Eintracht Frankfurt Man könnte wahnsinnig werden

Hauptbahnhof Frankfurt. Foto: Stefan Krieger
Foto: Stefan Krieger

Es ist zum aus der Haut fahren — ich kann einfach nicht aus meiner Haut raus. Das schießt Eintracht Frankfurt in der 96. Minute noch glücklich den Ausgleich, am nächsten Tag verliert ein Konkurrent um den Aufstieg völlig unerwartet ein Heimspiel gegen Braunschweig mit 1:3, und ich, der ich nicht aus meiner Haut kann, freue mich nicht, sondern denke: Scheiße.

Nicht der eine Punkt, den wir auf Fürth gut gemacht haben, erwärmt mein Herz, nein, ich Idiot ärgere mich über die zwei, die wir haben liegen gelassen. Genauso geht es mir übrigens, wenn die Eintracht mal ein Spiel deutlich führt, und dem Gegner gelingt noch ein sogenannter “Ehrentreffer”. Alleine dieses Wort bringt mich schon in Rage. Ehrentreffer. Als hätte man etwas zu verschenken. Und dann auch noch “Ehre”. Ich ärgere mich mehr über das eine Tor des Gegners als ich mich über die der eigenen Mannschaft freue.

So bin ich halt nun mal. Und deshalb ärgere ich mich heute darüber, dass es uns nicht gelungen ist, gegen Ingolstadt (Ingolstadt!) zu gewinnen. Mehr als ich mich am Sonntag geärgert habe. Und schuld daran ist nur die Eintracht. Die aus Braunschweig.

Anmerkung zum Foto:

Wer meint, das Bild zeige den Frankfurter Hauptbahnhof in gemütlich herbstlicher Abendstimmung, der täuscht sich natürlich. Vielmehr verbergen sich im Gegenlicht der grellen Sonne finstere Gestalten, die uns Böses wollen (ähnlich wie der DFB, das ZDF oder die Frankfurter Rundschau) im Schatten. Man muss nur genau hinschauen, dann sieht man ihn, den Feind. Auch ganz ohne Baum.

***

Für alle die, deren Endgeräte kein Flash können, hier noch einmal der “Volltreffer” des gestrigen Nachmittags

***

Und noch ein Veranstaltungshinweis des Eintracht Frankfurt Museums für den kommenden Donnerstag

Tradition zum Anfassen: Die Torhüter der Eintracht

Gäste: Dr. Peter Kunter, Joachim Jüriens, Thomas Ernst, Oka Nikolov, Manfred „Moppes“ Petz

Im 18. Teil der „Tradition zum Anfassen“ begrüßt Moderator Axel „Beve“ Hoffmann am Abend des 3. November 2011 um 19.30 Uhr die Männer, die Kopf und Kragen riskierten, um das Schlimmste im Fußball zu verhindern: Ein Gegentor für die Eintracht. In unserer Geschichte konnten wir uns auf die Helden zwischen den Pfosten meist verlassen, ob sie nun Nationaltorhüter, „fliegende Zahnärzte“, „echte Typen“ oder „treue Seelen“ waren. Eines aber haben sie alle gemeinsam: Die Einsamkeit nach einem Fehlgriff.

Von 1965 bis 1977 war Dr. Peter Kunter Schlussmann der SGE und holte mit ihr 1974 erstmals den DFB Pokal. Auch nach seiner aktiven Karriere blieb der fliegende Zahnarzt der Eintracht verbunden, zwei Jahre lang sogar als Vizepräsident.

Joachim Jüriens spielte von 1980 bis 1984 bei der Eintracht und wurde 1981 DFB-Pokalsieger. Unvergessen bleibt sein gehaltener Elfmeter gegen Paul Breitner beim 1:0 Heimsieg gegen die Bayern im Frühjahr 1983. Und noch heute ist Jüriens bei der Eintracht aktiv: Er hütet das Tor der Traditionself.

Bereits in der Jugend wechselte Thomas Ernst an den Riederwald. 1987 gelang ihm der Sprung in den Profikader, 1988 gewann er den DFB-Pokal. Stets im Schatten von Uli Stein wechselte „Gustl“ 1994 zum FSV, später nach Bochum, Stuttgart und Kaiserslautern. Bis zum Sommer 2011 war Ernst im Vorstand des VfL Bochum tätig.

Mit Oka Nikolov begrüßen wir ein echtes Eintracht-Urgestein bei der TzA und erstmals im Rahmen der Veranstaltungsreihe einen aktuellen Spieler. Seit nunmehr 20 Jahren steht Oka unter Vertrag und bis heute ist er der ruhende Pol im Team. Egal wer mit ihm konkurrierte, am End war der „ewige Oka“ die Nummer Eins. Ebenfalls aus Geschichte und Gegenwart erzählen kann Manfred „Moppes“ Petz, unser Torwarttrainer. Bereits Ende der 1990er Jahre war „Moppes“ bei der Eintracht aktiv und er trat im Sommer 2011 die Nachfolge von Andreas Menger an. Ob und wie sich die Arbeit geändert hat, erfahren wir exklusiv im Eintracht-Museum.

Start: 03. November 2011, 19.30 Uhr , Eintritt frei

313 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. ist bestimmt der Heinz, auf dem Bild. Oder der Höllenmann.

  2. Danke Braunschweig.

  3. Danke an die Jaegermeister-Truppe a.k.a. die “anner Eintracht”

  4. Übrigens, heute lohnt der Diebstahl der Druck-BILD (Warnung: Natürlich ist das ungesetzlich, das darf man nicht)

    EINE GANZE SEITE BILD ZU BESUCH BEI MICHAEL SKIBBE!

    “Willkommen in meiner neuen Welt”

    GEIL!

  5. Ich hyperventiliere! Leif Sundermann zu Besuch beim Mischa!

    Skibbe: “Die Bundesliga ist wieder mein Ziel”. Skibbe hat ein Doppelbett. “Wir haben eine Kantine mit richtig gutem Essen”.

    Sundermann weiter: “Nach drei Niederlagen in Folge stand auch er (Skibbe) in der Kritik. Nach dem Spiel geht er zu den Fans und zeigt auf sein Herz. Das kommt an bei den Anhängern von Eskesehirspor”

    Nicht überliefert ist, ob die schon ein Banner gemalt haben.

  6. Und “Krefti” liefert die Fotos! Eine Bildunterschrift: “Strickende Frauen mit Kopftüchern waren ganz aufgeregt, als Michael Skibbe (2002 Vizeweltmeister) vorbeischaute”.

  7. eigentlich würd ich sagen, dass du das im gegenlicht bist. bald richtung limburg fahrend. aber – wer hätte dann das foto gemacht.

    himmel, ich weiß echt nicht, wieso du dich so aufregst. und dass du dich jetzt noch mehr ärgerst. ich hab mich gefreut, dass die andere eintracht gewonnen hat – ätsch!

    das zeigt doch nur, dass die anderen auch spiele verlieren. und düsseldorf wird auch noch seine spiele verlieren. und wir sowieso. daher bin ich mit dem bisherigen “immer noch ungeschlagen” sehr zufrieden.

    und ich reg mich heut noch nicht mal über skibbe auf. ohm.

  8. “Strickende Frauen mit Kopftüchern”, Herrschaften. Und auf dem Bild steht der Mischa vor … strickenden Frauen mit Kopftüchern!

    Jauchz!

  9. … nein. er sthet nicht nur vor ihnen….. online:

    Weiterfahrt in den Stadtteil Odunpazari. Strickende Frauen mit Kopftüchern rufen: „Skibbe, Skibbe, bon sanslar!“ Übersetzt: Viel Glück.

  10. skibbe, skibbe, bon sanslar… die malen ihm nicht ein banner, die stricken ihm eins!

  11. kachaberzchadadse

    Kaum gibt man ihm ein schwarz-rotes Büro, schon plant er Siege. Warum ist Heribert nicht auf die Idee gekommen.

  12. ekelhaft, diese Anbiederung. Will der Skibbe den Lahm als Oberblödarschkriecher ablösen?

  13. Boccia – das Verhältnis zwischen Skibbe und Sundermann war schon zu seiner Eintracht Zeit ein ganz besonderes. Sehr gerne verschwand der Trainer, der sonst auch schon mal zu spät kam, mit dem rasenden BILD-Berichterstatter zu einem Einzelgespräch in einen Nebenraum, wenn eigentlich PK angesagt gewesen wäre.

  14. “Von 1965 bis 1977 war Dr. Peter Kunter Schlussmann der SGE und holte mit ihr 1974 erstmals den DFB Pokal.”

    Geht natürlich runter wie ein Olivenbaum.

  15. genug von Skibbe, sonst muss ich das Frühstücksbrötchen erbrechen

    lieber ein herzhaftes “Danke, Eintracht!” in den blog gedonnert

  16. Du machst mir heute einen etwas aufgeregten Eindruck Stefan, vielleicht mal lieber einen Beruhigungstee statt nen Herrenkaffee. Bist ja auch nicht mehr der Jüngste.

    Und was Fürth angeht, die fangen an zu schwächeln. Ausgezeichnet!

  17. apropos Türkei:

    “Cenk Tosun sorgte für die Entscheidung

    Den Schlusspunkt setzte dann Cenk Tosun in der 89. Minute. Kurz vor Schlusspfiff traf der bei Eintracht Frankfurt ausgebildete Stürmer zum spielentscheidenden 4:2 und sicherte seiner Mannschaft wichtige drei Punkte. Galatasaray musste nach drei Heimsiegen seine erste Auswärtsniederlage der Saison hinnehmen und bleibt nun seit zwei Spielen ohne Sieg.”

    http://www.goal.com/de/match/6.....por/report

    “Trabzonspor gewinnt mit 1:0!

    Wer hätte das gedacht? Halil Altintop kann doch noch Tore schießen und beschert Trabzonspor mit seinem Treffer in der Nachspielzeit einen enorm wichtigen Auswärtssieg.”

    http://www.gazetefutbol.com/ne.....mit-10.htm

  18. entscheidende Treffer in den letzten Minuten…

    Da zehren die Ex-Eintrachtler bestimmt noch von dem knallharten Training unseres 3-Tage-Arbeiters mit 3-Tage-Bart…

  19. Ganz klar, der Skibbe will zurück, der hat keine LUst mehr auf Schafwollbanner und kein Geld ausbezahlt zu bekommen.

    Meinetwegen kann der da unten versauern bis zum St. Nimmerleinstag

  20. Natürlich will er das. Würde mich nicht wundern, wenn er den zwei Herren der BILD die Reise aus eigener Tasche bezahlt hat.

  21. Leute, da korrigiert Braunschweig den Fauxpas vom Sonntag (mit meinem 0:8 Halbzeit-Tipp lag ja ich immerhin zu 50% richtig)und alles was hier rauskommt ist Skibbe.

