Eintracht Frankfurt Pflicht und Kür

Kurzes durchatmen ist angesagt. Eine ereignisreiche Woche geht zu Ende, die Medien, die an allem Schuld sind, haben sich etwas beruhigt, man geht zum Tagesgeschäft über.

Die Rundschau zieht eine kleine Bilanz der Vorbereitung bisher und gibt einen Ausblick auf die Rückrunde. Peppi Schmitt nennt Alexander Meier im Wiesbadener Tageblatt “Eintracht-Ass“, eine Ehrung, die Michael Fink im Blatt mit dem Top-Sportteil nicht bekommt. Es wird über einen Abflug nach Stuttgart spekuliert. Zu beachten und verlinkt im selben Online-Artikel: Der Präsident mit freiem Oberkörper, das kann sich das Blatt nicht entgehen lassen. Vielleicht gibt’s mal wieder eine Einladung in den Süden für Fotograf und Schreiberling.

Soweit die Pflicht. Jetzt zur Kür. Mit Video nach dem Klick.

Donnerstags wird über die Geschicke des Vereins an zentraler Stelle der schönsten Stadt der Welt entschieden. Hier ein Film, der meinen Weg von dem Platz, an dem andere arbeiten, bis ins Epizentrum der Macht dokumentiert. Authentisch, gradlinig, offen. Für alle reproduzierbar, featuring unser Heinz.

[“Spaziergang zur Konsti” jetzt auch bei YouTube]

Es wird einer der letzten Wege dieser Art gewesen sein. Anfang Februar wird das Headquarter von BLOG-G in Richtung Südbahnhof verschoben. Wir hoffen die Qualität der Berichterstattung leidet nicht unter der neuen Umgebung.

Dem seiner weiß ja, wie lange so eine Akklimatisierung dauern kann.

Schlagworte:

161 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Unter der alten Umgebung hat die Berichterstattung ja auch nicht gelitten. Und die kam direkt vom Grund und Boden auf dem früher der Schlachthof stand … ;-)

    (Na ja, zumindest die Parkplätze vor den Viehhallen, um genau zu sein.)

  2. Vielleicht hat das inspiriert?

  3. Das habe ich gar nicht mitbekommen.:) Oskarverdächtig

    Schee wars. Und kalt. Feuchtkalt um genau zu sein. Ältere Herren bekommen da leicht Knieschmerzen.

    Es wird Zeit das` Sommer wird.

  4. Oscarverdächtig, ganz klar. Vor allem für die Hauptrolle. Aber auch Schnitt, Regie und Filmmusik. Ganz weit vorne. Jetzt weiss ich als Rheinländer auch wie es am Main so aussieht. Vor allem liecht da ja noch Schnee. Bei uns ist schon alles weg. Vielen Dank dafür.

  5. Ich danke meinem Produzenten, meinen Eltern und meinem Stofftier Susi. Und dem Publikum.

  6. Wenigstens musste kein Flieger auf dem Main landen.

  7. Schee. Morgen vormittag muß ich auch mal wieder hin.

    Dramaturgischer Höhepunkt in der Filmmitte: Der Einsatzwagen der Rettungskräfte, großes Kino!

    Habt ihr eigentlich ein Wort für diese genialen Wollschals, die die Sonnenhof-Oma so liebevoll für ihre Gläser gehäkelt hat?

  8. @schaumerma

    Nicht das ich wüsste. Vielleicht weiß der Heinz das?

  9. Stefan ist und bleibt der beste Blocker der Republik ;-)

    und wenn es Millionen einbringen würde:

    Blog-G wird nicht verkauft !

  10. Für 47.000 Euro mach ich einiges, ThorstenW. ;)

  11. ein anderer Stefan

    Sehr sehr schön. Nur das Plakat von DEM hätt net sei müsse. Da wurd mir schon wieder die Milch im Kaffee sauer.

    Und ich wiederhole mich: Hoffentlich hält der Zeh. Ich hätt nix dagegen, irgendwann mal ein Rogon-freier Verein zu sein.

  12. selbst DEIN Leben verraten – niemals !

  13. Ich weiß es nicht.

    Aber ich weiß wie sich der AR geäußert hat. Aber ich warte noch ein Weilchen. Die Filmkritik geht vor.

  14. Hau’s rein, Heinz. Seit wann sind wir on-topic?

  15. Also gut.

    Ich würde mal sagen wir liegen mit unseren Vermutungen gar net so verkehrt.

    Der Fall Funkel: Wo guter Rat teuer ist

    Es liegt im Dunkeln, welche Rolle genau der Aufsichtsrat der Eintracht spielt, wenn es um Gehen oder Bleiben des Trainers in Frankfurt geht. Eine Umfrage: Von Marc Heinrich und Uwe Marx

    FRANKFURT. Zuletzt war viel die Rede vom Aufsichtsrat der Eintracht Frankfurt Fußball AG. Viel gehört hat man von ihm allerdings nicht. Mal abgesehen vom Vorsitzenden Herbert Becker, der die Bundesligamannschaft sogar ins Trainingslager nach Portugal begleitet hat, treten die anderen Mitglieder des neunköpfigen Kontrollgremiums kaum in Erscheinung. Dabei ist die Stimmungslage gerade jetzt interessant, gilt der Aufsichtsrat doch als Quelle des Misstrauens gegenüber Trainer Friedhelm Funkel und der Opposition, was die Vertragsverlängerung mit ihm betrifft. Die Konstellation stellte sich zuletzt so dar: Funkel will bleiben und vom Sommer an in sein sechstes Jahr bei der Eintracht gehen. Heribert Bruchhagen, der Vorsitzende des Vorstands, will mit seinem Fußballbruder im Geiste verlängern – nur der Aufsichtsrat stellt sich quer. Es wurde vermutet, er wolle frischen Wind auf der Trainerbank und nach viereinhalb Jahren mit Funkel ein neues Gesicht. So gesagt hat das öffentlich keiner. Der Graben aber schien ziemlich genau zwischen Vorstand und Aufsichtsrat zu liegen. Inzwischen soll der Vorsitzende einen Vorstandsbeschluss, also einen Vorschlag über Laufzeit, Gehalt und andere Konditionen, bis Dienstag nächster Woche anstreben. Das könnte den Entscheidungsdruck erhöhen und verhindern, dass der Trainer nur an den ersten Spielen der Rückrunde gemessen wird und seine Zukunft von den Ergebnissen in zwei, drei Spielen abhängt. Würde Funkels Vertragsverlängerung scheitern, wäre nicht nur er, sondern auch Bruchhagen schwer beschädigt. Umso interessanter, was Mitglieder des Aufsichtsrats zum “Fall Funkel” zu sagen haben:

