Eintracht Frankfurt Parole: Hinten dicht und vorne fällt schon eins

Schon in den Tagen vor dem Spiel war dem aufmerksamen Beobachter ein Verdacht gekommen: So wahnsinnig viel Bedeutung misst der neue Trainer von Eintracht Frankfurt der Partie in Wolfsburg nicht zu. Immer wieder sprach Christoph Daum davon, dass “in Wolfsburg keine Entscheidung” fallen würde, dass man das Augenmerk auch im Training vielmehr darauf lege, sich “gewisse Reserven anzulegen”, dass man sich vom gestrigen Spiel seitens der Eintracht nicht zu viel erwarten dürfe. Wer weiterhin genau hingeschaut hatte, den überraschte dann auch die Frankfurter Startformation nicht, vielleicht bis auf die Tatsache, dass Rode als Kettenhund für Diego abgestellt wurde, und nicht Ricardo Clark. Und da man im Nachhinein immer klüger ist, kann man jetzt mit einigem Recht behaupten, dass es umgekehrt dann vielleicht doch besser gewesen wäre. Genauso wie bei einem Sieg der Eintracht eventuell doch schon eine gewisse Entscheidung in Sachen Abstieg gefallen wäre. Zumindest hätte Eintracht Frankfurt bei drei Zählern nicht mehr zu den Top-Kandidaten auf den Relegationsplatz gehört.

Und so schüttelt der aufmerksame Beobachter nicht den Kopf darüber, wie sich Eintracht Frankfurt von Beginn an präsentiert hat – dies war abzusehen. Kampf und Leidenschaft stimmten, aber das war teilweise sogar in der Endphase der Ära Skibbe schon der Fall. Was nach wie vor verwundert ist die mangelnde Flexibilität gestandener Bundesligaspieler, wenn es darum geht, auf geänderte Voraussetzungen während des Spiels adäquat zu reagieren.

Als man mit 1:0 mehr als schmeichelhaft in Führung lag, als der Gegner durch den Platzverweis von Friedrich nur noch mit zehn Spielern agierte, als Felix Magath mit Madlung für Helmes (der bis zur Auswechslung in diesem einen Spiel mehr Chancen vergeben hatte als Eintracht Frankfurt in der gesamten Rückrunde herauszuspielen in der Lage war) einen Defensivmann brachte, versäumte es die Truppe von Christoph Daum den Gegner einfach laufen zu lassen und Wolfsburg somit endgültig aus dem Spiel zu nehmen. Stattdessen zog man sich noch weiter zurück, agierte noch fahriger, und kein einziger Angriff wurde mehr konsequent zu Ende gespielt. Da zeigt sich dann die fehlende Qualität in der Truppe, und es zeigt sich, wie viel Arbeit noch vor Christoph Daum liegt. Nicht nur im mentalen Bereich.

Dieser mögliche Sieg wäre eventuell wirklich die Erlösung gewesen, der lang ersehnte Befreiungsschlag, auf den man in Frankfurt so sehr wartet. Jetzt aber gilt es weiter Punkt für Punkt zu hamstern und darauf zu hoffen, dass die Ergebnisse der anderen Mannschaften weiterhin so günstig für einen selbst ausfallen. Weiter also mit einer Taktik, für die Daums Vorvorgänger einst vom Hof gejagt wurde, die aber – vielleicht nicht nur im Moment, sondern mit diesem Kader prinzipiell – die einzig Erfolg versprechende ist.

Christoph Daum jedenfalls war nach dem Schlusspfiff alles andere als enttäuscht. Den Punkt, mit dem er selbst wohl selbst nicht wirklich gerechnet hatte, nahm er gerne mit. Ein Punkt, der für das erreichen seiner “Mission Klassenerhalt” noch sehr wichtig werden könnte. Seine eigenen Ansprüche allerdings dürften damit nicht einmal ansatzweise erfüllt sein.

***

Ralf Fährmann: Oka Nikolov in Verkleidung. Teils sehr gute Paraden im Spiel eins gegen eins wechselten mit unglaublichen Böcken in Sachen Strafraumbeherrschung.

Sebastian Jung: Schöne Vorarbeit für Altintop Marke “den muss er machen”. Versuchte wenigstens so etwas wie Linie in sein Spiel zu bringen. Seine Kofballschwäche ist bekannt und führte mit zum Ausgleich.

Maik Franz: Sein Spiel. Warf sich energisch in jeden Zweikampf, klärte aber oftmals fahrig zu sehr in die Mitte des Spielfelds. Provozierte, wo es zu provozieren galt. Meine Lieblingsszene: Wie er Tzavellas zusammenstauchte, als dieser mal wieder mit ausgebreiteten Armen auf Laiendarsteller der griechischen Antike gemacht hatte.

Marco Russ: Teils unterirdische Aktionen im Wechsel mit solidem Spiel. Auch hier einige fahrige Abwehraktionen in die Mitte. Stand allerdings auch permanent unter Druck.

Georgios Tzavellas: Kein Kommentar. Ich gebe es auf.

Sebastian Rode: Kettenhund ist nicht sein Spiel. Musste leider das machen, was eigentlich Ricardo Clark hätte machen müssen.

Ricardo Clark: Spielen ist nicht sein Spiel. Musste leider das machen, was eigentlich Sebastian Rode hätte machen müssen.

Alexander Meier: Manchmal nicht wach genug, aber viel unterwegs und auf seiner gewohnten Position auch wieder mit einem Tor. Schöne Vorarbeit zu Jungs Vorarbeit.

Patrick Ochs: Wieder einmal nichts. Keine Präsenz, keine Spurts, keine Flanken, kein Außen, kein Leader.

Halil Altintop: Ließ sich von seiner vergebenen Großchance nur kurz aus dem Tritt bringen. Ballsicher, mit dem Mut zum Solo, das die Führung brachte.

Theofanis Gekas: Hat so mitgespielt wie Gekas mitspielt wenn Gekas kein Tor macht.

Schlagworte:

309 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Ich bin auch mehr zufireden mit dem Punkt als mit dem Auftreten der Spieler. Manche (Ochs, Tzavellas, Fährmann – Reihenfolge beliebig kombinierbar) scheinen es immer noch nicht begriffen haben worum es hier eigentlich geht, zumindest für den Verein und das Umfeld. Für die Spieler ja wohl anscheind weniger…

    Sei’s drum, ich glaube dennoch wir schaffen es irgendwie, nur wie soll es dann weitergehen. Diese Mannschaft in dieser Zusammenstellung ist und bleibt nicht bundesligareif (und war es eigentlich schon in der Hinrunde nicht!).

  2. Kann ich weitestgehend unterschreiben, abgesehen von der Behauptung, dass auch in der Endphase von Skibbe Kampf und Leidenschaft ab und an gestimmt hätten. Genau davon war in den letzten Spielen eben nichts mehr zu sehen, weshalb ich trotz aller spielerischen Defizite ein positives Résumé ziehen möchte.

    Statt eines Trümmerhaufens war wenigstens mal wieder eine, wenn auch mehr schlecht als recht agierende, Mannschaft auf dem Platz.

    Morsche!

  3. “… abgesehen von der Behauptung, dass auch in der Endphase von Skibbe Kampf und Leidenschaft ab und an gestimmt hätten.”

    Beispiel: Stuttgart.

  4. Tag. Angesichts der Chancen und der teilweise abenteuerlichen Defensivleistung bin ich mit dem 1:1 aber sowas von zufrieden. Stefan, deine Einscätzung der Spieler teile ich weitgehend, habe allerdings Rode/Clark nicht ganz so schwach gesehen.

    Und was man wirklich mal hervorheben muss, besonders Altintop scheint der neue Trainer gut zu tun. Der wirkte richtig selbstbewusst.

  5. ZITAT:

    ” “… abgesehen von der Behauptung, dass auch in der Endphase von Skibbe Kampf und Leidenschaft ab und an gestimmt hätten.”

    Beispiel: Stuttgart. “

    Jepp, wusste, dass Du Stuttgart erwähnen würdest. In meinen Augen begann die Endphase von Skibbe allerdings erst nach diesem Spiel, da gerade in dieser Begegnung die Mannschaft ja noch halbwegs intakt wirkte, letztmalig.

  6. Ich habe Rode und Clark auch nicht ganz so schwach gesehen. Clark habe ich so gut wie gar nicht gesehen, und Rode halt mit der falschen Aufgabe betraut.

  7. Obwohl Fährmann sicher alles andere als fehlerfrei war, würde ich davon ausgehen, dass wir mit Nikolov verloren hätten. Grund: Oka ist besonders schlecht bei Weitschüssen/Freistößen, und von denen flogen dann doch einige gute auf unser Tor… endlich mal wieder ein paar Paraden, bei denen man sagen konnte, dass sie nicht jeder BL-TW gekonnt hätte.

    Insgesamt finde ich aber, dass unser Vorstand bzw. die verschiedenen Trainer die Torwartfrage schon seit Jahren kapital unterschätzen (oder die Qualität unserer Torhüter deutlich überschätzen). Aus meiner Sicht sind die Torhüter schon seit Jahren ein großer Unsicherheitsfaktor. Der letzte gute Torwart, den wir hatten, war Dirk Heinen…

  8. Fährmann ist schlicht und ergreifend eine Kapp. Kann ja sein das Jung kopfballschwach ist, aber der sogenannte Torwart stand einfach zu weit vorne. Er wurde weder bedrängt noch kam dieser Ball überraschend. Und in der ersten Halbzeit hat man wieder das Beten gelernt.

    Ansonsten gefällt mir der Eingangsbeitrag gut. Darauf kann man aufbauen;)

  9. “Ansonsten gefällt mir der Eingangsbeitrag gut.”

    Jetzt habe ich was falsch gemacht.

  10. Ja. Du hast drei Spielernamen falsch geschrieben;)

  11. ZITAT:

    ” “… abgesehen von der Behauptung, dass auch in der Endphase von Skibbe Kampf und Leidenschaft ab und an gestimmt hätten.”

    Beispiel: Stuttgart. “

    Huhn, blind, Korn, Sensationsfund.

  12. “Huhn, blind, Korn, Sensationsfund. “

    Guten Morgen.

    Not gegen Elend, Pest gegen Cholera, mit Tendenz für die Annern. Ich wage gar nicht zu sagen welche Schimpfworte ich mir dank zahlreicher anwesender Kinder gestern ich mir beim Spiel verkneifen musste.

    Zu unserem Tor-Meier wiederhole ich meine alte Kassette: festnageln. Elfmeterpunkt. Abstauben kann der. Spielmachen und rumrennen nicht.

  13. ZITAT:

    ” Ja. Du hast drei Spielernamen falsch geschrieben;) “

    immer noch 2 falsch

  14. Ist mir gestern gar nicht so aufgefallen, aber du hast recht, wahrscheinlich wäre Clark der bessere Kettenhund gewesen und Rode hätte dann (vielleicht) auch das Spiel nach vorne ordnen können.

    Wenn ich mich daran erinnere, wie wir Wolfsburg in der Hinrunde teilweise an die Wand gespielt haben (auch wenn die damals ohne Diego und mit einem Trottel mit Regenschirm an der Aussenlinie spielten), scheint mir das in einem anderen Jahrtausend stattgefunden zu haben. Wie kann ein Team so den Bach runtergehen…

    Zu Fährmann möchte ich anmerken, dass das noch ein ganz junger Mann ist. Die Stellungsfehler, die er gemacht hat und die ihn auch beim Tor unglücklich aussehen liessen, lassen sich mit guter Anleitung und Erfahrung abstellen. Die tollen Paraden sprechen für ihn. Ich bin optimistisch, dass das in Kürze ein sehr guter Torwart sein wird.

  15. ZITAT:

    ” Die Stellungsfehler, die er gemacht hat und die ihn auch beim Tor unglücklich aussehen liessen, lassen sich mit guter Anleitung und Erfahrung abstellen. “

    Er trainiert jetzt seit anderthalb Jahren hier. Vielleicht sollte man an der Anleitung mal…

  16. “Er trainiert jetzt seit anderthalb Jahren hier. Vielleicht sollte man an der Anleitung mal… “

    Was bringt die beste Anleitung ohne Kriegserfahrung? Er braucht Zeit. Ob die Zeit jetzt aber da ist steht auf einem anderen Blatt.

  17. Ich weiß nicht so recht.

    VW war drückend überlegen , dann stellte Meier den

    Spielverlauf auf den Kopf.Helmes müßte zur Strafe eine

    Woche an das Fließband.

    Fährmann weiß nicht wozu er Finger an seinen Händen

    hat , Menger scheint zuviel Boxtraining mit ihm zu

    machen.Irgendjemand muss ihm doch einmal sagen dass

    man den Ball auch fangen kann.

    Clark und Rode auf vertauschten Positionen , beide

    haben jedoch noch das Beste daraus gemacht.

    Gekas stolpert weiter und nimmt einen Platz weg , es

    fragt sich halt nur wem ?

    Ich sah alles wie bisher , hoffe jedoch auf eine

    Explosion gegen die Wederaner am Freitag.

  18. Zeit? Wofür? Kann man Flanken denn nicht im Training üben? Und Stellungsspiel? Ich bin bei jedem hohen Ball in den 16-er unlockerer als beim seligen Oka. Tormannproblem wir haben.

  19. ZITAT:

    ” “Er trainiert jetzt seit anderthalb Jahren hier. Vielleicht sollte man an der Anleitung mal… “

    Was bringt die beste Anleitung ohne Kriegserfahrung? Er braucht Zeit. Ob die Zeit jetzt aber da ist steht auf einem anderen Blatt. “

    Ich hatte zumindest ein deutlich besseres Gefühl bei Eckbällen. Oka verweigert sich da ja konsequent, dem Ball auch nur drei Schritte entgegenzugehen. Fährmann ist im 5er wesentlich präsenter, strahlt mehr Sicherheit aus und entlastet auch die IV. Er reagiert allerdings bei etwas undurchsichtigen, schlecht planbaren Situationen oft falsch bzw halbherzig. Manual Neuer hätte beim 1:1 wahrscheinlich den Ball abgefangen, Tim Wiese hätte auf der Linie gestanden und den Kopfball locker entgegengenommen. Das einzige, was man nicht machen durfte, war genau da zu stehen, wo Fährmann stand. Aber: kann man lernen!

