Eintracht Frankfurt Rate mal mit Rosenthal

Poschmann nervt. Poschmann nervt noch mehr, als Werder Bremen nervt. Werder Bremen nervt deshalb, weil Werder Bremen offensichtlich kaum jemanden nervt. Poschmann hingegen muss ganz einfach eine ganze Anzahl von Zuschauern nerven, denn Poschmann kommentiert das Spiel Werder Bremen gegen die Glasgow Rangers auf die ihm eigene, nervende Weise. Und das geht in etwa so:

In den ersten zehn Minuten des Spieles wird bereits dreimal darauf hingewiesen, dass die Zuschauer im Stadion förmlich spüren, dass “heute was geht”. Weil aber die Zuschauer am Bildschirm nicht im Stadion sind, muss man den Zuschauern am Bildschirm sagen, dass die Zuschauer im Stadion förmlich spüren, dass “heute was geht”. Und da der Zuschauer am Bildschirm dazu neigt, abwechselnd den Kühlschrank und den Abort aufzusuchen, und nicht die ganze Zeit den Worten des Kommentators lauscht, muss man das permanent wiederholen, dass “heute was geht”. Man spürt das nämlich, wenn man im Stadion ist, und nicht gerade auf dem Klo. Sagt Poschmann so natürlich nicht.

Poschmann sagt auch, wenn der Bremer Spieler Rosenberg den Ball führt, “Rosenthal”. Poschmann nennt Rosenberg ein paar mal “Rosenthal”. Poschmann kannte ihn nämlich noch, den Hans, das Hänschen, Dalli Dalli. Überhaupt kennt Poschmann alle Spielernamen aber sowas von! Deshalb sagt Poschmann, wenn zum Beispiel Hunt am Ball ist, dem Zuschauer am Bildschirm gerne “Hunt”. Wenn Hunt dann auf Diego spielt, sagt Poschmann dann “Diego”. Poschmann nennt in solchen Fällen, wenn das Spiel so plätschert, nur die Spielernamen, wie es Ernst Huberty einst gerne tat, Poschmann nimmt sich dann zurück, er könnte ja auch erzählen, wie sich die beiden die Schnauze poliert haben, aber er war ja nicht dabei, der Poschmann, also sagt er, wenn so ein Pass gespielt wird, erst “Hunt” und dann “Diego”, der Poschmann. Dem Zuschauer am Bildschirm sagt er das. Die im Stadion hören ihn ja nicht und sind außerdem damit beschäftigt zu spüren “das heute was geht”.

Generell neigt Poschmann dazu, dem Zuschauer am Bildschirm Dinge zu sagen, die der Zuschauer am Bildschirm sowieso sieht, wenn er nicht gerade am Kühlschrank oder auf dem Klo ist. Nur manchmal sagt Poschmann sowas nicht. Wenn zum Beispiel Naldo eine weite Flanke in den Strafraum der Schotten, die natürlich mit Angriffen geizen an diesem Abend, an der Torauslinie kaum noch erreichen kann, was jeder sieht, der mehr als zwei Fußballspiele in seinem Leben verfolgt hat, dann gerät Poschmann in Ekstase. Dann schreit Poschmann. Er schreit “Naldoooooooooo”. Er zieht dann das “o” des Namens in die Länge, nicht ganz so lang, wie es Kommentatoren aus Südamerika gerne tun, aber der Zuschauer am Bildschirm zuckt dann zusammen und fragt sich, was er jetzt übersehen hat, wo doch eigentlich klar war, das aus dieser Aktion keine Chance werden würde. Und wenn er sich dann wieder beruhigt hat, der Zuschauer am Bildschirm, dann erklärt ihm Poschmann, dass der Naldo (das “o” dann wieder kurz) ja an diesen Ball kaum rankommen konnte. Und dann freut sich der Zuschauer am Bildschirm, weil das hat er ja auch so gesehen. Nur die, die am Kühlschrank oder auf dem Klo waren natürlich nicht. Aber die haben wohl den Schrei auch nicht mitbekommen. Die Glücklichen.

Werder Bremen ist gestern aus dem Uefa-Pokal ausgeschieden. Zurück zur Leichtathletik.

Nicht nur Kommentatoren in öffentlich-rechtlichen Sendern neigen dazu, schlechte Tage zu haben, ach was. Auch Autoren von BLOG-G versagen ab und an auf ganzer Linie. Das tun sie, wenn man es recht bedenkt, eigentlich die meiste Zeit, aber das muss man ja nicht auch noch schreiben. Dann kriegt das ja jeder mit.

Trotzdem wollen wir zu unseren Fehlern stehen. Ich mache mal den Anfang. Gestern, auf der Pressekonferenz der Eintracht zur anstehen Partie gegen den KSC dachte ich mir, es wäre ganz nett, dem Leser zu zeigen, was nach dem offiziellen Ende der Fragestunde so abgeht. Dann nämlich, wenn sich der Rundfunk auf den Trainer stürzt. Also, “boah”, dachte ich mir, “wir sind WebZwoNull, voll Rohr”, sagte ich mir, holte das Handy raus und hielt drauf. “Zeig dem Leser die Wahrheit, du bist mutig, sprich sie aus”, sagte ich irgendwie zu mir selbst, vielleicht waren die anderen am Kühlschrank, und hielt die Situation im Filmchen fest. Doch sehen Sie selbst, lieber Leser, lieber Zuschauer

Wie sie sehen, hören Sie nichts. Immerhin: Ich habe es versucht.

Somit habe ich wenigstens etwas Eintracht-Inhalt in diesen Beitrag bringen können, an diesem Tag, an dem es nichts über die Eintracht zu berichten gibt, und an dem man auch ganz einfach mal die Schnauze hätte halten können.

Schlagworte: ,

128 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. traber von daglfing

    Moinmoin, (hanseatisch, odda?)

    hast gestern wohl (oder eher übel) etwas zu viel Posch erwischt ?
    Jaja, kenn ich – ist ne ganz seltsame Droge. Vertrag ich auch nur in geringen Dosen. Hatte deswegen ständig die Zappe in den Pfoten. Hab auch sehr oft von dem Ding Gebrauch gemacht und 3sat, etc angezappt. Dann mal wieder ein bißchen Posch-Fisch und wieder tschüss, usw.