  22. ZITAT:

    ” “Strickende Frauen mit Kopftüchern”, Herrschaften. Und auf dem Bild steht der Mischa vor … strickenden Frauen mit Kopftüchern!

    Jauchz! “

    “Frauen am Rande des Nervenzusammbruchs” war mir bekannt.

  23. ZITAT:

    ” … Nach dem Spiel geht er zu den Fans und zeigt auf sein Herz. Das kommt an bei den Anhängern von Eskesehirspor”….”

    Da sollte Skibbe vorsichtig sein; wenn es mal noch mehr als drei Niederlagen gibt, wissen die dann, wo das Herz zum Rausreißen zu finden ist; man weiß ja, wie die Heißsporne da so ticken, von wegen Ehre und so – das Spiel mit der Ehre und Leidenschaft kann zum Bumerang werden (schiefes Bild jaja).

    Man sollte sich trotzdem über das 3:1 der Braunschweiger freuen – es frommt und gereicht uns zum Nutzen.

    P.S. Im Eingangsbeitrag oben noch das “g” groß schreiben (“Tor des gegners”) – dann kann auch dieser Eingangsbeitrag in die Annalen des Blog-g eingehen.

    Dies ist mein einziger Eintrag heute. Ich muss mich wieder mehr aufs Arbeiten konzentrieren. Das Kind im Manne muss heut´ geknutet werden.

  24. Im stickigen Ultradickicht stricken die kopftuchigen Frauen nicht.

  25. Ist das der HBF zu München und der Sargnagel im Gegenlicht der Durst?

  26. kachaberzchadadse

    Wenn man den ganzen Bericht nebst BUs liest, wünscht man sich dabei zu sein, wenn Sundermann auf dem eigenen Sekret ausrutscht.

  27. Bin ich froh das ich in meiner Haut leben darf.

  28. Was muss ich hier lesen ?

    Skibbe. Jüriens.

    Gefällt. Mir. Nicht.

    Besser war die Jägermeister-Eintracht.

  29. Die BILD Heimgeschichte sieht böse nach einer Verzweiflungstat lothareskser Dimension aus.

  30. danke skibbe!

    beim das bahnhofsbild bitte ich um deutung.

    danke.

    bitte :-)

  31. Su stund ihr do mem Pappkartönche,

    haad jedaach, ühr Zick, jetz köhm se.

    Ussjerötscht op Chromattrappe,

    haad ihr jedaach: Jetz möht et klappe!

  32. ZITAT:

    ” Ich ärgere mich mehr über das eine Tor des Gegners als ich mich über die der eigenen Mannschaft freue. “

    Hesse halt. :)

  33. Ama in der FTD zum Thema Griechenland.

    http://www.ftd.de/lifestyle/ou.....23406.html

  34. Fakt ist:

    Wir haben diesen Spieltag einen Punkt mehr geholt als Fürth. Und wäre jetzt Ende, täten wir aufsteigen.

    Hätteschlimmerkommenkönnen. ein ganzzeitiges Interview mit dem “Mit-mir-wären-wir-nicht-abgestiegen”-Imitat.

  35. Der Ama, der ehrliche Grieche, versteuert wohl aus genau diesem Grund seine Abfindung auf Zypern und nicht in Griechenland.

    Ein Schelm, wer böses dabei denkt.

  36. nicht nur der punktetechnisch unerwartet günstige ausgang des gestrigen spieltags macht mir ausgesprochen gute laune –

    nein, sogar der bildbericht setzt noch einen drauf:

    der ex-chef-tasmane sportlich erfolglos in tiefster trockener anatolischer fundamentalismus-provinz – eine würdige selbstabstrafung.

    danke an herrn sundermann für den einblick in das exilleben des herrn s.

    @33, abb

    ich muss irgendwie aus der art geschlagen sein, bin net nur hesse, sondern sogar gebürtiger dribbdebacher und mich jucken ehrentreffer net die bohne & ich freu mich gelegentlich sogar über die freude ;)

  37. Ausgerechnet Ronny König. Das wird schiefgehen.

    http://www.freiepresse.de/SPOR.....804869.php

  38. Aue müssen wir durch zwei Tore in den ersten 15 Minuten den Zahn ziehen. Danach reicht die Ingolstadt-Leistung, um den Sieg über die Zeit zu bringen.

  39. Was soll das mit Skibbe, waren die letzten Tage nicht schon beschissen genug?

    Zurück zum Fussball: nein, ich ärgere mich nicht im geringsten über Fürths Niederlage, im Gegenteil, es zeigt, dass die auch anfällig sind und in der Leistung schwankend. Diese Erkenntnis (auch wenn sie nicht wirklich überraschend ist) verbessert unsere Aufstiegschancen. Und auch Düsseldorf wird noch in seine Krise rutschen.

  40. @37

    Du bist Frankfurter. Wir haben eine gewisse mediterrane Leichtigkeit in uns.

    Der ist Hesse. das ist ein Unterschied. Nicht nur das. Srafverschärfend kommt diese schwermütige Taunusdepression dazu. Kein Wunder. Wehen die Winde aus Westen regnet es dort zuerst. Und das auch noch ausgiebig und langanhaltend.. Schaut man auf der Schweizer Straße im herbstlichen Sonnenschein noch den schönen Damen hinterher, kratzt man dort Eis vom Fenster.

    Sofern man Fenster hat und nicht bloße Schießscharten.

  41. ZITAT:

    ” Danke, Wolfgang Hettfleisch, danke, Grüne Bild:

    http://www.fr-online.de/sport/.....easer.html

    Die Fotostrecke ‘Gefahrenzone Fußballstadien’ ist jetzt warum besser und differenzierter als die angeprangerte epische Foto-Klickstrecke ‘die hässliche Fratze des Fußballs’ der Bild? Weil man besonders blutige Fotos aus dem Ausland genommen hat oder wegen des fürchterlichen Bilds einer Fankurve mit Luftballons?

  42. ZITAT:

    ” Zurück zum Fussball: nein, ich ärgere mich nicht im geringsten über Fürths Niederlage, im Gegenteil, es zeigt, dass die auch anfällig sind und in der Leistung schwankend. Diese Erkenntnis (auch wenn sie nicht wirklich überraschend ist) verbessert unsere Aufstiegschancen.”

    So was ähnliches wollte ich auch gerade schreiben.

  43. Ich freu´mich über das Tor (und den Punkt) + ärgere mich über die 2 verlorenen, da kann ich nicht anders bei mir muß die Medaille immer zwei Seiten haben;) und vor den Braunschweiger machte ich schon gestern Abend nen Kratzfuß.

    Wenn man mich fragen würde, wem ich den Verbleib im Liga 2 mehr gönne, denen oder Dresden, wäre das einfach zu beantworten.

    Und anything Bahn weckt die Tage wieder mal Gewaltphantasien bei mir….Scheiß HLB-Streik, noch mal Minimum 1 1/2 Std. zusätzliche Fahrt/Wartezeit am Tag.

    Museumsbesuche gehen da natürlich erst recht nicht, es sei denn ich dürfte dort anschliessend übernachten ;)

    Skibbe, really? Schon wieder? *grusel*…mir fällt ad hoc noch nicht mal ein Unsympathen-Club in der BuLi ein, den ich ihn als ÜL wünschen könnte.

  44. Hessenadler Attila

    Der verpasste Sieg vom Sonntag relativiert sich doch deutlich, nach der gestrigen Fürth-Niederlage.

    Ich hatte insgeheim auf einen Punkt der Braunschweiger gehofft (obwohl Fürth zuletzt seit einer gefühlten Ewigkeit zu Hause nichts hat anbrennen lassen).

    Dass sie nun gleich 3 Punkte entführt haben, ist natürlich sensationell und sollte der Eintracht aus Frankfurt jetzt auch einen zusätzlichen Motivationsschub verleihen.

    MWA

    Ich frage mich, wofür man eigentlich Rob Friend verpflichtet hat, wenn man ihn nicht mal dann von Anfang an aufstellt, wenn der gesetzte Stoßstürmer Nr.1 regenerationstechnisch noch nicht auf der Höhe ist.

    Das ist doch der Grund, weshalb man 4 (vermeintliche) Top-Stürmer hat: damit man ohne Qualitätsverlust den Sturm nach belieben wechseln und umstellen kann, wenn es erforderlich sein sollte.

    (ich muss zugeben, im Fall von Hoffer/Gekas passt dieser Erklärungsansatz wohl nicht: hier hätte man eher Hoffer noch einmal aufgestellt, da er trotz des Pokalspiels in den Beinen immer noch frischer und präsenter wirkte als Gekas)

  45. Geschmeidegeklimper, Dauersingsang, alles net mein Sound.

  46. Friend hat man geholt, weil Gekas schon auf dem Weg nach Schottland war.

    Bleibt die Frage, warum Friend nicht in Ingolstadt gebracht wird, wenn es 90 Minuten lang nur hoch+weit geht.

  47. ZITAT:

    ” Die Fotostrecke ‘Gefahrenzone Fußballstadien’ ist jetzt warum besser und differenzierter als die angeprangerte epische Foto-Klickstrecke ‘die hässliche Fratze des Fußballs’ “

    Blut und Bengalos – so isser halt, der Fan.

  48. Freitag: Düsseldorf-Dresden

    Samstag: Fürth-St.Pauli

    Sonntag: Cottbus-Paderborn

    Montag: Aue-Frankfurt

    Wer zuletzt lacht, lacht am besten.

  49. ZITAT:

    ” @ABB

    Text gelesen? “

    Text gelesen und Fotostrecke geklickt. Passt aus meiner Sicht nicht zusammen.

  50. Theodor W. Unregistriert

    Fest steht:

    mit Michi wären wir nicht abgestiegen!

    Da müsste man sich jetzt au nicht über Ingostadt uffresche.

  51. @42 jaja die legendäre (taunus) schwermut :)

    hier etwas für die bewohner der nördlichen bergwaldgebiete im allgemeinen und für stefan im besonderen:

    Gewaltig bist du dunkler Mund

    Im Innern, aus Herbstgewölk

    Geformte Gestalt,

    Goldner Abendstille;

    Ein grünlich dämmernder Bergstrom

    In zerbrochner Föhren

    Schattenbezirk;

    Ein Dorf,

    Das fromm in braunen Bildern abstirbt.

    (trakl)

  52. ZITAT:

    ” Friend hat man geholt, weil Gekas schon auf dem Weg nach Schottland war.

    Bleibt die Frage, warum Friend nicht in Ingolstadt gebracht wird, wenn es 90 Minuten lang nur hoch+weit geht. “

    Eine plausible Antwort darauf gab Veh selbst: er wollte gar nicht hoch+weit spielen, sondern mit Matmour und Korkmaz über die Aussen die Ingolstädter Abwehr aufreissen. Mit Friend hätte er das falsche Signal für Brechstangenfussball gesetzt. Einziges Problem: seine Mannschaft spielte trotzdem Brechstangenfussball (auch ohne Friend).