  20. “Kann man Flanken denn nicht im Training üben?”

    Hast du das Gefühl das unsere flankenfähigen Spieler Flanken ordentlich geübt haben in den letzten Jahren?

  21. ZITAT:

    ” “Kann man Flanken denn nicht im Training üben?”

    Hast du das Gefühl das unsere flankenfähigen Spieler Flanken ordentlich geübt haben in den letzten Jahren? “

    hehehe.

  22. So. Nach einmal drüber schlafen fühlt sich der Punkt dann doch noch etwas besser an.

    Bezüglich Ochs: Mich hat (vor allem bei Konterversuchen) gewundert, dass er sich nie über die Mittellinie getraut hat. War das taktische Vorgabe?!? Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Er blieb ganz oft genau an der Mittellinie stehen und ließ die rechte Seite dadurch völlig verwaist.

    Aufgabe fürs Training: “Ich bin MITTELFELD-Spieler!” brüllen, vielleicht hilfts…

  23. Ja um Strafraumbehrrschung zu lernen muss es auch Situationen geben, in denen man eine solche zeigen muss – wie genau das bei uns im Training klappen soll weiß ich nicht – vllt kann man ja Manni Kaltz als Co-Co holen…

  24. Bei der Spielerbewertung stimme ich bis auf Jung überein.

    Die Flanke war einfach nicht gut, etwas in den Rücken. Das war das Problem. ME hätte er selbst versuchen müssen, das Tor zu machen, oder aber flach reinspielen. Und das Gegentor: Wieder mal ein langer Diagonalpass, der die Abwehr aushebelt. Hatten wir zuletzt schon öfter (Russ?).

  25. Die Kettenhund-Diego-Strategie wäre ja fast aufgegangen, wenn der Schiri die Tätlichkeit mit einer roten Karte bestraft hätte.

  26. Zwei Dinge:

    – Ochs ist RV und wird in 1.000 Jahren kein Mittelfeldspieler.

    – Diego wünsche ich lebenslanges Arschjucken – es sei denn, er kommt zu uns.

  27. ZITAT:

    ” Die Kettenhund-Diego-Strategie wäre ja fast aufgegangen, wenn der Schiri die Tätlichkeit mit einer roten Karte bestraft hätte. “

    http://bundesliga.t-online.de/.....4374/index

  28. Welche Drogen pfeift man sich eigentlich als Sky-Reporter so rein? Muss jedenfalls was gutes sein.

  29. Wer mit solchen Grottenspielen immerhin 4 Punkte hamstert steigt nicht ab. Gut dabei ist, dass die Mannschaft immer noch maximales Steigerungspotenzial hat.

    Die allerallergrößte Enttäuschung ist für mich der Capitano Ochs vorm Karren. Ohne seine Läufe hat er sich seiner einzigen Stärke beraubt die er hatte. Er kann ja bekantermaßen nicht flanken, nicht spielen, kein Spiel eröffnen, ist insgesamt zu stark limitiert und eindimensional um im Mittelfeld zu spielen. Seit 10-12 Spielen kommt auf der rechten Seite noch nicht mal ein Sprint sondern nur spielverzögernde 2-Meter-Rückpässe. Die Offensivarbeit muss Sebastian Jung zusätzlich zur Abwehrarbeit übernehmen.

    Ich bin heilfroh, dass die Mannschaft am Freitag zumindest Ochs wegen 5. gelber Karte nicht mit durchschleppen muss.

  30. ZITAT:

    ” Welche Drogen pfeift man sich eigentlich als Sky-Reporter so rein? Muss jedenfalls was gutes sein. “

    Gibt was neues auf dem Markt. Nennt sich Golf-Plus

  31. ZITAT:

    ” Welche Drogen pfeift man sich eigentlich als Sky-Reporter so rein? Muss jedenfalls was gutes sein. “

    Ich bin wirklich froh dass ich mir das nicht all zu oft geben muss.

  32. ZITAT:

    ” Welche Drogen pfeift man sich eigentlich als Sky-Reporter so rein? Muss jedenfalls was gutes sein. “

    So gut kann das Zeug nicht gewesen sein. Hirnlos wie sein Gelaber zum Teil war, nehme ich an, dass er seit längerem flüchtige Lösungsmittel schnüffelt. Das weicht die Gehirnzellen auf.

  33. Hessenadler-Attila

    Morsche!

    Das war ja eine Flut von gelben Karten gestern.

    Frage: wer ist denn ausser Ochs noch alles Gelbgesperrt am Freitag?

  34. Morsche

    ein Punkt ist ein Punkt ist ein Punkt ist ein Punkt.

    Meier trifft und Altintop traut sich was. Fährmanns Schwächen sind tatsächlich mit Erfahrungsmangel erklärbar, da sehe ich angesichts seiner Paraden noch Hoffnung.

    Pointwinner ist Franz; gegen 11 hätten wir noch verloren.

    Alles andere bitte nächste Woche.

  35. Stefan, guter Eingangsbeitrag. Außer vielleicht noch etwas mehr Leidenschaft war das gestern wie unter Skibbe: Hinten anfällig, im Mitelfeld ideenlos und nach vorne schwach. An einem anderen Tag schiesst Wolfsburg und 5:0 aus dem Stadion. Im Schongang.

    Und wieder einmal haben wir – wie auf Schalke – ein Geschenk nicht angenommen. Gegen 10 Mann darf der Ausgleich nicht fallen. Wolfsburg war nach dem 0:1 kurzzeitig von der Rolle. Wir waren zu passiv. Dann haben sie sich wieder gefangen..

    Der Ausgleich fällt nicht, wenn Fährmann da steht, wo ein TW stehen muß. Was, bitteschön, soll Mandzukic denn aus dieser Situation sonst machen? Er kann ihn nur hoch aufs Tor bringen. Und da muß dann eben der Fährmann stehen. HG hat recht. Und RF leider nicht: Fährmann wird kein Guter mehr. Dem fehlt nicht nur die Spielpraxis. Der baut regelmäßig einen Bock ein und hat Probleme, Bälle festzuhalten. Da gibt es in der Bundesliga andere, jüngere Torhüter, die konstant bessere Leistungen bringen. Das ist bei ihm weder ne Alters- noch ne Erfahrungssache. Das ist fehlende Klasse.

    Ansonsten: Schade, daß es nicht 3 Punkte waren. Damit wären wir dann schon fast durch. So aber gilt es, weiter die Punkte zu hamstern. Einer gegen Bremen, einer gegen Mainz, einer gegen Köln. Das reicht dann vielleicht schon für Rang 16.

  36. “Frage: wer ist denn ausser Ochs noch alles Gelbgesperrt am Freitag?”

    Ich glaube keiner.

  37. ZITAT:

    ” Frage: wer ist denn ausser Ochs noch alles Gelbgesperrt am Freitag? “

    Keiner. Weder bei Bremen noch bei Frankfurt. Tzavellas (9) und Meier (4) fehlen bei der nächsten gelben Karte.

  38. +++ WERBUNG +++ WERBUNG +++

    Zwei Karten für das Spiel gegen Bremen im Auftrag abzugeben. Block 28B, Reihe 13

    Info bei mir per E-Mail

  39. bei Ochs kann ich mich gar nicht beruhigen…

    Er hat wirklich nicht erkannt um was es geht. Wenn sich die Truppe schon hinten reinstellt und die Bälle sinnfrei nach vorne bläst wäre es seine Aufgabe daraus was zu machen… Ansonsten könnte auch unser Forrest von Anfang an spielen.

  40. JimKnopf

    wir werden es bis Ende der Saison sehen. Bis dahin hoffe ich bei Fährmann. Der braucht nur mal ein paar Spiele am Stück.

  41. Lichtblicke für mich waren Meier, Altintop und die zwei Sechser. Auch wenn das verbesserungswürdig war, für einen zwanzigjährigen und einen der quasi nie zu Einsätzen kamm war das top. Zumindest können beide rennen und schießen.

    Fährmann erinnert mich immer mehr an irgendwelche Torhüter aus Südamerika. Ein Irrer. Das 1:1 zu 50% auf seine Kappe. Hat uns aber im Spiel gehalten. Die anern 50% auf Jung und die zu dem Zeitpunkt nicht vorhandene IV, da hätte ruhig einer mit rausrücken können.

    Aber ein 1:1 ist besser wie verloren. Kann man mit leben. Muss man mit leben.

  42. Hessenadler-Attila

    @35 natürlich ist das Stellungspiel von Fährmann beim Gegentor ärgerlich.

    Ich glaube aber schon, dass man so etwas unter lehrreiche Erfahrungen (ähnlich wie die Aktion mit Raul) verbuchen muss. Ihm jetzt schon fehlende Klasse zu unterstellen halte ich für verfrüht.

    Die Eintracht ist mit Fährmann im Tor sicherlich nicht top-besetzt, aber auch welcher sonstigen Position – bitte schön – ist sie dass denn?

    Schlimmer finde ich, dass ein erfahrener Spieler wie Ochs einfach nicht aus seinem Tief herausfindet. Hier bin ich der Meinung, dass man über einen Wechsel im Sommer nachdenken könnte.

  43. Hessenadler-Attila

    Korrektur: “auf” statt “auch”

  44. *schnipp …

    abbruch.

    also vor ort stellte sich das ganze grausam da und deckt sich mit stefans beobachtungen. der punkt könnte wichtig werden, ergänzungsspielers worten zu diego ist nichts hinzuzufügen – außer, dass er uns lehren könnte, wie ecken zu schießen sind.

    elf! gegen zehn und ausnahmslos alle hoffen, dass die elf keinen mehr fangen. grotesk.

    für mein schnipps im gestrigen post entschuldige ich mich; ich konnte ja nicht ahnen, wie erbost die leserschaft reagiert. so ein kleiner running gag führt mich in die soziale isolation. das kann doch keiner wollen. wobei ich eher verärgert über das auftreten dieser truppe wäre als über ach lassen wir das.

    in anbetracht des fußballerischen vermögens und der gesammelten punkte wäre alles andere als relegation oder schlechter eine überraschung. aber ich lasse mich gerne überraschen.

  45. Falls Ochs weiter so macht, brauchen wir ihn nicht mehr. Ist dann ohnehin zu teuer und für minimale Leistung bei maximalem Gehalt haben wir die Positionen schon mit Ama und dem dauerverletzten Captain besetzt.

    Im Mittelfeld ist er so nicht zu gebrauchen und in der Abwehr haben wir Sebastian Jung.

    Vielleicht hat er das aber auch schon erkannt…

  46. es war mir mal wieder völlig unverständlich, wie man Rode und nicht Ochs auswechseln konnte.

  47. Fährmann ist jetzt wohl der Caio unter den Torhütern, das viele noch behaupten können er sei ein guter und sogar noch besser als Nikolov kann ich nicht verstehen. Ich habe noch kein einziges gutes Spiel von ihm gesehen, leider. Chancen sich zu beweisen hatte er genug, leider.

    Der Punkt war in anbetracht der nächsten Spiele sehr wichtig, wie wir aber regelmässig Geschenke ablehnen sehr ärgerlich.

  48. @ 46

    Rode war fix und fertig… Ochs hatte kaum geschwitzt

  49. Ich wünsche mir Kickernote 6 für Ochs. Vielleicht öffnet das dann seine Augen…

  50. ZITAT:

    ” Fährmann ist jetzt wohl der Caio unter den Torhütern, das viele noch behaupten können er sei ein guter und sogar noch besser als Nikolov kann ich nicht verstehen. Ich habe noch kein einziges gutes Spiel von ihm gesehen, leider. Chancen sich zu beweisen hatte er genug, leider… “

    jetzt übertreib mal nicht, ohne ihn hätten sie auch den einen Punkt nicht mitgenommen

  51. @ beve, 44

    denkst Du echt, dass Lautern noch an uns vorbeikommt? Und VW UND Stuggi? Da erwarte ich schon eher keine Relegation.

  52. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Fährmann ist jetzt wohl der Caio unter den Torhütern, das viele noch behaupten können er sei ein guter und sogar noch besser als Nikolov kann ich nicht verstehen. Ich habe noch kein einziges gutes Spiel von ihm gesehen, leider. Chancen sich zu beweisen hatte er genug, leider… “

    jetzt übertreib mal nicht, ohne ihn hätten sie auch den einen Punkt nicht mitgenommen “

    Klar, ohne TW nimmt man meist keien Punkte mit.

    ;-)

    Das mit Caio dachte ich auch. Aber mit ‘n paar Spielen am Stück…

  53. ZITAT:

    ” *schnipp …

    abbruch.

    also vor ort stellte sich das ganze grausam da und deckt sich mit stefans beobachtungen. der punkt könnte wichtig werden, ergänzungsspielers worten zu diego ist nichts hinzuzufügen – außer, dass er uns lehren könnte, wie ecken zu schießen sind.

    elf! gegen zehn und ausnahmslos alle hoffen, dass die elf keinen mehr fangen. grotesk.

    Grausam ist noch milde ausgedrückt.

    Zum einen ein Stehplatzblock der fürcherlich voll war, 1 Halbzeit nix gesehen, 2 Hz. dann besser.

    Spiel grausam aber der Einsatz hat gestimmt, wobei ein Ochs langsam zum Ärgernis wird. Und warum Heller bei der einzigen Möglichkeit mal seine Schnelligkeit zu nutzen abbricht und nach hinten spielt, muss man auch nicht verstehen.

    Also warten wir aufs Tanzen um Freitag um 22:15

  54. ZITAT:

    ” Ich bin wirklich froh dass ich mir das nicht all zu oft geben muss. “

    Das war unglaublich grausam. Jetzt weiß ich, was ich den den chinesischen Kommentatoren immer habe.

