WM-Vorbereitung V Pilgerfahrt zum Weltmeister

Foto: jcm
Foto: jcm

Auf der gut ausgebauten Ausfahrtstraße von Girlan zum großen und zum kleinen Montiggler See steht links ein Gartenlokal mit vielen schönen tiefen Liegestühlen, alle zur Sonne ausgerichtet. Niemand sitzt drin, kaum jemand hat auch nur einen Blick dafür.

Etwas weiter rechts, dort, wo die Straße einen großen Bogen macht und dann beim Anstieg im Wald verschwindet, kommt ein Parkplatz. Es ist noch recht früh am Morgen, als die örtliche Polizei die Zufahrt schließen muss. Der Parkplatz ist nämlich voll.

Es sind von dort aus noch mehr als tausend Meter zum Trainingszentrum der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, aber näher ran dürfen nur wir von der Presse, die wir vorher mit leuchtend gelben Schildern ausgerüstet wurde. Die Ordner kennen uns auch so inzwischen. Man winkt sich freundlich zu.

Für alle Fans gilt: Volkswandern auf der Betonpiste, die bis vor kurzem noch eine ungeteerte Waldstraße war. Am Ende des Weges wartet Sicherheitspersonal am Wendeplatz vor hohen Zäunen. Knapp 200 Meter vor dem Trainingsplatz. Durchgang nur Berechtigte mit DFB-Abzeichen.

Es sind viele Familien gekommen, die hier urlauben, Vater im Bayerntrikot (hab noch kein Eintrachthemd gesehen), Mutter, Sohn im Bayerntrikot, Tochter, Radfahrer in engen Klamotten in Kleingruppen, es ist eine Pilgerfahrt zum Weltmeister. Die Menschen sind entspannt und aufgeregt zugleich. Sie wissen, dass sie hier nicht weiterkommen. Doch die Hoffnung stirbt zuletzt. Am Freitag hat der DFB kurzerhand die Tore geöffnet und Einlass gewährt zum Übungsprogramm der Superstars auf dem Hauptplatz der Sportzone Rungg. Aber das war eine Ausnahme. Zu viel Unruhe. Würde der Verband ein öffentliches Training vorher bekanntmachen, wäre der Ausnahmezustand unvermeidlich.

Da vorne kommt Thomas Müller mit beachtlichem Speed die Betonpiste heruntergerast. Sicher behelmt auf dem Mountainbike. 2010 ist er ganz in der Nähe böse gestürzt. Schlimme Schürwunden. Müller ist nicht der Typ, der sich acht Jahre später davon aufhalten ließe. Der Kerl hat sich hinter dem führenden Julian Brandt abgesetzt, die Verfolger kommen nicht ganz mit. Als er am Wendeplatz das Tempo drosseln muss, wird er prompt erkannt. Die Menschen jubeln, Müller grüßt freundlich – und schwupp, schon ist er wieder weg. Ein kurzer Moment des Glücks. Da hat einer den Leuten den Tag gerettet, wahrscheinlich sogar die ganze Woche, ach was, den ganzen Sommer. Sie werden es später ihren Enkeln erzählen. Thomas Müller auf dem Fahrrad. Damals, im Wald in Südtirol.

Schlagworte:

201 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. … geht doch mit dem Video !

  2. Was sagt Frau Müller den zu dem Video?

  3. ZITAT:
    “Was sagt Frau Müller den zu dem Video?”

    Welche Frau Müller meinst Du jetzt?

  4. JCM schrieb nach seinem ersten Video, dass seine Frau das Video kritisiert hatte. Darauf bezog sich meine Frage.

  5. Ach so. Bei dem ersten Video hab’ ich keinen Ton hingekriegt.

  6. Und den Eingangs-Beitrag habe ich natürlich auch nicht gelesen :-)

  7. ZITAT:

    „Du vergisst nur eines. Mit Leuten wie Alex Meier kommst du zurück, wenn du am Boden liegst. Die Söldner mit den dicken Eiern hingegen, schaukeln diese dann längst woanders.“

    Mal abgesehen davon das die Mannschaft dieses Jahr mehrfach auch ohne Alex Meier zurückgekommen ist…und das ich hier in der Saison Veh auch mit Alex Meier jede menge Eiergeschaukle gesehen habe. Da man sich vierzehn Jahre Vereinszugehörigkeit nicht herwünschen kann…was wäre dann nächstes jahr gewesen? Laden dicht machen?

  8. Ich mache jetzt auch mal den Häkchentest

  9. Prima bis auf das Häkchen alles da.

  10. Brigadier Lethbridge-Stewart

    “Die Menschen jubeln, Müller grüßt freundlich – und schwupp, schon ist er wieder weg.”

    Ah, und schon habe ich wieder schöne Erinnerungen an das letzte Pokalfinale. :)

  11. Rasender Falkenmayer

    Gut dass die Bayern den Pokal verloren haben. Jetzt sind sie noch hungrig.
    Mwa: wieso sagt ein Rebic “Bruda schlag den Ball lang”, wenn er angeblich kein Deutsch kann?

  12. ZITAT:
    “”Die Menschen jubeln, Müller grüßt freundlich – und schwupp, schon ist er wieder weg.”

    Ah, und schon habe ich wieder schöne Erinnerungen an das letzte Pokalfinale. :)”

    Genau. Danach war er auch schnell weg.

  13. Jetzt muss ich auch mal das neue Häkchen testen…
    Schöne Geschichte, der radelnde Herr Müller, der manch einem den Tag oder auch mehr rettet…

  14. ZITAT:
    “… aber näher ran dürfen nur wir von der Presse, die wir vorher mit leuchtend gelben Schildern ausgerüstet wurde. …”

    Die selben gelben Schilder, die hinten ans Wohnmobil müssen? Stell ich mir unbequem vor.
    Jedenfalls bedankt @JCM

  15. Die WM und das Sommerloch lassen mich Böses ahnen. Wen bitte interessiert, was der auf dem Rad macht?

  16. Vor einer Woche dachte ich noch.. Also dieser Pokal.. Das ist echt was, der erste Titel seit 30 Jahren . Und dann erst diese Begeisterung in der Stadt. Da hab ich wirklich geglaubt, endlich bewegt sich was in der Stadt. So kann man sich täuschen. Man muss diese Bilder ganz anders bewerten.. Hergelaufene Heinis die sich nächstes Jahr woanders als Söldner verdingen..Eine offensichtlich in Gruppen zerfallene Mannschaft die die Frankfurter Jungs ins letzte Auto steckt. Jo, so war es wohl..
    Und gewonnen haben diesen Titel auch noch Menschen denen es völlig egal wo sie kicken.. Ehrlich. Bei aller gebotenen Wertschätzung für Alex Meier.Ich bin doch bass erstaunt welche Sachen man über das Team schreibt, dass den Drachen getötet hat Sonderlich viel Respekt wird den Spielern die sich in dieser Nacht wirklich aufgeopfert haben nicht entgegengebracht. Für mich war das was ganz Großes und das wird auch nicht dadurch entwertet das man einer alternden Galionsfigur keinen Anschlussvertsg mehr gegeben hat.

  17. Ich hätte, Grüße von der Eintracht, gerufen.

  18. Danke Heinz. Das unterschreibe ich.

  19. https://www.op-online.de/sport.....09603.html

    Mainz angeblich mit Interesse an Meier und Falkenhain wird abgelöst grüchtet man.

  20. Rasender Falkenmayer

    Was machen wir eigentlich, falls Rebic bleibt, zumidest noch ein Jahr, trotz Angeboten, und zu Protokoll gibt, die Eintracht sei so geil, dass er nicht weg will? Dann sind wir angeschissen. Immer alle.

  21. Bravo Heinz. Was hier teilweise in irgendwelche Gesten hinein interpretiert wird, ist schon recht hanebüchen. Und das Meier der Spieler sein soll, der er mal vor vier, fünf Jahren war und uns die EL rettet, halte ich auch für ein Märchen.

  22. 21

    das behaupten bestimmt die wenigsten hier,e s geht darum, das er mit seiner Erfahrung locker auch in der EL von der Bank kommend, ausgestattet mit einem 1 Jahresvertrag, einiges bewirken könnte….

  23. ganz Deiner Meinung.
    Alex wird immer für mich ein/das Gesicht der Eintracht bleiben aber er ist jetzt 35 Jahre und der Verein will und muss den nächsten Schritt machen. Nächstes Jahr haben wir dasselbe mit Marco, auch ein Gesicht obwohl er dem Geld bei Wolfsburg erlegen ist.

    Was oder wer kommt danach? Spieler, die hoffentlich die Eintracht peu a peu auf ein neues Level heben und es wird wohl keinen mehr geben der 14 Jahre hier kicken wird aber es wird Spieler wie Hradecky geben die zu einem Gesicht werden.

    Rebic und Gacinovic sind schon irgendwie unsterblich da unmittelbar mit dem Pokalgewinn verbunden.

