Eintracht Frankfurt Meine Eintracht

DreamteamMein Dream-Team. Bedingung: Alle musste ich zur ihrer aktiven Zeit live gesehen haben. Die Auswahl fällt verdammt nochmal schwer. Keine Mannschaft mit der man auch nur einen Blumentopf hätte gewinnen können – viel zu offensiv. Aber… HACH! Schee wär’s gewesen. Nur: Mir fehlt ein Trainer. Da fallen mir nur die ein, die ich ganz sicher nicht haben will. Einer davon ist heute noch in der Bundesliga aktiv, der andere sonnt sich irgendwo.

Dreamteam

Als Ergänzungsspieler:

Ersatzbank

Schlagworte: ,

16 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. lieber stefan, keine schlechte elf – beileibe nicht. spontan würde ich sagen, tony y muß klar in die startelf, der südkoreaner höchstens auf die bank. rüdiger wenzel war auch immer für spektakuläre treffer gut… von der bank auf die tribüne gehören auf jeden fall gert t und uwe b, auch wenn er n lieber kerl is. aber was wir uns über den anti-kicker geärgert ham…mannmannmann. und natürlich hast du unseren puszta-könig vergessen: lajos detari, der held von berlin. da fällt mir noch smolarek ein, nein, keiner für die wunschelf, aber bruno pezzey, der ganz sicher. wieauchimmer, nette idee, kann man lange drüber spinnen. achso, trainer? aktuell, ganz klar hans meyer. früher war gyiula lorant n guter, und ich denke sepp herberger hats wirklich im griff gehabt. das führt jetz aber n bisschen weit…….

  2. Sehr starkes Team mit sehr offensiver Ausrichtung. Bin bis auf wenige Ausnahmen einverstanden.
    Würde Yeboah auf jeden Fall in die Startelf setzen statt Cha-Bum und hinten mit Dreier-Kette spielen (evtl. als zweiten Sechser, Schui in die Startelf statt Nachtweih). Vermisse außerdem Detari, zumindest als Einwechselspieler und Freistoßschützen. Auch wenn ich mir keine Freunde machen: die Heulsuse, Möller und Harry Karger als Ergänzungs-Stürmer. Als Ersatztorwart auf jeden Fall Dr. Peter Kunter als Elfmetertöter.

    Die Trainerfrage ist in der Tat sehr schwierig für diese Star-Truppe: Helmut Schön vielleicht, der konnte ja auch gut mit den 1972-er Stars. Weitere Vorschläge: Sir Erich Ribbeck, der stille Dietrich Weise, der nüchterne Branco Zebec. Von den jetzigen noch tätigen Trainern würde ich auch den Meyers Hans favorisieren. Evtl. Hitzfeld, wenn er sich in fünf Jahren soweit erholt haben sollte von seinem Stress. Oder Daum?

  3. Ich glaube bei der Trainerfrage sollten wir uns auf aktuelle oder ehemalige SGE-Trainer beschränken. Wie auch bei den Spielern. Ich bin unsicher. Sehr schwer.

  4. Trainerkandidaten zu den schon erwähnten: Berger, Toppmöller, Knefler.
    In meinem Kader sind nicht: Schui, Zico, Schoppe Gerd alles liebe Kerle jedoch fussballerisch zu schwach.
    Ergänzungsspieler: JJ, weil zuviel Eiertanz, Neuberger, Berthold, Köpke, Brinkmann, Nachtweih, Bum-Kun-Cha.
    Mein Team 3-4-3: Stein – Pezzey, Körbel, Weber – Falkenmayer, Bein, Lorant, Nickel – Grabowski, Yeboah, Hölzenbein.

  5. Ja, Remo! Da wurde mit Werner “Eisenhart” Lorant der ultimative Sechser genannt. Allerdings darf man nicht vergessen, das der bei der heutigen Regelauslegung nur ca. 10 Saisonspiele hätte! ;)

  6. Internationale Härte!

  7. Schui und Zico unbedingt wg. des Urgestein-Effekts und Neuberger wg. Williiiiiiiiiiiii.
    Yeboah gehört eigentlich auch da rein. Wobei Bum-Kun hätte sich in Rostock wohl nicht so verpisst. Jay-Jay und Bein, na ja…zuviel Gegaukel und wie Möller auch ein Rostock-Versager(Bein). Detari wär auch ne Option, aber ne halbe Saison ist einfach zu wenig.
    Meine Trainer: Dietrich der Weise, der sowohl aus jungen Spielern (Saison 83/84) als auch aus sog. Stars eine gescheite Mannschaft basteln konnte.
    Sir Erich – aus nostalgischen Gründen.
    Und Voodoo-Horst Ehrmantraut, gerade weil er so’n schönes Anti-Programm zu den ganzen Fußball-2000-Großkotzen war…

  8. Leider ist Horst daran auch gescheitert. Offensichtlich ist erfolgreiche Arbeit nicht ausreichend. Ich denke Gartenstuhl Horst hätte die Buli gehalten. Na ja anschließend wurden ja noch viele wahre Fachmänner installiert z.B. Firlefanz und Rohr.