  53. Die dpa Infografik in der Gefahrenzone Fußballstadien Klickreihe verschweigt, wieviele Polizeibeamte eingesetzt wurden. Mehr eingesetzt ergo mehr verletzte. Weiterhin wird nicht klar ob dort auch sich selbst verletzende Polizeibeamte Einzug erhalten. z.B. durch das Pfefferspray eines Kollegen.

    Siehe zum Thema Titelstory der aktuellen 11Freunde.

  54. Wie ist das eigentlich mit Friend am Ende der Saison?

  55. Der Brechstangenfussball führte letztlich ja sogar zum Erfolg.

    Korkmaz fand ich übrigens ziemlich schwach. Das ist auch so ein ewiges Talent.

    Apropos Talent: Was macht eigentlich Habibsche? In Ingolstadt sass wieder Bell auf der Bank.

  56. Hessenadler Attila

    @Matse,

    nochmal: es geht nicht um die Einwechslungen während des Spiels sondern um die Startaufstellung.

    Hier hätte Idrissou auf die Bank gehört (eine Verschnaufpause tut auch ihm mal gut) und Friend hätte seinen ersten Einsatz über volle 90 Minuten bekommen.

    Dass Köhler und Rode nicht so funktioniert haben wie sonst und logischer Weise dann die von Dir genannten Wechsel kamen ist ein anderes Thema.

  57. ZITAT:

    ” @42 jaja die legendäre (taunus) schwermut :)

    Pffft, ist nur eine Erfindung von Sauerstoffmangel geplagten Tiefland-Bewohner.

    Wenn bei uns oben längst schon die Sonne scheint, liegt in RM-Gebiet noch oder wieder der Nebel/Smog auf den Gemütern.

  58. ZITAT:

    ” Danke, Wolfgang Hettfleisch, danke, Grüne Bild:

    http://www.fr-online.de/sport/.....easer.html

    muss abb recht geben, die fotos konterkarieren leider den guten text.

  59. @57

    Die Titelstory meiner (Print) 11Freunde geht über Bernd Schuster.

    Aber der Artikel, den du ansprichst ist ein featured article (wie immer das auf Deutsch heisst;), und sehr gut geschrieben, wobei aber nichts Neues drin steht.

    Druck erzeugt Gegendruck, egal in welcher zivilisatorischen Konstellation.

    Und je vehementer man sich sich gegen die Kommerzialisierung auflehnt, umso eher/leichter wird genau diese durchzubringen sein.

    Ich werde das Gefühl nicht los, dass man gerade (und voller Absicht) die ein Grab schaufeln lässt, welche sich eigentlich für die Erhaltung einsetzen wollen; Schützenhilfe der ganz paradoxen Art.

    @62

    Aber diese Bilder sind doch nicht gestellt, oder?

    So etwas habe ich /sehe ich doch auch im Stadion.

    Mal ganz blauäugig gefragt, welche Bilder würden denn zu diesem Artikel passen?

    Oder vielleicht wäre ganz ohne noch besser?

  60. @60: Friend statt Mo von Anfang an? Warum nicht, aber man sollte nicht vergessen, dass Mo selbst an einem schlechten Tag eine Menge für die Mannschaft arbeitet. Hätte ihn eher so ab der 60.Minute für Mo gebracht, als klar war, dass bei dem an diesem Tag einfach gar nichts ging. Andererseits war wohl klar, dass weder Gekas noch Hoffer 90 Minuten durchhalten werden und eine mögliche Auswechslung damit bereits “besetzt” war. Mit den anderen beiden wollte Veh für mehr Schwung durch die Flügel schaffen, was ich durchaus verständlich finde.

    Wie man es dreht und wendet: wenn zuviele Leistungsträger ausfallen, dann hilft einfach gar nichts. Eine Auswechslung zur Halbzeit (Hoffer statt Gekas oder Friend statt Mo oder Matmour statt Rode oder Lehmann statt Köhler) hätte vielleicht als Warnsignal dienen können und neuen Schwung bringen, wer weiss. Aber mit drei Tagen Abstand glaube ich: es hätte alles nichts gebracht. Das war einfach ein Tag zum Vergessen.

  61. ZITAT:

    ” Das war einfach ein Tag zum Vergessen. “

    Oh ja.

  62. @38

    übrigens lieber heinz, wenn du unkst wird mir immer angst und bange, (ich denke da an so ein gewisses charisteas-tor), bitte hier um relativierung – who the fuck is rönnie könisch?

    obwohl – einen ehrentreffer zum 1:3 könnt man ihm schon gönnen ;)

  63. Ronnie König hat dieser Bruchhagen net mal fortgejacht weil er ihn übersehen hat, die Blindschleich, die ostwestfälische.

  64. ZITAT:

    ” Dies ist mein einziger Eintrag heute. Ich muss mich wieder mehr aufs Arbeiten konzentrieren. “

    Also ich hab heut Feiertach.

  65. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Dies ist mein einziger Eintrag heute. Ich muss mich wieder mehr aufs Arbeiten konzentrieren. “

    Also ich hab heut Feiertach. “

    Drecksack. ;))

  66. @63 taunus-lupa

    zitat:

    `Mal ganz blauäugig gefragt, welche Bilder würden denn zu diesem Artikel passen?´

    http://www.tagesspiegel.de/ima.....at=format1

    nee, aber mal im ernst, auch das fussballpublikum hat ja viele (auch positive) gesichter, ausgerechnet die extremsten fotos zu einem appell an die mentale abrüstung zu stellen ist nicht eine wirklich geschickte wahl, da wäre die option keine bilder besser gewesen, denk ich.

  67. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” @ABB

    Text gelesen? “

    Text gelesen und Fotostrecke geklickt. Passt aus meiner Sicht nicht zusammen. “

    bin dabei – zumal es immer der gleiche Text unter jedem Bild ist. Der Text wird dadurch aber nicht schlechter.

  68. ZITAT:

    ” Wenn bei uns oben längst schon die Sonne scheint, liegt in RM-Gebiet noch oder wieder der Nebel/Smog auf den Gemütern. “

    Also heut is des mit der Sonn so e Sach. Sunshine anywhere?

  69. Wenn wir mal einen torgefährlichen Kopfballspieler brauchen sollten … verpflichten, Bruno. Sofort.

  70. ZITAT:

    ” Wenn wir mal einen torgefährlichen Kopfballspieler brauchen sollten … verpflichten, Bruno. Sofort.

    … wie Chris in seinen besten Tagen !

  71. ZITAT:

    ” Wenn wir mal einen torgefährlichen Kopfballspieler brauchen sollten … verpflichten, Bruno. Sofort.”

    Wenn wir mal jemanden haben, der vernünftig Flanken kann … verpflichten, Bruno. Sofort.

  72. Ich reihe mich mal ein in den Kreis derer, die sich über den einen last-last-minute Punkt freuen (muß aber der fairnesshalber sagen, dass ich das Spiel nicht live sehen konnte…) und auch den Braunschweiger Dreier mit Vergnügen annehmen.

    Ist halt so, und da kann man sich noch so drüber ärgern: Es gibt Tage, da spielen Leistungsträger unterirdisch, die Bälle verspringen, kein Spielfluß, kein Beißen, no nothing. Da das bei anderen Teams irgendwann auch mal so ist, gleicht es sich in Summe aus.

  73. Hoffentlich hast Du Recht!

  74. ZITAT:

    ” … @62

    Aber diese Bilder sind doch nicht gestellt, oder?

    So etwas habe ich /sehe ich doch auch im Stadion. …”

    Du jammerst hier immer rum, dass Du kaum aus Deinem Tainuskaff raus kommst, hast aber die ganzen Eskalationen in Europa live im Stadion mitbekommen? Respekt.

    ZITAT:

    ” … Mal ganz blauäugig gefragt, welche Bilder würden denn zu diesem Artikel passen?

    Oder vielleicht wäre ganz ohne noch besser? “

    Das Bild am Anfang des Artikels schickt doch.

  75. danke eintracht!

  76. Halle. Cottbus. Zwei Lowlights in dieser Runde. Aber halbwegs akzeptiert durch alle, die diese Spiele nicht gesehen haben. Diesmal hatte ich das Glück, von Ingolstadt (Paderborn!) nur höchstens 3 bis 4 Minuten gesehen zu haben. Da kann ich den Punkt einfach mal mitnehmen. Punkt. Zudem wir jetzt erst einmal zusehen können, wie sich Pauli und Greuth am Wochenende schlagen. Am Montag dann – ich bin nach der letzten Prognose vorsichtig geworden – reicht mir das Ergebnis des letzten Auswärtsspiels in Aue.

  77. Dramatisch würde der Punktverlust in Ingolstadt erst, sollte in Aue kein Dreier eingefahren werden.

  78. ZITAT:

    ” Am Montag dann – ich bin nach der letzten Prognose vorsichtig geworden – reicht mir das Ergebnis des letzten Auswärtsspiels in Aue. “

    http://www.weltfussball.de/spi.....frankfurt/

  79. @79

    ??

    Ich bin zu den Heimspielen im Stadion, und ansonsten ganz normaler Sky-Kunde, BuLi und Pilz-Liga mässig; keine Ahnung weshalb du mich deshalb zu einem selbsternannten Esklationsexperten machen willst.

  80. Tschüß Petra und der Krawallminister dann immer auf der Haupttribüne live dabei – na dann Gute Nacht

  81. schöner, sehr unterhaltsamer artikel in der online-zeit (zwar schon gestern nacht geposted, aber dii sache mit den nächtlichen beiträgen…)

    als kleine kostprobe (zum thema deutsche stürmerschule):

    zitat

    “Messi und Villa können in einer Telefonzelle hundert Pirouetten drehen, Hrubesch und Hoeneß hätten die Telefonzelle aufs Tor geköpft.”

    Der Journalist Benny Berger antwortet darauf mit einem Dreher zum Kaufmann Hoeneß: “Dieter hätte die Telefonzelle für fünf Millionen gekauft, wenn man sie ihm als brasilianischen Innenverteidiger präsentiert hätte!”

    weitere nette sportkulturelle notizen (auch übers ultra-thema) im artikel:

    http://www.zeit.de/sport/2011-.....ger-ultras

  82. Ich erkenne da nichts auf dem Eingangs-Turner.

    SUN, AUTUMN AND VOID – THE GREAT TAUNUS RAILROAD AT FRANKFURT?

  83. ZITAT:

    ” Tschüß Petra und der Krawallminister dann immer auf der Haupttribüne live dabei – na dann Gute Nacht “

    Der Rhein. Schade … ich werde ihn nicht mehr wählen können.