    Danke Alex aus tiefstem Herzen aber die Welt dreht sich weiter

    ZITAT:
    “Vor einer Woche dachte ich noch.. Also dieser Pokal.. Das ist echt was, der erste Titel seit 30 Jahren . Und dann erst diese Begeisterung in der Stadt. Da hab ich wirklich geglaubt, endlich bewegt sich was in der Stadt. So kann man sich täuschen. Man muss diese Bilder ganz anders bewerten.. Hergelaufene Heinis die sich nächstes Jahr woanders als Söldner verdingen..Eine offensichtlich in Gruppen zerfallene Mannschaft die die Frankfurter Jungs ins letzte Auto steckt. Jo, so war es wohl..
    Und gewonnen haben diesen Titel auch noch Menschen denen es völlig egal wo sie kicken.. Ehrlich. Bei aller gebotenen Wertschätzung für Alex Meier.Ich bin doch bass erstaunt welche Sachen man über das Team schreibt, dass den Drachen getötet hat Sonderlich viel Respekt wird den Spielern die sich in dieser Nacht wirklich aufgeopfert haben nicht entgegengebracht. Für mich war das was ganz Großes und das wird auch nicht dadurch entwertet das man einer alternden Galionsfigur keinen Anschlussvertsg mehr gegeben hat.”

  24. Komisch. Bei mir klappt es, dass ich die Entwicklung im Fußball wie bei Wolf befremdlich finde, Alex Meier für mich Fußballgott bleibt und ich mir eine Verlängerung gewünscht hätte, ich gleichzeitig erkenne, dass es den meisten Jungs vermutlich wirklich verdammt egal ist, für welchen Verein sie den Pokal geholt haben und ihnen trotzdem verdammt dankbar dafür bin, dass sie es getan haben. Ich finde dieses “Du willst Meier behalten, also findest Du die anderen Jungs dämlich” genauso bescheuert wie andersherum. Und ich bin sicher, das geht sehr vielen so. Kein Grund, sich gegenseitig moralische Schwarz-Weiß-Keulen um die Ohren zu hauen.

  25. ZITAT:
    “Danke Heinz. Das unterschreibe ich.”

    Mit.

  26. ZITAT:
    “… Für mich war das was ganz Großes und das wird auch nicht dadurch entwertet das man einer alternden Galionsfigur keinen Anschlussvertsg mehr gegeben hat.”

    Das eine hat mit dem anderen nur bedingt etwas zu tun, mMn.
    Der Pokalsieg 2018 ist und war etwas Großes. AM4FG ist und bleibt ein Großer.
    Und logisch gehen die Spieler dorthin, wo ihre Leistung ihrer Meinung nach wertgeschätzt wird, und sei es mit einem höheren Jahressalär. Dass AM14FG trotz des kolportierten “unsittlichen” Angebots nicht gen China schlurfte, hatte wohl überwiegend mit seiner Wertschätzung hier zu tun, außerhalb des Kontostandes. Da diese seitens der sportlichen Führung erosionsartig gebröckelt scheint, hätte eine weitere Zusammenarbeit hier keinerlei Sinn mehr gemacht. Mehr als traurig.

    https://twitter.com/11Freunde_.....0863362048

    Warum allerdings auf dem kickenden Personal rumgehackt wird, das sich hier in der letzten Saison den Allerwertesten aufgerissen und den Pott heimgeholt hat … verstehe, wer will. Ich net.

  27. Wann beginnt der Dauerkartenverkauf in Mainz? Ich frage für einen Freund …

  28. Als grandioser Pokalsieger kurzentschlossen in die Ferien gefahren, dabei anscheinend nix falsch gemacht, reibe ich mir jetzt verwundert die Augen: Na dann, als erstes dem HG ein herzliches welcome back.

    Und über den Alex schrieb ich hier schon Ende letzten Jahres oder noch etwas früher, dass das vorbei ist, schon damals lange vorbei war. Daran ändert auch ein Tor gegen den HSV kurz vor Spielende nichts, so sehr ich das dem Alex auch gegönnt und mich für ihn gefreut habe.

    Und am Herzen liegt mir noch, mich bei den Herren Hummels und Süle für Ihr teils gedankenloses und teils naives Abwehrverhalten im Pokalfinale zu bedanken. Das hatte ich nach dem Spiel einfach nicht mehr geschafft, Pardon.

  29. ZITAT:
    “Warum allerdings auf dem kickenden Personal rumgehackt wird, das sich hier in der letzten Saison den Allerwertesten aufgerissen und den Pott heimgeholt hat … verstehe, wer will. Ich net.”

    Das waren sicher nur ein paar Mülleimer, wo die Klappe nicht richtig geschlossen hatte…..-)

  30. ZITAT:
    “Danke Heinz. Das unterschreibe ich.”

    dito

  31. Ich wundere mich ja immer (und heute wieder ganz besonders), was viele Leute hier behaupten, was andere hier immer behaupten würden.

  32. Meier zu Mainz, das wäre fein.

  33. Also doch Testosteron äh Richtlinienkompetenz.

    Ich denke mein Freund aus Stuttgart hatte recht, damals …

  34. Zumal ich Mainz als Absteiger No. 1 für nächste Saison auf meiner Liste habe.

  35. Rasender Falkenmayer

    Ich find´s trotzdem schade mim Alex. Aber ich würde ja auch Charlie Körbel immer noch aufstellen.

    Dein Name ist Erfolg. Dein Vater ist reich und Deine Mutter sieht gut aus.
    So isses nämlich
    https://www.youtube.com/watch?.....6MJj9Skf8A

  36. @35
    wolltest Du Dich nicht umbenennen?

  37. ZITAT:
    “@35
    wolltest Du Dich nicht umbenennen?”

    Vertrag von Meier geht doch offiziell bis 30.06.

  38. @38

    Stimmt!

  39. ZITAT:
    “Zumal ich Mainz als Absteiger No. 1 für nächste Saison auf meiner Liste habe.”

    Wofür taugt eine solche Liste zum jetzigen Zeitpunkt eigentlich?

  40. @40

    Warte bis er das w streicht! ?

  41. @40.

    Gut, muss korrekt “Wunschliste” heißen.

  42. Soso, dem Meier soll nicht das Schicksal vom Körbel als Maskottchen ereilen….

    Gibt Schlimmeres:

    http://www.spiegel.de/wissensc.....09970.html

  43. ZITAT:
    “https://www.op-online.de/sport/eintracht-frankfurt/alexander-meier-ich-traurig-enttaeuscht-kein-kontakt-neuen-trainer-eintracht-frankfurt-9909603.html

    Mainz angeblich mit Interesse an Meier und Falkenhain wird abgelöst grüchtet man.”

    Die haben den Alex also tatsächlich – wenn das so stimmt – kalt abserviert. Ich dachte ja, dass die das irgendwie hinter den Kulissen miteinander kommuniziert hätten und der Alex vielleicht schon eine Alternative in der Pipeline hätte.

    Das hätte ich tatsächlich so nicht für möglich gehalten.

  44. Meier nach Mainz. ?
    Häckchen dran.

  45. ZITAT:
    “@40

    Warte bis er das w streicht! ?”

    Tendiere im Moment zu Fusspilz.

  46. Rasender Falkenmayer

    Wenn Meier bis zuletzt hingehalten wurde, wäre das sehr unschön. Aber dafür spricht nichts.

  47. Armselig, wie ich finde.

    “Adi Hütter, der an diesem Mittwoch in Frankfurt offiziell vorgestellt wird, war in den Entscheidungsprozess offenbar nicht einbezogen.” (Zitat aus dem OP-Artikel)

    Das bezweifele ich. “Angeblich” könnten sie vielleicht schreiben. “Offenbar” ist ein viel zu bestimmter Begriff, der eigentlich keinen Zweifel zulässt.

  48. ZITAT:
    “@40.

    Gut, muss korrekt “Wunschliste” heißen.”

    Aha. Da stehen bei mir die Radkappen immer noch ganz oben, auch wenn es nicht sonderlich wahrscheinlich sein mag, dass die nochmal so eine Gruselsaison spielen.

  49. ZITAT:
    “Wenn Meier bis zuletzt hingehalten wurde, wäre das sehr unschön. Aber dafür spricht nichts.”

    Das heißt, Meier lügt?

  50. Wolfsburg ist zu einfach, so ein seelenloser Werksverein, den will eh keiner sehen. Ich habe vielmehr was gegen diese ganze Mini-Verein ala Augsburg, Mainz, Freiburg. Wo es immer heisst: die sind soooo toll, haben soooo nette Fans, etc,etc

  51. ZITAT:
    “ZITAT:
    “@40.

    Gut, muss korrekt “Wunschliste” heißen.”

    Aha. Da stehen bei mir die Radkappen immer noch ganz oben, auch wenn es nicht sonderlich wahrscheinlich sein mag, dass die nochmal so eine Gruselsaison spielen.”

    Radkappen, Dosen, Pillen und Hoppelheim – Reihenfolge beliebig gerne auch alle vier im selben Jahr!

    Wenn die Liste abgearbeitet ist, dann gerne auch Mainz ….

  52. Ich finde halt die Bundesliga gehört nicht in die Provinz, deshalb kann ich Leipzig auch eher akzeptieren als Hoffenheim oder Wolfsburg.

  53. @50

    Da ist sicher einiges in der internen Kommunikation schief gelaufen.

    Die zwei oder drei, die miteinander hätten reden sollen, haben das offensichtlich nicht getan, aber mit allen anderen in Verein und AG gesprochen. Das Resultat ist für Eintracht Frankfurt und die Aussendarstellung der AG nicht förderlich.

  54. @53

    Ok, dann erst Hoppelheim und die Radkappen und dann erst die Pillen und die Dosen. Wie gesagt, die Reihenfolge ist mir Wurst!

    Wenn Leipzig, dann Lok oder ….