    Netto hab ich max 20 min. vertragen, da irgendwann eh klar war, dass heut nix geht. Man kennt das ja, wer zu viele Chancen vergeigt wird irgendwann bestraft usw.

    Aber der Posch war ja früher auch kein Fussballer, sondern Leichtathlet, womit wir wieder beim Thema wären…

  2. traber von daglfing

    Vielleicht wär die Drogenkombination Posch/Spice verträglicher ? Na, wer traut sich ?

  3. “Aber der Posch war ja früher auch kein Fussballer, sondern Leichtathlet…”

    Was ja nicht heißen muss, dass man einen Kick nicht gescheit kommentieren kann, oder?

  4. traber von daglfing

    jaja, aber wer kann das heut schon noch ? Es hätte alles noch viel schlimmer sein können..

  5. “Es hätte alles noch viel schlimmer sein können..”
    Das ist natürlich ein Totschlagargument. ;)

  6. traber von daglfing

    …weil gestern haben schliesslich die Fischköpp verloren und nicht die sge. Und für die sind wir jetzt sowieso die Bösen, weil s u a f y sie den Titel gekostet hat. Ja bestimmt, man mus nur lange genug dran glauben, dann hilfts schon.

  7. traber von daglfing

    kaufe ein “s”

  8. traber von daglfing

    Aber hast schon recht, wie er zum dritten mal gesagt hat, dass die spüren, dass HEUT WAS GEHT, hab ich mir auch gedacht, ist nur noch die Frage was….

  9. traber von daglfing

    Er wollt halt allen beweisen, dass er ein GUTER Patriot ist…

  10. traber von daglfing

    …elf Freunde müsst ihr sein… und man muss bloß wollen…

  11. traber von daglfing

    Ein bißchen Häme kann ich mir jetzt trotzdem nicht verkneifen :
    Wie viel Geld hat die Frau Wiese den SV Werder denn die letzten beiden Jahre im europäischen Wettbewerb gekostet ? Nur grob geschätzt reicht …

  12. traber von daglfing

    ok, ich leg mich wieder hin, hab schliesslich frei.

  13. Nichts spricht gegen einen gepflegten Monolog zu früher Stunde… ;)

  14. der traber, wochenlang auf irgendeiner weide und kaum mal wieder da, schon füllt er den blog ;-)
    bei der morgenlektüre bin ich auf diesen schönen satz im kicker gestossen, den ein journalist irgendwo bringen muss und sich dadurch auszeichnen sollte, ihn nicht zu bringen:
    “Die Hoffnung stieg, doch die Schotten machten hinten weiter dicht.”

  15. Der “Poschi” ist einfach unertraeglich.
    Er erinnert mich, obwohl ich das schon laengst versucht hatte zu verdraengen, immer wieder an den senilen Wontorra, der gegen Ende seines Schaffens noch ganz Fussballdeutschland mit seinen sinnfreien und zum Teil haarstraeubenden Kommentaren nervte, und man Angst haben musste, dass er noch seine Dritten in die Kamera spuckt.

    Abgesehen davon sind Poschis Interviews auch immer toll, weil er
    scheinbar alle, die er befragt auch schon seit der Kindheit kennt.
    Der wuerde auch den Papst duzen und ihm freundschaftlich auf die Schulter hauen.

    Ich habe mir stattdessen im “Hotelgutschein-TV” Sporting gegen Bolton
    angetan, genausoviele Tor(e) aber immerhin fluessiges Spielchen,
    und keinen Wiese, den man ertragen muss.

  16. Wiese war kaum im Bild. Insofern… zu ertragen.

  17. Da gibt es noch ein Mittel gegen Posch, das ich gestern so ausprobiert habe, ganz ehrlich.
    Das ging so, bei Spielbeginn habe ich ein Viertele (wie der Schwabe sagt) geschlotzt.
    Das war ein Badener ‚Rosè Kabinett’, hatte nichts zu tun mit dem Spiel morgen. Aufgewacht bin ich dann wieder in der 83. Minute, da ging dann aber die Post ab, mehr bei Posch als auf dem Feld.
    Also, ich bin voll mit Dir Stefan, muss aber sagen Kondition hat der Mann. Der hat durchgehalten.

    Ps.: Das Schiedsrichtergespann morgen in Karlsruhe: Günter Perl, Josef Maier, Deniz Aytekin, Thorsten Schiffner

  18. mich und bruno nervt vor allem das bremen und diego
    hochsterilisieren!

  19. Aber, aber die Frage ob heut was geht ist doch nicht von Relevanz.

    Die Frage ist doch ob morsche was geht ? UAI 1

  20. Die Frage stellt sich aber für mich erst morgen. Ansonsten neige ich auch zur EINS.

  21. @.ex-fan (18):
    Wer “sterilisiert” Bremen?

  22. … da sah ich die fernbedienung schon an der wand zerschellen:
    ca. 80ste, der torwart der dichten schotten lässt sich ein wenig zeit bei der ballbehandlung… posch: “…. hoffentlich sieht der schiedsrichter das, hoffentlich sieht der schiedsrichter das….”

    nö, der spielt gerade mit den anderen drei offiziellen skat in der schiedsrichterkabine…

    insgesamt aber: schadeschadeschade diese fischköppe

  23. Ich sehe… ich war nicht alleine. Gut. Manchmal täuscht man sich ja.

  24. War Poschmann schlimmer als Fritze bei Schalke?

  25. Hab gestern 5 Minuten vor dem Tor den Fernseher angeschaltet und somit auch ab der 54. Minute gedacht, was erzählt der Poschmann für einen Kram.

    Da sage ich nur: Grossraumbüro! Das lehrt einen die Ohren auf Durchzug zu stellen um sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.

    Ansonsten könnt ihr sagen was ihr wollt: Das Tor von Diego war klasse.

  26. Zitat:
    “jaja, aber wer kann das heut schon noch ? ..”

    Wo du so direkt fragst: Frank Buschmann!

