Verloren, natürlich Novemberniederlage, die erste

So schön kann Fußball sein. Foto: Stefan Krieger.
So schön kann Fußball sein. Foto: Stefan Krieger.

Wenn es im Betrieb der Bundesliga so etwas wie ein Kantine gibt, und darin ein Koch die Bestellung “Einmal Abtiegskandidat mit Allem” zu bearbeiten hätte, müsste er sich natürlich erst mal der Zutaten besinnen, die man für diese wenig beliebte Komposition braucht.

Dann würde sich der Koch erinnern, und er würde zusammentragen

  • Eine U23, die es nicht gibt, und in der irgendwann gebrauchte Spieler keine Spielpraxis sammeln können. Spart eine knappe Million, kostet unter Umständen bedeutend mehr. Aber hey – eine exotische Zutat ist das alle mal.
  • Eine Führungsebene, in der Grabenkämpfe wichtiger sind als die volle Konzentration auf den sportlichen Erfolg
  • Ein Umfeld, dem es wichtiger ist sich gegenseitig runterzumachen, als sich zu Mut zuzusprechen
  • Einen Trainer, der möglichst spät gefunden wird
  • Leistungsfähige Spieler, die keinen Bock mehr auf ihren Verein haben und ihn verlassen
  • Ein oder mehrere neue Spielsysteme, die in kurzer Zeit nicht eingeübt werden können, weil..
  • … viele Verletzte zu beklagen sind …
  • Einen guten Start in die Saison mit einer Spiel-, aber ohne Ergebniskrise. Das wiegt in Sicherheit und bedeutet: “Was wollt ihr denn?”
  • Schiedsrichterentscheidungen, die nicht immer die glücklichsten sind
  • Aufstellungen, die nicht immer die glücklichsten sind
  • Ein Spiel, in dem nicht viel läuft, man aber ein Unentschieden halten kann, das zwar auch nicht viel bringt, aber besser der Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach
  • Dann ein Eigentor, wodurch auch der Spatz noch entfliegt in letzte Sekunde
  • Und schließlich Mitbewerber um den Abstieg, die punkten

All dies würde der Koch der Bundesligakantine mit einer Brise “die nächsten Gegner sind aber nun wirklich mal die schwersten” würzen, und, voilà, fertig ist das lecker Mahl “Abtiegskandidat”.

Und als Dessert gibt’s das Versprechen, dass die Verletzten irgendwann wieder zurück sind. Verschwiegen wird, dass die dann erst mal eine Ewigkeit brauchen, bis sie wieder auf ihrem ohnehin nur Bundesligadurchschnittslevel kicken werden.

Heute all dies in der Trikotfarbe himmelblau. Was sogar noch erschwerend hinzu kommt. Wohl bekomm’s.

Schlagworte:

351 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Danke, Stefan.

  2. Abstiegsduell gegen den BVB noch mit TS?

  3. Bedingungslos.

  4. Vielseitiges Rezept in der Tat. Und auf den Punkt gebracht.

    Jetzt gilt es, dies bittere Mahl zu verdauen und sich im Nachgang was einfallen zu lassen. Keine einfache Aufgabe bei den ganzen Zutaten…

  5. Wird schwer mit dem Verdauen. Wenn die fetten Brocken noch gar nicht gegessen sind.

  6. Ein Magenbitter wäre wohl eher angebracht.

  7. ZITAT:
    “Abstiegsduell gegen den BVB noch mit TS?”

    Hast Du da irgendwelche Zweifel ?

  8. Heute beziehe ich meine optimistische Weisheit aus dem Fakt (!), dass ich lediglich die Sportschau Zusammenfassung gesehen habe.

    – Hinter die U23 mache ich mal ein ?, da durchaus schon einmal Einwände kamen, dass in den letzten Tagen ohnehin kein Spieler über diesen Weg dauerhaft bei den Profis gelandet ist.
    – Führungsebene mach sein
    – Umfeld klares nein. Das ist wohl wirklich irrsinnig soft. Selbst hier.
    – Das Trainerfindungstiming war wirklich sehr unglücklich und sehr wahrscheinlich durch diverse Entscheidungsschwächen begünstigt.
    – Leistungsträger – Ja: Jung. Rode hat seine Jahrhundertchangse genutzt, Schwegler ohnehin mit wenig Spielzeit
    – Verletze: Leider Ja.
    – Ein guter Start in die Saison hat NUR Vorteile. Fakt (!)
    – Schiedsrichterentscheidungen: Das muss das Boot ab können.
    – Unglückliche Aufstellungen: Unglücklicherweise wahrscheinlich JA
    – Das andere Punkten werden war sehr wahrscheinlich und hoffentlich jedem klar.

    Sehe in dem heutigen Punktverlust kein Knaxpotenzial. Die jungen scheinen sich recht gut bewährt zu haben. Das mit Kadlec ist sehr scheißig.

    Ansonsten freue ich mich auf die Spiele gegen die BIG THREE BBBs. Wir werden schon etwas holen (min 2 Punkte) – ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass Schaaf tatsächlich nicht weiß, was er tut.

  9. Ich bin ganz ehrlich: dass wir nochmal eine Skibbe-Saison (in Bezug auf die spielerische Armut) erleben, hätte ich nicht gedacht – sogar noch früher als damals. Und das sage ich als jemand, der immer mit dem schlimmsten rechnet.

    Kein Gourmet-Koch kann uns den Zaubertrank kredenzen, den wir bräuchten um auch nur Gegnern auf Augenhöhe Paroli bieten zu können, von besiegen ganz zu schweigen. Ich bin ratlos, wie das da ein gutes Ende nehmen soll.

  10. ZITAT:
    “Danke, Stefan.”
    Gut, dass Du Dich (Stefan Krieger) noch berappest hast.

  11. Wird ne längere Zeit nun mit Magerkost.

  12. Murmel, die U23 brauchst du schon deshalb, damit in einem Spiel wie heute nicht Spieler stehen, die ihr erstes Pflichtspiel seit Monaten machen. Alleine dafür lohnt sich das Milliönchen.

  13. Verdauen tut man immer. Notfalls mit Magenbitter nachhelfen, jep. Es muss ja Platz gemacht werden. Für die näxten Brocken.

  14. Ich bin müde und erschöpft.

  15. Vor allem: (fast) alles hausgemacht!

    Aber wenn man bedenkt, wo wir noch vor drei Jahren… ach, Moment, nee…

  16. Zweifaches Dankeschön, Stefan.

  17. Ich denk mir ja spätestens jetzt auch: hauptsache die Saison überstehen. Nur: wozu?
    Bin’s mittlerweile wirklich langsam leid, wie dämlich wir uns den zartesten Aufschwung mal wieder kaputtschlagen, nahezu ohne Not. Naja, in der 2. Liga wird auch Fußball gespielt. Sort of.

  18. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Abstiegsduell gegen den BVB noch mit TS?”

    Hast Du da irgendwelche Zweifel ?”

    Natürlich nicht. Nicht mit dem grossen VV. Der lässt sich nicht treiben.

  19. So, war erst sehr angefressen, gebrauchter Tag halt. Aber gut, lieber ne ganz beschissene hinrunde und dann in der Rückrunde das feld von hinten aufrollen ist mir lieber als andersrum.

    Aja und elfer für den fcb. Toll.

  20. Erster Torschuss der Eintracht in der 63. Minute. Gehört auch noch in die Suppe.

  21. Wir haben heute wesentlich besser gespielt als jeder gedacht, und dann so was von unglücklich ein Eigentor gefangen, bin sehr bedient und reihe mich trotzdem nicht in die Trainer raus Riege ein! Der 431 schließe ich mich unbedingt an, du Armer wo mußt du heute noch auflegen?

  22. Wenn man es realistisch betrachtet, können wir gegen die nächsten drei Gegner eigentlich nur gewinnen.

  23. Zurück aus Hannover:
    ich hatte von der Eintracht nicht viel erwartet und meine Erwartungen wurden erfüllt.
    Ein Eigentor ist zwar immer unglücklich, aber die Niederlage war leistungsgerecht. Ich fand besonders in der Schlussphase Aigner am Besten, weil er versucht hat, bis zum Schluss noch was zu machen und nicht aufzustecken.

    Auf das Lesen der Beiträge im bisherigen Thread zum Spiel werde ich lieber verzichten, da ich auch so schon bedient genug bin.

  24. Auch wenn man mich hier weiterhin beleidigt. Einen Ball stoppen und verarbeiten, kann sogar die Inzucht aus dem Westerwald!!! nur die Spieler der SGE können es nicht. mache soviele Ausrufezeichen wie ich will!!!

  25. ZITAT:
    “ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass Schaaf tatsächlich nicht weiß, was er tut.”

    Von Schaaf erwarte ich aber, dass er Meier nicht erst selbst in den Sturm stellen muss, um festzustellen, dass der da falsch aufgehoben ist. Sowas muss er entweder im Training sehen oder schon vorher wissen.

    Noch ne Sache: Wie geht es mit Kinsombi und Kittel weiter? Solche Wechsel (Oczipka UND Inui raus, K+K rein) mache ich doch eigentlich nur, wenn ich darin dauerhaft eine Chance sehe. Nach dem Motto: Von den Alten hab ich die Nase voll. Dann muss ich der Jugend aber auch Zeit geben, sich da zu entwicklen, und sie weiterhin aufstellen. Nutze ich die beiden als Eintagsfliege, war das heute Harakiri und ich muss bezweifeln, dass Schaaf weiß, was er tut …

  26. ZITAT:
    “Wir haben heute wesentlich besser gespielt als jeder gedacht…

    wir haben in der abwehr gegen einen nicht gerade guten gegner besser gestanden als gegen gladbach. kunststück. nach vorne ging über eine stunde gar nichts. das ist nicht besser, als ich gedacht habe. das ist zu wenig.

  27. Der Meier von heute ist der Gekas von damals

  28. …und da sage mir noch mal einer, Kochen strikt nach vorgeschriebenem Rezept wäre eine tolle Sache.
    Mag ich überhaupt net, und überzeugt, dass es die, welche ein paar Zutaten über die Zeit ändern können, dies nicht tun werden, bin ich auch (noch) nicht.

    Egal was mein sehr flaues kurz-nach-einer-Niederlage-Bauchgefühl sagt; mich an so einem frühen Spieltag mit (wesentlich mehr als sonst auch) Abstiegsgedanken zu beschäftigen, das schaffe ich einfach nicht.

    Ganz blöd allerdings, dass man nun nach so einem Kackergebnis drei Spiele vor der Brust hat, wo man -selbst mit einer verbesserten Leistung- nur recht schwer mit was Zählbaren dort herauskommen kann.
    Davon darf man sich zur Not nicht zu wuschig machen lassen, und sich jeweils so teuer als möglich verkaufen, egal ob es letztlichst reicht oder nicht.
    *EFC Schreibtischsessel-Psychologie*

  29. ZITAT:
    “Ich denk mir ja spätestens jetzt auch: hauptsache die Saison überstehen. Nur: wozu?”

    Eintracht Frankfurt ist das “Dinner for one” der Liga.

    Jedes Jahr dasselbe, man weiss, was passiert und man schaut sich`’s trotzdem immer wieder an. Ist halt Tradition.

  30. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Danke, Stefan.”
    Gut, dass Du Dich (Stefan Krieger) noch berappest hast.”

    Find ich auch.

  31. Klasse Stefan! Aber auch noch vergessen:
    Wir haben aktuell einen Torwart, der eigenlich ganz gut hält, aber dann doch entscheidend patzt.
    Das Ding muß der Wiedwald doch halten!!!! Und warum verursacht der Russ, der Vollexperte, an der Außenlinie so einen dämlich unnötigen Freistoß?

  32. ZITAT:
    “Der Meier von heute ist der Gekas von damals”

    ?

  33. Seit über 10 Jahren hofft man Jahr für Jahr, das bei der Eintracht etwas voran geht, man sich weiterentwickelt, irgendwie nach oben klettert, mal irgend etwas erreicht ausser Abstiegskampf.
    Ich bin inzwischen eigentlich nur noch unendlich müde. :(

  34. “… warum verursacht der Russ, der Vollexperte, an der Außenlinie so einen dämlich unnötigen Freistoß?”

    Freistoß ist, wenn der Schiedsrichter pfeift.

  35. ZITAT:
    “”… warum verursacht der Russ, der Vollexperte, an der Außenlinie so einen dämlich unnötigen Freistoß?”

    Freistoß ist, wenn der Schiedsrichter pfeift.”

    Das wusste ich nicht. Danke für den Hinweis, wieder was gelernt!

  36. Ziemlich klar, dass es ein sehr trister November wird. Schon 1 Pünktchen wär ne Überraschung.
    Bei aller Tristesse fand ich die Aufstellung von Kinsombi, Kittel und Stendera mutig. Piazon, Inui und Oczipka hat wohl niemand vermisst.

  37. ZITAT:
    “Seit über 10 Jahren hofft man Jahr für Jahr, das bei der Eintracht etwas voran geht, man sich weiterentwickelt, irgendwie nach oben klettert, mal irgend etwas erreicht ausser Abstiegskampf.
    Ich bin inzwischen eigentlich nur noch unendlich müde. :(“

    Einfach den nächstlogischen Schritt gehen und nix mehr erwarten. Dann wird man auch nicht enttäuscht, höchstens überrascht. Ist im Alter auch besser für die Pumpe.

  38. ZITAT:
    “Seit über 10 Jahren hofft man Jahr für Jahr, das bei der Eintracht etwas voran geht, man sich weiterentwickelt, irgendwie nach oben klettert, mal irgend etwas erreicht ausser Abstiegskampf.
    Ich bin inzwischen eigentlich nur noch unendlich müde. :(“

    Ich find an dem Punkt muss man einfach realistisch sein. Es kommt schon auf das finanzielle Budget an und ob man die Inflationären Gehälter zu zahlen bereit ist. Letztlich ist Frankfurt eine Mannschaft des letzten Tabellendrittels. Mal besser, mal schlechter. Im wesentlichen würde ich da den Thesen von HB folgen.

  39. Ich hab mich über das Gegentor gar nicht mal mehr geärgert. Sollen sie halt wieder absteigen. Wer so wenig Fußball spielt hat es auch verdient. Die Jungen mag ich gerne rausnehmen, die wollten.
    Nächste Woche gibt’s ein Gemezzel.

    Seit über 10 Jahren hat sich nix aber auch gar nix gebessert. Jugend, Scouting, Stadion, modernes Training und Spiel? Woher soll der Fortschritt denn kommen wenn nicht zufällig ein paar Jahrhunderttalente von den Bäumen fallen?

  40. @Yosh

    Tut er irgendwas um daran was zu ändern? Jugend, Scouting, Stadion, Trainer?
    Sag mir einen Grund warum man HB folgen soll? Den Status Quo verwalten kann ich auch.

  41. Das Bedrückendste für mich ist das fehlende Fußball-“Spiel”. Unsere Tore sind, meiner Beobachtung nach, in der Mehrzahl “erwollt” (erwurschtelt, errumpelt, was auch immer…), aber nicht erspielt. Das ist ja prinzipiell nicht verkehrt, dass eine Mannschaft so was dann auch mal bringt, wenn es spielerisch gerade nicht so läuft. Aber die schier nicht feststellbare Spiel-“Kultur”, das ist schon bitter. Im direkten Vergleich hat selbst Stuttgart oft Fußball gespielt, während die Eintracht maximal versucht hat, dies zu tun. Und bei Stuttgart fiel heute die klare spielerische Unterlegenheit gegen WOB auf…
    Nein, nein, auf dem Platz sieht (immer noch) viel zu viel nach der Methode Versuch und Irrtum aus, als dass man da auf das Greifen irgendwelcher Findungs- und Konsolidierungsprozesse hoffen könnte.
    “Einen guten Start in die Saison mit einer Spiel-, aber ohne Ergebniskrise”: Genau mein Denken.

  42. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Seit über 10 Jahren hofft man Jahr für Jahr, das bei der Eintracht etwas voran geht, man sich weiterentwickelt, irgendwie nach oben klettert, mal irgend etwas erreicht ausser Abstiegskampf.
    Ich bin inzwischen eigentlich nur noch unendlich müde. :(“

    Einfach den nächstlogischen Schritt gehen und nix mehr erwarten. Dann wird man auch nicht enttäuscht, höchstens überrascht. Ist im Alter auch besser für die Pumpe.”

    Ja, die Müdigkeit. Zudem stelle ich bei mir fest, dass ich mich langsam aber sicher entferne. Wie ein Satellit, der sich minimal, aber doch stetig aus der Erdumlaufbahn löst und irgendwann in den Tiefen des Alls auf Nimmerwiedersehen entschwindet.

  43. Die Zutaten des auszulöffelnden Ein(falts)topfs hat der Watz ja oben schön zusammengefasst.

    Da haben Spieler, Trainer und Fans gleichermaßen dran zu würgen.

    Man muß nicht satt werden, man muß überleben, lobte unser Spieß immer die Manöververpflegung.

  44. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Seit über 10 Jahren hofft man Jahr für Jahr, das bei der Eintracht etwas voran geht, man sich weiterentwickelt, irgendwie nach oben klettert, mal irgend etwas erreicht ausser Abstiegskampf.
    Ich bin inzwischen eigentlich nur noch unendlich müde. :(“

    Einfach den nächstlogischen Schritt gehen und nix mehr erwarten. Dann wird man auch nicht enttäuscht, höchstens überrascht. Ist im Alter auch besser für die Pumpe.”

    Ja, die Müdigkeit. Zudem stelle ich bei mir fest, dass ich mich langsam aber sicher entferne. Wie ein Satellit, der sich minimal, aber doch stetig aus der Erdumlaufbahn löst und irgendwann in den Tiefen des Alls auf Nimmerwiedersehen entschwindet.”

    Genau so! Ich hätte es nicht so poetisch ausdrücken können aber so geht es mir z.Zt.
    “Die Eintracht spielt – Mhmmm, habe ich was anderes zu tun? Mittagsschläfchen?
    Nee, na gut gucken wir mal (und spiele nebenbei am Computer), vielleicht wirds ja doch mal was, wenn nicht – auch egal.”
    Erschreckend :(

  45. Geht mir nicht so. Ich versuche immer einen Stream oder so zum Glotzen zu finden und ich fiebere immer mit. Wenn ich das nicht täte, würde ich sporteln gehen. Dann wär’s mir aber auch wurscht, wie die spielen, So war’s Anfang der Nullerjahre.

    Wie man allerdings unter den gegebenen Rahmenbedingungen enttäuscht sein und ernsthaft glauben kann, man könne auf Sicht um die europäischen Plätze mitspielen, wird mir wohl ewig ein Rätsel bleiben

  46. ZITAT:
    “Die Zutaten des auszulöffelnden Ein(falts)topfs hat der Watz ja oben schön zusammengefasst.

    Da haben Spieler, Trainer und Fans gleichermaßen dran zu würgen.

