Großaspach

    1:0 Alvarez 47. min.

  73. ZITAT:

    ” Morsche

    Lieber reiner als runder Tisch.

    ZITAT:

    ” Note to myself: Ironie kennzeichnen. “

    Aber wie? “

    Smilies sind seitdem es den IRC gibt üblich. Warum das in dieser modernen Internetsituation 2.0 uncool und verpönt ist, habe ich nie wirklich verstanden. Aber gut, bei manch einem (wie oft mir selbst) würde das zu einer Smilieorgie führen…

  74. Falls er wieder will und kann , Bruno übernehmen Sie !

    http://www.bild.de/sport/fussb......bild.html

  75. Theodor W. Unregistriert

    ZITAT:

    ” U 23:

    SGE – Großaspach

    1:0 Alvarez 47. min. “

    der setzt sich hier sportlich nicht durch!

    Genau wie sieser anner da, der noch kein Tor bei seinem Absteigerverein gemacht hat.

  76. Endstand U 23

    SGE – Großaspach 2:1

    Immerhin den Tabellenführer geschlagen ;)

  77. ZITAT:

    ” @16,11

    Wird das zum Dauerzustand dass wir diesen Mist jetzt auch hier lesen müssen ? “

    Solange bis du kotzt.

  78. Theodor W. Unregistriert

    ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” @16,11

    Wird das zum Dauerzustand dass wir diesen Mist jetzt auch hier lesen müssen ? “

    Solange bis du kotzt. “

    +1

  79. @ 39

    Ergänzend zu post 19:

    Erledigt. Sie ist da.

    Ab jetzt schreibe ich nur noch für DA.

    Alle anderen: bitte einfach ignorieren.

  80. Bezog mich auf post 21.

    Und sie bleibt lange!

  81. Zurück von der U23 – neben dem 2:1 letzte Minute SIEG ziehe ich folgendes Fazit:

    – kalt

    – Veh das Geizbein mit günstiger Stehplatzkarte

    – die Schirirs sind in der 4. Klasse abartig souverän

    – “Du hast nen grünen Streifen in der Hose” (galt warum auch immer dem Gästetorwächter

    – “Schiri, steck isch Dir Feuerzeug in dem Arsch” (galt eher dem Schiri)

  82. ZITAT:

    ” Ab jetzt schreibe ich nur noch für DA.

    Alle anderen: bitte einfach ignorieren. “

    Sowas ist, glaube ich, legitim.

    Ich schreibe auch nur für die Anwälte.

  83. ” “Schiri, steck isch Dir Feuerzeug in dem Arsch” (galt eher dem Schiri)”

    Checke ich jetzt erst mal im FAZ-Stiltest.

  84. ZITAT:

    ” @ 39

    Ergänzend zu post 19:

    Erledigt. Sie ist da.

    Ab jetzt schreibe ich nur noch für DA.

    Alle anderen: bitte einfach ignorieren. “

    Lese gründsätzlich nur den Eingangsbeitrag, da bleibt einem so Einiges erspart..

  85. ZITAT:

    ” Die hätten mal den Heinz fragen sollen. Der war schon immer gegen diese Kästen, auf die die Architekten so stehen. Hier ein Fachwerk, dort ne Säule, ein schickes Gibeldach und ein wenig Stuck. So hätte Heinz das gemacht.

    http://www.spiegel.de/reise/st.....75,00.html

    Von Heinz lernen heisst siegen lernen. “

    Ja natürlich hätten die mich fragen sollen. Schließich habe ich hier ein Frankfurter Architekturbüro zuhaus. Das kriegt auch immer Stilkritik. Und zwar ungefragt.

    Und damit liege ich richtig. Weil ich nämlich den Durchschnittsgeschmack representiere. Ich kann dir genau sagen was shice ist und was ankommt. Nimm dir nur mal die Ostzeil. Was war da am Anfang Hohn und Spott. Und heute.. Jetzt baun se ne ganze Altstadt.

    Und für die Tasache das sie dieses scheußliche technische Rathaus abgerissen haben , tanz ich heute noch auf einem Bein.

    Das sollte man übrigens bei Albert Speer- der Name bürgt für Qualität- im Garten wieder aufbauen.

  86. ZITAT:

    http://www.fr-online.de/frankf.....easer.html

    “Nach immer neuen Vorfällen schaltet sich die Politik ein.”

    Schlecht gefickte Lehrerkinder sollen Probleme der Straße lösen. Unfassbar lächerlich – sehr schön in diesem Zusammenhang der Bericht über die Gerichtsverhandlung wegend des Anschlages auf die Familien Alvarenz in Kassel – das Ding fiel nach einem Jahr aus weil die Richterin ihre Tage hat ( http://www.fr-online.de/frankf.....80108.html )

    Jeder angelernte Herbergsvater bekommt Konflikte besser geregelt als die lebenslänglichen Opfervisagen unserer politischen Klasse.

  87. ZITAT:

    http://www.fr-online.de/frankf.....easer.html

    ‘Morddrohungen … und das Verhalten der Fans von Eintracht Frankfurt’.

    Toll. Vielen Dank, Frau Sturm. Sehr freundlich.

  88. ZITAT:

    Lese grÜndsätzlich nur den Eingangsbeitrag, da bleibt einem so Einiges erspart.. “

    Beim Heinz gegutembergt!

    Das kost teuer Geld…

  89. Theodor W. Unregistriert

    ZITAT:

    ” Zurück von der U23 – neben dem 2:1 letzte Minute SIEG ziehe ich folgendes Fazit:

    – kalt

    – Veh das Geizbein mit günstiger Stehplatzkarte

    – die Schirirs sind in der 4. Klasse abartig souverän

    – “Du hast nen grünen Streifen in der Hose” (galt warum auch immer dem Gästetorwächter

    – “Schiri, steck isch Dir Feuerzeug in dem Arsch” (galt eher dem Schiri) “

    Das interessiert doch alles keine Sau, wichtig ist doch:

    sitzt die Frisur noch?