    -Achim Vandreike: “Halte nichts davon, Einzelheiten auszubreiten”

    “Das meinen Sie doch nicht im Ernst, dass ich mit Ihnen jetzt über die Personalie Funkel spreche, oder? Im Aufsichtsrat ist fest vereinbart, dass wir mit einer Stimme sprechen, und diese Rolle hat Herbert Becker übernommen. An diese Maßgabe halte ich mich selbstverständlich. Ich kann nachvollziehen, dass es für so manchen von Interesse sein könnte, alles im Detail aufbereitet zu bekommen, doch ich halte überhaupt nichts davon, alle Einzelheiten in diesen Tagen in der Öffentlichkeit auszubreiten.”

    -Reinhard Gödel: “Kein Dissens bei Vorstand und Aufsichtsrat”

    “Das ist nicht mein Thema, solange der Vorstand um Heribert Bruchhagen keinen Vorstandsbeschluss zu diesem Thema auf den Tisch gelegt hat. Und dem werde ich sicher nicht vorgreifen. Natürlich, wenn Bruchhagen uns einen Vertrag mit Funkel vorlegen würde, in dem ein Gehalt von fünf Millionen Euro steht, dann würde ich erst mal fragen, ob das überhaupt geht. Aber davon kann ja keine Rede sein. Ich sehe auch überhaupt keinen Dissens zwischen Vorstand und Aufsichtsrat, so wie das zuletzt von einigen Seiten dargestellt und zum Thema gemacht wurde. Mal abgesehen davon, gibt es noch gar keinen Termin für eine Aufsichtsratssitzung, bei der über einen Beschluss des Vorstands entschieden werden könnte – aber das wäre natürlich auch kurzfristig zu organisieren.”

    -Peter Fischer: “Ich weiß nicht, wo die Hast herkommen soll.”

    “Dazu sage ich nichts, ich bin im Urlaub in Thailand, das muss jeder verstehen. Ich bekomme hier allenfalls Vibrationen des Themas mit. Danach bin ich noch in Südamerika und erst Ende Januar wieder zurück. Aber meine Kollegen aus dem Aufsichtsrat werden mich sicher telefonisch auf dem Laufenden halten. Ich weiß auch gar nicht, wo die Hast herkommen soll. Mich hat noch keiner nach einem Termin gefragt, also hat es wohl noch Zeit. Auch die anderen Mitglieder des Aufsichtsrats haben Verpflichtungen und Termine, da werden wir so schnell nicht zusammenkommen können. Ich kann mir vorstellen, dass es in der Woche vor dem ersten Spiel der Rückrunde so weit sein wird. Aber meine Meinung in dieser Sache ist ganz klar und ja ohnehin bekannt, der Trainer, der Vorstand, alle kennen sie.”

    -Hans Herrmann Reschke: “Man kann Funkel nur dankbar sein.”

    “Ob Funkel bleiben soll oder nicht, das ist eine Frage, die der Vorstand zu entscheiden hat. Erst danach beschließt der Aufsichtsrat. Ich gehe davon aus, dass Heribert Bruchhagen die Entscheidung des Vorstands wie üblich gut begründen wird. Eine Bitte um Genehmigung aber gibt es noch nicht. Das mag man bedauern oder auch nicht. Eine Meinung zu diesem Thema kann ich noch nicht haben, weil ich die Gründe für die Meinung des Vorstands nicht kenne. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass der Aufsichtsrat eine gut begründete Vorstellung des Vorstands in der Luft zerreißen würde. Herr Funkel kann man grundsätzlich nur dafür loben und dankbar sein, was er hier in den vergangenen Jahren geleistet hat.”

    -Bernd Ehinger: “Es liegt nichts vor für eine Abstimmung.”

    “Ich verstehe die ganze Aufregung nicht ganz. Und auch nicht, woher plötzlich dieser Zeitdruck gekommen ist. Der Vorstand führt in der Eintracht Frankfurt Fußball AG die Geschäfte und muss auch in diesem Fall dem Aufsichtsrat seine Vorhaben präsentieren. Das ist ein ganz üblicher Vorgang. Noch liegt aber nichts vor, worüber wir hätten abstimmen können. Wir haben keine Zahlen oder sonstige Konditionen gesehen, die in Zusammenhang mit einer Vertragsverlängerung von Funkel zu diskutieren wären. Deswegen beteilige ich mich auch nicht an Spekulationen.”

  16. Es war der FAZ wohl nicht möglich von allen Mitgliedern des AR eine Stellungnahme zu bekommen:

    http://www.eintracht.de/eintra...../vorstand/

    (Bitte ganz nach unten scrollen)

  17. Eine Stellungnahme des Herrn Hellmann hätte mich interessiert.

  18. ein anderer Stefan

    148. Lajos_Detari am Donnerstag, 15.01.09 20:58h

    Wer kann mir etwas Nachhilfe geben:

    * Wer wählt den AR ?

    * Wann stehen Wahlen an ?

    Wer kann hier Nachhilfe geben?

  19. Was mir dabei auffällt, ist das de Lötzbeier praktisch keine Biografie hat. Un so einer wird Vorstand bei de Eintracht, da is bestimmt de Verein dran Schuld. Von wegen Vereinsmeierei und so. Bei der Gelegenheit is mir dann auch klar gewodde warum de Meier die Pfeiff immer spielt, is halt ‘n Vereinsmeier.