    Markranstädt ist aber auch sowas von Provinz, die sprechen sogar sächsisch!

  55. “..ich gleichzeitig erkenne, dass es den meisten Jungs vermutlich…”

    Du hast also erkannt das du, oder irgendwer, irgendwas vermute(s)t…das kann nicht jeder von sich behaupten.

    Aber um mal ehrlich zu sein.Wie sollen Spieler die erst ein, vielleicht zwei, Jahre hier sind eine tiefschürfende Beziehung zum Verein aufbauen? Wenn jetzt ein Rebic ginge, den man schon wieder nach Italien zurückgeschickt hatte, was von einigen ja als cleverer Schachzug abgefeiert wurde, wer könnte es ihm vorhalten?

    Gerade jungen spielern kann man es doch nicht zum Vorwurf machen wenn sie sich vom Verein und von den Fans distanzieren. Wie sollen sie sich denn sonst selbst schützen? Fussballer sind Freiwild. Es wird doch Gesellschaftlich akzeptiert sie blöd vollzupöbeln und niederzumachen. Wenn man dann in die Runde fragt was das soll kommen so Begründungen wie: “Fussball is ja voll emotion und die muss man rauslassen bla bla bla”. Und damit sie nicht an dem Arschlochverhalten zerbrechen, bringen wir ihnen bei sich zu distanzieren…

    Und das das genau richtig ist hat man doch heute wieder gesehen. Complainovich bekommt sand in die muschi und plötzlich werden Helden zu Heinis. So schafft man auf jeden fall keine Identifikation mit dem Verein.

  56. “Complainovich bekommt sand in die muschi und plötzlich werden Helden zu Heinis. So schafft man auf jeden fall keine Identifikation mit dem Verein.”

    sich lange und breit über den beitrag eines anderen ereifern und dann eine minute später verbal in die gleiche kerbe schlagen. mit ähnlichen verallgemeinerungen, stereotypen und freien interpretationen. so ist fußball.

  57. Guter Kommentar und HR? – kein Kommentar :-)

    Mainz wäre natürlich Höchststrafe!

  58. @16 @24

    Trifft es bei mir.
    ….und da ich gerade selbst wegen Geld und der interessanteren Aufgaben den Job wechsle, kann ich auch Wolf und Hradeckys Wechsel nachvollziehen…
    Klar das mit Meier ist schade, aber im Endeffekt haben wir auch ohne ihn eine der besten Saisons der letzten Jahrzehnte gespielt und den Pokal geholt.
    Das zeigt das er endlich entbehrlich geworden ist.
    Auch wenn es für ihn selbst natürlich schade ist.
    Er soll jetzt noch seine 1-2 Jahre spielen (am besten bei einem Verein wo er einen Stellplatz hat) und dann kann er zurückkehren, sein Abschiedsspiel spielen und sich zum Trainer ausbilden lassen.

  59. Finde, das geht eigentlich für eine Tageszeitung gar nicht..
    Wenn DUR persönliche Ansichten mitteilen möchte, dann bitte in einem Kommentar.
    http://www.fr.de/sport/eintrac.....-a-1515019

  60. ZITAT:
    “Danke Heinz. Das unterschreibe ich.”

    Ich auch.

    Ich hätte mir den Alex gut in einer Ergänzungsrolle vorstellen können.
    Aber ob er sich so sieht.
    Schade, dass er geht bzw. gehen muss.
    Und trotzdem hat er doch auch einen genialen Abschied hingelegt.
    HSV versenkt und den Pokal in die Höhe gestemmt.
    Das war auch von Kovac gut gemacht.
    Zu Wolf hätte ich schon vor ein paar Tagen geschrieben, ich kann es auf der einen Seite schon verstehen, ist unfassbar viel Kohle.
    Wenn man bedenkt wo der herkommt…
    Auf der anderen Seite ist er noch sooo jung, noch ein, zwei Jahre mit’m Prince hätten ihm sicher gut getan.

  61. “Es will mer net in de Kopp enei, wie kann die Frankfodder Eintracht so bescheuert sei”

    Friedrich Stoltze zu AM14FG

  62. ID stelt macht seinen Job und schreibt nur was ihm zugetragen wurde oder was viele seit Jahren wussten, das mit Hübner war mir neu. Aber wie gesagt es sit der Job von ID das zu schreiben.

  63. @64 SWA dann hast du dich aber in den letzten 3-4 Jahren nicht wirklich mit der Eintracht beschäftigt….

  64. ZITAT:
    “Finde, das geht eigentlich für eine Tageszeitung gar nicht..
    Wenn DUR persönliche Ansichten mitteilen möchte, dann bitte in einem Kommentar.
    http://www.fr.de/sport/eintrac.....-a-1515019

    DUR schreibt:das fängt am Riederwald rund um das Jugendleistungszentrum an, wo viele langjährige Eintrachtler zurückgedrängt wurden

    Und das war auch verdammt überfällig. Die Eintracht ist ein Profi Klub und keine Versorgungsstation für ehemalige Vereinsikonen, gerne, wenn sie was beitragen, aber nicht nur weil sie mal gut kicken konnten.

  65. “das mit Hübner war mir neu”

    Echt jetzt? Das war doch der mit der “Kröte”.

  66. 66

    genau das ist ja die heutige Zeit, nur noch Profit und Erfolg keine Menschlichkeit, das ist mehr wie arm, wenn es dann noch Leute gibt, die diese Vorgehensweisen (nicht nur bei Meier), sondern auch in normalen Jobs oder so für gut finden.

    Nur bei Meier ging es darum, das er jetzt fit war, er total am Verein hing, im Gegensatz zu Durchreisenden, sorry das geht alles gar nicht….. und hier meine ich die Art und Weise……

  67. Ich glaube ja die 14 Jahre Meier haben auch viel mit Bruchhagen zu tun und der ewigen Story mit dem Versprechen an die Mutti.

  68. So langsam verhärtet sich bei mir die Ansicht, dass der Fußballgott extreme Schwierigkeiten mit Veränderungen hat. Dazu passen auch die Gerüchte, dass er sich des öfteren bei bruchhagen ausgeheult hat, wenn ein Trainer mal was Neues machte.
    Naja, nur Verlierer allerseits. Ich finde es keinen guten Stil sowohl jetzt vom Alex in der FR und OP “nachzutreten”. Professionelles Verhalten geht anders.

  69. Selbst die dämlichen Bayern bauen ihrem Ribery, dem Schleechtkopp ein Denkmal..
    Mann oh Mann ?

  70. 70

    aha man wird abserviert und darf dann dazu keine Stellung nehmen. Sehr interessant……

  71. @70. Alex war halt die letzte grosse Quelle der FR, zwischen den Zeilen schwingt doch schon lange mit, dass DUR/KIL nicht mehr so zuverlässig mit Infos versorgt werden wie früher.

  72. Am Ende dieser Story wird es nur Verlierer geben.

    Wenn Bobic nicht richtig abliefert gibt‘s Mittags bald keine Spätzle mehr ….

  73. …. oder Maultaschen. …

  74. ZITAT:
    “@70. Alex war halt die letzte grosse Quelle der FR….”

    Ich bin immer wieder erstaunt, was du alles weißt. Willst du unseren Job machen? Ernsthaft.

  75. Fußballgott!
    Die Kommunikation scheint in die Hose gegangen zu sein. Das ist wahrlich kein gutes Management, und bedeutet für mich einen Kratzer in Bobics bisher doch recht unerwarteten, hohen Ansehen meinerseits. Ein blöder Fehler in dieser heiklen Angelegenheit. Aber wer frei von Fehlern ist, der nenne sich nicht Kocac.
    Inhaltlich, kann ich die Situation nachvollziehen.
    Meier ist 35. War ein Jahr verletzt / krank. Auch davor schon eher Ergänzungsspieler und nicht verlässlich fit. Es ist nicht nur das ‘kalte Business’, es ist auch Leistungssport auf höchstem Niveau. Nicht vergessen.
    Scheiße gelaufen, dennoch.

  76. Ich bin ja bei Häme über Wurstuli und Rolexkalle auch immer ganz schnell dabei, aber dieses würdelose und völlig überflüssige Richtlinienkompetenz Gebaren hätte es bei einem Uli Hoeneß nie gegeben.
    Da können die Herren Manager tatsächlich was von München lernen – wer hätte das gedacht?

  77. Meier will spielen und bei der Eintracht bleiben. Beides geht leider nicht, da der Trainer die besten aufstellt. Folglich bliebe nur maximal ein Platz auf der Bank – realistisch auch oft auf der Tribüne. Wäre das eine Option für Meier gewesen? Wir wissen es nicht, jedenfalls wurde die von Meier so konkret nie geäußert.

  78. ZITAT:
    “Danke Heinz. Das unterschreibe ich.”

    Nicht nur Du.

  79. … und zum Business: Im Europacup bringst Du auch von der Bank gerne einen jungen Spieler, um ihn ins Schaufenster zu stellen.

  80. ZITAT:
    “ZITAT:
    “@70. Alex war halt die letzte grosse Quelle der FR….”

    Ich bin immer wieder erstaunt, was du alles weißt. Willst du unseren Job machen? Ernsthaft.”

    ich weiss immer alles, vorallem aber besser, noch nicht gemerkt?

  81. ZITAT:
    “ich weiss immer alles, vorallem aber besser, noch nicht gemerkt?”

    Mir ist nicht nach deinen bemühten Scherzen. Lass stecken.