  84. ZITAT:

    ” Tschüß Petra und der Krawallminister dann immer auf der Haupttribüne live dabei – na dann Gute Nacht “

    Argh.

  85. ZITAT:

    ” Presse halt die Fresse http://t.co/zoUbJxPx

    Man sollte die Presse auch von Fußballspielen ausschließen. Schon gäbe es keine Gewalt in Stadien mehr.

    Und aus Gerichtssälen sowieso (Insider @Heinz).

  86. OT:

    Der arme Herr Eichel, 8k im Monat reichen nicht.

    http://www.focus.de/politik/de.....80138.html

  87. “Man sollte die Presse auch von Fußballspielen ausschließen. Schon gäbe es keine Gewalt in Stadien mehr.”

    Richtig. Leider auch nichts mehr zu sehen, hören oder zu lesen. Aber egal. Fresse.

  88. “Leider auch nichts mehr zu sehen, hören oder zu lesen.”

    Ach was. User-generated content, baby. Ich stehe zum Beispiel total auf die wackeligen Handy-Videos, die man bei Youtube findet.

  89. Alle Daumen hoch für den FR-Kommentar. Ein artiges Danke von meiner Seite.

  90. ZITAT:

    ” “Man sollte die Presse auch von Fußballspielen ausschließen. Schon gäbe es keine Gewalt in Stadien mehr.”

    Richtig. Leider auch nichts mehr zu sehen, hören oder zu lesen. Aber egal. Fresse. “

    Ach, Stefan.

  91. ZITAT:

    ” @79

    ??

    Ich bin zu den Heimspielen im Stadion, und ansonsten ganz normaler Sky-Kunde, BuLi und Pilz-Liga mässig; keine Ahnung weshalb du mich deshalb zu einem selbsternannten Esklationsexperten machen willst. “

    Na, weil Du doch die ganzen Bilder selbst im Stadion gesehen haben willst. (siehe 63)

    @Stefan: Den Artikel finde ich übrigens auch gut, nur halt nicht die Fotostrecke dazu. Einen blutenden Fan irgendwo in Europa zu zeigen, wenn man sich vorher über die Bildauswahl der Bild mokiert ist halt grenzwertig.

  92. “Einen blutenden Fan irgendwo in Europa zu zeigen, wenn man sich vorher über die Bildauswahl der Bild mokiert ist halt grenzwertig.”

    Ich fände es auch grenzwertig, wenn man sich vorher nicht beschwert hätte.

  93. Quetschemännsche

    ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Danke, Wolfgang Hettfleisch, danke, Grüne Bild:

    http://www.fr-online.de/sport/.....easer.html

    muss abb recht geben, die fotos konterkarieren leider den guten text. “

    Was bitte ist an diesem Text so gut ?

    Er reiht sich ein in die – im Gegensatz zur Behauptung des Herrn Hettfleisch herrschende Meinung – angeblich so dringend angebrachte “Differenzierung”, also das Zerreden der durchaus vorhandenen Gemeisamkeit unter den Differenzierten: die Abwesenheit des inneren Zusammenhanges zwischen ihrem Gehabe und dem Fussball und die Eventisierung des Sports gerade durch die Ultras.

    Ich halte Bengalos nicht für Teufelszeug oder gemeingefährlich. Ebenso ungefährlich finde ich Nordkoreanische Menschenbilder in der Kurve. Ein Platzsturm bringt mich nicht gleich in Panik. Banner mit Bomben auf Dresden sind geschmacklos, aber kein Weltuntergang. Und die künstlerische Qualität der gebetsmühlenartigen Gesänge der Ultras, die – angetrieben von einem mit dem Rücken zumSpielfeld stehenden Capo – zusammenhanglos zum Spielgeschehen dargeboten werden, sind auch Geschmacksache.

    Aber all diese Darbietungen rauben mir mein Gefühl, welches ich mit Fussball verbinde. Sie sind genau das Gegenteil von dem, was ich unter Stimmung verstehe. Sie verhindern durch ihre Organisiertheit und Inanspruchnahme der Stimmungsführerschaft im Stadion die spielbezogene Eigeninitiative und Regung bei mir und im restlichen Publikum.

    Und damit liegen sie auf einer Linie mit den Steinewerfern und sonstigen Gewalttätern, ob sie nun unter ihnen oder neben ihnen zu finden sind, die den Fussball für ihre Ausfälle pervertieren.

    Sie okkupieren mit ihrem “Support” die Stimmung und die Entfaltung angemessener Unterstützung für den Verein meines Herzens. Deshalb hasse ich sie und bekomme bei ihren bejubelten Choreos das Kotzen. Alle diese Eventies rauben mir meinen Fussball, egal ob Steinewerfer, Choreografen, oder Zündler.

    Diese “Differenzierer” können mich mal.

  94. wir alten müssen zusammenhalten :-)

  95. ZITAT:

    ” Sie verhindern durch ihre Organisiertheit und Inanspruchnahme der Stimmungsführerschaft im Stadion die spielbezogene Eigeninitiative und Regung bei mir und im restlichen Publikum. “

    Stimmt.

  96. ma was anneres:

    Bernsteinzimmer im HRE-Keller gefunden

    Die Hypo Real Estate sorgt erneut für Furore. Nachdem vergangenen Freitag ein Bilanzfehler entdeckt wurde, der die Schuldenlast der Bundesrepublik Deutschland als alleiniger Anteilseigner um 55,5 Milliarden Euro sank, stießen Buchprüfen heute im Keller des Münchner Instituts auf das legendäre Bernsteinzimmer, das seit 1945 als verschollen galt. “Es handelt sich um einen der größten Kunstfunde der jüngeren Geschichte”, erklärte ein Sprecher des Finanzministeriums heute. “Dass das Bernsteinzimmer in der Bilanz der Hypo Real Estate nie aufgetaucht ist, liegt ganz einfach daran, dass es zwar auf der Haben-Seite korrekt gebucht war, fälschlicherweise jedoch auch auf der Soll-Seite.” Dadurch sah es so aus, als betrage die tatsächliche Anzahl der Bernsteinzimmer im Besitz der Hypo Real Estate genau Null. Der Fehler wurde erst bemerkt, als sich einer der Buchprüfer auf der Suche nach einer Toilette in den Keller verlaufen hatte. Nun vermuten Kunstexperten, dass sich im Keller der Bank auch der Heilige Gral, die verschollene Bibliothek von Alexandria und die Schatzkarte von Atlantis verbirgt.

  97. Für meine scheiß Stimmung bin immer noch ich verantwortlich.

  98. Es fehlt noch eine Interpretation des Bildes im Eingangsbeitrag: durch das Unentschieden in Ingolstadt ist der Zug zum Aufstieg abgefahren.

  99. ZITAT:

    ” Es fehlt noch eine Interpretation des Bildes im Eingangsbeitrag: durch das Unentschieden in Ingolstadt ist der Zug zum Aufstieg abgefahren. “

    Eat this…..

    http://www.youtube.com/watch?v.....x2Su8__vHA

  100. @103

    + vermutlich die Detari Millionen deren herausgabe wir unverzüglich zuzüglich zinseszins verlangen.

  101. @107

    Hier am PC kann ich keine u-Tuben öffnen.

  102. ZITAT:

    ” wir alten müssen zusammenhalten :-) “

    Zumindest solange wir noch in der Lage dazu sind und nicht selbst auseinanderfallen :)

  103. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” wir alten müssen zusammenhalten :-) “

    Zumindest solange wir noch in der Lage dazu sind und nicht selbst auseinanderfallen :) “

    Und schlägt der Arsch auch Falten, wir bleiben doch die Alten.

  104. @98 good point, quetsche

  105. Frage mich gerade, ob das richtig formuliert ist, was in der FR-Online steht….

    http://www.fr-online.de/eintra.....easer.html

    “In Ingolstadt zeigte die Eintracht ihre schlechteste Saison-Leistung ab.”

    Würde ja vermuten, es sollte “lieferte” statt “zeigte” heißen. Lerne aber gern dazu :)

  106. @98

    Genau. So eine Stimmung wie in Ingolstadt möchte ich nie wieder erleben …

  107. ZITAT:

    ” @98

    Genau. So eine Stimmung wie in Ingolstadt möchte ich nie wieder erleben … “

    Komm mal zu uns an die Consti:-)

  108. @96

    ZITAT:

    “Na, weil Du doch die ganzen Bilder selbst im Stadion gesehen haben willst. (siehe 63)”

    Herrje, um genau diese gezeigten Bilder persönlich gesehen haben zu wollen, hätte ich logischerweise bei diesem Spiel dort ein müssen; war ich aber nicht und schrieb ich auch nicht.

    Du kannst das -ich- auch gerne durch -man- ersetzen, wenn du dich zu sehr am mir als Einzelperson reibst.

    Das ändert aber leider nichts an der Tatsache, dass die dargestellten Szenen (oder ähnlich gelagerten) kein Einzelfall sind, bzw. etwas dass nicht auch der Euintracht zu schaffen macht; ebenso wenig wie sie die Norm wiedergeben.

    Deswegen auch meine Frage, welche Bilder man sonst hätte nehmen können.

    Wo werden denn -mit Ausnahme der privaten Blogs/EFC-Homepages/eventuell Fachzeitschriften- heutzutage Bilderserien vom ganz normalen Fan-Dasein gezeigt?

    Und ja, auch das kann ich/man in jedem Stadion zu sehen bekommen.

  109. @116

    Weia, das muß ich jetzt aber doch verbessern:

    *Eintracht*

    Sodele, ich hoffe mir bleibt der See erspart.

  110. @ 98 Quetschemännsche:

    mich auch!

    Besonders zustimmenswert:

    … Organisiertheit und Inanspruchnahme der Stimmungsführerschaft …

    Sie okkupieren mit ihrem “Support” die Stimmung und die Entfaltung angemessener Unterstützung für den Verein meines Herzens….

    Sehr gut!

  111. ZITAT:

    ” … Das ändert aber leider nichts an der Tatsache, dass die dargestellten Szenen (oder ähnlich gelagerten) kein Einzelfall sind, bzw. etwas dass nicht auch der Euintracht zu schaffen macht; ebenso wenig wie sie die Norm wiedergeben. … “

    Wann hast Du das letzte Mal einen blutüberströmten Fan bei uns im Stadion gesehen?

  112. “Komm mal zu uns an die Consti:-)”

    Ach – der Herr halten Audienz?

  113. Mal sehen was ich so an Gerüchten unters Volk streuen kann.

    Dem Präsident ist die Frau weggelaufen weil er was mit..nein ich sag`s net. Man soll ja nicht über Abwesende reden und die Murmel ist ja nun mal nicht da.