  9. Zur Ehrenrettung von FF: Auch er hat im Verbund mit H.Bruchhagen den Vollspinnern im halbseidenen Umfeld den (fauligen) Zahn gezogen (hoffe ich doch).

  10. @Manni: Die Ehrenrettung des FF steht hier nicht zur Diskussion. Aber okay, von mir aus auch der – bleibt mir nur bitte mit Sonnenkönig Sir Erich weg. ;)

  11. Sollte sich über längeren Zeitraum wieder Erfolg, sprich eine Buli Zugehörigkeit jenseits aller Abstiegssorgen, einstellen. Werden leider auch wieder die Spinner aus der Halbwelt kommen die mehr verlangen, wir müssen nach Europa, wir müssen endlich mal wieder die Bayern schlagen…
    Zur Ehrenrettung von Sir Erich sei gesagt. Als er bei der Eintracht Trainer war befanden wir uns noch in der Steinzeit des Buli Fussballs da war alles anderes. In heutiger Zeit nicht mehr anwendbar.

  12. Dietrich Weise hätte zumindest eine Chance verdient. Und ohne Yeboah geht keine Eintracht-Traumelf, finde ich. Mit Ausnahme dieser: Egon Loy, Hans-Walter Eigenbrodt, Hermann Höfer, Dieter Stinka, Friedel Lutz, Hans Weilbächer, Richard Kreß, Istvan Sztani, Ekkehard Feigenspan, Dieter Lindner, Alfred Pfaff.

  13. Bolle, die wenigsten hier dürften die Spieler deiner Traumelf jemals in Aktion gesehen haben!
    ;-)

  14. Hach, das warn noch Zeiten. Hab die 59er Meisterelf zwar live knapp verpasst ;-) aber mindestens tausendmal schon die Wochenschau-Ausschnitte von diesem wunderbaren Tag gesehen.
    Allerdings war das ja sogar noch VOR der seligen Sir-Erich-Zeit und noch lange nicht Bundeslicha.
    Und Sonnenkönige, lieber Stefan, gabs in der jüngeren BuLi-Geschichte doch mal ganz andere Kaliber, z.B. bei Schlacke 05, oder so ähnlich…

  15. Auch ich muss mich der Forderung nach Detari anschließen, alleine schon wegen dessen Freistoßtores gegen Bochum im Pokalfinale ’88. Und Jörn Andersen wäre gut für die Bank, immerhin der erste ausländische Torschützenkönig der Liga und Retter im Relegatinsspiel gegen Saarbrücken. Als Trainer natürlich den Stepi auf die Bank, auch wenn sein Wechsel zu Leverkusen bei mir nicht gerade in bester Erinnerung geblieben ist.
    Kurz gesagt, mein Dreamteam wäre wahrscheinlich ohenhin nur ein Mix aus den Mannschaften von 1987-1993, davor kann ich mich an nichts erinnern, und danach… davon wollen wir gar nicht erst reden.

  16. @bolle: Die Jungspunde hier haben doch keine Ahnung. ;-)
    Die 59er werden wohl auf immer das eigentliche Dreamteam bleiben.
    Aber um nicht als ewig Gestriger zu gelten, wage ich mich mal in die “Neuzeit”.
    Als Trainer kommt wohl nur einer in Frage: Branco Zebec ist einfach Kult !
    Absoluter Stammplatz-Kandidat ist natürlich – Gott hab ihn selig – Bruno Pezzey !!
    Lajos Detari…la la la la la….würde ich jetzt nicht unbedingt als meinen Wunschspieler sehen.
    Dafür war seine Frankfurter Zeit einfach zu kurz und als Erinnerung daran bleiben immer auch die verschwundenen Millionen, die mich heute noch maßlos ärgern.
    Wen man auf jeden Fall fragen sollte, ob er nicht noch mal die Stiefel schnüren wollte, wären der “Scheppe” und unser aller Disco-Ronny. ;-)