    Man muß nicht satt werden, man muß überleben, lobte unser Spieß immer die Manöververpflegung.”

    Überleben ja, nur wie?
    Mit nem Bauchschuß, im Dreck liegend, der Gegner über Dich rübertrampelnd, im letzten Moment von Kameraden rausgezogen oder wild um sich schießend, den Gegner dezimieren, niederhalten und den Ausbruch schaffend mit einem Streifschuss?

    Es gibt Unterschiede.

    Die Eintracht sehe ich z.Zt. zumindest im Dreck liegen, zwar noch keinen Bauchschuß und der Gegner wird noch auf Abstand gehalten. Die Offiziere wissen aber nicht was zu tun ist, die Rettung lange nicht in Sicht.
    Das Oberkommando hat nur Durchhalteparolen.
    Erinnert mich irgendwie an Stalingrad.

  47. ZITAT:
    “Geht mir nicht so. Ich versuche immer einen Stream oder so zum Glotzen zu finden und ich fiebere immer mit. Wenn ich das nicht täte, würde ich sporteln gehen. Dann wär’s mir aber auch wurscht, wie die spielen, So war’s Anfang der Nullerjahre.

    Wie man allerdings unter den gegebenen Rahmenbedingungen enttäuscht sein und ernsthaft glauben kann, man könne auf Sicht um die europäischen Plätze mitspielen, wird mir wohl ewig ein Rätsel bleiben”

    Deswegen diskutiere ich hier oder sonstigen Foren nicht gerne.
    Wer hat von “europäischen Plätzen” gesprochen?
    Niemand!
    Warum werden Leuten, die nicht die eigene Meinung vertreten, ständig Worte in den Mund gelegt, die nie ausgesprochen wurden?
    Hilfloser Versuch seine eigene Position zu stärken? Oder Diskreditierung des “Diskussionspartners”?
    Das wird für m i c h immer ein Rätsel bleiben..

  48. @raideg: Wir sind 12. und mit die wichtigsten Spieler alle verletzt. Selbst wenn der Trainer ein System hat (was ich jetzt bitte nicht diskutieren möchte) muss er dauernd umstellen. Was erwartest Du denn? Mal ehrlich, was soll denn da realistisch mehr drin sein?

  49. Und zum Thema “diskreditieren”: bitte konkret und mit Beispiel! Ich diskreditiere hier nämlich beospielsweise niemanden. Aber Leute, die schreiben, ihnen würde das Ganze immer mehr egal, die diskreditiere ich nicht aber die verstehe ich auch nicht.

  50. Habe es vorhin schonmal gefragt. 10 Spiele hintereinander nicht annähernd überzeugt. Nicht ein einziges mal richtig guten Fussball gespielt. Hat es das jemals bei der Eintracht gegeben? Und die nächsten 10 Spiele wird es nicht besser werden.

  51. ZITAT:
    ” Hat es das jemals bei der Eintracht gegeben?”

    Na klar hat es das. Gegenfrage: welche Mannschaft überzeugt denn?

  52. “Ja, die Müdigkeit. Zudem stelle ich bei mir fest, dass ich mich langsam aber sicher entferne. Wie ein Satellit, der sich minimal, aber doch stetig aus der Erdumlaufbahn löst und irgendwann in den Tiefen des Alls auf Nimmerwiedersehen entschwindet.”

    Sehr schön gesagt. Und ich verstehe es zu gut.

  53. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Der Meier von heute ist der Gekas von damals”

    ?”
    Das ist natürlich Unsinn. Ist er falsch aufgestellt? Kann man so sehen. Dann muss er aber mal den Mund aufmachen. Immerhin ist er Kapitän und Führungsspieler (?). Allerdings ist er auch am Tor für Hannover beteiligt. Kopfballduell vor dem Eigentor verloren.

  54. ZITAT:
    “Und zum Thema “diskreditieren”: bitte konkret und mit Beispiel! Ich diskreditiere hier nämlich beospielsweise niemanden. Aber Leute, die schreiben, ihnen würde das Ganze immer mehr egal, die diskreditiere ich nicht aber die verstehe ich auch nicht.”

    Kann es akzeptieren, das Du du es nicht verstehst.
    Verstehe ds ja selbst noch nicht, nach fast 50 Jahren Eintrachfan-Dasein.
    Ist aber so – leider.

    Mit “diskreditieren” meinte ich, die Meinung anderer nicht zu akzeptieren, sondern ihnen zu unterstellen, sie würden unrealistische Ziele verlangen z.B..

    Was ich nach über zehn Jahren erwarte?
    Eine Mannschaft die Fussball “spielt” mal schlechter mal besser.
    Eine Mannschaft für die es normal ist jedes Jahr zumindest Platz 10 zu erreichen und nix mit dem Abstieg zu tun hat.
    Ein Verein, der sich nach vorne orientiert und nicht das Vergangene verwaltet.
    Keinen Verwalter als Vorsitzenden, sondern einen der neue Wege sucht um die Eintracht voran zu bringen.
    Keinen großen Vorsitzenden, der aller Welt erklärt, wie der Fußball vor 40 Jahren in Gütersloh funktioniert hat, sondern einen, der versucht das bestmöglichste für seinen Arbeitgeber zu erreichen.

    Wenn das zuviel Erwartung ist – gut dann bin ich eben ein Träumer.

  55. Ich gucke, wie heute, die Spiele nur noch in Bruchteilen…
    Ich lese, wie seit langem, nur noch die Alphablogger…

    was bilde ich mir ein, hier noch irgendeine sonstwie geartete Position vertreten zu wollen ?

  56. Zu der Meier-Diskussion:

    ICh kann mir wirklich nicht vorstellen, selbst bei besten Willen nicht, dass Schaaf zu Meier gesagt hat, dass er nur noch vorne rumstehen und so wenig wie möglich am Spiel teilnehmen soll.

  57. ZITAT:
    “Ich gucke, wie heute, die Spiele nur noch in Bruchteilen…
    Ich lese, wie seit langem, nur noch die Alphablogger…

    was bilde ich mir ein, hier noch irgendeine sonstwie geartete Position vertreten zu wollen ?”

    Das sind doch gute Voraussetzungen, manche schauen gar nicht und haben trotzdem eine Meinung :-)

  58. ZITAT:
    “”Ja, die Müdigkeit. Zudem stelle ich bei mir fest, dass ich mich langsam aber sicher entferne. Wie ein Satellit, der sich minimal, aber doch stetig aus der Erdumlaufbahn löst und irgendwann in den Tiefen des Alls auf Nimmerwiedersehen entschwindet.”

    Sehr schön gesagt. Und ich verstehe es zu gut.”

    http://www.youtube.com/watch?v.....XSGocWifAg

  59. @Diva

    Was erwartest Du denn? Nur nicht absteigen bzw. wenn es mal passiert, dann ist es halt so?
    Ist das was auf dem Rasen geboten wird egal?

  60. ZITAT:
    “ZITAT:
    “”Ja, die Müdigkeit. Zudem stelle ich bei mir fest, dass ich mich langsam aber sicher entferne. Wie ein Satellit, der sich minimal, aber doch stetig aus der Erdumlaufbahn löst und irgendwann in den Tiefen des Alls auf Nimmerwiedersehen entschwindet.”

    Sehr schön gesagt. Und ich verstehe es zu gut.”

    http://www.youtube.com/watch?v.....XSGocWifAg

    Unsere wahre Vereinshymne! Danke dafür.

  61. @ lieber Herr raideg

    Meine Manöverkritik ;-) sollte mehr kulinarisch allegoriert verstanden werden (bin nicht so der soldatische Typ, Fußball ist für mich bestenfalls Genuß, kein Krieg).

    Der Genuß kann durchaus auch mal eine herzhafte Erbsensuppe sein, wenn denn auch mal Aussicht auf was anderes auf dem Tisch bestünde.

    Im Alter kann man ständigen Eintopf, zahnlos geworden, ohne Aussicht auf Änderung beklagen (Fuppe, ich haffe Fuppe!).

    Man könnte seinem Herzensverein aber auch dieses Teufelszeug, die sog. “Dritten” anraten, um wieder kraftvoll zubeissen zu können. Gibt es in verschiedenen Ausführungen, kostet mal mehr, mal weniger, ist aber gegen die Tradition manch ehrbar gealterten Suppenkasper.

    In 20-30 Jahren wird sich die Eintracht der neuen Zeit angepasst haben müssen. Sie wird dann vielleicht nicht mehr “mein” Verein, wie ich ihn kennen und lieben gelernt habe, sein. Aber der Verein von heute ist auch nicht mehr der meines Vaters selig.

    Mein Kleiner bekommt gerade seine letzten Milchbackenzähne. Entsprechend geimpft [er wird mich dafür später vielleicht verfluchen ;-) ] wird er in seiner Generation weiterhoffen, hie und da wieder fußballerisch was Gehaltvolles von der Eintracht serviert zu bekommen, vielleicht sogar mal ein Festtagsmenue.

    Ob ich das noch erlebe ist da nicht mehr so wichtig. Ich habe in der Vergangenheit ja die eine oder andere kulinarische Überraschung geniessen dürfen, von der er auch nur aus Erzählungen weiss.

  62. Hier gibts die Pressekonferenz nach dem Spiel:
    http://www.sportschau.de/fussb.....se100.html

  63. Bravo Stefan….Bravo!!!!!!!!!!!!

  64. Heute wurde ja auch weiter an diesem Mysterium H96 gebaut: Mit einem (wieder mal) unglaublichen Torverhältnis von 7:11 auf Platz 6.
    Tz.

  65. Momentan ist es eigentlich fast unmöglich sich wirklich auf ein Spiel zu freuen….

    Btw…was ist eigentlich aus dem Club geworden bei den Bruno H. vorher gemanaged hat?

  66. Also mit 7 Toren 16 Punkte ist wirklich rekordverdächtig. Wobei der HSV in der Hinsicht auch “brilliert” (4 Tore, 9 Punkte).

  67. egal was passiert, wir bleiben immer Eintracht

  68. Schaaf versucht die Mannschaft in ein System zu pressen was sie nicht kann. Zudem hat ernicht verwirklichst das heute der Fussbal von schnellem Passpiel lebt.

    Schasf ist der Grund für unseren Abwärtstrend.

  69. ZITAT:
    “@Diva

    Was erwartest Du denn? Nur nicht absteigen bzw. wenn es mal passiert, dann ist es halt so?
    Ist das was auf dem Rasen geboten wird egal?”

    Dazu und zu raidegs 54: Vielleicht sollte man eine weitere Dimension in der Diskussion berücksichtigen: Zeit! Die Nr. 54 unterschreibe ich Wort für Wort. Dass in dem Laden nix vorangeht, kotzt mich seit Jahrzehnten an! (Ein Ausrufezeichen muss dennoch reichen). Null Plan, null Vision, null unternehmerische Ideen. Das bezieht sich explizit nicht nur auf den VV. Denn ihm und seiner Art zu agieren muss man auch erst mal die Möglichkeit geben. Anyway, mein “was erwartet Ihr denn?” bezog sich auf die aktuelle Saison und da, um auf obiges Zitat zu antworten, erwarte ich genau das. Nur nicht absteigen!

    Um wirklich einen Schrit nach vorne zu machen, sollte man in der Lage sein, frühzeitig den Trainer zu holen, den man für den Richtigen hält (dann gerne auch Schaaf), Leistungsträger zu halten (wenn nicht gerade ein CL-Verein anklopft), Scouting unxnJugendautbildung voranzutreiben, und und und. Ich gehe sogar so weit zu behaupten, dass wenn man auch nur im Mittelmaß rumdümpeln will, man mindestens in der Lage sein muss, gängige Marktpreise zu zahlen (man kann ja dennoch Haris gegen Hase Lu tauschen, wenn das 1 oder 2 Milliönchen bringt, vorausgesetzt man plant das so und nicht, es bleibt einem nix anners übrig).

    Und wenn man das alles nicht tut oder nicht kann – vollkommen wurscht warum (Gras woanders grüner, Scheichs haben nur die Anderen, Mumien im Aufsichtsrat,.. komplett egal), dann, ja dann, kann man auch nichts Anderes erwarten, wenn man kein Fantast ist.

    Auf Manschaft und/oder Trainer zu schimpfen, mag ja befreiend wirken, geht aber komplett am Thema und an der Realität vorbei.

    Hoffen, ja, hoffen darf man natürlich und das tue ich wohl auch noch die nächsten 40 Jahre vergeblich.

  70. Nur gut, dass wir nach anscheinend TS-Meinung, ein so Top besetztes Mittelfeld haben, und daher den Alex M. in den Sturm stellen können.

    Auch die restliche Aufstellung von heute ist nicht rational erklärbar….

  71. “Auch die restliche Aufstellung von heute ist nicht rational erklärbar….”

    Interessante Aussage, wie hättste denn aufgestellt?

  72. Und warum?

  73. Es geht doch gar nicht so sehr um die konkrete Aufstellung. Vielmehr ist das ständige Wechseln des Systems mehr als fragwürdig. Dazu kommt ein Chaos im Spielaufbau und ein Stellubgsspjel

  74. , dass den Namen nicht verdient

  75. wir brauchen vw im blut. diese lösung doziert brand-manager hecking im ass.

  76. Bei allem Ärger, darf man sagen, das es mit den vielen Verletzten, dem neuen Trainer, dem neuen System derzeit auch nicht ganz einfach ist. Und die Truppe, die heute auf dem Platz war ja auch nur ein B-Elf. Und, drei junge Speiler, die zu Hoffnung Anlass geben.

    Man sollte auch schauen, aktuuelles nicht mit der Entwickulöung zu vermengen, auch wenn es Wechselwirkungen gibt.

  77. Mir ist es, sorry, mittlerweile sch****egal ob es einfach ist oder nicht. Mein Job ist nicht einfach, eurer sicher auch nicht. Diese Typen da bekommen gegen KEIN Team was auf die Reihe, die guten haben wir noch nicht mal spielen müssen. Wollen wir uns schon wieder zum Abstieg trösten? Wieder in die 2.liga relativieren, wieder 34 mal Zeit und irgendwann wird’s besser predigen?

    Sch*** akademische, theoretisierte Analyse – da ist seit Monaten alles kacke. Gesäht wurde im Januar , vom umtriebigen Handy-Architekten, geerntet wird seit 10 Spieltagen.

  78. Diva Capricieuse

    ZITAT:
    “Sch*** akademische, theoretisierte Analyse – da ist seit Monaten alles kacke. Gesäht wurde im Januar , vom umtriebigen Handy-Architekten, geerntet wird seit 10 Spieltagen.”

    Dann mal unakademisch praktisch. Da ist seit JAHREN alles kacke. Ich weiß ja nicht, wer der Handy-Architekt ist. Was ich weiß, ist, dass der, der in all diesen Jahren verantwortlich wurschteln durfte, bei der Handy-Technologie ähnlich weit hinten liegt.

  79. Bin ich der Letzte ? Gut, dann mach´ ich das Licht aus.

  80. Ich habe jetzt nacheinander drei begonnene Sätze wieder gelöscht, weil sie auf irgendwelche Deutungen hinausgelaufen wären. Und den lösche ich auch gleich, also schicke ich ihn lie

  81. November. Trist. Grau. Nebel.
    Eintracht-Niederlage kurz vor Schluss. Eigentor.

    Ach Menno. Es gibt Tage, da hilft nicht mal Alkohol.

  82. Demütigung de Luxe vs.Bazis.
    Aufbaugegner für die Mayas.
    Lehrstunde Nr.2 bei Herrn Favre.

    Schadenbegrenzung als oberste Zielsetzung.
    Danke Thomas Schaaf.

  83. Wir spielen wirklich einen dermaßen unansehnlichen Fussball.
    Un das auch noch in mind. 9 von 10 Spielen.
    Und irgendwie ist diese Spielweise auch noch schlimmer als die unter Funkel und Skibbe. Kanns mir nicht erklären. Verletzte hin oder her.
    Die Heimspiele g. Bremen und Berlin sind normalerweise zu gewinnen.
    Dieses Team macht aber leider keine Hoffnung auf einen Dreier.

    Naja. Ist ja noch lange Zeit hin. Und zuvor gibt es ja nochTrainingsspiele und die Länderspielpause. Es wird kalt.

  84. In der Zeit steht über die letzte Phase von Dutt in Bremen: “Dutts system war der permanente Systemwechsel – also keins. Unterdessen kann kaum noch jemand beschreiben, was bei Bremen eigentlich gespielt wird.”

  85. Zu dem ZEIT Artikel. Da steht, dass Dutt aus 42 Spielen nur 10 Punkte geholt hätte. Kann das stimmen?

  86. Hilfreich wäre es, den Artikel zu verlinken. Bin zu frustriert zu suchen.

  87. ZITAT:
    “Hilfreich wäre es, den Artikel zu verlinken. Bin zu frustriert zu suchen.”

    Sorry, kann den Bericht online nicht finden, lese teilweise noch ganz oldschool Print.
    ZITAT:
    “Zu dem ZEIT Artikel. Da steht, dass Dutt aus 42 Spielen nur 10 Punkte geholt hätte. Kann das stimmen?”

    Es waren 10 Siege in 43 Spielen.

  88. Kann es z.Zt. noch nicht online finden. Ging mir auch mehr um die Logik.
    Ich zitiere: Die Bilanz des Umbruchs nach der Ära Schaaf ist verheerend. In 42 Spielen sammelte Werder unter Dutts Regie gerade mal 10 Punkte.

  89. Aber welche Schlüsse zieht Ihr daraus? Dass Bremens Versagen in dem Trümmerhaufen liegt, den Schaaf hinterlassen hat? Oder dass die Misere erst mit dem dauerhaften Systemwechsel unter Dutt anfing?

  90. Schaaf/Allos wird da in der jüngeren Vergangenheit kein gutes Zeugnis ausgestellt. Kein Transfererfolg mehr und auch keinen Fokus auf die Jugendarbeit. Scouting sei unprofessionell aufgestellt gewesen. Da scheint die Eintracht sich zumindest darauf zu besinnen mit Neuverpflichtung in dem Bereich. Aber das hatte man unter Veh auch schon mal auf der Agenda gehabt.

  91. ZITAT:
    “Aber welche Schlüsse zieht Ihr daraus? Dass Bremens Versagen in dem Trümmerhaufen liegt, den Schaaf hinterlassen hat? Oder dass die Misere erst mit dem dauerhaften Systemwechsel unter Dutt anfing?”

    In dem von mir zitierten Ausschnitt, finde ich zumindestens meine Sicht der aktuellen Situation bei der Eintracht wieder. Ich weiß nach 10 Spieltagen immer nicht nicht, welches System Schaaf eigentlich anstrebt. Es ist rein hypothetisch anzunehmen, dass es mit weniger verletzten anders wäre.

