Nächster Gegner Nächster Halt: Wolfsburg

Foto: dpa
Foto: dpa

Hadern, Herrschaften, bringt ja nichts. Wenn man bei Eintracht Frankfurt in den letzten Jahren etwas gelernt hat, dann ist es nach Rückschlägen den Mund abzuwischen und weiter zu machen.

Besonders nach Heimspielen, die eigentlich prädestiniert dazu waren den nächsten Schritt zu tun, sich irgendwo, bevorzugt oben, festzusetzen, gegen vermeintlich schwächere Gegner, und in denen es dann – wiedermal – nicht so richtig klappen wollte.

Ganz gut also, dass meist auf solche Begegnungen im eigenen Stadion Partien in der Fremde folgen, wo sich die Mannschaft von Niko Kovac, Psychologen können vielleicht erahnen warum, leichter tut. Zumindest jedenfalls erfolgreicher ist als vor eigenem Publikum. Auf Freiburg folgt diesmal Wolfsburg. Was natürlich nicht zwangsläufig bedeutet, dass auf einen Zähler deren drei folgen.

(An dieser Stelle sei eine Warnung eingefügt.)

Ob sich personell groß etwas verändert, weiß man genauso wenig wie das Wetter sein wird. Das große Mysterium um David Abraham könnte sich zum Guten auflösen. Wird man sehen, wenn man das Training beobachtet. Auch wenn die Partie vom vergangenen Samstag kaum anders ausgegangen wäre, wenn der Abwehrchef mit an Bord gewesen wäre.

Vorne kommt eventuell Ante Rebic zurück ins Team, der nach seiner (Denk)Pause sicher wieder gerne ein wenig kicken würde, und der bei jedem Gegner zumindest für ein paar unruhige Minuten sorgen kann. Wenn er denn gut drauf ist.

Egal wie – wichtig ist, dass am kommenden Samstag der ICE in Wolfsburg stoppt. Und wenn nicht, wäre das genauso wenig eine Katastrophe wie eine Niederlage. Auch wenn man in Frankfurt dann vereinzelt schon wieder an vergangene Rückrunden erinnert werden dürfte. Der Niko, der macht das schon, gell?

Und sonst so gestern? Das hier

Screenshot Kicker


So sah gestern am Abend die Startseite der Kicker-App auf dem Smartphone aus. Fußball, werte Sportsfreunde, ist im Arsch. Und jetzt warten wir weiter auf die “zeitgenaue Terminierung” des DFB-Pokal Viertelfinaes. Can’t wait.

Schlagworte:

403 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Moin,
    diesen Aubedingenskirchen sofort auf die Insel!
    Unter den Clowns dort fällt der gar nicht mehr auf.

  2. Leute, das ist ein Ding am frühen Morgen, ich krieg mich gar nicht ein!!!

  3. Hammer!

  4. Ich muss wohl Bobicfan werden ab sofort.

  5. Nur Zlatan ist halt immer noch nicht da. Kommt aber sicher im Laufe des Tages.

  6. Wer braucht Zlatan, wenn man Jesus hat?

  7. ZITAT:
    “Nur Zlatan ist halt immer noch nicht da.”

    Man kann eben nicht alles haben.

  8. “Wer braucht Zlatan, wenn man Jesus hat?”
    Ich!

  9. Ich hätte ja gerne noch ne andere Quelle.

  10. Schreib’s doch einfach in Facebook rein.

  11. Google so zur Quelle:

    “nachrichten.de.com
    http://www.nachrichten.de.com/
    Erfinde deine eigenen Witz (sic!) und halte deine Freunde zum Narren!”

  12. Na super. Wenigstens bin ich jetzt wach. Ich werde dieses Internet verklagen.

  13. Äh – DU HAST DAS ERNST GENOMMEN? Gnihihi ….

  14. In Langen schläft man gerne länger. Auch mit offenen Augen.

  15. Gute Güte.

  16. Hörma, erstens war ich noch nicht richtig wach und der es mir geschickt hat hats auch geglaubt und ist deutlich jünger, ich hab ja nicht mal FB – ok, ich muss dazu stehen. Peinlich.

  17. Ich wusste doch, da droht Ärger, als ich gelesen habe, dass sie letzte Woche das Internet bis Langen verlängert haben.

  18. ZITAT:
    “Hörma, erstens war ich noch nicht richtig wach und der es mir geschickt hat hats auch geglaubt…”

    Heinz?

  19. Ich lebe offenbar auch in einer Internetblase… hat was irgendwie.

  20. Spitzen-Witz.

  21. Egal. Machte meinen Morgen.

  22. ZITAT:
    “Machte meinen Morgen.”

    Nicht nur deinen. Sorry, ß. ;)

  23. Sensationell :-)

  24. Trotz allem. Jesus hätte ich gerne zurück.

  25. Pft. Ich hatte immerhin für zehn Minuten einen super Abwehrspieler. Ihr habt nur den kaputten Abraham. Ätsch.

  26. Gnihihi

  27. Und noch ist ja Transferzeit. Wir sollten die Hoffnung nicht aufgeben.

  28. Morsche.
    Sehr schön.
    Und glaubhaft geschrieben…
    Zu Samstag:
    Ob der ICE in Wob hält, ist mir egal.
    Solange es der Bus macht, bin ich zufrieden.

  29. Eigentlich eine Frechheit, das arme ß so in die Irre zu führen. Schande über den Urheber!!

  30. ZITAT:
    “Morsche.
    Sehr schön.
    Und glaubhaft geschrieben…”

    Spätestens bei den grammatikalischen Böcken im Bobic-Zitat

    “Nun gewinnen wir einen Spieler […] der sich leicht in den Kader integrieren lassen…”

    hätte man was merken müssen. Außerdem fehlt “Am Ende des Tages”.

  31. ALL FAKE NEWS!

  32. Gerade bekomme ich diesen Link zum fünften mal geschickt und jedes mal war der Absender nicht im Bilde.

  33. ZITAT:
    “Außerdem fehlt “Am Ende des Tages”.”

    Hihi

  34. ZITAT:
    “Gerade bekomme ich diesen Link zum fünften mal geschickt und jedes mal war der Absender nicht im Bilde.”

    Jepp. Teil ihn mal auf Facebook und dann warte auf die Reaktionen.

  35. So, ins Büro jetzt. Ich habe einen jungen Kollegen zu ermorden.

  36. ZITAT:
    “Ich habe eine Erklärung
    http://www.24aktuelles.com/5a5.....ossen.html

    Drecksack.

  37. Abo-Kündigung ist bereits raus.

  38. Muhahaha. ZITAT:
    “Abo-Kündigung ist bereits raus.”

    Da. Online verdrängt Print!

  39. Ja ist denn schon wieder Weihnachten der 1. April?

  40. Morsche!
    Tjsja – der BVB hat Sorgen … in Frankfurt gab es mal einen Trainer, der hat (weil seine Uhr anders tickte) gleich drei Spieler verbannt (Yeboah, Okocha, Gaudino), das ist wahrer Luxus…

  41. Laut HR wird Mascarell nach nur einem Spiel schon wieder bei diversen Clubs gehandelt (Everton, TGS, etc.) – wie passt das eigentlich zu der Kaufoption, die sich Real damals ausbedungen hatte? Ist die schon abgelaufen oder würde Real hier sozusagen als “Zwischenhändler” fungieren?

  42. Das war absehbar. Dem Vernehmen nach war er ja im Sommer schon im Medizincheck in Hoffenheim und nur aufgrund der Achillessehnenproblematik dann wieder hier.

    Die Option von Real greift innerhalb der ersten beiden Jahre (hat Mascarell mal bestätigt) – besteht also noch. Ist also theoretisch denkbar, dass das über die läuft und wir etwas in die Röhre schauen. Andererseits kennt, ob Real der Aufwand für ein paar Millionen wert ist? Ist da ja nur ein Tropfen auf den heissen Stein….

  43. Alternative Fakten.

  44. ZITAT:
    “Das war absehbar. Dem Vernehmen nach war er ja im Sommer schon im Medizincheck in Hoffenheim und nur aufgrund der Achillessehnenproblematik dann wieder hier.

    Die Option von Real greift innerhalb der ersten beiden Jahre (hat Mascarell mal bestätigt) – besteht also noch. Ist also theoretisch denkbar, dass das über die läuft und wir etwas in die Röhre schauen. Andererseits kennt, ob Real der Aufwand für ein paar Millionen wert ist? Ist da ja nur ein Tropfen auf den heissen Stein….”

    Wohl aber für den Sommer gilt die Real Option.

  45. Nichts Neues im Fall Aubameyang. #infokommentar

  46. Jetzt fehlt nur noch die Meldung, dass Lionel Cuccittini zu uns kommt, da es ja wohl mit Zlatan nicht klappt.

  47. War klar. Mittwoch, 18:30 Uhr.

  48. Somit, wie erwartet, nicht im Frei-TV

  49. ZITAT:
    “Somit, wie erwartet, nicht im Frei-TV”

    Bayer zieht halt mehr Zuschauer… Kommt man wenigstens früh ins Bett, nach der Niederlage.

  50. ZITAT:
    “War klar. Mittwoch, 18:30 Uhr.”

    Läuft im 1. Handball-WM.

  51. Wer weiß, wozu’s gut ist.

  52. Was für eine Achterbahnfahrt der Gefühle hier heute morgen…

    Da schafft doch ein Scherzkeks glatt wofür die Mannschaft Samstag etwas über eine Stunde gebraucht hat….Glückwunsch.

  53. ZITAT:
    “Somit, wie erwartet, nicht im Frei-TV”

    Halbfinale und Finale reichen doch auch für die Außendarstellung. ;)

  54. Zukunft von Aubameyang weiter offen! #infokommentar

  55. ZITAT:
    “Wer weiß, wozu’s gut ist.”

    Ist das Elfmeterschießeb bereits um 21h…. ;o)

  56. Mittwoch 18.30 finde ich gut. Da ist man vor Mitternacht wieder zu Hause. Und das Ding mit Jesus setze ich jetzt mal in die Eintracht Gruppe auf Facebook.

  57. Geht leider nicht. Es ist ein Problem aufgetreten:-(

  58. Gibt’s eigentlich was Neues über die Zukunft von Aubameyang?

  59. ZITAT:
    “Gibt’s eigentlich was Neues über die Zukunft von Aubameyang?”

    Letzte Meldung des SID von 11:51 Uhr: “Aubameyang wird übermütig: “Kannst Du mir London zeigen?””

    Seitdem ist Ruhe. Verdächtig.

  60. ZITAT:
    “Seitdem ist Ruhe. Verdächtig.”

    Was macht Brüno denn gerade so? Das Gibson könnte doch Aubameyangs zweite Heimat werden und unsere Bankentürme sind auch schöner als die in London. Notfalls gibt’s den Hrgota noch als Zuckerl obendrauf.

  61. Bruno tütet den Jesus-Deal ein.

  62. Neues von Auba (dpa, 13:00 Uhr): “Heiße Spur nach London: Aubameyang vor Abschied vom BVB”

  63. Stöger scheint ja nicht lernfähig zu sein. In Köln den Modeste verhökert und hier den Auba. Damit bewirbt sich der BVB für einen Abstiegsplatz… ;-)

  64. ZITAT:
    “Neues von Auba (dpa, 13:00 Uhr): “Heiße Spur nach London: Aubameyang vor Abschied vom BVB””

    40 Mios + Giroud, heisst es.

  65. Spaß-Tatsache: Aubameyang dürfte für Arsenal gar nicht Europa League spielen!eis!!!elf!!!111

  66. ZITAT:
    “40 Mios + Giroud, heisst es.”

    Kein schlechter Deal für den BVB würde ich sagen.

  67. Wie jetzt, Auba immer noch da? Erwarte zügige Vollzugsmeldung, wohin auch immer. Einen derartigen “A****-Zirkus” braucht niemand.
    Und solche Halbschlaf-Frühmorgens-Fakenews braucht auch niemand, arme ß.
    Wobei: Wäre schon schick, wenn auch (leider) absolut unrealistisch.

  68. Obacht draußen: ein lustiges Winterwindchen windet. #infokommentar

  69. Zukunft noch offen
    #Infokommentar

  70. ZITAT:
    “Stöger scheint ja nicht lernfähig zu sein. In Köln den Modeste verhökert und hier den Auba. Damit bewirbt sich der BVB für einen Abstiegsplatz… ;-)”

    Der Stöger hat höchstwahrscheinlich bei diesen Projekt mal grad garnix mitzureden.

  71. ZITAT:
    “Obacht draußen: ein lustiges Winterwindchen windet. #infokommentar”

    Im Westend scheint die Sonne, mehr braucht es nicht.

  72. Was ist ein #infokommentar so eigentlich?

  73. Das ist ein Kommentar, der der Information des Lesers dient. #infokommentar

  74. “… Wahrscheinlich wird das Duell am Mittellandkanal …”
    ( http://www.fr.de/sport/eintrac.....-a-1426953 )

    Ich habe eine Fachfrage: Gibt es für Sportjournalisten ein abgegriffenes wohlbehütetes schwarzes Büchlein, in dem all die wundervollen Metaphern für z.B. Wolfsburg aufgelistet sind?

    Jetzt mal im ernst, wer oder was der Mittellandkanal ist, wussten doch gerade noch so unsere Großväter,

  75. Gibt es meines Wissens nicht.

  76. Haben wird auch U50-Volk hier?
    Vielleicht kann mir jemand sagen, was diese symbolisierten betenden Hände in diesem Tweet bedeuten? Das wäre nett.
    https://twitter.com/eintracht/.....9084738560

  77. Das sind keine betenden Hände, das soll High five darstellen.

  78. ZITAT:
    “Jetzt mal im ernst, wer oder was der Mittellandkanal ist, wussten doch gerade noch so unsere Großväter,”

    Das hängt davon, wo man zur Schule gegangen ist und ob man die Ohren aufgesperrt hat.

  79. Danke, Herr Pahl.

  80. ZITAT:
    “Das sind keine betenden Hände, das soll High five darstellen.”

    Das liegt im Auge des Betrachters. Frag einfach mal ne Nonne.

  81. Das mit Rode nimmt inzwischen auch fast tragische Züge an…
    https://twitter.com/rnbvb/stat.....3423908865

  82. ZITAT:
    “Das mit Rode nimmt inzwischen auch fast tragische Züge an…
    https://twitter.com/rnbvb/stat.....3423908865

    Der sitzt da so entspannt, weil sein Sparkonto seit gestern achtstellig ist.