    Einziges Mittel gegen Posch ist meiner Meinung nach, ihm einen Ex-Profi als Co danaeben zu setzen. Meistens kommt so zumindest ein wenig unterhaltung auf. Wobei, wenn ich da an Poschis fragen im Aktuellen Sportstudio an seine Gäste denke…
    Gegen Poschi ist kein Kraut gewachsen.

  27. Um einmal in medias res zu gehen: In einem hiesigen Boulevardblatt fragt der Autor, warum die Eintracht Caio geholt habe, wenn er doch, wie der Autor zu bilanzieren weiß, nur noch von dessen Defiziten höre. Lediglich Oka stelle fest, was der Junge im Training für dolle Dinger mache. Die treten eine “Caio-Kampagne” los. Dabei deuten sie genüsslich auf das Mutterschiff und nennen Ingo Durst. beim Namen, der den Begriff “Problem-Brasilianer” kreiiert habe. Dumm gelaufen!!

  28. Stefan, gehst Du Training?

  29. Naja, der Poschmann ist schon ziemlich schlecht, keine Frage, aber bei mir nur auf Platz 3, auf dem ersten natürlich Flachbirne Thurn und Taxis, und auf dem zwoten, hart daran gearbeitet, den deutschen Fussball im TV vollends zu zerstören, der Sender Pro7… auf wenn se die Bayern von mir aus so peinlich präsentieren können.

  30. Moin,

    was ist nur mit 11 Freunde los? Die nächste Entgleisung innerhalb weniger Tage.

    http://www.11freunde.de/bundes.....gen/109399

    Auch wenn Ramelow nicht gerade mein Lieblingsspieler ist, das hat er nicht verdient!

  31. Nachtrag zu [27]
    Der Name des Journalisten der FR wird nicht genannt. Damit kein falscher Eindruck entstanden ist: Caio wird nicht kritisiert, sondern das Blatt versucht Fritze unter Druck zu setzen, ihn endlich zu bringen.

  32. @pgsmith [30]
    Das ist ja wirklich übelster Boulevardjournalismus. Unglaublich. Warum machen die das? Hatten doch so einen guten Ruf. Wollen sich wohl für eine neue Käuferschicht entsprechend “profilieren”.

  33. Diego, ich dachte Orgasmus sei wie niesen – nur weiter unten!?? http://www.11freunde.de/bundes.....gen/109377

  34. Na ja, es mag Boulevardjournalismus sein, aber es gibt die Meinung der meisten Fußballfans in Deutschland wieder. So negativ würde ich es auch garnicht sehen, immerhin war sein Abgang 11Freunde so ein langer Artikel wert, das passiert ja schliesslich auch nicht jedem.

  35. @axelsge [34]
    Da würde ich als “Abgänger” gerne drauf verzichten!

  36. Zitat:
    “Na ja, es mag Boulevardjournalismus sein, aber es gibt die Meinung DER MEISTEN Fußballfans in Deutschland wieder.”

    @34 axelsge:

    Woher willst Du das wissen?

    Nur weil sich die Journaille, allen voran BLÖD, damals Ramelow als “Sündenbock” für eine Reihe schwacher Länderspiele herausgegriffen hat, heißt das net, dass die meisten Fußballfans diese Meinung haben.
    Und bei Ramelow davon zu reden, er habe keine sichtbaren Führungsqualitäten gehabt… Nee, echt.
    Gerade nach Nowotnys Verletzungen war es CR, der der Bayer-Truppe Halt gegeben hat.

    Sportliche Grüße!
    Blue99

  37. Mein lieber Freund und Kuperstecher!

    Da hat sich 11Freunde nach dem Kyrgiakos/Diego-Beitrag zum wiederholten mal nicht gerade um Qualitätsjournalismus verdient gemacht. Sehr polemisch dieser Artikel.
    Klar habe ich mir immer gedacht, wenn ich Ramelow sah: “Mann, der sieht wirklich aus wie ein Gespenst!”, aber irgendwie gehörte er dazu. Ohne ihn wird mir was fehlen! Und so derbe nachzutreten, wie es 11Freunde tun ist sehr anmaßend. Ich fand das Magazin wirklich mal gut (2003 war das, glaub’ ich!). Aber jetzt bin ich nur froh, dass ich mein Abo schon vor Jahren gekündigt habe.

    Da lob’ ich mir doch Blog-G. Mit Liebe zum Verein und zum Spiel geschrieben und kommentiert(manchmal auch aus Verzweiflung)!

  38. @ 30 is der beitrag wieder vom netz genommen worden ?

  39. @ 38

    Scheint so ..

  40. Schon lustig deinen Eintrag heute zu lesen Stefan, besonders weil ich bei der “Naldoooooooooo”-Szene exakt den gleichen Gedanken hatte. Aber so ist das nunmal. Fussballkommentator ist eine Berufssparte die nur mit Vitamin B besetzt scheint, Qualifikation für diesen Job brauchts keine. Verzweifelt eingestreute Fremdwörter wie “antizipieren” und “finalisieren” um seinem Bildungsauftrag nahe zu kommen gemischt mit Phrasenschweinphrasen sind der Unterschriftsgarant im Bewerbungsgespräch.

    Ab und zu werden Kommentatoren aber auch kreativ wie uns Arndt Zeigler jede Woche offenlegt. Wo wären wir heute nur ohne Schnulli-Bulli. Ich erinnere mich auch gerne als Reinhold “Wie war das damals” Beckmann bei der EM 2004 bei einem Spiel der Tschechen in den Fangesängen die “typisch tschechische Doppelverneinung” erkannt hatte. Ein anwesender Tscheche verneinte die Existenz dieser gleich dopppelt. Wie auch immer:

    Wennerrauskommt, mussernhamm.

    P.S.: Der Ramelow Artikel ist wieder mal verscwunden?

  41. @40
    h zu verschenken

  42. Poschmann fällt unangenehm durch lautes Schreien auf,
    wenn seiner Meinung nach gerade was tolles passiert!
    Aber noch unerträglicher für meine Ohren ist der Bela
    Rethy den kann ich überhaupt nicht hören da stelle ich
    den Ton ab. Die Stimme ist nichts für meine Ohrnerven!