  92. Gut beschrieben Stefan. Eine Frage hätte ich noch: sind die Zutaten nach der Reihenfolge der Anwendung oder nach ihrer Wirksamkeit für die gesamte Komposition geordnet?

    Und gehört nicht in jedem Fall die zweite Zutat an die Spitze?

  93. vicequestore patta

    Mit dem Eingangsbeitrag, den ich gestern nicht mehr lesen konnte, bin ich mal wieder vollständig einverstanden, Stefan,

    Mir hat Kittel jetzt nicht so gut gefallen. Ich bin da auch kein Nostalgiker.

    Kinsombi war adäquat, hat gezeigt, dass er BuLi-Niveau bringen kann.

    Meier, der Torgarant, ist auf der Position ganz vorne sicherlich nicht das Maß der Dinge. Er kann hohe Bälle nicht festhalten, für flache Anspiele läuft er sich nicht genügend frei und das Rumgezuckele im Einheitstempo bei Ballbesitz Gegner ist einfach nur ärgerlich. Er ist 0 eingebunden ins Spiel und das ist überwiegend sein eigener Verdienst. Mal auf der 8 probieren, den Mann. vielleicht linke Seite.

    Wir haben keinen ballsicheren Ankurbeler. Dass die Offensive bei Eintracht Frankfurt entweder gar nicht, oder nur über die rechte Seite stattfindet, hat etwas mit der Formkrise von Makoto Hasebe zu tun. Der war gestern unsichtbar. Vielleicht wäre Flum bei Wiedergenesung hier eine Alternative?

    Auffällig, dass Eintracht erst nach den Einwechslungen in der 64. Minute (Otsche und Iggy) anfing, Chancen zu generieren, davon 3 zwischen 68. und 71. Minute und drei weitere in der Spielzeit danach. Eintracht stand wesentlich kompakter und hatte auf einmal die gleichen Spielanteile. Medo und Iggy haben mir da im Mittelfeld nicht schlecht gefallen.

    Auch ich schließe mich der Trainer-raus-Fraktion an. TS hat es nicht verstanden, der Mannschaft ein funktionierendes Spielsystem zu vermitteln. Und er hat nachgewiesenermaßen einen Haufen personeller und taktischer Fehlentscheidungen getroffen. Wer es genauer wissen will, muss nur die Einträge von CE lesen…

    Nach dem November wird der Rausschmiss erfolgen. Dann ist ein Retter gefragt. Huub Stevens: Übernehmen Sie!

    Und wir brauchen neue Spieler, die besser und billiger sind Und zwar bald. Bernd Legien: Übernehmen Sie!
    Die Hütte brennt jetzt schon, das ist nicht zu übersehen

  94. “Handyarchitekt”, gute Bezeichnung.

    Ich sehe die Wurzel der aktuellen Krise durchaus, wie einige hier auch, in der sportlichen Führung.
    Der Unterschied zu Gladbach ist doch vor allem, dass Eberl dort gute Entscheidungen getroffen hat und weiter trifft. Seit es keine Veh’schen Wunschlisten mehr abzuarbeiten gibt, scheint Hübner mit der Kadergestaltung völlig überfordert.

    Hübner hat mMn bei der Trainerfindung ein unfassbares Theater veranstaltet, was er auch noch selbst durch stetige TV-Aussagen befeuert hat. Weniger gellastige Auftritte im BezahlTV, einfach mal etwas nicht zu kommentieren, hätte es allen einfacher gemacht.

    Rezept des Misserfolgs:
    – Ohne Trainer und System werden Spieler geholt
    – Trainer, der durch unglückliche Kommunikation mit den Medien als Notlösung startet, wird viel zu spät gefunden
    – dieser Trainer hat dann selbst offenbar keine Spielidee, kein System.

    Gute Nacht Eintracht.

  95. Schaaf wird auch noch nach dem tristen November Trainer von Eintracht Frankfurt sein. Der VV selbst hat ja schon vor Monaten auch mal eine Niederlagenserie von vier, fünf Spielen prophezeit und er sieht in Schaaf den Trainer, der eine solche Situation mit Ruhe und Gelassenheit begegnet.
    Themen wie fehlendes Spielsystem, eine fehlende. identitätsstiftende Spielidee, sind Themen der Medien, von denen hat sich der VV noch nie treiben lassen, bis es halt wieder zu spät ist.

  96. Es stellt sich nun heraus, dass die Kritiker, die sich hier in der Sommerpause gefragt haben, was unsere sportliche Führung eigentlich im ersten Halbjahr 2014 getan hat, wohl doch Recht hatten. Leider. Und dass es verfrüht war, deren Kritik nach den ersten noch relativ günstigen Ergebnissen bereits als unberechtigt zu bezeichnen.

  97. “Ich weiß nach 10 Spieltagen immer nicht nicht, welches System Schaaf eigentlich anstrebt.”

    Nach seiner Aussage in der PK erscheint es mir fast so, als wüsste er das selbst auch nicht. Er sagte doch sinngemäß, dass am besten das System sei, zu gewinnen (oder so ähnlich). Nur leider finden wir dafür auch keine Mittel mehr.

  98. ZITAT:
    “Es stellt sich nun heraus, dass die Kritiker, die sich hier in der Sommerpause gefragt haben, was unsere sportliche Führung eigentlich im ersten Halbjahr 2014 getan hat, wohl doch Recht hatten.

    Und so ist es schon wieder. Es wird viel geredet über Vertragsverlängerungen von Trapp, Zambrano und Anderson. Diese sind dringend notwendig. Wenn ich hier mal eine Erfolgsmeldung hören würde ……..

  99. Flopp!

  100. genauso sehe ich das auch.
    Wie man aber, als VV eine Niederlagenserie prophezeihen kann, ist mir unerklärlich.
    Das nennt man eine selbsterfüllende Prophezeiung. Nach so einer Aussage sollte man ihn aus dem Spiel nehmen.

  101. Ich glaube in der momentanen Situation täte ich mich als Spieler auch schwer mit einer Verlängerung.

  102. Ich bin so müde. So früh in der Saison schon wieder schwere Krise. Und ich befürchte Böses. Szenario: Großes Aufbäumen gegen den FCB, weil mal wieder das Spiel des Lebens und dann richtiger Sturz in die Tiefe – bis zur Winterpause. Aufholjagd in der Rückrunde? Mit dieser limitierten und total verunsicherten Mannschaft? Ich weiß nicht. Und die Abmeldung der U23. Das dümmste überhaubt. Der Punkt: Spieler brauchen Spielpraxis unabhängig von Kosten oder Liga. Strategische Fehlentscheidung.

    Der Fahrstuhl fährt gefährlich schnell nach unten.

  103. Wenn ich den FR Spielbericht lese, verstehe ich die Welt nicht mehr. “Kinsombi mit Stellungsfehlern” Wenn ich alle Stellungsfehler der Alternative aufzählen will, brauche ich 3 Tage. “Vor dem Tor schraubte sich Marcello hoch” Kein Wort darüber, dass Meier danebenstand und ihn gewähren ließ. Genau so schon wie beim 4:5 von Stuttgart, als er nicht hochgesprungen ist.

  104. ZITAT:
    “Wenn ich den FR Spielbericht lese, verstehe ich die Welt nicht mehr. “Kinsombi mit Stellungsfehlern” Wenn ich alle Stellungsfehler der Alternative aufzählen will, brauche ich 3 Tage.”

    Macht das den Satz mit Kinsombi falsch?

  105. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wenn ich den FR Spielbericht lese, verstehe ich die Welt nicht mehr. “Kinsombi mit Stellungsfehlern” Wenn ich alle Stellungsfehler der Alternative aufzählen will, brauche ich 3 Tage.”

    Macht das den Satz mit Kinsombi falsch?”

    Ja, weil häufig die Fehler der Jungen beschrieben werden. Jedenfals haben wir trotz seiner Stellungsfehler kein Tor kassiert. Der lernt noch dazu. Die Alternative lernt das nie mehr. Meine Meinung.

  106. Ah, ok. Er hatte also keine Stellungsfehler, weil wir trotz seiner Stellungsfehler kein Tor kassiert haben. Verstehe.

  107. ZITAT:
    “Ja, weil häufig die Fehler der Jungen beschrieben werden. “

    Trotzdem müssen in einem Spielbericht die Fehler derjenigen thematisiert werden die gespielt haben.

  108. Bedenklich sind im FR-Artikel für mich eher die Aussagen der Spieler, die selbst sagen, dass es so nicht weitergehen darf. An sich klingt das erst mal gut, da Schönreden oder Aussitzen noch schlimmer wäre, aber ich höre auch eine ziemliche Hilfslosigkeit und Frustration raus nach dem Motte: Wir trainieren doch gut und probieren jede Woche etwas Neues aus, aber es funktioniert einfach nicht. Und da verliert man schlussendlich den Glauben an die eigene Stärke.

  109. ZITAT:
    “Und da verliert man schlussendlich den Glauben an die eigene Stärke.”

    Ich stimme dir zu, wobei ich auch ein Problem darin sehe das die Spieler mMn durch die dauernden System- und Positionswechsel nicht mehr sicher wissen was ihre Stärken sind.

  110. Herr Krieger, zu deiner #458 von gestern – ich bin noch nie abgehauen bei Gegenwind. Wenn einem was nicht passt, weiss auch jeder, wo man mich vor Spielen findet. Ich bin gestern zu einem netten Abendessen raus gewesen, aber gut, lieber mal abrotzen bevor man weiss was los ist. Schönen Dank.

  111. ZITAT:
    ” Ich bin gestern zu einem netten Abendessen raus gewesen, aber gut, lieber mal abrotzen bevor man weiss was los ist. Schönen Dank.”

    Das gilt ja nicht nur für mich, nicht wahr?

  112. ZITAT:
    “Ah, ok. Er hatte also keine Stellungsfehler, weil wir trotz seiner Stellungsfehler kein Tor kassiert haben. Verstehe.”

    Klingt polemisch

  113. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ja, weil häufig die Fehler der Jungen beschrieben werden. “

    Trotzdem müssen in einem Spielbericht die Fehler derjenigen thematisiert werden die gespielt haben.”

    Darf man. Es hätte mir ein Satz gereicht, in dem Kinsombi ein Lob abbekommen hätte.

  114. Ist das geil. Wir holen einfach bessere und billigere Spieler. Supersupergut.

    Und natürlich kriegt der Huub Stevens das hin, wozu der Schaaf zu blöd. Das ist Fakt, denn es steht ja hier.

    Mannmannmann…

  115. Im Übrigen hatte Kinsombi einen Stellungsfehler, der zu einem Gegentor geführt hat. Es wurde nur wegen vermeintlichen Foulspiels nicht gegeben.

  116. Ein Blog sollte jetzt wie eine Wand zusammenstehen. Zumindest interpretiere ich meinen nächtlichen Traum so, in dem mich der C.E. im Büro besuchte und ich im Kaffee gekocht habe. ;-

  117. ZITAT:
    “Es hätte mir ein Satz gereicht, in dem Kinsombi ein Lob abbekommen hätte.”

    Steht da doch. Als Zitat von BH. ;)

  118. Berichterstattung ist halt auch kein Wunschkonzert. Deshalb ist der Satz halt trotzdem nicht falsch, phauser, wie du in der #106 behauptest.

  119. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Und da verliert man schlussendlich den Glauben an die eigene Stärke.”

    Ich stimme dir zu, wobei ich auch ein Problem darin sehe das die Spieler mMn durch die dauernden System- und Positionswechsel nicht mehr sicher wissen was ihre Stärken sind.”

    5 Spiele am Stück mit neuer Besetzung und System traut sich der MT2 hoffentlich nach den Reinfällen mit Pias Sohn und Inui.

    Man sollte den Neuen, die ja jetzt nach den Verletzungen und Formschwachen mal randürfen, etwas mehr Zeit geben seitens des Umfeldes.

    Ich fürchte nur, die nach außen zur Schau gestellte “Ruhe” des Trainers überträgt sich nicht auf die Spieler. Man ist zu zögerlich und flatterhaft. Da hilft unmittelbar auch kein System, so es einer erkennt.

  120. ZITAT:
    “ihm”

    Ohne “h” bietet der Traum aber mehr Deutungspotential ;-)

  121. Stefan bringts mit seinem Eingangsbeitrag auf den Punkt. Ich geh noch mal ausführlicher auf genannte Punkte ein

    “… Eine U23, die es nicht gibt, und in der irgendwann gebrauchte Spieler keine Spielpraxis sammeln können. Spart eine knappe Million, kostet unter Umständen bedeutend mehr. Aber hey – eine exotische Zutat ist das alle mal.—–

    Das ist ein sehr wichtiger Knackpunkt in dieser Saison. Bisher wurde eine U23 bei Eintracht Frankfurt bestimmt nicht zum Talente heraus picken genutzt, aber trotdem hatte sie doch ihren erheblichen Nutzen im allgemeinen gehabt. Erstens wurde dort Spieler nach ihrern Verletzungspausen an den Profispielbetrieb heran geführt und zweitens , auch ein nicht zu unterschätzender Punkt, durften sich auch mal jüngere Spieler aus dem U19 Jahrgang dort gegen weitaus ältere und bissigere Gegner als Gleichaltrigen beweisen und wurde so näher an den Profispielbetrieb rangezogen. Fällt nun beides weg und ist nicht unbedingt ein Anreiz für einen talentierten Jugendspieler der Region sich ausgerechnet für Eintracht Frankfurt zu entscheiden.

    “… Eine Führungsebene, in der Grabenkämpfe wichtiger sind als die volle Konzentration auf den sportlichen Erfolg….”

    War zu erwarten, ist aber in der jetzigen Situation die Pest schlechthin. Es geht um Vertragsverlängerungen von Verantwortlichen, um Kompetenzengerangele untereinander, um Schuldzuweisungen um seine eigene Pfründe zu sichern. Gibt ein tolles Bild ab. Eigentlich gehts um Umbruch. Nur wohin das ganze bricht….kann niemanden gefallen

    “… Ein Umfeld, dem es wichtiger ist sich gegenseitig runterzumachen, als sich zu Mut zuzusprechen….”

    An einem Strang ziehen geht anders. Und das was einem gerade in gemeinschaftlichen Uneinigkeit vermittelt wird, hinterlässt, wie man auch in diesem Blog sieht, Spuren auf der Seele jeden Fans. Zumindes bei denen die dem ganzem schon viele Jahre die Treue gehalten haben.
    “… Einen Trainer, der möglichst spät gefunden wird….”

    Die Trainersuche, bzw Trainerfindung war bezeichnend. Monatelanges Gerangele was man eigentlich haben will, weil natürlich keinerlei Plan und dann Holperdiepolter einen Trainer der sich überholten Fußballlehren aus dem Hut gezaubert. War klar das man auf Namen und nicht auf Mut setzte. War auch klar warum und wer sich da durch gesetzt hat.

    “… Leistungsfähige Spieler, die keinen Bock mehr auf ihren Verein haben und ihn verlassen….”

    Geld und Perspektive…habe fertig! Wenns das bei uns gäbe sehe die Welt hier auch ganz anders aus.

    “…. Ein oder mehrere neue Spielsysteme, die in kurzer Zeit nicht eingeübt werden können, weil..”

    Das “weil” bleibt offen. Zeit genug war und möglich ist sowas. Hat der Däne in Mainz in kürzester Zeit hinbekommen. Mit lauter neuen Spielern. Geht also mit den richtigen Leuten am Hebel.

    ” … viele Verletzte zu beklagen sind …”

    Ja, das ist Pech. Aber ist es IMMER nur Pech. Valdez verletzt…nun, der jüngste ist der nicht mehr. Und ob der im letzten Jahr so richtig hart trainiert hat, wage ich zu bezweifeln. Und dann die Bundeligabelastung…dann machts halt schnell mal Peng. Auch andere laborierten schon an Vorverletzungen oder sind vorbelastet mit Altverletzungen. Zambrano war Pech. Trapp war Pech. Passiert leider und zwar nicht nur in Frankfurt

    “… Einen guten Start in die Saison mit einer Spiel-, aber ohne Ergebniskrise. Das wiegt in Sicherheit und bedeutet: “Was wollt ihr denn?”….”

    Tja….man konnte so schlecht kritisieren, weil man sofort übertönt wurde, oder als Jammerheulsuse beschimft wurde. Leider habe ich kein einziges Spiel gesehen was mich, trotz gutem Ergebnisausgang, überzeugt hätte. KEINS!

    “… Schiedsrichterentscheidungen, die nicht immer die glücklichsten sind…”

    Wenn schon, dann kommts natürlich gleich immer dicke. Ich habe mich echt oft von den Schiris verarscht gefühlt. Was mir an Info fehlt, da ich es nicht verfolgt habe, waren die Schirileistungen bei anderen Mitbewerbern ähnlich?

    “… Aufstellungen, die nicht immer die glücklichsten sind….”

    Ist natürlich blöde, weil man das hinterher immer sagen kann. Hier halt ich mich raus, das mag ich nicht beurteilen. Dafür gibts ja einen Trainer der für sowas auch die Verantwortung trägt und zu Rechenschaft gezogen wird ( oder nicht)

    “… Ein Spiel, in dem nicht viel läuft, man aber ein Unentschieden halten kann, das zwar auch nicht viel bringt, aber besser der Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach.
    Dann ein Eigentor, wodurch auch der Spatz noch entfliegt in letzte Sekunde
    Und schließlich Mitbewerber um den Abstieg, die punkten….”

    Tja…sowas kommt von sowas

  122. ZITAT:
    “Berichterstattung ist halt auch kein Wunschkonzert. Deshalb ist der Satz halt trotzdem nicht falsch, phauser, wie du in der #106 behauptest.”

    Nein, er ist nicht falsch aber Kritik ist doch erlaubt, oder? Mir kommt Kinsombi auch zu schlecht weg (“Kinsombis Auftritt zeigte, dass der junge Mann auf jeden Fall noch Zeit braucht, um auf diesem Level mithalten zu können”) Ich fand, er hat nach anfänglchen Unsicherheiten zumindest mitgehalten (insbesondere wenn man die Leistung seiner Kollegen und die von Oczipka zuletzt als Maßstab heranzieht). Man sollte auch erwähnen, dass er den wahrscheinlich unangenehmsten Gegnder erwischt hatte.