  83. Leben am Limit. Besser als knietief im Dispo.

  84. ZITAT:
    “Das hängt davon, wo man zur Schule gegangen ist und ob man die Ohren aufgesperrt hat.”

    Und jetzt überlegen wir nochmal, warum der Kommentar wohl vom Herrn Ergänzungsspieler kam. Kannst Du dir vorstellen, dass der in Erdkunde aufgepasst hat? Also falls er körperlich anwesend war? ;)

  85. Jetzt erst das Klassenbuch zum Freiburg-Spiel gelesen.
    http://www.fr.de/fotostrecken/.....00,1045455
    Über Salcedo: “Beschränkt sich weiterhin darauf, die Kugel lang und weit weg zu holzen, wenn nicht zurück zum Torwart?”
    Diese Bewertung verstehe ich überhaupt nicht. Hab ich ein anderes Spiel gesehen?
    Wenn da hinten einer nen feinen Fuß hat, dann Salcedo. Fand seine Passquote und auch die Zweikampfbilanz richtig stark. Erinnert mich vom Bewegungsablauf etwas an Chris.

  86. Abraham offensichtlich immer noch nicht im Training, wenn ich die Bilder richtig deute.

  87. “nen feinen fuß” würde ich Salcedo nicht gerade zuschreiben (und ihn auch keineswegs mit Chris vergleichen), aber dass er nur langholz oder zurück zu Hradi gespielt hätte, stimmt mit blick auf das Freiburg-spiel absolut nicht. passquote und zweikampfverhalten waren okay.

  88. immerhin tritt der sebastian bei autogrammstunden (noch) als rode auf und nicht als emma .

  89. und Rebic wohl auch nicht

  90. ZITAT:
    “Abraham offensichtlich immer noch nicht im Training, wenn ich die Bilder richtig deute.”

    Trainiert wahrscheinlich fleißig für die Tour de France.

  91. Rebic war auf einem Bild drauf. Und ich unke mal, dass das mit Abraham noch dauert.

  92. ZITAT:
    “und Rebic wohl auch nicht”

    Also der Ante mischt voll mit und der Guzmann dreht auch fleißig seine Runden.

  93. jetzt seh ichs auch…

  94. #20 Seppl Rode
    Alles richtig gemacht. Konto ist voll und Fußballspielen ging mit dem Knie wohl eh nicht.

  95. ZITAT:
    “Und ich unke mal, dass das mit Abraham noch dauert.”

    Wie Du gestern schon schriebst: “Ich ‘schätze’ also mal drei Monate Pause und dann Operation.”

  96. Das war aber nicht ernst gemeint.

  97. ZITAT:
    “Das mit Rode nimmt inzwischen auch fast tragische Züge an…
    https://twitter.com/rnbvb/stat.....3423908865

    Markenbotschafter halt – geht schlimmer, oder?

  98. Der Pulli. Die Uhr.

  99. ZITAT:
    “Das war aber nicht ernst gemeint.”

    Schon klar. Aber so ‘ne gewisse Befürchtung – aus einschlägiger Erfahrung heraus – lässt sich nicht verhehlen.

  100. Die Befürchtung ist da. Logisch. Immer wenn es erst heißt es wär nicht schlimm, und man dann ewig nichts mehr hört.

  101. ZITAT:
    “Der Pulli. Die Uhr.”

    Der Schal!

  102. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Der Pulli. Die Uhr.”

    Der Schal!”

    Die Jacke gesteppt, kein Parka!

  103. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Der Pulli. Die Uhr.”

    Der Schal!”

    Die Frisur, ihr Kappen, die ist sowas von ausbaufähig.

  104. Wo ist Albert, wenn es um seine Kernkompetenzen geht?

  105. Ein guter Fußballer trainiert nicht vor Donnerstag.

  106. “Kannst du mich nach London bringen?”

    #infokommentar
    #allenernstesheadlinebeikicker.de

  107. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Jetzt mal im ernst, wer oder was der Mittellandkanal ist, wussten doch gerade noch so unsere Großväter,”

    Das hängt davon, wo man zur Schule gegangen ist und ob man die Ohren aufgesperrt hat.”

    Hatte ich. Für die relevanten Dinge.

  108. Kein neues Urteil mit der Reichweite à la Bosmann: Die Befristung von Profi-Verträgen ist rechtens, sagt das BAG:
    http://www.fr.de/sport/rhein-m.....-a-1427535

  109. ZITAT:
    “”nen feinen fuß” würde ich Salcedo nicht gerade zuschreiben (und ihn auch keineswegs mit Chris vergleichen), aber dass er nur langholz oder zurück zu Hradi gespielt hätte, stimmt mit blick auf das Freiburg-spiel absolut nicht. passquote und zweikampfverhalten waren okay.”

    Doch, den feinen Fuß hat er. Mein geschultes Auge sieht sowas.
    Der Vergleich mit Chris ist nur optischer Natur, meinte eher so die Bewegung mit bzw. zum Ball. Natürlich ist er ein anderer Spielertyp als Chris.
    Frag mich halt, warum er in der FR- “Bewertung” so schlecht wegkommt. Das Langholz gilt vielleicht für die letzten 2 Spielminuten, was aber auch nicht ungewöhnlich ist, aber ansonsten hat er aus meiner Sicht ein prima Spiel gemacht.

  110. Da sieht man wieder was das Geschwätz von Derby im Ligabetrieb wert ist: nix!
    @Pokal

  111. ZITAT:
    “Da sieht man wieder was das Geschwätz von Derby im Ligabetrieb wert ist: nix!
    @Pokal”

    ????

  112. “Frag mich halt, warum er in der FR- „Bewertung“ so schlecht wegkommt.”

    Also ich kann das ja net beurteilen, zumal ich die Spieler – wie ich hier schon des Öfteren zugegeben hab’ – gar net mehr erkenn’ (Salcedo schon gar net).

    Festzuhalten bleibt, dass im neutralen Fachblatt Kicker der Salcedo im Freiburg-Spiel mit einer 4,5 die schlechteste Note aller unserer Spieler bekam.

  113. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Da sieht man wieder was das Geschwätz von Derby im Ligabetrieb wert ist: nix!
    @Pokal”

    ????”

    Ei von wegen eine ganze Region (Obwohl Frankfurt ja eher eine Metropole ist) fiebert da zweimal im Jahr auf das Derby hin und bewegt die Massen. Und dann ist im Pokal Pillen gegen Fischköpp attraktiver?
    Und laut FR wollten sie sogar gerne zeigen wie die Bayern Paderborn überfahren? Wahnsinn! Da kann ich mir auch Killerwal gegen Robbe im Schwimmbad anschauen, medial würde das aber als klein gegen groß und unter tollen Pokal Geschichten angekündigt weil die Bayern vor 20 Jahren mal verloren haben.

    Ich resch misch nur uff….is gut.

  114. Naja. Ob Eintracht – Mainz ein Derby ist (was viele Frankfurter vehement verneinen) interessiert schon hinter Limburg nur ein paar verwirrte in Ostwestfalen. Selbst Bremen dürfte mehr Anhänger bundesweit haben als die Eintracht. Und Mainz interessiert noch weniger als Wolfsburg.

    Aus Sicht der TV-Anstalt finde ich die Entscheidung nachvollziehbar.

  115. Das Pokalspiel ist so dermassen attraktiv terminiert, dass ich auf eine Teilnahme verzichte

  116. @121: In der Regel lese ich nur die FR-Bewertung in Bezug auf die Eintracht Spiele, weil deren Schmierfinken aus meiner Sicht schon enger an der Eintracht dran sind und vermutlich auch die Spiele in voller Länge gesehen haben. Was das “Fachblatt” Kicker über die einzelnen Mannschaften schreibt, ist doch meistens oberflächlicher Kokolores. Da wundert mich die Note 4,5 überhaupt nicht.

  117. ZITAT:
    “Festzuhalten bleibt, dass im neutralen Fachblatt Kicker der Salcedo im Freiburg-Spiel mit einer 4,5 die schlechteste Note aller unserer Spieler bekam.”

    Der Kicker ist weder neutral noch ein Fachblatt. Anders kann man die Bewertung von Salcedo wohl nicht erklären……oder vielleicht noch damit, dass ein Kicker-Handball-Schmierfink eine Urlaubsvertretung im Fußballressort übernommen hatte…….-)

  118. Der Kicker hat einen durchaus guten Mann für die Eintracht, wie ich finde. Aber ich habe keine Ahnung von sowas.

  119. ZITAT:
    “Das Pokalspiel ist so dermassen attraktiv terminiert, dass ich auf eine Teilnahme verzichte”

    After-work-Kegelclub?

  120. Nicht nur aus deren….
    Die Knappen gegen dir Radkappen dürfte für den neutralen Fan auch ansehnlicher als unsere Nachbarschaftsduell werden…

  121. Hoppala. Draussen Hagel. Gut, im Büro ist eh am schönsten.

  122. ZITAT:
    “Hoppala. Draussen Hagel. Gut, im Büro ist eh am schönsten.”

    Die Züge haben eh Verspätung. Lass Dir Zeit.

  123. Watz natürlich kein Derby, meine Meinung. Aber es wird halt immer so dargestellt, aus Gründen des Marketing der Sender/Medien im Ligabetrieb. Reichweite Bremen-keine Ahnung werden sie wohl wissen.
    Und die Ostwestfalen schauen eher Handball wo die plötzlich alle förmlich explodieren. Ich kenn die, eine von denen ist meine zivile Vorgesetzte.

  124. ZITAT:
    “Hoppala. Draussen Hagel. Gut, im Büro ist eh am schönsten.”

    Nennt sich außerhalb der Innenstadt Eisregen, der (hier) liegen bleibt und zu Glätte führt. #infotweet

  125. Die zu sehenden Spiele sind ok. Nur das die ernsthaft über Bayern Paderborn nachgedacht haben ist für mich nicht zu verstehen.

  126. ZITAT:
    “Der Kicker hat einen durchaus guten Mann für die Eintracht, wie ich finde. Aber ich habe keine Ahnung von sowas.”

    Wie Westend-Adler schon erwähnt hat, war der “gute Mann” vom Kicker dann wohl anderweitig beschäftigt.
    Darf man fragen, wer bei der FR das Klassenbuch geschrieben hat oder ist das ein eisern gehütetes Betriebsgeheimnis?
    Immerhin wird vermerkt, dass ein gewisser Stefan Krieger die Bilder gemacht hat. Wer auch immer das ist.

  127. ZITAT:
    “Die zu sehenden Spiele sind ok. Nur das die ernsthaft über Bayern Paderborn nachgedacht haben ist für mich nicht zu verstehen.”

    Naja – wenn die Bayern ein Training live übertragen hat das wahrscheinlich mehr Zuschauer als Eintracht-Mainz in einem Viertefinale. Schon mal gar international.

  128. “Was das „Fachblatt“ Kicker über die einzelnen Mannschaften schreibt, ist doch meistens oberflächlicher Kokolores. Da wundert mich die Note 4,5 überhaupt nicht.”

    In diesem Fall besteht aber offenbar hinsichtlich der Leistungsbeurteilung Einigkeit zwischen Kicker- und FR-“Schmierfinken”.

  129. geht das jetzt schon wieder los, dass man hier 60 Beiträge über irgendeinen Halbsatz in der FR korinthenkacken muss ?
    Ich fand Salcedo auch ordentlich, jemand anderes kann es anders gesehen haben. That’s it.

  130. ZITAT:
    “Naja – wenn die Bayern ein Training live übertragen hat das wahrscheinlich mehr Zuschauer als Eintracht-Mainz in einem Viertefinale. Schon mal gar international.”

    jetzt übertreibst du aber

  131. bei der bild kommt salcedo ähnlich schlecht weg, bei der fnp waren nur hrgota und russ schlechter. die restlichen portale habe ich nicht geprüft, aber der trend dürfte klar sein. tenor: kämpfer, aber der ball ist nicht sein freund.

  132. So wirklich einschätzen kann ich das zwar nicht. Ich könnte mir aber vorstellen, dass der Rainer Franzke ähnlich nah am Betrieb des Vereins unserer Herzen dran ist wie es Dursti und Kilchi sind. Ob er neutral ist, ist eine andere Frage.

  133. ZITAT:
    “jetzt übertreibst du aber”

    Naja, nicht wirklich. Ich habe mich mal mit Leuten von SKY und auch mit Mitarbeitern vom “Doppelpass” unterhalten. Das ist schon brutal, wie weit die Bayern im Interesse des Publikums vorne sind. Dann kommt lange nichts, dann Dortmund, dann Schalke, und den Rest kannst Du schon fast vergessen.

    Sagten die mir jedenfalls. Und die FR-Zahlen belegen das selbst im Online-Bereich.

  134. schon klar Stefan, aber doch nicht beim Übertragen eines Trainings !?

  135. ZITAT:
    “So wirklich einschätzen kann ich das zwar nicht. Ich könnte mir aber vorstellen, dass der Rainer Franzke ähnlich nah am Betrieb des Vereins unserer Herzen dran ist wie es Dursti und Kilchi sind.”

    Julian Franzke ist der Eintracht-Mann beim kicker. Und der ist auch “immer” da. Am Samstag war er’s jedenfalls.

  136. “Darf man fragen, wer bei der FR das Klassenbuch geschrieben hat oder ist das ein eisern gehütetes Betriebsgeheimnis?”

    dur/kil. Wie (fast) immer.

  137. @138: Im Allgemeinen diskutiere ich lieber über Spiele oder Spieler der Eintracht nebst deren Bewertung
    als über den Mittelllandkanal, Aubameyang oder den Speisequarkeinfuhrstopp. Wo ist hier die Korinthenkackerei ? Übers Wetter kann man hingegen immer reden, zumindest dann, wenn man eigentlich gerade nix zu sagen hat.

  138. Gebt mir ein Haar, ich will es spalten.

  139. ZITAT:
    “”dur/kil. Wie (fast) immer.”

    steht auch dabei.

  140. ZITAT:
    “Dann kommt lange nichts, dann Dortmund, dann Schalke, und den Rest kannst Du schon fast vergessen.”

    Und wieder wird der arme HSV zu negativ gesehen. Ein großer Verein. Sagt jedenfalls Heribert. Also das mit dem schlecht wegkommen.

  141. ZITAT:
    “schon klar Stefan, aber doch nicht beim Übertragen eines Trainings !?”

    Die Überspitzung darfst du getrost unter der Rubrik “sprachliches Stilmittel” einordnen; Intention des Schreiberlings ist es zumeist, auch dem letzten Depp den Inhalt des Gemeinten zugänglich zu machen….-) *duck und wech

  142. ZITAT:
    “ZITAT:
    “”dur/kil. Wie (fast) immer.”

    steht auch dabei.”
    Auch in der Online Version? Bei mir nicht. Vielleicht liegt das an meinem Windows 95.

  143. Über’n Tellerrand geguckt bleibt – lt. Bezahl-TV – die BuLi die “beste Liga”: Was TV-Schauer angeht.
    https://sport.sky.de/fussball/.....wkz=WXTNL1

  144. vorsicht WA !
    Das Westend ist nicht so weit weg von mir, ich hetz dir den investigativen Butscheroni auf den Hals, wenn der sich erstmal festgebissen hat…….

  145. ZITAT:
    “Auch in der Online Version? Bei mir nicht. Vielleicht liegt das an meinem Windows 95.”

    Oder daran dass du, wie du ja selbst des öfteren mal sagst, nicht alles gelesen hast.