    Aber bis auf’s Spiel war’s ja eigentlich ein gelungener Tag.

  55. zunäxt: das spiel war für mich eine große enttäuschung – ich hatte mir wesentlich mehr impulse von daum erwartet.

    zum torwart: ich finde fährmann gut, er hat klasse reflexe, die in der bundesliga nur wenige keeper noch haben. und ich bin fest davon überzeugt, dass er sich entwickeln wird. die situation ist ja auch (gerade) für ihn äußerst schwierig. nikolov ist für mich keine alternative – ich halte an fährmann fest.

  56. ZITAT:

    ” Das mit Caio dachte ich auch. Aber mit ‘n paar Spielen am Stück… “

    ich zweifel nicht an Fährmann, der ist nicht untalentert und man erkennt die Schalker Schule. Aber ich zweifel an einem Torwattrainer der es wohl nicht schafft, sich wiederholende Böcke in den Griff zu kriegen, siehe Nikolov.

  57. Tausche ein ‘den’ gegen ein ‘an’.

  58. Ochsens beste Aktion war Diego im Weg zu stehen…

    das könnte zumindest noch eine Sperre geben.

  59. ZITAT:

    ” “Er trainiert jetzt seit anderthalb Jahren hier. Vielleicht sollte man an der Anleitung mal… “

    Was bringt die beste Anleitung ohne Kriegserfahrung? Er braucht Zeit. Ob die Zeit jetzt aber da ist steht auf einem anderen Blatt. “

    Beim Ausgleich kann man auch mal auf Ochs schauen. Als Diego den Paß spielte stand Ochs meterweit von Diego weg. Das hätte bei Rode anders ausgesehen. Der hat den Diego m.E. nämlich super bekämpft, was diesen auch zu einigen Ausrastern verleitete.

    Zu Fährmann sage ich, dass er es hinter dieser löchrigen Abwehr nicht leicht hat. Außerdem lastete auf ihm in diesem Spiel ein besonderer Druck. Er hatte etwas Glück und hat teilweise gut gehalten. Das Tor ihm anzukreiden finde ich nicht gerecht.

  60. Hessenadler-Attila

    Ich frage mich, wenn Daum in 11 Tagen so wenig an der spielerischen Qualität ändert (ändern kann) – wie will man dann allen Ernstes in weiteren nur 4 Tagen spielerisch soweit fortgeschritten sein, dass man Bremen schlagen will?

    Nicht das Bremen aktuell eine Übermanschaft wäre, aber fürchten muss sie sich nun auch nicht vor dem Frankfurter Offensivspiel. Und im Gegensatz zu Frankfurt ist Bremen schon wieder soweit gestärkt, dass sie sich zumindest eine Vielzahl von Torchancen herausarbeiten (die Torausbeute aber ist allerdings mangelhaft).

    Die drohende Gefahr für die Eintracht wäre, dass Bremen – wenn es sehr ungünstig verläuft – die Eintracht sogar schön und einfach auskontert.

    => Das wird Daum wohl unbedingt vermeiden wollen, und daher wiederum v. a. auf Sicherung des eigenen Strafraums aus sein > was dann in der Konsequenz zu einem trostlosen 0:0 führen könnte.

  61. ZITAT:

    ” @ beve, 44

    denkst Du echt, dass Lautern noch an uns vorbeikommt? Und VW UND Stuggi? Da erwarte ich schon eher keine Relegation. “

    wolfsburg kann an dingen scheitern, die mit fußball nichts zu tun haben. aber gestern sah man teilweise, wie fußball aussehen könnte. gut, vielleicht wird diego gesperrt. stuttgart halte ich für stärker. kaiserslauten wird kraft aus der situation des aufsteigers ziehen. und letztlich haben wir noch das schlechteste torverhältnis.

    fußball nahezu ohne konter, flanken, aufbauspiel? zum zweiten mal gegen ein team hinter uns mit 11 gegen 10 ohne einen eigenen treffer?

    mangelnden einsatz kann man den jungs nicht vorwerfen. das wars aber auch schon. naja, vielleicht bekommen die trainer wieder ne mannschaft hin, die so kickt wie beim 5:2 gegen den hsv.

  62. “zunäxt: das spiel war für mich eine große enttäuschung – ich hatte mir wesentlich mehr impulse von daum erwartet.”

    Wie gesagt: Ich glaube, die Mannschaft hat sich über weite Phasen des Spiels an die Daumschen Vorgaben gehalten. Bin gespannt wie das am Freitag aussieht.

  63. Fährmann steht generell sehr oft im “Nirgendwo” des Strafraums. Er bleibt nicht auf der Linie, kommt aber auch nicht konsequent aus. Egal ob beim 1-gegen-1 oder bei Flanken/Ecken.

    Eigentlich sollte das doch leicht abzustellen sein. Eigentlich…

    Zu Ochs: Klar, nach vorne ein Totalausfall, aber er hat sich hinten schon sehr reingehängt und oftmals in wichtigen Situationen ausgeholfen. Ne 4,5 als Spielnote würde dem eher gerecht werden als ne 6.

  64. +++ WERBUNG +++ WERBUNG +++

    1*38er ermäßigt für’s Spiel gegen die Weser-Trinker!

    +++ WERBUNG +++ WERBUNG +++

  65. OT

    Bitte die die Poliercreme rausholen.

    Aus der FAZ

    FRAGE: Stichwort Eintracht. Freuen Sie sich schon auf ein mögliches Relegationsspiel gegen Ihren ehemaligen Verein?

    ANTWORT: Um Gottes Willen, nein! Das wäre für mich das schlimmste Spiel in meiner 38-jährigen Laufbahn überhaupt. Diese Spiele will ich nicht. Und es wird auch nicht dazu kommen. Christoph Daum schafft das, er bleibt direkt drin

  66. PS: Fährmann bräuchte mal ein paar Spiele am Stück!

  67. +++ WERBUNG +++ WERBUNG +++

    Zwei Karten für das Spiel gegen Bremen im Auftrag abzugeben. Block 28B, Reihe 13

    Info bei mir per E-Mail

    +++ WERBUNG +++ WERBUNG +++

  68. Ich bin sicher:

    Am nächsten Freitag abend werden wir die beste Ochsleistung der Rückrunde erleben. :)

    obwohl… das mit dem Tierheim war eigentlich auch ganz in Ordnung.

  69. STOP, STOP, STOP. Wo hat Fährmann denn “unglaubliche Böcke” gerissen?

    Ich habe da nur eine fatale Faustabwehr gesehen. Das wars. Nur weil der sky-Fuzzie da rumgeredet hat.

    Die Aufgabenverteilung von Rode und Clark finde ich absolut angebracht.

    Für einen Rollentausch ist Clark zu zweikampfschwach und Rode mit zu viel Unsicherheit im Spielaufbau.

  70. @stefan: sehe ich genauso. ich denke, daum war ob der trainingseindrücke etwas ernüchtert und wird mit sicherheitsfußball und großer motivation die klasse halten wollen. davon bin ich auch felsenfest überzeugt (mit skibbe war m.e. der abstieg sicher). meine hoffnung gilt somit der neuen saison.

  71. “Wo hat Fährmann denn “unglaubliche Böcke” gerissen?”

    Ich für meinen Teil habe diese Frage im Eingangsbeitrag aus meiner Sicht beantwortet.

  72. @franz

    Unter welchem Trainer? Glaubst Du wirklich, dass sich Daum diese Truppe auf Dauer antut?

  73. Einen 8er das er bleibt. Nur diese Truppe wird es nicht sein.

  74. ich glaube wir werden hier nur noch weitere 6 Spiele mit Daum erleben. Mit dieser Truppe ist außer Antalya-Cup kein Blumentopf zu holen und dann kommt ja auch noch Dagobert ins Spiel…

  75. Gerade nach gestern bin ich überzeugt dass Fährmann der bessere TW ist. OK zweimal schlecht gefaustet, aber, bei aller Liebe, Oka wäre ja nicht mal rausgelaufen bei den Bällen. Das 1:1 , ja mein Gott. Aber: Wieso ist da eigentlich ausgerechnet Jung beim einzigen Stürmer?

    Zu Ochs sag ich mal nix.

    Clark und Rode fand ich beide gut. Ich glaube dass Rode gegen einen Diego mit weniger Fouls auskommt und deswegen das so gestellt wurde. Mit Altintop geht’s aufwärts. Immerhin.

  76. ZITAT:

    ” @franz

    Unter welchem Trainer? Glaubst Du wirklich, dass sich Daum diese Truppe auf Dauer antut? “

    Welche Truppe? Ochs startet doch im Sommer seine Weltkarriere bei Milan, Madrid oder so; Schwegler ebenso. Tsavellas wird Kaugummi-Modell, Gekas geht in Rente. Und er Rest hat ja bisher auch keinen Fußball gespielt, von daher können die sich auch gerne mal einen neuen Job suchen.

    Bis auf Köhler und Oka. Natürlich.

  77. Strafraumbeherrschung, also. Ich habe da einen großen Fehler gesehen.

    Und ich meine, dafür, dass er alle drei Minuten eine Situation entschärfen musste, war die Fehlerquote niedrig.

    Das ist das Leid des Torwarts. Ein Fehler und jeder sieht es.

    Möchte gar nicht wissen, wie viel Fehler unsere IV gemacht hat.

    PS: Bei SPOX wurde Ralle zum Star des Spiels gewählt.

  78. Ich schätze Clark wäre gegen Diego etwas härter eingestiegen…

    CD wollte wohl eine vorhersagbare rote Karte vermeiden.

    Rode ist technisch etwas stärker und fällt nicht ganz so schnell auf die Finten rein.

    Naja hat ja alles nichts genutzt, weil Herr Ochs dann die Spezialaufgabe übernahm…

  79. @ 61. Beve

    Du hast mit allen drei Teams und ihren Stärken recht, wobei ich Stuggi schlechter sehe als VW (sowohl bei den Spielern als auch beim ÜL). Aber dass die alle 3 ihr Potential voll ausschöpfen glaube ich nicht.

  80. Altintop freut mich echt. Das Solo war zum Zunge schnalzen. Der Junge kommt aus dem Loch. Hoffe ich für ihn und für uns.

    Die Griechen müssen wech….das geht echt gar nicht momentan.

  81. Spieler des Spiels:

    Ochs. Er hat sich aus meinem Herzen ganz weit zu einem Russenmaffiateam nach Dztrpnk… o.s.ä. gespielt.

  82. @72,76:ohne daum? das würde ich sehr bedauern – ich kann nicht beurteilen, wie daum am ende der saison zur eintracht steht. sicher auch eine frage der perspektiven. andererseits scheint er auch nicht mehr so begehrt zu sein, siehe trainerrochade der letzten wochen.

    und ich denke schon (und das war m.e. gestern auch schon zu sehen), dass daum wieder ein funktionierendes kollektiv auf den platz bringt – eine schlagfertige truppe sozusagen.

  83. Bei der Sportbild gabs für Ralle eine 1-.

    Und wer sagt, er sei am Gegentor mitschuldig, dem kann ich auch nicht mehr helfen.

    Er steht genau richtig.

  84. Mal abgesehen von Fährmann (den ich bei hohen Bällen auch eher als unsicher empfand): Insgesamt hat die Eintracht bei gegnerischen Standards nicht gut ausgesehen.

    Ich glaube, dass hat enorm dazu beigetragen, dass Wolfburg im Spiel blieb.

  85. @50

    Ich denke nicht das ich übertreibe, und die Dinger die Fährmann gehalten hat erwarte ich auch von jedem Buli Torwart.

    Ich will jetzt aber auch nicht alles an Fährmann festmachen, mich nervt nur wie alle am nächsten Tag aus dem Loch kriechen und Fährmann ja fast hochjubeln obwohl er scheisse war. Für Oka gäbe es für so eine Leistung heute haue, von allen.

    Übrigens denke ich das wir erst gegen Hoffenheim sehen werden ob Daum bei uns etwas bewirkt oder nicht. Ich bin jetzt aber erst einmal voller Hoffnung das, das mit Daum Klappt, auch nächste Saison.

    Ich muss jetzt auch mal was schaffen, bis denne.

  86. Oje, ich bin so hilflos;)

  87. Sodele, Spiel 1 unter Daum schon mal nicht verloren.

    Hatte ich drauf gehofft, aber nicht wirklich erwartet; schließlich haben wir einen anderen Trainer, keine andere Mannschaft.

    VW und wir hatten gestern beide Dusel, wobei wir mehr mit anfangen können.

    Wer soviel 1A-Chancen verschlumpft und dann noch unberechtigt nach Rückstand zu zehnt spielen muß, bekommt normalerweise noch mind. 1 eingeschenkt.

    Und wer so unter Dauerbeschuß steht, hinten öfters Sekundennickerchen abhält und den Ball aber selbst kaum nach vorne bringt, dem hilft meist auch nicht das eine selbstgeschoßene Tor, egal ob der Gegner nur 9 oder 10 Feldspieler hat.

    Was mich allerdings (zusätzlich) fuchste: Fährmann hatte auch gestern (unbemerkt) 1,2mal einen Gegenspieler hinter sich, als er den Ball nach vorne brachte. Wenn er schon nach hinten sieht, dann bitte auch auf beide seiten, Kerle.

    Und (ich hab´die Szene nur einmal ge- und deswegen vielleicht was übersehen) wo waren Franz und Russ beim Gegentor?

    Ich sah nur einen nicht sehr großen Jung und einen (wohl deswegen) draussen stehenden Ralle, der –warum auch immer- nicht damit rechnete, dass Mandukic (??) ja doch vielleicht u..U. köpfen könnte.

    Anyway, nicht verloren ;)

    Und Wolfsburg…naja, spielerische Klasse und Fitness haben sie; nützt aber so garnichts (nicht nur) im Abstiegskampf, wenn man das Tor nicht/kaum trifft; durch sind die noch lange nicht.