  123. dass es gestern in die hose gegangen ist hat für mich vor allem mit dem hoffentlich vorübergehenden schwächeln von hasebe und meier zu tun. bezeichnend dass es offensiv bedeutend besser lief als iggy für hasebe kam – ja es hätte sogar trotz schwacher erster 60 minuten alles gut werden können wenn denn der alex eine seiner 2,3 wirklich guten chancen verwertet hätte, sch…. gelaufen halt.
    kittel hat sich als ersatz für inui brav und tapfer geschlagen, aber unser umstrittener japaner verliert zwar mehr bälle, generiert aber mehr gefährliche strafraumszenen.meine meinung.

    dass die abwehr von madlung organisiert eigentlich einen stabileren job machte als bisher, dann aber ausgerechnet ihm das eigentor passierte gehört zu den tragischen geschichten des aktuellen negativlaufs.
    und kinsombi ist ein tragbarer ersatz für otsche aber definitiv kein besserer.

    beim trainer weiss ich nicht wirklich was ich sagen soll, eigentlich ist er die ärmste sau die sich jede woche mit immer neuen personellen hiobsbotschaften rumschlagen muss, das lass ich in die gemischte bewertung mit einfliessen, ich würde ihn noch nicht kündigen, aber während ich das schreibe muss ich schon an die skibbe-trauma saison denken, ach….

    bei der bewertung unserer sportlichen führung brauch ich stefans eingangsbeitrag eh nix mehr hinzufügen, hier wurden ja eh schon bis zum erbrechen alle probleme wiedergekäut die sich doch nicht in absehbarer zeit ändern werden, noch ein ach…..

    und zum schluss will ich noch loswerden dass die fussballgöttin zur zeit eine richtig fiese kuh ist, ach’….

  124. @polterpetra 124: Gegen wen genau hat Mainz mit ihrem tollen neuen eingnspielten System gestern verloren?

  125. @ tbk 126: einig in allen Punkten! (klare Leseempfehlung)

  126. ZITAT:
    “ZITAT:
    ” Ich bin gestern zu einem netten Abendessen raus gewesen, aber gut, lieber mal abrotzen bevor man weiss was los ist. Schönen Dank.”

    Das gilt ja nicht nur für mich, nicht wahr?”

    nein, Herr Krieger. Aber vielleicht sollten wir beide, du und ich, ab und an, erstmal wissen und dann losblöken.

  127. Herrliches Foto an einem Novembersonntagmorgen, Danke.

  128. ZITAT:
    “Stefan bringts mit seinem Eingangsbeitrag auf den Punkt. Ich geh noch mal ausführlicher auf genannte Punkte ein

    “…

    Schön ausgeführt. Viele Baustellen und kein Architekt in Sicht.

  129. ZITAT:
    “@polterpetra 124: Gegen wen genau hat Mainz mit ihrem tollen neuen eingnspielten System gestern verloren?”

    Es geht mir gerade mal nicht um Ergebnisse, liebe Diva. Jo, Mainz hat verloren. Ich hab auch nicht behauptet das die eine Spitzenmannschaft sind. Aber bei Mainz kann ich erkennen wie sich auf dem Platz bewegt wird und was der Trainer will. Was ich damit sagen möchte ist folgendes. Die haben genau wie wir einen Mannschaftsumbruch vollzogen und mussten genau wie wir einen neuen Trainer aus dem Hut zaubern. Und das machen sie nicht schlecht. Wir reden über Tabellenplatz und Ergebnisse noch mal in drei Wochen. Wenn dir das im Vergleich tatsächlich so wichtig sein sollte. Mir nicht. ich sehe eher das Gesamtbild

  130. ZITAT:
    “Aber bei Mainz kann ich erkennen wie sich auf dem Platz bewegt wird und was der Trainer will. “

    wieviele Mainzer Spiele hast du zur Gänze gesehen, damit du darauf schliessen kannst?

  131. “Nein, er ist nicht falsch aber Kritik ist doch erlaubt, oder?”

    Klar. Aber zu behaupten der Satz wäre falsch ist keine Kritik. Sondern einfach nicht richtig.

  132. +++Breaking News+++

    Manfred Kalz soll einen Vertag unterschrieben haben…. für das Dschungelcamp!!!!!

  133. ZITAT:
    “Klar. Aber zu behaupten der Satz wäre falsch ist keine Kritik. Sondern einfach nicht richtig.”

    Schon klar. Deswegen hatte ich Dir ja auch recht gegeben

  134. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Aber bei Mainz kann ich erkennen wie sich auf dem Platz bewegt wird und was der Trainer will. “

    wieviele Mainzer Spiele hast du zur Gänze gesehen, damit du darauf schliessen kannst?”

    Im Zeitalter von Sky und einer mir angeborenen selbstquälerischen Fußballbegeisterung schaue ich tatsächlich nicht nur und ausschließlich auf die Eintracht.

  135. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Aber bei Mainz kann ich erkennen wie sich auf dem Platz bewegt wird und was der Trainer will. “

    wieviele Mainzer Spiele hast du zur Gänze gesehen, damit du darauf schliessen kannst?”

    Im Zeitalter von Sky und einer mir angeborenen selbstquälerischen Fußballbegeisterung schaue ich tatsächlich nicht nur und ausschließlich auf die Eintracht.”

    wieviele?

  136. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Aber bei Mainz kann ich erkennen wie sich auf dem Platz bewegt wird und was der Trainer will. “

    wieviele Mainzer Spiele hast du zur Gänze gesehen, damit du darauf schliessen kannst?”

    Im Zeitalter von Sky und einer mir angeborenen selbstquälerischen Fußballbegeisterung schaue ich tatsächlich nicht nur und ausschließlich auf die Eintracht.”

    wieviele?”

    Vielleicht drei. Und das unsrige natürlich. Bringt dir diese Infomation jetzt tatsächlich etwas?

  137. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Aber bei Mainz kann ich erkennen wie sich auf dem Platz bewegt wird und was der Trainer will. “

    wieviele Mainzer Spiele hast du zur Gänze gesehen, damit du darauf schliessen kannst?”

    Im Zeitalter von Sky und einer mir angeborenen selbstquälerischen Fußballbegeisterung schaue ich tatsächlich nicht nur und ausschließlich auf die Eintracht.”

    wieviele?”

    Vielleicht drei. Und das unsrige natürlich. Bringt dir diese Infomation jetzt tatsächlich etwas?”

    vielleicht drei. Aha. Womöglich auch nur zwei.

    Und ja, das bringt was. Dass du von wenigem auf vieles schliesst. Aber gut, man weiss ja, von wem es kommt.

  138. ZITAT:
    “Im Übrigen hatte Kinsombi einen Stellungsfehler, der zu einem Gegentor geführt hat. Es wurde nur wegen vermeintlichen Foulspiels nicht gegeben.”

    Wie kann das ein Stellungsfehler sein, er steht doch beim Gegenspieler? Als kleinerer Spieler ist er schlicht Chancenlos wenn der Gegner mit Wucht von hinten hochspringt.

  139. ZITAT:
    ” Wir reden über Tabellenplatz und Ergebnisse noch mal in drei Wochen. Wenn dir das im Vergleich tatsächlich so wichtig sein sollte. Mir nicht. ich sehe eher das Gesamtbild”

    Wenn Du es ganz exakt haben willst, sollten wir am Ende der Saison (zumindest aber Hinrunde) nochmal reden. Wenn wir dann vor Mainz stehen, shice ich sogar pfeifend auf jedes System.

    Ich fand, die Unsrigen standen hinten gestern besser organisiert. Das ging dann zu Lasten dess Spiels nach vorne. TS hatte ja in der PK darauf hingewiesen, dass es immer schwierig ist, an einer Stellschraube zu drehen, ohne dass der Rest sich verändert. Quasi ein konvexes Optimierungsproblem, wie die Ökonomen das nennen – ich denke, in Deinem Beruf gibt es da auch genug Beispiele (so à la SDtabilität versus Beweglichkeit, etc.)

    Darüber hinaus bin ich mir nicht sichere, ob diesmal nur das MF das Problem war. Hasebe sicher schwach aber wenn wir auf den Außen mal durch waren, was ab und an mal ganz hübsch gelang, war drinnen keine Anspielstation. Und ja, Meier ist kein Mittelstürmer. Der Watschlaff im Moment aber auch nicht. Also scheint das Systemproblem doch irgendwie auch mit der Personalsituation zusammen zu hängen, oder?

  140. “Und ja, das bringt was. Dass du von wenigem auf vieles schliesst. Aber gut, man weiss ja, von wem es kommt.”

    Das ist für dich wahrscheinlich wieder “kritisch nachgefragt”, nicht?

  141. übrigens, ich habe auch 3 Mainzer Spiele gesehen (könnten auch mehrere gewesen sein, müsste dazu den Spielpan konsultieren), in voller Länge. Würde ich die als Bewertung heranziehen, müsste der Trainer umgehend freigestellt werden, da da weder vorne, mittig noch hinten System, Taktik oder fussballerisches Vermögen erkennbar war.

    Kommt immer drauf an, welche 3 Spiele der bisherigen 10 bis 15 (inkl. Pokal und EL) man gesehen hat

  142. Auf der Suche nach den Ansätzen einer positiven Entwicklung (“war doch gestern gar nicht so schlecht, das 0:0 wäre verdient gewesen”) Ich hab mich ein bißchen durch die Kicker-Spieldaten von Hannover und der Eintracht geklickt. :

    Offensivleistung
    Hannover stellte vor dem Spiel die zweitschwächste Offensive der Liga (6 Tore). Nur Hamburg (3 Tore) war schwächer. Dennoch gelang es Hannover, sich gegen uns laut Kicker 14 Torchancen zu erarbeiten und damit den eigenen Saison-Höchstwert einzustellen. Auch gegen Paderborn hatte Hannover so viele Chancen. Im Schnitt hatte Hannover bislang allerdings lediglich 10,5 Chancen.

    Wir hatten gestern 6 Chancen und lagen damit deutlich unter unserem eigenen Schnitt von 12,6 Chancen pro Spiel. Die 6 Chancen bedeuten auch eigenen Negativrekord. Bislang waren 8 Chancen in Wolfsburg unsere schwächste Offensivleistung.

    Defensivvleistung
    Hannover ließ also nur 6 Chancen von uns zu. Das sind mit Abstand die wenigsten Chancen für ihren Gegner. Bislang ließ Hannover pro Spiel im Schnitt 12,9 Chancen zu und stand gegen Köln und Gladbach (je 10 Chancen) am sichersten.

    Unseren Gegner kamen bislang im Schnitt auf 13,2 Chancen zu. Die von Hannover gestern erreichten 14 Chancen lagen also leicht über / im Schnitt. Unsere Bestwerte erreichten wir gegen Mainz (5 Chancen) und Schalke (8 Chancen), also an den Spieltagen 4 und 5. Die 14 Chancen von Hannover waren der vierthöchste Werg (Stuttgart 20, Augsburg 17, Hamburg 15). Defensiv hatten wir gegen eine an sich offensivschwache Mannschaft also Probleme.

    Ballbesitz
    Hannover konnte mit 64% gegen uns einen neuen Saison-Höchstwert erzielen und die 60% aus dem Spiel gegen Paderborn übertreffen. Diese 64% lagen deutlich über dem Schnitt von 50%.

    Unser Ballbesitz lag bei 36%, genauso wenig wie gegen Wolfsburg und Freiburg und nahe am bisherigen Negativrekord unseres Spiels in Hamburg (nur 33% Ballbesitz).

    Zweikämpfe
    Hannover konnte 57% der Zweikämpfe gewinnen und – man ahnt es – damit einen neuen Saison-Spitzenwert erreichen. Unsere Zweikampfquote von 43% war neuer Negativrekord und unterbot sogar noch den mauen Wert von Paderborn (44%) – also dem Spiel, von dem allgemein danach zu lesen war, die Eintracht hätte nicht richtig dagegen gehalten und die Entschlossenheit vermissen lassen.

    Passquote
    Hannover brachte gestern 79% der Pässe zum eigenen Mann. Das ist der zweitbeste Saisonwert. Nur gegen Stuttgart war Hannover mit 81% noch zielsicherer. Unsere Passquote war mit 68% die zweitschwächste der Saison. Nur in Hamburg lagen wir mit 62% noch drunter.

    Laufleistung
    Bei der Laufleistung gibt es den einzig kleinen Lichtblick: Mit unseren 112,77km erreichten wir so ziemlich unser MIttel von 113,01km. Hannover reichte eine eher unterdurchschnittlige Laufleistung von 113,82lm (vierschwächster Saisonwert, Durchschnitt 115,89km) zum Sieg.

    Fazit
    Das war ein absolut verdienter Sieg für Hannover, auch wenn das Siegtor selbst vielleicht etwas glücklich z Stande kam. Die Zahlen sprechen eher von einer Rückwärts- denn einer Vorwärtsentwicklung bei uns. Bei Toschüssen und Zweikämpfen stellen wir neue Negativwerte auf, bei Ballbesitz und Passquote erreichten wir die zweitschwächsten Saisonwerte. Wirkliche LIchtblicke gab’s bei den Spieldaten leider keine.

    Das mag man alles auf die vielen neuen Spieler in der Startelf und die Verletzten schieben. Man mag es aber auch als Warnzeichen deuten. Das kann jeder für sich selbst entscheiden.

  143. Schade das sich kaum jemand inhaltlich mit dem Eingangsbeitrag und Beitrag 124 auseinandersetzt. Ich finde die ziemlich treffend.
    Wie auch immer. Das wird in Liga Zwei enden. Für längere Zeit. ..
    Und wenn schon , selbst schuld.
    Schulterzuck.

  144. ZITAT:
    “Ich fand, die Unsrigen standen hinten gestern besser organisiert.”

    Ja, das stimmt. Gegen die Mannschaft, die in dieser Saison bisher sechs Tore geschossen hat, gelang es der Eintracht doch tatsächlich, hinten so gut organisiert zu stehen, dass der Gegner lediglich ein unrechtmäßiges Tor (unrechtmäßig, weil Foul dann ist, wenn der Schiedsrichter pfeift) erzielte und die Defensive lediglich durch ein Eigentor überwunden werden konnte. Gegen die zweitschwächste Offensive der Liga war unsere Abwehr also recht gut organisiert. Das macht doch etwas Hoffnung.

  145. ZITAT:
    “Im Übrigen hatte Kinsombi einen Stellungsfehler, der zu einem Gegentor geführt hat. Es wurde nur wegen vermeintlichen Foulspiels nicht gegeben.”

    Zu Recht

  146. Kunibert, sie spielten nun einmal gegen die, gegen die sie spielten. Einen anderen Beobachtungsrahmen hatte ich leider nicht.

    Ich persönlich kann da mehr Information entnehmen als aus einem apokalyptischen Horrorszenario gegen die Bayern, Dortmiuind und Gladbach, die uns ja mit je 6 Toren wegballern werden. Das lässt sich halt nicht so leicht beobachten. Zumindest im Moment.

  147. ZITAT:
    “Wie kann das ein Stellungsfehler sein, er steht doch beim Gegenspieler? Als kleinerer Spieler ist er schlicht Chancenlos wenn der Gegner mit Wucht von hinten hochspringt.”

    Es gibt genug Schiris, die das Foul nicht pfeiffen. Muss man auch nicht, weil Kinsombi nämlich so stand, dass er gar nicht in den Zweikampf kommen konnte. Der war praktisch schon vorbei und der Ball im Tor, als er es versucht hat.

    So viel Schiedsrichterpech haben wir nämlich gar nicht. Dieses nicht gegebene Tor oder das nicht geahndete Handspiel von Inui im eigenen Strafraum in Paderborn oder die nicht gegebene gelb-rote Karte gegen Bamba im Spiel gegen Stuttgart … Ist nicht so, dass wir ständig immer und dauerhaft nur benachteiligt werden.

  148. Ich fasse mal zusammen:

    Wir sind hier alle ziemlich angefressen, dass die Führungsspitze/sportliche Leitung versagt hat, darüber herrscht Konsens. Das der Trainer ne arme Sau ist, aber auch selbst nicht fehlerlos, darüber herrscht wohl auch Konsens. Das wir angesichts des Restprogramms zum Ende der Vorrunde hinten dabei sind dürfte auch allen klar sein mittlerweile. Das Zambrano, Trapp, Valdez, Djakpa nach den Verletzungen Zeit brauchen und der Start in die Rückrunde schwierig wird ist auch klar. Was machen wir nun mit der scheiß Situation? Ich befürchte, dass ein Trainertausch wenig bringen wird im Augenblick. Die konzeptlose Führungsspitze gehört ausgetauscht und zwar ganz schnell. Dann sollte sich Eintracht Frankfurt mal überlegen, was man eigentlich möchte? Jugendarbeit, Stadion, Scouting. Alles anpacken mit neuen Köpfen. Dort richtig investieren. Da das aber alles nicht passiert, man so weiterwurschtelt und als Krönung HB seinen Nachfolger suchen lässt werde ich mir das nicht mehr antun.

  149. zutreffende 145

    Hannover war leider das bessere Team. Und nicht vergessen: Wiedwald hat 2-3 Hochkarätige pariert.

  150. Hier wird Untätigkeit und Unfähigkeit als Kontinuität verkauft. Das kotzt mich einfach an.

  151. ZITAT:
    “Hier wird Untätigkeit und Unfähigkeit als Kontinuität verkauft. Das kotzt mich einfach an.”

    Das das hier so verkauft wird sehe ich nicht. Bei Eintracht Frankfurt klar, aber hier sind die Stimmen überwiegend andere.

  152. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Hier wird Untätigkeit und Unfähigkeit als Kontinuität verkauft. Das kotzt mich einfach an.”

    Das das hier so verkauft wird sehe ich nicht. Bei Eintracht Frankfurt klar, aber hier sind die Stimmen überwiegend andere.”

    Ich meine natürlich den VV und den SD.

  153. ZITAT:
    “Schade das sich kaum jemand inhaltlich mit dem Eingangsbeitrag und Beitrag 124 auseinandersetzt. Ich finde die ziemlich treffend.
    Wie auch immer. Das wird in Liga Zwei enden. Für längere Zeit. ..
    Und wenn schon , selbst schuld.
    Schulterzuck.”

    ach heinz, ich setz mich dann mit den mir und vielen anderen hier bis zum abwinken bekannten strukturellen problemen auseinander wenn mir als klaanem hannebambel fan einer sagt was ich persönlich dazu tun kann die u23 wiederzubeleben, die grabenkämpfe der führung zu beheben, den vv vorzeitig in den ruhestand zu schicken, beim einkauf neuer spieler nicht ans schuldenfrei dogma sondern nur an sportliche qualität denken zu können etc – ich ginge sogar demonstrieren, setze meine unterschrift unter jedes pamphlet…

    aber ich sehe keinen wirklichen sinn darin ohne handlungsperspektive immer wieder den kopf an die selbe
    klagemauer zu schlagen, das tut nur weh.

  154. Ach ja, noch was:

    bitte nie mehr in diesen unsäglichen Trikots!

  155. ZITAT:
    “Ach ja, noch was:

    bitte nie mehr in diesen unsäglichen Trikots!”

    Damit waren die Stuttgarter Kickers mal in der Bundesliga. Damals, herrlich….