  114. ZITAT:

    ” Danke, Wolfgang Hettfleisch, danke, Grüne Bild:

    http://www.fr-online.de/sport/.....easer.html

    Sag mal Stefan, woran erkennt man bei dem Link wer der Verfasser ist…scheinbarbin ich zu dämlich den Hinweis zu entdecken, sorry.

  115. >> Mit was sollen wir anfangen? Ramazotti? Whiskey, Sangria oder doch mit Ouzo???

    Hihi. Der Ama hockt auf Zypern.

  116. “Sag mal Stefan, woran erkennt man bei dem Link wer der Verfasser ist…”

    Ähh … gar nicht. Bis jetzt.

  117. “Dem Präsident ist die Frau weggelaufen weil er was mit..nein ich sag`s net.”

    Davon hast du sowie NULL Ahnung.

  118. ZITAT:

    ” ma was anneres:

    Bernsteinzimmer im HRE-Keller gefunden

    Die Hypo Real Estate sorgt erneut für Furore. Nachdem vergangenen Freitag ein Bilanzfehler entdeckt wurde, der die Schuldenlast der Bundesrepublik Deutschland als alleiniger Anteilseigner um 55,5 Milliarden Euro sank, stießen Buchprüfen heute im Keller des Münchner Instituts auf das legendäre Bernsteinzimmer, das seit 1945 als verschollen galt. “Es handelt sich um einen der größten Kunstfunde der jüngeren Geschichte”, erklärte ein Sprecher des Finanzministeriums heute. “Dass das Bernsteinzimmer in der Bilanz der Hypo Real Estate nie aufgetaucht ist, liegt ganz einfach daran, dass es zwar auf der Haben-Seite korrekt gebucht war, fälschlicherweise jedoch auch auf der Soll-Seite.” Dadurch sah es so aus, als betrage die tatsächliche Anzahl der Bernsteinzimmer im Besitz der Hypo Real Estate genau Null. Der Fehler wurde erst bemerkt, als sich einer der Buchprüfer auf der Suche nach einer Toilette in den Keller verlaufen hatte. Nun vermuten Kunstexperten, dass sich im Keller der Bank auch der Heilige Gral, die verschollene Bibliothek von Alexandria und die Schatzkarte von Atlantis verbirgt. “

    Die Bundeslade! Vergesst nicht die Bundeslade und den Alien aus Nevada!

  119. @119

    Les dir bitte noch mal durch was ich schrieb.

    Nochmals erklären tu´ich es nicht.

  120. ZITAT:

    ” “Dem Präsident ist die Frau weggelaufen weil er was mit..nein ich sag`s net.”

    Davon hast du sowie NULL Ahnung. “

    Eben drum behaupte ich es ja. Ich bin der schlimmste Hetzer seit der Hinkefuß aus dem Rheinland in der Hölle schmort.

  121. ZITAT:

    ” “Sag mal Stefan, woran erkennt man bei dem Link wer der Verfasser ist…”

    Ähh … gar nicht. Bis jetzt. “

    WOW, Stefan ist der GRÜNEBILDGOTT, er kann herrenlosen Artikeln einen Namen geben! :-)

    Alles klar, besten Dank. Dachte es liegt an mir.

  122. Zitat:

    “EINE GANZE SEITE BILD ZU BESUCH BEI MICHAEL SKIBBE!”

    Aber da ist doch, gaanz unten rechts versteckt, aber doch zu finden, ein Artikel über den Ex-Verein von Michael Skibbe:

    “4 Gründe, die den Aufstieg in Gefahr bringen”

  123. Geht heute jemand zur FuFa Versammlung?

    Ärgere mich sehr dass ich heute abend einen anderen Termin habe (nein, nicht das U23 Spiel).

    Dürfen wir morgen mit Imperessionen aus der FuFa Welt rechnen? Verlässt hier heute jemand für ein paar Stunden das Super-Insider-Blog-G-Erzeugermarkt-Paralleluniversum?

  124. bin erst jetzt dazu gekommen den Eingangsdingens zu lesen und möchte mal deutlichst beipflichten. Ich kann verpasste Chancen im Leben allgemein und im Fussball speziell kaum ertragen und ärgere mich hinterher immer noch ewig darüber…

  125. “Verlässt hier heute jemand für ein paar Stunden das Super-Insider-Blog-G-Erzeugermarkt-Paralleluniversum?”

    Ich! Richtung Taunus. Auf der Flucht vor dem Rädelsführer.

  126. @115

    Soweit kommts noch …

  127. Ein Glas Apfelwein befreit den Geist. Und nicht nur den.:-)

  128. ZITAT:

    ” @115

    Soweit kommts noch … “

    Kommste einmal, gehste nie wieder. Ganz schlimm !

  129. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” @115

    Soweit kommts noch … “

    Kommste einmal, gehste nie wieder. Ganz schlimm ! “

    Last thing I remember, I was

    Running for the door

    I had to find the passage back

    To the place I was before

    ‘Relax,’ said the Heinz man,

    We are programmed to receive.

    You can checkout any time you like,

    but you can never leave!

  130. Sehr schön, Heinz ! :)

  131. ZITAT:

    ” :-) “

    Kann mir das mal jemand übersetzen?

  132. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” :-) “

    Kann mir das mal jemand übersetzen? “

    Einfach den Kopf um 90° nach links neigen.

  133. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” :-) “

    Kann mir das mal jemand übersetzen? “

    Also Heinz heißt so viel wie Heinz. Glaub ich. Beim Rest muß ich passen. Zuviel Schoppen im Kopp.

  134. Prima, jetzt hab´ich Durst, aber so richtigen.

    Mitten während einer furztrockenen Revision…

  135. ZITAT:

    Kann mir das mal jemand übersetzen? “

    Also Heinz heißt so viel wie Heinz. Glaub ich. Beim Rest muß ich passen. Zuviel Schoppen im Kopp. “

    Sehr anspielungsreich. Da durfte einer nicht mehr raus, aus’m Hotel. Das Hotel hieß “California”. Und erzählt davon haben die – jetzt, Achtung – DIE ADLER.

  136. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” @115

    Soweit kommts noch … “

    Kommste einmal, gehste nie wieder. Ganz schlimm ! “

    Last thing I remember, I was

    Running for the door

    I had to find the passage back

    To the place I was before

    ‘Relax,’ said the Heinz man,

    We are programmed to receive.

    You can checkout any time you like,

    but you can never leave! “

    Ich kann da ‘lazyboy’ empfehlen, das passende Buch zum Song

  137. “Ich kann da ‘lazyboy’ empfehlen, das passende Buch zum Song”

    Ich habe dieses Lied schon immer gehasst.

  138. Ich laß mich nicht provozieren .

  139. ZITAT:

    ” “Ich kann da ‘lazyboy’ empfehlen, das passende Buch zum Song”

    Ich habe dieses Lied schon immer gehasst. “

    Literaturbanause

  140. Kann mir mal einer erklären, worum es in diesem Gasthaus Kalifornien überhaupt gehen soll???

  141. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” :-) “

    Kann mir das mal jemand übersetzen? “

    Also Heinz heißt so viel wie Heinz. Glaub ich. Beim Rest muß ich passen. Zuviel Schoppen im Kopp. “

    Das ZITAT stammte aus Nr. 102.

    Nr. 140 neeko: Ah ja! Ich komm der Sache näher.

  142. ZITAT:

    ” “Ich kann da ‘lazyboy’ empfehlen, das passende Buch zum Song”

    Ich habe dieses Lied schon immer gehasst. “

    dazu fällt mir folgendes ein:

    http://www.youtube.com/watch?v.....VaiRLDM628

  143. “Ich habe dieses Lied schon immer gehasst.”

    Kennst Du die Gipsy-Kings-Version aus dem “Big Lebowski”-Soundtrack? Ich finde, die geht schon ganz gut ab.

  144. Huch. LeChuck (151), damit ist es bewiesen: Die Anzahl der maximal möglichen Assoziationen zu diesem Lied ist offenbar nicht grenzenlos.

  145. ZITAT:

    ” Kann mir mal einer erklären, worum es in diesem Gasthaus Kalifornien überhaupt gehen soll??? “

    What it means, is what you make of it

    (keine Ahnung, ob ich da nun gerade jemanden zitiere)

    Eindeutige Erklärung dazu gibt es nicht, zweideutige um so mehr.

    Schön, wenn sich nicht alles so einfach analysieren lässt ;)

  146. ZITAT:

    ” “Von 1965 bis 1977 war Dr. Peter Kunter Schlussmann der SGE und holte mit ihr 1974 erstmals den DFB Pokal.”

    Geht natürlich runter wie ein Olivenbaum. “

    Klasse tormann, nur als kontaktlinsentraeger hatte er bei flutlichspielen ab und an probleme …

  147. “Big Lebowski”

    So stelle ich mir viele vor, die hier posten.

  148. “So stelle ich mir viele vor, die hier posten.”

    Und dann auf Kajo rumhacken…

  149. ZITAT:

    ” “So stelle ich mir viele vor, die hier posten.”

    Und dann auf Kajo rumhacken… “

    So stelle ich mir Kajo privat vor …

  150. Och, mir gefällt das Hotel von den Adlern, ein Klassiker.Immer.

  151. Big Lebowski ist ein großer Film. Das Lied hasse ich auch in dieser Version.

  152. Konsequent isser ja, der Watz.

  153. Wie immer verzettelt sich man hier in Nebensächlichkeiten, währenddessen es woanners ganz interessant is.

  154. wie war eigentlich die Worscht im stadion in ingolstadt im vergleich zu der Worscht im waldstadion?

  155. ZITAT:

    ” “Big Lebowski”

    So stelle ich mir viele vor, die hier posten. “

    einige, die hier posten, stelle ich mir aber auch als Walter Sobchak vor …

    http://www.youtube.com/watch?v.....Ht9VZ9RB_w

  156. ZITAT:

    ” Wie immer verzettelt sich man hier in Nebensächlichkeiten, währenddessen es woanners ganz interessant is. “

    Stimmt sicher. Und wo? Auf der Konsti beim Häuptling?

  157. ZITAT:

    ” wie war eigentlich die Worscht im stadion in ingolstadt im vergleich zu der Worscht im waldstadion? “

    Ausverkauft.

  158. Da zB.:-)

  159. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” wie war eigentlich die Worscht im stadion in ingolstadt im vergleich zu der Worscht im waldstadion? “

    Ausverkauft. “

    gutes zeichen! naja, kein wunder, die Worscht wird bestimmt von der Worschtfabrik vom uli h. geliefert …

  160. Kinder … die SPD (Engenhahn) sucht einen Webdesigner. Der letzte hat die falschen Pilze gegessen.

    http://spd-engenhahn.de/

  161. lölchen

  162. ZITAT:

    ” Kinder … die SPD (Engenhahn) sucht einen Webdesigner. Der letzte hat die falschen Pilze gegessen.”

