Eintracht Frankfurt Showdown am Mittwoch

Foto: Stefan Krieger

Es bedurfte keiner großen prophetischen Fähigkeiten, um den Verlauf des Spieles gestern richtig vorher sagen zu können. Die frühe Führung der Bayer-Elf machte alle Lippenbekenntnisse der vergangenen Tage in Reihen der Spieler von Eintracht Frankfurt zur Makulatur. Erschreckend: Bayer Leverkusen spielte nicht einmal sonderlich stark – Rudi Völler sprach sogar von der schlechtesten Saisonleistung der Mannschaft. Wie ein schlecht zusammen gestecktes Kartenhaus fiel nach dem Elfmeter die Mannschaft von Trainer Funkel in sich zusammen, und zu keinem Zeitpunkt hatte man den Eindruck, dass da etwas zu holen wäre.

Eintracht Frankfurt fehlt es an Selbstvertrauen und, was schlimmer ist, an Qualität. Ob das vorhandene Potential ausreichend, um die Spiele gegen den Abstieg bis zum Ende der Saison bestehen zu können, ist im Moment eher mit einem klaren nein zu beantworten.

Schon am Mittwoch droht mit dem Nachholspiel gegen den Karlsruher SC die nächste Pleite. Und dann, wenn sie denn eintrifft, die Entlassung des Trainers. So ist das Geschäft, und trotz aller Bekenntnisse zu Friedhelm Funkel wird Heribert Bruchhagen im Falle einer Niederlage diesen Schritt vollziehen müssen.

Heute um 11:00 Uhr in der Sendung “Doppelpass” wird der Vorstandsvorsitzende der Eintracht Frankfurt Fußball AG noch einmal den Unaufgeregten geben. Das ist so absehbar wie die Neiderlage gestern. Ändern wird es nichts.

Ein paar Bilder von der Begegnung.

Mittwoch ist Nacht der langen Messer. Man kann nicht behaupten ich würde mich darauf freuen.

Schlagworte: ,

204 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. …ganz schön frustig.. irgendwie hohhnungslos, verfahren… ist es wirklich so? bezweifle, dass diese untergangsstimmung sich nicht drehen lässt, wenn der wille da ist.. nur muss er da sein.. übrigens: tolle bilder!

  2. Da ist nichts mehr. Nicht mal die Fans reagieren noch.

  3. Zitat:

    “Da ist nichts mehr. Nicht mal die Fans reagieren noch.”

    ich hatte gestern solch eine leere in mir. ich hab irgendwie überhaupt nicht reagiert, weder hab ich dolle angefeuert noch mich großartig aufgeregt. leblos – wie die mannschaft.

    ich glaub nicht dran, dass wir am mittwoch den ksc schlagen. das “die haun mer wech” hab ich zu oft gehört.

    es muss was passieren. und ich hoffe, dass es dann nicht schon zu spät ist.

    wieder mal klasse fotos, stefan. 19 ist mein favorit, da erblasst sogar die frau rauscher aus der klappergass vor neid ;-)

  4. Ich war gestern auch da. Man merkte, dass da nichts mehr ging. Ich habe das Spiel auch “völlig unaufgeregt” verfolgt. So war auch die Stimmung im Stadion. Schlimm.

  5. Danke.

    @pia

    Ich verstehe diese Leere. Ich habe es gestern genauso empfunden. Die West irrt trotzdem, wenn sie singt “Wir steigen ab und keiner merkt’s”. Merken tun wir’s schon, Aber außer uns scheint es niemanden zu interessieren.

  6. Das ist ein bemitleidenswerter Haufen. und in ihren individuellen Fähigkeiten limitiert. Kein einziger würde von Ihnen in einer der Top 10 Bundesliga-Clubs spielen. Sie haben es sich alle hier schön kuschelig gemacht und verspüren weiterhin keinerlei Druck.

    Wenn man sieht wie z.B. Spycher, kurz nach seinem Handspiel während des Spiels, mit seinem Gegenspieler scherzt, weiss man das der Trainer sie doch noch erreicht:

    “Es gibt wichtigeres als Fussball, ich verspüre null Druck…”

    Das sind doch die Signale die er aussendet und sie kommen bei der Mannschaft an.

  7. Analogie zur “Titanic”. Das Schiff steuert auf den Eisberg zu. Der Kapitain (HB) brüht da noch ganz lässig seinen Earl Grey auf.

    Das Ende kennen wir ja.

  8. @uwebeinvompilz

    Das Ende kennen wir. Die Titanic ging unter, und ein paar haben überlebt. Die Titanic wurde zum Mythos. Diesen Status wird die aktuelle Mannschaft kaum erlangen.

  9. Es heisst doch immer so schön: “Mythos Eintracht”

    Nachher werde ich mir HBs galligen Bekenntnisse zum ÜLD ansehen (im “Doppelpass”). Ich glaube, dass erst dann mir die “Feder aus der Matte” (O-Ton Bud Spencer) springen wird.

  10. pFF…… die Luft ist raus.

    Als Abschiedsgeschenk möchte ich von Ihm mal Pummel von Anfang an, Chris, Korki und Köhler als Verteidiger von Anfang an sehen.

  11. Wenn ein Pferd tot ist, steig ab.

    Das war mit Abstand das mieseste was ich in den letzten Jahren im Waldstadion gesehen habe. Streckenweise erinnerte mich dieses Spiel an das Desaster gegen Hamburg in den späten 80-ern.

    Nach den gestrigen Trainingseindrücken, war ich der Überzeugung das zumindest eine kämpferische Reaktion gezeigt würde. Nichts. Absolut nichts. Ich bin maßlos enttäuscht. Nach der 6. Minute dachte ich ans gehen. Nur durch das massive androhen eines körperlichen Verweises seitens meiner Kumpels blieb ich sitzen. Ich habe es bereut.

    Konnte man die Leistung gegen Hoffeheim noch als vagen Hoffnungschimmer bewerten, fällt einem zu dieser Leistung nichts mehr ein.

    Es ist bezeichnend das Lev sich 5 gelbe Karten abgeholt hat und wir eine. Wegen meckerns.

    Richtig ist das Lev an diesem Tag nicht gut gespielt hat. Mußten sie auch nicht.

    Für falsch halte ich die Aussage ,dass wir ein Qualitätsproblem haben. Wenn das so ist, dann brauchen wir keinen Trainerwechsel. Dann reicht es einen Schimpansen auf die Bank zu setzen.

    Auf HB`s Aussagen bin ich auch gespannt.

    M. E. macht es wenig Sinn, heute Treue zu bekunden und am Mittwoch zu handeln.

    Concordia und ich haben mal darüber nachgedacht was passieren würde wenn er zu uns in die Kanlei kommen würde. ” Herr Bruchhagen, was machen sie sich eigentlich Sorgen. Sie sind 62. Egal was passiert. Ihr Gehalt läuft weiter….”

    Noch ein letztes Wort zur Kurve.

    Martin halt einfach mal die Fresse.

  12. Chris wird auf die sechs gehen. Das dürfte fest stehen. Dann sollte Pröll wieder eine Chance bekommen. Nicht weil Oka mal wieder gebockt hat oder seinen Abschläge eine Katastrophe waren, sondern um ein Zeichen zu setzen. Blinder Aktionismus. Was sollte sonst schon helfen?

  13. @HG

    Maddin haltemol die Fress im 38er – hab ich mir gestern auch oft gedacht.

    der Kampf fehlt. wie die Lerverkusener uns mit Fouls im Mittelfeld die Angriffe unterbunden haben, sowas sucht man bei uns vergeblich. L-Spieler durften gefühlte 3 km mit dem Ball am Fuß laufen, ohne auch nur im geringsten mit einer Grätsche rechnen zu müssen. in einer solchen Situation, Tabellen 18., sollte man sich wenigstens die gelben Karten durch Fouls und Kampf holen und sich den Bobbes aufreißen, wie Ochs oder Ama, da ist zu erkenne, dass Wille vorhanden ist.

    Die Alibi Pässe von unsrer 5er Abwehrkette sind ein Hohn an alle zahlenden Kunden der Kommerz-Arena. Ohne Bellaid, Russ und Galindo hätten wir wohl 2 Tore weniger bekommen. Wie Galindo beim 1-0 steht sihet man in der C-Liga nicht so dilletantisch und wie er beim 2-0 Kopfball zuguckt auch ganz großes Kino bzw Tennis.

    Ich dachte vor dem Spiel, heute wollen und müssen wir gewinnen, weil die heiß und willig sind – nach dem Spiel dachte ich, dass ein Iglu mit großer Wahscheinlichkeit von außen heißer ist und so ziemlich alles andere auf der Welt wiliger als der Großteil dieser Mannschaft.

    Was ein Elend. Und die 1 Stürmer Taktik mal wieder der Wahnsinn. Kein Wunder, dass wir so viele Tore schießen. Fenin fällt und jammert wieder mehr, als er Ballkontakte hat.

    Ich kanns alles nimmer sehen. Es schmerzt in den Augen, diese tote Mannschaft anzugucken.

    Es fehlen Eier. Streit, Jones, und gar der stolpernde Griechen-Koloss – alles hatten Eier. Heute stehen nur noch FF Jünger und Schaumschläger auf dem Platz.

  14. übrigens – zur Überschrift.

    weiter down schauen geht seit gestern nimmer.

  15. “Das ist ein bemitleidenswerter Haufen. und in ihren individuellen Fähigkeiten limitiert.”

    Limitierte Fähigkeiten am Ball kann man mit kämpferischen Mitteln kompensieren und auf diese Weise den Gegner in die Schranken weisen.

    Leider sind aus der aktuellen Mannschaft nur die Spieler Ochs, Russ, Köhler und Ama bereit diesen Weg zu gehen.

    Vier gelbe Karten beim Gegner, zwei bei der eigenen Mannschaft, davon eine wegen reklamieren, zeigen das die Spieler die Situation noch nicht verinnerlicht haben.