  90. “sitzt die Frisur noch?”

    Oh ja – ich sehe aus wie diese Dunst.

  91. Und ich erhebe jetzt schon mal Einspruch gegen diese ungelenken Smilis und den ganzen Scheiß – wer Ironie nicht aus dem Sinn heraus erkennt hat sie nicht verdient und Endepeng.

  92. ZITAT:

    ” “sitzt die Frisur noch?”

    Oh ja – ich sehe aus wie diese Dunst. “

    Mach den Oberkörper frei, du Schnitte!

  93. Geh Teelichter abarbeiten, Softschnecke.

    …quergelegt…

  94. Komme übrigens gerade vom Obi.

  95. ZITAT:

    ” Bomben auf IKEA! “

    Fals man das nicht schreiben darf, beantrage ich “Bomben” durch “Bällebadbälle” zu ersetzen.

  96. ZITAT:

    ” Komme übrigens gerade vom Obi. “

    ah, dann hast Du Dich heute also mal durchgesetzt.

  97. ZITAT:

    ” Zurück von der U23 – neben dem 2:1 letzte Minute SIEG ziehe ich folgendes Fazit:

    ……

    – Veh das Geizbein mit günstiger Stehplatzkarte

    …..”

    Sollte es tatsächlich der Beginn einer längeren Liäsong werden?

    Wenn jetzt auch schon der Trainer das Geizen verinnerlicht hat…

  98. ZITAT:

    ” Gartenabteilung. “

    Brandrodung! Habe so einen geilen Gasflammenwerfer zur zwischen den Steinen Unkrautausmerzung erstanden. Das Kraut spriest noch immer ordentlich, aber die Ameisen-und Kellerassel-Population in unserer Gemarkung ist nahe NULL. Das war ein Spass.

  99. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Komme übrigens gerade vom Obi. “

    ah, dann hast Du Dich heute also mal durchgesetzt. “

    Der hört dich nicht mehr. Der muß jetzt die Tulpenzwiebeln einpflanzen…

  100. “Der hört dich nicht mehr. Der muß jetzt die Tulpenzwiebeln einpflanzen…”

    …und Du musst Sie schälen und würfeln, Du Versager.

  101. Punkt für dich;))

  102. Theodor W. Unregistriert

    Hach was freu ich mich aufs Frühjahr!

    Obwohl, dieser Winter ist etwas zu mild, ein bisschen Schnee würde ihm jetzt guttun.

  103. Salz. Gegen Unkraut hilft Streusalz.

  104. ZITAT:

    ” Punkt für dich;)) “

    Mein einziger heute. Sind zum Essen eingeladen und ich muss hurtig ausnüchtern und mit einer frischen Strickjacke Haltungspunkte erzielen.

  105. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Punkt für dich;)) “

    Mein einziger heute. Sind zum Essen eingeladen und ich muss hurtig ausnüchtern und mit einer frischen Strickjacke Haltungspunkte erzielen. “

    Mann ist ja “Vorzeigbar”

  106. ZITAT:

    http://www.eintracht.de/meine_.....#f12705117

    Richtig. Man hat gar nichts miteinander am Hut.

  107. ZITAT:

    http://www.eintracht.de/meine_.....#f12705117

    Irgendwie werden mir Veh und Hübner als sympathischer.

  108. nicht jeder hat ein Hutgesicht

  109. ZITAT:

    ” nicht jeder hat ein Hutgesicht “

    Besonders die mit dem Sack nicht.

  110. Gibt auch Arschgesichter.

  111. Ein geiles Wort ist auch Brillengesicht. Nur mal so.

  112. ZITAT:

    ” ZITAT:

    http://www.eintracht.de/meine_.....#f12705117

    Irgendwie werden mir Veh und Hübner als sympathischer. “

    +1

  113. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ZITAT:

    http://www.eintracht.de/meine_.....#f12705117

    Irgendwie werden mir Veh und Hübner als sympathischer. “

    +1 “

    +1

  114. Frage mich, wie dämlich kombinierte Hut- / Brillengesichter unter der Dusche aussehen.

  115. Das wird eng mit dem ausnüchtern. Werde mir mal ein frisches Pilsbier öffnen.

  116. ZITAT:

    ” Ich sage JA zur Brille. “

    So wie Du aussiehst, sagst Du zu allem JA, Herzchen.

    Stichworte: Ikea, Abarbeiten, dunkle Backwaren.

  117. Ich habe gerade mit deiner Chefin telefoniert. Ich geb ihr Recht.Ich verstehe auch nicht was es da zu lachen gibt

  118. Tom ist selbständig

  119. Deshalb hat er trotzdem eine Chefin.

  120. Eine Chefin. EINE!

    Manche wissen gar nicht, wie gut es Ihnen geht.

    Ich weiss jetzt, wie gut es mir bis gestern ging.

  121. Jeder hat eine Chefin, temporäre Ausnahmen bestätigen die Regel. Und ok, vergesst die Smilies, das wäre hier Smileywar. Wer die Protagonisten ne Weile gelesen hat, weiss eh die Dauerironie zu schätzen.

  122. Wird der Gurkennobelpreis auch UNS endlich Gleichberechtinung bringen?

  123. ZITAT:

    ” Wird der Gurkennobelpreis auch UNS endlich Gleichberechtinung bringen? “

    Trink was

  124. ZITAT:

    ” Ich habe gerade mit deiner Chefin telefoniert. Ich geb ihr Recht.Ich verstehe auch nicht was es da zu lachen gibt”

    Ich auch nicht, halte aber nichts desto trotz an Beitrag 129 uneingeschränkt fest. Das musste einfach mal gesagt – und geschrieben! – werden.