    Am Freitag sind hoffentlich Pizzas Bänder noch nicht wieder so weit, dafür aber Köhler wieder fit. Die Kombination Tzavellas/Marin macht mir jetzt schon Bauchgrimmen.

  88. ZITAT:

    ” @50

    Ich denke nicht das ich übertreibe, und die Dinger die Fährmann gehalten hat erwarte ich auch von jedem Buli Torwart. “

    Allein wegen der Konstitution hätte Oka die beiden Freistöße von Diego wohl nicht gehabt. Und den Kopfball schon mal gar nicht.

  89. Apropos Vorvorgänger, das Interview mit ihm ist noch nicht online?

    Liest da noch jemand eine deutliche Spitze gegen Daum raus?

    Grüße ans Bumsblatt (HG weiß, was ich mein)

  90. Hessenadler-Attila

    @76 Ali:

    natürlich würde Daum im Sommer am liebsten eine komplett neue Truppe zusammenkaufen, wenn das Budget dies erlauben würde.

    Gehe aber davon aus, dass wir die absehbaren Abgänge im Sommer wohl nur durch Talente (von woher auch immer) ersetzen werden.

    Bleibt die Hoffnung, dass Daum-Junior ein besseres Auge hat als Holz & Co.

    PS: auch Mainz muss im Sommer Schürle und Holtby ersetzen und darf dafür kein Geld ausgeben…

  91. Leider finden Angriffe über die Aussen bei uns kaum statt. Deswegen gab es dann auch bei Überzahlspiel kaum Entlastung. Das ist derzeit unsere grösste Schwäche. Links ist Halil allein, da Schorsch nicht mitspielt….. ich hoffe, dass dieses Spiel ihm Auftrieb gibt und er gegen Bremen öfter die Eins-zu-Eins sucht. Er kann es, dass haben wir gestern gesehen. Und rechts war der Ochs – wie schon hier auch gesagt – ein Totalausfall.

    Der Ochs ist gesperrt wird vermutlich von Heller ersetzt. Der hat die Chance gegen den langsamen Silvestre zu marschieren und auf links sollte CD den Köhler hinter den Haili stellen.

    Bei der Dauerbelagerung gestern müssen wir trotz einiger Patzer in der Abwehr mit der Abwehrleistung zufrieden sein.

  92. Mainz hat doch 8 Millionen für Schürrle bekommen.

    Wen sie im Sommer wohl ersetzen müssen, ist Tuchel, den ich bei der TSG sehe.

  93. Petra (ahnungslos)

    Ich stimme mit dem Eingangsbeitrag weitgehend überein. Kampf, Wille und Leidenschaft stimmten. Spielerisch aber sehr sehr mager und für mich immer noch ein rätselhaftes Phänomen, wenn ich die Spiele der Hinrunde als Messlatte nehme.

    Insgesamt macht mich das Spiel aber optimistisch. Dass wir uns nach der Führung eingeigelt haben, verstehe ich dennoch nicht. Da hatten wir die Chance über Wille und Kampf zum Spiel zu finden. Die Führung hätte wie ein Befreiungsschlag wirken können. Tat sie aber nicht.

    Fazit: Uns fehlt die (spielerische) Qualität, wenn Schwegler und Chris ausfallen. Caio ist keine Option und wird es auch nie werden.

    Und da muss Daum in der nächsten Saison dringend ansetzen (vorausgesetzt er ist dann noch unser Übungsleiter). Wir brauchen einen GLEICHWERTIGEN Ersatz für Chris. Noch eine Saison will ich nicht mehr auf Chris hoffen. Es ist das fünfte Jahr, dass ich auf Chris hoffe. Irgendwann ist Schluss!

    Vielleicht schafft Daum, Schwegler zum Bleiben zu überreden. Aber im Augenblick glaube ich nicht daran.

    Also hier wird ein Vakuum entstehen, das dringend aufgefüllt werden muss.

    Auf mich wirkte das Spiel insgesamt, als ob die Eintracht ausschliesslich darauf aus war, kompakt zu stehen und nicht zu verlieren. Das hat man ganz oft bei der Balleroberung gesehen. Wurde der Ball erobert, gab es so gut wie keine Anspielstationen, die Mannschaft zauderte, wenn sie in Ballbesitz war, es gab keine kreativen Ideen, was dann mit dem Ball anzufangen wäre. Der Ball landete postwendend wieder beim Gegner.

    Bis auf 2-3 Ausnahmen. Eine führte ja dann auch zum Führungstor. Altintop hat endlich Mut bewiesen und sein Herz in die Hand genommen.

    Ketzerische Frage: Waren die Wolfsburger noch motivierter gegen den Abstieg zu spielen? Bei denen spürte man überhaupt keine Abstiegspanik. Die spielten fast befreit auf, die spielten sorglosen, kompakten, einfachen, schnellen Fussball, wie ein Team im oberen Tabellendrittel.

    Insgesamt hat das Umschalten bei der SGE von Verteidigen (inklusive Balleroberung) auf Angriff so gut wie gar nicht funktioniert. Es fehlte die spielerische Linie. Es fehlte, ich muss es so sagen, Schwegler in der Form der Hinrunde. Und es fehlte Chris in der Form der Hinrunde.

    Clark war nicht schlecht, aber ein kreativer “Spielordner” wird er nicht mehr. Dazu ist er fussballerisch zu limitiert. Er ist ein Kampfschwein. Rodes spielerische Klasse blitzte ab und zu auf, aber als Kettenhund ist er verschenkt. Hat seine Sache dennoch mit Bravour gelöst.

    PS: Schon zum zweiten Mal ein Spiel in Überzahl hergeschenkt. Rätselhaft. Dabei kann Fussball in Überzahl so einfach sein. ;-) Man muss die anderen nur laufen lassen, bis man förmlich ihr Ächzen hört und bis sie irgendwann frustriert aufgeben.

    Auf Daum kommt noch viel Arbeit zu, aber ein Anfang ist gemacht.

  94. Unser Fkügelspiel nervt mich auch gewaltig. Denn, wenn es mal sicher und schnell über die Flügel geht, dann haben wir unsere Chancen.

    Und wenn Tzavellas nicht mitmachen will, was ich nicht als so negativ aufgreife, wie die meisten hier, dann muss man andere Lösungen finden. Meier und Altintop haben die Klasse, das zusammen im Offensivverbund zu lösen.

  95. ZITAT:

    ” Apropos Vorvorgänger, das Interview mit ihm ist noch nicht online?

    Liest da noch jemand eine deutliche Spitze gegen Daum raus? “

    oder die art und weise des co’s: wer soll uns schlagen? – deshalb ist ja alles kein problem mehr :-)

  96. Fährmann hat gestern beständig hinter sich geguckt. Wir lernen. Alles wird gut.

  97. ZITAT: 63. Gulaschsupp

    ” Fährmann steht generell sehr oft im “Nirgendwo” des Strafraums. Er bleibt nicht auf der Linie, kommt aber auch nicht konsequent aus. Egal ob beim 1-gegen-1 oder bei Flanken/Ecken.

    Eigentlich sollte das doch leicht abzustellen sein. Eigentlich…”

    Morsche auch.

    Also ich finde gerade beim ganz direkten 1gegen1 geht er mutig nach vorne. Ansonsten 100% agree. Ich habe bei ihm immer das Gefühl, dass er denkt er müßte immer und unbedingt und irgendwie rauslaufen. Einfach weil er meint das wäre moderner Fußball. Oft stellt er fest, dass er es nicht schafft und bleibt dann in einer recht unnützen Halbwelt stehen. Da hatte er auch schon viel Glück dass er die Bälle noch gefischt hatte. So auch gestern in der 1. HZ, da hatte er den Ball gerade noch so abgegriffen.

    Ich hoffe er wird da noch etwas gelassener. Evtl. sollte man im Sommer mal einen neuen Torwarttrainer finden.

  98. ZITAT:

    ” Unser Fkügelspiel nervt mich auch gewaltig. … “

    Flügelspiel? Wo? Ich hab’ keins gesehen, schon seit ewigen Zeiten nicht mehr. Das, was uns da als Flügelspiel verkauft werden soll, ist bestenfalls eine Ahnung davon. Früher, als alles besser war, da gabs das noch. Aber das ist ja schon sooo lange her.

    Ich hoffe, Daum erkennt das auch irgendwann und reagiert darauf.

  99. Solange der aktuelle Trainer beim Stand von 0:1 gegen uns keine defensiven Spieler einwechselt, um das Ergebnis erträglich zu halten, bin ich zufrieden mit ihm.

  100. Den Chancen nach hätte VW natürlich 6:2 gewinnen können(müssen). Aber wenn sie nicht treffen selber schuld! So

    schlecht habe ich die Eintracht nicht gesehen wie hier z.T. behauptet wird. Sicher bei Fährmann bekommt man

    schon nen Herzinfarkt bei seinen Aktionen. Ich habe zwei

    schöne Angriffe der Eintracht gsehen. Einmal das Ding das Altintop nicht verwandeln konnte und dann der Alleingang von Altintop mit anschließendem strammen Schuß den Abpraller verwandelte dann Meier (Abseits?)

    Was ich der Eintracht ankreide ist das sie nach der Führung und dem Platzverweis sich so hinten reindrängen ließen. Beim Ausglaich stand Fährmann m.E. etwas zu weit vorm Tor und Russ(?) verlor das entscheidende

    Kopfballduell.Kämpferisch gabs nix auszusetzen aber es kommt trotz enormen kraftaufwands zuwenig an Chancen dabei raus!

  101. Alles ist schon gesagt, leider nicht von mir.

    Aber hier im Blog mitzulesen ist für mich kein Rückschritt.

  102. “… und Russ(?) verlor das entscheidende

    Kopfballduell”

    Äh. Nein.

  103. Fährmann: Festlegung auf ihn ist in Ordnung, der ist eh die Zukunft, und in Hz.2 hat er den Punkt festgehalten – Franz: relativ sicher, mit Biss, so einen brauchen wir im Abstiegskampf – Russ: wieder mal fahrig und in vielen Szenen unsicher – Tzavellas: hinten so lala, nach vorne ging gar nichts – Jung: recht aktiv und einigermaßen sicher, Katastrophenverhalten beim Gegentor – Rode: für mich einer der Besten, weil sehr giftig; besser noch Rollentausch mit Clark! – Clark: sehr aktiv, viel Kampf, aber es fehlt ihm halt das spielerische Element, besser noch Rollentausch mit Rode! – Meier: bemüht, wie immer zu langsam – Altintop: sehr eifrig, daher wichtig für die Mannschaft und quasi einziger Gefahrenpunkt für den Gegner, Tore wird er aber wohl nie mehr schießen – Ochs: mit den Gedanken bereits bei einem anderen Verein, kein Kapitän, sondern bestenfalls Mitläufer (obwohl mit “Laufen” nicht viel los wahr)- Gekas: Name stand auf dem Spielerbogen.

    Fazit: Abwehr immer für mind. einen Totalschnitzer gut, dev. Mittelfeld mit viel Kampfkraft und Leidenschaft, off. Mittelfeld kaum vorhanden, Sturm mit Ave Maria Ansatz – einzig etwas mehr Leidenschaft war erkennbar. Problem: Daum hat 10 Tage “professionelles” Training mit der Mannschaft durchgeführt und daher lief mach einer total auf dem Zahnfleisch, daher auch kein Kreativspiel, weil Flasche leer.

  104. 1800 Nachbesprechung Solzer. 2015 Hang *polier*

  105. ZITAT:

    “Problem: Daum hat 10 Tage “professionelles” Training mit der Mannschaft durchgeführt und daher lief mach einer total auf dem Zahnfleisch, daher auch kein Kreativspiel, weil Flasche leer. “

    Ich frage mich, was Wolfsburg in den 10 Tagen gemacht hat..

  106. @ 103 Stefan

    Deswegen das ? Oder wars Jung? Naja ist auch egal!

  107. ZITAT:

    ” ZITAT:

    “Problem: Daum hat 10 Tage “professionelles” Training mit der Mannschaft durchgeführt und daher lief mach einer total auf dem Zahnfleisch, daher auch kein Kreativspiel, weil Flasche leer. “

    Ich frage mich, was Wolfsburg in den 10 Tagen gemacht hat.. “

    Die waren halt vorher schon nicht ganz so schlaff wie die Unsrigen, außerdem können die technisch und spielerisch mehr, während wir aktuell nur über den Kampf kommen – und für den musst du halt fit sein…

  108. Hessenadler-Attila

    @ Petra – teile Deine Beobachtung in Punkto Laufbereitschaft bei eigenem Ballbesitz.

    Ein Meier muss die Bälle 90 von den Mitspielern fordern statt dessen steht er meistens gut gedeckt und kommt auch nicht mal dem ballführenden Spieler entgegen.

    Und die Abwehrspieler liefern brav ihre Bälle irgendwann ab (bis auf Tsaellas mit seinen langen Bällen ins nichts) und bleiben dann stehen statt weiter zu laufen und z. B. einen Doppelpass zu spielen.

    Man kann auch mit weniger talentierten Spielern offensiv erfolgreich sein, dazu muss man aber vom ersten bis zum 10. Mann bereit sein, die Offensive auch zu suchen.

  109. Der einzige echte Unterschied zwischen unseren beiden Torhüterdarstellern: Oka weiß, was er nicht kann und macht im Zweifel lieber nichts (auf Fehler des Gegners vertrauend).

  110. ZITAT:

    ” @ 103 Stefan

    Deswegen das ? Oder wars Jung? Naja ist auch egal! “

    Eingangsbeitrag lesen hilft manchmal weiter ;-)

  111. Gerade bei Standards fand ich standen wir sicherer als sonst. Aber gut. Außerdem fiel das gegentor aus abseitsverdächtiger Position, im Gegensatz zu unserem :)

  112. ZITAT:

    ” 1800 Nachbesprechung Solzer. 2015 Hang *polier* “

    Bin noch am überlegen. Entscheide kurzfristig.