    Hintertaunus, kein Wunder. Was soll man da sonst machen ?

  163. Ich fahr da nachher mal vorbei.

  164. ZITAT:

    ” Ich fahr da nachher mal vorbei. “

    Pilze einwerfen ?

  165. ZITAT:

    ” Kinder … die SPD (Engenhahn) sucht einen Webdesigner. Der letzte hat die falschen Pilze gegessen.

    http://spd-engenhahn.de/

    Aua, aua, aua! Das gibt Augenkrebs!

  166. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Ich fahr da nachher mal vorbei. “

    Pilze einwerfen ? “

    hihi

  167. ZITAT:

    ” Kinder … die SPD (Engenhahn) sucht einen Webdesigner. Der letzte hat die falschen Pilze gegessen.

    http://spd-engenhahn.de/

    bei deren monochrom monitoren ist doch alles schick. ;)

  168. @neeko

    Zumindest mal nach dem Anbaugebiet fragen

  169. ZITAT:

    ” @neeko

    Zumindest mal nach dem Anbaugebiet fragen “

    Ich werde morgen vorm Aufrufen dieser Adresse erstmal die Sonnenbrille aufsetzen.

    Ansonsten kannste dann ja mal Bescheid geben :)

  170. Der Webdesigner aus Engenhahn war übrigens vorher Architekt, konnte aber seine Häuser nicht so gut verkaufen, ich weiß auch nicht warum; hier ein Beispiel:

    http://images.travelpod.com/us.....haus_3.jpg

  171. Da mach ich direkt nach der Konsti hin!

    “Nächster SPD Bürger-Stammtisch am Donnerstag, dem 03 November 2011 ab 20:00 in der Gastwirtschaft “Zum Engenhahner” – Bürgerinnen und Bürger treffen Bürgerinnen und Bürger – nächster SPD Bürger-Stammtisch am Donnerstag, dem 03 November 2011 ab 20:00 in der Gastwirtschaft “Zum Engenhahner” – Bürgerinnen und Bürger treffen Bürgerinnen und Bürger – Achtung wichtig!!!!!!”

  172. Occupy Engenhahn. Da gehn mer nett mer fortt

  173. heute 3652 Besucher auf der Homepage der SPD Engenhahn, gestern waren es nur 5 … faszinierend

  174. “http://spd-engenhahn.de/“

    Verwirrend finde ich es, dass am Ende ein “Converter Youtube” angeboten wird, mit dem ich MP3-Dateien aus Youtube-Videos rippen kann.

    Es gibt übrigens Internet-Seiten, mit denen man verschiedene Typen von Farbsehschwächen simulieren kann. So sieht die Seite aus, wenn der Betrachtende von Rot-Blindheit betroffen ist (die Seite benötigt etwas zum Laden):

    http://vischeck.homeip.net/upl.....912621067/

    Nicht annähernd so schlimm wie das Original, das ich mir sonst eigentlich nur mit böser Absicht erklären kann.

  175. kachaberzchadadse

    Ist das wirklich von der SPD oder von der LSD?

  176. Lassen wir eigentlich auch den Blog abstimmen nach dem Aufstieg?

    Wollen wir wirklich dahin zurück?

    Ginnheim sagt (votet) Nein!

  177. Auf der Konsti heisst des:

    “Babbler und Baafer treffen Babbler und Baafer”

  178. ZITAT:

    ” “http://spd-engenhahn.de/“

    Verwirrend finde ich es, dass am Ende ein “Converter Youtube” angeboten wird, mit dem ich MP3-Dateien aus Youtube-Videos rippen kann.

    Es gibt übrigens Internet-Seiten, mit denen man verschiedene Typen von Farbsehschwächen simulieren kann. So sieht die Seite aus, wenn der Betrachtende von Rot-Blindheit betroffen ist (die Seite benötigt etwas zum Laden):

    http://vischeck.homeip.net/upl.....912621067/

    Nicht annähernd so schlimm wie das Original, das ich mir sonst eigentlich nur mit böser Absicht erklären kann. “

    Nein. Ich erinnere mich an auberginefarbene Sakkos und violette Oberhemden eines ehemaligen Eintracht-Trainers und PG-Genossen.

    Der gemeine Soze ist so.

  179. Selbstkorrektur zu (183): Der Link auf einen “Youtube-Converter” wird interessanterweise anstelle des Benutzerzählers eingeblendet, wenn Javascript nicht aktiviert ist. Uiuiui… Der neue Webdesigner hat einiges zu tun.

  180. Heinz, ich habe ungefähr fünf verschiedene Pink-Farbtöne auf dieser Seite gezählt. Fünf! Es mag ja sein, dass das bei Frauen anders ist, aber der Mann an sich hat überhaupt nicht so viele Wörter in seinem Wortschatz, um diese Pink-Pracht zu benennen.

    Ich vermute Anonymous (Ortsverband Niederseelbach) dahinter.

  181. Der Zähler kommt schon durcheinander. Alleine heute mehr als “gesamt”.

  182. Hintergrundinformation:

    Der bekannte Spezialist für Webdesign S.K. aus Schw., der für eine Tageszeitung in F. apfelkompatible Seiten entwirft, hat im Nebenberuf die Seite der SPD in Engenhahn entworfen, nachdem er auf dem Erzeugermarkt in F. exsessiv flüssige Produkte oral inkorporiert hatte.

    ;-))

  183. Meine allerserste Seite – und das war Mitte der 90er Jahre – sah nicht halb so schlimm aus.

  184. ZITAT:

    ” Meine allerserste Seite – und das war Mitte der 90er Jahre – sah nicht halb so schlimm aus. “

    besser und besser…

  185. “Meine allerserste Seite – und das war Mitte der 90er Jahre”

    Und dann hast Du das Marquee-Tag für dich entdeckt, oder wie? Funktioniert das Blink-Tag eigentlich noch in modernen Browsern?

  186. Habe ich nie benutzt. Ich schwöre.

  187. ZITAT:

    ” Der Zähler kommt schon durcheinander. Alleine heute mehr als “gesamt”. “

    Wenn du es jetzt noch schaffst, dass alle von dir angelockten Besucher in den Ortsverband Engenhahn eintreten, könnten wir dich direkt als Kanzlerkandidaten der SPD nominieren.

    Dann könntest du quasi als erste Amtshandlung den Zwangsaufstieg verordnen, plus ein hübsches Rettungspaket für finanziell sieche Traditionsfussballmannschaften aus dem Rhein-Main-Gebiet.

  188. Habe das Ganze erst mal in alle mir bekannten sozialen Netzwerke geschleudert. Das gibt einen schönen Schneeball.

  189. wie geht denn das überhaupt, heute MEHR als gesamt???

    Heute: 5691

    Gestern: 5

    GESAMT: 3833

    online: 275

  190. @199

    Wunder der Internet-Technik

  191. ZITAT:

    ” Habe das Ganze erst mal in alle mir bekannten sozialen Netzwerke geschleudert. Das gibt einen schönen Schneeball. “

    hihi … es schneit schon heftig: 5996 Besucher

  192. Immerhin, der Server steckt das locker weg bisher.

    Bei der Suche nach vergleichbaren Web-Gräßlichkeiten bin ich auf diese Seite gestoßen, die auch halbwegs zum heutigen Feiertag (sorry, protestantisches Hessen!) passt. Zusätzlich ist die Seite auch Träger des “Beautiful Site Award 99”.

    http://www.dokimos.org/ajff/

  193. Ich sollte eine Facebook Fanpage gründen.

  194. ALLE WEBSITES STEHEN STILL WENN UNSRE STARKER ARM ES WILL.

    Wir spielen Arbeiterlieder.

    http://www.youtube.com/watch?v.....tAVd4YnSto

  195. @204

    auch nicht schlecht! :-)

  196. ZITAT:

    ” ALLE WEBSITES STEHEN STILL WENN UNSRE STARKER ARM ES WILL.

    Wir spielen Arbeiterlieder.

    http://www.youtube.com/watch?v.....tAVd4YnSto

    Der Herr redet tatsächlich vom starken Arm. Womöglich noch von SEINEM?

    Ist der Dienstag-Strickkurs schon zu Ende?:-)

  197. “Engenhahn ist seit 1977 ein Ortsteil der Großgemeinde Niedernhausen. Die neue kommunalpolitische Verwaltungseinheit entstand im Zuge der hessischen Gebiets- und Verwaltungsreform vom 26. Juni 1974, die 1977 amtlich vollzogen wurde. Nach der Neugliede-rung bildete sich mit Wirkung vom 01. April 1977 der Rheingau – Taunuskreis.

    Früher herrschten bäuerliche Sitten und Gewohnheiten vor. Das alte Dorf ruhte in der Geschlossenheit seiner Menschen, deren Ordnung sich auf die Familie, Nachbarschaft und im besonderen auf die Dorfgemeinschaft gründete. Engenhahn ist aus der Rolle eines Bauerndorfes herausgewachsen, Ackerbau und Viehzucht haben ihre Bedeutung verloren.

    Hieraus ergeben sich die Fragen, ob es das Dorf von Morgen überhaupt noch geben wird und vor allen Dingen gebraucht wird. Das Dorf und das Dorfgebiet stehen in einem bestimmten Verhältnis und in diesem Sinne sollte unser Dorf, seine gesamte Fläche verstanden werden. Wälder und Felder, Wiesen und Auen, die unserer Landschaft ihren optischen Reiz geben und Lebensraum für zum Teil seltene Flora und Fauna bieten, müssen erhalten undgepflegt werden. Die stille Beschaulichkeit, die in sich ruhende Gelassenheit, so- zusagen das ländlich-dörfliche Gleichgewicht früherer Zeiten ist es wert, über eine behutsame, landschaftsschonende Fortentwicklung nachzudenken. Die natürlichen Ressour- cen müssen unter allen Umständen für künftige Generationen bewahrt werden. Mit seinen fast 1500 Einwohner, muss Engenhahn ein Stück Natur, ein Stück Heimat, eine Dorfgemeinschaft bleiben.

    Brauchtum ist die Inszenierung der Tradition, Weisheiten, die das Leben bestätigt hat, sie werden zu Zeichen und Bildern, in jedem steht das Beste. !

    Also auf ein Wort. Mir ist um die Zukunft nicht bange.

    Schafft ein Silly con Hilly-Billy des Taunus.

  198. http://www.ra-kotz.de/

    Auch eine gelungene HP.

  199. Als Ginnheimer wäre ich da mal ganz still.

  200. http://www.ra-kotz.de/

    auch hübsch anzusehen.