  156. ZITAT:
    “”… warum verursacht der Russ, der Vollexperte, an der Außenlinie so einen dämlich unnötigen Freistoß?”

    Freistoß ist, wenn der Schiedsrichter pfeift.”

    ….und wenn Russ einen Fehler macht, das war zweifellos einer…..

  157. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ach ja, noch was:

    bitte nie mehr in diesen unsäglichen Trikots!”

    Damit waren die Stuttgarter Kickers mal in der Bundesliga. Damals, herrlich….”

    Südmilch, oder?

  158. Da ist viel wahres dran tscha. Wie man auch hier sehen kann, viele sind einfach nur noch müde. Und verlieren die Lust am eigenem Verein, sowas hätte ich in meinem ganzen Leben nicht für möglich gehalten.
    Naja dann halt demnächst, früher oder später, wieder in Liga zwei. So macht das alles kein Spaß mehr. Vor allem weil ich überzeugt davon bin das von Jahr zu Jahr die finanziellen Gräbern größer und größer werden. Ein Abstieg wird nicht mehr so schnell weg gesteckt wie noch vor einigen Jahren. Der kostet mehr und mehr, selbst wenn man sofort wieder aufsteigt.

  159. und übrigens bin ich bei sgevolkers 151 ganz d áccord.
    – ausser daß ich trottel es nie schaffe raus zu sein, ich bin wohl – bis heute jedenfalls – dazu verdammt – in welcher liga auch immer – bei jedem kick der eintracht leidend oder gequält oder manchmal jubelnd, dabei zu sein, das schulterzucken was ich mir so manchesmal wirklich wünschte, will sich einfach nicht einstellen.

  160. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Im Übrigen hatte Kinsombi einen Stellungsfehler, der zu einem Gegentor geführt hat. Es wurde nur wegen vermeintlichen Foulspiels nicht gegeben.”

    Zu Recht”

    Er ist kein gelernter Außenverteidiger. Mir scheint die Außenverteidiger sind heute die Torleute von Vorgestern. Da musste auch ins Tor wer übrigblieb. Es gibt zu viele gelernte Innenverteidiger, da muss nach außen wer übrig bleibt.

  161. Sicherlich treffen alle diese Punkte zu, was bei mir persönlich schwerer wiegt, dass ich einfach langsam die Lust verliere. Immer wieder erneut, nach dem 1:3, nach dem 4:5… Es ist von der Dramartugie her einfach jedesmal wieder ein Schlag in die Magengegend. Schönwetterfan, bitte nach fast 40 Jahren Eintrachtfan war es doch zumeist wolkig, selten heiter…

  162. “So viel Schiedsrichterpech haben wir nämlich gar nicht. Dieses nicht gegebene Tor oder das nicht geahndete Handspiel von Inui im eigenen Strafraum in Paderborn oder die nicht gegebene gelb-rote Karte gegen Bamba im Spiel gegen Stuttgart … Ist nicht so, dass wir ständig immer und dauerhaft nur benachteiligt werden.”

    Du weißt aber schon, dass wir diese Spiele allesamt ohnehin verloren haben. Das heißt, dass wir von diesen zweifelhaften Entscheidungen – wenn sie es denn waren – null profitiert haben.

  163. ZITAT:
    “Ich fasse mal zusammen:

    Wir sind hier alle ziemlich angefressen, dass die Führungsspitze/sportliche Leitung versagt hat, darüber herrscht Konsens. Das der Trainer ne arme Sau ist, aber auch selbst nicht fehlerlos, darüber herrscht wohl auch Konsens. Das wir angesichts des Restprogramms zum Ende der Vorrunde hinten dabei sind dürfte auch allen klar sein mittlerweile. Das Zambrano, Trapp, Valdez, Djakpa nach den Verletzungen Zeit brauchen und der Start in die Rückrunde schwierig wird ist auch klar. Was machen wir nun mit der scheiß Situation? Ich befürchte, dass ein Trainertausch wenig bringen wird im Augenblick. Die konzeptlose Führungsspitze gehört ausgetauscht und zwar ganz schnell. Dann sollte sich Eintracht Frankfurt mal überlegen, was man eigentlich möchte? Jugendarbeit, Stadion, Scouting. Alles anpacken mit neuen Köpfen. Dort richtig investieren. Da das aber alles nicht passiert, man so weiterwurschtelt und als Krönung HB seinen Nachfolger suchen lässt werde ich mir das nicht mehr antun.”

    Nein, also einem Konsens bzgl. Führungsspitze/sportliche Leitung/Trainer kann ich mich nicht anschliessen. Aktuell siehts sprotlich freilich nicht übermäßig rosig aus.

  164. @145
    immerwährendes schwarzmalendes Dauergenörgel!

  165. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Hier wird Untätigkeit und Unfähigkeit als Kontinuität verkauft. Das kotzt mich einfach an.”

    Das das hier so verkauft wird sehe ich nicht. Bei Eintracht Frankfurt klar, aber hier sind die Stimmen überwiegend andere.”

    Ich meine natürlich den VV und den SD.”

    Es ist in der Tat schon erstaunlich, wie man alles was man sich nach der tollen Aufstiegssaison erarbeitet hat, in nur einem 1 Jahr von den beiden in die Tonne getreten wurde und zwar mit Ansage. Das fängt damit ab, dass man keinen wirkliche Rode Ersatz geholt hat, obwohl man hierfür ca. 1,5 Jahre Zeit hatte und hört damit auf, dass man einen Trainer samt Trainerteam verpflichtete, der eine gänzlich andere Philisophie verfolgt als sein Vorgänger. Es ist so deprimierend.

  166. Wenn man nur endlich mal Mut hätte auch dem Transfermarkt und mal ne grosse Nummer ziehen würde.

  167. @150: beste unserer Szenen, frei durch und zu unrecht wg. Abseits abgepfiffen haben wir mal elegant unter der Tisch fallen lassen, wie? Passt halt nicht rein in die Argumentationskette. Blöd wie. Evtl. hätte sich unsere Mannschaft daanch ja in einen Rausch gespielt. Mer waas es net.

    @151: +1! Erfrischend, mal was Konstruktives zu lesen!

  168. “…. oder die nicht gegebene gelb-rote Karte gegen Bamba im Spiel gegen Stuttgart”

    Außerdem haben wir ja bekanntlich die Wirkung, die eine gelb-rote Karte gegen Bamba gehabt hätte, kurz darauf freiwillig herbeigeführt.

  169. ZITAT:
    Zitat @145:
    “Auf der Suche nach den Ansätzen einer positiven Entwicklung (“war doch gestern gar nicht so schlecht, das 0:0 wäre verdient gewesen”) Ich hab mich ein bißchen durch die Kicker-Spieldaten von Hannover und der Eintracht geklickt…………………………… :”

    …..und dann fehlt in den Statistiken wesentliches:
    H96 hat 17 mal auf unser Tor gezielt und 7 mal getroffen.
    Wir, obwohl eine Stunde in der eigenen Hälfte zugange, haben das 96 er Tor 5 mal getroffen. Darunter war eine bildschöne Rückgabe, die zählt auch.
    Das Entscheidende, nicht 96, wir mussten für die das Siegtor machen.

    Was soll also der Mist mit den Statistiken?

  170. ” So macht das alles kein Spaß mehr. Vor allem weil ich überzeugt davon bin das von Jahr zu Jahr die finanziellen Gräbern größer und größer werden.”

    Das mag ja alles sein, kann man aber schlecht dem eigenen Verein in die Schuhe schieben. Ursächlich ist die pervers aufgeblasene Pilzliga.
    Und Gladbach wird auch wieder auf Normalmass schrumpfen.

  171. Wer von Euch hat eigentlich das Mischpult?

  172. ZITAT:
    “Schade das sich kaum jemand inhaltlich mit dem Eingangsbeitrag und Beitrag 124 auseinandersetzt. Ich finde die ziemlich treffend.
    Wie auch immer. Das wird in Liga Zwei enden. Für längere Zeit. ..
    Und wenn schon , selbst schuld.

    Schulterzuck.”

    Ach Heinz, es ist doch wirklich seit Jahren immer das gleiche. Die führen ihren Verein wie sie wollen. Das ist ihr Job und ich unterstelle mal das sie es so gut machen wie sie können. Als Außenstehender hinterfragt man eine Menge und jemand wie du der es wirklich intensiv verfolgt seit vielen Jahren, verzweifelt irgendwann daran und wendet sich unterbewusst immer weiter ab. Man lässt jegliche Hoffnung fahren. Seit Jahren liest man im Blog oder Forum das gleiche. Nur die Protagonisten ändern sich. Mir ist nicht egal was aus der eintracht wird, aber der Blutdruck geht bei weitem nicht mehr so hoch wie früher. Irgendwann werde ich vielleicht nicht mal mehr einschalten und schaue wieder auf Videotext Seite 221 nur das Ergebnis.

  173. ZITAT:
    ” Nein, also einem Konsens bzgl. Führungsspitze/sportliche Leitung/Trainer kann ich mich nicht anschliessen. Aktuell siehts sprotlich freilich nicht übermäßig rosig aus.”

    Hätte ein überwiegend dazu schreiben sollen :-)

  174. Warum scheint eigentlich an diesem Wochenende auf fast allen Fußballplätzen die Sonne, während ich hier seit Tagen benebelt bin?

  175. ZITAT:
    “Schade das sich kaum jemand inhaltlich mit dem Eingangsbeitrag und Beitrag 124 auseinandersetzt. Ich finde die ziemlich treffend.
    Wie auch immer. Das wird in Liga Zwei enden. Für längere Zeit. ..
    Und wenn schon , selbst schuld.
    Schulterzuck.”

    Da finde ich, gibt es einen graviernden Unterschied. Der Eingangsbeitrag ist klasse und sagt so ziemlich alles aus. Die 124 hingegen ist mir zu eindimensional. Insbesondere, das (von Anderen noch stärker) praktizierte Alles-am-Trainer-Festmachen halte ich nicht nur für falsch, sondern hinsichtlich Analyse und Lösungsansätzen für viel zu kurz gesprungen. Als wenn man jetzt den richtigen Systemwundertrainer holen könne und alles wäre gut. Jahrelanges planloses Wurschteln mit einer Maßnahme behoben? Wer’s glaubt wird selig.

    Ähnliches gilt für die Kritik an Hübner, die in Teilen wohl richtig ist. Aber zu glauben, es läge an ihm, dass die Neuzugänge und der Trainer so spät kamen, halte ich auch für falsch und ebenfalls in die Irre führend. (Nice try Mr. Bender!)

    Schmeißt halt Trainer und Manager raus. Dann ist wenigstens der Beweis erbracht, dass es daran nicht gelegen haben wird. Der Mensch ist immer auf der Suche nach einfachen Lösungen, die es meistens nicht gibt und bei Eintracht Frankfurt gleich drei mal nicht.

    Im Moment sehe ich nur die Möglichkeit “Augen zu und durch” und auf 2016 warten. Wenn wir dann noch in der ersten Liga sind, darf man vielleicht wieder hoffen

  176. “…ode Ersatz geholt hat, obwohl man hierfür ca. 1,5 Jahre Zeit hatte und hört damit auf, dass man einen Trainer samt Trainerteam verpflichtete, der eine gänzlich andere Philisophie verfolgt als sein Vorgänger. Es ist so deprimierend.”

    Die Philosophie muss der Klub vorgeben. Man hat aber schlicht weg gar keine. Das ist ja das Problem. Man torkelt von einer Saison zur anderen.

  177. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Hier wird Untätigkeit und Unfähigkeit als Kontinuität verkauft. Das kotzt mich einfach an.”

    Das das hier so verkauft wird sehe ich nicht. Bei Eintracht Frankfurt klar, aber hier sind die Stimmen überwiegend andere.”

    Ich meine natürlich den VV und den SD.”

    Es ist in der Tat schon erstaunlich, wie man alles was man sich nach der tollen Aufstiegssaison erarbeitet hat, in nur einem 1 Jahr von den beiden in die Tonne getreten wurde und zwar mit Ansage. Das fängt damit ab, dass man keinen wirkliche Rode Ersatz geholt hat, obwohl man hierfür ca. 1,5 Jahre Zeit hatte und hört damit auf, dass man einen Trainer samt Trainerteam verpflichtete, der eine gänzlich andere Philisophie verfolgt als sein Vorgänger. Es ist so deprimierend.”

    bei diesem thema bin ich mir nicht sicher ob jetzt wirklich die beiden, nur einer oder am ende einfach die sparpolitik unseres vereins die schuld dafür haben.

    so stand ja zum beispiel ein spieler wie mbia, der wirklich ein sehr guter rodeersatz wäre kurz vor saisonstart auf hübners liste (vermeldete jedenfalls die fr) – der kauf scheiterte wohl am geld und nicht an hübners absichten – statt dessen kam halt der billigere medo.

    ich traue mir da keine schuldzuweisungen zu, kenne ja keine internas.

  178. ZITAT:
    “Im Moment sehe ich nur die Möglichkeit “Augen zu und durch” und auf 2016 warten. “

    wobei “HB raus und alles wird besser” gleich eindimensional ist wie “Schaaf raus und alles wird besser”

  179. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Im Moment sehe ich nur die Möglichkeit “Augen zu und durch” und auf 2016 warten. “

    wobei “HB raus und alles wird besser” gleich eindimensional ist wie “Schaaf raus und alles wird besser””

    Nunja Boccia. Bei Dir klang das letzte Saison auch nicht viel anders. Man ersetze nur den einen MT mit dem anderen. ;-)

  180. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Im Moment sehe ich nur die Möglichkeit “Augen zu und durch” und auf 2016 warten. “

    wobei “HB raus und alles wird besser” gleich eindimensional ist wie “Schaaf raus und alles wird besser””

    Nunja Boccia. Bei Dir klang das letzte Saison auch nicht viel anders. Man ersetze nur den einen MT mit dem anderen. ;-)”

    nein, das stimmt nicht. Letzte Saison war ich dafür, den MT + HB rauszuschmeissen.

  181. und wenns denn sicher wäre, dass es dann besser liefe, gerne raus mit Herrn Schaaf. Nur, gelingt dann Hasebe ein Pass nach vorne? Stehen dann die beiden AV’s richtig zum Gegner? und und und?

  182. @151
    Da gilt für mich das Gleiche wie bei Spielern… wer -aus welchen Gründen auch immer- keinen Bock mehr hat, dann ist ist das halt so. Nicht meine Aufgabe oder in meinem Vermögen, jemanden zum Bleiben zu überreden.
    Dafür sind Andere verantwortlich.

    Dazu passend die beiden Aussagen vom komplett entgegen gesetzten Ende der Einschätzung: ein Ex-Aufsichtsrat (Neppe), welcher der SGE rät, das Stadion für schlappe 180 Mio. zu kaufen (populistisch much?), während VV und SD sich nicht eins sind, ob man nun nachlegen soll/kann in der Winterpause, da ja der Etat ausgeschöpft sei…

    @109
    Für mich sind die Aussagen von Meier und Russ ganz normales Post-Match-Sprech zweier Ersatzkapitäne, deren Team am Stück verloren, und nun ein paar starke Gegner vor der Brust hat.
    Solche Allgemeinplätze hören sich gleich nach so einem blöd endenden Spiel natürlich entsprechend hilflos an.

  183. Na, vielleicht fährt wenigstens Bornheim drei Punkte ein.

  184. ZITAT:
    “Da ist viel wahres dran tscha. Wie man auch hier sehen kann, viele sind einfach nur noch müde. Und verlieren die Lust am eigenem Verein, sowas hätte ich in meinem ganzen Leben nicht für möglich gehalten.
    …..”

    Erst einmal verliert man die Lust am Block, zumindest geht mir es so.
    Muss nicht so bleiben, und man kann und sollte nicht alles ernstnehmen, überlesen ist erlaubt.
    Aber trotzdem kommt man nicht umhin zu sehen wie z.B. Du angekackt wirst, und auch wenn ich was die sportliche Einschätzung angeht, nicht immer Deiner Meinung bin….sowas geht mir dann gegen den Strich.

    Was den Verein angeht, puh. Böse Entwicklung, zum Glück habe ich über die Jahre ein gesundes Maß an Fatalismus entwickelt. Ob es ausreicht die Liebe am Leben zu erhalten? Ich kann es nur hoffen.

  185. Blog natürlich, nicht Block :-)

  186. Wenn man Erfolg durch Titel (Meister/Pokal ) definiert gabs in den letzten 15 Jahren wenig Überraschungen: 09 Wolfsburg mit viel Kohle, 07 VfB mit Veh.
    Im Pokal durften durften mal S’04 und Bremen anfassen.
    Ansonsten immer Bayern und Biene Maya.
    Einziger Ausreißer: die Clubberer im Pokal 07 und die spielen nur noch 2. Geige.

    Wir befinden uns im illustren Kreis der Habenichtse, die ich hier nicht alle aufzählen will und kann.
    Ich weiß,nur ein schwacher Trost für die aktuelle Dummkickerei.
    Aber wie soll eine neue Mannschaft auf Dauer(!) erfolgreichen und noch dazu schönen Fußball entfalten, wenn sie aus obigen Segment antritt.
    Des großen Vorsitzenden Herriberts Worte vom Zement sind wahrlich nicht visionär, man kann sie aber schlecht wegdiskutieren.

    Kopf hoch Eintrachgeschädigte, wir sind ned die einzigen Deppen der Liga… ;-)

  187. “Aber trotzdem kommt man nicht umhin zu sehen wie z.B. Du angekackt wirst, und auch wenn ich was die sportliche Einschätzung angeht, nicht immer Deiner Meinung bin….sowas geht mir dann gegen den Strich.”

    Hast Du ein konkretes Beispiel?

  188. “Hast Du ein konkretes Beispiel?”

    Also ich hab’ mich ja nicht getraut zu fragen. Aber ich kann mich eigentlich auch nicht erinnern, dass Petra hier groß “angekackt” worden wäre.

    (Warum auch;-))

  189. ZITAT:
    “wobei “HB raus und alles wird besser” gleich eindimensional ist wie “Schaaf raus und alles wird besser””

    Sehe zwischen der Fischkopp stinkt oder der Fisch stinkt vom Kopp schon einen entscheidenden Unterschied.

  190. Also ich weiss ja nicht wie das Wetter in Frankfurt derzeit ist, in Tirol strahlt jedenfalls die Sonne vom Himmel und grüßt ein vom Feiertagswochendend-Schlaf müdes, aber doch glückliches Städtchen.

    Nachdem ich heute Vormittag das günstige Wetter für einen kleinen Ausflug auf den Berg genutzt habe, komme ich nicht umhin, hier ein bisschen zu sinnieren.

    Lasst uns doch mal über die Liebe sprechen, werte Mitstreiter.
    Sind wir nicht alle auf der Suche nach ihr ? also nach der einen, der echten ? und wenn wir sie dann gefunden haben, wie lange dauert es bis wir etwas finden, was wir an ihr noch verbessern könnten, es noch stärker fühlen könnten ?