  113. Aber sowas von Abseits, also das Wolfsburger Ding.

  114. ZITAT:

    ” Gerade bei Standards fand ich standen wir sicherer als sonst. Aber gut. Außerdem fiel das gegentor aus abseitsverdächtiger Position, im Gegensatz zu unserem :) “

    Davon abgesehen, dass dieser brasilianische Unsympath schon längst nicht mehr auf dem Platz stehen durfte, muss man ihn im Mitelfeld schon von der Flanke abhalten. Dennoch war das Verhalten von Jung sehr typisch für unsere Abwehr – steht falsch und macht hinterher dann auch noch das Falsche. Wenn die schon offensichtlich kein Sprungtraining durchführen, sollen sie wenigstens den Gegner vom Ball wegdrängen. So was nennt man Körpereinsatz…

  115. Bremen ist wichtig.

  116. ZITAT:

    ” Aber sowas von Abseits, also das Wolfsburger Ding. “

    :p

  117. Hessenadler-Attila

    Mainz und v. a. Köln sind auch wichtig!

  118. Ich habe am Wochenende übrigens deutlich schlechtere BuLiTWs gesehen als unsere(n). Klar, Neuer war besser.

  119. ZITAT:

    ” @ 103 Stefan

    Deswegen das ? Oder wars Jung? Naja ist auch egal! “

    @Dieter

    Deshalb habe ich’s ja oben im Beitrag erwähnt.

  120. Und das Spiel gegen die Bayern erst! Wie oft schon hat die Eintracht gegen Kleinkleckshausen verloren, um dann gegen die Bajuvaren zu punkten! NUR NOCH ENDSPIELE!!

  121. Ochs ist ja sowas von einem Kapitän. Boahh… Kracher.

    Erinnert mich an einen anderen Protagonisten der gerade der Realität ins Auge sieht. ;)

    ” Auf jedem Schiff das dampft und segelt, gibts einen der die Sache regelt”

  122. gegen die Bayern hoffentlich wieder ohne Ochs und mit Forrest.

    So wie letzte Saison…

  123. Forest – kann mir nicht helfen: ich weiß nicht, wieso der spielt.

  124. Rode kommt mir in der Journalie viel zu schlecht weg. FR und FNP sehen ihn so ziemlich als Schwächsten – und das ist mMn total verkehrt. Der Junge hat Diego (der ja nun auch kein Irgendwer ist) die ganze Zeit beackert und ihn meistens im Griff gehabt. Wann kam der kleine Drecksack Diego denn mal zum Abschluss? Bei Freistößen und Ecken, wo Rode nicht an ihm dran sein konnte. Dass ich mit der Sichtweise nicht ganz alleine bin, sehe ich an der FNP-Online-Abstimmung, in welcher Rode als bester Frankfurter gesehen wird. Da haben die Kollegen aus den Redaktionen bei der Bewertung um einige Kategorien daneben gelangt, meine ich.

  125. @ 124

    er läuft, das ist schon eine Sache mehr als das was der Kapitän zur Zeit mit einbringt.

  126. es will und will mir nicht in den kopf hinein,

    wie man gg.10 angeknockte wolfsburger freiwillig und

    ohne not die bälle ins tödliche dreieck neben dem

    eigenen sechzehner hineinspielt.

    denen eine bekackte flipperkugel nach der anderen

    spendiert.

    da MUSS einer aus dem verbund die gottverdammten

    eier haben, sich zu lösen, die mittellinie zu überqueren,

    um anspielbar zu sein. dann kann er meinshalben abbrechen,

    den ball sonstwohin dreschen oder IRGENDEINEN zirkus

    veranstalten. es geht nicht um off. oder def. grund-

    ausrichtung. das ist das 1×1 dieser sportart.

    wenn ich mir überhaupt etwas von daum erwartet hatte,

    dann diesen kleinen kick im kopf, daß sie checken, daß

    dieses lösen sich zwar riskant anfühlt, daß aber das

    festgewurzelt bleiben letzten endes viel riskanter ist.

    bin ernüchtert.

    einen sorglosen a-jugendlichen mit dickem arsch hätts

    gebraucht.

    das ist echt eine riesen armselige mutlose scheiße.

  127. @124 RF

    Weil es noch keiner mit Ochs hinten, Jung vorne versucht hat? (da kämen da -vielleicht- auch mehr solcher feiner Sachen wie die Flanke auf Halils Locken gestern)

    Weil Fenin oder Ama auf rechts (wie auf links) eigentlich verschenkt sind?

    Weil Kittel da nicht spielen darf/kann soll?

    Wobei ich für Letzteres gerne mal eine schlüssige Erklärung hätte ;)

  128. ZITAT:

    ” Rode kommt mir in der Journalie viel zu schlecht weg. FR und FNP sehen ihn so ziemlich als Schwächsten – und das ist mMn total verkehrt. Der Junge hat Diego (der ja nun auch kein Irgendwer ist) die ganze Zeit beackert und ihn meistens im Griff gehabt. Wann kam der kleine Drecksack Diego denn mal zum Abschluss? Bei Freistößen und Ecken, wo Rode nicht an ihm dran sein konnte. Dass ich mit der Sichtweise nicht ganz alleine bin, sehe ich an der FNP-Online-Abstimmung, in welcher Rode als bester Frankfurter gesehen wird. Da haben die Kollegen aus den Redaktionen bei der Bewertung um einige Kategorien daneben gelangt, meine ich. “

    Man kann es gar nicht genug betonen, insbesondere weil das für das Ausgleichstor maßgeblich ist.

  129. ZITAT:

    ” Ochs ist ja sowas von einem Kapitän. Boahh… Kracher.

    Erinnert mich an einen anderen Protagonisten der gerade der Realität ins Auge sieht. ;)

    ” Auf jedem Schiff das dampft und segelt, gibts einen der die Sache regelt” “

    :-))

  130. Jaja.

    @125

    Sehe ich auch so. Die menschliche Wahrnehmung ist schon interessant. Alle sehen das Gleiche und gleichzeitig was völlig anderes.

  131. “Da haben die Kollegen aus den Redaktionen bei der Bewertung um einige Kategorien daneben gelangt, meine ich. […] Man kann es gar nicht genug betonen, insbesondere weil das für das Ausgleichstor maßgeblich ist.”

    Hä? Die Bewertungen der FR und der FNP sind maßgeblich für das Ausgleichstor?

  132. Aber die Frisur vom Rode ist schon bissi Assi.

  133. @129

    Yep, vor allem, da zu der Zeit (des Ausgleichs) ja wohl Ochs mittlerweile den Wachhund für Diego geben sollte.

  134. @ 131 HG

    sonst wären wir arbeitslos

    @ 132 Stefan

    :-)

    Gemeint war: Das Fehlen von Rode führte zum Ausgleichstor.

  135. ZITAT:

    “Erinnert mich an einen anderen Protagonisten der gerade der Realität ins Auge sieht. ;)

    ” Auf jedem Schiff das dampft und segelt, gibts einen der die Sache regelt” “

    :-)) “

    Verstehe diese Subtilität nicht , Aufklärung bitte !

  136. WERBUNG +++ WERBUNG +++

    Zwei Karten für das Spiel gegen Bremen im Auftrag abzugeben. Block 28B, Reihe 13

    Info bei mir per E-Mail

    WERBUNG +++ WERBUNG +++

  137. ZITAT:

    ” WERBUNG +++ WERBUNG +++

    Zwei Karten für das Spiel gegen Bremen im Auftrag abzugeben. Block 28B, Reihe 13

    Info bei mir per E-Mail

    WERBUNG +++ WERBUNG +++

  138. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” WERBUNG +++ WERBUNG +++

    Zwei Karten für das Spiel gegen Bremen im Auftrag abzugeben. Block 28B, Reihe 13

    Info bei mir per E-Mail

    WERBUNG +++ WERBUNG +++ “

    Ich bekomme meine Bayern Karte auch nicht los ! Will halt keiner das Elend weiter ansehen !

  139. Rode beobachte ich schon eine zeitlang…

    finde auch, dass er in der FR zu schlecht weg kommt.

    Zumal ja Ochs den Gegentreffer mit verursacht hat bzw. das Entstehen nicht verhindert hat. Anyway…

    Mir fällt aber auf, das Rode auch in den vorhergehenden Spielen des öfteren ausrutscht und am Boden liegt. 2 x hat er sich dann nur mit Händen helfen können Gegenspieler festgehalten und gelbe Karten kassiert. Mir scheint er sollte mal über das Schuhwerk nachdenken. Zu langsam ist er eigentlich auch, aber dieses Schicksal teilt er mit vielen in dieser Truppe. Allen voran: Schorsch, Russ, Franz, Köhler etc…

  140. ZITAT:

    Ich bekomme meine Bayern Karte auch nicht los ! Will halt keiner das Elend weiter ansehen ! “

    Thorsten, hattest du die Anfrage bei fb gesehen?

  141. @ 136 Dummbeutel

    berühmtes Zitat vom entzauberten Kapitän Guido W.

  142. ZITAT:

    ” “Da haben die Kollegen aus den Redaktionen bei der Bewertung um einige Kategorien daneben gelangt, meine ich. […] Man kann es gar nicht genug betonen, insbesondere weil das für das Ausgleichstor maßgeblich ist.”

    Hä? Die Bewertungen der FR und der FNP sind maßgeblich für das Ausgleichstor? “

    Ja, genau so habe ich es gemeint. RF liegt natürlich falsch ^^

  143. ZITAT:

    ” Zu langsam ist er eigentlich auch, aber dieses Schicksal teilt er mit vielen in dieser Truppe. Allen voran: Schorsch, Russ, Franz, Köhler etc… “

    Meier… diese Liste lässt sich fast beliebig fortsetzen!

  144. ZITAT:

    ” @124 RF

    Weil es noch keiner mit Ochs hinten, Jung vorne versucht hat? (da kämen da -vielleicht- auch mehr solcher feiner Sachen wie die Flanke auf Halils Locken gestern)”

    Genau an dieser Szene ist Ochs entscheidend beteiligt gewesen. Ohne Ochs wäre Jung m.E. niemals so frei gewesen.

  145. @ Stefan

    was sollen die Karten kosten ?

  146. Ich verstehe immer noch nicht, welche Fehler Ralle jetzt gemacht hat außer die eine Faustabwehr nach der Ecke.

  147. @Scheibu

    Bitte per Mail. Danke.

  148. ich will karten und werde mich desdewegen heute abend melden!!!

  149. ZITAT:

    ” Ich verstehe immer noch nicht, welche Fehler Ralle jetzt gemacht hat außer die eine Faustabwehr nach der Ecke. “

    beim Tor im Strafraum rumgeirrt.

    Z.B.

  150. @RF: Stand heute morgen gibts noch ne EFC-Karte (ermäßigt) bei uns. Müsstest ein Upgrade machen. Soll ich nachhaken?

  151. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Ich verstehe immer noch nicht, welche Fehler Ralle jetzt gemacht hat außer die eine Faustabwehr nach der Ecke. “

    beim Tor im Strafraum rumgeirrt.

    Z.B. “

    Ralle ist ja wohl der Letzte, dem das Tor angekreidet werden sollte – man kann schon die Flanke verhindern, man kann den Gegner vom Kopfball abhalten oder sogar mal einen Kopfball gewinnen. Als TW siehst du da einfach doof aus. Ja, hätte er auf der Linie gestanden, hätte er diesen Ball gehalten. Doch wenn der Ball nur so irgandwie abprallt, hätte man ihm vorgeworfen, dass er nicht schnell genug draussen war – da kannst du IMHO als TW nur verlieren…

  152. Glückwunsch an die FR, Rode und Ochs gleich zu bewerten. Da hat einer wohl net wirklich das Spiel gesehen, sondern nur im Videotext verfolgt.

  153. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Ich verstehe immer noch nicht, welche Fehler Ralle jetzt gemacht hat außer die eine Faustabwehr nach der Ecke. “

    beim Tor im Strafraum rumgeirrt.

    Z.B. “

    Dass ich nicht lache. Er steht da, wo er stehen muss.

    Den Ball hält er nur, wenn er direkt auf der Linie steht und das wäre vollkommen falsch.

    Schaut euch Baumann gegen Podolski oder Neuer gegen Lampard an, ein TW muss zwei Meter vorm Kasten stehen, alles andere ist Unsinn.

  154. und die Blinden vom kicker geben Russ, Ochs und Rode die gleiche Note, eine 4. Es wird wirklich nur noch gewürfelt.

  155. Richtig objektiv ist nur das Internet.

  156. ZITAT:

    ” und die Blinden vom kicker geben Russ, Ochs und Rode die gleiche Note, eine 4. Es wird wirklich nur noch gewürfelt. “

    Nett auch übrigens, dass die klare Tätlichkeit des brasilianischen Kotzbrockens keine Erwähnung findet – schließlich nicht die erste…

  157. ZITAT:

    ” Richtig objektiv ist nur das Internet. “

    nein, nur ich.

  158. ZITAT:

    ” ZITAT:

    Ich bekomme meine Bayern Karte auch nicht los ! Will halt keiner das Elend weiter ansehen ! “

    Thorsten, hattest du die Anfrage bei fb gesehen? “

    Ja, aber schon versorgt!

  159. ZITAT:

    ” Richtig objektiv ist nur das Internet. “

    Und zwar direkt nach Spielschluß.

  160. Hessenadler-Attila

    Sind Schwegler, Köhler und Caio bis Freitag soweit wieder hergestellt, dass sie zumindest im Aufgebot gegen Bremen stehen werden?

  161. ZITAT:

    ” Sind Schwegler, Köhler und Caio bis Freitag soweit wieder hergestellt, dass sie zumindest im Aufgebot gegen Bremen stehen werden? “

    Welchen Zweck soll das haben? Damit sie zahlenden Zuschauern auf der Tribüne keine Plätze wegnehmen?