  82. ZITAT:
    “Meier ist 35. War ein Jahr verletzt / krank. Auch davor schon eher Ergänzungsspieler und nicht verlässlich fit. Es ist nicht nur das ‘kalte Business’, es ist auch Leistungssport auf höchstem Niveau. Nicht vergessen.
    Scheiße gelaufen, dennoch.”

    Auf den Punkt gebracht, auch meine Meinung.

  83. ZITAT:
    “Halts Maul!”

    … sorry schweissfuss. Meier-Tourette.

  84. ZITAT:
    “Finde, das geht eigentlich für eine Tageszeitung gar nicht..
    Wenn DUR persönliche Ansichten mitteilen möchte, dann bitte in einem Kommentar.
    http://www.fr.de/sport/eintrac.....-a-1515019

    ZITAT:
    “Zumal sie befürchteten, dass Meier Probleme machen könnte, wenn er nicht regelmäßig spielen würde.”

    Wenn man sich anschaut, wie Alex Meier jetzt mit Hilfe der Presse Politik macht, kann man diese Befürchtung nachvollziehen.

  85. @86

    Alex macht also Politik über die Presse? Nicht Dein Ernst? Oder?

  86. Aus besagtem Link in der 86:

    Es ging um Identifikation, um die Nähe zu den Menschen, Alex Meier wird von den Anhängern nahezu vergöttert. Doch genau das bedeutet der Sportlichen Führung wenig, auf Identifikation, Treue und Verbundenheit mit dem Verein legt sie keinen gesteigerten Wert, der Umwälzungsprozess im Klub ist enorm – das fängt am Riederwald rund um das Jugendleistungszentrum an, wo viele langjährige Eintrachtler zurückgedrängt wurden, und hört bei den Profis auf, wo nun die Vereinsikone leichterdings entsorgt wurde. Das kann man so machen, muss man aber nicht.

    Und das ist der Punkt. Sportlich hält doch hier keine Meier für den unersetzbaren Überflieger schlechthin, der nächstes Jahr wieder die Torjägerkanone holen wird. Ich hätte Meiers Einsatz eher hinter den Kulissen gesehen. Im Training, in der Kabine. Einfach als Respektsperson, als Ansprechpartner, der Tipps geben kann – so, wie er Gacinovic vor dem 3:0 gegen den HSV den Laufweg angezeigt hat. Alleine das ist doch schon das Gehalt wert. Plus eben das versöhnliche Ende und das Leckerli für den Fans. Im Heimspiel Meier in der 80. Minute zu bringen, kann für einen Stimmungsumschwung sorgen. Ist alles schon passiert.

    My 2 cents.

  87. Zum Thema Alex
    Ein bisschen folklore würde dem verein ganz gut tun

    Hauptsache ich darf den Hrgota noch nächste Runde bei uns sehen.

  88. Ich nehme es Alex ab, dass er nicht im Entferntesten damit gerechnet hat, seine Sachen packen zu müssen. Kann mir, Stand jetzt, überhaupt nicht vorstellen, dass er für einen anderen Bundesligisten aufläuft und womöglich auch noch Tore schiesst. Zutrauen würde ich es ihm. Die Bundesliga ist weiss Gott nicht mehr so stark.

  89. Ernstgemeinte Frage von mir: Welcher Spieler kann (gemäß bestehendem Vertrag) genauso leicht aussortiert werden wie Alex. Besser formuliert : welcher Vertrag läuft aus?

  90. ZITAT:
    “Ernstgemeinte Frage von mir: Welcher Spieler kann (gemäß bestehendem Vertrag) genauso leicht aussortiert werden wie Alex. Besser formuliert : welcher Vertrag läuft aus?”

    laut tm.de keiner

    https://www.transfermarkt.de/e.....017/plus/1

  91. Werthaltige Uhr und Blummesträussche für Bobic-Hübner und Tschüss!
    Unbefristeter Vertrag für’n Alex, wo bitte ist das Problem?!!!?

  92. @92 Hradeckys
    @93 Endlich schreibst mal einer. Viva la Revolution.

  93. @92 Ante Rebic. Nein?

  94. Vorweg: Ich bin ein riesiger Fan von Meier, schon damals, als er zusammen mit Köhler zum Buhmann der Mannschaft gemacht wurde, oder damals, als es nicht “Warum spielt Hrgota, und Meier ist noch nicht mal im Kader”, sondern “Warum spielt Meier, und Caio ist noch nicht mal im Kader” hieß. Ich liebe die Meier-Tore, die so kein anderer Spieler bei der Eintracht machen konnte, und ich habe ihm so sehr den Torschützenkönig-Titel gegönnt. Ich habe mich über das Tor gegen den HSV totgefreut und werde ihn wirklich vermissen.

    Aber irgendwie ist das schon eine etwas komische Geschichte. Die FR schreibt:

    ZITAT:
    “Gespräche über eine Verlängerung seines Vertrages als Spieler haben nie stattgefunden, sie waren auch nie angedacht, was klar bedeutet, dass der Sportlichen Leitung schon lange klar war, dass der Routinier als Fußballer ausgedient hat. Alex Meier, ein Spieler mit feinen Antennen, hat das natürlich längst gespürt, aber so richtig wahrhaben wollte er es nicht.” (http://www.fr.de/sport/eintrac.....-a-1515019)

    Sein Vertrag wurde letztmalig vor zwei Jahren verlängert, und dabei wurde die Sache mit dem Anschlussvertrag ausgehandelt. Da musste es ihm und seiner Beraterfirma klar geworden sein, dass sein Abschied von der Eintracht nicht mehr allzu weit weg sein konnte. Seitdem hat es, so steht es in den Medien, keine weiteren Gespräche mehr über einen neuen Vertrag gegeben. Wie kann Meier denn jetzt überrascht sein?

    Ich war selbst über viele Jahre mit befristeten Verträgen angestellt. Dabei habe ich gelernt: Wenn mein Vertrag ausläuft, muss rechtzeitig über einen neuen Vertrag geredet werden. Wenn es nicht mein Arbeitgeber ist, der das Gespräch sucht, dann muss ich dies tun. Aber einen Monat vor Ende des Vertrags davon auszugehen, dass es schon irgendwie weitergeht, obwohl es deutliche Anzeichen dagegen gibt, das ist etwas, was mir nie in den Sinn gekommen wäre. Ich wäre nicht zu diesem Zeitpunkt in den Urlaub aufgebrochen, ohne da zumindest einmal etwas angesprochen zu haben.

    Wenn die Darstellung von Meier, so wie sie in der FR steht, zutrifft, dann haben er – und sein Beratererfirma, die genau für so ein Zeug Geld einstreicht und die zu einer Branche gehört, der man doch sonst nachsagt, mit allen Tricks zu arbeiten – sich doch ziemlich naiv und kurzsichtig verhalten (“naiv” ist das Wort, was ich aufgrund meines großen Respekts für AMFG verwende).

    Wenn es sich so zugetragen hat, dann hat sich natürlich auch die Eintracht nicht besonders gut angestellt. Einem langjährigen verdienten Mitarbeiter darf man durchaus aus Eigeninitiative zu einem angemessenen Zeitraum daran erinnern, dass der Vertrag ausläuft, und dass man aus Gründen, die in einem Gespräch zu erläutern sind, davon absehen möchte oder muss, einen neuen Vertrag zu vereinbaren. Das erfordert doch eigentlich schon die Fürsorgepflicht. Ein solches Gespräch sollte natürlich nicht einen Monat vor Vertragsende erfolgen, sondern zu einem Zeitpunkt, der es dem Spieler ermöglicht, sich rechtzeitig um einen neuen Vertrag zu kümmern.

    Jetzt könnte es so kommen, dass sich Meier bis zum Ende der Transferperiode als vertragsloser Spieler einen neuen Verein suchen muss, und das wäre wirklich eine Schande. Aber wenn es wirklich so war, dass nach der letzten Vertragsverlängerung weder die Eintracht noch Meier/sein Beraterteam ein Gespräch über einen neuen Vertrag gesucht haben, dann verteilt sich die Schuld daran auf mehrere Schultern.

  95. Sehr schön 96
    Wir sind trotz grandiosem Titelgewinn der alte Hasenzüchterverein, welch Wunder ;-)

    Verträge/Kündigung/etc: siehe auch Klo-Fenster

  96. ZITAT:
    “@86

    Alex macht also Politik über die Presse? Nicht Dein Ernst? Oder?”

    Kann ich jetzt in verlinkten Artikel auch nciht herauslesen.

  97. Der kunibert schreibt kluge Sachen und zieht für mich auch ein nachvollziehbares Fazit.

  98. ZITAT:
    “Sehr schön 96
    Wir sind trotz grandiosem Titelgewinn der alte Hasenzüchterverein, welch Wunder”

    Das schließt Du aus der 96? Ooookaaaaiii….

  99. Beste 100 ever. :)

  100. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Danke Heinz. Das unterschreibe ich.”

    Nicht nur Du.”

    Ich auch.

  101. An Uli:
    Du alter Mäuse Maler willst mich wohl aufs Glatteis führen, vergiss es!
    Kuniberts Beitrag ist lesenswert aber mein Fazit zieh ich schon selber..?

  102. ZITAT:
    “Beste 100 ever. :)”

    Hihi

  103. Ich habe mich ja jetzt lange mit Kritik an der Berichterstattung zurückgehalten. Aber mit dieser tendenziösen Berichterstattung tut Ingo Durstewitz dem Meier keinen Gefallen.