  43. die comments zu #30 sind noch vorhanden

    http://www.11freunde.de/forum/.....1205487701

  44. Hier ist ein guter Text zu Ramelow…

    http://www.trainer-baade.de/?p.....=1970

  45. moin, moin,
    Hatt erschendweer den Atickel abgespeichert, ich binn nehmlisch zu spät gekomme, da warer schon weg.

  46. Poschmann war gestern so außer sich, dass er zwischendurch sogar vergaß die Räuspertaste anzustellen. Das war allerfeinste Sound pollution! Ansonsten: Sehr schöner Text!

    PS: So wünsche ich mir mitunter auch die PK- bzw. Trainigsberichte ;-)

  47. Ich habb da emaa e Fraach. Is die Webbseit von de SGE kaputt, odder lieht dess an dem jemmerlische Gescheftskombjuter. Die aktuellste Presseberichte sinn vom 06.03. unn uff de Tabell steht die SGE noch uff Platz 7 mit 32 Punkte. Kann mer da aaner helfe? Danke.

  48. Interessanter Beitraach von SGE4ever
    http://www.sge4ever.de/

  49. der ramelow artikel auf 11freunde ist wieder online incl. kommentar des autors

    http://www.11freunde.de/bundes.....gen/109399

    zitat:

    ich gebe euch recht darin, dass man den text durchaus als verunglimpfenden in-die-fresse-kommentar verstehen kann, er bietet aber auch andere lesarten an – wenn man bis zum schluss durchhält.

    zitatende

    da fällt einem nix mehr ein…

  50. Es gibbt aach scheene Berichte über Ramelow:
    http://www.sport1.de/de/sport/.....94133.html

  51. @49
    Danke fer den Hinweis. Die Kommentare sinn ja köstlich.
    Fer den A.B. weers wohl besser, wenner emaa e zeitlang vonde Bildflesch verschwinde würd.

  52. Es wächst zusammen, was zusammengehört. Auf sein Verhältnis zu Fritze angesprochen, sagte HB immer, dass es gut sei, er aber mit ihm jetzt abends kein Bier trinken gehe. Jetzt war es aber doch einmal soweit: Fritze hat ihn “abgeschleppt”, auch noch in den unaussprechlichen Frankfurter Vorort zu einem Concert. Sie haben es krachen lassen zum Sound der HÖHNER. Da müsste man Video-Material haben. Sie haben sogar Backstage mit dieser Gruseltruppe Fotoshooting gemacht.

  53. @50
    Schöner Text? Na ja, der sport1-Text kommt eher wie eine nichtsagende Hotelgutscheinsendernotiz rüber, oder?

    Der 9-Freunde-Text ist leider auch schlecht geschrieben. Na ja, jedenfalls schade, dass er schon aufhört. Für mich repräsentiert Carsten Ramelow ein typisch deutsches Erfolgsmodell der Nachwendezeit, das ich gerne in einem ZDF-Dreiteiler noch einmal nacherzählt bekommen möchte. Titel: “Der Fußballarbeiter aus Berlin”

    Vorher aber wünsche ich Carsten Ramelow als Dusch-WC-Botschafter viel Erfolg!

    http://openpr.de/news/97937/Fu.....after.html

  54. @ekrott(52)

    Woher weisst du? Hasste etwa an dem Abend gekiebitzt? ;)

    @blog
    Den Ton zum Stummfilm von Stefan gibt’s z.B. beim Premiumpartner…im Übrigen find ich den Ansatz “wir sind WebZwoNull, voll Rohr” grundsätzlich gut, den Versuch auch ;)

    Schöner Text Stefan! Quasi der gute Tropfen, der den Fisch mit Poschi-Soße, zumindest nachträglich, geniesbar macht.

  55. Wen´s interessiert (wahrscheinlich keinen, ich weiss): Schalke spielt in der CL gg. Barca und ich bin dabei. Wollte nur meine Freude zum Ausdruck bringen so wunderbaren Fußballern wie Henry, Ronaldhino, Deco und Messi (falls er bis dahin wieder fit ist) und Co. zuschauen zu dürfen. Und natürlich um euch ne lange Nase zu machen.

  56. @axels04

    Viel Spaß!

  57. “Wen´s interessiert (wahrscheinlich keinen, ich weiss): Schalke spielt in der CL gg. Barca und ich bin dabei. Wollte nur meine Freude zum Ausdruck bringen so wunderbaren Fußballern wie Henry, Ronaldhino, Deco und Messi (falls er bis dahin wieder fit ist) und Co. zuschauen zu dürfen. Und natürlich um euch ne lange Nase zu machen. “

    Neid! :-) Wobei: Schalke spielt dann mit einer 1-9-1-Formation und rumpelt sich ins Halbfinale, oje….

  58. Soso, der junge Stoiber hört auf. Unvergessen sein trademark bahnschrankiges Einsteigen (irgendein Körperteil raus, Gegner gestoppt, oder auch nicht), das Bigfoot erst zu seinem titanischen Patzer zwang. Das alles ist bekannt. Aber muß man gegen jemanden nachtreten, der nun wirklich nicht bösartig daher kam? Strange Days.

    Nachtreten gegen Poschmann ist da geradezu Pflicht. Wie der sich durch eine Partie stöhnte und schrie, in der ganz offensichtlich nichts ging, mit Statistiken dilettierte (FÜNFZEHN Ecken! Hm, hatten wir beim 2:6 gegen die auch), Namen verwurstete, die Bronchien reinigte und generell einen Zirkus inszenierte, der nur in seinem Kopf ablief – das war schon erschütternd.

    Arsenal gegen Liverpool! Sauerei, das vorweggenommene Endspiel. Und Barca mit Freilos.

  59. … offtopic, @ admins:

    wäre es möglich, jockels welt als podcast anzubieten?!?!

  60. @58:Zitat:

    … Wie der sich durch eine Partie stöhnte und schrie, in der ganz offensichtlich nichts ging, mit Statistiken dilettierte (FÜNFZEHN Ecken! Hm, hatten wir beim 2:6 gegen die auch), Namen verwurstete, die Bronchien reinigte und generell einen Zirkus inszenierte, der nur in seinem Kopf ablief – das war schon erschütternd.”

    wo es so da steht: das hört sich verdammt nach “… hat jemand mal nen taschentuch (3:30 am)”, “ich geh mich mal frisch machen (23:30,23:15, 23:30, 23:45, 24:00,00:15…..,06:15….) an… ;)

  61. Was habt ihr denn gegen Posch? Der ist doch ein NICHTS im Vergleich zu HERIBERT FASSBENDER. “Kickoff im Weserstadion pünktlich nach 10 Minuten verspätung”…..