    Spielerisch reicht es nur leider bis zum 16er des Gegners, eine Änderung dürfte auch bis Mittwoch nicht zu erwarten sein.

    Plan B wird sicherlich seit gestern bei HB ein akutes Thema sein, auch wenn er dies heute im DSF noch nicht zugeben wird.

  16. Mir sind von gestern nur ein paar Kleinigkeiten in Erinnerung geblieben, wie z.B. der eingeschobene Balletsprung mit Anfassen vom Psycher vor dem Freistoss oder die einzige Graetsche im Spiel ich glaube von Russ irgendwo an der Auslinie.

    (Das Ding zum Elfer kann man wohl auch nicht Graetsche nennen, das war einfach nur Unsinn)

    Doppelpassversuche durch 3 Gegner oder mal ein sinnfreies Dribbling gegen 3 Mann.

    Verzweiflung pur.

    Ich fuerchte mich vor dem, was wir in der Prersse lesen werden, wenn gegen den KSC mit Haengen und Wuergen vielleicht ein Punkt geholt wird oder ein gluecklicher 1-0 Sieg.

    An die Pleiten im eigenen Stadion hat man sich perverserweise fast schon gewoehnt.

  17. Eintracht wird in die 2 Liga rutschen. Da können Sie auch das Fußball spielen erst einmal wieder lernen.

    Es gibt bessere Manschaft in der Bundesliga z.B Hoffenheim die es verdient haben in der ersten Liga.

  18. Mike – in der 2. Liga lernt man das Fußballspielen nicht. Da muss man kämpfen um zu bestehen. Auch das kann die Mannschaft im Moment nicht. Gut dass wir noch ein paar Monate erstklassig sind.

    Und, aber das nur am Rande, im Falle des Abstiegs gibt es “diese” Mannschaft nicht mehr.

  19. [Gelöscht]

  20. franz, das muss nicht sein. Danke.

  21. @3 und 5: zunächst einmal muss ich heinz gründel zum ersten mal recht geben. als zweites ist es schön (?!) das die leere, die ich und andere (z.b. dieter) seit monaten (jahren?!) fühlen, bei euch auch angekommen ist. das, was jetzt passiert, war so vorhersehbar, wie die sonne, die morgens aufgeht. ein stiller gruß nach hofheim, gonzofantinator.

    ach so: die qualität der mannschaft, lieber stefan, ist nach wie vor gut. wir können locker unter die ersten zehn kommen.

  22. und sorry, drhammer, dass ich mich melde, obwohl wir wieder nicht gewonnen haben.

  23. lieber stefan, vor 2 wochen durfte ich nr. 19 noch schreiben… paranoia wegen dem “FORUM”?

  24. Zitat:

    “und sorry, drhammer, dass ich mich melde, obwohl wir wieder nicht gewonnen haben.”

    Häh ?

  25. franz, zur Qualität einer Mannschaft gehört es auch, mit solchen Situationen umgehen zu können und reagieren zu können.

    In jeder Spielsituation.

    Und wenn Du der Meinung bist, dass wenn Russ und Bellaid eine Doppelgrätsche im Strafraum auspacken, ein Galindo beim Oka-Abpraller vor sich hin schläft, ein Steinhöfer sinnfrei in die Leute reinrennt, ein Amanatidis nicht einmal aufs Tor schießt, ein Fink keinen Ball an den Mann bringt etc, und das hätte das was mit Top-Ten Qualität zu tun, dann kommen wir wirklich auf keinen gemeinsamen Nenner.

  26. Zitat:

    “(…) Und, aber das nur am Rande, im Falle des Abstiegs gibt es “diese” Mannschaft nicht mehr.”

    Ich fürchte, damit hast Du zweifellos recht, Stefan. Denn dann beginnt erst einmal der große Ausverkauf und es wird schwierig werden, eine halbwegs zweitligataugliche Mannschaft zusammenzubekommen. Die Folge davon könnte sein, dass die Eintracht aus Frankfurt für eine nicht vorhersehbare Zeit von der großen BuLi-Bühne verschwindet und am Ende u.U. sogar in der 3. Liga landet. Die “Spirale des Misserfolgs” eben …

  27. stefan, ich kann dir nur immer wieder sagen, dass du die psychologische komponente des fußballspielers im allgemeinen und besonderen absolut nicht berücksichtigst. und das als aktiver (kopfschüttel)!

  28. oh, drhammer, ich nahm bezug auf dein statement von vor wochen, als du mich batst, mich zu melden, wenn wir mal gewonnen haben.

  29. Warum gerade Oka abgelichtet wird – als Symbol der einträchtlichen Krise? Pröll muss Mittwoch spielen, hätte spätestens schon in Mannheim ins Tor gemusst.

    Und was 3er Kette sollte, versteh einer wer will, die stehen einander im Weg, verlassen sich (erfolglos) aufeinander und latschen sich auf die Füße, manchmal treffen sie auch den Gegner, wie Kießling in der 6. Minute. Allein die Verteidigung (Galindo) wirkte in HZ viel souveräner.

    FF scheut gerade jetzt den Mut zum Risiko, vertraut altbewährten, spielerisch begrenzten aber engagierten Typen (Oka, Spycher, Köhler) anstatt die Spieler zu bringen, die unsere Zukunft darstellen sollen (Ihn nenne ich jetzt nicht, spielt Kreso wirklich so schlecht, dass er nicht mal eine Chance verdient hätte etc.?)

    Anyway, am Mittwoch hab’ ich Geburtstag und ein Geschenk gibt’s so oder so: den 1. Sieg oder einen neuen Trainer. Letzterer hätte aber heute mehr Zeit zur Einarbeitung bekommen können.

  30. “oh, drhammer, ich nahm bezug auf dein statement von vor wochen, als du mich batst, mich zu melden, wenn wir mal gewonnen haben.”

    Damit hat er ja nicht den Wunsch geäußert im Falle einer Niederlage zu schweigen. Ich fänd’s übrigens auch ganz nett, wenn Du Dich öfters mal melden würdest – nicht nur einmal die Woche nach der Niederlage.

  31. @pivu

    Ich habe das Bild gewählt, weil es für mich die Körpersprache der Mannschaft schon vor der Begegnung symbolisiert.

  32. du tust mir unrecht, stefan.

  33. Vielleicht franz, Genau wie Du – nur mit etwas anderen Worten – eventuell “Mike” unrecht getan hast. Sowas kommt vor.

  34. oh nein, stefan, mike ist ein stinkstiefel (mit verlaub), der mit der eintracht nichts zu tun hat – außer despektierliche kommentare abzugeben.

  35. Das lese ich aus seinem Kommentar nicht heraus. Aber gut – ist wohl auch Ansichtssache. Auch hier kein gemeinsamer Nenner, nicht jedenfalls auf Grund des Kommentars in Nummer 17.

  36. Ich hab mir gestern gedacht, was ein Kahn oder auch ein Pröll mit seinen jugendlichen IVern getan hätte. Ich behaupte, die hätten sich nicht getraut, so zu spielen.

    Und dann fiel mir im Laufe der 1. HZ (so um die 30. Minute) auf, dass hintereinander 3 Spieler auf Linksaussen waren, die allesamt dort nichts zu suchen haben und noch viel weniger bringen (siehe Ochs’ Pass zum Gegner): Bellaid, Spycher und eben Ochs. HZ 1 war eine Schülermannschaft ohne Ordnung und System, ohne Konzept, ohne Idee, ohne Auftrag.

  37. @ 35: dann guck mal im archiv, was er das letzte mal vom stapel gelassen hat.

  38. @pivu

    das Mi-Geburtstags-Geschenk wird wohl in der Form von Beitrag 29 nicht kommen. leider.

    @franzl

    ich geb dir auch Recht. Diese Mannschaft wird permanent kleingeredet und kann zusätzlich im Kopf bei Tabbelenplatz 18 auch nicht mehr frei aufspielen. Da kommen Dinge zusammen, die ein FF nicht geregelt bekommt.

    Wo war der Heilsbringer Ama oder das Üüüüüüü – ein paar nette und uneffektive Dribblings für die er gefeirt wurde wie einst ER lassen zumindest auf ein wenig Qualität im Kader schließen, die dafür reichen sollte Cottbus, Bilefeld und bochum hinter sich zu lassen.

    Wenn die Ergebnisse und die Arbeit auf dem Platz stimmen würden, dann hätte ich auch nichts gegen einen FF an der Linie, aber im Moment scheint mir der Drops ausgelutscht.

    PS: mehrfach musste ich gestern von erregten Seelen hinter mir Stimmen vernehmen: “und der (FF) steht da so ruhig rum an der Bank, als würden wir hier führen. Der soll mal ein bischen Regung zeigen”

    Mir wäre es lieber gewesen, ein Galindo hätte mehr Regung gezeigt, dann wären beide Tore nicht gefallen. Was soll FF da draußen den Aff machen? Die auf dem Feld müssen handeln (oder besser: sich behandeln lassen).

    Jetzt den Trainer für sein Rumstehen anzumachen ist in etwas dasselbe Niveau, wie den Schiri für die Niederlage. Der Ochs Elfer war zwar einer, aber dafür habe ich schon im Stadion gesagt, dass ich genau gesehen habe, dass das 2-0 von Kießling kein Abseits war, sondern ein korrektes Tor, wie eben im DSF bestätigt.

    Halten wir fest:

    1)

    der Schiri kann nichts für unsere unterirdischen Auftritte, wie auch – ist ja in der Regel wöchentlich

    ein anderer.

    2)

    Der FF ist verantwortlicher Fußballlehrer unserer verängstigt stolpernden Kicker und wird sich wahrscheinlich spätestens November einen neues Traineramt suchen können, allerdings, wie auch unsere “Spitzenmanager” der Wirtschaft, auch Nieten in Nadelstreifen genannt, weiterhin sein Schmerzensentgeld von Eintracht Frankfurt AG bis Ende Juni beziehen.

    Gerechtigkeit kann man bei HG in der Kanzlei für Euro kaufen – nicht im Fußball.