  125. ZITAT:

    ” Deshalb hat er (Tom) trotzdem eine Chefin.”

    Das ist allerdings richtig. :-(

  126. ZITAT:

    ” Wird der Gurkennobelpreis auch UNS endlich Gleichberechtinung bringen? “

    Latürnich.

  127. Ohne Gleichberichtigung keine Gleichberechtigung.

    Macht eure Hausaufgaben.

  128. ZITAT:

    “Tom ist selbständig”

    Dem stimme ich zu. Die Ansicht ist allerdings nicht ganz unbestritten.

  129. ZITAT:

    ” DA!!!!!!!

    Meilenstein der Musikgeschichte:

    … Sensacion.”

    Eine gelungene Darbietung aus der Kategorie “Nun, liebe Kinder gebt fein acht, ich hab`Euch etwas mitgebracht.”

    :-)

  130. Erwäge heute Abend aus Verzweiflung sogar Stefan Raab zu gucken. Wie tief kann man sinken?

  131. Frage an die Juristen, die sich hier so zahlreich tummeln:

    Kommt man damit wirklich durch?

    http://www.youtube.com/watch?v.....tUOmX1bruc

    Bitte nur ernstgemeinte Antworten.

  132. ZITAT:

    ” Wie tief kann man sinken? “

    Naja. Bei dem Wetter und TV-Angebot.

    Ich vertreibe mir die Nacht damit, muss sowieso nebenher arbeiten.

    http://fr.justin.tv/v8_superca.....1877491696

    00:30 CET – V8 Supercars – Bathurst 1000

    Oder auch auf MotorsTV, für die, die PayTV-Dingens haben.

  133. @ 146:

    ” .. Bitte nur ernstgemeinte Antworten.”

    Das versteht sich von selbst.

    Verhandlungstermin ist anberaumt auf nächsten Donnerstag, Konsti, bei Günters.

    Prozesskostenvorschuss: Ein Achter.

  134. ZITAT:

    ” Erwäge heute Abend aus Verzweiflung sogar Stefan Raab zu gucken. Wie tief kann man sinken? “

    Keine Ahnung. Ich gucke gleich – gerührt und nicht geschüttelt – “James Bond – Goldeneye”, einen gesellschaftskritischen Streifen aus dem Jahr 1995.

    Man denke etwa an die unsterbliche Szene, in der M alias Judi Dench den Agenten mit der Lizenz zum Flöten in Gestalt von Pierce Brosnan als Relikt des kalten Krieges entlarvt und krampfhadt darauf besteht, dass im Gegensatz zu ihrem Vorgänger sein Machogehabe bei ihr nicht verfange.

    Das ist subtiles Kammertheater vom Feinsten.

    Und während die wunderschöne russische Computerspezialistin die Feinarbeit am PC leistet, muss sich – wo bleibt die Gleichberechtigung? – der arme Bond herumprügeln und den Smoking schmutzig machen, ja sogar mit einem Panzer St. Petersburg in Schutt und Asche legen. Der großartige Gottfried John war seit Fassbender nie mehr so gut wie in dieser Charakterstudie als schmieriger General Orloff.

    Ganz großes Pantoffelkino in der 24. Wiederholung. Das

    muss man gesehen haben.

    Oder auch nicht. :-)

  135. Nichts schlägt ein gut sortiertes DVD-/BluRay-Regal. :-)

  136. Tatsächlich. Heute wieder großer Sport auf Schalke. Wusste ich gar nicht.

  137. ZITAT:

    ” Tatsächlich. Heute wieder großer Sport auf Schalke. Wusste ich gar nicht. “

    Wie? Was? Wo? warum?

  138. ZITAT:

    “Wie? Was? Wo? warum?”

    Schaut sich der Watz doch gerade im TV an.

    Stock Car-Rennen mit Raab. In der Arena.

    Gääähn ….

  139. Danke Tom, wußte ich nicht, schaue lieber Tatort.

  140. Ascheberscher_Bub

    TV-Tipp heute Abend:

    “Hochwürden drückt ein Auge zu”

    http://www.br-online.de/bayeri...../index.xml

  141. Ergänzungsspieler

    …sach mal, Isaradler – Du hast mir doch mal von einem geilen Musikfreak erzählt. War der das?

    http://www.youtube.com/watch?v.....hjA2nvVD7U

  142. Heute Melvins.

  143. Interessante Entdeckung. Mit Teelichtern von Ikea kann man auch Eier(!) im Glas zubereiten.

    Man schlägt also zwei Fliegen mit einer Klappe.

  144. Ikea Teelichtgläser GALEJ 4 Stück für 99 Cent. Funzt gut.

    Gläser buttern Ei rein, etwas Muskatnuss Salz und 13.30 min ins Wasserbad.

    So und lass mich mal in Ruhe Weltmeister werden.

  145. Stimmt. Wir werden ja gerade Weltmeister.

  146. ZITAT:

    ” Stimmt. Wir werden ja gerade Weltmeister. “

    Scheiß Weltmeisterschaft.

    Deutscher Meister , Römer , Balkon , Feier , das wäre es.

  147. Ach man soll sein Herz nicht an so etwas profanes wie Titel hängen. Was kann man den schon mitnehmen?

    Dabei sein ist alles.

    Jetzt erst mal in aller Demut aufsteigen und dann schön bescheiden kleine Brötchen backen. Und in 3-4 Jahren sich vielleicht auf Platz 13 etablieren, dazu noch einen lindgrünen VW Jetta mit Wackeldackel vor der Türe.. Das ist meine Vorstellung vom irdischen Glück.