  62. @ekrott
    Nein – ich gehe nicht ins Training (läuft ja auch schon seit 54 Minuten).

    Und ja – logisch macht die BILD Stimmung für Caio, das macht sie von Anfang an. Und jetzt rate mal, warum die damals an seine Home-Story gekommen sind. Na? Na? Richtig!

    Ich sag Euch: Urlaub ist Stress pur. Ich komm zu gar nix im Moment.

  63. Maaaahlzeit,
    habe mir den verzweifelten Fischzug gestern in einer Namenlosen Hotelbar schmecken lassen: Ladies-Night! Freier Schaumwein für die Damen, Fußball für die Herren plus Raucherlaubnis.
    Das ganze hatte mit mehreren Kaltgetränken plus einer Stange Rauchwaren und OHNE haltlosen Komentar hohen Unterhaltungswert.

    EUPHORIE durch Resturlaub! Zwei Wochen, davon eine auf Teneriffa. Verpasse leider den Heimsieg gegen Energie im Walde.
    Durch Euphorie motiviert melde ich also:
    UAI EINS gegen den KSC
    eine souveräne DREI gegen Cotbus!

    o/ o/ o/ o/ o/ RESTURLAUB o/ o/ o/ o/ o/

  64. @Stefan [62]
    Kenn ich, man weiß vor lauter Optionen gar nicht, welche man ziehen soll.

  65. @Till [54]
    Jetzt muss es einmal heraus: Ich bin Roadie bei den Höhnern. ;-)

  66. Zitat:
    “@.ex-fan (18):
    Wer “sterilisiert” Bremen?”

    leider kann ich dir erst jetzt antworten.
    ich meine das im allgemeinen.
    mir kommt es oft so vor.
    war auch zum teil als spaß gedacht.

  67. Zitat:
    “Was habt ihr denn gegen Posch? Der ist doch ein NICHTS im Vergleich zu HERIBERT FASSBENDER. “Kickoff im Weserstadion pünktlich nach 10 Minuten verspätung”…..”

    Da werf ich auch einen rein:
    Jörg Wontorra: “Kurz vor der Pause dann der Halbzeitpfiff.”

  68. Ich sage mal… SUPER BEITRAG.

    Poschmann hat seinen Zenit, ähnlich wie Bela Rethy (?) oder Schorsch Wontorra, schön längst überschritten.

    Es gibt Sachen, die kann ich nicht ausstehen, nämlich dann , wenn der hochbezahlte “Profi”-Kommentator, das Spiel schlechter kommentiert als ich zu Hause mit meinen “Zuschauern”. Wenn er Rosenberg Rosenthal nennt ist das die eine Sache…aber wenn es mich sogar schon wütend macht, wenn ich sowas höre, dann ist es zu spät.

  69. Zitat:
    “Soso, der junge Stoiber hört auf.

    Und Barca mit Freilos.”
    richtig klasse isaradler!
    ich habe laut aufgelacht.

  70. Stefan, du sprichst mir mit diesem Artikel so etwas von aus der Seele….dieser Esel treibt einen in den Wahnsinn. Ich habe gestern den Ton abgestellt, der geht gar nicht, wenn ich schon sehe dass ein Spiel vom ZDF übertragen wirde hoffe ich nur das er es nicht komentiert…aber gestern pech gehabt.

    und damit Zurück ins Studio

  71. Lieber zehn Spiele mit Poschmann als eines mit den Schwachköpfen von DSF.

    Jedes Wochenende ärgere ich mich über drittklassige Sprecher wie Jörg Dahlmann, Thomas Hermann oder Markus Höhner. Die hören sich an wie der Sendung-mit-der-Maus-Sprecher, wenn er einmal ganz tief Luft aus dem Heliumballon geholt hat. So überdreht und infantil.

    Ich muss dann manchmal einfach abschalten, obwohl ich gerne nochmal die Szenen des Wochenendes gesehen hätte.

    Um nicht nur zu lästern: Besonders gut finde ich Thomas Wark, diesen neuen Pro-Sieben-Kommentator und natürlich Töppi. Jürgen Bergener (nicht 100% sicher) von der ARD ist auch geil.

  72. Wer bitte ist denn der “junge Stoiber”?

  73. Zitat:
    “Wer bitte ist denn der “junge Stoiber”?”

    carsten ramelow

  74. ich stelle mir gerade die frage, welcher deutsche
    reporter ist “gut”?
    ehrlich, mir fällt keiner ein.

  75. Zitat:
    “ich stelle mir gerade die frage, welcher deutsche
    reporter ist “gut”?
    ehrlich, mir fällt keiner ein.”

    Gut ist realtiv.
    Fachliche Kenntnisse, klare Aussprache und gute Emotionen sind selten. Noch schwerer, dass es keine Dummschätzer sind, und trotzdem keine Schweigelämmer. Sympathie und Antipathie sollten auch ausgelassen werden können. Noch sollte natürlich die Stimme über 90 Minute + mehr ertragbar sein.

    Plus:
    Uwe Morawe, Marcel Reif, Hansi Küpper,Jan Henkel

    Negativ:
    Dahlmann, Thurn und Taxis, Rethy, Beckmann, Hermann, Poschmann.

  76. bei sportreportern wüsste ich auch nicht so recht… ansonsten fällt mir aus meiner kindheit nur noch harry hirsch ein…

    den “horst schlemmer”-typ, welchen ich grundsätzlich wegen seiner nähe zum objekt sehr schätze, kann man leider unter den ganzen glattgebügelten heißdüsen nicht mehr finden…

    aber ein guter deutscher sportreporter… weiß ich nicht…

  77. … habe mir gerade den artikel in “11hassprediger” durchgelesen. unglaublich. das blatt steht ab sofort auf dem index.