  39. bezüglich dem Gefühl gestern im Stadion kann ich mich nur anschließen.

    Ich habe nicht einmal gestanden! (ich meine in einer Art Aufregung).

    Was mir Angst macht. Es heißt immer nach dem Karlsruhe-Spiel.

    Leute, es zählt ab sofort jeder Tag, ja jede Stunde. Es muss was passieren, sofort.

    Bruchhagen im Doppelpass?

    Ab nach Frankfurt und handeln.

  40. o no – Udo Lattek, gefühlte 700 Jahre alt, will das HB den FF behält und erzählt das gleich im TV. das ist ja wie wenn die BLÖD dem Volk was verklickert Gesetz.

  41. Heribert legt schon gut los: “Wir sind gar nicht Letzter, weil wir ein Spiel weniger haben. Und wenn wir am Mittwoch gewinnen, dann stehen wir auf keinem Abstiegsplatz”.

    Pippilotta, anyone?

  42. ja – der Realist Hairy-Bear

  43. Bruchhagen packt direkt mal das KSC-Märchen aus und Ouzo Lattek pflichtet ihm bei. Guter Start.

  44. Eigentlich ist im DSF schon alles gesagt. FF bleibt bis zur Winterpause und HB gibt nur noch Frasen btw. Durchhalteparolen aus. Alles wie gehabt.

  45. Wenn denn der Trainer tatsächlich gehen sollte kann ich nur hoffen, daß es nicht zu spät ist. Das schlimme daran ist nur, daß die Mannschaft spielerisch z.Zt. auf

    einem so niedrigen Level spielt, daß es schon eines

    Motivationskünstlers bedarf um die Mannschaft wieder

    auf Kurs zu bringen. Seien wir ehrlich: es fehlt doch

    überall, ein TW der öfters einen Klops bringt, eine

    schlecht aufgestellte Abwehr, ein Mittfeld ohne Ideen

    und letztendlich ein Sturm der den Namen nicht verdient.

    Dabei ist es nicht etwa so, daß sich die Eintracht nun

    Torchancen am Fließband erspielt – nein die wenigen

    Chancen werden auch noch kläglich vergeben. Und letzt-

    endlich wenig Fortune bei der Einkaufspolitik. Man nenne

    mir bitte einen Spieler der auch nur in etwa die Erwartungen erfüllt hat. Man glaubt tolle Schnäppchen

    gemacht zu haben, wenn man Spieler holt die entweder

    bei der Verpflichtung schon verletzt oder bei Ihrem alten Verein keine Berücksichtung mehr fanden. Solche

    Spieler – siehe Tabellenplatz – bringen die Eintracht

    nicht weiter.Das Geld ist futsch und durch lang-

    fristige Verträge haben die Personalkosten Dimensionen erreicht die kaum noch Spielraum für spektakuläre Verpflichtungen lassen.

  46. hier im wald ist auch nicht viel los. kein training, die spieler sind im wald verschwunden. laufend nehm ich mal an.

  47. @pia

    hoffen wir mal auf den Räuber Hotzenplotz, dass er unsre Alibi Kicker mal ordentlich aufweckt.

  48. Qaulität ist in der Mannschaft vorhanden, Stefan. Die Jungs sind nicht umsonst Profifussballer geworden. Galindo schläft vor sich hin? Sicher, aber er kann es besser, das wissen wir. Das ist bei vielen unserer Spieler so. Einzig und allein die Einstellung steuert das Verhalten auf dem Platz. Und diese Einstellung ist zur Zeit, wie oben erwähnt “Fussball ist nicht alles auf der Welt.”

    Fussball ist alles auf der Welt weil er nunmal die einzige Existenzgrundlage eines Fussballvereins ist. Diese Aussage des Trainers hat größere Tragweite als man meinen mag.

    Anstatt ein mit der Zeit sich festigendes Team sehen zu können, erleben wir spielerische Rückentwicklung, Verunsicherung, Lethargie auf dem Platz.

    Der ÜL ist seiner Zwangsbeurlaubung näher als man denkt, einzig HB stärkt dessen Position noch in der Öffentlichkeit.

  49. “Der ÜL ist seiner Zwangsbeurlaubung näher als man denkt, einzig HB stärkt dessen Position noch in der Öffentlichkeit.”

    Der geht mit wenn er nicht aufpasst.

  50. @47

    im moment würd ich denen sogar zutrauen, dass die sich im wald verlaufen.

    hoffentlich haben sie kieselsteine dabei.

    neuigkeiten von der doppelpass-front?

  51. Habe ich das eben richtig gehört?

  52. @Raul

    Nur um das noch mal klar zu stellen: Das Originalzitat lautete

    “Heute ist Fußball für mich nicht mehr das wichtigste.”

    Ich will das deshalb klar stellen, weil ich der Meinung bin, Funkel hat damit auf seine persönliche Situation angespielt.

    Das dies mal wieder nicht all zu glücklich in der momentanen Situation war, ist mir klar. Wieder mal ein falsches Signal an die Mannschaft und das Umfeld.

  53. Heribert ist auf jeden Fall gut drauf, macht Spaß über Calmund (“dürfen die Wok-WM nicht vergessen”…”

  54. HB war auf der Haider Beerdigung?

  55. Zitat:

    “HB war auf der Haider Beerdigung?”

    Kann ich mir nicht vorstellen. Wahrscheinlich kams im TV

  56. “HB war auf der Haider Beerdigung?”

    Wie bitte?

  57. Dann haben HG und ich am Freitag seinen Doppelgänger im Waldstadion gesehen.

  58. Haider BEerdigung? das war wohl eher Calli, um den es eben ging…

    @pia

    glei gehts um die SGE bei der Sendung, die so heißt, was unsre SGE nicht hinbekommt.

  59. Ist das 1-1 gegen Real Madrid auch Thema im Doppelpass? Es gibt ja auch schöne Erinnerungen in schweren Zeiten….

    “Wenn ein Pferd tot ist, steig ab.”

    Ist das von Ernst Jünger, Heinz? ;-)

  60. wenn das Pferd tot ist, ist es auch zu spät zum Absteigen, oder? so 500 kg Pferd auf einem drauf liegend stelle ich mir nicht so schön vor.

  61. Ja das hätte mich auch schwerst gewundert, hab den ganzen “Calli weint” absatz falsch verstanden. wollte auch keine gerüchte in die welt setzten.sry

  62. Gerüchte müssen sein! habt ihr gelesen? FF entlassen… siehe hier: http://www.sge.de

  63. So jetzt gibts Fakten im DSF widdewiddewitt

  64. @63

    Du meinst wohl: jetzt gibts Fuck, bla, bla, bla…

  65. Zitat:

    “Das lese ich aus seinem Kommentar nicht heraus. Aber gut – ist wohl auch Ansichtssache. Auch hier kein gemeinsamer Nenner, nicht jedenfalls auf Grund des Kommentars in Nummer 17.”

    Warum streitest du dich immer mit dem Franz? Bitte nicht…

  66. @65

    wie überall habe ich eine Lösung parat:

    was sich liebt, das neckt sich. 2 Fußballexperten, die um das Meinungsrecht konkurrieren.

  67. “2 Fußballexperten, die um das Meinungsrecht konkurrieren.”

    Albert C. braucht aber ein harmonisches Umfeld, gonzofan, um sich entfalten zu können.

  68. ganz schwacher Auftritt !

  69. fahrig, unkonzentriert, so wie die Mannschaft !

    Ein Trauerspiel !

  70. @Albert

    Harmonie brauchst Du? dann müssen wir den FF rauswerfen? den Ferdinand F meine ich :-) dann erst entspannt sich das Umfeld.

  71. “Der Abstiegskampf ist die bloße Fortführung des Fussballspiels unter Einbeziehung anderer Mittel.”

    Bei uns nicht zu erkennen. The Falling bei der Eintracht.

  72. jetzt liegts wieder an den Verletzten: Ama, Meier, Chris, Üüüüüüüüü,… es wird alles gut, wenn wir keine Verletzten mehr haben. Also im Jahre 2154. Mannomann – alles Clubs haben Verletzte Stammspieler – Aufwachen!

  73. Übrigens, wie fandet ihr das Spiel?

    Perle des Tages…

    http://www.eintracht.de/meine_...../11152852/

  74. habe die Perle im SGE Forum schnell geschlossen

  75. o je – HB geht laut eigener Aussage dialektisch an die Dinge heran – er hat den Adorno in sich erkannt. jetzt hilft nur noch Beten.

  76. “jetzt liegts wieder an den Verletzten: “

    Es liegt aber auch an den viele Abstellungen für die Nationalmannschaften der Fußballweltmächte m.E.

  77. ja – die Naitonalspieler sind auch Schuld – haben die anderen Vereine auch alle nicht das Problem… nur wir im frankfurter Wäldle…

  78. und jedes Spiel wird neu nachgedacht und Spiele reflektiert – immerhin wurde das Denken noch nicht eingestellt (Hoffnung!?

  79. HB demontiert sich gerade selbst!

  80. ich nehme einen HB Arm als Andenken an gute Zeiten.

  81. Weil in diesem Blog Parallelen zu einem anderen süddeutschen Traditionsverein gezogen werden („Wir sind Nürnberg“), mal ein Einwurf „von außen“.

    Ähnlichkeiten zwischen der Eintracht und dem Club sind nicht zu verkennen: Absturz der Mannschaft nach einem Höhenflug, der den Fan davon träumen ließ, die Mannschaft hätte sich dauerhaft in der Bundesliga etabliert. Und was pia (Eintrag 3) schreibt („ich hatte … solch eine leere in mir. ich hab irgendwie überhaupt nicht reagiert, weder hab ich dolle angefeuert noch mich großartig aufgeregt. leblos – wie die mannschaft.“), beschreibt auch die schon ein Jahr lang andauernde Gefühlslage des Club-Fans, daran kann auch der Achtungserfolg gegen den SC Freiburg nicht viel ändern.