    @Stefan

    Der AR wird von den Aktionären gewählt, wobei die Kandidaten i.d.R. von größeren Anteilseignern vorgeschlagen werden. Bei größeren Gesellschaften sind auch noch Arbeitnehmervertreter mit Sitzen im AR zu berücksichtigen, die von den Arbeitnehmern gewählt werden.

  20. Habt Dank!

    Interessante Stimmen aus dem AR.

    @ Topic:

    Kür mit Bravour gemeistert. Ab Minute 3:25 hört man so ein gieriges röcheln. Ich dacht als erstes das galt dem bevorstehendem Äppler, als ich dann aber die fordernden Worte “Mein Heinz!”, hörte war ich mir dann doch nicht mehr so sicher. Letzten Endes schob ich die leicht erhöhte Atemfrequenz auf die 3 Treppenstufen an der Konsti. ;-)

    Wenn ihr im Februar ins Headquarter umzieht sichert euch jaaaaa ein gutes Büro mit Blick auf Herrys Tempel.

    Der blog-g business seat würde sich freuen. *grins*

    Gerade im Sommer kann ich euch gleich unterhalb des Towers am Main den Brasilianer empfehlen. ( Mal gucken ob er dieses Jahr kommt. Ist wohl abhängig von der Temperatur, hihi)

    Dort kann man sich, nach dem alltäglichem Lauftraining, beim Sonnenuntergang ein paar frisch zubereitete Cocktails gönnen oder einfach mal die Beine baumeln lassen.

  21. @ad acta

    Leider wird uns der Business Seat in Zukunft keinen Blick mehr auf Herris Tempel ermöglichen. Der Ausblick erinnert eher an den Film “Fenster zum Hof”.

  22. ein anderer Stefan

    Na immerhin bekommt ihr ein Fenster. “The IT-Crowd” liefert da ja auch noch andere Büro & Einrichtungs-Tipps.

  23. OnTopic:

    Jetz hasde misch widder ganz neidisch gemacht. Donnerstags is die Konsti so schön leer, kein Vergleich zu meinem samstäglichen Bratwurstkauf. Zudem liegt die Kommunikationsherrschaft ganz klar beim Donnerstag. Wemmer doch bloß net awweide müsst!

    OnSeAsserTopic:

    Also Aufsichtsratwahlen sind doch bloß im Vordergrund “Wahlen”. Meistens ist das doch sowas wie ne letzte Ölung für vermeintlich Verdiente auf Basis von Rotwein.

  24. Zitat:

    “Wo soll denn der Gummibaum hin?

    http://www.bildarchiv-hamburg......kolafu.jpg

    Hehe, so trostlos wirds wohl nicht werden, hoffe ich.

    Ansonsten brauchen wir eine WiFi Kameralösung. Business Seat Cam direkt in den Eintrachtbus geklebt, der da öfter parkt.

  25. Zitat:

    “@ad acta

    Leider wird uns der Business Seat in Zukunft keinen Blick mehr auf Herris Tempel ermöglichen. Der Ausblick erinnert eher an den Film “Fenster zum Hof”.”

    Nehme dir ein Beispiel am Präsident der ist immer da wo es warm und hell ist. Super Peter.

  26. Peter hat’s halt raus. Ich kann es ihm nicht verdenken.

  27. “Anfang Februar wird das Headquarter von BLOG-G in Richtung Südbahnhof verschoben.”

    Viel Spaß beim Umzug, ich hoffe, es wird nicht so aussehen, wie auf dem Bild:

    http://sexysax.eu/startseite_u.....mzug.php

  28. Zitat:

    “Es sieht schlimmer aus.”

    Dreh doch mal die Bizzness-Seat-Kamera, damit wir das begutachten können.

  29. Geht nicht. Ich bin nicht im Headquarter. ;)

  30. Zitat:

    “”Anfang Februar wird das Headquarter von BLOG-G in Richtung Südbahnhof verschoben.”

    Viel Spaß beim Umzug, ich hoffe, es wird nicht so aussehen, wie auf dem Bild:

    http://sexysax.eu/startseite_u.....mzug.php

    Das sieht ja noch harmlos aus. Muss mal die Fotos von meinem Umzug heraussuchen, da bleibt dir die Spucke weg.

    Mal was anderes. Wir haben neulich Post aus Berlin bekommen. Inhalt ein alter SGE-Wimpel vom Berliner Flohmarkt. Gibts denn sowas? Eine Weeeeltstadt!

    Gibts irgendwo ein Archiv um festzustellen aus welcher Zeit das Ding stammen könnte? Vom Wappen her müsste er noch aus Zeiten weit vor den 90’er Jahren liegen.

  31. Ein Bild wäre hilfreich…

  32. Hab ich mir schon gedacht. Werde ihn zu Hause mal ablichten. Das kann wiederum noch ne Weile dauern.

  33. @ad acta

    Schau´ mal hier nach:

    http://www.eintracht-archiv.de.....impel.html

    Ich sag´s ja immer: Franks Eintracht-Archiv ist unersetzlich und unerreicht!

    Stichwort: Unersetzlich und unerreicht – wer ist am Sonntagnachmittag ab spätestens 14.30 Uhr im Eintracht Frankfurt Museum?

  34. Kweuke und Yeboah

    Fink soll sich verpissen, der schwäbische Suppenkasper…Der soll erstmal überlegen, wie man einen Ball richtig mitnimmt, ich finde Fink arg limitiert. Seine Sonntagsglücksschüsse kann er ruhig in Stuttgart machen…Da gewinnen wir vielleicht auch mal wieder gegen Stuttgart!!!! Inamoto, Chris gefallen mir besser und Leon Andreasen wäre ja auch noch auf dem Markt….

  35. Danke Dir, Herr Klappergass.

    Das ist ein prima Link.genau so etwas habe ich gesucht.