    Wir reden hier von einem Spieler, der große Verdienste um die Eintracht hat. Wenn man aber nun die Reaktionen in der Presse, hier im Blog oder an anderen Orten des Internets beobachtet, dann belegt das, welch großes “Politikum” Alex Meier inzwischen für die Eintracht ist. Denn wir reden gleichzeitig über einen Spieler, der in den letzten 1,5 Jahren praktisch nicht nachweisen konnte, dass er etwas zum gegenwärtigen sportlichen Vorankommen beizutragen hat. Und natürlich darf man einen Alex Meier da gerne anders bewerten, als z.B. einen Slobodan Medojevic. Aber es gibt ja schon auch Anzeichen, dass sich die Verantwortlichen darum bemüht haben, die gehobene Wertschätzung zu unterstreichen. Wenn ich hier z.B. lese: “Ja klar, kann man sportlich sogar nachvollziehen, aber man hätte das anders nach Außen vermitteln können” dann frage ich mich ganz ernsthaft: Wie hätte man das denn besser gemacht?

    Ich bin jedenfalls froh, dass man nun frühzeitig Klarheit geschaffen hat. Und es ist, bei den oben beschriebenen Reaktionen vermutlich auch richtig, dass man dieses “Politikum” nicht mit in die neue Saison nimmt. Wenn man sieht, wie viele Leute es gibt, die diese Entscheidung gegen einen neuen Vertrag nicht kommentieren können, ohne die sportlich Verantwortlichen als dumm, ahnungslos, unmenschlich oder sonst wie inkompetent darstellen zu müssen, wenn einige nicht umhinkommen, die Wertigkeit Meiers dadurch betonen zu müssen, indem sie andere Spieler abwerten (wie z.B. in dem viel zitierten Beitrag 96, nicht von hier sondern aus dem anderen Eingangsbeitrag heute Vormittag), dann muss ich fast sagen: Gut dass er weg ist. Und das ist ihm irgendwie dann auch wieder nicht würdig.

    Aber vielleicht haben die Meier-Groupies dann auch irgendwann genug nächtliche Tränen ins Kissen geweint und man kann das dann auch mal wieder ohne diese “Wer nicht für Meier ist, ist gegen die Eintracht, gegen Identifikationsfiguren und gegen die Fußball-Romantik an und für sich” – Attitüde oder den „Das Geschäft ist Eiskalt geworden“-Faziten diskutieren.

  104. und wenn das mit Falkenhain stimmt , ist es einfach ein System von herrn Bobic alte gediente im Verein loszuwerden

  105. Ebend. Und das macht ein Wurstuli nicht. Bobic raus.

  106. ZITAT:
    “und wenn das mit Falkenhain stimmt , ist es einfach ein System von herrn Bobic alte gediente im Verein loszuwerden”

    Lass doch einfach mal deine Unterstellungen bleiben. Das mit Falkenhain ist bisher ein Gerücht, Und der hat schon so viele Trainer, Manager, Geschäftsführer, Vorstandsvorsitzende und Aufsichtsräte überlebt, warten wir doch einfach mal ab.

  107. @96 Danke fürs aufschreiben.
    Wie kann Meier überrascht sein? Und was macht eigentlich ein/sein Berater so? Fragen über Fragen

  108. “sich lange und breit über den beitrag eines anderen ereifern und dann eine minute später verbal in die gleiche kerbe schlagen. mit ähnlichen verallgemeinerungen, stereotypen und freien interpretationen. so ist fußball.”

    @Karsten

    Dir passt der ton nicht? Gut kann ich nachvolziehen. Aber was ist mit dem Inhalt? Wenn du möchtest kannst du mir erklären wo die Identifikation mit dem Verein bei einem Spieler herkommen soll, der seit ein, zwei Jahren hier ist und der bei der ersten Gelegenheit von teilen der Fans oder der Lokalpresse zur Wurst erklärt wird. Der ganz genau weis das er nur solange toleriert wird wie er zufriedenstellend funktioniert und von Fans, Presse und Club offen zum Spekulationsobjekt degradiert wird.

  109. das steht in einem bericht mit dem Hinweis auf Insider Wissen.

  110. ZITAT:
    “Und das macht ein Wurstuli nicht.”

    Zu dem Thema empfehle ich einen Bayernblog aus dem April…

    https://www.breitnigge.de/2018.....angenheit/

  111. Bobic hat seinen Macchiavelli gelesen. Jetzt ist der richtige Moment, Köpfe rollen zu lassen, es gibt keinen besseren, also Rüben runter.

    Es ist nicht mein Stil. Ich bin aber Pokalsieger.

  112. ZITAT:

    „Ja klar, kann man sportlich sogar nachvollziehen, aber man hätte das anders nach Außen vermitteln können“ dann frage ich mich ganz ernsthaft: Wie hätte man das denn besser gemacht?

    Die Kritik an der Form kommt doch immer dann wenn man inhaltlich keinen Grund zum Pöbeln findet.

  113. ZITAT:
    “das steht in einem bericht mit dem Hinweis auf Insider Wissen.”

    Trotzdem ein Gerücht. Mehr nicht.

  114. Meier ist doch schon seit letzter Saison ein Politikum. Immer wenn er nicht gespielt hat, schrieb irgendwer irgendwo: “Warum ist Meier nicht im Kader? Warum sitzt Meier nur auf der Bank?” Vor dem Pokalfinale dann dasselbe: “Meier nicht im Kader, Skandal!” Und einen solchen ständigen Unruheherd hätte man dem neuen Trainer, der junge Spieler entwickeln soll, eine ganze Saison lang zumuten sollen? Flirting with disaster.

  115. “warten wir doch einfach mal ab.”

    Nix da, dann ist der Fussball Gott weg!

    Volkstribun Fischer mobilisiere die Massen und feg diese neoliberalen Späzzle Kreaturen hinweg. Auf das der Fussball Gott noch lange zelebrieren möge!!! Volksaufstand jetzt!
    #Friede den Eintracht Hütten, Krieg dem Management ?

  116. ZITAT:
    “Ebend. Und das macht ein Wurstuli nicht. Bobic raus.”

    Ist das Ernst oder Satire, dass wir uns an dem Wurstuli orientieren sollten?

  117. Falkenhain will ich so seit 25 Jahren loshaben. Endlich traut sich mal einer.

  118. 116

    richtig aber Gerüchte sind für mich immer zu 80 % wahr und ich verkaufe die auch in anderen Lebenssituationen als perfekt.

  119. Das ist eine @96 die ich auch unterschreiben kann.
    Merci vielmals dafür, kunibert!

  120. Vielleicht hilft es bei der Bewertung des Meier-Themas auch ein wenig, dass bei anderen Vereinen verletzte Eitelkeiten, falscher Stolz, zu wenig Wertschätzung oder eine missglückte Kommunikation der Verantwortlichen ganz sicher noch nie eine Rolle gespielt haben……-

    Die Beteiligten sollten jetzt keine Folgefehler machen, wie Heidel, Meyer und sein geltungssüchtiger Berater das in ihrem Rosenkrieg getan haben. Nichts mehr an die Öffentlichkeit, nach dem Urlaub zusammen ein Bier trinken und gut ist’s.

  121. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ebend. Und das macht ein Wurstuli nicht. Bobic raus.”

    Ist das Ernst oder Satire, dass wir uns an dem Wurstuli orientieren sollten?”

    Weiß ich ehrlich gesagt auch nicht genau. Ich finde nur, unsere Verantwortlichen agieren nicht so wie ich mir meine Eintracht groß wünsche..

  122. ZITAT:
    “richtig aber Gerüchte sind für mich immer zu 80 % wahr und ich verkaufe die auch in anderen Lebenssituationen als perfekt.”

    Dann bist Du als Betriebsrat eine hundertprozentige Fehlbesetzung. Wie übrigens auch als Fußballexperte.

  123. ZITAT:
    “zusammen ein Bier trinken und gut ist’s.”

    Das ist übrigens der erste wirklich konstruktive Vorschlag zu der Thematik. Denn das wirkt immer ;-)

  124. Uuuiii, der Uli traut sich heute aber was… ;-)

  125. Ich glaube wenn Bobic mal weitergezogen ist, hinterlässt er hier ziemlich verbrannte Erde.
    Menschlich gesehen.

  126. Wieso Betriebsrat, ich denk der SWA terrorisiert unbescholtene Supermarktkassiererinnen ?!?

  127. Weiß jemand wie lange der Fredi noch Vertrag hat und welche AK darin enthalten ist?

  128. Ich bin so froh, dass sich dieser Verein endlich verändert, und ich erstmals seit vielen Jahren das Gefühl habe, dass die Verantwortlichen nicht mit dem erreichten zufrieden sind. Ich bin sehr froh, dass Bobic und Co. im Sinne des Vereines handeln, und sich nicht von der Öffentlichkeit unter Druck setzen lassen. Da müssen dann eben auch mal Vereinsikonen gehen, wenn Sie den Ansprüchen nicht genügen, den nächsten Schritt zu machen. Unsere Jugendmannschaften dümpeln seit Jahren vor sich hin, da war es z.B. richtig Schur und Bindewald gehen zu lassen, was eh schon überfällig war. Wenn nun Alex Meier bei allen Verdiensten eben nicht mehr in die Zukunftsplanung passt, und man der Meinung ist, dass er für den nächsten Schritt nicht mehr tauglich ist oder die Gefahr sieht, dass eine Verlängerung mehe Unruhe als Hilfe bringen würde, finde ich es richtig und vorallem mutig, wenn man sich trennt.