    “Der Glubb is a Debb” sagt man in Nürnberg, wenn die Mannschaft versagt und versagt, obwohl ihr auch von externen Fachleuten eine hohe Qualität attestiert wird. Ich weiß nicht, was man in Frankfurt in solchen Phasen sagt, aber ich weiß, dass die Eintracht in den anstehenden „Schicksalsspielen“ mehr Glück braucht, als es der Club in der letzten Saison hatte.

    Ich wünsche es Euch.

  82. HB gibt den Doll. “Wir entscheiden nicht nach Karlsruhe, nicht nach Cottbus, wir hinterfragen uns nach jedem Spiel.”

    Nur Antworten gibt’s halt keine.

  83. @81

    Danke.

  84. @belschano

    der KAder des FCN ist in der Tat beneidenswert amit Einzelkönnern gespcikt, aber Franz ferdinand würde wie auch ich sagen, dass die psychologische Komponenten diese Einzelkönner nicht zu einem Team geformt bekommt.

    und dieses Problem habt ihr jetzt genauso in Liga 2.

    da hätte ein Neuaufbau hingehört, wie ihn scheinbar erfolgreich letztes Jahr und dieses Jahr der FCK aus Lautern hinbekommen hat.

  85. Nach dem Eintracht Teil beim Doppelpass bleibt mir nur die Vermutung, die Ära Funkel/Bruchhagen geht zu Ende, es werden wohl beide gehen müssen, weil Bruchhagen nicht handeln wird.

  86. Mal OT:

    @Stefan: ist der aktuelle Stand des UIA wirklich richtig?

    Soll: 1 ; Ist: 0 (+/-) -2

  87. Zitat:

    “Nach dem Eintracht Teil beim Doppelpass bleibt mir nur die Vermutung, die Ära Funkel/Bruchhagen geht zu Ende, es werden wohl beide gehen müssen, weil Bruchhagen nicht handeln wird.”

    Sehe ich ähnlich, außer man will sich in Liga 2 wiederfinden

  88. Neu für den Nichtstatistiker: Hairybert ist schon zweimal (!) mit einem Trainer in die 2.Liga gegangen, Container-Willi und Hermann Gerland. War das mit Gerland bei Bielefeld?

  89. Alles nur stromlinienförmige Charaktere in der Mannschaft, Niebelungentreue von HB zu FF, so gehts harmonisch in Liga 2

  90. @ 89 untouchable

    Stimmt, er war schnell. Aber er musste ja auch nur noch das ergänzen, was die “Experten” gesagt haben. Den Text von HB hätte er auch gestern schon verfassen können: alles zu erwartende Phrasen. Aber dünnhäutig ist er, der Heribert. Dem scheint die Situation erheblich mehr Sorgen zu bereiten als der Mannschaft. Nur leider lähmt ihn diese Verunsicherung, obwohl man gerade jetzt von ihm Führung erwarten müsste. Bezeichnend, dass er andeutet, auf die Erkenntnis des Trainers zu warten, dass es irgendwann nicht mehr geht.

    Die Forderung nach einem Torwartwechsel kann ich übrigens nicht nachvollziehen oder teilen: Oka ist neben Ochs der Einzige mit ordentlichen Leistungen – und das nicht erst gestern! Beim 2:0 sah er nicht besonders glücklich aus, aber spielentscheidend war diese Szene ganz sicher nicht.

  91. “Ganz schön flott, der Feick.”

    Stimmt, mag vor allem die Formulierung: “Dem Trainer stärkte der 60 Jahre alte frühere Zweitligaprofi noch einmal den Rücken.”

  92. @TW Wechsel: Oka wirkt alles andere als sicher, und das verbreitet sich nach vorne. Dazu waren gestern seine Abschläge eine einzige Katastrophe. Ob’s mit Pröll besser geht, weiß keiner, schlimmstenfalls ist’s “blinder Aktionismus”, wie Stefan festgestellt hat. Es ist ein Zeichen, ein Signal, etwas zu ändern, und Pröll ist auch ein Leadertyp, der die Mannschaft zusammenfaucht, antreibt, etwas bewegen kann. Und dieser Wechsel hätte schon viel früher erfolgen müssen, spätestens in Hoffenheim. Ob spielentscheidend oder nicht, einen wirklich spielentscheidenden Fehler beging er im Spiel vs Rostock, das viel dazu beigetragen hat, dass Moral und Selbstvertrauen jetzt im Keller sind.

    Dazu kommt, dass Pröll sicher der bessere TW ist, noch Perspektiven hat, vor seiner Verletzung unangefochten Nr 1 war, eine Halbserie sogar Nr 1 der ganzen Liga, in der letzten Rücksaison allerdings zu früh wieder eingestiegen ist, und einige durchwachsene Spiel hatte.

  93. Zitat:

    “Neu für den Nichtstatistiker: Hairybert ist schon zweimal (!) mit einem Trainer in die 2.Liga gegangen, Container-Willi und Hermann Gerland. War das mit Gerland bei Bielefeld?”

    Mannomann, erschreckender Auftritt im Doppelpass. Man hat sich auch gerade knapp 15 min. mit der Eintracht befasst und hat von HB abgelassen. Wontorra hatte wohl erkannt, dass er ziemlich durch’n Wind war.

    Frage: Warum hat HB sich diesen Auftritt zum jetzigen Zeitpunkt nur angetan?

  94. Fand HBs auftritt losgelöst vom Inhalt seiner Durchhalteparolen sehr schwach. Hat er in der vergangenheit durch souveräne Rethorik überzeugt, so erinnerte er mich in seiner heutigen Unsicherheit an den frühen Boris Becker.

    Ist das die pure Angst oder die zur Gewissheit werdende Ahnung von seinen heiligen Prinzipien abrücken zu müssen?

  95. Umso mehr hätte die harmlose Doppelpass-Schar ihn nageln müssen – nicht nur was FF betrifft, sondern das nicht erkennbare System (3er Kette, 1 / 2 / 3 Spitzen, 1 oder 2 Sechser) ohne Rollen, fehlendes leadership – sicher ein versäumnis auch von HB – alle geholten Spieler sind keine “Leader” sondern brave Jasager, etc.

  96. Also, nach dem was von Bruchhagen zu sehen und zu hören war, bin ich mir relativ sicher, dass am Mittwoch für Funkel Feierabend ist, sollten keine drei Punkte zusammenkommen. Warum?

    1. Bedingungsloses hinterm Trainer stehen sieht anders aus (HB kaschiert das natürlich mit “Sachlichkeit” – “Wir entscheiden nach jedem Spiel, was das beste für den Verein ist” etc. – , was aber nichts am Grundproblem, oder sollte man sagen: Grundgesetz, ändert, dass früher oder später gewonnen werden muss)

    2. Dieses Früher-Oder-Später ist in diesem Fall genau am Mittwoch. HB hat das Spiel dermaßen mit Bedeutung überladen, und zwar die ganzen letzten Wochen, dass es de facto einfach DAS Spiel ist. Wenn schon die Sachlichkeit in Person drei Punkte eines Spiels einrechnet, von dem noch nicht eine Sekunde gespielt wurde, dann muss es ein besonderes Spiel sein; das noch mal explizit zu formulieren ist m.E. überflüssig. Nochmal: Bruchhagen (!) rechnet drei Punkte gegen den KSC ein (!!), obgleich noch keine Sekunde gespielt ist (!!!). So habe ich ihn jedenfalls heute im Doppelpass verstanden.

    Sollte Bruchhagen weiter festhalten, würde ich mich dem anschließen, was weiter oben schon formuliert wurde: dann muss HB auch auf sich aufpassen…

  97. Ich habe es mir geschenkt den Auftritt von HB im Gutscheinsender anzusehen. Es war zu offensichtlich was er da von sich geben würde.

  98. Ehrlich gesagt, ist es mir mittlerweile egal. Mir ist es – seit Wochen – viel zu ruhig in dem Laden. Sicher kann Ruhe ein Vorteil sein, aber derzeit fehlt es einfach an Leuten, die mal Tacheles reden und auf den Putz hauen.

    Sind die alle bereits in ihren Bau gegangen und halten Winterschlaf?

  99. traber von daglfing

    @ stefan

    Bild 25+26 – So stelle ich mir weite Teile des Forums vor …

    Den Auftritt hätte sich HB heute schenken können. Das braucht keiner.

    Im Übrigen sollen sich schon Leute beim Schattenboxen den Arm gebrochen haben …

  100. Kotzt mich auch total an diese spießige Ruhe, entspricht doch eigentlich gar nich dem naturell des Vereins – muss das Kind denn wirklich noch weiter in den Brunnen fallen ??? Wer solls nach Funkel machen, mir fällt da keiner ein den ich wirklich für fähig halten würde …

  101. @97. Und wenn es ein dreckiges Unentschieden wird, was dann? Dann warten wir auf Cottbus und es passiert wieder nichts!

  102. @102 – eben: 3 Punkte gegen den KSC. Unabhängig vom Spielverlauf, Schiedsrichterentscheidungen, Verletzten usw.

    3 Punkte und feddisch.

    Denn nach dem KSC Spiel gibt es keine Stohhalme mehr, dann wären wir auch formaljuristisch Tabellenletzter und das Gewurstel muss ein Ende haben.

  103. traber von daglfing

    V. Finke könnte bei einem Abstieg schon einmal einen Neuaufbau machen und er würde sicherlich offensiver spielen lassen.

    Aber es kommt bestimmt alles anders.

    Was mich etwas nachdenklich macht, ist dass HB eben schon zweimal mit einem Trainer in die 2. LIga ging.

    Allerdings würde der Versuch mit FF abzusteigen und trotzdem an ihm festzuhalten ziemlich sicher auch HB’S Kopf kosten.

  104. Nein. Ich glaube, nur drei Punkte helfen Funkel; unentschieden ergibt nur einen, daher: s.o.

    Nochmal aufschieben geht nicht. HB muss meiner Ansicht nach das “Ultimatum” nicht ausformulieren – nach den letzten Wochen ist klar, dass es auf DIESES Spiel ankommt. Das weiß bestimmt auch Funkel.

