Eintracht Frankfurt Merkwürdiges Spiel

Da verliert man mit 4:0. Und doch kann man nicht sagen, der Gegner wäre nicht schlagbar gewesen. Da bekommt man eine Klatsche, denn 4:0 ist eine Klatsche, und doch ist man nicht sonderlich aufgeregt. Da macht man kein Tor, und doch muss man sagen, dass die Offensive im Prinzip der beste Mannschaftsteil war. Da stehen in der Defensive auf den Außenpositionen zwei Spieler, die das normalerweise nicht spielen, aber die Fehler machen die Stammkräfte in der Zentrale.

Es war ein komisches Spiel.

Für mich persönlich hätte es kein merkwürdiges Spiel sein müssen. Ich hatte mich kurzfristig entschlossen, die Begegnung mit zwei weiteren Personen privat bei Kaffee und Kuchen in aller Ruhe zu schauen. Vor dem Spiel nach dem zu erwartenden Ergebnis befragt, äußerte ich Skepsis und die Vermutung, die Eintracht würde innerhalb der ersten zehn Minuten durch einen Torwartfehler in Rückstand geraten und das wäre es dann.

Manchmal ist es nicht schön, Recht zu bekommen.

Der Rest des Spieles ging ohne große Emotionen meinerseits an mir vorbei. Nur die, die sich auf den Weg nach Dortmund gemacht hatten, um die Eintracht an diesem Tag zu unterstützen, die taten mir irgendwie leid. All die Müh’, und nach fünf Minuten ist alles vorbei.

Eintracht Frankfurt wird in dieser Saison nur Spiele gewinnen können, wenn die Mannschaft dazu in der Lage ist, 100% abzurufen. Gestern war dies nicht der Fall. Und deshalb wurde das Spiel verloren. Nicht, weil der Gegner vier Tore besser war – sondern weil Eintracht Frankfurt sieben bis acht Tore schlechter war.

So ist Fußball halt.

Schlagworte:

128 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. z.Glück nicht tabellenwirksam das Ergebnis.

    Kein Auswärtssieg bisher am Spieltag.

    Serien sind halt doch beständig.

  2. Wirklich ein komisches Spiel, das ich allerdings erst nach dem 0:3 abgehakt habe.

    Ein Anschlusstor zum 1:2 hätte dem Spiel durchaus noch eine Wende geben können, siehe Cottbus, wo die Eintracht ja ähnlich desolat begonnen hat. Aber jedes Match hat halt seine eigene Geschichte …

    Im ZDF-Sportstudio wurden gestern abend die beiden entscheidenden Kopfballtore von Subotic zum O:1 und 0:3 hervorgehoben. Ein sichtlich angefressener Marko Russ gab zu Protokoll, dass es da eine klare Zuteilung gegeben habe, so dass der niemals so freistehend hätte treffen dürfen.

    Wer denn das gewesen sei, wurde Funkel gefragt.

    Das werde er hier nicht sagen, sondern intern ansprechen und die passenden Worte finden, antwortete der Trainer.

    Die FR weiss da offenbar schon mehr und hat Galindo als Sündenbock ausgeguckt. Also jetzt Bellaid für den Mexikaner?

    Über den hieß es nach dem Stuttgart-Spiel noch: “Begann anders als sonst, nämlich sehr agressiv. Hielt lange Zeit das Zentrum sauber. Kopfballstark.”

    Wenn Funkel immer alles an einem Spiel festmachen würde, wäre etwa auch Fink jetzt draußen. Getsern waren zumindest hinten eigentlich alle schlecht.

    Wer wirklich gefehlt hat, war Patrick Ochs. So eine echte Kampfsau war in Dortmund nicht auf dem Platz, wenn man mal von Bienenjäger Inamoto absieht.

    Wie bereits richtig festgestellt: Noch nix entscheidendes passiert. Gegen Hannover muss wieder alles abgerufen werden.

  3. Abputzen… und weiter geht’s.

  4. Wenn es nur sooooo einfach wäre.

    Der einzige Trost der bleibt ist, den anderen geht es kaum besser.

  5. Müssen wir jetzt nach jedem Spiel ins Trainingslager in den Westerwald?

  6. Ja sicher waren es die ” Stammkräfte” die gestern versagt haben. Wobei das Wort Stammkraft in dieser Saison etwas merkwürdig klingt.

    Dennoch, man sollte nicht übersehen eine Mannschaft funktioniert als ganzes. Dreht man an zwei oder drei Stellschrauben, wird in der Regel etwas bewirkt. Zum positiven oder eben wie gestern zum negativen.

    Die angesprochene Zuordnungsproblematik ist hier das beste Beispiel. Die Die Zuordnung fehlt eben wenn auf einmal jemand nebem mir rumturnt, den ich bestenfalls vom Training kenne.

    8 Tore schlechter? Nein so sehe ich dies nicht. Sicher es hätten noch Tore fallen können, aber auf beiden Seiten. Bei einem 6 :3 wären die Freunde des schönen Offensivspiels sicherlich auf ihre Kosten gekommen.

    Na ja, eines ist sicher. Gegen Hanoi wird die Stimmung ebenso eklig sein wie gegen den KSC.

    Und eben fällt mir der Spruch von HB vom Donnerstag ein. Informationsvorsprung oder eine nur eine realistische Einschätzung der Lage?

  7. Dann wüsste ich gerne schon mal das Ergebnis vom nächsten Samstag, bitte.

  8. Dann schau ich gleich mal nach der Quote, vor allem auch nach der Quote die bei FFs Rauswurf bezahlt wird, sollte ich da auch noch drauf gesetzt haben.

  9. Guten Morgen.

    Ich muss wohl meinen Beitrag von gestern relativieren.

    Irgendwann kommt bei einer so grossen Zahl an Ausfällen das Prinzip “Ersetzbarkeit” an seine Grenzen.

    Da das Offensivspiel gestern ganz ok war, habe ich meine Hoffnung auf ein akzeptables Ergebnis erst nach dem 0-4 begraben.

    Auf die Ausfälle zu verweisen ist sicher in Ordnung, trotzdem bleibt m.E. festzuhalten, dass gestern Oka und Fink zumindest einen teilweisen schwarzen Tag hatten. Oka hatte sich irgendwann gefangen, Fink nie.

    Deshalb den Stab über ihn zu brechen, ist aber nicht meine Absicht, solche Tage gibt es halt.

    Die Verletztenmisere kommt aber jetzt zum Tragen, es gab zu Fink keine Alternative (Zu wem gab es gestern überhaupt eine, btw.).

    Was soll’s, Kopf hoch, selbigen frei bekommen, trainieren möglichst ohne neue Verletzte und sich gg. Hanoi den A…. aufreissen.

    Die dort zu vergebenen Punkte sind wichtiger als der gesten evtl. verlorene.

  10. Zitat:

    “Eintracht Frankfurt wird in dieser Saison nur Spiele gewinnen können, wenn die Mannschaft dazu in der Lage ist, 100% abzurufen.”

    Stimmt. Nach den letzten “erfolgreichen” Spielen war klar, dass wieder ein Durchhänger kommen würde. Keine Mannschaft kann ständig am Limit spielen.

    Im Heimspiel gegen 96 ist das aber wieder Pflicht. Klar, da gibt keine Ausreden.