  146. “Was TV-Schauer angeht.”

    Da geht es aber – glaub’ ich – gerade nicht um die TV-Zuschauer.

  147. ZITAT:
    “”Was TV-Schauer angeht.”
    Da geht es aber – glaub’ ich – gerade nicht um die TV-Zuschauer.”

    Was ziemlich offensichtlich ist.

  148. ZITAT:
    “Und wieder wird der arme HSV zu negativ gesehen. Ein großer Verein. Sagt jedenfalls Heribert. Also das mit dem schlecht wegkommen.”

    HSV läuft tatsächlich auch ganz okay. Was ich aber unter Katastrophentourismus verbuche.

  149. ZITAT:
    “”Was TV-Schauer angeht.”

    “Da geht es aber – glaub’ ich – gerade nicht um die TV-Zuschauer.”

    Wer lesen kann … kann dir nur Recht geben. “besuchen” steht da. Und ich lese buchen.
    Dabei ist die Brille neu … :(
    Sorry

  150. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Auch in der Online Version? Bei mir nicht. Vielleicht liegt das an meinem Windows 95.”

    Oder daran dass du, wie du ja selbst des öfteren mal sagst, nicht alles gelesen hast.”

    Ich hab echt alles gelesen, aber bei mir steht das nicht. Seh die Bilder von 1-15 von diesem Krieger mit der Bewertung drunter. Sollte zur Sicherheit auf Win 98 updaten.

  151. ZITAT:
    “ZITAT:
    “jetzt übertreibst du aber”

    Naja, nicht wirklich. Ich habe mich mal mit Leuten von SKY und auch mit Mitarbeitern vom “Doppelpass” unterhalten. Das ist schon brutal, wie weit die Bayern im Interesse des Publikums vorne sind. Dann kommt lange nichts, dann Dortmund, dann Schalke, und den Rest kannst Du schon fast vergessen.

    Sagten die mir jedenfalls. Und die FR-Zahlen belegen das selbst im Online-Bereich.”

    Ei dann mache mer den Laden zu, solln se absteigen bis in die Hessenliga. Das passt dann zur Reichweite des HR.

  152. @154: Habs doch gefunden. Kein update erforderlich. Danke.

  153. So witzig.

  154. ZITAT:
    “Wer lesen kann … kann dir nur Recht geben. “besuchen” steht da. Und ich lese buchen.
    Dabei ist die Brille neu … :(
    Sorry”

    Auch die Zahlen hätten skeptisch machen können. Lesen. Ist ja oft so.

  155. Denke meine 160 ist mit so witzig gemeint. Habe ich anders gemeint aber doof. Tschuldige! Ging mir um die DFL und das ja jede Mannschaft dort wichtig ist. Sonst hätten einige ja nicht den Erfolg und in folge dessen die Reichweite.

  156. ZITAT:
    “Ei dann mache mer den Laden zu, solln se absteigen bis in die Hessenliga. Das passt dann zur Reichweite des HR.”

    Lokal, vielleicht sogar regional, ist die Eintracht natürlich der Renner.

  157. ZITAT:
    “Denke meine 160 ist mit so witzig gemeint.”

    No. Ich meinte Butscheroni mit seinem Humor, den ich meist nicht verstehe.

  158. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Denke meine 160 ist mit so witzig gemeint.”

    Bin trotzdem nicht damit zufrieden aber beruhigt.

  159. ZITAT:
    “Gebt mir ein Haar, ich will es spalten.”

    Hat diesen Elfer echt noch niemand verwandelt?

  160. Das liegt nur am schlechten rasen das der Salcedo so schlecht gespielt hat….

  161. ZITAT:
    “Gebt mir ein Haar, ich will es spalten.”
    Hat diesen Elfer echt noch niemand verwandelt?”

    Der ist selbst mir zu billig. Und ich bin da schmerzfrei.

  162. ZITAT:
    “ZITAT:
    No. Ich meinte Butscheroni mit seinem Humor, den ich meist nicht verstehe.”

    Den verstehen viele nicht. Macht aber nix, denn das verfolgt mich schon seit den Tagen des Sandkastens im Kindergarten. Hatte aber das Dur/Kil unterm Bild 15 wirklich überlesen, sonst hätte ich nicht so dumm gefragt.

    Und nun zum Wetter am Mittellandkanal.

  163. Nach der 142 fühle ich mich irgendwie total bedeutungslos. Musste das den sein?

  164. “Hatte aber das Dur/Kil unterm Bild 15 wirklich überlesen”

    Da empfehle ich die Print-Ausgabe. Da ist das wesentlich leichter zu erkennen.

  165. ZITAT:
    “ZITAT:
    Der ist selbst mir zu billig. Und ich bin da schmerzfrei.”

    Mir nicht. Hier ist Euer gespaltenes Ha ar.

  166. ZITAT:
    “Nach der 142 fühle ich mich irgendwie total bedeutungslos. Musste das den sein?”

    Warum Du?

  167. ZITAT:
    “Nach der 142 fühle ich mich irgendwie total bedeutungslos. Musste das den sein?”

    Da fällt mir die Antwort Hägars dazu ein: “Und wie fühlst Du Dich normalerweise.”

  168. ZITAT:
    “No. Ich meinte Butscheroni mit seinem Humor, den ich meist nicht verstehe.”

    och komm – über den “feinen fuß” von salcedo musstest du doch genauso lachen wie ich. gib’s schon zu. der war schon gut.

  169. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Nach der 142 fühle ich mich irgendwie total bedeutungslos. Musste das den sein?”

    Warum Du?”

    Nur in meiner Rolle als SGE Fan natürlich. Und dabei hat das heute so geil angefangen hier, Jesus!

  170. Hihi. Kollege Stillbauer hat die A-Karte gezogen. Der muss zu Helene. Hihi.

  171. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Nach der 142 fühle ich mich irgendwie total bedeutungslos. Musste das den sein?”

    Da fällt mir die Antwort Hägars dazu ein: “Und wie fühlst Du Dich normalerweise.””

    Normalerweise nur schrecklich, jetzt halt auch noch beutungslos;)

  172. ZITAT:
    “Hihi. Kollege Stillbauer hat die A-Karte gezogen. Der muss zu Helene. Hihi.”

    Schreibt sich der Artikel nicht auch ohne hinzumüssen?

  173. Aber es liegt doch nicht an dir, sgeHorst.

  174. ZITAT:
    “Schreibt sich der Artikel nicht auch ohne hinzumüssen?”

    Nicht nachdem wir ihn heute dermaßen ausgezählt haben. Da muss er jetzt durch.

  175. Mobbing in der Redaktion. Von wegen Gutmenschen, genauso ein Moloch wie woanders auch.

  176. Wahrscheinlich schlimmer.

  177. Ich nehme das alles auf mich, kein Problem. Schlimmer als beim armen Stillbauer kann’s eh net werden.

  178. Ja, stimmt. Schlimm dass er hin muss. Er ist ja ein netter Kerl. Aber stell dir mal vor, du musst dazu auch noch was schreiben. Jesses. Das ist hart.

  179. Nimm den vom letzten Mal, schieb zwei Sätze um, ferddisch.

  180. Helena….Millionen zahlen Geld dafür…..nur der gemeine Eintracht- Fan pfeift.
    Mein aufrichtiges Mitgefühl an den Herrn Stillbauer. Ich freue mich auf den Bericht, ehrlich.

  181. Alles für et Feuilleton! Hat er den keine Tapferkeitstoffees?

  182. Helene Fischer. Das hätte ich ja vor so 8 Monaten mit viel Bier und dem Kopf im Ausschnitt einer Hintertaunus-Perle noch irgendwie überlebt.

    Dann kam Berlin.

  183. Mir wurde gerade von Sky angeboten, das ich in der nächsten Saison wieder alle Spiele, alle Tore gezeigt bekomme.
    Weiß da jemand Bescheid?

  184. 193
    Naja, gelogen ist das ja nicht. In Zusammenfassung haben sie ASAT. Nur eben nicht alles live. Schöner Marketingtrick.

  185. 194 Aber mir wurden die Freitag sowie Sonntag Mittagspiele live zuhesagt.
    Warte jetzt mal auf die schriftliche Bestätigung.

  186. Gibt es einen ballhorn zum Auftritt vom helenche?

  187. ZITAT:
    “194 Aber mir wurden die Freitag sowie Sonntag Mittagspiele live zuhesagt.
    Warte jetzt mal auf die schriftliche Bestätigung.”

    Offiziell gibt es da zumindest bis jetzt nicht Neues.
    Möglich, dass die Hotline mehr weiß;
    möglich, dass die Hotline nur geplappert hat um zu verkaufen.
    Ich vermute, letzteres.

  188. ZITAT:
    “194 Aber mir wurden die Freitag sowie Sonntag Mittagspiele live zuhesagt.
    Warte jetzt mal auf die schriftliche Bestätigung.”

    Könnte ja auch um Liga Zwo gegangen sein?

  189. Ah, der Zeigler. Wieder mal nicht schlecht. Ecke und des Kringelscher ums Fähnscher.

    https://www.facebook.com/zeigl.....097237943/

  190. Fast 23 Uhr. Dieses komische Netz ist tot.
    Herr Bruchhagen ich bin enttäuschte.

  191. Stimmt nicht. Der Irre ist noch unterwegs.

  192. Man könnte sich einfach mal selbst anpöppeln.
    Fresse!
    Hach, was für ein Spaß hier alleine unterwegs zu sein.

  193. ZITAT:
    “Stimmt nicht. Der Irre ist noch unterwegs.”

    Spielverderber:-(

  194. Man ist niemals alleine.

  195. ZITAT:
    “Man ist niemals alleine.”

    Das ist gemein.
    Aber möglichweise auch beruhigend. Ich denk noch mal darüber nach.

  196. Macht das.

  197. ZITAT:
    “Macht das.”

    Boah!
    Der Herr Krieger ist der Leibhaftige. Immer präsent und ständig vorhanden.
    Warum hat den heute keiner zum Helene Fischer Konzert geschickt?
    Hätt ich ihm gegönnt. Die Karten waren bestimmt teurer.

  198. Affentheater.

  199. Wie geht es David Abraham eigentlich so?

  200. ZITAT:
    “Affentheater.”

    Klappt doch, Herri :-)
    Bin wieder beruhigt. Ich war schon kurz in meinen Grundfesten erschüttert.

  201. ZITAT:
    “Wie geht es David Abraham eigentlich so?”

    Fährt Fahrrad. Alles gut. So ein popeliges Knochenödem dauert ja nur 4-8 Monate.

  202. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wie geht es David Abraham eigentlich so?”

    Fährt Fahrrad. Alles gut. So ein popeliges Knochenödem dauert ja nur 4-8 Monate.”

    Ach Tschuldigung. Wadenverhärtung. Kriegt man hin bis Samstag. Ich bin optimistisch.

  203. Man räumt inzwischen ein, dass es noch länger dauern könnte. Und Russ hat Ferse. Vielleicht sollte man sich doch noch mal umschauen. Mein ja nur.

  204. ZITAT:
    “Affentheater.”

    Meinste sowas da? Dann ja.
    ZITAT:
    “Der slowenische Einspruch gegen die Wertung des Vorrundenspiels bei der Handball-EM gegen Deutschland aufgrund des umstrittenen Videobeweises ist abgelehnt worden. Die Slowenen haben aber erneut Widerspruch eingelegt.”
    http://www.sportschau.de/handb.....n-100.html

    Irgendwie scheinen diese Handballer nicht viel anders zu ticken als einige Kicker, Galopprennbahn”freunde”, Kleinkinder in der Trotzphase,
    oder Rumpelstilzchen

  205. Zwergenaufstand.

  206. ZITAT:
    “Man räumt inzwischen ein, dass es noch länger dauern könnte. Und Russ hat Ferse. Vielleicht sollte man sich doch noch mal umschauen. Mein ja nur.”

    Macht man ja auch schon. Offensichtlich.
    Maksimovic

  207. ZITAT:
    “Gibt es einen ballhorn zum Auftritt vom helenche?”

    War auch mein Gedanke.

  208. Guten Morgen! Was macht Aubameyang?

  209. ZITAT:
    “Guten Morgen! Was macht Aubameyang?”

    Vaddi verhandelt in Britannien

  210. Für die, die es gestern am Abend nicht mehr mitbekommen haben: SKY mit neuer Qualitätsoffensive von euren Abogebühren
    https://sport.sky.de/fussball/.....wkz=WXTNL1

  211. Lese gerade, dass Helene noch vier weitere Konzerte in Frankfurt geben wird und erwarte auch über diese Berichte aus erster Hand!

  212. Da kann der Sportvorstand sich jetzt also beweisen, wie gut er sich zwischen Real M., dem Spieler M. und dem vielen Geld bewegen kann….

  213. ZITAT:
    “Lese gerade, dass Helene noch vier weitere Konzerte in Frankfurt geben wird und erwarte auch über diese Berichte aus erster Hand!”

    5! Im Sommer trällert die auch im Stadion….

  214. ZITAT:
    “5! Im Sommer trällert die auch im Stadion….”

    Hoffentlich wenn wir in Berlin kicken.

  215. Scheint mehr Fans zu haben als so mancher Fußballverein die Frau Fischer.
    Auba noch da?
    Abraham wieder gesund?
    Fabian kommt zurück?

  216. ZITAT:
    “Scheint mehr Fans zu haben als so mancher Fußballverein die Frau Fischer.
    Auba noch da?
    Abraham wieder gesund?
    Fabian kommt zurück?”

    Ich behaupte mal sogar mehr Fans als der Rekordmeister….

    ….aber wir schwimmen hier ja eh schon seit Jahzehnten gegen den Strom. ;o)

  217. Schnee in Langen. Das sind Breaking News

  218. ZITAT:
    “Schnee in Langen. Das sind Breaking News”

    Das mit de m Internet war überraschender.

  219. ZITAT:
    “Schnee in Langen.”

    Da es sogar in Mainz schneit, vermute ich mal eher einen Blizzard in Langen.

  220. Wenn es mit Abrahams Genesung noch dauert und Russ ausfällt spielt halt Oczipka IV. Wir haben schon ganz andere Rückrunden ohne gelernte IV gemeistert.
    Außerdem kommt Fabian zurück. Die Jungs machen dann vorne so viele Buden, dass egal ist was hinten passiert.
    Der Wechsel von der Atletico zur Real Spielidee wurde im Trainigslager ja bereits ausgiebig einstudiert.

  221. ZITAT:
    “Wenn es mit Abrahams Genesung noch dauert und Russ ausfällt spielt halt Oczipka IV.”

    Das macht der locker. In Schalke links und bei uns in der Mitte.

  222. SKY mit neuer Qualitätsoffensive von euren Abogebühren

    Interessanteste Nachricht des Tages. Wow!