    Vielleicht war unsere grosse Liebe einst eine stolze Frau, rassig, leidenschaftlich, launisch aber eine mit Feuer, der wir uns nur allzu gern in naiver Seligkeit immer wieder hingaben. Andere beneideten uns um sie, und sie zeigte immer wieder ihr schönstes Gesicht.

    Doch wie es nunmal so ist im Leben, wie in der Liebe und auch im Fußball. Die Zeiten ändern sich und kein Glanz ist von Ewigkeit geprägt. Der Alltag holt uns ein und die Umstände da draussen, sie werden immer bedrohlicher und unsere kleine Welt, in der es nur auf die Liebe ankam, sie wird immer enger und enger.

    Unsere feurige Diva ist nun alt geworden, fast bieder. Andere junge Mädchen haben ihr schon längst den Rang abgelaufen, sind hübscher, feuriger, leidenschaftlicher. Und schon interessieren uns die Früchte in Nachbars Garten, die Mütter in Mainz, Hannover, Stuttgart…….haben sie nicht auch schöne Töchter ?

    Aber nein, das gebietet allein schon der Anstand, ein Kavalier lässt seine Dame nicht im Stich, das wusste schon der grosse Alessandro Del Piero. Wir bleiben treu und standhaft an der Seite unserer einstmals so wundervollen Angebeteten, deren Antlitz wir kaum noch erkennen können. Der Zahn der Zeit und die Wunden der Vergangenheit haben Narben an ihrem Körper gelassen, so groß und so tief, dass wir Mühe haben, die wundervolle Frau zu erkennen, der wir einst voller Leidenschaft verfallen sind.

    Doch wir kommen nicht umhin, uns diese Fragen zu stellen, die täglichen Zankereien, das was wir früher als Leidenschaft betrachtet haben, sehen wir heute nur noch als hysterisch an. Die Streitereien um allzu unwichtige Kleinigkeiten zermürben uns Tag für Tag, machen uns müde, fast gleichgültig.

    Ist es also nicht besser sich von ihr zu trennen ? Von der einstmals so grossartigen Frau, deren Leidenschaft nur mehr Streit verursacht, Mehr Leid verursacht, mehr Verletzung und Enttäuschung produziert als die Liebe die immer schwächer wird, auffangen kann.

    Nachts wälzen wir uns von der einen Bettkante auf die andere, unsere Diva ? Sie schläft nach dem Letzten Streit im Wohnzimmer. Wer ist daran Schuld, fragt man sich nur allzugern, Ist es Sie ? die sich einfahc hat gehen lassen, sich nicht mehr herausputzt wenn wir sie zum essen ausführen. Bin ich es ? der einfach zu viel erwartet, wenn er glaubt, dass die naive Liebe und die Leidenschaft der ersten Jahre für immer erhalten bleiben ? was habe ich eigentlich getan in letzter Zeit um unsere Liebe neu entfachen zu lassen ? war das zu wenig ?

    Schlafen müssen wir. Denn morgen müssen wir viellleicht eine Entscheidung treffen. Gehen wir mit ihr den Weg bis an unser Lebensende, wo immer er auch hin führen mag, oder gehen wir unseren Weg alleine, in Einsamkeit und ohne die Liebe ?

  191. Jede dritte Ehe in Deutschland wird geschieden.

    Comlpainovic, Du und ich wir sind oldschool. Wir bleiben unserer Frau Rauscher, die mit der Beul am Ei, für immer treu!!!

  192. ZITAT:
    “Comlpainovic, Du und ich wir sind oldschool. Wir bleiben unserer Frau Rauscher, die mit der Beul am Ei, für immer treu!!!”

    Und das ist auch gut so ;)

  193. FSV…..ähnlich desaströs in Halbzeit 2, wie der große Bruder……
    Das ist alles sehr merkwürdig……

  194. ZITAT:
    “Schade das sich kaum jemand inhaltlich mit dem Eingangsbeitrag und Beitrag 124 auseinandersetzt. Ich finde die ziemlich treffend.”

    Wahrscheinlich leider richtig.

  195. He, ihr beiden oldschools. WIR sind es, die alt! werden ;-).

    Möge die Jugend ihre Eintracht (ein jung, knackig Ding) dereinst in Ehren halten.

    Übrigens:

    Fuppe, ich haffe Fuppe!

  196. Ach Mensch, Paris…. Und ich hab keine Urlaubstage mehr..

  197. Was so eine Bergbesteigung alles bewirken kann, ganz wunderbare Ausführung und sehr nah an der Wahrheit dran! In guten und i
    in schlechten Zeiten…

  198. @199
    Noch fehle aber die zig Milliönsche um se aufzubretzeln (“ein jung, knackig Ding”)!
    ;-)

  199. Bergsteigen kenne ich nur von Servus TV.

    Ist das wirklich so kathartisch?

  200. Gude
    Was soll man noch sagen?
    Die Frisur vom Meier ist schuld.

  201. ZITAT:
    “@199
    Noch fehle aber die zig Milliönsche um se aufzubretzeln (“ein jung, knackig Ding”)!
    ;-)”

    Wer weiss schon, was nach uns kommt?

    Ich meinte mehr das Auge des Betrachters. Deren Eintracht wird wieder Hormone wecken.

    Die unsrige weckt nur unerfüllte Illusionen ein.

  202. Kicken können sie, die Gladbacher.

  203. ZITAT:
    “Sehe zwischen der Fischkopp stinkt oder der Fisch stinkt vom Kopp schon einen entscheidenden Unterschied.”

    Das Problem ist doch ein ganz anderes. Jeder der seit längerem mit den richtigen Leuten spricht und den richtigen zuhört weiß das es mit schöner Regelmäßigkeit knallt. Sei es zwischen eV und AG, sei es zwischen Vorstand und AR, sei es zwischen Vorstand und SD, sei es, sei es, sei es…

    Und dadurch das sich alle Beteiligten munter gegenseitig blockieren fährt der Verein seit vielen, vielen Monden im Notprogramm. Entscheidungen werden (wenn überhaupt) spätest möglich getroffen und Weichenstellungen mit Perspektive sind gerade mal überhaupt nicht möglich obwohl allen Beteiligten klar ist das sie notwendig sind wenn es nicht schon zu spät ist.

    Deshalb denke ich das Heinz leider Recht hat.

  204. ZITAT:
    “Deshalb denke ich das Heinz leider Recht hat.”

    selbverständlich. Nach 10 von 34 Spieltagen, einem Platz im (unteren) Mittelfeld, mehr Punkten Abstand nach unten als nach oben, ist es vollkommen richtig, mit Gewissheit von einem Abstieg auszugehen.

  205. So siehts aus, Uli

    Wenn sich keiner für die Aufhübschung seiner Diva bemüht, dann langts hat eines Tages noch nicht mal mehr für die billige Theaterschminke.

  206. ZITAT:
    “Schade das sich kaum jemand inhaltlich mit dem Eingangsbeitrag und Beitrag 124 auseinandersetzt. Ich finde die ziemlich treffend.
    Wie auch immer. Das wird in Liga Zwei enden. Für längere Zeit. ..
    Und wenn schon , selbst schuld.
    Schulterzuck.”

    Die ham halt weitgehend recht. Bei der U23 seh ich das im Detail anders aber dass es im Großen und Ganzen nirgends richtig rund läuft, ist offensichtlich das Problem. Die Kerbe ist bloß schon so tief, da haue ich nicht noch mal rein. Sonst hol`ich mir `ne Zerrung, bin auch nicht mehr so jung..

  207. Gladbach fidelt den Hoffenheimern auch was vor.
    Aber noch etwas anderes. Wenn ihr schon von Liebe redet.
    Die Diva ist wie ein Ehepartner mit einem Alkoholproblem. Man schaut lange zu, spricht es an, steht zum Partner, hofft auf Besserung, immer wieder Versprechungen, Hoffnungsschimmer. Aber nichts wird gehalten. Irgendwann findet man es halt nicht mehr lustig. Man will ja auch leben und weitermachen. Eines Tages ist man dann halt weg.

  208. Die Hoffenheimer haben wir noch, oder? Kicken können die auch.

  209. @193
    schöner Text, aber…keine Diva, oder eine andere Frau für mich.
    Weder Ernüchterung noch Ärger; wohl aber das ungute Wissen, dass ich als Fan an den Entscheidungen Anderer (die so nicht sein müssten, egal wie oft diese mir das erzählen), emotional mehr zu knabbern habe, als sonst irgendeine der involvierten Parteien.
    Selbst wenn ich versuchen würde, mich (aus Eigenschutz) mehr davon zu distanzieren.

  210. So geht Fußball, was?

  211. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Deshalb denke ich das Heinz leider Recht hat.”

    selbverständlich. Nach 10 von 34 Spieltagen, einem Platz im (unteren) Mittelfeld, mehr Punkten Abstand nach unten als nach oben, ist es vollkommen richtig, mit Gewissheit von einem Abstieg auszugehen.”

    Abwarten wie es punktemäßig nach den Heimspielen gegen Bremen und Hertha ausschaut.

  212. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Deshalb denke ich das Heinz leider Recht hat.”

    selbverständlich. Nach 10 von 34 Spieltagen, einem Platz im (unteren) Mittelfeld, mehr Punkten Abstand nach unten als nach oben, ist es vollkommen richtig, mit Gewissheit von einem Abstieg auszugehen.”

    Abwarten wie es punktemäßig nach den Heimspielen gegen Bremen und Hertha ausschaut.”

    …oder nach Padderborn und Hannover:-)

    Na, zum Lachen ist mir eigentlich nicht. Ist wohl eher so ne Art Galgenhumor

  213. ZITAT:
    “So geht Fußball, was?”

    Ist trotz allem ein einfaches Spiel. Wäre ja mal interessant was der große Vorsitzende zu Gladbach sagt. Wegen Zement und so. Könnt ihr das nicht mal fragen.

  214. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Deshalb denke ich das Heinz leider Recht hat.”

    selbverständlich. Nach 10 von 34 Spieltagen, einem Platz im (unteren) Mittelfeld, mehr Punkten Abstand nach unten als nach oben, ist es vollkommen richtig, mit Gewissheit von einem Abstieg auszugehen.”

    Abwarten wie es punktemäßig nach den Heimspielen gegen Bremen und Hertha ausschaut.”

    wieso abwarten, wenn es nach Ansicht einiger schon gewiss ist. Man könnte ja im Winter schon alle verkaufen, die eventuell noch Geld bringen könnten und eh nicht in die 2.Liga mit wollen, und somit schon Kohle für die nächstjährige Zweitligamannschaft generieren.

  215. ZITAT:
    “So geht Fußball, was?”

    Wässriger Mund macht nicht satt.

    Gegessen werden muß wieder zuhause.

    Man könnte vielleicht das ein oder andere Rezept…

    …lieber nicht, wird eh’ wieder das Kochbuch “Steckrübengeheimnisse” von 1946 vorgekramt.

  216. ZITAT:
    “ZITAT:
    “wobei “HB raus und alles wird besser” gleich eindimensional ist wie “Schaaf raus und alles wird besser””

    Sehe zwischen der Fischkopp stinkt oder der Fisch stinkt vom Kopp schon einen entscheidenden Unterschied.”

    Zum Einen das, zum Anderen wollte ich es nicht zu lang machen. Ich gehe davon aus, dass im Rahmen der Bestimmung eines neuen VV auch die Machtverhältnisse in Verein und AR in Bewegung geraten. Denn dann ist das Zeitfenster, die Machtverhältnisse neu zu ordnen. Wenn ich die Presse im lezten halben bis dreiviertel Jahr richtig interpretiere, sind ja einige Herren schon eifrig dabei, sich zu positionieren.

    Wenn das wie in meinem Unternehmen abläutf, dann ist der Stillstand jetzt ohnehin Programm. Es sind ja alle wichtigen Leut mit Positionieren beschäftigt.

  217. Also bis zur Winterpause passiert da gar nix Petra. Danach kommen die Verletzten ja zurück und im März wird man feststellen das die nicht gleich bei einhundertprozent sind. Natürlich alles ganz unaufgeregt.

  218. ZITAT:
    ” Man könnte ja im Winter schon alle verkaufen, die eventuell noch Geld bringen könnten und eh nicht in die 2.Liga mit wollen, und somit schon Kohle für die nächstjährige Zweitligamannschaft generieren.”

    Etwas radikal, aber immerhin ambitioniert. Momentan ist ja nur Laufenlassen (siehe auch Granufink).

  219. ZITAT:
    “Bergsteigen kenne ich nur von Servus TV.

    Ist das wirklich so kathartisch?”

    Wenn der Berg hoch genug ist, ja!

  220. vielleicht sollten die das Granufink mal weglassen, damits richtig brennt und sie was merken

  221. Natürlich kann das niemand wissen Boccia. Wenn ich eine Einschätzung abgeben muss, wäre ich aber auch eher bei Heinz im Augenblick.

  222. The trend ist jedenfalls not our friend.

  223. ZITAT:
    “Natürlich kann das niemand wissen Boccia. Wenn ich eine Einschätzung abgeben muss, wäre ich aber auch eher bei Heinz im Augenblick.”

    aktuell traue ich mich nicht im Geringsten, eine Einschätzung abzugeben, die übers nächste Wochenende rausgeht. Klar, gegen die Bayern gibts auf die Omme, macht auch nix. Aber es sind 2 Wochen bis zum nächsten ernsthaften Spiel, da kann einiges passieren. In diesen 2 Wochen erkennt Schaaf, was er mit Meier machen muss, wen er ins DM zu stellen hat, findet vielleicht paar richtige Worte oder Mannschaftszusammenstellungen (zB sowas wie Iggy und Medo im DM, die scheinen zu harmonieren). Und erinnert sich, wie man gg. Gladbach spielen muss. Was weiss ich. Kann schnell gehen.

  224. man kann aber auch meinen, ist eh alles zwecklos, seine DK verbrennen (diesmal aber tatsächlich und nicht bloss wortreich angekündigt), nimmer hingehen und all denen, die sich nicht ergeben wollen, rosarotes Schönschwätzen vorwerfen.

  225. Standen wir eigentlich vor 12 Monden mit dem MT1 besser da als jetzt ? Ich glaube Schaaf macht einen guten Job, das Spielermaterial ist einfach nicht gut genug, bzw. die Abgänge wurden nicht adäquat kompensiert. Chandler ist schwächer als Jung, Hasebe schwächer als Schwegler, Iggy ist kein Rode.

  226. ZITAT:
    “man kann aber auch meinen, ist eh alles zwecklos, seine DK verbrennen (diesmal aber tatsächlich und nicht bloss wortreich angekündigt), nimmer hingehen und all denen, die sich nicht ergeben wollen, rosarotes Schönschwätzen vorwerfen.”:

    Wichtig auch: Die Eintracht-Klamotten in die Altkleidersammlung werfen. Auch wenn sie nie bei den Kindern in Afrika ankommen.

  227. Der Volltreffer ist mir ne Spur zu “kurz vorm Erhängen im Schuppen”. Bisschen mehr clowneskes Gekilchenstein hätte ich mir zwischendurch gewünscht an diesem nebligen Sonntag. Trotzdem danke ihr zwei! :)

  228. ZITAT:
    “Also bis zur Winterpause passiert da gar nix Petra. Danach kommen die Verletzten ja zurück und im März wird man feststellen das die nicht gleich bei einhundertprozent sind. Natürlich alles ganz unaufgeregt.”

    So siehts aus. Und ab dem Wintertrainingslager wirds auch Gemurre aus der Mannschaft geben. Mit dem Antalyacup wirds dann wohl auch nichts werden. Aber vielleicht holen wir ja den Weser-Ems-Pokal. Und alles wird gut

  229. Ich freu mich trotzdem auf jedes Eintracht Spiel, immer wieder, immer noch und ein Leben lang !!!

  230. eine warnung:
    herzkranke, altersschwache, depressive und suizidgefährdete eintrachtfans sollten sich definiv nicht den neuen volltreffer anschauen!

  231. das sollte natürlich definivistisch heissen in der #234 ;)

  232. Stefan, hatte kurz überlegt per E-Mail zu antworten, aber ist ja Quatsch. Man kann nichts öffentlich raushauen, und dann privat erklären, Bullshit.
    Merseburger, nachfragen! Bitte!
    Gerade bei geschriebenen Beiträgen ist der “Falsch ausdrücken” Faktor so groß, ohne Nachfragen kannst Du es fast immer knicken. Wäre garantiert das Ende, wenn keine Nachfragen mehr kommen würden, und jeder nur noch seine Sachen raushaut.

    Als “Angekackt” habe ich einen Beitrag empfunden der schon ein paar Tage zurückliegt, wahrscheinlich zu heftig formuliert von mir. Ich nehme die Formulierung zurück, geht mir um die Entwicklung dass Frotzelei durch zunehmende Schärfe ersetzt wird. z.B.:
    “….Aber gut, man weiss ja, von wem es kommt.”

    Und nein, auch ich würde den Satz nicht als angekackt einordnen, trotzdem ist er mir aufgefallen.
    Da kennen sich Leute sogar persönlich, aber wir schaffen es nicht die Einteilung in Schubladen/Fraktionen zu lassen. Dabei war die Nachfrage nach Anzahl der gesehenen Spiele völlig berechtigt, d’accord.
    Wieso dann noch so Nachsätze, verstehe ich nicht.

    Ich bin kein König der Selbstreflektion, aber soviel bekomme ich noch hin: Ich kann mich nicht frei von solchen Entwicklungen machen und würde irgendwann in dieselbe Richtung gehen. Meine eigenen Schuld, kreide ich niemanden hier an.
    Und wieso auch ein Fazit nach 10 Spieltagen schreiben…. es würde nichts neues rauskommen.
    Und in einer so angespannten Stimmung, nur Wiederholungen, macht auch keinen Spaß.
    Alles ist gesagt, die “Fronten” unzählige Male geklärt.

    Darum ging es mir primär, aber ich habe es verkackt [sic!]
    Danke für das Nachfragen, ich gebe euch recht: Entweder konkret Beiträge benennen, oder es lassen. Sorry.

  233. @sgevolker:
    Wie eine Lösung aussieht, ist schon die richtige Frage. Die Antwort habe ich auch nicht. Sicherlich sind wir strukturell nicht besonders gut aufgestellt (Scouting, Jugendarbeit, Tafelsilber etc.), aber so notwendig die Veränderung an diesen Stellschrauben auch sind : Sie werden uns diese Saison kaum den Hintern retten.