  148. Na geht doch, Heinzi. Sind wir trotzdem Weltmeister oder was?

  149. Wir schon. Der Boccia net.

  150. dafür bin ich schon Meister mit meiner Sportmannschaft. Mehrmals. Ihr Rostocker Arschrampenversager.

  151. ZITAT:

    ” Jetzt erst mal in aller Demut aufsteigen und dann schön bescheiden kleine Brötchen backen. Und in 3-4 Jahren sich vielleicht auf Platz 13 etablieren, dazu noch einen lindgrünen VW Jetta mit Wackeldackel vor der Türe.. Das ist meine Vorstellung vom irdischen Glück. “

    Obacht!

    Diese vorgetäuschte Altersdemut….

    Der nimmt nur Anlauf!

  152. “…sach mal, Isaradler – Du hast mir doch mal von einem geilen Musikfreak erzählt. War der das?”

    Beinahe:

    http://www.youtube.com/watch?v.....Qd4go1ESvM

  153. Wahnsinn, ihr könnt ja auch Musik! Und der Jarle kommt ins Bett. Am 11.11. (no Faschings joke)

  154. ZITAT:

    ” “…sach mal, Isaradler – Du hast mir doch mal von einem geilen Musikfreak erzählt. War der das?”

    Beinahe:

    http://www.youtube.com/watch?v.....Qd4go1ESvM

    Besser. Auch Stimme und Frisur.

  155. ZITAT:

    ” Wahnsinn, ihr könnt ja auch Musik! Und der Jarle kommt ins Bett. Am 11.11. (no Faschings joke) “

    Schade. Am 11.11. liege ich gegen Nachmittag immer schon besinnungslos betrunken in einem meiner riesen Clownsschuhe irgendwo in Kölle.

  156. Selbstredend. Live fantastisch, wärmte hier vor Kaisers Orchestra auf.

    Wir können alles außer Fußball.

  157. ZITAT:

    ” Wahnsinn, ihr könnt ja auch Musik! Und der Jarle kommt ins Bett. Am 11.11. (no Faschings joke) “

    Nicht ganz – er kommt ins Nachtleben.

  158. Flohmärkte helfen über die Zeit hinwegzukommen, in der Möbelhäuser geschlossen sind.

  159. Sag ich doch , Ikea ist fabrikneuer Sperrmüll , wer kauft da schon .

  160. Interessanter Ansatz.

    Flohmärkte und IKEA als moderne Reviere für das Ausleben des Jäger-und-Sammler-Gens in uns.

    blog-g: Der Ratgeber für alle Lebenslagen.

    Bei uns in Weimar ist gerade Zwiebelmarkt.

    Chefin 1 und 2 sind da.

    Um die baldige herbstliche Dekoration in und an unserem Haus brauch ich mir also auch keine Gedanken zu machen.

    Sich treiben lassen kann so schön sein!

  161. Ich möchter darauf hinweisen, dass die Jäger- und die Sammlergene in GETRENNTEN Körpern aufbewahrt werden, Ihr androgynen Waschlappen.

  162. Wunderschöner Thread im Paralleluniversum!

    http://www.eintracht.de/meine_.....06/?page=4

    Unbedingt von Anfang an lesen!

    Wäre das nichts für die Zeit nach den Vorstandswahlen ?

  163. Ich bin weder Jäger noch Sammler. Ich bin Fahrer und Begleiter.

  164. ZITAT:

    ” Ich möchter darauf hinweisen, dass die Jäger- und die Sammlergene in GETRENNTEN Körpern aufbewahrt werden, Ihr androgynen Waschlappen. “

    Ich jage doch hier nach neuen Erkenntnissen.

    Gesammelt wird von den Cheffinen auf dem Zwiebelmarkt.

    Dasselbe beim gemeinsamen IKEA-Besuch. Die einen sammeln Teelichter, bei den anderen jagt ein Schauer den anderen den Rücken runter….

  165. Sei mich nicht böse, aber “Fahrer und Begleiter” ist Sammler. Noch schlimmer: Willenloser Passivsammler.

  166. ZITAT:

    ” Sei mich nicht böse, aber “Fahrer und Begleiter” ist Sammler. Noch schlimmer: Willenloser Passivsammler. “

    Willenlos stimmt nicht. Eher konfliktscheu.

  167. Sehr gut – Du bist also der Typ konfliktscheuer Draufgänger. Sauber.

  168. Harmoniesüchtiger Zauderer.

  169. ZITAT:

    “Stimmt. Wir werden ja gerade Weltmeister.”

    Immer schön bescheiden bleiben. Der EM-Titel tut`s auch. Vorläufig jedenfalls.

  170. …und Passivsammler steht ja auch noch im Raume. Kein Wunder das die Gründelsche immer schrulliger wird. Orientierungslose Hilferufe.

    Wäre mir fast durchgerutscht – neben Strickblogs gibt es also auch Zwiebelmärkte. Wir leben in einer phantastischen Welt.

  171. Zwiebelblogs. Es fehlen lediglich noch Zwiebelblogs zur Abrundung meines kunterbunten Weltbildes.

  172. ZITAT:

    ” Zwiebelblogs. Es fehlen lediglich noch Zwiebelblogs zur Abrundung meines kunterbunten Weltbildes. “

    ne – scheints nicht zu geben. Nur sowas hier: http://lebensfreude-blog.de/?p.....=1846 – “Die Kunst, die Zwiebel zu schälen!”

    Ich verbrenne jetzt ein paar Kellerasseln.

  173. ZITAT:

    “Harmoniesüchtiger Zauderer.”

    Gräm Dich nicht.