  105. 19.09.1964

    Eintracht : KSC 0 : 7

    Wiederholung bitte!

  106. Es ist “showdown” – sowohl FF als auch HB rechnen fest mit 3 Punkten, daran müssen sie sich messen lassen.

  107. traber von daglfing

    @ 106

    du meinst im Sumpf wird’s schöner, wenn man nur tief genug drin steht ?

  108. es scheint so, als hätte uns heribert bruchhagen komplett bekehrt. emotionslosigkeit, die eiserne ganzkörper-fesslung der sachlichkeit, keinerlei aufregung bei einem wasserstand, welcher nicht den hals sondern den scheitel erreicht hat. mache reden dann von innerer leere. manche reden von der eingen unfähigkeit sich über einzelaktionen zu freuen oder zu ärgern.

    die aspekte seiner philosophie strahlen ruhe aus. eine ruhe, die er auch in der krombacher-runde stotternd seinen gesprächspartner aufzwingen wollte. als es ihm zu bunt wurde und die fragen zu direkt wurden, zog er die notbrmse mit “was wollt ihr eigentlich von mir hören?”.

    keiner hat von bruchhagen erwartet, dass er an einem sonningen sonntagmorgen ein ultimatum für funkel setzt. weiß gott nicht. was ich von ihm höre möchte ist ein satz wie “ich werde alles dafür geben, dass eintracht frankfurt in der ersten fussballbundesliga bleibt.”; und bei lattek-typischen nachfragen, ob dieses auch ein wechsel in der sportlichen leitung einschließt, einen kurzen verweis auf “alles”.

    was bringt es uns wenn wir entspannt, mit harmonie, ohne skandal in die best zweite liga aller zeiten absteigen?

  109. Was soll denn das?! Am Ende kommts auf jeden Punkt an, und Du wünschst Dir eine 0-7 Pleite? Bist Du KSC-Fan? Dann würd ich’s wenigstens verstehen.

  110. @106: Schwachsinnspost

  111. traber von daglfing

    @ 107 pivu

    Für diesen fest eingeplanten Dreier brauchen wir imho ein ganzen Sack voller Dusel bei unserer derzeitigen Rumpelei….

  112. traber von daglfing

    nur noch dreimal schlafen….

    dann gibts ein mickriges 1-1 und weitergehts…

  113. traber von daglfing

    ich geh jetzt die Kreisliga A supporten.

  114. wäre doch gar nicht so verkehrt gegen den ksc und cottbus zu verlieren , um die dann 100 prozentige konsequenz zu sehen. mit einem zittrigen sieg oder einem unentschieden in den nächsten beiden spielen und einer dann folgenden serie von 7,8 spielen ohne sieg wäre ich unzufriedener.

  115. Zitat:

    “@ 107 pivu

    Für diesen fest eingeplanten Dreier brauchen wir imho ein ganzen Sack voller Dusel bei unserer derzeitigen Rumpelei….”

    Ne Traber, ich will nichts von Glück / Pech / Verletzten / N11-Abstellungen usw. hören.

    Egal was am Mittwoch passiert, es wird wie immer verdient gewesen sein.

    Bei einem Sieg hat FF folgerichtig seine Schangse verdient andersherum sollte gehandelt werden.

  116. Zitat:

    “Kotzt mich auch total an diese spießige Ruhe, entspricht doch eigentlich gar nich dem naturell des Vereins – muss das Kind denn wirklich noch weiter in den Brunnen fallen ??? Wer solls nach Funkel machen, mir fällt da keiner ein den ich wirklich für fähig halten würde …”

    Gladbach hat einen Supertrainer geholt – vielleicht, weil sie nicht vorhaben abzusteigen ???

    Wir dagegen haben ja alle Zeit der Welt, immerhin haben wir nach sieben Spielen schon drei Punkte. Nein, ich finde, wir sind weiterhin super aufgestellt, haben eine vor Selbstbewusstsein strotzende Mannschaft und sind keinesfalls in einer Krise.

  117. @115: Wäre ja auch gar nicht so verkehrt, mal abzusteigen… bei allem Respekt: das ist absoluter Quatsch. Wir brauchen bis zum Winter mindestens 15 Punkte, um zur Rückrunde nochmal angreifen zu können. D.h. die Eintracht braucht jetzt drei Punkte – auf etwas anderes zu hoffen ist totaler Irrsinn! (sry, ist nicht persönlich gemneint, mir fehlt dafür einfach nur jegliches verständnis)

  118. “Egal was am Mittwoch passiert, es wird wie immer verdient gewesen sein.

    Bei einem Sieg hat FF folgerichtig seine Schangse verdient andersherum sollte gehandelt werden.”

    Keine 3 Punkte gegen den KSC als Showdown für den Trainer zu sehen ist sicherlich eine Möglichkeit und könnte mit Hinweis auf den Tabellenplatz entsprechend begründet werden.

    Für den Vorstand stellt sich die Situation allerdings etwas komplexer dar, denn gilt es bei einem Trainerwechsel auch zu berücksichtigen, dass der Nachfolger aufgrund der englischen Woche, keine Zeit hätte die Mannschaft richtig kennenzulernen und auf die Spieler entsprechend einzuwirken.

    Da immer wieder der Vergleich mit Nürnberg und deren Abstieg angeführt wird, so sollte man sich auch daran erinnern, dass ein TvH als Trainer die Mannschaft übernahm, als sich diese gerade in einer englischen Woche befand.

    Bevor er damals das Team moralisch wieder aufrichten konnte, hatte er die ersten drei Spiele verloren und der Effekt eines neuen Trainers war schon wieder verpufft.

  119. Zitat:

    “Zitat:

    “@ 107 pivu

    Für diesen fest eingeplanten Dreier brauchen wir imho ein ganzen Sack voller Dusel bei unserer derzeitigen Rumpelei….”

    Ne Traber, ich will nichts von Glück / Pech / Verletzten / N11-Abstellungen usw. hören.

    Egal was am Mittwoch passiert, es wird wie immer verdient gewesen sein.

    Bei einem Sieg hat FF folgerichtig seine Schangse verdient andersherum sollte gehandelt werden.”

    Ja, hat ein Trainer eine Chance verdient der 1. sich alle Neuzugänge aussuchen durfte, der 2. seit April 2008 kein gutes Spiel mehr mit seiner Mannschaft abgeliefert hat, der 3. jeden Spieler der auch nur im Ansatz den Mund aufmacht, aufmuckt oder einfach nur aus dem Einheitsbrei heraussticht aussortiert, der 4. immer an denselben Spielern wochenlang festhält und anderen Spielern dagegen nie eine Chance gibt von Anfang zu spielen. Hat so ein Trainer wirklich noch die 1000ste Chance verdient???

  120. Immerehin eine frohe Kunde – 1. HZ U23:

    SGE – Reutlingen 1:0 (Theuerkauf / 43.)

    Ansonsten kann ich – wie auch immer man zu FF steht – das Herbeibeten von taktischen Niederlagen nicht verstehen.

    Ich bin mitlerweile auch dafür, FF auszutauschen. Aber wenn ich mir die Welt backen könnte, holten wir genen KSC und Cot JE 3 Punkte, haben in der Winterpause kurz vor 20 und FF tritt zu Weihnachten zurück.

  121. @119. Die beste Chance, nämlich vor der Länderspielpause hat man verpasst, jetzt hat man im Grunde bis zur Winterpause keinen guten Zeitpunkt mehr. Meine Befürchtung, im Winter ist es zu spät.

  122. @ 121 Ergänzungsspieler

    “Aber wenn ich mir die Welt backen könnte, holten wir genen KSC und Cot JE 3 Punkte, haben in der Winterpause kurz vor 20 und FF tritt zu Weihnachten zurück.”

    Danke! Dem kann ich nur aus vollstem Herzen zustimmen.

  123. Zitat:

    “@ 121 Ergänzungsspieler

    “Aber wenn ich mir die Welt backen könnte, holten wir genen KSC und Cot JE 3 Punkte, haben in der Winterpause kurz vor 20 und FF tritt zu Weihnachten zurück.”

    Danke! Dem kann ich nur aus vollstem Herzen zustimmen.”

    Ihr glaubt doch wohl nicht im Ernst, dass FF freiwillig zurücktritt? Hätte er schon längst tun müssen – aber schließlich geht es auch bei ihm doch nur um die Kohle.

  124. Zitat:

    “@119. Die beste Chance, nämlich vor der Länderspielpause hat man verpasst, jetzt hat man im Grunde bis zur Winterpause keinen guten Zeitpunkt mehr. Meine Befürchtung, im Winter ist es zu spät.”

    Völlige Übereinstimmung!!!

  125. Dr. Hammer – englische Woche, fein – klingt nachvollziehbar. Jedoch: Wenn die Entscheidung gefallen ist, dass FF die Mannschaft nicht mehr aufbauen kann sind sämtliche Restspliele unter ihm von vorneherein verschenkt. Dann meinetwegen Leicht / Schur als als Zwischenlösung bis der Neue kommt.

    @120 – ja dann hätte er eine Schangese verdient – auch wenn es nicht die 1000. ist: 9. Platz in der Vorsaison / Nicht-Abstiegsplatz in der laufenden nach KSC Sieg. Wobei klar ist, dass das Eis trotzdem sehr dünn wäre.

  126. Ich will ja nicht widersprechen, aber in was für einer Traumwelt lebt Ihr eigentlich??? Zu Weihnachten 20 Punkte und FF tritt zurück?

    Funkel wird nur gehen, wenn er gefeuert wird. Und gefeuert wird er nur, wenn es zappenduster aussieht.

    Was wollte Ihr also?

    FF weg oder weiter ein übles gekicke und irgendwie Punkte sammeln?