  223. “Glücksgefühle” mit Helene Fischer in der Festhalle

    Schlagzeile bei hessenschau.
    Schade dass Du nicht hindurftest, Watz.

  224. ZITAT:
    “Dürfte wohl auf kommendes hinweisen.

    http://www.fr.de/sport/fussbal.....-a-1427762

    Zudem vermisste der Chefstratege eine Debatte über die zentralen Fragen der beiden Profiligen: Wie lautet das Zukunftskonzept? Und wie wichtig ist die internationale Konkurrenzfähigkeit?

    Wären nicht solche Zukunftskonzepte genau die Aufgabe eines Chefstrategen?

    Ansonsten: Leckst mi am Arsch, mit Deiner Scheiß-Europa-Spitze.

  225. Schade. Der entscheidende Satz von Seifert steht nicht im Artikel, oder? “Es geht um sehr viel Geld”. Wen interessiert da schon noch das Spiel?

  226. ZITAT:
    “Schade. Der entscheidende Satz von Seifert steht nicht im Artikel, oder? “Es geht um sehr viel Geld”. Wen interessiert da schon noch das Spiel?”

    Das habe ich mir auch gedacht.
    …und Europa hat auch was mit der Qualität bzw. dem Spielverständnis innerhalb der Liga zu tun

    Ich schreibe nur Liverpool-Man City……

  227. ZITAT:
    “Dürfte wohl auf kommendes hinweisen.

    http://www.fr.de/sport/fussbal.....-a-1427762

    Dass ich alleine bei dem Bild schon meinen Mageninhalt von mir gebe liegt aber ausschließlich an meiner mangelnden Leidensfähigkeit, oder?

  228. Der genaue Wortlaut wäre schon interessant.
    Ansonsten ist Seifert sicher kein Kämpfer für Fanbelange und eher Vertreter der Schule “Müssen England hinterherhecheln” – letztlich verantwortlich sind aber die Vereine/GmbHs/Aktiengesellschaften der Herzen selbst. Und die eiern in meinen Augen schon auch rum und man bekommt öfters den Eindruck, die sind ganz froh den Fanzorn auf die böse DFL konzentriert zu sehen.
    Angenehme Ausnahme: Andreas Rettig, der Leuten wie Seifert und Bierhoff mal konkret kontra gibt und dem ich in seiner Ansicht absolut zustimme.

    Sonst haben wir es ja auch durchaus selbst in der Hand, als Fans.
    Zerstückelung ist kacke? Dann gehen wir doch montags nicht hin, z.B. gegen Leipzig. Späßchen, wird natürlich nicht passieren, dass da mal weniger als 20.000 im Stadion sind.

  229. Abraham sollte ganz klassisch konservativ behandelt werden. Und wir bleiben einfach weiterhin obdimisdisch.

    Neuer IV? Wir haben doch Chandler. Der ist frei, seitdem Wolf den RV gibt. #kostengünstigeLösung

  230. ZITAT:
    “Sonst haben wir es ja auch durchaus selbst in der Hand, als Fans.
    Zerstückelung ist kacke? Dann gehen wir doch montags nicht hin, z.B. gegen Leipzig. Späßchen, wird natürlich nicht passieren, dass da mal weniger als 20.000 im Stadion sind.”

    Statt sich gemeinsam zu organisieren und zu verbünden in der Sache bekriegt man sich lieber mit albernen Pyro und Fahnenklau Schwanzvergleichen. Leider.

  231. Es geht natürlich um sehr viel Geld. Ist halt so. Dann aber bitte in aller Konsequenz. Macht den Markt auf. Lasst Geld fließen, richtig viel Geld. Am Ende wird sich das dann natürlich wieder nivellieren, weil es genauso Gute und Graupen gibt wie bisher, nur auf einem anderen Level, aber hey, mir egal, wirklich.

    Ich könnte mit einem Besitzer aus China, einem Ölbaron aus Texas, einem Scheich leben. Warum auch nicht? Welchen Unterschied würde es für mich machen? Ich guck mir die Spiele an, gehe maximal einmal die Woche zum Training und gut ist. Was sollte der Unterschied zu heute sein? Fällt halt einmal im Jahr die Jahreshauptversammlung aus. Macht nix, die habe ich beim Briefmarkensammlerclub Niedernhausen.

    Wird vielleicht teurer alles. Wird es auf mittlere Sicht sowieso. Keine Stehplätze mehr? Kommt eh. Keine Stimmung? Mei. Jo. Wird der Fußball besser? Naja, zumindest nicht schlechter, wenn ich mal England als Maßstab nehme.

    Kollabiert das alles dann irgendwann? Möglich. Eine Gewissheit, dass es so wie jetzt weitergeht gibt es auch so nicht. Also, von mir aus, klotzen statt kleckern. Dann aber richtig.

    Wäre das dann noch “meine” Eintracht? Nein, aber die gibt es auch so seit Jahren nicht mehr. Der Prozess war nur schleichend, so dass man es gar nicht so mitbekommen hat. Weil man sich dran gewöhnt. Würde man sich an das Neue sicher auch.

    So. Ende Märchenstunde.

  232. @246

    Leider ist das, was du da beschreibst, keine Märchenstunde. :-((((

  233. Wenn ich die 246 von Stefan lese müßte sich HG heut auch noch zu Wort melden, egal unter welchem Pseudonym.
    Übrigens, weshalb Märchenstunde?

  234. Guten Morgen, Hessen, Frankfurt, RMV!

    Bei Letzterem möchte ich mich bedanken, dass es doch noch geklappt hat, mit dem Arbeiten.

    Mir ist es auch leidlich egal, ob bspw. die EFAG nun zu xx% dem e.V. gehört oder aber einem Scheich. Und wenn der Scheich dann keine Lust oder kein Geld mehr hat, dann kommt vielleicht ein anderer…….oder aber es geht ab in die Kreisliga. So viel Realismus ist bei mir auch schon eingekehrt.

    Mir geht es da aber um was anderes. Ich bin Sozialromantiker und würde mir einfach nur wünschen, dass die Schere zwischen arm und reich nicht noch weiter auseinander geht. Und das tut sie leider auch im Fußball immer mehr.

    Welcher Verein der Kreisliga kann denn von den Zuschauern noch die Schiedsrichter bezahlen? Nein, die bekommen keine horrenden Summen.
    Ohne die städtischen Zuschüsse würden in Frankfurt wohl die Lichter bei vielen vielen Traditionsvereinen ausgehen.
    Und auf der anderen Seite dann Millionen und demnächst noch mehr Millionen……das macht mich traurig und ein Stück weit wütend.

    Aber wahrscheinlich bin ich nur neidisch, weil ich nichts von diesen Millionen abbekomme……

  235. @Mr. Seltsam

    Und was ist aus dem jetzigem Modell gewonnen? Den einen erlaubst du es, siehe RB, bald Hannover, Hoffenheim, Leverkusen, Wolfsburg, und den anderen nicht? Das ist Heuchelei. Die Schere hast du im Fußball genau wie in der Gesellschaft.

    Ich bin für Waffengleichheit, das ist alles.

  236. ZITAT:
    “So. Ende Märchenstunde.”

    Dann erwarte ich aber auch, dass in der Loge der große Imperator steht und am Ende des Spiels den Daumen hebt oder senkt.

  237. ZITAT:
    “Dann erwarte ich aber auch, dass in der Loge der große Imperator steht und am Ende des Spiels den Daumen hebt oder senkt.”

    Kriegst du. Für Geld kann man sich sogar das leisten.

  238. @ 250
    Also vor dem Kapital kapitulieren ?
    Mit der Begründung der Waffengleichheit.
    Stimmt wohl, nur wo führt das hin ?

  239. .und wenn dann der Scheich die Eintracht in Rhein-Main “die Adler” Emirates Frankfurt umgetauft hat, bleibt wirklich nur noch die Nostalgie.

  240. Happy Birthday AM14FG

    Tsja – wenn er sich tatsächlich nochmal herankämpft und dabei Buli-Tauglichkeit nachweist, könnte man überlegen, ob man ihm im nächsten Jahr den Trainerschein machen lässt UND gleichzeitig noch im Kader behält, wo er als Back Up von Haller zumindest zu sporadischen Einsätzen kommen könnte. Wäre dann aber ein extrem leistungsbezogener Vertrag, den er akzeptieren müsste (in China oder USA würde er sicherlich mehr verdienen)

  241. Och bitte, vor dem Kapital kapitulieren? Das haben wir schon vor Jahren. Ihr glaubt doch nicht, dass Eure Eintracht etwas anders als ein am Profit interessiertes Unternehmen ist, zumindest die AG? Da ist doch auch nichts schlimmes dran. Schlimm wird es dadurch, dass sie nicht die gleichen Voraussetzungen wie zum Beispiel Leipzig hat. Wo der “Sponsor” mal eben das Stadion für die paar Vereinsmitglieder kauft. Das ist doch Heuchelei. Konsequent wäre es, die Schleusen zu öffnen. Ob man das mag oder nicht, muss jeder für sich entscheiden. Er sollte sich aber die Frage stellen, was für ihn ganz persönlich der Unterschied zu heute wäre.

  242. ZITAT:
    “.und wenn dann der Scheich die Eintracht in Rhein-Main “die Adler” Emirates Frankfurt umgetauft hat, bleibt wirklich nur noch die Nostalgie.”

    Warum? Weil du im Stadion nicht mehr “Eintracht Frankfurt olé” sondern was anderes brüllst? Macht das einen Unterschied, wenn du ein geiles Tor siehst? Was anderes ist es denn heute, wenn wir singen “Wir holen den UEFA-CUP und wir werden Deutscher Meister”? “Wir haben die Eintracht im Endspiel gesehen, mit dem Jürgen” ist pure Notalgie, heute schon. In ein paar Jahren singt das keiner mehr. Bzw. keiner mehr, der das wirklich gesehen hat. Auch ohne Scheich.

  243. Das ist keine Heuchelei, sondern echte Sorge vor der Zukunft.
    Das ist ein Unterschied.

  244. Vollkommene Zustimmung.

    Wenn ein Scheich der Preis dafür ist, die Schale auf dem Römerbalkon zu haben, dann zahle ich den gerne.

    Die romantischen Zeiten sind rum – und die Identifikation muss meiner Meinung nach auch nicht zwingend schlechter werden als momentan. Jetzt sind wir halt mangels Geld Durchlauferhitzer für junge unentdeckte Talente aus dem Ausland, während man die Jungs, die richtig kicken können aus der eigenen Jugend zwangsläufig früh verliert. Siehe Can, die Itter-Zwillinge etc….

    Und am Ende geht es seit Jahren nur noch um Geld, um Profitmaximierung….


  245. Warum? Weil du im Stadion nicht mehr “Eintracht Frankfurt olé” …..”

    Ganz genau!
    Dann ist etwas passiert, was ich nie für möglich hielt; “meine” Eintracht ist vor mir gestorben.

  246. @Watz
    Ich denke selbst Du würdest die Unterschiede sehr schnell sehen, wenn der chinesische Ölbaron aus dem Scheichtum Texas den Laden übernimmt. Die AG der Herzen mit Vereinsmehrheit mag vieles nicht richtig machen, und man schimpft & hadert berechtigterweise.
    Aber man muss sich zumindest ansatzweise sozialen Belangen, Fanforderungen und einer Verantwortung aussetzen und sich ihnen stellen. Dies alles wäre weg – ich würde diese Punkte nicht kleinreden.

    Die Haltung “Was soll es, schlimmer wird es nicht” kann ich nicht verstehen. Aber wieso sollten wir hier in Deutschland schlauer sein als in England? Es ist nur traurig wie brav und mutlos alles akzeptiert wird. Die Entwicklung war bisher nicht perfekt, natürlich ist es ein Geschäft und man kickt nicht mit 11 Freunden zum Spaß. Klar.
    Aber wenn man falsch abbiegt, wieso dann noch ein paar Kohlen nachlegen, damit der Zug schneller wird? Um dem Vorbild Britisch Railway hinterher zu hecheln?

  247. Die Fans bekommen doch heute auch nicht mehr als ein Zuckerli, damit sie das Gefühl bekommen sie werden involviert. Beispiel, die aktuelle Retro-Kollektion: “Auf vielfachen Wunsch…blabla…” – die Dinger sollen verkauft werden, gerne mit ner ordentlichen Marge. Darum gehts doch auch heute schon.

    Und die grundsätzlichen sozialen Belange, das wird es auch weiterhin geben – ist ja auch Marketing. Hoffenheim oder Leipzig lassen das ja auch nicht außer Acht.

  248. tja, und irgendwann wird einer fragen, warum dieser komische blog “blog g” heißt.

  249. “Aber man muss sich zumindest ansatzweise sozialen Belangen, Fanforderungen und einer Verantwortung aussetzen und sich ihnen stellen. Dies alles wäre weg – ich würde diese Punkte nicht kleinreden.”

    Ich rede diese Punkte nicht klein. Nicht die Bohne. Ich habe nur meine Zweifel, dass die Eintracht diese Punkte in Zukunft erfüllen wird können, wenn siebzehn andere Vereine in der Liga so aufgestellt sind wie Leipzig. Ich rede von Chancengleichheit. Und da wiederhole ich mich. Alle oder keiner. Da “keiner” nicht mehr geht… tja.

  250. @Stefan
    Investoren gerne – solange die Eintracht wie sie ist weiter besteht.
    England, Frankreich und andere müssten als warnendes Beispiel dienen, wie man es nicht machen solle.
    Denen hinterher hecheln heißt “Urkapitalismus über alles” – und wenns die Seele kostet.

  251. Meine Seele ist längst verkauft. Ich frage mich trotzdem, warum hier keiner auf das Thema Chancengleichheit eingeht. Wie wollt ihr das in Zukunft gewährleisten? Oder ist das zu sehr Kapitalismus? Ist doch eigentlich eher das Gegenteil davon. Also, wie soll es mit der Liga weitergehen? Noch mehr Vereine wie Leipzig? Könnte ja sein, dass der nächste Investor schon genau das plant, was RB vorgemacht hat. Wie will man ihn daran hindern? Und wie soll die Eintracht auf Dauer dagegen anstinken?

  252. Remo (Prince K.e.Remo)

    50+1 muss fallen.

  253. Remo (Prince K.e.Remo)

    Alles andere führt uns und die Oxxen langfristig wieder zusammen.

  254. Unter welchen Voraussetzung oder Namen man mit einer Profi-Fußballmannschaft mitfiebert, ist doch letztlich egal, so lange man einigermassen engagiert ist und es Spaß macht.

    Wenn einen das ganze Theater aber langweilt bzw. sogar teilweise anekelt, dann kümmert man sich halt um was anderes in seiner Freitzeit. Und aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass so eine Entwicklung nicht die Schlechteste ist..