    Selig sind die Friedfertigen, die Sanftmütigen und die Barmherzigen (Matthäus 5, 5-9).

    Es gibt also Hoffnung. Es sollte allerdings nicht verschwiegen werden, dass Du um der Gerechtigkeit willen auch verfolgt werden kannst.

  174. ZITAT:

    ” ZITAT:

    “Harmoniesüchtiger Zauderer.”

    Gräm Dich nicht.

    Selig sind die Friedfertigen, die Sanftmütigen und die Barmherzigen (Matthäus 5, 5-9).

    http://www.youtube.com/watch?v.....ACxbbUNtHo

  175. ZITAT:

    http://zwiebelblog.blogspot.co.....m/

    Ah. Heinz hat auch mal in Social Media gemacht.

  176. Theodor W. Unregistriert

    ZITAT:

    ” …und Passivsammler steht ja auch noch im Raume. Kein Wunder das die Gründelsche immer schrulliger wird. Orientierungslose Hilferufe.

    Wäre mir fast durchgerutscht – neben Strickblogs gibt es also auch Zwiebelmärkte. Wir leben in einer phantastischen Welt. “

    Fürwahr, phantastisch!

    http://tinyurl.com/SWR-Sommerf.....est

  177. ZITAT:

    ” ZITAT:

    http://zwiebelblog.blogspot.co.....m/

    Ah. Heinz hat auch mal in Social Media gemacht. “

    Ja. Das Zitat ist bemerkenswert, nicht wahr?

  178. ZITAT @ 194:

    Au weia, der Loddar.

    In der Tat die Sanftmütigkeit in Person.

  179. “Selig sind die Friedfertigen, die Sanftmütigen und die Barmherzigen (Matthäus 5, 5-9).”

    …denn sie werden dereinst friedvoll das Unterhaus bewohnen.

  180. ZITAT:

    ” Wäre mir fast durchgerutscht – neben Strickblogs gibt es also auch Zwiebelmärkte. Wir leben in einer phantastischen Welt. “

    Bitteschön:

    http://www.weimar.de/zwiebelma.....rkt

    Etwas klassisches aus der Klassikerstadt.

    Mit klasse Bildern, klasse Herbstschmuck, einer klasse Zwiebelkönigin und klasse Rezepten für die klassischen Verdauungsveredler.

    Passt doch klasse zu der heissen Luft, die hier desöfteren verblasen wird…..

  181. Da korreliert doch der Künstlername Kirsten DUNST in einem ganz neuen Lichte…

    http://www.weimar.de/de/touris.....tkoenigin/

  182. 201 – OK, das hat was. Nach ordentlich Konzentrat eine Nacht mit der Zwiebelkönigin.

    Ich kann in diesem Moment den schwülen Odem unter schweren Decken schmecken.

  183. Und da haben wir auch schon die Verbindung zur Mainmetropole (unterm Bild des Dichterfürsten geht’s los):

    “Tränen, Mundgeruch und Goethes Libido”

    Nicht nur interessant für die älteren Herrschaften hier.

    http://www.n-tv.de/leute/essen.....17041.html

  184. OT. Was anderes als Rücktritt kann es doch gar nicht mehr geben..

    http://www.faz.net/aktuell/cha.....86538.html

  185. Boah, heute hat der Volker Hirth auch im Westdeutschen Rundfunk ein Heimspiel. Ständig hör ich den.

  186. Doch lassen wir den Dichterfürsten darselbst zu Worte kommen. Im Oktober hat Weimar noch etwas ursprünglich – volkstümliches zu bieten: den Zwiebelmarkt, von dem auch der traditionsbewusste Goethe als „berühmtes Marktfest” in seiner Volkstümlichkeit schwärmte. Auch er widmete einige Zeilen dem Zwiebelmarkt und der wohltuenden Wirkung der Zwiebel. In einem Brief an Caroline Satorius vom 7. November 1806 schrieb der Dichter:

    „Daß die vegetabilischen Späße ihre gute Wirkung getan haben, freut uns recht sehr. Versäumen sie nur nicht, jährlich dergleichen bei uns von diesem Markte abzuholen.”

    Vegetabilische Späße also.

    Wahrscheinlich haben ebensolche dareinst Schiller inspirieret, der im 8. Verse seines Gedichtes “Kastraten und Männer” Folgendes ersonnen hatte:

    “Ich bin ein Mann, das könnt ihr schon

    An meiner Leier riechen,

    Sie donnert wie im Sturm davon,

    Sonst würde sie ja kriechen.”

  187. Theodor W. Unregistriert

    ZITAT:

    ” OT. Was anderes als Rücktritt kann es doch gar nicht mehr geben..

    http://www.faz.net/aktuell/cha.....86538.html

    Ganz schön frech für jemandem, der sich für die Straffreiheit von Kinderpornografie ausspricht.

    Ein Schelm wer Böses dabei denkt..

  188. Theodor W. Unregistriert

    schiebe sicherheitshalber noch ein “Besitz von” hinterher ;-)

  189. Theodor W. Unregistriert

    Empfehle dem BKA umgehende Hausdurchsuchungen und Beschlagnahme der EDV des CCC und aller mit ihm in Kontakt stehenden Personen zur Identifizierung der undichten Stelle.

    Wg. Gefahr im Verzug natürlich ohne richterliche Anordnung, man gönnt sich ja sonst nix.

  190. So. Ich habe dann auf meine Kamera- und Mikro-Kanäle mal ne Endlosschleife vom Musikantenstadl gelegt.

  191. @209. Theodor W. Unregistriert:

    Gibt es einen Link zu dieser Aussage?

  192. ZITAT:

    ” Ganz schön frech für jemandem, der sich für die Straffreiheit von Kinderpornografie ausspricht.