  11. Jaja, der graue November. Heute ist Volkstrauertag und trotz aller korrekt beschriebenen Merkwürdigkeit des gestrigen Spiels, trotz der ruhigen Weise wie wir, die geneigten Bezahlfernsehzuschauer in meiner Wohnstube, die Niederlage hinnahmen (auch da gab es kein Aufbäumen und wie gestern schon geschrieben wurde auch bei uns emotionslos auf Konferenz gezappt) und trotz des “Abbuzze-und-DREI-gegen-H96” Syndroms: das war nicht bundesligareif gestern.

    Verletze hin, individuelle Fehler her. Das wird nagen, da bin ich mir ziemlich sicher.

    Und wenn die Abwärtsspirale erst einmal wieder in Gang gesetzt wird, durch eine kleine NULL gegen Hannover z. B., muss Onkel D. im Winter tief in die Schatulle greifen. Entgegen den jetzigen Beteuerungen. Denn eine Talfahrt gen Liga Zwo ist um einiges teurer.

    Komm’ schon Bertel. Und wenn du selbst im Zwischennetz scouten musst: denk an deine Gesundheit, die leidet doch auch im permanenten Abstiegskampf und investiere wieder ein klein wenig mehr. DIE Winterpause 07/08 war ja schon mal nicht schlecht. Ausnahmen bestätigen die Regel. So ein klein wenig mehr Niveau im OM und auf der linken Außenbahn. Und auch noch ein Knipser? Hach, das wär’s.

    Volkswirtschaftlich tut es uns natürlich auch gut, wenn sich wenigstens EINER traut Geld auszugeben.

    Wie gesagt, Volkstrauertag. So ist mir auch zumute.

  12. Wir sollten versuchen, jemand wie Sanogo zu leihen. Das ist unverbindlich, kostenmäßig ok und hilf sofort. Kosten (in Form einer Abfindung) können auch gespart werden, indem diesmal FF’s Vertrag NICHT verlängert wird.

    Ob Bellaid stabiler ist? Bis dato war er es nie, im Gegenteil, Galindo war auf dem Weg zu seiner Form. So wie Fink. BEIDE schwächelten EINMAL. (Oka allerdings schon zum wiederholten Mal, quasi vorhersehbar, wie vom Threadopener erkannt ;-) .) Also Bellaid zusätzlioch rein, um Kopfballstärke im eigenen und gegnerischen Starfraum zu bekommen, nicht statt Galindo. Pröll statt Oka wär’ viel wichtiger und längst überfällig. Über IHN red’ ich gar nicht, aber schießen kann er, leider viel zu selten, um auch zu treffen.

  13. Betrüblich ist, dass man dann schon gegen eine mittelmässige Mannschaft wie Borussia Doofmund unter die Räder kommt.

    Ganz einfach: Die Heimspiele gegen Hanoi und Bochum sind “must-wins”. Die Auswärtsspiele gegen Werder und HSV sind äh naja… Mit 19 Punkte in die Winterpause könnte dann man noch einmal kurz durchatmen.

  14. Ist “A… aufreissen” mit “am Limit spielen” gleichzusetzen? Ich glaube nicht.

    “A… aufreissen” muss immer möglich sein. Und das habe ich gestern wieder einmal nicht bei allen Spielern gesehen. Für die notwendige Einstellung ist auch ein Trainer verantwortlich. Dafür hat er zwei Möglichkeiten: Eine davon kann man sich zur Zeit wohl am besten bei Herrn Daum in Köln ansehen, die andere ist die Aufstellung von A…aufreissern anstelle von phlegmatischen Joggern.

    Paradebeispiel:

    Köhler hat über weite Strecken die linke Seite alleine beackert, da Toski in der Vorwärtsbewegung hinterherjoggte und eher nach hinten “absicherte”. Bei Ballbesitz des Gegners nahm er die Zweikämpfe nicht an und ließ sich wieder von Köhler auf dem Weg zurück überholen. Annähernd 0% Leistung. Wenn Köhler dann, weil defensiv gefordert, nur 150% bringen kann, fehlt eben ein halber Spieler auf dem Platz. Eine einfache Rechnung. Warum darf nach dem ebenfalls schlimmen Auftritt gegen Stuttgart (Libero erklärte ihm ja augenscheinlich seine Tätigkeitsfelder) nicht ER oder SONSTWER versuchen, auf 50% Leistung zu kommen?

  15. Dein Appell an HB die Schatulle zu öffnen ist grundsätzlich richtig, Tassie (12). Aber an erster Stelle muss für die Mannschaft und den Trainer die Aufarbeitung der haarstraübenden Fehler des gestrigen Spiels in der Defensive stehen.

    Du schreibst selbst: “Das wird nagen, da bin ich mir ziemlich sicher.” – Hoffentlich, kann ich nur sagen.

    Selbst wenn HB Fabregas,Ribery, Luca Toni und Torres in der Winterpause verpflichtet, gewinnen wir kein Spiel mehr mit der Defensivleistung. Russ macht es sich etwas einfach, wenn er die Zuteilung erwähnt.

    Wenn ich einen Meter neben Subotic stehe und nicht zum Kopfball hochgehe, darf ich mich nicht wundern. Das ist nicht eine Frage der Zuteilung, sondern der Einstellung und Konzentration.

    Deswegen kann man Stefans letzten Absatz nur unterstreichen. Dortmund war keineswegs 4 Tore besser, aber sie waren konzentrierter, aggressiver, wacher, präsenter auf dem Platz.

    Das war grob fahrlässig, was die sich hinten drin gestern geleistet haben, und zwar durch die Bank: Oka, Mehdi, Russ, Galindo, Fink. Köhler würde ich mal ausnehmen. Mit dieser Einstellung ist in Zukunft kein Blumentopf zu gewinnen, selbst wenn HB die Schatulle aufmacht.

    Die Frage, wer momentan für das Geld, das man bereit ist auszugeben, auf dem Markt ist, zur Eintracht will und uns sofort weiterhilft, dürfte soswieso die schwierigere sein.

  16. @ pivu

    “Kosten (in Form einer Abfindung) können auch gespart werden, indem diesmal FF’s Vertrag NICHT verlängert wird.”

    Eigentlich der richtige Weg. Nur wie vermeide ich die “lame duck” die sich zwangsläufig für die gesamt RR daraus ergibt?

    Auch fange ich langsam an, deinen Pröll-Forderungen zu erliegen. Sollte aber Oka nicht noch zwei, drei Raben gegen H96 ff. kassieren, kommt der Gerippte wohl erst zur Rückrunde. Da ist Herr Funkel wesentlich konsequenter als z. B. ich…

  17. @Tassiedevil,

    die “lame duck” wird vermieden, durch die gleichzeitige Ernennung eines Nachfolgers, dann haben die Jungs einen Grund zu kämpfen, weil sie sonst aussortiert werden.

  18. Unsere Heimbilanz gegen Hanoi ist übrigens 7-8-3, dass sollten die 16 Punkte sein.

  19. Im Doppelpass, beim Nil-Sender, bekommt gerade Kevin sein Fett weg ;-)

  20. “Schmackes” mein fussballerischer Lieblingsausdruck. Gegen den VfB war er im Spiel. Gegen den BVB leider nicht.