    Auf dem ersten Blick musste ich jedoch feststellen, dass der Wimpel wohl ne Fälschung ist. Muss mir das Dingens mal zuhause genauer angucken.

    *cry* :(

    Jetzt muss ich sagen:”Was kann man überhaupt von Berliner Flohmarkt Ware erwarten?”

    Mit einem lachenden und weinenden Auge

    .. ad acta.

  36. hihi, sehr geiles video!

  37. Wenn ich so die Trainingseindrücke über die Bewegungsabläufe und körperliche Präsenz unserer Keule lese ist für mich klar das ist ein Sohn von Harald Karger.

  38. … @ ad acta:

    kann es im ausdruck der verbundenheit mit seinem verein fälschungen geben?

    nein!

  39. Wie komme ich an den Smash Hit mit dem geriwwelten Glas? Das ist ja ein gigantischer Song…

  40. Zitat aussenrist:

    “… @ ad acta:

    kann es im ausdruck der verbundenheit mit seinem verein fälschungen geben?

    nein!”

    Da ist was Wahres dran. Danke für die aufbauenden Worte. ;-)

    cheers

  41. Zitat:

    “… @ ad acta:

    kann es im ausdruck der verbundenheit mit seinem verein fälschungen geben?

    nein!”

    Doch; wenn auf dem Wimpel an verdeckter Stelle ofc stünde. ;-)

  42. Herr Wittmann sollte bei Finks Bewerbungsschreiben nicht vergessen das Video des letzten Dortmundspieles anzuhängen, damit sich Horsts Heldt nochmal ein Bild über seine herausragenden Fähigkeiten machen kann und nicht um eine Verpflichtung unseres Gattusos herumkommt.

    Da kann sich Hitzlsperger aber warm anziehen, der Arme.

  43. @wimpel

    Wenn auf dem Wimpel Deutscher Meister 1958 steht, wäre ich skeptisch.

    @video

    Entenvergifter :-)

  44. Die Kommentare hier ufern ja wirklich aus ;-) finde ich klasse so was. Sieht man leider viel zu selten in den Blogs. Oft nur eine oder zwei Antworten auf einen Blog. Aber das hier ist wirklich toll. Ich habe mir das Video angesehen. Die Bilder sind recht schön und sieht auch alles recht nett aus, ABER wo ist denn der Ton? Konntest George Clooney nicht davon überzeugen, dass er da mitspielt und dir seine Stimme leiht? ;-)

    Beeindruckend ist es aber alle mal.

  45. Tja Heike – auch wer den Beitrag liest muss leider für die Verlinkung auf kommerzielle Webseiten Geld zahlen. Sorry. Wenn Du dich regelmäßig an den Diskussionen beteiligst, drücke ich aber gerne ein Auge zu. Fairer Deal, oder?

  46. @Beve

    Sah mir ganz nach subversiv-kriminellem Treiben aus. Echt!

  47. @Johannes [42]

    Ich habe die CD morgens um kurz nach sechs in der S5 gefunden. Ein Zeichen des Himmels! ;)

  48. Zitat:

    “Stichwort: Unersetzlich und unerreicht – wer ist am Sonntagnachmittag ab spätestens 14.30 Uhr im Eintracht Frankfurt Museum?”

    Keiner?

  49. Weiß noch net. Ich entscheide kurzfristig, kid.

  50. @47

    Na, die “Stimme” hätte rein optisch wenig Ähnlichkeit:

    http://tinyurl.com/7uwf9b

  51. Zitat:

    “Weiß noch net. Ich entscheide kurzfristig, kid.”

    Ich bin da. :-)

  52. Auch so können Sportler aussehen, das ist doch Glamour:

    http://www.sueddeutsche.de/spo.....4786/text/

  53. Zitat:

    “Auch so können Sportler aussehen, das ist doch Glamour:

    http://www.sueddeutsche.de/spo.....4786/text/

    Mir wolle Elefante und kaa Frettche

  54. Wenn ich am Sonntag im Eintracht Museum bin und “Zico” steht vor einer Handvoll Leute, werde ich ungustelig, glaube ich.

    Heinz, was ist mir Dir?

    Und für alle anderen noch einmal ein dezenter Hinweis:

    http://www.eintracht.de/meine_...../11156555/

    Bitte. Danke.

  55. Meine Tochter hat hessische Meisterschaften in Hanau. Das hängt ein bissle vom Zeitplan ab.

    Und ob die Staffel sich qualifiziert.

    Dann ist Essig.

    14:25 200m E

    14.30 200m E

    14:45 800m ZL Drei

    15:00 800m ZL

    15.15 800m ZL

    15:30 800m ZL

    15:45 4x200m

    15:55 4x200m

    16:05 4x200m

  56. @Heinz: das ist aber kein Fussball, oder ist das der Laktattest reloaded?

  57. Ok, Heinz.

    Sonst noch jemand?

    Kleine Motivationshilfe gefällig? Bitte:

    “Ihr redet immer davon, dass man sich unsterblich machen kann in Frankfurt. Dann sagt mir was ist mit Binde und Schui? Von ihnen redet keiner mehr! Oder?”

    http://www.eintracht.de/meine_.....#f11793437

    Reden wir? Gehen wir hin? Oder müssen wir gerade am Sonntag den Christbaum abschmücken?

  58. @Thorsten

    Die hängt den ab. Aber sowas von. Na immerhin ist sie auch bei der Eintracht

  59. Zitat:

    “Meine Tochter hat hessische Meisterschaften in Hanau. Das hängt ein bissle vom Zeitplan ab.

    Und ob die Staffel sich qualifiziert.

    Dann ist Essig.

    14:25 200m E

    14.30 200m E

    14:45 800m ZL Drei

    15:00 800m ZL

    15.15 800m ZL

    15:30 800m ZL

    15:45 4x200m

    15:55 4x200m

    16:05 4x200m”

    und ich dachte erst das wäre der plan für die donnerstäglichen apfelweineinheiten an der konsti. da hätte ich doch respekt zollen müssen ;)

  60. mal was anderes: was ist denn das für ein starkes lied am ende des videos?