  78. @75
    deshalb habe ich gut in anführungsstrichen gesetzt.
    warscheinlich gehen bei dem thema die meinungen
    auch ziemlich durcheinander.

  79. @ 77

    Du meinst sicher den “Index Librorum Prohibitorum”.
    Und das zu recht:
    http://www.11freunde.de/jermai.....nejones

    P.S. Dosen aus Alu haben den 20-fachen Energiebedarf von Mehrwegglasknochen.

  80. @76
    war harry hirsch nicht rasender reporter, oder so? ich weiß gar nicht mehr.

  81. …Richtig – Poschmann nervt ! Auch beim ZDF Sportstudio ! Dumme fragen, doofe sprueche und echt bloede kommentare ! Herr Poschmann IST Harry Hirsch ! So richtig Otto, wie FF !!! Auuuuugenhooehe sag ich nur, auf Augenhoehe bleiben !!! Also FF: Schon die Windeln an gegen den KSC ??? Fuer mich ist gluecklicher weise diese sasion schon vorbei, im “sichern” niemandsland !!! Danke und tchoe mit oe !!! Lang lebe die DIVA !!! Porro ago DIVA – dies ero nostri !!!

  82. @72:
    Zartbesaitete ignorieren das hier besser
    (Aus der Reihe “Bei der Geburt getrennt”)
    Sie nannten ihn Fallbeil:
    http://www.bayern.de/imperia/m.....toiber.jpg
    Abwehrverhalten wie ein Fallbeil:
    http://www.bayer04.de/shop/bil.....ow2005.jpg

    Sasic wirkt. K-Town führt in der Wellblechhütte 2:0. Die Unaussprechlichen 1:0 gegen die Optiker. Da geht noch was in Sachen Platztausch.

  83. Jones “offizieller Botschafter der Dose”?

    Gibt es denn wirklich keinerlei Schmerzgrenzen mehr?
    Na gut, wer sich so verabschiedet und dann noch zu schlacke geht.

    Irgendwie habe ich einen komischen Geschmack im Mund –
    brauche einen frischen Schluck aus der Flasche.

  84. Erstaunlicherweise kann ich mich (und ich stehe da nicht alleine) sehr positiv an Steffan Effenberg in seiner Funktion als Co-Kommentator erinneren. Auch wenn seine Person an sich bei mir alles andere als Sympathie genießt, er hatte eine angenehme Stimme, redete nicht solchen Unfug wie 95% der anderen Haupt- und Co-Kommentatoren und, man mag es kaum glauben, hatte eine erfrischende Ironie in seinen Bemerkungen. Er hat mich extrem positiv überrascht, deswegen mag der Eindruck ein wenig verfälscht sein, aber ich finde es nach wie vor schade das er nur eine kurze Zeit lang kommentiert hat.

  85. Mir fällt da noch Werner Hansch ein. Ich erinnere noch an das Zitat: Der Schiedsrichter hat es so gesehn, aber meine Damen und Herren, haben wir da nicht was anderes gesehen?” (Sinngemäß, nett orginal). Der iss fer mich de Beste. Der derf nur nett kommentiern, wenn die Eintracht im Ruhrpott spielt. Abber sonst iss der doch Spitze, odder?

  86. Zitat:
    “Mir fällt da noch Werner Hansch ein. Ich erinnere noch an das Zitat: Der Schiedsrichter hat es so gesehn, aber meine Damen und Herren, haben wir da nicht was anderes gesehen?” (Sinngemäß, nett orginal). Der iss fer mich de Beste. Der derf nur nett kommentiern, wenn die Eintracht im Ruhrpott spielt. Abber sonst iss der doch Spitze, odder?”

    wenn man bedenkt, dass hansch arbeitslos ist…

  87. @ 87
    So unterschiedlich sind die Menschen. Mich hat “Märchenonkel” Hansch immer in den Weahnsinn gebabbelt.

    Für Reporter gilt, was man gerne über Schiesrichter sagt, wenn man sie nicht bemerkt, dann sind sie gut.

  88. “Irgendwie habe ich einen komischen Geschmack im Mund –
    brauche einen frischen Schluck aus der Flasche.”

    Me too! Mein Liebling heißt Gerd Ruge by the way; in seiner Zeit als US-Korrespondent Ende der 1960er Jahre hat er mir ganz gut gefallen. Nur dann. Die beiden Reportagen über Martin Luther King und Robert Kennedy sind bei mir hängen geblieben. Ihr erinnert euch sicher?! Das Problem der Sportreporter in Deutschland? Sie sind nicht intellektuell genug, ihnen ist etwas Biederes, Apolitisches und Unliteratisches eingeschrieben. Es gibt leider keinen Norman Mailer in Deutschland. Der schlimmste Fall ist für mich tatsächlich Wolf Dieter Poschmann. Das ist Kritik im Powernappingmodus Der hat noch jeden korrupten Sportfunktionär gut aussehen lassen, jeden gedopten Sportler umschwärmt, wenn er denn aus Deutschland kam.
    Ich schließe mit einem Livekomentar aus dem jahre 1984

    “Was dieses fantastische Spiel an Werbung für den Fußball gebracht hat, ist nicht wieder gutzumachen!“

    Ebehard Figgemeier

  89. “Für Reporter gilt, was man gerne über Schiesrichter sagt, wenn man sie nicht bemerkt, dann sind sie gut.”

    Unterschrieben. Grausamer Kick der Landeshauptstädter in der Wellblechhütte. Die Kartoffeln haben hochverdient gewonnen. Überzeugend: deren Österreicher mit der acht, wie hieß der noch mal?

  90. “Livekomentar”

    Kaufe ein M!

  91. Von mir, Albert?
    “M”. Ein schöner Buchstabe.

  92. mal was anderes,
    was geht morgen beim ksc?
    nix, ein bissel oder sieg?
    mein tipp ist 2:2 ich kann mir aber auch einen sieg
    oder eine klatsche vorstellen.
    was meint ihr?