    Von wegen “lame duck”. Da mache ich mir keine Hoffnungen. In der Winterpause gibt es erneut einen Handschlag für FF. Eine schon aberwitzige Symbiose zwischen ihm und HB. Wobei ich die gestrige Klatsche allein der Mannschaft ankreide. Sie hatte gestern einfach keinen “Schmackes”! ;-)

  21. @ Fredi

    Was die Defensiv”leistung” der letzten Monate – besonders aber gestern – betrifft, hast du völlig recht.

    Aber substantiell glaube ich noch an die eigentliche vorhandene Stärke des Abwehrkaders. Russ und Galindo sind in Normalfall deutlich besser, als das, was sie gestern abgerufen haben. Mit Paddy als RV und einer verstärkten linken Seite (hier ist in der Tat dringender Handlungsbedarf, sollte nicht Benny zu einem permanenten LV umerzogen werden können) kann sich der Verbund eigentlich sehen lassen. Es fehlt mir zwar der SUAFY-Typ, aber Russ könnte sich m. E. weiter dahin entwickeln. Damit meine ich lediglich die Antreiberfunktion, nicht die Passgenauigkeit…

    Auch die Sechser mit Chris (wird der jemals eine Saison durchspielen?), Fink und Inamoto sind nicht unter Bundesligadurchschnitt.

    Aber: keine Ligareife haben wir derzeit im OM und auf der linken Außenbahn. Im OM ausschließlich auf Meier zu setzen, oder zu hoffen, dass es der restliche Kader (zeitnah) richten können wird, ist ein Irrweg.

    Und vorne, naja, Fenin scheint besser zu werden, Libero (33) ist zwar auch ganz ok wird aber sicherlich auch nicht schneller und wer weiß, was mit Amanatidis wird?

    Das ein funktionierender Offensivbereich zwar kein Allheilmittel ist – Gruß an Werder – aber immerhin für Entlastung sorgt, ist zwar eine Binsenweisheit, aber dennoch nicht ganz von der Hand zu weisen.

    Wenn aber hinten so ein Tag erwischt wird wie gestern, ist generell Arsch. Schon richtig.

    PS. Was wird eigentlich aus dem Kopfballpendel am Riederwald? Ich glaube, das sollte man mal wieder benutzen…

  22. Also im Stadion war das ganze erstaunlich erträglich für ein 0:4. Ich muss aber auch zugeben, dass ich nach dem 3. Gegentor nach einer Standardsituation den Spielverlauf eher oberflächlich verfolgt habe. Als Caio irgendwann mal zu einer Ecke vor unseren Block getrabt kam war ich ziemlich überrascht, wo der denn jetzt her kam.

    Bei Hanoi läuft’s schlecht, ebenso bei uns: Letztes Jahr resultierte daraus ein atemberaubendes 0:0.

  23. @22. kleine Statistik zu Chris, für mich ist das Thema eigentlich abgehakt. Er ist kein Stammspieler

    2005/2006 22 Spiele von 36

    2006/2007 13 Spiele von 36

    2007/2008 10 Spiele von 36

    2008/2009 5 Spiele von 13

  24. Es ist frappierend, wie parallel die Verläufe, in dieser Saison, zwischen uns und den 96-ern sind. Verletzungsmisere, darunter die Nr. 1 Torhüter, Gegentore nach Standards, Spielphilosophie der Trainer, Abschluss-Schwäche und Tabellenplatz sprechen dafür. Und doch, die Leine Städter haben die besseren Einzelspieler.

    Deshalb liegt hier ein möglicher Unterschied: Hecking kann es nicht, bei Friedhelm mag es auch mangelnde Qualität des Kaders sein.

  25. @Tassie

    “was wird eigentlich aus dem Kopfballpendel am Riederwald? Ich glaube, das sollte man wieder benutzen.” Siehe dazu Neven Subotic: http://www.sat1.de/service/tel.....gnr=214_02

  26. Übrigens, die Adler können Schlacke ned leide. Deshalb liegt die Biene Maja jetzt einen Platz vorn, was die Gasmänner stinke sauer macht.

  27. So, ich gehe jetzt zur U23. Die spielen beim abgeschlagenen Tabellenletzten Haching2. Das sollte ein Spaziergang werden. Das … oh.

  28. … wir spielen ganz gut… gewinnen oder spielen unentschieden – Caio wird keine Sekunde eingewechselt. Die Mannschaft fällt rum wie Falschgeld – Caio wird eingewechselt. Warum??? Dieser Spieler, man mag von ihm halten was man will, wird hier in Frankfurt systematisch vernichtet. Er muss inzwischen ein seelisches Frack sein. Und er hätte jedes Recht der Welt sich vor lauter Kummer in Brasilien 10 Kilo mehr anzufressen. Ich befürchte nur, soviel Schokolade kann es in Brasilien gar nicht geben, um ihn wieder aufzurichten.

    Eine bodenlose Schweinerei und alle sehen zu!

  29. Caios fitness-brother

    Zu aller erst: ja auch ich war “pissed” über die Niederlage und die haarsträubenden individuellen Fehler unserer Adler. Ein 4:0 geht wohl an keinem spurlos vorbei.

    Aber die Ansprüche die in einigen Kommentaren heute wie auch gestern zu lesen waren kann ich nicht teilen. Die “Mittelmäßige Borussia” mit der achso mageren Heimbilanz (1:1Bayern , 3:3Schalke , 3:0Vfb , 1:1h96, 1:1VFL, 4:0SGE),bedeutet für die Eintracht im Abstiegskampf nunmal keine selbstverständlichen Punkte. Den Ruf nach der relativ schwachen spielerischen Leistung des BVB halte ich auch für relativ. Einer Mannschaft, die nach 20 Min. 3:0 führt und der bereits 2 Spieler vom Platz getreten wurde ist es wohl kaum(erst recht nicht nach dem 4:0)zu verdenken, das Spiel etwas lockerer anzugehen.

    Die Beisreflexe, speziell Richtung ÜL, nach einer Niederlage gegen ein Team mit dem wir nun mal nicht auf Augenhöhe agieren kann ich nicht verstehen, erst recht nicht nach den ansprechenden vergangenen Wochen.

  30. Tassie (22), 100% Zustimmung zu deinem Beitrag. Fenin ist als Spitze wirkungsvoller als auf der Außenbahn.

    Neben dem LV ist das Das OM ist das Kardinalproblem, was v.a. aber nicht nur, bei Heimspielen offensichtlich wird, wenn der Gegner hinten drin steht.

  31. @K.Mendes

    Bin voll und ganz deiner Meinung.

    Das ist ein Trauerspiel und was mich am meisten ärgert ist dass (nicht nur hier) im Blog-G auch noch Applaus gibt.

  32. http://jensweinreich.de/?p=174.....6

    Ich werde unglaublich wütend, wenn ich das lese. Ich erwarte von seriösen Zeitungen, dass diese skandalöse Kampagne in aller Transparenz behandelt wird und der DFB damit nicht durchkommt.

  33. @ 32

    “…was mich am meisten ärgert ist dass (nicht nur hier) im Blog-G auch noch Applaus gibt.”

    Wann gab es Applaus für was und von wem? Ross? Reiter?