  127. Ich bin völlig leer. Trainerentlassung? Die kommt, wenn wir gegen den KSC nicht punkten. Was Heribert Bruchhagen jetzt wo auch immer sagt, ist völlig belanglos.

    Die Eigendynamik ist nicht mehr zu stoppen, der Trainer kaum noch zu halten, nicht bei 9 Punkten Rückstand auf die Badener nach einer etwaigen Niederlage, vor allem aber nicht auf Dauer, wenn man die Messlatte von Aufsichtsratschef Becker berücksichtigt. Für den darf es gar keinen Abstiegskampf geben, der erwartet die Eintracht an der Spitze des Mittelfeldes.

    Stefan, Du hast geschrieben, der Mannschaft fehlt es an Selbstvertrauen, aber mehr noch an Qualität.

    Den Satz würde ich umdrehen. Es fehlt an Qualität, aber es fehlt vor allem an Selbstvertrauen.

    Anders ist dieser von Anfang an unterirdische Auftritt gestern nicht zu erklären. Alles brave Jungs, aber die Mannschaft wirkte von der ersten Minute an völlig verunsichert und das schnelle 1:0 war schon der schlimmst anzunehmende Unfall.

    Danach war das Selbstvertrauen völlig weg. Beide Innenverteidiger total von der Rolle, meinens Erachtens gerade auch Marko Russ, auf dem Zentnerlasten zu liegen schienen.

    Das die wollen, hat man trotzdem noch ansatzweise gesehen, aber mehr als Stückwerk kam nicht heraus. Leverkusen setzte ja zum Glück allenfalls halbherzig nach und wenn Gagelmann beim dem Stoß gegen Ochs Elfmeter gepfiffen hätte, wäre vielleicht die Blockade zu lösen gewesen.

    Ama hätte ich zugetraut, einen Elfer zu versenken, wie wir überhaupt das Pech haben, dass, wenn es denn überhaupt eine Chance gibt, Martin Fenin an den Ball kommt. Siehe die Szene nach dem Kopfball von Köhler.

    Der Junge ist derzeit pysychisch völlig überfordert. Für ihn sollte Liberopulos von Anfang an spielen.

    Der wirkt vergleichsweise noch am abgezocktesten.

    Wenn wenigstens Weissenberger noch da wäre.

    .. Worauf man in seiner Not so alles kommt ..

    Dass Ama zu überhaupt keinem Torschuss kam, lag natürlich auch wieder daran, dass er sich – kaum genesen – erneut in einer Vorbereiterrolle versuchte und so vor dem Tor gar nicht erst ankam.

    Beim Wechsel Ama zu Liberopoulos schlüpfte der sofort in dieselbe Rolle.

    Man kann Eindruck bekommen, dass Funkel allmählich – allen Durchhalteparolen zum Trotz – selbst nicht mehr wirklich glaubt, das Ruder herumreissen zu können. Dafür sprechen seine fast schon altersweisen Statements der letzten Tage, mehr noch aber vielleicht das völlige Fehlen, von außen während des Spiels noch ernsthaft Einfluss auf den Lauf der Dinge zu nehmen.

    Eigentlich hätte er schon nach 20 Minuten versuchen müssen, durch Herausnahme etwa von Bellaid die Abwehr zu stabilisieren. Wenn der Treffer von Rolfes kurz vor der Pause anerkannt worden wäre, hätte es Okas Patzer erst gar nicht mehr bedurft und das Spiel wäre zu Ende gewesen.

    Es war klar: wenn das 2:0 fällt, ist praktisch alles aus. Da muss man doch vorher alles versuchen, um dem Spiel noch irgendeine Wende zu geben.

    Hätte aber nicht allerspätestens nach dem 2:0 eine Doppeleinwechselung Caio/Toski kommen müssen? Warum blieb Steinhöfer auf dem Platz, dem wirklich nach vorne gar nichts gelang?

    Man muss doch zumindest alles versuchen. Aber von außen geht alles seinen ruhigen gewohnten Gang, als wäre gar nichts. Buddha light eben. Oder war da schon der Gedanke der Schadensbegrenzung die treibende Kraft?

    Also: wenn wir gegen Leverkusen 5:0 verlieren, dann ist das Selbstvertrauen völlig am Boden und das Torverhältnis gleich mit. Ist es aber ja ohnehin schon.

    Haben wir noch irgendwas im Köcher, nachdem die Hoffnungsträger Ama und Ümit erst mal gar nichts gerissen haben oder vielmehr reißen konnten?

    Chris und Pröll als letzte Rettungsanker? Und was ist mit Caio? Unsere Offensive krankt weiter. Aber der dürfte mittlerweile auch den letzten Rest an Selbstvertrauen eingebüßt haben.

    Ich bin einfach nur noch leer ..

  128. Zitat:

    “Dr. Hammer – englische Woche, fein – klingt nachvollziehbar. Jedoch: Wenn die Entscheidung gefallen ist, dass FF die Mannschaft nicht mehr aufbauen kann sind sämtliche Restspliele unter ihm von vorneherein verschenkt. Dann meinetwegen Leicht / Schur als als Zwischenlösung bis der Neue kommt.

    @120 – ja dann hätte er eine Schangese verdient – auch wenn es nicht die 1000. ist: 9. Platz in der Vorsaison / Nicht-Abstiegsplatz in der laufenden nach KSC Sieg. Wobei klar ist, dass das Eis trotzdem sehr dünn wäre.”

    Platz Neun doch nur wegen der Hinrunde und den ersten Spielen der Rückrunde – macht euch doch nichts vor!

  129. @127 Schweissfuss “Ich will ja nicht widersprechen, aber in was für einer Traumwelt lebt Ihr eigentlich??? Zu Weihnachten 20 Punkte und FF tritt zurück?”

    Logo Traumelt, habe ich doch geschrieben “Aber wenn ich mir die Welt backen könnte…kurz vor 20 Punkten…” –

    Dass das nichts wird, weiss hier jeder.

    Blöderweise werden Punkte ODER Funkels Kopf rollen. Ich würde gerne die Punkte nehmen.

  130. 4:0 U23

    1:1 bei Presswehen – Bornheim

  131. Rostock – Koblenz 8:0, wir waren mal wieder Aufbaugegner

  132. Wehen gg. FSV 3:1 – Profifußball in Frankfurt, ein Trauerspiel …

  133. So, jetzt hab’ ich mir hier mal meine Gedanken zur “Einträchtigen Sturheit” gemacht: http://tinyurl.com/55ms4l

  134. @135 Hab ich auch gerade gelesen, ob das was bringt?

  135. Jetzt werden Freistöße und Eckbälle geübt.

  136. Welcher Trainer ist den überhaupt auf dem Markt ?

    Klinsi – wird erst zur Winterpause frei und ob er zur SGE kommen würde ;-)

    Mirko – ob er sich das antun würde ?

    Jos – dann lieber FF

    von Heesen – naja

    Sonst noch Namen ?

  137. Und zwar ohne Spione wie Stefan, HG und andere Verräter über die Vorgänge beim Training.

  138. U23 du bist unsere Zukunft…

    Wenigstens eine Mannschaft hat verstanden, was es heißt den Adler auf der Brust zu tragen.

  139. Zitat:

    “Welcher Trainer ist den überhaupt auf dem Markt ?

    Klinsi – wird erst zur Winterpause frei und ob er zur SGE kommen würde ;-)

    Mirko – ob er sich das antun würde ?

    Jos – dann lieber FF

    von Heesen – naja

    Sonst noch Namen ?”

    Das ist genau das Problem, von Heesen würde sicher nicht nochmal ohne Vorbereitung übernehmen. Finke ist noch ein Kandidat, Neururer oder Matthäus sicher nicht. In der Winterpause könnte man einen perspektivischen Trainer loseisen, Funkel wird sicher nicht mehr verlängert.

  140. Was habt ihr denn immer mit von Heesen? Erstens ist der ne Wurst und zweitens ist der genauso wie Loddar bei einer internationalen Spitzenmannschaft unter Vertrag…

  141. Und Rapolder? Mit solch einem Ergebnis von heute in den Bewerbungsunterlagen, das könnte doch passen? Bin aber auch kein Manager…;-)

  142. @ 143:

    Aus dem heutigen Spielbericht:

    “Uwe Rapolder reagierte noch während der ersten Hälfte auf die desolate Vorstellung seiner Elf und wechselte früh aus.”

    Wenn auch offenbar mit mäßigem Erfolg. Aber jedenfalls ein Trainer, der schnell reagiert …

  143. Zitat:

    “Was habt ihr denn immer mit von Heesen? Erstens ist der ne Wurst und zweitens ist der genauso wie Loddar bei einer internationalen Spitzenmannschaft unter Vertrag…”

    von Heesen ist zurzeit wo ? habe gedacht, der ist auf dem Arbeitsamt (sry, Jobcenter).

  144. Zitat:

    “Welcher Trainer ist den überhaupt auf dem Markt ?

    Klinsi – wird erst zur Winterpause frei und ob er zur SGE kommen würde ;-)

    Mirko – ob er sich das antun würde ?

    Jos – dann lieber FF

    von Heesen – naja

    Sonst noch Namen ?”

    Doll, Röber, Augenthaler, Berger… Warum eigentlich nicht Neururer – er soll uns ja nur bis zum Saisonende den “Popo” retten … und das hat er schon bei vielen Vereinen geschafft!

  145. Zitat:

    “Zitat:

    “Welcher Trainer ist den überhaupt auf dem Markt ?

    Klinsi – wird erst zur Winterpause frei und ob er zur SGE kommen würde ;-)

    Mirko – ob er sich das antun würde ?

    Jos – dann lieber FF

    von Heesen – naja

    Sonst noch Namen ?”

    Doll, Röber, Augenthaler, Berger… Warum eigentlich nicht Neururer – er soll uns ja nur bis zum Saisonende den “Popo” retten … und das hat er schon bei vielen Vereinen geschafft!”