  93. De Erich Laaser waa aachemaa un guuder, wo er moch beim HR waa. Denn kenn ich persöeenlich, iss frieher in meiner Stammkneipp verkeert. Abber allser dann zu SAT1 gegange iss unn dann noch Premiere, daa habbesem waascheinlich e Gehernwesch unnerzooche. Der hatt ja sowas geesche die Eintracht kommentiert, abber so was von, dess waa ja nett mer aaheerbar. Un dess waa maa mein Froind. Aamer Erich. Abber frieher waare guud.
    *schmelz daa hie in de Pasttense*

  94. @ex-fan
    Ich schlafe drüber und bilde mir meine Meinung im Traum. Ansonsten sehe ich das im Moment wie Du.

  95. @95
    De Andreas bestimmt widder e 2

  96. UAI auch morgen. Von mir aus könnten sie jetzt auf Schalke abpfeifen.

  97. @98. Ich will unbedingt “Frisur” in der 2. Hälfte verzweifeln sehen.

  98. @stefan
    ich hoffe du träumst schön.
    sollten wir verlieren (was ich nicht glaube
    gefühlsmäßig) ist die saison durch.
    wenn sie es nicht schon ist.

  99. Wenn wir gewinnen, ist’s doch auch so. Und bei einem Unentschieden ist’s dazu noch langweilig.

  100. ich bin auch für abpfeifen auf schalke.
    hihi,hihi.

  101. War ein richtig schönes Tor von Georgiev.

    UAI? Also, ich tippe mal … war ein Witz.

    1. Einen Punkt sollten sie erkämpfen müssen.
    3 beim Tabellensiebten mit `ner Rumpftruppe zu fordern, finde ich anmaßend.
    0 beim Aufsteiger auch.

  102. Zitat:
    “@98. Ich will unbedingt “Frisur” in der 2. Hälfte verzweifeln sehen.”

    Er läuft dort immernhin mehr (beim warmmachen) als bei uns (im Spiel) ;-)

    “Jones…was mache Jones? Jones spiele wie Dose leer.”
    Immerhin ist die Dose wiederverwertbar, Jones Glasknochen nicht. Zählt er mitlerweile irgendwie zum alten Eisen quasi Altmetal oder ist er ne PET-Flasche?
    Naja egal…grünglas, braunglas – Hauptsache dicht.

  103. Tendenz geht auch bei mir zur EINS. Ich weiß nur nicht warum.

  104. Ich weiss möglichweise warum. Karlsruhe hat auch nicht gezaubert in den letzten Spielen und haben auch 2-3 Ausfälle. Jetzt könnten sie nervös werden, weil bisher eigentlich jeder eine Niederlage erwartet hatte – zu “Beginn”.Nach der Halbserie hat man gemerkt, dass sie einfach unterschätzt worden bzw mehr können als es aussieht. Diese Rolle liegt bzw lag Ihnen wohl. Jetzt wird gemahnt und besser drauf aufmerksam gemacht. Da kann man als Neuling schonmal von älteren Hasen überholt werden. Zur Erklärung: Wir sind der ältere Hase.

    By the Way: Warum sagt eigentlich JEDER Kommentator, dass Rakitic ein toller Fussballer sei? Ich habe nur ein gutes Spiel gesehen und das war sein erstes am ersten Spieltag. Seitdem hat er ne Schussstreuung wie Schweini und nen Laufvermögen wie Streit. Hui das passt. :)

  105. Noch Scherz am rande… ich bin dafür, dass wir uns morgen “THEUERverKAUFen”.

  106. Keine Witze mit Namen. Jedenfalls nicht mit solchen von Eintrachtspielern. ;)

  107. Zitat:
    “Keine Witze mit Namen. Jedenfalls nicht mit solchen von Eintrachtspielern. ;)”

    Sei doch nich so ein Pröllet ;(
    Sonst komm ich mir ja hier vor, wie ein russtikaler Ochs.

  108. Weiß jemand wie lange die Führung im Eintrachtmuseum geht. Die fängt doch um 14:30 Uhr an, oder?

  109. Zitat:
    “Weiß jemand wie lange die Führung im Eintrachtmuseum geht. Die fängt doch um 14:30 Uhr an, oder?”

    ja, am sonntag sind 2 öffentliche führungen. um 11 uhr und um 14.30 uhr.
    wie lange sie dauert hängt davon ab, wer sie macht. aber ich denke, du solltest mal mit einer stunde rechnen. maximal 1 1/2 stunden.
    am sonntag wird wahrscheinlich billy ott die führungen machen. im schönsten frankfurterisch ;-)

  110. Also doch Schalke. Damit haben so ziemlich alle Blog-G Tipper Recht behalten, die mit überwältigender Mehrheit einen königsblauen Sieg erwartet haben.

    Ins Hintertreffen gerieten heute abend nur die, die überhaupt nicht getippt haben. Und zwei einsame Mitstreiter bzw. eine mutige Mitstreiterin, die auf 1:1 getippt, was ja so falsch gar nicht war. Wie so oft, wird dann aber wahres Expertentum im Fußball am Ende doch nicht belohnt.

    Nach dieser Enttäuschung fordere ich jetzt mal drei Punkte. Warum weiß ich auch nicht.

    Wenn der Übungsleiter stolz darauf ist, dass wir nie zweimal hintereinander verlieren, dann erwarte ich jetzt einfach mal, dass wir nicht dreimal hintereinander ohne Sieg bleiben. “Stampf!”

    Anmaßend mit einer “Rumpftruppe” beim Tabellensiebten drei Punkte zu fordern (siehe @ 103)?

    Warum eigentlich und was heißt hier “Rumpftruppe”?
    Hinten fehlt neben dem von Pröll – jedenfalls manchmal – kongenial vetretenen Oka “nur” Kyrgiakos, der Angriff ist komplett und im Mittelfeld erwarte ich nach seiner obligatorischer Pause einen einmaligen Glanzauftritt von unserem östereichischen EM-Kandidaten und einen Toski, der neben dem erfahrenen Kollegen an Stabilität gewinnt. Fink und Inamoto sind mehr oder weniger Stammspieler, so dass es unter dem Strich eher am zweiten Anzug hapert.

    Und so weit weg sind die Karlsruher von uns nicht und das soll bitte schön so bleiben. Immerhin hat auch die Überraschungsmannschaft der Saison mit einem aktuellen Torverhältnis von minus 2 selten alles und jeden in Grund und Boden gestürmt. Mit 33 Punkten und minus 3 Toren agieren wir da durchaus auf Augenhöhe.