  34. Caios fitness-brother

    Pro Jens Weinreich

    Ein Kampf gegen Mühlen, in diesem Fall gegen Drecksschleudern aka DFB

    Das Recht auf seiner Seite zu haben ist scheinbar kein Faustpfand.

  35. @29 recht hast du! Ich bin zwar kein Caio Freund, aber was man mit ihm macht ist echt ne Sauerei. Der ist noch schlimmer dran als der Poldi bei den Bayern.

    Ich denke, falls er aus Brasilien im Frühjahr zurück kommen sollte wird er wieder einige Kilos mehr drauf haben….und kann man es ihm verdenken NEIN. Der wird unter dem jetzigen ÜL kein Stammspieler werden.

    Er tut mir mittlerweile richtig leid.

  36. Ein weiterer “…Kampf gegen Mühlen…[35]” oder Hamsterräder:

    Der wird unter dem jetzigen ÜL kein Stammspieler werden, was zum Resumee führt, dass es entweder am Spieler selbst liegt, oder am Unvermögen des Trainers die wahren Talente zu erkennen.

    Unvermögen, wie die Talente zu erkennen wie z. B. bei (Achtung!) Copado, Stroh-Engel, Huber, Reinhard, Cimen, Chaftar, Heller et al.

    Zugegeben: Manzios scheint nicht soo schlecht zu sein, aber dem hatte man auch reichlich Chancen in Frankfurt gegeben, dies zu beweisen.

    Also, so ganz weit scheint der Herr Funkel nicht mit der Einschätzung seines Spielerpotenzials von der Realität zu liegen.

    Ich kann mich aber auch täuschen und FF mag den bloß net…

  37. @37

    FF mag uns alle net und ich bin nach dem gestrigen Abend auch ein menschlicher Frack.

  38. 29 u. 36

    100 %ige Zustimmung

    dieser trainer hat keinen charakter. das schlimmste ist, daß sein verhalten gegenüber IHM (hb und auch hier) geduldet wird. einem spieler immer öffentlich (!!!) zu attestieren, er sei nicht bundesligatauglich, auch nicht für 15 minuten, beim stand von 4:0 einzuwechseln ist charakterlich die unterste gürtellinie.

  39. Ich frage mich immer wieder, mit welcher Leichtfertigkeit hier Sätze rausgehauen werden wie: “dieser trainer hat keinen charakter.”

  40. Ist es nicht schön, wie man immer etwas kritisieren kann?

    Entweder heißt es “Der muss den bringen”

    oder

    “[ihn] beim stand von 4:0 einzuwechseln ist charakterlich die unterste gürtellinie.”

    Übrigens wurde beim Stande von 4:0 noch ein weiterer junger Spieler eingewechselt. Unfassbar, der mag den sicher auch nicht.

  41. ein anderer Stefan

    @Caio-Brüller:

    Vielleicht habt ihr recht. Ja bestimmt. Ich bin mir sicher, morgen trainiert Caio ob der neuen Chance sich zu beweisen endlich mal so, als WOLLE er spielen.

    Achne, ich vergaß. Uwe Bein hat ja auch nie trainiert. Der wäre ja im heutigen Fußball permant Scorer-König.

  42. Kreative Spieler, zumal Brasilianer…die muss man verstehen lernen…mal in den Arm nehmen…viele Streicheleinheiten..usw…Kommentare wie: Der hilft uns jetzt grad gar nicht…nicht Bundesligareif etc…sind kontraproduktiv.

    Das müsste man im Management bei SGE mal langsam lernen…das machen andere Clubs besser.

    So ein Spieler kann nur gut spielen, wenn er absolutes Vertrauen spürt. Er kann halt die Grätsche nicht…warum auch..dafür gibts überraschende Spielzüge..gute Schusstechnik.

  43. @hauser.P.

    Bitte eine Quelle, mit Link, wo er ihm “immer öffentlich attestiert, er sei nicht bundesligatauglich, auch nicht für 15 minuten”.

    Danke.

  44. Und Caio versteht die Äußerungen von FF gegenüber der Presse? Wenn das ein Problem ist, dann sollte Caio inzwischen auch ausreichend mitbekommen haben, wie er sich empfehlen kann…

  45. Zitat:

    “Und Caio versteht die Äußerungen von FF gegenüber der Presse? Wenn das ein Problem ist, dann sollte Caio inzwischen auch ausreichend mitbekommen haben, wie er sich empfehlen kann…”

    Ich denke schon, dass ihm das gesteckt wird. Oder denkst du, dass er vom Umfeld komplett isoliert ist? Never.

  46. Alles hat seine Zeit, auch Charakter. Aber bitte nicht jetzt und heute einklagen und hier anwenden.

    Armin und Friedhelm stehen mit dem Rücken zur Wand und sind fest überzeugt, ER wird ihnen nicht weiterhelfen. Es ist leider das Normalste auf der Welt, IHM dann nicht die Chance zu geben durch Zufall ‚Man of the Game’ zu werden. Das würde ja nur ein weiteres Problem zeugen. Moral, Charakter, Fürsorgepflicht, all das bekommt wieder sein Recht, wenn wir mit dem Hintern aus der Abstiegszone raus sind.

    Das wird IHM nichts helfen. So wenig das Trainergespann bereit ist für IHN Sonderschichten zu fahren, so wenig ist Er bereit sich reinzuhauen.

    Fazit: Nichts von dem was man sich von der Braut versprach wurde Realität, abhaken.

  47. Zitat:

    “@hauser.P.

    Bitte eine Quelle, mit Link, wo er ihm “immer öffentlich attestiert, er sei nicht bundesligatauglich, auch nicht für 15 minuten”.

    Danke.”

    Die Quelle ist das Forum. Und die einzigen die nicht bundesligatauglich sind

    Takahara, Toski , Meier , Ochs, Spycher, Nikolov, Galindo, Mehdi, Russ,Libero, Ama , Fenin, Ljubicic, Pröll,Steinhöfer, Korkmaz,Köhler, usw,usw.

    Nur einer nicht. Des liegt an seinem Geburtsland. da kommt man bundesligatauglich auf die Welt.

    Btw,eine Internetplattform heißt Plattform wegen der Plattheiten die man dort austauscht. Davon nehme ich mich ausdrücklich NICHT aus.

  48. Die U23 zementiert sich nach mäßigem Spiel an der Tabellenspitze. Wichtigste Erkenntnis: Mit Daniel Vier emuliert ein IV sehr gekonnt look & feel von SUAFY. Den kann man z.B. gegen Werder(hihi) mal werfen, um alte Angstreflexe beim Gegner zu bedienen. Auch das schöne Kopfballtor nach Ecke (die Älteren werden sich vielleicht an sowas erinnern) passt ins Profil.

  49. Denk ich an Heinz Gründel…dann denk ich an gute Technik…aber vor allem an seinen unbändigen Trainingsfleiss damals;-)…nix für ungut.

    Plattheit..mal ausprobiert.

  50. @46. capi62:

    Ich kann mich nicht vorstellen, dass sich Caio die Pressekonferenzen des Trainers übersetzen lässt. Dass er ab und an mal mitbekommt, dass der Trainer ihn öffentlich kritisiert kann natürlich sein. Da sich Funkel sonst mit öffentlicher Kritik zurückhält stört mich diese Ausnahme bei Caio auch. Allerdings ist es mit Caio auch eine besondere Erwartungshaltung im Umfeld, der Funkel entgegenzutreten versucht.