    Ich hab nix gegen Schaaf. Ich hab aber was dagegen, dass Spieler positionsfremd eingesetzt werden und eine ziemlich große Rotiererei vorgenommen wird , für die es keine unbedingte Not gibt. Ich verstehe nicht, dass es offenbar keine erste Elf gibt, also mindestens 8-9 Spieler, die definitiv spielen, wenn sie fit sind. Dazu fehlt eine Grundordnung im Spielsystem, die aktuell eher defensiv ausfallen sollte. Schaaf braucht mir zu lange, um aus seinen Fehlern zu lernen bzw. sollte ein wirklich guter Trainer diese Fehler erst gar nicht in diesem Umfang machen. Schaaf hatte erschwerte Rahmenbedingungen, aber trotz vermeldeten peniblen Trainings wird unsere Leistung auf dem Platz ja nicht besser, sondern schlechter. Es ist weiterhin kaum eine Ordnung, kaum eine Spielidee, kaum einstudierte Spielzüge zu sehen. Irgendwann ist die Schonfrist für Schaaf vorbei und dann hat ein neuer Trainer seine Chance verdient. Ganz einfach, weil Schaaf seine nicht genutzt hat.

    Wir bräuchten in der Tat außenrum eine Kontinuität, eine gemeinsame Vision und eine Idee, wie wir dorthin kommen könnten. Stattdessen macht vieles den Eindruck, als sei es aus der Not heraus geborenes Stückwerk. Und damit verlieren wir im Vergleich zu anderen Mannschaften immer weiter an Boden.

  234. ZITAT:
    “eine warnung:
    herzkranke, altersschwache, depressive und suizidgefährdete eintrachtfans sollten sich definiv nicht den neuen volltreffer anschauen!”

    Jetzt bin ich aber definitiv neugierig.

  235. @Boccia: Deinen Optimismus in allen Ehren. Passieren wird da gar nix, außer dass man bis zur Winterpause die rote Laterne überreicht bekommen hat.

  236. ZITAT:
    “eine warnung:
    herzkranke, altersschwache, depressive und suizidgefährdete eintrachtfans sollten sich definiv nicht den neuen volltreffer anschauen!”

    Ich schaue lieber Gladbach, weil die kicken können….

  237. ZITAT:
    “eine warnung:
    herzkranke, altersschwache, depressive und suizidgefährdete eintrachtfans sollten sich definiv nicht den neuen volltreffer anschauen!”

    Gibt’s auch andere????

  238. ZITAT:
    “Standen wir eigentlich vor 12 Monden mit dem MT1 besser da als jetzt ?”

    2 Plätze schlechter, 2 Punkte weniger, nach unten 2 Punkte weniger nach oben gleich viele Punkte Abstand. Aber, ich weiss, schon klar, es kommt drauf an, wie man spielt. Warum werden dann eigentlich Punkte gezählt und nicht Schönspielnoten?

  239. ZITAT:
    “@Boccia: Deinen Optimismus in allen Ehren. Passieren wird da gar nix, außer dass man bis zur Winterpause die rote Laterne überreicht bekommen hat.”

    Hunni dagegen?

  240. ich freue mich auf das Spiel in Gladbach, wenn sich der erregte Reif danach nicht erklären kann, wie es denn kommen konnte, dass die Super Borussia verloren hat

  241. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Natürlich kann das niemand wissen Boccia. Wenn ich eine Einschätzung abgeben muss, wäre ich aber auch eher bei Heinz im Augenblick.”

    aktuell traue ich mich nicht im Geringsten, eine Einschätzung abzugeben, die übers nächste Wochenende rausgeht. Klar, gegen die Bayern gibts auf die Omme, macht auch nix. Aber es sind 2 Wochen bis zum nächsten ernsthaften Spiel, da kann einiges passieren. In diesen 2 Wochen erkennt Schaaf, was er mit Meier machen muss, wen er ins DM zu stellen hat, findet vielleicht paar richtige Worte oder Mannschaftszusammenstellungen (zB sowas wie Iggy und Medo im DM, die scheinen zu harmonieren). Und erinnert sich, wie man gg. Gladbach spielen muss. Was weiss ich. Kann schnell gehen.”

    Wenn ich mir gerade die Gladbacher so anschaue. Das wird schwer.

  242. @ Eintracht-Laie

    Ich kann ( und konnte das auch nach deinem Beitrag schon ) gut verstehen was du meinst. Ich hab auch kurz überlegt ob ich mich schärfer dagegen wehren sollte, dass ich wegen meines langen Beitrags ausschließlich für den Mainzsatz in den Senkel gestellt wurde und auf den Rest null eingegangen wurde. Dabei war das Mainzbeispiel nur deswegen von mir gewählt , weil die eine ähnliche Situation vor Saisonbeginn hatten. Nun gut. So funktioniert anscheinend Kommunikation im Netz. Ist halt anders als jemanden livehaftig vor sich zu haben und somit eine Argumentation auch über Gesten, Mimik und mehr Persönlichkeit rüberkommt.
    Es gibt hier halt unterschiedliche Ebenen. Manche versuchen neutraler und sachlicher ihre Meinung kund zu tun, andere gehen aus was auch immer für Gründen mehr über die persönliche Ebene. Und hauen da manchmal auch übers Ziel hinaus. Aber man kennt mittlerweile seine Pappenheimer. So what

    Wenns nicht ganz und gar übergrifflich wird überlese ich das was mich persönlich ärgert. Umgang miteinander ist halt für jeden Mensch ein sehr subjektives empfundenes Ding.

  243. Die können nur kontern, diese Gladbacher. Hieß es doch, oder?

  244. ZITAT:
    “Die können nur kontern, diese Gladbacher. Hieß es doch, oder?”

    Ich hab die am Mittwoch eigentlich mehr ” spielen” als Kontern gesehen

  245. Zur Rückrunde wird alles besser. Ich sage nur Lord – Leihbasis – Winter. Notfalls auch als AV.

  246. ZITAT:
    “ZITAT:
    “@Boccia: Deinen Optimismus in allen Ehren. Passieren wird da gar nix, außer dass man bis zur Winterpause die rote Laterne überreicht bekommen hat.”

    Hunni dagegen?”

    Nee, nee. *abwink* Ich sehe einfach keine Ansätze, die nur im geringsten mir eine Wende zum Besseren andeuten würden. Ich sag’s ja: Abstiegsduell gegen den BVB. Da muss der Rasen brennen!

  247. Jim, wer wurde denn alles so positionsfremd eingesetzt? Ernstgemeinte Frage!

    Und wenn Du Meier meinst, denn mir fällt kein anderer ein, dann weise ich darauf hin, dass der schon einige Zeit (auch unter anderen Trainern) immer wieder mal im Sturm (auch als einzige Spitze) gespielt hat. Wie auch immer, wenn’s Meier betrifft, erbitte ich Alternativvorschläge.

  248. Vielleicht hat Boccia recht. Ein ermauertes 0-0 gegen die Bayern und wir sind wieder ganz weit oben – so mental…

  249. ach, herrje, dann ziehe ich meinen Halbsatz an die Taunushex zurück. Bevors hier Androhung und am GD vollzogenen Totschlag gibt.

  250. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Standen wir eigentlich vor 12 Monden mit dem MT1 besser da als jetzt ?”

    2 Plätze schlechter, 2 Punkte weniger, nach unten 2 Punkte weniger nach oben gleich viele Punkte Abstand. Aber, ich weiss, schon klar, es kommt drauf an, wie man spielt. Warum werden dann eigentlich Punkte gezählt und nicht Schönspielnoten?”

    Eben. Ich kann diese Schwarzmalerei nicht verstehen. Trotz dieser sehr gewagten Aufstellung gestern hätten wir in dem Spiel punkten können. Genauso wie gegen Stuttgart und Paderborn. Gladbach war der erste Gegner, wo man nicht dachte, eigentlich sei mehr drin gewesen.

  251. ZITAT:
    “ach, herrje, dann ziehe ich meinen Halbsatz an die Taunushex zurück. Bevors hier Androhung und am GD vollzogenen Totschlag gibt.”

    Alles gut. Ich bring ne Flasche Sekt zum Bayernspiel mit. Die trinken wir da gemeinsam oder hauen sie uns gegenseitig auf den Kopf!

    Zuschauer erwünscht:-)

  252. ZITAT:
    “Zur Rückrunde wird alles besser. Ich sage nur Lord – Leihbasis – Winter. Notfalls auch als AV.”

    Seitdem der Lord nicht mehr im Kader ist, legt Wolfsburg richtig los. Hat also positiv gewirkt die Vepflichtung.

  253. Positives hervorheben ?

    Na gut. Gesamtnote 5+(!).

  254. ZITAT:
    “2 Plätze schlechter, 2 Punkte weniger, nach unten 2 Punkte weniger nach oben gleich viele Punkte Abstand. “

    Jo. Und in der Saison nach dem Aufstieg waren wir zum selben Zeitpunkt dritter mit 20 Punkten.

    Nur was bringt die Rückschau?

  255. Wann muss der MT2 endlich seinen Hut nehmen?

    Wir brauchen einen neuen Trainer und einen neuen Vorstand. HB raus

  256. “Die trinken wir da gemeinsam oder hauen sie uns gegenseitig auf den Kopf!”
    Zuschauer erwünscht:-)”

    Petra, du bist doch eine Handtaschen-Hooligan, nein?

  257. Ingo bringt’s im Volltreffer doch auf den Punkt:
    – Die spielerische Misere kommt nicht überraschend, sondern war abzusehen
    – Es liegt nicht an den Verletzten liegt, denn da fehlt außer Zambrano niemand wirklich.
    – Selbst mit Zambrano darf man sich so nicht präsentieren, tat es aber.
    – Statt besser werden wir schleichend schlechter, da uns inzwischen auch die Kompaktheit fehlt.
    – Kinsombi wird diese Saison nicht derjenige sein, der die Kohlen aus dem Feuer holen kann.

  258. ZITAT:
    “”Die trinken wir da gemeinsam oder hauen sie uns gegenseitig auf den Kopf!”
    Zuschauer erwünscht:-)”

    Petra, du bist doch eine Handtaschen-Hooligan, nein?”

    :-)

    Die wahren Waffen einer Frau sind die Pumps. Schon mal einen Pfennigabsatz im Auge gehabt?

  259. ZITAT:
    “Die trinken wir da gemeinsam oder hauen sie uns gegenseitig auf den Kopf!”

    lieber dem CE

  260. Dieser Favre ist ja auch so ein alter Sack. Oh Gott. 57 Jahre, noch älter als Veh bzw. Schaaf.

    Man kann also auch als etwas älterer Trainer eine Handschrift haben und hinterlassen. Muss nicht unbedingt ein Junger sein.

  261. “Die wahren Waffen einer Frau sind die Pumps. Schon mal einen Pfennigabsatz im Auge gehabt?”

    Leider nur von gehört :-)

  262. ZITAT:
    “Ich freu mich trotzdem auf jedes Eintracht Spiel, immer wieder, immer noch und ein Leben lang !!!”

    Einfach, klar und deutlich. So isses.

    Danke ThorstenW

  263. Die U19 hat ja auch schon wieder verloren.

  264. Ich fang’ schon wieder an, es mir schön zu reden. Musste innerlich nur von “hoffentlich entwickelt sich die Mannschaft weiter” zu “zumindest kämpfen sie, das könnte für den Abstiegskampf reichen” wechseln.

  265. ZITAT:
    “Die U19 hat ja auch schon wieder verloren.”

    Ja leider. Das kleine Vorstellungsintermezzo beim Bayernspiel, als tatsächlich der Profitrainer vor Ort war ist schon wieder im grauen Alltag untergegangen

  266. ZITAT:
    “ZITAT:

    Alles gut. Ich bring ne Flasche Sekt zum Bayernspiel mit. Die trinken wir da gemeinsam oder hauen sie uns gegenseitig auf den Kopf!

    Zuschauer erwünscht:-)”

    Hast Du ein Rad ab? Sekt mitbringen, wenn ich net da bin.

  267. U 19 würde ich abschaffen. Meine Meinung.

  268. ZITAT:
    “U 19 würde ich abschaffen. Meine Meinung.”

    Richtig! Wir sollten uns auf die erste Mannschaft konzentrieren. Den Rest kann man kostengünstig extern zukaufen.

  269. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:

    Alles gut. Ich bring ne Flasche Sekt zum Bayernspiel mit. Die trinken wir da gemeinsam oder hauen sie uns gegenseitig auf den Kopf!

    Zuschauer erwünscht:-)”

    Hast Du ein Rad ab? Sekt mitbringen, wenn ich net da bin.”

    Irgendwie muss ich dich doch locken:-)

    Ich weiß das du bei keinem Bayernspiel erscheinst und das schon seit Jahren. Aber danach erwarte ich dich wieder am Platzt und für dich gibts natürlich meine letzte Flasche Cremant…am Platz.! Ich bekomm die schon rein, keine Sorge:-)

  270. Fortgejagt – danke BH !

  271. Bakalorz steckt die Heide an.

  272. Naja, fortgejagt trifft´s wohl nicht ganz. Bakalorz wollte mehr Einsatzzeiten und die er hat er sich eher bei Paderborn versprochen. Danke BH, dass er überhaupt hier war.

  273. wer steigt denn jetzt eigentlich ausser dem Fixabsteiger Franfurt noch so ab? Stuttgart wegen Veh. Bremen ist einfach überfällig. Berlin, hinten in Paderborn. Paderborn sowieso. Mainz, Heimniederlage gg. den Fixabsteiger Bremen. Hamburg auch, wer gg. Frankfurt verliert muss ohnehin weg. Köln, keiner steigt so schön ab wie die. Freiburg braucht kein Mensch. Und von den Restlichen sicherlich aucn noch so 2 oder 3. Erwarte mächtiges Gedränge am Ausgang, um nicht mit den Dosen in einer Liga spielen zu müssen.

  274. ZITAT:
    “U 19 würde ich abschaffen. Meine Meinung.”
    Endlich mal ein konstruktiver Beitrag. Viel zu teuer, die Rotzlöffel.

  275. “Naja, fortgejagt trifft´s wohl nicht ganz. Bakalorz wollte mehr Einsatzzeiten und die er hat er sich eher bei Paderborn versprochen. “

    Eben drum!

  276. Donnerwetter nocheinmal! Was ist das für eine ekelhafte Gladbachschleimerei hier?!

    Schönspielerfraktion bitte sofort zu denen konvertieren. Wir sind die EINTRACHT und keine “Fohlen”
    …konnte die noch nie leiden…

  277. ZITAT:
    “ZITAT:
    “U 19 würde ich abschaffen. Meine Meinung.”

    Richtig! Wir sollten uns auf die erste Mannschaft konzentrieren. Den Rest kann man kostengünstig extern zukaufen.”

    Eine E-Jugend reicht. Da sieht man, ob einer was kann oder nicht.

  278. ZITAT:
    “wer steigt denn jetzt eigentlich ausser dem Fixabsteiger Franfurt noch so ab? Stuttgart wegen Veh. Bremen ist einfach überfällig. Berlin, hinten in Paderborn. Paderborn sowieso. Mainz, Heimniederlage gg. den Fixabsteiger Bremen. Hamburg auch, wer gg. Frankfurt verliert muss ohnehin weg. Köln, keiner steigt so schön ab wie die. Freiburg braucht kein Mensch. Und von den Restlichen sicherlich aucn noch so 2 oder 3. Erwarte mächtiges Gedränge am Ausgang, um nicht mit den Dosen in einer Liga spielen zu müssen.”

    ……und die vielen innovativen Trainer, alle wieder im Unterhaus, unfassbar….

  279. Zum Punkt:
    “Eine Führungsebene, in der Grabenkämpfe wichtiger sind als die volle Konzentration auf den sportlichen Erfolg”

    Habe neulich schon mit jemandem persönlich debattiert, inwieweit z.B. der Wahlkampf im e.V. bis zum Trainer und den Spielern durchschlägt. Eher nicht würde ich denken.
    Hilfreich ist es trotzdem nicht.

  280. ZITAT:
    “Die U19 hat ja auch schon wieder verloren.”

    Schaaf raus!

  281. ZITAT:
    “ZITAT:
    “U 19 würde ich abschaffen. Meine Meinung.”
    Endlich mal ein konstruktiver Beitrag. Viel zu teuer, die Rotzlöffel.”

    Ebent! Außerdem: Waschen ihre Trikots nicht, bekommen die Pantoffeln vor den Flatscreen gestellt…Diese Totalverhätschelung braucht kein Mensch.

  282. ZITAT:
    ” Erwarte mächtiges Gedränge am Ausgang, um nicht mit den Dosen in einer Liga spielen zu müssen.”

    Die, die es sportlich nicht schaffen, bräuchten nur Lizenzunterlegen nur für die 2. Liga einzureichen.

  283. ZITAT:
    “Donnerwetter nocheinmal! Was ist das für eine ekelhafte Gladbachschleimerei hier?!

    Schönspielerfraktion bitte sofort zu denen konvertieren. Wir sind die EINTRACHT und keine “Fohlen”
    …konnte die noch nie leiden…”

    Man kann die Eintracht lieben und trotzdem guten Fußball mögen.

  284. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Donnerwetter nocheinmal! Was ist das für eine ekelhafte Gladbachschleimerei hier?!

    Schönspielerfraktion bitte sofort zu denen konvertieren. Wir sind die EINTRACHT und keine “Fohlen”
    …konnte die noch nie leiden…”

    Man kann die Eintracht lieben und trotzdem guten Fußball mögen.”

    +1

  285. ZITAT:
    “Zum Punkt:
    “Eine Führungsebene, in der Grabenkämpfe wichtiger sind als die volle Konzentration auf den sportlichen Erfolg”

    Habe neulich schon mit jemandem persönlich debattiert, inwieweit z.B. der Wahlkampf im e.V. bis zum Trainer und den Spielern durchschlägt. Eher nicht würde ich denken.
    Hilfreich ist es trotzdem nicht.”

    Ich hätte nix dagegen wenn wir es auch mal miteinander debattieren. Da gibts nämlich schon ein Zusammenhang. Beim Äppler lässt sich das gut erklären:-)

  286. wollte meine 193 eigentlich dem Weltenbürger widmen, manchmal vermiss ich sein Geschwurbel ;)

  287. ZITAT:
    “Man kann die Eintracht lieben und trotzdem guten Fußball mögen.”

    Genau hierin liegt ein entscheidendes emotionales Problem begründet.

  288. ZITAT:
    “Da gibts nämlich schon ein Zusammenhang.”

    vielleicht solltest deine Vermutungen nicht immer als Tatsachen verkaufen zu versuchen. Den meisten Kickern ist vermutlich scheiss egal, ob Fischer oder Schäfer Präsident des eV ist. Hauptsache die Kohle kommt pünkltich und die Schnalle auf der Tribüne ist lecker blondiert.

  289. ZITAT:
    “Naja, fortgejagt trifft´s wohl nicht ganz. Bakalorz wollte mehr Einsatzzeiten und die er hat er sich eher bei Paderborn versprochen. Danke BH, dass er überhaupt hier war.”