  162. “Dass ich nicht lache. Er steht da, wo er stehen muss.”

    Das ist das Problem. Er geht erst raus bis zum Fünfer, macht dann zwei Schritte zurück, bleibt stehen, geht wieder einen zurück und springt dann.

    Wäre er gleich ein Stück weiter zurück (als er sah, dass Jung dabei ist) wäre wahrscheinlich nichts passiert.

    Ist mir aber egal. Weil sowas passiert. Kein großes Problem. Er verhält sich da ähnlich wie Oka.

  163. ZITAT:

    ” Er verhält sich da ähnlich wie Oka. “

    Die trainieren ja auch das gleiche. Womit wir wieder… Ach lassen wir das.

  164. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Er verhält sich da ähnlich wie Oka. “

    Die trainieren ja auch das gleiche. Womit wir wieder… Ach lassen wir das. “

    aber, der ist doch einer der besten Torhütertrainer der ganzen Liga, alle wollen ihn immer schon haben.

  165. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Richtig objektiv ist nur das Internet. “

    Und zwar direkt nach Spielschluß. “

    Richtig!

  166. Hessenadler-Attila

    @ 162 – sie werden dafür bezahlt, sich fit zu haltenund ihre Arbeitskraft anzubieten.

    => Ob CD davon Gebrauch macht, steht auf einem ganz anderen Blatt.

  167. Ich bin aber stolz auf mich. Die Therapie schlägt langsam an. Ich spring nicht mehr auf jeden shice an, den ich so lesen darf.

  168. Ist der Schnauz ab, Heinz? Das liegt daran.

  169. Der Kopfball kommt aus geschätzten 14 Metern, wenn er da nicht 2Meter vorm Kasten steht, versteh ich die Welt nicht mehr.

    Hätte Mandzukic Jung irgendwie angeköpft, gäbe es ein Abpraller und dann hätten alle gesagt, was er da auf der Linie macht.

    Ich bleibe dabei, eine unglückliche Faustabwehr, ansonsten zweimal ganz stark gegen Diego, überragend gegen Helmes und wahnsinnig gut gegen Mandzukics Flachschuss, sowie Schäfers.

    Ich schließe mich der Mehrzahl der Medien an, bester Frankfurter.

  170. Nochmal: Er steht nicht falsch. Er muss nur einen Schritt mehr zurück machen während die Bogenlampe schon in der Luft ist und dann erst springen. Und auch nochmal: Ja, dass lässt sich leicht sagen.

  171. Ab.

    Richtig eingeseift und dann zwei entschlossene glatte Schnitte.

    Wurde auch Zeit. Ich hab doch arg gefremdelt. Man sieht auf einmal so männlich aus.

  172. Den besten fand ich Franz, weil der uns duch die rote Karte den Punkt gerettet hat. Aber Ralle fand ich auch ziemlich gut. Trotzdem stand – bzw sprang oder lief – er mMn beim Tor schlecht.

  173. ZITAT:

    “Trotzdem stand – bzw sprang oder lief – er mMn beim Tor schlecht. “

    jep, da muss er noch lernen. Und sein Ausbilder muss ihn darauf hinweisen.

  174. Dann versucht mal nach hinten abzuspringen… Ich brech mir dabei alle Lendenwirbel.

    Wenn man einer mehr ist, darf in der 86. min nicht so eine Flanke kommen und dann darf man schon gar da 1 vs1 stehen.

  175. Ja.

    Schon.

    Trotzdem.

    Aber zugegeben.

  176. Übrigens, mit den Einwechslungen war ich gar nicht einverstanden.

    Heller war der falsche Mann, genauso hätte ich Vasoski gewünscht.

  177. ZITAT:

    ” Dann versucht mal nach hinten abzuspringen… Ich brech mir dabei alle Lendenwirbel.”

    2 Schritte locker nach hinten machen, als er sieht, dass der Ball hoch zu den beiden kommt. Und alles ist geklärt. Fährmann weiss ab und an noch nicht, wo er hin soll im Strafraum. Das sieht gerne mal sehr desorientiert aus.

  178. @ 87 Lupadigitus

    “Sodele, Spiel 1 unter Daum schon mal nicht verloren.

    Hatte ich drauf gehofft, aber nicht wirklich erwartet; schließlich haben wir einen anderen Trainer, keine andere Mannschaft.”

    Der beste der ersten 87 Kommentare für mich.

    Stefan hat zwar völlig recht, ich habe auch Funkelfußball vom Feinsten gesehen – hinten dicht und vorne wird vielleicht eins reingestochert.

    Aber hat hier irgendwer etwas anderes als das gestern gesehene erwartet? Dass wir VW vom Platz wichsen?

    Dass alle Spieler statt wie bisher bestenfalls Zweitligaformat plötzlich Weltklasse haben?

    Ein sehr, sehr glückliches Unentschieden. Wenig, woraus man Hoffnung schöpfen könnte.

    Aber: Platz 13, 4 Punkte Vorsprung, noch 6 Spiele.

    Hoffnungslos sieht anders aus.

  179. cool. Funkelfussball. Wann gibts die Tickets fürs Pokalfinale?

  180. Wolfsburg war mit Leverkusen bestimmt der stärkste Gegner in der RR. Da bin ich mit einem Punkt doch sehr einverstanden.

    Schade nur, dass Tönnies und Litti nicht länger durchgehalten haben.

  181. ZITAT:

    ” Übrigens, mit den Einwechslungen war ich gar nicht einverstanden.

    Heller war der falsche Mann, genauso hätte ich Vasoski gewünscht. “

    Und Ama früher.

  182. ZITAT:

    ” Und Ama früher. “

    Ähm nö. Ich fand das mal wieder much a do about nothing.

  183. Sollte die Frage nicht eher sein, wieso bei zwei Innenverteidigern fünf Minuten vor Schluss der ungefähr 1,70m große Außenverteidiger ins Kopfballduell mit dem einzig verbliebenen Mittelstürmer des Gegners muss? Ich meine ja nur so…

  184. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Übrigens, mit den Einwechslungen war ich gar nicht einverstanden.

    Heller war der falsche Mann, genauso hätte ich Vasoski gewünscht. “

    Und Ama früher. “

    Ich hätte mir Bindewald und Schur gewünscht… :)

  185. ZITAT:

    ” Sollte die Frage nicht eher sein, wieso bei zwei Innenverteidigern fünf Minuten vor Schluss der ungefähr 1,70m große Außenverteidiger ins Kopfballduell mit dem einzig verbliebenen Mittelstürmer des Gegners muss? Ich meine ja nur so… “

    Auch. Auch.

    (1,79, übrigens)

  186. Vasi rein, Ochs raus, somit Franz RV und Jung DM.

    Sowie Kittel für Gekas, Halil vorne rein.

    Mit Heller hat man sich verpokert, an Stelle der nicht vorhandenen schnellen Konter wäre Ballbesitz und ball- und passsichere Spieler die bessere Wahl gewesen.

  187. “Dann versucht mal nach hinten abzuspringen… Ich brech mir dabei alle Lendenwirbel.”

    Ralle offensichtlich nicht.

  188. ZITAT:

    ” …an Stelle der nicht vorhandenen schnellen Konter wäre Ballbesitz und ball- und passsichere Spieler die bessere Wahl gewesen. “

    Ball- und passsichere Spieler?!? Äh…

  189. ZITAT:

    ” Nett auch übrigens, dass die klare Tätlichkeit des brasilianischen Kotzbrockens keine Erwähnung findet – schließlich nicht die erste… “

    Online in der Analyse schon.

  190. ZITAT:

    ” Den besten fand ich Franz, weil der uns duch die rote Karte den Punkt gerettet hat. “

    Diese permanenten Provokationen finde ich ja eher unschön.

  191. Hoffentlich wird nicht auch noch gegen unseren Käptn ermittelt:

    http://www.goal.com/de/news/82.....-ist-eine-

  192. @ 124 Rasender Falkenmayer

    “Forrest”

    Daum hat als neuer Trainer bei mir immer noch reichlich Kredit – wie jeder, der neu im Team ist.

    Allerdings war ich auch reichlich überrascht, um es mal wohlwollend zu formulieren, als ausgerechnet Rode rausgenommen und ausgerechnet Heller eingewechselt wurde.

    Stefan schrieb es ja schon: 77. Minute, es steht 1:0 für uns.

    Eine defensive Kampfsau und Diegos Schatten geht raus und ein “Stürmer”, der schnell geradeaus rennen kann, kommt rein.

    Warum nicht Kraus als 3. IV? Oder Vasoski bereits in der 77. Minute für Ochs?

    Spekulierte Daum auf das 0:2? Wo es doch im ganzen Spiel nur darum ging, hinten irgendwie dicht zu halten?

    Und warum dann erst in der 77. ein Offensiver und nicht unmittelbar nach der gelb-roten Karte für Friedrich, als VW richtig verwirrt war? Und wenn schon offensiv, warum dann Heller?

    Daum hat schon mal ordentlich Kreditpunkte abgerufen bei mir, so viel steht fest.

    Dieser Wechsel hatte mich mehr aufgeregt, als der Ausgleich von VW.

  193. ZITAT:

    ” Sollte die Frage nicht eher sein, wieso bei zwei Innenverteidigern fünf Minuten vor Schluss der ungefähr 1,70m große Außenverteidiger ins Kopfballduell mit dem einzig verbliebenen Mittelstürmer des Gegners muss? Ich meine ja nur so… “

    Franz hat ja nach dem Spiel zugegeben, dass da die Zuordnung nicht gestimmt hat. Wären er oder Russ bei Mandžukić gewesen, wir hätten heute alle ein Dauergrinsen ins Gesicht gemeißelt.

  194. “Diego wünsche ich lebenslanges Arschjucken – es sei denn, er kommt zu uns.”

    100% agree! Mehr kann man zum Spiel nicht sagen!

  195. Diego bei Werder habe ich geliebt und verehrt.

  196. mandzukic kann auch evtl. noch zum kurzen pfosten

    hin einnicken.

    ziemlich schwer zu sagen, ob tw-fehler.

    grundsätzlich steht er da schon richtig, ein erfahrenerer

    tw antizipiert aber vielleicht früh, daß es nur ein

    relativ druckloser kopfball werden kann und knipst

    die möglichkeit des lobs als größte gefahr aus.

    an der sprungtechnik lags m.e. nicht, der ball geht

    doch recht deutlich über ihn weg.

    war aber auch gut gemacht, wenn so beabsichtigt von m.

    und natürlich darf die flanke nicht so leicht zu

    spielen sein vom besten mann auffem platz.

    käpt’n…pffff…

    nächstes jahr brauchen wir mal locker 6-7 neue spieler.

    unsere bank ist der horror.

  197. Es wird mir ewig unbegreiflich bleiben wie man sich über Wechsel aufregen kann. Und dann noch mehr als über ein Gegentor?

  198. ZITAT:

    ” cool. Funkelfussball. Wann gibts die Tickets fürs Pokalfinale? “

    Funkeltruppe spielt Funkelfussball.

    Daum, der Meistertrainer hat’s erkannt.

    Was anners geht mit diesen Graupen nicht:

    Schäbiger, unansehnlicher, entsetzlicher Fussball. Hinten beten und vorne hoffen.

    So kann man sich schon mal in ein Finale rumpeln. Oder wenigstens die Klasse halten. Dann hätten wir aber auch das Original behalten können.

  199. Das nicht vorhandene Offensivspiel gegen WOB kann man ja noch damit schönfärben, dass man erstmal hinten dicht machen wollte und dem individuell besser besetzten Gegner gerade auch in dessen Stadion möglichst wenig Räume geben wollte.

    Wie soll aber die Taktik im nächsten Heimspiel aussehen?

    M.E. müsste da offensiver als bisher zu Hause aufgestellt und insgesamt zielgerichteter nach vorn agiert werden.

    Bei mindestens 2 von den letzten 3 Spielen (Bayern, Dortmund)wird’s wohl keine Punkte geben. Da muss vorher schon ein Polster auf die Konkurenz her; und das geht am besten mit einem Dreier.

    Außerdem ist eine offensive Ausrichtung auch das Signal an die Mannschaft, sich einerseits nicht zu verstecken und das Spiel mehr in die Hälfte des Gegners zu verlagern. Die Gefahr von gefährlichen Kontern sehe ich bei Bremen weniger als bei anderen Mannschaften (Hannover, Freiburg…)

    Interessant wird die Frage sein, ob Rode oder Clark für Schwegler weichen muss. Vielleicht spielt auch einer von beiden für den für mich indisponierten Russ in der Abwehr. Problem aber ganz klar die Kopfballschwäche, insbesondere gg. den langen Wagner und Pizzarro, mit dessen Aufstellung man rechnen muss.

  200. ZITAT:

    ” Es wird mir ewig unbegreiflich bleiben wie man sich über Wechsel aufregen kann. Und dann noch mehr als über ein Gegentor? “

    Hmm weil man dann schon im Vorraus ahnen kann das man ein Gegentor bekommt.

    Und ich bin echt froh das Patrick am Freitag mit den Hunden Gassi gehen kann

  201. Wir brauchen noch zwei Siege aus folgenden Spielen.

    Gegen Werder.

    In Hoppenheim.

    Gegen Kölle.

    In Mainz.

    Wenn wir das nicht schaffen, gehören wir runter.

  202. Hmmm und wo geht der Osram dann hin ?

  203. ZITAT:

    “Funkeltruppe spielt Funkelfussball.

    Es standen genau 4 Spieler aus der Funkel-Zeit in der Startelf.

  204. Hoffentlich ist diese Generation bald ausgestorben.

  205. ZITAT:

    ” Hoffentlich ist diese Generation bald ausgestorben. “

    Jung?