  61. @ben

    Das steht im Abspann des Videos.

  62. Ich bin ein großer Anhänger des unabhängigen Kinos. Und das ist ganz großes Kino, Stefan!

  63. Das hört sich so’n bischen an wie die Frankfurter Variante der Jimmy Hendrix Experience…zumindest sind Rock’n’Roll und Drugs eindeutig vorhanden, das mit dem Sex wäre noch zu prüfen.

  64. @ kid

    Ich werd wohl kommen, schätze bis dahin kann ich mein Krankenlager verlassen. Obwohl man ja nie zu früh zurückkehren soll.

  65. @esszett

    DANKE! Du kannst gar nicht zu früh zurückkehren. Zu Deiner Rückkehr würde ich immer sagen: gerade noch rechtzeitig. :-) Gute Besserung weiterhin!

  66. @kid: ich würde auch gerne kommen, bin aber zur “ehrenamtlichen” Bürgerpflicht namens Wahlhelfer verdonnert worden.

  67. Schade, da kann man wirklich nichts machen, katten-andy.

  68. Zitat:

    “Danke, Fritsch! ;)”

    Bitte Stefan! Hochglanz ist langweilig. Gegen eine anständige Handkamera kann niemand gewinnen. In Kombination mit der richtigen Musik schon gar nicht.

  69. Tja – wie so oft spielte da der Zufall eine Rolle. Durch den Fund dieser großartigen CD. Und dadurch, dass das Cover so schlecht ist, dass wohl niemand Willens war das Ding mitzunehmen – außer mir.

  70. Lustiges Video!

    Standardpanoramaschwenken :-)

  71. Auch Zufall produziert großes Kino. Bis jetzt habe ich nur daran geglaubt. Nun ist es bewiesen!

  72. Um die kunsthistorische Bedeutung des Werkes besser erfassen zu können, musste ich mich erst einmal kundig machen. Und das triffts wohl:

    “richtet sich insbesondere gegen die zunehmende Wirklichkeitsentfremdung des Kinos und verbannt Effekte und technische Raffinessen, Illusion und dramaturgische Vorhersehbarkeit”

    http://de.wikipedia.org/wiki/D.....ogma_95

  73. klasse film die entenvergifter bei meine schwieger eltern vor der tür lol… wo kann mann den soundtrack käuflich erwerben ?

  74. Nachtrag: Ich glaub, das Main Plaza ist Friedhelms Home. Herri wohnt doch irgendwo in Niederrad inner Mansarde (hat er zumindest mal der FAZ erzählt).

  75. @Felix

    Ich glaube nicht dass man das Ding kaufen kann. Auf der CD ist weder eine Katalognummer noch ein Kontakt vermerkt. Und meine Recherche ergab, dass der Chor wohl schon seit Jahren nicht mehr aktiv ist.

  76. Na, schon auf dem Weg zur Konsti leichte Schlagseite? Vorgeglüht, Vorfreude oder nur die Steadycam schlecht justiert?

    Hatte ich ganz vergessen: Sonntag wir ja Kochs Vertrag verlängert. Berechenbar, einwandfreier Charakter, Hessens Lokomotive. Wenn man bedenkt, wie es vorher im Land aussah. Halbseidene Größenwahnsinnige. Chaos. Neinnein, das ist schon besser so. Etc.

  77. @Knueller

    Definitiv falsch. Herri residiert im Main-Plaza.

  78. @Isaradler

    “Na, schon auf dem Weg zur Konsti leichte Schlagseite?”

    Stilistisches Mittel.

  79. standesgemäß halt

  80. @ Stefan:

    Hm ok stimmt, vielleicht doch:

    “Sie haben lange in einer Zweizimmerwohnung in Sachsenhausen gelebt.

    Ja, auf 86 Quadratmetern, glaube ich.

    Vergleichsweise bescheiden für den Vorstandschef der Eintracht.

    In Sachsenhausen habe ich mich immer sehr wohl gefühlt. Am Ende bin ich umgezogen, weil es eng wurde, wenn meine Kinder und meine Frau am Wochenende kamen. Inzwischen habe ich eine etwas größere Wohnung.”

    http://www.faz.net/s/Rub822C6F.....ntent.html

  81. @Knueller

    Stimmt nicht nur vielleicht. Ich weiß es. ;)

  82. ein anderer Stefan

    @81 Isar: Diese Art der Gleichsetzung zwischen RoKo und FF finde ich als Betroffener garnicht lustig… Vor allem reden wir hier nicht von nem 1-Jahres-Vertrag und es gibt keinen Vorstand, der RoKo feuern kann, wenn Hessen zu lange um den Abstieg spielt.

    Eine andere Parallele könnte man aber ziehen: Die Leute sind sauer, weil sie die Versprechen “Mit Caio kommt Fußball 2000 zurück” und “Keine Zusammenarbeit mit der Linken” naiv geglaubt haben. Aber anstatt das zuzugeben flüchten sie sich darein, die Schuld bei anderen zu suchen ;-) Und noch viel schneller vergessen sie, was davor lag.

  83. Wow, tolles Video!

  84. “Die Leute sind sauer, weil sie die Versprechen “Mit Caio kommt Fußball 2000 zurück” und “Keine Zusammenarbeit mit der Linken” naiv geglaubt haben.”

    1. Nur gut, dass Roland Kotz-Koch noch nie ein Versprechen gebrochen oder die Menschen belogen hat.

    2.Seiner ist Linksfuß? Wenn die beiden Füße nicht zusammenarbeiten erklärt das vieles; kein Wunder, dass er die Lauftests nicht bestehen konnte. ;-)

  85. ein anderer Stefan

    @Mark mit “der” Linken, nicht mit “dem” Linken. Allerdings sollte man Fußball und Boxen eh nicht zu sehr mischen… Gell, Herr Olic.

    Zu Punkt 1 verweise ich auf meinen letzten Satz ;-)

  86. @ 80 hab jetzt per guggel nur ne Kassette von denne gefunden

  87. 89

    schon erstaunlich, wie schnell der mensch vergißt….