  129. ZITAT:
    “Ich glaube wenn Bobic mal weitergezogen ist, hinterlässt er hier ziemlich verbrannte Erde.
    Menschlich gesehen.”

    Wann zieht er denn weiter?
    Frage für einen Gott.

  130. Welchem nächsten ach so großen Schritt steht denn der AM14FG im Wege? Dem CL Gewinn, oder was?!
    Wird immer besser (hier).. ?

  131. ZITAT:
    “Wann zieht er denn weiter?
    Frage für einen Gott.”

    Gott weiß das: zu spät…..-)

  132. ZITAT:
    “ZITAT:
    “zusammen ein Bier trinken und gut ist’s.”

    Rotwein bitte, das müsste doch so langsam der letzte kapiert haben.

  133. Der Alex könnte im Zweifelsfall sicherlich aus Bier Wein machen.

  134. ZITAT:
    “Der Alex könnte im Zweifelsfall sicherlich aus Bier Wein machen.”

    Umgekehrt wäre mir lieber.

  135. ZITAT:
    “Der Alex könnte im Zweifelsfall sicherlich aus Bier Wein machen.”

    Und so jemand schicken diese ….. einfach weg!

  136. ZITAT:
    “Der Alex könnte im Zweifelsfall sicherlich aus Bier Wein machen.”

    1. Wasser

    2. Wäre es dann der Sohnemann, und somit wäre als Adoptivvater Herri der Gott.

  137. ZITAT:
    “Der Alex könnte im Zweifelsfall sicherlich aus Bier Wein machen.”

    Eher Ebbelwoi.

  138. Seltsam, ich habe beim Lesen sowohl des vielzitierten Beitrags von Complainovic als auch bei den völlig entgegengesetzten Repliken von HeinzGründel und anderen zustimmend genickt. Bin ich jetzt eine gespaltene Persönlichkeit oder habe ich keine Meinung?

    Nein, ich habe eine Meinung, aber ich kann auch mit Widersprüchen leben und diese einfach mal so stehen lassen. Es gibt Situationen, die lassen sich nicht einfach auflösen. In denen gibt es keine einfache Wahrheit. Natürlich hätte ich AM14FG gerne noch eine Saison bei der Eintracht gesehen. Er war ein großer Spieler und seine ganz besonderen Fähigkeiten hätten sicher noch hier und da aufblitzen können. Und natürlich weiß ich, dass die meisten unserer gefeierten Pokalhelden 2018 in wenigen Jahren irgendwo anders genauso innig ein neues Vereinswappen auf dem Trikot küssen werden. Ich bin ein altmodischer Fußballromantiker.

    Aber ich sehe auch dass man mit Harsewinkeler Nibelungentreue heutzutage keine Titel holt. Und ich sehe vor allem, dass bei den sogenannten Söldnern ein paar richtig klasse Typen dabei sind, die es jetzt und heute ehrlich meinen wenn sie die Eintracht und vor allem die Eintrachtfans als das Geilste überhaupt abfeiern. Die Generation Rebic mit der Generation Meier zu vergleichen ist ungerecht und man sollte es sich nicht so einfach machen, sich aus dem Alten und dem Neuen immer nur das beste herauszupicken und daraus ein Idealbild zu basteln, dem hinterher niemand entsprechen kann.

    Was aber ganz ohne Zweifel richtig ist und schon von einigen angemerkt wurde: Genau das ist die Aufgabe von Sportdirektoren und Managern, solch eine bittere Suppe auszulöffeln, unangenehme Entscheidungen zu treffen und sich unbeliebt zu machen. Es wäre doch das einfachste der Welt für Bobic und Hübner gewesen, Alex Meier einen stark leistungsbezogenen Vertrag für ein weiteres Jahr zu geben. Man hätte sie dafür abgefeiert und sie hätten fester im Sattel gesessen denn je zuvor. Aber das Problem hätte Adi Hütter gehabt, sich permanent rechtfertigen zu müssen wenn er Meier nicht einsetzt.

    Es ist traurig, dass die Karriere von Alex sich dem Ende zuneigt. Aber ich verabschiede ihn lieber mit dem Bild des Pokals in der Hand aus Frankfurt und in der FR-Klassenbuchrubrik “fehlte entschuldigt” als ein Jahr später mit mitleidiger Anteilnahme und in der Rubrik “Sitzenbleiber”.

    Einen wie ihn werden wir nicht noch einmal bei der Eintracht erleben. Danke für die schöne Zeit!

  139. Geopfert auf dem Berg Goalgettha

  140. Die Causa Meier läßt mich fragen, welche Rolle Hütters Adi hier zugedacht ist. AMFG14 diktierte ja, Adi hätte ihn nicht kontaktiert. Nun hat Hütter auch erst ab 01.07. Kontrakt. Wie bei Wolf und Meier gesehen, geht das Business aber sehr schnell.
    Ruft man da mal an, hat der zukünftige gerade (wohlverdienten) Urlaub. Wie läuft das?

    Oder räumt Bobic die Personalie Meier ab, um den Adi die Entscheidung zu ersparen und aus der Schußlinie zu nehmen?

    Bei Abgängen mag mir so eine Strategie ja noch gefallen, aber wie ist das jetzt bei zu tätigenden Anschaffungen? Trainerwechsel sind scheiße.

  141. Auch sehr treffend, antonio.gramsci.

  142. ZITAT:
    “Geopfert auf dem Berg Goalgettha”

    Auferstanden (hoffentlich net in Meenz ?) am…

  143. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Der Alex könnte im Zweifelsfall sicherlich aus Bier Wein machen.”

    1. Wasser

    2. Wäre es dann der Sohnemann, und somit wäre als Adoptivvater Herri der Gott.”
    Nach der Logik wäre Herri ein Zimmermann namens Joseph…

  144. ZITAT:
    “Nach der Logik wäre Herri ein Zimmermann namens Joseph…”

    Ich kann mir Herri irgendwie nicht mit Werkzeugen vorstellen.

  145. Da musste der scheissfuß ja lange warten, damit er seine hämischen Abschiedsgrüsse hinterher schicken kann. Jetzt kann er ja zufrieden ins Grab gehen.

  146. ZITAT:
    “Auch sehr treffend, antonio.gramsci.”

    Aber noch mal @141: Ist es ganz unwahrscheinlich, daß der Spieler – und spielen wollende – Meier als vermutlicher Stürmer Nr. 3 sagt, ich mache lieber den Zlatan?

  147. ZITAT:
    “… schweissfuss:

    https://youtu.be/FOv6BS7yeF4

    Der fällt doch jetzt in ein ganz ganz tiefes schwarzes Loch, akut suizidgefährdet unser Shicefuss! Der braucht Hilfe, aber in einem trägen fetten Anwaltsblog? ;-)

  148. Ein Gutes würde die Sache einst haben, wenn es denn dann einmal passiert, rede ich mir seit Jahren ein. Ein einziges.

    Aber die Güllepumpe ist immer noch hier.

  149. Was sagt eigentlich Dieter zu der Personalie?
    Ist der krank, im Urlaub oder ohne WLAN?

  150. ZITAT:
    “… schweissfuss:

    https://youtu.be/FOv6BS7yeF4

    Wo fing es an und wann?

    Mit einem Deutschlehrer mit FR Abo, wenn Du es genau wissen willst.

  151. ZITAT:
    “Aber noch mal @141: Ist es ganz unwahrscheinlich, daß der Spieler – und spielen wollende – Meier als vermutlicher Stürmer Nr. 3 sagt, ich mache lieber den Zlatan?”

    Ja und? Hätte man ihm einen Vertrag anbieten sollen im Sinne eines Pokerspiels, und dabei insgeheim hoffen, dass er diesen nicht annimmt oder nicht erfüllt weil er keine Chancen auf Einsatzzeiten sieht? Das hätte ich ehrlich gesagt als noch unwürdiger empfunden.

    Und wenn ich Rebic als Stürmer zähle, kann ich auch nicht erkennen, wie Meier im aktuellen Kader auf die Nummer 3 gelangen könnte. Selbst dafür müsste man davon ausgehen, dass kein zusätzlicher Stürmer, der eine echte Alternative ist, geholt wird und sich gleichzeitig jemand verletzt.

    Aber das sind müßige Spekulationen. Ich bleibe dabei: Ich bin sehr traurig über Zeitpunkt und Art des Abschieds von Alex Meier aber ich kann trotzdem nachvollziehen, dass Bobic und Hübner im SInne des Vereins vermutlich richtig gehandelt haben und kann – da bin ich ganz bei Kuniberts #96 – nicht erkennen, dass sie sich in irgendeiner Weise unredlich verhalten hätten.

  152. ZITAT:
    “2. Wäre es dann der Sohnemann, und somit wäre als Adoptivvater Herri der Gott.”

    Oh Herr, sieh nur, was aus Deinen Schäflein geworden ist. Unkenntnis überall.

  153. So, gehe ins Bett und träume jetzt von der Meisterschaft. Und der Prince steht auf dem Balkon und erklärt, wie das entscheidende Tor am letzten Spieltag gefallen ist.
    Ante: Bruda, schlag dem Langen den Ball hin.
    Prince: Ich schlag dem Langen den Ball hin.
    Es hätte so schön sein können.
    In diesem Sinne, gute Nacht und nochmal Danke Alex Meier Fußballgott.