  206. ZITAT:

    ” Hoffentlich ist diese Generation bald ausgestorben. “

    Meinst Du jetzt die Spieler oder die Fans? ;-)

  207. ZITAT:

    ” Es wird mir ewig unbegreiflich bleiben wie man sich über Wechsel aufregen kann. Und dann noch mehr als über ein Gegentor? “

    Diego war unglaublich aktiv bei Wolfsburg, ein ständiger Gefahrenherd.

    Es steht 1:0, der Gefahrenherd wurde aber bis zur 77. Minute außer bei Ecken oder Freistößen noch nicht richtig gefährlich.

    In so einer Situation nehme ich Diegos Wachhund nur raus, wenn ein anderer diese Aufgabe übernimmt – dessen defensive Aufgabe aber auch jemand übernehmen muss. Also Rode raus (wenn es unbedingt sein muss, z.B. gelb-rot, Verletzung) und ein defensiver rein: Vasoski, Kraus, wenn im DM einer ausfällt, muss hinten halt noch mehr Beton angerührt werden (wir denken daran: es steht 1:0 für uns! Wir müssen nicht mit Mann und Maus stürmen!)

    Und dann geht Rode und es kommt Heller. Ein Geradeausrenner.

    In diesem Moment habe ich mich aufgeregt, weil mir klar war, dass nun eine Lücke entstehen würde.

    Ich will nicht sagen, dass für mich klar war, dass nun das Tor gegen uns fallen würde, aber es war dann deutlich wahrscheinlicher für mich – erwartbar.

    Deshalb hat mich das Tor nicht weiter aufgeregt.

  208. Rode würde ich mal auf der rechten Seite probieren, da ist doch ein Plätzchen frei, für das sich auch sonst keiner aufdrängt. Und bitte nicht offensiv ausrichten, die Mannschaft. Bremen kontert uns sonst aus und Druck oder Dominanz können wir nicht. Schön hinten sicher, erstmal. Werder muß auch punkten.

  209. Ach, immer dieses Gewäsch von wegen “unansehnlicher, schäbiger Fußball” in Verbindung mit Funkel. Hat der Mann den Beweis der konzeptionellen Überlegenheit denn immernoch nicht erbracht? Bevor er in Frankfurt war, als er in Frankfurt war und nach dem er in Frankfurt war? Sorry, ich finde es einfach nur noch ermüdend so zu tun als wäre Funkel unser Sündenfall. Den Titel hat Heynckes auf Lebenszeit inne und Skibbe tat sein allerbestes um den Kerl vom Thron zu stürzen. Ich für meinen Teil zahle keine Vergnügungssteuer fürs Fußballschauen – und wenn, wäre ich bestimmt kein glühender Eintracht Frankfurt Fan. Ging es mir um Optisches, dann würde ich wie alle jetzt eine BVB-Erektion bekommen, oder ein andermal Leverkusen zujubeln, oder Bremen oder Mainz oder oder oder. Diese Truppe hat auch schon guten Fußball gespielt, auch sie hat in der Vergangenheit ein Konzept gehabt (Defensiv sicher, schnelle Konter), auch dort sind kluge, feine Fußballer vertreten – nur all das ist halt vor eineinhalb Jahren schrittweise ins Wanken geraten. Diese Mannschaft muss wieder das spielen dürfen und dahin zurückgeführt werden, wo sie spielerisch herkam – oder es muss einen radikalen Bruch geben. Den wird es auch zwangsläufig beim Abstieg geben, aber das wollen wir wohl alle nicht. Diese Saison hilft sowieso nur noch beten. Meine Kerzen in Paulskirche und Dom brennen jedenfalls noch, hab ich eben eigenäugig gesehen.

    ZITAT:

    “unsere bank ist der horror.”

    Das hingegen unterschreibe und unterstreiche ich. Wir haben 13,14 gute Spieler. Dahinter kommt nichts, nicht mal wenn sie eine der seltenen Chancen bekommen, kann die keiner nutzen.

  210. Ob der Diego weiß, dass “Drecksau” im hessischen anerkennend gemeint ist?

  211. ZITAT:

    ” Ob der Diego weiß, dass “Drecksau” im hessischen anerkennend gemeint ist? “

    auf alle Fäller viel freundlicher als Stand uo and f. you

  212. OT:

    Nachdem die Schickeriaseite notorisch überlastet ist, habe ich den Koa-text hier gefunden

    http://www.stadionwelt-fans.de.....ws_id=4142

  213. Mir war das nicht klar ( eh klar). Und Daum offensichtlich auch nicht. Was mich wundert das diplomierte Fußballtrainer immer und immer wieder diese Wechselfehler machen ob sie nun Daum , Skibbe, FUNKEL(sabber), oder Mourinho heißen. Entweder sind das alles totale Knallchargen, oder sie haben eine andere Sicht aufs Spiel und verfügen möglicherweise auch über einen Informationsvorsprung den der geneigte Fan nicht hat. Hätte ja sein können das Heller seine Schnelligkeit auch mal gewinnbringend einsetzt. Ein zügig und mit Konzentration gesetzter Nadelstich und Ruhe ist. Hat er aber nicht. Seis drum.

    @ Middelhesse

    Doch irgenwann war er das. Nämlich nach der Phase der Konsolidierung. Spätestens dann hätte man sagen müssen , Adio.

    Wie man das Wort Vergnügen und Steuer überhaupt zusammensetzen kann ist ja auch paradox;)

    Wie auch immer. Ich geh gerne ins Stadion um mir “Guten” Fußball anzuschauen. Und ja, ich habe regelrecht Vergnügen daran wenn der Gegner vorgeführt wird. So hab ich das nämlich mal gelernt in Frankfurt. Das unterscheidet -oder besser unterschied – die Eintracht nämlich von anderen Vereinen der Marke Kaiserslautern oder Bochum. Wenn ich einen Acker umpflügen will fahr ich nach der Erntezeit in die Wetterau.

    Ich sehe wirklich nichts erstrebenswertes darin zu einem solchen Geklumpfe zurückzukehren.

    Wie kann man Eintracht Frankfurt eigentlich immer auf 5 Jahre FF reduzieren und dabei noch so tun als sei diese Zeit eine taktische und fußballerische Offenbarung gewesen. Ich mein das jetzt nicht persönlich, ich verstehs nur net.

  214. ZITAT: 211. Middelhesse

    ” ZITAT:

    “unsere bank ist der horror.”

    Das hingegen unterschreibe und unterstreiche ich. Wir haben 13,14 gute Spieler. Dahinter kommt nichts, nicht mal wenn sie eine der seltenen Chancen bekommen, kann die keiner nutzen. “

    Und warum spielen die dann net ?

  215. Genau könnte man fragen: Wie kann man Eintracht Frankfurt eigentlich immer auf 5 Jahre FF reduzieren und dabei noch so tun als sei diese Zeit eine taktische und fußballerische Vollkatastrophe gewesen.

    Die grundsätzliche Frage ob “solide” oder “Glamour” lässt sich halt gerne und einfach an Funkel beantworten.

  216. @215, Heinz:

    Ich bin 29 Jährchen alt und als Okocha, Yeboah, Bein, Gaudino, Weber und wie sie nicht alle hießen spielten, war ich nochn Bub. Einer, der mit seinem kindlichen bis bestenfalls jugendlichen Verständnis angetan war von dieser Eintracht, der auch gegen Rostock gelitten und geweint hat, der Heynckes auch mit nicht jugendfreien Worten zum Teufel gewünscht hat, der mit gebrochenem Herzen zusah wie seine Eintracht in Liga 2 nicht vom Goldrausch des post-Bossmann-Urteils profitieren konnte und der beim 5:1 gegen Lautern Rotz und Wasser heulte vor Freude, der Schui am liebsten kaputtgedrückt hätte nachm 6:3 gegen Reutlingen. Ja, ich habe das alles auch erlebt, ich habe die Eintracht auch in jener Glanz- und Gloriazeit Anfang der ´90er begonnen zu lieben – aber die “neue Eintracht” begann mit Heribert Bruchhagen und letztlich mit Friedhelm Funkel. Diese Zeit, als ich also das Spiel Fußball verstanden hatte, selbst die Jugendteams durch und Mannschaften trainiert hatte ist die, die mir bedeutend präsenter ist, mit der ich viel mehr persönliche Erinnerung verbinde als mit 1988, 1992 uswusf. Ich wünschte manchmal es wäre anders, es ist aber nich so. Ich kann mir nicht anmaßen für eine Mannschaft zu schwärmen, die ich so nicht kennen und nur unreflektiert Lieben gelernt habe. Mein Vergleichsmuster ist und wird immer die Niedergangszeit der Eintracht bleiben, nicht das kurze Intermezzo zwischen Ende der 80er und Anfang der 90er. Ich bin durch den Absturz und die Existenzangst geprägt – und deshalb ist für mich die sportliche Stabiliserung und wirtschaftliche Konsolidierung der Eintracht, meiner Eintracht, in der Tat die Offenbarung.

  217. Ah so. Ok .Wußte nicht das Du noch so jung” bist. Dann kann ich das besser einordnen. Nix für ungut;)

  218. Rein sportlich betrachtet möchte ich noch sagen, dass ich persönlich sowieso eine Präferenz für Defensivfußball hege, davon abgesehen aber das entscheidende Kriterium in meinen Augen ist, ein System konsequent spielen zu lassen. Eines, das ich mit meinen Spielertypen auf den Platz bringen kann, eines, in das ich Spieler nicht hinein zwänge. Das Material bestimmt die Form, nicht die Form das Material. Dementsprechend fand ich den Funkelschen Fußball doppelt gut: 1. weil er meiner persönlichen Präferenz entspricht und 2. weil eine Idee hinter Kader und System stand. Das bedeutet nicht, das alles Gold war was glänzte – aber zu viele Leute hantieren mir mit dem in meinen Augen untauglichen Ansehnlichkeitsargument wenn es um Funkel geht.

  219. gibbed in Karben eigentlich ne gescheite Sportsbar? Hab mich vorm Umzug nicht ausreichend informiert und musste gestern doof Stream guggn.

  220. @ 211

    Unansehnlicher, schäbiger Fussball wird ganz allgemein dem italienischen nachgesagt. Nicht ganz erfolglos dort.

    Mourinho steht auch (im übertragenen Sinne) auf Funkelfussball. Der hat aber meistens auch die finanziellen Möglichkeiten, mal einen Caio-Transfer in den Sand zu setzten.

    Funkelfussball ist nicht unbedingt unterlegen.

    Guck dir den Schönspieler Skibbe an. Sah toll aus, war aber nach recht kurzer Zeit abgenutzt, da dieses System noch viel, viel mehr von der individuellen Qualität der Spieler lebt.

    Ich habe auch nirgends angedeutet, dass Funkel der Sündenfall war.

  221. @224:

    Und wo genau liegen wir argumentativ auseinander? Ich sehe größtmögliche Übereinstimmung.

  222. Ich bin fast 10 Jahre älter als der Middelhesse und stehe (auch?) auf Cattenacchio. Ich jubele über Siege. Schön spielen ist für Pussies mit buntischen Schuhen.

    Bei mir liegt das wahrscheinlich daran, dass meine eigene Spielanlage so ausgerichtet war.

  223. Auch ich bekenne: Die 0 muss stehen.

  224. ich hab weiße Fussbalschuhe. Ich steh auf enge Ballführung und zwei oder drei Gegner mit sinnfrei Übersteigern nass zu machen nur um dann am vierten hängen zu bleiben. Dann brüll ich immer laut das F-Wort.

    Und besinne mich auf Kampf und Leidenschaft. :-)

  225. ZITAT:

    ” Auch ich bekenne: Die 0 muss stehen. “

    … und zwar wir eine eins!

  226. ZITAT:

    ” Ich bin fast 10 Jahre älter als der Middelhesse und stehe (auch?) auf Cattenacchio. Ich jubele über Siege. Schön spielen ist für Pussies mit buntischen Schuhen.”

    ich bin fast 10 Jahre älter als du :)

    Schön spielen ist ein Genuß, und wenn es dann noch 4:3 ausgeht wie z.b. am 02.03.91 gegen die Pfälzer, gefällt mir das viel besser als ein 1:1 von gestern. Ob die dann bunte Schlappe an de Füß haben ist eigentlich egal.

  227. @ 230. Uwe

    Respekt vor Deiner Alterweisheit.

    :-)

    Dass ein 4:3-Sieg besser ist als ein 1:1 ist ja wohl systemunabhängig.

    Ich behaupte aber, dass man mit “hinten dicht” mehr knappe Siege bejubeln wird als Kantersiege mit Hurrataktik.

  228. ZITAT:

    ” … Dass ein 4:3-Sieg besser ist als ein 1:1 ist ja wohl systemunabhängig. … “

    Nö. In der Gruppenphase der CL oder EL kann’s durchaus interessant sein, mal nicht Gruppenerster zu werden, wenn der voraussichtlich Gegner dieses übermächtig erscheint.

  229. Keine Ahnung wer jetzt wie alt ist.

    Ich will Feste, ob 5:1 oder 6:3 egal, aber deswegen gehe ich ins Stadion….

    wenn es dann 1:0 für uns ausgeht freue ich mich auch und schaue in der Tabelle wieviel Punkte wir noch brauchen bis in den UEFA Cup… die letzten Europapokal Fahrten sind schon viel zu lange her… ;-)

    by the way… Dutt nach Leverkusen ?

  230. Oh – Calmund, Fischer und Schur heute im heimspiel!

    Moderation: Der allseits geschätzte Volker Hirth.

    Hoffentlich gibt’s auch ein paar News zu Rügen im Speziellen und Mecklenburg-Vorpommern im Allgemeinen.