  201. Winnie gehts gut! Wurde das schon durchgenommen heute?

    http://www.bild.de/sport/fussb......bild.html

  202. ZITAT:

    ” Früher herrschten bäuerliche Sitten und Gewohnheiten vor. “

    Früher? Wir reden von einer Zwergengemeinde im Taunus, die man eigentlich nur vom Durchfahren während eines Staus auf der A3 kennen kann…

  203. ZITAT:

    ” Als Ginnheimer wäre ich da mal ganz still. “

    Schweigen, Stille, Kontemplation. Einige meiner stärksten Tugenden.

  204. Diese Website ist auch sehr schön, besonders da sie Werbung für die eigenen Designer macht: http://jayj.dk/grim/

  205. ZITAT:

    ” Diese Website ist auch sehr schön, besonders da sie Werbung für die eigenen Designer macht: http://jayj.dk/grim/

    Das ist leider mit Absicht schlecht und fällt somit aus der Wertung.

  206. “Skibbe, Skibbe, bon sanslar!” Übersetzt: Viel Glück.

    Skibbe, Skibbe, bon Sanslar bedeutet “Viel Glück”?

    Stefan, dieser Link ist das wohl beste, was es seit langer Zeit bei den dem Fußball zugewandten Menschen in dieser Internetgeschichte gab.

    Nach dem Spiel geht er zu den Fans und zeigt auf sein Herz. Das kommt an.

    Hat Skibbe Herzprobleme? Das erklärt natürlich seinen Bedarf danach, abgeschieden in der ruhigen Türkei zu arbeiten.

    Wobei er wahrscheinlich Anderes mit dem Hinweis auf das Herz meint.

    “Die Menschen hier sind unheimlich herzlich, das tut sehr gut.” Er sagt aber auch: “Du musst natürlich auch erfolgreich sein, sonst bekommst du Probleme.”

    Woher will Skibbe wissen, wie es ist, wenn man erfolgreich ist?

    Machte meinen Tag, auch wenn der noch nicht ganz vorbei ist. Danke!

    Fantastisch, wirklich, ich liebe dieses Internet. Und auch, dass diese Zeitung gleich Gedankenleser in die Türkei geschickt hat, die Urteile über die Gefühlswelt von Menschen einfach beim Angucken der Menschen fällen können, ist ein toller Service. Das würde ich auch gerne können.

    Wir merken ihm immer noch an, dass er die Entlassung nach dem Sieg über St. Pauli im März immer noch nicht ganz verarbeitet hat.

    Und was will die Zeitung mit dieser Bildunterschrift andeuten?

    Die Studentenstadt Eskisehir hat es Skibbe angetan.

    Nachtigall, …

    Ein Beitrag in Doppel-Gold deluxe, einfach toll.

  207. Let’s get serious again. Die Presse scheint inzwischen auch differenzierter zu schreiben. Man denkt halt an die Auflage.

    http://www.spiegel.de/sport/fu.....07,00.html

  208. Gah.

    Obacht: Der 2011er Jule Akvavit ist da. Wird aus einem unaussprechlichen Ort an der sog. Ostsee gerade für sage & schreibe EUR 16,- verschleudert. You’re welcome.

  209. @Trainer

    Ja, leider zu spät entdeckt, sonst wäre er natürlich Thema des Tages gewesen. Ich würde mich aber freuen, wenn du dich der Sache annehmen würdest.

  210. ZITAT:

    ” heute 3652 Besucher auf der Homepage der SPD Engenhahn, gestern waren es nur 5 … faszinierend “

    Die werden sich wundern!

  211. ZITAT:

    ” Let’s get serious again. “

    Dieser Herr von der Polizeigewerkschaft soll mir doch bitte mal erklären, wie man ein Alkoholverbot auf der Anfahrt durchsetzen will. Alkoholkontrolle am Einlass? Dolle Wurst.

  212. ZITAT:

    ” Ich vermute Anonymous (Ortsverband Niederseelbach) dahinter. “

    Aha! Hier gibt es offenbar noch ein paar weitere Niedernhausener “Insider”. Hat man auch neulich schon mal gemerkt, als irgend jemand BH beim Antonio gesehen hat.

  213. Aus der Reihe absurdes aus dem Web, Teil 3738:

    ‘Mollipartner.de – Neue Ashampoo-Firmenbeteiligung’

    Was man so alles in seinem E-Mail-Eingang findet… ^^

  214. ZITAT:

    ” Winnie gehts gut! “

    Und wie geht’s Caio?

  215. Mann! Halb 6 und stockdunkel. Und erst Anfang November.

    Wenn es ginge, würde ich mich jetzt in den Wi9nterschlaf begeben, bis Ende Februar.

  216. streiche eine 9

  217. Das zieht sich bis Montag. Herrschaftszeiten.

  218. … und eben klingelt der Vermieter und drückt mir mit den besten Wünschen den Fankatalog der Fortuna aus Düsseldorf in die Hand. Und leider ist der besser als der der Eintracht. Irgendwie logisch.

  219. Laß mich raten. Haben keine Schlurchmarke als Ausrüster?

  220. Wie kommt dein Vermieter denn auf das schmale Brett?

  221. ZITAT:

    ” Wie kommt dein Vermieter denn auf das schmale Brett? “

    Wahre Gesinnung erkannt !

  222. ZITAT:

    ” Laß mich raten. Haben keine Schlurchmarke als Ausrüster? “

    Nicht nur das. Sie zeigen durchaus Humor bei der Präsentation. Und sowas wie Selbstironie.

  223. Wenn Jako keine Selbstironie ist, dann, dann … ohgottohgottohgott.

  224. So präsentieren sie zum Beispiel die anderen Vereine mit Symbolbildern. Bei Frankfurts ist’s das Collosseum zu Rom mit der Bildunterschrift “Römerberg und Altstadt (Abb. ähnlich)”

  225. Ich will auch Selbstironie. Richtiges Merchandising. Einen Ausrüster für den man sich nicht schämen muß.

  226. ZITAT:

    ” Ich will auch Selbstironie. Richtiges Merchandising. Einen Ausrüster für den man sich nicht schämen muß. “

    Umbro.

  227. ZITAT:

    ” Wie kommt dein Vermieter denn auf das schmale Brett? “

    Ich verstehe nicht?

  228. ZITAT:

    http://www2.fortuna-duesseldor.....atalog.pdf

    zum Download lohnt sich “

    Geht nich. Zumindest bei mir nich.

  229. Doch! Jetzt geht’s plötzlich!

  230. ZITAT:

    ” Ich verstehe nicht? “

    Dir einen Katalog der Fortuna zu verehren?

  231. ZITAT:

    ” Meine allerserste Seite – und das war Mitte der 90er Jahre – sah nicht halb so schlimm aus. “

    Dafür ist das Foto etwas, ähm, unvorteilhaft:

    http://www.rasputin.de/CF/Juge.....nd/

  232. ZITAT:

    ” Dir einen Katalog der Fortuna zu verehren? “

    Er ist Düsseldorfer. Und ich provoziere ihn ja auch mit einer Eintracht Flagge im Garten. Fair enough.

  233. ZITAT:

    ” zum Download lohnt sich “

    Is escht net schlescht. Schon der Autobahnwegweiser ist witzig. Dann auch noch die Berliner Gedächtniskirche und – vor allem – das Bornheimer Uhrtermsche!

  234. Die 98er Quetsche heute war delikat.

    Ein Spitzenbrand.

  235. ZITAT:

    ” Fair enough. “

    Aah jetzt ja. Versteh, versteh… ;-)

  236. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Winnie gehts gut! “

    Und wie geht’s Caio? “

    Gute Frage!

  237. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Winnie gehts gut! “

    Und wie geht’s Caio? “

    Gute Frage! “

    Der ist doch gerade am Packen.

  238. Wenn die Griechen das Geld von Europa nicht nehmen, dann wird doch bestimmt ein anderer Abnehmer gesucht – Leute das ist die Chance die Eintracht ganz nach oben zu bringen ;)

  239. ZITAT:

    ” Der ist doch gerade am Packen. “

    Richtig, bei der ihm eigenen Vitalität und das Vertragsendedatum im Blick JETZT schon damit anzufangen.

  240. cardoso, neeko, Babyfotos! :)

  241. ZITAT:

    ” Wenn die Griechen das Geld von Europa nicht nehmen, dann wird doch bestimmt ein anderer Abnehmer gesucht – Leute das ist die Chance die Eintracht ganz nach oben zu bringen ;) “

    Wir machen auch besser keine Volksbefragung dazu.

  242. Sorry, aber die einzige Rettung minimaler demokratischer Parameter ist im Falle Griechenlands die Volksabstimmung. Oder soll Griechenland eine neo-neo-koloniale Enklave “Kerneuropas” unter deutscher Führung werden?

    Nein.

  243. Also der Sammer kommt bei mir in der Unsympathenliste gleich hinter dem Norbert Meier.

  244. Und: Die Verkleidung (Krawatte und so) macht den Kloppo wahrlich nicht authentischer. Ich finde, er hätte sich besser mal rasieren sollen.

  245. “Hinten sicher stehen, Druck nach vorne machen und auch mal selbst zum Abschluss zu kommen”, so stellt sich der Rechtsfuß sein Spiel vor. Kann er diese Qualitäten kompensieren, prophezeit ihm auch Trainer Veh eine große Zukunft.

    http://www.hr-online.de/websit.....t_43032230

    Gut ich gestehe zu, dass man sicher Qualitäten durch entsprechende Schwächen “KOMPENSIEREN” kann. Aber wieso hat man dann eine große Zukunft?

    Es ist schon ein Kreuz mit den Fremdwörtern.

  246. Genau – sollten ihre Konferenzen draus ziehen…

  247. ZITAT:

    ” Genau – sollten ihre Konferenzen draus ziehen… “

    lol

  248. Soso, die Roth schmeißt also vorzeitig hin. Is doch auf nix mehr Verlass.

    Ich hab `n ganz dumpfes Gefühl, dass Oka am Donnerstag seinen Rücktritt bekanntgeben könnte.

  249. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Winnie gehts gut! “

    Und wie geht’s Caio? “

    Gute Frage! “

    Der ist doch gerade am Packen. “

    P? K!

  250. Jetzt schon 18313 heute.

  251. ZITAT:

    Dafür ist das Foto etwas, ähm, unvorteilhaft:

    http://www.rasputin.de/CF/Juge.....nd/

    Brüller :-)

  252. ZITAT:

    ” Jetzt schon 18313 heute. “

    Wer erklärt’n denen das?

  253. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Winnie gehts gut! “

    Und wie geht’s Caio? “

    Gute Frage! “

    Der ist doch gerade am Packen. “

    P? K! “

    ??

  254. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Jetzt schon 18313 heute. “

    Wer erklärt’n denen das? “

    Du, du bist mit deinem Nick dafür prädestiniert.

  255. ZITAT:

    ” Soso, die Roth schmeißt also vorzeitig hin. “

    Hat sich anscheinend an dem Beutel ein Beispiel genommen.