  154. ZITAT:
    “[ich] kann – da bin ich ganz bei Kuniberts #96 – nicht erkennen, dass sie sich in irgendeiner Weise unredlich verhalten hätten.”

    Da muss ich Dir widersprechen, antonio.gramsci. Ich kann erahnen, warum es keinen neuen Vertrag mit Meier geben sollte. Aber wenn die Geschichte, so wie sie Meier in den Medien berichtet, stimmt, dann hätte es zu den unangenehmen Aufgaben der sportlichen Leitung gehört, ihren Mitarbeiter über diese Entscheidung zu informieren. Vielleicht nicht arbeitsrechtlich, aber bei einem Spieler, der so lange dabei war und der nach schwerer Verletzung auf ein Comeback hinarbeitete, empfinde ich das schon als ein Gebot der Redlichkeit.

  155. ZITAT:
    ” Söldnern ein paar richtig klasse Typen dabei sind, die es jetzt und heute ehrlich meinen wenn sie die Eintracht und vor allem die Eintrachtfans als das Geilste überhaupt abfeiern. Die Generation Rebic mit der Generation Meier zu vergleichen ist ungerecht und man sollte es sich nicht so einfach machen, sich aus dem Alten und dem Neuen immer nur das beste herauszupicken und daraus ein Idealbild zu basteln, dem hinterher niemand entsprechen kann.”

    Wahrhaft ein Grund zur Freude, was die neue Generation doch für ein großes Herz hat, reicht ihre Liebe doch für viele – heute für die Eintracht, morgen für den BVB und übermorgen vielleicht für Arminia Bielefeld. Wie eng waren doch die Herzen der Alten, deren Liebe oft nur für einen reichte. Oh ja, welch’ schöne neue Zeit.

  156. ZITAT:
    “ZITAT:
    “[ich] kann – da bin ich ganz bei Kuniberts #96 – nicht erkennen, dass sie sich in irgendeiner Weise unredlich verhalten hätten.”

    Da muss ich Dir widersprechen, antonio.gramsci. Ich kann erahnen, warum es keinen neuen Vertrag mit Meier geben sollte. Aber wenn die Geschichte, so wie sie Meier in den Medien berichtet, stimmt, dann hätte es zu den unangenehmen Aufgaben der sportlichen Leitung gehört, ihren Mitarbeiter über diese Entscheidung zu informieren. Vielleicht nicht arbeitsrechtlich, aber bei einem Spieler, der so lange dabei war und der nach schwerer Verletzung auf ein Comeback hinarbeitete, empfinde ich das schon als ein Gebot der Redlichkeit.”

    +1 vierzehn

  157. Zitat des gebürtigen Berliners Steven Skrzybski( 17 Jahre am Stück bei Union):

    “Ich bin schon seit meiner Kindheit riesiger Schalke-Fan”.

    Mal schauen was der Alex zum Einstand sagt.

  158. macht euch keine sorgen um AMFG. andere vereine werden sich darum prügeln, ihm einen 1-jahresvertrag zu geben und er wird es wie pizarro mit toren danken. und wir werden uns in den arsch beissen…

  159. … während wir in der 80. minute hrgota einwechseln!

  160. ZITAT:
    “macht euch keine sorgen um AMFG. andere vereine werden sich darum prügeln, ihm einen 1-jahresvertrag zu geben und er wird es wie pizarro mit toren danken. und wir werden uns in den arsch beissen…”

    Du meinst den Pizarro, den Bremen nicht mehr wollte (keine Vertragsverlängerung), und dann in Köln nichts mehr gebracht hat?

  161. ZITAT:
    “ZITAT:
    “macht euch keine sorgen um AMFG. andere vereine werden sich darum prügeln, ihm einen 1-jahresvertrag zu geben und er wird es wie pizarro mit toren danken. und wir werden uns in den arsch beissen…”

    Du meinst den Pizarro, den Bremen nicht mehr wollte (keine Vertragsverlängerung), und dann in Köln nichts mehr gebracht hat?”

    Genau den meint er.

  162. Vermutlich meint er doch eher den anderen Pizarro, der, den die Bayern nicht mehr haben wollten, und der dann bei Bremen mit 37 Jahren in 28 Spielen 14 Tore schoss.

  163. Guten Abend aus der Schweiz,
    Mir kommt der sportliche Aspekt der causa Meier zu kurz. Er hatte ein Jahr Zeit sich einen Einsatz-tauglichen Fitness-Zustand zu erarbeiten. Seine Tauglichkeit hat er sofort (HSV) unter Beweis gestellt. Selbst unter Ausserachtlassung der Wertediskussion um einen AM14FG erschließt sich mir nicht wie man fitten, einsatzbereiten, fit for purpose Spieler wie ihn, ungeachtet seiner Identitätsstiftenden Ausstrahlung, aussortiert. AM14FG ist kein super-Ego wie Zlatan oder andere alternde Stars, sondern ein Team Player. Also warum?

  164. Und wenn ich mit die Berichterstattung um Wolf anschaue – Good Riddance. Der darf nach einem guten (halb) Jahr gehen, aber bei einem Meier, der es noch bringt, wird exemplarisch “the way forward” demonstriert? In einer anstehenden 3 Wettbewerbe Saison? Nein, so ein Potential schmeiß ich nicht weg, nicht ohne Not !

  165. ZITAT:
    “Falkenhain will ich so seit 25 Jahren loshaben. Endlich traut sich mal einer.”

    Yes, genau das.

  166. Meier Pokalsieger. Das ist doch was.

  167. Hatten wir das schon? Ein paar Bilder vom Alex aus dem Fachblatt:
    http://www.kicker.de/news/fuss.....lgott.html
    Gute Nacht.

  168. Nicht, dass ich inhaltlich immer beim schweissfuss wäre. Dennoch, die Art und Weise, wie hier mit ihm umgegangen wird, nur weil er, bisweilen provokativ, eine andere Meinung vertritt, finde ich einfach nur zum Kotzen.

    Von Leuten, die mehr Menschlichkeit im Umgang mit AM14FG anmahnen. Das ist an Bigotterie schwer zu übertreffen.

    PS: Dass da wer die Medien instrumentalisiert, glaube ich im Übrigen auch. Ist mir zu sehr immer das selbe Muster um noch Zufall zu sein. Und falls wer fragt: nein, ich kann es nicht beweisen. Wie auch? Die Darstellung des stets untadeligen Sportsmannes Meier allerdings ebensowenig. Auch das kann man glauben oder nicht.

  169. Ja, ja der “untadelige Sportsmann” Meier.
    Auch in der Vergangenheit hat er die Medien zu nutzen gewusst, wenn es nicht so für ihn lief.
    Klar hat er nicht laut losgepoltert aber immer wieder mal darauf “hingewiesen” wie “enttäuscht” er doch sei und das alles nicht verstehen könne und man müsse den Trainer fragen weshalb er nicht spiele etc.

    Genau wie jetzt. Er ist also „sehr, sehr enttäuscht”.das er kein neues Angebot bekam und angeblich keiner von der Eintracht mit ihm gesprochen habe.
    Blöde halt, wenn man nicht weis wie lange der eigene Vertrag läuft und weshalb soll die Eintracht das Gespräch suchen, wenn man eh nicht vor hat einen neuen Vertrag anzubieten?
    Das war schon einige Zeit klar, auch seinem Berater und ihm.
    Jetzt sich hinzustellen, die Schuld auf die Eintracht bz. Hübner und Bobic abzuwälzen und den überraschten zu mimen, ist auch schäbig.
    Es kann mir keiner erzählen, das sich sein Berater nicht schon vor einiger Zeit bei der Eintracht erkundigt hat, wie es mit seinem Schützling weiter gehe. Wenn doch, sollte dieser seinen Beruf wechseln.

  170. Guten Morgen Blog. Wünschen wir dem Alex einen schönen Urlaub. Auf daß er mit seinem Hund ordentliches Englisch spricht, sein Berater bereits einen neuen Job in Aussicht hat und er bald den Anschluss Vertrag bei unserer Eintracht bekommt. “Lebbe geht weiter” wie unser großer Philosoph bereits feststellte. ?

  171. “… und hört bei den Profis auf, wo nicht nur die Vereinsikone leichterdings entsorgt wurde.”

    Mich stört die Wortwahl.
    Welche Profis sind denn noch gemeint? Spieler oder Staff?

  172. Morsche,
    warum sollte Alex nach seiner aktiven Karriere nach Frankfurt zurück kehren?
    Um für kleines Geld den Markenbotschafter oder Jugend-Trainer zu geben? Mit den sympathischen Vorgesetzten Hübner und Bobic? Hat er wohl kaum nötig…
    Ich befürchte, das Kapitel Eintracht Frankfurt ist für ihn endgültig zu Ende…

  173. Da würde ich sogar drauf wetten.

  174. Morsche, ihr “Gotteslästerer”!
    Gibt’s Neuigkeiten von verirrten Journalisten und radelnden Pokalverlierern?

  175. ZITAT:
    ” Mit den sympathischen Vorgesetzten Hübner und Bobic? Hat er wohl kaum nötig…”

    Och. in zwei Jahren könnten die Vorgesetzten durchaus andere Namen tragen. Sowas geht manchmal ja schneller. Vor allem dann, hat man im Umfeld seinen Kredit verspielt.