    Warum also eigentlich nicht?

    Wahrscheinlich weil mir mein wie jedes Wochenende vor dem Spiel anschwellender Optimismus mal wieder den Sinn für die Realitäten vernebelt hat.

    Aber egal: Drei Punkte sind Pflicht, wenigstens aber einer, damit wir nicht im Nirwana des unteren Mittelfeldes verschwinden und mit sechs Punkten Abstand hinter dem Aufsteiger herdümpeln und bereits 10 Spieltage vor Schluss ein Fernglas benötigen, um Platz sechs noch sehen zu können.

  111. Zitat:
    “im schönsten frankfurterisch ;-)”

    im allerschönsten frankfurterisch. ist für sich schon eine führung wert.

    gerade nochmal siniert:
    Hajnal könnte den Unterschied machen.

    Meier fehlt. Chris sowieso.

  112. Pia, am Sonntag ist ab 14.30 Uhr doch die “präsidiale Führung”: :-)
    http://www.eintracht-frankfurt.....uelles.php

  113. Zitat:
    “Pia, am Sonntag ist ab 14.30 Uhr doch die “präsidiale Führung”: :-)
    http://www.eintracht-frankfurt.....uelles.php

    huch – hab ich auch grad gemerkt. ok, dann sollte man sicher mal bis zu 2 stunden einplanen … :-)

  114. traber von daglfing

    gibts da im Museum auch nen Tresen – nur für den Fall, dass die Sache doch zu zäh wird ?

  115. Einen “Tresen” gibt es, den “Ausschank” organisieren wir allerdings selbst. ;-)

    Die Sache kann aber gar nicht zäh werden, weil da meist so ein Vielbabbler aus der Klappergass in der Gegend rumhängt und die Leute mit alten Geschichten nervt…

  116. Danke fer die Info. Uff die Blogger kammer sich halt verlasse, wenns um was wesentlisches geeht. Also Danke an die Pakistan Air Lines und an Kid, abber ich glaab des werd dann widder nix, weil ich mein Neffe um 16:00 Uhr am Fluchhaafen abhoohle muss. Da haut dess mit deene 2 Stund nett hieh. Aber erschendwann wermers maa packe, denk ich, glaab ich. Dess hätt doch so schee gebasst, uffem Weesch zum Fluchhaafen. Na ja, mer kann nett alles habbe. Haaptsach mer habbe morje 3 Punkte. Dann duun mer aach nett zwaamaa hinnernanner verliern.
    Deete mer eh nett, aach wemmer verliern. Ich waas nett, wie des de Friedhelm mescht, abber um dess zwaamaa hinnernanner verliern isser immer drumrum gekomme.

  117. @119
    Du????

  118. @Rudi
    Wer sonst? :-)
    Am Flughafen bist Du vom Museum aus doch ratzfatz. Und bis dein Neffe sein Köffersche hat…

  119. Ei, da kennst mei Fraa nett. Die weer am liebste schon um dreie am Fluchhaafen, damit der Buub ja nett watte muss, dasser abgeholt wern derf.

  120. @122 Anhang
    Bisste da immer, geheerste daa schon zum Inwendaa?
    Daa kenne mer uns ja dann erschendwann in ferner Zukunft perseenlisch treffe. De Stefan unn de Franz Ferdinand kenn ich ja schon vom Croc. Abber uff Dich bin ich besonners gespannt, als alter Statistiker (Sowohl Du in Fussballfraache, als auch ich, beruhflisch).

  121. Ei, ich glaab de Blog iss eigeschlaafe unn ich geeh dann aach ins Bett. Vollkommen unuffgereescht geeh ich morje in mein Stammkneip unn wermer dess Spiehl vollkomen unuffgereescht neiziehe. Maa gugge wass daa passiert.
    Guude Nacht, oder vieleicht guudes Nächtle.

  122. Erinnert sich jemand an Holger Obermann ?

    Verdammt gut ! Aber da ist ja auch Friedel Rauch,
    Lothat Buchmann, die Feldkamps und die Toppmöllers.

    Heute hat Friedhelm Funkel die Ideen oder auch nicht !

    Alles klar Poschi !!, siehe oben.
    Ganz so schlimm ist es nicht, man passt sich halt an.
    Leider auch in Frankfurt.
    Achim

  123. Morsche Rudi,

    ich glaube, ich muss zum “Statistiker” Kid mal einen kurzen Blogeintrag schreiben. :-)
    Ja, Stefan, ich kann kurz. ;-)

    Zum “Inventar” des Museums gehöre ich nicht, noch nicht. Vielleicht bekomme ich nach meinem Ableben dort eine Vitrine… ;-)

    Wenn Du hingehst, sage einfach Bescheid, hier oder in meinem Blog. Ich sehe dann zu, dass ich vor Ort bin. :-)

  124. Also für mich ist mit großem Abstand Dahlmann im DSF der Beste.

    Was der nämlich begriffen hat, und die öffentlich-rechtlichen Satztrümmer-Langsam-Sprecher nicht begreifen:

    Mir als Zuschauer am Bildschirm fehlt, trotz siebzehn Kameras, Superzeitlupe und Nahaufnahme junger FanInnen mit ordentlich Holz vor der Hüttn immer noch eine ganze Menge.

    Der Austausch mit den Nebenleuten, der kollektive Wut- und Blutrausch bei “falschen” Pfiffen, das ganze Live-Erlebnis eben, das ich nur im Stadion habe.

    Das Spiel an und für sich, als visuelle Show, ist meistens uninteressant, spektakuläre Szenen sind über die Spieldauer gesehen Mangelware.

    Was ich also nicht vom TV-Kommentator erwarte, ist vornehme Zurückhaltung (besonders schlimm: Marcel Reif, der sich auf seine Maulfaulheit auch noch einiges einbildet), sondern ein ständig mitlaufendes Kontrastprogramm aus Informationen, Anekdoten, Statistik, Gerüchten, Analyse usw.

    Und das bringt der stets bestens vorbereitete Dahlmann meiner Ansicht nach am besten.