  256. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Jetzt schon 18313 heute. “

    Wer erklärt’n denen das? “

    Du, du bist mit deinem Nick dafür prädestiniert. “

    Ich fühle mich außer Stande.

  257. ZITAT:

    ” Soso, die Roth schmeißt also vorzeitig hin. Is doch auf nix mehr Verlass.

    Ich hab `n ganz dumpfes Gefühl, dass Oka am Donnerstag seinen Rücktritt bekanntgeben könnte. “

    Meinst Du der weiß schon, daß SIE den VV zu beerben beabsichtigt ? Mit irgendeinem Antrittsgeschenk aus dubiosen Resterampen ihres Parteifreundes Schäuble ?

  258. Aha: Eintracht II gewinnt bei FSV II nach Rückstand noch 2:1 (laut HR-Text). Dabei fällt auf, dass Titsch und Alvarez bei Halbzeit ausgewechselt wurden.

  259. ZITAT:

    ” Aha: Eintracht II gewinnt bei FSV II nach Rückstand noch 2:1 (laut HR-Text). Dabei fällt auf, dass Titsch und Alvarez bei Halbzeit ausgewechselt wurden. “

    Die wurden sicher für Aue geschont. Gaaaanz sicher!

  260. “Wer erklärt’n denen das?”

    Offenbar wurde reichhaltig von der Feedback-Funktion der Seite Gebrauch gemacht, so dass dem Webmaster die aufmerksame Beobachtung seiner Seite unmöglich entgehen konnte:

    http://spd-engenhahn.de/bkg999.....248.jpg

  261. ZITAT:

    “Meinst Du der weiß schon, daß SIE den VV zu beerben beabsichtigt ? Mit irgendeinem Antrittsgeschenk aus dubiosen Resterampen ihres Parteifreundes Schäuble ? “

    Petra Roth als VV ? Gar nicht so unflott. Paßt auch zum Rücktrittszeitpunkt Juli 2012. Das öffentliche Interesse wäre garantiert – fast wie bei Daum ;).

  262. ZITAT:

    ” fast wie bei Daum ;). “

    Ganz wie bei Daum wäre es, wenn auch sie IHREN RoKo mitbringen täte.

  263. und es wäre bestimmt genauso erfolgreich. N8

  264. ZITAT:

    ” ZITAT:

    “Meinst Du der weiß schon, daß SIE den VV zu beerben beabsichtigt ? Mit irgendeinem Antrittsgeschenk aus dubiosen Resterampen ihres Parteifreundes Schäuble ? “

    Petra Roth als VV ? Gar nicht so unflott. Paßt auch zum Rücktrittszeitpunkt Juli 2012. Das öffentliche Interesse wäre garantiert – fast wie bei Daum ;). “

    Die wäre DER Türöffner in die ansässige Wirtschaft.

    dazu Steffi Jones, Murmel, Heinz und Stefan als Assistentinnen, Frauenpower pur sozusagen.

  265. ZITAT:

    ” Wie bitte? “

    Ah, noch wach. Dann nehme ich natürlich alles zurück und behaupte das Gegenteil.

  266. “Der FSV Frankfurt kommt eigentlich aus dem Frankfurter Stadtteil Bornheim und versteht sich als Traditionsverein. Das wissen aber nur ein paar alte Männer, die mit Dreiklanghupen im Fußballstadion am Bornheimer Hang („Volksbank Stadion“ – da hat es nicht mal für eine große Bank gereicht)

    versuchen, Stimmung aufzubauen.”

    hihi

  267. ZITAT:

    ” Sorry, aber die einzige Rettung minimaler demokratischer Parameter ist im Falle Griechenlands die Volksabstimmung. Oder soll Griechenland eine neo-neo-koloniale Enklave “Kerneuropas” unter deutscher Führung werden?

    Nein. “

    Ich stimme Dir bezüglich des Referendums zu, siehe auch untenstehenden Kommentar, aber der Hinweis auf die deutsche Führung ist imho unangebracht und sachlich falsch. Trotz allem sollte die Eintracht das Geld nehmen, wenn Griechenland es nicht braucht. Der zweite Fall von nicht eingetretenen, aber eingeplanten Milliardenausgaben wäre gefährlich für Wolfgang Schäubles Herz.

    http://www.n-tv.de/politik/pol.....64161.html

  268. Ersetze Website durch Partei und es passt.

  269. Griechenland. Pfft. Was wissen die schon von Demokratie?

  270. ZITAT:

    ” Griechenland. Pfft. Was wissen die schon von Demokratie? “

    ;)

  271. ZITAT:

    ” Griechenland. Pfft. Was wissen die schon von Demokratie? “

    Es ist in der Tat erstaunlich, welches Selbstverständnis Politiker haben.

    Papandreou wurde unter völlig anderen Umständen gewählt. Wenn er jetzt sein Land faktisch unter Fremdverwaltung stellen soll und der aberwitzigen Meinung ist, dass in einer Demokratie sein Volk darüber entscheiden soll, versteht der Rest der Politikerwelt eben diese Welt nicht mehr.

    Fragen? Das Volk? Den Souverän? Was für ein Irrsinn, nur wir Politiker entscheiden, nicht der Plebs.

    Die Doofen, die uns nur wählen sollen, haben ja auch von nix eine Ahnung. Nur wir wissen, dass Atomausstieg und Mindestlöhne Scheixxe, äh Verzeihung Klasse sind.

    Und um die Kurve zu einem Fußballblog gerade noch zu bekommen, unser zukünftiger, vielleichter OB, erklärt uns auch die Welt rund ums Stadion.

    Was bin ich froh heute nicht mehr 16 zu sein.

  272. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ZITAT:

    “Meinst Du der weiß schon, daß SIE den VV zu beerben beabsichtigt ? Mit irgendeinem Antrittsgeschenk aus dubiosen Resterampen ihres Parteifreundes Schäuble ? “

    Petra Roth als VV ? Gar nicht so unflott. Paßt auch zum Rücktrittszeitpunkt Juli 2012. Das öffentliche Interesse wäre garantiert – fast wie bei Daum ;). “

    Die wäre DER Türöffner in die ansässige Wirtschaft.

    dazu Steffi Jones, Murmel, Heinz und Stefan als Assistentinnen, Frauenpower pur sozusagen. “

    … ich wär dafür, mehr Fusballsachverstand als jetzt, wäre garantiert.

  273. jetzt fangen die in Dortmund auch schon mit dem unsäglichen Dauersingsang an…

  274. ZITAT:

    ” jetzt fangen die in Dortmund auch schon mit dem unsäglichen Dauersingsang an… “

    Das war in Dortmund noch nie anders, jedenfalls nicht, wenn ich da war.

    @287 Thorsten,

    ich ja auch.

  275. HB soll mal ruhig OB werden. Dann ist Schluß mit lustig.

  276. der Leno hat heute nicht seinen besten Tag und der Schiri in Valencia auch nicht

  277. also petra roth als vv hat zwar was, aber ich denke jo ackermann (ist nach der jhv der db auch ab mai ohne job) hätte bessere kontakte zum deutschen grosskapital …

    Der kennt wahrscheinlich sogar die kontonummer unter der die 56 grossen scheine bei der HRE gebunkert sind – waren …

  278. Der Fluch der unbedachten Tat (270).

    Ich beteuere, daß es mein Initialvergehen ist und ich zuvor keinerlei Erfahrungen im Öffnen von Pandorabüchsen vorzuweisen habe.

  279. ZITAT:

    ” HB soll mal ruhig OB werden. Dann ist Schluß mit lustig. “

    LOL

  280. ZITAT:

    ” jetzt fangen die in Dortmund auch schon mit dem unsäglichen Dauersingsang an… “

    Die haben das vor 20 Jahren hier eingeführt.

  281. Iss ja wirklich absolut toll. Der Sky-Sprecher überschlägt sich. Der Deutsche Meister hat Piräus zu Hause mit Hängen und Würgen 1:0 besiegt. Halleluja!

  282. Und Valencia darf jetzt auch mal sein erstes Spiel gewinnen. Glorreich.

  283. Iss ja wirklich tot hier. Noch nicht mal die Wummser sind noch aktiv.

  284. Theodor W. Unregistriert

    ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Griechenland. Pfft. Was wissen die schon von Demokratie? “

    Es ist in der Tat erstaunlich, welches Selbstverständnis Politiker haben.

    Papandreou wurde unter völlig anderen Umständen gewählt. Wenn er jetzt sein Land faktisch unter Fremdverwaltung stellen soll und der aberwitzigen Meinung ist, dass in einer Demokratie sein Volk darüber entscheiden soll, versteht der Rest der Politikerwelt eben diese Welt nicht mehr.

    Fragen? Das Volk? Den Souverän? Was für ein Irrsinn, nur wir Politiker entscheiden, nicht der Plebs.

    Die Doofen, die uns nur wählen sollen, haben ja auch von nix eine Ahnung. Nur wir wissen, dass Atomausstieg und Mindestlöhne Scheixxe, äh Verzeihung Klasse sind.

    Und um die Kurve zu einem Fußballblog gerade noch zu bekommen, unser zukünftiger, vielleichter OB, erklärt uns auch die Welt rund ums Stadion.

    Was bin ich froh heute nicht mehr 16 zu sein. “

    Das würde deine Chance auf das Erleben einer Meisterschaft aber exorbitant erhöhen! Also so um ein halbes Jahrhundert, ungefähr ;-)

  285. ZITAT:

    ” Das würde deine Chance auf das Erleben einer Meisterschaft aber exorbitant erhöhen! Also so um ein halbes Jahrhundert, ungefähr ;-) “

    Pfft, im Kopp bin ich maximal neun.

  286. Dokumenta vs. Chio – die ewige Rivalität

  287. Theodor W. Unregistriert

    ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Das würde deine Chance auf das Erleben einer Meisterschaft aber exorbitant erhöhen! Also so um ein halbes Jahrhundert, ungefähr ;-) “

    Pfft, im Kopp bin ich maximal neun. “

    +1

    Super Vorlage, aber heut bin ich gonorrhoes!

  288. Theodor W. Klugscheißer

    ZITAT:

    ” Dokumenta vs. Chio – die ewige Rivalität “

    Was hat denn die rheinische Lautschrift mit Kassel zu tun?

  289. wie süß; die hübners ganz privat in der bild. hoffentlich wird daraus keine sitcom bei rtl2.

  290. ZITAT:

    ” Freitag: Düsseldorf-Dresden

    Samstag: Fürth-St.Pauli

    Sonntag: Cottbus-Paderborn

    Montag: Aue-Frankfurt

    Wer zuletzt lacht, lacht am besten. “

    Stimmt,duesseldorf ,paderborn gewonnen und fuerth holt punkt in pauli . Super sge