  51. Zitat:

    “@46. capi62:

    Ich kann mich nicht vorstellen, dass sich Caio die Pressekonferenzen des Trainers übersetzen lässt. Dass er ab und an mal mitbekommt, dass der Trainer ihn öffentlich kritisiert kann natürlich sein. Da sich Funkel sonst mit öffentlicher Kritik zurückhält stört mich diese Ausnahme bei Caio auch. Allerdings ist es mit Caio auch eine besondere Erwartungshaltung im Umfeld, der Funkel entgegenzutreten versucht.”

    Vielleicht, hoffen wir es mal. Nur schau mal nach wie andere Clubs solche Spieler behandeln. Muss man gar nicht weit schaun.

  52. “Vielleicht, hoffen wir es mal. Nur schau mal nach wie andere Clubs solche Spieler behandeln. Muss man gar nicht weit schaun.”

    Ja? Wie in Hamburg?

  53. @[26]

    SAT1 hat mittlerweile seine Textseiten geändert.

  54. Zitat:

    “”Vielleicht, hoffen wir es mal. Nur schau mal nach wie andere Clubs solche Spieler behandeln. Muss man gar nicht weit schaun.”

    Ja? Wie in Hamburg?”

    Nicht weit schaun meint ich..leg mal das Fernglas weg;-)

  55. @53. Stefan:

    Darauf wollte ich auch gerade verweisen. Oder mal nach Berlin schauen. Die haben auch immer wieder Nieten dabei, und Erfahrung im Umgang mit Brasilianern gibt es dort sicher ausreichend.

  56. Warum nicht wie in Hamburg? Oder Berlin? Hm? Passt das nicht?

  57. tja, da schaut er nicht so gerne hin, der gemeine Eintrachtler…;-) aber auch in München oder Leverkusen soll schon der ein oder andere Gute gesichtet worden sein.

  58. grade spielt übrigens noch einer, hat auch schon ein Tor geschossen…

  59. Warum wird aus München nicht Breno als Beispiel herangezogen?

  60. Ich glaube keiner hier ist in der Lage, IHN richtig zu beurteilen.

    Wie auch? Wenn er nicht spielt. Mit spielen meine ich einmal

    ein ganzes Spiel und nicht nur 20 Minuten.

    Und die Einwechslung gestern fand ich schon sehr Grenzwertig.

    FF bringt ihn in einem Spiel, in dem man nur schlecht aussehen kann.

    Trotzdem hatte er einige Szenen, die vermuten lassen, zu was er in

    der Lage ist.

    Auch ich bin nicht 100% von ihm überzeugt, habe aber nach wie vor

    die Hoffnung, das er unser Spiel machen kann.

    Warum darf ein Toski immer wieder ran? Nur wegen der Trainingsleistung?

    Das darf bzw. sollte nicht der einzige Maßstab sein.

  61. Stefan:

    Warum die Negativbeispiele, nimm doch die Pillendreher.

    Meine FR Samstagsausgabe befasst sich mit Augusto.

    Eine gelungene Schilderung mit dem Aufmacher „Der Tempomacher“,

    dort werden die Gründe genannt, wie Südamerikaner betreut werden sollten, wenn man das eingesetzte Kapital vervielfältigen will.

    Elegant, wie dem Leser der Spiegel zur Eintracht vorgehalten wird, ohne sie auch nur mit einem Wort zu erwähnen.

  62. @62… yes

  63. Das spielen sogar zwei die jeweils getroffen haben. Aber die sind auch nicht unsere Preisklasse.

  64. HZ.: Werder gegen Däumlinge 2:0

  65. übrigens köpft gerade ein zweiter Brasilianer das 2:0 für Werder… alles nur Ausnahmen?

  66. Zitat:

    “übrigens köpft gerade ein zweiter Brasilianer das 2:0 für Werder… alles nur Ausnahmen?”

    Alles Ausnahmen.

  67. Wer sagt eigentlich, dass man sich nicht um ihn kümmert? Wo steht das? Es gibt das Interview mit Becker, dass man sich bis März nicht genug um ihn gekümmert habe. Wer weiß, was ihm sonst an Unterstützung angeboten wird – und was er davon annimmt? Na? Ich höre?

  68. Einen Diego oder Augusto hätten wir sicher genommen, wenn es die für 3.8 Millionen gegeben hätte…

  69. Komm doch jetzt nicht mit solchen Fragen. Der mag den einfach nicht. Das ist Fakt!

  70. Stefan, Du bist nach FSV-Heimspielen immer so frustiert.

    Wo steht das ;-)

  71. Nee, Hubi. Ich kämpfe ja gerne gegen Windmühlen, wirklich. Aber so langsam könnte ich kotzen, wenn ständig “Argumente” gebracht werden, die durch nichts belegt sind, außer durch Parolen im Forum.

    Dabei gäbe es wirklich Belegbares, das man anführen könnte, wenn man der Meinung ist, der müsste unbedingt spielen.

  72. Der hat doch gespielt. Aber das war ja auch wieder nicht recht und nur Teil einer Vernichtungskampagne. Der Funkel muss den einfach mal beim Stande von 3-0 für uns bringen. Ich verstehe auch nicht, warum er das nicht macht. ;-)

  73. Ich möchte jetzt keine Lanze für das Trainerteam brechen.

    Dennoch eine Frage sei gestattet.

    Welchen Sinn soll es machen das FF Caio nicht spielen läßt wenn er davon ausginge , Caio würde dem Team irgendwie weiterhelfen?. Der Mann ist Profi. Soviel Respekt sollte man ihm zugestehen. Seine Hauptaufgabe besteht ja wohl darin möglichst erfolgreich zu sein. Ich bin überzeugt, dass FF das auch versucht

    Ich glaube nicht das ein Mann von 50 Jahren seinen gutbezahlten Job aufs Spiel setzt , um aus Böswilligkeit, Mißgunst oder weil er Caio demütigen will, ihn nicht einsetzt.

    Wir sind doch nicht im Kindergarten. Oder doch?

  74. Stefan:

    Leider wahr, auch und gerade die Feststellung im zweiten Absatz.

    Bei Nachhilfe in dem Sinne, würden wir für zwei Tage eine Lawine lostreten.

  75. Ok. Es kommen anscheinend keine Quellen, keine Links. Ich mach dann mal die FSV-Bilder fertig. ;)

  76. Ok. warum FF C. nicht bringt, kann und will ich nicht beurteilen (der mag den nicht, der sieht den schlecht im Training, dem passt die Frisur nicht, was weiß ich)

    Aber Gegenbeispiel heute.. bei Duisburg spielte in Spiel 1 nach Bommer ein junger Kerl namens Sahan… schießt 2 Tore

    Warum hat Bommer den nicht vorher mal gebracht? Sicherlich auch nicht aus Böswilligkeit etc.., sondern weil er den Spieler nicht mehr auf der Rechnung hatte.

    Ansonsten macht ruhig weiter mit dem FSV, das ist wenigstens was erfreulich ;-)

  77. Zitat:

    “Ich möchte jetzt keine Lanze für das Trainerteam brechen.