    1. Nur gut, dass Roland Kotz-Koch noch nie ein Versprechen gebrochen oder die Menschen belogen hat.

    ich erinnere mich z.b. an eine spendenaffäre. da war es mit seiner wahrheit nicht so weit her.

  88. “ich erinnere mich z.b. an eine spendenaffäre. da war es mit seiner wahrheit nicht so weit her. “

    Aber die hat er doch bekanntermaßen brutalstmöglich aufgeklärt!

    Ich hatte gehofft, dass mein Sarkasmus in Bezug auf diesen Herren durchgeklungen ist. :-(

  89. mark

    entschuldige

  90. ein anderer Stefan

    Zitat:

    “Aber die hat er doch bekanntermaßen brutalstmöglich aufgeklärt!”

    Dieser Drugg… Dieser brudaaahle Drugg. Högschd brudaahl.

  91. Schön finde ich die Umschreibung durch Urban Priol: “Der Betonscheitel”

  92. Du brauchst dich gar nicht bedanken.

    Es gibt weder Kamin, noch Rotwein, noch Berlin.

    Gestrichen.

    Alles.

  93. ei, wegen der Kneipenkrise

  94. Aber meine Eintracht spielt da bald! Herrschaften!

  95. Für zwischendurch die Süddeutsche über die Hessen. http://www.sueddeutsche.de/pol.....4386/text/

    Ein Auszug:

    “…im Fußball nie zu internationaler Größe gebracht hat. Das Schicksal der Bundesliga-Kicker von Eintracht Frankfurt, die 1992 am letzten Spieltag in Rostock die deutsche Meisterschaft verspielten, wirkt als Trauma nach. Die Fans gedenken mit rotgeränderten Augen einstigen Eintracht-Kickern wie Anthony Yeboah, Jayjay Okocha oder Uwe Bein. So etwas kratzt am Selbstbewusstsein.

    Doch immer wenn es Probleme gibt, greifen die im Grunde vergnüglichen und verträglichen Leute in diesem Land zu Riesling aus dem Rheingau oder zu Apfelwein, den sie “Äppelwoi” (oder “Stöffche”) nennen, und reflektieren das Ganze noch einmal. Einer der bekanntesten Hessen ist nicht umsonst Heinz …”

  96. @99

    Einfach so aus Mißgunst und Boshaftigkeit

  97. Das ist ein guter Grund. Kann man gelten lassen.

  98. Zitat:

    “Das ist ein guter Grund. Kann man gelten lassen.”

    Irgendwie hessisch, gelle:)

  99. Einfach geil das Video, Danke.

    @87: Heute schon Hirn gewaschen ? ;-)

  100. “Einfach so aus Mißgunst und Boshaftigkeit”

    Ja, die Verbitterung ist groß in der Provinz – traditionell quasi…;-)

  101. OT-Eilmeldung:

    Die Monumente des Radsports bekommen Konkurrenz. “Rund um den Henninger Turm” heißt jetzt “”Eschborn-Frankfurt City-Loop”, sonst ändert sich auch: Einiges! Die Zielgerade befindet sich von nun an im Stadtteil Riedberg!

    Ich bin euphorisch! Muß raus, aufs Rad!

  102. “Eschborn-Frankfurt City-Loop”! Eine Name wie Donnerhall!

  103. @Albert

    Ein offenes Wort – findest du uns zu provinziell? Jetzt, wo der “Eschborn-Frankfurt City-Loop” eingetütet ist?

  104. Übrigens:

    http://lanu.blogger.de/stories...../1313379/

    Hihi, lanu mag den basic auch net so …

    Nunja, die 47Tsd hätt ich auch genommen, aber so der Knaller isses ja net. Die Amis werden da wohl müde lächeln. Noch nicht mal 6-stellig, schwach, das soll also das deutsche techcrunch gewesen sein ? LOL …

    Was gut und teuer ist, das bleibt, was es ist: “Subjektiv, unqualifiziert und völlig unreflektiert ..”

    …und erfolgreich, sogar ohne jegliches SEO-Gedöns, wer hätte das gedacht ;)

    So, Feierabend, TGIF!

  105. “Eschborn-Frankfurt City-Loop””

    Das ist doch die reine Hysterie der Provinz, Stefan.

    Kirmes-Disco, Scooter, das volle Programm EBENT, wie der Berliner sagt.

  106. Du hast dich um die Antwort gedrückt!

  107. Zitat:

    “”Eschborn-Frankfurt City-Loop”! Eine Name wie Donnerhall!”

    Gut, dass ich das nicht mehr erleben muss. Vor Ort, mein´ ich.

    Sensationelles Video, Stefan. Ich hab´s mir gerade ansehen können. Fantastisch. Ehrlich. Nur ein wenig dialoglastig zum Ende hin, aber dafür ganz stark im Abgang.

    Prost.

  108. “Eschborn-Frankfurt City-Loop”

    Wie wärs eigentlich mit:

    “SGE Aral Caio Mainpower” für Eintracht Frankfurt?

  109. @Kid

    Danke. Ja – das Geschwätz gegen Ende stört. Das darf im Sequel nicht passieren.

    @Albert

    Groß!

  110. @114

    …kann isch da mit MyCycle aach faahrn?

  111. Zitat:

    “Das darf im Sequel nicht passieren.”

    Bitte kein Sequel. Wer braucht eine Kopie, einen Abklatsch, wenn doch jeder weiß, dass das Original nicht mehr übertroffen werden kann? Tu´s Dir und Deinem Publikum nicht an.

    Mit ganz, aber wirklich gaaanz viel Glück schaffst Du es, nachdem Du von Teil zu Teil schlechter geworden bist, im 6. Teil wieder zurück zum Anfang. Titelmelodie: “take you back”.

    Aber dann? Was ist dann? Der Kreis hat sich geschlossen, aber Du bist keinen Schritt weiter. Frag´ Sly.