  231. Mag dann wirklich eine Generationenfrage sein, aber ich halte dieses latente Schielen auf die Futtertröge für ebenso fatal wie trügerisch. Ich sage nur: Ewige Tabelle. Gefühlt leiten zu viele Fans von den jedes Jahrzent mal wiederkehrenden glänzenden 1,2,3 Jahren einen überhöhten Erfolgsanspruch bzw. ein zu verbrieftes Erfolgsstreben ab. Es ärgert sich doch von uns keiner über Erfolg, aber ich glaube dass unsere Interpretation von Misserfolg teilweise meilenweit auseinanderliegen, Bsp: “Stillstand ist Misserfolg”, was Blödsinn ist (Anm. der Redaktion)

  232. Wieviel Prozent aller Bundesligaspiele (meinetwegen der letzten 5 Jahre) kann man im nachhinein als “schönes Spiel” oder sogar als “Spektakel” bezeichnen? Würde mich wirklich mal interessieren. Gibt es dazu irgendeine Studie?

  233. 235 meinte 232

    Mit Festen kommt man nicht nach Europa. Nur mit knallhartem Verteidigen. Oder mit 50 Mios Schulden.

    @ 233, Scheibu

    Wir hätten villeich Tosun nicht ziehen lassen sollen.

  234. Der Unterschied zwischen Funkel und The Special One ist, dass letzterer bei Balleroberung volle Kraft voraus geht.

    Keine Ahnung, ob das nur vom Budget abhängt.

    Ansonsten stehe ich auf Toppmöller – wer weiß, ob der mit ohne Ante S. so in der Versenkung verschwunden wäre.

  235. Wie Tosun ist weg…. Wohin ? ;-)

  236. “Helmes ist der schlechteste Spieler der Welt” :-D Der Volltreffer wieder mal sehr genial :D

  237. Petra (ahnungslos)

    “In so einer Situation nehme ich Diegos Wachhund nur raus,

    Und dann geht Rode und es kommt Heller. Ein Geradeausrenner.

    In diesem Moment habe ich mich aufgeregt, weil mir klar war, dass nun eine Lücke entstehen würde.

    Ich will nicht sagen, dass für mich klar war, dass nun das Tor gegen uns fallen würde, aber es war dann deutlich wahrscheinlicher für mich – erwartbar.

    Deshalb hat mich das Tor nicht weiter aufgeregt.”

    So kann man es sehen. Ist aber nur eine Seite der Medaille.

    Es hätte genau so gut eine Kontersituation entstehen können. WOB musste aufmachen, (hatten sie ja auch gemacht), wir hätten unseren (hypothetischen) Konter erfolgreich zuende gespielt. Daum wäre das Wechselgenie und Heller, der Geradeausläufer, der Held der Geschichte. Und die SGE hätte ein paar Sorgen weniger und zwei Punkte mehr. ES ist anders gekommen. So what.

    My 2 cents.

  238. kann der Durste nicht mal im DSF so rummachen wie im Volltreffer? So eine geile Sau :D

  239. ich steh total auf pressing.

    offensive=defensive.

    da kommt eigentlich immer was bei rum.

    den gegner schön plattmachen bis minute

    60 dann 15 minuten zaubern, spiel entscheiden

    und dann die zeit runterdaddeln und entspannen.

    (bvb – seufz!)

    oh, mann, wieviele spiele in den letzten fünf

    jahren buli haben wir eigentlich frühzeitig

    im sack gehabt? gefühlt: drei.

    dabei ist das für die spieler die allerwichtigste

    erfahrung, mehr wert als jedes training der welt.

    selbstbewußtseinsdusche pur.

  240. WERBUNG +++ WERBUNG +++ WERBUNG +++

    Zwei Karten für das Spiel gegen Bremen im Auftrag abzugeben. Block 28B, Reihe 13

    Info bei mir per E-Mail

  241. ZITAT:

    ” WERBUNG +++ WERBUNG +++ WERBUNG +++

    Zwei Karten für das Spiel gegen Bremen im Auftrag abzugeben. Block 28B, Reihe 13

    Info bei mir per E-Mail “

    du hast Post

  242. Man kann den Punktgewinn in Wolfsburg nicht hoch genug einschaetzen!

    Vom Potential her sind sie deutlich staerker ale Eintracht, und jetzt auch wieder mit Trainer ausgestattet – das 1-1 war ein ERFOLG!

    Eintracht hat – trotz allem – die achtbeste Abwehr der Liga, nur vier Gegentore mehr als die zweitbeste Verteidigung – Schalke.

    Darauf laesst sich aufbauen.

  243. ZITAT:

    ” @ ABB

    Wichtig!

    http://www.nordkurier.de/lokal.....;id=802338

    Ach Gott, der Friedrich ist auch schon 68.

  244. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” @ ABB

    Wichtig!

    http://www.nordkurier.de/lokal.....;id=802338

    Ach Gott, der Friedrich ist auch schon 68. “

    Seit der HR seine Lokalredaktion nach Meck-Pomm outgesourct hat, ist das wichtig.

  245. WOB

    Flanken gesamt: 37

    Torschüsse gesamt: 27

    Eintracht:

    Flanken gesamt: 7

    Torschüsse gesamt: 6

    http://www.eintracht.de/aktuel.....statistik/

    Handlungsbedarf.

  246. ZITAT:

    ” WOB

    Flanken gesamt: 37

    Torschüsse gesamt: 27

    Eintracht:

    Flanken gesamt: 7

    Torschüsse gesamt: 6 “

    Sieben Flanken?

    Hätt ich jetzt nicht gedacht.

    So viele.

  247. Halbfeld-Befreiungsschlag von Tzavellas = Flanke!

  248. ZITAT:

    “Sieben Flanken?

    Hätt ich jetzt nicht gedacht.

    So viele.”

    Vermutlich zählen sie die Tzavellas-Langhölzer mit?

  249. ZITAT:

    ” Halbfeld-Befreiungsschlag von Tzavellas = Flanke! “

    Genau. Und wenn das Diego macht ist dies ein Traumpass in die Spitze.

  250. Das eine ist ein Brasilianer, das andere ein Grieche. Noch Fragen, Heinz? Du tanzt ja auch viel eleganter als ich.

  251. Treffer:)

  252. Mich würde ja auch noch interessieren, wie die Pass- und Flankenstatistik nach der Gelb-Roten aussieht. Ärgere mich immer noch, dass in dieser Spielphase viel zu viele Pässe auf ein 1 gegen 1 herausgelaufen sind. Statt (wie hier in den Kommentaren und im Volltreffer bereits angemerkt) auf “sicheren” Ballbesitz zu spielen.

  253. Was in der Theorie richtig ist (auf sicheren Ballbesitz spielen) endet in der Praxis mitunter fatal. Ich kann mit Ausnahme von Köhler und Meier in der Truppe keinen Spieler entdecken, die sowas wie Ballsicherheit besitzen und die mal ein Foul und somit bspw mal einen Freistoß (=Ballbesitz) ziehen können.

  254. Ballbesitz wird überbewertet. Schnell nach vorne spielen, ruhig mit Risiko, dann sieht man auch schöne Szenen. Und wenn’s nicht klappt, hinten sofort wieder dicht. Wie die Italiener. CL-Finale Mailand – FCB 2010!

  255. Wenn du 10 gegen 11 spielst, kannst du mit der entsprechenden Spielanlage viele Situationen schaffen, die gerade NICHT ein hohes Maß an Ballsicherheit benötigen, idealerweise hat der freie Mann mehr Zeit den Ball zu verarbeiten (Laufbereitschaft vorausgesetzt). Bei der Eintracht hat mich gestern gestört, dass sie diese Überlegenheit (wie schon gegen Stuttgart) gar nicht versucht haben, auszuspielen, sondern immer wieder in gefährliche Zonen gespielt haben.

  256. ZITAT:

    ” @ ABB

    Wichtig!

    http://www.nordkurier.de/lokal.....;id=802338

    Ach Gott, der Friedrich ist auch schon 68. “

    Seit der HR seine Lokalredaktion nach Meck-Pomm outgesourct hat, ist das wichtig. “

    Selbst Bärbel Koch ist schon 68 und was konnte die

    früher den Mann decken , da war kein Weg zu weit und kein Baum zu hoch , das waren noch Zeiten.

  257. ZITAT:

    ” 1800 Nachbesprechung Solzer. 2015 Hang *polier* “

    Solzer gecancelt

  258. ZITAT:

    ” WOB

    Flanken gesamt: 37

    Torschüsse gesamt: 27

    Eintracht:

    Flanken gesamt: 7

    Torschüsse gesamt: 6

    Na und? Wir sind Meister der Effektivität

  259. ZITAT:

    “Na und? Wir sind Meister der Effektivität”

    Schmaler Grat.

  260. So, ich geh jetzt doch einmal Zweitligaluft schnuppern.

  261. ZITAT:

    ” So, ich geh jetzt doch einmal Zweitligaluft schnuppern. “

    Poliertuch net vergessen

  262. Ihr macht das extra. Ich weiß es.

  263. Heinz, du bist doch nur neidisch, weil der Unrasierte mehr Bartwuchs hat als du.

  264. Der Heinz hat ein großes Herz.

  265. Ertappt;)))

  266. ZITAT:

    ” WOB

    Flanken gesamt: 37

    Torschüsse gesamt: 27

    Eintracht:

    Flanken gesamt: 7

    Torschüsse gesamt: 6

    http://www.eintracht.de/aktuel.....statistik/

    Handlungsbedarf. “

    Aber wir standen einmal weniger im Abseits.

    Positiv denken!

  267. Unsre Heimat Bornheimer Hang! Oder so.

  268. Ein Link:

    http://www.fr-online.de/sport/.....index.html

    “Auch Theofanis Gekas war angeschlagen in dieses Spiel gegangen.”

    Es waren ja auch sonst kaum Stürmer auf der Bank…

  269. ZITAT:

    ” Ein Link:

    http://www.fr-online.de/sport/.....index.html

    “Auch Theofanis Gekas war angeschlagen in dieses Spiel gegangen.”

    Es waren ja auch sonst kaum Stürmer auf der Bank… “

    Skibbe raus!

  270. Friedhelm I beherrscht das Tätatät mit den Medien.

  271. Murmel,

    deine Ortographie macht mich schon wieder ganz wuschig.

  272. Warum haben wir Funkel damals rausgehauen?

  273. Warum haben wir Funkel damals rausgehauen? ?

  274. ZITAT:

    ” Murmel,

    deine Ortographie macht mich schon wieder ganz wuschig. “

    Ja, ich weiß wie man einer Unschuld vom Lande das Köpfchen verdreht.

  275. ZITAT:

    ” Warum haben wir Funkel damals rausgehauen? ? “

    Weil er so spielen liess wie Daum und so erfolgreich war wie Skibbe.

  276. Ist keiner am Bornheimer zum Friedhelm- Kuscheln?

  277. ZITAT:

    ” Ist keiner am Bornheimer zum Friedhelm- Kuscheln? “

    Aber Hallo. Blog G dreifach vertreten. Unser Friedhelm!

  278. Alles andere wäre auch unvernünftig.

  279. Ich kanns bis heute nicht glauben das der Diletant Skibbe das Gras platt treten durfte, das Friedhelm angepflanzt hat.

  280. @290 Er hat es nicht plattgetreten, er hat irgendso eine Plörre draufgekippt, damit es schneller wächst. Und jetzt ist es welk.

  281. Ralle der Bademeister

    Hilferuf!

    würde gerne mit meinem Herrn Vater (63J./ gleichaltrig wie Heinz) am Freitag die Eintracht siegen sehen, haben noch keine Karten? Wer kann uns helfen?

  282. @Ralle,

    auch ganz ohne Karten für das Spiel würde ich die Eintracht ebenfalls sehr gerne siegen sehen :-)

  283. 15 Spiele ohne Niederlage (Punkt).

    *kurz angehaucht + respektvoll nachpoliert*

  284. “Die Mannschaft Friedhelm Funkels war wieder einmal nicht die bessere, aber die clevere Mannschaft”, herrje, was habe ich diese Sätze geliebt :-( Gute Nacht, zusammen. Morgen ist ein neuer Diskussionstag.

  285. O:1 durch einen Sonntagsschuß gegen den FSV Waaahnsinn. Ich bin froh das ich ein böser alter Mann bin. Ich poliere nicht. Un die FR nehme ich mir morgen vor.

  286. Herrje was habe ich 2007 die Heimspiele gegen Cottbus und Bochum geliebt. Vergangenheit verklärt Middelhesse, bei 29jährigen wie bei älteren;))

  287. Berthold im DSF. Methode? Im HR-Dunstkreis sind die Jobs neu vergeben, jetzt sucht der Tommy deutschlandweit und mit Strunz zusammen – die ziehen jeden Club runter, hihi

  288. Der Calmund ist so geil.

    Köstlich!

  289. ZITAT:

    ” Der Calmund ist so geil.

    Köstlich! “

    Der Calli sagt “Mund abputzen” – das geht hier gar nicht!

  290. @299 Super. Peter Fischer scheint es auch zu gefallen.

  291. Fischer, Calmund, Schur: 3 Typen, die ich mag im HR. Jetzt wird alles jut

  292. Ah, der andere Kandidat war Hans Meyer.

  293. So, Funkel-Schrein blank poliert. Wir haben ihn vom Zaun herab gefeiert, er hat sich echt gefreut, vielleicht musste er danach kurz über das Setting nachdenken. Ist ja schon seltsam. Aber er hat sich gefreut.

  294. Na, dann könnt’ ihr ihn ja nach dem Aufstieg in der Relegation auch feiern – da freut er sich bestimmt auch. Hoffentlich ist es nicht seltsam, sondern in der Pfalz!

  295. ZITAT:

    ” Hoffentlich ist es nicht seltsam, sondern in der Pfalz! “

    Das ist ja der Plan.

  296. ZITAT:

    ” Das ist ja der Plan. “

    Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert.

  297. The beauty of this is its simplicity. If the plan gets too complex something always goes wrong. If there’s one thing I learned in Nam–

  298. “+++ WERBUNG +++ WERBUNG +++

    1*38er ermäßigt für’s Spiel gegen die Weser-Trinker!

    +++ WERBUNG +++ WERBUNG +++ “

    Ich bin ermäßigt! Will das. Parole wechhaun.