    Im übrigen hätte man schon im Sommer handeln müssen, da wären z. B. Kloppo und Labbadia auf dem Markt gewesen…! Im Moment fällt mir noch Uli Stein ein mit Co-Trainern Alex Schur und Bindewald.

  146. @145 Von Heesen ist jetzt Konzeptdingsbums bei Apollon Limassol.

    @146 Jürgen Röber ist auch nicht auf dem Markt, der ist Trainer bei Saturn Ramenskoje.

  147. Neuer Trainer? Es müsste ein Jüngerer vom Typ eines Jens Keller sein. Schade, dass ein Jörn Andersen zur Zeit glücklich vergeben ist!

    Na ja. Ich bleibe dabei, dass erstmal ein Versuch mit Jörg Löhr gestartet werden soll, ehe ein Friedhelm Funkel entlassen wird.

  148. Hatte das ausgesprochene Glück, das Spiel nicht sehen zu können. Trotzdem werde ich das Gefühl nicht los, mitreden zu können, weil dieses Spiel mit einer kurzen Unterbrechung seit drei Jahren läuft. Deshalb schreibe ich nichts mehr zum Fußballerischen, weil nur die ewige Litanei einer bis ins Letzte erkannten und dokumentierten Misere schlimmer ist als das Grauen auf dem Rasen selbst.

    Mittwoch ist endlich die Entschuldigung weg. Leider ist es in dieser Welt nicht möglich, drei Punkte zu holen und gleichzeitig den ÜLD zu feuern, weil es nunmal keine Wende sein wird und man bei dem konzeptlosen Krampf vielleicht auch mal Glück hat.

    Wie viel sind also die drei zur Disposition stehenden Punkte wert, wenn sie das Unausweichliche fatalerweise herauszögern, weil jemand, für den Konsistenz das höchste Gut ist, ein paar Tage Galgenfrist bekommen wird, zu tun, was er tun muß, aber nicht kann?

    Gewinnen wir dieses Spiel (nur wie, wie sollte das geschehen?), dann keimt wieder falsche Hoffnung, mit genau dem zu reüssieren, was einfach nicht mehr funktioniert, wie wir Woche für Woche eindrucksvoll bestätigt bekommen.

    Was auch passieren wird, wir werden verlieren. Entweder die Punkte oder entscheidende Zeit für einen Neuanfang.

    Konsistenz?

    http://tinyurl.com/yoeukf

  149. Zitat:

    “Hatte das ausgesprochene Glück, das Spiel nicht sehen zu können. Trotzdem werde ich das Gefühl nicht los, mitreden zu können, weil dieses Spiel mit einer kurzen Unterbrechung seit drei Jahren läuft. Deshalb schreibe ich nichts mehr zum Fußballerischen, weil nur die ewige Litanei einer bis ins Letzte erkannten und dokumentierten Misere schlimmer ist als das Grauen auf dem Rasen selbst.

    Mittwoch ist endlich die Entschuldigung weg. Leider ist es in dieser Welt nicht möglich, drei Punkte zu holen und gleichzeitig den ÜLD zu feuern, weil es nunmal keine Wende sein wird und man bei dem konzeptlosen Krampf vielleicht auch mal Glück hat.

    Wie viel sind also die drei zur Disposition stehenden Punkte wert, wenn sie das Unausweichliche fatalerweise herauszögern, weil jemand, für den Konsistenz das höchste Gut ist, ein paar Tage Galgenfrist bekommen wird, zu tun, was er tun muß, aber nicht kann?

    Gewinnen wir dieses Spiel (nur wie, wie sollte das geschehen?), dann keimt wieder falsche Hoffnung, mit genau dem zu reüssieren, was einfach nicht mehr funktioniert, wie wir Woche für Woche eindrucksvoll bestätigt bekommen.

    Was auch passieren wird, wir werden verlieren. Entweder die Punkte oder entscheidende Zeit für einen Neuanfang.

    Konsistenz?

    http://tinyurl.com/yoeukf

    Sehr guter Beitrag!

  150. “Laut ZDF hat der AR den Rauswurf Funkels gefordert, woraufhin HB mit seinem eigenen Rücktritt gedroht haben.”

    Stimmt des?

  151. @152. Schriftliche Quelle wäre schön.

    Ausserdem soll er doch zurücktreten, nach dem Auftritt heute im Doppelpass ist der genauso planlos, wie der Trainer und die Mannschaft.

    Ich habe schon einmal gesagt, in Frankfurt hat sich eine Gruppe von Waschlappen gefunden, Spieler ohne Biss, ein Trainer ohne Plan und ein Management, was ständig von Mittelmaß faselt und allen Beteiligte eine schöne Ausrede für Ihre Unzulänglichkeit bietet. Charakter wurde verscheucht oder schlecht geredet.

    Ich muss zu meiner Schande gestehen, ich habe Sotos immer wieder kritisiert, scheinbar war er doch ein guter.

  152. Zu unseren Hoffnungsträgern:

    Meier: Ich sage nur Master of Phlegma

    Chris: wann hat der bitte schön 2 konstante und gute Spiele am Stück gemacht?

  153. “Charakter wurde verscheucht oder schlecht geredet.”

    Über welche Spieler sprichst du ?

  154. Gleich wird der Copado-Trumpf ausgespielt, oder?

  155. @155. bin in Delirium und fiebrig, aber z.B. Thurk

  156. Thurk wurde schlecht geredet? Das ist neu.

  157. Hat Bruchhagen heute nicht sinngemäß auch gesagt, dass Funkel auch weiss, wann es Zeit für einen Trainerwechsel ist ? Vielleicht gibt es eine Absprache, dass Funkel zu einem bestimmten Zeitpunkt zurücktritt.

    Aus dubioser Quelle hörte ich heute, “Auge” habe bereits verhandelt. Was dieses Gerücht Wert ist, man wird sehen.

    Zu den Äußerungen von HB: Was soll er sonst sagen (wenn er jetzt noch nicht handeln will)?

  158. Zitat:

    “@155. bin in Delirium und fiebrig, aber z.B. Thurk”

    Dann schließe deinen PC und lasse das schreiben.

  159. Jetzt online: Rudi Völler über die Unaufgeregtheit von Trainerentlassungen.

    http://tinyurl.com/5zmvpg

    “Michael Skibbe war ein anderer Typ als Bruno Labbadia. Wie schwer war es für Sie, als sein langjähriger Weggefährte, ihn als Bayer-Trainer zu entlassen?

    Auch wenn‘s komisch klingt: Wenn man so ein enges Verhältnis hat wie Michael und ich zueinander, ist die Belastung, diese Angst vor dem Gespräch, in dem eine Entlassung verkündet wird, gar nicht so hoch.

    Das müssen Sie erklären.

    Es liegt daran, dass ich mir von vornherein sicher war, dass Michael die Entscheidung nachvollziehen kann.

    Die Entlassung von Skibbe hat viele überrascht, denn weite Strecken der letzten Saison spielte Bayer 04 einen hervorragenden Fußball.

    Das stimmt. Die Entscheidung habe ich gemeinsam mit Wolfgang Holzhäuser und dem Präsidium gefällt. Natürlich hätte ich mich auch querstellen und sagen können: »Nee, der bleibt!« Und, glauben Sie mir, ich hatte deswegen auch ein paar schlaflose Nächte. Doch am Ende ging es um den Verein, nicht um Michael oder um mich.

    Was lief denn nun schief?

    Wir haben eine gute Vorrunde gespielt, aber sind dann eingebrochen. Im letzten Saison-Drittel haben wir unglaublich schlecht gespielt. Am Ende hatte ich das Gefühl, dass Michael nicht mehr die Leistung aus einigen Spielern rauskitzeln konnte, zu der sie eigentlich im Stande gewesen wären.”

  160. Der Spamfilter ist parteiisch. Ich prangere das an!

  161. @158 Thurk wurde schlechtgeredet, von einigen “Fans”, Medien, etc., aber nicht von Verantwortlichen des Vereins.

  162. schlechtgeredet?? de michi hat nix druff gehabt un is nur rumgefalle!

  163. Wir hängen an den Fingernägeln über dem Abgrund und hier wird über Thurk diskutiert?

    Ich bin beeindruckt.

  164. Wie sieht denn das weitere Programm aus?

    Die Wildpark Rangers (muss man gewinnen)

    Berlin Vorstadt (muss man gewinnen)

    Ullis Buddhisten Camp (gut, selbst in deren mieser Form sind die drei Punkte schon abgeschrieben, aber wer weiss? Warum nicht mit den Bayern die Serie fortsetzen?)

    die Jünthers – (MUSS!)

    Aber im Moment traue ich unserer Manschaft die nötigen 7 bis 9 Punkte aus 4 Spielen nicht zu. Und die Jungs anscheinend selbst auch nicht.

    Ich bin wirklich ratlos!

    Hotte Ehrmanntraut? Der weiße Stuhl ist ja noch vor Ort!

  165. Isaradler, hier ein Link extra für Dich als Freund sowohl des gepflegten Anglizismus als auch der Management-Kultur:

    “Why Should I Care What Color the Bikeshed Is?”

    http://tinyurl.com/4owrmn

    *Deswegen* wird Thurk diskutiert.

  166. Thurk schlecht reden hätt uns mal früher einfallen sollen.

    Minus mal Minus ergibt Plus.

  167. Nach dem Raul’schen Kalkulus folgt demnach:

    Einen guten Spieler schlechtreden macht den Spieler schlecht.

    Einen schlechten Spieler schlechtreden macht den Spieler gut.

    Einen schlechten Spieler gutreden macht den Spieler schlecht.

    Einen guten Spieler gutreden macht den Spieler gut.

    Das ist auch keine Lösung, befürchte ich.

  168. @ 150 Isaradler

    Danke für diesen Beitrag, genau so empfinde ich und hätte es niemals in diese (oder andere passende) Worte bringen können.

  169. und nun auch die Endzeitstimmung im Mutterschiff:

    http://tinyurl.com/5nhpye

  170. Bezeichnend finde ich diesen Satz:

    Funkel vertraut stets den Gleichen – und bekommt nichts zurück.