  255. ZITAT:
    “tja, und irgendwann wird einer fragen, warum dieser komische blog “blog g” heißt.”

    Du wirst lachen, darüber habe ich mit meinem Sohn (20) schon mal gesprochen, weil er es auch nicht wusste. Hatte ß damals am GD vergessen zu erklären. ;)

  256. @Stefan

    Die Chancengleichheit wurde schon vor Jahren ad acta gelegt, als die Fernsehgelder nicht gleich verteilt, sondern in einem Schlüssel, wo die eh schon gut ausgestatteten noch mehr bekamen.
    Dann folgten noch die “Ausnahmen” für die Werksvereine und zu schlechter Letzt die Sache mit Leipzig, wo die DFL den endgültigen Kniefall vor dem Kapital vollzog.

    Ich bin kein Träumer und weiß das 50+1 leider fallen wird, da eh schon durchlöchert.
    Die Frage ist nur wie? Lässt man es zu, das Heuschrecken Vereine aufkaufen oder lernt man aus den Fehlern in England und gibt gewisse Regeln vor, die die “Seele” des Vereins erhalten?

    Oder glaubt hier einer, das Scheichs bei uns, Augsburg oder Freiburg Schlange stehen werden? Die werden als erstes die eh schon “großen” noch größer aufpumpen bevor die bei uns anklopfen.

    Erst wenn geklärt, ist wie viel Investoren reinpumpen dürfen und die Verteilung der Fernsehgelder gerechter ist kann man von so etwas wie Chancengleichheit anfangen zu reden.

  257. ZITAT:
    “tja, und irgendwann wird einer fragen, warum dieser komische blog “blog g” heißt.”

    Genau so wird es kommen. Ich sortiere gerade meine Stadionzeitungen seit 1986 fürs Museum. Wahrscheinlich kann ich mich gleich mit ins Archiv legen. Aber wenn ich die Geschichten von Old peter und Co hier im blog lese und sehe wie begeistert sie von Vielen hier aufgenommen werden, dann erkläre ich meiner Enkelin lieber noch ein bisschen weiter, warum dieser Verein der geilste der Welt ist. Die glaubt der Oma nämlich noch alles;-)

  258. ZITAT:
    “…
    Oder glaubt hier einer, das Scheichs bei uns, Augsburg oder Freiburg Schlange stehen werden? Die werden als erstes die eh schon “großen” noch größer aufpumpen bevor die bei uns anklopfen…”

    Ebend. Das verlagert sich nur, aber Chancenungleichheit wird dadurch auch nicht geschaffen.

  259. huch, hat sich der Herr Gründel etwa in des Watzens Account gehackt ?

    Ich kann das ja alles nachvollziehen mit der Chancengleichheit und so, aber aus irgendeinem Grund beschleicht mich das Gefühl, dass sich an der Chancenverteilung gar nicht so viel ändern würde. In England steigen die Vereine auch ab wenn sie 200 Millionen ausgegeben haben, da hast du dann 15 Mio Transfers in der zweiten Liga, kuckt deswegen irgendjemand lieber die zweite Liga in England ? hmmm…..

    Wenn jetzt in allen Ligen plötzlich so viel ausgegeben wird wie in England, relativiert sich das wieder und am Ende des Tages kostet jeder biedere Durchschnittskicker 100 Millionen. Matze Lehmann also für 60 Millionen Euro vom FC zum FCK oder was ?

    Bei wem würden denn welche Investoren einsteigen ? Die dicken Fische würden sich doch diejenigen schnappen, die jetzt schon eine internationale Marke sind –> Bayern, BVB, Schalke. Die anderen Vereine würden, unter Zugzwang unbedingt das grosse Fressen mitmachen zu müssen, sich jedem dahergelaufenen anbiedern der mit ein paar Scheinchen wedelt und da würden einige sicher mal daneben greifen, siehe 1860/Serie A.

    Natürlich ist der Zug längst abgefahren, aber das ist er auch, wenn 50+1 fällt. Ich glaube nicht daran dass irgendjemand den Vorsprung der Bayern jemals aufholen wird, weder mit 50+1 noch ohne. Dabeisein ist alles, das haben schon gannz andere gemerkt, für die 50+1 nicht gilt, oder redet man in Hoffenheim, Wolfsburg oder Leverkusen noch ernsthaft davon den Bayern Konkurrenz zu machen ? Rasenballsport wird die Bayern vielleicht ärgern und vielleicht werden die auch mal Meister oder so was, aber über Jahrzehnte an der Spitze ? NEVER ! Wenn Rangnick eines Tages geht, wirds schon spannend. Wenn sie diesen Umbruch hinkriegen, kommt der Nächste und ewig lebt der Mateschitz auch nicht.
    Erfolg ist niemals nur Geld, sondern auch die richtigen Personen zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

  260. ein faszinierendes Phänomen übrigens.
    Nennen wir es die dritte Pubertät des Mannes oder die Endlife-Crisis ?
    Kurz vor dem letzten Gruß nochmal den Jungen die Zukunft versauen mit dem egomanen Ziel, am Schluss nochmal alles zu kriegen, was man schon immer haben wollte. Nach mir die Sintflut.

  261. Hallo zusammen die Debatte ist echt toll
    Meine Einschätzung dazu und da bin ich ganz bei Stefan EE ist nur möglich wenn die Tore geöffnet werden
    eine Chancengleichheit herzustellen letztlich wird das Kapital die Macht bekommen. Man kann auch sagen hat die Macht schon längst und dies nicht nur im Fußball. Der Fußball ist ein Neues Spielfeld der Superreichen und die haben eine neue Spielwiese Kapital, ich sags mal provokativ , spielen zu lassen und dies ohne Kontrolle und darum gehts .Panama Papers und und na und wie heißt so schön Kapital regiert die Welt da muss sich keiner was vormachen das ist so und wird in Zukunft Indochinas deutlicher. Wer auch toll rüberbringt ist Herr Trump .
    So weiter gehts ist das Fass jetzt offen genug ?

  262. Nach mir die Sintflut……nun gut. Ein Phänomen. Apropos….

    Wurde das schon verlinkt?

    http://www.fr.de/frankfurt/sch.....-1428209-0

  263. @complainovic

    “Ich kann das ja alles nachvollziehen mit der Chancengleichheit und so, aber aus irgendeinem Grund beschleicht mich das Gefühl, dass sich an der Chancenverteilung gar nicht so viel ändern würde. In England steigen die Vereine auch ab wenn sie 200 Millionen ausgegeben haben, da hast du dann 15 Mio Transfers in der zweiten Liga, kuckt deswegen irgendjemand lieber die zweite Liga in England ? hmmm…..”

    Nichts anderes habe ich schon in der 246 gesagt. Natürlich wird es auch dann Graupen geben. Muss ich ja nicht nochmal wiederholen.

    Also gibt es doch nur zwei Möglichkeiten: Man macht das Modell RB wieder rückgängig oder man ermöglicht es, anderen Vereinen ähnlich zu verfahren, richtig?

    Was der einzelne Club daus macht, bleibt ihm natürlich – wie auch jetzt – selbst überlassen. Das ist und war schon immer so. Eintracht Frankfurt spielt noch erste Liga, Schwarz-Weiß-Essen kennt niemand mehr.

    Wenn aber Hannover machen darf was es will, und die Eintracht nicht, werden wir zwangsläufig zu Schwarz-Weiß. Wie schee.

    Ob den Enkel von Vatmier in zwanzig Jahren noch interessiert, dass wir mal mit dem Grabi im Endspiel waren, sei mal dahingestellt. Vielleicht wird er sein Oma auch fragen, warum sie damals so dagegen war, dass Ali-Ben-Schlagmichtot drei Milliarden in die Eintracht reingepumpt hat, wenn er am Riederwald aus nostalgischen Gründen die Eintracht gegen Hanau guckt, während in Hoffenheim die Bayern spielen. Oder Liverpool.

    Wer weiß, wer weiß.

  264. Es bringt keinen Ertrag, die Diskussion überwiegend aus Fansicht und aus nationaler Perspektive zu führen. Der Profifußball ist längst ein europäisches Produkt, das von globalem Kapital- und Vermarktungsinteresse ist. 50+1 ist da nur eine Randnotiz.
    Das zweite ist, dass das “Öffnen der Schleusen” keineswegs zu mehr Chancengleichheit führen muss. Das lässt sich auch in vielen anderen Branchen beobachten, in denen der “freie” Wettbewerb einer mehr oder weniger intensiven Regulierung bedarf, damit er nicht ausgehöhlt oder ganz beseitigt wird.
    Der dritte Punkt ist dann, ob es auf europäischer Ebene überhaupt aussichtsreich oder auch nur gewollt ist, mittels einer intensiveren Regulierung (Gehaltsobergrenzen, Kaderlimits etc. etc.) mehr für die Wettbewerbsfähigkeit der nationalen Systeme und die Chancengleichheit zu tun. Die Wettbewerbsfähigkeit von sog. “Traditionsvereinen” wie der SGE könnte sich beim Öffnen der Schleusen andernfalls auch rapide verschlechtern.
    Und was das Gesellschaftliche und das Gemeinwohl anbelangt: Wir bekommen es ja nicht mal hin, im eigenen, originär staatlichen Bereich, bspw. im Bildungswesen, Chancengleichheit auch nur halbwegs herzustellen. Wie soll das da im Fußball funktionieren?

  265. Ach, und zum Thema Montagsspiele: Da bin ich tatsächlich der Meinung, dass man noch was ändern kann.

    Aber nur, wenn schon in dieser Saison konsequent wirklich niemand hingeht, weder Heim- noch Auswärtsfans. Und wenn sie das Spiel auch nicht im Eurosportplayer gucken. Niemand.

    Wie wahrscheinlich ist das?

    Eben. Und so orakele ich mal, dass über das Thema in zwei Jahren schon kein Schwein mehr spricht.

  266. “Und was das Gesellschaftliche und das Gemeinwohl anbelangt: Wir bekommen es ja nicht mal hin, im eigenen, originär staatlichen Bereich, bspw. im Bildungswesen, Chancengleichheit auch nur halbwegs herzustellen. Wie soll das da im Fußball funktionieren?”

    Funktioniert nicht. Siehe 246. Und die Folgerung ist, dass wir’s erst gar nicht zulassen. Die einen dürfen tun was sie wollen, die anderen machen auf 50+1, so wie zur Zeit. Okay, kann man machen. Geht sicher auch noch ein paar Jahre gut.

  267. @ 280:

    Richtig wenn Boykott dann zu 100%!

  268. @ 276:

    Richtig. Chancengleichheit nur mit festen Regeln wie in den US-Ligen.

    Das wird aber so nicht kommen, weil die Großkopferten schon zu groß sind.

  269. ZITAT:
    “Ob den Enkel von Vatmier in zwanzig Jahren noch interessiert, dass wir mal mit dem Grabi im Endspiel waren, sei mal dahingestellt. Vielleicht wird er sein Oma auch fragen, warum sie damals so dagegen war, dass Ali-Ben-Schlagmichtot drei Milliarden in die Eintracht reingepumpt hat, wenn er am Riederwald aus nostalgischen Gründen die Eintracht gegen Hanau guckt, während in Hoffenheim die Bayern spielen. Oder Liverpool.”

    Hast ja recht was die Sache mit den Engländern angeht, und ja, Chancengleichheit ist es momentan nicht. War es aber auch früher nicht immer würd ich sagen, oder ?
    Ich bin ganz ehrlich : Selbst mir ist das schon egal ob die Eintracht mit dem Grabi im Endspiel war, denn ich hab das nicht erlebt. Was ich erlebt habe sind Abstiegskämpfe und Aufstiegsrennen die spannend bis zum Schluss waren oder deprimierend as fuck. Das reichte mir damals, ehrlich. Ich bin auch heut noch froh drum, dabei zu sein in der ersten Liga und fieber trotzdem mit, und schiele immer wieder nach Europa. Das kst meine kleine Eintracht-Welt. Und die darf gerne bis zum letzten Bisschen verteidigt werden.
    Fussballfans sind doch in höchstem Maße ambivalent : Einerseits will man den netten Verein von nebenan, der auf der grossen Fussballbühne gegen Real Madrid kickt und am Ende den grossen Pott holt, natürlich nur mit Jungs aus der Region, aber andererseits auch mit millionenschweren Megastars. Also will man maximalen Erfolg, aber bitte mit den Methoden des Dorfvereins von Nebenan. Und ja, so bescheuert bin auch ich gestrickt. Ein Drahtseilakt, das geb ich zu.

    Dass Ali Ben-Schlagmichtot gerne 3 Milliarden in die Eintracht pumpen würde, glaube ich allerdings nicht.
    Ich denke eher, dass es ab dem Tag, an dem alle einen Investor finden MÜSSEN, ziemlich eklig würde und ne Menge schmieriger Gebrauchtwagenhändler vor der Geschäftsstelle campieren würden um unser Heiland zu werden. Ist ein bisschen so wie als nach dem Mauerfall der Kapitalismus in der DDR einschlug. Plötzlich standen sie da, die Leute die dich ma so richtig nach vorne bringen wollten. Vereine wie die Eintracht würden da erst recht verlieren denke ich.

  270. Remo (Prince K.e.Remo)

    Montag ist durch in Zukunft ein fester Bestandteil des Spielplanes.
    Siehe auch Samstag 15.30 Uhr Hände weg Aktion.

  271. ” Vereine wie die Eintracht würden da erst recht verlieren denke ich”

    Tun sie auf Dauer eh, davon bin ich überzeugt. Aber so hätten sie wenigstens eine Chance gehabt es zu versuchen.

  272. ZITAT:
    “Die einen dürfen tun was sie wollen, die anderen machen auf 50+1, so wie zur Zeit. Okay, kann man machen. Geht sicher auch noch ein paar Jahre gut.”

    Falls 50+1 ersatzlos gestrichen wird: Wohin wird sich dann das interessierte Kapital wenden, und in welchen Größenordnungen? Gibt es irgendeine halbwegs fundierte Marktuntersuchung zu den Folgen dieser Veränderung? Das Szenario vom complainovic im letzten Absatz der #284 ist so abwegig nicht.

  273. Man kann es diskutieren wie man will, die rasante Geldvermehrung im Profifußball hält kein Schwanz mehr auf.
    Und sehen wir es doch auch mal positiv. Ein Durchschnittskicker hat heutzutage mindestens eine Million im Jahr auf seinem Konto. Da muss er sich auch keine Sorgen mehr machen wie anno tobak Norbert Nachtweih, der auf Bauherrenmodelle angewiesen war und damit Schiffbruch erlitt.

  274. So, und jetzt hat Vati genug gesabbert. Gebt der Jugend eine Chance. Mahlzeit.

  275. ZITAT:
    “So, und jetzt hat Vati genug gesabbert. Gebt der Jugend eine Chance. Mahlzeit.”

    hihi, trotzdem war das doch ein guter Aufhänger für den heutigen Blog, dass du dich mal so ausführlich dargelegt hast ! Merci für die Diskussion.

  276. immer noch kein zlatan und kein jesus.

    mercato ist fad.