    Ein Schelm wer Böses dabei denkt.. “

    Wer spricht sich für die Straffreiheit aus?

  193. ZITAT:

    ” @209. Theodor W. Unregistriert:

    Gibt es einen Link zu dieser Aussage? “

    Ja gibt es.

    http://www.eintracht.de/meine_.....11#f209563

  194. mwa: Petko 1:2 im dritten

  195. 4:6. Verschenkt.

  196. Theodor W. Unregistriert

    ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Ganz schön frech für jemandem, der sich für die Straffreiheit von Kinderpornografie ausspricht.

    Ein Schelm wer Böses dabei denkt.. “

    Wer spricht sich für die Straffreiheit aus? “

    … für den BESITZ von K.-P. !

    ich hoffe es ist klar wie das gemeint ist, no offense ;-)

  197. @218

    Ja logo;))

    Irgendwie gefühlte Winterpause..

  198. Und das zieht sich. Übrigens: Verkaufsoffener Sonntag in Idstein.

  199. “Verkaufsoffener Sonntag in Idstein.”

    Nur geil!

    Steht da auch das Unterhaus-Fan-Sofa heute?

  200. Kalt isses.

    Habe mir einen Dujardin aufgemacht.

  201. ZITAT:

    ” “Verkaufsoffener Sonntag in Idstein.”

    Nur geil!

    Steht da auch das Unterhaus-Fan-Sofa heute? “

    Nein. Leider nicht, Albert. Aber die Landfrauen haben einen schönen Stand.

  202. Du Lustgreis

  203. @205 Beängstigend

    Interessant auch die Angabe, dass Teile des Codes im Feuilleton der FAZ abgedruckt werden. Zeitgenössische Poesie sozusagen.

  204. Schöne Aktion der FAS übrigens.

  205. Hessische Landfrauen am Stand.

    Bekomme Heimweh.

  206. ZITAT:

    ” Hessische Landfrauen am Stand.

    Bekomme Heimweh. “

    Du bist jar kehn echter Berliner?

  207. ZITAT:

    ” OT. Was anderes als Rücktritt kann es doch gar nicht mehr geben..

    http://www.faz.net/aktuell/cha.....86538.html

    ‘war ja irgendwie klar, dass unsere Staatsapartschiks sowas nicht hinbekommen, ohne völlig peinlich aufzufallen. Danke an den CCC für die Aufklärung. Klar kann das nur Rücktritt zur Folge haben, aber die sitzen das aus, da bin ich mir relativ sicher. Bestenfalls werden neue Entwickler die Löcher dilletantisch stopfen, woraus sich wieder neue Löcher ergeben. Wie so oft hat Fefe eine prima Übersicht zu dem Thema:

    http://blog.fefe.de/?ts=b06e60.....e0

  208. “Du bist jar kehn echter Berliner?”

    Icke? Nee, du. Sonst würde mir ja diese Unterhaus-Mannschaft am Allerwertesten vorbei gehen.

  209. Ich hatte dich immer für sehr sexy gehalten, Albert.

  210. Ich komme aus einer hessischen DKP-Hochburg.

    Sexy war später.

  211. Hm. Ich bin erschüttert.

  212. “Hm. Ich bin erschüttert.”

    Soll ich zurücktreten?

  213. Theodor W. Unregistriert

    ZITAT:

    ” Kalt isses.

    Habe mir einen Dujardin aufgemacht. “

    Kann nie verkehrt sein bei der Kälte, so ein Jäckchen ;-)

  214. ZITAT:

    ” “Hm. Ich bin erschüttert.”

    Soll ich zurücktreten? “

    Nein. Ich denke eine weitere Legislaturperiode ist in Ordnung.

  215. Oh. Albert C. ein Marburger wohl.

    Nichts, wofür man sich schämen müsste. Herkunft sollte ohnehin unbedeutend sein.

  216. Theodor W. Unregistriert

    ZITAT:

    “‘war ja irgendwie klar, dass unsere Staatsapartschiks sowas nicht hinbekommen, ohne völlig peinlich aufzufallen. “

    “Pikantes Detail an dieser Stelle: Die Hersteller des Trojaners kommen der expliziten Forderung aus den Lizenzbedingungen von Speex nicht nach, den Be-

    nutzer auf geeignete Art und Weise über der Verwendung des Codes hinzuweisen. “

    (Speex ist ein Audio-Codec zur Sprachverschlüsselung)

  217. Muss die heutige Überschrift nun in “Kanther-Sieg” umbenannt werden?

  218. Sehr hübsch Worreschlau;)

  219. Ich tippe auf Mörfelden Walldorf (DKP-Hochburg-Mäßig).

  220. ZITAT:

    ” Sehr hübsch Worreschlau;) “

    Ach ja Heinz, se mache, was se wolle. Alles im Dienste der gerechten Sache. Nein, eben nicht der ge”recht”en Sache. Sondern Wildwuchs. Jenseits von Grundgesetz und allem, was danach kommt. Furchtbar, ehrlich. Auf Putin wird mit Fingern gezeigt. Bei uns läuft´s halt unpersönlicher. Dezentralisert. Föderalistisch.

    Pah!

  221. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Sehr hübsch Worreschlau;) “

    Ach ja Heinz, se mache, was se wolle. Alles im Dienste der gerechten Sache. Nein, eben nicht der ge”recht”en Sache. Sondern Wildwuchs. Jenseits von Grundgesetz und allem, was danach kommt. Furchtbar, ehrlich. Auf Putin wird mit Fingern gezeigt. Bei uns läuft´s halt unpersönlicher. Dezentralisert. Föderalistisch.

    Pah! “

    Jaja, Putin ist ein lupenreiner Demokrat. Das wissen wir ja.