  171. @168 Kunibert

    Stimmt. Geringe Komplexität gleich niedrige Diskussionseintrittsschwelle. Heißt nicht, daß simple Themen generell sinnlos sind. Erklärt aber die Faszination mit und Abnutzung an oft belanglosen Teilproblemen, während das Gesamtproblem unangefochten weitereiert.

    @ all

    unter 161 hat sich ein lesenswerter O-Ton zu Trainerentlassungen jetzt aus dem Spamfilter befreit. Es muß nicht immer vorher oder gar deshalb die Welt untergehen. Macht man keine Frage um Leben & Tod daraus, wird ein ganz normaler Verwaltungsakt daraus.

  172. raul. wir haben es versucht. alles gegeben. du sogar dein o. und was ist passiert? nix. ff raus und dann?! auch leere. mir mag einfach kein poezieller trainer einfallen. ich würde sogar einen aus holland nehmen.

  173. Also je länger ich darüber nachdenke, deto eher plädiere ich für Alex Schur. Entspricht dem Typ “moderner, junger Trainer”. Dazu alles andere als dumm, was auch nicht unwichtig ist. Und als Vorbild taugt er auch.

  174. @Isaradler (174):

    Das Interview mit dem Völler war tatsächlich lesenswert, danke.

    Allerdings ist auch eine Scheidung oder das Ausstellen eines Totenscheins “ein ganz normaler Verwaltungsakt”. Auch Verwaltungsakte können emotionsgeladen sein und einschneidende Wirkungen auf die Beteiligten haben.

  175. Klar ist das für Unternehmen und Entlassenen eventuell emotional. Aber es kann doch nicht sein, daß Zehntausende nur mittelbar Beteiligter (die nebenbei die Zeche zahlen) in moralische Geiselhaft genommen werden.

    Ich werde nicht feiern, wenn es soweit ist, nur aufatmen. Und dann setzt schon wieder die Angst vor der Fehlentscheidung ein. Reflexe halt.

  176. nach dem 9. spieltag, d.h. in einer woche sind wir 14. der bundesliga – zusammen mit dem trainer… danach bayern und nach gladbach sind wir wieder auf einem “UAI” richtung “0” (falls er richtig berechnet wird). neue spieler und auch neue trainer bitte nur, wenn es bessere gibt! wie man auch am UAI sieht – fußball ist keine mathematik…

  177. Ich breche halt nicht so leicht den Stab über die Menschen.

    Nein, ich verfüge bedauerlicherweise auch nicht über die seherischen Fähigkeiten, die bereits die Demission von FF gefordert als wir noch auf Platz 14 der 2. Liga standen. Ich habe auch nicht die prophetische Gabe den Negativtrend zu sehen als wir 9. in der ersten Liga waren.

    Dennoch.

    Für mich war das gestern ein spielerischer und nervlicher Offenbarungseid. Ich glaube nicht an die Wende gegen Karlsruhe.Nicht weil FF ein schlechter Trainer ist, sondern weil er die Mannschaft nicht mehr erreicht ( von mir auch auch 30 euro)

    Wer das Training am Freitag gesehen hat , kann dass was sich am Samstag auf dem Rasen abgespielt hat nicht glauben.

    Ich bin aber auch niemand der seine Meinung ändert wenn er sich einmal entschieden hat.

    Danke, ich brauch keinen Beifall von der falschen Seite.

  178. @180 Das beschreibt auch ganz gut meine Gefühlslage. Obwohl ich mir einen Sieg gegen den KSC immer noch wünsche.

  179. Zitat:

    “Heute stehen nur noch FF Jünger und Schaumschläger auf dem Platz”. Hab ich irgendwo oben gelesen. Bringt es meiner Meinung nach auf den Punkt. Und das ist das Einzige, was ich FF persönlich sehr übel nehme. Er hat es nicht geschafft, Spieler auf Dauer zu integrieren, die ein bißchen “anders” ticken, uns aber heute mit Sicherheit helfen würden. Dazu zähle ich auch Spieler

    wie Takahara (ganz besonders), Thurk (wenn ich ihn mit Fenin vergleiche), Copado, Kyrgiakos… heute ist alles Einheitsbrei mit einem zu stark geredeten und zum Kapitän gemachten Amanatidis, der seinen eigenen Personenkult betreibt, aber keinen echten 2.Stürmer an seiner Seite verträgt.

  180. Zitat:

    “Aus dubioser Quelle hörte ich heute, “Auge” habe bereits verhandelt. Was dieses Gerücht Wert ist, man wird sehen.”

    Brrrrrrr.

  181. @183

    Ich hab andere Namen gehört.

  182. ob das 0-9 von Koblenz in Rostock irgenwas mit uns zu tun hat ?

  183. @185:

    Manchmal schreibst Du wirklich merkwürdige Sachen.

  184. Ah nee. Net schon wieder Copado, Thurk. Bei Thurk kann man aber mal die Persopolitik hinterfragen, des war nämlich so eine von den nicht so ganz verständlichen Entscheidungen, den Kauf meine ich.

    Was? HG kippt um…

  185. Klingt für mich derzeit so verlockend wie eine gratis Wurzelbehandlung ohne Narkose: http://www.eintracht.de/aktuel.....l/25355/

    @ 187 Andreas: Sorry, heute bin ich nicht in der Stimmung, Dich mit irgend einem Spruch zu Copado zu nerven. Vielleicht ein anderes Mal wieder.

  186. wieso merkwürdig ? erstmal muß man doch entlassen werden, bevor man wieder auf dem Markt ist !

    Rappunzel kennt sich da unten auch aus !

  187. @189: Vergelts Gott! ;-)

  188. Naja, vielleicht gewinnt man ja wirklich am Mittwoch…

    und wenn nicht.. es gibt wichtigere Dinge im Leben ;-)

    “Gehst du nachts allein spazieren mal im dunklen Park

    Und du bist nicht eben mutig, auch nicht bärenstark

    Und wirst dann von einer lockeren Gruppe umringt

    Die Fahrradketten und Drahtbürsten schwingt

    Dann tu unbefangen, pfeif dir eins und sag nicht: „Muh“

    Und kommt dann vielleicht Einer direkt auf dich zu

    Der die Ander’n noch um Haupteslänge überragt

    Und der dich aufmunternd: „Is Was?“ fragt

    Dann kneif dich, wach auf, und sollte das nicht geh’n

    Versuch Alles nicht so verbissen zu seh’n”

    N8

  189. @150. Isaradler

    Danke! Du sprichst mir aus der Seele.

  190. 184:

    Weniger schauderhafte?

  191. Jetzt ist auch noch WIMI gesperrt worden. Wie soll das nur weitergehen?

  192. Ein alter Eintracht-Kenner aus dem Forum…Schade…

  193. traber von daglfing

    Endlich – die Lösung :

    Petrosilius Zwackelmann,

  194. “Petrosilius Zwackelmann,”

    Ein guter Typ. 84% agree.

    Warum stänkert Ama so über Habib in der FR? Gefällt mir nicht so. Habe Ama gar nicht nicht besser gesehen…

  195. Die doppelte Verneinung ist super, nicht?

    Good night & good luck

  196. Auch ich möchte mich der Meinung von 150 zu 100% anschließen. Wir sind jetzt in einer Situation in der wir nur verlieren können. KSC besiegt, Funkel bleibt, KSC verloren, Funkel geht und uns fehlen die so wichtigen Punkte gegen den Abstieg. Das diese Situation seitens der Vereinsführung nicht erkannt wird, ist eigentlich ein Skandal. Denn Funkel HAT keine Zukunft mehr, so oder so. Und das Spiel am Mittwoch geht so oder so aus, egal ob wir mit einen echten Trainer oder einen Interimstrainer antreten.

    Ich bin es auch leid. Einfach und für allemal leid. Ich bin schon kurz davor, mir aus Verzweiflung einen Hoffenheimwimpel ans Auto zu nageln.

    Die spielen offensiv und schön, haben einen Masterplan, ein Konzept und arbeiten mit Trainingsmethoden welche nicht aus der Steinzeit des Fußball stammen.

  197. Die haben aber auch die Spieler um solchen Fußball zu spielen!

  198. @202

    Die Spieler haben wir auch, nur unsere spielen halt zur Zeit nicht den Fussball, den Sie spielen könnten.

    Wir haben kein Qualitäts-, sondern ein mentales Problem. Ohne Selbstvertrauen geht in solch einer Situation eben wenig bis nichts. Ich sehe es wie Isaradler. Egal, wie das Ergebnis lautet am Mittwoch, im Moment können wir nur verlieren.

    Und was ich immer noch nicht verstehe ist, das Caio nicht zum Einsatz kommt. Wenn man sich nur die mangelnde Fitness anschaut, wieso dreht man dann den Spiess nicht um und lässt Caio von Anfang an spielen. Eben so lange bis er nicht mehr kann. Statt ihn immer nur als Joker zu bringen kurz vor Ende, wenn eh meistens nichts mehr geht. Erstens wäre es ein Signal an die Stammspieler, sich Ihrer Sache nicht zu sicher sein zu können und zweitens würde es diesen, offensichtlich zum Phlegma neigenden Charakter, evtl. ein bisschen wachrütteln sich mehr ins Zeug zu legen. Und letztlich wäre es nur der bescheidene Versuch etwas anders zu machen in der jetzigen, trostlosen Situation.

  199. Falscher Trainer und eine beschissene Personalpolitik.

    Torhüter:Höchstens Durchschnitt

    Abwehr:Löchrig wie Schweizer Käse

    Mittelfeld Defensiv: Zum Einschlafen

    Mittelfeld Offensiv und Sturm : Findet nicht statt

    Zum Thema Caio:

    Wie stark müssen doch die Spieler Köhler,Toski,Meier sein das der teuerste Einkauf der Vereinsgeschichte keine Chance hat.Das Problem heisst nicht Fitness sondern Funkel.