  112. “Hatte ich ganz vergessen: Sonntag wir ja Kochs Vertrag verlängert. Berechenbar, einwandfreier Charakter, Hessens Lokomotive. Wenn man bedenkt, wie es vorher im Land aussah. Halbseidene Größenwahnsinnige. Chaos. Neinnein, das ist schon besser so. Etc”

    Hihi, der agent provocateur, Monsieur Isaradler! Sehr schön…:-)

  113. Ich sehe schon wir sind einer Meinung. ;)

  114. OT

    Ein ganz Großer des Fußballsports sagt “Good Bye”, einer mit Visionen…

    http://sport.ard.de/sp/fussbal.....lderon.jsp

  115. Der Don ist tot, es lebe der Don.

  116. A propos @sueddeutsche-Link:

    “Der Hesse redet gern, kann verzeihen…”

    Er kann verzeihen aber er vergisst nie!

  117. Genau Isaradler. Mit einem Koch weiss man, was man hat und was man bekommt, ho ho ho. ‘Yes we can’ ist mit TSG einfach nicht vorstellbar, die Linken kann mer net wähle (wer will schon von Ewig-gestrigen trainiert werden?), die Grünen schon, aber der Tarek ist einfach zu grün und eine Partei namens FDP (wtf?) kenn ich net. Das is Hessen ! Einfach nicht in den Griff zu bekommen dieses Land, mißgünstig und boshaft, genau ;)

  118. Ei, welche Provokation denn? Der Mann hat Hessen kontinuierlich weiterentwickelt und noch jede Krise souverän gemeistert. Sicher, seine Methoden wirken inmitten allen Medienhypes vielleicht altmodisch, aber ihm macht keiner etwas vor. Er hat in seiner langen Karriere schon alles erlebt und wir wissen, was wir an ihm haben. Er müsste keine Woche warten, um ein Angebot zu bekommen, ein neues Bundesland zu übernehmen.

    Soll ich weitermachen?

  119. Zitat:

    “Soll ich weitermachen?”

    Lass´ Dich nicht aufhalten, lass´ alles ´raus. ;-)

  120. Die Frage nach einem streng gescheitelten Hintergrund bei den Arbeitsplatzsicherern hatte durchaus einen Hintergrund. Daß mir keiner von denen am Montag hier rumjammert.

  121. Ich jammere nicht. Ich bin Demokrat. :-)

  122. Da sich die Volksparteien mittlerweile ja gegenseitig die Themen wegnehmen, hat man inhaltlich ja keine Qual der Wahl mehr. Also geht man nach Äußerlichkeiten und da sind unser hessischen Spitzenkandidaten ja auch nicht gerade mit Schönheit gesegnet – diese Frisuren!

    Bleibt die Liebe zum Verein und weil für TSG ein Platz im Mittelfeld, also zweitstärkste Partie, schon ein Erfolg ist, ist das mein Mann. Außerdem twittert der, das macht ihn mir sympathisch.

  123. “Außerdem twittert der, das macht ihn mir sympathisch.”

    Und wie…

    http://twitter.com/tsghessensp.....d

  124. Ach, der Schmalz-Göbels. Soll mal ruhig beim HR bleiben statt Politik zu machen.

  125. Und er ist dabei so unglaublich unfreiwillig lustig. Allein der hier von heute morgen:

    “Morgen Deutschl.! Sekretärin berichtet, hätte im Schlaf geredet: “Ich nehme die Wahl an!” – Politik verfolgt mich zZt. bis in d. Schlaf!” -wa macht dieSekretärin in seinem Bett???

    oder der:

    “Der Kaffee war gut, heute morgen hätte ich am liebsten eine ganze Plantage getrunken.“

    Super, oder? Auch für die Isaradler;-)

  126. Pest oder Cholera?

    Ich verlange von meinem König eindeutige und konsequente Entscheidungen. Wie kann die ein Mann liefern, der sich noch nicht einmal bei seinem Namen konsequent entscheiden kann?

    Habe mir sogar extra die Mühe gemacht und im Weltnetz geprüft, ob TSG zum Zeitpunkt seiner Eheschließung gesetzlich die Möglichkeit gehabt hätte, eine vernünftige Namensentscheidung zu treffen (Schäfer ODER Gümbel). Habe es selbstverständlich nicht gefunden und bleibe somit bei meinem Vorurteil: Softie!

    Auf die Eintracht übertragen wäre das so, als gäbe es nur Funkel oder Neururer.

  127. uih schön…

    “Jahr 7: Inszenierung einer Hessenwahl, um von der Bevölk. Feedback zu bekommen. Gewinner: SPD!”

    (aus dem 10-jahres-plan von tsg, link irgendwo oben)

    und der preis für das schönste zentralkomitee-imitat geht an: thomas schlaffer-gimpel!

    (nehmts mir nicht übel, ich komm aus einer toefschwarzen gegend und hab gerad nen zahn überkront bekommen… )

  128. Jawoll, Generalmajor von Lettow-Vorbeck war auch so ein linker Warmduscher, der sich nicht entscheiden konnte. ;-)

  129. “Der Kaffee war gut, heute morgen hätte ich am liebsten eine ganze Plantage getrunken.“

    Darauf ein Tässchen:

    http://preview.tinyurl.com/96f.....wwa

  130. … es gibt nur einen den man wählen kann und einen anderen kann man auf keinen fall wählen. so einfach wars noch nie.

  131. Guten Abend!

    Die Personalie “Fink” bereitet mir prinzipiell kein Kopfzerbrechen, solange Chris und Bajramovic fit bleiben/werden. Inamotos Vertrag läuft im Sommer, soweit ich weiß, auch aus – hoffentlich steigert er sich noch für einen neuen Vetrag. In der Form der Hinrunde würde ich ihn auch nicht groß vermissen. Immerhin: Je weniger potenzielle Spieler für’s DM bereit stehen, desto unwahrscheinlicher wird die “Doppel-Sechs”. Das könnte mir schon gefallen …

  132. Zitat:

    “… es gibt nur einen den man wählen kann”

    Och, wählen “kann” man die alle … Dafür stehen die ja auf dem Stimmzettel. ;-)

    Das ist wieder so eine Wahl, bei der ich mir überlege, wer alles meine Stimme(n) nicht kriegt. Ausschlussverfahren. Mal sehen, wer am Ende übrig bleibt. ;-)

  133. So zurück von einer Reise, deshalb nur kurz.

    @Stefan, das Video hat einen Intipendent Oscar verdient, großes Kino.