  277. Was in Bielefeld kurzfristig so alles möglich ist, staun:
    http://www.kicker.de/news/fuss.....nfrei.html

  278. ZITAT:
    “Dürfte wohl auf kommendes hinweisen.

    http://www.fr.de/sport/fussbal.....-a-1427762

    Was mich allerdings beruhigt: Lothar ist mit auf dem Bild. Seine integere Persönlichkeit wird alles zum Guten richten.

  279. Ich liebe euch alle, ihr Lieben.

  280. Der Schmetterling vom GD nun wieder…

  281. ZITAT:
    “http://www.fr.de/frankfurt/schlagermusik-in-frankfurt-helene-fischer-liebt-frankfurt-ganz-ehrlich-a-1428209,2

    Hihi.”

    Sollte ich auf die #277 verweisen? Soll ich??

    Nee, schon gut, ging halt in dieser merkwürdigen Fußballdiskussion unter.

    Im übrigen: wenn man alle Geldschleusen öffnet, werden dann auch die Fußballspiele qualitativ wieder besser?? Ich frage für einen neugierigen Alter Ego.

  282. Der Fußballgott wird ja heute schon 35. Herzlichen Glückwunsch Alex.

  283. @ 298:

    Klar, wenn de erst mal 200 Mio.’s aufm Konto hat brauxhste net mehr so schnell zu renne und es kommt wieder auf die Technik an….

    …und sorry 277 hab ich echt glatt überlesen. Mittagspause und so…. ;o)

  284. Das Ärgerliche ist ja, dass durch den Sündenfall Leverkusen die 50+1 Chancengleichheit bereits vor Jahrzehnten faktisch zu Grabe getragen wurde, bzw. ein Präzedenzfall geschaffen wurde. Der letzte Sargnagel war dann das durchwinken der Brausenutten in die 2.-Liga und damit in den Profifußball.

    Leverkusen sowieso und auch Leipzig sind unumkehrbar. Alleine deswegen ist die Abschaffung von 50+1 zwangsläufig.

    Den derzeitigen Status-Quo sehe ich andres als der Krieger. Der e.V. übt meinem Gefühl nach schon eine gewisse Kontrolle aus. Ohne e.V. säße Hellmann nicht im AG-Vorstand, dem ich abnehme, dass er Fan-Belange bis zu einem gewissen Maß berücksichtigt.
    Davon abgesehen könnte die Kontrolle durch den e.V. Leuten wie mir auch nur lediglich ein gutes Gefühl geben. Und da mein Fußball Emotion ist, passt das ja ganz gut.

  285. Ich würde gerne einmal im Leben deutscher Meister werden.

  286. ZITAT:
    “Ich würde gerne einmal im Leben deutscher Meister werden.”

    Geht ganz einfach, bayernkundevolker!

  287. Wir haben doch schon Investoren: Steubing mit 3% für eine Mio, die BHF mit 5% zu 1,25 Mio.

    Eigentlich müssten wir schon längst Meister sein.

  288. ZITAT:
    “Ich würde gerne einmal im Leben deutscher Meister werden.”

    Gründe eine Wattebauschweitwurf-Liga, trete als einziger an und – Zack, biste deutscher Meister.

  289. Ich werde mal mit Stephen Schwarzman reden, vielleicht könnte ja Ergänzungsspieler als Unterstützer mitkommen, ich glaube der hat noch kein Spielzeug.

  290. “Im übrigen: wenn man alle Geldschleusen öffnet, werden dann auch die Fußballspiele qualitativ wieder besser?? Ich frage für einen neugierigen Alter Ego.”

    Wenn man Leute hat, die gescheit mit dem Geld umgehen – ja. Aber das ist so eine Binse, dass ich mal davon ausgehe, dass die Frage rhetorisch war.

  291. “Im übrigen: wenn man alle Geldschleusen öffnet, werden dann auch die Fußballspiele qualitativ wieder besser??”

    Die Spieler werden doch dadurch nicht besser. Sie werden nur noch teurer.

  292. ZITAT:
    “Die Spieler werden doch dadurch nicht besser. Sie werden nur noch teurer.”

    Die besseren Spieler sind schon immer teurer.

  293. @Murmel

    Echt jetzt? Du fühlst dich besser, weil zum Beispiel Hellmann im Vorstand ist und nicht Wu Yin? Darf ich fragen wieso? Was ändert dass daran, wenn du deinen bezaubernden Fettsteiß in den Wintermonaten sowieso nicht ins Stadion bekommst?

  294. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Die Spieler werden doch dadurch nicht besser. Sie werden nur noch teurer.”

    Die besseren Spieler sind schon immer teurer.”

    Wer wüsste das besser als der HSV?

  295. ZITATe (W-A 279):
    “… Der Profifußball ist längst ein europäisches Produkt, das von globalem Kapital- und Vermarktungsinteresse ist. …” sowie
    “… Der dritte Punkt ist dann, ob es auf europäischer Ebene überhaupt aussichtsreich oder auch nur gewollt ist, mittels einer intensiveren Regulierung (Gehaltsobergrenzen, Kaderlimits etc. etc.) mehr für die Wettbewerbsfähigkeit der nationalen Systeme und die Chancengleichheit zu tun. …”

    Alles korrekt.
    Nur: Wenn wir es schon auf nationaler Ebene nicht hinkriegen, wird’s auf europäischer Ebene noch ‘ne Nummer heftiger. Mal abgesehen davon, dass jeder Landesverband (innerhalb der UEFA) derzeit scheinbar wurschteln kann, wie er nunmal mag und die UEFA leise hinterherhustet (zB RB Salzburg), also innerhalb der EU unterschiedliche “Interpretationen” gepflegt werden, wird’s im Vergleich zu Ländern, die die UEFA “europäisch definiert” ja noch bunter.
    Oder wie kann ich mir sonst erklären, dass der DFB heute sowas zum Besten gibt
    ZITAT:
    “Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) sieht bei der Bewerbung um die EM 2024 politische Hindernisse, die beim Konkurrenten Türkei leichter umgangen werden könnten. …”
    https://www.ran.de/fussball/eu.....den-122277

    Während also Seifert (DFL) den Bundesligisten “die Leviten” liest, klopft der DFB an (geschäftsführende) Regierungstüren, um mit der Erdogan-Türkei mithalten zu können?

    Sollte das die Maxime des DFB in Europa sein, ist der Profi-Fußball wirklich im Arsch. Und nicht nur der.

  296. 284 – “… Fussballfans sind doch in höchstem Maße ambivalent : Einerseits will man den netten Verein von nebenan, der auf der grossen Fussballbühne gegen Real Madrid kickt und am Ende den grossen Pott holt, natürlich nur mit Jungs aus der Region, aber andererseits auch mit millionenschweren Megastars …”

    Genau das halte ich für eine von der Reaktion gestreute Legende.

  297. ZITAT:
    “Wer wüsste das besser als der HSV?”

    Siehe #307

  298. @310
    Wu Yin dürften, im Gegensatz zu Hellmann, die Interessen und Belange der Fans sonstwo vorbei gehen.

  299. ich bin ja der felsenfesten überzeugung, dass sich die meisten hier, zumindest auf dieser plattform, emotional schon so weit von diesem konstrukt getrennt haben, dass die ganze diskussion eigentlich fruchtlos ist. zumal oft außer “wer sagt denn, dass es besser wird” argumentativ wenig kommt. da kann man dann halt auch leicht “wer sagt denn, dass es nicht schlimmer wird” entgegen halten und dann zur verletzung von abraham oder geburtstagswünschen für meier übergehen. und nein, was besseres fällt mir selbst auch nicht ein. außer dass mir der status quo selbst nicht gefällt und ich gegen leipzig nicht raus gehe – und meine karte auch niemanden sonst zur Verfügung stelle.

  300. ZITAT:
    “@Murmel

    Echt jetzt? Du fühlst dich besser, weil zum Beispiel Hellmann im Vorstand ist und nicht Wu Yin? Darf ich fragen wieso? Was ändert dass daran, wenn du deinen bezaubernden Fettsteiß in den Wintermonaten sowieso nicht ins Stadion bekommst?”

    Ich unterstelle dem Hellmann, dass er z.B. günstige Stehplätze erhält – und die braucht es, um dem für mich wichtigen bizarren Volk den Stadionbesuch zu ermöglichen. Auch glaube ich, dass er im Ramen seiner Möglichkeiten der albernen Zerfledderung des Spieltages begegnet.
    Oder schau Dir den Fischerpeter mit seinen Antifa Aussagen an. Für so etwas brauhts den Verein. So ein emotionaler Scheiß ist mir tatsächlich wichtig.

    Momentan scheint man bei der Eintracht sehr bemüht, eine akzeptable Balance zwischen Tradition und Kommerz zu finden.

    Davon abgesehen: Auch Tradition ist Kaptal. Auch von einem rein kapitalistischen Standpunkt aus gesehen.

  301. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Die Spieler werden doch dadurch nicht besser. Sie werden nur noch teurer.”

    Die besseren Spieler sind schon immer teurer.”

    Eben. Und die werden dann noch teurer, ohne aber dadurch besser zu werden.

  302. ZITAT:
    “@310
    Wu Yin dürften, im Gegensatz zu Hellmann, die Interessen und Belange der Fans sonstwo vorbei gehen.”

    Nee, der kümmert sich dann halt mehr um die Belange der Eintrachtfans in China. Mittelfristig bis langfristig sollen das ja mehr sein als in unserer Region.

  303. ZITAT:
    “Eben. Und die werden dann noch teurer, ohne aber dadurch besser zu werden.”

    Ziemlich sinnlos diese Diskussion. Und die noch Besseren werden noch teurer. Logisch. Bis die Blase platzt. Auch logisch. Sag ich den ganzen Tag schon. Hilft dir aber nix, wenn Leipzig bessere Kicker kaufen und bezahlen kann, weil sie Geld ohne Ende haben, und die Eintracht nicht, weil sie Stehplätze hat. Ich wiederhole mich: Das ist auch okay, wenn man sich dafür entscheidet. Muss jeder selbst wissen.

  304. ZITAT:
    “”Im übrigen: wenn man alle Geldschleusen öffnet, werden dann auch die Fußballspiele qualitativ wieder besser??”

    Die Spieler werden doch dadurch nicht besser. Sie werden nur noch teurer.”

    Die Frage ging um die Qualität der Fußballspiele, nicht um die der Kicker. Das ist ein erheblicher Unterschied.

    So könnte es nach dem Öffnen der Schleusen durchaus sein, dass sich die richtig guten Kicker auf mehr Vereine verteilen und dadurch auch die Spiele qualitativ besser werden.

  305. ZITAT:
    “…………………Oder schau Dir den Fischerpeter mit seinen Antifa Aussagen an. Für so etwas brauhts den Verein. So ein emotionaler Scheiß ist mir tatsächlich wichtig…………….Momentan scheint man bei der Eintracht sehr bemüht, eine akzeptable Balance zwischen Tradition und Kommerz zu finden………”

    hmm, irgendwie wundern mich solche Aussagen schon, denn damit bist du doch der lebende Beweis für die angebliche reaktionäre Legende aus der 313.
    Denn du wünschst dir ja diesen emotionalen Scheiß von einem millionenschweren Wirtschaftsunternehmen, und bist froh dass der kumpelige e.V. in Gestalt von Hellmann und Fischer diese Lanze in der AG hochhält oder ?

  306. 320 – Krigersche, dass die Entscheidung gefallen ist, hat hier mutmaßlich jeder begriffen.

    Mit einem langfristig planenden Investor und gutem Management schwimmt man oben mit. Mit nervösen Hedgefond Pupen als Geldgeber und gelackten Power Point Usern im Management kann es aber auch leider sehr schnell zu Ende sein.

  307. Chancengleichheit geht nur bei einer geschlossenen Liga mit klaren Gehaltsobergrenzen etc.
    Das wäre dann aber auch Kommerz pur. So wi in den USA.
    Wer da mit dem vorhandenen Geld am besten wirtschaftet und das beste System hat, spielt vorne mit.
    Das Playoff System tut dann sein übriges das es icht langweilig wird und es sehr oft andere Meister gibt.

  308. ZITAT:
    “Wer wüsste das besser als der HSV?”

    es ist natürlich legitim, wenn auch etwas billig, auf die zu zeigen, die es offensichtlich nicht gebacken kriegen. man könnte aber auch sagen, dass sie es in paris, in manchester, in liverpool und ja, auch in leipzig eigentlich ganz gut hinbekommen. wen man sich da als vorbild nimmt? ich würde halt nicht den hsv nehmen, wenn ich am sportlichen erfolg interessiert wäre. wenn man genau hinschaut, weiß man sogar, wo die unterschiede liegen. die einen holen sich fachleute in allen bereichen, die anderen… nunja. bruchhagen. ganz unabhängig vom geld.

  309. Merkt ihr aber schon, gell?

    Das Öffnen der Geldschleusen wird nur dazu führen, den aktuellen Status Quo zu erhalten – Beton.

    Oder wir Herri sagte: “die Flut…….”

    *beim Schreiben ertrunken*

  310. 322 – das legendäre an Deiner Aussage ist nicht der nostalgische Teil, sondern der erfolgsbezogene – “… der auf der grossen Fussballbühne gegen Real Madrid kickt und am Ende den grossen Pott holt …”

    Zumindest ich habe kein Interesse an der großen Fußballbühne. Krachende Abnutzungskämpfe in der Bundesliga will ich.

  311. ZITAT:
    “Mit nervösen Hedgefond Pupen als Geldgeber und gelackten Power Point Usern im Management kann es aber auch leider sehr schnell zu Ende sein.”

    Schnell zu Ende geht auch ohne Heuschrecke oder bunten Bildchen, also ganz anders. Wer erinnert sich noch an den Sonnenkönig?
    http://www.geschichte.nrw.de/a.....Bid%5D=940

  312. ZITAT:
    “Chancengleichheit geht nur bei einer geschlossenen Liga mit klaren Gehaltsobergrenzen etc.
    Das wäre dann aber auch Kommerz pur..”

    Interessiert die Fans in den USA nicht die Bohne, aber das ist ein anderes Thema. Was ist die Alternative? (Ich weiß, ich frage das schon zum x-ten Mal): Die einen frei agieren lassen, die anderen nicht, so wie es jetzt läuft also? Oder was sonst?

  313. Macht euch nichts vor: die Büchse der Pandora ist geöffnet worden und wird weder kontrolliert werden und schon gar nicht wieder zugemacht. Alles eine Frage der Zeit.

    Salary Cap? kommunistisches Gedöns, das funktioniert doch nie! Oder vielleicht doch? Man weiß es nicht. Würde eine gewisse Solidarität auf einer bestimmten Stufe voraussetzen.

    Und wenn das im Land der unbegrenzten Möglichkeiten funktioniert? Nicht alles ist schlecht, was aus den USA kommt.

  314. Also bei mir würde das nicht funktionieren. Eine Liga, aus der man nicht absteigen kann ist für mich noch weniger sexy als eine, in der man nicht Meister wird.