    Dennoch eine Frage sei gestattet.

    Welchen Sinn soll es machen das FF Caio nicht spielen läßt wenn er davon ausginge , Caio würde dem Team irgendwie weiterhelfen?. Der Mann ist Profi. Soviel Respekt sollte man ihm zugestehen. Seine Hauptaufgabe besteht ja wohl darin möglichst erfolgreich zu sein. Ich bin überzeugt, dass FF das auch versucht

    Ich glaube nicht das ein Mann von 50 Jahren seinen gutbezahlten Job aufs Spiel setzt , um aus Böswilligkeit, Mißgunst oder weil er Caio demütigen will, ihn nicht einsetzt.

    Wir sind doch nicht im Kindergarten. Oder doch?”

    Das vorletzte stimmt wohl schon. Das letztere…wäre nicht aussergewöhnlich.

  78. Zitat:

    “Ich möchte jetzt keine Lanze für das Trainerteam brechen.

    Dennoch eine Frage sei gestattet.

    Welchen Sinn soll es machen das FF Caio nicht spielen läßt wenn er davon ausginge , Caio würde dem Team irgendwie weiterhelfen?. Der Mann ist Profi. Soviel Respekt sollte man ihm zugestehen. Seine Hauptaufgabe besteht ja wohl darin möglichst erfolgreich zu sein. Ich bin überzeugt, dass FF das auch versucht

    Ich glaube nicht das ein Mann von 50 Jahren seinen gutbezahlten Job aufs Spiel setzt , um aus Böswilligkeit, Mißgunst oder weil er Caio demütigen will, ihn nicht einsetzt.

    Wir sind doch nicht im Kindergarten. Oder doch?”

    Trotzdem ist es doch zumindest merkwürdig, dass Caio niemals eingewechselt wird, wenn das Bällchen läuft, oder?!? Auch gestern hatte er wieder sehr durchdachte Szenen und tatsächlich, sehr sehr viele wirklich gute Fußballer waren und sind keine Trainingsweltmeister. Wenn diese Spieler – nur weil sie im Training keine Fleißpunkte sammeln – keine Chancen bekämen, würden wir so gut wie keine Kabinettstückchen mehr in unseren Stadien sehen. Ich wette, bei früheren Eintrachttrainern wie z.B. Stepanovic und Topmöller, hätte Caio schon viele Einsätze auf dem Buckel.

  79. @81..wie wahr wie wahr.

  80. Zitat:

    “Ein weiterer “…Kampf gegen Mühlen…[35]” oder Hamsterräder:

    Der wird unter dem jetzigen ÜL kein Stammspieler werden, was zum Resumee führt, dass es entweder am Spieler selbst liegt, oder am Unvermögen des Trainers die wahren Talente zu erkennen.

    Unvermögen, wie die Talente zu erkennen wie z. B. bei (Achtung!) Copado, Stroh-Engel, Huber, Reinhard, Cimen, Chaftar, Heller et al.

    Zugegeben: Manzios scheint nicht soo schlecht zu sein, aber dem hatte man auch reichlich Chancen in Frankfurt gegeben, dies zu beweisen.

    Also, so ganz weit scheint der Herr Funkel nicht mit der Einschätzung seines Spielerpotenzials von der Realität zu liegen.

    Ich kann mich aber auch täuschen und FF mag den bloß net…”

    Genau! Und umgekehrt können sich andere Spieler fast alles erlauben (Maier, Toski, Spycher, Fenin!. Ich habe nichts gegen diese Spieler, aber alle sollten gleich fair behandelt werdet.

  81. Schönes Thema heute, ungefähr so ergiebig wie die Westfront 1915-18. Ist Euch langweilig? Die Debatte wird erst beendet sein, wenn einer von beiden endlich geht. Wir können davon ausgehen, daß es der Falsche sein wird.

  82. @81 K. Mendes

    “Trotzdem ist es doch zumindest merkwürdig, dass Caio niemals eingewechselt wird, wenn das Bällchen läuft, oder?!?”

    Wann war das zuletzt Deiner Meinung nach?

  83. Oder um mal eine Metadebatte anzuzetteln:

    Ist Caio generell nicht bundesligatauglich oder ist er nur für den ÜLD nicht bundesligatauglich? Ist der ÜLD schon solange ÜLD, weil er immer richtig liegt oder liegt er immer richtig, weil er schon solange ÜLD ist? Wer bestimmt eigentlich, was richtig ist? Geht die Welt unter, wenn man die bestehenden Verhältnisse anzweifelt, oder eher, wenn man in Duldungsstarre verharrt?

    Nur ein paar Dinge, über die es sich lohnt, im Schützengraben mal nachzudenken. Man hat ja Zeit.

  84. Die Welt geht gar nicht unter. Menno.

  85. Puh, da habe ich mit einem 3:1 für Bremen im Tippspiel gerade nochmal die schlechteste Saisonleistung vermieden…

  86. “Die Welt geht gar nicht unter. Menno.”

    Wir überprüfen das nach dem 34. Spieltag nochmal.

  87. Ich bin so müde…

  88. Zitat:

    “@81 K. Mendes

    “Trotzdem ist es doch zumindest merkwürdig, dass Caio niemals eingewechselt wird, wenn das Bällchen läuft, oder?!?”

    Wann war das zuletzt Deiner Meinung nach?”

    Hast du auch wieder recht. Also das Bällchen läuft ja schon lange nicht mehr… Aber ab und an, kann die SGE zumindest mithalten, oder?

  89. @K.Mendes

    Ja. Aber es war immer knapp. Wann also?

  90. Es zeigt sich wieder einmal, wie gut es war mit den Reservemannschaften ein Vorspiel zu machen. Da konnte man sich nicht nur entwickeln, ohne die landsmannschaftlichen Beschränkungen, sondern es auch der Öffentlichkeit zeigen.

    Missverständnisse ausgeschlossen (eingeschränkt).

  91. Wow,ER ist immer noch ein Thema.Bis zur Winterpause wird sich sicher nichts daran ändern. Wir werden den Abstand

    zu den Abstiegsrängen wahrscheinlich halten und ER wird in irgendein südländisches, spanisch/portugiesisch sprechendes Ausland ausgeliehen. Der neue Trainer holt IHN dann zur neuen Saison zurück. Der Kampf um den erfolgreichen Laktattest beginnt von Neuen.

    Las vorher irgendwas von “Charakterschwäche” des FF.

    Wenn er die wenigstens hätte und IHN entgegen seiner Überzeugung mal 2 Spiele über 75 Minuten von Anfang an spielen lassen würde.Ich würde mein Maul halten und nie wieder was faseln, von wegen, der muß den bringen.

    Holz kann sich nicht so geirrt haben, never ever.

    Leider eine Endlosschleife, wegen fehlender Charakterschwäche. Ein wenig macht mir der schiefe Vergleich von Magath-Ailton in Bremen damals Hoffnung. Allerdings nur ein wenig.

  92. Das Thema wird sich erst dann erledigt haben – wie Isaradler schon richtig angemerkt hat – wenn einer von beiden geht.

    Mal schauen, wann Aufsichtsrat Becker sich wieder zu Wort meldet.

  93. So sei es…

    “Guck net so, halt’s Maul, geh weider!”