    Die Musik ist wahrlich der Hammer, wie kann man so etwas in einer Bahn finden, das muss Schicksal gewesen sein.

    Den nächsten Konsti Donnerstag habe auf den Plan,

    Mit Museum ist bei mir leider nicht, das 18 jährige Geburtstagskind, zieht am Sonntag die Kartbahn vor.

    Schönes Wochenende ;-)

  134. Zitat:

    “Mit Museum ist bei mir leider nicht, das 18 jährige Geburtstagskind, zieht am Sonntag die Kartbahn vor.”

    Reine Erziehungssache. ;-)

    Wenn das Museum am Sonntag nicht voll ist, werde ich wirklich ungustelig. In echt. Auch wenn´s mir noch keiner glaubt.

  135. Besteht denn aktuelle Gefahr das es nicht voll wird oder warum machst Du uns hier so die Hölle heiß?

  136. Zitat:

    “Besteht denn aktuelle Gefahr das es nicht voll wird?”

    Die Gefahr besteht leider (fast) immer, wenn ich an meine bisherigen Besuche im Museum in Verbindung mit Führungen ehemaliger Spieler denke.

  137. bembelbomber Zitat:

    “Und er ist dabei so unglaublich unfreiwillig lustig.”

    Titanic war schonmal origineller. Aber so ist das wenn man Humor erzwingen muss. Erinnert manchmal ein wenig an die Fäkalbulldozer die sich in Deutschland Comedy nennen.

    Aber ein paar hauen sie immer wieder raus :-)

  138. Okay das ist neu für mich, dachte es wäre immer brechend voll. Das kommt durch ungenaue Berichterstattung hier im Blog! Genauso wie man bei Liveübertragungen die “Crowd” immer vor die Kamera zerrt, so habe ich die Museumsbilder hier in Erinnerung.

  139. @143:

    eben. so einfach wars noch nie… jörg uwe hahn for president!!! (;)!!!!!)

  140. Raul, bei den Veranstaltungen, die das Museum mit der Fufa macht (Weise und seine Bubis, Ehrmantraut, Grabi und Don Alfredo oder zuletzt Sztani und Du-Ri Cha), ist das Museum auch voll.

    Bei den Führungen sieht es anders aus und ich finde es schade. Sehr schade sogar. Wo bekommt man so etwas schon geboten?

  141. Ok, hast mich überzeugt, kid ;) Termin eingetragen. Ich geb alles und versuch zu kommen.

  142. sgehost, DAS ist ein Wort. Danke. :-)

  143. Gibt’s da auch was zu drinke ? ‘hab Sonntag Nachmittag immer Dorscht :-) Und ja, wann bekommt man sowas schon geboten? Wegen Schui und Zico war ich mit Sohnemann auch zum Tschö-Spiel in Bad Homburg. Und eine Führung schiebe ich eh schon viel zu lang vor mir her. Als dann, gebt alles Leute ! Forza SGE !

    Aber der Fink würde mir auch fehlen, hmm. Nicht politisch oder frisurentechnisch, eher so staubersaugermässig, also wenn er mal in Fahrt ist. Hmm, Bajramovic müsste es packen, da bleiben Risiken …

  144. Lieber Sge Horst, ich kann diese besonderen

    ” Schmankerln ” im Museum nur jedem Eintrach Fan ans Herz legen.

    Die Interviews werden von Axel Hoffmann geführt, der immer top vorbereitet ist und ” Alte Zeiten ” glänzend aufleben lässt und einem oft emotional berühren.

    Der Besucher trifft auf eine einträchtliche Atmosphäre unter Freunden, das ganze hat eher privaten Charakter.

    Ich muss leider dem Umstand Tribut zollen, daß sich meine Tochter erst seit 4 Jahren, mit dem Lieblingsthema Ihres Vates ernsthaft beschäftigt.

    Und Gott sei Dank, hängt auch ein Schal unser Schal an seiner Wand.

    Mit dem Spieler Zico und seine Bedeutung für die Eintracht, kann mein Herzblatt leider nicht so viel anfangen, aber beim nächsten mal klappt es wieder.

  145. Habe vor einigen Stunden PF gesehen, mir lag schon: “Peter, was macht mein Caio ?” auf der Zunge.

    Da er aber telefonierte, verschonte ich ihn mit meinem Anliegen… aber der oben erwähnte Urlaub @15 in Thailand kann nicht ganz passen….

  146. Schnell nochema neigeguckt-konnte jetzt unmöglich alles lesen, aber habe das ganze Video fiebernd verschlungen.

    Welch ein Epos, welch eine Ommaasch, welch eine Dramaturgie!

    Daneben der ganz praktische Effekt, dass Leute aus der Diaspora (so sie denn einmal die Gelegenheit haben sollten), ganz zielsicher den Ort der konstirativen Treffen finden können. Vorausgesetzt, sie finden vorher zielsicher den Ausgangspunkt des Spazierganges auf der anderen Seite der Bach natürlich.

  147. AR entmachtet, Vorstand entmachtet, das Forum lenkt die Geschicke der Eintracht.

    Unvorstellbar?

    Naja: http://www.stern.de/video/6452.....07.html

    Viel Glück, Fortuna!

  148. Ein ganzes Füllhorn Fortuna. Wenn schon denn schon. Interessanter Clip. Dank Dir Worredau.

  149. … wer braucht fortune, wenn er in seinem herzen die eintracht hat?! ;)

  150. zico. muss wohl, oder? … mit freude!