  315. Stefan
    Zum Teufel nein.
    Öffnen ja, aaaber nur mit Regularien, die verhindern das Vereine von Heuschrecken oder als Spielzeug übernommen werden, um dann in der Versenkung zu verschwinden.
    Ich verweise zum wiederholten Male auf das Negativbeispiel England.

  316. Übrigens finde ich, dass dieser Beitrag ganz gut zu der Diskussion passt. Bitte auch die Kommentare lesen.

    http://rotundschwarz-kd.blogsp.....e-vor.html

  317. ZITAT:
    “Öffnen ja, aaaber nur mit Regularien, die verhindern das Vereine von Heuschrecken oder als Spielzeug übernommen werden, um dann in der Versenkung zu verschwinden.

    Schon passiert. Ganz ohne Regel. Wenn RB raus geht, ist RB weg.

    Ich verweise zum wiederholten Male auf das Negativbeispiel England.”

    Was da konkret?

  318. In den USA ist Sport halt Entertainment… Also zumindestens die 4 großen Profiligen (Soccer ist keine große Profiliga….).

    Da will das Publikum unterhalten werden. Defensiv Spielende Teams, die Erfolg haben, werden da zwar akzeptiert aber nicht unbedingt gemocht.
    Abstieg kennt man da nicht. Das gab es auch noch nie.
    Aufgrund der Strukturen im Profisport das alle Teams Gewinne erwirtschaften müssen auch kontraproduktiv, weil verläßlich nicht in die Zukunft investiert werden kann.
    Wer da nur Sport sehen will muß die Collegeligen besuchen. Das ist ach quasi deren Nachwuchs.
    Denn die Collegespieler müssen unentgeltlich spielen.

    Ist halt die Frage was Sport hierzulande ist….
    Ist es wie im Fußball Spektakel hoch zehn oder eben ein Wettkampf.

    Ich orakel mal das es zumindestens von der Qualität der Spiele besser werden würde, wenn wir ein System wie in den USA hätten. Andererseits halt auch um den nicht vorhandenen Abstiegskampf langweiliger.
    es kommt noch hinzu das die regulären Saisonspiele praktisch wertlos sind da im Endeffekt nur über die Qualifikation zu den Play Offs entschieden wird. Da wird es dann interessant
    Weil da dann in den K.O. Spielen der Meister ermittelt wird. Übrigens auch im Fußball (Soccer). .

  319. England halte ich übrigens für kein gutes Beispiel.
    Außer das halt sie EIntrittspreise extrem teuer sind, funktioniert zumindestens der Wettkampf ganz gut.
    Die hatten in den letzten 5 Jahren keinen Serienmeister.
    Sicher auch da gibt es die kleinen bzw. traditionsreichen Teams, die es nicht auf die Reihe gebracht haben, aber meist selbst verschuldet.

  320. ZITAT:
    “Sicher auch da gibt es die kleinen bzw. traditionsreichen Teams, die es nicht auf die Reihe gebracht haben, aber meist selbst verschuldet.”

    Gibt’s bei uns ja auch Dutzende – fast ohne Heuschrecken und mit partiellem 50+1

  321. Richtig. ….und in England gibt es kein Hoffenheim, Rasbenballsport, Wolfsburg und Leverkusen…. Daher vielleicht doch nicht so schlecht….

  322. Und dann war da noch der Moment, in dem sich FAZ-Autor Don Alphonso ganz offen zur Sklaverei bekennt
    https://mobile.twitter.com/faz.....gr%5Eother

  323. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Sicher auch da gibt es die kleinen bzw. traditionsreichen Teams, die es nicht auf die Reihe gebracht haben, aber meist selbst verschuldet.”

    Gibt’s bei uns ja auch Dutzende – fast ohne Heuschrecken und mit partiellem 50+1″

    Und bei uns gibt es auch welche, bei denen die Anteile noch zu 100% beim Traditionsverein liegen. Manches ist halt eine Frage der Prioritätensetzung. Und der eigene, in aller Regel bestens bezahlte Arbeitsplatz der Vereinsverantwortlichen kann ganz schnell weg sein, wenn die Heuschrecken oder die Scheichs Einzug halten.

  324. Das kann aber dann jeder Verein handhaben wie er will.
    Man muß ja nicht alle Anteile verkaufen. Man kann.

  325. ZITAT:
    “Das kann aber dann jeder Verein handhaben wie er will.
    Man muß ja nicht alle Anteile verkaufen. Man kann.”

    Stimmt. Aber die Gründe, dass manche Klubs es als vorteilhafter ansehen, gar keine Anteile zu verkaufen, könnten auch dafür sprechen, dass die Abschaffung von 50+1 im deutschen Fußball nicht viel an den Kräfteverhältnissen ändern wird. Bei einem engmaschigen und hart sanktionierten FFP könnte das schon ganz anders aussehen.

  326. Man muss ja auch berücksichtigen, dass man jeden Anteil nur einmal verkaufen kann.

  327. Jetzt ist schon so viel Geld unterwegs und der Walace findet trotzdem keinen neuen Arbeitsplatz:
    http://www.kicker.de/news/fuss.....latzt.html
    Das muss ganz schön bitter für ihn sein. Nur wollen mir keine Tränen kommen.

  328. ZITAT:
    “England halte ich übrigens für kein gutes Beispiel.
    Außer das halt sie EIntrittspreise extrem teuer sind, funktioniert zumindestens der Wettkampf ganz gut.
    Die hatten in den letzten 5 Jahren keinen Serienmeister.
    Sicher auch da gibt es die kleinen bzw. traditionsreichen Teams, die es nicht auf die Reihe gebracht haben, aber meist selbst verschuldet.”

    Ja, sehr viel Abwechslung da in England, in den letzten 17 Jahren 5 verschiedene Meister, wobei sich vier Mannschaften ständig abwechseln. Wow.

  329. Meiner Meinung nach gibt es eine ganz einfache Lösung: man müsste nur die anzhal der Spieler die in einen Profikader spielen auf sagen wir mal 25-30 Spieler limitieren. Und die ggf. das Wintertransferfenster schließen. So wären die reichen Clubs wenigstens gezwungen, nur einmal investieren zu können UND zudem auch die richtigen Spieler zu kaufen. Und nicht den Markt mit viel Geld leer fegen, den Kader auf 40+ Spieler aufblähen welche dann entweder verliehen oder gleich in die Mannschaft 2 geparkt werden. Und wenn bei einem TopVerein dann 2-3 Leistungsträger ausfallen, dann ist auch schnell mal ein innovativer Underdog mit einem gesunden Kader oben.

  330. 345: Das wäre in der Bundesliga eine mittlere Sensation.

  331. @raideg

    Was ist denn jetzt das Negativbeispiel in England? Mal von der Verpflegung und dem Wetter abgesehen?

  332. ZITAT:
    “345: Das wäre in der Bundesliga eine mittlere Sensation.”

    Wollen einige nicht begreifen?
    Egal ob immer der selbe oder 4-5 von 18-20 Teams die Chance haben Meister zu werden – richtiger Wettbewerb geht anders.
    Wenn schon das große Geld gefordert wird, dann für jeden und nicht wieder für 2, 3 oder 4 die absahnen und der Rest als Füllmaterial dient.

    Ach, von mir aus nehmt Euch doch die schei* Engländer als Vorbild.
    Dann wirds endlich in den Stadien ruhiger und der gemeine Fan kann am TV oder Radio mitfiebern.
    Halt ohne mich…

  333. Begrenzung der Spieleranzahl im Kader (wie oben schon geschrieben), plus definierte Anzahl von local Player auf dem Feld, plus Gehaltsobergrenze, plus niemand darf mehr als 49% des Etat finanzieren und die internationalen Fernsehgelder werden auch unter allen verteilt. Natürlich sollen die, die gut sielen und wirtschaften belohnt werden, aber nicht mehr so krass wie heute. Das würde national gut gehen, international wären wir vermutlich chancenlos (also wie heute), aber das wäre mir persönlich egal. Genauso wie die Nationalelf. Interessiert ich nicht die Bohne. Wem das nicht passt, der kann ja seine eigene Liga gründen oder versuchen eine Euroleague ins Leben zu rufen. Im Grunde ist es doch ein Witz, dass sich 48 Profivereine von 8 anderen die Bedingungen für den Wettbewerb diktieren lassen. Schön blöd ist das. Die einzige Erklärung dafür ist, dass die Beteiligten in den Profivereinen selbst von steigenden Einnahmen profitieren und gar kein Interesse haben etwas zu ändern. Die einzigen die das vermutlich könnten wären die Fans, aber die klauen sich lieber gegenseitig die Fahnen.

  334. Interessante Diskussion heute. Vielleicht tut sich ja doch was durch die Montagsspiele.

  335. ZITAT:
    “@raideg

    Was ist denn jetzt das Negativbeispiel in England? Mal von der Verpflegung und dem Wetter abgesehen?”

    Da gehts schon los.
    Nee, im Ernst. Du willst doch nicht diese Operettenliga mit passendem Publikum als Vorbild hinstellen?
    Es hat etliche Jahre gedauert, bis es sich auf dem jetzigen “Niveau” eingependelt hat.
    So einige frühere Dauermitspieler in der 1.Liga dümpeln heute in unteren Ligen rum.
    Nicht weil sie sportlich abgestiegen sind, sondern nachdem sie von Heuschrecken ausgesaugt wurden und Insolvenz anmelden mussten.

  336. ZITAT:
    “@raideg

    Was ist denn jetzt das Negativbeispiel in England? Mal von der Verpflegung und dem Wetter abgesehen?”

    Leeds United, Blackburn Rovers, Bolton Wanderes, Blackpool FC, Leyton 0rient, Charlton Athletic ohne jetzt irgendwie nachzudenken.

  337. “Egal ob immer der selbe oder 4-5 von 18-20 Teams die Chance haben Meister zu werden – richtiger Wettbewerb geht anders.
    Wenn schon das große Geld gefordert wird, dann für jeden und nicht wieder für 2, 3 oder 4 die absahnen und der Rest als Füllmaterial dient.”

    Ja aber davon ist hier doch die Rede. Richtigen Wettbewerb hat’s bei uns doch auch nicht. Das hat doch gar nix mit den “sch*” Engländern zu tun. Gibst Du den Markt frei, besteht zumindest in der Theorie (!) die Chance auf gleiche Vorraussetzungen. Derzeit gibt’s nicht mal das, weil die einen dürfen, die anderen nicht.

  338. “…. Was ist die Alternative? (Ich weiß, ich frage das schon zum x-ten Mal): Die einen frei agieren lassen, die anderen nicht, so wie es jetzt läuft also? Oder was sonst?”

    Naja, man könnte eingestehen dass man bei RB etc. Sch… gebaut hat und sich wieder auf die 50+1 Regel besinnen. Klar, die Ausnahmen hat man jetzt, ist nicht mehr zu ändern. Ob da jetzt andere Investoren wegen Ungleichbehandlung kommen, vielleicht. Aber sicher scheint es mir nicht und was soll passieren, wieso dieser Kaninchen vor der Schlange Mist?

    Kind klagt, ja und? Ist sein Sieg vor Gericht/DFL eigentlich tatsächlich so sicher? Man munkelt so “erheblich” sei seine Förderung nicht gewesen.
    Oder Ismaik in München…lass ihn doch klagen, dann sieht man ja was die Rechtslage macht.
    Dann kann man immer noch reagieren, da komme mir doch keiner mit: “Oh, dann entscheiden Gerichte und man verliert jeden Gestaltungsspielraum!” Wenn man ihn vorher schon aufgibt, dann ist er garantiert weg.

    Wenn man will, dann kann man auch die Bundesliga so gestalten wie man möchte. Spieltagsansetzungen, Anstoßzeiten, Stehplätze, Strukturen. Darüber muss man sich dann aber einig sein und überhaupt die Notwendigkeit sich zu entscheiden sehen. Und ja, es kostet Kohle.
    Da müsste ich dann fast sogar Seifert verteidigen – dies müssen die Vereine festlegen. Und wenn die Bayern dann jammern, sollen sie halt ne SuperDuperLiga mit Real, PSG, Chelsea und Shanghai veranstalten – so what?
    Schauen wir doch einmal, ob die sowas dann wirklich machen.

    Und die 5-Jahreswertung, international erfolgreich sein, diese gerne benutzte Monstranz – man stürzt ab, mag sein – aber drauf geschissen. Ich opfere doch kein halbwegs funktionierendes System, damit die Bayern und wegen mir noch RBL international vielleicht erfolgreich spielen. 34 zerpflückte Spieltage und Tristesse, damit die Bazis ein paar schöne Tage in der CL haben?

  339. ZITAT:
    “ZITAT:
    “@raideg
    Was ist denn jetzt das Negativbeispiel in England? Mal von der Verpflegung und dem Wetter abgesehen?”

    Leeds United, Blackburn Rovers, Bolton Wanderes, Blackpool FC, Leyton 0rient, Charlton Athletic ohne jetzt irgendwie nachzudenken.”

    Was ist mit denen?

  340. Also ich, als Sky-Kunde und nicht DK-Besitzer, werde die Montagsspiele auf jeden Fall boykottieren. Wenn es der Sache dient, bitte schön.

  341. ZITAT:
    “Dann wirds endlich in den Stadien ruhiger”

    Ruhiger als in Frankfurt? Wo 50 Clowns leise vor sich hin trällern und der Rest sich entspannt das Spiel anschaut.

  342. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “@raideg
    Was ist denn jetzt das Negativbeispiel in England? Mal von der Verpflegung und dem Wetter abgesehen?”

    Leeds United, Blackburn Rovers, Bolton Wanderes, Blackpool FC, Leyton 0rient, Charlton Athletic ohne jetzt irgendwie nachzudenken.”

    Was ist mit denen?”

    Von “Investoren” ziemlich gefickt worn.

  343. @Laie
    “Naja, man könnte eingestehen dass man bei RB etc. Sch… gebaut hat und sich wieder auf die 50+1 Regel besinnen.”

    Für wie realistisch hältst du das? Und mit welcher Begründung willst du jetzt Samsung-Korea davon abhalten, es RB gleich zu tun?

  344. Ach Quatsch, schusch.
    Waren halt die falschen “Investoren”, bei uns wären es natürlich die richtigen, die guten Scheichs, selbstverständlich. Und die Nicht-Stimmung in England + horrende Kartenpreise: Alles bestimmt total übertrieben.

  345. ZITAT:
    “Von “Investoren” ziemlich gefickt worn.”

    Und das verhinderst du dadurch, dass du Vereinspräsidenten machen lässt? Bei uns gibt es doch auch dutzende Traditionsvereine, die an die Wand geklatscht wurden, ganz ohne Investoren.

  346. @Stefan
    “Ja aber davon ist hier doch die Rede. Richtigen Wettbewerb hat’s bei uns doch auch nicht. Das hat doch gar nix mit den “sch*” Engländern zu tun. Gibst Du den Markt frei, besteht zumindest in der Theorie (!) die Chance auf gleiche Vorraussetzungen. Derzeit gibt’s nicht mal das, weil die einen dürfen, die anderen nicht.”