    (Badesalz – Grabstein)

  94. Ich komm gleich.

  95. Naja…soweit ich es mitbekommen habe, sagte der Trainer, dass er IHN bringt, wenn es die Spielsituation zulässt. Dass diese Situation ein 0:4 Rückstand sein muss, finde ich aber bedenklich.Trotzdem: WOrt gehalten!

    natürlich..ein Gattuso ist ER nicht aber dafür haben sie IHN ja auch nicht verpflichtet. Der Junge muss und soll wirbeln, und ob die zwei 6er im Hintergrund den defensiv ebenso schwachen Toski absichern oder IHN, macht keinen Unterschied.

    Grundsätzlich glaube ich aber, dass die Mentalität des Krefeld-Terriers (leider) zu sehr von der des Palmeiras-Tricksers unterscheidet.

    insofern: dito :)

  96. Ja, wie jetzt? Ich denke “er attestiert ihm immer öffentlich, er sei nicht bundesligatauglich, auch nicht für 15 minuten”?

    Und jetzt sagte der Trainer “dass er IHN bringt, wenn es die Spielsituation zulässt.”

    Ist der schizophren, der Funkel? Und in Cottbus bringt er ihn auch noch von Anfang an! Der muss weg!

  97. Ach ja, und ist denn jemandem aufgefallen, dass die Eintracht in den 20 Minuten SEINES Wirkens kein Gegentor bekommen hat?

    Vielleicht doch noch ein zweiter Gattuso?

  98. Gute Analyse, Stefan. Dortmund war nicht sonderlich stark, hat aber entschieden mehr getan und vor allem keine haarsträubenden Fehler (Nikolov, Fink, Galindo) gemacht. Frankfurt hätte problemlos acht Dinger kriegen können: Hajnal’s Tor war kein Abseits, Pfostenschuss Owomoyela, freieste Chancen Frei und Kuba plus Eigentorkopfball Fink (Nikolov’s beste Tat). Frankfurt hätte gestern gegen keine Bundesligamannschaft gewonnen.

  99. hmm…JEDER dem Funkel bisher bescheinigte nicht bundesligatauglich zu sein, bzw. ihn freiwillig gehen lies, hat dies dannach eindrucksvoll bestätigt, inklusive dem viel zitierten Copado. Funkel hat da eine Trefferquote von 100 %. Von daher vertraue ich ihm einfach mal auch in diesem Fall.

  100. […] Eben diesen scheint der BVB wieder hergestellt zu haben. In einem merkwürdigen Spiel besiegte man Eintracht Frankfurt mit 4:0. Auch Werder Bremen machte einen Schritt aus der Krise und holte mit dem 3:1 am Sonntag den Effzeh erstmal aus dessen UEFA-Cup-Träumen. Und eigentlich ohne dass es jemand richtig gemerkt hat, schleicht sich die Alte Dame Hertha in Richtung Tabellenspitze. Und am nächsten Samstag geht es nach Bochum. Aber ihr wisst ja, Murmeltier und so. Es geht 1:1 aus und es ändert sich nichts. Außer, dass nur drei Spiele da sind, aus denen dann sieben Punkte geholt werden müssen. « Links der Woche vom 8.11.-14.11.2008 –  […]

  101. traber von daglfing

    Also was ich bis jetzt von Caio sehen konnte beweist mir zumindest eines, dass er über die beste Schusstechnik verfügt, die wir seit langen Jahren hier hatten.

    Allein deswegen sollte er spielen dürfen.

    Ich bin überzeugt, dass er Buden aus dem Nichts (in Frankfurt Standards) machen würde !

  102. Zitat:

    “Wir sollten versuchen, jemand wie Sanogo zu leihen. Das ist unverbindlich, kostenmäßig ok und hilf sofort. Kosten (in Form einer Abfindung) können auch gespart werden, indem diesmal FF’s Vertrag NICHT verlängert wird.

    Ob Bellaid stabiler ist? Bis dato war er es nie, im Gegenteil, Galindo war auf dem Weg zu seiner Form. So wie Fink. BEIDE schwächelten EINMAL. (Oka allerdings schon zum wiederholten Mal, quasi vorhersehbar, wie vom Threadopener erkannt ;-) .) Also Bellaid zusätzlioch rein, um Kopfballstärke im eigenen und gegnerischen Starfraum zu bekommen, nicht statt Galindo. Pröll statt Oka wär’ viel wichtiger und längst überfällig. Über IHN red’ ich gar nicht, aber schießen kann er, leider viel zu selten, um auch zu treffen.”

  103. ein anderer Stefan

    http://www.fr-online.de/in_und.....Kampf.html Ohje, bald keine DFB- und Hoffenheim-Interviews mehr bei der FR.

  104. Sehr gut. Das darf nicht unter den Tisch gekehrt werden.

  105. “Sehr gut. Das darf nicht unter den Tisch gekehrt werden.”

    Sehr guter Beitrag auch im DLF…

    http://ondemand-mp3.dradio.de/.....9e737a.mp3

  106. ein anderer Stefan

    Der Professor sagt auch mal wieder was: http://www.taz.de/1/sport/arti.....h-vorne-1/

    Spiel gegen den Ball ist Out. Damit verabschiede ich mich in die Nacht. Sonnenuntergang an der Wintersporthalle war ja schon.

  107. traber von daglfing

    Kann mir jemand mal in knappen dürren Worten erklären worum es in dem 20iger/Weinreich – Gefecht wirklich geht, außer verletzten Ehrgefühlen ?

  108. “Kann mir jemand mal in knappen dürren Worten erklären worum es in dem 20iger/Weinreich – Gefecht wirklich geht, außer verletzten Ehrgefühlen ?”

    Nicht dein Ernst, oder?

  109. @Albert C. (110):

    Danke für den Link auf diesen Beitrag. Hast Du zufällig auch einen HTML-Link auf den Sendungstext beim Deutschlandradio? Ich kann auf www. dradio. de nichts finden.

    @traber (112):

    Traber, wenn Du die von Albert verlinkte Sendung anhörst, wird klar, worum es geht. Meiner Meinung nach sehr gut dargestellt, allerdings mehr als knapp (8:42 Min).

  110. traber von daglfing

    @113 albert

    ok. Hab mir jetzt gerade Deinen link

    ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2008/11/16… angehört und das erhellt die Situation dann doch etwas.

    Allerdings wundern tut mich in der Nutella-Mafia vieles schon lange nicht mehr.

    Rummenigge braucht sicherlich noch mehr Geld.

    Von wem ist in dem Zusammenhang ja egal.

    Genauso wie jetzt plötzlich die Neoliberalsten unter Staatskreditschirme flüchten und diese Staatsgelder scheinbar aus dem Nichts auch plötzlich vorhanden sind (was ich aber trotzdem bezweifle) ….

  111. Es geht um die Erzwingung medialer Totalgefügigkeit gegenüber einer Institution durch rechtsstaatliche Mittel unter Verwendung exakt derer populistischer Methoden, die deren obersten Funktionsträger vorgeworfen wurden. Grotesk. Skandalös. Wird nur die Öffentlichkeit nicht mitbekommen, da der Sachverhalt nicht in eine Bildschlagzeile passt.