    Zumindest aktuell wird dementiert, dass dieser von CCC geoutete Trojaner einer aus der hauseigenen Hexenküche sei.

    Aus tausenden Verfahren habe ich gelernt, man sollte immer erst mal abwarten, bis ein Sachverhalt aufgeklärt ist.

  222. Theodor W. Unregistriert

    hat jemand kürzlich die Doku über den Fall Wörz gesehn?

    Da fällst man aber auch vom Glauben ab.

  223. ZITAT:

    ” lest lieber was ;-)

    http://www.altravita.com/autog.....desaal.php

    Kacke, das 32ten verfickte Ultra-Buch???

    (Um mal in der Sprache zu bleiben :-)

    Das Beste war eins (ICF glaube ich) mit dem Vorwort “Wird nicht eins dieser dämlichen Hool-Bücher in der die Schreiberlinge die Größten sind und die anderen immer rennen!”

    50 Seiten später die Erkenntnis….genau so ist das Buch. Nur geile Typen und die anderen sind die rennenden Pisser.

    Ganz eigenes Genre diese Testosteron/Groundhopp-Choose.

    Manchmal durchaus interessant, aber praktisch nie ernstzunehmen.

  224. ZITAT:

    ” Ich komme aus einer hessischen DKP-Hochburg.

    Sexy war später. “

    Deutsche Katholische Partei….

    Vor sowas haben mich meine Eltern immer gewarnt.

    Wir hatten damals aber auch einen sehr engen Horizont in Nordhessen.

  225. Als Kommunist landet man unweigerlich in Berlin. Sicher waren dem Albbert die Genossen in Marburg zu soft – bei der Gelegenheit konnte er sich auch noch vom Dienst fürs Vaterland drücken.

  226. Eintrachtler haben kein Vaterland. Wir haben eine Klagemauer. Und das mit Recht.

  227. ZITAT:

    ” Ich komme aus einer hessischen DKP-Hochburg.

    Sexy war später. “

    Aber die haben das kommunale Kino am Leben gehalten. Dafür bekamen sie meine erste Kommunalwahlstimme.

  228. Auch die muss verteidigt werden. Mit Schweiss und Tränen.

  229. 249 – für ein speckiges Provinzkino lassen sich der Herr von den Bolschwicken kaufen.

    Bad Vilbel sagt: Pfui!

  230. So. Der Bundestrojaner ist keiner. Höchstens ein Ländertrojaner, sagt der Bund. Damit sind Rücktritte vom Tisch. Weiter wie in der Verfassung vorgesehen.

  231. ZITAT:

    ” Muss die heutige Überschrift nun in “Kanther-Sieg” umbenannt werden? “

    Das Fallbeil aus Fulda. So ein Spruch fällt mir leider nie ein.

    Dabei ist’s heute doch viel komplizierter. Früher war das “Feindbild” leicht erkennbar.

    Heute braucht es keinen Scharfmacher mit entsprechendem Gesicht.

    Die Drecksarbeit wird heimlich, still und leise hintenrum ohne vorherig notwendige Stimmungsmache erledigt.

    Und wer sich zu deutlich daran stört, hat im Zweifelsfall plötzlich belastbares Material auf der Festplatte.

    Die kann ja nicht jeder auffressen wie F.J.S. junior dunnemals.

  232. ZITAT:

    ” 249 – für ein speckiges Provinzkino lassen sich der Herr von den Bolschwicken kaufen.

    Bad Vilbel sagt: Pfui! “

    Ich war jung und brauchte die Unterhaltung.

  233. Ich befürchte mal, dass sich die Damen und Herren Berufpolitiker von ihren diversen Stäben schlichtweg Scheiße etzählen lassen, was am Ende dazu führt, dass im Keller fröhlich vor sich hinprogrammiert wird.

    Nachrichtendienste und Polizeibehörden werden den Teufel tun, die Informationsdefizite zu beheben.

    Ist wahrscheinlich ähnlich, wie wenn der rechtschaffende mittelständische Maschinenbauer sich vom rotzlöffigen IT Menschen einen neues Buchaltungsprogramm erklären lässt und sich im Nebenraum der Buchhalter ein Loch in den Arsch freut, weil er in Zukunft auf Knopfdruck all seine Probleme lösen kann und der stolze Chef denkt er hätte Wochenendschichten schieben müssem.

    Rausrausraus

  234. “Ich war jung und brauchte die Unterhaltung.”

    Es gab doch Teletennis.

  235. @252

    Sowas macht quasi verfassungslos.

  236. ZITAT:

    ” Es gab doch Teletennis. “

    In Bad Vilbel vielleicht. Tennisaffines Kaff. Bei uns Proleten nur Space Invader in der Burger Ranch.

    OT, Musik:

    http://www.youtube.com/watch?v.....pR7_9mLOM4

  237. ZITAT:

    ” @252

    Sowas macht quasi verfassungslos. “

    Allerdings.

  238. ZITAT:

    ” @252

    Sowas macht quasi verfassungslos. “

    Erst die Liste der Selbstverständlichkeiten und jetzt die Verfassung.

    “Partisan und Parmesan, wo seid Ihr geblieben?

    Parmesan und Partisan, Alles wird zerrieben!”

    um nach Schiller mal einen zeitgenössischen Hochkünstler zu zitieren.

  239. Hauptsache die Mannschaft ist in guter Verfassung. Das kann ich selbst sehen. Ansonsten glaube ich keinem irgendwas. Timeo Danaos et dona ferentes.