    Man hätte ihn ja auch einfach bei uns mal spielen lassen können.

  290. Also dass Grabenkämpfe in der Führungsebene nicht “hilfreich” sind ist klar. Sie können aber m.E. keine Begründung bzw. kein Alibi für schlechte Leistungen der Mannschaft sein. Das halte ich für abwegig.

  291. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Da gibts nämlich schon ein Zusammenhang.”

    vielleicht solltest deine Vermutungen nicht immer als Tatsachen verkaufen zu versuchen. Den meisten Kickern ist vermutlich scheiss egal, ob Fischer oder Schäfer Präsident des eV ist. Hauptsache die Kohle kommt pünkltich und die Schnalle auf der Tribüne ist lecker blondiert.”

    Da geb ich dir Recht. Den meisten Spielern ist es sogar wo sie kicken, hauptsache die Rahmenbedingungen drumherum stimmen. So…und nun kannste mal nachdenken

  292. Guter Volltreffer ( Danke an Stefan und Ingo ), die Alles auf den Punkt bringen.

    Ingo sagt darin ” Sie haben eine Chance”, führt aber nicht aus, was das für eine Chance sein soll.
    Womöglich konnte er aus aus Loyalität nicht aussprechen.
    Also interpretiere ich mal, dass er einen Trainerwechsel meint.
    Ich finde, dieser sollte nach den nächsten drei Spielen vollzogen werden.
    Kostet wieder Geld, ist aber bald die letzte Chance.
    Wer kommt in Frage? Da wir ja Defensiv die größten Probleme haben, schlage ich H. Stevens vor, bis Saisonende.
    Danach einen jungen Trainer verpflichten ( Breitenreiter oder Kramer oder ähnliche )

  293. In meinem Beitrag fehlt ein ” egal”…bezeichnend:-)

  294. Weltenbürger?

    Fottgejacht!!!!!!!!!!!!!!

    Ups, Westerwaldjonifehlfunktion der Tastatur

  295. Die Trainer raus Rufe kommen mir zu früh !

  296. ZITAT:
    “Beim Äppler lässt sich das gut erklären:-)”

    Bei sowas wäre ich ja auch mal dabei. Nur in die AL zu nachmittäglichen Zeiten schaffe ich es nicht. Aber mal so richtig abends … vielleicht hat ja der ein oder andere auch noch Interesse.

  297. Ui, schon der zweite Treffer heute.
    Diesen widme ich Maik Franz (war auch kein Schönspieler)

  298. Paderborn führt wieder. Das läuft eher über Motivation, Lust am Kicken und Gewinnen und ist nicht befördert durch die bessere Taktik.

  299. Wir können froh sein, einen Trainer gefunden zu haben, der sich das antut.

    Die stehen nicht grad Schlange hier.

  300. Grabenkämpfe sind ja meist nicht förderlich, wenn wichtige Verträge abzuschließen oder zu verlängern sind, habe ich mal gehört.

    Bei uns ist das natürlich anders. Da ist der Hübner ein Lahmarsch.

  301. Fottgejacht!!!!!!!!!!!!!!

    Ups, Westerwaldjonifehlfunktion der Tastatur

    Mach solche Sachen nicht. Die !!! gehören ganz allein mir.

  302. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Beim Äppler lässt sich das gut erklären:-)”

    Bei sowas wäre ich ja auch mal dabei. Nur in die AL zu nachmittäglichen Zeiten schaffe ich es nicht. Aber mal so richtig abends … vielleicht hat ja der ein oder andere auch noch Interesse.”

    AL hat eh nachmittags zu. Nimm dir halt mal Donnerstags nachmittag früher frei. Dann empfehle ich Erzeugermarkt:-)

  303. Nochwas für die Statistik. Saisonübergreifend haben wir gestern das 16. !!! schlechte Spiel hintereinander gemacht.

  304. Selbst die 3 Siege gg. Freiburg, HSV und Köln waren durchweg schwache Spiele. Köln war noch mit viel Wohlwollen halbwegs manierlich anzuschauen.

  305. @Volltreffer:
    Lob, sehr viel Lob und Dank für das Video. Inhaltlich: Bis auf den Abschnitt zu Oczipka stehe ich 100%ig hinter Durstewitz` Ausführungen. Speziell die Kritik an der Blindheit vieler Zuschauer, die nicht sehen wollen, nicht sehen können wie miserabel diese Sportimitation seit Monaten schon ist und stattdessen die Nestbeschmutzer-Keule schwingen.

    Freiburg führt erst 1:0. Alles entspannt.

  306. @307

    +1 !!! ;-)

  307. ZITAT:
    “Wir können froh sein, einen Trainer gefunden zu haben, der sich das antut.

    Die stehen nicht grad Schlange hier.”

    Vor allem einen, der dabei auch noch motiviert ist. Ist ja auch nicht die Regel.

    Grabenkämpfe sind ja meist nicht förderlich, wenn wichtige Verträge abzuschließen oder zu verlängern sind, habe ich mal gehört.

    Bei uns ist das natürlich anders. Da ist der Hübner ein Lahmarsch.

  308. Shice Wischfon!!!!!!!!

  309. Ich glaube nur so kanns mit einer zweiten Meisterschaft noch einmal klappen:

    die Menschheit ist schon seit Jahrmillionen ausgestorben, als hochintelligente Alien im ewigen Eis Caio finden. Sie erwecken ihn zum Leben und erfüllen seinen größten Wunsch. Aus DNA Material von seinem Münzgeld, das noch von den Tankstelleneinkäufen übrig blieb, erschaffen die Außerirdischen für nur einen Tag ein volles Waldstadion. Der umjubelte Caio macht das Spiel seines Lebens und erzielt alle Siegtore für die Meisterschaft der SGE. In der Schlußszene sinkt er glücklich und erschöpft in die Arme seiner Mutter Eintracht…

    Alle anderen Ideen verweise ich ins Reich der Träume.

  310. Gegen Paderborn zu verlieren ist keine Schande.

  311. Im Endspiel gegen Gladbach natürlich.

  312. “Grabenkämpfe sind ja meist nicht förderlich, wenn wichtige Verträge abzuschließen oder zu verlängern sind, habe ich mal gehört. Bei uns ist das natürlich anders. Da ist der Hübner ein Lahmarsch.”

    Also die Grabenkämpfe spielen sich ja nicht auf der Ebene Herri / Bruno ab. Oder? Und da ist die sportliche Kompetenz angesiedelt. Sollte sie zumindest sein. Die haben nach langer – zumindest nach außen erscheinender – Tatenlosigkeit einen Trainer verpflichtet, der sich noch dazu – nach allem, was man gehört hat – selbst angeboten hat. Und die haben auf den letzten Drücker noch einige mit der heißen Nadel gestrickte aus der Not geborene Transfers getätigt. Das war nach meinem damaligen Eindruck alles Stückwerk.

    Leider verfestigt sich jetzt dieser Eindruck von Woche zu Woche.

    Wenn die jetzt noch den (zu) spät angeheuerten Trainer nebst seinem dreiköpfigen Assistenzteam entlassen würden, dann würden sie sich ja das Armutszeugnis schlechthin ausstellen. Nee. Das kann ich mir nicht vorstellen.

  313. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Da gibts nämlich schon ein Zusammenhang.”

    vielleicht solltest deine Vermutungen nicht immer als Tatsachen verkaufen zu versuchen. Den meisten Kickern ist vermutlich scheiss egal, ob Fischer oder Schäfer Präsident des eV ist. Hauptsache die Kohle kommt pünkltich und die Schnalle auf der Tribüne ist lecker blondiert.”

    Da geb ich dir Recht. Den meisten Spielern ist es sogar wo sie kicken, hauptsache die Rahmenbedingungen drumherum stimmen. So…und nun kannste mal nachdenken”

    dann erklär uns unwissenden Trottel mal, was zB Hasebe hemmt, einen gescheiten Pass zu spielen. Ists Fischer, Schäfer oder weil im Umfeld den HB keiner lieb hat? Ich glaube, du hättest gerne komplizierte Lösungen ala Verschwörungen und so geheimen Kram, vermutlich ists ganz einfach – der spielt einfach scheisse.

  314. Der Freiburger Sieg passt auch irgendwie.

  315. ZITAT:
    “Gegen Paderborn zu verlieren ist keine Schande.”

    Prima. Das haben wir ja schon zweimal geschafft.

  316. Freiburg gewinnt. Hm.

  317. ZITAT:
    “Freiburg gewinnt. Hm.”

    Durch ‘nen Elfer… genau wie Bremen. So what. Passiert halt alle Jubeljahre mal.

  318. 30,11.2014 steht die Eintracht auf Platz 18

  319. ZITAT:
    “Freiburg gewinnt. Hm.”

    Hat Kempf eigentlich mitgespielt?

  320. schaaf raus
    ich bin für klopp als neuen trainer
    der hat bald tagesfreizeit

  321. “Also die Grabenkämpfe spielen sich ja nicht auf der Ebene Herri / Bruno ab. Oder?”

    Bist du sicher? Immerhin hat man Hübner geholt, um HB zu entmachten. Und der kämpft sich gerade zurück. Mit Unterstützung von Hr. Bender, der ja auch sehr hilfreich ist mit seinen kernigen Sprüchen.

    Und in Sachen Trapp und Zambrano kommen sie ja auch nicht recht voran.

  322. “Durch ‘nen Elfer… “

    Kann uns net passieren.

  323. ZITAT:
    “Freiburg gewinnt. Hm.”

    ….und lässt souverän den BVB hinter sich…..

  324. ZITAT:
    “30,11.2014 steht die Eintracht auf Platz 18”

    und der erste Mensch betritt den Mars…

  325. Werder gewinnt und ist wieder Letzter. Dieser Fußball ist doch einfach nur lächerlich.

  326. “Bist du sicher? Immerhin hat man Hübner geholt, um HB zu entmachten. “

    Das ist dreieinhalb Jahre her. Und ich habe schon den Eindruck, dass die beiden – übrigens von Anfang an – ein einigermaßen “normales” Arbeitsverhältnis pflegen. Allerdings habe ich eben seit einiger Zeit das Gefühl, dass die Arbeitsintensität nicht allzu hoch ist.

  327. @262 Hehe, Stricknadeln gehen tiefer rein…

    Ich habe mir nun vorgenommen, eher die bunten Blätter als den grauen Himmel anzuschauen.
    Depri-Stimmung hält sich bei mir nicht lange; erst recht wenns gerade nicht so gut steht, oder gar von mir erwartet wird.

    Ansonsten, Uneinigkeit bei den Verantwortlicen ist nie nicht positiv fürs kickende Personal, und es fällt in schlechten Zeiten noch mehr auf/wird mehr instrumentalisiert, um zu zeigen, wie schlecht es doch so allgemein ums (momentane) Ganze bestellt ist. Ganz blöde Wechselwirkung.

    Von einen erneuten Trainerwechsel halte ich momentan nichts.
    Wobei ich eh mit den Einschätzunge derer, die gleich von vorne herein schon gegen Schaafs Verpflichtung waren, sehr schwer tue (da habe ich Angst, dass sie nicht fair genug sind, da zu zu viel subjektives *mag den nicht* dabei).
    Und es mir allgemein zu viel Widrigkeiten sind, als dass sie ohne Bedenken zum großen Teil am Coach festmachen kann (und die der nächste dann gerade so auch hätte).
    Wer mir jetzt wieder mal vorwerfen möchte, ich würde Schaafs Fehler unterschlagen/nicht bemerken wollen, der macht selbst einen ganz großen.

  328. ZITAT:
    “Das ist dreieinhalb Jahre her. Und ich habe schon den Eindruck, dass die beiden – übrigens von Anfang an – ein einigermaßen “normales” Arbeitsverhältnis pflegen. “

    Nach außen sicher. Was sollen sie auch anderes tun. Dachte ich auch lange aber bin mir da nicht mehr so sicher. Leider!

    “”Allerdings habe ich eben seit einiger Zeit das Gefühl, dass die Arbeitsintensität nicht allzu hoch ist.”

    Hmm, beim Bruno weiß ich’s nicht. Zumindest telefoniert er fleißig. Ob’s viel bringt, ist schwer zu beurteilen. In dubio pro reo. Der Andere hat schon vor Jahren verlauten lassen, er komme jeden morgen ganz normal um 9h ins Büro und da sei er dann auch bis 17h – ganz normal. Das wird nicht mehr geworden sein, jetzt wo er keine Ziele mehr hat. Eigentlich voll geil für den Chef eines Millionensunternehmens.

  329. Würzburger Kickers – Bayern München II 1 : 0

    Einfach am nächsten Samstag mal nachmachen.

  330. @ 334
    da ist schon ziemlich viel Müll dabei, besonders gefallen hat mir aber der Satz : “Er will kein zweites taktisches System einstudieren, mit dem die Norddeutschen Partien aus einer effektiven Defensive gewinnen können” aus dem Welt-Artikel, denn genau das ist ja auch hier das Problem : Schaaf klammert sich seit dem ersten Spieltag an seine geliebte Raute……….oder nicht ?

    den Link von der Spielverlagerung kann man noch allenthalben ernst nehmen, Schaaf findet tatsächlich keine Balance zwischen Offensive und Defensive, das muss aber nicht für immer so bleiben.

  331. @334
    Wenn jemand sehr lange wo war/einen so langen Abschied hatte, gibt es auch viele Möglichkeiten, gegen ihn das Beinchen zu heben, unabhängig davon was nun wirklich wie weit berechtigt war.

    Dementsprechend sollten wir uns auch auf keinen Fall von dem jetztigen Trainer trennen.
    Gott behüte, was man dann wieder so alles im Netz über den nächsten Hütchenaufsteller von dessen letzter Station sich durchlesen müsste.
    Sorry, no cigar ;)

    @336
    Danke für den -Tipp-!
    Auf das gerne genommene -Befehl- reagiere ich immer allergisch; hätte so verpasst, wo das mit dem vorgeschlagenen Stadionkauf überhaupt herkam.

  332. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:

    irgendwie muss ich dich doch locken:-)

    Ich weiß das du bei keinem Bayernspiel erscheinst und das schon seit Jahren. Aber danach erwarte ich dich wieder am Platzt und für dich gibts natürlich meine letzte Flasche Cremant…am Platz.! Ich bekomm die schon rein, keine Sorge:-)”

    Hat gar nix mit meiner Bayernallergie zu tun. Bin im Urlaub und hänge zur Zeit irgendwo in der Heide herum. Die hatten halt ein Raucheresszimmer;-)

    Morsche gehts nach Gelting.

    Da braucht keiner die Bayern. Freue mich auf endlose Strandsparziergänge und sollte mir dabei etwas zur Eintracht einfallen…………

    behalte ich das für mich.

  333. ZITAT:
    “Freue mich auf endlose Strandsparziergänge und sollte mir dabei etwas zur Eintracht einfallen…………

    behalte ich das für mich.”

    Barvo! Der erste Beitrag heute, der die Wende zum Besseren quasi vorlebt.

  334. Eben erst den Volltreffer gesehen: Danke an ID für die klaren Worte. Er hat absolut recht. Es gibt keinerlei Anhaltspunkt dafür, dass es besser wird. Denn wir sind, im Gegenteil, im schlechter geworden.

    Dass wir mit 13 Punkten in die Winterpause gehen, ist kein unrealistisches Szenario. Und das liegt nicht an der fehlenden Qualität der Mannschaft. Die, die auf dem Platz stehen, haben schon bewiesen, dass sie es besser können. Und die vermeintliche Verletztenmisere ist ein Alibi.

    Damit wären wir wieder beim Trainer, von dem im Volltreffer – verständlicherweise – nur in Andeutungen die Rede ist. Um noch einmal auf die Diskussion über Schaaf im Anschluss des Beitrags von uaa von vor zwei (?) Tagen anzuknüpfen: Ein Trainer kann noch so ein akribischer Arbeiter sein. Es nützt alles nichts, wenn ihm eines fehlt: Urteilsvermögen, ob es nun auf analytischem Vermögen oder Instinkt beruht.

    Wenn man Schaafs Entscheidungen Revue passieren lässt, dann spricht einiges dafür, dass es ihm genau hieran mangelt. Denn diese waren und sind erratisch. Nur am Rande: Ich fand seine Aufstellung gegen Hannover nicht mutig, sondern eher hilf- ja planlos. Das zeigt, auch hier hat der Volltreffer den Finger wieder in die Wunde gelegt, die Personalie Oczipka – Kinsombie.

    Anders als in der Abstiegssaison unter Skibbe wird der Karren diesmal allerdings schon Ende der Hinrunde tief im Dreck stecken. Mal sehen, ob die Verantwortlichen dann die richtigen Konsequenzen ziehen.

  335. Was? Schaaf ist ein akribischer Arbeiter und Skibbe ein Faulenzer? Und beide liefern ähnliche Resultate? Hmm…wobei eine Halbserie vom Faulenzer war ja recht gut…

  336. Gerade Sportjournalist Wolfgang Konetzke bei Zeigler gesehen. Das kann doch nicht sein, dass man so einen zum skurilen Original erhebt und Durstig (haha, ein echter Ingo) bleibt die ewige graue Maus.

  337. Sehe gerade die Kommentaranzahl hinter dem FR-Artikel. Da entsteht ja quantitativ eine Blogkonkurrenz.

  338. Vielen Dank Herr Schaaf, Sie haben in 10 Spieltagen geschafft was Dohmen, Skibbe und Fanz in Ihrer Schaffenszeit nicht vermochten – Sie haben mir die Lust an der Eintracht genommen !!

  339. ZITAT:
    “Vielen Dank Herr Schaaf, Sie haben in 10 Spieltagen geschafft was Dohmen, Skibbe und Fanz in Ihrer Schaffenszeit nicht vermochten – Sie haben mir die Lust an der Eintracht genommen !!”

    Wenn man sich nach 10 Spieltagen die Lust an seinem Herzensverein nehmen lässt und da noch dem Trainer die Schuld gibt, obwohl er sicher nicht allein verantwortlich ist, dass er nicht die beste Elf zur Verfügung hat, zeigt es wie sehr man mit der Eintracht durch dick und dünn geht. Und wenn wir zum Ende der Hinrunde doch auf einem einstelligen Tabellenplatz liegen, wird wieder gefeiert – ne ?

  340. Kommt Leute!Gegen die “Großen ” sehen wir doch meistens besser aus, oder?
    Wenn Haris, Alex und Stefan vorne ihr Potential entwickeln, ist das schon erstligareif!

  341. Die U 23 abzuschaffen, war ein großer strategischer Fehler. Ki + Ki ohne jegliche ernsthafte Spielpraxis. Jeder Angriff von Hanoi über unsere linke Seite.

  342. Und einen Etat über 30 Mio. € bringen wir nicht jedesmal auf, oder?