  112. Zitat:

    “Es geht um die Erzwingung medialer Totalgefügigkeit gegenüber einer Institution durch rechtsstaatliche Mittel unter Verwendung exakt derer populistischer Methoden, die deren obersten Funktionsträger vorgeworfen wurden. Grotesk. Skandalös. Wird nur die Öffentlichkeit nicht mitbekommen, da der Sachverhalt nicht in eine Bildschlagzeile passt.”

    Naja, der FR-Artikel ist ein Schritt in die richtige Richtung. Hat mich allerdings etwas gewundert, da ja die FR wegen Herrn Stenger eigentlich immer gut mit dem DFB konnte.

  113. traber von daglfing

    Naja, den Eilts haben se ja jetzt auch rausgeschmissen.

    Ab jetzt ist da Stromlinienform angesagt.

    Die Zeichen der Zeit haben se allerdings nicht erkannt – oder gerade doch … ?

  114. Zitat:

    “Naja, der FR-Artikel ist ein Schritt in die richtige Richtung. Hat mich allerdings etwas gewundert, da ja die FR wegen Herrn Stenger eigentlich immer gut mit dem DFB konnte.”

    Ich hoffe, dass auch andere Zeitungen diesen Impuls aufnehmen. Jens Weinreich ist schließlich kein ganz unbekannter Journalist, immerhin hat er ja 2005 den zweiten “Wächterpreis der deutschen Tagespresse” erhalten.

    Ich zitiere mal von der Homepage des Wächterpreis (www. waechterpreis. de):

    “Couragierte Reporter auszeichnen, die in Wahrnehmung von staatsbürgerlichen Rechten den Kampf um eine saubere Verwaltung aufnehmen, Übergriffe der Bürokratie oder anderer Machtgruppen recherchieren und darüber berichten und dabei ohne Rücksicht auf Namen und bestehende Verhältnisse Missstände schonungslos aufdecken, dies ist das Ziel des ‘Wächterpreis der Tagespresse'”

  115. traber von daglfing

    Uffresche duuh ich mich jetzt aber nedd.

    Weil dess habb ich neulich schon mal geposted(neu-denglish), dass merr im DFB wie auch in anderen Organisationen (z.B. DRK) immer wieder dieselbe, anscheinend nie aussterbende, Kaste von sich selbst als unersetzlich einstufenden Pöstchenjäger finden, von denen in unserem Vaterlande anscheinend ein unerschöpfliches Reservoir besteht.

  116. traber von daglfing

    *Schimpfmodus* aus!

    Alles wird gut, oder je nach dem ….;-)

  117. @traber (120):

    Ich schalte kurz den Schimpfmodus noch mal an…

    Ich schätze die Bedeutung dieser Angelegenheit etwas höher ein als Du, scheint mir. Zum Teil hast Du wohl recht: Vermutlich braucht man eine gewisse Vereinsmentalität, ganz sicher aber eine sehr gute Vernetzung, um in einem Verband wie dem DFB oder dem DRK [arbeitest Du eigentlich für die? Das würde Deine gelegentlichen Nachtmonologe erklären ;) ] in eine Führungsposition zu kommen. Ein starkes Ego benötigst Du auf jeden Fall, und das hat der Zwanziger wohl durchaus.

    Was hier aber dazu kommt, ist, dass sich die Wirkung ja nicht auf den Verband selbst beschränkt. Erschleicht sich zum Beispiel ein “Pöstchenjäger” durch Ehrgeiz, Intrige und Geschick den Bundesvorstandsvorsitz des DRK (falls es so etwas gibt), so schadet er damit nur den Mitbewerbern um diesen Posten, und indirekt vielleicht dem Gesamtverband des DRK.

    In diesem Fall aber erscheint es mir als unbeteiligter Zuschauer so, als wolle der DFB die öffentliche Meinung massiv in eine bestimmte, ihm natürlich wohlgesonnene, Richtung lenken, in einer Art und Weise, die sehr manipulativ wirkt. Zwanziger scheint persönlich sehr angefressen zu sein und sich in seinen Persönlichkeitsrechten verletzt zu fühlen, ja, aber das, was offenbar nun im Gegenzug gestartet wird, geht über Ego-Spielchen hinaus. Auf seiner Seite schreibt Weinreich:

    “Der Inhalt dieser Mitteilungen lässt mir als Betroffenem mäßige Interpretationsmöglichkeiten: Es geht einzig und allein darum, die Wahrheit zu beugen, mich zu diffamieren, meine Integrität, Kompetenz und Professionalität als Journalist in Frage zu stellen und damit meine wirtschaftliche Existenz als freier Journalist zu gefährden.”

    Wenn dies tatsächlich zutrifft, so finde ich das ein sehr bedenkliches, nein, ein skandalöses Verhalten dieses Sport(!)-Verbandes, der in der Präambel seiner Satzung schreibt:

    “Der DFB handelt in sozialer und gesellschaftspolitischer Verantwortung und fühlt sich in hohem Maße dem Gedanken des Fair Play verbunden.”

    Desdewesche duh isch misch uffresche.

    So, *Schimpfmodus aus*! :)

    @stefan: Sorry, jetzt bin ich schon wieder sehr OT geraten. Ich geh jetzt schlafen.

  118. traber von daglfing

    @ 122 kunibert

    Ja, ich habe auch schon für das DRK gearbeitet.

    Und was man da teilweise auch von Verbandsverhalten zu hören bekommt …

    Naja, ich möchte jetzt kein Fass aufmachen und vermutlich bin ich noch irgendwelchen Verschiegenheitsklauseln verpflichtet.

    Ich will an diese Stelle auch nicht die gute Arbeit von vielen Leuten im DRK schmälern. Im Gegenteil -Ihr werdet selber wissen was ich meine ..

  119. traber von daglfing

    kaufe noch ein “w”

  120. Nein, das war von mir natürlich auch nicht als genereller Angriff gegen das DRK, noch nicht mal gegen den DFB gemeint — fähige und faire Leute gibt es ja in allen Vereinen, auf allen Ebenen. Nach oben hin ist die Wahrscheinlichkeit halt etwas kleiner.

    Ausnehmen möchte ich hier allerdings Heimatvereine. Da habe ich doch eine, hmmm, sehr ablehnende Einstellung entwickelt, um es mal dezent zu formulieren.

  121. traber von daglfing

    wie das DRK allerdings mit seinen (zahlenden) Mitgliedern umgeht, grenzt an “Heimatverein” …..

  122. traber von daglfing

    Ich gehe mal davon aus, dass meine Äusserungen noch unter “Meinungsfreiheit” durchgehen und erwarte diesbezüglich noch ne angenehme Nachtruhe.

    Wünsche ich auch allen andern.

    GuddeN8.

  123. Ein Torwart der erneut unter Beweiss gestellt hat mit Abstand zu den schlechtesten Deutschlands zu gehören was den Strafraum betrifft.Eine Abwehr ( Hühnerhaufen ) die F Jugendformat hat was Stellungsspiel betrifft.Ein Mittelfeld welches nicht stattgefunden hat und mit Toski ein Regisseur( Witz ) spielt der beim Laufen einschläft.Einzigst der Sturm ist zu schonen,ohne Bälle geht nichts.

    P.S

    Ein Spieler Mahdavikia sollte umgehend die Freistellung bekommen.Grund:Arbeitsverweigerung !!!