  240. Wenn man nicht mehr weiss, an was man sich halten soll, gerät die innere Haltung in Bedrängnis.

  241. Dem Irrglauben, ‘Jäger und Sammler’ sei eine Entweder-oder-Einteilung war ich auch lange Jahre aufgesessen. So ein Beatles-oder-Elvis-Ding. Hier die schwächlichen Stammesschwuppen und Sensibelchen, dort die stolzen Jäger, die jene zum Brennholzholen schicken. Oder Beilagen (“Noch mehr Erdbeeren! Kartöffelchen!”)

    Wir sind weder Jäger noch Sammler. Wir hängen bloß noch so rum.

    http://de.wikipedia.org/wiki/J.....nd_Sammler

  242. Auf RTL II kam gar nichts zu den Bundestrojanern.

    Ist wohl dann alles nicht so schlimm.

  243. Tore jagen, Punkte sammeln. Yippieeh.

  244. “Wir sind weder Jäger noch Sammler. Wir hängen bloß noch so rum.

    de.wikipedia.org/wiki/J%C3%A4ger_und_Sammler”

    “Die Jäger der Khoisan im südlichen Afrika erlegen noch heute schnelle Huftiere wie Zebras oder Steinböckchen ganz ohne Waffen, indem sie so lange hinter diesen herlaufen, bis diese entkräftet zusammenbrechen.”

    DAS sollte unser Konzept für die Meisterschaft 2092 sein!

  245. “Vielleicht hätte Theissen merken müssen, dass Vettel anders ist als andere anderen.”

    (FR)

    Anders als andere Andere? Ein Fehler?

    http://www.fr-online.de/sport/.....84662.html

  246. “Oh Darling it’s all for you …”

    (Höre gerade alten nordenglischen Homopop, kommt gut zum Tatort)

  247. Hmmm… die Schmidts?

  248. Quetschemännsche

    “Es kann nicht sein, daß Technik (!) nicht beachtet, was das Bundesverfassungsgericht vorgibt.”

    Die FDP-Schnarre verbreitet, es sei die Technik gewesen, nicht Menschen, nicht die staatlichen Schnüffler.

  249. Ach, Quetschemännche, ich glaube, es wäre gut, wenn Du Dich noch etwas weiter im Internet umguckst, was die “FDP-Schnarre” (das einzige Gesicht der FDP, das mir spontan einfällt, für das ich so etwas wie Achtung empfinde) sonst noch so verbreitet. Zum Beispiel schreibt sie laut heute.de:

    “Offenbar gebe es ‘ein Auseinanderklaffen zwischen dem, was Ermittlungsbehörden tun und dem, was Verfassungsbehörden vorgeben’, sagte sie heute.de.”

    Also geht ihr Einwurf offenbar nicht nur gegen irgendwelche anonyme Technik, sondern explizit gegen Ermittlungsbehörden.

  250. Quetschemännsche

    ZITAT:

    ” Ach, Quetschemännche, ich glaube, es wäre gut, wenn Du Dich noch etwas weiter im Internet umguckst, was die “FDP-Schnarre” (das einzige Gesicht der FDP, das mir spontan einfällt, für das ich so etwas wie Achtung empfinde) sonst noch so verbreitet. Zum Beispiel schreibt sie laut heute.de:

    “Offenbar gebe es ‘ein Auseinanderklaffen zwischen dem, was Ermittlungsbehörden tun und dem, was Verfassungsbehörden vorgeben’, sagte sie heute.de.”

    Also geht ihr Einwurf offenbar nicht nur gegen irgendwelche anonyme Technik, sondern explizit gegen Ermittlungsbehörden. “

    Frau RAin Schnarrenberger weiß also auch nicht, daß es sich beim Bundesverfassungsgericht um keine Verfassungs”behörde” handelt. Wenn es der Frau nicht darum geht, gezielt Verwirrung zu stiften, hat sie nicht einmal die Gewaltenteilung kapiert. Woher weiß sie aber auch, daß es “Ermittlungsbehörden” (= Strafverfolgungsbehörden) sind, die die “Technik” nutzen. Wir sprechen – wohlgemerkt – über eine Justizministerin..

  251. Theodor W. Unregistriert

    ZITAT:

    “Frau RAin Schnarrenberger weiß also auch nicht, daß es sich beim Bundesverfassungsgericht um keine Verfassungs”behörde” handelt. Wenn es der Frau nicht darum geht, gezielt Verwirrung zu stiften, hat sie nicht einmal die Gewaltenteilung kapiert. Woher weiß sie aber auch, daß es “Ermittlungsbehörden” (= Strafverfolgungsbehörden) sind, die die “Technik” nutzen. Wir sprechen – wohlgemerkt – über eine Justizministerin.. “

    Dumm nur, daß sie das SO gar nicht gesagt hat.

    Passt aber besser ins (Welt-)Bild.

  252. Quetschemännsche

    ZITAT:

    ” ZITAT:

    “Frau RAin Schnarrenberger weiß also auch nicht, daß es sich beim Bundesverfassungsgericht um keine Verfassungs”behörde” handelt. Wenn es der Frau nicht darum geht, gezielt Verwirrung zu stiften, hat sie nicht einmal die Gewaltenteilung kapiert. Woher weiß sie aber auch, daß es “Ermittlungsbehörden” (= Strafverfolgungsbehörden) sind, die die “Technik” nutzen. Wir sprechen – wohlgemerkt – über eine Justizministerin.. “

    Dumm nur, daß sie das SO gar nicht gesagt hat.

    Passt aber besser ins (Welt-)Bild. “

    So. Ich hab mich an das Zitat von 271 (angeblich heute.de) gehalten. Aber erleuchte uns, wenn du einen anderen Wortlaut kennst, lass uns an deinem Wissen teilhaben.

  253. Theodor W. Unregistriert

    Ahh, ihr müsst jetzt ganz stark sein:

    mit Oka soll verlängert werden lt. Brüno.

    Gnihihi