  176. ZITAT:
    “Vor allem dann, hat man im Umfeld seinen Kredit verspielt.”

    Ich finde es ziemlich lächerlich. Jahrelang wurde beklagt, dass alles bleiern sei, keine Entscheidungen getroffen würden, es nichts vorangehe, etc… Und jetzt treffen die Verantwortlichen Entscheidungen und damit verspielen sie ihren Kredit? Mögt ihr zurück zu Apfelkuchen, Kicker-Sonderheft und Platz 11?

  177. Bullshit. Es gibt nicht nur schwarz und weiß. Und ich kann durchaus die alte und die neue Riege kritisch sehen. Stell dir mal vor.

  178. ZITAT:
    “Morsche,
    warum sollte Alex nach seiner aktiven Karriere nach Frankfurt zurück kehren?
    Um für kleines Geld den Markenbotschafter oder Jugend-Trainer zu geben? Mit den sympathischen Vorgesetzten Hübner und Bobic?
    I.”</

    Meier strebt doch eine Trainerkarriere an. Das wird zumindest so berichtet (eigentlich ist er nicht der Trainertyp, aber vielleicht irre ich mich da). Da wäre ein Einstieg als Jugend-Trainer/Trainer-Hospitant o. ä. sinnvoll! Zumindest wäre das ein Argument für die Rückkehr…..

  179. Leute, wir sind nach wie vor Pokalsieger mit 7 von Bobic/Hübner verpflichteten Spielern in der Stammelf. Der Verein hat in den letzten 2 Jahren in vielen dingen Fortschritte gemacht, die keiner für möglich gehalten hätte. Dafür müsste man Bobic und Co. eigentlich feiern, aber das kommt leider zu kurz. Das finde ich sehr schade.

  180. ZITAT:
    “Bullshit. Es gibt nicht nur schwarz und weiß. Und ich kann durchaus die alte und die neue Riege kritisch sehen. Stell dir mal vor.”

    Dass ich dir mal zustimmen muss. Jessas.

  181. ZITAT:
    “Und jetzt treffen die Verantwortlichen Entscheidungen und damit verspielen sie ihren Kredit? Mögt ihr zurück zu Apfelkuchen, Kicker-Sonderheft und Platz 11?”

    Mir persönlich missfällt vor allem die Art und Weise des Umgangs mit Meier.

    Ansonsten möchte ich doch abwarten, welche Früchte Bobic’ Arbeit in den kommenden Saisons tragen wird.

  182. ZITAT:
    “Bullshit. Es gibt nicht nur schwarz und weiß. Und ich kann durchaus die alte und die neue Riege kritisch sehen. Stell dir mal vor.”

    Das muss schon eine ziemliche Erfüllung sein, wenn man immer alles kritisch sieht.

  183. ZITAT:
    “Dafür müsste man Bobic und Co. eigentlich feiern, aber das kommt leider zu kurz. Das finde ich sehr schade.”

    Es wurde gefeiert. Ausgiebigst. Wie lange soll man feiern? Sollte Bobic jetzt Narrenfreiheit genießen?

  184. ZITAT:
    “Und jetzt treffen die Verantwortlichen Entscheidungen und damit verspielen sie ihren Kredit?
    Mögt ihr zurück zu Apfelkuchen, Kicker-Sonderheft und Platz 11?”

    Also Platz 8 ist ja nicht soo weit weg von Platz 11.
    Und gegen Apfelkuchen hab ich auch nichts einzuwenden.
    Was war mit dem Kicker-Sonderheft?

  185. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Dafür müsste man Bobic und Co. eigentlich feiern, aber das kommt leider zu kurz. Das finde ich sehr schade.”

    Es wurde gefeiert. Ausgiebigst. Wie lange soll man feiern? Sollte Bobic jetzt Narrenfreiheit genießen?”

    Narrenfreiheit nicht, aber ein bisschen Vertrauen in seine Arbeit haben. Er hat den Verein (nicht alleine) erneuert, und ich finde auch im sportlichen Bereich in 2 Jahren eine top Arbeit abgeliefert. Er scheut sich nicht, unpopuläre Entscheidungen zu treffen, und das schätze ich sehr.

  186. Jetzt im Fernsehen, jeden Mittwoch, um 18 Uhr: Am Riederwald – die neue SOAP!
    In den Hauptrollen:

    AMFG als der Verschmähte
    NK als der Fremdgänger
    BH als der Strippenzieher
    FB als JR.
    AH als Dagobert Duck – mit einem Hang zum Geldausgeben
    AH als ADI
    Der Prinz als Der Prinz (oder BRUDA)

    Casting findet jeden Samstag, Sonntag, Montag oder Dienstag nach dem Auslaufen der Mannschaft statt. Neue Rollen sind stets verfügbar, denn sonst bleibt die Tinte fürs Drehbuch im Stift!

  187. Morsche.
    Es scheint nicht möglich zu sein, alles zu bekommen.
    Rentenverträge für altgediente Spieler (klingt hart, ist aber die griffigste Formulierung) UND Erneuerung auf allen Gebieten, incl. des Kaders.
    Mir geht es wie vielen anderen, ich bin im Inneren gespalten.
    Allerdings waren die Ergebnisse bislang wirklich gut!
    Hoffen wir, dass es so weiter geht.

  188. OT : Guten Morgen,

    eine recht unterhaltsame Lektüre, wie ich finde. Danke, FR.
    http://www.fr.de/sport/rhein-m.....-1514744-2

  189. Dinge werden niemals besser, wenn man sich verzweifelt noch fester daran festhält und in Erinnerungen an früher schwelgt.

    Betrifft Ehen, Freundschaften, Urlaube und Fussballgötter.

  190. ZITAT:
    “Dinge werden niemals besser, wenn man sich verzweifelt noch fester daran festhält und in Erinnerungen an früher schwelgt.

    Betrifft Ehen, Freundschaften, Urlaube und Fussballgötter.”

    Naja, Pokalsieg war schon geil, obwohl ich vorher an diesem Verein festgehalten habe und ich mich häufiger betrogen gefühlt habe.

  191. “Er scheut sich nicht, unpopuläre Entscheidungen zu treffen, und das schätze ich sehr.”

    Unpopuläre Entscheidungen zu treffen, ist aber kein Selbstzweck.

  192. ZITAT:
    “Unpopuläre Entscheidungen zu treffen, ist aber kein Selbstzweck.”

    Wenn man sieht, wieviel Lärm es jetzt um die Causa Meier gibt, muss man zu dem Schluss kommen, dass diese Entscheidung nicht nur unpopulär, sondern auch notwending für eine konzentrierte Arbeit des neuen ÜL war.

  193. ZITAT:
    “Wenn man sieht, wieviel Lärm es jetzt um die Causa Meier gibt, muss man zu dem Schluss kommen, dass diese Entscheidung nicht nur unpopulär, sondern auch notwending für eine konzentrierte Arbeit des neuen ÜL war.”

    seltsame begründung – weil man genauso behaupten kann, dass bei einer anderen entscheidung mehr ruhe gewesen wäre.

  194. Habe die „Meier-Diskussion“ interessiert verfolgt.
    Meiner Meinung hat Meier einen Anschlussvertrag. Hier wäre zu besprechen gewesen, welche Rolle Meier nach Auslauf des Spielervertrags übernimmt. Das hätte z.B. auch nahe an der Mannschaft sein können, als Bindeglied zu Hütter und Hübner. Das wollte er aber nicht. Er will weiterspielen, am liebsten bei der Eintracht. Das dachte er mit Hilfe der Presse, Fans die ihn zu Recht lieben und Anderer durchsetzen zu können. Würde mich nicht wundern, wenn der sehr verehrte Herr Bruchhagen nach dem HSV Spiel ihm dazu auch noch geraten hat. (Zitat HB: Ich habe ihm geraten weiterzuspielen, wenn er das will“).
    Die Eintrachtführung wollte aber den „Spieler“ Meier nicht mehr. Dies war schon länger erkennbar. Dachte Meier die Führung knickt unter dem medialen und öffentlichen Druck ein? Das hat sie nicht getan und ist rechtzeitig vor der Vorstellung des neuen Trainers, um diesen zu schützen, mit ihrer Entscheidung an die Öffentlichkeit gegangen.
    Ich finde, Eintracht Frankfurt hat sich vollkommen korrekt innerhalb bestehender Verträge verhalten. Wer diese bestehenden Verträge ändern wollte, war Alexander Meier!

  195. @196

    welch überragendeLogik!

  196. AMFG14!

  197. ZITAT:
    “welch überragendeLogik!”

    ZITAT:
    “seltsame begründung – weil man genauso behaupten kann, dass bei einer anderen entscheidung mehr ruhe gewesen wäre.”

    Ihr glaubt im Ernst, es wäre ruhig geblieben, wenn er mal 3 Spiele am Stück auf der Tribüne hätte Platz nehmen müssen oder bei Rückstand nicht eingewechselt worden wäre?

    Selbst wenn nicht von ihm gelenkt, so war das bisher immer ein Politikum (auch unter MT1&2 schon). Würde ich mir als Verantwortlicher jedenfalls nicht mehr antun für bestenfalls ein paar zu erwartende Kurzeinsätze. Identifikation schön und gut aber, dass das die Unruhe überkompensiert, die jedes Mal aufkommt, halte ich für eine äußerst gewagte These.