    Soweit sind wir ja gar nicht auseinander – außer in dem Punkt “Markt frei”.
    Urkapitalismus nein danke – mit gewissen Regularien gerne.

  347. ZITAT:
    “Ach Quatsch, schusch.
    Waren halt die falschen “Investoren”, bei uns wären es natürlich die richtigen, die guten Scheichs, selbstverständlich. Und die Nicht-Stimmung in England + horrende Kartenpreise: Alles bestimmt total übertrieben.”

    Ich bin dann mal raus. Kein Mensch redet von guten Scheichs, toller Stimmung oder so etwas. Es geht um…. scheisse. Ich wiederhole es nicht zum 20ten mal. Und das es keine Garantie für “gute Investoren gibt”, habe ich schon vor Stunden gesagt, als die Diskussion los ging.

  348. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Von “Investoren” ziemlich gefickt worn.”

    Und das verhinderst du dadurch, dass du Vereinspräsidenten machen lässt? Bei uns gibt es doch auch dutzende Traditionsvereine, die an die Wand geklatscht wurden, ganz ohne Investoren.”

    Ja. Vereinspräsidenten kann man abwählen, die Arschlöcher in Blackpool wollen einfach nicht verkaufen.

  349. ZITAT:
    “Ja. Vereinspräsidenten kann man abwählen, die Arschlöcher in Blackpool wollen einfach nicht verkaufen.”

    doof, dass die das in wuppertal, bielefeld oder kaiserslautern dann nicht einfach gemacht haben. das eine modell taugt gegen den tiefen fall genauso wenig wie das andere. das ist ziemlich offensichtlich.

  350. Watz, Du hast mich nach Alternativen gefragt.
    Es gibt sie in meinen Augen, das Hinterher-Hecheln ist nicht alternativlos.

    Und was Dein “Ich bin dann mal raus.” angeht – wäre schade. Und auch etwas unfair, Sarkasmus ist keine Einbahnstraße. Ich bin ehrlich gesagt schon überrascht, wie sehr Du die Entwicklung für Fans in England scheinbar ignorierst. Es kann Dir doch nicht entgangen sein wohin die Entwicklung geführt hat.

  351. Laie, nochmal: Wie erklärst du Leipzig darf, Frankfurt darf nicht? Nur darum geht’s. Ich lass mal völlig außen vor, dass es hier Fans gibt, die gerne stehen. Also? Wie? Und wie verhinderst Du, dass Samsung jetzt auch in der vierten Liga anfängt und es RB gleich tut?

  352. ZITAT:
    “doof, dass die das in wuppertal, bielefeld oder kaiserslautern dann nicht einfach gemacht haben. das eine modell taugt gegen den tiefen fall genauso wenig wie das andere. das ist ziemlich offensichtlich.”

    Dort hätte man aber gegensteuern können mit den richtigen Leuten, mit Fremdbestimmung kann man keinen Einfluß mehr nehmen.

  353. Claudio Pizarro hat in den Jahren 2015 bis 2017 in 49 Ligaspielen 15 Tore für Werder Bremen geschossen hat. Da war ja auch nicht mehr der Jüngste. Vielleicht erleben wir auch noch mal einen Alex Meier, der als Escobar für uns wichtig wird Punkt auf jeden Fall wünsche ich ihm alles Gute zum Geburtstag

  354. Escobar soll heißen Scorer

  355. ZITAT:
    “Dort hätte man aber gegensteuern können mit den richtigen Leuten, mit Fremdbestimmung kann man keinen Einfluß mehr nehmen.”

    stimmt. es ist aber – wenn ich das richtig verstehe – niemand gezwungen, heuschrecken rein zu holen. wenn man die richtigen leute hat, macht man sauber und erfolgreich weiter als verein. traue ich den bayern durchaus zu. und auch bei uns kann der verein das ja verhindern. es geht dem watz wohl eher darum, ob alle in der theorie die möglichkeiten haben, die einige in der liga jetzt schon ausnutzen.

  356. Wie erklärt man die Ungleichbehandlung?
    Man hat in der Vergangenheit Mist gebaut, war feige – ist jetzt halt so und wir müssen damit leben. Kann man so erklären, glaubst Du z.B. Eintracht Frankfurt würde klagen?
    Ansonsten ein total abgedrehter Vorschlag: Die selbst auferlegten Regeln eben jetzt einhalten, was Samsung in Liga 4 angeht. Klar, fordert Umdenken und ein Stück weit das eingestehen von Fehlern in der Vergangenheit. Und vielleicht ist es naiv – aber nicht unmöglich.
    Und Sachen wie Spieltagsgestaltung wären z.B. ohne Probleme mit dem nächsten TV-Vertrag machbar.

    Ich sage ja nicht es wäre einfach und wahrscheinlich, aber mich regt dieses Mantra “Wir können nicht anders, es ist alternativlos!” einfach auf. Weil es immer wieder in die Köpfe gehämmert wird, aber aus meiner Sicht schlicht nicht stimmt.

  357. @ skr
    Dein Ansatz ist doch, dass ein “freier Markt” (Wegfall von 50+1) zu mehr Chancengleichheit führt. Was fehlt, ist eine stichhaltige Begründung für deine These.

  358. Im Grunde hat der Watz schon recht – Eintracht Frankfurt kommt zur Schiesserei. Und hat eine Mistgabel dabei. Und hier gilt es sich zu fragen, ob man an den Ausgangspositionen, die jeder hat, was ändern möchte.

  359. @WA

    Mein Ansatz ist, dass zumindest in der Theorie(!), wie ich mehrmals sagte, durch den Wegfall alle ähnliche Ausgangschancen haben. Das sage ich schon seit Stunden. Es fehlt, richtig, eine stichhaltige Begründung. Stichhaltig finde ich, dass JETZT (Wiederhlung, Wiederholung) eine größere Ungerechtigkeit gegeben ist. Siehe Leipzig. Wir können es natürlich so lassen, können aber meiner Meinung nach nicht verhindern, dass es in Zukunft andere gibt, die es wie RB machen werden. Sollte man sie daran hindern, dürften Klagen, so zumindest meine laienhafte Meinung, zumindest Aussicht auf Erfolg haben.

    Ich wiederhole gerne: es gibt keine Expertisen, es gibt keine Garantie, mir sind keine Studien bekannt, ob dann mehr Konkurrenz herrschen würde. Mein (gesunder) Menschenverstand sagt mir aber, dass im Moment etwas nicht ganz gerecht ist.

  360. ZITAT:
    “Im Grunde hat der Watz schon recht – Eintracht Frankfurt kommt zur Schiesserei. Und hat eine Mistgabel dabei. Und hier gilt es sich zu fragen, ob man an den Ausgangspositionen, die jeder hat, was ändern möchte.”

    Mir scheint man mal will nicht. Was okay ist, wenn hinterher nicht gejammert wird. Absolut in Ordnung, und sogar zu verstehen.

  361. ZITAT:
    “Mir scheint man mal will nicht. “

    Man ist halt Romantiker.

  362. Wer hat sich eigentlich diese “empty goal” Regelung beim Handball ausgedacht? Passt aber zu dem eh seltsamen Regelwerk.

  363. Bevor ich so nen Ismaik im Haus hab, will ich lieber nicht. Mir bedeutet so eine emotionale Bindung an meinen Fußballverein tatsächlich was, Erfolg um jeden Preis will ich auch nicht, was aber eine recht einfache Haltung ist, denn es kommt keiner mit ner Milliarde an.

  364. was ist das Problem? wenn 50+1 fällt heißt es nicht, dass ein Verein und seine Mitglieder nicht für sich entscheiden können 50+1 Aktien zu behalten. Keiner wird gezwungen zu verkaufen.

  365. und selbst wenn Du mehr als 50% verkaufst, musst es ja nicht nur einem Verkaufen, Streubesitz zB

  366. ZITAT:
    “was ist das Problem? wenn 50+1 fällt heißt es nicht, dass ein Verein und seine Mitglieder nicht für sich entscheiden können 50+1 Aktien zu behalten. Keiner wird gezwungen zu verkaufen.”

    Was jetzt auch schon ein paar mal gesagt wurde.

  367. ZITAT:

    Was jetzt auch schon ein paar mal gesagt wurde.”

    ?

  368. Was das Jammern angeht, wie sehr wird man später jammern, wenn im Rahmen der Chancengleichheit die Summen in Dtl. noch absurder werden. Weil das System mit Kohle geflutet wird.
    Wenn man jetzt schon meint der Fußball sei im Arsch, was sagt man dann? Eine Frage für Romantiker, ich weiß.
    Weiter, immer weiter!

  369. Wie man auf eines steigenden Chancengerechtigkeit hoffen kann, indem man die Bundesligaclubs zur Handelsware für internationale Investoren macht, erschließt sich mir irgendwie gar nicht.

    ‘Man kann es ja nicht ändern’ – mit der Logik bräuchten wir auch keine neue Regierung, sondern könnten das bisschen Verwaltung durch die chinesische KP mit erledigen lassen. Die Chinesen sind eh’ unaufhaltbar.

  370. #386
    oder auch: wie ich ziemlich souverän zwei drittel dessen ignoriere, was heute geschrieben wurde – und den rest recht frei interpretiere. :)

  371. @karsten: Ich bin gerade durch einen Marillenlikör etwas abgelenkt. Sorry.

  372. Bin gerade mit Moutai beschäftigt und habe mal überhaupt kein Problem mit China.

  373. Wo springt eigentlich der Kapitalmarktexperte A.B. rum?

  374. ZITAT:
    “Wo springt eigentlich der Kapitalmarktexperte A.B. rum?”

    Als Interista findet er Chinesen gut, käm er von der anderen Seite der Straße, fänd er Chinesen scheiße.

  375. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wo springt eigentlich der Kapitalmarktexperte A.B. rum?”

    Als Interista findet er Chinesen gut, käm er von der anderen Seite der Straße, fänd er Chinesen scheiße.”

    Auf der anderen Seite der Straße war Berlusconi am Werk. Das gibt sich nicht viel, da sollte man die Klappe halten, wenn man von da kommt.

  376. @Stefan: Chancengleichheit ist für mich auch ein muß. Zumindest annähernd. Die Frage ist halt wie man das erreichen kann. Man könnte alles völlig über Bord schmeißen und jeder darf machen was er will. Oder man versucht, wie von mir vorgeschlagen, denjenigen die die Regeln misachten klar zu machen, dass es so nicht geht. Ich bin kein jurist und weiß nicht ob das möglichst ist. Auf der anderen Seite weiß ich nicht, ob jemand wirklich juristisch einklagen kann, dass er mitmachen darf? Evtl. mag das vielleicht heute möglch sein, aber könnte man das nicht ändern? Ich verstehe nach wie vor nicht, warum aich 48 Profivereine von 8 gängeln lassen und es zulassen das diese die Regeln brechen bzw. nicht einen Anteil an Ihren europäischen Einnahmen abgeben. Ich meine, die Bundesliga kann ohne Bayern, umgekehrt wird das nicht so sein. Ich denke schon, dass man hier noch Möglichkeiten hätte was zu bewirken, wenn man sich wirklich mal zusammentun würde und es auch will. Leider habe ich da erheblich Zweifel, weil die handelten Personen am System mitverdienen. Aber das hatte ich ja schon erwähnt.

  377. So, direkt vor der Festhalle. …..schieße ich jetzt mit Rammstein zurück.

  378. Irgendwie kapiere ich hier was nicht.
    Hier wird aufregend um 50 + / – 1 herumdiskutiert, wie es geht und wie es überhaupt
    nicht geht.
    Da wird als Exklusiv-Beispiel das Mattenschatz Rattenball-Pamphlet hergenommen.
    Das mit dem RB ist absolutes Spielzeug. Ich meine das ganze Dosengeflügel.
    Denn der andere Geschäftspartner von dem Mattenschatz mit seinen 51 % hat
    sich von den Moneten ja eine Revolution in Thailand finanziert.

    Das typische Beispiel des Heuschrecken ist doch der ehemalige Mitbesitzer der
    Arroganz-Arena. Das tumbe daran ist nur, die 69er hatten z.Z. die Chance die
    Heuschrecke rauszuwerfen und haben diese aber offensichtlich nicht ergriffen.
    Da frage ich mich, warum wohl.

  379. Die 18 – sechziger meinte ich

  380. Interessanter Tag heute hier, in der Tat.

    Finde ja den Ansatz, dass man genau dieses “jeder wie er will” eigentlich nicht will, ganz spannend. Auch mit dem erwähntem Hintergrund der aktiven Beteiligten, die ja aktuell recht gut davon leben können. Nur Wenige machen das freiwillig und das ist sogar zu verstehen, wie Stefan in der 377 schreibt.

    Hab mal was über Disruption gelesen und irgendwie passt das gut zu dem, was Bullen&Co. da machen. Regeln aushebeln und machen, machen, machen. Bis irgendeiner gemerkt hat, was los ist, isses eh zu spät.

    Aufgeben? Hmm, ja, Leute, i’m afraid, that’s it. Das Ding ist durch und das hat nix mit “alternativlos” zu tun. Alternativ geht immer, aber hey, so’n richtig guter, teurer Moutai, Kinners, der schmeckt echt net schlecht, gewöhnungsbedürftig, aber echt net schlecht und man hat lange etwas davon ;-)

  381. ZITAT:
    “So, direkt vor der Festhalle. …..schieße ich jetzt mit Rammstein zurück.”

    Jawoll! Hau rein!
    “Ich Tu Dir Weh”

  382. 50+1-Wumms

  383. 50+1. Soso.

    10+x muss das Ziel sein Genossen.

  384. 50+1 ist nur das halbe Problem. Die Zementierung der CL ab Achtel/-Viertelfinale bewirkt heute die eigentliche nationale Bayern dominanz.

    Aber zurück zu Stefan: die Liga braucht tatsächlich einen Plan, wie man auf das kommende Samsung/Apple/Sowhat/ Oberhausen reagieren will.

    1 RB ist Schxxx, 17 RBX waeren das Ende.
    Hoffenheim gegen Wolfsburg hat heute schon keine messbare Einschaltquote. Samsung Oberhausen gegen Apple Offenbach waere also prädestiniert als viraler Quotenhit im eurosportplayer.

    Und mit der Ausnahme Leverkusen hängt da auch die Frage dran, was ist mit den bestehenden Suenden (VW, SAP, H96 künftig und in Teilen auch der HSV- wobei man letzteren als schlechtes Beispiel braucht)?

  385. Da war ich fast schon im Bett und dann stolpere ich über das Pfideo der DFL-Neujahrsempfangs-Rede von Seifert.
    https://dfl.de/de/home/elfter-.....-main.html
    Macht euch selbst ein Bild, ob das “unser” Fußball ist und so künftig vermehrt sein soll.
    Gute Nacht.